Dies und Das – Explosives Theater, Putin und eine heisse Zange

grenell, der ami Botschafter, hat dieser Tage ja für einigen Ärger gesorgt durch unprofessionell und befremdlich wirkendes Verhalten. Aber damit ist er keineswegs allein. Es fing schon frühzeitig mit einem nationalen Sicherheitschef Flynn an, der, obwohl seit Jahrzehnten Profi, den Vize-Präsidenten angelogen haben soll und es ging weiter, z.B. mit sessions, dem Justizminister, der sich, kaum im Amt, de fakto daraus zurück zog. Und dann ist da natürlich noch trump selbst. Auch er hat Jahrzehnte Erfahrung; zwar als Geschäftsmann und nicht als politiker, aber auch Geschäftsführer wissen und haben Erfahrung damit, sich zumindest nach Aussen halbwegs seriös zu geben.

Lauter Trottel also? Wohl kaum.

„Make amärrica great again“ („Lasst uns amärrica wieder großartig machen“) sagt ja zwei Dinge. Das erste und weithin wahrgenommene ist ein Wunsch, ein Ziel, ein Vorhaben. Das zweite aber, das kaum gesehen wird, ist die Feststellung der Tatsache, dass amärrica offenbar nicht mehr „großartig“ ist. Und eben dies zeigt sich auch ganz praktisch, sei es in der nicht mehr großartigen Wirtschaft, beim ganz und gar nicht großartigen Militär, bei der in der Tat großen aber so gar nicht großartigen Anzahl von Geringverdienern oder sogar Armen und auch bei zunehmend vielen Vasallen, die kaum noch auf auch nur den höflichen Anschein achten gegenüber dem Ex-Hegemon.
Bedenkt man nun noch, dass die amis sowieso zu heftiger Übertreibung neigen, so wäre der Wunsch wohl korrekter beschrieben mit „lasst uns amärrica vorm Absaufen retten und wieder in eine halbwegs passable Form bringen“.

So sieht die Realität aus und man kann gewiss sein, dass trump und die Gruppe hinter ihm sie recht genau kennen. Immerhin wurde er ja deshalb Präsident, schrieb es sich auf die Fahne und ins Wahlprogramm und fand reichlich Zuspruch.
Warum also, um es mal unumwunden zu formulieren, pisst trump rundum so ziemlich jedes Land an und vergrätzt reihenweise den usppa eigentlich wohl oder zumindest neutral gesonnene Länder und Regierungen?

Weil er sie nicht mehr brauchen wird, ganz einfach.

Aus seiner Sicht ist es ungefähr so, als hätte er den Betrieb der Familie übernommen, nachdem dieser Jahrzehnte lang von unfähigen Cousins geleitet und weitgehend ruiniert wurde. In so einer Situation machen Manager eine Bestandsaufnahme – die im Falle amärrica erschreckend ausgefallen ist – und erarbeiten ein Unternehmensmodell, das stark zusammengestrichen aber halbwegs solide ist. Und sie schaffen sich jede Menge Mist vom Hals und zwar wenn irgend möglich so, dass noch Geld dabei herein kommt. Der Traum des Familienbetriebes als Weltkonzern ist ausgeträumt und also braucht man allerlei Tochterunternehmen, Filialen wer weiss wo in der Welt usw. nicht mehr. Darum geht es.

Nun ist amärrika aber amärrika, sprich, es ist von höchster Bedeutung wie etwas nach aussen aussieht und Rückzüge müssen als glorreiche Erfolge und brillante Manöver darstellbar sein – zum Glück vor allem fürs dümmste Volk der Welt, das sich optimal eignet, um verarscht zu werden mit hübschen Sätzen und Bildern und ein paar Fahnen und Hurra Rufen.

Aber es gibt noch ein zweites Problem, nämlich das, was man die unselige Vermengung von tiefem Staat und politstern, vor allem „liberalen“ nennen könnte. Plus den Umstand, dass eine Wiederwahl keineswegs garantiert ist und man also unter Zeitdruck steht. Schlimmer noch, es war von Anfang an klar, dass man schon nach zwei Jahren die Mehrheit in den Abgeordnetenhäusern verlieren könnte, zumal die im senat hauchdünn ist. Bedenkt man noch die durchaus nicht wenigen republikaner in den beiden Häusern, die nur pro forma republikaner und eigentlich Kreaturen des tiefen Staates und des Sumpfes sind, so hatte trump sowieso nur formal eine Mehrheit für sich. Laufen die Zwischenwahlen nicht wirklich gut im November, dann verliert er auch diese formale Mehrheit, was ihn sehr schwächen, ja, fast verkrüppeln würde.

Kurz, es konnte in diesen ersten zwei Jahren abgesehen von einigen Aufmerksamkeit erhaschenden aber höchstens taktischen Erfolgen gar nicht darum gehen, etwas Neues bzw. das alte gesunde amärrica von früher wieder aufzubauen, denn dieser Prozess wäre sogar mit zwei Amtszeiten, also 8 Jahren, nur in Gang zu setzen aber gewiss nicht zu vollenden. Worum es in diesen zwei Jahren ging und geht war, einiges kaputt zu schlagen und zwar so gründlich, dass ein eventueller Nachfolger aus der Sumpfriege vor Trümmern stünde und nicht einfach weiter machen könnte, so als ob es die trump Zeit nicht gegeben hätte.

Zu all dem kommt noch ein dritter Punkt, der in engem Zusammenhang mit den beiden anderen steht, aber auch für sich allein wesentlich ist. trump *kann* gar nicht sagen z.B. „bye, bye eu-ropa“ oder „bye, bye nato“. Nicht nur *muss* so eine Loslösung, die ja im Grunde der Rückzug eines Ex-Hegemons ist, so durchgeführt werden, dass man sie den amis als tollen Sieg und/oder zumindest als alternativlos darstellen kann, sondern sie muss auch für die Wirtschaft und den Finanzsektor verdaulich sein. Würde trump einfach „bye, bye“ sagen zu eu-ropa, so würde er riskieren, dass am nächsten Tag Hunderte Milliarden aus den usppa abflössen. Die oligarchen sind großteils global und insoweit sie ein nationales Lied singen, tun sie das nur aus Berechnung; Entscheidend sind nur Finanzzahlen und vor allem Profit und, wichtig, ein geringes Risiko.

Also muss trump so einige Länder und Gruppen so verärgern, dass die sich von den usppa abwenden oder sich sogar störrisch dagegen stellen, was ja recht gut klappt wie wir nahezu täglich sehen können. Man beachte, wie trump in den usppa selbst argumentiert: Er stellt die amis als abgezockte Betrogene hin, die immer lieb und nett und großzügig und hilfsbereit waren und denen das nicht gedankt wurde. *Das* ist es, warum wir so häufig von einem „bad deal“ hören. Und sie sind – laut trump – überall, die bad deals; der Iran-Vertrag war ein bad deal, die Abmachungen mit eu-ropa – über die man sich bei uns zurecht empört aufgeregt hat . sind für trump bad deals und auch nafta (usppa, Mexiko, kanada) ist ein bad deal, ja, neuerdings ist sogar die wto (Welt-Handels-Organisation) ein bad deal.
Die Methode ist einfach und dürfte recht zuverlässig funktionieren: Die dummen amis glauben nur zu gern, dass sie sooo lieb und nett waren und nur abgezockt wurden und natürlich ergibt sich daraus auch, dass sie es gut finden, wenn trump all den eingebildeten Anderen nun mal auf die harte Tour zeigt, wo der Hammer hängt und dass man amis nicht einfach abzockt.
Später kommt dann die Phase, um die es trump eigentlich geht, nämlich empört sagen zu können, dass z.B. eu-ropa unglaublich arrogant und dreist ist und dass er, trump, absolut nicht mehr gewillt ist, das auch noch zu unterstützen mit ami Steuergeld.
Heute einfach z.B. aus der nato auszusteigen, wäre nicht drin. Aber wenn man den amis eine Weile vorgeführt hat, wie oh so böse und dreist die anderen nato-Mitglieder amärrica aufs übelste abzocken und wie die amis immer ihre Söhne opfern müssen, um der Welt zu helfen und sie vor bösen Diktatoren zu retten, dann wird eine beträchtliche Mehrheit der amis den Ausstieg abnicken und noch zufrieden grinsend anmerken, dass die anderen nun mal sehen können, wie sie ohne die wunderbare usppa zurecht kommen.

Was die eu angeht, so ist trump da – und zwar begründet – besonders erpicht, möglichst schnell möglichst viel Schaden anzurichten. Man muss dazu sehen, dass die eu größer und stärker sein wird als die usppa, wenn und da diese die Macht verliert, einfach nach Laune den Ton anzugeben, was übrigens auch deshalb relativ einfach war, weil sie ohnehin eine ami Kreation ist und aus Washington weitgehend ferngesteuert war. Es ist aus trumps Sicht also geradezu eine Notwendigkeit, diesen künftigen Mitbewerber oder gar Gegner zu zersetzen. Der entscheidende Maßstab ist der, dass nur Brocken übrig bleiben dürfen, die jeweils schwächer als die usppa sind. Im übrigen haben die amis in beiden Weltkriegen *immens* von einem zersplitterten Europa profitiert; da liegt es doch nahe, zumindest mal die Voraussetzung für einen dritten Durchgang zu schaffen.
Dazu kommt noch ein wichtiger Faktor, nämlich die erkennbaren Versuche von obama und den globalisten, eu-ropa zu einer zumindest temporären Hochburg und Festung gegen trump-amärrica zu machen.

Der Iran hat, man höre und staune, den eu-ropäern eine Liste von Bedingungen auf den Tisch geknallt. Und damit es auch wirklich alle kapieren, hat man dieser Tage in Teheran mitgeteilt, einstweilen schon mal die Produktion erheblich verbesserter und leistungsfähigerer Zentrifugen zur Urananreicherung anzugehen.
Und das wohlgemerkt ziemlich präzise als die Nord-Koreaner „einknickten“ und den Gipfel in Singapur zusagten.
Interessantes Detail: pompeio, der ganz offensichtlich erhebliche Zugeständnisse machen musste, verlangte vor einer entscheidenden Besprechung mit trump, dass bolton der Sicherheitsberater – und kriegsgeile Psychopath – draussen bleiben musste.

Das Spielchen ist offensichtlich und läuft ziemlich genau so, wie ich es hier vor einiger Zeit schon beschrieb: NK und Iran bilden sozusagen eine Zange aus den beiden geostrategisch für die amis ungünstig gelegenen Ländern, wobei die amis noch eine ganze Weile lang keines der beiden angreifen können ohne offenen Widerstand mit Potential zum Krieg auch im anderen zu riskieren – dazu aber haben die amis schon lange nicht mehr die Kraft. Dazu kommt, dass beide Länder mehr oder weniger nahe an Russland und China liegen und zugleich sehr ungünstig und weit weg von den usppa. Brandgefährliche Situation für die amis und nach reichlich Lärm müssen sie Ergebnisse erzielen, zumindest einen wirklich vorzeigbaren Kompromiss. Warum? Weil es noch einen Pfeil im Köcher gibt, den nämlich, dass NK und Iran die amis sonst international zerlegen mit offener Provokation und Spott und sie so schmerzhaft als nicht-Weltmacht sondern Lach-Hampel erkennbar machen.
Was nur am Rande angemerkt direkt aus gewissen ami Büchern zum Thema Zersetzung ungefälliger Regime kommt, nur eben eine Nummber größer und zur Abwechslung mal gegen die amis selbst.
Was übrigenbs nicht heisst, dass es in Singapur nicht zum Eklat oder zumindest zur für die amis peinlichen Pleite kommt. Eines ist klar: Wenn die NKner nett lächelnd von süssem Nachtisch sprechen, dann heisst das keineswegs, dass in der Schüssel auch Süsses ist und kein Gift.

Abschließend noch kurz zu Putin. Ich sage es nicht gern, aber ich hoffe, dass die wm bald vorbei ist, denn es ist zunehmend peinlich, was Putin veranstaltet.
Kedmi, der bekannte und in Russland sehr angesehene israelische Ex- Spionage-Chef drückte es dieser Tage so aus: Putin kommt mit einem Messer zu einer Schießerei (eine Anspielung auf das, was ich „diplo-blabla“ nenne).
Das ist wohlgemerkt keine anti-Putin Hetze! Der Mann hat, das will ich glasklar aussprechen, Immenses für sein Land geleistet und war in diversen Bereichen ein Präsident, wie man ihn sich in eu-ropa gar nicht vorstellen kann. Aber sagen wir’s mal so: Jeder hat ein paar blinde Flecken und schwache Bereiche – auch Putin.
Nach dem fußball-Spektakel ist Russland erst mal eine Weile nicht mehr bequem und nach Laune erpressbar – es sei denn kurz davor oder währenddessen passiert etwas Hässliches. Und genau das ist meine nicht unbegründete Sorge.

291 Gedanken zu „Dies und Das – Explosives Theater, Putin und eine heisse Zange“

  1. Hochinteressante Zusammenhänge, auf die ein „Normalo“ wie ich kaum kommen könnte.
    Dafür meinen herzlichen Dank an Russophilus.
    Der Beitrag erklärt unglaublich viel von dem, was ich mir real gar nicht erklären konnte und mich daher immer gefragt hatte, ob die Beteiligten einfach nur spinnen. Nein, tun sie nicht, zumindest nicht alle(also die ausserhalb von D).

    Die Desinformation in unseren „Medien“ ist dermassen fortgeschritten, daß an „Fakten“ praktisch fast nichts mehr gebracht wird.
    Dafür gibts wichtigeres wie die Farbe der Unterwäsche vollkommen bedeutungsloser Menschen oder die zigte Scheidung eines Tennisspielers.

  2. Liebe Russophilus ich glaube, dass Sie Geistliche Fähigkeiten eines Trumps total überschätzen. Ich bin überzeugte Trump Angänger genau wie ich Fan von G.W.Bush war. Aber mir war von Anfang klar, dass die beide dienen um verblendeten Europäern Augen aufzumachen. Unbezahlbar war Leistung von Bush Junior wo unsere Presse täglich geschockt war. Zum Glück 8 Jahre Obamas könnte nicht alles reparieren, aber trotzdem auch heute noch findet man Eingebildete ( nicht Ausgebildete) welche von Obama schwärmen.
    Trump ist gut für Russland, gut für Europa und gut für Welt weil er einfach dumm oberflächlich und launisch wie meisten US Amerikaner ist. Ich glaube nicht, dass er so ein tiefüberlegtem Plan erfinden kann. Er ist Opfer eigene Sprüche und politische Parolen an welche er noch tatsächlich glaubt. Europa- USA Beziehungen werden nach Trump belastet sein. Deswegen hoffe ich an seine 2. Amtszeit und alles anderes ( Bruch mit EU und Schwächung US Power) kommt von alleine.
    Betreffend Putin, hoffe ich auch, dass nach WM ein andere Putin erschient. Langsam diese Teddy Bär mich nervt.

    1. Natürlich ist der Plan nicht von Trump, sondern seinen Auftraggebern. Er ist quasi der Pressesprecher und Hampelmann auf welchen alles blicken soll.

    2. @Zgvaca
      Offensichtlich meinen Sie die geistigen Fähigkeiten des US Präsidenten und nicht die Geistlichen…oder??
      Kann natürlich auch an ihrem schlechten Deutsch liegen….

      1. R.B. ich glaube, dass Zgvaca jeder verstanden hat.
        Auch wenn ich die Position Fan von Tschoatsch DabbljuBush zu sein überhaupt nicht verstehe…
        Warum immer wieder die Seitenhiebe?

    3. Sorry aber wenn jemand einen Präsidenten einer Supermacht als dumm bezeichnet ist man in Wahrheit selbst der beschränkte.

      1. Grunsätzlich haben Sie nicht unrecht. Bei G. W. Bush wurde allerdings of genug überdeutlich, daß er nicht die hellste Kerze am Baum ist.

        1. Mein Kommentar bezog sich suf Trump. Ich habe aber nicht gesagt das Bush ein Genie ist, aber dumm ist er nicht. Durchschnittlich intelligent sicher. Kein dummer Mensch wird US Präsident. Dir ist seit längerer Zeit nicht mehr zu helfen wenn du glaubst das Trump dumm ist. Wenn man zu dumm ist seine Strategie zu verstehen sollte man die Fresse halten.

          1. 1) Bitte etwas freundlicher
            2) bush (jun.) war *offensichtlich* dumm. Präsident in amärrica zu werden heisst vor allem, dass man schauspielerisches Talent braucht. Die Köpfe sind meist im Hintergrund.

            Womit ich mich wohlgemerkt nicht zu trumps Klugheit geäussert habe.

            1. Das ist mir schon klar, aber ganz dumme würden es selbst mit anderen Köpfen im Hintergrund nicht packen. Irgendwas muss W.Bush „richtig“ gemacht haben.

        2. Selbst seine Mutter soll mal gesagt haben, daß sie nie gedacht hätte, daß ausgerechnet ihr dümmster Sohn mal US-Präsident wird.

          Das sagt schon einiges. Er war auch nur eine Sprechpuppe!

  3. Wenn Trump also nach Ihrer Meinung eine „Show“ abzieht, stellt sich die Frage wer hat das Drehbuch geschrieben? Projüdischer als Trump ist bisher kein US-Präsident in Erscheinung getreten. Die Kushners an seiner Seite, die theatralische Symbolik rundum Israel (Jerusalem, Iran). Was wäre wenn, wenn Trump die Rolle eines „Johnson II“ zugedacht ist?
    Vor über fünfzig Jahren wurden Weichen gestellt, an denen niemand mehr hantiert hat. Neue Weichen müssen auch jetzt wieder gestellt werden, soll „versprochenes“ in Erfüllung gehen.
    Ich verweise (tat ich bereits gestern) auf das von VT rezensierte Buch von Laurent Guyénot „Israel des freres Kennedy“ in dem Lyndon B. Johnson.
    „ …. can be considered as a high-level SAYAN, a man secretly devoted to Israel, or owned by Israel, to the point of committing high treason against the nation he had been elected to lead and protect.”
    Und dort ist über LBJ auch zu lesen:
    “The line of Jewish mothers can be traced back three generations in Lyndon Johnson’s family tree. There is little doubt that he was Jewish.”

    Und da wäre noch was, was ich nirgendwo anders gefunden habe, aber dazu perfekt passen würde, daher nochmals diese (ungeliebte) Quelle. VT schreibt:
    https://www.veteranstoday.com/2018/05/29/talpiot-program-database-terrorism-for-israeli-world-domnation/
    Dann könnte man auf die A-Bombenträger aus einer deutschen Werft verzichten, das wäre dann die Samson-Option II.

    1. Ja, ja, die jüdisch-Gläubigen warens. Wie immer. Gerade erst neulich haben die dafür gesorgt, dass meine Pizza nicht geschmeckt hat. Und den Hund von meiner Nachbars-Nachbarin, den haben sie auch krank gemacht.

      Einfach je nach Bedarf das konspirative Stereotyp durch Jesuiten, Ausserirdische, Reptiloide, ersetzen…

      Lesen Sie einfach weiter VT (allerdings ohne deren dreiviertel-ungares Zeug dann hier reinzukippen) und ich denke weiterhin selbst.

      1. @Russophilus

        „Ja, ja, die jüdisch-Gläubigen warens.“. Warum verweigern Sie sich hier Fakten? Ist der „3. Tempel“ etwa ein Phantasiegebilde oder eine Spinnerei?
        https://www.breakingisraelnews.com/78372/bin-exclusive-sanhedrin-asks-putin-trump-build-third-temple-jerusalem/

        Zitiere Sie: „Lesen Sie einfach weiter VT (allerdings ohne deren dreiviertel-ungares Zeug dann hier reinzukippen) und ich denke weiterhin selbst.“
        Einverstanden, aber ¼ brauchbares ist doch allemal besser als nichts.

        Auf diversen „Amiseiten“ findet man allemal mehr (unberührbare!!) Informationen als auf RT und Sputnik. Wenn schon russische Quellen dann z.B. diese hier:
        http://katehon.com/article/putins-endgame-syria-victory-or-stalemate

        Was ist eigentlich aus dem „Abschuss“ eines RU-Jets durch einen Vogel vor der Küste Syriens geworden? Totschweigen haben RT und Sputnik ja wohl kaum bei den hiesigen – gleichgeschalteten – Medien gelernt, oder?
        https://www.fort-russ.com/2018/05/breaking-russian-fighter-down-suspect-circumstances-as-two-pilots-dead/

        1. Erstens neigen Sie dazu, „jüdisch“ und „zionistisch“ zu verwechseln. Da reagiere ich recht angestochen.

          Zweitens habe ich nie behauptet, RT oder Sputnik seien gute Nachrichtenseiten. Sie dienen einem – notwendigen – Zweck und sie richten sich an weitgehend Verblödete im Westen und entsprechend sind sie auch aufgemacht. Allerdings lügen sie zumindest nicht ständig dreist.

    2. „pro jüdischer als trump…“ von diplomatie und entsprechender aussenwirkung verstehen sie scheinbar nichts. Das Jerusalem“geschenk“ ist deart vergiftet das selbst die hãrtesten Zionisten in Israel ihn deswegen dafür mit Inbrunst hassen werden.
      Ansonsten teile ich die Ansichten des autors über Trump. Er ist die „wrench in the Gearbox“ und zwar eine vorzügliche. Und nach etlichen Gesprächen mit Amis ist auch genau DAS sein Mandat.
      Nur die Einschätzung zu Putin und der WM teile ich nicht. Der Mann is KGB Oberst, kein Dummkopf. Nur weil Putin auf Risiko spielt heisst das nicht das er unvorbereitet ist

      1. Es musste so viel passieren, dass dieser Mann überhaupt eine Chance hatte, gewählt zu werden. Für mich von Außen betrachtet war das für die Amis eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Die Strippenzieher haben immer die unmöglichsten Kandidaten nach vorne geschoben…

        Was von VT zu halten ist, wurde mir klar, als ich 2016 in der Wahlkampfzeit beobachten konnte, was die alles über Trump ausgeschüttet haben. Wenn parallel dazu wenigstens das selbe bei der Clinton passiert wäre, hätte ich das ignorieren können. Doch die hat für VT so gut wie gar nicht existiert. Die wurde kaum erwähnt und wenn, dann mit weit weniger Negativdarstellung. VT ist mindestens so verdorben wie die schlimmsten Mainstreamhuren. Ich habe die gesamte Truppe der Schreibenden seit dem Wahlkampf komplett gemieden.
        Russophilus hat da mMn. vollkommen recht. Keine Quelle für Informationen. Das eine Korn in diesem riesen Silo zu finden ist der Mühe nicht wert…

  4. Gehe wirklich kaum davon aus das etwas während der WM in Russland selbst was passiert. Was ich denke das ausserhalb was passiert wie in der Ukraine oder irgendwo anders. Zumal ein WM Abbruch würde dem Westen wenig zu Gesicht stehen sie würden sich blamieren. Keiner würde es wirklich verstehen wollen. Nichtmal in Sotschi 2014 passierte wirklich was, einfach weil der Westen das Gesicht verlieren würde. Ich glaube dem Westen ist es eigentlich völlig egal wo die WM stattfindet, FIFA und co sind Geldmaschinen des Westens und das werden die sich auch nicht versauen.

    Zu Saber Strike, im Baltikum finden gerade Manöver statt. Interessant ist dabei die Behauptung das sie Aufstandsbekämpfung simulieren würden. Könnte Europa vor dem grossen Chaos stehen, Finanzcrash, Bürgerkriege? Oder ist das einfach was für die Matrix und will eigentlich nur Europa mehr im eigenen „Besitz“ nehmen ohne das ein grosser Krieg oder sonstwas geplant ist? Gehe nicht davon aus das die Amis Bock haben auf grossem Krieg, wie sie sagten sie haben die Kraft nicht mehr.

    1. @ Amoahnos

      „Nichtmal in Sotschi 2014 passierte wirklich was, ….“

      Außer dem Nazi -Putsch in Kiew mit zig Toten sofort und weiter in Odessa, Mariupol, Slavyansk und die ganzen Kriegsverbrechen der Putschisten im Donbass in der Folge…!?

      So wie auch der traurige ukromord an Elena vorgestern.

      Immerhin besteht Hoffnung, dass diese Mörder nicht ganz so einfach davonkommen:
      …“Die Fälle von Kriegsverbrechen der ukrainischen Kämpfer gegen die friedliche Bevölkerung haben seit der Umbildung der Operation aus der „ATO“ in die „OOS“ gemäß einem vertraulichen Bericht des Militärstaatsanwalts A. Matios auf das 3,6fache zugenommen. Es wird erwähnt, dass die Militärstaatsanwaltschaft der Ukraine gegen die Mehrheit der ukrainischen Kämpfer Strafverfahren aufnimmt und außerdem Daten über die tatsächlichen Verbrecher gesammelt werden, die friedliche Ortschaften des Donbass beschießen. Unter anderem bestätigen die Strafverfahren gegen Kämpfer des 24. Bataillons Fälle von Plünderung und Folter durch die ukrainischen Streitkräfte gegenüber Einwohnern von Gladosowo und Metallist (Trawnewoje). Solche Strafverfahren werden derzeit gegen Kämpfer des 3. Bataillons der 24. Brigade der ukrainischen Streitkräfte aufgenommen, die nach der Plünderung des Besitzes der Einwohner der Tschigari-Schlucht (am Rand von Jushnoje) neun Häuser in Brand gesetzt haben.
      Es gibt Fälle von staatsanwaltlichen Überprüfungen gegenüber ukrainischen Kämpfern, die friedliche Einwohner auf von den ukrainischen Streitkräften besetzten Territorien erschießen. Insbesondere führt die Militärstaatsanwaltschaft trotz der rechtfertigenden Reaktionen der ukrainischen Massenmedien bezüglich des Mordes durch Kämpfer der „OOS“ an einem 15jährigen Mädchen eine Ermittlung durch, die auf die unmittelbare Beteiligung der ukrainischen Streitkräfte an diesem Kriegsverbrechen hinweist.
      Insgesamt hat der Militärstaatsanwalt der Ukraine A. Matios erklärt, dass von Mitarbeitern der Militärstaatsanwaltschaft im Zeitraum der Besatzungs- und Terroroperation im Donbass seit April 2014 mehr als 27.000 Strafverfahren in Bezug auf 43.000 Soldaten der ukrainischen Streitkräfte eingeleitet wurden. Die Zahl der ukrainischen Soldaten, die strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden, beträgt fast 25% der Gesamtzahl aller Soldaten der ukrainischen Streitkräfte. Matios stellte fest, dass in den fünf ersten Monaten des Jahres 2018 von Soldaten 5179 Verbrechen begangen wurden, bei denen Strafverfahren aufgenommen wurden. Diese Statistik untergräbt das Vertrauen der Bevölkerung der von den ukrainischen Streitkräften besetzten Territorien in die Handlungen der ukrainischen Kämpfer erheblich.“ (alternativepresseschau.wordpress.com)

      zu Trump.
      Ich finde die Analyse im Artikel sehr gut nachvollziehbar -danke dafür.
      Die durch ihn in Gang gebrachte Absetzbewegung der Europäer von den usppa scheint mit der Stream II -Zusage und mit dem Gasgeschäft zwischen RF und Österreich im Gange. Auch die Erkenntnis und Aufforderung Junkers, vom Russlandbashing allmählich Abstand zu nehmen geht in diese Richtung.

        1. @ Amoahnos – ok. Ja, hoffen wir’s.

          Zu den Aktionen von Trump in Bezug auf Iran gibt es eine erweiterte Deutungsmöglichkeit: Russland macht unbeeindruckt von der Iran-Deal-Aufkündigung und der angedrohten usppa-Sanktionen trotzdem weiter seine Geschäfte mit Iran: Man ist ja schon usppa-sanktioniert.
          D und Europa aber können nicht weiter mit Iran handeln, da sonst die usppa-Sanktionen empfindlich zuschlagen.

          Insofern wirken die Trumpmaßnahmen auch als eine wirtschaftliche Unterstützung für die Achse RF-Iran (gewollt?).

          (englisch: https://financialtribune.com/articles/economy-domestic-economy/87589/us-sanctions-to-help-russia-overtake-europe-in-iran-trade)

          Außerdem habe ich die amis und westwerter noch gar nicht gegen die geplante Verbindung St. Petersberg – Mumbai wettern hören, obwohl sie als kombinierte Land-Seeroute über u. A. über Iran führt, den Suezkanal aussparen und so statt bis zu 40 nur etwa gut 20 Tage Gütertransportdauer in Anspruch nehmen wird – und vergleichsweise unempfindlich ist gegen Kontrolle und Blockademöglichkeiten durch böswillige „Seestreitkräfte“:

          https://buzzurbia.wordpress.com/2018/06/02/russland-konkurrenz-fuer-den-sueskanal/

  5. @Russophilus: manchmal lese ich Ihre Analysen und muss einfach nur noch staunen. Sie haben die Gabe Weltumspannende Ereignisse und Vorgänge zu einem stimmigen, richtigen Bild „zusammenzupuzzlen“.
    So wie Sie es darstellen scheint es wirklich zu sein.
    Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag!
    Ich bin gespannt was für dreckige Aktionen von der Kabale als nächstes aufgeführt werden (Eskalation im Donbas… Syrien… etwas ganz anderes?… ein Anschlag… Fake Morde…).
    Mit dieser unsäglichen WM hat sich Russland einen Stein ans Bein gebunden mit erheblichen Negativpotential.

  6. W. PUTIN hatte das Glück, ein unbestreitbar zerlegtes Land zu übernehmen, während D. TRUMP diesbzgl. noch viel Arbeit vor sich hat, wie Sie richtig bemerken und sich so ersterer bereits zurück lehnen kann, denn die Würfel sind, gleich der „Periodenverdoppelnde Kaskade bei der logistischen Abbildung“, gefallen! So bleibt dem Wolf stets aufs Neue: „Nu pagadie/ Na warte“ (so was wie Tom & Jerry)zu krakelen.
    RRD

  7. Skripal und dieser Möchtegern Journalist Babtschuk waren ME Versuchsballons und haben sich als Rohrkrepierer erwiesen. In den Nachrichten wurde gerade verkündet, GB hat der Bundesregierung bis heute keine Beweise vorgelegt die Russland für die Skripal_Vergiftung verantwortlich machen. Das ist in meinen Augen ein Zurückrudern und Schadensbegrenzung mit möglichst geringem Gesichtsverlust. Das ist eine geänderte Strategie, die vor einigen Wochen noch undenkbar gewesen wäre.

    1. @Barny: Ja, und neben dem medialen Rohrkrepierer gab’s noch einen kläglichen, demütigenden im Mittelmeer wo ein nach eigenen (brittäääsch) Angaben ultra-super wahnsinns modernes U-Böötlein totale Ladehemmung hatte und kein Schuss aus dem Rohr brachte, spätestens seit dann herrscht absolute Funktstille. Die britische Marine lässt ja eine Lachnummer nach der anderen vom Stapel….

  8. Heute angesprochen auf eine mögliche Eskalation im Donbas zur Zeit der Fußball-WM in Russland, also einem Ukro-Generalangriff, meinte Putin, dass dies schwerwiegende, nicht reparierbare Konsequenzen auf die Staatlichkeit der Ukraine haben würde. Was könnte dies konkret bedeuten???

    1. Aus meiner Sicht warnendes Reden mit etwas Drohen dabei.

      Es *kann* bedeuten, dass Russland fertige Pläne in der Schublade hat, im Fall des Falles einzumarschieren und richtig aufzuräumen. Es kann aber auch bedeuten, dass Russland dann wohlwollend die Frage der Staatlichkeit inkl. Anerkennung von Teilen ukrostans betrachten würde.

      Aus der Hochrechnung seit 2014 allerdings kann es auch – und dürfte – bedeuten, dass man dem Donbass ein bisschen Hilfe zukommen lässt und sich ansonsten auf das übliche empörte diplo-blabla beschränkt.

      Der Knackpunkt ist hauptsächlich, was Russland als Anlass sieht, erheblich an „nicht reparierbaren Konsequenzen für die Staatlichkeit ukrostans“ mitzuwirken.
      Den Anlass gibt es ja seit 2014 – nur hat Putins Regierung es stets bevorzugt, die entscheidende Schwelle als nicht überschritten zu betrachten und die ukro-faschisten „Brüder“ zu nennen.

      Gerade erst dieser Tage haben die Russen allen Ernstes(!) von irgendeinem wirren steynmeyer(!) Plan geredet, den umzusetzen es gelte. Also diplo-blabla Hand in Hand mit politster-Zirkus. Und das ist schon eine wohlwollende Bewertung eines Plans von ausgerechnet dem Verbrecher, der heftig beim Entzünden des maidan mitgewirkt, den legitim gewählten Präsidenten dreist belogen und in eine Falle gelockt hat, die auch dessen Ermordung vorsah.

      Als Donbassler würde ich null, keinen Pfifferling auf ein Eingreifen durch Russland setzen und günstigenfalls mit etwas Unterstützung in der Grauzone rechnen. So groß das Gewicht Putins auf der internationalen Bühne ist, wenn es um Konstruktives geht, so gering ist es, was militärische Fragen angeht. Zwar nimmt man die Russen – verdientermaßen – militärisch ernst, aber man weiss auch um Putins extreme Zögerlichkeit Machtpolitik und Kanonenboot-Diplomatie zu betreiben. Solange nicht unmittelbare Sicherheits-Interessen von Russland selbst betroffen sind sitzt Schoigu gefesselt im Büro und Lawrow böllert aus allen Empörungs- und blabla Kanonen. Was ich übrigens auch deshalb peinlich finde, weil Lawrow zweifellos ein herausragender Diplomat ist, aber durch Putin seit Jahren gezwungen ist, weit, weit über seinen Aufgabenbereich hinaus und wie der Vertreter einer drittklassigen Bananenrepublik ohne jede Macht herumzuhampeln.

      Sollte – womit ich unter Putin nicht rechne – Russland eines Tages eine vernünftige und realistische Aufgabenteilung haben und das Bon-mot „Wer nicht auf Lawrow hört, der hört von Schoigu“ Realität werden, dann könnte dieses wunderbare Land sehr schnell eine ihm angemessene sehr beträchtliche – und erfolgreiche – Rolle auf der Weltbühne spielen. Bis dahin aber wird Russland weiter den belächelten Lukas geben müssen, den jeder treten und anspucken darf und den machtpolitisch niemand ernst nimmt. Es mag aber als Trost dienen, dass Russland fast überall, wo es um Konstruktives geht inkl. internationale Bündnisse und Zusammenarbeit sehr erfolgreich wirkt und Lawrow seine große Erfahrung und seine herausragenden Fähigkeiten zur Wirkung bringen kann.

      1. Genau dahin gingen meine Gedanken auch – zunächst zu einer Anerkennung der beiden Donbasrepubliken. Ist aus meiner Sicht sogar längst überfällig. Und zumindest Pläne für ein militärisches Eingreifen in Ukrostan dürfte Russland auch schon lange, seit 2014, haben, als Putin dafür auch grünes Licht von der Duma hatte. Wie umfangreich und für welches territoriale Einsatzgebiet sei mal dahingestellt. Doch um diese Karte zu ziehen, erscheint mir Putin dann doch zu wachsweich. Ist im Allgemeinen auch sicher richtig und zu bevorzugen, doch die übermäßige Arroganz des Westens versteht nun mal nur eine deutliche Sprache. Man kann nur hoffen, dass sich Putin nicht so überrumpeln lässt wie 2014 beim Maidan in Sotschi und für den Fall auch eine wirksame Überraschung in der Hinterhand hat…
        Was Schweinemeier und Co betrifft – das Einzige, was die unter Minsk verstehen, ist Maidan- und damit NATO-Kontrolle der Grenzen der Donbasrepubliken zu Russland – sonst nichts…

        1. Warum sagen die donbasser nicht einfach; Wir wollen zu Russland gehören. Abstimmung , wie auf der krim und gut ist?
          Ist doch nach internationalen recht legitim, wenn sich volksgruppen für eine abspaltung entscheiden.

          1. Haben sie das nicht schon? Oder wurden sie von Putin damals sanft daran gehindert und hatten so nur ihre Unabhängigkeit von Kiev erklärt…? Auf jeden Fall haben sie nach meiner Auffassung alles Recht der Welt dazu – vor allem, weil ihnen durch den Putsch, der von den führenden NATO-Staaten eingefädelt, befehligt und finanziert wurde (ich denke nur an die ganzen westlichen Erpressungen der Regierungsvertreter und Wirtschaftsmagnaten, die die meisten Abgeordneten der Rada kontrollierten), eine völlig legal gewählte Regierung entzogen wurde.

          2. @nadie

            Dann hätte Kiev gewonnen und Russland hat die Restukraine gegen sich. Mit Donbass bleibt die Ukraine ein gespaltenes Land.

            Bei der Krim sieht die Sache anders aus. Die feuchtesten Nato-Träume wären die Krim im Besitz zu haben. Wäre für die so wie für die Russen ein Militärstützpunkt in Manhattan.

            @Russophilus: Sehr schöner Artikel, wie auch schon der Letzte. Eigentlich nichts total neues an Erkenntnissen, aber sie erklären wirklich sehr gut – so das man die Übersicht behält. Mir hilft das sehr.

        2. Sie scheinen nicht zu verstehen, dass sich die Situation in der Ukraine faktisch auch so in die richtige Richtung entwickelt. Die Nazis diskreditieren sich selbst und den Westen durch die eigene Korruption und das Versagen in der Wirtschaft. Die Ukraine ist ja ein klassischer Fall für die chinesische Strategie, am Ufer zu warten bis die Leiche des Gegners vorbeischwimmt.

          Außerdem sollten Sie beachten, dass Putin keine Symbolpolitik mit Anerkennung und so macht. Symbolpolitik überlässt er den anderen.

          Was die militärische Seite betrifft, gibt es für Russland keinen Grund, die bisherige genügend erfolgreiche Politik zu ändern. Also statt selbst einzumarschieren, dies den Neurussen zu überlassen. Stark genug dazu dürften sie sein, Russland hatte ja genug Zeit, sich um Ausbildung und Ausrüstung zu kümmern, während die Berichte über die Ukro-Armee kaum wirklich Angst machen, was deren Fähigkeiten und Moral betrifft. Klar, kann sein, dass ich da zu optimistisch bin, aber im Notfall steht die russische Armee natürlich bereit. Nur, warum sollte sie eingreifen, wenn es auch ohne sie geht?

    2. Werter Aragorn, der russische Militärbezirk-West hat ca. 400.000 innerhalb von Std. Mobolisierbare unter Waffen und in Nowaja Rossija von Charkiv, Saporoschje via Odessa Millionen verkaufter & malträtierter Russen via Krim, die nur darauf warten ‚dass dies schwerwiegende, nicht reparierbare Konsequenzen auf die Staatlichkeit der Ukraine haben würde.‘!

    3. @Aragorn, Das bedeutet konkret und einfach, dass die heutige Ukraine dann liquidiert wird, so oder so. Egal was die Ukraine ‚macht‘ wird es in etwa zwei Szenarien geben, eine teure und eine günstige. Mit teuer ist dabei der Preis für die EU gemeint der hingeblättert werden muss wenn die EU/Nato die Ukraine weiter zu ihrer Einflussphäre zählen wollen. Da werden hunderte von Milliarden fliessen müssen mit Garantien für die RF bezüglich Beteiligungen. Oder die ‚günstige‘ Variante wo die EU einen Teil der Rückkonversionskosten wird übernehmen müssen inklusive einem internationalen Verbrechertribunal um die Ukraine wieder der RF anzugliedern. Faktisch gibt es keine anderen Alternativen die günstiger wären. Putin weiss das, nur darf er es nicht offen aussprechen, da dann die Ukro-Junta Amok laufen könnte (aufgestachelt durch perverse US Dienste, die das eigentlich ziemlich mögen..). Nur, sogar aus der EU Perspektive sind die Zustände in der Ukraine ja völlig unhaltbar und so oder so nur eine grosse Zeitbombe die ständig wächst. Da wurde der EU ein riesiges Kuckucksei gelegt. Als die Deppen die Lunte gerochen haben war’s aber leider schon zu spät (es gibt ja Vollpfosten die’s heute noch nicht begriffen haben).

    1. Man könnte auch unsere kommentare als redevorlagen dort einbringen.
      Wer ich im BT bei der fragestunde dabei gewesen, hätte ich merkel gefragt, ob sie einen israelischen pass hat und sich zum zionismus bekennt.Und (wegen nur einer minute zeit) ob sie von soros das neue konzept 2018 erhalten hat.

      1. Also ich würde die murksel fragen, zu welcher Gattung der Schildkröten sie gehört und ob diese Gattung 200 Jahre alt wird bis sie endgültig unter den Panzer kriecht.
        Mit wie viel Jahrzehnten sie uns davon noch beglücken will und um welchen Schildkrötenunterarten „Dialekt“ es sich bei ihrem sinnlosen Gebrabbel handelt?

        1. (ät)Kris11, als studierte Physikerin hätte Ihnen A. MERKEL bzgl. ‚Stromklau‘ durchaus behilflich seien können! Meister aus Deutschland bestehlen die Sonne via 400 W Solarpaneele, 425 Ah Batterien , geschützt durch ein Hochleistungs-Trennrelais a 200 A. ,Erst das nennt man autark, implizite saugt mein System ca.. 2 m an und hieft es ca. 25 Meter astrein in meinen ca. 140 Litertank. Tja (ät)Kris 11, haben Sie auch nur annähert eine Vorstellung da von, wie e s via. Lampion bei Ihnen aussähe?

          ———————————
          Achten Sie bitte darauf, sich *verständlich* auszudrücken! Schließlich sind Sie kein dementer alter Herr, der wirr vor sich hin sabbelt, sondern (hoffentlich doch) ein gesunder Mann, der MIT UNS redet – Russophilus

          1. Herr Kreuzworträtzel

            Leider komme ich bei Ihrem neuen K-Rätzel „beim Saugen von 2 m ins Stocken. Scheint ein „Druckfehler“ zu sein.
            Für was steht m? Meter kann man nicht saugen auch nicht 1‘000 oder Masse (allein für sich).
            Zudem steht m auch für die Abkürzung für Morbus oder für Mensaner, ein Mitglied des Hochbegabtenvereins „Mensa in Deutschland“ welchen Sie sich sicher zugewannt fühlen.

            Weiter erschliesst sich mir nicht wie ich über/durch Lampions zur einer Erkenntnis kommen sollte wie es bei mir aussieht.
            Da könnten Sie natürlich fies meinen, dass Lampions meinen Geist nicht so gut ausschauen lässen oder nur ganz schnöde mein Grundstück.
            Also für nächstes Mal nehmen Sie sich ein bisschen mehr Mühe um Ihren Anspruch des Oberintellektuellen auch einigermassen gerecht zu werden.

            Ach ja übrigens ich klaue Strom nicht. Das Klauen überlasse ich den Banditen wie zum Beispiel der oben genannten.

      2. Kleine Korrektur zu Ihrem letzten Satz. CIAngie erhält als Teil der HUMINT community keine direkten Anweisungen aus dem Hause Soros, sondern stets nur über die Kommandokette aus Langley. Sie hat da gewissermaßen eine Sonderstellung in der Euro-Kolonie, die von Soros zu respektieren ist. Na ja, 64 Dienstjahre bei der Agency (wenn denn das Geburtsdatum stimmt) sind halt auch etwas Besonderes.
        Ein bisschen zuckt es bei mir, Sie als „Niemand“ anzureden. Bei uns würde man scherzhaft sagen: „Anstatt sich NIEMAND zu nennen, sollten Sie sich Mühe geben JEMAND zu werden.“ Aber natürlich ist diese Art von Humor/Lebenseinstellung nicht wirklich ins Deutsche übersetzbar.

        1. Bilito
          7. Juni 2018 um 17:36

          Sie können es ja unpersönlich sehen. Man kann auch -keiner- oder – nichts- , je nach sichtweise verstehen.
          Und wer schreibt da was? Niemand! 😉

          Eine kleine Geschichte über vier Kollegen

          Dies ist eine kleine Geschichte über 4 Kollegen mit den Namen: Jeder, Jemand, Irgendjemand und Niemand.

          Es ging darum, eine wichtige Arbeit zu erledigen und Jeder war sicher, dass sich Jemand darum kümmert. Irgendjemand hätte es tun können, aber Niemand tat es.

          Jemand wurde wütend, weil es Jeder’s Arbeit war. Jeder dachte, Irgendjemand könnte es machen, aber Niemand wusste, dass Jeder es nicht tun würde.

          Schließlich beschuldigte Jeder Jemand, weil Niemand tat, was Irgendjemand hätte tun können.

          1. Danke Nadie, werde Ihre Einlassung morgendlich mein ‚Glossar‘ via „Das Pentagramm ist mir ein Pein“ „/ „Faust, der Tragödie erster Teil“ bereichern!
            MfG
            RRD

    2. @Russophilus

      dieses Video habe ich gerade einem Freund weitergeleitet
      auf den Punkt gebracht , Reden von Curio sind auch immer
      sehenswert …

  9. Fall Skripal
    Berlin wartet weiter auf Beweise
    Die Bundesregierung hat bislang keine Beweise aus London zum Fall Skripal bekommen. Die deutschen Nachrichtendienste haben keine Erkenntnisse, dass Russland für den Giftanschlag verantwortlich sein könnte.
    http://www.tagesschau.de/ausland/skripal-159.html

    Will man damit den Brexit verhindern?

    Das System zerlegt sich jeden Tag mehr.
    Die Tageschau zeigt damit an, Berlin hat ohne Beweise russische Diplomaten ausgewiesen!!!
    Und widerlegt sich gleichzeitig selbst.

    Warum führt man Merkel jetzt vor?

    Bei Trump habe ich den Eindruck, der hat mit Berlin mehr vor.

  10. Der koch der hiesigen kantine hat die faxen dicke. Er meint; Trump ist es selber schuld, er hat es ja so gewollt.
    Ab jetzt gibt’s keine hääämbörger mehr, sondern brötchen mit frika, auf wunsch mit käse und eisbergsalat drauf.
    Spearrips mit bbq sauce gibbet auch nicht mehr, et gibt nur noch schweinerippchen mit gewürzter tomatentunke.
    Schnitzel auch nicht mehr wegen kaugummi.
    hihi

  11. Wunderbare Zusammenfassung zum Überseechaos. Aktuell dürfen wir bewundern, wie Trumps Team die G7 quasi zur G6 macht…

    Zu Putin bin ich weiter anderer Ansicht.
    Die Russen „ernten“ gerade in Sachen Verträge in der EU und man munkelt, dass die EU sich an die Zollunion annähern möchte. In der aktuellen Situation sicher nicht zu Russland schädlichen Konditionen. Die europäischen Transatlantiker stehen immer verzweifelter auf verlorenem Posten oder kippen langsam um…https://mobil.n-tv.de/politik/Wir-koennen-Trump-dankbar-sein-article20467206.html

    Das Risiko einer eskalieren den Verzweiflungstat ist natürlich da, aber ich glaube nicht, das die Transatlantiker Russlands Hand wirklich sehen wollen. Die wissen, dass ihr Blatt schlechter ist und das Putin das weiß.

  12. Ich sehe das anders mit Trump.Höre man sich nochmal seine rede am tag der vereidigung an.
    Dann zeige man mir ein Staatsoberhaupt, das symbolisch nur einen 1 $ pro jahr nimmt für sein amt. Seine tochter Ivanka als persönlich beraterin, nimmt gar nichts.

    Wenn Trump auf die eu oder sonstige staaten schimpft und zetert, dann ist damit das deep state pädo-satanisten pack gemeint.
    Beispiel Haiti: ,Haiti is a shithole“.
    Damit war der kinder-sklaven-traffic von HRC und konsorten gemeint.
    Das die usa zuviel bezahlt war auch in richtung der üblichen geworfen, da die sich gigantische summen abgezweigt (bzw-. Zweigen) haben, mit hilfe der „mächtigsten“ frau (die ukermärkerin) und hussein freundin.
    Zu der hat Trump ja auch im WH gesagt; euch bekommen wir auch noch.

    Auch wenn Q hier nicht so den anklang hat, aber bis jetzt stimmte alles was er oft kryptisch, aber danach sehr klar zu verstehen von sich gab. Sogar mit datum, für geschehenes. Es gibt ja die „uhr“ um das zu verfolgen und selbst zu erkennen, wann was geschieht.
    Letzter beweis ist die -cemex-sache, und auch da die hinweise haiti, clinton etc.
    Wartet mal ab wenn die mtlw. über 35000 versiegelten anklagen angefangen werden zu öffnen. Werden eh noch mehr.

    Es stand gestern auch zu lesen, daß Putin und Trump fast jeden tag telefonieren.
    Ich vertraue das erste mal in meinem leben einem us-präsidenten. Wahrscheinlich hat er die ganzen kennedy leute , alle, nicht nur die famile, sondern die, die seit 50 jahren darauf hingearbeitet haben, diese morde an den kennedys zu rächen und america wieder gross zu machen . Aber im sinne der menschheit, nämlich frieden mit den völkern der erde zu machen und die dunklen zu entfernen für immer.

    P.S. Russophilus; das mit dem messer zur schießerei kommen, haben sie schön aus dem türken/russen witz eingebaut. Daumen hoch..

    1. Tja Nadie, wir Baumeisterlichen können nicht aus unserer Haut, da lediglich dem Bauherrn verpflichtet, welcher uns Hutträger akzeptierte & beauftragte, und sonst niemanden!
      RRD

        1. Das muss er sein!
          Jetzt ohne Bewertung aber (unter anderem) der Hauptunkt, welcher wie ne Faust aufs Auge passt:

          Seit 1982
          schreiben von Kindergeschichten „..welche fragende Leser hinterlassen“.

          Das scheint ein bevorzugtes Hobby zu sein … ich meine fragende Leser hinterlassen 😉

          1. Kris11
            8. Juni 2018 um 19:33

            Ich habe das nicht hämisch gefragt, sondern der herr robert gab ja kürzlich einen eigenen hinweis auf sich. Es war im zusammenhang mit einer schrift, die er verfasst hat.
            Ganz unten in seinem lebenslauf gibts ja noch den zusatzlink.
            http://www.davideit.com,
            und das ist stimmig mit unserem Robert.
            Ich wollte es nur wissen…von ihm, ohne besondere hintergedanken.

            1. Nadie

              Ich will ja das Thema RRD gar nicht weiter ausführen aber doch Stellung nehmen.

              Ich habe es auch nicht hämisch verstanden und mAn auch nicht so geantwortet.

              „“Jetzt ohne Bewertung …“ –> sollte das eigentlich klarstellen.

              Dass ich explizit den Eintrag unter 1982 wählte war, weil er das hier die ganze Zeit betreibt.
              (fragende Leser hinterlassen)

              Und der kleine Simile am Ende des Textes (der Bezug auf die Kindergeschichte nimmt) wird der Herr ganz sicher verstehen und müde lächeln.
              Lesen Sie seinen Lebenslauf.

  13. Vielen Dank für Ihre Gedanken. Am besten hat mir gefallen, dass die uppsa sich von einem Weltkonzern zurück auf einen Familienbetrieb besinnt. Ich denke das stimmt. Damit verschieben sich die tektonischen Platten. Weiter muss ich Nadie zustimmen. Trump macht etwas, was alle kopfschüttelnd zurück lässt, aber das ist nur etwas, was Licht ins Dunkle bringt.

  14. Die amerikanische Sanktionierung der Irangeschäfte zeigt schon seine Auswirkungen. Citroen und Peugeot haben schon ihren Rückzug aus dem Iran bekannt gegeben. Alle europäischen Raffinerien kaufen kein iranisches Öl mehr auf. Es geht dabei um immerhin 500.000 Barrel täglich.

    Europäische Banken, Transport- und Versicherungsunternehmen stellen aus Furcht vor amerikanischen Sanktionen ihre Geschäfte mit dem Iran ein. Es war ganz genau so zu erwarten, dass da die gesamte EU trotz großmäuliger anderer Behauptungen kuscht. Also besteht jetzt nicht mehr nur mit Russland sondern auch mit dem Iran Wirtschaftskrieg. Pepe meint, dass China, insbesondere durch den CNPC-Giganten das jetzt für Europa verlorene iranische Öl aufkauft…

    https://www.zerohedge.com/news/2018-06-06/we-cannot-defy-us-european-refiners-fold-trump-will-stop-buying-iran-crude

    Hier noch ein übersetzter Artikel von Pepe zum Thema Sanktionen gegen den Iran

    (inakzeptabler link gelöscht)

    Donetsk, 7. Juni – DAN. Die Donezker Wasseraufbereitungsanlage (DFS) hat den Betrieb eingestellt, alle DFS-Mitarbeiter sind evakuiert worden, teilte der Leiter der DVR-Mission im gemeinsamen Kontroll- und Koordinationszentrum Ruslan Yakubov der Nachrichtenagentur Donezk mit.

    „Die Evakuierung des DFS-Personals wurde mit Unterstützung der Sonderbeobachtermission der OSZE in der Ukraine abgeschlossen; die Einrichtung ist vorübergehend stillgelegt „, sagte Yakubov.

    Die DFS wird für mindestens fünf Tage nicht funktionieren. Es gebe Gespräche mit internationalen Beobachtern über die Wiederaufnahme der Überwachung der DFS-Schichtwechsel, fügte er hinzu.

    Frühere Berichte besagen, dass die Unterbrechung der DFS-Operation länger als fünf Tage mit einer humanitären Katastrophe in der Region verbunden war. Das DFS-Gebiet ist ein Hotspot in Donbass. Es befindet sich außerhalb von Yasinovataya und speist Wasser zu beiden Seiten der Kontaktlinie. Die Anzahl der DFS-Kunden übersteigt 400.000.

    OSZE-Vertreter verstärkten die Überwachung der DFS-Situation nach einer Reihe von Zwischenfällen, bei denen Autokonvois der Firma Voda Donbassa (die die DFS betreut) Mitte April unter Beschuss gerieten. Fünf DFS-Mitarbeiter wurden durch das gezielte Feuer der ukrainischen Sicherheitskräfte verletzt und die Anlage wurde für mehrere Tage geschlossen. Die DFS-Situation hat sich derzeit verschlechtert. Die SMM der OSZE weigerte sich, die Seiten im DFS-Gebiet zu unterstützen, da ihre Patrouillen unter Beschuss gerieten.

    Kommentar: Alle Freunde des Donbass wissen von dem Fakt, dass große Teile der “Frontlinie Donezk“, auch auf ukrainischer Seite durch die auf dem Territorium der Volksrepublik Donezk liegende Wasser- Filterstation gespeist werden. Fast täglich unter Beschuss stehend, funktionierte es dann doch irgendwie, den Wasserhahn offen zu halten, für beide Seiten der Front.

    Nun, die OSZE, die dann doch in der Vergangenheit es irgenwie schafften, in Minsk auf die Ukrainer einzuwirken, geben es auf. Sie wollen ihr eigenes Leben nicht mehr dem Zufall hingeben, die Zielscheibe für Extrem muslimische IS-Scharfschützen zu werden, die bereits in Syrien ihr schändliches Tun bewiesen und ihren ideologischen Kampf gegen Russland an der Donbass-Front weiterführen.

    In der Ukrainischen Armee herzlichst willkommen, bekommen sie für ihre Kopfabschneder-Mentalität sogar noch Geld. Wenn auch weniger, als sie in der Vergangenheit in $ -Dollar erhielten…

    Solange nur die polnischen Scharfschützen-Söldner agierten, die auch die OSZE – Beflaggung zumindest respektierten, nahmen auch die OSZE- Mitarbeiter das – doch berechenbare- Risiko auf sich.

    Nun eben nicht mehr. Und das, natürlich ZU RECHT

    Die Folgen für Donezk werden sich auch bemerkbar machen. Wasser wird rationiert werden müssen. Das ist ein Fakt, der nicht verschwiegen wird. Millionen von Rosen werden zu kämpfen haben, am Leben zu bleiben.
    Anstatt täglich, wird der Otto-Normal in Donezk, bald wohl doch nur noch wöchentlich sich baden…

    Und drüben ????

    Man stelle sich nur vor, man dreht am Wasserhahn und nix kommt. Man geht aus Kloo, will nochmal nachspülen und nix kommt. Klack…Klack…Nichts….

    Tja, doch nicht nur die Bewohner werden leiden, sondern die Verursacher in ihrer Gesamtheit genauso, wenn nicht bedeutend mehr. Während sich die Zivilgesellschaft schon seit Jahren irgendwie behilft, weil oft das Wasser schon ausfiel, ist dieser verworrene unfähige Haufen an Millitärs, garantiert nicht in der Lage, den Mangel (schnell) zu beheben.

    Sie werden sich zu Tode stinken und Befehle werden zu Glückstreffern in der Befolgung….

    https://dan-news.info/en/world-en/donetsk-water-treatment-plant-suspends-operation-for-at-least-5-days-personnel-evacuated-jccc.html

    1. Also darauf achten, im nächsten Krieg erheblich weiter vorzustoßen und die Oblaste Donetzk und Luganks *komplett* zurück zu erobern.

      Im übrigen: Wasser haben die Russen reichlich genug und die haben auch schon Notversorgung zur Krim rüber verlegt. Zum täglich baden wird’s vielleicht nicht reichen, aber zum Trinken und sich Waschen, da rechne ich durchaus mit russischer Unterstützung.

      Den Iran betreffend, na ja, das sind Konzerne, die global agieren und Schisse haben. Was lernen wir daraus (wieder mal)? Weg mit den Konzernen!

      1. Wieso ist der Link zum Blog von E.S. (verkürzt) inakzeptabel? Vor 10 Tagen schrieben sie: „So ziemlich alles kann hier verlinkt werden ausser Blättchen, die gewohnheitsmäßig lügen und/oder anti-russische Hetze betreiben und/oder reine zionisten-Litfassäulen sind. Und facebook sehe ich nicht gerne.“ Keines dieser Kriterien erfüllte der gelöschte Link.

        ————————–
        Sie sind doch eigentlich wirklich lange genug dabei, diesen Fall zu kennen. – Russophilus

    2. Uwe

      Also zum Thema nix mehr Wasser, jeden Tag Baden oder Klo ohne Wada.
      Wenn die Ukrainer so drauf sind wie die Russen, ja dann kostet die das ein müdes Lächeln. (jetzt bezogen auf Waschen und Klo).
      Sie werden staunen mit wie wenig Wasser man den ganzen Körper waschen kann und Gagali machen kann man in der Pampa auch ganz prima. Ist nur eine Gewöhnungssache.

      Einer meiner Nachbarn geht sogar im Winter bei minus 30 Grad mit der Unterhose (mit dünnem offenen Jäckli) auf sein Plumpsklo.
      Mir friert schon das Gesicht ein (-30 Grad ist wirklich verdammt kalt), wenn ich ihm dabei zuschaue.
      (Ich meine natürlich auf dem Weg dorthin.)
      und der läuft da seelenruhig als ob er alle Zeit der Welt hätte.

      1. Wie man mit wenig Wasser auskommt, dürfte auch davon abhängen, wieviel man vorher gewohnt war. Das sehe ich beispielsweise auch in der WG und ist desöfteren ein Streitthema. Für Leute in einem 15stöckigen Wohnblock, die regelmäßig den Komfort des fließenden Wasser aus der Wand gewohnt sind, ist es eine sehr große Umstellung, darauf zu verzichten. Die Soldaten, die sowieso schon unter miesesten Bedingungen ihren Dienst versahen, werden sicher besser damit zurecht kommen.

        Dank dir habe ich jetzt die Gewissheit, dass die Russen tatsächlich bei Minus 30 Grad aufs Außenklo gehen. Ich fragte ich immer, ob sie den Nachttopf im Haus benutzen, wie ich das von meiner Oma im Winter kannte, oder tatsächlich bei diesen tiefen Temperaturen rausgehen. Noch immer offen ist die Frage, wie die Njenzen (die nomadischen Rentierzüchter) weit im Norden das Problem angehen. Die leben bei Minus 50 Grad in ihren Jurten in der Tundra. Da gibt es noch nicht mal ein Plumpsklo. Und bei diesen Temperaturen dürfte eigentlich sogar Strahl noch während des Pinkelns gefrieren. Diese Fragen werden leider in den Dokus weder gestellt noch beantwortet.

        https://www.youtube.com/watch?v=EoWWDvLuGvc

        1. Also die älteren Datschen (2 Wohnsitze) haben oft kein Wasser-Klo und werden teilweise auch im Winter bewohnt. (Ich spreche hier von nähe Moskau).
          Die Frau und Kinder des minus 30 Grad Mannes gehen im Haus auf Plastiktoiletten, welche dann täglich auf den Kompost oder Plumpsklo gelehrt werden.
          Die Menschen hier haben nicht so den igitt, igitt Faktor wie Westler vor Fäkalien.

          Bei den Njenzen gehe ich mal schwer davon aus, dass sie das auch so lösen. Bei minus 50 Grad kann man seinen nackten Popo kaum mehrere Minuten in den „frischen“ Wind halten, wenn man ja schon aufpassen muss, dass einem nicht die Augenlieder abfrieren.
          Aber vielleicht haben sie ja auch eine entsprechende „Lucke“ in der Wäsche, so wie es diese bei uns früher ja auch gab.

  15. Tupac Orellana linker politster aus mainz twittert:

    Die Rechten scharen schon mit den Hufen und wollen den Tod der 14jährigen #Susanna für ihre pietätlose Hetze missbrauchen. Wenn ihr versucht #Mainz zum neuen #Kandel zu machen, machen wir Mainz zu eurem Vietnam…

    Wie war das mit „hassreden“ im netz? Hallo herr maas!!?? Guckst du!

    1. Lasst sie machen, die antifas. Anscheinend brauchen die deutschen noch mehr blutige Zusammenstöße und verletzte oder getötete Polizisten, ehe sie aufwachen.

      Und seien wir ehrlich: Die „Rechten“ agieren meist auch blöde und ignorant. Ich sage nur facebook. Oder seht euch an, wie die antifa sich aufstellt und wie die „Rechten“. Die antifa hat mobile organisierte Störtrupps und Marodierer … und die Rechten?

      1. Die Rechtschaffenden müssen halt den lieben langen Tag arbeiten um Strom, Wasser, Heizung & Miete bezahlen zu können!

        1. Ja, klar. Nur können auch Rechtschaffene mal endlich kapieren, dass sich über facebook zu organisieren heisst, dass man gleich bei spd und grüner pest anfragen kann, ob die einem Infrastruktur zur Verfügung stellen. Und ein funktionierendes Hirn und Kontakt zu jemandem mit Ausbildung in taktischen und operativen Grundlagen können Rechtschaffene auch haben.

          1. Es geht nicht nur, um jemanden mit Hirn, sondern, falls sich dieser findet, auch darum, sich zu versammeln und zu üben. Die Antifas haben dafür ihre Räume und Sponsoren und werden öffentlich gefeiert. Sollte so etwas aus der nationalen Szene auch nur ruchbar werden, stünde sofort das SEK vor der Tür der vermeintlichen Wehrsportgruppen.

  16. …Immerhin, wenn in Mainz demnächst irgendeine besorgte Mutter brennt, wissen wir, wer dahinter steckt.

    das gehört noch zu seinem gezwitscher… irgendwie spinnt mein tablet

    1. Amoahnos;
      Was Trump will ist, einen glaubwürdigen Gegner des wundervollen amilandes aufzubauben, um die bipolare psychotische Weltordortnung weiter aufrecht zu erhalten.
      In diesem Spiel, spielen die Russen mit, aber aus Gründen die ich anderswo erklärte.
      Wir stehen, weltweit, vor der Pardoxis.
      Es wird nicht weiter gehen, funktioniert nicht, wird kreppieren wie ein Reptiel.
      Die nächste Finanzkriese, die in Monaten kommen wird, macht einen Atomkrieg unnötig.

    2. Trump ist wie Putin Anhänger von G20. Und beide halten von G7 nichts.

      Trumps Aussage kurz vor G7, Russland gehöre dazu, war nichts anderes als eine Ohrfeige für Merkel, die die Tage verlauten ließ, dass sie Russland nicht mehr dazukommen lässt.

  17. OT

    Ich wollte am Rande eine kleine Erklärung abgeben, da das Thema bei uns ständig im Munde ist.

    Was ist eigentlich SOC ?

    Im Unterschied zur verbreiteten Meinung es wäre ein Militärbündnis ist es eher eine Sicherheitsplattform.

    Die Institution wurde ins Leben gerufen um die Differenzen zwischen Russland, China und mittelasiatischen Ländern am gemeinsamen Tisch zu lösen und Militärpräsenz an den Grenzen zu minimisieren.

    Russland und China hatten am Anfang umstrittene Territorien, genauso wie Chinesen und Mittelasiaten.

    Die Mittelasiaten waren an der Grenze zum Krieg wegen der Wasserressourcen usw.

    Die Diplomaten und Regierungen haben sukzessive alle Differenzen geschlichtet.

    Länder, die keine sicherheitspolitischen Fragen zu den Teilnehmern haben
    müssen nicht zu SOC als Vollmitglieder eingeladen werden.
    Beispiel: Mongolei, die eine bestimmte Distanz zu China hält und eigene Politik nach eigenem Gusto richtet. Teils wirtschaftlich mit China, teils mit Russland, teils mit Deutschland (Stichwort seltene Erden).

    Andererseits benimmt sich China bei SOC – abgesehen von Russland – als der große Bruder.
    Die Vertreter aus Indien werden nicht zu allen Konferenzen und Gesprächsrunden eingeladen, da China im Konflikt wegen des Gletschers im Handumdrehen auf die Höhe 4.000 Meter zwei Regimente gehievt hat.

    Also es ist nicht zu erwarten, dass SOC alle Länder der Euroasien vereint. Aber die Streithähne können dort eine vernünftige Atmosphäre zum Verhandeln finden.
    Es ist in jedem Fall besser als wegen der chinesisch-indischen Reibereien noch Pakistan gegen Indien zu hetzen.

    Sonst kann Anwesenheit von vier Atommächten am Verhandlungstisch jedem heißen Kopf Klarsicht verschaffen.

    1. @IXUS
      In diesem Zusammenhang besonders bemerkenswert finde ich, dass sich anhand dieser Beispiele zeigt, dass selbst China bereit ist, Streitigkeiten einvernehmlich zu lösen. Die Angelsachsen schicken lieber gleich ihre Kampfgruppen und drohen mit Krieg (z.B. im südchinesischen Meer).
      Ich glaube nicht mehr an das Märchen des bevorstehenden Wachwechsels von Ami auf Chinesen. Der Ablauf des Seidenstraßenprojektes und das Verhalten Chinas in Afrika spricht eine andere Sprache.

      1. Leberfleck

        Zu Wachwechsel:

        Ist ja eine These/Theorie, dass die „dunklen Mächte“ seine gierigen Augen schon nach China geworfen haben.
        Sie sind jedenfalls schon fleissig am Werkeln und der Luziferstaat (Vatikan) ist schon feucht am Träumen.

        „…Wenn diese Zahlen stimmen, gab es im vergangenen Jahr bereits knapp 100 Millionen Christen in China. Bei anhaltendem Tempo würde es 150 Millionen Christen in China im Jahr 2020 geben; 295 Millionen im Jahr 2030; und 579 Millionen in 2040. …“

        https://de.catholicnewsagency.com/story/rasantes-wachstum-des-christentums-in-china-eine-neue-studie-erklart-warum-0025

        In 22 Jahren, also im Jahr 2040 eine halbe Milliarde Chinesische Katholiken!!!

        Aus blöd-wiki

        CNA
        Catholic News Agency (Katholischer Nachrichtensender)
        The Catholic News Agency (CNA) is an institution of EWTN that provides news related to the Catholic Church to the global anglophone audience. It is headquartered in Denver, Colorado, United States.

        Dachorganistaion:
        EWTN (Das Verbreitungsmedium)
        Owned by Eternal Word Television Network Inc.
        Slogan The Global Catholic Network
        Live Truth. Live Catholic.
        Country United States
        Language English
        Broadcast area Worldwide
        Headquarters Irondale, Alabama
        Satellite
        DirecTV (US) Channel 370
        Hier folgen ca. 20 weitere Sender.

        Also die ganze Indoktrination der Chinesen läuft über die USA.
        Ist zwar nur ein Puzzlestück, aber ich ahne gar nichts Gutes. 22 Jahre sind für die ein klax.

        1. … ach ja, Kulturzerstörer und christianisieren ist ja ein Steckenpferd des vatikans.
          Hat er ja schon x Mal betrieben.
          Auch mit dem Deutschen Volk.
          Heiligtümer vernichtet, Menschen abgeschlachtet usw.
          Und wenn grad niemand hinschaut, tut er das auch noch heute.

          Wer es nicht glaubt hier (WKII) (sogar aus blödwiki):

          … .Ambivalent war das Verhältnis der römisch-katholischen Kirche zu den Ustascha. Nationalistisch eingestellte katholische Geistliche aus der NDH sympathisierten, kooperierten oder beteiligten sich an den Taten der Ustascha. Andere protestierten gegen deren Verbrechen.
          Der planmäßige Völkermord, der mehrere hunderttausend Todesopfer forderte, erreichte seinen Höhepunkt schließlich im KZ Jasenovac….“
          „ … Der Hauptzweck war die Vernichtung von Serben, Juden und Roma samt ihrer Angehörigen und Kinder sowie die Ausrottung von Mitgliedern der serbisch-orthodoxen Amtskirche. …

          Und
          … Miroslav Filipović, genannt „Bruder Teufel“, ein ehemaliger Priester, der wegen seiner Verbrechen in Banja Luka vom Franziskaner-Orden ausgeschlossen wurde, übernahm für vier Monate, von Juni bis Oktober 1942, das Kommando in Jasenovac.[19][20] Er wurde 1946 in Zagreb gehängt. Der Priester Ivica Brkljačić wurde im Sommer 1943 der Kommandant von Jasenovac“

          Ehemaliger Priester – das ist ein böser Witz – denn der wurde erst nach seinen aufgeflogenen Taten zum Orden rausgeworfen (musste man ja fast). Er war also aktiver Priester!!!
          https://de.wikipedia.org/wiki/KZ_Jasenovac

    1. ENSAAL
      8. Juni 2018 um 18:41

      So wie es rumort, soll am montag den 11.06 die bombe platzen, was die ersten veröffentlichungen anbetrifft.
      In der zeit ist Trump in der AF1 in der luft nach singapore.

  18. === Überraschung ===

    Der ukro Verbrecherchef pupsoschenko hat bei einem Besuch einer ukro „Universität“ den Studenten erklärt, die Minsk -Vereinbarungen gebe es nicht.

    Russland würde wohl besser damit gefahren sein, sich weniger um Sport-Großereignisse zu kümmern und diplo-blabla Kanonaden-Serien abzufeuern und stattdessen Russen-mordende ukro-nazis zu beseitigen. Auch sollte Putin dringend seine Wortwahl „Brüder“ für den Russen-mordenden Faschisten-Abschaum in ukrostan überdenken.

    Russen haben nämlich keine faschistischen Mörder-Brüder.

    1. Naja erwarten sie das Russland wirklich die ganze Ukraine oder zumindest den Osten holt? Gerade wo viele EU Staaten sich zu Russland annäheren wäre das absolut kontraproduktiv. Italien möchte keine Sanktionen mehr, Österreich will vermitteln, etc, So ein Move Russlands würde gleich alles torpedieren. Vielleicht sogar Nord Stream 2. In Tschechien ist ein prorussischer Präsident an der Macht, Ungarn ist mit Orban so oder so freundlich. So ein Move würde Russland in Europa noch mehr isolieren. Russland kann gerne aggresiver vorgehen aber sicher nicht wie die Amis auf Haudrauf machen, das ist nicht deren Niveau. Polen und die Balten sind so oder so verloren und Huren der USA, Nord Stream 2 dient auch dazu sie zu schwächen sowie die Ukros. Das er die Ukros nicht Brüder nenne soll gebe ich ihnen recht. Falls sie eine „Besetzung“ der ganzen Russengebiete der Ukraine für Russland vorschlagen würde ich davon abraten. Dazu hätte er noch die Restukraine gegen sich mit Kiew „der Mutter aller russischen Städte“. Noch krassere Sanktionen würden in so einem Fall Russland wirklich weh tun. Nicht wie die jetzigen. Das was Russland tun sollte ist einfach militärisch den Donbass stärken und den Konflikt einfach eingefroren lassen.

      1. Na ja, dann riskieren wir eben, dass noch ein paar Tausend Russen im Donbass verrecken … weil wir doch die hübsche Eintracht mit den sich wieder annähernden eu-ropäern nicht stören wollen …

        Der Frage, ob die Änderung bei den eu-ropäern irgendwas mit Russland zu tun hat oder nicht vielmehr mit ganz eigenen Interessen, stellt sich anscheinend kaum einer. Es wird einfach angenommen, die Russen müssten artig sein und sich freuen.
        Und der Frage, wie die eu-ropäischen Köter sich wohl verhielten, wenn sie mächtig Bammel hätten angesichts russischer Truppen in ukrostan, scheint sich auch niemand zu stellen.

        Und überhaupt: Leute, geht’s noch? Wollt ihr allen Ernstes die Gleichung aufmachen „wieviele tote Russen ist die Annäherung eu-ropa Russland wert?“

      2. Sehr geehrte/r Amoahnos
        *** Gerade wo viele EU Staaten sich zu Russland annäheren ***
        Diesen ganzen Russland „““freundlichen“““ Länder, haben NICHT einmal, gegen die Kriegseröffnung ( die Wirtschaftlichen und Finanziellen Aggressionen ), Verschärfung und den Aufmarsch der US Army samt Nato Vasallen, in den Vorgärten, von St. Petersburg, Moskau und Stalingrad / Wolgograd gestimmt.
        Ist also NIX mit Russenfreudlich
        Und die NATO Nazis, die das USImperium, seit Jahrzehnten Indoktriniert, Ausbildet und Finanziert, die Genetischen und Geistigen Nachkommen, der SS Division Galitzien, hat Russland, IMMER schon zum Totfeind gehabt. Die Sinnen nur auf Rache, für ihre Vorfahren.
        Dä Typen sin fädich, nein dä Typen Kriste nit mer hin..

  19. Wo ist bloss ihre geduld und ihr vertrauen geblieben in Putin und seine mannschaft?
    Der tag an dem die punkte gezählt werden ist nicht mehr fern.

  20. === EILMELDUNG ===

    Das mörderische islamistische „flüchtlings“-Vieh, das in seine Heimat, den Irak, geflüchtet war, ist nun festgenommen worden.

    Augenscheinlich hat das merkel Regime angesichts der auch mit Lügen und Propaganda kaum noch zu unterdrückenden Wut im Land die Iraker heftig bedrängt, das Drecksvieh zu verhaften.

    Hoffentlich lassen sie ihn nicht ausliefern und ein Wochenende in einem deutschen Luxusgefängnis verbringen, sondern er kommt im Gericht vor Gericht und landet dann im letzten Dreckloch von Knast dort. Und sie sollen ihm „Kinderficker und Kindermörder“ auf die Stirn tätowieren, damit er von den Mit-Insassen als absolut letzter Abschaum behandelt und irgendwann aufgeschlitzt wird.

    1. Ausliefern heißt Jugendstrafrecht.
      Nicht ausliefern vllt. seine Hinrichtung.
      Ist zwar hart das 2. besser zu finden, aber der war auch nicht gnädig,
      Dank D’s Inkompetenz und/oder Verständnis/Toleranz hätte er sogar als Vergewaltiger und Misshandler sich nah oder fern absetzen und neu beginnen können.

      Gruß
      und dankeschön für den (bedingt entwirrenden) Artikel (bzgl. D bzw eu)

      1. Eben. Ausliefern hieße eine Farce von „Gerichtsverfahren“ – wobei wir alle dann die teure Farce und seine teuren Anwälte bezahlen dürfen – damit die „flüchtlings“-Bestie dann 2 Wochen Hausarrest auf Bewährung kriegt und dann das nächste deutsche Mädchen vergewaltigt und umbringt.

        Im übrigen hat ein illegal Eingedrungener hier keine Rechte – auch wenn das perverse, irre und völlig illegal handelnde merkel Regime und etwas anderes erzählen will.

        Es stellt sich zunehmend die Frage, ob wir vor eine Entscheidung gedrängt werden, nämlich: Entweder die „flüchtlinge“ und politster hier leben oder aber unsere Frauen und Kinder leben. Ich persönlich brauche für diese Entscheidung nicht mal eine Hunderstel-Sekunde.

        1. „(,,,)gedrängt werden(…)“
          hieße, ein Plan und ein gewünschter Ausgang existiert.
          Und D’s Zustand ist vermutlich nur ein Beitrag für das Ziel.
          Ich frag mich, nach dem Wunsch panzergeeigneter Straßen und natozentrale in Ulm und der dt. Speerspitze und extra-Verantwortung D’s durch den (zeitlich für 2019 begrenzten) un-Stuhl ob man Vogelfutter gegen Russland braucht.
          Dazu passt auch das Verschwinden/Durchsichtigmachen der amis.
          Oder doch nur eine Finanzspritze für Waffenindustrie?, denn: sind Panzer bei solch Plänen überhaupt zweckmäßig?

    2. Ob es in islamischen Gefängnissen in dieser Hinsicht ebenso zugeht wie andernorts, ist fraglich. Möglicherweise gilt ein Kinderschänder unter Mohammedaner als etwas bewunderswertes (schließlich eifert er ja mit solchen Vorlieben nur seinem Propheten nach, der bekanntlich sechsjährige Mädchen heiratete). Außerdem hat der junge Edelwilde seinen Mannesstolz an einer dreckigen Kuffarschlampe ausgelassen – da wird der leichtentflammbare Heisporn in seinem heimatlichen Gefängnis eher einen Orden als Schwierigkeiten kriegen.

      Andere Länder – völlig andere Sitten.

      1. Nachdem im Irak Christen, Sunniten und Schiiten u. a. leben, wird er sich nicht auf Kuffar berufen können. So zumindest denke ich.

  21. Also ne eilmeldung ist das grad nicht. Das wurde schon seit heute früh dauernd, mit drehhofers statement durchs radio gejagt. ( der mann wirkt schwer angeschlagen)
    Und die kurden werden sich einen preiß$$$ dafür geben lassen, da sie ja normalerweise nicht ausliefern.
    Der ander asyl-türke ist auch auf freiem fuss.
    Wäre es einer von der afd und…….boom im medien-lügenwald.

    1. „der Mann wirkt schwer angeschlagen“
      Der hat auch ne Schuld zu tragen,
      außerdem ist Wahlkampf, da gibts zum Stimmenfang schon das komplette Komödienstadl

      1. Um den Mörder von Susanna im Irak verurteilen zu können, brauchen sie die deutschen Ermittlungsergebnisse. Die werden die Iraker aber nicht bekommen, weil dem Mörder dort die Todesstrafe drohen würde. So weit der aktuelle Stand.

        1. Unglaublich,
          die Drecksratte wird stante Pede ausgeliefert, und soll noch heute Abend in Frankfurt eintreffen, geständig ist der Kanacke auch, aber gleich mit einer Mitschuld für das Mädchen, denn es hätte ja angeblich Streit gegeben, und das hätte dann bei ihm die Tat ausgelöst, Die halten uns ALLE für so blöde ihre Scheisslügengeschichten zu glauben!
          Auf dehn Richterspruch bin ich gespannt.
          http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/mordfall-susanna-verdaechtiger-ali-b-landet-am-samstag-in-frankfurt-15631074.html

          1. Oh, oh, ich hatte ja meine Gründe, das zu fürchten. Nun wird der Mörder-„flüchtling“ es richtig hart kriegen. Beschränkung der Anwälte auf maximal ein Dutzend, eine „Gerichtsverfahren“ und anschließend 1 Woche Jugendarrest auf Bewährung, natürlich durchgängig betreut von mehreren „Sozialarbeitern“.

            Das einzig Gute daran ist, dass es deutlich zeigt, dass merkel und Komplizen der Arsch zunehmend auf Grundeis geht.

            Und claudia roth habe ich nur eines zu sagen: Der Tag wird kommen, an dem der „Mob“ der „Scheiss deutschen“ sie in die Finger kriegt …

              1. Ich bin nicht für Lynchjustiz sondern für einen Rechtsstaat mit Unschuldsvermutung und allem PiPaPo der modernen Zivilisation.

                Nur: Das geht nicht, weil die Basis völlig zersetzt wurde. In einem Staat mit einer Justiz, die 80 oder 90-jährige Omas wegen Gesinnungs-Untaten weg sperren, aber vergewaltigende und mordende „flüchtlinge“ mit Samthandschuhen anfassen und meist laufen lassen oder auch grüne-pest Ratten ganz offen die Zerstörung unseres Landes propagieren lassen haben wir schlicht nicht mehr die Basis, um mit rechtsstaatlichen Mitteln gegen die Verbrecherbanden vorzugehen oder uns auch nur zu wehren.

                Das heisst aber auch, dass wir nach dem Tag X *schnell und effizient* handeln müssen und es nicht leisten können, erst jahrelang wieder ein vertrauenswürdiges Justizsystem aufzubauen, ehe wir die Verbrecherbanden der Gerechtigkeit zuführen können.

                Was höchstens drin ist, ist das „Verfassungs“-Gericht und ein Bundesgericht notdürftig zu restaurieren. Dabei würde ich großen Wert darauf legen, einige alte Ex-Richter wie z.B. Hr. Papier mit an der Spitze zu haben, eben weil es *nicht* gut ist, Lynchjustiz einzuführen. Diese ersten höchsten Volksgerichte müssten insbesondere darauf achten, dass wir a) zumindest Prinzipien der Rechtlichkeit einhalten und z.B. Schuld hinreichend klar aufzeigen müssen und b) das bestehende „Rechts“-System ausgemistet, in ein wirkliches Rechtssystem um und zurück geformt wird und dass dabei c) gelernte Lektionen aus der Vergangenheit berücksichtigt werden.
                Beispiel: Es darf nie wieder politstern gestattet werden, Richter auszuschachern und zu bestimmen. Und es muss dafür gesorgt werden, dass Regierende Grund zu solidem Respekt vor Gesetz und Justiz haben.

                Die Phase der „Lynchjustiz“ (eher Volksjustiz mit nur wenigen Grundregeln) muss *kurz* sein und auch während dieser Phase müssen grundlegende Rechtsprinzipien eingehalten werden. Bei einer claudia roth ist das sehr einfach; Die liefert ja Geständnisse, wann immer sie das Schandmaul aufmacht. Bei anderen müssen wir zwar nicht pingelig sein, aber die Schuld muss zumindest in der Ansicht einiger vernünftiger(!) und besonnener Leute (eines ad hoc gebildeten Schöffengerichts) gesunder menschlicher Vernunft zufolge offensichtlich sein.

                Und wir sollten sehr vorsichtig und zurückhaltend mit Todesstrafen sein. Viel besser erscheinen mir Arbeitslager (von leicht bis sehr hart), übrigens nicht nur weil es gefährlich ist, fröhliches Morden zuzulassen, sondern auch aus dem Grund, dass diese ganzen Verbrecher zahlen und den von ihnen angerichteten Schaden ausgleichen sollen.

                1. Russophilus

                  Danke für Ihre genaue Antwort.

                  Meine Meinung dazu:

                  Obwohl es Subjekte gibt, welche die Todesstrafe verdienten, ist es immer gefährlich diese klare Grenze zu überschreiten. Dahinter kann sich die Grenze sehr schnell verschieben, wer nun die Todesstrafe verdient hat.
                  Arbeitslager ist eine gute Sache und auch nicht so schnell vorbei und sie können etwas kleines zurückgeben.

                  Lynchjustiz führt automatisch dazu, dass sehr schnell Psychopathen das (gerne) übernehmen und mal so alles Aufhängen, was ihnen grad nicht in den Kram passt.
                  Vielleicht ist man ja scharf auf die Frau des Nachbarn.
                  Siehe Französische Revolution, da wurde alles einen Kopf kürzer gemacht, wer nur leise eine Kritik hauchte zum Beispiel auch, wenn jemand meinte, man soll mit dem Morden aufhören.

                  Für einige Oberpsychopathen, welche jahrelang gewütet haben würde sogar ich beide Augen zudrücken (nach einem Standgericht). Und dabei interessiert es mich nicht, dass die selber nicht den Finger am Abzug hatten.

            1. Die Wut auf das linksgrüne Gesocks nimmt auch bei mir täglich zu. Hätte ich damals ahnen können, was aus diesen Leuten mal wird. (Haben die wohl selbst nicht.) Einen persönlichen Trost hab ich zum Glück: Ich hab noch nie ein Kreuzchen für Grüne gemacht.

              1. wolfwal

                Ist schon eigenartig.
                Ich fand schon immer, dass man die Umwelt, Natur respektieren und pflegen sollte.
                Zudem glaube ich auch an eine soziale Gesellschaft wo man kranke Menschen und schwächere mitnimmt, so wie es in einer Familie üblich sein sollte.
                Also per Definition wäre das ja eigentlich Links Grün.
                Heute sehe ich mich in die Ecke geschoben Populist, Nationalist, Rechter! Dabei habe ich meine Ansichten gar nie so gross geändert.

                Sachen gibt’s!

          2. „Streit“ kann alles bedeuten.
            Keine Interesse/ich ruf die Polizei oder von Mann zu Mann ein Blick.

            Ich hoff, dass immer mehr kapieren, dass sie hier in Gefahr und bei tatsächlichen Schaden verhöhnt werden.

          3. kid
            9. Juni 2018 um 15:17

            Der grund für die prompte auslieferung ist jetzt sonnenklar.Das ding wird jetzt richtig brisant.
            Das mädchen war nämlich jüdisch….und da rauscht es jetzt im zdj.
            https://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/31856

            „Ali Bashar ermordete das jüdische Mädchen Susanna Feldmann. Bashar wurde von Merkel illegal ins Land geholt, somit ist sie nun per Beihilfe zur Judenmörderin geworden.“

            1. Schön wäre gewesen, wenn der AfD abgeordnete das schon gewusst hätte, und der roth entgegnet wäre mit: Ach sooooo? Sie wollen in diesem ehrenwerten haus, keinem jüdischen ermordeten mädchen auf deutschen boden, eine schweigeminute zugestehen?
              Ohaaaa.
              Schade….

              1. So sehr ich es gut finde, denen Ihre „Argumente“ noch im Hals umzudrehen, so sehr missfällt es mir zu erleben , dass augenscheinlich nur solche „Argumente“ punkten oder wirken, denn hier geht es um ALLE FRAUEN, ……..man vergewaltigt Frauen einfach NICHT, egal ob sie deutsch, jüdisch, russisch oder muslimisch sind, DAS SIND DIE BASICS UNSERER WERTE, VON DENEN DIE IMMER FASELN, MISACHTUNG DIESER WERTE FÜHRT ZUR MISACHTUNG DER PHYSISCHEN UNVERSEHRTHEIT DES MISACHTERS………..man sollte sie im Stil eines G. Curio fragen (Zitat) : Wenn Ausreisepflichtige nicht ausreisen müssen, dann müssen Steuerpflichtige wohl auch keine Steuern zahlen !“. Ergo………….. Wenn also Vergewaltigung ohne Konsequenzen bleibt, dann kann auch das Verprügeln von Abgeordneten keine Konsequenzen haben …..oder ? Das kapieren die ganz fix !
                Diese Frage würde ich stellen !

  22. Hi, schon krass wie der Moderator durch die Blume ein militärisches Eingreifen Russlands im Osten der Ukraine herbei sehnt. So denkt wohl nur ein militärisch gedrillter Hardliner.
    Sie müssen verstehen dass die Ukraine nur sich selbst befreien kann.
    Alles andere nennt man einen Eroberungsfeldzug.
    Kurz zum mitmeisseln, wenn Russland in der Ukraine einmarschiert hat es dir Kosten zum Wiederaufbau am Arsch und die ganze westliche Hemisphäre militärisch gegen sich und der Michel sieht, Mensch, die ARD hat ja doch Recht und Russland ist agressiv. Törö 4 Jahre Aufklärung für die Katz.
    Sie sollten begreifen das der Osten der Ukraine durchaus in der Lage ist, militärisch nach Kiew zu gehen und so die gesamte Staatlichkeit der Ukraine auflösen kann/wird.
    Ein Minsk 3 wird es nicht geben Punkt
    Das ist das, was auch passieren wird, wenn poro es krachen lässt.
    Niemand aus unserem tollen WestEuropa wird poro militärisch helfend Unterstützung geben. Sie lassen ihn fallen.
    Den Aufbau will Europa auf gar keinen Fall bezahlen. Ergo, wird die Ukraine sich selbst überlassen.
    Sagt man nicht beim Militär auch um Millionen zu retten muss man in der Lage sein, ein paar tausend zu Opfern? Das ist zynisch, da haben sie Recht. Aber es ist auch die Realität.

    Übrigens, die russische Militärdoktrin sind eindeutig, eine militärische Situation die die Auslöschung Russlands etc. zur Folge hat, wird unweigerlich zum Einsatz der Nuklearmedizin führen.
    Das hat der Westen damals bei Veröffentlichung selbiger sofort begriffen. Er hat auch begriffen das sämtliche staatlichen Behörde, welche für die Aufrechterhaltung des Staates benötigt werden, hinter dem Ural bereits installiert worden sind.
    Also, ich schlage vor, man lehnt sich zurück und beobachtet wie Russland die WM durchziehen wird.
    Danach beobachten wir genüsslich wie Europa auseinander fliegt.

    Thema Syrien, Syrien befreit sich unter Hilfe Russlands selbst. Das westliche Bild von bösen Diktator wird dadurch zerstört und wir sehen ans und selbst, es funktioniert.

    Manchmal bezweifle ich dass hier jemals die russische Seele verstanden wurde.
    Immer feste druff war noch nie das russische kredo.
    Mfg. Bernd

    1. Erst mal hat nicht der Moderator das geschrieben sondern der ganz normale Teilnehmer.

      Sie müssen verstehen dass die Ukraine nur sich selbst befreien kann.

      1) War das nicht mein Thema. Mein Thema war, dass nicht weiter Russen draufgehen und nicht die Befreiung von ukrostan oder dergleichen.
      2) ist das ohne Untermauerung einfach nur ein artig aufgesagter Spruch.

      Alles andere nennt man einen Eroberungsfeldzug.

      Noch so ein dahin gesagter Spruch, der obendrein nichts mit dem zu tun hat, worüber ich sprach. Im übrigen ist ein Eroberungsfeldzug ein Feldzug mit dem Ziel der Vereinnahmung; ein Ziel, das die Russen ganz gewiss nicht haben.

      Kurz zum mitmeisseln,

      An der Stelle habe ich aufgehört zu lesen. Erstens halte ich es keineswegs für gegeben, dass Ihre Position hier die eine Teilnehmers ist, der authoritativ Ansagen machen kann und zweitens zeigt das Vorausgegangene, dass ich mit meiner Einschätzung richtig liege.

      Wenn Sie sich schon als ein Wissender über andere erheben wollen, dann sollten Sie deutlich mehr als markante aber haltlose Sprüche bringen.

        1. Nö. Da ist ein dauerhaft gesperrter Volkmar Urmann, der vom ersten Tag an Ärger macht und beleidigte und der natürlich erst mal misstrauisch beobachtet wird, ehe die Sperre evtl. aufgehoben wird. Versuchen Sie’s in einem Monat nochmal. Konstruktiv und höflich.

          1. Sie schreiben hier etwas von Beleidigung.Jetzt werde ich Sie mal beleidigen,damit Sie den Unterschied erkennen können.
            Sie sind einfach nur ein Spinner in meinen Augen und Sie werden mit Ihrem journalistischen Müll nichts bewirken,was für das deutsche Volk von Vorteil wäre.Was Ihr journalistisches Rüstzeug anbelangt,da könnten Sie sich in die Riege der Hilfsjournalisten von Bild einreihen vom Schlage der Röpkes und Co.
            Jetzt können Sie wieder Ihren roten Button benutzen,um sich damit feige davonzustehlen.
            Genießen Sie dieses Gefühl,denn
            hier haben Sie mal etwas Macht,was Sie sonst zu Ihrem Ärger nicht haben.Sie sind doch nur ein Glühwürmchen unter vielen Scheinwerfern.
            Sind Sie deswegen jetzt beleidigt?

            1. Mann oh.. Mann Volkmar Urmann

              Machen Sie doch Ihren eigenen Blog auf, wenn Sie es so viel besser können und wissen.
              (wenn es so „Müll“ sein sollte – warum lesen Sie es denn andauernd? Versteh ich nicht!)

              Das Russophilus auf gewisse Äusserungen ziemlich angepisst reagiert ist sein Recht und man nennt das übrigens auch Mensch sein.

              Ihre Reaktion darauf ordne ich in die Region Kindergarten. (nichts gegen Kindergärtner)

              … und Ihre Zersetzungstaktik hilft dem Deutschen Volk natürlich ungemein!

              … und wenn das Deutsch Volk schon wegen so Kleinigkeiten sich gegenseitig zerfetzt, ja dann … prost für die Zukunft.

              1. (Persönlichen Angriff auf Teilnehmer gelöscht)

                Hr. Urmann, Sie sind bereits seit einiger Zeit gesperrt und dennoch schreiben Sie phasenweise immer wieder – in aller Regel herablassende und persönlich angreifende – „Beiträge“. Und das, obwohl Sie genau wissen, dass Sie gesperrt sind: offensichtlich schreiben Sie die meisten also als eine Art persönliche Nachricht an mich.

                Wenn Sie meinen, mir Ihre Ausbrüche zumuten, ja aufzwingen zu können, irren Sie. Ich klicke einfach, sowie ich die üblichen Beleidigungsversuche und Angriffe erkenne, auf Löschen und fertig. Die Ergebnisse Ihrer Wut erreichen mich also *nicht*.

                Ich bleibe bei dem, was ich schon früher zu Ihnen sagte: Sie sind kein NVA Offizier. Ein Offizier, der gebeten wird zu gehen (oder auch nur deutlich spürt, dass er unerwünscht ist), dreht sich um geht. Sie aber keifen, wüten und schimpfen wie ein altes Weib.

                Wohlgemerkt: Sie haben diese Antwort nicht verdient. Aber die NVA Offiziere, die Sie besudeln mit Ihrem Verhalten und Ihrer Behauptung ein NVA Offizier zu sein, haben eine Klarstellung verdient. Die Offiziere der DDR Streitkräfte waren keine kläffenden alten Weiber.

                Und nun gehen Sie und kommen Sie nicht wieder. – Russophilus

            2. @Volkmar Urmann: was soll das?! Dann trollen sie sich doch auf irgen welche andere Seiten wenn es ihnen hier nicht gefällt. Sie werden doch nicht gezwungen hier zu lesen /zu kommemtieren. Kopfschüttel.

              1. (Persönlicher Angriff auf Teilnehmer gelöscht)

                Welchen Teil von „Raus!“ haben Sie nicht verstanden, Sie aufdringlicher Kläffer? – Russophilus

  23. @ Russophilus

    >> Der ukro Verbrecherchef pupsoschenko hat bei einem Besuch einer ukro „Universität“ den Studenten erklärt, die Minsk -Vereinbarungen gebe es nicht.

    Bitte nicht jedes Rülpsen von diesem Clown ernst nehmen.
    Der kündigt siebenmal am Tag an, „das und das ist der letzte Abschiedsgruß an Russland“.
    Und erzählt, dass sein Parlament Minsk-2 bis jetzt nicht ratifizierte.
    (Bitte diese Meldung nach Berlin weiterleiten *g)
    ***
    Kommen wir lieber zu Realitäten.

    Sachar Prilepin, bekannter russischer Schriftsteller, derzeit Major des Korps von DVR:

    „…Die erste Zeit habe ich mich immer wieder gefragt, warum Donezker Bevölkerung mit den Gedanken sich abgefunden hat, dass Russland sich mit Donbass nicht vereinen wollte.

    Der Grund liegt darin, dass hinter der Trennlinie sämtliche Verwandtschaft der Donezker lebt und sich von Ihnen zu trennen oder sie Nazis auf immer zu überlassen wäre für Menschen fatal. Deswegen veranstalten sie nie wilde Beschüsse der Gegenseite, sondern arbeiten präzise an Verteidigungspositionen des Gegners…“

    Der Chef von DVR, Alexander Sachartschenko, im Interview am 06. Juni:
    „Wenn der Gegner nochmal versucht die Ortschaften in der „Grauen Zone“ zu erobern, fahren wir diesmal sämtliche Artillerie und Panzer entgegen, Minsker Abkommen hin oder her.

    Der einzige Ausweg aus der verfahrenen Situation ist, wenn Poro Mut hat, zu uns zu fahren, an den Verhandlungstisch sich hinsetzt und mit uns ohne Vermittler zu spricht. Und wenn er das nicht tut, verliert er den Körperteil, auf dem er sitzt…“

    Putin: „Wenn es zu schweren Provokationen seitens ukr. Regierung kommt, wird es sehr schwierige Folgen für ihrer Staatlichkeit haben…“

    Was hat er nicht klar gesagt ? Sollte er noch detaillierter Pläne erörtern ? Das macht er nie. Sieh die Krim und Syrien.

    Damit kehren wir zum zitierten Kedmi zurück. Seine berühmteste Zitat, mit der er vor drei Jahren im Fernsehen erschien, lautete:

    „Putin braucht DVR und LVR nicht…Er bekommt die ganze Ukraine auf dem Silbertablett serviert“

    „Wie ?“ – fragen Sie mich. Das wissen nur Putin und der gute Mann 🙂

    ***
    Im Übrigen erzählte Sachartschenko, alle städtischen Großunternehmen bis auf eins sind wiederhergestellt, Donezk produziert Mehrfachgranatenwerfer und Schützenpanzer aus eigener Entwicklung. Zum Herbst werden die ersten Straßenbahnen hergestellt, im Sommer kommt ein großes Chemieunternehmen „Styrol“ auf die Beine.
    Zitat: „Die Stadt ist blanksauber geputzt, grün und schattig, überall blühen Blumen…
    Die (Militär)Korps funktionieren auf dem Rotationsprinzip, so dass jeder Soldat sowie alle Frontabschnitte kennenlernen kann als auch – nach eine Einsatzphase – zum Arbeitsplatz gehen kann. Bei diesen Erholungsphasen ist Tragen von Uniformen draußen unangebracht…“

    1. Ixus, genau das habe ich auch so mitbekommen und hört sich doch gut an.
      Nächste woche wird eine sehr spannende woche, und ich glaube es wird sich gewaltig was tun. Für die guten und gegen die dunklen.
      11.06.
      12.06.
      13.06 ?
      14.06. *3

  24. Merkel:
    Eine rückkehr Russlands in die G8 wird es nicht geben, nach beschluss der anderen G-punkt 6 zirbeldrüserfresser.
    Nämlich solange, bis die ukraine geschichte nicht völkrrechtlich ….und sooo weiter..

    Hauptsache astro-alex kann bald das kommando der iss übernehmen.
    Obwohl?
    Da gibts doch ein video auf jutub (mit original telefongespräch), wo ein nasa mensch 25 jahre
    eien hohe leitende position inne hat, und nicht erklären konnte, wo sich die iss jetzt genau befindet……
    Sachen gibts….

    1. Ich glaube, die umgehende Rückkehr war ohnehin nicht auf dem Tablett. Worum es bei trumps Aussage gibg war, sie zu machen und somit das Fass überhaupt mal aufzumachen.

      Ich weiss noch, wie mein erster Gedanke war „Aha. Vielleicht solltet ihr auch mal die Russen fragen, ob und wie eilig sie’s haben“. Da wird erst noch so einiges vorgetastet und verhandelt werden müssen.

      1. Die Russen hab laut wdr4 (wdr 4 ist wenigstens kein politsender, verkündet nur meldungen) kein interesse verlautbaren lassen.
        grmm..hmpf..lach
        Die übrigen g6 müssen jetzt gaaanz tief rein kriechen in die öffnung……
        Nutzt aber nix mehr…das wissen die nur noch nicht….

  25. Ich persönlich teile nicht die Mär unserer Qualitätsmedien, daß der „flüchtige Iraker“ in seinem Heimatland gefunden wurde…
    Komischerweise finden unsere Politster und deren exekutiven Organe „immer“ nach kürzester Zeit entweder den/die Täter, haben sofort die Motive parat und finden nach paar Tagen in Millionen der irakischen Bevölkerung *genau* den Richtigen!?!? Beispiele für *sofort* gefundene *Täter* und Motive gibt es zuhauf.
    Für mich sind das, zumindest was die „Leid(t)medien in Deutschland betrifft: Fake News!
    Dies Nachrichten werden über den Äther geschickt, um das *Pack* (also uns) zu beruhigen.
    Spätestens seit Malaysian MH17 glaube ich unseren Medien ungefähr noch 25%.

  26. Ich hab mal das video rausgesucht mit dem nasa supervisior/trottel.
    Wenn die NASA das nicht weis.. muss es eine Täuschung sein! Ausschnitt aus einem telefonat mit der nasa…. die fragen und antworten sprechen für sich und wer das ignoriert ist nicht ganz dicht!
    Schade nur, daß die Russen das mitspielen….weil der start war ja von baikonur. (angeblich)
    Aber trotzdem schön zu sehen, eine rakete die in die weiten des weltraum fliegen soll, nach kurzer zeit, wie alle weltraumraketen, sich auf einmal in die horizontale begibt, anstatt gerade nach oben zu fliegn.
    na ja…
    hier das video…
    https://www.youtube.com/watch?v=CAdxVtebCgA

    1. Nadie

      Das die NASE lügt und fälsch ist bewiesen.
      Mondbilder FAKE
      Mondvideos FAKE
      Blue Marble (Ganze Erde aus dem Weltall fotografiert) FAKE
      Mit dem Hubble Teleskop scheint irgendetwas auch nicht zu stimmen. Die Bilder kommen von Teleskop Sophia. Das ganze nicht zusammengeschnittenes Video von oben, auch mit den besseren Bildern?? von Sophia unter https://www.youtube.com/watch?v=nXfh9ai72FM
      Dass ein Student, welcher 3 Jahre die von der NASE veröffentlichten Daten geprüft hat und dem Hubble Missionsleiter dauernd erklären muss wie „es funktioniert“ und 100 Mal kompetenter ist, haut dem Fass den Boden aus.

      Dass die Rakete in Horizontalflug geht ist absolut richtig. Ein Satellit, ISS usw. bewegen sich ja horizontal zur Erde.
      Schösse man eine Rakete einfach nur vertikal in die Luft, so fälle diese auch wieder vertikal wie ein Stein auf die Erde zurück.
      Der „Trick“ eines Satelliten ist ja, dass der konstant an der Erde vorbeifällt. (natürlich bei einer runden oder von mir aus auch Kartoffel oder Donut Erde.)

      Leider haben viele der Zweifler keine Ahnung von Physik und behaupten wirklich sonderbares Zeug.
      Es gibt aber auch ein paar sehr, sehr überzeugende die vieles in Frage stellen.

      Aber dennoch bedeutet dies nicht, dass alle Missionen gefälscht sind.

      Ich habe mir die Ankunft der …nauten ziemlich genau angesehen und auf Kleinigkeiten geachtet. Länge der Kameraeinstellung (Parabelflug scheidet aus). Schwerelosigkeit, Kabel, Kamera, Menschen. Von mir aus gesehen war das echt.
      Waren ja auch die Russen dabei 😉
      Da können sich die Amis mit ihrer NASE die Geldabgreiftechnik nicht erlauben.

      1. Kris11,

        ich gehe nach mtlw. 100en videos von einem Firmament aus.
        Innerhalb dessen, gibts dinge (sateliten), die da rumschwirren. ok.
        Aber im all sind die nicht.
        Die ki ll ary hat ja mal gesagt,öffentlich; Und die glaswand über uns werden wir auch noch durchbrechen. Wernher von Braun, hat sich ja auch dazu geäussert, was ihm nicht gut bekam.
        Soll jeder glauben was er will. Ich glaub das märchen nicht mehr.

        1. Kris11,

          ja irgendwann, wenn die rakete zu dem punkt kommt, wo sie hinsoll. Nur die sind ja noch unterm blauen himmel und drehen auf horizontal und machen dann nen langen bogen wo hin?
          Es geht sich doch nicht um satelietn, die in eine „umlaufbahn“ gebarcht worden sind, sondern, das die raketen lange vor dem anvisierten ziel schon horizontal gehen.
          Wenn über mir die sonne steht und ich will die mit einem pfeil treffen, was mach ich dann? Einen horizontalen bogen, oder vertikal direkt nach oben zur sonne?
          Wieso soll pfeil weit vorher horizontal gehen?
          Das leuchtet mir nicht ein.

          1. Ob man mit einer genug starken Rakete direkt zur Sonne fliegen könnte (wie ein Pfeil) weiss ich nicht. Aber das will ja auch niemand. (Es gibt da einen Effekt des „swing by“ um Treibstoff zu sparen)
            Das Steuern eines Raumschiffs im Weltall ist ziemlich kompliziert und unterliegt anderen Gesetzen wie eines Autos oder Flugzeuges auf der Erde.

            Als kleines Beispiel: Wenn man im Raumschiff im Nachtschatten der Erde mal kurz „Gas“ gibt ist man nach einer Erdumrundung dort immer noch an der gleichen Stelle. Die Umlaufbahn hat sich auf der Tagesseite erhöht (Ellipse), darum ist ein Dockingmanöver also die Annäherung im All ziemlich schwierig und braucht viel Zeit.
            Aber das genauer zu erklären würde hier den Rahmen sprengen. Man muss sich schon ziemlich intensive mit dem Thema auseinander setzten, was ich schon seit meiner Kindheit tue.

            Also wenn das alles durchgehen FAKE sein sollte, ja dann wären die so verdammt gut über Jahrzehnte, was ich persönlich nicht glauben kann. Dafür gibt es zu viele (auch intelligente) Honks.
            Aber endgültig wissen täte ich das nur, wenn die mich persönlich ins Weltall schiessen. Und nicht mal dann wäre es zu 100% sicher die Wirklichkeit. Also bleibt es immer eine Frage des Glaubens.

            1. Ach ja was ich noch zu den YT Videos sagen will. (habe mir sehr viele zu Thema Fake angesehen)
              Leider operieren viele „Fake Liebhaber“ oft genau gleich ideologisch verseucht wie die „Gegenseite“
              Sicher über 90% der Videos kloppe ich in die Tonne „ideologisch verseucht, fixierter Geist“.
              Diskussion unmöglich (Beleidigungen und Dergleichen) ist ein sicheres Anzeichen dafür.

  27. Falls die Restukraine etwas veranstalten sollte, bin ich ausgesprochen zuversichtlich, daß der Donbas ziemlich schnell bis Kiew gelangen wird, die dortigen Banditen vertreibt, sein Territorium regional auf die zustehende Grösse erweitert und dann höflich Abschied nimmt und den Rest sich selbst und der EU überlassen wird. Dies in einem Tempo, daß alles zwischen zwei Spielen der deutschen Mannschaft erledigt sein wird.
    Ob der „Westen“ dann noch genügend Kohle haben wird, die Ukros noch mal zu finanzieren und aufzurüsten, bezweifle ich. Vor allem, wenn dann diverse Veröffentlichungen aus der CIA-Botschaft in Kiew bekannt werden.
    Einige Medien werden zwar zetern, geht aber in D wegen der WM vollkommen unter. Nicht mal ARD/ZDF können sich statt WM-Übertragung einen „Brennpunkt“ mit Thema „Annexion“ leisten.
    Von daher hoffe ich auf den Ukrofehler…….

    1. es werden immer befürchtungen geäussert hinsichtlich: was stellen die kiewer alles während dem fussballzeugs an . . . ?
      interessant ist doch aber auch die andersrumperspektive – wie weit können die republiken klarschiff in ihrem vorgarten machen wenn alle der ledermurmel hinterherhecheln???

      1. Die USA verlegt strategische Tankflugzeuge des Typs KC-135 Stratotanker in die Ukraine.
        Dies zeigt mAn ziemlich klar, dass zumindest etwas geplant ist. Ob es dann auch ausgeführt wird, hängt wahrscheinlich davon ab ob es zeitlich und situationsabhängig gerade passt.
        Ich bin mir sicher, dass gewisse US/EU/Ukis mit den Hufen schon gewaltig am scharren sind.

    1. wenn man das sieht dann . . . . .
      ich brauch erst ma l ne granze weile um mich wieder zu beruhigen. dort hilft wohl nichts anderes als ein extra riesengrosser eiserner besen zum ausmisten

      1. Heimatloser
        9. Juni 2018 um 16:31

        Wir hier und so andere seiten auch, wissen ja was los ist.
        Deswegen sag ich es immer wieder:
        Sie wollen uns töten!
        Und sie zeigen und sagen es permanent. Ganz dreist und frech.

        Das die roth ne geladene waffe immer dabei hat und ein haus in der türkei , wird ihr nichts nützen.

    2. nadie,
      das rothtsche Miststück ist mit Abstand eine der falschesten Schlangen die hierzulande leider ihre Dreckspolitik verzapfen dürfen.
      2015 hat sie den gesamten Bundestag, inklusive Zuhörer zum erheben füe ersoffene Mittelmeer-Asylforderer aufgefordert.
      Eine Schweigeminute für ein sechs Stunden lang gequältes, vergewaltigtes und ermordetes Mädchen wird von ihr nicht genehmigt und unterbrochen.
      https://www.journalistenwatch.com/2018/06/09/claudia-roth2016-bundestag/
      Bezeichnend, das in Bananaland so ein grünbuntes hässliches Weibstück Bundestagsvize spielen darf.

      Der Vorsitzende der AfD Fraktion im Brandenburgischen Landtag bezeichnet dieses Verhalten als´´ Den Tiefpunkt des Parlamentarismus´´
      https://philosophia-perennis.com/2018/06/09/verweigerte-gedenkminute-moralischer-tiefpunkt-des-parlamentarismus/

      Am Rande des g7 Treffens hat die oberste Politdarstellerin ihr ´´tiefes Entsetzen´´ zum Fall der ermordeten Susanna geheuchelt, und wieder einmal Allgemeinplätze, sprich Integration etc pp fürs dumme Volk vor sich hingebrabelt.
      Na klar, der Fall hat zu viel Aufsehen erregt, und da muss die Alte sich ja notgedrungen auch mal äußern….obwohl, wahrscheinlich hat sie´s nur getan, weil´s ja dort (fein, fein)
      Kameras und Fotografen zuhauf gab, sowas lässt Raute sich doch nicht entgehen…!

        1. kid,

          selbst die DÖF wusste es in den 80er schon, als die ton,steine,scherben Alte alles vernichtete und sich satan verkaufte.

          „Codo Songtext
          Seit 2.000 Jahren lebt die Erde ohne Liebe.
          Es regiert der Herr des Hasses.

          Hässlich, ich bin so hässlich, so grässlich hässlich:
          Ich bin der Hass!
          Hassen, ganz hässlich hassen, ich kann’s nicht lassen:
          Ich bin der Hass!“

          1. nadie,
            der Mann hier wird Dir/Ihnen liegen, ein Muskelbepackter, tätowierter Biker,der alle Vorurteile gegen ´´Rocker´´ Lügen straft.
            Sein Name ist Tim Kellner, und er hat einen kleinen tubenkanal.
            Und dem was er zu sagen hat, und wie er es formuliert, merkt man an das der Mann belesen ist, und seine Worte mit Überlegung abfeuert.
            Absolut kein Dummkopf, und solche Männer braucht unser Land!
            Er sagt selbst, das er auf seine Worte achtgeben muss, weil es in ihm kocht, und er sich selbst ausbremsen muss, damt die tube ihn nicht sperrt.
            Tim Kellner, ist so denke ich, Presi des ´´Brothers´´also Brüder MC, und der Name ist schon mal gut und richtig.
            Schau und hör er hin:
            https://www.youtube.com/watch?v=L6zzfvGsMLA
            Deutschland, Beute, Opfer und Blödland!

            1. Der Brüder MC redet nicht nur.
              Im Mai vor zwei Jahren schritten sie zur Tat.
              Bericht des MC Präsidenten:

              „Füreinander einstehen!

              Wir sind gestern nach Trier aufgebrochen, um dort einem jungen Mädchen, welches sexuell missbraucht wurde und ihrer Mutter vor dem Landgericht beizustehen.
              Das widerwärtige Subjekt von Täter, der mehrere Mädchen vergewaltigt hat, sitzt bereits seit Dezember in U-Haft.
              Als das junge Mädchen am vorherigen Verhandlungstag als Opfer aussagte, wurde sie von dem Täter und den zahlreichen Familienmitgliedern und Bekannten dieses Subjektes verhöhnt und auch beleidigt. Die Mutter saß ohne Begleitung unter den Zuschauern und fühlte sich gedemütigt, alleine und im Stich gelassen.
              Selbst die Anwältin der Nebenklage sprach von einer Ansammlung von Angehörigen des Täters, die sie jedes Mal auf dem Weg in den Gerichtssaal durchqueren musste.
              An diesem Verhandlungstag musste die Mutter des Opfers als Zeugin aussagen und ihre Tochter hätte alleine unter den Begleitern des Täters sitzen müssen.
              Also bat sie uns einige Tage vorher um Hilfe, die wir natürlich sofort zusagten und gerne gewährten.
              Wir fuhren mitten in der Nacht los, um dann, nach einem Zwischenstopp in Köln, nach 400 Kilometern in Trier anzukommen.
              Wir begleiteten Mutter und Tochter unter den erstaunten Blicken des Gerichts und der zahlreichen Zuschauer in den Gerichtssaal und wer hätte das gedacht, niemand wagte es auch nur, das Opfer oder seine Mutter auch nur schief anzugucken, geschweige denn verbal oder mit Mimiken oder Gestiken zu verhöhnen.
              Was wir im Gerichtssaal jedoch von Zeuginnen, einer Gutachterin und einer Polizistin hörten, ließ sich uns beinahe den Magen umdrehen und die Wut in uns hochsteigen. Es gibt so unbeschreiblich widerwärtige Subjekte auf diesem Planeten!
              Uns ist es trotzdem vollkommen egal, woher der Täter kommt oder woher das Opfer stammt, denn für uns zählt einzig und allein nur, sich für Schwächere und für die Gerechtigkeit einzusetzen.
              Wir reden nicht, sondern wir handeln. Wir sprechen nicht von Werten, sondern wir leben sie.
              Tochter und Mutter verließen trotz immenser vorheriger Angst und Anspannung sicher und erleichtert das Gerichtsgebäude.

              Wir können nicht die Welt retten, aber wir können und werden niemals wegschauen, wenn sich Unrecht in unserer Nähe ereignet oder einnistet!

              Brothers MC Germany“

              1. In Mönchengladbach waren die auch schon bei einer verhandlung. Missbrauchte jung frau, die panische angst hatte zur verhandlung zu gehen.

      1. @ kid

        Wenn man die Sache mit der Schweigeminute im Parlament näher betrachtet, so war das ein ausgezeichneter Schachzug der AfD. Ich gehe davon aus, dass die AfD in Polizeikreisen sehr viele Anhänger hat und daher bestens informiert ist.

        Betrachtet man die Szene mit der Schweigeminute objektiv; was ist passiert? Die neoliberalen/gutmenschen-Vertreter haben unisono eine Schweigeminute für ein totes jüdisches Mädchen verhindern wollen! WER ist da der Nazi?

        Das nennt man: klassische asymmetrische Kriegsführung … Genial!

        1. Dazu kommt erschwerend, dass eben die roth Biomüll-Tonne seinerzeit einen riesen Aufriss im bundestag gemacht hat, als im Mittelmeer (angeblich oder wirklich) ein paar Hundert „flüchtlinge“ abgesoffen sind.

          Verlogener und übler als grüne pest geht kaum noch.

  28. EU nimmt sich die NSA zum Vorbild. Die EU-Gestapo Behörde wird massiv ausgebaut

    EU denkt über die Zulassung von Direktzugriff auf sämtliche Telekommunikation nach
    https://netzpolitik.org/2018/auch-us-firmen-betroffen-eu-diskutiert-direktzugriff-auf-saemtliche-telekommunikation/

    EU will direkten Zugriff auf Internet-Daten für Staatsanwälte
    EU-Kommission: Staatsanwälte sollen direkten Zugriff auf Daten von Internet-Providern innerhalb der EU erhalten
    http://www.mmnews.de/politik/59921-eu-will-direkten-zugriff-auf-internet-daten-fuer-staatsanwaelte

    ALs ob die Ermittlungsbehörden nicht schon genug Zugriff durch die Vorratsdatenspeicherung hätten.

    Hier noch eine Hammermeldung
    TLS-Standardisierung: Behörden und Banken wollen Verschlüsselung aushöhlen

    Trotz klaren Widerstands vieler Entwickler
    Banken und Behörden fordern einen Zugang zu verschlüsselten Verbindungen – angeblich der Fehlersuche wegen.
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/TLS-Standardisierung-Behoerden-und-Banken-wollen-Verschluesselung-aushoehlen-3999118.html

  29. Lieber Russophilus,

    wir haben zu unseren Lebzeiten wahrscheinlich nur noch diese eine Chance namens Putin/Trump um den Menschen verachtenden DeepState zu zerstören.

    Trotz Kritik und Zweifel hab ich mich entschlossen, dem „Plan zu vertrauen“.

  30. Trumpi verlässt G6 + 0 vorzeitig.
    Er hat mit dem Vorschlag einer zollfreien Zone zwischen den G6 noch eine richtige Stinkbombe zurückgelassen.
    Und wenn ihr den Putin nicht wollt, ist das hier tote Zeit,
    denn die Geopolitik verläuft schon heute über andere Machtachsen:
    China, Russland, USA.
    Macht eure Hausaufgaben und Tschüss.

    Eine zollfreie Zone wäre für die €U ein wirtschaftliches Desaster.

    Für Trump besitzt das Gespräch mit Kim eine höhere Priorität, als mit den G6
    Ich habe den Eindruck, er wäre sowieso viel lieber bei Xi und Putin.
    Die G6+0 betrachtet Trump als Auslaufmodell.
    Ob man in Berlin nun kapiert, was läuft?

    Sollte ein Treffen zwischen Trump und Putin in Österreich stattfinden, werden die Umrisse noch klarer, welche globale Rolle eine €U in Zukunft noch spielen darf.

    1. In der Tat wäre Donald vermutlich lieber mit Xi und Putin und könnte evtl. eine chin. Schönheit „flachlegen“, anstatt neben Fr. sowieso … naja … lassen wir das lieber.

      Außerdem wäre „Teigklößchen mit Vladimir basteln“ mit Sicherheit tausendmal produktiver als der G-irgendwas-Gipfel:

      https://www.youtube.com/watch?v=HrbxGhn-iNM

      … oder sich ein (Kinder-)Eishockeyspiel mit den Beiden ansehen:

      https://www.youtube.com/watch?v=3906eDULYL0

      Eigentlich unglaublich! Wir können vor Sorge kaum „ein Auge zudrücken“ und die beiden albern herum … Verrückte Welt? Allerdings; wobei die Frage ist, wessen Welt eigentlich …

      Spaß beiseite: Sie machen einen gelassenen Eindruck und es wirkt, als würde so einiges gut (bis sehr gut) laufen.

      1. Also wenn am 11.06 nichts weltbewegendes passiert und am 12.06 auch nicht, dann wenigstens am 14.06.
        Am 14.06 start der WM in Russland ( Russophilus bitte weglesen)
        Am 14.06 Trump geburtstag
        Am 14.06 Horrowitz macht die clinton akten öffentlich…..
        Und dann mal schauen…..
        Lieber Gott, lass die dunklen endlich ins meer des feuers auf nur einen millimeter gefangen fallen, für äonen.

        1. @ nadie

          Da ja nicht viel los ist, kann etwas (lockereres) Plaudern nicht schaden.

          Danke für die Information: die Jüdin Susanna.

          Ich habe sofort in einigen der üblichen Blätter Kommentare hinterlassen. Da einige (drei) die Kommentare nicht bringen wollten, habe ich Sie auf das Übelste beschimpft (sie wären Nazischweine, ich würde sie „in die Zeitung(!) bringen“ und außerdem beim Zentralrat der Juden anzeigen … alles natürlich Schwachsinn … aber fällt unter: Dampf ablassen … das Motto: (die Schweine) mit ihren eigenen Waffen schlagen bzw. den Spieß umdrehen). Die Kommentare waren „selbstverständlich“ neutral gehalten (das jüd. Blatt wurde zitiert).

          In letzter Zeit lasse ich übrigens immer häufiger in ähnlicher Form Dampf ab: 1. Ich gebärde mich schlimmer als jeder Rechsbürger und betone gleichzeitig, dass ich einer Minderheit angehöre (provoziere nur „unübersehbare“ grünninnen … die Normalos sind (mit sich selbst?) gestraft genug …). Sollte mein grünninen-Gesprächspartner frech werden, so ersuche ich ihn, meine Gefühle (eines Menschen mit Migrationshintergrund) nicht zu verletzen und meine Anschauungen (gefälligst!) zu respektieren … wie sie es ja bei den Schatzsuchern auch tun … erneut: Spieß umdrehen.

          Ob das besonders intelligent ist? Eher nicht … ABER: es tut gut!

          Mein nächster „Auftritt“ ist schon geplant (für ein Schlitzohr vom Balkan – ein Kinderspiel): Ich wäre jüd. Abstammung und an ihren (grünninen) Händen würde Blut kleben (sie wären Möderinnen), da sie so viele Araber ins Land gelassen haben bzw. es befürworten/beklatschen … am nächsten (kommenden) Holocaust wären SIE (grünninen/neoliberale/traummännlein) ganz alleine schuld.

          Mit Verrückten kann man nur irrational umgehen. Alles andere (rationale) prallt an denen ab, wie an einer Gummiwand …

          1. @ sloga

            Die Art und Weise, wie Sie „Dampf“ ablassen, ist eine sehr brauchbare „Medizin“.
            Gerade die Überspitzung / Übertreibung führt dazu, bei anderen das Gegenteil im Denken zu bewirken, wie schon -zigfach zu sehen oder zu erleben war.

            Ich erinnere mich gerade an unsere DDR-Studenten-Zeitschrift von 1969/1970 („Forum“), wo die damaligen chinesischen Verhältnisse beleuchtet (Maos „Zitaten-Bibel“ unter der Jugend) wurden. Der Autor meinte, dass die Über-Ideologisierung der chinesischen Jugend zur Ent-Ideologisierung führen werde. Und genau das geschah dann später auch.

            Heilsam ist Ihre Methode in zweierlei Hinsicht. Einmal durch die befreiende Wirkung für das eigene Denken, indem die „emotionale Fracht“ freigegeben wird und sich wieder mehr Übersicht / Klarheit einstellt.
            Und zum anderen bei dem Adressaten, dem das „überdeutliche (parodierende) Piesacken“ so „unter die Haut geht“, dass es als kleiner oder größerer Denkanstoß ankommt, egal – was die Verlags-Richtlinien vorgeben.

            Gute Sache. Richtig und nützlich.

          2. Sloga
            Sie alter psy-ops Fuchs. Die Strategie fahre ich auch mittlerweile im Ansatz. Die meisten sind dann direkt perplex, verunsichert. Man muss ja auch mal seinen „Spass“ mit denen haben.

            Brennen sollst du Rom!

            1. @ Wu Ming

              Mein Motiv liegt auf der Hand. Was machen „sie“ (die dt. Elite) gerade?

              Sie verkaufen gerade ein Fell, dass sie auf Druck von anderen (jüd. Gesellschaft; Zentralrat usw.) erlegt haben, als etwas, was sie „ja für IHRE Familie (sprich: Gesellschaft) getan haben und das wäre (natürlich!; wie könnte es auch anders sein …) eine Selbstverständlichkeit“! … und die Gesellschaft ist gerade dabei, das so zu „schlucken“.

              Also wenn ich diese Amöben als Schweine bezeichne, so tue ich unseren armen Haustieren unrecht …

              Noch tiefer geht es kaum …

          3. Sloga

            „Ob das besonders intelligent ist? Eher nicht … ABER: es tut gut!“

            Äusserst raffiniert!

            und doch ich denke dazu muss man schon ein intelligenter, verschlagener Hund sein.

            Ich gratuliere, ich finde die Taktik absolut genial.
            Man könnte das bis in den Exzess treiben bis sich deren innere Dissonanz dermassen aufgebaut hat, dass sie notgedrungen mal ihr Hirn einschalten müssen.

            ——————————————
            Wunschgemäß ausgebessert – Russophilus

          4. @sloga: ja, das ist eine sehr gute, nachahmenswerte Idee! Deren Ansichten dermaßen überspitzen und sie mit ihren eigenen (völlig schrägen) Ansichten Schachmatt setzen.

      2. @sloga- eben: „Wessen Welt……….“

        Ich habe jetzt schon fast vor einem Jahrzehnt Kishori Mahbubanis Artikel „Europa kapierts nicht, wie irrelevant es für den Rest der Welt wird und wie relevant dieser „Rest“ für Europa wird…..“(finde ihn auf die Schnelle nicht- aber die Zeit seither hat es ja eh bestätigt)
        verschickt und das öfters wiederholt.

        Die Europäer kapieren es noch immer nicht.
        Es ist jedenfalls relevanter, Putin und XI beim Teigklößchen basteln zuzusehen, als irgendwelche Westschlagzeilen durchzuhecheln.

        Aus dieser Fehlsicht kommt es auch, dass ein als Kläffer bekannter ÖSI- Nachrichtensprecher nichts besseres zu tun weiß, als die seltene Gelegenheit eines längeren Putin- Interviews zu missbrauchen und z.B. zu sistieren, wieso dieser mit dem „bedeutenden Oppositionellen Navalny“ nicht spricht“.

        Während gleich ein paar Tage danach, vor der China Reise, kein chinesischer Nachrichtensprecher sondern der Präsident der Fernsehgruppe selbst Putin beim Interview anstrahlt, sich nach ru.-chin. Beziehungen und „Seidenstraße“ erkundigt und sich nach jeder Antwort bedankt:

        https://www.youtube.com/watch?v=En9jLyiM4Vc
        Vladimir Putin’s exclusive interview with China Media Group (full video) | CCTV English (das Transkript ist auch auf der Kreml-Seite)

        Was wiederum in Russland bekannt wird:

        https://www.youtube.com/watch?v=5EdH5yBTX_o
        Feels Good to be a Star! Putin Tops Popularity Charts in China as Most Admired Foreign Leader

        Ich habe es ja schon 2 Jahrzehnte vor Mahbubani allen gesagt, wo der Zug hingeht (unsere Bergbau-Märkte waren ja immer schon im Wesentlichen die Welt draußen und nicht das „Sauschwanzerl“ am Ende des Kontinents, dass sich stolz Europa nennt).

        Na, Putin weiß schon was er tut- und zumindest die Chinesen glauben es ihm.

        mfg
        vom Bergvolk
        PS: den dicken Rohstoff-Pfeil (ganz wurscht von welchem) nach Asien und das dünne Stricherl nach Europa in die eigenen Präsentationen einzutragen war schon prägend- und heimkehrend den Größenwahn hier (beim Stricherl) wahrzunehmen, äußerst abstoßend

        1. Und sie sollten aufpassen im Sau-Schwanzerl (oder wie ich sage Wurmfortsatz) Asiens. Es gibt so ein paar „Messwerte“, die ich stets aufmerksam im Auge behalte. Einer dieser Messwerte war sehr lange Zeit, *ob* auch andere sich unserer Liga annähern und ist in den letzten ca. 3 Jahren zunehmend geworden, welche technologischen Spitzenpositionen wir noch stabil halten.

          Und es ist der Blick auf den Aral See; früher riesig und üppig und tief genug für Schiffe und heute kaum noch ein paar Pfützen.

          Einer der Gründe für diesen Messwert ist, dass genau das immer unsere wirtschaftliche und Macht-Basis war. Noch vor 5 – 10 Jahren z.B. kamen in Sachen Eisenbahn, besonders im höheren Geschwindigkeitsbereich, praktisch nur eu-ropäische und japanische Hersteller in Frage und Produkte aus China waren, na ja, billig – das allerdings in jeder Hinsicht, auch technisch. Heute bauen die Chinesen auch „ICEs“ und „TGV’s“ selbst; mag sein, dass die noch in ein paar Details nicht ganz unser Niveau haben, aber im wesentlichen passt das.

          Und was teilen die eu-politster gestern mit? Dass sie bereit sind, Russland erneut zu sanktionieren und dass Russland gefälligst Minsk2 umzusetzen habe – und das Tage, nachdem der wirklich verantwortliche pupsoschenko mitteilte, Minsk gebe es gar nicht.

          Die einheitsparteien-Wähler sollten es dringen begreifen: Die Zeiten, in denen Russland zu uns musste, sind weitestgehend vorbei. Ansagen wie die erwähnte bedeuten mittlerweile nahezu dasselbe wie „Wir scheissen auf den russischen Markt. Geht und produziert es selbst oder kauft es in China (oder Japan!)“ – oder noch deutlicher ausgedrückt: Die politster treten mit solchen Ansagen deutsche und französische Arbeitsplätze in die Tonne und zwar in massiven Ausmaßen.

          Wer cdu oder spd oder grüne wählt, der wählt Arbeitslosigkeit. So einfach und so erschreckend ist das.

          1. @Russophilus
            „Heute bauen die Chinesen auch „ICEs“ und „TGV’s“ selbst; mag sein, dass die noch in ein paar Details nicht ganz unser Niveau haben, aber im wesentlichen passt das.“

            Die Chniesen haben den Westen bei der Schnellbahnthematik weit überholt. Das war in irgendeinem Thema hier letztes Jahr bereits zu lesen. Sie haben sowohl das längste Schnellbahnnetz der Welt als auch die schnellsten Züge.
            Streckenlänge:
            https://www.hochgeschwindigkeitszuege.com/china/schnellstrecken-china.php
            Geschwindigkeit:
            https://www.livescience.com/60219-china-debuts-fastest-bullet-trains.html
            Dieser Artikel ist in englisch und sagt, dass seit einem Unfall 2011 die erlaubte Höchstgeschwindigkeit der Züge von 350 km/h auf 300 km/h gesenkt wurde – auf den gewohnten zwei Eisenschienen am Boden.
            In Amärrika ist maximal 241 km/h erlaubt, die Japaner testen gerade einen maglev (Magnetschwebezug) der um 500 km/h schnell „schweben“ können soll.
            Wenn chinesische Züge so schnell fahren können, dann sind die Schienen auch gut dafür. Bei diesen Geschwindigkeiten ist äußerste Präzision unverzichtbar. Das heißt, dass China nicht nur die besten Eisenbahnen sondern auch die besten Schienenstrecken bauen kann – und diese in Rekordgeschwindigkeit.
            Die Leute, die schon mit diesen chinesischen Schnellzügen gefahren sind, waren begeistert. Sie seien VIEL besser als der ICE (vor allem die Klimaanlagen 😉 ) und einer sagte, sie seien fast so gut (Comfort, Laufruhe) wie der österreichische Railjet – der allerdings auch nur maximal 230 km/h fährt.

          2. @Russophilus- da @Leberfleck ergänzte, bringe ich meinerseits eine Beifügung:

            Als wir -am Ende meines Berufsleben in der letzten Branche- uns durchrangen, ein neues hochmodernes Walzwerk zu investieren, waren die Anbieter/ Lieferanten natürlich die altbekannten (primär dt..) Anlagenbauer.

            Aber um uns deren neuesten Referenzanlagen ansehen zu können, sind unsere Profis (Produktionsleiter, Fertigungstechnologen) nach China geflogen.

            Nun sind zwar unsere Stammleute in der Lage, aus alten Anlagen das Beste herauszuholen und sogar Spezialitäten anzubieten, die Chinesen werden auf ihren Anlagen aber auch lernen und deren große Produktionsmengen werden anspruchsvoller werden können.
            Die Spezialitäten werden sie uns trotzdem überlassen (müssen), weil deren komplexe Fertigungslogistik ohnedies nur die Prozesse der auf Mengen getrimmten Anlagen stören würden.

            Aber sie haben alles, was anlagentechnisch höchst modern ist-
            Und das wird in anderen Branchen kaum anders sein!

            mfg
            vom Bergvolk

            1. Die Spezialitäten werden sie uns trotzdem überlassen (müssen), weil deren komplexe Fertigungslogistik ohnedies nur die Prozesse der auf Mengen getrimmten Anlagen stören würden.

              Ich gehe durchaus davon aus, dass Sie damit noch eine ganz Weile recht haben. Aber es gibt auch noch Russland, dass seine Industrie immer weiter wieder aufbaut und erneuert („lustigerweise“ teils durch die eu Sanktionen bedrängt) und dann gibt es noch, was ich in vielen Bereichen „das andere deutschland weit weg“ nenne, japan, die uns plus minus ebenbürtig sind und die ganz offensichtlich die Nähe zu Russland suchen.

              Und, gerade dieser Tage im Blick: Korea (wo ich die meiste Erfahrung habe). Vor 25, 30 Jahren oft noch wie bittstellende Knechte und herablassend behandelt (oft auch einfach abgewiesen, sogar als Kunden!), haben sich die Koreaner in die Top 5% der Industrie hoch gearbeitet und sind in manchen Bereichen sogar Weltspitze. Gerade erst neulich habe ich reichlich Gejammer aus japan gehört, weil gute und beste, auch führende Ingenieure von deren Tech-Konzernen nach Korea abwandern.

              Wenn eu-ropa seine Spitzenposition nicht bereits verloren hat (was ich denke), dann wir das spätestens in ein paar Jahren so sein.

              Und mit dem chinesischen Militärausbau (plus Modernisierung, etc.) und Russland gleich nebenan wird man in Fern-Ost schon in wenigen Jahren auch Herr im eigenen Haus sein und die amis rauswerfen und sich wenig um deren aggressive Herrschaftsversuche scheren.

              1. @Russophilus- ich habe ganz konkret von meinem (Ex) Unternehmen gesprochen, von dem ich auch die Konkurrenzwerke kenne, den Investitionsbedarf, das Jahrzehnte lang gesammelte Know How und die geringe Menge, in denen die einzelnen Spezialitäten nachgefragt werden(deren jeweilige Durchsteuerung wo anders nur den Fertigungsfluss -der hohen Mengen- verstärkt stören würden).

                Ich habe seinerzeit mehrmals den „abgeleiteten Kostenvorteil der Lernkurve“ als Beispiel gebracht. Nicht Kostensenkung durch die- übliche- steigende Ausbringungsmenge, sondern der steigenden Anzahl „verrückter “ Sonderanwendungen.

                Eine generelle Sicht ist (meinerseits) daraus nicht ableitbar, ich kenne andere „Hidden Champions“ nicht aus der Nähe.

                mfg
                Vom Bergvolk
                PS.: zu Ihrer ursprünglichen Anmerkung bezüglicher Arbeitsplatzverluste kann ich nur zynisch anmerken, dass dies schon deshalb zwingend notwendig sein muss, um das gesteckte Ziel von 100% Erneuerbarer Energie (ob das CO2 auch auf Null gesenkt werden soll bin ich mir nicht sicher)

          3. Russophilus

            Also es sieht wirklich so aus, dass da ein paar „nette Onkels“ Europa in den Dreck treten wollen.

            Onkel Soros hat sich ja auch schon mal nahe dem Herzen der EU positioniert. Von dort kann er die Fäden ziehen, auf den Untergang Europas wetten und das alles noch live miterleben.
            Das muss für den ein echter Freudenrausch sein.
            (und das der sich um Europa sorgt ist natürlich absolutes Blendwerk)

            1. Wobei ja so langsam auf den „geschossen“ wird. Allerdings viel zu spät. Die „flüchtlings“-Pest z.B. ist ja nun vollendete Tatsache. So gesehen kann soros grinsend und zufrieden verrecken.

              1. Soros wurde seit august 2017 nirgendwo mehr gesehen.
                Angeblich wurde er beim stromausfall am flughafen in atlanta verhaftet.
                Hat ihn jemand gesehen seit dem?

                1. Gute und interessante Frage. Allerdings muss man natürlich auch sehen, dass solche Typen Vorkehrungen treffen. Das ist wie mit Haifisch-Zähnen; fällt da einer aus, wird einfach der nächste nachgeschoben.

                    1. . . . also mir gefällt die idee mit dem bunker sehr gut. egal ob er sich darinne verkrochen hat oder gar endlich darinne verschieden ist – wichtig ist das dieser bunker gut verschlossen wird und bis zum letzten zentimeter mit solidem beton aufgefüllt . . . (nur um sicher zu sein von wegen wiederkehr . . . )

                2. Der liegt wahrscheinlich irgendwo in einer Kühlbox in Sargform in verfluchter Erde und wartet auf ein neues, frisches, junges Herz.

                  Glaub ich nicht, dass der verhaftet wird. Solche Verbrecher werden nie verhaftet oder laufen einfach hinten wieder raus.
                  Und falls es doch passiert, haben wir den Zenit des Bösen überschritten.

  31. dies&das
    Zu dem getöteten 14-jährigen Mädchen

    Sputnik: Merkelzitat: „Dieses Verbrechen sei ein Auftrag, „Integration sehr ernst zu nehmen, Werte klar zu machen und sich gemeinsam an Gesetze zu halten“

    Eigentlich an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten.

    Einen Mord an einem Mädchen, das mit ihren jungen Jahren weder auf Erfahrung, und mit ihren 150 cm nichts entgegen setzen konnte, außer sich hilfesuchend an die Polizei wenden zu wollen,
    der Gesellschaft den Auftrag zu geben, W-e-r-t-e zu vermitteln und sich an G-e-s-e-t-z-e zu halten,
    bei Menschen mit Werten wo man Mädchen und Frauen auf die gleiche Stufe wie Nutzvieh stellt.

    Merkel benötigt irgendwann eine sehr sehr lange Zeit, wo sie ohne große Ablenkung viel nachdenken kann.

    1. Ich vermutete schon sehr viel länger, dass merkel Psychopathin ist.
      Sie empfindet nichts, darum kann sie sich auch nicht in menschliche Gefühle hineindenken.

      1. @M.E.
        Merkel empfindet sehr viel:
        sie kriegt einen Abgang, wann immer ein Bloedmichel zu Grabe getragen wird.
        Taeuschen Sie sich nicht!

        1. Beate Baumann, merkels büroleiterin, die graue eminenz, soll mit merkel ein lesbisches verhältnis haben. Der mann merkels soll nur staffage sein.
          Vor Baumann hat jeder im KA angst,wie man sehr oft hört aus dem inneren des KA.
          Merkel wohnt genau gegenüber vom Altar von Pergamon,dort ist der/ein sitz satans.
          „“Und dem Engel der Gemeinde in Pergamon schreibe: das sagt, der da hat das scharfe zweischneidige Schwert: Ich weiß wo du wohnst; da, wo der Thron des Satans ist; und du hältst an meinem Namen fest und hast den Glauben an mich nicht verleugnet, auch nicht in den Tagen, als Antipas, mein treuer Zeuge, bei euch getötet wurde, da wo der Satan wohnt.” (Offenbarung, 2, 12 – 14)“
          http://www.pol-ag.de/html/pergamon-altar.html

          Unter diesem komplex wird seit jahren gebuddelt und getunnelt, was 100 mios jetzt schon verschlungen hat, und keiner(der normalo) weiß was da vor sich geht.

          Die opferstätten gibt es auf der ganzen welt..
          Leute, juckt euch mal für die dinge….wir haben es mit ganz bösen wesen zu tun.
          Siehe nur das interview mit merkel im gotthardt tunnel…

          1. Nadie

            Also ich sehe vor meinem geistigen Auge eben,

            … die Merkel in einer schwarzen, freimaurischen Zeremoniekutte mit weit ins Gesicht gezogener Kapuze durch den dunklen Tempel schreitend, im Kerzenschein tanzen lange, dunkle, flackernde Schatten über ihr Gesicht.
            Leise luziferisch Formeln betend schreitet sie zeremoniell an den schwarzen Altar. Sie hebt im Feuerschein langsam und symbolträchtig ihre Hände zur Raute geformt hoch über ihren Kopf. Beschwörend in die Feuerschale blickend spricht sie; „Oh mein Herr, der ewiglich Illuminierte, wir, Eure untertänigsten Diener bringen Euch die Opfergaben …

            Gänsehautfeeling,
            also ich muss sagen: Passt perfekt …

            Aber, wäre ich Satan und sie wird unnütz, so würde ich von der Merkel ihre eigene Opferung als Highlight von ihr erwarten und erzwingen. Kriecherisches Geschmeiss kann man nur Zertreten.

            Also mal sehen was in der in Zukunft passiert. Ich bin mir ziemlich sicher, die wird kein gutes Ende nehmen.

      2. Das Buckelchen ist aus meiner Sicht nicht nur eine Psychopathin. Sie ist viel schlimmer und gefährlicher als eine „reine“ Psychopath – sie ist eine klassische und extrem ausgeprägte Soziopathin.

        1. Sie ist clinton freundin von obama und michael, und soros schatzi.
          ben ai brit und sonstige zion würdenträgerin.
          Wer clinton freundin ist, weiß was die clinton so alles frisst.
          Anthony Bourdain, der bekannte fernsehfeinschmecker, der wahrscheinlich schlimme dinge gemacht hat, hat kurz vor seinem „“selbstmord“ (obwohl er grade einen fetten millionen$ deal, mit einer neuen sendung machte), getwittert, HCR frisst babys und puppies. Danach war er mit 61 tot.
          Es geht sich gar nicht um politik. Es geht sich um einen kanibalen kult. (Kahnaan-bal)
          Und die erika weiß das, oder macht sogar mit.
          https://www.neonrevolt.com/2018/06/09/suicide-weekend-weirdness-come-on-up-to-the-lab-bourdain-spade-pizzagate-qanon-greatawakening/

  32. Unglaublich was merkel da wieder abgesondert hat. Vor allem wenn diese Schabracke von sich an Gesetze halten redet… schlimm.

      1. Es ist Sommer und die Zeit der Bikinis und kurzen Röcke. Die AfD dürfte die spd in Bayern also solide überholen.

        Lustig wird dann die Koalitionsfrage: Am ehesten ginge noch fdp, aber bei der ist fraglich, ob sie die 5% Hürde schafft und die nötigen ca. 10% erreicht sie so gut wie sicher nicht. Also spd oder grüne? Damit würde die csu zwar nochmal – betrügerisch – an der Regierung bleiben können, aber sie würde extrem bluten und die csu Wähler in Scharen zu AfD oder fdp treiben.

        Anders ausgedrückt: seehofer steht unter enormem Druck, sich gegen das merkel zu stellen und eine harte anti-„flüchtlings“-politik zu machen. Und er dürfte eine ganze Reihe cdu’ler hinter sich haben. Wenn die Festung Bayern fällt, dann wackelt merkels diktatoren-Thron.

        1. @Russophilus
          nur gebracht hat es bis jetzt nicht viel….auch wenn Seeeehofer versucht Wind zu machen und sein „bester Mann“ mit Kreuzen hausieren geht…nicht die Freien Wähler in Bayern vergessen….aber lustig wird es eh noch werden….AfD im Bayern Landtag….schon das reizt mich zum Lächeln…die Linken gibt es nicht und die SPD unter 20%…wenn man durch München läuft denkt man im Sudan zu sein…natürlich nicht überall…aber immer mehr….die Bayern werden sich noch wundern…nicht das die nach Sachsen dann wollen….wo der „Rechtsradikalismus“ zu Hause ist….

      2. @ Kid
        und macht ein Alleinregieren der CSU nicht mehr möglich, den diese steht bei 41,%
        Na ja die Bayern sind eben genauso blöd wie der Rest des Volkes, 41% Prozent Idioten. Ich kenn auch so eine korrupte CSU-Drecksau, sitzt im Gemeinderat im Bauausschuss und ist zugleich Chef von der örtlichen BayWa. In der Gemeinde fängt der ganze Sauladen an und hört ganz oben auf.

      3. Wenn die Bayern wieder ihre eigenen Mörder wählen ist einfach alles zu spät. Und ich befürchte dass dem genau so sein wird. Sie werden wieder den Mörder-Hochverrats-Abschaum ihre Stimme geben. Die Menschen sind Gehirnamputiert.

    1. Interessantes Bild. merkel und etwas weniger konfrontativ das macrönchen, die japaner interessiert von der Seite und trump, dessen Haltung und Gesicht sagt „Fick dich, Dreckstück. Mein Spiel oder gar keines und deines garantiert nicht“.

      1. Revolutionsartige Tumulte mit hunderten von Briten heute in London Trafalgar Square unter Belagerung, Polizei wird gejagt.
        Warum?
        Letze Woche wurde der Bürgerrechtler Tommy Robinson verhaftet weil vor enem Gericht mit seinem smartfon live gestreamt hatte wie dort gegen Pakistanische Kinderschänder verhandelt wurde.
        Ein Gericht hatte ihn wegen einer ähnlichen Sache zu 13 Monaten auf Bewährung verdonnert.
        Hat den Mann nicht abgeschreckt.
        Die Engländer hat das saumadig gemacht, und es gab/gibt fortwährend Proteste, die mögen den Mann, weiler mutig das sagt, was viele Brits bewegt, und jetzt stehen sie für ihn auf:
        www Punkt facebook Punkt com Schrägstrich stfnews/videos/1821228314620937/UzpfSTcxNDAxNjI5ODY0NzI3NDoxNjI3NTQwNDAzOTYxNTIx/
        Werter Russophilus, ist zwar ein Ruptly Vid, aber leider fratzenbuch, wär´s möglich das zu entschärfen? Danke sehr!

        ——————————–
        fatzebuck link entschärft – Russophilus

          1. Lieber kid,

            bitte aufpassen mit Tommy Robinson. Da ist was nicht „koscher“.
            Das ganze läuft schon länger und es gibt da was nicht gutes, mit der geschichte.
            Begründung liefere ich nach.

          2. Sehr geehrter kid
            Wie sagte es Präsident Putin: Da must du Blitzschnell, ohne zu Denken, möglist HART zuschlagen, so das der Aggressor, momentan Kampfunfäig ist. Jede Verzögerung, kann Tötlich sein.

        1. Ich kann’s leider überhaupt nicht sehen, weil man dazu ein fatzebuck account braucht, aber wenn das von Ruptly ist, dann müsste es doch auch ein yt link geben.

            1. Schliemanns,

              ich hab das so gemacht:
              Suchmaschine (bey mir duckduck), in die leiste den link (natürlich dann richtig einegtargen. braucht man ja nur kopieren und anstatt Punkt den . setzen und den schrägstrich auch und schön alles wieder anfügen, keine leerstellen)
              Dann auf enter
              Dann kommt schon das bild mit dem breaking news und dem blutenden polizisten
              Dann sagt FB, du musst dich anmelde
              Du „nicht jetzt“
              Dann bischen warten und mit dem cursor auf das bild klicken (wenn die hand sich aufmacht)
              Und dann fängt das video an zu laufen
              Und unten steht dann wieder der anmeldehinweis
              Viel glück…bei mir läuft das noch…ist ein längeres video

        2. Er war auch in Cottbus
          https://www.youtube.com/watch?v=FQ7EQy5GKaI
          und Berlin
          https://www.youtube.com/watch?v=YvOllhtqHz8
          um sich ein Bild der Demonstrationen zu machen.

          Das finde ich gut und entlarvt verschiedene ARD, ZDF, Deutsche Welle und Stern- Journalisten.

          Falls er dann wegen dieses Videos vor Gericht gelandet ist, wäre das m.E.n. nachvollziehbar:
          https://www.youtube.com/watch?v=TAu-PXDhLX0
          Hier geht er anscheinend vor dem Gerichtsgebäude lautstark und eher wahllos übel auf Leute los, und beschuldigt sie lautstark, Kinder mißbraucht zu haben .
          Das hat sicherlich keine neuen Freunde gebracht und schadet eher beim Vorgehen der ohne Zweifel übelsten Machenschaften der wahren Schuldigen.

      2. Hallo каранда́ш und Russophilus,
        vielen Dank für den Hinweis – ein Bild sagt mehr als viele Worte. Allerdings interpretiere ich Abe’s Haltung und Gesicht etwa gleichartig, wie selbiges von Herrn Tump. Mein Wunschtraum ist nach wie vor hartes Arbeitslager für das märkel, aber auch das maas und ganz besonders das roth …

        1. Na und gleich noch die ganzen Schergen und Handlanger aus Medien und Politik. Ich hoffe dass wir das bald erleben!

          1. Bei uns verdonnern die Behörden die sozial schwächsten zum Müll-Aussortieren an Fliessbänder teilweise im Winter ohne richtige Heizung halb im Freien.
            Das wäre genau das Richtige für die Verbrecher.

      3. Sehr geehrter Russophilus, da hat die Raute, den Blattschuss nicht gehört und hat noch nicht mitbekommen, das sie Tot ist. Sie ist nur noch nicht Umgefallen.

        1. Felix Klinkenberg

          Blattschuss für eine Schildkröte?
          Ist das nicht ein wenig übertrieben?
          Dachte, dass Suppenschildkröten ins kochende Wasser geworfen werden.
          Ok, wer will diese S(atans)-Kröte schon essen!

          (Für die bekloppten Geheimdienste uä., das ist Satire!)

      4. @Russophilus
        Exakt so hab ich das ebenfalls interpretiert. Als ich die Tweets darunter gelesen hab musste ich lachen. Anscheinend treffen sich dort die Gehirngewaschenen zum Feiern ihrer Behinderung…

  33. Trump hätte ihr den Tisch wegziehen sollen, dann wär der hirnlose Fleischkloß voll auf die Fresse gefallen.

    1. Hallo Alexander,
      eine „Schulhofrauferei“ wäre viel zu milde für das Drecksstück. Ich hoffe, das es in Gitmo landen wird …

  34. Wurde für die Raute das Abendmahl vorbereitet?
    Trumpi hat die G6 vor die steile Wand fahren lassen.
    Die €U steht vor einem Scherbenhaufen.
    Es könnte nun zu schnellen Ereignissen kommen.

    Macron und Abe haben sich zum Spief schon neu aufgestellt.
    Abe braucht die G6-Luftnummer nicht mehr.
    Im asiatisch-pazifischen Raum mit Ostrussland gibt es genug Möglichkeiten.
    Conte hat sich auch schon positioniert.
    Lagarde war auch zum Spief und hat sich ins Blickfeld gebracht.
    Und der Juncker hat einen neuen Freund. W.W.P.

    Wer bleibt noch übrig?
    May und Merkel.
    May ist aber der Brexit-CEO.

    Wer bleibt dann noch übrig?
    Mein Gott.
    Stehe ihr bei.

    Xi und Putin lassen Trump und die USA beim Umbau weiter stark aussehen.
    Das ist gut so, denn ein heißer Krieg wäre für alle kein gutes Endergebnis.

    Vielleicht baut Trump die wirtschaftliche Zusammenarbeit
    zwischen USA, Russland, China, NK sowie der der Seidenstraße schneller auf, als die €U aus der Schnappatmung rauskommt.
    General Electric ist an der Seidenstraße schon sehr aktiv.

    1. Schreibt man den Deutschen nicht zu, wenn sie sich einmal für eine Richtung entschieden haben, gehen sie bis zum bitteren Ende weiter?
      Ich befürchte diesmal werden die Schweizer, den Deutschen in den Abgrund folgen.

      Ich hoffe diesmal bekommt das Deutsche Volk mal früher den Arsch hoch.

    2. Es gibt kein Sommerloch mehr! Die Zäsur erfolgte am vergangenen Wochenende. Vorbei sind die grausigen Zeiten, als in den Vereinigten Redaktionsstuben des Landes krampfhaft nach verwertbaren Sensatiönchen Ausschau gehalten wurde. Noch nicht vorbei ist das pompöse Schwingen von Holzhämmern, und gerade in diesen Tagen ist eine gewisse Renaissance erkennbar: ein neuer „schwarzer Mann“ mit einer Abrissbirne hat die Bühne betreten, auf den es einzuhämmern gilt. Gefahr ist im Verzug! Auf DEM Foto ist eine kämpferische, das Nudelholz schwingende Brünhilde arrangiert worden, umringt von ihren jungen Knappen, einer etwas vertrockneten Giftmischerin und einem mit asiatischer Weisheit in sich hinein lächelnden Vertreter des Landes der aufgehenden Sonne. Als seinerzeit Gorbatschow ebenfalls mit einer Abrissbirne im „sozialistischen Lager“ unterwegs war, hatten dieselben Akteure ihm rote Teppiche ausgerollt, ihn geherzt und geküsst und ihm allerlei Ordensklimbim um den Hals gehängt…
      An dieser Stelle kann ich nicht anders und sage BÄÄTSCH! Nun steht Euch dasselbe Schicksal bevor. Allerdings wird es wohl nicht so schmerzhaft werden, wie wir es erleben mussten. Im Hintergrund, in einer anderen, neuen Welt (SOZ) sind schon verlockende Alternativen am Wirken. Sie berücksichtigen, dass die verweichlichten Westler harte Schnitte nicht so einfach überleben würden. Wer allerdings der Selbstverstümmelung den Vorrang gibt, der soll das tun, aber bitte auf eigene Kappe und nicht im Namen des Volkes!
      Heute ist der 11. Juni 2018. Vor uns liegt ein heiterer, lehrreicher Theatersommer!

  35. kid
    Ich reiche nach, wie angesagt zum thema tommy robinson. Allerdings nur einen kurzen ausschnitt. Mehr möchte ich erstmal nicht dazu schreiben.

    „Der Name’Tommy Robinson‘ ist ein erfundenes Pseudonym oder eine von Stephen Christopher Yaxley-Lennon verwendete Medienpersönlichkeit. Andere von Robinson verwendete falsche Namen sind „Paul Harris“ und „Andrew McMaster“.

    Sein geheimes Treffen mit der Jüdischen Gemeinde in Manchester hat offenbar Kontroversen mit anderen jüdischen Aktivisten ausgelöst. Jeremy Newmark, der Vorsitzende der jüdischen Arbeiterbewegung, erklärt: „Es kann in unserer Gemeinde keinen Raum für die Politik des Extremismus und des Hasses geben. Britische Juden standen fest gegen die Britische Union der Faschisten, die Nationale Front und die BNP.“

    Robinson hat jedoch kein Geheimnis daraus gemacht, dass er ein engagierter Zionist ist – was vielleicht erklärt, warum Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Großbritanniens ihn jetzt umwerben und unterstützen……

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator

  36. Als Englands Innenminister ist der gebürtige Pakistaner Sajid Javid für die Polizei, Terrorismusbekämpfung und Einwanderung zuständig.
    Am 30. April 2018 legte der neue Innenminister Großbritanniens, Sajid Javid in London seinen Eid auf den Koran ab.

  37. Nicht nur der bekannte feinschmecker Anthony B. hat sich verselbstmordet, als ein involvierter in ziemlich miese sauereien!
    Auch die schwester von königin maxima (niederlande), Ines Zorreguieta (33 !!!!) hat sich in argentinien verselbstmordet.
    Wer war ihr vater?
    Der ehemalige argentinische landwirtschaftsminister zur zeit der diktatur und kommunistenverfolgung mit 30 000 vermissten, gefoltereten und getöteten. Auch bekannt als si ai ey operatin condor.
    Der gute minster wurde nicht weiter behelligt nach der grausamen zeit, da als Landwirtschaftsminister eher unverdächtig.
    Es kam aber raus, das er viele dinge von tötungen, folter, zwangsprostitution, und so weiter gefilmt hat und die filme aufhob. Kürzlich starb der alte mann und seine 33 !!! jährige tochter fand die filme. Sie war so schockiert über die machenschaften ihrer familie, daß sie einen in ho ll y w oo d lebenden bekannten ins vertrauen zog. Wahrscheinlich, weil sie von ihrer familie jahrelang zu dingen gezwungen wurde, die sie nicht wollte, wollte sie die filme öffentlich machen.
    Zack!!
    Kurz danach verselbstmordete sie sich.
    Und wer war damals ein hoher vatikanischer würdenträger (kotz) ?
    Genau…der, der jetzt in satans wohnstätte auf dem stuhl sitzt.

    Q postet am 3 april:
    Pope wird einen schrecklichen mai haben
    Die, die ihn schützen, werden ins licht gezerrt
    Dark to LIGHT
    TRUTH

    1. Einer unbestätigten Notiz zufolge soll WWP neulich in einer Rede vor russischen Marineangehörigen in Kronstadt, als es um geopolitische Verortung ging, nebenbei gesagt haben: „Der amtierende Papst ist kein Mann Gottes – jedenfalls nicht des christlichen Gottes aus der Bibel.“

  38. Der Mörder von Susanna ist jetzt wieder in Deutschland. Begleitet von den Medien, die gerade dabei sind, aus ihm ein armes Opfer der Umstände zu machen. Auch seine Mutter durfte ein gutes Wort für ihn einlegen.

    https://www.focus.de/panorama/welt/das-kann-doch-alles-nicht-wahr-sein-grund-fuer-ausreise-sei-nicht-die-tat-gewesen-jetzt-spricht-die-mutter-von-ali-b_id_9069252.html

    Dazu ein Kommentar von Imad Karin:

    WAS IST DAS PROBLEM?
    HIER IST DAS PROBLEM!

    Bevor ich auf die Frage und damit auf das HIER explizit eingehe, möchte ich einen anderen vor drei Jahren ereigneten Fall schildern.

    Vor drei Jahren erhielt ich einen Anruf von einer irakischen Freundin, die seit vielen Jahren in Wien lebt. Sie erzählte mir, eine gerade vor drei Monaten nach Österreich im Rahmen der Familienzusammenführung umgesiedelte irakische Frau habe sie gefragt, ob sie mit ihr zu einer bestimmten Anwaltskanzlei Zweck Dolmetschens begleiten würde. Dort beim Anwalt hat es sich herausgestellt, dass er die Angehörigen dieser Frau in einem Gerichtsverfahren vertritt. Es ging um eine brutale gemeinschaftliche Vergewaltigung einer deutschen Lehrerin in der Silvesternacht 2015/16 in Wien.

    Offiziell ließ die Wiener Staatsanwaltschaft lauten, 9 Personen haben die junge Deutsche Lehrerin verschleppt und gemeinschaftlich vergewaltigt. Mehr wollte die Staatsanwaltschaft nicht bekanntgeben. Hier mehr dazu:

    https://diepresse.com/home/panorama/wien/5172966/Gruppenvergewaltigung_Neun-irakische-Fluechtlinge-auf-der-Anklagebank
    https://www.focus.de/panorama/welt/prozessauftakt-neun-maenner-sollen-deutsche-lehreren-an-silvester-vergewaltigt-haben_id_6683976.html
    http://www.epochtimes.de/politik/europa/wien-deutsche-lehrerin-von-irakern-gruppenvergewaltigt-urteil-9-bis-13-jahre-haft-fluechtlingshelfer-findet-das-zu-hoch-a2061906.html

    Wer waren diese irakischen Täter in Wahrheit und wer war die Frau?

    Es kam bei diesem Anwaltstermin etwas furchtbares heraus, etwas, was im Grunde nicht vorstellbares sein dürfte und etwas, was uns verrät, wie viele “Geflüchtete” die Werte und die Menschen in der aufnehmenden Gesellschaft abgrundtief verachten.

    Die irakischen Täter, also die Vergewaltiger der jungen deutschen Lehrerin waren/sind miteinander wie folgt verwandt:
    XXX Ein Vater,
    XXX seine drei Söhne,
    XXX seine drei Brüder
    XXX und seine zwei Cousins!

    Man muss sich vorstellen, Vater, Söhne, Onkels und Cousins vergewaltigen gemeinschaftlich eine Frau brutal und machen Fotos von der hilflosen Frau, um deren Erniedrigung festzuhalten. Wie ekelhaft, wie menschenverachtend und wie krank müssen diese Scheinmenschen sein?

    Die vergewaltigte junge Frau befindet sich übrigens bis heute in psychologischer Betreuung und ist immer noch, soweit ich weiß, dienstunfähig. Kein Politiker oder irgendein Vertreter der Öffentlichkeit suchte die für ihr gesamtes Leben traumatisierte Frau auf und versuchte ihr Mut auszusprechen. Bis heute!!!

    Aber das ist nicht alles!

    Obwohl die neun Täter bereits in Untersuchungshaft saßen, sorgte die Österreichische Regierung dafür, dass diese Irakerin (sie ist die Ehefrau des Täters und die Mutter der Söhne), nach Österreich übersiedelt werden konnte. Die Flugtickets hat der österreichische Staat übernommen.

    Die Frau sagte zum Anwalt:
    “sorgen Sie dafür, dass meine Familie freikommt, diese Ungläubige ist eine billige Hure, sie hat meinen Ehemann und meine Söhne mit ihrer Teufelskraft verführt”

    Ich stellte oben die Frage:
    WO IST DAS PROBLEM?

    Das PROBLEM ist, dass sich diese Menschen mehrheitlich, in erster Linie der Blutsverwandtschaft verpflichtet fühlen und keine Selbstreflexion kennen.

    Das PROBLEM ist, dass sich diese Menschen mehrheitlich, die westlichen Länder, in denen sie ankommen als bereits fast erobert betrachten. Für sie sind die Menschen im Westen dekadent, gottlos und ohne jegliche Ehre, aber vor allem nicht mal zum Selbstschutz fähig.

    Aus diesen und anderen vielen Gründen haben diese für mich eindeutigen Invasoren kein Problem, Lügen zu erzählen. Die Mutter von diesem Barbaren Ali ist so eine Lügnerin und von ihrer Sorte haben wir hunderttausendfach bereits in unserer Nachbarschaft.

    Wenn ich heute die ganzen Meldungen und Berichterstattungen über die Verhaftung dieses Barbaren Ali, seinen Rückflug nach Deutschland und seine Landung in Frankfurt betrachte, spüre ich, wie die Medien aus diesem Subhumanen einen “Armstrong”, einen Star machen, ein Star, der von vielen in den kommenden Wochen und Monaten sicherlich nachgeahmt wird.

    WAS IST DAS PROBLEM?
    Das Problem, die Invasoren glauben, die Mehrheitsgesellschaft in Deutschland sei krank und könne sich nicht wehren und die Mehrheitsgesellschaft tut alles dafür, das Deutschlandsbild vieler Neuankömmlinge zu bestätigen.

    WAS IST DAS PROBLEM?
    HIER IST DAS PROBLEM!

    1. @ Uwe
      WAS IST DAS PROBLEM?
      Das Problem, die Invasoren glauben, die Mehrheitsgesellschaft in Deutschland sei krank …..
      Stimmt auch, größtenteils krank im totalen Egoismus, Konsum, Medienverblödung usw. politisch uninteressierte Volltrottel eben. Bei der Fussball Wm sind sie Deutsch, ansonsten dämliche Arschkriecher. Das Abbild davon sehen sie in der Politik.

      1. @Alexander
        Dass auch Politiker leben und überleben wollen, liegt auf der Hand. Es scheint mir eine ähnliche Situation zu sein, wie bei den Deutschen, die in der Nähe des Frontverlaufes gelebt haben während des 2. WK. Heute bringen dich die SS-Leute um weil du nicht mehr mit den Wölfen heulst, und wenn nicht, bringen dich morgen die Alliierten um weil du mitgeheult hast.
        Bis Anfang letzten Jahres war die Kinderfresserszene seit Jahrzehnten (mindestens) in den höchsten Etagen der Sprechpuppen (die, mit der Hand der Satanisten im Hinterteil) fest etabliert. Warst du drin, dann warst du drin. Exemplarisch sichtbar z.B. am Ablauf der Geheimdienstoperation gegen das Trump-Team. Die ganzen FBI-ler – und wer alles noch beteiligt war – waren der felsenfesten Überzeugung, sie müssen mitmachen und sich bei ihren Herrn und Meistern mindestens bis zum Blinddarm vorarbeiten. Das war das Spiel, das du mitgemacht hast, wenn du Karriere und, und , und wolltest. Manche steigen rechtzeitig aus, aus Unbehagen, weil sie schon früh genug in diesem Haifischbecken nicht bleiben wollen (ging mir so), andere steigen später aus, weil sie das Entsetzen packt (wie der holländische Banker, der keine Kinder … wollte) und überleben das hoffentlich.
        Unsere allseits ach so beliebten Sprechpuppen scheinen großteils aus Überzeugung mitzumachen.
        Das wird beim Wandel ein harte Nuss zu knacken sein.
        Wie will man mit *der* Hammelherde ein eigenverantwortliches, von unten nach oben organisiertes Gemeinwesen mit schwächster Spitze und ohne Satanistenanfälligkeit erschaffen???

    2. @ Uwe

      Beim „Fall Susanna F.“ könnten wir es noch mit einem ganz anderen Lügen-Format zu tun haben.
      „killerbee“ hat in seinem Blog einige Hinweise zusammen getragen, die darauf hindeuten, dass sowohl die Existenz von Susanna F. als auch die Täterschaft des Beschuldigten durchaus fragwürdig sein könnten. Link:

      https://killerbeesagt.wordpress.com/2018/06/11/susanna-f/

      Angesichts dieser Hinweise ist nicht auszuschließen, dass der Öffentlichkeit damit ein „Fake“-Bär aufgebunden wird, um verschiedene Ziele zu erreichen. U. a. das reibungslose und wirksame Agieren der Staatsorgane unter der Obhut von Innen- und Heimat-Minister Horst Seehofer (CSU) in Vorbereitung auf die Landtagswahl 2018 in Bayern zu demonstrieren usw.

      Das Verhalten von Claudia Roth als amtierende Präsidentin des Bundestages und der Fraktionen im Bundestag anlässlich der von der AfD vollzogenen Schweige-Minute für Susanna F. bekäme damit auch eine neue Deutung – nämlich auf Mitwisserschaft eines „Fake-Mordes“, den man getrost „auf die leichte Schulter nehmen“ darf.

      1. Dasselbe gilt doch auch für den bamf-„skandal“. Die ganze Zeit wurde die Fresse gehalten und jetzt adhoc „skandal“! Ich denke auch, das die diversen *Empörungs-Instrumente* für etwas kommendes aufgefahren werden. Und die Taktfrequenz erhöht wird. Bis zum Klimax…

    1. Hab es mir angesehen.
      Im ersten Teil ist er auf dem Weg nach Russland. Also noch nichts mit Russland. Werde mir den 2. Teil auch ansehen.

      Frage mich jedoch, warum spricht der Moderator mit mir, wie der Typ in der „Sendung mit der Maus“?

  39. Ich lehne mich jetzt einmal aus dem Fenster und widerspreche all denjenigen, die sagen, dass während der Fussball-WM die Kiewer Junta einen Angriff gegen das abtrünige Donbass starten wird. Es wird genau nichts passieren. Wieso ich das glaube: Ich habe aufmerksam das russische Fernsehen verfolgt. Erinnert sich das Forum hier noch daran, dass alle schon geschrien haben, Israel wird den Iran angreifen, mit Rückendeckung der Amis? Und wer war in dieser heissesten Phase am 9. Mai zu Gast bei Putin auf dem Roten Platz? Netanjahu. Als ich das gesehen habe, habe ich laut herausgelacht und dachte: brillant. Die entsprechenden Gespräche sind dann nachher erfolgt. Passiert ist seither nichts – und man hört praktisch auch nichts mehr davon. Nun sind in den letzten Tagen erhebliche diplomatische Offensive erfolgt – der Chef (WWP) hat sich da auch massiv eingebracht – und dem Schokokönig in Kiew wurde mit Sicherheit reiner Tisch eingeschenkt, was passieren wird, wenn er tatsächlich meint, er könne… Ich bin überzeugt, das hat gewirkt, und das „Weichei“ Putin (so wurde er hier ja verschiedentlich dargestellt) verhindert einmal mehr viel Blutvergiessen. Und das sollten wir doch alle begrüssen – oder nicht?

    1. Da gehe ich voll mit. Die Ankündigung des Präsidenten in seiner öffentlichen Fragestunde, dass eine Provokation seitens der Ukraine während der WM ernsthafte Konsequenzen haben wird, war kein diploblabla,

  40. Schöner Artikel und schöne Tendenzen auf der globalen Ebene: Die Endrunde im erfolglosen Macht-, bzw. Überlebenskampf der Globalisten hat begonnen und wir können sie zeitnah und in Farbe mitverfolgen.
    Die Kurzfassung des Spektakels könnte „Merkel allein zuhaus“ lauten: „Die mächtigste Frau der Welt“ als Statthalterin globalistischer „Eliten“-Interessen wird jeden Tag ein bißchen weiter gerupft.

    „Die Weltgemeinschaft“, in deren Namen Raubkriege entfesselt und regime changes initiiert wurden, besteht noch aus (Aufzählung von Frau Merkel) „Kanada, Japan und „der EU“ (= Deutschland und Frankreich) und sogar das ist Hochstapelei, bzw. unbegründeter Optimismus.

    Die Kapelle der Globalisten-Medien spielt immer schriller ohne das Gekeife der ehemals Mächtigen bei ihrem Kampf um die Rettungsboote übertönen zu können. Der Neigungswinkel der Globalisten-Titanic wächst beim Zusehen und bald gibt es nur noch ein letztes „Gluck, gluck“ wo vorher ein riesiges (Kriegs-)Schiff war.

  41. Off topic, aber wichtig:
    EU-weite Totalzensur wird am Ende des Monats beschlossen

    Zukünftig soll alles, was wir ins Netz setzen, vorab auf Urheberrechtsverletzung geprüft werden, d.h. wir können nicht mehr so einfach Artikel schreiben, sonst werden wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verklagt respektive abgemahnt.
    ACHTUNG! Hierbei handelt es sich nicht um die beschlossene DSGVO zum 25. Mai 2018.

    Folgendes Video vermittelt die neue EU Verordnung kurz und eindeutig aus Sicht des Bürgers. Leider ist es nur in Englisch verfügbar.

    https://youtu.be/fvXOfq3AB8s

    Dies ist die EU-weite Aktionsseite gegen die Verordnung:

    https://saveyourinternet.eu/

    Auf Deutsch wird das Thema leider etwas abstrakt behandelt wie folgender Link zeigt:

    https://juliareda.eu/2018/05/zensurmaschinen-leistungsschutzrecht-zielgerade/

    Das bedeutet in der Praxis >>die zentrale Überwachung und Registrierung aller Inhalte die in das Netz hochgeladen werden<<. Jeder Webseitenbetreiber muss ab dann alle Inhalte mit dem Zentralregister abgleichen und ist haftbar bzw. mit haftbar für alle Urheberrechtsverstöße.
    Man beachte:
    Selbst ein nicht lizenzierter Link auf einen Nachrichtenartikel ist schon solch ein Verstoß. Das wird teuer und sehr bürokratisch.
    Die Medien freuen sich schon, dass künftig endlich Schluss ist mit FAKE NEWS und skeptisch bloggenden. Denn selbst wenn man nur mal etwas verlinken will, muss man dafür erstmal die Rechte erwerben.
    Mit den neuen Gesetzen ist Schluss mit bloggen, da man selbst aus einem ironischen Zitat eine Urheberrechtsverletzung konstruieren kann.

    1. @ Affe mitWwaffe

      Das klingt natürlich sehr gefährlich; wird es vielleicht auch tatsächlich.
      Aber mich wird es wohl nicht vom Kommentieren abhalten. Vielleicht sollten wir dieses rechtliche Unterfangen als Herausforderung betrachten und annehmen, indem wir bezüglich unserer Autorenschaft zu so hoher Qualität und Meisterschaft auflaufen, dass die „Abmahn-Parasiten“ sich die Zähne daran ausbeißen?

      1. HPB

        Das werden Algorithmen sein.
        Die kann man (Anfang sicher noch) austricksen durch
        Synonyme, Verfremdung der „Stich“Worte also sozusagen einer Geheimschrift, welche ein Mensch noch leicht entziffern kann, eine dumme Maschine eben nicht.
        Doch das wird ein Wettkampf werden.

        Es wäre mal wirklich interessant, wie das mit diesen Gesetzen aussieht, wenn der Veröffentlicher (Server) oder Kommentarschreiber (Bloger) nicht im STASI2.0-EU Raum sitzt?
        Also bei FB und dergleichen wird das keine grosse Rolle spielen. Wie sieht es aber bei Forenbetreiber aus?

        Wenn hier jemand weiss, wie das denn genau Funktionieren sollte und wie sie den „EU-Ausländern“ den Stecker ziehen wollen (die Deutschen das nicht sehen), wäre ich interessiert und dankbar.
        (Also mein Hintergedanke ist, dass man alles über das „Ferne“ Ausland laufen lässt)

        Noch zur Info:
        Über KenFM habe ich erfahren, dass Russland das dingsbums-Netz-Durchsetzungs-blabla 1 zu 1 kopiert haben soll. War der Knilch in Russland anscheinend erfolgreich.
        (neustes Video bei KenFM – übrigens interessant für Deutsch)

    2. @Affe mit Waffe: die Aktionsseite ist auf Deutsch einstellbar. Dort wird das wesentliche der neuen Verordnung bzw. zu dem beanstandetet, gefährlichen Art. 13 dargelegt. Auch kann man sich gleich in eine Liste eintragen und seine Stimme gegen diese Verordnung hinzufügen (Europaweit).
      Im Grunde genommen ist es wieder nur ein Werkzeug mehr der Parasiten-Kinderficker-Satanistenfraktion um die freie Meinungsäußerung, den freien Diskurs, das teilen von wichtigen Inhalten aus den Händen der Menschen zu nehmen und es den großen Internetgiganten zu überantworten was noch gesagt, geschrieben, verlinkt usw. werden darf.
      Es ist ein weiteres Instrument der Zensur, diese werden ja gerade massenhaft auf die Menschen losgelassen.
      Den Parasiten ist es einfach ein Dorn im Auge, dass sich die Menschen frei informieren und aufklären können, ihnen rutscht die Deutungshoheit aus der Hand, bzw. ist bereits aus deren Händen gerutscht, nun wollen sie sie mit Gewalt zurückbekommen und zeigen so wieder mal ihr wahres Gesicht.
      Von diesem Standpunkt aus betrachtet, wieder mal sehr aufschlussreich, vielleicht werden durch diese Aktionen noch mehr Menschen aufgeweckt, leider müssen noch sehr viele aufgeweckt werden, sie vertrauen tatsächlich immer noch in großer Zahl diesem System…
      Also: sich eintragen und seine Stimme erheben. Da ist wohl das mindeste…

  42. @Kid
    Sehr geehrter Herr,

    bezüglich der Figur, die sich so mutig gibt und der üblichen platten Hetze gegen vermutlich Islam gläubige aufopferungsvoll nach kommt, ist anzumerken das dieser Typ doch sehr mit Vorsicht zu genießen ist, denn er ist ein astreiner Zionist. Der verfolgt genau die Agenda, die seit 2001 gegen alles was Islamisch ist (es sei denn es kommt aus sauarabien) vorgeht um nun endlich das Feindbild Islam in alle Köpfe zu hämmern damit jeder Mann und jede Frau den zionistisch stattfindenden und noch geplanten Genozid für erez israel freudig abwinken oder besser noch mit der Waffe in der Hand begleiten wird. Ob ihm das bewusst ist, kann ich nicht beurteilen gehe jedoch davon aus.

    Um mehr über diesen Typen zu erfahren, einfach den Namen mit dem Zusatz Zionist in die Suchmaschine eingeben und schon geht die Reise los. 🙂

    Kann diesen Aufsatz, der leider nur in englisch ist sehr empfehlen, wer mag, sollte sich aber etwas Zeit nehmen der Text ist ziemlich lang aber erhellend.
    https://apfeurope.com/2016/03/the-zionist-takeover-of-european-nationalism-and-the-mohammad-cartoons-plot/

    Dieser Übersetzer hat mir sehr geholfen .:-)
    https://www.deepl.com/translator

  43. „Russland und China wollen militärische Aktionen anderer Staaten, die unter Umgehung der Organisation der Vereinten Nationen erfolgen, zukünftig gemeinsam verhindern. Das geht aus einer Erklärung hervor, die die Präsidenten der beiden Länder, Wladimir Putin und Xi Jinping, bei ihrem Treffen in Peking angenommen haben.“
    „Dabei werden beide Länder „Versuchen von Staaten entgegenwirken, militärische Aktionen in einem anderen Land ohne Mandat des UN-Sicherheitsrats beziehungsweise ohne Zustimmung der Regierung des jeweiligen Landes durchzuführen“, so Putin und Xi in ihrer Stellungnahme.“
    Ich habe mir gestattet das zu zitieren…Sputnik 08.06.2018…
    Das dürfte wohl ein mehr als sehr gewichtiges Detail sein.
    Da diese beiden Staaten das absolute militärische Übergewicht in der Welt haben dürften zukünftige militärische Entwicklungen im Weltgeschehen unter anderen Schwerpunkten vor sich gehen.
    Das ist eindeutig gegen usppa und Nato Vorstellungen gerichtet. Vor allem von seitens Chinas noch nie so eindeutig im Verbund mit der RF formuliert.
    Wie ein Umsetzung dessen aussehen wird bin ich wirklich gespannt…..

    1. @ R.B.

      Auf Details genau geachtet:

      Ukraine.

      Putin während der Jahresfragenkonferenz antwortet auf die rein innenpolitischen (Blitz)Fragen.
      Und plötzlich erscheint fast am Ende „überraschend“ eine Frage zur Außenpolitik.

      „Wenn bei der UNO die westler den gewählten syrischen Präsidenten als Schlächter brandmarken und jegliche Legitimität verweigern,
      wäre es eventuelle gerecht unsererseits dem Bürgerkriegsschifter poro und seiner Clique nach allen Zivilopfern in Donbass auch Legitimität zu entziehen?“

      Putin: „Hmmm, auch eine interessante Frage…“

      Darauf folgte – nach Windelwechsel – Anruf von poro.

      China.

      Doktrin bis 2018.
      „Wir verbreiten und exportieren keine Ideologie, bei der Seidenstraße können alle Länder sich an uns wenden und gemeinsame Projekte betreiben. Mit Russland sind wir in keinem Militärbündnis, aber stehen wie Partner Rücken am Rücken.“

      Nach dem usppa den Schwerpunkt im Rahmen der Indopazifischer Gemeinschaft und Erpressung der Energiestoffwegen in den Indischen Ozean übertragen hatte und
      Straße von Malakka von sechs Flotten umzingelt war

      „Wir – Russland und China – GEMEINSAM bestreben eine neue, friedliche Weltordnung und betreiben die gemeinsame Projekte auf dem Paritätsprinzip, ohne Einmischung in die internen Angelegenheiten der fremden Ländern“.

      Wohlgemerkt, noch nie in seiner Geschichte verband sich der chinesische Staat auf diese Art und Weise mit einem anderen.

      Als Anfang gewährt die chinesische Staatsbank Russland eine langfristige, preiswerte Kreditlinie bei ca. 10 Mrd. Euro und pfeift auf die am. Sanktionen.

      Ach, ja. Die Planung einer gemeinsamen Mondlandungsmission läuft auf Hochtouren.

      Russland bringt in den gemeinsamen Topf das Knowhow zu den besten AKWs der Welt. Erdbebensicher, tsunamigeschützt (kein Stoffauslauf möglich), auf schnellen Neutronen, was Atommüll erheblich reduziert.

      1. @ Ixus

        Vielen Dank für die Details!

        Im folgenden Beitrag gilt selbiges: Auf die Details achten!

        https://www.youtube.com/watch?v=zU6_FAUQymk

        1. Frage: Der (gefühlte) russ. Hilfssoldat (mit ausgemustertem Freizeit-Leibchen der russ. Marine-Streitkräfte) fragt den adrett gekleideten dt. Offizier (mit gefühlten 17 Goldringen an den Armen), ob ukro-Nazis mit Panzern in (ehem. Nazi-)Deutschland am Werken sind. Der dt. Offizier: „Keine Ahnung!“ (gelogen natürlich …)

        2. Frage: Og. russ Journalist (sieht eher aus wie ein Vertreter der russ. Grünen …) fragt die wertewesten-Weiber (man möge das Bild betrachten: um die Sprechpuppe sind vier weitere „postiert“; sie gleichen einander (wirken irgendwie wie Zombies), wie „ein Ei dem anderen“) ob sich das liberale Deutschland tatsächlich in die Angelegenheiten (und Wahlen) von fremden Ländern einmischt. Die Antwort des wertewesten-Zombies (der sich offensichtlich seiner Eierstöcke schämt): „Keine Ahnung!“ (gelogen natürlich …)

        Sollte man (D) klug sein (fairerweise muss man dazusagen: und es aus eigener Kraft können), sollte man schleunigst – so gut es halt geht – sich aus solchen Sachen raushalten, da man sehr schnell und sehr leicht in div. Mühlen geraten könnte, sofern man nicht „eh schon als Südenbock eingeplant ist“ …

      2. @Ixus
        Danke für die Detailnennung…ich denke das hier genug Thematiken und Schnittpunkte sich zukünftig ergeben…..für weitere Hinweise ihrerseits möchte ich mich schon im voraus bedanken…..

  44. Heute schon gelacht?
    Das Thema nach G7 – Trudeaus künstliche Augenbrauen
    Montag, 11. Juni 2018 , von Freeman um 08:00

    Etwas sehr peinliches ist dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau als Gastgeber während einer Pressekonferenz am G7-Gipfel passiert. Seine künstlichen Augenbrauen sind ihm verrutscht. Es ist „Das Thema“ in den sozialen Medien in den USA und Kanada und die Frage lautet: Trägt Kanadas Staatschef wirklich künstliche Augenbrauen und warum tut er das?

    https://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/06/das-thema-nach-g7-trudeaus-kunstliche.html

  45. So, die nächste abgestochen frau.
    In viersen bei mönchengladbach wurde eine abgestochen frau im casino-park gefunden. Im KH verstarb sie.
    Grossfahndung mit hubschrauber ist im gange.

    1. ja, wollte ich auch gerade hier einstellen. Ein weiterer bedauerlicher „Einzelfall“…
      Ich könnte kotzen!
      Die MSM gehen damit folgendermaßen um:
      Messer-Attacken in Deutschland: Alarmierend oder Panikmache?
      Von
      Marie Illner
      Aktualisiert am 11. April 2018, 20:11 Uhr

      Berlin, Kandel, Lünen, Burgwedel. Zuletzt war ist immer wieder von Messerattacken in Deutschland zu lesen. Dabei spielt auch die Zuwanderung durch Flüchtlinge eine Rolle. Aber stimmt es, dass Messer-Attacken zugenommen haben, wie nun behauptet wird? Eine schwierige Spurensuche.

      Ja, in der Tat gaaaaanz gaaaanz schwierig… wie können wir herausfinden ob es nun wirklich mehr Messerattakten gibt als vor 2015 ? (groooooooßes Fragezeichen…..)
      Wäre es vielleicht sinnvoll einfach mal seinen Verstand zu benutzen?…

  46. Hoch geschätzter Russophilus,
    frei nach dem Motto, besser spät als nie, hier die versprochenen Informationen bezüglich Klage am High Court of England zur Rückabwicklung der Zwangsversteigerungen.

    http://www.hc-zv-nebenklage.org
    /http://www.hc-zv-nebenklage.org/vortrag-zur-klage

    Jederman kann als Nebenkläger teilnehmen!
    Wer mag, revanchiere sich mit einer Mitgliedschaft oder Spende im „Verein zur Förderung der zentraleuropäischen Kulturen“
    http://www.Kulturgesmeinschaft .eu

  47. === INFO ===

    Das blog wird seit einer Weile massiv angegriffen. Vermutlich aus der Ecke polen/ukrostan. Allerdings müssen diese windows gangsta noch einiges über Hacken lernen …

    Es besteht keine Gefahr, kann aber zwischendurch mal ein bisschen langsam werden.

  48. Das ist heute schon den ganzen tag so, aber auf alle seiten zugriffe.
    Vielleicht liegts bei mir ja an meinem kasten.

    …………………………………………………………………………………………………………….

    Der messerstecher aus viesen hat sich gestellt. Ein türkisch „stämmiger“ 25 j. Das mädchen 15 soll rumänin sein.

  49. @all
    Hier gibt es einige Andeutungen zu Justin Trudeau, warum:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=462447

    Sollte das so sein, wäre es sehr traurig 🙁 .
    Wir müssen alle viel aufmerksamer werden, weil jeder in Situationen kommen kann,
    wo er nicht mehr „ich bin“ umsetzen kann.

    Keiner ist 100% stabil.
    Auch in diesem Blog.

    Es ist alles sehr komplex.
    Altes vs. Neues.

    Der Verstand erfasst vieles nicht mehr.
    Deshalb brauchen wir unsere Ur-Gefühle.

  50. „You are fired“ ‚
    Merkel, Tusk, Juncker!!!!!
    https://deutsch.rt.com/meinung/71301-you-are-fired-trump-g7-merkel/
    So sehe ich es auch!!!

    Auch wenn die USA heute wieder Sanktionen gegen Russland erlassen haben.
    Operativ bedeutungslos.

    Aber Trump sagt, hey Russen, kümmert euch endlich um ein eigenes Betriebssystem und Rechner.
    Wollt ihr weiterhin gesteuerte Idioten sein.

    Und hier muss Putin Zeichen setzen.
    Und das kann nicht mehr drei Jahre dauern.

  51. Heimatloser
    11. Juni 2018 um 22:30

    Er kann sich ja von -cemex- den beton liefern lassen, immerhin hält er bei der kindertraffic-firma 41 millionen $ an aktien.

  52. Solange Putin nicht nachweisen kann, das er hochwertige West-Technologien durch eigene ersetzen kann, bleibt er abhängig.
    Das gilt für Flugzeuge, Eisenbahnen etc.

    Modernste russische Militärtechnologie bringt nur Teilergebnisse, wenn sie nicht in Konsumgüter, Maschinenbau etc. umgesetzt werden können.
    Und hier ist die russische Gesellschaft immer noch träge.

    Die Ostdeutschen können dazu Erfahrungen einbringen.

    Die Westdeutschen sind heute ein Beispiel, wie man in einer Starre untergeht.
    Hatten aber 89 kluge Ratschläge.

    1. Eisenbahnen gibt’s in China zu kaufen (und die Russen werden früher oder später auch selbst wieder Ordentliches bauen) und Flugzeuge bauen die Russen doch, siehe Suchoi Superjet oder MS-21.

  53. Zuzutrauen wäre es diesen Gangstern.

    +++ BLUTIGER ANSCHLAG GEPLANT? +++ Plant das Kiewer Regime einen blutigen False-Flag-Anschlag gegen eine EU-Kommission? +++

    Der anti-faschistische Donbass-Widerstand der Volksrepublik Donezk – habe Informationen bekommen, dass Poroschenkos ukra-faschistisches Kiewer Regime eine mögliche blutige False-Flag-Provokation gegen eine vom 13-15.Juni in die Ukraine anreisende EU-Kommission für Sicherheitsfragen plane. Demnach soll die EU-Kommission während ihres Aufenthaltes ein Front-Dorf an der Donbass-Front besuchen, während ihr Hubschrauber mit einer Flugabwehrrakete abgeschossen und der Donbass-Widerstand medial beschuldigt werden soll.

    Quelle: http://rusvesna.su/news/1528714823

    1. Auch alternativepresseschau.wordpress.com berichtet detailliert darüber – einschließlich Nennung des Raketenkomplexes und dessen Herkunft.
      Nach der Veröffentlichung der Warnung wurde der Zugang zur Website des DVR_Staatssicherheitsministeriums angegriffen und blockiert:

      „Dan-news.info: „Das Staatssicherheitsministerium der DVR hat Aufklärungsinformationen über die Vorbereitung einer bewaffneten Provokation gegenüber einer Delegation des EU-Komitees zu Fragen politischer Sicherheit erhalten, die auf Einladung von Pjotr Poroschenko im 13. bis 15. Juni 2018 plant die frontnahen Bezirke des Donbass und Kiew zu besuchen“, teilte der Pressedienst des MfS mit.
      Das MfS der DVR erläuterte, dass zur Erreichung dieses Ziels von ukrainischen Spezialdiensten ein transportabler Raketenabwehrkomplex „Igla“ sowjetischer Produktion aus dem Waffenlager des 2. Luftsturmbataillons der 95. Luftsturmbrigade der ukrainischen Streitkräfte in Werchnetorezkoje am Rand von Jasinowataja entnommen wurde. Mit diesem ist geplant, den Hubschrauber mit der Delegation abzuschießen und dann die DVR und LVR dessen zu beschuldigen.

      Dan-news.info: „Nach der Veröffentlichung einer dringenden Nachricht über die Vorbereitung einer bewaffneten Provokation gegenüber einer Delegation des EU-Komitees zu Fragen politischer Sicherheit und in der Folge die DVR und LVR zu beschuldigen wurde die offizielle Seite der Behörde mit einer DDoS- Attacke angegriffen und blockiert“, teilte der Pressedienst des MfS mit.
      Die Seite funktioniert zur Zeit nicht, Wiederherstellungsarbeiten laufen.“

      1. @Uwe / Möwe Jonathan: darin (Flugzeuge mit unschuldigen Menschen abschießen und andere beschuldigen) hat das poroschenko-putsch-nazi-regime ja übung nicht wahr?!….
        Gut, dass DVR das veröffentlicht hat!
        Bei den ukrafaschos gibt es offensichtlich so einige undichte Stellen…

    1. Ich kann mir vorstellen, dass wir im Iran einen ähnlichen Prozess, einen ähnlichen Spannungsbogen mit ritualisierter Eskalation und anschließender Annäherung wie im Fall Nordkoreas erleben werden.

  54. === Entscheidende Nacht ===

    Eben sah ich live Bilder aus Singapur von der ersten Begegnung trump – Kim.

    Der erste Eindruck ist positiv, aber das heisst wenig. ami „Journalisten“ und politster stimmen weitgehend darin überein, Kim handle unter großem Druck und auch schierer Angst vor amärrica (was natürlich hirnverbrannter Schwachsinn ist).

    Mein eigener erster Eindruck ist der, dass trump sehr bemüht ist; offensichtlich bedeutet ihm das Treffen sehr viel und er wirkt angespannt. Kim wirkt deutlich entspannter; er scheint gelassener und lediglich bemüht, freundlich und aufgeschlossen zu wirken auf die westliche journaille (mit der er ja sehr wenig Erfahrung hat).

    Ich mag mich irren, aber mein Eindruck verdichtet sich, dass hier weitgehend eine Inszenierung stattfindet, wobei Kim den wirklichen Bestimmern und Fädenziehern deutlich näher ist als trump, der, wenn man mal all das Getue und die Propaganda beiseite lässt, erheblich mehr unter Druck und unsicherer scheint.

    1. Diesbez. MUSS ich an eine Übersetzung aus längst vergangenen Tagen (ich weiß, ich bin lästig … April 2018 – Lavrov Interview; keine „gefühlten“ 24 Stunden nach dem Bombardement von Syrien durch die amis und deren Vasallen):

      http://vineyardsaker.de/2018/04/16/dies-und-das-faellt-mal-aus/#comment-46665

      besonders bemerkenswert: Lavrovs Aussage zum geplanten Treffen Donald – Kim (noch einmal: man beachte den Zeitpunkt!). Man muss zwischen den Zeilen lesen (wieder lernen … auch ich … bin ja genauso (wertewesten-)verseucht, wie alle anderen).

      In wertewesten-Comic-Sprache würde die Aussage vermutlich folgendermassen lauten:

      „So! Schluss mit Lustig! Mich kotzt das Theaterspielen schon an! Ich werde auf die gestrigen Kindergarten-Spiele nicht mehr, als unbedingt notwendig, eingehen bzw. meine kostbare Zeit damit vergeuden! Machen wir ordentliche Politik!

      Übermorgen trifft sich Donald mit Kim. Wir erwarten, dass man sich einigt (Anmk: was vermutlich zu dem Zeitpunkt schon unter Dach und Fach war …). Vorher sollen sich – verdammt noch mal! – die korean. Brüder – so wie es sich gehört – die Hand reichen.

      Und wer meinen Boxkampf-Vergleich – gepaart mit meinen ersten Ausführungen – nicht versteht, ist ein hirnloser Zombie … Guten Tag!“

      1. In diesem Zusammenhang. Was ist geopolitisch tatsächlich passiert (fernab von der wertewesten-Matrix)?

        1. Der G-irgendwas-Gipfel: ein Desaster sondergleichen.
        2. Putin und Xi; rücken – enger denn je – zusammen.
        3. SCO-Gipfel; Indien und Pakistan werden (zeitgleich!!!) als neue Mitglieder aufgenommen.
        4. Donald trifft sich mit Kim (was vor wenigen Wochen als ein Ding der Unmöglichkeit angesehen wurde …).

        Wenn wir schon dabei sind; ein anderes Thema: Japan

        Die Japaner sollten die Füße aber ganz still halten. Es gibt einige Historiker/Politiker, die die Geschichte um Japan in einem etwas anderem Licht sehen.

        Sie meinen, dass auf „der Insel“ im Grunde, historisch betrachtet, genau dasselbe geschehen ist, wie im amiland (dort wurden u. a. weiße Indianer von Europäern ausgerottet; hier ebenfalls Weiße: die Ainu von Koreanern). Kurzum: über Jahrhunderte soll es in dieser Gegend erbitterte Kämpfe zw. Asiaten und Weißen gegeben haben (erst durch die Erfindung des Schießpulvers soll die Schlacht entschieden worden sein … übrigens, soll der Samurai ein weißer Krieger gewesen sein, der von den (in weiterer Folge) als Japaner bezeichneten, übernommen/assimiliert wurde … die tapfersten „japan.“ Samurai sollten in den Anfängen der „japan.“ Geschichte weiße Menschen gewesen sein … nebenbei: übersetzt man Samurai ins Serbische erhält man: SAM (alleine) U (ins) RAJ (Paradies); im weitesten Sinn: Himmelfahrtskommando).

        Bezieht man og. in die Betrachtung, so könnte dies auf Themen, wie …

        1. Konflikt zw. der RF und Japan um die Kurilen
        2. die Rolle Japans während WW2
        3. die (logisch) enge Bindung zu ziocon-amiland
        4. das (eigentlich) Identische gebärden von amiland und Japan über Jahrhunderte (Unterwerfung von allem, was man in die Finger bekommt)

        … uvm. erklären.

        1. Hallo sloga, worin liegt eigentlich die Faszination, die auch einige andere Dorfbewohner gelegentlich verspüren, den eigenen Sprachraum als Wiege der Menschheitswerdung anzupreisen? Selbst wenn Serben im heutigen Japan gesiedelt hätten und dem Samurai den Namen gegeben hätten, was könnte uns das heute bedeuten? Irgendein Überlegenheitsgefühl, Gebietsansprüche, den Ruf nach Gerechtigkeit? Abgesehen davon dass es für diese Art von Theorien selten mehr gibt, als einige zufällige sprachliche Ähnlichkeiten. Die Hollywood-Griechen haben den Kimono auch schon für sich okkupiert, für die Spanischsprecher sei auf den berühmten japanischen Ballettänzer Yojiro Tocao verwiesen (entspricht ungefähr dem chinesischen Verkehrsminister Um Lei Tung) und am Ende ist die älteste aller Sprachen ja sowieso die ukrainische 😉 😉 😉 .
          Sollte eines Tages tatsächlich der allererste Mensch gefunden, wiederbelebt werden und wir würden feststellen, er spräche … irgendetwas, das in irgendeiner lebenden Sprache egal welche Bedeutung hätte, was könnten wir – außer einem Eintrag im Konversationslexikon respektive Wikiblödia – damit anfangen?

          1. Bilito
            Setzen Sie sich doch einfach mal mit älterer Geschichte auseinander. Dann werden Sie vielleicht auch verstehen, warum vom (e)ur-opa alles ausging.

            • As(i)en
            • A(me)ri(k)a
            • A(f)ri(k)a
            • A(u)s(trali)en

            Zufall?

            Es ein Volk gab, das sich zerteilen lassen hat… Ein Sprache, die verschwurbelt worden ist…. Das hat auch nichts mit Überheblichkeit zu tun. Wenn Sie nicht wirklich Ihre Vergangenheit kennen, wie wollen Sie dann die Gegenwart beurteilen können? Das Weltbild bestimmt doch die Wahrnehmung und Beurteilung. Es geht nicht um Erhöhung, sondern Bewußtsein.

            1. @ Wu Ming

              Im folgenden Beitrag einige Fotos zu den Ainu.

              1. z.B. in Min. 42:40: die Runen der Ainu
              2. div. historische Bauten mit Svastika (Hakenkreuz)
              3. div. Photos von (eindeutig!) weißen Menschen

              Das japan. Ritual Harakiri und die Militärtradition Bushido sollen von den Ainu stammen; gleichfalls die sog. „japan.“ Kampfsportarten.

              Die Svastika ist Bestandteil vieler Wappen großer Samurai-Familien (z.B. Azegaro; Hatisuka; Hasajgura); generell: in der japan. Heraldik weit verbreitet.

              https://www.youtube.com/watch?v=TvsJE0g4db0&index=54&list=PL5mn6wpO-eIfCzagFgWUSo907CnUt5wrw

              Die gesamte Sendung ist den Ainu gewidmet (viele interessante Details).

              1. Sloga
                Vielen dank. Für mich als Freund der chinesischen/as(iatisch)en Kampfkünste sehr interessant. Die Zeichen & Muster sprechen für sich. Immer wieder erstaunlich, wo der Kollege Swatika überall auftaucht… Aber was soll man sagen, das die Asen auch in Asien waren, erklärt sich wohl von selbst.

                Wobei ich ja denke, das die Japaner in Sachen Kampfkunst von den chinesen „geklaut“ haben… aber da gilt es wohl für mich noch weiter zu forschen. Ein Fass ohne Boden im Hasenbau..

                1. Bis 2005 hatte die finnische luftwaffe auch noch die swastika in ihrem wappen. google hat auf beschwerden reagiert und die bilder rausgenommen. Man kann es aber immer noch finden.
                  In der Dominikanischen Republik vollziehen die absolventen der polizei bei ihrer massenvereidigung die magischen volten ( bekannter als hitlergruss).

                  1. (Das Folgende ist *nicht* auf Sie spezifisch bezogen, nadie. Ihr Beitrag ist einfach nur derjenige unter vielen, der eine schon länger fällige Ansage auslöst).

                    Leute, kriegt euch mal wieder ein! Wie ihr ja selbst wisst, kann der Gebrauch einer Swastika oder sonstein Symbol *vielerlei* Gründe haben. Der eine nimmt’s einfach, weil ers hübsch findet, der andere nimmt es, weil es ihn an X (z.B. einen Hindu Gott) erinnert, wobei Symbole häufig *mehrere* Bedeutungen (oder Auslegungen) haben; wieder ein anderer nimmt’s wirklich aus bösen (oder „bösen“) Gründen, z.B. weil er ein Hitler-Fan ist.

                    Das selbe gilt auch für Farben und Farbenkombis. Nehmt nur weiss, blau und rot. Das findet ihr bei den Russen ebenso wie bei den amis; bei den niederländern, den Franzosen und noch etlichen anderen.

                    Und selbst wenn sowas (Symbol, Farbenkombi, Zahl, etc) in einer Gesellschaft, z.B. unserer, eine bestimmte Bedeutung hat, so ist diese Bedeutung (selbst wenn sie als Schulbuchwissen gilt) so gut wie nie die Einzige und meistens noch nicht mal die ursprüngliche wirkliche.

                    Natürlich wählen Regime oder banken ihre Farben, Symbole usw. so gut wie nie rein zufällig oder weil der Präsident sie hübsch findet. Und ja, meist gibt’s da auch dunkle bis sehr dunkle Überlegungen und Absichten. Das heisst aber immer noch nicht, dass das ganze Land oder jeder Schalter-Angestellte satanistisch oder sonstwas ist.

                    Und noch etwas ist zu bedenken, auch wenns geradezu ordinär pragmatisch ist: Man ändert nicht mal so eben seine Symbolik oder Fahne(nfarben). Abgesehen davon: Wie denn auch? Das neue Symbol oder die neue Fahne wäre ja notwendig auch wieder „böse“, weil praktisch alle denkbaren Symbole und Farbenkombis schon mal irgendwo irgendwann sehr negativ besetzt wurden.

                    Abschließend noch etwas und vermutlich das Wichtigste: Gerade bei Symbolem kommt’s auf „Schwingungen“ an. Ein Pentagramm z.B. das völlig unschuldig von einem 5-jährigen Kind gemalt wird (vermutlich hat’s irgendwo eines gesehen und greift das nun im Bild auf) ist etwas *ganz anderes* als ein von gläubigen Satanisten gemaltes Pentagramm.

              2. @ sloga

                Sehr interessant.
                Ich sehe da eine Bezug zum alten Kirgisenvolk, das einst im Altai-Gebiet siedelte und von chinesischen Chronisten als hellhäutig, rothaarig und blauäugig beschrieben wurde.

                In der späteren Zeit des Tang-Reiches in China stiegen die Kirgisen sogar zu einer Großmacht Mittelasiens auf. Die Reste dieser Staatlichkeit existierten im 12./13. Jahrhundert noch als Tanguten-Reich und wurden Opfer von Dschingis Chans Expansion. Nach mehreren Aufständen ließ Dschingis Chan die überlebenden Tanguten nach Osten in die Mandschurei deportieren.
                Ich vermute, dass ein Teil von ihnen sich der mongolischen Herrschaft durch die Flucht übers Meer nach Sachalin und die nordjapanischen Inseln zu entziehen suchte und dort die Ainu-Traditionen begründete bzw. belebte und widerständig machte.

            2. Wu Ming

              „Sprache die verschwurbelt worden ist…“

              Damit habe ich mich auch schon ein wenig beschäftigt.

              Was mir an dieser These jedoch bis jetzt noch nicht klar ist und auch nirgends Angesprochen wurde, wie soll das von statten gehen?
              Wie soll eine kleine Elite die Sprache eines ganzen Volk ändern können?
              (Heute wird das eher möglich sein.)

              Aber zu damaligen Zeit, hat es doch irgendwelche Handwerker, Bauern nicht interessiert, dass ein paar Durchgeknallte geplant hatten, die Sprache zu ändern.

              Also wenn mir jemand erklären kann, wie man ein ganzes Volk dazu bringt in der Familie anders zu reden …

          2. @ Bilito

            Das war nicht unbedingt das Thema. Ich lasse einen der Vortragenden aus der Sendung antworten (ab. Min. 24:25):

            Warum sprechen wir überhaupt über die Ainu? Warum ist das so wichtig? Der Untergang des Ainu-Volkes ist die Geschichte einer langsamen, stufenweisen, sich über Jahrhunderte dahinziehenden (Anmk: es soll über 1.500 Jahre mehr oder weniger kontinuierlich gekämpft worden sein) Auslöschung eines weißen, stolzen Volkes, dass u. a. auf den japan. Inseln gelebt hat.

            All diese Beispiele (Anmk: aus eigen Sendungen), wie z.B. die Ainu oder andere weiße Völker, die es nicht mehr gibt, sollten eine Lehre sein, aus der wir etwas lernen sollten. All diese Prozesse, die diese Völker haben untergehen lassen, werden heutzutage in unserem Raum/Gebiet angewandt. All diese Prozesse, die letztlich zum Verschwinden/Auslöschen führen sollen.

            Es ist wichtig, damit wir verhindern können, dass einmal erzählt wird: der letzte Mensch der Serbisch gesprochen hat, ist „dann und dann“ gestorben (Anmk: der letzte Ainu ist Mitte des 20. Jhdts. auf Kamtschatka gestorben).

            Die wahre Historie, die geschickt vor uns versteckt wird (bzw. wir uns bemühen, aufzudecken), ist enorm wichtig, um die Prozesse zu verstehen. Wenn wir verstehen, was einst geschah, können wir auch die heutigen Prozesse einordnen. Wenn wir die einstigen Prozesse nicht erkennen (vor allem: warum und wie sie durchgeführt wurden), dann werden wir auch nicht verstehen, was heute mit uns geschieht.

            Lt. Aufzeichnungen/Überlieferungen hat die Ainu-Elite ihr Volk verraten (Anmk: ein schleichender Verrat; Gründe unterschiedlichst: einmal: die Ausweglosigkeit; ein anderes Mal: Bestechung oder „Überredungskunst“ etc.). Die sog. Elite ist immer der Träger von Verfall/Untergang oder Fortschritt … Auslöschung oder Vermehrung.

            So gesehen; denken Sie gründlich nach, wohin Sie Ihre Elite führt …

    2. Was für ein Gipfel. Überhaupt das Timing an sich – zeitgleich oder besser anstelle des G̶̶8̶ G̶̶7̶ G6..“Gipfels“. Toll fand ich auch, dass Kim aus einer „Air China“ Maschine stieg, die ihn nach Singapur gebracht hat. Insgesamt war es eine Flut von tollen Bildern. Ich glaube es war schon allein deswegen spektakulär, Bolton so nah neben Kim zu sehen:

      https://twitter.com/chadocl/status/1006396266400624640

      Hier die Abschlusserklärung, welche von Trump und Kim unterzeichnet wurde:

      https://twitter.com/chadocl/status/1006427837434216449 (engl.)

      Die Kernpunkte daraus:

      1. Man verpflichtet sich zur Einrichtung von zwischenstaatlichen Beziehungen

      2. Man wird zusammen an einem „langen, stabilen Frieden“ arbeiten

      3. Komplette Denuklearisierung der „Koreanischen Halbinsel“ (der gesamten Halbinsel?!)

      4. Suche und Überführung von Gebeinen gefallener amerikanischer Soldaten

    3. Natürlich ist das eine Inszenierung. Ein grosses Theaterstück für die ganze Welt.

      Die Völker sollen glauben, dass die amerikanische Regierung den Durchbruch erzielt hat und Kim gezwungen hat, der kompletten Denuklearizierung der koreanischen Halbinsel zuzustimmen.

      Die meisten Menschen (anders auf diesem Blog natürlich) wissen nicht, dass ohne China und Russland dieses Treffen niemals zustande gekommen wäre.

      Die meisten Menschen wissen nicht, dass China und Russland die Garantiemächte für Frieden für die Koreaner sind. Ohne diese Garantie hätte Kim niemals den Weg nach Singapore gemacht.

      Auch wissen die meisten Menschen nicht, dass es sich um ein grosses Theater handelt, bei dem es darum geht, den Amerikanern einen eleganten, heldenhaften Rückzug aus Korea zu ermöglichen. Ohne Gesichtsverlust.

      Es gibt da nichts zu beschönigen. Alles Andere ist Ablenkung. Jerusalem, das Muskelspiel mit den Aliierten. Die Amerikaner sind in der Defensive und müssen sich geopolitisch anpassen und sich zurückziehen.

      Trump macht das wunderbar für die Amerikaner. Er kann auch eine Kapitulation als guten, den besten Deal verkaufen. Er ist ein Verkäufer und daher kann er gut manipulieren. Aber Tatsache ist, dass die USA keine Wahl haben. Es geht nur noch um ihr Überleben als Wirtschaftsmacht. Der Ballast muss abgeworfen werden. Regelwerke und internationale Abkommen sind Ballast. Die Europäer sind Ballast. Es zählt tatsächlich: „America first“.

      Die Wut und den Ekel Trumps‘ vor den Europäern kann ich sogar nachvollziehen. Die Europäer haben sich Jahrzehnte wie Schosshündchen verhalten und davor muss man jede Achtung verlieren. Merkel zeigt keinerlei Rückgrat. Sichert sich nach allen Seiten ab und spielt ein falsches Spiel. Sie ist kein Partner, auf den man sich verlassen kann.

      Mir gefällt, wie Trump provoziert. Er spricht Dinge aus, die sich Niemand getraut hätte auszusprechen. Gleichzeitig führt das zur pausenlosen Beschäftigung der Medien mit Nebensächlichkeiten und zur Entblössung der Dummheit der Medienanstalten, die nicht in der Lage scheinen, den Dingen auf den Grund zu gehen. Fast wie bei Hase und Igel. Sie werden gehetzt.

      Wie kann sich Merkel hinstellen und auf die Forderung Trumps, Russland in die G7 wieder einzubinden, sagen, ja aber die Krim…..

      Unerträglich.

      Während sich die G7 trafen fand auf der anderen Seite das Treffen der künftigen Weltpolitik Bestimmer statt. Zu Recht nannte Putin die Veranstaltung „Gelaber“.

      Danke an Russophilus für den Artikel und die Veranschaulichung der Zusammenhänge.

    1. Freiburg, Samstag 6:30 Uhr ein 23jähriger Syrer vergewaltigt eine 25jährige Frau, er wurde gefasst und sitzt in U-Haft (bekommt wahrscheinlich 1/2 Jahr auf Bewährung….)
      Vor 2 Wochen versuchte ein arabisch aussehender Mann um die 45 drei mal in Folge drei verschiedene Frauen zu vergewaltigen. Durch heftige Gegenwehr gelang es den Frauen jedesmal den Täter in die Flucht zu schlagen. Nach dem Täter wird gefahndet. Nächtes mal nimmt er dann wahrscheinlich ein Messer mit…

      1. Da sehen Sie mal deutlich, warum der „Integrationsgipfel“ so wichtig und hilfreich ist: Damit die deutschen Frauen keinesfalls Messer mit mehr als 11 cm Klingenlänge dabei haben dürfen, während die „flüchtlinge“ mit großen Messern hantieren im Schlar-Affen-Land.

  55. Anläßlich des Treffens zwischen Donald Trump und dem Enkel des nordkoreanischen Staatsgründers, dem dicken Kim folgende Anmerkungen:

    1. Beide Staatsführer haben durchaus attraktive Frauen, wobei Kim wohl noch keinen Nachfolger gezeugt hat, soweit ich es weiß.

    2. Netflix und Amazon gehören auf die Feindesliste des Deutschen Volkes genau wie Alphabet/Google und Facebook.

  56. Das 15 jährige mädchen aus viersen ist doch keine rumänin, sondern Deutsch.
    Der verdächtige türke, der sich stellte, war es -doch- nicht.
    Jetzt muss die trinkerszene in dem park herhalten.
    Harry, fahr schon mal den wagen vor….

    1. Den Susanna-Fall muss man definitiv als nicht ganz koscher einordnen. Hochwahrscheinlich eine Inszenierung der Dienste (wie auch der Weihnachtsmarkt in Berlin u.v.m.) nur dieses mal um dem Volk zu demonstrieren wie schnell und hart der deutsche Staat in solchen Fällen vorgeht (lach). Ich meine, die Wahl in Bayern steht vor der Tür, da muss man doch Vorbereitungen treffen nicht wahr?!
      Der „killerbee-Link“ weiter oben von nadie ist sehr aufschlussreich. Sehe ich genau so.
      Desweiteren kann man den Diensten der Kabale nur noch gratulieren, sie haben wirklich gute Arbeit geleistet. Jede Demo, jede Mahnwache für gemesserte Mädchen oder gegen die Diktatura wird massiv von Gegendemos gestört und angegriffen. Die eine Seite blökt die andere Seite an. Wie sagt man doch so schön: „teile und herrsche“. Das ist ihnen wirklich meisterhaft gelungen.
      Das Deutsche Volk ist massiv geteilt. Die wahren Verbrecher, Volkszertreter reiben sich die blutigen Hände. Der Pöbel schlägt und beschimpft sich gegenseitig, oben kann gemütlich agiert und korrumpiert werden wie es gefällt. Da sagt keiner was.
      Hach, wahrlich schön und ermutigend wie sich Menschen instrumentalisieren und aufhetzen lassen….

  57. Trump hat große Verachtung für Schleimer, Kriecher und Denunzianten.
    Trump hat Respekt vor Gegnern, die mit Mut, Ehrenhaftigkeit und Patriotismus ihre Staats-Agenda umsetzten, auch wenn es seine stört.
    Aber er akzeptiert diese Leute.
    Das ist der Wettbewerb, den Geschäftsleute schon immer ausgesetzt sind.
    So weit wie ich weiß, lässt sich Trump nach wie vor für seine Präsidententätigkeit nicht bezahlen!!!!

    Den €U-Funktionärs-Parasiten und insbesondere dem Schlangenöl Raute, deren Falschheit und Fremdbestimmtheit kaum noch zu übertreffen sind, begegnet er mit einer konfrontativen Gnadenlosigkeit.
    Vor allem hat Raute vor und nach der Wahl Trumps gegen ihn Partei ergriffen.
    Analog bei Putin.

    Ich wünsche, dass Russland noch schneller zu wirtschaftlicher Schlagkraft kommt, um mit entsprechender Härte auf Provokationen des Logengesindels reagieren zu können.

    Hoffen wir, dass das Treffen mit Kim ein tatsächlicher Aufbruch in eine friedlichere Zukunft ist.

    1. Trump und seine mannschaft haben den DS aus norkorea gefegt.
      Nk, und das ist ziemlich gewiss, war in DS hand und am menschenhandel (gezwungen) für asiatisch kinder und sonstiges „menschenmaterial“ beteiligt. Von dort gings mit diplomaten schutz in die folter und opferstätten weltweit.
      https://bilder4.n-tv.de/img/incoming/origs447259/4562534675-w1280-h960/PYO21-KOREA-NORTH-0804-11.jpg
      Die blumen (flowers) auf denen sie stehen/sitzen sind symbole der cabal. flower/deflora.
      Und wer ist dort anwesend?
      Bill und hinter ihm, dritter von links, podesta, der im pizzagate schwer invoviert / überführt ist.
      Man ist sich auch ziemlich sicher, das podesta und sein bruder, die entführer von maddy in Portugal sind.
      https://4.bp.blogspot.com/–m5sJ2eioUs/WQBeRn_KyXI/AAAAAAAAm7c/tL-D5D_JOs0XfS6u8Rbte9QUqlynPd_3wCLcB/s1600/Podesta%2BBrothers%2BWANTED.png
      Er gehört auch zu denen, die spiritcocking mit der abramowitsch zelebrieren und sich dabei absichtlich tief in einen finger schneiden um schmerzen zu spüren. mehr oder weniger sich daran aufgeilen.
      https://i.ytimg.com/vi/W3f4UHSnfCE/maxresdefault.jpg

      Und nun ist Kim frei von der pest, weshalb er so entspannt war.
      Es war nämlich geplant ihn in singapore vor dem treffen mit Trump zu killen.
      Der DS verliert grade auf allen feldern.
      Und die in berlin, kommen auch noch drann.

      1. „Nk, und das ist ziemlich gewiss, war in DS hand und am menschenhandel (gezwungen) für asiatisch kinder und sonstiges „menschenmaterial“ beteiligt. Von dort gings mit diplomaten schutz in die folter und opferstätten weltweit.“

        Oh mein Gott Tamas, wo nehmen sie nur solch hanebüchenen Unsinn her.

        „Die blumen (flowers) auf denen sie stehen/sitzen sind symbole der cabal. flower/deflora.“

        Jetzt mal unabhängig von Clintons Entourage sehe ich da auf dem Bild einfach nur Magnolien, die koreanische Nationalblume.

        1. @ TaxiMan

          Neben dem Offensichtlichen gab es wohl in Bezug auf die KVDR (Nordkorea) noch etwas Verborgenes.
          Der „Deal“ zwischen Clinton und Kim Jong Uns Vater aus den 1990-ern hatte mehrere Dimensionen, darunter vermutlich auch finanzielle Abstandszahlungen für ein gewisses Maß an Souveränitätsverzicht (Verzicht auf atomare Forschung und Rüstung, – dafür u. a. Lieferung von Leichtwasser-Reaktoren).

          Die Erfüllung des damaligen Vertrages wurde von der Agency (DS) mit beaufsichtigt, ausgebeutet und bei Bedarf sabotiert. Ein „Netz“, mit dem der „Gefangene“ ganz nach Gusto auch stranguliert werden konnte. Deshalb das spätere Scheitern der Vereinbarung mangels Erfüllung.

        2. @Taximan
          Wo nehmen Sie nur diese Arroganz her über Dinge zu urteilen, ohne Mitglied des Clubs zu sein?
          Glauben Sie denn, Ihre Fähigkeit zahllose Hinweise zu ignorieren, reiche als Kompetenz aus, um so ein absolutes Statement abzugeben?
          Nur weil Sie die Augen zuklemmen, heißt das noch lange nicht, dass es auch dunkel ist.

            1. „Und die Grundlage und Kompetenz, auf der Sie TaxiMan so angehen, ist was?“

              Die finden wir in seiner nicht vorhandenen Antwort.

              1. Wer Q nicht schon über lange Zeit folgt, wie Tamas, und offenbar auch Leberfleck, wird deren Aussagen vermutlich nur schwer verstehen.

                Allerdings ist es auch recht schwierig, quasi in Kurzform zu erklären, was da alles im Hintergrund abläuft. In einem bösen Spiel, in welchem Nordkorea, wie auch der Iran, sehr übel vom Ami-Tiefen Staat missbraucht wurde. Von daher ist die fehlende Antwort an Sie kein Mangel an “Beweisen“ oder Respektlosigkeit Ihnen gegenüber, TaxiMann :-).

                1. Ich selbst stehe Q misstrauisch gegenüber. Nicht weil ich ihn für Verarsche oder uninformiert halte, sondern weil, tschuldigung, wenn das manchem sauer aufstößt, vieles Nostradamus ähnlich sehr vage und unklar gehalten war, so dass alles möglich hinein interpretiert wurde. Aber auch *weil* Q offensichtlich fürs Volk agiert (das meine ich im Sinne von: Eine Figur, die fürs Volk, auch im Sinne von Propaganda) geschaffen wurde mAn.

                  Allerdings sehe ich auch zunehmend die Möglichkeit, dass die trump Gruppe (vermutlich von Anfang an) aufs ganz große Reinemachen, sprich mit Militär, ausgerichtet war.

                  Und sie hätte recht, denn der Sumpf ist nicht nur groß (also mit sehr vielen verstrickt) sondern auch erschreckend tief. Genau deshalb, so vermute ich, hat trump bis ins Trottlige wirkend geduldig die zunehmend als solche erkennbare Farce mitgemacht.
                  Dem Volk, besonders den konservativen amis, sollte gezeigt und vorgeführt werden, *wie schlimm* es ist und, wichtig, dass rechtsstaatliche Möglichkeiten kaum noch existieren, weil insbesondere auch gerade der „Justiz“-Apparat *komplett* verseucht ist. Eben das war die ganzen Monate zunehmend offensichtlich und eben dafür erwarte und rechne ich heute Abend (Report des IG Horowitz) bestätigt zu sehen.

                  Ich will nicht behaupten, dass es so kommt, aber ich wäre kein bisschen überrascht, wenn bald, eher sogar sehr bald, das Militär eingesetzt wird und Tausende Sumpfkreaturen verhaftet werden.

                  1. Rod rosenstein, der die dokumente unter seiner fuchtel hatte, scheint ein verräter zu sein. Erstens hat er wichtige passagen geschwärzt und zweitens ist er nach kanada abgehauen, zu einen der five eye konsorten.
                    Ausserdem wurde eine ARM, Anti Trump resistance Movement bewegung gegründet.
                    Des weiteren, sollen die chinesen dieser tage die navy gehakt haben. Man weiß aber nach dem abschuss der rakete am 12.06 richtung Trump, das der DS der raketenhaker war.

                    1. Dieser rosenstein ist entweder auch tief im Sumpf (was ich vermute) oder aber ein verdammt guter Schauspieler (was man nicht ausschließen darf).

    1. Schön und gut, nur bezweifle ich wie sehr ihre Einschätzungen noch auf das Nordkorea von heute zutreffen. Seit damals hat sich die komplette Führungsmannschaft verändert und das Land wird heute von einem Youngster geführt.

  58. (gelöscht)

    Dies ist kein fußball blog. –

    Hinweis an alle: Ich wünsche Russland, dass die wm problemlos verläuft und dass niemand (z.B. ukrostan) im Umfeld des Spektakels zuschlägt, aber ich werde sämtliche fußball „Beiträge“ kommentarlos löschen.

    Russophilus

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.