Solidaritätserklärung, den Skripal Doppelanschlag betreffend

Vorab möchte ich den Überlebenden, den Angehörigen und allen anderweitig Betroffenen vom Unglück in Kemerowo mein Beileid und mein Mitgefühl aussprechen – und ich bin mir sicher, dass ich damit nicht alleine stehe, sondern viele, viele Menschen in unserem Land ähnlich empfinden.

Nun zum Inhalt. Diese Solidaritätserklärung ist wichtig, nicht nur für Russland sondern weit darüber hinausgehend für alle anständigen Menschen in der Welt. Natürlich gilt meine/unsere Solidaritätserklärung jetzt und hier in der gegebenen Situation primär dem russischen Volk, aber – das zu verstehen ist immens wichtig – sie gilt zugleich uns selbst, weil sie in etwas gründet, das für uns *alle* wichtig ist, weltweit: Gerechtigkeit, die unbedingte und ausnahmslose Gültigkeit und Einhaltung rechtlicher Grundprinzipien und ein anständiges Umgehen *mit*einander.

Russland wird gerade nicht nur angeklagt, sondern es wird auch gleich verurteilt und bestraft – ohne jedwedes Verfahren, ohne ordentlichen Richter, ja, sogar ohne Belege und, mehr noch, unter gröbster Missachtung und schweren Brüchen geltenden Rechts.

Wer hat Skripal und seine Tochter vergiftet? Wir wissen es nicht. Möglicherweise war es Russland, vielleicht – manches deutet kraftvoll darauf hin – war es england, vielleicht war es auch jemand ganz anderer oder womöglich war es ein Selbstmordversuch oder ein Unglück.

Wir wissen es nicht.

Ich persönlich bin nahezu sicher, dass die engländer selbst die Täter sind, aber ich klage england nicht an – weil ich nicht *weiss*, weil ich Indizien in diese Richtung habe aber keine Beweise. Und ohne tragfähige Kenntnisse, ohne hinreichend sicheres und solide begründetes Wissen kann ich, kann man nicht anklagen, geschweige denn verurteilen.

Es gab, ziemlich frühzeitig übrigens, einen bestimmten Punkt, an dem (wohl nicht nur) mir klar wurde, dass Russland ziemlich sicher unschuldig und tatsächlich das Opfer des zweiten und eigentlichen Anschlages ist.

Dieser eigentliche Anschlag ist einer auf Russland, das mit nahezu sicher von den engländern selbst gebastelten Indizien nicht nur des Giftgas-Mordens bezichtigt, sondern auch gleich verurteilt und bestraft wird, ohne auch nur die mindeste Chance, sich wenigstens zu verteidigen.

Man mag sich nachdenklich fragen, ob die Nürnberger Prozesse seinerzeit wirkliche Prozesse im Sinne eines ordentlichen rechtsstaatlichen Gerichtsverfahrens waren, aber es ist doch festzuhalten, dass zumindest formal das Minimum der Anforderungen an ein Gerichtsverfahren erfüllt wurde. Insbesondere konnten die Angeklagten sich notdürftig verteidigen. Ich sehe keinen Grund zu der Annahme, dass diese Verteidigung irgendetwas bewirken konnte oder auch nur wirklich ernsthaft in die Erwägungen des Gerichts einfloss, aber die Angeklagten hatten zumindest die Gelegenheit, sich zu äussern und gehört zu werden, gleich, ob das nun etwas bewirken konnte oder nur der Form halber geschah.

Russland wird heute schlechter gestellt als die Nazis und Kriegsverbrecher damals. Russland bekommt nicht einmal die Gelegenheit, sich zu äussern.

Schlimmer noch, die völlig haltlose Anschuldigung der engländer, Russland wirke nicht an der Aufklärung mit, ist in der Tat ein Teil der Machenschaften und soll in Wirklichkeit den Russen einen Maulkorb umhängen. Die Wahrheit ist, dass Russland wieder und wieder gefordert hat, geltendem internationalen Recht entsprechend zumindest ordentlich informiert und nicht von der Aufklärung völlig ausgeschlossen zu werden.
Auch in diesem Punkt wird Russland schlechter behandelt als seinerzeit die Nazi Kriegsverbrecher.

Also sehen wir uns mal die westlichen Saubermänner und Frauen an, die da de fakto einen Anschlag auf Russland verüben, während sie so tun, als ob sie die Opfer wären. Und seien wir dabei auch noch gewaltig viel anständiger als die engländer und deren Komplizen, indem wir sie selbst sprechen lassen.

Hier sind zwei Artikel des englischen „the guardian“ vom Mai 2004 zum Thema „england, Gift und Biowaffen und gewisse Probleme“, beide von Rob Evans:

The past Porton Down can’t hide (englisch)

Inquest into Porton Down sarin death reopened (englisch)

Für die unter uns, die nicht englisch können oder lesen wollen: england hat als weltweit erste Nation 1916 begonnen, Gift- und Bio-Kampfstoffe zu erforschen und zu entwickeln. Und im Zuge dieser Entwicklungen gab es auch Tests, bei denen engländer, also eigene Bürger, darunter auch Militärangehörige als Testobjekte missbraucht und ermordet wurden.

Na sowas. Es scheint, als ob die causa Skripal ein typischer Fall wäre von „Es plärrt der Serienmörder laut, ein anderer aus der Ortschaft habe in schrecklichster Weise in seinem Vorgarten gemordet“.

Fast möchte man Russland anraten, dem Schirinowski Vorschlag in etwas abgewandelter Form zu folgen und porton down und downing street zu re-kalibr-ieren und so die Menschheit von den wirklichen Gift-Serienmördern zu befreien.

Hier ist übrigens ein link zur Erklärung des Sachverhalts durch die russische Botschaft, die uns ganz nebenbei auch schmerzvoll daran erinnert, wie seriöse, sachliche Stellungsnahmen aussehen … und auch bei uns vor langer Zeit mal aussahen.

Russische Botschaft zu Skripal

57 Gedanken zu „Solidaritätserklärung, den Skripal Doppelanschlag betreffend“

  1. Eine bodenlose Frechheit der Westkannalien gegenüber Russland.
    Ich spreche für mich und keiner dieser Dreckspolitiker wird meine Meinung ändern. Diese elende Drecksbrut wird das Fürchten schon noch bekommen, da bin ich mir sicher.

  2. Der Fall Skripal ist offensichtlich ein Loyalitätstest der Anlozionisten für deren Vasallen. Gefordert ist der absolute Gehorsam. Die sofortigen Anschuldigungen gegen Russland ohne auch nur die Spur eines Beweises sind so plump und widersprechen allen juristischen Gepflogenheiten. Ich bin der Meinung, dass man hier einfach die widerspruchslose Gefolgschaft der „Verbündeten“ prüfen wollte.
    Das ist wahrscheinlich eine Generalprobe für noch Kommendes. Und nachdem die Abweichler auf Spur gebracht wurden, wird es noch ganz anders weiter gehen.
    Weil militärisch nichts zu machen ist, will man ohnmächtig vor Wut eine wirtschaftliche, politische, finanzielle , sportliche, informationelle, … Erpressung und Sanktionierung bis zur Selbstaufgabe aller Beteiligten.
    Aber es wird nicht gelingen!!!

  3. Mit ganzem Herzen erkläre ich mich als solidarisch mit Russland und seiner Führung. Ich verurteile vollständig das völkerrechtswidrige Vorgehen der westlichen Staaten, v. a. englands, in dieser Sache. Als Einwohner der Schweiz kann ich mich nur schämen auch für meine Regierung, dass sie hier nicht deutlicher Stellung für ein rechtsstaatliches Prozedere bezieht.
    In der Hoffnung, dass es in nicht allzu ferner Zukunft einen Nürnberg II Prozess geben wird und die wahren Täter bestraft werden.

    Aarsupilani

  4. Auch mein Beileid, vor Allem es waren 41 Kinder.Das ist so traurig, da kann ich nur sagen, schon immer mussten die Russen die größten Opfer bringen. Der Westen hat für sich beschlossen den Weg zur in den eigenen Untergang zu gehen. Die Entscheidung mit USA unter zu gehen, oder mit Russland zu leben, sie rückt jetzt beängstigend näher. Hoffentlich wachen die Menschen im Westen noch auf. Ich befürchte, es geht unaufhaltsam in Richtung weltweiter Krieg. Der Schöpfer sieht alles, auch die, welche nichts tun.

    1. @Georgi-
      die Ösis haben wir oben ja geklärt, mich freut, dass auch Ungarn eine Falschmeldung war
      mfg
      vom Bergvolk

  5. Ich distanzierte mich ausdrücklich von der bösartigen, hinterhältigen Vorgehensweise der westlichen Ratten mit England an der Spitze. Es ist unerträglich und unverzeilich, wie die Russen von diesen Ratten incl. den Medienhuren mit Dreck beworfen werden.
    Ich schäme mich Europäer zu sein und entschuldige mich beim russischen Volk und dem Präsidenten der RF W.W. Putin.
    Ich hoffe innigst auf eine harte Bestrafung der Verantwortlichen und bin bereit die Konsequenzen zu tragen.

  6. Den Angehörigen und Freunden der Toten Menschen möchte ich auch mein Beileid aussprechen.
    Danke Herr Russophilus für Ihre Arbeit.

  7. Selbstverständlich erkläre ich mich mit Russland solidarisch.
    Diese bodenlose Unverschämtheit, mit der die „westliche wertegemeinschaft“ vorgeht, ist unerträglich.
    Ohne auch nur einem Hauch von Beweisen Verurteilungen vorzunehmen und jetzt auch noch russisches Kapital in uk zu beschlagnahmen, als Strafe—- wofür?
    Auch China fordert Beweise und mahnt Rechtstaatlichkeit an.
    https://de.sputniknews.com/politik/20180327320086417-beweise-eintreten-denkweise-konfrontation-voelkerrecht/

    Für dieses Verbrechen am Russischen Volk ist meine Empörung grenzenlos.

    Es kann einen nur mit Scham erfüllen, von solch minderwertigen und niederträchtigen Gestalten, die sich unsere Regierung nennen, eher Fremdenführer, und ich distanziere mich ausdrücklich von diesen abschäulichen Wesen.

    Meine aufrichtige Anteilnahme möchte ich den Angehörigen der Opfer des schrecklichen Kaufhausbrandes aussprechen, und wünsche den Überlebenden baldige Genesung und Überwindung dieses Traumas.

  8. Ich schließe mich der Beileidsbekundung für die Verunglückten in Kemerowo an.

    Mit Entsetzen sehe ich die deutsche Regierung, – ein weiteres Mal – gegen Russland agitieren.
    Was ich ebenfalls gerade per mail an den Bundestag gesendet habe, ebenso um denen mitzuteilen, dass meine größte Sorge ihnen selbst gilt, so wie sie Gesetze und Gebote aus Loyalitätsgründen veruntreuen.

    Danke an den Verfasser des Artikels,
    u.a., weil Sie die richtigen Worte gefunden
    und Möglichkeit aus der Sprachlosigkeit zu kommen,
    geschaffen haben.

  9. Erst mal ein Herzliches Beiland, an alle Menschen dort, die ihre Angehörigen und Freunde verrloren haben.
    Nach den Landesverrätern Gorbaschow und Jelzin, die das Gift, der Herren“menschen“ Dynastien, in die Russische Gesellschaft einleiteten, ist der Egoismus und die Korruption, immer noch vorhanden, da wird in Russland, noch Viel Viel Arbeit zu leisten sein, damit die, von dem US Herren, in Russland, auf die Positionen gesetzten Ego. Kreaturen, entfernt sind und durch Menschen ersetzt sind.

  10. Zuerst möchte ich auch mein Beileid kundtun.
    Dann danke für diesen Artikel. Die Vorwürfe an Rußland bzgl. Skripal stinken zum Himmel. Auch das wird über kurz oder lang korrekt aufgeklärt werden.

    1. Und wieder wurde Russland von eine entsetzlichen Tragödie getroffen, und mit Worten lässt sich nicht ausdrücken, wieviel Leid und Trauer die Menschen in Kemenovo aushalten müssen.
      Nichts kann ihnen ihre geliebten Kinder, Mütter und Väter ersetzen.
      Mein Beileid und Mitgefühl gehen von hier aus nach Sibirien….
      und nach Damaskus, wo heute durch schweren Beschuss 27 friedliche Zivilisten getötet wurden.

      Das wir gut daran tun die mey Hexe und ihre hinterhältigen zio-Einflüsterer auf die höchste Stufe der Verdächtigen Treppe zu stellen, kommt sicher nicht von ungefähr.
      Eine Woche vor dem angeblichen Anschlag hat ein brit TV-Team eine Biografie Skripals vobereitet, die dann rechtzeitig zum´´Sauerstoff ins Feuer pusten´´ ausgestrahlt wurde.

      Das erinnert an die bbc Tussi, die denn Einsturz von Gebäude Nr 7 mitteilte, während hinter ihr auf einem live Bildschirm das Häuschen noch in voller Grösse zu sehen war(9/11)
      Scheinbar werden bei den brits bevorzugt Mitarbeiter mit hellseherischen Fähigkeiten eingestellt.
      http://www.barth-engelbart.de/?p=202599

      Niemand wird mich davon abbringen, mich für Russland und seine Menschen einzusetzen.
      Die Satanisten werden nicht triumphieren!

  11. Auch mein Herz weint zusammen mit dem Russischen Volk, zu meinem Trost kam Heute der Präsident der Russischen Föderation Wladimir W.Putinzum Unglücksort in Kemerowo an.Er versprach das alles aufgedeckt wird.Ich habe auch so meine Vermutung werde aber aus Respekt vor den Toten schweigen und Morgen mit unseren Russischen Freunden trauern!!Mein Beileid an alle .
    Raegawuermle

  12. Es ist schon seltsam wie es Russland immer wieder „doppelt“ trifft: Neulich der Flugzeugabsturz während gleichzeitig die außenpolitischen Spannungen (wegen Ost-Ghouta?) eskalierten.
    Und nun diese zwei Tragödien, in Kemerowo und in Salisbury, während in Syrien der Luftangriff auf Damaskus ganz knapp abgesagt wurde. Die deutschen Medien hielten sich mit Kemerowo zunächst noch auffällig zurück, wussten wohl nicht ob sie jetzt „Mitleid zeigen dürfen“. May hat heute die Initiative ergriffen und Putin kondoliert, während in Moskau bereits Demonstranten gegen ihn skandieren (life-Schaltung von RT eben gerade).
    Ist dieses Zusammentreffen der Ereignisse nur ein Zufall? Das Video vom Beginn des „Brandes“ zeigt eine Entwicklung nur etwas langsamer als eine Sprengstoffexplosion. Vielleicht kennt sich jemand aus, was ein Kurzschluss in der Elektrik so anrichten kann. Mir kommt das jedenfalls etwas zu schnell vor – vom Ausbrechen des Feuers (Kurzschluss?) bis zum Ausfall der Beleuchtung (5-6 Sekunden). Folgender Ausschnitt stammt aus einem Interview auf kp.ru (Komsomolskaja Prawda) mit dem Brandschutzverantwortlichen des Einkaufszentrums:

    „(KP) – Ist die Alarm-Abschaltung bereits während des auslösevorgangs aufgetreten? Oder vor ihm?
    – So weit ich weiß, ist das Feuer ungefähr 16.18-16.32h am 25.03. ausgebrochen. Das System wurde um 15.55h physisch deaktiviert. 15 Minuten vor dem Feuer wurde es deaktiviert.
    -(KP) Es ist möglich, solche übereinstimmung zu erklären, dass nach die Alarmanlage abgeschaltet wurde das Feuer ausgebrochen ist?
    – Ich kann nichts kommentieren. Ich Antworte nicht für eine andere Person.
    -(KP) Wurde das System wiederholt vom Sicherheitspersonal abgeschaltet?
    – Ich weiß nichts darüber.
    Quelle: https://www.kp.ru/daily/26811/3847320/

    Dem Russischen Volk wünsche ich in dieser Situation alle Kraft und Gottes Beistand.
    Gruß,
    Radostin

    1. Mein Beileid gilt den Angehörigen in Kemerowo und allen Russländischen Menschen, die vom WahnsinnsWerteWesten und seinen Helfershelfern drangsaliert werden.

      Das Video zeigt zumindestens eine ausgeschaltete, unwirksame Entrauchungsanlage, wie sie überall auf der Welt als Mindeststandard fest vorgeschrieben ist. Sonst wäre die Sicht und Atemluft im tieferen Bereich für viele Minuten! noch ausreichend gewesen für eine komplette Notevakuierung/ Flucht. Dazu kommt vermutlich der Ausfall des Sprinklerssystems. Eine manipulative Abschaltung ist mMn sehr wahrscheinlich. Alles andere wäre spekulativer. Die Sprinkleranlage verhindert bis verzögert, die mittelfristige Brandausbreitung im Halbstundenbereich. Die Entrauchung ist hingegen für die ersten Rettungsminuten ganz erheblich wichtig. Und die Feuerausbreitung ist sehr schnell, soweit im Video überhaupt sichtbar, fortgeschritten.

    2. Auch von mir herzliches Beileid für die Angehörigen der Opfer von Kemerowo und Solidarität mit Russland.

      Ich hoffe, dass die von Conrath angesprochenen „technischen Merkwürdigkeiten“, die auf eine zielgerichtete Sabotage der gebäudetechnischen sicherheitsrelevanten Anlagen hindeuten, korrekt aufgeklärt werden.

  13. Auch mein Beileid , viel Kraft den Familien

    zwischen dem Fußballspiel kurz in das Heute Journal geguckt

    vor allem da gerade bei Heute gemeldet wurde …

    neben dem famosen Russlandgejaule , Putin 3000 km zum
    Unfallort geflogen (merkel schafft nicht mal 300m)
    es wurde vermeldet das alles darauf hindeutet das es Brandstiftung war
    Das Alarmsystem sollte exakt 15 min davor abgestellt worden sein …

  14. auch ich möchte mich hier anschliessen und mein beileid ausdrücken für die opfer und hinterbliebenen, meine entschuldigung an russland für das verhalten der deutschen regierung sowie einen dank für die arbeit mit diesem blog

  15. Die Causa Skripal ist kein Kriegsgrund. Auch wenn Rußlands Geheimdienst schuldig wäre.
    Aber es gibt eine Bewegung, Rußland hineinzuziehen. Die Ukraine war ein größerer Köder; diese Leute wollen den Krieg.
    Die Nürnberger Prozesse waren eine Verhöhnung des Rechts; wie Churchill ein fettes Schwein war; und Stalin, zuweilen ein schlauer Fuchs, keinen einzigen Leichenberg bedauern konnte!
    Wahrscheinlich beginnt Macht erst ab einer Milliarde. In der Realität spiegeln sich doch die Pläne der Mächtigen; die Finanziers der Weltkriege wollen eine NWO. Eine solche Weltregierung wird keinem Krieg aus dem Weg gehen.

  16. Mein tiefstes Beileid zu den Menschen nach Keremowo.
    Und danke an Russophilus, dass er uns dieses Dorf zur Verfügung stellt, in Zeiten, in denen man sich manchmal mit seiner Meinung und seinen Gedanken ziemlich alleine fühlt.
    Zu Skipal; Ich kann meiner Verachtung und Wut kaum Ausdruck verleihen, wenn ich mir diese verlogenen Rückgradlosen Gestalten ansehe, es ist einfach eine Schande zum Westen zu gehören!
    Die einzigen die auch im BDT meine Gedanken aussprechen ist die AfD. Die haben unseren kurzen Maaslosen zur Rede gestellt, unter Beachtung, dass er doch vor kurzem noch Justitzminister war, er sollte doch wissen dass unter Einhaltung des Völkerrechts die Wege korrekt laufen sollten.
    Seine Antwort konnte ich mir nicht mehr zu Ende ansehen.
    Möge der Tag bald eintreten an dem der letzte Absatz aus der Regierungserklärung Russlands Wahrheit wird: „Wir registrieren selbstredend das alles ausführlich. Und mit der Zeit werden die Schuldigen unvermeidlich eine Bestrafung erfahren.“

    1. Mein Beileid den Angehörigen und viel Kraft in diesen schweren Zeiten.
      Russland wird beschossen und Russland schweigt nach wie vor. Über 10000 Tote russische Menschen und mehrere Millionen in NAZI Geiselhaft sind dem Kreml offenbar noch nicht genug.

      1. Der von mir geschätzte Herr Kedmi bring es auf den Punkt. Putins – und der Combo um Lawrow – Nichtstun und betteln nach westlicher Anerkennung ist die größte Gefahr für Russland und keine ominöse 5.Kolonne oder s.g. westliche Werte.

        Wird Putin der Gorbatschow 2.0 ist die entscheidende Frage und nicht irgendwelche Wunderwaffen, Überraschungen und anderer Bullshit. Putin bettelt förmlich nach Schlägen und scheint das zu meinem Entsetzen auch noch zu genießen.

        https://www.youtube.com/watch?v=seKg2nNehBs

        ———————————
        Ja, auch ich denke, dass Hr. Kedmi sich sehr klug geäussert und recht hat. Aber lassen Sie uns das bitte in Dies und Das diskutieren und hier im engeren Sinn an den Inhalt des Artikels halten – Russophilus

        1. @ Alex L.

          Mich läßt irgendwie das Gefühl nicht los, daß Du nicht verstehst, was gerade in dieser ganzen Geschichte um Russland geschieht.
          Wenn Du kein Russisch kannst, dann ist es, finde ich, OK. , wenn Du aber die russische Sprache verstehst (bzw. beherrschst) und trotzdem nicht kapierst was da drüben abläuft, dann muß ich da leider passen.
          Putins Handlungen sind doch so simpel/einfach und deshalb so Genial (wie alles einfache auf unserer Welt) !!!
          Was ist hier nicht zu verstehen ?

  17. Wir wissen jeder, dass das Leben endlich ist.
    Es endet stets im Tod.
    Früher oder Später.
    Ob wir es wollen oder nicht.
    So ist der Dinge Lauf.

    Aber schon jetzt?
    Kein Gedanke lag der Verunglückten von Kemerowo ferner.
    Und den umgekommenen Kindern schon gar nicht.

    Schicksal? Wen könnte das schon trösten…
    Für die Angehörigen ist dies ein hartes Los. Und die Zeit wird auch nicht alles heilen. Aber vielleicht wird sie das Unheilbare aus dem Mittelpunkt rücken. Das wünsche ich den Angehörigen von ganzen Herzen.
    Trauer ohne Hoffnung wäre sinnlos.

    Es ist eigenartig.
    Ich kenne von den Menschen dort niemanden, dennoch fühle ich mit ihnen verbunden. Aber gleichzeitig spüre ich in mir eine grenzenlose Wut aufsteigen. Denn was dort passierte, ist Krieg! Krieg von Menschen geMACHT.
    Für wen? Nein, für welche?
    Kann es noch schlimmer werden?
    Schlimmer als das, was wir schon kennen?
    Wenn man den Bogen von Kemerowo nach London spannt, dann . . .
    . . . ich mag nicht soweit denken.

    Wo stehe ich?

  18. Mein aufrichtiges Beileid gilt den Angehörigen dieser schlimmen Brand Katastrophe in Sibirien. Meine Sympatie ist auf russischer Seite. Für den Westen habe ich nur noch Verachtung über.

  19. Mein herzlichstes Beileid den Familien und Angehörigen der Opfer von Kemerowo.
    Ich hatte gestern noch überlegt einen Brief an die Russische Botschaft zu schreiben um mein Beileid auszudrücken. Vor allem aber wollte ich mein Unverständniss gegenüber der pietätlosen Entscheidung seitens der deutschen /europäischen Regierung(en) mitteilen und das ich, sowie viele andere Mittbürger es nicht verstehen können. Das ist nicht meine Regierung und sie spricht auch nicht mit der Stimme des deutschen Volkes. Ich schäme mich jeden Tag mehr solche Vertreter haben zu müssen!

  20. Auch ich teile den Kummer der russischen Menschen.

    Was diese unsägliche Schmierenkomödie um diesen ominösen Giftgasfall anbelangt, ist für mich ein anderes Bild entstanden. Diese Schmierenkomödie ist ausschließlich für’s Volk weltweit inszeniert, die Oper spielt hinter verschlossenen uns unzugänglichen Türen.
    Wem schadet diese Geschichte am meißten? Dem Westen und insbesondere GB. Für mich ist May und der AussenClown Johnson die Bauernopfer welche gebracht werden um Ihren schnellen Rücktritt zu gewährleisten.
    Warum Rücktritt? Weil mit dieser Regierung ein Austieg aus dem Ausstieg nicht machbar ist, ergo muß diese mit einem Desaster enden.
    Es wird bewiesen werden, daß die Engländer zumindest gelogen, wenn nicht selbst diese Geschichte in Szene gesetzt haben.
    Nach Aufdeckung wird sich die Welt empören, Russland gegenüber werden sich die Verbrecher wortreich entschuldigen und mit neuer Führung ist Brexit Geschichte, auch die „Befürworter“ werden dieses Opfer als nötig erachten.
    Das Ganze wird den Westen zwar vorführen, ihm aber die Möglichkeit geben in disem Fahrwasser einiges an Bösartigkeiten Russland gegenüber fallen zu lassen.
    Russland wurde Unrecht getan, nun ist es wieder wer, reingewaschen……nun „darf“ man aber auch mal Geschäfte mit denen machen, nicht wahr? Man ist ja geradezu verpflichtet..

    Anders kann ich mir diese absurde Geschichte nicht erklären, die geht nach hinten los, und das ist gewollt….

    Soll nicht heißen daß Russland fortan Ruhe hat, im Gegenteil, mit GB, dem dann „sauberen“ GB wird das dann natürlich weitergehen, wieder vereint in der EU, steht D und F nicht mehr an der Spitze einer gemeinsamen EU-Armee, die Anglos werden das Schiff steuern.

    Nur meine Gedanken, keine Glaskugel, keine Quellen, nix…

  21. Mir fehlen die Worte, um meine Empfindung für dieses seelenlose Dreckspack angemessen auszudrücken und hoffe, daß sie sich bald vor unser aller Schöpfer zu verantworten haben.
    Dem Führer unseres russischen Brudervolkes wünsche ich weiterhin die Kraft, diese Angriffe in Ruhe zu verarbeiten, Zorn und Wut zu bändigen und im richtigen Moment erbarmungslos zuzuschlagen.

  22. Wie kann man diesen Regierungsdreck in die dafür gebaute Kanalisation verfrachten, es ist einfach nur ZUM KOTZEN mit den Exkrementen dieser Nation im Dienste der Auserwählten Inzestuösen Nullenschreiberdynastien.

  23. gestern wurde auf

    kopp-report Punkt de

    Ein Beitrag verlinkt, wonach die BBC einen Nekrolog auf Skripal, eine Woche vor (!!!) dem Giftanschlag gedreht hat.
    In diesem Link verwies man auf Pandora TV, wo diese Information veröffentlicht wurde

    Ein paar Stunden später wurde dieser Link auf Kopp gelöscht.
    Kann das mal jemand an die russische Botschaft weiterleiten, damit sie diese Behauptung überprüfen können ?

    ——————————-
    link entschärft – Russophilus

  24. Ich möchte ebenfalls den Angehörigen mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

    Zur Casua Skripal:

    „Giulietto Chiesa, der italienische Politiker und Journalist, hat in seinem Blog PANDORA TV folgendes mitgeteilt:
    Nach der chemischen Attacke gegen den Doppelagenten in GB, haben die Briten eine Biografie des Opfers ausgestrahlt, damit das Fußvolk die Grausamkeit der Russen besser wahrnehmen kann.
    So weit so gut… bzw. schlecht

    Aber Giulietto Chiesa hat seinem italienischen Publikum auch mitgeteilt, dass aus einer „technischen Lektüre“ des Dokuments zu entnehmen sei, dass die Vorbereitung dieses quasi Nekrologes bereits 1 Woche vor dem Attentat erfolgte.

    Die einzige Erklärung dafür kann sein, dass die Vorbereiter des Dokuments im Dienste der wirklichen Täter standen: den Geheimdiensten Ihrer königlichen Majestät…“

    http://www.barth-engelbart.de/?p=202599

  25. Fassungslos stehe ich vor diesem Misthaufen aus Unmenschlichkeit, Borniertheit, Arroganz und Kadavergehorsam dieses „Werte-Westens“. Genauer seiner diversen Führungen.

    Wie das bei „unseren Führungen“ ist weiß ich nicht, meine Trauer und mein Mitgefühl mit allen Opfern und deren Hinterbliebenen ist ehrlich und tief. Den Schöpfer habe ich gebeten allen Hinterbliebenen die Kraft zu schenken ihre schmerzvollen Verluste an Menschenleben ohne Selbstaufgabe, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit zu überstehen.

  26. Es schmerzt. Noch mehr wegen den vielen toten Kindern. Mein tief empfundenes Mitgefühl gilt den Opfern, den Angehörigen und betroffenen Familien und den Verletzten.

    Ungebremster Abscheu trifft dagegen die verbrecherische Kriegstreiber- und Lügen-Mafia, die wieder mal skrupellose, eigene Giftanschläge benutzt, um ihre Anti-Russland-Politik voran zu treiben.

    Es ist mir unendlich peinlich, mit einer Regierung assoziiert zu werden, die dabei in vorderster Linie mitmacht und ich weiß, daß ich dabei nicht alleine bin: Die große Mehrheit der Deutschen (sowie aller anderen Europäer) wünscht sich gute Beziehungen zu Russland, die Aufhebung der Sanktionen und ein Ende der unsäglichen, antirussischen Kriegspropaganda.

    Momentan bleibt uns nur die Möglichkeit, das russische Volk und die russische Regierung für -fälschlicherweise – in unserem Namen begangenes, fortgesetztes und permanent gesteigertes Unrecht um Verzeihung zu bitten…

    In der Folge sollten wir unsere Bemühungen verstärken, es endgültig zu stoppen und Regierungen, die dieses Unrecht begehen, dahin zu jagen, wohin sie gehören: Zum Teufel.

  27. Nochmals mein tiefempfundenes Mitgefühl für die Opfer des Brandes von Kemerowo.
    Es ist unvorstellbares Leid, wenn sein man wertvollstes verliert, die Kinder.

    Ich glaube, dass wir nun an einem Punkt der geo-politischen Konfrontation angekommen sind, wo Antizipation nicht mehr möglich ist und alles weitere unvorhersehbar geworden ist.

  28. Auch von mir meine aufrichtige Anteilnahme den Familien dessen Angehörige in Kemerowo ums Leben kamen. Was diesen Werte-Westen angeht bin ich schon seit Wendetagen mit diesem durch, denn die Perversion die heute ausgeufert ist stellte sich eigentlich schon zum Wendezeitpunkt ein. Bei aller so verständlicher Euphorie zum damaligen Zeitpunkt, hätten wir niemals den Gedanken eines reformierten Sozialistischen Landes in den Papierkorb der Geschichte werfen dürfen. Die Grundpfeiler dieser heutigen Katastrophe haben wir als Völker schon etwas mitgelegt in dem wir alles ausnahmslos ohne großartige Proteste annahmen. Das mag jetzt jeder anders sehen, dieses ist nur meine Meinung dazu. Der Westen hat jetzt den Höhepunkt seiner Perversion erreicht wenn man sich die diversen Weltgeschenisse anschaut. Russland muss jetzt harte Kante gegen dieses miese Konstruckt fahren und denen endlich eine verpassen denn anderes scheint dieser Werte-Westen es nicht mehr zu verstehen. Momentan versucht es Russland auf die weiche Art aber diese wird nicht ewig Friedensbringend sein besonders wenn man es mit Kriminellen unverantwortlichen Westlichen Regierungen zu tun hat.

    1. @salute 29 und an alle dorfbewohner und besonders h.russophilus.
      auch von mir meine tiefe anteilnahme an die angehörigen dieses
      verbrechens in kemerowo. auch alle russischen bürgerinnen und bürger bitte ich um entschuldigung für die schlimmen verbrechen
      unsere westlichen eliten und vor allem unserer in der brd.
      gut dass wir hier im deutschen saker v.russophilus einen ort haben,um unseren brüdern u.schwestern in russland zu zeigen
      dass wir euch sehr schätzen.

      „salute“sie haben recht mit: Der Westen hat jetzt den Höhepunkt seiner Perversion erreicht wenn man sich die diversen Weltgeschehnisse anschaut.

      Russland muss jetzt harte Kante gegen dieses miese Konstrukt fahren und denen endlich eine verpassen denn anderes scheint dieser Werte-Westen es nicht mehr zu verstehen.

      aber dies sehe ich anders.russland wäre dann der ähnl.schurke.
      es gibt eine höhere macht ,(der allvater) die wird entsprechend noch antworten.
      es wird bald frieden geben und der unbeschreiblich werden.
      wir sollten noch ein bischen geduld haben.

      grüsse v.bodensee
      an alle hier und v.allem an das russische volk

  29. Heute ist ja in Russland offiziell Trauertag wg. Kemerowo in RU.
    Aber wer kratzt das schon im Wertewesen? – sind ja nur Juden… Entschuldigung. Russen… (Verstanden?)

  30. Erstaunlicherweise darf man auf der Seite der Russischen Botschaft Deutschland zu der Stellungnahme
    „Aide-Mémoire zwecks Erläuterung der realen Situation im s.g. „Skripal-Fall“ Leserkommentare erfassen.
    (Der letzte Link im obigen Artikel führt dorthin)

    Wer möge kann ja dort einen Kommentar zur Unterstützung der Russen abgeben.

  31. Ganz leuchtet mir das mit der Solidaritätsbekundung nicht ein.
    Im Artikeltext ist die Russische Botschaft verlinkt. Die Solidarität kann man ja eigentlich nur dort und mit dem Klarnamen bekunden. Das hat z.B. Joachim Fisch getan, meine Hochachtung.
    …und ich hatte hin und her überlegt, wie ich es anstelle.
    Nun ist ja letztlich diese Kommentarfunktion auch ein Mittel, wie alle anderen hier es ja auch tun, die Möglichkeit, meine Solidarität mit dem russischen Volk und seinem Präsidenten auszusprechen.
    Ich hoffe doch, daß die russischen Freunde in großer Zahl hier mitlesen. So weit ist es gekommen, daß man sich nicht mehr traut offiziell mit erhobenem Haupt und genanntem Namen seine Meinug, Mitgefühl und Solidarität auszudrücken, weil man in der BRD die GESTAPO fürchten muß, …mit persönlichen und finanziellen Repressalien rechnen kann oder gar unerwünschten Besuch bekommt.
    Ganz gewiß ist das nicht abwegig gedacht und ich möchte nicht einen letzten Strohhalm, an den ich mich klammere, unbedacht aus der Hand geben.
    Wenn ich diesen brd-Aussenminister zuhöre und betrachte, wie er in Selbstgefälligkeit schwelgt ob der skrupellosen unhaltbaren Unterstellungen gegen die russische Regierung und inzwischen stellt man besorgt fest, daß alles zu einer richtigen Russenhetze ausgeartet ist.
    Der Kaufhausbrand ist nicht nur ein zufälliger Brand und das Gesicht des russischen Präsidenten bei seiner Visite dort sprach für mich Bände. Die Flugzeugabstürze waren auch keine banalen zufälligen Unglücke.
    Ich schäme mich nicht mehr für den Westen, ..für diese pefide und verlogene Mordbande. Eher Fremdschämen.
    Ja, eines kann ich feststellen. Krieg mit Russland will keiner und Sanktionen wollen auch die meisten nicht (die Meisten, viele nur aus Eigennutz und dann aber bleiben noch viele Dummköpfe, ewig Gestrige), aber eine wirkliche Verbundenheit zum russischen Volk ist durch die sich jahrzehnte hinziehende gewollte Volksverblödung überhaupt nicht möglich.
    Tut euch das nicht an und sagt diese Fußball-WM ab. Eure Stadien entsprechen ganz sicher nicht den „westlichen Sicherheitsstandarts.“ …..und die könnt ihr nur erfüllen, wenn ihr diesem Pack zukreuze kriecht.
    Mit ganzem Herzen drücke ich hiermit meine Solidarität mit dem russischen Volk aus.

  32. In Rußland herrschen von heute an bis Freitag also drei Tage Staatstrauer wegen des „Kemerowo“-Zwischenfalls., der gestern vormittag? passierte mit auch Todesopfern seitens der Beteiligten.

    Und quasi gleichzeitig weist Deutschland russische Diplomaten aus? Schon mal was von Pietät gehört? *wütend ruft das ganze Volk*.

    Ich war gestern gerade am Berliner Hauptbahnhof, als ich die Kemerowo-Nachricht auf einer News-Schautafel erfuhr. (Geschwätz gelöscht – Russophilus)

    —————————————–
    Suchen Sie einen Psychiater auf, denn ein psychisch auch nur halbwegs Gesunder wird angesichts Dutzender toter Kinder die Situation gewiss nicht gröbstens missbrauchen, um über sich, sich, sich zu plappern.
    Sie sind bis Montag gesperrt. – Russophilus

  33. Mein herzliches Beileid geht an das russische Volk, mögen die Toten in Friede ruhen.
    Meine Abscheu geht an die dekadenten und absolut menschenvarachtenden westlichen Regierungen, die sich für jeden Dreck vor den Karren spannen lassen, der Herr möge sie strafen und verdammen.

    Ich bin tief betroffen, einerseits wegen des Unglücks ( war es überhaupt eines oder vielleicht ein Anschlag des Westens? ) und der vielen Toten, hauptsächlich Kinder, die ihr Leben noch vor sich hatten.
    Andererseits wegen unseren Verwaltern samt ihren kriecherischen Vasallen, denen jeder menschliche Zug abhanden gekommen zu sein scheint und die offenbar jedes Mittel nutzen, die Welt in einen Krieg ziehen zu wollen.
    Ich bitte das russische Volk im Namen der noch immer vorhandenen anständigen Menschen in Deutschland, Europa und der Welt um Vergebung.
    Ich schäme mich so für mein eigenes Volk und die deutsche Regierung, dass mir fast die Worte fehlen, ja, mir wird regelrecht übel, wenn ich an diese Verräter denke und ebenso hoffe ich, dass Gerechtigkeit und Menschlichkeit irgendwann siegen wird.
    Herrn Putin und den Verantwortlichen wünsche ich, dass sie auf jeden Fall die richtigen Entscheidungen treffen werden, egal was dann auch passieren mag.

  34. Es schmerzt mich zutiefst, wenn junge Menschen auf so grauenhafte Weise aus dem Leben gerissen werden.
    Das Selbe gilt für alle weiteren Opfer.
    Mein aufrichtiges und ehrliches Beileid den Hinterbliebenen.
    Neben dem Schmerz um den Verlust bleibt für Alle Hinterbliebenen ein tiefes schwarzes Loch.
    Mein Mitgefühl !

    Meine Solidarität dem russischen Volk.

  35. Ich möchte allen Verletzten und Angehörigen von Opfern in dem Kaufhaus mein Mitgefühl ausdrücken und bin froh, dass hier noch Andere sind, die ihre Betroffenheit ausdrücken und dass Russophilus den Raum dafür bietet.

    Selbstverständlich muss man mittels Untersuchungen Beweise finden, diese in einem Gerichtsverfahren bewerten und kann dann erst urteilen.

    Es ist ein Greuel, zum Land unter einer so verbrecherischen Regierung zu gehören, wie es die deutsche ist.

    In Bezug auf den Fall Skripal sind mir diese beiden Hinweise hier im Dorf noch nicht aufgefallen:

    Erstens:

    Stephen Davies, Arzt in der Klinik in Salisbury an welcher Skripal und seine Tochter behandelt werden, soll unter einem Artikel diesen Leserbrief platziert haben:

    „Sir, im Anschluss an Ihren Bericht („Poision Exposure Leaves Nearly 40 needing Treatment“) möchte ich klarstellen, dass in Salisbury keine Patienten Symptome einer Nervengasvergiftung aufgewiesen haben und dass es nur drei Patienten mit einer signifikanten Vergiftung gegeben hat. Mehrere Personen haben die betroffene Notaufnahme besucht, in Sorge, dass sie möglicherweise exponiert waren. Keiner hatte Symptome einer Vergiftung und keiner brauchte eine Behandlung. Alle durchgeführten Bluttests haben keine Anomalien ergeben. Kein Mitglied der Öffentlichkeit wurde durch den betreffenden Agenten kontaminiert.

    Stephen Davies (Facharzt für Notfallmedizin, Salisbury NHS Foundation Trust)“

    (Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator;
    zur Person des Arztes: https://www.nhs.uk/profiles/consultant/4122151, zum Original Times-Artikel: (https://www.thetimes.co.uk/article/british-retaliation-against-russia-s-actions-p5hmpj8jh,
    habe leider keinen Zugang aber hier ist noch ein Foto des Leserbriefes aus der Druckausgabe: https://twitter.com/ValLisitsa/status/975041088271548417)

    Zweitens:

    Mit Bezug auf den angeblich eingesetzten Kampfstoff sagte der Leiter des Labors für die chemische und analytische Kontrolle beim russischen Verteidigungsministerium, Igor Rybaltschenko Folgendes
    :
    „Tatsache ist, dass wir im Jahr 1998, als wir eine andere Version der spektralen Bibliothek durchgesehen haben, die vom National Bureau of Standards der Vereinigten Staaten (NBS) veröffentlicht wird, eine Substanz gefunden haben, die wir interessant fanden, da sie eine phosphororganische Substanz war. Und wir haben festgestellt, dass sie eine starke tödliche Wirkung haben musste. Jetzt stellt sich heraus, dass es, nach dem Namen dieser Substanz zu urteilen, genau derselbe Nervenkampfstoff war, A-234 „, sagte der Leiter des russischen Militärlabors….
    Ich bestätige, dass sie genau der Formel entspricht, die von Mirzajanow (Wil Mirzajanow, sowjetischer Chemiker, der in die USA ausgewandert und der Autor eines Buches über das Gas A-234 war) veröffentlicht wurde. Der chemische Name dieser Substanz ist A-234 und wurde von Boris Johnson „Novitschok“ genannt — eine Substanz, die im Labor von Porton Down erhältlich ist „.

    (Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20180325320058055-skripal-nervengift-entwickelt-usa/)

    Porton Down ist eine Forschungseinrichtung in der südenglischen Grafschaft Wiltshire, die vor allem als Zentrum der britischen Chemie- und Biowaffenforschung bekannt wurde. Weite Teile der Anlage unterliegen auch heute noch der Geheimhaltung. (lt. Wikipedia).

    ———————————
    Diskussionen bitte nebenan! Weitere Beiträge mit diskursivem Charakter riskieren kommentarlos gelöscht zu werden! – Russophilus

  36. Mein Aufrichtiges Beileid an die Menschen in Kemerowo
    und ganz Russland !

    Kinder und Zivilisten als Opfer, Verschlossene Türen, Brandwarnanlage ausgeschaltet, Sicherheitspersonal drückt nicht den Warnknopf für die zweite Anlage,
    und „warnungen“ an Russland dass sie für Syrien bezahlen würden, das Ausfliegen von Terroristen angeblich nach Afghanistan (und anderswo hin) durch ami- Militär…….ein böser Verdacht bleibt
    Bitte meinen Namen an dieser Stelle tauschen zu dürfen
    (vorher: Luzifer)

  37. Mein Beileid gehört den Angehörigen und ich wünsche ihnen viel Kraft in diesen schweren Zeiten……
    Es ist schwer von dieser Tragödie zu hören und sich vorzustellen, dass diese Katastrophe vielleicht von Verbrechern verübt wurde um ( wieder einmal ) Russland zu treffen!
    Meine Solidarität gehört dem russischen Volk

  38. Mein Beileid und Hoffnung auf Aufklärung
    Als Vater und Großvater leide ich vor allem mit den Angehörigen der gestorbenen und verletzten Kinder und Jugendlichen mit, aber auch mit allen anderen, die einen Angehörigen verloren haben. Eine Katastrophe von schon fast Dimension von Beslan vor 14 Jahren. Wie lange brauchen weiche Herzen, um von linker zu rechter Wange auf alttestamentarisch umzuschalten. Hoffentlich nicht mehr allzu lange.

  39. youtu Punkt be Schrägstrich q8JcslSwbpg

    Ich habe keine Komentare. Meine Seele ist voll dabei.

    ———————————-
    link entschärft.
    1) möchte ich – bekanntermaßen und hundert mal gesagt – ein, zwei Sätze zum Inhalt von verlinkten Videos.
    2) Was wollen sie uns sagen? Und warum tun Sie’s nicht? – Russophilus

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.