Dies und Das – Spieltheorie und die Bombe am Fundament

Das wohl wichtigste Element der Vorsorge in – oder bestenfalls sogar der Vermeidung von – einem Konfliktfall sei Verstehen, so sagt man. Wer versteht, der kann sinnvoll einschätzen und sich brauchbar oder zumindest nicht unsinnig vorbereiten.
Allerdings wird einem Verstehen nicht immer leicht und mitunter, z.B. in „unserem“ System, sogar planvoll schwer gemacht. Es möglichst nicht verstehen zu können ist grundlegendes und gewolltes Übel dieses Systems. Also sollte man, dieser Gedanke drängte sich mir auf, verstehen, warum wir nicht verstehen sollen und, besser noch, auch gleich, wie die ticken und nach welchem Rezept die köcheln.

Wenn wir mal davon gehört haben, dann vermutlich im Zusammenhang mit finanzen und Börsen: Spieltheorie (game theory). Und da spielt sie auch eine wichtige Rolle und aus dem Bereich kommt sie auch (jedenfalls die moderne Version). Aber beschränkt darauf, was schlimm genug wäre, ist sie schon lange nicht mehr. Wir finden sie z.B. auch ungesund tief verankert im westlichen Militär.

Was ist Spieltheorie? Je nachdem, wen man fragt, fallen die Antworten sehr unterschiedlich aus; die vorherrschende Tendenz dürfte wohl im Bereich „brilliant“ und „ein Segen für die Menschheit“ liegen. Eine nüchternde und pragmatische wäre „Spieltheorie ist die Entwicklung von Handlungsstrategien unter Einbeziehung der anderen, meist mehr oder weniger gegnerischen oder zumindest kompetitiven Spieler“.

Meine persönliche Antwort ist: Es ist meist größenwahnsinniges Pokern mit Turbo und nahezu immer mit unguter oder zumindest akut einseitiger Intention.

Sehen wir uns zwei klassische Lehrbuch-Beispiele an. Das erste ist die Situation, in der zwei Firmen vor der Entscheidung stehen, (teure) Werbung zu machen und dabei, das wird als kennzeichnend hervorgehoben, jeweils die möglichen Optionen der Konkurrenten mit einzubeziehen. Klassische Optionen sind jeweils „macht Werbung“ oder „macht keine Werbung“ für beide Seiten. Das ergibt also eine kleine Tabelle mit zwei Reihen und zwei Spalten; in diese trägt man die jeweiligen Kosten und meist auch das jeweils erwartete Resultat (z.B. den Umsatz oder die Marktposition betreffend) ein. Als umzusetzendes Ergebnis wird die attraktivste Variante betrachtet.

Zweites Beispiel: Das „Feigling“ („chicken“) Spiel. Hierbei laufen zwei Mitbewerber auf eine Kollision zu; eine klassische Lehrbuch-Variante sind Motorräder, die direkt aufeinander zu fahren, wobei es darum geht, kein“Feigling“ zu sein und also nicht auszuweichen. Die Spalten und Reihen sind hier die beiden Spieler und „weicht aus“ bzw „weicht nicht aus“.

Soweit die grundlegende Einführung, bei der ich es weitgehend (bis auf eine Ausnahme) belasse, obwohl es, rein aus dem Blickwinkel der Mathematik noch allerlei Interessantes gibt; als Beispiel sei das „Nash Equilibrium“ genannt, das nach einem der sehr, sehr wenigen fähigen ami Mathematiker benannt ist und das ich auch deshalb erwähne, weil es einen gewaltigen (und horriblen) Einfluss auf ganze Wirtschaftssysteme hatte.

Die erwähnte Ausnahme ist der sogenannte „Schelling Fokus“. Unter anderem deshalb, weil er uns sehr deutlich auf diverse Verknüpfungen, u.a. und insbesondere mit der Psychologie hinweist, aber auch, weil sich dahinter große und entscheidende Brocken in modernen pseudo-demokratischen oligarchien und Diktaturen verbergen. Unser Land ist durchaus ein gutes Beispiel.

Der Schelling Fokus beruht auf einer grundlegenden Wahrheit, der nämlich, dass sowohl die beteiligten Spieler wie auch die Optionen und Auswirkungen in der ST ja (zumindest noch häufig) keine Automaten oder Robots sind, sondern Menschen bzw. diese betreffen.
Nebenbei bemerkt verrät uns der Schelling Fokus auch vieles und sehr, sehr hässliches und Bösartiges über die westlichen Protagonisten und er bietet auch einen ersten Ansatzpunkt, das System der Lüge zu erkennen.

Was ist der Schelling Fokus? Er beschreibt den Umstand, dass es, ich drücke es mal systemtheoretisch aus, „Voreinstellungen“ gibt, „automatische Präferenzen“. *Weil* (und wenn) Menschen im Spiel sind.
Ein klassisches Beispiel kann man im o.a. „Feigling“ Spiel erkennen. Rein theoretisch scheint die Option „Ausweichen“ rein zufällig zu sein. Man kann nach rechts oder auch nach links ausweichen und die Verteilung sollte ziemlich genau bei 50%:50% liegen – tut sie aber nicht und zwar wegen dem Schelling Fokus. Dieser ist in diesem Beispiel die „automatische Präferenz“, in die Richtung auszuweichen, die den gängigen Verkehrsregeln entspricht. Bei uns also nach rechts.
Die Gründe sind komplex, lassen sich aber für unsere Zwecke verkürzen zu „Wir assoziieren aufgrund unseres Alltags und dessen Regelgerüst und unserer Erfahrungen ‚rechts fahren‘ mit Sicherheit und „links fahren‘ mit Gefahr“ (bei briten mit Linksverkehr z.B. wäre es andersherum).

Man kann das auch anders formulieren und erstaunliche Einsichten gewinnen:

Es ist erwiesen, dass der Schelling-Fokus von Menschen stark beeinflussbar ist. Und: Der Schelling-Fokus verschiebt das gesamte Gleichungssystem und verändert das spiel-theoretische System.

Noch anders ausgedrückt: Die ST ist dem Wesen nach profit-optimiert und egomanisch. Ziel ist immer, sich kostenneutral oder auf Kosten der anderen in eine vorteilhaftere Position zu bringen. Relevant sind die Optionen und deren Kosten, Risiken und Wahrscheinlichkeit – die aber lassen sich, siehe Schelling Fokus, erheblich beeinflussen. Warum also, so fragt sich der Spieltheoretiker, sollte er das nicht ausnutzen und seinen Fokus vom Eigentlichen (z.B. Produkten) weg und zur Manipulation hin lenken?
Seinen Marktanteil durch bessere Produktqualität zu erhöhen z.B. ist aufwendig, dauert lange oder kostet viel für Werbung und hat insgesamt ein ziemlich unattraktives Aufwand und Kosten vs. Resultat (Profit) Verhältnis. Man kann, auch darauf weist der Schelling Fokus klar hin, eine erste „Optimierung“ erreichen, indem man die Konsumenten mit allerlei Aktionen, insb. Marketing und Werbung, glauben macht, das Produkt sei nun besser oder billiger; die Realität wird gar nicht gebraucht.

Soweit so traurig normal. Wirklich hässlich aber wird es, wenn man das System, in dem die Menschen sind, wahrnehmen und entscheiden, als solches verändert. Kurz, wenn man eigene, für einen günstige Schelling-Faktoren etabliert. Es wäre doch wunderbar (aus der Sicht eines Konzerns oder Staats), wenn die Menschen genauso automatisch und als „natürlich“ empfunden in eine bestimmte Richtung wählen oder leichter manipulierbare Faktoren über schwer zu manipulierende Faktoren bevorzugen.

Willkommen in „unserer“ westlichen Welt!

Das „Spiel“ ist bereits soweit fortgeschritten, dass ein erschreckend hoher Teil der Bürger irgendwelche Weich-„Werte“, irgendwelchen polit-Sprech wie „totale Gleichheit“ über aus gutem Grund über Jahrtausende etablierte Werte mit realer Bedeutung (wie z.B. Überleben) stellt. Um es noch schlimmer und absurder zu machen, hinterfragt er nicht einmal mehr, ob die Weich-„Werte“ denn wenigstens in sich schlüssig sind oder auch nur blabla.

Anderes Beispiel: Gestapo, Stasi, oder auch die cia bis vor wenigen Jahren hätten nicht einmal davon geträumt, je so weitgehenden und tiefen Einblick in die Privatsphäre von Bürgern zu erhalten, geschweige denn auch noch halbwegs oder sogar ganz legal, ja, sogar mit der Zustimmung der Bürger, wie es heute bei facebook und Co. alltäglich und „normal“ ist.

Wenn Sie schon immer mal sehen wollten, was für Monster wohl eine Hochzeit zwischen tavistock und Mathematik hervorbringt, so haben Sie reichlich Antwort auf unseren Straßen.

Und bitte, damit wir uns nicht falsch verstehen: *Wir* sind die Gegner, wir sind in der anderen Spalte der spieltheoretischen Gleichung. Wenn westliche politiker von „wir“ faseln, dann meinen sie entweder sich und ihre Komplizen oder aber sie lügen und zwar mathematisch verifizierbar. Die haben ihre Spalte und wir sind die andere, die gegnerische – oder um es klar auszudrücken: Wir sind „Bürger“ auf einem Spielfeld, das die mitsamt den „Regeln“ kontrollieren.

Fast möchte man lobend „brillant!“ rufen. Immerhin ist es doch eine erstaunliche Leistung, sich gewaltige Scharen von Sklaven zu halten und diese nicht nur für sich selbst sorgen oder verrecken zu lassen (in Rom war das noch anders), sondern, mehr noch und der Gipfelpunkt der Manipulationskunst, die Viecher sogar noch allen Ernstes glauben zu lassen, sie seien „Bürger“ und sogar „der Souverän“.

Und die Russen? Die haben, mal im Rahmen dieses Artikels gesprochen, die Spieltheorie – denn jede Ideologie ist notwendig auch spieltheoretisch – hinter sich gelassen und sind in die Realität zurückgekehrt. In eine Realität, in der Putin es verdammt ernst meint, wenn er die Verwaltung runterputzt, weil die die Bürger (als die er seine Russen ernsthaft sieht) schlecht behandeln oder abzocken.

Warum macht er das? Aus demselben Grund, aus dem Russland mit dem „Schwert der Wahrheit“ agiert: Weil das Lügenmodell des Westens u.a. zwei erhebliche Nachteile hat. Erstens bricht es an der Realität, sowie die Manipulatoren entlarvt sind und die Kontrolle verlieren. Zweitens weil die Kontrolle der entscheidende Knackpunkt ist, an dem das gesamte Lügen- und Manipulationssysten zerbrechen kann und weil die Kontrolle ihrer Natur nach keine reale Grundlage und absolut nichts zu bieten hat.

Um das mal zu verdeutlichen: Man mag über Hitler denken, was man will, aber sogar Hitler hatte zumindest ein Argument in der Frage seiner Legitimation; er konnte sagen, dass er das deutsche Volk befreien und in eine bessere Zukunft führen wollte. Wie wir wissen, waren seine Mittel oft fragwürdig und auch die „bessere Zukunft“ könnte man hinterfragen, aber das ist hier egal. Relevant ist nur, dass es nicht sowieso eine komplette Lüge war; er wollte das wirklich und daraus leitet sich eine Legitimation ab (auch wenn er die mit seinem Handeln gleich wieder verspielte, aber auch das ist hier nicht der Punkt).

„Unsere“ westlichen 0,1% aber haben diese Legitimation nicht. Sie haben *nur* Lügen. Eine merkel, ein soros, ein obama, scheisst auf das Volk (das ist nachweisbar); Ihre einzige wirkliche Motivation ist die, persönliche Vorteile und Befriedigung zu erreichen, indem sie als Handlanger auf der „richtigen“ Seite in der Spieltheorie stehen, also nicht auf unserer. Wenn eine merkel z.B., befragt, ob ein Referendum oder wenn anderweitig eine große Mehrheit der deutschen sich klar gegen eu-ropa ausspräche, sie ihre Pläne und ihr Handeln ändern würde, arschkalt und selbstverständlich mit einem kurzen „Nein“ antwortet, dann zeigt das ganz klar, dass „demokratie“ für sie nur Teil eines Manipulationsszenarios ist.

Anderes Beispiel: Die Russen und Chinesen investieren heftig in ihr Militär und machen eine Übung nach der anderen. Realität. Nun zur anderen Seite: Die nato macht keine Übungen sondern politische Kundgebungen und (versuchte) Einschüchterungsaktionen. Und, viel schlimmer noch, da wird massiv simuliert. Im pentagon werden seit Jahrzehnten immer anspruchsvollere simulierte Kriege geführt und es ist keineswegs absurd anzunehmen, dass heute im Ernstfall zumindest Teile der Strategie und Taktik von einer künstlichen Intelligenz erarbeitet würden.

Nur, auch das gehört zur Spieltheorie: Sie steht und fällt mit ihren Annahmen und für diese sind ganz erheblich komplexere Szenarien nötig als die ST erfassen, geschweige denn abarbeiten und berechnen kann. Der Schelling-Fokus ist nur ein, wenn auch ein wesentlicher und aussagestarker Hinweis darauf.

Aber es geht noch weiter: Wir können das Abgleiten in Wahnsinn erkennen, denn genau das ist es, wenn eben die „wenns und abers“ der ST (wie z.B. der Schelling Fokus) einerseits aktiv und tagtäglich genutzt werden – andererseits aber einfach von der Annahme ausgegangen wird, man habe jederzeit die volle Kontrolle über das Spielfeld. Zumindest heute ist das Wahnsinn.
Der Grund ist offensichtlich: Genau das beschreibt die monroe Doktrin: „es darf niemanden geben, der auch nur die nicht völlig unberechtigte Aussicht hat, sich soweit zu entwickeln, dass er eines Tages als Gegner auftreten könnte“. Das ist klar erkennbar die Absicht, das Spielfeld komplett zu beherrschen – aber auch das (heute wohl vergessene) Wissen, dass in dem Moment, in dem diese komplette Kontrolle nicht mehr gegeben ist, plötzlich die Frage nach der tatsächlichen Macht aufkommt.

Man kann das Ganze auch im Bereich der atomaren Bedrohung sehen. Die ST Tabelle war hübsch simpel und klar. Russland und usppa hatten jeweils derart große GGV/MAD Fähigkeiten, dass eine klare und vor allem sehr stabile Balance gegeben war. england und frankreich waren kein Problem, da sie zum einen klar einem Block zugeordnet waren und zum anderen nicht wirklich GGV-fähig. China brachte zwar eine Weile etwas Unruhe, fügte sich aber zwangsläufig Schritt für Schritt in die internationale Gleichung ein. israel und seine samson Option konnte man weitgehend ignorieren weil – lustigerweise durch die ST – als garantiert gelten konnte, dass es die Option nicht nutzen würde solange seine Existenz nicht grundlegend und ernsthaft gefährdet war.

Und dann kam Nord-Korea. Die Nord-Koreaner sind sozusagen potentielle Links-Ausweicher im „Feigling“ Spiel. Das Problem – und das zu verstehen ist entscheidend – ist (zumindest noch) nicht, welchen Schaden Nord-Korea mit Atomschlägen anrichten könnte. Nein, das was die amis in Rage und Entsetzen treibt ist, dass die *nicht* kalkulieren Können. Nord-Korea scheisst einfach auf alles, was das ST Gleichungssystem des westens so bequem und kalkulierbar machte. Bisher galt, dass *niemand* sich der schieren Massivität der amis entgegenstellen, dass sozusagen jeder beim „Feigling“ Spiel ausweichen (oder sowieso auf der amis-Seite stehen) würde.

Nord-Korea allerdings kann sich glaubwürdig als „uns egal. Dann kracht’s eben“ präsentieren, als Motorradfahrer, der nicht nur auf gar keinen Fall ausweichen wird, sondern womöglich sogar gezielt versuchen wird, die Kollision herbeizuführen. Sozusagen Schelling-Fokus invers.

Bei diesem Spielchen bricht nicht einfach nur ein Element der amis zusammen, sondern ihr gesamtes betrügerisches Spielfeld Konstrukt sowie die Herrschaft darüber ist bedroht. Man könnte auch sagen „Gaddhafi aber mit Atomwaffen“.

257 Gedanken zu „Dies und Das – Spieltheorie und die Bombe am Fundament“

  1. Passt ganz gut zu Ihrem Artikel:
    Die US-Sanktionen gegen eine Reihe von Staaten zeugen davon, dass die Vereinigten Staaten kurz vor einem Nervenzusammenbruch stehen, so der russische Parlamentarier Alexej Puschkow.

    1. Der gute Herr Puschkow. Der hat schon als Vorsitzender des Duma Ausschusses für Aussenpolitik immer für Freude (jedenfalls bei mir) gesorgt. Ein kluger Mann und auch einer, der, wenn auch etwas diplomatischer und eleganter als Hr. Rogozin, wie dieser recht deutliche Ansagen macht.

      Überrascht bin ich nicht. Ich sage hier ja seit langer Zeit, dass die amis fertig haben und es nur noch eine Frage von recht wenig Zeit war, bis das offensichtlich und unaussweichlich, auch irreversibel Realität ist.

      Russland und China hat äusserst klug all die Stärken, die eine alte Hochkultur hat und einige sehr kluge Köpfe genutzt, um eine in der Tat brillante Strategie zu entwickeln und gekonnt umzusetzen. Um genau zu sein, hat man sogar zwei – ineinander greifende – brillante Strategien entwickelt: Zum einen eine, um idiotistan vom Herrscherthron zu stoßen – und zwar so, dass die Welt dabei nicht in Brand gerät -, zum anderen eine, die einen gangbaren und fruchtbaren Weg in eine neue Welt zeichnet.

      Ich könnte ganze Bücher darüber schreiben. Man kann mir Begriffe hinwerfen und kann im jeweiligen ausführlich aufzeigen, warum das ami System nicht nur zum Scheitern verurteilt ist, sondern bereits seit einiger Zeit nur noch formal die Herrscherrolle hat.

      Ein kleines Beispiel: „Nachrichten“.

      Zum großen Teil sind die eigentlichen Ereignisse nur minimalen Raum einnehmende Teilchen. Im wesentlichen bestehen „Nachrichten“ in idiotistan aus Gruppengeplapper von üblicherweise drei bis fünf völlig verblödeten und häufig „Experten“ genannten Sprechpuppen.
      Selbst ernsthafte Problemstellungen wie z.B. dieser Tage der von den amis ja gehypte vermeintliche Atomschlag der bösen Nord-Koreaner. Die Antwort? Gruppengeplapper und eine Mischung aus Masturbation und Pfeiffen im Wald. Eine Show jagte die nächste zur Frage „Was kann unsere Abwehr?“ und die Antwort bestand aus immer den selben – komplett erlogenen – Bildern und Ansagen über die magisch-wundersame Leistung der total überlegenen ami Abwehr Raketensysteme.
      Das reicht. Mehr wird nicht gebraucht, um die ami Viecher („wir, das Volk“, der „Souverän“) satt und zufrieden zu machen. Übrigens glauben auch die „Nachrichten“-Leute und „Experten“ der medien meist selbst den Schwachsinn.

      Oder die Sprache. Geist und Sprache sind aufs engste verwoben. Es ist kein Zufall, dass Deutsch, die Sprache der „Denker, Dichter und Ingenieure“ (die wir mal waren) klar konturiert und sehr vielfältig ist. Ähnlich ist es mit dem Russischen und Französischen und, wenn auch schon ganz erheblich schwächer mit dem upper-class british english.
      Bei den amis dagegen ist selbst die ja von Natur aus relativ primitive englische Sprache völlig verkommen. Sie hat jedwede klanglichen Konturen verloren, sie beschränkt sich auf einen erschreckend kargen Wortschatz und weil sogar das die Hirnreste der amis noch überfordert, werden ständig noch zusätzliche Weichzeichner wie „kind of“, „like“ oder „sort of“ eingefügt. Plus, natürlich findet auch das Wichtig- und Großgetue seinen Ausdruck das omnipräsente „you know“.
      Selbst im akademischen Bereich findet sich die die hässliche Auswirkung Idiotisierung von ohnehin schon schlechtem Material. „Kluge“ Promovierte sprechen dort häufig wie geistig Behinderte: „I, I, I, uhm, I, I, you know, I, uhm, I think ….“. Die Option, einfach das Maul zu halten und erst mal nachzudenken scheinen amis nicht zu haben; nein, was auch immer sich als Furz in den egomanischen Hirnchen bildet, muss umgehend raus.

      Ein so durch und durch und komplett verkommenes und geistig bankrottes Volk ist zwangsläufig dazu verurteilt, wie Walscheisse auf den Grund des Meeres zu sinken.

      1. Seit 150 Jahren [um 1871], ganz offensichtlich aber seit 1918, wurden die Deutschen als „das Böse“ stigmatisiert. Mit ansteigender [1945] Kraft und Raffinesse – Alleinschuldiger, auf ewige Generationen verdammt etc.

        Ich hielte es nicht für gut, jetzt diesen Fehler selbst zu machen, also andere Völker in ihrer Gesamtheit zu verdammen.
        Das Volk und die 0,1% sind heute [fast] überall zwei verschiedene Paar Schuhe.

        Wo sitzt das Herz? Besonders in den 1990igern war ich oft in VS. Dort habe ich viele Menschen kennengelernt, die das Herz auf dem rechten Fleck haben.
        Und obwohl vielleicht 80% der Amis nicht wissen, wo NK liegt, gibt es dort schon Kultur. Außerdem muß man dem Volk zugute [und in der Beurteilung und Behandlung berücksichtigen] halten, daß es historisch noch ein Kind ist. Ein Kind, daß mit Waffen spielt, daß teilweise grausam ist. Daß eine Vorliebe für Halloween, Porno- und Horrorfilme, Popcorn, Icecreme, Football und Burger hat.
        Selbstverständlich muß man Kindern Grenzen setzen, das brauchen sie, um sich gesund entwickeln zu können. Dafür ist jetzt der Zeitpunkt gekommen.
        Aber bitte dabei nicht vergessen, daß es Kinder sind [die nicht zu den 0,1% gehören].

        1. Wie fast anrührend usppa-freundlich! Geben wir dem unartigen Kind also einen Klapps auf den Finger, vielleicht in Form von „1 Monat lang Kriegsverbot, du unartiges, unreifes Kind!“ für die Abermillionen Ermordeten und Umgekommenen und eine ziemlich zerstörte Welt, oder wie?

          Es geht auch gar nicht darum, ein Volk in seiner Gesamtheit zu „verdammen“. Es geht um Tatsachen und um Notwendigkeiten. Das Land, von dem wir da sprechen – und dem Sie allen Ernstes noch Kultur zusprechen – ist ein akut krimineller Massenmörder, Räuber, Plünderer, Despot, Betrüger und Zerstörer.

          Die Sache ist simpel: Es kann nur eines von beidem geben: Entweder eine unzerstörte und mächtige usppa oder aber einen Planeten mit einer Chance für sich und seine Bewohner.

          Übrigens ist es völlig unsinnig, was Sie da propagieren. Die, oh so kultivierten amis wurden ja noch nicht mal von anderen fertiggemacht, nein, die haben sich äusserst kultiviert selbst erledigt.

          Und bitte: „Kinder“? Blödsinn. Das Biomaterial dort wurde zum großen Teil aus dem Abschaum Europas rekrutiert und hat als erstes gleich mal was gemacht? Genau, nahezu sämtliche Ureinwohner massakriert und ausgerottet. Und es hat sich nicht gebessert.
          Zum Thema „Kultur“ nur soviel: Es gibt so einige Bundesstaaten, wo um die 75% dessen, was bei uns Abiturienten wären, schwerwiegende Probleme mit Lesen, Schreiben und Rechnen haben.

          Ich denke übrigens nicht, dass man die amis ausrotten wird. Erstens bemühen Russland und China sich sehr (und zahlen dafür auch einen sehr hohen Preis!), es nicht zu einem Weltkrieg kommen zu lassen und zweitens: die amis brauchen niemanden, der sie zerstört, das tun sie selbst und zwar gründlich. Man muss lediglich dafür sorgen, dass die nicht mehr mit Betrügereien und grober Gewalt andere zerstören. Die haben ein großes Land (gestohlen). Dort sollen sie bleiben und die Welt in Ruhe lassen. Was dieses „Kind“ lernen muss – nach sehr ausgiebiger Bestrafung – ist ihre wirkliche Position in der Welt und dass es für sie überall nur noch Prügel gibt, wenn sie in andere Länder kommen und nicht sehr artig nach den Regeln spielen.

          Und es gibt noch einen Faktor: Selbst wenn man sehr freundlich sein wollte, so müsste das ami „Kind“ doch zumindest mal für alle Schäden aufkommen und alles Geraubte und Geplünderte zurückgeben – was ebenfalls seinem Untergang gleichkäme.

          1. Ich kann Ihren Kommentar voll und ganz unterstreichen. Dennoch frage ich mich, wie es möglich ist, daß dieses Volk all das hinnimmt. Sich stolz fühlt und nicht merkt, daß es an der Nase herumgeführt wird, seit 1871 eine Corporation ist, vom Ausland gelenkt, also kein „Land of the Free “ …Umsonst habe ich versucht, mit Freunden darüber zu sprechen. Mir wurde die Freundschaft gekündigt. Ein Ami verträgt keine Kritik an seinem Land.
            Ein Ami ist ab solut Israel – hörig und hinterfragt nicht die Politik des Pentagon.
            Aber das kennen wir ja – ist hier kaum anders.
            Diese 0,1 % haben ganze Arbeit geleistet. Tavistock + das Kommitee der 300 u s w … haben alles im Griff. Auch hier.
            Ich hoffe auf bessere Zeiten – ohne die Ami Hegemonie.

            1. @FranzXaver

              „Mir wurde die Freundschaft gekündigt. Ein Ami verträgt keine Kritik an seinem Land…“

              Ja ja, so sind sie, ich hatte vor längerem mal die Gelegenheit, deren Selbstverständnis zu erleben, als ich mir gegenüber „guten Freunden“ von jenseits des großen Teichs die Bemerkung gestattete, dass diese 9/11-Geschichte wohl ein „Inside Job“ (also eine von deren Geheimdiensten und üblichen Verdächtigen angerührte Sache, inzwischen so gut wie bewiesen) gewesen ist (Oder, wie ich heute sagen würde: Der größte us-amerikanische Kriminalfall, dem allerdings bis heute niemand aus dem Justizsystem nachgehen will…).
              Die Freunde waren daraufhin dermaßen stocksauer und haben sich ausdrücklich gegen die Idee verwahrt, dass us-amerikanische Leute dem eigenen Volk so ein Massaker antun könnten. Diese Ablehnungsemotion nennen sie dann Patriotismus. Bei mir läuft das eher unter dem Begriff „Realitätsverweigerung in einem gefährlichen Stadium“.

              Ihrer Hoffnung auf bessere Zeiten kann ich mich nur anschließen…

          2. Dialog ist nicht so leicht, bevor die Semantiken [oder mathematisch ausgedrückt das System der Postulate] abgeklärt sind [ist].

            Lieber Russophilus, ich versuche, meine Sichtweise näher zu erläutern.

            Der Prädikatteil des dritten Satzes Ihres zweiten Absatzes lautet:
            „ist ein akut krimineller Massenmörder, Räuber, Plünderer, Despot, Betrüger und Zerstörer.“
            Dazu 100% Zustimmung von mir.

            Als Subjekt dieses Satzes haben sie „Das Land“ gewählt. Für mich ist nicht klar, was sie damit meinen. Wenn Sie „Das Land“ durch „Das Volk“ ersetzen stimmt der Satz für mich nicht mehr.
            Die Räuber- und Mörderbande sind die 0,1%.

            Meine Sichtweise ist diese:
            Die kriminelle Ziocon-Bande hat die Macht in den VS okkupiert [wie in mindestens 90% der Staaten weltweit]. Die Politik-, Medien-, Finanz-, Wirtschafts-, Kulturelite ist zum willfährigen Handlanger und Vollstrecker der Zios degeneriert.
            Diese 0,1% sind die Hauptverantwortlichen für die von Ihnen oben beschriebenen Verbrechen.

            Sie haben aber recht, der Preis für „die Abermillionen Ermordeten und Umgekommenen und eine ziemlich zerstörte Welt“ muß und wird bezahlt werden.
            Ein bloßer Klaps auf die Finger wird das sicher nicht sein. Karma ist leidenschaftslos und gerecht.

            Nationen oder Völker sind für mich durchaus Individuen äquivalent. Auch Völker und Kulturen durchlaufen die Entwicklungsphasen, durch die alle Natur geht: Geburt, Kindheit, Reife, Alter, Tod.

            Die Dunklen im Hintergrund wissen das sehr wohl und versuchen da zu manipulieren.
            Lange galt ja die Monroe-Doktrin, das Prinzip der Nichteinmischung der VS in außeramerikanische Konflikte.
            Das amerikanische Volk wurde dann in WK 1 und 2 sowie in den Vietnamkrieg getrixt.
            Danach wurden die VS der Kampfköter der Ziocons. Und es wurden dabei jede Menge Kriegsverbrechen begannen. Auch das gehörte zum Plan der Dunklen: Einem jungen Volk Karma aufbürden.

            Die einfachen Leute wollen prinzipiell überall auf der Welt das gleiche: In Frieden und relativem Wohlstand leben.

            1. @ Ekstroem

              Ein recht schwieriges Thema. Zum letzten Absatz: Wie würde zion bei einer allfälligen Gerichtsverhandlung erklären, wie er all seine Vasallen zum Mitmachen bewegte? Wie viel Imaginäres (Geld) war im Einzelfall notwendig, um an den Höhepunkt seiner Macht, der Geschichte ist (?), zu gelangen?

              Dazu müsste zion vermutlich seine Vasallen in mehrere (grob umrissene) Kategorien einteilen.

              1. amis/anglosachsen: Wer mitmachte erhielt Imaginäres ohne Ende. Der Rest hatte Pech plus mehr oder weniger „Sozialimaginäres“ (um ihnen den Mund zu stopfen). Durch Imaginäres konnten sie sich mit allen Gütern dieser Welt – quasi grenzenlos – eindecken. Natürlich war früher auch Realwirtschaft mit im Spiel. Allerdings habe ich darauf geachtet, dass es mit der Zeit immer weniger wird (und das Imaginäre immer mehr). Die Sucht (nach mehr) ist ein Luder …

              2. westeuropa (plus Länder wie Neuseeland, Australien etc.): Hatten die besten Voraussetzungen. Imaginäres ausreichend vorhanden. Soweit, dass Sozialstaaten aufrecht erhalten werden konnten (wer nicht mitmachen wollte, wurde aufgefangen; lebte – im Durchschnitt – somit sogar besser als Kategorie 1 – weniger Sorgen). Hier musste ich ein „größeres Bonbon“ austeilen, da ich Gefahr lief, dass einzelne Vasallen evtl. nicht mitmachen würden. Kurzum: Für mich die erfolgversprechendste, sicherste und widerstandsloseste Variante, da ich viele unter einen Hut (eu) zu bringen hatte …

              Für beide Kategorien musste ich also Lügen UND Imaginäres einsetzen, um die Vasallen – sprich den Großteil der Bevölkerung – auf meine Seite zu bekommen bzw. bei Laune zu halten oder einfach nur den Mund zu stopfen. Die nun folgenden Kategorien mussten mit der Lüge und weitaus weniger Imaginären (für einen – verhältnismäßig kleinen – Teil der Bevölkerung, der dafür „die Peitsche zu schwingen hatte“) auskommen. Ich konnte einfach nicht noch mehr Imaginäres ausschütten, da sonst das ganze System zusammengebrochen wäre … Kategorie 1 und 2 haben das sehr wohl mitbekommen … das Gros es stillschweigend akzeptiert … letztlich ist der Allerwerteste immer noch näher als die Hose …

              3. Länder mit weniger Imaginärem und – relativ betrachtet – „genügend“ Sozialstaat (z. B. Osteuropa) Vor allem denke ich da an jene, die ich in die eu aufnehmen ließ. Denen habe ich gesagt: „Wollt ihr mehr Imaginäres; dann holt es euch von den alten eu-lern! Geht stehlen, schwarzarbeiten oder heiratet ein. Die müssen Euch aufnehmen; ihr gehört de facto zu ihnen! Mir egal. Für euer Land/Bevölkerung gibt es nicht mehr Kohle. Punkt.“

              4. Länder mit weniger Imaginärem und wenig bis keinen Sozialstaat (die überwiegende Mehrheit der Vasallen; z.B. Südamerika etc.). Hier durften jene, denen ich die Peitsche in die Hand drückte, selbige nicht nur schwingen sondern mussten sich auch einsetzen …

              sloga: Ich will und kann selbstverständlich keine Schuldzuweisungen machen. Weiters kann man in einem kurzen Kommentar nur verallgemeinern bzw. grob umreißen (mehr ist nicht drinnen). Vielleicht jedoch mit einem Körnchen Wahrheit …

              1. kleiner Zusatz/Preisfrage: Welcher Kategorie fällt es offensichtlich – aus heutiger Sicht – am schwersten, „los zu lassen“?

              2. @sloga
                Am besten an Ihrem Kommentar gefällt mir das Synonym für Fiatgeld – Imaginäres.
                Geld determiniert Macht und menschliche Handlungen mehr als alles andere.
                Echtes Geld (Warengeld wie Gold und Silber und vertrauenswürdige Zerifikate über Warengeld) limitiert die Macht des Staates, da es knapp und nicht beliebig vermehrbar ist. Die winzig kleine Elite der Geldwechsler, auch Bankiers genannt, hat es durch Täuschung und Betrug bewerkstelligt, beliebig vermehrbares ungedecktes Geld zu schaffen, das wir – Staaten und Individuen – verzinsen müssen. Ohne dieses Luftgeld (auch Schulden genannt) hätten die großen Kriege ab dem 19. Jh. nicht mehr finanziert werden können. Durch diese Kriege wurden immer die Bankiers reicher und die Völker ärmer. Im und durch den ersten WK haben die US Bankiers (Junius Pierpoint Morgan & Freunde) den Großteil der Weltgoldreserven aus dem Britischen Empire abgesaugt. Als dem Staat USA die Schulden und Verpflichtungen an die Bankiers über den Kopf wuchsen, mussten sie 1971 die Dollar-Goldparität aufgeben und seither fehlt das gesetzliche Versprechen
                des US Treasury zum Fixkurs von 35$/Unze Gold gegen Dollarnoten zu tauschen. Die Folge ist, dass bei immens steigendem Aufwand der Anglozionistischen Globalisierungspolitik eine immer größere Geldblase – Imaginäres, wie Sie so schön sagen – entstanden ist. Diese wird demnächst platzen und wohl dem Staat, der dann Goldvorräte hat, um eine Währungsreform leisten zu können. Dem Staat USA gehört kein Gold, das gehört der privaten FED, den Bankiers. Deswegen die an Hysterie grenzende Panik der Politikdarsteller in Washington.
                In meinen Augen sind alle politischen und wirtschaftlichem Weltprobleme vom Geld her zu denken. Worüber wir sonst noch so heftig nachdenken und diskutieren, sind die Konsequenzen des alles überragenden Verbrechens des staatlichen Falschgeldes.

                1. Geld ist Illusion, Geld ist eine gesellschaftliche Vereinbarung nichts weiter egal ob es als Fiatmoney, Gold, Silber, Platinium oder sonstetwas daherkommt. Die Geschichte des Geldes und Marktes wird völlig falsch erzählt. zum Weiterlesen
                  David Graeber „Schulden“

              3. Danke, lieber sloga, für Ihre Analyse.
                Imaginäres trifft es genau.

                Würde jemand, der bei klarem Verstand ist, sechs Tonnen Gold gegen einen Fußballspieler eintauschen?

                222 Mio. zahlt ein Scheich dagegen ohne mit der Wimper zu zucken. Ist eh nur Imaginäres.

            2. Sehr geehrte/r Ekstroem, es sind nicht nur die 0,1 %, sondern auch die 30 %, IHRE Erfüllungsgehilfen, die für Ihr Wohlergehen, bereit sind, beliebig viele, ihrer Mitmenschen, im Inland als auch im Ausland, auf dem Altar Mammons, zu Opfern. Die 0,1 % wären ohne die 30 %, nicht in der Lage, ihr perverses Gesellschaft, Wirtschaft und Finanz Regime, dem Rest aufzuzwingen.
              Solange die 0,1 % diese 30 % Zufrieden halten können, haben sie NICHTS zu befürchten, erst wenn das nicht mehr so richtig geht, wird es auch für sie Gefährlich, den die 30 % , sind genauso Unmenschlich, wie SIE selber, wurden nur in den falschen Häusern Geboren.

              1. @ Felix Klinkenberg

                Ein wichtiger Beitrag zur Wirklichkeitserfassung in Zeiten, in denen man immer wieder gern anklagend auf die lächerlich kleine Anzahl von parasitären Miesmachern auf der Pyramidenspitze zeigt.

                Es sind so viele Leute, die von deren Mammon profitieren und abhängig gemacht worden sind, und es werden täglich mehr, und ich bin nicht sicher, ob die 30 % nicht zu tief gegriffen sind.
                Inzwischen sind ja die unteren entrechteten (verhartzten) Schichten auch in zunehmender Anzahl mit im Boot, weil sie auf das System angewiesen sind. Mit der Abhängigkeit von den Brot und Spiele-System erlahmt auch jeglicher Wille, etwas im Sinne der harmonischen Entwicklung zu unternehmen. Also das alte, sattsam bekannte ICH-Problem..

                Ein anderer Teil der Mitmacher ist zu besichtigen in der Brüsseler Mega-Bürokratur:
                Die bekommen dermaßen fette Gehälter und Vergütungen, von denen ein „Normalo“ nicht einmal träumen kann (im Prinzip ist „Gehälter“ das falsche Wort, es müsste Bestechungsgeld heißen). Was natürlich auch jegliches natürliche Gefühl für das, was zu einer Gesundung führen könnte, im Egoismus erstickt.

                Vielleicht wird man sich an die einzelnen dieser „vaterlandslosen Gesellen“ erinnern und sie unverzüglich zum Tribunal bitten, wenn das System mal ordentlich zusammenkrachen sollte zum Anlass des Neubeginns…

              2. Lieber Felix Klinkenberg, Zustimmung.

                Wie heißt es doch: Ein Volk hat genau die Regierung, die es verdient.
                Das Prinzip der Eigen-Verantwortung ist nicht zu umgehen.

              3. @ Felix Klinkenberg

                Wenn wir Deutschland betrachten, sieht das Bild aber anders aus. Hier vermag ja kaum noch jemand (subjektiv) festzustellen, ob er zu den Gewinnern oder Verlieren des Systems (30 %) gehört.
                Die Differenzierung / Dividierung / Dissoziierung ist so weit fortgeschritten, dass man sich mal als Gewinner und mal als Verlierer sehen kann.

                Die fast 20 Prozent Leute mit Migrationshintergrund werden sich überwiegend (monetär und sicherheitsbezogen) als „Gewinner“ sehen. Die „Flüchtlinge“ sowieso.

                Bei den Indigenen dürfte das Bild mehr differieren.
                Nur mal als Beispiel. Vor einem knappen Jahr thematisierten wir hier die Demografie-Problematik. Für mich war das damals Anlass, an die Bertelsmann-Stiftung, speziell die Programm-Planerin, zu schreiben, damit die Stiftung als „Stichwort-Geber der Bundesregierung“ das mehr in den Fokus nimmt.

                Ich hatte auf Ursachenforschung für die „deutsche Misere“ verwiesen. Die Dame antwortete dankend, dass sie die Hinweise berücksichtigen werde.
                Vor einigen Wochen tauchte dann das Ergebnis einer neuen Bertelsmann-Studie in der Öffentlichkeit auf, die erstaunlicherweise vermeldete, dass wieder mehr Kinder in Deutschland geboren würden. Und das sei weniger auf die gebärfreudigen Migrantinnen zurück zu führen. Vielmehr darauf, dass höher gebildete einheimische Frauen sich jetzt öfter den Kinderwunsch erfüllen.

                Insgesamt wohl auch durch die bessere Ausstattung der Kommunen mit Kinderkrippen und Kindergärten als früher verursacht, was u.a. eine Frucht der GroKo und der voran gegangenen CDU/FDP-Koalition sein dürfte.
                Wer sich am Ende den „Lorbeer“ anheften darf, sei dahin gestellt.
                Auf jeden Fall haben viele Frauen diese „Angebot“ (trotz aller Schwächen) als überwiegend positiv akzeptiert und sehen das vermutlich als Gewinn, was letztlich die Geburtenzahlen zeigen.

                Ich vermute mal, dass die „Merkel-Zeit“ in den historischen Darstellungen sehr umstritten sein wird. – Einerseits eine Zeit des Verfalls und der Agonie – aber auch eine Zeit, in der Neues gesät wurde. Bleiben wir neugierig.

                1. Sehr geehrter HPB, die 30 % Erfüllungsgehilfen sind doch Real, es sind die Repressions Organisationen, die Justiz, die öffentliche Verwaltung, die Schulen und Hochschulen, die Medien, die Gesundheit und Sozial Industrie,die Angestellten, bei den unzähligen NGOs und „Beratungs“firmen, die Banker und Versicherer, denn NUR für sie werden die Wahlen abgehalten und NUR für sie könnten die Nuancen interessant sein, und nur die, gehen geschlossen zur Wahl. Zu den Geburten, da sollte man wirklich NUR der Statistik Glauben, die man selber Gefälscht hat. Ich war Letzt, hier im Süden der Stadt, bevorzugtes Wohngebiet, durch die Geburtsabteilung gelaufen, die Wöchnerinnen als auch die Besucher-scharen, hatten fast alle ( ca. 70 -80 % ) einen anderen Herkunft Ort, als Duisburg, NRW, Deutschland, Nord und Mittel Europa.

                  1. Sehr geehrter Felix Klinkenberg!
                    Natürlich gibt es solcherart „Erfüllungsgehilfen“, wie Sie sie aufzählen. und auch den Prozentsatz bezweifle ich gar nicht.

                    Nur, dass es mit zwei Kategorien nicht getan ist.
                    Mir fällt gerade ein Gespräch mit einem recht geradlinigen CDU-Mann wieder ein. Aus seinen Worten hörte ich heraus, dass er eigentlich wie die AfD-Leute über viele wirtschaftliche und politische Probleme denkt.
                    Als ich ihn fragte, ob sich aus solcher Nähe oder Übereinstimmung von politischen Vorstellungen nicht auch Ansatzpunkte zur Zusammenarbeit ergeben würden, bejahte er das sofort. Allerdings setzte er hinzu, dass dafür von oben ein rigoroses Gesprächsverbot verordnet wurde und streng durchgesetzt wird.

                    Das spricht für manische Furcht der CDU-Führung!!

                    1. Und?
                      Ist dieser cdu- Trottel noch Mitglied dieser Neo- Faschisten- Partei?
                      Arbeitet er noch ganz heftig daran „die Verhältnisse“ zu „verbessern“?
                      Um die unteren 60% (die Überflüssigen!) bei „Bedarf“ zu schlachten, wird er doch wohl mitstimmen, alternativlos,
                      selbstverständlich?

                    2. Sehr geehrter HPB,damit das man überall Gute Menschen findet, haben sie völlig Recht. Als wir die WASG gegründet haben, bei Infoständen, immer wieder Erlebt, es kommt ein Mann auf mich zu, Er zu mir, ihr seit ja neu, wie wollt ihr es denn besser machen, als ich ihm, die Demokratische Konstruktion und unsere Vorstellung, wie denn die Wirtschaft in Deutschland, wieder Angeschoben werden könne. Sagte er , das er sich das genauso Vorstellen würde. Dann stellte er sich vor, er ist ein in Duisburg ansässiger Maler und Anstreicher Meister und Jahrzehnte, Mitglied der CDU Landtags Fraktion in Düsseldorf. Die Menschen aus der Realen Wirtschaft, konnte ich immer für unsere Ideen begeistern. Wer immer völlig Vernagelt war, die Typen aus Verwaltung, aus der Sozial Industrie, aus der Justiz, aus Schule und Hochschule, also alle die sich vom Staat hoch Subventionieren lassen. Wer einen glatt Belügt und Betrügt, die Typen von Fernsehen und Presse.

            3. Ja und den ‚Master‘ machten sie mit den Deutschen, die sie zu besseren Juden umfunktioniert haben als sie selbst.
              Der intellektuelle Niedergang in Deutschland ist ja geradezu atemberaubend, nach 1945 kam rein gar nichts mehr Ende – Schluss – Aus – Amen. Im Konglomerat der Satelliten des Imperiums ist Deutschland die Fusshupe – so nennt man diese widerlichen Boutique Schosshunde – die wenn man auf sie tritt ähnlich wie die Auto-Fusshupe klingen. Ich selbst habe Mühe zu entscheiden was nun niederträchtiger, ekelhafter ist, der blöde stolze US-Patriotismus, oder das Gekrieche und Geschleime der Deutschen (schöne satte 60%). Man kann mit Sicherheit attestieren, NICHTS aber auch gar NICHTS aus der Geschichte gelernt, im deutschen Geist gibt’s nur Würste und Sauerkraut – alles andere ist längst ausgestorben. Und zur Sprache: Das heutige gesprochene Mittel-Deutsche Abitur – Deutsch versucht mit allen Mitteln jede kleinste Nuance von Emotion zu eliminieren, genau wie im Business-Englisch dass man überall hört. Bei Frauen endet das dann meistens in einer Art Gezischel, wo jedes S weit gedehnt wird und jeder Vokal nach unten auf den nächsten Zischlaut zieht. Ich muss gestehen ich bekomme oft Gewaltphantasien wenn ich das höre. Da gibt’s nichts mehr zu retten. Der Fall ist hoffnungslos verbockt. Die Korvette Deutschland (man schämt sich dieses Wort überhaupt noch zu verwenden – im Gedenken derer die es erschaffen hatten..) wird der HMS AMERIKA mit Volldampf voran schippern in den sicheren Untergang.

      2. wer komplett von sich selbst überzeugt ist, wer denkt er ist allen anderen überlegen (Amis), der hat jegliche Voraussetzung weiter zu kommen, zu lernen, zu wachsen verloren.
        Kein Wunder dass das Land, die Nation, die „allen doch so überlegen ist“ haufenweise debile, geistige Minderleister hervorbringt. Liegt in der Natur der Sache…
        @Russophilus: Danke für das Teilen ihrer Gedanken. Ich empfinde das Lesen dieses Blogs seit einigen Jahren als große Bereicherung! Es tut gut all das zu lesen und sich selbst und seine Gedanken darin wiederzufinden, in einer Welt die zunehmend verblödet, abgelenkt, sediert und verlogen/belogen ist. Ein Gegengewicht dass leider viel zu selten ist.

      3. Was das vollkommen verrottete Volk bertrifft, so hatte der große B.B. dazu 1949/50eine ganz eigene Ansicht:

        Anmut sparet nicht noch Mühe
        Leidenschaft nicht noch Verstand
        Daß ein gutes Deutschland blühe
        Wie ein andres gutes Land

        Daß die Völker nicht erbleichen
        Wie vor einer Räuberin
        Sondern ihre Hände reichen
        Uns wie andern Völkern hin.

        Und nicht über und nicht unter
        Andern Völkern wolln wir sein
        Von der See bis zu den Alpen
        Von der Oder bis zum Rhein.

        Und weil wir dies Land verbessern
        Lieben und beschirmen wir’s
        Und das liebste mag’s uns scheinen
        So wie andern Völkern ihrs.

        1. Genau so sollte es sein ( Lied von Bert Brecht vertont von Johannes R.Becher – für Kinder geschrieben) wurde in meinerKindheit viel gesungen und hatmich immer sehr berührt .
          HK 19.8.17 8.24Uhr

  2. Da bin ich mir nicht so sicher, ob Hitler eine „echte“ Legitimation hatte, und eine Legende, an die er selber glaubte („das deutsche Volk befreien, und in eine bessere Zukunft führen“)
    Vielleicht war er auch nur ein eitler, von den Amis und den Briten gekaufter Demagoge, der das „deutsche Volk“ mit jeder Menge Lügen und Platitüden in den Krieg mit Russland führen sollte.
    Vieleicht hat er auch soviele Drogen konsumiert, dass er am schließlich gar nicht mehr die klaren Sinne für die Bewertung der Realität und der Wahrheit hatte…

    1. Gehirngewaschene Katharina. Aus ihnen spricht der Mainstream.

      ————————————
      Wir kritisieren hier *sachlich* und greifen möglichst nicht die Person an – Russophilus

    2. @Katharina: Hitler wurde als Reichskanzler gewählt. Hindenburg machte ihn zum Führer. Da gab’s keinen Putsch. Das Programm Hitlers war was er sagte und schrieb – daran glaubte er – und daran hat er festgehalten. Vereinfacht gesagt war er Nietzsche’s und Wagner’s Schöpfung. Er selbst als Person war ein zutiefst unsicheres Wesen, dass sich mit eisernem Willen seine Figur geschaffen hat. Um das zu sehen muss man nur die Filme von Eva Braun genau studieren, diese offenbaren alles – auch das angestrengt sythetische unwirkliche der ganzen Veranstaltung. Dennoch kann er und seine Kamarilla in keiner Art mit der absoluten Verkommenheit der heutigen Politker verglichen werden, im Vergleich zu ihnen war er geradezu ein Engel (unglücklich zwar). Wer denkt das sei eine Apologie, irrt, nein es ist eine Verdammnis des heutigen und setzt sie perspektivisch in Relation zu dessen was noch kommen wird ! Es ging nicht zurück Richtung Licht sondern noch tiefer in den Abgrund, lange haben es nur wenige bemerkt, mittlerweile braucht man schon eine hohe Prozac Dosierung um es nicht wahrzunehmen es wird immer dunkler und dunkler.

  3. Danke Russophilus, ich war ganz schön krank und am Boden, aber jetzt kann die Arbeitswoche wieder positiv und mit einem Lächeln / Grinsen hinter den Zähnen beginnen. Danke für Ihre Kraft und Mühe !

  4. „Les États-Unis sont la seule nation au monde à être passée de la barbarie à la décadence sans jamais avoir connu la civilisation“.
    George Benjamin Clémenceau

    (Vereinigte Staaten von Amerika – die Entwicklung von der Barbarei zur Dekadenz ohne Umweg über die Zivilisation.)

    1. Très bien dit, Monsieur Clémenceau !

      ————————–
      Ca suffit! Ici, c’est toujours le deutsch qu’on parle . – Russophilus

  5. Danke, Russophilus, ein top Artikel. Ihr Blog ist eine enorme Bereicherung für all die, die wirkliche Informationen suchen. Mir helfen Ihre Artikel und Kommentare sehr die Geopolitik einzuordnen. Vielen Dank auch an die vielen Top-Kommentatoren hier im Blog.

  6. Guter Beitrag, der etwas anderen Art.

    Die VS wissen doch nicht erst seit gestern das NK sich verhält wie es im beliebt. NK weiß um seine Position des tollwütigen Hundes, etwas was auch Isreal fleißig praktiziert, weshalb das ganze Theater ja wohl eher bewusst genau aus diesem Grund aufgezogen wurde.
    Als Erklärungsgrund für die gegenwärtige Hysterie bezüglich NK jedoch sehr gut erklärt – falls ich sie da richtig verstehe?

  7. Hallo an alle. Danke Russophilus für diesen Artikel!!!
    Lese diesen Blog schon seit vielen Jahren und bin immer wieder begeistert was man doch noch alles so dazulernt.
    Lese den Kommentarbereich oft erst nach Tagen, nach Erscheinen eines Artikels, weil ich immer daran verzweifele die neu dazugekommenen Kommentare aufgrund von Datum und Uhrzeit herauszufiltern. Möchte aber keinen verpassen, da oft auch in den Kommentaren überaus gehaltvolles zu finden ist.

    Es gibt so Momente, die einem die Augen groß werden lassen. So ein Moment war, als ich die Überschrift zu diesem Artikel las.
    „Spieltheorie“….. Damit beschäftige ich mich seit einiger Zeit. Da ich aber nicht die Bildungs-/akademischen Vorrausetzungen eine Russophilus, oder anderer Mitforisten hier, habe, muss ich mir vieles mühsam erarbeiten. Insofern bin ich über solche, mit Beispielen und Erklärungen gespickte, Artikel/Beiträge immer sehr dankbar.

    Wer vielleicht auch Interesse an diesem Thema ST hat, dem möchte ich dazu eine Serie von 3 Artikeln (+ einem den ich unten verlinke, falls erlaubt, über den die Artikelserie auch erreichbar ist) auf radio-utopie empfehlen…..

    Agenda 2010, Kapitalismus und Gesellschaft: Die „Spieltheorie“ ist wieder Thema
    “ Am 27. Oktober 2012 startete Radio Utopie die dreiteilige Artikelserie (Teil I, II, III) zur BBC-Filmreihe „The Trap“ aus dem Jahre 2007. Sie beleuchtete akribisch, wie zu Zeiten des Kalten Krieges von Mathematikern und Psychologen aus deren zutiefst düsteren Menschenbild heraus entwickelte Modelle der „Spieltheorie“ über Jahrzehnte benutzt wurden um ganze Staaten und Gesellschaften nach diesem Menschenbild zu transformieren.“

    https://www.radio-utopie.de/2013/03/13/agenda-2010-kapitalismus-und-gesellschaft-die-spieltheorie-ist-wieder-thema/

    Bis auf weiteres…..Danke für diesen Blog….

  8. @Affe
    bitte genau ( la seule nation au monde )!
    Die Vereinigten Staaten sind die EINZIGE NATION DER WELT…….
    Clemenceau kann man nur in der Frage ob die usppa WIRKLICH eine Nation sind widersprechen…………..ansonsten volle Zustimmung!!
    @Russophilus
    schwerer Stoff………….aber brilliant geschrieben…chapeau!!
    Die “ Jungs“ der Gegenseite sind gut! Die Krönung der Manipulation ist es doch wenn der Manipulierte sich als “ Gewinner“ sieht……………und NICHT erkennt dass er nur das arme Schwein ( Sklave ) ist…..
    ich habe das gerade an ein paar Frende geschickt und bin auf deren Reaktion gespannt…:-)

  9. @Russophilus
    Vielen Dank für diese umfangreiche Arbeit.
    Ihren Gedankenwegen kann ich problemlos nachgehen. Vielen Dank auch dafür. Auf jeden Fall einfach genug für mich geschrieben.
    Trotzdem stellt sich mir die Frage, ob der große Entscheider nicht mindestens eine oder zwei „Schalen“ weiter Außen sitzt in dieser „Zwiebel“ unserer Welt.
    Mir kommen sämtliche sichtbaren „Mächte“ auf diesem Spielfeld wie Mitspieler vor, die ihre eigene Rolle haben. Das Ziel in diesem Spiel scheint sich nach dem erwartbaren Ausscheiden der Amis für mich nicht grundlegend geändert zu haben.
    Es wurde nur ein neuer, mächtiger Spieler eingeführt, der die Amis ersetzt, der aber nicht zwangsläufig eine komplett andere Weltordnung bevorzugen muss.
    Ist der Wandel vollzogen, steht China gerade so mächtig da, wie die Amis vor ihrem Kollaps. Mit ihren Schuldverschreibungen kauft China gerade die halbe Welt.
    Niemand sollte sich den Luxus der Illusion hingeben, dass Russland oder gar Putin einen wirklich regulierenden Einfluss auf China ausüben könnte.
    Außerdem – gemessen an dem, welche auch guten Führungspersonen Amerika seit 1776 zum Teil hatte, war das Ergebnis bis zum heutigen Tag dennoch katastrophal. Das könnte in China in ein- zwei Hundert Jahren genauso aussehen, und auch die Übergangszeit wäre noch für uns kein Zuckerschlecken.
    Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass sich diese (in den VSA sichtbar gewordene) satanistische Agenda nicht schon längst in den zukünftigen chinesischen Führungskadern eingenistet hat.

    1. Ich sage das wohlgemerkt freundlich: Mir scheint, Sie stecken im Modell des als böse angenommenen „Entscheiders“ fest.

      Dieser Artikel beleuchtet kaum die Akteure sondern grundlegende Mechanismen (wer auch immer die Akteure sein mögen). Das Ziel dabei war auch nicht, diesen oder jenen Bösewicht zu entlarven, sondern einen absolut grundlegenden Mechanismus aufzuzeigen – wie auch die Verknüpfungen und Übereinstimmungen mit anderen Grundfaktoren wie z.B. Lüge und Anschein, die keineswegs zufällig immer und überall auftauchen.

      China betreffend irren Sie gleich doppelt. Zum einen würde (oder ist) China keineswegs „die Weltmacht“ und zum anderen ist doch deutlich genug, dass Russland – wie auch China! – eben *nicht* einfach die usppa austauschen wollen.
      Wenn Sie denn eine Weltmacht sehen wollen, dann müssen Sie Russland und China als einander ergänzende Komplementäre sehen (ohne Russland wäre China ziemlich bald keine Macht mehr).

      1. @Russophilus und Herr Klinkenberg
        Ich hoffe wirklich sehr, dass Sie beide Recht behalten. Ich bin einer von denen, die zu Zeiten der Wahl von Obama noch tief und fest geschlafen haben und ich gestehe, dass ich damals begeistert davon war, dass dort drüben ein Schwarzer Präsident werden konnte.
        Das Erwachen gestaltete sich für mich danach recht abrupt und lässt mich heute an vielem zweifeln, was für andere eine ausgemachte Sache zu sein scheint.
        Doch ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.
        Tatsächlich ist wissen halt doch was anderes als glauben. Ich hoffe, dass ich die Gewissheit, dass wir keine Neuauflage mehr bekommen werden, noch erleben kann. Im Moment wage ich nicht, so weit mein Vertrauen in die Akteure zu investieren, wie Sie das tun…

        1. Rundleiste

          schauen Sie sich doch nur die Historie der Länder USA, Russland und China an. Die Entscheidung, welches Land vertrauenswürdig ist sollte nicht schwer sein. Allein wenn man das Lostreten von Kriegen mit völliger Zerstörung des jeweiligen Landes seit dem Vietnamkrieg, oder Putsche sich vergegenwertigt, dürfte eine Vertrauensfrage unschwer sein.

    2. Sehr Geehrte/r Rundleiste, diese Typen von der bei der Spiele Theorie Ausgegangen wird, die NUR ihren Vorteil kennen, sind vom Präsidenten Xi, schon Entfernt worden, die sich in den chinesischen Führungskadern eingenistet hatten. Solche Typen, passen wunderbar, in das System der Spiele Theorie, sind perfekt einzuordnen. Die außergewöhnlichen Menschen, wie Präsident Putin und Präsident Xi und einige andere, sprengen die Spielregeln, sind nicht zu Kalkulieren und darum, für die Theoretiker nicht Zuzuordnen. Daraus Erwachsen für die Theoretiker, ja auch ihre momentanen Probleme, weil sie solche Menschen nicht Kalkulieren können. Wenn solche Menschen keine Macht haben, dann ist es für sie Vernachlässigbar. Darum sind sie von den Handlungen, des Präsidenten Putin, ja immer so völlig Überrumpelt und Geschockt. Das dürfte aber nicht sein, denn die Spiel Theorie, soll ja alle Mitspieler und Parameter auf der Welt, Kalkulierbar machen. Ihr Pech ist, das so ein für sie nicht Kalkulierbarer, über Macht verfügt. Darum ja ihre Hilflose Verleumdung Propaganda, gegen Präsident Putin.

    1. Sehr geehrter Affe mit Waffe, sollte an diesen Meldungen, ein wahrer Hintergrund sein, dann sollte uns doch klar sein, das in ihrem Protektorat, NICHTS geschieht, was dem CIA, nicht zur Genehmigung vorgelegt werden muss. Sie hatten schließlich, seit Jahrzehnten Zeit, ihre Strukturen Aufzubauen.

      1. Sachanmerkung: Die Meldung scheint zu stimmen (und natürlich bestreitet nazigrad es).

        Dass allerdings die cia hinter dem Verkauf steht, bezweifle ich. Das riecht eher nach a) ukrostan brauchte Geld, egal wie und woher und b) „zeig mir einen ukro-funktionär und ich zeige dir einen korrupten Drecksack“.

        Entsprechend lege ich das auch das Dementi-Geschrei der ukros aus. Zum einen wussten Teile des Regimes wohl wirklich nichts davon und zum anderen ist es natürlich äusserst unangenehm, dem Verbrechersyndikats Boss (cia) erklären zu müssen, dass man nebenbei eigene Geschäfte gemacht hat.

        Zugleich gilt nahezu sicher auch, dass diverse Krakenarme der amis das nicht erst seit gestern wissen. Nur ist es jetzt für einen der Arme opportun, das stinkende Geheimnis zu lüften.

        Nur am Rande: Die amis stecken gerade tief in der Scheisse; die haben sich selbst sehr, sehr nahe in Richtung eines Krieges getrieben (NK), in dem für sie nur schlechte Ausgänge gibt. Ohne Russland und China da wieder rauszukommen ist nicht möglich. Also stellt sich die Frage, wie vertrauliche Gespräche wohl so ablaufen. Was verlangt China und was verlangt Russland im Gegenzug?

        Syrien taugt nicht mehr als Verhandlungschip; die Syrer und Russen werden dort gewinnen, ganz egal, was die amis wollen. Die Sanktionen kratzen Russland auch nur sehr bedingt. ukrostan allerdings hätte man gerne geregelt (ohne selbst einen Nachmittag mit einem Militärausflug zu verbringen).
        Aber auch: Bei den amis geht es *immer* um Show und darum, gut auszusehen (oder sich das jedenfalls einreden zu können). Da kommt eine toootaahl überraschende Erkenntnis, die ukrostan als fies, korrupt und die usppa erheblich schädigend zeichnet, natürlich sehr gelegen.

        1. @ Russophilus

          Also so macht das keinen Spaß! Sie dürfen nicht „alles verraten“.

          zum „im Gegenzug verlangen“: Jeder Nachhilfelehrer ist grundsätzlich „froh“, wenn sein Schützling nicht unbedingt alles auf Anhieb versteht … das bringt weitere Nachhilfestunden und letztlich weiteres Geld …

          Grundsätzlich: JEDE verzwickte Situation – für die ich selbst zu dumm bin – bedarf eines klugen Kopfes, der in der Lage ist, sie aufzulösen.

          1. Grundsätzlich: JEDE verzwickte Situation – für die ich selbst zu dumm bin – bedarf eines klugen Kopfes, der in der Lage ist, sie aufzulösen.

            Sollten die amis das eines fernen Tages kapieren, dann machen sie all ihre drittklassigen Dorfbahnhofs Toiletten („think tanks“, „Denk“ Fabriken) zu, überweisen jedes Jahr ein paar Hundert Milliarden an Russland und lassen dort denken, hahaha.

        2. Die VS wussten doch zu 100% was da läuft. Anscheinend wollten sie es nicht unterbinden, die Möglichkeiten dazu haben sie, vielleicht fehlte jedoch dafür einfach das nötige Kleingeld um die Ukraine zum Verzicht zu bewegen oder andere Motive waren ausschlaggebend. Mit der Prämisse viel Ablenkung zu erzeugen, obwohl das ganze doch Theater ist, wie schon zigmal hier und auf anderen Blogs erklärt wurde, hat es den Anschein, das es zugelassen wurde. An der Bombe bastelt NK schon Jahrzehnte und nur die ganz leichtgläubigen nehmen das noch todernst. Wie man Sanktionen wissen die VS am besten. Wäre außerdem nicht das erstmal das die Ukraine Waffen liefert, damit woanders rumgezündelt werden kann. Als netter Nebeneffekt, wer immer sich den auch wünscht, kann man so auf Poroschenko und das Regime Druck ausüben. Es ist ja eine Sache wenn großes Übel im eigenen Land passiert. Man beruft sich einfach auf seine eigene Souvärenität. Aber wenn dann selbst dem MSM-Leser klar wird und somit auch der Weltgemeinschaft, das die Ukraine NK beim Bomben- und Raketenprogramm geholfen hat, hat das ganze nicht weniger als negative politische Konsequenzen für Poroschenko und seine Politik. Das hier etwas für die heimische Wirtschaft getan wurde wird darüber zu einer Nebensächlichkeit.

            1. Ja so sehe ich das auch. Als Oppositionelle erfährt sie hier in den MSM wenig Aufmerksamkeit. Etwas positives lässt sich auch schwer finden bei dieser Frau. Verraten sie mir auch was sich Graf Schokola zuschulde hat kommen lassen, das er für die VS untragbar geworden ist?

              1. was sich „Graf Schokola“ zu Schulde hat kommen lassen? – ER hat noch nicht „geliefert“ – nämlich die DNR und die LNR als neues Kolonialgebiet zum Ausbeuten für „DIE Investoren“, als Tummelplatz für „den Markt“ ! ;-((

                vG Ralf

          1. @ Phil

            Ihre Aussage „Die VS wussten doch zu 100% was da läuft. Anscheinend wollten sie es nicht unterbinden, …“ trifft höchstens „bedingt“ zu.

            Die Strategie, ein Staatsgebilde einschl. Millionen von Leute mit einer ganzen „Lügenfabrik“ oder Gewalt zu beherrschen, bietet niemals 100 % Kontrolle.
            Der Aufwand dafür würde nahezu ins Unendliche wachsen. – Das ist der Preis fortgesetzter „Unethik“.
            Deshalb sind solche „Ausrutscher“, wie die Lieferung von ukrainischer Triebwerkskomponenten ins Ausland (und „zufällig“ in die KVDR) durchaus möglich.

            1. HPB,
              das ganze als einen „Ausrutscher“ zu bezeichnen ist ein Euphemismus und eine Perspn mag vielleicht ausrutschen, nicht aber eine Regierung von Onkel Sams Gnaden.
              Nordkorea ist erst wieder in den Fokus gerückt, als Trumo Präsident geworden ist. Ergo hat der Transfer von Technologie und Waffen schon unter Obama stattgefunden. Die Tragweite des ganzens lässt tief blicken. Das es gestattet wurde bzw. nichts unternommen wurde, weil Graf Schokola nicht geliefert hat (siehe Beitrag Ralle), ist im Rahmen des möglichen. Man „erlaubt“ ihm etwas für die Wirtschaft zu tun, nur um ihn hinterher besser absägen zu können durch Druck der internationalen Gemeindschaft und der Medien.

              http://analitik.de/2017/08/16/ukraine-wird-als-suendenbock-positioniert/

        3. Na dass gefällt mir jetzt wieder!

          Es ist ja nichts neues, dass die Nordkoreaner seit den 90ern bei den Ukies auf den „Trödelmarkt“ gehen was Waffen und Raketentechnik angeht. Ich las von ganzen Expertenteams aus entsprechenden Waffenschmieden, die sich haben nach Korea abwerben lassen, weil sie Zuhause sonst verhungert/erfroren wären.

          Umso verwunderlicher, dass uns diese Nachricht jetzt als „neu“ verkauft wird und das auch noch von einem Ami-Blatt. Wollen die Amis sich so aus der Affäre ziehen, indem sie die Ukies opfern? Weil sie wissen, dass sie einen Krieg gegen NK nicht gewinnen könnnen/nicht auf ihre klassische Art gewinnen könnten (Ihr seid tot und brennt und wir sind die ganze Zeit „safe“)?

          1. Taximan, haben sie dazu auch alte Quellen zum nachlesen, das NK Knowhow, zum Bau von Raketen und und zur Bombenherstellung, aus der Ukraine bezogen hat?

            1. Weiß nicht mehr wo ich das gelesen habe. Ist auch alles wie immer bei Nordkorea relevanten Themen Spekulatius. In diesem Fall halte ich das jedoch für sehr plausibel, gerade weil seit den 90ern bei den Ukies die Gemengelage stimmt (Knowhow dass plötzlich keiner mehr braucht, Wegfall von Kontrolle, kein Geld aber viele Möglichkeiten es auszugeben).

        4. Kann man auch darüber nachdenken, das es beabsichtigt ist NK funktionierende Raketen zu liefern, um einen Kriegsgrund zu konstruieren?

          1. Man kann, sollte über alles erdenkliche nachdenken. Wir leben in einer ziemlich merkwürdigen Welt.
            Was mich angeht, gehe ich davon aus dass die Koreaner vor allem auch dank der Kraft ihrer eigenen hervorragenden Wissenschaftler basierend auf Re-Engineering sowjetischer Entwicklungen, ihre Raketen entwickelt haben. Aber die ein oder andere Hilfe aus Peking oder China halte ich grundsätzlich nicht für unmöglich.

  10. Ich habe vor lauter Begeisterung vergessen, mich zu bedanken, verehrter Russophilus und Gemeinde… denn es ist eine Freude Sie zu lesen und ein ebenso hoher Erkenntnisgewinn ! Danke ! Danke vielmals ! An alle.

  11. „Sind Sie links oder rechts? Wenn Sie links sind, dann müssen Sie an unserem Widerstand gegen den Kapitalismus teilnehmen…“

    Und schon haben sie Dich am Hintern. Denn links und rechts verhalten sich zueinander dual. Wer sich entscheidet, nimmt an einem Spiel teil, dessen Spielregeln schon feststehen und so gestrickt sind, dass man nie gewinnen kann. Denn aus dem Konflikt ziehen andere ihren Gewinn, die sich raus halten. Was kann man tun? Nicht mitspielen oder die Spielregeln ändern. Arminius bekämpfte die Römer nicht auf eine Weise, wie Rom es wollte. Er änderte die Regeln und gewann. Die Leute im Pyramidion lassen spielen und spielen selber nie mit. Sie bleiben selber außerhalb des Kontextes. So auch Zion. Währnd Israel sich in eine knalharte Ethnokratie vewandelt, unterstützt es anderenorts die Vermischung unter dem Banner von Antifaschismus und Multikulti. Und wer kloppt sich auf der Straße? Diejenigen, die sich entschieden haben, links oder rechts zu sein.

    Putin ist solch ein Spielverderber und Kontextwechsler, der sich nicht an die Spielregeln hält. Trotz aller Stink-Tanks läßt er sich nicht provozieren. Und führt die USA vor.

    Er wirft die Figuren beim „Mensch-ärgere-dich-nicht“ einfach um. Oder er würfelt nicht, wenn er eigentlich soll. Und dann wirft er eine Sieben, die nicht vorkommt. Als Option, mit der keiner gerechnet hat. Weil eben außerhalb des prognostizierbaren Kontextes.

  12. Arminius bekämpfte ein für eine offene Feldschlacht trainiertes und ausgerüstetes Heer…im Wald. Napoleon suchte in Russland eine Entscheidung durch einen große Endschlacht, die er nicht bekam. Er bekam auch nicht den goldenen Schlüssel durch den Moskauer Bürgermeister. Die USA besiegt keiner, außer den USA. Warum den USA Feind sein, wenn die sich selber der größte Feind sind? Das System stirbt ebenfalls an sich selber. Warum sich damit herumschlagen, wenn die Zeit so so viel besser zu nutzen ist. Indem man sich vorbereitet und für die Zeit danach vorbaut. Wählen gehen? Ich habe keine Wahl und gehe daher auch nicht wählen. Ich „verhalte mich einfach nicht…“

    1. @waltomax

      „… Wählen gehen? Ich habe keine Wahl und gehe daher auch nicht wählen …“
      Angesichts der wenigen Möglichkeiten, die wir als „Urnenpöbel“ haben und der unsäglichen Selbsterhaltungsbestimmung des Wahlgesetzes, wonach es keine Mindestwahlbeteiligung gibt, (dies beschrieb ich kürzlich hier:
      http://vineyardsaker.de/2017/08/04/dies-und-das-diverse-meere-kuesten-und-systeme-und-ein-kaputter-projektor/#comments ) halte ich es für angebracht doch wählen zu gehen. Und zwar taktisch. Konsequent keine Erststimme an Kandidaten der sogenannten etablierten Parteien. (CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne, Linke, Piraten und mit Abstrichen AfD). Es wird in nahezu allen Wahlkreisen einen Direktkandidaten einer „exotischen“ Partei geben.

      Und auch mit der Zweitstimme konsequent keine Etablierten. Unter 48 zugelassenen Parteien wird sich doch sicher eine finden mit der man eher sympathisiert als mit den Volkszertretern. Die Deutsche Mitte zum Beispiel. Und Briefwahl würde ich nach Möglichkeit meiden.

      Beste Grüße

      1. @Achim
        Ein fast gleichlautendes Argument habe ich in einem anderen Blog auch gebracht. Irgendeine Partei wird sich schon finden , der man beruhigt sein Kreuzchen geben kann. Hab es dann noch versucht mit Zahlen darzustellen und habe mich widerlegt.
        Hierzu nur so viel. 2013 haben über 6 Mio. Wahlberechtigte ihre Stimme einer Partei unter der 5-%-Hürde gegeben. Wären sie nicht wählen gegangen, hätte das bzgl. der Sitzverteilung im Bundestag zu keinen Unterschieden geführt.
        Wer will, kann es selbst nachrechnen oder diesen Beitrag https://peds-ansichten.de/2017/07/bundestagswahl-2017-entscheidungsfindung-muendiger-menschen/ lesen. Dort ist die Berechnung anhand der Wahl 2013 enthalten.

        Viele Grüße

      2. @ Achim
        In meinem Blog habe ich Wahlkampfwerbung für die Deutsche Mitte gemacht.
        Sie ist immerhin die einzige Partei, die die Abschaffung des Zins- und Schuldsystems und die sofortige Rückführung der 1,5 Mio Invasoren von 2015 fordert:

        ————————————-
        Eigenwerbung entfernt (sie durften bereits mehrfach werben) – Russophilus

    1. Vielen an Russophilus!

      @ Waltomax

      Ich stimme Ihnen zu. Russland unter Putin z. B. spielt nicht nach den Regeln der „Globalisten“. Es setzt seine eigenen Regeln. Dadurch entzieht es sich der Beherrschbarkeit durch die Ziocons.

      Das ganze Sanktionstheater und Droh-Gefuchtele erweis t sich deshalb als relativ wirkungslos.
      Es läuft dennoch weiter – eben weil sehr viel von der Persönlichkeit des russischen Präsidenten abhängt. Wenn es gelänge, eine korruptions- oder erpressungsanfällige Person in diese Position zu bringen, sähe die Sache schon anders . Dann gäbe das ganze „Theater“ die Kulisse dafür ab, Russland wieder auf das gewünschte „Spielfeld“ zurück zu führen. Deshalb bleibt das ein „Dauerbrenner“, bis das US-Imperium offensichtlich verreckt ist.

      Der Konflikt mit der KVDR bringt in die Szenerie gewissermaßen eine neue „Farbe“ hinein. Neue Dramatik, um den Gegenspieler die Rückkehr auf das gewünschte Spielfeld zu erleichtern. Trump deutete seine Erwartungen schon dahingehend an, dass eine große militärische Koalition unter US-Führung mit Teilnahme Chinas und Russlands Nordkorea niederringen solle.
      Das wäre etwa der Golfkriegs-Konstellation gegen Irak/Saddam Hussein von 1990/1991 ähnlich und könnte dem Imperium nochmals ein oder zwei Jahrzehnte der (scheinbaren) Dominanz bringen.

      Aber ob es soweit kommt? – Nein. Auch wenn Kim (offensichtlich?) unterliegen wird.

      1. Übrigens: Wie passend doch das „Unglück“ von charlotteville kam. Fast könnte man meinen, es sei bestellt gewesen.
        Immerhin ist das Thema NK dadurch stark in den Hintergrund gerückt in den ami medien…

        1. Zumal ein aufmerksamer beobachter im netz die bilder zerfieselt hat und festgestellt hat, daß die hälfte der nach-richten-bilder bilder aus älteren aufnahmen waren. Wie gehabt bei bildern aus syrien, die jahre vorher im irak entstanden.
          Natürlich wollte soros mit seinen ami-antifanten Trump wegen einer provozierten handlung (entfernung eines denkmals) in die scheiße ziehen.
          Aufhetzen geht schnell, aber im zeitalter der videotelefone wird das schon schwieriger.

  13. Walomax

    genau so ist es. Hier in Merkeldeutschland und in der EU gibt es nur 2 Richtungen: Links, oder Rechts.. Das der Mensch einen linken und einen rechten Arm hat, daran denkt keiner, dafür sorgen die Medienhuren.
    Der Witz an der Sache ist, daß es ungemein viele Schnittmengen zwischen Links und Rechts gibt, dennoch bekämpft man sich auf Leben und Tod. Auch dafür sorgen die Medienhuren.

    1. Wenn einer einen vor die Wahl stellt, dann antworte man „tertium datur“. Es gibt immer noch eine dritte Möglichkeit. Und zwar genau die, welche mir bekommt und dem mich einengenden Gegenüber nicht unbedingt bekannt sein muss.

      Die Medien versuchen, das Spielfeld zu bereiten und die Regeln zu verkünden. Was politisch korrekt ist, bestimmen sie. Und wie man sich zu verhalten hat. Ich kann mich aber ganz anders verhalten oder auch überhaupt nicht.

      Wie sagte mein Schwiegervater immer, wenn ich mich über irgendwas aufregte:

      “ Man muss sich nicht jeden Schuh anziehen!“

    2. Peter Pan: sorry, kleiner Einspruch!
      Hier in Ferkeldeutschland gibt es kein Links, sondern NUR Finanzfaschismus, und diejenigen die mehr oder weniger damit einverstanden sind (auf Grund von Dummheit?) oder die, die sich verzweifelt degegen zur Wehr setzen (wollen oder müssen, nicht unbedingt können).
      Zeigen Sie mir bitte mal einen „Linken“ im Ferkelland!
      (jedesmal wenn ich „erkel“ schreiben will kommt „Ferkel“ dabei raus, komisch, nicht?)

      Selbst Hitler hatte in „seiner“ NSDAP das Wort „Sozialismus“ verteckt.

      Die „Schnittmengen“ zw. „Links und Rechts“ sind wohl eher unfreiwillige Komik der Systembetreiber, denen die Sache langsam über den Kopf wächst.
      Wobei dieser CDU Flügel, aus der Abt. Deutschlandvernichter, scheint ja auch nicht soooo sehr im Dichten und Denken verankert zu sein, sonst würde es mit der ST ja auch besser klappen ? oder nicht?

      Interessant ist für mich, wieviele Nasen sich immer noch am „Linken“ – Reizwort abarbeiten?
      (oder sich auf diese Spur heben lassen!)

    3. Nochmal Sorry, Peter Pan. Mit den „Nasen“ , welche sich auf die Links Rechts- Schiene setzen lassen, sind Sie NICHT gemeint.
      Das hatte ich jetzt bei Ihnen NICHT so herausgelesen.
      Es viel mir nur anlässlich IHREN Kommentars auf, dass das Problem noch bei etlichen besteht die es besser wissen sollten.

    4. … NEIN, es gibt nicht nur diese zwei Richtungen!
      Es gibt auch noch Humanistisch und KLAR Denkend! 😉 [aber leider zuwenig davon]
      vG Ralf

  14. Herzlichen Dank an Russophilus für den Beitrag.
    Da leuchtet für einen an sich recht unpolitischen Menschen wie mich ein Licht in der Dunkelheit. Habe mich nämlich oft gefragt „Warum und weshalb“ und keine halbwegs rationalen Gründe gefunden – von grenzenloser Dummheit verbunden mit Gier mal abgesehen.
    Wobei doch dem Allerdämlichsten doch irgendwann mal klar sein müsste, welche Folgen sein Handeln zeitigen wird. Es gibt inzwischen genügend abschreckende Beispiele. Weit gefehlt. Die machen grade so weiter, sogar noch primitiver und leichter sichtbar.
    Da haut sich jemand gegen seine Kopfschmerzen mit einem kleinen Hammer gegen den Schädel und wundert sich, daß die Kopfschmerzen nicht nachlassen; Folge: Er nimmt einen grösseren Hammer!

  15. Wenn ich als kleiner Mensch eine Behauptung als Lüge erkenne, kann ich diese nur auffliegen lassen, wenn ich mich nicht vor dem Tod fürchte.
    Alles andere korrumpiert mich mehr oder weniger…
    Das lerne ich u.a. auch von Nordkorea.
    Dieser Blog (vineyardsaker) ist gut und ermutigend-
    danke allen die hier dabei sind.

  16. Mir über 15 US-Biolabors auf dem Territorium der Ukraine kann Washington die Situation innerhalb des Landes kontrollieren und sie notfalls auch zuspitzen. Diese Ansicht äußerte der russische unabhängige Sicherheitsexperte Igor Nikolajtschuk gegenüber dem Portal „rueconomics“.

    Wie das Portal „rueconomics“ berichtet, werden die Labore komplett vom Pentagon finanziert. Die US-amerikanischen Mitarbeiter genießen diplomatische Immunität und die lokalen Behörden dürfen sich demnach in ihre Tätigkeit nicht einmischen.
    Formell sollen sich die Labore, die in den Städten Odessa, Winnyzja, Uschhorod, Lwiw, Kiew, Cherson und Ternopil liegen, mit der Erforschung von Viren und Bakterien beschäftigen.

    Es gebe aber auch Forschungszentren an der Grenze zu der russischen Halbinsel Krim und zu der selbsternannten Volksrepublik Lugansk.

    Westlichen Medien zufolge sind die regelmäßigen Epidemie-Ausbrüche in der Ukraine mit der Tätigkeit dieser Laboratorien verbunden – von der Botulismus-Epidemie in Kiew und Cherson bis hin zu einer unbekannten Darminfektion, an der im vergangenen Jahr im Gebiet Odessa etwa 400 Kinder erkrankt seien.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170814317021322-bilolabors-ukraine-usa-sowjetrepubliken-ziele/

    Die Ami-Mülldeponie wird immer grösser und die eu zahlt auch noch für diesen Mist.

    1. Vielen Dank für diesen Kommentar.
      Wirklich, das „Ding“ der Spieltheorie, ist etwas sehr interessantes.
      Zum ersten mal lese ich in diesem Blog etwas wirklich interessantes, was Strukturereignisse anbetrifft.
      Wir sind Strukturen aus Licht.
      Ist nicht wichtig, jetzt dieses zu erklären.
      Was wichtig ist, das Erkennen, oder wenigstens darüber zu sprechen, das ein Spiel existiert.
      Wir sind Spielzeuge dieses Spiels und können mitspielen.
      Leider haben wir den Verstand dieses Spiels verloren.
      Ein reines Strukturproblem.
      Wir sind nicht mehr UNS, wie wir in diesem Spiel geschöpft wurden.
      Wir sind ICH.
      Das ist genau was Russophilus ausdrückt.
      Eine Spieltheroie kann keinem menschlichen ICH´s untertan sein.
      Es sollte die Menschehit begreifen.
      Das können wir noch nicht, weil uns die Strukturen fehlen die das ermöglichen.
      Ein evolutives Problem, -auch menschliches…
      Wir stehen heute in der Endphase unserer sistemisierenden Theorie, die uns „MICH“ meint.
      MICH meint ICH.
      Macht, in Funktion derer ich sie erträume, und bereit bin, Spiele zu spielen, um diese zu erhalten oder zu bewaren.
      Die Spieltheorie ist eine Warheit.
      Wir sind auch derer Resultat.
      Wie alles Materialisierte.
      Was wir nicht verstehen können, weil unser Verstand noch nicht die Tür dieser Wahrheit durchschritten hat ist, -das dieses Spiel nur ein ewiges Spiel ist, in dem weder Staaten noch Finanzen, Banken oder Institutionen überleben können.
      Diese sind nicht geeignet dieses wunderbare Spiel zu spielen.
      Sind steife Konstrukte die sich nicht einmal beugen können wenn das Spiel weiterspielen will.
      Das ist der Grund der Kriege, der aus denen geborenen Armut, Hungerkatastrophen und unendlichem Menschenleiden.
      Ist immer dieses ICH, das wir in den Hintergrund der Spiele stecken und die Spiele die wir spielen in Blutbäder verwandeln, der Schuldige.
      ICH ist der Wunsch der Macht.
      Danke Russophilus, für diesen Beitrag.
      Hoffe dass wir in diesem Blog über Strukturen sprechen könnten die all dieses Elend vermeiden könnten.
      Über Ökonnomie, in ihrem weitesten Sinne.

  17. Vielen Dank @ Russophilus für den feinen Artikel und Dank an alle Kommentatoren hier im Dorf. Dieses ist eine sehr wichtige Informationsquelle für mich.
    Ich habe bei: http://www.informationclearinghouse.info/47553.htm
    den folgenden Artikel von Pepe Escobar gefunden, der auch in die hiesige Haupt Themathik gut passt. Ich weiss nicht, was es mir der Fratzenbuch .endung auf sich hat. Wenn Sie, als Dorfpolizist, darin eine Gefahr sehen, bitte ich, den link zu entschärfen…

    Ich habe den Text ‚mal grob, mit Hilfe von google translate, übersetzt.
    Ohne (AdÜ)… Das ist der mangelnden Zeit geschuldet…
    Ich gelobe Besserung schon im Voraus… 😜

    Pepe Escobar ist mMn ein sehr guter Beobachter der internationalen Vorgänge und sagt bereits seit langer Zeit den Untergang des „Reichs des Chaos“, sprich, der Usppa, voraus
    Hoffe, das ist nicht zu lang für einen Kommentar.

    Imperiale Torheit bringt Russland und Deutschland zusammen
    Von Pepe Escobar

    August 01, 2017 „Information Clearing House“ – Das Empire der Heulsusen kann einfach nicht genug bekommen, wenn es mit murren, knurren und schmollen als das Empire der Sanktionen daher kommt.

    Mit einer Orwellschen 99% Mehrheit, die die Kim-Dynastie in Nordkorea erfreuen würde, hat die „repräsentative Demokratie“ Capitol Hill ihr neues Haus- / Senat-Sanktions-Paket, das vor allem in Richtung Russland ausgerichtet ist, geplant, aber auch Iran und Nordkorea sind betroffen
    Die Ankündigung des Weißen Hauses – am späten Freitag Nachmittag in der Mitte des Sommers -, dass Präsident Trump es genehmigt hat und das Gesetz unterzeichnen wird, wurde buchstäblich im Nachrichtenzyklus inmitten der sprichwörtlichen 24/7 Russia-Gate-Hysterie begraben.

    Trump wird erforderlich sein, um den Kongress zu veranlassen, Sanktionen gegen Russland zu erleichtern. Und der Kongress ist berechtigt, eine automatische Überprüfung einer solchen Initiative zu starten.
    Übersetzung; Der Todesstoß einer Möglichkeit für das Weiße Haus, die Beziehungen zu Russland zurückzusetzen. Der Kongress hat in der Tat nur die Ratifizierung der laufenden Russland Dämonisierungs-Kampagne durch den Neocon und Neoliberalen tiefen Staat / Kriegspartei Niederlassung orchestriert
    Der Wirtschaftskrieg ist seit mindestens drei Jahren gegen Russland erklärt. Der Unterschied ist, dass dieses letzte Paket auch Wirtschaftskrieg gegen Europa, besonders Deutschland, erklärt.

    Dieser konzentriert sich auf die Energiefront, indem sie die Umsetzung der Nord Stream 2-Gaspipeline dämonisiert und die EU zwingt, US-Erdgas zu kaufen.

    Machen Sie keinen Fehler; Die EU-Führung wird dem entgegen treten. Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, sagte es milde, als er sagte: „Amerika first kann nicht bedeuten, dass die Interessen Europas zuletzt kommen.“

    An der russischen Front erscheint, was das Reich der Sanktionen hier androht, nicht einmal als hohler Sieg. Kommersant hat berichtet, dass Moskau, unter anderen Aktionen, durch das Verbot aller amerikanischen IT-Unternehmen und aller US-Agrarprodukte auf dem russischen Markt, sowie das Exportieren von Titan an Boeing (30% davon kommen aus Russland) vergelten wird.
    An der russisch-chinesischen strategischen Partnerschaftsfront, die versuchen, Russland-EU-Energie-Angebote zu beschränken, wird nur mehr Währungs-Swaps zwischen dem Rubel und dem Yuan erlauben; Ein Schlüsselbrett der post-US-Dollar-multipolaren Welt.

    Und dann gibt es den möglichen, großen Game Changer; Die deutsche Front.

    Die Dummköpfe auf dem Hügel (the fools on the hill)

    Auch ohne die stellaren historischen Rekorde Washingtons. Nicht nur Einmischung, sondern auch Bombardierung und Regime-Changes riesiger Teile des Planeten – von Irak und Libyen zu den aktuellen Drohungen gegen Iran, Venezuela und Nordkorea – die Russia-Gate Hysterie über die Einmischung im Jahr 2016 in die US-Präsidentschaftswahl ist eine Nicht-Geschichte, von nun an gründlich entlarvt.

    Der Kern der Sache ist wieder „Energiekriege“.

    Nach einer Nahost-basierten Quelle (sind die vsppa) nicht Geisel des Beltway-Konsenses, „die Botschaft in diesen Sanktionen ist: die EU hat keine Zukunft, es sei denn, sie kauft US-Erdgas, um Russland auszubooten, um Russland den Erdgasmarkt der EU zu verweigern War das das Ziel hinter dem gerade verlorenen Krieg in Syrien, um die Katar-Saudi-Arabien-Syrien-Türkei-EU-Pipeline und die Öffnung für den Iran für eine Iran-Irak-Syrien-Türkei-EU-Pipeline zu setzen.

    Die Quelle fügt als Beweis für den Ölpreiskampf von 2014 gegen Russland hinzu, der durch das „Dumping der Überschussöl- oder Reservekapazitäten der Golfstaaten auf dem Weltmarkt orchestriert wurde, da es nicht gelungen ist, Russland auf die Knie zu zwingen, ist die Zerstörung des russischen Erdgas-Marktes in der EU eine nationale Priorität für die Vereinigten Staaten geworden. “

    Wie es steht, kommen 30% aller EU-Öl- und Erdgasimporte aus Russland. Parallel dazu wird die Energie-Partnerschaft Russland-China schrittweise verstärkt. Russland ist bereits darauf ausgerichtet, die Öl- und Gas-Exporte nach China und Asien insgesamt zu erhöhen.

    Die Führung in Berlin ist nun überzeugt, dass Washington die Energiediversifizierung und Energiesicherheit in Deutschland durch den Sanktionskrieg gefährdet. Russisches Erdgas und Öl ist durch Transport über Landwege gesichert und ist nicht mehr abhängig von den Ozeanen, die, wie die Quelle betont, „nicht mehr unter der Kontrolle der Vereinigten Staaten sind. Wenn Russland als Reaktion auf die US-Knechtschaft einen Eisernen Vorhang über Europa fallen lässt, und alle seine Erdgas- und Ölexporte nach China und Asien umleitet, wird Europa von weitgehend unsicheren Erdgas- und Erdgasquellen wie dem Mittleren Osten und Afrika abhängig sein. “

    Und das bringt uns zur „nuklearen“ Möglichkeit am Horizont; Eine Deutschland-Russland-Ausrichtung in einem Rückversicherungsvertrag, wie erstmals von Bismarck gegründet. Das CIA-bezogene US thinktankland diskutiert nun aktiv die Möglichkeiten.
    Eine andere US-Wirtschaftspolitische Quelle, auch ein Praktiker des Denkens außerhalb der (Beltway) Box, betont, „das ist es, worum es geht. Das ist das wahre Ziel von Russland, und die Vereinigten Staaten sind in die Falle gegangen… Die Vereinigten Staaten haben genug von Deutschland und dem, was es tut: Dumping von deutschen Produkten in den Vereinigten Staaten durch Abwertung der Währung. Sie drohen nun Deutschland mit Sanktionen, und es gibt nichts, was Deutschland mit der EU auf dem Rücken machen kann, mit einem Veto aus Polen, das ihnen wieder Ärger macht. Die Toren im Kongress gehen wirklich nach Deutschland und werfen Deutschland in die Arme Russlands. “
    Die USA als das neue Karthago
    Eine mögliche Deutschland-Russland-Allianz, wie ich schon früher geschrieben habe, rundet die China / Russland / Deutschland ab, die in der Lage ist, die gesamte eurasische Landmasse neu zu organisieren.
    Die strategische Partnerschaft Russland-China ist für die deutsche Wirtschaft äußerst attraktiv, da sie den Zugang über die Belt- und Road-Initiative (BRI) erleichtert. Laut der geschäftlichen / politischen Quelle sind die USA im Krieg mit China und Russland (aber nicht mit Trump, unserem Präsidenten) und Deutschland denkt erneut drüber nach, das nukleare Kanonenfutter für die USA zu werden. Ich habe das in Deutschland besprochen und sie denken daran, den Rückversicherungsvertrag mit Rußland zu erneuern. Niemand vertraut diesem US-Kongress, er gilt als Irrenhaus, Merkel könnte aufgefordert werden, die Führung der Vereinten Nationen zu übernehmen und dann wird der Vertrag unterschrieben, der die Welt erschüttern wird. Und beendet damit jeden Gedanken der Vereinigten Staaten, die eine globale Macht sind, die sie nicht mehr sind “
    Die Quelle fügt halb im Spass hinzu: „Wir glauben, dass Brzezinski unter dem Druck der Erkenntnis gestorben ist, dass dies gekommen wäre und dass all sein Hass auf Rußland und sein Lebenswerk, es zu zerstören, völlig zunichte gemacht wurde.“
    In gewisser Hinsicht ist es: willkommen in den 1930er Jahren und dem Aufstieg des Nationalismus in Europa, nur diesmal wird Deutschland nicht die Fehler von 1914 und 1941 machen, sondern gegen seine traditionellen angelsächsischen Feinde stehen Tatsächlich wird das heutige Karthago und die Unordnung im Kongress, die gleiche Dummheit von Karthago gegenüber Rom widerspiegeln, und Legislatoren untergraben ihr Genie Hannibal, da sie den größten Präsidenten der Vereinigten Staaten seit Andrew Jackson untergraben. Wie Sophokles in „Antigone“ schrieb, macht Gott zuerst jene wahnsinnig, die er zu zerstören wünscht. “ Dieser Kongress ist verrückt.“

    —————————–
    fatzebuk „Klick mich“ Dreck verseuchten Spamlink kastriert. – Russophilus

    1. Bei der Gelegenheit mal ein paar Anmerkungen.

      Was ich da entfernt habe, war eine Spam Klick-mich Verseuchung von fatzebuk. Nur: Warum war die überhaupt da? Warum ist da ganz unten noch ein extra-großes fatzebuk link? Warum sind automatisch bei jedem Kommentar Bildchen und links zu den ausspionierenden, zensierenden ami „social“ Konzernen?

      Unter anderem weil die in der „sozialen Währung“ der „like me“, „follower“, „+1“ etc bezahlt werden wollen.
      Natürlich weiss jeder, der das letzte Jahrzehnt nicht in einer Höhle zugebracht hat, dass google, facebook, twitter und andere ami Konzerne ihre Opfer bespitzeln, zensieren, bei Wahlen in diese oder jene Richtung treiben, zum Kaufen verleiten und aufs engste mit den ami Geheimdiensten und dem regime verbandelt sind.

      Oder seht euch andere an, die ständig Spenden wollen, damit sie zu „Kongressen“ reisen und „Netzwerke“ bilden können, usw. Dabei geht es schlicht darum, sich selbst größer zu machen und aufzublasen und mal zu „ernten“, zu kassieren. Meist auch monetär, vor allem aber in Form von Bekanntheit, woraus sich dann allerhand lukrative Möglichkeiten ergeben. Und natürlich will auch das Ich geschmeichelt sein.

      Nur: Einer, der wirklich in Richtung Erkenntnis und Freiheit führen will, der wird seine Leser und seine Gefolgschaft doch nicht zu den ami-Konzernen locken, um an „likes“ zu kommen, um mehr Bekanntheit zu erreichen oder um sie mit Werbedreck zuzumüllen.

      Schaut also genau hin! Möglichst mit aktiviertem Hirn. Tauscht nicht rote Giftbrühe gegen grüne ein, lasst euch nicht dieselbe Hirnwäsche verpassen, nur anders gekleidet.

    2. … Eine Deutschland-Russland-Ausrichtung in einem Rückversicherungsvertrag, wie erstmals von Bismarck gegründet. …

      Kann bitte jemand kurz erläutern, von welchem Vertrag hier die Rede ist und was er beinhaltet?

  18. Vielen Dank Russophilus für diesen super Artikel. EIn schönes Handwerkszeug, das Sie uns da zur Verfügung gestellt haben. Ich bin ja immer irgendwie auf der Suche nach einem „Mental-Trainer /-Training“… Und stelle „belustigt“ gerade fest, das ja hier in unserem Dorf selber, mentales Training absolviert wird. Danke dafür. Auch an die anderen inspirierenden Kommentatoren.

  19. Danke an Alle für die Beiträge.
    Ein Hort der Hoffnung!! in leider düsterer Zeit oder macht am Ende jede Generation „seine Erfahrungen „. Ist die „Düstere Zeit“ für jede Generation Karma auf dem Lernplaneten Erde ?
    Carpe Diem und den Augenblick in der Gegenwart.

  20. Wenn wir also einfach die beiden Farben des Schachspiels und dessen Figuren als gute (hell) und böse (dunkel) und unsere gute Erde als das Schachbrett betrachten, dann erkennen wir, das nach etlichen Remis in der Vergangenheit der weisse König (Putin), die weisse Dame, (Xi Ping) ,Turm 1 (Iran), Turm2 (Kasachstan) und Läufer und Springer (kann sich selbst jeder zuordnen), mehr und mehr Partien für sich entscheiden.

    Schachspieler mit Herz UND Hirn und der nötigen Ruhe, Unverbissenheit, Strategischem Geschick und vorausdenkender Logik wachsen mit der Zeit an ihre Aufgabe, und feilen an ihrer Spieltechnik bis zur wahren Meisterschaft.

    Solche Spieler findet man nicht an jeder Ecke, und schon gar nicht dort wo vielerlei Dunkelheit-geistige und andere-das Terrain beherrscht.

    Nur wo helles Licht. Liebe zum Leben, zu den Menschen und allen anderen Geschöpfen die Sinne erreicht und bereichert wir man solche Meister finden.
    Was für eine Wohltat, das die Weltbühne mit einigen von ihnen ergötzlich belebt wird, und wir alle hier, ihnen bei ihren geschickten Spielzügen zusehen können.

    Die Partie läuft, und kann für Schwarz nur mit Schachmatt enden!

    1. Ein Team aus Fankreich von TV Liberte ? war in Syrien und hat dort dokumentiert wie Syrerinnen dort Leben, wie fei sie unte Assad sind, und sie dot in keinster Weise in ihrer Entwicklung behindert werden.
      Sie weden gefragt wie sie sich ein Leben unter isis Vesklavung vorstellen, und es werden auch geflüchtete Frauen befragt, die unter der isis Barbarei gelitten haben.
      Ein schöner Einblick in das Leben Syrischer Frauen, die an Bildung, Kunst und Kultur interessiert sind, und die so gar nichts gemeisam haben mit Burkatragenden, verschleierten, unterwürfigen Araberinnen aus anderen Ländern.
      Grossartig! Syrien hat es wahrhaftig verdient von Russland vor dem Verderben gerettet zu werden, den diese Menschen sind es wert zur ´´weissen ´´ Seite zu gehören!
      Video hier, Untertitel in englisch und französich:
      https://www.liveleak.com/view?i=bc0_1502625456

      1. Sehr geehrter Kid, auch die Frauen und natürlich auch die Männer, im Irak und in Libyen, hätten es Verdient gehabt, unterstützt und vor den Massakern, des US Imperium, an ihnen, Gerettet zu werden. Beide Länder waren wie auch Syrien, sehr Progressiv.

  21. China hat in Abstimmung mit Russland heute am geopolitischen Ton-Mischpult den Regel-Schieber Nordkorea wieder auf „leise“ gedreht.
    Die Amis können zu Zeit geopolitisch tun was sie wollen, alles fällt auf ihre Gesamtschwäche zurück.
    Jede Sanktion hat Gegensanktionen zur Folge.
    Die Vasallen halten das nicht mehr lange durch. 🙁

    Mit Schoigu und Gerasimov hat natürlich Putin zwei brilliante und erfahrene Profis im Ring, die der US-NATO ihre Schwächen und selektive Unterentwicklung planetar vorführen. 🙂
    Das hat zur Folge, dass Russland zunehmend von bedrängten Staaten nach militärischer und geo-energetischer Unterstützung nachgefragt wird.
    Das alles funktioniert nur, da Russland sich seit den Sanktionen noch mehr auf die eigenen Selbstheilungskräfte konzentriert hat, und das mit Erfolg.
    Russland wird nach meiner Wahrnehmung in den nächsten Jahren einen fulminanten ganzheitlichen Aufschwung erleben.
    Die Mehrheit der US-Gesellschaft muss noch tiefer sinken, um zu erkennen.
    Schicksalsgesetze kann man nicht unterlaufen.
    Das gleiche gilt für die EU.

    1. Ok das was schön formuliert. Aber trotzdem: wer glaubt, Nordkorea wäre lediglich ein „Regelschieber“ in irgendwelchen Händen, der kennt das Land nicht/sitzt im falschen Zug.

    1. MIK, großartige Bilder, großartig ausgebildete Soldaten. Frau vdL hat andere Sorge als deutsche Soldaten so ausbilden zu lassen. Da stehen in erster Linie das Einrichten von Eltern-Kind-Zimmern in den Kasernen im Vordergrund. Und ausserdem mit was für Waffen wollen die denn Krieg spielen. Helikopter verlieren ihre Rotorflügel beim Landen und ich weiß nicht was noch so passiert. Also ich fühle mich nicht allzu großartig beschützt durch unsere Armee. Bei den Russen sieht das schon anders aus. Allerdings ist auch die ganze Athletik der russischen Soldaten im Gegensatz zu unseren nicht wenigen Übergewichtigen anders trainiert. Unsere nehmen aus Angst die Ausbildug nicht durchzustehen Aufbaupräparate. Ich denke, das ist der Anfang vom Ende.

  22. Ich erzähle zwei Dinge, die zeigen, dass was wir überall in der Presse lesen kaum mit echten Geschehnissen übereinstimmt.

    Zum letzten (Energiebranche)Sanktionspacket.

    Beim Zusammenschnüren vom dessen waren auch in Scharen eu-Lobbyisten dabei. Einige Kapitel haben sie dazu gekräftigt.
    Andererseits, existiert eine geheime Vereinbarung, dass die bevorzugten eu-Energieunternehmen beim usppa-Finanzministerium Lizenzen für ihre Aktivitäten mit Gasprom freikaufen können.
    (Quelle: N.Zlobin, Waschington, Autor des Buches über Rollenverteilung bei trumps Team)

    Was kann Russland da entgegenstellen? Herr Putin erzählte in seinem Interview, in welchen Bereichen derzeit Kooperation läuft. Raketentriebwerke, Weltraum, Flugzeugbau, ja Mission zu Venus. Er sagte, Ausstieg aus den Verträgen wäre auch schmerzhaft für Russland.

    Was bedeutet das genau?

    – Raketentriebwerke nicht liefern ? Heißt, den Markt für alte Systeme zu verlieren. Für immer, da amis Ersatz finden können, nur zum höheren Preis.
    – Aus ISS rausschmeißen ? Geht auch schwer. Da es zuerst ein internationales Abkommen (inkl. Japan, China, europ. Länder) ist. Der zweite Verlust wäre noch schlimmer. Usspa Part wiegt ca. 6 Mrd. USD, die rus. Weltraumentwicklung ganz dringend für die anderen Projekte braucht.
    – Titanteile an Boeing und Airbus nicht liefern? Hä? 80 % der rus. zivilen Luftflotte stammt derzeit von diesen zwei Hersteller.

    Ich habe, ehrlich gesagt, keinen einzigen brauchbaren Vorschlag im wirtschaftlichen Bereich zu Gegensanktionen gehört. Bis auf die Idee, Lieferungen für die seltenen Erden zu begrenzen, in der Kooperation mit China, Kasachstan, Kirgisistan und Mongolei. Nun, die Zusage von diesen Ländern soll man noch kriegen.

    Was aber eine asymmetrische Lösung sein kann? Da kann Russland wirklich in die Eier treten.

    „Nur einmal hat rus. Militär angedeutet, dass das Abkommen zur Kontrolle der Atomwaffen aus wirtschaftlichen Gründen ausgesetzt werden kann, da keine Gelder im Budget für gegenseitige Aktivitäten im Falle der Sanktionen vorgesehen würden…und es heulte in pentagon; die waren an der Grenze zum Schlaganfall…“
    (Quelle: Alexej Martynow, Direktor vom Internationalen Institut der neusten Staaten)

    Ich denke, es gibt eine Menge Leckereien in der Richtung. Wohlgemerkt, „…der Ausstieg aus dem Mittelstreckenraketen Abkommen ist ausgeschlossen. Sonst stationieren amis welche ungehindert in polen, rumänien und südkorea mit Bedrohung für rus. Marineverbände…“(Quelle: Oberst a.D., Michail Chodorenok)

    1. @ Danke Ixus

      Ich verstehe die Martynow-Veröffentlichung so, dass absichtsvoll die russische Abhängigkeit und Verletzlichkeit (Schwäche) herausgestellt wird, um seine Gegner zu entsprechenden Maßnahmen bzw. deren Verstärkung heraus zu fordern.

      „Vermeintliche Schwäche“ als Basis asymmetrischer Strategie?!

  23. Glaube, jetzt wird’s aber grade wirklich spannend….
    Mein Gefühl (?!) ist gerade, dass man aber jetzt ernsthaft daran gehen wird, Trump auf die eine oder andere Weise abzuschiessen…
    Heieiei, jetzt wird aber geblasen! (CNN!)
    Und was dann? Sehen wir möglicherweise das volle Programm von „Bürgerkrieg“ vielleicht schneller, als wir alle dachten….?
    ….vielleicht noch dieses Jahr?
    Oder kann das nach Abschuss von Trump einfach und ruhig weitergehen? Könnte man sich das vorstellen?
    Weiß, das sind jetzt keine Beweise, Belege, Quellen – wollte trotzdem dieses, mein Gefühl teilen: – der macht’s nicht mehr lang…

  24. „Ein Asylwerber ist Dienstagmittag laut Polizei ins Büro einer Asylunterkunft eingedrungen und hat mit einer Axt die gesamte Einrichtung zerstört. Der 33-jährige Mann aus dem Iran wurde vorübergehend festgenommen. Als Grund für die Tat gab der Verdächtige gegenüber den Ermittlern an, er habe von den zuständigen Bundesbehörden einen negativen Asylbescheid erhalten. Der Mann werde auf freiem Fuß angezeigt, teilt die Polizei mit. “

    Ein Einzelfall der zeigt, wie man seinen persönlichen Forderungen Nachdruck verleiht – nicht wahr?

    1. Mann Sharif sticht seiner Frau Messer in Rücken im Universitätsklinikum Eppendorf (wo das sehr kranke Kind liegt) um ihr Angst zu machen. (Quelle: Welt)

      Mann Ahmet will sich mit acht Monate alten Baby aus dem Fenster stürzen, nachdem er Mutter seines Kindes mit Enthauptung gedroht hat. Daniela „will nie wieder was mit ihm zu tun haben“

      Mann (52) tötet 39-Jährige und 4-jähriges Kind in Baden Württemberg (aus dem Kommentarbereich: Algerier) es wird eine Beziehungstat vermutet (Kommentarbereich: vllt mal Kaffeetrinken gewesen)

      Diese Regierung sollte nie wieder gut schlafen können. Sie sind Verbrecher.

      „Regierung zapft für kranke Asylbewerber den Gesundheitsfond an“ (August 2016: http://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/wirtschaft/detailansicht-wirtschaft/artikel/regierung-zapft-fuer-kranke-asylbewerber-den-gesundheitsfond-an.html)
      Merkel wollt es aus Steuermitteln bestreiten.
      Jetzt finanzieren es die gesetzlich-Versicherten mit.

  25. Meine Meinung zum „Wertewesten“ aber auch zu China.

    Es erfolgt eine weitere PC-Schulung bis jedwedes Gefühl verboten ist, da FEELCRIME, Hass ist schon verboten, der Rest folgt, dann gibt es einen letzten Versuch des Aufbäumens einer verzweifelten Gruppe, die aber versagt. Habe da einen Film gesehen, ja auf Pro 7, eine seltene Perle, Equals heißt er.

    Es geht nicht mehr um den Mensch, sondern nur um das Projekt Fortschritt.

    1. @Sebastian Mortak: Vielleicht später mal…Erstmal soll aber das Gegenteil passieren: Mit (an entsprechender Ziel-Klientel möglicherweise zwangs-) applizierten, synthetischen Hormonen erwünschte Gefühle in eine bestimmte Richtung fördern (oder eben erzwingen):
      https://www.uni-bonn.de/neues/188-2017

      Vermutlich wird weder das eine noch das andere funktionieren: Menschen sind und bleiben Menschen und das ist gut so.

  26. Wie ist zu verorten das V.Putin äußert das es bei NK in Wahrheit um – begehrte- Bodenschätze geht ?

    NK ist vom US$ unabhängig, nicht im „Zentralbanken-System“ verhaftet…

    Raketen-Antriebe/Systeme aus der Ukraine – wie bestellt geliefert bekommen zu haben – versuchen US-Geheimdienste … als „Fake“ zu deklarieren.

    Was bleibt ist ein äußerst übles „Geschmäckle“.

    .

    1. Werte Jule, unser verehrter Wladimir Putin ist natürlich nict irgend eine obskure Quelle, sondern ein Mann dessen Worte immer wahr sind, und jeder Prüfung standhalten.
      Da wird nichts nur mal eben so unüberlegt in den Raum geblubbert, wie´s bei den amis so üblich ist!

      Hat also Hand und Fuss seine Äusserung.
      Nord korea hat das weltweit grösste Vorkommen an sogenannten´´seltenen Erden´´, die undendliche Milliarden Euro,Dollars etc wert sind, und damit natürlich von allergrösstem Interesse für das Macht und Geldgierige Zionistenpack.
      Schauen Sie einmal hier:
      http://www.boerse-express.com/pagesfoonds/29316

      Gold und Silber gibt´s dort übrigens ebenso zu finden, und daher wäre den zios nichts so willkommen wie ein Krieg oder Regimewechsel.

  27. Früher, sehr früher, wunderte ich mich, weil in der U-Bahn grüßten sich die farbigen Mitbürger stets.

    Heut ist mir ähnliches passiert.
    Kennt (und glaubt) jemand daran, manchmal (sehr selten) man kann Gedanken anderer lesen? Ich weiß bewiesenermaßen, es ist so.

    Ich (ältere aschblonde mit paar Graue) wurde heut in unserem Viertel (70% mit Migrations-Hintergrund) von einem blonden, mir völlig unbekannten, jungen Mann beim Vorübergehen gegrüßt, – weil wir Gleiche sind, eine andere Erklärung gab/gibt es nicht (ich grüßte zurück)

    Gruß an Russophilus
    (habe den Text längst gelesen – aber muss/will nochmal)

  28. ….Liebe Kameraden/Genossen, da Russophilus schreibt, „Auch Dies und Das“, möchte mich nur als Fronberichterstatter äussern, aber nicht zu dem komplexen Hauptthema…… welches ich gerade noch zu verarbeiten versuche….

    ….versuche es mit Syrien……

    …..schaue gerade in Ruptly-TV, Scenen vom Leben der Bevölkerung von Dair Ezzor, welche seit 3 Jahren, von der Anglozistischen Isis belagert wird an…… im Fernsehen übers Netz…. RUPTLY TV……

    ….in dem Gebiet westlich des Euphrat, welches seit 3 Jahren von der Angloamerikanischen-Isis-bäh-er-däh-Merkel-Sauds Koalition, belagert wird…… die Menschen versuchen ein normales Leben zu führen, trotz des Beschusses durch die Verbrecher, der obengenannten Koalition…..

    …der Restteil der Stadt, wird ja verteidigt, von der Republikanischen Garde, unter dem legendären General, Issam Zahrredine in Deir Ez Zor – 18th January 2017 aus der Play-Liste bei….

    https://www.youtube.com/watch?v=hAuStscqA5E&list=PLP3lLf-nTwtGFxaItY_NCrA22VHD7YQUu&index=2

    …..als zweitens muss ich bemerken, wie in einer vorhergehenden Karte schon dargestellt, dass Entsatz kurz bevorsteht……

    …..https://twitter.com/Souria4Syrians

    …halt die ist zu klein, musse nochmals auf meinem Schreibtisch nachsuchen…..
    …habe hier was gefunden…..

    https://southfront.org/military-situation-in-syria-on-august-16-2017-map-update/?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

    …wie es ausschaut, macht der Syrische General, ein Volksheld….. Suhail al Hassan….. den Sack um die angloamerikanischen-Isis-bäh-er-däh-Merkel-Sauds-Gesindel zu….

    …es werden zwei Kessel gebildet wie in der Karte zu sehen ist…… alle Beide, werden ausgelöscht werden….. dann geht es nach Dair Ezzor…..

    https://www.youtube.com/watch?v=FnTp0x38qP0&t=33s

    ….Coloraufnahmen, etwas älter…….

    ….aber Suhail Hassan, bekam in der Russische Luftwaffenbasis, schon wieder einen Orden, wegen der erfolgreichen Landung seiner Kämpfer, hinter vsa-Soros-Gebiet….und Vernichtung von Soros Kämpfern….

    …wie aus der Obigen Karte zu sehen ist, werdemn die Angloamerikanischen ISIS-KÄMPFER, in zwei Etappen vernichtet….

    …..aus dieser Karte ist zu ersehen, genau durch dieses vsa-Soros-Gebiet, sollte die Gasleitung aus Quatar laufen…….in die Türkei…….

    ….habe hier ein neueres Photo gefunden, von General Suhail Hassan, beim Nachtangriff, gegen die vsa-Soros-Märkels-Gebiet….

    https://twitter.com/IvanSidorenko1

    …liebe vsa-soros-kameraden…… es scheint ernst zu werden, RUS und IRAN, werden eurem Spuck, ein Ende bereiten……

    ….wie AMN zu entnemen ist, scheinen Russische Militärpolizisten und Iranische Revolutionskräfte, langsam militärisch einzugreifen…..

    https://southfront.org/russian-military-advisers-iranian-islamic-revolutionary-guard-corps-assist-syrian-army-advancing-against-isis-north-of-jabal-shaer-in-homs-province-photos/?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

    …das heisst, man will diesem Drama der Angelsachsen, ein Ende bereiten…..

    ….Bilder der Iranischen Revolutionsgarten, im Kampf gegen die Angloamerikanischen Zionisten und danach, den Rest…..
    ..hier Bilder, der Iranischen Revolutionsgarden im Einsatz…

    https://www.almasdarnews.com/article/first-seen-footage-iranian-troops-fighting-isis-syria/

    ….und hier, was von Soros-Märkels Söldnern übrigblieb…..

    https://www.almasdarnews.com/article/first-seen-footage-iranian-troops-fighting-isis-syria/

    …..das heist, wie in Aleppo, man wird dieses Angloamerikanische Soros Gesindel noch vor Jahresende, total vernichten…..
    …wer gab den Befehl dazu ?????

    …..versuche jetzt mal ein Briefelein zu schreiben …..

    …liebe Frau Dr. Märkel, da Ihr Plan mit Soros und den Angelsachsen in Syrien total gescheitert ist, eine Gasleitung aus Quatar zu bekommen….. im Gegenteil, die Syrischen Generäle, wie oben beschrieben, sitzen sie als Soros-Märkels-Hure auf dem Trockenen…

    ….denke, diese Beiden Syrischen Generäle, werden in den Almanach der Geschichte eingehen…… denke, die werden von Gazprom, sehr hoch geert werden…..

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Almasdar-News wurde wohl vorhin gehackt. Davor war die Meldung zu sehen, dass die syrischen Truppen jetzt auf Al Tanf vorrücken.

  29. Sollte Israel es wagen mit ihren atomar bestückten U-Boten eine USA Basis anzugreifen.um es Nordkorea in die Schuhe zu schieben, werden die Russen aktiv!
    Sollte Nordkorea es selbst tun, halten die Chinesen und die Russen still!
    Sollte die USA Nordkorea grundlos angreifen, werden die Chinesen aktiv!
    Jeder weiß, dass egal wie sie es angehen, jedes Mal geht 90% der Weltbevölkerung atomar Zugrunde.
    Der Norden wird unbewohnbar werden!
    Es ist ein Patt Situation, die alle beteiligten zwingt ruhig zu bleiben, weswegen rein gar nichts passieren wird, weil es keinen einzigen Gewinner geben kann, nur Verlierer, die es nicht überleben!

    1. Ich denke, dass Sie das Ganze zu schwarz-weiss malen (mal ganz abgesehen von der Frage, warum Sie israel aus dem Hut zaubern).

      Russland und China wollen einfach nur, dass die ami Terrorherrschaft ein Ende hat; in diesem Zusammenhang wollen sie natürlich die amis auch aus der Nachbarschaft vertreiben.

      Schauen Sie mal genauer hin, worauf die „Macht“ der amis beruht! a) auf einfach glauben und b) auf Regimen, die weitenteils komplett aus sich satt fressenden Ratten der amis bestehen.
      Es tut gar nicht Not, die amis militärisch zu verhackstücken (obwohl es befriedigend wäre, wenn die mal ihre eigene Medizin zu fressen kriegen würden); es reicht völlig, sichtbar, ja offenkundig zu machen, dass die amis keine Macht, sondern ein korrupter und verkommener Sauhaufen sind.

      Und siehe da, so lief’s auch. NK provozierte, die amis bellten und drohten wie wild … und werden wieder mal als impotente Großmäuler erkennbar.
      Schauen wir etwas zurück: Seinerzeit hat ja der nicht wirklich schwarze, nicht wirklich Mann, der auch nicht wirklich ein ami war, viel Getöse um den „asia pivot“ gemacht. Und heute? Heute ist aus dem asia pivot ein Kaktus geworden, der im Arsch der amis vor sich hin modert, während China immer mächtiger wird und immer mehr Länder immer offener „Danke, Nein“ zu den amis sagen.

      Und ja, es gibt einen wirklichen Krieg, der ist allerdings noch(?) nicht militärisch und tobt in den usppa offen sichtbar und hier bei uns zunehmend sichtbar; der Krieg nämlich zwischen den zio-globalisten und den Ländern, die frei bleiben oder werden wollen. Was auch seine guten Seiten hat, die z.B. dass es so noch einen kraftvollen Faktor mehr gibt, der zum Zerbrechen des eu-Monsters führt.

      Plus: In den usppa droht ein Bürgerkrieg? Nett, ich besorg mir Popcorn und schau mir lief Übertragungen an. Wenn die sich gegenseitig killen, dann ist der Gewinner fast die ganze Welt.

      1. ….Lieber Russophilus, sind Sie auch schon verseucht……. ? Welcher vernünftige Mensch isst Poppcorn….. ?????? Was ist den dass überhaupt ????

        …kaufen Sie sich etwas vernünftiges zum Essen, könnte anbieten, Thüringer Bratwürste, aus einer Guten Metzgerei, dazu ein Sauerkraut , auch aus Thüringen und von mir als Beilage, Kartoffeln, der Sorte „Sieglinde“; ist eine Frühkartoffel, die Knollen sind nicht zu gross, schmecken aber bestens…..

        ….die Frühkartoffel „Sieglinde“, wurde 1935 erfunden…..

        https://de.wikipedia.org/wiki/Sieglinde_(Kartoffel)

        …..also ein Jahr, nach „….uns führers Glocke in Herxheim“ aufgehangen wurde….????

        https://de.sputniknews.com/panorama/20170816317040532-hitler-glocke-herxheim/

        ….wenn das der Führer wüsste… „….mein Hut, mein Stock, mein EK I, muss zum Führer… ??“…… ?????

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

        1. Ach, das war doch nicht wörtlich zu nehmen; das ist doch nur eine Metapher für „So, von mir aus kann die Veranstaltung los gehen“.

          Aber die Thüringer und die Kartoffeln nehme ich gerne. Esse beides sehr gern.

        2. @ Yorck.
          Lieber Yorck, nix gegen Popcorn. Das sättigt genauso wie Kartoffeln. Eins zu eins Olivenöl und Butter in den Topf, ein paar Algenkrümel, wegen der Mineralien und dann den Mais. Deckel drauf und poppen lassen, dann Salz nach belieben. Wir wissen ja nicht, auf was wir bei Hunger zurückgreifen müssen. Mais und Kartoffel sind gleichwertig..

              1. Entschuldigung Yorck, tut mir leid, wollte nicht gegen Sie angehen. Würde mich freuen, wenn ich Ihnen einmal persönlich begenennen kann.

                1. …lieber Stubido, Sie brauche sich doch nicht zu entschuldigen,….für was ????

                  ….neben meinem Hauptberuf, als Werkzeugmacher, bin ich nebenbei Hobbyhistoriker und ZYNIKER…….
                  ….mein Grosses Vorbild ist unser Grosser König, Friedrich II……

                  …..von dem sollen folgende Worte stammen, als man Ihn meldete, dass ein Dragoner Sodomie begehe, soll er geäussert haben, „……versetzt das Schwein zur Infanterie….???“….

                  ……noch ein Beispiel, von Ihm….. der Siebejährige Krieg solle nur deshalb begonnen haben, weil er die „Drei Weiber mit Ihren Unterröcken beleidigt habe“……

                  ….das waren die Pompadour aus Frooonkreich, Maria Theresia aus der Ostmark und die Russische Zarin Elisabeth……. und dann haben diese 3 beleidigten UNTERRÖCKE, den Krieg begonnen und verloren…

                  ….jetzt kommt was, von miche…… seien Sie froh, mich alten Tattergreis, nicht zu sehen….

                  ….bin kurz vorm Rollstuhl…… aber den ich für meine frau mama, vor ½ Jahren gekauft habe, sitzt sie noch drin….. und jede Woche, wenn ich in dem Heim bin, sind die anderen auch noch besetzt……. also, Wartezeit……… da meine mama und ich jahrzehntelang, kein gutes Verhältnis hatten, kanne ich es so schreiben…….. …..da fällt mir nur der Spruch, auf meinem Koppelschloss ein, „Jedem das Seine“…..

                  Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    2. Sehr geehrter Gino Morelli, solange die Herren“menschen“ Dynastien, noch einen Hauch einer Chance sehen, ihr 1000 Jähriges Reich, zu Vollenden, solange bleibt ihre Samson Option in der Hinterhand, erst wenn sie sehen, sie haben Keine Chance mehr und ihre Herrschaft Endet Definitiv, dann wird es für UNS Zeit, ein Haus zu Bauen, ein Kind zu Zeugen und ein Bäumchen zu Pflanzen oder einen Transistor Einzulöten.

    3. ….Lieber Gino Morelli

      …ganz einfach, ….Nordkorea, hat dem Angelsächsischen Imperium die Grenzen seiner Macht aufgezeigt….. …..da dieses verreckende Imperium, es nicht wagen kann, Nordkorea anzugreiffen, sind die vsa-Soros-Kolonie, damit, vor der Ganzen FREIEN WELT, als Papiertiger entlarvt………

      …..Rom ging im Oktober 476 unter…… die VSA besiegelte ihren Untergang, 2017, schon im August….. hätten noch 2 Monate warten können……

      …..hier nochmals der Auszug, von „Des Kaisers neue Kleider“…..

      https://de.wikipedia.org/wiki/Des_Kaisers_neue_Kleider

      ….Helaaauu, ALAAFFF, ……..

      …wo issn der Donald, mit dem Twitter……????

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

      1. Oder aber, die amis brauchen die show um NK, um überhaupt dort unten einen FZT -SK mit all dem kladaradatsch legitimieren zu können.

        Was wäre , wenn NK und SK wiedervereint wäre?
        Da kann man dann nicht einfach bleiben, wie in der brd.

        1. …..lieber sehr geehrter Tamas, ich sehe es wie im Meiningen Theater…….

          …der bisherige „Weltpolizist VSA“, wurde von RUS und China, vorgeführt, nach allen Regeln der Kunst und Diplomatie…..

          ….das Problem ist, dass die VSA, ohne Einverständnis von RUS und CHIN, GAR NICHTS MACHEN KÖNNEN……

          ……in Syrien wurden Ihnen die Grenzen ihres Seins total gezeig……. sie haben total verloren ohne wenn und aber…..

          …..wage eine Vorhersage, genauso wird es in der Ukraine, geschehen….. das angloamerikanische Politiker-Pack, von den vsa eingesetzt, hat da keine Chanche…..

          …..alles nur eine Frage, der Zeit……

          Gruß Yorck, Fränzelsmühle

          1. Werter Yorck von der Fränzelsmühle,

            soweit ich das in dem ganzen infowust aufgeschnappt habe, hat Trump die ukraine schon aufgegeben.
            Fragt sich nur was benjamin dazu sagt, wenn dort nicht das neue herez israel entstehen soll. Da gibts doch so vorläufer in der brd, die das schon mal üben wollten. Mist komm nich auf den namen… reiche ihn dann nach wenn..

            1. @Tamas..das das Imperium die Ukraine aufgibt, sehe ich in keinem Falle so!Die Rest-Ukraine wie sie jetzt noch besteht ist fest in Zion-Hand!Charkow, Odessa und Kiew (Heldenstädte ..XA,XA), sind voll Junta-Konform!Die Menschen entweder verängstigt,indoktriniert oder weg!Der Prozess der Abnabelung von Russland ist in vollem Gange!Selbst die dort lebenden ethnischen Russen sind ukrainisch infiziert…wie immer sie es geschafft haben…. so ist die Ukraine selbst für Russland verloren!Ich denke, es sollte die Hauptaufgabe Russlands sein, die Restukraine als Drecksloch der EU aufzudrücken und als gefahrlose Schlangengrube zu betrachte, sowie den Donbass und die Krim als Vorzeige-und Erfolgsgeschichte zu etablieren…dann erledigt sich dieser Müllhaufen von selber!

              1. …lieber jens, in einigen Dingen, mögen Sie ansatzweise Recht haben, in der Schlussfolgerung, denke ich, eher nicht…..

                …..neulich las ich, dass die cia-Marionetten, gerade um Odessa Angst haben…… Sie beschreiben es ja richtig, die Menschen in diesen Gebieten, verhalten sich ruhig, was sollen sie auch anders machen ?????? ……von den West-Nationalisten, wie in Odessa, Charkov usw. damals umgebracht zu werden ?????

                …..diese jetzige Konstrukt, wird sowieso in dieser Gestalt, nicht bestehen bleiben…..

                …..wenn jemand denkt, dieses Soros-Gebilde, würde in die NATO kommen, begeht den Grössten Denkfehler…..

                …..kein Russischer Präsident kann zulassen, das vsa-Nato-us-Söldner, in den von Ihnen aufgezählten Städten stationiert werden…….

                …..die jetzige vsa-ukraine, wird schneller zerlegt als der vsa-isis in Syrien…… und die klappen gerade zusammen, mit Russischer Hilfe, nicht nur in der Luft…..

                …..nach der Zerlegung, habe es doch schon mehrmals geschrieben, wird „Neurussland“, zu Russland kommen, die westlichen Gebiete, zu Polackien, da gehören sie hin, die ursprüngliche Ukraine, ein vorübergehender neutraler Pufferstaat, wird wiede zu Russland kommen…..

                ….der Zeitpunkt, ist doch nur noch offen…….. …nächstes Jahr, Fussballweltmeisterschaft in Russland……. wink…..

                ….TIP, an Sie, Fragen Sie doch mal den Heinrich Kissinger aus Fürth in Franken stammend, vom Glauben her Jude, musste deswegen damals, in die vsa emigrieren……. warum er, mindestens 2 Mal im Jahr, Wladimir Putin in Moskau trifft……???

                ……Nachsatz, auch Georgien, wird NIE nato-Mitglied……die mittelasiatischen Staaten, ganz zu vergessen….. denn dann meldet sich auch China zu Wort…..

                Gruß Yorck, Fränzelsmühle

                1. Sehr geehrter Yorck,
                  warum er, mindestens 2 Mal im Jahr, Wladimir Putin in Moskau trifft……???
                  Ist doch Ergiebiger, für Präsident Putin, direkt mit dem Botschafter aus dem Finsterer Herz von Modro zu sprechen, als immer in der Öffentlichkeit, mit den Marionetten, die ehe NICHTS zu Sagen haben. Er hat sich ja schon oft Beschwert, das die Gesprächspartner im Westen, selber nichts Entscheiden können und deshalb permanent Nachfragen müssten.

                  1. …..lieber sehr vereehrter Herr Felix Klinkenberg, um mal mit Ihren Worten zu sprechen….. „aus dem Finsterer Herz von Modro zu sprechen“…….. musse Ihnen, aus meiner Sicht, leider etwas dagegen halten……

                    ….im Prinzip, haben Sie Recht……..aber ein Herz, hat auch zwei Herzkammern……

                    ….gehe mal weit in der Bibelhistorie zurück……. als Moses vom Berge kam, mit den Gesetzestafeln in der Hand, sah er die Finanz-Geldleute um das Goldene Kalb tanzen, er verfluchte sie, also Rothschildt, Rockefeller, Soros usw. Freimaurer usw…

                    ….ab 1989 dachten die Tänzer um das Goldene Kalb, jetzt genannt Neocons, die ganze Welt zu übernehmen….

                    …..denke, Heinrich aus Fürth, kommt als Bote Moses….. zu Wladimir Putin….. ????

                    …..da ich kein Christ bin, kann ich diese Treffen, aus neutraler Sicht bewerten…
                    ….sage also, der Bote Moses, also der Heinrich, solle dem Russischen Präsidenten sagen, „…..Wir, die Rechtgläubigen im Machtzirkel der Auserwählten, werden die Tänzer um das Goldene Kalb, selber zähmen……“……

                    …weil, …..warum, der Sprung nach China, wird nie gelingen……(Konfuzius kein Juden-Christus)….und damit, sind sie in der jetzigen Konstellation, vsa, äh-uh, nato, usw. der Kombination RUS und CHIN, total unterlegen…..

                    …..RUS, und Mittelasien, sind die Letzte Hoffnung, um RUS in ihr Lager zu bekommen…

                    ……deswegen hat doch uns Heinrich schon angeboten, schon mehrmals, die Ukraine und Georgien, im Russischen Bereich zu lassen……

                    …..das Marinemanöver in der Ostsee, RUS und CHIN, war doch die TOTALE Ansage, auch wenn unsere Chinesischen Freunde, einen Abstecher nach Finnland und Litauen gemacht haben…… ????

                    ….Heinrich versucht alles, um zu Retten, was zu Retten ist…….. ist halt ein geborener Franke, wie ich Thüringer Franke bin…. ????

                    ….habe versucht, 3 Schaufel tiefer zu graben, als Russophilus…..
                    …der hat nur eine Schaufeln tief gegraben……. da stiess er auf „Lederstrumpf“…….
                    …wolle Russophilus, aber in keiner Weise zu nahe treten……

                    https://de.wikipedia.org/wiki/Lederstrumpf

                    ….Russophilus, stellt es so dar, als ob es ein Kampf, welcher sich in den vsa, total abspielt… Patrioten gegen vs-neocons…..
                    ….wie in den Lederstrupfbänden….. (…2 Semester Dialektik??)….
                    …wolle niemanden beleidigen, aber ein Peitschenstrich muss sein….. ????

                    ……neben meinen angegeben Beruf als alter Deutscher Werkzeugmacher, vor ewiger Zeit gelernet, (…da haben wir in Schwaz in Tirol nach Silber Silber ausgegraben….???)…. habe danach, bei Alois Irlmaier studiert, jahrelang……. mit einem Diplom abgeschlossen…..????

                    https://de.wikipedia.org/wiki/Alois_Irlmaier

                    …..denke, liebe Leute, Ihr könnt mir vertrauen, wie den Beiden Waldläufer Henry March und Natty Bumppo ……..

                    ….Sehr Geehrter Herr Felix Klinkenberg, deke Ihre Frage ausreichend beantwortet zu haben….

                    ….wenn nicht, fragen SIE EINFACH nach……. Informationen, aus „zweiter oder Dritter usw. Hand, aber verlässlich……????“

                    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

                    1. Das ist Unsinn. Ich habe den Konflikt innerhalb der usppa schon immer als (lediglich) eine (aber sehr wichtige) Ebene im großen Kampf gezeigt. Sparen Sie sich also Ihre „Peitschenstriche“, übrigens nicht nur aus diesem Grund.

                    2. ….Antwort an Russophilus, meine Peitsche, ist mir gerade aus der Hand gefallen…..???….. merke, die Rechte Hand wird lahm ???

                      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

                    3. …..lieber Russophilus, wenn wir schon auf die Semantik kommen, möchte Ihen nicht zu nahe treten…… Sie behaupten, dass vs-Patrioten, gegen Zions-Macht ankämpfen….??

                      ….lieber Russophilus, es geht im Innersten Machtzirkel der vsa um einen Überlebenskampf, weil sie wissen, Syrien und den Mittleren Osten, haben sie verloren, sie werden auch Ostasien verlieren und viel mehr…. ihre ganze eingebildete Weltherrschafft, kracht gerade zusammen, deswegen will Heinrich, retten was zu Retten ist…..

                      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

              2. Yorck wird Recht behalten. Die Ukraine wird wieder zu Russland gehören. Das war schon nach der Krim klar. Ausserdem ist das auch vielen Westukraineen klar. Polen oder Rumänien wird Galizien bekommen.
                Nur der Zeitpunkt?.
                Lasst mal das den Strategen im Kreml machen, die wissen wie es geht.
                Hauptsache sie müssen ihre Truppen nicht doch noch nach Berlin schicken.
                Ich fürchte um meine Kartoffeln. Denn da standen die sowjet. Truppen schon mal drin auf ihren Marsch auf Berlin 1945.

                1. Ich fürchte weniger um Ihre Kartoffeln als um Millionen Landsleute. Offenbar, so zeichnet sich doch ab, sind wir ja selbst nicht in der Lage, die Verbrecher-diktatura zu entmachten.

                  Und so wäre mir die Hilfe des großen russischen Bruders äusserst willkommen. Sei es durch eine zeitlich geschickte Offenlegung der wirklichen Opferzahlen und der Vertuschungsmaschinerie oder sei es durch Panzer. Letztere könnten ganz nebenbei auch das Bedürfnis der ami Besatzertruppen, unser Land endlich freizugeben, sehr, sehr erheblich steigern.

                2. …..liebe deduschka Ihren repeklosen Kommentar, gegenübner meinen KaRTOFFELN, muss ich entnehmen, dass Sie meine Kartoffeln nicht mögen……. ?????

                  ….es ist gelaufen in Syrien……..

                  ….ich kann gar nicht soviel Berichte beilegen…..

                  Gruß Yorck, Fränzelsmühle

                  1. Auch ich denke, dass solche Diskussion zu Syrien müßig sind. Der Verlauf der Ereignisse wie auch die stetig zu Ungunsten von usspa/sau arabien/isis sich verschiebende Front sprechen eine deutliche Sprache.
                    Da mögen usppa oder israel noch ein bisschen hier oder dort furzen, aber prinzipiell ist der Keks gegessen.

                    Allerdings gibt es so einiges nachzudenken – besonders für israel. So ist das bei Wetten; die können, wenn man allzu dreist war und verliert, sehr teuer und schmerzhaft werden…

                    1. ..zu Syrien, haben Sie Recht, es geht jetzt um die Nachkriegsordnung, mal sehen, wie die ausschauen wird….

                      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

        2. Hallo Tamas!

          Eine interessante Frage. Über die gesellschaftliche Verfassung eines wieder vereinigten Koreas können wir nur spekulieren.
          Aber das wirtschaftliche Potential wäre immens, auch deshalb, weil Streitkräfte in Millionen-Stärke demobilisiert werden könnten. Das wäre genau das Gegenteil des imperialen Zerstörungsplans.

          Der Norden Koreas war früher das industrielle und Rohstoffherz des kaiserlichen Japans, der Süden die japanische Reisschüssel.
          Während der Norden nach dem Koreakrieg relativ schnell industriell wieder aufgebaut wurde, siechte der Süden noch lange vor sich hin. Erst die Vorbilder Japans und Taiwans brachten dort auch die industrielle Entwicklung voran.
          Heute steht wirtschaftlich Südkorea gut da, braucht aber viele Rohstoffe, die der Norden eigentlich in Hülle und Fülle hat.

          Dem Norden wiederum mangelt es an Reis-Anbauflächen. Die mussten viele Terrassenfelden im bergigen Gelände anlegen, dazu Staugewässer usw. Lauter technische Anlagen, von denen es auch zu Japans Zeiten schon etliche gab. Die wurden aber alle von den Ami-Bombern zerstört.
          Obwohl die Industrie des Nordens sanktioniert wird, könnte sie schnell erneuert und wieder auf Leistung getrimmt werden.

          Obendrein bringt Südkorea 60,6 Mio. Bewohner ein, Nordkorea 24 Mio.
          Das macht in Summe fast 85 Mio. überwiegend gut qualifizierte Leute. Mehr als Deutschland auf die Waage bringt.
          Bei den indigenen Deutschen kämen wir gerade auf 64 Mio. Leute!
          Also – das vereinte Korea würde uns ziemlich schnell überholen und davon laufen. Was für ein Horror für bestimmte „Typen“.

  30. Hallo liebe Sakergemeinde

    Ich bin zurück. Zurück von einer unglaublichen Tour durchs russische Kernland. Die Eindrücke waren Gigantisch und z.T. auch Tränenrührend!

    Nun, nachdem ich 2 Tage geschlafen und mich 2 Tage erst mal um all die, durch die Reise liegen gebliebenen persönlichen Angelegenheiten gekümmert habe, tauche ich langsam wieder ein in die Internetwelt. So sollt Ihr dann auch als erste einen Vorab-Reisebericht erhalten:

    Die Städte St. Petersburg und Moskau sind einfach unglaublich. Und das in verschiedener Hinsicht. Zum einen sind sie total sauber. Jegliche Spuren von Vandalismus fehlen. Kein Grafitti, keine Schmierereien, kein Müll, ja nicht mal Zigarettenkippen konnte ich rumliegen sehen. Echt, kein Witz. Geh in die Metro, zum Bahnhof, in die Parks – da liegt gar nichts – noch nicht mal Kippenstummel!

    Auch in den Trabantenstädten Moskaus, den Hochhausbewährten Vorstädten – kein Zeichen von Vandalismus, keine Kippenstummel, kein Müll – Alles sauber und gepflegt! Dagegen sind unsere Städte die reinsten Dreckslöcher.

    Zu den kolossalen Bauten in Moskau und St. Petersburg brauche ich nichts sagen. Das ergibt sich von selbst.

    Die Russen sind selber total gastfreundlich und aufgeschlossen. Wenn Du nach dem Weg gefragt hast, dann haben sie mit Händen und Füßen erklärt, oder solange gesucht, bis sie jemanden gefunden haben, der ein bischen Deutsch oder Englisch spricht.
    Auch wurden wir eingeladen und willkommen geheißen.

    Die liebe Zeit war viel zu kurz. Gerne wäre ich hier und da ein wenig geblieben. Aber nach einer anstrengenden Fahrt habe ich Abends oft das Lager aufgeschlagen und am nächsten morgen gings schon weiter…

    Wir haben viel gesehen – alleine die beiden Hauptstädte waren echte Augenöffner. Und wir haben in St. Petersburg sogar den Tag der Marine erleben dürfen. Ich stand mit vielen anderen Russen am Kai und habe den vorbei fahrenden Marineschiffen zu gejubelt. Die Matrosen an Bord, sauber aufgereiht, in ihren schicksten weißen Uniformen, stillgestanden. Abends gabs ein großes Feuerwerk und gegen Mitternacht lag die Stadt schon wieder schlafend da, als sei nix gewesen. Also keine Horden grölender, betrunkener Seeleute… Auf dem Palastplatz vor dem Winterpalast waren verschiedene Militärfahzeuge ausgestellt – unter anderem eine S 400. Beeindruckend groß! Auch wenn die Kinder drauf rum klettern durften 😉

    Die Metros in beiden Städten sind ein unvergleichliches Erlebnis. Kommen sie doch den oberirdischen Palästen gleich.

    Der Verkehr ist mit „rücksichtsvoller Anarchie“ wohl ganz gut umschrieben 😉 Alle drängeln sich so gut es eben geht durch. Man lässt ein ander aber auch rein und besteht nicht auf seine Vorfahrt. So geht es eben so schnell, wie es Straßen und Verkehrsaufkommen zulassen. Insgesamt wenig Staus, trotz der vielen Baustellen – nicht zuletzt wegen „flexibler“ Verkehrsregeln. Kontrolliertes Heizen ist angesagt! 😉 Hat mir sehr gefallen! (Nirgendwo ein ScheißBlitzer)

    Die Straßenverhältnisse sind überraschend gut. Alle Haupt- und Verbindungsstraßen sind ohne weiteres befahrbar.

    Ich könnte einen detailierten Reisebericht verfassen – wenn gewünscht – und diesen auch mit Fotos und Filmen hinterlegen, nur weiß ich nicht wie das geht. Aber ich bin sicher dazu gibt es irgendeine passende Plattform im Internet, oder hier? Ich weiß es nicht. Russophilus, was meinst Du dazu?

    Soweit erst mal…
    Gruß
    Johanniskraut

    1. Prächtig, prächtig. Ein schöner erster Bericht – und eine Freude, Russland in so guter Form zu sehen. Danke.

      Was den vollen Reisebereicht angeht: Text und Bilder einfach per email an diesunddas ät openmailbox.org; im Text markieren („** Bild xyz **“) wo welches Bild hin soll und ich kümmere mich darum, das hier ordentlich formatiert und hübsch anzusehen reinzustellen.

    2. Lieber Johanniskraut. Danke für den Bericht aus Tourisen-Perspektive. Nicht abwertend gemeint. Darf ich das eine oder andere ergänzen? Zum einen, ganz wichtig: Moskau und St. Petersburg sind nicht repräsentativ für Russland. Ja, es ist richtig, Abfallhalden und Vandalismus gibt es in den Zentren der beiden Städte nicht. Abfallhalden gibt es aber schon: Weit draussen vor den Städten, wo der städtische Müll zusammengetragen und oftmals einfach nur verbuddelt wird. Und das stinkt dort…!
      Aber ausserhalb der beiden Hauptstädte ist es mit der Sauberkeit und den Strassenverhältnissen nicht so weit her. Da wird dann sehr schnell das Auto oder die Taschen gesäubert und das Zeugs liegt auf der Strasse oder an den Strassenborden oder auf den Wiesen oder Waldrändern. Mit dem Umweltbesusstsein der Russen ist es nämlich nicht so weit her (noch freundlich formuliert). In Irkutsk habe ich mal eine Nebenstrasse gesehen, die hätte man auf „Uliza musora“ (Abfallstrasse) umtaufen müssen… In der Provinz ist oftmals eben auch kein Geld für den Strassenunterhalt und die Reinigung vorhanden, ist so. In Wolgagrad (früheres Stalingrad) habe ich mal ein Strassenplakat von „Edina Rossija“ (das ist die Quasi-Staatspartei) gelesen, da stand drauf: „Dla choroschii puti.“ Das ist doppelsinnig gemeint. Zum einen ist damit gemeint, dass mit dieser Partei Russland auf einem guten Weg sei, zum anderen sind damit auch die Strassen gemeint. Und wenn man so die Strassen in Wolgagrad gesehen hat, da konnte man zurecht denken: „Ja, das ist wirklich notwendig“.

      1. a) Perfektion gibt’s nirgendwo und dass in Russland, das ja ein Jahrzehnt im tiefsten Dreck verbringen musste, noch einiges repariert oder wieder aufgebaut werden muss, ist weder überraschend noch schändlich.

        b) „Nur“ in den beiden Riesenstädten. Das sind ja immerhin schon mal so um die 15 – 20 Mio Menschen und zwei gewaltige Metropolen.

        Wie sieht’s denn hierzulande aus? Haben wir hier zwei der größten Städte, die neben Moskau oder St. Petersburg nicht wie eine verkommene Müllhalde wirken? Falls Nein: Ball schön flach halten und hier aufräumen statt auf Mängel in Russland hinzuweisen.

        1. Lieber Russophilus
          Mir geht es nur darum, das manchmal ein wenig sehr rosarote Bild hier über Russland ein wenig näher zur Realität zu rücken. Die Welt ist ja bekanntlich nicht weiss oder schwarz, sondern grau. Im übrigen bin ich mit Ihnen d’accord, dass Russland zur Zeit im grossen Ganzen sehr ordentlich regiert wird und es Zustände wie in Westeuropa (schleichende Slumisierung und Islamisierung) nicht zu befürchten hat.
          Und nur so nebenbei gesagt: Meinen Sie mit „hier“ Deutschland? Ja, da gebe ich Ihnen recht. In den letzten 20 Jahren hat D massiv an Lebensqualität verloren und der durchschnittliche Deutsche ist ärmer geworden. Das kann man ja sehr gut erkennen, wenn man die Vergleiche zu Deutschland und der Schweiz in den letzten 20 Jahren zieht. Aber für die Raute und die MSM ist ja alles in bester Ordnung… Mann, werdet ihr Deutschen verarscht.

    3. Sehr geehrer Johanniskraut, Herzliches Willkommen.
      Ja bitte lassen sie uns, an ihren Erlebnissen und Eindrücken teilhaben. Ein Tipp, lassen sie die hiesige Wirklichkeit , während der Eingewöhnungszeit, nur in Homöopathischen Dosen , auf sie Einwirken, bis sie sich wieder, ein neues Schutzschild zugelegt haben.

  31. Ok, Russophilus. Prima! 🙂 Dann werde ich das mal angehen…Es wird aber zwei bis drei Tage dauern – wird dafür aber auch dem Umfang des Projektes gerecht.

    1. Kein Problem. Es wird ja alleine schon einige Tage dauern, um sich wieder daran zu gewöhnen, in was für einem verkommenen Dreckloch man hier lebt und dass man auf der Straße nicht Freundlichkeit erwarten kann sondern aufpassen muss, nicht von einer braunen oder schwarzen Verbrecherbande massakriert zu werden.

    2. Ich denke, Sie tun der Lesergemeinde damit einen großen Gefallen. Für mein Teil darf ich sagen, ich freue mich auf Ihren Bericht und danke Ihnen für die Mühe.

  32. Liebes Dorf,
    ich möchte hier ein kurzweiliges Interview mit Kolja Spöri anbieten, der aktuell seine Sichtweise zu nationalen und internationalen Entwicklungen und Zusammenhängen äußert.

    Spöri bezeichnet sich selbst als Russland-Fan, hat Russland ca. 30 x besucht und war ehemals Sponsoring-Akquisiteur bei der Formel 1, bis die Formel 1 an die USA verkauft wurde.
    Die Komplexität des Wirtschaftskrieges durch die USA wird an den drei verankerten Zukunftsprojekten der US-Wirtschaft erläutert.
    Wer hinter Tesla steht wird auch kommentiert.
    Die Analyse Deutschlands mit rebellischen Details führt zu einer schicksalhaften Projektion.
    Ca. 1 Stunde
    https://www.youtube.com/watch?v=-3gYFypaPR4&feature=youtu.be

    1. MIK

      Danke . Zwar wenig neues aber ich durfte vor jaaahren den Herr Spöri auf dem Concours d’Elégance in düsseldorf kennenlernen, den mein onkel gut kannte (der kaufte sich da pber autohaus becker nen ferrari).
      Hätte nicht gedacht von ihm so eine meinung zu hören.
      Chapeau

      Zwar noch zu wenig aber es melden immer mehr wiederstand aus der promi und wirtschaftsseite an.
      Wie auch Scholl (ex-profifußballer), der das russlandbashing der ard nicht mitmachen wollte.

    2. @MIK
      Herzlichen Dank für diesen Link zu Herrn Spöri.
      Der Mann war mir gänzlich unbekannt. Sein Bericht zwar nicht, doch haben seine Worte durchaus einen starken Eindruck bei mir hinterlassen.

    3. Danke MIK!

      Sehr interessant. Spöri erinnert mich in seiner ruhigen, durchdachten Art zu sprechen ein bisschen an unseren Gewandhaus-Kapellmeister Kurt Masur.
      Wenn ich die Wahl zwischen Spöri und Merkel hätte, fiele sie zugunsten Spöris aus!

      Als es um die Art und Weise der Entscheidung (sfindung) bei Merkel ging, suchten die beiden Gesprächspartner vergeblich um einen geeigneten Begriff.
      In der Regel geht Merkel so vor: Sie manövriert den zu entscheidenden Sachverhalt zunächst in die „Alternativlosigkeits-Falle“, in dem der politische Entscheidungsraum auf zwei (scheinbar entgegengesetzte ) Alternativen eingeengt wird. Danach beginnt sie ein Art „Schaukelpolitik“, ein Pendeln zwischen den „Alternativen“, bis der geeignete Zeitpunkt eintritt, wo sie ausreichende Resonanz bei den gesellschaftlichen Kräften für die ihr genehme Lösung wahrnimmt. Dann wird die Sache übers Knie gebrochen, ohne dass sie sich (gemäß Hebelgesetz) allzu weit vom „Drehpunkt“ entfernt und dabei auf der gewichtigeren Seite sitzt.

      Das Ganze wird noch dazu maskiert. Es ist also eine „alternativlosigkeits-orientierte“, resonanz-gestützte Polit-Maskerade. Resonanz auch im physikalischen Sinne genutzt. –
      Politische Physik nach Merkel.
      Im Prinzip setzt Merkel das politisch-praktisch um, was Hitler bei seinen öffentlichen Auftritten berücksichtigte. Der versuchte stets am Beginn mit den einführenden Sätzen die emotionalen und geistigen Schwingungen seines Publikums zu erfassen und es dann in seinen Bann zu ziehen. Was er nach der Schulung durch Hanfstaengl (Pianist) als Redner bot, war damals sehr eindrucks- und wirkungsvoll.

      Ich meine, dass Merkel dieses „Spiel“ auch gegenüber Russland / Putin spielt.

      1. Ergänzung

        Man könnte Merkel auch als politisches Chamäleon bezeichnen.
        Ihr Spielraum für die bonapartistische Schaukelpolitik wird aber tendenziell immer kleiner. Das hängt damit zusammen, dass die damit verbundenen Missetaten ihren kontrollierbaren Einflussbereich immer mehr einengen statt ihn zu erweitern.
        Das ist das „Verbrennen“ der Persönlichkeit.

        Um es mit Yorcks Worten auszudrücken, -ihr gehört ein richtiger Schlag in die Fresse. Am besten bei der nächsten Bundestagswahl, um zu zeigen, wie weit ihr Kontrollbereich geschrumpft ist!!!

      2. Ergänzung Nr. 2

        Noch folgendes dazu:
        Sobald Merkel ein relevantes Thema ausgemacht hat, nimmt sie sich dessen in schwingender Weise an. Höchstens durch Differenzierung ließe sich ihre aktuelle Position dann im politischen Rechts-Links-Spektrum verorten. Aber sie selbst ist weder Rechts noch Links noch Mitte.
        Sie schwankt scheinbar hin und her, damit kein potentieller Gegenspieler einen Fixpunkt findet, von wo aus er hebeln könnte.
        Wenn eine Notlage eintritt, wird sie sogar hyperaktiv.

        Wenn jemand Merkel fixieren kann, dann sie selbst. Das hat sie zum einen beim Kernenergie-Ausstieg 2011 gemacht und zum anderen bei der Grenzöffnung für die „Flüchtlinge“ im September 2015. Ein weiterer Akt war die Positionierung gegen Russland / Putin 2014.
        Sie konnte das aber erst , nachdem sie alle möglichen Herausforderer in den eigenen Reihen mit dem o. g. Vorgehen „weg gebissen“ hatte und obendrein der NSU-Lügen-Großversuch 2011 ohne größeren Aufruhr über die Bühne ging.

        Überall da steckt jede Menge Sprengstoff drin. Aber man muss diese „Frau“ mit ihren eigenen Waffen schlagen. Soll sie sich darin verheddern, bis nichts mehr geht!

        1. @ HPB:
          „Sobald Merkel ein relevantes Thema ausgemacht hat,“

          Merkel handelt nicht selbständig. Ihr wird vorgegeben, wie sie zu handeln hat. Sie ist eine Vollstreckerin von Befehlen mit recht wenig Spielraum.
          Beispiel Ausländerinvasion 2015.
          Spöri fragte sich, wann sie eingeweiht war.

          Am 13.1.2011 wurde Merkel der Europapreis der Coudenhove–Kalergi-Stiftung verliehen.
          Mindestens seit dem Zeitpunkt wußte sie Bescheid.

          „man muss diese `Frau´ mit ihren eigenen Waffen schlagen.“

          Politisches Taktieren gegen den eiskalten Kettenhund Merkel bringt gar nichts.
          Wie es dazu kommen wird, daß sie für ihre Taten bezahlt, ist noch nicht klar ersichtlich.
          Aber sie wird bezahlen.

  33. Terror mal zur abwechslung in barcelona.
    Bis jetzt 13 tote und 50 verletzte.

    Wage es sich die AFD über 20 oder 25% zu kommen, dann werden alles schleusen geöffnet.

    1. Ein spanischer Pass soll gefunden worden sein, das mußte ja wohl so kommen … Aber Satire beiseite, bei Toten und Verletzten hört jede Satire auf, noch Satire zu sein. Was soll man sagen ? Las Ramblas, wo man gern flaniert, in der schönen Stadt… die Opfer … die armen Betroffenen … man ist stumm und heult … CUI BONO ?

      1. Zum Thema Terror bzw. False Flag:
        In Berlin gab es kein Blut von angeblich überfahrenen Weihnachtsmarktbesuchern…
        Mein Tipp – nie mehr irgendwelche „Terroranschläge“ ernst nehmen. Entweder hat es die gar nicht oder anders gegeben.
        In Boston wurden die „Crisis-Actors“ vorher dabei gefilmt, wie sie sich zu Opfern hingeschminkt haben.
        In London wurden Männer dabei gefilmt, wie sie im Freien in der Gruppe Polizeiuniformen ausgezogen und andere Kleidung angezogen haben…
        Wir brauchen uns um angebliche Opfer keine Sorgen zu machen. Wir wissen GAR NICHTS von den wirklichen Ereignissen. Wir wissen nur, dass es keine ehrlichen/zuverlässigen Informationsquellen gibt!
        Wer glaubt, sie/er könne die „Wahrheit“ erfahren, macht sich was vor. Aus späterer Analyse und einer Art Wahrscheinlichkeitsberechnung kann man sich ihr bestenfalls annähern.

        1. Da gebe ich Ihnen recht. Berichte über Terroranschläge lese ich schon gar nicht mehr. Man darf getrost davon ausgehen, dass uns hier zum grösstenteil Märchen erzählt werden. Wie sagte so schon Helmut Schmidt, der es nun wirklich wissen musste: „Was ich am meisten fürchte, das ist der Staatsterror“.

        2. Mal eine dumme Frage. Ich bin ja gern bereit, so was zu glauben. Aber warum sollte jemand sich die Mühe mit solchen „Crisis-Actors“ machen? Das wäre eine Menge Mitwisser, und wenn die Leute im Hintergrund sowieso kein Gewissen haben, stören sie ein paar echte Opfer auch nicht?

          Das gleiche Frage ich mich immer bei den Protagonisten auf Youtube, die als Kindesmißbrauchsopfer der diversen US-Präsidenten und MK-Ultra-Programme auftreten. Ich bin gern bereit zu glauben daß diese Sauereien ablaufen, aber warum leben die noch? Es kostet die Hintermänner nicht mehr als eine Kugel, kommt ja oft genug vor? Warum werden die am Leben gelassen?

          1. Werter Anton,
            ganz einfach, weil solche Menschen keine Lobby haben, und nur von wenigen gehört werden, von Leuten wie uns die das bewegt und interessiert.
            Der Rest ist entweder desinteressiert, hat nur die fünf F im Kopf, oder labert was von Verschwörungstheorien.

          2. Sehr geehrter Anton Radojevski, wir sind uns doch einig, das sind Seelenlose Bestien. Sie wollen UNS, die schon ein wenig Aufgewacht sind, schlicht unser Macht und Hilflosigkeit demonstrieren. Allen ihren Arbeit und Kriegs-Drohnen, wird die Wahrheit, auf dem Präsentierteller Präsentiert. Und Niemand Glaubt sie. Wir sollen daran Verzweifeln und unseren, tief aus unseren Innersten, Angetriebenen Widerstand aufgeben. Dann haben sie Gewonnen.

  34. War einige Tage in Ungarn bei meiner Cousine in Budapest. Sie war mit ihrem Mann in St.Petersburg und Moskau. Sie sind hin und her gerissen. Saubere, gepflegte Städte und sehr nette Menschen. Die Auswahl in den Geschäften ist um einiges reichhaltiger als in Ungarn und alles in ausreichender Menge. Soviel zu den lächerlichen EU Sanktionen. Wegen Sicherheit hatten sie nie bedenken.
    Soviel zur Realität und der von den deutschen Medienhuren suggerierte Realität.

  35. …Liebe mitlesende Gemeinde, und zufällig vorbeischauende Interessierte, ….musse im Sinne von Thomas Müntzer, mal wieder eine Predigt halten, wie damals in Sangerhausen, von der Kanzel….. anno 1525….. als Thomas Münzer…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_M%C3%BCntzer

    „…..liebe Frau Dr. Merkel (wo hat die den Dr.-Titel her…..????)…… musse Ihnen, als Soros-Vertreterin in der bäh-er-däh, heute leider mitteilen, dass die Route durch Syrien, für Gas aus Quatar, in die Zionisten-Kolonie bäh-er-däh, endgültig geschlossen ist…..

    ….lege als Beweis, 2 Verlinkungen bei….

    https://twitter.com/CivilWarMap/status/898171272642875392/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fnocheinparteibuch.wordpress.com%2F2017%2F08%2F17%2Fsyrische-armee-rueckt-vom-berg-shair-nach-norden-vor%2F

    ….die Zweite Verlinkung, ist vorher……

    https://southfront.org/uqayrabat-pocket-is-almost-closed-by-advancing-government-troops/

    ….liebe Frau Dr. Märkel und Angloamerikanischen Zionisten, und Finanz-Geldleute, in Anbetracht der Sachlage….. musse erst meine Gänsefeder, in die Tinte tauchen…..

    ….wurde der Plan, der Finanz-Geldleute, jetzt total zur Makulatur…..

    ……habe doch schon lange gesagt, die „Gazprom-Armee“ wird siegen…… der Befehlshaber ist Wladimir Putin…… !!!!!!

    …..zwei Tödliche Schläge, in die Fresse des Imperiums, in Syrien, sowie in Nordkorea, demnächst im Donbass, wenn dieses verreckende Imperium aufmucken sollte, sowie im Südchinesischen Meer, gibt es immer mehr neue Fronten….. ??? ….von wem wohl….??

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  36. ….äh, noch was zu Spanien……. der Syrische Präsident Basher al Assad, meinte vor Jahren schon, „…der Terror, wird dahin zurückkehren, wo er hergekommen ist….“….. also Mitleid, mit diesem verreckenden Gesindel der äh-uh“….. sollte sich in Grenzen halten….

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. @Yorck

      99% der „Anschläge“ sind geschauspielert oder False Flags.

      Wenn ich schon höre, daß „der IS sich dazu bekennt“, weiß ich alles.

      IS = GLADIO = NATO = inside job

      Andererseits ganz praktisch, denn wer wissen will, welche Länder heutzutage noch lebenswert sind, muss einfach danach schauen, wo dergleichen nicht stattfindet. Im Westen bloß noch Portugal, im Osten ab Polen.

      Russland scheint auch false flags/hoaxes zu fabrizieren.

      Grundsätzlich ist keinem Land und keiner Regierung zu trauen.

  37. „Russland scheint auch false flags/hoaxes zu fabrizieren“.
    Oha, da müssten sie aber doch einige Erläuterungen bringen zu solch Aussage!!

    1. @R.B.

      Bei einem professionellen Geheimdienst wie dem FSB gibt es keine Belege, höchstens Indizien.

      Der letzte Anschlag in Petersburg sah für mich nach einem Fake aus.

      Einfach ein Bauchgefühl. Kann mich natürlich täuschen.

      Aber so ein bisschen inszenierter Terror, um das Volk hinter sich zu sammeln, hat noch niemandem geschadet, könnte sich ein Fuchs wie Putin doch sagen, oder?

      Grundsätzlich gilt: ich glaube niemandem.

      Und warum sollte Putin auf ein effektives Mittel verzichten?
      Weil wir ihn gerne für gut halten wollen?

      So „gut“ ist Putin auch nicht. Auch Xi Jinping nicht.

      Sie sind die bessere Alternative im Vergleich zu den völlig verrotteten Werten und Lügen des Westens, sicherlich.

      Aber auch bei den Russen und Chinesen gibt es noch Toleranz nach oben 😉

      1. Einfach ein Bauchgefühl? Plus „könnte sich ein schlauer Fuchs doch sagen“ – und das reicht Ihnen, um solche Anklagen hin zu klotzen? Aha.

        Putin braucht keine schmutzigen Attacken gegen die eigenen Bürger. Er *hat sowieso* Zustimmungswerte von 80% aufwärts. WEIL die Russen wissen, dass er kein verlogenes Drecksvieh wie merkel oder obama ist, das sein Volk hintergeht und ausverkauft.

        Setzen. Sechs.

        1. Bei solchen Anschlägen sollte man sich immer fragen: Cui bono? (Wem nützt es?) Bei den Anschlägen in Westeuropa fällt mir da einiges ein, wieso es den Herrschenden durchaus zupass kommt – übrigens: Wieso eigentlich werden diese Anschläge nur dort gemacht, wo es die kleinen Leute trifft? Sollte man als Terrorist doch nicht so viel Grips haben, und dort zuschlagen, wo es wirklich weh tut? Das hat die RAF „besser“ gemacht….
          Und gerade beim Petersburger Anschlag fällt mir beim besten Willen und nach starkem Hirnen immer noch nicht ein, wieso das eine sog. „false flag“ gewesen sein soll. Die russische Regierung hat es in der gegenwärtigen Situation wirklich nicht nötig, eigene Bürger zu töten, die Zustimmungsraten (und die sind nicht getürkt) reichen locker aus, dass der gegenwärtige Präsident im nächsten Jahr ein weiteres Mandat für fünf Jahre bekommt. Da muss man nicht „nachhelfen“.

      2. Werte killerbee,
        wenn Sie Grundsätzlich niemand glauben, dann dürfen wir alle
        hier uns ja mit angesprochen fühlen, und es macht dann wenig Sinn für uns , Ihnen irgendwas mitteilen zu wollen, weil ja eine positive Betrachtung ihrerseits gar nicht in Frage käme.

        Ich attestiere Ihnen mal mangelnde Intuition, gering vorhandene schnelle Auffassungsgabe, und eine Prise Weltfremdheit.

        Wenn de Petersburger Anschlag ein fake gewesen sein soll, will ich ab sofort Sackarschwilli heissen, und nur noch Krawatten als Geschenk annehmen!

        Öffnen sie mal ihren Kopf, und lassen etwas mehr Licht hinein.

      3. @ killer bee

        Na ja. Ich wusste doch, wieso eine Antwort auf Ihren Kommentar im letzen Artikel ausbleiben konnte (Anmk: im obersten Bereich des Kommentarstrangs). Ich möchte hier nur erwähnen, dass Sie meinen (vorausgehenden) Beitrag entweder nicht verstanden haben oder mit voller Absicht sich „zu Recht gebogen haben“; sprich absichtlich missverstanden haben. Wie auch immer. Es spielt keine Rolle.

        Mit dem heutigen Beitrag ist so einiges klarer. Es ist – wieder einmal – so weit; typische „wertewesten-Logik“. Besserwisserei (gepaart mit einer – „allgegenwärtigen“ – Arroganz) und eines unumstößlichen wertewesten-Naturgesetzes: „es haben alle so zu ticken bzw. agieren, wie Ich-Ich-Ich ticke bzw. agiere … alles andere wäre unsinnig, ordinäre, hinterwäldlerisch, „untermenschlich“ etc. etc. etc.

        Übrigens mit ein Grund, wieso Mitglieder bestimmter – HÖCHSTwertiger, moderner – Gesellschaften gewisse Dinge (trotz millionenfacher Analysen, Gedanken, Diskussionen etc.) selbst in 100 Jahren nicht verstehen werden … was der Rest der Menschheit wohl überleben bzw. verkraften wird können … das Leben wird (letztendlich) weitergehen.

        Nichts für ungut.

  38. Die woche war auf dem zionsender ntv die sendung „Putin die ganze wahrheit“. Allein der titelschon, aber seis drum.

    Dort wurde er unter anderem von dem ex-si ei-ey chef p a netta als eiskalter mörder betitelt.
    Weiters wurde dort Putin beschuldigt das hochhaus in moskau gesprengt zu haben. Zumindest er hätte den auftrag dazu gegeben.

    Dieser schmierensender ist halt von den üblichen verdächtigen …
    Vielleicht meinen „die“ diese aktionen, die Russland der falschen fahnen aktionen einfach nachplappernd beschuldigen.

    1. Das ist nur „Barcelona 1“. Vermutlich nicht gerade laut berichtet von den diktatura treuen medien: Es gab auch noch ein „Barcelona 2“, ungefähr 100 km entfernt in einer anderen Stadt (ich glaube, die hieß „Cambril“). Dort waren die dunklen Mörderviecher gerade dabei, die selbe Terrornummer nochmal durchzuziehen – aber zum Glück war die spanische Polizei wach und aufmerksam und erschoss die Bestien. Bei den Untersuchungen gleich danach zeigt sich, dass die islamistenwesten (sprengstoff) trugen.

        1. ….in Solingen, nebenan, werden doch noch einzelne Messer hergestellt, nicht mehr so viel wie früher, dürften aber ausreichend sein ..??

          Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  39. Hallo,
    es waren mal wieder Attrappen Herr Russophilus. Und natürlich wurden ganz fix 5 Lumpen über den Haufen geschossen, 🙂 🙂 was sonst. Wann wird nun endlich mal verstanden das es keinen Terror gibt, zumindest keinen unbedingt tödlichen. Dies ist alles ein riesen Theaterstück mit Kunstblut, Schauspielern usw. Glücklicherweise gibt es gute Leute die das ganze Kasperltheater auseinander nehmen. Und wenn Klaus Kleber spricht es war wohl etwas größeres geplant, kann man sicher davon ausgehen das diese Geschichte für uns erzählt wird die zahlende Kundschaft im Theater.

    1. @Willi: Das Gute und Schöne an Ihrer Rede ist, daß sie wahr, wichtig und wohlwollend (auch gegenüber dem guten und allseits verehrten @Russdophilus daher kömmt, denke ich mal) ist-

      Am Beginn der derzeitigen „Terrorepoche“ steht bekanntlich die geordnete Sprengung der Twin Tauers. Es wird aber auch Anschläge geben, wie jene in Sankt Pieterburg zum Beispiel, bei denen es wirklich und schändlicherweise Tote gegeben hat.

      Gedenken wir auch jener armen schweine, die die verantwortlichen Dienste in allen Fällen vors Loch geschoben haben und die sie öffentlich hinrichten ließen, wie den amri zum
      Beispiel

      1. Ob es diesen „Anis Amri“ jemals gegeben hat, oder ob er einfach eine künstliche Identität ist, weiß sowieso keiner.

        Das Beispiel mit dem BW-Soldaten „Franco A“, der mit seinen Fingerabdrücken beim BAMF quasi eine neue Identität erschuf, der man dann alles mögliche in die Schuhe schieben kann, zeigt eindrucksvoll diese Möglichkeit.

        Und es ist noch nicht einmal sicher, ob dieser Franco A überhaupt existiert.

        Darum meine etwas negative Aussage „Ich glaube erst einmal gar nichts“.

        Man ist einfach zu oft belogen worden und die heutigen Mittel der Medien sind so ausgereift, daß die Grenze zwischen Realität und Fiktion immer mehr verschwimmt.

        Wie soll ich als Laie also beurteilen, ob irgendwo ein Anschlag stattgefunden hat, oder ob einfach nur irgendwo eine Kulisse aufgebaut wurde, wo ein paar Leute Anschlag „spielen“?

        Gab es nicht sogar den Fall, daß irgendwo in Saudi-Arabien oder Katar Kriegsszenen aus Syrien geschauspielert wurden?

        1. Udo Ulfkotte beschreibt genau dieses Scenario in einem Youtube-Interview. Für die Journalisten wurden Kriegsscenen gespielt.

    1. Denke: Nein.
      Und dass Steve Bannon recht hat, wenn er heute nach seinem Abgang sagt: „Die Trump-Präsidentschaft, für die wir gekämpft, und die wir gewonnen haben, ist jetzt vorbei, die ist beendet, over.“
      Damit gibt er der Trump-Basis auch zu verstehen, dass aus dem WH heraus eigentlich nichts mehr zu erwarten ist, und schon gar nicht „unser Land, unseren Staat zurück zu bekommen“.
      Spannende Zeiten kommen….

      1. Sehr geehrter Agnostiker, genau das ist die Botschaft, an die Patrioten, wir haben es jetzt regulär versucht, unser Land, unsere Freiheit, zurück zu bekommen. Nun müsst ihr euch, eurere Freiheit selber holen. Das ist eigentlich nichts anderes, wie die Kriegserklärung, für den 2 Amerikanischen Bürgerkrieg.
        Denn eines ist klar, ohne Kampf, werden sie ihre Freiheit, nie bekommen.

    2. Jetzt habe ich mal eine Frage, speziell an Russophilus, aber auch an die anderen Dorfbewohner:
      Mir sind die Rollen von Bannon und McMaster nicht klar, die sie in der Trump-Administration spielen. Bannon wurde gerade entlassen, oder entfernt, und McMaster bleibt im Amt, wenn ich das richtig sehe.
      In dem Link, den @Wir sind das Volk zur schweizerischen Seite swprs.org zu Trumps Medien- und Geopolitik eingestellt hat, wird McMaster dem Council on Foreign Relations zugeordnet, also der entgegengesetzten Seite.
      Wer steht denn nun für was? Bannon eigentlich pro Trump? Oder doch McMaster? Ich bin echt verwirrt…

      1. Bannon geht angeblich zu Breitbart um mehr gegen FakeNews vorzugehen. Der Ami Saker ist wieder mal falsch gelegen und scheint nicht zu begreifen dass bestimmte Leute die Position wechseln nach vollendeter Arbeit. Bannon war äussert wichtig im Wahlkampf gegen Killary. Jetzt Breitbart: das (ami) Schwert der Wahrheit.

        1. Danke für den Hinweis sloga,
          ich hab in der letzten Zeit so viel an so viel verschiedenen Stellen gelesen, dass ich einfach keinen Plan mehr hatte. 🙂

          Bin gespannt auf das neue Dies & Das von Russophilus…

  40. …liebe Gemeinde, musse mal wieder aus Syrien berichten…..

    …aber bitte Nachsicht üben, wenn ich aus Versehen, eine veraltete Karte beilege…… die Frontlage der SAA und Verbündeten, gegenüber den CIA-SOROS-iSIS-Islamisten, verändert sich stündlich……

    ….in Ost-Hama, findet gerade die Vorstufe zur Entscheidungsschlacht, um Dair Ezzor statt…

    …hier eine Karte von Gestern, von southfront……

    https://southfront.org/uqayrabat-pocket-is-almost-closed-by-advancing-government-troops/

    …darin sieht man, dass die SAA und Verbündete, gerade 2 Kessel gegen die CIA-SOROS-iSIS-Islamisten schnüren…….

    ….hier, auch von Gestern, bei

    https://flutterbareer.wordpress.com/2017/08/17/syrische-armee-belagert-is-in-ost-hama/

    …sieht man es besser…….. zwischenzeitlich, geht es weiter…..

    ….also, Fr. Dr. Märkel und Herr Soros, können ihre Hoffnung aufgeben…… aus diesen Kesseln, „Fachkräfte“, in Zions-Kolonie zu bekommen….. musse weiter gucken……

    …hier die Neuesten Nachrichten von almasdarnews…..

    https://www.almasdarnews.com/article/syrian-army-liberates-vast-territory-isis-central-homs/

    ….und noch was dazu…..

    https://www.almasdarnews.com/article/isis-days-numbered-central-homs-syrian-army-cuts-off-massive-pocket/

    ….habe so hintenherum gehöret, denke es schon geschreibtet zu haben…… irgend jemand, muss den Befehl gegeben haben, Dair Ezzor, demnächst zu befreien….. ob es Bashar al Assad war ????

    ….habe durch den Busch gesehen, irgendwelche Russische oder Kaukasische Einheiten, sollen auch beteiligt sein….. ???

    …..die vsa-Nato-us-Söldner, sollen ja schon bekannt gegeben haben, die SAA solle den Euphrat nicht überschreiten und eine Flugverbootszone ausgerufen haben….. und ein gekaufter Kurdenführer, äusserte die Meinung, die vsa-werden die nächsten 50 Jahre in Kurdistan, in den Syrischen Provinzen bleiben…..

    ….das wird spannend, die Syrische Regierung, hat beantragt, die „westliche anti isis-Koalition“; aufzulösen, weil es in ein paar Wochen, keine vsa-Nato-us-Söldner-Isis mehr geben wird….. ????

    …..wird noch spannend, die Amis und Gesindel, im Nordosten Syriens, total eingekreist, wie in Afghanistan……

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. … auf die Schnelle finde ich keine Stelle in der Diskussion, zu der die aktuelle Nachricht auf Southfront bzw. Syriancivilwarmap hinpasst; aber da es sich um ein „Dies und Das“ handelt, platze ich einfach so ‚rein: Da haben doch die Sch..-Amis wieder die SAA bombardiert und gleich darauf hat ISIS nachgelegt… (bedauerlicherweise habe ich weder die erzählerische Gabe eines York und das Talent des geschätzten Russophilus, Zusammenhänge so verständlich an den Leser zu bringen. Außerdem ist mein Schulenglisch mächtig eingerostet – ich gelobe Besserung, auch wenn ich die Sprache nicht liebe). P.S. War vorgestern in Annaberg-Buchholz und habe die Begrüßung unserer … BKin live erlebt. Es gibt vlt. doch noch Hoffung.

      1. 20.08.2017 00:35
        …lieber arzgebirger , bevor Russophilus, das Wirtshaus im Spessar zumacht, könnte ich,meiner Beschdenheit, zur der Beananwortung diis Frage, etwas beitragen…….

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

          1. … das Dorfgasthaus, in dem ich mich von Anfang an als stiller Gast niedergelassen habe, steht für mich eher im Miriquidi (Mist; das Verlinken zur Begriffserklärung ist auch so eine Sache, an der ich noch arbeiten muss).
            @ Yorck
            Danke für Ihre Bereitschaft, sich mit meinem (zugegebermaßen hingeworfenen Brocken) zu beschäftigen. Natürlich ist es offensichtlich, dass die Amis die Fortschritte gegen den IS mit einem einzelnen Bombardement nicht aufhalten können. Mich stört nur, dass a) Russland entsprechende Reaktionen für Angriffe der USA und ihrer Alliierten westlich des Euphrat angekündigt hatte und dort zunächst seitens dieser Alliierten durchaus Ruhe herrschte und b) die Amis doch kürzlich verkündeten, nach dem Sieg über den IS nicht länger in Syrien bleiben zu wollen (Ja doch, ich weiß, was von deren Ankündigungen zu halten ist). Zwischenzeitlich hat sich meine Empörung auch wieder etwas gelegt – was will man denn auch von denen erwarten… von ständigen Schweinereien abgesehen.

                1. Wenn Sie einiges von mir gelesen haben, dann wissen Sie, dass ich für allerhand zu haben bin und recht geduldig. Der Eindruck von „ich, ich, ich“ allerdings und der von Spielchen macht mich nicht zum Freund, ganz im Gegenteil.

                  1. Den Eindruck von „ich, ich, ich“ wollte ich keinesfalls erwecken und entschuldige mich ausdrücklich dafür. Irgendwelche Spielchen liegen mir absolut nicht; man kann mich vielleicht als „Umstandskasten“ bezeichnen; es dauert, bis ich eine Sache auf den Punkt gebracht habe.
                    Was ich dem Dorf aus meiner Region mitteilen wollte ist folgendes:
                    Das Erzgebirge mit seiner „Hauptstadt“ Annaberg-Buchholz als bisherige CDU-Hochburg hat am vergangenen Donnerstag (18.08.) der Bundeskanzlerin und ihrem Hofstaat bei ihrem Wahlkampfauftritt einen Empfang bereitet, über den sogar bei „Sputnik“ berichtet wurde. Trillerpfeifen, Vuvuzelas, Sprechchöre. Das hat einen Teil der Leute hier („uns geht es doch gut“) dann doch zum Nachdenken gebracht. Der absolut friedliche aber lautstarke Protest ist Gesprächsthema geworden. Das war mit „Es gibt Hoffnung“ gemeint.
                    In diesem Sinne:
                    Glück auf!

                    1. Ja, das haben die gut gemacht. So gut, dass – was eher selten ist – der Umsetzungsautomat merkel sogar mal kurz aus dem Konzept gebracht war.

                    2. …lieber arzgebirger , ….

                      …in Annaberg-Buchholz, war ich mal ein paar Tage, aber schon lange her…… da haben wir die Zeche, mit „Engelsgroschen“ bezahlt, geprägt im Frohnauer Hammer…unten im Tal…!!!!

                      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  41. — Zwischenruf —

    Erschreckendes Beispiel für akute Verblödung im Endstadium: gestern griffen antifas in barcelona(!!) – wohlgemerkt *nach* dem Attentat – „rechte“ Demonstranten an, die sich gegen islamistische „flüchtlinge“ aussprachen.

    Bei uns dürfte es ähnlich aussehen. Anders ausgedrückt: Die erschreckende Realität ist wohl die, dass erst noch Tausende durch verbrecherische „flüchtlinge“ ermordet werden (oder die aberwitzige aber mit großem Druck verschwiegene Opferzahl öffentlich gemacht werden) müssen und, wichtig, dass man, wenn die Leute mal aufgewacht sind, antifas und „flüchtlinge“ in einen Topf werfen und sich von ihnen befreien sollte.

    Wobei: Nun ja, die dunklen invasoren sind nun mal invasoren. Die antifas allerdings sind brandgefährliche Banden von Volksverrätern und Brandstiftern. Entsprechend kann man „flüchtlingen“ die 48 Stunden anbieten, während antifas wohl fristlos deaktiviert werden sollten.

    1. @ Russophilus

      Das ist keine Verblödung. Die wissen ganz genau, was sie tun. Sie schützen ihren heutigen (unproduktiven, verkommenen, perversen, selbstzerstörerischen etc.) Status, der ihnen die größtmögliche „Freiheit“ (ihres ICHs) garantiert.

      Da sie gleichzeitig den Status der „Eigentlich-geht-uns-ja-recht-gut“-Mehrheit mitschützt, wird sie von ihr akzeptiert.

    2. Übrigens sind es bundesweit nur 3.000 Antifas.
      Die sind aber straff organisiert und geführt.
      Ausgeklügelte Logistik und Finanzierung.

  42. Freiheit für Spielverderber!

    Ein Strategiepapier

    Ein wirksamer Widerstand gegen das System funktioniert nur, wenn man gegen die Hierarchie der Abhängigen das Netzwerk der autark Unabhängigen setzt.

    Deutschland ist –nach wie vor- ein faktisch besetztes Land. Die alliierten Truppen bemühen sich zwar, in der Öffentlichkeit nicht zu stark in Erscheinung zu treten. Aber dennoch bedrohen sie unser Land mit einer latenten Gewalt der Waffen. Sollte es in Deutschland politisch oder wirtschaftlich in eine nicht gewünschte Richtung gehen, würden die West – Alliierten sicher -auch bei uns- nicht zögern, die von Ihnen gewünschte Ordnung mit Maschinengewehren, Panzern und Drohnen wieder her-zustellen.

    Doch ist Deutschland nicht nur rein militärisch fremdbestimmt. Auf der Basis militärischer Präsenz fußt letztlich auch die Kontrolle Deutschlands durch die angloamerikanisch dominierten Bankenkartelle.

    Auch das ist eine Art von „Besatzung“, die dafür sorgt, unser Land als eine Werkbank in Betrieb zu halten, die beste Waren und Dienstleistungen anbietet und dafür am Ende mit wertlosem Geld „bezahlt“ wird. Die Zwangsmitgliedschaften in der NATO und der EU sollen die militärische und wirtschaftliche Knebelung anziehen und dürften gleichfalls gegen den Willen der Mehrheit des Deutschen Volkes und seiner Interessen gerichtet sein.

    Gekrönt wird dieses Zwangsregime durch die Vorauswahl aller politischen Akteure, die garantiert, stets zu einer Marionettenregierung zu führen, egal, welche Partei diese auch immer stellen mag. Der Wähler hat deshalb gar keine echte Wahl.

    Die von vielen beklagte Haltung Merkels, als Kanzlerin offen gegen die Interessen Deutschlands zu agieren, ist dem latenten Besatzungsstatut unseres Heimatlandes geschuldet und folgt nur dem verlangten Stereotyp:
    „Wer gewählt ist, hat nichts zu bestimmen, wer zu bestimmen hat, ist nicht gewählt!“ Zitat Seehofer.

    Damit hat das Deutsche Volk, fremdbestimmt und durch Waffengewalt bedroht, das Recht zum Widerstand.

    Nun kann sich dieser Widerstand gegen vorgeblich verbündete Besatzungstruppen natürlich weder auf offene Gewalt durch das rudimentäre Deutsche Militär stützen noch auf einen Guerilla-Krieg, da diese unser Land in jedem Falle zerstören würde.

    Ein offener politischer Widerstand, der sich in öffentlichen Demonstrationen und Streikaktionen gegen die Alliierten zeigte, würde von diesen mit Waffengewalt niedergeschlagen werden. Egal, ob dabei alliierte Panzer rollten oder die Marionettenregierung eigene militärische und polizeiliche Kräfte einsetzte: Wir alle würden sehr schnell merken, was diese Demokratie in Wahrheit wert sei und wie schnell uns die Fratze der Diktatur begegnete.

    Nach dieser wenig ermutigenden Bestandsaufnahme, welche die tieferen Sachverhalte natürlich stark verkürzt, bleibt die Frage nach einer geeigneten Form des Widerstandes.

    Der Widerstand, den man nicht als „passiv“ bezeichnen sollte, sucht seinen Ansatz an den Fundamenten des herrschenden Systems.

    Diese Fundamente sind einerseits durch die hierarchische Ordnung gegeben sowie andererseits durch die Abhängigkeiten, welche diese Ordnung erzeugt.

    Den wenigsten sind die verschiedenen Ebenen noch bewusst, von denen das eigene Dasein abhängt. Die grundlegende Rolle der sogenannten „Existenzmittel“ haben die meisten längst aus den Augen verloren. Sie wissen nicht mehr, dass sie -im Sinne einer nachhaltigen Selbsterhaltung- alle primären Existenzmittel, wie sauberes Wasser, gesunder Boden zum Anbau von Lebensmitteln, Energie und saubere Atemluft im Fokus ihrer Bemühungen halten müssen. Keine Abhängigkeit ist größer als zu glauben, Wasser käme aus dem Wasserhahn, Lebensmittel vom Discounter, Strom aus der Steckdose und saubere Luft sei als Spray zu verbreiten. Es hilft dem einzelnen in der Praxis wenig, in diese existentielle Abhängigkeit durch den Zwang zur Spezialisierung geraten zu sein, wie ihn eine sogenannte „moderne“ arbeitsteilige Gesellschaft verlange. Denn während die Bedeutung der Existenzmittel zum Beispiel dem hochangepassten Programmierer im zehnten Stock eines Wohnsilos nicht mehr vor Augen steht, ist diese dem Führungs – Pyramidion der militärisch-industriellen und militärisch – finanzwirtschaftlichen Kartelle nur allzu deutlich. Die Kontrolle über die Existenzmittel ist das wirksamste Machtinstrument, denn bei deren Mangel ist jedermann sehr schnell zu versklaven. Warum glauben Sie, werter Leser, dass etwa Nestle weltweit Wasserquellen aufkauft?

    Zurück zur Strategie des Widerstandes. Wenn man nun schon weiß, sich -in letztlich vielleicht sogar tödlichem Maße- bezüglich seiner Existenzgrundlagen von anderen total abhängig gemacht zu haben, was soll man da wohl tun? Man hat den Grad seiner Spezialisierung zu reduzieren und sich wieder „breiter“ aufzustellen. Wer weiterhin als „Spezialist“ dem Konsum nachjagt und die meiste Zeit damit verbringt, sich die nötigen Geldmittel dazu zu verdienen, bleibt völlig abhängig und kann Widerstand in keiner Form leisten.

    Nur der, welcher die Kontrolle über möglichst alle seine Existenzmittel erlangt, kann einen Machtanspruch, der an ihn herangetragen wird, abweisen.

    Rothschild soll gesagt haben: „Gebt mir die Kontrolle über das Geldwesen eines Landes und mir ist egal, wer die Gesetze macht!“
    Dem ist entgegenzuhalten:

    „Gebt (möglichst) jedem einzelnen die Kontrolle über seine Existenzmittel und ihm kann egal sein, wer das Geldwesen kontrolliert.“
    Damit liegt auf der Hand, welche „harte“ Basis der Widerstand gegen das System eigentlich hat. Es geht um die VERNETZUNG, die vor allem zum Ziel haben muss, die Lebenstüchtigkeit des einzelnen und damit die des Deutschen Volkes wieder zurückzugewinnen.

    Man kann sich bewiesenermaßen sowohl in der Stadt als auch auf dem Lande zu NETZWERKEN zusammenschließen, welche die Selbstversorgung anschieben und damit die Abhängigkeit verringern.

    Man trifft die Kartelle und den von ihnen installierten Schranzenstaat in dem Maße, in welchem man sie nicht braucht. Denn dann kann man sie zunehmend ignorieren. Was soll denn etwa eine Bank unternehmen, wenn Sie -aufgrund einer weitgehend autarken Lebensweise- kaum mehr Geld benötigen?
    Ohne Konsumverzicht und eine weitgehende Rückbesinnung auf die „Werte“ welche unser Dasein –TATSÄCHLICH- bestimmen, werden wir nie frei sein.
    Nur durch Vernetzung und weitgehende Kontrolle unserer Existenzgrundlagen sind wir in der Lage, der herrschenden Hierarchie den Boden zu entziehen.

    Dazu müssen wir unser Leben von Grund auf ändern.

    Zusammenfassung:
    Wir können den Kartellen nur in dem Maße die Stirn bieten, in welchem wir sie nicht brauchen und daher ignorieren können.
    Dem zentralistischen Schranzenstaat, wie er – Gott sei Dank- momentan noch weniger in Deutschland als vor allem in Frankreich anzutreffen ist, muss die Basis entzogen werden. Dann werden wir auch vor seiner monströsen EU – Version geschützt und verschont bleiben.

    Leider wird damit ein Teil der bisherigen Bequemlichkeit wegfallen, sich bezüglich der Versorgung mit Existenzmittel auf dritte verlassen zu können. Ferner kann es einen Staat, der alle und jeden rundherum windelt, ebenfalls nicht mehr geben.

    Statt mit bürgerlichem Versorgungsanspruch auf Politschranzen zu starren und deren Lügen aufzusitzen, wird das Prinzip der Eigenverantwortlichkeit in den Vordergrund rücken.

    Was die öffentliche Hand nicht mehr leisten kann, wird der Bürger zunehmend übernehmen müssen, möchte er in einem funktionierenden Gemeinwesen leben.

    Das bedeutet Gemeindearbeit und die tägliche Arbeit zur Selbstversorgung. Die Erwerbsarbeit über 8 Stunden Vollzeit wird nicht mehr die Regel sein können, sondern die Teilzeitbeschäftigung.
    Ohne wachsende Lebenstüchtigkeit und Eigenverantwortung keine Freiheit!

    Waltomax

  43. Zur letzten Mutti – Wahl 2017 (Danach gibt es keine Wahlen mehr)

    Liebe Deutsche und Deutschinnen,

    auch dieses Jahr ereilt Sie wieder meine hoch – zufriedene Feststellung, dass Sie -als mein allerwertestes Volk- mit unendlicher Duldsamkeit und Opferbereitschaft der Tat- und Hauptsache Rechnung tragen, dass ich Ihre Kanzlerin bin. Freuen wir uns alle gemeinsam über diesen außerordentlichen Vorzug.

    Als “Frau ohne Eigenschaften” lange verschrien, werde ich Sie alle alsbald eines Besseren belehren, indem ich gegenüber unseren hochgeschätzten Partnern in den USA und in GB ein allergrößtes Maß an Loyalität und Bündnistreue unter Beweis stellen werde.

    Nachdem Sie in den letzten 20 Jahre bei sinkenden Reallöhnen für die “Deutsche Exportweltmeisterschaft” geschuftet haben, sehe nicht nur ich Ihren Daseinszweck inzwischen als erfüllt an. Denn einige wenige, denen ich sehr verbunden bin, wurden dadurch exorbitant reich, wofür Ihnen unser wärmster Dank gewiss ist.

    Doch inzwischen dürfte allen klar sein, dass wir unsere Überschüsse im Außenhandel gegenüber unseren Partnern nicht mehr werden eintreiben können und daher abschreiben müssen. Wir können Sie also nicht länger rentabel beschäftigen und deshalb alle zum größten Teil entbehren.

    Darüber hinaus sehe auch ich ein, dass Sie beim Schuldendienst zugunsten der Banken und der internationalen Spekulation, den über steigende Steuern einzutreiben wir die Ehre haben, völlig überfordert sind.

    Nun droht Ihnen ja auch noch der baldige Verlust Ihrer sämtlichen Rücklagen und Ersparnisse. Bevor Sie aber die Einsicht, über all die Jahre völlig umsonst gearbeitet zu haben, eventuell in Unbotmäßigkeiten oder gar Aufruhr gegen Ihre rechtmäßige Kanzlerin zu bringen droht, habe ich mich entschlossen, Ihre schweren Herzen zu erleichtern.

    Sie werden daher in Kürze in einem Krieg gegen Russland ihre letztliche Nutzung erfahren, welcher auch Ihre unschädliche Beseitigung als Volk einschließt und Sie von allen Beschwernissen erlösen wird.

    Seit 1945 hat das deutsche Volk wirklich hervorrangend als Werkbank und Frontstaat für die Alliierten funktioniert, was seine längst beschlossene Exekution bis jetzt noch einmal aufgeschoben hat. Meinen herzlichen Glückwunsch dazu!

    Doch nun wird das Deutsche Volk sowohl als Konkurrent als auch als Gläubiger wirklich lästig und droht darüberhinaus auch noch aufsässig zu werden. Und wir werden uns doch nicht schlussendlich den pösen Russen zuwenden wollen…Pfui!

    Blicken Sie also auch bei Ihren letzten Atemzügen treu und brav auf zu mir, Ihrer allerliebsten Mutti. Ich versorge Sie, wie sie es brauchen und verdienen.

    Mit wirklich ausgesuchter Wertschätzung

    Ihre Dr. Adolfina Mutti

  44. Die Position Israels, das den Ausschluss Russlands vom Neubau einer Gedenkstätte für die Opfer des deutschen Vernichtungslagers Sobibor in Polen akzeptiert hatte, grenzt an den Verrat an der Geschichte. Das sagte die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Freitag in Moskau.

    Ich weigere mich kategorisch, die Einstellung Israels zu verstehen. Für mich ist die Position dieses Staates zu diesem Problem absolut unannehmbar“, erklärte die Sprecherin in einem Interview des TV-Senders Rossija 1.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170818317084679-russland-israel-sobibor-position-kritik/#comments

    Die Zios schlagen um sich – die haben nicht nur Schaum vorm Maul.

    1. Erinnert euch an Achmadinedschad und die von ihm *so* (wie vorgeworfen) nie gemachte Aussage zum „verschissenen kleinen Land“ (israel).
      Ist es nicht erheiternd zu sehen, wie seine tatsächliche und seine angebliche Aussage in Richtung Erfüllung streben?

      Wenn wir eine friedliche Welt, eine Welt von und für Menschen wollen, dann muss der Giftstachel aus dem Arsch der Welt gezogen werden. israel muss fallen und israel wird fallen. Und mir scheint, dass diesbezüglich gar nicht mehr so viel Geduld nötig ist.

      1. Was regt ihr euch denn so auf?
        Ist doch alles gut.

        Original-Überschrift:
        Israelischer Großvater, dessen gesamte Verwandtschaft vergast wurde, entdeckt 500 lebende Verwandte

        Mit di bildchen von di , di sich als junge leut aus lauter nixblik (is ja schick) die tetos in di arme stechen lassen, von di opas und omas ..der ..steins, rosen..finkel. blanks etc….

  45. Attentat/Terrorevent -> Ausweis/Reisepass gefunden -> Geheimdienstoperation
    Geheimdienstoperation im Auftrag von den Leuten die ungesehen hinter der Atlantikbrücke stehen.
    Denen aktuell selbst die 3 deutschen Frauen folgen, denen sämtliche deutsche private Medien plus GEZ-Medien folgen. Mohn-Springer-Merkel. Gender- und Soziologiepolitik grossartig aufgesetzt und übergestülpt. Demokraten in den USA, SPD+Grüne+CDU+Linke+AFD vereinnahmt.
    Und George Soros ist doch auch nur ein moderner Howard Hughes.
    Die von mir so genannten Globalisten mit Demokratiegrössen ala Hillary Clinton an der Spitze.
    Deren Idee ist es doch zB das es irgendwann nur noch einen Hersteller von Kaffeemaschinen geben soll. Nur mal so als greifbares und nachvollziehbares Beispiel. Afrika, Südamerika, Asien spielen überhaupt keine Rolle und werden auch gar nicht gefragt. Irgendwann gibt es wie Facebook eine US-Firma die den Markt für Kaffeemaschinen weltweit beherrscht und Geschäften untersagen kann Kaffeemaschinen anderer Hersteller zu führen und anzubieten.
    Sie brauchen nicht einmal mehr Armeen zu schicken. Neue junge Kaffeemaschinenhersteller werden via Facebook , Amazon , Ebay , Twitter , Instagram , Google, Bing , etc.pp kalt gestellt. Vom sowieso irregulären Wettbewerb ausgeschlossen. Monsanto/BASF als Ideal der Globalisten.
    Hier bei uns in D bestimmen die 3 Walküren Mohn-Springer-Merkel Politik und Medien. Selbst die ÖR wurden, wie auch immer durchgeführt, eingenordet. Unglaublich. Genderismus als Instrument und Abitur für jeden deutschen Schüler. Verdummung der jungen Gen(d)erationen, die die aktuellen deutschen Bildungsstufen Stück für Stück durchlaufen.
    Irgendwann am Ende der Merkelära werden wir in D vor einem Scherbenhaufen stehen. KA wie lange sich diese desaströse und zerstörende „Merkel-Ära“ noch hinzieht. Die 3 regierenden Walküren blicken auf D herunter von einem gesicherten und beschützten Sozialstatus. Die 3 Damen haben jeden Kontakt zu den Bürgern und Volk verloren. Ihre Gedanken können durchaus engagiert und gerecht sein. Das Ergebnis ist aber eine Katastrophe für ganz Deutschland. Das Ergebnis Ihrer politischen Freunde im Gedanken in Europa ist ebenso eine Katastrophe.
    Am Ende dieser 68er GenderistenÄra werden wir in D vor einem Scherbenhaufen stehen. Jeder kann es schon jetzt sehen. Jede grosse Partei über 5% ist doch schon jetzt unwählbar. Alle Parteien über 5% sind Einheitsparteien die eine Frau Merkel als Bundeskanzlerin anerkennen. Postengeschacher ohne Gleichen quer durch sämtliche Bundestags“parteien“. Von Links bis Mitte. Bürgerliche Positionen sind neuerdings ja automatisch Rechts und Nazi.

    Wasserwerke zurück in den Besitz der Städte und Kommunen. „“NAZI !!! „“
    Energieversorgung zurück zu den Kommunen. „“NAZI !!!““
    Politik im Interesse der Bürger. „“NAZI !!!““
    Ich finde es nicht gut, wenn Frauen vergewaltigt werden. Von wem auch immer. „“NAZI I!!““

  46. @ Russophilus

    Seit 4 Wochen versuche ich diesen Blog zu erreichen (nur heute hat`s geklappt), aber mit der Verbindung klappt irgend etwas nicht.
    Wo könnte die Ursache liegen ???

    1. Keine Ahnung, leider. Was uns angeht, so gab’s, wenn ich mich recht erinnere, nichts jenseits der üblichen Attacken auf uns (die unsere Verteidigung ziemlich locker abwehrt) an Problemen.

      Da reichlich Dorfbewohner den selben internet provider wie Sie nutzen, müsste das Problem wohl irgendwo in Ihrem System oder in Ihrem router liegen.

  47. Querbett durch alle Medien läuft auch eine Kampagne für die ganzen netten Königinnen und Könige.
    Eine pausbäckige und plüschige Alternative zu der ganzen bezahlten PolitikerKamarilla. Die lieben Königinnen und Könige. Alle wunderbar laut „GALA“ und „BUNTE“.

    Man sollte diesen lieben und wundervollen Menschen, Königinnen und Königen Europa wieder zurückgeben.

    #sarkasmus-aus#

  48. Die „Motorradrocker“ Nachtwölfe haben in Seweastopol
    eine Stuntschow abgeliefert,die ihresgleichen sucht.
    Meine Definition: Kunst ist,was ein Lächeln ins Gesicht zaubert,
    wird hier bestätigt. Das ganze Spektakel als Genial zu bezeichnen wäre die absolute Untertreibung

    https://youtu.be/GQSZb5RwnlI

    1. @ Bernhard:
      Danke für den Nachtwölfe- Link!
      Sehr beeindruckend – solche Veranstaltungen hat das ZDF in der einseitigen Negativreportage über die Nachtwölfe vor einem halben völlig Jahr ignoriert…

      Ich versteh ja leider keinen Text — aber bei 1:45:40 ist das St-Georgs-Wappen dieses Dorfes Thema 🙂

    2. Bernhard,

      danke. Sogar mit Oktoberrevolution, an der die Matrosen der Schwarzmeerflotte einen großen Anteil hatten. In Deutschland wurden die revolutionären Matrosen ja eiskalt erschossen.(1918)
      Da zeigt sich wieder mal was ein starkes Volk ausmacht. Selbstbewußtsein schöpft es aus seiner eigenen Geschichte. Da wird nichts zurechtgebogen.

      1. @ tommmm – Oktoberrevolution.

        Inzwischen gibt es doch genug bekannte Fakten und Literatur darüber, die belegen, daß dieses heroische Bild der Oktoberevolution falsch und gefaked ist.

        Das war keine Revolution, das war ein zionistischer Putsch.
        Pjakin ist zwiespältig. Aber hier analysiert er ausgezeichnet:

        Wie übernimmt und regiert die globale Elite andere Länder
        https://www.youtube.com/watch?v=A9UtCJMD8Pw&t=141s

        Die französische Revolution – dasselbe.
        Ein Putsch mit denselben Hintermännern .

        1. Und warum wurde die junge Sowjetregierung dann jahrelang so erbittert bekämpft? Unter anderm auch von den Engländern, die Wrangel unterstützten, oder von den Deutschen, den Polen und all diesen reaktionären Elementen, die alle von den Zionisten finanziert wurden?

          @ Ekstroem,

          die Antwort ist für das allgemeine Publikum. Sie fußt auf einer materialistische Sicht der Dinge (grob übersetzt, logisches Auswerten der Realität) und zeitgenössischer Literatur.
          Wikipediaquellen ab 1990 aufwärts, im Nachtrag von Auftragsschreibern entworfen, lasse ich mal weg.

          1. @ tomm. Ihre Überzeugungen respektiere ich.
            Meine Sicht auf unser Thema ist halt eine andere.
            Die ist nicht nur durch Literatur und Internetquellen gestützt, sondern auch durch eigene Erfahrung einer Volksbeglückungs-Diktatur [Mitteldeutschland], inklusive Gefängnisaufenthalt.

            Die ermordeten Kulaken und die anderen Opfer des roten Terrors sind Ihnen kein Wort des Bedauerns wert. Sind halt Späne.
            Ihre Apologie der zionistischen Gangster erinnert mich an ein Weinert-Gedicht [das Gedicht ist zwar Stalin gewidmet, aber sei´s drum]:

            Ich schau aus meinem Fenster in die Nacht;
            Zum nahen Kreml wend ich mein Gesicht.
            Die Stadt hat alle Augen zugemacht.
            Und nur im Kreml drüben ist noch Licht.

            Ach, schön war die Zeit.
            Verzeihen Sie mir bitte meine Ironie.
            Ein anderes Gedicht [extra für hier und jetzt geschrieben]:

            Der Deibel spuckt sich in die Hände

            Rechts gegen Links
            Genau das bringts.
            Laßt sie sich schlagen
            Und niemals vertragen!

            Da geb ich beiden gern mein Gold,
            Wenn sie nur stehn in meinem Sold.
            Dies Schlachtfeld bringt mir reiche Ernte.

            Nichts für ungut.

        2. Noch ein kleiner Denkanstoß zum Thema „Zionistischer Putsch“:
          – Unter Lenin und Stalin wurde in der Sowjetunion das Analfabetentum bis 1927 fast komplett beseitigt.
          – Unter Lenin und Stalin wurde in der Sowjetunion der gesamte Grund und Boden verstaatlicht und an über 20 Millionen Bauern zur Nutzung übergeben. (Grund und Boden waren keine „Ware“ mehr)

          Das machen die Zionisten nach jedem Putsch so, oder?
          Eigentlich ist es schon traurig, wie gehirngewaschen man sein kann.

        3. Und dieselben Hintermänner hatten auch beim Aufstieg Chinas ihre Finger im Spiel. Das Zentrum der Macht wird von den USA dorthin verlegt.

          http://anjamueller.livejournal.com/125374.html

          Wir freuen uns über das Projekt Seidenstraße und Chinas diskretes Mitwirken im Kampf um Syrien. Bei genauerer Betrachtung ist China wie die Antithese von Russland. Während Putin sein Land frei von Gentech halten will, möchte China zum größten Gentech-Land der Welt werden und schreckt auch vorm Klonen von Menschen nicht zurück.

          Sie bebauen inzwischen Land in Sibirien. Keine schlechte Sache auf den ersten Blick. Aber wer garantiert, dass dort kein Gen-Zeugs verwendet wird? Die üblich korrupten Kontrolleure?

          1. Ich möchte Ihnen nicht komplett widersprechen und habe selbst ein gewisses Misstrauen, was China angeht.
            Nur: Man muss schon auch den Kontext sehen. Das Verhältnis Fläche zu Einwohner ist im Falle Chinas ein äusserst ungünstiges und *sehr* anderes als im Fall von Russland. Wenn die chinesische Führung meint, mehr pro Hektar herausholen zu müssen, dann ist das nicht völlig grundlos oder unsinnig.

  49. Sehr interessantes Thema; ein Thema mit Systemrelevanz, danke dafür!
    Denn auf der (wohlgemerkt) konkurrierenden Spieletheorie (KST) baut der Kapitalismus seine Daseinsberechtigung auf. Nicht umsonst hat man schon vor Jahren bei RAND an der KST gebastelt, um sie in (Computer)-Programme einpflanzen zu können. Um Programme zu entwickeln, mit denen man Menschen steuern kann. Ideologen und Programmierer fanden sich, um am homo oeconomicus zu bastelen – und das, ohne dass es den Menschen bewusst wurde. Unterbewusst aber leb(t)en sie nach diesem Prinzip. Die KST ist das entscheidende Fragment der Matrix, mit der wir alle(!) das System am Laufen halten, denn wir alle sind Teilnehmer des Spieles.
    Von Radio Utopie (https://www.radio-utopie.de/) habe ich vor Jahren mal einen Dreiteiler aufgearbeitet, der auf einer BBC-Dokumentation (ja, die machen manchmal auf gute Sachen) beruht. Ich meine, das Thema ist aktuell wie nie zuvor:
    https://peds-ansichten.de/2015/08/die-spieletheorie-und-der-siegeszug-des-neoliberalismus-1/
    Mit den sogenannten Transhumanisten erfährt das ganze seine pervertierte Zuspitzung:
    https://peds-ansichten.de/2017/02/die-globalisierung-und-der-transhumanismus-1/

    Nochmal vielen Dank an den Autor und herzliche Grüße in die Runde,
    ped43z

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.