Dies und Das – Wundersames und g8/g7/g6 … g0.

Man sagt ja oft, politik sei etwas sehr langfristiges, ein Feld, in dem man in Jahren und sogar Jahrzehnten denkt und in dem das meiste verdeckt geschieht. Das ist richtig, aber es gibt auch Phasen, in denen vielleicht nicht alles, aber doch vieles deutlich sichtbar wird und in denen es Schlag auf Schlag geht.

Wir sind in so einer Phase. Gestern noch waren die amis die amis, also ein weitgehend konsistenter Block und sie waren unsere als Freunde verkleideten Herrscher. Heute trifft beides nicht mehr zu; die amis sind in diverse Fraktionen zerfallen und man beginnt, die Freundschafts Verkleidung zu zerreissen – und zwar von beiden Seiten, also auch seitens der Vasallen.

Es war sehr deutlich wahrnehmbar, wenn auch keineswegs überraschend, wie sehr man inzwischen auseinander driftet. Ebenfalls sichtbar – und bei weitem wichtiger – war *wie* das geschah. So nämlich, dass emminenter Druck und eilige Dringlichkeit kaum noch verhohlen wurden und offenkundig waren.

Wenden wir uns gleich dem offensichtlichsten und drastischsten Block zu.

obama, der Ex Präsidentendarsteller, der vielleicht aus Kenia kam, vielleicht auch aus Indonesien, aber ziemlich sicher nicht aus den usa, hat als immer-noch Frontfigur der globalistischen zionisten nahezu zeitgleich eine Art „Staatsbesuch“ im selben Land gemacht, in dem auch der offizielle Präsident der usppa weilte, in italien.

Und wenn ich „Staatsbesuch“ schreibe, dann meine ich das auch so. Von den hiesigen medien weitgehend verschwiegen oder zumindest ganz anders dargestellt trug sich nämlich Folgendes zu: obama reiste wenige Tage vor trump in einem Privatjet an, der vom einem Geleitschutz aus 6 italienischen Kampfjets begleitet wurde. Vom Flughafen aus ging es dann in einem Konvoi, der ganz offensichtlich von dem Bemühen bestimmt war, möglichst groß und möglichst offiziell zu wirken, zu einem zu einer höchst luxuriösen Privathotel Anlage umgebauten alten Dorf, in dem obama verweilte, empfing,  residierte und Rankünen umsetzte.

Die Anlage gehört übrigens dem ami, der noch bis vor kurzem Botschafter der usppa in italien war. Formal ist er es nicht mehr, aber das war recht belanglos, denn man hatte einen Umstand ausgenutzt, in den man trump selbst getrieben hatte: Da es noch keinen neuen Botschafter gibt, werden die Amtsgeschäfte übergangsweise von der Stellvertreterin des Ex-Botschafters geführt und diese liegt – welch Zufall – voll auf der Linie ihres Ex-Chefs. Und so war es kein Problem, obama ein fettes, kugelsicheres schwarzes SUV der ami-Botschaft zur Verfügung zu stellen und auch sonst alles weitgehend so zu arrangieren wie bei einem Besuch des wirklichen Präsidenten.

So etwas geschieht keineswegs zufällig und würde unter normalen Umständen zu einer ganzen Reihe „enthaupteter“ hoher Beamter führen. Es verfolgt das bewusste und klare Ziel der Täuschung und insbesondere der Absicht, obama als Quasi-Präsidenten auftreten zu lassen.

Ob der örtliche Bäcker einen alten VW Bus fährt oder einen Mercedes, ist ziemlich egal; das ist weitestgehend seine Privatsache. Wenn allerdings der Vorstandsvorsitzende eines Konzerns vorfährt, dann erwartet man, dass er das in einer (meist dunklen) sehr teuren Luxuskarosse tut. Kurz, je höher der Rang des Betreffenden im System ist, umso aufwendiger ist auch das Drumherum, der Dienstwagen oder gar der Konvoi, das Fliegen in der besseren Klasse, der Privatjet oder gar der Amtsjet in der Größe einer Passagiermaschine, usw.

Hierzu muss man eine gewisse Logik verstehen. Zunächst mal geht es natürlich um den Ausdruck von Status aber auch um praktische Überlegungen und selbstverständlich auch um die bei den meisten Menschen gängige Logik, vom Äusseren Rückschlüsse zu ziehen. Wer sich wie ein König anzieht, der ist vermutlich auch einer.
Aber es gibt da noch eine andere und bei unserer Betrachtung viel wichtigere Perspektive, die nämlich, dass kaum ein Amtsinhaber das selbst bezahlen könnte. Eine merkel z.B. könnte vom eigenen Gehalt nie und nimmer Luxus-Konvois, airbus Jets, Bodyguards usw. bezahlen. Wenn jemand solcherart ausgestattet ist, dann bedeutet das auch, dass er Macht und Geld hinter sich hat. Und eben dies ist ein wesentliches Machtinstrument.

obama z.B. musste beträchtliche Macht hinter sich haben, um mal eben gepanzerte Botschaftsfahrzeuge zu kriegen. Und auch die duckmäuserische Unterwürfigkeit der italienischen Staatsführung und großflächig abgesperrte Routen und Gebiete kriegt man nicht für ein nettes „Bitte“; dazu muss man glaubwürdig zeigen können, zumindest erhebliche Machtblöcke innerhalb der usppa hinter sich zu haben.
Nehmen wir z.B. die kommissarische Botschafterin. Die hat mit dem, was sie da tat, ganz offen den Präsidenten der usppa angepisst, sprich, die Frau ist erledigt. Es gibt (ausser einem Revolver am Schädel) nur einen Grund, warum die das macht: Sie meint zu wissen, dass das gut ist für ihre Karriere, sprich, dass trump nicht lange Präsident sein wird und sie meint mit Sicherheit zu wissen, jedenfalls ausgesorgt zu haben, z.B. in dem sie schlimmstenfalls ersatzweise irgendeine hübsche, gut bezahlte Stelle in einem think tank oder an einer uni kriegt.

Und von dieser Sorte gibt es Tausende und Tausende. Wenn obama also in diesem quasi-amtlichen Konvoi fuhr und das mit voller Unterstützung der italienischen Regierung, dann ist das auch und vor allem ein Symbol dafür, dass der Typ immer noch wirkliche Macht und viel Geld hinter sich hat, genug jedenfalls, um Tausende teurer Ratten versorgen und deren Unterstützung kaufen  zu können.

Nächster Punkt, auch auf obamas Fahrplan: merkel und der berliner Auftritt. Daran zeigt sich vieles, vor allem, wie entschlossen, aber auch verzweifelt die zionisten sind. Sowas macht man in der politik nicht; als politiker taktiert man und achtet pingelig darauf, sich ja nicht auf einen falschen Stuhl zu setzen – es sei denn, es brennt einem die Hose.
Was merkel seinerzeit beim Amtsantritt von Trump brachte, war dreist, aber es war noch im für politiker normalen Rahmen. Sie berief sich auf offiziell angesagte System-Werte und schlimmstenfalls hätte sie ihre Frechheit noch weg erklären können.

Diesmal nicht. Was merkel diesmal brachte, war die offene Kriegserklärung an trump. Sie stellte sich ganz offen, ja provokativ, auf die Seite von trumps Gegner.

Und wieder gilt, wie auch schon bei der kommissarischen Botschafterin in Rom oder auch bei Tausenden von höheren Beamten in den usppa: Die arbeiten – inzwischen ganz offen – auf den Sturz trumps und als Reservelösung auf einen anti-usppa Machtblock eu-ropa hin. Sollten sie ihr Ziel nicht erreichen – und vieles deutet darauf hin – dann sind sie erledigt.
Übrigens würde trump selbst wohl relativ gnädig mit ihnen sein. Die Profis in den Behörden allerdings ticken da ganz pragmatisch und viele ziocons werden einfach „bedauernswerte Unfälle“ haben oder günstigenfalls wegen schwerwiegender Verbrechen für lange Zeit in irgendein Loch verschwinden.

Übrigens hat auch trump selbst offensichtlich nicht mehr viel Geduld, um die nette Form zu wahren. Als z.B. irgendein Chefitaliener auf dem G-irgendwas Gipfel sprach, nahm trump ostentativ die Kopfhörer (mit der Übersetzung) ab; die Botschaft war klar: „Es interessiert mich nicht, was zweit- und drittklassige Ratten zu sagen haben“.

Aber es gibt noch einen Themenstrang und zwar einen, der recht seltsam anmutet. Auch diesbezüglich spielt trump eine Rolle.

Die meisten werden sich wohl erinnern. Vor einigen Monaten trafen sich der Patriarch der russisch orthodoxen Kirche und der papst. Worüber sie wirklich sprachen, wurde nicht mitgeteilt.
Direkt danach flog der Patriarch weiter in die Antarktis, um dort eine kleine, etwas erbärmlich wirkende Kapelle am „Arsch der Welt“ einzuweihen. Das jedenfalls war der offizielle Grund für den Besuch. Übrigens, das nur am Rande, läuft seither auch eine ziemlich große Antarktis Welle durchs Internet mit allerhand Gerüchten, „Zeugen“ und „Berichten“.

Und nun geschahen gleich zwei Dinge im Zusammenhang Kirchen, mindestens eines davon zweifelos bedeutend.
Zunächst mal besuchte trump den papst und seine Frau Melania, die inzwischen von vielen amis als die erste Katholikin (was bei den amis so ungefähr „total echte Christin“ heisst) seit Kennedys Frau gefeiert wird, ließ sich in einem ruhigen Moment schnell ihren persönlichen Rosenkranz vom papst segnen.

Warum? Warum fliegt trump zum papst? Das hat mindestens zwei Gründe, von denen einer recht offensichtlich sein sollte: Weite Teile der ami „Christen“ sind in Wirklichkeit eine von zionisten umprogrammierte Herde, die äusserst eifrig pro-israel – und also erzzionistisch – orientiert sind und allen Ernstes einen Krieg dort toll fänden, weil das ihrer Meinung nach nunmal ein notwendiger Schritt ist, damit der Messiah wiederkommt und das himmlische Reich auf Erden errichtet. Die dahinter stehende Linie der zionisten ist klar: „Glaubt, an was ihr wollt, ihr Nutzvieh-Herde, solange ihr in den für uns entscheidenden Punkten das ‚Richtige‘ glaubt (vor allem blindlings pro-israel)“.

Wer sind die anderen auf dieser Ebene? Das sind naturgemäß die halbwegs normal gebliebenen ami Christen, was in den usppa in erster Linie die Katholiken sind. trump hat also auch mit seinem papst-Besuch eine klare Linie gegen die zionisten verfolgt. Und/oder verhandelt mit der wohl unterschätzten Macht des vatikan …

Aber es geschah noch etwas und etwas wohl weitaus Wesentlicheres: (Ich bitte Detailfehlerchen zu vergeben). Irgendwo in italien (Zufall, Zufall, …) liegen die Gebeine (sprich, ein paar Knochen) des heiligen Nikolaus. Seit Jahrhunderten. Was die Orthodoxen schon ewig ärgert, weil die St. Nikolaus als einen *ihrer* wichtigsten Heiligen betrachten. Was wiederum den vatikan wie gesagt seit Jahrhunderten nicht die Bohne kratzte und im Zweifel noch willkommen war, um die „bösen“ Orthodoxen anzuätzen.
Und nun – und praktisch zeitgleich mit dem trump/obama Besuch und dem g8/g7/derzeit wohl g6 und zunehmend Richtung g0 tendierenden Gipfel in sizilien – erklärt der vatikan sich plötzlich bereit, den Russen die denen so unerhört wichtigen Gebeine zu überlassen. Die wurden nun mit einer Sondermaschine schnurstracks nach Russland verbracht und dortselbst in eine der wichtigsten Kirchen.

Kaum waren die St. Nikolaus Reliquien angekommen, eilte Putin höchstpersönlich dorthin, hielt zusammen mit dem Patriarchen eine Rede und küsste andächtig (und ich meine wirklich andächtig) den gläsernen Schrein.

Eher am Rande fand auch hierzulande ein „Kirchentag“ statt, der aber erbärmlich stank, auf dem Eintritt bezahlt wurde und auf dem vor allem irgendwelche diktatura-Größen Reden schwangen.

Vermutlich wird dieser Artikel auch jede Menge Antarktika Diskussionen und auch welche über den schwarzen papst, die jesuiten, und wer weiss was noch alles auslösen, aber sei’s drum. Die Ereignisse, die ich geschildert habe, haben nun mal stattgefunden.

Ich selbst habe noch zu wenige Datenpunkte für eine solide Meinung, aber es ist wohl kein Zufall, dass diese Dinge so geschehen und dass sie jetzt geschehen. Eines jedenfalls scheint klar: Die Kirchen und Religionsgemeinschaften haben wohl durchaus wesentliche Teile ihrer gewaltigen früheren Macht in unsere Zeit retten können und sie spielen wohl eine nicht unwesentliche Rolle bei den derzeitigen Vorgängen. Auch halte ich es nicht für Zufall, dass die westlichen christen, egal ob nun formal pro oder anti vatikan, im wesentlichen die Botschaft der zionisten predigen, während die russisch Orthodoxen sowohl dem wirklichen Glauben wie auch Menschen und Volk zuneigen und nicht nur beharrlich den vatikanisten trotzen, sondern auch intensiv daran arbeiten, das russische Volk zu stärken und ihm Orientierung und Halt zu geben.

Enden möchte ich mit einigen Worten an unsere russischen Freunde und Brüder: Ich freue mich für euch, dass ihr die euch so wichtigen Reliquien endlich bekommen habt. Mögen sie euch stärken in dem, was ihr tut.

285 Gedanken zu „Dies und Das – Wundersames und g8/g7/g6 … g0.“

  1. Ich habe mich schon gewundert, was der Obama hier schon wieder sucht? Das er auch in Italien war, und dann noch mit diesem Aufwand, wußte ich bisher nicht.

    Das jedoch die Kirchen, egal jetzt welche, irgendein Problem lösen, ist meiner Meinung nach ausgeschlossen. Kirchen haben nicht die Aufgabe ein Volk zu stärken, sondern es zu lenken, vor allem seine Gedanken. Und sie waren wesentlich an der Konterrevolution in der DDR beteiligt. Wenn es die Menschheit wieder gelernt hat selbst zu denken, wird es auch eine hoffnungsvolle Zukunft für alle geben. Dazu braucht es keine Kirchen.

    1. Hallo Tommm,was Obama beim ev.Kirchentag in D.sich erlaubte,
      ist unter aller Sau.Er hat die Drohnenkriege hochgelobt,und den
      Zuhörern erklärt,dass es diese wegen des Friedens brauche.
      Und Tausende haben ihm zugejubelt.Die verlogenen Pfaffen
      machen dieses Spiel mit,um die Macht auf ihre Schäfchen nicht zu verlieren.
      Ich denke,diese Schmarotzer gehören schnellstens abbeschafft. Und die Merkel holt diese Typen ins Land um sie
      in ihrer unglaublichen Verlogenheit zu unterstützen.Und wie
      Sie geschrieben haben,die Pfaffen lösen kein Problem,sondern
      sie sind das Problem.

      1. Hallo Christina,

        so wie du es gelesen hast, habe ich es auch gemeint. Man sollte den Glauben an sich (egal jetzt welchen, es ist ja Privatsache) von den Institutionen, die vorgeben diesen zu vertreten, aber nur auf Kosten der Allgemeinheit schmarotzen, trennen.

    2. tommmm:
      Wir wurden von Kirchen gelenkt und sind an Obama angekommen.
      Vielleicht könnte uns Obama lenken um zu der Kirche zurückzukommen, diese die nicht lenken will und in jedem Menschenherzen existiert.

      1. Stefan,
        in meinem Herzen existiert keine Kirche, da ist Humanismus.
        Der ist von den Almosenverteilern weit entfernt. Humanismus bedeutet in meinen Augen, allen Völkern ihr Selbstbestimmungsrecht zu garantieren und ihnen beim Aufbau ihres Landes zu helfen. Zum Beispiel bestand die Wirtschaftshilfe der DDR für Jemen 1980 darin, das wir dort Schulen gebaut haben und Unterrichtsmaterialen bereit gestellt haben um das Analphabetentum zu beseitigen.
        Heutige „Wirtschaftshilfen“ sind doch immer militärischer Art, also Absatz von Rüstungsgütern.

  2. Zwei lose Gedanken zum Einflechten in den interessanten Artikel:
    1) Langfristigkeit in der Politik ist kein Merkmal unserer Tage, eher ein im Spätmittelalter verlorengegangenes Prinzip (irgendwann nach der Zeit Friedrichs II.), welches seitdem als „unmodern“ betrachtet wird. Die, die heute noch in Äonen planen, das sind die Rothschilds&Co., nicht aber ihre Politikmarionetten. Letztere sind eher mit dem Krämerladen an der Ecke zu vergleichen, den sie morgens aufschließen und abends dann Kassensturz machen. Deswegen ist es ja so belanglos, was Merkel, Macron, May, etc… so während der Tagesstunden von sich geben – neuer Tag, neues Geschäft.
    2) Zum Thema Kirchen hier ein Artikel aus 02/2016 über das damalige Zusammentreffen von Kyrill und Franziskus (https://amerika21.de/2016/02/144265/papst-kuba-mexiko), wobei ich folgenden, dem Papst zugeschriebenen, Kommentar hervorheben möchte: „Wenn es so weitergeht, wird Kuba die Hauptstadt der Einheit“. Die Abschlusserklärung des obigen Treffens findet sich unter http://de.granma.cu/cuba/2016-02-12/gemeinsame-erklarung-von-papst-franziskus-und-patriarch-kyrill-von-moskau-und-dem-ganzen-rus, Auszug: „Unser brüderliches Treffen hat auf Kuba stattgefunden, am Kreuzungspunkt von Nord und Süd sowie von Ost und West. Von dieser Insel, dem Symbol der Hoffnungen der „Neuen Welt“ und der dramatischen Ereignisse der Geschichte des 20. Jahrhunderts, richten wir unser Wort an alle Völker Lateinamerikas und der anderen Kontinente. Wir freuen uns, dass der christliche Glaube hier in dynamischer Weise im Wachsen begriffen ist. Das starke religiöse Potential Lateinamerikas, seine jahrhundertealte christliche Tradition, die in der persönlichen Erfahrung von Millionen von Menschen zum Ausdruck kommt, sind die Garantie für eine große Zukunft für diese Region. Da wir uns weit weg von den alten Auseinandersetzungen der „Alten Welt“ treffen, empfinden wir mit besonderem Nachdruck die Notwendigkeit einer gemeinsamen Arbeit zwischen Katholiken und Orthodoxen, die gerufen sind, mit Sanftmut und Respekt der Welt Rede und Antwort zu stehen über die Hoffnung, die uns erfüllt (vgl. 1 Petr 3,15).“

  3. interessant diese geschichte mit den gebeinen. ich denke nicht das ich weit daneben liege wenn ich die these in den raum stelle:
    diese gebeine wurden verkauft gegen beistand in einem aktuellen/kommenden kampf . . .

  4. Folgenden Auszug aus einem Vortrag des russischen Historikers Starikov möchte ich hier teilen.
    Er erklärt hier nicht nur die geopolitischen Zusammenhänge der letzten inszenierten Proteste in Russland in wirklich brillianter Art und Weise – wenn wir nur mehr solche Köpfe hier im Westen hätten! – sondern er richtet einen Fokus auch auf 1. die Zusammenhänge der Manipulation Jugendlicher und stellt 2. sehr richtig dar, dass wir nicht in die Falle der Rechtfertigungen tappen sollten.

    Der Vortrag ist auf deutsch übersetzt. Der Originalvortrag ist auf der tube in russischer Sprache.
    http://www.politaia.org/?p=335122
    (Falls dies bereits einmal verlinkt wurde, bitte ich um Entschuldigung. Ich kann wegen beruflicher Belastung z.Zt. nicht alle Beiträge lesen.

    Dann auch ein grosses Dankeschön an alle, die hier zur Wahrheitsfindung beitragen, v.a. an Russophilus für seine oft auch persönlichen Beiträge, die ich als hochinteressant und wichtig erachte, an Artur für seine Übersetzungen und an alle ernsthaften Kommentatoren.

  5. Der Papst in Rom ist Trump sein Chef!!!
    Der Heilige Stuhl in Rom hat drei Kronen:
    1. Vatikan – Geistiger Arm (Geist/Körper/Seele gehören dem Vatikan, siehe Drei Goldenen Bullen)
    2. City of London /Square Mile/Crown mit den vier Tempelbars – Finanzieller Arm (Rothschild ist weltweiter Verwalter der Finanzen für den Heiligen Stuhl)
    3. Washington D.C. (District Columbia) – Militärischer Arm

    Seit Jahrhunderten findet ein Krieg zwischen dem Weströmischen Reich/Rom und dem Oströmischen Reich/Konstantinopel/jetzt Moskau statt! (siehe „Konstantinische Schenkung“ im Jahre 315 – Urkundenfälschung!!!)

    Wenn jetzt diese beiden Pole – West-Rom/Ost-Rom – wieder zusammenfinden, dann steht etwas ganz Großes ins Haus, welches nur alle beide Roms zusammen zu bewältigen hoffen.
    Es wird aber nichts nützen, denn was demnächst passiert ist die Bereinigung der Welt von allem Übel (siehe 3. Sargon). Diesmal wird die Bereinigung durch Feuer/Äther/Vril erfolgen (siehe auch die Prophezeiungen der Hopi-Indianer, Dr. Blumrich)

    1. Nein, nein, in Wirklichkeit zieht das fliegende Spaghetti-Monster alle Fäden aus dem Hintergrund!

      Leute, wenn ihr eine Theorie habt, nur her damit, aber doch bitte halbwegs konsistent dargelegt und untermauert!

        1. @Ekstroem & Russophilus

          Ich votiere für die zweiköpfige Janus-Schildkröte. Leider ist eine Seite die dominante, hier ein kleiner Dokuschnipsel dazu ohne Politik, aus dem Zoo meiner Heimatstadt:
          http://www.ardmediathek.de/tv/Lokalzeit-aus-Duisburg/Sensation-Zweik%C3%B6pfige-Schildkr%C3%B6te-im-Te/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7293588&documentId=37053130

          Wo ist der Witz? Beide streiten sich um das Futter, obwohl es, ab der Speiseröhre abwärts, nur zoogenen Sozialismus gibt, nur ein Magen usw…, mensch lernt halt nie aus. –

      1. @russophilus

        Nun, nur ganz am Rande ein paar logische Überlegungen zu
        einigen Gebeine, die seit Jahrhunderten vor sich hin schlummerten und scheinbar niemanden wirklich interessiert hatten:

        Eine solch (unspektakulär vollzogene) neue „Bewegung“ einiger Knochen im Zusammenhang mit den jüngsten Treffen und Reisen der Spitzenwürdenträger lässt konkret eher die Wahrscheinlichkeit eines rein materiellen Interesses zu.

        Ein echtes ideologisch/religiöses hätte in den letzten Jahrhunderten ansonsten bereits deutliche oder grobe Spuren von Interessenskonflikten zur Folge gehabt.

        Was also könnte an einigen staubigen Gebeinen derart wichtig sein?
        Hier einige futuristisch anmutende Hypothesen:
        – Überreste einer DNA, welche man erst in der heutigen Zeit entschlüsseln kann?
        – Nachweise von neuen/andersartigen chemischen Verbindungen?
        – ein Fragment eines Gesamtcodes der erst jetzt für eine neue Technologie interessant sein könnte (als Weiterentwicklung eines Waffensystems?)

        Der beschriebene Empfang in Russland unter Anwesenheit von Putin lässt darauf schließen, dass die Botschaft – zumindest rein materiell – höchst willkommen war UND die Ikone persönlich „entschlüsselt“ oder „geöffnet“ werden musste.

        1. Zu denken gibt da auch ein Absatz in Putins Rede an diesem Tag (die ich als nicht der russischen Sprache mächtig leider nur in der englischen Übersetzung zu lesen vermag):
          „This is because this church is dedicated to the Resurrection of Christ, and to the new martyrs, in other words, to the memory of those who suffered during the years of anti-religious persecution and who died during this time of repression. At the same time, it embodies the spirit of reconciliation.“
          http://en.kremlin.ru/events/president/transcripts/54573

          Weshalb die Verweise auf die Zukunft?

          Nun, der native Russe kann sicher aus dem Original der Übersetzung mehr Zwischentöne herauslesen…

      2. Lawrow äußerte vor einigen Monaten, und auf der Seite des Außenministeriums der Russländischen Föderation stand es ebenfalls, daß man weiter daran festhält, daß die Russländische Föderation der Rechtsnachfolger des Byzantinischen Reiches ist und somit das Dritte Rom! Desweiteren ist Putin bei der letzten Präsidentenwahl nach Byzantinischem Recht gewählt worden.

        Zur Erklärung:
        1. Rom – Römisches Imperium
        2. Rom – Weströmisches Reich
        3. Rom – Oströmisches Reich/Byzanz

        Byzanz ging unter nach dem Angriff Venedigs/Rechtsnach-folger von Rom und der kompletten Zerschlagung und Plünderung von Konstantinopel.
        Iwan der Schreckliche, als „Gründer des Zarenreiches“, wurde als 10-jähriger auf den Thron gehoben und angeleitet von ehemals Byzantinischen Würdenträgern.
        Bitte mal nach „Die venezianische Verschwörung“ googeln!!

        NICHT NUR IMMER ALLES ABLEHNEN, SONDERN SICH MIT GESCHICHTE BESCHÄFTIGEN!
        kleines Beispiel: Im Testament von Ferdinand Marcos (Philippinen) geht er zurück bis ins 14. Jahrhundert um seine Rechtmäßigkeit als AAA-Treuhänder für das philippinische Volk nachzuweisen und er somit Treuhänder über die Landmasse und von 10.000 Tonnen Gold ist, welches zum Wohle des Volkes eingesetzt werden sollte.

          1. schaue dir das byzantinische Wappen an. Dass öffnet die Augen

            Also ich halte die Geschichte mit der Kirche auch für sehr Wahrscheinlich. Wer kontrolliert die von uns gesponserten Medien ( da sitzt immer auch ein Pfaffe mit drin )

            Wer kontrolliert das Bildungssystem? Wird immer durch die Kirche abgesegnet !!

            Bitte vergiss nicht es gibt 3 Haupt.Kirchen, mit ihren Untergruppen ( römisch Katholisch, orthodox , evangelisch )

            Meine Meinung ist, etwas stimmt mit der evangelischen Kirche nicht.

            Sicher ist, daß sie von den Engländern gesteuert wird

            1. Erst mal: Ich bin nicht „Du“ für „Sie“.

              Die Pfaffen kontrollieren das Bildungssystem? Doch schon lange nicht mehr. Und übrigens: Es ist ganz erheblich schlimmer geworden mit all den pädagogen professorx.

              Ansonsten: Es kann ja jeder glauben, was immer ihm beliebt, aber wer seine Sicht anderen vermitteln möchte, der tut gut daran, nicht kryptisch oder in Symbolen zu reden („man schaue sich nur das Wappen an, dann weiss man alles“), sondern sie auszuführen und zu untermauern.

            2. Die evangelische Kirche ist mit Vertrag 1999 wieder unter den Rock von Rom gekrochen . 2015 hat Franziskus dies auch durch ein Statement bestätigt: “ die Abtrünnigen sind wieder nach Hause gekehrt!“

        1. Moin Moin Gemeinde,
          ergänzend folgender Link:
          https://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica/sociopol_globalbanking167.htm (leider nur in Auslännisch)
          das „Green Hilton Agreement“ , ein Abkommen zwischen
          J.F.K. und Soekarno über den Transfer von Gold aus Indonesien um die damalige Weltwirtschaft zu stützen!
          Ob es sich um einen HOAX handelt kann ich nicht beurteilen,dennoch versuchten/versuchen alle Indonesischen Präsidenten zumindest die zugesagten 2,5% p.a. an Zinsen zu erhalten!M.W. nach ,hatte Megawati versucht über RU an die Alimente zu gelangen(diese Info’s erhielt ich von Journalisten aus Sumatra).
          Bemerkenswert sind die Zusammenhänge zwischen den Phillis und Indos auf der politischen Ebene und Entwicklung,…..

        2. Russland Nachfolger von Byzanz / Ost-Rom

          Darin wäre noch ein weiterer Grund, warum die Yankees eine Allianz zwischen den Deutschen und den Russen scheuen, wie der Teufel das Weihwasser.

          Das bekommt Sinn, wenn man sich erinnert, daß wir die Bezwinger (West-) Roms waren, unsere Vorfahren es jedoch nicht zerstört, sondern quasi übernommen haben.

          Der letzte Kaiser des Heiligen Römischen Reiches DEUTSCHER NATION war ein Habsburger, also ein Deutscher, der 1806 das Reich auflöste.

          Liegt also in einer Allianz der Deutschen mit den Russen auch ein solcher spiritueller Aspekt?

      3. @albrecht
        Danke für die Hinweise!
        Richtig, das mit dem Gegensatz zwischen Rom /Anti-Rom ist ja wohl einer der wichtigen spirituellen Hintergründe für die „tausend Jahre Feindschaft“ mit den Völkern der Rus –
        und irgendwas Wichtiges tut sich zur Zeit mit den Kirchen.

        Denn in den unsrigen Gegenden herrschen ja die Nachfahren der Anti-Römer, also derjenigen Völkerschaften, die das römische Reich zerschlugen, auch wenn sie das späterhin mit dem Mantra beispielsweise vom „Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation“ zu übertünchen suchten.
        Da kann es natürlich nur extrem lästig sein, wenn eine weitere Macht daherkommt und behauptet, sie sei das „Dritte Rom“ und ihre Bosse sogar noch Caesar /Zar nennt!
        Zitate wie „Zwei Rome sind gefallen, das dritte steht, ein viertes aber wird es nicht geben“ trugen vermutlich nicht wirklich zur Glättung der Wogen bei.

        Womit wir unmittelbar bei der russischen Faszination von Palmyra wären. Die erste Erklärung geht ja , dass das Amphitheater von Palmyra russische Schulbücher zierte und daher jedem Russen ein Begriff ist. Dazu kommt, das die dortige Gegend einst zu den östlichsten Ausläufern römischer Herrschaft zählte.
        Und haben nicht die Krieger des Dritten Roms inzwischen mit ihren Waffenbrüdern aus der antiken Provinz Syria eine gewiss ruhmreiche Legion rekonfiguriert (die 5. Legion, auch 5. Corps). die ihre Feuertaufe just bei der Rückeroberung Palmyras erlebte?
        Na, und dieser geheimnisvolle Baaltempel steht/stand ja auch in Palmyra – ein weiterer wesentlicher Grund, die spirituelle Oberhoheit den dunklen Kräften zu entreissen, die bereits in (verfrühter?) Vorfreude begonnen hatten, Tempelnachbauten auf öffentlichen Plätzen in New York und London zu plazieren.

      4. Werter Russophilus,
        meinerseits bedarf es nicht Ihnen immer wieder Lob auszusprechen. Mittlerweile ist zu Gewohnheit geworden dass Sie uns positiv verblüffen.Immer und immer wieder.DANKE
        Ich mache dieses mal eine Empfehlung:
        https://www.youtube.com/watch?v=s_0FDyTflkA&feature=youtu.be
        Dejan Beric,Scharfschütze in Donbass im russischen Tv.
        Ich würde es gerne übersetzen,aber leider kann nicht russish.
        Verstehen kann ich es und es geht um ein hochinteressantes Video.

        1. Das muss nicht untermauert werden. *Er* stand als Präsidentschaftskandidat in der Nachweispflicht.

          Abgesehen davon gibt es etliche Hinweise; den z.B., dass seie Geburtsurkunde gefälscht ist oder auch den, dass er amtsbekannt als Kind die indonesische Staatsbürgerschaft hatte (und keine zweite haben durfte).

    2. Ich glaube nicht, dass die Welt von „Gott“ bereinigt wird.
      Es gibt allerdings etwas, was der Vatikan weiß, was wir nicht wissen. Der Vatikan hat nämlich ein Infrarot-Teleskop. Der beobachtet schon seit Ewigkeiten den Himmel und weiß, dass etwas an der Erde vorbeigeflogen kommen wird, das ein paar Gravitationseffekte haben wird.
      Wer genaueres wissen will, schaut auf skywatch media news die Bilder und Statistiken an, dann informiert man sich über alte deutsche Prophezeiungen und hält sich zumindest an das Zivilschutzkonzept der Bundesregierung.

  6. In Deutschen Medien wurde zum G7-Treffen besonders betont, dass sich Donald Trump um ein klares Bekenntnis zum Artikel 5 des NATO-Vertrages (Bündnisfall) gedrückt habe.

    Mich erinnert das ein bisschen an die 1988 von Gorbatschow verkündete Absage an die sogenannte „Breshnew-Doktrin“. Fortan sollten die osteuropäischen Staaten über ihr politisches Schicksal selbst entscheiden dürfen.
    In Polen begannen dann alsbald Regierungsverhandlungen mit Solidarnosz-Vertretern, und Ungarn hatte auch gleich Reform-Ideen zur Hand.

    Anderthalb Jahre später ging es im Gebiet des Warschauer Vertrages drunter und drüber.

    Ich möchte nun nicht behaupten, dass wir demnächst ein historisches Analogon zur damaligen Entwicklung erleben werden. Aber spannend wird es ganz gewiss.

    Vielen Dank an Russphilus!

    1. Ich denke auch wir sollten nicht den Fehler machen und die aktuelle Entwicklung mit der von 89 vergleichen. Generell ist das bei Geschichte kein hilfreicher Ansatz, da sich jede Epoche unterscheidet.
      Sicher, es wird und gibt vielleicht Parallelen. Aber der Zerfall der EU wird anders ablaufen, läuft bereits anders ab als der des Ostblocks.

      1. TaxiMan:
        Wäre nicht so sicher.
        Ist die Vergangenheit (Memoria) die unsere Zukunft konstruiert.
        Die Gegenwart ist nichteinmal eine Nano-Sekunde wert.
        Alles „New, New“ der Gegenwart, ist ein Konstrukt eines erfolgreichen und immer scheiterden EGO´s, das sich New erfinden will.
        Was wir in dieser, aktuellen Nano-Sekunde, erfinden möchten ist, das EGO abzuschaffen, um Sklaven zu werden.
        Weder Sklaven noch EGO´s sind unsere Vergangenheit.
        Vorsicht ist angebracht.

    2. HPB:
      Im grossen Rahmen angeschaut könnte das vollkommen so sein wie Sie es darstellen, -aber auch- etwas vollkommen anderes bedeuten.
      Vorsicht mit der Selbstentscheidung der Völker.
      Vor allem, wenn es von beiden Seiten angetrieben wird…
      Wir werden sehr bald wissen wie das Ding Tickt.
      In Syrien werden sich die Wege zeigen.

  7. Ich beobachte auch Zeitgeschehen durch die Medienkanäle und habe auch meine Theorien. Untermauert durch eigene Überlegungen nachvollziehbar genug, um gelegentlich ausgesagt gewagt zu werden, hauptsächlich zu meinem Vergnügen.

    Ich stellte auf große Entfernung und durch viele Filter durchaus eine Relevanz der Katholiken fest, was die US Wahl insbesondere Trump angeht.
    Abgesehen von allerhand Verschwörungs STRUKTUREN, die jeder heutzutage in variationsreichem Überangebot selbstständig „recherchieren“ kann , bin ich sehr der Ansicht Russophilius, wie ich sie verstanden habe, dass man aus dem öffentlichem Zeitgeschehen durchaus wertvolle Rückschlüsse ziehen kann, entsprechend der Fähigkeit des Fährtenlesens.
    Also nichts zum Thema fliegende Jesuitenjuden; sondern dieses traditionelle Ereignis aus der Hoch-zeit des Wahlkampfes 16.
    https://youtu.be/yGgxr4Sxoas
    Kennt man vielleicht, falls nicht ist nur wichtig die DEMONSTRATIVE Rolle der Erzwassauchimmerhocheit ohne G.verkehr…
    (Gott, habe ich heute einen guten Erklärbären verfrühstückt)
    Zu vernachlässigen sind die offiziell richtigen Erklärungen, wie die Tradition an sich, der Trump schon als kleiner Knabe beiwohnte (wie er es nun auch mit seinem Sohn vorzuführen pflegt), sein Heimatnest New York ( als dessen Prinz er schon in den 70gern bezeichnet wurde), das Hillary ne Emanzo Lesbe ist und so weiter. Alles schön und gut, aber wichtig sind zwei oder drei Dinge, die wie gesagt locker auch anders interpretiert oder erklärt werden könnten, aber sonst wäre es ja langweilig und außerdem Nutzlos, was eine öffentliche Demonstration anbelangt.
    Ding 1. Trump fühlt sich bei dem ganzem Circus, gut ersichtlich, wesentlich wohler als Hillary, obwohl weite Teile des Publikums auf ihrer Seite sind.
    Ding 2. Unter dem Banner der katholischen „Schiedsrichterschaft“ werden Hillary und Donald gezwungen ihre Verwerfungen zu überspielen und Fairplay zu demonstrieren, für Wohltätigkeit natürlich.
    Man muss dazu verstehen, dass die Töne kurz zuvor noch alles andere als versöhnlich waren. Was stark untertrieben ist, da meiner Meinung nach kurz zuvor Trump ziemlich unverholen gedroht hatte, eine Bürgerkrieg auszulösen, falls die Wahlen manipuliert werden sollten. Kann und muss man so sagen und Recht hatte er.
    3.Ding: Vorher und Nachher, wie ich es beobachtet habe.
    Vorher, wie gesagt, war Trump zu recht mächtig angepisst, weil alle Medien und sonstige Apparate ihren Willen offenkundig gemacht hatten die Realität, nämlich gute Umfragewerte für Trump, zu ignorieren und die Wahlen anschließend zu fälschen.
    Die Fälschung wäre dem Mainstream Volk nicht als solche verdächtig vorgekommen, da ja alle Medienkartelle zuvor dazu passende Umfragewerte verbreitet hätten. Alles was die Trump Fraktion also wollte, waren echte Wahlen!
    Das allein, sollte der Clintonblock wenigstens gewähren. Sonst Bürgerkrieg. Wie gesagt, so sah es vor dem Al Smith Dinner aus. Währenddessen und danach, war Trump wieder sehr, sehr versöhnlich. Clinton ja eher nicht so. Am Dinner selbst konnte es wohl kaum gelegen haben, die Medienmehrheitlichkeit gab natürlich den Roast an Hillary, nach Punkten haushoch gegen Dummdonald gewitzelt sollte die Chefhexe angeblich haben, naja. Aber wie von Zauberhand stiegen die Umfragewerte danach wieder auf ein realistische Einschätzung. In medieller Deutschlandschaft am spätesten als diese realisiert und intellektuell verarbeitet. Es wird immer noch gerätselt.
    Ding 4 passt in diesen Zusammmenhang auch mit rein, da die Vatikaner und die Orthodoxen ja jetzt wieder Nikolaus sind.
    Wenn ich das stimmig erinnere und es stimmte, berichtete Sputnik am 8. 11.16 oder kurz davor, das ein russischer Flottenverband aus Übungszwecken Kurs auf Israel nehme!
    War schon ne wichtige Wahl gewesen.
    Mehr Dinge weiß ich dazu nicht.

    1. Hi Herr/Frau R-O-T,
      Treffsichere Beobachtung.
      Der Versammelte Audienz hat Trump seine Wahrheit zu Kunde getan und mit jedem Tritt,versteinerten sich die Gesichtsausdrücke einiger Gäste ,neben den johlenden zwischen Blöken der killerfraktion…..
      Die Rede von „gestern“ und seine Taten bis heute,überzeugen mich umsomehr. hat Karakter und folgt seiner Linie.Wie Sie richtig angeführt haben,unterliegt alles ein wenig der Interpretation!
      Danke für den Link+guten Tach

  8. Herzlichen Dank an Russophilus!
    Einiges ging mir komplett durch die Lappen…
    Da zu wenig Daten verfügbar sind, werde auch ich zum Thema Trump / Obama ein wenig herumspekulieren.
    Die Tatsache, dass Obama derart überzogen der Hof gemacht wurde, lässt nichts Gutes ahnen. Damit wurden alle Lügen gestraft, die Obama auf eine rosarote Wolke gesetzt, und ihn zum erpressten Opfer stilisiert haben. Ich gestehe, einen Obama in einer derart prominenten Rolle zu sehen, jagt mir, gelinde gesagt, einen großen Schrecken ein. Ich frage mich, wieviel Politik Trump tatsächlich selber macht (bzw. die Fraktion, die ihn installiert hat).
    Obama scheint für die Clinton Unterstützer immer noch eine wichtige Figur zu sein. Einer, der mindestens genauso wie Clinton die Option „Krieg um jeden Preis“ verkörpert.
    Nachdem *man* die Gelegenheit, Obama über das Kriegsrecht / einen provozierten Ausnahmezustand vor dem Wahltag im Präsidentenamt zu belassen, hat vertreichen lassen, muss Pence wohl einen Johnson mimen. Denn ohne einen leicht verfügbaren Ersatzmann würde nicht so offen und direkt gegen Trump Front gemacht. Was bedeutet, dass sich Pence jetzt vor den Trumpunterstützern sehr in Acht nehmen muss.
    Ich frage mich, ob Trump wohl die Macht hat, sämtliche Kernwaffen plus Ramstein usw. plus sämtlicher nach Osten verfrachteter Rüstungstechnik im Eiltempo aus Europa abzuziehen und in Windeseile heim zu holen.
    Bis die Europäer eine glaubwürdige Drohkulisse gegen die RF aufbauen könnten, würden Jahre vergehen, in denen sich diese vermeintliche Gefahr aus dem Osten als die Ente herausstellen würde, die es nun mal ist.

      1. @ Russophilus
        Das war mein erster Gedanke…
        Ich kann mir nur nicht vorstellen, wie dieser Gegenpräsident entgegen der Regel nur zwei Amtsperioden im Büro sitzen zu dürfen, Macht ausüben sollte. Ursprünglich hatte ich geschrieben, dass sie mit Obama aus der zweiten jetzt die erste Wahl gemacht haben. Es hätte ja die theoretische Möglichkeit bestanden, die Wahl mit Notstand erst mal ausfallen zu lassen. Da hatte ich diesen Gedanken ebenfalls.
        Dem steht jedoch diese „zwei-Amts-Perioden-Regel“ entgegen. Ist die denn überhaupt legal und/oder gegen den Widerstand dieser breiten Unterstützung für Trump zu umgehen??

        1. Ach, dazu gäbe es noch mehr zu sagen, aber so ein Artikel soll ja einen handlichen Umfang haben.

          Zum Zeitpunkt z.B. obama war ziemlich leise und quasi verschwunden, selbst als klar war, dass hitlary komplett aus dem Rennen ist. Er kam justamente dann hervorgekrochen, als klügeren amis klar wurde, dass clinton und ihr Clan mindestens erheblich zurecht gestutzt werden und sicher auch einige im Gefängnis landen werden.
          Damit aber war auch klar, dass die zionisten die usppa für weitgehend verloren halten und dass die Reserveoption eu-ropa aktiviert werden muss – wofür obama als Frontfigur und Anführer dient.

        2. Fragender:
          Heute gibts ja auch einen Gegen-Papst…
          Ausserdem, wenn Trump fällt, und hochwahrscheinlich wird er fallen, kann ja der Gegen-Präsident wiedergewählt werden.
          Der Gay hat mehr Chancen als die lespische Hexe.

  9. Interessanter Artikel! Allerdings ist die Halbwertszeit einer „EU-Bastion“ der Ziocons sehr gering, wenn sie einmal in der USA besiegt sind. Es gibt ja einen klaren Zusammenhang zwischen EU und NATO. Vorrangiges politisches Ziel der Falken um Zbig (und als noch lebender Vertreter John McCain) war, Rußland zu marginalisieren, und das mit Hilfe einer Umfassung durch die Nato. Diese Doktrin ist ganz offiziell und wird auch gar nicht bestritten. Um jetzt aber einige Staaten in die Lage zu versetzen oder ihnen die Nato-Mitgliedschaft schmackhaft zu machen, bedurfte es wirtschaftlicher Vorteile. Quasi die Honigfalle. Griechenland gehört nicht in die EU, ist aber drin, damit es sich niemals der russischen Seite zuwendet. Andere Staaten sind Polen, Lettland usw. Auch die Visigrad-Staaten sind durch die EU-Mitgliedschaft zumindest dem russischen Einfluß entzogen. Ganz irre wird es mit dem Nato-Partner Türkei. Da gab es ja viele Verhandlungen, man hatte also ernstlich vor, die in die EU aufzunehmen – ein Witz. Naja, hat sich jetzt ja erledigt. Der Grund für diese teilweise völlig irre Ausdehnung der EU nach Osten ist also simpel: Die Rechnung zahlen für eine Rußlandfeindliche Haltung oder sogar Nato-Mitgliedschaft.
    So.
    Nun hatte Trump etwas voreilig die Nato als „obsolet“ bezeichnet. Das war voreilig, der Kampf ist härter und langwieriger als gedacht.
    Aber: Ist es eines Tages in USA geschehen, und die USA, Rußland und China bilden dann ein gemeinsames Finanz-und Wirtschaftssystem, dann wäre die Nato wirklich obsolet (als Werkzeug, Rußland zu „dumpen“)
    Keine Nato … hm… wer braucht dann noch die EU mit Ihrer dysfunktionalen Währung, Ihrer irren illegitimen Struktur und all den Verwerfungen? Nö, keiner. In der multipolaren Welt spielt die EU keine Rolle. Vermutlich würde das Ungeheuer kein Jahr mehr überleben, egal, was die tun.
    Deshalb ziehen Merkel, Odumbo und Macron auch alle Register, sie gehen all-in. Sie wissen, was Ihnen geschehen kann, wenn sie und ihrem Herrn, der one-world-order-Punkband, die Kontrolle über die USA und dem $ verliert.

    1. Ganz so simpel ist es nicht. eu-ropa hat doppelt so viele Einwohner und deutlich mehr Wirtschaftskraft als die usppa.
      Allerdings liegt es auch in für Russland bequemer Nähe. Anders als die usppa kann Russland eu-ropa ziemlich effizient und billig zurecht stutzen.

  10. Schönes Dies und Das Russophilus

    https://www.youtube.com/watch?v=LL69OfxnI1U

    Diesen Herren kannte ich noch nicht und beschreibt gut die Vorgänge hinter dem Vorhang.
    Frage ans Dorf:
    Dieser Herr erzählt auch in einem seiner Videos, dass die Sowjetunion gewisse Probleme hatte, aber es kein grundlegendes Strukturelles oder ökonomsiches Problem gab, was zum Zusammenbruch der Sowjetunion führte. Vielmehr war es ein lang vorbereiteter Angriff.
    Wir war also der Zustand wirklich?
    Lese dazu Lee Wanta – Eagle One to Wanta; kennt das jemand?
    Wenn jemand mit Fachwissen sich dazu äußern könnte (Quellen, Themen, Ereignisse, Personen, Autoren etc.), wäre ich sehr dankbar.

    1. Phil,

      ich kann dazu die Taubenfußchroniken von Kurt Gosweiler empfehlen. Demnach begann es mit dem Tod (oder der Beseitigung von Stalin) 1953.

      zu den Büchern: Zuerst war ich enttäuscht, da hier fast nur Pressemitteilungen der staatlichen Presseorgane des Ostblocks und vor allem Jugoslawiens in chronologischer Reihenfolge dargestellt werden, mit sehr wenigen Kommentaren. (Auch interessant für unsere serbischen, kroatischen, bosnischen…..Dorfbewohner).
      Der Autor hat es als ein privates Tagebuch geführt um selber erst mal alles zu verstehen. Die Bücher daraus sind erst viel später entstanden, als sich das Bild so langsam gerundet hat.
      Also demnach begann der Anfriff auf die Köpfe und den Sozialismus mit der Machtübernahme von Chrutschow.
      Trotz der Raketen auf Kuba (oder gerade deswegen, Russophilus würde ihn wahrscheinlich als Brusttrommler bezeichnen:-) )

  11. Das die Gebeine des St.Nikolaus nach Russland gebracht worden sind, ist eine klare Geste. Die katholische Kirche , auch die evangelische, hat ihre Kraft verloren. Sie haben den sprituellen Stab an Russland gegeben. Diese Kraft ist größer als jedes Militär.
    Putin hat es begriffen. Russland hat eine Aufgabe die unermesslich schwer ist, kaum zu tragen. Ich bitte jeden, die russische Seele zu unterstützen, dieses Volk zu erkunden, der Propaganda oder heute puplic realation nicht zu verfallen.
    Meine Augen richten sich auf die russischen Menschen und auf die deutschen Menschen, die sich zu einem kraftvollen Lied zusammenschließen

  12. Guter Beitrag! Die Italien-Reise von Obama ist vollkommen an mir vorbei gerauscht .,.
    Trump ist nicht zu beneiden: Er sitzt mit dem Hintern auf einer heißen Herdplatte und hat die Füße in Eiswasser. Im Durchschnitt ist alles okay, aber nicht sehr angenehm 🙂

  13. Die EU und Washington,District Of Columbia, wurden früher von der gleichen Fraktion, der Herren“menschen“ Dynastien beherrscht, die EU ist in deren Macht geblieben, während die USA, die Fraktion gewechselt hat. Merkel ist ihrem Chef , einfach weiter Hörig.

    Den EX Präsidenten der USA und seiner Familie, steht nach dem Former Presidents Act, die Rundum Betreuung, durch den Secret Service, bis zu ihrem Ableben zu. Da wird fast der Gleiche Aufwand getrieben, wie beim Amtierenden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Former_Presidents_Act

    Die Orthodoxe Kirche Russlands, streckt schon sehr lange die Hand zur Verständigung aus. Nur bis zu dem jetzigen Papst, der einfach Menschlich ist, war das verlorene Liebesmüh. Nun wollen wohl beide, ihre Autorität einsetzen, um den Unausweichlichen Knall zu Verhindern, denn sie beide WISSEN, das die Herren“menschen“ Dynastien, NIE Abtreten werden.

    1. Mein Eindruck von diesem papst ist kein guter. Ich halte ihn für einen Wolf im Schafspelz.

      Und ich denke auch nicht, dass der Patriarch sich nett mit ihm unterhalten hat. Mein Eindruck ist der, dass der vatikan ziemlich am Ende ist und dass der russische Patriarch in der Position war, Forderungen zu stellen. Auch weil seine Kirche noch Kraft hat und religio, als Anbindung ans Göttliche.

      1. Russophilus hat Recht!
        Der aktuelle Scheinpapst ist ein Jesuit. Die Ausbildung und der Schwur der Jesuiten sind klar auf die Ausübung jeglicher übler Methoden ausgerichtet, um uneingeschränkte Macht für das Papsttum zu erreichen und zu sichern. Dieser positive Eindruck, den er zu hinterlassen trachtet, ist bewusst erzeugt. Er wird zu Hause als Mörder gesehen und es wird wegen der üblichen Rituale vor allem gegen Kinder auch gegen ihn ermittelt.
        Russophilus liegt goldrichtig. Dieser „Papst“ ist mehr als nur ein „Wolf im Schafspelz“.
        Täuschung gehört für ihn als Jesuit zum Geschäft.

      2. Der erste Jesuit als Papst hat am 27. April 2014 Luzifer zum Vater von Jesus erklärt.
        Der Gesang während der Messe:

        „His flame dawning his own son
        May, I say to you O‘ lucifer who knows no setting
        Christ is your son who came back from the dead
        and shed his light to the human race
        and is alive and reigns for ever and ever”

        Nach Franziskus ist Luzifer also der Schöpfer der Welt und Vater von Christus. Er brachte der menschlichen Rasse Licht.

        https://www.youtube.com/watch?v=dcpVrtv2t-M&t=102s

        Die Wölfe [Kardinäle und Bischöfe] und Schafe singen einträchtig Amen dazu

          1. Entschuldigung, aber weder ist das „Exsultet“ irgendwie von Franziskus geschrieben oder verändert worden, noch kann mit „Lucifer“ hier „Satan“ gemeint sein, liest man den Text im Zusammenhang. Gemeint ist: die Osterkerze leuchte bis zum Morgen (Morgenstern=lucifer). Die obige Interpretation ist so, als würden wir jede Skatrunde als Anrufung von Donald Trump betrachten (Trump=Trumpf).
            Vatikanbank, Mafia, P2, etc., etc. alles in Ordnung, aber das mit der Teufelsanbetung in der Osterliturgie ist ausgemachter Unsinn.

            1. Jein.

              Zunächst mal ist das zumindest ein äusserst ungutes Wortspielchen.

              Die übliche (vatikan-freundliche) Erklärung ist die, dass mit lucifer der Morgenstern gemeint ist. Allerdings: Morgenstern würde man auf Latein als „stella (splendida et) matutina“ sagen, also (sprichwörtlich) „Morgenstern“, oft noch mit „prachtvoll“ (hell leuchtend) ergänzt.

              Dazu kommt, dass es ja seit Ewigkeiten gebräuchliche Methoden der „verdeckten Kommunikation“ gibt, also Möglichkeiten, nach aussen „unschuldig“ oder im üblichen Rahmen wirkend zu reden oder zu handeln. Ein bekanntes Beispiel sind die verschiedenen Arten der Begrüßung unter Freimaurern; es sieht *bewusst und absichtlich* ganz normal aus, wie die sich die Hand geben.
              Eine andere hierzu gebräuchliche Form ist eben Latein, wobei auch da gilt, dass es dem Normalbürger herzlich wenig sagt.

              Und an diesem Punkt kommt noch etwas ins Spiel, was u.a. Erklärungen as absurdum führt, die mit Zeiten und Historie spielen, indem sie behaupten, die Bezeichnung lucifer für den Morgenstern sei damals, als vor langer Zeit diese Texte entstanden, ja eine ganz andere und unschuldige gewesen.

              Eben nicht! Begründung: Der vatikan hat ja alles kontrolliert; es waren seine Mönche, die übersetzt haben und die auch überliefert (oder gefälscht) haben und es war der vatikan, der – teilweise noch heute – auf Latein schreibt.

              Es ist also völlig egal, was lucifer vor 2000 Jahren mal bedeutet hat. Als die Bibel übersetzt wurde – und zwar von Leuten des und unter Kontrolle vom vatikan – hatte lucifer *jedenfalls* die Bedeutung „Satan“. Und man war ja sonst nicht zimperlich; man ließ ganze Teile der Bibel einfach weg, man formulierte um (schon damals mit der Ausrede, es für die Menschen besser verständlich machen zu wollen), usw.

              Ich gehe daher absolut davon aus, dass Satan gemeint ist und man das nur wegerklärt und schönredet von wegen Morgenstern.

              1. Der Vatikan ist schon seit dem II. Vaticanum Satan geweiht.

                Ein sehr glaubwürdiger Zeuge ist Malachi Martin, ein irischer Jesuit, der Berater dreier Papste war, dann in den USA der dort führende Exozist (extrem interessante Brichte über Exorzitien!!!), in den 90-iger Jahren aus dem Orden ausgetreten ist und dann als Autor tätig war.

                Ich habe wohl alle seine auf YT verfügbaren Berichte, überwiegend Radio-Interviews, gehört, teils mehrfach – und Martin macht einen absolut authentischen Eindruck. Er kannte auch das dritte Geheimnis von Fatima.

                Um das Jahr 2000 wurde er in den USA mit einem Holzkreuz im Herzen aufgefunden: offiziell Selbstmord, faktisch von den Maurern beseitigt.

              2. Ich denke wir können, da es keine gegenteiligen Hinweise gibt, davon ausgehen, dass der betreffende Abschnitt der Osterliturgie seit der Antike nicht verändert wurde, schon gar nicht jüngst durch Franziskus, wie es das verlinkte Video suggeriert. Folglich fand der Text zu einer Zeit Eingang ins Gemeindeleben, als Latein und Griechisch Gebrauchssprachen waren und dies noch für Jahrhunderte im Mittelmeerraum bleiben sollten. Es ist kaum vorstellbar, dass eine solche offensichtliche Doppeldeutigkeit, die heute unterstellt wird, damals nicht aufgefallen wäre; insbesondere nicht im naheliegenden Vergleich zwischen lateinischer und griechischer Bibelübersetzung.
                Damit macht aber die ganze Theorie von der verborgenen Botschaft keinen Sinn mehr. Damals wäre dies für wirklich jedes Gemeindemitglied offensichtlich gewesen, wenn Lucifer=Satan dem Sprachgebrauch entsprochen hätte. Wir können daher schließen, dass die obige Gleichsetzung deutlich späteren Datums ist als die Entstehung des fraglichen Textes.
                Latein als „Geheimsprache des Klerus“ mag heute eine Realität sein, war es aber zu der Zeit da der fragliche Text verfasst wurde, eben nicht.
                Vielleicht lässt sich das an einem Beispiel im heutigen Deutsch nachvollziehen. „Der leibhaftige Gott“ und „Der Leibhaftige ist Gott“ haben für jeden, der der deutschen Sprache mächtig ist, völlig verschiedene Bedeutungen. Es wäre absurd, so etwas als geheime Botschaft von Satanisten zu verkaufen und dass, obwohl der Kirchenbesuch heutzutage im Westen nur noch eine Mischung aus Zeitvertreib, sinnleerer Tradition und Selbstbeweihräucherung ist; anders als im 4. Jahrhundert, da man diese Dinge tatsächlich ernst nahm.
                „Stella matutina“ kommt in der Vulgata überhaupt nur 3mal vor, während „lucifer“ (4 Fundestellen) ausschließlich im Sinne von Morgenstern/aufgehende Sonne benutzt wird. Insoweit lässt sich nicht wirklich behaupten, es gäbe nur einen richtigen Wortgebrauch in der Bibel. Bei Hiob werden „astra matutina“ und „lucifer“ synonym gebraucht.
                Vielleicht war für die lateinisch-sprechenden Christen der Spätantike die Wortähnlichkeit von pascua=Weideflächen und pascha=Osterfest einfach so offensichtlich, dass man sich für die Liturgie wie selbstverständlich bei Vergil (Georgica III 324) anlehnte. Ist nur mal eine unschuldige Vermutung meinerseits, so als würde man sich heute bei einem geflügelten Wort Goethes oder Schillers bedienen, um ein Kirchenlied zu schreiben.
                Natürlich, wenn man jedes Fehlen eines 100%igen Beweises als Beleg für eine Verschwörung werten will, dann nützt alles Herleiten und Argumentieren nichts, dann ist jede Diskrepanz zwischen einer Bibel/Liturgie-Übersetzung (hebräisch, aramäisch, griechisch, lateinisch, deutsch, englisch, französisch, etc.) und der anderen sofort ein Beleg für die Verschwörungsthese und der historische Kontext ebenfalls zweitrangig.
                Unbestritten ist der Vatikan ein Sauhaufen – und das nicht erst seit gestern -, der seine Finger in allerlei schmutzigen Geschäften und Komplotts hat(te), unter dessen Dach allerlei Irrglaube, gezielte Verfälschung und Manipulation, ja sogar Satanismus tagtäglich fröhliche Urständ feiern und der bildlich gesprochen durch das Blut seiner Opfer watet. Nur heißt das eben nicht, dass entgegen aller Vernunft jede Verschwörungstheorie automatisch wahr sein und brühwarm verbreitet werden muss. Die obige jedenfalls ist einfach Unsinn und für mein verständnis auf einem Niveau mit Putin dem Untoten und Clappers Theorie vom genetisch auf Wahlmanipulation programmierten Russen.
                P.S.: Die englische „Übersetzung“ in dem Video ist absoluter Schwachsinn, an den Haaren herbeigezogen und hat nichts mit dem lateinischen Text gemein, mit einem Wort: Manipulation. Aber heute kann man dies ja tun, weil Latein eben zur „Geheimsprache“ geworden ist.

                1. Ich habe keine Lust, das bis ins letzte Detail zu diskutieren und greife nur mal zwei Sachen heraus:

                  „wäre aufgefallen“ – Nö. Latein war dem Otto Normalmensch früher nicht geläufiger als heute. Und feinsinnige Deutung ebenso.

                  „schon bei Hiob“ – Nö. Was Hiob sagte/schrieb wissen wir nämlich nicht. Wir kennen nur das, was eben genau die Kirche übersetzt und überliefert hat (die übrigens weitestenteils aus dem Griechischen übersetzte, das seinerseits ein Übersetzung aus dem aramäischen war).

                  1. Also nun mal langsam, im Römischen Reich des 4. und 5. Jahrhunderts sollen Latein und Griechisch nicht weiter verbreitet gewesen sein als heute? Was bitte war den die Verkehrssprache jener Zeit, Ukrainisch vielleicht? Ein Beleg oder auch begründeter Verdacht für die spätere Veränderung des fraglichen Passus der Osterliturgie liegt ebenfalls nicht vor.
                    Weiterhin sollen, wenn ich Sie recht verstehe, die Johannesoffenbarung, der 2. Brief Petri und das Buch Hiob in der Vulgata nachträglich verändert worden sein, sogar den alten Vergil habe es angeblich erwischt, nicht aber die Septuaginta, die keine „satanischen Zweideutigkeiten“ enthält. Damit wären alle griechisch sprechenden/verstehenden Menschen des Imperiums (zweifelsfrei die große Mehrheit der damaligen Christen) von der Manipulation unerreicht geblieben, und das alles Jahrhunderte vor dem Schisma der West- und Ostkirche?
                    Ist es nicht vernünftiger anzunehmen, dass die Gleichsetzung Luzifer=Satan späteren Ursprungs und das Video mit dem schwachsinnigen englischen Text einfach nur unter Bullshit zu verbuchen ist?

                    1. Das alles kann man so sehen – aber auch ganz anders.

                      Wenn Sie von alten Texten sprechen, sollten Sie stets die Frage im Hinterkopf haben, ob Sie wirklich *wissen* und woher. Die Antwort aufs „woher“ ist sehr häufig „vatikan/Kirche“.

        1. Kirill vs. Franziskus,
          ab Min. 2, sonst auch sehr aufschlussreich
          https://www.youtube.com/watch?v=sqCL5gzq8aA (englisch)

          Seitdem ich das gesehen habe, ist mir Franziskus noch weniger geheuer. Er wirkt nicht durchdrungen vom christlichen Glauben, eher führt er eine Rolle (welche?) aus. Aus solch unüberzeugter Defensive managt er seine Aufgaben als Papst.

          Womit haben die ihn in der Hand?

          ———————————-
          Wie oft muss ich die Regeln noch erklären? – Russophilus

          1. Video über Papst Franziskus Verhalten/Aura.
            Was gibt er vor aber wie verhält er sich.
            Besonders im Vergleich zum Verhalten/der Aura Kirills aufschlussreich.

    2. Felix Klinkenberg:

      Sind Sie sicher, was den jetztigen Papst anbetrifft?
      Ich habe meine grössten Zweifel.
      Sage immer: Auf der Spitze der Welle der Dementia ist immer ein Argentiner da.

        1. Ist keine Gehässigkeit gegen Argentinier.
          Wir haben die aussergewöhnlichsten Huhrensöhne der Welt.
          Z.B. Moreno, der in DenHaag das internationale Gericht über Menschenverbrechen als höchste Autorität vertrat wärend des Angriffs der OTAN auf Libien, -und, -natürlich auch den Papst, oder der Herr der die Präsidenz der Menschenrechte der OEA wärend der letzten Jahren vertrat.
          Könnte viel mehr Beispiele nennen, auch welche die den heutigen argentinischen Präsidenten und seine Familie, mit den dunkelsten Interessen der Weltmacht verbinden.
          Abart und Abnatur sind die hervorragenden Atribute der argentinischen „Elit“.

          1. Möchte Beifügen:
            So wie wir die grössten Hurensöhne haben in Argentinien, haben wir auch die grossen Martirs und Helden.
            Z.B. der Dr. Favaloro, ein Herzspezialist.
            Er hatte eine Fundation, Dr. Favaloro genannt, die die höchste spezialität von Herzoperationen durchführte.
            Seine Fundation hatte finanzielle Probleme in den 90erJahren.
            Er bat verzweifelt um eine Unterstützung von der argentinischen Regierung die von De La Rua präsidiert wurde.
            Dieser machte keine Bemühungen der wichtigsten medizinischen Institution Argentiniens irgendwelche Hilfe anzubieten.
            Dr. Favaloro, tief deprimiert, schoss sich eine Kugel ins Herz.
            De La Rua´s Kommentar, -von Periodisten inkrimiert, -war:
            Ist doch nicht meine Schuld, dass der Dr. Favaloro deprimiert war…
            So die Dinge in Argentinien.

      1. Sehr geehrter Herr Widmer, sicher kann man nicht sein, aber das er ein persönlich bescheidener Mensch ist, das ist immer wieder zu Sehen, zudem muss er sehr Kommunikativ sein, denn er wohnt ja in der Pilgerherberge, im Vatikan und nicht in den riesigen Zimmerfluchten, seiner SÄMTLICHEN Vorgänger. Wenn er zu Frühstück in den Speisesaal kommt, fragt er Höflich ob noch Platz, am Tisch wäre, nachdem die Pilger registriert haben, wer da mit ihnen zusammen Frühstücken möchte und sie sich wieder gesammelt haben, werden sie vom Franziskus, ausgefragt, wie es im ihrem Land sei, wie ihre Auffassung, zu den Politischen Fragen ist, was sie an Änderungsbedarf und was sie Erhaltenswert, in der Kirche erachten.
        Das ganze hat in einer Sendung, der Religionsredakteur, des WDR 5 ausführlich aus persönlichem Erleben berichtet.
        Die nähe zu seinen Schäfchen , erinnert doch Stark, an die direkte Kommunikation, mit seinen Wählern, von Trump. An die Volksnähe, von Präsident Putin, der so immer genau weiß, was die Russen denken. An die Aufforderung, von Präsident Erdorgan, direkt nach dem Putsch, auch übers Netz, die von Ihnen Gewählte Regierung zu Beschützen.

        1. Da sieht man den erfahrenen Profi. Sieht nett aus – nur ist es nicht sein Job.

          Was der da treibt ist klassisch luziferische Rebellion. Es ist Aufgabe der *kleinen Priester*, nahe bei den Menschen zu sein. Die Aufgabe des papstes ist eine ganz andere, aber natürlich wirkt sein Verhalten ansprechend, vor allem für Menschen, die nur die verdorbene moderne Gesellschaft kennen.

        2. Felix Klinkenberg:
          Erstens möchte ich darauf hinweisen, dass heute der Vatikan und die ONU vollkommen gleiche Machtkonstrukte darstellen.
          Zermürbte und verfaulte, sodomistische Cabarets.
          Dass ein Papst der demütigste Priester sein sollte, bin ich mit Ihnen einverstanden.
          Aber wenn dieser Papst dem Schwulentum Flügel gibt, ist er eben mit der Menschheit verstritten.
          Die Menschheit ist nicht Schwul, -wenn so, -wäre sie ausgestorben.
          Ich habe nichts persönlichen gegen die Schwulen, aber es bekümmert mich, dass ich schon nicht mehr als „normal“ angeschaut werde, meiner heterosexulalen „Krankeit“
          wegen.
          Aber was mich am meisten stört ist, dass dieser Papst und demütige Priester, das palestinische Volk nicht verteidigt, das seit Jahrzehnten in einem KZ lebt und systematisch ausgerottet wird.
          Palestiner sind keine Menschen?
          Und noch was mehr:
          Trump und Putin lieben die Schwulen nicht.
          Bin nicht homophobisch.
          Beide wissen dass man mit Schwulen keine Menschheit aufrecht erhalten kann, -und auch keinen Frieden.
          Sind es diese, Frauenmänner oder Männerfrauen, die sich in Nesten organisieren und sich gegen die Abnormalen verschwören, in der öffentlichen Administration, in Spitälern.
          Das britische Machtgebilde und auch das schottische, sind sehr schöne Beispiele der perversen dominanz der Schwulen.
          Immer Intriegen, Verschwörungen und Gestank an Faulen Eiern.
          Ein Christ kann die Schwulen akzeptieren, -aber niemals, -von ihnen regiert zu werden.
          Was die Sodomisten anbetrifft, sind sie nur amorale Schwule.
          Was dieser Papst Franziscus, Argentinier, wie gesagt, tut, ist sehr schwer zu verstehen, -auch für jemandem wie ich.

          1. Das Ergebnis meiner persönlichen Faktensuche (was mit Sicherheit nicht die ganze Geschichte abbildet, ihr bestenfalls ein bisschen näher kommt):
            Um diesen Papst und seine anscheinende Widersprüchlichkeit zu verstehen kommt man nicht umhin, sich intensiv mit den Jesuiten zu befassen. Man gewinnt den Eindruck dass diese Organisation durch ihre Ausbildung und Schulung bei ihren Mitgliedern eine totale Selbstaufgabe und Hingabe an die Mission erzeugt.
            Der Schwur der Jesuiten illustriert die Methodik und vollkommen fehlende Ethik, derer man sich sowohl bei der Ausbildung als auch der Verfolgung der eigenen Mission bedient. Aufsteigen in den Rängen tun dabei wie üblich nur diejenigen, die sich als besonders eifrig, effektiv und skrupellos erwiesen haben.
            Der Papst als Jesuit kann nur durch unzählige Beweise seiner Treue und Effektivität als Jesuit so hoch aufgestiegen sein.
            Eine Methode die dabei ständig angewandt wird, ist die, die Gewohnheiten, Rituale und Glaubensbekenntnisse der Gemeinschaft, die sie infiltrieren, völlig anzunehmen, sich als Jesuit-Geheimdienstler völlig unsichtbar zu machen und dabei trotzdem den Zielen der Jesuiten treu zu bleiben.
            Die Demut, die Franziskus dabei an den Tag legt, ist eines seiner Mittel, die Menschen für sich einzunehmen.
            Durchdekliniert könnte man sagen, dass die römische Führungselite irgendwann (vielleicht mit Konstantin?) begriffen hat, dass es einfacher ist, eine Art Überstaat im Gewand einer Religion zu errichten und die Ziele Roms unsichtbar zu machen. In diesem Sinne interpretiert könnte man den Papst quasi als eine Art religiöse Version eines Caesaren betrachten und die Jesuiten als seinen Geheimdienst.
            Eine Art negativer Gegenentwurf zu der Karriere von Putin.
            Die Päpste regieren hin auf puren Machterhalt / -erweiterung, Putin nutzt seine Verbindungen und Kanäle / Macht um zuerst die RF vor dem unberechtigten Zugriff zu schützen und damit zwangsläufig in letzter Konsequenz die Durchsetzung der NWO zu verhindern.
            Die Päpste müssen aus ihrem Selbstverständnis heraus die NWO mit der „eine Welt, eine Religion“ Agenda verfolgen. Bei genauer Betrachtung ist jedoch zu sehen, dass diese Religion nicht das uns verkaufte Christentum ist. Es ist eigentlich eine babylonische Religion, die für uns als Satanismus sichtbar wird. Deshalb kann der echte Papst nicht mehr raus aus dem Vatikan (Verurteilung wegen der Kinderschänderei der Satanisten) und hat sich notgedrungen angeblich selbst in „Rente“ geschickt. Nun sehen wir diesen *Scheinpapst* Franziskus als CEO die Welt bereisen.
            Soweit mein Stand der Dinge…

          2. Ergänzung
            Deshalb liegt Russophilus mit seiner Einschätzung mMn auch genau richtig.
            Diesem *Papst* ist nicht zu trauen – einmal Jesuit, immer Jesuit. Das liegt in ihrer 100%igen Hingabe an ihren *Orden* und dessen Arbeitsgrundlage (List, Täuschung, Lüge, Betrug, Mord, Verleumdung usw.) begründet.

            1. @Antwortender

              Sicherlich sind Ihre Ausführungen zur geschichtlichen Rolle der Papst-Staatskirche, als einer ‚Überkaiserregentschaft‘ , zutreffend und man hatte damals im Notariatshinterzimmer alles verwertbare Material zusammengefasst dafür, das ist ja gut bekannt. Die Frage bleibt dennoch, ob an den Jesuiten wirklich das 2. Vatikanum komplett vorbeigegangen ist, mit dem Anspruch einer, zumindest internen, Aufarbeitung der Faschismusunterstützungspolitik von Pius XI & XII. K.H. Deschner u.a., zeigten auf, anhand von erdrückenden Quellen/ Beweisen, dass Spanien, Italien, Deutschland und Kroatien durch den Vatikan angehalten wurden ihre Faschismusvarianten durchzuführen. Diese Politik wurde aber nach 1964 nur noch zum Teil fortgesetzt. Die protofaschistischen Kräfte, um die P2 Loge und andere Gaunereien, sind bekannt. Immerhin gab/ gibt es aber auch eine Fraktion, die sich gegen eine Wiederholung solcher Vorgänge stemmt und die sich im 2. Vatikanum auch Gehör verschaffen konnte, zum Teil aber von der mächtigeren Seite nur als Feigenblatt für einen Neuanfang genutzt wurde. Die Sachlage ist komplex. Es gibt nicht nur Ultra-Jesuiten, das ist zu einfach.

              Und wenn Franziskus nicht ganz lebensmüde ist, dann sehe ich durchaus in seiner Symbolpolitik den Hinweis, dass er zum contra-faschistischen Lager der Jesuiten gehört und die arbeiten dann ‚mit‘ der RF zusammen und mit dem ‚Safari Club‘, das ist plausibel, genauso plausibel wie ein Banker (Herrhausen) sich, vor seinem Mord durch die Gladiogangster, für eine echte Entschuldung der postkolonialen Staaten eingesetzt hatte oder jemand der so arschkriecherisch ist, um amerikanischer Präsident zu werden, dann im Amt aufwacht und sich besinnt, JFK. Solche biographischen Wendungen gäbe es nicht, wenn Ihre These absolute Gültigkeit hätte, ‚einmal x = immer x‘. Sie trifft einfach nicht zu. Warum soll Franziskus die Kubaaussöhnung mit der Orthodoxie nur heucheln? Es gibt auch Ausnahmen, auch wenn das unter den Mächtigen eher selten ist.

              Genauso unsinnig wäre die These irgendeines Historikers, einmal KGB immer KGB. Weltlagen und Menschen verändern sich, manche lernen eben ständig dazu und können gegen ihre eigenen Gruppenmeinungen kritisch handeln, ganze Entwicklungen auch umwenden usw…

              Dazu die Überlegung von Bratapfel/ Analitik:
              http://analitik.de/2017/05/28/trumps-grosse-auslandsreise-was-ist-aufgefallen/#comment-7803

            2. Bitte jetzt nicht auch noch
              a) den Jesuiten-Schwur rauskramen und
              b) auf der „Wir-sind-Papst-Welle“ den Ratzinger zum armen Satanistenopfer stilisieren.
              Die Geschichte mit dem Schwur landete, so oft sie über die Jahrhunderte aufgetischt wurde, immer wieder an derselben Stelle: Keine Belege, nur Behauptungen. Dann verschwindet das ganze wieder in der Versenkung und wird ein paar Jahrzehnte später, wenn Gras drüber gewachsen ist, erneut „entdeckt“. Interessanterweise kann man die angebliche Schwurformel in fast jeder Sprache lesen, außer in Latein, der Geschäftssprache des Jesuitenordens. Ganz die Methode, die heutzutage angewandt wird, um uns von geheimnisvollen russischen Hackern, bedrohlichen Wahlmanipulationen und vom kinderfressenden Putin zu überzeugen.
              Ratzinger wiederum hat seit dem plötzlichen Tod Johannes Pauls I. bei jedem dreckigen Komplott im Vatikan fleißig die Strippen mitgezogen, solange bis er sich seinen Lebenswunsch, Papst zu werden, erfüllen konnte. Dann allerdings erlebte er, welch ein Unterschied es ist, mal auf eigene, mal auf fremde Rechnung Intrigen zu spinnen, und andererseits den Laden selber zusammenhalten zu müssen. An letzterem scheiterte er kläglich, setzte sich zwischen alle Stühle und kapitulierte schließlich nicht ganz ohne äußeren Druck.
              Mein Eindruck von Bergoglio ist, dass er mehr damit beschäftigt ist, seine Kirchenoberen zu disziplinieren und auf Linie zu bringen, als dass er Zeit fände irgendwelche Intrigen um die Weltherrschaft zu spinnen. Ich sehe ihn eher in einer vergleichbaren Situation wie Trump, mitten im blutigen Machkampf, in einer auseinanderdriftenden Institution, ständig jonglierend, mal den Clown und mal den dicken Otto gebend und natürlich in Gefahr, selbst zum Opfer dieser Auseinandersetzung zu werden. Ein lieber netter Papst zum Knuddeln ist er jedenfalls nicht.
              In einem gebe ich Ihnen Recht, unter den Jesuiten finden sich viele harte unsentimanetale und fähige Kerle, mit denen man besser keine Spielchen spielt, bei denen Dienst Dienst und Schnaps Schnaps ist und die, ihre Agenda sehr konsequent umzusetzen, gewohnt sind. Ob und für wen das bei Bergoglio gut bzw. schlecht ist, werden wir noch sehen.

  14. ….lieber Russophilus, vielen Dank, für Ihren aufschlussreichen Artikel…..

    ….Sie haben vieles aufschlussreich dargelegt…….
    …..möchte aber nicht als „Mäkeler“ eingehen, aber trotzdem bemerken, dass durch das Militärische Eingreiffen Russlands in Syrien, diese Entwicklung erst nöglich wurde….

    …in Serbien duften sie „ungestraft“ Bombardieren, ebenso im Irak und Libyen, in Afghanistan, hausen sie noch rum…… aber in Syrien und dem Donbass, wurde ihnen das Genick gebrochen….

    …wie ich schon lange schreibte, waren SYRIEN und der Donbass, ihr ANFANG, vom Ende…..

    ….im Moment, sehen wir eine TOTAL KONFUSE WESTLICHE Wertegemeinschaft, welche sich von Innen heraus und auch unter äusseren Einflüssen, selbst zerlegt und zerlegt werden wird….

    …..muss in meinem Keller, ein neues Bier holen, ein „Bergkirchweih-Festbier“ aus Erlangen, gebraut von der Nürnberger Tucher-Brauerei……

    ….saachte doch schon lange, sitzenbleiben, sich versorgen und dem Spektakel zuschauen, in den Pausen Bier oder Bratwürste holen…

    …PS: habe heute noch ein Überweisungsformular gefunden und orndnungsgemäss ausgefüllet…… denke, die Thurn-und Taxische Post, wird es wohlbehalten an den Adressaten, anbringen…… ??

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Gruß aus Erlangen und zum Wohl, da bin grad…

      Jede Menge Studenten und Studentinnen in China-Lederhosen und 20-Euro-Lidl-Dirndls…

      1. Zumindest sieht eine Frau im 20-Euro-Lidl-Dirndl immer noch besser aus als in irgendeinem 200-Euro-Schlabbergewand…

  15. Danke sehr, Russophlus, für diesen eindringlichen Dies und Das Artikel.

    @Yorck (aus Dies und Das …geplatzte Luftballons (I), 27.5. , 22:39) Lieber Yorck, vielen Dank, dass Sie auf meinen klitzekleinen Beitrag, der nur eine Danksagung für die drei genannten guten Nachrichten war, so nett und umfangreich antworteten. Mein Name ist die finnische Variante von Micha, Russophilus kennt den vollständigen und auch den echten Namen. Vielen Dank auch für die viele gute Musik in Ihren Beiträgen.

    @KommentarLeser
    Die Version 20 bereitet mir (unter Win10) seit heute früh einige Probleme, startet nicht, jetzt geht’s wieder. Sollte es morgen wieder ha(c)ken, melde ich mich noch mal.

    Ich las soeben auf Sputnik, dass die US geführte Mörderkoalition wieder Probleme in Syrien bereitet, also muss ich jetzt hier schnell in den Kommentaren weiterlesen, in der Hoffnung, dass ich dabei einen blutdrucksenken Kommentar lesen darf.

    Vielen Dank, diesmal an alle und gute Nacht!

    1. …lieber Mikko, es ist doch selbstverständlich, dass ein jeder Kamerad/Genosse, von mir eine vernünftige Auskunft bekommt….. wenn ich die Hintergründe erfahren habe….

      „Ich las soeben auf Sputnik, dass die US geführte Mörderkoalition wieder Probleme in Syrien bereitet, also muss ich jetzt hier schnell in den Kommentaren weiterlesen, in der Hoffnung, dass ich dabei einen blutdrucksenken Kommentar lesen darf.!“

      …..lieber Mikko, vertrauen Sie meinen Worten und ersparen Sie sich die Blutdrucksenkenden Tabletten…..

      ….Sputnik, muss natürlich auch manchmal übertreiben, wir leben im Totalen Informationskrieg, neben dem Realen Krieg……

      ….die vsa und Konsorten, werden in Syrien, NICHTS, absolut GAR NICHTS, mehr ausrichten….

      …..habe es doch schon im vorhergenden Beiträgen geschrieben, Russische Spezialeinheiten, sind an ALLEN FRONTEN aktiv beteiligt, ab als Koordinatoren bis zum Kampfeinsatz…… Wladimir Putin, hat doch neulich, eine ganze Kampfeinheit ausgezeichnet….????

      ….ob das Russische Miltärpolizei aus Tschetschenien, oder „die Sowjetische Einheit TURAN aus Mittelasien “ sind usw…. sowie Russische Speznas…. völlig egal……

      ….indem diese Einheiten, in den Sturm-Regimentern, der Syrischen Armee, integriert wurden, also Tiger-Verbände, 15. Panzerdivision usw……abgesichert aus der Luft durch die Russische Luftwaffe, werden die Amis, KEINEN Luftangriff, auf die SAA mehr riskieren…….

      …..wird interessant, sollten die Amis, die ersten Russischen Soldaten bombardieren….. wird aber NICHT dazu kommen, da die AMIS, den Ernst der Lage begriffen haben…..

      …die Amis, können sich nur noch verziehen aus Syrien und ihr gesamtes nato-gesockse dazu…… mit der bevorstehenden Vereinigung der SAA und den Irakischen Streitkräften, total untersützt vom Iran; Hezbollah usw. ist die Gasleitung Quatar in Märkels-Bäh-er-däh gestorben…….

      ….nicht aufregen, in Ruhe abwarten….. in der Ruhe, liegt die Kraft, sprach…..

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  16. ….liebe Dorfgemeinde, liebe Kameraden/Genossen, liebe vsa-kameraden……

    ….nachdem Russophilus, den Beginn des Zerfalles, des Angloamerikanischen Zions-Reiches, von Allen Seiten beleuchtet, ….bleibt meiner Wenigkeit, eigentlich nichts mehr übrig…….

    …kanne nur Ergänzen, in Syrien, läuft alles nach Plan….. die Vereinigung der vsa-söldner mit IHREN Salafisten, wurde und wird gerade verhindert, an der Syrischen Grenze, zum Irak…..

    ….mal so nebenbei, Syr Peer hat es bestätigt, die ISIS-Kolonne, welche aus Ruaqqa abzog, nach Palmyra, welche von ausschliesslich Russischen Luftstreitkräften, fast total vernichtet wurde, ….die Kurden haben die rausgelassen, die vsa-Flieger, sollten die SAA in Schach halten, damit die ihre ISLAMISTEN nicht angreiffen……

    …war ein Fehlschuss, von Mc Cain und Konsorten……. als unsere Russischen Kameraden, diese vsa-isis Kolonne vernichteten, stieg kein einziges vsa-Flugzeug, in den Himmel….

    …..gegen Russlands FLIEGER, haben die Amis es sich nicht getraut….IHRE ISIS zu beschützen……

    ……so läuft es, das vs-Jesindel, wird die Syrische Armee, nicht mehr angreiffen, da die Syrische Armee und Verbündete, TOTALEN SCHUTZ, durch die Russischen Streitkräfte haben, egal, in der Luft oder am Boden…..
    ….habe ja im vorhergenden Beitrag, meine Meinung schon geäussert…..

    …..was ich sehe, bei dem Fortschritt der Syrischen Kräfte, sowie der Irakischen Kräfte, und allen Verbündete, da besonder der Iranische General an der Syrischen Grenze im Irak aufgetaucht ist, ……

    …..wird sich das Territorium des Islamischen Staates, in dieser Geschwindigkeit wie jetzt, sehr schnell verkleinern und nichts mehr übrigbleiben…… der Rest, von den Islamisten, hat nur noch eine Chance, nach Europa und Märkels-Bäh-er-däh zu gehen….

    …..wie gesaget, sitzenbleiben, Bier oder Limonade, oder Fränkischen Wein holen und abwarten…..

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  17. …liebe Dorfgemeinde, liebe Kameraden/Genossen, liebe vsa-kameraden……

    …man solle aber, auch beim Untergang des vsa-WESTENS, eine musikalische Begleitung geben……

    ….natürlich, gehört der Trauermarsch von Chopin dazu……

    …..hier das Orchester aus Alicante in Spanien…..

    https://www.youtube.com/watch?v=v8vZ_Rx0_lA

    …habe noch weiter gesuchet und gefunden, Beethoven-Trauermarsch……
    leider ohne Video…..

    https://www.youtube.com/watch?v=O8r_jOmbko4

    ….und dann bin ich nach dem fernen Hawai geeilet, wo Merkels Mentor, der O-Hbama herstammet und habe gefunden…..

    …..Edvard Grieg – Trauermarsch für Rikard Nordraak…..

    https://www.youtube.com/watch?v=rrnu1nXKUf0&list=RDrrnu1nXKUf0#t=18

    ….also mehr, wie Drei Vorschläge mache ich nicht…..????ß

    …Hallo, Russische und Chinesischen Kameraden, wann klappt ihr den Sargdeckel zu und geleitet den Sarg, in die Erde, damit ich mein Blumensträuschen reinschmeissen kann…..???

    …..dass die sooooo untergehen, hätte ich noch nicht mal gedachtet…..

    ….requiescant in pace…… das war es……

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Einspruch, York!

      Diese Musik ist viel zu gut für die amis und obendrein verschwendet wie ein prächtiges, fein ziseliertes Gedicht, das man im Schweinestall vorträgt.

      Nein, für die amis reicht irgendwelcher pop Mist.

      1. .seien Sie doch nicht so herzlos, …..in Anbetracht, dieser vs-zions-laiche, ….sie sollten meiner Meinung nach, noch eine halbwegs, zivilisierte Grablege bekommen….

        …..obwohl ehemals Protestantisch, halte ich es mit einem Spruche von Karl V. Welcher vor Obama und Merkel Wittenberg anno 1547 weilte…..

        https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_M%C3%BChlberg

        und hier…

        http://www.luther.de/legenden/kkagl.html

        …denke es stimmt, Karl, lies Luther ruhen in seinem Grabe…..

        …man solle diese vsa-zions-laiche, ordentlich beerdigen lassen, Chinesische, Russische und Andere Totengräber, das Grab zuschaufeln lassen und diese Laiche, in Ruhe lassen….. ???

        ….vielleicht, noch einen Tonnenschweren Stein, aus dem Ural, darauf ablegen….. ????

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  18. „Vermutlich wird dieser Artikel auch jede Menge Antarktika Diskussionen und auch welche über den schwarzen papst, die jesuiten, und wer weiss was noch alles auslösen, aber sei’s drum.“

    Antarktika habe ich hier schon einmal angesprochen. Wenn da alle möglichen hohen Tiere aufschlagen, dann muss dort irgendetwas bedeutendes vor sich gehen. Sehr ungewöhnlich. Die werden sich dort wahrscheinlich nicht in einem Iglu treffen, um über die Bodenschätze zu lamentieren. Das Ranghohe PErsönlcihkeiten dort aufschlugen wurde auch immer relativ unscheinbar nebenbei in den Medien auf „Seite 2“ gestreut … Auch wurden seitens Sputnik gelegentlich immer wieder dubiose Berichte von angeblichen Pyramiden-Entdeckungen oder ähnliches gestreut… Mal abgesehen von „Ufo-Videos“ … In Bezug zur Veden-Mythologie scheint dem Ort doch auch eine gewisse Rolle zugeschrieben zu werden… What ever, ich kann dort eh gerade mal nicht vorbeischauen.

    1. Wu Ming:
      Die Kabalah gibt der Patagonia einen spezielle Wichtigkeit.
      Nur das zu verstehen, kann man die argentinische Politik verstehen.
      Kirchner und Macri sind sehr wichtig.
      Carrio ist noch viel wichtiger.
      Sie ist ein Agent der Mossad.

        1. Die Information die sie, -und wie sie, organisiert, veröffentlicht wird, verlangen höhere Instanzen von Eintscheidung.
          Sie wissen ja.

    2. Habe darüber mal gelesen dass in der Antarktis eine Raum-Zeit-Anomalie verortet sei, ähnlich wie man es vom Untersberg munkelt, allerdings wesentlich größer.

      Der andere Aspekt welcher Bedeutung haben könnte, ist die Geschichte vom Polsprung. Nicht zufällig wird die Erde von dem Land beherrscht, welches den größten Teil der Polregion (Nord) inne hat. Wenn nun der Pol wandert (gegenwärtig durch das schöne Sibirien), oder sogar „springt“ sollten sich interessierte Mächte darauf einstellen. Es klingt verrückt, aber wäre es nicht denkbar dass sich verschiedene Nationen für den Sprung nach Antarktika vorbereiten? Eine Kapelle ist schon mal eine energetische Verbindung.

      1. Werter Radostin,general Ivasov spricht über solchen sachen,die seien auch dokumentiert,nur wenige wissen davon
        https://m.youtube.com/watch?time_continue=1&v=_Lo61zGLHbM
        Übersetzung ist auf serbisch..auf russisch habe es nicht gefunden..ich wollte es übersetzen aber muss zugeben nicht alles zu verstehen-zu begreifen(besonders über dem welt inmitten der erde..der weg dorthin führt über nordpol ).

  19. @ Russophilus

    Lieber Russophilus,

    es gab eine Unmenge der Diskussionen in Russland und ausreichend Grinsen bezüglich der Trumps Reise.

    Die interessanteste Erklärung, die ich fand stimmt stark mit Ihren Gedanken überein.
    Die Reise hat eher eine innenpolitische Bedeutung und stellt eine Reihe der Ohrfeigen des alten Löwen dar.
    Nehmen wir mal Einzelheiten unter die Lupe…

    1. KSA: von obama mit der 9/11 Akte in die Ecke gedrängt und durch Katar ersetzt. Die Gerichtsverfahren hängen als Damokles Schwert über königliche Familie.
    Was mach daraus Trump: er bunkert Milliarden ein als Faustpfand. Saudis gewähren Gesicht, bekommen ein Versprechen die Nah Ost NATO zu führen und werden zu Favoriten ernannt.
    Eine Ohrfeige für demokraten! Ob saudis ihre Waffen – (die sie gar nicht bedienen können) – kriegen ist zweitrangig. Sowieso werden 80% Summe als Usus von amis als Beratungsleistungen unter sich geteilt.

    (Übrigens, Putin hat heute saudis in Kreml empfangen; es ging um die Ölpreise. Sein höhnisches Lächeln und Augen vor der offiziellen Rede sollte man sehen)

    2. Israel + Palästina. Obama mit seiner Neigung zu muslimbrüder hasste Netanjahu, Trump pflegt mit ihm fast familiäre Beziehungen. Die zweite Ohrfeige für demokraten!

    (Am Rande der russische Witz der Woche:
    Beim Besuch 2017 in Jerusalem betete Trump an der Klagemauer, dagegen beim Putins Besuch 2012 hat die Klagemauer ihm die Danksagung eingereicht)

    3. Papst. Die Katholiken bilden den Rückgrat von demokraten, deswegen war Trumps Besuch die nächste laute Ohrfeige durchs Wirbeln im fremden Wahlvolk.

    4 und 5: NATO und G7, Stolz und Grundsteine der demokraten.
    Alle haben es gesehen und gelesen, da braucht man kein Kommentar.

    OT: ich habe vor einigen Zeit mit meinem alten Bekannten gesprochen, er ist bei Baubranche in vsa tätig.
    Er erzählte mir, dass unter Bauleuten Trump für eine Masche sehr gut bekannt ist.
    Nach dem Bauende versucht er immer am Betrag zu feilschen. Trotz allen Vereinbarungen presst er immer zusätzliche Rabatte aus. Nach dem Prinzip: entweder Geld jetzt mit höherem Skonto oder lange Gerichtsverhandlungen.

    Mein Freund hat empfohlen Trumps Handlungen künftig immer unter diesem Blickwinkel zu betrachten, sei es Erpressung von Südkorea durch Geschrei rund um Nordkorea oder Erhöhung der NATO Beiträge usw.

  20. @ Yorck

    Für Sie ein echtes Schmankerl.
    Das Lied „Stell dich nicht so dumm an, Amerika“
    Vom Lieblingsband von Putin, diese heißt Любэ (wird als LjubÄ ausgesprochen)

    Link. https://www.youtube.com/watch?v=9vjnyrWOUEI

    Ich habe die erste und die letzte Strophen zum Mitsingen übersetzt und ein wenig umgereimt.

    Stell dich nicht so dumm an, Amerika
    Wenn du frierst, leihe Stiefel bei uns
    Sibirien und Alaska sind Geschwister:
    Dampfbad, Wodka, Garmon sowie Lachs!

    Stell dich nicht so dumm an, Amerika
    Zitter‘ nicht wie ein Pappel und Buch‘
    Gib uns uns’re Alasotschka wieder,
    Gib uns unsere Ufer zurück!

    Любэ sang gestern in Berlin.

    1. Hahaha! Prachtvoll. „Depp amerika“.

      Nur eins habe ich zu bemängeln: Der Depp usppa ist nur ein Teil eines Teils eines Kontinents mit auch feinen Menschen. Aber natürlich weiss man, was die russische Band meint und sie hat’s mit duraka gut getroffen.

      1. Mit Verlaub,

        die russische Redewendung „валять дурака“ ist am besten als „sich zum Deppen machen“, „sich zum Affen machen“, „sich als dumm verkaufen“ zu übersetzen.

        Übrigens war Alaska sowie Aleutische Inseln bis nach Kalifornien russisch. Wobei die örtliche, sehr lebensfreudige Bevölkerung (Aleuten) russische Bräuche und Christentum – mit eigenen Zügen – freiwillig übernommen hatte; sie wurde durch Fleiß, ja Fischerei und Handel sehr reich und Insulaner konnten sich (bis zur Trennung) erlauben Kleidung in San Francisco und NY anzufertigen und anzuliefern.
        Derzeit pflegt Russland die Reste von origineller aleutischen Kultur.

    2. ..Hallo lieber Ixus, sehr vielen Dank, für diese Verlinkung…….. habe es in meiner Sammlung sofort aufgenommen….. aufgenommen……

      …..ich höre auch gerne, Nikolai Emelin….

      https://www.youtube.com/watch?v=lCvfmeKiF-Y&list=PLormQTyemF9vv1d7iaVsvScdLWQCRuZPw&index=2

      ….dann natürlich Peter Orloff…..

      https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Orloff

      ….Peter Orloff, ist ein Nachfahre eines Russischen Kosakengeschlechtes, besonders der 4 Orlow-Brüder, welche anno 1762, den unfähigen Peter den 3. sürzten und Katharina, auf dem Zarentrohn hoben…..

      https://de.wikipedia.org/wiki/Grigori_Grigorjewitsch_Orlow

      ….da sieht man ganz genau, wie die Russische Volksseele, gegenüber den Amis tickt……

      ….sie haben KEINE CHANCE gegen RUS und Verbündete…..

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  21. .kanne es immer selbst noch nicht glauben…… Russland baut eine Sunnitische Armee, im Hintergrund auf….., Russische Militärpolizei, aus Tschetschenien, das Battalion Turan, aus den ehemaligen Sowjetrepubliken Mittelasiens, sind nur der Anfang……

    …und beide, agieren mit den Schiiten aus dem Iran, Syrien und dem Libanon zusammen, gegen das SAUD-VS-ZIONISTEN Gesindel…..

    …also kein künstlicher Gegensatz, von den obengenannten WEST-Verbrechern konstruiert….

    …..dazu MOSKAU, als das Dritte Rom……

    …wie schon geschreibtet, deswegen war Achmad Kadyrow mit seiner Mutter in Mekka und sie haben in der Kaaba gebetet…… ?????

    https://www.youtube.com/watch?v=6SmxIuORP0c

    ….man oh Meter, volles Religionsprogramm…..

    ….was wollen vs-wahabiten-isis-zionisten-Sauds, dagegen machen ?????

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  22. „Bedauernswerte Unfälle“ mögen die Zionisten in Ami-Land ereilen – hier wird es kurze Prozesse geben und die Claqueure dieser Menschenschlächter werden erschlagen oder ersäuft in den Straßengräben verrotten oder an den Laternen baumeln.

    Für die hiesige Rauten-Ratte und ihre Kamarilla hätte es spätestens 2015 eine ceaucescu’sche Lösung geben müssen.

    Dadurch, dass es diese Lösung nicht gab, wird ganz Europa knietief im Blut seiner Völker waten müssen und jeder Überlebende bitterste Tränen weinen.

  23. Zum obersten Satanisten:

    Wenn der Pabst einem islahmen Invasoren in Europa öffentlich die Füße wäscht, so ist das eine Geste der Unterwerfung und zugleich eine unwiderrufliche, tödliche Kriegserklärung an alle Christen dieser Welt.

    Wem dient dieser Scherge?
    Wer ist so mächtig, den obersten Satanisten auf die Knie zu zwingen und den durch Europa marschierenden Migratten-Armeen zu huldigen, die als unsere Mörder gedungen sind?

    Es kann nicht nur Mammon sein, auch wenn diese mörderische Pfaffen-Brut Milliarden mit ihren Müllkommens-Centern verdienen, die als Heerlager der Invasoren in jedem Dorf wie Pilze aus dem Boden schießen.

    1. Alfons:
      Er hat sich nicht diesem Schwein nicht unterworfen.
      Er hat es ermunter schneller vorwärtz zu rennen…

  24. Zitat eines serb. Generals (Krga) bez. der heutigen ami-außenpolitik (Anmk: wird in den anderen Bereichen nicht viel anders aussehen …):

    „Wir haben drei Optionen, die im Umlauf sind und ständig wiederholt werden.

    1. Ein Teil der Leute behauptet, dass sich die ami-politik prinzipiell weder schnell noch stark verändern könnte und dass sich im Kern nichts Wesentliches ändern würde. Es bleibt alles beim Alten.

    2. Andere Analysten und Experten meinen, dass sich einfach alles mit der Ankunft von Trump verändern wird/würde. Er würde vieles umdrehen und alles würde sofort (Anmk: quasi ohne Übergangsphase) in die entgegengesetzte Richtung gelenkt werden.

    3. Die dritte Gruppe – etwas vorsichtigerer Analysten – behauptet, dass wir eine Art Chaospolitik auf der Szene haben. Sie (amis) haben keine klar definierte Politik. Unter den gegebenen Umständen versucht jeder (Politiker, Staatsbediensteter), mit etwas Eigendynamik für sich selbst – auf Basis von „alten“ Instruktionen (vor Trump) – persönlich herauszuholen, was geht. Da geht es in erster Linie um kleine Länder, wo es nicht besonders auffällt und keine großen Reaktionen zu erwarten sind. Trump wird sich mit seinen Experten über diese einzelne „Vorfälle“ nicht sonderlich den Kopf zerbrechen.

    Ich glaube, dass wir in den folgenden Wochen und Monaten weiterhin sehr unterschiedliche Reaktionen (Anmk: von ein- und demselben Körper – amiland) erwarten können. Weiters einige Überraschungen; sowohl positive als auch negative. Solange, bis sich die Politk nicht endlich geformt und stabilisiert hatte.“

    1. Zu den obimbo-Reisen.

      Jeder Staat gönnt seinen ex-Präsidenten die eine oder andere Begünstigung. Die amis werden wohl die größte Bandbreite an gleichen haben. So kann ich mir durchaus vorstellen, dass es ein Kapitel mit „offiziellen Reisen von ex-Präsidenten“ (aufgrund besonderer Anlässe; z.B. ein sehr wichtiger Vertrag wurde gerade unter DEM Präsideten unterschrieben o. ä.) gibt. Was bisher keine Problem war, das sie alle ein Scheißhaufen waren. Es wäre keiner auf die Idee gekommen, so einen Antrag wie obimbo zu stellen und schon gar nicht, ihn zu genehmigen.

      Ich könnte mir also lebhaft vorstellen, dass die alte Administration die Reisen picobello-sauber durchgezogen hat (Dienstfahrzeuge der Botschaft können nur auf Anweisung aus washington genutzt werden; die Wägen können auch nicht gemietet werden – das ist keine Leihwagenfirma u.v.m.).

      Ein weiteres Indiz; hätte Trump auch nur den kleinsten Anlass gefunden, obimbo den Mißbrauch von Steuergeldern unterstellen zu können, dann hätte er das mit 1.000%iger Sicherheit „seinem Volk“ mitgeteilt … Aber sehen wir es positiv. Im Grunde hat ihn der Vorfall nur noch mehr in „Stimmung“ gebracht …

  25. Der Nikolaus ist aber nur zu Besuch in Rußland, anscheinend bis Ende Juli, oder? Klang oben nach einer dauerhaften Heimkehr.

    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170522315835212-hl-nikolaus-gebeine-erstmals/
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/russland-warten-auf-den-nikolaus-15032472.html

    Obama ist wirklich der Gegenpräsident. Es interessiert unsere Eliten ja schon länger nicht, wer der gewählte Volksvertreter ist. Man redet mit dem, der auf ihrer Seite steht, und nicht mit Janukowitsch, Assad, oder nun auch Trump.

    Gegen letzteren wird nun zum „Widerstand“ aufgerufen, wie der dicke Siggi Muttis Signal weitergibt. Abgesehen vom Größenwahn, sieht man hier wieder mal die totale Verdorbenheit. Sie wollen auf Teufel komm raus ihre Netzwerke und ihre Ideologie wieder an die Macht bringen. Selbst wenn das Bürgerkrieg in den USA bedeutet, der bei der weltweiten Präsenz der Amis schnell den ganzen Erdball in Brand setzen kann. Und anstatt auf den Knien dankbar zu sein, daß die USA erstmals NICHT die bedingungslose Feindschaft zu Rußland fordern (der wir im Ernstfall als Erste zum Opfer fallen würden), lechzen sie geradezu danach, in dieser Rolle bleiben zu dürfen. Und das jetzt sogar auf sich allein gestellt, ohne großen Bruder!

    Es sind tatsächlich Wahnsinnige!

  26. Zunächst herzlichen Dank für Ihre Interpretation der mom. Lage.
    Das mit Obama in Italien hatte ich gar nicht mitbekommen.
    Das sieht mir wirklich nach „Gegenpapst“ aus.
    Herrlich das Geheuchel der Regierung die USA seien nicht mehr verlässlich. Erst, wenn die bomben und Krieg führen, sind sie wieder „unsere Freunde“. Trump zeigt sich unzufrieden mit der Lastenverteilung in der NATO und kriegt prompt den Rüffel.
    Wobei das natürlich auch von seiner Seite ziemlich geheuchelt ist: die Kriege der NATO sind zu 90% US-Kriege gewesen.
    NATO steht unter dem Diktat der USA. Europäische Union unter Führung Deutschlands vesucht sich schon seit langem aus der Vormundschaft herauszuwinden, ist aber zu schwach/zerstritten eine eigenständige Armee hinzubekommen. So streiten sich 2 Köter um die verbliebenen Knochen. Der eine, groß und bissig, der andere, klein, schlau und hinterhältig (Deutschland und die EU). Jetzt, wo sie nicht mehr zusammen andere zusammenhauen können, fangen sie untereinander an. Das ist gut so, DER Grund , warum ich für Trump bin. Denn er trägt den Konflikt nach Innen. Sowohl innerhalb des Westens, als auch in die USA. Sollen sie sich gegenseitig verhackstücken. Die Hauptsache, sie lassen die Anderen in Ruhe.
    Hier nun eine Frage an Euch:
    Ja, ich denke , dass Merkel und Co nur deswegen so frech gegenüber Trump auftreten, weil sie glauben/hoffen, dass der bald weg ist.
    Stichwort Impeachment. Nun meine Frage: wie sieht es dann eigtl. aus, wenn er evtl. aus dem Amt gejagt wird. Wer wird dann Nachfolger ? Oder gibts dann Neuwahlen ? Können die dann Obama einfach als Präsident einsetzen durch Senatswahlen oder sowas ?

    1. Sehr geehrte/r Kropotkin, die Nachfolge tritt immer der Vice Präser an, der IMMER ein Hand-verlesener Mittäter ist, man konnte an den ersten Äußerungen, von Vice Pence, sofort erkennen, welches Geistes Kind er ist. Auch der Vice von Kennedy, hat in den ersten Minuten, alle Anordnungen von Kennedy Wiederrufen, die der Grund, für den Mord waren. Meistens führen sie ehe, die eigentliche Politik. Siehe Dick Chenny, beim Dabbel Juh.
      http://www.watson.ch/International/Wissen/409150569-Designated-Survivor–Er-%C3%BCbernimmt–wenn-die-ganze-US-F%C3%BChrung-auf-einmal-stirbt

    2. Meines Wissens ist dann erst der Vizepräsident dran, und wenn der auch enthoben wird, geht es glaub ich an den Kongress, der dann weiter bestimmt.

  27. Russophilus,

    guter Artikel, wusste nicht, so wie wohl die meisten, daß Obama mit Prunk in Italien empfangen wurde. Jetzt berstehe ich auch das dessinteresierte Verhalten Trumps. Für die Patrioten und auch für uns ist jetzt klar, wer sich wo fraktioniert. Die Merkel hat sich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt, daher die Drohungen von Trump.

    Mich würde noch der Hintergrund Putins Besuch beim Rothschildagenten Macron interessieren…

    1. Der Hintergrund ist gleichzeitig schwer zu erraten und sehr bedeutend.Putin musste es tun?Es schaut aus wie eine Bestellung. Weil gewinnen gab es da nichts,man wusste es im Voraus….oder?

      1. @Peter Pan
        Schade, dass Sie nicht selber sagen, was Sie zum Treffen von Putin / Marcon so meinen.

        Mich hat es zwar auch erst überrascht, dass gerade das Jesuiten/Rothschild/Bilderberger-Design Marcon dafür ausgewählt wurde, künftig als Ansprechpartner für Russlandfragen innerhalb der EU zu fungieren, aber dann dachte ich: Wer eigentlich sonst? Könnte ja mehrere Vorteile bringen. Die EU-Oberen versuchen, den Eindruck eines Dynamischen Duos Berlin-Paris zu vermitteln, tun so, als würden sie eigenständige Außenpolitik betreiben usw.

        Zumindest scheint die Aufgabenzuweisung längerfristig angelegt, worauf der russische Präsident explizit hinwies. Bemerkte er doch, dass es erstaunlich viele russischsprachige Mitarbeiter in Macrons neuem Team gebe. Auch die Besuchs-Choreographie schien ja diesbezüglich durchaus formal korrekt: Der Glanz des Ortes, mit kyrillischer Beschriftung vor Putins Pult und ähnlichem.

        Wohin das Ganze führen soll? – Keine Ahnung. Ich zweifle, ob die EU-Granden das zur Zeit selber wissen. Es ist wohl erst mal ein neues russisch-französisches Forum, eine Arbeitsgruppe zu Syrien und und eine weiteres Treffen der öminösen Normandie-Gruppe inclusive Rechenschaftsbericht der hyperaktiven OSZE vorgesehen.

        Wobei es Macron ja noch relativ einfach hat. Er braucht sich nicht den Kopf über langfristige strategische Konzeptionen zu zerbrechen, sondern muss an den entscheidenden Stellen nur gut zuhören.
        Zwischenzeitlich kann er weiter an seinem gepflegten Erscheinungsbild feilen – und dann ist der Glücksjunge noch gesegnet „mit einer schönen Mama, die ihn schon im Arm gehalten hat, als er noch ein Kind war“, wie Schwerenöter Silvio Berlusconi liebevoll feststellte…

        1. werter gemeindler,habe gestern und heute ein paar hochinteressanten sachen gefunden.bitte im voraus um verzeihung wegen schreib weiße,aber das möchte ich ihnen unbedingt mitteilen.
          gestern gelesen:
          http://www.fsksrb.ru/fond-strateske-kulture/politika/putin-u-versaju-povod-i-poruke/
          ein serbischer analytiker über grund des treffens und „aussendungen“ vom treffen macron-putin…er schreibt:
          erklärung von eiligen einladung seitens president macron an putin soll man allenfalls suchen im ausläufern
          von trumps besuch in europa.eindrucke von europeischen leadern hat am treffendsten frau merkel dargestellt:..die zeiten wo wir auf andere verlassen könnten,seien vorbei..1. europeer müssen ihren schicksal in die eigene hände nehmen.
          2.das bedeutet dass transatlantische beziehungen nicht mehr routinemäßiges vorgang mit eigenspielten regeln ist.
          3, italienischer premier war noch deutlicher: während unserer verhandlungen mit USA haben sich klare differenzen gezeigt,aber trump ist wahl amerikanischen volkes und wir werden mit ihm arbeiten(4.).
          5. trump hat nicht deutlich und öffentlich unterstützt doktrin der kollektiven verteidigung..griff deutsche autoproduzenten…sagte dass USA aus dem klima abkommen ausscheiden werden
          position die trump vertritt beim treffen zeigt dass amerika nicht mehr interessiert sei am „weltführung“ wie im vergangenen 70 jahren,fasste ivo daalder (6.)
          new york times war noch deutlicher-merkel müsse schluss ziehen dass trump für deutschland und europa unzuverlässiger partner ist..autor der analyse von new york times(pr der neoliberalen) rät merkel,sie solle sich nicht verlassen auf transatlantische partnerschaft so lange trump im weissen haus ist und geht viel weiter:nach ihm,in dem mäße in dem USA nicht bereit würden die politik internationalen intervenismuss zu verfolgen „deutschland in partnerschaft mit frankreich werden dominanten staaten“ (7.)
          da diese erklärung bei weitem übertrifft eine journalistische analyse(und mögliche apanage-honorar für unbekannten auftragsgeber) zeigt ein interview des francis fukujama italienischem blatt „republika“,nach dem G7 treffen.der „beamtendiener“von neoliberalen und koorporativen sagte „dass EU und USA beziehungen am tiefstand seien und dass die schuld trump trägt.der vorwurf:trump hat mit gesten und worten gezeigt in taormina-g7 tagungsort- amerikanische aussenpolitik von neoliberalen legitimation und inhalt befreien zu wollen.,,er hat sich gegenüber europeischen „demokratischen ledaern“ so verhalten,als sie autokraten seien..fukujama wirft trump besonders vor nichts zu sagen über demokratie,meschen rechte und gemeisamen verantwortung im hinblick auf westliche probleme ..ohne neoliberalen werte,westen als einheitliche zivilisatorische gemeinschaft und ihre formele auswüchse,wie g7,nach fukujama,haben kein grund mehr für ihre egistenz ..folge wird sein zerstörung jetziger politischer einheit der westlichen zivilisation und Zurückweisung zu „multipolaren welt“,der ähnlich wird dem aus dem ende 19 jh. wird(8.)
          alldas deutet auf absicht globaler plutokratie und ihren bezahlten intellektuellen pseudoelite hin dass eu
          ,angeführt mit deutschland und frankreich,rolle letzten dienstpolizisten zugeteilt wird,um seelisch tote neoliberale ideologie zu bewären.und bis anglosaxisches welt verweilen wird im welt der realen politik,und verfolgen eineginteressen,kontinentaleuropeer werden gefangen im ideologischen schloss. globalplanner haben dem ideologischen schloss,mit aufgezwungenen ekonomischen,kulturellen,ideologischen und auch waren kriegen,schon verordnet letzte ressourcen zu verbrauchen die altes kontinnent noch hat..fukujamas vergleich mit ende 19.jh und internationalen verhältnissen damals, unübersehbar verselbständigt ihre unstabilität.
          gleichzeitig,zurückführung auf multipolare internationale beziehungen aus der zweiten hälfte 19.jh impliziert einbeziehung russlands in ein der blöcke ,weil historie zeigt dass london sich fürchtet von der situation wo russland politik führt nach eigenen interessen und nach eigenen ideologischen und sicherheits maßstaben, ausserhalb konfrontierender blöcken. am besten illustriert das russlands ausscheiden aus der koalition gegen napoleon,die motiviert würde sich fern zu halten von innerwestlichen konflikt um so verluste zu meiden was der grund war den paul ersten 1801 in st.petersburg zu ermorden..auszuführender war ein englisches agent
          Lieber Gemeinde,ich dachte es geht schneller,viel schneller mit der Übersetzung..habe keine zeit mehr die Übersetzung jetzt fort zu führen(ist blöd,ich weiß)..analyse ist elend lang..falls Interesse besteht ich würde es weiter übersetzen dämnächst…noch viel besser wäre es, falls der sloga Lust und Zeit da zu hätte,weil die Analyse beantwortet vieles aus einem sehr interessanten Winkel und ist unvergleichlich feinfühliger als ich es darstellen kann

          ps:werter russophilus,vor veröffentlichung,bitte korigieren

          1. fortsetzung
            teil 2
            die beiden,beschriebenen elemente,und bedarf dass eu bzw. frankreich und deutschland dargestellt werden als letzte gefangenen einer ideologie wie absicht russland als teil gemeinsamer europäischer politik(deut.-franz.)waren klar manifestiert seitens gastgeber während putins besuch in paris
            auswahl des ortes für treffen sendet sehr starkes ideologisches signal aus.empfang war im versailles,dem simbol franz. und europ. absoluten monarchie,die war erste form modernes europäischen staates westlicher art.
            formales grund für treffen war,erinnerungsgedenken an besuch von peter der große,vor 300 jahren,was man nimmt als beginn zeitgenössischer beziehungen zwischen zwei staaten(machten).
            aber,macron hat auf medien konferenz besonders herausgesticht die „tatsache“ dass russischer zar besten europäischen intellektuellen und wissenschaftler damals,kennengelernt hat(9).
            damit wollte er zu kenntnis bringen,dass europäischen vertretter,versammelt in brüssel,von putin erwarten dass er den weg der peter der große damals eingeschlagen hat,folgt und unterstüzt den weg westlicher zivilisation,als überlegenen model aller zivilisatorischen modellen.
            während putins auftreten auf versailles konferenz für medien,nach tehmen wahl und art des auftrettens,nüchtern und realistisch blieb,macrons ausführung war sehr ideologisch geprägt.
            folgendn fukujamas empfehlung über prioritäten der verteidigung neoliberaler ideologie über lösung real-politscher problemen,macron hat in seiner rede konflikte in syrien und in ukraine gleichgestellt einerseits und lösung der problemen homosexueller in russischer tschecenien anderenseits.
            übrigens,über prioritäten in der jetzigen aussenpolitik der fünften republik,am besten aussagt berichterstattung von „france-press international“ radio in der russischen sprache über putins besuch.
            zentralle stelle der berichterstattung,auf der radios webseite war information bzw. macrons versprechen dass er gemeinsam mit putin die situation der LGBT population in tschetschenien verfolgen wird.auch die nachricht(auf hauptpropagandasender frankreichs an dem 29.05) war dass frankreich an dem tag empfing ersten tschetschenen der emigriert hat wegen seiner homosexualität um am LGBT protest teil zu nehmen,den amnesty international organisiert hat um putin die ehre zu erstatten((10.)
            diese „nachricht“ war illustriert mit einem foto auf welchem sich zwei homosexuellen küssen vor dem eiffelturm,in der hand haltend parole „stop homophobie in tschetschenien,womit man (angeblich) nachricht sendet,dass frankreich land der freiheit und progression ist.
            in unmittelbaren ideologischen verbindung waren auch macrons vorschläge um erweiterung franz.-russ. zusammenarbeit in der sphere kultur,studentenaustausch und gemeinsamen arbeit gesellschaftlicher organisationen.genauer,aller fragen bilateraler zusammenarbeit.macron beschränkte sich auf diese themen,während putin srach von wirtschafts zusammenarbeit.
            dass autor französischer (neoliberalen)kultur-ideologischer,wisenschafts und NRO infiltrierung in russ. gesselschaft nicht der jungling macron ist untermauert ein interwiew von jacques attali,einem franz. blatt(11.)
            im dem interwiew hat sich attali vorgestellt als feuriger befürworter enger franz,-russ. zusammenarbeit,dabei insistierend auf bedeutung der erweiterung „kultureller und wissenschafts zusammenarbeit“ und deren austausch.
            nach ihm,besonders gut wäre „anstoßen einer initiative für junge,ein art erasmus“.
            neue franz.-russ. verbundenheit sollte erinnern auf verbund aus dem ende der 19. und anfang 20.jh,als es auf franz.-russ. schultern der frieden in europa bewährt hat…attali sagte auch dass „französen begreifen sollen dass russland ein verbundeter ist seit jahrhunderten und ein faktor des friedens „.
            russen seien,nach ihm,europeische nation und heute ist im franz. und russ. interesse zusammenarbeit und gemeinsamer fortschritt.
            so reiht sich attalis sicht der franz.russ. beziehungen an fukujamas an,der befürwortet erneute aufstellung eines multipolaren weltordnung wie am ende des 19.jh und malt gleiches bild hinter dem steckt der gleiche autor.
            im hoffen,dass königlicher empfang im versailles putin schmeichelt(12.),gastgeber hat moskau angeboten exklusive partnerschaft mit establishment von alten europa,unter bedienung dass moskau teilt brüsseler „werte,wie zb. rechte der homosexueller in russland,besonders in tschetschenien,und „demokratische“ transition der regierung in syrien.mit einem wort,russland sollte sich wegen gays streiten mit eigenen moslems,und wegen demokratischer brüsseler „geschmäck“ assad verrät,und so aussendet botschaft über eigenen glaubensbrechen allen verbundeten(auch potentiellen).
            so ein „angebot“ zeigt,dass west europa in seiner dekadenz,elementarstes händlergefühl verloren hat für jegliches verhältnis über angebotenen und angeforderten.
            so hat in versailles antiquarium,bankrotierender antiquar einem erfahrenem händler versucht,exponaten mit zweifelhaftem bezug einzupriessen ,deckend mit hohem preis.
            weil,in macrons(attalis)angebot gibt es nicht neues was schon nicht gesehen ist im 19.jh
            nämlich,rus.sanktionen seien eingeführt in dem moment als sie eigene aussenpolitik emanzipierte folgend eigeninteressen für lösung internationaler problemen dementsprechend.
            dementsprechend,wird sanktionsaufhebung bedingt mit ruckführung russ.politin unter „inter.obhut“,was im wahrheit entspricht zeitgemäßem euphemismus. für altes verein westlicher großmächte.
            so ein rückschritt würde bedeuten dass russland kaine lehre gezogen hat aus der historie de 19.jh,in dem sie(russ.) nach sicht von E.Spektorskis die teilnahme in gemeinsamer europesicher politik zahle mit unermesslichen menschlichen und materiellen opfern die am ende geführt hat zum zarentötung und verlust von nationallen staatlichkeit.(13.)
            gleichzeitig,verschmelzung russ. aussenpolitik in allgemeineuropeische (zb. einheitliches sicherheits teritorium lissabon-vladivostok),würde erforderlich bringen neue welle westliche kulturologie,deren befürworter jüngling macron und veralteter attali seien,was für folge hätte jeglichen einfluss verlust russlands im euro-asiatischen raum
            daher wäre unverständlich,dass moskau bevorteilt russ.-franz. „zusammenarbeit“,während in ihrem „weichem bauch“(russ.verletztlichkeit in anbetracht mussl.bevölkerung im süd-osten),kasachstan latinischen schrift einführt,wegen eigenen kulturologischen defensive,und kirgisien in schulen immer mehr russische sprache unterdruckt.
            in bekannten tv sendung von russ.staatsfernsehen“abend mit vladimir solovjev“(14.)unmittelbar vor putins treffen mit macron,jevgenij satanovski hat konstatiert dass moskau akzeptiert keine lösung von nahen osten,im gesprächsformat der einen dreieck format hat-USa,EU,Russland,sonst dass moskau mit jedem einzelnem spricht gesondert und beachtet eigeninteressen. mit eintritt in westliche koalition russland könnte nicht kontrolieren mankos der eigenen handlung im nahen osten was westliche spieler ausnutzen würden und eine rechnung für antiislamishe politik an moskau versenden würden,so wie der fall war,als rechnung für alle antinapoleonische koalitionen statt an london nach petrograd verschickt würden
            übrigens,wer könnte glauben dass v.v.putin im jahr 2017 teilt die gleiche begeisterung dem westen entgegen die peter der große im jahr 1917 hätte.
            nach aller erfahrungen mit westlichen politik,angefangen mit ex jugoslawien,iraq.libien,syrien,ukraine,putin ist heute,wie zu recht bemerkte journalist solovjev unvergleichlich näher dem zaren aleksadar dem ersten (büsser und rückkehrer aus der europeischen in die russ. zivillisation)als dem peter ersten.300 jahren nach dem peter besuch,hauptstadt europäischer kultur at sich gezeigt vor putin als treuer verteidiger von freien sodomie. im unterschied der herausforderungen fortschrittlichen,unvorhersehbaren,quellenreichen und freien euroasien,deren erfahrungen würdig seien fähigkeiten von einem russischen bogatyr,im schimmel,finster und in der enge von versailles schloss,junggeseller europeischer massonerie,macron,könnte nur anbieten schon längst verbrauchte ideologischen märchen über europäischen werten und einheit,die sprechen nicht mehr über europäischen überlegenheit,schon über ihren verhaltenheit und verbrauchenheit. versuch,dass man dialog eu-russland,bedingt mit anzeptierung von unförmigen brüsseler ideologie ist bester beweiss dass babuschka „verkindlicht“ ist.weil,putin hat im bezug auf russische hacker klar gesagt:er wolle mit europäischen offiziellen nur über ernsthaften themen reden-unseriöse gespräche führen nirgendwo.
            quellen:
            1)

            http://www.inopressa.ru/article/29May2017/spiegel/merkel_01.html

            2) http://www.nytimes.com/2017/05/28/world/europe/angela-merkel-trump-alliances-g7-leaders.html?smid=tw-nytimesworld&smtyp=cur&_r=1; http://www.inopressa.ru/article/29May2017/nytimes/merkel_03.html http://www.inopressa.ru/article/29May2017/nytimes/merkel_03.html
            3)

            http://www.inopressa.ru/article/29May2017/tagesspiegel/merkel_02.html

            4)

            http://www.inopressa.ru/article/29May2017/inotheme/merkel_trump_obzor.html

            5)

            http://www.inopressa.ru/article/29May2017/nytimes/merkel_03.html

            6) http://www.nytimes.com/2017/05/28/world/europe/angela-merkel-trump-alliances-g7-leaders.html?smid=tw-nytimesworld&smtyp=cur&_r=1
            7) http://www.nytimes.com/2017/05/28/world/europe/angela-merkel-trump-alliances-g7-leaders.html?smid=tw-nytimesworld&smtyp=cur&_r=1
            8) http://www.inopressa.ru/article/29May2017/repubblica/fukuyama.html; ricerca.repubblica.it/repubblica/archivio/repubblica/2017/05/29/fukuyama-donald-distrugge-tutto-ma-gli-europei-non-devono-mollare06.html?ref=search
            9) ria.ru/politics/20170529/1495314126.html
            10)

            ru.rfi.fr/rossiya/20170529-frantsiya-prinyala-pervogo-chechenskogo-bezhentsa-geya-v-den-vizita-putina

            11) http://www.inopressa.ru/article/29May2017/lesechos/attali.html
            12)

            http://www.inopressa.ru/article/30May2017/handelsblatt/macron.html

            13) Е. В. Спекторский, Принципы европейской политики России в XIX и XX веках, Любляна, 1936; З. Чворовић, Шта је западна Realpolitik: од „Милосрдног анђела” до Њемцова?, http://www.fsksrb.ru/fond-strateske-kulture/autorski-tekstovi/sta-je-zapadna-realpolitik-od-milosrdnog-andjela-do-njemcova/.
            14) russia.tv/video/show/brand_id/21385/episode_id/1506348/video_id/1633136/
            15) ria.ru/politics/20170529/1495342491.html

            ENDE

            ps.hoffe,es verständlich rüber gebracht zu haben
            künstlerischer eindruck hat dabei gelliten

  28. Vielen Dank für den Artikel, interessant, mit welchen Ehren der Ex-Präsident in Italien empfangen wurden ist.

    Was ich noch nicht ganz durchschaut habe, warum reiste Putin nach Paris? Sicherlich nicht, um sich, in der gemeinsamen Pressekonferenz, von diesem Schnösel sagen zu lassen, das RT und Sputnik Propaganda-Werkzeuge des Kremls sind. Paul Craig Roberts fragt sich, in einem aktuellen Artikel, ebenfalls, warum Putin in Paris war, was dort besprochen wurden ist. Das fand ich schon sehr dreist, wie Macron dort gegen die russischen Nachrichtenportale vom Leder zog. Putin sah auch etwas betröpfelt aus, hatte ich den Eindruck, siehe Video hier: https://theintercept.com/2017/05/29/putin-looks-macron-says-russian-state-news-channels-spread-lies/
    Das Aufhänger-Bild am Anfang des Artikels spricht bereits Bände…
    Sorry falls dieser Link unerwünscht ist, aber das Video, als auch das Bild sind durchaus interessant.

  29. „Rette, Herr Dein Volk und segne Dein Erbe, gewähre den orthodoxen Christen Sieg über ihre widersacher und behüte Dein Volk durch Dein Kreuz“

      1. Wenn überhaupt noch, dann wird allein das heilige Russland Werte und Kultur des Christentums bewahren und ein letztes Bollwerk gegen die andrängende Barbarei aufrichten können.

        Deutschland und Westeuropa taumeln ihrem Untergang entgegen. Die Lemuren können (und wollen!) den irreversiblen Prozeß ihres Untergangs, ihrer Selbstauflösung nicht mehr rückgängig machen.

    1. Entschuldigung! Unsere MSM, die #covfefe heute als Sau durchs deutsche Mediendorf getrieben haben, hängen sich doch an jedem querstehenden Pups von Trump auf, Sputnik macht aus Scherzgründen gerne mal mit.

      @Russophilus und @Yorck
      Was mag die mehrfach von Sputnik gemeldete Sichtung von usppa-UFOs bzw. Helikoptern über Afganistan bedeuten, die dort offensichtlich Waffen und Versorgunggüter für den I$U$ liefern, bedeuten? Link: https://de.sputniknews.com/politik/20170530315949560-nicht-identifizierte-flugzeuge-ueber-afghanistan-moskau-hat-fragen/
      Gibt es möglicherweise weitere, dritte Verbündete, die im Kampf gegen den Terror, der in Afganistan schon seit Jahrzehnten wütet, helfen würden? Usbekistan vielleicht?
      Die RF mag sich vielleicht keine weitere Front leisten im Süden neben der Natto in Osteuropa und in Südostasien (Nordkorea).

      Noch mal @Yorck
      Mein Blutdruck ist wieder i.O.
      Den Trauermarsch von Chopin möchte ich gerne irgendwann bei meiner Beisetzung hören. Irgendwann mehr dazu.

          1. …lieber Lausitzerin…..kann mich an eine Romanfigur erinnern, in diesem Roman ging es um die UNSTERBLICHKEIT, diese Figur hatte die Unsterblichkeit erlangt….. aber zum Schlusse, weil er mit ihr nicht zurechtkam, sass er bewegungslos wie „Der Denker“ von Auguste Rodin…

            https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Denker

            …in einem verfallenden Gebäude und die Spinnen webten ihre Netze um ihn….

            …..wie geschrieben, dass war in sehr junger Jugend, als man auch davon träumte……
            ….heute, da ich ein paar Tage älter bin, bin ich heilfroh, dass mir dieses Schicksal ersparet bleibet…..

            Gruß Yorck, Fränzelsmühle

      1. Bei Bluthochdruck RoteBeete SAFT, mindestens 0,5Liter auf einmal täglich.
        Dann ist bald alles wieder gut.
        Das repariert aber nicht die Fehlgepolten Synapsen bei Frau Ferkel und dem Maggrönchen.
        Hier hilft nur Strg Alt Entf. oder hardresett, beliebiges Kaliber.
        Reste der Wiederverwertung zuführen, falls irgendeine Einrichtung die nehmen würde. WzBw.

      2. @Yorck
        Danke, alles wieder gut. Und der Humor ist auch bei Sputnik zurück.
        Verne, Lem, aber auch Bradbury u.a. waren ebenso der SF-Lesestoff meiner Jugend. In einem anderen Genre auch Arthur W. Upfield mit „Bony und…“ https://de.wikipedia.org/wiki/Arthur_W._Upfield wegen der Darstellung der Kultur der australischen Ureinwohner.

        @Luzifer
        Danke für den Rotebeetesaft-Tipp.

        Jetzt werde ich mich intensiver mit den Artikeln und Übersetzungen beschäftigen. Vom Balkan habe ich so gar kein Wissen.

        1. …liebe Mikko, der Blutdruck ist nicht dass Schlimste, gibt schlimmeres….. wenn er bei mir zu Hoch ist, haue ich in die Tasten, oder lege mich eine halbe Stunde auf mein Kanapee…. danach geht es weiter….

          …Ihre Verlinkung klappt im Moment nicht, steht wieder jemand auf der Leitung, werde es später nochmals versuchen….erst meinem Lapetobe überprüfen…..

          …möchte Ihnen noch einen Rat geben, …… sagte mir mein alter Lehrmeister, Alois Irlmaier, aus Oberbayern…. obwohl ich ein Thüringischer Franke bin, habe ich mich mit seinen Weissagungen beschäftigt….

          https://de.wikipedia.org/wiki/Alois_Irlmaier

          …lieber Mikko, wir erleben TÄGLICH, den NIEDERGANG DES VSA-Zionistenreiches, …… es wir nicht mit einem Schlag niedergehen, sondern sukzessive; ein bisschen mehr……
          …..ein jeder Tag, beschleunigt ihren Niedergang…..

          ….die kriegen von RUS und CCHIN und Verbündeten, JEDEN TAG, eine in ihre Fresse gehauen und wissen nicht, wie sie aus dieser Abwärtsspirale herauskommen KÖNNEN…..

          ….deswegen empfehle ich Ihnen, lieber Miro, im Kolosesum sitzenzubleiben, und den 3. Akt zuzuschauen…… ich sitze in der Dritten Reihe, links unterhalb der Kaiserloge, habe Bamberger und Coburger Bier dabei, dazu Thüringische und Coburger Bratwürste, Gemüse aus meinem eigen Garten…. und warte der Dinge…. und bewahre die Ruhe und freue mich, auf die nächste Vorstellung…… irgendwann, solle das Merkel auch kommen….. in die Arena….?

          https://de.wikipedia.org/wiki/Kolosseum

          …..Ruhe bewahren, ist die Erste Bürgerpflicht……. ???

          Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  30. Der Artikel http://www.katholisches.info/2017/05/die-amerikanischen-gegner-von-papst-franziskus/
    gibt einen Einblick in die innerkirchliche Macht-
    verteilung:
    Auf Bergoglio Linie sind : Deutschland, Österreich, Belgien
    und mittlerweile Italien (d.h. die Bischofskonferenzen);
    in USA wird kräftig am Bringen-auf-Linie gearbeitet, der
    Widerstand ist allerdings erheblich. Näheres hierzu auch
    unter http://www.katholisches.info/2017/04/warum-franziskus-von-maradiaga-keine-entschuldigung-fuer-beleidigung-der-dubia-kardinaele-verlangen-wird-die-hintergruende/

    Kardinal Sarah (Guinea ) ist Präfekt der römischen Kongregation für den *Gottesdienst und die Sakramentenordnung*! Er steht *völlig* gegen Franziskus!
    (Wurde auch bereits entmachtet, indem man Mit-
    arbeiter auswechselt – ohne Rücksprache [versteht sich].)
    Sarah schrieb ein Buch „La force du silence“ (Die Macht
    der Stille) und Benedikt (der zweite Papst, Papst emeritus) dazu: Er setzt noch eins drauf. Er bedankt sich bei Franziskus für die Berufung eines „solchen geistlichen Meisters zum Leiter der Kongregation für die Zelebration der Liturgie in der Kirche“.

    Meine Einschätzung zu Rom, Moskau:
    Die Zeichen für eine (tatsächliche) Annäherung standen
    gut unter Benedikt. Benedikt hatte versucht die Richtung
    zu ändern (ist zusätzlich auch wörtlich zu nehmen): den
    Menschen aus dem Mittelpunkt zu nehmen und an seine
    Stelle wieder Gott zu setzen – Zelebrieren ad orientem.
    Explizit sprach sich Benedikt – in der Regensburger Rede-
    zudem auch gegen den westlichen Relativismus aus!
    Der jetzige Papst steht für etwas völlig anderes. Ich kann
    mir beim besten Willen nicht vorstellen, wo zwischen den
    beiden Richtungen ein Punkt von Konvergenz auszumachen
    sein sollte.

    @ Russophilus
    Mit der Übergabe der Gebeine des hl. Nicolaus an Rußland
    dürften Sie sich irren: Die Gebeine sind eine Leihgabe und
    werden wohl Anfang August wieder zurück in Italien sein.
    Gegenteiliges konnte ich nicht finden.

    1. Ein Satz ging oben verloren (hatte spitze Klammern benutzt.)

      Hier der Satz:

      und Benedikt (der zweite Papst, Papst emeritus) dazu:
      „Mit Kardinal Sarah ist die Liturgie in guten Händen.“ Gezeichnet: Benedikt XVI ….

  31. Hallo Dorf!

    Ich möchte mit Euch das Video

    „Armin Risi – Das Mysterium der Freiheit – Vortrag und Mantren“

    teilen, das in sehr kompakter Form durch Themen wie z. B. Freiheit, Lehren der Freimaurer, Evolution, Licht & Dunkelheit, Ordnung in der Dualität führt. (Ab min. 9.30)

    https://www.youtube.com/watch?v=_97U9P4yKdM

    Gruß
    Johanniskraut

  32. …liebe Leut,….Kameraden, Genossen, liebe vs-ler……nachdem sich in Syrien, das Experiment des „Arabischen Frühlings“, angezündet von den Angloamerikanischen Zionisten, zu Ende neiget….man kommt ja kaum nach, mit den vielen Videos anschauen, wenn die vs-isis- und fsa Söldner, vernichtet werden…. habe trotzdem meinen Garten gegossen…..

    ….auch mit der Darstellung der Frontline, auf einer Karte, wird es schwierig…… verändert sich Stündlich………sogar Martin Behaim in Nürnberg, hat Probleme, seine Karten ständig zu aktualisieren…..

    …lege hier doch ein kleines Vidoe bei…..

    ……SAA löscht die vsa-zion-Isis, in Ostaleppo weiter aus…..

    https://www.almasdarnews.com/article/video-syrian-army-exterminates-isis-insurgents-blitz-offensive-rural-aleppo/

    …möchte nochmals, auf die Russische Unterstützung, der SAA und Verbündeten, an ALLEN FRONTEN hinweissen……

    …habe es schon geschreibtet, „In ALLEN Angriffs-Formationen, der SAA und Verbündeten, sind Russische Spezialeinheiten, egal woher, eingebettet…“….. und in der Luft, die Russische Luftwaffe…..

    …..daher, haben die vsa-Flieger, ein FLUGVERBOOT……sie wollen es nicht riskieren, um ihren Schützlingen, der ISIS; al NUSRA, FSA usw. zu helfen, einen direkten Konflikt, mit der Russischen Luftwaffe……. geschehen vor einer Woche, als die Russische Luftwaffe, einen Konvoi der vsa-Isis, auf dem Wege nach Palmyra, komplett zerbombte….. und die Amis, konnten nicht eingreiffen……

    …allen Gerüchten zur Folge, der Plan, der amis, mit den Kurden einen Sperriegel, zwischen Syrien und dem Irak zu errichten, mir Ihren Hiwis, ist schon gescheitert……

    …der Iranische General, Qassem Soleimani, bereitet sich mit Streitkräften, im Irak an der Grenze zu Syrien auf die Offensive vor……

    …..gleichzeitig, werden östlich von Palmyra, Truppenkonzetrationen, der SAA und Verbündete gemeldet…..

    ….und die letzte Bastion, der vs-zionisten isis, in Ostaleppo, steht vor dem Fall…

    https://www.almasdarnews.com/article/isis-jihadists-almost-encircled-last-bastion-east-aleppo/

    ….Suhail al Hassan, seine Kampfgruppe mit dem modernsten Russischen Militärgerät, treibt sie wie die Hasen vor sich her….

    …wie ich schon geschreibtet habe, in Jugoslawien klappte es…..im Irak und Libyien auch….

    ….aber in Syrien und der Ukraine, nicht mehr…. da waren sie, mit ihrem Latain am ENDE……

    ….und jetz, beginnt IHR UNTERGANG mit IHREN Vasallen, zusammen…..

    ….erinnern wir uns, an einen vs-Präsidenten in Syrien, anno 53 vuZ…..

    ….der hiess Marcus Licinius Crassus, abgesander von Zions-Bänkern….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marcus_Licinius_Crassus

    Auszug……“Sein Vermögen mehrte er zielstrebig, u. a. durch Vermietung von zu Fachkräften weitergebildeten Sklaven und als Grund- und Hausbesitzer (eine bekannte Anekdote berichtet, dass seine Handlanger Häuser in Brand steckten, die dann von Crassus’ Privatfeuerwehr gerettet wurden, nachdem sie für wenig Geld in seinen Besitz übergegangen waren). Als er 85 v. Chr. nach Spanien flüchtete, verfügte er über ein Vermögen von 300 Talenten, am Ende seiner Karriere konnte er auf 7100 Talente zurückgreifen.“

    …nach der Schlacht von Carrhae, …. wurde aber sein Kopf abeschlagen….. ?????

    …… https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Carrhae

    ….solle der Sage nach, der Erste vs-präsident sein, welcher in Syrien im Kampfe gestorben ist….. andere Archälogen, sehen es anders……

    ….mir tut mein rechtes Knie weh, nachdem ich heute, dem Max, meinem Kater, hinterhergerannt bin, weil er einen Vogel gefangen hat, und über einen kleinen gartenzaun gestürzet…… musse mich hinlegen…..

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. @Normalverbraucher

      Danke für diesen Video-Beitrag, passt gut rein hier, finde ich, und überhaupt gut in einen Blog mit russischem Schwerpunkt.
      Was sind wir doch durch die Jahrzehnte in Schulen und von den Demagogen in den Presseanstalten mit Gruselgeschichten und Lügen über z.B. die russischen Entwicklungen in Richtung „westlicher Anschauung“ dirigiert worden, mit Horrorgeschichten über den üblen „Stählernen“.
      Wir hatten natürlich keine Ahnung vom Vorhandensein einer möglichen „psychohistorischen“ Betrachtung der jüngeren Geschichte Eurasiens…

      Dieser Hr. Fursow hat wirklich einiges zu bieten für die historische Horizonterweiterung.
      Möge er uns lange erhalten bleiben…

      1. Danke, aber ich habe Ja zufällig die Videos gefunden und wollte das hier unbedingt allen zugänglich machen, weil es einige völlig neue Ansätze aufzeigt, was die Dimensionen der Lügen gegen Russland zeigt.

        Einige Punkte waren für mich erstaunlich:

        1. Bereits Ende der 1940 er Jahre wurde mit einem Zeithorizont von 50 Jahren die Niederlage der Sowjetunion durch reine psychische Beeinflussung der mentalen Ebene der sowjetischen Menschen der Zusammenbruch der UdSSR vorbereitet.
        2. Vollkommen erreicht wurden alle Ziele in Deutschland
        3. Fast vollkommen erreicht wurde Die Ziele in Frankreich
        4. Resultierend aus 2+3 ist jegliche Spekulation einer Achse Paris-Berlin-Moskau vollkommen illusorisch, da die Eliten und große Teile der Bevölkerung mittlerweile nach drei Generationen eine andere Denksphäre verpasst bekamen.
        5. Wer die Geschichte beherrscht, beherrscht die Zukunft – Verweis auf G. Orwell 1984, daher die ununterbrochene Schmutzpropaganda gegen Stalin, die nachweislich gegen die Faktenlage durchgezogen wird. Selbst der Ex-Chef des fr. Geheimdienstes unter De Gaulle, ein Verwandter der Zarenfamilie, Schätzt die durch Stalins Maßnahmen umgebrachten Systemgegner auf ca. 700 Tausend, also vom „größten Schlächter“ mit zig Millionen bleibt nicht viel übrig.

        Man sollte das unbedingt anschauen, es öffnet völlig neue Sichtweisen. Zudem ist Prof. Fursow eine absolute intellektuelle Perle die seines Gleichen sucht, einer meiner Favoriten.

        ————————————
        Wunschgemäß ausgebessert – allerdings knurrend. Knurrend weil: Es ist für mich *erheblich* mehr Aufwand, Korrektur-Wunschlisten abzuarbeiten als es für euch wäre, eure Beiträge nochmal zu inspizieren bevor ihr sie abschickt – Russophilus

        1. Zunächst nochmal Dank für das Ausbessern und nochmals Entschuldigung. Es soll keine Unhöflichkeit sein, aber wenn man einen Kommentar mit dem Smartphone schreibt, ist es manchmal äußerst mühsam den eigenen Fehler überhaupt zu sehen. Ich bitte um Nachsicht, es ist keine Faulheit. Während des Schreibens verrutschen manchmal Zeilen in dem kleinen Schreibfeld und man findet sich kaum zu Recht in dem Text. Erst wenn es als Kommentar erscheint, sieht man den Ganzen Text und dann auch sofort die Fehler. Ich hoffe ich konnte es einigermaßen erklären. Werde mich aber bemühen hier sorgfältiger zu sein.

          Ich habe noch heute morgen einen Kommentar auf Sputniknews gefunden, der in genau die Richtung geht, die Prof. Fursow mit Psychohistorischen Krieg gegen Russland beschreibt, der wie gesagt eine sehr lange Zeitachse hat und auf die dritte Ebene eines Volkes vordringen soll, die unbewusste, mentale, teilweise in Bildern und Stereotypen der im Unterbewusstsein sich abspielenden Prozesse einwirkt.

          https://de.sputniknews.com/kommentare/20170601315980420-russophobie-in-deutschen-medien/

          Thema ist hier die aktuell in den Mainshit Medien laufende Welle der „Russenmafia“ die das deutsche Gesundheitswesen um Mrd. geprellt haben soll.

          Neben der abwertenden Bezeichnung „Russenmafia“ (von Itakamafia oder Amimafia habe ich noch nie etwas gehört) ist hier mal wieder ein Detail sehr interessant, dass natürlich die Haupttäter Ukrainer sind. Das einzige was die zu „Russen“ gemacht hat war das Nutzen der russischen Sprache. Toll nicht wahr?
          Sonst wird auf die Unterscheidung und Abgrenzung Ukrainer-Russen extremen Wert gelegt und der „Gegensatz“ bis zum Erbrechen betont und seit dem Maidan 2014 ja auch offen erkennbar. Schlauerweise kann man aber dieses Faktum hier aber gleich auch nochmal gegen Russland einsetzen und die Ukrainer als eigentliche kriminelle und „gute Verbündete“ werden aus dem Schussfeld genommen und mit dieser hässlichen Story gar nicht in Verbindung gebracht. Zwei Fliegen mit einer Klappe.

          Prof. Fursow sagt ja in dem Video, dass derzeit die Russophobie viel stärker vorangetrieben wird, als noch zu Zeiten des kalten Krieges.

  33. Gestern erklärte Macron Putin, dass die Franzosen syrische Zivilisten massakrieren wollen, wenn es wieder einen Giftgasangriff dort gibt. Heute empfing er die syrischen Terroristen-Chefs. Fehlt eigentlich nur noch, dass er ihnen für die Heimreise eine Packung chemischer Kampfstoffe auf den Weg gibt.

    Immerhin ist er ehrlich und verzichtet auf eine Schamfrist. Ganz offen zeigt er, dass er Schulter an Schulter mit der Fürstin der Finsternis an der Zerstörung Europas und der Welt arbeiten will.

    http://theduran.com/one-day-meeting-putin-french-president-macron-meets-isis-leaders-paris/

    1. …lieber Uwe…… eigentlich, steht es mir nicht an, einen Kommentar, eines Dorfbewohners zu kritisieren, …..möchte Sie auch nicht kritisieren….. möchte nur ein paar Bemerkelein dazu schreiben….. Sie sollten, nicht alles wörtlich nehmen, was Sie so lesen…..

      …..hier von RT-Deutsch…..

      …hier Russland wirft Kurdenmiliz Pakt mit IS vor – Syrische Armee erwartet neue Offensive auf Palmyra ….

      https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/51594-russland-wirft-kurdenmiliz-pakt-mit-is-vor-usa/

      ..nach meiner Zählweise, werden ALLE abrückenden Kolonnen, der vsa-Isis, welche sich in Richtung Palmyra bewegen, von der Russischen Luftwaffe vernichtet….. bis Heute Nachmittag, waren es 3…..

      Russische Luftwaffe erwischt IS-Miliz auf der Flucht – Drohnen-VIDEO

      https://de.sputniknews.com/videos/20170601315973776-russische-luftwaffe-daesh-flucht/

      …da gibt es noch viel mehr……

      ….zu dem neuen Einsatz der Russischen Flotte….. mit Raketen…..

      Palmyra: Militärexperte stuft russischen Raketenangriff auf Daesh als Übungsstart ein

      https://de.sputniknews.com/technik/20170531315970792-palmyra-kalibr-rakete-experte-kommentar/

      …der vs-Goldmann-Sachsmann, kann GAR NICHTS MACHEN…… Putin drohen zu wollen, im Gegenteil…..

      …ich denke, Wladimir Putin, hat diesem Franzmann gesagt, wer in Syrien, das Sagen hat und diese Marionette, hat getrommelt……er hat doch keine Militärische Macht, es mit Russland aufzunehmen, hat noch nicht mal Napoleon geschafft….

      …sehe es so, mit den neuesten Starts, der Raketen von Russischen Schiffen, aus dem Mittelmeer, wurde eine GRENZE gezeigt……..

      https://de.sputniknews.com/technik/20170531315970792-palmyra-kalibr-rakete-experte-kommentar/

      ….hier ein Videolein, aus der Syrischen Wüste….

      https://www.youtube.com/watch?v=xhXsQovOfmg

      ….und bevor ich es vergesse, von der vsa-puppe aus Kiev…… kam die Mitteilung, ….

      ….Ukrainischer Sicherheitschef: Donbass-Krieg geht erst mit Einnahme Moskaus zu Ende…

      https://de.sputniknews.com/politik/20170601315986494-ukraine-donbass-turtschinow-besuch-einnahme-moskaus/

      …Prost Mahlzeit…… auf nach Moskau….. ?????

      …..denke, Ihre Befürchtungen, etwas zerstreuert zu haben…..

      …..mir tuet immer noch mein Knie wehe, wegen meinen Katzensturz von gestern, musse mich hinlegen…..

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

      1. @York,

        am Ende werden vielleicht die Guten gewinnen. Aber die Bösewichte können ihnen den Sieg ziemlich schwer machen. Vor Palmyra hat es heute etliche Syrische Soldaten erwischt, als die IS-Verbrecher wohl etwas geschickter vorgingen.

        Von den Philippinen hört man auch keine Siegesmeldungen aus der von ein paar IS-Hanseln besetzten Stadt. Nur, dass es zahlreiche zivile Opfer beim Versuch der Rückeroberung gegeben hat.

        Heute gab es dort Terror am internationalen Flughafen.

        https://deutsch.rt.com/asien/51624-philippinen-schusse-und-explosionen-im-unterhaltungszentrum/

        1. Hallo Uwe,

          es sieht so aus, das Zions Lakeien zu der alten Taktik greifen, Terror gegen abtrünnige Länder einzusetzen. Komisch, dass der IS jetzt gerade aktiv wird, als Duterte in Moskau über Waffen und neue Wirtschaftsprojekte verhandelt hat. Es ist so billig, dass es schon keinen Spaß mehr macht die Taktik der Anglozionisten zu eruieren. Es ist total durchschaubar.

          1. Die Masken fallen und fallen..die Amis haben wirklich jeden Kredit in der Welt verspielt. Selbst wenn die Honig um ihr bestes Stück schmieren wird nur noch draufgespuckt, siehe Obamas kühler Empfang in Kuba neulich. Die Amis haben fertig.

          2. Leider wirkt der Terror solange, wie man diesen Kreaturen der Hölle nicht ihre eigene Medzin in ihren sicher geglaubten Burgen verabreicht.

            Erst wenn sie knietief durch das Blut ihrer nächsten Angehörigen waten müssen, werden sie mit dem Abschlachten fremder Völker aufhören.

        2. …lieber Uwe………es ist ein Vernichtungskrieg, gegen den vsa-zionisten-Islamismus….. leider sterben da auch Tapfere Syrische Soldaten und Verbündete….sie wussten, warum sie kämpften…..
          ….sie mögen in Frieden Ruhen…..

          …..die vsa-ZIONISTEN-Isis-Söldner, haben in Syrien, KEINE CHANCE mehr…… alle ihre Absetzbewegungen werden von der Russischen Armee überwacht und bei Erkennung total vernichtet, was an Feuerkraft ansteht….., den Rest räumen am Boden die SAA und Verbündete, sowie, ich schon mehrmals geschreibtet habe, die Russische -Militärpolizei, also Tschetschenen und das Battalion „TURAN“, …..Sowjetisches Bataillon, mit erprobten Kämpfern aus Mittelasien auf……

          ….die wischen den vsa-zionisten-Isis-Söldner-Dreck, einfach weg……. habe es doch schon verlinktet, wie die ausgerüstet sind……….habe bisher nur 2 Videos gesehn, wo jeweils 2 Islamisten gefangen genommen wurden… der Rest von Märkels-Fachkräften, scheinet verstorben zu sein……..

          …..das soros-märkel, musse eigentlich froh sein, dass diese gesamten Einheiten, diesen vsa-zionisten-Isis-Söldner Abschaum beseitigen……

          …ich schimpfe auf Putin, dass er sie nicht alle, über die Türkei, in die bäh-er-däh lässt….

          …vielleicht, bin ich auch zu voreilig…….??

          ….könnte auch sein, in der Provinz Idlib, wo alles vsa-zion-Isis-Gesindel hingekarrt wird, dass es bevor, die Russische Armee, mit der SAA und Verbündeten ausrotten, eine geordnete Übersiedelung in die bäh-er-däh gibt….. ????

          …..RUS Credo, ist klar……. Syrien, wird als einheitlicher Staat bestehen bleiben…… also, was macht man mit diesem Gesindel ?????

          …RUS, hat die Spielkarte……. Märkel, bekommt Fachkräfte, ohne Ende…..

          ….ist besser, bevor die Zionisten-Presse wieder schreibt, RUS zerbombt Krankenhäuser…..

          ….übrigens, hat RUS ALLE Einschränkungen mit der Türkei aufgehoben ausser Tomaten…..

          ….nicht genannte Quellen behaupten, die Produktion von Schlauchbooten steigt…..

          musse mal austreten gehen… ????

          Gruß Yorck, Fränzelsmühle

          Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  34. (Ich möchte noch einige Inhalte zu Themen beisteuern, die hier öfters angesprochen wurden, und zwar zu Vatikan, Lucifer & co. An diesen Inhalten kann man m.E. feststellen, ob sich jemand in der Esoterik WIRKLICH auskennt bzw. ob er vielleicht etwas Wesentliches zu vertuschen vorhat. Ich fasse mich kurz und muss dabei auf Einzelheiten verzichten, aber lasse gern mit mir diskutieren.)

    1. Der erste Eintrag im Lateinwörterbuch unterm Stichwort „Saturn“ ist „altitalienischer GOTT, dem Kronos gleichgesetzt…“. Den PLANETEN bezeichneten die Römer als „Stern des Saturn“ (stella Saturni). „Saturn“ ist in erster Linie eine Gottheit, und die Planetensphäre ist sein Wohnplatz; das ist eben das antike Lebensgefühl. Dasselbe gilt für Lucifer, der auf dem „Morgenstern“ wohnt. Das Wirken Lucifers offenbart sich am Umlauf seines „Sterns“.

    2. Die lateinische Sprache war mindestens bis ins 6. Jahrhundert gebräuchlich, d.h. die Umgangssprache war noch nicht so weit vom klassischen Latein entfernt, dass jemand zwischen Portugal und Rumänien die Bibelübersetzungen nicht verstanden hätte. Die älteste lateinische Übersetzung des Neuen Testaments stammt aus em 2./3. Jahrhundert, vetus latina, da war von der „römisch-katholischen Kirche“ noch nicht die Rede. Die heute gebräuchliche wurde im 5. Jahrhundert von Hieronymus bei Betlehem erarbeitet, von Rom ist das auch nicht gerade um die Ecke. Von der griechischen oder syrischen Version ist sie kaum abweichend.

    3. „Lucifer“ bezeichnet nicht per se das „Böse“. Diesen groben Fehler findet man fast überall. Die alten Perser hatten einen Dualismus zwischen „Licht und Finsternis“. Licht wurde durch die Sonne und den Gott „Ahura Mazdao“ repräsentiert, die Finsternis durch dessen Gegenspieler, genannt „Angra Mainyu“, im Mittelpersischen „Ahriman“. Von Ahriman ist heutzutage kaum die Rede – merkwürdig… Ahriman entspricht dem jüdischen Satan, dem „Drachen“, bei Tolkien: „S-aruman“. Lucifer wird im Altertum nicht mit dem Bösen in Verbindung gebracht.

    4. Lucifer ist einerseits der „Lichtbringer“. Mit Licht ist zunächst die Weisheit gemeint, wie sie in China vom „Gelben Kaiser“ gestiftet wurde und wie sie in allen östlichen Mysterien zwischen Indien und Griechenland verbreitet war. Er ist auch Inspirator der Künstler. Andererseits kann Licht auch blenden – entweder man blendet sich selbst (und wird hochmütig), oder man wird geblendet von einem „schönen Schein“. Bei Paulus heißt es: „Der Teufel erscheint als Engel des Lichts“. Das bedeutet: Satan verbirgt sich hinter Lucifers Licht, um nicht erkannt zu werden. Das wirkliche Böse erscheint im „netten Anstrich“. Nicht als jemand mit verbissen-verhämten Gesicht wie Merkel, sondern lächelnd-schmeichelnd wie der neue „Papst“, zum Beispiel.

    5. Ahriman (Mephisto) ist, nach Goethe, „der Geist der stets verneint, denn alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht“. Hinter Lucifer und Ahriman stehen Geister in einem höheren Rang, für die es im Westen kein Wort gibt. Ihr Anführer ist derjenige, der in der Apokalypse als das „zweigehörnte Tier“ oder „666“ bezeichnet wird; im späteren Hebräisch wird diese Zahl mit den Buchstaben SWRT geschrieben und „Sorat“ ausgesprochen, bei Tolkien: „Saur-on“.

    6. Die katholische Kirche hat die antiken Weisheiten und Mysterien sich unter den Nagel gerissen und verwaltet sie, damit nicht zuviel öffentlich bekannt wird. Wie bei irgendwelchen Orden erfährt man beim Aufsteigen in der Hierarchie eben auch mehr „Hintergrundwissen“. Vieles ist im Laufe der Geschichte gänzlich „unter den Tisch“ gefallen, so auch die Unterscheidung zwischen Lucifer und Ahriman. Es kommt hierbei darauf an, 1. eine Sache mit dem richtigen Namen zu bezeichnen, um sie richtig einordnen und mit den richtigen Assoziationen belegen zu können, und 2. nicht irgendeine Sache für „gut/hilfreich/unterstützenswert“ zu halten, nur weil sie schön AUSSIEHT oder ihre Macht demonstriert oder sympathisch ist. Ein erstes Gefühl hierfür kann Solofjoffs „Erzählung vom Antichrist“ vermitteln – Friede und Wohlstand ist nicht alles, denn das dicke Ende wird dabei übersehen.

    1. Schauen Sie, ich respektiere Sie doch und ich gehe davon aus, dass Sie’s gut meinen und sich ehrlich bemühen.

      Nur: Was wir heute darüber „wissen“, was im Jahr 100 oder 600 war, ist nahezu komplett unter Kontrolle des vatikans. Dazu kommen noch andere Faktoren wie z.B. das „dunkle Mittelalter“ oder etliche fehlenden Jahrhunderte.

      Und ich habe durchaus Gründe, die Aussagen von Historikern mit Misstrauen zu betrachten. Ich nenne hier mal zwei:

      Lateinisch war *keineswegs* die überall gesprochene Sprache. Rom war imperial und es verhielt sich imperial und also geschah, was immer geschieht bei imperialer Ausdehnung.
      Wir müssen nur auf die Krim schauen, die illegalerweise Jahrzehnte lang unter ukrostanischer Terrorherrschaft stand. Ich habe das Bild des ukro-Polizisten noch vor Augen, der zufrieden und breit grinsend erzählte, wie er Tat für Tag russischstämmige Bewohner mit allerhand ukro Bürokratie terrorisierte. Unter anderem und vor allem mit der Sprache.

      Auch war Roms Imperium nicht konsistent und konsistent stark; häufig gab es Kompromisse und Übereinkünfte und insoweit im gesamten Reich Lateinisch gesprochen wurde, betraf das die relativ wenigen Römer vor Ort, einige lokale Büttel und Verräter sowie Leute, die aus beruflichen Gründen, z.B. um Handel zu treiben, die Besatzersprache sprachen.

      Desweiteren ist zu bedenken, dass es damals das Instrumentarium kaum bis gar nicht gab, das nötig gewesen wäre, um Lateinisch fest zu etablieren. Ich spreche von Schulen. Denn diese würden gebraucht, um eine Herrschersprache großflächig und durchgängig zu etablieren. Damals aber besuchten nur sehr wenige Schulen und wenn, dann lokale; in einer baskischen Schule in einem größeren Dorf aber unterrichtete ein lokaler „Lehrer“ und das nahezu sicher in der Sprache, die die Menschen im Ort sprachen.

      Gelegentlich hört man das Argument, dass doch aber von Portugal bis Rumänien … Jein. Erstens geschah das zum größten Teil lange nach der Römerzeit und zweitens waren die treibenden Kräfte dabei die jeweiligen (meist dem vatikan ergebenen) Herrscher sowie der vatikan selbst. Wir alle kennen doch das Bild der hach soooo netten katholischen Kirche, die überall Schulen einrichtete und betrieb …

      Gleich wie, der papst hat den eigenen Regeln zufolge (als Gottes Stellvertreter, haha) absolut das Recht, völlig nach Gutdünken zu bestimmen. Ich erinnere diesbezüglich nur an den (heute vergessenen) Streit um den „Tag des Herrn“; dieser ist der Bibel zufolge der Samstag, der vatikan aber änderte das vor langer Zeit schon einfach um zu Sonntag. Offizielle Begründung und Rechtfertigung des vatikans? Sinngemäß „Fickt euch! Hat der papst so beschlossen und damit ist es gültig. Und jetzt haltet das Maul und seid gehorsam!“.

      Der papst könnte also völlig problemlos den Begriff lucifer durch einen anderen ersetzen, z.B. durch Morgenstern. Tut er aber nicht. Und das hat – so ist doch wohl sinnvoll anzunehmen – eine Grund, wenn auch beileibe keinen guten.

      1. Was Latein betrifft, würde ich erläutern:

        Englisch als Sprache der ehemaligen Besatzungsmacht hat dreierlei „Schicksale erlitten“, Beispiele:
        1) Auf dem indischen Subkontinent ist es Amtssprache, wird an Universitäten verwendet, aber nur von Privilegierten fließend gesprochen.
        2) Besonders in Südamerika sind Mischsprachen (Kreol) oder vereinfachte Formen des Englischen (Pigin) entstanden.
        3) In den USA, Australien… ist es allgemein als Muttersprache verbreitet, die langsam einen eigenen Dialekt herausbildet.

        Die erste Form galt in „gebildeten Kreisen“ bis ins 20. Jahrhundert. Dort hat sich Latein aber äußerlich NICHT verändert, wurde also „konversiert“.
        Hingegen kann für Italien und die Kolonien nur die dritte Verbreitungsform gegolten haben, da sich dort Dialekte und schließlich separate Sprachen herausgebildet haben – Latein wurde LEBENDIG benutzt. (Und diese lateinbasierten Dialekte setzen sich auch gegenüber dem Gotischen und Fränkischen durch und verdrängten Gallisch, Iberisch, Keltisch nahezu vollständig.)
        Der Appendix Probi tadelt Anfang des 4. Jahrhunderts die Umgangs- oder Vulgärsprache, und das war möglich, gerade WEIL sich noch nicht allzu weit vom klassischen Standard entfernt hatte. Die Vulgata-Übersetzung entstand schon am Ende desselben Jahrhunderts; sie war damals weitaus verständlicher als Shakespeare einem heutigen Engländer oder Australier wäre (denn sie ist Prosa mit kurzen Sätzen und überschaubarem Vokabular).

        (Übrigens entstanden vor dem eigentlichen Mittelalter noch zahlreiche weitere, wenn auch oft unvollständige, Übersetzungen, so zB gotisch (4. Jhd.), althochdeutsch (Tatian), altenglisch. Und Nachdichtungen wie der altsächsische Heliand.)

        1. Freilich versucht der Sieger stets, die Geschichte zu schreiben. Aber ebenso wie Historiker, Archäologen… etwas über die Zeiten herausfinden können, in denen noch nichts schriftlich niedergelegt war, so liegen auch die Zeiten, in denen schon geschrieben (und getäuscht) wurde, nicht notwendigerweise im Dunkel. Vor allem, weil die meisten Dinge über lange Zeiträume wachsen und nachverfolgbar sind.

          Wenn im Text „Lucifer“ steht, dann ist er auch gemeint. Aber gerade durch die Exklusivitätsbestrebungen der großen Kirchen weiß heute kaum jemand, was mit diesem Wort bzw. diesem Wesen eigentlich gemeint ist. Und so lädt man allen Schmutz und alles Böse auf dieses Wort ab, und stellt dann fest, dass schon vor 1500 Jahren so jemand wie „Satan“ offiziell angebetet worden sei.

          GEGEN DIESE SCHLUSSFOLGERUNG wollte ich Stellung nehmen.

          Da die beiden (Lucifer und Satan) in gewisser Weise geradezu polar sind. Lucifer entspricht eher dem griechischen Dionysos, der Phantasia und Sophia. Die altgriechische Kultur mit ihrer Kunst und „Leichtigkeit“ hat viel davon. Ein bisschen auch der germanische Loki.

          Lucifer erhebt den menschlichen Geist (den die katholische Kirche dem Menschen anno 869 gerne aberkannt hätte) über das alltäglich-irdische und ist daher für alle „spirituellen Bestrebungen“ und alles Künstler-ische unbedingt erforderlich.
          Satan umfasst das Starre, Mechanisch-Künstliche (Homunculus), Angst, Zweifel, Materialismus…
          Und beide werden von „666“ mit dem Y-Symbol in Richtung Vernichtung, Nihilismus… missbraucht.

          Die drei werden gerne durcheinandergeworfen. So wird einerseits „das Kind mit dem Bade aus“ ausgeschüttet, andererseits das eigentliche Destruktive übersehen. Nur weil etwas der christlichen Tradition entspringt oder von der katholischen Kirche aufgenommen wurde, ist es nicht AUTOMATISCH schlecht, böse, destruktiv…

          DIESE PAUSCHALISIERUNG wollte ich nicht einfach stehen lassen.

          Natürlich tut der wissend-mächtige Teil der katholischen Kirche nichts, um dieses Durcheinander aufzuklären, weil er davon profitiert. EIN Weltstaat, EINE Weltreligion, und ein Jesuit sitzt obenauf; das würde ihnen so passen…

          1. a) Es reicht. Ausflüge auf Nebenstraßen müssen auch mal irgendwann zuende sein.
            b) Sie persönlich können glauben, was immer Ihnen beliebt. Aber hier werden Sie jedenfalls kein „Es gibt nicht nur den bösen Satan sondern auch den guten und wichtigen Luzifer“ Spielchen treiben.

      2. Danke wie immer an @Russophilus an die klaren und stringenten Beiträge, die ich hier immer so gern lese.
        Ebenso an die Moderation, wie auch die interessanten ernstgemeinten Beiträge vieler Kommentatoren hier.

        @Russophilus
        „oder etliche fehlenden Jahrhunderte.“

        Ich habe da mal vor etlichen Jahren was gehört, konnte es aber nicht einordnen. Was ist (kurz) damit gemeint, oder wo finden sich da Quellen, die möglichst auch Jahreszahlen an die zeitl. vgl.baren Baumringen zuordnen können?

        Kurzinfo noch zur von mir vor geramer Zeit erwähnten (dem sog. Satanismus denkbar nahen Lana del Rey – siehe Videos mit Mädchenopfer (Born to Die – ab Min 4:20).

        Sie ist wohl aktiver damit als zuerst vermutet. http://www.independent.co.uk/arts-entertainment/music/news/lana-del-rey-witchcraft-donald-trump-new-album-song-a7600826.html
        Und Trump als Gegner – damit ist alles gesagt.

        Ihr Statement im Feb. 2017 per Twitter:
        “At the stroke of midnight,” the famed singer Tweeted. “Feb 24, March 26, April 24, May 23… Ingredients can be found online.”

        Dazu passt wiederum ein von mir kürzlich entdecktes Interview mit Ted Gunderson (ehemals FBI aus den 90ern (?))
        The Bleeping Truth Rare Interview with Ted Gunderson (ca 60 min)
        https://www.youtube.com/watch?v=oWOhbAvCiIc

        Es ist leider nicht in deutsch übersetzt und geht ab min 20 auf die Praxis von „Satanisten“ ein, die bereits bestehende Aussagen (Entführungen, Verwendung von Kindern) bestätigen. Das Interessante dabei sind die präzisen technischen Aussagen. Ich bin immer etwas vorsichtig bei solchen Whistleblowern, und frage deshalb in die Runde:
        Wer weiß genaueres?
        Vielleicht eine Quelle für die nicht englischsprachigen in deutsch?

        Ein weiteres (noch nicht von mir gehört:
        https://www.youtube.com/watch?v=BplUD6kQYuU&t=0s
        Retired HEAD OF FBI Tells ALL „Illuminati, Satanism, Pedophile Rings“)

      3. „Tag des Herrn“:

        Der russisch und griechisch orthodoxen Kirche
        ist ebenso wie der römischen Kirche der Sonntag
        der „Tag des Herrn“. Woran liegt das? Es liegt nicht
        daran, daß vor der Christianisierung der Rus
        (988) ein ‚Papst des Vatikans‘ es so gewollt und
        es dann auch so bestimmt hätte.

        Auch die russische Kirche beruft sich zur
        Begründung auf das Urchristentum: Der Sabbat
        wurde ehemals beobachtet, weil Gott am 7. Tag
        von allen Werken seiner Schöpfung ruhte: Es ist
        der Ruhetag [hebr. Sabbat = Ruhen] für den Herrn
        [Jahwe], deinen Gott.
        Der Sonntag nun ist der Auferstehungstag des
        (unseres) Herrn Jesus Christus und dieser geruhte
        damit das Werk der (unserer) Erlösung zu
        vollenden. Das ist eine neue Schöpfung – des Geschöpfs.

        Es gibt zahlreiche Quellen (von weit entfernt von
        Rom) die von diesem so ganz Neuem erfaßt sind,
        in denen es geistig durchdrungen und verarbeitet
        wird und die ihm Ausdruck zu verleihen suchen.
        – Die neue Religion ist * lebendig*. Sie lebt. Für die
        Wahrheit, die Wahrheit dieser Religion, sind die, die
        glauben, bereit, das Martyrium auf sich zu nehmen.

        Eine der ältesten und wichtigen Kirchenrechtsquellen
        der orthodoxen Kirchen sind die Beschlüsse des im Jahre
        692 im Kaiserpalast von Konstantinopel versammelten Konzils, des sog. Trullanums. Hier geht es u.a. um Maßregelung bei Verstoß gegen die Sonntagspflicht.

        Zur Rolle Roms in der Kirche vor dem Schisma (1054):
        Mit dem 4. Jahrhundert kommt der Titel „Papst“ auf;
        dieser Titel gilt nicht nur für den Bischof von Rom.
        Das ist erst ab dem 5. Jahrhundert der Fall.

        Seit dem 6. Jahrhundert bildet sich als feste Größe
        die Pentarchie heraus. Die fünf Patriarchate in der Reihenfolge: Rom, Konstantinopel, Alexandria,
        Antiochia, Jerusalem. Seit Konstantinopel III
        (680/81) gilt ein Konzil dann als ökumenisch, wenn
        Vertreter aller fünf Patriarchate daran teilnehmen.
        In der Folge kommt es zur Ideologisierung:
        Auf den 5 Säulen (den Patriarchen) ist die Kirche
        gebaut – apostolisch begründet. Auf ihnen ruht die Unfehlbarkeit der Kirche. Daß Rom an 1. Stelle steht
        spiegelt auctoritas, nicht potestas. Rom hat auf jeden
        Fall kein Jurisdiktionsprimat, kann sich auch
        kirchenorganisatorisch nicht durchsetzen.

        Eine Botschaft von Franziskus heißt:
        „Nehmen wir alle auf. Europa soll die Tore öffnen. Einwanderer, vergebt uns unsere Verschlossenheit.“

        Die Doktrin des Islam ist nominalistisch. Er kennt
        kein(e) „Wesen(heit)“. Seine Ethik als Folge ist
        voluntaristisch. Das Christentum (im Westen) hat
        dem Nominalismus (Ockham) widerstanden. Ich meine,
        für eine Begegnung mit dem, was den Islam betrifft,
        ist es gut, die Wurzeln des Christlichen nicht zu
        verkennen.

        Das orthodoxe Moskau mit vielen Bildern:
        http://www.travel2moscow.com/upload/47193/MOS-PRAVOSLAVIE-DEU.pdf

        1. Maßgeblich sind aber nicht irgendwelche Kirchenfürsten, auch nicht orthodoxe.

          Was die Muslims angeht, so unterscheide ich: Mit beiden sollte die Begegnung so sein, wie sie selbst es ermöglichen.
          Da gibt es zum einen die friedlichen Gläubigen; die Begegnung mit denen (z.B. Iran) sollte freundlich, tolerant und respektvoll sein. Und dann gibt es die kriminellen, gottlosen terroristen und invasoren; denen sollte man mit Kugeln und Bomben begegnen.

          Und wieder mal zeigt Russland wie es richtig gemacht wird.

          1. @Russophilus

            Zitat:
            „Da gibt es zum einen die friedlichen Gläubigen; die Begegnung mit denen (z.B. Iran) sollte freundlich, tolerant und respektvoll sein. Und dann gibt es die kriminellen, gottlosen terroristen und invasoren; denen sollte man mit Kugeln und Bomben begegnen.“

            Guten Morgen allerseits
            Russophilus mit dem Iran tu ich mich persönlich sehr schwer
            und habe auch das Gefühl das sie leicht schlucken müssen
            da gibt es die gleichen mittelalterlichen Gräueltaten
            der Administration gegen seine Bürger wie in allen anderen
            Islamischen Ländern auch , warum das jetzt die guten sein sollen
            erschliesst sich mir nicht , bin aber lernfähig.

            Im Augenblick ist es ja nun so das die Zionisten , Satanisten
            das Große Geld , wie wir diese Seuche auch immer nennen
            wollen ihren Kriegern freien lauf gibt , die Unterabteilung
            UNO verschickt (verschifft) sie selbst nach Südamerika
            kaum angekommen beginnen sie zu Morden zB. in Chile
            wo von 60 Flüchtlingen nach einem Monat 45 im Gefängnis
            sitzen wegen schwerer Taten , über Asien wurde ja gerade
            hier gesprochen , Russland hat auch ne Menge von
            Europa ist von diesen Kriegern durchseucht von England
            über Schweden , Dänemark muss schon 59% seiner Steuern
            für dieses Jungs aufbringen , in Frankreich Belgien und Holland
            sieht es nicht besser aus , Deutschland wird auch immer weiter
            geflutet und G6 versucht immer noch mit humanen Mitteln
            dem ganzen freundlich zu begegnen , immer wieder Nadelstiche
            in Form von Anschlägen , eine Terrorwarnung reicht auch schon
            wie gestern am Rock am Ring um unser Leben total auf den Kopf zu stellen , Selbstmordattentäter gegen die kein Kraut gewachsen ist , habe das Gefühl ausser Russland , China
            und vielleicht auch die USA wird diesem Ansturm kaum gewachsen sein in naher Zukunft , das dauert keine 50 Jahre mehr bis zum endgültigen Chaos , bin etwas ratlos…

            1. „Iran“ – Informieren Sie sich bitte. Der Iran ist ein sehr zivilisiertes Land, in dem es nicht mehr oder weniger Greueltaten der Regierung gibt als auch z.B. bei uns.

              „flüchtlings“-welle – Das ist recht einfach zu lösen.
              – Sehr harte militärische Schläge der jeweiligen terrorfreundliche islamistenregimes. Alleine die Bombardierung der Paläste in riad dürfte die Terrorgefahr weltweit erheblich senken.
              – klare „keine invasoren und islamistischen ‚flüchtlinge'“ politik
              – Umgehende Ausweisung sämtlicher „flüchtlings“-invasoren sowie aller ausländischen „Bürger“, die sich nicht in unsere Gesellschaft und Kultur einfügen

              Selbstverständlich ist dabei mit Gewalt seitens der invasoren zu rechnen. Deshalb ist es von entscheidender Wichtigkeit, deren Annahme, wir könnten weniger gewaltbereit – und fähig dazu – sein als sie.

              Im übrigen sollte man auch mal bemerken, dass die ziemlich durchgehend feige sind. Das sieht man u.a. daran, dass sie bevorzugt und vor allem in großen Gruppen agieren.

              Allerdings ist auch klar, dass wir begreifen müssen, dass „unser“ regime um nicht mehr deutsch ist als die invasoren. Wir *könnten* die invasoren vertreiben und/oder entsorgen. Der Hauptgrund, warum wir ausgeliefert sind, ist das regime, die politiker.

              1. „flüchtlings“-welle – Das ist recht einfach zu lösen.

                Frage mich nur wer das tun soll , Europa befreien soll
                von diesem übel…

                Putin hat doch DE/EU gerade zu verstehen gegeben
                das sie die Faxen dicke hat mit den unbelehrbaren

                die Schiffe im Mittelmeer laufen unverändert ein in
                die Italienischen Häfen

        2. @abundzu
          vielen vielen Dank für die wunderbaren Bilder,
          den Text konnte ich im Moment nur überfliegen.
          Wird später gründlicher studiert !

  35. === DURCHSAGE ===

    Unser server war heute vormittag ca. 3 Stunden offline aufgrund eines Störfalls im Rechenzentrums.

    Nun sollte alles wieder wie gehabt funktionieren.

    1. (gelöscht)

      So, Sie haben nun genug Gift gespritzt und beleidigt. Ihr Aufenthalt hier ist beendet. – Russophilus

  36. **** Kleine Gehässigkeiten unter Froinden 😀 ****

    Wladimir Putin: Was Merkel auch sagt – die Souveränität Deutschlands ist begrenzt (Auf RT Deutsch)

    Wladimir Putin hat Stellung zur Äußerung von Bundeskanzlerin Angela Merkel genommen, dass Europäer ihr Schicksal wirklich in ihre eigene Hand nehmen müssen.
    Trump und Merkel auf dem G7-Gipfel am vergangenen Wochenende.

    „In der Welt gibt es nicht so viele Länder, die das Privileg der Souveränität genießen. Ich will keinen beleidigen, aber was Frau Merkel [in ihrer Bierzeltrede] gesagt hat, wurde unter anderem vom angestauten Ärger diktiert.“

    1. @WuMing, Felix…

      Sehr sehr aufschlussreich!

      Jetzt dürfen wir auch verstehen, wer aktuell die Bomben in Afghanistan gezündet hat und damit die kulturzerstörende Überflutung von ungebildeten armen aber religiös fordernden Muslimen aus Afghanistan, Bangdalesh und Westafrika weiter am eskalieren hält. Wer eine Rückkehr um alles in der Welt unbedingt verhindern will. Wer einen Koflikt bis zum mögl. Bürgerkrieg organisiert.

      Mutlos taktierende (partiell hässlich mitagierende) Kanzlerin!
      .. Und Herr Spahn wie auch Hr. Bsirske sind beim Bilderbergen.

      ***

      Einen echten optischen Hoffnungsschimmer gibt es aus dem Donbass in Form eines wunderschönen Fotos!!, was auch unseren Header oben schmücken könnte:

      https://twitter.com/Osman_Marwa1/status/870480123795001345/photo/1

      „Thousands of Residents in #Donetsk release lanterns to say goodbye to the souls of the children killed in the #Ukraine War on #Donbass “

      (Übersetzung von mir): Tausende Bewohner des Donbass lassen Laternen in die Höhe steigen um Lebewohl zu den Seelen der von den Ukrainern getöteten Kinder zu sagen.

      Das ist souveräne und echte Kultur: Wahres, Gutes, Schönes.
      Das müssen wir nach dem Aufräumen in Deutschland wieder zum Leben erwecken.

    1. Haben Putin und Trump (und die Chinesen) Merkel zum Abschuss freigegeben?

      Auch die Erklärung von China und der EU/Merkel zum Klimaschutz kommt zu keinem Abschluss und wird in letzter Minute gestopt.

    2. so ist es Herr Klingenberg

      und Putin lässt Fakten Folgen

      800 % Handelswachstum: Russland-geführte Eurasische Wirtschaftsunion und Indien planen Freihandel

      https://deutsch.rt.com/wirtschaft/51723-800-handelswachstum-russland-gefuhrte-eurasische/

      Es ist denkbar, dass das Handelsvolumen von 8,4 Milliarden in zehn Jahren etwas zwischen 57 und 62 Milliarden US-Dollar erreichen könnte.“

      während die Deutsche Führung immer mehr „Fachkräfte“
      herein lasst die ihr gar nicht mehr braucht machen wir Geschäfte zum beiderseitigen Vorteil…

      wer nicht will der hat schon…

  37. Etwas abseits vom Thema, aber ich fand es gerade interessant.
    Es sind Dokumente aufgetaucht, die den Abschuss des MH17 Fluges durch ein anderes Flugzeug belegen. Ich habe vor einiger Zeit bereits gelesen, dass das israelische Militär über AAMs verfügt, die das vorhandene Schadensbild erzeugen können.

    https://flb.ru/info_mob/63097.html
    (Englisch)

  38. …liebe Gemeinde, ……

    …..vorgesten schon kamen die Neuesten Aufnahmen, vom Nordafrikanischen Kriegsschauplatz herein, möchte sie Euch nicht ersparen…..die Panzer, von Erwin Rommel rückten, gegen die Briten vor……

    ….die Luftaufnahmen wurden aufgenommen, von einem Fiseler Storch…… bei Tobruk…..

    https://www.youtube.com/watch?v=xhXsQovOfmg

    ….wusste als ehemaliger ZEISS Jena gelernter nicht, dass Schott, schon damals solche Linsen geschliffen hat…… ????

    …..die Aufnahmen aus dem Fiseler Storch, sind in HD…..

    …..jetz habe ich schon wieder was verwechselt…… habe Heino aufgelegt….. es steht ein Soldat am Wolgastrand……

    https://www.youtube.com/watch?v=-VyopFRC-ds

    …macht nichts, im Untergang des vsa-Zionistenreiches, gerät halt manches durcheinander…. ??

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  39. An Sie Privat, oder auch ,so Sie wollen öffentlich Russophilus.
    Ich entschuldige mich hiermit für alle meine ausfälle Ihnen gegnüber.

    Glaubs einer oder nicht, ich brauchte das.

    mein Fazit ist:

    Die mehrheit der „menschen“ ist boshaft und will boshaftigkeit säen.
    Ich weiß das 1000 prozentig seit gestern.
    Wer den Film “ Sie Leben“ von carpenter kennt , wird mich verstehen.
    Ich hab es gestern live erlebt.

    Entschuldigung Russophilus.

    1. Von mir aus versuchen wirs noch mal. Erst mal zur Probe.

      Allerdings: Ihr „Ich brauchte das“ kommt ungut an. Wie fänden Sie es, wenn man sie geradezu anfallartig angeht und beleidigt und das dann mit „ich brauchte das. Entschuldigung“ abhakt?

    2. Hallo Tamas,

      ich nehme Ihre Entschuldigung (für mich) gerne an, habe aber eine Bitte:

      Wenn Sie spüren, dass wieder das „Feuer“ in Ihnen auflodert, das auf andere verstörend wirken könnte, machen Sie sich einen „Plan“, wie Sie der Gefahr begegnen können, wieder aus der Kommunikation „heraus zu fallen“. (zwei oder drei kleine Punkte)

      Bei mir hilft schon ein kurzes Innehalten, dass die Emotionen sich „abkühlen“ können …

      1. Russophilus und HPB!

        Das „ich brauchte das“ war mit dem ausgesperrt sein gemeint.
        Ich hab mich schwer getan überhaupt die entschuldigung glaubhaft zu formulieren, da ich mich auch sehr geschämt habe. Und deshalb verkehrt formuliert.

        Ohne esoterisch zu werden, aber da draußen laufen „SIE“ äusserlich unerkennbar und sehr geschickt im verdrehen rum. Ich habe es selbst gesehen.

        Man hat mich versucht zu manipulieren.
        Mehr dazu demnächst. Die sache ist sehr gefährlich.

        Danke Russophilus und auch HPB.

  40. Gar nicht mal so unclever, wie Donald Trump es laufen lässt. Die Feinde outen sich nach und nach in breitester Öffentlichkeit. Ob Merkel oder Obama, Teile der Kirche (siehe Kirchentag), der Staatsorgane oder auch der Geheimdienste.
    Wenn man so offen agiert, ist man sich seiner Sache entweder absolut sicher oder es steht einem das Wasser schon bis zum Hals und es bleibt nur diese eine Chance. Ich tippe da eher auf Letzteres.
    Und mit dem FBI-Chef und dessen Abgang hat die Trump-Administration ja bewiesen, dass sie auch kurze heftige Schläge austeilen kann, wenn sie will.
    Allerdings denke ich, wird man bei Bilderberg – sozusagen als Retourkutsche – versuchen, eine Intrige gegen ihn anzuzetteln, alle Zeichen deuten darauf hin.
    Die Frage ist halt, wer hier Sieger bleibt im Gefecht. Gute Teile des Militärs und auch der Polizei dürfte er hinter sich haben – und vor allem auch noch einige Asse im Ärmel…

    1. Das kann man recht leicht einschätzen. Wenn die sich absolut sicher fühlen, dann benehmen sie sich anders; dann übergehen sie das, was ihnen nicht passt einfach und verkleiden ihre Schweinereien besonders „demokratisch“. In harten Fällen witzeln sie (wie am Anfang von trumps Wahlkampf).

      Vor allem aber habe ich eine äusserst erfreuliche Mitteilung: Das zionisten-Lager in den usppa spaltet sich gerade in zwei erbittert verfeindete Fraktionen.

      clinton fiel dieser Tage in einem Interview auf übelste Weise über ihren eigenen (weitgehend vom kenianer kontrollierten) Parteiapparat und (noch indirekt) über den kenianer selbst her. Der wiederum unternimmt gerade so einige Schritte, um sich als Gegenpräsident und Führer des Widerstandes (und eu-ropas) festzukrallen.

      1. Russophilus,

        Interessante Info!
        Thierry Meyssan und auch Einparteibuch haben übr. immer wieder auf die Dissonanzen zw. Clinton und Obama hingewiesen. So wie es mir damals erschien war Obama eher der defensive Ausführer entgegen zur offensiven Clinton. Da muss es also schon länger eine signifikante Spaltung der Elite geben haben.

    2. Sehr geehrte/r лис пустыни, ob in den USA, das Abservieren von Präsident Trump ansteht, entweder mit dem Impeachment oder der Dallas Lösung, wird man an der Teilnehmerliste, des Bilderberg Treffen in den USA sehen können, wenn der Vice Pence dabei ist, gebe ich Trump, nicht mehr all zu lange.

        1. Sehr geehrte/r Munnie, danke für die flotte Information. Dann sind die Machtverhältnisse in den USA, doch auf Trump oder zu mindestens zu Gefährlich, für ein Abservieren. Dann kann er noch einiges, für seine Landsleute Erreichen und die USA, in das Multi-polare Zeitalter führen.

          1. Werter Felix Klinkenberg,
            dazu noch als kleine Info,das zigi brezezinski am 26.5. nun endlich in eine Kiste mit Deckel gelandet ist, und nicht mehr mit seine fiesen Visage duch die ami-medien hofiert weden kann.
            Möglicherweise wude sein Ableben ja daduch beschleunigt, das de schwule Kenianer nicht mehr mit seinen Griffeln jedes Dokument unterzeichnen kann das dem ami-Volk schadet, und die Hexe clinton erst gar nicht die Chance dazu bekam.
            Und was soll ein Schädling wie zigi dann noch auf Gottes Erdboden, wenn eh schon alt ist, und nichts meh grossatig bewirken kann?
            Bemerkenswet ist allerdings das daß bb-treffen eneut in Chantilly/Virginia stattfindet, und der holländische Drachen mit Krone, (auch schon 79 ) mal wider mit antanzen wird.

            1. Hallo kid,
              der holländische Drachen mit Krone – 🙂 – ist immer mit dabei. Sozusagen als Gründungsmitglied in Erbfolge….

              1. Kleiner Nachtrag zu Trumps Absage an die verlogene Klimafetischistenlobby.
                1700 private Jets haben die ach so wichtigen Dauerschwätzer und Nichtsbewirker dort hin geflogen.
                Wird natürlich kein bisschen drüber berichtet, (genauso wenig über den Weltkindertag am 1.6., Weltspartag dagegen ist immer ein paar Zeilen wert,Geld ist eben wichtiger als Kinder )
                Wieviel von dem ach so schädlichen (hust) C02 da wohl in die Atmosphäre geleitet wurde.
                Und niemand erwähnt mal welche Mengen an ´´Treibhausgas´´durch Miltärfahrzeuge weltweit genauso dorthin gelangen.
                Ist alles nur nebensächlich und in keinster Weise Klimarelevant, aha.
                Einen Tag nach Trumps ´´Faux pas´´hat es, ( nach dem Jahrhundertsturm diese Woche) in Moskau GESCHNEIT!
                Fotos und Video hier:
                https://www.rt.com/viral/390647-moscow-snow-climate-change/

                1. Und wo ich gerade beim Weltkindertag bin.
                  In Donetsk wude an diesem Tag de Kinder gedacht,die durch das Bombardement der ukrofaschos nicht mehr am leben sind.
                  Wunderschön wie dort einfache Papierballons in den Abendhimmel geschickt wurden, als Gruß an die verlorenen Seelen…
                  Das dort sind ´´meine Menschen´´, und die kann man gar nicht genug umarmen, ob ihrer grossen Herzen!
                  Video mit englischen Untertiteln:
                  https://www.youtube.com/watch?v=4HXsv1fc4sM

            2. Zwei der mächzigsten Zios, David Rockefeller und Brz, sind in den ersten 100 Tagen der Trump Präsidentschaft von der Erde getilgt. Zufall oder nicht?

              1. Kein Zufall.

                Rockefellers Sterben war auch ein Auftakt für das Loslegen seiner Gegner. Man hat da wohl auch etwas abgewartet, um des „Friedens“ willen.

                1. Danke, ist auch meine Vermutung.
                  Es gab und gibt ja jede Menge andere Verwerfungen in den ersten 100 Tagen Trumps.
                  Geburtswehen der multipolaren Welt.

  41. Guten Tag Zusammen,

    Hier ist das Video, mit deutscher Übersetzung, in der Donald Trump das pariser Klimaschutzabkommen kündigt.

    Das Video vom zeigt wie Trump die Souveranität seines Landes wieder zurückholt, wie man in usppa die Arbeitsplätze zerstört hat und weiter zerstören will.

    Außerdem wird deutlich das diese Abkommen ein reines Macht- Projekt der Eliten ist, mit Klima hat das nix zu tun.

    Anmerkung, die verlinkte Seite kenn ich nicht, reiner Zufall, da war halt das Video.

    https://www.eike-klima-energie.eu/2017/06/02/210-c-absenkung-bis-zum-jahre-2100-glauben-sie-mir-210-grad/

  42. der willy Wimmer verfolgt scheinbar unseren Block
    oder er hat bei Russophilus abgeschrieben…

    https://de.sputniknews.com/kommentare/20170603316011983-merkel-bierzelt-rede/
    Merkels „Hunnen“-Rede

    Auszug
    Das hat Frau Dr. Merkel schnöde missachtet. Rührt diese Missachtung daher, dass sie diese verhängnisvolle Wirkung nicht nur billigend in Kauf genommen, sondern gezielt angestrebt hatte? Nach ihrer Berliner Nachwahl-Verschwörer-Runde mit Noch-Präsident Obama musste man bei zahlreichen Gelegenheiten nicht nur den Eindruck haben, dass sie die Wahl seiner Nachfolgers nicht hinzunehmen bereit ist. Die öffentliche Wirkung des Bildes, das sie vermittelt, geht weiter.

    Die Herrschaft der Obamas, McCains, Clintons und Soros scheint in Europa fortgesetzt zu werden und in diesem Herrschaftsgebilde hält sich nicht nur die Bundeskanzlerin, sondern auch ihr Herausforderer Martin Schulz auf. Wohin soll das führen, was die Bundeskanzlerin in München losgetreten hat und ist sie überhaupt daran interessiert, eine derartige Frage gestellt zu sehen?

  43. …liebe Gemeinde, ……liebe Kameraden/Genossen…..

    …..saachte doch schon immer, sitzenbleiben und zuschauen…..

    …wir erleben, wenn die vs-Zionisten ihre Sprüche wahr machen, vielleicht doch noch eine echte Naumachie….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Naumachie

    …das waren im Römischen Reich, nachgestellte Seeschlachten….

    …..nachdem der vs-kriegsminister, eine Auseinandersetzung mit China nicht ausschloss….

    „Pentagon-Chef schließt Konfrontation mit China nicht aus“

    ……oh weh oh weh, denen steht das Wasser bis zum Halse……frage mich nur, wie die vs-zions China daran hindern wollen, die schon militärisch geschützten Inseln, militärisch zu nutzen…..?????

    ….China, wird einen Dreck darauf geben, was wollen die vsa-zionisten-FLOTTE; VOR CHINAS küsten und im Südchinesischen Meer….. ???

    …es zeigt nur das vergebliche Getrommel, des vergehenden Reiches der Angloamerikanischen Finanz-Juden……

    …..sie können China, in keiner Weise militärisch bedrohen, denn der Abschaum aus Mordamerika, müsste von Seeseite angreifen…… nichts mehr mit Kanonenboot am Yangtse-Kiang, als Steve McQueen, die Schlitzaugen mit einem Maschinengewehr erledigte…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kanonenboot_am_Yangtse-Kiang

    …..und vergessen, den Russischen Beistand……..

    ……ich sehe es so, da sie ihren eigenen Niedergang, sowie ihrer Kolonie äh-uh begriffen haben, trommeln sie halt noch ein bisschen rum, um ihren Plebs, in Ruhe zu halten….

    ….denken, wenn sie weiter die Europäer umvolken, doch noch ihre Macht zu retten….

    …..zum Untergang, des vsa-zion-Isis-Gesindels in Syrien, gibt es immer die Neuesten Nachrichten, von ANNA-NEWS…..

    http://anna-news.info/siriya-operativnaya-lenta-voennyh-sobytij-03-06-2017/

    …wie es so ausschaut, vernichten meiner Meinung nach, die SAA, Verbündete und Russischen Kameraden, zu viele Märkels-Fachkräfte….. den einen, den sie lebendig erwischt haben, gestern, lag mit einem Bauchschuss am Boden, mit einer Decke zugedeckt, er blinzelte noch, Syrische Soldaten haben ihn verhört, in der Nähe von Khan Alnasser…

    ….vielleicht, könnten ihn irgend ein bä-er-dähler da rausholen…. wie Genscher, den Chodorowski……???

    ….denke, er ist zwischendurch verschieden….. ????

    ….äh, nochwas…..SÜD Front schreibt, dass Dutzende Ami-Söldner der FSA am 31. Mai vernichtet wurden…..

    https://de.southfront.org/regierungstruppen-fuhren-in-daraa-einen-hinterhalt-gegen-dutzende-fsa-kampfer-durch/

    …es scheint so, dass die SAA, vom Russischen Militär, die Erlaubnis hat, nicht nur die vsa-zion-Isis-Gesindel-Isia zu vernichten, sondern den Original Ableger, FSA genannt auch…..

    ….denke, damit ist auch der Sperriegel, der amis-vsa und Söldnereinheiten, um die Grenze zum Irak zu blokieren, gezählt…….

    ….denke, Wladimir Putin, hat dem Trump, Bedenkzeit gegeben, zum Nachdenken, deswegen auch die Russischen Starts von Raketen den Schwarzmeerflotte…..

    ….Donald, entscheide dich…… ???

    …wenn der BEFEHL kommt, wird das AMI-Söldner Gesindel total ausgerottet, RUS und CHIN spassen nicht mehr…. ???

    ….es wir ALLES vor die FLINTE kommen….. und die Amis und sonstigen Konsorten, aus ihren Kolonien sollten Reis-Aus nehmen…… die Vorhut, ist die SAA, mit Iranischen Pasdaran, Irakischen Einheiten, der Hezbollah, mittendrin die Tschetschenischen Einheiten und die Battalione TURAN; abgeschirmt von der Russischen Luftwaffe…..

    …..denke, so wird die Syrische Wüste und Gesamt-Syrien gekehrt werden…… ???

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Der Abschuss der Kalibr war in jedem Fall ein Signal.

      Wer genau hinschaut, erkennt im Unterschied zu den ersten Starts vor ein paar Monaten, dass die russischen U-Boote nicht mehr auftauchen zum Abfeuern der Raketen.

      1. …lieber Alfons, denke, es war ein Signal, die Blockade am Grenzübergang zum Irak aufzuheben, damit ihn die Syrische Armee befreien kann und die Autobahn Damaskus, Bagdad und in den Iran, wieder genutzt werden kann….

        ….der „Sperriegel“, welchen sich die vsa-Zionistenknechte da ausgedacht haben …wird nicht funktionieren…weder da, noch in Raqqa, noch Deir el Zoor…

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  44. „In Arnschwang ersticht ein Asylbewerber aus Afghanistan ein fünfjähriges Kind aus Russland. Ein Polizist erschießt den Mann. “
    http://www.mittelbayerische.de/region/cham-nachrichten/zwei-tote-in-asylbewerberheim-20909-art1526637.html

    (i.E. an die Flüchtlingsfrau die vor den Augen ihrer Kinder in Prien am Chiemsee massakriert wurde, weil sie konvertierte)

    Ein weiterer Fall, der höchstwahrscheinlich nur im bayr. Raum als „Tat zwischen zusammengepferchten Asylbewerbern“ weitgehend unbekannt bleiben wird.

    1. Zunächst mal: Der Polizist ist zu loben. Hoffentlich war’s kein Kopfschuss, sondern einer der dem „flüchtling“ Drecksvieh noch reichlich Zeit zum Verrecken ließ.

      Aber auch: Russische Familie in einer Unterkunft mit islamistischem „flüchtlings“ Zeug? Geht’s noch? Warum wurde diese russische Familie nicht ordentlich und sicher untergebracht und versorgt?

      Wird mans in diesem verrotteten lgbt besorgten Land erst kapieren, wenn russische Truppen hier aufräumen?

      1. Na und was haben wir den heute wieder an Bastardigkeiten?
        Passend zur Wahl in England ein paar nette kleine Terorattacken!
        Sieben Tote, oder mehr?
        Nichts ist bestätigt, es wird von Explosionen berichtet!
        Irgendwelche Kanaken laufen wieder Amok.
        Ochestrierte Patsies, Mandschurische Kandidaten, false flag oder doch alles echt?
        So wie es aussieht haben dieis Ratten jedenfalls jede Menge Befürworter
        In anglistan!
        http://www.frontpagemag.com/point/244266/80%-london-muslims-support-isis-daniel-greenfield

        1. Ich möchte bei der Gelegenheit mal etwas klarstellen:

          Das zionisten Gesindel, die polit Verbrecher *wollen* die Attentate. Der Grund ist einfach: Das Volk soll an den Punkt getrieben werden, wo es sich eine knallharte faschistische Führung herbeisehnt.

          Das gilt es zu verhindern und stattdessen beide, das kriminelle invasorengesocks und das politiker Gesindel zu entsorgen!

          1. Ja Russophilus, aber dann verstehe ich nicht, weshalb zeitgleich die Ziopresse im EU Raum keinerlei pro faschistische Bewegung zulässt. Weiter grün-buntes Geschwafel, alles nur Einzelfälle Geschwurbel und dergleichen mehr.

            Ist die Dosis noch nicht erreicht oder auf was warten die?

            1. Logisch denken! Und mit logisch meine ich eiskalt und dreckig logisch.

              Erklärung: Kein System kann dauerhaft mit ratten, ultraliberalen, lgbt Fanatikern, multikulti Hirnlosen und Aufrührerischen aller Art überleben. Indem man die jetzt unterstützt, stellt man sicher, dass eine irre Wut im Volk entsteht, was dazu führt, dass man das ganze Gesindel beizeiten liquidiert, so das der neue faschistische Staat ohne dieses Geschwür loslegen kann.

              Die sind einfach nützliche Idioten, die man dazu bringt, ganz unverhohlen und laut aufzutreten, so dass man sie dann bequem entsorgen kann.

              1. Verstehe es nicht mehr.
                Höchsten so: Hinz und Kunz gegeneinander aufbringen, egal ob weiß oder schwarz, zusehen bis sie sich gegenseitig umbringen, egal ob Polizist oder Asylant, bis die Bevölkerung halbiert ist.
                Dann kann man den „Staat“ runderneuern. Alle sind froh überlebt zu haben, schaun nicht mehr hin, wer wie was.
                Anschließend kann/könnte man Nicht-Deutsche immer noch verjagen.
                Was man in allen eu-Ländern und europäischen Ländern umsetzen kann.

                Meinen Sie so, verkürzt erklärt?

                1. Eines muss ich noch sagen:
                  Böller & „Bombe“-Rufe: und keiner hat gesehen wer und niemand ist geschnappt – aber hunderte Männer rennen, in Italien
                  „Rock am Ring“ abgesagt wegen Terrordrohung
                  und am nächsten Tag stehn sie mit us-Flaggen und Schilder mit „Keine Macht dem Terror“ und „feiern“, in Deutschland

                  Wo ist der Widerstand gegen Terroristen nur. Ich seh keinen. Und kein Willen. Mich macht so was lahmarschiges zornig.
                  Für mich ein Zeichen von „Ich ich“ (will leben-/will spaß – um jeden Preis)

            2. „Keinerlei faschistische Bewegung zulässt“?
              Der Schenkelklopfer des Tages.

              Jeder einzelne Flügel der vereinigten Mörderbanden (sog. „Volksparteien“) IST bereits faschistische Bewegung.

            3. Sehr geehrter Otto Normalverbraucher, wo drauf Eingeprügelt wird, sind Patriotische Kräfte ! Der Faschismus, ist “ Unsere“ herrschende Regierungsform. zB. die Billionen Euro, von UNS, an die Besitzer der Banken. Nur hatte er sich hier bei uns, in der BRD, seine Fratze, hübsch Geschminkt und sich ein nettes Kleidchen über-gezogen.

  45. Alfons,

    alles gut, Sie wissen schon wie es gemeint ist, der Kontext ist wohl klar. Kriegen Sie sich wieder ein.
    Die Definition von Faschismus ist ohnehin sehr verwässert worden. Das Zitat von Ignazio Silone dürfte bekannt sein:

    „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus“

    1. Das ist ja mal wieder der Witz des Jahrhunderts: die Terrorunterstützer brechen Kontakt zum Terrorunterstützer ab, wegen Terrorunterstützung. Oh Mann, dieses 2017…

      1. @TaxiMan
        Terrorunterstützung muss nicht IS-Unterstützung bedeuten. Es könnte auch sein, dass sie die Unterstützung der Palästinenserorganisation Hamas durch Katar gemeint haben. Zumindest haben sie diese auf Druck Saudi Arabiens ausgewiesen.

  46. Was ist denn im Nahen Osten los?
    Lt. Sputnik brechen die Nachbarstaaten von Katar die diplomatischen Beziehungen zu Katar ab, weisen die Diplomaten aus und sperren sämtliche Verkehrswege zu Katar. Es scheint wie eine abgesprochene Lawine zu sein. Erst Bahrain, dann Saudi Arabien, Ägypten, Abu Dhabi und zum bisherigen Schluss noch Libyen und Jemen.

    1. Man hat sich wohl einen Schuldigen ausgesucht, dem man den IS, Destabilisierung, Terror zuschreiben kann. Total lächerlich, aber wohl die einzige (?) Erklärung. Katar soll wohl als Bad Bank des internationalen Dschihad-Terrors dienen, damit die Beziehungen redetet werden können. Trumps Besuch und die Reise des Prinzen nach Moskau waren wohl getimed.

    2. Naja, daran lässt sich eher der traurige Zustand der sogenannten „Arabischen Welt“ als Privatbesitz des Hauses Saud erkennen. Doha ist offenbar an seinem Weiterleben interessiert und schert somit aus der Achse des Terrors gegen Syrien aus. Mit Riad war man ohnehin nie ganz warm, um das mal untertrieben zu sagen.

      Apropos Jemen: gemeint ist nicht die Regierung des Landes in Sanaa, sondern die sich in irgendeinem Palast in Saudi Barbarien befindliche und als dort als Haus und Lustboy betätigende „Regierung“ unter Hadi.

      1. Die Begründung, dass Katar Terror unterstützt ist wohl die lächerlichste die ich jemals gehört habe, und das von Sau Arabien!!

        Klingt nach langsamen Reset und allmählicher Strategieänderung. Für das entstandene Chaos muss schließlich jemand verantwortlich gemacht werden. Das wurde mit Sicherheit schon mit Trump und Putin vorher koordiniert.

        Die Liste der Schuldigen ist sehr lang (TR, GB, FR, SA, EU, ISR, USA….und eben Katar). Der letztgenannte ist der schwächste in der Kette und geostrategisch verzichtbarste. ..Also, alle auf ihn mit Gebrüll!!

        Eine Win-Win-Win-Win….Situation für alle.

        BTW: Katar hat nebenbei noch genug Kohle um die Rechnung präsentiert zu bekommen 😉…einer muss schließlich für die Sauerei schließlich aufkommen.

    1. @Enzo123
      Nicht nur die Kataris haben dieses Gasfeld. Das selbe Feld wird auf der gegenüberliegenden Seite vom Iran angezapft. Deshalb der Pipeline-Wettlauf, um den sich das ganze Theater in Syrien dreht.
      Dr. Daniele Ganser erklärt das in seinen Vorträgen sehr ausführlich und gut.

  47. Da haben sie sich auf den Schwächsten, als SÜNDENBOCK geeinigt. Bei seiner Herrschaftsvisite, in SAU Arabien, hat Trump, den Katar wohl zum Abschuss freigegeben. Wahrscheinlich darf sich SAU Arabien, den Katar Einverleiben, denn die Rüstungsbestellungen, in den USA, müssen ja von irgend was, bezahlt werden und die Kasse in SAU Arabien ist leer..
    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/51813-isolation-katars/

  48. Auf der anderen Seite hat in Katar auch Großbritannien vier C-130 der Royal Air Force in Katar stationiert. Des Weiteren betreiben die USA in Katar ein gemeinsames HBCT-Ausrüstungslager (APS) der Army, der Air Force, der Navy und der Marines mit 430 Angehörigen(Quelle:Wikipedia).

    Irgendwie passt da was nicht!
    Auswirkung hat das jetzt einmal auf den Gas- und Ölpreis…

    1. Sehr geehrte/r Enzo123, wo ist das Problem, dann betreiben sie ihre Militärstützpunkte, eben in Zukunft, von SAU Arabischem Staatsgebiet aus.

      1. Ich denke mir nur da liegt viel „rum“ und ein zufälliger Anschlag oder Treffer würde dem militärischen Wirtschaftskomplex wieder mal ein kleines Umsatzplus bringen oder die bösen Kataren hätten nach Evakuierung aller Ausländischer Militärangehörigen die Lagerbestände geräumt und den bösen Terroristen übergeben…

  49. Kaufen wir den zioHirnfickern noch irgend etwas ab? Njet,nada nein!
    Nicht mal ein vollgerotztes Taschentuch würden die von mir bekommen.
    War ich doch ziemlich dicht dran mit meiner ´´falschen Flagge-Spass Veranstalltung-Terrortheateraufführung in London
    Wieder einmal ist die Weltöffentlichkeit verraten und verkauft worden, und jede Menge geldgeile Hilfstruppen haben mitgeholfen ihr eigenes Volk und uns alle zu täuschen, für dumm zu verkaufen, uns mit Lügen einzunebeln, damit die fascho-Weltordnung nur ja weiter vorangetrieben weden kann.
    mey das Drecksluder hat dann auch gleich rumgetönt, das daß Internet reguliert werden muss.
    Das folgende Video. das zufällig aufgenommen wurde, zeigt angebliche Polizisten die hinter einem Bus sich umziehen (hatten die sich alle in die Hosen gepisst,oder was?).
    Eine davon, ein bärtiger zieht sich eine Tarnhose! an, und der gleiche Typ liegt dann später als toter Terrorist am Boden, und wie immer war zufällig ein journo am Ort, der das auf seine Linse gekriegt hat.
    Ja und warum hatten die angeblichen allah u akkbar-Affen Sprengstoffgürtelatrappen umgeschnallt, und keine echten?
    Hatten die kein Geld für Nägel und Schwarzpulver, oder wollten die bloss zu nem Maskenball?
    Video hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=xRg9Ea2otkw

      1. Hallo Herr Russophilus
        die Antwort ist leider eines zu tief gerutsch. könnten sie das bitte korrigieren, gehört unterKid’s Post von 17:13.

        Danke
        liebe Grüße

        ———————————
        Nein, ich kann Beiträge nicht einfach verschieben – Russophilus

      2. Werter Enzo123,
        Sie leichtgläubiger Thomas,mag schon sein das der Typ am Boden nen schwarzen, und der Bulle nen roten Bat hatte, es wird jedoch von Fünfzig abgefeuerten Patronen auf die drei Ratten berichtet.
        Erstmal ist von Blut keine Spur zu sehen, und zum zweiten ,warum wurde überhaupt auf Typen mit´´Sprengstoffgürteln´´ gefeuert, wo ja die Gefahr bestand sich und andere durch Schrapnelle zu verletzen/töten. da hätten ja wohl ein,zwei Schüsse in die Birne genügt.
        Nix da, dieses böse,böse Terroristen-Ammenmärchen kaufe ich nicht.

        1. Bin voll ihrer Meinung. Sind ja nicht die ersten Unstimmigkeiten bei Terroranschläge in Europa.
          Bin gespannt wann die einen Ausweis finden…

        2. Bisher hat weder einen gefangenen , noch einen getöteten „terrorist“ gesehen.!?
          Wenn Hein Müller seine alte umbringt nach jahrelangen ehestreit….Ist er mit face zu sehen.

          Wo sind die toten von berlin, manchester etc. begraben.!?

          und wo waren die „Sun“ oder die „Bild“???

          und so weiter….

          „Sie“ wollen angst verbreiten.

          1. Ich muss dazu sagen, dass das meiner engsten umgebung mittlerweile am arsch vorbei geht ob da tote waren oder nicht.

            Augen auf leute

    1. @Jo

      Der Kontext zu Katar wird fast überall in den MM ausgeblendet, fast, denn hier ist Weiteres zu finden, was höchst plausibel ist. Ein Sündenbock wird nach vorne geschoben, damit haben viele weitere Sünder etwas Zeit gewonnen, der Druck kommt vom Trump-Team. Wichtig ist, dass die Unterstützung der IS unterbrochen wird, nach und nach immer wirksamer.

      Dazu siehe:
      http://analitik.de/2017/06/05/katar-zum-suendenbock-bestimmt/

  50. 1. Die „Isolierung“ Katars ist angeblich eine Folge auf die geleakten Killary-Popasta-Emails.
    2. Trump war gerade auf seiner ersten Auslandstour in SauArabien und die anwesenden arabischen Führer dazu verpflichtet, sich gegen den IS zu engagieren.

    Ich sehe hier auch eine weitere innenpolitische Aktion Trumps gegen seine Gegner, gegen die Clintons, Obomas und Comeys.

    Und die Sündenbock-Theorie passt auch ins Bild. Irgend ein Wüstenprinz muss nunmal der Schuldige sein.

    Mein Fazit: Auf Trumps Aktionen folgen gewünschte Reaktionen.

    1. Und dann das noch das Ende des Dollars:
      http://www.geolitico.de/2017/06/05/china-zerstoert-den-petro-dollar/

      Und obwohl Trump gerade noch beim König aller arab. Könige war. Lässt Trump die Welt-Finanzdominanz der USA kollabieren?

      Und den Zusammenbruch muss/kann er dann natürlich seinen Gegnern, den Obamas, Clintons & Co. anhängen!

      Die Pasta-Nummer wäre zu klein oder würde von den wahren Zielen ablenken. Trump (oder wer auch immer dahinter steht) plant eine größere Nummer.

  51. Katar

    Auf Syrian Perspective (engl) sagt Ziad heute:

    „Also Ihr seht Leute, sobald die Gaspipline vom Iran, über Irak zur syrischen Küste fertiggestellt ist, dann wird das katarische Gas so teuer, daß das Land noch ein paar Jahre von seinen Geldreserven leben kann, bevor es implodiert. Kein Katar mehr.

    Hmmm. Dachten sich die Iraner. Was ist wenn wir die Kataris im Geschäft mit einbinden? Was ist wenn wir sie an der Pipline teilhaben lassen? Was ist wenn wir Iraner einen Keil zwischen Katar und den Rest der arabischen Welt treiben können? Wären wir Iraner dann nicht sehr britisch?

    Und so geschah es. Der Iran stimmt zu, dem Katar ein Teil der Rechte auf der Pipline zu geben und Damaskus ist einverstanden, vorrausgesetzt Katar setzt die Hilfe für al Kaida, ISIS und den anderen Gruppen wie Faylaq al Rahmaan aus.

    Bald schon werden die militärischen Offiziere aus Jordanien abgezogen. Ja noch besser, Katar ist befreit von allen weiteren Verpflichtungen in der so genannten – saudischen Koalition – in dem unbeliebten Krieg im Jemen.

    Die Saudis sind wütend. Wie kann Katar die Muslimische Bruderschaft unterstützen, eine Gruppe islamischer Fundamentalisten, die eine tiefe Opposition darstellen gegen die Primogeniture [Erstgeborennachfolge] oder Dynastie?

    Und wie kann Katar nur, eine [fellow] Gefährten-Lappen-Kopf-tragende Nation, nun den Stab [ Marschall Stab] dem shiitischem Iran übergeben, dem Hauptfeind Saudi Arabiens in der Region?

    Wie nur? Die Ägypter fühlen sich so angegriffen durch Katars Tat, akzeptieren einen Millardencheck von Saudi Arabien und ziehen prompt ihre Botschaft aus Dohar ab. ( …bitte nicht unbedingt wörtlich mit den Milliarden nehmen – Ziad übertreibt oft, um die Abhängigkeiten darzustellen etc.)

    Selbst die „Regierung“ in Ost Lybien zieht sich aus Doha zurück.

    Wird Saudi Arabien Katar angreifen – mit der U.S Militärbasis in Katar?
    Wohl kaum, nicht bevor die uppsa sich zurück zieht, und daß wird Mr. Trump einiges kosten.

    Was kann Saudi Arabien nun unternehmen, wo es zudem seien Pfoten voll hat im Jemen?

    Politik erschafft fremde Bett-Gefährten. Die USA und der Iran in einem Dreiecksverhältnis – etwas für die Geschichtsbücher. Ich warte schon sehr auf Trump’s Erklährung dazu.

    Achtet nicht auf die Waschingten stink-tanks. Sie versuchen verzweifelt die Fakten zu verstecken vor der Umfaller-Presse. Erbärmlich.
    Last uns beobachten und sehen wie lange Saudi Arabien benötigt um zu handeln, nun da der Iran (plötzlich) direkt an der Grenze ist.“
    Ziad

  52. Eine russ. Sendung mit General Leonid Ivashov im Rahmen eines Zykluses über die Auseinandersetzung mit alternativer Geschichte.

    Moderator: Ich wünsche nicht, den Zyklus mit Autoren dieses Gebietes zu beginnen, die der Öffentlichkeit bereits seit Langem bekannt sind. Sondern mit einem Mann, den die russ. Öffentlichkeit als einer der besten militär. Analytiker kennt. General-Pukovnik, Präsident der Akademie für geopolit. Probleme und Doktor der Geschichte: Leonid Ivashov, der erst vor kurzem ein Buch unter dem Titel „Die verkehrte/verdrehte Welt“ herausgebracht hat. Er behandelt darin die Geheimnisse der Vergangenheit und einige Vorzeichen der Zukunft. Falls man dem Herausgeber glauben kann, was er im Vorwort geschrieben hat, so veröffentlicht Leonid Ivashov Material, dass er aus den Archiven des Verteidigungsministeriums „retten“ konnte. In dem Buch werden viele Dokumente behandelt. Sofern die Dokumente nicht abgelichtet sind, werden sie detailiert interpretiert.

    Es hat sich also herausgestellt, dass die junge Sowjetunion sich mit alternativer Geschichte, Mystik und uralten Zivilisationen und deren Technologien beschäftigte. Die Dokumente in diesem Buch bestätigen das. Außerdem werden darin noch weitere, verschiedenste Tatsachen genannt, die der offiziellen Geschichtsschreibung, der Wissenschaft und der heutigen Sichtweise auf die Welt widersprechen.

    Jeder kennt das Thema „Arktisches Reich“, die Flucht Adolf Hitlers und alles, was damit verbunden ist. Daher ist es sicherlich interessant mit General Ivashov darüber zu sprechen und Ihn zu fragen, woher er überhaupt die Informationen hat; welche Quellen hat er genutzt und wie bzw. warum er auf die Idee gekommen ist, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

    General Ivashov: Der erste Abschnitt des Buches („die Herkunft des Menschen bzw. der Menscheit“) spricht über den Urknall und die sog. „Verkettung von Zufällen im Kosmos und auf unserem Planeten“. Sie wollen uns erklären, dass angeblich alles rein zufällig geschah. Es sieht wie ein unendliches Kartenspiel aus. Die meisten Informationen stammen aus offen zugänglichen Quellen. Manchmal wurde die Esoterik verwendet.

    Jede Weltreligion hat ihre eigene Version zur Entstehung der Welt und des Planeten. Die material. Wissenschaften haben ihre vollkommen eigene Theorie. Daneben haben wir noch die mystisch-esoterische Richtung, die man nicht so einfach zur Gänze ablehnen/abtun sollte. Ich meine (und davon bin ich überzeugt), dass alle drei Wissensbereiche vereinigt gehörten. Alles gehört in einer guten Analyse bearbeitet. Erst danach könnten wir ein mehr oder weniger objektive wissenschaftl.-religiöse bzw. wissenschaftl.-mystische Antwort zum Ursprung unserer Vision geben.

    Wie und warum entstand unsere Erde. Wieso besteht ein Wesen unter der Bezeichnung „Mensch“. Wie und warum ist er aufgetaucht. Die Darwin-Theorie meint, dass er zufällig entstanden sei. Ich meine, dass im Kosmos alles ordnungsgemäß verläuft. Gleichfalls ist alles, was sich mit dem Planeten und dem Menschen „abspielt“, ordnungsgemäß. Alles funktioniert auf Basis einer bestimmten Logik bzw. bestimmter mathemat. Prozesse.

    Das ist also der Anfangspunkt unserer Analyse. Wenn wir unsere Geschichte hernehmen. Wie ist es möglich, dass wir erst rd. 100.000 Jahre dazu in der Lage sind, rational zu denken und uns weiter zu entwickeln? Auf der anderen Seite werden Städte entdeckt, die älter als 1 Mio. Jahre sein sollen. So eine Stadt wurde in Indien gefunden (Makendschadar). Moderne Physiker behaupten, dass diese Stadt durch nukleare Waffen zerstört wurde; einer Art thermischer Waffe. Es bestand also etwas auf dieser Erde noch vor dem sog. rationalen Menschen. Als ich die Manuskripte von tibet. Weisen las, schien es mir, als gäbe es dort mehr Wahrheiten, als in unserer material. Wissenschaft. Das hat bei mir ein großes Interesse geweckt. Was die Bljumkin-Expedition betrifft, so haben wir das meiste Material aus einem Spezialarchiv des KGB-UDSSR. Ganz offen sage ich Ihnen, dass wir nichts gestohlen haben. Einiges davon habe ich bereits vorher gewußt und in Fragmenten gesehen, dass sowohl das Verteidigunsministerium als auch der KGB einige Geheimnisse streng schützten.

    Ein Bespiel: Im Vorfeld einer feierl. Veranstaltung (Tag des Sieges) bat mich der Leiter des Militärmuseums, den damaligen Verteidigungsminister (Dmitri Ustinov) zu ersuchen, die Ausstellung der Schädel von Eva Braun und Adolf Hitler im Rahmen der og. Veranstaltung zu genehmigen. Die Schädel befanden sich im Stand des og. Museums. In Ordnung, sagte ich. Noch am gleichen Abend habe ich Ustinov (Anmk: min. 06:35) die Bitte herangetragen. Plötzlich erhielt ich – vollkommen unerwartet – folgende Frage gestellt: „Warum ist das notwendig?“ Ich meinte daraufhin, dass die Menschen den Schädel dieses Verbrechers und jenen seiner Lebensgefährtin sehen könnten, was der ganzen Veranstaltung sehr viel mehr Aufmerksamkeit geben könnte (viele Besucher). Der Minister hat sich sofort eine Zigarette angezündet und meinte: „Wir werden sie nicht ausstellen, da es weder die Schädel von Braun noch Hitler sind. Erkläre da nicht viel herum! Sag Ihnen nur, dass Ustinov zweifelt, dass es eine gute Idee sei …“. Für mich war dies alles ein großes Rätsel. Die erste Frage, die ich mir bereits seit längerem damals gestellt habe: „Warum werden die Schädel überhaupt aufgehoben, wenn sie nicht ausgestellt werden?“ Und dann bekomme ich noch so eine Antwort von einem Mitglied des Politbüros und amtierenden Verteidigungsministers! Das hat mich natürlich intrigiert.

    Wie kam nun das Material in meine Hände? Ende 80/Anfang 90 begann der Ausverkauf des Landes durch die zwei größten Hyänen (gorbi und jelzin), die Rußland je gesehen hat. Gorbi hat hunderte tausend Tonnen Gold außer Land bringen lassen und es verkauft. Ich glaube, dass wir dieses Gold nie wieder sehen werden. Jelzin ging den gleichen Weg. Vor allem um jelzin formte sich eine Gruppe von Leuten, die Rußland nicht helfen wollten; sondern es ausraubten. Wir sprechen von der scharfen 5. Kolonne. Also haben mich damals Freunde aus dem KGB angerufen, um „ein Problem zu lösen“. Sie zeigten mir ein Ansuchen, dass Jelzin unterschrieben hat, welches einer Gruppe den Zutritt zu den KGB-Archiven erlauben sollte. Das war noch nicht alles! Weiters sollte auch Material an die Gruppe herausgegeben werden. In erster Linie bez. der Expedition von Jakow Bljumkin nach Tibet (1926-29). Später hat sich herausgestellt, dass diese Gruppe zu einer Geheimorganisation („night-brigth“) gehörte. Wir sind gemeinsam zu dem Entschluß gekommen, dass solche Dokumente nicht herausgegeben werden dürfen. Leider war das damals eine Zeit, wo jeder das verkaufte, was er sich aneignen konnte bzw. unter seiner Kontrolle stand. Sie erinnern sich sicher noch alle an General Gonov (Anmk: min. 09:55)? Zu Zeiten des Kommunismus einer, der uns die kommun. Moral lehrte. Als er jedoch zum Berater des Präsidenten wurde, begann er mit den bestgehütetsten und bestgeschütztesten Geheimnissen des Staates zu handeln. Wir wissen nicht, wer jelzin letztlich das Papier untergeschoben hat; Gonov war ein Teil dieses Milieus … Allerdings gabe es noch ein paar unerschrockene Nationalisten, die über Nacht die Dokumente mitgenommen haben und an uns übergaben. Wir haben sie danach in einer Garage (!) versteckt.

    Moderator: Wer war eigentlich Jakov Grigorjewitsch Bljumkin? Ihm werden sehr viele mystische Fähigkeiten nachgesagt? Was von seiner Biographie ist richtig; was falsch?

    General Ivashov: Die bessere Frage wäre: Wie ist er überhaupt in die sowjet. Enzyklopädie gekommen? Dort wird er als herausragender Geheimdienstler bezeichnet und auch als einer der Mitbegründer des KGB genannt (Anmk: min. 12:31). Lt. Biographie hat er innerhalb von 2 Jahren in 5 Ländern gleichzeitg gelebt, was unmöglich ist; eine glatte Lüge. Diesem jüdischen Jungen hat man damals einiges an wichtigem Wissen beigebracht. Allerdings fehlte ihm die Tiefe im Wissen. Er war links; ein Sozialist. Man hat ihn für Militäropperationen vorbereitet. Er war ein Mann Trotzkis.

    Wir müssen miteinander ganz offen sprechen! In der ersten Phase der Sowjet-Herrschaft, hat es ganz oben keine Russen gegeben! Das war eine zionistische Herrschaft in Rußland, die eine Massenmobilisation der jüdischen Einwohner organisierte, die größtenteils Schreiben und Lesen konnten und die Machtstruktur darstellten! Die (vorhandene) Bürokratie des Zarenreiches wurde unterdrückt und diskreditiert. Sie wurde durch russ. Staatsbürger jüd. Nationalität ersetzt. Im Vorfeld der Oktoberrevolution hatten wir alleine 5.000 jüd. Kampfeinheiten mit rd. 30.000 Langfeuerwaffen. Dazu gibt es historische Aufzeichnungen. Wenn wir uns die ersten Sowjetregierungen ansehen, werden wir kaum einen Russen finden. Es waren gerade einmal drei. Gleiches gilt für alle höchsten Organisationseinheiten der Sowjetunion. Im eigentlichen Kern handelte es sich um eine anti-russ. Regierung.

    Zurück zu Bljumkin. Trotzki hat ihn in die OGPU-Einheit aufgenommen. Er ist sein Mann und zuständig für alles Mystische, Esoterische und div. ähnliche Geheimnisse. In den ersten Jahren der Sowjet-Herrschaft wurde ein sog. „philosphischer Zug“ mit russ. Intellektuellen „zusammengestellt“ und diese außer Landes gebracht. Geistliche wurden in den Lagern vernichtet. Sie haben also alle russ. Wurzeln aus der Erde gerissen. Allerdings bemühten sie sich um Ingenieure und Wissenschaftler, von denen sie einen praktischen Nutzen haben konnten. Vor allem in dem Bereich: „Wie können wir auf den Verstand der Menschen einwirken?“ Solche Leute haben sie geschützt bzw. unterstützt, um ihre Macht weiter auszubauen. Zu allererst die Macht am russ. Volk und in weiterer Folge die Macht über den ganzen Planeten. Das alles war im Grunde von der internat. Finanzoligarchie gesteuert, die 1908 den Slogan herausgab, dass jede (staatl.) Regierung(smacht) eine Ware sei, wie jede andere Ware. Die internat. Macht sollte nur den internat. Magnaten zukommen, jenen, denen nun Trump den Krieg erklärt hat.

    Sie (Anmk: zionisten) haben immer wieder versucht, die geheimsten Geheimnisse zu erlangen. Als Lenin starb, kam eine Delegation aus Tibet. Tibet hatte Respekt vor der Sowjetregierung. Tibet war geopolitisch instabil. Sie suchten bei uns, um Unterstützung an. Um Tibet kämpften damals Chinesen, Japaner, Engländer und etwas später kamen auch noch die Deutschen dazu. Ziel: Die Beherrschung der mystischen Geheimnisse der Schamballa. Die Delegation gab Lenin einen ihrer höchsten Titel (Mahatma). Bei den Gesprächen mit Serschinsky baten die Tibeter, dass die Sowjetunion eine Delegation nach Tibet entsenden möge, welche sich mit den versteckten Geheimnissen der Menschheit auseinandersetzen bzw. sie studieren sollte. Die Einladung wurde angenommen. Die sowjet. Delegation wurde von Bljumkin angeführt (1926-29) und erhielt damals sehr viel Geld; 105.000 Goldrubel. Ihnen wurde in der Tat in Tibet viel gezeigt. Nach seiner Rückkehr fuhr Bljumkin direkt nach Zypern, um Trotzki zu treffen, über seine Reise zu berichten und einiges an Material zu übergeben. Den Rest des Materials verkaufte Bljumkin in Moskau an einen Deutschen um (damalige) 2,5 Mio. us-dollar. Glück im Unglück: Er hat dem Deutschen nicht gesagt, dass er alles hergab. So meinten die Deutschen, dass das nur ein Teil der Aufzeichnungen der Expedition sei … den (nicht vorhandenen) Rest hätte die Sowjetregierung gehabt …

    Das war Hr. Bljumkin. Er verkaufte alles, da er Rußland nicht als seine Heimat ansah. Er war ein Mann der ganzen Welt. Ein Mann aus Luft. Ein Kosmopolit. Aber wie vielen seiner Sorte, hat eine Kleinigkeit ihm das Genick gebrochen. Er wollte mit seiner Freundin (Jüdin) nach Lateinamerika auswandern. Sie wollte sich davor noch unbedingt ein neues Kleid kaufen. Er gab ihr aus den großen Koffer ein paar dollar. Sie wurde beim Schwarzwechseln erwischt und die Geschichte fliegt auf …

    Moderator: Falls Sie damit einverstanden sind, möchte ich gerne auf Hitler zurückkommen. In ihrem Buch wird die Eroberung von Berlin gut beschrieben. Damals wurde gefragt: „Wo ist Hitler?“ Und als man die Leichen fand, wurde alles evidentiert und bis ins letzte Detail beschrieben. Als ich nun ihr Buch gelesen haben und die Tatsachen zusammenfügte, war für mich klar, dass Hilter geflüchtet ist. Daher meine Fragen, die in dem Buch nicht beantwortet werden: 1. Wohin ist er geflüchtet? 2. Wie lange hat er gelebt? 3. Wie endete er?

    General Ivashov: Der sowjet. Geheimdienst hatte nicht nur Material aus 1945, sondern auch Material aus 1943, welches bestätigt, dass angeblich ein Flugkörper mit Außerirdischen auf die Erde gefallen sein soll (min. 21:57). Außerdem verfügte unser Geheimdienst über Informationen, dass bereits im Feber 1944 (Anmk.: in D) Nuklarwaffen (erfolglos) getestet wurden. Die Deutschen hatten damals schon sehr viel aus dem vorhandenen (Tibet)Material genutzt.

    Was Hitlers Flucht betrifft, war die Operation so gut organisiert, dass unsere Gegenabwehreinheit und die Ärzten der 5. Armee eine dermaßen idente Geschichte von allen noch Anwesenden geschildert wurde, dass sie glaubwürdig erschien. Danach wurden die verkohlten Leichen gefunden und Stalin voreilig (ohne Expertise und weitere Überprüfungen) darüber informiert. Ursprünglich hat man die Version also geglaubt. Die ersten Zweifel kamen bereits im Juni 1945. Die Informationen kamen nicht von unserem Geheimdienst. Wir verhörten daraufhin noch einmal alle Mitarbeiter. Dabei war eine erst vor kurzem dazugestoßene Krankenschwester sehr interessant. Weiters stellten sowjet. Fachleute fest, dass die „gefundenen“ Kiefer künstlich hergestellt wurden. Daraufhin haben einige zugegeben, dass man sie aufgefordert hat, um den Berliner Bahnhof nach Leichen zu suchen, die Braun und Hitler ähnelten. In Ordnung! Falls sich Hitler also vergiftete, wieso hatte er eine Kopfverletzung? Wieso hat Braun eine Schußverletzung im Brustbereich? Es kamen immer mehr Zweifel auf und die Sache bekam den Stempel „Staatsgeheimnis“. Zu guter Letzt wurde eine Kommission formiert, die die ganze Sache gründlichst untersuchte.

    1938/39 arbeitete unser Geheimdienst mit dem dt. zusammen; u. a. ein gewisser Zavaljev, der in D lebte. Es ging dabei vor allem um Bljumkin. Da die Deutschen weiterhin davon ausgingen, dass wir den größten Teil des Tibet-Materials noch haben, versuchten sie, uns in ein gemeinsame Projekt mit „hineinzuziehen“. Daher haben sie Zavaljev mitgeteilt, was sie im Erdinnneren vorgefunden haben. Es besteht dort die Möglichkeit, zu leben. Sie wären gerade dabei ein neues Deutschland dort aufzubauen; ein neues „Schwabenland“ mit einem neuen Berlin. Unser Geheimdienst hat herausgefunden, dass es ein großes Schiff gab, welches „Schwabenland“ hieß (min. 24:51), welches mit vielen anderen U-Booten u. ä. regelmäßig zw. der „Königin Hmod“ (in der Antarktik) und D verkehrte. Uns war nicht bekannt, was sie dort taten. 1945 kamen uns Landkarten der Antarktis in die Finger. Alle Gefangenen in Mauthausen, die mit der Vervielfältigung der Karten zu tun gehabt haben, wurden erschossen. Weiters wurden Gesprächsprotokolle von Hitler und Himmler gefunden, in denen von der Eroberung des inneren der Erde gesprochen wurde. DORT sollten die besten Leute des Reiches leben. Es hätte Altersbeschränkungen gegeben und ein Verbot, wieder zurückzukommen. Da die Probleme auf der Erde immer größer wurden, gab Hitler den Befehl, den Prozess (Neu-Schwabenland) zu intensivieren. Nach dem Krieg haben wir festgestellt, dass rd. 150 U-Boote regelmäßig zur Antarktis fuhren. Diese U-Boote wurden nicht im Kampf eingesetzt und liefen auf Alkohlolbasis. Die Deutschen hungerten, da die Erdäpfel für den Antrieb der U-Boote benötigt wurde.

    Einer der Kommandanten dieser speziellen Einheiten wurde zum Verhör nach Moskau mitgenommen. Er sagte aus. Danach erhielten wir von den amis die Information, dass sie das U-Boot „U-530“ gefangen haben. Die Besatzung sagte aus, dass man mehrmals mit Waren Richtung „Königin Hmod“ (Antarktis) gefahren sei. Dort wartete immer ein anderes U-Boot, welchem Waren und Menschen übergeben wurden.

    Moderator: Weiter soll die Fahrt nach der Lootsman-Karte durchgeführt worden sein. Auf der Karte wird genau beschrieben, in welcher Tiefe und mit welchen relativ komplizierten Manövern man ans Ziel kommt.

    General Ivashov: So ist es! Aber es gibt da noch so einige Pikanterien. Die Kapitäne sollen sich nicht durch die Meerespflanzen beeindrucken lassen und einfach durchfahren. Weiters müssen sie mit einer Fahrt von 1.000 – 1.500 km rechnen. Auch auf Laute und Schreie sollten sie keine Rücksicht nehmen. Das alles waren keine Aufzeichnungen von irgendwelchen sci-fi-Wissenschaftlern; sondern präzise militär. Anweisungen für Militärs. Wenn sie also tagelang tauchten, sollten sie sich durch ungewöhnliche Vorkommnisse nicht irritieren lassen.

    Als nun klar war, dass Hitler geflüchtet ist, gab es einen geheimen Befehl des Politbüros des ZK, dass alle unsere Geheimdienste nach dem „Bundeskanzler Adolf Hitler“ suchen sollten. Dabei wurde Lateinamerika als mögliches Gebiet, wo er sich versteckt hält, genannt. Aber es wurden auch anderen Gebiete genannt. Im November 1945 fuhren drei unserer besten U-Boote Richtung Antarktis („Königin Hmod“) und weiter lt. Lootsman-Karte. Der Kommandant brach die Aufgabe ab und gab den Befehl zur Rückkehr. Unter Wasser wurden die sowjet. U-Boote von unbekannten Körpern angegriffen. Sie bewegten sich rasend schnell und kamen aus den verschiedensten Winkeln auf die U-Boote zu. Da eine Vernichtung im Raum stand, entschied man sich zum Rückzug.

    Uns ist bekannt, dass die amis 1947 die gleiche Marschroute einschlugen. Sie schickten damals eine sehr starke Einheit (Schiffe, U-Boote etc.); sogar mit einem Flugzeugträger an der Spitze! Die Führung hatte Admiral Richard Berd (ein Polarforscher; min. 28:38). Seine Einheit wurde total zerstört. Fast hätte auch der Flugzeugträger dran glauben müssen. Auch sie wurden von denselben Tellern (aus der Luft und im Meer angegriffen). Da „die da“ so mächtige Waffen hatten, traute sich niemand mehr, in das Gebiet zu fahren. Dafür konnte alle Welt sehen, wieviel interesse alle (unmittelbar nach dem Krieg!) an der Antarktis hatten. Sofort hatten brits, amis und wir „unsere“ Polarstationen aufgebaut.

    Was Hitlers Flucht betrifft, so gibt es Indizien, dass er gerade mit dem U-Boot „U-530“ geflüchtet sei. Es gibt da noch die Version, dass er in Argentinien gelebt haben soll bzw. gestorben ist. Es bestehen archiv. Unterlagen, dass in Südamerika große dt. Ansiedlungen gegründet wurden. Um die Antarktis waren alle Inseln dt. Kolonien. Es wurde also eine Art Basis geschaffen. Einer unserer „illegalen“ Geheimdienstler (Jurij Drozdov), der noch immer lebt, schrieb in seinen Memoiren, dass er auf die „Treue zum Führer“ schwören mußte (min. 30:16) . Er infiltrierte eine Gruppe Nazis und behauptete um 1948 – 50, auf den Führer schwören zu müssen, da dieser immer noch lebte und er ihn bald sehen würde. Man sollte jenen Forschern/Publizisten glauben, die meinen, dass Hitler in einer der lateinamerik. Kolonien bis 1964 lebte. Warum? Auch wenn es für ihn möglich gewesen wäre in diesem Untergrund („Neu-Schwabenland“) zu leben, wurde er an der Oberfläche gebraucht, um die Nazi-Bewegung voranzutreiben. Sie meinten ja alle, dass sie innerhalb kürzester Zeit wieder nach D zurückkehren würden … Sie hielten Hitler wie ein Symbol; eine Art gottähnlicher Kraft (Mythos der Unbesiegbarkeit etc.).

    Moderator: Welche Geheimwaffen haben die sowjet. und ami-Expedition so vernichtend schlagen können. Sind das außerirdische Technologien, oder gab es die früher einmal bereits auf der Erde?

    General Ivashov: Das sind Technologien, die es unter unseren Vorgängerzivilisationen auf der Erde bereits gab. Wir sind nicht die erste Zivilisation, die auf diesem Planeten lebt! Heute werden all diese fliegenden Objekte, Kreuze, indisch. Vimani, Imani kaschastra (??) und ganze Bereiche der Wissenschaft und Esoterik dechiffriert. Wenn unsere Konstrukteure teilweise Skizzen sehen, dann kratzen sie sich nur noch am Kopf, da sie vieles nicht einmal andenken können. Es ist so gut wie sicher, dass die Frage, ob es früher Nuklearwaffen gegeben hat, nicht mehr gestellt werden muß (Anmk.: das scheint erwiesen).

    Daher stelle ich in meinem Buch auch die Fragen: Was ist ein menschl. Gedanke? Was ist das Superhirn? Wer/was ist Gott? Wir wissen, das menschl. Gedanken Energie sind. Wenn wir weiters wissen, dass Energie nicht verschwinden kann, dann sollte sich die Frage stellen: Wohin fließen unsere Gedanken? Sie scheinen sich irgendwo in einer System des Wissens zu strukturieren/einzubinden. Das was wir als Superverstand bezeichnen, sind in der Tat die akkumulierten Gedanken von Mio. oder gar Mrd. von Jahren; eine Art Supercomputer. Folglich! Alles was wir heute entdecken, muß nicht zwingend neu sein. Einige von uns versuchen lediglich, durch den Widerstand bis zum Supercomputer vorzudringen. Wird tatsächlich etwas ganz Neues erfunden, so gehen die Daten in die Super-Datenbank.

    Moderator: Danke für das Gespräch! Das war ein sehr ungewöhliches Gespräch mit unserem General Ivashov. Zum Schluß: Lesen Sie das Buch von Leonid Ivashov: „Die verkehrte Welt“

    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=_Lo61zGLHbM

    Anmerkung: Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich davon halten soll. Der Autor scheint absolut seriös. Falls es zu skurril erscheint, könnte man es ja als Kommentar in „Dies und Das“ stehen lassen? Es wäre schade, um die Übersetzungsarbeit …

    1. @Sloga, danke für diesen Artikel. Für jene, die mit der Materie vertraut sind, ist das alles nichts Neues. Das wurde bereits von anderen Autoren veröffentlicht. Neu, und deshalb erwähnenswert, ist der Umstand, dass es nun auch von russischer Seite bestätigt wird.

      Und wenn wir nun schon bei „absurden“ Themen sind, poste ich jetzt einen Link, der schon seit Tagen in einem offenen Tab vorsichhinschmorte. Auch das darin erwähnte Thema kenne ich seit 20 Jahren, habe es allerdings nie für voll genommen, da es von offizieller Seite stets völlig ignoriert und verschwiegen wurde. Sollte also dieser brasilianische Abgeordnete nicht zu viel Alkohol getrunken haben und es tatsächlich eine Bestätigung für Nibiru jenseits des Endzeit-Lagers geben, dann wären Trump und Co. unsere geringste Sorge für die nahe Zukunft.

      https://steemit.com/deutsch/@jeanviete/eilmeldung-brasilianischer-abgeordneter-spricht-im-senat-ueber-nibiru-und-das-uns-nur-monate-bleiben

      1. @ Uwe

        Wäre Nibiru mit 30 Kilometer pro Sekunde und leichter Beschleunigung bis zum sonnen-nächsten Punkt unterwegs, bräuchte er von der Jupiter-Bahn bis zur Erdumlaufbahn etwa 300 Reise-Tage, also etwa 10 Monate.
        Auf Jupiter-Entfernung müsste aber schon etwas von ihm zu entdecken sein, auch wenn er über ein Wärmeschutz-System verfügen sollte (Einlass von interstellarer und Sonnenstrahlung, Blockierung von Wärmeverlusten und Reflexion).

        Vermutlich ist Nibiru noch weit außerhalb der Neptun-Bahn und visuell nicht wahrnehmbar. In zehn Jahren könnte ihn dann vielleicht jeder sehen, wenn die sonnen-nahen elektrischen Felder ihn am Kopf und Schweif zum Leuchten bringen. Auch seine Monde …

        Man stelle sich mal vor, was das für Fragen an Politik und Wissenschaft aufwerfen würde. Und in religiöser Hinsicht!

        1. Danke für die Ausführungen. Nibiru ist für mich als Phänomen überhaupt nicht fassbar. Darum gehört es zu den wenigen Dingen, zu denen ich überhaupt keine Meinung bzgl. der Relevanz für mich habe.

    2. die Amis hätte „hunderte Tausend Tonnen Gold“ aus Russland ausgeführt unter Jelzin – ……….meiner Kenntnis nach ist der Weltgoldbestand ca 180000 Tonnen. Offiziell besitzt Russland ca 2000 Tonnen, die Gerüchte Küchen sprechen von 20000 Tonnen in Russlands inoffiziellem Bestand.

      Hmmmmm……………………………….!?

    3. Danke Sloga, interessantes Interview.
      Wie es scheint ist Geschichte ganz, ganz anders als sie uns eingetrichtert wird. Klar schreiben die Sieger die Geschichte, aber da gibt es noch etliches mehr.
      Hellywood ist Manipulations- und Verlautbarungsorgan der Zios. Da teilen sie oft ziemlich direkt Wahrheitsschnipsel mit. Der Mond ist zu einem Drittel, manche sagen zwei Drittel, in reichsdeutscher Hand mit oberirdischen und unterirdischen Basen etc. – so wird vielfach gesagt.
      Die Science-Fiction-Komödie „Iron Sky“ aus Hellywood stellt es dar:
      https://www.youtube.com/watch?v=l28EkmvS6Z0
      Habe den Film selbst noch nicht gesehen.

    4. Zitat: „Es ist so gut wie sicher, dass die Frage, ob es früher Nuklearwaffen gegeben hat, nicht mehr gestellt werden muß (Anmk.: das scheint erwiesen). “

      Kann evtl. die heute noch erhöhte Strahlung („natürlich hohe Strahlung“ ) in Indien hierauf zurückgeführt werden? Oder ist das nur ein Mythos, der durch natürliche, unterirdische Isotope etc. erklärbar ist?

  53. @ sloga

    Das ist das gleiche, was hier steht. (nur das es von deutschen geschrieben ist).
    https://terragermania.files.wordpress.com/2011/09/erwache1.pdf

    Und in den indischen veden ist die welt eine flacherde, die sich mit unseren nahen planeten und der sonne spiralförmig durchs „all“ bewegen.
    Vieles ist spiralförmig , schnecken, wasserstrudel, pflanzen sowieso und, und, und.
    Oder vakuum kanns entweder nicht geben im All oder wenns eins gibt, können die raumanzüge der „astronauten“ und „kosmonauten“ so nicht funktionieren.
    Alles wahnsinnig spannend und interresant, nur wie soll man das nachprüfen?
    Die nasa hat offiziel zugegeben alle fotos aus dem all gefotoshopt zu haben und macht es dauernd und vom mond gibts nie gestochen scharfe bilder auf den centimeter, trotz high tech kameras.
    Und so weiter.

    Und in der zwischenzeit, wachsen die diktaturen und die menschheit wird immer brutaler.
    Das wort Endgame passt da gut.

    1. @Tamas

      Der von Ihnen zitierte, hier eingestellte, PDF-Text ist ein übles Sammelsurium, enthält Behauptungen die sich teilweise bereits grob widersprechen, keinen Kontext bilden können. Schade, denn einige(!) der angesprochenen Themen sind es Wert(!) genauer und eben, ’s e r i ö s e r‘, behandelt zu werden. –

      Damit werden diese Themen aber durch den, die deutsche Grammatik nicht beherrschenden, Autor, eher in einen falschen Zusammenhang gerückt, als irgendetwas Wesentliches aufklären/ beitragen zu können, leider. –

      Zu den Lagerverbrechen der Amis, am Ende des WK II, gibt es erheblich bessere Quellen und der größte Teil ist leider lose Spinnerei (Cargospekulationen), teilweise Leuten wie Jan van Helsing, nachempfunden. Sein Erstling habe ich 1996 gelesen und bereits damals versucht Weizen von Spreu zu trennen., ‚Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert‘ 3-89478-069-X in Deutschland 1996 zensiert. Das Helsing auch zutreffend unsere Bellizisten kritisiert und Machenschaften des tiefen Staates, steht dabei auf der positiven Seite.

      Natürlich ist die Zensur zunächst ein Armutszeugnis der Zensoren und sie bewirkt oft eine Art von umgekehrter Heiligsprechung für den Autor, was aber inhaltlich nicht durchgängig(!) gerechtfertigt ist. Auch zensierte Werke enthalten oft gravierende Deutungsfehler oder sind zitierte Fehlmeinungen und Spekulationen.

      Mutige Nüchternheit bewirkt mMn oft erheblich mehr echte, sachliche Aufklärung.

      1. Conrath

        Ich schrieb, „das gleiche steht da auch“.
        Weder als die wahrheit noch als gut/schlecht deklariert von mir.

        Ich schrieb auch, daß man das nicht alles nachprüfen…alles, was so im netz kursiert.
        In den weiteren pdf`s wird die rechtschreibfehlerquote noch höher, was ich auch nicht verstand.

        Ich glaube sie haben verstanden, daß ich verstanden habe.

        Wie sagte ein kommentator hier?
        „Manchmal sinds die fliegenden spaghettimonster“

    2. @Tamas

      Meine Beobachtung bisher ist, daß nur Leute, die schon viele Lügen erkannt haben auch die Inhalte der von Ihnen angesprochenen Veden annehmen können. Und durch eigene Wahrnehmungen und Beobachtungen bestätigt bekommen.

      Den Antarktis-Sperrvertrag gibt es sicher nicht, um die Menschen vor was auch immer zu schützen. Wohl eher im Gegenteil, aufgeweckte Geister sollen nicht herausfinden, was in oder unter oder hinter der Antarktis ist. Wobei mir selber noch nicht bekannt war, daß auch sowjetische U-Boote damals dort auf der Suche waren.

      Und ausnahmslos alle Staatsführungen halten da zusammen. Ganz gleich, was Weltraum, Raumstationen, so wie Sie oben auch ausgeführt haben, usw. angeht. Da macht man sich schon so seine Gedanken.

      Vielleicht können viele Menschen auch vieles nicht annehmen, weil sie sonst verrückt würden. Nur Lügen, wohin man sieht. Und oft richtig gewaltige Lügen, die schon über Jahrhunderte, wenn nicht länger, laufen. Dem Menschen an sich sind solche Lügen fremd. Die ganzen Lügen kamen und kommen von anderen Wesen, mögen sie sich auch als Menschen verkleidet inkarniert haben. Deshalb tun sich viele Menschen vielleicht auch so schwer damit. Denkfaulheit kommt allerdings in großem Ausmaß hinzu.

      In diesem Sumpf braucht man feste Ankerpunkte, sonst ist es wirklich schwer, zu akzeptieren, daß es einen Irrsinn solchen Ausmaßes gibt. Und wer sich halt noch nicht intensiver mit so vielen dieser Lügen und Verschwörungen befaßt hat, hat deshalb vielleicht auch Probleme, solche Ankerpunkte zu finden. So daß sich letztlich leider die Katze in den Schwanz zu beißen scheint.

  54. ….oh mei, oh mei……. was brennt denn schon wieder, in der vsa-Zionisten-Hütte, dass die Russische, Iranische, sowie Türkische Feuerwehr löschen muss….

    …scheibt bäh-er-däh-Organ Zeit… da ich ja nicht direkt verlinken darf, schreibe ich es so rein…

    „Großmächte bemühen sich um Deeskalierung“……

    „Die USA, Russland und die Türkei haben zum Dialog zwischen den Ländern aufgerufen.“……

    …dachte die Russen und Iraner, sind nur untergeordnete Regionalmächte….. die Türcken…..na ja…..

    …..lieber Russophilus, musse diesen Auszug aus diesem Pamphlet bringen…..

    ..“Ein ranghoher Vertreter der US-Regierung sagte, man wolle keinen „dauerhaften Bruch“ zwischen den Golfstaaten. Sollte es einen Sondergipfel des Golf-Kooperationsrates geben, werde ein Vertreter der USA dazukommen. „Wir wollen sie in die richtige Richtung bringen“, sagte er.“………..

    …hahaha, haaaaaaahaha……kitzel, kitzel, lachhhhhhhh hahahaaaaaaa….

    ….dass heisst in naher Zukunft, die Grossmächte oder Reginalmächte, je nach Betrachtungsweise, werden dem angloamerikanischen Gesindel, welches da einen Heimathaven, seiner 5. vs-zions-flotte unterhält, das leichte Leben etwas schwerer machen…

    ….sehe es so, die amis, mit ihrer Flotte und sonstigem Zeuge, sollten sich da verziehen…..

    ……denke, es gehört zum Grossen Plan, das ami-Zionisten-Gesockse, insgesamt aus dieser Weltgegend, erst mal zu verunsichern und dann zu vertreiben….. wie im Indischen Ozean, aus Diego Garcia…… aber jetzt, nach der Niederlage der vs-zionisten in Syrien, ist es wichtig, das Ami-Zionisten-Gesockse, insgesamt psychologisch anzugreiffen….

    …auf die Idee, muss man erst mal kommen……

    ….denke, die Tage der Angloamerikaner, in dieser Gegend, werden gezählt werden können…..

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  55. Nr. 10

    Bayern. Für den Asylbewerber, der am Samstag in einer Unterkunft in Arnschwang einen fünfjährigen Jungen getötet hat, bestand ein Abschiebeverbot. Denn laut Gericht drohte Todesgefahr, da er zum Christentum konvertiert war. Der 41-jährige Afghane war ein verurteilter Straftäter und trug eine Fußfessel.

    1. @ Finde den Fehler

      Naja. Ich würde den Schatzsuchenden raten, gleich zum Judentum zu konvertieren. Dann wären sie geschützter als geschützt …

      Die Sache ist mehr als hoffnungslos. Zig-Tote pro Anschlag. Das einzige was man zusammenbringt sind „Schweigeminuten“. Keine Demo. Keine spontanen Zusammenkünfte. Nichts! Nada!

      Bei einem der Anschläge sterben sogar (fast) nur Kinder … und es kommt nicht zur kleinsten Gemütsregung. Es geht nicht darum, gegen andere zu hetzen oder gar zu töten. Es stellt sich ja nicht einmal wer hin und sagt: „Halt! So kann es einfach nicht mehr weitergehen!“ …

      Solche Gesellschaften sind schlicht und ergreifend einfach NICHTS WERT. Wer sich selbst (sprich: SEINE Gemeinschaft) nicht schätzt, ist dem Untergang …

      1. Werter Sloga,

        man hat die Gesellschaft Schritt für Schritt entmündigt, verblödet und narkotisiert.

        Alle Menschen fühlen wie Sie und ich, aber niemand tut etwas, weil uns allen hier antrainiert wurde, dass es im supi-dupi-Wertewesten für alles und jedes eine Institution und Zuständigkeiten gibt, mit „tollen Experten“, die sich um das Problem schon kümmern werden. Niemand will seine Komfortzone verlassen. Jeder wartet, dass Politiker, Polizei, Geheimdienste, ….Pipapo, ….etwas gegen den radikalen Islam und seine Mordbrenner unternimmt.

        Weil man sich ja so sehr auf seinen demokratischen Staat verlassen kann, denken viele, macht niemand mehr Rabatz und haut auf die Pauke. Demos sind voll uncool, außerdem wird nur demonstriert wenn es gegen Rächtz und Nahtsies geht, und der Staat die Demo ausdrücklich begrüßt. Praktischerweise nach Anschlägen. So kann von den schuldigen abgelenkt und die Wut sowie das Unbehagen schön kanalisiert werden – nämlich in sinnlose Symbolpolitik, genauso wie das dämlich Beleuchten in Landesflaggen am Brandenburger-Tor. Hat ja bisher super gute Ergebnisse gebracht, der IS ist schon regelrecht eingeschüchtert, von unserer Solidarität mit den Opfern.

        Jeder wartet auf den Staat, der ist aber schon längst von den NWO-Agenten gekapert und korrumpiert und arbeitet schon lange explizit gegen seine Bürger, aber nur die Michels schnallen es (noch) nicht, egal ob jeden Tag hunderte Einzelfälle sich vor der Haustür abspielen. Die wollen partout noch nicht aufwachen. Es ist viel schöner im Kuscheltraum, ….“Mutti will nur unser Bestes“, „wir haben eine tolle Polizei die das schon regelt“, „unsere Wirtschaft will hier weiter gute Arbeit von uns haben“, …“alles in Butter“…. Friede, Freude, LaLaLand.

        Das die Islamisierung Europas längst beschlossen und im Gange ist, weil die Globalisierungs-Eliten sich hiervon deutlich einfachere Umsetzung der NWO versprechen, schnallen nur sehr wenige. Wer es sehen will, erkennt es auch jetzt schon. Das Hofieren des radikalen Islam, fehlen jeglicher harter Maßnahmen, sollten doch längst aufhorchen lassen. Die Mordideologie wird in den bekannten Moscheen verbreitet, jeder weiß es, keiner sagt etwas. Wer etwas sagt ist ein Pegidist, AFDler oder Rächtz und damit ein gesellschaftlicher aussätziger.

        Sehr schön zusammengefasst, warum die Islamisierung Europas und der Welt ein Instrument zum Erreichen des Ziels der NWO ist.

        http://www.achgut.com/artikel/globalisierung_und_islam_ein_gott_der_alles_einfach_macht

      2. @sloga
        jedes Mal, wenn ich mich mit diesen Anschlägen befasst habe, haben die sich irgendwann in irgend einer Form als Luftnummern herausgestellt.
        Sandy Hook, Berlin, Paris 1, Paris 2, 9/11 die Liste ist endlos…
        Wer sich mit diesem Sche…dreck noch befasst, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.
        Warum mal wieder seine Zeit vergeuden. Wie groß ist die Chance, dass das alles WIRKLICH SO passiert ist, wie uns das weiß gemacht wird?
        Warum sollte ich trauern für erfundene Tote? Für angeblich abgerissene Körperteile ohne Blutverlust, für Totgefahrende, die nicht geblutet haben, für MH17 Leichen, die schon Hundert Meter gegen den Wind nach Formaldehyd gestunken haben? Auch diese Liste ist endlos…
        Wer diese Angst-/Schuldleier immer noch dreht, muss sich die Frage stellen lassen, ob er nicht eher Teil des Problems ist…

        1. @ Fenstergucker

          Es geht weder um Angst noch Schuld. Es geht um Zusammenrücken und sich aufrichten, seine Meinung aussprechen und vertreten.

          Oder sind – folgelogisch – die Millionen Schatzsuchenden etwa auch nur „gefaked“?? und man sollte da nicht so herumtun, das wären ja viel weniger … ist ja eh alles nur ein Märchen … natürlich wären dann auch 90% der Vergewaltigten, der getöteten alten Menschen, der unterdrückten einheimischen (Schul-)Kinder etc. etc. „gefaked“ …

          Die Frage ist ja eher: WAS ist eigentlich das Problem?

          1. @sloga
            es mutet seltsam an, von der Betroffenheit über Terroropfer zu schreiben und nach meiner Antwort darauf plötzlich von Millionen Schatzsuchern zu faseln.
            9/11 war NY, USA, MH17 war Ukraine, Paris 1 und 2 war zu Beginn der Schatzsucherwelle sorry, aber sie sind da etwas an meinem Post vorbeigeraten.
            Ich habe mich mit meinem Post nicht auf Migranten bezogen. Dazu habe ich hier keine Stellung bezogen sondern auf die Bescheißerei beim Terror.

            1. @ Fenstergucker

              Wie ich sehe, sind Sie einer von der Sorte, denen man alles aufzeichnen muß.

              Ich sprach ausschließlich von den jüngsten und zukünftigen Attentaten in europa. Ob die nun gefälscht oder echt sind, ist mehr oder weniger scheißegal. Ihr Sinn ist es, den Puls der Mehrheit der Ureinwohner zu fühlen. Da sich da nichts nach oben bewegt, kann man Migratten nachlegen und Nationen/Völker weiter auflösen. Es ist relativ einfach.

              Nebenbei; Interessant, dass sich weder bei den Gehirngewaschenen noch bei den Schlaubergern (evtl. aus anderen Motiven heraus; vielleicht könnte man einige Gehirngewaschene Brüder aufklären/überzeugen etc. etc.) ETWAS REGT.

              Die „Action“ links – die neuesten Migratten rechts, und wir diskutieren, schlaubergern, klugscheißen munter weiter …

  56. Kein Wunder!

    z.B. „Brennan, der CIA
    -Direktor unter dem Moslem Obama war, ist selbst Moslem und hat dafür gesorgt,
    dass die CIA die Speerspitze bei der Eroberung der westlichen Welt durch den Islam wird“

    von (hartgeld)

    oder von heute:

    Die CIA bereitet besonders harte Geheimoperationen gegen den Iran vor. Dafür ernannte ihr Direktor Mike Pompeo, Michael d ’Andrea (Foto) zum Chef der ad-hoc-Abteilung, welcher „dunkler Prinz“ oder „Ayatollah Mike“ genannt wird.

    M. D’Andrea hat sich zum Islam konvertiert. Er hat das Konditionierungs-Programm durch Folter eingesetzt und schuf das Geheimgefängnis Salt Pit (Afghanistan), wo er Experimente an Abu Zubaydah, Abd al-Rahim al-Nashiri und Khalid Shaikh Mohammed leitete.

    von (voltairnet)

    und dann heute im TV geshen und nicht gewusst:

    Sadiq Khan moslemischer bürgermeister von london.

    Da fällt einem alles und nix mehr zu ein.

    1. Die amis kläffen und drohend seit Jahrzehnten gegen den Iran – und taten und tun militärisch nichts. Aus gutem Grund und daran hat sich auch nichts geändert.
      Aber sau arabien hört nichts lieber als dass es gegen den bösen Erzfeind Iran unterstützt wird. Meiner Meinung nach ist das ein Teil der Falle und man wird sau arabien sehr gerne gegen den Iran ziehen sehen aber nicht beistehen.

        1. Ich tippe eher auf die sau arabier oder einen ihrer Köter. Wie auch immer; abwarten und Tee trinken. Sie Iraner haben Profis im Sicherheitsbereich und sie haben mindestens eines der terroristen Viecher lebend gefangen.

      1. Gestern noch geschrieben.

        „Die CIA bereitet besonders harte Geheimoperationen gegen den Iran vor.“

        Da ist ja mit dem angriff und den bislang 7 toten auf das iranische parlament schwer was im gange.

        1. Die Sache ist ziemlich komplex. Die cia ist nicht „die amis“ sondern eine der beiden bis aufs Blut verfeindeten Fraktionen. Auch haben sie weitgehend versagt. Der Anschlag wurde schnell beantwortet und mindestens eins der Viecher ist gefangen und wird sicher sehr ausgiebig verhört.

          Nicht zuletzt: Die Iraner sind mit Abstand die stärkste Militärmacht in der Region und den sau arabiern und amis laufen schon reihenweise die Köter ihrer „arabischen nato“ davon und wollen absolut keinen Krieg mit dem Iran.

          1. Pepe Escobar meint, dass die Terroranschläge im Iran das Werk vom MEK seien. Das ist der langjährige Terrorableger im Iran. Von Sau-Arabien gegründet und schon von Israel zur Ermordung vieler iranischer Atomwissenschaftler genutzt.

            Eigentlich völlig Wurscht, ob ISIS oder MEK. Ein und dasselbe Oberkommando mit örtlichen Ablegern. Und AlQaida-Syrien und ISIS diskutieren gerade ihr Zusammengehen…

            IRAN: IT WAS NOT DAESH, IT WAS MEK

            Daesh can’t pull off a simultaneous attack against the Parliament and Khomeini’s shrine in Tehran.

            They have ZERO local intel and they are totally incapable of recruiting Iranian “martyrs”.

            But Mojahedin-e Khalgh’s (MEK) goons can.

            Israel used MEK goons to assassinate Iranian nuclear scientists.

            MEK were the first to use suicide bombing in Iran.

            MEK is now funded by – how lovely – the House of Saud.

            It’s not Daesh. It’s MEK – “supported” by the bloody Saudis.

            And then there’s MBS.

            As in Mohammad bin Salman, the noxious Warrior Prince who’s destroying Yemen and has ordered the demonization of Qatar.

            MBS gave the game away last month – when he said Saudi Arabia would take the “battle” inside Iran.

            MEK.

            MBS.

            Look no further.

            And expect no Trump tweet condemning terror in Tehran.

  57. +++ Erneuter Angriff! +++ PRO-SYRISCHE KRÄFTE ERNEUT VON KAMPFJETS DER US-GEFÜHRTEN „KOALITION“ BESCHOSSEN +++

    Im Süden Syriens nahe der jordanischen Grenze hat es erneut einen Bombenangriff von Kampfjets der US-geführten „Anti“-IS-Koalition auf pro-syrische Kräfte, einer irakisch-shiitischen Miliz die auf Seiten der syrischen Regierung kämpft, gegeben. Dabei sollen mindestens 2 Panzerfahrzeuge & eine Luftabwehrkanone der pro-syrischen Kräfte beschossen und zerstört worden. Die Kolonne bestand aus 60 bewaffneten Männern. Wie viele getötet oder verletzt wurden – ist noch unklar. Die Lage ist angespannt.

    Quelle: http://tass.ru/mezhdunarodnaya-panorama/4318466

    —————————————-
    Könnten Sie sich verdammt nochmal angewöhnen, hier auch ab und an zu lesen und nicht immer wieder „total dringende Neuigkeiten, die hier bereits diskutiert werden, einfach abzuladen? – Russophilus

  58. Die Russen waren es wieder mal, ich hau mich weg, das wird jetzt wieder ganz schräg:

    CNN: „Fake News“ lösten Katar-Krise aus

    Die diplomatische Krise mit dem Golf-Emirat Katar ist laut einem US-Medienbericht auf eine von russischen Hackern initiierte Fehlinformationskampagne zurückzuführen. Russische Hacker hätten eine „Fake News“-Geschichte bei der staatlichen Nachrichtenagentur Katars platziert, die Saudi-Arabien und mehrere andere Staaten zum Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit Katar veranlasst habe, berichtete der Sender CNN unter Berufung auf US-Geheimdienstmitarbeiter.

    Demnach reisten Experten der US-Bundespolizei Ende Mai nach Katar, um den mutmaßlichen Cyberangriff zu untersuchen. Saudi-Arabien habe die gegen Katar verhängte diplomatische und wirtschaftliche Blockade dann teilweise mit dem falschen Bericht begründet.

    Laut CNN gab die Regierung Katars an, dass der Medienbericht vom 23. Mai falsche Informationen hinsichtlich der katarischen Führung beinhaltete, die dem Iran und Israel gegenüber freundlich schienen. Überdies soll in dem Bericht in Frage gestellt worden sein, ob sich US-Präsident Donald Trump im Amt halten könne.(Quellehttp://orf.at/#/stories/2394500/)

  59. Nr. 11

    In Saarbrücken ist am Mittwoch in einem Therapie- und Beratungszentrums des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) für Flüchtlinge ein Berater getötet worden.

    Er soll von einem 27-jährigen Syrer bei einem Beratungsgespräch mit einem Messer angegriffen worden sein, wie ein Polizeisprecher sagte. Der mutmaßliche Täter wurde demnach kurz darauf festgenommen.

    Es handele sich um einen Streit, der eskaliert sei, sagte ein Polizeisprecher. „Terror ist überhaupt nicht im Spiel.“

    1. Hallo FdF,
      zunächst einmal vielen Dank für die vielen Beispiele, was die Asylvorderer so anstellen …
      Zu Ihrem heutigen Beitrag möchte ich anmerken, dass sich bei mir so gar kein Mitgefühl für den massakrierten „Berater“ und seine Umgebung einstellen mag, da ich meine, dass sich diese Leute – wie unglaublich viele andere auch (z.B. auch Rechtsanwälte), an den Machenschaften der Invasorenindustrie bereichern. Der Typ ist lediglich einem künftigen Tribunal entkommen …

      1. Axel,

        meinst du, er hat das total gerne gemacht?
        Ist das so eine Art Traumberuf?

        Vielleicht hat ihm die Leviten gelesen? Was für ein beschissenes Volk sind wir zur Zeit……

    2. Schwamm drüber.

      Es handelt sich um friendly fire – beide waren Migratten und damit gedungene Söldner.

      Selbst, wenn das Opfer Deutscher gewesen wäre, wäre ihm über kurz oder lang der Prozess wegen Hochverrats und Beihilfe zum Völkermord gemacht worden, mit dem selben Ergebnis.

  60. Und so ganz nebenbei und stikum:

    Verkaufsverbot für analoge Radios

    „Der Bundesrat beschloss zu später Stunde – genaugenommen um zwei Uhr nachts am Freitag– die vierte Änderung des Telekommunikationsgesetzes. Im Gesetzentwurf enthalten und der Öffentlichkeit weitgehenden unbekannt: Radios, die ausschließlich UKW empfangen, dürfen künftig in Deutschland nicht mehr verkauft werden. Grund hierfür: Die Weigerung der Konsumenten, sich vom UKW-Rundfunk zu verabschieden und sich dem digitalen Rundfunk zuzuwenden.“

    http://www.journalistenwatch.com/2017/06/05/verkaufsverbot-fuer-analoge-radios/

    1. Da man UKW-Sender relativ einfach selber bauen kann, geht es wohl eher darum, potentiellen Feindsendern „renitenter“ Bürger die Hörer zu entziehen.

  61. Alfons

    Mittelwelle ist schon abgeschafft und UKW wird auch abgeschafft.
    Das ist ein eigenes thema.

    Ich fand es nur wieder bezeichnend, das so ein Verbot mitten in der nacht verabschiedet wird.
    Mich erinnert das an die privatisierung 1913 der fed ein paar tage vor weihnachten, als 99% der kongressabgeordneten schon im weihnachtsurlaub waren.

    Aber wen wunderts, wer millionen von „flüchtlingen“ einfach hier einmarschieren lässt, der lässt auch irgendwann alle männer mit dem anfangsbuchstaben A nachts abholen.

    Und ich könnte wetten, daß hinter all dem der böse Putin steckt. Immerhin hat er ja nicht nur katar gehackt sondern auch den trump zum präsidenten gehackt. Russische hacker heissen ja jetzt „Racker“.

    1. Seufz – ach, waren das noch güldene Zeiten ohne den pöhsen Putin.

      Friede, Freude und Eierkuchen gab es täglich zum Nachtisch und unsere transatlantischen „Befreier“ kämpften noch für „Demokratie“ und „Rechtsstaat“ mit Agent-Orange und B-52 Flächen-Bombardements in Vietnam für die „freie Welt“.

      Die linken Agitatoren wurden für ihre Hetze noch in Dollar bezahlt, während ihre installierten Marionetten mit Dollars korrumpiert wurden und die Rechten marschierten noch für Dollars auf.

      …und das tumbe Volk las je nach Wahl der hier erlaubten Zionisten-Blätter, was die ultimative Wahrheit ist.

    2. Radios, die ausschließlich UKW empfangen, dürfen künftig in Deutschland nicht mehr verkauft werden. Unter dieses Verkaufsverbot würde die Mehrzahl der herkömmlichen Autoradios oder Stereo-Anlagen fallen.

      ausschließlich UKW empfangen!

      Denn……..UKW wird langsam verschwinden und

      Per Gesetz soll vorgeschrieben werden, dass Empfangsgeräte „mit mindestens einer den anerkannten Regeln der Technik entsprechenden Schnittstelle ausgestattet sein müssen, die es dem Nutzer ermöglicht, digital codierte Inhalte zu empfangen und wiederzugeben“.

      Sinnvoll ist, dass der Verbraucher über diesen Weg dahingehend geschützt wird, nicht in ein Gerät zu investieren das in abshebarer Zeit nicht mehr nutzbar ist.

  62. Dafür frönt die haute volaute heute ganz ungeniert und öffentlich ihren perversen partys.
    Der letzte schrei auf partys und auch in den neuesten musikvideos ist dem pseudokannibalismus zu feiern.

    Hier 7 minuten impressionen der „moca gala“ in L.A der stars und sternchen, beim symbolischen menschenfressen.

    da weeste bescheid….

    https://www.youtube.com/watch?v=Pk1l05Z3XHA

    1. Tamas,

      (Danke), das ist übrigens die popularisierte LIGHT(!)-Version. Eine Machtpromotiongala (mit Gänsehaut?) der Globalisten. Sie sitzen am Ende der Nahrungskette (=wenige Raubtiere) auf diesem Planeten – wohl ca. 350 Familien.
      https://www.youtube.com/watch?v=A9UtCJMD8Pw
      Wie übernimmt und regiert die globale Elite andere Länder? (W.Pjakin)

      #Dieses Video ist übrigens für mich der ULTIMATIVE AUGENÖFFNER – es klärt viele Fragen wie mit einer Handbewegung; jetzt versuch ich das in den nächsten Tagen für mich noch für Deutschland zu denken…

      Miss Abramovic ist sozusagen die rituelle Kult(ur)Beauftragte, und passt ganz gut von ihren persönlichen egozentrischen Machtgelüsten her – eine Rache(?). Im folgenden eine Analyse in englisch – Wie sie die Kontrolle in der Kommunikation übernimmt.
      https://www.youtube.com/watch?v=GnRbwXMaoAU

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.