Dies und das: Der finale Krieg und keiner merkt’s?

Wohl jeder kennt den Spruch „Stell dir vor, es gäbe Krieg und keiner macht mit“. Ich füge noch einen zweiten Spruch hinzu, der zusammenfasst, was immer wieder auf verschiedene Weisen bemerkbar wurde und wird: Das Wesentliche geschieht oft (meist?) unsichtbar.

Und nun füge ich es zusammen zu der These „Der finale Krieg hat weithin ungesehen bereits stattgefunden und die usppa hat ihn verloren“.

Klingt gewagt; wie komme ich dazu?

Wie haben die amis seit Jahrzehnten ihre Kriege geführt? Mit der Triade (gleich noch mehr dazu). Welches weitere Merkmal kennzeichnet die militärische Entwicklung der usppa? Technomagie-Aberglaube (übrigens klassisch satanistisch).

Die Triade: Das Opfer erst massiv mit tomahawks beschießen. Dann, wenn einiger und vor allem strategisch relevanter Schaden angerichtet ist, mit Flugzeugen rein fliegen und massiv zerbomben. Zuletzt, wenn das Opfer erledigt und weitgehend wehrlos ist, mit Bodentruppen rein gehen und bestialisch wüten (und dabei laut und viel von „demokratie“ faseln).

Die Reihenfolge ist keineswegs zufällig sondern hat solide Gründe. Diese lassen sich im wesentlichen zusammenfassen unter „die amis sind furchtbar feige und haben obendrein nur sehr wenige halbwegs brauchbare Soldaten“. Und, auch sehr wichtig: Sie haben nur etwa ein Dutzend Flugzeugträger; diese sind das Rückgrat ihrer globalen Macht. Ergo dürfen beide, die FZT wie auch die Flieger möglichst keinem Risiko ausgesetzt werden. Andererseits kommt man nicht ganz ohne Leute vor Ort aus und braucht daher die Flieger, u.a. zum dynamischen Zerbomben (im Gegensatz zum quasi-statischen Zerballern mit tomahawks).

Interessant ist dabei die absolut vitale Rolle der tomahawks. Die Flieger könnte man schlimmstenfalls weglassen, aber auch ehe Bodentruppen eingesetzt werden können, muss das Opfer erst mit „shock and awe“ und mit massiven Zerstörungswellen gebrochen und möglichst unfähig zu Gegenwehr gemacht werden.
Und das Ganze natürlich – wir reden hier ja von den amis – möglichst ohne jedes eigene Risiko.

Aber tomahawks haben noch eine Eigenheit: Es war nahezu unmöglich, sich dagegen zu wehren. Zum einen wegen der Kosten-Nutzen Ratio. Man bedenke die äusserst entscheidende Bedeutung derselben. Wenn z.B. russische Oniks, das Stück zu größenordnungsmäßig 1 Mio $ einen ami FZT zu Stückkosten von mehreren Mrd. $ auf den Meeresgrund verlegt, dann verlieren die amis den Krieg zwangsläufig und zwar nicht nur aus militärischen Gründen, sondern vor allem auch wegen der Kosten Asymetrie.
Zum anderen können tomahawks ja alles im Umkreis von etwa 1500 km erreichen. Das heisst, dass jedes potentielle Ziel zu seinem Schutz eine entsprechend hohe Anzahl von Luftabwehr-Raketen *und Abschussvorrichtungen* bräuchte; das aber ist selbst für ein sehr reiches Land nicht zu leisten (mit ein Grund, warum die russischen Kalibr im Westen Entsetzen ausgelöst haben, denn auch deutschland oder die usppa *können* gar nicht jede Stadt und jede wichtige Einrichtung mit auch nur 500 FlA-Raketen und 100 Abschussvorrichtungen ausstatten).

Das heisst auch – man kann das breite Grinsen der amis förmlich sehen – dass es völlig egal ist, wie toll die S-400 Systeme sind. Russland kann sich keinesfalls 100.000 oder mehr S-400 Raketen und hunderte S-400 Batallione leisten. Ja, nicht einmal so viel Buk wären finanzierbar; übrigens auch nicht für die usppa.

Das aber heisst unterm Strich, dass derjenige im gewaltigen Vorteil ist, der a) weltweit zahlreich präsent ist, b) die kriminelle Energie und Menschenverachtung hat und c) massive Vorräte an cruise missiles hat. Sprich, die usppa.

Das hat sich nun geändert und, so meine These, der entsprechende Krieg hat bereits stattgefunden.

Geändert hat es sich, weil Russland auf Intelligenz, fähige und gut motivierte Truppen und wirkliche Hochtechnologie gesetzt hat gegen die Linie der amis „viel, sehr viel und noch mehr“, „Technologie statt Menschen“ und „Soldaten müssen vor allem eines sein, billig und verfügbar“.

Man muss dazu noch eine bestimmte Perspektive erkennen, die – welch Zufall! – im westen so gut wie nie betrachtet wurde.

Computer, das sollte mittlerweile jeder begriffen haben, sind sehr unsicher. Schlimmer noch, wir sind dazu verurteilt, noch lange Zeit mit unsicheren Computersystemen zu leben, weil die amis sehr lange nahezu vollständig die Herren dieser Technologie waren und *natürlich* nicht auf Qualität oder auf eine solide geistige Durchdringung dieser Technologie und damit im Zusammenhang stehender Problem geachtet haben, sondern nahezu ausschließlich auf Profitgier.

Das führte u.a. zu dem Ergebnis, dass wir kaum Technologien, Kenntnisse, Werkzeuge und vor allem Fachleute haben, um die Situation zum Positiven, vor allem in Richtung Sicherheit und Zuverlässigkeit zu verändern. Nahezu die gesamte Branche ist weitestgehend ami geprägt und nahezu ausschließlich auf Profit immer neue (egal wie blödsinnige oder verlogen verkaufte) Produkte getrimmt.

Was aber sind denn all die modernen ami Militärsysteme? Es sind Computer!

tomahaws ebenso wie aegis Kriegsschiffe oder auch f-22 Flieger – sie alle sind im Grunde Conputer; sie sind extrem computerisiert, sie sind in komplexe militärische IT Netzwerke eingebunden und sie werden zu ganz erheblichen Teilen von Computen gesteuert, ergo sind sie unterm Strich als Computer zu betrachten. Eine f-22 ist ein fliegender Computer; da sitzt zwar ein Pilot drin, aber alles wird durch Computer gesteuert und gemacht. Ohne digitale Steuerung bewegt sich nicht einmal eine Flügelklappe und wie wir durch den f-35 Reinfall wissen, schießt auch die Bordkanone nicht ohne Computer.
Die Schiffe sind schwimmende Computer. Fällt z.B. das aegis System aus, dann müssen die froh sein, wenn sie’s noch irgendwie zum nächsten Hafen schaffen; übrigens auch, weil die Offiziere in deren Marine nicht mehr lernen, mit einem Sextanten umzugehen.
Und natürlich sind auch tomahawks Computer, wenn auch relativ primitive. Die fliegen eine programmierte Route und gleichen sich unterwegs mit diversen Computern wie z.B Geländeauswertungs-Systemen oder auch gps ab.

Damit aber gilt auch für die ami Waffensysteme, was für PCs zuhause auf dem Schreibtisch gilt: Sie sind angreifbar und sie sind unsicher.

Ihr erinnert euch noch an den Vorfall, als der Iran eine ami-Drohne unter seine Kontrolle brachte? Nun, das ist, was ein Land wie der Iran vor einigen Jahren konnte.
Nun fragt euch mal, was wohl ein Land wie Russland heute kann.

Antwort: Unter anderem Kasukha 4 und Murmansk.

Der Giftgas-Vorwurf gegen Syrien war frei erfunden und (sehr notdürftig und schlecht) von den Terroristen-Komplizen der amis inszeniert. Aber er wurde gebraucht – und zwar dringend. Warum? Weil – so jedenfalls sehe ich es ohne Zweifel – Russland die Schnauze voll hat. Man hatte, so vermute ich, darauf gesetzt, dass trump zwar kein Freund wird, aber auch kein akut kriminelles Vollarschloch und musste erkennen, dass er jedenfalls nicht lieferte, was man sich erhoffte; mehr noch, man musste erkennen, dass die amis weitgehend weiter ihre Linie fahren. Also hat man den amis wohl dezent und höflich aber sehr ernst gemeint mitgeteilt „Ende der Vorstellung. Ihr werdet niemanden mehr überfallen und ihr werdet euch nachhause verpissen oder aber die harte Tour!“.

Aber amis sind nunmal amis. Die mussten es also trotzdem versuchen und austesten. Ergo der Giftgas Vorwand, um das erste – und bisher stets zuverlässig schlimme und nicht aufzuhaltende – Instrument der klassischen ami Triade zum Einsatz zu bringen – zweifellos in der Annahme, die Russen würden wie wild S-400 abfeuern. Dann hätte man, sowie die Abschuss-Container leer wären, nochmal eine Salve nachgeliefert, als Warnschuss, um den Russen zu zeigen „unsere Zeit ist noch lange nicht vorbei und verpissen werdet ihr euch, jedenfalls wenn euch an St. Petersburg liegt!“.

Aber es lief anders. Die amis trommelten sich aus der Hüfte schießend auf die Brust – und die Russen gaben ihnen eine sehr kräftige Ohrfeige. *Das* ist die Bedeutung der 36 „verlorenen“, aber auch der 23 „ermüdeten“ tomahawks, die es zwar zum Ziel schafften, aber kaum Schaden anrichteten. Die Ansage der Russen war unmissverständlich „Eure tomahawks fliegen genau da hin, wo wir sie hin schicken und die explodieren, wenn überhaupt, da wo wir das wollen“.

Und schau an, Tage später machen die amis am anderen Ende der Welt Lärm. Ich weiss nicht, wie Krasukha auf chinesisch heisst. Aber ich bin ziemlich sicher, dass … nun ja, es wird wohl einen Grund haben, dass die amis in eine ganz andere Richtung, nämlich nach Australien fuhren …

Weil bestimmt einige nachfragen würden: Warum so still und leise?

Ich führte das schon mal an anderer Stelle aus: Die Russen interessieren sich für Ergebnisse und nicht für Show. Bei den amis ist es genau andersherum.
Verprügelt und demütigt man die öffentlich, dann *können* sie sich nicht verpissen. Also tut mans dezent und gibt ihnen so die Möglichkeit, lärmend auf Umwegen via Nordkorea und Australien nachhause zu fahren und sich an ihre neue Rolle als entmachteter und verhasster globaler Dorfdepp zu gewöhnen.

420 Gedanken zu „Dies und das: Der finale Krieg und keiner merkt’s?“

  1. Gut fundamentiert und gut angeschaut.
    Auch wenn das nicht heisst, dass es keinen Krieg mehr geben könnte.
    Die Teufelsanbeter sind einfach wahnsinnig und es ist alles von ihnen zu erwarten.
    Weil, im grundegenommen, doch nur noch der totale Atomkrieg eine Alternative sein könnte.
    In Löchern verschantzt, glauben diese Biester, die Menschheit überleben zu können.
    Diese Gafahr ist konkret.
    Der Fanatismus und die Geisteskrankheit kennen keine Grenzen.

    1. Die Amis haben ihr Gesicht öffentlich vor Nord-Korea verloren und sind erledigt.
      Leider sind sie nicht die wirkliche Gefahr.

      Wie wir an den Ereignissen in Europa sehen, sitzen die selben Menschenschlächter hier -zumindest scheinbar- fester im Sattel als jemals zuvor.

      Diese Mörderbanden sind sich ihrer Macht so sicher, dass sie ihre Schergen noch nicht einmal mehr tarnen, wie die Inthronisierung von Moshe Schluck-Schulzki und Macron beweisen, während der Satans-Pabst den durch Europa marschierenden Fickilanten-Heeren die Füße wäscht.

      Da ist es dann auch nicht verwunderlich, dass Soros mit stehenden Ovationen im Brüsseler Führerbunker begrüßt wird, um die dort versammelten „Volksvertreter“ darauf einzuschwören, beim beschlossenen Massenmord an 500 Millionen Europäern nicht vom Pfad abzuweichen, um wenige Tage später von der obersten EU-Saufnase ebenfalls seine Huldigung zu empfangen.

      Noch sind sie Herren dieses Systems und betreiben die Auslöschung aller europäischen Völker und Ersetzung durch eine geringst-intelligente, arabo-negroide, wurzel- und wertelose Sklavenmasse dreister denn je.

    2. „Der Zustand unserer heutigen Welt ist krank und pervers; alles ist verkehrt und auf den Kopf gestellt: Mediziner und Ärzte zerstören Gesundheit und Leben; Lehrer und Professoren zerstören Bildung; Wissenschaftler zerstören Wissen; Polizisten, Staatsanwälte und Richter zerstören Recht und Gesetz; Banker zerstören Währung und Geld; Politiker zerstören Freiheit und Staat; Journalisten zerstören Information, Kritik und Urteil; Pfarrer und Priester zerstören Religiosität und Spiritualität. Die Welt ist so, wie sie ist, weil die Mehrheit der Menschen es zuläßt – aus Dummheit, Schwäche, Faulheit und Feigheit: selbstverschuldeter Unmündigkeit. “ (Verleungnung der Verantwortung!!!)
      Deshalb ist die Selbstzerstörung des Homo sapiens eine konkrete Gefahr – Stefan Widmer hat durchaus recht.

      http://der-klare-blick.com/?p=36562

    3. Hoffen wir, dass alle Deutschen, die auf den US-Basen in Deutschland stationiert sind,
      sich im Ernstfall krank melden und nicht mit Drohnen töten oder
      Atomwaffen für die USA abwerfen, …

      JEDER Mensch kann sich in JEDER Sekunde FÜR das LEBEN entscheiden!

      Die Würde des Menschen ist unantastbar
      und Kriege werden immer nur von Regierungen geführt – niemals von den normalen Menschen,
      denn die wollen in Frieden leben, überall auf dieser Erde.

      1. @Maria,
        Sie haben natürlich recht und man mag es wünschen, dass sich das Personal der Kriegsmaschinerie in Ramstein etc. sich mit irgendwelchen krankheitsbedingten „Entschuldigungen“ vom Acker macht, bevor sie ihre dreckige Verpflichtung gegenüber der empathielosen Obrigkeit erfüllen müssen.

        Wie ich jedoch die Lage einschätze im Moment, sind sich die meisten dieser betroffenen Individuen sicher nicht bewusst, an welchem zweifelhaften Werk sie mitarbeiten. Vor allem dürften sie mit dem Terminus „entscheiden“ schon gar nix mehr zu schaffen haben, der für sie daseinsentscheidende Terminus lautet „Gehorsam“ gegenüber den Befehlsgebern.

        Also kann man nur hoffen (oder darum beten), dass das Unwahrscheinliche trotzdem geschieht, im Sinne von massenhaften Anfällen von „Dienstpflichtverletzungen“ oder wunderbaren Verwandlungen von eher feigen Befehlsempfängern in Helden…

  2. Na ja , dann müsste man m.M nach den Amis unmißverständlich klar machen, sobald sie noch einmal einen Krieg beginnen, der Amikontinent vollkommen ausgelöscht wird. Das Einzige was diese Vollidioten verstehen : Du bekommst was auf gewaltiges auf die Fresse und dieses mal wirst du es im eigenen Land erleben, was du anderen Länder ständig antust !

    1. So ticken die Russen nicht und es ist auch gar nicht nötig. „Es wird sehr schmerzvoll, wenn du dich nochmal hier blicken lässt“ reicht auch völlig, wobei „hier“ ‚überall ausserhalb deines Landes‘ bedeutet.

    2. Das haben die m.E. längst kapiert.

      Da war doch was, mit atomar bestückten U-Booten und Russland. Dass der amerikanische Raketenschild angeblich defensiv ist und gegen einen ernsten Angriff hilft, glauben auch höchstens die Vasallenpolitiker, die die Millionen für den Kauf derselben locker machen müssen.

      Der Kurs gegen Russland wäre viel aggressiver, wenn die Amis sich sicher wähnten. So tun sie das, was sie am besten können: sie versuchen ihre Macht auszunutzen, um andere die gefährliche Drecksarbeit machen zu lassen, indem sie z.B. Europa und China gegen Russland auszuspielen versuchen.

      Ja, sicher, amerikanische Politiker sind relativ merkbefreit. Das liegt daran, dass sie die Gelder für Wunderwaffen freigeben, die am Ende nicht viel bringen und führt dazu, dass man deshalb die Wahrheit von ihnen fernhält.

      Die aktiven militärischen Kreise und die Dienste dürften recht genau wissen, was geht und was nicht. Ein Balanceakt, sie dürfen nicht so eskalieren wie manche Politiker wollen, müssen aber heuchlerisch genug sein, damit auch morgen noch das Geld locker sitzt.

      1. @ Andudu

        Vielen Dank für Ihren klugen und besonnenen Kommentar! Vor allem der erste Satz im letzte Absatz.

        Es beweist sich immer wieder von neuem: Geopolitik kann einfach nicht als Tagesgeschäft kommentiert werden bzw. scheint es sich sehr schwierig zu erweisen.

        Auf vermehrte (?) Angriffe der israelis würde Rußland reagieren müssen (wie auch immer …). Dies bliebe abzuwarten, um sich weitere Gedanken zur Gesamtsituation bilden zu können.

  3. Bei aller einleuchtender Sicht dieser Dinge, ist es trotzallem noch ein verdammt langer Weg das Imperium stürzen zu sehen!Der Großteil der „Eliten“, so wie des Pöbels ist noch voll auf Linie und diese sind wohl die Grundlage seiner Stärke…..

    1. alexander und jens:
      Das Problem sind nicht die amis.
      Diese sind nur die Mörderhorde der Zio´s.
      Ihre Geschichte ist nichts weiter als Mord. Todschlag und Raub, -Vergewaltigung und Plünderung, -für die Zio´s.
      Ihre „Urbevölkerung“ ist nichts anderes als kriminelle europäische Elemente.
      Zusammen mit Portuguesen, Spaniern und Engländern stellten sie den „christlichen“ Yiad für die Urbevölkerung Amerikas dar.
      Die amis waren nie ein Imperium, sondern nur der Gorilla mit Keule.
      Ausserdem sind sie schon lange gestürtzt, -sind nur noch Sombies, d.h. lebende Tote.
      Das Imperium ist auch kein ausserirdisches Konstrukt von Satan, dem allen heiligen Arschloch.
      Das aktuelle Imperium, -und seit tausenden von Jahren, -stellen die alkimistischen Arschlöcher des Satanismus dar, in ihrer grosszahl, jüdischer Herkunft, auch sich wie das auserwählte Volk nennend.
      Ah, -Antisemit…
      Nein, überhaupt nicht.
      Ich zitiere hier einen berühmten jüdischen Psychoanalisten:
      „Wer glaubt dass wir das auserwählte Volk sind, ist klinisch psychotisch.“
      (Goldmann, Buenos Aires, erinnere mich nicht des Jahres…)
      Das wirkliche Problem ist, -von mächtigen sprechend, -P3.
      Freimaurer, (Skulls and Bouns, Iluminati u.a.), Synagoge und Vatikan. (Wurde mit dem italiänischen Mani-Puliti ausgeschäftet, -ex P2 >P3).
      Daher die Gegenoffensive Putins mit der russischen ortodoxen Kirche…
      Was mich sehr beunruhigt ist, Präsidenten Putins Freundschaft mit Silvio Berlusconi.
      Er ist der „Chef“ der P3.
      Vielleicht, -nur vielleicht, -ist diese Freundschaft ähnlich derer die ich mit einer Pro. Nutte hatte.
      Wir beide waren sehr arm und erst eingewandert und hatten viel Hunger.
      Mit christlicher Liebe teilten wir das hart erwerbte tägliche Brot von Gelegenheitsarbeiten, -und überlebten.
      Aber die Zeiten ändern…
      Das wirkliche Problem ist, das die P3 eine Mutter hat, die nicht zurücktreten kann, weil sie keinen geeigneten Nachfolger hat in ihrem Sohn.
      Dieses ist das Risiko das wir erleben werden…
      Prinz Charles liebt eine Plebeya und seine Ex musste sterben weil kein Muslim ins Königsreich eintreten konnte.
      Das, weil die Muslims keine satanisten sind.

      1. Stefan Widmer

        „Das aktuelle Imperium, -und seit tausenden von Jahren, -stellen die alkimistischen Arschlöcher des Satanismus dar, in ihrer grosszahl, jüdischer Herkunft, auch sich wie das auserwählte Volk nennend.“

        Zwar irgendwie richtig , aber trotzdem grundfalsch.
        Nennen sie mir einen Bio-juden!?
        Können sie gar nicht, weil es gar keinen (mehr) gibt.
        Alles andere an geschmeiss , was sich jude nennt ist das hinterfotzige abschaumgetier, was nicht nur die deutschen , sondern die ganze welt absaugt.
        Die ach so armen juden, die in fünfter generation, der fünften deutschen generation immer noch entschädigung bis zum sankt nimmerleinstag die kohle , die kultur, die nation und so weiter aus den letzten rippen saugt, ist eine wiederwärtige menschenähnliche spezies die der endlösung zugeführt gehört. Zions sind wenigstens ehrlich in ihren aussagen…der gemeine jude ist aber das gerissene biest, das sich hinter den zions versteckt und deren früchte erntet.

        ——————————————-
        Endlösung? Können Sie haben. Für diesen widerwärtigen Dreck fliegen Sie hier auf Nimmer Wiedersehen raus. – Russophilus

        1. Danke! Ich wollte mich als Leser gerade für immer verabschieden.

          ———————————-
          Tun Sie bitte genau das, wenn Sie sowas wie das, was anti da geschmiert hat, gut finden – Russophilus

      2. Ja , jedoch die Inspirition dieser auserwaehlten „alkimistischen “ Analen kommt von weiter her – ist luziferischen Ursprungs . Man mag auch von Ahriman , Satan , Sheitan … reden . Shapeshifting sowieso. Gibt ja mehr als 3 Dimensionen und viele Galaxien u. noch mehrere Wirklichkeiten . Danke

  4. …ich frage mich in diesem Zusammenhang, Thomahawk vs. Kalibr. Onyx etc…
    letztens hatten wir doch (glaube bei einem Fursow Artikel von Arthur) deindustrialisierung – debilisierung – dezimierung..klar leuchtet ja ein, die herschende Elite kann 2 mrd Bevölkerung leichter unter der Knute halten als 8 Mrd., die Probleme werden dadurch ja auch geringer.
    Deindustrialisierung und Debilisierung ist ja leicht ersichtlich bereits voll im laufen…
    …in einem anderen Artikel wurde wiederum geschichtlich belegt darauf hingewiesen, das eine Nation innerhalb einer Zeitspanne von 15 Jahren, durchaus von Flop to Top mutieren kann, Beispiel Deutschland nach WK1 von darniederliegend gebeutelt zur stärksten europäischen Macht auch wirtschaftlich vor WK 2, Russland nach 1940, China, Russland zwischen 2000 und nun 2017…werden sich noch andere Beispiele finden lassen….

    ….was mir aber nun bei dem Ganzen nicht einleuchtet ist, dachte man bei der herschenden westlichen Elite die NWO ist durch ? da kann nix mehr anbrennen?…
    …angenommen nun Russophilus Aussage trifft in diesem Rahmen zu, wie soll aus einer debilisierten Gesellschaft der Pool entsehen, aus dem man Innovationen schöpft um den Anschluß nicht zu verlieren?
    China zB 1,5 Mrd Menschen normale Werte normale Schulen vs USA 600 Mill. werte durchgegendert, hochverschuldete Studien Abgänger ohen Aussicht durch Job je diese Schulden zu begleichen. Wahlreden im Sprechblasen stil auf 9 jährigem Niveau, damit es der Bürger wenigstens ansatzweise versteht…* sehr sehr böse*…*sehr sehr mächtig*…*bester Schokokuchen, sehr sehr lecker*,
    sah da mal zB schon 2008 beim georgien Konflikt einer Rede von Suasana Rice vor einer Hochschul Abschluß Klasse, dachte mir damals * vor wem redet den die ? vor nem Kindergarten?…eben böse, sehr böse etc…keinerlei differenzierung…
    Europa speziell Deutschland oder Österreich, schaut es ja nicht anders aus.
    Wenn es nun tatsächlich so ist, das Russland den Westen militärtechnisch um Jahre abgehängt hat, infolge natürlich auch China, asien ..
    …was ergibt sich daraus für uns ?
    ..wäre es hier dann nicht ein logischer Schritt, diese deindustrialisierung und debilisierung umzukehren?…ergibt sich dadurch dann für uns Otto Normalos wieder die Chance auf ein wertebasiertes Leben wie 1970/80?…wird die Zufuhr bildungsferner aus anderen Ländern dadurch eingestellt – umgekehrt?
    …oder denkt man die Spitzenkräfte abwerben zu können, mit der Perspektive hinter Zäunen und security Ihr grünes Papier in einer Mall ausgeben zu können ?
    …oder packt die herschende westliche Elite Ihr Köfferchen und ändert den Standort und kackt auf den im Chaos versinkenden Westen einen Haufen?
    …ich meine wenn es ein langfristiger Plan war die Welt zu beherschen, angeblich ja schon im 19Jhdt gestartet….dann stimmt doch irgendwie das Timing nicht…Rußland unter Putin .ok das mag eine Überraschung sein, aber china und Asien war doch absehbar…

  5. Hinweis zur Güte:
    Amerikanische Offz-Anwärter lernen seit etwa 2 Jahren wieder den Umgang mit Sextant. Offiziell. Gründe hierfür sind schlicht die Störbarkeit von GPS und das ist ein offizielles Statement.

    Sowie übrigens jede Satellitentechnologie Störbarkeiten aufweist. Auch Glonass und Galileo.

    1. Stimmt,aber auch stimmt dass unsere Regierungen Brüder(Partner) seien und wie bekannt alle Regierungen ausnahmslos gegen Bevölkerung werken und ihrer Brüderschaft.Völker haben überhaupt wenig zu sagen,außer Märchen.

  6. Ja ich denke das fällt uns allen schwer ein Startdatum für die Ereignisse zu setzen, die wohl irgendwann als „Der dritte Weltkrieg“ in den Geschichtsbüchern stehen werden. Wenn es denn dann noch Geschichtsbücher gibt.
    Begann es 2014 mit dem Naziputsch in der Ukraine? 2011 mit dem nach ofizieller Lesart durch die Selbstverbrennung eines tunesischen Gemüsehändlers eingeläuteten „Arabischen Frühling“?
    Oder schon viel früher, etwa mit dem Angriffskrieg Georgiens 2008?

    1. Sehr geehrter TaxiMan, der Startschuss, der Bestien, war natürlich 9 /11 , danach haben sie jedes Recht und jedes Gesetz, in die Tonne getreten, um den TOTALEN KRIEG, vom dem Warren Buffet spricht, gegen UNS Menschen, zu beginnen.

      1. Hallo, interessanter Punkt. Natürlich haben wir noch keine klare Definition von dem, was der dritte Weltkrieg überhaupt darstellen soll. Für mich ist es der Beginn der militärischen Kriegs handlungen, die Betonung liegt bei Handlungen, gegen Russland als Nachfolger der Sowjetunion.
        9.11. sehe ich als ein anderes, jedoch nicht unbedingt als nicht in den Kontext passendes Ereignis an. 9.11. ist vielleicht weinger Startpunkt, sondern vielmehr ein wichtiger Wendepunkt eines Krieges, der schon viel länger läuft. Von diesem Krieg kenne ich nicht einmal den Namen. Nennen wir es den Krieg der Reichen gegen die Armen, den der Eliten gegen die Menschheit, oder den Krieg der Satanisten gegen die Schöpfung.

        1. Ich sehe noch zwei mögliche Kriegsformen – aber keinen Weltkrieg. Nämlich zum einen regionale Kriege, natürlich von den amis und israelis angezettelt und (teils auch präventive) Rangfolgekriege, die dazu dienen sollen, die amis auf einem möglichst hohen Rang hinter den Russen (und bald auch den Chinesen) zu plazieren statt als völlig bedeutungslose Versager irgendwo hinter Pakistan.

    2. Es gibt nur einen Weltkrieg – und der dauert bis heute an.

      Die Strippenzieher, die die Völker aufeinander hetzen sind immer noch die gleichen und haben die gleichen Ziele.

  7. Sehr gut zusammengefasst…vor der Triade kam aber der Schritt den Staat wirtschaftlich zu sabotieren und sanktionieren…..alles in allen „sturmreif“ zu deformieren und die militärischen Einrichtungen und Kräfte vorher schon zu enthaupten….wo sie das nicht können ziehen sie den Schwanz ein….

    1. Wie im Irak 2003 geschehen. Es gibt ja durchaus nicht wenige Berichte, dass die Amis die hohen irakischen Militärs im Vorfeld ordentlich bestochen haben sollen, auch unter Versprechungen auf lukrative Positionen im irakischen Militär in der Zeit nach Saddam. Was daraus später wurde, wissen wir ja. Als hätte es „niemand im Voraus gesehen“: die um ihre Posten betrogenen Militärs begannen Widerstand zu leisten. Und das wurde dann der Nährboden für ISIS.

      Aber zurück zu den geschmierten Militärs und den Ereignissen vor der „Triade“ 2003 im Irak: das so präparierte Militär war also in diesem Sinne gar keines, genauso wie das 2003 kein Krieg war, sondern mehr eine Autobahnfahrt nach Bagdad. Es gibt Videos von amerikanischen Militärkonvois, die in die Stadt einrollen, ohne auf nennenswerten Widerstand zu treffen. Wo waren sie hin, die zuvor in den Medien viel gehypten „fanatischen, gefährlichen und bis an die Zähne bewaffneten Krieger Saddams?“ Ich unterhielt mich einmal mit einem irakischen Arbeitskollegen, der zu dieser Zeit im Militär gedient hatte. Er meinte, dass er mitten im „Krieg“ einfach ein Taxi genommen hat und nachhause gefahren ist. Ganze Einheiten hätte dass wohl so gemacht. Ich fragte ihn nach den Elitetruppen. „Die waren als erstes weg“ entgegnete er mir.

  8. An einer Erklärung, was Kasukha 4 und Murmansk für Systeme sind, wäre ich sehr interessiert.
    Auf einer kürzlich entdeckten whatdoesitmean dot com website (Seriosität ist schwer einzuschätzen, ein Besuch lohnt sich aber) las ich, dass die russischen TU-95 strategischen Bomber während des Vorbeifluges an Alaska (das Krisenwochenende mit NK am 16. u. 17.4.) mittels Khibili das AEGIS System von NORAD lahmgelegt haben.
    Haben Sie dazu Informationen? Besten Dank!

    1. Zu T-95 und „norad lahmlegen“ habe ich keine Informationen, halte das aber für ein wildes Gerücht. Erstens ticken die Russen nicht so – die respektieren andere Länder – und zweitens klingt „aegis von norad“ nach einer wirren Konstellation.

      Zu den Systemen selbst kann und will ich mich nicht weitergehend äussern. Aber es handelt sich in allen Fällen und Systeme des EM Spektrums, zumindest im wesentlichen. Die Wirkung ist dabei in der Regel eine temporäre und zielt meist auf Blendung oder Irreführung gegnerischer Systeme ab. Krasukha z.B. kann, stark vereinfacht ausgedrückt, das beeinflussen, was gegnerische Sensoren oder Aufklärung (z.B. awacs) als „Realität“ wahrnimmt. Die Systeme haben naturgemäß unterschiedliche Wirkungsbereiche, wobei einige Gebiete von durchaus nennenswerter Größe schützen können.

        1. Wenn Sie das DrumHerum meinen, die Bewertung zur Politik Russlands/Syriens – da haben Sie recht.
          Aber es war der einzige Artikel, der das technische zum
          Krasukha-4 System erklärte

            1. Der Unterton des Artikel ist in etwa:

              Nicht schlecht das System, aber wenn Uncle Sam und die NATO wollen, dann schalten die das Ding ab.

              Also, keine Überlegenheit der Russen bei diesen Dingen, …wenn man nach Dr. Peter Forster, vom Schweizer Bulletin Nr. 1 geht.

              Keine Ahnung, was diesen „Experten“ qualifiziert, seine hochgepriesene Westwertfront als überlegen zu suggerieren, ich kann das nicht physikalisch bewerten. Was ich aber bewerten kann ist, er liefert keine fundierten Details oder Daten zur nicht-ausgesprochenen These der „Überlegenheit“ des Westens bei den elektronischen Systemen. Er setzt es einfach so mal in den Raum und suggeriert es dem Leser.

              Zitat:
              ..:“Die NATO ist der russischen Attacke nicht wehrlos ausgesetzt. Die Amerikaner und das Nordatlantikbündnis entwickelten Systeme der elektronischen Abwehr (englisch electronic counter counter measures, ECCM), die nun auch gegen Russland eingesetzt werden. Die NATO sucht die russischen Frequenzen zu blockieren; sie will die russischen EKF-Taktiker zu zwingen, die Frequenzen zu ändern und die Antennen von den ECCM-Quellen abzudrehen.

              Wenn die Vereinigten Staaten das wollen, können sie das russische Überwachungsradar in Syrien so stören, dass dieses die Positionierung und Identifikation der NATO-Flugzeuge nicht mehr gewährleistet. Empfindlich würde das russische Expeditionskorps getroffen, wenn die NATO die Verteidigung des russischen Brückenkopfes im Raum Tartus–Latakia ausschalten würde.“

              1. Dass der Typ ahnungslos plappert, zeigt alleine dieser Satz -> „Die NATO sucht die russischen Frequenzen zu blockieren; sie will die russischen EKF-Taktiker zu zwingen, die Frequenzen zu ändern und die Antennen von den ECCM-Quellen abzudrehen.“

                – Es gibt keine russischen Frequenzen.
                – Die russische Technologie arbeitet mit SDR über recht große Frequenzbereiche.
                – Es bleibt – aus gutem Grund! – völlig offen, *wie* die nato die Russen dazu zwingen will, andere Frequenzen zu nutzen und „die Antennnen abzudrehen“.

                Das ist einfach nur ahnungsloses Geschwurbel. Kein Wunder, denn der Dr. Titel wurde an zwei sattsam als zio Hochburgen bekannten ami-Universitäten (berkeley und columbia) erworben(?) nach einem Studium der Geschichte. Kurz, der Mann ist ein zionistisch ausgebildeter „geisteswissenschaftler“ – und so klingt auch sein Geschwurbel; völlig unberührt von jedweder Sachkenntnis, dafür aber überzeugte nato Sektiererei …

                Im übrigen geht es bei der Problematik kaum um Frequenzen. Fast alle nennenswerteren Mächte arbeiten heute mit pseudo-zufallsgesteuerten Sprüngen quer durch Frequenzbereiche.

                Aber dennoch gibt Dr. (der Schwurbologie) förster uns eine wertvolle Information, die nämlich, dass die amis leere Pfoten haben und also wie üblich auf Desinformation und Propaganda setzen. Hätten sie wirklich etwas in der Hand – oder auch eine hinreichende Ahnung von dem, was die Russen können, dann würden sie ganz anders agieren und reden.

                Sagte ich doch: Verhasste globale Dorfdeppen, weiter nichts.

                1. Klasse Kommentar …lache immer noch….Schwurbologe…muahaha.

                  Zio-Unis in Amistan bilden mittlerweile aber ziemlich viele Schwurbologen und Schwafologen aus, oder?

                  1. Ja und?
                    Das machen die hochsolventen obersten Fettschichten doch seit Generationen so. Dazu haben sie doch all die laberfächer, massenmedien, das staatliche zwangsschulsystem überhaupt erst erfunden und flächendeckend durchgesetzt.

                    Ihr Massenargument taugt absolut nichts, sondern gehört nur in die Kategorie „Freßt Scheiße …“.

                    Die Geldherren und ihre Hölle auf Erden sind NICHT die Realität, sondern nur eine Simulation derselben und, wie man an Ihnen sieht, eine offenbar noch ziemlich erfolgreiche.

                2. “ Verhasste globale Dorfdeppen, weiter nichts.“

                  Im Ernstfall mag das keine Rolle mehr spielen, aber auf einem Gebiet sind sie Weltmeister: Propaganda. Man merkt einfach, daß sie über hundert Jahre Zeit hatten, Methoden zu entwickeln, wie man einem Eskimo Kühlschränke verkauft oder Russland (mit Ausnahme der Zeit des besoffenen Tanzbären) der westlichen Bevölkerung immer noch als Feind Nr.1.

                  Umso vergnüglicher ist es, der brillanten Sacharowa zuzuhören, wie sie den einen oder anderen argumentativ auseinandernimmt!

                  Möge die Intelligenz siegen!

              2. Hallo Otto,regen Sie sich nicht auf was dieser
                Typ von sich gibt.Auch die Schweiz ist total
                USA-hörig,und da wird halt auch befohlen alles
                zu versuchen schönzureden.Aber es kommt zum Glück nicht überall an!!!

      1. Seit einigen Tagen haben die Russen auf TASS unter der Rubrik „Military & Defense“ einen (englischsprachigen) Artikel zu Ihren (offiziellen) EW-Möglichkeiten online gestellt. Dieser enthält zahlreiche Links wo sich der interessierte Leser weiter informieren kann:

        http://tass.com/defense/942027

        1. Interessanter Artikel, danke! Man kann davon ausgehen, dass die aktuellen (nicht bekannten) Systeme um einiges mehr zu leisten imstande sind, als die, über die öffentlich berichtet wird. Der arrogante Westen hat aber schon den älteren russischen Abwehrsystemen absolut nichts entgegen zu setzen. Gut so!

        2. Hab dazu vor ca. 2 Jahren ein beeindruckendes Video auf dem yt-Kanal von Deutschland+Russland gesehen, eingedeutscht. Leider wurde sein Kanal öfters gesperrt. Sein letzter Kanal ist dieser, wobei hier auch schon seit ein paar Monaten kein Video mehr hochgeladen wurde:
          https://www.youtube.com/playlist?list=PLiMWNi-SGK4-wI24A2OFBPzRBNxm2FI8e

          Ich denke, es war dieses Video:
          http://quer-denken.tv/1937-russische-wunderwaffen/
          Einen kleinen Auszug des Videos habe ich hier gefunden:
          https://www.youtube.com/watch?v=oblCDHnL6Ro

    1. Aha. Sie können kein Russisch, meinen aber ein *russischer* Artikel sei erwähnens- und verlinkenswert. Erstaunlich.

      Übrigens: Es handelt sich um ein Interview mit einem recht bekannten serbischen Scharfschützen, der im und für den Donbass kämpft.

      1. Ich habe den Link gefunden auf Facebook Profil vom Scharfschützen Dejan Beric…im Titel steht Name Poroschenko und auch Dejan Beric…aus dem Grund dachte,es könnte Interessant sein

  9. „Schwarzes Szenarium“. – Wird gerade ein „Enthauptungsschlag“ auf Damaskus vorbereitet?

    Weil ich gerade nicht in Bestform bin, neige ich zur Schwarzseherei. Oder anders ausgedrückt: Ich traue den Amis und den Israelis noch jede Menge Schweinereien in Syrien zu.

    Gestern berichtete Sputnik: „Moskau befürchtet mögliche neue Giftgasangriffe in Damaskus“ unter Bezug auf Michail Uljanow vom russischen Außenministerium.
    Abends kam dann noch die Sputnik-Meldung „USA verhängen Sanktionen gegen Hunderte syrische Wissenschaftler“ eines Instituts, das der Entwicklung von Chemiewaffen bezichtigt wird.

    Wie passt das nun mit der „schwarzen Brille“ zusammen? Einerseits liegen der russischen (und auch der syrischen) Führung hinreichende Erkenntnisse und Aufklärungs-Informationen vor, dass ein großer Anschlag schon weitgehend vorbereitet ist.
    Andererseits signalisiert die US-Regierung mit der Sanktionsmeldung an ihre ausführenden Teams: „Macht weiter bis zu einer guten Gelegenheit. Wir warten schon auf Eure Ergebnisse. Und dann geht es richtig los.“

    Donald Trump hat inzwischen erkannt, dass er politische oder militärische Widerstände gegen seine Vorhaben um so besser unterbinden kann, je schneller er die Ausführung von Befehlen ansetzt (sofern alles bereit ist).
    Folglich ist damit zu rechnen, dass nach einer neuen, mit vielen Toten inszenierten Giftgas-False-Flag-Aktion nicht viel Zeit bis zum „Enthauptungsschlag“ auf Damaskus vergehen wird. Vielleicht zeitgleich zum öffentlichen Auftritt Nikki Haleys vor dem UN-Sicherheitsrat werden die „Tomahawks“ schon unterwegs sein und administrative sowie militärische Ziele angreifen (u. a, Präsidenten-Palast, Parlamentssitz, Ersatzquartier des Präsidenten etc.).

    Wenn es dabei gelänge, den Präsidenten der Republik – Bashar al Assad – zu töten und die militärische Führung auszuschalten, dann würden westliche Politiker und Medien „Lobeshymnen“ auf den „entschlossen handelnden US-Präsidenten“ singen, der endlich den „Schlächter von Damaskus“ ausgeschaltet und dem syrischen Volk den „Weg zur Demokratie“ bereitet habe.

    Wobei ich damit rechne, dass die Marschflugkörper diesmal über Südlibanon oder gar über israelischen Luftraum kommen werden . . . Reaktionsmöglichkeiten für die Abwehr?
    Obendrein wollte sich ja die NATO im Mai über eine Syrien-Invasion unterhalten.

    Doch genug der Schwarzseherei. Ich hoffe, dass Russophilus mit seiner Einschätzung richtig liegt.

    1. Ergänzung!

      Bei dem schweren Anschlag auf den Evakuierungstransport von der umzingelten schiitischen Enklave Fua und Kafraja waren Hunderte Menschen getötet, aber viele auch geraubt worden, darunter Frauen und Kinder.
      Die Entführten (und später Getöteten) werden für die „Dreharbeiten“ des False-Flag-Anschlags die „Hauptrollen als Opfer“ übernehmen.

      Nach diesem Muster verlief übrigens auch der Terroristen-Überfall auf die Provinz Latakia von Anfang August 2013, bei dem nicht nur Tausende Leute massakriert sondern auch Hunderte Kinder entführt wurden. Die toten Kinder (teilweise später von Verwandten wiedererkannt) wurden medienwirksam als Opfer der Chemiewaffen-Attacke vom 21. August 2013 bei Damaskus in Szene gesetzt.

      1. Natürlich werden die amis nicht einfach nachhause gehen; sind ja schließlich amis. Allerdings: *Wollen* Sie die Dinge schwarz sehen?

        Zunächst mal hat Russland ja bereits laut und deutlich die entsprechenden hässlichen Pläne aufgedeckt und es ist ein sehr erheblicher Unterschied, ob so ein „Giftgas Überfall Assad’s“ überraschend kommt oder bereits angekündigt. Immerhin bedeutet die russische Ankündigung nicht nur Worte; sie bedeutet selbstverständlich auch, dass reichlich Aufklärung vor Ort betrieben wird und dass eine false flag Operation der nato Verbrecherstaaten und ihrer terroristen-Komplizen riskiert, gut und ausführlich dokumentiert und zur unwiderlegbaren Anklage gegen die Verbrecher selbst zu werden.

        Desweiteren, auch wenn die amis das – wie ja auch sonst so ziemlich alles – nicht kapiert haben: Russland verfolgt eine *erkennbare* Linie, die nämlich, das Feld für Kompromisse immer weiter einzuengen und immer mehr die eiserne Faust im weichen Wollhandschuh einzusetzen.
        Mak könnte es auch etwas vereinfacht und grob so formulieren: Der westen **wird** sich auf Dauer – und zwar bald – wieder internationalem Recht beugen und es wieder als verbindlichen Maßstab anerkennen. Disponibel ist lediglich, ob er das aus Einsicht tut oder als von den Russen derb verprügelter und dazu gezwungener Köter.

        Ich weiss nicht, ob Russland Damaskus betreffend eher auf Prävention setzt (setzen kann) oder auf Reaktion. Aber selbst wenn es Letzteres wäre: Das hätte Folgen und zwar massive Folgen wobei ich mit massiv z.B. militärische Antwortmaßnahmen meine, z.B. durch den Iran Richtung sau arabien, die durch Russland unterstützt würden. Ich kann mir bei entsprechenden Todeszahlen sogar vorstellen, dass Russland die Handschuhe auszieht und z.B. die entsprechenden ami Kähne versenkt und sich auch Angriffen auf die Golf-Basen der amis nicht mehgr länger in den Weg stellt.

        Im übrigen und ganz allgemein gilt: Wenns drauf ankommt, dann ist weitestgehend die militärische Macht entscheidend – und die liegt bei Russland. Die amis sind militärisch kein ernstzunehmender Gegenspieler; deren „Macht“ liegt in Show, Lügen, Betrug, dreckigen Informationskriegen.

        1. Aber, werter Russophilus, wenn die Amis ihre militärische Macht am Verlieren sind, bzw. schon verloren haben, müsste dann nicht langsam auch ein wirtschaftlicher Untergang der USA erkennbar sein, da sich der Dollar inzwischen doch hauptsächlich auf militärische Macht stützt? Ich kann diesen Untergang derzeit nicht erkennen, ständig neue Höchststände an der Börse, Verabschiedung von Wahnsinns-Haushalts-Budgets etc. Irgendwann müsste doch auch offiziell der Punkt kommen, an dem die USA zugeben müssen, sie können nicht mehr. Oder irre ich mich?

          1. Ich wundere mich ebenfalls über die Zähigkeit, mit der manipuliert werden kann, ohne dass die Überlegenheit des Westens bei wirtschaftlichen Themen gefährdet wäre. Immer noch ist der Dollar das Maß der Dinge. Immer noch setzen die Amerikaner die Agenda. Solange alle anderen warten müssen, was die Amidioten wieder abziehen, solange kann man noch nicht vom Ende der Spinner reden.

            Es gibt noch kein erkennbares Ereignis bei dem die Amerikaner geschlagen wurden, so dass es zu einem Abfall seiner Vasallen-Entourage gekommen ist. Solange die noch Westeuropa, NATO, Nahost und Asien Vasallen und Verbündete um sich tummeln können um damit die internationale Staatengemeinschaft vorgaukeln zu können, so lange haben die tatsächlich noch Macht. Den Dollar akzeptiert man ja auch weiterhin als die Referenz im Handel.
            Sorry, ich sehe die USA noch lange nicht am Ende. Nicht mehr soo stark wie noch vor 20 Jahren, aber immer noch stark genug, um die nächsten 20 Jahre die Agenda zu bestimmen.
            China und Russland können denen immer noch nicht in die Fresse treten ohne ernsthafte Konsequenzen befürchten zu müssen.

            Einen FZT mal eben versenken wie Russophilus vorschlägt, etwa bei einem erneuten, massiven Militärschlag der USA auf Damaskus mit dem Ziel einen Enthauptungsschlag zu führen? ..nur zu Russland! ..aber das muss sich Russland ernsthaft und gut überlegen, ..das wird es nicht ungestraft machen können.
            Dann will Uncle Sam das Blatt Russlands sehen – dann hilft kein Diplomatenschach mehr, dann will ich auch sehen, was Krasucha-4, Oniks, Bastion, S-400, Buk-M2, MIG-31, …..und was nicht noch alles an anderen Systemen, wirklich können.

            Sich kaputtbomben lassen um hinterher zu sagen, es hat nicht wehgetan, (wie beim Angriff auf den Luftwaffenstützpunkt)….das glaubt niemand mehr. Russland kann aus der Syriennummer nicht mehr ohne Gesichtsverlust raus, wenn es ein solches Szenario nicht verhindert oder in adäquater Weise beantwortet…. und zwar militärisch!

            Eine UN-Sicherheitsratssitzung mit nächtlichen Palaverrunden meine ich damit ganz sicher nicht.

            1. Aha.

              Erst mal: „Es gibt noch kein erkennbares Ereignis bei dem die Amerikaner geschlagen wurden“ – Natürlich nicht! Und gut so! Warum? Weil eben das den amis überhaupt die Möglichkeit zu einem (natürlich lärmenden) Rückzug gibt.

              Entscheidend allerdings ist, ganz egal, was die „demokratie“ so glauben macht, absolut nicht, was „erkennbar“ ist oder was die Leute sehen oder meinen. Entscheidend ist die Realität hinter der großen Bühne.

              Mir scheint, Sie *wollen* Angst haben vor den amis; vielleicht aus Gewohnheit und Prägung. Anders kann ich mir Sätze wie diese nicht erklären:

              Dann will Uncle Sam das Blatt Russlands sehen – dann hilft kein Diplomatenschach mehr, dann will ich auch sehen, was Krasucha-4, Oniks, Bastion, S-400, Buk-M2, MIG-31, …..und was nicht noch alles an anderen Systemen, wirklich können.

              Dann will er das Blatt sehen? Hach, Schockschwerenot.

              Wie stellen Sie sich das denn alles vor? Dass die amis bisher zwar auf jede nur irgend machbare Weise ausser militärisch gegen Russland vorgegangen sind, sich Syrien aber nett blinzelnd gutmütig aus der Hand nehmen ließen, weil die Russen eh nur blöffen? Oder wie?

              Glauben Sie mir, das Blatt der Russen zu sehen – und zwar im aktiven Einsatz – ist das absolut Letzte, was die amis wollen. Und aus genau diesem Grund wollten sie es auch in Syrien nicht sehen.

              Sich kaputtbomben lassen um hinterher zu sagen, es hat nicht wehgetan, (wie beim Angriff auf den Luftwaffenstützpunkt)….das glaubt niemand mehr

              Mit Verlaub, aber was sollcher Unsinn?
              Erstens: Es *hat* nicht weh getan. Beleg: Keine 24 Std. später stiegen wieder Jets vom „völlig zerstörten“
              syrischen Flughafen auf.
              Zweitens: Das war ein syrischer, kein russischer Stützpunkt.
              Drittens: Schon mal die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass das nötig, um nicht zu sagen den Russen nützlich war?
              Hätten die Russen alle tomahawks platt gemacht, dann hätte es offiziell einfach keine Vorfall gegeben und die amis hätten gesagt „tomahawks? Nö. Gab’s nicht“ und dann die Russen als Lügner dargestellt. Dadurch, dass ein *Teil* der tomahawks durchkamen, war der Vorfall etabliert und nicht bestreitbar. Dadurch wiederum, dass die Syrer den Flughafen am nächsten Tag schon wieder benutzt haben, war klar, dass die tomahawks kaum Schäden angerichtet haben.

              1. Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich rede hier vom hypothetischen Szenario eines großen Angriffs auf Damaskus, nach abermaliger False-Flag mit „Giftgas“.
                Wenn ein tatsächlicher Enthauptungsschlag durchgeführt würde, *wenn!*, dann muss Russland reagieren.

                Ihr Vorschlag einen FZT zu versenken, …das wäre das Blatt, dass dann Uncle Sam sehen wollen würde.

                Wir sind hier sehr im Konjunktiv, daher meine spitze Formulierung. Bisher können sich alle noch mit irgendwelchen frei interpretierbaren Aktionen zurückziehen. Der eine ballert Tomahawks raus und macht viel Wind, der andere sagt tat nicht weh und fliegt weiter wie bisher. Bis hierhin wollte noch niemand sehen, was der andere kann. Das würde sich bei einem direkten Angriff auf Assads Präsidentenpalast sofort ändern. Zumal auch Russland die Amidioten ultimativ bereits aufgefordert hat, keine weiteren militärischen Schritte gegen die rechtmäßige Regierung und die SAA zu unternehmen.

                P.S.: Ja der mil. Flughafen ist unter syrischer Kontrolle, …aber Russland ist die Schutzmacht, da macht es faktisch keinen großen Unterschied auf der internationalen Bühne, denn alle Welt versteht es als Angriff auf den Verbündeten Russlands. Assad und auch die syrische Republik wäre ja ohne Russland schon längst Geschichte. Daher ist natürlich auch Russland angegriffen, ..so wie alle in der NATO einen Angriff auf Dänemark oder Estland als Angriff auf alle Staaten bewerten würden.

                1. Bis hierhin wollte noch niemand sehen, was der andere kann.

                  Das sehe ich anders. Die 59 tomahawks der amis waren genau das, ein „zeig mal, was Du kannst“ und es wurde beantwortet. Übrigens haben die amis einige Tage später das erste Mal seit Ewigkeiten tatsächlich isis terroristen bombardiert und *nicht* Syrer.

              2. @Russophilus
                Otto & Russophilus

                Wer hat, der hat. *g*

                Nur wer nicht hat blöfft, das hat Russophilus mustergültig dargelegt und sollte eigentlich reichen, es sei denn, man/ mensch wünscht sich geradezu den Krieg herbei, einfach so (ich mache da nur die Ausnahme für nötige, präzise, minimalinvasive Entwaffnungsmaßnahmen,) .

                Aber so blöde sind die russländischen Regierungsmitglieder und Generäle eben nicht, das ohne Grund zu machen, nur um zu glänzen. Das ist für einen John McCaine einfach nicht fassbar oder für unsere Nato-Spezialisten, die im Zweifel nachts nicht starten, oder an Sonn- und Feiertagen und dann lieber die Schwangerschaftsstreifen ihrer Kriegsministerin leise murmelnd abzählen…

          2. Sehr geehrte/r diff, da haben die Herren“menschen“ Dynastien, nicht das geringste Problem damit, immer mehr und mehr NULLEN dran-zuhängen. Wo sie Probleme haben, ist mit der Realität, sie können ihre Raub und Plündererzüge, über die Welt, nicht mehr ohne Irritationen weiter-treiben, darum müssen sie immer mehr, bei ihren Vasallen, zu dem normalen Rauben,bei Ihnen, auch zum Plündern, bei ihnen überzugehen ( Europäische Banken und Konzerne zB. VW ) Darum ja auch das Rollback, in Südamerika. Denn ihre Erfüllungsgehilfen, müssen zufrieden gestellt und am Kacken gehalten werden und das geht nun mal nicht, mit imaginären NULLEN, davon wird NIEMAND Satt, da muss schon ein in Argentinien geraubtes Steak auf den Teller.

        2. HPB:
          Ihre Bekümerung ist nicht unbegründet.
          Eine Frage für Astrophysiker:
          Was geschieht mit einem Sonnensystem, wenn eine Sonne verbrennt?

        3. Sehr geehrter Russophilus,

          danke für Ihre sehr überzeugenden Argumente.

          Nur eines sei noch richtig gestellt:
          Ich will nicht „schwarz sehen“. Ganz im Gegenteil! Wenn ich hier das „schwarze Szenarium“ aufgedeckt habe, dann mit der gleichen Absicht wie das russische Außenministerium. Nämlich zu verhindern, dass es durchgezogen wird.

          2013 brauchte ich nach dem (angeblichen) Chemiewaffen-Angriff vom August (zum Zeitpunkt des Eintreffens der UN-Chemiewaffen-Kontrolleure in Damaskus) noch einige Tage, um das ganze Szenarium zu überblicken. Diesmal war ich (zum Glück) ein paar Tage schneller.

          Für mich ist das auch ein Indikator, dass das beschriebene Szenarium schief gehen und sehr wahrscheinlich sogar gegenteilige Ergebnisse verursachen würde.
          Ehrlich gesagt, erwarte ich nun (nach unserer Diskussion und diversen Vorkehrungen Syriens und Russlands), dass es gar nicht stattfindet!

        4. @Russophilus

          und immer mehr die eiserne Faust im weichen Wollhandschuh einzusetzen.

          A ha… sind Sie da so sicher.? Wie erklären Sie dabei, dass die RF die Hälfte Ihrer Flieger aus Syrien abzieht.?

  10. Wenn die Ziofaschisten, den III Weltkrieg, schon verloren haben, da frage ich mich aber, warum sie immer noch Lustig und nach Belieben und völlig Ungestört, die Menschen in Syrien Massakrieren DÜRFEN. Ob die Israelis, ob die US Army oder irgendeiner seiner Vasallen, veranstalteten dort, ein Tontaubenschießen, auf die WEHRLOSEN Verteidiger Syriens.

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/49687-turkische-armee-bombardiert-sindschar-und-nordsyrien/

    https://de.sputniknews.com/politik/20170423315471368-tote-beschuss-syrien-israel/

    Und warum die 12 Flugzeugträger Gruppen, die schon Unermessliches Leid, über UNS Menschen gebracht haben, ihr perverses Handwerk weiter Ausüben können und nicht schon, überall auf der Welt, der Fauna und Flora der Meere, als neue Heimat DIENEN ?

    1. @Felix Klinkenberg

      warum

      Weil die Pax americana (5 Augen) eben nicht so leicht weg zu räumen ist, wie dies hier bei vineyardsaker.de dargestellt wird.

      Mit Trump und seinem „America First“ habe ich stark den Eindruck, dass das US-Imperium kampfbereit gemacht wird. Man sollte die Pax americana nicht unterschätzen.

  11. === MELDUNG ===

    Ihr erinnert euch vielleicht noch an den „flüchtling“, der vor einer ganzen Weil in einem Supermarkt in Arnsdorf Randale machte?
    Da kamen dann ja 4 Bürgerwehr Leute, die sich mit ein paar kräftigen Schlägen um den Typen kümmerten und ihn dann mit Kabeln an einem Baum festbanden.

    *Natürlich* haben die medien sofort eine Menge Lärm gemacht und den Drecksack als „armen geistig behinderten ‚flüchtling'“ weich gezeichnet (Seltsam: Die scheinen irgendwie alle geistig behinderte jugendliche Einzeltäter zu sein …).

    Und *natürlich* ist eben das Regime, dass die Verbrecherbrut ja illegal in unser Land geholt hat, auch nicht davor zurückgeschreckt, die grundanständigen Deutschen mit Sinn fürs Gemeinwohl anzuzeigen und vor Gericht zu bringen.

    Nun ist das Ergebnis bekannt: Die Deutschen wurden freigesprochen! Erfreulich, äusserst erfreulich, auch wenn natürlich die grüne Pest und anderes volksfeindliches Pack nun Lärm macht, weil sie Angst haben, dass dieses Urteil „Rechtsextreme“ ermutigen könnte.

    Die grüne Pest sollte sich lieber so langsam Sorgen um sich selbst machen, zumal sie zwar an Bäumen aber nicht nur gefesselt enden könnten …

    1. “ zumal sie zwar an Bäumen aber nicht nur gefesselt enden könnten …“
      Das ist doch Umweltverschmutzung! So geht das doch nicht.
      Besser wäre diese Typen zur Wiedergutmachung des angerichteten Schadens arbeiten zu lassen. So würden die eventuell auch mal fest stellen, dass man Werte erst mit harter Arbeit erwirtschaften muss bevor man die verschenken kann.

    2. Keine Angst, die grüne Pest machts nicht mehr lange:

      Grüne bieten Frauen-Workshop für Pinkeln im Stehen an:
      „ urinieren im Stehen für Frauen:
      ​beim Sport, statt versiffter öffentlicher WCs beim Festival,
      ​aber auch in der Pflege, …
      – Produkte, die es schon gibt + solche, die wir selber machen können 🙂
      zB: Pibella, Urinella, ..“,

      Selten so gelacht!

      http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Gruene-bieten-Frauen-Workshop-fuer-Pinkeln-im-Stehen-an/279683413

      1. Passend zum Genderwahn:
        Männer werden zum Sitzpinkeln angehalten, und die Frauen lernen Stehpinkeln.

        Grüne Pest at its best !!

        Schaffen sich damit selbst ab….wenigstens das mal als Lichtblick!

    3. Es gibt noch genügend Richter, die sich für einen Platz an der Laterne qualifizieren möchten. Vor drei Tagen wurde ein Vergewaltiger durch eine Richterin freigesprochen, der ein Mädchen stundenlang vergewaltigte, aber angeblich nicht mitbekommen hätte, dass sie das nicht mag.

      Heute erfahren wir, dass der Mörder von Niklas freigesprochen werden soll.

      http://www.focus.de/panorama/welt/prozess-um-pruegel-tod-von-niklas-staatsanwalt-fordert-freispruch-fuer-hauptbeschuldigten_id_7024460.html

  12. Sehr geehrter Russophilus, Ihr Beitrag ist wieder einmal brillant, die USA ist ohne die technologische Überlegenheit, welche sie vielleicht wirklich mal besser haben nicht fähig, eine militärische Auseinandersetzung zu gewinnen. Es wurden ja eh immer sehr schwache Länder angegriffen oder wie in den beiden Weltkriegen, sich schnell noch auf die Seite der Gewinner geschlagen, als schon feststand, wer das sein wird. Wenn man mit einem Veteranen der Westfront redet, hört man immer das gleiche, alles wurde zusammen gebohrt, dann kamen die heldenhaften GI, war noch ein wenig Gegenwehr vorhanden, wieder Bomben usw. Dem dummen deutschen Michel werden bei NTV und oder N24 , aber ständig Heldentaten der Amerikaner im 2. Weltkrieg vorgegaukelt, einfach widerlich.

  13. Mich verfolgt seit geraumer Zeit ein Alptraum.

    Zusammengefaßt wiederholt sich die Szene mit geringen Variationen: Im USAmiland bricht ein Bürgerkrieg aus. Während die Einen um Respekt und Anerkennung kämpfen, wollen die Anderen nicht länger hinnehmen, daß sie nicht kostenlos vom Staat versorgt werden. Sie nehmen sich alles was sie wollen von denen, die es haben. Ohne Gegenleistung! Als Sanktionen werden mit chirurgischer Präzision Atombomben in sowieso verwahrloste Städte abgeladen, Giftbomben dezimieren Millionen Rebellen, Aufständische murksen alten Amischlitten alle ab, die sich auf die Straße wagen.

    USrael Komponiert dramatische Geschichten, um die restliche Welt zu unterhalten und dirigiert medial die unterbrechenden Nachrichten, um allen anderen Ländern Respekt zu oktruieren. Endlich fürchtet sich die Welt wieder vor der „Mächtigsten Armee“ weltweit. Alle sind nach diplomatischen Verrenkungen bereit, die verseuchten Territorien der US zu untersuchen, um die Schuldigen zu zählen und danach alle Beweise zu beseitigen.

    Alle anderen Staaten mit Atomwaffen erklären sich bereit, aufgrund dieser machtvollen Demonstration dieser Waffen, ihre Arsenale aufzulassen,

    1. Gerhard:
      Habe ich es im Jahr 2008 vorausgesagt.
      Wird geschehen.
      Das Schlimme ist, dass es nicht das bedeutet was wir glauben…
      Ist nur der notwenige Anlass, die Zio-Weltregierung zu erstellen.
      (Made by Soros).

  14. Ich möchte mir noch erlauben, etwas zu Syrien zu schreiben. Sollten die USA wirklich Vorhaben, den verbrecherischen Plan umzusetzen, welchen der verehrte Mitbewohner beschrieben hat, müssen die Russen in meinen Augen, konsequent und hart zurückschlagen. Ich bewundere Präsident Putin, aber vielleicht wird seine Strategie für Schwäche gehalten oder die USA stehen wirklich mit dem Rücken an der Wand und gehen All In, mehr als Poker können Sie ja nicht. Mir ist vollkommen klar, dass die Weltgemeinschaft mehr Länder umfasst, als die USA , Kanada, Australien und die europäischen Vasallen, aber diese Länder scheißen auf das Völkerrechtlich und lachen vielleicht über Russland, welches immer noch versucht, alles wirklich sauber und beweisbar darzustellen. Ich denke, das ändert sich nur, wenn sie wirklich aufs Maul bekommen und begreifen, dass die Zeit vorbei ist, alles ungestraft tun zu können. Die Bevölkerung in diesen Ländern ist eh so hochgradig verblödet, dass die den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Ich finde es allerdings bemerkenswert, dass die meisten Deutschen, überhaupt nichts gegen Putin oder die Russen haben, trotz der dauerhaften Hetze von den Medien.

    1. Plur2:
      Keine Sorgen.
      Der Präsident Putin weiss jetzt endlich, worum es geht.
      Hat viel Zeit verlohren, aber jetzt hat er es klar.

  15. …..lieber Russophilus, musse Ihnen, voll und ganz zustimmen…..

    ….liebe Gemeinde, wisst ihr, wo die vs-Segler jetzt sind, welche Norkorea erschrecken sollten…… ???

    …..was für ein Schlag, in die Fresse von vs-Trump……. die ganze Welt lacht…….sogar auf den Osterinseln, stellen die Ureinwohner, ihre Steingötzen wieder auf…… weil die Befreiung naht……

    ….vs-Trump, hat die vsa-zionistenkolonie entzaubert…….

    …..CHIN und RUS, haben den Zionisten-Clown, der Welt, weltweit vorgeführt…….. dieser Clown, kann NICHT LIEFERN, was er versprochen hat…… (…indem an der Nordkoreanischen Grenze, auf Chinesischer und Russischer Seite, ein gewaltiger Militäraufmarsch stattfand, dem die vsa NICHTS, entgegenzusetzten hatte, wurde halt nur verdeckt zugegeben……

    ……unsere Russischen Kameraden, haben halt 2 verwackelte Videoaufnahmen gezeigt, mit irgend welchen militärischen Transporten, an diese Grenze, die Chinesischen Genossen, gar nichts………. ???

    ….aach was haben die gekauften Zionisten-Schreiber, in den Medien der bäh-er-däh getönt…!!!!

    …..EIN MANN DER HANDELT USW……… zum Dritten MAL……. nach Syrien, mit seinem misslugenen Angriff, die „Mutter aller Bomben in Afghanistan“…….. und nachdem sie ein wenig, vor Korea rumgeschippert haben, sind sie verschwunden…….

    …..ob die doch nach Bengalen sind, zum Abwracken……. denke, da der Iran sie nicht zum Besuch eingelsden hat, dürfte es da eng werden, in den Persischen Golf einzulaufen…..

    ….Iran, wass issn damit, liebe vs-feinde….. ????? ……wolltet ihr da auch was machen…..
    ….vs-Flugzeugträger, greifen den Iran, aus dem Kaspischen Meer an…… schreibte, Sindbad der Seefahrer…… ????

    ….schlagen wir den Bogen, zu Syrien…….. hier Verlinkung, zu matham, Reporter vor Ort….

    …..in seinem Blog, ca. 11 Stunden zurückblättern, sieht man, wie sich die vsa-Terroristen, in

    1. Syrischer Offizier, bittet seine Soldaten, in AlQaboun, nordöstlich von Damaskus die sich ergebenden vs-Zionisten-Ratten, nicht zu erschiessen….

    https://twitter.com/maytham956

    2. Syrische Soldaten, machen Witze über die vsa-Zionisten-Isis-Terroristen, während sie aus ihren zerstörten Tunneln herausziehen….

    …..wie man sieht, haben unsere Russischen Kameraden, ganze Arbeit geleistet, die gesamte Versorgung über Tunnel, in Ost-Ghouda und al Quabun zerstört……

    …..ist nur noch eine kurze Zeitfrage, bis dieses vs-isis Pestbeule, welche seit 5 Jahren besteht, vernichtet ist…… saachte doch, Ost-Ghouda, muss jetzt, nachdem in Norhama, die vs-islamisten, vernichtet wurden, total gelöscht werden…….

    …..den Rest nach Idlib, die SAA; wird an den Grenzen zu Idlib stehenbleiben, bis der Rest in Syrien ausgeräumt ist, nach Idlib geschafft in das vs-zionisten-märkel Kalifat, und zum Schluss, werden sie über die Türkei, in die bäh-er-däh fliehen müssen, um nicht vernichtet zu werden….

    ….welche geniale Strategie……. ein Nest nach dem Anderen ausrotten und austrocknen, den Rest nach Idlib karren und zum Schluss, nach Europa reisen lassen….. de meziere, bekommt arbeit…….????

    ……also, die Amis, schon wieder verloren……

    ……musse jetzt, in den Donbass reisen, wird da interessant…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  16. Lieber Russophilus,

    wenn wir über zum Thema tomahawks zurück kehren, so wollte ich – zusätzlich zu Ihrer Hypothese – etwas nachvollständigen.

    Die letzte Woche fand ein Treffen der Frunse Militärakademie mit den Journalisten und Experten statt.

    Dort haben Offiziere des Generalstabs ihnen gezeigt, mit welchen Feldkarten IS und Al-Nusra operiert. Das waren hochauflösende Karten im Maßstab 1:10000 ( 1 cm : 100 m) mit erstaunlichen Details: Tiefe der Wasserschichten, dann Höhe, Baustoff, Anzahl der Etage und Eigenschaften der bedeutendsten Gebäuden usw. Solche Karten konnten nur bei der Zusammensetzung von Satellitenbildern und umfangreichen Aufklärungsdaten möglich. Offensichtig stammen sie aus den amis Händen.

    Wozu ich das alles erzähle? Die neuste Generation von Tomahawks (Tactical Tomahawk) wird nicht nur dank dem GPS Signal zum Ziel geführt sondern Abgleich von optischen Bildern am Boden usw benutzt.
    Insgesamt sind das vier Arten der Sensoren, die das Ziel ertasten können. Die Rakete druckt sich zum Boden bei 50-60 m Flughöhe, dann springt regelmäßig auf die Höhe ca. 100 m, vergleicht Objekte am Boden mit den Fotos auf der Route und fliegt weiter.

    (Eine sehr gute Analyse mit Bildern findet man in der Fachpresse unter http://www.vpk-news.ru/articles/36163, vom Offizier der Raketenabwehr a.D. Pawel Iwanow)

    Krasucha dient der Störung im breiten Radarwellen Bereich (gegen Radarsystemen der Fla Systemen, der Flugzeuge, Drohnen und Satelliten).
    Die Unterdrückung oder Störung im sichtbaren optischen Wellenbereich kann ich mir schlecht vorstellen. Mindestens sieht man im Vorführungsvideo keine „Blendgranaten“. Ich zweifele, dass Krasucha Systeme überall in Syrien stehen. Alleine die Chance, in die Hände der Terroristen zu geraten wäre ein Alptraum.
    Aber sie stehen definitiv – laut den Videos aus dem Herbst 2015 – in Tartus und Hmeimim

    Aus dem Artikel:

    Zum eventuellen Abschuss von 36 Tomahawks: diese lassen sich leicht von den Flugzeugen SU als langsam fliegende Objekte abfangen. Das könnte – nach der angekündigten Warnung – bereits über dem Mittelmeer passieren.

    Warum trotzdem 23 davon den Flugplatz erreichten ? Der Autor spricht zwei technische Versionen aus:

    a) sehr hügelige Landschaft, Anflug vom Süden durch Libanon und außer der Reichweite der Radare SAA neben Damaskus bzw. Schlamperei bei der syr. Radaraufklärung und
    b) fehlende Aufklärungsflugzeuge A-50, die in Syrien leider nicht präsent sind

    Warum fielen die Zerstörungen so dezent aus ?

    Amis schossen in der Eile und benutzten Tactical Tomahawks mit der Ladung bei ca. 200 kg Sprengstoff, den Rest nehmen vier Zielsysteme in Anspruch. Diese Marschflugkörper sind für taktische Operationen gegen Terroristen entwickelt, und haben einen Schlagkopf aus Titan im Unterschied zu den alten

    Tomahawk Land Attack Missiles mit dem GPS System alleine, 450 kg Ladung und einem Spezialstahlschlagkopf für die Zerstörung von Flugbahnen und dicken Betonkonstruktionen.

    Das erklärt auch die Frage, warum die Flugbahn gar nicht betroffen war. Das war – und da lügt trump nicht – sogar nicht vorgesehen, meint der Autor.
    ***
    Jetzt zum Vorfall mit Nordkorea. Eventuelle besitzt China eine Wunderwaffe, das möchte ich nicht bestreiten.
    Nun zur Aussage vom Ex-Militärattaché in Nord Korea im rus. Fernsehen:

    „Auf der nordkoreanischen Seite stehen in Deckungen ca. 20.000 schweren Kanonen, die in 10 Minuten bis zu einer halben Million Geschosse abfeuern können.
    Für amis wäre es kein Problem die Eingänge zu den Höllen (mittels Tomahawks und Bomben) zu versprengen. Wenn aber ein einziger (verpasster) Geschoß einen der dreißig nicht geschützten südkoreanischen Atomreaktoren trifft…“

    1. Ixus

      Herzlichen Dank für diese Anmerkungen und Informationen!

      Allerdings wissen wir wohl beide, dass ein Offizier a.D., jedenfalls ein russischer (die amis gehen dann ja gern zum Fernsehen …), manches sagt, manches nicht sagt und das, was er sagt, auf bedachte Weise sagt. Das wiederum werden unterschiedliche Teile des Publikums auf unterschiedliche Weise deuten.

      Was den optischen Bereich angeht, verhalte wiederum ich mich ein bisschen wie der geschätzte Hr. Ivanov und erkläre, dass ich dazu keine weitergehenden Ausführungen machen kann, dass ich aber Kenntnis von wild fluchenden optischen Observations-System Leuten habe; auch verweise ich darauf, dass der entscheidende Unterschied zwischen optisch und Radar nur die Wellenlänge ist.

      Was das Abfangen der tomahawks mit SUs angeht, so läuft das in etwa auf die selben Überlegungen wie die S-400 Variante hinaus.
      Überlegen wir kurz. Wenn in Hmeimim eine Krasukha steht, dann ist deren Wirk-Reichweite bis in den Libanon. Die tomahawks wiederum kamen übers Meer, so dass also Hügel und in der Landschaft begründete Probleme kein Hindernisgrund sind. Ja, ja, die Erdkrümmung wird gerne als Hindernis benannt; stellt sich allerdings die Frage, warum die Russen dann für 300 km Reichweite entwickeln. Haben die mal wieder Kerosin aus verrosteten Tanks gesoffen?

      Andererseits möchte ich sicher nicht einem erfahrenen Offizier a.D. widersprechen. Gewiss war es so, wie er es beschreibt und die Russen haben wohl noch eine weitere, bisher völlig unbekannte psychotronische Waffe, die die amis zu ziemlich mildtätigen Einsatzvarianten veranlasst. Und zu trumps offiziellen Aussagen (die ich nur nirgendwo gehört habe) passt es auch. Nun, ein Bunker nebst allerlei uralten syrischen Jets wurde ja tatsächlich ziemlich heftig beschädigt, aber vermutlich haben die amis diese eine tomahawk unterwegn von Titan Schlagkopf auf einen aus Stahl umprogrammiert und schon passt alles wieder.

      Was Nordkorea angeht, bin ich ziemlich sorglos.

      Anmerkung: Mein grinsender Sarkasmus galt nicht Ihnen, lieber Ixus, sondern der psychotronischen Matroschka Erklärung des geschätzten Offiziers sowie den übermenschlichen Zauberkräften der amis. Wohlgemerkt, das hat er gut gemacht, der Herr Ivanov! Ein weiterer Grund, russische Offiziere (ernstgemeint) zu schätzen. Die sagen einem noch kurz vorm Tod das Wetter eines Atolls in der Südsee, nur die Koordinaten von Moskau kennen sie nicht, nicht mal ungefähr (und Tschlejabinsk liegt nicht unweit von Puerto Mont, Chile).

      1. Die russische Luftwaffe müsste schon in der Lage sein tomahawks z.B. mit R-73-Luft-Luft-Raketen kostengünstiger abzufangen als mit S-400, weil tomahawks nur unter mach 1 fliegen können, die SU aber mach 2 und die R-73 mach 2,5 (die amis hätten es da mit den mach 2 schnellen Kalibr viel schwerer). Das Problem dürfte wie genannt die unzureichende Aufklärung sein.

        Zum historischen Vergleich: die briten haben es in WK2 geschafft den größten Teil der deutschen V1-Marschflugkörper mit ihren schnellsten Abfangjägern wie z.B. der gloster meteor abzuschießen.

  17. Als neuer Forist möchte ich an den morgigen Tag im Zusammenhang mit dem Charkiwer Abkommen erinnern und einige gesammelte Zitate (ohne detaillierte Quellenangabe) im Zusammenhang mit diesem Ergeignis beifügen:
    Artjom Skoropadskij Meiner Meinung nach werden die USA, wenn die Hohe Rada am 27. April 2010 den Charkow-Vertrag über die Stationierung der Schwarzmeer-Flotte auf der Krim ratifiziert, erst später die Ausmaße des Verlustes für die US-Interessenssphäre in der Ukraine und im postsowjetischen Raum realisieren. Denn dieser Verlust wird global aussehen und klar die Bemühungen der USA und westlicher Ländern konterkarieren, die in die Konfrontation mit der UdSSR investiert wurden und zu deren Zusammenbruch führten.
    Ali Khamzin, Bachtschisaraj, der 26. April 2010 Leiter der Abteilung für Außenbeziehungen beim Parlament des krimtatarischen Volkes „Medschlis“
    Gestern (27.04.2011, Datum eingefügt) fanden keine Massenunruhen statt. Die Streitereien zwischen den Teilnehmern der Aktion entfalteten sich im Internet. Gestern Morgen platzierte die Führerin der Partei „Batkiwschtschyna/Vaterland“, Julia Timoschenko, auf ihrer Seite ein Schreiben, welches an die „ politischen Parteien des patriotischen Flügels“ adressiert war, mit der Forderung „alle Maßnahmen dafür zu ergreifen, damit der 27. April 2017 der letzte Tag des Aufenthalts der russischen Flotte auf ukrainischer Erde werde“.
    Ende der Versammlung verlas der Poet Dmitro Pawlytschko eine Resolution, deren Hauptforderung die Aufkündigung der „Charkower Abkommen“ ist. „Doch ist das nicht alles. Ich möchte hinzufügen, dass wir bei der derzeitigen Regierung niemals mithilfe von Wahlen an die Macht kommen. Man muss auf die Straßen gehen. Ehre dem neuen Maidan! Ehre der Ukraine!“, rief Pawlytschko unter zustimmenden Ausrufen aus, wonach die Versammlungsteilnehmer auseinandergingen.
    Der Ausgang dieser Geschichte, einschließlich der blinden Wut der Gegenparts (Sanktionen, „verbrecherische Annexion“) sollte Grund für Optimismus sein.

  18. Vor einigen Tagen wich ein Fahrzeug der OSZE entgegen der Warnungen der Volkswehr von der vorgesehenen Route ab und fuhr auf eine Mine. Ein US-Bürger wurde getötet, die anderen Insassen, darunter eine Deutsche, verletzt.

    Sofort begann das Die-Russen-sind-schuld-Spiel, das sich dahingehend steigerte, dass man eine bewaffnete OSZE-Mission verlangte, später sogar eine Invasion von US-Truppen in der Ukraine, während die ukrainische Armee, um Spuren zu verwischen, wie nach dem Abschuss der Passagiermaschine vor drei Jahren, das Gelände des Anschlags beschoss. Gestern fand man noch zwei weitere Anti-Panzer-Minen auf dem Weg.

    Aber das soll wohl nur der Auftakt einer Anschlagsserie unter falscher Flagge sein, die der ukrainische Geheimdienst unter Anleitung der NATO-Partner inszenieren möchte, um der Welt zu zeigen, dass im Donbass Terroristen regieren, die man eliminieren muss. Das Hauptereignis soll während des ESC am 9. Mai vor den Augen der Welt stattfinden.

    Hoffen wir, dass die rechtzeitig Offenlegung der Pläne dafür sorgt, dass sie nicht ausgeführt werden.

    http://www.stalkerzone.org/wants-blow-eurovision-may-9th/

    1. Werter Uwe,
      diese teuflischen nazi-Mistviecher kriegen es fertig live vor einem Millionen Publikum vor den Seeletröstern ,(Glotze) Menschen in die Luft zu sprengen, und wie der Autor des Berichts schrieb ist das am besten durch viel Öffentlichkeit zu verhindern, je mehr Leute davon wissen, um so eher werden die nazigrad Schergen sichs anders überlegen.
      Danke für den link!

    2. Danke für den Link, Uwe.
      Habe ich verbreitet in meinen „Ländern“. Ansonst kann ich in meinem kleinen Dorfe, in den nordischen Bergen, zum Frieden nicht viel beitragen .
      Danke auch für die Arbeit aller hier während der letzten Wochen.

  19. Vielleicht ist dieser aktuelle Meldung für diesen Blog interessant.

    (gelöscht)

    ——————————
    1) englisch (was zu kennzeichnen Sie versäumten), 2) fehlende ein, zwei Sätze zum Inhalt des Verlinkten, 3) Verweis auf nicht-Quelle, obwohl Quelle bekannt. 4) Quelle (fars) in solchen Fragen für „lockeren“ Umgang mit Tatsachen bekannt und 5) auch Quelle ist keine Primärquelle – Russophilus

  20. Wer mehr über den Stand der nordkoreanischen Raketentechnik erfahren möchte, dem sei dieser Artikel auf 38North (engl.) ans Herz gelegt. Hat auch ein paar sehr schöne Grafiken.

    http://38north.org/2017/04/ychang042517/ (englisch)

    Der Artikel fasst die Merkmale und den technischen Fortschritt der einzelnen Raketentypen zusammen und schlussfolgert, dass der stattfindende Wechsel von Flüssig zu Feststoffantrieb der Raketen auf mobilen Startfahrzeugen einen Paradigmenwechsel darstellt und mit solchen Raketen zukünftig leicht das USA Festland erreicht werden könnte.

    Die Vorbereitungszeit für einen Start verkürzt sich durch den Feststoffantrieb praktisch auf einen Knopfdruck, da ein aufwendiges Betanken ausfällt. Auch können solche Raketen auf geländegängigen Startfahrzeugen besser vor gegnerischer Aufklärung geschützt werden, was ihre Zerstörung durch einen „Präventivschlag“ der Amis vereitelt.

    Insgesamt bin ich immer wieder baff, dass so ein kleines Land offenbar ganz allein derartige ingeneurtechnische Meisterleistungen in so kurzer Zeit vollbringt. Dass schließt das Re-Engineering sowjetischer Technologie, aber auch von dieser ausgehende Eigenentwicklungen mit ein. Der Autor erwähnt zwar die Möglichkeit einer Kooperation mit dem Iran, merkt jedoch auch an, dass Iran bezüglich Feststoffraketen noch keine so großen Fortschritte gezeigt hat wie NK.

    ———————————–
    Leute, ist es denn wirklich so schwer, sich einzuprägen, dass man zu fremdsprachigen links die jeweilige Fremdsprache anmerkt? * knurrig
    Bedenkt doch mal, dass viele heutzutage mit teuren Mobiltarifen im Netz sind und die bezahlen, nur um herauszufinden, dass sie umsonst geklickt haben, weil sie nicht englisch oder russisch sprechen! – Russophilus

      1. Nahm halt an dass die Leute erstmal lesen was der Kommentaror überhaupt will bevor sie wie wild auf die Links klicken ☺

  21. === MELDUNG ===

    Wie ich bereits sagte, wird immer mehr die russische Faust im Wollhandschuh sichtbar.

    Heute teilte Verteidigungsminister Shoigu wie folgt mit:

    „Wir betrachten den [tomahawk] Raketenangriff als grobe Verletzung des internationalen Rechts.
    Im übrigen hat die Aktion washingtons eine lebensbedrohliche Gefahr für unsere Soldaten eröffnet, die in Syrien gegen den Terrorismus kämpfen.
    Angesichts solcher Aktionen müssen wir zusätzliche Maßnahmen ergreifen, um unsere Truppen zu schützen“

    Man beachte zweierlei: 1) Shoigu spricht, was die russischen Maßnahmen angeht, ohne jedwede Spezifikation; insbesondere äussert er sich nicht zur Relation zwischen dem ami Anschlag und der russischen Reaktion.
    2) Putin hat inzwischen mehrfach geäussert, dass in dem Moment Schluss mit nett ist, wo es um die direkte Bedrohung der Sicherheit Russlands *oder seiner Truppen* geht.

    Und es gibt noch einen Kontext: Ebenfalls heute haben sich hochrangige Regierungs- und Militärleute ausdrücklich zu der zunehmend als rein aggressiv erkennbaren Aufstockung der nato Aktionen an Russlands Grenzen geäussert. Die Aussage Russlands war die, dass man glücklicherweise die nötigen militärischen Mittel und Systeme habe, dieser Bedrohung wirksam zu begegnen.

    1. Und schon holt einer der grö´ßten Brandstifter des Planeten zum nächsten Schlag aus. Vor wenigen Minuten hat Frankreich bekannt gegeben, Beweise für die Schuld Assads am Giftgasangriff in der Region Idlib zu haben. Das verwendete Sarin entspreche dem aus syrischen Laboren. Dazu hätte ich mal ne Frage. Wenn ich die Zusammensetzung des syrischen Sarins kenne, wäre es dann nicht ein Leichtes für mich, genau diese Mischung nachzumixen? Falls die Antwort ja lautet, ist dann nicht jeder verdächtig, der die Zusammensetzung kannte?

      1. Aahh, …Frankreich bereitet sich also in Erwartung des neuen Präsidenten im Elysee´-Palast, dem neuen Medienliebling, Seine Durchlaucht mit Rothschild-Vita, Ihre Strahligkeit und Unermesslichkeit, der Messias unserer Tage, würdiger Nachfolger von Obama I. ….also ich meine den Wolf im Schafspelz, Emanuel Macron, ….also diese Erwartung lässt Frankreich schon für die Beteiligung am nächsten Nahost-Feldzug in Syrien zur Sicherung der Rohstoffe, …ähm…Menschenrechte vorbereiten. Tja, freut euch schon mal auf weitere Fahrdemonstrationen von ausgebildeten IS-LKW-Spezialisten auf dem Champs Elysee oder Bataclan Feuerwerke. Aber die treffen ja nur ohnehin die Kinder des Pöbels, da man unter sich bleibt und die Anschläge nie in den Vierteln der Super-Eliten passieren, immer sind es nur arme, einfache Normalbürger. Überall.

        Aber, keine Bange, die Franzosen kämpfen noch erbärmlicher als die Amis, die paar Fremdenlegionäre werden das Ruder zugunsten von Al Quaida in Syrien, den Lieblingsterroristen des Wertewestens, auch nicht mehr rumreißen. Aber, es bringt dem französischen MIK viel Geld, …und deshalb wurde der „rein und edel Geborene“ der „Außenseiter“…“Macron seine Scheinheiligkeit“ ja auch geschickt von den Medien platziert. Respekt an die Typen vom Stall Rothschild. Nicht schlecht gemacht! ….Nur, müsst Ihr schon sehr bald den nächsten „Außenseiter“ vorbereiten, denn auch dieser neueste Neoliberale Rothschild Investmentbanker mit dem Faible für ältere Damen, wird kolossal scheitern, da er außer blumigen Phrasen (…bla bla ..“En Marche“…echt? ja wohin denn Emanuel? … in die neoliberale NWO Knechtschaft vielleicht?) nicht viel leisten können und wohl auch schnell den Weg Obamas gehen mit seinem Yes, we can´t! Dann wollen die Massen dem nächsten Strahlemessias zujubeln und Besserung Ihrer Misere erhoffen.

        1. Hatten die Franzmänner nicht mal ’ne Rostlaube ‚gen Syrien, bestückt mit ihren Gummizug-Fliegern, geschickt?

          Ist die Kiste vom Salzwasser bereits auf der Anfahrt endgültig zerlegt worden oder warum hat man niemals was von deren heroischen Taten zur Rettung des güldenen Westens gehört?

    2. @Russophilus

      Ich vermute, dass in diesem Zusammenhang folgendes veröffentlicht wurde:

      https://de.sputniknews.com/politik/20170426315530011-usa-atomwaffen-erstschlag-russland/

      Eine Einschätzung hierzu wäre sehr interessant. Kann das als Vorbereitung verstanden werden, dass es noch ein offenes Zeit-/ Handlungsfenster gibt, den weiteren Ausbau dieser Systeme durch präventive Maßnahmen der RF zu verhindern?

      Nicht jede Frage braucht öffentlich behandelt zu werden, das ist schon klar.

      1. Da gibt es nicht viel einzuschätzen. Man betrachte einmal eine Karte von Russland und usppa/kanada. Dann zeichne man einen kleinen Kreis von sehr wenigen Hundert km ein, rund um die polacken Raketenstellung – und man wird sofort erkennen, dass da sozusagen eine Ameise einem Bären einen sehr breiten Weg versperren möchte, weiter nichts.

        Und bitte, die russische „Empörung“ über diese hach soooo gefährlichen Raketchen ist doch nun schon reichlich die Klaviatur rauf und runter gespielt worden. Ich grinse heute noch, wenn ich an die Szene denke, in der Putin höchstselbst mit ernstem Gesicht erklärte, dass diese ami Raketen bald schon 1000 oder auch 1500 km weit fliegen werden.
        Türlich. Und noch ein Jahr später fliegen sie sogar bis in die Andromeda Galaxis, haha.

        Also, die Realität sieht anders aus. So z.B., dass diese ami Wichtigtuer Raketchen russische ICBMs nicht mal treffen würden, wenn sie festgebunden wären. Zur Erinnerung: Die amis haben gerade mal vor 1 Jahr erfreut zelebriert, dass so eine Rakete überhaupt mal was getroffen hat. Und das war das Ziel tatsächlich festgebunden, insofern nämlich, als die genauen Zielkoordinaten schon lange *im Voraus* im Rahmen eines komplett getürkten „Tests“ eingespeichert waren.

        Also: Die Russen haben Dutzende von mobilen ICBM Systemen, die Tausende km jenseits der ami Reichweite liegen und dazu noch so einige U-Boote, die von wer weiss wo ihre Atomraketen auf die ami Anstalt abfeuern können. Ach und dann gibt es da auch noch mehr als ein Dutzend weisse Schwäne.

        Beruhigt euch also wieder. Diese Systemchen der amis sind vor allem wegen Kaliningrad ärgerlich. Allerdings haben die Russen ja noch wirklich reichlich Platz ausser Kaliningrad.

        Spielt das Spielchen einfach mit; tut so, als ob ein 5-Jähriger mit einer Plastikpistole vor euch rumfummelt und zeigt euch ordentlich eingeschüchtert. Passieren kann eh nix und den Buben freut’s.

  22. Nicht nur den Amis gehört etwas eindeutig auf die
    Birne….sondern die Uk und Franzleute sind mindestens genau so bescheuert….ich hoffe das die Maßnahmen der RF so wirkungsvoll sind, das beim nächsten Mal ein eindeutiger Schlag erfolgt…..

  23. http://analitik.de/2017/04/26/israelische-freuden/
    In jenen Tagen, in dieser Zeit , die 8 Kerzen
    Besitzergreifung von Europa , ist unmöglich aufzuhalten.

    Die dritte Kerze – die muslimische Expansion nach Europa

    Nachdem ihre Staaten gestürzt sind, fluteten Millionen Muslime Europa. Der „aufgeklärte“ koloniale Kontinent, sich seiner vollen Straffreiheit gewiss, hat die „Kinderchen“ aus der Ferne regiert. Doch jetzt ist er selbst Opfer einer „aufgeklärten“ Besitznahme geworden. Drei Millionen Muslime sind in diesem Jahr nach Angaben der Europäischen Union in der EU angekommen. Im kommenden Jahr kann sich diese Zahl auch verdoppeln. Die Völkerwanderung, deren Ziel nicht so sehr ein besseres Leben, sondern eher die Besitzergreifung von Europa ist, ist unmöglich aufzuhalten.

    Wenn man früher von „Flüchtlingen“ sprach, meinte man die ewigen professionellen „Flüchtlinge“ aus den Reihen der Eretz-Israel-Araber. Jetzt ist es die gesamte islamische Welt, die nach Europa will.

      1. @Russophilus
        Die Mittel sind gar nicht so gewaltig. In meinem Leben durfte ich 2 x nicht in die uppsa einreisen. In Denver und Atlanta haben sie mich , sogar mit kleinem Kind zurück nach Europa geschickt. 45 Stunden Flug, mit geschwollenen Beinen und einem schreienden Kind. Niemals werde ich die Polizeiverhöre vergessen, obwohl alles nur ein Missverständnis war. Grenzkontrollen können sehr effektiv sein. Alle Mittel sind da. Werde nie vergessen, wie uppsa grenzbeamte mit zuckendem Auge und zuckendem Finger an seiner Knarre mich zum Lufthansa Flugzeug gefahren hat, wie ein Schwerverbrecher. Mit scharfen Tönen habe ich mein Kind gewarnt, zum Glück hat es auf meine Warnpfiffe gehört. Also, die Nummer mit Grenzen schützen geht, es ist einfach politisch nicht gewollt. In diesem Sinne müssen alle, aber auch alle, die heute politische, mediale, klerikale, gewerkschaftliche und wissenschaftliche Macht besitzen weg. Wir brauchen einen völligen Neustart und auf den müssen wir und innerlich konzentrieren.

    1. Nicht aufzuhalten?
      In dem Artikel wird erwähnt, dass seit 2016 nur 4 Flüchtlingsboote den Weg nach Europa geschafft haben:
      http://www.tawa-news.com/der-falsche-weg/

      280.000 „Flüchtlinge“ wurden seither durch z.B. „Hilfsorganisationen“ nach Europa verfrachtet, auch wenn die „Flüchtlinge‘ nur 20km von der afrikaniachen Küste entfernt gekentert sind (da könnte man wahrscheinlich sogar zurückschwimmen) wurden sie von ach so tollen Helfern ins ca. 200km entfernte Sizilien verfrachtet. Dahinter steckt ziemlich zweifellos ein gemeiner Plan der bösen Wichte. Ich plädiere stark dafür, sobald die Urheber der geleiteten Flüchtlingsströme dingfest gemacht wurden, die Flüchtlinge dorthin weiter zu geben. Die sind so sehr Gutmensch, dass sie das doch gar nicht ablehnen können 🙂

  24. @Russophilus
    es ist zu fürchten so wie es Otto Normalverbraucher schreibt
    Anhand der neuen Französischen Macrone das diese
    Verblödung sich in eine ernst zu nehmende Krankheit
    verwandelt beim Österreichs Bundespräsident ist
    dieser Krankheit schon erlegen…

    „Es ist das Recht der Frau sich zu kleiden wie auch immer sie möchte, das ist meine Meinung dazu. Im übrigen nicht nur die muslimische Frau, jede Frau kann ein Kopftuch tragen“, sagte Van der Bellen. Für Aufregung sorgt aber vor allem folgender Satz: „Und wenn das so weitergeht, bei dieser tatsächlich um sich greifenden Islamophobie, wird noch der Tag kommen, wo wir alle Frauen bitten müssen, ein Kopftuch zu tragen. Alle, als Solidarität gegenüber jenen, die es aus religiösen Gründen tun.“

    1. Für die Typen in der zweiten und dritten Reihe wird wohl ein Umerziehungs- und Arbeitslager reichen. Für die in der ersten Reihe, wie z.B. für diesen grüne präsidenten-Darsteller, allerdings dürfte die geeignete Lösung im Bereich 7,62 – 9 mm liegen …

      1. http://www.bundespraesident.at/kontakt/

        Der ins Amt gesetzte VdB arbeitet nun seine Liste ab.

        Leider mit gegenteiligen Effekten, dort wo er die alten Metaphern sichern soll, entsteht spontan Protest. Und er wird auch nicht mehr besser werden, und könnte sogar vorzeitig vom Amt lassen müssen. Seine Reaktionen und Nachfragen lösen bereits Mitleid aus.

        Das er sich für die irritierende Unterdrückung der Frau (per Kopftuch-Rollenmodell) einsetzt ist da schon fast beängstigend senil.

        Die obere Adresse ist für aller Art Bekundungen gut.

        Das er oberster Herrführer und weiters bestens bezahlt ist, ist nicht hinnehmbar.

      2. Lieber Russophilus,
        ich plädiere für eine rostige Machete – dieses widerliche Miststück muss am eigenen Leib erfahren, was es für Lebensumstände hierzulande befördert hat.

      3. Nicht doch.
        Gegen Demokratten-Plagen gibt es längst nachhaltig wirkende Präparate auf rein pflanzlicher Hanf-Basis, die in jedem gut sortierten Heimwerkermarkt als Meterware erhältlich sind.

    1. Ergänzung zu Analitik

      Zitat des Zitats

      „Notwendige Warnung:

      Im Gemälde „Der Wanderer über dem Nebelmeer“, 1818 vom deutschen Romantiker Caspar David Friedrich angefertigt, steht der Wanderer am Rande einer dunklen, steilen Klippe, die in Nebel gehüllt ist, und er versucht nicht zu stolpern und nicht in die Tiefe zu fallen. Muss das Wunder immer auch mit Zusammenbruch verbunden sein?
      ….
      Deswegen sollten wir mit Wundern sehr sorgsam umgehen. Denn das Antiwunder begleitet jedes Wunder, ist mit ihm verwoben, verteidigt es vor sich selbst und umgekehrt. Wir müssen die Kunst der Kontrolle und der Steuerung von Wundern noch erlernen.“

      Hochmut kommt vor dem Fall.

      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/merkel-stellt-sich-in-debatte-um-israel-besuch-hinter-gabriel-a2104841.html

      Und da gibt es noch Russlands/Putin’s Nordstream..

      1. @Lausitzerin
        wenn der STAAT nicht mal mit einer „kleinen“ Großfamilie
        fertig werden kann (will) dann muss man mit dem
        schlimmsten rechnen…
        wenn selbst der „Locus“ meldet
        Migranten-Clans sind in Deuschland so stark geworden, dass sie die Staatsgewalt und die #Polizei angreifen können…
        Interview mit Ralph Ghadban

      2. @ Lausitzerin,
        der Wanderer über dem Nebelmeer stolpert nicht in den Nebel oder schwankt zurück. Schauen Sie sich das Bild genau an. Er steht da, felsenfest mit seinem Stock und schaut in die Weite, voller Standfestigkeit.
        Jedem seine eigene Interpretation.

        1. @Stubido

          Sie bestätigen das zitierte nochmals eine Etage höher.
          Wir lesen Caspar David Friedrich anders. Ohne Furcht.
          🙂

    1. Seit Wochen/Monaten gärt in meiner Nähe der Fall: Die städtebauliche Entwicklungsmaßnahme fordert von Bauern 900 ha Land. Die Bauern reden von Enteignung weil sie für das Geld kein Ersatzland kriegen.
      Auch in der Nähe: Bau von ca. 2000 Wohneinheiten. Für das Wohnen nah an Gleisen haben sie besondere Bauten wg. Lärmschutz. Überall werden bereits Parkplätze weggerissen zum Verdichten, Mieter müssen Wohnungen verlassen, weil auf Häuser draufgebaut wird, Extra-Projekt „Wohnen für alle“ 51% Migranten 49%Bürger mit geringen Einkommen. So bei der BA-Sitzung und so wird es auch (vorsichtig&versteckt) in regionalen Medien geschrieben.

      Es wird schön werden.

  25. …liebe Gemeinde, besonders auch unsere us-feinde, auch an unseren kid gerichtet, wegen taktischem Vorgehen, abgestimmt Luftwaffe, Artillerie und zum Schluss die Sturmtruppen……

    …..komme nochmals zurück, auf Syrien bezogen……

    …..Ein „Episches Schlachtengemälde von Nordhama“, der Letzten Wochen, insgesamt…..

    …..in dieser Zusammenfassung von http://www.rtv.gov.sy, wird zusammengefasst, was hier schon disskutiert wurde, die Vorgehensweise der Verbündeten in Syrien, gegen die vs-Ratten….

    ….ich möchte darauf hinweissen, dieses „Epische Schlachten-Gemälde“, läuft 1 Stunde und 31 Minuten…..

    https://www.youtube.com/watch?v=zG68xrKy1II

    ….dass MUSS man gesehen haben……

    ….fasse kurz zusammen, die Luftwaffe unserer Russischen Kameraden/Genossen, zerbombte mit Bunkerbrechenden Waffen, die Gesamte vs-isis-Verdeitigungsfront…… kein Bunker ist mehr sicher…….. mit Drohen werden ihre Bunker aufgeklärt, danach werden sie vernichtet…….

    …..danach, zerschiessen die Syrische Armee und Verbündete am Boden, mit Artillerie, ob Haubitzen, Kanonen, oder der „Akazia“ Panzerhaubitze, Raketenwerfer usw., alles was zum Feuern da ist, den Rest an der Oberfläche……

    ….die Überreste der ami-ISIS-Ratten kann man begutachten……

    …..alles, was die vs-Zionisten-ISIS-Ratten, in 4 Jahren aufgebaut haben, unterirdische Tunnels usw., wurde innerhalb kurzer Zeit zerstört….

    …..danach erst, rücken die Sturmtruppen vor, NICHT mehr VORHER, wie in der Vergangenheit…….

    ……da gibt es viele Bilder, von „Jafallenen vs-zionisten-isis-Ratten….. die haben alle, Löcher, in den Köpfen……?????
    …..denke, Suhail al Hassans Soldaten, hätten denen gerne geholfen….. hatten aber wegen der Blockade Syriens, durch das Ami-Geschmeies, kein Heftpflaster dabei…..

    ….am Schluss, besonders die Russischen Drohnen-Aufnahmen ansehen….. dieses Elenden Russen, warten immer ab, bis sich die vsa-zioniste-Terroristen, in einer Höhle versammeln dann schmeissen sie eine Bunkerbrechende Bombe darauf..? …so was, von gemein.. ???

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    1. Kein Wunder, dass hier die Migratten-Bomber im Minutentakt ihren „Familiennachzug“ ausspeien.

      Es gilt, die Überreste der dortigen CIA-Investionen noch für Europa zu nutzen, bevor diese von der SAA und den russischen Fliegern zu Staub zermahlen werden.

        1. …lieber Alfos, genieren Sie sich doch nicht, wägen einem Rächtschreibtefehler……ist doch unwichtig…….

          …..wichtig, ist das Ergebnis……. in diesem Falle, habe es schon seit langer Zeit, geschreibtet… (denke, Sie haben sich den Vollen Film angesehen…..den muss man echt gesehen haben, zwar vom Syrischen Färnsehen und nicht von Hollywood, a la Heaven’s Gate, der dauerte etwas länger, aber Syrien ist spannender……?????)…..

          ….ich darf Ihnen verraten, in den bäh-er-däh-Zionisten-Medien, werden tagtäglich nur Kochkurse vorgestellt, Lanz kocht usw……. man darf den verblödeten bäh-er-däh-Pöbel, doch nicht zeigen, WELCHE FACHKRÄFTE AUF SIE ZUKOMMEN…….

          ….ich mag, in meiner Ausdrucksweise, manchmal ein „schräger Vogel“ sein, denke, aber meine Analysen, wolle mich nicht hochloben….werden, weitestgehends zutreffen…..

          …..sagte, es doch schon vor mindestens einem Jahr……

          ….Der Russische Friedensplan in Syrien, beruht darauf, die damaligen 15 Fronten aufzulösen….. das ist gelungen, es gibt nur noch die Hälfte, und die stehen vor dem Fall…

          ….dann siedelt man Soros-Märkels-Fachkräfte, ALLE in die Provinz Idlib um, die wird zerniert, nachdem die Provinz Hama befreit ist, der Rest, was in Syrien sich noch rumtreibt, kommt nachdem er nicht vernichtet ist, auch dahin……

          …..dann hat Erdokhan ein Problem, er muss die ganzen Märkel-Fachkräfte versorgen….

          ….da Wladimir Putin, seinem Freund Erdokhan versichert hat, Russland brauche diese Fachkräfte nicht, Erdokhan sie auch nicht brauchen kann, werden sich diese Märkel-Soros-Fachkräfte, auf den Weg machen, zur Märkel……

          …..ich denke, dann ist das Fachkräfte-Problem, in der bäh-er-däh gelöst…..

          ….die haben KEINE WAHL, entweder vernichtet von der Russischen Luftwaffe, den Verbündeten am Boden……habe kaum Gefangene gesehen….. oder, in Märkels-Soros-bäh-er-däh…… so sieht es aus….

          Gruß Yorck Fränzelsmühle

      1. Sehr geehrter Alfons,
        Sie sind offenbar der Alfons ohne h und e.
        Sind Sie vielleicht der Meinung, das die europäische „Rasse“ der Evolution letzter Schluß ist? Welche denn? Die der Germanen, der Kelten, oder der Slawen? Die römische oder die griechische? Soweit ich weiß, sind wir alle Nachkömmlinge des Homo Sapiens.
        Wenn Sie Migranten als Migratten bezeichnen, so stellt sich mir die Frage, wann kamen denn Ihre Vorfahren nach Europa, vielleicht sogar Deutschland? Waren sie etwas besonderes?
        Meine unmittelbaren Vorfahren kommen aus Ostpreußen, Schlesien und Westfalen und leben jetzt in USA, Australien und Deutschland. Bin ich jetzt, da einer meiner Vorfahren aus einem slawischem Stamme kommt, weniger wert?
        Ich habe zu meiner Zeit Atomkommandos bei der Artillerie errechnet, und der jetzige Generalinspektör hatte keine Ahnung davon. Er mußte glauben, was ich ihm sagte.
        Ich gleite ab.
        Die Leute da „oben“ haben keine Ahnung! Für sie ist es ein Spiel, vielleicht Schachspiel.
        Weil es sie nicht betrifft, ebenso die Mitglieder ihrer Familien, siehe von der Leyhen oder wie sie auch heißen mag. „Flinten-Uschi“.
        Unterlassen Sie herkunftsmäßige Beurteilungen von Menschen.
        Sie sind sehr extrem.

  26. …noch ein Kommentärlein, zur Gesamtlage…..

    …gestern veröffentlichte Sputnik, einen Kommentar, des Russischen Duma-Abgeordneten, Franz Klintsevich zur Aussage des britischen Verteidigungsminister……

    ……Sinngemäss, der „…britische Verteidigungsminister, schwafelte etwas von einem Atomaren Präventiv-Schlag…..“….

    …..Sputnik, hat diesen Kommentar wieder verschwinden lasse, lässt auf Ernste Absichten schliessen, aber auf „Russischer Frühling“, ist er noch zu lesen…..

    ….Franz Klintsevich sagte, zusammengefasst, sinngemäss, „…..

    „Wenn dass Vereinigte Königreich versucht einen Atomschlag zu führen, wird es als kleine Fläche, vom Antlitz der Erde buchstäblich ausgelöscht“……

    http://rusvesna.su/news/1493151424

    …..dazu passend, Chinas Erster Flugzeugträger, nach Russischen Muster von Stapel gelaufen, weitere sind in Planung oder Bau, nach anderen Konzeptionen….. dieser war nur ein Nachbau, mit wesentlichen Verbesserungen, soll aber im Gegensatz zu dem Russischen, welcher als Übungsschiff benutzt wird, im Kampf einsatzfähig sein….

    niknews.com/technik/20170426315514732-china-erster-flugzeugtraeger/

    …dazu noch Russlands Eisbrecher……

    „Bewaffnete Eisbrecher sollen US-Raketenkreuzer fernhalten“

    https://de.sputniknews.com/technik/20170426315524859-russische-eisbrecher-koennen-fuer-krieg-bewaffnet-werden/

    …wird den vsa-donald, seine Tochter, das Merkel und Rothschildt, richtig freuen…….

    ….noch was zur Ukraine, vom Russischen Generalstab….. richtig Lesen und Verstehen….

    „Wie Europa in der Ukraine den Krieg fördert – russischer Generalstab“….

    https://de.sputniknews.com/politik/20170426315525512-europa-kiew-krieg-regelung-militaerhilfe-beeinflussen/

    ….wenn sich der Russische Generalstab, so äussert, sind die Planungen schon weit fortgeschritten, die vs-zionisten-Rest-Ukraine betreffend….. zu mehr möchte ich mich zum jetzigen Zeitpunkt, nicht äussern….

    ….um ein verwackeltes Bild an der Wand, gerade zu rücken…… vor ein paar Wochen, war doch Xi Jingping bei Donald Duck Rockefeller, in Florida zu Besuche….. die gesamten Zionisten-Medien des Westens, deuteten es als Kniefall, von Chin;, vor den Allmächtigen….. ich denke, es wer ein „Schnupperkurs“; von XI, um diesen Typ ein bisschen kennenzulernen… seitdem behauptet die ganze Zion-Journale, des Westens, …..das China und die vsa, gemeinsam, gegen Norkorea vorgehen…….

    …wenn Wunsch und Wirklichkeit, nicht weiter auseinandergehen, hier wurde es demonstriert….

    ….Donald, wurde in Korea kastriert…… auch wenn seine Schiffchen, um die Totale Blamage zu verschleiern, da noch ein bisschen rumschippern……

    ….das wirklich Wichtige kommt im Sommer, wenn der Präsident der VR China, Xi Jingping nach Moskau, zum Staatsbesuch kommt, denke, da werden zwischen Wladimir Putin und Xi Jingping, Nägel mit Köpfen gemacht…… die Beiden, brauchen weder den „mächtigsten mann der welt“, noch die „mächtigste frau der welt“ dazu……. die können ins Wachsfiguren-Kabinett entsorgt werden……..

    ….RUS schützt die Arktis, Westgrenze, Syrien und Mittelasien, Chin Ostasien, Südasien, Afrika,sowie auch Mittelasien bis in den Persischen Golf……

    …..wer braucht Donald und Tochter, sowie das Märkel…….

    ….NIEMAND…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  27. „Im Kriegsfall wäre der US-Raketenschild nach Einschätzung des Verteidigungsministeriums in Moskau in der Lage, russische Interkontinentalraketen 150 Sekunden nach dem Start abzuschießen. Das amerikanische Raketenabwehrsystem sei im Stande, russische Raketen schon im Steigflug zu beschießen, sagte General Sergej Jagolnikow, Chef des Forschungsinstituts der russischen Luft- und Weltraumverteidigung, in einer Sicherheitskonferenz am Mittwoch in Moskau.“
    https://de.sputniknews.com/politik/20170426315529217-russland-us-raketenschild-abschuss/

    Wäre furchtbar.
    Etwas (wir) muss sich ändern, bevor die diese geplanten Atomsprengköpfe in D (und EU?!) rund-erneuern.

    1. Seien Sie ganz unbesorgt. Das ist nichts weiter als Geschwätz. Die Russen müssen das so sagen, weil die „Empörung“ wegen der nato-Raketen gleich mehrfach nützlich ist.
      Unter anderem steht dahinter die uralte Kriegslist, wie wild „Angst“ vor dem hach so überlegenen Gegner zu haben.

      Drauf geschissen. Diese ami Raketen treffen sogar in deren eigenen simulierten Tests deutlich weniger als 10% der Ziele. Ausserdem können diese Raketen sowieso nur eingesetzt werden, wenn die Russen weit im Westen ihre Raketen abfeuern und zwar nach Westen. Nur haben die Russen ja noch 10.000 km mehr als für die ami Raketchen völlig unerreichbares Abschuss-Gebiet zur Verfügung.

      Ein anderer (unter weiteren) Grund ist der, dass die amis gewaltig Rabatz machen (weil sie absolut verständlich Riesenschisse haben) werden wegen den bald in Betrieb gehenden Zügen, von denen von so ziemlich überall in Russland Atomraketen abgefeuert werden können. Die jetzige russische Empörung dient also auch der Vorbereitung auf den Verhandlungstisch.

      1. Diese Psychopathen sind nicht mit weniger als einer Patt-Situation in Schach zu halten. Gott sei Dank hat Russland vorgesorgt und weiterentwickelt, ich hab mal ein (animiertes?!) Video gesehen, welches vermutlich die „Züge“ beschrieben, von den Sie sprechen. Z.B. in sämtlichen Gefährt und auch in Containern waren hübsche Raketen – hoffe das dies nicht ferne Zukunftsmusik war, sondern schon näher.

        Abgesehen von dem allem, werden Europäer bald alle Hände voll zu tun haben, um zu überleben.
        Danke auch für „Der finale Krieg…“ und Gruß

        1. Verzeihung, wenn das jetzt hart klingt, aber: Wenn sie untergehen sollten, die eu-ropäer, dann werden sie’s verdient haben.

          Ich frage mich inzwischen zunehmend, ob mich die rapefugees mehr ankotzen oder die artig alles abnickendend, ängstlichen deutschen. Wir werden wahrlich froh sein müssen, wenn die Russen uns nicht voller Verachtung anspucken.

          1. Auch wenn die Rapefugees sich gelegentlich untereinander Schlägereien liefern, sind sie doch, was ihr Vorgehen gegen uns betrifft, ein Geist und teilweise auch ein Blut.

            Gestern wurde an anderer Stelle nach einer wirksamen Waffen gegen diese Truppen gefragt. Man dachte an Schusswaffen etc. Ich bin der Meinung, dass Zusammenhalt die beste Waffe ist. Die Übergriffe geschehen doch nicht im luftleeren Raum. Es gibt Zeugen, manche filmen sogar. Aber kaum jemand schreitet ein.

            Bekommt in Berlin ein Araber, jedenfalls in bestimmten Gegenden, ein Knöllchen, sind die Polizisten gleich von 50 Unterstützern des Autofahrers umringt und werden attackiert. Bei Deutschen würde man das nie erleben.

            Es wird weggesehen, schöngeredet, ignoriert. Viele Zutaten, die in den Untergang führen. Warum sollten die Russen einem so selbstvergessenen Volk helfen sollen?

            Hier im Ort wird die Lage immer prickelnder. Hatten wir es bisher mit den durchreisenden Dieben zu tun, gibt es nun auch die Kopfabschneider. Von den 10 000 Einwohnern sind 200 im Refugee-Unterstützungs-Kommitee. Aber es fanden sich lediglich 3, inklusive mir, die nachts „Streife laufen“ und nach dem Rechten sehen. Die beiden anderen sind alte Herren, jenseits der 70.

            Dieses Filmchen könnte ich mir immer wieder anschauen. Es zeigt eine in Deutschland inzwischen übliche Alltagssituation: Neubürger, die in der U-Bahn rumpöbeln. Während die Deutschen sich ängstlich wegducken, hoffen, der Sitznachbar möge das Messer in den Bauch bekommen, gehen die Hongkonger (Mann und Frau, Jung und Alt) gemeinsam gegen die Aggressoren vor.

            https://youtu.be/OhdEDRwbSok

            1. Klasse Filmchen.
              Da sieht man schön, die kochen auch nur mit Wasser
              sind nur wegen der Gruppe stark.

              Übel sind nur Messer

              (habe mich mal mit an einer Heizkörper-Drahtbürste gestochen und frag mich immer, wie sich die beim Durchs-Gesicht-ziehn macht)

            2. Solange es noch Fickfutschie-Kollaborateure („Unterstützer-Teams“) gibt, die unbeschadet den einflutenden Migratten-Heeren die Wege weisen, lohnt es sich nicht, Streife zu laufen.

              Würde man die Situation unter Kriegsbedingungen sehen, so wäre der erste Schritt, die Pfadfinder zu eliminieren und die Logistik zu zerschlagen, bevor man die Heere direkt angreift und aufreibt.

              1. @Alfons,

                ich sehe das so wie sie. Das Streife laufen diente bisher lediglich dem Abschrecken, Stellen oder Verfolgen der Rotationseuropäer, die hier seit Jahren fast täglich klauen. Da gab es schon zahlreiche Erfolge. Hier im Ort sind die Einbruchs- und Diebstahlszahlen rückläufig. Im Gegensatz zu Nachbarorten.

                Der Mann, der hier die Aktion „Wachsamer Nachbar“ gestartet hat, machte das so geschickt, dass garnicht erst der Begriff „Bürgerwehr“ aufkam, sondern die Initiative bei Bürgermeister und Polizei gern gesehen wird. Hier gibt es auch ein funktionierende Meldekette, die dafür sorgte, dass blitzschnell eine Straßensperre errichtete wurde, und den Gestalten, welche hier die Gegend checkten, die Speicherkarte aus der Kamera entfernt wurde.

                Was die Terror-Unterstützer-Teams und Profiteure der Asylindustrie betrifft, schrieb ich bereits vor einiger Zeit, dass man deren Strukturen angreifen muss, statt Asylheime anzuzünden. Wenn die Gutmenschen Schlepperschiffe organisieren und finanzieren können, dann sollte es doch den Befürwortern eines sicheren Europa genauso möglich sein, Schiffe zu organisieren, welche die Überfahrt verhindern.

                Wenn hierzulande Araber-Clans und Antifa mit Gewalt ihren Willen durchdrücken können, warum tun es nicht auch jene, die bisher meinten, Demonstrationen würden etwas ändern?

            3. @Uwe
              Ich kann ihnen nur recht geben….wir rennen sehendes Auge in unseren eigenen Untergang….
              und wieder wird diese Merkelscheisse gewählt werden….und wieder sind diese Affen von der SPD mit obenauf….die Deutschen geben sich regelrecht auf…..wenn ihre Leute auf der Straße angegriffen, angemacht, vergewaltigt usw usf…..kein Schwein regt das auf….sie demonstrieren lieber gegen die AfD und freuen sich wenn sie Sozialschmarotzern auch noch unsere Steuern in den sprichwörtlichen Arsch stecken können….und wenn die nicht bekommen was sie verlangen und es wird dem Einhalt geboten werden die die sich dagegen wehren vor den Kadi gezerrt……und täglich und stündlich kommen mehr…jetzt vor allem Schwarze….und alles ist gut….und wieder wird in NW SPD gewählt….CDU kein Deut besser…sie verkaufen unser Land und die verblödeten Westdeutschen schauen zu….sie werden noch viel zu wenig bestohlen, verprügelt und verblödet….sie wollen es so…..

  28. Habe den Text bei Analitik jetzt dreimal gelesen. Das Vakuum was im Nahen osten entstanden ist saugt alles auf. Iran stemmt sich noch dagegen, aber die Kraft des Vakuums ist stärker. Der Text bei Analitik muss genau studiert werden.

    1. a) Wie deutlich braucht ihr es denn? Muss dieser dr. guy bechor sich blinkend und in Leuchtfarben „ultra-zionist auf die Stirn tätowieren, damit es bemerkt wird? Die gesamte Einleitung zeigt doch überaus deutlich, was das für einer ist.

      b) Ich habe bei allem guten Willen aufgehört, diesen Mist zu lesen an der Stelle „Der Zionismus… war nicht bereit, noch zwei weitere Jahrtausende zu warten und für das Wunder der Rückkehr zu beten … Der Zionismus hat dieses Wunder aus eigener Kraft geschaffen“

      Na klar. Ein Wunder war’s. OK, ein „Wunder“, für das zig Millionen nicht-zionisten verrecken mussten; ein Wunder auch, dank dem unschuldige palästinensische Schulmädchen ein komplettes Magazin in den Leib geballert kriegen – ohne jeden Grund, einfach nur weil sie palästinensisch sind und nicht in die „Wunder“-Welt passen.

      Acht Kerzen? Ja, brennen wird es allerdings. Und wie. Allerdings wird es israel sein, das brennt.

      1. Danke für Ihre Worte Russophilus.

        Ich möchte auch loswerden, dass ich selten so eine widerwärtige, selbstherrliche, völlig verlogene und die Realität falsch einschätzende Abhandlung gelesen habe. Das spottet jeder Beschreibung.

        Dieser Mann schreibt sich seine Welt, wie sie ihm gefällt und wie sie der Zielgruppe gefallen soll.

        Bald kommt für ihn und seine Zionistenverbrecher und alle Israel Liebenden das böse Erwachen.

        1. @Russophilus , Demeter

          Analitik hat den Artikel ohne Kommentar eingestellt
          und überlässt seinen Lesern darüber zu urteilen

          vielleicht wollte er nur zeigen wie ein Zionist denkt…

          1. @ Zone

            Ja das weiss ich.

            Natürlich möchte Analitik die Denkweise eines Zionisten aufzeigen und der Artikel ist ja der Beweis, wie alles, was wir jetzt erleben Teil einer langen Planung ist und keinesfalls ein Wunder.

            Leider konnte man dort keinen Kommentar dazu hinterlassen und hier hatte ich bei einigen den Eindruck, dass der Artikel eine Panik auslöst.

            1. Zu den 8 Kerzen Analitiks
              Auch ich habe da mit anfänglichem Interesse zu lesen begonnen, nach einem Drittel etwa aber angewidert aufgehört.
              Was will dieser Artikel? Was ist sein Ziel? Und warum veröffentlicht Analitik ihn?
              Es ist ganz offensichtlich ein Lob- und Preislied auf die überlegene Planung der asuras und ihrer helfershelfer, der ziocons. Es soll uns beeindrucken, damit wir entmutigt unsere Hände in den Schoss legen angesichts dieser planvoll vorgehenden Macht und überwältigenden Kraft.

              Das ist aber, Entschuldigung, totaler Bullshit, um mal bewusst ein Wort ihrer stammelsprache zu gebrauchen. Es ist genau die Matrix, matrixkonformes Denken; und Analitik ist ihnen da entweder auf den Leim gekrochen oder hat damit einer Agenda dienen wollen.

              Weil: und das ist mein Eindruck, die asuras so nicht arbeiten. Man darf sie nicht unterschätzen, aber: planvolles langfristiges Denken ist ihre Sache nicht. Zwietracht, Verwirrung, Unordnung, Hinterlist, Doppel-Dreifachspiel, ja. Aber nicht geordnetes planen.

              Die asuras kämpfen grossartig situativ, mit allen Mitteln, aber nicht planvoll. Sie wollen, dass wir glauben, sie könnten es, das ist schliesslich ein Teil und Sinn der Matrix, aber sie sind dazu nicht fähig.
              Die asuras sind selbst zu zerstritten, auf momentanen Erfolg geil, neidisch aufeinander, darum werden sie den Kampf mit Gewissheit verlieren, da bin ich ganz ruhig.

        2. Ich habe schon lange aufgehört bei Analitik zu lesen.
          Schade das er seine Intelligenz für solchen Müll und für „Erläuterungen der gegenwärtigen Situationen“ verschwendet.
          Als negativen Höhepunkt empfand ich damals die Empfehlung Briefe an Merkel zu schreiben….

      2. „Na klar. Ein Wunder war’s. OK, ein „Wunder“, für das zig Millionen nicht-zionisten verrecken mussten“

        „Wunder“ war doch nur die so typische süffisante/ gehässige/ verdummende/ brutale und häßlich arrogante Umschreibung. An anderer Stelle wird er deutlicher.

        Sonst d’accord.

        Dieser Text von 2015 (offenbarter Freude über den „wunderbaren“ Zerfall der anderen „Minderen“) kann eines Tages sehr gut bereut werden. Dazu sollte er möglichst vielen lesbar sein.

        Er passt leider zu gut. Auch heute, 2017.

        1. @ Lausitzerin

          „Dieser Text von 2015 (offenbarter Freude über den „wunderbaren“ Zerfall der anderen „Minderen“) kann eines Tages sehr gut bereut werden. Dazu sollte er möglichst vielen lesbar sein.“

          Da stimme ich Ihnen zu. Für viele der sich ewig schuldig Fühlenden wäre dieser Text vielleicht ein Augenöffner.

          1. Meines erachtens,weit der beste und zutreffende Kommentar auf besagtes text.Der Zion hat alles geschenes erklärt auf die weise dass sehr klar ist,dass das nicht zufällig war(vielleicht vieles geschen eher aus verstrickungen von Lügen,Täuschungen und Boshaftigkeit als aus sinnvollen Planung) ,wie man es denken könnte .Beängstigend kann das nicht mehr so viel sein da es um Vergangenheit geht,sondern nur noch um Erklärung eines Fundamentes auf dem zukünftiges aufgebaut werden soll.Und das ist dass positive. Erkenntnis. Wenn einer als Lügner und Betrüger enttarnt würde,sein Niedergang hat schon begonnen,nach all dem (tausenden) Jahren.Für uns rechtzeitig?

      3. Vergeßt diese albernen Flammen; dieser Trick ging schon im ersten Jahrhundert AD nach hinten los. Freilich reden zionisten nicht sehr gern über störrische Lampen.

        Irgendwo im talmud wird berichtet, daß der große siebenarmige Leuchter, der im zweiten Tempel an zentraler Stelle stand und als das Symbol Israels und seines Bundes mit Gott galt, 40 Jahre vor der Zerstörung des Tempels immer wieder ohne erkennbaren Grund zu stottern begann; d.h. die Kernlampe erlosch „einfach so“ und dies bei einer Leuchteranlage, die sorgfältig betrieben und überwacht wurde (die Flammen mußten nämlich unablässig brennen, sonst gab es keinen Segen).

        Die Ereignisse rund um 70 n. Chr. sollten nicht nur diesen ewig vermessenen zionistentrotteln eine Lehre sein, sondern auch ängstlichen Naturen bei uns: „sie“ können ja gern alles mögliche anstellen und herbeiphantasieren, um den Messias (und vor allem das messianische reich) herbeizumanipulieren – es wird nie und nimmer funktionieren. Es hat im ersten Jahrhundert nicht geklappt, im zweiten auch nicht, in den späteren ebenfalls nicht und heute wird es wieder ein gewaltiger Reinfall werden.

        Mir ist klar, daß das folgende keine Kategorie für atheisten ist, aber sei´s drum – „sie“ werden ihr ewiges Ziel niemals erreichen, weil Gott dagegen ist. Jedesmal schlägt Er „sie“ kurz vor der Ziellinie mit besonderem nachdruck aus dem Rennen.

        So wird es auch diesmal sein.

        1. So ist es.

          Negative Wunder sind eine Hybris auf Übermut, das wissen sie höchstselbst („Angstinterpretation in C.D.Friedrichs“ Gemälde), nur ist es schwierig einen triumphierenden Demut vorspielen zu lassen. Probieren Sie das mal ohne dabei „gesichtswahrend zu entgleisen“. Das ist so absurd, das sie plötzlich in schallendes Gelächter vor Verachtung der anderen und gefühlter eigener Cleverheit ausbrechen könnten.

          Ich werde Netanjahus Blicke und Handbewegungen beim gestellten Je suis Charlie-Werbespot nie vergessen.
          Er winkte in die Menge, geraden triumphierendem Blickes.
          Sagte in Folge: Kommt – Glaubensbrüder – nach Israel.

          Was sagt das über das Attentat aus?
          Das waren doch auch Zeichen der Freude..

          Und dann da die 3 tanzenden am 11. September..

          Wer liebt einen Neurotiker?
          Wer einen Lügner und Mörder?

          Diese Momente des Triumphierens sind Ihre Achillesferse.

  29. Wenn auch nur wenige Tomahawks den Flughafen erreicht haben ist nicht auszuschliessen, dass die Umgebung dort jetzt verseucht ist.
    Aus dem „Spiegel“, der 2001 noch ein Nachrichtenmagazin war:

    ***Für so unbedenklich gaben Rüstungstechniker das Material aus, dass es in immer mehr Waffensystemen Nutzung fand: Panzergranaten, Geschosse für Maschinenkanonen, ja sogar Spezialmunition für Schnellfeuergewehre erhielten einen UranKern. Cruise Missiles tragen oft ein Ausgleichgewicht aus DU, um ihre Flugeigenschaften zu verbessern.***

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/der-spiegel-uran-munition-toedlicher-staub-a-112234.html

  30. Und wieder hat al Qaedas Luftwaffe zugeschlagen. Bisher keine Berichte über Gegenmaßnahmen. Zeitgleich kommen Meldungen, dass Russland einen Teil seiner Flieger abziehen will. Ich verstehe Russland manchmal nicht. Warum verlautbart man sowas auch noch groß? Außer psychologische Unterstützung für die Terroristen sehe ich keinen großen Effekt in solch einer Verlautbarung.

  31. Tja, neue Luftschläge der Zionisten auf Damaskus….
    Die Taktik der Luftverteidigung Syriens wirft langsam Fragen auf!
    Bedächtiges Handeln der Russen in allen Ehren, aber wie soll es weiter gehen….?

  32. Obwohl „Perry Rhodan“ geschädigt, weigert sich irgendwie mein (möglicherweise nicht voll ausgebildetes) Hirn, die Aussagen dieses Artikels als Realität anzuerkennen. Den amis und deren Vasallen geht`s wohl nicht anders:

    http://transinformation.net/pentagon-gemaess-berichten-in-totaler-angst-nachdem-russische-super-waffen-alaskas-abwehr-lahmgelegt-haben/

    Das Khibiny Elektronik-Waffensystem, welches ja schon die leicht irritierte Mannschaft der „Donald Cook“ zur Ausmusterung veranlasste, sollte doch in ihrer Auswirkung auch den Geheimdiensten bekannt sein. Insofern sind mir die Provokationen gen Russland noch unverständlicher. Dümmer geht`s nimmer…….

    Aus dem Bericht:
    Die Motivation zur Freigabe dieser Informationen durch Präsident Putin über die volle und verheerende Macht dieser neuen „Magrav-Technologie“-Waffen und das Erteilen einer Lektion an die Amerikaner in Alaska besteht darin, zu zeigen, was geschehen wird, wenn ein Krieg ausbrechen sollte, um so den Westen von dem Wahnsinn abzubringen, Kurs auf einen globalen Konflikt zu nehmen, wie das gegenwärtig der Fall ist. Wenn dieser Kurs aber nicht gestoppt werde, würden die Flugzeuge der Föderation von der streng geheimen Trefoil-Militärbasis am arktischen Polarkreis herunterkommen und die gesamte Militärmacht des Westens innerhalb von Tagen, wenn nicht Stunden, zerstören.

    1. Ja, und nach den Mythen und Legenden rund um die Superwaffen Russlands, hier wieder der Dämpfer.

      Und täglich grüßt das Murmeltier,….oder besser, die israelische Luftwaffe, die vermutlich und scheinbar wohl auch irgendwelche Superwaffen haben muss, denn die Luftabwehr Syriens wie auch Russlands müssen sich wohl mit dem täglichen „Besuch“ anfreunden. Ohne dagegen etwas tun zu können.

      https://de.sputniknews.com/panorama/20170427315531092-israel-luftschlag-explosion-damaskus/

      Der Schaden scheint beträchtlich zu sein. Also keine Petitessen die man nonchalant weglächeln kann.

      Da habe ich jetzt, im Ggs. zu Russophilus, die Hoffnung aufgegeben, dass sich substantiell daran etwas ändern wird.

      Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Man kann mich gerne Idiot nennen, aber ich halte die aktuelle, nüchterne Faktenlage für Aussagekräftiger als Berichte über angebliche Wunderwaffen.

      1. Was soll das?

        Hier wurde nie über russische „Wunderwaffen“ berichtet. Auch: Halten Sie mich für blöde und psycho, das Sie doch zu meinen scheinen, dass ich mich an den Glauben an Wunderwaffen klammere?

        Insoweit ich über Waffen sprach, geschah das stets fundiert und im Zweifel eher konservativ. So gibt es z.B. Quellen, die die Reichweite von Kalibr mit 4000 oder sogar noch mehr km angeben. Hier war das nicht der Fall; hier wurden besicherte und/oder konservative Werte genannt.

        Zum anderen: Was soll diese in letzter Zeit bei jedem israelischen Überfall auftauchende – völlig unsinnige – Verknüpfung „israel griff ungestraft an – ergo – ist Russland machtlos“?

        Wenn man das so (unsinnig) sehen möchte, dann ist auch deutschland, ja, sogar Litauen stärker als Russland, denn die begingen doch (nicht militärische) kriegerische Handelungen gegen Russland (Sanktionen) und Russland hat keine Bomber oder Raketen geschickt.

        Nehmen Sie doch einfach mal zur Kenntnis, dass Krieg nicht so funktioniert wie westliche Verblödungssender das einimpfen.

        Im übrigen: Wen würde israel wohl büßen lassen, wenn man einen ihrer Jets abschießen würde? Würden die Russland angreifen? Nein! Sie würden Tausende Syrer massenmorden. Oder sollte man dann israel (vorzeitig) angreifen und einen Weltkrieg anzetteln? Wären Sie dann zufrieden und davon überzeugt, dass Russland stark ist?

        Merken Sie sich einen wichtigen Sachverhalt: Der Schwache *muss* bellen und beissen. Der Starke kann sich erlauben, nicht zu müssen und selbst zu bestimmen, wann und was er tut.

        1. Sie brauchen sich doch nicht persönlich angegriffen fühlen.

          Der Hinweis auf die „Wunderwaffen“ kam ja nicht von Ihnen, sondern von Wetterfrosch und seinem Hinweis auf den Link mit dem Inhalt russische Wundersysteme die angeblich alles Lahmlegen.

          Auf diesen Link ….http://transinformation.net/pentagon-gemaess-berichten-in-totaler-angst-nachdem-russische-super-waffen-alaskas-abwehr-lahmgelegt-haben/

          habe ich geantwortet, nicht mal persönlich Wetterfrosch, der ja selbst sich schon damit inhaltlich nicht 100% zu identifizieren scheint.

          Nochmal: Jeder Mench hat Prinzipien im Leben
          – ein Prinzip bei mir lautet, …*wichtig ist auf´m Platz!“ .

          Alles Gelaber ist eben genau das, …Gelaber. Solange Israel täglich Besuche abstatten kann ohne Abschuss, ohne Gegenschlag, …also ungestraft, ist bis zum Beweis des Gegenteils die Frage wer auf´ m Platz herrscht beantwortet. Israel hat bisher für seinen Aktionen nicht bezahlen müssen. Und das bei direkten Angriffen auf die Hauptstadt, kritische Infrastruktur, Militärbasen, …

          Aber an diesem Punkt werden wir weiter geteilter Meinung sein. Ich habe kein Problem damit, und wiederhole nochmal – bei nachprüfbaren Beweisen das Israel nichts mehr unternehmen kann, weil seine F-16 als Schrott auf syrischem Boden liegen, bin ich sofort der erste der hier öffentlich sich vor Ihnen verbeugt und entschuldigt. Habe ich kein Problem mit. Bisher ist dieser Beweis noch nicht erbracht worden. Das Gegenteil ist richtig, Israel schei..t auf die russischen Systeme, warum auch immer. Es schlägt zu wann es will, wo es will und so oft es will. Das ist Fakt.

          1. Ich fühlte mich nicht persönlich angegriffen.

            Was den Rest angeht: Sie haben vergessen „hier und jetzt“ in Ihre Regel einzubauen. Allerdings sind die Friedhöfe voll von Schlaumeiern, die aus „war gestern so und vorgestern auch“ geschlossen haben „Ich mach heute mal Rabatz auf *meinem* Spielfeld.

            Und bei Kriegen gilt: Der Sieger steht *am Ende* fest.

            1. Ihre Worte in Gottes Gehörgang.

              Es ist nicht so, dass ich mich nicht freue, wenn Sie am Ende Recht haben und ich Unrecht hatte. Ich bewerte nur den momentanen Zustand und rückblickend die Entwicklung.
              Ich warte auf den Tag, wo Sie Recht haben und wir hier alle uns freuen, dass dieser Tag endlich da ist. Bisher ist dieser Tag noch nicht gekommen.
              Wann er kommt? Ob er kommt?

              Und noch etwas: ich bin kein Seppl der unbedingt den 3. WK herbeisehnt, wie unterschwellig als Kritik Ihrerseits durchscheint, indem ich unbedachte Forderungen an die russ. Adresse aufstelle („…nun schießt doch endlich…“).

              Ich stelle nur fest, die Drohkulisse des Abschusses israelischer Flieger und Ermahnungen seitens Russlands scheinen nicht zu fruchten. Israel kann weiter beliebig zu Gunsten von Al Quaida eingreifen.

              Hier sollte nachgedacht werden warum das bisher so ist und welche Möglichkeiten tatsächlich dafür bestehen, die Drohungen auch mit Tatsachen zu unterfüttern, damit sie wirksam sind. So wie bisher scheint es jedenfalls nicht zu funktionieren. Stimmen Sie mir in diesem Punkt wenigstens zu?

              1. Ich unterstellte nicht, dass Sie den WK3 herbeisehnen; das nur zur Klarstellung.

                Zum Rest: Ich bin nicht Jesus sondern ein ganz normaler Mann, der wie jeder andere auch nur versuchen kann, sich aus dem, was ihm an Informationen zugänglich ist, ein möglichst treffendes Bild zu machen.

                Bis jetzt und seit ein paar Jahren gelang mir das recht gut, was mich hoffen lässt, dass ich nicht über Nacht verblödet bin.

                *Natürlich* würde auch ich mich subjektiv wohler fühlen, wenn die scheisraeli Jets vom Himmel geholt und meinetwegen auch gleich noch tel aviv in Grund und Boden gebombt würde. Nur: So funktioniert Krieg nicht und so funktioniert politik nicht.

                Auch bin ich keineswegs ein hysterischer und blinder Putin Anhänger. Ich meine z.B. nach wie vor, dass Putin viel zu viele tote Russen im Donbass zugelassen hat. Allerdings muss ich auch sehen, dass ich das aufgrund meiner Kenntnislage meine und dass die von Putin zehn mal besser und umfassender ist. Gut möglich also, dass etwas, das von hier aus betrachtet nicht so schlau aussieht, aus dem Kreml betrachtet sogar sehr klug ist.

                Gleich wie, ich kann nur eines tun, nämlich euch (solange es euch interessiert) sagen, zu welcher Einschätzung ich zum jeweiligen Zeitpunkt ich komme – und das nicht ganz unfundiert und nach ausgiebigem Nachdenken.

                Wer meint, dagegen „Das Sagen haben aber klar die israelis und Russland geht nur in die Knie oder schaut impotent zu“ setzen will, ja mei …

    2. @Wetterfrosch

      Aus dem verlinkten Artikel:

      Sehen wir hier Zeichen technologischer Unterstützung durch unsere galaktischen Geschwister? und Verwendet Russland im Syrienkrieg Waffen die mit außerirdischer Hilfe entwickelt wurden?

      Wie auch immer, halten Sie sowas für real.? Halten Sie tatsächlich das Khibiny Elektronik-Waffensystem für so potent wie im verlinkten Artikel beschrieben.?

      Wenn dem so sein sollte, wieso lässt dann die RF zu, dass die Pax americana ungehindert weiter mordet.?

      1. Merken Sie nicht wie versaut Ihr Denken vom westlichen System ist? „Grunz, grunz, da kommt einer und tut was, was ich nicht will … zack, auf die Fresse! Und wers anders macht, der ist schwach!“. Das ist ami Denke.

        Ich helfe mal mit zwei kurzen Betrachtungen aus:

        – Putin ist der Präsident von *Russland* und er folgt einem schlichten und hochwertigen Prioritätengerüst: Zuallerst mal geht es darum, dass es Russland und den Russen gut geht. Dann kommen Freunde und Partner. Und dann kommt so gut wie nichts, vor allem kommt nicht „die Welt“.

        Syrien ist ein Partner und zwar einer, mit dem auch Verträge bestehen. Zudem kämen viele Terroristen nach Russland, wenn man sie nicht rechtzeit zuvor ausradiert. *Das* bestimmt Putins Handeln – und nicht israelisches oder ami Gefurze.
        Dass Russland sich überhaupt mal um Weltpolitik kümmert, hat einen einfachen Grund: Russland und die Bürger Russlands. Immerhin wirken sich ami Möchtegern-Herrscher und andere kriminelle Aktionen auch auf Russland aus, besonders sogar. Russland muss also dem Federvieh von jenseits des Ozeans mal Benehmen beibringen und es soweit nötig auch mal dessen Knochen umgestalten – *für die Sicherheit und das Wohlergehen Russlands*

        Putin hat nie irgendwo als globaler cowboy unterschrieben. Er ist *russischer* Päsident und als solcher handelt er. Falls es nötig ist, dazu die amis grob zu verprügeln, dann wird das geschehen. Aber sicher nich überstürzt und unbedacht.

        – Waffensysteme im allgemeinen aber besonders elektronische haben es an sich, dass man dem potentiellen Gegner nicht gerne Blaupausen davon schickt und dass man seine Systeme auch nicht zu Tests zur Verfügung stellt.

        Seien Sie sicher, dass das Khibini System, das seinerzeit im schwarzen Meer eingesetzt wurde, eines der letzten seiner Version war und dass es am nächsten Tag zum Upgrade gegeben wurde und also alles, was die amis rausgefunden haben, wertlos war.

        Daraus, dass die Russen nicht auf jede westliche Blähung mit einem Einsatz ihrer Systeme reagieren, mag allerhand zu schließen sein, aber sicher nicht, ob die funktionieren oder dass Russland schwach ist.

      2. Na ja, das haben die ja auch schon bei onkel adolf mit den reichsuntertassen behauptet… Wie dem auch sei, gibts zu dem Thema gewisse Theorien… Die man im internet findet wen man sucht.

        1. Nur angemerkt: Ich persönlich gebe nix auf die „Waffen von Ausserirdischen“ Theorien. Und ich sehe auch keinen Anlass dazu. Alles was mir an russischen Systemen irgend bekannt ist, ist mit irdischen Mittlen und sehr schlauen und and exzellenten russischen Unis gut ausgebildeten russischen Köpfen machbar.

  33. Israel brennt???
    R. glauben sie wirklich an den lieben Gott???
    Das werden wir in unseren Leben nicht erleben das sich diese Verbrecher dafür verantworten müssen….man lässt sie gewähren…der GS der RF kontrolliert den gesamten Luftraum???
    wenn ich sowas als Militär lese und sehe wie diese Scheisser machen können was sie wollen und wieder wird nur mit dem Zeigefinger gewedelt oder auch nicht, dann kann ich nur den Kopf schütteln und mich an den tollen Kommentaren erfreuen, das sie irgendwann mal einen vor den Latz geknallt bekommen…bis jetzt ist nicht ein einziger Luftraumverletzer heruntergeholt wurden….pardon…die SAA hat es zweimal versucht…..man wartet bis die ersten russischen Soldaten bombardiert werden?
    Langsam aber sicher verliere ich den Glauben an meine ehemaligen Waffenbrüder…alles wird der hohen Politik geopfert….

    1. Erstens hat israel die samson Option. Das ist für eine wirkliche Supermacht wie Russland kein Schachmatt, aber es veranlasst zu Besonnenheit und Zurückhaltung.

      Zweitens würde jedweder Angriff aif israel, gleich wie berechtigt und verdient, den ami Köter in die Tollwut treiben. Zwar sind die usppa eine lächerliche Irrenanstalt, doch zieht man auch einem kleinen oder mittleren Köter lieber die Zähne, ehe man ihn erschlägt. Bedenken Sie: Würde israel etwas von seiner drohenden Auslöschung krakeelen, so würde auch in sämtlichen Ländern mit sehr erheblichem israel Einfluss (u.a. wir und frankreich) gezielt die Sicherung durchgebrannt, bei der eigene Überlebensinteressen eine Rolle spielen und diese Länder, allen voran die usppa, würden aufgepeitscht in den Krieg getrieben.

      Drittens gilt israel danke nahezu kompletter medien Kontroll international als quasi heilig. Indem man es etwas tun lässt, was ganz offensichtlich sehr unheilig und schmutzig ist, schafft man die Basis, um dort aufräumen zu können.

      Viertens wird israel nicht durch Russland zerstört werden. Das wird weitgehend auf dem Boden erledigt werden, nicht zuletzt von eben jenen, die jetzt israels Willkür und verbrecherischer Natur ausgesetzt sind.

      Man darf, ganz besonders im Krieg, nicht immer alles schwarz-weiss sehen. Da gibt es vielerlei Grautöne und auch Fehlfarben ud Täuschfarben. Auch gilt nunmal, dass im Krieg gestorben wird; dass viele das nicht mehr so recht verstehen und wissen ist eine der Folgen der zionistischen Hirnwäsche und ihrer ami Propagandaabteilung.
      Allerdings: Verzeihung, wenn das hart klingt, aber es sind bereits zigtausende Syrer umgekommen. Der Tod von denen, die nun durch (inkl. noch kommende) Angriffe (u.a. durch die israel Verbrecher) umkommen, wird wenigstens nicht völlig sinnlos sein.

      Im übrigen sind auch ein paar Dutzend Russen umgekommen. Diese Toten wiegen hundertfach, denn sie starben, nachdem sie gekommen waren, um Hilfe zu leisten, teilweise sogar, um Nahrung und Medizin zu den syrischen Menschen zu bringen.

      1. zu den RUSSOPHILUS-Beruhigungstabletten muss man jetzt
        schon Schmerzmittel mit dazu nehmen…

        Locus Konflikt spitzt sich zu
        China warnt USA und Nordkorea vor „unvorstellbaren Konsequenzen“

        Sputnik
        Israel zielte nicht auf Hisbollah – Damaskus verspricht Antwort

        konjunktion.info
        Nord-Korea: Trump setzt ungewöhnliches Treffen aller Senatoren im Weißen Haus an
        Top-Beamte der Trump-Administration werden ein seltenes Treffen am Mittwoch im Weißen Haus für den gesamten US-Senat bzgl. der Situation in Nordkorea abhalten.

        Alle 100 Senatoren wurden ins Weiße Haus zum Briefing von Staatssekretär Rex Tillerson, Verteidigungsminister Jim Mattis, Direktor der Nationalen Geheimdienste Dan Coats und General Joseph Dunford, Vorsitzender des Joint Chiefs of Staff eingeladen, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer am Montag.

        im Augenblick hat man das Gefühl das Große Geld
        setzt alles auf eine Karte

        da brauchen die Österreichischen Mädels nicht mehr ihre
        Kopftücher öffentlich verbrennen…

      2. Alles richtig….natürlich, aber….wie weit können sie es treiben ohne dabei eines richtig auf „die Pfoten“ zu bekommen…..unter dieser Prämisse dürfte ja WWP noch nicht mal Syrien mit ordentlichen Abwehrwaffen ausrüsten, weil diese sie auch benutzen wollen und müssen und dann wieder der Israelis schreit „haltet den Dieb“ und jetzt dürfen und müssen wir noch mehr bomben usw.
        Ist halt schwierig, aber man darf sie trotzdem nicht schalten und walten lassen in einem fremden Luftraum……dazu muss nicht das israelische Territorium angegriffen werden….
        aber wie auch immer…..warten wir es ab….

        1. Nein, das ist ein riesiger Unterschied. Wenn Russland den Syrern ordentliche Luftabwehr gibt – was ja beschlossen ist – und die Syrer dann perfekt legal Angreifer abschießen, dann ist das etwas ganz anderes als wenn Russland mal eben einen israeli Jet runterholt.
          Übrigens auch noch in einer anderen und bisher kaum gesehenen Hinsicht: Die Syrer sind gleich nebenan; das ist auch für israelis eine heissere Nummer. Russen dagegen sind weit weit weg und da würden erst langwierige Prozesse ablaufen ehe auch nur 1 Soldat Richtung israel geschickt wird. Plus: Das Ganze auch nur, wenn Russen (und nicht Syrer oder andere) den israelischen Bomben zum Opfer fallen.

  34. Wieder einmal haben die Israelis Damascus angegriffen. Ich frage mich wenn endlich mal diese Angriffe nicht sanktionslos bleiben wie bisher.

  35. Sergei Glasijew hat wohl der TASS ein Interview gegeben. Auszüge hieraus sind hier zu finden:

    (link zu inakzeptabler „Quelle“ gelöscht, die ihrerseits als Quelle eine ami Seite angibt, die dann endlich die Quelle angibt, nämlich tass – Russophilus)

    1. Da es relativ kurz ist und Glasjew intelligent und meist vergnüglich, übersetze ich es selbst schnell. Bitteschön:

      Der einzige Weg, die usppa Aggression zu stoppen ist, die $ Abhängigkeit loszuwerden, sagte ein Kreml Berater am Freitag.

      „Je aggressiver die amis sind, um so bälder werden sie den endgültigen Kollaps des dollar sehen. Den $ loszuwerden wäre der einzige Weg für die Opfer der ami Aggression diese ständigen Gewaltaktionen zu stoppen. Sobald wir und China den $ fallen lassen, wird das das Ende der usppa Militärmacht“ sagte Sergej Glazjew in einem Tass Interview.

      Bei Äusserungen zur Politik des neuen usppa Präsidenten merkte Glazjew an, dass donald trump tut, was die herrschende Elite von ihm erwartet.

      „Ich hatte keine Illusionen über ihn, was eine Änderung der Politik angeht. Die ami Aggression in der ganzen Welt haben vor allem den Grund, eine Erhaltung der usppa Hegemonie anzustreben, nachdem sie die wirtschaftliche Führung bereits an China abgegeben haben“ sagte er.

      „Die usppa hat keine Instrumente als einen Knüppel, um alle anderen zur Nutzung des dollars zu zwingen. Aus diesem Grund betreiben sie einen Hybridkrieg mit der ganzen Welt, um ihre [eigene] Schuldenlast den anderen Ländern aufzubürden und alle im dollar zu halten und Gebiete ausserhalb ihrer Kontrolle zu schwächen“

      „In diesem Kontext können die anti-russische Hysterie und die wachsende Abneigung gegen Russland als ein Langzeit-Faktor gesehen werden, der mit den spezifischen Interessen der herrschenden Elite in den usppa verknüpft ist“ sagte der Kreml Berater.

      „Objektiv betrachtet betreiben sie einen globalen Hybridkrieg und subjektiv gesehen richtet sich dieser Krieg gegen uns. Darüberhinaus dient der Krieg wie immer, wenn ein globaler Führer ausgewechselt wird, der Kontrolle über die Randgebiete. Während des ersten und zweiten Weltkriegs agierte britannien als Anstifter in einem Versuch, ihre globale Führerschaft zu behalten. Nun tut die usppa dasselbe. And trump vertritt diese Interessen“ sagte er.

      Quelle: http://tass.com/politics/942643

      1. Donnerwetter “……Während des ersten und zweiten Weltkriegs agierte britannien als Anstifter in einem Versuch, ihre globale Führerschaft zu behalten. Nun tut die usppa dasselbe. And trump vertritt diese Interessen“ sagte er.“

        Ich sagte ja schon einmal, die Parallelen von damals (1913 – 1945) zu heute sind verblüffend ähnlich was das agieren der angelsächsischen Brandstifter angeht.
        Ich bezog mich dabei auf die Entwicklung in der Ukraine und den damaligen Polen.

      2. Sehr geehrter Russophilus, Konkreter und Konzentrierter als Herr Glasjew, es da Aussagt, kann man es nicht. Genauso ist es, sie müssen den Dollar und die Herrschaft, der Herren“menschen“ Dynastien, über den Rubel Abschütteln, koste es was es wolle, sonst bekommt Russland, NIE seine komplette Souveränität. Was Präsident Putin und seine Mannschaft, unter dieser Prämisse leistet, ist wirklich zu Bewundern. Irgend wann muss Russland, aber diesen letzten Schritt gehen und wird man sehen, ob die Herren“menschen“, das dann Wechseln können.

  36. Oh ja.
    So langsam wirds klar. Die Russen haben einen Plan.
    Israel kann den Schützling Syrien bomben wie es will und kann kaputtmachen was es will. Aber klar „man darf den Ami nicht zu weit reizen“, damit er dann an seinen Schulden zugrunde geht.
    Ja, ist klar, ich lass mir dauernd in die Fresse haun, dann wird der Andere schön müde.
    Ist Euch(und Ihnen Hr Russophilus) nicht klar, dass es einfach an der Kraft fehlt ? Wieso nicht die israel. Flieger abschiessen ? Wieder mal kein System dort gewesen ? Warum nicht ? Nicht wichtig ?
    Der Feind legt nun immer eine Schippe drauf. eben, WEIL er weiss, dass er es kann und darf.
    Es wird doch immer klarer, wie der Hase läuft.
    Ja RF ist stärker als je zuvor. Aber sie können auch und trotzdem nicht verhindern , dass der Ami das Land aufteilt. Nicht ganz, was er zuvor wollte, aber immerhin, das alte Syrien ist passe. Die jüdischen Zionisten von Israel (ich darf ja nicht Juden sagen, sonst gibts wieder auf die Mütze) sichern nun ihren Teil (Golan) den sie schon vor Jahren Syrien abgenommen haben. Und sie werden noch mehr sichern, indem sie immer wieder Syrien in die Fresse treten und RF schaut zu und lässt geschehen…weil Putin in seiner Weisheit als Allererstes dem eigenen Volk dient. Ja, klar. nur, wenn Syrien hopps geht, dann geht RF auch später hopps über den Umweg erstmal Iran wegmachen usw.
    Ich bin fassungslos und wütend. Ich kanns bald nicht mehr ertragen.

      1. Warum sollte Putin einigen hier im Dorf den Gefallen tun und mit einer Aktion gegen Israel das Pulverfass Nahost zur Explosion zu bringen und womöglich damit einen atomaren (Welt-)Krieg auszulösen.

        Dank Ihnen, @Russophilus, übe mich mehr und mehr in Geduld.

        Putin macht doch in Bezug auf den Frieden alles richtig: Einen konventionellen/atomaren Weltkrieg III hat er bisher verhindert.

        1. Sie können den 3. WK ja auch gänzlich verhindern indem sie sich einfach nicht wehren und zerschlagen lassen.
          Dann wird der Hegemon auch nicht wütend und es gibt auch keinen Krieg. Oder noch besser, die Syrer ziehen alle weg..z.B. nach Deutschland…und schon gibt es keinen Krieg mehr dort. Die Welt ist gerettet..ein paar Millionen Syrer hatten halt Pech..aber besser als wenn der Ganze Planet abkackt. Bloß nicht die Iseaelis und Amis provozieren, das wäre ja genau das was sie wollen.

          Es ist keine Option Tritte immer und immer wieder nicht zu beantworten.

          Leute, entweder die RF kann was, dann soll sie es auch machen, oder sie kann es nicht, dann sollten wir alle uns keine übertriebenen Hoffnungen machen. Eine kleine Chance auf Dollarcrash und Implosion haben wir alle ja noch.
          Mich stören einfach die Widersprüche wie RF kontrolliert den Luftraum über Syrien und dann kommt sowas und nichts passiert.

          Das wäre so als wenn ich sage die Polizei kontrolliert den Verkehr mit Radarfallen und die bekannten Schläger der bekanntesten Straßengang fahren mit 180 km/h durch die Tempo 30 Zone und strecken dabei den Arsch aus dem Fenster. Die Polizei kommentiert dann, das Deeskalation die beste Strategie sei, damit die Gang nicht provoziert wird, weil sie sonst mit 250 km/h fahren würde.

          1. Welchen Teil von „Wer einen Krieg gewinnt, zeigt sich erst am Ende“ verstehen Sie nicht?

            Im übrigen hinken Ihre Beispiele gewaltig. Das, von dem wir hier reden, kann ganz schnell einen 3. WK zünden.

            Und ich sage das offen: Ihre Art, Russland herunterzumachen missfällt mir sehr.

            Kritisieren gerne, aber doch bitte mit etwas Unterbau und mit halbwegs haltbaren Argumenten. Und nicht lediglich, weil es Sie ankotzt, dass die Russen den amis und israelis nicht endlich mal die Fresse polieren.

            1. Ihre Argumente sind aber jetzt diametral anders als vor 3/4 Jahr. Damals konnte Israel nicht die Welt in Geiselhaft nehmen weil man schon wüsste wie die U-Boote zu orten seien und ein Atomkrieg eher etwas wie ein Mythos. Nun ist plötzlich Samson doch so gefährlich? Ja was denn jetzt?

              Welche Art von Russlandkritik ist denn genehm?

              Ich verlange ja nicht Fresse polieren (sind ja nicht aufm Dorffest), sondern die beanspruchte Kontrolle in Syrien und im Luftraum nun auch mal zu zeigen. Sonst ist das nur hohl und ohne Effekt. Wie sollte die Kontrolle anders gezeigt werden außer durch Abfangen von ISraelische Raketen oder Abschuss der ISraelischen Flugzeuge? ..wenn ich das nicht kann, dann sollte man das auch nicht so sagen. Niemand würde heute von Russland etwas fordern, wenn die RF nicht es selbst postuliert hätte. Dann sage ich OK, dann macht bitte.

              Wenn ich als Arzt sage, ich kann Ihnen die Bauchschmerzen behandeln und niemand kann das besser auf diesem Gebiet, dann sagen doch als Patient Sie zu mir, OK, machen Sie bitte. Wenn ich nach drei Wochen Ihr Problem nicht lösen kann, was sagen Sie dann zu mir?

              1. Erst mal: Verlangen tun sie gar nix. Null. Nada. Oder hat Russland wieder einen Zaren?

                Und: Nein, meine Linie hat sich nicht geändert. Ich sage nach wie vor, dass israel mit seiner samson Option nicht nach Belieben die Welt in Schach halten kann.
                Nur: Das heisst doch nicht, dass man seine Atomwaffen einfach fröhlich ignoriert!

                Im übrigen sollte man auch mal näher hinsehen, welcher Schaden da wirklich angerichtet wurde. Wenn da Tausende Syrer umgekommen sind, dann ist das doch schon etwas ganz anderes, als wenn es 10 waren. Und wenn da ein paar terroristen dabei waren, ist auch das etwas anderes als z.B. einen Kindergarten zu bombardieren.

                Nicht zuletzt, tschuldigung wenn das kaltschnäuzig klingt (aber Krieg ist nun mal kein netter Ringelpietz): Die amis haben ihre Raketen geschickt, Ergebnis: Syrien kriegt ganz offiziell russische FlA Systeme. israel bombt immer mal wieder fröhlich – von mir vermutetes Ergebnis: Syrien kriegt noch ein paar Systeme mehr und vielleicht auch ein paar neuere und bessere (für die Südgrenze).

                Später dann: Syrien ballert israelischen Jet aus dem Himmel, israel jammert ganz laut, Russland sagt cool „Tja, dann hättet ihr wohl mal die Grenzen anderer Länder respektieren sollen. Haben wir schon immer gesagt“.

                Und nun male ich mal ein bisschen in die Zukunft: Alle wollen, dass israel erledigt wird. Dazu werden die Länder in der Gegend aber Waffen brauchen, u.a. Schutz gegen die israelischen Flieger. Und, schau an, wer liefert derzeit den idealen Grund, die Länder mit diesen Waffen auszustatten? israel selbst. Und zugleich entzieht es sich mit seinen frechen Überfällen die Grundlage für späteres Gejammer, weil doch alle Welt weiss, wie verbrecherisch und aggressiv die mit ihrer Luftwaffe immer waren….

                1. Ja mit der Erklärung könnte es tatsächlich hinkommen…wir werden wohl noch einige Luftangriffe der Al Quaida Air Force erleben ..bis das Problem gelöst ist. Geduld, mehr bleibt uns allen hier nicht.

    1. Darum darf Nordkorea NIEMALS seine Atomwaffen und das Raketenprogramm aufgeben. Die Banditen greifen sogar -und das haben sie mit ihren Ausgeburten „Refugees“ im kleinen wie im großen gemeinsam- das Opfer an, obwohl die Polizei bzw. Russland direkt dabei steht. Nur noch eine Frage der Zeit, bis der Polizist mit angegriffen wird.

      Wer sich in dieser Dreckswelt nicht selbst effektiv schützen und Zähne zeigen kann, wird niedergemacht. Leider ist das offenbar so.

      Und zum Thema „Was würde passieren, wenn man zurückschlagen würde..“: diesen Gedanken scheinen sich Israel&co nicht zu machen. Und leider werden sie dabei auch noch bestätigt, so jedenfalls sieht es im Moment aus.

      Naja, lasst uns warten und beobachten. Mit Wut im Bauch. Viel anderes bleibt uns im Moment nicht übrig. Und hoffen, dass die Strategien der richtigen Leute aufgehen werden.

    2. @K….kin…
      Sie haben recht…es geht vielen so….aber wahrscheinlich ist es wie R. es sagt…. das einzig mögliche….abwarten…Tee trinken und auf den Augenblick warten wo es richtig zur Sache geht….denn eines ist wohl klar….ewig geht das nicht so weiter….es schaukelt sich auf…und eher oder später muss der sprichwörtliche Schuss vor den Bug kommen….nuur….wann…das steht in den Sternen…

    3. Vor kurzem gelesen, Russland kontrolliert den Syrischen Luftraum! Ja was denn nun, welchen Luftraum, den über Syrien oder den Luftraum über die stationierten russischen Militärs?
      Ich bin maßlos enttäuscht !

    4. Danke Kropotkin !

      Sie sprechen mir so aus der Seele, das können Sie sich nicht vorstellen. Genau meine Gedanken.

      Wenn nur ein einziger (!) ISrael-Bomber herunter geholt würde, …was wäre dann? Samson-Option? ….Soll die RF bis in alle Ewigkeit mit dieser Keule in Schach gehalten werden?

      Es ist müßig darüber weiter zu sprechen, …die RF holt gerade die Hälfte der Luftflotte aus Syrien wieder zurück. Damit ist alles gesagt. Eine überzeugende Kulisse gegen verbrecherische Überfälle sieht anders aus.

      1. Aus Ihrer Sicht.

        Und was bitte lässt Ihre Sicht als besser informiert und klüger als die der russischen Fachleute vermuten?

        Übrigens, auch wenn das bitter ist: Hier hat doch wohl niemand gedacht, dass die amis und zionisten einfach aufgeben, nachhause gehen und Gemüse anbauen, oder?

        Die Drohkulisse für *alle* ist ein atomarer Konflikt, der Abermillionen, vielleicht Milliarden Leben kostet. Wenn, Verzeihung wenn das brutal klingt, die amis – und in der Konsequenz die zionisten – entmachtet werden können und zwar nachhaltig und dabei „nur“ 1 Mio Menschen draufgeht und „nur“ 2 oder 3 Länder in Flammen stehen, dann wäre das noch ein Super-Schnäppchen.

        Es wäre schön, wenn alle das mal kapierten und im Hinterkopf behielten. Das Ganze ist ja keine high noon Schiesserei zwischen zwei cowboys, wo anschließend alle anderen wieder heim gehen und in Ruhe ihre Suppe essen.

        Es gilt stets im Kopf zu behalten, worum es wirklich geht: Nicht darum nämlich, den amis mal eins auf die große Fresse zu geben, sondern sie *so* schachmatt zu spielen, dass es anschließend noch eine Welt gibt und zwar eine mit 99% Überlebenden. Nicht ganz einfach angesichts von irren satanistischen zionisten, denen ein, zwei Milliarden Tote ebenso am Arsch vorbei gehen wie die Frage, ob dieser Planet noch bewohnbar sein wird.

  37. @Israel greift Syrien wieder und wieder an:
    Ich glaube, dass wir da schon – wie Russophilus es antönte – in falscher Denke verhaftet sind.

    1. hat Putin und Russland immer wieder betont, dass Syrien Russlands Partner und nicht Vasall ist. D. h. dass Russland in erster Linie dafür sorgen wird, dass Syrien (zusammen mit Hisbollah, Iran) sich selbst verteidigen kann. D. h. dass wahrscheinlich schon bald die nötigen Geräte geliefert werden. Nach einer Meldung,die ich letzthin gelesen habe, wurde in Syrien bei Beginn des Konflikts eine grosser Teil der Luftabwehrkräfte von isis zerstört. Wahrscheinlich diente das „durchlassen“ der Tomahawks und das zulassen der Israel-Angriffe auch dazu, eine solche Hilfe auch zu legitimieren.
    2. wird immer wieder vergessen, dass, soviel ich weiss, in israel ziemlich viele russischstämmige Juden leben. Die könnten sehr wohl ein Teil der Rechnung sein, warum Russland nicht direkt israel angreifen kann.

    Aber ja, es ist schwer auszuhalten.

  38. Oha!!
    Auf einmal gibts doch die „samson option“ bei russophilus, die noch vor monaten quatsch , blödsinn und angstmacherei war!
    Und nun soll russland auf einmal deswegen besonnen und zurückhaltend sein? Also schiss vor dem atomaren wk!?
    Ah jetzt ja.. , war doch noch vor einiger zeit die rede von „russland hat israel unter der fuchtel“ in sachen nochmal syrisches gebiet anzugreifen.

    na wat denn nu?

    Nix davon.
    Das ganze ist, wie man mtlw. weiß, nicht anderes als der verteilungskampf der firmen (staaten,lol) und der letzendliche sieg der messianer , die als einzige firma übrigbleiben wollen.
    Und da spielt ob gewollt oder nicht , russland genauso mit wie alle anderen.

    Hierzu ausschnitte des buches „whistleblower“

    http://schnittpunkt2012.blogspot.de/2017/04/whistleblower-der-grosse-betrug.html

    http://schnittpunkt2012.blogspot.de/2017/04/whistleblower-der-grosse-betrug-2.html

    Alice weidel (afd), die für goldman & sachs gearbeitet hat oder ein mac(a)ron der bilderberger und rotschild zögling , trump mit seinen goldmann und üblichen verdächtigen im team reden doch für sich selbst.

    Fakt ist, dass komplett alle regierungen der welt firmen sind und erpresst werden von den endzeitmessianern.
    Auch russland und china kommen ohne krieg und sieg nicht mehr aus der nummer raus.
    Eher wird scharmützelt (bischen krieg da , bischen dort) und sich dann hinter verschlossenen türen die beute geteilt.
    Wie bei der ordinären mafia auch.

    So ein atomkrieg wäre eher sogar reinigend als das quälende „passiert eh nix“ und die dauerverarsche von wegen, ah jetzt kommt mal endlich ein trump oder sonstwer und wird alles wieder gut machen.
    Da leben wir hier und weltweit die ganze zeit auf abc-bomben (atomkraftwerke, biologische kampfstoff-fabriken, chemische riesenanlagen so gross wie kleinstädte), die wenn man sie aktiviert mit stromausfall oder sprengung oder weiß der deifel wie , die menschen lieber einen atomblitz sehen würden und dann wars das.

    Selbst wenn russland wunderwaffen hätte, die ja angebliche ausserirdische technologie sein soll und nur zur verteidigung angewendet werden darf, nützt das alles nichts.
    Bio waffen kann man auch leise verwenden und horden von menschen die einfach tag für tag in andere länder einfallen kann ein wehrloses volk auch nicht aufhalten.

    Also warum wegen einer samson option besonnen und zurückhaltend sein?
    Die machen solange weiter bis sie ihr ziel erreicht haben und wenn nicht, dann krachts ja angeblich sowieso.

    pott wie deckel.

      1. @ wolfwal Ja, reinigend, denn die Strahlung „reinigt“ tatsächlich – durch einige Radionukleide bis zu einer million Jahre, wenn weltweit die AKWs nach einem NEMP durch Strommangel hochgehen.

    1. @ Nichtsdestotrotz
      Bezüglich der Samson Option denke ich, warum soll sich die ganze Welt von ein paar durchgedrehten erpresserischer Idioten ständig am Nasenring durch die Manege ziehen lassen. Es wird nicht besser, außer man löscht dieses Geschwür ein für allemal aus . Besser dem Tode ins Auge sehen als ein Lebenlang ein Sklave dieser arroganten und selbstherrlichen Arschbacken zu sein. Wenn man weiterdenkt, sind sowieso schon Aber-Millionen wegen dieser geistesgestörten Verbrecher draufgegangen und werden weiterhin draufgehen !

      1. Das sagt sich leicht, aber: Würden Sie als Präsident „aus Prinzip“ leichtfertig Millionen Leben riskieren und vielleicht sogar den WK3? Wirklich?

        Ich formuliere die Situation mal als grob auf den Punkt gebrachte Frage: Was ist besser? Sieg über den zionismus und die amis zu einer unbedeutenden Regionalmacht verkrüppeln in 10 Jahren mit „nur“ 300.000 Toten und 2 oder Ländern in Flammen – oder – es *schnell* zu erreichen und 300.000.000 Toten und der halben Welt verwüstet?

        Und bitte: Die amis sind bereits nicht mehr die führende Wirtschaftsmacht, ihr dollar steht auf sehr wackligen Beinen, so wacklig, dass selbst 0,5% Zinserhöhung oder Senkung das System zum Einsturz bringen können; sie haben auch seit einiger Zeit schon keine richtigen Kriege mehr führen können und gerade auch in Syrien sind sie praktisch abgesetzt worden und musste zusehen, wie Russland ganz klar die Führung – und die Anerkennung der Menschen – hat und auch jetzt vor NK haben sie doch real noch nichts ausser Lärm und Irrfahrten gebracht.

        Nicht zuletzt: Das alles mit gerade mal ein Paar Dutzend toten Russen (Gott hab sie selig!) und einem Russland, das all die diversen Anschläge nicht nur überstanden hat, sondern heute sogar besser dasteht als 2014.

        Würden wir in eu-ropa noch Nationalstaaten haben und politiker, die auch nur halb so fähig sind wie Putins japanischer Hund, dann sähe sowie alles anders aus. Auch das bitte nicht vergessen und die Frage im Auge behalten, wie wir dazu kommen, von Russland zu verlangen, was „unsere“ Anführer nicht mal im Traum fertig brächten; im Gegenteil, die arbeiten aktiv *gegen* uns.

        Gründe für ein höfliches „Vielen, vielen Dank, Russland!“ gibt es viele. Auch Gründe für ein „Bitte, Russland, könntet ihr bitte …“ gibt es reichlich. Gründe – oder eine Basis – allerdings, etwas von Russland zu *fordern* gibt es keine, gar keine.

      2. Ich kann Ihnen nicht in allen Punkten zustimmen, aber in vielem was Sie hier schreiben haben Sie Recht.

        Russland unter Putin ist weder in der Lage noch hat es den politischen Willen zu einer adäquaten Antwort.So einfach ist das! Trotz der vermeintlichen Superwaffen – die bisher keiner im Einsatz gesehen hat.

        Putin ist jemand dem man auf den Fuß treten kann und er sich dafür auch noch entschuldigt.

        Für mich entwickelt sich Putin zu einem Reinfall und letzten endes auch zu einer existenziellen Bedrohung für Russland.

        Die Ereignisse der letzen Jahre zeigen das doch ganz deutlich.

        a) Die Nazi-Junta darf den Donbass nach wie vor ungestraft bombardieren.
        b) die Anführer von Azov und Pravy Sektor und der s.g. Regierung leben immer noch – wo sind die Kalibr missiles?
        c) die NATO baut unbeirrt an dem Abwehrschirm und macht sich an den russischen Grenzen breit – kein Schlag gegen Polen o. Rumänien?
        d) In Syrien darf quasi jeder Bomben werfen wie Ihm beliebt
        e) die Türken dürfen Russen sogar ermorden und es passiert nichts

        Ich lese diesen Blog schon eine ganze Weile und mag auch die vielen intelligenten Analysen von Russophilus und Co. , aber leider muss ich feststellen das bisher nichts von alldem eingetroffen ist was hier die letzten Jahre prognostiziert wurde – nicht einmal annähernd.

        1. Ähm? Da muss ich Sie korrigieren: Im Großen und Ganzen lagen meine Prognosen erstaunlich nahe an dem, was später geschah. trump ist ein gutes Beispiel; als ich hier schrieb, dass der mEn Präsident wird, ging man noch davon aus, dass er nicht mal die Vorausscheidung der republikaner schafft und er wurde nur belächelt. Und das blieb ziemlich ähnlich so bis zum Wahltag! Noch am späten Wahlabend besagten die Prognosen, dass clinton mit über 98%iger Wahrscheinlichkeit gewinnt.

          Und Sie übersehen einen entscheidenden Punkt: Putin ist für Russland und Russen zuständig.

          Zu Ihren Punkten:

          a) Nazi-Junta – Betrifft Russland nicht direkt.
          b) Azov und Pravy Sektor – dito.
          c) NATO Abwehrschirm – ist legal. Ärgerlich aber legal. Und bislang ohne Schaden für Russland.
          d) Syrien – Sie übertreiben gewaltig. Unterm Strich hat Russland a) den damals bereits als sicher geltenden und unmittelbar bevorstehenden Assad-Sturz und Zerfall Syrien verhindert, b) ganz erhebliche Gebiete zurückerobert, c) die syrischen Kräfte *entscheidend* gestärkt und unterstützt.
          e) Türken dürfen Russen sogar ermorden und es passiert nichts – Blödsinn! Einzelne Russen sind ermordet worden und es passierte so einiges – genug, um die Haltung der türkei gegenüber Russland *erheblich* zu verändern.

          Wenn Sie wollen, dass Russland die amis erledigt – zugleich aber, dass Russland sich selbst wie die amis verhält, dann ist das unsinnig. Und genau das tun Sie; Sie beklagen im Grunde, dass Russland nicht wie früher die amis handelt und z.B. die türkei bombardiert wegen der Morde.

          1. @ Russophilus

            Für mich ist das nur ein „Nachlegen“, um die in einigen Kommentaren vorhandene latente Stimmung zu „unterstützen/untermauern“. Mit Verlaub. Ein erbärmlicher Versuch der „Stimmungsmache“. Von wem auch immer …

          2. Zunächst einmal vielen Dank das Sie meinen Kommentar schnell bzw. überhaupt freigeschaltet haben.

            Bisher waren Ihre – und von allen anderen – eine Bereicherung für mich, die Ich auch nicht mehr missen möchte.

            Ich gebe Ihnen im Großen und Ganzen schon Recht, nur würde ich mir manchmal eine entschiedeneres russisches Vorgehen wünschen, speziell in der Ukraine. Ein paar gezielte Schläge gegen die Ukrop-Stellungen wären doch wünschenswert, oder? Das Russland dazu in der Lage ist – davon bin ich zu 100 Prozent überzeugt.

            Innerlich bin ich aber trotzdem davon überzeugt das Russland den richtigen Weg geht, auch wenn es teilweise unverständlich wirkt.

            Dazu fällt mir ein Zitat von Churchill ein – den ich für seine menschenfeindlichen Ansichten sonst verachte

            „Russia is a riddle wrapped in a mystery inside an enigma.“

            Übersetzung: Russland ist ein Rätsel innerhalb eines Geheimnis , eingehüllt in einem Rätsel.

            Ich denke das beschreibt Russland ganz gut, und das ist auch mein persönlicher Eindruck von Russen bzw. Russland.

            Gruß

            1. Korrektur:
              Bisher waren Ihre = Analysen

              Bitte einfügen wenn es geht. Danke.

              ——————————–
              Tut mir leid, das kam viel zu spät. Aber ich denke, Sie wurden trotzdem verstanden – Russophilus

            2. Was meinen Sie, wie oft ich schon fluchend und tobsüchtig hier saß angesichts u.a. der ukro nazis Sauereien? Sie können aber sowas von sicher sein, dass ich mir schon Dutzende Male gewünscht habe, dass die Russen in ukrostan einrollen und dort so richtig grob und sehr großzügig mit Munition aufräumen.

              Nur: Ich bin nicht im russischen Generalstab oder im Kreml. Ich habe nicht die Verantwortung für um die 150 Mio Russen. Kurz, ich kann mir ganz privat Wutanfälle erlauben. Der russische Präsident kann das nicht; wenn dem die Kotze hochkommt angesichts der ukro- oder amis Sauereien, dann muss er sie runterschlucken, sich kaltes Wasser ins Gesicht klatschen, sich wieder hinsetzen und kühl nachdenken und planen.

              Spielen wirs mal durch.

              Nehmen wir an, die Russen rollen in ukrostan ein und räumen sehr gründlich auf. Und dann? Dann sind da Millionen ukros, die Russland hassen und die vom gesamten Westen noch aufgehetzt werden. Soll Russland die alle erschießen? Einsperren? Umerziehen? Und ganz nebenbei hätte Russland dann massive Kosten am Arsch. Und das alles wozu? Für einen wertlosen Scheisshaufen namens ukrostan, den Russland weder braucht noch will?

              Das einzige, was Russland halbwegs an ukrostan interessiert ist, dass es als Puffer dient. Vielleicht noch als Müllhalde. Den Puffer werden die Russen haben, ganz egal wie es läuft; mit etwas Geduld werden die ukros winseln und betteln darum, für ein paar Brotkrumen ihren Nachbarn abzumurksen oder sonstwas zu tun. Die russischen Nutten werden zu leiden haben, weil ukrainische „Frauen“ den Markt fluten und die Preise auf 5 Rubel und ein Stück Brot drücken werden …

              Die amis? Die gehen von alleine kaputt. Sollte es zu einem Krieg kommen, dann wird der Preis für eine ami freie Welt *immens*. Ohne Krieg braucht es nur etwas Geduld und hie und da ein paar kräftige Ohrfeigen. So wie jetzt.

              israel? Der hässlichste Brocken von allen und die Wurzel des Übels. Wenn man dieses Problem löst solange die amis noch nicht auf dem Boden kriechen, werden die das tun, wozu ihr Land geschaffen wurde und israel beschützen. Um jeden Preis. Wartet man aber, dann kann man den Preis – in Menschenleben! – viel, viel kleiner halten und, besser noch, die Länder rund um israel erledigen und das mit nur ein bisschen Hilfe.

              Kurz: Es geht schlicht um die Frage „Wie kriegt man die amis und zionisten erledigt und zwar so, dass möglichst wenig Menschen und Länder dabei draufgehen?“. Entscheidend ist nicht „schnell“ sondern „möglichst wenig Tote“.

              1. Das stimmt und ist auch das was ich denke und fühle.
                Für die Ukrops habe ich nur Verachtung übrig und erfreue mich über jeden der von den Volksrepubliken zur Strecke gebracht wird.

                Hier mal ein Twitter Profil (es gibt mehr davon)wo diese zur Strecke gebrachten Ukrop-Bestien zu sehen sind. Mit Name und Todesursache – auf russisch.
                https://twitter.com/lvov80

              2. Russophilus

                Ja, volle Zustimmung, es sollte vermutlich heißen:

                „Wartet man aber, dann kann man den Preis – in Menschenleben! – viel, viel kleiner halten und, besser noch, die Länder rund um israel erledigen [das (- Eingefügt durch Con.)] und das mit nur ein bisschen Hilfe.“ Zitatende R. und Verbesserungsvorschlag

        2. „Putin ist jemand dem man auf den Fuß treten kann und er sich dafür auch noch entschuldigt.

          Für mich entwickelt sich Putin zu einem Reinfall und letzten endes auch zu einer existenziellen Bedrohung für Russland.“

          Sie sprechen mich aus der Seele.

          Wir Serben sehen Russen als Brüder.Russische Politik unter Putin hat sich zum besseren entwickelt im Blick auf Serbien.Aber vieles ist nur Schauspiel geblieben.
          Ich denke,es ist die Zeit gekommen,wo Putin mitos,zu Enttäuschung uns allen einfach zerfallen wird.Hoffe natürlich im unrecht zu sein

        3. @A.L.

          TEXTBAUSTEIN (HIER WEITER..)
          „Ich lese diesen Blog schon eine ganze Weile und mag auch die vielen intelligenten Analysen von Russophilus und Co. , aber leider muss ich feststellen das bisher nichts von alldem eingetroffen ist was hier die letzten Jahre prognostiziert wurde – nicht einmal annähernd.“

          Sg.@ A.L.,
          Sg. @Trolle
          Sg. @ Triefsinnige
          Sg. @ Übende

          Bitte per Copy&Paste obigen Textbaustein einfach in ihre Kommentare posten, ob am 1 – Anfang oder 2 – in der Mitte oder 3 – an deren Ende.

          Dies hilft Ihnen in ihren weiterem Text frei und schlüssig zu schreiben, und beugt qualvollen Verklausulierungen und lächerlichen unbefriedigenden Argumentationsketten vor.
          Sie sparen Arbeit, Zeit, und Schmalz und können sich Ihren Hobbies widmen, die Ihnen garantiert mehr Spass bereiten.

    2. @Nichts….

      Gut das Sie keine militärische Verantwortung tragen. Was Sie zu den dichtindustrialisierten Gebieten in Europa/ DE, vorbringen stimmt, aber das gilt für Rumpfdeutschland seit den 70-igern.

      Würden Sie im Ansatz in militärischen Kategorien denken, nicht in denen von Wut oder Protzerei, dann wüssten Sie auch, dass der richtige Zeitpunkt für eine Strafantwort entscheidet, wie die Auseinandersetzung weiter verläuft. Und bisher haben RF und VCH, soweit ich das beurteilen kann, immer ein gutes Timing gehabt, sogar, genau betrachtet, ein sehr gutes.

      Und lassen Sie unseren Dorfpolizisten, mit gutem Fernrohr, in Ruhe, er braucht mMn keinen Wettbewerb im Rechtbehalten, lesen Sie seine früheren Prognosen oder erinnern Sie sich.

      Strategie geht anders und niemand will Trump die Möglichkeit einschränken zuhause mal ordentlich aufzuräumen. Das dauert halt und Trump wandert auf einem schmalen, von den Globalisten unbesetzt gelassenen, extrem schmalen Grat zwischen Innen- und Außenpolitik- und der Darstellung/ Inszenierung vor allem von/ zu Außenpolitik.

      Bei den normalen Amis bedeutet Darstellung eben mehr als Realität, deswegen auch die Erfordernis, den Kopf, den man nun mal hat, nicht nur zur Nahrungsaufnahme und zum TV-Glotzen, zu nutzen und das gilt für Sie, wie für die Amis, gleichermaßen.

      It’s the political show, stupid.

      1. cohnrath

        aha, sie wissen das ich nahrung brauche und tv glotze!? sie klarerweise nicht.
        gut kombiniert watson.

        was mein kommentar mit wut und protzerei zu tun hat wissen aber nur sie.
        will mir einer erklären das man seit 6000 jahren wartet eine strafmassnahme zum richtigen zeitpunkt zu finden, oder gar noch 6000 jahre auf den passenden augenblick wartet?

        laut uno sind seit 1945 40 mio. menschen durch kriege getötet worden. und wenn die uno sagt 40 mio. dann rechne ich automatisch mindestens mal 3.

        wenn ein kleines kind unartig, jähzornig, frech , wiederspenstig ist, dann kann ich als vater ( der körperlich stärkere) einige zeit milde walten lassen um zu schauen, ob das kind sich von alleine wieder fängt. wenns aber ausartet, dann kommt die schallende ohrfeige.und wenns nichts hilft eben noch eine.

        wenn russland könnte, dann würde es auch schon längst gehandelt haben.soll mir keiner erzählen, dass sie so gutmütig sind und sich jeden scheiss gefallen lassen. und der bogen ist längst überspannt.

        wut und protzerei wäre auch mal hier im land angesagt, um dem flüchtlingsalptraum zu beenden.
        aber is ja egal, solange es einen selber nicht trifft und immer nur die anderen, kann man ja andere die sich ernsthaft sorgen machen, mit tv-glotzeneden amis vergleichen.

        strategie geht anders und bis jetzt haben rf und c. ein gutes timing gehabt?

        Wo und wann denn?

        komischerweise haben immer noch die gleichen das sagen auf dem planet.
        ob die usa untergeht ist gar nicht der punkt.diese wesen lassen sich zur not auch schlitzaugen liften und ziehen einfach weiter, bis sie ihr ziel erreicht haben.

        und wenn nicht, dann eben samson.

        das spiel hat nur 2 ausgänge:die oder wir. dazu brauchts keine militärischen denkansätze mehr.

        1. Pragmatisch gesehen:
          Ich denke, mit jedem Tag, der vergeht, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass die US of A den nächsten WK verlieren. Irgendwann ist die Wahrscheinlichkeit vermutlich so groß, dass die US-Führer selbst sehen, dass ein Sieg in einem großen Krieg nicht zu erreichen ist.
          Ich denke, dass unsere führenden Satanisten früher noch viel mehr und schlimmere Verbrechen begangen haben. Jetzt werden diese nur viel öfter und schneller aufgedeckt. Das kann natürlich negative Emotionen erzeugen, aber eigentlich ist diese Situation viel erstrebenswerter als die frühere, in der viele Verbrechen verborgen blieben oder mit großer zeitlicher Verzögerung aufgedeckt wurden.

          1. Ein guter Gedanke. Wir sind alle schon so in der aktiv-krieg-schema-denke. Schlimm. Die zios haben ganze arbeit geleistet.

  39. @dragaoNordestino
    Mir ist bekannt, dass Videos manipuliert werden können und häufig Falschmeldungen aller Art propagandistisch in die Welt gesetzt werden.
    Nehmen wir beispielsweise die Aktion „Donald Cook“:
    Aus diversen Quellen entnahm ich die immer gleichlautende Information der zu Tode erschrockenen Besatzung nach dem Ausfall der elektronischen Systeme. Nur aus den MSM kam nicht ein einziges Woert zu dem Vorfall.
    Jetzt kann ich sagen: Dann muss das wohl russische Propaganda gewesen sein – da stimmt nichts von. Oder: Die alternativen Quellen berichten vermutlich korrekt – deshalb suche ich weiter.
    Und lande über diverse Videos auch im Neuschwabenland mit unbekannten Flugobjekten, die den amis bereits Ende der 40er Jahre die Hölle heiss machten.
    Warum überfliegt kein einziges Flugzeug die Antarktis, sondern hält respektvollen Abstand von einigen 100 km ?
    Ich glaube nicht, dass die vielen Videos und alten Filme gefälscht sind – eher, dass mein Hirn nicht in der Lage ist, diese Informationen zu verarbeiten. So geht es mir auch mit den zwei von Ihnen angegebenen weiteren Artikeln „Sehen wir hier Zeichen technologischer Unterstützung durch unsere galaktischen Geschwister?“ und „Verwendet Russland im Syrienkrieg Waffen die mit außerirdischer Hilfe entwickelt wurden?“, die im Text (blau hinterlegt) abgerufen werden können.
    Ich kann nicht mal ansatzweise verstehen, was an den beiden Polen dieser Erde geschieht – ich sitze nur noch staunend lesend uns sehend da und lerne das *Vater unser* neu.
    Um Ihre Frage zu beantworten : Ja, ich glaube.

    1. Ich denke, so manches von dem, was plötzlich so um 1950 in den usppa entdeckt wurde, ist dem Projekt paperclip zu verdanken, sprich deutschen Wissenschaftlern. Man sollte nicht unterschätzen, wie weit die Deutschen damals waren; es scheint mir nicht übertrieben, davon auszugehen, dass Deutschland damals wissenschaftlich allen weit voraus war.

      Desweitern halte ich ein anderes Phänomen für durchaus realistisch, nämlich die „Ausserirdischen“. Es gibt allerhand Material zum Thema Nazis und Mystik und es ist auch bekannt, dass die Nazis „gechannelt“ haben und zwar – vermeintlich – von Zivilisationen in anderen Sternensystemen.

      Allerdings habe ich persönlich da eine andere Interpretation als die üblichen. Die nämlich, dass mit paperclip – durchaus absichtlich – nicht nur seriöse Wissenschaftler sondern auch allerhand im Bereich „Ausserirdische“ importiert wurde. *So* erklärt sich mAn auch der plötzliche technologische Sprung, der anders und nach allen (seriösen) Erkenntnissen der Wissenschaftsgeschichte nicht zu erklären ist.

      Nur gibt es da einen bitterbösen Haken, den nämlich, dass die „Ausserirdischen“ keine Ausserirdischen waren sondern satanische Täuschgestalten oder zu einem gewissen Teil vielleicht auch vage menschliche Wirtskörper.

      Was die Sowjetunion angeht habe ich dazu keine Sicht, aber was das heutige Russland angeht, bin ich sicher, dass die sich nicht auf sowas einlassen und das auch nicht nötig haben.

      1. Bedauere, ich bin noch nicht tief genug im Thema.
        Ich erinnere mich (hoffentlich korrekt) an einen Sputnik Artikel vor ein paar Wochen zum Treffen Putin, Kirill, Schoigu und x,x in der Arktis.
        Den Artikel finde ich nicht mehr, bin aber überzeugt, dass die dort kein Kaffeekränzchen abgehalten haben.
        Um mich nicht weiter zu blamieren, halte ich mich jetzt wieder raus und informiere mich weiter.

        1. Es war die Antarktis und das Treffen gab es mKn. nicht. Richtig ist, dass Kyrill, das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche dort war und eine Kapelle einweihte.

          Gut möglich auch, dass der Ort, die Antarktis, keineswegs zufällig sein Reiseziel war. Es gibt so allerhand Spekulationen bezüglich der Antarktis, u.a. auch die von Ausserirdischen, von geheimen Pyramiden und wer weiss was noch alles.

          Und natürlich gibt es da noch die Neu-Schwabenland Geschichten mit den Nazi-Basen und den Nazi Flugscheiben oder Raumschiffen, die die mächtige ami Flotte angegriffen haben sollen.

          All diese Geschichten haben eines gemeinsam: Sie faszinieren die Menschen. Häufig genug haben sie aber noch mehr gemeinsam, z.B. die Absenz glaubwürdiger Belege und dass sie weit weniger strahlen, wenn man nur mal den Blickwinkel wechselt.
          Beispiel: Wenn die Nazis dorthin geflüchtet sind, was ja durchaus denkbar ist, und derart mächtige Flugscheiben hatten, dass sie von Pol zu Pol fliegen konnten (lt. Admiral byrd) und mal eben locker ami Flotten verhackstücken konnten – warum haben sie dann nicht WK Teil 2. veranstaltet und die amis erledigt? Oder wars in der Antarktis so ein Paradies, dass sie alles andere nicht mehr interessierte?

          1. Danke, @ Russophilus, für die erklärenden Worte.
            Stimmt, die Filme und Dokumentationen faszinieren ungemein. Und sie sind MAn nicht gefälscht.
            Zitat:
            „Warum haben sie dann nicht WK Teil 2. veranstaltet und die amis erledigt? Oder war`s in der Antarktis so ein Paradies, dass sie alles andere nicht mehr interessierte?“

            Meine Vermutungen basieren auf meiner Einschätzung des in diesen Dokumenten Gelesenen / Gesehenen:
            Offenbar befindet sich in der Antarktis unter 1,5 km Eisschicht tatsächlich ein „Paradies“ mit fast tropischem Klima, welches offenbar durch H`s Kundschafter entdeckt wurde und auch als Ausweichquartier genutzt werden sollte.
            Teil 1 Ihrer Frage wird hier in vielfältiger Ausführung zu Syrien / Russland ebenfalls gestellt. Plausible Antwort dazu ?: „Sie hatten wohl noch nicht die erforderliche Kapazität“ oder „es wird wohl seinen Sinn gehabt haben.“

          2. Deutschland wurde doch von den Amis nach dem 2. WK vorzüglich behandelt, mal abgesehen von den Vernichtungslagern auf den Rheinwiesen. Den Deutschen ging es 10-15 Jahre nach dem Krieg bereits besser als den „Siegern“. Sehen so Vasallen aus? Im Verhältnis Herr-Vasall lebt der Herr immer deutlich besser. Das traf und trifft auf D zu.
            Vielleicht gab es doch eine Verhandlungslösung? Im Westen konnten die Amis den Nazis alles bieten, und das haben sie auch. Die amerikanischen Verluste an der Westfront dürften durch den schnellen Rückzug der deutschen Truppen verursacht worden sein, der zu vielen Verkehrsunfällen bei den GIs führte (kleiner Scherz am Rande). Im Ernst: Es sieht so aus dass es einen Deal gab, und das ein Kern-Teil der Nazis (der okkulte) sein Hauptquartier in die usppa verlegt hat. Paperclip ist Teil des Deals, genau wie der „Marschallplan“, die von Stalin vorgeschlagene und von den Amis abgelehnte Wiedervereinigung bereits 1952 usw. usf.
            Wenn nicht alles täuscht steht Trump genau vor dem Problem diese Altlasten zu entschärfen.

            1. „Deutschland wurde doch von den Amis nach dem 2. WK vorzüglich behandelt, mal abgesehen von den Vernichtungslagern auf den Rheinwiesen. “

              Ich darf ergänzen:
              1. Massenexodus Bombodrom-Dresden und andere Städte
              2. Umerziehungsprogramme für Deutsche
              3. Umvolkungs- und andere Reduzierungsprogramme
              4. Vergiftung durch z.B. Chemtrails & Co
              5. Atomzone für den 3. Weltkrieg
              ….

              Vielleicht überdenken Sie nochmals Ihre Annahme, als Vasall gehts uns hier besser? 😀

            2. Sehr geehrter Радостин
              *** Sehen so Vasallen aus? Im Verhältnis Herr-Vasall lebt der Herr immer deutlich besser. Das traf und trifft auf D zu.***
              Der HERR, ist nicht die Bevölkerung, der USA und Großbritanniens, sondern die 0,01%, die Herren“menschen“ Dynastien und die leben so, wie früher die Pharaonen.

        2. Also von den amis war auch der Vize unter Obama glaube ich in der Arktis. Das hat mich auch gewundert, warum dort auf einmal so hohe Tiere sich die Klinke in die Hand geben. Irgendwas läuft da… wie auch immer…

  40. https://de.sputniknews.com/politik/20170427315542852-london-washington-syrien-bombardement/

    sie setzen ständig noch einen drauf als würden sie auf
    eine Reaktion der Russen und Chinesen warten…

    London will mit Washington Syrien bombardieren – auch ohne Parlament

    Großbritannien wird es laut seinem Außenminister Boris Johnson schwerfallen, den USA abzusagen, sollten diese London um Unterstützung bei Luftschlägen gegen Damaskus bitten. Nicht einmal eine Abstimmung im Parlament sei hierfür notwendig.

  41. Ich denke es gibt nur noch zwei Möglichkeiten für Russland in Syrien: Entweder sie hauen gewaltig auf den Tisch oder sie verpissen sich ! Tut mir leid, aber seit heute nach dem israelischen Luftangriff tendiere ich zum Letzteren !

    1. Ich möcht hier mal anmerken, wie sehr es mich ankotzt, immer wieder lesen zu müssen, was die Abteilung der wirklich jüdischen Zionisten sich rausnimmt ohne irgendeine Sanktion. Wofür eigtl. das ganze Gedöns der Russen über ihre dollen Abwehrsysteme und „ab jetzt schlagen wir zurück“? Nichts, keine Antwort, höchsten ein „das ist nicht Recht“ … Schön langsam macht sich RF zum Kasper und ich denke schon bald wird der Westen so frech, dass er völlig offen Damaskus angreift.
      Und DANN ist alles zu spät, denn dann gibts nur noch die Option Krieg oder nicht Krieg. Denke, dann ziehen sich die Russen zurück, spielen die Beleidigten und das wars. Es wird ja hier oft über die Großmäuligkeit der Amis geredet. Zu Recht!
      Aber, wenn ich mir ansehe, was die Russen ankündigen und was sie dann machen … tja, dann seh ich das auch als großmäulig an.
      Tut mir leid. Wahrscheinlich krieg ich jetzt auf die Mütze, aber das dauernde Gerede von wegen der Russe ist sowas von schlau, läßt die Amis in die Falle laufen,gibt ihnen Ohrfeigen, aber so, dass sie nicht ganz tollwütig werden, das zieht doch nicht mehr. Ich denke Putin hat es probiert und nun stellt sich eben raus, es hat nicht geklappt. Der Westen zuckt nicht zurück, der Westen will es eben wissen.
      Ehrlich. Im Inneren hoffe ich immer noch, dass Russophilus mit seinen Theorien Recht hat. Aber es ist eben nur noch ne Hoffnung, die eher auf eigtl. gar nichts beruht.

          1. Ich hatte mich in mehreren Beiträgen recht ausführlich dazu geäussert, dass (u.a.) Ihre Sichtweise von einem stark vereinfachten Kontext und fragwürdigen Grundannahmen ausgeht. Übrigens hatte ich durchaus auch geschrieben, dass ich Wut durchaus verstehe und auch selbst empfinde.
            Dennoch: ‚Russland schießt nicht‘ ist *nicht* gleichbedeutend mit ‚die haben gar keinen Revolver!‘ oder mit ‚die haben Schisse!‘.

      1. Wäre Putin in 1941 an Macht, gäbe es Russland in seiner heutigen Form nicht mehr.
        Putin erlaubt es sogar den Nazi-Ukrainer Russen zu verbrennen, ohne das etwas wahrnehmbares passiert. Der Donbass wird täglich beschossen ohne das da mal ein Zeichen oder Stoppschild gesetzt wird. Die USA und auch Israel würden sich das niemals gefallen lassen. Zu Recht auch!

        Was muss ich immer lachen wenn ich lese: Wer nicht auf Lawrow hört, wird von Schoigu hören.

        Wann wird man mal was von Schoigu hören? Wenn die NATO Kaliningrad eingenommen, St. Peterburg in Schutt und Asche bebombt und kurz vor Moskau steht?

        Ich glaube an die russischen militärischen Fähigkeiten, nur will Ich und sicher auch viele andere noch, diese mal in Aktion sehen.

        Es bleibt spannend und noch besteht Hoffnung das der Kreml die Samthandschuhe ablegt und zeigt zu was es fähig ist.

        Das Böse lässt sich mit lauwarmen Worten und dem Geschwafel von Partnerschaft nicht bezwingen.

        ———————————–
        Ich verwarne Sie hiermit wegen anti-Kreml Hetze und Kriegsheizerei. Und was das Zuschlagen-statt-Reden angeht sollten Sie das durchaus auch mal auf sich selbst bezogen betrachten – Russophilus

        1. Wär Russland militärisch nicht so gut (wie hier erhofft/festgestellt), wäre wir hier dann nicht pro-russisch? Oder gäb es dann hier die Gemeinde nicht?
          Eben doch.
          Nur, man wär beschränkt rein aufs reden und verhandeln, voller Mühe, Ziele/Menschen zu erreichen.

          Ist Russland militärisch wirklich so gut, und gibt sich trotzdem diese Mühe, sogar bis dahin, dass man (wieder) beginnt es lächerlich zu machen, ehrt die Russen/Russland um so mehr.

          Aktion-sehen ist bestimmt interessant, aber jemand mit Logik zur richtigen Entscheidung nachhaltiger.

          Wenn der „Werte-Westen“ sich zwar wie pubertierende Schläger und Arschkriechergefolge benimmt,
          könnten die mit erlangter Einsicht zumindest erreichen, dass Bürger sie nicht baumeln sehn wollen, sie ernstnehmen versuchen

          1. Vielleicht soll verhindert werden, dass, wenn es zum offenen Konflikt kommt, weltweit ansässige Amis und Juden/Israeli wegen ihrer Staatsangehörgkeit/Glauben um ihr Leben rennen müssen.

            So eine Eskalation würde zumindest die Zionisten gefallen. (mMn)

          2. Ich zweifel auch nicht an den militärischen Möglichkeiten/Fähigkeiten Russlands, nur wünsche ich mir ein hartes Vorgehen gegen die Ukrops.
            Was hindert denn Russland daran die ukrainischen Positionen mit Kalibr zu penetrieren und den Donbass etwas von der Leine zu lassen?

            Das die DNR/LPR nicht vorwärtskommen ist doch keine militärische sondern eine politische Entscheidung des Kremls und die Hoffnung das das Minsk II – Abkommen doch noch umgesetzt wird.

            Ich sehe nur, das in diesem Schwebezustand viele gute und unschuldige Menschen(Russen) sterben müssen.

            Wofür denn? Was wurde dadurch gewonnen?

            1. Ich sehe das selbst nicht unkritisch, aber es scheint der Formel „1000 Tote sind besser als 100000 Tote“ zu folgen. Plus das, was ich vorher bereits ausführte.

              Übrigens, das nur am Rande: Kalibr in ukrostan reinballern ist ungefähr so sinnvoll wie Brötchen zu holen mit einem 40 Tonner Sattelzug.

              1. Traurig aber wahr.
                Leider müssen wir hier einfach zuschauen und die Volksrepubliken weiter durch „Nordwind“ und „Voentorg“ unterstützen.

                Was denken Sie, wie es in der Causa Ukraine weitergeht?

                1. Was die Zukunft von DNR/LPR betrifft, so wurde deren geopolitische Rolle und der Grund warum sie im der derzeiten Lage von der Ukraine nicht unabhängig werden dürfen (und auch weshalb Vorwürfe and die RF, daß sie deren Bevölkerung im Stich lassen würden haltlos sind) von Nikolai Starikow in diesem Video mMn sehr gut erklärt (leider nur mit englischen Untertiteln):

                  https://www.youtube.com/watch?v=wd1_o9pyehE

                    1. Vielen Dank Kid. Habe übersehen, dass man zwischen englischen und deutschen Untertiteln wählen kann.

                  1. Hallo Domovoi,
                    herzlichen Dank für den Link – Nikolai Starikows Erläuterungen sind in der Tat sehr aufschlussreich …

                    1. Danke Axels Meinung.
                      In diesem Licht (der Erklärungen Starikows) sehe ich auch, dass die Mission der RF in Syrien der Unterstützung der Regierung im Kampf gegen den Terrorismus dient und dass die RF eben nicht als Schutzmacht Syriens vor Ort auftritt. Man will eben logischerweise so wenig Angriffsfläche wie möglich für die zu erwartenden Provokationen bieten.

  42. @zone..
    Na ja….was der Johnson so von sich gibt muss man nicht unbedingt kommentieren….die sprichwörtliche Verblödung ist bei vielen Politikern schon eine Charaktereigenschaft…geb ich nichts mehr drauf….wenn ich Dackel Schulz als stolzen 100% Arsch mitsamt seinen Vorgänger, dem man jetzt offenbart ein Stück Magen oder was auch immer herausgenommen hat damit er nicht explodiert, mir anschaue komme ich ehrlich über ein müdes Lächeln nicht mehr hinaus….wesentlich mehr zu bedauern, oder auch nicht, sind die Pfeifen die solche Hampelmänner auch noch wählen…

  43. Israel ist eine Atommacht.
    Schiitische und sunnitische arabische Länder sind dies nicht.

    Bombardierungen in Syrien durch israelische Jets müssen nicht mit Überschreitung des eigenen Territoriums erfolgen. Bis 100km kann man bei entsprechender Höhe und HighTech der fliegenden Bomben aus definierten Hohen locker erreichen ohne in andere Lufträume eindringen zu müssen. Und trotz allerbester Luftabwehr kann man diese „mechanichen“ Bomben nur verfolgen. Abgeworfen irgendwo fern der eigenen Grenze und man kann nur zuschauen. 20-100km. Ungelenkte Flugkörper sind mE in diesem Nahbereich nicht abwehrbar.

    Ein Ziel 50km hinter einer Grenze sind mE stets machbar.
    Vielleicht auch noch 100km hinter einer Grenze/Luftgrenze.
    Aber ein Ziel um Palmyra ist mE nicht mehr erreichbar.

    Ich nehme das mal so als Info für mich.

    Und wenn Syrien stabil bleibt und die Schiiten den Wahhabiten die Stirn bieten und sich festigen …. ja dann.

    Dann müsste Israel mglw umdenken.
    Und denen von Ihnen bisher geförderten/hofierten Wahhabiten die Stirn zeigen.

    Wahhabiten verbieten. Wahhabiten bekämpfen.
    Wahhabiten aus Europa ausweisen.

  44. Rein private Anmerkung ohne Themenbezug (weil ich’s gerade eben wieder mal erleiden musste).

    Wisst ihr, wie die amis den kalten Kontinent (Antarktika) nennen? [the] „kanninänd av ännardiga“

    Jedesmal wenn ich einen ami das sagen höre, denke ich mir „du unmenschliches primitives Vieh!“

    Die amis verstümmeln und besudeln einfach alles. Was auch immer sie anfassen, tun, oder sogar nur sagen, wird besudelt von dem völlig hirnlosen Biomüll, der jeden Respekt für alles vermissen lässt, aber zugleich meint, die Mitglieder seines Abschaumrudels seien die Krone der Schöpfung.

    Nichts kapieren, dümmer als zerhacktes Sperrholz sein, nicht mal wie Menschen sprechen können – aber sich für die Herren der Welt halten …

    1. Ja da schau her,
      die amis schippern durch die Weltmeere strunz,protz,weg da,aus dem Weg hier kommt die aller,allergrösste Weltmacht, also verkriecht euch gefälligst mit angstschlotternen Gliedmaßen wenn ihr unser auch nur ansichtig werdet!

      Wer? Wie ? Was ?
      Ach diiiiieeeeee…………
      Wenn wollen die denn beeindrucken ?
      Haben nicht mal Aegis an Bord, sind nicht in der Lage angreifende Missiles abzuschiessen.
      Na sowas aber auch, also doch zukünftige schwimmende Korallenriffe.
      Hat Felix doch gleich gesagt.
      Neue grosse Luxusbehausung für Meeresbewohner aller Art.
      https://de.sputniknews.com/politik/20170427315547471-usa-schicken-unfaehige-flotte-nordkorea-bloomberg/

      1. *** VORSICHT ***

        Diese Sputnik Meldung, die ihrerseits auf eine bloomberg Meldung beruht ist FALSCH.

        Nur eines der drei genannten Begleit- und Schutzschiffe ist veraltet (dafür mit ca. 30 mehr Raketen an Bord). Die beiden anderen sind aegis Zerstörer mit Startvorrichtung für ca. 95 diverse Raketen (FlA, tomahawk) sowie Anti-Schiff Raketen.

        1. Werter Russophilus,
          danke für die Warnung und die Richtigstellung.
          Warum lancieren die bloomberg-Pisser solche Meldungen?
          Die also genau so ein fake ist wie deren Meldung, das der Kreml dabei wäre Donezk und Lugansk der RF anzuschliessen.
          Die können nichts anderes als Lügen, ist halt ihr Tagesgeschäft.
          Da freut es mich dann besonders wenn eine kluge Frau so einem selbsherrlichen fake-news Verbreitungstroll mal ein paar ordentliche Argumemte vor den Latz knallt
          Und wer könnte das besser als Maria Sacharova?
          Der Troll war im russischen Fernsehstudio, und Frau Sacharova aus n.y. zugeschaltet.
          Prachtvoll, Video ist englisch untertitelt:
          https://www.youtube.com/watch?v=aCjtyzJ8f_0

          ——————————–
          link durch korrekten zum Video ersetzt – Russophilus

          1. Man kann ja nur die Engelsgeduld der Russen bewundern. Spätestens als dieses ami Vieh die Sacharowa auch noch unterbrach, hätte er bei mir grob eine auf sein freches Maul gekriegt.

            Wenn Menschen sprechen, hat Viechzeug das Maul zu halten. Und das werden die amis auch noch lernen; genau wie ihre neue Position für sehr lange Zeit.

  45. Andrei Lankov über die Strategie Kims. Die Familiendynastie hat Generationen von Führungen in Peking, Moskau, US-Präsidenten kommen und gehen sehen und wird dies wohl auch in Zukunft weiter tun. Bei der Lektüre bekommt man ein Gefühl für die zeitlichen Dimensionen, in denen strategisches Denken abläuft (um den Bogen zu spannen zu dem Thema, welches uns hier seit heute früh auf den Nägeln brennt).

    „Kim Jong Un Is a Survivor, Not a Madman“

    buff.ly/2q9yWDF (englisch)

  46. wieso wenn russland syriens schutzmacht ist, bedarf es da erst israelischer raketen auf nahe damaskus um dann ganz hach so offiziell fia-systeme zu instalieren?
    war da nicht vorher schon kalibr und elektronisches ausschaltsystem und ständige russische stützpunkte?

    und was brauchen die nachbarstaaten? waffen? da ist alles schon da in rauhen mengen.
    und wie war das? wenn der iran..dann ist sau arabien und überhaupt auch israel in 24 std ein grosser parkplatz.

    ich gebe @otto n. voll recht.
    es stimmt hinten und vorne nichts.
    alles andere sind nur durchhalteparolen.

    russland will seine flanke zu syrien schützen, während europa geflutet wird mit allem möglichen geschmeiss und dann soll es wie wenn die 50 millionen neger hier wüten, die kommen werden , seine westflanke schützen? wo noch dazu deren westgrenze zugeballert wird mit immer mehr militärgerät und soldaten?

    ich glaub nicht mehr an die geheimnisvolle stärke der russen, selbst wenn sie mit china den dollar krachen lassen.
    dann gibts erst recht den befürchteten krieg.

    und wenn, dann haben sie zu lange gewartet. trump war der grosse bluff.

    hoffentlich irre ich mich.

    errare humanum est

    1. Ja, seh ich auch so. Die Russen werden vorgeführt durch immer mehr Attacken, die sogar offen ausgeführt werden.
      Ein Strassenschläger versteht keine Argumente oder feine Antworten. Er versteht nur eins: in die Fresse. Wenn man das nicht leisten kann, muss man sich dezent zurückziehen.

      1. Hallo Russophilus,
        außerdem ist die Kommentarfunktion zur Zeit wieder aktiviert – nach meiner Einschätzung schaltet Sputnik die Kommentarfunktion zeitweise aus, wenn kein Moderator zur Verfügung steht – also alles gut …

        1. Ich meine, ab einer gewissen Uhrzeit (22 Uhr+/-) ist die Kommentarfunktion immer abgestellt und dann auch vorhandene Kommentare nicht sichtbar.

      2. Ich bewundere Sie Herr Russophilus das Sie Putin und seinem Team , selbst nach den schlimmsten Demütigungen noch die Stange halten.

        Meiner Meinung nach hat Putin fertig und darf froh sein wenn er die Krim + evtl. einen kleinen Hafen in Syrien behalten darf, sich aber ansonsten der realen und feststellbaren Macht fügen wird müssen. Denn auch in Russland steht man auf $ und nicht auf wertlosen Rubel.

        Was letzendes zählt ist was die 99% der Menschen sehen und nicht das was ggf. hinter irgendwelchen Vorhängen passiert. Sie nennen es gerne Show, ich nenne es Realität!

        Gut finden muss man das freilich nicht.

        Putin kann jetzt entweder zeigen was für ein Genie er ist, oder früher oder später an einem Baum hängend enden.

        ————————————–
        Verwechseln Sie freundliche Geduld nicht mit Dummheit. Sie kommen hier her und treiben von Anfang an ein bestimmtes Spielchen. Leidlich geschickt, leidlich passabel verkleidet zwar, aber dennoch. Hetzen Sie woanders gegen den Kreml und heizen Sie woanders den Krieg an. Sie sind bis 15. Mai gesperrt. – Russophilus

        1. Ich halte Hr. Putin und seinem Team nicht die Stange, sondern ich versuche, die Dinge zu erklären und erinnere ans Wesentliche.

          Übrigens ist es belegbar, dass ich Putin keineswegs nur anhimmle und ihn durchaus auch kritisch betrachte.

          1. @rRussophilus- das scheint wieder einmal eine deutsche(österr.? ) Volkskrankheit zu sein->

            Diese Fülle von Forderungen, was ein anderer zu tun hätte, müsste, sollte etc.
            Betonung liegt auf „ein anderer“

            Wer hat was SELBER getan, um sich zu ertüchtigen, wehrhafter zu werden („In die Fresse hauen zu können“)??

            Nein, die Russen /Putin trägt die Verantwortung- und tut nicht, was WIR von Ihm erwarten(weil wir selbst nicht mehr Manns genug )

            Ach, was sind wir doch alle von ihm enttäuscht, dass er nicht unser kleines Ego poliert! Und wir jubeln können, wie wenn unsere Fußballmannschaft (= NICHT WIR SELBST) ein Tor geschossen hätte!

            Hat nicht hier jemand ein kleines Video hineingestellt, in dem ein halbes Dutzend Hongkonger Männlein und Weiblein randalierende Muslime aus dem Zug drängten- und draußen auf dem Gehsteig ein paar Männer weitere „Nüsse“ verteilten (vor allem ist ein älterer , etwas wohlbeleibter. Glatzköpfiger?- ist mir dabei besonders positiv aufgefallen)

            Haben von 100 Millionen Deutschsprachiger schon irgendwo, irgendwer randalierende Muslime aus dem Zuge geworfen?

            Na, so eine Sauerei, dass der Putin/ die Russen das nicht (für uns) getan hat!

            mfg
            vom Bergvolk

            1. Lieber Mann aus den Bergen,
              DANKE, ich stimme Ihnen vollkommen zu – hierzulande sind die deutschsprachigen sogar zu feige, die Zahlung der Zwangsabgabe für die hiesige Hetz- Lügen- und Verblödungsmafia zu verweigern, obwohl das doch ganz einfach wäre … – aber die Verblödeten brauchen ihre Manipulationskisten, damit sie wissen, was sie denken sollen …

              1. @ Axels Meinung

                Ich denke auch, dass ÖR- Finanzierungsverweigerung ein sehr wichtiger Baustein ist. Aber könnten Sie das bitte näher erläutern: „… obwohl das so einfach wäre“?
                Ich kenne und finde niemanden, der nicht nur schwadroniert sondern die Verweigerung wirklich erfolgreich umsetzen konnte. Und ein Rezept vorweist, für dessen Erfolg er wirklich grade steht.
                Nach meiner Erfahrung ist die Kooperation zwischen ÖR, finanzamt und Gerichten auf perfide Weise (illegal) mittlerweile so perfektioniert, dass – egal was vorher alles veranstaltet wird – der ÖR irgendwann unbehelligt und illegal finanzämter im Wege der „Amtshilfe“ um Vollstreckung bitten kann. Die bügeln mit Textbaustei en die erste fundierte Widerrede glatt, ignorieren weitere Proteste und pfänden dann einfach um Ihr Geld an die ÖR auszuzahlen.

                Egal was Sie tun: Die kriegen Ihr Geld, notfalls eben ein, zwei Jahre verspätet… ?!

                1. Allein der Bürokratie Exodus ist schon Goldwert als Widerstand – unabhängig ob später bezahlt wird oder nicht. Es gibt auch kein Standardprozess; das es auf die Lebenssituation ankommt und wieviel Energie Ihnen das Thema wert ist.

                  Die Selbsttitulierung allein ist schon rechtswidrig. Lesen Sie mal die Agb Ihrer Bank in Bezug auf erteilte Sepamandate und rechte der Weitergabe von Kontoinfos…. dann wissen Sie auch warum die ohne amtlichen Bescheid pfänden können?

                  Es gibt ein Urteil vom europäischen Gerichtshof das besagt, das die BRvD *kein* Rechtsstaat ist, insbesondere oder gerade auch für natürliche Personen. Rechtsbankrott.

                2. Sie haben schon Recht: Im Sinne von Entlassen aus der Beitragspflicht wurde die Verweigerung noch von niemanden erfolgreich umgesetzt. Aber zwischen dem und „nur schwadronieren“ gibt es doch tatsächlich einige ÖR-schädigende Möglichkeiten, die relativ einfach durchzuziehen sind. MAn kann die Bezalung z.B: solange hinauszögern, bis die Vermögensauskunft bzw. Pfändung o. Inhaftierung droht. Dann gehen Sie auf den Vorschlag einer (Raten-)zahlung ein und beginnen bei den neuen Beiträgen das Spiel von vorne. Wenn das viele machen würden, wäre das ÖR-System längt Ruine. Oder – wenn Sie die Kraft des Gewissens und große persönliche Freiheit hinter sich haben, machen Sie es wie ich: Ich bezahle seit 2013 keine Gebühren und habe aufgrund der Überzeugung, dass es faktisch und nervlich nutzlos ist, noch kein einziges Schreiben an die Einzugszentrale geschickt. Erst als das Amtsgericht sich bei mir meldete (Dez. 2016!) und die Bezahlung bzw. die Vermögensauskunft verlangte, bin ich aktiv geworden. Ich habe mich dort persönlich als GEZ-Verweigerer vorgestellt, nichts bezahlt, nichts „ausgekunftet“ und nichts unterschrieben, stattdessen ein freundliches, recht persönliches Widerspruchsschreiben gegen die drohenden Massnahmen bei der Vollzugsstelle abgegeben. Ich bat darin den/die Sachbearbeiter/in weitere Massnahmen gegen mich auszusetzen. Das Ganze war Mitte Februar und ich habe bis jetzt noch nichts gehört.
                  Lieber Leser, es ist ein Riesenheer von Verweigerer und es gibt viele Sympathisanten auch in den Ämtern. Man kann die Softversion der (Raten-)zahlung nehmen, oder einen auf Revoluzer machen, der auch den Knast nicht scheut, wenn es um Gewissen, Wahrheit und Weltfrieden geht. Letzteres fühlt sich ziemlich gut an, muss ich sagen. Denn unsere Kultur und damit unsere Zukunft als gesunde und freie Menschen ist doch ohnehin im Arsch. Wozu noch still halten, warum nicht kämpfen?

                  1. Zwei kurze Anmerkungen:
                    1) hat das gez Geschwür laut Gerichtsurteil *keinen* Behördenstatus sondern den einer x-beliebigen normalen Firma.
                    2) kann man deren Leben bis ins Unsinnige erschweren durch die Zahlung in vielen kleinen Bröckchen, möglichst auf auf unterschiedlichen Wegen. Das lässt sich noch lustig steigern, indem man (ein paar cents) zuviel bezahlt, was die dann entweder zurück zahlen müssen (was sie kaum tun werden, worum man aber erst mal viel Wind machen kann) oder gutschreiben, was dann erneuten Aufwand (z.B. Abgleich) beim nächsten Mal erfordert.
                    Kurz, man kann dafür sorgen, dass deren Verwaltungsaufwand ganz beträchtlich über dem räuberischen Wegelagerer-„Beitrag“ liegt.
                    Das Ganze noch gewürzt mit allerhand wirren Anträgen, die zwar abgelehnt werden aber bearbeitet werden müssen. Beachten: Keine Standardgründe wie Sozialhilfe angeben, sondern wirres Zeug wie „Ich bin über 70 und ersuche Sie daher in Anbetracht meines möglichen baldigen Ablebens die zuviel bezahlten 4 cents zurück zu zahlen, da hinreichender Grund zu der Annahme besteht, dass ich zur nächsten Zahlungsfälligkeit gar nicht mehr lebe“.
                    Wenn das viele machen, tut denen das richtig weh.

                3. Liebe Möve Jonathan,
                  eigentlich erübrigt sich eine Antwort meinerseits, da inzwischen einige gute Antworten auf Ihren Kommentar von Wu Ming, mont und Russophilus gegeben worden sind. Ich sehe das genauso – es geht nicht darum, ob eine Zahlungsverweigerung zum hieb – und stichfesten endgültigen Erfolg führt, sondern darum, möglichst grobkörnigen und rubusten Kies in das Getriebe der Verblödungsmafia zu streuen. Stellen Sie sich mal die Gesamtsituation vor, wenn nicht mehr „nur“ rund 5 Millionen Zwangsverpflichtete die Zahlung verweigern, sondern z.B. die doppelte Anzahl – das Drecks-System würde zusammenbrechen zum Nutzen Aller. Im Übrigen gibt es genügend Gründe, dieses völlig korrupte System zu behindern – die sogenannten ö. r. Anstalten sind weder öffentlich noch rechtlich, erfüllen ihre Aufgaben nicht bw. völlig unzureichend, verlangen aber eine exorbitante Beitragszahlung. Meines Wissens nach gibt es aber hierzulande noch kein bedingungsloses Grundeinkommen … – darüber hinaus werden die Zwangsbeiträge inzwischen zu ca. 75 % nicht mehr für die Poduktion von „Programm“ verwendet, sondern zur Finanzierung der Pensionsrücklagen/zusagen, die für ALLE Mitarbeiter (also von der gez-Sekretärin bis zum Intendanten) zusätzlich zu der gesetzlichen Rente vorgesehen sind bzw. bereits ausgeschüttet werden.

                  1. Vielen Dank für die Antworten. Insofern liege ich also nicht so weit daneben. Das finanzamt pfändet einfach, indem es z.B. Geld aus dem Opfer zustehenden Steuererstattungen für sich (Gebühren) und für die ör abzweigt und nur den Rest auszahlt.

                    Immerhin ist dieses ganze System der ultimative und von Seiten der Verräter schriftlich dargelegte Beweis dafür, dass Deutschland kein Rechtssystem hat und zeigt ganz offen, wie eng Parteienfilz, Medien, Justiz und Ämter gegen den Bürger zusammenarbeiten.

            2. @Geschätzter Ausnahmsweise,

              Was soll Mann oder Frau noch dazu schreiben?
              Höchstens, Danke. Danke für Ihre wie immer- echten – Beiträge.

              Die Trolle manipulieren hier wieder mal ganz wild um dem Blog eine übelriechende Note zu verpassen und besonders Sie (auch Sloga, Walter Mandl) weisen einfach mal auf deren Manipulationsparameter hin.

              Danke.

        2. …..lieber Jenosse, A.L. ….

          ……bewundere Ihre scharfsichtigen Analysen und Schlussfolgerungen, ……bin echt neidisch…..

          (….seien Sie doch nicht immer so brachial und versuchen mit der Eisenstange, durch die Tür zu kommen……dann sperrt Sie Russophilus, auch nicht gleich aus…… versuchen Sie es doch mit einem Dietrich……. aber NICHT mit Dietrich von Bern… !!!!!!

          https://de.wikipedia.org/wiki/Dietrich_von_Bern

          ..das geht schief……….

          ….mich würde das Wetter in Vineland, interessieren……

          …mit freundlichem Grusse…..

          Yorck Fränzelsmühle

          1. Hallo Yorck,
            von einer Dorflegende wie Ihnen angeschrieben zu werden und dann auch noch Tipps im Umgang mit Russophilus zu erhalten ehrt mich. Vielen Dank dafür. Gruß

            1. Hallo A.L.,
              ist Ihnen wirklich die Ironie in Yorcks Beitrag entgangen? ! ?
              Ich selbst bin mehr für Klartext, und der lautet, Ihr Beitrag ist schlicht Stuss … ist nicht einmal Wert, auf Einzelheiten einzugehen …

            2. …..lieber Kampfgenosse, A.L. ….

              ….im Gegenteil, es ehrt mich, dass Sie auf mein Geschreibsel antworten….

              ….wenn ich schon immer manchen Dorfgänsen, eine Schwanzfeder ausreissen muss, zu meiner Zeit, anno 1517, als Martin die Thesen an der Schlosskirche in Wittenberg, seine 95 Thesen anschlug, war der Kugelschreiber noch nicht erfunden…..

              ….erfreut es mich ausserordentlich, von Ihnen ein Briefelein, über die Thurn-und Taxische Post, erhalten zu haben….. (…die Posthalterin heisst Gloria von Thurn und Taxis, wohnet in Regensburg….. sie war nur eine Gebärmaschine, um die Fürstenlinie, der Thurn und Taxis, weiter zu erhalten……

              https://de.wikipedia.org/wiki/Gloria_von_Thurn_und_Taxis

              …..nachdem der Drohne, genannt Fürst Johannes von Thurn und Taxis, die Junge Bien, dreimal befruchtet hatte, verstarb er leider viel zu früh…… an Harzschwäche…… na ja, 24 Jahre Altersunterschied, erfordern ihren Preiss, hat auch nicht geholfen, dass der Oberbyer Franz Joseph Strauss, bei der Begattung im Regensburger Bienestock, anwesend war….

              ….(habe mich mal in einen Bienenstock eingeschlichen und die Stimmen der Bienen gehört, wegen dem alten Johannes und der Jungen Königin……)

              https://de.wikipedia.org/wiki/Gloria_von_Thurn_und_Taxis

              ….. ????? )

              ….ich werde alle meine Bemühungen einsetzten, damit SIE, der manchmal brachiale Russophilus, nicht sperrt…..

              …..meiner Meinung nach, solle ein JEDER, seine Meinung sagen…… (….habe als alter Werkzeugmacher, Erfahrung damit…..)……..

              ….wie uns Martin sagte, wenn die Meinung falsch ist, sollte man sie wissenschaftlich, wiederlegen…… mit Argumenten……

              ….wenn Sie Zeit haben, schreiben Sie doch wieder ein Briefelein, ich, werden Ihnen garantiert antworten…..

              Gruß Yorck Fränzelsmühle

    1. Richtig @Miro.
      RF „verurteil“ die israel. Attacke und die AA-Sprecherin „fordert“
      „…Souveränität und territoriale Integrität Syriens einzuhalten“
      Das klingt mir nicht nach „Jungs, Ihr kriegt eins auf die Fresse“.
      Klingt eher nach, was soll man schon machen?
      Von mir aus, von wegen richtiger Zeitpunkt usw, aber dann könnte man doch agieren und sagen „so, wir stellen unsre Luftabwehrsysteme jetzt auch dort auf und nächstes Mal gibts ne Antwort. “
      Nein. Es wird veruteilt. Der Fall Lybiens wurde auch verurteilt. und ?
      Mir ist natürlich schon klar, dass RF nicht einfach sagen kann, dass sie sich für zu schwach hält. Natürlich MUSS sie so agieren. Für mich ist es nur sehr schmerzhaft diese Einsicht zu gewinnen und deswegen jammere ich an dem Punkt auch so herum. Ich stehe trotzdem natürlich zu dem was Putin sagt und dem was die die RF tut, nur wir sollten aufhören sie stark zu reden, nur weil wir es so wollen.
      Und ich wiederhole es auch hier: ich hoffe wirklich, dass ich falsch liege und R. Recht behält. Dann kann er mich auslachen und ich nehme es gerne hin.

      1. Jammern? Doch eher „zur Zeit endlos nerven“.

        Aktuelles Beispiel: „Mir ist natürlich schon klar, dass RF nicht einfach sagen kann, dass sie sich für zu schwach hält.“

        Sollte die RF das tun, nur weil einige sich diese Deutung aus dem Arsch ziehen?

        Nochmal, vielleicht hilft ja Wiederholung:

        Ihr anscheinend dringender (und emotional sogar durchaus verständlicher) Wunsch ist, dass Russland den israelis mal so richtig eins in die Fresse gibt. Gleich heute.

        Der Wunsch und das Ziel Russlands dagegen ist (so sehe ich das jedenfalls aufgrund der Faktenlage), die Welt von der größten Geissel, vom übelsten und widerlichsten Parasiten und Vergifter der Menschheitsgeschichte zu befreien – und zwar auf eine Art, bei der danach noch 99,9% der Menschheit leben und das auf einer nicht großflächig atomar verseuchten Erde.

        Würde ja auch wenig Sinn machen, die Menschheit auf eine Art zu befreien, bei der womöglich Hunderte Millionen draufgehen.

        Allerdings scheinen einige u.a. hier das trotzdem vorzuziehen, weil ihre Emotionen die Kontrolle übernommen haben.

        1. @Russophilus
          Ihre Engelsgeduld in Ehren, am Umstand, dass einige Foristen emotional erst erwachsen werden müssen, wird sich nichts ändern.
          Wenn ängstliche, frustrierte Dorfbesucher meinen, sie würden sich so sehr endlich wünschen das Russland dieses oder jenes tun muss um glaubhaft/wehrhaft zu bleiben, so sei ihnen dies gegönnt. Erwachsen sein sieht trotzdem anders aus. Es kann auch nicht Ihre Aufgabe sein, derartige Wehwehchen fortwährend behandeln zu müssen. Wenn ich Ihnen – in Bezug auf Weltpolitik – all dies schreiben würde, woran ich glaube, wovon ich träume, was ich mir wünschte; es wäre Ihnen nicht möglich, ausführlich darauf einzugehen.
          Weder sollen noch können Sie Sprecher Russlands/Putins sein, noch kann ein Mann mit Ihren Expertisen sich um die persönlichen Befindlichkeiten Einzelner kümmern. Ihre Qualitäten und Stärken liegen im Interpretieren der Vorgänge und deren Vermittlung. Emotionen können durchaus nett und sympathisch wirken, für das Verstehen von Vorgängen sind sie meist hinderlich wenn nicht sogar trügerisch.
          Russland braucht nicht die Solidarität x-beliebiger Sofa-Foristen, noch lebt es von deren Verständnis. Seine einzigen Verbündeten im unausweichlich bevorstehenden Kampf bereiten sich geflissentlich und professionell darauf vor. Es sind die Soldaten seiner Teilstreitkräfte innerhalb der Föderation und einige Menschen außerhalb, die wissen und verstehen, was kommen wird.

          1. Soso ängstlich frustrierte Dorfbewohner ?
            Was sie so alles wissen und als Obergescheiter wissen sie auch noch was Russland braucht !
            Es sind die Soldaten seiner Teilstreitkräfte !
            Wowww, da wär ich beim besten Willen nicht draufgekommen !

            ——————————
            Leute, fetzt euch bitte nicht persönlich! – Russophilus

          2. Lieber Walter Mandl,

            wenn ich einige kurze Bemerkungen machen dürfte.

            Als einer der hier „emotional“ kommentierenden glaube ich, dass ich nicht falsch liege, wenn ich den Frust oder die Verwunderung vieler „emotionalen Kommentatoren“ hier zum Ausdruck bringe, wenn ich – wie viele andere hier auch – darauf hinweise, dass die ausgesprochenen Analysen und Kommentare zum Thema Syrien/Luftraumkontrolle, auch von unserem Chef Russophilus hier, in der Praxis den Beweis bisher schuldig geblieben sind. Abschüsse oder gar das Meiden des syrischen Luftraums sind bisher nicht nicht zu verzeichnen. Hier stellen sich alle die Frage: Wie ist das möglich, dass ISrael keine Angst hat? Warum ist das russchische Netz von Eloka und FIA Systemen keine echte Bedrohung? Es hindert sie scheinbar nichtmal richtig, ihre Verbrechen nach Lust und Laune durchzuziehen. Diese berechtigte Frage konnte nicht beantwortet werden. Genau deshalb gibt es hier rumgemaule. Die Menschen hier möchten verstehen. Es versteht aber niemand mehr, weshalb das alles möglich ist, obwohl es anders lautend nicht möglich sein soll.

            Es ist nicht meine Aufgabe und steht mir auch nicht zu etwas von Russland/Putin/Shoigu/dem Generalstab zu verlangen. Ich wundere mich genauso wie viele Kommentatoren hier auch über die komplette Nichtreaktion der Russen bei wiederholten Angriffen der Luftwaffe des IS – (zufällig in Gestalt der ISrealischen Luftwaffe) auf die Hauptstadt Syriens. Die SAA kann das nicht leisten, so dass hier der Verweis auf Primärzuständigkeit der Syrer nicht zieht. Da Russland als Schutzmacht hier nunmal auf der Bühne Syriens steht, hat es hierfür auch volle Verantwortung übernommen. De facto und teilweise sogar auch de Jure, wenn man sich die Verhandlungen in Genf z.B. ansieht.

            Was meine Intention war, ist keine billige Russlandpolemik (auch wenn ich meine Enttäuschung nicht immer verbergen kann, sorry, Emotionalität). Es ist der Gedanke, dass die roten Linien, die seitens aller Offiziellen aus Russland gezogen werden, vollkommen kaltschnäuzig überschritten wurden. Und zwar wiederholt. Dabei wird Syrien, als auch Verbündete Syriens nicht unerheblich geschwächt.
            Es werden Terrorbanden dabei taktische Vorteile verschafft, etc.

            Im großen Maßstab betrachtet mag es nicht ins Gewicht fallen, aber auf dem Kriegsschauplatz Syrien, als eine sehr wichtige Front, konnte bisher keine Ankündigung der Russen zum Thema Luftraumkontrolle wahrgemacht werden, dass FIA-Systeme S-x, Flieger vom Typ SU-y, MIG-z diese Angriffe zuverlässig unterbinden.

            Das schürt bei vielen, negative Emotionen, weil die Erwartungen, dass ein starker Kämpfer für Gerechtigkeit das nun endlich abstellen kann, bisher nicht erfüllt werden. Die hässlichen und arroganten Fratzen der ISraelischen Politiker grinsen weiter, ohne jede Angst.

            1. Nur, um Missverständnisse zu vermeiden: Ich habe nicht verbreitet, dass Russland den israelis oder sonst jemandem, nötigenfalls mit Gewalt, das Eindringen in oder gar Überfälle im syrischen Luftraum untersagen wird.

              Mehr noch, ich habe ausdrücklich gesagt, dass wenn, man das die Syrer tun lassen wird; vermutlich mit einiger russischer Unterstützung, aber dennoch die Syrer selbst.

              Ansonsten scheint mir ein wesentliches Problem darin zu liegen, dass viele hier „Waffen haben“ gleichsetzt mit „Waffen auch benutzen“. Das aber ist erstens nicht die russische Logik und Haltung und zweitens oft unklug.

              Und noch etwas ist sehr wichtig, wird aber gerne übersehen: Das Ziel.

              Das Ziel in Syrien ist, den Syrern zu helfen beim Kampf gegen die Zerschlagung und Zersetzung ihres Landes, beim Kampf gegen die cia terroristenhorden und beim Wiederaufbau zunächst einer arg geschundenen und ausgelaugten Armee und dann des Landes selbst.
              Das Ziel ist *nicht*, Syrien zum Schauplatz eines ganz anderen und eigenen Kampfes zu machen! Das wäre die ami Linie. Und leider ist es auch das, was so einige, auch hier, sich hier emotional geleitet wünschen.

              Und dann gibt es noch das große Ziel, nämlich die unipolare Weltordnung (sprich, die der zionisten und ihrer Vasallen, Ratten und Köter) zu beenden und eine multipolare und internationales Recht achtende zu etablieren.

              Hierbei ist notwendig eine grundlegende und zwingende Bedingung die, dass die Welt dabei nicht kaputt geht, z.B. in Form von großflächiger atomarer Verseuchung oder von Hunderten Millionen Toten.

              Vielleicht tröstet es manchen, dabei folgendes Bild im Gedächtnis zu haben: Man kann einem Verbrecher eine Kugel in den Schädel jagen; das ist schnell und gleich befriedigend. Oder man kann ihn ordentlich verurteilen und ihn Jahrzehnte in eine Arbeitslager stecken. Das ist nicht schnell, befriedigt aber viel länger (um es mal nur von diesem Punkt aus zu sehen).

          3. @Walter Mandl – gut so. So redet ein Landsmann/ ein Bergvölkler.

            Man ist was man ist aus sich selbst heraus und herrscht Handlungsbedarf geht man in den Keller und quält sich (notfalls bis zum Kotzen) um SELBST das Ziel zu erreichen.

            Man sitzt nicht herum, identifiziert sich mit jemandem (Im TV oder wo auch immer)von dem man glaubt, dass er das Ziel erreichen könnte und jubelt
            dann, als hätte man selbst etwas geleistet oder schmeißt die Nerven weg, weil bei(fremdem)Misserfolg jetzt da ein Loch in einem ist.

            Ich bin der ich bin aus mir selbst heraus-ohne Fremdanleihen (und glauben Sie mir, das reicht schon)

            mfg
            von hinter den7 Bergen

          4. Danke Walter Mandl
            für die unmissverständliche Erinnerung daran, dass zum Erwachsen sein auch gehört mit den eigenen Emotionen verantwortungsbewusst umzugehen. Insbesondere dann, wenn sich jene Energie, die aus der als bedrohlich empfundenen Ohnmacht in Zerstörungsphantasien ausserhalb therapeutischer Sitzungen äussert und nur jenen Kräften Nahrung verleiht, die als Antwort für ihre empfundene Ohnmacht ob des Bullies der sich alles erlauben kann, in John Wayne -und ‚Ein Mann Sieht Rot‘-Rachefantasien quasi intravenös einführen.

            Aber diese Form von ansteckender Paranoia bzw. Belehrungen was Putin zu tun und was Russophilus zu bedenken und/oder -fürs eigene Wohlgefühl -gar zurück zu nehmen hat, ist mMn ein Paradebeispiel für „How to get people into war mood“.

            Also bitte: hör‘ ma auf des Schiff mutwillig zum Schaukeln zu bringen und manifestieren ma statt dessen, dass der Bulli zwar kaltgestellt wird, die Kolateral-Schäden sich jedoch auf’s absolut notwendige beschränken.
            Danke

          5. @ Walter Mandl

            Zustimmung!

            Viele sehen mMn den Wald vor lauter Bäumen nicht.

            Was wäre wenn …. Was wäre wenn, in Laboratorien so einiges bereits „erfunden“ worden wäre, was für unsereins unvorstellbar ist? Was wäre, wenn man ohne eine einzige Kugel/Geschoss abzufeuern, sagen wir einmal, die halbe Menschheit auslöschen könnte?

            Was wäre wenn die Russen eigentlich „nicht nur geduldig wären“, sondern ganz genau wissen, was kommen könnte, falls sie den Gegner übermäßig herausfordern?

            Was hätte der Gegner davon? Nun. Er landet so oder so im „Suppentopf“. Bevor dies geschehen würde, könnte er einige Schläge ausführen, die man militärisch nicht unbedingt „behandeln“ kann. Als – wenn man so will – eine nicht-militärische-samson-option.

            Vorteile?

            1. Falls man China sich als Ziel aussucht: mehrere, a) die Schulden sind dahin b) China in Schockstarre und Rußland – mehr oder weniger – isoliert, c) Verbreitung sehr wahrscheinlich, da China dichtest besiedelt.

            2. Man könnte so einiges (wie den dollar) auf Null stellen.

            3. Sollte man noch ein Gegenmittel „bei der Hand haben“, würden weniger Leute im eigenen Land fallen, als in einem allfälligen Bürgerkrieg …

            Wäre dies Fair oder Korrekt? Mitnichten! Dennoch würden die amis meinen: „Drauf geschissen!!!“

      2. Lieber Kropotkin,

        sehr gut gesagt.

        Puschkin Kommentar sagt etwas wie:wir seien die Braven und die aber nicht.Das ist Spielverderbung. Wir wollen nicht mehr spielen.
        Nun will man ablenken und publiziert so wichtige Beiträge wie diesen:
        https://de.sputniknews.com/politik/20170427315548277-hundert-tage-der-hillary-clintons-praesidentschaft/

        Nach dem ganzen Prahlerei(berechtigt?) und Hoffnungen die Sie bei vielen geweckt haben ist das eine herbe Enttäuschung.,und gleichzeitig Zeichen von Richtungswechsel oder ist Spiel so geplant und nun ist Zeit der Offenbarung.
        Übrigens Sputnik ist verdächtig.Ich möchte nur ein Zeichen anführen:ein Portal der gegen amis ist,benutzt Facebook,Twitter und co für Anmeldung.
        Sputnik Serbia ist voll auf der Seite von faschistischen. Diktator Vucic der absolut pro NATO ist.Putin empfing ihn ein paar Tagen vor Wählen,und schickt ihm Waffen (auch vor Wählen)als Unterstürzung.
        Ebenso ist Putins Verhalten zu Türkei und Erdogan sehr Verdächtig.Sehr.
        Über abgestürzten Flugzeug mit Militär Orchester redet niemand mehr.
        Ich kann und will nicht Russophilus Kenntnisse und Fähigkeiten schmälern oder kritisieren.Ich schätze ihn sehr und daher lese ich hier gerne wie viele anderen.
        All das was ich geschrieben habe kann man als Hypothese sehen,die man dann auch einfach verwerfen kann.Ich würde gerne Unrecht haben.

        1. Die russischen Staatsmedien sind mit einem Informationskrieg konfrontiert, den nicht sie geschaffen oder sich ausgesucht haben. Dass sie in diesem Krieg auf allen relevanten Spielfeldern mitspielen, ist nur normal und sinnvoll.

  47. Kein guter Tag. Erst das Bombardement in Damaskus durch die Israelis, und dann wird auch noch ein Aufklärungsschiff der Russen durch einen Schaf-Transport versenkt. Unklar, wie das passieren kann, da ein Frachter meiner Meinung nach groß genug ist, um gesehen zu werden und auszuweichen.

    http://www.russland.news/news-russisches-kriegsschiff-im-schwarzen-meer-versenkt/

    Mal eine Frage an jene, die sich mit Militärtechnik auskennen. In den letzten Tagen sah ich immer wieder Videos von den Bombardements der Russen in Syrien, in denen Bomben an Fallschirmen herunterschwebten. Weiß jemand, welchen Zweck das dient? Damit die Angegriffenen noch wegrennen können?

    1. „Schafe“ sind vielleicht ein code-Wort. Vielleicht erinnert sich jemand an den Bösewicht aus 1984, den „schafgesichtigen Goldberg“? Es könnte sich also auch um einen Sabotageakt aus der se-mitischen Grossfamilie handeln, d.h. S-Arabien oder IS-rael.
      So sei es. Dann wird man eben nur noch größere Kähne dahinschicken. Die Waffenlager der Hisbollah können wiederum ins Insland verlegt werden. Ein massierter Schlag macht nur Sinn wenn der Agressor für alle sichtbar am wüten ist – so wie gesehen in Grusja (Georgien). Dafür ist er (der Agressor) noch nicht bereit – aber dahin werden sie ihn noch bringen.
      Der unterschätzte Siggi Gabriel hat ja gerade sein Schärflein dazu beigetragen.

  48. Moin Moin Gemeinde,
    ZEN ist angesagt,zuviel Emotionen.
    Der Dr.GB Text vom anderen Anbieter aus dem Jahr 2015 basierend auf ein „Killerie Wunder“ ist abgesagt worden wegen isnich!
    Die letzte Aggression beruht darauf Aufmerksamkeit zu erhalten.könnte der letzte Ami Besuch bei nettyahoo ein kleines Desaster für die I(deologisch)D(destruktive)F(einde) ausgelöst haben.Damit das Wunder auf den Nimmerleinstag verlegt würde.
    Ps Ein König aus S-A war vor kurzem auf reisen in Asien wann gab es das das letzte mal?Verdammt lang her!
    Gott zum Grüßen

  49. Sehr geehrte Russophilus, ich bin Ihnen sehr dankbar für alles was Sie hier ermöglicht haben. Ich würde gerne Ihre Meinung “ hören“:
    Besprechen die Israelis diese Aktionen vorher( Bombardierung Damaskus) mit den Amis?
    Könnte sein dass Putin und Trump auch eine Absprache haben die solche Angriffe beinhaltet?

    1. Könnte, könnte – ja, alles möglich wäre naturgemäß auch denkbar.

      Aber ich denke nicht, dass die israelis mit irgendjemandem irgendwas absprechen, jedenfalls nicht wirklich. Sie werden wohl ein bisschen Theater spielen mit den amis und auch mit den Russen und das unbedingt Nötige sagen.

      Überhaupt ist „Absprache“ ein ziemlich großer, vermutlich zu großer Begriff. Auch bräuchte ja Absprache ein gewisses Grundvertrauen. Zwischen Syrien und dem Iran gibt es Absprachen; vermutlich auch zwischen frankreich und italien oder zwischen Ungarn und Slowaken. Aber im allgemeinen gibt es wohl eher etwas, was ich „Signale“ nennen würde und „temporäres gemeinsames Verständnis“.

      Was die amis angeht, so gehe ich schon davon aus, dass es da Ansätze zu etwas gibt, das man Absprachen nennen könnte, nur: Wer bitte glaubt denn den amis irgendwas?
      Wenn es Absprachen gäbe, nur mal angenommen, dann müssten die doch *ganz erheblich* von dem abweichen, was washington gerade treibt.

      Ich habe diese Vermutung durchaus im Hinterkopf gehabt und habe auch alles mir Zugängliche darauf hin abgeklopft. Ergebnis: Ja, man hat in Russland durchaus gesehen, dass trump zumindest, was so manche typische Merkmale angeht, nicht so ganz ins übliche ami Raster passt. Sicher wurde das auch in der einen oder anderen internen Besprechung durchgespielt; ich denke sogar, dass es in Russland, ich will nicht sagen „Hoffnungen“ gab, denn so tickt man im Kreml nicht, aber sagen wir, eine zugeneigte Bereitschaft, die neue ami Regierung nicht für die alte abzustrafen und ihr sogar einen halben Mikrometer Vertrauen zu schenken. Zugleich aber – und das ist wichtig – hat man a) sehr genau hingesehen, was da nettes blabla ist und was da Fakt ist und man hat stets so geplant, dass man fürs Schlimmste vorbereitet ist, sozusagen für ein clinton washington.

      Wo ich Absprachen für möglich halte sind konkrete, temporäre Situationen. Sachen wie die tomahawk Nummer oder auch andere konkrete Situationen in Syrien. Die aber laufen mEn eher auf der Signalebene.

      Und schauen Sie, wie sollten Absprachen (in dem Sinn wie man das üblicherweise versteht) denn auch konkret laufen? trump selbst oder Leute seines wirklichen Vertrauens könnten die nötigen Gespräche doch gar nicht führen; die werden auf Schritt und Tritt beobachtet und wo es geht behindert. jared kushner? Ich wäre sehr, sehr überrascht, wenn man den im Kreml ernst nähme als Gesprächspartner. tillerson? Möglich, aber zu schwach; dessen Ministerium ist zu verseucht und der hat traditionell eine eigene Position. Und dann ist da ja noch das Problem der Frage, ob man trump überhaupt ernst nehmen kann; immerhin hängt die Gültigkeit eines präsidentenwortes auch davon ab, dass dessen Apparat mitzieht oder zumindest nicht ganz eigene Spielchen spielt.

      Was unterm Strich bleibt, ist auch in etwa das, was ich vermute, nämlich: trump hat wohl über (öffentlich gar nicht sichtbare) Leute seines Vertrauens die Russen über gewisse Grundlinien informiert. Also in etwa etwas wie „Ich möchte *keinen* Krieg mit Russland. Ich möchte mein Augenmerk auf innere Probleme richten. Der Weg von der bisherigen Linie zu dem, was ich möchte, wird ein langwieriger Prozess sein, bei dem sich anfangs wenig geändert zu haben scheint. Ich versichere, dass ich alles in meiner Macht stehende tun werde, um zumindest Krieg und schwerwiegende Angriffe in anderen Bereich auf Russland zu vermeiden und zu verhindern“.

      Das sehe ich soweit auch in der Realität, wenn man mal jede Menge aggressiven Lärm beiseite lässt; und das sollte man tun, denn amis können ja nicht mal ein Butterbrot essen, ohne dabei aggressiv und wichtigtuerisch zu lärmen.

      Bei den Russen wiederum sehe ich, dass sie nicht noch anheizen, sondern dass sie der o.a. Grundlinie trumps jedenfalls nicht im Weg stehen. Auf der Ebene darunter sehe ich genau das, was zu erarten war, nämlich ein ami Militär, das *natürlich* lärmend und drohend furzt, das aber unterm Strich „minimal invasiv und Schaden bringend“ agiert. Die tomahawks sind ein gutes Beispiel. Effektiver und tatsächlicher Schaden? Sehr gering. Aber genug, um im eigenen Land zur gewaltigen Faust der mächtigsten Supermacht aller Zeiten bla bla bla aufgeblasen zu werden. Genug auch, um formal als Russlandfeindlich durchzugehen, usw.

      Das alles wiederum beschreibt auch den einzigen Weg, den trump hat, denn: Der kann ja gerne drei mal Präsident sein, mit Siegel und Goldkette, nur ist das herzlich wenig wert, wenn er nicht den Apparat hinter sich hat. Der muss also erst mal viele und hässliche Kompromisse machen und dabei möglichst wenig wirklichen Schaden anrichten und währenddessen im Inneren seine Position ausbauen.

      Schauen wir noch ein anderes Beispiel an, das hier in eu-ropa weitgehend unbeachtet blieb:

      Dieser Tage hat der böse, böse erdogan Kurdenstellungen bombardiert und zwar welche, „in deren Nähe“ auch ami „Militärberater“ waren. Auf gut Deutsch: Der hat eine Kurdenstellung zerbombt, in der ein fettes cia Nest war.

      Was dann lief, schien wie eine seltsame chinesische Oper, aber man muss das ansehen und deuten (wie in der chin. Oper auch). Natürlich gab’s eine Menge Lärm seitens der ami medien und empörtes blabla von diversen Puppen der Regierungs-Krakenarme. Und wie wurde dann konkret damit umgegangen? Das sah man in Bildern im Fernsehen, über die wiederum die Gegenseite (ganz wie zu erwarten) empörtes blabla abließ. Da lief irgendein Offizier mit übergroßer fetter ami fahne vorne auf der Brust (und natürlich mit Sonnenbrille und sonst noch allerlei, was den ami Offizier ausmacht) herum und ließ sich von Lokalen „genau informieren“.

      Kurz, wie im Bilderbuch, inkl. überdimensional gezeichnetem Vertreter des ami Militärs. Dieser war insofern wichtig, als er für gleich mehrere Botschaften stand. Für trump, der sich so empört und präsidial auf die Brust trommelnd erklären konnte „Nicht mit der super-Mega-Weltmacht usppa!“ und, für den Verzehr im eigenen Apparat „Wir gehen sowas nach und klären es auf“, fürs ami Militär, das so die Geheimdienste dezent daran erinnern konnte, wer die Muskeln und die großen Böller hat, usw. War für jeden was dabei. Reale Auswirkungen? Null.

  50. @Uwe
    ist wohl noch nicht abschließend untersucht, aber es soll sehr dichter Nebel geherrscht haben zdZ.
    Wobei der Schaftransporter mit kleinen Schäden weiterdampfen konnte.
    Wahrscheinlich ist im Reich Neptuns doch noch nicht alles vorher- und planbar.
    Wie sich das mit der Top Technik an Bord verhielt werden wir wohl mal aus einem Statement des VM der RF erfahren.

    1. Ich vermute mal:

      a) erdogan brauchte ein Symbol, dass im Bosporus noch er das Sagen und nicht die Russen (die es de fakto haben. An dem Faden hängt auch sprichwörtlich erdogans Leben).
      b) Den amis sollte ein rituelles Opfer gebracht werden, um sie zu beruhigen.
      c) Der Kahn war uralt und ein *Forschungs*-Schiff (Forschung wie in „das Meer erkunden“), das man einfach für die Operettenaufführung zum „Aufklärungsschiff“ umerklärte.

  51. Hier wird ganz schön geheult und Russland Untätigkeit vorgeworfen im Bezug auf die Zionistischen Nadelstichaktionen!

    Vergleicht einfach mal den Frontverlauf in Syrien vor 2 Jahren mit dem Heutigen und werft Russland ,dem Iran und China dannUntätigkeit vor.
    Iran stellt Bodentruppen,Russland Luftverteidigung und Luftwaffe.China dürfte mittlerweile einiges am Syrischen Finanzbedarf übernommen haben,immerhin zahlt die syrische Regierung Löhne,Sold und die Sozialmaßnahmen gelten immer noch und werden bezahlt.
    Hier ist niemand untätig!

    Russland handelt Verantwortungsbewußt,Zielstrebig und Asymetrisch und läßt sich eben nicht in einen größeren Konflikt hineinziehen wie die Zions das gerne hätten.
    Abwarten,Tee trinken und Vertrauen in Russlands Diplomatie und Militär sind hier angesagt.

    Trump rudert bei Nordkorea voll zurück und will das Problem diplomatisch regel da ein großer Konflikt sehr wahrscheinlich ist.
    Großer Konflikt mit wem?
    Woher hat er die Infos das es sehr wahrscheinlich zu einem großen Konflikt kommen könnte?
    Von Russland und China mit Ansage und beide Bluffen nicht.

    Russische Luftabwehr hat die Aufgabe russische Stützpunkte zu sichern für alles andere ist Syrien Zuständig und auch da wird mit Priorität das geliefert das den Israelis in Zukunft das Bomben schwer macht.
    Bei alle dem bedenke man das die Zionisten im Besitz der nuklearen Triade(wie die USA;Russland;China) sind,auch Dank der deutschen Faschisten im Bundestag.
    Sicher,man kann Israel wegbomben,das ganze dürfte allerdings auch Millionen an Menschenleben bei jenem fordern der das tun will.

    @Uwe
    Fallschirme an Bomben bewirken eine Detonation oberhalb der Erdoberfläche.Zerstörerisch wirkt dabei die Druckwelle ,Feuerwelle und je nach dem wie groß die Ausbreitungsgeschwindigkeit dieser ist kann man damit einfach alles dem Erdboden gleich machen und tief im Boden verschanzte Gegner erreichen.Vor der Druckwelle kannst Du nicht flüchten,so schnell ist keiner!
    Die Druckwelle wird ja auf den Boden übertragen und weitergeleitet!
    Da hustet man dann Blut und Innerein!
    Gegen leicht bis mittel gepanzertes Gerät ist die Wirkung natürlich analog.

  52. Hallo, bin ja eigentlich stiller Mitleser, der sich nur von Zeit zu Zeit meldet. Hab mal zwei Sachen. Kann mir jemand erklären, was zur Zeit in Mazedonien los ist? Vor lauter um die Ecke denken in Bezug auf die aktuellen Ereignisse an allen Enden der Welt kriegt man ja schon Schwindelanfälle.
    Und dann eine kleine Info. Wie jeden Montag trifft sich auch am 1. Mai Pegida wieder in Dresden. Wen das Schmuddel-Image nicht stört (Wer hat das eigentlich verliehen und wer glaubt das?) der kann uns ja mal am 1. Mai 16 Uhr auf dem Schlossplatz in Dresden besuchen. Ich bin da auch nicht mit allem einverstanden, aber es ist momentan die einzige zahlenmäßig relevante Plattform die öffentlich gegen Missstände mobil macht. Also, in Abwandlung eines älteren Spruches zu Europa, besuchen Sie Pegida solange sie noch existiert.

    ———————————
    Hervorhebung durch mich – Russophilus

  53. @Russophilus
    Mir kommt es so vor als ob aus purer Absicht , bösartig Kommentare gezielt provokativ eingestellt und das Forum gezielt mit jammern, eigendeutungen – trotz erklärenden Kommentaren zuvor , geflutet wird.
    Ist glaube ist eine gezielte Strategie um Verwirrung zu stiften
    Siehe @Kropotkin, @nichtsdestotrotz,@Miro und einige andere

    Könnte man diese Personen nicht einfach etwas “ausgrauen; ?um zu verdeutlichen was man von diesen Kommentaren hält?

    1. Nein. Wir sind ja nicht das bundesregime und ich bin nicht Hr. maßlos.

      Die von Ihnen Hervorgehobenen sind nicht erst seit gestern hier und die Emotionen sind verständlich. Sowas regeln wir hier diskursiv in unserem Dorf.

      1. Ja von der diskursiven Vorgehensweise bin ich schon Opfer geworden.

        Ich akzeptiere Ihre Entscheidung und werde mich mich in Zukunft auf das stille mitlesen fokussieren. Wie ich ja schon schrieb will ich Ihre Analysen nicht mehr missen! Ich meine das ernsthaft.

        Gruß

        1. Ihre einsichtige Reaktion gibt mir die Möglichkeit die Sperre zu mildern zu: Von mir aus schreiben Sie. Aber: Seien Sie besonnen und klatschen Sie sich (bildlich gesprochen) vorm Schreiben kaltes Wasser ins Gesicht wenn Sie merken, dass Sie stark emotional sind.

    2. Leieber Rudi,verbot nicht nötig.Wenn ich mich unerwünscht fühle,schreibe eh nicht mehr hier.Habe veruscht zu argumentieren.Wenn ich statt argumentiertem Antwort angegriffen bin mit Verbot,das tut mich schon erinnern auf(fake news)…rate es auf wem.Es ist immer fein wenn jemand so ein Recht nur für sich reklamiert und das ohne irgendeine Begründung.Merkwürdig
      Denke dass den meisten(allen?)eine argumentative ausseinandersetzung,die zu Wahrheitentdeckung führt schon wichtig ist.Und nicht nur eintönnigkeit.
      Diesen Blog habe ich so empfunden und daher lese gerne hier.
      Ich vermute das man es unter aufsicht hält und auf unterschidliche Arten zu beeinflüssen versucht.
      Schöne Grüße

        1. Lieber Russophilus,

          „unter Aufsicht gestellt“ ist gar nicht gegen Sie gemeint,sondern gegen braven Samariter die ihre Dienste bzw Ratschläge ungefragt,unter die Rubrik „bin Dorfbewohner,wir alle machen es so und nicht anders“,stellen.Und die „anderen“ müssen still halten oder sich verpissen.(ich habe Erfahrungen wie man Indoktrination auf ganz feine weiße macht-wieder nichts gegen sie-weiß auch dass das nicht jeder macht absichtlich).
          Aber,wie gesagt-ich bin sicher kein Problem,habe auch nicht vor einer zu sein.
          Weiß auch das ich nicht immer Recht habe.

          Freundliche Grüße,Miro

  54. Willst du leben – musst du zahlen! +++ TRUMP FORDERT VON SÜDKOREA „SCHUTZGELD“ IN HÖHE 1 MILLIARDE $ – UND WILL FREIHANDELSABKOMMEN MIT SÜDKOREA BEENDEN !!! +++
    Willst du leben, musst du zahlen. Nach dem Schutzgeld-Prinzip will der neue US-Präsident Trump nun von Südkorea mindestens 1 Milliarde $ dafür, dass die USA den Nordkorea-Konflikt quasi zur Weissglut eskalieren und als „Schutz davor“ US-Abwehrraketen THAAD aufbauen.
    Eigentlich macht Trump nichts anderes was die USA nicht auch schon die letzten 70 Jahre machten, nur etwas offener, direkter, ehrlicher und dümmer. Zudem hat Trump angekündigt das „schreckliche“ Freihandelsabkommen zwischen den USA und Südkorea zu beenden.

    Quelle: Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

    https://de.sputniknews.com/politik/20170428315551474-suedkorea-thaad-trump/

    1. vielleicht irre ich mich, comentador,
      doch ich glaube, dass Herr Trump den (süd)Koreanern einen Weg anbietet, dass sich die amis mitsamt ihrer raketentechnik aus Korea entfernen. Schauen wir mal, was die Koreaner daraus machen …

  55. ich habe hier nichts gelesen von einer forderung , russland/putin soll hier in D.aufräumen oder helfen.
    es ging sich um den isr. raketenangriff auf nahe damaskus und das nichts weiter passierte.
    es war doch lange die rede von; wenn nochmal ein passagierjet oder ein russ. kampfflieger abgeschossen oder explodiert wird, dann gibts die antworten, die sich gewaschen haben.

    und zur erinnerung! die deutschen haben nicht das sagen auf ihrem eigenen heimatboden als besetztes land oder kolonie von usrael.
    deutsche schwarzfahrer oder gez verweigerer die nicht € abdrücken, werden mit der vollen härte des gesetzes bestraft, währenddessen vergewaltiger von 12 j. mädchen 6 monate auf bewährung bekommen.

    in hongkong kennt man das nicht, dass man sich von fremden drangsalieren lassen muss. demzufolge haben diese leute noch ihre natürlichen selbstverteidigungs -reflexe drinn.

    der deutsche muss sich noch entschuldigen, dass er einem schuh, der ihm in die fresse tritt im weg gestanden hat.

    nix da die deutschen könnten sich oder wollten sich nicht wehren. die schergen der politgangster sind dazu angehalten den wahren ausländer im land (den deutschen) mit der gaballten macht des gesetzes die levieten zu lesen, wen er ungehorsam gegenüber den goldstücken ist.

    ich finde es auch mittlerweile unerträglich, wenn ich durch die stadt gehe, dass sich da immer noch ein paar deutsche rumtreiben.
    das gehört verboten.

    also; die amisraelis und die goldstücke haben hier das sagen und nicht die dumme minderheit der reste von sogenannten deutschen.
    zoogaffer aus hongkong sind da nur ausnahmen. man will den chinesen ja verärgern.

    spannend wirds, wenn die von offizieller seite geschätzten 52 millionen neger kommen. und der rest der deutschen dann in die berge flüchten muss, weil in den stadten die wohnungen für nigerianische voodo-priester und blutritualmeister gebraucht werden. volle kassen für leute die fremden-zimmer haben.

    kann ja im sommer schon losgehen, jetzt wo in brüssel die totale visafreiheit in planung ist umd den bösen schleppern das geschäft kaputzumachen.
    nach macron wahlsieg oder eher nach merkels grandioser wiederwahl.? mal schauen.

    1. Ich habe Deutschland und die Deutschen noch nicht abgeschrieben und sehe (leichten)aufkommenden Widerstand gegen die Ficki-Ficki-Fraktion.

      Widerstand und der Kampf für ein souveränes Land ist allerdings nicht leicht und mit Blut verbunden.

      Wie es geht, haben aufrichtige Leute erst vor kurzen in Kamenz und Bautzen gezeigt. Komme mir jetzt keiner mit das das irgendwelche abgestumpfte und aggressive Nazis wären.

      Hier ein ganz aktueller und tief­sin­niger Song von einen hervorragendem Sänger. Anhören bevor er aus dem Netz verschwindet.

      https://www.youtube.com/watch?v=9Ta5JO9w7jA&feature=youtu.be

      1. Sorry Russophilus …

        (Sie brauchen diesen Kurzkommentar nicht veröffentlichen oder können ihn gerne öffentlich kritisieren)

        … aber jener A.L. ist doch das typische Beispiel eines schlecht argumentierenden unprofessionellen Trolls. Das schmerzt direkt beim Überfliegenden Lesen.

        Da mag ich doch lieber Ihre klare Kante.

  56. Noch mal zu Israel und deren Angriff!
    Israel fliegt nicht mehr in Syrisches Hoheitsgebiet ein,schon gar nicht nach Damaskus!Die starten die Luft Boden Waffen von den Golanhöhen aus.
    Klar gehören die per Völkerrecht Syrien,da scheißen die Zio Nazis aber drauf.
    Selbst moderne Bomben kann man locker 50-100 km fliegen lassen bis zum Ziel.
    Eine Gleitbombe abschießen geht nicht so gut,eine Hellfire auch nicht und wenn die dann noch Öltanks treffen macht es halt viel Werbewirksamen Rums.

    Das gleiche Prinzip nutzen auch die russischen/amerikanischen Strategischen Bomber! Aufsteigen bis an die eigene Landesgrenze oder auf offenes Meer fliegen und Marschflugkörper in die USA oder anderswohin senden.
    Deshalb fliegen da noch so viele TU 95 rum mit je 8-16 atomaren Marschflugkörpern a 5000 km Reichweite.

    1. Entschuldigung, nur wie bringt man Bomben dazu, 50-100 km weit zu fliegen?

      Raketen, ja, Marschflugkörper natürlich…aber Bomben? Über 50 km? Meinen Sie nicht eher Raketen?

      Danke

    2. Zu dem Israel-Angriff:

      Was halt komisch wirkt, ist die vollmundige Ankündigung des Luftraumsperrens seitens RF als Reaktion auf das Amibombardement. Alle haben das verstanden und erwartet.

      Es erst ankündigen und dann israelische Flieger durchlassen – da läuft man schwer Gefahr seine Glaubwürdigkeit zu verspielen. Ein bedeutsamer Nebeneffekt, der schwerer wiegt, als das israelische Gezeter um einen – nach Ankündigung! – abgeschossenen Flieger…oder?

      1. @Johanniskraut

        Im Endeffekt würden nur die Syrier auf die Israelis schießen,die Russen nicht mal im Traum.
        So wird das auch für die nähere Zukunft gedacht sein.
        Gegen Gleitbomben ist man ziemlich machtlos,außer man bekämpft das Flugzeug oder den Marker(Aufklärer) vor Ort.
        Das Ziel muss markiert sein.
        Ich denke mal die Israelis haben genug Maulwürfe in Syrien rumrennen,zur Not tun es aber auch die Verbündeten ISIS Kopfabschneider.

        1. Können wir mal mit den Gleitbomben Geschichten aufhören? Erstens: Wer sagt, dass die eingesetzt wurden? Zweitens kann man die in einer „ungefährlichen“ Höhe abschießen/zur vorzeitigen Explosion bringen, weil sie nicht angetrieben = langsam sind und zwar mit geradezu langweiliger Luftabwehr per Geschütz. Drittens können gerade die Gleitbomben mit hoher Reichweite (> 20km) als langsame cruise missiles betrachtet und behandelt werden. Zudem löst sich entweder der „aus sicherem Abstand bomben“ Ansatz in Luft auf, weil das Ziel markiert werden muss oder aber die Bomben gleiten gps basiert (und sind ergo in die Irre zu führen).

          Kurz gesagt: Raketen sind schlimmer (aber auch teurer).

          Die israelis leiden am selben Nachteil wie die amis: Sie sind erbärmlich feige (und lieben daher Systeme, die relativ risikolos für sie sind) und sie sind Technomagie-gläubig.
          Die Begegnungen mit den „primitiv“ ausgerüsteten Hisbollah Kämpfern sprechen eine deutliche Sprache.

      2. @ Johanniskraut

        Ihr Irrtum besteht darin, dass eben kein israelisches Kampfflugzeug in den syrischen Luftraum eingedrungen ist, sondern nur nahe der „Demarkationslinie“ die „militärische Nutzlast“ ausgeklinkt und auf Reise zum Ziel geschickt hat (ca. 65 km im syrischen Luftraum).

        Im Grunde eine Aktion der gewaltsamen Aufklärung, um festzustellen, welche Handlungsspielräume die israelische Luftwaffe in Syrien noch hat. Zumindest hat Syrien dabei noch keine neuen Fähigkeiten (für uns wahrnehmbar) gezeigt.

        Folglich werden die Israelis weitere Aktionen unternehmen, um Antworten auf ihre Fragen zu erhalten. Die „syrischen Antworten“ werden auf einem Gradienten erfolgen, der das anwachsende Fähigkeits-Potential zur Verteidigung des syrischen Luftraums anzeigt. Aber nur dann, wenn die Syrer es zeigen wollen!

        Ergo wird der israelische Drang auf Antwort weiter steigen (vielleicht sogar durch massive Überfälle angemeldet), bis sie einen gehörigen „Denkzettel“ als Reaktion verpasst bekommen. Zu diesem Zeitpunkt dürfte dann der Luftraum um Damaskus tatsächlich voll gesichert sein.

        Bis dahin dauert es aber noch … Neue Technik, Ausbildung etc.

        1. Die israelis verfolgen im wesentlichen zwei Ziele: Erstens Ansprüche auf syrisches Gebiet zu stellen. Hätten die amis es geschafft, ihre Machtstellung zu erhalten, hätte das auch geklappt. So allerdings können die israelis so viel „markieren“ wie sie wollen. Die müssen schon sehr sehr froh sein, wenn es sie in 10 Jahren noch gibt.
          Zweitens und wichtiger hat israel panische Schisse vor der Hisbollah, umso mehr als sies nicht geschafft haben (und auch nicht schaffen werden), den Iran klein zu kriegen. Die Angst ist durchaus begründet: Hisbollah plus modernisierte Aufrüstung dank Iran = akutes Problem für israel.
          Also versucht israel schlicht den Umstand auszunutzen, dass die Hisbollah gerade geschwächt und anderweitig beschäftigt ist (nämlich in Syrien).

          Allerdings: Die Hisbollah auszurotten, bzw es zu versuchen, bleibt vom russischen Bären nicht unbemerkt und ist ihm auch nicht egal. Die israel haben guten Grund so vorsichtig zu sein. Von diesem hohen Seil können sie leicht runterfallen, wenn sie die Balance nicht gut hinkriegen. Natürlich würde Russland nicht mal eben einen Krieg gegen israel anfangen, aber das ist auch nicht nötig; es gibt viele andere Wege, z.B. Aufklärung, Ausbildung, selbst kleine Aufrüstungen über (kurze) Umwege würden einiges bewirken.

          Wo wir gerade dabei sind: Nein israel ist nicht extrem dreist und aggressiv. Für deren Verhältnisse schlachten die die Situation in Syrien sogar sehr zurückhaltend aus (aus guten Gründen).

  57. Mein Dank an unseren „Hausmeister“ ob seiner schier unendlichen Geduld.
    So sehr ich die emotionalen Ausbrüche einiger hier verstehe, so gilt doch die alte Regel : „Eine Nacht drüber schlafen und nachdenken“, was bedeutet, daß derart weitreichende Reaktionen nicht an Emotionen gebunden sein dürfen. Russland jedenfalls macht das nicht………und das ist gut so!

    Wie geschrieben, läuft der Krieg bereits sehr lange. Warum jetzt plötzlich einige selbigen noch zusätzlich anheizen wollen und auf militärische Eskalation geradezu bestehen, bleibt mir unverständlich. Gottseidank scheint der russische Präsident in eine ähnliche Richtung zu denken!
    Es wird „jetzt“ keine wie auch immer geartete „Entscheidungsschlacht“ geben, auch wenn bestimmte Westkreise die provozieren wollen; vermutlich angesichts ihrer sich verstärkenden Schwäche. Den Sowjets wurde seinerzeit immer deren „Salamitaktik“ vorgeworfen. Die war aber ziemlich erfolgreich, hat auch wirkliche Eskalation verhindert. Allerdings ist sie halt das genaue Gegenteil der „showtime“ amerikanischen Zuschnitts…..

    Daher meine Bitte: Lasst euch nicht zu sehr von eben der Propaganda in Richtung „showtime“ beeinflussen und schreit nicht danach, daß die RF plötzlich umsatteln solle. Real waren die bisher mit ihrer Taktik sehr erfolgreich. Deren Erfolge auch in Syrien sprechen für sich. Warum das ändern, es besteht keinerlei Grund dazu!

    1. @Roland K.
      Sie sagen :“…Deren Erfolge auch in Syrien sprechen für sich. Warum das ändern…“
      Ich frage: welche Erfolge nach welchem Massstab?
      Wenn der Maßstab war Assad vor dem Untergang zu retten.
      Wenn das der einzige Maßstab war, ohne Integrität Syriens zu gewährleisten, ohne zu verhindern, dass Türkei und Zioländer wie USA, Israel und dann noch Suadis und Quatar, ohne, dass die inziwschen offen und frech agieren. Dann ja.
      Ja. Assad ist erstmal gerettet. Nein , das Land ist nicht unter seiner Kontrolle. Ansagen, dass man keine srael. Angriffe auf syr. Einrichtungen usw. dulden wolle, sind gegenstandslos.
      So sieht die Lage aus: USA konsolidieren Kurdengebiete gegen ASsad und auch gegen den Willen der Türkei. Türkei besetzt ein großes Stück, welches a) ein Keil zwischen den Kurdengebieten darstellt und gleichzeitig sehr nahe na Aleppo reicht.
      Ich finde es falsch und nicht angemessen, dass man hier im Forum als Idiot und „Nichterwachsner“ (@Walter Mandl und @Lxus) dargestellt wird, nur , weil man die Lage nicht so euphorisch betrachtet wie Viele hier.
      Es ist kein Verrat und auch kein Schwachsinn, wenn man RF nicht so stark sieht. Das geht auch an Sie @Russophilus. Es ist keine Russenhetze, sondern das Gegenteil.
      Es ist auch nicht, dass man unbedingt Krieg will.

      1. Lieber Kropotkin,

        herzlichen dank für Darlegung.
        Ich möchte gerne euphorisch sein,aber Erfahrungen ermahnen es als erwachsener zu sehen.
        Ihre Ausführung der Argumenten ist hervorragend und einfach nicht zu übersehen.
        Leider wird man deswegen als Hetzer und nicht Erwachsener gesehen.

              1. Wofür wurde er eigentlich verwarnt ?
                Was hat er Schlimmes getan ?
                Sie (Russophilus) lassen Kommentare zu, die darauf abzielen mich und Andere(die ich nicht kenne, gar nicht kennen kann, weil das die Software hier gar nicht zulässt) in die Ecke zu stellen. Beispiele ?“Sofa-Forist“, „Nicht Erwachsener“, „ausgrauen, damit man überlesen kann“. Sie selber bezeichnen Miro in einem Statement als Hetzer, weil er einen Link aus Sputnik bringt und sich nicht eben erfreut zeigt über die lasche Antwort aus der RF auf verschiedene Provokationen. Er erwähnt ausserdem noch, dass man keinen Kommentar abgeben können. Und genau diesen Nebensatz legen Sie ihm negativ aus. Das ist doch keine Hetze.
                Hetze wäre sich negativ über RF, Putin usw. zu äussern und zwar ständig. Hetze wäre u.a. auch NATO-Aktionen dauernd zu verniedlichen oder gute Absichten zu unterstellen.
                Ich denke Sie und Andere empfinden es als Defätismus, wenn es Leute gibt, die die Stärke des Feindes anders einschätzen, oder die eigene Stärke nicht so gut sehen.
                Ich denke wir können die Diskussion darüber auch sein lassen. Bloß muss man sich nicht Alles an Unterstellungen gefallen lassen, auch, wenn Sie wortgewaltig über Einen (Pessimisten) herfallen, ihn beleidigen und, wenn er sich dagegen wehrt, anschliessend rausschmeissen.

    1. Die Freundschaft die den Philosophen und den Schachmeister verbindet ist unzerbrechlich, und alle Anstrengungen der zios sind vergeblich und laufen ins leere.
      In einer persönlichen Botschaft an Putin hat Chinas Xi diese Verbundenheit noch einmal klar zum Ausdruck gebracht, und damit jedwedem Versuch einen Keil zwischen China und Russland zu treiben im Keim erstickt.
      Die Chinesische Mauer ist um den Schutz Russlands erweitert worden und umgiebt nunmehr auch das Territorium der RF
      Daran beisst sich das zio Pack die Zähne aus!
      Bericht ´´The Duran´´, Text englisch:
      http://theduran.com/xi-jinping-vladimir-putin-friendship-unbreakable/

  58. Der Fall mit diesem verhafteten „rechten“, im Klo alte Waffen-versteckende, bevorzugt französisch-sprechenden, deutschen Bundeswehrsoldat, mit den vermuteten Anschlagsplänen, die er Flüchtlingen in die Schuhe schieben plante, – scheint recht bizarrrr
    Tz

    1. Gestern früh wurden 12 jihadis ganz unsanft vom russischen FSB aus ihren Rattenträumen gerissen, und den Sicherheitsbehörden zugeführt.
      Dieses elende Kroppzeug treibt aber auch überall sein Unwesen.
      Diesesmal ausgerechnet in Kaliningrad.
      Vielleicht hatten die Scheisser gemeint, das sie dort nicht auf dem ´´Radar´´ der Behörden aufleuchten würden.
      Pustekuchen. Nach Putins Apell vor einiger Zeit an alle seine Beamten wachsam zu sein und mit aller Sorgfalt zu arbeiten, und nach dem St.Petersburger Anschlag gehen dem FSB so einige Fische ins Netz, oder so sie Widerstand leisten, werden sie an Ort und Stelle eliminiert.
      Hier ein Video von der Razzia, Quelle RT:
      https://www.youtube.com/watch?v=pFZfYLkqojw

      Hier die Verhaftung einer der Drahtzieher des St Petersburg Anschlags, sehr geschikt gemacht, der hört bei dem Bahnlärm nicht das er ´´Besuch´´bekommt.
      Video hier:
      https://www.youtube.com/watch?v=JxKv_R56H_A

      Einen Tag später war dessen Bruder an der Reihe, und seht nur was der so mit sich führte, Drecksratte elendige.
      Video hier:
      https://www.youtube.com/watch?v=LKF3oeHt_OA

      1. …lieber kid, .. danke für die Verlinkung….. gibt auch eine andere Perspektiven, vor ein paar Tagen…….

        ……was erlauben sich die Russen, einen unbescholdenen „Freiheitskämpfer für Demokratie und Menschenrechte in Syrien, Russland usw., welcher so einen kleinen Waldspaziergang macht, so brachial niederzuringen…“

        …..dieser bescheidene freiheitskämpfer, setzt sich in der Endkonsequenz auch für die Ziele der bäh-er-däh ein…….. cdu, späh-däh, griene, alle TRANSATLANTIKER…….

        …..sachte doch schon immer, diese dummen russen, wollen die FREIHEIT von Soros und Genossen nicht……. das Problem, für die „Freiheitsbringer von der Ostküste“, auch die Schineesen, wollen die auch nicht……

        …die STIMMUNG der FREIHEITSBRINGER, von der noramerikanischen Ostküste, kann man an den Artikel in der bäh-er-däh-Zeit erkennen……

        …..da ich ja hier bei Androhung der Strafe, Wasser und Brot, nicht verlinken darf….

        ….schreibe ich es so, heute z.B. „USA fordern strengere Isolation Nordkoreas“……. in dem Artikel steht auch, dass die VR-China, ein Einlenken der vsa fordert……

        ….aus Parteischinesich übersetzt heisst dass soviel, die vsa bekommen gerade eine „Arschtritt von RUS und CHIN….“……

        …der Traum, der vs-Neocons, mit dem Puppenspäler….. hier Original Verlinkung…..
        …..eine Novelle von Theodor Storm 1874 ist auch nicht aufgegangen……

        https://de.wikipedia.org/wiki/Pole_Poppensp%C3%A4ler

        ….kurzer Anriss,

        „Als Kind schon lebte Baron Rothschild im selben Haus, bei seinem Elternhaus. Eines Tages im September kommt ein Pferdekarren in die Stadt. Es sind der „Mechanikus und Puppenspieler“ George Soros und seine Frau Erika aus der Uckermarck, seine Söhne aus Arabien und die Töchter und Geschwister, schwarzhaarig und hübsch….

        ….Das fahrende Volk findet im gegenüberliegenden Asylantenheim, unter dem Dach ein billiges Quartier. ……… bäh er-däh-2017…..

        ….somit alles umrissen, die AMIS, bekommen den TOTALEN ARSCHTRITT, von RUS und CHIN……. und merkels-Soros-bäh-er-däh……. Facharbeiter…….. ????

        …..Siehe, Theodor Storm, wusste es schon 1874……????

        Gruß Yorck Fränzelsmühle

      2. Diese Dschihadisten sehen nicht aus wie solche.
        Das sind keine Ideologen und keine Psychopathen.
        Frag mich nur, wer hat das bestellt, um wem zu was zu zwingen.

        Danke für die Links.
        Das mit der Handgranate kannte ich, wusste es aber nicht einzusortieren. Diese Dinger sind (mMn) nicht schwer zu bekommen. Mag nicht wissen, wieviel davon im Umlauf sind.

  59. Von Voltaire.net:

    EINE EINIGUNG ZWISCHEN TRUMP UND DEM TIEFEN US-STAAT IN SICHT

    Senator John McCain, seine Frau Cindy und sein Kollege Lindsey Graham haben mit Präsident Donald Trump am 24. April 2017 zu abend gegessen.

    Es scheint, als wäre es zu einer Einigung zwischen ihnen gekommen: die Vereinigten Staaten würden ihre Vorherrschaft über Europa beibehalten und würden sich daher enthalten, ein Bündnis mit Russland einzugehen, während sie sich aus dem „Erweiterten Nahen Osten“ zurückziehen würden.

    Um diesen Vertrag zu besiegeln, würde die Politik von Washington in Europa Neo-konservativen anvertraut werden.
    – Tom Goffus, einer der Assistenten von McCain im Senatsausschuss der Streitkräfte, würde zum stellvertretenden Assistenten des für Europa und die NATO verantwortlichen Verteidigungssekretärs ernannt werden. Goffus ist ein Air-Force Offizier, der zuvor schon einen solchen Posten bei Hillary Clinton und im nationalen Sicherheitsrat eingenommen hatte.
    – Kurt Volker, Direktor des McCain-Instituts (Arizona State University), würde den entsprechenden Posten im Staatssekretariat bekommen. Volker, ein ehemaliger militärischer Richter, war Botschafter von Präsident Bush Jr. in der NATO während des Krieges in Georgien (August 2008) gewesen.

    Senator John McCain ist der Sprecher des tiefen US-Staates. Israel war bei diesem Abendessen durch Senator Lindsey Graham vertreten.

    http://www.voltairenet.org/article196141.html

      1. Hallo Russophilus,
        ich würde sogar einen dreistelligen Teuro-Betrag spenden, wenn die Russen dieses widerliche politiker-Gesindel gleich mitnimmt und in Sibirien Steine klopfen lässt – quasi als Aufwandsentschädigung. Festzuhalten ist allerdings, dass es sich nicht um einen Appell Deutschlands handelt, sondern nur um einen von völlig verblödeten Würmern, die Deutschland zerfressen …

  60. ….liebe Gemeinde, liebe militärtechnisch Interessierte, liebe vs-Neocons-froinde……

    ….nachdem ich heute, an einer Beerdigung teilnahm, von Jemanden, den ich sehr gut kannte, und zur Verwandtschaft gehörte, komme ich halt spät zum Schreiben…..

    ….es tauchte in diesem Dorfwirtshaus, die Frage auf, wer sind in Syrien, die

    „Die Wüsten Falken Brigade: Bewaffnete Feuerwehr in Aktion in ganz Syrien“……

    …diese Brigade, wurde von einem Engen Bekannten, des Syrischen Präsidenten Basher al ASSAD gegründet, auch privat finanziert 2013……und nach einiger Zeit, mit modernen Russischen Militärgerät, sowie aus dem Iran, ausgerüstet……. nach der Anfangszeit, übernahmen Russische Militärausbilder, auch die komplette Ausbildung, sowie die weitere Bewaffnung, mit dem allerneuesten Militärgerät, seit November 2016…… Sie sind mit Ihren Untergliederungen, an Personal usw., neben der Republikanischen Garde und der Sturmtruppen, die effektivsten Militäreinheiten…..

    https://southfront.org/the-desert-hawks-brigade-armed-fire-brigade-in-action-across-syria/?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

    …..Sie entwickelten sich, neben der Republikanischen Garde, unter dem Kommando von General Issam Zahreddine…… hier eine etwas ältere Agfa-Color-Aufnahme…. von 1915, falsch, 2015….

    https://www.youtube.com/watch?v=ow6d7e4od3khttps://www.youtube.com/watch?v=ow6d7e4od3k

    sowie den Sturmtruppen, des Generals Suhail al-Hassan…..

    …..Höhepunkte des Tiger-Colonel Suheil al-Hassan, SAA Tiger Force, Die Herrschaft des Obersten Suhail Al-Hassan Tiger…..

    https://www.youtube.com/watch?v=pM6itoLWF6U

    ….alle diese Kampfverbände, in der Offensive, werden seit, soweit ich , um gehorchet habe, seit Oktober letzten Jahres, von Russischen und Iranischen Ausbildern, sowie Ausbildern der Hisbollah, ausgebildet und bekommen das neueste Russische, Iranische und Chinesische Militärgerät…….. T 90, T 72 verstärkt, im Infanteriebereich, Nachtsichtgeräte usw……

    …..was ich so gehorchet habe, wurden die Wüsten-Falken, sowie ihre Unterordnungen, dem neu gegründeten Syrischen 5. Korps, anfang dieses Jahres untergeordnet, auf „freundschaftlichen Zureden unserer Russischen Kameraden“, wurde so geschreibtet und disskutieret…… deswegen verschwand auch der Name, „Wüsten-Falken“; aus den Schlagzeilen…..

    …..hier was zum 5. Korps…..

    Das 5. Angriffskorps der syrischen Armee: Entstehung, Operationen, Fähigkeiten…

    https://de.southfront.org/die-5-sturmtruppe-der-syrischen-armee-entstehung-operationen-fahigkeiten/

    ….In diesem Korps, sind alle bisher selbständigen Einheiten, welche von Anfang der vs-zionisten-Invasion, alleine operieren mussten, jetzt, zusammengefasst, bekommen die Beste Ausrüstung, von Allen Seiten, haben KEINEN MANGEL, in irgendeiner Beziehung, alle Freiwilligen und Sonstige, erhalten die Beste Ausbildung, die Beste Bewaffnung und geführt, kein Name ist bekannt…..

    ….sie arbeiten sehr koordiniert, sehr effizient…..vernichten, jdeden Tag Hunderte vs-zions-Ratten……

    …berichtet Heinz Mägerlein, aus den Schützengräben von Verdun…… anno 01.September 1870……???

    …was solle, man dazu noch sagen…… ach der Franzos, mit dem Giftgas…… meine Uroma, hat auch Mohnkapseln gekocht und getrunken…..

    …..das waren SIE….. muss mal nach Norkorea schauen, ob die Amis, schon gelandet sind…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  61. ….liebe Gemeinde, liebe militärtechnisch Interessierte, liebe vs-Neocons-froinde……

    ……so was, habe gerade gelesen, „Nordkorea feuert erneut ballistische Rakete ab“…ltd. Bäh-er-däh-Zeit…….Der Test soll aber gescheitert sein. Kurz zuvor hatten die USA vor der UN strengere Isolation gefordert. ………

    …..ich lache mich schlapp……. hatte schon mal das Märchen, des dänischen Dichters, Hans Christian Andersen erwähnt, war vor der bäh-er-däh Zeit……

    „Des Kaisers neue Kleider“…… des dänischen Dichters, Hans Christian Andersen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Des_Kaisers_neue_Kleider

    …..Donald Ducks Schiffe, schippern um Korea herum, können nichts machen, Kim schiesst mit Knallerbsen, um die Amis zu erschrecken……. die vsa-ler, können auch nichts machen, wegen CHIN und RUS…… (Erinnerung, Koreakrieg…..)…….

    ……ja, ja……die einfältigen Schineesen……. und die Tumben Russen……..

    ……was jetzt, Donald und bäh-er-däh-Merkel…..nato usw……. ????

    …..dass sie so untergehen, hätte ich auch noch nichtmal gedacht…… KIM schmeisst Knallerbsen, oder geliehenes Chinesisches – Russisches Feuerwerk und die vsler kneifen…..
    …..oh, wie und was soll dass werden, wenn die vsa vor nordkorea kneifen……

    ……die Welt geht unter, schrie anno 1870 nach der Schlacht bei Sedan, ein Römischer PRÄLAT……. Jehova, hilf…….

    …..gab nach dem Kriege, einen 2 Takter-Hilfsmotor, zum Anbau, an das Fahrrad…. der hiess Maria HILF…… flott gefahren, 2 Gänge und sparsam……

    ….raffe es einfach nicht, trotz Hollywood usw….. Kim, aus Nordkorea, mit Knallerbsen, schafft es……

    ……musse jetzt, nach diesem sehr ereignisreichem Tage, trotzdem, in mein Bette gehen…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  62. Lieber Russophilus, recht vielen Dank für Ihre Geduld und Besonnenheit.
    ***

    So, liebe Dorfgemeinde. Jetzt von Sandkastenspielen, wie Walter Mandl oben gerecht bemerkt hat
    zu Erwachsenen resp. Männergesprächen.

    Sicherheitskonferenz in Moskau (MISC-2017).

    Beteiligt: 87 Länder, alle akkreditierten Militärattaché, Vertreter aller NATO- und Nahoststaaten, die umfangreiche Delegationen aus dem Iran und China, besonders: Ex-Präsident von Afghanistan Karsai mit eigenem Forum. 800 ausländische Gäste und ca. 400 russische Militärs, Experten und Journalisten.

    Diskussionsforum „Lage im Nahen Osten“. Moderator Jewgeny Satanowsky:

    „Wer könnte es vorstellen? Zum ersten mal ist es Herrn Schojgu gelungen die Vertreter aus Pakistan und Indien, Katar und VAE, ja Militärminister aus dem Iran, KSA und Israel unter einem Dach zu sammeln?! Sie zu bringen in Moskau zusammen zu reden ist ein unglaublicher Erfolg…

    Überraschende für alle Stellungnahme vom chinesischen Militärminister bei der Eröffnungsrede: „Wir beobachten ganz genau was Sie alle da auf der Erde herumtreiben, werden aber alleine unsere eigenen Sachen betreiben. “

    „Besonders überraschte uns die Karte der aktuellen Lage in Syrien, die der Generalstabschef Gerassimow m Afang der Diskussion präsentiert hat. Vergessen Sie alle Karten, die Sie bei MSM und Internetforen gesehen haben. Die alle sind von engländern und amis für Idioten zusammengeschustert. Es gibt kein riesiges schwarzes Fleck der Eroberungen von IS. Das Bild aus der Presse gilt nur um Gelder aus Haushältern rauszuhauen. In der Wirklichkeit sehen die vom IS besetzten Gebiete aus wie leichtes Stadium von zerkratzter Akne. Das sind nur einzige Garnisonen und wenige kontrollierten Straßen…“

    „Das Thema Palästina war wirklich kein Thema bei heutigen Diskussionen. Alle Länder im Nahen und Mittleren Osten haben aktuell akutere Probleme, die sowie von Iranern las auch von Syriern, Ägyptern, Jordaniern und Israelis bei meinem Forum gleich respektvoll aber heiß diskutiert wurden.
    Die Vertreter gingen an die echten Hintergründe des Terrorismus an. Und diese sind: Übervölkerung, Generationskonflikt, Perspektivlosigkeit und Bildungsmangel bei Jugend und nicht zuletzt Wassermangel und -Verteilung.

    Alle beteiligten unterstrichen, dass alleine den Israelis dank modernen Technologien und Mix aus Sparmaßnahmen, Wasserentsalzung und individueller Pflanzenversorgung gelungen ist das Problem zu lösen. In dem Sinne wollen all die Nahostländer inklusive dem Iran eine Kooperation mit Israel für Vermeidung von lokalen Wasserkriegen zwischen Gemeinden und Ländern.
    Von „armen Palästinensern“ quasselte alleine eine Tante aus Europa (war das etwa das Rote Kreuz der Schweiz ?), was nur Unverständnis unter den Teilnehmern hervorgerufen hat.“

    Quelle: http://radiovesti.ru/brand/61009/episode/1495682/
    ***

    Diskussionsforum „Informationskrieg“.
    Moderator: Chef vom israelischen Geheimdienst NATIV a.D. und guter Freund von W.Putin Jakow Kedmi.

    Erzählt Andrej Ilnizky, persönlicher Berater vom Verteidigungsminister Schojgu:

    „Wir sind besonders dankbar unserem großen Freund und weisem Mann Jakow für sein Vorwort:

    „Verehrte russische Freunde, Damen und Herren,

    die vier Komponente des konventionellen Krieges (auf dem Lande, auf dem Wasser, in der Luft und der Weltall) sind derzeit mit einer wichtigen Komponente nachgerüstet.

    Das ist der Informationskrieg, der gerade in seiner heißen Phase läuft und die übrigen Komponenten beeinflusst.

    …Wie unser deutsche Gast Herr Alexander Rahr erzählt hat, sind die Kriegserfolge in Deutschland besonders bemerkbar. Der heutige Deutsche denkt das, was der Fernseher ihm sagt. Und wenn die Medien ihm Tausend mal dieselbe Lüge ins Gehirn scheißen, so denkt er so wie ihm geschießen wurde…egal, ob das um Syrien, die Ukraine oder Israel geht.

    …Ihre, russische Konterpropaganda basiert sich auf den Prinzipien der 70rn, aus den Jahren, als ein vereinbartes Wort ein Gesetz war. Der heutige Krieg – wie Herr Minister Lawrow es unterstrichen hatte – bezeichnet sich dadurch, dass es keine Gesetze und kein festes Wort mehr gibt.

    …Sie versuchen bisher Ihre bewahrten in den Feldkriegen Taktiken auf den Informationskrieg anzuwenden.

    Sprich: Rückzug–>Locken in eine Falle –>Defensive–> Offensive mit Fakten in den Händen–> Zangen –> Kessel–> Sieg.
    So funktioniert es im aktuellen Krieg nicht. Bis Sie bei dem letzten Schritt landen, haben alle Menschen – in der postfaktischen Zeit – bereits alles ausgewischt und vergessen und Ihre Argumente und Fakten interessieren keinen Normalo mehr.

    Wie soll man den heutigen Informationskrieg führen ? Die Antwort lautet:
    – keine Defensive, keine Verzögerung mehr !
    – Initiative übernehmen !
    – „Echte“ Meldungen aus Sozialnetzwerken symmetrisch Ihren Opponenten unter die Nase schieben,
    – lassen Sie diese bestätigen und deuten, schieben Sie den Spiegel zu Ihrer Fratze!

    Bei der nächsten Pressenlüge klipp und klar gleich antworten:

    „Fakten sofort her und zum Gericht! Was, keine harte Fakten, nur „Erkenntnisse und Vermutungen“ ? –> Sie können uns mal. Kreuzweise.

    Kehren Sie, liebe Freundchen heim und besprechen Sie das Anliegen gefälligst mit Ihrer Presse. Dann aber wundern Sie sich nicht, dass bei 86% angeblicher Wählerstimmen für Clinton plötzlich Trump gewinnt. Sie treiben sich selbst in die Fake Realität, dann spucken sie nicht um sich herum, wenn die Suppe versalzen schmeckt. Setzen Sie sich selbst auf Ihre Drogen und konsumieren sie die selbst…“

    Quelle: http://radiovesti.ru/brand/61007/episode/1495999/

    1. Vielen Dank für diese Anmerkungen, großartig!

      Insbesondere der letzte Abschnitt ist sehr bemerkenswert in Puncto Informationskrieg.

      In der Tat, ich hatte auch oft das Gefühl, das Russland mit Taktiken aus dem letzten Jahrhundert kämpft, weil man noch im Denkschema einer rational handelnden Welt verankert ist. Der Infokrieg läuft aber vollkommen irrational mit Verdrehungen, Lügen, Diffamierungen,….der Medienkonsument im Westen, um den es v.a. geht, würde schon dermaßen verblödet, dass die feinen Techniken von vereinbarten Codewörtern, grundlegende gemeinsame Normen längst Ihre Bedeutung verlören haben. Das müssen die Russen erstmal verstehen. Maria Saccharowa in allen Ehren, die Dame, klug und hübsch, ist leider in Zeiten schriller Infowar Kampagnen einfach zu feingeistig und gebildet für den westlichen Kloakenjournalismus. Die unterbrechen, rufen dazwischen, hören gar nicht zu…

      Ein sehr wichtiger Aspekt für Russland, den sie verinnerlichen sollten.

        1. Exakt!

          Die blökenden Deppen im Westen kann man nur verbal erreichen, wenn man auch deren Sprache spricht – und die ist eben nicht feinziseliert sondern grob… sehr grob. Mehr als acht Worre pro Satz ist dem Durchschnitt schon zuviel.

          Wer mal die russischen Statements zu speziellen Themen sich von Pressekonferenzen z.B. von Fr. Saccharowa angehört hat wird schnell bemerkt haben, dass die Russen eine Art der Kommunikation haben, die komplexer ist und für westliche Hirne viel zu verschachtelt ist. Das schimmert überall durch, seien es Statements seien es Analysen. Häufig gibt es auch typisch russische Begrifflichkeiten die niemand im Westen nutzt (Weltraumkräfte, gepanzerte Technik, funkelektrische Aufklärung, Mittel der Feldsicherung,…). Deshalb haben Russen einen manchmal bizarren Klang, fast schon in der Zeit deplatziert und antiquiert.

          Das alles meine ich nicht etwa despektierlich sondern will damit darauf hinweisen, dass die Botschaft nicht immer klar rüberkommt was die Russen wirklich sagen wollen. Und die in Westen verstehen wirklich häufig nur acht Wort Sätze.

          1. Hübsches Beispiel: Pressekonferenz mit dem japanischen Premier abe und Putin. Putin „berichtet“ über die Begegnung und erwähnt, dass auch das Thema Nord-Korea besprochen wurde, „das dem Premier viele Sorgen bereitet“.

            Hahahaha! Nicht „uns“, nicht allgemein, nein; dem (jap.) Premier …

            Ist aber verschwendet, weil das im westen kaum einer kapiert. Immer wieder eine Freude, die Russen.

    2. @Ixus
      interessiert mich brennend….wo kann man noch mehr Infos zu dieser Konferenz bekommen.

      Vielen Dank sehr interessant!

    3. Sehr geehrter Ixus, *** dass alleine den Israelis dank modernen Technologien und Mix aus Sparmaßnahmen, Wasserentsalzung und individueller Pflanzenversorgung gelungen ist das Problem zu lösen. ***
      Glauben sie auch an den Wahrheitsgehalt von Grimms Märchen ? Das Okkupation Gebilde Israel, der Familie Rothschild, hat Wasser im Überfluss, weil sie für sich 90-95% der Wassermenge Beschlagnahmen und den Semiten, werden von ihnen, Großzügig 5-10 % zugestanden. Mehr brauchen sie ja auch nicht, denn die FRUCHTBAREN Felder, hat man ihnen ja schon Abgenommen. Und wenn sie sich nicht regelmäßig Waschen können* Prima*, dann kann man sie als Dreckige Untermenschen darstellen, genau nach dem Schema, das auch schon ihre Kreatur Adolf Hitler benutzte.

      1. Vielen Dank Felix Klinkenberg für Ihre Anmerkung!

        Ich war gelinde gesagt überrascht.

        An ixus eine Frage: Wer genau hat was gesagt? Ist der gesamte Text ein Zitat von einem Teilnehmer der Konferenz? Oder ist das ein Zitat von Satanowsky?

        Zitat aus Ihrem Kommentar:

        „Das Thema Palästina war wirklich kein Thema bei heutigen Diskussionen. Alle Länder im Nahen und Mittleren Osten haben aktuell akutere Probleme, die sowie von Iranern las auch von Syriern, Ägyptern, Jordaniern und Israelis bei meinem Forum gleich respektvoll aber heiß diskutiert wurden.
        Die Vertreter gingen an die echten Hintergründe des Terrorismus an. Und diese sind: Übervölkerung, Generationskonflikt, Perspektivlosigkeit und Bildungsmangel bei Jugend und nicht zuletzt Wassermangel und -Verteilung.

        Alle beteiligten unterstrichen, dass alleine den Israelis dank modernen Technologien und Mix aus Sparmaßnahmen, Wasserentsalzung und individueller Pflanzenversorgung gelungen ist das Problem zu lösen. In dem Sinne wollen all die Nahostländer inklusive dem Iran eine Kooperation mit Israel für Vermeidung von lokalen Wasserkriegen zwischen Gemeinden und Ländern.

        Von „armen Palästinensern“ quasselte alleine eine Tante aus Europa (war das etwa das Rote Kreuz der Schweiz ?), was nur Unverständnis unter den Teilnehmern hervorgerufen hat.“

        Zitat Ende

        Ja Israel ist Experte im Diebstahl!

        Wenn man alles klaut, was man zum Leben braucht, dann ist es nicht schwer Experte zu werden. Das spottet ja jeder Beschreibung. Ich glaube kaum, dass die Iraner eine Kooperation mit Israel anstreben.

        Soll das ein Witz sein? Das glaube ich erst, wenn es geschieht.

        Und dann arme Palästinenser in Anführungszeichen und als ob das kein Thema wäre!

        Ich möchte hier mal etwas klarstellen.

        Wer meint, dass die Palästinenserfrage keine Bedeutung mehr hat und kein Thema mehr ist, der kann sich gleich zu den Zionisten gesellen.

        Das ist genau, was Israel will. So langsam soll das Problem „Palästina“ vom Tisch. Aber das kann Israel vergessen!

        Das ist DAS ursächliche Problem, das gelöst werden muss. Und Israel will das hinausschieben bis auf alle Ewigkeit.

        Ich möchte noch einmal auf den Artikel von diesem unsäglichen Dr. Bechor bei Analitik verweisen. Er geht im Detail auf die endlich wachsende Geburtenrate der jüdischen Frauen gegenüber den Palästinenserinnen ein. Erinnert Euch das an irgendetwas aus der Vergangenheit?

        Und ausserdem noch auf die erwartete Zuwanderung der europäischen Juden, wenn denn endlich Europa zu unsicher für die jüdischen Mitbewohner wird.

        Sie sagen es doch selber. Wir wissen es.

        Eine Umvolkung soll stattfinden. Die Zionistenmafia denkt in Kategorien, die wir uns manchmal schwer vorstellen können. Millionen Palästinenser haben ihre Heimat aus Mangel an Perspektive verlassen. Das Rückkehrrecht ist ein wichtiger Punkt für die Palästinenser und ein sehr wunder Punkt für die Israelis. Sie wollen einen reinrassigen Judenstaat und sie wollen die europäischen Juden nach Israel locken und einen mächtigen jüdischen Staat schaffen. So sieht es aus.

        Glaubt hier wirklich jemand, dass die Araber, oder die Iraner das vergessen und zur Tagesordnung übergehen?

        Und im Übrigen, der Golan hat viel Wasser und abgesehen von strategischen Gesichtspunkten, ist der Wasserreichtum für Israel von grösstem Interesse.

      2. Hallo Felix und Demeter,euch beiden vielen Dank für die
        aufklärenden,ehrlichen Worte zu diesem Thema.Vor einiger Zeit,ca.25 Jahre war ich nach der Matura mit 7 Freundinen
        auf der Reise nach Israel.Wir hatten zwei Begleiterinnen,die uns Israel zeigen wollten.Die Pension war in Ordnung,ein Familienbetrieb von ganz normalen Juden.Am Tag danach,wollten wir uns dieses Land ein wenig genauer ansehen,also in den nächsten Bus rein,und
        dann wurden wir abgebrochen,denn ein Jude (in Schwarz )Ortoxer. sass vorne und sagte uns in Deutsch,,nach hinten mit euch ihr Huren.Wir konnten nach zwei Tagen,nach Umbuchung,.
        wieder nach Hause.Aber vergessen haben wir alle diese
        Frechheit nie.Und noch was,Willi Brandt,Geburtsname:
        Herbert,Ernst,Karl Frahm.(Jude).sagte,Was Flüchtlinge zu
        uns bringen ist wertvoller als Gold,und das schon vor vielen Jahren,war alles hier geplant.

        1. Ist koscher: Frauen sitzen im Bus hinten.
          In Türkei (als Beispiel) sitzen die Frauen ganz vorne hinterm Busfahrer.

          Andre Länder, andre Sitten.
          Wer in Rom ist, soll sich wie eine Römerin benehmen.

          1. Verzeihung
            Ich habe nicht als Sprichworte gekennzeichnet.
            „Andere Länder, andere Sitten“
            „Wer in Rom ist, soll sich wie eine Römerin benehmen.“

            1. M.E.

              Haben Sie nicht gelesen, dass Christina schrieb, dass sie als Huren bezeichnet wurden?

              Tolle Sitten im Gelobten Land!

              1. Hab ich gelesen.
                Mein Kommentar war ein Hinweis auf gängige Sitzplatzordnung für Frauen zb wenn es durch strengreligiöse Viertel bzw mit Transportgesellschafter dieser Art geht. Streng-religiös ist mMn extrem.
                Huren? Das sind wir Frauen doch immer schnell bei den Extremisten.

                Persönlich besuche ich derlei Länder (und andere) nicht.

    4. …..lieber Kampfgenosse, Ixus, zuerst einmal Dank, für Ihrrenden Darstellungen……

      ….habe gerade, wegen Ihres hervorragenden Kommentares, eine Flasche Rotkäppchen aufgemacht…..

      …lieber vs-Kamerad, wir verstehen den Schmerz….., ich habe mich ja auch geirrt, dachte die vsa, werden nach 2030 untergehen, aber nicht vorher……

      …Wer hätte gedacht, dass die vsa, ab 2017 untergehen ?????

      ….in Ihrem Kommentar, sich auf den Russischen Verteidigungsminister Sergei Kuschugetowitsch Schoigu, zu beziehen, welche Aussagen er gemacht hat, dürfte lieber vs-Kamerad, doch leider daneben sein……

      ….lieber vs-Kampfgenosse Ixus, ….

      …sehen wir mal die Wirklichkeit……

      ….zitiere jetzt mal euer Schmierblatt in der bäh-er-däh, auch wenn mich Russophilus, wieder einsperret bei Brot und Wasser…..

      Ein Jeder ist besorgt……Asean-Gipfel……

      http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/asean-gipfel-manila-rodrigo-duterte-nordkorea-usa

      ….das heisst, die ASEAN – Staaten, wenden sich CHINA zu, das Angloamerikanische Gesindel, hat verloren……. der vs-trump, ist gar nicht erwünscht……wird auch nichts mehr zu sagen haben, in diesem Raum

      …..hier was zum Lachen, aus dem Arabischen Raum….

      ….die Lachen sich Tod, dass vs-Trump, der Pressesprecher Chinas ist, der mächtigste Mann der WELT; Peking, hat es gesagt, sowie der Kremel….. und TRUMP, hat es verkündet……

      https://twitter.com/Souria4Syrians

      Gruß Yorck Fränzelsmühle

    5. ….lieber Ixus, ……..

      …..tut mir laid, es Ihnen so zu sagen……. Sie hätten doch, ihre Zunge halten können…… so verderben Sie auch den Chinesischen Webern, das Geschäft….

      ….überlegen Sie mal, wie viel Meter Stoff, die fleissigen Chinesischen Weber, weben mussten, um geographisch, die Syrische Wüste, mit schwarzem Tuch zu überziehen…

      …..dieses Riesige Fläche, besiedelt von Milliarden Syrern (….in der Westpresse, eher würde ich sagen, SANDKÖRNERN…..??????)…….

      …… lieber Ixus, musse leider sagen, sie sind ein Spielverderber……

      ….was soll denn der umerzogene bäh-er-däh-Burger noch glauben…….???

      …….überlegen Sie mal, wenn ab und zu, mit abnehmender Tendenz, die Landkarte von Syrien in der Tagesschau gezeigt wird, MUSS die Syrische Wüste, SCHWARZ dargestellt werden….. ISIS !!!!!

      ……nix gegen Sie, …… aber so, machen Sie, das schöne Spiel kaputt….

      ….mit allerfreundlichsten Grüssen….

      ….Yorck Fränzelsmühle

  63. ….liebe Gemeinde, liebe interessierte Freunde, Sie dürfen mein kleines Beiträgelein, im Vorbeigehen, links liegen lassen, ist nicht lesenswert…… und was ich jetzt schreibte, sowieso nicht…… ist nur Geschwurbsel….

    ….wende mich an meinen VS-Freund, Kris Kristofferson…….

    …lieber Kris, habe Deinen ganzen Lebensweg verfolgt…. alles, von Anfang an….. ob als Schauspieler, oder Sänger……. Filme, muss ich nicht aufzählen, ….am besten, haben mir Deine Lieder, mit Rita Coolidge gefallen…… frage mal als bäh-er-dähburger nach, wie kann mann so eine Frau fallen lassen……. scheint Ami-Art zu sein…..

    ….blende mal ein……

    „Kris Kristofferson & Rita Coolidge – Bitte erzählen Sie mir nicht, wie die Geschichte endet (1978)“………

    https://www.youtube.com/watch?v=KLeDe5yRi8s

    ….lieber vs Freund Kris, musse Dir leider widersprechen, das Ende der Geschichte, werded IHR NICHT BESTIMMEN……

    ….das bestimmen, ganz andere……ist schon beschlossen, Xi Jingping, war nicht als Fussabtreter, bei dem vs-Donald in Florida, der wollte diesen schrägen vs-Zionisten-Typ, nur mal beschnuppern……. im vsa-zionisten-westen-als Unterwerfung gefeiert, ……..

    ….mal an Mao Tse Tungs Ausspruch von 1950 Erinnern, „China wird sich niemanden mehr unterwerfen“……
    …..der Donald, ist in den Augen des Kremls und Pekings, nur eine ausgetauschte Puppe, der Finanz-Juden, dass wissen der Kreml und Peking……
    ..also, das Ende naht, wie es der Berater, des Russischen Präsidenten sagte…..

    ….der Donald Duck, aus den vsa, wird den Niedergang, nicht aufhalten können…..
    …..ich bin kein Mensch des Glaubens, aber mir können Sie glauben, IHR HABT FERTIG….

    …hier nochwas aus dem Schwarzen Walde…… ein Märchen von Wilhelm Hauff…..

    Das Kalte Herz…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_kalte_Herz

    ….stelle fest, das Angloamerikanische Zionisten-Geldzähler und Verleiher-Gesindel, welches nach dem 30 Jährigem KRIEGE, die Welt übernahm, 1695 in Engelland und 1913 in den vsa mit der Gründung der FED; KOMMT an sein Historisches Ende…..

    …..Denke, Kris Kristofoffers & Rita Coolidge – Hilf mir, es durch die Nacht ……ihrem Liede, haben mitgeholfen……

    https://www.youtube.com/watch?v=y5SK8tQnTSE&list=RDEACg8GoSm_4&index=3

    ……oh……wenn ich diese Bilder sehe……. warum ware ich damals, nur am falschen Ort, zur falschen Zeit……. lege diese Platte gleich nochmals auf….

    https://www.youtube.com/watch?v=KLeDe5yRi8s&index=4&list=RDEACg8GoSm_4

    …..hallo Kim, aus Norkorea, schmeisse deine Reiskörner, in den Pazifik…… lasse er mich in Ruhe, Kris und Rita hören…… lege es nochmals auf……

    https://www.youtube.com/watch?v=KLeDe5yRi8s&index=4&list=RDEACg8GoSm_4

    ….oh, was für eine Frau…… wenn ich noch mal geboren werde, werde ich Indianer…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  64. Da postet ein Ami ein Bild bei Sputnik vor einem Panzer, wo mir die Spuke wegbleibt.
    US-Armee übt in Bayern – Russischsprachige als „Komparsen“
    https://de.sputniknews.com/politik/20170428315567439-us-armee-uebungen-in-bayern-mit-russen-als-komparsen/
    Es ist ein Bergepanzer M88 aus den 60ern Jahren, den die Bundeswehr auch hatte. Dieser Schrott brannte regelmäßig im Einsatzt aus. Mein Gott, ich glaubs wirklich, das der Ami bald pleite ist !

  65. Folgende Übersetzung eines Videos von Ray Mc Govern sagt dem Dorf zwar nichts Neues, aber es ist öffentlich und weit über die Dorfgrenzen hinaus von einem Insider. Ich halte es für lesenswert:

    „Es ist unmöglich, eine offene Diskussion über die US-Politik im Nahen Osten zu führen, ohne über die Beziehung der USA zu Israel zu sprechen.

    Es ist darin die Rede davon, dass es nötig sei, sicherzustellen, dass Syrien auseinander gerissen wird. Irak, nun über Irak sagen sie: Der Irak ist eine Beute für sich – man solle Saddam Hussein loswerden und dann werde man sich mit Iran und anderen Orten beschäftigen.

    Wissen Sie, ich spreche hier über Strategien, aber in Wirklichkeit geht es um Menschen, nicht nur die 5.000 US-Soldaten, die getötet wurden, sondern mindestens Hunderttausende von Irakern, die wegen des Krieges ihr Leben verloren haben und alle Arten von Verstümmelungen und Verletzungen und Flüchtlingen.

    Millionen von Flüchtlingen innerhalb des Irak, außerhalb des Irak, in den umliegenden Ländern. Dasselbe in Syrien.“

    weiterlesen:
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=38084#more-38084

    Die Übersetzung eines Videos mit Ray McGovern zu den Hintergründen des Gezerres um die Giftgaseinsätze in Syrien – http://www.NachDenkSeiten.de

  66. Ein Blick auf die nächsten 50 bis 100 Jahre Deutschland

    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/ein-blick-auf-die-naechsten-50-bis-100-jahre-deutschland/

    @Russophilus schreibt jetzt bei Tichy , der Artikel könnte von ihnen sein
    Auszug:
    Ich rechne damit, dass Deutschland als Nation und eigenes Land in 50-100 Jahren nicht mehr existiert und durch lokale kleine Länder ersetzt wird, die miteinander kooperieren, aber sich auch abschotten, denn im Süden und Osten wird man nicht das Ausbreiten der riesigen Ghettos aus NRW und Umgebung zulassen. Die innere Situation wird stark an das heutige Israel erinnern.

    eine realistische Bestandsaufnahme , Hart aber Herzlich…

      1. da wir weitere 4 Jahre Merkel&Schulz bekommen
        reichen diese 4 Jahre um Deutschland in den Abgrund
        zu führen , mit all den Folgen die in diesem Artikel
        beschrieben sind…

  67. Weil es sich hier um ein „Dies & Das“ handelt, erlaube ich mir mal ein Fremdthema:

    Das ich DAS noch erleben darf!
    Endlich hat sich ein Boxer – Anthony Joshua – gefunden, der dem Grossmaul Klitschko mal gezeigt hat, wie ordentliches Boxen aussieht. In der 11. Runde gingen „die Lichter“ für Klitschko dann endgültig aus…

    Chapeaux Anthony Joshua!

  68. Makedonien: Die sog. Koalition von Sozialisten und albanern hat (ohne Mandat des makedon. Präsidenten!) einen (alban.) Parlamentspräsidenten gewählt, der einst Anführer der nat. Freiheitsarmee (der albaner) im Makedonien war. Das Volk hat diesen Akt als Putsch angesehen und verlangt Neuwahlen (bez. Vorgeschichte, Ursachen und Details, verweise ich auf die einschlägigen, eingestellten Artikel). Die Situation eskalierte, als die alban. (!) Hymne gespielt wurde (mitten im makedon. Parlament, wohlgemerkt …) .

    Das hat das Faß zum Überlaufen gebracht. Die (von der westl. Medienhure) sog. Rechtsradikalen haben das Parlament gestürmt. Präsident Ivanov hat für Freitag die Anführer aller Parteien zu sich gebeten, um an einer gemeinsamen Lösung aus der Staatskrise zu basteln.

    mogerini und hähnchen haben die Vorfälle „auf das schärfste verurteilt“ .. was sonst …

    Die Bilder sprechen eine eindeutige Sprache. Jener Herr im blauen Hemd mit Platzwunde auf der Stirn ist der Anführer der Sozialisten (Zoran Zaev). Einige Eindrücke:

    https://www.youtube.com/watch?v=T65hKETszbY

    https://www.youtube.com/watch?v=wV5LVSfacPA

    https://www.youtube.com/watch?v=XPGxIEqhekk

    Hier ebenfalls ein (kurzer) Bericht der Medienhure. Ich stelle ihn ein, um zu demonstrieren: WAS wird gesagt bzw. WAS wird nicht gesagt? Ich verweise erneut auf den Artikel über Makedonien und vor allem die Übersetzung der Analyse von Dr. Petrovic, wo die Vorgeschichte detailliert behandelt wurde. Das ist im Grunde ein Paradebeispiel für Manipulation, Lug, Trug, Täuschung etc.!

    Wer sich dafür lediglich eine halbe Stunde Zeit nimmt, könnte jeden einzelnen Satz der „Nachricht“ in seine Einzelteile zerlegen und mit eigenen Augen „sehen“, wie dreist … (Tenor der Medienhure: ein paar korrupte rechte Politiker wollen dem Knast entgehen, daher „der Aufwand“)

    https://www.youtube.com/watch?v=dVWpbbACcPQ

      1. Danke sloga.
        Sie haben (für mich) Klarheit, was den Balkan betrifft geschaffen. Bei uns wird und wurde nur einseitig berichtet.
        Weiß und wüssten und interessiere das alle , würde sich die immer gleiche Vorgehensweise längst für alle abzeichnen und könnte nicht laufend wiederholt werden.
        Leider sind so viele Leute hier unpolitisch und wollen nicht wissen, was für Auswirkungen alles auf einzelne und einzelne Länder hat.

        1. Sloga kann Gedanken lesen. Als ich mitbekam, dass es in Mazedonien hochhergeht, hoffte ich, dass ich bald einen Text von ihm zu lesen bekäme, der mir erläutert, was dort vor sich geht.

          1. @ Uwe

            sloga kann sogar mehr. Die Erläuterungen zu den heutigen Westnachrichten hat er – dank dr. Petrovic – bereits vor einem Monat einstellen können … breiter Grinser … Ich kenne ja meine Pappenheimer (westmedien) und WUSSTE, dass so eine „Story“ dabei herauskommt …

            1. An den Artikel konnte ich mich noch erinnern, hatte ihn auch bei Facebook und G+ gepostet. Allerdings war die hiesige Berichterstattung über die aktuelle Entwicklung etwas verwirrend.

  69. Guten Tag!
    Um noch einmal kurz auf die Enttäuschung und Wut mancher Dorfbewohner bezüglich der vermeintlichen oder tatsächlichen Passivität unserer russischen Freunde zurückzukommen.
    Niemand von uns hat den absoluten Einblick in die Strategie der RF, man kann ausschließlich Ereignisse bewerten und Rückschlüße daraus ziehen. Was immer auch WWP und seine Mannen vorhat, eines ist vollkommen klar, die Zeit läuft und die läuft nicht nur gegen die Zionisten. Einer weiter aggressiven Eindämmung Russlands kann aus meiner Sicht der Kreml nicht endlos zusehen. Irgendwann in nächster Zukunft ist der Ami- Raketenschirm voll ausgebaut und der Westen aufgerüstet.
    Sich auf den baldigen Niedergang des Dollars zu verlassen wäre meiner Meinung nach etwas riskant. Am Ende ist die hier schon oftmals diskutierte militärische Macht nur dann eine real wirksame und abschreckende, wenn man auch willens und in der Lage ist diese einzusetzen. Ich persönlich bin von der militärischen Stärke Russlands überzeugt, würde aber wie viele andere Dorfbewohner auch gerne einmal, zumindest ein blau geschlagenes Auge der Dreckszionisten sehen. Ich bin auch überzeugt davon, dass selbiges keinen Weltkrieg auslösen würde.

    1. Zu vermuten wäre, dass die RF auch den Aspekt in ihren Überlegungen miteinbezieht, eine Konfrontation, wenn sie unvermeidbar sein sollte, werden sollte, solange hinauszuzögern wie es vertretbar ist, bis sie auch ihr Land, obwohl schon gut geschützt, noch besser mit neuen Waffen, Flugzeugen etc. schützen können. Vielleicht auch in Absprache mit China?
      Das ein Krieg zu viele Tote auf beiden, von allen Seiten fordern würde, ist ein weiterer Punkt, den nicht psychopathische Regierungen einbeziehen, unabhängig davon, dass man sich vielleicht gewiss ist, dass es das Rande für die USA bedeuten würde, aber eben mit zu vielen Toten. Schlimmstenfalls Milliarden davon und ob die Welt danach noch bewohnbar sein wird, ist auch eine Frage die eher soweit es geht Zurückhaltung aus Vernunftgründen einfordert.

    2. Vielleicht lieg ich falsch, und ich lass mich gerne eines Besseren belehren, aber meiner Meinung nach kann Russland nicht abwarten, bis der Truppenaufbau direkt an seinen Grenzen abgeschlossen ist. Saddam Hussein wartete bis die Amis soviele Kräfte gesammelt hatten, dass sie zuschlagen konnten, und vielleicht blieb Saddam nichts anderes übrig, aber Russland sollte meiner Meinung nach nicht so lange warten, bis die Amis alles vorbereitet haben. Ein Punkt, an dem sich die Russen keine Illusion machen sollten, ist der, dass der Westen geisteskrank ist, d.h. für rationale Argumente nicht ansprechbar ist. Und das macht den Westen so gefährlich. Ich glaube, eine kräftige Ohrfeige von den Russen ausgeführt, könnte den Westen wieder etwas zu klarem Denken bringen. Fürchten die Russen dabei die schlechte Presse, dann ist ihnen nicht mehr zu helfen, denn schlechte Presse haben die im Westen sowieso, egal was sie tun.

      1. Ehe wir uns allzu viele Sorgen machen: Erst mal ist da ja nur aegis Ding in rumänien. Ist also nicht so, als ob Russland schon rundum eingekesselt wäre. Zweitens, „Truppen“ kann allerlei bedeuten; im Falle der nato bedeutet es weitenteils impotente Hampel die, ebenso wie das Equipment ziemlich unkoordiniert und inkompatibel sind, denken und handeln. Drittens: Wichtigtuerisch und brusttrommelnd Truppen verlegen ist das Eine – Krieg mit Russland ist das andere. Davor haben sie alle Schisse.

        Nur am Rande: Man ist hier ja in einer Propagandablase, in der so ziemlich alles entstellt wird. Beispiel: Die Russen haben nur rostigen alten Mist und wenn die modernisieren, dann meinen die, vielleicht irgendwann mal ungefähr auf den westlichen Stand von 2000 zu kommen.

        Falsch. Sehr falsch.

        Die russischen Streitkräfte gehören mittlerweile zu den am modernsten ausgerüsteten. Man schaue sich die Quoten der alten und der (eher sehr wenigen) modernen Systeme im Westen und in Russland mal realistisch an. *Wir* sind die mit erschreckend viel „rostigem alten Zeug“.

        1. @ Russophilus

          Vielleicht würde ja die Einstellung meiner letzten Übersetzung – natürlich, falls nichts Aktuelles ansteht – dabei helfen, einen Eidruck zu erhalten/vermitteln, wie die Russen über die nato denken könnten und was sie bereits seit nun schon fast zwei Jahrzehnten diesbez. „wissen“ könnten?

        2. Auch wenn nicht alles T90 und SU 35 ist, dem Westen geht’s dabei nicht anders. Ich denke die russische Armee ist stark genug jeden möglichen Kampf zu bestehen, auch wenn ich das weder den Russen, noch uns wünsche.
          WWP und sein Volk sind die einzige Hoffnungsträger für eine gerechtere und ausgeglichenere Weltordnung, daher unsere Enttäuschung, wenn die Zionisten weiter fröhlich destabilisieren und zündeln. Dass die Russen nicht leichtfertig eine größere Auseinandersetzung suchen ehrt sie. Ich hoffe, dass diese Haltung belohnt und nicht furchtbar bestraft werden wird.

    3. @ Österreicher
      Raketenschirme sind tatsächlich kein Problem für Russland, sie sind ohne größere Anstrengungen überwindbar – was dann allerdings die Sicherheit in EUropa betreffen würde.
      Sie sind aber insofern ein Problem, als Hirnlose durch solche Schirme an die eigene Unangreifbarkeit glauben und sich darauf verlassen. Insbesondere, wenn eben diese Hirnlosen überdies der Illusion frönen, zwischen zwei Ozeanen sicher zu sein und sich den Rest der Welt egal sein zu lassen.
      Dieser Rest der Welt ist aber auch selbst dann weggefegt, wenn die Re-aktion dem Land zwischen den Ozeanen direkt gilt, denn die US-Kommandozentrale, die auf Russland gerichtet ist, EUCOM, liegt in Stuttgart, diese wird auf j e d e n Fall logischerweise erstes Re-aktionsziel sein!
      Wenn Korea angegriffen wird, trifft es ganz Asien, also Russland auf der anderen Seite, sprich, auch da gilt unittelbar: EUCOM ausschalten!
      Aber Russland kann erst re-agieren, wenn es selbst angegriffen wird – und selbst da wird es Europa nicht zerstören wollen, aber genau das tun müssen!
      Solange es nicht direkt angegriffen wird, wird es selbstverständlich nichts tun, was zwangsläufig solche fürchterlichen Folgen mit sich bringen wird.

      Also hört einfach auf, vom Sessel aus kurzsichtige Phantasien zu formulieren, das entspricht ja eins zu eins dem flachen Niveau nichtsbedenkender selbstherrlicher US-amis.

      1. Aber besteht denn nicht die Gefahr, dass Russland irgendwann sein Selbstvertrauen verliert und das Gequatsche des Westens, dass Russland schwach sei, selbst glaubt. Ich weiss, dass Russland die besseren Waffen hat, aber was nützen die besten Waffen, wenn nicht der entsprechende Geist dahinter steht. Ich glaube es war Paul Craig Roberts, der darauf hinwies, dass Russland noch immer zu sehr darauf aus ist, vom Westen anerkannt zu werden und beliebt zu sein. Vielleicht ist da was dran. Selbst auf die Gefahr hin hier im Forum eins aufs Maul zu bekommen, aber da (und nur in dieser Hinsicht) lob ich mir Stalin, dem war es egal, was der Westen von ihm hielt. Meiner Meinung nach richtet sich Russland viel zu sehr nach dem Westen statt seinen eigenen Weg zu gehen. Und auch wenn Lavrov ein top Diplomat ist, es bringt nichts mit Irren zu verhandeln. Es sieht für mich aus als würden die USA gerade ihre Identität verlieren, während Russland sie nach dem Zusammenbruch der SU noch nicht richtig gefunden hat. In meinen Augen gefährlich und keine Schwarzmalerei, sondern berechtigte Sorge. Geht Russland verloren ist alles verloren.

        1. @diff „Aber besteht denn nicht die Gefahr, dass Russland irgendwann sein Selbstvertrauen verliert und das Gequatsche des Westens, dass Russland schwach sei, selbst glaubt. “
          Auf was beziehst Du dich, auf die RF Bevölkerung? Auf die Regierung kannst Du dich wohl schlecht beziehen! Bis jetzt haben sie ihre Nerven bewahrt und werden sie bestimmt nicht verlieren nur, weil sein Volk beginnen sollte anders über ihre eigene Verteidigungsfähigkeit zu denken!

          1. @Gino, ja, ich fand z Bsp die Vorgehensweise der RF bzgl. der Krim hervorragend, glaube aber, dass es bzgl Lugansk und Donetsk halbherzig war. Ich kann auch nicht alles beschreiben, was ich fühle, aber ich habe einfach Angst, dass Russland unter die Räder kommt und ein Ausverkauf stattfindet wie unter Jelzin. Auch wenn der Westen moralisch und finanziell und militärisch bankrott ist, sollte man ihn nicht unterschätzen. Oft berauscht sich ein Bully daran, dass der Andere nichts oder zu wenig tut. Ich würde es wirklich gerne sehen, dass dem Westen das Genick gebrochen wird und die vielen vielen Fehlentwicklungen des Westens mal ein Ende finden. Und das traue ich nur Russland und China zu.

      2. @The Reds
        Das sehe ich etwas anders. Zum Einen können Radar und Abschussvorrichtungen selbstverständlich auch offensiv genutzt werden, zum Anderen mag ich es nicht mit selbstherrlichen Amis verglichen zu werden. Wer geopolitische Ansprüche stellt, das tut Russland rechtermaßen, der agiert nicht nur im eigenen Haus, siehe Syrien. Wenn Syrien erhalten bleiben soll, dann wird Russland etwas tun müssen. Einen Weltkrieg hat niemand gewünscht oder vom Sessel aus phantasiert.

  70. die fünf ständigen un mitgl. usa, g.br., fr., china , russl. tun sich nie was. immer nur über proxys, die dann zerbombt , zerrüttet und ausgenommen werden.
    hierzu mal ein 5 min. video.
    „der gefakte weltkrieg“
    https://www.youtube.com/watch?v=UFdxKBWH1Gk

    nebenbei: komischerweise greift der „is“ israel nie an.
    und wie ist das eigentlich mit der merkelschen staatsraison (israel), wenn hier millionen von musels leben werden!?
    wird den musels dann nicht diese merkelsche politik sauer aufstoßen?

    oder ist das ganze theater eben nur ein theater?

    fragen über fragen

  71. ….liebe Gemeinde, es wird keinen GROSSEN Krieg geben, es wäre das Ende der Menschheit…

    …..es wird aber weiterhin, „Stellvertreter-Kriege“ geben, da das angloamerikanische Finanz-Kapital, der Lehre, der vs-Neocons folgend, immer noch versucht, ihr Ziel, die Herrschaft über den gesamten Planeten, zu übernehmen……..

    ….Sie können, seit jahrtausenden nicht anders…….

    ….aber leider, haben diese Kräfte, welche dieses versucht haben, übersehen, dass in Ihrer Kernidee, also der Lehre der NEOCONS zu folgen, schon Dieser Lehre, zu damaligen Zeit, so entstanden in den 60-er Jahren, des letzten Jahrhunderts,….. im Innereen, der Keim des Untergangs scon gelegt war…..

    ….verweise, der Einfachheit halber, einfach auf Wiki…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Neokonservatismus

    …..die Verborgene Idee, gut versteckt hinter Begriffen, wie Familie, Tradition usw., war die Weltherrschaft, zu erringen……

    …..die Weltfinanzmacht, hatte man in Form des Dollars…. den Technologischen Vorsprung auch….. besonders in der INFORMATIONS-Technologie, sprich Microsoft, Google usw….
    ….alle europäischen Konkurrenten, wie SAP, NOKIA usw. wurden ausgeschaltet…..

    ……Europa, wurde zu einem Dummland, besonders die bäh-er-däh….

    …die Idee dahinter war, um sich auch der Bodenschätze zu bemächtigen um die Verfügungsgewalt darüber zu erhalten, sowie über Milliarden Menschen, ausserhalb des (auch jetzt noch) des Dollar-Reiches, sie in den Bann des Dollars zu zwingen, die IDEE, der Globalisierung……

    …..vereinfacht gesagt, Russland als das Rohstoffreichste Land der Welt, musste erobert werden…..

    ……kurze Ergänzung, greife wieder auf wiki, der Einfachheit halber zurück, ….Stichwort Sibirischer Trapp… die damaligen Vulkanausbrüche, brachten die meisten Bodenschätze aus dem Inneren der Erde, an die Erdoberfläche, alle seltene Metalle mit…. vor 250 Millionen Jahren…..
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sibirischer_Trapp

    …..die zweite Frage, genannt das „Human-Kapital“; wie kann man es in den „Griff“ bekommen….. also die Inder und Chinesen….

    …..die waren in der NEOCON-Denkweise, als die Arbeitssklaven vorgesehen…..

    ….Erinnere mich noch, an das cdu-Schlagwort, „Inder statt Kinder“…. ???? anfangs der 90-er Jahre……….damals waren in den bäh-er-däh-Zeitungen, ein Photo, von einem Inder, den man in FFM, in einem Hochhaus, vor einem Schreibtisch, mit Tastatur und Bildschirm setzte, so nach dem Motto, „…..er ist gelandet auf dem Flughafen und sofort zur Arbeit geschritten…. den Koffer, konnte er noch nichtmal auspacken…… ????““

    …..als Zweiten Fall…. UND DAS WAR IHR SELBSTMORD, der vsa-neocons……

    ….Frage an die Gemeinde, wer kann sich noch erinnern, an

    …. Deng Xiaoping, aus dem Fernen China, Texas besuchte, in einer vs-Kutsche fuhr und einen Cowboyhut schwenkte…..

    https://www.youtube.com/watch?v=Fg4CxSOUmWg

    ….die vs-Neocons freuten sich, der Zerfall der Sowjetunin, stand bevor…..
    …..sie haben nicht bemerkt, dass sie damit, ihren eigenen Untergang, heraufbeschworen…..

    …indem sie „erfolgreich“ alle Technologien, samt aus der eh-uh Kolonie, nach China verlagerten……

    …..in Russland, ein neues Zarengeschlecht, nach dem totalen Versager Yeltzin ….in den Kreml einzog, in China, der Neue Kaiser, der KP-Dynastie, das Zepter in die Hand nahm….. hat alle Technologien in der Hand….. ???

    ……ist ALLES gescheitert, was sie sich erhofft haben……

    ……hier, die Kapitulation….. veröffentlicht im CIA-BLATT, die „Zeit“……
    „Nordkorea feuert erneut ballistische Rakete ab“……. vom 28. April….

    ….darin steht wörtlich,

    „Mit dem verbotenen Raketenstart fordert Nordkorea die US-Regierung von Präsident Donald Trump erneut heraus.
    Der US-Präsident sieht im Vorgehen vor allem aber eine Respektlosigkeit gegenüber China.

    Nordkorea missachte mit dem Test einer ballistischen Rakete die Wünsche Chinas und dessen „hoch respektiertem Präsidenten“, schrieb Trump auf Twitter. Der Test sei zwar nicht erfolgreich gewesen, trotzdem sei er schlecht, teilte Trump mit.“………

    ….liebe Leute, trotz meines langatmigen Kommentars……. falls Ihr mitgelesen habet…..

    ..DER VS PRÄSIDENT FORDERT, RESPEKT GENÜBER CHINA……..
    …..tiefer, können sie nicht sinken………

    …..liebe Leute, wie ich schon geschreibtet habe,…..
    …..DAS WAREN SIE, die vsa…….

    …..DONALD TRUMPT DER MÄCHTIGSTE MANN DER WELT; FORDERT KIM AUF, die Respektlosigkeit gegen den „hoch respektiertem Präsidenten“, von China zu unterlassen…..

    …usse jetzt aufhören, sonst reichen die Zeilen nicht… und musser erst mal richtig lachen…

    ….setze aber die Erzählung, im nächsten Thema von Russophilus fort, habe schon mal reingelunst…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  72. Möchte gern einen Artikel – gelesen bei Rubikon empfehlen. Hier analysiert H.J.Buder sehr detailliert, wie die Eliten und Medien in der BRD gezielt an der psychologischen Manipulation der Bevölkerung arbeiten um eine breite Akzeptanz für Kriegsvorbereitungen zu bekommen. Rubikon.news / artikel//psychologische -Kriegsvorbereitung

    1. 1) ist das english, genauer aus ami-Land
      2) kommt das von irgendeiner völlig unbekannten ami Seite
      3) hat die es von einer ebenso völlig unbekannten ami Seite

      Ergebnis: Das ist nahezu sicher falsch. Irgendein Schwachsinn, den sich irgendein ami „researcher“ oder „citizen journalist“ aus dem Arsch gezogen hat.

  73. @Yorck

    „….liebe Gemeinde, es wird keinen GROSSEN Krieg geben, es wäre das Ende der Menschheit…“

    Das Argument, dass es das Ende der Menschheit wäre, spielt bei den westlichen Psychopathen keine Rolle. Ich habe nicht das Gefühl als bestünde noch die nuklare Zurückhaltung, die es vor 20 Jahren noch gab.

    1. ….lieber Kamerad/Genosse diff, denke, im Prinzip haben Sie Recht, ….IHRE Denkweise ist so…….

      …..jetzt kommt aber, mein ABER…….

      ……was hätten SIE, in der Endkonsequenz……. ?????

      …..die Weltherrschaft über einen Atomar verseuchten Planeten, wobei es SIE auch nicht mehr geben würde…..????

      …..ich denke, das wollen SIE noch nicht einmal…….

      …..SIE wollen das…… „Die Bücher und die Finanz…“….. !!!!!!

      …..Füge hier mal, denke, hatte es schon geschreibtet, nochmals den Verweis, auf das ehemalige Deutschordensschloss, Mergentheim ein…..
      ….hier wiki……

      https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Mergentheim

      …..den ehemaligen Schlossgarten, welcher im Barock errichtet wurde, muss man gesehen haben, besonders, die Balustrade, ……

      ……auf dieser Balustrade, wurden von dem Barockmeister, verschiedenste Figuren, der damaligen Zeit dargestellt,….also, man sieht einen Koch, eine Gänsemagd, einen Bauern, einen Handwerker usw…. ganz Rechts, von der Gartenseite aus gesehen, ist die Figur, eines kleinen buckeligen Männchens, mit einer verbogenen Nase dargestellt, welches ein Grosses Buch in seinen Armen hält und hineinblicket…..

      …..vor 20 Jahren, hätten die Soros-Grienen, aus Württemberg, deswegen am liebsten das Schloss in Mergentheim zerstört……

      ….lieber diff; warum hole ich soweit ausse, mit meiner Antwort……

      ……die Figur, auf der Ballustrate, in Mergentheim, sagt alles aus…… !!!!!!!

      …..ich meine damit……. damals, haben sie die Fürsten finanziert, politische Macht, hatten SIE NICHT…….. ging bis 1806…… NACH 1806; als die Judenghettos aufgelöst wurden, kam Rothschildt usw…….

      ….ab 1913, mit der Gründung der FED, dachten SIE, damit können WIR langfristig, den gesamten Planeten übernehmen……

      ….kürze jetzt etwas ab, ….mit Wladimir Putin in Russland, sowie Xi Jinhping in China, welcher, gegenüber seinem Vorgänger (..war ein schwacher Kaiser…)…… auch dem Donald aus den vsa sagte, was Sache ist…… WER IN DIESEM RAUM ZUSAMMENSTEHT…..

      ……denke, nachdem „uns Donald“; dem kleinen Dickerchen aus Nordkorea „gedroht hat….. schreibe es nochmals, aus der bäh-er-däh-Zeit…..

      „Der US-Präsident sieht im Vorgehen vor allem aber eine Respektlosigkeit gegenüber China. Nordkorea missachte mit dem Test einer ballistischen Rakete die Wünsche Chinas und dessen „hoch respektiertem Präsidenten“, schrieb Trump auf Twitter. Der Test sei zwar nicht erfolgreich gewesen, trotzdem sei er schlecht, teilte Trump mit.“……..

      ….ich kann es, seitdem dieser Artikel im bäh-er-däh Zentralorgan gestern erschienen ist, nicht mehr fassen und die Welt, steht Kopf……

      …..lieber diff, denke Ihre Fragestellung, doch einigermassen, beantwortet zu haben…..

      Gruß Yorck Fränzelsmühle

  74. vielleicht auch komplett übertrieben…

    Russland und Israel auf Kollisionskurs: Iran/Hizbollah Streitkräfte stossen an israelische Golan-Grenze nach russischem Plan trotz israelischer Warnung vor. Israel Bombt Damaskus´ Flughafen trotz russischer Warnung.

    Syrien hat drei Wochen, nachdem 59 US-Tomahawk-Cruise-Raketen ein Fünftel seiner Luftwaffe auf der Shayrat-Basis vernichtete, alle seine Kampfflugzeuge in die russische Hmeimim-Flugbasis in Latakia verlegt. Dies wurde am Mittwochabend dem 19. April vom Pentagon gemeldet. Das russische Oberkommando in Syrien hat seinen Sitz an dieser Basis.
    Debkafiles militärische Quellen (Mossad) berichten, dass die syrische Luftwaffe künftig unter russischem Schutz und hinter dem fortgeschrittenen russischen S-300 und S-400 Luftabwehrschild ohne Angst vor US-Repressalien operieren werde.

    http://new.euro-med.dk/20170430-russland-und-israel-auf-kollisionskurs-iranhizbollah-streitkrafte-stossen-an-israelische-golan-grenze-nach-russischem-plan-trotz-israelischer-warnung-vor-israel-bombt-damaskus-flughafen-trotz.php

    1. @ Zone

      Wahrscheinlich übertrieben.

      Ich meine irgendwo gehört zu haben, dass die israel. Armee bei einem ihrer zahlreichen Angriffskriege (glaube es war Ägypten) russisch (!) als Operationssprache verwendete. Kein Witz!

      Ich meine, dass die Russen informell über ihre russisch-sprechenden „Freunde“ aus Israel den Israelis ganz genau aufgezeichnet haben, wie der Plan aussieht (würde man vom ursprünglichen Plan abgehen, könnten es nur schlimmer werden; für die Israelis selbstredend). Ständige Kommunikation und das Fehlen von Optionen, sollte doch irgendwann genug sein, um einzulenken. Ich meine weiters, dass so gut informierte Kreise, wie der mossad und co. sich kaum auf das lahmende Pferd (ami-zionistenbrut) verlassen wird.

      Schau ma mal!

      1. …..sie sind ein Spielverderber, verraten immer alles…..???

        …..dass macht man doch nicht, sonst ist die Spannung weg und die Leute, gehen aus dem Colloseum vorzeitig heim ?????

        Gruß Yorck Fränzelsmühle ??????

    2. @Zone

      in dem von Ihnen verlinkten Artikel steht u.a., dass die Amis bei ihrem Angriff auf die syr. Luftwaffenbasis ein Fünftel der syr. Luftflotte zerstört hätten.
      Das wär mir jetzt neu. Ich hatte irgendwas von 3 alten Migs gelesen. Wenn die ein Fünftel sein sollten, hätten die Syrer nur 15 Flieger.
      Weiß hier Jemand Genaueres?

  75. Wo ist er?

    „Ein 27-jähriger Flüchtling hat in der Nacht zu Sonntag mehrere Straftaten begangen. Der aus Somalia stammende Mann, weigerte sich zunächst einen Taxifahrer zu bezahlen. Später schlug er mit einem Stock die Glastür einer Hilfsorganisation ein. Dies berichtete die Polizei Salzburg in einer Pressemitteilung.

    Danach gefragt, warum er die Taten beging, gab der Einwanderer unumwunden zu, er wolle zurück in sein Heimatland. Schließlich wurde der 27-Jährige angezeigt.

    „Der Mann hat bereits einen Aufenthaltstitel und ist damit kein Asylwerber mehr“, so Polizeisprecherin Irene Stauffer laut der „Krone-Zeitung“.

    Zudem sei eine Abschiebung wegen „geringer Delikte“ fraglich“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/fluechtling-will-abschiebung-somalier-27-begeht-aus-heimweh-straftaten-a2108080.html

    1. Heute vor genau drei Jahren geschah das barbarische Progrom im und am Gewerkschaftshaus in Odessa,in dass ich friedliche Anti-Maidan Protestierer geflüchtet hatten, um vor den blutrünstigen ukie-Faschisten Schutz zu suchen.
      Wir alle kennen die traurige Wahrheit, und wissen, das 42 von ihnen dort den Tod fanden.
      Bestialisch hingemeuchelt von einer aufgehetzten unmenschlichen Meute, die darauf aus war jeden zu töten und zu zerstören der ihrem bandera Gedankengut im wege war.
      Und je mehr es Russen treffen würde, desto mehr ihres giftigen Geifers würde aus ihren hassverzerten Mäulern tropfen.
      Putin hat heute daran erinnert und betont, das die Weltgemeinschaft diesen barbarischen Akt nicht vergessen dürfe.
      Die Redakteure von ´´The Duran ´´ hatten schon gestern diese Erinnerung ins netz gestellt, und ich finde besonders eines der eingebetteten Videos bemerkenswert, auf dem zu sehen ist wie mutige Donbasser bereit sind zum Widerstand , mit nichts als Knüppeln, oder ihren blossen Händen.
      Und auch wie sie wohl an erste Waffen und Munition gekommen sind.
      Drei Jahre später ist dort im Donbass eine schlagkräftige Armee, die gut ausgebildet ist, und die in de Lage ist offensiven und agressiven ukrops die Hölle heiss zu machen.
      Zur Erinnerung an das Odessa Progrom:
      Quelle ´´The Duran´´, Text englisch:
      http://theduran.com/remembering-the-odessa-massacre-2-may-2014/

      1. @Kid

        Danke für Ihre Erinnerung.

        Und es ist unvorstellbar, wie die GEZ-Propagandisten in DE bis heute mit dieser Banderameute umgehen, dafür dann 9/11 Kritiker ersatzweise zu Nazis machen, da Nazis = Verschwörungsanhänger, usw….

        Ich hoffe auf den letzten Restinstinkt zum Überleben, bei Merkel, wenn Putin ihr heute in Sotschi vielleicht einige besonders wichtige Anliegen nochmals in aller Ruhe und mit Nachdruck, erklärt.

      2. Sehr gut, dass Sie diesen Kommentar platziert haben.

        In den Video-clips im „theduran“ sind tatsächlich noch diese alten Videos. So leicht könnte man Mitwirkende zur Verantwortung ziehen, wenn es gewünscht wäre.
        Aber die „unseren“ sind kein Deut besser, inkl. die Medien-Schweine, die mitgeholfen haben alles zu verheimlichen.

  76. Der „deep state“ in den USA besteht aus einer Elite immens reicher Leute, welche naturgemäß eine zunehmend Angst vor einer Revolution der wachsenden Weltbevölkerung bei extrem ungleicher Verteilung des Reichtums und einem absehbaren Ende des Pyramidenspiels der FED-Geldschöpfung haben müssen. Sie benötigen eigentlich nur eine Weltbevölkerung von ca. 1 Milliarde Sklaven um ihre gewohnten luxuriösen Bedürfnisse zu erfüllen. Alle Menschen darüber hinaus sind in ihren Augen nur eine unnütze Belastung für die Umwelt und die sich erschöpfenden Ressourcen des Planeten. Nachdem diesbezügliche Versuche mit konventionellen Kriegen, Impfkampagnen und Pandemien nur wie Tropfen auf einen heissen Stein erfolglos waren, erscheint dieser Elite ein nuklearer 3. Weltkrieg mit „mutually assured destruction“ als die richtige Methode. Dabei spielt es keine Rolle welche Seite den Krieg „gewinnt“. Es sollen so ziemlich alle Überlebenden durch einen „nuklearen Winter“ mit nachfolgender vieljähriger Hungersnot vernichtet werden. Die Elite („deep state“) will das durch Abtauchen in Atombomben-sichere staatliche Regierungsbunker bzw. private Bunker der Milliardäre, tief unter der Erde, mit Vorräten für mindestens 10 Jahre, einfach aussitzen. Eine notwendige Voraussetzung dafür ist, dass Russland so in die Enge getrieben wird, dass der erste Schlag nachweislich von dort kommt, damit die US-Bevölkerung in derMeinung verhungert, dass ihre Regierung die „Guten“ sind. Weil die US-Bevölkerung sonst vor dem Verhungern eventuell noch die Bunker der Eliten ausgraben würde. Die Eliten sind davon überzeugt, dass sie so einen Krieg überleben würden und versuchen Russland durch Einkreisung dazu zu bringen den ersten Schlag zu führen. Solange die Russen keine Waffen haben um Bunker in einigen 100 Metern Tiefe zu zerstören wird die Welt gegenüber diesem Plan weiterhin wehrlos sein. Es fehlt eine große, langsame Atombombe nach dem „China Syndrome“ Prinzip, welche sich langsam bis in große Tiefen durchschmilzt oder entsprechende Tiefbohr-Roboter. Nur das könnte die Eliten von diesem Plan abschrecken.

    1. Ich rate dazu, solche Darlegungen etwas zu untermauern, da sonst die Frage aufkommt, ob man sich das einfach aus dem A. gezogen hat (was häufig der Fall ist).

      1. Meine Darlegung ist nur eine Hypothese. Aber nur so kann ich mir erklären mit welcher Leichtfertigkeit die Eliten einen nuklearen Weltkrieg nicht nur riskieren sondern anscheinend sogar anstreben. Die tun gerade so, als ob sie im Ernstfall von so einem Krieg gar nicht betroffen wären.

        1. Hallo antifr.,
          wer sind Ihrer Mn die Eliten und wie belegen Sie, dass diese einen nuklearen Weltkrieg nicht nur riskieren sondern anscheinend sogar anstreben?
          MMn sind sogar solche Typen, wie z.B. soros auch nur gesteuerte Marionetten … also wer?

          1. Hallo Axel,
            diese US-Eliten sind mMn einfach eine Gruppe von Multimilliardären mit gemeinsamen Interessen und können nicht einfach mit einem einzelnen Namen benannt werden. Sie umfassen ziemlich sicher die Aktionäre der FED und anderer Großbanken, sowie des militärisch-industriellen Komplexes (Rothschild, Rockefeller, Bush, etc.). Diese brauchen keine zentrale Steuerung (Illuminati) um gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Bei Soros z.B. genügt seine eigene Triebsteuerung (nach Geld und Macht).
            Putin hat einmal öffentlich über eine Erfahrung aus seiner Jugendzeit gesprochen. „Wenn ein Kampf unvermeidlich ist, dann ist es besser als Erster zuzuschlagen“. Und er hat auch eindringlich vor westlichen Reporten darauf hingewiesen, dass ein angeblich defensives THAAD-System an Russlands Grenzen sehr rasch zu einer tödlichen Bedrohung für Russlands Sicherheit umgerüstet werden kann. Es gibt keine andere rationale Erklärung für Hunderte Militärbasen rund um China und Russland als dass ein nuklearer Weltkrieg, begonnen vom „bösen“ Putin, erzwungen werden soll.

            1. Werter antifreeze,
              zum einen ist Putin/ist Russland viel zu klug um Köder irgenwelcher Art nicht nur schon im Ansatz zu erschnuppern d.h. nicht auf noch so fette Drohgebärden hereinzufallen um den zio-Ratten den
              ´´Gefallen´´zu tun und als Agressor dazustehen.
              Können die sich getrost abschminken.
              Und zum anderen würde ein Nuklearkrieg diesen Planeten ja nicht nur für zehn Jahre unbewohnbar machen, ne, ne das würde schon ein Weilchen länger dauern….

              Eliten die Luxus ohne Ende gewohnt sind, werden wohl kaum geneigt sein Ewigkeiten in einem Bunker zu verbringen, ohne die Möglichkeit mit ihrer Kohle zu protzen, NOCH mehr Kohle anzuhäufen, und mit ihren Luxusjachten um die Bahamas zu schippern, um sich die Sonne auf ihre fetten Wänste brennen zu lassen.

        2. „Die tun gerade so..“
          Vielleicht haben die nie vor nukleare Waffen einzusetzen.
          Die Menschheit auf 1/5 zu reduzieren, dafür gibts bestimmt Viren/Bakterien/Chemikalien.

          1. Die Militärs der USA haben schon Atomwaffen gegen die japanische Zivilbevölkerung eingesetzt und zeigen bis jetzt keine Reue. Ich wüsste nicht warum die das bei Bedarf nicht wiederholen würden. Ein Ausrottung mit Chemikalien ist unpraktisch wegen der erforderlichen großen Mengen und teuer. Eine Ausrottung mit Bakterien und Viren ist wegen der zu erwartenden unvorhersehbaren Mutationen unter Umständen ein Selbstmord.

            1. Ich ersuche Sie nun ganz offiziell, Ihre Ausführungen entweder zu untermauern oder aber nicht mehr hier abzukippen.

              Wohlgemerkt, ich will Sie von nichts bestimmtem überzeugen. Glauben Sie, was immer Ihnen beliebt. Wenn Sie aber etwas hier reinsetzen, dann erwarte ich eine gewisse Mindestqualität. „Böse Dämonen mit Skalarbomben wollen die Welt zu Mutanten und Zombies machen!!!“ und ähnliches überlassen wir doch bitte den amis.

                1. „OK. Bin schon wieder weg. MFG“

                  Jetzt haben Sie sich aber als komischer Vogel geoutet – oder hatten Sie ein Auftrag?

  77. Zwei kurze Nachrichten von heute.

    1. Treffen in Sotschi.

    Nirgends erwähnt: erst war ein kurzes Gespräch, dann eine kleine Pressekonferenz.
    Darauf aber ein ausführliches Gespräch unter vier Augen, worüber Peskow sagte „Erst kein Kommentar. Wir berichten um das ganze nach dem Gespräch von Putin mit Trump“.

    Die rus. Fernsehmoderatoren vor Ort bewerteten es als ein Zeichen, dass die Lage bei Volksrepubliken sich positiver entwickeln kann. Lassen Sie uns schauen.

    2. Syrien.

    Es wird berichtet, russische kaukasische Milizen übernahmen die Kontrolle über den Kanton Afrin, nordwestlicher von Aleppo, gemeinsam mit den kurdischen YPG Milizen.
    Das heißt, noch eine Stellung um Idlib
    und ein Schach Erdogan ?

    Sieh für mehr Überblick die Karte ganz unten: https://cont.ws/@colonel-cassad/603799

  78. Der obskure Fall „Marco A.“

    Ich greife mal dieses Thema von The Reds auf.

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=38102#more-38102

    Offiziell wird ja gemeldet, dass der Oberleutnant der Bundeswehr vermutlich einen staatsgefährdenden Terrorakt vorbereitet habe.
    Was das politisch wachere Publikum durch diese Veröffentlichungen aber mitbekommt und sehen kann, besteht darin, dass die eigentlichen Staatsgefährder im Bundeskanzleramt und im Bundesinnenministerium sitzen.

    Aber so richtig traut sich niemand an den „Stoff“ ran. Killerbee z. B. sieht hier Fake und False Flag-Aktionen. Elsässer zieht es ins Sarkastische, eben weil es eine Lügenstory sein könnte. Ein Speck für noch zu fangende „Mäuse“? Sehr dubios!

    Aber echte Aufregung beim Bundesverteidigungsministerium und anderen Organen! Die Verteidigungsministerin sagte sogar ihre US-Reise ab. Das sieht nicht nach eine Coverstory für eigene Geheimdienst-Machenschaften aus. Auch nicht für MI6 oder Mossad. Die tappen scheinbar echt im Dunkeln und sind höchst beunruhigt über das, was dahinter stecken könnte. Zumal der Oberleutnant (als Elite-Krieger) auch nicht besonders auskunftswillig zu sein scheint.

    Als ich die ersten Nachrichten dazu hörte, habe ich erst mal laut gelacht – so wie vermutlich die ganze Welt über Deutschland. Eine „Köpenickiade“ im 21. Jahrhundert. Was für ein „Behördenversagen“ in der „Asylkrise-„. Ehrlich gesagt, hatte ich im Herbst 2015 auch die Idee, mich als vermeintlicher Flüchtling bei den Behörden zu melden und mich da als Whistleblower zu betätigen. Ich bin aber ein paar Jahrzehnte zu alt dafür … Ein paar andere Leute haben es tatsächlich durchgezogen und die Öffentlichkeit mit Insider-Informationen versorgt. Allerdings gaben sie dann stets ihre „Flüchtlings-Tarnung“ auf.

    Franco A. hat es auch probiert, und siehe da – seine Deckung funktionierte ziemlich gut und lange.
    Bei seiner „Geschichte“ dachte ich sofort an Richard Scheringer, den ehemaligen bayrischen DKP-Vorsitzenden. Scheringer hinterließ in seiner Autobiografie „Das große Los“ einige interessante Fakten.

    Als Gymnasiast nahm er am Widerstandskampf gegen die französischen Besatzer des Ruhrgebiets teil. Seine patriotische Gesinnung – besser wäre vielleicht „nationalistisch“ zu sagen in Anbetracht der Umstände – führte ihn zur Reichswehr, zur Offiziersausbildung.
    Nach eigenem Bekunden verschworen sich damals alle Absolventen dieses Jahrgangs, und Scheringer war das Oberhaupt der Verschwörung.

    Später hatte Scheringer enge Verbindungen zur NSDAP, was ihm und seinen Mitstreitern den ersten Reichswehr-Prozess „einbrachte“, in dem der Angeklagte als Zeugen den NSDAP-Chef Adolf Hitler in den Zeugenstand rufen ließ. Hitler bekam die Gelegenheit, im Gerichtssaal den „Legalitäts-Eid“ zu schwören (also den Eid, nur mit den Mitteln der parlamentarischen Demokratie nach der Macht zu streben), was ihm letztlich dann auch gelang. Wie auch immer.

    Nachdem Richard Scheringer seine Haftstrafe abgesessen hatte und zu neuen (kommunistischen) Erkenntnissen gekommen war, löste er den Verschwörungsbund der jungen Offiziere einvernehmlich auf, ohne dass das (hochverräterische) Treiben je bekannt wurde.

    Was mir im Fall Franco A. merkwürdig vorkommt, ist die Art, wie er sich geoutet hat. Etwas auf dem Wiener Flughafen zu verstecken, so dass es ins Blickfeld von Service-Kräften oder Kameras gerät, ist schon ein „Ding“. Irgendein „krummer Weg“, um Aufmerksamkeit von Sicherheitsbehörden zu kriegen. Möglichst über Ländergrenzen hinweg, damit nicht einfach der „Mantel des Schweigens“ über ihn ausgebreitet werden kann.

    Ich will nicht behaupten, dass ein Richard Scheringer in Marco A. steckt. Regierung und Massenmedien werden alles tun, um ihn uns als Verbrecher vorzuführen und die sich abzeichnende Krise zu ihrem Vorteil zu lösen.
    Das nährt den Verdacht, dass in Marco A. vielleicht doch ein Held stecken könnte, der sich auf ein Unterstützer-Netzwerk verlassen kann.

    Oder will man ihn als „Helden“ aufbauen, der später seinen wahren Herren als Galionsfigur nützliche Dienste zu leisten vermag? Schauen wir weiter genau hin.

    1. Ich denke, das Problem des regimes mit dem Oberleutnant ist ein zweifaches.

      Zunächst mal der offensichtliche Teil, nämlich dass der gute Mann ja die geradezu hahnebüchenen – und gröblich illegalen – Zustände in den regime Behörden aufzeigt; und das sehr deutlich.

      Zum anderen und viel erschreckender (fürs regime) ist wohl, dass das ja nicht irgendeine Bürgerling ist sondern ein, noch dazu nicht ganz niederes, Mitglied eben jenes faktischen Machtapparates, den jedes regime notwenig und vital braucht. Schlimmer noch, es ist ein Mitglied des Sicherheits- und Militärapparates und noch dazu ein Offizier einer, sagen wir mal, Einheit, über deren Einsätze man gerne schweigt.

      Das ist in der Tat erschreckend. Denn wenn ein bw-Offizier, ein Mann also, der auf Hierarchie und Gehorsam, aber auch „Ehre“, was auch immer das heute und dort bedeuten mag, gedrillt und eingeschworen ist, nicht nur die Schnauze voll hat, sondern derart voll hat, dass er *gegen* das regime agiert und dieses klar als lächerlich und kriminell agierend erkennbar macht, dann muss sich den regime Leuten dringlich die Frage stellen, wie es wohl um die Loyalität in weniger auf Gehorsam getrimmten Teilen des Staatsapparates aussieht, geschweige denn in vielen, vielen Ortschaften und Kreisen, die in Kosten und „flüchtlings“- Scheisse ersticken.

      Und noch etwas dürfte eine Rolle spielen und einige im regime auf Hochtouren gebracht haben: Es gibt bei Offizieren ein durchaus beträchtliches „Eisberg“-Risiko, die Gefahr also, dass hinter einem sichtbar Handelnden üblicherweise noch andere, bis hin zu verschwiegenen Netzwerken stehen.

      Und noch ein „Risiko“ ist bei Offizieren (und anderen nicht Kurzzeit-Soldaten) stets zu befürchten: Dass die sich an ihre grundgesetzlich festgelegt Aufgabe erinnern und den Kampf mit dem Feind aufnehmen, nötigenfalls auch mal weit westlich der russischen Grenze; in berlin z.B.

  79. wer das glaubt mit dem franco „benjamin“ glaubt auch ans zitronenfalten.
    vll. ist da was schief gelaufen und man nsu´t das wieder zurecht im glauben der bürger hat nur stroh zwischen den ohren.

    „Man kann sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, man kann sie nur
    dazu bringen immer unverschämter zu lügen! „
    Gudrun Ensslin

    1. @ nichtsdestotrotz
      Das war wohl eher Ulrike Meinhof, die auch sonst Vieles aufgedeckt und Kluges geschrieben hat.
      Sie hat den „tiefen Staat“ sehr früh durchschaut – ich denke auch, sie wurde genau deshalb und genau von den Leuten geselbstmordet, bezeichnenderweise am 8. Mai, die auch für die „stay behind“ Institutionen der NATO (gladio) und den CIA / BND / NSA zuständig sind.

      Die gestern von mir hierzu verlinkten Artikel schreiben dazu einiges Aufschlussreiches – auch wenn ich mir ein Rüge dafür vom Dorfobersten eingefangen habe: Ich finde, dass wir darüber diskutieren sollten und es hat sehr viel mit der NATO zu tun!

      Was zu diesem pistolenversteckenden Oberleutnant-Asylanten dazu zu lesen war, vor allem über seinen Vorgesetzten, ist sehr aufschlussreich. Es lohnt sich, diese Artikel zur Kenntnis zu nehmen!

      „Kommandeur des Bataillons und damit Vorgesetzter von Oberleutnant Franco A. ist Oberstleutnant Marc-Ulrich Cropp, Jahrgang 1972.
      Dessen Karriere ist eng mit den Spezialkräften und auch mit den USA verknüpft. Nachdem er bereits Ende der 1990er Jahre Weiterbildungen in den Vereinigten Staaten besucht hatte, absolvierte er schließlich von 2008 bis 2010 eine Eliteausbildung beim U.S. Marine Corps, wo er die „School of Advanced Warfighting“ besuchte. “

      weiterlesen:
      http://www.nachdenkseiten.de/?p=38102#more-38102

      schon unter Adenauer:
      http://www.nachdenkseiten.de/?p=38063

  80. @The Reds (antworte ihnen lieber im dies und das trhead)

    beide (ensslin und meinhof) haben kluge dinge gesagt.

    aber wenn sie grade bei ihrem thema sind; ich hab ihren link gelesen.
    vielleicht interessiert sie das auch!? (weils passt u. zusammenhengt)

    Wer erschoss in wessen Auftrag
    den Arbeitgeberpräsidenten
    Hanns-Martin Schleyer ?

    http://www.barth-engelbart.de/?p=2810

    1. @ nichtsdestotrotz
      Danke, ich kannte das, bin aber trotzdem immer wieder froh, wenn sich andere auch für diese Zusammenhänge interessieren.
      Ich bin auch der Meinung, dass über gladio und all die mafiösen Geheimaktionen viel mehr öffentlich diskutiert werden muss, der
      oberleutnäntische Syrer darf nicht gleich wieder aus den Schlagzeilen verschwinden. Mindestens ein peinliches Ende von Atlantikbrücken-Nazitochter-Flintenuschis Karriere sollte das mit sich bringen…

    1. „Was hast du da? Dass will ich nicht mehr sehen.“ Sie lief in Tränen zum Leiter der Schule, der furchtbar erschrak: „Psst! Erzähl es niemanden. Wir werden zu Rassisten erklärt, wenn wir uns dagegen wehren!“

      Da habe ich aufgehört zu lesen. In dem, was da geschieht, steckt so ziemlich alles, was man bei uns empört als „faschistisch“, „rechtsradikal“ und dergleichen verteufeln würde.

      Nur dass die Betreffenden die „flüchtlinge“ sind.

      Deutlicher geht es kaum noch. schweden, die auch nur minimale Grundrechte im eigenen Land verlangen, sind „Nazis“. Und das kriminelle islamisten Dreckspack, das derart grob auf alle Regeln scheisst, dass nicht mal die Polizei sich dort noch hin traut, die sind die Guten, die „armen flüchtlinge“.

      Ich sage es noch mal ganz deutlich: Es kann in Europa nur einer überleben. Entweder dieses „flüchtlings“ Pack oder aber die Europäer. Sucht es euch aus.

      Zweitens: Es gibt absolut keinen Zweifel mehr, dass die eu-ropäischen regime und deren Helfer, insb. in den medien, die diese Situation herbei geführt haben und sie mit allen Mitteln erhalten, hochkriminelle Verbrecher der übelsten Sorte sind. Da ist nicht mal mehr ein Gerichtsverfahren nötig. Die Verbrechen der politiker und ihrer Handlanger sind absolut offensichtlich und auch die Schuldfrage ist eindeutig und offensichtlich geklärt.

      Leute, die eine feindliche Invasion begünstigen und unterstützen, gelten in so ziemlich jedem Land als Verräter und ihre Liquidierung ist zum Überleben des angegriffenen Volkes geboten und legitim.

      Übrigens gibt es noch andere rechtliche Aspekte. So gibt es zum Beispiel den Begriff der „Verdunklung“, also bewussten und planvollen Handelns mit der Absicht, kriminelles Handeln zu vertuschen und/oder die Aufklärung zu verhindern. Solches Handeln gilt in so ziemlich jedem Rechtsstaat als starkes Schuldindiz.
      Was sowohl die diktatura wie auch die medien und die Handlanger in Behörden machen, *ist* Verdunklung; sogar in der schlimmsten Form, nämlich in der Absicht, den Fortgang der Verbrechensserie zu begünstigen.

      WACHT AUF!

    2. Guter Artikel, Torsten.

      Sicher können sich viele noch dran erinnern, wie Trump lächerlich gemacht wurde, weil er das mit der „gestrigen Sache in Schweden“ sagte, – und doch gar nichts passiert war.
      Schweden, da wohnt doch Pipi Langstrumpf und da ist die Welt super in Ordnung.
      Das hab ich vor 3-4 Jahren auch noch gedacht, auch, dass das was aktuell in D samt Medien passiert, nie möglich wäre.

      Ein kl. Teil aus dem Text, der auf Mastschweine und auch auf uns in Deutschland zutreffen könnte:

      „Sehr lange Zeit lebten wir sehr gut, sogar anscheinend zu gut, mit den besten sozialen Diensten in der Welt. Wir sind verwöhnt. Und wir verlassen uns auf unsere Behörden. Wenn die Politiker uns zuvor ein so schönes Leben schaffen konnten, dann bedeutet das, dass sie sich auch jetzt nicht irren können.“ (…)“Als die Behörden sagten, dass wir Flüchtlinge aufnehmen sollten, reagierten die Schweden sofort, geradezu perfekt,“ sagt Eva weiter. „Wir sind das reichste Land der Welt. Warum also nicht? Wir könnten doch alle aufnehmen.(…)Der zweite Grund: Wir haben seit zweihundert Jahren keinen Krieg mehr geführt und wir verloren den Kampfgeist. „

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.