Dies und Das – Bannon kastriert?

Ich tue das nur ungern, während wir gerade einen so schönen Artikel, den Artur für uns übersetzt hat, am Laufen haben. Aber die Welt fragt nicht nach uns und besonders nicht in washington mit seinem Geplärre. Und so biete ich mal einige Gedanken zu Bannon an, wenn auch in der ausdrücklichen Hoffnung, dass möglichst alle sich auch weiterhin mit dem Fursow Artikel nebenan beschäftigen und dieser die Beachtung findet, die er verdient.

Da es bereits mehrere Beiträge, alle in etwa derselben Richtung, nur die einen eher enttäuscht und der andere unverhohlen gehässig, hier mal einige Gedanken dazu.

Zunächst mal: Steve Bannon wurde nicht gefeuert, nicht geteert und gefedert, ja, nicht einmal gerügt. Und erst recht nicht gefeuert oder kastriert.

Auch ist zu sehen, dass man bei den amis – besonders derzeit – stark dazu neigt, aus „die Sekretärin der präsidenten-Gemahlin trug ihre Handtasche heute auf der anderen Seite“ wer weiss welches Großereignis mit gewaltiger Bedeutung zu herbei zu plappern.
Seht es euch doch an. Selbst bei drittrangigen Sendern in drittrangigen Käffern sitzen da fast immer gleich zwei Vorlesedrohnen, natürlich aufwendig auf „seriös“ geschminkt und gekleidet und fast in vermeintlicher Wichtigkeit ersaufend. Häufig geht’s anschließend gleich weiter, oft sogar im selben Studio, mit „Experten“, also anderen in aller Regel dämlichen und ahnungslosen Plapperpuppen mit einer Mischung aus Mini-talkshow und Expertenrunde. Irgendetwas wie Expertise oder brauchbare Einschätzungen ist da alleine schon deshalb nicht zu erwarten, weil im irren usppa System nur ein Thema für die „journalisten“ wirklich bedeutsam ist, nämlich „ich! ich! ich!“

Und das sollte doch auch niemanden erstaunen. Wir reden hier immerhin von den Nachkommen des ehemaligen europäischen Abschaums sowie Sklaven aus Afrika. Es gibt in den usppa keine Kultur und selbstverständlich auch keine journalistische. Woher sollte die denn auch kommen.

Nun ist Tyler Durden zwar insofern eine löbliche Ausnahme, weil er offensichtlich über ein Gehirn verfügt, aber sein Publikum sind großteils amis. Wenn er die erreichen will, dann muss er Fakten (und Gerüchte) kleinhäckseln, in viel heisse Luft einrühren und das Ergebnis dann reisserisch präsentieren.

Schauen wir also mal, was wirklich geschehen ist.

– Die Geheimdienste, inkl. fbi, sind eine der beiden gegen trump eingesetzten Hauptwaffen (die andere sind die medien). Gerade erst gestern flog die Vorgängerin, susan rice, als eine Hauptakteurin des * illegalen !!* Missbrauchs der Geheimdienste auf und zwar schon lange und noch als trump bereits zum Präsidenten gewählt war.

– Der Nachfolger von rice, General Flynn, wurde, aufgehängt an einem kleinen formalen Fehler, öffentlich gejagt, geteert und es wurde sein Kopf gefordert. trump ließ Flynn gehen – was übrigens keineswegs heisst, dass Flynn jetzt nur noch am swimming pool sitzt und Bücher liest. Es ist allerdings sehr still um ihn geworden, was keineswegs schlecht sein muss; ganz im Gegenteil.

– Der nationale Sicherheitsrat ist ein Vipernnest, in dem alle Geheimdienste zusammenlaufen, wobei der Chef, der „national security advisor“ ein politischer Posten ist. Es verhält sich also so ähnlich wie im Bereich Militär, wo es ebenfalls den politischen Posten (Verteidigungsminister) und den praktischen, exekutiven gibt (Chef des Generalstabs). Hier ging es um den politischen Posten, der direkten Zugang zum oval office hat und diesem auch berichtet und dient.

– Bannon hat es bereits in seiner für ihn typischen unverhohlenen Art klargestellt – was aber interessanterweise kaum berichtet wird und auch hier bei uns unbeachtet blieb: Es gab einiges aufzuräumen und nachdem Gen. McMaster den meisten (partei)politischen Dreck ausgefegt, sprich, jedenfalls die höheren der obama Ratten entsorgt hat, gibt es keinen Bedarf mehr für Bannon.

– Bannon wurde nicht gefeuert. Bannons Hauptjob ist der (weitaus höherrangige) des Chefberaters und Chefstrategen des weissen Hauses. Seine *zusätzliche* Tätigkeit im nationalen Sicherheitsrat ist schlicht nicht mehr nötig.
Man muss bei sowas auch auf die Nuancen achten. Gefeuert hieße, keinen Zugang mehr zu haben. Ist aber nicht so. Bannon hat nach wie vor Zugang; er gehört nur nicht mehr zur automatisch zu jeder Sitzung eingeladenen Stammbesatzung. Was praktisch ziemlich genau null Bedeutung hat, da so ziemlich alle Berichte ohnehin auf seinem Tisch landen.

– McMaster hat den job als amtierender Sicherheitsratschef garantiert nicht gegen den Willen von Bannon bekommen. Und in der Tat gelten die beiden als einander wohl gesonnen und ähnlich denkend. Welch Zufall aber auch.

Was war Bannons Aufgabe dort eigentlich und warum war er – gegen heftigsten Protest der demokraten – dort eingesetzt worden?

Dazu muss man verstehen, wie die usppa ticken. Der Stabschef des Präsidenten ist in etwa das, was anderswo ein Premierminister ist. Nicht genau natürlich, aber in etwa kommt es hin. Ein Premierminister hat etwas mehr formale Macht, eigene Zuständigkeitsbereiche, usw, dafür aber hat er weniger faktische Macht als der ami Stabschef. Korrektur: Bannon ist Chefstratege und nicht Stabschef. Dennoch gilt weiterhin (und im Zweifel sogar noch mehr) was ich sagte: Weniger formale, dafür mehr de fakto Macht.

Und damit ist die Frage auch beantwortet. Der Grund dort zu sein, war schlicht der, dem – von Trump (und zwar mit Empfehlung von Bannon) eingesetzten – neuen Sicherheitsratschef deutlich mehr Muskeln zu geben und ihm so das Aufräumen erheblich zu erleichtern.

Aber natürlich gibt es auch politische Komponenten. Eine offensichtliche ist die, dass die „demokraten“ vom ersten Tag an gewaltig Lärm gegen Bannon machten. Der ist für „demokraten“ nicht nur in etwas das, was Weihwasser für den Teufel ist, sondern er ist auch intelligent, gut vernetzt und sehr nah an Trump. Und er hat eine Menge Erfahrung, die trump selbst nahezu komplett fehlt. Bannon ist also auch der Mann, der aus trump jemanden macht, der politisch wirksam (und klug) agieren kann.
*Natürlich* hassen die demokraten den wir irre und natürlich wollten sie den mit jeder Sicherheit nicht auch noch ausgerechnet da, wo sie ihre Rattentruppen koordinieren, trump und sein Team bespitzeln und allerlei dreckige Spielchen treiben. Da auch, übrigens, wo man das Spielchen umdrehen kann gegen sie selbst.

Womit wir beim nächsten Punkt wären. trump kann nicht einfach durchregieren. Er muss schon in den beiden Häusern des „parlaments“ Gefolgsleute haben und idealerweise durchaus auch mal ein paar „abtrünnige“ demokraten.
Da washington nun mal ein Hinterhof-Zockerladen ist, muss man auch etwas bieten, wenn man etwas will. Und trump will so einiges, z.B. ein Ende der elenden Kriegshetzerei der ziocons oder auch ein eigenes Gesundheitspaket, wozu er aber obamacare kippen muss und will.

Und genau da vermute ich den stinkenden deal. obamacare ist maßlos verhasst, sogar bei vielen demokraten. Es ist ein völlig absurdes, sehr teures (für beide, Staat wie Bürger), exzessiv bürokratisches und praktisch unbrauchbares Paket, das ohnehin kaum funktioniert. Aber eben auch eines, das der „demokraten“ Präsident obama gepackt und durchgeschmuggelt hat.
Und es genießt hohe Aufmerksamkeit. Wenn in den „Nachrichten“ von obamacare die Rede ist, dann hören und schauen die Bürger hin.

Und trump braucht einen Erfolg, einen ganz praktischen, etwas, das Beachtung findet und das die meisten amis gut finden.

Bannon ging und es wurde als „wurde gegangen“ verkauft. Anders ausgedrückt: trump hat seinen Teil geliefert. Nun sind die anderen dran. Worum es dabei ging, werden wir bald erfahren. Ich tippe, wie gesagt, auf obamacare.

Noch schnell zwei Randanmerkungen:

Dass trump im Grunde heisse Luft verkaufen kann mit der „Entlassung“ Bannons im nsc, zeight recht gut die tatsächliche Lage. Sie ist in etwa so wie auch beim derzeitigen Gerangel um den von trump benannten Kandidaten fürs höchste Gericht (N. Gorsuch): Die republikaner könnten dessen Ernennung mit Gewalt durchsetzen („nuclear option“), aber sie hätten es lieber „nett“ und so lassen sie sich auf absurde Spielchen der demokraten ein.

Ganz ähnlich könnte trump obamacare einfach killen. Er müsste dazu nur z.B. irgendeinen „zika Infektionen!“ Mist hochjubeln und aus Gründen der nationalen Sicherheit entsprechende Präsidentenbefehle („executive orders“) unterzeichnen, die obamacare die Eingeweide heraus reissen und de fakto „trumpcare“ zu etablieren beginnen. Will er aber nicht; er will es nett und ordentlich und dazu muss er eben seltsame Verrenkungen machen.

Und noch „Alle fallen von trump ab! Auch Fox news (ein als rechts geltender großer Sender) sieht trump zunehmend kritisch !1!!“

Blödsinn! Fox news *kann* gar nicht anders als rechts und mithin mehr oder weniger pro trump sein. Das hat mit trump wenig zu tun; der Grund ist schlicht der, dass fox news nun mal ein rechter Sender ist, der rechte Zuschauer hat. Und wohlgemerkt: Es geht da nicht um Noblesse sondern um Geld; um was auch sonst in den usppa. Wenn die sich offen gegen trump stellen, dann verlieren sie ratzfatz Abermillionen Zuschauer und müssen dann im überlaufenen „demokraten“ Markt mitspielen.
Übrigens brummt das Geschäft bei fox news seit trump richtig gut.

Ich vermute eher, dass es dort die leise Diektive gibt, sich aus taktischen Gründen einen „neutralen und kritischen“ Anschein zu geben – also genau das zu tun, was z.B. die deutsche journaille seit Jahrzehnten erfolgreich als Verarsche betreibt.

319 Gedanken zu „Dies und Das – Bannon kastriert?“

  1. Uff, bin ein wenig sprachlos über das um die Ecke denken. Hoffe Russophilus du hast einen Blick in die Öffnung. Als einfacher Mensch verstehe ich das ganze Spiel eh nicht.
    Was ich erahne ist, dass ein Kampf tobt der heißt:Leben oder Tod. Welche Seite leben will, keine Ahnung.

  2. Ich finde, diese Gedankengänge sind noch recht einfach nachzuvollziehen. Richtiges „um-die-Ecke-denken“ gibt es hier manchmal an anderen Stellen. Wenn ich das lese, kann ich es eingermaßen nachvollziehen und finde es auch einleuchtend. Von allein würde ich aber auch nicht drauf kommen.

    Die ganze Poilitik- und Agentenwelt ist für mich sowieso ein Meer aus Unsicherheit. Woher weiß ich, daß mein Agent nicht eigentlich ein Doppelagent ist? Oder 3-fach? Und mit jedem Beteiligten potentziert sich die Komplexität des Spiels weiter…

    1. Es gibt durchaus Ansätze, um da durchzublicken. Ein Agent muss ja Bedingugen erfüllen. Genau wie ganz allgemein bei normalen Menschen sind z.B. die Handlungsoptionen durchaus limitiert und genau wie bei normalen Menschen gibt es Kriterien unterschiedlicher Priorität, z.B. von „völlig egal“ bis hin zu „unter keinen Umständen“.

      Ein konkretes Beispiel, das gelegentlich in Krimis zu finden ist: Ein als verdeckter Vermittler verdächtiges Bandenmitglied wird in eine Situation gebracht, in der er etwas tun muss, was ein Polizist niemals tun kann und darf, z.B. morden. Das Beispiel ist auch deshalb ganz nett, weil es noch ein weiteres Kriterium aufzeigt, nämlich unterschiedliche Wertegerüste, Verhaltensoptionen und Üblichkeiten. Ist es z.B. für Drogenhändler oftmals „normal“, Leute umzubringen, so ist es für einen Polizisten eine eher sehr ungewöhnliche Handlungsoption.

      Bei Doppelagenten wird das ganze Spielchen nochmals ganz erheblich enger, zumal die Interessen der vermeintlichen und der tatsächlichen Loyalität im Extremfall konträr sind.

      Und es gibt noch einen sehr hilfreichen Umstand, den nämlich, dass (anders als bei den meisten Geheimagenten) die Tätigkeit von Ratten (insb. in der politik) ja auf naturgemäß öffentliche Wirkung ausgerichtet ist und also ein ganz, ganz erheblich größerer Ausschnitt der Tätigkeit von sehr vielen wahrnehmbar ist.

      Beispiel: Ein james bond Geheimagent handelt meist im Stille und sein Handeln wird nur von sehr wenigen wahrgenommen (zumal er, anders als polit- oder medien-Ratten ja geradezu pingelig darauf bedacht ist, im „Dunklen“ zu bleiben). Die polit- oder medien-Ratte dagegen will ja Breitenwirkung erreichen; was sie tut, wird von sehr vielen wahrgenommen.

      Oder noch praktischer: Was jemand wie merkel tut (und wie) kann ich sehen und ausführlich beleuchten und analysieren. Was dagegen ein james bond tut, werde ich vermutlich niemals erfahren.

      Häufig ist es, mal ganz praktisch betrachtet, noch erheblich einfacher mit Ratten. So kann z.B. jeder mit einem Gehirn politster Aussagen auf Logik hin überprüfen oder auch auf Ergebniskongruenz. Beispiel: Selbst wenn ich annehme, merkels Prämisse, wir bräuchten hier viel mehr Arbeitskräfte, wäre richtig, so ist doch sofort und leicht erkennbar, dass der Weg, den sie eingeschlagen hat, um diesen angeblichen Bedarf zu decken („flüchtlinge“), ein offensichtlich ineffizienter und mit erschreckende Nebenwirkungen einhergehender ist. Aber auch der Umstand, dass die allermeisten „flüchtlinge“ weder arbeiten wollen noch können, ist ein deutlicher Hinweis.
      Kurz, merkels Erklärung ist ganz offensichtlich ein Märchen, das ihre tatsächliche Agenda verdecken soll.

      In aller Regel (so auch in diesem merkel Beispiel) ergeben sich weitere Fragen und Prüfsteine dann von selbst. Beispiel: Wenn es also nicht um Bedarf an Fachkräften geht, worum geht es dann? Zur Aufdeckung bietet sich z.B. an, Absichten zu eruieren, die durch die „flüchtlinge“ *tatsächlich* befördert werden.

      Auch gibt es – erstaunlich oft gültige – Klassiker unter den Vorgehensmustern. Ein Beispiel dafür wäre einen Konflikt zu schaffen und ihn dann zu „lösen“, wobei die Lösung der tatsächlichen Absicht dienlich ist.

      Übrigens, das mal deutlich auszusprechen scheint mir wichtig, ist die Dauerpropaganda, völlig egal wie blöde sie ist, allein deshalb schon sehr wertvoll für die politster, weil diese das Denken der Bürger fokussiert und ablenkt. Der Effekt ist gut bekannt, z.B. unter dem Begriff des (psychologischen) Ankers. Dabei geht es (gerade in der politik) häufig *nicht* darum, ob die Behauptung stimmt und geglaubt wird, sondern viel mehr darum, die Aufmerksamkeit von der Richtung, in der die wirkliche Antwort liegt, *weg* zu lenken.

      1. An dieser Stelle möchte ich mal 2 Youtube Videos verlinken, weil sie hierher sehr gut passen. Es geht um einen KGB Überlaufer alias „Yuri Bezmenov“ der in den 80er Jahren erklärt mit welchen Methoden Gesellschaften unterwandert werden: durch Journallisten, Diplomaten und vor allem an den Schulen/Unis. Hier geht es um Langzeitwirkung und die Einpflanzung einer Ideologie in die Jugend.

        Ich möchte hier allerdings nicht bewerten aus welchen Gründen dieser Typ übergelaufen ist, sei es aus Überzeugung, als Doppelagent, als miese Ratte…. keine Ahnung. Die Information halte ich dennoch für sehenswert.

        Beide Videos sind in Englisch.

        https://www.youtube.com/watch?v=SZnkULuWFDg&t=8s
        -> Eine Art Vortrag über die Vorgehensweisen von Auslandsgeheimdiensten, in etwa 80% subversive Methoden und nur 20% James-Bond-Quatsch)

        https://www.youtube.com/watch?v=vLqHv0xgOlc&t=280s
        -> Ein Interview für irgendein Massenmedium, wo wieder erklärt wird wie die Massen verblödet werden und die Jugend mit Falschen Ideen vergiftet wird, das sind die „useful idiots“ – nützliche Idioten die heute bei jedem Soros-Marsch mitlaufen.

        1. Ja, auf den hatte ich vor ein paar Wochen auch hingewiesen. Wenn man sich die Videos ansieht, wird einem einiges klarer.

          Was mir noch im Gedächtnis geblieben ist: an den Universitäten lehrt man keine nützlichen Dinge mehr, sondern z. B. Genderstudien.

          Damals mag das ja der KGB gewesen sein, die Methoden haben sich aber eine Menge Leute zu eigen gemacht, allen voran dieser Soros.

      2. Für Beiträge dieser Art schätze ich Sie wirklich. Ich lese mir sowas auch mehrmals durch und versuche immer wieder, den Inhalt nachzuvollziehen.

  3. Lieber Russophilus, ich verfolge Ihren Blog seit einiger Zeit und mag Ihre niveauvollen Analysen.

    Ich habe heute beim Saker gelesen, dass es 2018 wirklich zum heissen Krieg kommen könnte aufgrund Trumps Meinungsänderung zu Syrien (False Flag Giftgas). Auch wegen Bannons scheinbarer Entmachtung. Krieg zwischen USA und Russland, Iran, Syrien. Mich würde brennend Ihre Meinung (Analyse) zu Trumps Meinungsänderung bzgl. Syrien interessieren und ob Russland klein bei geben wird oder standhaft bleibt in Syrien (ich hoffe Letzteres). Im Grunde hat sich Trump doch durch seine Wortwahl von „überschrittenen Grenzen“ in eine gefährliche Ecke manövriert.

    1. Könnte, hätte, würde … ich weiss schon immer nicht, ob ich lachen oder kotzen soll, wenn ich in ami „Wissenschafts“ Veröffentlichung könnte, könnte, könnte lese. Von anderem braucht man kaum reden; dass es zu diesem oder jenem Krieg kommen *könnte* oder kommen soll (möglicherweise, eventuell, meint jedenfalls der Schwager der Friseuse von Horst) lese/höre ich schon seit Ewigkeiten.
      Die Leute sollen sich mal entscheiden, ob sie aus Kaffeesätzen lesen oder ob sie analysieren wollen. Interessanterweise sehe ich im Osten viele analysieren, während im westen, vor allem jenseits des Meeres allerhand Scharlatanerie vorherrscht, bis hin zu „remote viewing“.

      Eine Analyse werden Sie (zumindest erst mal) nicht kriegen. Schauen Sie sich hier mal um! Es gibt hier mittlerweile so etliche Dies und Das, die entstanden, weil in washington jemand gefurzt hat und daraufhin hier in der Vermutung einer Tsunamiwelle akutes Interesse an einer Deutung bestand. Das kann ich nicht leisten; ich kann nicht jeden Tag zwei Analysen des kaiserlichen Stuhlgangs anfertigen, wie man es seinerzeit in China am Kaiserhof tat. Aber schnell ein paar Sätze dazu schreiben, das geht.

      Fragen Sie doch mal anders herum: *Wie* könnte es denn einen Krieg zwischen den usppa und beliebigen Ländern geben, deren militärische Bedeutung die der Lila Lula Inseln im Südpazifik überschreitet?

      Für einen Krieg braucht man Truppen und Material (und Logistik). In einen großen Militärflieger passen so um die 200 Soldaten mit persönlicher Ausrüstung. Und selbst auf einem großen Schiff kriegen Sie gerade mal um das Zehnfache transportiert. Also, ein überraschender Angriff auf dem Boden wird’s schon mal eher nicht …

      Aber i.O., die amis bomben ja lieber „tapfer“. Dumm nur, dass die Russen viele und vor allem funktionierende Luftabwehr Systeme haben.

      Anders ausgedrückt: Vergessen Sie’s. Dieser Köter mag zwar die Zähne fletschen und knurren, aber beissen wird er nicht und schon gar nicht Russland.

      Schauen wir also mal nach anderen Erklärungen. Erstens: Die amis leben durch, mit und für Lüge, Anschein und Show. Zweitens: Dort tobt ein innerer Krieg, u.a. zwischen ziocons und „patrioten“, aber auch zwischen Metropolregionen und Land, zwischen Bundesbehörden und Bundestaaten, usw.

      Welches sind die klassischen Mittel der ziocons? Lüge, Manipulation und Geld – konkret: medien/“parlament“, Geheimdienste, bankster/fed. Merken Sie was? Diese drei sind die Kernelemente, die man den ziocons aus der Hand nehmen muss und dieses sind auch die drei Elemente, mit denen die nun kämpfen, unsauber natürlich.

      Fragen Sie sich weiter: Wird ein System, in dem gerade ein erbitterter Macht- und Überlebenskampf tobt, sich auf militärische Konflikte wer weiss wo einlassen? Jein. Der „patriotische“ König wird das keinesfalls tun, der hat reichlich genug am Hals mit dem Kampf um sein Land, das ihm viel bedeutet. Der falsche König aber, die ziocons, werden es tun (wollen), alleine schon deswegen, weil das Militär tendentiell stark patriotisch ist und also eher zum patriotischen König halten würde.

      Vergessen Sie das aufgeregte Geschwätz der Kaffeesatzleser aus amiland.

      1. Für den Ami Saker wäre es einfacher gewesen Killary hätte gewonnen und wir hätten jetzt die atomare Eiszeit. Das hat er während des ganzen Wahlkampfes prophezeit, während man hier schon ziemlich lang davon ausgegangen ist dass Trump gewinnt. Der Saker hat vor 2 Wochen geplärrt von wegen die Neocons haben gewonnen und alles ist aussichtlos und was Gott alles. Villeicht kann jemand meinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen… vor einem Jahr ca. ein Artikel über einen Mann aus Russlands Sicherheitskommitee(?) (Glaziev?) der in den Hintergrund rückt um wichtige Dinge zu erledigen? Das war vor einem Jahr und ist jetzt wieder aktuell mit Bannon. Der Saker konzentriert sich zu viel auf tagesaktuelle Furze.

        1. Ich muss sagen, dass ich sowohl die Analysen vom Saker wie auch von Russophilus sehr schätze. Ich kann nur schwer entscheiden, welche die Richtigere ist. Ich möchte da keine Partei ergreifen, weil – wie ich finde – beide gute Argumente für ihre Position liefern. Obwohl ich die politischen Abläufe zu verstehen versuche, fällt es mir doch schwer zwischen den Zeilen zu lesen und die Hintergründe einzuschätzen. Deswegen bin ich sehr dankbar, wenn jemand einleuchtende Analysen liefert.

      2. „““Aber i.O., die amis bomben ja lieber „tapfer“. Dumm nur, dass die Russen viele und vor allem funktionierende Luftabwehr Systeme haben.

        Anders ausgedrückt: Vergessen Sie’s. Dieser Köter mag zwar die Zähne fletschen und knurren, aber beissen wird er nicht und schon gar nicht Russland.“““

        Was nuetzen die besten Luftabwehrsysteme, wenn sie nicht eingesetzt werden!
        Die uebergrosse Vorsicht oder Zurueckhaltung (von Putin) der Russen haben selbst SIE schon mokiert.
        Und SO schwach bzw. SO stark, wie sie immer behaupten, sind weder die USA noch Russland.
        In Bezug auf Russland, leider.
        Bevor sie sich wieder aufregen, dass ich mit „Proxy“ schreibe: Schreibe hier aus Thailand, dann funktionierts Netz.

      3. Wie es aussieht sieht es doch leider anders aus
        Russland wurde angegriffen zwar nicht direkt aber doch angegriffen
        Was nun weiter passiert ist schwer zu sagen
        Aber Trump könnte so unglaublich es klingt schlimmer werden Als Bush und Obomber zusammen

    2. Laut CNN soll ja der James Matt-Kopfis mit seinem Pentagon schon Angriffspläne für Syrien entwickeln.Auch bei der Schuldfrage ist für die us-Verbrecher alles klar.Die Russen waren es wie immer,aber halt !!Die Giftgas-Geschichte war ja in Syrien.Ergo …Assad der Diktatorscherge war es!!Ach ja und den Freunden Syriens werden wir auch das Fürchten lehren.Und weil wir so dolle amis sind, scheißen wir dem Kim noch einen dicken Haufen in seinen Garten.Bei mir stellt sich bei dem allem die Frage:Von was träumt dieses degenerierte ami-gesocks eigentlich nachts???Vielleicht kann ja der Kern Chinas Präsident Xi Jinping,die amis wieder auf den Boden der Tatsachen zurück führen.
      Grüsse an alle!!

  4. schach und monopoly..dabei geht es um die richtige strategie und die scheint die allianz hinter trump besser zu beherrschen als ihr gegner, der zu lange herrschte und es unbedingt weiter
    will. damit werden wir wohl noch eine weile beschaeftigt werden bis schach matt ist und park street wieder uns menschen gehoert.

  5. Hallo Russophilus,
    Bennon ist nicht „Staabschef des weißen Hauses“ sondern „White House Chief Strategist“.

    Staabschef ist Reince Priebus!

    1. Ach du Sch***! Da haben Sie recht, da ist mir ein wirklich dummer Fehler unterlaufen.

      Allerdings ändert das nicht viel, ausser eine Verschiebung in Richtung weniger formale und mehr tatsächliche Macht.

  6. …danke für die Darstellung, was sich in der verreckenden vsa abspielt…

    …kenne mich; nur ein klein bisschen aus in der Weltgeschichte, also vom Homo Erekus…. https://de.wikipedia.org/wiki/Homo_erectus

    bis zum Homo „Amerikanesis-Zionistus“……. ????……. mehr nicht….

    ….hätte mal ein Frägelein, an die versammelte Gemeinschaft…..

    ……beziehe mich auf das bäh-er-däh-Zionistenblatt Zeit……

    ….da ich ja direkte Verlinkungen nicht setzen darf, zur „bäh-er-däh-Zeit“, schreibe es mal so….

    „Der Gast ist der Starke“:…… schreibt dieses Zionistenblatt heute…… 06.04.17

    …am 3. April, schrieb dieses Blatt, „Trump droht mit Alleingang gegen Nordkorea“…..

    …..am 30. März, beschrieb dieses Zionistenblatt, es noch so, dass ein VASALL nach den vsa kommt….zum Rapport…. ???

    „Anfang April kommt es zum ersten Treffen vom US-Präsidenten mit seinem Amtskollegen aus Peking: Trump empfängt Xi Jinping in Mar-a-Lago. Strittige Themen haben sie genug.“

    …komisch, Heute ist das Thema Xi Jingping, trifft Trump, aus sämtlichen Westmedien verschwunden……. ????

    ….war überhaupt Xi Jingping in den vsa und hat dem Trump, die Stiefel gelecket…. ???

    …..war wahrscheinlich nicht so……. denke eher, Xi Jingping, war zu einer „Erziehungsmassnahme“; bei dem Neuen Statthalter, der angloamerikanischen Zionisten gereiset…..

    ….siehe hier nochmals…

    „Der Gast ist der Starke“:…… schreibt dieses Zionistenblatt heute…… 06.04.17

    …..damit ist klar, das vsa-zionistenreich, samt Kolonien, sind abgemeldet…..

    ….Trump weiss es jetzt, aus erster Hand….. CHIN, RUS und Verbündete……. ???

    ….denke Xi Jingping; hat dem Trump auch Verhaltensregeln mitgebracht, wie er sich bei eventuellen Besuchen in Peking und Moskau zu benehmen hat….. ????

    ….er darf, OHNE dem Einverständnis, von RUS und CHIN, nicht mehr im Sandkasten der WELT spielen…… ?????

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    1. Es gab heute zwei grosse Ansammlungen von Menschen in den für uns hier interassanteren Regionen auf dem dem Erdball.
      Zum einen war das die grösste Mobilisierung von Reservisten im Donbass/Donezk:
      https://www.youtube.com/watch?v=E4BYZd9uWuE
      Wirklich sehr beeindruckend, all diese Männer werden bereit sein ihr Blut für ihre Heimat zu geben, und keinen Fußbreit sollen die ukrop Fachisten bekommen.
      Zum anderen haben heute die Mokoviter den Opfern des feigen Anschlags in St.Petersburg gedacht,und ihnen ihren Respekt erwiesen:
      https://www.rt.com/news/383734-petersburg-blast-memorial-events/
      Ebenso geschah es auch in St.Petersburg, der Stadt die es so schlimm getroffen hat, die Menschen trauern, zeigen ihre Anteilname und Soldidarität, präsentieren einmal mehr ihren grossartigen Geist des Miteinander, komme was da wolle.
      Sehr bewegend, und doch auch Mut machend.

      Vier der feigen Ratten die vorgestern Nacht zwei Polizisten im
      südrussische Astrachan erschossen, und in der Nacht zu Donnerstag auf weitere Beamte geschossen haben, sind bereits von russländischen Sicherheitskräften eliminiert worden, Bericht RT:
      https://deutsch.rt.com/newsticker/48821-is-bekennt-sich-zur-erschiessung/

      Und noch eine Ratte hat ihr Fett wegbekommen, und zwar von Vladimir Putin persönlich, damits auch möglichst nachhaltig wirkt und dem arroganten Bastard seine hässlichen Ohren klingeln.
      Die Rede ist von Sufkopp netanjahuhu, der ja nach dem false flag-white helmets-Affentheater darauf brannte in Syrien einzufallen, ( mit Stellvertreter Trumps Truppen natürlich ) und Assad vom Thron zu stossen, oder besser noch ihm den Garaus zu machen.
      Hat ja nun dank wacher Leute, objektiver Berichterstattung und guter diplomatischer Arbeit alles nicht so ziogeneralstabsmässig funktioniert, und alle Schreihälse, Demagogen und Tintenwichser sind gezwungen wieder drei Gänge zurückzuschalten.
      Bericht über Putins Schelte von ´´The Duran´´ text englisch:
      http://theduran.com/putin-blasts-chemical-weapons-completely-groundless-false-flag/

      Was feines und positives gab es vorgestern auch noch:
      Syrer und Russen pflanzen gemeinsam in Aleppo tausende von Oivenbäumchen als Zeichen der Versöhnung und des Friedens.
      Bravo Syrien, bravo Russland!
      https://deutsch.rt.com/kurzclips/48674-aleppo-wiederaufbau-russland-saa/

      1. …lieber kid, danke erstmal für ihre Verlinkungen, habe jetzt in meinem Zettelhaufen auf dem Schreibtisch, auch ein paar interessante Verlinkungen, für Sie gefunden…(meine Fresse, musse echt mal meinen Schreibtisch aufräumen, sonst find ich gar nichts mehr….)

        …hier eine Zusammenfassung der Ereignisse in Astrachan…..

        https://www.youtube.com/watch?v=tJL3ZnFN7OI

        …..und hier kürzer….. die Laichen der CIA-Zionisten-Terroristen….

        https://www.youtube.com/watch?v=8f8w314h9LE

        ….und hier die Beerdigungszeremonie und der Trauerzug, in Astrachan, in voller Länge…..

        https://www.youtube.com/watch?v=NAfvg9Ob-9w

        ….wie es ausschaut, wird in ganz Russland und den GUS-Staaten, nach der Letzten Sitzung der Sicherheitskonferenz, letzte Woche, wo Wladimir Putin Konsequenzen angekündigt hat, in diesen ganzem Verbund, jetzt gnadenlos aufgeräumt, mit den angloamerikanischen-ISIS-Zionisten-Terroristen…. ???

        ….zu „ZIONS-TRUMPS „meisterschlag gegen Syrien“; schreibe ich einen extra Kommentar…

        ….vielen Dank nochmals, für Ihre Hinweise, …..denke, wir sollten in Verbindung bleiben……

        ….man kann sich gegenseitig ergänzen….. ????

        Gruß Yorck Fränzelsmühle

  7. ….liebe Leut…..
    …..da es im Moment zu kalt ist, warte ich mit dem Zwiebelstecken noch ab….

    ….erzähle, in der Zwischenzeit, noch ein Märchen, „Des Kaisers neue Kleider“, von Hans Christian Andersen, dem bekanntesten dänischen Schriftsteller und Märchenerzähler…..

    ….hier….füge mal ein Zigarettenbildchen ein…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Des_Kaisers_neue_Kleider#/media/File:Emperor_Clothes_01.jpg

    ….unter dem Throne, schreitet der letzte angloamerikanische vsa-herrscher,…. in der Hand, hält er die Weltkugel….. links, der Thronhalter, symbolisiert die eu, also, die wirtschaftliche Herrschaft…..

    …..der Rechts, die nato, also den militärischen Arm, der angloamerikanischen Finanz……(……)…..

    …so ein schönes Bild……

    …..nächste Folge kommt, wenn er über Moskau nach Peking kriechen muss, um wieder Klaider zu bekommen…… ???

    ….Hoffe, die Schienesen, werden ihn in der Taklamakan, am Rande der Gobi, eine Trinkwasserstelle einrichten….. mit Gerolsteiner Brunnen…..????

    …..immer noch zu kalt, für den Garten…… ???

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  8. Juhuu! HdK ist wieder da!!!
    (Hinter den Kulissen, fratzebook)

    Hier gleich mal ein wichtiger Beitrag:

    ++ Vom Westen unterstützte Rebellen ermorden Kinder für Propagandavideos ++

    Die schwedische Ärztevereinigung SWEDHR analysierte Videos, die Rettungsmaßnahmen nach einem angeblichen Giftgasangriff durch syrische Regierungstruppen zeigen sollen. Die Mediziner stellten fest, dass es sich bei den Videos um Fälschungen handelt, bei denen sogar noch arabischsprachige Regieanweisungen zu hören waren und dass die vorgeblichen “Rettungsmaßnahmen” tödlich geendet hätten. Bei einer ersten Analyse gingen die Ärzte noch davon aus, dass die gezeigten Kinder bei dem Videodreh schon tot waren. Nun stellte sich bei einer umfassenderenden Untersuchung unter Beteiligung weiterer Mediziner heraus, dass ein kleiner Junge höchstwahrscheinlich durch eine Überdosis Opiate bewußtlos gemacht worden war und mit Sicherheit endgültig durch Stiche in die Brust beziehungsweise das Herz im Rahmen einer nachweisbar vorgetäuschten Adrenalininjektion getötet wurde.
    Die Ärzte ermittelten in ihrer Analyse Folgendes:
    • Das Video sollte lebensrettende Maßnahmen nach einem Giftgasangriff mit Chlor im Ort Sarmin zeigen, inklusive Injektion von Adrenalin mittels Spritze mit langer Nadel ins Herz eines Kleinkindes. Das Gezeigte entsprach in keinster Weise medizinisch korrekten Maßnahmen.
    • Die gezeigten vorgeblichen Lebensrettungsmaßnahmen sind falsch und bizarr und lebensgefährlich bis tödlich.
    • Einem Jungen wurde die lange Nadel der Adrenalinspritze wiederholt in den Brustraum oder das Herz gestochen. Dabei wurde nicht einmal “abgedrückt”: Der Inhalt der Spritze wurde nicht injiziert, wie im Video selbst deutlich zu sehen ist.
    • Dieser Junge war zuvor höchstwahrscheinlich durch eine Überdosis Drogen – Opiate – nahezu bewußtlos gemacht worden beziehungsweise lag dadurch im Sterben.

    !!!!!!!!!!!!
    • Alle gezeigten Kinderopfer wiesen keine Anzeichen einer Chlorgasvergiftung auf.
    !!!!!!!!!!!!

    • Durch die Stiche mit der langen Nadel wurde der Junge endgültig getötet. Eine Ermordung dieses Jungen für das Video ist medizinisch und logisch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nacheisbar.
    • Die Ärztevereinigung ließ das Gesprochene in den Videos übersetzen. Dabei stellte sich heraus, dass arabischsprachige Regieanweisungen zur Positionierung der Opfer enthalten waren.
    • Die Videos wurden über den White-Helmets-Channel “Syrian Civil Defense in Idlib Province” hochgeladen. Produziert wurden die Videos von den Weißhelmen gemeinsam mit der Organisation “Coordinating Sarmin”, deren Logo eine schwarze Jihadistenflagge (Al Qaida) enthält. In dem Video sind auch Weißhelme zu sehen.
    Der Vorsitzende der Ärztevereinigung, Professor Prof. Marcello Ferrada de Noli, veröffentlichte Anfang März 2017 einen ersten Artikel mit einer Analyse zu dem Fall: “Swedish Doctors for Human Rights: White Helmets Video, Macabre Manipulation of Dead Children and Staged Chemical Weapons Attack to Justify a “No-Fly Zone” in Syria“. Daraufhin meldeten sich noch weitere Mediziner und es gab weitere makabere Entdeckungen in den Videos, die bei der ersten Inaugenscheinnahme nicht ins Auge gestochen waren: “White Helmets Movie: Updated Evidence From Swedish Doctors Confirm Fake ‘Lifesaving’ and Malpractices on Children“.
    Die Erkenntnisse der schwedischen Ärztevereinung SWEDHR hinsichtlich der Propaganda und Fälschungen und der Al Qaida (in Syrien: Al Nusra) decken sich mit den Erkenntnissen führender deutscher und internationaler Wissenschaftler zum Syrienkrieg.

    1. Die Weisshelme sind wirklich Oscar reif, aber anscheinend war kein Geld mehr da für medizinische Berater wie in den Fernsehserien. In Idlib wird behauptet es handelt sich um Sarin. Das ist ein Nervengift: exponiert=tot. Da hilft auch das theatralische Abwaschen mit Wasser nichts, ausser man will auch selber draufgehen.

      1. Der aktuelle Sarin Angriff ist bereits als Fake der weissen helme – im Auftrag der Menschenrechtsfreunde israel, sau arabien und cia – enttarnt und *bewiesen*. Es gibt bereits Filme von „toten Mädchen“, die plötzlich wieder leben sowie Beweise dafür, dass dort keinesfalls Sarin eingesetzt wurde, nicht mal ein klitzekleines bisschen.

    2. Kranker Scheiss. Das toppt bei weitem das berühmte Propagandavideo aus Aleppo, mit dem Jungen, der von ihnen auf den Sitz geknallt wird. Diese Weisshelm Typen gehören geschnappt und an einem ganz bestimmten Körperteil aufgehangen!

    3. zu / an Johanniskraut
      6. April 2017 um 22:00

      Sehr geehrter „Johanniskraut“

      bitte stellen Sie dazu einen Link von /über SWEDHR ein, um das Prüfen und ggf. weiter leiten zu können.
      Es ist ungeheuerlich, was Sie hier referieren. Wenn es zutrifft, das halte ich für wahrscheinlich.
      Vielen Dank !

      1. Wohin wollen soll es denn weitergeleitet werden?
        Denk mal, es ist bekannt und in seinen perversen Einzelheiten uninteressant für die Satanisten.

        In dem blog stehen solche Dinge, ob er vertrauenswürdig ist, weiß ich nicht. Nur, bricht man den white-helmet und seinen Unterstützern das Genick (i.E. an die Spende von 3 Mio von der deutschen Bundesregierung), darum sende ich den Link.
        http://theindicter.com/

            1. Ah, vom auswärtigen amt. Da das ja nicht ganz frisch ist, fiel das zumindest ursprünglich ins steynmeyer Ressort, also genau jenes, das ja bereits in ukrostan durch extrem humanitäre Brand- und Mordaktionen auffiel. Übrigens ist das hochkriminelle „deutsche“ Agieren dort, ich borge das mal vom Verbrecherclub, „Nachprüfbar und konkret“.

              Bleibt nur noch, dafür zu sorgen, dass dieser Abschaum „Nachprüfbar und konkret“ an Laternenmasten endet.

              1. Offiziell versteckt man sich hinter 15.000 Menschen (bis dato) gerettet.
                Die OP-Sache, die ja negativ ausgeht, wird man halt mit „mangelnder“ Kenntnisse/Ausbildung der „hilfsbereiten“ Retter etc schönreden.

                Michael Lüders + ein Toxikologe waren kürzlich bei „Lanz“ – da ging es u.a. auch um Möglichkeiten der Rettung bei Saringasopfern mittels Oximtherapie/Gegengift das injiziert wird, womit man das OP-Video begründen könnte. Unwahrscheinlich für mich, Gegengift direkt ins Herz zu spritzen.

                Lüders spricht u.a. von dem Jungen, (dessen Bild um die Welt ging), ebenfalls gerettet von white-helm und darüber, das jener Retter mit Dschihadisten abgelichtet wurde, die den 12-Jährigen vor laufender Kamera töteten (Bilder gingen nicht durch die Welt).

                Wie das bei den „Lanz“-Gästen/Seher angekommen ist, – keine Ahnung. Ein Aufschrei der Deutschen hab ich bis jetzt noch nicht gehört.
                (gefunden in propagandashow: https://propagandaschau.wordpress.com/2017/04/06/michael-lueders-bei-markus-lanz-syrische-wahrheiten-troepfeln-in-den-mainstream-um-mitternacht/#more-31819)

        1. Sehr geehrte/r Basilicus
          8. April 2017 um 2:37

          Vielen Dank für Ihre und weitere Hinweise, die ich für weitere eigene Recherchen nutze.

  9. …liebe Gemeinde, musse doch noch ein paar Sätzelein schreiben, bevore ich in mein Bett gehe…. auch wenn es Russophilus nicht gefällt weil ich die ZEIT ERWÄHNE……. das bäh-er-däh-Zionisten-Blatt „ZEIT“; schreibt NICHTS mehr über den Besuch, XI Jingping, in Florida……. Totenstille….

    ….habe schon spekulieret, ob es am „Bermudadreieck“ lieget…. dass keine Funkwellen mehr durchkommen….. ????

    ….irgendwie, ist hintenherum doch was durchgesickert, Xi solle dem Donald gesagt haben, wenn er nach Peking reiset, solle er über Moskau mit der Transsib, nach Peking reisen, am Baikalsee, gibt es frischen Fisch, zwischendurch, werden unsere Russischen Freunde, selbstverständlich mit allen Russischen Köstlichkeiten verpflegen….
    ….in Peking, gibt es Chinesische Köstlichkeiten……

    ….wie gesagt, genaues weiss man nicht…… ???

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  10. – Bannon wurde nicht gefeuert. Bannons Hauptjob ist der (weitaus höherrangige) des Staabschefs des weissen Hauses.

    Hallo RUSSOPHILUS

    Ich dachte bis heute der Stabschef Trumps ist Reince Priebus.

      1. @Russophilus

        Das wurde bereits aufgeklärt.

        Offensichtlich habe ich etwas verpasst…Wäre nett, wenn mir da jemand auf die Sprünge helfen würde. Zum Beispielmit einem Link zur diesbezüglichen Diskussion

          1. @Russophilus und @M.E>

            Russophilus
            6. APRIL 2017 UM 21:14
            Ach du Sch***! Da haben Sie recht, da ist mir ein wirklich dummer Fehler unterlaufen.

            Allerdings ändert das nicht viel, ausser eine Verschiebung in Richtung weniger formale und mehr tatsächliche Macht.

            Nun möglich, obschon ich dies ein wenig anders sehe.

            Reince Priebus Loyalität dient weniger Trump als dem republikanischen Nationalkomitee. Ein Kompromiss den Trump anscheinend eingehen musste.

            Schon die ganzen Anschuldigungen gegen Flynn, sollen von Reince Priebus an Breitbart News geleakt worden sein.. was zum Schluss zu Flynns ausscheiden geführte.

            Und jetzt ist offensichtlich Bannon dran

            www Punkt infowars Punkt com Schrägstrich report-priebus-next-to-go-as-trump-strikes-back-over-flynn/

            Also so Machtlos würde ich Reince Priebus nicht darstellen

            1. Nun ist wenigstens klar, warum Sie da so beharrlich sind. Aber gut, schauen wir’s uns näher an.

              Zunächst mal: infowars ist alles Mögliche, u.a. sind da auch öfter Körnchen von Wahrheit zu finden, eine brauchbare Quelle allerdings ist es nicht.

              Bannon ist, nennen wir es mal so, der Vertreter der tatsächlichen Macht hinter trump, Chefstratege und Chefdenker. priebus dagegen, der, da haben Sie recht, ein reiner politmaschinist ist, ist dagegen ein bedeutungsloser und geistloser Hanswurst. Und er ist obendrein selbst genauso geknebelt, wie er seinerseits trump zu knebeln versucht. Warum? Weil Verrat in seinem Fall leicht nachzuweisen ist.

              Das ist eine durchaus interessante und wichtige Frage, denn wenn er *natürlich* auch primär als Vertreter der rep. partei dient, so hat er doch auch ein offizielles Amt, das *korrekt* auszufüllen seine *gesetzliche* Pflicht ist. Tut er nicht, was der präsident will und wie der es will, dann ist das schlicht strafbar (und zugleich sehr gute Munition gegen die republikaner).

              Im übrigen ist es ziemlich egal, ob priebus die Ratte ist oder jemand anderer, zumal es jedenfalls so etliche gibt. Es war allemal von Anfang an klar, dass trump einige hässliche Kompromisse machen musste und dass signifikante Teile „seines“ Teams nicht ihm sondern anderen loyal dienten.
              Ebenso klar war von Anfang an, dass trump kaum loyale Mitarbeiter in den Behörden haben würde.

              Nur: So ist das eben im Krieg. Kriege werden häufig mit Schach verglichen; ich halte das für häufig ungeeignet, u.a. – und das ist sehr bedeutsam – weil Kriege nicht bei Null, nicht mit einem frisch aufgestellten Anfangs-Spielfeld beginnen.

              Abschließend gebe ich Ihnen noch einen Rat mit: Man sollte ami Quellen ignorieren, wenn man nicht kenntnisreich und klug erst mal die ganzen Schichten von Müll, blabla und Lügen zu erkennen und zu entfernen und dann – im günstigen Fall – ein paar Bröckchen Realität zu finden weiss.

  11. …zu allerletzt, dann schalte ich meinen Lapetobe aus……die vsa, werden in Syrien, NICHT eingreiffen, hat Xi Jingping dem vsa-kasper gesagt…… es wäre ihr Ende……. er hat auch viele Grüße, von Wladimir mitgebracht……

    …..habe zwar gestern geduschet, musse aber morgen meine Füsse waschen….. ???

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    1. Lieber Yorck,
      „…die vsa, werden in Syrien, NICHT …“
      wen meinen Sie mit vsa? – wer hat dort die milit. Macht? Den ziocons geht der A…ch auf Grundeis bzw. denen geht es zur Zeit um Alles oder Nichts.
      Am 04.04.2017 hat Thierry Meyssan berichtet (Details: „Das Weiße Haus bekehrt sich zur Demokratie“ – http://www.voltairenet.org/article195863.html ), dass die Trump-Verwaltung sich jetzt zu einem erheblich anderen Schritt durchgerungen habe, indem ihre wichtigsten Diplomaten die Anerkennung des Rechts der Syrer zur Selbstbestimmung angekündigt haben. Sie geben zu, dass die Syrer souverän Baschar Al-Assad als Präsident gewählt hatten. Das dürfte der kerry-, obomba-, klinten- und bush-Mischpoke erhebliche strafrechtliche Konsequenzen einbringen, denn „das Geständnis des kriminellen John Kerry“ am 22.09.2016 bei seinem Treffen mit den Mitgliedern der Nationalen Koalition in der Delegation der Niederlande bei den Vereinten Nationen hatte offenbart, dass die obomba-Administration den Versuch nie aufgegeben hat, die syrische arabische Republik zu stürzen. Das bedeutet also, dass kerry jeden Schritt der Arbeit seiner Verbündeten kontrolliert hat. Details dazu von Thierry Meyssan: http://www.voltairenet.org/article194951.html
      Kein Wunder also, dass nun krampfhaft und letztlich lächerlich schon wieder die Giftgas-Unterstellung ein weiteres Mal durchgezogen wird. Vorteil dabei – die Ratten kommen aus ihren Löchern (unter anderem auch das märkel) und stimmen in den Chor der geheuchelten Entrüstung ein (wie schon so oft schreit der Dieb „Haltet den Dieb“). Es bleibt spannend, was sich das ziocon-Gesindel noch an perversen Angriffen erlauben wird, bevor es vernichtet wird.

      1. Nachtrag – und dabei lehne ich mich recht weit aus dem Fenster (habe nämlich keine Beweise) – mir drängt sich der Verdacht auf, dass die Anschläge auf das über dem Sinai gesprengte Flugzeug mit russischen Urlaubern und der Anschlag in der St. Petersburger U-Bahn auf das Konto des Geheimdienstes ischroells gehen …
        Mein Mitgefühl und Beileid ist bei den bisherigen UND künftigen Opfern dieser Satans-Brut …

        1. ….lieber „Axels Meinung“….ich weiss ja nicht, wo Sie wohnen, in der bäh-er-däh…..

          …ich wohnte mein Leben Lang in Thüringen und Franken…… also im Grenzgebiet des Thüringer Waldes…..

          ….kennen Sie Bauerbach, ein Dorf, ca. 15 km südlich von Meiningen….. ???

          https://de.wikipedia.org/wiki/Bauerbach_(Grabfeld)

          …Bekannt geworden ist dieser Ort vor allem als Zufluchtsstätte für Friedrich Schiller, der als „Dr. Ritter“, vom 7. Dezember 1782 bis zum 24. Juni 1783 im ehemaligen wolzogschen Gutshofes Asyl fand. …..

          ….dadurch wurde unsere Herzogsstadt Meiningen beflügelt, auch ein Theater zu gründen….

          https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Meininger_Theater

          ….in Unserem Theater, wurde die „Meiningerei“, also das Meininger Regietheater erfunden….

          https://de.wikipedia.org/wiki/Regietheater

          ….Unser Herzog, der Theaterherzog, erfand auch den „Theaderdonner“……

          ….hier ist er, der Georg….

          https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_II._(Sachsen-Meiningen)

          …..dass heisset, man hat im Theater, viel Lärm um nichts gemacht…..

          …..so ähnlich, wie jetzt in Syrien, die Amis schiessen 54 Marschflugkörper ab, treffen eine leere Baracke, der Governour von Homs meldet 5 Tode, wahrscheinlich gar keine…

          …unsere Russischen und Chinesischen Freunde, lassen ihm sein Gesischt noch, mehr nicht…

          …..liebe Gemeinde, deswegen habe ich dies geschreibtet, mit dem Theatervergleich….

          Gruß Yorck Fränzelsmühle

        2. …habe heute irgendwo gelesen, RT-Englisch oder wo…… dass Wladimir Putin letzte Woche bei der Sicherheitskonferenz in Moskau geäussert haben soll…“..95 Prozent der Terroranschläge weltweit, gehen auf Kosten der CIA…..“
          …..denke, die Hintermänner sind bekannt…

          Gruß Yorck Fränzelsmühle

  12. === Meldung ===

    russia insider wurde erneut – mit schwerwiegenden Belegen – als unseriös entlarvt. Wenig überraschend, da doch „in Russland lebende (rein zufällig ziemlich durch die Bank usppa) ‚Expats'“ hinter russia insider stecken (Expats sind im internationalen Sprachgebrauch längere Zeit oder dauerhaft im Ausland, z.B. in Russland, lebende Ausländer).

    Aktuell stand insbesondere ein ami Schreiberling, ein gewisser riley waggaman, im Scheinwerferlicht. Unter anderem kam heraus, dass dieser waggaman erwiesenermaßen und belegt ein schwuler zionist ist, der auch aktiv bei den entsprechenden Agendas mitwirkt.

    Anscheinend ist er auch ziemlich dumm, denn im heutigen „Artikel“ (bei ri) zu seiner Verteidigung räumt er de fakto eventuell noch bestehende Zweifel aus, in dem er tuntenhaft und zionistisch aggressiv über die Leute herzieht, die ihn enttarnt haben.

    Kurz, er verhielt sich nicht wie ein zu Unrecht beschuldigter Mann, der eben Stellung nimmt zu Vorwürfen gegen ihn und aufzeigt, dass z.B. Belege gegen ihn entstellt oder böswillig interpretiert wurden, sondern er beisst und keift wie eine wütende Tunte um sich und beschimpft einfach jene, die die Belege gegen ihn vorgelegt haben.

    Und selbstverständlich zensiert er auch noch die Kommentare.

    Insgesamt ist nun so hinreichend klar, dass russia insider äusserst fragwürdig und derart un-russisch ist und obendrein noch äusserst schmutzig agiert, dass hier bei uns mit sofortiger Wirkung links zu russia insider unerwünscht sind.

    Wir werden uns nicht in deren zionistische Tuntenkeifereien verwickeln lassen und auch sicher nicht deren Propaganda irgendwie begünstigen.

  13. Ich frage mich, wie zuverlässig die Quelle ist, aber ich halte es durchaus für möglich. Es wird behauptet, dass Putin bei einer außerordentlichen Sitzung sagte, 95% des Terrors auf der Welt würden von der CIA gesteuert. Dies sollte man im Hinterkopf während der Ermittlungen zum Anschlag in St. Petersburg haben. Weiterhin meinte er, dass die CIA es ewig bereuen würde, falls sie russisches Blut an ihren Händen habe.

    Shockwaves are reverberating around the Kremlin after an extraordinary meeting called by Vladimir Putin yesterday during which the Russian president said that “95% of the world’s terrorist attacks are orchestrated by the CIA,” and the St. Petersburg metro bombing must be investigated “with this in mind.“

    Speaking at a behind closed doors forum for the highest echelons of government and staff in his home city of St. Petersburg, Putin responded to questions about the metro blast by pointing out who is responsible for the vast majority of world terror attacks: the U.S. deep state, and the radical Islamic groups they sponsor to destabilize key regions in the world.

    Putin slammed his fist on the table and exclaimed, “If the CIA have Russian blood on their hands, they will forever regret stirring the Russian bear from its peaceful slumber,” according to sources close to the President. Putin then vowed to ramp up investigations into the terrorist attack even further.

    https://friendsofsyria.wordpress.com/2017/04/06/putin-95-of-world-terrorist-attacks-are-orchestrated-by-the-cia/

    1. Also, ich sehe da im wesentlichen zwei Möglichkeiten: a) Der Kreml hat das absichtlich „geleakt“ oder b) irgendjemand hat sich das aus dem A*sch gezogen.
      Ich persönlich tippe auf b) weil Russland seine Postkarten üblicherweise anders und glaubwürdiger verschickt.

      Im übrigen: Die cia Verbrecher *haben* bereits russisches Blut an den Pfoten. Ich verweise da nur mal auf die ganz unverhohlen am ukro „Geheimdienst“ Hauptsitz angebrachte ami Fahne oder auch auf die zahlreichen Vorfälle in Syrien.

      Ausserdem hat Russland bereits reichlich gewarnt und geknurrt. Ich gehe daher davon aus, dass wenig auf den verlinkten Artikel zu geben ist, aber auch, dass Russland nicht mehr warnt, sondern – wie übrigens relativ deutlich angekündigt durch den Sprecher des russischen Generalstabs – im Zweifel einfach abschießen lässt. Ja, „lässt“ (ausser eine russische Basis wird angegriffen, aber das wird niemand wagen): Man teilte recht unmissverständlich mit (was ich hier übrigens schon lange vermutet und gesagt habe), dass Syrien zahlreiche *in den letzten ein, zwei Jahren modernisierte* russische FlA Systeme hat.

  14. Trump macht Drohung wahr
    USA feuern Raketen auf Luftwaffenbasis in Syrien ab
    Nach offiziellen Angaben haben die USA mehrere Raketen auf einen Flughafen der syrischen Armee abgefeuert. Die US-Regierung reagiert damit auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff vor wenigen Tagen in Syrien, den sie der Regierung Assads zuschreiben. »

    1. Ja, das habe ich befürchtet, dass nun große Sorge oder gar Panik aufkommt.

      Ich halte das Ganze für ein – durchaus geschicktes – Manöver. Man darf bei sowas nicht einfach nur die cruise missiles sehen, sondern muss auch den Kontext betrachten, die Gesamtsituation. Hier mal einige Faktoren, die ich für mehr oder weniger relevant halte:

      – die ziocons treiben trump vor sich her in einer regelrechten Hetzjagd, von wegen er sei quasi eine russische Marionette.
      – Immer wichtig: Die amis sind großteils primitive dumme Kretins, die stets Gewalt als Lösungsansatz bevorzugen. Auch halten sie einen martialischen präsidenten für viel ernster zu nehmen, während sie einen friedensorientierten für ein Weichei halten.
      – Das – bereits bewiesen erlogene – Narrativ des Giftgasangriffs durch Assad ist in den usppa ziemlich gnadenlos und schnell zu einem Sturm aufgepeitscht worden. Randbemerkung: Man sollte sich darauf einstellen, dass die ziocon medien gelernt haben und nun öfter mal Schwachsinn schnell hoch peitschen, ehe er als erlogen erkannt wird.
      – Grundregel: amis lügen und sind ausschließlich auf Anschein bedacht. Der schwarze Ex-„präsident“ und vor allem die Akutverbrecherin clinton haben nun mal das Syrien Abenteuer (genauer den Überfall) angezettelt. Sich zu entschuldigen, umzudrehen und nachhause zu gehen ist den amis nicht möglich; dazu sind die Kretins zu stolz und zu dumm. Es muss also irgendwie und vorzugsweise mit Gewalt eine Art „Sieg“ her; der darf gerne komplett frei erfunden sein, aber irgendein kleines Stückchen Realität brauchen sie schon.

      Und noch eine, auf den ersten Blick befremdlich zusammenhanglos wirkende, Frage ist zu betrachten: Wenn man von Verhandlungen gleich welcher Art und gleich on offen oder im Stillen spricht, dann stellt sich notwendig auch die Frage nach dem Verhandlungsraum. Obwohl diese Frage von entscheidender Bedeutung ist, wird sie viel zu selten gestellt. Also: Was ist denn Verhandlungraum? Das ist primzipiell die Überschneidungsmenge des für die beiden Seiten möglichen. Und, sehr wichtig: Dazu gehören auch eventuelle durch unterschiedliche Perpsektiven entstehende Räume.

      Konkrete Beispiele: Show interessiert Russen einen feuchten Dreck – den amis dagegen ist sie höchst wichtig. Andersherum interessieren die Russen greifbare, reale Ergebnisse – den amis ist Realität weitgehend egal, solange sie nur gut aussehen.

      Und genau hier liegt ein wichtiger Verhandlungsraum.

      Welcher *tatsächliche* Schaden ist entstanden? Soweit bekannt nur ein geringer; insbesondere kamen wohl keine syrischen (oder gar russischen) Menschen um.
      „Militärflughafen“ kann vieles heissen, z.B. auch irgendein abgelegener und eh von den terroristen völlig verwüsteter und von den Syrien (noch) nicht wieder genutzter Hubschrauber Landeplatz mit ein paar Barracken.

      Ich mag mich irren, aber nach derzeitiger Kenntnislage scheint es genau so ein Fall gewesen zu sein. Wenn die amis wer weiss welchen ungenutzten und ohnehin verwüsteten Kleinstützpunkt mit Hubschrauber Landeplatz mit cruise missiles beschießen, dann haben sie das, was ihnen wichtig ist: Show. Dann können sie davon faseln, wie toll und entschieden und sehr, sehr mämmlich, heldenhaft und tapfer sie einen syrischen Militärflugplatz zerstört haben – und den Syrern kann das, abgesehen von der psychologischen Komponente am Arsch vorbeigehen, den Russen gleich doppelt, denn einen realen Schaden gibt es kaum.

      Und noch etwas ist daran interessant: Die amis können – völlig absurd zwar aber beruhigend – davon schwafeln wie total supertoll und überlegen ihre cruise missiles doch sind, weil die syrische Luftabwehr sie ja nicht abschießen konnte (wie mit den Russen verabredet …). Den Russen wiederum kommt das im Zweifel gelegen, denn die Russen neigen eher dazu ihre (z.B. Luftabwehr-) Systeme herunterzuspielen und dann im Ernstfall die große, böse Überraschung auf ihrer Seite zu haben.

      Auch: Nachdem jeder weiss, dass Syrien unter russischem Schutz steht, kann trump nach dieser Aktion sagen „Seht ihr? Von wegen Marionette der Russen. Mit cruise missiles beschossen haben wir deren Freunde!“. Für ungefähr 97% der amis reicht das völlig, um das für trump so schlimme Lügengebilde, er sei ein guter Freund Putins, zu zerschlagen oder zumindest sehr ernste Zweifel daran aufkommen zu lassen.

      Es gibt noch etlich andere interessante Facetten; ich deute mal zwei davon an: a) das nächste Ziel von ami cruise missiles könnte eine wichtige Stellung von cia terroristen sein … b) man könnte demnächst „total überrascht“ herausfinden, dass doch nicht Assad schuld ist an dem Giftgas-Anschlag sondern böse terroristen. Wobei sich allerdings die Frage ergäbe, woher die denn dan Sarin haben …

      Aber es gibt bei der ganzen Sache auch noch einen absoluten Hammer, den nämlich, dass man die Russen vorher informiert hat.

      Das ist ein wirklich großer Hammer. Nur mal als Vorgeschmack: Damit ist die usppa Russland gegenüber von ihrer absolut heiligen (und z.B. China gegenüber wieder und wieder hingekotzten) Grundlinie abgewichen von wegen „die usppa fährt, schippert und fliegt wo immer es ihr passt. Punkt, Ende der Diskussion“.
      Aber da steckt noch *viel* mehr drin. Beispiel: Damit hat man Russland als relevante und als die *in Syrien maßgebliche* Macht anerkannt und zugleich eine implizite Partnerschaft und Gleichwertigkeit etabliert.

      Zuletzt gebe ich noch Folgendes zu bedenken:

      Wenn man ein dummes Großmaul ist, dann kann man nicht einfach Ruhe geben und sich verpissen. Nein, dann muss man nochmal richtig auf die Pauke hauen. Nachdem das geschehen ist, ergeben sich gleich mehrere positive Handlungsvarianten. Und wieder gilt: Russland und Syrien interessieren sich für Realität. Ob sich die amis mit stolzgeschwellter Brust verpissen oder leise ist denen weitgehend egal. Aber trump hat nun positive Optionen, bei denen er auch noch als Held dastehen kann.

      Übrigens gege ich davon aus, dass selbst das „Russland vorab informiert“ eine (von Russland geduldete) Großmäuligkeit der amis war und dass die Wahrheit eher die ist, dass man geheim verhandelt hat und keinen Schritt riskiert hat, der den russischen Bären erzürnen könnte.

      1. Lieber Russophilus,

        ich hoffe sehr, dass Sie mit Ihrer Analyse recht haben.

        Denn alles andere wäre ein sehr schmaler Grat.

        … und wenn ein Herr Kornelius in der Süddeutschen jubelt, dass Trump jetzt zur Schule geht, stimmt mich das nachdenklich. Der Mann ist zwar kein Journalist, aber als transatlantischer Propagandist ganz brauchbar für die Klientel, die es sprachlich etwas geschliffener braucht, als der gemeine BLÖD-Konsument.

        Allerdings stimme ich mit Ihren Analysen überein, dass dort – jenseits des Atlantiks – ein Machtkampf tobt, der sich gewaschen hat.

        1. Erst mal: Das war keine Analyse!

          Was ich schrieb war nichts weiter als eine erste Lage-Einschätzung sowie einige Gedanken dazu im Kontext!

          Eine Analyse braucht Datenpunkte, Fakten, (zumindest halbwegs) besicherte Erkenntnisse. Die gab es nicht; wenig erstaunlich, denn nach solchen Aktionen gibt es so gut wie nie gleich reichlich alle relevanten Informationen – und falls doch, dann handelt es sich praktisch immer um Propaganda und Lügen.

          Auch ist meine Intention zu sehen: Ich erfuhr von einem illegalen militärischen Überfall auf Syrien und die Art wie auch die Frequenz der ersten Kommentare hier zeigte mir an, dass es eine Tendenz zu Orientierungslosigkeit und immanent zu Panik gab.

          Das wollte ich nicht. Zum einen natürlich, weil das hier ja nicht irgendeine Zeitung ist, bei der einem die Leser egal sind; nein, dies ist eine Dorfgemeinschaft und es liegt mir am Herzen, dass es keine aus am Rad drehenden und in Panik geratenden Menschen ist.
          Zum anderen wäre bereits das, Orientierungslosigkeit und Panik, ein erster wesentlicher Sieg für den Feind und eine Leinwand, auf die z.B. die medien-Mafia ziemlich nach Laune ihren Dreck zeichnen und noch mit der Hilflosigkeit der Menschen spielen könnte.

          Die sinnvollste und auch in der Sache gebotene Handlungsoption bei so etwas ist es, den Dorfbewohnern einen Ankerpunkt zu bieten, der ihnen besonnen und unter Selbstkontrolle zu verbleiben erlaubt und sie nach bestem Vermögen mit einerm realistischen Lagebild auszustatten, ehe die Posaunen der Propaganda loslegen mit ihren Lügen (was ja recht schnell geschah).

          Das ist ein wichtiger Unterschied zwischen den „demokratisch freiheitlichen“ Lügen-medien und politstern und einer Dorfgemeinschaft. Die *wollen* euch in Panik und stark emotionalisiert, weil Menschen in Panik leichter manipulierbar sind.

          Da ist es vorteilhaft, dass unser Igor als Hausmeister gelegentlich auch Schulungsräume für Offiziere reinigt und so das eine oder andere an der Tafel noch mitkriegt … *g

      2. Stimme Ihnen zu dass diese „Attacke“ wenig reale Bedeutung hat. Für die Ziocons ist alles Weltinnenpolitik. Ihr größter Feind sitzt im Innern – das sind wir, der denkende Teil der westlichen Welt. Das miese Gefühl in der Magengegend das viele bei der Meldung über einen solchen „ungerechten Schlag“ empfinden ist nicht ein simples Nebenprodukt dieser Aktion, es ist m.E. die Hauptsache. Die „Attacke“ ist ein subversives Propaganda-Event zwecks Einschüchterung der Opposition insbesondere der in innerer Emigration befindlichen unsichtbare Opposition. Die Ohnmachtsgefühle die heute aus den Kommentarspalten sprechen, das ist der eigentliche Erfolg.

      3. Ok, die These der Ziocons und die Jagd auf Trump steht, haben wir hier zu genüge diskutiert. Meiner Frage stellt sich, wer ist Herr im Weißen Haus und wieso Trump nicht ein Untersuchung gegen all diese Leute beginnt und sie dann vor die Anklage stellt? Trump redet zu viel und macht nichts wirklich daraus. Putin hat auch all diese Oligarchen an die Kette gelegt, einige in Gefängnis gesteckt, andere sich unter dubiosen Umständen gestorben. Diese Tomahawk angriffe erinnre mich an den Angriff auf Beograd, das ich als Zeitzeuge erlebt habe. Es sind Menschen bei diesen Angriffen gestorben und hier auch, Schaden ist auch entstanden, man sollte das nicht klein reden. Parallel haben die Jihadisten eine Offensive gestartet. Trump ist nicht der für den Ihr ihn haltet. Erdogan war auch gleich zur Stelle. Es als Show abzutun ist wirklich sehr zynisch. Manchmal verstehe ich die Naivität von uns Slawen nicht.

        1. Es mag manche schockieren und viele werden denken, dass ich spinne, aber: Die Lage in Russland, als Putin antrat, war weitaus besser als die TATSÄCHLICHE Lage in den usppa. Und natürlich ist trump im Vergleich zu Putin ein Amateur (mit ganz erheblich schlechter qualifiziertem Personal).

          Und bitte: Ich behaupte (nicht zum ersten Mal), dass es nie die Absicht der „patrioten“ war, binnen einer Amtszeit, alles umzudrehen und zu reparieren. Viele hier legen also häufig einen falschen Maßstab an, wenn sie trump beurteilen. Auch zeigen sich – gerade anfangs – Erfolge nicht etwa so, dass die trump „Regierung“ korrekt, ehrlich und legitim handelt. Das wäre mehr als ein Wunder.

  15. Trump hat mal eben 50 Tomahawk-Raketen auf einem Militärflugplatz in Syrien schießen lassen. Begründung: Zum Schutz nationaler Sicherheits-Interessen, um das Blutvergießen in Syrien zu beenden und weil von diesem Flugplatz der Giftgasangriff auf Idlib erfolgt sein soll.

    Über Opfer gibt es noch keine Angaben. Die Russen wurden im Voraus über den Beschuss informiert.

    (englischen Text gelöscht, weil ja verlinkt)

    https://www.rt.com/news/383782-us-strikes-syria-tomahawaks/

    ————————————–
    Ich weise wieder mal deutlich darauf hin, dass ein fremdsprachiger Text entweder wichtig genug ist, um ihn zu übersetzen (oder bei längeren Texten eine deutsche Zusammenfassung zu schreiben) oder eben nicht; dann allerdings braucht auch der fremdsprachige Text nicht hier stehen, da er ja offensichtlich nicht wichtig genug ist – Russophilus

    1. @Uwe Zitat:
      Die Russen wurden im Voraus über den Beschuss informiert.

      das haut mich jetzt aus den Socken
      ich versteh nun endgültig die Welt nicht mehr

    2. Wenn Russland vor dem Beschuss informiert wurde und somit diesen quasi genehmigt hat, dann hoffe ich mal, dass man dies tat, um Trump zu entlasten, von dem vermutlich gefordert wurde, in Sachen Syrien und Giftgas-Angriff etwas zu unternehmen. Frau Clinton rief dazu auf, die syrische Luftwaffe zu zerstören. Ich weiß nicht, ob die 50 Raketen jetzt ausreichen werden, um die erhitzten Gemüter der Weltgemeinschaft, die auf starke Taten des US-Präsidenten wartete, abzukühlen.

    3. Angekommen sind aber nur 23 Raketen, wie Sputnik meldet.

      Nicht, dass der Rest ins gleich nebenan befindliche weltgrößte Freiluft-KZ eingeschlagen ist und dort „Kollateralschäden“ unter den Wachmannschaften verursacht hat.

    1. S400 sind viel zu teuer für tomahawks
      Da gibt es andere Möglichkeiten
      Es sind ja nur 23 angekommen möglicherweise wurden die anderen von den Russen elektronisch angefangen

  16. Warum wird der Angriff mit Tomohawks nicht unterbunden ? Was ist mit den S400?

    Almasdarnews.com
    „Breaking: US launches 50 cruise missiles at Syrian airbase in Homs“

  17. Den USA geht es nach der False Flag mit dem Chemiewaffeneinsatz wieder mal um die Beseitigung Assads.
    Die 50 Marschflugkörper dürften erst der Anfang sein.

    Nach dem Raketenangriff auf einen Flugplatz der syrischen Armee hat US-Außenminister Rex Tillerson mitgeteilt, die USA hätten erste Schritte zur Entmachtung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad getan.
    https://de.sputniknews.com/politik/20170407315224966/

    Ich könnte Kotzen

    1. Es ist unhöflich, Furzen nicht nur zu bemerken sondern sogar zu berichten. Habt doch Verständnis! Das sind amis … die haben nunmal ihr Gedärm im Schädel statt ein Hirn.

        1. Leute, es bringt uns wenig, allerlei wirre Behauptungen zu sammeln und dem dann nachzujagen bzw. ausführlich nachzugehen.

          Auch weil das Ganze völlig falsch aufgezogen ist, so nach dem Motto „ein Ahnungsloser trötet irgendwas, andere tragen es weiter und zum Schluss ist da eine ‚Meldung‘ drausgeworden“.

          Ein weiteres Problem ist, dass auch „ami cruise missiles, die 10 m über dem Boden fliegen“ kaum Realität sondern eher Märchen sind.

          50 cruise missiles wird niemand abfangen, es sei denn, sie flögen auf ein äusserst wichtiges Höchstwertziel zu. Und sollte man cruise missiles abfangen wollen, dann würde man nicht S-400 verwenden und auch S-300 nur sehr ausnahmsweise, sondern eher Buk oder Pantsir.

          Wenn, dann würde man die Quelle ausschalten, sprich, man würde den betreffenden ami-Kahn versenken. Und seid euch sicher, dass der betreffende Kahn in bequemer Reichweite von Oniks oder dergleichen waren. Wollte man aber nicht. Es war wohl die attraktivste (wenn nicht sogar die heimlich verabredete) Variante, die amis ihre Show mit irgendeinem eh schon verwüsteten oder sehr geringwertigen „Flugplatz“ abziehen zu lassen.

          P.S. „Francesco Ganzetti“? Was kommt als nächstes? „Horsts Schwester gabi meint, dass …“? Dass der Typ nicht weiss, wovon er spricht erschließt sich doch nach wenigen Sätzen („Phalanx“ – Schwachsinn! Bei dem Mist muss man froh sein, wenn der nicht die eigenen Systeme wegballert).

          1. @RUSSOPHILUS

            hab Dank für die Antwort
            wenn ich Ahnung davon hätte müsste ich nicht dumm Fragen
            denke aber das es anderen ähnlich geht und dankbar sind
            für ihre Antwort.

          2. Selbst Trittin heute früh im Deutschlandfunk und gerade aus den USA zurück meinte, das US-Bombardement wäre rein innenpolitisch zu erklären. (Diese Erklärung dürfte dem DLF rein gar nicht gefallen haben.)

        2. Das ist Käse,wir haben schon in den 90 igern auf Schießplatzen in Kasachstan mit S 125 und S200,BUK Cruise Missels erfolgreich abgeschossen.
          Das man jedes Abwehrsystem übersättigen kann ist ja wohl Banane und das die Ticonderogas und deren Nachfolger das schon auf Grund der Menge an Cruise Missles die sie an Bord haben können ist auch jedem bekannt der einigermaßen im Stoff steht.
          Russophilus hat völlig recht wenn er sagt das man die Plattform versenken muß,das allerdings bedeutet eine Kriegserklärung an die USA.
          Abwarten und Tee trinken!

  18. === UPDATE ===

    Der aktuellsten Nachrichtenlage zufolge:

    – haben die amis mal wieder gelogen. tillerson erklärte – was eine Lüge ist – man habe Russland nicht vorab informiert.
    Dass das eine Lüge ist, wissen wir danke dem russischen UN Botschafter, der schon *vor* dem Überfall berichtete, solche Information erhalten zu haben.

    – Russlands erste Reaktion ist a) die Einberufung einer Dringlichkeits-Sitzung des un Sicherheitsrates (was nur bla bla und eine Formalie ist, die später aber als Strick taugt, um die amis rechtlich sauber aufzuhängen) und b) – die Mitteilung, dass die usppa alle Konsequenzen tragen müssen.

    Dies ist insofern bemerkenswert, als so eine (übrigens hart formulierte) Ansage eigentlich erst *nach* der unsc Sondersitzung kommen dürfte.

    Anders ausgedrückt: Die Russen kündigen den amis Prügel an – und zwar ungeachtet der unsc Formalie.

    Dies kann – muss aber nicht – bedeuten, dass den Russen nun der Geduldsfaden gerissen ist und dass sie die amis nun auf die harte Tour behandeln (was durchaus die Möglichkeit eines Krieges einschließt).

    Es kann aber auch sein, dass diese harte Haltung als „Verstärker“ im Sinne eines gemeinsamen (geheimen) Plans dient.
    Tulsi Gabbard, eine von weniger als einer Hand voll ami Abgeordneten, die über ein Gehirn verfügen, hat bereits entsprechend reagiert und davon gesprochen, dass der (ami) Angriff zu verurteilen sei und eine Menge Gefahren, bis hin zum Nuklearkrieg eröffne.

    1. Laut dem Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums Generalmajor Konaschenkow schossen die US-Zerstörer „USS Porter“ und „USS Ross“ in der Nähe Kretas 59 Tomahawk-Marschflugkörper ab, von denen nur 23 ihr Ziel, die Schairat-Luftwaffenbasis, erreichten. Der Einschlagsort der anderen 36 ist zurzeit unbekannt.

      Zerstört wurden „ein Materiallagerdepot, eine Übungseinrichtung, eine Kantine, sechs MiG-23-Flugzeuge in Wartungshangars und eine Radarstation.“ Flugzeuge auf der Parkplattform, sowie die Lande- und Rollbahnen blieben dabei unbeschädigt, so der Sprecher.

      (englischer) Link: https://www.rt.com/news/383858-syria-us-strike-inefficient/

      1. Danke. Soviel zur Professionalität der beiden Seiten.

        Die amis: große Fresse, viel heisse Luft, wenig Qualität, wenig Können.

        Die Russen: exzellente Aufklärung, sachliche professionelle Einschätzung, klares Lagebild … und wenn’s soweit ist professionelles Handeln.

  19. Könnten die Russen eine komplette Flugverbotszone für NATO-Allierte über Syrien errichten? Würde für mich eine logische Antwort sein.

    1. Ja, ich gehe davon, dass Syrien in der Gewissheit, Russland hinter sich zu haben, eine Flugverbotszone für alle nicht erwünschten Flugzeuge (also alles ausser russischen und iranischen) erklären könnte – was übrigens absurd ist, weil genau das sowieso nach internationalem Recht der *normale* Zustand ist.

      Da wir gerade bei internationalem Recht sind: Syrien hat die usppa in keinster Weise angegriffen oder auch nur bedroht. Ergo ist das, was die amis da gemacht haben, schlicht illegal, ganz egal, was die amis phantasieren.

      Und genau das, nämlich dass die amis trotz zahlreicher Hinweise, Verhandlungen, Erklärungen und Warnungen wieder und wieder und wieder auf Recht scheissen, wäre wohl der Punkt, der Putin zu einer deutlich härteren Gangart veranlassen könnte, zumal die amis diesmal direkt in den russischen Vorgarten geschissen haben, falls es nicht abgemacht war (was ich nach wie vor für möglich halte).

      Ich denke, wir werden nicht lange (nur wenige Tage) warten müssen, bis wir wissen, welche der beiden denkbaren Varianten es war/ist.

      1. @ Russophilus

        Sie haben es in Ihren letzten Kommentaren gut beschrieben. Sollte es eine Vereinbarung geben, wird eine faustdicke „Aufdeckung“ von ziocon-Aktivitäten folgen.

        Sollte keine Vereinbarung vorangegangen sein, wird sich die Spirale der Gewalt ziemlich wahrscheinlich weiterdrehen und die Welt ins Chaos stürzen (letzteres haben Sie natürlich nicht gesagt, das ist auf meinem Mist gewachsen …).

        Ich gehe von Variante 1 aus. Es bleibt abzuwarten.

      2. Russophilus
        Vielen Dank für die Lageeinschätzungen. Ich habs vorhin erst kurz auf Sputnik überflogen/erfahren und dachte nach einem anfängslichen ersten Kriegs-Unbehagen auch, das dass u.u. ein „Befreiungsschlag“ für trump sein könnte in Absprache mit Russland…

        Es ist schön festzustellen, das man hier von Ihnen und den Artikeln „Gedanken-Werkzeuge“ erhalten hat, um nicht direkt voll durchzudrehen und die Dinge anfängt anders zu betrachten. Insbesondere, das man hier auch immer einen Anlaufpunkt hat, der einem (geopolitischen) Halt und Informationen gibt. Auch ein Danke an Artur, Sloga und Dorf.

      3. @ Russophilus

        Ich ergänze noch ein wenig aus anderen Blickwinkeln.

        Natürlich gehrt es in erster Linie jetzt um das Völkerrecht. Da kann Russland die illegale US-Militär-Aktion auf gar keinen Fall durchgehen lassen. Auch Absprachen (unter der Hand) mit der RF sind undenkbar!

        Werfen wir noch einmal eine Blick auf die Zeit, als die unipolare Weltordnung, sprich die US-Hegemonie – etabliert wurde bzw. ins Dasein kam.
        Das war 1990 und die „deutsche Einheit“ bereits beschlossene Sache. Überall rieb man sich deswegen verblüfft die Augen.

        Die Jemeniten wollten das auch, schlossen ihre beiden Staaten also dann zusammen.
        In Nord-und Südkorea kamen Leute ins Träumen.
        Und Saddam Hussein befand, dass die alte osmanische Provinz el Hasa (heute Kuwait) historisch doch immer schon zum Irak gehört habe. Als er das im Juli 1990 der US-Botschafterin in Bagdad erklärte, hüllte sich die US-Administration drei Wochen lang in Schweigen, was er fälschlicherweise als Zustimmung zur geplanten Einverleibung deutete.

        Die Bush senior-Administration befand sich damals auf der Suche nach einem schwachen „Sündenbock“, den sie politisch isolieren und stellvertretend für andere Aspiranten „gehörig verprügeln“ konnte. Noch dazu an der Spitze einer politischen und militärischen Koalition, um die Führerschaft und den Anschein von Völkerrecht aufrecht zu erhalten.
        Saddams Irak war das „ideale Opfer“ für diesen Zweck, geschwächt durch achtjährigen Krieg mit dem Iran, gerade noch für die siegreiche End-Offensive gegen den Iran mit politischer und militärischer US-Hilfe aufgepäppelt.

        Die Sowjetunion hielt sich damals diplomatisch zurück und überließ den Irak seinem Schicksal. Alle anderen schienen froh zu sein, nicht selbst in der Rolle Iraks zu sein, machten lieber mit oder zahlten die Zeche, so wie die BRD.

        Die jetzige Trump-Administration ist offenbar dabei, ein ähnliches „Spiel“ zu spielen. Sie ist auf der Suche nach einem (vermeintlich) genügend schwachen und leicht zu isolierenden Gegner, der ohne allzu heftige Gegenwehr und gemeinsam mit vielen Koalitionären „ordentlich verprügelt“ werden kann.
        Zuerst hatte sie die KVDR im Blickfeld, muss sie aber von der VR China erst noch los eisen. Ansonsten wäre alles aus deren Sicht O.K.

        Doch jetzt kam die Gelegenheit mit der Chemiewaffen-false flag-Aktion in Idlib gerade recht. Syrien ist nach sechsjährigen Krieg stark geschwächt. Wieder ein „idealer Feind“, an dem man Macht und Führung überwältigend demonstrieren könnte, wenn er denn politisch und militärisch isoliert wäre.
        Und genau darauf läuft die eben begonnene US-Aggression jetzt hinaus. Falls es gelänge, Russland und Iran zum Abducken zu zwingen (Stillhalten und Abzug), dann stünde „der Opferung Syriens und des Völkerrechts“ nichts mehr im Wege.

        Aber Russland hat schon klar gemacht, dass es nicht klein bei geben wird, indem es das Memorandum zur Flugsicherheit mit den USA ausgesetzt hat.
        Deeskalation oder weitere Eskalation in Syrien?
        Oder doch lieber die KVDR?
        Die Machtprobe steht noch aus.

        1. Nachtrag:

          Tillersons Aussage, dass mit dem Angriff der Marschflugkörper auf den Luftstützpunkt die Entmachtung Bashar al Assads begonnen habe, nehme ich durchaus ernst.
          Das war eine klare Ansage und ein Auftakt zur offenen Zerlegung Syriens, dem weitere Schritte folgen werden. Wenn sich die Gegner sträuben sollten, wird weitere Eskalation folgen. Auch militärisch – mit US-Schlägen nach Bedarf.

          Heute meldete sich nur die syrische Präsidial-Kanzlei mit einer Stellungnahme zu den Vorgängen.
          Das bedeutet offensichtlich, dass der Präsident samt seiner ganzen Familie vorsichtshalber auf „Tauchstation“ geschickt wurde. Höchste Sicherheitsstufe!!
          Die Sicherheits-Verantwortlichen können einen feindlichen „Enthauptungsschlag“ gegen den politischen Führer der Syrischen Arabischen Republik nicht gänzlich ausschließen!

          1. Wenn ich einen mächtigen Betrüger des Betruges überführen und ihn entmachten will, dann kann es nützlich sein, einen möglichst großen Schaden in Kauf zu nehmen – und diesen mit reichlich Geplärre noch erheblich aufzublasen – … um etwas später „tootaal überrascht“ herauszufinden, dass alles, was ich da tat auf völlig falschen Informationen des mächtigen Betrügers beruhte und dass dieser Betrüger, der uns damit immerhin in die der Gefahr eines Atomkriegs brachte, ganz offensichtlich entwaffnet und eingesperrt werden muss.

            *Das* ist der wirkliche Krieg – und der ist in washington.

      4. Ich denke auch, dass die Yankees die Show mit den Russen vorher abgesprochen haben. Wenn man 56 Missiles Raketen abschießt sollte man eigentlich einen wesentlich größeren Schaden anrichten. Laut Lügenspiegel „nur“ 4 Tote syrische Soldaten und ansonsten keine Aussage über weitere Schäden. Vielleicht waren die Syrer so klug und haben ein paar Kopfabschneiderhurensöhne dahin verfrachtet.

      5. Das als abgekartet zu betrachten würde mir auch mit um drei Ecken denken nicht einfallen. Trump macht dort weiter, wo sein Vorgänger aufgehört hat – ist meine Meinung. Und Russland muss aufpassen, nicht in die gegraben Grube zu fallen.

      6. Sorry, lieber Russophilus, aber was nützt die Frage, ob legal oder illegal, wenn niemand da ist, der Recht durchsetzen kann? Meiner bescheidenen Meinung nach müsste Russland nun wesentlich härter durchgreifen, um nicht als ein schwaches Land zu gelten, mit dem man alles tun kann. Ich stimme hier, und das mag falsch sein, mit Dr. Paul Craig Roberts Meinung überein. Umso mehr würde mich Ihre Meinung interessieren. Danke.

        1. Nein, so nicht. Sie versuchen nun zum wiederholten Mal ein ganz bestimmtes Spielchen, nämlich: Ich konfrontiere die hier mal mit irgendwas und treibe sie so dazu, sich ausführlich zu äussern.

          Lesen und meinen Sie, was immer Ihnen beliebt. Das ist Ihr gutes Recht. Und meines ist es, mich nicht manipulieren zu lassen.

          1. Keinesfalls wolle ich Sie manipulieren, ich bin nur sehr verunsichert, weil ich die geopolitische Lage nur schwer einschätzen kann, und ich glaube, das geht vielen so und ist der Grund, dass wir alle Ihre Website besuchen.

            1. Sie sind hier wie jeder andere willkommen. Aber lassen Sie Ihre „XYZ meint … und was meinen Sie dazu“ Kompetitionsspielchen.
              Wenn Sie was wissen wollen, dann fragen Sie einfach; dies ist ein freundliches Dorf mit vielen, die bereitwillig ihre Gedanken äussern.

            2. Hallo diff,
              lesen Sie doch einfach Russophilus’s erste Einschätzung von heute Morgen – die halte ich auch heute Abend noch für gültig …

  20. Das ist die US Politik, nach Poker Art, der US Präsident, wollte nun SEHEN und er hat gesehen. Die S 400 blieben wie Angewachsen, in ihren Silos, wie jedes-mal, wenn die Syrischen Heimatverteidiger, von den USA/ Israel / NATO Massakriert werden und im Hellfire verglühen. Mal sehen, wie viel Tote Russische Soldaten, Russland hinnimmt, um die Herren“menschen“ Dynastien, nicht zu Erzürnen.
    Jetzt wo sie GESEHEN haben, werden sie natürlich Verstärkt Weiterbomben, um ihre Höllenbrut dabei zu Unterstützen, den noch ausstehenden Suni Staat, zu vollenden.

  21. Vielen Dank an Russophilus für Ihre hoffnungsvollen Worte; die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    Wie will Trump denn aus dieser Nummer wieder herauskommen, wenn er auf eine derart himmelschreiend dreiste und offensichtliche False-Flag-Attacke SO reagiert? Dagegen war ja die Brutkastenlüge ein Ausbund an Wahrheit. Weitere werden folgen, und jetzt kann jeder mit viel größerer Glaubwürdigkeit sagen: Seht her, Assad steht mit dem Rücken zur Wand und schlägt wild um sich. Die Fake-News-Presse merkt jetzt: Es funktioniert, man muß nur laut genug schreien und trommeln! Egal wie abgedroschen die Story ist. DAS bewirkt dieser Angriff, egal ob nur „Show“.

    Trump ist angetreten, Klartext zu reden, und eben nicht die Lügen nachzuplappern. Nicht nur heimische Märchen, sondern auch Außenpolitik betreffend („We created ISIS!“). Dank dieses Klartexts wurde er gewählt. Mit diesem Angriff schmeißt er das über Bord und plappert die Lügen nach, wiederum egal ob nur Show. Und daß er, der der Presse sonst ihre „Fake News“ um die Ohren haut, dieses böse Spiel nicht durchblickt, halte ich für ausgeschlossen.

    Der Druck war wohl zu stark – diesmal stimmte wirklich die gesamte *hüstel* „freie Welt“ unisono und umgehend in die Kriegstrommeln ein – und er hofft, Dampf aus dem Kessel zu nehmen. Ich fürchte aber, das wird nicht funktionieren.
    Komischerweise äußert er sich nicht auf Twitter zu diesem Thema. Äh, ausgetauscht haben sie ihn aber noch nicht, oder? Weil ich ihn so gar nicht wiedererkenne.

    Die Türkei hatte vorher angekündigt, sie würde eine US-Aktion unterstützen. Sie dürfte also nun wieder fest an der Seite der Amis stehen, wo sie doch schon FAST aus der NATO rausgebrochen war. Zusätzlich sind die Kurden auf dem Vormarsch. Die NATO behält die Türkei, die Amis kriegen on top ihren Kurdenstaat Beides zusammen schien bisher ausgeschlossen. Aber nun dürften Türken und Kurden zufrieden sein, aus der Konkursmasse des seit heute endgültig nicht mehr existierenden Syrien springt für beide mehr als genug raus.

    Mit ihrer übertriebenen Geduld haben die Russen m.E. beide Seiten verprellt, man hätte vielleicht wirklich mal klar (natürlich nicht auf ewig) auf eine Seite setzen sollen, und für mich wäre das die türkische gewesen.

    Und ich wäre natürlich glücklich, wenn ich mich irre.

    1. Trump ist angetreten, Klartext zu reden, und eben nicht die Lügen nachzuplappern.

      Schauen Sie, es gibt bei sowas im wesentlichen nur zwei Optionen: Stalin oder den hässlichen, langsamen Weg. Für die Stalin Variante braucht man eine halbwegs loyale Infrastruktur – die hat trump nicht. Bleibt also nur die Variante, sich in kleinen Schritten eine Basis zu schaffen und zu vergrößern. Und noch einen Nachteil hat er: clinton wäre ein offener Bürgerkrieg scheissegal; für sie und ihre Clique sind die amis eh nur Nutzviecher. trump dagegen dürfte sehr stark daran liegen, das zu vermeiden – was aber bedeutet, dass er *wirkliche* Macht gewinnen muss (und nicht nur „demokratische“ bla bla Macht).

      Natürlich ist es hässlich, aber: Kriege *sind* hässlich und mit jeder Menge Lügen gespickt. Und genau das ist trumps Situation. Er führt einen (inneren) Krieg.

      Wie will Trump denn aus dieser Nummer wieder herauskommen, wenn er auf eine derart himmelschreiend dreiste und offensichtliche False-Flag-Attacke SO reagiert?

      „Oh! Ich musste erfahren, dass unsere Geheimdienste uns falsch informiert haben!“

    2. Sehr geehrte/r F.H.
      *Der Druck war wohl zu stark*
      Vielleicht gibt es auch eine ganz andere Erklärung, für den Kurswechsel, Vielleicht ist Trump, gar nicht mehr Präsident. Bei Kennedy, war es genauso, als er Ausgeschaltet wurde, stand sein Viecepräsident, schon bereit, um die Politik, um 180 Grad Umzuschmeißen. Mit dem Viecepräsidenten Pence, steht ebenfalls ein Mann bereit, um die Politik, wie in den letzten Tagen gesehen, genau um 180 Grad um-zuschmeißen. Man muss den Präsidenten, ja dafür nicht immer Ermorden, mache möchten halt einfach, nur weiter LEBEN.

  22. Ich verstehe die Schutzmacht Russland nicht..der Kreuzer der Amis im Mittelmeer hätte nach der Aggression vernichtet werden müssen…es muß ein Plan hinter der Zurückhaltung stehen, ansonsten ist Syrien für mich verloren!

  23. Frage an die Experten hier: Wurde mit den SXXX- Systemen überhaupt schon mal etwas abgeschossen? Ich meine nicht zu Übungszwecken. Ist da irgend etwas bekannt.

    1. Israelische Jets mit S200… oder vielleicht auch nicht. Nachdem die Vereinbarung zur Vermeidung von Zwischenfällen von Russland ausgesetzt wurde werden wir das bald sehen.

  24. @Russophilus
    Danke für’s Wach- und Aufbleiben in dieser doch von vielen als kritisch wahrgenommenen Situation. Spätestens als ich im Zio-Blattl SZ die deutsche Übersetzung der Rede Trumps las
    ——————
    „“Meine lieben amerikanischen Mitbürger: Am Dienstag hat der syrische Diktator Baschar al-Assad einen schrecklichen Chemiewaffenangriff auf unschuldige Zivilisten verübt. Indem er ein tödliches Nervengas verwendete, hat Assad das Leben hilfloser Männer, Frauen und Kinder ausgelöscht. Es war ein langsamer und brutaler Tod für so viele. Sogar wunderschöne Babys wurden brutal ermordet bei dieser sehr barbarischen Attacke. Kein Kind Gottes sollte jemals so einen Horror erleben.

    Heute Abend habe ich einen Militärangriff auf den Luftwaffenstützpunkt in Syrien angeordnet, von dem aus der Chemiewaffenangriff gestartet wurde. Es liegt im grundlegenden nationalen Sicherheitsinteresse der Vereinigten Staaten, die Verbreitung und Verwendung von Chemiewaffen zu verhindern. Es besteht kein Zweifel daran, dass Syrien verbotene Chemiewaffen eingesetzt, seine Verpflichtungen aus der Chemiewaffenkonvention verletzt und die Forderungen des UN-Sicherheitsrates ignoriert hat.

    Jahrelange Versuche, Assads Verhalten zu ändern, sind gescheitert, sehr dramatisch gescheitert. Als Folge daraus vertieft sich die Flüchtlingskrise weiter und die Region wird noch instabiler, was eine Bedrohung der USA und ihrer Alliierten bedeutet.

    Heute Abend rufe ich alle zivilisierten Nationen auf, sich uns anzuschließen, um dieses Abschlachten und Blutvergießen in Syrien zu beenden und um den Terrorismus in all seinen Arten und Ausprägungen zu stoppen…. “
    ———————-
    ging mir doch ein wenig der A*sch auf Grundeis. Insofern bin ich dankbar und erleichtert auf Ihre, für mich einleuchtenden Argumente zu treffen und werde mich, wie alle Anderen, bis Mitte nächster Woche zu gedulden haben um klarer zu sehen ob das Spiel als Trump-Unterstützung gewartet werden kann oder ob Trump seinerseits eine rote Linie überschritt die heftige Konsequenzen nach sich ziehen werden.

  25. Hallo Russophilus,

    hier mal nur mein bescheidener Senf zu dem Ganzen Affentheater mit Trump & Co.

    Erstmal ist es für mich auch eine deutliche Ernüchterung, dass Trump – unterstellen wir mal ernsthafte und gute Absichten gegenüber Russland – eben gegen die Ziomedienwalze offensichtlich nicht so leicht und erfolgreich rankommt wie erhofft. Die Macht der Bestie ist weiterhin enorm, denn sie kann offenbar Trump zwingen, seine Politik fortzusetzen. Das ist schon mal eine Größe, die man sicherlich auch in Russland ab jetzt einkalkulieren wird. Da spielen Gesten und Ankündigungen nur bedingt eine Rolle, die Handlungen sind entscheidend. Und da hat Trump und sein Team bisher immer im Sinne des Deep State handeln müssen.

    Entscheiden wird in den nächsten Tagen und Wochen sein, welche Antworten Russland geben wird.

    Toleriert man das jetzt einfach so, dann werden die Ziofalken sich bestärkt fühlen – da es ja folgenlos geblieben wäre – die Dosis zu erhöhen. Dann hat Russland in Syrien neben Israel und der Türkei die USA noch an der Backe. Die Kräfte vor Ort sind gegen eine koordinierte Eskalation dieser drei Akteure (von denen zwei direkt angrenzen, also keine Nachschub und Logistikprobleme haben) nach meinen Kenntnissen zu schwach. Selbstschutz ja, sicher, aber einen full scale war, sicher nein. Sowohl der Alliierte Iran als auch China haben lange Transportrouten und keine direkte Grenze bis zum Spielfeld. Russland genauso.

    Trotzdem ist die Reaktion Russland jetzt essentiell. Die Zios wollen jetzt sehen, Russophilus. Am Boden erreichen Ihre Terrororks nichts mehr, also steigen die jetzt persönlich in den Ring. Die USA haben ja schon – unter Trump wohlgemerkt – schon systematische Bodentruppen reingebracht, noch nicht viele, aber das könnte schnell anders werden. Kommt jetzt nichts greifbares von der Widerstandsachse als Reaktion, – also z.B. eine Robust durchgesetzte Flugverbotszone für alle (!!) nicht autorisierten Flieger über Syrien – wird es sehr schwer für Russland, den Verbündeten Syrien zu halten.

    Die Entscheidung möchte ich nicht treffen wollen, denn am Ende wird hängt es nur davon ab wer entschlossener ist. Und an der Entschlossenheit der Ziogangster habe ich keinerlei Zweifel. Die werden bis zum letzten gehen, da bin ich mir sicher. Manchmal sollte im richtigen Moment nicht gezögert werden abzudrücken, jetzt kann Russland noch agieren, aber sehr schnell könnte es in der Defensive landen und dann sieht es düster aus. Mein Albtraumszenario hier wäre ein konzertiertes Eingreifen von Israel, Türkei und US/NATO (Trump hat ja schon alle „zivilisierten“ Staaten zum miteingreifen aufgefordert, also NATO mitbomben) unter dem Vorwand des Giftgaseinsatzes der SAA. Was stimmt oder nicht ist schon längst egal. Die Begründung und der Vorwand reichen schon lange. Wann brauchten die Imperialstaaten eine echte Begründung für Plünderungskriege?

    Selbst wenn Trump anders geplant hatte, er kann nur noch mit den Mafiosi arbeiten, Russland muss sich sehr warm anziehen, die Zios haben Trump Ihre Macht gezeigt und auf Linie gebracht. So sieht es zumindest momentan aus. Ich hoffe, dass ich komplett falsch liege.

      1. @ diff. Was für eine Aussage: wenn Russland jetzt nicht mal irgendwie reinhaut, dann sehe ich schwarz.
        Begreifen Sie nicht, daß es mit reinhauen nicht getan ist. Begreifen Sie nicht, dass reinhauen das letzte Jahrtausend bestimmt hat?
        Fangen Sie bitte an selber zu denken, so das sich Ihre Reinhauentaktik weiterentwickelt. Falls Sie das nicht können bleiben Sie beim Fussball. Da wird der Ball auch ins Tor reingehauen.

        1. @stubido, ohje, hab ich Mist gequatscht? Ich meinte damit eigentlich nur, dass meiner Meinung nach Russland zu sehr in die Defensive gedrängt werden könnte und deshalb offensiver sein müsste. Bin nicht der einzige, der das so sieht, was natürlich auch nichts heissen soll.

  26. ….Russlands Gegenreaktion….aus der ZEIT…..

    „Das „gedankenlose Vorgehen“ der USA habe die Syrien-Krise vertieft, heißt es aus Moskau. Russlands Militär werde die USA nicht mehr über Einsätze in Syrien informieren.“….

    …..das heisst, die Amis, werden sich Gedanken machen müssen…. ????

    ….RUS unterstützt weiter die Syrische Armee und alle eventuellen Bedrohungen, des Russischen Militärs, werden abgewendet werden……

    ….Trump voran…….. es kann los gehen……. !!!!!

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  27. 23 von 59 missles haben das Ziel erreicht,nicht mal ganz 40 Prozent!
    Das ist schon eine echte Blamage für die USA und deren Möglichkeiten.

    1. @ naklar:

      Besonders wenn man sich an die 100 prozentige Effizienz der im Kaspischen Meer in Richtung Syrien gestarteten Kalibr erinnert.

      Könnte aber auch bedeuten, dass die 36 anderen Raketen erfolgreich bekämpft worden sind…

    2. Wenn man noch berücksichtigt,dass so ein Teil gute 450 KG Sprengstoff enthalten, sollte dieser „Flugplatz eigentlich einem frisch gepflügten Feld gleichen.Die Fotostrecke dazu auf Sputnik spricht da aber eine ganz andere Sprache

  28. Der Blick von „Hinter den Kulissen“ auf die Ereignisse deckt sich mit denen von Russophilus.

    +++ Eskalation im Syrienkonflikt +++

    ++ Syrisches Staatsfernsehen: Offenbar auch russische und iranische Soldaten durch US-Luftschlag getroffen ++

    ++ Moskau: Russland bereitet Vergeltungsmaßnahmen vor ++

    ++ Iran versetzt Militär in höchste Kampfbereitschaft ++

    ++ Russisches Fernsehen: Flugverbot für NATO-Kampfjets über Syrien denkbare Option ++

    ++ #HDK kommentiert US-Raketenangriff auf Syrien ++

    Man kann den US-Luftschlag gegen Syrien als politischen Befreiungsschlag von Trump werten. Der US-Präsident war in den letzten Tagen wegen angeblicher Kontakte zu Moskau stark unter Druck geraten. Mit dem Angriff auf Syrien kann Trump von innenpolitischen Problemen ablenken und sich international, anders als sein Vorgänger Obama, als starken, konsequenten und ernstzunehmenden Führer präsentieren. Der Raketenangriff war bereits gestern von israelischen Medien angekündigt worden und mit hoher Wahrscheinlichkeit durch das US-Militär mit Russland und indirekt auch Syrien und Iran abgestimmt gewesen. Es ist eine riesige Show für die Öffentlichkeit und soll gleichzeitig auch die Kriegstreiber des tiefen Staates in Washington besänftigen. Auch die ersten Reaktionen aus Damaskus, Teheran und Moskau wirken gespielt.

    Mit weiteren Angriffen auf Stellungen der syrischen Armee ist aktuell nicht zu rechnen. Sollten die USA es dennoch nicht auf eine einmalige Aktion belassen und weitere Angriffe durchführen, wäre Russland dann wirklich gezwungen militärisch zu antworten, was wiederum zu einer weltweiten Eskalation führen würde.

    Die letzten drei Tage zeigten aber ganz deutlich, wer ein Krieg befürwortet:

    • Die Medien haben in den letzten Tagen nach der angeblichen Giftgas-Attacke förmlich nach Krieg gebettelt. Als aber vor zwei Wochen ca. 460 Zivilisten in Syrien und Irak durch US-Luftangriffe getötet wurden, spielten die Medien das stattdessen herunter.

    • Israel, Türkei, Saudi Arabien, Frankreich, Großbritannien und Deutschland begrüßten die US-Raketenschläge auch ohne mögliche Untersuchungen des angeblichen Giftgasangriffs durch die UN abzuwarten. All diese Akteure wollen keine echte Aufklärung, sondern eine Eskalation und einen gewaltsamen Sturz in Damaskus herbeiführen.

    Es ist sehr schade zu sehen, dass der Westen eine Untersuchung des angeblichen Giftgas-Angriffs nicht abwarten möchte. Vorherige Giftgas-Anschläge, die man Assad in die Schuhe schieben wollte, stellten sich immer als Werk der Rebellen heraus. Dabei wäre es sehr wichtig zu erfahren, wie die Terroristen an die Chemiewaffen gekommen sind. Auch die Kurden in Syrien und im Irak haben mehrmals den Einsatz von Giftgas durch die vom Westen unterstützten Rebellen- und Terrorgruppen bestätigt. Andere Quellen bestätigten schon 2013, dass die Terroristen ihr Giftgas durch die Türkei erhalten haben.

    Wenn Merkel also nicht das tut, was Erdogan von ihr verlangt, könnte die Türkei dann nicht auch Terroristen mit Giftgas gegen Europa einsetzen? Ist Syrien nur das erste Opfer dieser perfiden Politik?

  29. Die letzten Meldungen vor Ort:
    es scheint, es läuft eine riesige PR Aktion.

    (Zum Erinnern: @ Russophilus : „amis können nur eine große Klappe…)
    – Russische Führung wurde von amis in Kenntnis gesetzt
    – alle moderne Flugzeuge und Personal wurden rechtzeitig evakuiert
    – von 59 Raketen erreichten die nebenliegenden Felder nur 26 (der Rest wurde offensichtlich von RadioElekKampf Systemen abgefangen bzw. ausgeblendet)
    – Die Flugbahn ist fast vollständig intakt
    – der rus. Raketenkreuzer „Admiral Grigorowitch“ mit Kaliber passierte vor 3 Stunden Bosporus Richtung Syrien; diese werden evtl. nicht gegen amis sondern Terroristen in Idlib und Homs eingesetzt

    Das erste Video vom rus. Kriegskorrespondenten E. Poddubny vom Flugplatz:

    https://cont.ws/@brat-arab/578945

  30. Man darf nicht vergessen dass dieser Angriff durch eine perfide Medienhetze vorbereitet wurde. Erst drehen Terroristen in Syrien Propagandavideos mit toten Kindern, dann spielen sie diese westlichen Medien zu, voran der Bildzeitung und dann bricht diese den Pressekodex und hetzt damit gegen Russland. Es ist ein altes Spiel dass dieses Zionblatt Assad schreibt und Putin meint. Immer indirekt vorgehen, nie sagen wen man wirklich treffen will. Trump wurde ja erfolgreich bearbeitet wie man sieht. Er kann innenpolitisch ablenken und zeigen dass er Putin nicht nahesteht.

  31. Dass diese Nummer auf eine Absprache zwischen Trump und Russen zurückzuführen ist, um Trumps Standing in den USA zu verbessern, war auch mein erster Gedanke. Schön das auf dieser Seite auch von anderen zu lesen.
    Für ein solches Szenario sprechen momentan folgende Tatsachen:

    -Die Cruise Missiles flogen sozusagen direkt über den Köpfen der Russen und der S-400, Buk, Pantsir und all dem anderen Spielzeug hinweg, aber wurden nicht abgefangen.

    -Es gab offenbar keine militärische Antwort. Viel Bla Bla und pikiertes Getue seitens Moskau und Damaskus, aber keine militärische Antwort. Wäre das ein Angriff gewesen (Wie letztes Jahr bei Deir ez Zor) hätten wir Meldungen über Antwortschläge der Russen/Syrer vorliegen (Damals waren es glaub ich Kalibr auf ein „geheimes“ CIA Kommandozentrum in Syrien).

    Es gibt aber auch gegenläufige Meldungen, die auf einen Angriff ohne vorherige Absprache mit den Russen (und somit de facto auch Damaskus) schliessen lassen:

    -Die syrische Seite meldet (aktueller Stand) 10 Tote und auf pro-syrischen Nachrichtenseiten werden bereits Namen von den Gefallenen genannt.

    -Es wird gemeldet, dass nicht einmal die Hälfte der amerikanischen Cruise Missiles an ihren Zielen angekommen seien. Tatsächlich scheinen die Beschädigungen am Flugfeld eher gering.

    Offenbar sind die amerikanischen Tomahawk Cruise Missiles entweder tatsächlich genauso Schrott, wie man immer wieder hört, oder es gab tatsächlich Versuche sie abzufangen. Davon müssten wir aber bereits Bilder haben (russische/syrische Luftabwehr in Aktion, zerschossene Tomahawk Wracks auf syrischem Boden). Vielleicht wurden weniger abgefeuert als von den Amerikanern gemeldet. Irgendwohin müssen die Dinger ja verschwunden sein. Und warum wurden dann nicht alle abgefangen?

    Die Toten syrischen Soldaten könnten erfunden worden sein, um Trumps „Schlag“ besonders vollmundig wirken zu lassen.

    Abwarten. Ich jedenfalls werde heute und morgen meine Vorräte aufstocken. Sicherheitshalber.

    1. Viel Bla Bla und pikiertes Getue seitens Moskau und Damaskus

      Äh? Aus Russland kam recht wenig. Und das was kam, war kein bla bla sondern informativ, sachlich und wie üblich besonnen. Laut zu plärren, noch ehe man alles sauber aufgeklärt hat, überlassen die Russen hoffentlich auch weiterhin den amis.

      Und etwas später kam eine trockene Ansage Putins, an die man sich später noch oft erinnern wird, auch wenn sie momentan kaum gehört wurde: Putin teilte mit, dass er das Handeln der amis für nicht legitim und für einen Verstoß gegen das Völkerrecht halte – was bei Putin üblicherweise der letzte Punkt ist vor „Tötet sie! Tötet sie, egal wo, auch auf dem Klo. Tötet sie wo immer ihr sie findet!“

      1. Amen.

        Ich will der letzte sein, der das diplomatische Geschick und völkerrechtlich saubere Wirken der Russen zu beschmutzen oder als „Blabla“ abzutun gedenkt. Als ich jene Zeilen schrieb, war das Geschehene jedoch noch recht frisch und wirkte wie eine Kriegshandlung auf die man nicht im Sinne einer solchen geantwortet hatte. Mein erster Gedanke als ich davon las, noch bevor mir in den Sinn kam, dass diese Nummer vielleicht abgesprochen gewesen sein könnte, war „Und beim nächsten mal ist Moskau dran“.

  32. +++ Russland bereitet Reaktion auf US-Angriff vor! +++

    1. Russland kündigt Memorandum (Vereinbarung) mit dem US-Militär zur Vermeidung von Zwischenfällen in Syrien auf.

    2. Russische Kriegsschiffe kehren zurück nach Syrien, um Syrien vor US-Angriffen zu schützen. Soeben wird die Verlegung des russischen Raketenkreuzers „Admiral Grigorowitsch“ ins Mittelmeer gemeldet. Andere Kriegsschiffe sollen ihm unmittelbar folgen.

    3. Russland: Syriens Luftabwehr wird verstärkt werden. Die Rede ist nicht mehr von „modernisiert“. Das könnte heißen, dass Syrien die modernsten russischen Luftabwehrsysteme erhält.

    4. Noch nicht fest entschieden – jedoch erste Anzeichen dafür gibt es bereits, dass der Luftraum über Syrien für nicht-syrische und nicht-russischen Kampfjets komplett gesperrt werden könnte, so dass US-Truppen bei ar-Raqqa ohne Luftunterstützung bleiben.

    Zur Info: Die modernisierte jedoch nicht moderne Luftabwehr Syriens konnte 36 Marschflugkörper der US-Aggression abschiessen. Nur 23 der 59 abgefeuerten US-Raketen erreichten ihr Ziel – trotzdessen, dass Syrien über keine hochmoderne Luftabwehr verfügt. Das zeigt auch die Unsicherheit der USA, die 59 teure Marschflugkörper nur für einen kleinen Luftstützpunkt einsetzten. Normalerweise wären unter 20 Raketen militärisch effektiv und vertretbar, nicht aber fast 60.

    (Bürgerinitiative f. Frieden in der Ukraine)

  33. Russophilus scheint die Angelegenheit ziemlich klar zu sehen!Es gibt nämlich ein paar zusätzliche Infos (sputnik), die besagen, daß von den ach so füchterlichen Tomahawks von 59 überhaupt nur 26 das Ziel erreicht hätten und die seien auch nicht alle explodiert………wo der Rest blieb, sei „unbekannt“….

    Gibts nicht Störsender in Syrien?

  34. Allerdings vermied der Kreml es, den Konflikt sofort eskalieren zu lassen. Moskau war – wie auch die NATO – über die Angriffspläne informiert, um die russischen Soldaten auf dem angegriffenen Luftwaffenstützpunkt zu warnen.

    Quelle: APA

    Moskau sei nicht willens gewesen, sich dagegenzustellen. Allerdings sei der entstandene Schaden vergleichsweise gering, hieß es aus Russland: Nur 23 Marschflugkörper hätten ihr Ziel erreicht. Der Einsatz der insgesamt 59 Tomahawks schlägt sich laut Schätzungen mit rund 93 Millionen Dollar zu Buche.

    Die Führung in Damaskus verurteilte den US-Angriff als „dumm und unverantwortlich“. Das Verhalten der Vereinigten Staaten offenbare nur deren „Kurzsichtigkeit und politische und militärische Blindheit für die Realität“, erklärte das Büro von Machthaber Baschar al-Assad. Im syrischen Staatsfernsehen war der Angriff des US-Militärs bereits als „Akt der Aggression“ verurteilt worden.

    London unterstütze das Vorgehen Washingtons „uneingeschränkt“, erklärte die britische Regierung. Das Vorgehen sei eine angemessene Antwort auf den „barbarischen Chemiewaffenangriff“ der syrischen Regierung, sagte ein Sprecher von Premierministerin Theresa May. Auch die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande begrüßten das US-Vorgehen: „Präsident Assad trägt die alleinige Verantwortung für diese Entwicklung“, erklärten sie nach einem Telefonat.

    1. -> „Die Generäle der Waffen-SS stehen voll hinter Hitler und das selbe gilt für die Gestapo“.

      Wie (gar nicht) erstaunlich, dass merkel und die anderen ziocon nutten und Verbrecher voll hinter der usppa stehen …

  35. Ich denke der Angriff der USA kann sogar gut sein.
    Man bedenke die Ausgangslage. Es gab einen Giftgasangriff und die ganze Welt schaut auf Trump. Wenn er nichts unternimmt verliert er international und innnenpolitisch an Ansehen. Dann ist er ein „cuck“ Schlappschwanz und kann seinen Laden zumachen. Denn seine Politik arbeitet mit dem Bild von ihm als starken Mann – ein Obama kann sich rausreden aber bei einen Trump würde das als Niederlage ausgelegt werden.
    Er muss also reagieren. Und diese Reaktion hat ihm innenpolitisch starke Unterstützung gebracht und noch das Bild der Trump/Pution Verschwörung geschwächt. Also ein klares Plus. Man bedenke das Trump erst mit Putin verhandeln kann wenn er innenploitisch nicht mehr von 50% als Putin Agent gesehen wird.

    Gleichzeitig war der Angriff aber so das die Kosten bei den Syrern gering waren d.h. eine Szenario indem Assad minimalen Schaden erlitten hat. Putin hat etwas an Ansehen verloren (konnte nicht schützen blabal) aber er wird für sein nichthandeln wie RuPhi schon geschrieben hatte Gegenleistungen empfangen haben. [ wenn man die Videos vom Flugplatz sieht sind die Schäden lächerlich gering vl. konnte Putin doch militärisch etwas eingreifen durch Abfangen einiger cruise-missles sodass sogar ein Vertrauensgewinn entstanden sein könnte)

    Die Rebellen in den Schütengräben dürften an Moral gewonnen haben aber ihnen wird klar werden das dass Ausspielen dieser Asses nichts gebracht hat. Vergleichbar mit einer guten Hand im Poker aber der Pot (Spieleinsatz) will nicht richtig wachsen sodass man mit der stärksten Hand z.B. nur die Blinds (Zwnagseinsaätze) gewinnt. Denn der Gewinn der Rebellen / Terroristen geht gegen null.

    Aus der schwierigen Ausgangslage hat Trump damit das maximale rausgeholt.

    1. Es gab keinen Giftgasangriff, das ist mittlerweile erwiesen. Ergo gab es auch die Möglichkeit, das offen zu sagen statt Syrien deshalb zu bestrafen.
      Es sei denn, man wollte einen großen Schaden schaffen und dann demnächst „erstaunt“ sagen, dass die Geheimdienste völlig falsche Informationen geliefert haben.
      Durch den Schaden und das hohe Aufsehen, das erregt (und hochgepeitscht) wurde, kann man reichlich Energie gegen die ziocon Verbrecher bei cia und Konsorten umlenken. Schau mer mal und trinken einstweilen Tee.

      1. Meiner Meinung nach wäre eine denkbare Theorie, dass Trump im Grunde auf die Forderung der Medien und westlicher Regierungsvertreter mit diesem Militärschlag reagiert hat, für Trump auch wohl durchdacht war und nicht etwa nach dem Motto schnell mal draufhauen und dann Hirn einschalten.
        Trump kann jetzt, wenn sich offiziell herausstellt dass das kein Chemiewaffeneinsatz durch syrische Armee war, erstens sagen seht was ihr Fakenews angerichtet habt, ihr habt diese Lügen verbreitet und uns beinahe in einen Krieg, den wir (die Trumpunterstützer), nicht wollen, gestürzt. Und diejenigen Ziocons in den US-Geheimdiensten, die Trump das Märchen vom bösen Assad erzählt haben kann er wegen Unfähigkeit oder böswilliger Täuschung, problemlos aus den Reihen der Dienste jäten, denn niemand kann Trump ja dann vor werfen dass er die „guten“ Jung’s durch neue, eigene ersetzen wird.
        Das würde den Ziocons einen sehr heftigen Schlag versetzen.
        Trump könnte sich dann bei Putin und Assad damit entschuldigen dass er von Verrätern belogen wurde.
        Ist nur so ein Gedanke der sich daraus speist, dass ich nicht glauben mag das Trump so was ohne Überlegung getan hat nur weil man es von ihm verlangt hat.
        Dreckaugig ist das natürlich trotz dem, aber Trump ist ein gerissener, skrupelloser Geschäftsmann dem man derartige List durchaus zutrauen sollte.

        1. Die Frage ist gar nicht, ob trump ein Drecksack ist. Auch ich, der ich mich für leidlich anständig halte, wäre in einem Krieg manchmal eine Akut-Drecksau (na ja, je nach Blickwinkel) – das liegt am Wesen des Krieges.

          Ansonsten fällt mir in dieser Angelegenheit immer wieder sehr deutlich etwas auf, nämlich: politik hat im westen immer zwei Ebenen, die tatsächliche und die der Aussendarstellung. Dabei ist es meist durchaus beabsichtigt, dass die meisten dazu neigen, von der Aussensicht auf die Realität zu schließen – und gewaltig zu irren.

          Würde trump z.B. sagen „Liebe Bürger, die Geheimdienste arbeiten illegal und gegen die Regierung“, dann wäre das sinnlos und dumm und würde nur dazu führen, dass ihm die Allianz aus Geheimdiensten und medien noch übler einheizt.

          Ich sage nicht, dass es sicher so ist, aber erst mal gehe ich aufgrund der Umstände davon aus, dass Trump hier die Taktik des überzogenen Judo-Wurfes gewählt hat. Hierbei wehrt man den Gegner nicht (durch Blockieren) ab, sondern fügt dessen Angriff sogar noch erhebliche Mengen an Energie hinzu.

          Nun kann trump sagen, dass er sich voll auf die Informationen der Geheimdienste verlassen hat (unterstellend, dass diese zum Wohle des Landes arbeiten) und entsprechend reagiert hat.
          Wenn man dann herausfindet, dass der Giftgasangriff nie stattgefunden hat und dass die Geheimdienste die schmuddligen Finger drin hatten, aber auch, dass man das Land so in bedenkliche Nähe eines Atomkrieges gebracht hat, dann hat man einen grundsoliden – und vor allem auch für den hirntoten Durchschnitts-ami erkennbaren – Fall von Kriminalität und kann die Geheimdienste kastrieren.

      2. Sehr geehrter Russophilus
        7. April 2017 um 18:14

        „Es gab keinen Giftgasangriff, das ist mittlerweile erwiesen.“

        BEWEISE kenne ich keine, in keine Richtung. Indizien ja, die sammle und sichte ich gerade. Wochenendarbeit.
        Für Unterstützung durch Hinweise bin ich dankbar.

        Bei dieser Gelegenheit mein Dank für die wichtigen Denkanstösse und Hinweise hier, und die viele Arbeit, die das erst möglich macht – an Sie (Russophilus), Übersetzer und weitere im Forum.

  36. ++ Putin platzt der Kragen: Russisches Militär aktiviert S-400 Flugabwehrraketen in Syrien ++

    ++ Seit gestern flogen keine NATO-Kampfjets mehr über Syrien ++

    Das Aussetzen des russisch-amerikanischen Memorandums über die Vermeidung von Zwischenfällen über Syrien soll es Russland ermöglichen, rechtzeitig auf Bedrohungen seitens der USA zu reagieren. Dies erklärte der Vize-Chef des Verteidigungsausschusses der Staatsduma (Parlamentsunterhaus), Juri Schwytkin.

    Als Beispiel solcher Bedrohungen führte der Abgeordnete den jüngsten US-Raketenangriff auf die syrische Luftwaffenbasis Schairat in der Provinz Homs an.

    „Diese Entscheidung ist absolut logisch, zurzeit fragen sich Viele, warum keine Raketen eingesetzt wurden, die den Himmel schützen sollen“, so Schwytkin. „Die Antwort auf diese Frage lautet: weil Russland im Rahmen des Memorandums handelt. Nun wird es uns der Austritt aus dem Memorandum erlauben, rechtzeitig auf verschiedene Bedrohungen zu reagieren, darunter auch was unsere Luftstützpunkte und Einheiten dort betrifft“, so der Abgeordnete weiter.

    Am Freitag setzte Russland als Reaktion auf einen US-Raketenschlag in Syrien eine mit Washington geschlossene Vereinbarung über die Vermeidung von Zusammenstößen über Syrien zeitweilig außer Kraft. (HdK)

    1. Es gibt andernorts die Aussage, daß die Israelis mit ihrem Multi Layer Defense Array die S400 der Russen neutralisieren können. Kan jemand dazu eine fundierte Auskunft geben?

      1. 1) Selbstverständlich können die israelis das. Die haben auch U-Boote auf dem Mars und können mit Anti-Gravitationsantrieb fliegen … (dass sie von „primitiven“ Hisbollah-Kämpfern regelmäßig die hässliche Fresse poliert kriegen ist nur ein komischer Zufall).

        2) Die Frage stellt sich im Ernstfall gar nicht, weil ein so kleines Land in einer so feindlichen Umgebung in null komma nichts auch auf dem Landweg erledigt wäre.

        2) „multi layer defense array“ – merken Sie was? Großgetue, die klassische „Stärke“ der zionisten.

        Es wird der Tag X kommen und dann sind ist israel binnen Tagen nichts weiter als hässliche Vergangenheit.

  37. Wer Erdogan als Freund hat, braucht keine Feinde mehr. Wittert er jetzt wieder Oberwasser?

    „Unterdessen forderten die Türkei und Israel die US-Regierung auf, weitere Angriffe gegen Syrien zu fliegen. Der türkische Präsident, Recep Tayyip Erdogan, ging sogar noch einen Schritt weiter und forderte einen Flugverbot für syrische und russische Kampfjets über Syrien. Die Flugzeuge der Syrer und Russen sollen nach Meinung von Erdogan von den Amerikanern abgeschossen werden.“ (HdK)

    1. Also, die Sprüche jetzt vom erdogan scheinen mir wirklich abgesprochen zu sein mit Russland. Beim Rest bin ich mir nicht sicher.
      Warum sollte das ein „Befreiungsschlag“ sein für Trump?
      Ist mir nicht klar, wenn er früher von den Zios getrieben wurde, wird er es jetzt erst recht, da die wieder Morgenluft wittern.
      War er vorher zu schwach sich gegen die zios zur Wehr zu setzen, ist er es jetzt auch.
      Die Meinung des Volkes ist jetzt Wurst, er wurde bereits gewählt.
      Die Reaktion Russlands wird es zeigen, mMn.

      1. Faktisch noch eines vergessen:
        Die Zios haben die „Welteroberungspläne“ (bzw.- untergangspläne)) geschmiedet. Falls Trump nicht sowieso ein doppeltes Spiel FÜR die Zios spielt, ist er doch nicht derjenige welcher die Pläne FÜR die Zios umsetzen wird.
        Das werden die schon selber machen wollen.
        Die legen doch nicht deren Päne in jemandens (Trumps-) Hände weil der mal eben Zio- freundliche Aktionen zwischendurch startet.
        Der ist weiterhin (auch für die Zios) suspekt und wird beobachtet und bekämpft, und zwar jeder einzelne Schritt von dem.
        „Befreiungsschläge“ werden für Trump SO NICHT funktionieren.

  38. Die Version einer Abmachung (incl. scharfer Zurechtweisung von russ. Seite) ist auch für mich sehr denkbar.

    Dies deshalb, da Tillerson bei seinem hearing als Außenminister vor dem Senat schrullige Fragen beantworten musste – unter anderem (als die Agenda auf Syrien kam) was er tun würde, griffe Assad erneut zu Chemiewaffen…….
    Tillersons Antwort war damals eindeutig, was hätte er auch sonst sagen sollen ?
    Solche Fragen zu stellen ist stets von Vorteil für die Kriegstreiber und legt schon vorher die Linie fest.
    (Schmankerl: Ich erinnere mich da an die PK nach der Angelobung des mittlerweile toten Jörg Haiders, als er zusammen mit dem Kabinett Wolfgang Schüssel als Bundeskanzler an die Macht kam:
    Ein jüd. Journalist stand auf, bekam das Wort und fragte Dr. Haider schwitzend, ob er wisse, wieviel Juden vergast wurden.
    Die Antwort kann man sich denken).

    Zurück zu den Medien (Bild) und wir sie dafür kämpfen:

    Auszug:
    Doch schon bevor ein Ergebnis vorliegt, hetzen westliche Politiker und Mainstream-Medien ohne Beweise gegen den syrischen Machthaber Baschar al-Assad und den russischen Präsidenten Wladimir Putin!

    Und verschweigen wichtige Fakten!
    BILD-Hetze der Schande

    So hetzt beispielsweise Deutschlands größte Boulevardzeitung, die BILD, in gewohnter Weise und unverantwortlich gegen Assad, dem sie den (mutmaßlichen) Giftgas-Angriff einfach unterstellt.

    Headlines wie „Seht hin! Kinder vergast … und die Welt tut nichts!“, „Assad ist ein Verbrecher gegen die Menschlichkeit“, „Giftgas-Assad: Der schlimmste Vater der Welt“ oder „Hier trägt ein Vater seine Zwillinge zu Grabe – Vergast von Assads Schergen!“ sagen alles. Vor Kurzem veröffentlichte das Massenblatt auch noch ein Schockfoto, das tote, offenbar vergaste Kinder zeigt, mit folgendem Text:

    Kleine Körper in Todesstarre. Kinder, erstickt von Giftgas. Leben um Leben ausgelöscht, dahingemordet. Das Bild ist in seiner Grausamkeit schwer zu ertragen, wir aber müssen das Unerträgliche zeigen. Denn unsere Gesellschaft darf sich nicht gewöhnen an das Morden, das in Syrien schon viel zu lange währt. Das Entsetzen, das dieses Foto hervorruft, steht für das Leiden Hunderttausender. BILD berichtet seit Jahren über die Jahrhundertverbrechen des Diktators Assad und seines Helfers Putin am syrischen Volk. Bilder wie das der toten Kinder sind Zeugnisse dieser Verbrechen. Nur noch diese Bilder sprechen für die Toten. Sie klagen an. Sie zeigen die brutale Wahrheit dieses Krieges. Nein, nicht das Foto ist unerträglich – die Ermordung dieser Kinder ist es.

    Quelle: http://www.bild.de/politik/ausland/kommentar/giftgas-angriff-in-syrien-es-ist-eine-schande-51150210.bild.html

    wer dieses Spiel nicht mitspielt (VdB spielt es sehr gut) wird bestraft (gerade kam heute Schweden an die Reihe)

    1. Hallo stcorona,
      „wer dieses Spiel nicht mitspielt (VdB spielt es sehr gut) wird bestraft (gerade kam heute Schweden an die Reihe)“

      Wo hat denn das überkorrekte Schweden zuletzt die Spielregeln verletzt? Ich habe da nix gelesen (?) Haben Sie vielleicht einen Link?

      (Sie meinen doch nicht die drei Poliziszinnen, die es nicht schaffen friedlich einen aggressiven Flüchtling festzusetzen, stattdessen mustergültig und mit ordentlichen Verlusten ausgebremst werden. https://de.sputniknews.com/panorama/20170403315143206-schweden-fluechtling-polizistinnen-video/)

      1. @ Lausitzerin, guten Abend –
        Minnie hat es treffend vorweg genommen, ein VdB hält isch da völlig im Hintergrund- ich denke zurecht, ein BP Hofer statt VdB hätte die schwedische Karte heute gezogen und es hätte „erstmals“ bei uns gebumst………
        Den link finden Se oben bei Munnie.
        Wer brav ist wird belohnt, 2014 die Bilderberger in Tirol, wieso ? Da wurde bereits Ö auf die kommende Flüchtlingskrise seelisch vorbereitet, besonders dass man die deutsche Linie zu verfolgen hat-
        Also Belohnung gab es für Ö mehrere internationale Filme, wie Mission Impossible (Vienna Opera) und James Bond (Tirol). Als Draufgabe wurd ein Österreicher stolzer Sieger
        beim ESC und das Jahr darauf wurde gezeigt wo man ohne Beihilfe landet (Ö Vorletzter, jedoch vor DL als Schlusslicht)
        DL wurde auch bestens mit German Wings belohnt……

        Was mich aber wundert ist dass der ungarische Vickerl noch nichts abbekommen hat, nur man höre und staune, das ist in Budapest nicht so leicht und auch kaum von nachhaltigen Wert oder Attraktion.
        Wien war nie richtig im Fokus, hier sammeln sich die Geheimdienste und spannen bei Tanz, etc. aus, ein neutrales Feld. Hier kommt man gerne her ohne Angst zu haben.
        Es gibt auch keinen Grund, wir tun sowieso alles was man von uns verlangt.
        Amerikaner, Franzosen, Engländer und besonders Russen, ja sogar Ukrainer haben sich hier zum Entspannen angesiedelt.
        Am „Semmering“ – Wiens Tor zu den Alpen, 40 Autobahnminuten ist von Ukrainer okkupiert, die jedes verfügbare Hotel aufgekauft haben und dort logieren.
        (Panhans oder Hotel Europa, usw…..) Im Panhans logierte schon Hitlers SS……….
        Jetzt regiert dort Viktor Babushchak
        http://noe.orf.at/news/stories/2633338/
        und stets treffen neue Inverstoren ein, die Ukrainer kamen genau 1 Jahr vor Kriegsausbruch und gingen den Weg des Geldes und nicht des Krieges.
        Da ich selbst gerne am Semmering verweile, kenne ich so manche Russen die da oben sehr freizügig auftreten und Feste mit Feuerwerk zu, besten geben !
        Da ist man weit weg vom sogenannten Terrorismus. Irgendwo muss sich die Elite auch entspannen können-(auch incognito)

        1. Danke stcorona!

          Hatte leider Munnie’s Fingerzeig glatt überlesen.

          Dass Schweden (hoffentlich langfristig) ausbricht ist für deren „die dort schon länger leben“ (Sarkasmus) mehr als notwendig. Ich habe in diesem wunderschönen Land dort wunderbare und liebenswerte Menschen kennengelernt. Leider wird das Ihnen (deutlich zB ihr „allemannsrett“) von den perfiden Chaostheoretikern zum Verhängnis gemacht.

          Österreichs Belohnungen. Ihre Augenöffner sind eindeutig und klar und haben mich deshalb natürlich überrascht. Es ist ja meist überdeutlich aber im Alltäglichen unsichtbar.

          Mit Wien etc. stimme ich voll überein. Nicht umsonst fanden dort ua. im Palais zuletzt die Irangespräche statt. Die chartblubberer haben dazu auch einen schönen zweiteiligen Podcast „Ausstieg aus den Euro III“, wo die definierte SonderRolle Österreichs nach dem 2. WK angesprochen wird. (ua. auch die neue atlant. Führung der BAWAG Bank und deren strateg. Rolle).

          Ist denn der Grazer „Amok“fahrer, den der deutsche ‚Ober’Gutachter als psychologischen Fall diagnostizieren sollte, was österreichisch – durch Begutachter, eine Stufe tiefer – zum Glück unterbunden wurde, eher ein maximalgläubiger Trittbettler, oder ist darüber nichts bekannt? Könnte ja auch geschickt eingefädelt worden sein, für eine mir im Moment noch nicht bekannte Aufmüpfigkeit.

  39. ….was ist denn heute in Russophilus „Wirtshaus“ los……nach (nichtgetaner Arbeit…), ging ich in Russophilus Wirtshaus hin…… um mich an einem Schluck Biere zu erfreuen…
    …was sehe ich, lauter aufgeregte Menschen…. welche spekulieren, über alles…

    ….in meinem vorhergehenden Kommentar, heute frühe, noch vor dem Aufstehen, schreibte ich etwas über Theaterdonner…..im Meininger Theater….. also, viel Lärm um NICHTS…..

    …..am Besten, war es im Naturtheater Steinbach-Langenbach… Aussenstelle von Meiningen….. da konnten wenigsten die Kanonen schiessen, mit viel Dampf, als die „Lützower“ von Körner, gespielt wurden…. habe aber damals in den Oberen Rängen gesessen……. heute, sitze ich weiter unten, näher am Geschehen….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Naturtheater_Steinbach-Langenbach

    …und hier Photos……

    https://www.google.de/search?q=naturtheater+steinbach-langenbach&client=firefox-b&tbm=isch&imgil=OLcjW9uk9ZM02M%253BAAAAAAAAAAABAM%253Bhttp%25253A%25252F%25252Fwww.schleusegrund.de%25252Fcomponent%25252Fphocagallery%25252F10-naturtheater-steinbach-langenbach%25252Fdetail%25252F110-naturtheater-steinbach-langenbach.html&source=iu&pf=m&fir=OLcjW9uk9ZM02M%252CAAAAAAAAAAABAM%252C_&usg=__dx3Z7RRI-tvj3Wo4cmjhAplNSQ4%3D&sa=X&ved=0ahUKEwi20oPXzZLTAhULVhQKHXyPBE0QuqIBCIABMA4&biw=1093&bih=458#imgrc=DlY4dtE5gpFkiM:

    ….Ergebnis, Angriff mit Tomahak-Raketen auf einen verlassenen Flugplatz, in Syrien….

    …..also, heute Früh, in meinem vorhergehenden Kommentar, schreibte ich, die Amis haben eine leere Baracke angegriffen….

    ……NEIN, sie haben KULISSEN angegriffen……

    …ich denke, Unsere Russischen und Syrischen Kameraden, haben den Amis, eine Bühne gebaut, mit alten MIG-Flugzeugen, noch so altes Militärgerät usw…… und dann haben unsere Russischen Freunde gesagt, „…..Wir sind fertig, mit dem Kulissenaufbau, brauchen 25 Minuten zur Abfahrt, dann könnt ihr anfangen…..“….

    …es solle nur 5 Tode gegeben haben….. (sagt der Govenor von Homs….???….niemand ist gestorben…)

    …..für die geneigte Leserschaft, welche ab und zu mein Geschreibsel leset…..

    ….vielleicht, hier eine Erklärung…… von SPUTNIK…..

    „Russlands Außenamt: US-Angriff auf Syrien hat innenpolitischen Hintergrund“…

    https://de.sputniknews.com/politik/20170407315237108-us-angriff-russisches-aussenamt-kommentar/
    …also wie gesaget, dem Trump wurde eine Bühne geboten, er durfte abfeuern seine Kanonenen, mehr nicht…

    …wichtiger ist, denke ich, ….die Aussage, vom Russischen Verteidigungsministerium,

    „ Nach US-Raketenangriff: Syrien stärkt Flugabwehr – Russland hilft“…

    https://de.sputniknews.com/politik/20170407315236610-russland-syrische-flugabwehr/

    …..übersetzt heisst dass, Trump, durfte den verlassenen Militärflugplatz angreiffen, aber mehr nicht…….

    …richtig übersetzt, heisst es noch was anderes, nicht nur die Raketen, welche noch in Richtung Syrien fliegen sollten, werden abgeschossen, sondern auch die Träger, welche diese Raketen starten…… Kaliber, sind einsatzbereit…… ???……

    ….da ich ja nicht verlinken darf direkt auf die BÄH-er-däh-zEIT……

    ….hier heute Nachmittag, kam in einer Kommentarspelte der ZEIT, ein Kommentar, eines „vs-nato-kameraden“…..setze es doch mal rein, auch wenn mich Russophilus, wieder ins Gefängnis sperrt…

    „olivern
    „Das ganze war eine Schauveranstaltung. Der Gegner war gewarnt. Die USA haben einen Flugplatz beschädigt und ein paar alte Flugzeuge zerstört. Mehr nicht. Und das hat Munition mit einem 8-stelligen Preis gekostet.
    Die Sache ist jetzt vorbei und die Frage nach der großen Linie weiterhin offen.“

    …liebe Gemeinde, seht Ihr, wie ich (Kleingärtner usw…..), sowie der vs-zionisten-kamerad „OLIVERN“; zu den Gleichen Schlussfolgerungen gelangen…..

    …..besuchet das Naturtheater im Schleusegrund….. Steinbach Langenbach….. sehenswert, in dem Tal……

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  40. Lieber @Felix Klinkenberg

    Aus Deinen Beiträgen liest man Zorn und Ohnmacht heraus,wobei der Zorn Häufig Russland gilt.
    Ist das gerechtfertigt?
    Nein,ist es nicht.
    Russland steht fest an der Seite Syriens,des Irans und leistet dort eine ganz hervorragende arbeit welche von der Bevölkerung Syriens auch geschätzt wird.

    Kann sich Russland, wie von Dir gewünscht der kompletten USA und NATO entgegenstellen?
    Nein kann es nicht,bzw.nur dann wenn das Grand Finale angesagt ist.

    Wer kann sich den Kriegstreiben dann entgegenstellen?
    Nur wir!
    Nur wir alle vereint sind in der Lage geschlossen das zu beenden was diese Bande an Untaten täglich begeht.
    Wenn ich von wir alle rede,meine ich die Mehrheit der Menschen .
    Haben wir die?
    Nein! Geh , sieh und sprich mit den verwirrten 90% der Menschheit denen das alles egal ist.
    Putin ist in der gleichen Lage wie wir die wir Frieden fordern,er kann das immer wieder tun,doch die wenigsten hören zu.
    95% aller Terroristen weltweit werden direkt oder indirekt von den USA und deren Vasallen finanziert,ausgerüstet und in den Kampf geschickt.Das ist die Realität und Putin hat offen darauf hingewiesen.
    Auch das interessiert nur die wenigen hier oder anderswo,der ganze Rest hat mit seinem Smartphone genug zu tun.

    Fakt ist Russland tut was es kann und wird mit Syrien nötigenfalls auch einen Bitteren Weg gehen,einen Weltkrieg vom Zaun brechen wird Russland niemals.

    Was mich bewegt sind die fehlenden 36 Thomahawks.
    Wo sind die?
    Abgeschossen,abgestürzt,vom Zielkurs abgekommen(warum)?
    Wurden noch andere Ziele mit den 36 Thomahawks angegriffen?
    60% ist die Rate die man so ungefähr mit einer gut geschulten Luftabwehr erreichen kann.
    Gab es also doch Gegenwehr?

    1. Als Entwickler eines Systems hat man ja fast immer das Problem, dass man Feindsysteme nur simulieren kann. Und in der Tat hat Russland, gar nicht heimlich übrigens, so einiges an Systemen in Syrien getestet und teilweise bereits Verbesserungen erarbeitet und auch diese getestet.

      Als Offizier in einer bestimmten Abteilung würde ich mich (trotz aller menschlichen Abscheu) sehr freuen über gleich 60 ami cruise missiles. So könnte ich nicht nur mein System gegen die tomahawk testen und dann optimieren, sondern, besser noch, ich könnte es auch gegen einen ganzen Schwarm testen. Wunderbar, ich wäre entzückt.

      Allerdings: Nur die Sensorik und Auswertung zu testen ist ja nur die halbe Miete. Mir wäre natürlich sehr daran gelegen, die Aktorenseite, die Wirkungsseite meines Systems, sagen wir z.B. einer Krasukha, zu testen. Hierbei ist es für mich ziemlich belanglos, ob ich nun, sagen wir 2 Dutzend oder aber 60 tomahawks, ähm, z.B. auf eine Urlaubreise Richtung Meeresboden schicke. Wesentlich für mich wäre nur, dass es jedenfalls mal ein Dutzend oder zwei sind, mit denen ich testen kann.

      Und das ist vorteilhaft, denn wenn ich alle 60 bräuchte, dann wäre mein General verärgert und die amis wären kotzesauer. Aber wenn ich nur ein, zwei Dutzend benutze, dann können alle zufrieden sein. Ich, weil ich mein System ausgiebig mit realen Feindsystemen getestet und hochwahrscheinlich sogar optimiert habe, mein General, weil er keinen erbosten Anruf aus Moskau gekriegt hat und die amis, weil es denen eh nur um Show und Lärm geht und dazu reichen ja auchum die10 tomahawks, die ihr Ziel erreichen.

      Ich habe wohlgemerkt nur mal laut gedacht.

      1. @ Russophilus

        Die Zahlen duften wirklich nach Krassuscha’s oder TORs Wirkung. S-400 in diesem Fall abzufeuern wäre zu teuer und unnötig.
        Tomahawks erreichten den Flughafen in ca. 1 Stunde nach dem Abschuss, also hatte die Verteidigung reichlich Zeit für Vorbereitung.

        1. Ja. Aber ich gehe noch weiter und sage, dass gar keine Raketen zur Abwehr eingesetzt wurden und, wenn überhaupt, auch nur zur Verteidigung von Höchstwertzielen (was hier sicher nicht der Fall war).

          Ich bin ziemlich sicher, dass es eine Kombination aus ami Schrott und Krasukha war. Übrigens auch deshalb, weil genau sowas (die Abwehr von cruise missiles, bei denen das Abschießen von Schwärmen ja üblich ist) zu den Stärken und wohl zu den Gründen gehört, warum das System entwickelt wurde.

          Cruise missiles sind ein hässliches Ding. Billig und klein genug, um in größerer Zahl eingesetzt zu werden. Damit aber auch ideal für Saturationsattacken und wenig attraktiv im Sinne der Kostenasymetrie (eine FlA Rakete ist kaum billiger als die CM die sie abschießt).
          Ich verwende dazu gerne ein Beispiel (das mit Krasukha nicht mehr valide ist): Man schieße einige Dutzend CMs ab, um die FlA des Gegners zu saturieren und – wichtig – seinen vor Ort befindlichen Abwehrraketen Bestand zu erschöpfen … um kurz danach mit Fliegern anzugreifen. Denn, das wird oft übersehen, Saturationsangriffe „blenden“ (überfordern) ja nicht nur, sondern sie erschöpfen auch die Abwehrmittel des Gegners. Bis z.B. Russland wieder Nachschub für die Buk Systeme geliefert hat, klafft eine hässliche Lücke.

          Elektronische und elektromagnetische Systeme haben da gleich mehrere große Vorteile, u.a. den, dass dafür nur Strom gebraucht wird und nicht irgendwelche Munition, aber auch den, dass die amis mit ihrem „high-tech“ vernetzten Militär jede Menge Abhängigkeiten und Schwachstellen geschaffen haben, die geradezu einladen dazu, die auszunützen. Und natürlich den, dass das ein Spielfeld ist, bei dem die Russen den amis Meilen voraus sind.

          Übrigens, nur als Randbemerkung: Haben die amis sich nicht an den geheimen deal gehalten, nur ca. 2 Dutzend CMs zu schicken – woraufhin die Russen den Rest erledigt haben – oder hatten die Russen sowieso vor, 2 Dutzend davon zu Testzwecken zu entsorgen? Hehe.

          1. Die brave Inessa S. hat heute ein neues Video auf die ´´tube´´hochgeladen. Titel auf gut deutsch ´´Die us. können nicht mal auf Scheisse zielen´´
            Sie hat dankenswerterweiese die Verlautbarung des russischen Stabes in Syrien von General Konashenkov englisch untertitelt, und er zeigt seinen Kameraden und uns auf der Leinwand das von Uwe weiter oben erwähnte Drohnenvideo, in dem man sehen kann das der angerichtete Schaden nachgeradezu lächerlich ist.
            So ca.3-5 Millionen us Dollar,so ein Syrischer Offizier.
            amiland dagegen hat für die Entsorgung von etwasSyrischem Schrott tief in die Tasche greifen müssen.
            Son fliegendes Hackebeilchen kostet pro Stück 1,59 Millionen Dollar, was dann locker so um die 90 Millionen ausmacht, ja und wer weiss wie viele davon wirklich getroffen haben?
            Der selbsternannte Weltpolizist steht lächerlich und mit runtergelassenen Hosen da, hat aber die grosse Fresse und behauptet (pennt-ma-schon) alle Knaller hätten ihr Ziel getroffen.
            Junge,Junge, und Zitonenfalter können Zitronen falten….
            Aber nun hat erstmal General Konashenkov das Wort:
            https://www.youtube.com/watch?v=xIB186gutnw&feature=youtu.be
            Und hier noch für alle das Drohnenvideo des russischen Militärs in voller Grösse, schaut selbst, da muss nich viel geflickt werden, und die Flieger stehen da wie ne 1, und das nach so einer aufgeblasenen Attacke.
            Gegen wenn könnte amiland denn wohl einen Krieg gewinnen?
            Andorra? Lichtenstein? Monaco?

            https://www.youtube.com/watch?v=oKtJjPypT7I

            —————————————
            Wunschgemäß link eingefügt – Russophilus

            1. Lichtenstein könnte schon eine Nummer zu groß sein und Andorra liegt ungünstig. Aber Monaco, ja, den Krieg könnten die amis gewinnen – jedenfalls, wenn die franzosen den Monaco Nachbarn nicht die freiwillige Feuerwehr und die zwei Polizisten von Hinterdingsbumsdorf zuhilfe schicken.

              Und ja, die Sintschugowa ist ein hellwaches Sahnestückchen. Bin auch ein Fan von der. Die hat zwar so eine nette weibliche Art, durchschaut aber den ganzen westlichen Dreck und schlägt zielgenau und hart zu.

              P.S.: Die Russen sind ja soooo geil! „Der Verbleib der restlichen 36 Raketen ist nicht bekannt“ * prust

              („Sie müssen wissen, dass unsere russische Aufklärungstechnik ja bekanntermaßen sehr veraltet und auch verrostet ist. Deshalb konnten wir ab einem bestimmten Punkt nur noch die 23 CMs verfolgen, die in Syrien ankamen. Der für die anderen 36 zuständige Mann war vom Flugzeugsprit zu besoffen und schlief hinter seinem Fernglas ein“)

              1. Ist die Zahl von 59/60 abgeschossenen CM´s eigentlich von anderer Stelle bestätigt worden?
                Bzw. wäre es nicht auch möglich, dass die Amis schlichtweg gelogen haben und nur 2 Dutzend abgeschossen haben? Die Amis neigen ja sehr gerne zu Übertreibungen und Brustgetrommel.

            2. @ kid

              Muhaha! Herrlicher Kommentar…und Zitonenfalter können Zitronen falten….lol…Andorra? Lichtenstein? Monaco?…brüll! 🙂 🙂 🙂

      2. Nicht jede/r weiß, wie Krasukha funktionieren und was sie können. Ich nutze die für mich nützlichen Hinweise -hier von Russophilus, oft in Berichten mit präzisen Zitaten aus dem russischen Verteidigungsministerium – zum Nachlesen/prüfen, wenn meine Zeit es ermöglicht.

        Über Krasukha aus schweizer Quelle, gut verständlich erklärt:

        http://www.das-bulletin.com/achtung-neueste-meldung-zu-syrien-putin-setzt-ekf-system-krasukha-4-ein/

        Als Hinweis zum Irak-Krieg durch USA-GB, wenn es jemand bei Bedarf als Quelle mal braucht:

        http://www.das-bulletin.com/daily-mail-geheimdokument/

        Zitat daraus:
        „Die britische Tageszeitung Daily Mail veröffentlichte im Faksimile ein Dokument zum Pakt von Präsident George W. Bush und Premier Tony Blair aus dem Frühjahr 2002 zur Vorbereitung des Irak-Feldzuges, den die beiden Politiker ein Jahr später, am 19./20.März 2003, auslösten.

        Das Dokument vom 28. März 2002 fand sich in den Akten, die Hillary Clinton, Aussenministerin 2009–2013, den Gerichten übergeben musste. Der Wortlaut belegt, dass Bush und Blair den zweiten Irak-Krieg schon 2002 planten.“

        1. Nicht jede/r weiß, wie Krasukha funktionieren und was sie können. Ich nutze die für mich nützlichen Hinweise -hier von Russophilus, oft in Berichten mit präzisen Zitaten aus dem russischen Verteidigungsministerium – zum Nachlesen/prüfen, wenn meine Zeit es ermöglicht.

          Über Krasukha aus schweizer Quelle, gut verständlich erklärt:

          http://www.das-bulletin.com/achtung-neueste-meldung-zu-syrien-putin-setzt-ekf-system-krasukha-4-ein/
          —————
          Den Hinweis im abgeschickten Kommentar auf das Dokument 2002 von Bush-Blair zu deren Planung zum Irakkrieg (musste Frau Clinton durch Gerichtsbeschluss herausgeben) habe ich gelöscht, da ich Daily mail (dort wurde faksimile dieses Dokuments veröffentlicht) nicht als Bezug haben will.
          Habe nachgesehen: DM ist nicht nur ein konservatives Boulevard-Blatt (wie BILD ist Deutschland),
          sie haben ausserdem übelst vor Wahlen gefälscht mit der Folge erdrutschartiger Sieg zugunsten der Konservativen.

    2. Sehr geehrte/r naklar, die Herren“menschen“ Dynastien, wollen endlich, ihr lange angestrebtes 1000 jährige Reich vollenden und dazu gibt es nur ein einziges Hindernis, die Regierung, von Präsident Putin, in Russland. Das DIE, die ohne mit der Wimper zu zucken, Millionen und Milliarden von uns Menschen opfern, bei so einer ich will SEHEN Aktion, den Royal Flush auf der Hand haben ist klar, man kann es auch so beschreiben, wie es in den Hollywood Filmen, immer als Ausdruck, der Geisteshaltung, der Amis gezeigt wird, zwei Autos rasen mit vollen Speed, frontal aufeinander zu, bis die Fahrer das weiße im Auge des Gegners sehen, wer dann als erster die Nerven verliert und das Lenkrad verreist, IST TOD, der andere fährt gerade aus weiter auf sein Ziel zu.
      Wer so dem Leben verpflichtet ist, wie der Russische Präsident Putin, wird bei einer solchen Russisch Roulette Nummer, immer das Lenkrad verreißen, den kürzeren ziehen. Ähnlich wie die UdSSR, bei der Russisch Roulette Nummer, Kuba Aktion.
      Die Anhänger der Religion des Todes, die haben naturgemäß, ein völlig anderes Verhältnis, zum Tod, die halten das Lenkrad gerade und rasen auf den Tod zu.
      Die übrigen Tomahawk, haben wohl die umliegenden Dörfer getroffen und dort noch etliche Syrische Menschen Ermordet.
      Das kann und darf nicht mit dem Wegsehen oder Einverständnis, von Russland geschehen sein.
      Denn dann hätte Russland, sämtliche Ethische Reputation verloren.

    3. ….die liegen irgendwo im Mittelmeer, die haben beim Anflug, ihr Gehirn verloren…… vor der Syrischen Küste, ähnlich wie bei dem vsa Kriegsschiff „Donald Duck“, anno 2014 im Schwarzen Meer……… die haben auch nichts mehr gesehen…….????

      Gruß Yorck Fränzelsmühle

  41. Die Aufkündigung des Moratoriums hätte in diesem (noch fraglichen) Spiel das Ergebnis, Abenteuer der fraktionierten Geheimdienstmeute, den Türken, Israelis und sonstigen Schwachmaten ein klares Matt setzen zu können. Flugverbotszone ja, aber nicht auf westliche (türkische) Art, sondern syrisch, mehr östlich, russisch…

  42. Ich sah heute Mittag ein russisches Drohnenvideo vom Angriff auf den Flugplatz. Der sieht von oben aus, als wäre da überhaupt nichts passiert. Ein paar Krater in der Wiese neben der Startbahn. Die Flugzeuge stehe unbehelligt neben dieser. Da muss man sich schon fast fragen, ob die Gefechtsköpfe überhaupt aktiv waren. Als sie Libyen angriffen reichten für das ganze Land 80 Raketen. Hier schickten sie knapp 60 für ein Flugfeld, ohne dieses wirklich zu beeinträchtigen.

    Die Aktion bot diversen Politikern die Möglichkeit, Stellung zu beziehen. Wie nicht anders zu erwarten, kamen die üblichen Verdächtigen aus ihren Löchern. Die britische, französische, deutsche und israelische Regierung waren begeistert und wollen noch mehr Krieg. Ebenso Gabriel. Marine LePen verurteilte den Angriff. Enttäuscht war ich von Erdogan. Er ist zwar eine Ratte. Aber nachdem die Russen ihm den Arsch im Zusammenhang mit dem Putsch retteten, hätte ich doch gehofft, dass er wenigstens die Klappe hält, statt offen zum Angriff zu blasen.

    Unterdessen waren die moderaten Rebellen im deutschen und schwedischen Exil nicht untätig. Hierzulande wurde wieder gemessert und geaxtet, während man in Schweden zum Laster griff, um die Ungläubigen niederzustrecken.

    1. @Uwe
      Hierzulande wurde wieder gemessert und geaxtet? Unereiner sitzt hier in der 34 m²-Datsche im Garten und traut sich nicht raus an die frische Luft wegen Starkwind.

      Wissen Sie Näheres? Lassen Sie bitte unsereinen nicht dumm sterben – mal raus mit der Sprache

      1. Ich habe es mir nicht im Detail gemerkt. Der Beil-Mann hat eine ältere Frau niedergestreckt. Das Problem ist, dass jetzt jener Zustand eingetreten ist, den ich vor einigen Monaten ankündigte. So wie die permanenten Vergewaltigungen, unabhängig von Geschlecht und Alter epidemisch wurden, ohne dass es jemanden großartig kümmert, verhält es sich mit der nächsten Eskalationsstufe des leisen Krieges gegen uns. Täglich gibt es 1 bis 4 Tote durch Individualterror „psychisch gestörter Einzeltäter“ plus Massenschlägereien, Überfälle etc. Um aus diesem Hintergrund-Rauschen der Welle der Gewalt herauszustechen, braucht es schon spektakuläre Aktionen. Beispielsweise eine gesprengte Schule. Ansonsten nimmt man es inzwischen so beiläufig wie den Wetterbericht zur Kenntnis bzw. findet der sogar noch mehr Aufmerksamkeit.

        1. Ja, das andere hässliche Problem. Ich will nicht drum herum reden: Ich gehe davon aus, dass mittlerweile ein Schadenzustand erreicht ist, bei dem man nicht umhin kommen wird, mal so um die 5% – 20% der „flüchtlinge“ zu liquidieren und den (dann wohl weniger frechen) Rest nachhause zu schicken („48 Stunden“).

          1. Nützt nix.
            Unsere Obrigkeit greift einfach zum Telefon und ordert ein paar Ersatz-Fuhren dieses Abschaums frisch vom afrikanischen Strand.

            Das Problem mit der Migratten-Plage hängt unmittelbar mit der Demokratten-Plage zusammen und muss an der Wurzel angepackt werden.

            Gott sei dank hat bereits vor vielen Jahren der französische Arzt Dr. Guillotine exakt für dieses Problem eine einfach zu bedienende Maschine erfunden.
            Auch biologische Mittel auf Hanf-Basis (als Meterware) sind in jedem gut sortierten Heimwerkermarkt erhältich und dürften obiger Maschine an Nachhaltigkeit in nichts nachstehen.

            1. Die Obrigkeit, da sind wir ganz großzügig, darf wählen zwischen Laternenmast und mit den „flüchtlingen“ übers Mittelmeer zurückschwimmen (denn die Boote, die wir denen geben, werden von gleicher Qualität sein wie deren „Regierungs“-Arbeit.

              1. Werter Russophilus

                wir reden uns hier den Mund fusselig über
                was in Syrien passiert und die Hintergründe.
                Auch wichtig, aber dieser Ihr Einwurf wegen unserer Obrigkeit -der mir Öl auf meine Wunden ist. DAS berührt uns Deutsche
                doch zuerst, ist dringlicher. Wie soll /wird das in die Gänge kommen: Mit den Laternenmasten und den Gummibötchen für die Rück-Überfahrt? Bis es soweit kommt – da müssen sich doch die Verhältnisse so ändern
                woran wir Heute noch nicht mal Denken ?

                1. Ich setze schon seit langem nicht (wie andere) auf Umsturz sondern auf Durchhalten und einiges an gutem Deutschem Erhalten.

                  Das Ganze ist ungefähr wie Wellen auf dem Ozean. Eine Strömung und ein starker Wind und es entstehen hübsche 15 Meter Wellen. In unserem Fall dürften zwei der wesentlichen Strömungen zum einen der Zer- oder mindestens Verfall der eu sein und zum anderen eine Neuaufteilung Europas, wobei ich insbesondere unser Land nicht unbedingt in seinen heutigen Grenzen als *ein* Land herauskommen sehe.

                  Parallel dazu gibt es einen „Rechts“ruck in diversen Ländern – eine ziemlich willkürliche und ziocon geprägte Bezeichnung, übrigens. Andere sprechen, schon sinnvoller, von Nationalismus im Sinne von Patriotismus, aber auch im Sinn von Nationalstaatlichkeit (statt von Mega Monstern wie eu-ropa). Ich persönlich denke, dass einfach zunehmend viele die zunehmend heftigen Ausschläge ihres natürlichen eingebauten Kompasses spüren; letztlich wollen diese zunehmend vielen einfach wieder zurück in menschliche Normalität (und also weg aus der totalen Perversion der modernen „demokratie“ mit all ihren abartigen Auswüchsen).

              2. Große Töne spucken könnt Ihr alle toll, so großzügig knüpft Ihr Merkel & Co am Mast auf… höre ich seit 5 Jahren hier im Forum.

                Mittlerweile guckt nicht mal mehr der VS hier rein, weil er weiß, was für Bettvorleger Ihr hier alle seit.

                1. …..stimmt, im Moment sind wir die Bettvorleger…., bendeken Sie aber lieber, wie SCHNELL, Sie und Ihre Freunde, Wandbehang oder Bettvorleger in Sibirien oder der Gobi und Thaklamakan sein könntet……

                  …..Euer Trump, machst MÖGLICH…… er gefällt mir……. er macht den sogenannten „Wertewesten“; EEEEEENNNNNDDDDLLLLICH, weltweit nieder…….

                  ……Gut so, Donald, weitermachen…….

                  …….es lebe der präsident der vsa…… !!!!!

                  …..dumme Frage, wie lange gebt ihr eurer westlichen Wertegemeinschaft noch……????

                  Gruß Yorck Fränzelsmühle

  43. ….liebe Gemeinde, der vsa-Donner, ist vorbei……es wird sich in Zukunft, ausgedonnert haben…. sie haben einmal eine Chanche bekommen….. denke aber, es bleibt dabei…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    1. Da ich Sie gerade sehe, nur kurz (zu einem anderen Beitrag): Das Wirtshaus, in dem Sie gerne Ihr Feierabend Bierchen trinken ist nicht „Russophilus Wirtshaus“ sondern das Dorfwirtshaus. Diesen kleinen Unterschied bitte ich zu berücksichtigen.

      1. Naja- aber warum soll das Dorfwirtshaus nicht „ZUM RUSSOPHILUS“ heißen?

        Zumal der ausgeschenkte Hopfensaft die flatternden Nerven beruhigt (denke, ist auch immer ein Stamperl Baldrian- anstatt Korn- dabei).

        Es war ja kaum mehr auszuhalten, hier herein zu schauen (oder auch beim Parteibuch)- so viel Panikmodus!

        Dabei ists wie immer: jedes Jahr kommen die Frühlingsblüher unterschiedlichst im Garten hervor (der Unterschied ist das Beständige) und erfreuen einen.

        Und während Kamerad Yorck die Zwiebel steckt, gehe ich wieder schnuppern, mich erfreuen und meinen Frauen bei der Vorbereitung ihrer Pilzzucht zusehen.
        Anm.: Pflänzchen werden im Haus vorgezogen, in den Bergen ists länger „zu kalt“ (und bleibt auch kälter, solange die Berge rundum noch Schnee tragen).

        Ansonsten: was ist/war so schwer zu verstehen am

        „was für was gut ist, weiß man erst am Ende“?

        Die Natur versteht es!

        mfg
        vom Bergvolk

        1. …..kanne Ihnen, nur voll Recht geben…… meine 2 Kirschbäume fangen an zu blühen, mein Grosser Strauch, die Felsenbirne in meinem Hof, hat heute Richtig ausgeschlagen, welche Blütenbracht…… !!!!

          Gruß Yorck Fränzelsmühle

      2. ….werde es jetzt, nach dieser Ermahnung, mir zu Herzen nehmen und keine Vervechselungen mehr vornehmen…..

        ……danke, für den Hinweis…… ????

        Gruß Yorck Fränzelsmühle

    2. Eben.

      Auf den TheaterDonner und Hollywood werden sie aber nicht verzichten können. Einen klassischen ShowDown – in welch deutlicher Konstellation auch immer – gilt es schließlich auf das Sorgfältigste zu vermeiden.

          1. …Liebe sehr vereehrte Lausitzerin, Sie haben mit den von ihnen verlinkten Statistiken, den Nagel voll auf den Kopf getroffen…

            …Umsetzung der Heartland-Theorie, nur mit anderen Mitteln….

            ….das Problem, für die Angloamerikaner ist nur, dass Russland, der grösste Flächenstaat Europas, sowie auch Asiens ist…… an China grenzt….(Mongolei, als „Nomadenstaat), liegt in Beider Einflussgebiete, Iran auch zu deren Einflussgebiet gehört, wie Andere auch…..

            ….da Russland, sowie China erkannt haben, was die Angloamerikanischen Zionisten vorhaben, wird es diese Beiden Länder, sowie ihre Verbündeten, nicht betreffen….

            ….denke auch, dass es in 8 Jahren, nur noch 41 Millionen Bio-Deutsche geben wird, denn jetzt sind schon von den 83 Millionen bäh-er-däh Insassen, nur noch ca. 62 Millionen Biodeutsche, mit einem sehr hohen Überalterungsgrad…..

            ….mache das mal an 2 Beispielen fest……

            …Erstes Beispiel…..2009 kam in meine Bankfiliale, eine Junge Bankangestellte, welche mir erzählte, sie komme aus dem Dorf xyz und sie und ihr Mann, hätten da ein Haus gebaut…. sie war 29 Jahre alt und mit ihrem Mann, seit 10 Jahren verheiratet, aber keine Kinder, hätte aber eine Katze…. (Ich hatte damals 2 Katzen….)…….

            …..ein Jahr darauf, erzählte sie mir, wir unterhielten uns öfters, sie wusste auch wo ich wohne, die Ehe ist auseinandergegangen…..ihr Mann ist weggezogen….. da ihr Vater im Öffentlichen Dienst, eine höhere Stelle hatte, konnte sie das Haus behalten…. ihr Ex-Ehemann, wurde ausgezahlt……

            …ein Jahr darauf, erzählte sie mir, sie habe einen neuen Freund, aus diesem winzigen kleinen Fränkischen Dorf, er sei 4 Jahre jünger als sie, aber einer der wenigen Bauern in dem Dorf…. ab 2012, unterhielten wir uns auch immer über Ernteprobleme, sie sprach auch an, „…..wenn mal Kinder kommen, dann muss es anders organisiert werden“……

            …..ihre Katze, verstarb auch zu dieser Zeit……

            ….Ende letzten Jahres, sprach sie schon auffälligerweise, nicht mehr über Ernteprobleme, sondern erzählte mir, dass sie wieder eine Katze habe….. (….habe höflicherweise nicht nachgefragt, mir meinen Teil gedenkt…..)……

            ….werde beim Nächsten Bankbesuch, aber dieses Thema mal angehen…..

            …sie ist jetzt 37 Jahre, Intelligente und Hübsche Frau, wohnt in einem Kaff mit 150 Einwohnern, mit Kindern, wird es da wahrscheinlich nichts mehr…..

            ….weil man ja auch ANSPRÜCHE hat…… ???

            …Liebe sehr vereehrte Lausitzerin, ich wolle Sie, mit meinen langatmigen Erzählungen, eigentlich nicht nerven, musse aber das 2. Beispiel auch noch erzählen……

            ….in meiner Autowerkstatt, bin ich seit 20 Jahren….. da ist ein Mädel, wahrscheinlich jetzt auf die 30 zugehend……im Büro, nimmt sich sehr wichtig…… hat mich immer mal nach Hause gefahren, wenn mein Auto, in der Werkstatt bleiben musste…

            ….vor 4 Jahren, erzählte sie mir, nachdem ich sie gefragt habe, wo ist denn dein A3…….ach, der war mir zu alt, ich habe einen A5 gekauft…… ich sagte, was willst du denn, mit so einem grossen Schlitten….. ich habe den aber mindestens um 15 000 Euro billiger bekommen…..

            …..sie Raucht auch, deswegen geht sie immer aus dem Büro raus, hinter die Werkstatt mit der Prüfanlage……. dann pufft sie in kurzer Zeit, hastige Züge rein, und geht wieder ins Büro… wir standen da öfters mal zusammen und Rauchten….und ich bemerkete, Christina, dass sind ja auch selbstgestopfte…..

            …..sie sagte, „Ich sitze jeden Abend, mit meinem Freund zusammen und wir stopfen beide Zigaretten…..“……

            ….ich bemerkete, wie lange, willst du rauchen, wenn du mal schwanger wirst….. sie sagte, wenn mal „Kinder kommen, höre ich davor auf….“……

            ….Fakt 2017…….die Eine, hat wieder eine Katze, weil sie sonst total vereinsamt sitz, in diesem 150 Menschen Kaff……. die Andere, ist STOLZ, einen A5 ZU FAHREN, und sich als wichtigste Person, in dem Büro der Autowerkstatt, zu nehmen…..

            (….nur 2 Beispiele, von Vielen…..)

            ….Liebe sehr vereehrte Lausitzerin, habe mich EXTRA, ordentlich bemühet, Ihnen zu antworten…….

            ….wie Sie sehen, decken sich Ihre Statistiken, mit meinen beobachteten Beispielen, aus dem wahren bäh-er-däh Leben…..

            ….nur noch 8 Jahre……, oder kippt die bäh-er-däh schon vorher….. ????

            Gruß Yorck Fränzelsmühle

            PS. ….kanne nur jedem Jungen Deutschen empfehlen, es wie der Bauer Stefan Dürr, aus dem Odenwald gemacht hat, geht nach RUSSLAND…..

            PUTINS BAUER……

            https://www.topagrar.com/news/Home-top-News-Ein-Bauer-fuer-Putin-Stefan-Duerr-und-sein-russisches-Imperium-8062143.html

  44. Jetzt rast das Auto/ Imperium, ungehindert zu seinem Ziel.
    Mal sehen, bei wie viel Toten Russischen Soldaten, Präsident Putin, die Angst verliert, den Unwillen der Herren“menschen“ Dynastien zu Erregen, die ihm dann völlig Untersagen, Rubel zu drucken, um Russland reif für einen Umsturz zu bekommen und oder als Vorbereitung, auf die Eroberung und Unterwerfung.

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/48902-exklusiv-usa-planen-umfassende-militarische/

    1. Das höre ich gern. Denn dann werden die amis endlich das kriegen, was sie als einziges verstehen: Eine sehr blutige Fresse und reichlich gefüllte Leichensäcke mit ami Müll drin.

  45. +++ EIL +++ RUSSLAND VERSETZT SEINE LUFTABWEHR-SYSTEME IN SYRIEN IN VOLLE KAMPFBEREITSCHAFT !!! +++

    Wie das russische Verteidigungsministerium gerade vermeldet – werden alle russischen Luftabwehrsysteme in Syrien (S-300, S-400, Panzir-S1/2) in volle Kampfbereitschaft versetzt. Unter Militars nennt man diese Stufe „Bereitschaft im Kriegszustand“.

    Zuvor waren die russischen Luftabwehrsysteme aufgrund des bis dato gültigen Memorandums zwischen Russland und USA zur Vermeidung von Zwischenfällen über Syrien – zwar im Dienst, aber nicht in voller Kampfbereitschaft, sondern rein zum Schutz der beiden russischen Stützpunkte. Das Memorandum wurde von Russland nun beendet.

    Darüber hinaus wird soeben der russische Raketenkreuzer „Admiral Grigorowitsch“ vor die syrische Küste verlegt. Der Raketemkreuzer ist ebenfalls in volle Kriegsbereitschaft versetzt worden.

    https://www.rt.com/news/383942-russia-missile-protection-syria/

    ++ Russisches Militär schließt offenbar Luftraum über Syrien ++

    Der arabische Nachrichtensender Al-Mayadeen, welcher über gute Verbindungen zum syrischen Militär unterhält, meldet soeben, dass Russland auf Wunsch von Damaskus den syrischen Luftraum ab sofort vollständig schließen wird.

    Flugzeuge, die ohne Genehmigung der syrischen Regierung in den Luftraum eindringen und Bomben abwerfen, ganz gleich auf wem, werden von nun an von russischen Kampfjets abgefangen oder gar abgeschossen.

    Betroffen wären auch deutsche Bundeswehr-Kampfjets. Berlin verfügt über kein UN-Mandat um in Syrien operieren zu dürfen. Die Merkel-Regierung handelte bislang völkerrechtswidrig. (HdK)

    +++ Bild des Tages! +++ GERADE BEI DER UNO !!! +++

    UN-Botschafter Boliviens hielt heute im UN-Sicherheitsrat ein Bild vom lügenden ehem. US-Außenminister Colin Luther Powell, der die gesamte Welt über Saddams Massenvernichtungswaffen anlog.

    Er schaute in Richtung der UN-Botschafterin der USA und fragte:
    „Können sie sich noch an diese Szene erinnern? Wem in dieser Welt möchten sie noch etwas vormachen?“ (HdK)

    Nachtrag und Korrektur zu den verschossenen Raketen: Die NATO (inkl. USA) hatte nach offiziellen Angaben etwas über 700 Marschflugköper auf Jugoslawien abgefeuert, nach inoffiziellen waren es 800. 2011 wurden 200 solcher „Tomahawks“ auf Libyen abgefeuert. Und hier 59 – auf eine kleine Basis.

    1. Zwei kurze Anmerkungen dazu:

      Die Admiral Grigorewitsch ist nicht wie fast überall (vermutlich ab-)geschrieben ein Raketenkreuzer sondern eine Fregatte, wenn auch eine, die’s in sich hat und nicht nur cruise missiles (Kalibr) sondern auch Anti-Schiffs Raketen abfeuern kann.

      S-400 in Kampfbereitschaft sind eher ein Signal (ähnliches gilt für S-300) und die Pantsir sind nur Punkt-Abwehr kurzer Reichweite. Was man in so einer Situation möchte sind Buk. Ich gehe daher davon aus, dass schon bald Buk in Syrien auftauchen werden. Besonders interessant finde ich die Frage, ob wir auch S-350 Systeme sehen werden, die sowohl den Buk, wie auch den S-300 Leistungsbereich abdecken (und die man sicher gerne unter realen Bedingungen testen möchte …).

      Ansonsten: Die russische Antwort, bzw. deren erster Teil, lässt – noch – verschiedene Varianten zu, sowohl die, dass man mit kocht, um dann cia & Konsorten zu kastrieren, aber auch die Herstellung erstgemeinter Verteidigungsbereitschaft für den Fall des Falles.
      Einstweilen schaue ich mal auf die ami „truppen“ in Syrien, die als Signal dienen können. Sollten die dieser Tage einem „bedauerlichen Zwischenfall“ zum Opfer fallen, dann ist es wohl eher die ernste Variante; lässt man sie aber weiter unbeschädigt herumstolpern, dann ist es wohl eher die Show Variante, bei der es gegen die cia geht.

      1. Das von RF installierte System S400 hört nur auf russisches Bedienungspersonal. Das ebenfalls gelieferte und installierte System S300 in Syrien folgt der SAA und deren Personal.

        Die Meldungen besagen: 59 Raketen mit a 500 Kg Sprengstoff wurde von 2 Schiffen der US abgefeuert, wovon lt. Pentagon 58 ihr Ziel getroffen hätten.

        Eine S300 kann parallel 36 Ziele ansteuern und zerstören. Viele Quellen berichten von nur 23 Cruise Missiles, die den angepeilten Flughafen überhaupt erreicht haben. Wer nun 36 S300-Ziele und 23 Einschläge zusammenrechnet kommt auf 59 Cruise Missiles insgesamt. Die westlichen Medien unterschlagen dieses Rechenergebnis.

        1. Zunächst mal haben auch die Russen S-300 vor Ort. Vor allem aber würden die Russen keinesfalls solche Systeme gegen cruise missiles einsetzen, die nur zu einem relativ unwichtigen Ziel unterwegs sind. Übrigens auch deshalb nicht, weil sie die amis damit förmlich einladen würden zu einem Folgeschlag.

          Und auch die Rechnung mit den 36 Zielen ist nur bedingt richtig. Das kommt a) aufs Modell an und b) müsste Russland (oder Syrien) 9 Abschuss-Systeme in der Batterie genutzt haben (eher sogar 18, weil die Russen ihre S-300 gerne im Doppelpack abfeuern) – und die Bilder der Systeme würden nun um die Welt gehen.

          Nein, das lief anders. Das gilt mir spätestens seit der Erklärung des Sprechers des russischen Generalstabs als absolut sicher.

          Erklärung: Die Russen haben die CMs seit dem Start und bis zum Einschlag auf den Schirmen gehabt. Das haben sie auch ganz offen und klar gesagt. Und ausführlich.
          Am Ende der entsprechenden Passage kam dann zu den 36 „fehlenden“ CMs nur etwas ganz kurzes wie „не знай“ (weiss man nicht, ist unbekannt). Pardon, ich habe es nicht genau verstanden, aber so etwas war es; ganz kurz und knapp .. Ende … nächster Punkt.

          Was der gute General da gesagt hat, war im Klartext eine Ansage wie „Wir haben eure CMs von der ersten bis zur letzten Sekunde verfolgt und 23 sind angekommen, allerdings Hunderte Meter neben dem Ziel. Die anderen 36 – tja, dazu haben wir euch ami Idioten nichts zu sagen. Fickt euch. Geht doch tauchen, wenn ihr wollt“.

          Theoretisch hätten auch Buks (Shtil) von russischen Schiffen die Dinger abschießen können, aber dann hätte es weithin sichtbare Spuren gegeben. Gab es aber nicht. Nix zu sehen. Abgesehen davon, dass (ich habe das nicht überprüft, bin aber ziemlich sicher) die Russen nicht genug Schiffe vor der Küste haben.

          Wer mich fragt, für den habe ich nur eine Antwort: Krasukha oder Ähnliches; vielleicht auch ein Hubschrauber aus Hmeymim mit weiterentwickeltem Präsident System. Auf jedenfall nix mit bum bum sondern etwas elektronisches.

          1. [„Hubschrauber aus Hmeymim mit weiterentwickeltem Präsident System.“]

            So ein CM fliegt mit über 800 km/H in etwa 200 m Höhe, nicht wahr? Wird nicht leicht zu verfolgen sein mit einem Huberer, oder?

            1. Und? Der Hubschrauber muss ja nicht verfolgen. Und die 200m Höhe sind irrelevant.

              Schauen Sie doch mal nach, wie die tomahawk Steuerung funktioniert. Satellit/GPS und Infrarot. Und dann schauen Sie mal, wie die Steuerung der „entführten“ ami Drohnen funktioniert …
              Aber wir müssen da gar nicht diskutieren. Von mir aus war’s auch Krasukha (halte ich auch selbst für wahrscheinlicher).

              Fakt ist jedenfalls, dass jede Rakete weithin sichtbar gewesen wäre und dass dann garantiert schon haufenweise Bilder im Internet wären. Wären, Konjunktiv. Und Trümmer gäbe es auch.

              Wie auch immer; irgendwann werden wir’s erfahren.

  46. Randanmerkung: Ich tue es mir an, mich auch bei den amis umzusehen. Und ich sehe ein erschreckendes Bild:

    Die, Pardon für die Deutlichkeit, sind in einer Art Masturbationrausch der Blödheit im Endstadium.

    Überall eifriges Geplapper über den sagenhaften Erfolg, über die unerhörte Weltbedeutung der usppa, etc. Das geht sogar soweit, dass diese hirntoten Plapperzombies allen Ernstes Russland klein reden und meinen, man habe, quasi als Nebeneffekt, auch gleich Russland seine Position gezeigt, so nach dem Motto „die können ja gerne auf wichtig machen in Syrien, aber wenn die amis auf den Tisch schlagen, dann muss Russland Angst haben“.

    Also, homo sapiens geht anders, davon gibts auf der Müllhalde der Blöden usppa kaum welche.

    Die haben nicht mal mehr eine auch nur entfernte Vorstellung der Realität.

    1. Hiesige Zeitungen heute sind auf dem gleichen Trip. Die Süddeutsche holt sich – Entschuldigung, ich mag solche Wortwahl eigentlich nicht, aber hier ist sie zu passend. – einen runter, wie toll „der Ami“ das doch gemacht hätte.

    2. Danke , Russophilus, ich habe es mir auch angetan, z.B. Bloomberg zu lesen (oder auch Spiegel online, ist ja auch Ami-Post, einfach auf deutsch, die Denkweise aber die selbe) und da dachte in etwa das selbe wie sie – die leben in einer Parellelwelt. Nur: 80% der Menschen, die um uns leben, glauben tatsächlich, dass die Amis den Grössten haben, und überhaupt, und etc. und die Russen nun vor Schreck ins kleinste Loch sich verkrochen haben. In so einem Augenblick wünschte ich mir, aber nur einen Augenblick lang, dass die Russen nicht so einen besonnenen und über das Tagesgeschäft hinausschauenden Präsidenten hätten wie zur Zeit. Die Russen werden mal wieder unterschätzt. Und das kann tödlich enden. Die meisten lernen halt nie aus der Geschichte. Man muss ja nur mal die Kommentare der Foristen in diesen Medien lesen, die sich also so informiert vorkommen. Was hat Einstein schon wieder gesagt über das Universum und die Dummheit der Menschen und welche schon wieder unendlich ist?

  47. Laut der Aussage von vdL, Flugzeuge der „heiligen Koalition“ inkl. Tornados bleiben auf dem Boden in Incirlic und Kuwait bereits seit Donnerstag um „unvorgesehene Kollisionen in der Luft zu vermeiden“. (Quelle: spon)

    grins.

    1. Eben. Das wäre ja schrecklich, wenn diese ‚wunderbaren total überlegenen Systeme‘ plötzlich in eine Situation kommen, in der der Gegner kein Ziegenhirte ist und mehr als eine verrostete Mistgabel als Waffe hat.

      Nein, nein, sowas wollen wir nicht. Aus, äh .. humanitären Gründen und so. Hier gibt es nichts zu sehen, bitte weitergehen. Och, schaut mal, da drüben ist ist ein neongrüner Affe mit drei Köpfen!!!

    2. vdL hat auch bereits verkündet, dass die BRD nicht bereit ist, sich an weitergehenden Angriffen auf Syrien zu beteiligen. Dazu hätte man auch gar kein Bundestag-Mandat. Die gelte nur für den Kampf gegen den IS.

  48. @Uwe

    Erdogans Reaktion ueberrascht mich kein bischen. Ein Islsmist durch und durch. Seine Juenger jubeln auch in diversen Foren schon dass der saudumme Amidreckschaum den Jihadisten hilft.

  49. Wenn ich nicht ganz falsch liege, wird in Syrien gerade die Nato geschlachtet und mit ihr das daneben liegende KZ mit seinem unangefochtenem „Existenzrecht“.

    Der Witz daran ist, dass dies nicht Putin oder Xi machen, sondern Trump.

    1. @Alfons
      Gibt Trump bewußt den Falken nach, damit die sich in Syrien endlich eine blutige Fresse holen? Oder wie soll ich Ihren Kommentar verstehen?

      1. Tja, wieviele Deutsche, Franzosen und welcher Abschaum auch immer, der sich unter der Abschlacht-Flagge der NATO („internationale Staatengemeinschaft“) versammelt hat, wird wohl seine Truppen nach Syrien schicken, um sich dort von Russen, Syrern usw. eine blutige Nase zu holen?

        Selbst Pfuschie von den Leichen hat bereits entschieden, ihre Gummizug-Flieger lieber am Boden zu lassen, weil sie sonst damit rechnen muss, dass ihr der amtliche Scharfrichter demnächst den Kopf abschlägt für ihre Kriegsverbrechen.

        Damit ist die NATO faktisch als Parade-Truppe entlarvt, die als kleiner Pinscher ein bisschen bellt und sich schnellstens verpisst, sobald echte Krieger sich auf dem Schlachtfeld befinden.

  50. Ich habe gestern den ganzen Tag und die ganze Nacht gebrütet und überlegt was das alles soll.
    Ich bin zu folgendem Schluss gekommen und habe dies auch bei Analitik gepostet.

    Zusammenfassend erklärt hat die US Regierung um Trump gestern Medienwirksam Russland die alleinige Kontrolle des Syrischen Territoriums und dessen Zukunft übergeben.
    Allen Vasallen incl.der Türkei sind hiermit Zügel angelegt worden.

    Ablauf:
    2 Zerstörer mit dem Potential 180 Cruise Missles zu verschießen feuern 59 davon auf einen unbedeutenden Flughafen ab
    Russland wurde vor dem Angriff in Kenntniss gesetzt,Syrien über die russischen Kanäle informiert.
    Alles an brauchbarer Technik wurde abgezogen

    23 abgefeuerte Marschflugkörper treffen mehr oder weniger das Zielgebiet.
    Pro Marschflugkörper sollten 450 Kg Hochexplosiven Sprengstoffs zum Einsatz kommen.
    Russland zeigt Drohnenaufnahmen während des Angriffs.Als ehemaliger Militär bezweifle ich ,auf Grund auch der gezeigten Detonationen, das auch nur ein einziger Flugkörper sein Zerstörungspotential freigesetzt hat.
    Russland macht Medienwirksam Rabatz und sperret auf syrische Forderungen den kompletten Luftraum,kündigt das Memorandung mit den USA
    Auf nochmalige Forderung dieses wieder zu aktivieren sagt Russland Nein!

    Von 36 Marschflugkörpern weiß keiner wo sie verblieben sind und das obwohl Russland offiziell mitteilt das man alle 59 auf dem Schirm hatte.

    Trump hat sein Wort bisher gehalten,die USA haben sich nach meiner Sicht der Dinge aus Syrien verabschiedet.

  51. manoMann, alle Achtung für die vielen und sehr stichhaltigen Kommentare zu diesen eigentlich sehr betrüblichen Vorgängen, auch wenn es doch ein paar kleine Hinweise gibt, dass doch Alles ganz anders gewesen sein könnte. Wenn es allerdings zutreffen sollte, dass wieder syrische oder sogar verbündete Menschen dabei zu Tode gekommen sein sollten, oder auch hoch Zivilisten,dann sind dies eindeutig wieder zu viele. Ich hoffe, dass manche meiner Vorkommentatoren Recht behalten, und das Ganze nur ein Schauspiel füz die Kriegstreiber gewesen ist, sicher kann man sich da aber nicht sein. Weiter diesen Blog verfolgen(und natürlich auch Andere um ständig gut informiert zu sein. L.G.

    1. Leute, wir müssen Windeln sammeln! Palettenweise. Für den Kreml. Die Armen scheissen sich bestimmt total ein angesichts der unerhörten Macht von Idiotistan. Und auch die „zeitungen“ schreiben es, was für ein gewaltiger Erfolg Idiotistans das war – dann ist es bestimmt wahr, weil die zeitungen doch nie lügen …

  52. Oh, Leute! Es wird wahrlich Zeit, dass wir Eliten kriegen, die den gesunden Menschenverstand pflegen….dazu Rechtschaffenheit und Völkerrecht!

    Ich mein, ich bin ja extrem GEGEN das „Prinzip Herrschaft“ eingestellt. Aber ich erkenne auch, dass wir nicht ohne auskommen – wegen den abermillionen Zombies…
    Also bitte her mit den Eliten, für die die Bezeichnung „Elite“ nicht verschwendet ist. Von den Europäern hat sich NUR Le Pen echauffiert, ob der Amiangriffe! Und das Urgestein Willy Wimmer natürlich (Gott schütze ihn)…
    Alles im allen aber ein erbärmliches Schauspiel! Also her mit den neuen Eliten! Gesunder Menschenverstand, Rechtschaffenheit und Völkerrecht ist gefragt!!! Hat nicht Goethe was über die Lüge geschrieben? Oder war´s Schiller?

  53. Da muss erst ein MUTIGER Gartenzwerg, aus dem Hinterhof der USA kommen, um die richtige Antwort, auf die Lügnerin und Kriegshetzerin, Trumps UNO Botschafterin , zu geben.
    Irgend wer, muss die Fahne der Wahrheit und Gerechtigkeit, ja noch Hochhalten. Dafür wird Bolivien schwerst BÜSSEN und der UNO Botschafter, wird dafür bald beseitigt werden, sein Linen Flugzeug stürzt ab, er wird aus dem Fenster Gesprungen oder er bekommt Krebs.
    HOCHACHTUNG
    https://plus.google.com/111337376587938031795/posts/Zuh9Gv4THUi

  54. The most likely asymmetrical Russian response would be to ship in a lot more AA missiles systems and some Iskander tactical missiles that can hit Tel Aviv and Ankara and put them under Syrian control. In the Vietnam war the Soviet supplied anti-aircraft defenses and the tiny North Vietnamese air force shot down around 10,000 (that’s ten thousand) US aircraft, including B-52s flying at 60,000 feet. Syria needs a similar defense capability.
    Russland könnte Tel Aviv oder Ankara als Ziel wählen, Ankara birgt die Gefahr von Artikel 5 NATO.
    In folgendem Kommentar wird erklärt, warum der US-Angriff nicht von russisch-syrischer Seite verhindert wurde und diskutiert, was im Ernstfall wohl stattfinden wird. Die beste Möglichkeit ist natürlich, die illegale US-Basis in Ost-Syrien zu beschießen, auch dieses Ziel würde nicht Artikel 5 betreffen:

    „An alternative Russian response, but very unlikely, would be for the Russians to take out the illegal airbase the Americans are building to support their illegal troops in eastern Syria with their own cruise missiles. I don’t see that happening, though. Putin is a calm and rational player, not inclined to rash reactions. As he said recently, distinguishing the Russian actions on the world stage from those of the US, “We don’t do stupid things”. “

    Leser – Kommentar aus diesem Saker Artikel:
    trump-orders-a-military-attack-on-syria-a-crucial-moment-for-russia/

    1. Pardon, aber: Haben Sie noch alle? Sie latzen hier allen Ernstes einen – natürlich nicht übersetzten – Kommentar der Seite rein, die uns ermeucheln wollte und deren Held so ziemlich alles ziemlich zuverlässig falsch „analysierte“?

      Wollten Sie uns vorführen, dass dort auch die Kommentatoren ahnungslos sind? Von wegen die „wahrscheinlichste asymetrische russische Antwort“, Iskander auf ankara oder tel aviv, etc. Was für ein ahnungsloser Unsinn!
      Und, man bemerke das; natürlich auch mit impliziter ami Propaganda, so nach dem Motto „Uns (amis) kriegen Sie nicht, wie sind zu groß, also greifen die Russen Kleinere an“ – plus natürlich den Artikel 5 der nato … Was für ein lächerlicher, geistloser Versuch von amis, mal schlau zu sein.

  55. Nach Vorbild, der einmal Funktionierenden Ping Pong Diplomatie, wird das Imperium, wieder Versuchen, China von Russland zu trennen, um dann zuerst Russland, wie weiland die UdSSR und danach erst China, platt zu machen und zu Unterwerfen. Wird aber mit einem Philosophen wie Präsident Xi NICHT gelingen, der ist zu KLUG, als Anführer der Konfuzianer. Denn die innewohnenden Kräfte, bei den Händlern des Todes, ihres Gottes Mammon und bei dem humanistischen Ansatz, sind Diametral , bei ihnen der Tod und bei uns das LEBEN.
    https://deutsch.rt.com/newsticker/48912-donald-trumps-enkelin-singt-xi-jinping-lied-auf-chinesisch-vor/

  56. und noch ein Kommentar zu demselben Artikel zu Zielen, die mit der NATO nichts zu tun haben:

    (englisches Zitat gelöscht)

    ————————————–
    1) Wollen wir hier, wenn schon Kommentare von ami Seiten, dann kluge (was zugegebenermaßen eine nahezu unüberwindbare Hürde ist).
    2) Ich schrieb es gerade erst gestern: Das Zeug ist (Ihnen) also wichtig genug, um es hier abzuladen – aber doch auch wieder nicht wichtig genug, um es zu übersetzen?

    Njet! – Russophilus

  57. Daran soll auch erinnert werden: 40 Millionen Russen bereiten sich auf Atomkrieg vor, das war erst im Oktober 2016:

    http://theduran.com/40-million-russians-prepare-nationwide-nuclear-preparedness-exercise-taking-place-in-russia/

    Dass Trump und nicht Clinton gewählt wurde, hat Russland ein halbes Jahr Zeit zu Vorbereitungen gegeben, vielleicht die eine oder andere Rattenverbindung zerstört, aber inzwischen ist Trump im tiefen Staat voll integriert, eine Marionette eben.
    Möglich, dass hierzu eine Drohung Richtung seine zahlreichen Familienmitglieder genügte.
    Das Beunruhigende daran ist, dass der tiefe Staat isoliert wohl nicht auszurotten ist, zumal ihm ständig neue Köpfe wachsen – er kann nur zerschlagen werden, indem auf „Unbeteiligte“ keinerlei Rücksicht genommen wird – das ist im schlimmsten Fall der Atomkrieg.

    1. Lieber Felix Klinkenberg,
      „todesmutig“ mag ja noch angehen, doch „Gartenzwerg“ empfinde ich als ungehörig – dieser Mann hat Größe bewiesen und kluge Einwände gegen die ami-Machenschaften formuliert – und er steht jedenfalls mit dieser Meinung nicht alleine da – der Niedergang der weltweit verhassten amis hat sich in anderen Ländern herumgesprochen – lediglich die westlichen Wertebeschmutzer- Regime, die allesamt unter der Fuchtel der finanz-ziocons stehen und die Insassen dieser Staaten, die von den msm seit Jahrzehnten verblödet und manipuliert werden, haben den Schuss noch nicht gehört …

      1. Sehr geehrter Axels Meinung, der Gartenzwerg, war nur die Bezeichnung für Bolivien, das Verhältnis, der Landgröße, zu den USA. Geistig und Menschlich ist Bolivien, gegenüber den USA, ein Gigant.

    2. Sehr geehrter Russophilus, diese Unanständige Maschine Goo*le, wird bei uns Tante genannt, in Reminiszenz, zu den immer Neugierigen Tanten, die alles wissen müssen und alles wissen.Ich nahm an, es wäre ein allgemeiner Begriff.

      1. Kannte ich nicht. Ausserdem bin ich eh zickig und pingelig, was editieren angeht. Ich will unmissverständlich und genau wissen, wes jemand geändert haben will. Schließlich sollen eure Beiträge ja eure sein und nicht irgendwie verändert (es sei denn auf euren Wunsch und *genau* so wie ihr es wolltet).

  58. Also ohne das Hintergrundwissen hier würde ich momentan sehr viel unruhiger schlafen.

    Wie richtig Sie liegen, ist mir gerade beim Betrachten der Bild-Zeitung klargeworden. Schlagzeile heute:

    „Trump rächt Syriens vergaste Kinder!
    7 Jahre lang tat der Westen nichts!“

    Ein gigantischer PR-Coup!

    Irgendwas hat mich nur doch daran irritiert, ich weiß nur noch nicht was. Die Bild-Zeitung hat in den letzten Jahren ja genauso ins Globalisten-/Transatlantikerhorn gestossen… Warum jetzt so ein Schwenk?

    1. Hallo Anton Radojevski,
      Sie wollen doch wohl nicht ernsthaft den Aufmacher des zionisten-Drecksblattes bild-„Zeitung“ hier zur Diskussion stellen – ich fasse es nicht …

      1. Natürlich ist die Bild ein Drecksblatt, aber wenn Sie moantelang gegen Trump schießen und auf einmal in ein anderes Horn blasen, kann man sich ja mal fragen, was denn da nun los ist.

        Kann ja nicht jeder auf Überfliegerniveau analysieren.

        1. So, dieser Artikel erklärt’s mir dann doch:

          „In Stellungnahmen zum heutigen US-Raketenangriff auf die syrische Luftwaffenbasis Shayrat haben Terroristen, Zionisten und andere notorische Kriegstreiber die offene US-Aggression gegen Syrien begrüßt.

          Für die von Al Kaida geführten Terroristen war ihre mörderische Inszenierung eines angeblichen syrischen Giftgasangriffes in Khan Sheykhun am Dienstag ein voller Erfolg. Nicht nur scheinen die USA aus diesem Anlass unter Trump zurück auf Kurs Regime Change zurückgeschwenkt zu sein, sondern obendrein haben sie auch gleich noch 60 Raketen auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt abgeschossen, der für die Bekämpfung von ISIS und Al Kaida wichtig ist – womit die Terroristen in Syrien wieder Morgenluft wittern.

          Und während ISIS, Al Kaida und ähnliche Terroristen den US-Raketenangriff bejubeln, stimmen notorische Zionisten und zahlreiche andere Journalisten und Politiker der sogenannten „westlichen Wertegemeinschaft“ in den Jubel von ISIS, Al Kaida und Konsorten ein.“

          https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/04/07/terroristen-zionisten-und-andere-kriegstreiber-begruessen-us-raketenangriff-auf-syrische-luftwaffenbasis/#comment-31323

          Wobei sie sich meiner Meinung nach dann wohl eher zu früh freuen, denn die für mein Gefühl beste Deutung bietet User „kein Plan“ bei Analitik. Die steht aber im Widerspruch zum obigen:

          „Zusammenfassend erklärt hat die US Regierung um Trump gestern Medienwirksam Russland die alleinige Kontrolle des Syrischen Territoriums und dessen Zukunft übergeben.
          Allen Vasallen incl.der Türkei sind hiermit Zügel angelegt worden.

          Ablauf:
          2 Zerstörer mit dem Potential 180 Cruise Missles zu verschießen feuern 59 davon auf einen unbedeutenden Flughafen ab
          Russland wurde vor dem Angriff in Kenntniss gesetzt,Syrien über die russischen Kanäle informiert.
          Alles an brauchbarer Technik wurde abgezogen

          23 abgefeuerte Marschflugkörper treffen mehr oder weniger das Zielgebiet.
          Pro Marschflugkörper sollten 450 Kg Hochexplosiven Sprengstoffs zum Einsatz kommen.
          Russland zeigt Drohnenaufnahmen während des Angriffs.Als ehemaliger Militär bezweifle ich ,auf Grund auch der gezeigten Detonationen, das auch nur ein einziger Flugkörper sein Zerstörungspotential freigesetzt hat.
          Russland macht Medienwirksam Rabatz und sperrt auf syrische Forderungen den kompletten Luftraum, kündigt das Memorandung mit den USA.
          Auf nochmalige Forderung dieses wieder zu aktivieren sagt Russland Nein!

          Von 36 Marschflugkörpern weiß keiner wo sie verblieben sind und das obwohl Russland offiziell mitteilt das man alle 59 auf dem Schirm hatte.

          Trump hat sein Wort bisher gehalten,die USA haben sich nach meiner Sicht der Dinge aus Syrien verabschiedet.“

  59. Also zuerst muss ich Russophilus ganz herzlich Danken für seine vielen Kommentare, seinen unermüdlichen Einsatz, seine sehr guten Gedankengänge.. war immer sehr erfrischend und leerreich alles zu lesen. Herzlichen Dank dafür.

    Werde ab heute die Kommentare nicht mehr lesen und mich absolut ins stille Kämmerlein zurückziehen. Gestern war in meinen Augen ein ganz schwarzer Tag. Es war in meinen Augen der absolute Endsieg der Neocons. Ist nur noch nicht offensichtlich, dürfte sich aber die nächsten Monate absolut bestätigen. Russland hat verloren und Putin hat vollständig kapituliert.

    Trump, ja ein Hoffnungsträger, die sich als leere Hoffnung geoutet hat. Ein typisch korrupter, verlogener US-Drecksack, wie alle seine Vorgänger. Gekauft und erpresst und auch kapituliert vor den Neocons. Da wird man absolut nichts mehr zu erwarten haben. Wird genau gleich weiterlaufen wie mit Obama und seinen schrecklichen Vorgänger. Ob man jetzt die Clinton-Kuh oder den Trump gewählt hat, absolut kein Unterschied, genauso, wie man in der BRD, sorry DDR2 nur noch die Auswahl einer Systempartei hat. Egal was man wählt, es gibt immer dasselbe im Nachhinein. Wahlen könnte man einstellen, wann es ist.

    Putin hat kapituliert und sich solch eine Schmach ohne Gegenwehr gefallen lassen. Die Amis hätten sich das nie bieten lassen, wenn die Russen im Vorgarten der US so ein Ding abgezogen hätten. Undenkbar! Dann würde heute Moskau in Schutt und Asche liegen. Putin.. ein paar leere Worthülsen, ein paar extrem vorsichtige Drohung ohne jegliche Wirkung, sonst nichts.. Totale Kapitulation. Ja man hat eindeutig zu viel Hoffnung in Putin gesetzt und wurde gestern eines besseren belehrt. Schade.. Heute könnte Trump Putin auf den Kopf scheissen und er würde sich noch artig dafür bedanken! Leider!

    Die Neocons, heisst die 100 reichsten haben auf ganzer Linie gesiegt. Die Menschheit dürfte die nächsten Jahre massiv versklavt, unterdrückt und komplett ausgeplündert werden und niemand wird sich mehr zur Wehr setzen und wer das tut, wird klangheimlich verschwinden. So sieht es leider aus. Wie in der Matrix. Wurde dort alles angekündigt. Gibt kein Entrinnen mehr.

    Von Putin bin ich massiv enttäuscht, aber war zu erwarten. Schon dass er den völlig korrupten, verlogen Medwedew an der Macht lies, sprach schon Bände. Die gleiche Drecksau wie die Clinton. Gekauft vom Etablissement. Die nähere Zukunft wird folgendermassen aussehen, könnt euch darauf verlassen:

    1. so in 2 Monaten nach ein bisschen bösen Worten wird Putin Assad fallen lassen und es wird eine „demokratische“, heisst US-Marionetten-Regierung eingesetzt und das Land geteilt.

    2. so in 6 Monaten wird sich Russland komplett aus Syrien zurückziehen. So quasi Ziel wurde erreicht, alles bestens, kein Krieg mehr usw.. wird man uns gut verkaufen.

    3. Putin wird nächstes Jahr nicht mehr zur Wahl antreten. Man dürfte sich dann wieder auf den korrupten Medwedew freuen!

    4. So in 6-12 Monaten wird man immer mehr in der Presse lesen, US-Unternehmen X beteiligt sich an Russischer Firma Y, US Bank Y kauft Russische Bank A, usw… der totale Ausverkauf dürfte bald beginnen. Wird dann einher gehen mit den Sanktionsaufhebungen. Nachher totale Plünderung wie unter Jelzin.

    5. Medwedew darf sich dann wieder lachend und strahlend mit den G8-Fuzzis ablichten lassen und wird dann wieder ein „wichtiges“ Mitglied in diesem noblen Club sein.. sehe sein Stolz und sein Grinsen immer noch vor Augen, als er Präsident war und an solchen Misttreffen teilnahm! Er dürfte dann dafür fürstlich entlohnt werden und entsprechend Nobelfahrzeuge und schöne Villen erhalten. Hat ja zwar schon genug davon, aber Gier ist bekanntlich unendlich.

    6. Putin wird völlig in der Versenkung verschwinden, wird man nachher nie mehr was hören von ihm. Der Lebensstandard in Russland wird sich entsprechend Jahr für Jahr vermindern.. man will ja die Kohle rausholen.

    7. Der Ukrainekonflikt wird dann natürlich umgehend beigelegt. die Ostukraine wird wieder Ukraine, diese kommt in die Nato usw.. die Krim wird Russland behalten dürfen, spielt ja dann keine Rolle mehr, Russland hat ja kapituliert und wird vom „Westen“ kontrolliert.

    8. China wird genauso einknicken wie Russland. Auch still und leise wird man sich einigen.. erstes ist schon zu sehen und zu hören vom Treffen Xi mit Trump.

    9. Mit Nordkorea wird man kurzen Prozess machen und wie viele andere Länder zuvor in die Steinzeit bomben. Wird sich aber weltweit niemand drüber aufregen und die Presse wird jubeln. China und Russland werden das dann natürlich unterstützen, auch im Sicherheitsrat. Wurde ja schon entsprechend von beiden verurteilt.

    10. Uns bleibt dafür ein 3. WK erspart, führt uns aber dafür in die totale Sklaverei.

    Ja so sieht es aus und so wird es kommen. Da wird nichts mehr helfen. Uns bleibt nur noch, zu versuchen, ein einigermassen normales unscheinbares Leben zu führen.. wie in der DDR oder Nazizeit einfach nicht auffallen, still seiner Arbeit nachgehen, nicht mehr öffentlich solche Kommentare wie diesen gerade schreiben, schön ruhig.. dann wird man einigermassen durchkommen. Man wird genug zu Essen haben, nach der nächsten Finanzkrise, wo man uns alles nehmen wird, wird man keinen Luxus mehr haben, aber immerhin überleben.

    Es bleibt nur noch, stiller Protest gegen den Staat, heisst die Steuern bescheissen so gut es geht, allem aus dem Weg gehen, nicht mehr abstimmen und wählen gehen.. einfach zurückgezogen leben. Was anderes wird nicht mehr bleiben.

    Ja schade, hatte grosse Hoffnungen auf Trump und Putin und beides wurde extremst enttäuscht! Es wird sich nichts ändern. Es wird kein Heilsbringer kommen, niemand.. leider ist jeder Mensch käuflich und jeder hat seinen Preis. Der Mensch generell ist einfach abgrundtief schlecht. Man muss sich selber hier auch reinnehmen. In meinen Augen hat die Menschheit komplett ihr Recht, auf diesem wunderschönen Planeten zu leben, komplett verwirkt. Man kann nur noch hoffen, dass irgend eine Seuche, ein Meteorit oder Vulkanausbruch der Menschheit den kompletten Garaus macht und sich die Welt von unseren Schandtaten die nächsten Millionen Jahre wieder regenerieren kann und vielleicht eine neue Spezies entsteht, die verantwortungsvoller damit umgeht und den schönen Planeten auch zu schätzen weiss.. wir können das nicht. Für uns gibt es nur materielle Werte und dafür töten und bekriegen wir uns, eine Schande so was!

    Wünsche jedem hier alles gute und möge er noch einigermassen bis zum Lebensende durchkommen. Machts gut!

    1. Putin hat keineswegs kapituliert. Er lässt sich nur nicht vom ami Müll diktieren, *wann* und *wie* er reagiert.

      Das Ding *wird* Konsequenzen für die amis haben, schmerzhafte Konsequenzen; allerdings dann und so, wie Putin es für richtig hält.

      1. @Russophilus- hätte doch gleich wieder hinaus in den Garten müssen, da OBEN brauchts noch kannenweise Hopfensaft mit Baldrian und Antidepressiva auch noch hinein gerührt.

        Denn was ist anders als in all den Jahren zuvor!
        Und man hat irgendetwas gehofft (auf Basis von Meldungsfuzzelchen von irgendwelchen), die Hoffnung war schon ein wirrer Gefühlssalat. Jetzt ist-glaubt man- etwas eingetroffen (auf Basis von Meinungsfuzzelchen von irgendwelchen) was- schwupps- all diese „Hoffnungen“ in Ängste umdreht.

        UND alles spielt sich nur im Hirn ab.
        Nichts davon weiß man aus eigener -PRÜFENDER- Erfahrung, Erleben oder gar tieferer Erkenntnis.

        Denn draußen jubiliert alles im Frühling: die Igel sind wach und schnuffeln nachts. Die Vogerln bauen an den Nestern.
        Kamerad Yorck steckt Zwiebeln und wäscht sich die Füße.
        Das ist die Erlebenswelt und nicht Angstgedanken.

        Daher schadet auch ein Dorfpolizist mit Wirtshaus und beruhigenden Getränken nicht. (Zumindest in meiner Jugend hat der unsrige durchaus mit den Leuten drinnen gebechert)

        Njet zum Gefühlssalat,

        damit halte ich mich wieder an die Berge, Rübezahl und das Kasermanderl

        mfg
        von hinter den 7 Bergen

    2. @ Tom

      Schade, dass Sie hier nicht mehr lesen werden! Allerdings hat das gleichzeitig etwas Gutes! Sie werden logischerweise auch nicht mehr schreiben können …

      1. Das Orakel sagt:

        Tom wird unter einen neuen Namen hier wieder neugeboren. Dann werden wir wieder seine uns nicht aufklärend wollenden Zeilen lesen dürfen.

        Bis bald “ . . . „

    3. @Tom, ich habe dieselben Befürchtungen wie Sie, ich fürchte, dass Russland die Amis zu sehr „appeased“, d.h. Russland zu lange wartet, bis es zu spät ist, ähnlich wie Frankreich und England zu lange gewartet haben, um gegen Nazi-Deutschland vorzugehen. Ich hoffe wirklich, ich irre mich. Ich halte sehr viel von Putin, aber auch er ist ja nur ein Mensch und macht vielleicht Fehler.

    4. Einerseits schön geschriebener und vielleicht auch nachvollziehbarer Kommentar, wenn man den aktuell vorherrschenden Koller mancher Schreiber in den Kommentarspalten bedenkt. Anderseits, wie ernst kann ich jemanden nehmen, der die DDR und die Nazis in einen Topf wirft?

      Zum Thema: abwarten. Dieser Drops ist wegen 59 amerikanischen Fürzen noch nicht gelutscht.

    5. @Tom
      Was für ein Überblicke in die Zukunft, volle Resigantion.
      Es wird so aber nicht kommen. Wir sind in einer Zeit der Verwandlung und dies mit voller Kraft vorraus. Treten Sie an die Seitenlinie und das Atmen nicht vergessen. Das brauchen Sie, um weiter zu leben. Erfreuen Sie sich am Frühling, der Kraft, die gerade hervorspriesst. Genau das passiert gerade im ganzen Weltengeschehen. Nach vorne schauen und Glück auf und Gott mit uns allen.

    6. Wir kommen alle bis zum Lebensende gut durch.
      Sie auch.

      Ansonsten fällt mir noch Chruschtow ein. Dem haben die meisten nie gedankt, dass er die Welt hat nicht explodieren lassen. Noch heut stellt man den Fakt als Schwäche da.


      Allerletzter Text von Susanne Kablitz: „Dieses Land ist unrettbar verloren“: https://susannekablitz.wordpress.com/2017/02/10/dieses-land-ist-unrettbar-verloren/
      Die Erde ist unermüdlich und hat sich seitdem 3 Monate weiter gedreht und wird es weiterhin.

      Wenn man im Großen nicht weiterkommt, bringen die kleinen weiter.

      1. Danke für den Link, ME
        „Aller letzter Text“ ist wohl noch nicht ausführlich genug.
        Susanne Kablitz nahm sich am 11. Februar 2017 das Leben. Am Tag zuvor hatte sie ihre Bilanz der politischen Lage gezogen: „Dieses Land ist unrettbar verloren.“

        Es ist es wert, ihren letzten Text zu lesen

        1. Ich hab es nur nicht geschrieben, weil man (niemand) wirkliche Beweggründe kennen kann.
          Ein freiwilliger Tod kann auch ein stelbstbestimmten Vorgreifen von einem natürlichen sein.
          Auf jeden Fall fand ich es auch traurig.

    7. Nun ja,jedem seine Meinung!!Aber hier sehen Sie @ Tom doch etwas unklar in die nähere Zukunft.
      Erstens und zweitens hat D.Trump einen großen Fehler gemacht.Und die russische Regierung hat, wie immer ganz wunderbar reagiert.Nachdem die ami-Koalition nochmal kurz nach den 59 CMs meinte noch ein paar Bomben hinterher zu schmeißen( 10 Tote Zivilisten) hat Russland das security-Abkommen auf Eis gelegt.Das heißt, daß wenn Russland will, selbst die Spatzen am Boden bleiben.Das Pentagon hat nur noch gewinselt!!Denn jetzt sind die 500-1500 spezial-super-Truppen der amikaner ohne Luftunterstützung.Ergo…Fuck you!!Huston we´ve got many Problem!!Und drittens haben Sie schon Bilder vom Treffen Trump mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping gesehen.Da gab es keinen good Deal für die ami-Kasper.Und viertens hat Präsident Putin beim Zio-Netanjahu angerufen.Nach St.Petersburg!!Insider meinten Bibi hat wohl fett auf die Fresse bekommen!! Sprich..die rote Karte gezeigt bekommen.Hat etwa Ischroel -Mossad seine Finger beim Sinai-Flieger,St.Petersburg, mit darinnen???Wir wissen es nicht,deswegen werden die russischen Sicherheitsdienste sicher die richtigen bald richten!!Warten wir es ab.Ein dreifach Hoch!!Den russischen Politikern, die sich Ihrem Volk und der Menschheit verpflichtet fühlen.Den schießwütige Kowboys gibt es leider genug.
      Grüsse an alle

    8. @Tom

      Sie haben zwar sehr viel geschrieben, aber kam ihnen nicht auch der Gedanke, dass das ganze ein abgekartetes Schauspiel war? Das war der innenpolitische Befreiungsschlag für Trump. Alle, die Trump als Marionette Moskaus sahen halten plötzlich das Maul. Die haben plötzlich keine Argumente. Hier haben die Amis und die Russen eine wichtige Neoconwaffe ausgeschaltet: die Medien!

      Weiterhin: Nach dieser Aktion, die militärisch absolut nichts gebracht hat, hat Russland nun offiziell den Luftraum über Syrien dicht gemacht – für alle! D.h., Trump hat ganz offiziell die Kontrolle über ganz Syrien an Russland übergeben.

      1. Und es gibt noch ein Schnürchen in all dem, mit dem man das Ganze aufreissen und komplett umkrempeln kann.

        Es könnte sich noch herausstellen, dass es gar keinen Sarin Angriff gab und schon gar nicht von Assad.

        Wie? Also, eine Möglichkeit drängt sich ja geradezu auf:

        tillerson will bitte, bitte wieder die Übereinkunft mit den Russen. Erste Antwort der Russen: Njet! Aber: Man telefoniert immerhin (Lawrow und tillerson). Lawrow könnte eine rechtlich picobello saubere Hürde aufstellen, die da heisst: OK, wir aktivieren die Übereinkunft wieder, WENN ihr zustimmt, dass der angebliche Giftgas-Angriff ordentlich und seriös untersucht wird. Wenn ihr dem nicht zustimmt, dann seid ihr sowieso kein Rechtsstaat und wir wollen keine Übereinkunft mit euch.

        1. @ Russophilus

          Und wenn wir das alles noch in einen Karton stecken und als Gesamtpaket (sprich gemeinsamen Plan der innersten Zirkel) betrachten, so kommen wir vermutlich den eigentlichen Vorgängen sehr nahe … anstatt sich mit dem Eisprung von Damen aus dem Umfeld oder „wer hasst wen bzw. wer mag wen nicht“ zu beschäftigen …

          1. Wobei der „Mythos“, der gerade um Trump aufgebaut wird eigentlich genial ist! (Trump und seine Frauen oder der Beitrag von @ stcorona – z.B. letzter Gedanke: Hoffnung auf (erneute) 180-Grad-Drehung).

            Trump: launisch, beeinflussbar, emotional entscheidend, überwiegend empathiegesteuert etc.

            So kann man absolut JEDE Entscheidung erklären bzw. „durchbringen“.

            z.B. könnte Trump in einigen Tagen von sich geben: „Leute! Der Assad ist gar nicht so ein Drecksack! DIE waren das! DIE haben uns fast in einen Krieg mit Rußland getrieben! etc.“

            Und kein (ami)Mensch würde es ihm übel nehmen. Ganz im Gegenteil. Er würde sympathisch „rüberkommen“ …

  60. @Tom
    Schwachsinn hoch 5!

    Russland ist seit Gestern alleiniger „Herrscher“ über die syrischen Gefilde und das mit Ansage.
    Wer nicht zwischen den Zeilen lesen kann hat klar verloren.
    Die US Falken haben sich über das geblubbere um Syrien herum die Quasi zustimmung der UN geholt in Nordkorea zuschlagen zu dürfen!
    Natürlich erst wenn China das Atomprogramm nicht diplomatisch lösen kann.
    China will und wird das nicht lösen,die USA werden wieder Kernwaffen in Südkorea stationieren die natürlichg gegen China gerichtet sind.
    Das Spiel geht weiter,nur die Schauplätze sind andere.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170408315253603-usa-nordkorea-atomwaffen-mord-kim-jung-un-trump/

    Syrien ist für die USA ein verlorenen Posten

    1. Sehr geehrte/r naklar,
      *Russland ist seit Gestern alleiniger „Herrscher“ über die syrischen Gefilde*

      Nur leider wird das von den USA einfach Ignoriert, so das sie ihre Völkerrechts Verbrechen, stoisch weiter begehen und ohne von irgend wen gehindert zu werden, weiter syrische Menschen Ermorden. Is nix mit Flugverbotszone, für die Killer.

      http://sana.sy/en/?p=103845

  61. Also der Angriff war nix. Etwas Beton getroffen, sonst viele Irrlaeufer. Was zunaechst martialisch klang ist dann schnell wieder verpufft. Sorgen macht mir die Medienhetze der Bildzeitung. Ganz vorne beim Stimmungsmachen. Weiss nicht inwieweit die Leute fuer diese primitive Hetze in Stuermermanier anfaellig sind.

    1. @Kurzundschnurz, ja bis jetzt nur etwas Beton getroffen, bis jetzt. Aber gerade lese ich bei RT die Eilmeldung, dass Trump bzgl des Syrienangriffs dem Kongress weitere „Action“ ankündigt. Mich wundert das nicht. Dachte mir schon, dass dieser Angriff auf Syrien nur der Auftakt war. Und da frag ich mich schon, wie Russland reagieren wird. Wird es warten bis Syrien wieder weite Gebiete verliert, die es sich so mühsam durch die Hilfe Russlands zurückerobert hat?

      1. Ich frage mich auch etwas, nämlich, ob Sie wirklich fragen, oder ob Sie eine bestimmte Agenda verfolgen. Aber vielleicht ist es ja auch nur eine geradezu unheimliche Häufung von Zufällen, dass Russland bei Ihnen als Depp da steht …

        1. Lieber Russophilus, ich hatte ja sehr viel Geduld mit Ihnen, einfach weil ich Ihre Analysen schätze, aber jetzt frage ich mich doch langsam, ob Sie nicht etwas paranoid sind. Welche Agenda denn? Nur weil ich Fragen stelle, die sich inzwischen die halbe Welt stellt?
          Ist aber kein Problem, wenn Sie keine kritischen Kommentatoren wollen, bleib ich halt weg. Der Ton in diesem Forum ist jedenfalls dank Ihnen eisig kalt. Und Ihre Brillanz in geopolitischen Fragen rechtfertigt dies keinesfalls. Werfen Sie mich halt raus. Brauchen Sie aber nicht, weil ich bin da eh durch.

          1. Sehr geehrter diff
            Ihr Text ++, ich habe dieselben Befürchtungen wie Sie, ich fürchte, dass Russland die Amis zu sehr „appeased“, d.h. Russland zu lange wartet, bis es zu spät ist, ähnlich wie Frankreich und England zu lange gewartet haben, um gegen Nazi-Deutschland vorzugehen++

            Die Kälte, die Sie hier empfinden, hat etwas damit zu tun, daß Ihr Nachholbedarf an den Ereignissen vor 70 bis 80 Jahren anscheinend gravierend ist.
            https://www.fit4russland.com/images/Wer_hat_Hitler_gezwungen_Stalin_zu_ueberfallen.pdf
            Ich denke mal ein guter Link zum Lernen. Dann haben auch andere mehr Geduld mit Ihnen

            1. Die Fragen von diff sind berechtigt. Dennoch bin ich mir sicher das Russland jetzt besser die Soldaten der SAA auf dem Boden besser schützt. Der Angriff auf den Flughafen hatte keine Auswirkungen auf die Front soweit. Es die Naivität von uns Slawen, wir denken immer an das Gute, bis das schlechte uns überrascht. Vor den Angriffen auf Beograd wurde von Weißrussland angeboten uns Jugoslawen S300 zu verkaufen und zu liefern. Milosevic hat abgesagt weil er der Meinung war das die NATO kein souveränes Land ohne UN Mandat angreift. Hinterher war er schlauer oder er war NAIV davon auszugehen das sowas passiert. So ist das bei uns und den Russen. 🙂

        2. @ Russophilus

          Das frage ich mich bereits länger (einige Stunden). Sie haben Ihre Sich der Dinge ausführlich, mMn logisch und für jedermann nachvollziehbar erläutert. Jedes Mal, wenn Sie auf eine der „Einschätzungen“ – die in die vollkommen andere Richtung gehen – reagieren, wird das als Aufforderung betrachtet, den nächsten Kommentar loszulassen (natürlich in derselben „Wunde“ stochernd). Das sollte nicht als Kritik o. ä. aufgefaßt werden; eher als Feststellung.

          zum Thema:

          1. Assad hat mit dem Angriff nichts zu tun, da er andernfalls die Unterstützung der Russen verlieren würde, was einem Selbstmord gleichkäme. Punkt.

          2. Die amis haben 5 Dutzend irgendwas irgendwohin geschossen, wobei weniger als die Hälfte offenbar ankam. Was hat man damit KONKRET erreicht bzw. erreichen wollen? Bis auf die Tatsache, dass die Medienhure angesprungen ist und die zombies weltweit (Anwesende bzw. ernsthaft Besorgte ausgenommen) etwas zu plaudern haben und gleichzeitig offenbar ihre „Moral“ (DOCH auf dem einzigen wahren und von Gott gegebenen Weg zu sein) zu stärken. Punkt.

          3. Sollte es keine agbesprochene Vorgehensweise geben, hoffte man, dass die Russen den nächsten Schachzug übereilt und evtl. unüberlegt gemacht hätten . Die Enttäuschung darüber, dass dies nicht geschah kann man ja fast bei jedem zweiten Satz einiger „Besorgter“ herauslesen. In diesem Fall werden die Russen das Lenkrad nur noch fester umklammern und noch konzentrierter weiterfahren. Punkt.

          4. Sollte es eine gemeinsame Vorgehensweise geben, werden die Russen den ganzen Scheiß mit Sicherheit nicht ohne KONKRETE und TIEFGREIFENDE Zusagen (bzw. aufgrund höherer Ziele und deren konkreter Umsetzung) mitgemacht haben. Die Umsetzung wäre abzuwarten. Punkt.

  62. Die USA haben in Syrien eingegriffen. Ob nun mit 20 oder 60 Missiles.
    Davon sind 20+ angekommen.
    Da lässt sich überhaupt nichts beschönigen.
    Ein ganz kares Signal.
    Russland, China und Iran mussten zusehen.
    Und diese Hinweise auf die Innenpolitik in den USA sind mE irreführend. Nett für jede Interpretation. ME Nonsens.

    Die USA haben in Syrien zugeschlagen.
    Fakt.
    Syrien, Iran, China und Russland haben zugeschaut.
    Zuschauen müssen. Trotz S-200 bis S-400.

    Wenn man die Lufthoheit hat über ein definiertes Gebiet passiert sowas nicht.
    Da gibt es keine Kompromisse.
    Mein Gebiet. Versuche einzudringen und Du „fliegst“ gegen eine Wand.

    Man lässt solch einen militärischen Auswurf nicht zu.
    Lässt man solch einen militärischen Schlag zu, hat man auch keine Lufthoheit.

    Ernüchternd meines Erachtens.
    Das tut richtig weh.
    Egal was uns hier nun die ganzen Experten rund um LuftabwehrSysteme erzählen möchten.

    Eine Niederlage.
    Iran.Russland,China und Syrien haben keine Kontrolle über den syrischen Luftraum.

    Ich bin ernüchtert.

    1. Nein, Sie ernüchtern sich selbst durch eine eigenwillige Interpöretation des Geschehenen. Krasses Beispiel: „Syrien, Iran, China und Russland haben zugeschaut.
      Zuschauen müssen“

      Nö. Erstens sind nicht mal die Hälfte der tomahawks angekommen.
      Zweitens haben die *amis* sich eine Blöße gegeben – denn was sonst ist es, wenn weniger als die Hälfte der „Superwaffen“ es bis zum Ziel schafft?
      Drittens haben die amis faktisch so gut wie nicht bewirkt. Beweise: Keine 24 Stunden flogen die Syrer wieder.
      Viertens trägt eine Provokation stets auch das Bestreben in sich, zu bestimmen, dass – und wie – die Gegenseite agiert. Dass Russland keinen Lärm gemacht hat, zeigt nicht Unter- sondern Überlegenheit.

      Inzwischen haben die amis bei Raqqa zwei Dutzend unschuldige Zivilisten tot gebombt.

      Das ist eigentlich betrüblich, aber ich bin mittlerweile froh über jede kriminelle Aktion der amis, denn irgendwann – und ich denke sehr bald – reicht es den Russen und dann wird das hässliche Geschwür usppa entsorgt.

    2. Viele der „OMG, S-400 kann nix“ und „Russen schauen zu“ Kommentare scheinen ein kleines Detail zu übersehen: Russland hat während des ganzen Syrien Krieges penibel darauf geachtet (internationales) Recht einzuhalten. Dazu gehörte auch die Übereinkunft mit den Amis bezüglich Vermeidung von Zwischenfällen in der Luft. Diese Übereinkunft wurde aufgekündigt und die Amis haben gebettelt diese wieder zu aktivieren.

    1. Das ist doch gar nicht schlecht. Sollen sie mal machen. Dort warten Millionen Koreaner darauf zu beenden, was seinerzeit nur als Niederlage endete statt als Vernichtung.

      1. Was mir Sorgen macht ist, dass die Koreaner wenn es hart auf hart kommt allein gelassen werden und sich ganz allein auf sich selbst verlassen müssen. Etwa so klingt auch das was die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA heute verlautbart hat:

        „What happened in Syria once again taught a bitter lesson that no one should have an illusion about the imperialists and one can defend oneself from the imperialist aggression only when one has one’s strength.
        Our tremendous military muscle with a nuclear force as its pivot serves as a treasured sword of justice for foiling the U.S. shameless high-handed and arbitrary practices and aggression moves and protecting the sovereignty of the country and the right of the nation to existence.
        The reality today goes to prove that any aggression should be countered with force only and that the DPRK’s choice is entirely just as it has bolstered up its nuclear force remarkably.
        The DPRK will increase in every way its military capability for self-defence to cope with the U.S. evermore reckless moves for a war and will defend itself with its own force. “

        =>Was wieder einmal in Syrien passiert ist, ist eine Lehrstück darüber dass man sich gegen die Imperialisten nur verteidigen kann, wenn man Stärke besitzt.
        Unsere bedeutende militärische Kraft mit der nuklearen Schlagkraft als Kernstück dient als Schwert, mit der wir die aggressiven Attacken der USA abwehren und die Unabhängigkeit sowie das Existenzrecht der Nation sichern.

        Die heutige Realität zeigt, dass man Aggression mit Gewalt begegnen sollte.
        Die Wahl der DVRK ist, ihre Selbstverteidigungskapazitäten weiter zu stärken um den rückgratlosen Bemühungen der USA um einen Krieg entgegen zu halten und sich aus eigener Kraft zu verteidigen.

        1. Meine Übersetzung (der Situation) sieht anders aus, nämlich so:

          Papa (Panda)Bär und Frechsohn-Bärchen haben ausgiebig vorgeführt, dass Papa-Bär (China) Frechsohn-Bärchens (NK) Ungezogenheit ächt totaall schlimm findet und aber sowas von nicht gut heisst. Die Vorführung läuft schon länger und inzwischen glauben so ziemlich alle, dass Pap-Bär durchaus meint, es könne Frechsohn-Bärchen gar nicht schaden, mal ordentlich eins auf die Finger zu kriegen.
          Das macht dem Adler Federvieh Mut und es sieht seine Chance Frechsohn-Bärchen mal ordentlich eins überzubraten, zumal Frechsohn-Bärchen ordentlich Lärm macht und lamentiert, wie dies er es findet, dass nun auch Papa Bär sich gegen ihn stellt.

          Enden tut die Geschichte übrigens mit einem in Streifen gefetzten Federvieh auf dem Grill.

          1. „Enden tut die Geschichte übrigens mit einem in Streifen gefetzten Federvieh auf dem Grill.“

            So soll es sein mein lieber Russophilus. Aber bitte nicht um den den Preis, auch nur einem dieser wunderbaren Menschen, echten Menschen, die in diesem Land (NK) leben, Schaden zuzufügen. Ich möchte dieses Land prosperieren sehen und nicht als Schlachtfeld.

            https://www.flickr.com/photos/32681890@N06/33416525175/in/pool-dprk/

            Und ja, Frechsohn Bärchen mag vielleicht frech klingen. Aber die großen Hunde kläffen ja auch nicht, sondern beißen, wenn es darauf ankommt. Eben weil sie stark sind und nicht ein kleines Land mit 25 Millionen Einwohnern sind. Hut ab vor diesen Koreanern, die sich dem Satanismus seit 70 Jahren entgegen stellen, mindestens 25 davon völlig allein.

  63. Sehe das auch so wie die meisten hier, dass das Trumpeltier mit der Tomahawkaktion einfach seine Opposition kalt gestellt hat. Ein Pseudogleiwitz sozusagen.
    Da Dritte Rom nimmt Eurasien wieder unter seine Fittiche. Gott sei Dank.

  64. So liebe Dorfgemeinde, jetzt von Emotionen zu harten Fakten.

    Gestern fand eine große Fernsehshow statt ( Abend bei Wladimir Solowjow). Mit Fachleuten und hochrangigen Kommentatoren.

    Zum Giftgasvorfall.

    J. Satanowskij: „…sauditen kauften in Albanien seinerzeit die ganzen Fabriken für die Herstellung vom Giftgas komplett ab. Und transportierten an Terroristen im Nahen Osten durch die Türkei, wie alle Waffen von Balkan und der Ukraine.

    Türken scheinen mir in dieser schmutzigen Geschichte nicht involviert zu sein. Als sie an der Grenze eine Gruppe mit den Giftgasstoffen entdeckt haben, gab es viel Gekreisch. Und Kuriere landeten in Knast, aber wurden durch engländer wieder freigelassen.

    Dann verschwanden die Spuren von Giftgas Fabriken. Die Munition benutzte sowie Al-Nusra in Ost Ghouta als auch in Ost Aleppo, dann vermehrten sich Meldungen über den Einsatz durch IS in Mosul. Bereits vor zehn Tagen sendete unser Verteidigungsministerium eine Anfrage an amis, warum keine Reaktion erfolgt und auf die Beschösse von irakischen Milizen und Zivilbevölkerung verschwiegen werden.
    …Wenn es keine False Flag seitens whitehelms war, sieht es so aus, dass ein syrische Flugzeug die Baracke mit Giftgasvorräten zufällig getroffen hat.“

    Jakow Kedmi, ein sehr hoch geschätzter in Russland israelischer Ex-Geheimdienstler:

    „Das war kein Sarin. Das war entweder Chlor oder Gemisch von einzelnen Giftgaskomponenten mit Chlor. Die Zeugen berichten über eine gelbe Gaswolke. Sarin dagegen ist geruchs- und farbenlos.
    Wenn Sarin auf der Haut landet, stirbt der Mensch in einigen Minuten. Sowie whitehelmets als auch türkische Mediziner fassen die Verletzten mit bloßen Händen an. Also ist alles entweder eine Inszenierung oder kein Sarin.“

    Zum Beschuss vom Flughafen, Michail Chodorenok.

    „Warum die S-400 und S-300 Systeme die CMs nicht abgefangen haben ?

    Zuerst gab es keinen Befehl dafür.

    Zum Zweiten sind diese Systeme in Tartus und Latakia für die lokale Verteidigung eingesetzt. Al-Sheirat konnten sie sowieso nicht schützen.

    Dank der Erdkrümmung ist der Wirkungsbereich beim Radarsignal bei tieffliegenden Zielen bei ca. 100 km und der Abschußbereich liegt bei einer Entfernung ca. 24 km.
    Für den effektiven Schutz von Al-Sheirat hätten wir vier Divisionen von S-300 mit begleitenden Einheiten am Flughafen benötigt.“

    Senator Igor Morosow ( Oberst a.D.): „Für die vollständige Deckung vom Himmel in Syrien haben wir genug Überraschungen außer den S- und anderen bekannten Systemen. Bei dieser Sendung kann es aber kein Thema fürs Gespräch sein.“

    Jakow Kedmi: „Ich denke, Syrien kann mit den vorhandenen Mitteln von der Landesseite gut geschützt werden. Was jetzt dringend benötigt wird (wegen der Gefahr von der Meerseite) ist eine Marinekomponente, aber die „Admiral Grigorowitsch“ und die weiteren Schiffe sind bereits unterwegs…“

    Da bereits heute der rus. Generalstab von amis angerufen worden ist, mit der Bitte das Hotline wieder zu errichten und eine Absage bekommen hat, entwickeln sich Ereignisse in eine absehbare Richtung.
    ***

    Ehrlich gesagt, mich verlässt nicht das Gefühl, dass mit gezeigten Spuren von Tomahawks nicht alles
    erklärbar ist. Nicht nur bei der Anzahl von Treffern.

    Ein sauber durchgeschossenes Dach vom Hangar mit dem Loch ca. 30 cm…von einem Geschoss 450 Kilo wie berichtet…anstatt umfangreicher Zerstörung ? Da habe ich Zweifel. Oder ist die alte sowjetische Stahlbeton Bauweise dieses syrischen Flugplatzes doch so stabil ? 🙂

    1. Also für mich schießt – ausnahmsweise – eindeutig ein Russe den Vogel ab.

      Wenn ernsthaft in Erwägung gezogen wird, dass die Kette an Reaktionen bzw. Gegenreaktionen (Reaktionen, die innerhalb kürzester Zeit auf das Unglück erfolgten und fast in einer direkten Konfrontation RF – amis mündeten!) „auf einem ZUFÄLLIGEN – quasi – Unfall basieren könnte“, dann muß man sich verängstigt und/oder verwundert fragen: „Was passiert erst, wenn gezielte – nach Plan durchgeführte – Provokationen erfolgen???“

    2. Sehr geehrte/r Ixus , Großen Dank an sie, das sie uns, an den Informationen, direkt aus Russland teilhaben lassen. Nur tauchen bei mir ein paar Fragen auf.
      * Jakow Kedmi: „Ich denke, Syrien kann mit den vorhandenen Mitteln von der Landesseite gut geschützt werden. *
      Nur vor seinen Fliegerkameraden, von der IDF NICHT, denn die Zerbomben und Ermorden, die Syrischen Heimatverteidiger, nach Lust und Laune, ohne bei ihren Verbrechen gehindert zu werden.
      * Türken scheinen mir in dieser schmutzigen Geschichte nicht involviert zu sein. *
      Das kann nicht sein, denn die Transporte gingen ja, überall über Türkischem Staatsgebiet und die Erbeuteten und Demontierten
      Syrischen Industrien ebenfalls. Was man der Türkei, eventuell Zubilligen könnte, wäre Befehlsnotstand, denn wie alle NATO Mitglieder, unterliegen sie nach dem bekannten FÜHRER Prinzip, dem Befehl, des FÜHRERS, dem jeweiligen US Präser.
      Nur wie in Nürnberg festgelegt wurde, kann sich NIEMAND, auf den Befehlsnotstand zurückziehen.
      * Senator Igor Morosow ( Oberst a.D.): „Für die vollständige Deckung vom Himmel in Syrien haben wir genug Überraschungen außer den S- und anderen bekannten Systemen. *
      Dann müssen wir uns Überrassen lassen, was diese Mittel, gegen Ultradichte Kinetische Geschosse, von den US Kampf Satelliten ausrichten sollen. Als Physiker, würde ich behaupten, dagegen gibt es KEINEN Schutz. Außer man Schießt die Satelliten rechtzeitig ab.

      1. Ach, fallen Sie doch nicht auf Märchen rein! „ultradichte, kinetische Geschosse von Satelliten“ – das ist doch wieder mal so eine typisches, größenwahnsinniges Wix-Märchen.

        Sie sind doch Physiker. Was heisst „ultradicht“? Hohe Masse. Und welche zwei Eigenschaften machen Raumflüge teuer bis unmöglich? Hohe Masse und großes Volumen. Nun gibt es zwar Leute, die erklären, dass solche ultradichten Geschosse ja dünn und klein sein könnten, ungefähr wie Stricknadeln, nur eben ultradicht. Nö! Die würden nämlich in der Atmosphäre verglühen, ehe sie irgendwo einschlagen. Die Geschosse müssten also schon relativ groß sein, auch um die nötige kinetische Energie beim Einschlag zu haben – und obendrein bräuchten sie noch eine Keramik-Schutzschicht; Übersetzung: sehr schwer und hässlich voluminös.

        Und ausgerichtet werden müssten die ja auch noch irgendwie. Das bedeutet, dass man eine flexible und steuerbare Aufhängung/Abschussvorrichtung braucht plus natürlich Steuerungstechnik. Was erstens die Zuverlässigkeitsfrage aufwirft und zweitens die der stabilen Fernsteuerung.

        Ich denke, diesbezüglich können wir unbesorgt sein und ohne Albträume schlafen.

        1. Sehr geehrter Russophilus, Hoch-dicht heißt in der Elementen Liste, ganz oben, Wolfram -legierung, Abgereichertes URAN und einen Testschuss, konnten wir voriges Jahr in China sehen. Die Kinetische Aufprall Energie, entspricht einer kleinen Atombombe, wie man an der Großflächigen Verwüstung in China sehen konnte, ohne jede Radioaktivität. Vom Satelliten, ist die Energie, noch höher, als bei den Magnetfeldwaffen, die mit dem selben Werkprinzip arbeiten. Hab mal vor ca. 25 -30 Jahren, bei einem Vorstand von Thyssen, einen Wissenschaftler kennen gelehrt, der auf Sohle 12 unter Friedrichshafen, an diesen Waffen gearbeitet hat. Heute sind noch wesentlich höhere Umschalt-Zeiten/ Taktfrequenzen , für die Magnetfelder möglich geworden.
          In jedem Weltkrieg, sind neue Typen von Waffen, zum Vorschein gekommen. das werden unter-anderem, die neuen Waffen, des III Weltkriegs sein.

          1. Elemente Liste ganz oben heisst auch hohe Masse.

            Haben Sie links zu *seriösen und glaubwürdigen* Informationen zu den Behauptungen zu China (wo angeblich so eine Waffe eingesetzt wurde“?

            Und bedenken Sie: Selbst wenn die amis solche Waffensystem hätten (was ich nicht glaube) und damit Russland angriffen, dann wäre die usppa kurz danach ein Glaswüste.

            1. Russophilus:
              Er meint wahrscheinlich die Explosion von Tianin: https://www.youtube.com/watch?v=rM9jN7z6Lxs

              Also wenn das sich als Leihe ansieht, kann man sich da ne Menge vorstellen bei so einer Explosion… wahnsinn … Und die ganze Geheimniskrämerei um den Vorfall …. war alles recht suspekt. Der Platz sollte ja *das* nächste Finanzzentrum schlechthin werden…. Zufall?!?

              1. Dann irrt er. Grund: Große Trichter gibt es bei explosiver Wirkung. Bei einem Geschoss aber nicht; da gäbe es in dem Fall, dass ein hochdichtes Geschoss von einem Satelliten einschlägt, einen zwar tiefen aber *sehr kleinen* Einschlag.

    3. Danke Ixus, Danke auch an Russophilus!
      Dies sind sehr wichtige Informationen, die helfen, die Ereignisse richtig einzuordnen.
      Ich bin davon überzeugt, dass
      1. Russland mit der ‚patriotischen‘ Fraktion des usppa-Militär sehr Vieles abspricht und koordiniert.
      2. Russland trump hilft, sich der Kriegstreiberfraktion mit den irren mccain und graham möglichst ohne Krieg zu entledigen.
      Russland will keinen Krieg, es braucht Frieden um sich wirtschaftlich und politisch zu entwickeln. Krieg ist für Russland nur die ultima ratio, Gott sei Dank haben wir noch solche Politiker auf der Welt.
      Alles andere als diese Sicht ist für mich unlogisch. Wenn trump wirklich à la obama oder clinton hätte zuschlagen wollen, hätte er nicht einen einsamen Taubenschlag angegriffen sondern z. B. den Präsidentensitz von Assad oder ein ähnliches Ziel. Auf die zivilen Kollateralschäden hätte er geschissen oder die msm hätten sie totgeschwiegen. Da könnt ihr euch drauf verlassen! Vergesst nicht, dass ami-politik zu 99% grossmäuliges Gerede für die Zombies vor der Glotze ist. Erinnert euch mal daran, was der dunkelpigmentierte und seine vorgänger so alles mit grosser Geste und Getöse angekündigt haben und was davon denn wirklich umgesetzt wurde.
      Trump ist ein gerissener Hund, der spielt mit den Medien, hält ihnen das Stöckchen hin und schlägt sie so mit den eigenen Waffen.

    4. Wie schon so oft kommt erstklassiges Bildmaterial von den fleissigen Berichterstattern der ANNA.
      Hätt mich auch gewundert ,wenn die nicht vor Ort gewesen, und ihre Kameras eingeschaltet hätten.
      Zur Verdeutlichmachung der angerichteten Schäden hier der Bericht von ANNA, englische Untertitel.
      Besser geht´s mal wider gar nicht:
      https://www.liveleak.com/view?i=854_1491681318

      Freeman vom Schall und Rauch blog ist ja der Meinung, das die Ursache von Trumps 180 Grad Kurswechsel Ivanka Trump heisst.
      Warum weil sie auch auf den angeblichen Giftgasangriff hereingefallen ist, und ihren Vater der sie so schätzt und liebt, bedrängt hat, etwas zu unternehmen.
      Könnte so sein, muss aber nicht. Fakt ist jedenfalls das Trump die Attacke autorisiert hat, ohne gründliche Überprüfung der Sachlage und Echte Beweise für einen Chemiewaffenangriff.
      Meinung von Freeman:
      http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/04/ivanka-hat-bei-trump-die-wende-bewirkt.html

      1. Hallo kid, ich finde, daß HPB diesen Sachverhalt, den Freeman m.E. sehr naiv beschreibt, hier im Kommentarbereich sehr einleuchtend dargestellt hat. Jedenfalls etwas anschaulicher als bei Schall und Rauch. U. a. hat er auch nicht vergessen zu erwähnen, daß Putin für dreckige Deals nicht zu haben ist und das hat er auch immer wieder bewiesen.
        Trump, wenn er denn jemals ehrlich war, ist unberechenbar und dazu inzwischen auch noch Spielball der Zionisten.

      2. Jaa. Und noch ein Indiz: Töchterlein Ivanka wurde vom Ferkel auch schon nach Börlin eingeladen.
        Abendessen im Führerbunker.
        Aber im ernst jetzt.

        1. Bei trump kriegt sie nur aufs Maul. Nun versucht sies eben bei der (vermeintlich) netten ivanka. Wobei ich davon ausgehe, dass sogar der Hund von trump reichen würde, um eine merkel kaputt zu machen. Die mögen keine unbotsamen Puppen.

          1. Betreffend den (schein-?) Angriff in Syrien gehen mir zwei Sachen nicht aus dem Kopf:
            In Deutschland ist Wahljahr. Wie sensibilisiere ich die Bevölkerung ( auch gerne mit ein wenig Angsteffekt /Westen gegen Russland im Krieg?) in Richtung Frage: wer sind / waren die Kriegstreiber? BW Richtung Russischer Grenze?
            Der Drei-Wetter-Taft-Besenstiel sicher schon vorsorglich zur Dachkammer und kramt aus der Mottenkiste die eisernen Kreuze – WKII von der Erbmasse, die dann rührend poliert werden.

            Im wahljahr ist die Bev. relativ interessant und könnte dem Uggermaöirg Prinzesschen (nur echt mit der Raute)
            arge Schmerzen verursachen.
            Selbiges /ähnliches in Fronkreisch.
            Für Trump selber sehe ich noch keinen Befreiungsschlag dadurch.

            Und nebenbei: Ami, oder in der 5ten Kolonne in Russland für amis tätig möchte ich jetzt auch nicht sein.
            Hat doch Wladimir W. Putin jetztnoch ein paar Argumente mehr, ausländische westlich NGOs kaltzustellen.

  65. Unklarheit !:
    die Reaktion der Amis (CM auf den Flugplatz) auf den „Giftgasangriff von wem auch immer“ war Sehr SCHNELL (ca. 1 Tag…oder weniger ?) und angeblich erfolgte von diesem Flugplatz der Giftgasangriff (MSM). Weiterhin wird hier im DORF mitgeteilt, dass auf diesem Flugplatz fast nichts getroffen wurde – man mutmaßt, weil Assad/Russland dort „gut vorbereitet“ waren.

    Frage:
    Wie konnten Assad/Rus wissen, dass ausgerechnet dieser Flugplatz das Ziel der CM sein wird (um so gut vorbereitet zu sein) und von wem waren sie informiert (A) ???, oder ist eher anzunehmen, dass alle Assad-Flugplätze in Syrien so gut geschützt sind (B)?

    Wenn A zuträfe, müßte angenommen werden (auf Grund der Zeitkürze), dass Russland auch über den (evtl. nicht verhinderbaren ?) Giftgasangriff informiert war ??? und das Racheziel „Flugplatz“ den usppa zugesteckt wurde und zwar sehr sehr zeitnah ?? – das würde bedeuten, die „ZUSAMMENARBEIT DER FEINDLICHEN DIENSTE“ ist sehr eng ! (…….halte ich für unwahrscheinlich !)

    Also Variante B, und das bedeutet, die Amis haben GAR NICHTS mit den Russen abgesprochen, donald ist eine Zionutte und sie haben einfach nur eins in die Fresse bekommen, dass bedeutet aber eben auch, dass donald nur ein Ziofassade ist !

    1. @ jfk

      >> Unklarheit !:
      die Reaktion der Amis (CM auf den Flugplatz) auf den „Giftgasangriff von wem auch immer“ war Sehr SCHNELL (ca. 1 Tag…oder weniger ?) und angeblich erfolgte von diesem Flugplatz der Giftgasangriff (MSM).

      Ich möchte Ihnen die Version von J.Satanowskij zu der ganzen Geschichte anbieten.

      „Amis handeln immer nach einem eingeübten Muster. „Wir haben den Plan ausgearbeitet und der wird durchgezogen“.

      Beispiel 1. 9/11. 14 von 19 Terroristen waren Saudis. Der Plan war aber für den Irak seit Jahren in der Schublade. Hergeholt, den Irak überfallen.

      Beispiel 2. Suche nach Bin Laden. Der versteckt sich aber an der Grenze zwischen Afghanistan und Pakistan. Der Plan für Afghanistan ist aber in der Schublade seit 80-rn parat. Hergeholt, Afghanistan überfallen.

      Beispiel 3. Interne Streitereien bei trump. Der wird als Weichei beschimpft. Was liegt in der Schublade ? Ein alter Plan von killary zum Bombardieren von Flugplätzen aus dem Jahre 2012 ?
      Hergeholt…usw „

      1. Hallo Ixus,
        bereits Beispiel 1 erscheint mir nicht schlüssig, denn was hatten denn die 14 saudischen *angeblichen* Terroristen mit 9/11 zu tun? MMn genau so viel bzw. wenig, wie bin laden …

  66. Werden die Kriegstreiber hier gerade ausmanövriert?

    Die Fakten, soweit ich das erkennen kann:

    – es hat einen US-Angriff auf eine offenbar verlassene/geräumte Militärbasis gegeben
    – die angerichteten Schäden sind eher gering
    – Meldungen über angebliche Todesopfer sind unpräzise
    – die angeblich 9 bis 20 zerstörten Kampfjets hat niemand gesehen

    Meine Schlussfolgerung:

    Der Angriff war mit Russland abgesprochen. Er diente dazu, Trumps Gegnern den Wind aus den Segeln zu nehmen und Putin die moralische Legitimation zu geben, den syrischen Luftraum zu schließen (um die Aktivitäten von GB, F, TK, D usw. zu beenden) und mit den Terroristen endgültig Schluss zu machen.

    Gut möglich, dass Putin mit dem US/RU-Dekonfliktierungsabkommen einen Fehler gemacht hat (die Natoverbündeten verfolgen eine eigene Agenda) und Trump Putin mit dem Angriff die Legitimation verschafft hat, diesen Fehler rückgängig zu machen.

  67. Zu den abgefangenen Tomahawks:
    Wenn ein Teil abgefangen wird, müssten dann nicht auch einige Angriffsziele heile sein. Also BSp. 5 Bunker nebeneinander, für jeden eine Rakete, es kommen gut 1/3 der Raketen durch dann müssten ca 2/3 der Bunker noch stehen. Worauf ich hinaus will,
    as waren die verschonten Ziele ?

    1. @ Vargson,
      Ihre Frage ist verwunderlich – welche Ziele sind denn überhaupt von den amis zerstört worden? – die meisten CM sind gar nicht bis in die Zielgegend gelangt und von den Angekommenen haben die meisten keinen nenneswerten Schaden angerichtet …

      1. Ich nehme an das die meisten Bunker nicht beschädigt wurden.
        Es sollen 6 Flugzeuge zerstört worden sein, die in Bunkern standen.
        Auf einer Sputniknews-Grafik vom Flughafen sieht man 15 Treffer auf die Bunker und Zufahrtwege. (https://cdnde2.img.sputniknews.com/images/31524/71/315247135.png)
        Ich habe 42 Bunker gezählt, die meisten davon Doppelbunker.
        8 weitere Treffer gingen auf andere Gebäude und Depots für Treibstoff usw. nieder.
        21 Einschläge nördlich des Flughafens sind zu sehen, die ihre Ziele unmittelbar verfehlten.
        Wo die restlichen 15 CM einschlugen bleibt unklar.
        Mit den 59 CM wurden dem nach etwa 42 Bunker für Flugzeuge anvisiert, und 17 weitere Ziele der zum Flughafen gehörenden Infrastruktur.

  68. === EILMELDUNG ===

    Laut üblicherweise zuverlässigen syrischen Quellen beschossen syrische Spezialkräfte heute ein Aufklärungsflugzeug (oder Drohne?) der amis, die eine syrische Basis aufklären wollte.
    Das ami Fluggerät flüchtete.

    Nun wissen wir, was ami Fluggeräte tun, wenn sie auf nicht wehrlose syrische Kräfte treffen: Das, was sie immer tun, wenn die Gegenseite nicht völlig wehrlos ist – sich verpissen.

    Die Frage, mit welchem Mut seitens der amis gegenüber russischen Militärkräften zu rechnen ist, dürfte damit ausreichend geklärt sein. Es lässt sich umschreiben mit „sich verpissen und zwar in Panik und mit Turbo“.

    Womit auch klar ist, warum die amis gleich angekrochen kamen, um doch bitte, bitte wieder die Übereinkunft mit den Russen zu kriegen (die sie zuverlässig missbraucht haben): Weil diese Übereinkunft darauf hinauslief, dass man die amis im syrischen Luftraum duldete, solange sie es nicht krass übertrieben.
    Und weil sie ohne diese Übereinkunft einfach nur Freiwild sind.

    Immer wenn man meint, man habe den Gipfel der Verachtung für die amis erreicht, zeigen sie einem, dass sie noch mieser und erbärmlich und verachtenswerter sind.

    Verbrecherischer Biomüll.

    1. Hatte das auch beim, als zuverlässig geltenden Portal Al-Masdar gelesen, aber woanders bisher keine Bestätigung gefunden. Haben Sie da weitere Quellen?

      1. eine weitere Quelle, wo ich auf den Vorfall aufmerksam wurde ist die FB-Seite der Bürgerinitiative für Frieden in Syrien vor 9 Stunden: ++ Spezialeinheit der syrischen Armee schoss heute ein amerikanisches Aufklärungsflugzeug ab, welches über die Militärbasis in Al-Qamishli flog. ++,
        Al-Qamishli liegt im Nordosten bei Raakia.
        Laut Kommentaren ist es möglicherweise nur eine Drohne, ein unbemanntes Aufklärungsflugzeug.

    2. Aber jetzt verlegen die Flugzeuträger dahin…die wollen es wohl wissen..

      Na dann mal los..

      Also, die Bastion scharf stellen, Shkvals Justieren, TOR-M1,S-300,S-400 startklar…..

      Ich habe hier schon vor über einem Jahr geschrieben, ohne das Grand Finale werden die nicht abtreten, das muss nicht zwangsläufig auch die nukleare Variante beinhalten, aber die werden es zumindest versuchen Ihre Position nicht kampflos aufzugeben. Im Gegensatz zu vernünftigen Russen akzeptiert das Ziocon Gesindel keine Niederlage. Ähnlich dem schwarzen Ritter bei Monty Python Ritter der Kokosnuss, …

      Wir werden mit hoher Wahrscheinlichkeit die Demonstration erleben, wie gut die Taktik und Technik der Russen in diesem Szenario ist.

      Aber ein versenkter Träger und der Nimbus ist dahin. Atom-Krieg? Werden die sich nicht trauen, da bin ich mir sicher.

      Putin darf auf keinen Fall jetzt zurückweichen, sonst ist Russland erledigt. Das ermuntert nur zu weiterem, aggressiverem Vorgehen und dann verliert Russland das Momentum zu bestimmen wie es weiter geht.

      1. Sie meinen die aktuelle „die usppa schickt eine FZT Gruppe“? Aber doch Richtung Nordkorea.
        Dieses Spielchen – der Russen und Chinesen – heisst Hase und Igel, nur dass die russisch-chinesische Variante eine doppelte ist. Einmal die große Konstellation (Europa/Westasien – Ostasien) und dann noch die „kleine“ (Nordkorea – südchin. Meer).

        Na ja, lasst uns nicht wählerisch sein. *Wie* die amis umkommen, ist zweitrangig. Wichtig ist, *dass* sie ausgeschaltet werden oder wenigstens das Rückgrat gebrochen kriegen.

        1. Ja das hatte ich vergessen zu erwähnen, N.Korea natürlich.

          Sind die Amis jetzt voll irre? Zwei Fronten? Ich meine, nicht das es mich stören würde, ganz im Gegenteil, schön zu sehen wie sie sich selbst erledigen. Jetzt überspannen sie total…gut so. Ende in Sicht..

            1. Nein, natürlich nicht, nur jetzt fliegen gerade auch noch die letzten Sicherungen raus, das ist schon eine neue Qualität an Doofheit, oder? Ich meine, selbst Amis müssen ja bis drei Zählen können. Das ist doch nicht Gambia, bei denen wäre es für den Rest der Welt egal.

  69. Bei Analitik gibts gerade eine „pädagogische Aufarbeitung“ des thomahakangriffs; hier ist mir ein super Kommentar ins Auge gefallen, der das Thema m.e. gut auf den Punkt bringt:

    Verfasser: Kein Plan
    http://analitik.de/2017/04/07/59-tomahawks-flogen-uebers-meer/#comment-6993

    „Zusammenfassend erklärt hat die US Regierung um Trump gestern Medienwirksam Russland die alleinige Kontrolle des Syrischen Territoriums und dessen Zukunft übergeben.
    Allen Vasallen incl.der Türkei sind hiermit Zügel angelegt worden.

    Ablauf:
    2 Zerstörer mit dem Potential 180 Cruise Missles zu verschießen feuern 59 davon auf einen unbedeutenden Flughafen ab
    Russland wurde vor dem Angriff in Kenntniss gesetzt,Syrien über die russischen Kanäle informiert.
    Alles an brauchbarer Technik wurde abgezogen

    23 abgefeuerte Marschflugkörper treffen mehr oder weniger das Zielgebiet.
    Pro Marschflugkörper sollten 450 Kg Hochexplosiven Sprengstoffs zum Einsatz kommen.
    Russland zeigt Drohnenaufnahmen während des Angriffs.Als ehemaliger Militär bezweifle ich ,auf Grund auch der gezeigten Detonationen, das auch nur ein einziger Flugkörper sein Zerstörungspotential freigesetzt hat.
    Russland macht Medienwirksam Rabatz und sperret auf syrische Forderungen den kompletten Luftraum,kündigt das Memorandung mit den USA
    Auf nochmalige Forderung dieses wieder zu aktivieren sagt Russland Nein!

    Von 36 Marschflugkörpern weiß keiner wo sie verblieben sind und das obwohl Russland offiziell mitteilt das man alle 59 auf dem Schirm hatte.

    Trump hat sein Wort bisher gehalten,die USA haben sich nach meiner Sicht der Dinge aus Syrien verabschiedet.“

    1. Trump wurde von Mc Cain und Konsorten hereingelegt:

      Am 7. April 2017 veröffentlichte die US-Netzseite Victurus Libertas einen Artikel, in welchem bezugnehmend auf eine Quelle im Pentagon der folgende, durchaus aufschlussreiche Wortwechsel zu lesen ist:

      Frage: War der chemische Angriff eine False-Flag?

      Antwort: Natürlich war er das. [John] McCain, [Lindsey] Graham und [John] Brennan haben Al-Nusra angeheuert, welche von uns als “Tagelöhner unter den armen Leuten“ bezeichnet werden. Diese Monster arbeiten für billiges Geld und sind leicht verfügbar. Gerüchten nach hat die Ausführung dieser False-Flag McCain weniger als $ 100.000 gekostet.

      Frage: Sie haben McCain und Graham die “Ghul-Schwestern“ genannt. Der Ex-CIA-Agent Robert Steele sagt, sie werden erpresst. Ist das wahr?

      Antwort: Steele hat recht. Ich kenne ihn nicht, aber er hat einen guten Kopf auf seinen Schultern. Er hat ebenfalls vor exakt derselben Sache gewarnt.

      Frage: Wir haben gehört, dass der 1. Juni das Start-Datum für eine Bodeninvasion Syriens sein wird. Möchten Sie das kommentieren?

      Antwort: Es ist unklug ein exaktes Datum zu veröffentlichen, aber das hört sich in etwa nach der benötigten Zeit zur Vorbereitung an.

      Frage: Stimmen Sie mit Trumps Handlungen überein?

      Antwort: Nein, das tue ich nicht. Trump wurde hereingelegt. Die CIA hat angenommen, dass sie mit seinen Emotionen spielen können. Diese False-Flag täuscht aber nur die Dümmsten der Dummen. Und dies könnte am Ende zu Trumps “Schweinebucht-Moment“ werden.

      Frage: Schweinebucht?

      Antwort: Ja. Nach jenem Fehlschlag erkannte JFK, dass die CIA und die Kriegsfalken Krieg mit Russland wollten und kein Problem damit hatten, JFKs Vermächtnis für das Erreichen ihrer Ziele zu opfern.

      Frage: Wie wird sich dies Ihrer Ansicht nach weiter entwickeln?

      Antwort: Schwer zu sagen, aber ich bin recht sicher, dass alle Parteien versuchen werden, die Öffentlichkeit davon zu überzeugen Assad habe tatsächlich Chemiewaffen eingesetzt. Aber die Öffentlichkeit wird ihnen das nicht abkaufen. Schauen Sie sich die Kommentare in den Sozialen Medien an. Die Menschen sind aufgewacht und erkennen, dass Israel und die Saudis hier die Strippenzieher sind.

      Trump hat gestern [am Tag nach dem Raketenangriff] die Hälfte seiner Basis verloren. Er wird die Wahrheit in einer Weise feststellen, welche niemand erwartet: durch die Reaktionen auf Twitter. Weniger Re-Tweets, weniger Engagement. Eine Nation, welche ihn für seine David-gegen-Goliath-Haltung gelobt hat und ihn jetzt als Vasallen Israels sieht.

      Das ist für sein Image eine Katastrophe. Im Wesentlichen haben McCain, Brennan und Graham, zusammen mit [Marco] Rubio und [Benjamin] Netanjahu Trumps Emotionen zu ihrem Vorteil ausgenutzt. Trump hat eine Möglichkeit sich reinzuwaschen, aber er sollte sich besser im Klaren über die Folgen sein.

      Frage: Was meinen Sie damit?

      Antwort: Populistische Bewegungen basieren auf schlichten Emotionen. Es ist ein zweischneidiges Schwert. Schauen Sie sich die populistischen Bewegungen von der französischen Revolution bis zu den italienischen Diktatoren an. Dieselben Menschen, welche an die Macht gebracht wurden, können ein massives Gefühl der Betrogenheit erschaffen, falls das Volk glaubt, dass es hereingelegt wurde. Das amerikanische Volk hasst John McCain, es hasst Lindsey Graham. Dennoch haben diese beiden Schleimbeutel Trump geschlagen. Trump hat jetzt zum ersten Mal Blut geleckt. Dies kann einen Mann tiefgründig verändern.

      Frage: Was ist mit all den Leuten welche sagen, dass Obama schwach war und Trump stark ist?

      Antwort: Idioten. Obama hat allein im Jahr 2016 über 12.000 Bomben auf Syrien abgeworfen. Wie Steele und Ihre Schar von Insidern erläutert haben, lenkt Israel unsere Außenpolitik. Israel hat die Politiker in der Tasche. Israel scheint auch Trump in der Tasche zu haben und es wird ihn nach Belieben verbiegen, es sei denn er steht auf und erklärt, dass Amerika unabhängig ist. Israel und die Saudis haben unsere Politiker und unsere Medien gekauft. Wir machen uns selbst etwas vor, wenn wir etwas anderes glauben.

      Frage: Wie reagiert Putin?

      Antwort: Maher al-Assad [Baschar al-Assads Bruder] wartet hinter den Kulissen und falls er seinen jüngeren Bruder ersetzt, wird McCain wieder einmal wie der stümperhafte Idiot aussehen, der über den Mittleren Osten hergefallen ist. Maher ist ein erheblich ernstzunehmenderer Charakter als Baschar.

      Frage: Ist dies der Beginn des Dritten Weltkriegs?

      Antwort: Ja.

      Frage: Was können wir tun?

      Antwort: Sofern Sie mit Ihren Oberherren in Tel Aviv und Riad glücklich sind, dann beugen Sie sich deren Autorität. Wenn Sie jedoch ein wahrer Patriot sind, dann wissen Sie auch, was Sie zu tun haben.

      Dies sind nicht die Bush-Jahre. Trump sieht sich einem sehr harten Verschleiß seiner Basis gegenüber. Dies ist ein Segen, denn ihm ist es wichtiger von den Menschen geliebt zu werden, als vom Tiefen Staat. Trumps Isolation mag eine Lehre für ihn sein.

      Ich kann Ihnen sagen, wir Männer vom Militär sind angewidert davon, dass McCain und Graham hiermit ungestraft davonkommen. Wenn Trump wirklich so schlau ist, warum hat er das Spiel dann nicht durchschaut? Weil er von Neokons umgeben ist, welche seine Psyche bearbeitet haben.

      Frage: Trump hat also die Hälfte seiner Basis eingebüßt. Wie gewinnt er sie zurück?

      Antwort: Indem er seinem Ärger gegenüber dem Tiefen Staat Ausdruck verleiht. Indem er die Pädophilen in den politischen Arenen verhaftet und verurteilt. Indem dem amerikanischen Volk dient und nicht den Israelis und dem Tiefen Staat in Saudi Arabien. Dieser Moment ist für Trump sehr schädlich. Aber seltsamerweise mag Twitter bei Trumps Gemütsverfassung eine enorme Rolle spielen.

      McCain, Graham, Rubio, sie hassen Trump, wie auch die Clintons. Die CIA hasst Trump. [James] Comey hasst Trump. Ihm geht es aber am Besten, wenn er gegen den Strom schwimmt. Diesmal ist er eingeknickt, also ist das Beste auf was wir hoffen können, dass er seine Ruder wiederfindet und weiterhin gegen den Strom schwimmt.

  70. @ Felix Klinkenberg

    Danke erst mal für den Link!
    Das russische Verteidigungsministerium hat gestern doch mitgeteilt das man den kompletten syrischen Luftraum noch nicht sichern kann,man aber daran arbeitet.
    Die Nadelstiche werden natürlich weiter gehen bis der Dicht ist.
    Über den Einsatz einiger Jagedbomber entscheidet doch kein US Präsident,das tun lokale Kommandeure nach Rücksprache mit ihren Vorgesetzten.
    Auf wessen Geheiß die Handeln ist uns nicht bekannt,auf Trumps Befehl sicher nicht.

    Natürlich Hasse ich die Herrenmenschen Eliten ob in den USA oder hier genau wie Sie und ich bin genau so zornig wie Sie auch.
    Ich sage es trotzdem frei heraus,das Syrien seinen weg gemeinsam mit Russland gehen wird und die derzeitige US Administration das gezwungenermaßen abgesegnet hat.

    Achten wir lieber auf Nordkorea ohne Syrien aus den Augen zu lassen.Genau dort wird das Imperium zu Fall kommen.
    Syrien ist für die USA verloren.

  71. Dieser Überfall der Amerikaner wirft sehr viele Fragen auf:

    1. Noch Anfang der Woche posaunten sowohl Trump als auch Tillerson, dass das Schicksal Assads von den Syrern entschieden wird.

    2. Zwei Tage später kommt der Giftgasanschlag, von dem wir inzwischen wissen, dass es eine Inszenierung war. Schwedische Ärzte haben die videos analysiert und festgestellt, dass die Weisshelme die Kinder (von denen einige bereits tot waren) völlig falsch und dilettantisch behandelt haben und die einfachsten Standards bei Giftgasanschlägen nicht beachtet wurden.

    3. Was ist in den zwei Tagen passiert, dass nun diese Kehrtwende eintreten sollte?

    Trump nun: Seine Ansicht über Syrien und Assad hat sich nach dem Anschlag geändert. Es hat viele rote Linien bei ihm überschritten. Noch 2013 hat Trump als Privatmann Obama gewarnt, sich aus Syrien rauszuhalten. Das heisst, er hatte vorher eine andere Ansicht. Warum?

    Mehrere Fragen hier: Warum wird dieser Anschlag plötzlich so hoch gespielt? Die Franzosen, wie schon so oft vorher, haben eine Sicherheitsratssitzung einberufen, Geschrei von Briten, Franzosen, Amis, dass Assad den Giftgasanschlag zu verantworten hat. Ja so falsch ist es vielleicht nicht. Die syrische Luftwaffe hat wohl ein Waffendepot der Terroristen getroffen, in dem sich auch Giftgas befand.

    Aber warum diese Kehrwende bei Trump? Die Giftgasattacken in der Vergangenheit gingen doch auch immer auf Assads Konto. Warum hat Trump sich nicht daran gestört und noch vor einigen Tagen gesagt, dass die Syrer über das Schicksal Assads entscheiden werden.

    Nun wird Russland die Verantwortng für jeden einzelnen Toten zugeschoben. Boris Johnson (dieser dumme, böse kleine Junge) hat seinen Besuch in Russland abgesagt. Tillerson wird in den nächsten Tagen in Moskau eintreffen.

    Das erste Zusammentreffen der Trump Administration mit Russland!

    Warum fährt Tillerson nach Moskau und Johnson nicht? Will er eine gemeinsame Kriegserklärung überbringen? Wohl kaum.

    Aber dieses Treffen sollte offensichtlich beschädigt werden. Tillerson, dem so gute Beziehungen mit Russland vorgeworfen wurden, soll schwer belastet in Moskau eintreffen.

    Nicht zu vergessen!: Der Anschlag auf die St Petersburger Metro. Mal so ganz nebenbeit wird den Russen gedroht. Es kann noch viel schlimmer kommen. Wir bringen den Terror auch wieder nach Moskau.

    Und danach Anschläge in Schweden, jetzt in Kairo und irgendetwas heute in Oslo (Bombe entschärft)

    Ich kann hier nur die Hand von Zionisten (in USA, UK und Frankreich) gemeinsam mit Saudis sehen.

    In diesem Zusammenhang würde ich die Tomahawk Attacke auch als Beruhigungspille für die ganz radikalen Kräfte sehen, aber auch hier die Frage: die werden doch auch erkennen, dass das nur ein halbherziger Angriff war und dass kaum Schaden entstanden ist. Besonders, wenn die syrische Luftwaffe kurze Zeit später wieder Angriffe fliegt.

    Also für wen war denn dieses Feuerwerk? Auch merkwürdig, dass die amerikanische Waffentechnik nach diesem Anschlag mehr als schlecht aussieht.

    Ich schreibe jetzt nur, was mir wie im Kreis im Kopf rumsaust.

    Wenn wir zusammenfassen:

    1. Russland, Syrien, Iran, Hizbollah, schiitische Milizen gewinnen tagtäglich mehr an Grund in Syrien. Ein Sieg nach dem anderen wird eingefahren. Also kein Grund (für jedermann sollte das logisch sein) Giftgas einzusetzen. Und überhaupt, die OPCW hat doch den Nobelpreis erhalten, dafür, dass sie Syrien von Giftgas vollständig gesäubert hat!

    2. Die Zusammenarbeit zwischen Russland und Amis funktionierte letztens ziemlich gut in Syrien und es hatte den Anschein, dass die Amis auch den IS bekämpfen.

    3. Sean Spicer bei einer Pressekonferenz nach (!) der Dienstag Attacke: Assad ist eine „politische Realität“ und es gibt keine Option für ein Regime Change. Die vergangene Administration hat mehrere Gelegenheiten dafür verpasst, es ist nun in der Hand der Syrer.

    Wenn man davon ausgeht, dass Spicer das Sprachrohr der Regierung ist, was will man mehr als Beweis dafür, dass die Amis sich zurückziehen, mit ein paar Muskelspielchen.

    Einen Muskel dürfen sie jetzt vor Nordkorea spielen lassen (mit Chinas Genehmigung vielleicht?). Wie schrieb Analitik richtig. Man darf den König jetzt nicht allein dastehen lassen. Also in der Realität, lass ihn weiter ein wenig stark aussehen, aber voll unter Kontrolle.

    4. Tillerson hat der Türkei bei seinem Treffen mit Cavusoglu vermittelt, dass sie ihre Umsturzpläne zurückfahren soll. Einen Tag vor Tillersons Besuch hat Ankara die Aktion „Euphrates Shield“, also die bewaffnete Invasion in Nordsyrien, als beendet erklärt. Bis dahin wollte die Türkei die strategisch wichtige Stadt Manbij einnehmen, die die SDF (von Amis unterstützt) vom IS befreit hatte. Amis, Russland und syrische Armee haben das verhindert. Die Türkei wollte die SDF raustreiben, weil sie von Kurden dominiert sind und fürchtet eine Stabilisierung der kurdischen Kräfte an der Grenze zur Türkei. Tillerson hat die Türkei auch überzeugt, ihre Ambitionen aufzugeben, an einer Offensive zur Befreiung von Raqqa teilzunehmen. Angeblich ist die Gegenleistung, dass die Amerikaner helfen werden, die Kurden in der Türkei in Schach zu halten.

    Eine föderale Struktur (das ist das Ziel der Kurden für Nordsyrien) wird von der Türkei, der syrischen Regierung, dem Iran und Irak abgelehnt. All diese Länder haben kein Interesse an kurdischen autonomen Gebieten, die sich später vereinigen könnten um einen kurdischen Staat zu bilden. Ankara erinnert sich noch gut an die Unterstützung der amis für Barzani im Irak.

    5. Die 5. Runde der Genfer Gespräche ist wenig überraschend erfolglos beendet. Das von den saudis unterstützte HNC besteht nach wie vor auf Assads Rücktritt. Auch bei allen anderen Punkten konnte keine Übereinstimmung gefunden werden. De Mistura wird Mitte April zurücktreten und wahrscheinlich von einem holländischen Diplomaten abgelöst. Angeblich ist keine Seite besonders traurig, wenn Mistura geht. Ihm wurde oft vorgeworfen, nicht objektiv zu sein.

    Die Frage für wen dieses Feuerwerk gedacht war, kann ich nicht beantworten. Für die europäischen Verbündeteten, die Saudis, die Türken, die Terroristen oder Zionisten, die Gegner der Trump Regierung oder das ami Militär, das mit den Hufen scharrt?

    Aber eines ist klar, gut sehen die Amerikaner nicht aus und es wird immer öfter die Frage gestellt nach der Logik eines Giftgasangriffs durch die syrische Regierung, wenn sie doch am Siegen ist.

    Während der gesamten Zeit wurde was gemacht? Russen, Syrer und Verbündete haben konsequent weitergekämpft. Alles, was jetzt geschieht ist wahrscheinlich des Gekreische der Untergehenden Zionistenfraktion. Sie wird weiterhin stören und alles versuchen, den Lauf der Dinge zu ändern. Aber ich bleibe optimistisch und denke, dass unsere Seite siegen muss und wird.

    1. @ Demeter
      Zu Punkt 2:
      das video ist aus 2015. durch das verschweigen dieser tatsache soll natürlich der eindruck erweckt dass es sich um den aktuellen anschlag handelt.

      Natürlich ändert das nichts an der „false flag“

      „The original, full video, was published in YouTube 16 March 2015 by “Syrian Civil Defence, Idlib”

      https://youtu.be/3GXz9ww7JY4

  72. Ich hebe mal zwei Aspekte im Zusammenhang mit dem US-Angriff auf die Luftwaffenbasis al Shairat heraus.

    1. Wie gelingt es den Ziocons, Präsident Trump unter ihre Kontrolle zu bringen?
    Meinung Meinung nach ist ihnen das inzwischen (partiell – und hoffentlich nur temporär) mit dem Giftgas-Fake gelungen. Wieso? Bereits vor seinem Amtsantritt und erst recht danach wurde ein ganzes Spektrum von Maßnahmen „durchgespielt“, um seine Druck-Anfälligkeit und Möglichkeiten der Einflussnahme auszutesten.

    Solange es nur gegen Trumps Integrität ging, konnten sie relativ wenig ausrichten. Mal den einen oder anderen Funktionsträger beschießen, madig machen und zur Aufgabe zwingen -das kriegten sie hin. Aber ein gestandener Unternehmer steht ziemlich fest auf den Beinen.
    Doch nun haben sie den „schwachen Punkt“ gefunden!! Das ist die Empfindsamkeit der weiblichen Psyche in seinem Beratungs-Umfeld. Speziell die von Tochter Ivanka und Ehefrau Melania, die ihn beide engstens beraten.

    Alle Vorfälle, von denen sich Donald Trump stark berührt fühlt, bespricht er auch mit diesen beiden Vertrauenspersonen. In ihnen spiegelt sich gewissermaßen sein eigener impulsiver Tatendrang. Und anstatt diesen zu mäßigen, verstärken sie ihn noch. Auf dem Umweg über die Psyche der beiden Frauen an seiner Seite wird so Trump zum Spielball. „Diese schönen Kinder…“ – das sind anklagende Worte von Ivanka oder Melania mit der Aufforderung: „Tue etwas!“

    An den (impulsiven) Entscheidungen, die er auf diese Weise trifft, können seine besonneneren Berater kaum noch etwas ändern. Rationale Argumente prallen einfach von ihm ab. Es bleibt ihnen nur die Möglichkeit, die Ausführung zu verzögern oder gar zu sabotieren.
    Das dürfte tatsächlich auch bei dem Angriff am 07.04.2017 der Fall gewesen sein.

    Was wir aber an Unglaublichem dabei noch lernen können: Weibliche Psyche an der Macht ist unter den aktuellen Umständen höchst gefährlich. Da sind scharfe Analytiker wie z. B. unser Igor eindeutig die bessere Wahl.
    Man wird später mal sagen, dass D. Trump ob seiner Willkür-Entscheidungen vom Cäsarenwahn befallen gewesen sei. In Wirklichkeit war es nur die verdeckte Einflussnahme über die ihm nahe stehenden Frauen.
    Nicht umsonst stellt das russische Außenministerium fest, dass die US-Regierung völlig unberechenbar sei!!

    2. Nun noch zum Völkerrecht.
    Als ich im Anfang März 2014 meine Studienleitfaden, wie man den Messias erkennen könne, entwarf, war der erste Teil dem Völkerrecht gewidmet.
    Ich ging davon aus, dass der Endzeit-Erlöser dem Völkerrecht zu einer Renaissance verhelfen werde, indem er sich strikt in seinem internationalen Wirken an dieses hält. Sprich: Es bildet den Kern seiner Ethik, verleiht ihm Prinzipienfestigkeit, Integrität, Ehrgefühl, Beständigkeit, Durchsetzungsvermögen, Achtung usw. Er würde imstande sein, auch unter kompliziertesten Konfliktbedingungen optimale Lösungen im Sinne des Völkerrechts zu erarbeiten und zu erwirken … usw. usf. Seine Gegner wurden ihn mit Dreck bewerfen, ohne Ende.

    Seither habe ich Wladimir Putins Wirken an diesen Ansprüchen gemessen und noch kein Versagen oder Fehlverhalten entdeckt. Die Handhabung der Sezession der Krim und Sewastopols von der Ukraine nach dem Kiewer Putsch vom 21.02.2014 und die nachfolgende Eingliederung in die Russische Föderation waren geradezu völkerrechtliche Meisterleistungen!

    Ehrlich gesagt, kann ich mir deshalb nicht vorstellen, dass er sich auf irgendeinen „schmutzigen Deal“ zu Lasten des Völkerrechts und der SAR eingelassen hat oder zukünftig einlassen. Klar will man ihm so etwas aufzwingen, denn das würde die Stärke seiner eigenen Position nur untergraben.
    Alle Interpretationen in diese Richtung („Deal“) gehen daher fehl.
    Was aber wirklich sehr wahrscheinlich ist, – dass der patriotische Teil des Ami-Militärs durchgeknallte Entscheidungen ihres Oberkommandierenden sabotieren und aufschieben wird. In der Hoffnung, dass der gesunde Menschenverstand sich wieder meldet.

    Trotzdem sollten wir davon ausgehen, dass in der US-Administration eine Hochzeit von Willkür, Rechthaberei und Chaos ausbricht, die von diversen Interessengruppen für ihre Ziele ausgenutzt wird.
    Bis die besonnene Haltung Russlands dort Wirkung zeigt, werden sicher etliche Monate ins Land gehen.

    1. Noch eine Ergänzung zum ersten Punkt:

      Donald Trump hängt dem Irrglauben an, dass die Mehrzahl seiner Wähler, der US-Bürger und überhaupt der Weltbevölkerung genau so „ticken“ wie die beiden Frauen an seiner Seite. Woraus er schließt, dass er vorwiegend Verständnis und Unterstützung für seine Entscheidungen erhalten wird. – Was für ein Desaster!

      Dadurch wird in der geistigen Sphäre, speziell im Bereich der Politik, also dem impulsiven, reaktiven Mechanismus das Tor zur Herrschaft über den analysierenden, Interessen abwägenden Verstand geöffnet.
      (Wenn die Menschheit irgendwann die daraus erwachsenden Katastrophen überstanden hat, wird sie wohl sogar das Frauenwahlrecht und jede Menge anderer „Überspitzungen“ wieder abschaffen (müssen). So wird der US-Präsident wirklich als Frauenverächter und -verderber in die Geschichte eingehen, obwohl er – subjektiv betrachtet – das gewiss nicht ist und will. Nur weil er den ihm nahe stehenden Frauen zu sehr Gehör und Vertrauen schenkte.)

      1. Dann kann sich Trump ja bald von seinen beiden Frauen ganz schön was anhören, wenn die mitkriegen, dass durch ihr „manipulieren“ ebenfalls unschuldige Kinder starben und (wahrscheinlich) die Falschen angegriffen hat.

        Wenn man den Anschlag aufklärt – worauf Außenminister Lawrow jetzt wohl besteht.

      2. „Es muht die Kuh im Kühlregal“ akustische
        Untermalung beim REWE – in meiner Nähe.
        Patronen in den Ohren sieht zwar unge-
        wöhnlich aus, wirkt aber.

        Ihre Beschreibungen und Betrachtungen führen
        zu: daß es Trump an Wachs und Mast fehlt.

        Unwillkürlich muß ich an Paulus denken, wo er seine
        Betrachtungen zum Wesen der Frau den Korinthern
        mitteilt. Schließlich überführt er sie in Vorschrift.

        Einschränkung des Wahlrechts – hier stimme ich Ihnen
        zu. Würde es aber anders begründen, es nicht vom
        Sexus abhängig machen.

      3. Hallo HPB,

        … da wäre ich viel vorsichtiger beim prognostizeren.

        Ich glaube ganz im Gegenteil: Ein Geschäftsmann muss ein Schlitzohr sein. Das heißt: Kreativität, Überraschungseffekte und unerwartete Manöver sind da viel erfolgreicher als Schema Weltmacht.

        Und sich über seine Frauen ausrechenbar zu machen, ist schon fast ein unentschuldbarer Fauxpax.

        Instinktiv meine ich: Das Frauenorakel ist ein Manöver der Gegenseite. Mglw. eins der Störung.

        1. Ich vermute übrigens einen ganz bestimmten und absolut logischen Grund hinter der ungewöhnlichen, nach gängigen Maßstäben anrüchig anmutenden Einbeziehung der Familie, insb. der Frauen: Zunächst und wichtig: trump braucht ein paar Leute um sich, denen er wirklich vertrauen kann. Plus: Der Mann ist Geschäftsmann und weiss, dass man mit einer hübschen Frau so einiges „verkaufen“ oder zumindest schmackhafter machen kann.

        2. @ Lausitzerin

          Ja man will, dass Trump schwach wirkt, manipulierbar und ohne eigene Meinung.

          Ich glaube eher, dieser Mann wird charmant nicken und dann machen, was er für richtig hält. Ein Dummkopf ist er sicher nicht.

          Auf keinen Fall will er berechenbar sein.

  73. Dies und das …:

    Ein Artikel über Russland, der ev. für manch einen-e Dorfbewohner-in mal eine Abwechslung vom Grundtenor ist:

    www Punkt kritisches-netzwerk Punkt de Schrägstrich forum/die-illusion-des-volkskapitalismus-autoritaerer-neoliberalismus-und-soziale-proteste-russland

    (wem dort das Wort Anarchie aufstösst, der wikipediat das mal – für mich eine ideale Form des Zusammenlebens)

    Eli

    ——————————————-
    link entschärft. Ein deutsches „kritisches Netzwerk“, das Anarchie gut findet und sich kritisch Russland äussert? Aha – Russophilus

    1. Sehr geehrte/r eli, ob man es Anarchie nennt, ob man es Kommunismus nennt, Ob man es Gottes Friedensreich nennt, sie alle setzen den neuen Menschen voraus, bis dahin, werden uns nur, die Aufgeklärten Despoten bringen können. Die die Richtung, zu dem neuen Menschen, im Fokus behalten und sich auf dem Weg dorthin, nicht beirren lassen, Wie Präsident Putin, wie Präsident Xi, wie der ehemalige und hoffentlich zukünftige Präsident Ahmadinedschad, wie der Ermordete Präsident Charves, usw

  74. Das war die Geschäftsgrundlage, für die Menschen in Syrien, für die Heimatverteidiger und für die Regierung, bis zum Ernstfall, wo Trump SEHEN wollte und ALLE Welt GESEHEN hat
    6. Oktober 2016

    Russland warnt die USA in scharfen Worten vor Angriff auf Syrien
    Das russische Verteidigungsministerium teilt mit, dass jeder Angriff auf die syrische Armee durch die US-geführte Allianz als Bedrohung für die russischen Soldaten in Syrien betrachtet und entsprechend militärisch beantwortet werde.

    Nach einer Mitteilung des russischen Außenministeriums wird jeder Angriff auf die syrische Armee (SAA) als ein direkter Angriff auf russische Truppen eingestuft, berichtet Slon.ru. Jeder unidentifizierte Gefährder zu Luft – aber auch zu Boden – werde künftig abgeschossen werden. Die Luftabwehrsysteme seien alle aktiv.

    General Konashenkov: Russia will take down any American Airplane or Rocket Targeting Syrian Army (Video)

    General Konashenkov: Russland wird jedes amerikanisches Flugzeug oder Rakete, welches die Syrischen Armee Angreift, vom Himmel holen(Video)

  75. @Felix Klinkenberg

    Sie scheinen sich aus den Tiefen verzweifelter Anklagen herauszubewegen.
    Mann kann sich auf wenig verlassen,darauf das Russland in Momenten die für die ganze Menschheit überlebenswichtig sind,Härte gegen die Zion Brut zeigt,kann man sich verlassen.

    Danke für den Beitrag!

  76. ….liebe Gemeinde, „…im Dorfwirtshaus (…“Russophilus Wirtshaus“, darf ich nicht mehr sagen….)…….

    …..halten wir doch etwas fest, wenn der Mantel der Zeitgeschichte, überhaupt festzuhalten ist……

    ……Unser Grosser Preussischer Kanzler, Otto von Bismarck bemerkte, damals, als er seine Memoiren Lothar Bucher diktierte, einem seiner Engsten Mitarbeiter, aus seiner aktiven politischen Zeit…..

    https://en.wikipedia.org/wiki/Lothar_Bucher

    ….ausnahmsweise mal anzuschauen im Zionisten-bäh-er-däh Fernsehen…..

    „Bismark, ich bin ein Preusse“……. alle 3 Sendungen….

    „….lieber Bucher, man kann Geschichte nicht gestalten, aber wenn sie vorbeiläuft, an dem Mantel, etwas festzuhalten……“……

    ….Geschichte, wiederholt sich……..

    …zur jetzigen Sachlage, schreibe ich noch ein extra Kommentärlein….

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  77. Ich bin überrascht, dass hier einige Melania und Ivanka so schlecht reden. Die beiden sind sicher keine Politprofis, aber es gibt Politprofis, bei denen komplett alles Unsinn ist, was sie sagen. Dann hier über die beiden dermaßen herzuziehen und sie als Trumps schwache Seite auszumachen ist wenig nachvollziehbar. So schlecht sind die öffentlichen Aussagen nicht. Melania hatte bei dem Umkleidekabinen-Pseudo-Sextape-Skandal eine klare Haltung: Ich finde das nicht gut. Aber er ist mein Mann. Ich stehe zu ihm. Und er hat neben Fehlern ne Menge Qualitäten. – Sowas nenne ich Realitätsprinzip. Also wenn jede Zote, die jemand erzählt auf Video in den Archiven landen würde… ach so. Facebook ist kurz davor.
    Ich denke eher, die beiden Damen sind Trump vertraut, sind im Denken unabhängig, weil sie keine Speichellecker sein müssen, sondern eine eigene Haltung die Beziehung (Ehefrau, Tochter) nicht infrage stellt (Melania bleibt z.B. einfach in NY wohnen z.B., da gibt’s eine Demokraten-initiierte Kampagne dagegen)., und daher schätzt er evtl. deren Klartext, den er mit Sicherheit bekommt. Das würde manchem Politiker in seiner Speichelleckerblase gut tun.

    1. ?? Ich habe nicht den Eindruck, dass die beiden hier schlecht geredet werden. Was mich angeht, so habe ich lediglich wiedergegeben, waso ziemlich viele in den usppa meinen (nämlich, sie habe ihren Vater zu dem Einsatz gedrängt).

      Das „Hübschchen“ im Titel hat ebenfalls einen guten Grund: Genau darauf werden die beiden von sehr vielen amis reduziert und auch trump selbst würde natürlich (im Bezug auf die beiden) ander agieren, wenn sie nicht hübsch wären; es ist nun mal so, vor allem bei intellektuell wenig begünstigten amis: Hübsche Frau verkauft sich (und alles, was sie feilbietet) besser.

      1. Bin da ganz bei Ihnen.
        Auch Ihre Groß- und Kleinschreibung ist mir vertraut und die Anführungszeichen weiß ich zu beachten 😉

        Mir war es ein Anliegen, den in einigen Kommentaren von mir wahrgenommenen unterschwelligen Ton gegen Ivanka und Melania, welche ich für unterschätzt halte, anzusprechen. Reich und schön (ist subjektiv) geht manchmal trotzdem mit einer hellen Birne einher. Beide haben noch nicht viel abgeliefert, was dagegen spräche, sind aber insgesamt relativ kongruent in dem was sie sagen und tun.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.