Wird die USA Poroschenko entsorgen?

Übersetzung von Is the US Getting Ready to Dump Poroshenko? vom Saker, im Original veröffentlicht im Russia Insider.


Es sieht so aus als ob Poroschenkos Tage gezählt seien. Der wahrscheinlichste Ersatz? Die extreme Rechte.

Das “große Genie” der ukrainischen Militärstrategie, der Mann, der eine Siegesparade der ukrainischen Armee in Sewastopol versprochen hat, ist gefeuert.

Offiziell hat natürlich der ukrainische Verteidigungsminister Valerii Geletei seinen Rücktritt eingereicht, und dieser wurde akzeptiert. Aber in Wirklichkeit wurde Geletei rausgeschmissen wegen extremer Inkompetenz und für idiotische Behauptungen dass das russische Militär zwei taktische Nuklearwaffen im Lugansker Flughafen eingesetzt hätte. Die Frage ist natürlich, ob dies Poroschenkos Problem löst.

Schließlich, wo Geletei eine Siegesparade in Sewastopol versprochen hat, hat Poroschenko eine in Donezk versprochen. Er hat eine bekommen, aber nicht die, auf die er gehofft hat: Eine Parade ukrainischer Gefangener gefolgt von Reinigungsfahrzeugen der Straßenreinigung. Poroschenko hat auch versprochen, die “Terroristen” innerhalb von Tagen zu liquidieren, aber stattdessen hat sein Militär eine vernichtende und schmachvolle Niederlage erlitten. Schließlich reiste er in de USA um einen speziellen Alliertenstatus für die Ukraine zu erlangen, eine Konferenz der “Freunde der Ukraine”, Hilfe mit tödlichen Waffen und viel Geld. Am Ende hat er nichts außer stehenden Ovationen und Lächeln bekommen. Die kritische Frage ist, warum gaben die USA Poroschenko nichts Bedeutendes? Kann es sein, dass die USA beschlossen hat, dass er unfähig ist, irgendwas Nützliches zu liefern?

Die meisten Analytiker stimmen überein dass die Ukrainer davor stehen, Neurussland wieder anzugreifen, und dass der einzige Grund für die augenblickliche “Art von” Waffenstillstand (die Ukrainer bombardieren weiterhin Städte und töten täglich Menschen) ist, dass die Regierung in Kiew nicht das Risiko einer weiteren schmachvollen Niederlage vor den Wahlen eingehen will. Aber sofort nachdem die Wahlen vorbei sind wird das Regime den Krieg wiederaufnehmen. Es ist gut möglich, dass die USA entschieden hat, dass man Poroschenko diese Aufgabe nicht noch einmal anvertrauen kann.

Die Rumpfukraine ist offiziell eine parlamentarische Republik, und die Macht des Präsidenten ist eingeschränkt. Der augenblickliche Premierminister hat in Wirklichkeit mehr Macht als der Präsident, insbesondere über Budgetentscheidungen, die das sind worauf es wirklich ankommt. Was Poroschenko den Titel Oberkommandierender der Streitkräfte lässt, nicht unbedingt ein sicherer Titel in der aktuellen Situation.

Die Lage sieht sehr schlimm aus für die Ukraine. Es gibt die sehr reale Möglichkeit, dass viele Anführer von Todesschwadronen (sog. “Kommandeure von Freiwilligenbataillonen”) es in die nächste Rada (das Parlament) schaffen werden, dass der extreme Rechte Ljaschko der nächste Rada-Sprecher wird, und die nächste Rada generell noch extremistischer wird als die letzte. Die kalte Jahreszeit hat kaum gestartet und es gibt schon Abschaltungen und Proteste an vielen Stellen. Die Ökonomie ist tot und im freien Fall.

Was das alles bedeutet ist, dass Poroschenko in einer hoffnungslosen Situation ist, und das scheint die Schlussfolgerung auch in Washington zu sein. Die Frage ist jetzt, wen die USA einsetzt um ihn zu ersetzen? Jatzenjuk oder Turtschinow sind wahrscheinlich die besten Kandidaten, aber genau wie die USA über Al Qaida/ISIS in Syrien und im Irak die Kontrolle verloren haben, gibt es zunehmende Anzeichen, dass sie die Kontrolle in Kiew verlieren, und es ist keineswegs klar, dass ein dritter Maidan diese beiden Leute an der Macht lässt.

Werden die USA sich den extremen Rechten zuwenden?