SITREP Ukraine vom 11. Oktober: Kein “Ausverkauf” Neurusslands!

Übersetzung von Ukraine SITREP October 11th, 13:05 UTC/Zulu: no Novorussian “sellout” after all vom Saker.


Ein paar kurze Punkte zur Situation in der Ukraine. Zuerst die aktuellste Karte der Kampfsituation (angezeigt hab ich eine noch aktuellere (vom 11.), der Saker verwies auf diese hier (9.-10.), hier eine noch ältere (7.-8.), dafür deutsch beschriftet, d.Ü.)

Zweitens bestätigt Colonel Cassad, dass die Russen den Bau der Pipeline, die im kommenden Winter russisches Gas in einige Gebiete Neurusslands bringen wird, vollenden.

Drittens bestätigt Cassad auch, dass, während der Wojentorg (Russlands inoffizielle militärische Hilfe) augenblicklich geschlossen ist, dass die neurussischen Militärs feste Garantien bekommen haben, dass im Fall eines ukrainischen Angriffs die Lieferungen in vollem Ausmaß kommen werden. Diese Vereinbarung zwischen Russland und Neurussland wäre gestern abgeschlossen worden.

Zuletzt, wie Sie wohl auch woanders gelesen haben, haben sich die Neurussen und die Ukies, die unter den aufmerksamen Augen offiziell eingeladener russischer Generalstabsoffiziere verhandelt haben, über eine Demarkationslinie geeinigt, obwohl Kiew dies sofort geleugnet hat. Was Kiew sagt spielt überhaupt keine Rolle – alles was sie äußern ist Nonsens – aber es scheint, dass die Abmachung gemacht wurde oder sehr nah vor dem Abschluss ist.

Schlussfolgerung: All die Panik darüber, dass Russland Neurussland “verkauft”, erweist sich als völlier Blödsinn.

Der Saker

PS.: Eine wichtige Korrektur:

In der letzten SITREP schrieb ich:

Die inneren Kämpfe der neurussischen politischen Führungskräfte und der Feldkommandeure setzen sich fort. Bestenfalls ignorieren einige alle anderen (Chodakowski oder die Kosacken-Führer), schlimmstenfalls bekämpfen sie sich offen (Bezler und Sachartschenko). Sachartschenko war offenbar zurückgetreten, dann wurde der Rücktritt jedoch zurückgenommen.

Das ist inkorrekt. Ein anonymer Leser hat mich korrekt korrigiert (ist das korrektes Deutsch?) und schrieb:

Saker, es tut mir leid aber Sie scheinen fehlinformiert zu sein: Besler und Sachartschenko bekämpfen sich nicht offen, und auch sonst keiner. Was auch immer Besler macht, findet hinter den Kulissen statt, und es gibt keinen Grund zur Annahme, dass er beim Kampf zur Unterminierung Sachartschenkos involviert ist. Der einzige Feldkommandeur der das tut scheint Mosgowoi zu sein, mit voller Unterstützung und sogar Ermutigung von Strelkow. Strelkow und Mosgowoi tun was sie können um Sachartschenko zu unterminieren, niemand anders tut das. Strelkow scheint sich mit allen anderen höheren neurussischen Kommandeuren entzweit zu haben, mit Ausnahme von Mosgowoi.