84% der Ukrainer würden Putin die Ukraine anvertrauen

Dina Simonyan

ЗРАДА ВIКУ! 84% УКРАИНЦЕВ ДОВЕРИЛИ БЫ УПРАВЛЕНИЕ СВОЕЙ СТРАНОЙ ПУТИНУ!, übersetzt auf Grundlage der englischen Übersetzung auf Fort Russ

Eine neue Informationstragödie in der Ukraine. Sie begann so unschuldig: die nationalbewusste patriotische Webseite Nedelya.ua organisierte eine Umfrage. Die Frage lautete: welchem Politiker würden sie die Regierung Ihres Landes anvertrauen?

41 664 Stimmen wurden abgegeben. Die Ergebnisse waren niederschlagend für die Organisatoren – ein voller, überwältigender Sieg für Wladimir Putin. Verrat!

Schauen wir die Ergebnisse an:
Putin: 84% (34,905 Stimmen)
Lukashenko: 5% (2032)
Xi Jinping 2% (820)
Schirinowski 2% (708)
Poroshenko 1% (538 Stimmen)
Merkel 1% (430 Stimmen)
Marie Le Pen 1% (426 Stimmen)
Nasarbajew 1% (318 Stimmen)
Obama 1% (244 Stimmen)
Timoschenko 0% (176)
Ljaschko 0% (170)
Jatsenjuk 0% (158)
Kolomoiskij 0% (150)
Simonenko 0% (130)
Kutschma 0% (86)
Janukowitsch 0% (116)
Tigipko 0% (76)
Krawtschuk 0% (32)
Juschtschenko 0% (32)

Selbst Schirinowski erreichte die doppelte Stimmenzahl Poroschenkos! Trotz der Volksweisheit, die Besagt, dass, solte Wladimir Wolfowitsch die ukrainische Frage aufgreifen, die Nationalbewussten für Lwow verantwortlich bleiben würden, und selbst das nur eine Leihgabe wäre… Insgesamt ziemlich schlechte Nachrichten für die Masse in bestickten Hemden….

opros-01a

Natürlich könnte man argumentieren, dass Kreml-Trolle die Umfrage massenhaft angegriffen und auf den Putin-Knopf gedrückt haben, um Psychospiele mit dem Verstand der patriotischen Bürger der Ukraine zu spielen, und um die ‘blutige Diktatur des Moskauer Tyrannen“ zu errichten. Könnte man, aber wer soll das glauben. Die Seite ist in sehr kleinem Kreis bekannt, und wird eher nicht von „Trollen und Bots“ besucht: diese Müllkippe von Internetseite wird vor allem von nationalbewussten Kriegern aufgesucht.

Und jetzt zu Putin. Es ist kein Wunder – er wird als der erste Politiker der Welt gesehen, in der globalen Mediengemeinde. Das ist das Ergebnis einer weltweiten Umfrage bei 175 Nachrichtenagenturen und Medienerzeugern auf der Welt. Natürlich hat Nedelya.ua an dieser Umfrage nicht teilgenommen, aber es hat dennoch das Ergebnis bestätigt: selbst in der Ukraine, deren Bevölkerung völlig zombifiziert ist und die 24 Stunden am Tag mit dem Bild des russischen Präsidenten bedroht wird, ist seine Bewertung an der Spitze der Skala. Daher erleidet die nationale Idee der Ukraine, die in der Form „Putin beenden“ definiert wird, eine Niederlage an allen Fronten.

Kommentar des amerikanischen Übersetzers J. Hawk:
Ich würde hinzufügen, selbst wenn „Bots und Trolle“ für Putin gestimmt hätten, wo ist der Enthusiasmus für Poroschenko/Jatsenjuk/Ljaschko/Timoschenko? Stimmt´s? Das spricht meiner Meinung nach für die Authentizität, die Tatsache, dass keiner (KEINER, KARL!) der Führer der Ukraine Respekt, Bewunderung, Nachahmung, Dankbarkeit, Liebe oder schlichte Duldung hervorruft. Nein, sie werden alle gehasst, oder, schlimmer noch, verachtet. Putin andererseits ruft selbst in den USA, zähneknirschend oder anders, Respekt hervor.

Diese Umfrage deutet nebenbei auf einen entscheidenden Unterschied zwischen der Ukraine und Russland hin. Russland hat eine starke staatliche Tradition und damit eine starke Tradition eines anspruchsvollen Systems der Kaderauswahl und -ausbildung, das nur selten irregeht. Die Ukraine hat nichts davon. Daher kommt diese Art inkompetenter Mittelmäßigkeit, die beinahe jeden mittleren und führenden ukrainischen Funktionär auszeichnet (kann jemand irgendwen nennen, auf den diese Beschreibung nicht zutrifft), die es in Russland niemals auch nur in die Nähe der Spitze schaffen würden, das allgemein von Leuten am Laufen gehalten wird, die wissen, was sie tun (was für ein Konzept!), und wo die inkompetenten Mittelmäßigen weitgehend in die Ränge der „liberalen Opposition“ abgeschoben wurden, die auf einen Maidan hoffen, weil das ihr einziger Weg ist, an die Macht zu kommen.

Und, wie es Genosse Stalin einmal gesagt hat, „die Kader entscheiden alles“. Das Schicksal von Ländern und Reichen hängt von ihrer Fähigkeit ab, die Aufgaben des Amtes, das sie innehaben, zu erfüllen. Die Unfähigkeit der ukrainischen Eliten, eben dieses zu tun, bedeutet, dass die Ukraine, als Staat, dem Untergang geweiht ist. Wenn sie „jemanden wie Putin“ hätte (und Putins Kader, der tatsächlich in seinem Namen das Land führt), hätte sie eine Chance. Aber sie hat das nicht, also hat sie keine.

Anmerkung D.H.: Warum musste ich beim Lesen dieser Anmerkung an den Flughafen Berlin-Brandenburg denken?