PUTIN SPENDET 50000 Tonnen Kohle täglich zum Heizen über den Winter.

Die einen ‘spenden’ Waffen, die anderen Kohle. Auf die Idee, die Oligarchen umgedreht so lange zu schütteln, bis die geklauten Mrd. aus ihren Taschen rausfallen, kommt wohl niemand. Und was werden die Nazis in der Ukraine tun? Sie wollen doch absolut nichts mit den Russen zu tun haben, weshalb sie die Kohle nicht annehmen können und erfrieren müssen. Nun, die Variante halte ich für nicht so wahrscheinlich. Eher werden sie die Verteilung in die Hand nehmen – nach Parteibuch natürlich – und weiter auf die Russen hetzen.

Aber hier noch ein Link zu einer wirklich frohen Botschaft: Ab morgen wird China mit Swaps und Forwards zwischen dem Yuan und den nationalen Währungen von Russland, Malaysia und Neuseeland beginnen. Das vornehmste Ziel ist es, den Dollar zu schwächen und “die Haupt-Vorteile der wechselseitigen Bezahlung in nationalen Währungen sind der Wegfall von Gebühren für das Einwechseln der Währung, für direkte Bezahlungen sowie größere Transparenz in den Beziehungen zwischen den Banken.

 

PUTIN SPENDET 50000 Tonnen Kohle täglich zum Heizen über den Winter.

Eric Zuesse
28. Dezember 2014

Am Samstag, den 27. Dezember 2014, beschloss Wladimir Putin, dass, obwohl die Ukraine nicht für die Kohle zahlen kann und bald bankrott ist, womit jeder ‘Verkauf’ von Kohle an die Ukraine eine Spende sein wird, Russland nichtsdestotrotz 50 000 Tonnen täglich liefern wird, um dem Land über den Winter zu helfen. Die offizielle Erklärung sagte, dass “dies eine Geste des guten Willens von Präsident Wladimir Putin ist, um wirkliche Hilfe für das ukrainische Volk zu leisten.”

In einem Gesetz, dass beide Häuser des US-Kongress durchlaufen hat mit mehr als 98% der Stimmen, und das Präsident Obama am 18. Dezember unterzeichnete, stellt die USA der Ukraine 450 Mill. $ für ihren Krieg gegen die Bevölkerung in der Ostregion zur Verfügung.

Die ukrainische Regierung tötet dort die Bewohner, weil sie mehrheitlich nicht die Legitimität des US-Coups vom 22. Februar 2014 zum Sturz des Präsidenten Viktor Janukowitsch anerkennen, den sie mit 90% der Stimmen gewählt hatten. Obama sagte, dass diese Militärhilfe nicht sofort geliefert wird, sondern dass er diese Gelder und Drohung noch in der Schwebe hält.

Die ukrainische Regierung erhält also oder wird erhalten Spenden oder mögliche Spenden von den Steuerzahlern sowohl der USA als auch Russlands. In einer früheren Erklärung des russischen stellvertretenden Premierministers Dmitri Kosak hieß es, dass Russland der Ukraine mit “bis zu einer Million Tonnen Kohle pro Monat liefern werde, … um das entstandene Energieproblem in dem Land zu lösen.”

Präsident Putin hat stattdessen 1.5 Mill. Tonnen pro Monat festgelegt. Er tat dies trotz Russlands eigenen ökonomische Schwierigkeiten durch die von Obama auferlegten Sanktionen und dem Einvernehmen der Saudis mit US-Außenminister Kerry, den globalen Markt mit Öl zu überfluten, um die Preis genügend zu drücken, um Russland zu schaden, das sowohl die USA als auch die saudische Aristokratie zerstören wollen.

Russland, Saudiarabien und die USA sind alle große Exporteure von Öl und Gas. Die saudischen und US-Aristokraten wollen die Aristokraten in Russland kontrollieren, die gegenwärtig von Präsident Putin kontrolliert werden, weshalb die USA und die Saudis ihn absetzen wollen.

Putin scheint zu sagen, dass die Amerikaner und die Saudis nicht seine Politik diktieren können, und dass er mehr daran interessiert ist, die extreme Notlage der Opfer von Obamas Februar-Coup zu mildern. Vielleicht wird diese Antwort Obama noch mehr ärgern, aber was kann er daran ändern?

Wahrscheinlich laufen die Dinge nicht so, wie sie im Weißen Haus durchgespielt worden sind zur Zeit, als der ukrainische Coup von Obama, Vizepräsident Joe Biden, Außeniminister John Kerry, CIA-Direktor John Brennan und den anderen Obama-Beratern im Weißen Haus geplant wurde. Doch darüber werden erst künftige Historiker schreiben können; das kann ein Reporter heute nicht tun.

Quelle – källa – source