Hausregeln

Grundsätzlich gilt, dass ein passables Miteinander erwartet wird. Sollte jemand die Notwendigkeit zu persönlicher Kritik sehen, so ist diese erkennbar konstruktiv und passabel höflich zu formulieren.

Vorbehaltlich ausdrücklich davon ausgenommener Artikel (z.B. „Dies und Das“) gilt grundsätzlich Themenbindung, d.h. Kommentare müssen erkennbar und offensichtlich in Bezug zum jeweiligen Artikel stehen.

Auch in locker gehandhabten Bereichen wie z.B. „Dies und Das“ gilt, dass ein, wenn auch nicht notwendig offensichtlicher Bezug zum Artikel gegeben sein muss. Ausnahme: Einzelne und ausnahmsweise themenfremde Hinweise zu aktuellen Sachverhalten oder nennenswerten Ereignissen.

„Esoterik“ – Der Mensch hat eine spirituelle Komponente und so macht es keinen Sinn, diese auszuklammern. Allerdings muss ein Bezug zum Artikel gegeben sein bzw. in nicht themengebundenen Bereichen wie z.B. „Dies und Das“ muss zumindest ein vager Themenbezug gegeben sein. Idealerweise sollten solche Kommentare erkennbar das jeweilige Thema weitergehend beleuchten, also nicht einfach so und für sich eingestellt werden, sondern als weitergehende Ergänzung zum jeweiligen Thema.

Was hier grundsätzlich unerwünscht ist, sind eindeutig esoterische „Lichtarbeiter“, „Kristallschädel“ oder ähnliche Bereiche. Dafür gibt es andere einschlägige blogs und Foren.

Insbesondere auch beim Thema „Esoterik“ spielt eine allgemeine Faustregel eine wesentliche Rolle: Wer schon eine ganze Weile hier und als konstruktiv beitragender Teilnehmer geachtet ist, hat mehr Freiheiten als ein recht Neuer. Auch wird erwartet, dass das Verhalten gegenüber seit langem etablierten und geachteten Teilnehmern keine grobe Respektlosigkeit aufweist.

„jüdisch“ – Es ist unerlässlich, zwischen „jüdisch“ und „zionistisch“ zu unterscheiden. Beiträge, die sich negativ zu „jüdisch“ äussern, aber „zionistisch“ meinen, riskieren gelöscht zu werden. Im Wiederholungsfall oder bei schweren Verstößen ist mit einer Sperre zu rechnen.

„Russophilus“ – ist als Diskutierender genau das, ein mit-Diskutierender wie jeder andere (Alte und hoffentlich begründet Geachtete) auch. Als Moderator allerdings ist sein (wenn auch meist mildes und geduldiges) Wort das Gesetz hier im Dorf. Eventuell angebrachte Kritik ist höflich und sachlich ordentlich begründet vorzubringen (und wird dann auch erwogen und bedacht).

– Maßgaben des Moderators sind verbindlich und (jenseits einer kurzen Rückfrage, z.B. um Missverständnisse zu vermeiden) nicht Gegenstand für Meta-Diskussionen.

– links, insbesondere links zu Videos sind grundsätzlich mit ein, zwei Sätzen zum Inhalt zu ergänzen.

– Für fremdsprachige Zitate und Passagen ist eine Übersetzung anzubieten. Für längere Passagen oder Texte bietet sich ein link an.

– Wer hier gegen Russland oder die Russen nölen oder gar hetzen will, der sollte eine ausgeprägte masochistische Ader haben und es mögen, grob hinausgeworfen zu werden.

Hier noch ein paar Tips – also nicht Regeln sondern einfach nur hoffentlich nützliche Tips:

– Ich bin gutmütig und geduldig, werde aber ziemlich hart, wenn man mir das als Blödheit auslegt. Zum Beispiel warne ich, wo immer es noch sinnvoll und möglich ist, statt wie fast überall anders üblich einfach auf den Löschknopf zu drücken. Der Hintergrund dabei ist der, dass ich zunächst mal weder Niedertracht noch bösen Willen unterstelle und davon ausgehe, dass ein Problem mit einem Hinweis zu lösen ist. Wenn ich das allerdings als Irrtum erkenne (n muss), dann handle ich entsprechend.

– Ich halte nicht viel von demokratie und entsprechend interessiert es mich nicht, möglichst viele (häufig völlig unreflektierte) „Meinungen“ einzusammeln. Was mich interessiert, sind unterschiedliche *passabel untermauerte und ausgeführte und halbwegs konsistente* Sichten und natürlich Sachinformationen.

– Ich halte nicht viel von Egomanie und entsprechend lege ich Wert auf Menschen, die in „wir“ denken können und hier beitragen wollen statt „ich, ich, ich“ zu sagen und nur vorführen zu wollen, wie schlau man ist (was man übrigens naturgemäß nicht ist, wenn man so agiert).

… wird vermutlich noch ergänzt im Laufe der Zeit

Der neue deutsche saker blog