Dies und Das – Überleben

Dieser Artikel wird für manche sehr unerfreulich sein, aber er ist notwendig. Die Überschrift beschreibt recht gut, worum es geht: Ums Überleben u.a. unseres(?) Landes.

Allerdings werde ich mich weniger auf konkrete Ereignisse konzentrieren (auch, aber eben nicht hauptsächlich) als auf Wahrheit und Realität – wozu auch gehört, diese überhaupt zu kennen und erkennen zu können. Wir sollten das, was zunächst und oberflächlich betrachtet erst mal wie ein Ergebnis von Milchmädchen-Moral aussehen mag, nicht unterschätzen. Wenn ich gezwungen wäre, alles, was wichtig und potentiell rettend ist, auf ein einziges Thema zu beschränken, dann wäre es das, Wahrheit/Realität. Die Wahrheit, die wirkliche Realität zu kennen ist die vermutlich stärkste Rüstung, die wir überhaupt haben können.

Aber zuerst mal erzähle ich von etwas, das höchstens als „witzige“ Randerscheinung kommuniziert wurde (wenn überhaupt). Nicht nur zur Auflockerung, sondern weil es weitaus mehr (u.a. an Symbolik) in sich trägt als man meinen mag.
Das vielleicht beste Symbol dieses Ereignisses sind die Bilder von macrönchen, der geradezu „napoleonisch“ und sich so bemüht ernst und wichtig nehmend, dass es schon lustig (aber auch abstoßend) war, eine Parade entlang schreitet.
Aber das war wie gesagt nur ein (1) Element einer Serie von Peinlichkeiten, die offenkundig aus Verzweiflung geschahen, weshalb ich sie auch hauptsächlich erwähne.
Die unglückseelige Kette fing (jedenfalls, was den öffentlich sichtbaren Bereich betrifft) mit macrönchens peinlich offenkundig bemühter „Freundschafts“-Inszenierung an, bei der macron trump wieder und wieder aufdringlich betatschte.
politster kennen die Spielregeln und zwar gut – und sie halten sich soweit irgend möglich peinlich genau daran. Es kann nur zwei denkbare Gründe für macrons (grobes und aufdringliches) Fehlverhalten geben. Entweder er hatte die Absicht, in einem (bei politstern absolut üblichen) Rüdenspielchen trump klein zu machen und zu demütigen – was ich ausschließe, weil es suizidal und sinnlos wäre – oder aber das größenwahnnige schwuchtel-Pudelchen ist verzweifelt und zwar so sehr verzweifelt und in der Ecke, dass er nach jedem Strohhalm, nach jeder, gleich wie absurden, (vermuteten) Möglichkeit greift vielleicht nicht seinen Arsch zu retten, aber doch wenigstens den Moment der Offensichtlichkeit seines Scheiterns und Untergehens noch ein bisschen hinaus zu schieben.

Ist das realistisch, findet man in der aktuellen Situation Hinweise oder Belege für meine Einschätzung? Ja. Ich verweise nur mal auf den Umstand, dass macrönchens partei (sprichwörtlich; die gab es vorher nicht, das ist *seine* partei) in aktuellen Umfragen deutlich von der LePen partei überholt wurde.

Dazu gleich noch mehr. Erst aber ein wirklich wichtiger und großer Punkt, der in den medien als vielleicht ein bisschen bedauerliche, aber unwichtige kleine Frage der praktischen Machbarkeit herunter gespielt wurde: Nein, es war *nicht* so, dass die Veranstaltung in paris einfach nicht die Möglichkeit zu einem kurzen Treffen von Putin und trump bot. Die Wahrheit ist, dass genau so ein Treffen vorgesehen und ein entscheidender Grund für Putin und trump war, dort zu sein und zwar mehrere Tage. Und die Wahrheit ist, dass macron das ganz bewusst und gezielt ausgeschlossen und „verboten“ hat. Mehr noch, er ging sogar so weit, Putin und trump am Tisch so zu plazieren, dass auch da kein kurzer Austausch möglich war. Achtet auf die Details, Leute!
Und warum tat macron das? Weil seine Herren ihrem Pudelchen das so befohlen hatten -und- weil es macron selbst gelegen kam, hierdurch sich selbst ins Zentrum der Aufmerksamkeit stellen zu können – und zwar ausgiebig und gnadenlos; er war der einzige, der eine Rede hielt.

trump, der nun mal trump ist, hat das Spielchen nicht lange mit gemacht, sondern weitgehend boykottiert und im übrigen vorzeitig abgebrochen. Es war sehr deutlich, dass trump nicht so viel Aufwand betrieben und Zeit frei geschaufelt hätte, nur um sich mit einem dem Tode geweihten drittklassigen französischen Pudel zu treffen und sich von diesem begrapschen zu lassen.

Und schon sind wir mittem im Thema. Aber erlaubt mir erst noch einen kleinen Abstecher zu unserer AfD.

Aha. Nun wissen wir endlich, was der wirkliche Grund für Maaßens (abgeblich) inakzeptable Äusserung „fern vom Rechtsstaat“ und die gewaltige Aufregungswelle darüber war. Die AfD. Maaßen hatte die AfD ganz offensichtlich – angebrachterweise und wohl begründet – *nicht* wie gewünscht als rechtsstaats-feindlich eingeordnet. Anders ausgedrückt: Er hat das ursprünglich geplante Spielchen des regimes nicht mit gemacht, die (einzige) Volkspartei AfD mit miesen Tricks und falschen Anklagen aus dem Weg zu räumen. Also musste man ihn aus dem Weg räumen.
Denkt daran, wenn ihr das nächste mal einen politster von „rechtsstaat“ fabulieren hört!

Aber leider gibt es schlechte Nachrichten, die nämlich, dass die AfD sich (vorbehaltlich schwer wiegender interner Kenntnisse) für einen unklugen, falschen und gefährlichen Weg entschieden hat. Für den Weg nämlich, klein beizugeben, dem regime ungefällige Mitglieder hinaus zu drängen oder auszuschließen, usw.

Warum ist dieser Weg dumm und gefährlich? Einfach: Weil man ein Spiel, in dem der Gegner auch die Schiedsrichter kontrolliert, nur verlieren kann (und sich nebenbei immer mehr von seiner Basis entfernt). Worum es geht ist recht simpel: Die AfD soll die Zähne gezogen kriegen und zu einem artigen Krakenarm werden – und Meuthen und Kollegen haben „unterschrieben“. Mit der nun getroffenen Entscheidung werden cdu/spd/grüne die AfD wie ein Karnickel hetzen und der „Schiedsrichter“, das regime und seine erwiesenermaßen kriminellen Behörden, werden so lange gegen die AfD pfeiffen, bis sie handzahm und fernsteuerbar ist.
Man mag vermuten, dass die AfD Spitze kalkuliert, dass eben jene Basis, von der sie sich weiter distanziert, bald eine eigene (und dann vermutlich wirklich sehr „rechte“) partei gründet und dass die AfD dann das Spielchen u.a. der fdp („teil-ähnliche Inhalte, aber nicht ‚ultra-rechts‘, also wählbar“) spielen und zulegen kann. Ich persönlich halte das für eine dumme Idee, denn von der AfD enttäuschte, vertriebene und verärgerte Bürger werden sich, zumal es immer heisser wird, der AfD nicht wieder zuwenden. Die AfD wird bei diesem Spielchen verlieren.

Der bessere, allerdings harte, Weg wäre der gewesen zu sagen „ihr wollt Krieg? Wir eigentlich nicht, aber wenn ihr uns Krieg aufzwingt, denn bekommt ihr ihn“. Wie? Ein Dutzend zusätzliche Anwälte einstellen, die Mitglieder zu Spenden aufrufen und in jedem egal wie kleinen Einzelfall klagen und dann durch alle Instanzen treiben – und immer schön alle Namen der Richter und Behördenleute und alle Fakten veröffentlichen.
Wenn Richter wissen, dass ihr Name durchs ganze Land geht, falls sie Farcen mitmachen und als willige regime-Diener agieren, dann werden viele von denen nochmal nachdenken. Und dann wäre da noch der Umstand, dass der „Verfassungs“Schutz ziemlich gestrippt würde, übrigens auch weil viele Datenpunkte ein Turbo für Analysen sind. Und die AfD hat noch einen Trumpf: Sie ist größte Oppositionspartei und hat durchaus so einige Möglichkeiten, ganz besonders was den Zugang zu Informationen angeht.
Und ein letzter Punkt ist entscheidend: Natürlich hat das regime (noch) den längeren Arm und kann so einen Krieg gegen AfD und Volk gewinnen. Aber: Kein regime – und ganz besonders kein bereits schwer angeschlagenes kann Märtyrer gebrauchen. Wenn sie die AfD vernichten würden, dann hätten sie einen großen Märtyrer geschaffen und sehr viele im Volk würden aufwachen (und im nächsten Anlauf den „demokratischen“ Weg gleich überspringen).

So, nun kann ich den großen Bogen spannen. An dessen anderem Ende steht nicht nur der neue brasilianische Präsident Bolsonaro. Auch hier bei uns in eu-ropa, auch in unserem eigenen Land, gibt es mittlerweile erschreckende(?) Umfrage-Ergebnisse, denen zufolge die Option „Diktatur“ im zweistelligen Prozentbereich Zustimmung findet. Na sowas aber auch. Randanmerkung: Falls diese Bürger nicht von den grünen kommen (kleiner Scherz), dann sollten wir eine Realität erkennen: Viele AfD-Wähler sehen die AfD als letzte Chance vor einer Diktatur (Mehr dazu unten). Anscheinend ist das der AfD Spitze noch unbekannt (oder zu unschön).

Schauen wir mal genauer hin (am deutlichen Beispiel Brasilien): Brasilien ist ein ziemlich krasses Land, in dem die Schere zwischen ziemlich reich bis widerwärtig reich einerseits und ziemlich arm bis bettel-arm stark auseinander klafft – und in dem es deshalb naturgemäß viele Jahre eine beträchtliche Mehrheit für „links“ gab (eine klassische Erscheinung). Und nun wählen die mit klarer Mehrheit einen „Diktator“, der ganz offen schwulenfeindlich und frauenrechtefeindlich ist und ganz unverhohlen über die Vorzüge einer Diktatur spricht? Seltsam, sehr seltsam, nein?
Das Rätsel löst sich, wenn man das eine offene und das andere nicht ganz so offene, aber immer noch klar erkennbare Wahlversprechen von Bolsonaro bedenkt, die wirklich entscheidend waren. Das nämlich, entscheidend, war *nicht* „links“/rechts“ und anderer üblicher Zirkus.
Entscheidend war, dass der Mann – und zwar glaubwürdig – der Korruption den Kampf angesagt hat und auch klar gemacht hat, dass dieser ganze jede Gesellschaft zersetzende gender und ähnlicher „moderner“ Unsinn hart anzugehen ist.

Und damit ist der Bogen komplett aufgespannt. Die Botschaft ist: Eine Gesellschaft kann entweder halbwegs sinnvoll und frei, aber Freiheit nicht ins Absurde treibend, und freiwillig ein gesundes Maß haltend bestehen – oder aber die Sache wird auf die harte Tour geregelt. Wobei ich der Korrektheit halber noch anmerken muss, dass Bolsonaro nicht ganz der Endpunkt sondern nur die vorletzte Haltestelle auf dieser übrigens recht kurzen Linie ist. Die Endhaltestelle heisst „Bewaffnete Kräfte putschen und installieren eine *harte* Diktatur“.

Und an dieser Stelle können wir gleich zwei grundlegende und wichtige Dinge kapieren, nämlich erstens, dass das „liberale“ Modell auf Dauer ganz natürlich und zwingend zum Scheitern verurteilt ist und zweitens, was bei uns gerade läuft und wo wir stehen.

Als nette kleine Einleitung: In Frankreich ist man inzwischen an dem Punkt, wo ein (in diesem Fall noch ein kleinerer Ex-)Unternehmer macron liqudieren wollte. Und bei uns gibt es Gruppen im Bereich Militär und Polizei, die dem regime an den Kragen wollen.
Hätte man doch kaum gedacht.

Und nun wird auch verständlich, warum Lüge und insbesondere Verschleierung so absolut unverzichtbar sind für all die „liberalen“ Regime. Es ist ihre einzige Chance, das Volk einfach nicht wissen zu lassen, wie’s wirklich aussieht im Land. Nur: Irgendwann *wird* das sichtbar – und dann kommt etwas zwischen Bolsonaro und Bewaffnete und etwas Richtung Diktatur (na ja, vor allem von der „liberalen“ Perspektive aus betrachtet. Aber für die ist es ja auch Diktatur, wenn ein GestörtX nicht bei den Männern kacken und sich dann im Frauen-Klo den Hintern abwischen darf, weil er nun mal beim Stuhlgang immer das Geschlecht wechselt …).

Nochmal, Zusammenfassung: „liberal“ heisst *immer* Zersetzung und Zerstörung. Immer. Egal ob es „rechts“ angemalt ist oder „links“. Und: Die Menschen, jedenfalls die große leidlich im Kopf gesunde Mehrheit, wollen das nicht. Njet, Nein, No. Sie wollen es nicht. Die einzigen, die das wollen, sind Betrüger und Gestörte.
Deshalb sind sie immer gescheitert, egal wie oft und in welcher Farbe sie es versucht haben. Und sie haben daraus gelernt, dass die Menschen irgendwie raus müssen aus der Gleichung. Geht aber nicht, weil man die als Arbeits-, Steuerzahl-, und Konsumviecher braucht. Problem.
Lösung: Man gaukelt den Viechern etwas vor, ein tolles buntes Schauspiel mit „Ihr, das Volk, seid der Souverän“, „Ihr alleine entscheidet alles bei der Wahl!“, usw. Im nächsten Schritt werden dem planvoll verblödeten und betäubten Volk die natürlich auftretenden Symptome der „liberal“ Krankheit als positiv verkauft („Fortschritt!“, „modern sein!“, etc.) und sollte es mal eng werden als „*Ihr* habt uns doch gewählt, *Ihr* wolltet das doch!“.
Nur am Rande: Genau das steht hinter z.B. merkels „ich trage weiter die Verantwortung“. Nicht „ich belüge und verarsche euch, lasse euch ausplündern und bereite nun auch eure Ausrottung vor, haha“ sondern „ich trage die Verantwortung“ und „das Volk hat uns einen klaren Regierungsauftrag gegeben“ – na klar, Fr. merkel, viel klarer als „die Mehrheit hat *gegen* euch und eure Koalition gestimmt“ geht ja kaum noch. Vermutlich wird uns merkel auch an der wand stehend noch erzählen, wie sehr wir sie als regime-Chefin wollen.

Es geht, ich habe das bereits öfter mal angerissen, *nicht* mehr um die Frage, ob es uns hier gut oder schlecht geht oder ob wir wirklich irgendetwas zu melden haben. Nein, es geht ausschließlich darum, den Punkt, an dem viele (zu viele) die Realität sehen, noch hinaus zu zögern. *Deshalb* macht z.B. macrönchen auch wirklich seltsame Dinge. *Natürlich* weiss der, dass 80% der franzosen ihn ablehnen und vermutlich mindestens 10% seiner umgehenden Hinrichtung zustimmen würden. Nur: Darum geht es nicht. Es geht nur darum, noch ein bisschen länger auf der Bühne zu bleiben (und zu hoffen, dass man die Bürgerviecher vielleicht doch noch mal unter Kontrolle bekommt).

Das gleiche bei der eu. Wenn sogar die brits – die zu den größten *Profiteuren* gehören! – raus wollen, wenn ein ganzes Volk einen „bösen Diktator“ Orban wählt, wenn so gut wie der ganze Ostblock (winzige baltische Hinterhöfe zählen nicht) ein klares „Nein!“ zu euro und „flüchtlingen“ hat, dann muss man kein Experte sein, um zu erkennen, dass die eu fertig hat.
Aber um wirklich zu verstehen, muss man differenziert hinsehen: Ja, es gab mal eine Mehrheit der Bürger für die eu. Aber erstens waren das Bürger, die aufgrund eines bewusst verzerrten und falschen Lagebildes und erlogener Versprechungen so entschieden, zweitens waren das Menschen in teilweise schlicht gekauften Ländern (dafür gibt’s konkrete Belege) und zum Teil waren das Menschen, die meinten, sowieso nur gewinnen zu können mit der eu (angesichts des horrenden Zustandes ihrer Länder seinerzeit).

Wenn ich heute sage, dass sehr viele (bis hin zu ganzen Völkern) gegen den eu Moloch sind, dann meine ich nicht euch oder mich, also sowieso eu-kritische Menschen, sondern ich meine *aufgewachte Schlafschafe* – oder, anders ausgedrückt: Menschen, die der Hirnwäsche entfliehen und die beginnen, wieder die Realität zu sehen und nicht die Trugbilder der politster.

Und das ist brandgefährlich für die Regimes, denn das heisst, dass ihre letzte große Errungenschaft, die professionalle Dauerlüge und Truginszenierung nicht mehr greift. Und es heisst noch etwas: Der Weg von „die Bürger merken, dass sie nur belogen und verarscht wurde“ bis zu „die knüpfen politster am nächsten Laternenmasten auf“ ist ein sehr kurzer, ein erschreckend kurzer.
Früher war das weniger schlimm. da wäre eine merkel einfach (wie ja quasi angekündigt) in die usppa geflüchtet und hätte eine hübsche Position und ein paar Leibwächter bekommen. Heute aber ist es eng geworden. Mit trump würde eine merkel riskieren, womöglich nicht nur nicht in Sicherheit zu sein, sondern womöglich als günstiges Opfer auf der Schlachtbank trumps zu enden.

Hier möchte ich noch kurz ein anderes und durchaus verwandtes Thema ansprechen: Es heisst ja oft, man können Menschen positiv oder negativ (Strafe) motivieren und positiv sei natürlich besser.

Mit Verlaub, das ist Unsinn – aber Unsinn, der den „liberalen“ gelegen kommt. Was ist die Realität?
Erst mal muss man menschliches Verhalten in drei Bereiche einteilen, nämlich in den Bereich des normalen (und tolerierbaren) Verhaltens, den des besonders negativen Verhaltens unterhalb und den des besonders positiven Verhaltens oberhalb.
Positive Motivation bewirkt primär Veränderungen in Richtung des besonders positiven Bereichs. Im entgegengesetzten Bereich funktioniert sie nur sehr bedingt und in extremeren Bereichen gar nicht. Ebenso funktioniert andersherum negative Motivation im positiven Bereich nur sehr bedingt und im extremeren Bereich gar nicht.
Beispiel: Man kann einen Mörder in aller Regel nicht durch positive Motivation zu einem brauchbaren guten Mitglied der Gesellschaft machen. Die gesamte Menschheitsgeschichte zeigt uns wieder und wieder – und es wurde alles x mal aufprobiert. Wir sind da beileibe nicht die Ersten – dass das Ausbleiben negativen Verhaltens am zuverlässigsten mit Strafandrohung funktioniert – und siehe da, wie erstaunlich, *genau das* liegt praktisch allen Rechtssystemen der Welt zugrunde.
Aber auch: Wir sehen z.B. bei grünen und gender-gestörten sehr deutlich, wie zuverlässig positive Motivation zur Vermeidung negativen Verhaltens versagt. Schlimmer noch: Es führt zu einer Wucherung negativen Verhaltens!

Nebenbei bemerkt: „Tolerantere“ Rechtssysteme, „moderner Strafvollzug“, usw haben sowie nicht Menschlichkeit als Grund, wie ständig propagiert. Nein, es geht um die schlichte Überlegung, dass Bürgerviecher gefälligst produktiv sein, konsumieren und Steuern zahlen sollen, was in Gefängnissen nur sehr eingeschränkt möglich ist. Und natürlich spielt auch der Gedanke des Selbstschutzes der regime-Verbrecher, der Vorsorge für den schlimmsten Fall eine Rolle.

Oder, um einiges des hier Geschriebenen zusammenzufassen: Die Natur hat ihre Gesetze und die gelten, ganz gleich, was die Satanisten und „liberalen“ sich ausdenken. Denen bleibt also, das haben sie in Jahrtausenden gelernt, nur ein Weg, nämlich den Menschen eine für sie möglichst verbindliche erlogene Parallel-Realität vorzugaukeln und sie möglichst tief in diese hinein zu zwingen.

Das haben sie, das muss man zugeben, u.a. Dank tavistock und ähnlicher Institute ziemlich gut geschafft.

Aber zuletzt kommt dann doch irgendwann unvermeidbar die Antwort „Bolsonaro“ oder „Orban“, etc. Und kurz danach kommen Stricke und Laternenmasten. Auch das wissen die Verbrecher aus Jahrtausenden Erfahrung.

Aber nun kommt noch ein besonders hässlicher und schlimmer Bereich. „Schlimm“ für wen übrigens je nachdem wie’s ausgeht. Momentan stehen wir ziemlich abgeschlagen da, das muss man realistisch sehen.

Dieser Bereich heisst IT. Man bedenke: Kommunikation wie auch medien sind heute nahezu komplett von IT beherrscht. Wer IT beherrscht, der beherrscht u.a. und vor allem auch das große Lügen und Parallel-Realität Spiel. Leider.

Dass es schmerzvoll ist, kann ich nicht ändern, aber ich versuche es kurz zu machen.

Wer beherrscht IT ziemlich von Anfang an? Die amis.
Wo sitzen die Giga-Konzerne? In den usppa.
Wer beherrscht weite Teile der internationalen Leitungen? Die ami und werte-westen Konzerne.

Und wenn ich „amis“ sage, dann meine ich primär das, was man heute deep state nennt.

Wie kommt es wohl, dass ein (erwiesen) nicht sonderlich heller Kopf „Freunden“ deren software klaut und binnen weniger Jahre einen der größten Konzerne der Welt daraus macht, der *sehr erhebliche* Teile der weltweiten Kommunikation praktisch beherrscht?
Wie kommt es wohl, dass zwei junge Leute mit russisch klingenden Namen ebenfalls an einer ami uni google erfinden und binnen weniger Jahre zu einem gigantischen Weltkonzern machen?
Ich könnte die Liste fortsetzen und fast alle wesentlicheren IT Firmen von intel bis youtube wären darin. Und in praktisch allen Fällen würden wir auf Klischee-Turbos, den deep state, gewisse israelische Firmen und arabische Geldgeber stoßen.
Das Gros dieser Firmen ist aufs engste involviert im Projekt „Kontrolle von Realität, Scheinwirklichkeit und Kommunikation. Unbedingt und komplett“. Mahlzeit, wohl bekomm’s.

Soweit, so noch immerhin halbwegs nicht ganz unbekannt. Aber es geht noch weiter und wird noch schlimmer.

„Informationen“ werden heute weitgehend über browser und internet gewonnen und beschafft. Allerdings gibt es trotz der scheinbar riesigen Auswahl nur weniger als eine Handvoll „engines“, die in allen browsern stecken. Natürlich durch die Bank von „Wunderfirmen“ und
„totaaal supi-demokratischen Organisationen“ wie mozilla.

Aber wartet, es wird noch schlimmer. Es könnte noch Schlupflöcher geben. Also marschieren die „konkurrierenden“ Konzerne und Organisationen geschlossen und einheitlich zusammen und *erzwingen* die Nutzung von SSL (angeblich totale Sicherheit, in Wirklichkeit ein elendes Krebsgeschwür mit reichlich nsa drin). Na sowas. Wenn das mal nicht „bunte Vielfalt“ ist … Oh, tschuldigung, da bin ich wohl etwas durcheinander geraten. „bunte Vielfalt“ ist ja nur für uns Bürgerviecher…

Man hat mich wohl nicht gehört, als ich schon vor langem z.B. vor fatzebuk warnte. Man hat mich auch nicht gehört, als ich erklärte, dass es eine sehr, sehr dumme Idee der AfD war, hauptsächlich via fatzebuk, twitter und Komplizen zu kommunizieren. Aber nun kümmert sich ja der „Verfassungs-“ Schutz drum. Und er wird fündig, da könnt ihr sicher sein. Und wie fündig er werden wird. Es wird sein, als ob die AfD Leute alle nackt da stünden. Panoptikon 2018.

An diesem Punkt würde ich, wenn ich nicht zufällig vom Fach wäre und auch sonst noch so ein paar Sachen wüsste, sagen „Game over. Die haben gewonnen und wir haben verloren. Von jetzt an wird’s nur noch schlimmer“.

Und nein, die Russen werden uns kaum retten. Erstens haben die sich weitgehend auf eine „wo unsere Klingel ist, wisst ihr ja, ansonsten leckt uns gepflegt am A…, wir haben genug mit uns selbst und auch reichlich andere Partner und Möglichkeiten“. Das ist übrigens keine Kritik (an den Russen). Als Russe würde ich genau das von meiner Regierung fordern.
Ausserdem: Warum sollten sie? Um Hundert Jahre lang als die Bösen da zu stehen und einen Haufen über Jahrzehnte planvoll – und erfolgreich – Verblödeter und haufenweise vergewaltigende und mordende islamisten in komplett verbrannten Ländern (ohne nennenswerte Rohstoffe) am Bein zu haben? Njet, darauf sollten wir nicht bauen. Die Russen sind gutmütig, aber sie sind nicht blöd.

Aber ich sage nicht „game over“.

Vor allem aus drei Gründen:
1) (aber nicht der entscheidende Grund) trump. Wir interessieren den natürlich nicht, aber wir können profitieren von seinen Rundumschlägen gegen das „liberale“, deep state, und ziocon Geschwür.
2) Das mit der IT hat wie die Schneide eines Messers 2 Seiten. Was ich sagte, gilt auch für die selbst. *Wenn* jemand wie auch immer in deren Systeme eindringt und Informationen beschafft und womöglich noch veröffentlicht. Ich gehe mal davon aus, dass die Russen die Möglichkeit haben und die Chinesen – aber die sind in aller Regel nicht an Veröffentlichen interessiert. Das nützt uns also nicht viel. trump selbst (also die Gruppe hinter und um ihn) dürfte reichlich Möglichkeiten haben. Und die dürften auch gelegentlich öffentlich machen. Wunneba.
3) Man *kann* sich schützen. Na ja, bedingt. Dann nämlich, wenn nicht-amis *gute* software im Bereich Sicherheit entwickeln und zugänglich machen. Da sehe ich eine große Chance für uns. Weil das dazu führen könnte, dass viele, vor allem unzufriedene Bürger (oder auch mal gewisse Gruppen im Sicherheitsapparat, *räusper) eine gute, gegen Abhören und Spitzel sichere Kommunikation aufbauen könnten. Das wäre von immenser strategischer Bedeutung, weil ohne sichere Kommunikation so gut wie nichts (und nur zäh langsam und mühsam) geht.
Und: So könnten auch positive Kräfte mal wieder sicher kommunizieren und z.B. auch mal konzertierte „Datenbefreiungs-„Aktionen für die Bürger machen. Und überhaupt: warum sollen nur die amis so ziemlich alles aus so ziemlich allen bundestags-Büros wissen und haben?

Zur Mündigkeit eines Souveräns gehört auch Wissen.

294 Gedanken zu „Dies und Das – Überleben“

  1. Das nenne ich Humor:

    über das neue russische Lampfflugzeug SU57..

    „Dass das Flugzeug den Namen Su-57 erhalten ist, kommt durch die Additions der beiden US-Gegenstücke F-22 und F-35….“

    ———————————–
    link gelöscht. Übrigens ist die Information geklaut. Das wurde dieser Tage von einigen russischen Sendern grinsend gebracht. – Russophilus

    1. Der Link, den ich hier mit reingestellt hatte ist meine Quelle gewesen. Ich arbeite eigentlich immer mit Quellen, es sei denn ich äußere eine Meinung.

      Es ist klar, dass es noch mehr Quellen geben muss, da diese Seite von einem Menschen betrieben wird, der überall auf der Welt Nachrichten rauspickt und diese ins Deutsche übersetzt.

      1. Ich arbeite eigentlich immer mit Quellen

        ist eine sehr relative Äusserung. Bei schlechten, Tertiär, oder Karussel Quellen nützt eine Quelle wenig und heisst kaum mehr als „Da hab ich’s aufgeschnappt“.

        Ich bin auch etwas ungnädig, weil der „Witz“ nicht wirklich ein Witz ist, sondern absolut Sinn dahinter ist. Die amis brauchen zwei verschiedene Jets um (eher schlecht als recht) die Aufgaben abzudecken, die eine Su-57 alleine erledigen kann. Wenn sie denn gerade mal zufällig einsatzfähig sind, die ami-Büchsen.

        1. Das sehe ich genauso mit dem Witz. Der Witz besteht darin, dass es so unverhohlen kommuniziert wird, wie toll doch die F22 und F35 sind. Hat mich wirklich belustigt.

          „Da hab ich’s aufgeschnappt“…ja so ist es doch wirklich. Ich kann vielleicht neben meiner Arbeit so 5 – 10 Webseiten am Tag konsumieren. Und da habe ich es aufgeschnappt.

          1. Ist doch absolut in Ordnung. Nur indiziert „Beleg“ halt eine gewisse Qualität und Seriosität – die Sie keineswegs liefern müssen. „Ich hab’s aufgeschnappt“ ist in Ordnung, wenn’s dem Teilnehmer glaubwürdig genug scheint. Nur meine ich, man sollte sorgsam mit dem Begriff Beleg umgehen (auch weil Ihre Quelle bekannt ist dafür, einfach zu Texte gerne mal einfach klauen – Belegt *g).

  2. „Und bei uns gibt es Gruppen im Bereich Militär und Polizei, die dem regime an den Kragen wollen.“

    Haben Sie Belege oder greifbare Hinweise?

    Realität finde ich gut. Und dank unserer neuen siedler, wird diese für die gutmenschen hier spürbar immer häufiger deutlicher. Bei uns im Viertel war die Tage so ein Vorfall, wo so eine gegenderte helikopter mutter meinte, eine Ansammlung bis zu 12 (kiffend und saufende) Jungs (realitätsfremd) zurecht zuweisen, weil sie wohl ihre „Realität“ störten. Das hat sich das pack nicht bieten lassen und diese Frau mit unschönen Kommentaren zurückgewiesen… Bis deren Brötchen-über-der-Spüle-schneidender mann kam und aufbegehrte, wie man denn mit seiner Frau sprechen würde. Dieser hat dann auch prompt *realitäts-nah* eine aufs Maul vor den Augen der schockierten Frau erhalten…. Ein paar Tage später anscheinend hat auch deren Sohn eine aufs Maul erhalten – tja Karma!

    Ich denke, wir sollten insgesamt den ganzen gut trainierten goldstücken auch was positives abgewinnen. Die zwingen uns, sich wieder einmal im weitesten Sinne zu stählen und ein Bewußtsein zu entwickeln…

    1. Haben Sie Belege oder greifbare Hinweise?

      Jein. Aber nicht weil die fehlen würden (es war sogar vereinzelt in der deutschen presse), sondern wegen der Sensibilität und der damit einhergehenden Entstellung.

      Die Sache ist die: Keine Regierung gibt gerne zu, dass in ihren Sicherheitsbehörden Aufstands-Stimmung ist. Da gibt es immer ein Dilemma. Einerseits muss man denen ein warnendes Stop! senden, andererseits will man gar nicht drüber reden. Der typische Kompromiss ist meist der, dass man das mal am Rande irgendwo erwähnt, die Betreffenden aber als seltsame Ausnahmen und Exoten hinstellt. Auf diese Weise kann man dem Volk (falls das solche Meldungen überhaupt mit bekommt) vermitteln „Keine Gefahr, alles in Ordnung. Sind nur ein paar komische Einzelne“, den Betreffenden aber, dass man um sie weiss und sie unten halten und jeden Aufstand im Keim ersticken will/wird. Im aktuellen Fall hat man das noch dem „lustigen Oberleutnant“ zugeschrieben.

      Eben deshalb nehme ich es ernst, weil es genau diesem Schema entspricht. *Wenn* ein Staat sowas veröffentlicht, dann ist die Kacke am Dampfen, dann haben die herkömmlichen Mittel versagt. Interessanterweise funktioniert das aber auch andersherum: Auch der Sicherheitsapparat kann sowas machen und „auffliegen lassen“, um dem Regime ein klares „Es reicht!“ zu signalisieren.

      Dabei muss man bedenken, dass diese Leute nicht irgendwelchen dauerbesoffenen Rechtsradikale sind (wie man die ja immer hinstellt) sondern *Teil* des Systems. Diese Leute *wissen* und zwar genau, wie das System tickt und „vitale Ziele aufklären, unterwandern und vernichten“ ist deren Beruf.

      Und noch etwas ist zu sehen: Wenn die „Aufständischen“ im Sicherheits-Apparat professionell vorgehen, dann haben die auch „Sicherungen“ vorgesehen. Eine solche Sicherung ist, dass man sowas durchsticht, um dem Regime die Möglichkeit zu nehmen, es einfach tot zu schweigen – und genau das dürfte hier geschehen sein. In so einem Fall *muss* das Regime (und die medien) etwas bringen, weil die Frage nur die ist, ob sie’s machen (und noch ein bisschen Kontrolle haben) oder ob es die anderen machen.

      Warum machen diese Leute das so? Als „Startschuss“ für die Vorbereitung. Als „es ist soweit Jungs. Wir müssen uns darauf vorbereiten, dem Regime-Spuk ein Ende zu setzen“.

      Übrigens: Die Bundeswehr gehorcht nicht wirklich merkel und sicher auch nicht der hübsch frisierten Frau mit 18 (oder 12? 27?) Kindern, deren Berater so besorgt um genderx SoldatX und Hochschwangere sind (der Truppe aber schlechtes Material hin stellen). Die Bundeswehr gehorcht dem ami Militär. Ach und: Die „linken“ und „liberalen“ können noch so toben, aber das Gros der (zumindest Berufs)Soldaten sind Patrioten. Anders geht der Beruf auch gar nicht.

  3. @Russophilus
    Danke für Ihre sehr interessante Einschätzung!

    „Ich könnte die Liste fortsetzen und fast alle wesentlicheren IT Firmen von intel bis youtube wären darin. Und in praktisch allen Fällen würden wir auf Klischee-Turbos, den deep state, gewisse israelische Firmen und arabische Geldgeber stoßen.
    Das Gros dieser Firmen ist aufs engste involviert im Projekt „Kontrolle von Realität, Scheinwirklichkeit und Kommunikation. Unbedingt und komplett“. Mahlzeit, wohl bekomm’s.“

    Vielleicht bekommt dieses von Ihnen oben erwähnte Projekt demnächst erste Risse? Analitik hat hierzu einen Artikel verfasst
    http://analitik.de/2018/11/10/das-ende-der-straffreiheit-der-medien-schleicht-sich-auf-leisen-sohlen-an/
    in dem eine russische Quelle mit Reformplänen für die UN zitiert wird, wonach Medien eben auch bestraft werden können. Die Umsetzung wird sicherlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen und ob sie gelingt, werden wir sehen. Trotzdem finde ich, dieses Puzzleteil schenkt ein wenig Hoffnung.

    1. Das ist ein nettes Langzeit-Ziel, kurzfristig gesehen kann ich mich eher mit vielen Äusserungen von Zhirinovsky mehr anfreunden, auch wenn er bei manchen Dingen etwas übertreibt.

    2. Mir scheint, dass sich Analitiks Artikel um etwas anderes dreht und kaum mit dem hier Besprochenen zu tun hat.

      Nachtrag: Ich habe bei meinem kurzen Besuch dort festgestellt, dass ich dort eine nicht unbeträchtliche Bedeutung habe (bei manchen Kommentatoren), die ich nicht nur nicht anstrebte, sondern auch gar nicht will. Und dass nach wie vor viele meine Kritik an Putin nicht kapiert haben und gegen etwas nölen, was nur in ihren Schädelchen existiert, aber nicht meine Aussage war (z.B. ich wolle, dass Putin Krieg gegen die amis führt).
      Ach und: Ich habe einiges erfahren, z.B. was ich beruflich so mache und gemacht habe und sogar, dass ich mit Analitik telefoniere zu manchem Thema (natürlich Unsinn).
      Und: Ich sehe immer mal wieder, dass es eine gute Entscheidung war, den Kommentarbereich hier zu moderieren und in besonders unerfreulichen Fällen mal eine Sperre zu verhängen.
      Ansonsten, auch wenn das manche ärgern wird: Ich habe nichts gegen Analitik, im Gegenteil, ich halte ihn für einen klugen Mann, auch wenn er und ich mitunter eine andere Sicht haben (und ziemlich unterschiedlich mit Kommentaren umgehen).

      1. Ihre Kritik: Natürlich stört die auch mich (wie Sie wissen) ist aber wie mit Kassandra-Rufen. „Niemand“ weiß es genau, warum sich W.W.Putin sich aalglatt eingliedert. Sicher ist, jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich (im Denken und Tun), ein Präsident dazu noch fürs Volk. (was er im Gegensatz zu merkel-trump-marcon-etc macht, wenn auch nur halbscharig/halbgar, damit er sich es mit den Russen nicht vergällt)
        Der Artikel ist sehr gut (morgen lese ich ihn nochmal intensiv) Danke Russophilus

        1. Nebenbei bemerkt: Was bei den meisten „Der böse Russophilus verteufelt Putin und will Russland im Krieg mit den usppa sehen!!!“ „Kritikern“ ziemlich zuverlässig ungesagt bleibt ist, dass der böse Russophilus stets auch Putins große Verdienste anerkennt und lobt und keine Hetze gegen Putin duldet. Kritik ja, Hetze Nein. Und Kritik am Politiker und seiner Politik, nicht am Menschen V.V. Putin.

          1. Die Mehrheit weiß (ab und zu nur bei kühlem Kopf), um den Respekt, Anerkennung und nichtdiffamierende z.T. emotionsvolle Kritik.
            Nur – wie im echten Leben – die, die, mit oder ohne Gründe, nicht sehen wollen/können/dürfen, – sind die Hör- u. Sichtbaren (allerdings kenne ich die comments in analik nicht)

          2. Dazu nur eins, dass ich immer dann anwende, wenn mal wieder über Putin genölt wird: „Diejenigen, die Putin heute weghaben wollen, werden sich noch mit Wehmut an diesen Mann erinnern, wenn dann ein harter Nationalist (und davon ist nach heutigem Stand der Dinge auszugehen) an seine Stelle tritt“.

      2. Sehr geehrter Herr Russophilus,
        Sie sind bekannt wie der sprichwörtliche Hund. Ich mag an Ihnen, daß dies Ihnen offensichtlich nicht zu Kopf steigt. Analitik hat originelle, immer gut begründete Thesen und interessante Quellen, die sich mir leider nicht im Original erschließen. Dehalb finde ich es auch so wichtig, daß hier regelmäßig Übersetzungen diskutiert werden.

    3. lass mich grinsen,es kommt durch das medien bestraft werden können, und dann werden sie bestraft, weil sie nicht die mainstreamlügen wiedergeben.die un ist doch ne organisation der reichen , bzw ist so durchsetzt mit korruption, das wenn rockefeller furzt bei denen sofort die füllfederhalter stramm stehen.

  4. Viele interessante Themenschwerpunkte im Artikel (bedarf mehrerer Kommentare).

    1. Thema: Paris – Gedenkveranstaltung – Realität

    Rein vom Gefühl her, kann kein Festakt vollführt werden, OHNE einen Skandal, den Serbien auslöst/verursacht (passt alles „lückenlos“ in das im Artikel gezeichnet Bild …).

    Was war es diesmal? Wer sich die Bilder der Zeremonie genauer ansieht, wird feststellen, dass „im Nacken“ von Vladimir Putin (nebenbei: auch merkelchen) eine bestimmte Person saß. Kein Geringerer als: der Präsident des sog. Kosovo!

    Jetzt könnte (Betonung auf: könnte!) sich jeder halbwegs kundige (gebildete/belesene) Mensch die Frage stellen: Welche Rolle hat der Kosovo in WW1 gespielt? Neben vielen anderen Fragen …

    Dafür „durfte“ der serb. Präsident (mit rd. 1,25 Mio. Toten in WW1 … plus/minus starb JEDES 2. männliche Volksmitglied … prozentual betrachtet: sogar mehr Tote als es die Russen hatten … nur so nebenbei) auf der Gegentribüne unter „ferner liefen“ (quasi: im Publikum) Platz nehmen.

    Aber betrachten wir die Sache pragmatischer (wobei Serbien seinen Titel: „Weltmeister der Verschwörungstheoretiker“ wieder einmal verteidigt):

    Sputnik-Srbija hat dem Vorfall eine ganze Sendung gewidmet. Dabei ist die Frage aufgekommen: Wurde makrönchen von den Kosovaren bestochen? Wenn sein Vorgänger – ein ungarischer Zigeuner – 70 Mio. dollar von Gadaffi sich geben hat lassen (Geld scheint offenbar tatsächlich „nicht zu stinken“ …), was FR später nicht daran gehindert hat, dem guten Mann Bomben zu schicken, dann wäre der Gedanke, dass ein schwuler Pudel, der sich mit dunkelhäutigen Minderjährigen (im Geiste minderjährig, wohlgemerkt) mit nacktem Oberkörpern fotografieren lässt, sich ebenfalls hätte bezahlen lassen, gar nicht einmal so abwegig …

    Wie auch immer. Das Bild ist ein Sinnbild: Absurdität contra Realität.

    Noch ein pragmatischer Gedanke hierzu: In bestimmten wirtschaftlichen Teilbereichen (Drogen, Prostitution) hat FR mit dem Kosovo ein Handelsdefizit. Umso mehr Drogen das franz. Dummvolk konsumiert/kauft bzw. Nutten (aufgrund sozialer Verkrüppelung) „liefert“, die sich neben den Mädchen aus „wirtschaftlich schwachen Ländern“ auf die Straße stellen, desto größer wird dieses Handelsdefizit. So gesehen, hätte makrönchen nur Geld zurückgeholt, dass sein Dummvolk davor ausgegeben hat …

    Beitrag mit der Überschrift: Schande! Vucic-Debakel in Paris! Sie haben ihn ins Publikum gesteckt! (einfach Ton abstellen … die Bilder sagen sowieso „mehr als tausend Worte“ …)

    https://www.youtube.com/watch?v=clxObR0sUp8

    Vielleicht gehe ich ja dem einen oder anderen „schon auf den Sack“ mit meinen (Serbien bezogenen) Kommentaren. Allerdings: 1. fast immer im Kotext zum Thema und 2. wer die offenkundigen(!) Zusammenhänge/Perversionen nicht sieht, ist: selbst schuld!

    1. Sehr geehrter sloga, das man Makrönchen, mit Kleingeld Bestechen kann, möchte ich doch stark bezweifeln, wenn man die UNENDLICHEN Mittel, seines Patron betrachtet.
      Zumal die Drogenverteiler, des Kosovo, nur ganz hinten auf seiner Gehaltsliste zu finden sind.
      Wenn solche kleinen Gangster, gegen den Capo di tutti i capi , auch nur im geringsten aus der Spur geraten , werden sie Elliminiert

      1. @ Felix Klinkenberg

        Da übersehen Sie zwei Details:

        1. Nur ein (aus-)gehungerter/hungriger (also „Kohle zahlen müssender“ … „wofür auch immer“ … ähnlich wie sau-arabien mit seinem Erdöl) Drogenverteiler ist ein GUTER Drogenverteiler!

        2. Nur ein bestochener(!) Politiker (wo die Beweise selbstverständlich bei den „richtigen“ Leuten aufliegen…) ist ein GUTER Politiker!

        Da geht es weniger um Geld, sondern um Zusammenhänge!

        Natürlich gab es noch weitere Erkenntnisse in der Sendung: makrönchen scheint die Gunst der Stunde nutzen zu wollen. Die dt. Kanzlerin scheint im Abgehen zu sein, was makrönchen gerne nutzen würde (zukünftiger „alleiniger Anführer“ des eu-Saustalls). Daher machte er bei der Veranstaltung auch „einen auf Gönner“ bzw. meinte, D aus der (vermeintlichen) Schusslinie nehmen zu müssen (alle sind Freunde … sowohl Sieger als auch Verlierer … alle sind wieder gut … der typische Gutmenschen-Dreck … usw. usf.); selbstverständlich NICHT ohne Hintergedanken …

        Kranke Menschen in einem noch kränkeren Spiel.

        Was den Kosovo und seine Anerkennung betrifft, so gab es da offenbar so einige „Transaktionen“. Der serb. AM wurde bei einer (fast) drei stündigen Talkshow gefragt, was bei seinen vielen Reisen um die Welt (Agenda: Rücknahme der Anerkennung) ihm in letzter Zeit so untergekommen sei?

        Der AM: „Es scheint einen regelrechten Schwarzmarkt gegeben zu haben. Die Anerkennung wurde zum „Kilo-Preis“ ver- bzw. gekauft. Vor allem bei Klein- und Kleinststaaten kam es bei meinen Reisen zu kuriosen Szenen.

        So hat mir einer der Anführer eines Staates (durch die Blume) mitgeteilt: „Wenn DU mir dasselbe bezahlst, dann ziehe ich die Anerkennung zurück!“

        Zwei, drei andere Anführer waren „ziemlich sauer“, dass ihre Vorgänger sich durch die Anerkennung ein nicht unbeträchtliches Taschengeld eingesteckt haben. Die Anerkennung – besser gesagt: die Zurückziehung der Anerkennung – war – bei den Gesprächen mit ihnen – mehr oder weniger nebensächlich … Sie scheinen ebenfalls mit einem „Taschengeld“ geliebäugelt zu haben.

        Andere Staaten haben nicht einmal gewusst (zumindest mein Gesprächspartner … in der Regel der Außenminister), dass das Kosovo ihrerseits anerkannt war. Hier scheint dann der eine oder andere Anführer die Sache im Geheimen durchgezogen zu haben … offenbar, um nicht „abteilen“ zu müssen …

        Kranke Staaten in einer noch kränkeren Welt.

        1. Ich möchte an den Kommentar anknüpfen und gleichzeitig auf einige Kommentare eingehen.

          Wozu eigentlich die Aufregung? Es liegt alles vor uns ausgebreitet. Man muss nur hinsehen.

          Der Teufel hat das Luftgeld erfunden (plus Zinseszins, plus Römisches Recht). Das Luftgeld kann er in JEDER beliebigen Variation einsetzen.

          1. Luftgeld als Strick um den Hals bzw. „Belohnung“ (die später als Straftat eingesetzt werden KANN … kann nicht muss … in diesem Fall ist das Luftgeld „eine Peitsche für den Gaul/Politiker etc.).

          2. Luftgeld als Seil gespannt, um zu stolpern (z.B. angebliche Spenden an diesen und jenen, um in weiterer Folge …).

          3. Luftgeld (plus Römisches Recht), um die Menschen zu enteignen (z.B. Steuern auf Besitz (Grund und Boden, Heim und Haus … ohne (ständig verdientes) Luftgeld können keine Steuern auf Grund und Haus bezahlt werden … somit wird das „Mietobjekt“ einem abgenommen … wir sind schon lange keine Besitzer sondern Mieter!).

          usw. usf.

          Man könnte darüber eine Doktorarbeit schreiben. Ich belasse es bei den drei Punkten. Es liegt alles auf der Hand! Man muss nur hinsehen. Da „man“ auf das Luftgeld fixiert ist, lässt uns das System/der Teufel (nach Belieben) im Kreis rotieren und wir spielen mit …

    2. @sloga,

      machen Sie sich da mal keine Gedanken. Zumindest ich lese Ihre Serbien-Kommentare immer sehr gerne, ist immer eine Bereicherung für mich.

      Da gehen mir ganz andere Sachen auf den Sack, … in diesem 3. WK kann man ja wirklich schon mal den ein oder anderen leicht- bis mittelschweren Ausraster bekommen. Sie sind nicht allein.

    3. Hallo Sloga, machen Sie sich da mal keine Gedanken. Ich denke Ihre Kommentare und Ansichten sind für die Mehrheit hier im Dorf eine Bereicherung. Ich lese ihre Kommentare jedenfalls immer mit Interesse und freu mich über die andere Perspektive. Herzlichen Dank dafür!

    4. Werter Sloga,

      „auf den Sack“ gehen Sie mir ganz bestimmt nicht. Ich finde es im Gegenteil immer sehr interessant, den Fokus von den üblichen Stellen auch immer wieder mal auf Serbien und die Region zu lenken. Aus Ihren Kommentaren kann man immer etwas mitnehmen.

  5. egal, wenn „gute software“ entwickelt wird,dann werden die quellcodes gehackt oder sonstwie gestohlen durch bestechung einbruch mord, die palette ist lang und schmutzig.

      1. na wenn schon verbündete ausspioniert werden, wie die merkel,dann sollte eine firma die „gute“ software herstellt gegen den wissensdurst der nsa oder cia oder wie sie nicht alle abgekürzt heißen , für diese amiverbrecher doch wohl kein hindernis darstellen. und sowas wie kashoggi ist bei der cia nicht erst seit gestern praxisnah umgesetzt worden.da liege ich mit meiner mutmaßung blind im bulls eye.wenn denen also etwas wichtig ist, und sie es haben wollen, ist denen jedes mittel recht, oder wollen sie mir in diesem punkt wiedersprechen? das ist doch schon eine frage der logik,und die schlagzeilen und praktiken der vergangenen jahrzehnte sprechen da doch eine deutliche sprache. für sowas brauch ich keine beweise.

          1. aber ja doch,
            ich erinnere an colin powell,,der mit nem weissen pülverchen wedelte, und erzählte das sadam massenvernichtungswaffen hatte.das hat hunderttausende tote gebracht, die keinen von denen unruhig schlafen läßt. oder afghanistan oder lybien oder, oder, oder.da wird ne software , die zb verhindert das die nsa weltweit weiter spionieren kann, was ich zb als gute software bezeichnen würde,bei denen schnappatmung auslösen dürfte. und dann wäre es für die ein fall der nationalen sicherheit, und somit grund genug dafür die nächsten über die klinge springen zu lassen, wenn dies nötig sein sollte um diese software auszuhebeln.oder wollen sie mir jetzt erzählen ich liege da falsch?

            1. Nein. Sie sprachen über Software und IT Sicherheit und zwar mit Verlaub ahnungslos spekulierend. Hätten Sie Ahnung, dann wüssten Sie z.B., dass praktisch die gesamte Software-Entwicklung in weiten Teile der werte-westlichen Welt (plus vielen anderen) weitestgehend ami-geprägt ist. Und deshalb stecken die alle genauso tief in der Schei*e wie die amis selbst, oft sogar noch schlimmer.

              Auch die Chinesen sind diesbezüglich teilversaut und auch die Russen, allerdings weitgehend nur der „business-Sektor“. Dass die amis solche Panik vor „russischen Hackern“ haben, hat nicht nur den Grund, dass die Russen gerade mal wieder die „Bösen“ sind. Es hat auch den Grund, dass Russland zwar – noch – einiges weniger hat, dafür aber erheblich bessere Software Ingenieure und Software. Und die Russen können nahezu sicher ami nsa Attacken widerstehen (zumindest in sensiblen Bereichen).

              Daraus ergibt sich auch noch eine Angst der amis: Russische Köpfe + chinesische Investitionen könnten der einzigen noch wirklich großen und mächtigen Industrie idiotistans das Leben schwer machen als sehr ernst zu nehmende Wettbewerber.

              1. schöne erklärung, danke.
                ich hab diese beispiele von powell etc nur angegeben, daß jeder weiß wegen nichts wurden diese kriege begonnen und haben millionen von toten nach sich gezogen, und das hat die nicht gekratzt.da werden die wegen noch weniger (quellcode) erst recht keine skrupel haben dafür zu morden.solange die glauben das kommt nicht raus,machen die sogar mit kampfgasen irgendwelche leute platt. (skripal) scheisse nur , wenn se sich zu dusslig anstellen, und das rauskommt.was letztendlich auch nichts ändert, dann nehmen im schlimmsten fall leute den hut, und die sesselfurzfalte ist noch nicht mal ausgekühlt, sitzt schon der nächste arsch drin, und macht da weiter wo der vorherige aufgehört hat.

                1. Programme werden nicht nur von völlig ungeschützten Hobbyisten geschrieben. Und: Es gehört zum Beruf von Software-Entwicklern strukturiert zu denken und alle Fälle zu sehen und mit einzubeziehen. Es könnte also durchaus eine sehr hässliche Überraschung auf die Killer-Kommandows warten, z.B. ein Film ihrer Untat im internet.

                  Abgesehen davon: Solange ein Programm nicht verfügbar ist, solange gibt es (i.d.R.) auch keine Anhalts- oder Verdachtspunkte für Dienste. Und wenn es verfügbar ist, dann, das liegt in der Natur des internets, ist es auch durch Mord nicht mehr aufzuhalten. Was übrigens auch ganz allgemein gilt, wie viele Normalbürger herausfinden, die z.B. einen job nicht bekommen wegen irgendwas, was sie vor Jahren mal auf fatzebuk gepostet haben.

                  Sie sehen also, dass das keineswegs so leicht ist für die amis, Entwickler einfach zu killen und sich die software zu krallen. Und deshalb läuft sowas auch ganz anders, nämlich schlicht und vulgär mit Geld; den Entwicklern wird ihr Produkt einfach komplett abgekauft und verschwindet dann. Wenn man das halbwegs brauchbar anstellt als Dienst, dann muss man auch nicht killen, falls der Entwickler sich nicht an die Abmachung hält, sondern kann ihn einfach durchs „Justiz“-System jagen und wegsperren. Weshalb sich Entwickler, die sich auf solche deals einlassen, sich in der Regel auch pingelig auch an die Abmachungen halten.

              2. P.S.
                und man stelle sich vor, die könnten die software bekommen, womit die russischen millitärs sich gegen nsa cia usw hacker schützen können,und es steht nur einer im weg, der unbestechlich ist,dann denke ich, das dessen lebenshalbwertzeit durch diesen umstand rapide gegen null geht.

                1. Nehmen Sie’s mir nicht übel, aber Sie sollten weniger und vor allem weniger schnell Beiträge dauerfeuern und mehr, viel mehr nachdenken, übrigens auch zu der Frage, ob Sie wirklich etwas zu einem Thema beitragen können oder nur mal „halt was meinen“.

                  Lassen Sie’s gut sein, was dieses Thema angeht, denn Sie haben wirklich keine Ahnung und es macht wenig Sinn über jeden Einfall von Ihnen zu diskutieren.

                  1. au ja ich hab keine ahnung? nur mal so, ich kannte tron, und weis was software ist und was sie bewirken kann.und weis was geheimdienste so alles drauf haben, und das sie sich n scheiss um menschenleben scheren.

  6. Österreichischer Humor:

    Geh‘ Leck!
    Fabrikneu und schon ein Leck
    Der Käptn heult an Deck
    „Meine schöne Fregatte!
    Hab noch nicht mal bezahlt die erst Rate.
    Wenn der König das erfährt,
    Werde ich gefedert und geteert!“

      1. Sie kennen sich anscheinend nicht aus. Macht nix, ich helfe Ihnen:

        Dieses Blech-Dingsbums ist *unsinkbar*. Offiziell und amtlich unsinkbar. Wussten Sie vermutlich nicht.

        Ausserdem ist die nato allen und jedem total überlegen. Andere Militärs wie z.B. das russische haben nur „alte verrostete“ *Luft*-Überlegenheits-Flieger. Nicht so die nato! Die haben auch *Boden*-Überlegenheits-Flieger! f-22 z.B. und f-35. Andere Flieger kommen nicht mal in die Nähe der Boden-Standzeiten von f-22 und f-35.

        Wussten Sie vermutlich auch nicht. Macht nix, kann ja nicht jeder ein Fachmann sein.

        Aber vielleicht verstehen Sie nun, dass es ein Zeichen *totaler Super-Hyper-Überlegenheit* war, dass die *unsinkbare* norwegische Fregatten-Atrappe durch schlichtes Anrempeln von einem – übrigens kleinen – Tank-Schiffchen versenkt wurde.

        P.S. Ausserdem würden die Russen *zwei* alte verrostete Fregatten bauen für über 400 Mio.$. Ist doch nur natürlich, dass diese billigen Russenschiffe dann nicht mithalten können mit dem nato Überlegenheits-Kübel. *Natürlich* haben die Russen Kriegsschiffe mit total lausigen Versink-Zeiten! Teilweise haben es die russischen Schiffe nicht mal in Jahrzehnten geschafft, ordentlich abzusaufen. Die bleiben einfach oben. Peinlich.

        1. Der Tanker habe ja mehrfach Warnungen gefunkt.
          Ausser der Tatsache, dass in Skandinavien scheinbar auch die nato Lehrlinge auf Grund von Langweile gerne mal was „rauchen“, könnte hier auch noch was anderes im Spiel sein?
          Durch diese Häufung dieser seltsamen Unfälle mit west- Kriegskähnen kommt mir langsam der Verdacht ob es sich nicht um eine Art von versteckter Meuterei handelt.
          Eine art „kreative Opposition“ immer mit dem Faktor „Huch“ ?

          1. Es kann ja aber auch sein, daß sie Funkverkehr mit dem „German Coastguard“ hatten. Einfach mal das entsprechende Video anschauen. Es geht doch nichts über richtig gute Schadenfreude.

          2. Hallo luzifer,
            den Verdacht hatte ich auch schon und schrieb deshalb auf einem anderen blog:
            „In einem der Hefte über Asterix und Obelix treffen diese auf offenem Meer auf Piraten, die sofort beim Erblicken der Gallier ihren Kahn versenken, um den beiden zuvorzukommen – vielleicht war so etwas auch hier der Beweggrund für die Norweger?“

        2. Was spricht dagegen, dass gerade eine verdeckte NATO-Testserie (Versenke Kriegsschiff durch Handelsschiff) läuft? Zur Verschleierung muss natürlich das Kriegsschiff die Initiative übernehmen.

          1. Dagegen spricht u.a., dass es ein norwegisches und relativ neues Kriegsschiff (von insgesamt nur wenigen) war und dass die norweger – anders als z.B. die usppa – garantiert keinen Vorwand brauchten, um neue Kriegsschiffe zu kaufen.

  7. Hier kurz und knackig meine Meinung zu dem Thema ob die deutsche Bevölkerung noch die Kraft findet sich aus der Neoliberalen Sklaverei zu befreien. Nein hat sie nicht, genauso wie sie unter dem Fremdgesteuerten Adolf H. in den Untergang marschiert so werden sie jetzt den Untergang vollenden. So ist der Plan und genau so wird es kommen.

    1. Die immer wieder behauptete Fremdsteuerung von AH fand ein jähes Ende, als man feststellen musste, dass dieser Mann sich nicht fremd steuern ließ.

      Auch Putin hat zu Beginn seiner präsidialen Karriere sehr schnell deutlich gemacht, dass er für so etwas nicht zu gebrauchen war.

      In beiden Fällen hat es dann nicht lange gedauert, bis die Geldquellen versiegten, was wiederum bei Beiden eine enorme Kreativität entstehen ließ.

      Im Falle des III. Reiches entstand hieraus die Abkehr vom Goldstandard und die Zuwendung zu einem wirtschaftlichen Tauschprozess, der dem angelsächsischen Imperium arge Kopf- und Bauchschmerzen verursachen sollte.

      Darüber hinaus entstanden Aktivitäten, die das Deutsche Reich technologisch geradezu beflügelten. Wie zur Zeit in RU.

      Das Gequatsche über die Käuflichkeit Hitlers sollte allmählich verstummen.

      Weiter – Hitler hat die Deutschen NICHT in den Untergang geführt. Er hat nur die Fähigkeiten der Engländer unter- und ihre Freundlichkeit überschätzt.

      Hingegen wird das alliierte Panoptikum D zur Zeit klar erkennbar für jeden aufgeweckten Deutschen systematisch in den Untergang geführt.

          1. Menschenverachtend?

            Aufgrund seiner nordischen Fixierung kann das oberflächlich betrachtet natürlich unterstellt werden.

            Dennoch wäre ich sehr sehr vorsichtig damit. Wer den Menschen verachtet, kann eigentlich nicht ein Volk zu solcher Wiederauferstehung führen.

            Dass eine „Dunkel“ziffer unter der RunenBotschaft diese nicht verstanden hat und sich auch menschenverachtend verhalten haben mag, ist ähnlich relevant wie heute.
            Mehr aber auch nicht.

            Was haben wir denn heute – mittlerweile auch in D?
            Sind das alles Philanthropen, die unsere Geschicke leiten?
            Sind das Menschenfreunde, die andere Völker aus ihrer Behausung herausbomben, um an ihre Ressourcen zu gelangen?
            Sind das gönnerhafte Lichtgestalten,
            DIE ES NICHT SCHAFFEN,
            ihre Völker zu kleiden,
            ihnen eine angemessene Unterkunft zu geben,
            sie hinreichend zu ernähren,
            ihrem Leben einen tasächlichen Sinn zu geben?

            MITNICHTEN UND NEFFEN!

        1. Also wenn man aus einer klar begrenzten Konklusion von Fakten eine gewisse Kongruenz erkennt, heißt das noch lange nicht, dass das gesamte Projekt geschweige denn die daran beteiligten Persönlichkeiten sozusagen zwillingshaft miteinander verbunden wären.
          Um Gottes Willen!
          Mir sind die teils bekannt gewordenen, unverschämten angelsächsische Reflexionen bereits zutiefst zuwider.
          Darum lassen Sie mich in aller Deutlichkeit feststellen.
          Hitler und Putin haben im übrigen rein gar nichts miteinander gemein.
          So sollten die oben erwähnten Fakten nicht verstanden werden! Das sollte eigentlich allen hier klar sein.

          1. Es gibt zu diesem Thema ein interessantes Buch: Der Westen. Ein Abgesang von Helmut Böttiger. Faßt gut zusammen, was die angelsächsische Zivilisation nicht nur uns angetan hat und antun wird.

      1. Also, grundsätzlich sollte man das alles nicht überdramatisieren.

        Die Kreaturen hatten das (Luftgeld-)System fest in der Hand. Sie kreierten linke und rechte Ideologie (innerhalb der Rasse natürlich). Jetzt mussten sie nur noch – Dugin hat das ziemlich schön beschrieben – Links und Rechts besiegen (1945 war Rechts dran … 45 Jahre später – Links). Übrig sollte nur noch die „goldene“ (neoliberale) Mitte bleiben (siehe heutige eu-wertewesten-Müllhalde).

        Dass die Matrix offenbar „einen Sprung in der Schüssel hat“ ist evtl. das Werk eines höheren Wesens, Außerirdischen oder was auch immer, der/die die Notbremse gezogen haben könnte, indem er/sie ein paar halbwegs intelligenten Leuten (für irdische Verhältnisse: „überirdisch“ intelligent) mit halbwegs moralischen Charakterzügen (für irdische Verhältnisse: überirdisch moralisch) die „richtigen“ Ideen zukommen ließ, um adäquates Spielzeug zu basteln.

        Mit dem Spielzeug können sie die (mühsam über Jahrhunderte) aufgebaute Matrix in Minuten zerstören. Können! Wohlgemerkt. Es sollte genügen (außer die andere Seite „will es tatsächlich wissen“), wenn man das Spielzeug vorzeigt, erklärt und überzeugt, dass man es im Notfall auch verwenden würde …

        In der entstandenen Aufwachphase sollte die Matrix in sich zusammenfallen … für die einen früher … für andere später … und wieder andere werden den Zusammenfall gar nicht (wirklich) mehr erleben bzw. damit nicht fertig werden (einfach: überschnappen, in Selbstmitleid versinken und quasi: wegsterben). Wie sagte gorbi: „Wer zu spät kommt, den bestraft …“

        1. Daher ist es ja auch kein Wunder, wenn mehrere Redner im dt. Parlament bei der Diskussion um den Raketen-Vertrag (in Auflösung) meinten: „ICH möchte die Zeit um 20 – 30 Jahre zurückdrehen!“

          Kein Wunder! Sie blenden dabei natürlich vollkommen aus, dass man damals „so gut und friedlich“ lebte, weil der Hegemon amiland dies und jenes „vollbrachte/vollzog“ (quasi: als Anführer die Drecksarbeit machte … und natürlich daher das Sagen hatte).

          Wer möchte schon NICHT in einen (wohlbehüteten) parasitären System von damals mit der heutigen geistigen „Anstrengung/Aufwand“ (samt Gehalt von 10.000 euronen … plus!) gemütlich vor sich hinleben? Anderen von oben herab die „schöne, neue Welt“ predigen, während man ihnen gleichzeitig (von hinten herum) den übelsten Raubkapitalismus, den die Welt je gesehen hat, zukommen lässt, damit sie sich untereinander – schön gemütlich über Jahre bzw. Jahrzehnte – dezimieren …

          Die Naivität und gleichzeitige Hilflosigkeit (in solch einem Hohen Haus) ist nur noch … erbärmlich.

          1. Präzisionstreffer….lieber Sloga, und großen Dank an Russophilus für diesen Artikel !

            Dank auch an Dr. Hermsen …… 🙂

      2. Herr Hermsen, bitte:

        Die bestialische Menschenverachtung von der englischen Führung wurde bereits vor dem WK1 durch die kolonialisierungen MEHR ALS DEUTLICH.
        GERADE unter churchill.
        Begreifen Sie das endlich.
        hitler war in seinen Entscheidungen NICHT ALLEINE sondern *HATTE* GANZE STRATEGISCHE STÄBE wie alle anderen Staaten ebenfalls.

        Selbst *WENN* hitler komplett als idiot (genau wie heutzutage cdu parteiidioten? ) gehandelt HÄTTE, hätte er auf Grund seiner Blödheit durchaus fremdgesteuert gewesen sein können .

        Englands Intentionen gegen Russland sind auch aus den Krimkriegen um 1850 zwar verdeckt, aber von Strategen durchaus sichtbar.

        1. Sie machen Ihrem Pseudonym alle Ehre!

          1. Sie waren nicht dabei.
          2. Ich war nicht dabei.

          Wahr ist, dass die Seeblockade der Alliierten, in deren Mitte auch ein Teil der Finanziers zu finden sind – übrigens dieselben von heute – indirekt zur Weiterentwicklung und zum Erfolg der UBootWaffe beigetragen hat.

          Mit Hilfe dieser UBootWaffe hat sich das Deutsche Reich sehr erfolgreich gegen diese Blockade gewehrt. Nach ihrer Darstellung waren also diese STRATEGISCHEN STÄBE – vom wem sprechen sie persönlich da eigentlich – dafür verantwortlich, dass sich die Führung des III. Reiches gegen sie selbst richtete?

          Churchill, als Vertreter des wirklich menschenverachtenden Systems, und Hitler, waren also beste Freunde, die sich das alles nur ausgedacht haben, um die Welt, vor allem das III. Reich zu beglücken?

          Die Blockade war nichts Anderes als der bis hierhin noch gründlich gescheiterte Versuch, das Deutsche Reich und seinen Führer zu brechen. Wie heute der lächerliche Versuch, RU und Putin durch Wirtschaftssanktionen zu brechen.

          Finanziell starke Kreise haben bereits damals UND NICHT ERST SEIT Mossadegh oder Hussein darauf zurück gegriffen, was später als Farbrevolution bezeichnet werden sollte. Ein völlig normaler, wenn auch auf Dauer zum Scheitern verurteilter Vorgang.

          All jene, die also erkannten, mit wem sie es da zu tun hatten und entsprechend handelten, wie Hitler, Mossadegh, Hussein, Gaddafi, Janukowitch, Assad oder auch Putin sind die Söhne USraels? ALLE VORGÄNGER der lateinamerikanischen Marionettenstadel, die in ihren Ländern zu verhindern suchten, dass die 0,1% der Geldeliten immer reicher wurden, sind das Produkt eben dieser 0,1%?
          Bei Assad kann man ja noch sagen, er sei schließlich in England für diese Mission ausgebildet worden. Mehr aber auch nicht.

          Oder wollen Sie mir damit sagen, dass der Weg des Deutschen Volkes bis an die Spitze Europas eigentlich der Verdienst der atlantischen Volksverräter ist? Da man aber erkannt zu haben glaubte, der Weg nach Moskau führe nicht an Hitler vorbei, was tatsächlich stimmt, hat man ihn dann fallen gelassen?

          Mit Verlaub und ohne Ihnen zu nahe treten zu wollen – aber so schräg kann nur Luzifer persönlich denken!

      1. potzblitz
        14. November 2018 um 8:24

        Und sie vergessen trotz neuer tastatur von ihrem freund, die namen korrekt zu schreiben.
        Ja sie sind sehr krank wie sie schrieben, aber die grosstaste werden sie mit sicherheit noch drücken können.
        Da gehe ich jede wette ein.
        Gelt!?

  8. Bei diesem Makrönchen, sollte man nicht vergessen, von wem Er auf den Präsidenten Stuhl , der ehemaligen Republik France gesetzt wurde und das die Globalisierer Fraktion , ihr Reich in den usa, fast verloren haben. So das sie nun, ihr EU Reich, zu einem Ersatz umbauen MÜSSEN, darum auch von ihren Hausmaiern Makrönchen und Raute, der Aufbau eines EU Imperium, mit einer Entsprechenden EU Armee, gegen die us Patrioten Fraktion.
    Was im Moment zu vermuten ist, das sie ihre Herrschaft, von der Faschistischer Demokratie- illusion, mal wieder, zu einer knallharten Faschistischen Diktatur wechseln, weil SIE der Überzeugung sind, so ihre Arbeits Drohen, mal wieder besser Disiplinieren und FÜHREN können.
    Sie Organisieren und Finanzieren , immer die Wege, die ihnen am Erfolgsversprechend, für den Bestand und den Ausbau, ihrer Herrschaft sind.
    Alles andere, wird finanziell Ausgeblutet und damit HILFLOS gehalten, bis ihre Elliminierung ansteht.

    1. diese „eu-geisterarmee“ spukt scheinbar in letzter zeit wieder mal öfter durch diverse überhitzte kleinhirne . . .
      stellen sich mir dazu ein paar fragen:
      wenn (theoretisch !!!) diese armee in irgend einer art ernst genommen werden soll und nicht nur lachschreikrämpfe verursachen dann muss sie ja grössenordnungsmässig in etwa so aussehen wie die „grossen drei“ usppa-, chinesische und russische armee, eher dürfen sie nicht aus dem sandkasten raus und mitspielen. weiter brauchts dazu die entsprechende schwere bewaffnung inklusive nuklearwaffen . . . .
      diverse flugzeuge, diverse schwimmende einheiten . . . von ganz gross bis ganz klein.
      alleine die nuklearwaffen – wo sollen die herkommen??? ach ja, frankreich stellt seine zur verfügung (und behält die verfügungsgewalt darüber ???) ach ne, doch nich. gibt nur streitereien darüber mit der „grande armée“ also doch selber neu entwickeln von grund auf – mal eben 70….90 jahre erfahrungen der klassischen atommächte aufholen??? plus das ganze nötige drummherum: zustellvehikel – raketen, marschflugkörper, torpedos . . .
      lassen wir es nur mal bei diesem teilaspekt des „eu-geistermilitärs“ es gibt noch viele viele andere die unter einen einheitlichen hut gebracht und finanziert werden müssten. und das bei diesem verzankten haufen eu genannt, wo ein grosser teil der staaten nur mitglied ist um zu profitieren und finanzielle vorteile für sich selbst herauszuschlagen ha haa haaa . . . .
      leute macht die taschen weit und gebt wirklich alles – der spass kostet.
      dann haltet gewaltige vorräte an bier und erdnüssen bereit und lehnt euch zurück die show zu geniessen

      1. Hallo Heimatloser,

        nein das alles braucht es nicht.

        Es reicht, eine Truppe zu haben, die willfährig den Anweisungen der obersten EU-Bosse folgt, ohne dass man lästige Länderparlamente und andere Relikte der Nationalstaaten im Weg hat. Sehr praktisch zum Beispiel zum Niederschlagen interner Aufstände, wenn sich das Volk eines Mitgliedstaates der EU zu heftig gegen die Umvolkung wehrt.

        DAS ist der zentrale Punkt für die Forderung nach dieser Armee, alles andere ist nice-to-have (ein paar Atombömbchen für’s Ego) oder reine Propaganda-Makulatur (der böse Ami/Russe kommt).

        Bestenfalls braucht’s den Laden noch zum Absichern von Handelswegen und zum Überfallen und Unterjochen von wehrlosen Drittweltländern. Das wird die EU schon hinkriegen. Das hat sie bisher auch schon über die Länderarmeen geschafft (Bombardierung von Libyen z.B.), aber noch schöner ist es halt, wenn der EU-Kommissar direkt den Angriff befehlen kann, ohne irgendwelche Nationalstaatmarionetten involvieren zu müssen.

        Dass diese in internationaler Konkurrenz bestehen können muss, ist nicht notwendig. Das wird nur behauptet, um die internen Widerstände zur Errichtung und dem Lockermachen der nötigen Gelder zu minimieren. Die EU wird sich niemals ernsthaft mit Russland, China oder den USA anlegen. Wieso auch, das wäre schlecht für’s Geschäft und Profit ist der primäre Daseinszweck der EU.

        Die Russen werden die EU nicht angreifen, wieso denn? Die Amis genauso wenig – de facto sind die ja schon da, nämlich hier in unserem schönen Lande.

        Maximal wird man sich in Drittweltländern um Ressourcen balgen. Für sowas braucht man aber kein stehendes Heer – viel zu teuer in Auslandseinsätzen, wie man am Bsp. der Amis sieht – dafür gibt es Geheimdienste, Stellvertreterkriege (Rüstungsexporte == Profit!) und Farbrevolutionen.

        Dass die EU-Armee international dann belächelt wird, ist auch nicht so wild. Wenn man die EU-Medien kontrolliert, kriegen die EU-Bürgerviecher das gar nicht mit.

        Und wie ich schon anderswo schrieb, gehe ich davon aus, dass diese Armee einen sehr hohen (muslimischen) Migrantenanteil haben soll, damit sie hochmotiviert ist, gegen die Einheimischen vorzugehen und eifrig dabei mit hilft, die Vision von Eurabia umzusetzen.

        1. @@@ Mohnhoff
          täuschen sie sich da mal nicht, die wahnvorstellungen einiger verantwortlicher sind gewaltig. was sie beschreiben, wie auch immer geartete bewaffnete einheiten für den einsatz gegen die bevölkerung gibt es bereits seit langem: eurogendfor, europol und wie die ganzen halbseidenen vereine alle heißen sind zwar offiziell alle harmlos und klein wenn man aber mal ein wenig tiefer schaut üben sie bereits seit langem die niederschlagung von unruhen und aufständen in eu-ländern. auch sind diese vereine offiziell nur sehr klein aber es gibt wohl seit der gründung pläne diese truppen im bedarfsfall entsprechend zu verstärken.
          der sinn dieser „eu-geisterarmee“ scheint, zumindest in den überhitzten kleinhirnen so einiger verantwortlicher, wirklich darin zu liegen mit den grossen an einem tisch zu spielen. natürlich mit habachtstellung blickrichtung ost. ein weiterer wichtiger punkt ist das man dann gelder in der grössenordnung eines usppa-militärs in die „richtigen“ kanäle versenken kann.

  9. Interessiert irgendwen das politische HolographieSpektakel der WWGewinnler?
    MICH NICHT!
    Ist sowieso alles gelogen, westlich und östlich vom Deutschen Reich!
    Mich interessiert die Lancierung der BlackRockRatte Richtung Kanzler.
    Die AfD ist genau so ein VerräterHaufen wie die anderen VerräterHaufen.
    Ich wüsste aber auch keinen, der fähig wäre, in D erneut ein Diktat des Volkes umzusetzen. Das wäre nämlich klasse, denn wir würden schnell erkennen, dass sich seit 1918 nichts geändert hat.
    Ein echter Impuls für ein endlich geeintes Europa – gegen D natürlich. Gegen wen oder was denn sonst?

    1. Dass die AfD ein Verräterhaufen wie die anderen ist, denke ich nicht. Dann wäre der ganze Maaßen und „Verfassungs-„Schutz Aufriss nicht nötig gewesen.

      Ich denke vielmehr, dass sich in der AfD die „modern vernünftig“ Denkenden durchgesetzt haben und dass (soweit für mich erkennbar, der ich nicht ins Innerste der AfD Einblick habe) einfach nicht, bzw. höchstens von ein paar unterlegenen Einzelnen, verstanden wurde, was die Situation ist, wie man strategisch und taktisch konzipieren und handeln muss. Schlimmer noch, die haben ja noch nicht mal simple Grundregeln der operativen Sicherheit verstanden.

      Nun bin ich gewiss nicht der Einzige, der das bemerkt. Entsprechend halte ich es keineswegs für einen Zufall, dass justament jetzt, also im dem Zeitraum, in dem Maaßen verdrängt und dann die AfD mit dem „Verfassung“-Schutz bedroht wird, auch die Vorfälle mit Polizisten und Soldaten hoch kommen.
      Letzteren käme es sehr gelegen, wenn es eine wirkliche Volkspartei gäbe, denn auch vernünftige Soldaten bevorzugen unblutige Lösungen. Erstere, die AfD, wiederum bräuchte dringendst Nachhilfe und Erstversorgung in Sachen operativer Sicherheit und Taktik (und auch Strategie-Nachhilfe dürfte nicht schaden).

      Es gibt *immer und überall* Soldaten, die Anlass zu Sorge sehen oder die diesem oder jenem politischen Rand nahe stehen. Das kennt jeder Staat. Gefährlich allerdings wird es, wenn nicht nur ein paar Einzelne das jeweilige Regime für bedrohlich und gefährlich halten und/oder wenn diese Sicherheitskräfte und eine wirkliche Volkspartei zusammen arbeiten.

      *Das* war mAn aus Regime Sicht die Bedrohungslage. „Verfassungs“-Schutz funktioniert nicht mehr zuverlässig als blindlings ergebener Regime-Schützer plus (durchaus nicht exotische) Gruppen in Polizei und Militär fangen an, das Regime als bedrohliches und zu vernichtendes Ziel zu sehen. Wenig erstaunlich, dass man da im kanzleramt und den Chefbüros der einheitspartei-Krankenarme Anlass zu Alarmstufe Rot sah.

      Allerdings: Ein Maaßen hört ja nicht auf zu denken und konzentriert sich nun ganz auf seinen Garten oder seine Modell-Eisenbahn. Und auch im Sicherheitsapparat werden bestimmte Offiziere ja nicht plötzlich dumm und finden das Regime gut. Und auch gewisse Verbindungen, die sicher nicht komplett aufgeklärt wurden, bestehen weiter.

      Rein privat angemerkt und möglicherweise nur halb schlau: Manchmal stelle ich mir vor, man würde mich damit beauftragen, etwas aufzuklären, z.B. diese Geschichte jetzt. Und ich stelle dabei zufrieden grinsend fest, dass ich das entweder ablehnen oder hintertreiben würde. Und ich bin sicher, dass nicht nur ich so bin. Daher das zufriedene Grinsen. Leute, die sowas aufklären und durchdringen können, gibt es nicht gerade wie Sand am Meer; und die, die es gibt, sind, denke ich mal, zum größten Teil keine Nutten.
      An der Stelle meldet sich dann der Soldat und sagt aufmerksam „nur sehr wenige dem Regime Treue an einer äusserst entscheidenden Stelle? Das klingt nach ‚Wichtige Brücke‘ oder ‚wichtiger Eisenbahn-Knoten'“ und macht sich daran, geeignete Pläne auszuarbeiten. Sowie es diese Pläne in brauchbarer Qualität gibt, kann man das Regime an einer extrem empfindlichen und vitalen Stelle blind und taub machen. Ganz besonders, wenn der bisherige Brückenwärter allen Anlass hat, kotzesauer zu sein und das Regime für brandgefährlich und klar volksfeindlich zu halten…

      Dieses Ding ist noch nicht gelaufen, egal wie die politster und medien-verbrecher gerade zelebrieren. Wohl bekomm’s.

      1. Ihre Hoffnung in Ehren!

        Sollte sich an der Spitze unseres Volkes endlich die Vernunft durchsetzen und damit deutlich werden, dass USrael eben nicht unser Freund ist und dies auch noch nie war, sondern ausschließlich seinen eigenen verwerflichen Interessen folgt, wären wir wenigstens schon einen kleinen Schritt weiter.

        Ansonsten sehe ich es leider ähnlich wie Petersen zuvor.

        Deutschland hat aufgrund gewisser Gehirnwäsche durch seine „Freunde“, als da wären
        „das eigene Militär ist unser Feind“,
        fehlender Breitensport,
        Verschwuchtelung der Männer,
        Feminismus,
        UniSexPhiloScheiß,
        AngelsachsenFraßTempel,
        Verlust der Autarkie, sich selbst ernähren zu können,
        Vernachlässigung und Verweichlichung der eigenen Kinder und Jugendlichen,
        Verleugnung von Ahnen und Rasse,
        usw.,
        jegliches Instrument verloren, erfolgreich überleben zu können.

        Wer sein Vater/Mutterland
        als auch seine Eltern- und Großelterngeneration,
        die enormen Leistungen seiner Ahnen
        nicht zu schätzen weiß,
        sich stattdessen an deren hart erstrittenen, restlichen Ressourcen labt,
        nicht aber bereit ist, Opfer zu bringen,
        hat zu viele Fressfeinde um noch erfolgreich überleben zu können.

        Das ist für mich persönlich sehr schwer zu ertragen.
        Die Lage war selten zuvor ähnlich aussichtslos. Dennoch hat sich der nordische Mensch bis heute behaupten können.

        Vielleicht helfen uns ja die Außerirdischen von Aldebaran.
        🙁

        1. Werter Paul-Wilhelm Hermsen, nur Mut!
          Deutschland und das deutsche Volk haben noch immer, in noch so aussichtslos erscheinenden Situationen die Kraft gefunden, sich von den Knien zu erheben.
          Vom Teutoburger Wald über die Reformation bis zu den anti-napoleonischen Befreiungs-Kriegen fanden sich immer wieder Männer und Weiber, die den Kampf zum Sieg führten.
          Mit WK I wurde der Kampf gegen Deutschland und das deutsche Volk in einem jetzt 100jährigen Krieg noch einmal intensiviert. Die Angst der Kriegstreiber gegen Deutschland ist groß. Zurecht.

          1. Ekstroem
            14. November 2018 um 12:18

            Woher sie ihre hoffnung nehmen, erschliest sich mir nicht.
            Ich war die letzten 3 monate viel auf reisen, und jedesmal wenn ich wieder zurück kam, war unser haus noch voller mit fremden.

            Selbst wenn morgen „entsiegelt und ge-FISA-t“ wird in übersee, sind wir -es ist so- schon längst überfallen und im eimer.
            Es wird reingeschläust auf deibel komm raus. Sei mir keiner böse, aber meine befürchtungen (von vor jahren) bewahrheiten sich grade. Und das wird entweder unser wahrscheinlicher untergang, oder ein langer blutiger kampf, bei dem die meisten von uns hier den ausgang gar nicht mehr mitbekommen werden, bis wir in deutschland (noch brd) und europa die pestilenz wieder vom hals haben.
            Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

            1. Werter Pate,

              kommt Zeit kommt, kommt Tat! Wenn die tatsächlich den migrattenpakt (hierzu gibt es ein gutes neues video von jasnina auf youtube) unterschreiben, muss neu geplant werden. Und man sollte dabei *nie* vergessen/aus den Augen verlieren, wer der *wirkliche Feind* ist.

              Ich suche mir dann lieber ein Örtchen ausserhalb, wenn man den Absprung rechtzeitig schaffen sollte und schaue dabei zu, wie die nützlichen idioten an der Basis sich gegenseitig dezimieren…

            2. Werter Pate,

              einen schnellen EU-internen Ausrottungskrieg gegen uns wird es so schnell nicht geben, auch würde das international niemals geduldet werden.

              Wir sind keine Indianer, die mit Bögen und Steintomahawks gegen Kanonen und Gatling-Guns kämpfen, WIR sind die Zivilisation die diese erfunden hat und die Invasoren sind von unserer Technologie abhängig und könnten diese niemals selber aufrecht erhalten. Und auch nicht in hundert Jahren und auch nicht wenn alle deutschen Unis mit Afrikanern geflutet werden.

              Die konnten es nicht im eigenen Land und auch nicht hier (sieh z.B. Zustände in Südafrika). Die können uns nicht mal eben massakrieren und bauen dann die Flugzeuge, Schiffe, Autos, Eisenbahnen, Brücken, Straßen etc. pp. selber.

              Vor Trump war meine Befürchtung, dass es eine Muselinvasion geben wird und die von den Amis noch (logistisch) unterstützt werden. Mit Trump wird sowas ausfallen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ami-Besatzer zuschauen würden, wenn johlende Mörder- und Vergewaltigerbanden durch deutsche Innenstädte ziehen. Nach Völkerrecht ist der Besatzer verpflichtet, die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten. Tja und die Besatzungstruppen sind ja noch hier und werden sogar von uns finanziert.

              Die Neuzugänge sind auch keine professionellen Krieger, sondern bestenfalls tumbe Schläger und die meisten wollen hier alimentiert werden, auch um damit ihre Clans zu Hause zu unterstützen. Fällt die Alimentierung aus, gehen die wieder heim. Die fahren doch eh im Urlaub nach Hause wo angeblich Krieg ist. Die wenigsten von denen werden auf Bürgerkrieg machen und dabei riskieren, abgeknallt zu werden. Die wenigsten von denen werden auch Selbstmordattentäter werden, wofür denn? Und Raketen bauen werden auch die wenigsten von denen.

              Die beste Chance der Minusseelen wäre gewesen, die Migration unterhalb der Wahrnehmungsschwelle weiter laufen zu lassen, bis der letztmögliche Umkehrpunkt überschritten ist (ist er im Moment noch nicht, es gibt mindestens noch 50-60 Mio Volksdeutsche im Land). Mit der Flüchtlingskrise und nun dem Migrationspakt haben sie jetzt aber den Turbobooster gezündet, und der Knall wird viele aufwecken und verschrecken.

              Die haben es ab 2015 schon nicht geschafft die „Flüchtlinge“ zu beherbergen und es gab die ersten Verwerfungen, wie rausgeworfene Rentner und Arbeitslose, und die Obdachlosenzahlen sind explodiert. Bisher hat das keinen gejuckt, weil diese sozial schwachen, systemabhängigen Gruppen keine Lobby haben.

              Wenn sie jetzt aber mit dem Pakt noch mehr und schneller „Siedler“ ins Land holen, dann werden sehr, sehr schnell ein paar rote Linien überschritten. Entweder erhöhen sie die Abgabenquote oder sie fangen gar an, Leute zu enteignen (das geistert ja seit Jahren schon herum und die Pläne dafür sind in trockenen Tüchern), jedenfalls werden sie dann Bevölkerungsgruppen in existenzielle Nöte stürzen – Mittelschicht – die dieses System mit ihrer Gutmütigkeit und Wirtschaftskraft tragen. Die Anzahl negativ Betroffener wird sich exponentiell erhöhen. Und damit sägen sie an ihrem eigenen Ast und beschleunigen den Zerfall des Systems und sorgen für massiven Widerstand.

              Und es zeichnet sich nun auch für bisher loyale und gutgläubige Systemknechte ab, dass das bestehende Regime das ganze Land vor die Wand fahren WILL – das ist kein Versehen – und überhaupt kein langfristiges Konzept hat, wie das mit der Migration funktionieren soll. Die wollen, dass es zusammenbricht.

              Und damit hat Oberst Maier und Polizeipräsident Müller, sowie Geheimdienstmitarbeiter Schmidt keine Motivation mehr, den Scheiß mit zu machen, denn ihre Kinder würden diesen Scheiß nicht überleben, oder als Sklaven und Zahlschweine von degenerierten Halbaffen aus dem Mittelalter enden, die die bestehenden Kulturerrungenschaften in kürzester Zeit aufzehren und eine Wüste hinterlassen würden.

              Und da fangen die Hirne der Kollegen Maier, Müller und Schmidt an zu dampfen und das Getriebe des Systems wird immer mehr ächzen und knarzen, bis es zerbricht.

              Es wurde vom CIA (noch unter Obimba) die Prognose gestellt, dass die BRD bis 2020 unregierbar wird. Das werden wir erleben, es wird aber wohl nicht so apokalyptisch ausgehen, wie es unter einer Clinton hätte passieren sollen. Ich bin verhalten optimistisch, auch wenn es erst mal hässlich werden muss. Muss!

            3. Werter Pate, alles, was ich tue, ist, mich zu weigern zu sagen: Es ist vorbei.

              Ich sehe auch, dass *auf Teufel komm raus* Ausländer in die BRD geschleust werden.
              Das Beste ist es meiner Erfahrung nach zu versuchen, die Dinge mit Abstand zu sehen, um in Balance zu bleiben. Das gelingt mir manchmal.
              Oftmals komme ich in Zustände der Empörung. Empörung ist (in Maßen) notwendig.

              Welche Möglichkeiten gibt es für Deutschland und das deutsche Volk?
              Am einen Ende des Spekrums der Möglichkeiten steht die Auslöschung des deutschen Volkes innerhalb eines kurzen Zeitraums (das kann innerhalb eines Jahrzehntes geschehen).
              Am anderen Ende steht die Rückbesinnung der Deutschen auf ihre Kultur, ihre Traditionen und Werte, sowie die Erringung der Freiheit und Souverenität für das deutsche Volk und das Deutsche Reich.

              Wohin die Reise geht, liegt an jedem von uns.
              Die Haltung jedes Einzelnen (insbesondere auch der Dörfler) ist entscheidend. Die Masse hat noch nie Geschichte gemacht.

              Es ist ein geschichtlicher Prozess in Gang gekommen, den es so noch nie gab. Dieser Prozess ist unumkehrbar.
              Es gibt hier laufend Fortschritte (allerdings keine Hau-Ruck-Artigen), wie die letzte Meldung von Russophilus über die Verhaftung des Anwalts der Kavanough-Lügnerinnen zeigt.
              Auch in BRiD gibt es stetig Fortschritte: Maaßens Aüßerungen zu Chemnitz und seine Rücktrittsrede, die Äußerungen des Generalstaatsanwaltes und des Ministerpräsidenten zu Chemnitz, die Stellungnahme von Herrn Thiele (*), erst kürzlich hat ein ehemaliger Präsident des Verfassungsgerichts die Rechtsbrüche der Merkel Clique angeprangert etc.
              Daß die AfD in allen BRD Parlamenten sitzt, wird schon als Selbstverständlichkeit genommen und ist scheinbar nicht der Rede wert. Ebenso Pegida, die Demonstrationen überall im Lande und und und.
              Die Liste von dem, was alles im Sinne des geschichtlichen Umwälzungsprozesses geschieht, ist lang. Der Mensch vergisst nur sehr schnell.

              Uns wurde diese Haltung antrainiert: Was kann ich schon tun?
              Diese Haltung ist grundfalsch. Worauf der Einzelne seine Aufmerksamkeit richtet, das unterstützt er. Wer seine Aufmerksamkeit bewußt auf all die oben angeführeten Veränderungen richtet, unterstützt den geschichtlichen Prozess, der im Gang ist.
              (Nicht gebannt auf sensationelle Geschehnisse in usppa lauern. – Das ist nicht notwendig, im Gegenteil kontraproduktiv.)
              Das Große Ganze in den Blick nehmen (siehe D&D „Ami Zwischenwahlen“, 10. November 2018 um 13:55) und stetig seinen Teil tun.

              (*) Merkel abgewatscht 23.10.2018 – Heinz Hermann Thiele

    2. Ich halte für möglich, dass die Spenden ein paar rechtzeitig gelegte „Landminen“ sind. Die AfD stolperte hinein, zumindest so, dass sie die Spenden nicht bekanntgab (und an den Staat abgeführt hat?)

      Was wäre es schön, gäbe es Regeln/Gesetze gegen Parteien wegen Lug und Betrug den Bürgern gegenüber.

      So wie „die“ die Bürger dazugebracht haben, zähneknirschend zuzugeben, dass es unhuman ist, ein Messer in einen anderen Menschen zu stecken.

      Jetzt soll die AfD an die Wand.
      Einer AfDlerin wurde in einem Münchner Restaurant das bestellte Essen nicht serviert, als die weiterhin geduldig wartete, bat die Geschäftsleitung sie, das Lokal zu verlassen. Angefallene Parkgebühren erstattete sie der AfDlerin.

      Da fällt einem (z.B. mir) nix anderes mehr ein, als nur noch, die Faschisten waren nie weg.

      1. Verzeihung, etwas wirr mein Beitrag oben.

        Ich wollte sagen,
        die Camerilla will uns dazu bringen, das Seil anzuklagen,
        das sie uns um den Hals gelegt haben.

  10. Meine Einschätzungen sind wohl nicht ganz falsch.

    In frankreich hat eine Polizistin, die eine Gruppe namens „verärgerte Polizisten“ (mit?) gegründet und betrieben hat, nun mit ihrer Dienstwaffe Selbstmord begangen und es gibt Hinweise darauf, dass es „Selbstmord“ war Manche werden sich erinnern: Es ist in frankreich sozusagen Tradition, dass missliebige Beamte mit ihrer Dienstwaffe erselbstmordet werden.

    In einer anderen Entwicklung wurde nun (von trump-freundlichen Kreisen) ein heimlich gemachtes Beweis-Video veröffentlicht, in dem die Leiterin eines „pro-„flüchtlinge“ ngo offen erklärt, dass alles gefaked ist und dass man über 15000 „flüchtlingen“ Schauspiel-Unterricht gegeben und sie so erfolgreich eingeschleust habe. Den „flüchtlingen“ wurde u.a. beigebracht wie man „traumatisiert sein“ vortäuscht und wie man Beamte austrickst und emotional unter Druck setzt.

    Der große Lügen-Projektor flackert zunehmend und hat Aussetzer.

      1. @ kid

        Da hilft auf der „Wirkungsseite“ – bei den hiesigen Behörden-Mitarbeitern – nur noch präzise Kenntnis aller Emotionsstufen und deren Verknüpfung mit mimischen und gestischen Ausdrucksmitteln, um Lügen zu erkennen. Oder besser gleich der Lügen-Detektor!
        (Im Grunde müsste jetzt jeder Asyl-Bearbeiter auch erst mal auf die Schauspielschule zum Emotions-Training / -Coaching geschickt werden. Stellen-Zulassung erst nach erfolgreichem Lehrgang mit Zertifikat!!)

  11. — ami Wahl-*Kampf* —

    Es beginnt sich nun abzuzeichnen, wie die „demokraten“ versucht haben, die Wahlen zu manipulieren und zu betrügen.

    Ein wichtiges Element des kriminellen Vorgehens war, an legale Wähler „absentee ballots“ zu verschicken, also das, was man bei uns die Papiere zur Briefwahl nennen würde.
    Natürlich haben (wie geplant) sehr viele dieser Wähler, die ja *nicht* absent waren und im Wahllokal zu wählen beabsichtigten, diese Unterlagen unausgefüllt zurück geschickt.

    So kamen „demokratisch“ kontrollierte Wahlleitungen (z.B. broward county, florida) an größere Mengen an prinzipiell gültigen und im System eingetragene unausgefüllte Wahlzettel. Diese gab man dann demokraten-Kriminellen und Illegalen (dem, was bei uns die „flüchtlinge“ nennt) um die „demokraten“ Kandidaten anzukreuzen und die Wahlzettel dann „abzuschicken“ (tatsächlich wurden sie, wie etliche Hinweise deutlich zeigen, entweder im Hinterzimmer des Büros der Wahlleitung ausgefüllt oder aber kartonweise direkt gebracht).

    Man beachte auch die absolute Infamie dabei, dass man später sagen kann, die Unregelmäßigkeiten seien zu 90% auf *republikaner*-Wähler beschränkt, auf die sie offiziell ausgestellt waren. Man muss dazu nur unerwähnt lassen, dass diese Bürger sie ja unausgefüllt zurück geschickt hatten.

    Aber keine Sorge: Ich habe den klaren Eindruck, dass gewisse trump-freundliche Kräfte frühzeitig Bescheid wussten und hochwahrscheinlich sogar verdeckte eigene Leute eingeschleust haben – und dass diese widerwärtigen und akut kriminellen Machenschaften den „demokraten“ übel um die Fresse explodieren werden.

  12. US-Cybercom überrascht mit neuer Strategie gegen Russland.

    Das Cyberkommando der USA hat am Donnerstag mit der Veröffentlichung ausgesuchter Schadsoftware begonnen, um deren Neutralisierung voranzutreiben.
    Das ist ein absolutes Novum und passt zur neuen Cyberstrategie der USA, dabei werden Cyberattacken, deren Methodik und die Namen der Akteure öffentlich gemacht.
    Im Branchenjargon heißt diese Strategie denn auch „Name and Shame“, doch beim Benennen und Bloßstellen bleibt es nicht, wie sich zeigt.

    Das veröffentlichte Stück Schadsoftware ist an sich zwar bekannt, kehrt aber stets in neuen Varianten wieder und ist so gefährlich wie es einzigartig ist. Es handelt sich um das einzige bis jetzt bekannte „Rootkit“, das sich nicht im Betriebssystem sondern darunter im BIOS einnistet, aus dem dann Windows gestartet wird.

    Die wichtigste Zusatzkomponente dieser „LoJax“ genannte Schadsoftware wurde von der berüchtigten Cybertruppe „APT“ 28 oder auch „Fancy Bear“ des russischen Auslandsgeheimdienstes GRU im US-Wahlkampf eingesetzt.

    https://fm4.orf.at/stories/2946575/

    Klingt sehr nach Verzweiflung – die wissen sich kaum mehr zu helfen.

    1. Und sie erzählen Schwachsinn.

      lojax ist seit langem bekannt und nur weil die amis behaupten, es sei russischen Ursprungs, heisst das noch lange nicht, dass das so ist. Tatsächlich spricht es sogar dagegen, denn die amis lügen und erzählen Mist, wann immer sie ihr großes Maul aufmachen.

      Wirklich lustig aber ist der hochwahrscheinlich wirkliche Ursprung: „die einzige strahlende ‚demokratie‘ und die engsten Freunde“ der amis. Wie übrigens ganz allgemein israel den amis um Lichtjahre in sowas voraus ist. Die amis haben die große Fresse, aber die israelis haben das know-how und die Technik.

      Im übrigen: „cybercom Kommando der usppa“? Ich danke für die Erheiterung. Und was die nun tun, passt auch: Einfach mal (Schwachsinn) behaupten. Fast möchte man gratulieren, dass die amis endlich mal etwas ausgesucht haben, was sie auch wirklich können. Lärm machen.

      1. Dass die Israelis oft „weit voraus“ sind, kann man (angeblich) in der Rüstungsindustrie sehen.

        Kurz umschrieben: Ein Kunde kauft in einem Autohaus ein Kraftfahrzeug „von der Stange“ (Zahltag: am Ende des Jahres). In der Zwischenzeit frisiert er das Fahrzeug auf (verbessert es in Teilbereichen mit ziemlich wenig Aufwand). Die verbesserte Komponente verkauft er dem Autohaus (präziser: dem Hersteller des Fahrzeuges) um TEURES Geld. So bekommt er das Fahrzeug GRATIS und macht noch einen Gewinn …

        Habe dafür natürlich keine Quellen (bei einer der vielen Sendungen einmal aufgeschnappt …), scheint jedoch … bei den vorhandenen „Eckpunkten“ in der ganzen Geschichte (dumm und dümmer contra schlau und listig) … nicht unwahrscheinlich.

  13. — Meldung —

    Eben gesehen: Der erste Teil der „flüchtlings“-Horden hat die ami Grenze erreicht und – bisher ungehindert – überklettert, illegal natürlich. In californien, wo Versuche, die Grenze zu schützen erbittert von „liberalen“ bekämpft und verhindert werden.

    Damit beginnt eine Uhr zu ticken und trump darf sich nicht viel Zeit lassen – oder er riskiert, von seinen Wählern als Verräter gesehen zu werden.

    Und: Er wird sich auch dem Problem der „liberalen“ Unterstützer von Verbrechen stellen müssen.

    1. Da wären noch die sog. Waldbrände der letzten Tage in Cali, die Häuser und ganze Siedlungen zerstört haben (bis auf die Bäume natürlich), um das trübe Bild morsch zu umrahmen.

  14. 2. Thema: IT – einhergehende Informations-Überlegenheit – Resultat: vor sich hindämmernde (belogene/betrogene) Menschheit

    Von der Realität – ab in die Märchenwelt!

    Erst dieser Tage haben die Drevnik-Freunde die russ. Märchenwelt näher betrachtet.

    Wer kennt die Matruschka/Babuschka nicht? Generationen von Russen sind mit ihr aufgewachsen. Jeder Russe weiß, dass sie (ursprünglich) aus sieben Figuren zusammengesetzt ist. Wenige (werden aktuell vermutlich immer mehr werden …) wissen, dass die sieben Teile für den physischen und die sechs (im Idealfall: sechs!) mentalen Körper stehen (quasi: die Aura um den physischen Körper). Wem es gelingt, alle sechs mentalen Körper aufzubauen, hat sein Ziel erreicht! Daher: Mit Matruschka spielen! Somit: Zurück zu den Veden! Somit: Zurück zur Natur!

    Das nur so nebenbei. Zurück zum eigentlichen Thema. Ein russ. „Märchen“ (eigentlich ist das gar kein Märchen im herkömmlichen Sinn … der ursprüngliche Zweck war: Informationen bildlich an die Nachfahren weiterzugeben … was der wertewesten – aber auch russ. Christen, Zaren, Kommunisten etc. – daraus machten: DAS sind Märchen … selbstverständlich: verdreht und abartig): Der Tod des „unsterblichen“ Koschei (Koschei = (nahezu) unsterbliches absolut böses Wesen in Knochengestalt).

    Die Drevnik-Freunde erzählten (angeblich) eine dem Ursprung vermutlich nahe kommende Version (Wer kennt schon das Original?).

    Kurz erzählt: Der Koschei entführt die Mutter von Prinz Ivan. Prinz Ivan findet sie letztlich. Ein Problem: Wie bringt er nun „den Kerl“ um. Die Mutter entlockt den Koschei, wo sich „sein Tod“ befindet: „Auf einem hohen, hohen Berg steht eine gewaltige Eiche. Auf der Eiche hängt eine Truhe. In der Truhe ist ein Hase; in dem Hasen eine Ente; in der Ente ein Ei; im Ei eine Nadel. Wenn man den Kopf der Nadel abbricht, dann ist der Koschei tot!“

    Während der Prinz nach der Eiche sucht, plagt ihn der Hunger. Es laufen ihm Tiere über den Weg (Bär, Wolf, Falke, Hecht), die er eigentlich essen wollte, sie letztlich verschont, da die Tiere meinen, ihm bei seinem Vorhaben helfen zu können. Als der Prinz die Eiche endlich findet, hilft ihm der Bär (DAS ist einer der Schlüsselsätze des „Märchens“!) die Truhe vom Baum zu holen.

    Hier nun die Deutung: Der hohe, hohe Berg steht für den Himmel. Die Eiche mit ihren unzähligen Verzweigungen für das Universum. Die Truhe für materielle Sehnsüchte bzw. das materielle (in unserem Fall sogar: parasitäre) System (siehe: Schatztruhe; Geldtruhe = Symbole für das kosmische Böse etc.). Die Truhe ist ein Fremdkörper auf dem Baum und gleichzeitig „das Krebsgeschwür des Kosmos“. Die Truhe ist leblos. Die in ihre befindlichen Lebewesen haben keinen Kontakt zur Eiche …

    Noch einmal: Der Bär holt die Truhe von der Eiche!

    In weiterer Folge springt der Hase aus der Truhe und rennt davon (der Wolf fängt ihn ein). Als der Prinz die Ente aus dem Hasen herausholt, fliegt sie ihm davon (der Falke fängt sie) … usw. usf. … letztendlich bricht der Prinz den Kopf der Nadel ab und der Koschei stirbt.

    Deutung: Hase und Ente stehen für unsere irdischen Unzulänglichkeit bzw. Leben auf Erden (z.B. der Hase als Symbol für das „unfangbare“, listige Böse in unseren Leben … die Ente ist in vielen europ. Kulturen Symbol für: offene, zynische Lüge, die die Lüge per Luftweg verbreitet = schnell UND weitreichend … apropos: Warum heißt die Zeitungsente Zeitungsente?). Das Ei (in der Ente) symbolisiert dem Keim des Negativ-Universums, welches einmal ausgetragen …

    Nun kommen wir zum geheimnisvollsten Teil (und letztlich zum Artikel): die Nadel. Könnte die Nadel für Antennen (also im weitesten Sinn Überbringer von falschen Informationen) stehen? Die Nadel symbolisiert das hinterhältige Böse (Zitat: „Kein Wunder, dass manche Schwarzmagier sie für ihre Rituale verwenden“). Die Spitze ist DAS Wichtige! Sie bohrt sich überall hinein. Bricht man sie ab, so fällt das System wie ein Kartenhaus in sich zusammen, da die Nadel (und somit das System) zum Stillstand kommt.

    Wie auch immer. In dem Märchen könnte die Botschaft versteckt sein: Wie man (der Mensch) den satanischen Einfluss neutralisieren kann/könnte.

      1. Mit Verlaub, der verlinkte Artikel ist typischer ami-Mist. Großmäulige Überschrift und dann eine Menge halbgares Blabla.

        Es geht mir bei meiner Kritik übrigens nicht darum, die Reptiloiden-Theorie und Verbindungen zwischen denen, dem vatikan und den rothschilds lächerlich zu machen. Ich persönlich halte das weitgehend für Unsinn, aber prinzipiell respektiere ich jede um Wahrheit bemühte und anständig betriebene Nachforschung. Nur: Genau das ist sehr vieles bei amis eben *nicht*; es wird nicht seriös gemacht und es ist nicht um Wahrheit bemüht, sondern um Wirkung.

        1. Ich sehe das näherungsweise auch so. Dennoch gibt es auch jenseits des großen Teiches Menschen, die so denken wie wir. Darunter eine nicht unerhebliche Zahl, die der Meinung ist, in den beiden großen Weltkriegen seien die Falschen geschlachtet worden. Le Pen, ich weiß gerade nicht, ob Vater oder Tochter, sprechen bereits immer mal wieder vom MärtyrerVolk Deutschland.

          Im Ausland gibt es, damals wie heute, eine Menge Menschen, die aufgewacht sind und allmählich verstehen lernen – die gerade das III. Reich erheblich besser verstehen als dessen Söhne, Töchter und Enkel. Ein großer Teil der Revisionisten, die sich wissenschaftlich mit der gigantischen Lüge Holocaust befasst haben, stammen aus dem Ausland. Einige derer dürften auch hier namentlich bekannt sein.

          Aber zurück zur Internetseite.
          Die im Link offengelegte Symbolik sollte eigentlich für sich sprechen um zu verdeutlichen, dass die ersten Illuminati in der Geheimgesellschaft des Vatikans zu sehen sind, die über Jahrhunderte ihr blutiges Unwesen trieben und in deren größenwahnsinnigen Bauwerken die schlimmsten Schlächter der heidnischen Germanen in Ehren gehalten werden, wie z.B. Karl Der Große im Aachener Dom.

          Wer lernt, die katholische KirchenSymbolik zu erkennen, wird diesen PädophilenVerein besser entlarven können, als jemals zuvor.

          Ansonsten wartet gerade diese amiMistInternetseite mit Informationen auf, vor deren Hintergrund sich mindestens leichter erklären lässt, weshalb die Menschheit augenscheinlich so erfolgreich am eigenen Ast sägt.

          Nur kurz zu dieser außerirdisch üblen Tatsache. Die Sichtungshäufigkeit von Flugscheiben rund um den Globus hat nicht zuletzt aufgrund der Smartphones dramatisch zugenommen. In den russischen Medien und der russischen Öffentlichkeit wird diesem Thema eine erheblich größere Beachtung geschenkt als allgemein bekannt. InChina dasselbe!

          Der Druck auf die Dunklen, die wirklich Eingeweihten, sollte enorm erhöht werden. Ich bin mir sicher, dass wir aus dem Staunen so ohne weiteres nicht mehr heraus kämen.

          Uns werden Technologien in einer Größenordnung vorenthalten, die ich persönlich als mindestens extrem hoch bis überwältigend halte. Technologien, die uns vom Joch der auf Dauer nicht aufrecht zur erhaltenden Ressourcenverschwendung, inkl. der entsprechend zuzuordnenden Kriege, befreien könnten.

          Das ist eindeutig ein Verbrechen wider die Menschheit und diese Internetseite widmet sich genau diesem Thema.

          1. Paul-Wilhelm Hermsen: Ihnen ist schon klar, dass Holocaust-Leugnung in Deutschland drastisch sanktioniert wird? Siehe Ursula Haverbeck (gar nicht lange her).
            Solche Aussagen in Verbindung mit dem Klarnamen (für den Fall dass dem wirklich so ist…) irritieren mich, gelinde gesagt…

            1. holocaust Leugnung? Gibt es hier nicht, dulde ich auch nicht. Hr. Hermsen hat lediglich, so mein klarer Eindruck, dazu angeregt, sich Gedanken zu jenen Jahren zu machen und sie kritisch zu hinterfragen – also genau das zu tun, was das Regime ständig tut, z.B. mit Russland und was wir auch alle als demokratisch wertvoll und notwendig eingetrichtert bekommen haben.

              Auch ich hinterfrage kritisch. Zum Beispiel hinterfrage ich, warum es ein Schwimmbad im KZ gab oder ich hinterfrage, warum wir selbst heute mit modernsten Feuerbestattungs-Einrichtungen nicht die Mengen zuwege brächten, die in ausschwitz verbrannt wurden. Und natürlich frage ich mich auch kritisch hinterfragend, warum sozusagen *die* Authorität für diese Phase der Geschichte, ein bekannter Professor an der uni tel aviv die Zahl von 6 Mio. mKn auf mittlerweile ca. 1/4 korrigiert hat.

              Aber, keine Frage und – jedenfalls hier – keine Diskussion: Es waren 6 Mio. Keiner mehr, keiner weniger. Genau wie vom Gesetz unter Strafandrohung vorgeschrieben.

              Was ich übrigens auch hinterfrage ist die Tatsache, dass justament diese Toten – und weitgehend *nur* diese – so herausragen, während weitaus mehr Millionen tote Russen kaum je zur Sprache kommen. Fast möchte man meinen, es mit einer sehr hässlichen Form von Rassismus zu tun zu haben, wobei praktisch nur die Toten gewisser Gruppen zählen, während die anderen ja „Slaven Untermenschen“ waren. Ooops, das ist ja ganz so, wie manche Nazis es gesehen und gesagt haben. Erstaunlich. Aber natürlich freut es mich im Sinne der Harmonie sehr, Gemeinsamkeiten zwischen den Nazis und israel festzustellen. Ich weiss nämlich von den eu-Fanatikern, dass „Gemeinsamkeit“ sehr wichtig ist.

              1. Wir sollten auch nicht die Vernichtung von bis zu 12 Millionen Deutschen *nach* Kriegsende durch unsere befreier vergessen. Hierzu zählen z.B. : Rheinwiesenlager, andrre Lager in Frankreich und Belgien Vertriebene-Trecks aus den Ostdeutschengebieten. Insbesendere aus den Rheinwiesenlager gibt es Berichte wie die Toten massenweise mit Lastern weggekarrt wurden… Wer sich fragt, woher die uns im anderen Kontext vorgehaltenen Fotos herkommen, könnte hier vielleicht eine Antwort erhalten …

                Meine (Volks)seele erbebt dabei! Welch Schande über uns Nachfahren, dies nicht aufzubearbeiten und zu betrauern. Aber solche unbearbeiteten epigenetischen Erinnerungen werden sich noch rächen…

              2. Russophilus; da stimme ich Ihnen durch die Bank zu! Ich stimme auch (inhaltlich) Herrn Paul-Wilhelm Hermsen zu. Ich setze mich auch kritsch mit diesem Thema auseinander. Mich hat nur ein Satz im zweiten Absatz irritiert, der von gewissen Kreisen entsprechend aufgefasst, ganz schnell der Freifahrtschein in eine gerichtliche Auseinandersetzung werden könnte und zwar vor Gerichten die alles andere als neutral richten und die allem anderen verpflichtet sind nur nicht Recht, Gesetz, geschweige denn Gerechtigkeit.

            2. Wer sich diesem Thema unter wissenschaftlichen Aspekten nähert, kommt zu keinem anderen Schluss!

              Mit Ursula Haverbeck wären es dann schon einmal zwei. Wenn aus zwei 4, aus 4 dann 8 werden, usw., bekommt der verlogene Justizapparat so viel zu tun, dass er kapitulieren muss.

              Wie Ursula Haverbeck schon erklärte: „Ohne Opferbereitschaft kann man nichts reißen.“

              Übrigens waren beide Kriege der reinste Holocaust. Die ZionLügner werten allerdings anders. Denen ist es scheißegal, wieviele Gojim z.B. in PalästinaKZ drauf gehen. Für jeden Auserwählten aber wird Mehrwertsteuer fällig. Wer die nicht zahlt, zahlt eben mit Knast.

              Wissen Sie, ich habe einige DritteWeltGefängnisse von innen gesehen und mich dort mit hohem persönlichen Risiko um die verrotteten Gebisse der Gefangenen gekümmert.
              Warum sollte ich nicht einmal in Erfahrung bringen wollen, wie ein deutscher Knast von innen aussieht.

              Vielleicht kann ich mich da noch nützlich machen.

              1. Paul-Wilhelm Hermsen
                16. November 2018 um 0:51

                Den von ihnen angebotenen zahnarzttermin (auf ihrer seite) haben sie aber hier in der heimat mich betreffend nicht gegeben, bzw. gar nicht drauf reagiert.

                1. Ist mir da irgendwas entgangen?
                  Irgendeine Projektion will sich da jetzt in der Hirnrinde entfalten.

                  Meiner politischen Seite habe ich ein neues Kleid verpasst.
                  Sie wurde gekapert, was dazu geführt hat, dass mein Mailserver gleichfalls kompromittiert wurde. Das war eine Menge Ärger und Arbeit. Dabei ist ein nicht unerheblicher Teil auf der Strecke geblieben.

                  Seit meinem Brief an General Wieker habe ich nichts mehr veröffentlicht.
                  Kann es sein, dass die „Patenschaft“ erheblich älter ist?
                  Ich bring’s einfach nicht mehr zusammen.
                  ?
                  Es täte mir jedenfalls leid, wenn ich Ihnen irgend etwas schuldig geblieben sein sollte!

              2. frau Ursula Haverbeck ist vor ein paar tagen 90 jahre alt geworden. es sollte sich jeder mal ein paar gedanken darüber machen was es bedeutet und wer es zu verantworten hat eine neunzigjährige oma für das denken der falschen gedanken ins gefängniss zu werfen. auch sollte man das verhalten der justiz gegenüber diversen messer- und vergewaltigerxxxxxxxx dabei im hinterkopf behalten.
                „““legi coram omnibus idem“““
                oder auch „grundgesetz“ art. 3 (1)

                1. Da steht ja sogar was im migrationspakt. Freiheitsentzug für Migranten soll nur das allerletzte Mittel sein wenn alle anderen Alternativen ausgeschöpft sind…
                  Da erstrahlen dann die „Gerichtsverhandlungen“ gegen die messerstecher die fast immer mit Bewährung (wenn überhaupt) enden in einem ganz anderen Licht.
                  Wie sagte merkel doch schon 2013 legal, illegal, scheißegal (oder so ähnlich)…
                  Sinngemäß zumindest.

                  1. in diesem teuflischen pakt kommt die phrase „wir verpflichten uns“ zwar sehr oft vor allerdings sind die pflichten 100% einseitg benannt – mit keinem wort wird auch nur eine geringste pflicht für die „zugeroasten“ erwähnt

              1. Ich mache das grundsätzlich nicht. Nirgendwo wird meine Seite beworben. Ich habe auch kein Interesse daran, mich mit anfeindenden Idioten herumzuschlagen.

                Da man mich aber hier in Unkenntnis gewisser Hintergründe wegen der HolocaustGeschichte angesprochen hat, hielt ich es für nötig, einmal auf eine geballte Informationsladung hinzuweisen, die ich sehr weitgehend inhaltlich selbst recherchiert und in drei Artikeln meines Blogs verarbeitet habe.

                Das Blog ruht außerdem zur Zeit, da ich einen erheblichen Teil meiner Freizeit eher der Energiegewinnung statt der Energieverpuffung widme.

                Sie wissen bestimmt, wovon ich spreche.
                Danke! Ich weiß Ihren Hinweis zu schätzen.

        1. Nein, damit dürfte die Frage, wer die Welt regiert, *nicht* geklärt sein. Diverse päpste, vor allem der polen-paule und der derzeitige jesuiten-„Regenbogen“ papst, haben schon allerlei geküsst, bis hin zum Boden.

  15. Es gab dankenswerter Weise in diesem D&D einen Austausch zu den 12 Jahren. Da dieses Thema so wichtig für unser Volk, für die Gesundung, die Rückgewinnung der eigenen Identität und Souveränität etc. ist, hier ein paar Gedanken dazu. Übrigens auch als Anstoß zur Diskussion.

    Das dritte Reich und seine Führer wurden seit 1945 regelrecht in Dunkelheit getaucht. „Es ist alles ganz anders“, das gilt auch hier.

    Wenn die LL-Medien (Lügen und Lücken) plus die Bewußtseinsindustrie (Film, Literatur, Kunst, Musik etc.) plus die westlichen Politiker etwas durchgängig mit den schwärzesten Farben malen, dann sollten bei Menschen, die Wahrheit suchen, die Alarmglocken läuten.

    Es ist nicht einfach, derartige Programmierungen zu durchbrechen und aufzulösen, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Mein Vater war in der SED, ich wurde im „Geiste des Antifaschismus“ erzogen, vor allem auch in der Schule.
    Irgendwann, nachdem mir langsam dämmerte, „Es ist alles ganz anders“, schaute ich mir auch die 12 Jahre genauer an.
    Das war ein schwieriger Prozess. Schon allein beim Wort Faschismus gab es regelrechte psychische und körperliche Abwehrreaktionen bei mir.
    Ich realisierte, dass hier mit Tabus und anderen Psycho-Techniken, die bis in den okkult-magischen Bereich gehen, gearbeitet wird.
    Zur Verdeutlichung dessen hier ein ein Netzverweis (siehe insbesondere 10. Spezialwaffen der Macht – Manipulation, Tabu, Fluch):

    http://www.freiheit-wahrheit-verantwortung.de/agenda-x/das-waffenarsenal/

    Die gute Nachricht: Es ist möglich, sich aus diesen Programmierungen zu befreien.
    Für den Einzelnen und für uns als Gruppe, als Volk.

    Es ist nicht nur möglich, es ist auch notwendig!
    Hier schließt sich der Bogen zum oben Gesagten: Die bewusst verdunkelten Jahre müssen wieder erhellt werden. Durch das Licht des Wissens und Verständnisses.
    In Liebe und Respekt für unsere Ahnen muß diese für unser Volk so wichtige Zeit genauestens untersucht und neubewertet werden.

    1. Eine Frage.
      Was muss erhellt werden?
      Ich kannte einige mit Blutgruppen Tätowierung. Die einzige Entschuldigung für mich war das sie jung waren.
      Ich hätte noch mehr zum erhellen.
      Wie gesagt. Ich kann gern mehr dazu beitragen.Keine Liebe oder Respekt aber meinerseits dazu.

      1. Werter Sarde, offensichtlich haben wir verschiedene Sichtweisen und Haltungen bzgl. des dritten Reiches. Ihre Sichtweise ist Ihr gutes Recht, das ich akzeptiere.
        Eines, das ich hoffe gelernt zu haben, ist, daß in solchen Fällen Diskussionen sinnlos sind.
        Ihre Frage möchte ich trotzdem beantworten. Eine Seite, auf der es eine Fülle von Informationen zu den 12 Jahren gibt, ist „Die Heimkehr“:

        http://die-heimkehr.info/

        Hier noch ein Original-Dokument, in das Sie schauen können, um zu sehen, wer AH wirklich war oder (das liegt ganz bei Ihnen) was „Der Leibhaftige“ so alles an abgrundtief Bösem abgesondert hat:

        http://www.answers.org/apologetics/Adolf-Hitler-Monologe-im-Fuehrerhauptquartier-1941-1944.pdf

        Freundliche Grüße
        Ekstroem

        1. Ekstroem, mein Vater war Aitstoffhändler.
          Ich habe so ziemlich alles gelesen was da gebracht wurde.
          Vieles habe ich vor kurzen einen Antiq. gegeben.
          Mit irgentwelchen Links braucht mann mir nicht zu kommen. Ich habe mir in den 70igern in Hirschberg auf dem Wochenmarkt mein Kampf gekauft. Das war mir
          vorher noch nicht untergekommen. Was für einen gequirlte Scheiße. Da war mein dem 3. Reich durchaus nicht abneigte Sichtweise wieder geradegerückt.
          Ich habe lieber mit Augenzeugen gesprochen.
          Ich habe eine Zeitung von 32. Dort wird Dr. Goebbels
          gefragt wie die ganzen Sachen finanziert werden sollen.
          Und er sagt dort ganz klar woher die Kredite kommen
          sollen. Ist es das was Sie meinen?
          Auch habe ich die Liste der Hauptkreditgeber.
          Wo zwei Drittel davon Juden waren.

          Thema ist für mich durch. War blöd da drauf einzugehen.

          Jeder wie er es braucht=Paul-Wilhelm Hermsen

          1. Sie erzählen mir hier mit ein paar so läppisch dahin geworfenen Fressbrocken absolut nichts wirklich Wichtiges.

            Wenn Sie das als Schatzkarte werten, die Ihnen den Weg zur Bundeslade weist, wünsche ich Ihnen auf der Suche nach Wahrheit viel Erfolg!

            Im übrigen haben Sie von MEIN KAMPF absolut gar keine Ahnung. Behaupten lediglich, dass Sie es gelesen hätten.

            Ich habe das Buch von A-Z gelesen. Mit 17, später mit 23, während meines Studiums, und zuletzt noch einmal vor zwei Jahren. Wenn Sie NationalSozialistische Literatur brauchen oder irgendwelche großartigen Reden aus jener Zeit – ich kann Ihnen aushelfen.

            Ich war und bin nach wie vor begeistert. Eine sozusagen BRANDaktuelle Gesellschaftskritik. Aber nicht nur das, sondern eine geradezu visionäre Sammlung an Möglichkeiten, die bis heute gültigen Probleme der Gesellschaft zugunsten einer völkischen Gemeinschaft in den Griff zu bekommen.

            Ihre Schmährufe verhallen spätestens, wenn Sie von der Realität eingeholt, aus Ihrem Traum(a) erwachen.

            Wollen wir wetten?

      2. Da sind wir wieder bei der Dämonisierung der WaffenSS.
        Ganz ganz schlimm, diese Elitetruppe des III. Reiches. Sieht man ja an der „BlutgruppenTätowierung“. Ganz üble Sache!

        Da haben Sie sich aber in äußerst schlechter Gesellschaft befunden. Vielleicht aber auch nicht.

        Vielleicht sind die Fußballer der Gegenwart ja in Wirklichkeit Reinkarnationen „ehemals auch mal junger WaffenSSler“? Immerhin rekrutierte sich die SS aus Mitgliedern 22 verschiedener Ethnien.

        Waren das wenigstens ein paar Deutsche?

        1. Vielleicht sind die Fußballer der Gegenwart ja in Wirklichkeit Reinkarnationen „ehemals auch mal junger WaffenSSler“?

          Interessante Idee, warum nicht?
          Die Ultras sind ja dankenswerterweise überwiegend national gesinnt. Bei den deutschen Fußballern gibt es auch nicht wenige, die das Herz auf dem rechten Fleck haben.

    2. Das dort beschriebene Waffenarsenal ist richtig beschrieben. Von einer erforderlichen „Deprogrammierung“ zu sprechen, ist genau so richtig!

      Der ganz überwiegende Teil der Menschheit dämmert in einer auf das ICH bezogenen Blase dahin und ist sich überhaupt nicht im klaren darüber, wie man sich so etwas vorzustellen hat.
      Die Neuauflage und zugleich Perfektionierung des Platonschen Höhlengleichnisses.

      Die Isolierung oder Herauslösung des Individuums von/aus seinem sozialen Umfeld, die immer tiefer wirkende Entführung von der Realität zur Virtualität, DER GIPFEL DES ASOZIALEN, wird durch die Smartphones noch verstärkt.

      Noch weitaus schlimmer!
      Eine zunehmend abstumpfende Herde von Zombies liefert so freiwillig eine tägliche Datenflut in Richtung der Dunklen. Die versetzt jene in die Möglichkeit, uns genaustens zu studieren – zu manipulieren. Je mehr Daten, um so besser für die Manipulation.

      Der Algorithmus wird perfektioniert und führt dazu, dass die Dunklen bereits mehrere Straßenzüge weiter sind, bevor der Rest überhaupt erst einmal in der Lage ist, um die erste Hausecke zu gucken. Er führt dazu, dass diese Kräfte uns besser kennen als wir uns selbst.
      EIN WAHNSINN! Keine Waffengleichheit!

      Auch hier ist die Pflege eines Kollektivbewusstseins und die innere Bindung zu höheren Kräften des Lichts ein überlebenswichtiger Auftrag an die Menschheit.

      Das Mantra von „Der Einzelne kann gar nichts tun!“ ist insofern richtig, als dass der Einzelne, sofern er sich nicht selbst auf eine völlig neue Bewusstseinsstufe lanciert, tatsächlich verloren ist.

      Und es wird ganz wesentlich darauf ankommen, diese neue Bewusstheit zu erreichen.
      Dann verliert das Mantra seine zerstörerische Kraft.

      Was kann man tun, um aus der Höhle heraus zu kommen?
      Eine Menge mehr, als was hier bereits schon lange praktiziert wird.
      Und zwar Sprechen, Schreiben, Veröffentlichen!

      Den Konsum massiv einschränken.
      Sich erheblich häufiger mit Inhalten befassen, die sich mit der menschlichen Seele beschäftigen.
      Meditation erlernen.
      Statt ins Fußballstadion in die Natur gehen.
      Es wagen, sich vermehrt der Kunst, klassischen Literatur und Musik auszusetzen.
      Die eigene Familie, Frau, Mann und Kinder PFLEGEN.
      Gegenüber den Gescheiterten mehr Empathie entwickeln.
      Auf Alkohol oder sonstige Drogen verzichten.
      Wandern, Yoga, (Kampf und Schieß)Sport, Sauna.
      Gartenarbeit, Aquaristik, Bauen und Basteln, möglichst in einer größeren Gemeinschaft.
      Und auch dort wieder Sprechen, Schreiben und Veröffentlichen.
      Natürlich auch Kämpfen und nie aufgeben.

      Warum sich auch nicht mit exotischen Themen, wie z.B. Exopolitik befassen?
      Denn es wird immer wahrscheinlicher, dass wir nicht das Ergebnis der uns beigebrachten EvolutionsGeschichte sind.
      😉

      1. Paul Wilhelm Hermsen: ich bin mir sicher, dass die dunklen durch das auslesen der Datenmassen die Handlungs- und Reaktionsschematas der tumben Masse vorhersagen kann. Menschen die (wie wir es nennen) aufgewacht sind, ein bewusstes, achtsames Leben führen, Menschen die über Materielles hinausdenken und ganz andere Werte (zB mehr im Wir denken) haben als die große zobifizierte Masse sind für die dunklen sehr schwer einzuschätzen und somit kaum lenkbar.
        Diesen Anteil gibt es in der Natur immer, egal auf welchem Gebiet, es sind die antibiotikaresistenten Keime, die „Unkräuter“ die nicht auf Vernichtungsmittel reagieren, es sind Lebensformen die ohne Licht und Sauerstoff auskommen usw…
        Die Natur hat es so eingerichtet, dass es immer einen Teil gibt der sich dem Massenschema entzieht (Nebenbei, genial!)
        Auch auf diesem Bereich hat es die Schöpfung denkbar bestens eingerichtet.
        Auch das Denken von „der Einzelne kann eh nichts tun“ entspringt „mechanischen“ Denken (bzw. dem Denken was die dunklen den Menschen implantieren wollen) oder dem Denken man sei ja „nur ein kleines Rädchen“ und somit auswechselbar. Denkt man aber in biologischen Zusammenhängen, zB ein Vogel- oder Fischschwarm, dann hat der Einzelne sehr wohl große Auswirkungen und kann unter Umständen sogar bestimmen wohin die Reise geht…
        Das haben auch die dunklen begriffen, sind damit aber offensichtlich sehr überfordert. Ich bin mir sicher, um so mehr die sich dagegen stellen (Zensur, Diskreditierung, Zerstörung) um so stärker wird diese andere Kraft.
        Schlussendlich können sie nur einen Polizeistaat errichten und alles mit Gewalt unterdrücken, das Ergebnis ist eine unfreie von schlechten Energien überlagerte Lebensgemeinschaft / Staatengebilde usw… die auf Dauer wiederum zum Scheitern verurteilt ist.
        Die Frage die sich nun anschließen könnte ist; was ist auf dieser Erde schon von Dauer?
        Was im Umkehrschluss bedeutet, dass man es im Hier und Jetzt bestmöglich mitgestalten sollte, also Aktivität, zB wie sie schreiben: Sprechen, Schreiben, Veröffentlichen und auch das Kämpfen nie aufgeben.
        Bewusst handeln, sich achtsam in seinem Umfeld bewegen usw.. jeder Gedanke, jede Handlung hat Auswirkungen und Folgen. Würde sich die große Masse dessen bewusst… nicht auszudenken welche Hochkulturen entstehen könnten…

        1. um so mehr die sich dagegen stellen (Zensur, Diskreditierung, Zerstörung) um so stärker wird diese andere Kraft.

          Horst Mahler nutzte die Zeit im Gefängnis unter anderem, um die dialektische Methode Hegels zu studieren. Er arbeitete dann heraus, daß die Zios weltgeschichtlich sozusagen die Aufgabe haben, die Goethe im Faust anspricht:

          Faust:
          Bei euch, ihr Herrn, kann man das Wesen
          Gewöhnlich aus dem Namen lesen,
          Wo es sich allzu deutlich weist,
          Wenn man euch Fliegengott, Verderber, Lügner heißt.
          Nun gut, wer bist du denn?
          Mephistopheles:
          Ein Teil von jener Kraft,
          Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.
          Faust:
          Was ist mit diesem Rätselwort gemeint?
          Mephistopheles:
          Ich bin der Geist, der stets verneint!
          Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
          Ist wert, daß es zugrunde geht;
          Drum besser wär’s, daß nichts entstünde.
          So ist denn alles, was ihr Sünde,
          Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
          Mein eigentliches Element.

          Das ist genau das, was wir jetzt beobachten und was Sie, werter Schliemanns, ansprechen:
          Es liegt in der Natur der Dinge, daß sich die von den negativen Kräften entfachten Energien, gegen sie selbst richten.
          Die Trump-Truppe nutzt das aus. Und die deutsche Wahrheitsbewegung beginnt auch damit.

        2. SO IST ES!
          Wir wären längst unterwegs zu anderen Sternen, real und im übertragenen Sinn.

          Wir würden keine RessourcenKriege mehr kennen,
          hätten vermutlich zurück gefunden zu spirituellen Fähigkeiten und Kenntnissen,
          die in Ackerbau,
          Viehzucht,
          Ernährung,
          im Gesundheitswesen,
          in der Berufswelt
          so etwas wie eine ausgeglichene Harmonie entfaltet hätte, welche damit längst den Pharma- , OP
          – (Organspende? Widerliche Geschäftemacherei!) –
          und BestrahlungsWahnsinn in der zunehmend zur Rendite verdammten Medizin ad absurdum geführt, allgemein der Ausschlachtung des Menschen, ein Ende gesetzt hätte.

          Ich denke, dass dieses kollektive Bewusstsein, welches es zu stärken gilt, hier in diesem RussophilusDorf längst Einkehr gefunden hat.

          Lasst uns in diesem Sinne weiter machen. Noch ist der Drops nicht gelutscht.
          Auch nicht nach dem 11. Dezember!
          Danach fängt der Ärger erst richtig an. Vertrauen wir auf unsere Vorfahren. Die sind auch keinem Ärger aus dem Weg gegangen.
          Ich bin jetzt hier erst einmal weg. Ich habe mich genug geäußert.

      2. Werter Paul-Wilhelm Hermsen, Danke für Ihre erfrischenden Kommentare.

        Was kann man tun, um aus der Höhle heraus zu kommen?

        Zustimmung zu den von Ihnen angeführeten Möglichkeiten, aktiv zu werden. Wichtig ist es, überhaupt aktiv zu werden. Jeder muß da für sich herausfinden, was zu ihm passt.

        Eine gute Regel ist hier, das zu machen, was man gut kann und was man liebt. Aber auch neue Gebiete zu erkunden und auszuprobieren, offen zu sein und abenteuerlustig zu leben ist unabdingbar:

        http://www.freiheit-wahrheit-verantwortung.de/verantwortung/mut-realitaet/

        Unser Leben, unsere Welt sind soviel reicher, als wir denken. Alles was es braucht, ist die Flügel zu entfalten.

    3. Sehr geehrter Ekstroem, sie haben Recht! Eine derart drastische Verdunklung, bezogen auf wirklich alles was in diesen 12 Jahren geschah ist wohl einzigartig!
      Interessant auch, dass diese Verdunklung fast alles im Zusammenhang mit dem ersten WK, mit der Geopolitik gegen Ende des 19. bis nach dem zweiten WK umfasst.
      Wie waren die Gegebenheiten? WER hatte ein Interesse nach kriegerischen Auseinandersetzungen und warum? Besteht für ein prosperierendes Land (oder jüngst entstandenes Reich) die Notwendigkeit einen Krieg anzuzetteln und warum? Warum die „Deutsche Alleinschuld“?
      Lüge oder Wahrheit?
      Definitiv Lüge.
      Jeder Deutsche sollte sich mit dieser Vergangenheit ohne Lüge und ohne Denkverbote auseinandersetzen. Jeder Mensch in Europa bzw. die Weltgesellschaft als Ganzes sollte sich mit diesem Thema befassen. Die Zusammenhänge sind erschreckend simpel und die Übeltäter könnten, wenn denn gewollt, auch benannt werden.
      Würde dies geschehen, würde klar wie viel Missbrauch von Mensch und Geschichte bis heute von den dunklen praktiziert wird.
      Die Unterdrückung, der Raub und Missbrauch ganzer Völker, allein zum Nutzen einiger Weniger müsste natürlich eingestellt werden. Die Wahrheit, einer großen Masse publik gemacht würde entsprechende Energien freisetzen.
      Allein, wir leben unter der Knute der Zensur. Seit 100 Jahren mit steigender Intensität.
      Das Besondere im Heute sind die Löcher im „Propagandateppich“… wohl ein Grund mehr Europa und hier besonders Deutschland mit hinterwäldlerischen Primitiven zu fluten, ausgerüstet mit mastercards von eu und unhcr….

      1. Interessant auch, dass diese Verdunklung fast alles im Zusammenhang mit dem ersten WK, mit der Geopolitik gegen Ende des 19. bis nach dem zweiten WK umfasst.

        Dieses *Schwarze Loch*, das die Strippenzieher aus den 12 Jahren gebastelt haben, ist ein so massives, das es zeitlich in beide Richtungen wirkt. Es wirft dunkle Schatten auf die Gegenwart und die Vergangenheit.

        Es versperrt in gewisser Weise die natürliche Sicht auf die die Zeit vor 1933.
        Alles was vor den 12 Jahren geschah, bekommt den Stempel der 12 Jahre aufgedrückt:
        Deutsche Schuld, Preußischer Militarismus, *Wagner, der Antisemit und Vorbereiter von NS*.
        Die Romatiker und die idealistischen Geistesgrößen des 18./19. Jahrhunderts, alle werden mit Schmutz aus dem *Schwarzen Loch* beworfen.
        Und das hört mit dem 18. Jahrhundert nicht auf. Die ganze deutsche Geschichte kulminiert nach Lesart der Strippenzieher im *Schwarzen Loch* der 12 Jahre.

        Das muß aufhören!
        Der Weg dazu ist die Flutung des Lochs mit dem Licht der Wahrheit.

    4. Die wundersamen 12 Jahre wurden von den Zios zu einer Art *Schwarzem Loch* gemacht, das auf vielen Gebieten Energien schluckt: Kultur, Geschichte, Psyche und Selbstbewusstsein der Deutschen, um nur einige zu nennen.
      Diese Energien verschwinden aber nicht einfach, sie werden abgesaugt. Von energetischen Vampiren der übelsten Art.

      Zum Überleben und Auferstehen des deutschen Volkes ist es deshalb notwendig, das „schwarze loch“ als erstes mutig ins Visier zu nehmen und zum zweiten mit Licht zu fluten (*), um den ganzen Zio-Müll hinauszuspülen.

      Diese Aufgaben heben als erste die Geschichts-Revisionisten in in Deutschland und aller Welt und seit den 2000er Jahren mutige Deutsche wie Horst Mahler und die großartige Dame Ursula Haverbeck auf sich genommen. Bei Ursula Haverbeck möchte man gar nicht das Wort „alt“ verwenden. Sie hat so eine junge, frohe Ausstrahlung. Hier ein Netzverweis mit einer Zeichnung der großen Dame:

      http://www.freiheit-wahrheit-verantwortung.de/blog/demonstration-fuer-ursula-haverbeck/

      Das Licht zum Fluten des finsteren Loches kommt beispielsweise von Diskussionsfäden wie diesem hier. Es ist eine der vornehmsten Aufgaben der Wahrheitsbewegung, sich den mit (*) gekennzeichneten Aufgaben zu stellen.
      Bitte nicht missverstehen, Märtyrertum ist damit nicht gemeint. Wie Russophilus es sagt:

      keine Diskussion: Es waren 6 Mio. Keiner mehr, keiner weniger. Genau wie vom Gesetz unter Strafandrohung vorgeschrieben.

      100 Mann sind zwar keine 6 Millionen, aber sehen und hören Sie selbst:

      https://www.youtube.com/watch?v=KLQg-Mv9Hfg&list=RDKLQg-Mv9Hfg&start_radio=1

    1. Oh nein! Hört! Hört! Einen medien-Anwalt hat sie bezahlt und fatzebuk likes gekauft! Wie unerhört! Sowas tut doch nur eine Nazi-partei!!!

      Ähm, nein. Sowas tun sie alle, quer durchs politische Spektrum.

      Und: Als rausfand, dass die Spende aus unerlaubter Quelle kam, überwies sie sie zurück – das allerdings lässt sich nicht über alle parteien sagen.

      Da waren wohl so einige „Wahrheits-Verkünder“ weniger ehrlich als Fr. Weidel und die AfD selbst.

      1. Ich möchte mich jetzt nicht auf das Niveau der massenhaften Ausrufezeichen begeben.

        „…Sowas tut doch nur eine Nazi-partei!!!…..“

        Wie kommen Sie darauf, dass die AfD eine Nazipartei ist? Ich bin der Meinung, dass die „Nazi“ – oder “ Antisemitismuskeule“ in einer normalen Diskussion nichts zu suchen hat. Sie verklärt der klaren Blick und wird meistens benutzt wenn die Argumente ausgegangen sind.

        „…..Ähm, nein. Sowas tun sie alle, quer durchs politische Spektrum…..“

        Das ist möglich. Allerdings sehe ich dann die AfD nicht als Alternative. Wenn sie das gleiche tun, was alle machen, also die Gesetze mit Füßen treten, dann wird da auch die gleiche Politik rauskommen. Schade.

        „….Und: Als rausfand, dass die Spende aus unerlaubter Quelle kam, überwies sie sie zurück – das allerdings lässt sich nicht über alle parteien sagen…..“

        Ich habe darüber in den Medien , die ich konsumiere nichts gefunden. Ich wäre dankbar für einen Hinweis oder eine Quelle dieser Behauptung.
        Dann würde es sich ja so darstellen, als wenn man ungefragt Geld überwiesen bekommt, nur um anschließend diffamiert zu werden.

        In dem Artikel wird es jedoch nicht so dargestellt. Eher im Gegenteil wurden diese illegalen Zuwendungen für den Wahlkampf eingesetzt. Das erinnert mich leider sehr stark an den Wahlmechanismus in den USA. Dort werden auch immense Summen aus privaten Zuwendungen für den Wahlkampf eingestrichen.
        Das sind natürlich keine selbstlosen „Spenden“, sondern hier werden Stimmen gekauft. Und dafür wird nach der Wahl auch eine Rendite eingefordert. Also wird die AfD nicht die Interessen der Bevölkerung vertreten.

        1. Ach je …

          Zunächst zum Beleg: Ich habe das so gelesen (weiss aber leider nicht mehr wo und ich merke mir nicht jeden Artikel zu jedem Furz). Zweitens: Die Frau wurde soweit bekannt nicht angezeigt.

          „…..Ähm, nein. Sowas tun sie alle, quer durchs politische Spektrum…..“

          Das ist möglich. Allerdings sehe ich dann die AfD nicht als Alternative. Wenn sie das gleiche tun, was alle machen, also die Gesetze mit Füßen treten, dann wird da auch die gleiche Politik rauskommen. Schade.

          Möge Gott dereinst ein gnädigerer Richter Ihnen gegenüber sein als Sie es sind…

          Böse, böse AfD hat nicht *nur* und *durchgehend perfekte“ Menschen als Mitglieder! Ja, ja, sowas kann dann natürlich keine Alternative sein. Türlich nicht.

          Und dann noch die gewaltige „dann werden sie das Gleiche tun…“ Unterstellung. Hallo? Die Frau sagt, das geschah ohne böswillige Absicht (unabsichtlich, ein Detail nicht gewusst,…) und sie hat es zurück überwiesen.

          Und diese Frau stellen Sie allen Ernstes z.B. neben cdu-Serien Betrüger und *bewusste und planvolle* Schwarzgeld Einsammler?

          1. @Russophilus,

            Ich weiss nicht warum sie mich ständig persönlich angreifen?

            1. Habe ich Frau Weidel mit keiner Silbe erwähnt.

            2. Habe ich höflich um eine Quelle für folgende Behauptung gebeten:
            „….Und: Als rausfand, dass die Spende aus unerlaubter Quelle kam, überwies sie sie zurück – das allerdings lässt sich nicht über alle parteien sagen…..“

            und folgendes erhalten:
            „… Ich habe das so gelesen (weiss aber leider nicht mehr wo und ich merke mir nicht jeden Artikel zu jedem Furz)…“

            Ich bin damit voll zufrieden.

            3. Habe ich Frau Weidel auch nicht mit der CDU verglichen.

            4. Meine Schlußfolgerung auf die zu erwartende Politik ist offensichtlich keine Unterstellung sondern eine logische Schlußfolgerung. Sie können es auch als Meinung nehmen. Ich dachte das wäre hier erwünscht.

            5. Geht es mir ausschließlich um die Partei AfD. Sie versuchen daraus einen persönlichen Angriff auf Frau Weidel zu konstruieren. Frau Weidel wird dann vielleicht irgendwann zurücktreten oder anderseitig ausgetauscht.
            Achtung, jetzt kommt eine Meinung: Sie wird voraussichtlich nicht in Hartz IV enden.

            6. Es geht in der Politik der BRD nie um Personen. Diese sind beliebig austauschbar, wer redet heute noch von Frau Petri, die genau einen Tag nach der Wahl ihre Wähler im Stich gelassen hat. Meinen Sie nicht das sie das schon ein paar Tage vorher wußte?

            Zur illegalen Finanzierung: Warum machen sie es heimlich? Soll das Volk nicht wissen, wer sie ins Amt hievt?
            „Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing“

            PS: Ich hatte auf einen Gedankenaustausch gehofft.

            1. @ tommmm,
              verfolgen Sie hier eine Agenda gegen die AfD?
              Ihre Kritik an der AfD mag ja begründet sein, doch wäre sie für mich überzeugender, wenn ich von Ihnen lange vorher entsprechendes über die Machenschaften der systemparteien gelesen hätte. Dort gäbe es mit Sicherheit sehr viel mehr, was einer Aufarbeitung bedürfte. Ich erinnere z.B. an das schäuble, das eine riesige Geldsumme in seiner Schreibtischschublade vergessen haben will oder an das kohl, das „selbstverständlich“ die illegalen Geldflüsse an die cdu nicht offenbart hatte.
              Und was war noch mit dem Vorgänger des kretschmar, der mit seiner Korrution immerhin erreicht hat, dass eine ähnlich üble flachpfeife von den grünen nun seit Jahren die Menschen in bw verar…t?
              All dies hat wohl Tradition in einem der korrutesten Länder der Welt – siehe z.B. f. strauss (csu) …

              1. Ja, Sie haben zweifelsohne recht: Illegale Parteispenden sind schon seit langem ein Problem, und es betrifft so gut wie jede Partei. Zugegebn, mir fällt gerade kein entsprechender Skandal bei den Linken ein, aber das kann genauso gut an meinem fehlerhaften Gedächtnis liegen.

                Dass bei der AfD so genau hin- und dann so enttäuscht weggeschaut wird, liegt m.E. daran, dass man ihr den Vertrauensvorschuss gegeben hat, es besser zu machen als die anderen.
                Und die Spende an Alice Weidel ist leider nicht die einzige dubiose ihrer Art. Seit 2016 gibt es Berichte darüber (die Suchmaschine ihres Vertrauens ist voll von iüunterschiedlichen Quellen, die darüber berichten) , wie die AfD Teile ihres Wahlkampfes direkt von Spendern hat finanzieren lassen, unter Umgehung der Parteikasse, und dabei geht es um einen Betrag von insgesamt zwischen 10 und 12 Millionen Euro.
                Und außerdem hat sie ihr Wahlversprechen, sich nicht wie alle anderen Parteien üppigst über eine sog. parteinahe Stiftung Geld aus dem Steuersäckl zahlen zu lassen gebrochen und ist nun mit 10 Millionen Euro dabei.

                Und ja, natürlich hat die AfD das alles nicht erfunden, und ja, es haben alle anderen vor ihnen sich schon lange an diesen apraktiken gütlich getan.
                Aber wie gesagt, genau diese Verhältnisse sind es, die der Bürger nicht mehr haben will, und von denen zumindest die AfD-Wähler hofften, dass es mit der AfD anders wird. Diesen Vertrauensvorschuss hat die Partei verspielt.

                1. Wir sollten die AfD verurteilen, sowie die einheitspartei-Krakenarme sich auch ans Recht halten und sauber agieren.

                  Sonst stehen wir nämlich in der Gefahr, einen Boxer in den Ring geschickt zu haben und ihn nun entsetzt zu verurteilen, weil er „bei Gewalthandlungen mit macht!“ Wer aber in den Ring steigt ohne die Bereitschaft, das dort Übliche und Notwendige zu tun, der wird als garantierter Verlierer herausgetragen.

                  Was die partei-Stiftung angeht, so ist das genau so ein Fall. Alle parteien ziehen so viel Mittel, wie nur irgend möglich. Das nicht auch zu tun, hieße für die AfD, bewusst in einem erheblichen Nachteil zu bleiben.
                  Was z.B. die cdu mit ihrer Stiftung tut, wissen wir: Sie hat den maidan mit vorbereitet und sie hat eine Matschbirne (wenn auch sehr notdürftig) zum „politiker“ für ukrostan ausgebildet. Und sie hat auch die Mörderin timoschenko unterstützt.
                  Falls die AfD Stiftung etwas *fürs* Volk tut, habe ich damit kein Problem.

  16. Vielleicht sollte ich einmal klarzustellen, dass ich eine Kopie der nationalsozialistischen Zeit zur Lösung der gegenwärtigen Probleme nicht wünsche.

    Was ich aber wünsche, ist die Befreiung des Deutschen Volkes von seiner erlogenen Geschichte. Ich wünsche eine absolut vorurteilsfreie und vor allem vorverurteilungsfreie, aufrichtige und schonungslose Aufklärung der Lügen der deutschen und nichtdeutschen Volksfeinde.

    Immerhin siedelt auf dem Boden des Deutschen Reiches ein germanisches Erbvolk, welches sich nie aufgegeben oder ergeben hat. Dieses Volk hat in der Vergangenheit oft genug bewiesen, dass es zu herausragenden Leistungen fähig war, welche die Bezeichnung als Kulturvolk rechtfertigen.

    Das Deutsche Volk ist ein tolerantes, gutmütiges und empathisches Volk. Herausragende Philosophen aus seiner Mitte haben hinreichend erkennen lassen, dass sie stets bemüht waren, eine mögliche Entwicklung zu höherer spiritueller Reife nicht nur zu artikulieren, sondern auch zu gehen wagen. Als Herzland Europas ist das auch der einzig vernünftige Weg, den es zu gehen gilt.

    Wenn wir die Niederungen unserer eigenen geschichtlichen Entwicklung verlassen wollen, um unserer Sehnsucht nach weniger Materialismus und mehr Spiritualität gerecht werden zu können, müssen wir unsere eigene Geschichte erst einmal wirklich verstehen und begreifen wollen, durchaus wie ein Kind, welches nach einer langen Nacht voller Alpträume aufwacht.

    Wir sollten neu erfahren, welche großartigen Kräfte in unserer Volksgemeinschaft ruhen. Wir sollten hierfür aber hinreichend Zeit einfordern, die uns gestohlen wird, indem man unsere Grenzen für so ziemlich alles und jeden öffnet, der nur irgendwie kriechen kann, zugleich eine völlig andersartige Kultur mit ins Land trägt, für welche hier eindeutig KEIN PLATZ und KEIN BEDARF besteht.

    Wir sollten auch begreifen, dass Individualismus dort seine Grenzen hat, wo er jenen, die das Volkserbe zu tragen bereit sind, schadet oder deren Interessen zuwiderläuft. Wir sollten uns als Nation begreifen, die erneut ihrer sozialen Verantwortung gegenüber jedem einzelnen Mitglied dieser völkischen Erbengemeinschaft gerecht wird.

    Erst wenn diese Aufgabe erfolgreich umgesetzt worden ist, kann ein Teil der Ressourcen Angehörigen anderer Nationen, die in eine Notlage geraten sind, zum Zwecke der Unterstützung und Hilfe überhaupt zugedacht werden.

    Für eine derart fruchtbare Entwicklung bestand nach den Kriegen nicht die geringste Chance. Jene, die sich uns als Freunde ausgaben, haben ihren feindlichen Pfad nie verlassen. Im Gegenteil. Sie haben uns verraten und verkauft. Zu diesem Zweck installierten sie Marionetten, deren primäre Aufgabe darin bestand, das Deutsche Volk zu entrechten, auszubeuten und zu versklaven.

    Das Deutsche Volk weiß eigentlich ganz genau, dass der kapitalistische Weg einer Leimrute gleich kommt, welche dazu benutzt wird, einem satanischen System seine Seele zu verkaufen. Deutsche Legenden und Märchen haben diese Erkenntnisse bereits vorweg genommen, als es den kapitalistischen Dämon in seiner jetzigen Form noch gar nicht gab.

    Es wird Zeit, sich erneut für einen harten und offenen Befreiungskrieg zu rüsten. Da der Kumulationspunkt der zu bewältigenden Probleme solange nicht erreicht ist, solange man unser Volk nicht unmittelbar mit Waffen bedroht, sollte die Kraft des Geistes dazu genutzt werden, den Mut des offenen Wortes zu stählen.

    Dazu gehört keinesfalls das pseudonyme Versteckspiel, wie es in den Foren zur Unsitte geworden ist. Sondern es ist erforderlich, aus der Deckung heraus zu treten, auf seine Brust zu schlagen und zu verdeutlichen, „dass wir es sind, an denen man nicht mehr vorbei kommt. Ich habe, jeder einzelne hat, kein Pseudonym zu verteidigen, sondern meinen und seinen Namen. Wir sind bereit dazu. Die Geduldsprobe ist bereits bestanden. Ab jetzt wird gehandelt!“

    Desweiteren haben wir die Pflicht, ein kollektives Bewusstsein zu fördern, welches es unseren polizeilichen und militärischen Schutztruppen ermöglicht, sich aus sämtlichen extraterritorialen Engagements in Würde und im Respekt den betroffenen Völkern gegenüber, die dieses Abenteuer erdulden mussten, zurück zu ziehen. Wir haben die Pflicht, die innerdeutschen Zersetzer in ihre Schranken zu verweisen und, je nach Schwere ihrer Verbrechen einer Justiz zuzuführen, die erkennen lässt, dass sie sich als Teil der Deutschen Erbengemeinschaft versteht.

    Wir haben die Pflicht, der weiteren sozialen Ausblutung unseres Volkes und damit der Schande die hierdurch jenen zuteil wird, die uns dieses weltweit seines Gleichen suchende Sozialsystem erstritten haben, entgegen zu treten.

    Jeder von uns ist dazu aufgerufen, seine FREIE ENERGIE für diese Zwecke täglich und immer lauter zu artikulieren. Wir haben ein außerordentlich attraktives Grundgesetz, was durch abscheuliche kriminelle Subjekte in höchsten staatlichen Positionen nicht nur mit Füßen getreten, sondern außerhalb unserer eigenen Staatsgrenzen als Ramschware verhökert wird!

    Sollte sich also endlich eine wirkliche Opposition in den Reihen der Exekutive zu erkennen geben, ist es unsere Pflicht, diese davon zu überzeugen, dass sie zur Zeit gänzlich falschen Herren dienen.

    ES GEHT DEFINITIV UMS ÜBERLEBEN!

    1. Ich füge eine schlichte Beobachtung an: Je mehr die Bevölkerung eines Landes in „wir“ denkt, desto gesünder, stabiler, und erfolgreicher ist das Land. Russland ist ein gutes Beispiel. Je mehr eine Bevölkerung aber ich „ich! ich! ich!“ tickt, desto ungesünder, wackliger und zersetzter ist das Land.

    2. 1) Wie wird der Widerstand entfesselt ?
      2) Durch Aufklärung !
      3) Wie erfolgt die Aufklärung ?
      4) Indem Informationen bereitgestellt werden, die auf unsere Enteignung hinauslaufen. Da fühlen sich alle angesprochen !!!
      5) Auf welchen Medium werden die Informationen weiterverbreitet ?
      6) Auf selbst gedruckten DIN A4 Blättern !
      7) Wo werden diese Flyer verteilt ?
      8) Briefkästen, an Häuser-Wänden+Laternen+Bäumen kleben, in der Bahn liegenlassen, auf den Bänken verteilen

      Nur so ist es möglich in die Filterblase der manipulierten Menschen einzudringen.
      Ca. 80 Prozent der Bürger sind nicht in der Lage, sich auf den richtigen Seiten im Internet zu informieren. Und deshalb ist die Flyer-Aktion sehr effektiv.

      Sarrazin hat es richtig gemacht, er hat uns erklärt, wie wir durch die Migration enteignet werden.

      Was sehr wichtig ist:

      Die Angst vor Enteignung ist um ein Vielfaches größer als die Angst vor Migranten. Genau an dieser Stelle könnt ihr eine Panik auslösen und damit einen Widerstand entfesseln.

      Die Überschrift in den Flyern könnte so lauten:

      Die enteignenden Folgen der Migration

      Wenn das die Gutmenschen lesen, dann lassen sie sich umdrehen, denn keiner von denen will seinen Wohlstand zugunsten der Migranten opfern.

      1. Ich denke, dass Sie irren. Erstens beachten die allermeisten irgendwelche Zettel *gar nicht* (Dank Werbedreck und Übersättigung). Zweitens wäre Ihre Überschrift zu kompliziert. Wenn, dann müsste man das total einfach machen, z.B. „Migration = Enteignung“ als Überschrift.
        Allerdings würde auch das bei den meisten scheitern, denn das Problem ist nicht, dass die nicht wissen, sondern dass sie nicht wissen *können*, weil bestimte Gedanken ieh bäh sind und einen zum Aussenseiter machen (Ja genau, die Hirnwäsche hat viel bewirkt). Sie *können* es den meisten gar nicht vertickern. Die würden spätestens in dem Moment, in dem sie erkennen, sofort abschalten, weil Ihre – egal wie richtige – Aussage *sozial unzulässig und verpönt ist“.

        Unterm Strich läge das Ergebnis mit viel, viel Glück bei 1 – 2% – von denen die meisten es niemandem erzählen würden aus den genannten Gründen.

        Es gibt mkN nur einen „Aufbrecher“, der solche Gedanken überhaupt erst wieder möglich macht. Und das ist, wenn *offizielle und anerkannte“ Institutionen sie äussern. Deshalb u.a. sprach ich gelegentlich von Dammbruch, als in Österreich die FPÖ mit in die Regierung kam oder als die „Ultra-Rechten“ in Italien mit an die Macht kamen oder auch wenn Orban sich äussert. Denn es kann, so denkt der Normalbürger, ja wohl kaum sein, dass halb Italien und Österreich und trump und Orban alle wirre Aussenseiter sind.

        Wenn das geleistet ist und je mehr solche Gedanken zur Realität nicht mehr einfach als „abseitig“ oder „Nazi!“ zu stigmatisieren sind, dann können Botschaften wie die von Ihnen vorgeschlagene überhaupt erst in die Schädel gelangen und bedacht werden.

        1. @Russophilus

          Wie effektiv eine Flyer-Aktion ist, um die Hirnwäsche zu durchbrechen, hängt von folgenden Faktoren ab:

          1) Nichtbeachtung durch Werbedreck und Übersättigung
          2) Zielgruppen genaue Ansprache (Rentner, Studenten, Krankenpfleger usw.)
          3) Zerstörung des Autoritätsbeweises
          4) Nennen von ehrlichen Autoritäten
          5) Schüren von Angst und Neid
          6) Quellen angeben, um es selbst nachprüfen zu können (Links)
          7) Manipulation erklären
          8) Aufforderung zum Schneeballsystem zwecks Weiterverbreitung
          ————————————————————————————————————————
          zu Punkt 1
          geklebte Flyer erzielen eine wesentlich höhere Aufmerksamkeit.
          Ein Flyer innerhalb der S-Bahn und U-Bahn lädt zum Lesen ein, da man diesem Flyer innerhalb der Bahn nicht entkommen kann und die dafür benötigte Zeit während der Fahrt hat.
          Klebt ein Flyer an der nackten Häuserwand, dann wird man durch seine Neugier getrieben.
          Ein Flyer in einem persönlich adressierten Brief erregt auch die Neugier.

          zu Punkt 2
          Flyer im betriebswissenschaftlichen Institut der Hochschulen, wonach die hohen Mieten aufgrund der Mieterkonkurrenz seitens der Flüchtlinge zurückzuführen sind – überzeugt doch 95 Prozent der Studenten.
          Wenn man den Rentnern die Kosten von pro 1 Million Flüchtlinge in Höhe von jährlich 30 Milliarden Euro erklärt, dann werden sie auch erkennen, dass hier ein unmittelbarer Zusammenhang zu ihrer niedrigen Rente existiert.

          zu Punkt 3
          Erklären, dass sie die Autoritäten die sie kennen, als Mietmäuler der Elite gekauft wurden, um sie nach allen Regeln der Kunst zu verarschen und zu enteignen.
          Warum unsere Presse die Lügenpresse ist, bieten sie Links wie diese an
          http://www.umweltbrief.de/neu/html/Pressefreiheit.html

          zu Punkt 4
          Sarrazin, Raffelhüschen, Gunnar Heinsohn, ausgewählte Wirtschaftswissenschaftler, Zitate von Lafontaine und Wagenknecht
          Da die Bürger auf den Autoritätsbeweis setzen, sind sie sehr verwirrt, da andere Autoritäten das genaue Gegenteil erzählen.

          zu Punkt 5
          Die Hirnwäsche kann man durchaus mit dem Schüren von Angst und Neid neutralisieren.
          Angst und Neid sind Formen des Selbsterhaltungstriebes, die einfach nur aktiviert werden müssen.
          Und dieser Selbsterhaltungstrieb kollidiert mit der Hirnwäsche, die einen Selbstmord empfiehlt.

          zu Punkt 6
          Die Quellenangaben bieten dem Bürger alle Zeit der Welt, um sich mit den Gegenargumenten auseinandersetzen zu können. Es bietet ihm die Möglichkeit, ohne Druck von außen seine Irrtümer viel leichter zu korrigieren

          zu Punkt 7
          An Beispielen die Manipulation erklären.
          Wie verbietet man die Interessen und Wahrheiten des Volkes ?
          Indem man sie für rechtsradikal erklärt. Und Rechtsradikale sind bekanntermaßen zum Abschuss freigegeben.
          Das Motto lautet: Willst du kein Sklave sein, stuft man dich als Nazi ein.
          Ich glaube, sehr viele werden diese Manipulation verstehen.

          Punkt 8
          Wenn einer von 100, die diesen Flyer gelesen haben, davon 100 Kopien verbreitet, dann wird damit eine Aufklärungslawine durch den Schneeballeffekt ausgelöst.

          Also wenn man all die 8 Punkte professionell in einem Flyer umsetzt, können statt die von dir prognostizierten 1-2 Prozent auf 10 Prozent gesteigert werden.
          Sie können ja mal mit ihrer Nachbarschaft experimentieren, indem sie die Wirkungsweise ihrer Flyer testen. Treten sie als angeblich Ahnungsloser an ihre Nachbarschaft heran und fragen, habt ihr auch diese Flyer erhalten ? Frage einfach, ob sie aufgrund dieser Flyer ihre Meinung geändert haben !
          Und genau da entscheidet sich, ob die Flyer zu einer wirksamen Aufklärungs-Waffe eingesetzt werden können.

          1. Ich denke es nach wie vor nicht, aber ich wünsche Ihnen, dass Sie recht behalten.

            Ich greife mal einen Punkt heraus: Man kann Authoritäten (im Sinne von „denen wird geglaubt“) nicht einfach ersetzen, egal wie sehr und sogar wie offensichtlich sie lügen. In anderen Ländern mag das leichter möglich sein, aber in diesem Land haben die Bürger „Seriosität“ und auch Authoritäts-Gläubigkeit zu tief eingeimpft.

            Sie sehen es doch: der *wirkliche* Serien-Schwarzgeld-Beschaffer der cdu hat es bis fast an die Spitze des Systems gebracht. Eine Weidel dagegen kriegt einfach einen „Ultrarechts und böse!“ Stempel und wird gejagt. Ein kleber oder eine slomka lügen, sowie sie das Maul aufmachen … und haben täglich Millionen Zuschauer.

        2. Im übrigen gilt ja hierzulande derjenige der auf den Dreck hinweisst, für gefährlicher, als derjenige der den Dreck macht.

          Kurt Tucholsky

      2. Hallo Hans,
        den Gedanken hatte ich auch als ich 2007 anfing aud dieser „Matrix“ auszubrechen.
        Damals hat mir ein Studienfreund so einiges erzählt was die Medien nicht tun, mein erster Gedanke war damals, das das absolut nicht sein kann er müsse verrückt sein, was erzählt er mir für seltsame Geschichten, das TV erzählt mir da fast das Gegenteil.
        Anschließend habe ich im Inet AllesSchallund Rauch entdeckt und habe viel gelesen, es war der Horror und mein Kumpel wurde aufs vollste bestätigt.
        So kann es laufen aber selbst in der Familie stößt man auf unüberwindbare Barrieren, bei Fremden hat man keine Chance, die rufen eher in der Psychiatrie an als sie sich auf Recherche machen.
        Machen Sie sich nicht vor fremden zum Narren, es lohnt sich nicht, alle Informationen sind zig mal in Inet leicht zu finden für jeden Interessierten, den Wunsch und die Arbeit muss man aber selbst haben.
        MfG

      3. „Jetzt können Sie in den Kongo einwandern
        und dürfen nicht schlechter gestellt werden,
        als die Kongolesen.“

        – könnte auf dem Flyer stehn

        (zumindest, wenn der Kongo beim MigrationsPakt unterschreibt)

  17. Dies und Das

    So nächster Schritt erledigt!

    Lagarde empfiehlt staatliche Krypto-Währung auszugeben.
    Natürlich „halb-anonym“ wir sind natürlich um Ihren Schutz besorgt.
    Sie müssen nur Ihr halbes Gesicht ablichten lassen.
    Die Verpackung wird auch ganz sicher schön, grell und bunt werden.
    Durch die süße Glasur werdet ihr beim Schlucken das Zyanid gar nicht bemerken.

    https://www.youtube.com/watch?v=Jjo-AbLjvvU

    Boykottiert bitte diese kommende Scheisse auch wenn sie es euch noch so schmackhaft machen!

    Denn je schneller dieses Unding von den Menschen angenommen wird desto schneller wird der Zug in die Vollversklavung fahren.

    Wenn das Ding durch ist – in trockenen Tüchern – mit sieben unaufschliessbaren Vorhängeschlössern gesichert …

    Das stelle ich mir in etwa so vor wie das Überschreiten des Ereignishorizonts eines Schwarzen Lochs.
    … Rückfahrkarten werden nicht ausgegeben.

    1. das bedeutet also – das system kapert diese idee
      das bedeutet also – diese idee hat potential
      man sollte sich gedanken machen wie man diese idee für sich selber ausnutzen kann ohne das system zu beteiligen.

      1. Heimatloser

        „… wie man diese idee für sich selber ausnutzen kann …“
        Wenn Sie da mal nicht einer Täuschung auf den Leim gegangen sind.
        Diese Idee kommt von denen selber!!!
        Wird aber so getan als ob das „Pack“, dies von sich aus wollte.

        The Economist der Rothschild Familie *1988*
        Titelbild:
        Bereit für die Weltwährung!
        Mit dem Symbol Phönix aus der Asche (Papiergeld) zu Weltwährung. Der Phönix trägt eine Währung um den Hals mit dem Symbol, welchen man als halben Bitcoin-Zeichensatztsymbol von heute deuten kann. (Achtung nicht das B mit den zwei vertikalen Strichen (Logo), sondern das große B (Zeichensatz) mit einem horizontalen Strichs –> Ƀ )

        COVER: „GET READY FOR A WORLD CURRENCY“
        Titel des Artikels:
        Machen Sie sich Bereit für den Phoenix
        Quelle: Economist; 01/9/88, Vol. 306, S. 9-10

        Satoshi Nakamoto (Der Unsichtbare) scheint ein Angestellter der Rothschilds zu sein (Start Oktober 2008, Bitcoin Whitepaper )

        Der Fahrplan scheint ein klein wenig verzögert.
        Aber ich muss dennoch anerkennen, dass die ihren Fahrplan doch ziemlich genau einhalten.

        Heil NWO wir kommen!
        (Oh… darf man das überhaupt in Anwesenheit von Deutschen rufen?)

        Vielleicht sehe ich aber einfach nur Gespenster, Verschwörungstheorien uns so …

  18. Darf ich diese Information mal zur Diskussion stellen?

    Globales Finanz-Erdbeben! Die Familie Rothschild verkauft alle ihre Trusts.

    Die Rothschild Bank, die seit der napoleonischen Ära von der bekannten gleichnamigen Familie kontrolliert wird, hat alle ihre Treuhandgeschäfte in einer fast beispiellosen Anzahl von Aktien zum Verkauf gestellt. Alle!

    Nach Angaben der Reuters Agency hat der Präsident, Alexandre de Rothschild, der sein Amt in diesem Jahr übernommen hat, beschlossen, alle Treuhandgeschäfte der sogenannten größten Familienbank der Welt zu verkaufen, die dafür bekannt ist, die Ausgabe von Geld weltweit zu kontrollieren: Federal Reserve, Weltbank, Europäische Zentralbank… und ein paar Dutzend weitere Nationalbanken.

    Was hat das zu bedeuten?
    Zumindest haben sie erkannt, dass es keinen 3.Weltkrieg mehr geben kann und haben sich für einen andere Option entschieden.

    Neues Finanzsystem in Aussicht?

      1. Hallo, die Medlung findet sich bei Reuters (schon im Oktober), Roths./Reuters sind ja „Eins“ wenn man so will. Im Verhältnis des erheblichen Umfangs der Transaktion ist die Meldung lapidar. Ich kann es allerdings nicht verifizieren, bin nicht im Finanzbusiness unterwegs. Hab‘ ein wenig gehofft das hier jemand mehr Ahnung hat.

    1. Sie sind ein Schelm mit Hang zum Phantastischen. Wie ich.
      Stimmt’s?
      🙂

      Man sollte den Herrn in seinem Imperium ersaufen lassen!

  19. Wer gerne produkte aus i- § rael kauft sollte bevorzugt die kaufen, die auf dem barcode die anfangszahlen 729 haben.
    Wer nicht, lässt sie einfach im regal.

    1. Produkte aus Israel? Werden grundsätzlich aussortiert. Wer weiss was die da alles mit gentechnisch und chemisch einmanipuliert haben!?

  20. — Hirnfraß und Oberflächlichkeit —

    fefe, der „moderate antifa“ zelebriert gerade einen großen „Sieg“, nämlich:
    Fox News, das einzige nicht grundsätzlich und durchgängig „liberale“ TV Netzwerk in idiotistan, das von den „liberalen“ immer als „rechts-extrem“ (rassistisch, usw) verschrieen wird, hat sich nun loyal hinter jim acosta (cnn) gestellt, weil der den Zugang zum weissen haus entzogen bekam (absolut verdient und eigentlich viel zu spät). Das Ganze läuft so in etwa unter „Wir (medien-Leute) müssen zusammenhalten, wenn es um presse-Freiheit geht!“.

    Was fefe und andere ahnungslose, dafür aber umso lauter plärrende Hanswurste vergessen ist: Fox News gehört murdoch. Und solche Leute interessiert nicht „links“ oder „rechts“ sondern a) das ganz große Spiel und b) Geld, Profit, Milliarden.

    (b) betreffend ist festzuhalten, dass Fox News *massiv* zugelegt hat (während cnn und Komplizen massiv Zuschauer verloren haben) und murdoch also reichlich Profit mit seiner Entscheidung, auf „rechts“ zu machen verdient. Wir reden hier von Milliarden $.

    (a) betreffend ist festzuhalten, dass zum großen Spiel nunmal „links“ und „rechts“ gehört und dass es also auch einen ziocon oligarchen geben muss, der einen „rechten“ Sender betreibt.

    Dass murdoch nun die Maske mal fallen lässt und die „liberalen“ unterstützt, zeigt uns einfach nur eines: trump muss wohl etwas richtig – also im Sinne des Volkes – gemacht haben.

    1. Geehrter Russophilus,
      vielen Dank für die Klarstellung bezüglich „fox news“, denn ich war recht lange irritiert, dass ein murdoch-Unternehmen ein Lichtblick im ami-medien-Geflecht sein soll. Nun zeigt sich auch dort die wahre Fratze …

  21. — Eilmeldung —

    avenatti, der „Anwalt“ und Held der Vergewaltigungs-Lügnerinnen und Pornosternchen ist verhaftet worden … wegen … körperlicher Gewalt und Misshandlung seiner (Ex-)Frau, die das auch mit Gutachten und Photos ihres geschwollenen Gesichtes belegen kann.

    1. Schritt für Schritt gehts voran.
      Diese unscheinbare Meldung vierdient ein Hurrah!
      Sie bestätigt Ihre Analyse bzgl. des Ausnutzens der Lügenmärchen über Richter Kavanough, indem man die Lügen-Professorinnen unter Druck setzt.

      Die Trump-Truppe ist sehr effektiv. Sie arbeitet mit dem Aikido-Prinzip, die Energie des Gegners zum eigenen Vorteil zu nutzn.

      1. Stormy running Avenatti
        träumte einst von Maseratti,
        schnellem luxuriösem Leben,
        dieser Traum ging dann daneben!

        Hat mit PornoGirls gedealt,
        auch mal ins Gesetz geschielt,
        kann doch von ersterem nicht lassen,
        und nun kriegt man ihn zu fassen.

        1. @Paul-Wilhelm Hermsen

          Nette Einlage, danke.
          Gibt’s nicht jeden Tag: Der Zahnarzt, der auch poetisch gut drauf ist….:)

          In der Halbwelt-Anwalt-Sache Avenatti selbst ist es sicher erfreulich, dass der auch mal über seine eigenen Untugenden stolpert.
          Doch ist nicht aller Tage Abend.
          So, wie sich der Typ bei den Dems verdient gemacht hat, wird vielleicht einer seiner Zig-tausenden (clinton-basierten) Berufsgenossen, die hierarchisch über ihm stehen, sehr bald zu Hilfe eilen und den Zauberstab schwingen, seine klagende (Ex)Frau wird wohl mit „Dachschaden“ diagnostiziert werden bzw. noch vor Prozessbeginn bei einem Unfall ableben (> no witness, no case at court)…etc.pp…

          Denn das Fiasko, ihn vor aller Öffentlichkeit mit heruntergelassener Hose bzw. angepisst dastehen zu lassen, wäre doch wohl ein bisschen viel Image-Schaden durch einen wackeren Diener der Dunklen…

          Aber hoffen wir mal auf einen unterhaltsamen Prozess, mit einem akzeptablen Ergebnis (ball&chaines for Avenatti)

    2. Geehrter Russophilus,
      in seinem heutige Beitrag „Gemengelage am 15. November 2018“ greift der N8Waechter den Vorgang ebenfalls auf, wobei er anscheinend neuere Infos hat (es war danach nicht seine Ex-Frau) – er schreibt:
      „Nun wurde Avenatti von der Polizei in Los Angeles wegen des Vorwurfs exzessiver Gewaltanwendung gegenüber einer Frau verhaftet. Zunächst hieß es, es habe sich dabei um Avenattis Ex-Frau gehandelt, was jedoch inzwischen verworfen wird – es handele sich um eine andere Frau. Avenatti ist inzwischen gegen Kaution von $ 50.000 wieder auf freien Fuß gesetzt worden und bestreitet die Anschuldigungen und bezeichnet diese als “fingiert“.
      Ein recht amüsantes Geschmäckle bekommt diese Meldung dadurch, dass Avenatti sich im Zusammenhang mit der “abscheulichen“ Senatsanhörung des nun Richters am Obersten Gerichtshof, Brett Kavanaugh, öffentlich zu Wort gemeldet und die Ansicht vertreten hatte, man müsse “allen Frauen glauben“.“
      Weiterlesen: http://n8waechter.info/2018/11/gemengelage-am-15-november-2018/

  22. Sehr gute Beiträge.

    Eine Kleinigkeit für diejenigen, die „keine Hoffnung mehr haben“: Es gibt immer noch EIN Mittel, unser Regime sehr schnell abzuschaffen. Wobei ich recht sicher bin, daß genau selbiges kommen wird. Was ich meine? Den Streik!
    Gegenwärtig wird unser System vom Mittelstand getragen. Genau der wird aber zunehmend belastet…..und das wird noch gewaltig mehr werden – irgend jemand muss ja den ganzen politisch gewollten Unsinn finanzieren.
    So bald dort mal etlichen der Kragen platzt und die sich einfach auch nur kurz weigern zu arbeiten und Abgaben zu zahlen, dann platzt die ganze Blase in sehr sehr kurzer Zeit. Fängt jemand damit an, weitet sich das auch ganz schnell zum Flächenbrand aus. Genau deshalb ist „Streik“ bei uns und besonders bei den „Arbeitnehmervertretern“ sprich Gewrkschaft, so unglaublich verpönt.
    Dabei läufts grade in diese Richtung über die Demontage unserer Autoindustrie. Erst der Diesel, dann folgt mit Sicherheit der Benziner.
    Da braucht nur mal eine anfangs kleine Gruppe damit anfangen…..

    1. Sehr geehrter Roland K., wer soll dann, diesen Streik Organisieren und vor allem Finanzieren, die üblich Verdächtigen, werden es natürlich nicht tun, sie Organisieren und Finanzieren, sowas oder Aufstände, nur wenn es für sie zum Vorteil gereicht , nicht wenn es ihnen selber, an den Kragen gehen soll. Wenn sie es nicht Organisieren und Finanzieren, dann gibt es KEINEN Streik oder einen Aufstand, eine neue Regierung oder einen Krieg.
      Elendsaufstände, die nicht Organisiert und von ihnen Finaziert werden, können ihre Reppressions Truppen, problemlos im Blut Ersticken. Spartakus, Bauernaufstände, La Commune de Paris, Occupy, usw usw usw

        1. Heimatloser
          17. November 2018 um 22:47

          Was labert ihr alle hier von wegen aufstände!?
          99% der hier schreibenden laufen nach einem _HUH_ schon weg.
          Hier gibts doch nur verschanzte tastatur-krieger….

          1. . . . . hackte der eine tastatur-krieger wütend zum anderen . . . .
            ich weiss nicht wer sie da draussen in der realität sind und was sie ausser tastatur-kriegern sonst noch so machen und sie wissen nicht (vermutlich) nicht wer ich in der realen welt bin und was ich ausser tastatur-kriegern sonst noch so mache

            1. Heimatloser
              17. November 2018 um 23:32

              Nix machen sie….ausser schlau tastatufi**en.
              Und wenn, dann erzähln sie mal, was sie so machen…
              @hermesen hat rscht…zeigen wir unser gesicht
              Ich sage: Lasst uns das weiße bändchen zeigen…

              1. Es reicht.

                Erstens will ich keine persönlichen Anfeindungen hier, denn die bringen uns garantiert nicht vorwärts. Zweitens sollte doch gerade hier jedem klar sein, wie wichtig es ist, die Realität zu (er)kennen. Was wir alle hier tun, ist also nicht unwichtig.

  23. Werter Russophilus,
    allerbesten Dank für die vielen aktuellen Zwischenmeldungen, die Sie hier in den Kommentaren unterbringen!

    Während meiner täglichen Lektüre, die größtenteils recht mürbe aussieht (weil viel belangloses Bühnenblablabla erzeugt und verbreitet wird… „Umbaugeräusche“) tut es gut, immer wieder hier bei Ihnen vorbei zu schauen und in den Kommentarspalten zu verweilen.
    Oft finde ich gerade hier im Dorf weitere (und wesentlich interessantere bzw. wichtigere!) Puzzleteilchen in wenigen Zeilen, wo ich an anderen Stellen vergeblich und frustriert ganze Berge durchwühlen muss.

    An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön, an die vielen Dorfbewohner und andere erhellende Kommentarschreiber!

    Mir ist klar, daß wir hier (und anderswo) immer nur an der Oberfläche kratzen können, daß viele Falsch-Infos (bspw. von Q) bewusst gestreut werden – was den Gegner fehlleiten soll- aber auch uns temporär irritiert- und uns teilweise leider massiv spaltet. Und auch sehe ich, wie hoffnungsvolle , teils vollmundige „Versprechungen“ gemacht werden, auf deren Erfüllungen wir allerdings warten müssen – was uns an die Substanz geht und unsere Geduld zeitweilig sehr strapaziert. Zumindest geht es mir so, der ich zeitlebens einen fauligen Geschmack im Mund hatte, und seit nun fast 20 Jahren zumindest etwas Licht ins Dunkel bringen konnte … „Wahrheit & Erkenntnis“.
    Anfänglich war ich auch grundsätzlich in Hinsicht auf die US-Politik und Trump eher skeptisch, aber er muss mMn so einige Dinge richtig machen, sonst wäre das Geschrei nicht so groß. Doch es gibt auch Meldungen, die mal eben irgendwo aufploppen und dann im Dunst verschwinden… wie nun auch die Bewegung/en und speziell Q-Drops betreffend, die ich seit dem ersten Erscheinen mitverfolge.
    z.B. :
    Ich hatte vor ca. 2 Monaten irgendwo gelesen (aufgeschnappt), daß Wikileaks ( <– ich meine, es wäre Wikileaks gewesen?) mit der Offenlegung von "empfindlichen Material" , bis zum 31.10.2018 gegen HRC drohte. Passiert ist da aber meines Wissens nach nichts… oder doch?

    Frage: hatte das noch jemand auf dem Schirm und war das nur eine Finte- bzw. ist dieser Plan möglicherweise (z.B. wegen der "Ereignisse" der US-Zwischenwahlen) verworfen worden?
    Will man damit warten, bis andere Infos gesichert sind, damit man am Ende mit der richtig großen (und hoffentlich auch sehr groben!) Kelle austeilen-bzw. aburteilen kann?
    Möglichweise hatte man das auch tatsächlich vor, aber – wie das in einem "Krieg" nunmal so ist – ändern sich die besten Pläne mit dem Beginn der ersten Schlacht, wegen weil… ?

    Und ist es nicht genau das(!) was ("denen" – z.B. unseren Schlafmicheln) bis dato fehlt – nämlich ein paar wirklich große *wirkungsvolle* Verhaftungen (speziell in Übersee) – worauf sehnsüchtig gewartet wird und was (ganz nebenbei) mit Sicherheit auch andere Auswirkungen haben könnte, nämlich, daß z.B. bei einigen (wichtigen!) "Wackelkandidaten" der Hebel im Kopf endgültig kippt? Ich denke da gerade an die sich gerade auflösenden Verbindungen, zwischen dem "alten NWO-Klüngel" und unserem Polit-Bundesstadel, wo sich ja in der letzten Zeit so einges tut. Ich kann mir (vor allem nach der Kausa Maaßen) vorstellen, daß es viele darunter gibt, die zwar aufgewacht sind, oder denen das kleine braune Schokoladenauto bereits einige Zentimeter stinkend in der Unterhose steht, aber immer noch in der Starre verharren, weils (für sie!) eben nix "Offizielles" gibt und sie auf den unumstößlichen Bühneneffekt / den "Beweis" warten (den Befehl) – den sie dringend brauchen – damit sie nicht in der Angst verrecken, daß sie mal etwas – aus den richtigen Gründen – alleine gewagt haben.

    Was würde es z.B in deren Hirnen und denen der Gutmenschenseele bewirken, wenn sie in der Tagesschau (oder bei einem konsternierten Cleberklaus) sähen, wie eine HRC und/oder eine Eule namens Soros in blitzenden Handschellen abgeführt würden!?

    Mich persönlich würde es zwar (für den Moment) ungemein befriedigen – aber letztlich brauche ich das nicht unbedingt jetzt, hier und sofort- weil ich eben nicht gewillt bin, dem schnellen Effekt zu verfallen oder dem eigenen Zweifel die Oberhand zu überlassen, denn das bedeutet aufzugeben. Es wäre zwar zu schön, solche Bilder zu sehen, aber es sind "ja auch nur" die Schießbudenfiguren, die kleinen weissen Hülsen, die derzeit unter Feuer stehen – die Frage ist und bleibt, worauf es hinauslaufen wird… speziell / aktuell in Hinsicht auf Europa und ganz speziell was unser Land betrifft.
    Ich habe es bspw. sehr genossen, als unsere Kandesbunzlerin neulich ihre Absichten betr. ihrer hoffentlich erbärmlichen Zukunft bekannt gab – aber ich fürchte, daß es jetzt erst richtig losgeht.

    Die eigentliche Problemarbeit wird sich auf ganz anderen Ebenen abspielen… vor allem in unserem zukünftigen Kleinbürger-Alltag. Die Kommentarspalten sind überall voll mit Sätzen wie; "Ich stehe mit meiner Meinung völlig alleine da, meine halbe Familie, der Freundeskreis ist unerreichbar für gewisse Themen und ich bin in deren Augen ein Antisemit usw."!

    Wäre es im innersten nicht so hässlich, würde ich mich jeden Morgen selber dazu beglückwünschen, Zeitzeuge dieser Tage zu sein.

  24. Ekstroem,
    ja die Trump Truppe ist wirklich in vielen Bereichen effektiv, und da werden auch Bereiche angegangen die seit Ewigkeiten auf Eis lagen, z.B. weil der schwule Kenianer lieber golfte, und der Lewinsky F***ker lieber jede Möglichkeit nutzte um alle Frauen flachzulegen die nicht schnell genug flüchten konnten.

    Nun ist endlich einmal eine Gefängnis Reform dran, und der erste Schritt dazu wird jetzt von Trump unterzeichnet.

    Diese Reform gibt unter anderem Ex-Insassen die Möglichkeit sich fortzubilden, eine Ausbildung zu absolvieren, und dann eine anständige Arbeit zu bekommen, d.h. wieder ein vollständiges und wertvolles Mitglied der Gesellschaft zu werden.

    Eine zweite Chance für jeden der sie möchte.

    Wie angenehm ruhig und sachlich Trump das alles rüberbringt, hat mich sehr gefreut, hier kommt seine menschliche Qualität voll zum tragen.
    Der Mann kann, nicht nur Wahlkampf, oder acostas plattbügeln, der hat viel mehr drauf, und sein Fleiss mit seinen 72 Jahren ist bewundernswert, ein Alpha vom feinsten.
    https://www.youtube.com/watch?v=Am9cnBVePpI

  25. „“Deutschland muss lernen, seinen Wohlstand zu teilen“

    Mittwoch, 14.11.2018 – 12:00 Uhr – Tatjana Festerling:

    „Ein reiches Land wie Deutschland muss lernen, seinen Wohlstand mit anderen Ländern zu teilen und Innovationen dafür zu nutzen, das Klima zu retten.“

    Fick dich, Macron!

    Deutschland, ein reiches Land? Kann der blöden Sau-Francaise bitte jemand erklären, dass Deutschland beim Vermögen den letzten Platz belegt – laut EZB Studie? Und das war 2013! Heute, 2018 und mit 3 Milionen durch bedingungsloses Grundeinkommen zu versorgende Kanacken weiter, haben sich die Werte noch weiter verschlechtert: So verliert das Haus neben einem afro-arabisch versifften Bimbo-Lager jeden Wert.

    Nach außen Omas Liebling mimen und den starken Verbündeten der Uckermarkschen Sprechpuppe geben, doch eigentlich will der verlogene Nougatstecher die Deutschen ausrauben – bis zum letzten Pfennig. Fertig machen! Das ist die versteckte Kriegsführung gegen Deutschland, die in Omas Dior-Kostümchen so harmlos angestöckelt kommt.

    Ich habe einige wunderbare Freunde in Frankreich – Intellektuelle, Politiker, Journalisten – die leiden unter der Schwuchtel so wie wir unter der verantwortungslosen, fetten Lesbe im Kanzleramt! Wenn es die beiden großen europäischen Nationen, Deutschland und Frankreich, nicht schaffen, diese verlogenen und verfickten Stücke Scheisse an der Spitze in den Orkus zu kicken, dann haben diese beiden Kultur-Nationen den Abgang verdient.

    Vor dem großen Blutvergießen und dem großen Hungern gibt es nur ein Mittel, das Franzosen und Deutsche noch selber beeinflussen können:

    Der Streik!

    Jetzt! Krank zu Hause bleiben! Erst später, wenn sich eine Dynamik entwickelt hat, kann es auf die Straße gehen.

    Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm das will! Was ist daran so schwer zu kapieren?

    welt.de (Teaser): „Die Rede des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zum 100-jährigen Ende des Ersten Weltkrieges muss alle aufrütteln, die an Europa zweifeln. Es gibt Hoffnung, auch im Angesicht der spaltenden Populisten.“ – „Deutschland muss lernen, seinen Wohlstand zu teilen“

    welt.de (Teaser): „Ausgerechnet die Zyprer gehören zu den reichsten Bürgern der Euro-Zone, Deutschland steht am Ende der Rangliste. Das geht aus einer Studie der EZB hervor. Doch die Methodik hat erhebliche Tücken.“ – „Deutsche belegen beim Vermögen den letzten Platz“

    PS: Hier noch der Vollständigkeit für meine Webseite der Text, den ich dazu mit Verweis auf VK auf Facebook einstelle – ich gehe davon aus, dass es dafür eine Sperre gibt:

    Farcebook eigenet sich nicht für eine angemessene Antwort auf den verlogenen Trickser der „Grande Nation“, das macht man besser „beim Russen“ auf VK oder „beim Ami“ auf „minds dot com“. Aber gut zu wissen, dass die abgefuckte WELT kommentiert, Macron habe eine „visionäre“ Rede gehalten: „Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat vor rund 70 Regierungschefs eine visionäre Rede (mit Übersetzung) gehalten, die man im Original hören muss. Kern seiner Rede war der Satz: „Nationalismus ist Verrat am Patriotismus.“

    Genau die gleiche WELT beheulte scheinheilig die Armut der Deutschen im europäischen Vergleich. Wissen die Presstituierten um den warmen Bruder Popo-Poschardt eigentlich überhaupt noch, was sie wollen? Oder kreiselt die Kompassnadel der politischen Ausrichtung danach, ob Poschi ne gute oder schlechte Nacht im Berghain hatte? “

    http://www.tatjanafesterling.de/

    1. Ja, und warum setzt sogar die welt die Armut auf die Titelseite?

      Weil es längst um viel mehr geht!

      DER KOMMENDE VÖLKERMORD IST IN SEINER PLANUNGS- ENDPHASE!
      SIE (nicht nur die „welt“ sondern ALLE) passen deren Aussagen dynamisch dem Aufwachungsstatus an!

  26. Jasinna hat vor kurzem ein neues Video eingestellt, in dem sie ihre Gedanken und Beobachtungen zum migrationspakt mitteilt.
    Einen Pakt sollte man wohl eher mit dem Teufel machen ,so man seine Seele verkaufen möchte, für alles andere genügen doch wohl Verträge.

    Die kluge Jasinna hat sich ein ordentliches Stück in dieses Teufelspapier hineingelesen, und dabei festgestellt, daß das Ding keineswegs wie von den msm dargestellt unverbindlich ist.

    Zuhauf kommen in dem Machwerk diese drei Worte vor: Wir verpflichten uns!

    Und somit ist der pakt sehr wohl bindend, und fesselt die Unterzeichner(Deutschland) bis aufs Ende aller Tage an die Aufgabe sämtliche Musels, Bimbos, Molukken und Ziegenficker dieser Welt zu beherbergen und durchzufüttern.

    Wenn das Ding von Drecksmerkel unterzeichnet wird, werden wir so verkanakisiert, wie wir es.
    uns bis jetzt noch gar nicht vorstellen können!
    Nur mal ein winziges Beispiel:
    Karstadt Dresden präsentiert die Bademode für 2019.

    Darunter Burkinis in jeder Grösse!
    Jasinna:
    https://www.youtube.com/watch?v=ttd3onLZiFA

        1. @kid
          Angeblich werden in der Silvesternacht durch das Geballer 20% der jährlichen Feinstaubemissionen erzeugt.

          Wenn die festgelegten Grenzwerte also medizinisch relevant sein sollten, dann müsste es jedes Neujahr massiv Tote geben.

          Über anderes, wie Industrie und Fernverkehr, die wesentlich mehr raushauen als der Individualverkehr reden wir gar nicht erst.

          1. „Über anderes, wie Industrie und Fernverkehr, die wesentlich mehr raushauen als der Individualverkehr reden wir gar nicht erst.“
            doch reden wir – zur industrie ist mir im moment nichts untergekommen (hab auch nicht gesucht) aber fernverkehr ist insofern betroffen mittlerweile auch autobahnen gesperrt werden für dieselfahrzeuge.
            https://de.rt.com/1p87

      1. Zum UN-Migrationspakt!
        Wer ist die UN und wem gegenueber verpflichte ich mich und handelt es sich um eine Verpflichtung oder eine Selbstverpflichtung und was soll so eine Verpflichtung wert sein in einer Zeit der Umwertung aller Werte?
        ……und was passiert, wenn eine Land seinen gegenueber der UN,– nocheinmal: wer ist diese UN?–
        getroffenen Verpflichtungen nicht nachkommt?
        Marschieren dann die UN-Blauhelme ein ? Marschieren dann als Blauhelm verkleidete tuerkische und arabische Truppen in Doofland ein um fuer (Menschen-) Recht und Ordnung zu sorgen? Wie stellen „die“ sich das ueberhaupt vor?
        Oder……kann ein Land dem Pakt beitreten und sich in der Folge nicht
        daran halten und umgekehrt dem Pakt nicht beitreten und trotzdem fleissig umvolken? (als Beispiel die USA des Donald Trump)
        Dann noch eine Beobachtung aus Italien:
        hier wurde der Pakt nie besprochen.
        Weder von den MSM, noch von den rechten Blaettchen, noch von der Politik.
        Weder von den roten Ratten der PD,
        noch von den in den Kommunen aggressiv promigrantisch auftretenden 5 Stelle des Beppe Grillo,
        weder von der Forza Italia des Silvio Berlusconi und auch von Lega/Matteo Salvini oder den Ultrarechten um Fratelli D’Italia/Giorgia Meloni und Casa Pound wird der Global Pact mit keinem Wort thematisiert.
        Die italienischen Players beschweigen den Migrationspakt, der findet hier einfach nicht statt……und wird also von der Regierung Conte/di Maio/Salvini brav unterschrieben werden.
        Soviel also zu Matteo Salvini, dem Shooting Star der europaeischen Rechten!

        1. @firenzass

          Ein Detail in Ihrem Kommentar betrifft die Frage „Wie wollen die UNO-Fuzzies das überhaupt durchsetzen, wenn jemand sich nicht an ihre Anordnungen hält?“

          Unter Umständen passiert gar nix. Wie bei den Israelis: Die scheißen seit Jahrzehnten auf die Resolutionen bzgl. Westjordanland und Golan.

          Aber ich bin mir sicher, dass die Drecksgrünen nur darauf warten, bis die Unterschrift auf dem Dokument trocken ist, um dann täglich in schrillsten Tönen die eingegangenen Verpflichtungen, 87 an der Zahl, einzufordern, sofort eine Luftbrücke in die Elendsquartiere aller Welt einzurichten, alle schlimmen Gefängnisse der dritten Welt nach Deutschland zu evakuieren etc.
          Sie werden die moralische Keule schwingen wie noch nie zuvor, und diesen Pakt wie eine Monstranz durch alle Diskussionen tragen. Mit diesem Pakt verfügen sie über ein nicht zu unterschätzendes mediales Pouvoir.
          Und genau darin sehe ich die Brutalität der Angelegenheit.

        2. meiner Meinung nach ist der migrationspakt das letzte Tröpfchen dass das Fass zum überlaufen bringt. Es zeigt deutlich wie bodenlos kriminell, völlig wahnsinnig unsere politiker allen voran das ding sind.
          Fahrverbote, erneuerbare energien, migration, dieseltechnologie verteufeln, usw usf… das Volk enteignen, die Rente vernichten, die Löhne vernichten, Familien und Mütter (Deutsche!) für Kinder bestrafen…..
          Seit Jahren wundere ich mich immer wieder aufs neue warum die Menschen diese parteien und allen voran das ding wählen. Im Klartext ist das einfach alles Wahlfälschung und das schon sehr lange!
          HIER GEHÖRT GRÜNDLICH AUFGERÄUMT!
          …und, die Kriese (also richtig mit Dampf) inkl. Finanzmarkt lässt nicht mehr lange auf sich warten…
          Wer hat noch Geld auf der Bank?…
          Sollte sich jeder mal fragen wem das gehört, wenn es auf der Bank liegt…

      1. Damit die Gedanken aber frei sein können, muss überhaupt erst ein mal die Beherrschung der Sprache vorangehen. Diese wird aber seit Jahrhunderten kastriert …. und zu neusprech umgewandelt. Dadurch wird auch das (freie) Denken kastriert… Zombiland sazusagen.

        Ansonten gute Kommentare, Herr Hermsen!

    1. Ja, kid,

      der Migrationspakt ist eine große aktuelle Sache. Man kommt nicht mehr dran vorbei, und drum arbeiten sich hunderte von Blogbetreibern daran ab.
      So, wie ich es mitbekomme, dringt aber kaum etwas davon in die breiten Schichten außerhalb des Kreises derer, die sich sowieso schon realistische Vorstellungen von den Vorgängen dieser verrückten Zeit machen.

      Mir fällt schon seit längerem auf, nachdem auch der Text dieser abartigen Vereinbarung, designed by UNO, unter uns halbwegs wachen Beobachtern ausgetauscht wird, dass dieser Pakt nix anderes ist als eine auf die UNO-Ebene gehievte („menschenrechtsrelevante“, also weltweite Verbreitung und Implementierung anfordernde) Agenda, die von der Merkel-Bande bereits seit 2015 in realo auf breiter diktatorischer Spur gefahren wird, mit brutaler Verfolgung aller Gegenspieler, benannt als Nazi, Reichsbürger, Islamhassser, Patrioten, Populisten… und Gewöhnung der Volksangehörigen an täglich zu bringende Menschen-Opfer für das ehrenwerte Projekt „Germany goes global&multicultural“.

      Merkel-Deutschlands real angewandte Wahnsinnspolitik wird damit als Steilvorlage für diesen verdammten Pakt hergenommen und praktisch Detail für Detail als Vorlage zur Zerstörung auch anderer (hpts. europäischer) Staaten hergenommen. Und Europa/Eurasien ist immerhin das Zentrum der kulturellen und technologischen Weltentwicklung.

      Das heißt für mich: (Merkel)Deutschland gehört demnach mit dem derzeitigen Direktionspersonal zum innersten Kreis der Hölle, die Deutschland, Europa und am Schluss der ganzen Welt bereitet werden soll. Merkelpolitik als Blaupause für den weltweiten Kulturmarxismus. Soros und Merkel sind wohl geistige Geschwister?

      Und seltsamerweise hört man, dass der Inhalt des Paktes auch so ziemlich genau einem Forderungs-Katalog der römisch-kath. Kirche zum pfleglichen und „selbstlosen“ Umgang mit den Reisenden aus aller (shithole-)Welt entspricht (21-Punkte-Programm?).

      Und was mich geradezu fassungslos macht:
      Laut dem Pakt gibt es nur für die „Aufnehmerstaaten“ Verpflichtungen ohne Ende, jedoch nicht eine einzige Verpflichtung für die Migranten, trotz Anspruch auf schlaraffenlandähnliche Vollversorgung.
      Wenn das nicht diabolisch ist. Nun ja, es ist wohl die aktualisierte Version der kommunistischen Träumereien.

      Jetzt müssen wir nur noch klären, wieso es zu dieser merkwürdigen inhaltlichen Übereinstimmung von drei in doch unterschiedlichen Quellen/Denkfabriken entwickelten Vorstellungskatalogen kommt. Alle diese Vorlagen haben ziemlich klar ein gemeinsames und übereinstimmendes Motto. Bzw. den gleichen Un-Geist der Abschaffung der Völker.

      Ich ahne noch mehr Schreckliches:
      Allein die Tatsache, dass man eine solche Kanonade von offensichtlicher Entrechtung und Umvolkung und Zerstörung alles bisher Erreichten in Kultur und Technologie auf die Völker loslassen kann, zeigt, dass die Betreiber sicher sind, dass die Verdummung der Massen schon so weit ist, dass man diese dreiste Attacke wagen kann, und mit den paar verbliebenen rechtschaffenen Intellektuellen leicht fertig wird, dank der kooperierenden und abhängig gemachten Medien. Yascha Mounk konnte es im TV zu guter Sendezeit unhinterfragt vor der Moderatorin ausbreiten, sein „Projekt der Transformation in ein multiethnisches Deutschland, inkl. bedauerlicher Verwerfungen“

      Ich nehme an, dass Leute, die in solchen Blogs unterwegs sind (also die „Verschwörungstheoretiker“ und deren harmlosere Version, „die besorgten Bürger“) diesen Punkt mehr oder weniger schon geklärt haben. Die anderen, die ahnungslos bleiben (wollenden), erreichen wir nach meinen Erfahrungen nicht mehr, da müssen schon Wunder geschehen.

      Ich finde, wir sollten uns nix mehr vormachen über den weiteren Verlauf diese Tragödie.

      Ich registriere natürlich auch Stimmen, die sagen:
      „Ach Leute, die treiben jetzt diese Sau durchs Dorf. Die wollen uns spalten. Lasst euch nicht drauf ein. Der Pakt kommt sowieso nicht zu Stande….“.

      Gut, diese Stimmen in Gottes Gehörgang. Tatsächlich gibt es schon eine Menge Staaten, die abspringen, Tendenz steigend.
      Russland ist noch dabei. bei den „Aussteigern“. Mir kam dazu der Gedanke, die warten ganz einfach bis zum Schluss, um dann zurückzuziehen. Vielleicht eine gut durchdachte Taktik?

      Wie auch immer. Eine aufregende Zeit.

      Guten Abend allerseits.

            1. Millie Sievert,
              diesem Danke schliesse ich mich an, sehr schön!
              Die Formulierungen von Frau Sacharova bringen es wie immer exakt auf den Punkt.

          1. Hallo Milli Sievert, danke für den Hinweis! Auch hier wird wieder deutlich, wie wichtig es ist sich genauer zu informieren vor allem in Bezug auf Russland und dessen Positionen.

        1. @Piscopo 16. NOVEMBER 2018 UM 20:46

          Einverstanden, mit ejner Ausnahme:

          es ist KEINE kommunistische Agenda!
          Es IST, deutlich sichrbar, eine –> GRÜNE <–  Agenda !!!

          Nur grün diabolisches kakerlakenpack geht so dermassen über Leichen ohne mit der Wimper zu zucken.

          Deren Pläne sind seit langem Menschenfeindlich
          UND AUF DAS ZERSTÖREN ausgelegt.

          Warum nennen Sie die FALSCHEN und lassen die Hauptakteure (Werkzeuge) ungenannt ???

    2. @kid
      Und unsere nette Simonetta Sommaruga war federführend beim aufstellen involviert…diese Stück Dreck sitzt bereits ewig im Bundesrat herum – für ewig – natürlich.
      Wenn ich an die denke sehe ich immer Ghadaffi in seinen letzten Augenblicken und denke da läuft etwas gaaaanz und gar verkehrt herum.
      Bei uns in der Schweiz haben jetzt durch den demografischen Wechsel die Linken endgültig das sagen – 70-80% was jünger als 25 ist (und erst recht wenn Girlie) wählen links/grün. Noch 2010 hatten wir in kritischen Fragen eine kleines Übergewicht, das ist jetzt weg, wir sterben weg, was neu dazu kommt ist hoffnungslos auf Mainstream getrimmt, extrem anglophil, und sich ja heute jung, fortschrittlich, weltoffen und doch so lieb gibt. Realität ist da völlig ersetzt worden durch ein Wunschbild, das bereits im Kindergarten in die Köpfe gesetzt wird. Trump ist böse ! Clinton & Obimbo ist gut, und doch so nett und fortschrittlich wie wir !!

      Ich glaube nicht dass es da jemals noch ein erwachen geben könnte, im Gegenteil die werden ALLES tun um die Fantasie zu erhalten – am Schluss halt via Drogen (ist eh schon so mit den Amphetaminen die einem ja die Welt rosiger erscheinen lässt als sie in Wirklichkeit ist).
      Jedenfalls haben wir hier vorläufig fertig, das ist klar !!

    3. Sehr geehrter kid, und natürlich Burkas in allen Größen und allen Farben, aber hauptsache sie sind SCHWARZ.

    1. hessenwahl “ . . . gültige Stimmzettel waren in dem Stapel mit den ungültigen gelandet und wurden nicht mitgezählt, oder Wahlbezirke wurden einfach nur geschätzt . . .“
      der geneigte leser möge selbst herausfinden in welchem „dritte-“ weltteil hessen liegt.
      (kleiner helfender hinweis: dieser textausschnitt stammt von der frankfurter neuen presse)

      1. Hach, wer hätte gedacht, dass mit dem „Heiligsten“ einer demokratie (so predigt man uns doch immer) betrogen, gemauschelt und kackdreist geschlampt wird?

        Ach und: Lasst mich raten. Zum Schaden der grünen Pest und der anderen einheitspartei-Krankenarme war es wohl nicht …

      2. Hessenwahl: wenn man dem Landeswahlleiter dr. wilhelm kanther eine Mail schicken will, kommt „ihr Text enthält unzulässige Zeichen!“
        Nach Änderungen (habe sogar einen bestimmten Ausdruck geändert) ging immer noch nichts, den Text auf die Hälfte gekürzt, auch nichts, viel Zeit verplempert, nichts bewirkt (bzw. meinen Text nicht abschicken können).
        Ich gehe davon aus, dass die Deutschen viel aktiver sind als viele denken. Der herr kanther hat bestimmt viele Mails bekommen und dann reagiert dieses kriminelle regime eben entsprechend…

  27. — IT *Realität* —

    Es passt ja gut zum Thema. Dieser Tage hat sich ein Ex-Entwickler von oracle (führender Datenbank (und anderes) ami Konzern) mal Luft gemacht.

    Hier mal ein paar Kernsätze:

    You can’t change a single line of code … without breaking 1000s of existing tests.

    (Du kannst keine einzige Zeile vom Code ändern ohne dass Tausende Tests scheitern)

    The fact that this product even works is nothing short of a miracle!

    (Die Tatsache, dass dieses Produkt überhaupt funktioniert ist so gut wie ein Wunder!)

    Übrigens gilt die oracle Datenbank als die „professionelle für ernst gemeinte Aufgaben“ und nicht nur zigtausende Unternehmen, sondern auch sehr viele Behörden in sehr vielen Ländern verlassen sich darauf.

    Und: Es wird wohl einen Grund haben, dass das Thema Sicherheit nicht einmal angesprochen wurde. Oder anders ausgedrückt: Es wäre ebenfalls so gut wie ein Wunder, wenn diese Datenbanken keine gravierenden Sicherheits-Lücken hätten (und schon tausend mal gehackt worden wären).

    Wohl bekomm’s.

  28. @Russophilus

    Neues vom ARD Deutschlandtrend:
    CDU/CSU 26%
    Grüne 23%

    Der nächste Kanzler könnte auch Habeck heißen. Da freuen sich Polizei und Bundeswehr.

    1. Leute, ich habe hier schon vor sehr langer Zeit klar gesagt, dass die ziocons die spd verhackstücken und die grüne pest zur neuen großen „Volkspartei“ machen.

      Und ich sehe meine Prognose wieder und wieder bestätigt. Man rechne diesbezüglich also nicht mit Überraschung bei mir.

    2. Hallo wolfwal,
      der „ard deutschlandtrend“ ist Teil der Wahlmanipulationen – *spätestens* hier beginnen die Fälschungen …

    3. @wolfwal
      Jaaaa ! und überall E-Autis weil’s sich so sauber und guuut anfühlt – und alles total mit dem Smartphone gaaanz leiiicht gemacht….ach mir wird ganz rosig..ich sehe überall bunte Teddies und Ballons rumfliegen….

  29. https://deutsch.rt.com/russland/79353-keine-geteilte-verantwortung-russland-unterstutzt

    Zitat: Maria Sacharowa:
    Russland begrüßt die Verabschiedung des Globalen Migrationsvertrags“, konkretisiert Sacharowa den russischen Standpunkt.

    Vermutlicherweuse können wir uns von Russischer Hilfe verabschieden, was die Situation der Flutung durch migratten angeht.
    Es verdichten sich die Hinweise, zumindest mMn,
    dass Russland in der Sache dick mit drin steckt.

    Alleine durch die Massenverschiebung der migratten WERDEN bei uns Millionen umkommen.
    UND Ich halte das für NICHT revidierbar.

    Traurig, die Würfel sind, mMn, gefallen.

    1. Erstens war Russland in dieser Frage schon lange in der besseren Position. Ich erinnere mich noch gut, wie ich 2015 jemandem sagte, dass die „flüchtlings“-Welle den Russen keineswegs ungelegen kommt.
      Zweitens: Ich bitte Sie; nachdem sich eu-ropa Jahre lang wie die totale Drecksau gegen Russland verhalten hat, erwartet doch wohl niemand, dass die gegen etwas angehen, das ihnen ziemlich egal sein kann, für eu-ropa aber furchtbar ist.
      Drittens: Es *ist* eine Form von Hilfe. Schmerzhaft zwar, aber: *Ganz offensichtlich* brauchen wir in eu-ropa doch erst noch viele, viele, Vergewaltigte und Tote, ehe man hier aufwacht und nicht mehr eine Mehrheit artig mitmacht und alle Verbrechen schweigend hinnimmt.

      Im übrigen ist nicht Russland daran schuld, dass unsere Sicherheitsapparate verschwult sind und man darauf warten kann, dass Polizisten Regenbogen-Uniformen bekommen und das Militär Putz- und Hilfsdienste in „flüchtlings“-Räumlichkeiten macht.

      Ich erinnere nur mal an das „Gänsemarsch“ Video aus Russland oder an die blutigen „flüchtlings“-Fressen bei Murmansk. Ist doch nun wirklich nicht die Schuld der Russen, dass „unsere“ polizisten als Komplizen agieren statt uns Bürger zu schützen.

      Da ich mittlerweile die Schnauze ziemlich voll habe (nicht von Ihnen):

      Solange es in diesem Land für eine beträchtliche Mehrheit unzumutbar ist, zumindest mal den fatzebuk account zu löschen solange hat dieses Volk schlicht keine Hilfe verdient.

      1. Selbstverständlich, haben Sie recht.

        deutschland/eu hat sich (nach WK2) mindestens seit kohl wie eine drecksau gegenüber Russland verhalten.
        Und Russland ist mit Sicherheit nicht Verantwortlich für das Verhalten der dt. „sicherheitsbehörden“.
        Leider will mir die Russische Hilfe nicht so ganz einleuchten (in Sachen migratten) : in sachen „umdenken“ vom dt. Volk und Behörden sehe ich das (kommende) „Umschwenken“ wie bisher auch: NÄMLICH BEI DER „STD. NULL“

        Nur wird die kommende STD. NULL nicht mehr soooo „bequem“ wie anno 1945.

        Bis dahin werden deutsche (Volk wie „behörden) sich weiterhin GEGENEINANDER zerfleischen.

        Hr. Hermsen verstehe ich vollauf.
        Nur hitler und sein angebl. “ Misserfolg“  sehe ich anders.
        Auch W. Reich sah darin eine *fehlgeleitete Revolution*.
        Ich empfinde es genau so.
        Reich wiederum hatte die verdreckten amis seinerzeit nicht durchschaut, mit entsprechenden Konsequenzen für ihn selber.

        Eines der Grossen Probleme ist doch(mMn) : wir, das Volk, HABEN KEINE AGENDA (ausser evtl. bequem leben zu wollen)
        DIE (zio- arschlöcher) HABEN EINE AGENDA nämlich die, wie sie die „überflüssigen“ UND die unbequemen wegräumen wollen.
        Und deren Agenda ist unglaublich komplex und diversifiziert.
        WIR haben zwar eine theoretische Armee der 99%. Aber faktisch kämpfen davon noch 40-70% GEGEN uns.

        Unser Widerstand ist viel zu unkoordiniert.
        Interessant:
        @facebook: ich selber habe KEINERLEI konten bei „sozialen medien“ (ausser e-mail).
        Unlängst musste ich entdecken dass jemand einen fratzenbuch account ohne mein Wissen unter meinem klar- Namen erstellt hat !

      2. Trotzdem verwundert mich diese Haltung in Russland, was den Migrationspakt betrifft. Putin hat die Europäer mal gewarnt, dass sie aussterben, jetzt finden die Russen plötzlich diesen Pakt gut.

        Und auch die Interessenlosigkeit den Europäern gegenüber versteh ich nicht. Ich rede jetzt nicht von dem ganzen verkommenen westlichen Politstergesocks, sondern vom Volk. Denen muss doch klar sein, was für eine perverse Propaganda hier getrieben wird, seit Jahrzehnten. Und es ist auch nicht so, dass alle begeistert mit machen und juppheidi schreien, vielmehr werden Gegenstimmen einfach massiv und totalitär unterdrückt, man sperrt ja selbst 90jährige Greise für missliebige Meinungsäußerungen in den Knast, während sich die Goldstücke hier austoben können und mittlerweile schon eigene Polizeitruppen in ihren No-Go-Areas patroullieren lassen..

        Und wenn Europa komplett muselverseucht wird und zivilisatorisch absäuft, was dann ja auch ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur NWO ist, dann sind die doch in spätestens 2 Generationen selber dran. Da helfen auch keine Atomwaffen.

        Aber scheinbar schätzt man die Situation dort anders ein und vielleicht weiß man auch mehr darüber, wie sich die Lage demnächst entwickelt. Kann man nur hoffen.

        1. Mohnhoff
          16. November 2018 um 17:21

          Vielleicht ist auch alles ganz anders.
          Ausser das die Bäh-Ähr-Deh am verrecken ist, haben wir noch nicht viele vorhersage treffer gehabt. (hier in den letzten jahren)
          Lass doch die russen machen was sie wollen, kann uns doch eh egal sein, wärend jeden tag -„nur rein offiziell 10 000“ -neue kommen.

        2. Werter Mohnhoff,
          ihre Betrachtung der russischen Sicht zum Migrationspakt ist nach meinem Dafürhalten falsch.
          Russland muss niemandem helfen, ausser sich selbst.
          Der Islam ist in der RF eine unbestrittene Historie, etwa 20% der Bevölkerung bettet zu Allah. Das ist offenbar kein Problem und sollte es islamistisch werden, dann gibt es für die Lösung eines solchen Problems Beispiele aus der Vergangenheit. Wir haben uns diese Situation selber geschaffen und bekommen jetzt die Rechnung.
          Unsere Gesellschaft ist degeneriert und Familie ist Facebook. Wer sich ob dieser Situation noch wundert ist selber schuld. Die Deutschen sind ein Musterbeispiel dieser Modernität in unserem schönen Europa. Russland öffnet weder seine Sozialkassen für zuhauf eingereiste „Primarärzte“, noch duldet der Staat deren forderndes Auftreten. Ich kenne keine Vorkommnisse aus Russland wo besoffene Horden von Dienern Allahs vegewaltigend und marodierend durch ganze Stadtteile ziehen.
          Wann habt ihr Deutschen endlich die Schnauze voll?

          1. @ Österreicher,

            viel gäbe es zur tiefen Erörterung dazu zu sagen, wann haben Deutsche die Schnauze voll.

            Allein ja, Sie haben Recht, es wundert auch mich.

            Ausser CT und allgemeiner Verdummung in den MSM kann man es nicht wirklich verzeihen oder verstehen.

      3. Russophius, Ihre Antwort ( um 12.09) bingt meine innere Stimme zum Klingen, denn die vorherrschende Empathielosigkeit und Verantwortungslosigkeit in Restdeutschland macht mich wütend. Zwei alte Weisheiten möchte ich unterstützend nennen.1. Ein Chaos wird verhindert, in dem man das entstehende Chaos verhindert oder, wenn man das nicht kann, das sich entwickelne Chaos so stark förden, dass es sich sebst vernichtet (Beispiel: Teich und Algen = BRD und Zuwanderung). 2. Wenn zwei sich Streiten freut sich der Dritte ( der lachende Dritte ist hier nicht nur Russland).Meiner Meinung nach, ist die Vorbereitung der Migration nach Mitteleuropa mit der Meldung aus New York 17.März 2000,“ Die Abteilung Bevölkerungsfragen der UNO- Hauptabteilung für Wirtschaftliche und Soziale Angelegenheiten hat einen neuen Bericht mit dem Titel“Bestandsmigration: Eine Lösung für abnehmende und alternde Bevölkerung “ veröffentlicht worden. In diesem Bericht gibt es viel Zahlenmaterial und Tabellen, in Szenario 5 sieht man die Wunschvorstellung für Deutschland, dass man jährlich (mindestens bis 2035)pro 1Million Einwohner 6000 erwerbsfähige Einwanderer aufnimmt. Alle UN-Mitglieder einschließlich der vier Vetomächte, unterstützen seit dem diese weltweite Migrationsplanung. Natürlich waren und sind auch Deutsche fleißig an diesem Migrationsplan beteidigt. Nur in den letzten Monaten haben sich einige Regierungsvertreter genauer mit dem Ergebnis der Migrationsplanung, dem Migrationspakt, beschäftigt und erkannt, ja der Pakt ist gut für unser Wirtschaftswachstum, nicht so gut für unsere Autochthonen und, oh Schreck, der Pakt schränkt unsere Souveränität ein. Klar, dass souveräne Nationen, wie die USA, für ihr Land kein Stück Souveränität an die UNO abgeben wollen und für ihr Land den Migrationspakt ablehnen. Mag sein, dass Russland als Vetostaat, den Migrationspakt begrüßt, aber Russland bleibt bekanntlich Herr in seinem Land(schön in den Videos zu sehen). Besonders die Vetostaaten der UNO haben ihre willige Gehilfin Merkel als Galionsfigur für den UN- Migrationspakt aufgebaut, wenn Frau Merkel wegen dem Migrationspakt angegriffen wird, ist eigentlich die UNO als Organisator des Paktes gemeint.

        1. Pläne aus dem März 2000 sind bestenfalls eine kleiner Zwischenbericht, mehr nichts

          D. wurde schon unter kohl zwangsgeflutet.
          unter schmidt in den 70ern genau so

          Davor gab es die Vorbereitungs Propaganda vom „club of rome“

          Davor die ersten „gastarbeiter“ Invasionen der1950er und 1960er.

          Davor gab es relativ genaue Auswertungen der Siegermächte über die Menschenwanderungen der „displaced persons“ nach Ende des WK2.

          Dann kommen wir zu den Fluchtbewegungen der Juden IM WK2 durch engländer und amis u. a.!

          Jetzt könnte ich noch ein paar Abläufe der kolonialzeit anführen (indien/ china/ Süd Afrika)

          Wir sehen also WESSEN Erfindung das ist?

          1. Entschuldigung: sollte heissen :
            Dann kommen wir zu den Fluchtbewegungen der Juden IM WK2 durch STEUERUNG der engländer und amis u. a.!

              1. http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/ksp/schwarzmeer/juden_flucht_schiffe.htm

                Zitat (kurzer Auszug) :
                4) Im Vertrauen auf die Zusicherungen der Balfour-Deklaration von 1917 wanderten nach der Übernahme der Verwaltung Palästinas durch die britische Mandatsregierung ab 1920 bis 1932 nach einer amtlichen Zählung 118.400 Juden nach Palästina ein. 1933 begannen diese Zahlen ganz außerordentlich zuzunehmen, und bis 1935 kamen 134.513 neue Einwanderer an. Das war zunächst nicht so sehr eine Folge der nach Hitlers Machtergreifung einsetzenden Fluchtbewegung aus Deutschland, die sich in viele Länder richtete, während nur 18% der Einwanderer nach Palästina aus Deutschland kamen. Mehr ins Gewicht fiel die planmäßige Steigerung der Einwanderung aus Osteuropa durch zionistische Organisationen, die schon im Oktober/November 1933 größere arabische Protestaktionen hervorrief. Um die arabischen Gefühle zu beruhigen, versprach die britische Mandatsverwaltung die Errichtung eines gesetzgebenden………..

                1. „Osteuropa“ war im konkreten Fall „Polen“, dessen antisemitische Politik, die Juden massenhaft zur Auswanderung trieb. Davon 90 Prozent nach Palästina und zehn Prozent in die fernöstliche jüdische Republik in der UdSSR.

                  Ansonsten erfolgte der „Landerwerb“ in Pariser Spielkasinos, wo die türkischen Großgrundbesitzer ihr Vermögen verzockten und die zionistischen Organisationen schon bereit standen, um die am Spieltisch entstandenen Schulden gegen Landabtretung zu liquidieren. Dass da aber palästinensische Fellachen drauf saßen, …

                  1936 wurde der steigende Zustrom von jüdischen Zuwanderern dann zum Auslöser des palästinensischen Nationalaufstandes gegen die britische Mandats-Macht, der nur mit zionistischer Unterstützung 1939 niedergeworfen werden konnte.

                  1. Ja, wobei der von mir angefügte Link zu einem Bericht führt welcher explizit über die zio- Organisierte Flucht über das Schwarze Meer beschreibt und Detailgenau sogar viele Schiffsnamen benennt.

                    Ich gehe davon aus dass polen u. a. als zio-englischer Vasall vorbauend gehandelt hat
                    und die Operationen in nazi deutschland nur die Fortsetzung (wunschgemäss durch die naziführung) der eigentlich englischen GESAMTPLÄNE waren.

              2. Ergänzend möchte ich gerne hinzufügen dass das VOR WK2 anfing, aber der Vorgang an dessen Ende noch nicht beendet war.

          2. Luzifer, für mich ist die Meldung der UNO vom März im Jahr 2000 von Bedeutung, weil hier sehr kongrete Ausgangszahlen für heutige Verhältnisse zu finden sind, die sehr wahrscheinlich zu einem Bürgerkrieg in Deutschland führen. Ein Krieg, der bedingt, dass die BRD keinen Handelsüberschuß für die USA mehr erarbeiten kann. Für andere Wahrheitssuchende , wie Sie, ist diese Meldung, ein unbedeutender Zwischenbericht. Sie und ich wichten, diese Meldung und den Migrationspakt, einfach nur anders.

  30. @facebook: mein letzter Beitrag könnte diesbezüglich etwas missverständlich sein: selbstverständlich haben Sie auch hier recht,
    das dummvolk bettelt gerade darum richtig verarscht zu werden.
    Krampfhaft hält man (volk) an so einem dreck fest.

    Beim Computer gibts mMn kaum eine vernünftige Antwort zu google (billige Geräte) und windows Rechner (zu teuer genau so verseucht)

  31. Mal nebenbei so.
    Möchte mich in aller Form bei @Tamas
    entschuldigen:
    Q is real. Es gibt sie wirklich, die 40.00ü
    sealed indictments.
    Nur nehmen die versiegelten Anklageschriften
    eben nicht Angehörige des Deep State auf’s Korn
    sondern wohl eher Joe Sixpack.
    Zufällig oder wohl auch absichtlich,-
    Durchstecherei-, kam gerade heraus,
    dass Julian Assange von einem Sealed Indictments
    betroffen ist. Julian Assange+Wiki Leaks,
    ohne die Trump heute sicher nie Präsident wäre.
    Tja, so sieht also der Dank des Donald aus.
    Ich glaube jetzt auch an die von Q beschworenen
    Massenverhaftungen, Nur, dass ganz sicher nicht Killary&Co abgeführt werden.
    Bald geht es dem Blödmichel diesseits und jenseits des Atlantik an den Kragen.
    Alles läuft nach Plan!

    1. firenzass
      16. November 2018 um 16:01

      Aha, soso…@Tamas
      @Tamas hatte mit Q nix am hut und ist zwischenzeitlich schon 2 mal reinkarniert.
      Aber wenn sie mehr wissen darüber wer verhaftet wird, dann nix wie raus damit.

  32. Russland hilft. Allein die Präsenz dieses wunderbaren Landes sorgt bereits dafür.

    Allegorie. Gerade eben, nach einem harten Arbeitstag, haben meine Frau und ich „Ælita“, das siebente Studioalbum der schwedischen Band Mando Diao, durch getanzt.

    Ælita ist ein russischer Synthesizer.
    Die Band ließ sich beim Einspielen des neuen Albums maßgeblich von diesem Musikinstrument beeinflussen; so ist der Synthesizer in jedem Song zu finden, der Sound ist an die 1980er Jahre angelehnt.

    Es war sehr schön.
    Wir haben dabei (auch) über das Dorf und die Dörfler gesprochen.

    Gruß

  33. Betrunken!? EU-Chef Jean-Claude Juncker ist nicht mehr in der Lage sich richtig zu kleiden
    Neues Video zeigt EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wieder betrunken.

    Junckers Schuhe passen nicht zusammen. Er scheint die Fähigkeit verloren zu haben, sich richtig zu kleiden.

    Der Clip zeigt Juncker in Aktion mit einem Helfer, der zu bemerken scheint, dass einer seiner Schuhe schwarz und der andere braun ist. Juncker verlässt dann schwankend das Podium.

    Erschreckend ist wie alt der 63 Jährige aussieht, passt irgendwie zum Bild der EU.

    Die Teilnehmer des Clips waren nicht beeindruckt.

    “Die Führung Europas kann nicht einmal die gleichen farbigen Schuhe anziehen”, sagte einer.

    http://uncut-news.ch/2018/11/16/betrunken-eu-chef-jean-claude-juncker-ist-nicht-mehr-in-der-lage-sich-richtig-zu-kleiden/

    1. Ich versuche die ganze Show relativ nüchtern zu sehen. (Zum eigenem Schutz und der Gesundheit.)

      Wer würde einen Alkoholiker an das Steuer seines eigenen Tankers lassen?
      Oder einen immer Besoffenen, den Öltanker durch die schwere See weiter fahren lassen?
      Vielleicht die Gleichen, welche seinerzeit den stets besoffenen Jelzin an das Steuerpult des großen Passagierschiffs Russland ließen?
      Einen Öltanker absaufen zu lassen ist ja viel weniger schlimm, wie ganze Völker. (Das scheint die Logik zu sein)

      Auf Deutsch gesagt – das sind Verbrecher.

      Für mich ist mittlerweile klar, dass Europa fertig gemacht werden soll.
      Darum werden solche Witzfiguren in leitende Positionen gehoben und das fast europaweit.
      Ich meine, dieser Wahnsinn mit offensichtlich wahnsinnigen Leuten kann nicht einfach so geschehen, dass ist gesteuert.

      Dazu die Punkte:

      Wichtige Leute haben sich in etwas so geäußert, dass es *einfach* eine große Krise braucht um die Ziele ungefragt umzusetzen.

      Die Eurozone wurde geschaffen, obwohl ernsthafte Ökonomen gewarnt haben, dass dies niemals so funktionieren kann – Egal machen wir.

      Migrationspackt kann nicht funktionieren – Egal machen wir

      Im Wohnungsmarkt gibt es viel zu wenige Wohnungen – Egal wer braucht schon ein Dach über dem Kopf.

      Die Energiewende wird so nicht funktionieren – Egal machen wir.
      Rente kann so nicht funktionieren – Egal machen wir.

      Umweltschutz kann so nicht funktionieren – Egal machen wir.

      Europaarmee muss her für das „Pack“ – Wird kommen!

      Die Politiker quäken rum wie Teletubbies.
      Ernsthafte wichtige Themen angehen – da sehe ich eine Wüste wo der Wind die Sandkörner drüber bläst.

      Habe ich was vergessen?
      Man sieht es, die Politiker meinen es nur gut mit uns, den Völkern!

      Also auf allen Gebieten wird die Situation „vergiftet“.

      Welcher Punkt schlussendlich den Crash mit vielen tausenden Toten auslöst, ist völlig wurst.
      Der Big Crash muss einfach her.
      Das ist das Ziel – auf Teufel komm raus.
      Das ist so sicher wie der Fluch auf den Deutschen.

      Die neue Banken-Krypto-Währung wird ja auch schon zusammengebastelt. Ich tippe mal, die wird dann die neue Notwährung. Oh… Bargeld, das gibt es jetzt halt nicht mehr.

      Also wenn ich alle meine Informationen, welche ich je gelesen habe zusammenfasse, wird der Big Crash zwischen 2019 bis ca. 2023 kommen. Ich bin kein Hellseher aber eine Wette würde ich darauf abschließen.
      Die Raute braucht es dann auch nicht mehr …

  34. Iss schon herzzerreißend, wirklich allerliebst mitanzusehen, wie sich hier wieder alle die Irrungen und Wirrungen des Wladimir schönreden.
    Russland tritt dem Pakt für Global Migration bei.
    .Tja, warum wohl?
    Ganz sicher,auf gar keinen Fall , etwa deshalb, weil es mi tden Zielen der UNO konform gehen würde? Wie denn auch?
    Als ob Russland nicht von jeher die UNO rauf und runter bespielt hätte!.
    Die von Putin so heiss geliebte UNO legt jetzt den Global Pact vor und Putin schlägt begeistert ein….top, die Wette
    gilt…was denn wohl sonst?
    Russland umarmt die NWO , was denn wohl sonst?
    Trump und Putin buhlen um die Gunst der Schwarzwälder,,
    die ihre Koffer längst nach China vorausgeschickt haben!
    Donald:
    „oh, ihr wohlriechenden Schwarzköppe, verlasst uns nicht. Bleibt und saugt uns munter weiter aus. Es gibt noch so viel zutun!“
    Wladimir: „oh, ihr wohlriechenden Schwarzköppe.
    200 Jahre zusammen….aeh…waren eine tolle Erfolgsgeschichte.
    Kommt zurück und lässt euch bitte wieder besonders zahlreich in russischen Landen nieder.
    Wir haben für euch alles Gold zusammengetragen, dessen wir habhaft werden könnten.
    Die Tafel ist angerichtet. Oh, ihr wohlriechenden Schwarzköppe, lasst es euch schmecken!“

    1. firenzass

      Ich sehe keinen einzigen Grund warum Russland seine Souveränität so freudig selber abgibt.
      Migranten könnten sie ja dennoch genauso aufnehmen, wenn sie wollten. Dazu braucht es keinen Packt mit den Teufel.
      Für mich deutet so allerhand in die flache Richtung.
      Aber ich warte noch bis zum 11. Dezember.

      und übrigens meine russische Frau war total schockiert, als ich ihr erzählte, dass Russland diesen Packt unterschreiben will. Sie hat nichts davon gehört. – Kennen wir das alle nicht von irgendwoher?

      1. Russland wird drauf bestehen sich ein paar Klauseln einzubauen und behandelt es dann als unverbindlich. Die werden wohl Menschen aufnehmen, aber nicht bis zum Absaufen wie man es sich „hier“ aufladen wird (so mMn)

        Hier ist man päpstlicher wie der Papst, dreht und wendet jede Zeile, bis ins Gegenteil, – bis es am Ende in das passt, wie „sie“ unser Land gestalten wollen.
        Wohlgemerkt, in anderen Dingen sind „sie“ ja überhaupt nicht gesetzes-/vertragstreu. Sieht man ja am natopakt, der schon längst nicht mehr verteidigt, und Humanität haben die auch ins Gegenteil umgedreht, keine Brunnen und Schulen für arme Mädchen, sondern Waffen und Material zum Bau solcher bzw. Munition, auch in Länder, die aktiv in Kriege verwickelt sind.

        Man muss schon sagen, die Deutschen sind schon sehr trottelig. Eben läuft Brit-Ilner-Anne-Will (oder wie auch immer) mit der „Spitzen-Kandidatin“-Grüne Schulze aus Bayern, die sich schon beim Vorstellen bei den Frauen für ihren Kampf um Lohn-Gleichberechtigung bedankt, – letztes Jahr verhüllte sie das Trümmer-Frauen-Denkmal, weil die (Schulzes-Meinung-nach) nicht verdient geehrt wurden, sondern an der Lage mitschuldig waren.

        Nur, das haben die wahnsinnigen Grünen-Wählerinnen entweder gar nicht mitgekriegt oder schon wieder vergessen, sondern wählten gehypt die Grünen, „um etwas für die Umwelt“ zu tun.
        Selbst gewähltes Schicksal, was zwar nicht ausschließlich sie ereilen wird, aber dem auch sie nicht entkommen werden.

        1. . . . . wenn man wirklich etwas nützliches für die umwelt tun will dann muss man sie vor diesem grünen gesindel schützen. . .

        2. bei den grünen-wählern ist sicher ein großer Teil dabei, die sich denken, „die grünen, die machen doch was mit Umweltschutz“…
          cdu/csu und spd habens die letzten Jahre verbockt, afd ist nazi, die linken kann man nicht wählen und die fdp ist für die reichen also wähl ich mal grün.
          Der Umweltschutz fühlt sich auch gut an…
          Auf dieser Ebene wählen viele Menschen mMn…

      2. Der Migrationspakt enthält viele Fallen, die wir nicht kennen.
        Die Russen sind gar nicht in der Lage, alle Fallen zu erkennen.
        Deshalb ist es ein absoluter Wahnsinn, wenn Russland unterschreibt.

        Was ist, wenn dieser Pakt eine Kreation des CIA ist, um ihre Agenten in Russland einzuschleusen ?

        Was ist, wenn mit Hilfe der Migranten ein großangelegter Biowaffen-Angriff auf Russland gestartet werden soll ?

        Siehe
        https://www.journalistenwatch.com/2017/07/16/mit-den-fluechtlingen-kommen-die-krankheiten/

        Wenn Putin unterschreibt, entlarvt er sich als Verräter.

        1. Mit Verlaub, das halte ich für Unsinn. Die Russen gehören zu den mächtigsten Mitgliedern in der uno und die Annahme, die könnten das nicht einschätzen, ist kaum haltbar. Im Gegenteil, mAn gehören die Russen zu jenen, die das am besten durchschauen, zumal wir wieder und wieder gesehen haben, dass die Russen gewiss nicht dumm sind.

          Was die cia angeht, so braucht die keine weiteren Wege, um Agenten einzuschleusen. Sie dürfen davon ausgehen, dass die – zu erheblichen Teilen ungesund werte-westen freundliche – Wirtschaft reichlich genug Gelegenheiten bietet.

          Im übrigen (und auch Ihre Biowaffen Theorie betreffend): „Unser“ Regime hat wie viele andere auch unterschrieben, dass das Volk der Souverän ist. Und? Haben Sie Macht? Nein. Für Rechte und Verpflichtungen gilt immer, dass man die auch durchsetzen können muss; Wie es ist, wenn man das nicht kann und „Rechte“ oder „Verpflichtungen“ nichts weiter als Papier sind, das kennen wir alle ja schmerzhaft gut.

          Auch ist zu bedenken, dass es bei Verträgen immer reichlich auszulegen gibt. Gut möglich (und mAn absolut wahrscheinlich), dass Russlands Interpretation sich sehr erheblich von den Verbrecher-Vorstellungen der Verfasser unterscheidet … und die am Ende mit wertlosem Papier da stehen.

          Beim Versuch, Russland zu etwas zu zwingen, wünsche ich den Betreffenden viel Vergnügen – beim Scheitern.

          1. @ Russophilus

            Ja. Das ist wohl der springende Punkt: Interpretation bzw. Auswirkung.

            Vor meinem geistigen Auge „erscheint“ in diesem Zusammenhang immer wieder dasselbe Bild: 1. ein gepflegtes Herrenhaus mit Zaum und GUTEM Personal und 2. eine Kommune, wo die Tür nie abgeschlossen wird und jeder rein und raus kann (wie es einem gerade in den Kram passt …). Ist mAn ein ziemlich guter Vergleich, da man sich „wunderbar“ die dazugehörigen Figuren (vor allem in der Kommune!!) vorstellen kann …

            Wenn nun z. B. ein Gesetz herauskommen würde, man müsse jeden „Gast“ quasi „verbindlich“ mit Speis und Trank verpflegen, würde das beim Herrenhaus-Besitzer (mit seinem Zaun, seinen Wachhunden, seinem Bewachungspersonal … er hat sogar – man mag es kaum glauben! – eine Türklingel(!) und Gegensprechanlage) wird das neue Gesetz kaum Kopfzerbrechen auslösen … bei den Hippies in der Kommune schaut es da schon ganz anders aus …

            Vieles ist durch internationales Recht geregelt (haben WIR offenbar alles schon vergessen … so schnell geht heutzutage offenbar die Programmierung bzw. Löschung „unserer“ Daten … gepaart mit folgender Hysterie).

            Ein Beispiel: Flüchtlinge nach der Genfer-Konvention (ebenfalls ein UN-Papier/Vereinbarung). Da steht alles klipp und klar drinnen. Kann sich jeder mal durchlesen (u. a. verantwortlich – und somit „Aufnehmer“ – ist das ERSTE Eintrittsland (DAS: de facto Fluchtland!) … die anderen (uns das ist jetzt der Punkt!) können – müssen aber nicht – aus Solidarität dem Ersteintrittsland, welche abnehmen … wobei die Übergabe nach genauen Spielregeln – von Staat zu Staat – erfolgt … usw. usf.).

            Wenn man nun die Genfer-Konvention (und viele weitere internationale Vereinbarungen!) mit dem ominösen Papier in Einklang bringt so verhält es sich ungefähr so, wie mit dem Sorgen des Hausherren im Vergleich zu den og. Hippies …

            Schlussfolgerung: Anstatt vor Kummer und Sorgen um das Herrenhaus offenbar „kaum ein Auge zudrücken zu können“ (bei manchen schlägt sich dies dann gleich auf ihre Gemütslagen: Schlaflosigkeit bringt Aggression mit sich …), sollte man die Ärmel hochkrempeln und die Kommune auflösen … DANN sind solche Vereinbarungen kein großartiges Problem …

            1. In diesem Zusammenhang: Wenn das so weitergeht, ist wohl die Frage berechtigt/erlaubt: FÜR WEN? Für wen sind (präziser wäre: werden sein) eigentlich/streng genommen die Visegrad-Staaten der Puffer/die Pufferzone???

              Die Matrix meint: Für die amis/den wertewesten/die eu. Na ja! Ob sich das nicht – wieder einmal – als eines der üblichen Märchen herausstellen könnte …

              Wie sagt der Magier? Alles nur Täuschung …

          2. Meine Schönredeformel:

            Die Nationen/Länder verpflichten sich, dass die Nationen diesen Pakt mit eigenen Gesetzen stützen. Dort können die Russen ja sicher an den Rädchen drehen so wie es ihnen passt.

            Im Löcher finden (machen?) in Gesetzten sind die Russen äußerst gut.

            Vielleicht ziehen die Russen auf Westeuropäische Migranten.

            Was mich besonderst interessierte, falls das jemand weis:
            Gilt dieser Vertrag auf ewig?
            Wie sind die Austrittsklauseln?

            (Damit man sich ein Bild machen kann ob die Russen eventuell nur temporär gedenken mitzumachen)

          3. Im Gegenteil, mAn gehören die Russen zu jenen, die das am besten durchschauen,
            ————————————————————–
            Das reicht aber nicht aus !
            Der CIA-Chef gibt an seine Analytiker die Anweisung, findet Mittel und Wege um Russland damit zu schaden.
            Und es wird sich immer etwas finden lassen.
            Wenn selbst mir als kleines Licht, dazu ein paar Sachen einfallen – dann wird es einem Heer der besten CIA-Analytiker erst recht gelingen.

            eine weitere Idee von mir:

            Man wird einem weniger intelligenteren Nachfolger von Putin anbieten, Sanktionen fallen zu lassen, wenn sie bei diesem Pakt entgegenkommen.
            Die russischen Analytiker werden glauben, das dieser Deal vorteilhaft ist, was aber eine weitere Falle ist.

            Ein Vertrag, der eine Menge versteckter Risiken beinhaltet, bei gleichzeitig absolut fehlender Vorteile, unterschreibt man einfach nicht.

            Was ist das für eine Arroganz seitens der Russen, wenn sie glauben, dass sie alles durchschauen und deshalb diesen Pakt unterschreiben.
            Haben diese Russen aus der Vergangenheit nichts gelernt ?
            Sie wurden vom Westen immer und immer wieder hereingelegt.
            Du selbst hast Putin ständig kritisiert und jetzt vollziehst du bei Putins JA zu diesem Pakt eine 180 Grad Wende. Ich kann da deinen Sinneswandel nicht nachvollziehen.

            1. Sie machen zwei schwerwiegende Fehler: 1) Sie gehen davon aus, dass die cia Analytiker fähig und klug sind. 2) Sie gehen davon aus, dass die russischen Dienste unfähig und dumm sind (und z.B. auf billige Tricks hereinfallen.

              Beides ist absolut falsch.

              1. Wenn ich mich kurz dazwischen mogeln darf, Werter Russophilus, hans 2 hat nicht unrecht, denn die Vergangenheit (z.B. NATO Osterweiterung, INF Vertrag…) hat gezeigt, dass Russen sicher nicht blöd aber doch sehr naiv sind.

                Die Sorge ist auch diesmal nicht unberechtigt. Auch die jüngere Vergangenheit (Maidan Putsch vor der Haustür im russischen Kernland mit dem klaren Ziel eines Aufmarschgebietes gegen Russland) zeigt, dass man die Boshaftigkeit der USA offenbar unterschätzt hat.
                Auch in Syrien wurden die Russen mehrfach überrumpelt und haben mit zig toten Russen bezahlt.
                So ganz unbegründet ist der Einwand von hans2 sicher nicht, es hat eben eine empirische Grundlage.

                Alle diese Fehler sind für Russland jetzt unglaublich schwierig strategisch zu handhaben. Die Amis sind nunmal sehr abgewichst, das ist Fakt. Russen denken da nicht bösartig genug. Sie haben ja oft genug auf Putin geradezu Obsession was juristische Dinge anbelangt hingewiesen.
                Da kann man die Russen ggf. schnell zu Verträgen überreden die natürlich nur Russland einhalten muss. Wie immer.

                Wir werden sehen, aber die Erfahrung lässt böses ahnen.

                •Im übrigen bin ich der Meinung, dass Putin abgesetzt werden muss.•

                1. Wie wär’s mit der simplen Erklärung (nato-Ost-Erweiterung), dass Russland einfach noch nicht die nötigen Muskeln hatte, sich wirksam dagegen zu stellen? *Das* scheint mir eine viel plausiblere Erklärung als „die Russen sind naiv“.

                  Aber ich stimme insoweit zu, dass nicht unbedingt „die Russen“ (also das Volk), aber die Putin Regierung in gewissen Fragen „naiv“ zu sein scheint. Allerdings dürfen wir nie ganz ausschließen, dass tatsächlich *wir* es sind, die „naiv“ sind im Sinne von „gewisse Informationen nicht haben“. Es ist mir zwar absolut nicht erkennbar, welche brisanten hochgeheimen Informationen das sein könnten und ich komme nicht umhin, Putin in *gewissen Bereichen* (aber nicht grundsätzlich!) für fragwürdig zu halten; dennoch ist nicht auszuschließen, dass er tatsächlich gute Gründe hat.

                  Übrigens, noch etwas zu „naiv“: Sind nicht alle Völker „naiv“ insofern als sie doch fast überall mehrheitlich glauben, ihre Regierung (oder „Regierung“) vertrete ihre Interessen und demokratie sei der beste denkbare Ansatz?

                  Wir hier in diesem Land sind jedenfalls gewiss nicht in einer Position, die Russen als naiv zu bezeichnen. Zur Erinnerung: Bei den Russen räuchern die Sicherheits-Organe ständig irgendwelche terroristen aus und zwar sehr wirksam. Bei uns dagegen muss man schon sehr froh sein, wenn wenigstens nicht alle Polizisten in die andere Richtung schauen, wenn ein Bürger von antifas verprügelt wird.

                  Unterm Strich ging es mit Russland unter Putin deutlich aufwärts. Bei uns dagegen ging es deutlich und schmerzhaft abwärts. Das ist nun wirklich keine Position, aus der wir Russen als naiv bezeichnen können.

                  1. Die Russen sind weder blöd noch naiv, sondern haben schlicht und ergreifend schiss vor einem WK2 drama.
                    Denn sieger waren die am ende des tages auch nicht.

                    Und „die Russen“ oder „die XY“ kann man eh nicht sagen…..

          4. Noch ein Nachtrag:

            Wenn Russland unterschreibt, ist das ein bedingungsloser Verrat an unserer AFD.

            Zur Erklärung:
            Wenn selbst die Russen nicht unterschreiben, müssen auch alle Deutschen erkennen, das dieser Pakt eine Katastrophe ist.
            Weil aber die Russen unterschreiben, bleiben die Deutschen im Schlafmodus.

            Damit wird Deutschland zerstört und fällt als Technologielieferant für Russland aus.
            Und auch auf diese Weise wird Russland ein schwerer Schaden zugefügt.

            Haben das die russischen Analytiker bedacht ?
            Nein, es zeigt welche Idioten oder auch Verräter die sind.
            Hier zeigen sich die komplexen Auswirkungen dieses Paktes, welche indirekten Folgen sie damit auslösen.
            Diese schädlichen indirekten Folgen kann man schlicht und einfach nicht alle erfassen – und deshalb NEIN zu diesem Pakt bei den Russen.

            1. Sie irren schon wieder und überschätzen die Bedeutung der russischen Position für die deutschen Schlafmichel gewaltig. Die erreicht – und beeinflusst – dass Österreich und Ungarn nicht mitmachen und vielleicht noch Polen.

              Haben das die russischen Analytiker bedacht ?
              Nein, es zeigt welche Idioten oder auch Verräter die sind.

              Ja, so eine Anmerkung zeigt, wer ein Idiot ist – allerdings sind das nicht die Russen. Schauen Sie mal in den Spiegel.

              Ein bedingungsloser Verrat an der AfD? Schockschwerenot! Nun sehe auch ich es ein. Wie kann Putin es nur wagen, nicht das Wohl der AfD als höchste Priorität seines Handelns zu sehen. Dieser Teufel!

              1. Als ich folgendes von der Zuckerfrau (Sacharowa) gelesen hatte,

                „Daher sollten die Länder, die sich aktiv an solchen Interventionen beteiligt haben, vorrangig die Hauptverantwortung tragen, auch für die Folgen der Migration.“

                kam mir der Gedanke, dass es möglicherweise wie folgt abläuft und alles nur Taktik ist.

                Es wird hinter den Türen noch fleißig geschachert um den Text im Pakt.
                Kurz: Russland will Verbindlichkeiten, wer bombt und Waffen liefert nimmt die „anfallenden“ Flüchtlinge auf.

                Das werden die wertewestler aber nie zulassen.
                Russland wird in letzter Minute der Öffentlichkeit sagen:
                Hey, wir wollten diesen Pakt wirklich unterschreiben aber der wertewesten wollte bei den Punkten zum verdeckten Krieg nicht zustimmen.

                Das wird dann der Bumerang für den wertewesten.
                Sozusagen die Demaskierung der Betrüger und Verbrecher.

                Das die amis ausgestiegen sind ist ja klar, die wollen ja weiter bomben.

                Der wertewesten will sicher unbedingt Russland dabei haben, sozusagen die gespannte Falle unter den Arsch schieben. Russland weis dies und hat gerade deswegen auch großen Einfluss auf den Text.

                Die Russen sind gute Schachspieler.

                Mal sehen, wird interessant!

                (und natürlich schwebt da auch Hoffnung mit)

                1. Warum sollte Russalnd die Diskussion um den pakt nicht nutzen?
                  Russland wird die Aufmerksamkeit der Gesellschaften dankbar annehmen um den westen weiter zu demaskieren. Russland macht darauf aufmerksam, dass der pakt so wie er aufgesetzt ist mindestens jede durchschnittliche Intelligenz beleidigt.
                  Da wird B gesagt (migranten aufnehmen) bevor auch nur A (Angriffskriege, Regimechanges, wirtschaftliche Ausbeutung usw..) einer oberflächlichen Betrachtung unterzogen wurde.
                  Der ganze pakt ist ein Machwerk der Doppelmoral und der Scheinheiligkeit (Menschenrechte, aber nur da wo es einer bestimmten Agenda nutzt).
                  Russland wird auf die Fluchtursachen und deren Bekämpfung hinweisen, genau so wie Sacharowa schon in ihrer Stellungnahme dazu. Und Russland wird Forderungen stellen, etwa in der Form, dass an Regierungsumstürzen oder Kriegszündeleien beteiligte Länder gefälligst deren Folgen tragen müssen.
                  Zur Mähr von Klimamigration, globale Erwärmung usw. hat sich Russland schon geäußert.
                  Fakt ist, Russland bringt gesunden Verstand in das Thema, das allein ist für den Westen schon Gift genug!

              2. Ja, so eine Anmerkung zeigt, wer ein Idiot ist –
                ——————————————————–
                Ja dann erkläre mir Idioten, welche Vorteile der Pakt für Russland bietet, der ohne den Pakt nicht möglich ist.

                Russland sollte daran interessiert sein, das in Deutschland eine russlandfreundliche Partei an die Macht kommt.
                Warum das für Putin keine Priorität haben soll, verstehe ich nicht.

                1. Erst mal: Ich bin nicht „Du“ für Sie.

                  Im übrigen scheint mir, dass Sie die Bedeutung von deutschland – nicht wie es sein könnte oder sollte, sondern wie es faktisch *ist* – für Russland ganz erheblich überschätzen. Abgesehen davon ist Ihre Annahme, dem „Pakt“ nicht frühzeitig zu widersprechen sei gleichbedeutend mit „der AfD in den Rücken fallen“ nicht haltbar.

    2. @ firenzass

      Wir haben das doch schon ziemlich gut beleuchtet!
      Die ehemaligen anderen Sowjetrepubliken der früheren UdSSR sind nun mal alle UN-Mitglieder, und Russland sieht den Pakt offenbar als ein taugliches Instrument, um die Migration aus Mittelasien, Armenien, Weissrussland damit zu regulieren. Obendrein dürfte es auch möglich sein, die Auswanderungswilligen aus Moldawien, der Ukraine, den baltischen Staaten, Aserbeidschan und Georgien damit zu handhaben.

      Ausgehend von der Interessenlage hat Russland einen anderen Blick auf den Pakt als wir. Dass WWP z. B. massenhaft Schwarzafrikaner nach Russland holen will, halte ich für ausgeschlossen. Aber vielleicht wird er den burischen Afrikaanern Zuflucht gewähren und große Landstücke geben.

    3. ich denke man muss die frage anders herum stellen. das russland seine souveränität nicht einfach mal so eben aufgibt kann man als gesetzt ansehen – also: was bedeuten die offiziellen russischen ansagen wirklich?

  35. Bezüglich des sog. „Globalen Paktes für eine sichere, geordnete und reguläre Migration“ interessiert mich in erster Linie was im deutschsprachigen Raum geschieht.

    Mich interessiert weiterhin, daß Russland an Stabilität und Stärke gewinnt.

    So, „Russland tritt dem Pakt für Global Migration bei.“
    Na und?!

    Dieser hat für Russland kaum Auswirkungen. Die Unterzeichnung hat für Russland (Putin) dagegen schon politisches Gewicht. Das hat mit gut oder schlecht *für uns*, wenig zu tun.

    Allein die Vorstellung, daß die Befürworter des Paktes sich damit Seit an Seit mit dem ach-so-bösen Russland (und nicht mit der usppa) aufgestellt sehen, finde ich schon amüsant.

    ——————————-
    Wunschgemäß Änderung vorgenommen – Russophilus

  36. Noch gestern habe ich hier in einem Kommentärlein die begründete Vermutung geäußert, dass der demnächst zu unterfertigende Migrationspakt zugunsten des Migrantenpacks wahrscheinlich vom grünen Abschaum sofort in Richtung „Handlungsbedarf für den deutschen Gesetzgeber“ gepusht werden wird, kaum dass die Unterschriftentinte trocken ist.

    Nun stellt sich heraus, dass ich schamlos untertrieben habe.
    Bereits jetzt, noch Wochen VOR der Unterschriftsleistung, ist eine GrünIn namens Filiz Polat (wahrscheinlich Doppelpass-Inhaberin) auf den Plan getreten (Interview mit „Welt“) mit der Forderung, die (lt. Regierungsbehauptungen UNVERBINDLICHEN) Verpflichtungs-Erklärungen sofort in nationales (deutsches) Recht umzuwandeln.

    Gucken Sie hier beim tagesschlauen Udo:
    https://www.youtube.com/watch?v=85GK1T_LbY0

    Denen kann es nicht schnell genug gehen mit der Zerstörung Deutschlands, wie wir es noch kennen.

    Natürlich nehme ich nicht an, dass hier viele völlig überrascht sind, aber fürs Protokoll sollte schon die Hektik, mit der von Seiten der geisteskranken Grünen mittlerweile gearbeitet wird, vermerkt werden.

    1. Betr. Piscopo 17. November 2018 um 17:58

      Hallo Piscopo,

      es ging sogar *noch* schneller bei der Frau F. Polat. Direkt in der 61. Bundestagssitzung am 08.11.2018, Punkt Aussprache zum AfD-Antrag bezüglich Migrationspakt, hat sie am Schluß ihrer Rede die Bundesregierung aufgefordert, die Bestimmungen des Migrationspaktes demnächst in den Entwurf des Einwanderungsgesetzes zu übernehmen und so geltendes deutsches Recht werden zu lassen. Die Grüninnen würden da gaaaanz genau drauf achten. (Die Rede strotzt übrigens von Übergriffigkeiten und Fähigkeit für Legislative, Exekutive und Jurisdiktion in einer Person.) Siehe:

      youtube.com/watch?v=XtJjJsqBBmM

      Zusatzinfo:
      Es geht inzwischen auch nicht mehr nur um den „Globalen Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre *Migration*“. Jetzt liegt noch ein zusätzlicher „Globaler Pakt für *Flüchtlinge*“ vor, weil Migranten und Füchtlinge rechtlich getrennt sind?
      Das ist selbstverständlich alles freiwillig, rechchtlich unverbindlich, zur eigenen Ehre.

      Ausgewählte UNO-Dokumente werden von DEUTSCHER ÜBERSETZUNGSDIENST DER VEREINTEN NATIONEN unter folgender Netzadresse bereitgestellt, siehe:

      un.org/depts/german/de/index.html

      Dort unter Menüpunkten „Themen“/“Migration und Flüchtlinge“ liegen die Texte von
      – 13.09.2016 – New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten
      – 12.12.2017 – Migration zum Nutzen aller: Bericht Generalsekretär
      – 30.07.2018 – Globaler Pakt für MIGRATION!
      – 02.08.2018 – Globaler Pakt für FLÜCHTLINGE!, siehe:

      un.org/depts/german/de/migration.html

      Dann ein aktueller Bericht des Generalsekretärs vom 23. Juli 2018, mit einem erhebenden Spruch, den man sich wirklich durchdenken sollte.
      „47. Die internationale Migration ist eine der treibenden Kräfte des demografischen Wandels. In den *entwickelten Regionen* hat die Nettozuwanderung den „natürlichen Zuwachs“ (die Zahl, um die die Geburten die Todesfälle übersteigen) seit den 1990er Jahren als wichtigste Quelle des Bevölkerungswachstums überholt. Prognosen zufolge wird die internationale Migration in den entwickelten Regionen auch nach 2020 einer der wichtigsten Motoren des Bevölkerungswachstums bleiben. Im Gegensatz dazu werden die Auswirkungen der Migration auf den allgemeinen demografischen Wandel in den *Entwicklungsregionen* auch in den nächsten Jahrzehnten wohl relativ gering sein.“, Punkt II.A.6.47. (Seite 14-15), siehe:

      un.org/depts/german/gs/a73-1.pdf

      Ferner von einer UNO-Hauptseite eine Rede des Flüchtlingskommissars in englisch mit anhängender Statistik, sofern man ihr traut, siehe:

      http://undocs.org/en/A/73/12%28Part%20I%29

      Holter

      1. Di Polter

        12.12.2017 – Migration zum Nutzen aller: Bericht Generalsekretär

        Da musste ich laut lachen!

        Und es kommt mir da eine Grüne in den Sinn (Dr. oder Prof. den Namen habe ich mir nicht gemerkt, weil der mir am AW vorbei geht.) die tatsächlich davon gefaselt hat, dass die Frauen vor dem Kinder bekommen an die Umwelt denken sollten, denn ein Kind produziert sehr viel Co2 !!!

        Meine Stirn ist schon ganz rot, durch das mit der Hand drauf klatschen.

  37. Russland unterschreibt schon deshalb, weil es die Amis nicht tun. Praktische Auswirkungen negativer Art hat das für die RF kaum. Die können sich eher darauf vorbereiten, die restlichen Weissen aus Westeuropa und Südafrika aufzunehmen.Mit Farbigen hat der Vielvölkerstaat RF auch keinerlei Probleme (zumindest wenige), wer sich dort nicht benehmen kann, der bekommt was aufs Maul – das wirkt ungemein „erziehend“. Wer nicht abeitet, wird in der RF sicher nicht fett und wer vergewaltigt, muss halt versuchen, seinen rumliegenden Dödel wieder erfolgreich annähen zu lassen…..Alles so, wie es einfach sein soll.

    1. Russland wird MIT SICHERHEIT NIEMANDEN (Weisse) aus der eu/dt. „Aufnehmen“ bei sich.
      Wie stellen Sie sich das vor?
      Allenfalls frühere Russlanddeutsche MIT SPRACHKENNTNISSEN.

      Wie stellen Sie sich die Wohnsituation in Russland vor?
      Haben Sie sich mal die Visaregelungen für die Einreise nach Russland für deutsche angesehen?
      Die einzigen eu Bürger welche nach Russland gelangen KÖNNTEN, wären genau und NUR die ELITEN.

      1. Solche Regelungen kann man ändern und anpassen, wenn man will. Aber Sie haben insofern Recht, als Russland erst mal daran zu arbeiten beginnt wirklichen Russen, die aus gorbatschow Gründen plötzlich wer weiss was (Nationalität) waren und die Russisch als Muttersprache sprechen, nicht in (teilweise geradezu bösartiger) Bürokratie ersaufen zu lassen.

    2. Um die besondere Interessenlage Russlands sichtbar zu machen, hier ein paar Daten:
      – Einwohnerzahl RSFSR 1991: 148.548.000
      – Einwohnerzahl RF 2017: 144.526.636 (ohne Krim)

      William Engdahl schrieb in „Geheimakte NGO“, ab Seite 77:
      „Die menschlichen Kosten der amerikanischen Schocktherapie, die von George Soros, Jeffrey Sachs, Larry Summers und einem Stab CIA-verbundener Finanz- und Rechtsberater wie Jonathan Hay und Andrei Shleifer über Russland verhängt wurde, waren unglaublich hoch. Zwischen 1991 und 1997 schrumpfte das russische Bruttoinlandsprodukt – der Wert aller von Russland hervorgebrachten Waren und Dienstleistungen – um 83 Prozent. Allein die Agrarproduktion brach um 63 Prozent ein, da die staatliche Unterstützung für landwirtschaftliche Großbetriebe eingestellt wurde, Die wirtschaftlichen Investitionen ließen um 92 Prozent nach.

      Über 70.000 Fabriken wurden geschlossen. Das führte dazu, dass Russland 88 Prozent weniger Traktoren produzierte, 76 Prozent weniger Waschmaschinen, 77 Prozent weniger Baumwollstoffe, 78 Prozent weniger Fernsehgeräte und so weiter. In einem Land, das während der Sowjetära keine Arbeitslosigkeit kannte, verloren 13 Millionen Menschen ihren Job.

      Diejenigen, die noch Arbeit hatten, mussten eine Kürzung ihres Lohns um die Hälfte hinnehmen. Aufgrund grassierender Depression in der Bevölkerung verbreitete sich die Trunksucht epidemieartig. Es war in der Tat ein Schock, ein Schock, wie ein Land sonst nur in einem größeren Krieg erfährt. Die durchschnittliche Lebenserwartung sank in nur wenigen Jahren auf das gleiche Niveau wie in Indien, Ägypten oder Bolivien.“

      Zwar hat Russland inzwischen seit diesem Krisen-Tiefpunkt viel aufgeholt, aber wenn wieder das ursprüngliche Potential – auch mit höherer Produktivität – hergestellt werden soll, dann braucht es ein wachsendes Potential leistungsfähiger Menschen.
      Mir scheint, dass dafür eine rechtlich abgesicherte Möglichkeit der Arbeitsmigration nach Russland ein wichtiger Hebel wäre. Deshalb die „entspannte Position Russlands“ zu dem UN-Migrationspakt.

      1. Nicht zu vergessen, in den Jelzin Jahren sind 2 000 000 Russen schlicht verhungert, als unmittelbare Folge der o.g. Ökonomischen Einbrüche. Der „Wertewesten“ hatte wahrlich ganze Arbeit geleistet.
        Ich denke, dass auch hier eine der Wurzeln für den irrwitzigen Russenhass liegt, der Größenwahnsinnige Hegemon und seine Vassallen ertragen den Frust nicht, dass dann einfach ein kleiner Kerl daher kommt und erfolgreich njiet sagt. Das ist hat das Dumme mit der Weltherrschaft, die allerkleinste Niederlage und schon werden die Vassallen Unbotmäßig und die Herrschaft beginnt zu wackeln.

  38. Wenn man es klar und nüchtern aus Perspektive der dunklen betrachtet dann brauchen die D einfach nicht mehr. Viel zu teuer, die sozialen Netze, Krankenversorgung usw… das ist ein schlechtes Vorbild!
    Die Waren die sie brauchen, können sie woanders deutlich günstiger produzieren lassen, ohne den ganzen lästigen Schnickschnack und es gibt eh zu viele Menschen.
    Wenn man sich die Bezeichnungen von denen mal anhört: zb Bestand(smigration), das ist ein Ausdruck für Tiere… Oder Verbraucher usw usw…
    Denen geht die Befindlichkeit von irgendwelchem „Deutschbestand“ aber sowas von am … vorbei, diese „Wohlstandsbereiche“ sollen brennen, vernichtet werden. Hier soll es werden wie in Afrika… man muss dann nur noch Waffen verteilen… schon ewig oft praktiziert. ..

  39. Kaum zu fassen wie blöd man agieren kann:

    https://younggerman.com/index.php/2018/11/17/der-schaden-der-luegen-von-chemnitz-ist-bereits-angerichtet/

    Die Trulle die das Video ins Netz gestellt hat gehört wegen DUMMHEIT bis ins bizarre einfach nur erschlagen!
    Nur weiter so; diese dämliche Kuh zückt ihr Handy nimmt die Verfolgung der migratten auf video und stellt das Ganze ohne den fehlenden (wichtigsten!!!) Teil ins Netz.
    Der Teil aus dem video wo die migratten den Trauerzug ANGREIFEN und Provozieren „vergisst“ bzw. schaffte sie nicht aufzunehmen und dann wundern sich noch alle und sind Empört dass das von der faschisten Lügenpresse ausgeschlachtet wird?
    Herr, lass Hirn regnen!

    1. Das ist wahr.
      Fehler Nr. 2: sich nicht sofort dazu zu bekennen.

      Nur ich frage mich, wie das Ding ins Netz und so schnell zur zeckenbiss-antifa kam. Schon am Folgetag befand sich das Ding zum Anklicken in einem tagesspiegel-Artikel genau in der Länge und Art, wie wir alle es kennen.

      Wesentlich aber ist, dass das Regime&Staatsmedien es dazu benutzten, Chemnitz, Sachsen und ganz Deutschland weltweit schlecht zu machen.
      Übrigens auch bei ferkels besuch in Chemnitz stellte es die so da „wer sich den Schuh anzieht“ – und damit sind die depperten Deutschen auch noch zufrieden. (Verzeihung für das „deppert“, aber i.M. fällt mir kaum was anderes dazu ein. Wieder mal beweisen sie (die Depperten), solange man mit den Finger auf andere zeigen kann, – ist man sicher – der Krug zieht an ihnen vorbei – nur ists wie die „Reise nach Jerusalem“

      1. Die Meinungsbildung in Deutschland pro Krieg in Jugoslawien zu lenken, war zentral. (Dr. D. Ganser zum Kosovokrieg, 57 min., https://www.youtube.com/watch?v=IYtl7tbtWqQ)

        Auch jetzt scheint es wesentlich, die Meinung der Deutschen öffentlichkeitswirksam zu vermarkten. Zuerst teddy-werfend, zuletzt als Deutschland/Dunkeldeutschland.
        Man braucht anscheinend in Europa ein „Serbien“ dem man die Schuld in die Schuhe schieben kann.
        Alles sehr verwirrend.

      2. @ME

        die Chemnitzer Bürgerin meinte in ihrer Stellungnahme von gestern wohl, dass sie aus Angst vor Antifa-Schlägern und aus Angst, wegen der Teilnahme an einer „Rechten“-Demonstration von ihrem Chef entlassen zu werden, erst jetzt (Mitte November 2018) an die Öffentlichkeit gegangen ist, zweieinhalb Monate nach den Chemnitzer Ereignissen im Spätsommer 2018.

        Aber was hat das ganze mit der „Reise nach Jerusalem“ zu tun? Das ist doch eigentlich so eine Spiel für Kinder in Grundschulen und Kindergärten.

    2. Soweit ich es auf alternativen Internetseiten mitbekommen habe, hat die Chemnitzer Bürgerin mit dem „Hasenspruch“ (Hasi, du bleibst hier) ihr Handy erst gezückt, nachdem die jungen Migranten sich abfallend und drohend gegenüber den Spontan-Demo-Teilnehmern jenes August-Tages geäußert hatten. Oliver Janich weiß dazu mehr.

    3. Laut der Originalquelle
      https://www.tichyseinblick.de/meinungen/tichys-einblick-fand-die-herkunft-des-chemnitz-videos-heraus/
      hat die Urheberin des Videos das Video in einer Whatsapp-Gruppe geteilt.
      In einer großen Gruppe kann sich leicht ein Agent unbemerkt einschleichen.
      Daher würde ich die Frau nicht
      verurteilen. Natürlich wäre es wünschenswert gewesen, wenn die Dame früher an die Öffentlichkeit gegangen wäre. Die Schuldigen in diesem Fall sind jedoch zweifellos die satanischen Hauptstrommedien und deren Hintermänner.
      Das wird den geistigen Lenkern dieser Welt, wie immer, sicher nicht entgangen sein.
      In meinem Glauben, den ich verhältnismäßig als sehr fortgeschritten bezeichnen würde, wird Gutes tatsächlich belohnt und Böses bestraft. Das hilft ungemein gegen Hassgefühle 🙂

  40. Das „Global Forum on Migration and Development“ abgekürzt GFMD ist eine NGO hinter der das deutsche Außenministerium steht. Sie hat maßgeblich mitgewirkt am Zustandekommen der Ausformulierung des Migrationspaktes.

    Darin liest man u. a.
    „Der Marrakesch-Gipfel bietet eine bedeutungsvolle Gelegenheit für die globale Migrationsgemeinschaft, um die Zukunftsperspektiven für die GFMD mit ihrer verbesserten Rolle zu reflektieren und um (den Weg) zu bereiten für die Annahme des allerersten Globalen Abkommens für Migration, welches allgemeine Prinzipien und EINKLAGBARE Verbindlichkeiten darlegt, um ein effektiveres Management von Migration sicherzustellen.“

    Nicht ohne Grund ergänzt das GFMD seine Kurzbeschreibung der Vorzüge des maßgeblich dort entstandenen Compacts (UN-Migrationspakt) erklärend mit einem kurzen Absatz zur
    Urheberschaft:
    „Der Elfte GFMD-Gipfel wird der Höhepunkt des zweijährigen Marrokanisch-Deutschen GFMD Co-Vorsitzes sein, der den Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis zum 31. Dezember 2018 umfasst.“

    https://gfmdbusinessmechanism.org/gfmd-summit-marrakesh-morroco-5-7-december-2018/

    Diese Verarsche ist zum kotzen.

    1. Ja, dieser Drecks-Pakt ist von Anfang an – und bereits vor 2015! – unter maßgeblicher deutscher und marrokanischer Federführung entstanden. deutschland, also seine Regierung, ist absolut *nicht* Opfer – das deutsche Regime ist der *Täter* der die ganze „flüchtlings“-Scheisse sozusagen angezündet und in Brand gesteckt hat.

      Der Drecks-Pakt ist nicht eine Folge der „flüchtlings“-Welle, sondern die ist eine direkte Folge des Drecks-Pakts.

      Würde das deutsche Regime an Laternenmasten baumelnd enden, so hätten die das mehr als reichlich verdient. Aber wie es eben so ist mit Verbrecher-Kartellen: Nicht die enden tot, sondern vergewaltigte und/oder abgestochene deutsche Bürger.

      1. @Russophilus
        Maximale Zustimmung!
        Die Deutschen in ihrer GESAMTHEIT,
        —.nicht nur Regierung und Grosskopferte,—geben ein jaemmerliches Bild ab.

      2. @ Russophilus
        Marroko blüht ja gerade auf , der marrokanische König
        reibt sich jeden Tag die Hände und treibt ein doppeltes Spiel , hat er von Erdowahn abgeguckt , erst schickt er die Flüchtlinge und verdient daran und dann lässt er sich von Spanien/EU dafür bezahlen das er sie Teilweise wieder zurück nimmt …

        gibt es in Marroko auch Laternenmasten …

  41. Lange Rede, kurzer Sinn!
    Zar Nikolaus haette nie behauptet, dass
    der Islam zu Russland gehoere und Katharina die Grosse brauchte keinen Global Pact um Schwaben in Russland anzusiedeln……und……. den Tuerken ……..
    eine Jagdreise zu verpassen.
    Heute sieht es so aus, dass sich Westler
    einer muehseligen Prozedur unterziehhen muessen, bevor sie nach Russland zugelassen werden, hingegen im Osten die Grenze fuer die gewissen duesteren Gesellen, die wir alle so gerne haben, sperrangelweit aufsteht.
    Moskau ist die groesste islamische Stadt Europas. Punkt!
    Inzwischen werden aus der Regierungspartei Einiges Russland Stimmen laut, die dazu aufrufen, den Kontakt mit der europaeischen Rechten
    aufzukuendigen.
    Siehe RT und liberoquotidiano.

    1. https://de.rbth.com/gesellschaft/2017/03/09/muslime-in-moskau-vertrauen-ist-gut-kontrolle-ist-besser_716398

      Während Europa von Terroranschlägen heimgesucht wird, bleibt die Lage in Moskau ungewöhnlich ruhig: Den letzten Anschlag erlebte die russische Hauptstadt im Januar 2011 – und das, obwohl Russland den Terrorismus in Syrien bekämpft und in Moskau zwei Millionen Muslime leben, viele davon erst kürzlich zugewandert. Wie lange wird es noch so ruhig bleiben? Eine Spurensuche in Moskau.

      Moskau hat gut 12 Millionen Einwohner
      20% Muslime und diese stellen die gleichen Forderungen
      nach Moscheen , bis jetzt kommen sie damit nicht durch
      ist wohl aber auch nur eine Frage der Zeit
      früher brauchten sie Visa um nach Moskau überhaut
      zu kommen, seid Gorbatschow nicht mehr , und genau wie bei uns bilden sich muslimische Viertel und Einkaufzentren.
      Arbeiten müssen sie , Umsonst gibt es nichts , die meissten
      sind friedlich aber in den Moscheen wird auch radikales verbreitet.

      @firenzass liegt also nicht ganz daneben …

  42. Ich weiss, Sport ist kein Thema hier, aber Internationaler Sport ist definitiv Politik. Hier die gute Nachricht. Alexander Zverve ( aus Hamburg) hat in einem wichtigen Turnier die internationalen Größen der Tenniswelt geschlagen. Federer und Chocovic. Der Vater von Alexander ist ebenfalls ein berühmter Tennisspieler, aber zur Zeit der Sowjetunion. Der junge Alexander wird von Ivan Lendl trainiert. Eine Legende im Tennis. Geboren in der Tschechei.
    Also, ich gehe davon aus, daß Sport von Politik manipuliert wird, Gefühle werden gesteuert. In diesem Fall mag es Gutes verheissen

  43. dies&das
    In Mecklenburg-Vorpommern wurde einem in seinem Haus schlafenden 85-Jährigen von einem 20-jährigen abgelehnten afghanen die Kehle durchgeschnitten.

    „Die Tochter des Opfers, die in der (…) Flüchtlingshilfe aktive ist, hatte dem 20-Jährigen den Job als Pfleger für ihren Vater vermittelt. “

    Was zu den Messer-Mord trieb, ist noch unklar, – so im Bericht.

    Womöglich um hier jahrelang inhaftiert/bestens betreut zu sein, um im Anschluss nicht mehr abgeschoben werden zu können. Gesetze hier machen es möglich
    (mMn – aber nicht mehr sehr lange)

    1. @ M.E.,
      wer weiß? – vielleicht wurden der Tochter die Pflegekosten für den Vater zu viel oder sie wollte etwas eher erben? – den linksgrün-versifften „gutmenschen“ traue ich keinen Millimeter über den Weg …

      1. Erst fand ich es ganz schön hart, was Sie da schrieben.

        Doch die Sache ist, „Kinder“ sind Wähler und hielten Parteien an der Macht, die das Schicksal Alter/ Schwächerer – die ihre Situation aus eigener Kraft (redlich oder unredlich) nicht selbst verbessern können, in Stein meiselte.

        Jetzt sagen die „Kinder“ bedingungslos ja zu Menschen, die nie was fürs Land leisteten, und ja zu denen, die es auch nie vor haben.
        Alles auf das Risiko hin (und wohl auch in der Hoffnung), dass die Kosten an den Alten Schwachen Armen hängen bleiben, auch in Form von wenig werdender Lebensqualität (und das in an sich schon schwieriger Lage).
        Dazu liebäugeln sie, Aufwand in der Pflege/Zuwendung zu reduzieren, um selbst Mühe und Zeit zu sparen, und nichts davon mitkriegen, was ihren Kopf ablenken könnte.

        Wer Deutschland verrecke sagt,
        sagt irgendwie auch, Oma/Opa verrecke, Mutter/Vater verrecke.

        Erst fand ich hart, was Sie da schrieben,
        aber ich hab mich selbst schon gefragt, was Opa/Oma/Mutter/Vater durch den Kopf geht, sieht er Kind/Enkel für total fremde Menschen kämpfen, wo er für die Eigenen wenig sensibel ist/war (vllt)

        1. Liebe/r M.E.,
          vielen Dank für Ihre ausführliche Replik. Ich selbst habe vier Jahre lang bis zu ihrem Ableben meine Mutter in einem Pflegeheim (Pflegestufe 2) betreut, wobei ich im Mittel jeden zweiten Tag bei ihr zwei bis drei Stunden war. Mir ist durchaus aufgefallen, dass viele Pflegebedürftige dort wenig bzw. oberflächliche Besuche bekamen, also quasi abgeschoben dahinvegetierten. Vermutlich kommt meine „Härte“ in obigem Kommentar von diesen jahrelangen Erfahrungen.
          Einen abgelehnten afghanischen Asylforderer auf den eigenen Vater „anzusetzen“ ist in meinen Augen mindestens boshaft!

    2. Sehr geehrte/r M.E. Die Geldgeilen Teddybären Mädels, liefern ihre Eltern, diesen Kopfabschneidern aus.
      Die Tochter MUSS, wegen Beihilfe, zum Mord an ihren Vater Verurteilt werden und dann in den Knast.

  44. Wann endlich marschieren 100000 Deutsche Männer mit Hammer, Sense und Dreschflegeln bewaffnet endlich nach Berlin und holen diese Volksverräter aus ihren Amtsstuben?
    Termin?

      1. Es würde ja schon mal ein Signal setzen, wenn alle Dieselfahrer Berlin mit laufendem Motor zugasen und verfeinstauben würden. Mal rein fahren in das Rattenloch, den Wagen mit laufendem Motor auf der Straße abstellen und den Verkehr zum Erliegen bringen. Dann könnte man sich vor dem Reichstag versammeln und wie die FußballWikinger laut und deutlich HU rufen. Von rhythmischem Händeklatschen begleitet.
        Warum eigentlich nicht?

        1. Das befreit, macht ordentlich Eindruck und würde international den Eindruck erwecken, dass die Deutschen allmählich die Schnauze von ihren Volksverräter gestrichen voll haben.
          Mit solch einem Event erging zeitgleich ein ordentlicher Weckruf an die Schlafnasen im Land.

          1. Vielleicht brächte man ja auch die Landwirte dazu, einen Großen Teil ihrer Gülle vor dem Reichstag zu entsorgen, um den Laden einfach mal zuzuscheißen. Das Milliardenloch Flughafen wäre auch ein klasse Ziel für solche Aktionen.

  45. @Paul-wilhelm Hermsen
    Der Marsch der 100.000 wird stattfinden.
    Dabei denke ich aber eher an 100.000 stolze junge Männer, die dem Michel mal einen kleinen Hausbesuch abstatten.
    Die werden den Michel noch einmal so richtig gut durchhprügeln, rausschmeissen und dessen Häuser und AĹLES Hab und Gut in Besitz nehmen. (Frauen, Töchter, Müetter inklusive…..vielleicht nach Übertragung der jeweiligen Versicherungspolicen und Rentenansprüche)
    Danach wird der Michel zur Wein- und Olivenernte eingeteilt und nach Maroķko landverschickt.
    Das war’s dann. Es hat sich ausgemichelt.

    1. Na na – Russophilus hat hierzu eine weise Bemerkung verlauten lassen.
      Es ist schon ein Unterschied, ob man aus den Trümmern aufersteht, oder aus einer entgegen gesetzten Richtung auf die Verhältnisse schaut.
      Einmal im Krieg, weiß der Deutsche Mann sich schon zu wehren. Und wenn der Frust sich erst einmal Bahn schlägt, dann bricht für seine Gegner die Götterdämmerung an.
      Polizei, Grenzschutz und das Militär werden diesem Treiben gewiss nicht zuschauen.
      Also, ruhig Blut und kühlen Kopf bewahren.
      Erst mal vor den Reichstag ziehen, Hu rufen und wie die Männer William Wallaces alias Braveheart die Hosen runter lassen und den Verrätern den nackten Arsch, die ganze Verachtung zeigen.
      Ein Weckruf sozusagen!
      Goethe:
      Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun.
      Die Zeit wird kommen!

  46. Hier ist ein Interview mit Stefan Schubert, Expolizist und Buchautor, nachzulesen:

    http://zuerst.de/2018/11/16/der-fall-amri-ist-ein-skandal-zuerst-interview-mit-enthuellungsjournalist-stefan-schubert/

    Der hat bei seinen Buch-Recherchen u. a. heraus gefunden, dass die Anis-Amri-Ermittler ihr Arbeit zwar ordentlich machten, dann aber politisch abgeblockt wurden (Justiz-Ministerium – Heiko Maas und Kanzleramt), weil angeblich die CIA den noch „abschöpfen“ wollte.

    Für mich „riecht“ das eher danach, dass der von der CIA nicht „abgeschöpft“ sondern missbraucht bzw. verwendet wurde. Vielleicht als „Vorhang“ für etwas ganz Anderes??

  47. Der Pakt kommt heutiger Situation in RF einfach entgegen.

    Russland ist das zweitgrößte Einwanderungsland der Welt: ca. 10 Millionen Menschen aus Mittelasien und Afghanistan + ca. 1,5 aus der Ukraine, inkl. Donbass.

    Zwei Anforderungen zu Migranten: Russischkenntnisse + keinen Anspruch auf Sozialhilfe.

    Noch mehr: Arbeitserlaubnis ( s.g. Patentengebühr) kostet dem Einwanderer ca. 40.000 Rubel jährlich (~ 50 € monatlich).
    Einkommenssteuer? Für alle gleich, 13%, ohne Abschreibungsmöglichkeiten.

    Das aktuelle demografische Problem im Lande: Zuwachsloch, das teils vom II.WK (Enkelkinder der Gefallene) und durch Elend der 90rn verursacht ist. Diese Senkung ist etwa die nächsten 15 Jahre zu erwarten.
    Dazu verursachte die Entwertung vom Rubel 2014-2015 dazu, dass Bürger von Usbekistan, Turkmenistan, der Ukraine usw, die als Bauarbeiter beschäftigt waren, nicht mehr leisten konnten, sowie in Moskau Unterkünfte zu mieten, als auch eigen Familien in Heimat zu ernähren. Die fahren derzeit lieber nach Polen respektive nach Indonesien und Malaysia.

    Nicht umsonst soll auch Erhöhung des Rentneralters ran. Es fehlt bitter an Ingenieur- und Wissenschaftler-, Facharbeiternachwuchs (sieh oben) im Alter zwischen 30 bis 50 Jahren.

    Übrigens, vor der Reform hat Duma das Gesetz verabschiedet, das Rechte der Menschen im Vorrentenalter vorsieht: dem Unternehmer bzw. dem Personal-MA, der einen Vorrentner willkürlich entlässt, droht bis 6 Monaten Gefängnis + pers. Strafe ~ 18 Gehälter , die Lohn der Beschädigten bis zum Übergang in die Rente oder während der Arbeitssuche decken soll.
    ***
    Das Projekt „Führungskräfte Russlands“, von dem Bewerber in die hohe Positionen gehievt werden können (zu Gouverneuren bzw. zu Beamten bei Gas- und Ölbranche) erlaubt Teilnahme der ausländischen Bewerber mit russischen oder „sowjetischen“ Wurzeln. Mindestens werden dafür russischsprachige in der TV Ansprache kontinuierlich angesprochen.

    Ein Beispiel: der Unternehmer Danilenko, dessen Ahnen(Kosaken) während der Revolution nach usppa flohen. Er kehrte am Anfang 2000 zurück und ist Gründer des größten Vereins für Putenzuchtbetrieb.
    Wurde von Putin mehrmals für Stationierung der Betriebe in wirtschaftsschwachen Regionen und Öko Produktion ausgezeichnet.

    Ach ja…Tausende Syrer hat Russland auch aufgenommen, als Asylberechtigte, überwiegend aus syrisch-russischen Ehen. Einige Weisenkinder bekommen in Russland Militärausbildung an den Kadettenschulen.

    Mit Einwanderung hat Russland zwei ganz andere Probleme als Deutschland, so wie ich aus Erzählungen von Bewerbern im Staatsfernsehen hören konnte:

    1) Hohe Hürden und Gängelung bei Einbürgerung, die Beamtentum (im Volksmund als Nesselkrautsaat bezeichnet) mit Sammeln von unglaublichen Papieren treibt

    2) Einwanderungsbedingungen, die staatliche und amtliche Unterstützung nur für unpopuläre Regionen anbieten.
    Und dorthin möchte fast keiner, weder nach Fernosten (wo Grundstücke ohne Anschluss kostenlos, aber weit von Städten zu haben sind), noch nach ein aussterbendes Dorf.
    ***
    Aus den letzten, sehr emotionellen Aussagen von Putin habe ich verstanden, dass Russland jetzt für Einwanderung und Heimkehr aller russischsprechenden aus der ganzen Welt kämpfen will, inkl. der Ukrainer, sonst demografische Lage nicht rosig wird.

Kommentare sind geschlossen.