mLog – AfD und Verfassungsschutz

Liebe AfD

Ich bin entsetzt. So gut ihr Vieles macht, besonders in den Parlamenten, so dämlich stellt ihr euch in einigen anderen – leider vitalen – Bereichen an.

Nun „erwägt“ Thüringens(!) „Verfassungsschutz“, euch zu überwachen. Hintergrund so erklärt die propagandschau,

Hintergrund sind nach Informationen aus Kreisen des Verfassungsschutzes mehrere Vorfälle und Entwicklungen der vergangenen Monate. So beispielsweise das sogenannte Kyffhäusertreffen, das führende AfD-Funktionäre aus Thüringen und Sachsen-Anhalt organisieren. Der thüringische AfD-Spitzenfunktionär Björn Höcke hatte dort erklärt, es sei die „Zeit des Wolfes“ gekommen. Wenn eine AfD-Demo behindert werde, würde der Polizei fortan fünf Minuten Zeit gegeben, danach werde die Demo beendet und 1000 „Patrioten“ würden im Rücken der Gegendemonstranten auftauchen.
Bereits zuvor hatte Höcke die Bundespolizei aufgefordert, ihren Vorgesetzten nicht mehr zu folgen, mit der Drohung, dass sie nach der Machtübernahme „des Volkes“ zur Rechenschaft gezogen werden würden.

Dazu ist erst mal dem thüringer „Verfassungsschutz“ eine grobe Ohrfeige zu verabreichen. Eure Aufgabe, ihr offensichtlich inkompetenten Hampel, ist nicht Propaganda; dafür hat das Regime schon die öffentlich-rechtlichen Propaganda- und Indoktrinations-Anstalten. Eure Aufgabe ist eine ganz andere. Kleiner Tip: Es hat mit leise und unauffällig – und seriös – Beobachten und Auswerten zu tun.

Zu Höcke: Recht hat der Mann. Rechtlich ist die Kiste simpel. Der Schutz der Bürger obliegt der Polizei – die diesen allerdings himmelsschreiend offensichtlich nicht leistet und sich obendrein als Schlägertrupp von Schwerstverbrechern (u.a. erhebliche Beihilfe beim Völkermord, reihenweise Grundgesetz-Brüche, usw) einsetzen lässt. Zweitens: Das Gesetz sieht Hilfe – auch durch normale Bürger – im Gefahrenfall nicht nur vor, sondern es bestraft sogar die Unterlassung dieser Hilfe. Wenn die Polizei weg sieht oder „zufällig“ weit weg ist, dann hat jeder Bürger das Recht und die Pflicht, z.B. von antifas Angegriffenen so gut wie möglich zu helfen, um die Gefahr abzuwenden.

Wo ist die Klagewelle der AfD? Warum lese ich nichts von Hunderten Klagen der AfD wegen Beihilfe zu Straftaten, unterlassener Hilfeleistung, Pflichtverletzung und teilweise sogar Vereitelung der Strafverfolgung im Amt und weiteren Delikten?

Auch: Warum stehen die antifa Opfer alleine da? Wo ist die AfD Beratungs- und Hilfsstelle für Mitglieder, die wegen ihrer Mitgliedschaft angegriffen oder erheblich benachteiligt wurden? Wo sind die Kontakt-Informationen für die AfD Rechtsstelle zur Beratung von Mitgliedern aber auch zur Aufnahme und Auswertung von Rechtsbrüchen?

Liebe AfD, ihr scheint zwar sehr fähige Leute in allerlei Bereichen zu haben (die gute Arbeit leisten und zu loben sind), aber keine oder nur unfähige Leute im operativen Bereich und dem der Sicherheit.

Fangen wir bei der Webseite an. Gehostet bei amazon. Hallo? Erde an AfD: Bitte Hirn aktivieren! amazon ist eine ami Firma, die aufs Engste u.a. mit der cia kooperiert.
Dasselbe gilt für einen eurer zentralen Kommunikationskanäle mit euren Mitgliedern: facebook.
Entsprechend wirkt sie übrigens auch, eure Webseite. Nach aussen schick (und „modern“), innen aber schmuddlig ami-Konzern-mäßig (232(!) Anfragen/requests für die home page, vollgeladen mit (übrigens auch unsicherem) Mist und jeder Menge tracking und anderem Gift.

Also, entweder ihr seid wirklich eine System-Operation mit cia Beratern oder aber ihr seid, was die operative Seite angeht, ausgesprochen blöde und unfähig.

Unter anderem – und das ist noch eine der *kleineren* Gefahren, könnten die euch einfach abstellen. Ein Vorwand findet sich immer. Und Nein, das ist nicht Theorie, sondern hat bereits mehrfach Opfer gefordert und Gruppen mit einem Klick zum Schweigen gebracht.

Um es ganz offen zu sagen: Würde ich aus der IT-Sicht schauen, dann wäre ich davon überzeugt, dass ihr eine System-Operation seid, die die Deutschen gewaltig verarscht. Dass ihr eigene Leute wie Höcke nicht 100% deckt und seine Anregungen aufgreift, bestärkt das Vertrauen auch nicht.

Klipp oder Klapp – entscheidet euch, räumt auf und werdet *wirklich* zu einer – auch operativ brauchbaren – Partei des Volkes und zwar des deutschen!

Oder benennt euch um zu „SchafD“ (Schein-Alternative für Deutschland).

(P.S. Warum ich mich nicht zur aktuellen „brandheissen“ Skripal Affaire und den Vorwürfen aus kläffdon äussere? Sage ich euch: Aus genau demselben Grund, aus dem ich euch nichts über das Gekläff des Köters in der Nachbarschaft erzähle.)

136 Gedanken zu „mLog – AfD und Verfassungsschutz“

  1. Ich habe vor vielen Monaten HPB angesprochen und ihm gesagt, dass die AfD von Nazis unterlaufen werden wird.
    Genau das ist der Fall hier.
    Wo denn, wenn nicht im operativen Bereich der Organisation?
    Nur herausfinden, welche und von welchen beinflusst, wurden diese Entscheidungen getroffen, -aber sie weiter arbeiten lassen, -um zu erfahren mit welchen Mitarbeitern diese operieren, und wie sich intern organisieren, um dann das ganze Nest aus der Partei herauszunehmen.
    Dazu ist es nur nötig sie direkt als Nazis zu identifizieren, die entsprechenden Beweise vorlegend…

    1. Nein. Das macht alleine schon deshalb keinen Sinn, weil das Etikett „Nazi“ heute schnell jedem aufgeklebt wird, der dem Regime nicht passt und nicht schnell genug weg rennt. Siehe z.B. die Einordnung als „Nazi“ wegen Teilnahme an (oder auch nur zufälliges in der Nähe sein von) einer Demo gegen das Regime.

      Ist die AfD ein trügerisches Schiff? Gut möglich; so manches schlägt das vor (oder schlichte aber akute Blödheit). Aber *wenn* die AfD nicht ist, als was sie erscheint, dann *nicht* wegen ein paar Nazis, sondern von Anfang an.

      Übrigens bin ich nach wie vor und jedenfalls *für die AfD* – sogar wenn sie ein cia-ziocon-Instrument sein sollte. Dann nämlich könnte sie zwar auf Dauer nicht unsere Bürger-Interessen vertreten, aber sie würde immer noch nützlich sein zur Zersetzung und Zerschlagung des elenden Verbrecher-Regimes. Und genau das hat die höchste Priorität.

      1. „Ist die AfD ein trügerisches Schiff? Gut möglich; so manches schlägt das vor (oder schlichte aber akute Blödheit). Aber *wenn* die AfD nicht ist, als was sie erscheint, dann *nicht* wegen ein paar Nazis, sondern von Anfang an.“

        Die AfD ist keine Graswurzelbewegung wie die Grünen. Folglich hat sie aus bestimmten Elitenkreisen Unterstützung und Geld bekommen. Es werden nicht die Interessen des Volkes bedient sodern gewisser Eliten. Bei den Grünen hat das immerhin Jahrzehnte gedauert bis sie sich haben vor den Karren spannen lassen. Das war noch echter Wiederstand. An ihren Taten soll man sie messen.

        „Übrigens bin ich nach wie vor und jedenfalls *für die AfD* – sogar wenn sie ein cia-ziocon-Instrument sein sollte. Dann nämlich könnte sie zwar auf Dauer nicht unsere Bürger-Interessen vertreten, aber sie würde immer noch nützlich sein zur Zersetzung und Zerschlagung des elenden Verbrecher-Regimes. Und genau das hat die höchste Priorität.“

        Hallo redet da der Russophilus, der die CIA-ZIOCONs auf den Tod verachtet, beleidigt und beschimpft und doch bereit ist dieser Karotte hinterherzulaufen?
        Genau mit dieser Methode treiben sie alle moderaten AfDler zurück in die etablierten Parteien und die AfD kann sich dann überlegen wofür eigentlich das A in ihrem Parteinamen steht. Lassen sie sich nicht von negativen Emotionen übermannen. Von Zerschalgung und Zersetzung profitieren alle anderen, die USA zuerst und Deutschland als letztes.

        1. *Jede* (nicht gleich absaufende oder erstickte) Bürgerbewegung hat Geld von „den Eliten“ bekommen. Und echte „Graswurzelbewegungen“ gibt es nicht. Gerade die grüne pest ist erkennbar vom ersten Tag an gesteuert gewesen. Dass damals die meisten Mitglieder ernsthaft um die Natur besorgt und die Menschen besorgt waren, ändert daran nichts.

          Auch Ihrer Aussage, die AfD bediene nicht die Interessen des Volkes, kann ich nicht zustimmen. Ein Blick in den bundestag und die klar ablehnende Haltung u.a. und insbesondere zur „flüchtlings“-Politik der diktatura zeigt mir, dass die AfD sehr wohl Bürgerinteressen bedient.

          Sie sollten mal über „die Eliten“ nachdenken. Womöglich gibt es da ja unterschiedliche Gruppierungen. Vermutlich sind die Normalbürger allen egal. Aber es macht für ein Rind durchaus einen großen Unterschied, ob es als Resource betrachtet wird, die bei passabler Haltung ertragreicher und problemloser ist -oder- ob irre Sadisten mit Motorsägen im Stall zugange sind.

          1. Nur ein paar Punkte möchte ich zur klarstellung rausgreifen:
            Die AfD wurde von Anfang von den Eliten hofiert und gesponsort. Das ist dann keine „feindliche Übernahme“ mehr sondern bewusst „geschaffene Oppostion“. Der Vergleich hinkt also, weil die AfD von den Eliten mitgeschaffen wurde, während die Grünen sukzessive unterwandert wurden.

            Die AfD lebt überhaupt fast nur noch von der Flüchtlingskrise. Rentenpolitik, Sozialpolitik, Eurokritik hört man fast nichts mehr. Einem Rind kann dies auch egal sein, hauptsache Sicherheit und Nahrung. Auch egal das man nach Ablauf der Ertragsszeit hinterher vom Staat um das Ersparte gebracht und die wenige Rente noch weiter ausgeschlachtet wird. Das Rind hat Erträge zu bringen und hinterher wird es geschlachtet.

            Also lieber durch die Hand eines Einheimischen zur Schlachtbank geführt werden, als von Fremden abgeschlachtet zuwerden. (Zum Glück ist Jack the Ripper ja schon tot)

            Ich hab nichts gegen gesunden Zynismus, aber so schafft man sich selber ab.

            1. die AfD von den Eliten mitgeschaffen wurde, während die Grünen sukzessive unterwandert wurden.

              Nichts weiter als eine Annahme.

              Die AfD lebt überhaupt fast nur noch von der Flüchtlingskrise.

              Das ist nunmal das Thema, das die meisten stark beschäftigt.

              1. Natürlich gibt es für so etwas keine Beweise.
                Man muss schon den gesunden Menschenverstand walten lassen um die Richtung zu erkennen um dann auf den Anfang schließen zu können. Selbst wenn sie unterwandert wurde, geschah das für politische Verhältnisse im höchstem Autobahntempo. Auch das will etwas heißen.

                Ein interessantes Video dazu über das infiltrieren von verdeckten Ermittlern am Beispiel der roten Flora, Rechts Szenen bilden da keine Ausnahme.

                http://www.spiegel.tv/videos/1553782-im-inneren-kreis?utm_source=sponhp

                Adblocker muss man ausschalten um das Video zum laufen zu bringen.

                „Das ist nunmal das Thema, das die meisten stark beschäftigt.“

                Eben, wenn man mit der einen Hand die Flüchtlingskrise bewältigt, kann man hinter der anderen alles mögliche Veranstalten und keine Sau, pardon Rind, rafft es. Tolle Alternative für Deutschland.

                1. Blinde parteinahme für oder gegen diese oder jene partei interessiert mich nicht. Wir versuchen hier zu *verstehen*.

                  Zur Geschwindigkeit der Entwicklung/des Anwachsen der AfD gibt es ein Pendant, nämlich das – noch wesentlich rapidere – Entstehen und Anwachsen der „flüchtlings“-Problematik und damit einher gehend ein Aufwachen bei vielen Bürgern und eine Suche nach einer Alternative.

                  Das schnelle Wachstum der AfD bestätigt also keineswegs, dass sie künstlich geschaffen wurde.

                  Im übrigen hat die AfD (siehe bundes- und landttage) sehr wohl weitaus mehr als den „flüchtlings“-Irrsinn im Programm. Das Problem liegt nicht bei der AfD oder bei einem (ja nicht vorhandenen) Mangel an anderen Themenbereichen im Programm, sondern daran, dass sehr viele Bürger verständlicherweise stark bis ausschließlich auf den Themenbereich „flüchtlinge“ fokussiert sind.

                  Was mich selbst betrifft, so bin ich noch nicht zu einer abschließenden und solide begründeten Einschätzung in der Frage gekommen, ob und inwieweit die Afd „sauber“ oder aber eine Systemkreation ist – und falls ja, welcher Gruppierung. Momentan tendiere ich zu der Annahme eines „schief gelaufenen“ System-Versuches (und dann Übernahme durch eine durchaus den Bürgern zugewandte Gruppe) und meine auch, dass zwischen der Führungsebene (womit ich weniger z.B. Fr. Weidel als vielmehr allerhand Leute im Schatten meine), dem Mittelbau und den normalen Mitgliedern und kleineren regionalen Gruppen zu unterscheiden ist.

                  Wie auch immer. Die AfD einfach zu verteufeln ist jedenfalls unangebracht. Und sie mit der grünen pest zu vergleichen ist schlicht eine Beleidigung und, Pardon, einZeichen geistiger Kurzsichtigkeit.

                  1. Ich sehe nicht das wir uns widersprechen.

                    Ich setzte etwas früher an als sie und zu Beginn waren ca. 3000 ( davon 1000 CDUler und 500 FDPler) der ca. 10000 gemeldeten Mitglieder Funktionäre anderer Parteien und zwar Parteiübergreifend hinweg. Glücksritter, Opportunisten, Unzufriedene; kurz ein neues Sammelbecken was als Alternative verkauft wurde.
                    2013 war die Eurokritik noch populär. Was dann erfolgte könnte man, so wie sie es schreiben, stehen lassen. Echter Wandel wird es mit dieser Partei nicht geben. Dafür Stinkt der Fisch vom Kopf her.

                    Sie sehen die Partei als realitsische bzw. einzige Alternative zu den Systemparteien an. Ich bin für Alternative Berichterstattung, altnerative Denk- und Handlungsspielräume, kritisch zu hinterfragen und Zusammenhänge zu erkennen und verstehen ohne gleich als Nazi, Rassist, Sexiest oder Homophob gebrandmarkt zu werden. . Falls die AfD das förert habe ich kein Problem mit der AfD, be- oder verhindert sie es, machen sie sich mit dem System gemein. Im Grund wäre mir die AfD egal, sofern diese Aufgabe eine andere Organisation mit Reichweite besser wahrnehmen würde.

                    1. Ihre Sicht auf die Anfänge stimmt mAn nicht und zwar weil es ein paar Dinge gibt, die so ziemlich alle Mitglieder aller parteien gemeinsam haben, z.B. dass sie ein paar (den meisten Bürgern unbekannte) Mechanismen der politik und des partei-Betriebs kennen. Kurz, diese Leute wechseln nicht mal eben die partei und auch die Annahme, die seien „geschickt“ bzw. eingepflanzt worden, scheint mir im Großen und Ganzen wenig tragfähig.

                      Auch übersehen Sie etwas: Jede neue, junge partei *braucht* Leute aus anderen parteien, alleine schon wegen der o.a. Erfahrungen und Kenntnisse.

                      Sie sehen die Partei als realitsische bzw. einzige Alternative zu den Systemparteien an.

                      Nein, das ist keine Frage des Sehens; das ist eine schlichte Tatsache. Alle anderen sind Arme der Einheitspartei-Krake.

                      Ich bin für Alternative Berichterstattung, altnerative Denk- und Handlungsspielräume, kritisch zu hinterfragen und Zusammenhänge zu erkennen und verstehen ohne gleich als Nazi, Rassist, Sexiest oder Homophob gebrandmarkt zu werden.

                      Das würden wohl sehr viele unterschreiben, nur: Wir sind hier nicht bei „Wünsch dir was“.

                      Seien wir mal ganz ehrlich und direkt:

                      Die Chancen, dass es hier in absehbarer Zukunft ein grundsätzlich anderes System geben wird, liegen bei ziemlich genau Null.

                      Und wissen Sie, was daran wirklich erschreckend ist? Der Grund. Der nämlich liegt in den Bürgern selbst. Die allermeisten *wollen* gar kein grundlegend anderes System. Die allermeisten *wollen* – ganz egal wie sehr sie verarscht werden – das demokratie-Märchen nicht aufgeben. Die allermeisten *wollen* im Grunde etwas wie das deutschland vor 10 Jahren, aber mit ein bisschen weniger eu, ohne „flüchtlinge“, etwas weniger amärrika und etwas weniger Russland-Feindlichkeit. So einfach ist die Sache.

                      Wenn es je ein grundlegend anderes und besseres System geben sollte, dann kann das, abgesehen von Krieg, nur auf einem Wege geschehen, nämlich in sehr kleinen Schritten, am besten so klein und unauffällig, dass 90% der Bürger es gar nicht merken.

                      Ich „sehe“ (vermute sehr stark), dass es eine Gruppe gibt, die genau damit gut leben kann. Motto: „Es ging uns doch gut vor 10 Jahren. Ändern müsste man nur: weniger eu Moloch (aber durchaus weiterhin eu, nur etwas loser), härtere Grenzen, kein größerer Streit mit Russland sondern mehr Geschäfte miteinander machen und weniger amärrika“.
                      Der (dieser Gruppe) wichtigste Teil sind die beiden letzten Punkte. Ein schwächeres amärrika mit weniger Einfluss bei uns würde uns von vielem befreien, u.a. von der erschreckenden Abzocke und Wegelagerei der amis, die unsere Wirtschaft und unser Land hunderte Milliarden jährlich kostet.

                      Übrigens wird diese Gruppierung von den Linken und Kommunisten „Nazis“ genannt (was falsch ist, weil es bei denen mehr um den Mittelstand als um Konzerne geht).

                      Das – und wohl noch einiges mehr – haben die mit der AfD gemeinsam.

                      Nebenbei bemerkt: Raten Sie doch mal, was für ein u.a. deutschland Putin, medwedew und Co. sich schon lange wünschen…

                    2. Ich rede hier nicht von eingepflanzt, sondern das sie, wie sie schreiben, den Politikbetrieb sehr gut kennen und den Ast auf dem sie sitzen nicht absägen werden. Die Futtertröge sind nur eins von vielen Kontrollmechanismen. Hauptsache das Subjekt erkennt die vorherrschenden Spielregeln an und richtet sich danach.
                      Gut das sie die Ursache zu den Problemen bennen. Der Bürger bemerkt nur nicht das der Systemwechsel längst im vollem Gange ist und hinterher reibt man sich verwundert die Augen wie sich doch die Welt verändert hat.
                      Die einen werden sagen Dank der AfD, die anderen werden das Leugnen und beide werden sich um die Deutungshoheit streiten. Die AfD als Opfer hinzustellen und darin Gemeinsamkeiten reicht mir zumindest als Anspruch einer alterntiven Partei für Deutschland nicht. Schließlich lebe ich auch noch in 30 Jahren (hoffentlich) und möchte keine Unterwanderung der AfD sehen. Aber wie sie sagten: Wir sind hier nicht bei „Wünsch dir was“.

                    3. Reden wir weiter darüber, wenn Sie mir eines Tages zeigen können, dass auch nur 1/3 der Wahlberechtigten auch nur 1 größere Veränderung, z.B. Trennung von Kredit/Sparbanken („normale banken für normale Leute“) und investmentbanken wollen und dafür mehr streng regulierte Volks-banken (nicht die Marke, sondern eine Bank vom und fürs Volk).

                    4. Haha die Messlate haben sie nochmal kräftig heraufgesetzt, aber Luft nach oben wäre theoretisch noch vorhanden.
                      Da dies eine gepflegte Diskussion war, werde ich ihren Vorschlag leider nicht nachkommen können, denn wer von uns beiden lebt lang genug um diesen Beweis zu erbringen bzw. es mitzuerleben. 🙂

                  2. (gelöscht)

                    —————————–
                    Sie kommen aus einem Netzwerk, das „Vladimir Putin“ als einen der Verantwortlichen angibt, tatsächlich aber mit diversen ukros und ukro-Einrichtungen verbandelt ist, u.a. sogar mit dem Sekretariat des ukrostanischen Kabinetts der „Minister“ in nazigrad. Gehen Sie zurück zu Ihren ukro-Kumpels. Hier kriegen Sie keinen Millimeter Raum. Raus! – Russophilus

              2. Hat doch sogar der Seehofer festgestellt! Die Massenzuwanderung wäre „die Mutter aller Probleme“. Recht hat er.
                Die sozialen Probleme (Bildung, Gesundheit, Kriminalität,….) sind allesamt Folgeprobleme der Massenzuwanderung.

                1. Na ja, das ist übertrieben. Es gab auch vor der „flüchtlings“-Invasion reichlich Probleme. Allerdings lassen die sich alle nicht lösen mit Abermillionen islamisten und terroristen im Land. Ganz im Gegenteil.

                2. @saldi: es ist eben nicht so, dass die Massenzuwanderung (alleine es als Zuwanderung zu bezeichnen ist gewissermaßen eine Lüge…) die Mutter aller Probleme ist. Im Grunde genommen ist das kompletter Blödsinn!
                  Die Mutter aller Probleme ist das System welches es ermöglicht, dass Kartelle übernehmen und hochkriminell auf unserer Erde agieren.
                  Das System, dass fest eingebeute Mechanismen hat um Energie (Geld, Arbeit, Lebenszeit) von der Allgemeinheit abzusaugen und in obszönem Maße bei eben jenen Kartellen anzuhäufen damit sie dann mit der einhergehenden noch größeren Macht einen noch größeren Hebel haben um Veränderungen in deren Sinne anzustossen und auszuführen (ist das Problem).
                  Im übrigen wurde ja eben jenes System und dessen Funktion von diesen Kartellen entwickelt und implementiert.
                  In einer Welt, die gewissermaßen immer kleiner wird (Entfernungen spielen mehr und mehr immer weniger eine Rolle) und in der die gesamte Energie ALLER in nur wenigen Händen gerinnt ist somit eine Machtfülle in Händen jener weniger die historisch wohl einmalig ist..

            2. @Baumbart

              Die Systemparteien sind der Grund für bestehende und zukünftige Altersarmut.
              Es zu ändern, dazu ist nichts geplant.

              Auch nicht gegen Kinderarmut (alle kriegen was, – wer aber nichts hat, dem wird es angerechnet, heißt: Wieder abgeben)

              Wieviel Kinder hier leben in Hartz- bzw. Aufstocker-Haushalten?
              Unsere schwächsten Mitbürger (weil evtl. nicht so intelligent, oder chancenlos weil blockiert, oder krank usw) lässt das System ungebrochen mit seinen Sorgen allein –
              hier wird ausschließlich ein bisschen Make-up darübergelegt,
              damit sich alle vom Sozial-Geschwätz einlullen lassen können,
              Darauf setzten die Systemparteien seit 30 Jahren – und es hat funktioniert.

              Euro-Kritik, EU-Kritik? Fehlanzeige.

              1. Warum die Eurokritik niedergeknüppelt wurde, ist mir dadurch klar geworden. Vielleicht wurde es schon früher gesagt, aber diese Quelle ist für mich absolut Vertrauenswürdig.

                http://norberthaering.de/de/27-german/news/1021-target-falle

                Deswegen wurde ja auch Lucke so schnell abgeschossen. Wir „spielen“ im großen Maßstab „Reise nach Jeruslaem“ und es wird alles dafür getan, dass Europa nicht als erstes fällt.

                http://www.atimes.com/article/crashing-currency-chaos-spreads-across-the-global-south/

                Andere Länder haben auch Löcher zu stopfen. Nichts neues.
                Lieber ein Dach über den Kopf und Hartz4 oder ein Auto und mies bezahlten Job haben?

                https://www.armstrongeconomics.com/real-estate/people-living-in-their-cars-in-california/

                Die zu stopfenden Löcher werden jedoch woanders gesehen.

                https://www.armstrongeconomics.com/international-news/germany/the-german-pension-crisis-to-become-a-political-issue-as-in-italy/

                GEZ soll lediglich weniger als 10% für Produktionen ausgeben. Die BBC kommt mit ca. 3 Mrd. Euro aus. Wofür sind die restlichen 5 Mrd €? Pension, denn jeder vom Intendanten abwärts lässt fast alle anderen Staatsbedienste vor Neid erblassen.

                1. Zu „Andere Länder haben auch Löcher zu stopfen. Nichts neues.“

                  Motto: anderen geht es noch schlechter.
                  Das muss aber kein Maßstab sein.
                  Im Übrigen ist Deutschland in mehreren – und zwar vermeidbaren – Positionen Schlusslicht.

                  Zu „Lieber ein Dach über den Kopf und Hartz4 oder ein Auto und mies bezahlten Job haben?“

                  Auch hier das Gleiche nochmal.
                  Wir in Deutschland haben über 1 Mio Obdachlose und gerade Hartz4-Bezieher verlieren reihenweise ihr „Dach übern Kopf“, 80% der Sanktionen von Amt die u.a. zu Obdachlosigkeit führen, gelten nach Überprüfung als ungereechtfertigt.

                  Lesematerial aus dem Ausland schätze ich als nicht bereichernd ein, wenn es um ein Problem von Deutschen im „reichen“ Deutschland geht, daher mach ich mir nicht die Mühe es übersetzen zu lassen – Auch nicht wenn es „denen noch schlechter geht“

            3. @Baumbart,

              Die Konzentration auf die Migrantenkrise war eine bewusste und auch entsprechend geäusserte Entscheidung im Hinblick auf die Wahl in Bayern.
              Aufgrund der jetzigen Ereignisse war das eine korrekte Einschätzung, die AfD wird in Bayern drittstärkste Partei werden wenn die Wahl nicht völlig getürkt wird. Die Bayern sind ja noch nicht völlig weichgekocht, die Alpenluft macht’s.

          2. Mittlerweile erkenne ich selbst bei den gutmenschen in meinem Umkreis genervtheit, weil sich alles nur noch um „flüchtiletten“ dreht und nichts mehr um wichtige innenpolitische Themen. Kriegen aber auch geistig nicht den Dreh, das das durchaus beabsichtigt und teilweise auch miteinander verknüpft ist.

            Ansonsten schöner Austausch hier. Insbesondere die These deutschland vor 10 Jahren „wollen“ die Leute… finde ich nachvollziehbar.

          3. „Aber es macht für ein Rind durchaus einen großen Unterschied, ob es als Resource betrachtet wird, die bei passabler Haltung ertragreicher und problemloser ist -oder- ob irre Sadisten mit Motorsägen im Stall zugange sind.“

            sehr gutes beispiel, treffend.ich zieh ersteres ,schon aus mitgefühl für das rind, vor.

        2. @Baumbart
          „Die AfD ist keine Graswurzelbewegung wie die Grünen. Folglich hat sie aus bestimmten Elitenkreisen Unterstützung und Geld bekommen. Es werden nicht die Interessen des Volkes bedient sondern gewisser Eliten. Bei den Grünen hat das immerhin Jahrzehnte gedauert bis sie sich haben vor den Karren spannen lassen. Das war noch echter Widerstand. An ihren Taten soll man sie messen.“
          Da kann einem der Hut hochgehen, bei solchem Nonsens…..
          Ich habe diese AfD Partei in einem Kreis Sachsens mit gegründet…..Geldmangel….Mangel an allem was eine Partei zur Arbeit braucht….von Büroeinrichtung bis zum Geld für Telefonie und Öffentlichkeitsarbeit….Überall werden dir Knüppel in die Beine geworfen….Parteibürokraten der etablierten Parteien tun alles was von Gesetzeswegen möglich ist dir so das Leben schwer macht….Wenn man dann noch sieht was für Selbstdarsteller sich einbringen um Posten und Geld damit verbunden haben zu können….nicht vergessen….viele kamen aus CDU,SPD und Linke….dann noch solche Komödianten die denken schnell die Mark, sorry Euro, machen zu können….alles ist harte Arbeit mit unendlichen Stunden Freizeit und Engagement für ein Sache wo man denkt noch den Rest Deutschlands zu retten der uns noch geblieben ist…. und was müssen wir erleben??? diese Verbrecher in Regierung, Justiz und auch Geheimdienste verkaufen unser Land regelrecht….und das schwafeln sie was von Eliten die uns finanzieren…jede Menge Selbständige und Firmeninhaber die spenden und uns die Kommunikation ermöglichen die unsere Arbeit als grundnotwendig macht…von wem muss ich mich eigentlich beschimpfen und anöden lassen die denken sie haben die _Weisheit mit den Löffeln gefressen….jede Bewegung hat eine Grundlage wo etwas falsch gelaufen ist in der Gesellschaft…hier und jetzt ist es die systematische Umvolkung und Dezimierung der einheimischen deutschen Bevölkerung…alle Themen wie Renten, Sozialwirtschaft und..und…und…hängen untrennbar damit zusammen…wann haben die Hartz IV Empfänger die 75% erreicht die nicht deutschen Usprungs sind??
          Könnte man unendlich weiterführen….
          Unterlassen sie diese Arroganz bei der Bewertung unserer Arbeit….

          1. Danke für den Kurzbericht. In etwa so habe ich es mir jedenfalls in der Mehrheit der Fälle auch vorgestellt. Diese Beschreibung von Ihnen sollten so einige mal lesen und ihre Sicht überdenken.

          2. Da sie mich ansprechen, will ich ihnen auch antworten:

            Wie erzählen mir hier eine Geschichte die ich glauben soll und weil ich ihre Geschichte nicht kenne, sie somit auch nicht würdigen kann und nicht mit Leib und Seele dafür einstehe wie sie, werfen sie mir Arroganz vor.
            Tpisch wieder mal mit dem Finger auf die eigene Bevökerung zeigen. Gehrinwäsche findet statt seit 1945 , aber diese Theorie der Umvolkung und Dezimierung als GIGNATISCHER Masterplan, entbehrt einfach jeglicher Überprüfung, Beweise, Kosten-Nutzen-Verhältnisse etc pp. Ich hatte genügend mit solchen Leuten zu tun gehabt die dies Denkensweise haben und die viele Schädel waren so stur, dass ich meine Zeit nicht weiter für diese These opfere. Analitik lesen hilft weiter, auch wenn es nicht ins eigen Weltbild passt.

              1. Wie bitte?
                Mir wird von ihm persönlich Blödsinn vorgeworfen, allen beteiligten Dorfbewohnern, mit abweichender Meinung als der seinen, werden wie folgt kategorisiert: „Es ist schon erstaunlich was sich jetzt hier bei Russophilus alles einfindet.
                Beim Thema AfD kommen teils haarsträubende Nonsensbeiträge die mich teils nur noch kopfschüttelnd bestimmte Beiträge lesen lassen.“

                Hier wird nur einer sehr persönlich (R.B.) aber offenbar muss man hier seine Worte mit bedacht wählen. Ich kenne über Freunde Polizisten und Bundeswehrsoldaten, weiblich wie männlich und habe Kontaket zu Verbindungswesen in Deutschland und Österreich. Die Umvolkungs/Verdrägungstheorie hält sich genauso hartnäckig wie die Angriffstheorie – Stallin plante eine Angriff – was von russischen Überläufern in die Welt gesetzt wurde. Oder wie Putin mal sagte: „Der Jude ist an allem schuld“. Noch so ein Ding. Pragmatische Heransgehensweise ist dabei nicht möglich.

                1. Baumgart

                  dann erklären Sie mir doch bitte mal, warum Millionen ungebildete Menschen aus fremden Kulturkreisen in D aufgenommen werden? Was ist der Plan? Arbeitskräfte für die Industrie sicherlich nicht, da hätte man die gut ausgebildeten Ukrainer geholt.

                  1. Baumbart hatte ja auf Analitik verwiesen.
                    Analitik hatte 2015 die Entscheidung zur massenhaften Aufnahme von „Flüchtlingen“ mit Merkels Absicht erklärt, die EU retten zu wollen. Seiner (Analitiks) Meinung nach drohte damals die „Flüchtlings-Überflutung“ der Balkan-Staaten bis hin nach Ungarn, was dort die Gefahr staatlichen Zusammenbruchs und Chaos befürchten ließ.
                    Also gab Merkel an Deutschland die Rolle des „Flüchtlings-Saugers“, um die EU funktionsfähig zu erhalten. – So einige Kerngedanken Analitiks, die ich behalten habe.

                    Wir hier im Blog haben das damals teilweise kopfschüttelnd aufgenommen.

          3. Das schon so richtig im Allgemeinen, nur ist es immer etwas komplizierter. Ein Mitgründer der Grünen, Clemens Kuby, Mitschüler von Cohn-Bendit und Joschka Fischer , bestätigt in seinem Buch, dass schon nach der ersten Geburtsstunde und Sprung über die 5%-Hürde in den Landtag Baden-Wü. die Messer ausgepackt wurden. Wer bekommt welchen Posten und Geld usw. Er berichtet auch, dass Joschka Fischer anfänglich nur Spott und Häme für die Grünen übrig hatte, als der Zug dann fuhr sprang er auf. Kuby stieg aus. Sie können sich sicher sein, dass Maulwürfe und der VfS von Anfang an dabei sind. Es reicht auch wenige Gegenspieler in der Partei die die Wahrheit behindern Ein paar wenige Knüppel zwischen die Beine zu werfen genügt oder die fiese Maulwurf Nummer Lech Kaczyński und Solidarnosc oder Lenin und die Revolution.

            Daß die AfD aus neoliberalen Gründen gegründen worden ist und Teil des Spiels kann ich an deren Logo erkennen. Genauso wie die Linke aus diesem Grund gegründet worden ist, um die Kontrolle über die Linken zu behalten. Ich bin mir mittlerweile gar nicht mehr so sicher auf welcher Seite Lafontaine steht.

            Aber das sollte für uns keine Rolle spielen. Wir nehmen den Ball so wie er kommt. Je fieser er kommt desto fieser kann er auch zurückgespielt werden.

            Die AfD hat die Möglichkeit und kann als Werkzeug gesehen werden die Wahrheit und Bewusstsein zu verbreiten. Das ist wichtiger.

            Es gibt immer Hebel. Zum Beispiel den Ball annehen und überdrehen. Dieses ewige „Nein, ich bin aber kein Nazi“ ist den Ball annehmen und ihn behalten.

            Aus diesem Grund wurden auch Mitglieder der AfD eliminiert, die der Wahrheit dienen, ausgeschaltet. Aus Angst in die Rechte Ecke geschoben zu werden. Dabei gibt es soviele Hebelpunkte in der laufenden Politik, wo die AfD selbst die Rechten Keule auspacken könnte und auf andere schmeissen. Quasi fluktuativ.

            Es sollte den ehrlichen Mitgliedern der AfD jedenfalls klar sein, dass sie unterlaufen sind.

            1. Hallo Werner,
              Sie schreiben „Es sollte den ehrlichen Mitgliedern der AfD jedenfalls klar sein, dass sie unterlaufen sind.“ – das mag teilweise so sein, doch entnehme ich dem kurzen Bericht von R.B., dass in Sachsen offenbar überwiegend Patrioten die AfD bilden. Zudem hoffe oder gar erwarte ich, dass die Sachsen sich nicht so leicht verarschen lassen, wie dies in den alten Bundesländern immerfort gelungen ist.
              In diesem Sinne ein Hoch auf die Sachsen – lasst Euch nicht provozieren, Ihr macht das schon …

          4. @R.B. Vielen Dank für ihre Klarstellung – und meinen allerhöchsten Respekt ! Lassen sie sich nicht unterkriegen !

            Die Kritik von Russophilus ist aber natürlich eine sehr enrst zu nehmende – gerade den Beistandsteil sehe ich als einen für die Zukunft extrem wichtigen Punkt !!!

          5. Werter R.B., Danke für Ihren Bericht und Ihre Arbeit und die Ihrer Mitstreiter.

            Wie eine Partei funktioniert, habe ich in der Deutschen Mitte erfahren. Da gibt es wie in der AfD viele „einfache“ Mitglieder, die Veränderung wollen. Und dann gibt es die Führung.

            Bei der DM sind das Maurer. Im doppelten Sinne.
            Sie mauern, blockieren jeden Politik-Versuch für das deutsche Volk.
            Und dann sind sie noch freie Maurer (kann man auf der Website sehen, wenn man ein bisschen rumklickt).

            Bei der AfD ist das zum Glück nicht so. Neben Ihnen und Ihren Mitstreitern, die es so sicher auch in den meisten Kreisen geben wird, gibt es auch in der Führung gute Leute, die hervorragende Arbeit machen. Höcke, Weidel, von Storck, Poggenburg, um nur einige zu nennnen.
            Aber die Gefahr der feindlichen Übernahme muß gesehen werden.

            So haben die Strippenzieher im Hintergrund auch die Grünen gekapert. Nachdem sie Kelly (Mord durch Romeo General Bastian) und andere ausgeschaltet hatten.

            Eine am Anfang in der AfD sehr gute und wirksame Frau wurde durch einen anderen Romeo ausgeschaltet (diesmal nicht durch Mord, sie wurde umgedreht): Frauke Petry.

            Es stehen schon Leute wie Nicolaus Fest in den Startlöchern …

            Doch es muß nicht so kommen. Die Zeiten haben sich geändert.

          6. R.B.

            Auch von mir danke für den Einsatz und die Richtigstellung.

            Was für die Neugründung bzw. Etablierung einer Partei gilt – Energie- und Zeitaufwand usw. – dürfte aber auch für „sterbende Parteien“ gelten. Der Aufwand, den schmelzenden Haufen bei der Stange und den Parteiapparat betriebsfähig zu halten, wächst tendenziell ins Unermessliche. Folglich mussten z.B. die „Altparteien“ schnell noch die Parteienfinanzierung aufstocken, um die parasitären Fressnäpfe mit mehr Verlockung auszustatten.

            Also prognostiziere ich jetzt mal das Sterben von Merkels CDU spätestens bis 2023.
            Natürlich sind nicht alle CDU-Mitglieder dumm oder korrupt. Mein Schwager beispielsweise registriert sehr genau, dass die AfD heute jene Positionen vertritt, die ihm einst an der CDU gefielen. Er ist politisch hellwach und registriert jede Nuance. Auch was Kritik an Merkel betrifft. Aber er hält seiner CDU noch die Treue – in der Hoffnung, dass sich in der Partei starke Kräfte finden, die Merkel abservieren und in den Ruhestand schicken.
            Bei manch Anderem dürfte es ähnlich sein. Alle warten. Jetzt auf die Bayern-Wahl. Das Ergebnis dürfte das Knirschen im politischen Gebälk weiter verstärken. Aber – ob das schon Merkels Ende ist?

            Die „Nibelungen“ werden weiter warten (müssen), bis endlich massenhaft durch Abwahl die Posten und Pfründe verloren gehen. Dann gehen auch die Leute massenhaft von den CDU- /SPD-Fahnen. Das sehe ich so ab 2021.

            1. Hallo HPB,
              Sie schreiben „…bis endlich massenhaft durch Abwahl die Posten und Pfründe verloren gehen … Das sehe ich so ab 2021“
              Was meinen Sie, weshalb dieses korrupte Gesindel die Zudringlinge in die brd holen und unverschämt pampern? – die sollen alle das Wahlrecht erhalten und damit ihre Gönner an der Macht und an den Trögen halten …

              1. @ Axels Meinung

                Klar steckt so etwas dahinter. Aber mal mit dem gesunden Menschenverstand betrachtet – das wird einfach nicht aufgehen!

                Merkel hat zwar gelernt, dass man die Mehrheit der Gesellschaft problemlos mit Hilfe „medialer Helfer“ verarschen kann (NSU-Popanz) und dass man in einem Moment gesellschaftlicher Konfusion (Fukushima 2011) gewissermaßen blitzartig die gesellschaftlichen Weichen umstellen kann (Atomausstieg, was vier Wochen später vielleicht nicht mehr möglich gewesen wäre, „Gelegenheit beim Schopf gepackt“), aber der „Überfall“ mit den „Flüchtlingen“ wird gründlich schief gehen. Da bin ich mir sicher – trotz aller „Einbürgerungs-Bemühungen“ und EU-Hebel.

      2. Da gebe ich Dir recht. Der Tod von SPD, CDU/CSU, Grünen oder FDP hätte eine durchschlagende Aussagekraft.

        Hier noch die Aussage des Deutschrussen über das Geschehen in Chemnitz falls es noch nicht bekannt sein sollte.

        fatzebuk GesunderPatriotismus/videos/494522837625738/UzpfSTEwMDAwMjg4NDEyOTg1MDoxNTg1NDE1MTc4MjMxMjcx/

        ————————————
        fatzebuk link entschärft – Russophilus

        1. Hallo Werner,
          wenn die Aussage des Deutschrussen über das Geschehen in Chemnitz wichtig ist, bitte ich Sie, daraus zusammenfassend zu zitieren, da ich auf *gar keinen Fall* irgenetwas „anklicke“, was auch nur nach fratzebuch riecht …

          1. face kann auch super nett sein, kommt auf das Thema der Gruppe und die Leute drauf an. Dort lese ich auch unglaublich viel Kritisches zur Politik, vergleichbar mit hier…natürlich poste ich dort auch meine Meinung zu Merkel und ihren Negern etc. Ich finde es besser, wenn dort auch die echten Kritiker mitschreiben, natürlich hat face jetzt ein Meinungsprofil von mir, aber das hatte die nsa sowieso längst, das kriegen die auch über das Handy mit…

            1. @Honk: ihnen ist schon klar, dass sie allein mit der Benutzung dieses unsäglichen Dreckvereins diesen in ihrer Existenz fördern und unterstützen?!
              Ich werde nicht einen Link zu diesem Mist anklicken.

              1. es wäre doch idiotisch, face allein den Merkellianern zu überlassen, dort erreicht man alle, hier erreicht man fast nur diejenigen, die sowieso schon Bescheid wissen. Übrigens gibt es auch positives über face zu berichten:

                (link gelöscht)
                (Image vom Alten-Neztwerk)

                „Doch nach den jüngsten Datenschutzskandalen bekommt Facebook immer mehr Schwierigkeiten und diese werden sich wohl schon demnächst auch auf die wirtschaftlichen Bereiche auswirken. Denn bei einer Umfrage des Pew Research Center (via Recode) haben 42 Prozent der Befragten angegeben, dass sie sich eine mehrwöchige Facebook-Auszeit gönnen. 54 Prozent meinten, dass sie im Verlauf dieses Jahres ihre Privatsphäre-Einstellungen angepasst haben.

                Diese beiden Werte könnte Facebook sicherlich verschmerzen, doch es geht weiter und zwar deutlich. So haben 44 Prozent der 18- bis 29-Jährigen angegeben, dass sie die App im vergangenen Jahr vom Smartphone gelöscht haben.

                Das Image vom „Alten-Netzwerk“ verfestigt sich dagegen, denn unter den 65-Jährigen haben „nur“ zwölf Prozent die App vom Phone geworfen. Bei den 50- bis 64-Jährigen liegt diese Zahl bei 20 Prozent. Wie sich das auswirkt, wird sich aber erst zeigen. Denn alleine das Löschen der App bedeutet natürlich nicht, dass sie das Facebook-Konto deaktiviert haben, eine mobile Anwendung kann man auch jederzeit wieder neu aufspielen. Und dennoch scheint Facebooks Unantastbarkeit ein Stück weit Geschichte zu sein. “

                ——————————–
                link zu extrem bunter Seite ohne nennenswerte Inhalte gelöscht, zumal Sie den „Inhalt“ ja eh hier rein kopiert haben – Russophilus

                1. Sie haben offenbar so einiges nicht verstanden.

                  Zunächst mal wurde unser blog nie (auch nicht von mir) als Alternative zu facebook vorgeschlagen. Was tatsächlich gelegentlich vorgeschlagen wurde war VKontakte.ru und das macht angesichts der entsprechenden Funktionalität auch Sinn.

                  Wir sollten, so erklären Sie, fatzebuk (das Sie cool „face“ nennen) nicht den merkelianern überlassen. Als ob fatzebuk irgend von Wert wäre, als ob es ein wesentlicher und anzustrebender Vorteil wäre, dort zu sein und dem Konzern als Daten- und Nutzvieh zu dienen …

                  Und auch Ihre Mutmaßung, dort erreich man alle, ist schlicht falsch. Auch dort erreicht man nur die, die einen angeklickt haben und/oder die, die ignorant und dämlich genug sind, überhaupt dort zu sein.

                  Grundsätzlich gilt: Leute klicken auf links. Ob die nun zu fatzebuk, zu VKontakte oder sonstwohin gehen, ist ziemlich egal. Und genau das tun Kumpels, Freunde, „Freunde“, Kollegen und andere, wenn man ihnen einen link gibt; sie klicken.

  2. Werter Russophilus, Danke für den Artikel.

    Ich hoffe, daß ein paar Leute der AfD, die in der Partei Einfluss haben, Ihre Analyse lesen. Und vor allem entsprechend handeln!

  3. Die A.FD ist was sie ist. Eine weitere Systempartei und nicht mehr.
    Trotzdem habe ich sie gewählt und unterstütze sie wo ich kann.
    Was sagt Mephisto zu Faust bei der Frage wer er sei.
    „ich bin ein Teil von jener Kraft, die böses will und stets gutes schafft“ zumindest dem Inhalt nach ohne nach zu schauen.

    Die AFD hätte es nie in den Mainstream geschafft wenn sie nicht von jener genannten Qualität wäre.
    Sie wird gebraucht um weiter zu kommen bei der Organisation der Volksunruhen hin zum Bürgerkrieg.
    Aber entscheidend ist wer dann die Führung übernimmt in der AFD. Das ist nämlich immer noch eine mögliche positive Möglichkeit.
    Gegen Merkel wird zum letzten Gefecht geblasen:
    Attacke gegen Merkel: Verfassungsschutz-Chef spricht von „gezielter Fälschung, um vom Mord abzulenken“
    Es hat in Chemnitz nicht nur keine „Hetzjagden“ gegeben: Sachverhalte wurden „gezielt gefälscht“, um vom Mord der Asylbewerber in Chemnitz „abzulenken“. Diese Aussagen von Deutschlands oberstem Verfassungsschützer, Hans-Georg Maaßen, kommen einem Aufstand von oben gegen die Bundeskanzlerin gleich. Angela Merkel und ihre Helfer in den Medien hatten das Chemnitzer Massaker von „Flüchtlingen“ als Bedrohung von Rechts verdreht. Ein Skandal erster Güte, bei dem der Verfassungsschutzpräsident nicht mitspielen möchte.
    Titelt Jouwatch.

      1. @R.B.

        Können sie es sich auch verkneifen ausfällig zu werden. Als Gründer eines AfD Orts- oder Bezirkkreises sollte man das doch drauf haben.

        @Frodo
        „Sie wird gebraucht um weiter zu kommen bei der Organisation der Volksunruhen hin zum Bürgerkrieg.“

        Steile These. Welche Quellen oder Artikel zeichnen dieses Zukunftsbild?

        ————————————
        Was maßen Sie sich an? Sie sind hiermit verwarnt. Im Fall weiterer Ausfälle werden Sie gesperrt – Russophilus

        1. Entschuldigung Russophilus, fall meine Absicht, R.B. auf seinen rauhen und verletzenden Umgangston hinzuweisen, sie zu später Stunde erregt haben könnte.

              1. Und Sie haben gleich eine Doppelaufgabe übernommen: sein Verteidiger und mein Ankläger?

                Übrigens irren Sie beide. Ich bin weder launisch noch sonderlich empfindsam – wie zahlreiche hier freigeschaltete und gelegentlich üble Bleidigungsversuche und/oder Angriffe auf mich persönlich beinhaltende Beiträge deutlich zeigen sollten.

                1. Ach, Sie sind nicht „launisch noch sonderlich empfindsam“? Ist das der Grund warum Ich dann bis Ende des Jahres gesperrt bin?
                  Dabei habe Ich Sie nicht einmal persönlich angegriffen.

                  —————————————-
                  Der Grund für Ihre Sperrung liegt nicht in meiner Persönlichkeit sondern in Ihrer wiederholten anti-Putin Hetzerei trotz etlicher Warnungen – Russophilus

                    1. Dann ist einer der nächsten Schritte für Sie wohl der, sich den Unterschied zwischen „empfindsam“ und „ZU empfindsam“ bzw. „unangebracht empfindsam“ (Kontext ist immer wichtig) zu erschließen.

            1. Also ehrlich, wenn jemand mit dem „vorzüglichen Christian Lindner“ ausgerechnet hier einen Gesprächsfaden eröffnet, gehen bei mir die Alarmanlagen an……und interessant wie es dann überfallartig weitergeht …………….und wer dann mit faddenscheinigen Argumenten auf einmal alles auftaucht und den ganzen Gesprächsfaden zukleistert ………….

  4. Versuchen wir einmal die entweder (Allheilsbringer)/oder (cia-Ratten) aufzulösen. Ich weiß. Das hat in der Form „kein Mensch“ behauptet. Natürlich nicht. Allerdings läuft es letztlich sehr häufig (in abgeschwächter Form) darauf hinaus.

    Ich hoffe, dass die AfD einen Freund (Donald) hat, der einen Freund (Vladimir) hat (grob vereinfacht gesagt … vielleicht sind sie NOCH keine Freunde und würden es werden, wenn der Deutsche – irgendwann einmal – aufstehen würde und die AfD eine tragendere Rolle in Aussicht hätte …).

    Dies könnte mit ein Grund sein, warum die Partei vom System nicht grober behandelt wird (sperrst du sie ein, verbietest sie oder blockierst evtl. ihre Seite, dann hast du ein Problem). Ganz im Gegenteil. Hätte die Partei große Freunde (oder besser gesagt: mächtige Sympathisanten), dann wird das (zio-neoliberale) System sie sogar vor Attacken schützen müssen (ganz gleich, wie „weh das ihnen tut“), um Ärger (evtl. auf einer höheren Ebene) zu vermeiden.

    Kann sein – muss nicht sein. Nur so ein paar Gedanken …

    Die AfD hat es im Grunde genommen relativ leicht. Sie muss nur die Wahrheit sagen bzw. die (eigentlich mehr als offensichtlichen) Lügen „entlarven“. Mehr ist nicht von Nöten!

    Wie offensichtlich die Lügen heutzutage sind; dazu zwei Beiträge im Anhang.

    https://www.youtube.com/watch?v=zc_MQ_jnHbY

    Im folgenden Beitrag von Tim Kellner auf den Teil mit seinem persönlichen Schicksal/Erfahrung achten. Stichwort: die üblichen Verdächtigen …

    https://www.youtube.com/watch?v=cIr-pAi8qbI

    Die Beiträge sagen eigentlich alles. Kein vernünftiger Mensch kann behaupten, dass es ein Land im sog. europa (bis auf einzelne Ausnahmen in Osteuropa … eigentlich nur zwei: Belarus und Türkei) gibt, deren Eliten NICHT zio-neoliberal verseucht wären. Allerdings sollte jeder vernünftige Mensch die „Qualitätsunterschiede“ beim Lügen klar sehen können.

    Was in Deutschland „verkauft werden kann“ bzw. „reingeht“, liegt mMn unangefochten an der Spitze … dagegen scheinen die amis unter Donald die reinsten Freiheitskämpfer (gegen die zio-neoliberalen Machstrukturen) oder ein Kurz die „personifizierte Wahrheit“.

    1. Zustimmung, werter Sloga.

      Man muß doch nicht „das Kind mit dem Bade ausschütten“.
      Oder anders ausgedrückt: Wenn man etwas erreichen möchte, ist ein gewisses Maß an Pragmatismus nicht das schlechteste Rezept.

      In der AfD sind UBoote und Leute, die es allem Anschein nach bis zu einem gewissen Grad ehrlich meinen (beispielsweise Höcke, Curio).

      Ja, Alice Weidel war (in jungen Jahren und für kurze Zeit!) bei Goldman. Was aber momentan wichtiger ist, sind die hervorragenden Reden von Curio und Weidel, in denen sie die katastrophalen Zustände benennen und verdeutlichen.
      Außerdem weiten sie das Spektrum des Sagbaren aus.
      Dafür bin ich ihnen persönlich dankbar.

      Höcke, Curio und Weidel (neben vielen anderen) machen gegenwärtig gute Arbeit. Mit Luft nach oben – siehe den aktuellen MLOG.

      1. @ Ekstroem

        Es ist so offensichtlich und gleichzeitig erschreckend, was wir alle tagtäglich „veranstalten“.

        1. Geht es um die Einschätzung einer Person im privaten Bereich, so machen wir dies instinktiv. Wir wiegen seine positiven und negativen Eigenheiten ab und entscheiden uns in weiterer Folge, ob wir Nähe oder Abstand zu der Person suchen (bzw. entscheiden, wie nahe man sie an sich heran lässt … und das häufig mit „beachtlicher Trefferquote“). Warum? Hier mischt das System nicht mit (falls überhaupt, dann nur am Rande).

        2. Geht es um Politik o. ä. Themen, wo das System das Sagen hat, fallen wir unweigerlich in das „erlernte/aufgezwungene Schwarz/Weiß-Muster“. Man kann die sprichwörtliche Uhr danach stellen …

        zum System: Man kann sich nur so weit strecken, wie es die Arme erlauben … mit anderen Worten: von einem Menschen mit gestörten Bewegungsapparat zu verlangen, den Führerschein zu machen, ist illusorisch, wenn er keine fünf Schritte gehen kann. Schritt für Schritt kommt man der Sache näher … vielleicht auch nicht, da man im Kreis geht … ABER: ohne auch nur einen einzigen Schritt zu machen, wird man es nie erfahren …

        1. Zustimmung, werter Sloga. Kenn ich von mir.

          Auf bestimmte Personen, Situationen etc. regiere ich mit bestimmten Gefühlen und Gedanken etc.
          Auf andere wiederum kaum oder gar nicht. Das hängt wohl von den Erfahrungen in der Vergangenheit ab.

          Ja, und genauso funktioniert es bei „öffentlichen Personen“.

          „ABER: ohne auch nur einen einzigen Schritt zu machen, wird man es nie erfahren …“

          Genau, ich muß über meinen eigenen Schatten (meine automatischen Reaktionen) springen, wenn ich nicht im Kreis laufen möchte.

  5. Ja, die AFD hält gute Reden im Reichstag. Dennoch denke ich auch, das es sich hierbei um eine Bauernfängerpartei handelt, die rechts-außen eine „Stimme“ verleiht, auffängt um Druck abzulassen. Das System am laufen hält. An ihrem Handeln sollst du Sie erkennen.

    Da das System von Anbeginn „von Natur“ aus gegen uns Menschen gerichtet ist, sollte man hier den Wolf nicht füttern. Mit jeder Wahl führt man Energie in das System. Dabei macht es m.A.n keinen Unterschied, ob es ein pro oder kontra Partei ist. Hauptsache es läuft weiter.

    Hier ein schönes Filmbeispiel wie man dem System Energie entziehen könnte:
    http://www.agmiw.org/wp-content/uploads/2016/07/merlin.mp4?_=1

    Aktuell ist auch das Thema KEN FM interessant. Mit seinem letzten MMM Beitrag zu Chemnitz hat er einen *massiven* „Shitstorm“ eröffnet, da auch er die mainstream-lügen verbreitete. Jetzt ist er „zurückgerudert“ und hat sich entschuldigt. Um im gleichen Augenblick wieder zu relativieren. Es ist nicht so, das er nicht unrecht hätte, das wir alle Mitschuld an der Situation haben, da wir nicht gegen die Ursachen auf die Straße gehen … aber die Gewalt vor Ort hier auszublenden macht die Sache nicht besser …

    1. Nettes Filmbeispiel.
      Funktioniert aber nur, wenn (fast) alle mitmachen würden.
      Dabei haben die D’s aber das Problem, dass es doch zu schön ist, für eine 4-Zimmer-Wohnung an 4-Personen pro Kopf 500 Euro verdienen kann, anstatt sie einer D-Familie zu vermieten, die vllt. nur 700 Euro bezahlen kann.
      Oder dass D’s lieber als „Helfer“ im Rampenlicht stehen wollen, – was nützt es der Oma im Haus mal das Bad zu putzen oder ihr einzukaufen, wenn das keiner sieht.
      Oder einer Altenpflegerin oder der Altenpflegehelferin ein besseres Gehalt zu bezahlen, um sie entweder anzuwerben oder sie als Kraft da behalten will,
      wenn man auf ausländische Kräfte setzen kann, die schneller zufrieden zustellen sind und sich auch nicht wehren könnten.

      D’s Plan ist mMn auch, sämtliche Löhne auf ein Minimum runter zu drücken, über kurz oder lang für alle Rentner Grundsicherung einzuführen.
      Man wird auch Wege finden, Leute aus großen Wohnungen herauszuholen, um die andersweitig zu vergeben
      genauso wie Leute in großen Häusern irgendwann nur noch eine gewisse Quadratmeterzahl zustehen wird, und die (sanft) gezwungen werden, bisschen was abzutreten. Im Sinne der Solidarität, natürlich.

      1. Wu, Verzeihung
        bin beim Schreiben vom Thema abgeglitten.

        Sagen wollt ich, solange so viele dran mitverdienen (mit oder ohne Geld) funktioniert es nicht.
        Erst wenn „die“ alles alleine abarbeiten müssten, keine zusätzlichen Kräfte mehr anwerben könnten

      1. Eine kleine Gruppe ist bereit sämtliche nationale Interessen, und die der Partner, auch Israels, ihren Zwecken zu opfern.

        Ein wirklich wichtiges Video, was der Präsident Putin da öffentlich sagt, bzgl. dem Treffen mit Trump

      2. @stcorona,

        Was mich allerding SEHR verwunderte ist der Umstand dass Putin Israel als einen der Staaten nennt welchen die ‚Wahnsinnigen‘ ihren eigenen Machtgelüsten wegen opfern wollen, Hallo, wer könnte das sein, ich kenne da niemanden in der usPPA der nicht Israel über alles stellen würde ob sie nun ‚Clinton‘, ‚Obomba‘ oder ‚Trumpf‘ heissen. Kann mich da jemand aufklären ?

        1. Wer laut plärrt, er werde XYZ auf jeden Fall und immer (Trommelwirbel und Fanfaren) verteidigen …. der ist nicht notwendig auch da, wenn’s brennt. Mehr noch, er könnte sogar einer sein, der Brandstiftern Benzinkanister verkauft … wenn er nicht gerade laut verkündet, wie absolut und unbedingt er XYZ schützen will ….

          1. @Russophilus,

            Ja,ja natürlich, nur was meinen sie damit konkret, und was könnte W.W. Putin konkret gemeint haben ?
            Sobald die Judahisten Brüder im Spiel sind ist allergrösste Vorsicht geboten – das arme unschuldige Lämmlein -. Kriegen es die Brüder irgendwie hin von beiden Seiten verbindliche Abmachungen zu kriegen, dann haben sie gewonnen und der 3. Weltkrieg kann beginnen, VORHER nur durch dummen Zufall…., denn dumm sind die Brüder sicherlich keineswegs, haben bis jetzt bemerkenswert wenig Fehler gemacht (grob 2000 Jahre), Geduld, Beständigkeit und Kohärenz ist ihre Stärke.

            1. Na was wohl. Er war doch deutlich genug.

              Nur ein (1) Beispiel, aber ein wichtiges: Der deep state ist zwar ein ami-Gebilde, aber dahinter stecken doch andere, vor allem die zio-globalisten. Nur sind die erstens beileibe keine geschlossene Gruppe sondern auch in Fraktionen zerfallen und zweitens gibt es für die keine Länder, geschweige denn Loyalität zu einem.
              So einige Hochgrad Freimaurer haben es doch schon vor langem ganz unverhohlen gesagt und sogar niedergeschrieben: Die dritte Schock- und Zerstörungswelle (Weltkrieg) soll ein Kampf der muslims gegen die jüdisch- und christlich-Gläubigen sein. Und siehe da, wofür u.a. ist der schwule kenianer bekannt gewesen? Für seine Abneigung gegen israel.

              Und noch etwas ist nicht zu übersehen: Aber-Millionen amis sind „Endzeit Christen“; die sind davon überzeugt, dass „das Land des Herrn“ (israel) brennen muss, damit der Messiahs kommt. Das führt dazu, dass sie einerseits blindwütige Verteidiger israels sind, es andererseits aber am „Tag X“ brennen sehen wollen.

    2. @Wu ming
      Wieviel Parteimitglieder kennen Sie aus der Bauernfängerpartei???
      Tolles Filmbeispiel ala Hollywood….deren Verfilmungen haben noch nie was mit der Realität zu tun…
      In ein paar Jahren haben sie den Syrienkrieg gewonnen…..können wir schon wetten….

      1. R.B.
        Ich verstehe Sie und ich möchte auch nicht alle über einen Kamm scheren! Für mich ist sind die Politiker und das Parteiensystem das Problem! Nicht die Bürger, die Vorort die Geschicke in die Handnehmen.

        Mit Respekt
        WuMing

        1. Werter Wu Ming, da stimme ich Ihnen zu.
          Von irgendeiner Partei wird die Umwälzung, die kommen wird, nicht ausgehen.

          Werter R.B., verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich schätze die gegenwärtige Arbeit der AfD hoch. Aber warum ist beispielsweise die Abschaffung des Schuld- und Zinseszinssystems kein Programmpunkt der AfD?

          Ein System kann nicht innerhalb des Systems umgestürzt werden. Schon 1919 fordert Moeller van den Bruck in seinem Werk „Das dritte Reich“ die Zerschlagung des Parteiensystems. Gleich zu Beginn schreibt er:

          Und wenn wir das Schauspiel ansehen, das diese Parteien namentlich im Deutschen Reichstage geben, dann wäre durchaus zu denken, daß wir, wofern wir untergehen sollen, in Parteien untergehen werden, daß die Parteien bereits der Ausdruck dieses Unterganges sind und der Deutsche Reichstag der Schicksalsort sein wird, an dem er sich vollzieht.
          Was kann geschehen? Es bleibt nur übrig, die Parteien von der Seite der Weltanschauung her zu zertrümmern.

          1. Ergänzung: Wenn man in dem obigen Zitat „Deutscher Reichstag“ durch „Deutscher Bundestag“ ersetzt, dann beschreibt es 1:1 die heutige Situation.

            Nur der letzte Satz bedarf einer Präzisierung.

  6. Ich hätte das Thema auch im Artikel zuvor ansprechen können. Eigentlich muss man das Thema immer dann ansprechen, wenn allgemein von NAZI oder NAZIS geschwafelt wird. Bevor man es sich also selber zur Gewohnheit macht, zum Thema NAZI oder NAZIS etwas beizustammeln, möchte ich kurz darauf aufmerksam machen, dass die NationalSozialisten Hitlers nichts, aber auch gar nichts mit den Vorzeigekaspern NAZIS der Gegenwart zu tun haben. Es gibt keine NationalSozialisten mehr. Schon gar nicht in Deutschland, eher im Ausland. Es ist davon auszugehen, dass alles, was uns unter der zionistisch-angelsächsichen Ägide im nach wie vor besetzten Deutschen Reich über diese Zeit beigebracht worden ist (Nürnberger Trichter), ein nicht enden sollender Lügenstrom ist. Wer glaubt, die zionistisch-angelsächsische Lügenpropaganda sei erst eine Erscheinung seit den 90ern, der irrt gewaltig. Es handelt sich um eine sehr durchdachte Methode, Kriege vorzubereiten und funktionierende Staatswesen anderer Völker zu zerstören. Dieser Lügenstrom hat das Ziel, eine tatsächliche kontinentale Geschlossenheit Europas zunichte zu machen, insbesondere eine vernünftige Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Reich und Russland. Ich spreche hier von „Deutschem Reich“, da es nie aufgehört hat, zu existieren. Die NationalSozialisten haben im Laufe der Zeit als bisher einzige Macht erkannt, in welches Chaos die gesamte Welt tatsächlich systematisch geführt wird. Sie sind der zionistischen Kriegserklärung an das Deutsche Reich mit großer Geduld und der Absicht, Europa nicht in einen neuen großen Krieg zu führen, entgegengetreten. Sie sind von zionistisch-angelsächsischer Seite genau so übel hinter das Licht des siebenarmigen Leuchters geführt worden, wie es damals mit Russland passiert ist und aktuell wieder passiert. Vor unser aller wachen Augen! Die tägliche Jauche, die uns zu jener Zeit injiziert wird, ist aus diesem Grunde sehr wohl verständlich. Sie ist erklärbar durch eine nachvollziehbare Elementarangst der satanischen zionistisch-angelsächsischen WeltherrschaftsPhantasten. Und David lebt in Anbetracht des Bewußtseins, dass Goliath noch nicht geschlagen ist, seine Heimtücke und seinen Hass sehr gründlich aus. Jeder, der dem Ansinnen der Nationalsozialisten, diesen Spuk zu beenden, nicht mit Respekt und Hochachtung begegnet, sollte beim Thema Nationalsozialismus einfach nur den Mund halten, in sich gehen und sich Zeit nehmen , das folgende Buch, 361 Seiten, sehr aufmerksam zu lesen.
    Wenn er dann immer noch nicht verstanden hat, was sich in dieser herausragenden Zeit im Deutschen Reich ereignet hat, ist weniger Deutsch, als jeder Ausländer, der im Zersetzungsgebilde „Deutschland“ seiner friedlichen Arbeit nachgeht.
    https://ia601500.us.archive.org/15/items/HitlersRevolutionVonRichardTedor/Hitlers_Revolution%20von%20Richard_Tedor_.pdf
    Die inflationäre Benutzung des MindControlBegriffes NAZI lässt bei diesbezüglich Hirngeschädigten als stets zuverlässiger Trigger eine Schockstarre entstehen, die typisch für Schlacht- und Nutzvieh ist.
    Es ist alles logisch und erklärbar!

  7. Höcke getraut sich unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Deshalb versucht man ihn in die rechte Ecke zu drängen. Trotzdem oder gerade deshalb, wird die AfD in Thüringen stärkste Partei. Seine innerparteilichen Gegenspieler, wie der Ex-NATO-Offizier und Bush-Freund Georg Pazderski, Landesvorsitzender in Berlin und Wahlverlierer, werden früher oder später die Partei verlassen müssen.

  8. Die AfD ist aus den gleichen Gründen erschaffen worden, wie die Linke oder die NPD. Unterlaufen und vom Verfassungschutz kontrolliert. Der Verfassungsschutz ist dazu da, die Deutschen vor einer Verfassung zu schützen. Also eine Alliierten Kriegslist. Damit mit wir nie auf die Idee kommen könnten wir wären Staatenlose.

    1. das glaube ich nicht, es besteht doch ein grosser Unterschied zwischen den genannten Parteien, und es wurden auch noch nie Wahlplakate der Linken oder der NPD zerstört etc. Es gibt auch nicht annähernd eine solche Hetze gegen die Linke wie gegen die AfD.
      Dass sie unterlaufen wird ist natürlich richtig, aber eine selbst geschaffene Organisation muss man nicht unterlaufen, weil man die sowieso kontrolliert.

    1. @firenzass,

      Nicht bald, läuft ja schon – das Gewaltmonopol haben die Migranten, das IST offensichtlich, haben sie das, dann werden sie schon sehr bald eine Machtbasis haben (zb. Drogenhandel und Prostitution übernehmen (zusammen mit den türk. Freunden)), und das Geld/Gewalt zirkulieren lassen (Polizei neutralisieren), die sind nicht blöd, die WISSEN wie man die Kontrolle übernimmt, zuerst eine Strasse, dann ein Quartier und dann kommen die ersten Bürgermeister. Die soziale Schichtung ist dann Oberschicht (deutsch anglo-zionistisch), Mittelschicht (deutsch bis bunt), obere Unterschicht (muslimisch), untere Unterschicht (deutsch, bunt), wobei die letzteren zwei rasant wachsen -> Löhne gehen massiv runter, Sozialstandards massiv runter. Ständige Reibereien in der Unterschicht und schleichendes abgleiten in die Kriminalität ähnlich wie in den USA Metropolen (und damit in völliger Übereinstimmung mit den Zielen der schattigen Seite der Oberschicht, defacto Teil deren Schattenarmee). Die Glotze schreit’s heraus jeden Tag rund um die Uhr auf beinahe allen Kanälen, man muss nur richtig zuhören – das ist NICHT Unterhaltung sondern ALLES todernst gemeint !

  9. Danke für den Artikel. Er erhält auch für uns neue und (nicht für die AfD) wichtige Infos.
    Auf jeden Fall muss „man“ sich etwas einfallen lassen um das Katz und Maus spielen des Regierungsregimes zu durchbrechen.

    Die Idee Höckes wäre eine schnelle Konsequenz, zumindest bis sich das Regime auch dafür einen Plan zurecht legt, zb die Patrioten stundenlang einzukesseln.

    Was da im Moment mit dem Verfassungsschutz (Maaßen) vor sich geht? Warum sich der (plötzlich) an Fakten hält? Da war doch auch noch sein Kontakt mit AfD-Leuten.
    Scheinen sich auch hier 2 Lager gebildet zu haben, sag ich mal (solange man der AfD nicht anhand Offensichtlichem unterstellen kann, dass sie nur Rattenfänger sind)

    1. Nur kurz angemerkt: Das Kluge an Hoeckes Plan ist, dass die „1000 Patrioten“ mit einiger Wahrscheinlichkeit zu einer schnellen Eskalation führen würden, weil die diktatura ihrerseits mehr Polizisten los schicken würde. Dadurch aber würde den Bürgern sehr schnell offensichtlich, dass sie es mit einem Gewaltregime zu tun haben. Desweiteren gäbe es noch etliche nette Varianten. So würden z.B. normale, nicht völlig verkommene Polizisten (zumindest im Stillen) breit grinsen, wenn mit den „Patrioten“ eine organisierte Gruppe, die nicht Samthandschuhe tragen muss dabei, mal ein paar besetzte (antifa) Häuser/Hochburgen entseucht.

      Zum Maaßen: Die diktatura besteht auch aus verschiedenen Gruppierungen; das wurde nur nicht so offensichtlich, solange die Tröge bequem voll waren.

        1. Sie meinen so wie Leute wie Sie, die hier her kommen, um als Neue schnell mal Unsinn und Gehässigkeit abzuladen, sehr schnell offensichtlich machen, wie engstirning und voreingenommen manche „antifas“ Lügen und Angst zu verbreiten versuchen …

          Fakt ist – was mittlerweile sogar Teile der Regime Leute einräumen – dass die „Anständigen“ (laut Regime) auf übelste Weise Propaganda betrieben und ganz normale friedliche Bürger ver- und gehetzt und mehrfach sogar zum Freiwild „linker“ Schlägerbanden gemacht haben.
          Fakt ist – und zwar belegt – dass die Polizei die bösartige und illegitime Regime-Linie mit durch geprügelt und friedlich demonstrierende Normalbürger nicht geschützt und bisweilen sogar bedrängt und behindert hat.

          Und Fakt ist, dass die „Patrioten“-Idee dadurch erst geboren ist. Würden Regime und Polizei Gesetzes-konform gehandelt haben, so wäre die Grundlage oder sogar Notwendigkeit der „Patrioten-Truppen“ gar nicht vorhanden.

      1. @Russophilus
        zu Maassen:
        „….man soll sich den Staat nicht vorstellen als einen Monolithen, der sich staendig nur in eine Richtung bewegt“ (Giulio Andreotti)
        So gesehen koennten Sie Recht haben:
        ein Staat als ein Etwas, an dem aus allen Richtungen gezerrt wird, konditioniert durch Stroemungen und Unterstroemungen aus dem Innern…….und der wackere Krieger Maassen mittendrin?
        Nee, nee!
        In Deutschland ist wirkllich vom hinterletzten Wuergermeister bis
        zur irren Blutraute ALLES gleichgeschaltet, kein Bereich des oeffentlichen Lebens wurde dabei uebersehen.
        Von Aussen betrachtet, ich schreibe ja aus Italien, laesst sich das sehr gut vergleichen und beobachten. Ein Trauerspiel.
        Wenn dieser Maassen jetzt einmal controcorrente geht, dann darum, um da fuer einen Moment lang Hoffnung zu schueren, wo es schon laengst keine Hoffnung mehr gibt.
        Der kalte Zyniker Maassen treibt mit dem Michel also nur ein besonders grausames Spiel. Sie bespielen den Michel, wie er’s gerade braucht.
        Sie pi… dem Michel ins Gesicht und sch…. ihm auf dem Kopf, denn der Michel, der liebt ja diese Limonade.
        Der Michel? Er ist ein Schandbube!

  10. Betr. AfD und Verfassungsschutz, 7. September 2018, Russophilus

    Jetzt bringt jemand aus dem weiteren Dunstkreis einen durchgerechneten praktischen Vorschlag. Einige MSM haben das Erscheinen des Buches von Martin Wagener mit dem Titel „Deutschlands unsichere Grenze – Plädoyer für einen neuen Schutzwall, Teil 1 der Deutschland-Trilogie“ gemeldet.
    Inhalt und bibliografische Angaben finden sich in den auf der Netzseite des Autors verfügbaren PDF-Dateien:
    martin-wagener.org

    Holter

  11. Ein sehr guter Artikel, der viele Fragen beantwortet, aber auch genau so viel wieder aufwirft.
    Ich habe mir selbst schon oft diese Fragen gestellt, komme aber zu keiner klaren Antwort, höchstens näherungsweise. Die Antwort ist auch erst einmal nicht rational begründet, sondern vielmehr instinktiv : irgendwas passt da nicht…
    Man denke einmal an die Anfänge mit Lucke, Henkel & Co., nicht zu vergessen die vielen „gutbürgerlichen“ Intelligenzler. Das hätte durchaus eine ernst zu nehmende Alternative zu CDU / FDP alter Prägung werden können, viel hat da nicht mehr gefehlt.
    Dann fing man, nach einem soviel versprechenden Anfang, an, sich in parteiinternen Grabenkämpfen selbst zu zerlegen und die „mainstreamtauglichen“ Aushängeschilder aus der Partei zu drängen. Und mit jeder diesbezüglichen Aktion wurde die Partei seitens der Presse peu a peu weiter nach rechts navigiert, was dem „Otto Normalwähler“ suggerieren sollte : da kannst Du keinesfalls Dein Kreuz machen, das sind Radikale, Rechte, Nazis !
    Das sieht mir doch sehr nach einer inszenierten Kampagne aus. Zusammen mit den von Ihnen angesprochenen Thematiken ergibt sich die Frage, ob das nicht absolut „kontrollierte Opposition“ ist. Und irgendeine innere Stimme sagt mir, dass dem so ist.
    Sein wir mal gespannt, was sich in Kürze mit dem neuen Projekt von Sarah Wagenknecht ergeben wird. Ich bin mir fast sicher, dass die Entwicklung hier ähnlich und vergleichbar verlaufen wird. Denn eins kann und wird sich unser System nicht leisten : eine echte Opposition…

  12. Die Geheimdienste gefährden die Sicherheit udn Demokratie in Deutschland und Europa viel mehr als die Rechtspopulisten!

    V-Männer stacheln radikale Islmisten dazu an Terroranschläge in Europa udn Deutschland zu verüben
    www Punkt zeit Punkt … gesellschaft/zeitgeschehen/2017-10/anis-amri-v-mann-weihnachtsmarkt-attentaeter-nordrhein-westfalen-terror
    https://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-19-10-2017/v-mann-soll-radikale-islamisten-zu-anschlaegen-aufgehetzt-haben.html

    Solche und ähnliche Methoden kennt man bereits von der CIA, damit die Amerikaner endlich einen Vorwand haben den alternativlosen Überwachungsstaat auszubauen

    „HoGeSa“-Gründer war ein V-Mann: „Teile und Herrsche“ als Staatsauftrag (HOGESA=Hooligans gegen Salafisten)
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/verstorbener-hogesa-gruender-soll-v-mann-gewesen-sein/
    http://www.neopresse.com/politik/dach/hogesa-gruender-war-ein-v-mann-teile-und-herrsche-als-staatsauftrag/

    Anis Amri und die Behörden: „Lasst den mal laufen, wir brauchen ihn“
    https://deutsch.rt.com/inland/45437-anis-amri-und-behorden-lasst/

    Unheimliche Zufälle:
    Anti-Terrorübungen der letzten Jahre die wahr wurden
    http://www.free21.org/fuenf-anti-terror-uebungen-die-wahr-wurden/

    Terrorchef aus Katalonien war Geheimdienst-Spitzel
    https://www.heise.de/tp/features/Terrorchef-aus-Katalonien-war-Geheimdienst-Spitzel-3893222.html

    Neues Gesetz – V-Leute dürfen Gewalt auf Demonstrationen schüren
    http://www.neopresse.com/politik/dach/v-maenner-als-demo-randalierer-bayern-will-agent-provokateur-einsaetze-legalisieren/

    NSU-Morde tragen die Handschrift vom Verfassungsschutz.

    Der Verfassungsschutz darf jetzt Gewalt schüren auf Demonstrationen
    http://www.neopresse.com/politik/dach/v-leute-schueren-gewalt-auf-demonstrationen-das-prinzip-agent-provocateur/

    Viele NPD Mitglieder sind ebenfalls V-Leute, weil Merkel ihre alternativlose NWO-Agenda durchpeitschen will.
    Das heißt linken udn rechten Ränder radiklalisieren udn diskreditieren durch eingeschleuste V-Männer, um die alternativlose etablierte politische Mitte zu stärken

    ——————————————
    link zum Zeit Schmierenblättchen entschärft – Russophilus

    1. Was für teilweise sehr fragwürdige Quellen Sie lesen, ist Ihre Sache. Aber hören Sie damit auf, hier unter wechselnden Namen und (obendrein frei erfundenen) email Adressen zu schreiben!

  13. Die AFD war von Anfang an Systemopposition, klar daran zu erkennen, daß sie von den Medien durch massive Berichterstattung hochgepuscht wurde. Ziel war nur die Unzufriedenen einzufangen und zu lenken. Mit der Führung durch Goldmanweidel und Gauland und der stetigen Unterwanderung durch Systemkräfte und Verfassungsschutznazis sollte dies auch dem größten Vollpfosten auffallen. Ziel und auch Grund für die Arabinvasion ist nur die Gesetze zu verschärfen (siehe bayrisches Polizeigesetzt welches bald bundesweit gilt) um beim Finanzcrash die Ärsche der Eliten zu retten. Fragt sich jetzt was tun, AFD reokkupieren scheint mir unmöglich, neue Parteien werden totgeschwiegen (hört man noch irgendwas von Petry?) und haben niemals die Chance über die 5%, bleibt nur eine Massenaufklärung des Volkes und eine außerparlamentarische Massenbewegung solange das Internet diese Möglichkeit noch bietet, aber die Zeit läuft ab.

    1. Ich wiederum werde misstrauisch, wenn jemand – wie z.B. Sie – serienweise unbelegte Vorwürfe bringt.

      Goldmanweidel

      *gähn

      „lesbisch“. Sie haben „lesbisch“ vergessen. Und womöglich ist sie auch noch jüdisch. War und ist und bleibt ja zeitlebens eine bankerin. Kennt man doch … jedenfalls in sehr einfachen Hirnen.

      Fragt sich jetzt was tun

      Meine Empfehlung: Hirn einschalten und benutzen vorm Lospoltern.

      1. Es waren die Grünen die in den Krieg gezogen sind, die SPD die den Sozialstaat abgebaut hat und es wird die AFD sein welche die verbliebenen Bürgerrechte abschafft. Erst werden sie die kriminellen Ausländerbanden kasernieren und alle werden zu recht klatschen, doch dann holen sie die Systemkritiker, Freidenker, am Ende jeden außer die kleinen hirnlosen Arbeitsdrohnen und Bücklinge. Eine unbelegte Zukunftsvision, ich hoffe ich irre mich… Assilanten, AFD, Rechte, Linke, alles kleine Bauern im großen Spiel, daß scheinbar auch hier noch nicht alle durchschaut haben.

          1. Wettbewerb und Fleiß sind natürlich wichtig für eine funktionierende Gesellschaft, auch soll sich jeder schlaue Kopf dumm und dusselig verdienen können und es muß Leute geben, die gefährliche Aufgaben übernehmen. Ich will den Kapitalismus nicht abschaffen, sondern grundlegend reformieren und dazu gehört die Abschaffung der privaten Geldschöpfung, das gehört in die Hände der Staaten und muß Rohstoff gedeckt sein. Das ermöglicht sofort die Abschaffung aller Steuern und ein kleines, bedingungsloses Grundeinkommen, mit Weidel und Gauland scheint mir dieses Ziel jedoch nicht aufzugehen.

            1. Dieser, Ihr Traum, hat sich 1943 ausgeträumt. Heutzutage, ein definitiv sozialistischer Traum, ob er national angehaucht ist, bleibt ihr Geheimnis.

        1. Zustimmung, Herr Huber! Außerdem teile ich nicht Ihre Wertschätzung von Höcke, werter Russophilus. Höcke gehört eher als U-Boot zum VfS als zur Afd, das zeigt seine Äusserung vom „Denkmal der Schande“, die er erst sehr viel später klargestellt hat, was aber von den MSM ÜBERHAUPT NICHT berichtet wurde!
          Das Wort zum Sonntag: Bei der ganzen Empörung, die sich in Hass steigern kann, dürfen wir nicht vergessen, dass GOTT die LIEBE ist und die Wahrheit und Er ist der Richter und niemand sonst.

        2. die AfD wird die verbleibenden Bürgerrechte abschaffen?…
          da zeichnet sich just im Moment ein ganz anderes Bild.
          Im Bürgerrechte abschaffen ist das Kartell (das Regime Merkel und EU) doch mit Hochdruck dabei!
          Im Moment wird das alles immer surrealer, das Regime bricht Recht und Gesetz am laufenden Band, der uno-migranten-gipfel in Marrakesh setzt dem ganzen die Krone auf… nicht dass das für Menschen mit etwas Resthirn zwischen den Ohren nicht schon lange vor der letzten btw absehbar gewesen wäre, nein, es war Sonnenklar dass 2015 nur der Anfang war!
          Medien und Regime hämmern unaufhörlich ihre Denkschablonen auf die Bürger ein, da führt eine Schule ein Stück gegen Rechts auf und unser Bundesversager klatscht und schwallt, dass sich die Erwachsenen von dieser hörigen Schmierenkommödie etwas abgucken können…
          Auf dem Regime-Konzert wird gesungen: „ich bin schwarz ich bin schwarz, was willst denn du mit deinem rassenhass, ich bin lieber schwarz als todesblass“ und die weißen Matschköpfe klatschen, feiern (kennen die Texte auswendig) und lassen sich beschimpfen..
          „wer nicht hüpft der ist ein nazi hey hey…“
          „ich bin schwarz, brauchst du gras ich hab gras, ist kein spass ist kein spass, ich bin schwarz ich bin schwarz…“
          was für eine kranke Nummer, auch Texte wo man Schwangeren in den Bauch tritt und die Fehlgeburt dann isst oder bestimmte unliebsame Frauen grün und blau fickt und das Messer in die Journalistenfresse rammt…
          dann schwallen die ganzen bigotten Vollpfosten wieder von Hassrede und dass man da jetzt was dagegen machen muss… (aber nur wenn die „Hassrede“ nicht die vorgeschriebene Meinung vertritt…
          Im Grunde genommen gehen die (Regime) im Moment so den Bach runter. Die Deutschen, die große Masse ist zwar langesam von Begriff aber so blöd sind die auch wieder nicht. Auch wenn das Regime suggeriert die Mehrheit sei antideutsch und stünde auf Seiten dieser intellektuellen Minderleister… ich glaube da nicht mehr dran.
          Im Grunde genommen bin ich sprachlos… es ist einfach sonnenklar absehbar was für Folgen es hat wenn man diese Kriminellen weiterstümpern lässt, das Schlimme ist, dass viele, auch und gerade junge Leute dermassen Gehirngewaschen sind, dass die überzeugt von der Richtigkeit ihres Denkens sind…
          Für Streber und potentielle Speichellecker ist es eine Hochzeit… Man muss keine besonderen Leistungen bringen (zum Beispiel das Theaterstück der Schule) man muss eben nur „gegen Rechts“ sein und die richtigen Texte brav aufsagen und es wird in den Medien und Regime hoch- und runtergejazzt. Das sind dann vorbildliche Kinder, eine große Leistung, ein generöser Umgang mit Toleranz usw…
          So wie das im Moment abläuft, so ungefähr habe ich mir immer die DDR oder den Kommunismus in schlimmsten Zeiten vorgestellt…
          Wenn das Regime es schaffen sollte weiter zu machen ist es nur noch eine Frage sehr kurzer Zeit bis unliebige Personen interniert werden…
          Die Schafe werden dann sagen; ach, das war ja so ein Rechter, so ein Extremist, das wird schon seine Richtigkeit haben… die Organisationen die sich über Haft in der Türkei oder Russalnd echouffieren werden keinen Finger rühren…
          schöne neue Welt…
          …und wenn erst die negerhorden Macheten schwingend und Messer stechend über unser Land herfallen wie die Heuschrecken… Polizei und Militär im Inneren… dann bekommt das eh keiner mehr mit wenn Verhaftungswellen anrollen…
          Es ist eine harte Zeit für Menschen die alle Sinne beisammen haben und über eine normale Intelligenz verfügen…
          Wenn man sich die „Wahl“ergebnisse in Schweden ansieht… gute Nacht….

  14. Ich glaube, man sollte – vor einer Verurteilung – feststellen, wo man überhaupt steht. Wie viel Bewegungsspielraum hat ein dt. Bundeskanzler?

    Wenn ein Adenauer meinte (bitte mich nicht festnageln … aus dem Kopf heraus sinngemäß zitiert … die dt. Innenpolitik ist nicht so mein´s …): „Ich bin kein Vertreter des Volkes, sondern ein „Angestellter“ der Besatzungsmächte (eigentlich nur einer Besatzungsmacht).“, dann sagt das schon sehr viel aus (in diesem Zusammenhang … nicht zu vergessen: die Knebelverträge!).

    Für mich ist der dt. Bundeskanzler mit einem Gewerkschaftsboss eines Unternehmens zu vergleichen. Er würde gerne seine Arbeiter und Angestellten maximal schützen (Achtung!: im Idealfall, von dem wir heute weit, sehr weit entfernt sind …), bekommt anderseits sein Gehalt vom Unternehmen, welches außerdem „immer das letzte Wort“ hat.

    Ich bin mir sicher, dass die „ausweglose“ Situation (im Sinne von: sein Schicksal selbst in die Hand nehmen) dem dt. tiefen Staat (Wirtschaft; Administration; Politik etc.) mehr als bewusst ist.

    Man sollte das berücksichtigen, bevor man „exorbitante Sprünge“ voraussetzt/andenkt/einfordert (was auch immer).

    1. sloga
      „Man sollte das berücksichtigen, bevor man „exorbitante Sprünge“ voraussetzt/andenkt/einfordert (was auch immer).“

      Nun ja, man müsste nur das Volk mit einspannen. Und eine „1989 DDR-Inszenierung“ von der Rolle lassen. Nur eben für *Deutschland als Ganzes*.

      Ich denke, das dass auch vom dt. tiefen staat geplant ist. Die ganzen entsprechenden Souveränitätsbewegungen hier kommen ja auch nicht von ungefähr und wurden m.e. partiell auch lanchiert, um Reibung im System zu erzeugen. Und das braucht entweder Zeit zum enfalten oder muss durch Schocktherapie (z.B. Krieg, Terror etc) beschleunigt werden.

      Das die bundeskanzler seit adenauer sich unter der Knute der besatzer *bis heute* durch schlängeln müssen, sollte klar sein. Dabei dürfen sie nicht im Sinne der deutschen Völker handeln, sondern ausschliesslich im Sinne der besatzer.

      Übrigens:
      Am 9. November 2018 werden wir schon 100 Jahre besetzt sein.

      Daher ist es nicht verwunderlich, das sich niemand mehr an Souveränität und Freiheit erinnern kann und, das was seit 100 Jahren uns hier als „demokratie“ und „freiheit“ geboten wird, eben als jene für Wirklichkeit hält.

      1. Da können wir uns auf die nächsten 81 Jahre freuen bis 2099, wie mal so ein ami Knilch verlauten liess.
        Bis dahin haben die amis angeblich nicht vor Deutschland zu verlassen.
        Dann wird wohl der Hooton Plan oder wie sonst noch diese kranken Pläne heissen, total umgesetzt sein und es gibt nichts mehr zu holen in Deutschland.

        Gewöhnt haben wir uns in Europa ja schon an diese Kaugummifresser Kultur.
        Wo dann die Bio Deutschen wohl wohnen werden, die nicht so viel von der Scharia Kultur und sonstigen Bereicherung halten?

        A la Kulturbereicherung, ich war mal vor ca. 30 Jahren in Ägypten per Rucksack unterwegs. So richtig auf Tuchfühlung.
        Man das waren meine anstrengendsten Ferien die ich je hatte. Danach waren wir urlaubsreif.

        Morgens sehr früh gingen die Lautsprecher an mit dem Ruf des Muezzins zum Gebet. Schlafen war nicht mehr möglich.

        Kinder die dich umzingelten und Bakschisch wollten.

        Kinder die in Kartonschachteln übernachteten um an der Strasse betteln zu können.

        In dunklen Seitengassen hockten in der Nacht Soldaten.

        Im Hotel Tulip in Kairo sagte mir der Manger ich solle auf meine blonde Frau aufpassen. Wenn mich jemand anspricht um uns seinen Shop zu zeigen auf keinen Fall mitgehen.
        Sie werden dein Frau entführen und dich umlegen.

        Ich dachte, der will mir nur ein bisschen Angst machen und erzählt Schauermärchen.
        Am gleichen Tag standen wir an einer grossen Kreuzung etwas ratlos umher. Da kam ein sonderbarer Typ daher und sagte zu mir: Hey, you want looking my Shop?“
        Mir standen alle Haare zu Berge!

        Ein paar Tage später gingen wir über eine mittelgrosse Brücke über einen Nebenfluss des Nils.
        Auf der Brücke schien so etwas wie ein „Volksfest“ zu sein. Leute waren aufgeregt und lachten zum Teil. Sie zeigten runter aufs Wasser.
        Da lag eine nackte Leiche mit dem Arsch Richtung Himmel im Wasser.
        Die war Weiss.
        Das ganze Szenario war wirklich surreal.
        Wir gaben Fersengeld.

        Also ich kann gerne auf die Kulturbereicherung verzichten.
        Darum AMI GO HOME, ich will weder die Unkultur von euch noch dass mich am Morgen um ca 6:30 der Muezzin aus dem Schlaf reisst und das tote Menschen in Flüssen liegen und sonderbare Leute das lustig finden.

        1. @Kris11: das habe ich völlig anders erlebt! Ich war auch mit dem Rucksack unterwegs, mit einer Frau die allerdings dunkle Haare hatte… Der Muezzin sang früh morgens ganz ruhig und leise und schön, die Menschen die ich angetroffen habe waren sehr gastfreundlich, höflich und zuvorkommend egal ob in der Wüste oder auf dem Land. In der Stadt war Armut sichtbar, KInder die betteln (mussten) usw…
          Ich hatte keine Angst, bei mir war nichts zu holen und wenn mich jemand angegriffen hätte, hätte er garantiert bitter bezahlt aber wie gesagt, ich hatte keinerlei Erlebnisse die ein komisches Gefühl hätten aufkommen lassen.
          Trotzdem habe ich auch mal (gezwungenermaßen) mit Arabern auf engem Raum einige Monate verbracht… die Erlebnisse von damals zeigten mit deutlich, dass für einen Araber ein Ungläubiger, ein Mensch zweiter Klasse ist. Es ist eigentlich alles erlaubt und wer sich nicht wehrt hat es schwer. Das gilt aber nicht wenn man als Wanderer oder Gast auf diese Menschen trifft.
          Wohlgemerkt, das sind meine Erfahrungen, also subjektiv!

    2. Habe das Video gefunden (mit Adenauer-Zitat).

      Interessant ist der Beitrag auch aus einem anderen Grund. Ab etwa Min. 10:00: V-Mann-Einheit des Verfassungsschutzes in Aktion (in weiterer Folge dann: Dunja „Haligali“ … Randbemerkung: offenbar noch VOR dem Auftritt in ihrer letzten Sendung … mit der grünninen-Tante).

      Der Vortragende ist etwas gewöhnungsbedürftig. Allerdings muss ich zu seiner Verteidigung festhalten: Er passt sich nur dem Niveau seiner Umgebung an …

      https://www.youtube.com/watch?v=aCR3HubcYiY

    3. @sloga

      Deutschland hätte nach 1945 ungeteilt weiterbestehen können, als neutrales Land. Stalin hat das angeboten – und natürlich sind die rechten Michel darauf nicht eingestiegen, stroh dumm wie sie waren, sondern haben den Ami-Speichel geleckt ohne jeden Vorbehalt. Hätte man ein wenig gewitzter verhandelt, natürlich haben die Amis nur Material an die Spitze gehievt welches ihnen ok erschien – genau wie die Kommunisten, aber wenn man das voraussetzt kann man da auch sein eigenes Spiel spielen – nur das bedingt ausserhalb von Ideologie denken zu können – was leider nicht vorhanden war(und ist) – in Bayern vielleicht, nicht aber sonst. Die Österreicher haben’s perfekt vorgemacht und stehen heute weit besser da. Schade nur dass Stalin das hinnahm, hätte Anfang 46 an den Atlantik vorstossen sollen – ein gewagtes Spiel – aber mit riesigem Gewinn, und wir alle stünden heute weit, weit besser da, wenn nicht materiell dann sicher geistig. Aber was geschah war dass die Amis den Morgenthau Plan dann aufgaben als aus Onkel Joe der böse Kommunist wurde, und die deutsche Clique hat das nur zu gern hündisch aufgegriffen und sich angedient – ekelhaft, man muss sich nur mal die Reden aus den Fünfzigern – Mitte Sechziger anhören, diese leere dröge Betoneimer Anti-Kommunismus Ideologie und man schämt sich für die bodenlose Blödheit. (Wir in der Schweiz, verspätet wie wir sind, hatten ja in den Achtzigern die Jeanmaire Affäre die einem Dürrenmatt zur Ehre gereicht hätte und aus seiner Feder hätte stammen können). Was mich am Nachkriegs – Deutschland immer bodenlos störte war dieses aalglatte Umschalten, als wäre nichts mehr gewesen als ein Spuk, was es aber EBEN genau nicht war, das hätten sie JETZT wissen müssen nach Versailles und nach Morgenthau Plan – das da SICHER NUR SCHLIMMERES mörderischeres kommen wird, gaaaanz sicher – Lug und Trug !

        1. @JFK,

          Im Anfang ganz Deutschland bis zur Teilung war das ja potentiell noch möglich, dann das was heute übrig blieb dieser Ami – Wurmvortsatz genannt BRD.

  15. Es ist schon erstaunlich was sich jetzt hier bei Russophilus alles einfindet.
    Beim Thema AfD kommen teils haarsträubende Nonsensbeiträge die mich teils nur noch kopfschüttelnd bestimmte Beiträge lesen lassen.
    Wie kaputt diese westliche sprich westdeutsche Gesellschaft ist die nach 45 systematisch auf usppa hörig getrimmt wurde ist hanebüchend.
    Die Amerikanisierung ist überall zu spüren.
    Das in Mitteldeutschland das Wort Deutsch nie untergegangen ist, auch nicht unter den Kommunisten, Ernst Thälmann z.B. war ein deutscher Arbeiterführer der die deutschen Arbeiter angeführt hat und auch dafür gestorben ist.
    Es war ein Ulbricht der entschied das die NVA eine deutsche Armee ist und die Uniformen ihrer großen Vorgänger zu tragen hat. Die Russen hatten es auch empfohlen.
    Nie wurde den Mitteldeutschen das Deutschsein ausgetrieben…im Gegenteil..die Russen wollten deutsche und keine Multikulti Verbündete.
    Jetzt wird den Mitteldeutschen systematisch das Multikulti aufgedrückt.
    Eine riesige Umvolkung der Deutschen…wer sich dagegen wehrt wird zum Unmenschen erklärt…..eine riesengroße gseteuerte Sauerei…..die CDU muss raus aus der Regierung….in Mittel/Ostdeutschland hat die AfD mittlerweile 27%….CDU 23%….und die Verbrechen gegen Deutsche werden weiter gehen…. dagegen wehrt sich nur die AfD…keine andere PARTEI….

    1. „und die Verbrechen gegen Deutsche“ …..
      die Befürchtungen wurden in Sachsen Anhalt schon wieder wahr und wieder schreit die BLÖD Zeitung hysterisch „Nazis“! Es starb ja nur ein Deutscher…..

    2. @R.B. ‚Es war ein Ulbricht der entschied das die NVA eine deutsche Armee ist und die Uniformen ihrer großen Vorgänger zu tragen hat‘.

      Ja, hat DAS mich immer sehr verwundert, EINE WIRKLICH GROSSE GESTE, etwas das unter dem Anglo-Zionisten Geschmeiss völlig undenkbar wäre, denn sie hassen alles was mit wahrer Ehre zu tun hat, das beweisen sie immer wieder auf’s Neue.
      Heute sind wir an dem Punkt wo alles aufbricht – nur Deutschland WILL im Schlummerland bleiben wohin es sich so um 48 rum verabschiedet hat, NICHTS darf diesen Schlummer aufwecken – nie wieder – , das wirkliche TRAUMA wird verdrängt ganz ähnlich wie ein misshandeltes Kind sein Trauma verdrängt, nur das hier der durch und durch bösartige Doktor es immer wieder in seiner Illusion bestärkt – in dem – und das ist wirklich das Perverse – das Opfer als DER TÄTER an sich hingestellt wird vor sich selbst, um das wahre Trauma der ABSOLUTEN Schändung zu vertuschen.

      Ich glaube auch dass dies in mir ein Grund dafür ist dass ich die Deutschen liebe – trotz allem -, ein Gefühl das ich keinem anderen Volk gegenüber habe nicht einmal den Japanern gegenüber (die in einer ähnlichen Situation sind (aber auch wieder ganz anders). Es ist UNGERECHT und Unrecht MUSS gesühnt werden, sonst kann Recht niemals Recht sein !!!

      1. ja, die Geschichte WIE es zum ersten und zum zweiten WK kam wäre soo wichtig!!!
        Wer auch nur oberflächlich mit der Wahrheit konfrontiert würde, könnte nicht den Weg gehen den D nach dem Krieg gegangen ist…
        Leider wissen die Deutschen (die große Masse) nicht…
        …und dachten Jahre lang sie hätten es mit Partnern zu tun…
        bitter… ganz bitter…

  16. Die AfD braucht einen Schlägertrupp und die AntifaArschlöcher pissen sich in die Hose. Es gibt bestimmt viele nette junge Leute bei der Antifa die davon überzeugt sind Gutes zu tun und nicht erkennen, daß sie nur Nutzvieh der Anglozionisten sind. Hirngewaschen in der Schule und von den Medienhuren.

  17. Heute zufällg Radio gehört. Der Moderator benutzte das Wort „Heimat“ und hat sich sofort dafür entschuldigt!
    Es ist wirklich nur noch haarsträubend wie programmierbar diese Menschen sind! Unglaublich! Ich glaub´ ich bin im falschen Film…

  18. Wieder Fachkräfte in Aktion – ein 22-jähriger Deutscher tot:

    https://www.kleinezeitung.at/international/5493485/Toedliche-Schlaegerei-in-Koethen_Angst-vor-einem-zweiten-Chemnitz

    Eintrag der Antifa auf ihrem Facebook-Account dazu (https://www. fatzebuk .com/AntifaInfosMobilisierungen/):

    „Direct Action Crew – Dessau
     · 
    +++ HEUTE 18:00 Uhr, ALLE NACH KÖTHEN! +++
    Köthen nicht dem rechten Mob überlassen!
    Gestern Abend gab es in der Kleinstadt Köthen (Sachsen Anhalt) eine Auseinandersetzung zwischen einigen Migranten und Deutschen. Bei dieser kam ein 22jähriger Köthener zu Tode. Die zwei mutmaßlichen Täter, zwei junge Männer aus Afghanistan, sitzen in U-Haft.
    Nach den Ereignissen in Chemnitz ist zu befürchten, dass es wieder zu einem gewalttätigen Aufmarsch und Hetzjagden auf Migranten von Seiten „besorgter Bürger“ und rechtsextremer Gruppierungen kommt. Das dürfen wir nicht zulassen!
    Die rechtsextreme Szene macht bereits mobil und ruft zur Teilnahme an einem „Trauermarsch“ 19:00 in Köthen auf. Auch die AFD will nach ihrem Parteitag in Dessau geschlossen nach Köthen fahren. 
    Um dem rechten Lynchmob erst gar keine Chance zu geben, sich zu formieren, unkontrolliert durch die Stadt zu rennen und Jagd auf Migranten zu machen, rufen wir ebenfalls dazu auf, heute nach Köthen zu fahren!
    Treffpunkt: 18:00 | Bahnhof | 06366 Köthen
    Nazis in die Schranken weisen!
    Köthen nicht dem rechten Mob überlassen!
    Direct Action Crew – Dessau
    #köt0909
    #PogromeVerhindernBevorSieEntstehen“

    „Direct Action Crew“ klingt selbst schon wieder nach soros-ngo.

    Beim spiegel ist die Meldung schon nach 10 Stunden weit nach hinten in eine Nebenseite gerutscht (falls sie überhaupt mal vorn war):

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koethen-22-jaehriger-stirbt-bei-streit-in-sachsen-anhalt-a-1227234.html

    1. Erstaunlich wie unverhohlen das Programm – oder auch das Pogrom gegen deutsche Bürger – umgesetzt wird.

      „flüchtlinge“ massakrieren deutschen -> schmeckt den deutschen Bürgern natürlich nicht -> ergo nennt man sie „Rechtsradikalen“ und macht sie so vogelfrei -> und marschiert auf, um jedweden Protest der deutschen zu unterdrücken.

      Wohlgemerkt: Das *wirkliche* Problem wird komplett ausgeblendet. Wieder mal haben „flüchtlinge“ gemordet? Na und? Aus den deutschen aber, die nach einem weiteren Mord in der Serie REagieren und sich wehren, werden aktiv von sich aus und aus reiner Rechtsradikalität prügelnde Täter gemacht.

      Ein anderes Muster bei den antifas. Eigentlich hätte man ja gerne, dass die Polizisten die „Rechtsradikalen“ zusammenprügeln. Aber das ist dann doch etwas zu krass. Die Mörder ignorieren und die Opfer verprügeln; da würden viele Polizisten nicht mehr mitmachen. Ausserdem sähe das schlecht aus.
      Also lässt man die – bezahlten – antifas die schmuddlige Arbeit machen. Die haben keine Hemmungen und wenn das, was sie tun, unser Land kaputt macht, dann sind sie gerne dabei. Die Rolle der Polizei beschränkt sich dabei auf Wegsehen, gerade nicht da sein, nicht überall sein Können.

      Natürlich gibt es das Risiko, dass die Bürger sich irgendwann wehren oder sogar ihrerseits die antifa Ratten erledigen. Na und? Aus Sicht des Regimes ist das dann einfach nur ein Tatwerkzeug, das verschwindet. Und im allerschlimmsten Fall kommt die AfD an die Macht und die Polizei sorgt wieder für Recht und Ordnung und hebt Rattenbauten aus. Dann kann man wahlweise von nichts gewusst haben oder aber Lärm machen über die „Polizei Brutalität und Willkür“ der bösen AfD Regierung.

      merkel und ihre Komplizen müssen weg. Um jeden Preis.

        1. Auch um den „Preis“, mal eben die Tastatur zur Seite zu legen und in der realen Welt tätig zu werden??? Daran zweifle ich trotz der Großbuchstaben doch sehr!

  19. operative unfähigkeit ???
    es passieren in letzter zeit dinge in deutschland die noch vor kurzem undenkbar wahren für die meisten bürger des landes. könnte es nicht sein das man eben auch aus diesem grund kein rezept für den umgang damit hat?
    generalstabsmässig geplante gesetzesbrüche durch die regierung sind für die allermeisten leute im land doch totales neuland, dementsprechend weis man damit nicht umzugehen und muss erst mal mühsam und stück für stück dazulernen und rezepte dagegen finden. was hier und anderswo im elitären kreis von blogs und webseiten besprochen und beschrieben wird ist für uns mittlerweile selbstverständlichkeit für einen grossteil der leute da draussen immer noch irgendwas zwischen spinnerei, wahn und verschwörungstheorie. damit das möglichst so bleibt ist ein gewaltiger medienaparat jeden tag am wirken.
    ich würde in bestimmte dinge und verhaltensweisen von afd und co nicht mehr hineininterpretieren.

  20. Dies ist mein letzter Beitrag hier und dann verschwinde ich entgültig;
    Sehr amüsant wie hier manche die AfD verteidigen und andere sie verteufeln. Ich erinnere mich noch wie hier ein paar rosa AfD-Brillenträger mich angegangen sind, weil ich die Weidel kritisierte. Da wurde mir Geschwurbel unterstellt und gleich niedergemacht, denn die konnte ja so gut reden. Ich gehöre keiner Partei an und werde auch keine wählen, weil ich von diesem Parteiensystem die Schnauze voll habe. Sind sie am Futternapf, ist es vorbei mit der hochgepriesenen Alternativen. Für mich sind alle AfD- Befürworter totale Spinner, die mit Scheuklappen herumlaufen, dass einem schlecht wird. In diesem Sinne: merkt euch mal eins, jeder Mensch ist korrumpierbar, sobald Posten, Ansehen und Gelder locken. Wie war das mit Lucke, als die AfD im Europa-Parlament saß, sie wurden alle ganz schnell zahm. Jaja da wird mal schnell darüber hinweggeschaut. Ich habe es nicht vergessen.
    Warum der große AFD Befürworter Herr Russophilus die AFD hier kritisiert, ist mir schleierhaft, läuft wohl nicht so, wie man sich das vorstellt, aber egal , man kann ja mal darüber hinwegschauen.

    1. Weil Russophilus eben *kein* Vertreter dieser oder jener Gruppierung ist, sondern a) die Wahrheit herausfinden, sehen und diskutieren will und b) pragmatisch genug ist, um zu wissen, dass man in einer demokratie wie „unserer“ – und die wollen doch nach wie vor die meisten – nicht um parteien herum kommt. Und die AfD ist jedenfalls derzeit noch mit Abstand die beste (und wirkfähige) Option.

      Aber ich habe durchaus Fehler gemacht. Mein größter war der zu glauben, die meisten Bürger hätten die Schnauze voll und wollen grundlegende Änderungen.
      Das war ein Irrtum, das wird mir immer klarer. Die meisten wollen maximal den Zustand von vor 10 Jahren wieder haben. Und viele wären auch mit erheblich weniger zufrieden.

      Und für die ist die AfD doch in der Tat nicht nur ein übergangsweise nützliches Werkzeug, sondern geradezu das Ideal.

      Ein bisschen weniger brüssel, aber doch zugleich keinen großen Stress. Ein bisschen mehr Unabhängigkeit auch in Währungs- und Finanzfragen, aber doch zugleich keinen großen Stress. Irgendwie irgendwas in Sachen „flüchtlinge“ ein bisschen besser machen, aber doch bitte nichts, was auch nur im Entferntesten „rechtsradikal“ wäre. Man möchte doch im Urlaub am Strand in Mallorca nicht „Nazi“ genannt werden.

      Deshalb grinse ich auch zunehmend, wenn ich hier Verärgerung darüber höre, dass die böse AfD doch z.B. das Zins-System nicht abschaffen will. Ihr müsst nur noch begreifen, dass der Grund dafür nicht in der AfD (geschweige denn in gewissen einzelnen Personen dort) liegt – sondern in UNS. Die große Mehrheit will vor allem eines: keinen Stress, keine großen Veränderungen.

      1. Mit der Flüchtlings-Schei… kommt allerdings eine riesige Veränderung und Unmengen Stress auf die Bevölkerung zu.

        Ihr These scheint damit a) entweder nicht ganz zu stimmen oder b) die wahren Aluhütchen-Träger sind die von Merkel und den Medien verblödeten (West-)Bürger.

        1. Sagte ich doch. Die Bürger, die (große) Mehrheit sind das Problem, weil sie die Basis für das Handeln des Regimes sind. Zuerst hat man ihnen vorgegaukelt, es wäre quasi gar nichts passiert. Nun, das das zunehmend unmöglich und als offensichtliche und dreiste Lüge erkennbar wird, tauchen fdp’ler oder auch die Wagenknecht auf und sogar Maaßen (der übrigens zum Thema Ausländer promoviert hat) und schlagen „Vernunft“ und (ziemlich milde) Veränderungen vor, vor allem auch, weil auch die nächste Regime-Maßnahme (einfach alle Unzufriedenen als rechtsradikal oder gar als Nazis zu etikettieren) keine Lösung und Ruhe bringt.

          Die große Frage ist dabei nirgendwo – und auch in mindestens 75% der Bürgerschaft nicht – eine wirkliche System-Veränderung. Die Frage ist überall im Grunde, wie man möglichst billig und *ohne* wirkliche Veränderungen wieder zu etwas wie deutschland vor 10 Jahren kommen kann. Bei den Bürgern ist dieser Wunsch eher inhaltlich und bei den politstern eher formal („Scheiss auf Realität Es zählt, was die Bürgerviecher *glauben*“).

          Und noch etwas ist wichtig und wirkt – noch – als großer Bremsklotz: Ein Schuldiger wird gebraucht und zwar gleich nach einem halbwegs passablen Kompromiss wie z.B. dem Anlaufen eines Programms, das die Bürger *glauben* lässt, die „flüchtlinge“ würden wieder zurück geschickt.

          Und damit haben wir auch die sehr hochwahrscheinliche Reihenfolge: Zuerst eine Situation, die zumindest als Vorwand taugt, z.B. Frieden in Syrien, danach ein (angebliches, tatsächlich aber minimales) „Rückführungsprogramm“ und als Abschluss die „Klärung“ der Schuld. Denn eines ist klar: Nichts besänftigt Bürgerviecher so sehr wie rollende Köpfe. Und seien Sie sicher, dass man bei der Gelegenheit auch gleich versuchen wird, die AfD loszuwerden („wird ja nicht mehr gebraucht“.

    2. Meine brille ist nicht rosa . . .
      ich bin kein parteienfreund und war/bin in keiner partei. Allerdings ist das nun mal das system in dem wir leben. Sicher kann man von etwas besserem träumen aber bis es soweit ist muss man mit dem klarkommen was nun einmal da ist und in dem system welches aktuell existiert sehe ich die afd als die letzte chance vor dem sich langsam aber sicher anbahnendem bürgerkrieg. Selbstverständlich kann man anderer meinung sein allerdings wurde schon oft plausibel erklärt das nicht wählen in der regel den etablierten also dem system nützt.

    3. es ist nicht jeder Mensch korrumpierbar, und das ist etwas, was viele nicht ertragen können, weil ihre eigene Schlechtigkeit dann keine Entschuldigung mehr findet.

      In Wirklichkeit wollen die Leute auch Politiker, die noch schlimmer sind als sie selber, damit sie sich selber nicht so verkommen fühlen. Ein ehrlicher aufrechter Mensch wäre für sie wie eine ständige Anklage.

  21. Ich wiederhole mich, will es jedoch von Zeit zu Zeit mal wieder in die Diskussion einbringen: Statt AfD lieber AzD (Alternative z u Deutschland). Solange auch die Kritischen wie die Schreiber, Leser und Kommentatoren hier, von den anderen ganz abgesehen, weiterhin ihren Lebenssaft dem System spenden, stabilisieren sie es, ob gewollt oder nicht. Die Hartzer will ich mal ausnehmen. Klartext: wandert aus oder hartzt. Oder hat jemand eine bessere Idee?

    Einschränkend muss man allerdings zugestehen, dass mittlerweile viele der vormals guten Auswanderungsziele destabilisiert werden (siehe Brasilien) und im Chaos versinken. Galt es vor 10 Jahren für einen Brasilianer als aberwitzig und lebensgefährlich, ins Landesinnere von Paraguay zu fahren, ist es heute genau umgekehrt: paraguayische Buslinien stellen den Verkehr nach Sao Paulo wegen ständiger Überfälle und tatenloser Polizei komplett ein.

    Südafrika katapultiert sich für (weiße) Auswanderer selbst ins Aus, und selbst Yucatan wie auch ganz Mexiko bricht weg. Am Schluss bleibt Raumschiff Enterprise. Oder Russland, wenn sich die Einreise- und Bleibebedingungen etwas verbessern würden.

  22. Latino
    11. September 2018 um 9:46

    Stimmt. Egal wo man hinschaut, viele „flucht“ detinationen werden gerade kaputt gemacht.
    Solange unsere körper nicht schlappmachen, muss man wo auch immer ausharren. (wenn man keine ausreichenden mittel und wege hat um sich zu verdünnisieren).
    Lebend (körperlich) kommen wir aber alle insgesamt nicht hier raus.
    Wie sagte christian anders !? “ Diese unsere erde schmeißt uns immer wieder raus, weil wir gar nicht hier her gehören“
    Im grossen und ganzen gibts nur eine massnahme..und die ist, sich zu ergeben. Grade im moment des todes.

    1. Lieber Gradischnik, danke für das Einstellen dieses Videos. Habe es mir jetzt 3 x angeschaut. Die Zeichen sind klar, also werden wir sehen, was in den nächsten Tagen passiert. Maaßen , Gauland, Weidel sind angezählt. Wahrscheinlich irgendeine SS oder SA Vergangenheit. Die Nummer zieht immer. Bin gespannt

  23. Deinen Verdacht, dass die AfD wie auch Pegida und ihre Ableger „System-Operationen“ sind, wahrscheinlich auch mit US-oder CIA-„Beratern“ oder mit deren wohlwollender Zustimmung, diesen Deinen Verdacht teile ich schon lange.
    (Den gleichen Verdachte weite ich allerdings aus auf die NPD und auf alle übrigen in TV und Presse gehosteten Parteien, auf sämtliche im Parlament vertrete Parteien also.)
    Anders ist es nicht zu erklären, dass die AfD-Größen seit Jahren pausenlos in TV und Massenmedien auftreten dürfen, kostenlos Sendezeit erhalten, nicht selten sogar häufiger die „Volksparteien“, das alles lange schon bevor sie ins Parlament eingezogen ist. Was man den Antifa-Gruppen Anti-Parteien und den antikapitalistischen Parteien überhaupt nicht gewährte. Geradezu marktschreierisch und schönfärberisch wurde und wird die AfD den Leuten verkauft. Ihre wirklichen Absichten, die in ihrem Programm und in vielen ihrer internen Reden offensichtlich werden, verschweigen die staatlichen und privaten Massenmedien durchweg: beispielsweise Sozialabbau, Pro-Kapitalismus, Zwangsarbeit für viele Deutsche, Pro-Militarismus, Kürzungen bei Beamten, bei Rente, bei Kindergeld, beim öffentlichen Dienst, Pro-Privatierung und Verteuerung bei PKW-Nutzung, Gesundheit, Ausbildung und Schulen. Wäre das alles den Leuten nicht vorsätzlich durch die Mainstream-Journalisten verschwiegen worden, dann wäre die AfD nicht ins Parlament eingezogen, sondern sang-und-klanglos vergessen worden und untergegangen wie beispielsweise die Piratenpartei.

    1. 1) bin ich nicht „Du“
      2) Habe ich nicht den Verdacht sondern sehe *auch* diese Möglichkeit.
      3) Ist es durchaus anders zu erklären (TV Auftritte), u.a. mit dem Wunsch, AfD’ler als Sonderlinge vorzuführen bzw. darzustellen (habe ich oft genug gesehen).
      4) Wird nach wie vor und häufig geradezu Jagd auf alles und jeden, was/der mit der AfD in Verbindung steht oder gebracht wird gemacht. „marktschreierisch und schönfärberisch [verkaufen]“ sieht anders aus.
      5) ist die Piratenpartei nicht untergegangen sondern z.B. im eu „Parlament“ noch ziemlich aktiv. Etwas abgesoffen sind die Piraten, das aber aus meiner Sicht aus schlichter Unfähigkeit, über alles diskutieren („Ist Klopapier mit Blümchenmuster diskriminierend? Bitte abstimmen“) und allgemeiner Kindergarten.
      6) werde ich sehr misstrauisch, wenn Neue kommen und dreisten Behauptungen zum „wirklichen“ Plan der AfD aufstellen und die als geradezu hitleresque zu zeichnen versuchen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.