mLog – Anonymous erklärt Qanon den Krieg

Ich führe aufgrund eines passenden Anlasses hiermit eine neue Rubrik ein: mLog.
mLogs werden kurz bis sehr kurz sein und sich jeweils auf ein Thema mit aktuellem Bezug konzentrieren. Ursprünglich angedacht für kurze aktuelle Schlaglichter bei Kriegen (insb. Donbass) freue ich mich, nicht einen solchen sondern eben diesen „Krieg“ als Thema des ersten mLog zu nutzen.

——-

Eine interessante Entwicklung zeichnet sich ab: „Anonymous“ hat Qanon den Krieg erklärt -> Offizielles Video (Englisch)

Interessanterweise gibt Anonymous sich bei der Gelegenheit auch als keineswegs unpolitisch zu erkennen sondern als ganz klar pro „demokraten“ und anti-trump sowie als verächtlich auf die „dummen Hinterwäldler trump Fans“ herab blickend.

Was mich betrifft, so war ich immer misstrauisch, was Anonymous angeht. Meine Vermutungen waren nicht so hart wie die Realität, die sich nun zeigt, aber sie gingen in diese Richtung.
Reden wir nicht um den heissen Brei: Anonymous ist nun klar als Figur dessen erkennbar, was man inzwischen als „deep state“ bezeichnet.

Ich vermute einen durchaus nicht untypischen Aufbau. Im Zentrum, im Kern, hauptberufliche deep state Leute, vermutlich „sheep dipped“ Mitarbeiter der Geheimdienste sowie einige Leute aus den high-tech Konzernen, die a) ohnehin eng verbandelt sind mit dem deep state und b) mittlerweile ja ganz unverhohlen auf der Seite der „demokraten“ (das „Gesicht nach aussen“ und Handlanger des deep state) stehen; diese Figuren dürften auch in der zweiten und vor allem regionaleren Ebene zu finden sein, neben umgedrehten oder erpressten Hackern und anderen fragwürdigen Gestalten. Die dritte Ebene sind im wesentlichen die weitgehend inaktiven Mitläufer, die aber Zugang zu vielerlei Informationen haben und für untergeordnete Aufgaben (z.B. Botnets, Foren ausspitzeln und vergiften, etc) genutzt werden und nötigenfalls auch bei Operationen „verbrannt“ werden können.

Wirklich interessant aber ist noch ein anderer Punkt, nämlich die Gruppe, die ich hinter trump vermute und die nahezu sicher eigene Zugänge zu den deep state Einrichtungen sowie eigene, wenn auch kleinere Einrichtungen und Einheiten hat.
Wenn diese Leute auch nur halbwegs fähig sind (und ich habe keinen Grund, das zu bezweifeln), dann *wussten* die so einiges schon lange; u.a. kannten sie wesentliche Grundzüge der Operation Anonymous und dürften auch jetzt absolut nicht überrascht sein, sondern vermutlich diskret aber durchaus sehr wirksam im nun eröffneten A vs. Q Krieg mit agieren.

Interessante Randanmerkung: Snowden, ein von sehr vielen aufs Engste mit Anonymous assoziierter Heiliger ist wo in Sicherheit? In Russland. Und: Es mehren sich justamente dieser Tage die Hinweise und Andeutungen, Assanges Asyl in der ecuadorianischen Botschaft zu beenden.

Ich bitte zu beachten, dass mLogs themengebunden sind. Auch bitte ich auf „Q ist toll!“ und „Q ist Scheisse!“ Beiträge zu verzichten und sachlich zu argumentieren.

102 Gedanken zu „mLog – Anonymous erklärt Qanon den Krieg“

  1. Anonymous?
    Die Sonne bringt es an den Tag und die Spreu trennt sich vom Weizen.
    Die Player treten aus dem Schatten heraus, lassen die Maske fallen und beziehen Position als Zeichen dafuer, dass sich die Fronten verhaerten und die Lage zuspitzt.
    Anonymus vs. Qanon scheint mir der vorläufige Hoehepunkt in einem Informationskrieg zu sein, den die Rechte in den USA krachend zu verlieren droht.
    Die conservative censorship in USA schreitet unaufhoerlich voran und macht selbst vor Groessen wie Alex Jones und dem Rand Paul Institut nicht mehr halt.
    Fuer mich sieht das alles sehr duester aus, beklemmende Situation, die fuer die Zukunft nix Gutes verheisst.
    Zusammenfassend kann man sagen: in den USA werden gerade first/second Amendment zu Grabe getragen und keiner begehrt dagegen auf. Nix ruehrt sich!
    Die „Leute hinter Trump“? Wer soll das bloss sein, frage ich mich . Gibt es die überhaupt? Die sollten mal langsam aus der Deckung kommen!

    1. Warum sollten die aus der Deckung kommen? Weil sich das im demokratie Märchen gut machen würde?

      Auch das Verlieren der Rechten in den usppa sehe ich nicht. Um genau zu sein, ist noch *gar kein* Sieger klar zu erkennen.

      Was ich allerdings sehe ist, dass der deep state mittlerweile unter so großem Druck steht, dass viele von dessen Leuten und deren sehr schmutzigen Aktionen zunehmend öffentlich sichtbar werden. Auch die Zensur-Angriffe gegen Alex Jones und andere sehe ich viel kühler als manche – nämlich aus einer taktischen Sicht. Wenn die Konservativen den anderen Sumpf, den nämlich der high-tech Konzerne, trocken legen wollen, dann kommen große und offensichtlich willkürlich-einseitige Schläge der „demokraten“ und der Konzerne durchaus sehr gelegen. Nicht nur sorgen sie für gewaltige Empörung (man muss bedenken, dass das Recht auf freie Meinungsäusserung (inkl. abstruse und seltsame) den amis sozusagen heilig ist und zwar auch für viele „demokraten“-Wähler); sie machen den gemeinen, sprich völlig ahnungslosen und kaum denkenden ami auch überhaupt erst mal darauf aufmerksam und sie bieten auch eine wunderbare Basis für einen größeren Angriff gegen die Konzerne.
      Und das ist keineswegs Theorie. Ich sehe mittlerweile auch in Kreisen, in denen man noch vor Wochen nicht einmal entfernt daran (oder überhaupt mal) gedacht hätte, immer mehr kotzesaure Aufrufe à la „facebook account zumachen, fertig““.

      Wir sollten uns hüten, den klassischen Fehler zu machen, den Verlust oder Zugewinn einer Anhöhe oder eine verlorene oder gewonnene Schlacht mit der Frage, wer den Krieg gewinnt zu verwechseln.

      1. „…Wir sollten uns hüten, den klassischen Fehler zu machen, den Verlust oder Zugewinn einer Anhöhe oder eine verlorene oder gewonnene Schlacht mit der Frage, wer den Krieg gewinnt zu verwechseln.“

        – Sehr richtig, Russophilus und „alten Hasen“ in der Verfolgung der geopolitischen Entwicklungen (und Kriege) sollte das eigentlich klar sein.

        Gelegentlich schau ich z. B. bei Breitbart rein, lese u. a. US-twitter-accounts (das kann man tun ohne da Mitglied zu sein), etc und kann von daher auch das bestätigen:
        „… Ich sehe mittlerweile auch in Kreisen, in denen man noch vor Wochen nicht einmal entfernt daran (oder überhaupt mal) gedacht hätte, immer mehr kotzesaure Aufrufe à la „facebook account zumachen, fertig““.

        Wie so viele andere globalistische „Strategien“ wird auch diese verstärkte Zensur zu einem Knieschuß, der die daran beteiligten Konzerne massiv (und hoffentlich dauerhaft) schädigt (die Facebook-Aktie z. B. ist schon rapide im Wert gefallen).

        Ein weiteres Beispiel ist der immer offener praktizierte Rassismus gegen Weiße (siehe u. a. Sarah Jeong/NYT): Er führt dazu, daß sich immer mehr bisher noch Unpolitische politisieren (politisieren müssen). Auch dadurch werden immer mehr Schlafschafe zu Wachwölfen, denn die Illusion des „sich raushalten Könnens“ wird ihnen genommen. – Gut so!

        OT: Spezielle Grüße an den wiesaussieht-Exilanten „Uwe neu“ und an alle bekannten Mit-Kombattanten aus der hitzebedingtenSommerpause.

        1. Danke Blue Angel, da beklagte sich akt. gerade ein nicht mehr Jugendlicher bzgl. seiner Verführtheit: ‚ immer mehr kotzesaure Aufrufe à la „facebook account zumachen, fertig““.‘
          RRD

            1. Er meint, dass die Kotzerei einen gefährlichen Höchststand erreicht hat und zumindest als Erwachsener man doch wissen sollte wann man mit dem Kotzen aufhört, bevor man selber daran erstickt.

              @Blue Angel: Geopolitik ist nur das kleine Kind, der schwule Enkel der globalen Politik. Es ist da, es geht nicht ohne, aber es wird nur als Mittel zum Zweck benutzt und rangiert auf der Ebene der Schlachten, nicht der der Kriege.
              Noch Fragen?

                  1. Gar nicht. Ich habe lieber gefragt als womöglich aufgrund einer falschen Interpretation zu entscheiden.

                    Was RRD’s Bemühen um klare Aussagen angeht, so habe auch ich den Eindruck, dass seine Einschätzung, was klar ist, getrübt ist. Allerdings vermute ich keinen bösen Willen sondern eine, ähm, seltsame eigenwillige Denke.

            2. Russophilus

              9. August 2018 um 20:57

              Wie meinen?

              War das die Frage?
              Habe ich doch glatt überlesen. Entschuldigung!
              Mein Wassermeister beklagte sich diesbzgl. gerade gestern Mittag, das er seinen account osä. nicht löschen kann! Wie mein Biograph P. W stehts sagt: “ Rudolf/Robert via Davideit, es gibt keine Zufälle!
              Ihr
              RRD

  2. Kleiner, aber feiner Artikel, der es in sich hat.
    Eine wichtige Beobachtung ist mAn diese:

    dass der deep state mittlerweile unter so großem Druck steht, dass viele von dessen Leuten und deren sehr schmutzigen Aktionen zunehmend öffentlich sichtbar werden.

    Zu den drei Punkten, die versuchen den gegenwärtigen Umwandlungsprozeß zu beschreiben,

    1. Die geschichtliche und gesellschaftliche Entwicklungsrichtung ändert sich
    2. Die Wahrheit drängt immer mehr ans Licht.
    3. Die Menschen wachen auf.

    muß wohl ein vierter hinzugefügt werden:

    4. Der tiefe Staat und die Dunklen entlarven sich immer mehr selbst.

    Diese vier Punkte bedingen sich, sie wirken aufeiander ein, und sie sind die Ursache für das exponentielle Wachstum des Umwandlungsprozesses.
    Der tiefe Staat und die Dunklen haben zwar scheinbar alles im Griff (mit ihren Schweinereien auf allen Gebieten), aber eben nur scheinbar.
    Auch tausende Jahre von Schweinereien anrichten können von einer exponentiellen Gegenbewegung aufgelöst werden.

    Der „normale“ menschliche Verstand unterschätzt das exponentielle Wachstum.
    Siehe die Geschichte vom Schachbrett und dem Reiskorn, das auf das erste Feld gelegt wird …

    Ich sehe mittlerweile auch in Kreisen, in denen man noch vor Wochen nicht einmal entfernt daran (oder überhaupt mal) gedacht hätte, immer mehr kotzesaure Aufrufe à la „facebook account zumachen, fertig““.

    Danke, Russophilus.
    Yep, die Menschen wachen überall und auf allen Gebieten auf.

    1. interessant finde ich in diesem zusammenhang die anklage gegen den kumpel von soros. es zieht kreise die sich zur mitte hin verengen,nicht umsonst sprach trump davon h.clinton hinter gitter zu bringen, aber das dauere noch etwas.wenn er noch eine amtsperiode durchhält,(und keines vorzeitigen todes stirbt, wie kennedy) und daran glaub ich,obwohl der wie n elefant im porzellanladen agiert, könnten wir erfolge in der richtung sehen.
      auch einen al capone hat man gefasst, wenn dann auch wegen etwas anderem,und vielleicht wirds bei der clinton auch wegen etwas anderem sein.

      1. @ ekstroem

        Wenn D. Trump gute Berater hätte, was ich aus der Ferne nicht beurteilen kann, so würden sie ihm sicher folgenden Ratschlag geben:

        1. Hawaii gehört auch zu den USA
        2. Jeder auf dieser Welt sollte grundsätzlich ersetzbar sein, auch ein Putin oder ein Trump oder eine Merkel und sogar ein Seehofer *selbst erstaunt guck, ob was ich mir hier so aus den Fingern sauge* regards mica *grummelig guck*

        1. Sie haben vergessen, uns zu sagen, ob Sie gut geschlafen und was Sie geträumt haben, was Sie gefrühstückt haben und ob’s Ihnen geschmeckt hat! Seien Sie versichert, dass wir alle hier jeden Tag sehnsüchtig darauf warten, zu erfahren wie es um Ihre Befindlichkeit bestellt ist.

    2. Gut repliziert Ekstroem, könnte als via Objekt 04/62 Ausgezeichneter Sie Ihrerseits mit „Ich diene dem Dorf“! beglückwünschen !
      RRD

      1. „Rudolf-Robert Davideit
        8. AUGUST 2018 UM 22:50
        Gut repliziert Ekstroem, könnte als via Objekt 04/62 Ausgezeichneter Sie Ihrerseits mit „Ich diene dem Dorf“! beglückwünschen !
        RRD“
        _________________________________________________________________
        Sagen Sie, werter RRD: „Lesen das Geschreibe auch durch, welches Sie hier einstellen??
        Was ist denn das „Objekt 04/62“?? Ein Codewort aus der postdeutschendemokratischen Republik?
        Könnten Sie sich bitte klarer ausdrücken?

        1. Danke der Nachfrage (ät)Elektronikon, heute firmiert das Objekt (habe dort mal gedient) unter „Einsatzführungskommando der Buntenwehr“.

          1. Ein selbst gebasteltes Problem.

            Ich habe Ihnen schon vor längerem eindringlich nahe gelegt, weniger „coole“ 1,5 Zeiler zu produzieren (dafür abger öfter in Serien) und stattdessen ein paar Zeilen mehr und *allgemein verständlich* zu schreiben. Einer der wesentlichen Unterschiede: Ersteres, also Ihre übliche Art, erreicht viele als „sich selbst zelebrieren auf dem Rücken anderer“ erreicht während Letzteres als „der redet MIT uns“ wahrgenommen wird.

            Und, vielleicht nicht unwichtig für Sie: Ersteres, beharrlich und uneinsichtig betrieben, führt zu einer Sperre.

        2. Und mich würde dann auch noch interessieren, warum Herr RRD hier überhaupt mitschreibt, wenn er doch findet, dass hier „Scharfmacher“ am Werk seien? (Quelle siehe unten)

          Rudolf-Robert Davideit sagt:
          7. August 2018 um 22:23 Uhr
          Tja und PCR wäre kein eingemeindeter “Schausteller”, denn der kennt mehr als das nur finanzpolitische Spiel:
          1. Würde man den russländischen via russophilischen Scharfmachern ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen,
          2. Der 5. Kolonne mächtig Gegenwind verpassen,
          3. Ihm bereits bzgl. PUTIN vs. XI geleistete Abwehrmaßnahmen offerieren
          4. Der Kerl ist ein Kämpfer: Wie sprach doch R. REGEAN bzgl. der Neocons beim Einzug ins Weiße Haus: ” Die Ratten im Keller”! Noch Fragen?
          5. Der Separator wäre natürlicher Weise I.USA, A.Rußland, R.EU, G.China! Noch Fragen?
          RRD

                1. Werter Russophilus,
                  anhängig meine Korrektur:
                  Rudolf-Robert Davideit sagt:

                  8. August 2018 um 22:25 Uhr

                  Entschuldigung:
                  ‘5. Der Separator wäre natürlicher Weise I.USA, A.Rußland, R.EU, G.China!’
                  Halt Lapsus verständlich zu diesem Zeitpkt., denn der Separator ist gestandener Weise schlicht die BREXIT-Idee: Sprache, Rechtsprechungssystem, ca. 60 Commentwealht osä. implizierte mit ca. 2,5 Milliarden Teilnehmern! Noch Fragen?
                  RRD
                  PS.:Bzgl. Ihrer Foristen ist CoL nun wahrlich nicht zu vergessen!
                  PS.: Kleine Kritik bzgl. korrekter Nicknamenschreibung, da Antworten zeitlich vs räumlich nicht direkt gekoppelt sind implizieren sich leicht Schreibfehler, also (ät)Paleene bitte nicht persönlich nehmen!
                  RRD

                  —————————————–

                  Njet! Sie haben hier genug Spielchen getrieben und sich oft genug auf allerlei („Lapsus“) herausgeredet. Sie sind mal mindestens bis Ende September gesperrt.
                  Fehlen werden Sie ohnehin kaum jemandem, das Sie im wesentlichen sich selbst zelebriert statt MIT UNS geredet haben.
                  Ende der Ansage. – Russophilus

              1. Danke (ät)Palenee!!!!!!!!!!!!!

                ————————————–
                Spielen Sie Ihre Spielchen woanders. Wo die Tür ist, wissen Sie als Baumeister ja – Russophilus

                  1. Aus der rein persönlichen Perspektive stimme ich zu. Nur: Als Moderator will/muss ich großzügigere Maßstäbe anlegen, wie z.B. „greift ein Teilnehmer persönlich an?“, „stört ein Teilnehmer erkennbar und renitent das friedliche Miteinander?“, „hetzt ein Teilnehmer?“, usw. Und diesbezüglich hat RRD weitgehend geschickt navigiert.

                    Natürlich hätte ich das Recht und die Möglichkeit, es härter und strenger durchzuziehen, nur muss ich (wenn ich halbwegs anständig sein will) auch im Hinterkopf behalten, dass ich ein Mensch und also auch mehr oder weniger subjektiv bin und die Frage, wie diktatorisch ich trotz meiner eigenen Schwächen und Mängel sein will/kann. Wenn das „wir“ mir wichtig ist – und das ist es – dann kann ich kaum anders als recht gutmütig und geduldig zu agieren (was aber nicht heisst, dass ich im Ernstfall nicht schnell und entschieden reagieren kann).

          1. Es gibt so „energetische Vampire“, die eine Menge Aufmerksamkeit auf sich erzeugen und in sich aufsaugen, ich bin ja auch drauf hereingefallen und bin erstaunt, wie viel Energie hier auch von anderen abgezogen wird.

            1. Du bist doch auch so ein Dorftrottel,(gelöscht)

              ————————————
              Nein, um genau zu sein, sind *Sie* der Doftrottel der, obwohl dauerhaft gesperrt, nicht anders kann als immer wieder „Beiträge“ hier einzustellen, die ziemlich durch die Bank Ihrem Psychiater bei seiner Arbeit hilfreich sein mögen, hier aber allein schon wegen ihrer Unflätigkeit und Bedeutungslosigkeit gelöscht werden. – Russophilus

  3. Die Q Bewegung verfolge ich jetzt seit Anfang Januar.
    Fakt ist, dass Q in der Regel nichts behauptet, sondern Fragen stellt und die Menschen zum selber denken animiert. Das ist, was Meinungsmacher nicht wollen können.
    Das „offizielle“ Video von Anonymous ist ja seeeeehr kindisch.
    Ich gehe davon aus, dass das niemals von der, sofern man bei einer frei organisierten Gruppe ohne Führung überhaupt davon sprechen kann, uns aus der Vergangenheit bekannten Anonymousgruppe stammt.
    Hier soll versucht werden, nachdem die Menschen den Massenmedien nicht mehr glauben, die Bewegung mit allen Mitteln dann eben aus einer andern Richtung zu spalten, was aber ebenfalls misslingen wird.

    Zitat:
    6. der offiziell verifizierte anonymous Kanal (2 Millionen Abonnenten) steht nicht hinter diesem Angriff. Der echte Anonymous hat immer als Kollektiv gelebt, das gegen die globalistischen Eliten arbeitet und gegen Korruption kämpft.
    https://twitter.com/jasonawright7/status/1026878206681313280

    Nachdem Alex Jones und Jerome Corsi zuletzt von der Q-Bewegung als Trittbrettfahrer aus monetären Gründen enttarnt wurden, sie hatte behauptet Insider zu kennen, was sich als falsch heraus stellte, gehe ich davon aus, dass deren „Abschaltung“ in den sozialen Medien die Aufmerksamkeit mancher Leute auch mit woanders hin lenken soll.

    Gestern berichtete auch die SZ https://www.sueddeutsche.de/politik/qanon-usa-1.4083429
    Scheinbar hält man es für dringend notwendig, auch hier bereits einen Rahmen zu setzen (Framing zu betreiben), da die Bewegung schon soviel Fahrt aufgenommen hat.

    Relativ sachliche Informationen zu Q gibt’s vom „Betenden Mediziner“ https://twitter.com/prayingmedic

    Sie versuchten uns bei den Eiern zu packen, aber Ihre Hände waren zu klein. 😉

    1. Zur (angeblichen?) Anonymous-Attacke passt die heutige Gehirnwäsche-Attacke im deutschen Lügen-TV.
      ZDFinfo startet heute um 18:00 Uhr einen neunstündigen Lügen-Marathon:

      (link gelöscht)
      No paseran.

      ————————————-
      Das hier ist nicht Ekstroems Litfassäule – Russophilus

  4. Alles schön und recht.
    Nur ich frag mich, wieso, oder besser ob, Anonymus sich so outen muss. Welche Notwendigkeit besteht da?
    Die pure Not ? Weil „man es kann“ ?

    1. (ät)Kropotkin, nicht nur mir dürfte bzgl. (ät) Anonymus osä. bereits vor J. & T. mehr als nur ein Lichtlein aufgegangen sein!

  5. Natürlich ist „Anonymous“ nur eine weitere von den unzähligen deep state Buden wie etwa „Amnesty“, „Freedom house“, Isis, Beobachtungsstelle und Scheißhelme..

    Ist doch ne klare Sache, spätestens als vor ein paar Jahren die Hetzkampagne gegen Nordkorea gefahren wurde. Und einmal funktioniert das NK-o-meter. Noch Fragen? (tut mir leid ich gönn mir das jetzt einfach mal)

    1. Das beste war aber noch als Isis und Anonymous zeitgleich „Angriffe“ gegen Nordkorea gefahren haben. Dabvei war man offiziell auch miteinander im Hacking-Krieg. Soviel also zu „Anonymous gegen Q“.

      Sowieso alles Kindertheater und Blendwerk.

  6. Sehr interessant!
    Wie die Amis ticken, weiss ich nicht; allerdings ist das „Anonymos“-Filmchen von seltener Dämlichkeit. Selbst mir fällt auf, daß die (ich nenne sie der Einfachheit halber so) „Kriegsfraktion“ inzwischen propagandamässig derart offensichtlich agiert, daß selbst politisch weniger interessierte Leute das merken und beginnen, sich Gedanken zu machen. Dazu passt die Aktion gegen Alex Jones, die praktisch jeden auf Meinungsfreiheit bedachten Ami gewaltig auf die Palme bringen wird. Wobei gleich gegen Rand Pauls Institut ebenfalls vorgegangen wurde.
    Die Marktbeherrscher beginnen, am eigenen Grab zu schaufeln. Zuckerberg ist niemand, der wirklich Vertrauen geniesst. Seine Kollegen auch nicht.
    Trump hat dort gerührt und den Grund nebst „deep state“ aber kräftig aufgeschüttelt. Hätte ich in den USA niemals für möglich gehalten.

    1. Nebenbei bemerkt müssen die „liberalen“ wirklich selten schweineblöd sein, immer noch solche bösen Nummern zu machen, obwohl sie sie regelmäßig gegen sich selbst gewendet zurück serviert bekamen. So gesehen liefern die gerade die Vorlage, mit welcher Begründung und wie man sie selbst demnächst aus dem Spiel nimmt.

      Übrigens laufen deren antifa Banden mittlerweile zunehmend kampfmäßig uniformiert und sogar (mit Schießeisen) bewaffnet herum. Das dürfte sich als im wahrsten Sinn des Wortes als tödlich herausstellen, denn die bösen, bösen Patrioten haben jede Menge ausgebildete Soldaten in ihren Reihen.
      Man kann da wohl darauf warten, dass ein paar Antifas mit AR 15 entsorgt werden …

      1. „….Übrigens laufen deren antifa Banden mittlerweile zunehmend kampfmäßig uniformiert und sogar (mit Schießeisen) bewaffnet herum…“

        Das „müssen“ sie auch (so wie deutsche Linksradikale sich zunehmend in Schürtzenvereine einschleichen und dort an Waffen ausbilden lassen), denn ihre frühere Mobilisierungsmehrheit hat sich schon jetzt ziemlich verlaufen.
        Einer der Gründe sind die zwischen verschiedenen „Progressiven“ ausgebrochenen Kämpfe:
        Die Intersektionalisten (z. B. „Transgender“ gegen „Feministinnen“, „People of Colour“ gegen weiße „Antifa“/“Linke“, etc) tun jetzt das, was absehbar war, wenn Menschen sich vom System in eindimensionale Schubladen sortieren lassen (divide et impera!), sie konkurrieren um Aufmerksamkeit, Macht und Förderungsbröckchen (sowohl von Regierungen und direkt von Soros und Co).

        Die Bröckchen werden kleiner und weniger, die Konkurrenzkämpfe entsprechend größer. Gut so!

        Ein weiterer Grund ist, daß nur noch besonders Dumme die u. a. mit Branntkalk und Flammenwerfern eindringenden Invasoren für „schutzbedürftig“ halten (können) und den globalistischen Bevölkerungsaustausch für irgendwie „humanistisch“. Daher k***t z. B. auch die „Bewegung“ cilvilfleet/Seebrücke teilnehmer- und unterstützungsmäßig grade richtig ab: Denen gehen die Dummen aus, was sehr erfreulich ist.

        Das Schwert der Wahrheit hat gesiegt, der „wind of change“ bläst den Globalisten und ihren Apologeten eisig in´s Gesicht: Inzwischen kommen sogar einige der globalistischen Strippenzieher (wie u. a. Rothschild und Soros) persönlich an´s Tageslicht. Um was zu tun? – Zu jammern. Für „Mobilisierung“ oder „Anordnungen“ reicht es nämlich nicht mehr.

  7. Kurswechsel der BRiD LL-Medien in der Berichterstattung?

    Die LL-Medien der BRiD kommen um Q nicht mehr herum.
    Oder ist es vielleicht so, daß sie langsam, ganz langsam die Richtung ändern?
    Und versuchen, sich für später ein Alibi zu verschaffen?
    Mir kommt es fast so vor.

    Heute landete Q bei Web.de. Die online Redaktion von Web.de ist eine gleichgeschaltete Lügen&Lücken-Maschine. Doch heute ist Q dort angekommen.
    Hier der Bericht vom 08. August 2018, 14:40 Uhr:

    https://web.de/magazine/panorama/qanon-steckt-verschwoerungstheorie-33105310

    Zitat Anfang:

    QAnon: Was steckt hinter der Verschwörungstheorie?

    Anhänger von US-Präsident Trump verbreiten die Verschwörungstheorie QAnon.
    Sie glauben, dass das Land von einem Ring prominenter Kinderhändler unterwandert wird. Schon jetzt zeigt sich, wie gefährlich diese Behauptungen werden können.

    Das große „Q“ ist ihr Markenzeichen:
    Die Anhänger einer Verschwörungstheorie sorgen derzeit in den USA für Aufsehen, bei Auftritten von US-Präsident Donald Trump zeigen sie sich mit entsprechenden T-Shirts oder halten ausgeschnittene Buchstaben in die Höhe.
    […]
    Politiker und Schauspieler als Kinderhändler
    Begonnen hat alles im Oktober 2017: Im anonymen Internetforum 4chan meldete sich ein User unter dem Namen Q zu Wort. Seine Botschaften verbreiteten sich in anderen Foren, dann auch in den sozialen Medien.
    Nutzer setzten die Einzelstücke zur obskuren Verschwörungstheorie QAnon zusammen. Q steht dabei für den unbekannten Nutzer, „Anon“ für anonym.

    Der Kern der Theorie: In den USA soll ein verdeckt operierender Ring von Prominenten am Sturz von Präsident Donald Trump arbeiten. Diese Gruppe soll zudem als „Sex-Ring“ fungieren und Kinderhandel betreiben.*
    […]
    USA – Land der Verschwörungstheorien
    Verschwörungstheorien sind in den USA nichts Neues.
    [Und so weiter.]

    Zitat Ende

    Pizza- & Pedogate lassen sich nicht mehr unter den Teppich kehren. Von den mit (*) gekennzeichneten Sätzen ist es nur noch ein kleiner Schritt. Wenn man das „soll“ streicht lesen sich die beiden Sätze wie Aussagen zu realen Sachverhalten.

    Spannende Zeiten.
    Die Wahrheit kommt immer mehr ans Licht.

      1. seh ich auch so! Den Schäfchen soll eingeimpft werden, dass die verrückten (weißen, männlichen, dummen) Trump-Anhänger (siehe „Anonymous“-Filmchen, der der öfter mit der Schnapsflasche zu sehen ist) einer Verschwörungstheorie aufgesessen sind, wild mit irgenwelchen Q-Fähnchen wackeln und wirre Geschichten über eine Verschwörung glauben.
        Ausserdem ist Pizzagate keine Q-Geschichte, das waren Mails auf dem geleakten clinton-Server, im Umfeld von podesta (clinton) und consorten.

  8. Oh lala!
    Was passiert denn da gerade?

    Herzlichen Dank Russophilus für das MLOG.

    Interessante Analyse. Einige Anmerkungen gäbe es hier noch dazu:

    1. Wir wissen, dass Qanon sich bislang als Stimme nahe Trump (mit einigen Nachweisen die dafür sprechen) positionierte und den „Sumpf auszutrocknen“. Viele Hinweise bislang waren korrekt (immer rückwärts betrachtet), viele gilt es noch in der Realität nachträglich zu beweisen.

    2. Anonymous… eine mehr als „schwammige Geheim-Gemeinschaft“, die sich bislang stets gegen Globalisierung und für Datenschutz positionierte (mMn hat sich Anonymous damals an Snowdens Aussagen lediglich angeheftet um einen gewissen Vertrauensbonus zu erzielen)

    Folgendes ist lediglich mein ganz persönliches Fazit:
    „Q“ hat sich neuerdings neben den Zwitschereien Trumps als weiterer Informatinoskanal in der Szene etabliert. Was mit einigen Anderen „Trump-nahen“ jüngst geschah ist allen bekannt. Auch dieser Kanal soll nun wohl diskreditiert werden.

    Das interessante an „Q“ war stets die Art der Informationsvermittlung – Fragen auf deren Antworten die Leser eine Antwort selbst finden sollten. Also eher die Art der Wahrheitsfindung der alten griechischen Orakel.
    Kryptische Worte, welche oft in Frageform – und oft multipel interpretierbar – den „Suchenden“ in den Mittelpunkt stellen.

    Ganz in der Tradition von Odysseus und Kassandra – Selbstverantwortung und eigenständiges Denken sollte damit angespornt werden. Um so den Intellekt des intelligenten Amerikaners/Lesers zu stimulieren wird seit Monaten eine „Schnitzeljagd der Informationen“ veranstaltet; Und dies äusserst effektiv.

    Zielgruppe: jünger, neugierig, formbar, spielerprobt und über interaktive Medien erreichbar, resonanzsuchend, reizstimulierbar.
    Gefahr aktiver Manipulation: (wie in WoW: Figur, Quest, Suche) – der künftige und ÜBERZEUGTE Soldat.

    Und nun Anonymous: wie erwähnt habe ich dies von Anfang an – mit Aufdeckung der Snowden Informationen – eher als „Anhängsel“ derselben empfunden. Die vor Jahren vermittelte Auffassung von „Datenschutz-Aktivismus“ und „Anti-Globlismus“ schien stets eher dem EU Raum zuzuordnen. Zielgruppe ist interessanterweise dieselbe wie bei Q.

    Ziel von Q und schien bisher aber dasselbe zu sein: Gewinnung und Mobilisierung einer jungen, intelligenten und motivierten Anhängerschaft.

    Nun, mMn haben wir hier ein hübsches Geheimdienst-Spielchen: entweder Q gegen einen Deep State der sich als Anonymous ausgibt, oder einen Geheimdienst der sich Anonymous bedient.

    In der grenzdebilen Machart des Films schlisse ich RU un CN im Spiel nahezu aus, wie auch die bisherigen „Köpfe“ von Anonymous“.
    Nicht auszuschliessen ist ein innerer Geheimdienstzirkel in den usppa (Contra- oder sogar Pro-Trump).
    Ebenfalls nicht auszuschliessen ist ein spezifischer Ländergeheimdienst der vorgibt im Namen des Anonymous Pools zu sprechen.

    Mein ganz persönlicher Tipp wäre hier französische Dienst (passt für mich im Stil der Comic-Struktur wie auch in der hundsmiserablen Wortwahl…die irgendwie auch französisch „klingt“ bei genauem hinsehen/kalkulierter Übersetzung).

    Aber natürlich könnte ich auch total falsch liegen…

    1. Konkretisierung zu oben:
      Unterschied Q zu Anonymous:
      – O setzt auf individuelle Informationsbeschaffung und Zusammensetzung der gelieferten „Krumen“
      – Anonymous lediglich auf „Bewunderung“ und „Vertrauen“ in die „höhere“ Macht des „Kollektivs“

      ————————————–
      Wunschgemäß Kleinigkeit ausgebessert – Russophilus

  9. Ich möchte hier ein Gleichnis zitieren, welches abgewandelt in 2 Filmen verwendet wird („Gladiator“ – die Schlange; „Phoenix“ – der Krebs): es handelt von einer Jagdstrategie aus der Tierwelt, nämlich sich tot zu stellen und seine Feinde an sich heranzulassen, ja sich sogar „anknabbern“ zu lassen und so den Feind in Sicherheit zu wiegen…still zu halten…ruhig zu bleiben…bis der Feind jede Vorsicht über Bord geworfen hat und sich nun hemmungslos über die „Beute“ hermacht, oder besser gesagt hermachen will…DANN wird zugeschlagen und der Feind überfallsartig vernichtet.
    Ich muss sehr oft an diese Szenen oder besser gesagt an diese Strategie denken, sie ist der Natur entnommen und somit „evolutionär“ erfolgreich…sie ist genial und sie ist tödlich.
    Ich halte es für gut möglich, dass genau das gerade im großen Stil passiert…man spielt den Trottel, den Tollpatschigen, agiert vermeintlich erratisch und gibt so dem Feind Angriffsflächen, die dieser annimmt, sich daran abarbeitet und dabei immer mehr in Rage gerät, jede Vorsicht außer Acht lässt und so die Kontrolle verliert – bis ihm dann plötzlich der Schädel abgerissen wird, so schnell, dass er gar nicht schauen konnte.

  10. @Russophilus

    Was ich allerdings sehe ist, dass der deep state mittlerweile unter so großem Druck steht, dass viele von dessen Leuten und deren sehr schmutzigen Aktionen zunehmend öffentlich sichtbar werden.

    @Ekstroem

    Danke, Russophilus.
    Yep, die Menschen wachen überall und auf allen Gebieten

    auf.und andere die ins selbe Horn blasen

    Ja alles nett.. Globalisten gegen Nationallisten. Eine Geldbesitzerdarsteller-Seite gegen eine andere Geldbesitzerdarsteller-Seite.

    Wie glaubwürdig ist das denn.? Werden wir hier nicht ein weiteres mal zu 100% verarscht.?

    Soviel ich sehen kann, wird die Konfrontation immer weiter zugespitzt und dem entsprechend die Menschen auf die eine oder anderen Seite manipuliert.

    Alles nach dem alten Motto: These, Antithese und Synthese

    Wer am Schluss der Show gewinnt, sind die beiden Geldbesitzerdarsteller-Seiten und ja, die grossen Verlierer , werden wieder einmal die 90% sein

    Im Grunde selber Schuld, denn man muss ja nicht unbedingt an dieser Show teilnehmen. Man könnte auch versuchen sein eigenes Ding zu drehen.

    1. „Man könnte auch versuchen sein eigenes Ding zu drehen“

      Das unterschreibe ich Ihnen sofort! Bei der ganzen Choose lassen sich alle mal wieder mehr oder weniger mit zwei Angeboten bedienen. Im Prinzip zwei Management-Teams *einer* Firma…

      1. Da nun auch noch einige darauf eingehen: Mit Verlaub, aber das ist doch reine Laberei mit ein bisschen „mal *ganz anders*!“ „Revoluzzerei“.

        Es hat Gründe, warum sich bestimmte System-Formen entwickelt und durchgesetzt haben und es hat auch Gründe, dass es immer Führungsebenen gab und gibt. Einer der Gründe ist übrigens ausführlich benannt in einem der letzten Artikel. Deutliche Zusammenfassung: „Leckt mich. Ich will mich um *meinen* Alltag kümmern und fertig“.

        1. @Russophilus

          Da nun auch noch einige darauf eingehen: Mit Verlaub, aber das ist doch reine Laberei mit ein bisschen „mal *ganz anders*!“ „Revoluzzerei“.

          Wieso sollte dies Laberei sein, wenn man das ewig laufende Welttheater der dominierenden, angeblich kontrahenten 2 Seiten nicht mehr ernst nimmt.?.. das ganze als Show begreift … und ja, einen dritten Weg zu suchen beginnt.!

          Schauen Sie doch in die Vergangenheit, sind da die elitären Geldbesitzer nicht immer reicher geworden, und alle anderen immer ärmer.? … egal was da ablief..

          1. Mein Kommentar bezog sich auf Ihren letzten Absatz.

            Übrigens: An Leuten, die ihr eigenes Ding drehen (oder das meinen) mangelt es doch wahrlich nicht. Womöglich auch ein Faktor in dem hässlichen Spielchen, das Sie sehen.

        2. „Leckt mich. Ich will mich um *meinen* Alltag kümmern und fertig“.

          Wenn Sie das so interpretieren möchten ist das natürlich Ihr gutes Recht. Auch wenn dies an keiner Stelle so erwähnt worden ist. Vielleicht geht es einfach nur um einen dritten Weg. Und eben nicht wieder um schwarz oder weiss – wie im aktuellen Spiel scheinbar alternativlos dargeboten wird … und gerade Sie sollten sich doch mit Spielchen auskennen ( und nicht auf das 3. Auge „verzichten“)…

          Sicher muss man dabei das Machbare im Auge behalten. Nichtsdestotrotz können visionäre Ideen ( bzw altbewährte Konzepte) auch ein starker Antrieb darüber hinaus sein.

          1. Ich sprach nicht von Ihnen sondern von den Millionen da draussen, die nach wie vor vor allem eines wollen: Nicht gestört werden, Spass haben und 1,2,3 iphone Schnäppchen.

    2. @ dragoNordestino

      Globalisten gegen Nationallisten. Eine Geldbesitzerdarsteller-Seite gegen eine andere Geldbesitzerdarsteller-Seite.

      Donald Trump hat mAn mehrfach bewiesen, daß er keine reine Marionette von wem auch immer ist. Er ist ein Mann mit Herz (insbesondere auch für die einfachen Leute) und Verstand. Dazu kommt eine gute Portion Humor, Mutterwitz und gesunder Menschenverstand. Das alles fügt sich zu einer seltenen Kombination, nicht nur heutzutage.

      In dem folgenden YT Video bitte den Anfang und das Ende nicht zu kritisch bewerten (es gibt überall sone und solche).
      Worauf es ankommt ist die Rede von Donald Trump. Die ist großartig. Beginn im Video ab 5:00 min.

      Trump hält Wahlversprechen | Clinton soll ins Gefängnis:

      https://www.youtube.com/watch?v=d-cUcgioBjg

  11. Der größte Teil der öffentlichen „Personen“ in den Körperschaften, ist immer Jemanden in einem anderen Verein zur Rechenschaft verpflichtet. Entweder schließt man sich irgendeiner Bewegung an, dann sind wir wieder beim alten Thema teilen und … Für mich sieht es aus, als wenn täglich ein neues Stück, in dem Firmen Theater abgespult wird. Das Ziel all dieser Schausteller ist, die Lebenszeit und die Lebensleistungen der Anderen abzusaugen. Jetzt wäre eigentlich die Zeit reif, für eine absolute durchgeknallte neue Bewegung, damit sich das System, bei Null wieder kalibrieren kann, damit wären die nächsten 60 bis 70 Jahre mit Vollgas zu befahren. Eigentlich bin ich eher für komplette Desorganisation im System, denn nur durch Gedankengleichschaltung, kann die Mehrheit durch eine kleine Minderheit beherrscht bzw gesteuert werden. Wer kann schon ein friedfertiges Chaos beherrschen, wenn jeder Versuch zu herrschen keiner hören will und keiner mitmacht?

    1. wäre eigentlich die Zeit reif, für eine absolute […] neue Bewegung

      Zustimung, Terra, diese Bewegung braucht es.
      Und sie wird kommen!
      Allerdings scheint die Zeit eben noch nicht reif zu sein.
      (Sonst wäre sie nämlich schon da.)

      In der BRiD haben wir viele Menschen, die eine nachhaltige Veränderung wollen.
      Doch das läuft alles nebeneinander her.
      Vielleicht kann ja das Dorf Ideen entwickeln, wie es eine Bündelung der Kräfte geben kann?
      Wenn die Zeit reif ist, fügen sich die Teile zusammen!

      Aber wir müssen unseren Teil beitragen.

      1. Ich denke, da haben Sie mich nicht richtig verstanden. Es ist meine Annahme, dass die Betreiber jetzt die Zeit für reif halten. Mein Wille ist es nicht, denn Geschichte wiederholt sich und wir hatten das alles schon mehrmals. Vom Sturz Napoleons 1815 bis zum WK I. 1914 waren es 99 Jahre. Wie lange sind Pachtverträge mit den kirchlichen Einrichtungen (z.B. Erbpachtverträge, 99 Jahre). Ich denke es wird gerade neu verhandelt. Wenn aber kein Ansprechpartner zum verhandeln da ist, mit wem werden denn dann Verträge abgeschlossen?

        1. Ich warte nach wie vor auf eine Antwort …

          UPDATE: Alle Ihre Beiträge werden gelöscht bis Sie antworten. – Russophilus

          1. Werter Russophilus,
            gerade ging meine begleitende Antwort an (ät)Stupido nicht mehr durch; verwies doch bereits des Öfteren auf dies bei mir ab einer gewissen Kommentatorenzahl sich einstellende Antwortproblem hin (sua. (ät) nadie)!
            Mich als Öffentliche Person können Sie unter Info@davideit.com problemlos bzgl. Ihrer Nachfrage kontaktieren, denn ich kann es mir leisten keinerlei Geheimnisse zu haben!
            Ihr
            RRD

            ————————————
            Schwätzen Sie nicht, sondern beantworten Sie meine Frage – Russophilus

    2. Nun ja, die RuStag Biodeutschen wären ja so eine durchaus legitime Bewegung als Ansprechpartner…. u. A. deshalb werden die ja auch vom System so gebranntmarkt.

  12. @ Terra
    Die gedankliche Gleichschaltung der Menschen ist „political correctnes“ . Das ist interlektuelle Kastration. Man darf nur in einem Kleinen Rahmen denken, sonst ist man Hater, Fascho, Rassist, Nazi, Verschwörungsfreak etc.
    Menschen müssen erkennen, das ihnen das selbständige Denken, das Durchdenken bis in Tiefen verboten wurde. Das Zweifeln, Hinterfragen, nachforschen…
    Ich bin fest davon überzeugt, dass wir in eine neue Religion übergleiten, wieder verknüpft mit großer Schuld. Die alten Religionen haben weitestgehend ihr Spiritualität verloren. Ich mein die christliche und auch jüdische. Die muslimische ist durch 100 Jahre Kolonisation radikalisiert worden. Unsere Kirchen mißbrauchen Gott , es sind Politiker geworden, keine „Geistlichen“ mehr. Die neue Religion , mit neuen Pilgerstätten wird auf den Holocaust aufgebaut. Ich darf an meinem alten Gott zweifeln, ihn sogar verfluchen, ich darf aus der Sekte Kirche austreten, aber ich darf nicht den Holocaust in Frage stellen, auch nicht zweifeln, leugnen schon gar nicht ( ausdrücklicher Hinweis: tu ich auch nicht!), sonst kommt man auf den „Scheiterhaufen“. Das ist Religion. Es gibt einen Täter und ein Opfer und wir beten dafür, dass ab nun alles besser wird. Gerade heute waren Muslime und die Union der progressiven Juden in Ausschwitz. Sag ich doch, Pilgerstätte.
    Meine Kinder waren diesen Sommer in Krakau und wollten sich auch irgendso einen Führerbunker anschauen (Wolfsschanze?) . Vier Stunden Wartezeit, der Andrang war so groß. Pilgerstätte sag ich nur.
    Vor einer neuen Bewegung müssen wir es wagen, wieder selber zu denken, zu durchdenken und weit in die Geschichte zurückgehen – sie ist unsere Zukunft. Mit der neuen Religion kann ich nichts anfangen. In diesem Sinne bin ich Atheist geworden. Lieber Gott, schütze mich

    1. Warum sollten Menschen die an sich selbst glauben, diesen Glauben an jemanden delegieren den sie nicht kennen? Wenn ein autarker Mensch mit irgend jemanden zusammen trifft, was denken Sie, werden diese sich in Feindschaft begegnen oder in Erwartung des Kennenlernens? Ich denke wir werden keinen höheren Bewusstseinsstand erfahren, wenn wir selbst gefangen in Regelwerke und positiver oder negativer Energieentstehung sind. Energie und es ist nur meine Meinung, sollte wohl fliesen, uns durchdringen und weiter geleitet werden. Wenn Sie Ihren Kommentar, nur mal die Schlagwörter heraus ziehen, entfaltet der größte Teil Wohlbehagen oder ein unangenehmes Gefühl („Rassist, Nazi, Verschwörungsfreak etc.“)? Wem nutzt es wenn Sie sich wohl fühlen? Wem nutzt es wenn Sie sich in Angst fühlen?
      Alle historischen gesellschaftlichen Systeme und die derzeitigen, haben sie uns weiter entwickeln lassen oder nur den Druck und das Tempo erhöht? Gab oder gibt es Lösungen, welche in die Zukunft gerichtet sind? Mit weiter entwickeln, meine ich die spirituelle Ebene unseres Seins und unserer Physis!
      Ich denke eine neue Bewegung brauchen wir nicht, wenn wir uns für unsere Liebsten offen halten und andere mit Aufmerksamkeit begegnen, dann ändert sich auch alles.

      1. Randanmerkung: Ich halte „an sich selbst glauben“ für eine Blabla-Blase der modernen Welt, die übrigen – keineswegs zufällig – so einige hässliche Fallstricke in sich hat.

        1. nun, würden Sie nicht an sich selbst glauben, gäbe es diese Internetseite nicht oder? Und die Blabla-Blase eben sowenig. Denn wären alle glücklich, dann würde diese Ebene der Informationskultur leider verstorben sein.

          1. Ähm, das tue ich nicht. Ich glaube nicht an mich selbst. Ich traue mir einiges zu (und manches nicht), ich glaube, dass ich einiges kann und bewirken kann und ich glaube auch sonst noch allerlei, z.B. dass die amis nie auf dem Mond waren. Aber in dem Sinne, in dem Sie es meinen, glaube ich nur an eines, nämlich an den Schöpfergott (wobei anzumerken ist, dass der es eigentlich sehr leicht macht, an ihn zu glauben).

            Und trotzdem gibt es dieses blog.

            Auch sehe ich keine sterbende Informationskultur wegen Leuten, die nicht „an sich selbst glauben“. Was ich allerdings sehe ist, dass „an sich selbst glauben“, „entdecke die Göttin in dir“ und dergleichen Sprüche geschickte Verführungen sind, die vor allem dann erfolgreich sind, wenn Leute nicht weiter nachdenken.

            1. Ohne all die anderen Informationen, welche Sie erhalten, bitte woher würden Ihre Erkenntnisse von der Wurzel kommen? Ich glaube, dass sehr schnell sehr viele Menschen zu verführen sind und dann schnell schießen, obwohl sie es nie wollten und es zutiefst bereuen, da es wohl endgültig ist. Was ist den Ihr Motiv für Ihre eigenen Aktivitäten?

              1. Das wird ja immer wilder und wirrer. Nun geht es schon um meine – wohl angezweifletn – Motivationen.

                Njet! Wenn Sie „an sich glauben“ wollen, dann tun Sie das, aber Sie werden schon damit leben müssen, dass es auch andere, darunter auch kritische Sichten dazu gibt. Und ich werde nun gewiss nicht alle möglichen Nebendiskussionen führen, die sie aufreissen.

    2. @Stubido

      Interessant, wie Sie einige Fakten unserer politischen Erlebniswelt zusammenfügen, an deren Ende eine neue Religion stehen soll…

      Tatsächlich geht es in eine solche Richtung, die man als eine Zerstörung aller alten „Religionen“ und die Neuschaffung einer „Einheitsreligion“ deuten kann, und Ihre Illustrationen dazu passen gut in den Zusammenhang.
      Der Prozess ist bei mir seit längerem als geradezu bildhafte Vorstellung registriert, und das Bild hat den Namen „Das Reich des Antichristen“, dort wird als materialistisch-weltanschauliche Grundlage von Seiten der Möchtegern-Weltbeherrscher postuliert, dass ja alle bisherigen Religionen versagt haben und das ganze Übel und diese das Leiden in dieser Welt im Grunde verursacht hätten, und jetzt wollen wir eine ganz neue Einheitsreligion schaffen, der sich ALLE zu unterwerfen haben und damit den lang ersehnten „Frieden“ schaffen und keine Konflikte mehr entstehen können.
      Und wer sich diesem „wohltätigen“ weltfriedlichen Programm nicht unterwirft, der bekommt den totalen Bann des Systems des „Tieres“ zu spüren. Ein interessantes Detail aus der Offenbarung des Johannes: „Wer das Zeichen des Tieres nicht hat, kann weder kaufen noch verkaufen“ – RFID Chip? Totale Kontrolle? – Ist bereits in der technischen Umsetzung vorbereitet, nun wird noch auf der demagogischen Ebene gewerkelt, weil noch zu wenige Konsumenten „Hurra – der totale Bezahl-Komfort ohne die grausigen Geldscheine und die stinkenden Münzen“ schreien…

      Was kann/soll/darf man daraus noch schließen?

      Vielleicht, dass die spirituelle Auseinandersetzung in bereits weltweitem Format noch für viele unüberschaubar ist, aber bei aufmerksamem Blick auch in derartigen Scharmützeln zwischen Q und A zu erkennen ist, während auf den Straßen die Antifanten, Vermummten und Schwarzen Blöcke mit massiver Unterstützung der degenerierten Staatsapparate das Feld aufrollen, und zwar so gut wie ungestraft, egal, wie viel Volksvermögen sie damit kaputtmachen.

      Am Ende dieser Gedankengänge würde ich aber nicht zum Atheismus konvertieren, sondern eher das Gegenteil tun und mich mit der wirklichen Schöpferkraft verbinden, die das Spiel bis zum glücklichen Ende „kontrolliert“ 🙂

  13. === HINWEIS ===

    Wir stehen gerade mal wieder unter massivem Beschuss. Diesmal versuchen sie, Zugriff zum Admin-Bereich zu bekommen.

    Das wird zwar scheitern, weil ich Vorsorge getroffen habe und selbst ich nur vermittels sehr spezieller Mechanismen (kein plugin oder ähnlicher Mist sondern wirklicher Schutz) da Zugriff darauf habe, aber da die aktuelle Hacking Welle ziemlich massiv ist, kann unsere Seite zeitweise etwas lahm sein.

        1. was ich dabei nicht verstehe ist, es ist doch kein Problem eine Sperre einzubauen die nach 3 oder 4 falschen Passwortversuchen erst mal die Schranke runter fährt.. wird doch auch oft praktiziert… wie kann so etwas umgangen werden?

          1. Sie gehen von falschen Annahmen aus, insb. der, dass die Hacking Versuche erfolgreich sind. Das ist nicht so.
            Zum anderen müssen ja auch illegitime Anfragen erst mal bearbeitet werden und das verbraucht Resourcen, besonders wenn es massiv betrieben wird.

            1. Ich finde Herr Schliemanns Gedanke nicht schlecht.

              Ich komme ja mal aus der PC Ecke.
              Ich habe mich schon oft gefragt warum BruteForce überhaupt funktioniert. Es wäre doch leicht beim Login-Code eine Zeit Barriere oder abchecken der Passwörter aufsteigen, absteigen, gleiche IP und diverse andere Sicherheiten einzubauen und einfach die Login-Anzahl runterzufahren. Da würde BruteForce ewig dauern.
              Da gäbe viele Varianten. Verstehe nicht warum niemand das macht.

              1. Mit Verlaub, aber Ihr „komme ja mal aus der PC Ecke“ liegt wohl schon eine größere Weile zurück …

                All diese Ideen sind auf der falschen weil viel zu späten Ebene. In dem Moment, in dem ein request die PHP Ebene erreicht, hat man bereits dutzendfach schlechtere Karten. *So* schlecht, dass solche Angriffe von halbwegs fähigen Hackern recht schnell zu DOS Angriffen werden. Ganz abgesehen davon würden Ihre Ansätze auch bedeuten, das ohnehin schon wenig vertrauenswürdige und langsame (auch weil fette) wordpress zur Abwehr zu nutzen; das mag in Hobbykreisen nach einer tollen Lösung klingen (und steht auch in vielen Foren), ist aber tatsächlich eben dies, Hobby-Gefummel.

                Bedenken Sie auch, dass ich dieses blog schon eine ganze Weile betreue und uns bereits gesund durch so einige Angriffswellen gebracht habe, bei denen die meisten blogs elend abgesoffen wären. Darunter übrigens auch Angriffe, die sehr nach institutionell organisierten Aktionen u.a. aus ukrostan gerochen haben.
                Offen gesagt bringen egal wie wohlmeinende Diskussionen und Vorschläge zu diesem Thema hier vor allem eines: Sie kosten mich Zeit.

  14. “ Darunter übrigens auch Angriffe, die sehr nach institutionell organisierten Aktionen u.a. aus ukrostan gerochen haben.“

    Dafür ist diese seite zu unwichtig, wenn man sie im weltnetz-kontext betrachtet.
    90 % der klicks kommen aus der brd,
    Die restlichen „auffallenden“ , verwertbaren klicks kommen aus österreich und man staune aus Thailand.
    Das weltranking und auch das brd ranking geben das nicht her, um diese seite als so bedrohlich zu sehen, daß sie von institutioneller seite her angegriffen wird. (zur hochzeit des ukrowahnsinns vielleicht).
    Ich tippe auf die dkp leute oder alle kommunisten freunde, die ihre felle wegschwimmen sehen (weil sie bitterlich erkennen müssen, daß ihre geliebte ideologie, eine zionisten falle war), und auch auf private „skriptkiddy“ nerds, die keine 3haare am sack haben.

    1. Ist ja schön, dass ich durch Sie erfahre, wer zu uns kommt.

      Anscheinend vermittelt Q nun neben Expertenstatus auch IT Kenntnisse an seine Fans.

      Das „Ranking“, von dem Sie so selbstgewiss reden, interessiert mich nicht, denn es ist Unsinn. All diese Seiten wie z.B. alexa, von denen Schlaumeier solche Zahlen holen, haben erstens ein klares Interesse, zweitens Datenzugänge und Algorithmen, die allerlei berechnen mögen, aber zumindest in unserem Fall (und etlichen anderen mir bekannten Fällen) weitab von der Realität liegen.
      Desweiteren, aber das hat Q wohl vergessen zu erwähnen, gibt es das sogenannte Attribuierungs-Problem. Hacker, ziemlich gleich welcher Sorte, pflegen nicht von ihrer eigenen IP Adresse aus zu operieren. Ganze Blöcke von bots, gerne auch mit Geo-Präferenz, gibt es in ukrostan für relativ wenig Geld. Ihre alexa- oder sonstwas-Zahlen können Sie also vergraben und hoffen, dass sie wenigstens als Dünger taugen.

      Und mal allgemein: Geht’s noch, Leute? Einige verstehen’s wohl nur auf die grobe Tour, also:

      Wir waren diversen Angriffswellen mit diversen Schwerpunkten ausgesetzt. Das weiss ich nicht aus einem Schlaumeier Hobby-IT Forum oder von alexa sondern weil ich das real auf dem server mitgekriegt habe und weil ich jede Menge Arbeit und Aufwand in Verteidigung und Schutz gesteckt habe. Zweitens bin ich Profi; wenn schon, dann bin ich nicht der, der in IT Foren um Hilfe quietscht, sondern einer der eher wenigen, die dort erklären und helfen. Wenn ich sage, dass wir gerade eine Angriffswelle haben, dann ist das so. Wenn ich sage, dass es Typ xyz von Angriff ist, dann ist das so und ich kann das sagen, weil’s die echten Daten vor den Augen habe und nicht irgendwelche getürkten Statistiken aus dritter Hand. Und wenn ich sage, dass das nach ukrostan und nach institutionellem Angriff aussieht, dann ist das so und ich habe z.B. aktuell in slaviansk (südöstlich von Kharkow) Spuren gefunden mit klaren Bezügen zu Leuten von den ukro Diensten.

      Und das verfickt Letzte was ich nach einem Tag mit solchem Stress (von dem ihr nur eine kleine Warnung von mir mit bekommt, die ich vorsichtshalber gebe) brauche sind viertel- bis achtel-gare Schlaumeiereien.

      Ich erzähle ja auch keinem Koch, wie man Essen zubereitet.

      1. Naja, die Schlagwörter zum Thema IT-Sicherheit hören sich eher nach Spülhilfejunge als nach Koch an.

        Arbeite selbst in IT-Securitybranche und die benutzen Wörter hören sich eher nach BWL’er als nach jemanden der sich damit auskennen soll (PHP-Ebene („request erreicht PHP-Ebene, DOS (heißt eigentlich DDOS)

        Werde doch konkreter mit den sogenannten Angriffen, den für mich hört sich das nach unüberprüfbaren Märchen an, zumindest was den „selbst gemachten“ DDOS-Schutz angeht, gibt es im brauchbaren Bereich nur kommerzielle Lösungen.

        Würde man mit mehr IT-Details konkret werden, würde ich diese als Märchen rüberkommende Geschichten glauben können

        1. Aha. Hach, nun hat mich ein ächta Fachmann erwischt. Allerdings einer, der im heise Forum nur „DDOS“ aufgeschnappt hat und offensichtlich nicht weiss, dass der übergeordnete Begriff „DOS“ heisst; dieser umfasst neben anderen Formen u.a. auch DDOS, also „Distributed Denial Of Service“. Und wie web-services funktionieren weiss er offenbar auch nicht.

          Würde man mit mehr IT-Details konkret werden, würde ich diese als Märchen rüberkommende Geschichten glauben können

          Problem: Es rauscht mir Meilen-weit am Arsch vorbei, was er glaubt oder auch nicht. Ausserdem gehöre ich nicht zu den Leuten, die die Schutzmechanismen ausplaudern, um zu zeigen, wie schlau sie doch sind. – Grüsse vom Spüljungen.

  15. Na nu resch da ma nich so uff.
    Wenn „institutionen“ diese im geamtgefüge „wichtige“ seite hätten abschalten wollen, dann hätten „sie“ es schon längst getan.
    Zumahl wir ja immer noch auf der alten seite rumkrebsen, und von der angekündigten -neuen- seite bis lang nichts zu hören und zu sehen ist. Das haben sie mal ganz anders -sehr groß- angekündigt.
    Geheimniskrämerei von wegen -ich muss alles abwehren- und -ich rette die seite- ohne die dörfler zu involvieren, führt zu unnötigen spekulationen.
    Spannend ist das…aber nicht zielführend.
    Sagt der profikoch zum geheimdienstler in sachen IT-profi (brd-bulgarisch für die udssr , richtig?)

    Mich lächerlich machen ist das eine, aber mit dämlichen Q-sätzen zu kommen ohne bezug, ist noch dämlicher.
    Und das von ihnen.
    Sind sie noch der Russophilus , den ich dachte virtuel zu kennen?

    1. „(…) Sind sie noch der Russophilus, den ich dachte virtuel zu kennen?“

      Fragt der, der hier bereits unter verschiedenen Nicknamen mit stark unterschiedlichen sprachlichen Fähigkeiten aktiv gewesen ist.

      Echt jetzt?

        1. Paleene

          Ach wart mal ne minute…
          Eine fähigkeit hab ich bei dir erkannt.

          -Sich ungefragt drannzuhengen und über den kopf eines anderen boshaftigkeit an den tag zu legen und giftpfeile zu verschießen-
          Das machen die vom DS auch immer. Gelt!?

          ——————————-
          Es reicht. Unterlassen Sie weitere persönliche Angriffe und bösartige Unterstellungen (wie „DS“)! – Russophilus

  16. Ich habe den Eindruck, daß alle Bewohner des virteullen vineyardsaker-Dorfes inklusive des allseits anerkannten Dorfvorstehers Russophilus dringend eines mindestens zweiwöchigen, wenn nicht sogar dreiwöchigen Urlaubs bedürfen.

    Russophilus empfehle ich dabei zunächst Sotschi oder Jalta (beides zur ASSR Krim gehörend, ASSR = Autonome Sozialistische Sowjetrepublik innerhalb der RSFSR= Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik). Odessa als demnächst womöglich dritte Großstadt dieser ASSR Krim käme sicher auch in Frage.

    Herr Russophilus, bitte alle drei Städte während des Urlaubs besuchen und anschließend Analyse abliefern, in spätestens vier Wochen, verstanden Kamerad? Das ist ein Befehl!

  17. https://kenfm.de/tagesdosis-11-8-2018-donald-trump-und-die-qanon-bewegung/

    Ein Kommentar von Ernst Wolff.

    Donald Trump hat etwas geschafft, was kein US-Präsident vor ihm geschafft hat: Er hat einen Teil der US-Bevölkerung dazu gebracht, ihn für einen „Feind des Establishments“ zu halten. Im Internet existiert seit Herbst 2017 eine Bewegung mit dem Namen „QAnon“, deren Mitglieder davon überzeugt sind, dass Trump einen Geheimplan zum Sturz der US-Eliten verfolgt.

    1. Ernst Wolff ist ein Trump-Hasser. Er hat von Anfang an kein gutes Haar an ihm gelassen. Den kann ich nicht mehr ernst nehmen.

  18. Lieber Russophilus,
    ich komme aus dem Staunen und Schmunzeln als gelegentlicher Genießer dieses Forums nicht heraus… Köstlich, es lohnt sich doch immer wieder.
    Kleiner Tipp von mir, Russophilus, reagieren Sie nicht auf jede Attacke, nichts sagen sagt oft viel mehr, wer rechtfertigt nimmt dem Sparringspartner das Nachdenken ab…

  19. Ich hoffe mal, daß der Beitrag hier richtig untergebracht ist.

    „Na endlich – US-Bundesstaat verklagt GANZES Obergericht wegen Hochverrat und Korruption !!!“

    https://www.legitim.ch/single-post/2018/08/14/Na-endlich—US-Bundesstaat-verklagt-GANZES-Obergericht-wegen-Hochverrat-und-Korruption-

    Ich weiß nicht, wie seriös die Seite ist, aber der Link, den sie zitieren, geht zu usatoday:

    https://eu.usatoday.com/story/news/politics/onpolitics/2018/08/09/west-virginia-supreme-court-justices-impeachment/944619002/

    Besonders interessant dieser Satz:

    „The articles charge the justices with maladministration, corruption, incompetency, neglect of duty and certain high crimes.“

    „…werden der Mißwirtschaft, Korruption, Unfähigkeit, Pflichtvernachlässigung und verschiedener Schwerverbrechen angeklagt“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.