Dies und Das – Q, R, und Basta!

Da das Q Fieber sich immer weiter auszubreiten scheint, greife ich das mal auf. Zunächst mal: Wer auch immer in idiotistan aufklären will, der muss das natürlich auf den ami Horizont, auf die dortige Auffassungsgabe ausrichten. Kryptische Rätsel sind dazu gewiss nicht geeignet; eher schon sehr kurze Sätze und reichlich erklärende comic Bildchen. Wir dürfen also mit Gewissheit davon ausgehen, dass Q *nicht* aufklären will (oder aber ein akut unfähiger Versager ist. Eine Annahme, zu der ich keinen Grund sehe).
Was will Q also? Die Antwort ist bereits gegeben durch die tatsächliche Wirkung seiner Operation: Er weckt auf, polarisiert und aktiviert; immer mehr amis, die bisher bräsig auf dem Sofa saßen und TV schauten, starren nun gebannt auf Q und diverse rund um Q kreisende Satelliten, teils in Foren, teils auf youtube. Und es geschieht etwas, was bei amis wohl als angestrengtes Nachdenken betrachtet werden darf. Immer mehr amis, inzwischen etliche Millionen, beginnen immerhin mal langsam, einiges zu begreifen, auch wenn das wesentliche – und wohl erwünschte – Ergebnis wohl vor allem in der Bereitschaft liegt, für möglich zu halten, dass „Staat“ keine bequem zu konsumierende Einrichtung ist, die ganz natürlich – und natürlich total demokratisch – vorhanden ist und vor allem, dass das eigene Mitwirken („demokratie“!) notwendig ist und sich nicht darin erschöpfen darf, alle paar Jahre je nach persönlichem Geschmack oder völlig unhinterfragtem partei-Vorzug irgendeine vorgesetzte Visage anzukreuzen.

Mancher mag nun grinsen (ich rate den Betreffenden einen Blick in unsere Fußgängerzonen. So viel besser ist es hier auch nicht mehr …) aber wer mal hin sieht, der stolpert fast notwendig über die Anzeichen dafür, dass die usppa zumindest als Gesellschaft (aber auch ziemlich sicher als Staat) inzwischen völlig hohl ist und nur noch aus einer hübschen Fassade besteht (und auch das nur, wenn man nicht näher hin sieht). Ein gutes Beispiel ist die Phrasenhaftigkeit. Kein politster (oder polit- oder „Nachrichten“-Show Sprecher) dort würde einfach „Bürger“ sagen; nein, es heisst immer „die hart arbeitenden Bürger“. Auch einfach nur „Polizist“ zu sagen ist undenkbar; es heisst grundsätzlich „Die tapferen Männer und Frauen, die tagtäglich ihr Leben für unsere Sicherheit riskieren“. Das Polizisten Beispiel hat’s mir besonders angetan, weil es wohl nirgendwo auf der Welt feigere, fettere, unfähigere und verkommenere Polizisten gibt als in amärrika. Und Nein, in aller Regel riskieren sie eben nichts, gar nichts, nicht einmal, wenn es um Schulkinder geht. Gerade unlängst gab es einen Skandal, weil zwar reichlich Polizisten vor Ort waren, als wieder mal ein bewaffneter Irrer in einer Schule fröhlich Kinder mordete – aber sie gingen nicht rein, sondern suchten und blieben in Deckung, während drinnen Kinder ermordet wurden.

Aber zurück zu Q. Der wirkliche Inhalt hinter teilweise wirklich schwachsinnigen „Interpretations“-Verrenkungen ist dürr. Aber wie gesagt, es geht bei Q nicht um Aufklärung bzw. nur sehr begrenzt, soweit das für das wirkliche Ziel nötig ist.

Also gebe ich hier mal den „anderen Q“, den „R“. Aber bevor ich loslege, möchte ich klar sagen, dass ich Q für wichtig und nützlich halte. Man muss aber sehen, wer bzw. was welches Ziel verfolgt und entsprechend einordnen.

Was sind die Fakten, was die angebliche „Kollusion“ zwischen trump und den Russen angeht?

Erst mal: Man gewinnt keine Präsidentschaftswahl, indem man ziemlich egal was im Computer einer partei macht. Wenn schon, dann würde man die Wahlcomputer selbst hacken, also die Apparate, an denen Abermillionen amis ihre Stimme abgeben.

Davon allerdings ist nicht auch nur periphär die Rede! Es dreht sich ständig um (angebliche) ominöse Hackerangriffe der Russen bei den „demokraten“, genauer bei clintons (illegalem!) Heim-Server und/oder bei der partei-Zentrale.

Ich mache es anders als Q kurz und knackig:

– Damit war gar keine irgend nennenswerte Beeinflussung der Wahlergebnisse möglich.

– Der Heim-Server von hillary clinton war illegal. Illegal wie in „laut Gesetz müsste sie dafür ins Gefängnis“. Erklärende Randanmerkung: Die betreffenden Gesetze fragen nicht mal (ausser vielleicht das Strafmaß betreffend) nach Vorsatz, Fahrlässigkeit oder ob der Angeklagte auch nur *wusste*, dass er offiziell als geheim eingestuftes Material zugänglich machte oder die Möglichkeit eines Zugangs schuf. Entscheidend ist ausschließlich, dass geheimes Material nicht vorschriftsgemäß aufbewahrt und/oder gehandhabt wurde.

– Die „demokratische“ partei hat erwiesenermaßen betrogen (möglicherweise auch unter Nutzung von IT). Sie hat nämlich bei den Vorausscheidungen den Kandidaten sanders benachteiligt und bewusst, vorsätzlich und planvoll betrogen und einen Sieg von hillary clinton – völlig unabhängig von den wirklichen Stimmen – herbei geführt oder besichert.

– Die damalige Chefin der „demokratischen“ partei wasserman-schulz hat einem kriminellen Pakistani Zugang zu kritischer IT Infrastruktur der partei wie auch etlicher Abgeordneter gegeben. Beide sind zwar „zurück getreten“ bzw entlassen, aber beide sind nach wie vor auf freiem Fuß.

– Die Nachfolgerin als „demokraten“ Chefin donna brazil hat offen gelegt, dass hillary clinton via Finanzen praktisch die komplette partei kontrolliert und dabei wiederholt missbräuchlich und betrügerisch gehandelt und ihr genehme „Entscheidungen“ erzwungen, sich aber nach aussen ganz anders dargestellt hat.

– Es *gab* diverse erwiesene Fälle von Wahlbetrug und zwar zu Gunsten von clinton. Diese reichten von der Vernichtung von gültigen trump Stimmen über erwiesen betrügerisch ausgefüllte Wahlscheinen (durch pro-clinton Mitarbeiter) bis hin zu „Seltsamkeiten“ bei Wahlcomputern und Fälschungen bei der Stimmauszählung.

– Es ist in Informatiker Fachkreisen seit Jahren bekannt, dass praktisch sämtliche Wahlcomputer aller (wenigen) Unternehmen extrem unsicher sind, teilweise so unsicher, dass davon ausgegangen werden muss, dass kein Fehler mehr vorliegt, sondern der bewusste Einbau von Manipulationsmöglichkeiten.

Wer in den usppa Wahlergebnisse fälschen möchte, der hat die geradezu optimale Möglichkeit dazu vermittels „Hacken“ von Wahlcomputern. Allerdings ist das so ziemlich das eine Thema, das keine der beiden parteien anspricht und das auch die medien nicht ansprechen.

Nun kurz zu den Russen: Hacken die in den usppa? Aber *natürlich* tun sie das! Genau wie auch „unsere“ Regierung und jedes andere halbwegs dazu fähige Land auch. Und vor allem genau wie die amis, die ganz unverhohlen und teilweise sogar stolz von ihrer Hackerei in anderen Ländern sprechen.

Allerdings findet das bei nahezu allen Ländern – ausser bei den amis. Die hacken alles, was nicht schnell genug weg rennt – primär bis ausschließlich mit zwei Zielen statt: 1) Aufklärung, also die Erkundung fremder Netzwerke und Systeme. Dabei ist praktisch immer eine hochrangige Priorität, nichts zu verändern, geschweige denn Schaden anzurichten. 2) Gezielte Angriffe. Bei diesen handelt es sich, besonders im nicht-militärischen Bereich, nahezu immer um Extraktions-Aufgaben, also um die (IT schadensfreie weil kopierende) Beschaffung von Informationen. Auch hier gilt, alleine schon aus Zweckmäßigkeits Betrachtungen, zwar nicht als prioritär aber doch als klar wünschenswert, nicht aufzufallen, geschweige denn, Manipulationen vorzunehmen.

Erhebliche Eingriffe in andere Staaten gelten dabei schon immer, nicht erst seit dem großmäuligen Gedröne der amis, als Kriegsgrund. Die Russen neigen weder zu Irrsinn, noch dazu, Kriege zu provozieren.

Und R hat noch eine Frage (die interessanterweise Q und andere zu ignorieren scheinen), nämlich: Was bitte wäre der immense Vorteil für Russland, wenn statt clinton trump gewinnt – denn einen solchen und zwar sehr beträchtlichen Vorteil müsste es geben, damit es sich für Russland lohnt, auch nur darüber nachzudenken.

Realistisch betrachtet kann trump sogar weniger im Sinne von Russland tun als clinton. Der nämlich stünden alle Behörden und Einrichtungen der amis zur Verfügung. trump dagegen läuft vom ersten Tag an mit Krücken und bekommt täglich Knüppel zwischen die Beine.

Na ja, vielleicht haben die Russen das nicht gewusst? Njet. Sie *haben* es gewusst und es ist kein bisschen überraschend, wie tagtäglich auf trump eingeprügelt wird. Wozu also einen lahmen Präsidenten mit Krücken wählen, wenn man doch – siehe z.B. den Uran deal – für relativ wenig Geld, ein paar hundert Millionen, vielleicht ein paar Milliarden, so ziemlich alles von clinton kaufen kann?

Ja, trump war Putin lieber. Hat er ja ganz unumwunden gesagt. Aber: Der Unterschied unterm Strich war beileibe nicht groß genug für Russland, um riskante Manöver wie Wahlmanipulation zu riskieren.
Abgesehen davon, das muss ich mal deutlich sagen, hätten die Russen es, wenn schon, so intelligent und gekonnt gemacht, dass die ami Dienste noch tief schlafen und dann vielleicht australien verdächtigen würden.

Gehen wir noch einen Schritt weiter, denn es gab noch jemanden, der garantiert kein bisschen überrascht war und ist von dem, was in amärrika kam und immer noch läuft; die tägliche Hetzjagd usw.

trump (und die Gruppe hinter und neben ihm).

Zunächst mal denkt trump nicht erst seit 2016 sondern seit über 20 Jahren über die Frage der Präsidentschaft nach. Da der Mann nicht blöde ist und es sich zudem leisten kann, sich insbesondere mit fähigen Fachleuten zu informieren, darf man wohl besichert davon ausgehen, dass der Mann *wusste*, worauf er sich einließ und wie das Spielchen läuft. Nur zur Erinnerung: Es gab bereits viele, die nicht mal unbedingt grundlegende Änderungen wollten, sondern nur relativ bescheidene – sie alle scheiterten und zwar in einem frühen Stadium. Auch Milliardäre, übrigens.

Aber trump gewann. Obwohl das Spielfeld extrem gezinkt ist. Obwohl mächtige Mitbewerber sowohl bei den Vorwahlen wie bei der Wahl auf dem Feld standen; darunter politster, die bestens vernetzt und mit Jahrzehnten Erfahrung antraten, aber vor allem auch hillary clinton, die von vornherein als sichere Gewinnerin galt. Obwohl die medien vom ersten Tag an – auch schon vor den Wahlen – trump als unfähig und als Trottel hinstellten. Obwohl sogar die eigene partei eine ganze Reihe von alt eingesessenen Spielern *gegen* ihn aufbot und bis zur letzten Minute gegen trump ankämpfte.

Das bedeutet unter anderem zweierlei, nämlich erstens, dass trump das Spielfeld, das Spiel und die wichtigeren Spieler sehr gut kennt und zweitens, dass er eine sehr starke und mächtige, wenn auch leise und weitgehend unsichtbare Kraft hinter sich hat und deshalb gewann und nicht wie alle vor ihm scheiterte.
Und mit dieser Kraft meine ich nicht Geld. Wie gesagt, auch Milliardäre und zwar deutlich reichere als trump, waren gescheitert. Nein, ich meine damit eine Kraft, die Intelligenz und sehr weitreichende Kenntnisse hat und fraglos auch die Möglichkeit vernichtend zuzuschlagen und zu beschützen.

Ich will es noch deutlicher sagen: Ich meine eine Kraft, die so beträchtlich ist, dass trump sich die *Luxus*-Version des Aufräumens leisten kann, die saubere und rechtsstaatliche. Denn das ist es; es ist Luxus. Einfach mit Kampfverbänden grob aufzuräumen, Abschaum wie soros und clinton oder mccain abzuräumen und gegnerische Kräfte gewaltsam auszuschalten, wäre die viel einfachere Variante – aber auch eine äusserst unattraktive für trump und die Gruppe hinter ihm und um ihn. Das sähe wie ein Staatsstreich aus und viele amis würden trumps Regierung nicht als Befreiung, sondern als Diktatur betrachten.

Ausserdem: Was haben alle drei gemeinsam, Putin, Xi und trump? Sie setzen stark auf Recht und Rechtsstaat, auch wenn der nötigenfalls erst wieder restauriert werden muss.
trump hätte rosenstein, mueller und andere schon lange feuern können; er hätte das Recht dazu, aber er tut es nicht, wenn es irgend vermeidbar ist. Er lässt selbst das nur noch scheinbare Rechts-System machen, so lange es nur irgend geht und wenn es nur irgend möglich ist.

Und damit sind wir beim nächsten Punkt: trump gibt den Trottel und den Wehrlosen, auf den alle ungestraft einprügeln.
Ist er das wirklich? Ist er wirklich ein Trottel? Ist er wirklich wehrlos? Nein. Wäre er ein Trottel, hätte er es nicht mal bis in die Vorwahlen geschafft, geschweige denn ins weisse Haus. Ähnliches gilt für „wehrlos“.

Der wehrlose Trottel zu sein gehört zum Plan. Es ist hilfreich, um die Ratten aus den Bauten zu locken. Es ermutigt sie, weil es folgenlos und kostenlos zu sein scheint, auf trump einzuprügeln.
Mehr noch, trump macht ständig neue Fässer auf, die weitere Ratten auf den Plan rufen und die schon bekannten Ratten zu neuen Hass-Aktionen anstacheln und all das immer offener.

Und er polarisiert. Zum Beispiel und insbesondere die Polizisten und Militärangehörigen. Hatte es sich für die bisher damit, alle paar Jahre ein Kreuzchen hier oder dort zu machen und sich dann wieder um ihren Alltag zu kümmern, so werden sie nun psychologisch immer mehr in eine Situation gebracht, in der sie zumindest eine bewusste innere Entscheidung treffen müssen. Nach einer Weile ist gut zu erkennen, wo sie stehen, wo loyale Truppen und Einheiten sind und wo, insbesondere unter den Offizieren, politisierte Gegner sind. Das wird am Tag X äusserst hilfreich und wichtig sein.

Noch fehlt etwas Entscheidendes. Ich vermute, dass es noch sehr hochrangige Netzwerke mit bisher unaufgeklärten Dunkelstellen gibt (wobei Q übrigens insofern hilfreich ist, weil er großflächig für Hitze im Kessel und für Aktivität sorgt).

Und ich möchte noch ein eventuelles Missverständnis ausräumen: Helsinki und trumps aktives Auftauchen und kräftig Mitmischen in der ami Politik haben etwas Entscheidendes gemeinsam: Beide waren nicht optional, beide kamen ziemlich spät, knapp vor „zu spät“ und der entscheidende Faktor dafür ist nicht die Bevorzugung dieser oder jener politischen Richtung oder Linie sondern das Überleben der usppa. „Great again“ (wieder großartig) ist das erhoffte Optimum, der Kern aber ist schlichtes Überleben als Nation. Viele werden es kaum bemerken oder es für einen Zufall halten, aber es ist keiner: Es wurde nun von den „liberalen“ binnen erschreckend kurzer Zeit eine Bewegung gegen die Nationalstaatlichkeit der usppa geschaffen und mittlerweile rufen zahlreiche Prominente (sprich, das politster- und hollywood-Gesindel) ganz unverhohlen dazu auf, die Einwanderungspolizei („ice“) im ganzen Land zu blockieren und zu sabotieren. Und im Fernsehen sagen „liberale“ politster, aber auch „liberale“ Jura-Professoren ziemlich unverblümt, dass die Nationalstaatlichkeit zersetzt und beendet werden muss. Eine typische Losung ist, dass jeder, der im Land ist, als ami gelten muss und das Wahlrecht haben muss.

Letzter Abschnitt und durchaus mit dem Rest verwoben: „Basta“.

Putin hat vor einer Weile Superwaffen vorgestellt. Genauer gesagt, hat er *Projekte* vorgestellt. Gestern öffnete Russland den Vorhang und stellte die weitgehend bereits in Produktion befindlichen und in einigen Einheiten in Dienst gestellten Waffen-Systeme vor.

Was ist die (nicht geschriebene) Überschrift? -> Basta!

Russland ist nun in der Lage in einem Radius, der etwas über den der ami tomahawks hinaus geht, umgehend, sehr schnell und final zu antworten. Und da rede ich wohlgemerkt nicht von den ami Spielzeugen in polen und rumänien. Nein, ich rede von Marine Verbänden, also der Wirbelsäule der ami Streitkräfte. Sollten die Russland nahe genug kommen, um irgendeine Art von Angriff starten zu können, dann sind sie sehr schnell und sehr final erledigt.

Hierbei ist Folgendes im Blick zu behalten: Es gibt zwei Ebenen. Die Eine ist die atomare und die amis werden sie gewiss nicht betreten, denn das wäre ihr garantiertes Ende. Aber sie schwebte bisher (mit Ausnahme von Russland) immer über allen Konflikten der amis. Die Grundaussage war immer, dass man konventionelle Angriffe hinnehmen muss, weil jede ernsthafte Gegenwehr eine Eskalation auf die atomare Ebene auslösen könnte. Russland gegenüber war das schon lange sinnlos. Also kreisten die amis wie die Geier rund um Russland herum und gingen stets davon aus, im Zweifel rein konventionell, vor allem über die Luft (erst tomahawks und dann Luftkräfte), angreifen zu können.
Das ist nun Vergangenheit. Die amis kriegen nichts nahe genug heran an Russland, um konventionell angreifen zu können, z.B. unter dem – ursprünglich zweifellos geplanten – Vorwand, ukrostan oder littauen helfen zu müssen.

Warum aber haben die Russen auch Waffensysteme, die jeden Punkt auf der Erde erreichen können? Vor allem, weil sich zum Beginn dieser Projekte noch ein Hegemon usppa abzeichnete, den man auch bei sich zuhause sowie in diversen bedrohten Ländern erreichen und schlagen können zu müssen meinte.

Und so lassen sich die neuen Systeme in drei Gruppen einteilen: Äusserst wirksame und abschreckende Verteidigung ca 2.500 km rund um Russland, weltweit wirksame und für die amis inakzeptabel scharfe Veränderung des Verhältnisses Risiko und Kosten vs. Nutzen und zum Dritten munitionslose Waffen, insbesondere gegen Schwarmziele (Drohnen) und mit Option Richtung Satelliten.
Kurz, Russland hat sich in die Position gebracht, nicht nur sich selbst sehr wirksam verteidigen sondern nötigenfalls weltweit „Njet. Kein Überfall. Basta!“ ansagen zu können. Ein sehr wichtiger Schritt beim Umbau der Weltordnung zu einer multipolaren.

Kein Wunder, dass Putin trump bevorzugt bzw erfreut als positive Überraschung betrachtet hat. Denn egal wie überlegen Waffen auch sein mögen, es kommen immer Menschen dabei um und miteinander Reden – das ist ein wichtiges Credo von Putin – ist viel besser als schießen. Allerdings gibt es einige auf der Bühne, die nur reden, wenn die Alternative „Revolver am Schädel“ ist.

321 Gedanken zu „Dies und Das – Q, R, und Basta!“

  1. Die ersten 2 absätze sind grausig voll mit “ amis hohl und dumm“ bemerkungen. Dumm und hohl sind die europäer/brd´ler, die innert 3 jahren millionen von gesocks reinlassen und um 20 uhr die messe bei der ard schauen. ( immer noch die besten quoten/ pro tag).
    Danach wird der artikel richtig gut und trifft einige sequenzen auf den nagel.
    Trotz allem insgesamt zu kurz gegriffen. (für mich)
    Denn wenn man tiefer geht, und das geht alles richtig tief in den kaninchenbau rein, dann müsste man auch einen Leo Wanta erwähnen, der eine riesen rolle in dem ganzen wahnsinn spielt.
    Wen es interessiert hier die deutsch computer übersetzung pdf. (bei den zahlen bitte beachten, daß es amizahlen sind. Also billion–bei uns milliarde)
    „Leo Wanta:
    Following the money“
    https://vk.com/doc300259990_470404776?hash=82b1591cbcecc7347f&dl=7a0a27a3bf099ba739

    Danke für den (ausser meine kritikpunkte) guten artikel.

        1. Thomas
          20. Juli 2018 um 19:57

          Was bist du eigentlich für ein warmer bruder, daß du dich dauernd so interessierst für mich?

          ————————————-
          Unterlassen Sie derartige Angriffe? – Russophilus

            1. Täte er das, hätte ich ihn ermahnt und nicht Sie.

              Thomas hat eine ganz normale Meinungsäusserung geschrieben und nicht mal negative Adjektive benutzt.

              Übrigens: Schauen Sie sich das hier mal an. Fast nur nadie (zumindest bisher).

                1. Ach was ich zu sagen hätte, dauert eine zigarette!

                  3 artikel in folge betreffend Trump, Q und Putin, werden zur dikussion gestellt und es wird sich gewundert, daß man dazu beiträgt.

                  Ich muss ja nicht alles begreifen.

    1. @ nadie
      Dumm und hohl sind die europäer/brd´ler, Dank Amis, die sind doch das leuchtende Beispiel dafür. Jeder Scheißdreck wird von diesen Dummbeuteln bei uns salonfähig gemacht.

            1. Dumm gelaufen. Die Europäer sind *nicht* genauso verblödet und verkommen wie die amis. Das ist objektiv belegbare Realität.

              Aber (und da wiederhole ich mich) wir sind am Aufholen und wenn’s so weiter geht, werden wir ähnlich tief sinken.

              1. Wir werden nicht ähnlich tief sinken. Ich denke die Europäer wachen gerade auf, werden sich (dank Trump) bewusst, was hier für ein Illusionstheater läuft und werden (Nation für Nation) umsteuern.
                Dank jeder Seite, welche die Wahrheiten schreibt, werden immer mehr Menschen diese politischen Systeme und Mechanismen in Frage stellen und wenn die kritische Masse begriffen hat, das sie unter diesen Bedingungen nicht leben möchte, werden wir hoffentlich in Zukunft in einer besseren Welt leben können.

  2. Nein hab ich nicht. Ich wünschte mir nur, das sie den übriggebliebenen amis, die ihr gehirn noch nicht verfickt haben mit burger, cola und msm, sich mühe geben, genau wie unser einer in der brd, mitzuhelfen den karren aus dem dreck zu ziehen und die hypnotisierten möglichst schockfrei an die wahrheit führen, eine chance geben.

    1. Erstens habe ich hier schon reichlich genug zu tun, zweitens reicht meine konkrete persönliche Erfahrung mit amis garantiert erheblich weiter als die Ihre, auch wenn Ihnen die Ergebnisse aus meiner Kenntnis nicht schmecken, drittens ist mir amärrika ziemlich egal und die ganze trump Kiste interessiert mich primär bis fast ausschließlich aus *unserer* Perspektive, viertens halte ich das russische Militär für dimensional wichtiger als die ganze trump Kiste, fünftens – da Sie das anscheinend gerne übersehen – ist europa zunehmend als „neues amärrika“ geplant, ergo ist es sechstens für uns weitaus wichtiger, die eu zum Einsturz zu bringen und den polit Unrat *hier* los zu werden und siebtens gibt es schon genug Leute, die die verbliebenen amis mit Resthirn aufwecken, unterrichten, informieren (oder auch schlicht für ihre Zwecke nutzen).

      1. Zu erstens scheint es aber immer noch nicht genug zu tun zu sein, dauerne die amihasskappe zur schau zu tragen.
        Ich bin und war immer ein Putin und Russland befürworter und habe Putin erst kürzlich hier als den ersten Q (rede bundestag z.B.) erwähnt.
        Die andern aufgezählten punkte sind ihre sicht und jucken mich nicht.
        Ich sehe da grade den ersten ami Präsident, der es schaffen könnte nicht nur sein land, sondern die ganze welt wieder great again zu machen.
        Die eier muss man erst mal haben, gegen so eine mächtige dunkle macht anzustinken, sein luxusleben aufzugeben und gefahr zu laufen gekillt zu werden.
        Trump hat meinen vollen respekt.

        1. Es reicht! Nur weil Sie starrsinnig wieder und wieder behaupten, ich würde die amis hassen, wird es nicht wahr. Lernen Sie mal den Unterschied zwischen subjektiver Wahrnehumng und Realität!

          Und dann ständig dieses, Pardon, strunzdumme schwarz-weiss „Denken“. Kein glühender Fan von trump zu sein und ihn nicht für absolut supoer wichtig zu halten ist keineswegs das selbe wie ihn nicht zu respektieren oder gegen ihn zu sein oder …

          Die Realität ist selten tief schwarz oder strahlend weiss. Die Wahrheit findet man meist im Grau-Bereich dazwischen.

          (Ich war als Moderator sehr geduldig mit Ihnen und Ihrem Q Aktionismus hier – nicht wenige meinen sogar zu geduldig. Einen „Krieg“ aber werden Sie hier nicht führen für ihre Heiligen und auch zunehmend erkennbare Respektlosigkeit lässt Sie nicht schöner erscheinen).

          1. Ich habe von Q nichts erwähnt, und krieg, hier?
            Mir gehts nur auf den senkel, daß sie alles beleidigen dürfen, was ihnen nicht passt, aber anderen nicht je nach ihrer einstellung, nicht zugestehen.
            Ich brauch hier nicht aktionismus an den tag legen, weil ich genügend andere seiten zu dem thema als option zur verfügung habe.
            Ich hab doch gesagt, ich schreibe hier zum thema Q nichts mehr…und hab ich?
            So what?

            1. Wenn Sie den Eindruck haben, ich würde hier nach Laune beleidigen und Ihnen das auf den Senkel geht, dann empfehle ich Ihnen, sich ein anderes, Ihnen genehmes blog zu suchen.
              Im übrigen ist es keine Beleidigung zu sagen, dass die amis (also die große Masse) verblödet sind; ebensowenig wie es eine Beleidigung ist zu sagen, dass 2 + 2 = 4 ist.

              Q nicht erwähnt? Aha. Sie haben nur gleich mal als Erstes herablassend meinen Artikel bewertet und kritisch angemerkt, dass ich nicht tief genug in den Kaninchenbau eindringe … das *ist* Q, nur etwas anders formuliert.

              Gerade erst gestern habe ich klar gesagt, dass ich hier kein Q blog will, habe Sie aber ausdrücklich ausgenommen und Sie zum unserem „Verbindungsmann“ gemacht (solange das maßvoll bleibt) … und heute machen Sie hier ein Fass auf und zwar, seien wir ehrlich, weil ich aus *Ihrer* Sicht nicht weit genug gehe in meinem Artikel und nicht Q nah und huldigend genug bin – wobei Sie allerdings übersehen, dass das gar nicht meine Absicht war, dass ich nach wie eine eigene Linie habe und dass Ihre persönliche Sicht eine von vielen ist und nicht irgendwie verbindlich hier.

              Sie sagen ja selbst, dass Sie genug Q Seiten haben. Also lassen Sie’s gut sein. Das hier ist kein Q blog und wird auch keiner und meine Perspektive wird auch weiterhin Europa-zentrisch bleiben und nebenbei bemerkt Russland – wohlbegründet – für dimensional wichtiger halten als das gerade rapide verfallende Land des Ex Möchtegern Hegemons. Und nein, ich wünsche den amis (also den Leuten dort) *nichts* Schlechtes, eher sogar Erfolg bei ihrem Versuch zu überleben, aber für wichtig halte ich sie auch weiterhin nicht.

              1. „Sie haben nur gleich mal als Erstes herablassend meinen Artikel bewertet und kritisch angemerkt, “

                Sagense mal, was ist den los? Ich fand ihren artikel super…nix da herablassen, von wegen kaninchenbau..
                Ich meinte das allgemein….lest doch mal die Leo Wanta pdf. Das wird auch dei ex sowjet leute hier sehr interssieren.

                So jetzt lese ich ihren kommentar weiter.

                1. Hallo Tamas, nadie, könntest du mal einen Gang zurückschalten bitte! Ich, und vermutlich viele andere Leser auch, kenne jetzt deine Meinung zu großen Teilen. Ich würde gerne auch noch die Beiträgen von anderen Kommentatoren lesen. Und gleich vorweg: Ich lege keinen Wert auf eine schnoddrige Antwort, am besten gar keine.

    2. Ich fürchte, die Amis lesen den deutschen saker nicht – womit auch Ihre Ausführungen dort unbemerkt bleiben. Die Mühe kann R. sich sparen.

  3. Eigentlich ist nun klar, warum Russland in den vergangenen Jahren, mit Ausnahme Syriens, so defensiv agiert hat. Auch in Syrien ist man jeder Konfrontation mit der „Koalition“ aus dem Weg gegangen. Die Türkei hat als gezielte Provokation eine SU-24 abgeschossen und Russland blieb defensiv.
    Damit dürfte jetzt Schluss sein und alle Anzeichen sprechen dafür. Es werden militärische Drohungen offen ausgesprochen. Die Crux an Drohungen ist, dass man sie bei Unwirksamkeit umsetzen muss. Die Amis nehmen die Drohungen ernst – wegen Kinschal & Co! – und kneifen.
    Das Spiel ist aus für die „einzige Weltmacht“. Nur die Medien dürfen es noch nicht sagen.

    1. Wenig. Übrigens sind Sie nun schon der Dritte hier, der das verlinkt, jeweils andere Seiten, aber immer auf hal turner basierend.

      Ich gehe durchaus davon aus, dass die Russen eine gewisse Bereitschaft haben, den amis Material zu geben (das sie zweifellos haben) aber erstens nicht einfach so sondern im Rahmen einer größeren Linie, die Zug um Zug läuft und auch den Russen etwas bringt und zweitens nicht *so* („Putin gibt trump 160 TB Material!!!“).

  4. Werter Russophilus, Danke für den Artikel.

    > Zunächst mal denkt trump nicht erst seit 2016 sondern seit über 20 Jahren über die Frage der Präsidentschaft nach.

    Zustimmung, ich würde inzwischen sogar noch einen Schritt weitergehen: Donald Trump wurde seit, sagen wir mindestens 30 Jahren (eher länger) dafür trainiert, das zu tun, was er heute tut.

    Hier ein sehr informatives Video über den Weg von Donald Trump (leider nur in Englisch):

    https://www.youtube.com/watch?v=305-erOr3jk

    Am Anfang des YT-Video spricht ein sehr junger, sehr ernsthafter und nachdenklicher Donald Trump.
    1980, Romma Barrett Unterview:
    „I would love and I would dedicate my life to this country”
    Ungefähr: “Ich würde gern mein Leben diesem Land widmen.“

    1987, Oprah Interview (da war Oprah noch nicht zur Hexe mutiert): Auf die Frage, ob er für die Präsidentschaft kandidieren würde:
    „Wahrscheinlich nicht, aber ich bin es leid zu sehen, was mit diesem Land passiert (1987!).“
    Donald Trump wiederholt den Satz (insgesamt sagt er ihn drei Mal). Und:
    „Ich glaube die Leute sind es leid zu sehen, wie unser Land heruntergewirtschaftet wird.“

    Schon damals litt Donald nicht unter einem Mangel an Selbstbewusstsein. Auf eine sympathische Art und Weise sagt er, wenn er kandidieren würde, würde er auch gewinnen, da er antreten würde um zu gewinnen(!).*

    Der Plan der Kabale ist sehr alt.
    Aber wie es sich mMn langsam abzuzeichnen beginnt, ist auch der Plan der „guten Jungs“, diese Gangster zu stürzen und das Land wieder gesunden zu lassen, mindestens ein paar Jahrzehnte alt.

    *Vielleicht steckt hier schon damals eine Gewißheit und ein Insider-Wissen von Donald Trump (vermittelt durch die „Leute“, die ihn ausbilden – die „guten Jungs“) dahinter.

  5. Werter Russophilus, hervorragende Analyse, noch mal Danke.
    Ergänzung zu meinem ersten Beitrag (20:51 Uhr).

    > dass er eine sehr starke und mächtige, wenn auch leise und weitgehend unsichtbare Kraft hinter sich hat und deshalb gewann und nicht wie alle vor ihm scheiterte. […]
    ich meine damit eine Kraft, die Intelligenz und sehr weitreichende Kenntnisse hat und fraglos auch die Möglichkeit vernichtend zuzuschlagen und zu beschützen.

    Zustimmung Russophilus. DT genießt Schutz und Führung. Ansonsten wäre er wohl schon „entsorgt“ von den Dunklen, wie beispielsweise Kennedy.

  6. Werter Russophilus, falls Sie meinen folgenden Beitrag nicht hochladen möchte, akzeptiere ich das.

    Es geht darin NICHT um Fußball. Es geht um „massiven Betrug“ durch die Dunklen.

    Allerdings bei der am letzten Sonntag zuende gegangenen WM. Nachdem ich eine Menge Material gesammelt hatte, habe ich gestern einen Blog-Beitrag dazu hochgeladen.
    Die Gliederung:

    Die Fußball-WM – Betrug und Schiebung für Multikulti
    1. Die korrumpierende Macht des Geldes
    2. Deutschland sollte in der Vorrunde ausscheiden
    Es durfte nicht erneut Fußball Weltmeister werden
    3. Jogi Löw hat eine Vielzahl gravierender Fehler gemacht – Mit voller Absicht
    Die Fehler
    4. Multikulti tötet den Fußball
    5. Es braucht einen Neuanfang.

    Hier der entsprechende Netzverweis:

    http://www.freiheit-wahrheit-verantwortung.de/blog/fussball-wm-eine-nachlese/

        1. Lieber Ekstroem,
          ich habe kein einziges Spiel gesehen, wie ich grundsätzlich alle Absonderungen der Hetz- und Lügen/Lückenmedien meide, wie die Pest. Dennoch danke für Ihren Netzverweis, denn der Beitrag erklärt sehr gut, warum ich den Dreck meide …
          Bei der Gelegenheit spreche ich Russophilus meinen herzlichen Dank für seinen neuen Artikel aus.

          1. Axels Meinung
            20. Juli 2018 um 23:42 ,
            bevor es losgeht im juli und falls sie es übersehen haben;
            Nochmal vielen dank für ihre freundlichen worte und ihren dank.
            Machen sie sich keine sorgen, die 17 macht alles richtig.
            Achten sie mal auf heute, morgen und speziell den 27. o7.
            Ich sags ihnen nur, falls wir uns verlieren hier, weil:
            17 postet nicht, weil es unhöflich ist zu reden, wenn ein Film abgespielt wird.

            Gott segne Sie.

            1. Hallo Nadie, können sie diesen Kommentar Bitte aufschlüsseln? 17? Achten Sie auf heute morgen usw…
              Klingt nach Rätsel raten…

      1. Russophilus
        Gut so! Sage ich nach Lektüre des Links.
        Ist Ihnen klar, warum die Anzahl der Diskutanten zurück geht, warum profilierte Teilnehmer, deren Beiträge ich immer gerne gelesen habe, nicht mehr posten?
        Früher war mir das Lesen genug, selten wollte ich auch noch meinen Senf dazu geben.
        So, das war jetzt erst einmal meine letzte Meldung.

  7. Warum habe ich letztens jemand geantwortet ; meinen sie ich bin total verblödet?“ oder so ähnlich.
    Ich hatte ja schon oft den link zu den verboteten protokollen der weisen eingestellt.
    Geh ich von diesem fahrplan aus, dann kann ich mich zurücklehenen und die show gemütlich anschauen.
    Denn ein spezielles kapitel handelt genau von so einer situation, wie wir sie jetzt sehen.
    Ich sags mal aus dem gedächtnis mit meinen worten:

    Wir werden die medien, die reichen, die stars, die politiker, die industriellen,die zuhelfer, die die schmierigste sorte waren usw. , alle beseitigen, wenn wir kurz vor dem ziel sind.

    Warum auf einmal keine gegenwehr der super dunklen macht? Wo sie doch soo mächtig sind.
    Warum auf einmal fast um die ecke rum kriegsbeendigungen?
    Warum NK?
    Warum Russen und Amis ganz lieb?

    Wer weiß denn schon, ob das nicht alles gefickt eingeschädelt ist!? , für die vollendung der nwo,

    Möglich ist alles und glaube und hoffe, daß es diesmal die guten sind, die da am rad drehen.

    1. Und wir können – und sollten mMn – versuchen, wenigstens halbwegs zu verstehen. Übrigens auch, weil es zum Mensch (homo sapiens) Sein gehört, nicht desinteressiert ignorant nur ebay zu surfen nach Schnäppchen, sondern im Rahmen des jedem jeweils Möglichen nach Wissen, Verstehen und Erkenntnis zu suchen.

      Und genau das versuchen wir hier in diesem Dorf.

    2. Werter nadie, Russophilus schrieb weiter oben:

      > dass er [Donald Trum] eine sehr starke und mächtige, wenn auch leise und weitgehend unsichtbare Kraft hinter sich hat

      Das ist mMn ein Schlüssel zum Verständnis von dem, was abläuft.
      Die Dunklen sind einfach zu weit gegangen. Das liegt glaube ich in ihrer Natur. Maßhalten können die nicht. Gier, Lust, Haß und Eitelkeit sind extrem zerstörerische Leidenschaften.

      Also hat diese „unsichtbare Kraft“ vor vielleicht 30 Jahren beschlossen: Es reicht, so kann es nicht weitergehen. Das Resultat dieses Entschlusses beginnt sich seit ungefähr zwei Jahren zu zeigen: Weltweite Umwälzungen und ein weltweites Aufwachen.

      Diese „unsichtbare Kraft“ wirkt nicht nur in usppa. Sie wirkt weltweit.
      Donald Trump und Wladimir Putin arbeiten mit den „guten Jungs“ zusammen.
      W. Putin hielt heute eine wichtige Rede, in der er deutlich wurde:

      https://www.youtube.com/watch?v=S_u2ODtpnLg

      Es ist viel in Bewegung.
      Jeder Einzelne kann sehr viel tun, indem er diesen positiven Prozeß bewusst, gedanklich, gefühlsmäßig unterstützt. Es braucht gar nicht vordergründigen Aktionismus. Diese bewusste Unterstützung ist es. (Obwohl auch die AfD, Pegida etc. momentan ihren Beitrag leisten.)
      Einfach weitermachen, in dem Vertrauen, daß wir auf einem guten Weg sind.

  8. === Unfassbar ===

    Bei einem terroristischen Attentat wurden in Lübeck 9 Menschen verletzt, 6 davon mit einem Messer.

    Die „Staatsanwaltschaft“ erklärt dazu, es gebe keine Hinweise auf eine Radikalisierung des Täters.

    Ach? Also hält man es in den Behörden dieses Landes mittlerweile für völlig normal und alltäglich, dass Leute eben manchmal – ohne jedwede Radikalisierung – mit Messern auf Leute losgehen und es dabei 9 Opfer gibt.

    Interessant auch die Angaben zum mörderischen Tätervieh: Es handle sich, so die „Staatsanwaltschaft“ um einen Deutschen – allerdings einen, der aus dem Nahen Osten stammt.

    Wobei man die „Staatsanwaltschaft“ fast noch loben muss. Anders als die überwältigende Mehrheit der medien, hat sie zwar verklausuliert und beschönigt, aber immerhin erkennbar gemacht, dass es eben doch kein wirklicher Deutscher war.

    Das mörderische Tätervieh hat sich entschlossen zu schweigen. Und das scheint man einfach hinzunehmen, anstatt die Informationen aus der Bestie heraus zu prügeln.

    Tja, so ist das im toleranten „flüchtlings“ werte-westen. Die wirklichen Bürger werden mit Messern attackiert, aber die muslimischen Täter-Bestien werden mit Samthandschuhen angefasst.

    1. Ja, das Messerattentat habe ich auch vor kurzem zur Kenntnis nehmen müssen, besonders auffällig: „…es handelt sich um einen deutschen Staatsbürger“ Es darf wieder mal gelacht werden.

      Also ich werde seit längerem immer dann hellhörig, wenn so eine Messerstecherei im Klein- oder Großformat abläuft. Was für einer war der Täter? Will man einfach wissen als graduierter Verschwörungstheoretiker.

      Andererseits man will natürlich im zionistengesteuerten MSM-Imperium natürlich den üblichen Verdächtigen, den Sandneger bzw. Orientalen mit besonderer Hinwendung zur Friedensreligion des Propheten nicht benennen, das würde das Volk „falsch verstehen“. Schon klar.

      Gut, dass ich wenigstens hier erfahre, dass der „Deutsche“ eben doch – wie üblich und kaum anders denkbar – nur einer ist, dem es gelungen ist, die Staatsbürgerschaft von irgendwelchen korrumpierten und umvolkungsbesoffenen „Beamten“ nachgeschmissen zu bekommen…

      1. Na ja, ist halt wieder so ein juristischer Taschenspielertrick der brd verwaltung. Da der Terminus „mann“ für die Verschleierung der goldstücke nicht mehr funktioniert. Begriffe wie „Deutsche Staatsangehörigkeit“ sollen ja suggerieren es handelt sich um Deutsche. In diesem Fall ist es aber nur eine verliehene (z.B. durch Einbürgerung oder über Nacht durch schröder zu staatenlos degradiert) verwaltungstechnische Staatsbürgerschaft ( ist ungleich Staatsangehöriger) -Sprich DEUTSCH.

        Ist Deutscher wäre der einzig richtige Terminus. Aber das wissen natürlich die wenigsten. Aber netter, durchschaubarer Trick…

        1. Wu Ming
          21. Juli 2018 um 20:14

          Wenn die scheiße mit dem brd gedöns von den fliegen aufgesaugt ist, werden sich noch so einige umschauen, welchen Pass sie dann bekommen.
          Dann hats sichs ausge-deutsch-türkt und so weiter.

          1. Wissen Sie, das sind auch nur arme Schmarozer, die sich den Kuchen nehmen, den man offensichtlich hier und auch woanders an die personengruppe zu verteilen hat. Fällt der Kuchen weg, fallen die weg. Oder werden weggefallen. Und wir alle hier nähren dieses system (konkludent).

            Ob die ganze Nationalstaaten-Geschichte noch für uns aufgehen wird, muss sich auch noch zeigen. Letztlich sind das alles auch nur Instrumente, um uns Menschen zu teilen. Das ist so als ob man die frontsau ferkel ausstauscht und das system hier trotzdem weiterlaufen lässt. Das Konzept sollte auch auf höherer Ebene laufen …

            Ich bin mittlerweile im Naturrecht und somit beim Allvater angekommen. Mir fällt es immer schwerer zu den unsäglichen Geschichten, die sich hier uns offenbaren, überhaupt Stellung zu beziehen bzw. zu kommentieren. Da grüsst gefühlt täglich das Murmeltier.

            Ich habe auch keine Lust einer dieser nützlichen Idioten zu sein, der sich von Hinz & Kunz vorm medialen Karren spannen lässt. Und ggfls. zum falschen Zeitpunkt ins Verderben läuft. Und mich vom *ich bin* sein abhält.

            Im besten Fall findet hier eine „natürliche“ Selektion von gutmenschen und sonstigen fachkräften statt. Ich bin es leid mit dieses Leuten zu sprechen, die im Prinzip auf ihre eigene dämonkratie scheißen und nicht im geringsten Ansatz verstehen, worüber man redet. Die kotzen mich an.

            Ich weiss wofür mein Herz schlägt. Und wenn der Tag der Entscheidung (hier in deppenland) kommt, wird ein jeder herausfinden müssen, was für ein Mann / Weib er/sie ist und was zu tun ist.

            Brennen sollst du Rom.

            1. Wu Ming

              „Ich weiss wofür mein Herz schlägt. Und wenn der Tag der Entscheidung (hier in deppenland) kommt, wird ein jeder herausfinden müssen, was für ein Mann / Weib er/sie ist und was zu tun ist.“

              Es wird im erfolgsfall alles wie magnetisch angezogen werden. Was sich grade zwanghaft (unnatürlich) aufpresst wird auf naturgesetzliche art und weise wieder dahin angezogen (zusammengefügt), wo es hingehört.
              Ein magnet lässt sich nicht verarschen.

            2. @ Wu Ming

              Ich kann Ihre Gedanken durchaus nachvollziehen (habe mir diesbez. meine ganz persönlichen Hausregeln aufgestellt).

              Wer in den letzten drei Jahren (ab Sommer 2015, wobei das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist) nicht von selbst aufgewacht ist (nicht nur sehen, sondern auch aktiv beim Prozess des Aufwachen mitmachen, was letztlich in Widerstand gemündet wäre (noch wird?) … im Rahmen der Möglichkeiten halt), der wird auch in 300 Jahren nicht aufwachen, weil er dazu schlicht und ergreifend nicht in der Lage ist (von einem Kind in der 2., 3. oder 4. Klasse kann keine positiv abgeschlossene Reifeprüfung erwartet werden).

              Es sind halt viele darunter, die selbst bei einem „Paradies auf Erden“ an ihren kleinen, miesen, verabscheuungswürdigen Unzulänglichkeiten festhalten bzw. sie in solch einem Idealfall sogar verstärkt einsetzen würden. Schlussendlich hätten die dunklen Mächte sich ihr Imperium gar nicht aufbauen können, wäre die „Erde nicht so fruchtbar für Negatives“.

              Der Trost? Wir werden alle wiedergeboren! Was in diesem Leben nicht klappt (Toleranz (im eigentlichen Sinn … nicht die wertewesten-Interpretation) , Weisheit, Güte, mehr Lernwille -weniger Selbstverliebtheit und Egozentrik etc.), klappt vielleicht beim nächsten Mal (oder auch nie …).

              Beim zuletzt Gesagten setzt ich mich selbstverständlich an 1. Stelle, bevor ich über andere urteile bzw. vermeintlich „arrogant herziehe“ …

              1. @sloga
                „Wer in den letzten drei Jahren (ab Sommer 2015, wobei das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist) nicht von selbst aufgewacht ist “
                Warum so pessimistisch? Ich hoffe sehr, dass Sie sich irren. Im Gegenteil bemerke ich, dass immer mehr Leute aufwachen, sogar im Hauptstrom. Selbst von einigen Leuten, für die ich vor ein paar Jahren noch der AfD-Nazi war, höre und lese ich langsam andere Töne. OK, die Leute sind vielleicht nicht von selbst aufgewacht, aber sie wachen auf, und das zählt doch?

                1. @ Germo Görtz

                  Ich bin frustriert, da die überwiegende Mehrheit dieser Figuren den Rest (also jene, die in Sorgen sind und diese Arschlöcher – die angebl. Schlafenden – sogar noch bemitleiden) einfach nur verarschen.

                  Man braucht kein Verhaltensforscher zu sein, um durch reines Beobachten festzustellen, dass diese Figuren jeden Furz des Nachbarn oder schrägen Blick eines Familienmitglieds oder den Unterton in der Stimme eines Arbeitskollegen SEHR WOHL noch immer „kapieren“. Da scheint der Instinkt (und was sonst noch dazugehört) hervorragend zu funktionieren.

                  UND bei einem Problem, wo es um weitaus mehr geht als in og. Beispielen und welches minütlich in div. Medien diskutiert wird bzw. Menschen aus der unmittelbaren Umgebung „in Sorge darüber sprechen“ bzw. man lediglich mit offenen Augen durch die Straße gehen muss, um das Problem/die Veränderung wahrzunehmen, da setzt auf einmal alles aus???? Die hasserfüllten und verachtenden Blicke der Salamis auf den Straßen spürt dann auf einmal kein Mensch mehr bzw. nur die sog. Aufgewachten…

                  Leute, das kann doch nicht Euer ernst sein …

                  Selbst ohne „live Bilder“ von Blut trinkenden Satanisten oder Kinder vergewaltigenden Politiker und Künstlern, sollte JEDER, der oberhalb der Debilitätsgrenze liegt, den Wandel in der Gesellschaft und/oder die Lügen der Medien und/oder die explosionsartige Vermehrung der Salami-Fremdländer ohne große Mühe realisieren können.

                  Neben den Charakterschweinen (aktive System-Arschlöcher = sog. Elite) haben wir noch die Charakterlosen (passive System-Arschlöcher).

                  Es dürfte in erster Linie der Mut fehlen, was „elegant umschifft wird“, indem man sich schlicht und ergreifend: einfach nur dumm stellt.

                  WIE VIEL an Aufklärung wird eigentlich NOCH benötigt, um die Situation zu erfassen/begreifen??

                  1. @sloga
                    Ich habe unter meinen Bekannten (hoffentlich) weder Charakterschweine noch Charakterlose. Was ich da höre:
                    Habe ich selbst noch nicht erlebt, wird aufgebauscht, alles Einzelfälle.
                    Uns geht es doch gut und diese Stabilität haben wir Merkel zu verdanken.
                    Ich bin gut informiert, denn ich lese FAZ, und natürlich vergiftet der Assad immer wieder sein eigenes Volk.
                    Als Behördenleiter der Botschaft bekomme ich täglich Infos vom BND und bin viel besser informiert als du. Was, ihr habt alle AfD gewählt?
                    Im Faktencheck der ARD kann man aber folgendes lesen…
                    Solche Links sind rechts, die lesen wir nicht.
                    Der Obama war doch so toll und charismatisch.
                    Hast du wohl wieder zu viel RT gehört?
                    Usw.
                    Da ist keine Boshaftigkeit, die Leute halten sich entweder für gut informiert oder sie interessieren gleich gar nicht. Und darum habe ich die begründete Hoffnung, dass der eine oder andere noch aufwachen wird.

              2. sloga
                „Der Trost? Wir werden alle wiedergeboren! Was in diesem Leben nicht klappt (Toleranz (im eigentlichen Sinn … nicht die wertewesten-Interpretation) , Weisheit, Güte, mehr Lernwille -weniger Selbstverliebtheit und Egozentrik etc.), klappt vielleicht beim nächsten Mal (oder auch nie …).“

                Tja, nur das man nach dem Ableben in die entsprechende Resonanzebene versetzt wird. Also schlafschafe eins zurück (oder in den Keller) und nächster Versuch?!

                Wenn wir das mal in sozio-demografische Gruppen betrachten: Ich denke es gibt die Erwachten, die Zögerlichen/Unentschlossenen und die Unverbesserlichen.

                Ich hatte letztens auch wieder eine Begegnung der 3. gutmenschenart… ich beobachte mich ja dann auch immer selber, wenn der andere versucht einen zu „retten“ mit der typischen nicht-argumentations-schiene… – ich ruhe dann in mir, lächle freundlich und lasse dann los.

              3. @ Wu Ming, nadie, Sloga

                > Ich bin mittlerweile im Naturrecht und somit beim Allvater angekommen. Mir fällt es immer schwerer zu den unsäglichen Geschichten, die sich hier uns offenbaren, überhaupt Stellung zu beziehen bzw. zu kommentieren. Da grüsst gefühlt täglich das Murmeltier.

                > Es wird im erfolgsfall alles wie magnetisch angezogen werden. Was sich grade zwanghaft (unnatürlich) aufpresst wird auf naturgesetzliche art und weise wieder dahin angezogen (zusammengefügt), wo es hingehört.

                > Der Trost? Wir werden alle wiedergeboren! Was in diesem Leben nicht klappt (Toleranz (im eigentlichen Sinn … nicht die wertewesten-Interpretation) , Weisheit, Güte, mehr Lernwille -weniger Selbstverliebtheit und Egozentrik etc.), klappt vielleicht beim nächsten Mal

                Dieser Blog hier, die Arbeit von Russophilus und die der Dörfler ist mAn sehr wertvoll.
                Jeder gutwillige Beitrag hier (die Trolle zählen nicht) sendet seine gute Schwingung aus.
                Die vielen „Neu-Erwachten“ (herzlich Willkommen!), die sich seit einiger Zeit immer wieder zu Wort melden, spiegeln das.

                Den Hinweisen auf das Naturrecht, die „naturgesetzliche Art und Weise“ und den „Trost“ stimme ich aus ganzem Herzen zu.

                Es wird die geopolitisch-analytische Klarheit des Dorfes gebraucht. Mit seiner kämpferischen Ausrichtung. Kein jammerndes Gutmenschentum.

                Und es wird das Bewusstsein gebraucht, daß es eine nachhaltige Veränderung nur durch Rückbesinnung und Fokussierung auf die geistigen Gesetze (unserer Ahnen) geben kann.

    2. Das unfassbare ist, selbst in offiziellen Nachrichten der öffentlich rechtlichen wird berichtet: Der Täter zündete in einem öffentlichen Verkehrsmittel einen Brandsatz. Erst nachdem der Busfahrer beherzt einschritt begann die Messerstecherei. Es soll sich aber nicht um einen Terrorakt gehandelt haben.
      Mir ist das Lachen im Halse stecken geblieben. Es war bestimmt nur ein dummer Jungenstreich und der Busfahrer hat überreagiert.
      Was muss noch passieren?

  9. Deep State keine Verschwörungstheorie…
    Historische Aussage von Putin:

    Aber wissen Sie, ich würde gerne ein paar Worte abseits des Protokolls sagen und persönlich sprechen. Wir sehen, dass es in den USA Kräfte gibt, die auf Anhieb bereit sind, die russisch-amerikanischen Beziehungen für ihre innenpolitischen Ambitionen in Amerika zu opfern.

    Sie sind bereit, die Interessen ihrer eigenen Unternehmen zu opfern, die Millionenverträge und den russischen Markt, Arbeitsplätze in den USA verlieren; sie sind zwar nicht riesig, haben aber aufgrund ihrer Zusammenarbeit mit russischen Partnern immer noch eine Wirkung.

    Wir sprechen von Zehntausenden oder sogar Hunderttausenden. Sie sind bereit, die Interessen ihrer Verbündeten in Europa und im Nahen Osten zu opfern, insbesondere die Interessen des Staates Israel.

    Wir sprachen über die Sicherheit auf den Golanhöhen während der Operation in Syrien. Aber nach allem zu urteilen, ist niemand daran interessiert. Sie sind bereit, ihre eigene nationale Sicherheit zu opfern.

    Weil uns immer beigebracht wurde, dass jemand, der für den Staat zum Wohle der Gesellschaft arbeitet, zuerst über diese grundlegenden Interessen nachdenken und sie priorisieren sollte, aber nein.

    In den USA sehen wir, dass es Kräfte gibt, die ihre Gruppen- und Parteiinteressen über die nationalen Interessen insgesamt stellen. Unsere berühmten satirischen Schriftsteller beschrieben solche Menschen als verabscheuungswürdige, und erbärmlich.

    Aber das sind sie nicht. Diese Menschen sind weder verachtenswert noch erbärmlich, im Gegenteil, ziemlich mächtig und stark, wenn sie in der Lage sind Millionen von Menschen solche schwerverdaulichen Geschichten zu verkaufen. Aber sie können das.

    https://www.youtube.com/watch?v=RKA9rtBfNYU

    1. Sehr geehrter Uwe, Ekstroem, „R“ für Russophilus und anderen, nicht genannt, aber niemanden vergessen, – auch sloga nicht.
      Ja, wir leben in „der“ Zeit, in der sich vieles entscheidet – wie – und ob es überhaupt weitergeht mit uns als Menschengeschlecht. Ich will nicht herumhacken auf Kommentatoren und erst recht nicht auf meinen geschätzten „Dorfpolizisten“, ich könnte zu letzterem auch sagen Autorität.
      Solange es mir, als eingebürgerter Schwede, im Norden des Landes halbwegs gut geht, sehe ich für mich keinen Anlaß hyperaktiv zu werden, weder in Taten noch in Worten. Ich lese alles mit seit Jahren und schreibe selber nur selten.
      Ja, Putins Worte außerhalb des Protokolls. Ich kann sie nicht beeiden, aber sie sind wohl wahr im Sinne des Gesagten.
      Es steht wieder einmal auf Messers Schneide.
      Dieses mal jedoch nicht, wie bei „Able Archer“ oder bei der Entscheidung des Oberstleutnants Petrov im Jahre 83.
      Wie es mir erscheint, soll, wenn nichts dazwischen kommt, weiterhin die Maxime gelten: „Business as usual“.
      Wenn uns, viele jedenfalls, nicht ein Krieg umbringt, so etwas später die Folgen des weltweit vorherrschenden ökonomischen Systems – plus die anwachsende Weltbevölkerung mit den sich daraus ergebenden Wanderungen. – Wer, woanders, will schon freiwillig und wissentlich sterben, damit es „uns“ weiterhin halbwegs gut geht, bzw. krebsartig gut geht auf dem Wirtskörper Erde.
      „Götterdämmerung“, dieses mal nicht nur über der Normandie sondern über uns alle. Das steht meines Erachtens an.
      Selbst wenn die führenden politischen Persönlichkeiten der Welt sich morgen auf ein friedliches Miteinander einigen würden, so stehen ihnen die „wirtschaftlichen“ Interessen entgegen. Demokratie?
      Und wie wir gelernt haben, steht die große und entscheidende „Geld“-Wirtschaft über allem.
      Frohen Mutes? Ich? Klar doch! Der Tod kann sich einen Nummernzettel abreißen, wie in Schweden üblich, bis er an der Reihe ist.

      1. Joachim Fisch
        21. Juli 2018 um 20:40

        Der takt ändert sich grade und damit auch die ( fast kaputt geredeten) schwingungen.

        Wenn die FED wieder in „volkes hand“ ist, ändert das komplett alles. (weltweit) Und Trump lässt grade durchblicken, daß er die FED wieder herstellt, sodass wir unser eigenes geld nicht wieder von einer kleinen clique zurückgeliehen bekommen für zins und zinseszins.
        Wenn das kommt, fällte viel stress von den menschen ab den sie bis jetzt hatten. 50 jahre puckeln für fast nichts.

        Überbevölkerung brauchts dann nicht mehr (automatisch), und die natur wird auch wieder hergestellt werden.

        Utopie? Ich sage nein. Das kommt.

        1. @nadie: wenn die derzeitigen Bewegungen tatsächlich so weit gehen sollten, also die „FED in Volkes Hand“, dann bricht nicht „nur“ ein neues Zeitalter an, dann entsteht ein wahrlich gutes, denn dann wäre wirklich der Kern des Übels angepackt in dessen Würgegriff sich die ganze Welt, nun schon viel zu lange, befindet.
          Wie sagte doch ein großer Denker seiner Zeit: Die Botschaft hör´ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.

        2. nadie,
          mag sein daß Sie Recht haben und die Wiederherstellung kommt. Dazu reicht es aber nicht die FED abzuschaffen.
          Ich für meinen Teil glaube es nicht.

  10. Die „Strohhalmklammerer“

    @Russophilus, dessen Toleranz gegen abweichende Meinungen und Quellen (ausgenommen VT) gestiegen ist, wird dieser Beitrag wohl wieder nicht gefallen, dennoch:

    Vor einem Jahrzehnt, als ich mir als „Alter“ das „www“ nutzbar machte, gehörte ich selbst zu dieser Kategorie, soviel zu meinem Einstieg.

    Die Ossis bejubelten einstGorbi, jetzt sind dort die größten Putin-Fans anzutreffen. Die Ösis vergöttern einen „Wunderwuzi“, da mähen die auf türkis umgefärbten Bauern „Kurz“ in ihre Wiesen und die kritischen Gesamtdeutschen haben einen neuen Hoffnungsträger entdeckt, an den sie sich jetzt klammern: Die AfD!

    Ich bin zwar ein Anhänger der Nonverbalen-Kommunikation – dessen Aussagekraft schwerer zu manipulieren ist – aber dieses Video des Vordenkers der AfD sollte sich jeder Deutsche anhören:
    https://youtu.be/YZGvP6WfefE
    Ab Minute 1:29, zum Einschädeln und Anklammern!

    Entliehen aus dem FCF, eingestellt dort von @amateur (19.07.2018 17:04:04)

      1. Und hussein sagte in kenia, daß er der erste kenianische präsident der usa ist/war.
        Wie sagte 17?
        Zum schluss wird er sich eine kenianische nationalität zulegen. Sie können rennen, aber sie können sich nicht verstecken.

          1. Q ist der 17 Buchstabe im Alphabet. Und trump hat wohl ein (oder mehrere) football (oder was auch immer) Sport-Hemden mit einer 17 darauf; es gibt solche Bilder. Ich vermute also, dass „17“ zu sagen statt „Q“ von manchen als cool empfunden wird („insider“) und/oder verwendet wird, um die (tatsächliche oder angebliche) enge „insider“ Beziehung zwischen trump und Q zu unterstreichen.

    1. Na, die passen doch wunderbar hier her. Werden sich freuen, ihre islamistischen Messerstecker und Brandstifter-Kumpels hier wieder zu treffen …

      Ich jedenfalls wäre nicht im Mindesten erstaunt, wenn die merkel Verbrecherbande auch bei den weissen helmen die dreckigen Pfoten im Spiel hätte.

      1. Die weißen Helme werden von uns mitfinanziert. Ich habe vor längerem mal die Seite vom bundestag dazu hier verlinkt. Sie bekamen – wenn ich mich richtig erinnere – eine gewisse Summe auf drei mal, weiß aber die Summe nicht mehr (jedenfalls irgendwas mit „Million“) lg

        1. M.E.

          Dazu passend:
          Generalinspektor: Obama zahlte 300 Millionen Dollar an’Leute, die nicht existieren‘.

          Barack Obama wird immer für eine Reihe von sehr unregelmäßigen Überseezahlungen an autoritäre Regime in Erinnerung bleiben, doch laut einem Bericht des Sonderinspekteurs für den Wiederaufbau Afghanistans sind diese verschwendeten Millionen nur die Spitze des Eisbergs, wenn es um Obamas Großzügigkeit geht.

          Laut Generalinspekteur John Sopko hat Obama mindestens 300 Millionen Dollar für die Gehälter von „Menschen, die nicht existieren“, die angeblich in Afghanistan tätig waren, weit weg von den neugierigen Blicken der US-Aufsicht verschwendet. Das ist nicht nur Betrug, Leute. Laut Sopko ist es sogar „großer Betrug“.

          weiter hier (englisch):
          https://yournewswire.com/inspector-general-obama-300-million/amp/?__twitter_impression=true

          1. Also, ich bin bestimmt der Letzte, der den kenianer in Schutz nimmt, aber: Das 300 Mio. Ding in afghanistan halte ich einfach nur für normal für amis. Solche Sachen gab’s bei denen unter so ziemlich allen Präsidenten, egal ob rep. oder dem. Das liegt zum Teil an der schieren Massivität des ami Militärapparats und der diversen Überfall-Operationen, zum Teil an ohnehin verkommener Bürokratie und, davon gehe ich aus, daran, dass sowas zum Teil auch *erwünscht* ist, um Geld für dunkle Projekte verschwinden zu lassen.

            1. Sie halten das für normal, weil sie in der materie drinn sind. Für den „ottonormalsteuerzahler“ , der mehr werbung als echte Infos mitbekommt ist das ungeheuherlich, wie mit seinem geld umgegenagen wird.
              Obwohl es immer wieder mal „skandälchen“ um den MIK gab und noch immer gibt, änderte sich bis heute nichts.
              Zum beispiel, daß ein F35 Pilotenhelm 400 000$ dollar kostet, eine raumstation kaffemaschine 7500 $, ein klodeckel 650$ oder ein einfacher baumarktschraubenzieher 76$, umd nur ein paar posten zu nennen.
              Das ganze geht schon seit den 50ger jahren.
              Das sind gewaltige summen, die da verschwundibus sind.
              Das gute, es kommt alles raus….

        2. steht doch im Link von @ wolfwal oben:

          „Auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE, die am 26. Juni 2018 gestellt wurde, antwortete die Bundesregierung: „Die Bundesregierung hat ’Syria Civil Defence’ (White Helmets, Anm. d. Red.) mit insgesamt 12 Mio. Euro (2016: 7 Mio. Euro, 2017: 5 Mio. Euro) zum Zweck der Ausbildung und Ausrüstung der Weißhelme unterstützt (…) Die an die ’Syria Civil Defence’ geleisteten Zahlungen werden in erster Linie für die Anschaffung von Rettungsausstattung, Ausbildung und Ausrüstung investiert. Die Bundesregierung hat im Rahmen der Förderung die Anschaffung von Helmkameras für 190 000 Euro gefördert, mit denen die Rettungsarbeit der ’Syria Civil Defence’ dokumentiert wird. Das Erstellen von Bild- und Videomaterial selbst ist nicht Teil der Förderung (…) Durch den Einsatz von Helmkameras zur Dokumentation ihrer Arbeit fällt bei den syrischen Weißhelmen umfangreiches Bild-, Film- und Tonmaterial über deren Einsätze an. Dieses wird durch Bild-, Film- und Tonaufnahmen von Augenzeugen ergänzt. Die syrischen Weißhelme haben auf dieser Grundlage über die Jahre eine intensive Öffentlichkeitsarbeit entwickelt, die der großer, weltweit agierender humanitärer Organisationen ähnelt.”

          zu den amis:
          „Die Trump-Regierung hat angeboten, denjenigen, die evakuiert wurden, finanzielle Hilfen zu leisten, hat sich jedoch geweigert, den White Helmets zu erlauben, Zuflucht in den USA zu suchen. Nachdem die US-Regierung im April 2018 ihre gesamten Finanzhilfen für die White Helmets eingefroren hatte, genehmigte sie im Juni 6,6 Millionen US-Dollar für die Organisation. Das ist eine wesentlich geringere Summe als die 33 Millionen Dollar, die den White Helmets seit 2013 von der US-Regierung zugeflossen sind, so CNN.“

          und den Briten:
          „Boris Johnson räumte im Oktober 2016 ein, dass die britische Regierung die White Helmets mit 65 Millionen Pfund, umgerechnet 74,4 Millionen Euro, finanziert hat. Am 22. Juli 2016 sagte der britische Admiral Sir Philip Jones bei einer Rede in Bezug auf die Strategie des britischen Militärs, dass der harte Schlag der Militärmacht oft „innerhalb des Kinderhand-Schuhs der humanitären Hilfe” ausgeführt werde.

          In einem Londoner Prozess im Jahr 2015 gegen einen Terror-Unterstützer kam ans Licht, dass der britische MI6 die Terror-Miliz ISIS unterstützt hatte. Der Angeklagte reklamierte für sich, dass es nicht strafbar sei könne, ISIS zu unterstützen, wenn dies auch der britische Geheimdienst macht. Der britische MI6 soll in Zusammenarbeit mit der CIA „Waffen im großen Stil“ über eine „Rattenlinie“ von Libyen nach Syrien transferiert haben. Die Staatsanwaltschaft, prüfte die Unterlagen gründlich und reagierte unverzüglich auf die Enthüllung: Die Anklage wurde in allen Punkten fallengelassen.“

          Die Überlegungen der isis-Unterstützer in Bezug auf die whitehelmets u. A. bestätigen, dass die syrische Regierung nun weitestgehend die Kontrolle über das Land zurückerlangt.

          Hoffentlich sind die Teddybären in D schon bereitgestellt…

        3. Natürlich Werder die weißhelme von Deutschland finanziert. Da gibt es zb. die „Freunde“ Syriens. Nur eine Organisation die Steuergelder dem Terroristengesockse zufließen lässt…

      2. Flintenuschi möchte ja jetzt auch zunehmend Ausländer anwerben, da gibt’s ja auch gleich eine Weiterverwendung für diese tapferen Recken.

    2. Ja, schon klar, wer, wenn nicht Merkeldeutschland, sollte sich aus „humanitären“ Gründen bereit erklären, dieses Gesindel dem eigenen Volk aufs Auge zu drücken. Man hat ja auch kaum etwas unversucht gelassen, uns diese geschönte Mörderbande telegen als nette und hilfsbereite Truppe im Auftrag der Humanität zu verklickern…

      Die Merkeldeutschen wollten doch auch damals, jedenfalls hab ich mal solche Meldungen aufgeschnappt, als irgendwelche Weiber, die mit den Kopfabschneidern nach Syrien und Iraq gezogen sind, dieselben samt Nachkommen aufnehmen, nachdem ihre wackeren Krieger nach Abflauen ihrer blutigen Konjunktur zusammenkartätscht worden sind und ihre Witwen von den Iraqis den Prozess inkl. Todesurteile ausgefasst haben.
      Humanitäre Gründe, wie immer, wenn Biomüll aus aller Welt aufzunehmen ist. Ja, das Gutmenschengehabe kennen wir bis zum Abwinken.
      (Gut, vielleicht war das Berichtete nur die Wahnvorstellung von Grünen, Linken oder Sozen, die irgendwie ins Netz gefunden haben. Aber inzwischen ist sowas doch fast als Staatsräson anzusehen)

      Ich meine in solchem Verhalten satanistische Züge zu erkennen. Kennwort: Täterschutz.

      Man hörte ja die letzten Monate öfter die Anschauung, dass sich die Globalisten-Bagage aus us-Amerika zurückziehen möchte, in dem ein gewisser Donald zu brachial herumzutrumpeln begonnen hat, und als neue Basis soll Europa dienen.
      Und wenn Europa, dann natürlich Germoney. what else.

      Der Irrsinn, der in Deutschland abgeht, legt für mich nahe, dass diese Idee doch nicht ganz aus der Welt sein könnte… Kein anderes Land ist ja dermaßen willig, sich jedem Schwachsinn bis zur Selbstzerstörung zu unterwerfen.

      1. Piscopo
        21. Juli 2018 um 19:19
        „Der Irrsinn, der in Deutschland abgeht, legt für mich nahe, dass diese Idee doch nicht ganz aus der Welt sein könnte… Kein anderes Land ist ja dermaßen willig, sich jedem Schwachsinn bis zur Selbstzerstörung zu unterwerfen.“

        Aus meiner heiteren Ferienstimmung heraus möchte ich Ihnen eine Lektüre ans Herz legen, die ich schon seit drei Jahrzehnten greifbar in Lesenähe habe:“ Das Peter-Prinzip oder Die Hierarchie der Unfähigen“ von Laurence J. Peter und Raymond Hull. Und sollten Sie sich entschließen, darin zu lesen, dann beziehen Sie bitte solche Figuren wie Nahles, Maas, Habeck, Özdemir etc.pp. in Ihre Überlegungen ein.
        Die höchste Etage unserer Oberindianer nicht zu vergessen! 😉

        1. @ Elisa,
          ich halte Ihren Kommentar für (ungewollte?) Ablenkung vom Hauptproblem – das Peterprinzip trifft für die politster nicht zu, denn die handeln nicht aus Unfähigkeit, sondern aus Bosheit, Korrumpiertheit und Abhängigkeit von den Dunkelmächten …

          1. @ Axels Meinung
            22. Juli 2018 um 0:02

            Wer sind denn Ihrer Meinung nach die „politster“, die den Menschen vorgesetzt werden? Eben WEIL sie- mit Ihren Worten- „aus Bosheit, Korrumpiertheit und Abhängigkeit von den Dunkelmächten“ agieren, erheben sie sich auf die höchste Stufe ihrer Unfähigkeit. Wo sehen Sie da eine „ungewollte“ Ablenkung meinerseits vom Hauptproblem?

            1. Sie irren. Es macht keinen Sinn, willkürlich das Peter Prinzip auf irgendetwas anzuwenden, u.a. weil das Peter Prinzip einen Kontext hat (typ. Großunternehmen, Behörden, etc.), in der politster-Welt aber andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Auch lässt sich im politischen Bereich immer wieder erkennen, dass ganz andere Faktoren wie z.B. Vorgaben von höheren Ebenen maßgeblich sind. Und, auch das ist wichtig, bezüglich der Merkmale und Fähigkeiten, die für politster wirklich wesentlich sind (lügen. täuschen, soziale Ignoranz und Kälte, Biegbarkeit, etc.), sind die politster (meist) *nicht* unfähig.

      2. Dass jetzt auch noch darüber nachgedacht wird Weißhelmterrorgesochse in D anzusiedeln wird weitere Unruhen zur Folge haben. Allein die AFD wird die Wahrheit über diese Kopfabschneider ans Tageslicht zerren. Für alle die es bis jetzt noch nicht wissen wollten! Denn die Fakten liegen auf dem Tisch. Jeder der auch nur über einen kläglichen Rest Hirn verfügt sollte und kann die dreckige Wahrheit wissen. Auch für unsere „Qualitätsmedien“ ist das die nächste Beweiskette. Nämlich, dass die dem unbedarften Blödmichel ständig Lügen ins Hirn drücken. Her mit dieser Diskussion. Die Fassade bröckelt immer noch mehr. Nein, daran glaube ich nicht. Dass die Einbürgerung dieses Abschaumes reibungslos von Stätten geht. Aber…. möglich ist ja hier in D alles. Überraschen würde mich dies auch nicht mehr.

        1. Der „Personal-Grundstock“ der Weißhelme waren jene Leute, die 2013 die im Juli/August geraubten Kinder von Latakia (aus den überfallenen Dörfern der Provinz) töteten, um sie als Opfer der „Chemiewaffen-Attacke“ bei Damaskus von Präsident Assad zu präsentieren.

          Den Auftraggebern von MI6 und Langley war an einer möglichst großen Opferzahl sehr gelegen. Aus den Video-Botschaften der Terroristen zählten sie damals über 1480 Opfer zusammen, um ihre beabsichtigte Strafaktion gegen die Syrische Arabische Republik zu rechtfertigen.
          Ich hatte BND-Chef Gerhard Schindler damals empfohlen, anstatt sich publizistisch für diese Scharade aus dem Fenster zu lehnen, darüber lieber picobello saubere Berichte in seinem Tresor abzulegen und seine Oberen vor falschen Entschlüssen zu warnen.
          Diese „Lage- bzw. Ermittlungsberichte“ dürfte es tatsächlich noch geben, und es ist an der Zeit, den unbedarften Außenminister Maas auf diese unbequemen Tatsachen hinzuweisen.

  11. Dies und Das

    Dr. Alice Weidel von der AFD erzählt hier vom Bundessaftladen. (blaudert aus dem Nähkästchen)
    Ich sage nur, is ja unglaublich!
    Und die AFD hat ein ausgeklügeltes Konzept.
    Sie nehmen den Altparteien die Deckung.
    Anscheinend ist die Intelligenz in der AFD diametral höher wie bei den Altparteien.

    Ab Minute 6 geht es los.
    Sehr interessant Minute 24 (Grenzwert 4 Liter Motor auf 2021)
    Ab Minute 30 eine Strategie der AFD
    https://www.youtube.com/watch?v=PpDwgeUnUgI

    1. Sehr schön, habe das Video heute auch schon gesehen, und ich muss zugeben, dass ich von der Brillanz und der Ausstrahlung dieser Frau Weidel ziemlich beeindruckt war.
      Überhaupt bleibe ich vorläufig bei dieser Einschätzung:
      Die Redebeiträge der AfD-Abgeordneten ganz allgemein sind etwas vom Besten und Substantiellsten, was man im altparteiendominierten BT zu sehen bekommt. Diese etablierten Sesselfurzer, von denen die überwiegende Zahl ohnehin die meiste Zeit schwänzt (v.a. wenn es um neue Drangsalisierungen per Gesetz geht), kennen offenbar nicht einmal das kleine ABC der Kultiviertheit, die man von Großverdienern erwarten müsste. Ein Sauhaufen, müsste man sagen, wenn das nicht eine Beleidigung einer nützlichen zoologischen Spezies wäre…

      1. „dass ich von der Brillanz und der Ausstrahlung dieser Frau Weidel ziemlich beeindruckt war.“
        Vorher gab es auch schon viele, die beeindruckten. Ein wenig mehr Skepsis wäre angebracht.

        1. Und was genau erwarten Sie von mir?
          Wollen Sie mir nahelegen, dass Anerkennung für einen rhetorisch guten Auftritt bereits eine unverantwortliche Naivität darstellt?
          Welche Art von Skepsis wollen Sie mir anraten?

        2. @ alexander,
          was wollen Sie uns sagen? Wen meinen Sie mit „Vorher gab es auch schon viele“, der/die als Beispiel dienen sollten, dass wir mehr Skepsis an den Tag legen sollten?
          Erlösen Sie bitte Ihren Kommentar aus dem mir entstandenen Eindruck eines „Geschwurbel“ …

    2. 4 Liter auf 100 km? Soll das heißen, bei uns produzierte Autos dürfen nur noch außerhalb EU-land straffrei gefahren werden?
      Außerhalb jeglicher Logik, die machen so viel Sch..ß, sie alle gehören das Klo runter gespült.

    3. ich halte diese frau für authentisch trotz der diskussion um ihre herkunft (bankster!?!?) – die hat feuer und scheinbar nicht nur verstand sondern auch das herz auf dem rechten fleck.

      1. Auf jeden Fall ist sie äußerst kompetent und leistet zur Zeit hervorragende Arbeit im BT.
        Beispielsweise beim „Jagen“ der Alt-Parteien, beim Aufteigen der Rechtsbrüche und anderen Ungeheuerlichkeiten; und beim Ausweiten des Spektrums des Sagbaren.

        Falls die AfD einmal in der Regierung sitzen sollte, wird man dann sehen, wo Frau Weidel steht. Wie weit ist sie bereit zu gehen?
        Wird das System auf den Müll geschmissen oder wird es mit kosmetischen Veränderungen am Leben erhalten?

  12. zum ersten Teil Herr Russophilus, da stelle ich mir die Frage: wenn es Alles so läuft bzw. gelaufen ist und so funktioniert, dann müssen Sie eine gute Lebensversicherung haben, denn die lassen keinen laufen, der wirkliches Wissen verbreitet, es wäre Ultra-vires. Diese Dinge sind streng vertraulich und privat. Wer so etwas in die Öffentlichkeit verbringt, dem sein Konto wird in Liquidität verwandelt. Also, da Sie noch in voller Gesundheit schreiben können, ist der Kern noch nicht genau getroffen. Es muss noch etwas sein, was dahinter liegt. Ich meine hinter dieser von Ihnen erklärten Logikkette. Zum zweiten, da gehe ich konform mit Ihnen, die Möglichkeiten der Russen, haben sich sehr intensiviert. Obwohl die Nato bis an die Grenze von Russland vorgedrungen ist, ist das Verhalten der Russen auffällig entspannt. Das liegt wohl an deren qualitativen neuen Fähigkeiten. Meinen Respekt und meine Hochachtung für Ihre Berichte.

    1. Ich denke, Sie irren insofern, was meine Bedeutung angeht und die Frage der Lebensversicherung. Das ist einfach erklärt: Das System ist (stark entgegen „demokratie“ Gefasel) so aufgebaut, dass die Meinung einiger weniger Aufgeklärter ziemlich egal ist (die Mehrheit dürfte uns wohl z.B. für „Verschwörungstheoretiker“ halten). Und schauen Sie, ich erreiche ja nicht mal 1 Promille der Bevölkerung dieses Landes. Auch unterschätzen Sie mAn deren gewaltige Arroganz.

        1. Zugriffszahlen im web sind billig im Tausend und primär für die Werbe-Müll Mafia interessant. Mich interessieren Leser. Und da liegen wir im Schnitt bei ein paar Zehntausend, die einen Artikel (und ich vermute stark die Kommentare) lesen. Es gibt auch einige, die uns verlinken oder Material kopieren, aber dazu habe ich keine Zahlen, weil ich da nicht nachforsche.

  13. Q, R, und Basta!
    Gute treffende Überschrift.

    Q ist sehr interessant mAn. Die Posts und Alles drumherum sorgen für ein positives Umdenken … nein eher *NEU*denken. Deswegen wird es keine immensen neuen Umwälzungen geben. Aber die Richtung der Politik wird gezwungen sich neu auszurichten. Ein Europa der Nationen im Sinne von deGaulle fände ich positiv. Allein und aber das politische Personal fehlt in Europa.

    Bunt ist schön. Schwuul ist cuul.
    Macron, Merkel und May sind die hippen neuen politischen *Vordenker* und *Visionäre*.

    Alles rund um Trump und diese wirklich interessante neue politische Zeit erinnert mich andauernd an eines =

    Hamlet

    http://www.william-shakespeare.de/zusammenfassungen/zs_hamlet.htm

  14. Wenn Sie mit einem einleitenden spanischen Kernsatz beginnen, dann sollten Sie den auch auf Deutsch anbieten, damit alle ihn verstehen können.

    Was Ihre (auf mich wirr wirkende) Äusserung zu „in diesem blog verlieren“ angeht: Yorck war hier willkommen und auch nicht von besonderen Moderatoren-Maßgaben betroffen. Ich kenne seine Gründe, hier nicht mehr zu schreiben nicht, aber es liegt jedenfalls nicht an „verlieren“ oder an „Bürgermeister“-Maßnahmen. Anfügen möchte ich noch, dass ich hoffe, dass die wirklichen Gründe nichts mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung zu tun haben.

  15. Hallo, mal meine Ansicht:
    Leute, bleibt endlich mal sachlich als ständig euer eigenes Ego in den Vordergrund zu spielen. Akzeptiert auch mal ne andere Meinung , ohne gleich eine (auf bayerisch) Lätschn zu ziehen. Dieses zwischenmenschliche m.M.sinnlose Herungehacke fördert diesen Blog in keinster Weise, es gibt schon genug Me
    too-Idioten in diesem Land.
    Im Übrigen, wenn mir schon jemand daherkommt: „Wie sagte mein Philosophielehrer damals“:
    Ja Gott noch mal, habt ihr keine eigenen Ideen mal kreativ einen eigenen Spruch hier loszulassen als sich ständig hinter irgendwelchen Professoren zu verstecken. Ich sags mal dreist: Diese Aussage sagt mir nur eins, er möchte gebildet auf andere wirken. Ob es zutrifft, sei mal dahingestellt.

    1. Ohne Ihnen weh zu tun: Das tun Sie selbst mit Ihren außerordentlich konstruktiven Aussagen. 😉
      Und: welche Vorschläge haben Sie für MEIN Leben?

      1. Erst mal habe ich einen Vorschlag: Haben Sie doch die Güte, trotz Ihrer heiteren Ferienstimmung meine Anmerkungen zu berücksichtigen. Die z.B., dass es zwar für Ihr Ego befriedigend sein mag, für viele Leser hier aber unfruchtbar ist, wenn Sie Beiträge mit spanischen Zitaten ohne deutsche Übersetzung beginnen.

          1. Erstens kennt keinesweg jeder Deepl. Zweitens: Warum sollen Tausende sich diese Mühe machen, nur weil 1 sie sich nicht machen will? Drittens: Brauche ich künftig für alles, für jeden Satz, für jede Vorgabe Ihr Zustimmung? Sicher nicht.

            1. (gelöscht)

              Sollte ich Sie zum Co-Admin, mit dem ich alles bespreche und dessen Zustimmung ich für Maßgaben brauche, machen wollen, dann werde ich Sie darüber informieren.

              Wer hier fremdsprachig, insb. nicht englisch, zitiert, der liefert eine Übersetzung mit. Punkt. – Russophilus

        1. Es ist nicht das erste Mal, dass Sie mir auf meine
          Wortmeldungen hier mit „für Ihr Ego befriedigend“ entgegnen. Ich habe mich inzwischen daran gewöhnt und weiß es einzuordnen (s. Spruch von Marc Aurel).
          Und was den spanischen Satz anbetrifft: den kann jeder selbst, wenn er denn will, mit einem im Netz verfügbaren Übersetzungsmodul entschlüsseln.
          Dass Sie sich auf solche billigen sekundären „Auseinandersetzungen“ mit Wortmeldungen herabwürdigen, spricht nun nicht gerade für Sie.

          1. Ich habe den betreffenden Kommentar von Ihnen eben gelöscht, Madame. Ihre arrogante Anmaßung (und sich selbst) können Sie woanders zelebrieren.

            Sie halten sich an die Vorgaben hier und machen Sie nicht.

  16. Ich weiß nicht, wann Mitarbeiter von RT und Sputnik aufwachen,
    aber sie könnten schon die wichtigste Nachricht rüberbringen.

    Von gemeinsamen Lieferungen von humanitären Gütern nach Ost Ghuta aus Frankreich haben Sie – denke ich – gelesen. Dass Israelis Tausende Flüchtlingen an ihrer Grenze seit dem Anfang der Befreiung im Südwesten versorgt haben war irgendwie halbherzig auch gemeldet. Die lassen keinen rein (wozu eigentlich?), aber bei Trinkwasser, Medikamenten, Bettzeug, Nahrung sind Syrer dort versorgt.

    Jetzt zur Hauptnachricht.

    Vorgestern eröffnete Russland in Syrien Humanitäre Zentren für Versorgung, Unterbringung und Verteilung von Flüchtlingen.

    Ergebnis ? In drei Tagen 232.000 Menschen aus der Türkei und Jordanien registriert und verteilt.

    Angesichts davon, dass das Land relativ stark ruiniert ist, werden die Zuweisungen so vereinbart, dass die Stämme und Religionsrichtungen nicht vermischt werden.
    Meistens fahren Menschen in die Provinzen, aus denen sie stammen oder wo sie Verwandtschaft haben.

    Alleine nach Ost Ghuta kehrten ca. 72.000 Syrer zurück. Und Ost Ghuta ist Bauerngarten von Damaskus.

    Außerdem liefen im russischen Fernsehen ausführliche Reportagen, wie Syrer fleißig eigenes Land wieder aufbauen. Die Kupferdraht Produktion läuft auf den Hochtouren; temporäre Strommasten werden aus dem Schrott einfach auf den Straßen zusammen geschweißt…

    Die Facharbeiter beschweren sich nur über Sanktionen, da einige Sachen nicht von heute auf morgen durch russische oder chinesische Teile zu ersetzen sind.
    Sonst übernimmt Russland die Energieinfrastruktur ( Gaspipelines, Stromnetzwerke) und China kümmert sich um z.B. Gasturbinen.
    ****
    Wozu so ausführlich, fragen Sie mich ?

    Da soll ich auf die Meldung vom lieben Uwe, 21. Juli 2018 um 4:25 zurückgreifen.

    Uwe erzählt über eine sehr wichtige Aussage von Putin vor Diplomatenversammlung, die alle zwei Jahre stattfindet.
    Die zweite wichtige Aussage, der Schluss, den Putin aus der aktuellen Situation zieht, ist Folgendes:

    in der Zeit von Wirtschaftskriegen ohne Regeln (sprich Sanktionen, Zöllen, Verachtung von WTO Prinzipen usw.) werden Weichen für russische Diplomatie neu gestellt. Und zwar, die wirtschaftliche Entwicklung im Inland ist schön und gut, aber ohne aktive Durchsetzung der russischen Wirtschaftsinteressen draußen kommt das Land nicht zu weit.

    So wie aus seinem Ton verstanden habe, wenn ein Konkurrent im Ausland zu stur Lawrow im Wege steht, soll Schoigu ihm helfen.

    „Und Basta!“(Zitat, @Russophilus)
    ***
    Sonst, zu weiteren Imperativen der russischen Außenpolitik gehören
    – Stabilität und Rettung von Flüchtlingsströmen im Europa, da Europa der wichtigste Handelspartner ist
    – Erhalt vom Frieden im Nahen Osten, wo Russland mit allen besonnen sprechen kann: wie mit Rivalen Türken, Iranern, Israelis, Saudis, Katarern usw.

    1. @@@ Ixus
      “ . . . Dass Israelis Tausende Flüchtlingen an ihrer Grenze seit dem Anfang der Befreiung im Südwesten versorgt haben . . . “
      mittlerweile stellt sich raus das es hierbei wohl um die „weisshelme“ plus familien geht.

  17. Elisa
    21. Juli 2018 um 20:10
    „Nicht schlecht… Stimmts, @nadie?“

    Ihr Philosophielehrer sagte ihnen: „Bleib wie du bist, aber ändere die Methode“. Einer meiner (von den guten) erzieher meiner 10 jährigen heim, kloster internats und geschlossene anstalt zeit, sagte zu mir: „“Bleib wie du bist, aber Du bist zu schnell“.

    „Nicht schlecht….,“ wird beantwortet, aber nicht zu schnell, wegen der änderung der methode.

  18. Ich bitte die Gemeinde um Entschuldigung, da eine Zahl von mir nicht ganz korrekt benannt wurde.
    Ich habe einfach eine Kurzmeldung im Radio falsch interpretiert.

    Jetzt zur offiziellen Information vom russischen Verteidigungsministerium, die ich gefunden habe.

    Quelle: http://syria.mil.ru/syria/refugee_center/more.htm?id=12186974@egNews

    232.000 Syrer sind seit dem Eintritt von Russland in Syrien heim gekehrt (nicht in drei Tagen, wie oben, sorry).

    Davon: seit dem Januar 2018 sind 101.976 Zivilisten aus dem Ausland zurück gekehrt, unter ihnen mehr als 37.000 Frauen und 48.000 Kinder.

    In 76 Ortschaften, die am wenigstens vom Krieg zerstört sind, sind Unterkünfte für weiteren 336.500 Flüchtlinge vorbereitet.

    Repariert und errichtet mit russischer Hilfe:

    89 Krankenhäuser, 213 Schulen
    254,5 km Straßen
    186 km Stromleitungen
    83 Trafostationen, 69 Wasserversorgungs- und Klärungsanlagen, 2 Fernwärmeanlagen

    Medizinisch behandelt von russischen Ärzten vor Ort: mehr als 85.000 Menschen
    Insgesamt durchgeführt: 1871 humanitären Aktionen, verteilt 2.807 Tonnen Gütern und Trinkwasser
    ***
    Das Original der Meldung existiert leider nur in Russisch, dort steht u.a. :
    von 700.000 registrierten in Deutschland Syrer – nach Informationen vom russischen Außenministerium – wünschen sich Heimkehr ca. 175.000 Personen.

      1. Genau das gleiche ist mir auch sofort durch den Kopf geschossen.
        Es wussten alle, die >Asyl< stammeln konnten, dass die als Syrer (ohne Papiere!) bessere Bleibeperspektiven hatten .

        1. Was ja eigentlich nur richtig ist, solange Syrien Kriegsland oder unstabil ist, dass man es nicht verantworten kann, dorthin zu schicken.

          1. Und auch wenn es Kriegsland ist, so gäbe es immer noch kein Asylrecht bei uns. Kann man gut oder schlecht finden, aber so haben’s die politster seinerzeit in die rechtlichen verbindlichen Gesetze und Verträge geschrieben.

            Auf das (von Ihnen nicht vorgebrachte) Argument „Aber deutschland hat doch (siehe z.B. weisse helme) mit gezündelt in Syrien!“ habe ich eine simple Antwort: Dann sollen die Zündler, also die politster und oligarchen auch die Konsequenten tragen und zahlen – bis zum letzten Tropfen von ihrem Blut.
            Das muss man immer immer im Kopf behalten: *Nicht* „die deutschen“ haben mit gezündelt, sondern die 0,1%, die politster und oligarchen. Genau diese Gleichung, dass die Kriege anzetteln und schüren und plündern … und dann wir, das Volk dafür zahlen auf diese oder jene Weise, muss klar gemacht und durchbrochen werden. Und übrigens: Ehe die Geld nach Syrien überweisen, sind erst mal die *deutschen* Opfer bzw Angehörigen dran!

            1. Das mit dem Asylrecht ist so, wie Sie sagen.

              Nur, wären wirkliche Kriegsflüchtlinge, mit Frauen, Kindern, Alte und Uralte, aus einer Not-Situation heraus bei uns gestrandet, – hätte man(ich, wir, Sie) es irgendwie akzeptieren können.
              (logischer- und logistischerweise können Frauen, Ki.., Alte aber in der Regel „nur“ in das Nachbarsland flüchten (aus natürlichen/körperlichen Einschränkungen))

              Doch wie es auch Betrug + für Blödverkaufen war, uns diese Menschen als flüchtlinge zu servieren, präsentieren die uns auch ein Syrien, in dem in großen Teilen keine Kampfhandlungen stattfinden) als Kriegsland.
              Die meisten Menschen denken bei Kriegsland wohl so wie ich (vor dem Dorf) dass überall und immerfort Bomben hageln usw,
              und haben deshalb in ihren Köpfen gar keinen Platz sich Fragen zu stellen.

              Obwohl ich Armut, Benachteiligung usw nicht akzeptiere und versuche nicht wegzusehen,
              lass ich mich trotzdem nicht dafür ausnehmen, dass sich andere bereichern. Dann entscheid ich mich lieber erst mal für den „Kopf“ der Nutznießer, – anschließend kann ich darüber entscheiden, in wieweit ich bereit bin mich einzuschränken zugunsten Ärmerer.

              Dass sich Deutschland nicht (mit Ausnahmen natürlich) um seine arme Leut gekümmert/wahrgenommen hat, das fällt uns jetzt auf die Füße.
              Diesen (ignoranten) Mitmenschen nehme ich es tatsächlich übel. (ich hoffe nicht, dass ich bei den falschen Personen helfe bzw. nicht-helfe, wenn es mal dazu kommt)

            2. scheinbar legt die „realität“ beim thema syrien gerade deutlich an geschwindigkeit zu. in der schweiz wird gerade in den stündlichen radionachrichten davon geredet das das us-miltär zusammen mit israel hunderteweise weisshelme vor den regierungstruppen rettet um diese samt ihrer familien unter anderem nach deutschland zu „evakuieren“.
              wenn man auf diversen seiten bilder und videos anschaut mit dem was diese gestalten so anrichten . . . .
              dann läufts einem eiskalt über den rücken.
              ich weis leider die webseite nicht mehr wo etliche dieser typen als mitglieder diverser rebellen-/terrorunternehmungen identifiziert wurden die sich für diverse propagandaaktionen das „whitehelmet“ mäntelchen (und hütchen) übergezogen haben und am nächsten tag wieder mit knarre in der hand ihrem gewöhnlichem handwerk nachgehen. es existieren im netz bilder und videos von exekutionen direkt vor den quartieren und büros dieser typen.

                1. @@@ Felix Klinkenberg
                  danke für den link – das ist genau eine von den seiten die ich meine. muss leider zugeben das ich den link nicht selber wider gefunden habe. jetzt ist er gespeichert.

      2. Noch eine Anmerkung zur dt. humanitären Syriennotrettung der White Helmets:

        Hundertausende syrische Zivilisten strömen aus Türkei, Deutschland etc. zurück nach Syrien. Wir retten nun 800 verfolgte und geplagte“ (Zitiat Reichelt von Bild) syrischen White Helmets, einer so genannten „Zivilschutzorganisation“,

        Dieser Versuch der Volksverdummung ist unglaublich!!!
        Statt eine Zivilschutzorganisation sich jetzt um den Schutz zurückkehrender Zivilisten kümmert, müssen wir diese retten.

        Diese offensichtliche Dummheit der Merkel-Soros-Regierung und ihrer Systemmedien führt mit Sicherheit nicht zur weiteren Verdummung der dt. Bevölkerung sonder wird hoffentlich das weitere Nachdenken befördern.

        1. Jep! Exakt das ist auch meine Hoffnung! Klartext: diese Kopfabschneider werden durch diverse Volkszertreter aus Syrien evakuiert um sie ihrer gerechten Strafe zu entziehen! Diese sog. Regierung macht sich zum wiederholten Male zum Terrorkomplizen, die gehören ALLE komplett enteignet und in härteste Lagerhaft mit Steine klopfen. Man könnte sie auch dazu benutzen diverse Gebiete von DU Munitionsresten zu befreien. Ich hätte da noch so einige gute Ideen wie sich dieses Geschmeiß zum ersten mal in ihrem Leben nützlich machen könnte!

    1. Russland betreibt einen großen Aufwand (Krieg, Gefallene, Wiederaufbau,…)
      Die Region muss wirklich sehr wichtig sein, um das alles zu rechtfertigen, auch gegenüber den russischen Steuerzahlern? Oder ist da mein Horizont zu klein? Waffensysteme können getestet werden und deren Überlegenheit demonstriert, das leuchtet noch alles ein. Man kann zeigen, welche Rolle man international spielen kann. Wenn ich mir allerdings nur die Kosten für die Krankenhäuser und die Schulen vorstelle (vielleicht sind deutsche Maßstäbe da aber auch falsch angesetzt?) …

    2. @ Ixus

      Danke für die Zahlen und Information.

      So wird sehr klar, dass nun neutrale Zivilistenhelfer rennen und ausgeflogen werden müssen um ihr Leben zu retten, vor Allem: Bis nach Deutschland – sonst nützt es nix!

      Und wie immer, wenn es in der Ukraine oder Syrien den Terroristen richtig ans Leder zu gehen droht, hat Merkel plötzlich einen überraschenden kurzfristigen wichtigen Termin mit der russischen Regierung:

      https://de.sputniknews.com/politik/20180724321685993-russland-deutschland-treffen-themen/

      1. außenminister & generalstabschef reisen gemeinsam in in einer maschine . . .
        dann ist wohl zumindest im moment die sicherheits- und bedrohungslage einigermassen zufriedenstellend . . .

  19. 80% Frauen und Kinder, 20% Männer zurück nach Syrien.

    Ob die Reaktionen in D ebenso gewesen wären, wären 2015 flüchtlinge in dem Zahlenverhältnis zu uns gekommen? Ich denke es nicht.

      1. Die Zurückgekehrten, von denen Ixus spricht, hielten sich bei angrenzenden Ländern, zb Jordanien Türkei auf (denke ich)

        Die Syrer, die zu uns kamen, waren/sind eher Glücksritter-typen, Fahnenflüchtige, Kriminelle die vor der SAA abhauen, Kriminelle die kein Bock mehr auf FSA al-Nusra etc haben, Leute die die Chance auf Studium wahrnehmen (- ach ja, und natürlich noch die ganzen „Ärzte“)
        Die Frage ist, was unternehmen Glücksritter, Fahnenflüchtige und Studies alles um nicht nachhause geschickt zu werden?
        Die Kriminellen outen sich sowieso.

        1. Ja, das (z.B. jordanien) klingt plausibel.

          Übrigens war meine Anmerkung nicht kritisch bezüglich Ixus, dessen Beiträge ich schätze, sondern einfach nur eine Anmerkung.

          1. Ich weiß.

            Nur ich grüble immer herum, worin die ganze Logik/Ziel usw in der ganzen Sache besteht/bestand,
            wenn es nicht darum geht D in ein 3.Welt-Land zu verwandeln, Europa aus der Mitte heraus zu zerstören, D zum Fraß vorzuwerfen.

            Dass das mit 2015 ein gutes Ende nimmt, selbst wenn man die Wirtschaft ankurbeln wollte, D und D’sparern das Geld aus der Tasche ziehen wollte,
            konnte niemand, der ein bisschen Hirn hat, annehmen.

            1. Es geht a) um das Aufbrechen der letzten verbliebenen Strukturen; siehe auch den ganzen gender Mist. b) um die NWO der zio globalisten. Kann man sogar nachlesen. Das Aufbrechen aller National-Staatlichkeit und die dann folgende „neue weltordnung“ in der es nur noch 1 System gibt, nämlich das von denen.

              Deshalb wollen auch die ami „demokraten“ ihre Einwanderungspolizei lahm legen und offene Grenzen (der nächste Schritt ist dann „keine Grenzen“. Wird teilweise auch schon propagiert). Und deshalb beharrt trump so auf der „Grenzmauer“; da geht es nicht mal primär darum, dass die wirklich alle „flüchtlinge“ aufhält, sondern vor allem um das Symbol, das für Nationalstaatlichkeit und gegen die nwo steht.

              Und damit haben Sie auch die Antwort auf die Frage, warum in Ländern wie unserem, in dem die politster noch vor wenigen Jahren *wirkliche* Folteropfer gnadenlos abgeschoben haben, plötzlich so große „Offenheit“ herrscht und man Grenzen de fakto abgeschafft hat. Erst die inneren (mit schengen) und nun auch die äusseren.

              1. Klare Antwort. Danke. (passen Sie auf sich und die Ihren auf – den Rat kriegten Sie vorhin schon mal)

                Nur: die NWO ist obsolet, dank Russland, China

                Geben die sich (für den Moment) damit zufrieden, ihre NWO erst mal dort zu implementieren, wo sie schon die Hand drüber haben?

                Was kriegen unsere Politker, das mitzumachen?
                Die können ja nicht ernsthaft denken, noch unter/mit uns ohne Schaden zu leben, quasi als „Wissende“?

                1. Erstens geben die *nicht* auf. Solange die noch atmen, werden die kämpfen. Unter anderem und vor allem, weil deren „Gott“ exzessiv ungnädig auf Misserfolg reagiert …

                  Und Nein, noch ist die nwo nicht obsolet. Das merken Sie z.B. täglich schmerzhaft in deutschen Städten, Zügen und Bussen.
                  Was bisher erreicht wurde ist, dass deren Siegeszug sozusagen in letzte Minute auf Widerstand stieß.Und, das ist sehr wichtig, trump – also eine beträchtliche Gefahr (mit ersten realen Konsequenzen) im Kern der Maschinerie selbst; man muss dabei bedenken, dass die usppa *das* Instrument und die Machtbasis schlecht hin ist und dass alles, was trump erreicht, bei weitem schlimmer ist und schlimmere Auswirkungen hat als Schläge z.B. hier in eu-ropa. Man kann es vielleicht vergleichen mit einem kampfstarken Agenten mitten im Generalstab im Vergleich zu einem, der in irgendeiner Feldkommandantur zuschlägt.

                  Aber: Auf der sicheren Seite sind wir noch lange nicht. Noch hat dieser Drache viele Köpfe und gefährliche Schwänze und Klauen.

                  1. @Russophilus
                    Das sehe ich auch so.

                    Doch die Gegenwehr formiert sich – u.a. (ich muss es hier erwähnen ) dank „Q“.

                    Deshalb bin ich auch dabei, „Q“ über die soz. Medien mit zu verbreiten und ziehe das Phänomen nicht in Zweifel. Der Zweck heiligt die Mittel.

                    Und auch hier in Deutschland und in der EU bewegt sich etwas gegen Soros & Co. Und auch hier, das nehem ich auf Twitter wahr, nimmt der „Durchblick“ der Leute zu.

                    1. Ja. Ich habe ja nicht gesagt, Q sei wertlos. Was ich sagte war, dass man sehen muss, wer oder was da mit welchem Ziel operiert und dass Q’s Ziel offensichtlich nicht Wissens- und Kenntnisvermittlung ist. Aber als Wecker und ein bisschen „goten Morgen Radio“ ist er sehr erfolgreich, keine Frage.

                    2. Dass der Durchblick hier in D und Europa zunimmt liegt meiner Meinung nach nicht an Q. Es liegt daran, dass immer mehr Menschen einigermaßen Bescheid wissen (alt. Medien, Blogs) und dass sich die Kabale immer mehr selbst entblößt, sei es aus reiner Frechheit, sei es dass so einiges einfach aus dem Ruder läuft. Vieles von dem was gerade abläuft haben die sich nicht gewünscht. ..
                      Und ganz trivial; der Willkommensrausch ist abgeklungen, auch dem vormals stark benebelten, völlig Staatsfunk- und MC Medienhörigen erscheinen mehr und mehr unangenehme Realitäten, das Stadtbild verändert sich, einstmals gesunde Instinkte machen sich dann doch bemerkbar, die Wahrheit kratzt im Hinterkopf sozusagen… ich meine, wie blöd muss man sein dieser Agenda ernsthaft auf den Leim zu gehen? ! Leider gibt es auch heute deren nicht wenige und doch blicken auch mehr uns mehr durch.
                      PS. Die Flüchtlingsbesoffenen die eine oder mehrere Bürgschaften abgeschlossen haben staunen heute ernsthaft wenn Rechnungen ins Haus flattern! Zahlen sollen sie, wenn nicht reicht, Haus pfänden. Kein Mitleid, null. NADA.

                    3. Ein Problem des dunklen Imperiums ist, daß der Prozess des „Aufwachens“ (richtiger wäre Erkenntnisgewinn, da dies ein nie endender Prozess ist) ein unumkehrbarer ist und daher die Anzahl der Leute mit „Durchblick“ zwangsläufig größer wird. Wer z.B. einmal die Verbrechermedien durchschaut hat, wird diese entweder komplett meiden, oder kein Wort mehr glauben und ist somit für das dunkle Imperium als Mitläufer bzw. Mitstreiter weitgehend verloren.

            2. kalergie plan
              (und hooton, morgentau, nizer, kaufmann usw…)
              abschaffung jeglicher grenzen, werte, des natürlichen

              züchtung einer dummen unmündigen mischrasse die als sklaven übrig bleibt.

              nwo, völlige entrechtung

            3. ist die frage ernst gemeint?

              das ist die umsetzung des kalergie planes in kombination mit hooton,kaufman,nizer,morgenthau usw…

              es soll das gezielte ende des weissen europa werden hauptsächlich von deutschland.

              jegliche grenzen sollen verschwinden
              staatliche, kulturelle, geschlechtliche usw.

              gewünscht ist eine kulturlose,wertvorstellungslose mischpoke die als gute konsumsklaven und füllmenge agiert.

              das nwo in reinform

              dazu noch das bargeldverbot und fertig.

          2. Zurück zum Briefing vom Verteidigungsministerium.

            Die von mir verlinkte Seite enthält noch eine Aussage, die ich erst nicht einordnen konnte.

            Nach der ausführlichen Auflistung der Anzahl der Flüchtlinge in verschiedenen Ländern stand der Satz

            „Das Außenministerium befindet sich beim ständigen Monitoring und pflegt Kontakte zu den Behörden der jeweiligen Länder“

            Und da kommen wir wieder zum Satz von Putin vor Diplomatenversammlung „Die Aufgaben des Ministeriums werden neu definiert“.

            Wenn wir letzte Zeit schauen, wie die russischen Minister sich verhalten, so sieht man, dass

            – Lawrow ungewöhnlich wortkarg geworden ist; er reist viel und verhandelt viel.
            Das letzte Treffen mit Merkel erweckt schon einen interessanten Verdacht.

            – Schoigu andererseits bereist potenzielle Käufer und liefert reichlich Aussagen bei verschiedenen Zeitungen.

            Die Geschichte mit white helmets erweckt auch einen lustigen Eindruck.
            Es sieht nach einer Absprache aus.

            Keiner im Dorf hat sich gefragt, wie Russen, die reichlich Kontrolle im Südwesten haben und mit IDF im besten Kontakt sind, ließen es zu, solche Menschenmassen „unauffällig“ sich zu versammeln und zu transportieren.

            Wer hat Ihnen gesagt, dass Russen und Syrer die Kronzeugen der Verbrechen nicht als Faustpfand bereits haben und zum richtigen Zeitpunkt singen lassen? (Vgl. den Fall MH17).

            Den Jungen aus dem Fake Video über vermeintliche Gasattacke in Ost Ghuta haben sie doch in zwei Tagen gefunden und in den Haag vorgestellt…

            Von mir aus, es war ein Deal. Russen bekamen von amis Zusage, dass die Schurken (white helmets) in Dera’a eine seit langem vorbereitete Gasattacke nicht vortäuschen,
            amis kamen entgegen mit der Forderung sie abzutransportieren zu lassen.

            Briten, die die ganzen „Beweise“ mit Blut- und Bodenproben für den „Case Dara’a“ seit Januar 2017 sorgfältig im Kühlschranken horteten, gingen leer aus.

            Und wer nimmt den Abschaum nun auf? Nützliche Idioten,
            da amis helmets gar nicht aufnehmen wollen.

            Was Beweise angeht…
            Bei der Humanitärer Mission der UNO für Syrien in Genf liegt – laut Diplomatin Chodynskaja-Golenischewa – ein dokumentierter und bewiesener Fall von Menschenorganenhandel vor,
            als helmets nach der Attentat gegen evakuierte Kinder von Fua und Kefraya 2016 mit Verwundeten verschwanden.

            1. Ja, das klingt plausibel.

              Und noch etwas ist zu bedenken: Sehr viele sehen nur eine Seite, nämlich dass die bösen weissen helme schadlos und lebend abziehen dürfen (nebst reichlich Pack der übelsten Sorte, nämlich Geheimdienst-Leute der „internationalen Gemeinschaft“).

              Allerdings ist es noch gar nicht wirklich so sicher, dass die alle schadlos und lebend aus der Sache kommen. Das kann nicht am ersten Tag beurteilt werden, sondern erst nach einer ganzen Weile…

              Zweitens und viel wichtiger: Diese Geheimdienst-Leute, Mord- und Terror-Spezialisten – und mit Sicherheit auch ein erheblicher Teil der weissen helme (z.B. als Verbindungsleute) – sind der Kopf der Terror-Operationen gewesen. Ohne diesen Kopf und die engen Anbindungen an ami Militär und cia Kräfte sind die verbleibenden isis, al nusra, usw Banden nichts weiter als Barbaren-Horden. Und nebenbei bemerkt, auch problemlos zu beseitigen, denn der kaum je ausgesprochene aber tatsächliche Grund, sie nicht auszulöschen war ja eben die Gefahr, dabei Leute der „internationalen Gemeinschaft“ zu treffen.

              Im übrigen stimme ich mit Ixus überein. Man muss nicht alle haben; ein paar dieser Leute der Dienste der amis, sau arabier usw. in Gewahrsam zu haben – oder gehabt zu haben – reicht für eventuelle (und meist wohl nur angedrohte; das dürfte häufig reichen) (Gerichts-)Verfahren.

              Übrigens: Dass z.B. bei uns dieser Abschaum nicht umgehend abgeschoben wird an arabische Länder, von denen bekannt ist, dass sie solchen Müll erst verhören und dann liquidieren, ist nicht die Schuld der Russen. Es ist die Schuld „unserer“ Regime. Aber dass die gerne Terrorbanden in unseren Ländern haben, ist ja nicht neu.

        2. @M.E. Apropos Ärzte. Inzwischen sind die Krankenhäuser ja voll mit (offensichtlich) preisgünstigen neuen „ärztlichen Mitarbeitern“.

          Da gab es z.B. auch einen der (lt. Angaben des Übersetzers) „Anästhesie studiert“ hatte.
          So etwas geht durch – und der wurde auf Patienten losgelassen, die sich nicht wehren können, da sie hilfebedürftig sind, auch Angst haben und vor allem keine Alternative haben.

          Ein junge Abiturientin, welche ich persönlich kenne, Jahrgangsbeste – bekommt in der gleichen Welt keinen Studienplatz. Sie arbeitet jetzt immerhin als Krankenschwester ohne Abschluss.

          Hier stimmt etwas ganz gewaltig nicht.

          @Russophilus. Danke für Ihre hervorragende Arbeit. Ich schaue gerne zu Ihnen auf.

          ———————————————
          Wunschgemäß verfahren – Russophilus

      2. Die Männer müssen weiterhin Rauben und Plünern am das Geld für die Familien heim schicken zu können …
        und ab und an mal eine Frau mit Gewalt nehmen ist auch drinne

        so Einfach ist das …

    1. Deutschland nimmt jetzt hunderte Terroristen, ähm Weisshelme auf. In weisse Kittel gesteckte Nuraterroristen können jetzt in Deutschland ihren Traum vom Kalifat weiterträumen und auf hilflose Patienten losgelassen werden.

  20. Ich weiß nicht was ihr problem ist?
    ich habe auf einen kommentar im zusammenhang mit syrien , jordnien geantwortet, und sie fühlen sich auf den schlips getreten, ohne das ich sie expliziet angesprochen habe.
    Seit tagen meinen sie,ich würd ihnen ans bein pissen wollen!?
    Verstehe ich nicht.

    Nebenbei: Von@ elisa und mir gibts 2 kommentare in der leiste, die wenn man sie anklickt, sich einfach nicht öffnen lassen.
    Könnten sie da mal nachschauen bitte?
    Danke

    1. Zunächst mal: Wieso *mein* Problem? Wieso nicht Ihres oder unseres oder einfach nur das Problem?

      Mag sein, dass es ein Missverständnis gab; sowas kommt vor und ich habe schon bisher und auch bei der neuen Regel diesbezüglich eine Sicherung eingebaut. Und wie Sie sehen, gehe ich ja auch auf Sie ein, wenn Sie mir nicht schräg kommen.

      Im übrigen (und das sage ich freundlich konstruktiv) gibt es immer zwei Seiten. Wenn Sie falsch verstanden werden, dann ist nicht automatisch der andere blöd oder böswillig.Wir alle sind mitverantwortlich dafür, wie uns andere wahrnehmen und verstehen.

      Elisa z.B. nehme ich als egozentrisch bis selbstverliebt wahr. Vielleicht irre ich gewaltig; es würde mich sogar freuen, das zu erleben. Und Sie nehme ich als jemanden wahr, der es gut meint und/oder aus der Wahrnehmung drängender Notwendigkeit handelt, aber auch als jemanden, der sich schwer damit tut, wenn andere eine andere Einschätzung der Notwendigkeiten und Prioritäten haben. Und leider auch als jemanden, der dann bisweilen grob wird.
      Elisa dulde ich einfach („tolerieren“) solange sie sich an die Regeln hält. Ihnen dagegen bin ich, auch wenn Sie das gelegentlich nicht zu bemerken scheinen, eigentlich sogar zugetan.

      Zuletzt aber bin *ich* verantwortlich. For dieses Dorf wie auch für mein eigenes Handeln. Das nimmt mir niemand ab. Entsprechend handle ich.

    2. Lieber nadie,
      dass sich Kommentare nicht öffnen, kommt (bei mir) oft vor.
      Egal von wem, auch von Russophilus. Immer funktionieren die später problemlos (das scheint ein wp-Problem zu sein. Ich hab nicht viel Erfahrung mit wp, habe aber schon anderen Seiten mit wp erstellt)
      Der von elisa ging bei mir auch nicht auf.

      An wem ging der Kommentar bzgl. jordanien?

      1. Ich kann ergänzend versichern, dass ich da nichts manipuliere. Ich schalte Kommentare frei und (ziemlich selten) lösche ich auch mal einen. Aber Spielchen mit der Sichtbarkeit oder Erreichbarkeit und Klickbarkeit etc. von Beiträgen gibt es hier nicht.

        Für Interessierte: Meine Vermutung geht in Richtung ISP und Browser-caches.

      2. M.E.
        22. Juli 2018 um 1:17

        Wir menschen haben alle 2 affen auf der schulter sitzen.
        Den guten und den bösen.
        Manchmal gewinnt der böse überhand und verleitet uns zu allerhand ……im grossen wie im kleinen.
        Meine übung besteht darin, den bösen affen zu besänftigen.
        Schwere übung, aber der gute affe hilft mir immer mehr.

        1. Mich überkommt immer, wenn ich den bösen Affen bemerke (seltener, wenn ich ihm nachgegeben habe) dass er der Teufel ist.
          Wem war jetzt Ihr *“(…) sie machen ihre Sache gut aber nicht gut genug(..)“ (frei aus dem Kopf) gewidmet? Mir?
          Denn wenn dem so ist, muss ich überprüfen, ob der Teufel grad gewonnen gehabt hat (obwohl ich mir sicher bin, dass ich (vorhin) grad ich war)
          Also nochmal: wem oder genau zu was war Ihr *?

          Zum Kommentar 1:17 – mMn diese Funktion gibts nicht im wp (kann man evtl dazu ordern, – doch das macht und passt keinesfalls zu R (das müssen Sie zugeben, nadie. Lieber diskutiert der ne Runde oder lässt ins Leere laufen) als dass er Katze im Sack kauft.
          ((mMn: die Reibung entsteht einfach wenn unterschiedliche Männer aufeinander treffen; Engagement auf Kontinuität trifft; einfach „Männer-Thema“ Ihr kapiert nicht, dass Häuptling, Krieger, Medizinmann, Jäger, Spurenleser usw mehrerer Männer bedarf))

  21. Weil sie mir ohne mir ersichtlichen grund gedroht haben.
    Zitat:“Ich drücke mich doch recht deutlich aus. Und ich hoffe, dass Sie keine Aus-Zeit brauchen, um mich zu verstehen.“

    Und „nadie“ war noch nie grob. Tamas schon, das stimmt.

    Schön zu lesen, daß ich ihnen -zugetan- bin.

    Gott schütze und segne uns alle.

    1. „Schön zu lesen, daß ich ihnen -zugetan- bin.“

      Russophilus ist Ihnen zugetan.
      So wie Sie, nadie, Russophilus. Deshalb, und wegen der guten Informationen und den fast persönlichen Miteinander sind Sie hier (mMn)
      Gott schütze Sie und segne uns alle.

      1. M.E.
        22. Juli 2018 um 1:32

        Nur der harte kern der saker 2.0 leute weiß das. (z.B. @Ausnahmsweise oder @ Maxim)
        Das geht schon jahre so.
        Können sie sich erinnern, als ich schrieb: Russophilus, ich liebe sie. Ja?

          1. Verzeihung für die 2. Zeile.
            nadie, Sie sind ein Kämpfer mit totaler Überzeugung, bis aufs Blut.
            Sie wollen das Gute herzwingen.
            Das haben Sie beide.

            Der/das blog hier lebt davon. Umso übler ist es für die Leser/leidenschaftlichen Leser, wenn der Info-Fluss scheitert oder blockiert wird.
            (zum Gewinnen, – oder überhaupt eine Chance herauszuarbeiten – braucht es alle Infos und jede positive Inspiration) (((tut mir leid heute gelesen zu haben, das mit der „geschlossen“, ist irgenwie so schlimm was manche erleben und womit manche leben müssen – ist schockierend und tut mir leid))

            Schlimm leben und schlimm erleben zu müssen gehört zum Rezept der Kamerilla, denn so und damit „gut“ zu leben und weiter zu kämpfen fällt immer schwerer und selten wirkt man als „Guter“ oder „Kämpfender“ und somit können die Leute ausschalten. – Einfach gesagt: Die Aura hat viel mit seinem inneren zu tun, ist das geschändet, ist die Aura nicht gut – somit: ein Kämpfer ausgeschaltet. –

  22. Das -Basta- aus diesem artikel passt wunderbar.
    Es wird egal ob Trump gewinnt oder nicht, ein -Basta- geben.
    Ich glaube/hoffe ein -Basta- mit glücklichen ausgang für die mehrheit der „normalen“ menschen.
    In den usa passiert grade was ähnliches wie 1989, nur 1000 nummern gewaltiger als 1989/90 mit der wende und dem zerfall der SU.

    Allein die pedo aufdeckungen der letzten tage via jahre alten twitter einträgen und der rausschmiss vom W. Disney regisseur des neuesten in arbeit befindlichen film, der sich als kinderficker bekannt hat, zeigt, daß amerika im begriff ist, sich zu säubern, von all dem hollywood,mafia superdreck.
    Das was jetzt kommen wird, wird wahrlich die ganze welt-menschheit erschüttern.
    Wie 17 sagte: Wenn die ganze wahrheit sofort rauskäme, würden 90 % der menschen ins irrenhaus gehen müssen.
    Hier bei uns im tal der ahnungslosen, gespeist von der propagandafabrik, bekommen wir nichts mit.
    Ich biete eine (ja Q geneigte) seite an, um mitzubekommen, was auf uns sowieso auch zu kommt.
    https://www.reddit.com/r/greatawakening/

    1. Ich bin misstrauisch. Wo immer ich bei amis „massive bombshell coming“ oder „This is HUGE!“ u.ä. sehe, kommt ziemlich zuverlässig eine Menge „citizen research“ und heisse Luft oder nichts.

      Und wenn ich dann noch tweets von einem Teilnehmer „Donald Trump“ als „Beleg“ für egal was sehe (als fake bekannt), dann weiss ich, dass das Zeitverschwendung ist.

    2. es ist sehr gut das es den „saker.de 2.0 “ gibt.
      danke an russophilus der dies ermöglicht. auch durch die vielen
      fleissigen schreiber hier( nadie-tamas,ixus,sloga,m.e.,wu-ming,heimatloser,ekström,wolfwal.piscopo.und…. sowie an die neuen.
      jeder tag an dem man gesinnungs-freunde trifft baut mich wieder auf.
      in gesprächen mit noch schlafenden,halte ich mich z.zt.bewusst zurück.vor allem wenn mehrere zusammen kommen,reagiere ich nur im persönlichem gespräch.
      bin auch ein kämpfer wie „nadie“,aber seine ausdauer habe ich noch nicht.
      macht bitte weiter so beharrlich,die noch nicht so wachen brauchen uns dringend.
      der allvater steht uns zur seite. satan wird mit seinen anhängern vernichtet werden. 100%.

      grüsse vom bodensee
      nicht konform

    3. @nadie
      „Ich glaube/hoffe ein -Basta- mit glücklichen ausgang für die mehrheit der „normalen“ menschen“.

      Ich hätte auch gerne die Hoffnung, aber ich habe sie nicht. Denn wenn ich mir vor Augen halte, was „normale Menschen“ eigentlich sind, schwindet mir jegliche (aus diesseitiger Sicht) realistische Perspektive.

      „Normale Menschen “ (im Gegensatz zu „wirklichen Menschen“) definiere ich mal als diejenigen, die sich der Massenhypnose der Volksverderber in der Erscheinungsform von politischen und kirchlichen Dogmatikern, Medienleuten, Pädagogen, Oligarchen, Verwaltungsheinis und vielen anderen Sorten von Unterdrückern unterworfen haben und die von diesen vorgegebenen politisch korrekten Meinungen ungefragt verinnerlicht haben und aus diesem Grund jeden halbwegs natürlich tickenden Zeitgenossen aus der redlichen Kommunikation bannen.
      Ich will es kurz machen: Der Normalo unserer Tage ist ein völlig auf links gedrehter Nachplapperer von Parolen und vorgefertigten NORMEN, der nicht dem geringsten Nachfragebedarf eines Hauptschülers etwas Substantielles entgegenhalten kann.
      Von denen hört man immer die hypnotisch verankerten Parolen „Was, du glaubst nicht an die Mondlandung, den 9/11-Report, die bösen Taten der Nazis mit 6 Mio. Juden, die Aufklärung der „NSU-Morde“, die Machtgeilheit von Putin, den uneigennützigen Einsatz der Amis für weltweite Demokratie und western Lifestyle und überhaupt alles Gute in dieser Welt..!? – Dann bist du eben ein Nazi, ein Neurechter und Ewiggestriger, der sich in der schönen neuen Zeit ohne Grenzen und Ausgrenzung von armen Menschen aus anderen Kontinenten, die WIR JA KAPUTTGEMACHT HABEN durch unser böses Wirtschaftssystem, nicht mehr zurecht findet!“
      Solches „Denken“ findet man, wie ich u.a. durch meine Töchter an einer katholischen (!) Privatschule erleb(t)e, als tägliche Indoktrination. Und die sind noch ein gutes Stück weniger „progressiv“ als die „normalen“ (staatlichen) Schulen…

      So ungefähr halt.
      Das wäre jetzt die light-Version, als Erziehungsvorgabe, in realo passiert es jeden Tag, dass Volksaufklärer einfach von der Volksverräter-Administration weggesperrt und ausgegrenzt werden unter krasser Verbiegung gesetzlicher Vorgaben, die Gründe sind so lächerlich wie verlogen (als letztes hörte ich vom Quasir-Kanal. Sehr schade, ich hoffe, wir hören trotzdem wieder was von ihm).

      Und ich frage mich, wie solche Leute, die noch immer unbeirrt hinter den täglichen Falschmeldungen der selbsternannten Volkserzieher herlaufen und ihr kindisches Weltbild mit allen verfügbaren Kräften verteidigen, überhaupt mal Kontakt zur Wirklichkeit jenseits des Malochen-TV-Fresstempel-Malle-Urlaub-Fußball-Smartphone-Hamsterrades aufbauen sollen/können.

      Selbst bei gutem Willen braucht es dafür Zeit, viel Zeit.
      Haben wir die noch, bevor das Licht auf der tollen Bühne aus geht und die Panik das ganze Kollektiv erfasst?

      Wenn zumindest ein Teil der „normalen“ Leute den Übergang von Illusion (= Lebenslüge?) zur unfassbar abgründigen Realität übersteht, dann nur unter beispiellosen Schockzuständen. Diese sind bekanntlich sehr gefährlich für Leib und Leben, weil ja die (eingebildeten) mentalen Daseinsgrundlagen wegbrechen, und neue nicht einfach über Nacht geschaffen werden können.

      Die an uns allen mehr oder weniger erfolgreich praktizierte kulturelle Zersetzung mit Wohlstandstinnef und „Seid-nett-zueinander“-Parolen auf rein materialistischer Basis hat die moralisch-spirituellen Grundlagen des christlichen Abendlandes so gut wie völlig zerstört und vorbereitet für das Wüten eines mittelalterlichen Todeskultes…

      So viel in Kürze zu dieser Ihrer Aussage bzgl. Hoffnung.

      Ansonsten bin ich in mancher Hinsicht ganz Ihrer Auffassung, wir sitzen ja doch im gleichen Boot, irgendwie, obwohl ich selber nach gemachten Erfahrungen nicht mehr in der Stimmung bin, die in unseren kritischen Kreisen verbreiteten periodischen Ankündigungen „huge events ahead soon“ noch so sehr für hoffnungstragend anzusehen…

      Da habe ich es mehr mit dem mentalen Durchspielen künftiger und kleinweiser täglicher Überlebensmöglichkeiten innerhalb des absichtsvoll arrangierten Vernichtungsprojekts der Globalisten/Satanisten oder wie immer wir sie nennen mögen.

      Aber ich schließe mich gern dem Wunsch an „Möge es gut ausgehen. Möge das Wunder geschehen“.

  23. Und jeder Punkt in dem Bild entspricht 50 Personen.

    Gleichzeitig möchte ich mal Danke sagen für die vielen
    Informationen und Diskussionen.

    Bin seit 2014 Aktivleser und Weitererzähler, aber ein mieser
    Schreiberling.

  24. Es ist soweit:

    Die Weisshelme, die von der Bundesregierung insbesondere mit Mitteln zum Herstellen von Propagandafilmen ausgestattet wurden, werden mitsamt ihren Familien durch Israel „gerettet“, nach Jordanien gebracht und dann u. A. nach Deutschland geholt:

    ….“Bundesaußenminister Heiko Maas bestätigte die Aufnahme in Deutschland. „Es ist ein Gebot der Menschlichkeit, dass viele dieser mutigen Ersthelfer nun Schutz und Zuflucht finden, einige davon auch in Deutschland“, sagte der SPD-Politiker der „Bild“-Zeitung. Mit dem Vormarsch der Regierungskämpfer drohe vielen Weißhelmen „Gefahr für Leib und Leben“. Laut „Bild“ wird Deutschland rund 50 Flüchtlinge aufnehmen.“

    http://www.tagesschau.de/ausland/israel-syrien-145.html

        1. . . . vor meinem geistigen auge sehe ich ihn gerade laufen, links und rechts zwei bullige typen mit unbewegten gesichtern, sonnenbrille, die bekannte wölbung unter dem jackett deutlich erkennbar . . . der kleine hat die hände hinter dem rücken und guckt gar nicht fröhlich . . .
          worte schweben durch die szenerie wie „hochverrat“ . . . “ beihilfe und unterstützung terroristischer vereinigungen im besonders schweren, wiederholtem fall“ . . .

          1. Schönes Bild.
            Vorerst noch Fantasie, ok, aber man darf ja noch träumen.
            Würde mich, wenn es die Vorsehung erlaubt, auch gerne einbringen, um dem Trio die Tür aufzuhalten 🙂

            Ehrenamtlich, versteht sich.

        2. Hallo Russophilus,
          nach dem Duden haben Sie natürlich Recht – dort heißt es zur Sumpfblüte: „Auswuchs, negative Erscheinung an einem Ort, in einem Bereich moralischen Verfalls“.
          Dennoch möchte ich auf die Schönheit einer Sumpfblüte hinweisen, die so gar nicht zum Erscheinungsbild des maas passt: http://piqs.de/fotos/110630.html – das mass ist mMn. so abstoßend, wie sein Charakter …

  25. Eigentlich bin ich sehr froh, diesen blog gefunden zu haben.

    Um so ärgerlicher, dass der an sich interessante Kommentarbereich von einer einzigen Person mit einer unerträglichen Penetranz zweckentfremdet wird, die wie eine hängende Schallplatte diesen blog mit dem immergleichen Sermon in Endlosschleife beschallt.

    Dieser Person, der es offenbar an einem Mindestmaß Anstand und Erziehung mangelt, da sie sich nicht zurückzunehmen weiß, ist dringend zu raten, ihren eigenen blog zu eröffnen und hier nicht weiterhin die Qualität dieser bemerkenswerten Zwischennetzpräsenz zu sabotieren.

    Ich bitte den blog-Betreiber um Entschuldigung für meinen Einwurf.

        1. Wenn man mich einen „warmen Bruder“ nennt, darf ich einmal reagieren, oder ?
          Noch dazu, wo einige Wahrscheinlichkeit für meinen Scherz gegeben ist.

  26. Nun gibt es eine sehr Gute Nachricht für uns Deutsche, für uns Europäer, einer der wichtigen Umsetzer, dieser Kräfte hinter Präsident Trump, wird nun nach Erfolgreicher Arbeit in den Vereinigten Staaten, nun in Europa AKTIV.
    https://www.n-tv.de/politik/Steve-Bannon-gruendet-rechte-Stiftung-article20540651.html
    Sie greifen nun die nächste Bastion, der anderen Fraktion, frontal an, um auch hier in Ihrem Herrschaftsgebiet EU, sie aus dem Machtspiel zu nehmen.

    1. Danke für den Netzverweis, werter Felix Klinkenberg.
      Auch aus Europa und auch aus unserer Heimat werden die Invasoren und die Hintermänner verjagt werden.

      Nicht ohne eine umfassende juristische Aufarbeitung der Verbrechen. Die ist wichtig.
      Aus 1989 lernen!

  27. Liebe Freunde, der Dörfler Yorck ( einmal Dörfler, immer Dörfler ) gibt glücklicher weise wieder Lebenszeichen von sich, auf Sputnik, kann man wieder mit ihm Sprechen. Sein Verstasnd ist noch genauso Wach und seine Sprache ist wie immer Klar.

  28. Ich weiss, dass ich mit meiner Meinung hier, eher alleine bin, jedoch bleibe ich dabei, dem Booten (Flüchtling) die alleinige schuld zuzuweisen ist nicht mein Ding. Jetzt will der Maas sogar die ehrenhafte „Weisshelme“ holen (tja, die InveStitionen müssen geschützt werden) die dürfen dann auch bei uns das morden weiter üben… Und ich bin mir ziehmich sicher, dass diese Verbrecher auch bei den nächsten Wahlen wieder gewählt werden! Also beklagt euch nicht wenn sich wieder mal ein Messer in einem Bus verselbstständigt!

    Wo bleibt der Protest? Ich bin fassungslos!

    1. Mit Verlaub, die betrogenen Völker Europas brauchen keine Protestierer, deren bisherigen Motive und Ausrichtungen lassen keinerlei Veränderung erwarten. Was es braucht ist Widerstand. Von klein bis groß, leise und laut, heimlich und offen, durchdacht und entschlossen.
      Sonst werden nur die Köpfe im Politzirkus gewechselt und dem Publikum als neue Alternative unterschoben.

    2. Der Protest kommt nicht, weil die große Mehrheit keine Ahnung hat, was die Weißhelme in Syrien wirklich getrieben haben.

      Mich interessiert ein anderer Aspekt: Die staatliche Verwaltung darf nur auf Grundlage von Gesetzen ausgeübt werden (Legalitätsprinzip). Ist hier ein deutscher Jurist, der mir die konkrete Gesetzeslage erklären kann? Wenn nämlich die Aufnahme von des Terrorismus Verdächtigten ungesetzlich ist, dann kann man den zuständigen BM anklagen.

      1. Da helfen auch keine „juristen“! Die Strafanzeigen gegen merkel liefen auch ins Leere. Hier herrscht Rechtsbankrott und Willkür. Hier hilft (leider) nur noch Laterne! 😉

      2. Sehr geehrter Thomas, ich weiß nicht ob sie es damals, schon mitbekommen haben. Mit ihrer Initialzündung 9/11, zu IHREM Krieg, gegen uns Menschen, haben die Herren“menschen“ Dynastien, jegliches Recht und Gesetz, auf diesem Planeten suspendiert und haben UNS, in ihr Zeitalter, in das Zeitalter der Barbarei versetzt.
        https://www.attac-coe.de/?p=1053
        In dem gilt nur noch ihr Recht, das Recht des Stärkeren, des Brutaleren, des Rücksichtloseren. Deshalb kümmert sie keins der überholten, der suspendierten Rechte und Gesetze. Sie gehen aufs Ganze, wenn sie gewinnen, bestimmen SIE.

        1. auch wenn es zu keinem Erfolg wird, muss man aufzeigen, was richtig und was falsch ist. Mit den Mitteln des Rechtsstaats!

          1. Wenn es ähnlich wie bei uns in Ö ist, geht eine Ministeranklage vom Parlament aus und da gibt es vorher eine Debatte.
            AfD Debattenbeiträge sind sehr beliebt im Netz.

  29. === Russland, die Bruch- und Messkante ===

    Eben sah ich trey gowdy, einen von vielen konservativen amis geradezu verehrten congress man, den auch ich gelegentlich positiv wahrnahm, u.a. wegen seiner Arbeit als beharrlicher und fähiger Aufklärer in Untersuchungs-Ausschüssen.

    Und nun fiel seine Maske.

    Und zwar an der Bruch- und Messkante Russland. Zum Helsinki Treffen und die Aufregung darum befragt, erklärte gowdy verärgert, er verstehe nicht, dass trump den bösen, feindlichen russischen Präsident eingeladen hat. Es sei doch, so gowdy glasklar erwiesen, dass die Russen (impliziert: häufig auf Putins direktes Kommando hin) massive Angriffe gegen die ami Wahlen verübt hätten.

    Allerdings: Gerade gowdy als gelernter und erfahrener Anwalt und Staatsanwalt und als Leiter von einem der wichtigeren Untersuchungsausschüsse *weiss*, was die oh so bösen Russen wirklich getan haben: Praktisch nichts.

    Wir reden hier wohlgemerkt von dem Mann, der geradezu berühmt ist dafür zu sagen „Wo bitte sind die Beweise? Es gibt keine. Weil es die zur Last gelegte Untat nicht gab. bzw der Beschuldigte nicht darin verwickelt ist“ – wenn und wo es ihm ins Konzept passt. Wenn es ihm nicht passt, wie beim Thema „böse Russen“, hört man diesen Satz nicht, sondern typische ami Gemeinplätze und gowdy keift nicht anders als (wie er sie nennt) seine demokratischen Kollegen.

    gowdy hat gut und geschickt gespielt und erfolgreich den ehrlichen Vertreter des Volkes und den sauberen republikaner gespielt – aber an der Messkante Russland schälte sich die hübsche Maske ab und eine hässliche Sumpfkreaturen-Visage kam zum Vorschein.

    Das team trump hat mit seiner „Versprecher- und Rückzugs“ Show sehr klug agiert und weitere wichtige Sumpf-Aufklärung erfolgreich betrieben.

    1. Danke für dieses update bzgl. Trey Gowdy.

      Ich habe vor ein, zwei Jahren auch mal diesen bemerkenswerten Herrn als eine außergewöhnliche und seriöse Erscheinung im shithole USA-Kongress wahrgenommen und auch Stimmen gehört wie „Trey for president“ und ähnliche Begeisterungsstürme.
      Gut, dass wir es jetzt besser wissen.

      Verlängern wir also die Liste der politischen Versager in Übersee um diesen Typ, wird wohl noch nicht die letzte Ent-Täuschung gewesen sein in diesem Spiel der Mächtigen…

      1. Der Mann ist kein Versager, ganz und gar nicht. Er hat sehr lange sehr glaubwürdig gespielt und auch jetzt werden es wohl 75% oder mehr seiner Fans nicht durchschauen.

        Nur: Es ist absolut klar erkennbar, dass gowdy das „Russland ist böse und unser Feind“ Narrativ des deep state bedingungslos verteidigt.

        1. schade
          hatte auch etwas hoffnung in ihn gesetzt.
          es scheint wohl keines der bekannten gesichter zu sein, welches „bleibt“ im namen der „rechten“ sache…

        2. Möglicherweise werden bisher anständige Figuren im Sumpf so ernsthaft bedroht, dass sie gezwungen sind, Lippenbekenntnisse abzugeben.

        3. Abwarten.

          Nichts ist sicher. Alles ist vage.
          Niemand positioniert sich endgültig und unumkehrbar, so lange alles in der Schwebe ist.

          Und da gibt es ja nicht nur zwei Seiten der Medaille.

          zB mAn: Die US-Nationalisten (mit Trump auf der Bühne). Die *bunten* Globalisten (mit Macron,Merkel,May und Clinton). Die westliche Banken- und Rohstoffoligarchie. Der weltweite Altadel und das Commonwealth. Der islamische Finanzwahhabismus in Kooperation aktuell mit Israel. China und Russland als junge Player.

          Und nicht zu vergessen die offensichtlich verknüpften Geheimdienste der westlichen Hierarchie mit Ihrer ganz eigenen Art der *Regierung*. Einer ganz eigenen Politik hinter den Kulissen der Bühne die uns geboten wird. Meines Erachtens der Menschenfeind und Weltenschinder Nummer 1.

          1. Falsch. trey gowdy *hat* sich klipp und klar als (in „gewisser Weise“) pro trump aber als ganz offen und kein bisschen vage auf der Seite des „Russland ist unser Feind und böse“ Narrativs gezeigt.

            Übrigens auch als bekennender Vertreter des „die usppa hat die moralische Autorität“ und „“Russland ist unbedeutend im Vergleich zur usppa“ und „Die Welt *muss* sich nach den Vorgaben der usppa richten … und sie profitiert davon“ Blödsinn. Aber das habe ich zunächst unerwähnt gelassen, weil das eingebrannt ist in ami Schädel und man ihnen das wohl nicht übel nehmen darf.

            1. Danke für die schnelle Antwort und Klarstellung.

              Ich bin ziemlich skeptisch was diese ganzen Inszenierungen aktuell betrifft. Anders kann ich es nicht beschreiben. Es gibt nur wenige bis gar keine verlässlichen *Anker* derzeit. Das dargebotene *Stück* am Theater aktuell wird für mich immer undurchschaubarer.

              Was mir derzeit auf der politischen Bühne weltweit geboten wird , ich muss es zu meinem Leidwesen zugeben, überfordert mich. Aber ich bleibe kritisch und hinterfrage alles. Nichts ist so wie es scheint.

              Schwierige und interessante Zeiten.

              1. Werter vidga, mit dem Staunen und der zeitweisen Verwirrung über die wirklich erstaunlichen Geschehnisse sind Sie nicht alleine.
                Allein der Zickzack-Kurs von Donald, da kann man schon ins Grübeln kommen.

                > ich bleibe kritisch und hinterfrage alles. Nichts ist so wie es scheint.
                Schwierige und interessante Zeiten.

                Das ist doch genau die richtige Haltung.
                Der Rest findet sich.
                Wir sind auf einem guten Weg.

                  1. Zustimmung, werter Russophilus.
                    Aber verwirren kann das manchmal schon.

                    Wenn mans recht bedenkt, ist diese Verwirrung ja beabsichtigt. Nebelkerzen werfen, hinter denen die Arbeit gemacht wird.

                1. Bedenkt:  Wenn ein  S e g l e r  sein Ziel
                  gegen den Wind erreichen will, muss er
                  das stets in einem ‚Zickzack-Kurs‘ tun !
                  Anders geht es nicht!! Vielleicht erklärt
                  dies Beispiel bisschen die angebliche
                  ‚Unberechenbarkeit‘ von D. Trump – er
                  segelt gegen ’nen großen Sturm

        4. Ich bin mir nicht sicher, ob da vielleicht auch ein Plan dahinter steckt. Meines Wissens gab er im Januar bekannt, dass er zur nächsten Wahl nicht antreten und zum 03.01.2019 austreten wird. Hier stellte sich mir die Frage, ob man vielleicht Rod Rosenstein (stelv. Leider des US-Kustizmineisteriums und durch und durch kriminell, ich erinnere z.B. an die Empfehlung, Comey abzusetzen und den anschließenden Versuch, dies Trump zum Verhängnis zu machen ) durch Gowdy ersetzen will. In dem Fall wäre es nicht schlecht wenn der Deepstate davon ausgeht, dass Gowdy sich gegen Russland einbinden ließe. Es kann natürlich auch sein, dass es Jeff Sessions zu heiß wird und er zum eigenen Schutz (oder weil er den Umgang mit diesen Bestien nicht mehr erträgt) ersetzt werden muss. Kann aber auch sein, dass er wirklich ein doppeltes Spiel gespielt hat, ich wollte nur auf die Möglichkeit hinweisen.

  30. dies&das
    Überraschend (für mich) bekam man heute in der Landeshauptstadt 10Tausende zu einem Anti-CSU-Protest
    Motto „(…)„#ausgehetzt – Gemeinsam gegen die Politik der Angst“ gegen die verantwortungslose Politik der Spaltung von Seehofer, Söder, Dobrindt und Co“. (…) als Zeichen gegen den massiven Rechtsruck in der Gesellschaft, den Überwachungsstaat, die Einschränkung der Freiheit und Angriffe auf die Menschenrechte(…)“ (sputnik) auf die Straße.

    Unklar ist für mich, wer Nutznießer sein soll.
    Wankelmütige csu-Wähler, die AfD anpeilten, treibt man zurück in die CSU.

    Dass grün/rot/gelb die Demo nutzt, ist unwahrscheinlich („Freie Wähler“ schon eher).

    Aufgerufen haben u.a. Kulturanstalten Kammerspiele/Volkstheater, mMn Bürgermeister-Dieter-Reiter-spd-Unterstützer.

    Dass im Motto auch kontra Überwachungsstaat steckt, und der Kampf für Menschenrechte,
    verwirrt beabsichtigt und bringt Teilnehmer auf die Straße.

    Denn, keiner kann für Überwachung sein oder gegen Menschenrechte oder für Hetze.
    Nur, die „Überwachung“ entstand durch jetzige und schon länger Regierende,
    und Menschenrechte kann jeder in seinem Land für sich beanspruchen,
    jedoch nicht für andere zu Ungunsten Landsleute
    und gehetzt wird ja gegen alle, die nicht zu allem Ja sagen.

    1. Die Mühe der Demo hätten die sich sparen können. Erstens übertrumpft die weisse helme Meldung das Protest Theater bei weitem und zweitens – Vielen Dank, selten dämlicher maasloser! – werden die weissen helme schnell zum hässlichen und besonders auch der spd angelasteten Problem werden.

      Bemerkenswert: Sogar in einigen „linke“ msm zeigen sich wenig erfreute „linke“ in den Kommentaren über die „Rettung“ der weissen helme.

      Mag also sein, dass man mit der Demo der AfD 0,5% potentielle Wähler weg nimmt – allerdings wird von angepissten spd Wählern ein Vielfaches an Wählern kommen und das mehr als ausgleichen.
      Das freut mich persönlich auch deshalb sehr, weil gerade die Münchner spd eine besonders üble und verkommene Sumpfbrühe ist.

      Nachtrag: Es gibt Berichte, dass seehofer einfach Aufenthaltsgenehmigungen für die weissen helme terror-Banden ausstellen will.
      Hat auch sein Gutes, nämlich dass in Bayern bald die AfD mit in der Regierung sitzt.

      1. Und, zuverlässig wie AfD ist, darf man vermuten, dass die diese Islamisten mit den weißen Helmen anständig in Szene setzen. Und damit auch Maas.

        Vielleicht schafft es der ca. 12-jährige Junge, dem die weiß-Helm-Terroristen bei laufender Kamera die Kehle durchschnitten, in unsere Wohnzimmer.

        (München ist sehr hipp, weil sehr rot)

        1. So sehe ich die Geschichte mit dem Weißhelmabschaum auch; das fällt denen auf die Füße. Die sind dermaßen geblendet von ihrer eigenen, selbstgestrickten Märchenerzählung, die können sich garnicht vorstellen, dass es da draußen zunehmend Menschen gibt, die Realität auf dem Schirm haben. Die Fakten liegen doch schon lange auf dem Tisch. Nicht alle meiden die Wahrheit wie der Teufel das Weihwasser nur weil die Kabale da „Nazi / Neurechts / Filterblase / Fakenews usw usf“ draufgeklebt haben. …

  31. dies&das

    Zum abgeschobenen Sami A.
    „Tunesische Justiz über Sami A. : „Folter ist eine rote Linie““
    Die tunesische Justiz sagt es gibt keine Folter in den 2015 geschaffenen Anti-Terror-Zentren. Noch ist unklar, ob Sami dorthin oder freigelassen wird.

    Meiner Meinung nach:
    wird er freigelassen entfällt jeder Grund für D den (Müll) zurückzuholen.
    Auch wenn er ins Zentren wandert, nachdem die Tunesier sagen, es wird nicht gefoltert. (D kann sich ja gelegentlich nach dessen Wohlbefinden erkundigen, vllt. ein Sozialmitarbeiter als Besucher anmelden).

    1. Ein geladenes Magazin an unseren Flughäfen für den Fall seiner Rückkehr reicht völlig.

      Ob die Tunesier dieses Stück Biomüll foltern oder nicht muss uns nicht interessieren. Unser Interesse sollte vielmehr dem Problem gelten, dass in diesem Land *deutsche* terrorisiert werden – auch von den Behörden.

        1. Aha. Und mir missfällt sehr, wenn irgendwelche Wildfremden hier einfallen und plündern, vergewaltigen, morden und Terroranschläge verüben.
          Im übrigen: Bei welchen Gerichten hätten Sie denn gern die 2 Stunden Sexualtherapie für das mörderische Mistvieh?

        2. @Thomas 8:50

          Mir nicht.

          Sie freilich können ja alles, was die maghrebinischen Irrenanstalten und Gefängnisse in die brd ausgespuckt haben, gern bei sich aufnehmen und lebenslang auf höchtsem Niveau alimentieren – und zwar den kompletten Großclan, der diesen Kompost hervorgebracht hat.

        3. Ja, es gibt auch ziemlich viele „Gutmenschen“ in diesem Land, die sich den Luxus der Freundlichkeit und Nachgiebigkeit gegenüber illegal eingewanderten Menschenschindern, Mördern und Vergewaltigern, nennen wir sie aber einfach Parasiten, leisten wollen.

          Wozu das führt, kann man heute schon sehen. Allerdings erst in ersten Ansätzen. Das volle Programm kann man im Geschichtsbuch bei der Übernahme Ostroms durch die Mohammedanerhorden betrachten.
          Aber davon kennen wir nur die „Nachgeschichte“, die Zeit der Kreuzzüge, als dann mit einiger Gewalt gegen die Schlächter des vom Propheten ausgerufenen Brutaloregimes zurückgeschlagen wurde.
          Ja, mit Gewalt, die allerdings durch die Promotoren des „Schwert & Feuer“-Programms der Islamisierung provoziert worden war…

          Wenn es nicht passiert wäre, wären wir heute eine islamistische Gesellschaft, ähnlich wie in Saudiarabien.

          Wer will sowas?

          Wer außergerichtlich und mit Messern, Beilen und Bomben und protegiert durch die hiesige Pro-Migranten-Justiz austeilt hier im halluzinierten neuen Kolonialgebiet der Islamisierer, der sollte nicht den Anspruch auf einen langen formaljuristischen Prozess erheben.
          Und warum sollen WIR uns darum scheren, ob in Tunesien oder sonstwo allenfalls gefoltert wird? Reicht es nicht, das Sozialamt der Welt spielen zu wollen, wollen wir jetzt auch noch Weltasylamt für von Folter bedrohten Verbrechern in aller Welt spielen?

          1. Bei meinem Gedanken ging es mir um Gesetze
            keine Folter – kein Grund zum Behalten
            Die „unseren“ aber behaupten, dort (oder in zig andern Ländern) ist Gefahr, – in Urlaub aber kann man schon hin – Europäer wie auch ein Schein-Flüchtling.

            Die spinnen sich eine Schein-Welt zusammen
            aber irgendwo muss ja die Realität festgehalten/niedergeschrieben sein.

            Von den Saudis weiß man, Köpfe und Hände werden abgeschlagen
            Wo aber sind Beweise, dass in Tunesien-etc Gefahr ist
            Ist ein Bananenstaat hier, da kann der Kongo noch was lernen.

        4. @Thomas ….das ist ihr Problem…..
          wer hier eindringen kann und darf und mordet und plündert muss wissen das wenn man sich in Gefahr begibt man darin auch umkommen kann….dieses System sollte endlich wieder aktiviert werden….
          Zuchthaus und Arbeitsdienst für diese Kriminellen wäre angebracht und keine Gutsmenschen Justiz…die lacht man mittlerweile schon aus…..oder sind sie einer dieser Versager???

    1. Sicher nicht zum Anti Trump. Kurz ist offensichtlich ein Gegner der Idee von Vereinigte Staaten von Europa.
      Wann begreift der Letzte, dass Trump die Aufgabe erfüllt, die „alleinige Weltmacht“ auf ihr eigenes Territorium zurück zu führen.
      Die EU Institutionen sind mit seinen Gegnern verbunden, da sie von Soros gesteuert werden. Ein Viertel der EU Parlamentarier und 40% der Kommission unterhalten engste Beziehungen zu Soros. War schon nachzulesen und wurde nicht bestritten.

      1. Thomas
        23. JULI 2018 UM 8:23
        Sicher nicht zum Anti Trump. Kurz ist offensichtlich ein Gegner der Idee von Vereinigte Staaten von Europa.

        sind sie sich da wirklich Sicher? , was macht sie so Sicher?

        1. @Zone
          „Sicher“ kann ich gar nicht sein. Als Österreicher bewerte ich seine Erklärungen und Handlungen und gewinne einen Eindruck.
          Wollte noch nachtragen, dass Farage im Europaparlament diesen Hintergrund zum Einfluss von Soros darlegte und niemand – genau niemand – wagte es, ihm zu widersprechen.

          1. Thomas
            23. JULI 2018 UM 12:16

            Sie als Österreicher , was hat sich seit Kurz greifbar
            wirklich verändert , meine nicht Worte sondern Taten
            man kann auch Gesetze machen , sind sie auch durchsetzbar und werden sie auch durchgesetzt?
            wird Rückgeführt? in welchem Ausmass?
            die grünen Beamten sitzen immer noch auf ihren
            Bürosesseln und können vieles verhindern.
            solche Strukturen kann man nicht so leicht wegwischen wie Russophilus das schon mal in
            Bezug auf die usppa festgestellt hat.
            also was gibt es positives zu Berichten?

      2. Mmn ist „der Islam gehört zu Ö“ – Kurz der auserkorene Bremser und Umlenker der nationalen Kräfte in Ö.
        Zudem ist er noch Mitglied im europäischen CFR Ableger, gerüchteweise von Soros persönlich rekrutiert.

        1. Mir läuft es auch etwas „zu glatt“ in OE, ich habe manchmal das Gefühl, dass man da ein kontrolliertes Ventil implementiert hat. Betreutes Aufbegehren. Auch hätte ich von der FPÖ mehr Bambule erwartet. Allerdings verfolge ich die Vorgänge in OE nicht sehr intensiv.

          1. Ich denke, man muss AfD, FPÖ usw. als eine Art Analog zu trump sehen, also: Gewiss keine netten Onkels und auch nicht Leute, die das komplette System umkrempeln wollen zu Volks-Republiken, aber Leute, die das bestehende zio-globalisten System vorm Endsieg stoppen und aufhalten wollen. Was dabei im Erfolgsfall herauskommt, dürften kapitalistische (in dieser oder jener, milderen oder härteren Ausprägung) National-Staaten sein, die mehr oder weniger lose Verbindungen eingehen (wirtschaftlich, militärisch, etc) und sich in die neue multipolare Weltordnung einfügen.

              1. Erst mal: Ja, ähnlich.

                Man muss ja auch die Machbarkeit sehen. Wollen würde jemand wie Orban vermutlich mehr und anderes, aber die Machbarkeit begrenzt die Optionen stark.

                Weil Sie Italien ansprachen: Das finde ich eh ziemlich interessant. Die beiden (5 Sterne und Liga Nord) stehen sich im politischen Spektrum ja eigentlich konträr gegenüber – aber sie haben sich zusammengerauft. Das sagt viel, sehr viel. Unter anderem sagt es, dass die die Situation und deren Dringlichkeit so eingeschätzt haben, dass sie ihre üblichen Positionen beiseite geschoben und sich auf die eine drängende und unerlässliche Notwendigkeit beschränkt haben. Das ist fast schon wie Kommunisten und Nationalisten weitgehend friedlich nebeneinander im Schützengraben; in der Not muss man eben die Unterschiede beiseite schieben und sich aufs Überleben konzentrieren.

                Später, wenn das Schlimmste verhindert ist und man sich der Frage zuwendet, wie denn der künftige Staat sein soll, wird man wieder die klassischen Positionen vertreten, aber man wird dann deren Bedeutung besser verstehen und man wird einige Gemeinsamkeit aus dem „Schützengraben“ mitgebracht haben.

        2. Klingt plausibel. Kurz ist mMn genauso aus der Retorte wie das Kunstprodukt aus F. Globalisten, die jetzt ein wenig „populistisches“ Theater spielen sollen.

          1. Ja, bei Kurz würde ich auch mit einer gehörigen Portion MIsstrauen hinsehen. Der vertrat ja vor nicht all zu langer Zeit noch völlig gegensätzliche Positionen im Hinblick auf die islamischen „Bereicherer“.

      3. Zur Positionierung von Sebastian Kurz:

        Die Partei des Herrn Sebastian Kurz, die ÖVP, teilt sich in Wien Büro und Telefonnummer mit dem Europa-Ableger der coudenhove-kalergi Gesellschaft.

        ÖVP Wien:
        Lichtenfelsgasse 7
        Tel. +43-1-51543-200

        European Society Coudenhove-Kalergi:
        Lichtenfelsgasse 7 A
        A-1010 Wien
        Tel: +43-1-40126-100
        (http://www.coudenhove-kalergi-society.eu/Kontakt)

        Wenn man die zweite, – also eigentlich die Nummer der society – anruft, meldet sich der Empfang der Volkspartei. Auf Nachfrage gibt man an, dass erstens der Vertreter der society nur einen Tag pro Woche da ist und zweitens rein überhaupt gar nichts mit der ÖVP zu tun hat ….

        Die society vertritt die Pan-Europa-Idee und verteilt u .A. Preise an wichtige Unterstützer der Ideologie, Zitat:

        „….Unsere Gesellschaft hat den Auftrag, das geistige und politische Erbe des Gründers von Paneuropa zu pflegen, damit es Inspiration und Ermutigung für diese und kommende Generationen europäischer Verantwortlicher und politisch interessierter Menschen sei. Der Preis, der seit 40 Jahren an Staatsmänner und –Frauen – der letzte Preis ging an Bundeskanzlerin Angela Merkel – sowie an weitere hervorragende Persönlichkeiten geht, ist dabei ein wichtiges Instrument: Er zeigt beispielhaft auf, dass es auch heute Menschen gibt, die im Sinne von Richard Coudenhove-Kalergi großen persönlichen Einsatz und Mut beweisen, um Europa als Kontinent des Friedens, der Freiheit und der Solidarität voranzubringen. Solche Beispiele sind gerade in einer Zeit der Skepsis und der Entmutigung für unsere Jugend wichtig.“

        Einige der Personen, die für ihr Wirken in diesem Sinne mit dem Preis ausgezeichnet wurden:

        1978 Raymond Barre, Prime-minister of France
        1980 Constantin Tsatsos, President of Greece
        1982 Rudolf Kirchschläger, President of Austria
        1984 Sandro Pertini, President of Italy
        1986 Juan Carlos I. de Borbón y Borbón, Spanish King and State leader
        1988 Franz-Josef Strauss, Prime-minister of Bavaria
        1990 Helmut Kohl, Chancellor of the Federal Republic of Germany
        1992 Ronald Reagan, former President of the United States
        1994 Alois Mock, Vice-chancellor and Minister of foreign affairs of Austria
        1994 Otto von Habsburg, President of the Pan-European Union and member of the European Parliament – Special Award of the Coudenhove-Kalergi Century
        1996 Lennart Meri, President of Estonia
        1998 Emil Constantinescu, President of Romania
        1999 Yehudi Menuhin, Violinist – Special Award – Postmortem
        2002 Franjo Komarica, Catholic Bishop of Bosnia
        2004 Ibrahim Rugova, President of Kosovo & Silivius Magnago, Governor of South Tirol
        2006 Vaira Vike-Freiberga, President of Latvia
        2008 Wladyslaw Bartoszewski, Secretary of State of Poland
        2010 Angela Merkel, Chancellor of the Federal Republic of Germany
        2012 Herman Van Rompuy, Chairman of European Council
        2014 Jean-Claude Juncker, EU-Commission President

        Ich gehe davon aus, dass Kurz nicht so weit gekommen wäre, wenn er tatsächlich gegen die NWO-europa-Ideologie arbeiten würde und nur als Ventil fungiert (wie see-wende-hofer)

        1. Danke für den Einblick, der den Kurz-als-Ventil-Eindruck verstärkt.
          Warum machen die das so offensichtlich und geben sich nicht die kleinste Mühe einer Verschleierung? Ist man sich seiner Sache so sicher?

  32. Mittlerweile habe ich ja so ungefähr verstanden, worum es den Linken geht – Auflösung aller „Konstrukte“, Ehe, Nation, Familie, Geschlecht usw. Nun, ich habe mich immer gefragt, was soll denn dann kommen? Wie stellen die sich eigentlich die Gesellschaft vor, wenn alles so richtig schön aufgelöst ist?

    Ich hätte auch schon fast hier nachgefragt, aber ich glaube, Danisch hat mir heute die Antwort gegeben:

    – Sie wollen jede Staatsform außerhalb ihrer religiösen Utopie auflösen.
    – Wie es dann laufen soll, wissen sie auch nicht, aber sie sind fest überzeugt, dass dann ein Wunder eintritt und alles wunderbar wird, wenn sie erst mal alles kaputt gemacht haben.

    1. @ Anton Radojewski

      Soweit ich das Ganze verstanden habe, sind (lt. Dugin: hielt vor einigen Wochen einen Vortrag an einer Belgrader Universität) die dunklen Mächte gerade dabei, uns unser Geschlecht „zu nehmen“ (eigentlich: sollen wir uns davon lösen … man kann es sich bekanntlich ja aussuchen …); geschlechtlose Gestalten.

      Der nächste Schritt wäre dann, das wir unser „Sein/Ich“ aufgeben (nach: Heimat, Volk, Familie, Geschlecht … es sollte unsere Sehnsucht nach Unsterblichkeit „befriedigt werden“ … wir würden zu einer Art Bioroboter …); zombifizierte Gestalten.

      Das würde sich mit anderen Aussagen (die Drevnik-Reihe) decken, denn lt. den Vortragenden ist das ABSOLUTE Endziel der dunklen Mächte (worum es eigentlich bei „dem ganzen Theater“ geht), sich vollständig unserer Lebensenergie zu bemächtigen (im entferntesten vergleichbar mit Kühen an Melkmaschinen … wenn sie so wollen: was wir mit Haus- und Versuchstieren machen, wollen die mit uns machen).

      Wenn wir also eines „schönen“ Tages unendlich leben können, haben wir den „endgültigen Pakt mit dem Teufel“ unterschrieben. Emotionslose, geschlechtslose Gestalten im unendlichen Hamsterrad deren Energie „industriell“ absorbiert wird.

      Nur so eine These …

      1. Wenn wir schon beim „Entzug der Lebensenergie“ sind: Mir schwebt da oft das Bild einer chemischen Redox-Reaktion vor: Man benötigt eine Aktivierungsenergie, und dann laufen die Prozesse (Verbrennung) und es wird Energie dabei frei. Sozialisten / Revolutionäre sind immer am Heizen oder Destabilisieren, um die nötige Aktivierungsenergie zu beschaffen. Und dann läuft das eben von alleine in Richtung höhere Entropie.
        Und um die benötigte Aktivierungsenergie zu verringern, verwendet man übrigens Katalysatoren.
        Und so funktionieren nicht nur Sozialismus und andere Revolutionen, sondern beispielsweise auch die Politik der usppa.

      2. Anhang: die Hierarchie sollte folgendermaßen aussehen:

        1. die dunklen Mächte (unsichtbar … die eigentlichen „Chefs“)
        2. die für uns sichtbaren Dunkelmächte (die Zuträger/Umsetzer … div. Geheimbünde, zionisten, Parasiten usw.)
        3. Politiker und sonstiges Gesocks (div. Manager, Banker, Industrielle etc.)
        4. Staatsmacht (Justiz und Inneres)
        .
        .
        .
        99. die Haustiere (Menschen)

        Nach unten hin kennt „man“ die Hierarchie zur Gänze; nach oben hin: nur bedingt (nächste Stufe) bis gar nicht.

      3. Ich habe diese Literatur auch gelesen. Nichts genaues weiß man nicht. Manches riecht nach gezielter Desinformation: Schaut her, wie blöd unsere Gegner sind!
        Für mich selbst habe ich entschieden, aus vorhandenen verifizierten Sachverhalten meine eigenen Schlüsse zu ziehen.
        Wer „dahinter“ Fäden zieht, ist sekundär, solange die tatsächlichen Erscheinungen bekämpft und letztlich besiegt werden.

        1. @ Thomas

          Und genau im letzten Absatz liegt der Hund begraben. Einmal abgesehen davon, dass man eine Krankheit nicht heilen kann, indem man ihre Folgen (sprich: Erscheinungen) „behandelt“, erleichtert evtl. „der Blick über den Tellerrand“ die Ursachen zu erkennen und in weiterer Folge EFFEKTIV zu bekämpfen.

          1. Die Degradation in der eu-ami-Gesellschaft sollte offensichtlich sein (von „Scheiß-auf-Volk-Heimat-Familie“ über „Schwuli-lesbi-gutmensch“ bis hin zu „such-dir-dein-Geschlecht-selbst-aus“); das ist schlichtweg unübersehbar.

          2. Wenn man nun die Degradation als Fakt sehen kann, so sind Dugins Gedanken der weiteren „Entwicklung“ durchaus logisch (er „verlängert“ quasi eine mehr oder weniger gerade Linie strichliert weiter).

          3. Über die Ursachen bzw. das Ziel kann – ohne Beweise – spekuliert werden. Was nicht automatisch heißt, dass bestimmte Kreise nicht doch Beweise haben („man“ ist nun mal nicht das Zentrum der Galaxie).

          Da ich nicht davon ausgehe, dass ein Hr. Thomas die Welt retten wird … da habe ich schon um Lichtjahre mehr Hoffnung, dass es der „neue“ P-e-r-u-n (sprich: P-u-t-i-n) tun wird … sind auch seine Schlüsse – bei aller Liebe – durchaus mehr als sekundär.

          Und ich erlaube mir eine andere Linie gedanklich weiterzuziehen: Sollte in den vergangenen Jahrhunderten der wertewesten tatsächlich die Speerspitze des Bösen gewesen sein, so könnte ich mir durchaus vorstellen, dass die – nun offensichtlich die Oberhand gewinnenden – Gegenspieler evtl. eine „Oase des Bösen (kontrolliert) weiterblühen“ lassen, um der ganzen Welt an einem abschreckenden Beispiel zu zeigen, was eigentlich geplant war.

          Sollte dies beabsichtigt sein, dann ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass man Dugins Worte in der Praxis beobachten wird können und folglich zu guter Letzt seine vielgeliebten Schlüsse „erhält“ …

      4. Sehr geehrter sloga, nicht wir, das Vieh soll Unendlich Leben, das soll beliebig Gen Gezüchtet werden, und wenn es nicht mehr taugt, entsorgt werden. SIE wollen ewig in IHREM Paradies , in der Materie Verbleiben.

  33. (gelöscht)

    ———————————-
    Bitte nicht immer wieder fußball durch die Hintertür – Russophilus

  34. @Anton
    Was am Ende kommt ist die freiwillig angenommene Versklavung der Menschheit ohne dem Bewusstsein von Familie, Heimat, Gott und den essenziellen Tatsachen die das Wesen eines von Gott erschaffenen Wesens ausmachen, welches zur Schöpfung erschaffen wurde. Und das wird endgültig sein, es gibt dann einfach keine Erinnerung an das Menschsein. Ohne Bewusstsein an Gott, Mensch, Familie, Heimat, Kultur, Hoffnung bei ausnahmslos allen sind die Messen bis in alle Ewigkeit gelesen. Und diese „linken“ sind ein Teil derer die der Welt erklären dies alles sei Fortschritt und zum Wohle der Menschheit, wer kann da schon dagegen sein, oder?

  35. === Gute Nachricht ===

    Die Ratte, die aktuellste hochgeheime Daten zu russischen Top Projekten, u.a. Kinschal, an westliche Geheimdienste verraten haben, wurde gefunden und festgenommen.

    Ich hoffe für unsere russischen Freunde, dass sich der Schaden in engen Grenzen hält und nicht allzu schlimm ist.

      1. Thomas ,
        Dazu hier Bildmaterial des russischen Fernsehens.
        Englische UT.
        https://www.youtube.com/watch?v=4_pGK_RDDk4
        So ein ´´Leck´´ist zwar schadhaft (je nach Grösse,und wie viel und was für Informationen dort´´geflossen´´ sind), es wird jedoch unsere russischen Freunde nicht aus der Fassung bringen
        Der FSB hat den Typen ja über längere Zeit observiert, und so wird man auch wissen, wie hoch der Schaden ist
        Schade, da er ja ein Fachmann ist, konnte man ihm wohl leider kein wertloses Material unterschieben, mit dem er dann nato beglückt hätte.
        Sei´s drum, die Ratte ist eingekerkert, und wird es wohl auch bleiben.

    1. Das ist eine Gute und gleichzeitig eine Schlechte Nachricht
      denn dann wäre der 10 Jahresvorsprung weg den Russland hat

      1. @Zone: Nicht zwingend. Laut Interview (kp.ru) mit einem anderen Angestellten des betroffenen Instituts haben die Amis seit 10 Jahren die Plaene fuer den Raketenmotor PD-180 und dennoch kein Analogon bauen koennen.
        Es ist noch gar nicht klar was ueberhaupt uebergeben wurde.
        Im Interview wird die Frage gestellt was einen 74jaehrigen verdienten DrIng (mit Auszeichnung) dazu bringt die Heimat zu verraten? Kommentatoren mutmassen schweres Beleidigtsein oder westliches Geld/Perspektiven fuer die Kinder/Enkel. Ausserdem gibt es noch einen zweiten Verdaechtigen, uben den nichts genaueres berichtet wird.
        Alles in allem eine traurige Geschichte,aber nichts worauf das Land nicht vorbereitet waere. Die beiden wurden wohl schon ein paar Jahre beobachtet.
        Gruss,
        Radostin

    2. Sehr geehrter Russophilus, das war schon IMMER schon, unsere Achillesferse, das SIE mit dem in Unendlichen Mengen und für sie Aufwandslos, zu Druckenden Dollar, jeden und wirklich jedes Charakter·schwein kaufen können. So können sie jede Gesellschaft zersetzen und von Innen Übernehmen. Darum ist die Ethische und Moralische Kraft, der Orthodoxen Kirche, in Russland, SOOO wichtig Um eine ethische Immunabwehr, in den Menschen, zu Etablieren.

  36. Die Rettung der armen Weißhelme war großes Thema in den Medien. Doch um dieses Gesocks ging es nur vordergründig. Denn neben den 800 Weißhelmen wurden 2200 Führungsoffiziere und Geheimdienstler evakuiert… In Alleppo hat man einige von ihnen festgenommen und als Verhandlungsmittel genutzt. In Ghouta machte man kurzen Prozess mit ihnen, bis auf einige Ausnahmen. Da bot sich nun durch die Grenze zu Israel diesmal die Möglichkeit, mit heiler Haut zu entrinnen.

    https://en.shafaqna.com/fn/103230/

    Ukraine

    Die LVR-Geheimdienste haben den Standort einer NATO-Division im besetzten Gebiet Stanichno-Luhansky ermittelt. Dies wurde heute bei einer Pressekonferenz durch den Oberst der Volksmiliz, Mikhail Filiponenko, berichtet.

    „Wir haben festgestellt, dass sich in der Nähe des Dorfes Alexandrowka Stanichno, im Bezirk Lugansk, eine Basis im Wald befindet, in der eine gut ausgestattete und technisch ausgerüstete NATO-Einheit stationiert ist“, sagte er.

    „Westliche Instruktoren trainieren ukrainische-Soldaten unter realen Bedingungen, indem sie die Positionen der Nazi-Bataillone und ihrer eigenen Truppen als Feindziele benutzen. Zur gleichen Zeit werden solche Überfälle und Hinterhalte verwendet, um die Volksmiliz zu beschuldigen, den „Waffenstillstand“ zu brechen, sagte der Vertreter des Verteidigungsministeriums.

    „Die Intensität, mit der ausländische Experten diese militärischen Einrichtungen besuchen, deutet darauf hin, dass die westlichen Länder, die Ukraine aktiv als Testfeld für neue Methoden der Durchführung von Militäreinsätzen und zur Erprobung neuer Modelle von Waffen und militärischer Ausrüstung nutzen“, betonte er.

    Der Oberst sagte auch, dass „über einen Zug ausländisches Militär“ aus den baltischen Ländern und Osteuropa in der Region Svetlodarsk stationiert ist.

    http://nrt24.ru/en/news/nato-special-unit-located-donbass-front-line

    1. Eine Division ist ein militärischer Großverband, der sich in den verschiedenen Teilstreitkräften und Staaten unterschiedlich zusammensetzen kann. Eine Division besteht üblicherweise aus rund 10.000 bis 30.000 Soldaten. Unterstellt sind der Division Kampftruppenbrigaden und selbständige Divisionsbataillone oder -regimenter der Kampfunterstützungstruppen, Logistiktruppen und Führungstruppen.
      Wikipedia
      Weiter im Text wird dann eine „Nato Einheit“ erwähnt.
      Eine Division „versteckt“ sich in einem Wald?
      Alarmismus ist keine Aufklärung.

      1. @@@ Thomas
        „division“ wird auch oft im sinne von „abteilung“ gebraucht, dann noch diverse informationsweitergaben, übersetzungen . . .
        anstatt alarmismus denke ich sollte man es so verstehen
        „eine abteilung natotruppen disloziert im gelände . . . „

      2. Thomas,
        da der Originaltext oben in englisch ist, hat diese nato Division nix mit so einem militärische Grossverband zu tun.
        Im englische bedeute Division auch so viel , (unter etlichen Möglichkeiten) wie Abteilung.
        Es handelt sich daher wohl eher um eine Abteilung von nato Truppen in nicht so immenser Stärke, eher wohl sind es von ein paar Dutzend bis ein, zweihundert Kerlchen, also genug um dort ukrops auszubilden.
        Von verstecken war übrigens keine Rede, nur von stationiert!

  37. *** Mutter lässt Kleinkind in Auto zurück und geht feiern ***
    Solche Meldungen sind in den Regional Medien Alltag, es sind auch Orte, wie hier auf dem platten Land, quer durch alle Schichten. Die Geistig Moralische Wende, von Helmut Kohl, hatte damit Angefangen, den letzten Sozialen und Moralischen Kitt, aus der Gesellschaft RAUS ZU KRATZEN.
    Wie soll mit diesen Entmenschlichten Kreaturen, eine Menschliche Gesellschaft möglich sein.

  38. Das von Russophilus seit Jahren beschriebene und beobachtete Entwickeln der Multipolaren Weltordnung scheint nun auch von den ersten amis wirklich wahrgenommen zu werden:

    “ ….“Noch vor dem Präsidenten-Gipfel in Helsinki stellte der US-Historiker Hal Brands, Professor für globale Politik an der John Hopkins University, fest:

    „Das neue Ziel der US-Strategie wird nicht darin bestehen, die konkurrierenden Weltmächte in eine wirklich globale Weltordnung zu integrieren. Das Ziel wird sein, das bestehende internationale System – ein erfolgreiches, aber unvollkommenes – vor den Versuchen zu schützen, es zu verwüsten. Diese Schlussfolgerung ist schwer zu akzeptieren, weil sie mit dem enormen Optimismus unvereinbar ist, der für die Ära typisch war, die nach dem Ende des Kalten Krieges anbrach.“

    Eine wirklich bittere Erkenntnis – aber nur für die Anhänger einer Globalisierung nach dem Soros-Prinzip und dem Ende der Geschichte nach Fukuyama. Für alle anderen Weltbürger ist diese Erkenntnis eine gute Nachricht. Das Ende der Historie hat sich bloß als das Ende der liberalen Weltordnung entpuppt. Die Geschichte ist nicht zu Ende, wir haben noch viel Aufregendes vor uns.“

    https://de.sputniknews.com/kommentare/20180724321689153-putin-trump-treffen-weltordnung-wende/

  39. === Grüße nach afrika ===

    Der ami Ex Chefspion clapper hat nun in einem nbc Interview die Notbremse gezogen und erklärt, „das alles“ (angebliche Wahlmanipulation durch Russland, Sonderermittler mueller, usw) sei auf direkt Verantwortung des kenianers geschehen.

    Mit anderen Worten: Die Ratten bemerken das heranziehende Gewitter und zeigen nun auf obama als Schuldigen.

  40. Hat er gestern schon.
    In pedowood krachts auchbgewaltig. Ich denke nur noch kurze zeit und pedowood wird komplett gesäbert sein.
    Für viele cineasten wird eine welt zusammenbrechen, bei dem was seit einigen tagen rausgekommen ist, da fast jeder a-movie darsteller in extremst abartige, gruselige dinge verwickelt ist (worden ist).

      1. JFK
        25. Juli 2018 um 8:33

        Es rauschet die mühle am ewigen bach….
        Keine sorge, nicht mehr lange (27.7?).
        Hollywood als propaganda-arm und mk-ultra der cabale ist de fakto schon geschichte. Zumindest was die dortigen sager und macher + schauspieler angeht.
        Die FED rückt auch immer mehr in den fokus.

        1. Geht’s bitte ein bisschen weniger vollmundig? Ja, es scheint, als ob die hollywood Bande so langsam *etwas* in Bedrängnis gerät, aber „erledigt“ oder „ist geschichte“ sieht anders aus.

          Übrigens sitzte manafort (pro trump) im Gefängnis, während sein Geschäftspartner podesta (trump Hasser und nahezu sicher Kinderficker und vielleicht auch Mörder) gerade einen Immunitäts-deal bekommt …

          1. Wieso vollmundig.
            Haben sie nicht mitbekommen, daß mehrere schauspieler öffentlich mit gesicht gerade anfangen namen, daten und handlungen der „weinsteins“ öffentlich machen. Dazu noch subfirmen, die für pedowood geld waschen, kinder besorgen usw?
            Es werden namen,von krk douglas bis terrentino genannt+ deren vergehen. Es werden namen der castingbosse, großen gesselschaften, die verbindungen zu hcr und, und, und genannt.
            Dazu wurden/werden twitter nachrichten von bis vor 10 jahren veröffentlich, wo man ganz offen über babyfressen und all das gemütlich getwittert hat.
            Die tochter des milliarden schweren spirituosen magnaten wurde gestern verhaftet und weitere, wegen sex und menschenhandel.
            Tom hanks ein erbitterter trump gegner muss sich jetzt der frau stellen, die er damals am set zum film BIG vergewaltigt hat, als sie 13 jahre alt war. Ihr vater hat sie verkauft an ihn.
            Bekannter name (fällt mir grad nicht ein).
            Also wenn das vollmundig ist??!!….

            1. Mein Eindruck: Zu 90+% ist das noch twitter und 4/8chan Lärm. Wenn, dann sind Verhaftungen interessant und zwar die Sorte, wo der Betreffende nicht binnen 48 Std. wieder draussen ist.

            2. nachtrag Name:
              „Claire Bronfman und einige andere im Zusammenhang mit dem #NXIVM Menschenhandel/Sexsklaverei-Kult verhaftet wurden. Sie ist diese Seagrams Erbin und Besitzerin der meisten Fidschi-Inseln, Wakaya.“

  41. +++ ISRAEL SCHIEßT SYRISCHEN KAMPFJET AB – PILOT STIRBT +++

    Israel provoziert weiter. Soeben wurde bestätigt, dass Israel zwei „Patriot“-Raketen auf einen alten syrischen Kampfjet sowjetischen Modells Su-22 abgefeuert und diesen ca. 2 km über den von Israel illegal okkupierten Golan-Höhen (syrisches Territorium) abgeschossen hat, als dieser kurz zuvor Stellungen radikal-islamistischer IS-Terroristen bombardierte. Der syrische Pilot starb.

    Quelle – mit Fotos (21+): http://rusvesna.su/news/1532439359

    1. Ein großes „Dankeschön“ geht an Herrn Putin für das Anbiedern an Israel, das angebliche Verhandeln mit den USA auf Augenhöhe und das NICHT beliefern von Syrien mit ordentlichen Flugabwehrraketensystem. Man darf gespannt sein, wen oder was er als nächstes verkauft und verrät. Donbass? Krim? Fernen Osten? Kaliningrad? Iran? Belarus?

      1. Vorsicht. Hat Putin sich israel wirklich angebiedert? Und was Syrien angeht, so ist auch zu sehen, dass ein Krieg mit israel das Potential hat, sehr schnell zu eskalieren und zu einem atomaren Weltkrieg zu werden. Gut möglich auch, dass die Syrer durchaus die nötigen Systeme haben, diese aber bewusst nicht einsetzen.

        Ich bin nicht sicher, dass Russland den Syrern in einem Krieg gegen israel beistehen würden. Auch weil, wenn sie das täten, so gut wie sicher die amis sofort mit mischen und extrem eskalieren würden.

        1. Russland würde niemandem im Krieg beistehen. Selbst der Donbass wird nur halbherzig unterstützt.
          Nichtmal eine kleine Kalibr hat sich in die Ukraine verirrt.
          Ich persönlich erwarte von Putin überhaupt nichts mehr. Seine Ankündigungen ignoriere ich mittlerweile komplett.

          Sollten den hochtrabenden Ankündigungen tatsächlich mal Taten(sichtbare) folgen, ändere ich meine Meinung.

          1. Ähm, Russland *hat* Syrien im Krieg beigestanden.

            Zugegeben, das ändert nichts daran, dass fast tagtäglich im Donbass Russen von ukro-faschisten massakriert werden und Russland bisher hauptsächlich auf die Bla bla Brigade gesetzt hat. Andererseits hat Putin so einige Informationen, die wir nicht haben.

            1. Evt. gibt es ja kompromittierendes Material über Putin oder der Mann ist einfach Sadist und genießt es wenn Donbass-Russen sterben. Wir wissen es nicht.

              1. @Alex L.,
                Sie haben in letzter Zeit gefühlt dermaßen viel unbelegte Anwürfe (unter der Gürttellinie) gegen Russen/Russland vorgebracht, dass ich mal auf Ihrem Nieveau antworte: Evtl. sind Sie nur ein wichtigtuerisches Ars…och und genießen es, über Russen herzuziehen. Wir wissen es nicht.

                    1. Kein Problem. Bin mit meinem Kommentar auch etwas über das Ziel hinausgeschossen.

            2. „Andererseits hat Putin so einige Informationen, die wir nicht haben.“

              Ich hoffe, Sie liegen da richtig und sind da auf dem Auge nicht blind.

  42. Wie fest inzwischen der Wahnsinn verankert ist, zeigt das Beispiel des Grünen und Tübinger OB Boris Palmer. Zu Beginn der Invasion, als er noch glaubte, es handele sich um Flüchtlinge, legte er sich mächtig für sie ins Zeug. Das ging bis zur Überlegung, ungenutzte Wohnungen für sie zu beschlagnahmen.

    Allerdings hat der Mann nicht den Kontakt zur Realität verloren. Was unter anderem daran liegen mag, dass er gern mit dem Fahrrad oder Zug fährt und zu fuß unterwegs in der Stadt ist. Da hatte er dann die ein oder andere erhellende Begegnung mit den Neubürgern, die er entsprechend kommentierte. Zwar noch immer aus seiner Pro-Asyl-Position heraus, aber am gesunden Menschenverstand orientiert. Doch wer nicht hundertprozentig auf Seiten der Völkermörder steht und jeden niedergemetzelten Deutschen beklatscht, wird jetzt als Feind deklariert.

    „Was für eine öffentliche Erniedrigung: SPD, Linke und Grüne haben im Tübinger Gemeinderat mit einer Resolution Oberbürgermeister Boris Palmer abgeurteilt. Er befördere Fremdenfeindlichkeit und diskriminiere Flüchtlinge. Sie fordern eine Entschuldigung vom einwanderungskritischen, grünen Stadtoberhaupt. Wie isoliert Palmer inzwischen in seiner Partei und dem linken Lager ist, machte die Sitzung überdeutlich. Mit 19:10 Stimmen distanzierte sich der Gemeinderat von ihm. CDU und FDP sahen zwar vieles wie die linken Parteien. „

    https://www.journalistenwatch.com/2018/07/24/tritt-boris-palmer/

    Aus diesem Irrenhaus können uns vermutlich nur ein paar gut gezielte Iskander retten. Es ist nicht mehr zu ertragen.

    1. Wir sollten parteiübergreifend alle ….so wie auch B. Palmer …….unterstützen, die noch geradeaus denken und reden können…..vielleicht in einer Partei namens „Einiges Deutschland“ ?!

      1. Gute Idee, JFK.
        Parteien funktionieren aber nicht. Habe ich in den letzten 18 Monaten in der Deutschen Mitte realisiert.

        Was es braucht ist eine Bewegung über alle Trennungen (Links-Rechts, Mann-Frau, Alt-Jung, Handwerker-Intellektueller, Nord-Süd etc) hinweg.
        Die Basis und das Ziel dieser Bewegung kann der Deutsche Idealismus im weitesten Sinne sein. (Nicht erschrecken. Der DI ist viel mehr als Hegel oder der schwer verdauliche Kant. Er ist beispielsweise und wesenhaft auch die deutsche Romantik, und noch viel mehr.)

  43. Ein recht interessanter Beitrag. Im Grunde eine Zusammenfassung von Gedanken, die hier in den letzten Tagen und Wochen eingebracht wurden (leider nur mit engl. Untertiteln).

    Interessant der Vergleich: Warschauer Pakt – Sowjetunion – DDR = nato/eu – amiland – Deutschland oder 1989 = 2018/19 (da wird ganz schnell mal aus einem Gorbatschow ein Trump und aus einem Honecker eine Merkel).

    Bemerkenswert: der Moderator in Min. 05:25, der einen Gast buchstäblich niederschreit: „Hr. Bagdasarov! Stop!!“ Im wertewesten-Streichelzoo (für Schatzsucher eigentlich „Kuschelzoo“) undenkbar …

    https://www.youtube.com/watch?v=7HxXx3l6UzM

  44. Dies und Das

    Liebe Leser und Kommentatoren

    Ich lese hier viele interessante Ansichten.
    Die meisten Kommentatoren sind sich einig, dass das was heute läuft so nicht sein kann und man dies schleunigst ändern muss.

    Was mir hier fehlt ist, wie soll das genau von statten gehen?

    Wohin soll die Reise gehen?

    Dazu genügt es nicht nur „Flüchtlinge“ auszuweisen und Verantwortliche vor Gericht zu stellen.
    Das grosse Problem ist doch, dass die gesamte Erde von einer bösen, menschenverachtenden Ideologie verseucht ist.
    Die Vertreter dieser Ideologie sind leider die Leute, welche das Geld, die Besitztümer, die Wirtschaft, die Presse und die Politiker in fast der gesamten Welt fest in ihrer Hand halten.

    Bei Russland bin ich mir immer noch nicht sicher wohin die Reise schlussendlich hingehen soll. Für mich riecht es hier sehr nach (unschönem) Kapitalismus. (Ich bin nicht grundsätzlich ein Gegner von Kapital aber mit dem -Ismus habe ich meine liebe Mühe).
    Hier in Russland werden der Reihe nach kapitalistische Gesetzte eingeführt (natürlich) nach westmodel, schlichtweg kopiert!
    (Mein Herz weint! Es erinnert mich hier irgendwie an die 80 Jahre in der Schweiz)

    Ach übrigens in Russland ist es verboten Alkohol auf offener Strasse zu trinken.
    In welchem christlichen Land ist das auch noch so? Ahh… in Amiland.
    Mh… sonderbar.


    Nur ein kleines Beispiel:
    Die Regierung hat begonnen mit Drohnen über die Häuser, Datschen zu fliegen um alle Häuser aufzunehmen. Die Menschen werden angehalten ihre Häuser zu registrieren. Die Registrierung kostet natürlich Geld. (Es ist undurchsichtig und kompliziert daher nur ein Anriss).
    Natürlich wollen die Leute ihre Datschen (sind oft richtige Wohnhäuser) als echte Häuser registrieren und nicht als Gartenlaube oder Geräteschuppen, weil damit der Wert des Grundstück erheblich steigt. Zudem bekommt man bei der Registrierung als Wohnung eine eigene Adresse und damit das Recht sich selber auf diese Adresse anzumelden.

    Ohne eine Registrierung hat man neu Schwierigkeiten einen Stromanschluss zu bekommen. (undurchsichtig also diese Aussage mit Vorsicht zu geniessen)

    Die Belohnung für die Registrierung für die Bürger –> Sie dürfen Steuern für Ihre Datschen bezahlen!

    Jetzt wird gedroht. Datschen Häuser müssen innerhalb so und so viel Jahren registriert werden sonst droht „Straf“

    Das Funktioniert alles noch nicht so richtig, weil viele Russen sich damit nicht scheuen lassen.
    Und ich nehme an, dass sie wissen, wie sie das System umgehen.
    (Das wird auch *ein* Grund sein warum der versiffte wertewesten rum klönt von wegen Korruption. Ich sehe das pragmatisch – gleiches Recht für alle!)
    —-

    Bei China stellten sich meine Nackenhaare, als ich von dem „Sozialen“ Punktesystem las. Das ist der feuchte Traum der Globalsten. Überwachung in neuen Dimensionen. Was man dabei nie vergessen darf. So ein System kann jederzeit angezogen werden, wenn es einmal implementiert ist.
    Nach meinen Recherchen verfahren die Dunklen genau nach diesem Muster, etwas einführen, was als harmlos daher kommt und doch „Gutes“ bewirken soll und natürlich dem Menschen und dem Gemeinwohl dienen soll.
    Wenn es implementiert ist, werden die Daumenschrauben angezogen. Dann ist es aber bereits zu spät, weil alle kontrolliert werden und Querschläger werden drangsaliert mit Ausgrenzung und wirtschaftlicher Vernichtung.)

    Ach ja, ist da nicht auch ein chinesischer Arzt, der eine menschliche Kopf Transplantation machen wollte? (Dazu sage ich nur das ist ein absolut abgefackter, feuchter Traum der Dunklen und was glaubt Ihr, wie tickt ein Mensch, welcher von seinem „Gefühlshirn“ dem Darm abgeschnitten wird? Das ist eine tote Gedankenmaschine. Unsere Seele sitzt nicht im Hirn!)

    Also für mich stinkt es aus China nach Dunklem.
    Zudem ist ja die Kath. Kirche auch sehr aktiv in China. Das sollte einem schon zu denken geben.

    Übrigens ein Vertreter der Russisch Orthodoxen Kirche hat sich erst kürzlich, überhaupt das erste Mal seit dem Bruch der Kath. Kirche mit den Orthodoxen getroffen. (für mich gar kein gutes Zeichen)

    Nach der Ausschweifung zurück zu Deutschland.

    Deutschland versuchte sich schon zweimal aus den Klauen der „Globalisten“ zu befreien. (ob es auf die richtige Art und Weise geschah sei mal dahingestellt)

    Das Resultat kennen wir alle – Deutschland wurde zerschlagen.
    Dies ist aber nicht genug, die Deutschen als Menschen sollen auch noch zerschlagen werden, assimiliert mit Völkern, welche schon seit Jahrhunderten gegen die Christen kämpfen.
    Es soll nichts Deutsches übrig bleiben.
    (Übrigens finde ich die Strategie mit welcher das deutsche Volk zur Schlachtbank geführt wird äusserst raffiniert, wenn auch absolut bösartig.
    Es scheint fast so, als ob die Deutschen auf der Luzi ToDo-List ganz oben stehen.
    Was haben wohl die Deutschen so an sich, was der Luzi so gar nicht mag?)

    Das „lustige“ dabei, die Deutschen helfen tatkräftig mit. Wo hat es so etwas schon einmal gegeben?
    Und dies von einem Volk, welches mAn. zu einem der intelligentesten Völker dieser Erde gehört.
    (Zähle die ellenlange Liste der Errungenschaften jetzt nicht auf, kennen die meisten hier sowieso)

    Anscheinend ist das Deutsche Volk ein sehr gutmütiges und ein bisschen naives Volk.
    (lustig hier auch, Winword zeigt mir, dass „das Deutsche Volk“ gross geschrieben falsch sei (auch bei das Russische Volk). Bei Jüdische, Schweizerische, Österreichische Volk geschieht das nicht!)

    Jetzt habe ich wieder einen Roman geschrieben, was ich eigentlich nicht wollte.

    Ich wollte mit dem Stecken ein wenig auf den Busch klopfen und von den Deutschen erfahren, wie zum Teufel nochmals wollt Ihr euch von den Dunklen befreien?

    Deutschland ist engsten in die versiffte dunkle wertegemeinschaft der Welt eingebunden. Sie werden Deutschland niemals freiwillig ziehen lassen.
    Und solltet Ihr es dennoch wagen, dann wird alles aber auch wirklich alles was die Welt zu bieten hat gegen euch aufgefahren. Sprich Ihr werdet in den nächsten von euch ungewollten Krieg getrieben.
    (Im Prinzip kann euch nur ganz alleine Russland helfen, darum wahrscheinlich auch die grosse wertewesten Angst vor Russland!)

    Und wenn Ihr den verliert, wird es keine Deutschen mehr geben.

    Ich mag mich ja irren (ich hoffe) aber bis jetzt habe ich hier von niemandem eine echte Lösung des Problems gelesen und wie die Zukunft den aussehen soll.
    (Die Leute verurteilen und dann so weitermachen mit dem versifften System wie bisher???)

    Man muss eine Vision haben um etwas Neues zu erreichen.
    Diese Vision und *der Weg* dahin fehlt mir überall!!!

    1. Kris 11
      Ja die die sozialpunktgeschichte in China und auch das Thema Regis*trierung in Russland lässt nachdenken. Ich traue den systemen nicht weiter als ich pissen kann. Der neue Artikel von Russophilus bringt das gut auf den Punkt.

      An ihren Taten sollt ihr sie messen!

    2. Sehr geehrter Kris11, wir persönlich haben nur die Möglichkeit, selber Menschenwürdig zu Leben, so das man sich Morgens im Spiegel ansehen kann, zu Informieren, Anzuregen. Und natürlich die Unterstützung des Systems Einzustellen, keine Bank, keine Kredite, kein Bargeldloser Zahlungsverkehr, keine Steuern, Regional Kaufen, Tauschhandel, schon der Versuch, geht in die richtige Richtung. Menschen die Versuchen in die richtige Richtung zu, zu Unterstützen, wenn notwendig, auch als Anstoß und Ermutigung, das es auf dieser Welt, noch Menschen gibt und nicht nur Seelenlose Bestien..

    3. Vielleicht kann man in der Registrierung in Russland auch Positives sehen. Oft war es ja in Russland so, dass man sich beim besten Willen gar nicht an alle Gesetze halten konnte und somit praktisch jeder irgendwie erpressbar war. Ich denke, es gibt auch in Russland ein natürliches Bedürfnis nach Rechtsstaatlichkeit und Rechtssicherheit. Jede Medaille hat eben zwei Seiten.

      Da fällt mir ein russischer Werbespot ein: irgend jemand hatte da immer schlaflose Nächte und die Lösung war: Zahle deine Steuern, gehe in die Legalität.

      1. Germo Görtz

        Wissen Sie Herr Gero Görtz,
        ich habe dazu eine relative „radikale“ Meinung. Ich will es nicht ellenlang erklären, dazu muss man sich selber viele Gedanken machen um überhaupt zu Verstehen was ich sehe.

        Rechtsstaatlichkeit und Rechtssicherheit – Das ich nicht lache!
        Das Ding ist schon lange verkommen zu einer Versklavungssicherheit und Rechtsstaatlichkeit kann ich beim besten Willen nicht erkennen.

        Gesetzte sind so geschrieben, dass Normalos sie möglichst nicht verstehen.
        NEIN, sie sind manchmal sogar mit ABSICHT so geschrieben, dass jeder Normalo sie fehl interpretiert!

        … und Sie wissen schon, dass Sie nur zu Ihrem „Recht“ kommen, wenn Sie genug Geld einsetzten um Ihr recht zu KAUFEN oder sich vor dem recht loszuKAUFEN?

        Für mich hat dieses recht überhaupt nichts zu tun mit GERECHTIGKEIT.
        Das sollte einen schon mal zu vielen Stunden Nachdenken anregen warum denn das so ist und warum das denn so notwendig sein sollte?
        Das könnte man doch ohne Probleme anderst lösen! Warum wird das nicht gemacht???
        Mehr schreib ich dazu nicht, ist gar nicht mehr notwendig.

        Sie erliegen da einer Illusion.

        Diese Werbespots braucht es um den Russen die Illusion einzuhämmern. (Das ist genau das was ich meinte mit „kopieren des wertewestens“).
        Warum soll ein Russe es als illegal empfinden kein Geld für SEIN LAND und SEINE WOHNUNG zu bezahlen, was er Jahrzehnte lang nicht musste.
        Jetzt auf einmal sollte das illegal sein???

        Russen haben da noch eine natürliches aus dem Menschen kommendes Gesetzt im Leib.
        Das gilt es jetzt nach wertewesten auszuradieren und mit der dunklen Illusion (kapitalismus)„recht“ zu überschütten.

        Ich kann eine kleine Geschichte erzählen:
        Wahrscheinlich bekommen indoktrinierte wertewestler dabei Bauchweh.
        Als ich mit meiner Frau in der Schweiz mit Hund spazieren ging und wir an ein Feld kamen mit tausenden Salaten freute sich meine Frau und nahm einen mit.
        Ich: He das kannst du nicht machen!
        Sie: Warum nicht der hat doch genug!
        Ich: Ja aber wenn das jeder macht.
        Sie: Wieso, fehlt ja nur einer alle Andern sind ja noch da, der merkt das nicht mal!

        Und jetzt werden ein paar denken, hei Russen sind alle Banditen. NEIN sind sie nicht.
        Sie haben einfach ein anderes Wertegitter (von mir aus gesehen ein natürlicheres).
        Sie würde beim Nachbarn mit ein paar Salatköpfen niemals einen holen. Oder wenn das Huhn vom Nachbarn in unseren Garten fliegt gibt sie es zurück.

        Um es kurz zu machen – Sie entscheidet selber was ein Menschliches RECHT ist und überlässt das nicht irgendwelchen Juristenverbrechern.
        Ja ich bin radikal – ich weiss – aber ich bin dennoch nett 😉

        Was sie übrigens auch meint, (ob es denn wirklich so ist weiss ich nicht) dass der Ruf der Russen, die in der Schweiz leben zum Teil so schlecht sei, weil sich viele nicht Russen als Russen ausgeben und diese oftmals die Banditen seien.
        Und ich erlebe es hier schon, dass Menschen aus den Ex Sowjet Gebieten sagen ich bin Russe.

        1. @Kriss11
          Ich sehe da jetzt nicht den großen Wiederspruch zwischen dem von Ihnen und dem von mir geschriebenen. Warum muss es immer ein entweder-oder sein?

          Ich bin weiter fest davon überzeugt, dass es ein tiefes Bedürfnis nach Ordnung und Regeln gibt, und wahrscheinlich auch nach Hierarchien. Und das „Recht“ ist eine pragmatische Möglichkeit, dieses Bedürfnis zu befriedigen. Und sicher ist da vieles im Argen. Und sicherlich gibt es auch andere Möglichkeiten.

          Dass es in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Verhältnisse zu Recht und Ordnung gibt, sollte auch klar sein. Und sicherlich ist mein „Rechts-Bedürfnis“ größer als das vieler Russen. Und ich kenne viele Russen sehr gut, bin sogar schon mit der zweiten Russin verheiratet. Und ich meine, zu beobachten, dass sich auch das Rechts-Bedürfnis vieler Russen in den letzten Jahren erhöht hat. Morgen fliege ich wieder nach Russland, da werde ich der Frage mal etwas mehr Aufmerksamkeit widmen.

  45. Kris11
    25. JULI 2018 UM 10:06

    „Wohin soll die Reise gehen?“

    „(Übrigens finde ich die Strategie mit welcher das deutsche Volk zur Schlachtbank geführt wird äusserst raffiniert, wenn auch absolut bösartig.“

    Die Reise wird dahin gehen wo es die „Dunklen Mächte“ hinhaben wollen , Sie schreiben es doch selbst , das System ist dermassen ausgeklügelt das wir gar keine Chance haben zu Gewinnen , wir müssen arbeiten gehen und haben gar nicht die Zeit um etwas zu ändern während unsere Gegner den ganzen Tag nichts anderes tun um das System immer Wasserdichter zu machen…
    Deshalb gibt es auch keine Antwort auf ihre Frage …
    was wir hier machen ist Theorie …

    1. Zone

      Sie fallen auch gerne mit der Haustüre ins Wohnzimmer 😉

      Ich würde jetzt gerne widersprechen …
      Kann ich aber leider nicht.

      Man redet sich gerne alles schön.
      Ich sehe auch nur den ganz üblen schnellen Weg
      oder den weniger schnellen üblen Weg.
      Man sollte den Tatsachen in die Augen sehen.
      Die Versklavung ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass die Personen sie ja noch bejubeln.
      Errinert mich an den alten Film von 1976 „Flucht ins 23. Jahrhundert“ wo die Menschen mit 30 in’s Karussell geschickt werden. (Der gott moloch lässt grüssen)

      Vielleicht erbarmt sich uns (der Menschheit) der Schöpfer, denn wenn es die Dunklen gibt, gibt es auch das Licht.

      Die Hoffnung stirbt zuletzt …

      Ich denke schon, dass irgendwann eine andere bessere Zeit kommen wird aber davor wird es ganz sicher sehr, sehr hässlich für die Menschheit.
      Die Dunklen werden nur in einer grossen Vernichtungswelle abtreten.
      Sozusagen eine Sintflut 2.0,
      aus was die dann auch immer genau bestehen mag.
      Die Dunklen werden solange Gott spielen, bis ihnen die Erde um die Ohren fliegt. Ich denke da an ein Zeitfenster von 100-200 Jahren.

      Diese neue Zeit werde ich aber nicht mehr erleben.
      Leider …
      Ich hätte gerne (den kläglichen Rest) der Menschheit in Freiheit erlebt!

      1. Kriss 11

        Das wäre ja alles nicht so traurig, wenn die ganze Scheiße sich nicht schon einmal abgespielt zu haben scheint… Kennen Sie „Atlantis, Edda und bibel – Asgard“? Schwerer Schinken, aber die Ähnlichkeiten zu heute sind schon sehr signifikant! Die gleiche Kanaken-Invasion… der Drache auch wieder dabei … – Interval-Geschichte – leck mich am Arsch! In 100 oder 200 Jahren wird sich wahrscheinlich die Scheiße genauso wiederholen. Wir wissen ja noch nicht mal mit Sicherheit, was vor 300 Jahren war. Kack Matrix hier!

        1. Wu Ming

          Nein kenne ich nicht.

          Wissen Sie ich bin Skeptiker.
          Ich denke zuerst meist, ja, ja klar, Atlantis, Anunnaki, Chemtrails und mein Opa war ein Alien.

          Ich brauche immer eine gewisse Zeit!
          Ich wird es mir anschauen.
          Ich hoffe ich werde nicht noch so einer „Verschwörungsstheorie“ anheimfallen. 😉

          1. @ Kris11

            Da Sie offenbar eine „bessere russ. Hälfte“ haben, könnte sie Ihnen für den Anfang ein russ. Märchen vorlesen (ob es eine dt. Übersetzung von Levashov´s Buch gibt … keine Ahnung … müssten Sie sich selbst schlau machen).

            Ursprünglich war es kein Märchen. Es war eine Geschichte, die erst durch verschiedene Umstände (u. anderem: Christianisierung; Degradierung der Gesellschaft) zum Märchen wurde.

            Das Buch von Nikolay Levashov (Skaz o jasnom Sokolu – die Geschichte des klaren Falken) soll eine der ursprünglichsten Versionen der Geschichte (nicht der allseits verbreiteten, über die Jahrhunderte „entstandenen“ Märchenversion!) enthalten; samt Erklärungen/Erläuterungen.

            Für den Anfang zwei Wörter mit interessantem Zusammenhang (auch und besonders für – in dem Fall – „russ. Frauen“ … serbisch oder russisch … ist dabei im Grunde genommen ein- und dasselbe):
            PROSlost – die Vergangenheit (ausgesprochen: proschlost)
            PROSao sam to!- Verb: proschao – erlebt/erfahren/durchgemacht haben

            Was das Thema: „Nicht-Russen aus Russland“ betrifft. Das MÜSSEN Sie einfach ihrer Frau glauben. Es wird eher die Regel als die Ausnahme sein. Ich spreche da aus eigener Erfahrung mit „unseren“ Zigeunern, Albanern und sogar Wallachen.

            Kurz umrissen:

            1. Bauen sie im wertewesten scheiße, so zeichnen sie sich sehr gerne vor den wertewesten-kuschel-staatsorganen als „arme in Serbien bzw. durch die Serben verfolgte Minderheit, die aus der Not heraus flüchten musste“. Warum? Mitleid und einhergehende mildere Strafe „erhaschen“.

            2. Brauchen sie Sozialgeld/Aufenthalt: siehe oben. Ich kenne „hunderte“ Zigeuner, die angeblich „Hals über Kopf aus Bosnien nach D geflüchtet sind“ (das sind NICHT nur Zi(e)geuner aus Serbien; sondern eher „aus allen Herren Ländern“ … aber das führt nun zu weit), wobei sie Bosnien nicht einmal auf der Landkarte finden würden … Ich erkenne sie am Dialekt.

            3. Höhepunkt der ganzen Schose: Mit dem Geld, welches sie ihren gehirngewaschenen Gutmenschen-Gastgebern herauslocken, bauen sie dann z.B. in Serbien genau jenen Menschen, die in Armut leben, riesige, protzige Häuser vor die Nase (und verhöhnen sie nebenbei mit protzigen Autos und viel Gold um den Hals), auf DEREN „Rücken“ (mit verlogenen/erfundenen Anschuldigungen/Märchen) sie den Reichtum herausschlagen konnten …

            Ein Zigeuner hat es einmal zu weit getrieben. Nach ein paar Faustschlägen (ursprünglich hat er mich für einen Einheimischen gehalten und „über Serbien/die Serben geplaudert“) habe ich zu ihm gesagt: „Dass Ihr die Einheimischen fi… UND die sich fi…. lassen, das ist die eine Sache. Geht mich nichts an. Dass Ihr es auf UNSEREM Rücken macht, wo Ihr ganz genau wisst, dass gerade Ihr in Serbien nicht verfolgt bzw. unterdrückt werdet („Zusammenleben“ nach dem Motto: Leben und Leben lassen) … IST eine Schande!“

            Bei den Albanern, kann man das Ganze mit den Schauergeschichten über Serben erzählen gleich „hoch Drei nehmen“. Zum Glück sind sie allerdings bei den Einheimischen „nicht so beliebt“. Die Zigeuner haben da den Vorteil des Schuldkultes (WW2) usw. usf.

            1. p,s,; Oft sind solch „ordinäre Taten“, die von „hochgebildeten“ Menschen nicht durchschaut werden (aus welchen Gründen auch immer …), der Grund, mich aus div. Themen und Diskussionen herauszuhalten, da sie schlichtweg: zu hoch für mich sind!

              Frei nach einem serb. Sprichwort: „Man kann IHM nicht einen einzigen Kreuzer aus der Tasche locken/herausschlagen … 100.000 Taler dagegen: das ist kein Problem!“

              1. Damit das niemand „in den falschen Hals bekommt“. Ich vergesse immer wieder, dass ich auf Deutsch schreibe …

                Mein Disput mit dem Zigeuner war eher eine „heftigere Meinungsverschiedenheit“ (niemand landete im Spital oder wurde verletzt und musste behandelt werden).

                Ich hege nicht einmal Groll bez. ihrer Herangehensweise (außer natürlich bei direkter Konfrontation … schließlich ist man „auch nur ein Mensch“). Aus ihrer Sichtweise ist sie logisch.

                Wenn sie in einem Lokal oder einer Fußgängerzone Musik spielen, dann erhalten sie Geld dafür. Bestellt nun ein Gast ein bestimmtes Lied, werden sie es spielen, um an sein Geld zu kommen.

                Es soll etliche Fälle geben, wo z.B. im Kosovo Zigeuner von den Albanern unterdrückt und vertrieben wurden. In z.B. D angekommen, mussten sie – um an Geld und Aufenhalt zu gelangen – jenes Lied spielen, welches der Gastgeber „gerne hört“. Ist der Gastgeber der Meinung: Albaner = gut und Serbe = schlecht, dann wird man ihnen erzählen, dass die bösen Serben einen vertrieben und missbraucht haben … selbst, wenn sie in einzelnen Fällen sogar von Serben gerettet wurden.

                Sie funktionieren so. Das muss man akzeptieren und dementsprechend vorsichtig im Umgang mit ihnen sein … eines muss man ihnen lassen und den Hut ziehen: sie wissen ganz genau, wo sie wie weit gehen können …

            2. @sloga

              Kurz zusammengefasst:

              nicht überall wo Serbe draufsteht ist auch Serbe drin

              und das wurde uns ja von Ihnen nahe gebracht
              denn auf Twitter lese ich immer von den Schandtaten die „Serben“ öfter mal anrichten im Schlaraffenland…

              Gerade die Clanbildungen die sich über das ganze Land hinwegziehen wo auch der Balkan eine große Rolle spielt und wo Räubergeld zu legalem Geld umgewandelt wir in Massen , selbe Problem scheinbar in Serbien wie sie es treffend schildern
              wird aus Deutschland und Europa ein ganz anderes Land/Kontinent machen…
              Dazu noch die dauerversorgten Migranten
              das hält auf Dauer kein Land/Kontinent aus…

            3. Passt sehr gut zum Thema: Zwei Drevnik-Vortragenden im Rahmen eins Interviews.

              Frage der Moderatorin: „Lügen-Informationen“ per Medien, im Schulunterricht etc. werden nicht von jedem Menschen „automatisch“ aufgenommen. Wie muss ein Mensch sein, damit Lügen-Informationen zu ihm vordringen und ihn programmieren können?

              Er muss „unbewusst“ sein; ein unbewusster Mensch. Wie soll ich das ausdrücken, ohne missverstanden zu werden? Der Mensch muss keinesfalls dumm sein, um am Haken zu baumeln. Er kann ein super intelligentes Wesen sein und sich gleichzeitig nicht sich selbst bewusst sein; nicht seiner Umgebung oder den Vorkommnissen/Phänomenen in seiner unmittelbaren Umgebung bewusst sein. Ob er sich nun der Mainstream im Bereich Religion, Sekte, Lehre, Bildung oder Wissenschaft (ein hochgeschätzter Wissenschaftler, der im Grunde nicht bis drei zählen kann … nicht mitbekommt, wo er sich eigentlich „befindet“) anhängt, ist nebensächlich.

              Die gesellschaftlichen Parasiten machen das ja mit uns allen. Ich befreie mich nun schon seit Jahren von diesem aufgezwungenen System, in dem ich aufgewachsen bin. Das Ziel der Parasiten ist: die Blockade des Verstandes/Geistes. Man muss danach trachten, seinen Verstand irgendwie zu dekodieren. Wir waren alle Kinder und sind in dem System groß geworden. Wir alle haben div. Bremsen und Blockaden. Alle!

              Wir alle leben in einem parasitären System und keiner von uns kann sagen: „ICH bin vollkommen immun!“ Wir (Anmk: Drevnik-Vortragenden) haben nur ein klein wenig unter die Decke geschaut und bemerkt, dass nicht alles so sein kann, wie es uns erzählt wurde. Wir suchen nach der Wahrheit. Wir kennen sie nicht! Wir befinden uns in einem Prozess. Manchmal meinen wir, dass wir etwas gefunden/erfahren haben … und das Lustigste dabei: Je mehr wir erfahren, umso mehr wissen wir, dass wir eigentlich nichts wissen!

              Moderatorin: Wovor haben die Parasiten/das parasitäre System am meisten Angst?

              Die größte Angst haben sie vor dem menschlichen Bewusstsein! Vorab muss dem Einzelnen überhaupt bewusst werden, dass es ein parasitäres System gibt. Ein System, welches ihn zwingt wider seinen eigenen Interessen zu handeln (für ein fremdes Interesse zu arbeiten). Sie haben Angst vor dem Bewusstsein der Menschen.

              Ich möchte an dieser Stelle etwas hinzufügen. Sie haben desweiteren Angst vor dem Wissen, welches in uns allen steckt, und dem daraus resultierendem (eigentlichem) Seins und unserer (eigentlichen) Rolle in Raum und Zeit (vor unserem Wissen, wie diese Rolle aussehen (sollte) und wir funktionieren sollten …). Daher der immense Aufwand, alles zu camouflieren … mit Lügen-Wissenschaft und Lügen-Bildung. Was wir in den Schulen gelernt haben, ist großteils oberflächlich und fragmentiert bzw. aus dem Kontext gerissen. Die dabei suggerierten Rückschlüsse basieren durchwegs auf vollkommener Fiktion und „Hirngespinsten“; so z.B. die Darwin-Theorie: wir stammen vom Affen ab …

              Dabei ist die Wahrheit viel einfacher und gleichzeitig großartiger/herrlicher!

              Moderatorin: Also die Wirkung der Parasiten ist viel geringer, wenn ich mir bewusst bin, dass sie existieren?

              So ist es. Vergleichbar mit dem Fall, wenn du dir darüber im Klaren bist, dass dein Gegenüber dich evtl. anlügen könnte, dann wird das nicht so einfach funktionieren. Wenn du ihn nicht erkannt hast, dann wirst du seiner Manipulation viel leichter aufsitzen, denn du bist nicht wachsam. Das sind ganz einfache Dinge – mit noch einfacheren Schlussfolgerungen – aus dem Leben, die schlicht und ergreifend: nur logisch sind.

              Moderatorin: Sind schlechte und negative Gedanken ein „Werk der Parasiten“?

              Das kann man so nicht sagen. Das parasitäre System ist sehr komplex. Hier geht es nicht nur um „das Lenken der Menschen“. Grundsätzlich ist jede Emotion (positiv oder negativ) Nahrung für die Parasiten. Ein „Festmahl“ sind z.B. Sportveranstaltungen oder „Diskurse/Steitgespräche“ im Internet u. ä.

              Sie hängen sich teilweise mit sehr perfiden Mitteln an uns. Nehmen wir die New-Age-Bewegung her; ein Sammelsurium aus Teilen verschiedenster Religionen aus der ganzen Welt, schön in Geschenkpapier verpackt (mit wunderschön „aufgedruckten“ Herzen, Blumen uvm.). Das Motto: Denke positiv und alles wird schön!

              Was propagieren sie eigentlich? Bestimmte Techniken der Meditation. Jene Techniken der Meditation, bei der die Menschen den Fluss der Gedanken aufhalten sollen. Gedanken sind Energie, die eine bestimmte Form UND einen bestimmten Sinn haben. Wenn man die Gedanken stoppt, so öffnet man den astralen Parasiten freiwillig die Tür. Bei diesen Meditationen „erscheinen“ den Meditierenden häufig Gott, Götter, Erzengel usw (meistens genau jenes, woran sie „glauben“). Was macht der Parasit, der durch die offene Tür hereinspazierte? Er scannt die Gedanken seines Opfers und weiß daher genau, was er dem Opfer „servieren“ muss (wie er „erscheinen“ soll), damit es weiterhin (eigentlich: immer intensiver) meditiert. Glaubst Du an deine verstorbene Oma z.B., dann wird sie erscheinen. Oder ein anderer Klassiker … das Erscheinen von Außerirdischen … eine klassische Parasiten-Kanalisierung.

              Es ist das eine, wenn man im Traum „astrale Reisen“ durchführt. Das ist ein natürlicher Prozess. Es ist etwas vollkommen anderes, wenn man es bewusst macht (was von der New Age-Bewegung propagiert wird). Das kann grundsätzlich jedermann in weniger als einem Monat „erlernen“. Nur; das braucht kein Mensch! Nicht mit dem mehr als kümmerlichen Bewusstsein, das ihm heutzutage zur Verfügung steht …

              Moderatorin: Zum Schluss. An welche Autoren bzw. Literatur lehnt Ihr Euch bei der Suche nach der Wahrheit an?

              In unserer Arbeit lehnen wir uns an alle möglichen Autoren an; je mehr Informationen von verschiedenen Seiten, umso besser. Wir betrachten dabei keinen einzigen Autor als „Heilige Schrift“ und folgen ihm blind. Wir picken jenes heraus, was uns real erscheint und versuchen, es mit Gedanken anderer Autoren zu verbinden. Ich habe meine Art von Vision der Wahrheit … Dusan hat seine Vision der Wahrheit, wobei wir uns in einer Richtung „gefunden haben“ und den Weg gemeinsam bestreiten. Aufgrund unserer Erfahrung konnten wir qualitativ bessere von weniger guten Autoren trennen.

              1. kleiner Nachtrag:

                Moderatorin: Was ist der „Vedismus“?

                „Veden“ (Anmk: als Verb) beutet so viel wie: in Besitz von Informationen sein; wissend sein. Die Veden-Lehre ist ein Verstehen der Welt, seiner unmittelbaren Umgebung und der div. Prozesse, die uns betreffen und um uns herum stattfinden (sollten).

                Es steht außer Zweifel, dass unsere Vorfahren (vor langer Zeit) in einer hochentwickelten Zivilisation lebten. Sie lebten und dachten auf „Veden-Art“. Die Veden sind eine Art Wegweiser, der ungeschriebene moralische Verhaltenskodexe definiert.

                1. Danke für deine Texte, sloga. Ich freue mich immer, sie zu lesen. In puncto Meditation bin ich etwas erstaunt über die Ausführungen der Drevnik-Leute. Ja, sie haben recht mit ihren Ausführungen zu den Gefahren. Ich habe genügend Leute erlebt, die bei irgendeinem „Geist“ hängengeblieben sind.
                  Andererseits befindet sich, meiner Erfahrung nach, das Bewusstsein jenseits der Gedanken. Still zu sein, die Gedanken abzuschalten, öffnet den Raum für eine erweiterte Wahrnehmung von sich selbst und seiner Umwelt. Aus diesem Grund haben viele Menschen regelrecht Angst vor der Stille. Ständig müssen sie sich beschäftigen oder beschallen. Nur nicht zur Ruhe kommen. Denn dann könnte Vieles an die Oberfläche kommen, was man mühsam zu übertönen versucht.

                  1. @ Uwe

                    Danke!

                    Meditation: Da kenne ich mich zu wenig aus, um mitreden zu können. Soweit ich sie verstanden habe, scheint es verschiedene Methoden zu geben. Nicht alle scheinen gefährlich (die New Age-Methode offenbar auf jeden Fall …).

                    Soweit ich weiters verstanden habe, müssen die Gedanken auch während der Meditation fließen, um die notwendige Energie zu „liefern“, die den Schutz (die Aura) vor den „astralischen Parasiten“ aufrecht erhält.

                    Grundsätzlich wäre es jedoch gar nicht notwendig bewusst zu „reisen“, da man dies ohnehin jede Nacht (unbewusst im Traum) tut …

                    1. @Sloga 27.7. 08.42
                      Erst einmal Danke für Ihre Texte, sie sind sehr gut gewählt und sagen sehr viel aus……
                      Zum Thema Meditation 2 Anmerkungen:
                      Es ist aufschlussreich sich diesem Thema entweder auf die asiatische Chin / Jap Weise zu nähern oder aber, was ich bevorzugt habe auf die der Ureinwohner des amerikanischen Kontinents.
                      Es gibt dazu viele Ausführungen von jetzigen oder ehemaligen Indianer Chefs / oder -und der Schamanen.
                      Speziell die Stämme der Sioux habeen sich mittels einer Meditation in eine ( ich drücke es mal etwas vereinfacht aus )“ Parallelwelt versetzen können indem sie , wie auch wir in unseren Träumen, den Körper und den Geist getrennt haben ( teilweise auch durch natürliche Drogen ).
                      Diese Drogen allerdings waren nur für diesen Zweck da und wurden, in erster Linie von den Schamanen, in den “ Powwow`s “ ( Versammlungen )für die Reinigung des Körpers und der Seele verwendet.
                      Es lohnt sich, wenn Sie sich einmal damit vertraut machen wollen……
                      viele Grüße
                      Thommy

              2. Sloga

                Vielen Dank wieder mal.

                „In unserer Arbeit lehnen wir uns an alle möglichen Autoren an; je mehr Informationen von verschiedenen Seiten, umso besser. Wir betrachten dabei keinen einzigen Autor als „Heilige Schrift“ und folgen ihm blind. Wir picken jenes heraus, was uns real erscheint und versuchen, es mit Gedanken anderer Autoren zu verbinden. Ich habe meine Art von Vision der Wahrheit …“

                Gute Methodik, so erarbeite ich mir auch mein Wissen. Eigentlich sollte diese ein Standard der Wissens-Schöpfung in unserer Welt sein. Wenn ich immer Nicht-Diskussionen mit meinen schlaf-bekannten habe, fragen die mich auch immer nach Quellen und wie ich denn diese überhaupt bewerten bzw. verifizieren könne. Na, so!

                Hilft aber trotzdem nichts (bei denen)! 😀

          2. „“Ich hoffe ich werde nicht noch so einer „Verschwörungsstheorie“ anheimfallen. „“

            Hahaha, ich kann da leider für nichts garantieren. War lange vor meiner Zeit. 😉

  46. Kris11
    25. JULI 2018 UM 13:41

    „Ich denke schon, dass irgendwann eine andere bessere Zeit kommen wird aber davor wird es ganz sicher sehr, sehr hässlich für die Menschheit.“

    ja „vielleicht“ Kris

    auf jeden fall Danke ich Gott jeden Abend als 54er Baujahr
    das ich bis jetzt keinen Krieg erleben musste und ein angenehmes Leben hatte , welche Generation kann das von sich sagen? Wollte das auch für meine Kinder und vor allem 3 Enkelkinder bewahren , als Realist fehlt mir der Glaube daran.

  47. Kris11
    25. Juli 2018 um 13:41

    Auch bauen die russen ein äquivalent zu -cern-.
    Enthüllungen kollosalen ausmaßes sollen bevorstehen (!?)

  48. @ Kris11

    >> Deutschland versuchte sich schon zweimal aus den Klauen der „Globalisten“ zu befreien.

    Meinen Sie durch Finanzierung der Bolschewiken im 1. WK, die eben Ur-Globalisten waren
    und Überfall auf die UdSSR im Verbund mit fast allen europäischen Ländern im 2.WK um Ländereien bis Ural einzurichten?

    „Überlassen Sie Geschichte den Geschichtsforschern…sonst ganz unangenehme Sachen ans Licht kommen können“
    (Zitat, W.W.Putin)
    ***

    Seit heute im Programm vom BRICS Treffen in Johannesburg:
    Erhaltung von globalen WTO Regeln im Rahmen Handelskrieg ohne Regeln.
    Und wenn wir schon über globale Kriege sprechen.
    Ach ja, die bösen Chinesen, die alles unter die Nägel reißen wollen…wieder das nächste Schmarrn der Massenmedia…
    Chinesische Investitionen in die EU Unternehmen: jährlich bei 46 Mrd. USD,
    europäische Investitionen in China dagegen bei ca. 140 Mrd.

    Wie weit CVR auf den eigenen Beinen voranschreitet, erschreckt immens amis. Trump hat chinesische Investitionen in die Innovationen in usppa geviertelt und kämpft vergeblich zähneknirschend gegen das Staatsprogramm China-2025, wo steht:
    „strategischer Vorsprung zum Weltmeister in Weltall, Militär, Transportbranche und Kommunikation“

    Und noch D&D

    1. „Unter Druck von amis“ – laut Presse – baut Deutschland den neuen Terminal für LNG.

    Schrecklich, schrecklich! Nun…das Flüssiggas aus Jamal, Russland (das Gasfeld unter amerikanischen Sanktionen)
    ist um 30-40 % billiger, als bei amis. Wegen der kürzeren Lieferungsroute und – tata! – russisches Gas braucht weniger Energie zum Erhalt der Temperatur beim Schiff, da die Route erstaunlicherweise durch die Arktis und nicht durch Karibik verläuft.

    2. Kaum gemerkt: Besuch von Lawrow und vom Generalstabschef Gerassimow in Berlin und Paris.
    Sehr knappe Information in der deutschen Presse.

    Aber kurze Meldung auf der Seite vom russischen Verteidigungsministerium, Themen der Verhandlungen: Syrien und Ukraine.

    Was konnte schon Gerassimow außer der Militärkarten vorlegen? Jeder darf sich selbst fantasieren.
    Von mir aus,

    für Syrien: Fahrplan der russischen Transportflugzeuge für humanitäre Aktionen. Bevor die nächste Welle der Schützlinge aus z.B. Idlib gen eu ausbricht…

    Für die Ukraine: Karten der schleichenden Besatzung der Trennzone in Donbass mit dem Vorschlag friedlich Misere zu beheben.
    Und zwar durch die Übernahme der Führungsrolle im angekündigten von Putin Referendum. Um Gesicht zu gewähren.
    Zwar bleibt die Frage offen, wo das Referendum verlaufen soll:
    – in abtrünnigen Gebieten DVR/LVR,
    – in Oblasten komplett, wie 2014 oder
    …gar im ganzen Land.

    1. Ixus

      Zum ersten Absatz von Ihnen.
      Ich bin mir nicht sicher ob ab das ein kleiner Seitenhieb war.

      Ich war nicht dabei, daher habe ich keinen Anspruch darauf, dass ich es weiss.
      Für mich sieht es einfach so aus, dass die Deutschen den dunklen auf den Leim gingen und sich wirklich extremst manipulieren und ausspielen liessen.

      Zum Glück ist das heute ja ganz anders und die Deutschen verteidigen ihre Interessen in friedensbringenden Missionen! (ich widerspreche mir?)

      Danke Ixus für Ihre Posts!

      1. Vielleicht sollte man sich auch die Frage stellen, warum wollten die dunklen nicht, dass Deutschland neutral wird – wenn doch die Deutschen die ach so bösen Weltüberfaller sind?

        Vielleicht darum, dass es sich schlecht mit Deutschland Krieg führen liesse ???

  49. @Kris11
    Es gibt keine Lösung oder Erlösung. Höchstens vom Regen in die Traufe. Ein paar Figuren werden gewechselt. Ansonsten geht der Wahnsinn weiter, zu dem auch die massive Zerstörung unserer Lebensgrundlage, der Natur, gehört. Darum fällt es mir immer schwerer, irgendeine Motivation zu finden, den nächsten Tag zu beginnen und freue mich für jeden, der es geschafft hat, diesen Planeten zu verlassen.

  50. Werte Dörfler, gerade habe ich den Kommentarbereich nochmal überflogen.
    Was mir auffiel, ist, daß es gegen Schluß wieder einen Rückfall in überwunden geglaubte Zeiten gab.
    Als ich begann, den Blog regelmäßig zu lesen, waren jammernde und pessimistische Kommentare (niemals von Russophilus und einigen anderen) keine Seltenheit:
    Es ist alles vorbei. – Es hat sowieso keinen Zeck. – Die sind so mächtig. – Die Ausländer sind schon so viele, da geht gar nichts mehr. Usw. usw. und so fort.

    Und jetzt wiedermal so ein kleiner Rückfall. Ich kann das durchaus verstehen, und ich ver- oder beurteile auch niemanden dafür. Ich hab selber manchmal schwache Momente. Wer hat die nicht?
    Aber ich werde niemals derartiges in diesem Blog, in meinem, oder sonstwo schreiben.
    Solches Geschreibe zieht runter und ist verantwortungslos.

    Außerdem: Habt ihr die letzten anderthalb Jahre verschlafen?
    Ihr seht doch, was weltweit an Gutem passiert.
    Gut Ding braucht aber nun mal Weile.
    Was über Jahrtausende von den Dunklen angerichtet wurde, braucht seine Zeit, um es zu überwinden und etwas Neues aufzubauen.
    Insbesondere gilt das für Deutschland. Mit uns haben sie es besonders übel getrieben.
    Aber wir haben auch eine besondere Verantwortung und Aufgabe.

    Seid ihr Kämpfer?
    Dann richtet euren Blick auf all das Gute, das weltweit passiert.
    Und richtet ihn auch insbesondere auf all das Gute, das in eurem Leben passiert.
    Und, ganz wichtig, seid dankbar dafür.
    Mit dieser Haltung unterstützen wir all die Kämpfer weltweit, wir unterstützen mit dieser bewussten Haltung den Umbruch, den wir gerade gestalten.

    Nichts für ungut.

  51. Danke für den anregenden Artikel, Russophilus.

    Ich will noch einmal auf die „politische Physik“ zurück kommen. Für A. Merkels „Hebelgesetze“ (also immer nahe am Drehpunkt sitzen und rechtzeitig die Position wechseln, um immer auf der „stärkeren Seite“ zu sein) dürfte de Zeit nun abgelaufen sein.

    Bei Trump läuft die Sache offenbar ganz anders. Die Frage ist ja, wie man eine völlig korrumpierte, von Seilschaften, Monopolgruppen und Kriminellen übernommene Gesellschaft „aufmischen“ kann, um sterbenskranke von noch heilbaren Teilen (Teilchen, Partikeln …) zu trennen / separieren.
    Die landläufige Idee, „wir müssen Druck / Protest aufbauen“ bringt leider kaum etwas. Im Gegenteil. Bei einem noch halbwegs einigermaßen funktionierenden gesellschaftlichen Organismus besteht die Reaktion auf Druck in der Stärkung des inneren Gerüstes, um dem Druck zu begegnen.

    Es bedarf also nicht nur des Drucks, sondern auch des Zuges als Kraft. Oder besser noch des Soges (z. B. des Soges nach Wahrheit). Um solch einer verkorksten Gesellschaft beizukommen, braucht man fluktuierende, ständig wechselnde Kräfte, die das ganze Gefüge durchrütteln! Und genau das macht D. Trump auf seiner Position ziemlich gut, wovon die fortwährenden Verwirrungszustände seiner Antagonisten beredt zeigen.

    Wenn ein deutscher Professor dem US-Päsidänten eine „Impulskontrollstörung“ bescheinigt, dann zeugt das nur von politischer Ahnungslosigkeit.

    Diese Fluktuationen werden schließlich energetische Wirbel hervor bringen, die die ganze US-Gesellschaft auf den Kopf stellen werden. Der Anfang ist gemacht und stimmt mich durchaus hoffnungsvoll.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.