Dies und Das – russisches Flugschach

Dies ist der erste Mini-Artikel von wohl etlichen weiteren. Diese „Mini Dies und Das“ haben jeweils eigenen Inhalt, dienen aber vor allem zwei Zwecken:
1) Es gibt öfter mal Erwähnens- und kurz Beleuchtenswertes, das ich aber nicht in einem vollen Artikel ausarbeiten will oder kann (hauptsächlich aus zeitlichen Gründen).
2) Dies und Das hat häufig sehr viele Kommentare, was anscheinend für einige Leser/Teilnehmer zu technischen Problemen führt und ja auch unübersichtlich wird. Ergo: Öfter mal Artikel (und mithin Diskussionsraum) aber eben auch öfter mal Mini-Artikel.

Hier nun also das Mini Dies und Das „russisches Flugschach“:

Alle Welt spricht von den russischen S-400. China hat welche und will mehr, Indien will sie, die türkei kauft sie, usw.

Nun ist die S-400 trotz aller Pracht nicht das einzige russische Luftabwehr-System und vor allem entwickeln, bauen und kaufen die Russen nicht einfach fröhlich drauf los diverse Systeme (wie gewisse andere, allerdings völlig unwichtige Irrenanstalt-Länder …) sondern die agieren nach dem gesunden Prinzip, dass 2+2 möglichst nicht 3 sondern 5 ergeben sollte, sprich, auch die S-400 ist nicht nur nur als einzelnes System zu sehen, sondern als Bestandteil einer übergeordneten Struktur.

Auch, das wurde hier ja schon gelegentlich erwähnt, machen Abschüsse durch die S-400 selbst nur eher selten Sinn, z.B. bei Höchstwert-Zielen. Ein offensichtlicher Grund (neben anderen) liegt in Preis und Verfügbarkeit der Raketen.

Im Kontext Syrien und S-400 tauchte schon öfter die Frage auf, wofür die denn dort steht, wenn damit aus welchen Gründen auch immer nichts vom Himmel geholt wird.

Die Antwort – übrigens auch auf die Frage, warum dort nicht *weit* mehr Flugeinsätze durch Feinde geflogen werden – ist einfach, wenn man erst mal bestimmte relevante Sachverhalte versteht.

Radarsysteme am Boden (oder in geringer Höhe) haben nur eine begrenzte Sichtweite von etwa einem bis zu einigen Dutzend Kilometern. Zwar gibt es „over the horizon“ Radarsysteme, diese allerdings taugen nur begrenzt für Feuerleit-Systeme. Und natürlich sind entsprechend weit reichende Radarsysteme komplex und groß; beim S-400 System sind es in aller Regel sogar mehrere Radar Fahrzeuge, was natürlich nicht nur aufwendig ist und Bereitstellungs-Zeiten (und Aufwand) erhöht, sondern auch nicht sonderlich diskret ist.

Entsprechend attraktiv sind kompakte Systeme, die möglichst alles in einem haben. Wenn die nur nicht den Nachteil hätten, dass dabei immer die Reichweite (sowohl der Erfassung wie auch der Raketen) relativ kurz ausfällt. Pantsir ist sozusagen das Parade Beispiel. Völlig autark, wenig auffällig, sehr kurze Zeiten zur Herstellung der Einsatz/Kampfbereitschaft – aber nur kurze Reichweite, gerade mal einige zign Kilometer und in die Höhe wird’s noch knapper.

Ach, wenn man die Feinde doch nur zwingen könnte, schön niedrig zu fliegen …

Kann man. Mit der S-400. Genau das ist eine der wirklichen Kernaufgaben der S-400. Um ihr zu entgehen, muss der Feind niedrig fliegen – und in der Folge Lotto spielen, ob nahe seiner Flugroute Pantsirs sind.
Hübsch, nicht wahr?

Ergänzender zweiter Punkt mit direktem Bezug: Die meisten werden sich wohl erinnern, dass Russland und Syrien unlängst davon sprachen, eine zusammen geschaltete Luftabwehr eingerichtet zu haben.
Praktische Übersetzung: Pantsir und andere LA Systeme bekommen schon frühzeitig für sie potentiell interessante feindliche Flugkörper gemeldet und müssen selbst nur noch die abschließende Feinarbeit übernehmen (z.B. Zielaufschaltung und Verfolgung).

Und dass das Ganze (für die amis und deren terroristen erschreckend) gut funktioniert belegt folgendes Ereignis: Es wurden u.a. Artillerie-Raketen abgeschossen; Das sind selbst im Vergleich zu tomahawks (die bereits sehr kleine Ziele sind) Mikro-Ziele. Aber: Kein Problem für Pantsir.

Übrigens: Es würde mich erstaunen, wenn nicht auch nahe Deir es Zor ein paar Pantsir wären.

55 Gedanken zu „Dies und Das – russisches Flugschach“

  1. Danke @ Russophilus für das neue Dies und Das. Sie haben das auch für militärische Laien wie mich verständlich erklärt.

    Von AlMasdar news zu Syrien:

    Hier ein schönes Stück Normalisierung. Nach 5 Jahren fährt die Dampflock (von 1896, scheint ein alter schweizer Zug zu sein) von Damaskus nach Zabadani, ein beliebtes Ausflugsziel (sozusagen die Sommerfrische) der Damaszener. In den letzten Jahren war Zabadani in der Hand der Terroristen.

    https://www.almasdarnews.com/article/syria-first-steam-train-5-years-departs-damascus-resort-al-zabadani/

  2. @ Russophilus

    Ich habe am Anfang nicht kapiert was dieses „Pantsir“ bedeutet, aber dann ist mir eingefallen, es könnte sich nur um „Panzir“ handeln.
    Die Russen haben das deutsche Wort Panzer gemeint als sie ihrem Luftabwehrsystem seinen Namen gegeben haben, deshalb klingt „Z“ passender als „ts“ bzw. „tsir“

    1. Ich bleibe bei sowas immer möglichst am russischen Original bzw dem eingedeutschten (oder verenglischten) Namen der russischen Publikationen. Warum z.B RT oder Tass ‚ts‘ schreiben obwohl es im Russischen selbst mit ‚z‘ geschrieben wird, ist mir auch nicht klar, aber ich übernehm’s halt von denen.

      1. Ein linguistisches Durcheinander

        Es liegt daran, dass RT relativ oft bei RT Deutsch die engl. Schreibweise benutzt. Der russische Buchstabe „ц“ ( ZÄT) kann von daher nicht als Z interpretiert werden, sondern als „ts“, vgl. Transkription Z: DE vs. EN.

        Sonst stammt das rus. Wort „Pantsir“ vom deutschen Wort Panzer(ung), bedeutet aber kein gepanzertes Fahrzeug sondern eher Harnisch bzw. Schild. Uns zwar den Schild, dass eine Schildkröte trägt.
        Die alte ritterliche Schutzwaffe Schild wird mit einem anderen Wort bezeichnet, nämlich „щит“ (schtschit), abgeleitet vom Wort „защита“, (zu dt. Schutz).

        Andersrum benutzen Russen das Wort „Schild“(шильд) für ein beliebiges, beschriftetes Blechstück: sowie für angenietete Warnhinweisen an den Produktionsanlagen als auch für Straßenschilder.

        Aber es wird langsam zu bunt 🙂

        1. Danke. Ich bleibe also wohlbegründet wie gehabt bei „Pantsir“.

          A propos „Schild“ (wie Schild der Krötse, Schutzschild): Da liegt ja gedanklich die Frage nach dem Speer daneben nahe. Und schon sind wir bei der chinesisch(-russischen) Sicht von Speer und Schild. So ein Zufall aber auch, dass die Russen und die Chinesen in dieser überaus bedeutenden Frage mal wieder nah beieinander liegen…

          1. Es gibt noch einen Grund „Pantsir“ zu schreiben:
            „z“ ist in der wissenschaftlichen Transkription ein stimmhaftes s, während das „ts“ unserem z entspricht.

    1. Ich habe nix dagegen. Nur: Gehört eine Diskussion zu einem blogcat Artikel nicht rüber zu blogcat?

      Und: Das „gespannte Verhältnis“ hat der ami saker mit seiner Meuchelaktion und seinen weitenteils erlogenen Bekundungen geschaffen. Dennoch gibt es von unserer Seite schon sehr lange keine Pfeile mehr in Richtung ami-saker. Was die dort drüben treiben und ob und wenn ja was die über uns hetzen, weiss ich nicht, weil ich dort nicht lese; nicht aus Gründen der Feindschaft, sondern weil die Suppe dort mir nicht schmeckt (zu nah an der cia) und zu wenig an Inhalt drin ist.

      1. Wo ist der Saker „zu nah der cia“?
        Das wäre mir neu.
        Der Saker ist ein hervorragender Analytiker und alles andere als nah der CIA.
        Während ich sonst beinahe täglich auf vineyardsaker las, mache ich das nicht mehr, seit das ein offensicht reiner Russophilus-Thread geworden zu sein scheint

    2. Vielen Dank für den interessanten Link.!!
      Ich nutze diesen Thread eigentlich nahezu überhaupt nicht mehr, seitdem es keine Saker-Artikel hier mehr gibt.
      Den englischen Blog zu lesen ist mir zu mühsam.

  3. >> Übrigens: Es würde mich erstaunen, wenn nicht auch nahe Deir es Zor ein paar Pantsir wären.

    Lieber Russophilus,

    laut den Verträgen, wurden seit 2006 an die SAA bereits 36 Pantsir-S1 geliefert.
    Ob ein System vor der Befreiung von Deir ez-Zor dort stand, war unklar. Zum Erinnern: hinterlistige Bombardierung von dänen, wobei fast 100 syr. Soldaten getötet wurden. Ich könnte mir vorstellen, dass die Pantsirs noch nicht dort waren, sonst sollten ihre Radare an die Bomber ein Erfassungssignal senden und verschrecken.

    ***
    Sonst möchte ich an die ersten offiziellen Aufnahmen 2015 aus der Luftbasis Hmeimim erinnern: damals wurde gemeldet, der Schutz beinhaltet S-XXX Systeme (ferner Bereich), Pantsir-S“ (mittlerer Bereich) und ununterbrochen laufende Hubschrauber Patrouillen (nächste Umgebung). Die letzten sind wichtig, damit die Basis vor Minenwerfern und Saboteuren geschützt wird.

    1. Passend: Meldungen zufolge haben die amis Truppen in der Nähe von Deir es Zor abgesetzt, um Ölfelder zu „schützen“ und sich den vorrückenden syrischen Truppen entgegen zu stellen.

      Man sagt ja „Wer nicht hören will, der muss fühlen“. Ich gehe mal davon aus, dass die amis nun auf äusserst schmerzhafte Weise eine schon lange fällige Lektion lernen werden.

      Russland hat sich – mal wieder weise voraussehend? – schon vor ein paar Tagen geäussert und klar gesagt, dass jede partei, die gegen die syrischen Truppen kämpft als terroristen betrachtet und bekämpft werden.

      Und genau das sind die amis ja auch. Der weltweit mit Abstand größte und bösartigste Terroristenverein.

    1. Ein schönes Beispiel dafür, warum ich den ami saker für bedeutungslos und fragwürdig halte, Analitik aber für lesenswert.

      Nur zwei kleine Mängeleien habe ich:

      1) Die Übersetzung erfasst einige feinere und durchaus wesentliche Untertöne nicht. „ratchet up“ z.B. ist nicht einfach „zunehmen“ sondern das hat z.B. u.a. eine Färbung von Druck.
      2) Ich wäre mir nicht so sicher, dass Bannon für trump spricht. Ich frage mich seit einiger Zeit, ob Bannon nicht eher für die Gruppe hinter trump steht, die, so vermute ich, nicht glücklich ist mit ihrer Wahl, weil trump sich akut überschätzt und zum weithin unkontrollierbaren Frontmann verkommen ist.

      Ich habe mich gerade gestern damit befasst und bin der Frage nachgegangen, welche Konturen die Machtgruppe hinter trump wohl hat. Mein Ergebnis ist, dass da wenig erfahrene politiker sind und dass es hauptsächlich national gesinnte Finanzinteressen sind. Das würde auch erklären, warum sie die innere Situation und insb. die extrem garstige, aber auch verzweifelte Reaktion der „liberalen“ so falsch eingeschätzt haben.

      Wie auch immer: Analitik gehört zu den wenigen, die zu lesen lohnt.

      1. Zu Bannon/China-Korea:

        Ja, ich finde auch, es ist manchmal schön zu sehen, wenn das. worauf die klügeren Analysten (oft russischer Herkunft) schon seit vielen Monaten hinweisen, sich dann tatsächlich zu materialisieren scheint. Das durchaus sorgfältig ausgearbeitete Theaterstück „Nordkorea-Krise“ scheint sich langsam aber sicher seiner Vollendung zuzubewegen. Die langfristig geplante Übergabe von Nordkorea an das Steuerungszentrum VR China wird immer augenscheinlicher.

        Ob es dann eigentlich dann auch eine „formelle“ Schlüsselübergabe gibt, wie wir sie im März letztes Jahr bei der Übergabe der Schlüssel der Stadt Prag (und des ganzen Landes?) in die Hände von Xi Jinping erleben durften?
        Siehe hier:
        http://german.xinhuanet.com/2016-03/30/c_135235002.htm

    2. War in hong kong und es gab ein treffen mit der WTS.
      „Donald Trump plant, im November nach Asien zu reise
      n, offiziell, um an einem Treffen der APEC
      teilzunehmen, tatsächlich jedoch wird er betteln ge
      hen, bestätigen mehrere Quellen. Die Bettel-Tour
      hat den Zweck, Geld für die bankrotte US-Firmenregi
      erung zu erhalten, damit sie über die Erweite-
      rung bis Dezember, die ihr von meist Asiatischen Gl
      äubigern zugebilligt wurde, hinaus handlungs-
      fähig bleibt.
      Der US-Firmengesellschaft wurde ausreichend Geld ge
      geben, um für drei Monate über den Zah-
      lungstermin 30. September als Ende ihres Geschäftsj
      ahres hinaus handlungsfähig zu bleiben, weil
      „sie drohte, den Planeten zu zerstören“, bestätigte
      n Quellen Asiatischer Geheimdienste während ei-
      nes Treffens mit Vertretern der White Dragon Societ
      y. Mit anderen Worten, sie bestätigten, dass
      der ganze Aufruhr um Nord-Korea nichts anderes ist
      als eine größere Erpressungs-Kampagne. “

      Die zeit läuft ab , hüben wie drüben.
      Ab Sonntag könnte es sehr schmutzig oder auch brutal werden.
      Man hat uns hier übrigens sehr wohl wahrgenommen.

      AfD
      soll
      um 20
      Prozent
      betrogen werden
      Wir hatten gestern in unseren
      SCHLAGZEILEN
      erneut
      hervorgeho-
      ben, dass der erbitterte Kampf zur
      Abwehr der AfD auf das immer noch
      gültige Kriegsziel Nr. 1 der immer
      noch existierenden
      Kriegs
      allianz ge

      gen das deutsche Vo
      lk zurückzufüh-
      ren ist
      , nämlich
      die Deutschen eth-
      nisch auszurotten

      durch Zwangsflu-
      tung. Wohlgemerkt, die BRD hat bis
      heute einen Friedensvertrag verweigert, um das Vernichtungsziel der Feinde Deutschlands zu Ende führen zu
      können –
      unsere ethnische Ausrottung
      durch „Ansiedlung“ und „Umsiedlung“ großer Teile der Weltbevölkerung.
      Alle Systemparteien der BRD sind Kriegsparteien der
      Siegermacht
      des 2. Weltkriegs gegen die Deutschen, des

      halb wurde das Tabu-
      Thema
      ,
      Vernichtung durch Multikultur
      , bei Wahlen
      und öffentlichen Anlässen
      stets
      brav aus

      geklammert.
      Allein die emanzipierte AfD
      hat
      als
      ehemalige Systempartei das Ausrottungs
      -Ziel der Systemparteien
      zum Tabu-
      Bruch gemacht und damit den deutschen Aktiv
      -Teil der Bevölkerung mobilisiert.
      Gestern kam ein
      weiterer Scherge der Kriegs
      allianz bei „Marionetta“ Slomka im
      HEUTE
      -Journal
      zu Wort und ver

      plapperte sich im Rausch geifernden Hasses gegen alles Deutsche.
      „Marionetta“ fragte fassungslos, warum die
      AfD mit
      ihrem
      „aggressiven Auftreten die Bürgerlichen nicht abschrecke“
      , worauf
      dem
      Systemschergen, Prof. An

      dreas Zick, noch fassungsloser
      die
      verheimlichte Wahrheit
      über die Lippen rutschte, dass nämlich
      28 Prozent der
      Deutschen
      sogar bereit seien
      , für ein homogen-
      nationales Deutschland zu kämpfen. Also, d
      er
      „h art
      e K
      ern“
      für ein
      unvermischtes Deutschland beträgt bereits
      28 Prozent
      , ohne den Teil, der vom Terror und den Seuchen der
      he

      reingelockten
      „Flut
      -Zecken“
      (um Guttenbergs Begriff zu gebrauchen) die Schnauze voll hat. Zick wörtlich:
      „Es ist
      so eine große Kampagne, es zeigt den Widerstand: Erobere dein Raum zurück. 28 Prozent wollen für ein
      national
      -homogenes Deutschland kämpfen. Ein massiver Konflikt um die Zukunft der Gesellschaft“.
      Deshalb sind die unabhängigen Umfragen von
      SAT1
      ,
      Münchner
      -Merkur
      ,
      Strawpoll
      usw.
      weitestgehend
      richtig, die
      einen Stimmenanteil von 80 Prozent für die AfD dokumentieren. Aber 30 Prozent müssten es
      gemäß Professor
      Zick mindestens
      sein, sodass bei dem Wert der Lügenumfragen von 10 Prozent
      AfD
      -Wählern
      klar wird, dass min-
      destens 20 Prozent vom AfD
      -Wahlergebnis weggefälscht werden sollen. Merkels rasender Demokratieverbrecher
      und Wächter des Kriegskanzleramtes, Peter Altmaier, rief nun sogar dazu auf, überhaupt nicht
      zu
      wählen, um nicht
      doch noch
      der Versuchung zu
      erliegen, AfD zu wählen. Altmaier
      , der
      „Schandfleck freier Wahlen“
      (Gauland)
      ,
      wirft der AfD vor, im Gegensatz zu den Systemparteien,
      die So
      rgen der Bürger ernst zu nehmen.
      Altmaier:
      „Die
      AfD nutzt die Sorgen und die Ängste der Menschen aus. Deshalb lieber nicht wählen, als die Stimme der
      AfD geben. Eine Stimme für die AfD ist für mich nicht zu rechtfertigen.

      Das Lügensystem
      verlangt
      also
      vom
      „guten
      BRD
      -Bürger

      , nicht
      zu wählen
      , obwohl über Jahrzehnte hinweg die BRD
      -Wahlen zum
      SAKRAMENT
      der
      BRD
      -Demokratie
      hochstilisiert wurden. Und das
      nur
      , um
      die
      AfD
      aus
      schalten und
      Demokratie weiterhin
      verhind
      ern
      zu können.
      Der unvergessene Johannes Gross spottete im
      FAZ
      -Magazin
      vom 20. Mai 1983
      bereits
      über die
      „Demokratie“ der
      Kriegs
      allianz
      gegen die Deutschen
      :
      „Wir sind eine echte Demokratie geworden. Das Ge-
      sindel darf nicht nur überall mitreden, es führt das große Wort.“
      Nationale oder sog. Rechte kann
      Gross nicht
      mit „Gesindel“
      gemeint haben, die waren damals in keinem Parlament vertreten und konnten nirgendwo mitreden
      .
      Die Verbrechen von Merkels Kriegs
      allianz gegen die Deutschen wurden
      gestern in der FAZ
      dokumentiert
      . Vor
      allem flogen die Lügen auf, im Flut
      jahr 2015 seien weniger als eine Millionen von
      „Flut
      -Zecken“
      gelandet.
      „Von Ja

      nuar
      2015 bis August 2017 erhielten 1,46 Millionen einen Asylbescheid. 872.000 davon befinden sich im
      Hartz
      -IV-System als Regelleistungsberechtigte. Binnen Jahresfrist hat sich diese Zahl um 85 Prozent
      erhöht. Wer einen positiven Bescheid hat, wird damit vom A
      sylbewerber zum Hartz
      -IV-Bezieher. Im
      Haushaltsentwurf 2018 sind 21,4 Milliarden Euro für asylbedingte Ausgaben eingeplant; das wäre sogar
      eine Milliarde Euro mehr als jeweils 2017 und 2016.“

      Quelle:concept-veritas

      ———————————–
      Künftige derartig lieblos kopierte und reingerotzte Beiträge werde ich löschen. Noch mal drüber lesen und das Schlimmste ausbessern sollte doch wohl drin sein – Russophilus

      1. lieblos und reingerotzt…danke.
        Bei mir sah das vorm losschicken anders aus, hier in dem zwangsjackenkästchen von kommentarfeld.
        Meine eigenen texte waren wenigstens grade..aber egal…bin halt lieblos rotzend.

        1. Ach je, nu isser beleidigt. Tschuldigung, das Ergebnis spricht doch eine deutliche Sprache oder? Das ist total verhackstückt.

          Ja, das Kommentarfeld ist nicht groß und nicht jeder browser erlaubt, es größer zu ziehen – aber drüberschauen kann man trotzdem, wenn auch mühsamer. Alternativ kann man aus dem Web Kopiertes auch erst mal in einen normalen Editor (z.B. notepad) rein machen und dort bequem drüber schauen.

          „lieblos rein gerotzt“ weil ohne nach mal drüber zu schauen. Das finde ich so ähnlich wie kurze fremdsprachige Zitate, die oh so wichtig sind, aber doch nicht wichtig genug, um mal 3 Sätzchen zu übersetzen. Ähnlich in diesem Fall. Es musste rein, weil’s wichtig schien (was ja auch absolut i.O. ist), aber so wichtig, dass man nochmal drüber schaut, war’s dann doch nicht …

            1. kleiner Kommentar als Erweiterung von Russophilus‘ Vorschlag:
              Wenn man Texte erst ins Notepad übernimmt und von dort dann kopiert, hat es den Vorteil, dass Steuerzeichen wie Zeilenumbrüche verschwunden sind (auch html Zeichen usw). DAS „gefällt“ dann dem Kommentarfeld bei uns hier, da es die Umbrüche „selbst“ macht.

  4. …liebe Gemeinde, weil Russophilus, gerade Raketen anspricht, kenne mich als alter Werkzeugmacher, da nicht so aus……
    …….möchte mal so bemerken…… nachdem sich „Russophilus-Hoffnung“ ?????…….. nicht gleich wieder schimpfen, wenn ich etwas frotzele…… der Donald, der Welt sich so dargestellt hat, kam heute die Antwort aus Russland……
    …..Liebsgrüsse aus Moskau……
    https://www.youtube.com/watch?v=geriLZrPnFI

    …hier genauer……
    „Russland zündet Interkontinentalrakete: 6000 Kilometer entferntes Ziel getroffen“…..
    https://de.sputniknews.com/technik/20170920317502302-russland-zuendet-interkontinentalrakete/
    …..einen Tag, nachdem Donald, seine „berühmte Rede“, vor der UNO hielt…….
    ….möchte die ganzen vs-amerikaner und „Freunde“ von Trump, etwas in die Wirklichkeit zurückholen…….
    …..nicht KIM hat geschossen, sondern RUS…….. ?????
    ……denke, damit sollte die TRUMP-ANDROHUNG, Nordkorea zu vernichten, vom Tische sein……??
    …..vsa Trump ist gut, er zerlegt die vsa…..
    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  5. …liebe Gemeinde, musse etwas noch aus dem Tal des Euphrat schreiben…..

    ….es gibt keine Ami-Truppen, auf den Ölfeldern, südöstlich von Dair Ezzor…… die Syrischen Vorauseinheiten, sind schon da….. weder Falschirmjäger der amis noch sonstwas…..

    …hier, Sputnik schreibt…..

    „Bestätigt: USA wollen Militärbasis in Syrien verlassen – Zeitpunkt unklar“…
    https://de.sputniknews.com/panorama/20170920317502089-syrien-usa-at-tanf-militaerbasis-verlassen/

    ..das heisst, nachdem sie ihren kleinen Stützpunkt nordöstlich, ca 70 km geräumt haben, werden sie auch al Tanaf verlassen, ihre Raketen, wie ein vsa-Soldschreiber schrieb, welche auch Damaskus bedrohen, gleich mitnehmen….

    ….den Zeitpunkt, gibt der Russische Generalstabchef bekannt….

    ….wie AMN schreibt, starteten die vsa-al-Nusra-Terroristen, gestern eine Angriff uaf die SAA, zur Ablenkung, wegen den Vormarsch der SAA und Verbündeten, am Euphrat….

    „Drei russische Militärs bei Durchbruch von Terroristenblockade in Syrien verletzt“

    https://de.sputniknews.com/politik/20170920317510844-syrien-russland-militaerpolizei-verletzte/

    …das ist fein, …..die geben gerade den Anlass, sie alle zu vernichten……. auch das vsa-Kalifat, IDLIB, kommt dran….?????

    …..habe ich nicht, vor Monaten, vom Russischen Bobodrom IDLIB geschrieben ?????

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Lieber Yorck,

      Ich widme mich Hintergrundinformationen zu Ihrer Meldung von Sputnik:

      https://de.sputniknews.com/politik/20170920317510844-syrien-russland-militaerpolizei-verletzte/

      Die tschetschenischen Militärpolizisten wurden in Idlib überfallen und von al-Nusra umgekreist.
      Mit drei Verwundeten ist es gelungen sie zu befreien.

      General Rudskoj sagte heute um 18:00 im russischen Fernsehen (steht nicht vollständig bei Sputnik), der Überfall wurde von amis angestiftet um Polizisten gefangen zu nehmen.

      ***

      Was läuft in Idlib ab ?

      (Quelle: Satanowsky, Artikel „Zwischen dem Krieg und möglichem Frieden, 19.09.17; freie Darlegung)

      Disposition am Anfang:
      – IS, finanziert von katar
      – al-Nusra, finanziert von saudis
      – FSA und Konsorten unter den muslimbrüdern , finanziert von der türkei.

      Das Projekt IS ist in Syrien so gut wie geschlossen. Katar (hinter dem türkischen Rücken) möchte aber als Spieler am Ball bleiben. Wegen der von trump ausgelosten Zwist zwischen saudis und katarer rückten die Türkei und Katar nähe zusammen – als muslimbrüder Paten.

      Die letzte große Kraftänderung in Idlib: al-Nusra absorbierte Ahrar ash-Sham und andere protürkische Gruppierungen und blieb die einzige bedeutsame Macht mit mehr als 15.000 Kämpfer, wobei von ihr die Grenzübergänge zu der Türkei erobert wurden. Da Erdogan die meisten saudischen Lieferungen an Nusra versperrte, sollten saudis dringend ihre Feldkommandeure aus Misere retten. Zum Weiterverbrauchen.

      Also gerieten türken und saudis in eine patt Situation. Saudis verstehen, dass al-Nusra als keine „moderate“ Opposition wahrgenommen wird, die Türken haben keine Lust sie zu bekämpfen.
      Saudis schnellten nach Moskau und bettelten Lawrow ein Plätzchen in Astana am Verhandlungstisch zu kriegen.

      Da Russland aktuell bei Deir ez-Zor mehr beschäftigt ist, um die Ölfelder von amis zu hüten, ließen Russen zu die Situation in Idlib bei Verhandlungen in Astana einvernehmlich mit türken und golfarabern temporär „anzufrieren“.

      Damit endet sich der Artikel von gestern.

      ***
      Was sehen wir heute ? cia hat sich in die Situation eingemischt, die Polzisten wurden überfallen.

      Das heißt: al-Nusra in Idlib ist ab jetzt vogelfrei.

      Sieh die nächste Meldung vom General Rudskoj:

      https://de.sputniknews.com/politik/20170920317510869-russland-luftwaffe-syrien-terroristen-bekaempfung/

      1. Randanmerkung: Unter anderem auch ein schönes Beispiel für „Wer nicht auf Lawrow hört, der wird von Schoigu hören“.

        Russische Militär(polizei)angehörige angreifen? Dazu muss man extrem blöde sein. Es gibt weniger schmerzvolle Suizidmethoden …

        1. Hallo Russophilus,
          das ist wieder typisch für die amis – die kämpfen für die Interessen der finanz-ziocons bis zum letzten Schergen (hier Terroristen) des cia – die finden immer wieder Verblödete, die für das grüne Klopapier oder leere Versprechungen ihre Seele verkaufen …

          1. Das ist ja das schöne an der strategie Russlands: durch das für uns ewige schwelen des Konfliktes in Syrien sind die amis und die anderen schergen (auch Deutschland! nicht vergessen) gezwungen, immer mehr „Material“ und Kohle rein zu werfen und zu versenken.
            Die Wurst wird dem dämlichen westen jeden Tag schmackhaft hingehalten, und die versuchen zuzubeissen.
            Beschäftigung für den westen dass nur so knirscht.
            DAS ist der Sinne hinter dem: wir lassen es gemütlich angehen beim Aufräumen UND W.Putin schont dabei seine Leute.

      2. Lieber Yorck,lieber Ixus,
        herzlichen Dank für die Erläuterungen zu den Links, die zu Meldungen von Sputnik führen – ich hatte sie zwar schon gelesen, doch erst durch Ihre Hintergrundinfos werden mir die Zusammenhänge klarer. Damit, dass die amis ihre altbekannte Taktik des Beutemachens wieder anwenden würden – in diesem Fall die lukrativen Ölfelder bei Deir ez-Zor besetzen zu wollen – haben die Russen und Syrer mit Sicherheit schon gerechnet und wie man sehen kann, auch Vorsorge getroffen. Traurig, dass es dem cia immer wieder gelingt, Dumme (hier unter den Terrorbanden) zu finden, die für die finanz-ziocons die Köpfe hinhalten – meine Hoffnung dabei ist, dass bei den nun sicherlich folgenden Gegenschlägen auch amis in gehöriger Zahl eliminiert werden.
        Bei dieser Gelegenheit vielen Dank an Russophilus für den neuen Beitrag – ich lerne hier täglich viel dazu …

  6. Zum Schluss:

    ich beneide jetzt nicht al-Nusra und ihre „Berater“.

    Wie ich schon mehrmals erzählt habe, zittern Araber in Idlib seit osmanischen Zeiten vor kaukasischen Wajnachen (sprich Tschetschenen und Inguschen), die noch damals als Ordnungshüter für ihren harten Gang berühmt waren.

    Diesmal geht es um Beleidigung von Kadyrow. Männer wurden überfallen während Friedensmission, also Verhandlungen über Versöhnung mit örtlichen Stämmen.

    1. Hallo Ixus,
      ich hoffe, dass es Hern Kadyrow gelingt, die Urheber (Schergen des cia) des fiesen Angriffs zu fassen oder zumindest zu eliminieren …

      1. Och, bei Herrn Kadyrow bin ich ziemlich sicher, daß er die Urheber fasst und eliminiert. Unabhängig davon, was über den Mann in westlichen Medien geschrieben wird, hat der noch wirklich viel von dem, was gemeinhin unter ‚Ehre‘ fällt. Der hält die andere Wange nicht hin.

        Vielen Dank an Russophilus für die höchst interessanten Informationen.

    2. ….lieber Ixus, Sie haben es hervorragend analysiert…….

      …hier zur Erinnerung, nochmals wegen der Russischen Militärpolizei…..

      ….Achmad Kadyrows Rede, damals vor 20 000 Tschetschenen in Grosny, anno 2014….

      https://www.youtube.com/watch?v=Irj_4IVLBP8&feature=youtu.be

      ….sollten Sie, meinen Schmierzettel weggeschmissen haben, hänge ich ihn nochmals rein….. ist schon lange her….

      ….musse man sich auf diese Rede, GENAU konzentrieren……. Achmad Kadyrow, sprach 2014 damals, ab 5:26 davon, ….

      „….am 01. Mai 2004, als er vor den berühmtesten Leuten sprach, sagte Achmat Hadschi, die Zeit ist gekommen, wo jeder von uns, seine besondere Wahl treffen muss….

      Heute wiederhole ich die Worte, von Achmat Hatschi, es ist an der Zeit, eine informierte Wahl zu treffen…..
      …und wir sagen der ganzen Welt, dass wir die Infanterietruppen Wladimir Putins sind…

      Wenn wir einen Befehl erhalten, werden wir beweisen, dass es tatsächlich so ist.

      Fünfzehn Jahre hat Wladimir Putin unserem Volk geholfen, ……

      Jetzt habt Ihr und ich und wir haben zehntausende Leute speziell ausgebildet, den nationalen Führer Russlands gebeten, uns als spezielle Freiwilligeneinheit des Obersten Befehlshabers zu betrachten.

      …die bereit ist, Russland und die Stabilität zu verteidigen, und Kampfeinsätze, jeder Schwierigkeit auszuführen…

      Wir sind uns völlig bewusst, das das Land eine Reguläre Armee hat, eine Luftwaffe, eine Marine und Nuklearstreitkräfte…….

      Dennoch gibt es Aufgaben, die nur Freiwillige lösen können und wir werden sie lösen….

      Amerika und Europa, haben Russland wirtschaftlich den Krieg erklärt…. Sie versuchen Chaos und Aufstände zu provozieren…
      aber das Russische Volk, hat sich um seinen Führer, Wladimir Putin geeint…..

      …das Tschetschenische Volk nimmt einen zentralen Platz in dieser Einheit ein….

      Wir haben den Pfad von Achmad Hadschi gewählt…er stand fest auf dem Wege des Boten Allahs….

      Achmad Hadschi sagte, er sei bereit sich zu unterwerfen, wenn es eine Person gäbe, die bewiese, dass er nur einen einzigen Schritt getan habe, der gegen den Koran sei….

      So eine Person, wurde noch nicht gefunden…. Daher glaube ich fest, dass Ihr und ich auf dem Wege Allahs und seines Boten sind…..wir werden NIE von diesem Pfade abweichen….

      …von Heute an muss jeder von uns jederzeit bereit sein, seine Hingabe an die Hingabe seines Lebens auch zu beweissen….

      Wir werden Russlands Feind begegnen, wo immer er sei, in welchem Schlupfwinkel….

      Wir erklären dies öffentlich der ganzen Welt, damit es klar ist und von jedem verstanden werden kann…

      ….Lang lebe unser Grosses Mutterland Russland…..

      …..Lang lebe under nationaler Führer Wladimir Putin….

      ….Allahu Akbar….“

      Kadyrow: Heute wurden sie alle angewiesen, dass sie einen Kampfauftrag, des Obersten Befehlshabers durchführen würden…….

      …..lieber Ixus, wie Sie Richtig bemerkten, meine Schreibselei nur als Ergänzung…..

      …..es wird der Todesstoss, für die vsa-fsa-sau-wahabiten……

      Wladimir Putins „Persönliche Infanterie“, unter Kadyrow, wird ihnen den Gnadenstoss geben…….

      ….noch was zur VS-zIONISTEN CIA, haben die damals Kadyrows Rede nicht verstanden, Dreck in den Ohren oder schon senil und demend …. ????

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

      1. Lieber Yorck,
        da wollten die dummdreisten Sandratten mal so eben ein russisches Kontingent einkassieren (mit ami Einflüsterei/Auftrag?)
        Ja merken die noch was?
        Die Captagonfresser haben in ihrer Chemieeuphorie wohl völlig vergessen wer in Syrien die Lufthoheit hat.
        Und daher gab es dann für dieses saudumme Vohaben so richtig auf die bärtige Fresse.
        https://de.sputniknews.com/videos/20170921317516692-russische-militaers-terroristen-kessel-syrien/
        Russland und seine Männer eingekesselt sehen?
        Niemals, nicht in dieser Welt!

          1. Ich denke, das war nur der Anfang; da wird noch deutlich mehr mehr kommen. Die terroristen werden sehr nachhaltig vermittelt kriegen, dass das russische Militär keine Lachtruppe ist und dass man da ganz schnell umlernen muss von gewohnten ami Gestrampel.

            Aber ich denke, ein anderer Punkt ist wesentlicher und entsprechend sehe ich auch keinen Zufall im Gebrauch von Kalibr: Das Ganze wurde ja von der cia inszeniert und betrieben, um die RF/SY/IR Kräfte *abzulenken* von der Gegend um Deir es Zor, wo die amis zusammen mit ihren terroristen unbedingt und dringend die Eroberung der Ölfelder und Anlagen durch Syrien stoppen wollen.

            Kalibr als Grußkarte in den Norden zu schicken sagt also auch „Und träumt nicht davon, dass wir jetzt Deir es Zor fallen lassen und nach Nordwesten hecheln“.

    3. …lieber Ixus, wie Sie Richtig bemerket haben, scheinenen den Zaren und den Bojaren im Kremel, der Kragen zu platzen….

      „Der Kreml zweifelt nicht an der Darstellung des russischen Verteidigungsministeriums, laut der hinter der jüngsten Offensive der Terrormiliz al-Nusra-Front im Nordwesten Syriens die USA stecken.“……

      https://de.sputniknews.com/politik/20170921317524663-kreml-sieht-usa-hinter-terroristen-angriff-von-idlib/

      …dass heisst die Russischen Kameraden wissen es schon lange, sagen es aber jetzt zum Ersten Mal öffentlich…..

      ….dann kommt eine Zweite Ansage…..Russen durch neuen Angriff in Syrien gefährdet – Moskau mahnt US-Kommando…..
      https://de.sputniknews.com/politik/20170921317522299-russland-mahnt-usa-nach-erneutem-angriff-auf-syrische-armee/

      …das heisst, die vsa und ihre Proxy-Söldner, dürfen die Syrische Armee, nicht mehr angreifen, weil Russische Speznaz mit eingebettet sind….. sonst werden die vsa-al-Nusra-Terroristen usw. auch Kurden, danach vernichtet…. welche die Syrische Armee beschiessen….

      ….an den Herrn Trump……. nachdem Russland vorgestern eine Interkontinentalrakete abgeschossen hat, schiessen sie heute eine 7 Tonnen-Rakete, von einem Schiff ab….
      „Russischer Atom-Kreuzer feuert Sieben-Tonnen-Rakete ab – VIDEO“…..
      https://de.sputniknews.com/videos/20170921317519919-russischer-atomkreuzer-sieben-tonnen-rakete/

      …..nach diesen ganzen Ansagen, China hat sich noch nicht mal geäussert, …lässt tief blicken……würde ich sagen, lieber Donald, streichle die Muschi deiner uschi oder wie sie heisst, lass die Welt in Ruhe, es ist vorbei…..
      …sogar die Dumben Russen, haben es verstanden….
      „Syrien-Konflikt zeigt: USA verlieren Machtstellung – Experte“
      https://de.sputniknews.com/politik/20170921317514465-syrien-konflikt-zeigt-usa-verlieren-machtstellung-experte/
      …ich sehe es auch so,
      „Das amerikanische Reich wird natürlich wie auch das Römische Reich nicht in einem Augenblick zusammenbrechen. Aber der Prozess der Reduzierung der Rolle von Amerika ist im Gange. Es beginnt allmählich, seinen Glanz und seine Attraktivität zu verlieren. Und die USA versuchen, ihre Größe mit allen Mitteln wiederherzustellen.“…..
      …an dieser Stelle, möchte ich den Herausragenden Syrischen Militärs, Issam Zahreddine
      https://www.youtube.com/results?search_query=general+issam+zahreddine
      und besonders den General der Tiger-Truppen, GENERAL Suhail Hassan,….
      https://www.youtube.com/results?search_query=colonel+suhail+al-hassan+
      ….meine Ehre erweissen……
      ..für Suhail Hassans Panzertruppe, welche unaufhaltsam den Euprath aufrollt, die angloamerikanische-Isis-Zionistenbrut vernichtet, lege ich eine Schallplatte auf….

      „Obs stürmt oder schneit – Panzerlied“…….
      https://www.youtube.com/watch?v=z6mxp3k-WyQ

      …wenn das Erwin Rommel wüsste…. ????

      ….an der Ostküste, müsste doch langsam Panik ausbrechen, nur mal so gefraget….. ????

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  7. Mal ein kleiner Einwurf aus der technischen Richtung.

    Zum Radar allgemein: Das so ein Radargerät so wenig Reichweite hat, ist salopp gesagt eine schwachsinnige Aussage.
    Was die Russen an Reichweite mit den Radargeräten der S400 allein haben ist eine ziemliche Blackbox, aber Reichweiten für die Erkennung von 200km+ sind es mindestens, eher mehr.
    Das ist allein geschuldet der Tatsache, dass das System für extreme Reichweiten ausgelegt ist.

    Anfällig sind die Systeme mit solchen Reichweiten deshalb für Ziele, die zu Nahe sind. Wenn man mit einer Lupe sucht, sieht man bei Nähe nichts mehr.

    Deshalb sind Radargeräte in modernen Streitkräften sofern möglich, immer im Verbund mit vielen anderen Radargeräten, zivil wie militärisch.

    Pantsir allein ist dagegen nur für die absolute Nahsicherung geeignet. Wenn es also um Flugzeuge geht, maximal für Vergeltung, da Lebkflugkörper aus ganz anderen Entfernungen eine S400-Stellung vernichten.

    Was das S400-System interessant macht, sind die Möglichkeiten, es mit S300 und abwärtskompatibel zu bestücken und im Mischbetrieb zu verwenden. Sodass man auch eine mittlere Entfernung schützen kann.

    Merke: Es gibt aus dem Prinzip der Sache heraus kein Universalgerät für alles. Kann es nicht. Weder bei der Erkennung, der Verfolgung, noch der Wirkung.
    Deshalb ist ein Systemverbund immer notwendig.

    1. „Schwachsinnig“? Na, was für ein Glück, dass nun ein Vollprofi wie Sie auftaucht, der uns kenntnisreich rettet …

      „technisch“? Ich danke für die Erheiterung.

      Fakt ist, dass alles jenseits ein bis einige wenige Dutzend km weit weg nicht mehr, bzw nur mit OTH Radarn zu sehen ist. Der Grund hat nichts mit Nah- oder Fernauflösung zu tun („Lupe“) sondern mit der Erdkrümmung. OTH Radare „umgehen“ das Problem, indem sie mit über bestimmte Luftschichten reflektierten Strahlen arbeiten, was allerdings ungenau ist.

      So gesehen bräuchte die S-400 *gar kein* Radar, weil die Russen ja zuhause welche mit tausenden Kilometern Reichweite haben – nur taugen die eben nicht für den Zweck, Ziele hinreichend genau aufzulösen und so 1) den Zieltyp und 2) die genaue Lokation des Ziels zu ermitteln.

      Was Sie offenkundig nicht verstanden haben ist, dass Radarsysteme mehreren Zwecken dienen und dass die Erkennung „da ist was“ etwas grundlegend anderes ist, als einem Waffensystem ein Ziel zuzuweisen und das auch noch dynamisch.

      Womit wir beim nächsten Punkt und einem wesentlichen Unterschied zwischen den Systemen sind. Bei den kleineren Systemen muss die Rakete nah ans Ziel geführt werden; das ist eine ganz andere Situation als bei den größeren Systemen.

      Ich reagiere wohlgemerkt nicht deshalb pampig, weil Sie ahnungslos sind; das wäre nicht schlimm. Ich reagiere so, weil ich es hasse, wenn irgendwelche Typen aufkreuzen, ein großes Maul haben – und jede Menge Egomanie mit dem Wunsch auf Kosten anderer (inkl. der Leser!) zu glänzen – und dann halbgaren Mist ablassen. Auch, dass Sie über eine proxy kommen, wird wohl einen Grund haben.

      1. Ich bitte darum, dass das in den anderen Beitrag hinein editiert wird:

        Der Proxy kommt im übrigen daher, dass ich mobil unterwegs bin und daher mit dem Mobiltelefon arbeite. Es ist technisch gesehen kein Proxy vorgeschalten meinerseits

        —————————
        „Der andere Beitrag“ ist mehrdeutig. Daher nicht gemacht – Russophilus

  8. Zu meiner Person, ich betätige mich in den unterschiedlichsten Seiten des Netzes als etwas, was man gemeinhin als Lurker bezeichnet. Und lese diese Seite bzw dessen Vorgänger als eine der Informationsquellen seit der Ukraine-Krise.

    Was ich beruflich mache, ist nebensächlich, aber ich habe so ziemlich täglich mit Radartechnikern zu tun und selbst einige Schulungen in dem Bereich.

    Das Radargeräte sehr hohe Reichweiten haben müssen liegt einfach an der Zeit, die man benötigt.

    Rechnen wir mal durch:
    Ca. 5s bis das handelsübliche Radargerät ein Ziel erkennt
    Ca. 5s Signalweg und Auswertung im Rechner
    Ca. 10s bis der Bediener reagiert, Ziel geloggt und auf den Knopf gedrückt hat.
    Ca. 5s bis das Signal dafür sorgt das da nen Raketenmotor zündet.
    Ca 5s bis der Aal aus dem Launcher raus ist
    In Summe 30 Sekunden

    Wenn jetzt ein Lenkflugkörper mit sagen wir mal 1000m/s angeflogen kommt, und wir sprechen nicht von Cruise Missles oder ICBMs (die sind bedeutend schneller) hat das Ziel mal schlappe 30km zurück gelegt bevor meine Antwort auf dem Weg ist.

    Ich will aber möglichst weit entfernt bekämpfen, sagen wir 30 vor mir. Dann sollte ich mal noch ne Minute mehr planen. Wir reden also von 90km+ was ich an Reichweite mindestens habe …

    Und das S400 System soll ICBMs usw bekämpfen. Da kommen also mal ganz andere Reichweiten zusammen.

    Nein es braucht für sowas kein OH Radar. Je nach eigener Lage (kleiner Hügel, keine Hindernisse) und Flughöhe des Ziels (Lenkflugkörper 100m bis 12km) Erfasse ich das ganz gut. Und moderne Geräte erfassen einen Golfball (0.01qm Radarquerschnitt) in 80km+ Entfernung.

    Zu meiner eigenen Absicht: Theoretisch könnte mir vollkommen bums sein was hier steht. Aber och als Techniker und Interessierter freue mich über jeden der mehr weiß als ich. Und ich möchte nicht, dass sich hier vollkommen falsche Vorstellungen in die Köpfe der Menschen einbrennen.

    Von daher: Man ließt sich

    1. Erstens liegen Ihre Zeitangaben Meilen daneben. Zweitens sind Systeme heutzutage in aller Regel in Verbände eingebunden. Das kleine Pantsir z.B. kann nahezu alles „sehen“ und „wissen“, was das größere System (z.B. S-400) sieht und weiss. Drittens habe ich nicht gesagt, dass die S-400 nie irgendwas selbst abschießt. Um ICBMs z.B. würde sie sich tatsächlich selbst kümmern. Allerdings gehören ICBMs in den meisten Kriegen (siehe z.B. Syrien) nicht gerade zum Alltag; Dutzende tomahawks, reichlich Drohnen usw. allerdings schon. Viertens bringt Radar es naturgemäß mit sich, seine Position zu verraten. Die amis setzen viel darauf und machen sich ziemlich verrückt um diverse Ansätze, besonders die größeren feindlichen Systeme frühzeitig auszuschalten. Weshalb z.B. auch die Radarsysteme der Russen bevorzugt hohe Mobilität haben und nicht direkt neben den anderen Einheiten stehen.

      Es läuft so: Größeres Radar erkennt potentielles Ziel und verfolgt es. Dass z.B. das S-400 Radar gut sichtbar ist, macht nichts, ist wie im Artikel ausgeführt, oft sogar gewollt (in Syrien z.B.). Wenn z.B. die ami Drohne in Richtung eines Gebietes unterwegs ist, wo ein Pantsir steht, dann wird das Ganze (elektronisch) an den Pantsir durchgereicht. Wenn die Drohne dann in Reichweite des Pantsir ist, schaltet der das Ziel auf und schickt seine 2 Raketen los.

      1. Als Radaraufklärer, der sämtliche Parameter der damals gegnerischen Radarsysteme auswendig lernen durfte, muss ich sagen, das Russophilus Recht hat.

  9. Dumm Deutsch ???

    Leider haben viele in unseren Ländern so wenig Schulbildung, daß sie ein Adjektiv (Grundschule = Wie-Wort) nicht von einer
    wirklichen Staatsangehörigkeit unterscheiden können !

    http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Deutsch
    http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Preuße

    Bis zum Ende der 80er Jahre stand in den Ausweisen folgendes: „Der Inhaber dieses Ausweises ist „Deutscher“ ! Das ist ein Hinwies auf
    unsere wirkliche Staatsangehörigkeit wie Kgr. Preußen, Kgr. Bauern, Kgr. Thüringen, Fürstentum Lippe usw.

    Auch wenn es auf den ersten Blick nicht erkannt wird, wir wurden konditioniert ! Der Film Matrix 1 lässt grüßen !
    Ein Volk das seit 1935 so verblödet wurde kann / wird untergehen. Macht euch endlich schlau !!! Lasst euch nicht verarschen !
    RuStAG 1913 § 1 und § 4.1. Eine andere gültige Rechtsgrundlage gibt es nicht !

    § 1 Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 33 bis 35) besitzt.
    (Die Staatsangehörigkeit leitet sich immer vom Bundesstaat ab !)
    § 4 [1] Durch die Geburt erwirbt das eheliche Kind eines Deutschen die Staatsangehörigkeit des Vaters, das uneheliche Kind eines Deutschen die Staatsangehörigkeit der Mutter.

    https://deutscher-reichsanzeiger.de/justitia-deutschland/R/RuStAG-1913.htm

    Bewusst TV – Friedensvertrag:
    https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Friedensvertrag 1.: https://www.youtube.com/watch?v=S4_PkMnqtvQ&t=2s
    Friedensvertrag 2.: https://www.youtube.com/watch?v=hWGA51T2ZxI

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Alle werden aufgefordert die Friedens Petition mitzutragen. Diese Willenserklärung an alle Völker der Welt ist sehr wichtig ! Der Souverän sollte mit seinem Namen für Frieden und Freiheit stehen. 1933 wiederholt sich gerade !

    https://www.change.org/p/deutschland-will-den-friedensvertrag

    1. Einfach nur wirr, diese Geschichte.
      Das gleiche bei den angegebenen Internetseiten.
      Haben Sie sich eigentlich das mal selber durchgelesen was Sie hier schreiben?

      Wenn Sie eine Geschichte erzählen wollen, fangen Sie immer bei „H“ oder „T“ an statt bei „A“???

      Noch KEIN EINZIGER von euch „Reichsbürger“ der mit diesem Zeugs kommt hat eine vernünftige Darlegung hinbekommen,
      was das eigentlich soll?

      Und IHR wundert euch dass keiner das ernst nimmt?
      Muss mich entschuldigen bei der Dorfgemeinschaft aber dieser Misst geht mir ziemlich auf den Zeiger.
      Unendlich große Dateien soll man herunterladen, mit letztlich null Inhalt / bzw. wirres abstraktes Zeug.

  10. Ich möchte den Kommentar zu Wahlen nicht ins Durcheinander bringen, wie @Russophilus es empfohlen hat, deswegen schreibe lieber hier. Der Strang ist derzeit relativ kurz und passt m.E. am besten zu Syrien.

    Zwei Meldungen aus der kurdischen Ecke.

    (Quelle: Satanowsky, Artikel „Früchte der Veränderungen“ vom 25.09.17
    http://vpk-news.ru/articles/39103 )

    1. Referendum im irakischen Kurdistan.

    Kurden haben schon es einmal gehabt, im Jahre 2006. 98% der Stimmen für Unabhängigkeit. Und ?
    Wenn Bagdad Öltransport Richtung Golf versperrt und
    Erdogan keine Ware an Kurden liefern lässt, damit sie kein Exempel den türk. Kurden liefern,
    ist Ende Gelände.

    Das heißt: Referendum hin oder her, es geht – unabhängig von Ideen und Bestrebungen – alleine um

    1) internen Kampf für Machterhaltung für Barsani, dessen Regierungsfrist abgelaufen ist. Gegen ihn spielen J. Talibani (Patriotische Kräfte Kurdistans) und oppositionelle Partei „Ghoran“.

    2) Verhandlungen für Anteile bei Ölgeschäfte: welches Stück Kuchen bekommt die Regierung in Bagdad bzw. jeweilige Partei.

    2. „Die große türkische Mauer“

    Die türkischen Baufirmen belegen nach Chinesen das Platz zwei im Rating von 250 weltbesten Bauunternehmen. (Quelle: Iwan Starodubzew, rus. Turkologe und Energie- und Bauexperte)
    Nach nur einem Jahr sind von 828 Kilometer der Mauer zu Syrien alleine 79 noch nicht fertig, in zwei Monaten soll der schwierigste Bergabschnitt fertig werden (Flughafen BER lässt sich grüßen 🙂 )

    Das heißt aber nicht, das Land nimmt keine Fluchtlinge mehr auf. Die turkmenischen Stämme, die von Schiiten und Kurden vertrieben werden, werden nach wie vor aufgenommen. Diese kommen nur durch die geöffneten Grenzübergänge und werden penibel geprüft. Für Terroristen und IS + al-Nusra Anhänger keine Chance.

    Die Mauer ist 3,5 m hoch und außer Stacheldraht trägt alle 300 m Wachtürme mit Video- und Infrarotkameras, Abhöranlagen, ELOKA Stationen, automatische Maschinengewehren usw. Im Einsatz auch Drohnen und Zeppeline.

    Der Bau ist eine Indiz, dass die Türkei nach dem Bürgerkrieg nicht lange in Syrien bleiben möchte. Andererseits bereitet Erdogan das Land ernsthaft zu einem Szenario vor, dass die syrischen Kurden unter Unterstützung von amis doch sich von Syrien trennen können. Nach den Parlamentswahlen am 22.09.17 in Rojava ist diese Region formell unabhängig – in der Wirklichkeit eher deklarativ, nicht wirtschaftlich).

    Die türk. Kontrolle über die Grenze bringt Moskau Vorteile, da Türken saudische Waffenlieferungen an al-Nusra gekappt haben und gleichzeitig mit Waffen eigene Gruppierungen in Idlib aufrüsten, die gegen al-Nusra kämpfen und später am Verhandlungstisch in Astana einen Platz kriegen (können).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.