Dies und Das – Zuckungen und Anzeichen des Todes

Ehe wir dieser Tage Johanniskrauts (mit viel Mühe und Liebe erarbeiteten und prächtigen; soviel kann ich schon verraten) Reisebericht bringen, hier aus aktuellem Anlass trump/usa, Folge 300…

„Todesanzeige“ ist formal etwas übertrieben, aber immerhin kann ich heute quasi als Kriminal-Dorfpolizist einiges zum unausweichlichen Ableben der usppa ausführen.

Aus all den in Frage kommenden Anlässen greife ich die nun offene Feindschaft zwischen trump und mcconnel, dem Fraktionschef der republikaner im senat heraus. Sogar von „impeachment“ (Amtsenthebungsverfahren) war die Rede; eigentlich ist davon öfter mal die Rede, aber wenn das von einem der Spitzen-republikaner kommt, wenngleich auch im Zorn, so ist das schon ein großes Kaliber.

Der Sachstand ist wohl recht brauchbar damit beschrieben, die Frage zu stellen, ob trump überhaupt noch loyale Leute in seiner Regierung hat. Mancher munkelt, Bannon sei der Letzte gewesen. Übrigens, kurz noch zu Bannon: Der beherrscht sein Fach, das ist unübersehbar. Dieser Tage warf er folgende Frage in den halb-öffentlichen Raum: „Man stelle sich mal vor, clinton hätte gewonnen, aber ansonsten wären im weissen haus alle, die da auch jetzt sind. Wer, bitte, würde da denn als unpassend, als nicht zugehörig betrachtet werden?“. Die Antwort war klar: Kaum einer ausser Bannon. So ziemlich alle anderen würden absolut gut in eine clinton Regierung passen.

Nun aber zur Kernfrage: Warum verkünde ich den Tod der usppa? Wohlgemerkt nicht einfach des Ex-Weltherrschers, sondern der usppa als solcher?

Die Antwort ist, weil idiotistan, um es in Schach-Terminologie auszudrücken, schach-matt ist. Warum?

Dazu zunächst noch mal ein Blick auf trump. Der muss entweder akut blöde und starrsinnig sein oder aber ein seltsames Spiel spielen. Und beides ist tödlich für das, was heute die usppa sind. Interessant ist aber vor allem Letzteres.

trump spricht seit Jahrzehnten immer mal wieder davon, dass es mit den usppa bergab geht und dass eine ordentliche Regierung und vor allem ein integerer Präsident gebraucht wird. Wir dürfen also davon ausgehen, dass er seit vielen Jahren über das Thema nachdenkt und nach ausgiebigem Nachdenken und nahezu sicher ausgiebiger Vorbereitung angetreten ist.
Was aber heisst das? Dass er, nahezu sicher mit einigen handverlesenen fähigen Beratern, die Situation aber auch die Frage, wie sie verändert werden kann, studiert hat.

Den „üblichen“ (ist ja selten genug) Weg zeigt uns Putin. Diskret, höflich, an nichts auffällig rütteln, fair allen gegenüber zumindest scheinend. Dieser Weg hat einfach einige Vorteile. Den z.B., wenig Angriffsfläche und Anlass zu unguten Emotionen zu bieten, den, prinzipiell mit allen Seiten reden zu können und auch den, dass Liquidationen mit Schalldämpfern, um es mal plakativ auszudrücken, allerlei Vorteile haben gegenüber öffentlichen Hinrichtungen.
Nun ist natürlich ein trump in drei Leben kein Putin und die Länder und Situationen sind unterschiedlich, aber das ändert nichts daran, dass der übliche Weg nicht umsonst üblich ist; er ist durchdacht und bewährt.

Klar ist auch, dass trump nur eine Frontfigur ist und so manche Frage korrekt auf die Machtgruppe hinter ihn blicken müsste und nicht auf ihn selbst, aber man wird mich wohl richtig verstehen. Warum hat trump nicht den üblichen Weg gewählt? Immerhin ist die Machtgruppe hinter ihm weitgehend unsichtbar und zweifellos gibt es so etliche ebenfalls unsichtbare Zu- und Mitarbeiter; der dezente, leise Weg ist also nicht nur bekannt sondern wird auch teilweise beschritten. Nur trump macht alles furchtbar laut. Warum?

Zum einen, Ja, das ist einfach trump, so ist der eben – was allerdings der Machtgruppe bekannt und nahezu sicher eine *gewollte* Eigenheit war.
Vor allem aber: Für den leisen, leidlich eleganten Weg war keine Zeit mehr. So einfach ist das. Der us$ seit Jahren kurz vorm Platzen und ständig bedroht, das ami „Militär“ ein irrwitzig teuerer und völlig unfähiger Haufen, zig Millionen amis, die kaum genug zu essen haben, eine kaum noch real existierende, eigenständige Wirtschaft, usw, usf.
Und auf der anderen Seite Russland und China, was für enormen Druck sorgt.

Ich schrieb hier mal – und stehe nach wie vor dazu – dass Putin den amis mMn beim Abgang 2008 sinngemäß gesagt hat „eure Zeit ist abgelaufen, eure Herrschaft geht zuende. Ich biete euch an, freiwillig zu weichen und mit uns gemeinsam als eine der maßgeblichen Großmächte, ein neues und besseres Zeitalter zu beginnen. Ich werde es mir die nächsten vier Jahre als Premier ansehen“. Als er 2012 wieder Präsident wurde, begann damit *jedenfalls* eine neue Zeit – und zwar der Art, wie sie durch das Vorgehen der amis vorgegeben war.
Es ist an diesem Punkt wichtig zu sehen, dass Putin es ernst meinte. Das war eine aufrichtige, ehrliche Ansage und er wollte wirklich eine ernst gemeinte Partnerschaft. Das war in meinen Augen auch der wesentliche Grund, medwedew, der ja sehr usppa freundlich ist, ins Präsidentenamt zu heben. Und ich behaupte, dass wenn die amis das angenommen und konstruktiv genutzt hätten, Putin 2012 vielleicht Premier geblieben wäre. Aber so geschah es nicht; die amis haben unverfroren und sogar aggressiver als vorher weiter gemacht.

Als Putin 2012 wieder Platz nahm auf dem Präsidentenstuhl, waren mAn die Weichen gestellt und Putin war auf dem „Kriegspfad“, den die amis notwendig gemacht hatten. Die zweite Amtszeit des dunklen ami-Verbrechers war von Konflikten durchzogen und es lief faktisch eine Art mehr oder weniger leiser Krieg, in dem der schwarze Mann, der nur sehr bedingt ein Mann und nur sehr bedingt schwarz und übrigens auch nur sehr bedingt ein ami ist, Russland auf jede denk- und machbare Art angriff und zu Fall zu bringen versuchte. Angefangen mit „Diplomaten“, die ganz unverhohlen „Oppositionelle“ kauften und steuerten, über ukrostan und die „Sanktionen“, also den offenen und illegalen Wirtschaftskrieg, bis nach Syrien. Und sogar beim Abgang ließ es der dunkle Verbrecher nicht sein; nein, er legte noch einige „Zeitbomben“.

Russland ist eine Atommacht und es ist, das wissen die ami-generäle mit Gehirn (alle drei), militärisch erheblich stärker als die usppa. Falls diesbezüglich noch Fragen offen waren, so fanden die in Syrien sehr deutliche Antwort. Und, auch das mussten die amis, auch die hinter trump, mit kalkulieren, Russland hatte mehr als reichlich Grund, tobsüchtig kotzesauer zu sein.
Und dann war da noch China, das sich als nicht käuflich, aber als guter und zuverlässiger Partner Russlands erwies und ganz nebenbei mittlerweile selbst eine sehr ernst zu nehmende Großmacht ist.

Plus, wie gesagt, zig-millionen amis ohne ausreichend Nahrung und ohne Arbeit, eine marode Infrastruktur, usw, usf.
*Das* war und ist der entscheidende Faktor, denn das alles heisst auch, dass die usppa auf sehr wackligen Beinen stehen und einem eventuellen Gegenangriff nahezu hilflos ausgeliefert wären.

Kurz, es brannte. Es war einfach nicht genügend Zeit vorhanden, um halbwegs leise in idiotistan aufzuräumen. Zudem hätte trump auch gar nicht die nötigen Instrumente zur Verfügung gehabt. Das fbi arbeitete klar gegen ihn und die Geheimdienste sowieso.

An dieser Stelle sollte man mal innehalten und fragen, was trump denn überhaupt zur Verfügung hatte? Nichts von dem, was ein Staatschef üblicherweise an Instrumentarium hat, stand trump zur Verfügung; im Gegenteil, es wurde gegen ihn eingesetzt. Obendrein war klar, dass auch ein erheblicher Teil der eigenen parteileute vor allem eins waren: durch und durch korrupt und gekauft.

Die Antwort ist mager: Das Volk, zumindest einen erheblichen Teil.

Nur mal als interessante Randanmerkung: In den usppa sieht man gerade die *wirkliche* Macht des „Souveräns“, des Volkes – und das noch unter dem günstigen Umstand eines Präsidenten, der auf Volkes Seite steht! Weitere Ausführungen zum Thema „demokratie – und ihre Lügen von A-Z“ sind wohl nicht nötig. Die wirkliche Macht in der demokratie, das ist völlig unzweifelhaft zu erkennen am Beispiel usppa, liegt beim polit-Sumpf und den bequemen höheren Beamten. Und natürlich bei den Ultrareichen und den banken und Groß-konzernen.

Wohlgemerkt, was ich hier ausführe ist nicht pro- oder anti-trump, nicht für oder gegen die demokraten oder die republikaner. Das ist einfach nur Analyse und Sachfeststellung.

trump hat – wie ja das Volk auch – den gesamten Apparat gegen sich und nur einen erheblichen Teil des Volkes hinter sich. Nur das und ein hübscher Titel ist seine Machtbasis und zugleich sein Instrumentarium.

Ergo *muss* trump danach trachten, noch mehr Zustimmung im Volk zu finden und zwar nicht im Sinne von links oder rechts, sondern a) durch ganz pragmatische erlebbare Vorteile für die amis und b) durch die fast alle verbindende Ablehnung gegen Betrug, Abzocke und Korruption. Von den ca. 50 Mio amis, die ihn nicht gewählt haben, sind nur vielleicht 10% hardcore trump Hasser. Der größte Teil hat demokratisch gewählt aus Gründen wie lokale Üblichkeiten, Familientradition, Standesfragen (Arbeiter vs. bank-Manager) u.ä. Vor allem aber haben die eines gemeinsam: Ablehnung gegen das, wogegen trump kämpft.

An dieser Stelle muss man einen kurzen Blick auf die simple – aber wirksame – Taktik der ziocons werfen: Diese besteht im wesentlichen aus zwei Elementen, nämlich a) Dauer-Sperrfeuer gegen trump, einen egal wie absurden Angriff nach dem anderen und b) ihn auf jede denkbare Art und Weise unglaubwürdig machen.
Ersteres zielt darauf ab, den Mann nie zur Ruhe kommen zu lassen und ihn als Feind des Volkes zu zeichnen, Zweiteres will für den Fall vorsorgen, dass trump doch mal eine – völlig berechtigte – Anklage plazieren und den amis die Augen öffnen kann.

Wesentlich ist dabei noch, dass amis verwöhnt und desinteressiert-blöde sind und dass die ziocons weitestgehend eben jene medien kontrolliert, aus denen der ami sich „informiert“.
Und schon ist die Bedeutung von Bannon glasklar: Dieser Mann, zumal mit etwas Hilfe durch andere (und in den medien gibt es reichlich gute Leute, die einfach keine andere Alternative haben als den Dreck mitzumachen) kann heute bereits zig-millionen amis erreichen und, wenn man das halbwegs seriös aufzieht, auch viele eben jener demokraten-Wähler erreichen, denen der Kampf gegen die immense Korruption wichtiger ist als die partei-Frage.

Aber noch etwas spielt eine Rolle: trump hat ja etwas ganz ähnliches bereits mit seinem Twittern erreicht. Nur: Erstens ist er dabei von einigen wenigen Großkonzernen wie twitter oder facebook abhängig, die ganz unverhohlen gegen ihn stehen und zweitens hat es einfach ganz erheblich weniger Gewicht, was trump selbst und über sich selbst sagt. Was gebraucht wird ist ein großes medium, das über ihn berichtet. Das wäre kurzfristig in Millionen und mittelfristig (Zwischenwahlen 2018!) zehn oder mehr Millionen Anhänger umzumünzen.
Und vor allem gäbe es damit ein Sprachrohr, das auf die Korruption und Machenschaften hinweist, von denen die allermeisten amis nichts mitkriegen, einfach weil die medien nicht darüber berichten.

Der zweite wesentliche Teil dieses Artikels ist kurz und brutal: Wenn man seinen Gegner nicht davon abhalten kann, Schlimmes zu tun, dann kann es mitunter hilfreich sein, ihm noch Kraft dazu zu geben.
Klingt für manchen vielleicht seltsam, aber ich erinnere daran, dass Zeit ein entscheidender, ja vitaler Faktor für die usppa ist. Es kann also durchaus Sinn machen, den Zusammenbruch zu beschleunigen.

Nehmen wir mal die Grundannahme, dass die amis am Ende sind und gehen weiter: Was ist dann nötig und wie sieht dann der Kontext aus?

Eines ist bereits klar zu erkennen (siehe eu-ropa vs. trump-usppa): Die amis werden keine Freunde mehr haben – dafür aber Dutzende Länder, die nichts lieber sähen als eine usppa, der man mal so richtig in die Fresse treten kann für all das Leiden und die Abermillionen Toten. Das allein ist ein sehr, sehr entscheidender Punkt; schwach zu sein und dann noch haufenweise Feinde, die einem sehr gerne noch einen Dolch rein rammen, ist eine sehr hässliche Position.
Vor allem aber stellen sich zwei Fragen, nämlich a) in welcher Verfassung kommt man in diese Situation? und b) welche Basis hat man noch für einen Wiederaufbau?

Wenn die obama-usppa zusammengekracht wären, dann wäre das verheerend gewesen. Der ganze Apparat wäre noch komplett auf volle Fahrt voraus, „wir können uns alles leisten“ ausgerichtet gewesen. Für trump heisst eine Aufgabe also, die usppa möglichst schon vor dem Zusammenbruch möglichst „winterfest“ zu machen. Damit im Zusammenhang steht auch b), also die Aufgabe, möglichst viele amis in Lohn und Brot zu kriegen und zwar soweit irgend möglich in einer möglichst realen Wirtschaft und nicht im bisherigen Luftnummern-Betrugskarussel. Oder, anderes Beispiel, die Frage der Infrastruktur. Ob die weiter vernachlässigt kaputt geht oder zumindest teilweise wieder aufgebaut wird, kann im „Winter“ ein sehr entscheidender Unterschied sein.

Seine mit dem MIK aufs Engste verbandelten Generäle treiben ihn zu Kriegen in Afghanistan und womöglich auch Nordkorea? Kühle Situationsaufnahme: Er kann’s eh nicht verhindern, aber je mehr sich die Militärs verzetteln, desto schwächer stehen sie da und desto gehorsamer werden sie sein müssen, wenn’s kracht und trump öffentlich fragt „Und? Seid ihr nun endlich bereit, auch mal ausnahmsweise was *für* unser Land und das Volk zu tun?“. Und ausserdem werden die amis mit einigen zehntausend Toten wesentlich aufmerksamer zuhören, wenn jemand die Frage stellt, ob die Toten wirklich für die usppa draufgegangen sind oder eher für korrupte Konzern- und Großinvestoren-Interessen.

Aber egal wie und ganz besonders, nachdem die „demokraten“ nun erkennbar und recht unverhohlen einen Bürgerkrieg anheizen: Die usppa haben fertig; die sind erledigt, so oder so. Die meisten haben’s nur noch nicht kapiert.

373 Gedanken zu „Dies und Das – Zuckungen und Anzeichen des Todes“

  1. Wie ich schonmal schrieb könnte man mit Trump eine Win-Win-Situation erreicht haben. Entweder er besiegt die Neocons, wonach es eben nicht aussieht, oder die USA steuerb volle Fahrt auf den Bürgerkrieg zwischen „Liberalen“ und Trumpisten die alle Waffen zuhause haben. Mit 300 Millionen Waffen haben die USA inneres Eskalationspotenzial. Ich erinnere da an den Milizen Aufstand in Nevada: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Bundy_standoff

    Auch in Oregon gabs es einen Aufstand Rechter Milizen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Besetzung_des_Malheur_National_Wildlife_Refuge

    Hinzu kommt die Allgemeine Armut in den USA die jedes Jahr steigt seit 2007 und sich unter Obama verschlimmert hat: https://youtu.be/zGpE-F1HkO4

    Die USA im Bürgerkrieg würde das Ende des Imperiums bedeuten und Russland und China übernehmen die Weltmacht.

  2. Apropos Twitter…
    Ich hörte heute morgen im Radio, dass eine Frau in den USA dazu aufgerufen hat, 1 Milliarde $ als Spenden einzusammeln, um Twitter aufzukaufen, damit man Trump auf diese Art und Weise das Maul stopfen kann.
    Hahaha… sie stehen wirklich ohnmächtig mit dem Rücken zur Wand.

    RT deutsch hat einen Artikel dazu verfasst und berichtet, dass in den ersten 5 Tagen „leider“ erst 3000 $ eingegangen sind
    https://deutsch.rt.com/nordamerika/56094-ex-cia-mitarbeiterin-will-twitter-aufkaufen-gegen-trump/

  3. Ich warte schon auf die Nervenzusammenbrüche der Großmäuler! Hat Trump nicht unlängst einen Amigeneral in Afghanistan die volle Unfähigkeit bescheinigt!
    Ich denke , sie liegen mit Ihren Artikel voll im Trend, Herr Russsophlius ! Respekt !

  4. Zitat:
    „trump spricht seit Jahrzehnten immer mal wieder davon, dass es mit den usppa bergab geht und dass eine ordentliche Regierung und vor allem ein integerer Präsident gebraucht wird. Wir dürfen also davon ausgehen, dass er seit vielen Jahren über das Thema nachdenkt und nach ausgiebigem Nachdenken und nahezu sicher ausgiebiger Vorbereitung angetreten ist.
    Was aber heisst das? Dass er, nahezu sicher mit einigen handverlesenen fähigen Beratern, die Situation aber auch die Frage, wie sie verändert werden kann, studiert hat.“

    Non Sequitur.

    Es kann auch einfach heißen, daß Trump vor der Wahl gelogen hat.

    Wenn Trump übrigens wirklich auf einen Schlag fast das gesamte Volk hinter sich bringen wollte, brauchte er keine Kriege gegen irgendwen vom Zaun zu brechen, sondern lediglich Beweise erbringen, daß die Vergiftung der Menschen durch Geoengineering aka „Chemtrails“ real ist.

    Dann hat er 80% des Volkes auf seiner Seite, inklusive Militärs der unteren Ränge, denn die haben selber Frau und Kinder, die die giftigen Aerosole einatmen müssen.

    1. Fangen wir doch mit „gelogen“ an. Sind Sie killerbee vom killerbee blog?

      „Non sequitur“ – Sie verwechseln da die Kommissarsicht, Dialektik und Logik.

      „Wenn … wirklich auf einen Schlag“ – schon wieder. Von „auf einen Schlag“ schrieb ich nichts.

      „Chemtrails“ – Da haben wir’s. Das unterzubringen ist wohl Ihr eigentliches Anliegen.

    2. Mir scheint, Killerbee, sie haben keine Ahnung wie das Spiel funktioniert.
      Was würde geschehen wenn Trump Chemtrails thematisieren würde. Das gleiche was jetzt passiert, es würde vom MM bearbeitet werden. Gleiches im übrigen bei ALLEN anderen Themen welche Trump thematisieren könnte. Die Interessierten wissen oder ahnen es die Masse der Bevölkerungen sind gehirngewaschen. Und Leute wie sie tun haben ihren Beitrag an dieser Gehirnwäsche mit diesem „er könnte doch leicht ….“.

      1. @sw

        Er soll sich nicht hinstellen und rumschwafeln, sondern mit einem Kameraliveteam die Verursacher hochnehmen, inklusive handfester Beweise (Beladung der Flugzeuge, die Chemikalien, Ausstattung der Flugzeuge, etc.)

        Es ist eben ein verdammt großer Unterschied, ob ein Hanswurst sich hinstellt und behauptet „Chemtrails sind real“, oder ob Trump inklusive Armee mal einen Flughafen mit derlei Gerät inspiziert und die Beweise der Öffentlichkeit präsentiert.

        Würde er das machen, könnten die Medien einpacken, weil diese uns ja seit Jahren anlügen und diese Lüge wäre dann offensichtlich.

        Wer außer dem Präsidenten der USA hat denn die Möglichkeit, das zu machen?

        Wenn er eine Revolution wollte, wäre DAS der Hebel, denn jeder Mensch ist um die eigene Gesundheit besorgt.

        Nun den Beweis zu erbringen, daß bestimmte Gruppen innerhalb des Staates die Gesundheit jedes einzelnen durch das Ausbringen von Nanopartikeln aufs Spiel gesetzt haben, würde auf einen Schlag eine riesige Menge hinter ihm versammeln.

        Dann wäre die Situation Trump+Militär+95% des Volkes auf der einen Seite und auf der anderen Seite dann nur noch die Psychopathen.

        1. @killerbee

          Nun ja, aber das US-Militär ist ja bei den Chemtrails aktiv mitbeteiligt.
          Wir dürfen uns also vorstellen wie US-Militärs US-Militär kontrolliert und das eine US-Militär das andere US-Militär an den Pranger stellt.

  5. 23.08.2017 um 14:41

    Der Bürgermeister von Venedig, Luigi Brugnaro, sorgt mit islamfeindlichen Aussagen für Aufsehen. „Wir müssen hier in Italien den Terrorismus bekämpfen und die Sicherheitsvorkehrungen erhöhen. Wenn jemand auf dem Markusplatz rennt und „Allahu Akbar“ ruft, wird er sofort erschossen“, so Brugnaro laut Medienangaben von Mittwoch.

    Der Mitte-rechts-Bürgermeiester erklärte, dass die Gemeinde die Sicherheitsvorkehrungen erhöht habe. „Schluss mit Gutmenschtum. Wenn man mich ermorden will, muss ich mich verteidigen und in Venedig verteidigen wir uns“, sagte der Bürgermeister.

    http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5273421/Wer-auf-dem-Markusplatz-Allahu-Akbar-ruft-wird-sofort-erschossen

    1. Es gibt die Gesetzmäßigkeit des je später, desto schlimmer.

      Ungarn hat Orban, einen demokratisch gesinnten Landesvater, der aber auch unbeirrt zuschlagen kann.
      In Italien wird’s, wenn man nicht viel Glück(?) hat, eher in Richtung Diktator gehen und bei uns wird’s die richtig harte Variante; da werden wieder Uniformierte marschieren.

      1. Ist leider klar absehbar dass wir hier stark in Richtung totalitäres System rutschen. Im übrigen habe ich eine Frage: was bedeutet usspa?

        1. unitet state of a part from a part of amerika
          Mehr ist es nicht.
          Ein Stückchen von einem Stück vom Kontinent Amerika. usppa
          (man verzeihe mir sollte ich in der 1. Zeile einen Fehler mit den of/from etc gemacht haben)

          @diff
          Mich freut es wenn die Abgehängten in den Blickfeld geraten und plötzlich wahrgenommen werden.
          Weil, jeder mal Ideen für sein Leben hatte und manche irgendwann ausgelutscht passen.
          Wir wollen doch nicht so ein Ende für unsere Landsleute wie die Leute in usppa

    2. @Gerhard
      Wie in einem anderen Zeitungsartikel zu lesen ist, hat dieser Bürgermeister von Venedig sich auf Druck der Linkspartei für seine Äußerungen entschuldigt.
      So viel zu „standfesten“ Politikern…

    3. Apropos Italien:
      http://www.anonymousnews.ru/2017/08/26/italien-fluechtlinge-fuehren-blutigen-krieg-gegen-militaer-und-polizei-mafia-liquidiert-120-afrikaner/

      Demnächst auch bei uns? Russophilus hat´s ja so als mögliches Szenario beschrieben… Da kann man nur hoffen das dann analog zur Mafia, Bandidos & Co hier die Drecksarbeit übernehmen?!? Denn polizei und militär in deutschtschland dürften ebenso (geplant) versagen.

      Das ist echt bitter, das wir hier sehendes Auges auf die gleiche Scheiße zurollen werden. Und keiner will es gewußt haben …

  6. Sehr guter Beitrag Russophilus.

    Recht objektiv, trotz subjektiver Tonalität.

    Es gibt aber auch ein Aber dabei:

    Trump ist sich sehr wohl bewusst, das ein „Winter“ bevorsteht und die VS nur dann relativ gestärkt daraus hervorgehen werden, wenn man allen anderen ausser den G20 einen Knüppel zwischen die Beine schmeisst. Die G20 sind als Handelspartner zu wichtig als sie in Chaos zu stürzen – Knüppel zwischen die Beine zu werfen, wie die VW/Diesel-Affäre, sind jedoch erlaubt.
    Das Europa in Bezug auf Trumps Agenda auch etwas positiv abgewinnen kann liegt wohl in deren Jahrzehntelangen (militärischen) Kastration. Speziell Europa wird mehr Eigenverantwortung abverlangt, andererseits kann jedoch die fabrizierte Realität mit der wirklichen Realität nicht mehr Schritt halten. Als Beispiel: Trump wurde sogar im aktuellen Focus-Magazin im Römischer Gewand mit dem Hitlergruß dargestellt (Ave Caesar/H.H.) Man möchte die unbedingt die Kontrolle über Narrativ behalten um umgestört im Hintergrund (m/w)erkeln zu können.
    Erst wenn Europa wider aufrüsten kann, wird eine eigenständigere Politik stattfinden. Sie wird sich natürtlich an den Imperalismus anlehen, aber immer noch besser als die Fremdbestimmung der VS. Dieses Umdenken wird braucht viel Zeit die die gesamte Westliche Welt aufgrund einer zu platzenden Blase nicht mehr hat

    https://www.wsws.org/de/articles/2017/08/22/bund-a22.html

    Die Debatte darüber ist gestartet. Dazu passt auch v.d.L. Werbekampagne für die Bundeswehr. Die Einführung der allgemeinen Wehrpflicht wird meiner Meinung nur aus zwei Gründen nicht eingeführt. Erstens würde es viele junge Wähler vergraulen würde und zweitens sitzt Deutschland wie die Spinne im Netz; sollen doch andere für Europa kömpfen, wir zahlen (auch) dafür! Das die Tonalität der Frau v.d.L. ist jedoch genau das Gegenteil zu v. Guttenbergs Tonalität- das gibt zu denken. Genau wie Röttgen haut er erstmal nach Amihausen ab.
    Ein Schelm wer böses dabei denkt.

    1. Trump ist sich sehr wohl bewusst, das ein „Winter“ bevorsteht

      *Natürlich* weiss er das. Sein Land darauf vorzubereiten und die große Katastrophe zu vermeiden ist ja sein Wollen.

      Was die Vernunft, z.B. in Sachen G20 angeht, so habe ich da seinen Spruch „(us)america first“ im Ohr, der für mich sehr nach „und alle anderen können draufgehen“ klingt.

      Auch ist zu bedenken, dass der wirkliche und schlimme Feind der usppa … die usppa selbst ist.

    2. Manchmal staunt man(n).
      M.E. Erhält die Trumpete mehr Zuspruch von der Basis in der Welt, als die vielen Schreiber schreiben.
      Die Karten liegen auf dem Tisch,zwei gravierende Maßnahmen in Asien!da liegt die Zukunft es wurde vom turme heraus trumpetet…..
      Die obsolete abendländische Vereinigung zählt den Untergang der usppa,die asiatische fängt dessen wieder auf …
      und bis von der lügen eine weicheitruppe aufgestellt hat vergehen Jahre bis Jahrzehnte oder melden Sie sich freiwillig?
      der am meisten hat wird am meisten bluten bis verbluten….

  7. Werter Russophilus
    Erst mal vielen Dank für Deine hochinteressanten Ausführungen und Analysen, welche ich mit grösster Spannung verfolge.

    Zum Beitrag:
    Sollte Trump tatsächlich die Rolle übernehmen, welche ihm zu Teil wurde, so bin ich sehr gespannt darüber, wie hässlich und in vor allem in welchen Dimensionen das kriegsverseuchende Krebsgeschwür USA die Bühne verlässt. Natürlich hoffe ich, dass 150 Jahre Völkermord und Verbrechen in voller Wucht zurückschlagen, und dass der Deagel-Forecast 2025 Realität wird.
    Ich fürchte, dass Totgesagte länger leben und dieses Krebsgeschwür in seiner Agonie noch sehr viel Unheil anrichtet. Ist den Meldungen zu trauen, wird es tatsächlich und in kürze hässlich enden.

    PS: Was bedeutet usppa

    1. usppa ist die sachkorrekte Bezeichnung für das, was üblicherweise „usa“ genannt wird. Allerdings ist die Bezeichnung „usa“ sachlich falsch und – typisch – großmäulig. Besagtes Land ist nämlich absolut nicht die Vereinigung der Staaten von Amerika.

      Amerika ist ein Doppelkontinent; daher das erste p (part of). Und vom nördlichen Teil (part) wiederum ist besagtes Land auch nur ein Teil, ergo das zweite p.

      usppa = united states of a part of a part of america.

    1. Ich glaube nicht, dass Gott meiner Ausführungen bedarf oder diesen Aufmerksamkeit widmet.

      Wir Menschen allerdings würden sehr davon profitieren, den Ausführungen unseres weisen und fürsorglichen Vaters weitaus mehr Aufmerksamkeit zu widmen.

  8. Aber hier unsere Gemeinde hat es schon kapiert.
    Nach dem trockenlegen des Sumpf in den usppa können wir erst unseren Sumpf trockenlegen .
    Darauf freue ich mich😎

  9. Vielen Dank, Russophilus für die nette Ankündigung meines kommenden Beitrags und für die gute Analyse!

    Die Amies haben fertig – allerdings! Wird aber wohl noch ne Weile dauern, bis sie die breite Masse das realisiert. Und derweil lenkt man sich mit Trump-bashing ordentlich ab. Tja, so sind sie eben, die Amies. Dumm, realitätsverneinend und großmäulig bis zum bitteren Ende.

    Aber auch hier steht der Systemreset schon in den Startlöchern, wenn man Walter Eichelburg glauben mag. https://hartgeld.com/media/pdf/2017/Art_2017-318_Systemwechsel-Oktober.pdf

    1. Nun ja, der Tempelberg nebst Moschee stehen noch, also scheint „Unser Walter“ wohl nicht richtig zu liegen – „updates“ hin oder her….

    2. Solchen „Schmarrn“ glaub ich erst, wenn er eingetreten ist… Ansonsten eine nette Gutenacht-Lektüre, wenn man nicht einschlafen kann…

  10. Danke, Russophilus, einmal mehr ein hervorragender Artikel genau zu dem Thema, das mich geopolitisch derzeit am meisten beschäftigt. Worauf ich warte, ist ein Zeichen des Untergangs der Amis, an dem auch die Mainstream-Lügenpresse nicht mehr vorbeikommt, sondern zugeben muss, dass die Amis fertig sind.

    1. Verstehe ich gut. Nur: Das ist völlig unnötig und irrelevant.

      Warten Sie’s ab, Sie werden es sehen: Der Tag, an dem die eu-ropäischen medien das sagen, wird der Tag ihres eigenen Untergangs sein; bis zu diesem nämlich werden sie mit jedem verbleibenden Quäntchen Energie lügen.

      1. Abzusehen dass die öffentlich rechtlichen und andere genau an dem Punkt umschwenken und ganz schnell die Seite wechseln. So als wäre jahrzehnte lang nichts gewesen…
        Dreckspack.

  11. Ja, die usppa ist erledigt. Selbst bei Gesprächen mit Hardcoreglobalisten sagte ich nur , der Koloss schwankt. Sie haben nur genickt, ohne zu wissen was es heißt. Langsam durchdringt diese Erkenntnis das Volk. Tropfen für Tropfen sickert es durch, wahrscheinlich zu spät.

      1. @ helmutkönig. Zustimmung.
        @ Stubido. Däfetismus ist kontraproduktiv.
        Es ist ein schleichendes Gift.

        Mein Vorschlag ist es, sich lieber Gedanken darüber zu machen, wie die Dörfler und alle Patrioten unser Land und Europa nach dem unvermeidlichen Zusammenbruch des „Systems“ gestalten wollen.
        Das setzt Energien in Gang und wirkt.

        1. @Ekstroem

          ich habe gerade bei „Alles Schall und Rauch“ gelesen, dass Hörstel schon die 2. „Mitte“ gegründet hatte. Die erste war die „Neue Mitte“. Ich selber dachte, das es immer noch die gleiche Partei ist. Vielleicht hilft dir das weiter?

          1. Sehr geehrter tommmm, die Gründung, der Neuen Mitte, war damals mit mehreren Figuren aus der Szene. Zu-viele Alphatierchen. Bei der Deutschen Mitte, gibt er den Aufgeklärten Despoten.

          2. @ tommm
            In der Neuen Mitte nahmen die Querelen und innerparteilichen Streitereien derart überhand, daß Hörstel sie auflöste.
            Er gründete daraufhin die DM mit einer stark überarbeiteten Satzung. Die neue Satzung ist darauf zugeschnitten, dem Vorsitzenden alleinige Vollmacht in den meisten wichtigen Fragen zu geben.
            Soweit mein Kenntnisstand.
            Die DM ist also eine Führerpartei. Wenn der Parteiführer ein entsprechender Mensch ist, wäre das in Ordnung. Bei Hörstel habe ich nicht geringe Zweifel.
            Es gibt immer wieder Kritik. Man kann das recherchieren. Ich möchte darauf jetzt nicht weiter eingehen. Bei strittigen Fragen muß man beide Seiten hören, um sich eine einigermaßen begründete Meinung bilden zu können.
            Eines ist aber ziemlich sicher, ein Hermann oder Bismarck ist Hörstel nicht.

  12. Und wenn es dann zu diesem wirtschaftlichen Zusammenbruch kommt wie Sie voraussagen, welche Auswirkungen wird das dann auf uns dann hier in Europa haben ?

    1. Das weiss ich nicht, da kann ich nur vage vermuten. Aus einem einfachen Grund: Mir fehlen die Fachkenntnisse in dem Bereich.
      Mir bleibt als Basis nur, insoweit Einsichten zu haben, als diese sich aus anderen Ebenen zwangsläufig ergeben.
      Beispiel: Wir haben in eu-ropa noch ziemlich viel an realer Wirtschaft, realen Betrieben; das wird einiges abfedern (im Gegensatz zur usppa, die im wesentlichen Börsenspielchen betreiben und die Logos ihrer Konzerne auf anderswo produzierte Produkte kleben).

      1. Lieber Russophilus, Einspruch, die Amis sind doch die Größten.
        Sie haben die größte Shopping Mall der Welt!
        Übrigens in Minneapolis, ich hab sie gesehen.
        Und dann gibt es noch die Weltmeisterschaft – die World Series im Football. Da war noch was anderes, hab´s grad vergessen.
        Wir haben alle so unsere Eigenheiten. Ich zum Beispiel, … [aber keine Beichte jetzt].

        Danke für Ihre Auf-den-Punkt-Analyse.
        Das Rad dreht sich immer schneller. Der Zusammenbruch des Alten und die Transformation in etwas Neues – wir sind mitten in der Endphase dieses Prozesses.

        Ich hatte gerade [kurz nach 14:00] meinen ersten Beitrag in diesem Faden gepostet, da las ich Ihre Antwort auf die Frage von Rudi:

        „Das weiss ich nicht, da kann ich nur vage vermuten. Aus einem einfachen Grund: Mir fehlen die Fachkenntnisse in dem Bereich.“

        Ach ja, die Experten mit ihren Fachkenntnissen.
        Sie beschreiben es ja selbst sehr anschaulich, wie das in USppA [jetzt weiß ich endlich, was das bedeutet – Danke] läuft.

        In Europa ist das nicht anders.
        Die zwölf oder dreizehn Wirtschaftsweisen hier in D beispielsweise – die kann man in der Pfeife rauchen.
        So man Raucher ist. Wenn die Veränderung nach deren Vorstellungen ablaufen sollten – dann gute Nacht Deutschland und Europa.
        Das war´s dann mit der Transformation.

        Wir brauchen keinerlei Fachkenntnisse, die diese sogenannten Experten zu haben meinen, um Ideen zu entwickeln, wie es weitergeht hier in Deutschland und in Europa.

        Die Imagination ist die stärkste Kraft die wir Menschen zur Verfügung haben.
        Gandhi imaginierte ein von den Angelsachsen freies Indien.
        Jeder Erfinder, Architekt, Künstler, Sportler etc. schafft sein Werk als erstes in der Imagination.

        Der Gegner weiß das. Er bereitet sich ganz sicher vor.
        Hat er immer schon getan.
        Ich erinnere an die Bücher von Zbigniew Brzezinski, Francis Fukuyama, Samuel Huntington.
        Oder an das Project for the New American Century.
        Und schließlich Thomas T.M. Barnett. Ach ja, auch die Dame dürfen wir nicht vergessen: Barbara Lerner-Spectre.
        Die Leutchen haben alle Ideen für unser Land und Europa entwickelt. Das waren Imaginationen, die sich größtenteils manifestierten.

        Die Imagination ist eine reale Kraft!
        Wir brauchen dafür aber keine Bücher zu schreiben [schadet aber auch nicht]. Es reicht, wenn wir unserer Imagination freien Lauf lassen:

        Was ist gut für unsere Heimat?
        Wie könnte eine bessere Gesellschaft aussehen?

        Spielerisch Ideen entwickeln.
        Tagträumen.
        Kreativtechniken anwenden [Jeder hat da seine eigenen].
        Auch Träume im Schlaf helfen da manchmal weiter.
        Und die Ergebnisse [in wenigen Worten] aufschreiben!

        Das setzt energetische Prozesse in Gang.
        Die Imagination ist die Blaupause des kreativen Geistes.
        So gestalten wir unsere Zukunft selbst!

        1. Ach ja, die Experten mit ihren Fachkenntnissen.

          Ich selbst nannte mich hier nie einen Experten. Das nur mal angemerkt.

          Zu meiner Einlassung: Das war einfach nur eine ehrliche Antwort; ich habe nicht das nötige Fachwissen in diesen Bereichen. Na ja und wild spekulieren oder unbedingt auch eine Meinung haben oder gar kund tun zu müssen, liegt mir nicht. Wenn ich mich wo nicht auskenne, dann sage ich das einfach.

          Was ich aber noch anbieten kann ist, eventuelle Einschätzungen von Dorfbewohnern mit Fachkenntnissen in diesen Bereichen mit dem, was ich weiss abzugleichen. Ich vermute, dass wir gemeinsam (wichtiges Wort. Und eine Stärke eines Dorfes) durchaus eine recht brauchbare Einschätzung hinkriegen könnten.

          1. Zustimmung. Sie waren auch nicht gemeint mit diesen Experten. Das ist eine eigene Spezies. Vermutlich wird’s denen wie den Dinosauriern gehen.
            Ihre Analysen sind auf den Punkt. Da kann ich immer was mitnehmen.
            Mir ging es in dem Beitrag vor allem darum, daß es gut wäre Ideen, Programmskizzen etc. für die „Zeit danach“ zu entwickeln.

            1. Das klingt natürlich zuerst mal gut und attraktiv; auch ist es natürlich erfüllender, konstruktiv zu denken und gute Pläne zu schmieden.

              Nur: Wir wissen ja nicht mal, was die Zeit danach ist. Ist das, zugegeben äusserst unwahrscheinlich, ein radioaktiv versuchter Teilkontinent Europa? Ist das ein deutschland, das von russischen Truppen befreit wurde? Ist das ein Land, das in Teile zerfallen ist, von denen in den meisten reichlich Chaos herrscht und Hunger und in dem kriegerische Auseinandersetzungen mit den „flüchtlingen“ reichlich Leben kosten? Oder ist es ein Land,das mit einer tiefen Rezession und einem halbwegs zivilen und gut meinenden starken Mann davon kommt?

              1. Lieber Russophilus, Sie haben recht, wie es nach der Transformation aussehen wird, weiß keiner genau. Nicht mal die, die im Hintergrund ihre finstren Pläne schmieden.

                Was ich meine ist, daß wir uns imaginieren können:
                Wie wir unsere Heimat und Europa haben MÖCHTEN.

                Da sind keine detaillierten Pläne nötig.
                Was ist wichtig und gut für Deutschland? [Und Russland und Europa.] Etwa in der Art:

                Ein freies und souveränes Deutschland.
                An der Spitze Menschen, die ihrem Volk aufrichtig dienen möchten.
                Denen das Wohl, der einfachen Menschen am Herzen liegt.
                Ein Land, in dem das Recht wieder zu seinem Recht kommt.
                Eine Wirtschaft, die prosperiert, sich aber in Einklang mit den wahren Bedürfnissen der Menschen befindet. [Die sind nicht zerstörerisches Wachstum und schrankenloser Konsum.]
                Eine Gesellschaft, die im Einklang mit der Natur lebt. In der insbesondere unsere Brüder, die Tiere, würdig behandelt werden.

                Ich hör hier mal auf.
                Jeder kann das für sicht tun. Hat eben nur ein paar Minuten gedauert.

                Dieses kreative Imaginieren ist eine reale Kraft.
                Wenn das hier im Dorf von einem Teil der Bewohner gemacht wird, hat das nachhaltige Wirkung.
                In dem Sinne.

                1. Das ist aber ein bisschen wie „Ich wünsche mir eine extrem gut aussehende Frau, die haltlos nymphoman ist, einen Dr. in theoretische Physik hat und einen in Neurochirurgie und die es liebt, zu kochen und zu putzen und die lieber Fussball spielt mit den Kindern als neue Kleider zu kaufen“.

                  Was Ihrer Beschreibung übrigens am nächsten kam, war mancher König oder Fürst.

                  1. Weil mir das wichtig erscheint, versuche ich genauer zu erklären, was ich mit der „Kraft der Imagination“ meine.

                    Es geht nicht darum Pläne zu schmieden oder „Wünsche ans Universum“ [davon halte ich nicht allzuviel] zu schicken.
                    Für mich ist Gott keine Wunscherfüllungsmaschine.

                    „Das ist aber ein bisschen wie `Ich wünsche mir […].´“

                    Das ist es überhaupt nicht. Der Punkt ist ein anderer.
                    Eher wie, nach den Sternen zu greifen, um den Mond zu erreichen.

                    Bismarck, Ghandi und Martin Luther King sind drei herausragende politische Akteure, die mit der Macht der Imagination gearbeitet hatten. Insbesondere Kings berühmte Rede „Ich habe einen Traum“ ist ein Musterbeispiel für Imagination in Aktion. In dieser Rede beschreibt er seine Imagination einer USppA ohne Rassentrennung etc.

                    Jeder kann sehr leicht viele Beispiele für Menschen aus jedem anderen Bereich finden, die die Imagination zum Erreichen ihrer Ziele kreativ nutzen.

                    Die Erde wird niemals ein Ort sein, wo alle friedlich und in Harmonie auf perfekte Art und Weise wie im Paradies zusammenleben. Solche „Orte“ findet man nicht in den materiellen Welten.

                    Aber wir können das Beste daraus machen. Und dafür ist die kreative Imagination eines der vorzüglichsten Werkzeuge, die es gibt.

                    Sich das Ideal von dem vorzustellen, was man gerne hätte, ist eine Form der Beschreibung von Imagination.
                    Dazu gehört aber auch Realismus und gesunder Menschenverstand. Zu wissen, daß man nicht den Himmel auf Erden kreieren kann, hilft da.

                    Ich hoffe ich konnte ein bisschen klarer machen, was Imagination in diesem Sinne bedeutet.
                    Ich zitiere einen Satz von weiter oben:

                    Die Imagination ist die Blaupause des kreativen Geistes.

                    P.S. Meine Punkte von weiter oben sind meine imaginären [politischen] Minimalziele.
                    Darunter würde ich persönlich nicht mit dem Imaginieren anfangen:

                    Ein freies und souveränes Deutschland.
                    An der Spitze Menschen, die ihrem Volk aufrichtig dienen möchten.
                    Denen das Wohl, der einfachen Menschen am Herzen liegt.
                    Ein Land, in dem das Recht wieder zu seinem Recht kommt.
                    Eine Wirtschaft, die prosperiert, sich aber in Einklang mit den wahren Bedürfnissen der Menschen befindet. [Die sind nicht zerstörerisches Wachstum und schrankenloser Konsum.]
                    Eine Gesellschaft, die im Einklang mit der Natur lebt. In der insbesondere unsere Brüder, die Tiere, würdig behandelt werden.

                    [Und wenn das ein Fürst oder König sein sollte, warum nicht?]

                    1. Zu gandi.

                      Gandi war ein egomane, der nur für seine mission nicht nur seine frau und tochter erbärmlich verprügelte, sondern sie auch noch verstossen hat.
                      Man kann das alles bewiesen nach recherchieren. Gandi gings nur um sich und erleuchtet war der auch nicht.

                      Von der anderen albanischen inderin theresa die ihre „schützlinge“ schlug, am holzkreuz den penis von jesus die armen lutschen lies und die armen kranken mit der begründung dass sie ihre strafe abtragen müssen , auf schäbigen holzlatten schlafen und liegen liess erst gar nicht zu reden.
                      Eine lupenreine sadistin.

          2. Na dann fange wir einmal an. Fr. Verica Obrenovic (der „serb. Nostradamus“) hat sich vor ein paar Tagen erneut zu Wort gemeldet. Zu europa hat sie eine mMn recht interessante „Vision“. Vielleicht ist es nicht unbedingt seriös (und erst recht keine Fachkenntnisse). Jedoch; schlimmer oder unseriöser als die alltäglichen Expertenmeinungen im Internet kann es allerdings auch nicht sein …

            Da Fr. Obrenovic die zukünftigen Ereignisse ziemlich unzusammenhängend wiedergibt, werde ich das Wichtigste in einer Nacherzählung zusammenfassen.

            Erst kürzlich gab sie in ihrer Wohnung einem russ. Fernsehsender ein Interview. Die russ. Reporterin soll sich eine Woche später bei Fr. Obrenovic gemeldet haben bzw. bestätigt haben, dass sich ihre Vorhersagen nach 7 Tagen bewahrheitet haben. Am Wichtigsten war, das ein terror. Akt auf die Metro in Moskau verhindert wurde. Die (bewaffneten) Terroristen hätte man in ihren Wohnungen verhaftet. Fr. Obrenovic wurde von mehreren Leuten/Institutionen nach Russland eingeladen. Weiters wurde sie in einem russ. Dokumentarfilm – Thema: Wahrsagerei – erwähnt. Die og. russ. Reporterin hat sie als „zweite Vanga“ bezeichnet. Daneben bemerkte sie verwundert, wie bescheiden Fr. Obrenovic lebt; im Vergleich zu anderen sog. Wahrsagern, die die Bevölkerung nur ausnehmen würden.

            Europa

            Es wird zu Unruhen in Frankreich, Belgien und Deutschland kommen; Ursache: Flüchtlinge. Macrönchen erniedrigt sein Militär. In erster Linie ist das Offizierkorps äußerst unzufrieden; ebenso die Bevölkerung. Der Aufstand in FR sollte von Militär und Polizei ausgehen. Den Demonstrationen wird sich das Volk anschließen. Es kommt zu vorgezogenen Neuwahlen, bei denen LePen siegt (Zitat: „Ich sehe LePen ganz deutlich, wie sie zum Wahlsieg die Arme in die Höhe streckt“). Die Franzosen steigen aus der eu aus. Danach zerfällt die eu zur Gänze. Der euro geht ebenfalls zu Bruch und die Mark wird wieder eingeführt (Anmk: das alles soll bis 2020 geschehen). Zitat: „Die Revolution (Anmk: gegen die Herrenmenschen) wird von Frankreich ausgehen. LePen wird sie anführen. Putin ist ein Befürworter/Unterstützer von Fr. LePen.“

            Franz. Militär und Polizei werden die Flüchtlinge aus dem Land treiben. D ist nicht gewillt, sie aufzunehmen … grundsätzlich ist das Christentum in europa nicht gefährdet. Die Flüchtlinge sollten – in letzter Konsequenz europaweit – in ihre Heimatländer zurückgeführt werden (Zitat: „mit Zügen und LKW´s“).

            Merkel gewinnt die Wahlen und wendet sich Putin zu (Anmk: ab einem bestimmten Zeitpunkt werden vermutlich nicht mehr sehr viele – brauchbare – Optionen vorhanden sein …). Russland wird zur treibende Kraft einer Neuaufteilung europas (Merkel wird mithelfen; Trump wird gleichfalls „irgendwie involviert sein“). D – sowie europa – wird in zwei Teile geteilt werden.

            Bis zum Frühjahr 2018 sollen die Chinesen den dollar stürzen/entwerten.

              1. Ich schließe mich Ihrer Einschätzung an, Russophilus.

                Was Merkel betrifft, hatte ich immer mal die Intention, dass sie ihre Suppe selbst auslöffeln soll.
                Das funktioniert (für sie selbst) am besten, wenn sie im Amt bleibt und dort allen Mist ausbaden muss, den sie zuvor verzapfte. Im karmischen Sinne.

                Und da sich nach dem Abgang des Hegemons und der EU-Krisenverschärfung das ganze politische Koordinatensystem verschieben wird, bleibt ihr gar nichts anderes übrig, als auf Russland zu zu gehen und sich Asche aufs Haupt zu streuen. Egal, wer dann Russlands Präsident sein wird.

                Merkwürdigerweise stehen ab 2017 auch Merkels Sterne wieder günstig. WWP und Merkel könnten in den nächsten 2…3 Jahren tatsächlich die großen europäischen „Macher“ sein.
                Wenngleich ich verstehen kann, dass vielen von uns da bei Merkel die Galle hoch käme.

                Aber andererseits – wenn sie in dieser (prophetischen) Zukunft genau das unserer Meinung nach Richtige täte, warum sollten wir sie dann noch in die Pfanne hauen?

                1. @HPB
                  Ein wirklich fast unwirkliches Szenario, wie eine Fata Morgana, das Sie da aufzeigen, mit dem unerträglichen Hosenanzug GEMEINSAM mit Hr. Putin (oder welchem russischen Machthaber auch immer) auf dem Rettungstrip gegen den Rest der (Zionisten-)Welt, der hochverdient auf dem Müllhaufen einer grausigen Epoche der zivilisatorischen Entwicklung landen wird – mit oder ohne vorherige mediale Ansage!
                  Theoretisch kann man heute allerdings nix mehr ausschließen…und wenn das Universum diese „Person“ doch noch für eine sinnvolle Entwicklung gebrauchen kann, dann bitte, ganz in dem von Ihnen angedachten Sinne.

                  Immerhin dürfen wir gespannt sein, wie sie im positiven Fall die Kurve kriegen wird, bei der Hinwendung zur Russischen Föderation und dem damit zu öffnenden Potenzial für die friedliche und wohlständige Weiterentwicklung, weltweit.

                    1. Tut mir leid. Mit diesem Link kann ich nichts anfangen, leider. Es hätte mich interessiert aber da ich kein Fratzenbuch-Mitglied bin und auch nicht sein will, kann ich wohl auch den Text nicht lesen.

            1. “Bis zum Frühjahr 2018 sollen die Chinesen den dollar stürzen/entwerten.“

              Dabei käme auch tatkräftige Unterstützung durch Rußland. Wladimir Putin hatte angewiesen, den Wechsel zu einer rubelbasierten Verzollung bis zum 1. Januar 2018 zu vollziehen.

              https://youtu.be/fi6YYw9f7v4

            2. Überall, wo per Teletext, Online-Zeitschriften oder Internetportalen wie T-Online über die BT-Wahl abgestimmt wird, liegt die AfD bei 70 bis 80 Prozent. Sollte Merkel gewinnen, und davon gehe ich aus, waren wir Zeugen, des größten Wahlbetruges in Deutschlands Geschichte.

              1. Das z.B. ist ein großer Sorgenpunkt in meinen Augen. Wird die operativ oft verpennte AfD Vorsorge treffen bezüglich der mit nahezu absoluter Sicherheit zu erwartenden Manipulationen der „Wahlen“ und deren Ergebnisse?

                1. Sehr geehrter Russophilus, da habe ich vor kurzen, einen Brauchbaren Vorschlag, in einem Forum gesehen. Er schlug vor, das JEDER, mit seinem Mobilteil, ein Foto, von seinem Au-gefüllten Wahlzettel macht, um sie im WWW zusammen zu Veröffentlichen, dann könnte keiner mehr die Wahl fälschen. Jetzt braucht es nur noch Verbreitung, der Idee und ein Platz, um die Wahlzettel zu sammeln und zu Veröffentlichen.

                  1. Ach, deshaln hat man gerade den §56 der Bundeswahlordnung (BWO) schnell noch geändert:

                    Wer in der Wahlkabine ein Foto macht, wird von der Wahl ausgeschlossen.

                    Siehe BWO §56 Abs. 6, Satz 5a.

                    https://www.gesetze-im-internet.de/bwo_1985/__56.html

                    Gut, ich mache also kein Foto, sondern fertige mit einem neuartigen Rundfunkgerät nur einen digitalen Scan an. Das betrifft mich also nicht. 😀

                    1. Na sowas aber auch. Ist der Grund für das Verbot, dass Terroranschläge durch Fotografieren zu befürchten sind? Oder vielleicht doch eher der Umstand, dass Fotos hochwertige Beweis-Qualität haben?
                      Interessant auch ein weiterer Abschnitt, der ziemlich klar macht, worum es wirklich geht: Geheim sollen Wahlen nicht etwa zugunsten der Bürger sein (sonst könnten die ja, wenn sie wollen, kenntlich machen, wen sie gewählt haben) – sondern zugunsten der diktatura. *Die* nämlich will mit dem wohl klingenden „die Wahlen sind geheim“ einfach nur Beweise für ihre Mauscheleien von vornherein ausschließen.

                      Interessant auch, dass der Wahlvorstand, also Leute, die offensichtlich an Wahlen glauben und kaum misstrauisch gegenüber dem Staat – sprich, der diktatura – sind, mal eben nach Laune und Windrichtung jemanden an der Stimmabgabe hindern kann …

                      … und: können die vielleicht auch andersherum einfach mal die Stimmabgabe eines „flüchtlings“ ermöglichen? Steht später ja nicht drauf auf dem Wahlzettel …

                      … zugleich aber sich die Frage stellt: Wo, bitteschön, sind die Rechte des Bürgers, die Korrektheit der Wahl zu prüfen und nachzuvollziehen? So sind z.B. die oh so amtlichen Wahlprotokolle durchgängig und stets ausschließlich in der Kontrolle der mit der Durchführung Befassten.

                      Wieder mal so ein Fall von „wir, die Vertreter des Staates, kontrollieren uns selbst – und ihr, die Bürger, fresst gefälligst das „Ergebnis“, das wir euch vorsetzen!“.

                    2. @R1D2
                      danke für den Link. Ich hatte es auch diesmal vor, Fotos im der Wahlkabine zu machen.
                      Hier bei uns, ist es auf einmal stark verbreitet, statt wie früher Kulis zu verwenden gibt es jetzt nur Bleistifte in den Kabinen. Bei der letzten Wahl haben wir gefragt, was soll es… Es wurde behauptet, die Bleistifte sind nicht zum ausradieren. Und auch wenn, kann man auf einmal keine Kulis in den Kabinen hinlegen? Mir ist es klar, dass außer Bleistifte andere völlig raffinierte Methoden, zwecks Wahlfälschung gibt. Weis hier jemand Bescheid wegen Bleistiften in den Wahlkabinen?

                    3. Hallo anpe,
                      na da würde ich doch glatt mal ein Radiergummi mit zur Wahl nehmen und diese Aussage überprüfen.

                      Zu Bleistiften in den Wahlkabinen dies hier:
                      „Ist die Verwendung von Bleistiften zur Kennzeichnung der Stimmzettel zulässig? Gemäß § 50 Abs. 2 Bundeswahlordnung soll in der Wahlzelle ein Schreibstift bereitliegen. Als Schreibstifte gelten im Sinne des Wahlrechts Bleistifte (die nicht dokumentenecht sein müssen), Farbstifte, Kopierstifte, Tintenstifte, Kugelschreiber, Faserstifte, Filzstifte und dergleichen. Eine Verletzung der Grundsätze des Wahlrechts ist dadurch nicht zu befürchten. Die einzelnen Wahlvorstände sind mit Mitgliedern der verschiedensten Parteien besetzt und die Auszählung der abgegebenen Stimmen ist öffentlich, so dass eine Manipulation durch Dritte ausgeschlossen ist. Bestehen bei Wahlberechtigten dennoch Bedenken, so spricht nichts gegen die Benutzung eines eigenen, mitgebrachten Schreibstiftes, etwa eines Kugelschreibers. ©2012 Der Bundeswahlleiter“

                      Anmerkung dazu: Nur durch die Tatsache allein, dass die Auszählung öffentlich ist, ist eine Manipulation nicht ausgeschlossen. Es müssen schon auch Bürger anwesend sein und beobachten, damit dies weitgehend ausgeschlossen wird.

                    4. Wenn ich mir das aus fachlicher Sicht ansehe, dann rollen sich einem eh die Zehennägel auf.

                      So eine Wahl ist ja aus dieser Sicht ein Mechanismus, ein Prokoll mit mehreren Kommunizierenden. Da kann man also Attribute zuordnen, logische Invarianten, usw; ist nicht anders als bei anderen Protokollen auch. Und natürlich verifiziert man das alles als Ingenieur oder Mathematiker auch.

                      Beispiel:

                      Die einzelnen Wahlvorstände sind mit Mitgliedern der verschiedensten Parteien besetzt und die Auszählung der abgegebenen Stimmen ist öffentlich, so dass eine Manipulation durch Dritte ausgeschlossen ist.

                      Sowas ist, zumal ohne Spezifikation, völlig haltloser Humbug.
                      – was heisst „verschiedensten“? „mindestens 2“, „maximal 1 darf fehlen“, „nicht weniger als 2/3 der zur Wahl angetretenen parteien“? Oder was?
                      – welches Interesse verfolgen diese partei-Mitglieder? Vom wem sind sie beauftragt?
                      – welche Nachteile oder Strafen drohen bei Fehlhandlungen?
                      – was heisst „öffentlich“? Dass die in einer Plexiglas-Kabine auf dem Dorfplatz sitzen und auszählen? Dass prinzipiell jeder dabei sein kann? Auch Ausländer? Auch selbst nicht Wahlberechtigte? Welche Qualifikation und Möglichkeiten haben die Zuschauer?
                      Usw. usf.

                      An diesem Bundeswahlleiter Geblubber ist nichts greifbar ausser einem Punkt (und der auch nur halbwegs), nämlich dass Leute von verschiedenen parteien im Wahlvorstand sind. Das ist insofern interessant, als das ein Hinweis darauf ist, was das *wirkliche* Interesse hinter dem Mechanismus ist -> die parteien.
                      Der Bürger kommt in diesem Spielchen nur als Randfigur vor. Die zentrale Frage ist die der parteien; um *deren* Interessen geht es.

                      Kurz: Mit dieser erbärmlichen Qualität würde man als Ingenieur nicht mal einen Kuh-Steg über den Dorfbach genehmigt kriegen, aber für die Wahlshow fürs Volk reicht’s.

                      Geht Wahl-beobachten und seid pingelig. Also nicht einfach „Hui, wir dürfen im selben Raum sitzen wie die Auszähler, getrennt nur durch 3m – sondern: Ich will mit eigenen Augen sehen, wie Stimmen korrekt in die Listen eingetragen werden! Alles andere ist Augenwischerei und eine freche Verarsche der Bürger.

                    5. Nachtrag:
                      Die Aussage des Bundeswahlleiters, dass die Wahlvorstände mit Mitgliedern der unterschiedlichen Parteien besetzt sind, ist auch falsch. Wahlhelfer und Wahlvorstand kann jeder sein und ist sogar Bürgerpflicht, der man sich nur schwer entziehen kann, wenn man dazu aufgefordert wird (mich hat man regelrecht gezwungen…). Nach Parteizugehörigkeit wird überhaupt nicht gefragt.

                    6. Danach darf ein Bürger auch nicht als Voraussetzung befragt werden.

                      Macht nix, vollmundig behaupten kann mans trotzdem. Kost nix extra und der große Teil der Urnenviech … äh … Bürger glaubt’s doch und zwar so fest und treuherzig, dass er später z.B. den Russen Nachhilfe in Sachen demokratische Wahlen erteilen will.

                      Und die Realität spricht doch eine sehr deutliche Sprache: In den usppa gab es Millionen(!) illegaler Stimmabgaben, in Österreich gab es Wahlbezirke mit über 500% Wahlbeteiligung und auch hierzulande gab’s schon genug „unglückliche Einzelfälle“ die aufflogen (der größte Teil wird eh vertuscht).

                      Da glaube ich doch einem Bundeswahlleiter nicht mal die Uhrzeit.

                  2. das meinen Sie doch hoffentlich ironisch oder?!…. wenn immer JEDER bei bestimmten Anliegen mitmachen würde, dann wären wir nicht in dieser miserablen Situation.
                    Es bräuchte ja auch nur JEDER auf die Strasse gehen, dann wäre diese korrupte Regierung schon längst Geschichte. Was ist das für ein Vorschlag?! Kopfschüttel….

                2. Ich rufe jeden dazu auf, zur Stimmenauszählung ab 18 Uhr in sein Wahllokal zu gehen und den Wahlhelfern über die Schulter zu schauen. Besonders auf die ungültigen Stimmen achten und darauf, dass alle Stimmen in der richtigen Spalte eingetragen werden. Das Ergebnis notieren und möglichst am nächsten Tag mit dem veröffentlichten Ergebnis vergleichen.

                  Vermutlich wird die größte Manipulation aber an zusammenfassenden Stellen durchgeführt.

                  1. @ Munni

                    Sehr gut!
                    Top Vorschlag!

                    Wusste gar nicht, das man das darf. Werde das in jedem Fall machen!!!
                    Hab mich auch bei Einprozent angemeldet. Mal sehen, vielleicht teilen die mir ja ein bestimmtes Wahllokal zu? Ist nicht so ganz ersichtlich, wie sie die Wahlbeobachtung zur Bundestagswahl angehen wollen. Hab auf deren Seite noch keine BTW-Planung entdecken können…aber is ja auch noch ein bisschen Zeit…

                  2. Sehr gut Munnie
                    Bin ich auch dabei.
                    Gibts dass irgendwo schriftlich auf den Bundestags-Wahl-Seiten, dass dies nicht (oder nur wg. Überfüllung) abgelehnt werden darf?

                    Meistens haben die ja knapp nach 18 Uhr schon einen Wert. Heißt für mich, sooo extrem können die dann „an zusammenführenden Stellen“ nicht manipulieren, sollte irgendeine Partei überraschend oft angekreuzt worden sein, weil das geben die ja aus den Bezirken direkt durch.
                    Oder?

                    1. Dann sollte man wohl davon ausgehen, dass denen auf die Finger schauen als Störung der Ordnung betrachtet wird.

                      „Hübsches“ Detail: Kann man bestimmt dagegen klagen … und 3 Jahre später vielleicht Recht kriegen – was akut wertlos ist, weil der Keks dann schon lange „ungestört“ gegessen ist.

                      So geht „Fakten schaffen und dabei ein ‚demokratisches‘ Kleidchen tragen“. Das Beste was man an demokratie kaufen kann.

                    2. @M.E.
                      Die ersten Hochrechnungen kurz nach 18 Uhr kommen dadurch zustande, dass einige wenige Wahlbezirke in jedem Wahlkreis um 13 Uhr eine Zwischenauszählung vornehmen und in einigen Wahlbezirken die Wähler nach Verlassen des Wahlraumes nach ihrer Wahlentscheidung gefragt werden. (was das mit geheimen Wahlen zu tun hat, frage ich mich immer wieder)

                      Um Punkt 18 Uhr wird die Wahl in jedem Wahllokal symbolisch durch das Schließen der Tür beendet, worauf die Tür direkt danach für die Öffentlichkeit wieder geöffnet wird. Jeder Bürger hat das Recht, die Auszählung der Stimmen zu beobachten. Er muss sich dabei ruhig und zurückhaltend verhalten, darf aber mit dem Wahlteam sprechen.

                      Nach Auszählung der Stimmen (und Abgleich abgegebene Stimmen zu Wahlzetteln) wird das Wahlergebnis in den dafür vorgesehenen Bogen eingetragen und Wahlvorstand und sein Vertreter unterschreiben. Der Wahlvorstand meldet nun das Ergebnis telefonisch an das Wahlbüro seiner Stadt. Hierbei wird ebenfalls noch kontrolliert, ob Unstimmigkeiten auftreten.
                      Die Wahlzettel werden nach Parteien sortiert in dafür vorgesehene Umschläge gesteckt und mit einer Marke versiegelt. Dann ist die Tätigkeit der Wahlhelfer und Wahlvorstand beendet und sie können das Wahllokal verlassen. Die Urnen, sowie die Stimmzettel werden später von Mitarbeitern des Wahlbüros abgeholt. Die Stimmzettel werden nicht noch einmal kontrolliert, sondern nur eine gewisse Zeit aufbewahrt.

                      Bei der Briefwahl läuft es im Prinzip genauso. Nur dass die (auch öffentliche) Stimmenauszählung ab 15 Uhr für alle Wahlbezirke (an getrennten Tischen) durchgeführt wird. Das Ergebnis wird auch ab 18 Uhr telefonisch durchgegeben. Manipulationsmöglichkeiten gibt es hier genauso viel oder wenig wie bei Direktwahlen. Diese verorte ich eher bei älteren Mitbürgern, die offen manipuliert/unter Druck gesetzt werden, oder die „Hilfe“ beim Ausfüllen bekommen (Altenheime usw.).

                      Ich weiß das deshalb so genau, weil ich schon mehrmals als Wahlhelfer oder Wahlvorstand tätig war. Jedesmal waren nach 18 Uhr auch Bürger da, die sich das ansehen wollten. Allerdings nie bis zum Endergebnis. War wohl zu langweilig. 🙂

                3. Ganz Ihrer und Uwes Meinung.
                  Sie empfahlen mal, seinen ausgefüllten Wahlzettel zu fotografieren (wie ich es verstanden habe; und irgendwie zu kennzeichnen, so vermute ich. Obwohl man da aufpassen muss, weil er schnell „ungültig“ dadurch wird)
                  Vllt könnte man sowas – zumindest für seine persönliche innere Ruhe – machen.

                  Das einzige, was ich mir überlegte: den Abholern der Urne hinterher zu fahren, zumindest, wo hin es geht, ob sie was wegwerfen…
                  (was ist das für ein Saustallland wo die Regierung die größten aller Betrüger und Klau-Ratzen stellt)

                4. Es gibt die Initiative Ein Prozent, dieauf dem Gebiet der Wahlbeobachtung seit ein paar Jahren gute Arbeit leistet:

                  https://einprozent.de/

                  Die sind mit Schnellroda in Verbindung.
                  Da sind auch öfter bekannte AfD Politiker zu Gast.
                  Bei Ein Prozent kann jeder mitmachen, der sich aktiv an der Wahlbeobachtung beteiligen möchte.

                5. Ja, wie soll oder kann die AfD Vorsorge treffen, doch nicht mit Gegenmanipulationen? Alles Andere ist nicht produktiv und erreicht wegen bevorstehende Wahlfälschung das Ziel nicht.

                  1. Nein, die AfD könnte durchaus Vorkehrungen treffen, zumal deren Wähler zu erheblichen Teilen ohnehin – völlig zurecht – sehr misstrauisch sind.
                    „Das System wird schon ordentlich funktionieren, schau mer mal, was rauskommt“ jedenfalls ist eine brandgefährliche Haltung.

                    1. Als Wahlhelfer bzw. Leiter eines Stimmbezirks über viele Jahre ein wenig von mir dazu:
                      Die Auszählung nebst Übermittlung des Ergebnisses JEDES Wahllokals ist öffentlich. Ob da dann überregional „gemauschelt“ wird, lässt sich locker am Vergleich mit einigen Stimmbezirken feststellen; also ob die Übermittlung mit der Veröffentlichung übereinstimmt. Da wird eher nicht gemauschelt.

                      Ungültige Stimmen werden zuerst vom „Auszähler“ beiseite gelegt und dann zusätzlich noch mal (4-Augen-Prinzip) extra bewertet, bevor wirklich für ungültig erklärt wird. Es sind immer nur extrem wenige und zudem wirklich eindeutig ungültige Stimmen.

                      Im Normalfall sind die Wahlhelfer Menschen aus der Nachbarschaft, die man kennt. Zumindest ist das so auf dem Land. In meiner Stadt wars genauso.
                      Von daher fällt mir der Glaube an Manipulation doch eher schwer.

                    2. Gut, dass wir die Erfahrung von mindestens zwei Wahlhelfern hier haben.

                      Vorschlag: Lasst uns gemeinsam einen kleinen Leitfaden erarbeiten für misstrauische Bürger.

                      Und, es scheint wichtig zu sein, den Weg der Stimmen zu verfolgen zu können und nicht auf ein amtliches Phantasieergebnis angewiesen zu sein, bzw. dieses wenigstens ungefähr überprüfen zu können.

                    3. @alle
                      Man kann auch etwas ganz verrücktes machen und sich als ehrenamtlicher Wahlhelfer zur Verfügung stellen.

                      Habe ich zum Ärger meiner Familie neulich zum ersten (und hoffenlich letzten) Mal in meinem Leben als brd-personal gemacht und darf nun als Wahlleiter des Wahlbezirkes yxz in der Gemeinde abc meine Augen aufhalten. Dafür haue ich mir zwar den ganzen Sonntag um die Ohren, aber soviel sollte einem das Sand-im-Getriebe-der-Teufelsmaschine-sein schon wert sein (egal wie alt man ist).

                      An mir also müssen die korrupten Systemaffen am Wahltag erst einmal vorbeikommen …

                    4. Dann auch Sie. Alle, die *konkrete* Erfahrung haben oder gelernte Anwälte sind: Lasst uns den erwähnten „Leitfaden“ machen.

                      Dabei geht es mir nicht mal um Störung oder Sand im Getriebe, sondern nur um die Frage, wie wir denen die Wahlfälscherei versauen können.

                    5. Hallo Russophilus,
                      „ein Leitfaden für Wahlbeobachtung“ hier ist sicherlich eine gute Idee, sollte aber ein Extra-Thema, da diese Informationen sonst innerhalb anderer Beiträge untergehen. Kann man die bisherigen Mitteilungen dazu rüberkopieren?
                      Wenn Sie möchten, bin ich gerne bereit, die bisherigen Informationen (und evtl. noch weitere) für ein neues Thema zusammen zu fassen und Ihnen zuzusenden.

              2. bei welcher Umfrage erreicht die AfD 70 – 80% ?!
                Bitte einen Link einfügen.
                Auf einer T-Online Umfrage erreichte die AfD 60%, das war im Oktober 2015. Was war im Okt 2015? Wir erinnern uns…
                Erinnern ist aber bekanntlich KEINE Stärke des „Durchschnittswählers“….
                Der Vortrag von Herrn Mausfeld konnte da interessantes anführen…
                Link: https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack

                1. Die Ergebnisse diverser Umfragen ohne Institutsverfälschungen bekam ich immer als Screenshots bei Facebook. An die komme ich nicht mehr ran.

                  Vor zwei Monaten kam bei der regimetreuen BILD die AfD auf über 50 Prozent, weshalb man die Umfrage rasch entfernte.

                  Hier ist sie bei 81 Prozent, während die Einheitsparteien nicht über die 5 Prozent-Hürde kommen.

                  https://strawpoll.de/ggsdeaw

            3. Nun Ja, in Russland hat man für solche Leute schon immer ein offenes Ohr gehabt. Ich erinnere an die sog. „Extra-Sens“. Die hatten in der Jelzin-Aera, als alles zusammenbrach, einen ungeheuren Zulauf und füllten grosse Säle (im russischen Fernsehen kamen sie auch). Diese Okultisten – manche sagen auch Scharlatane – mit übersinnlichen Fähigkeiten sind aber heute aus dem öffentlichen Leben fast gänzlich verschwunden. Ist auch nicht mehr nötig. Man kann sich an die weltichen Herrscher wenden. Zurzeit wird Russland ja sehr ordentlich regiert.

            4. Obrenovic: Merkel gewinnt die Wahlen und wendet sich Putin zu.

              Dann wäre ja vielleicht doch noch Hoffnung. Allerdings wohl eher, nachdem Amiland untergegangen ist.

            5. Klingt in der Tat sehr wahrscheinlich. So werden wir viell. schon mal auf Kommendes vorbereitet. 🙂
              Die DM ist zB. bereits gedruckt.

                  1. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
                    Am besten über sich selbst.
                    Mußte ich gerade.
                    Manchmal ist man betriebsblind.
                    Daß es mal die Deutsche Mark gab, war gerade überhaupt nicht auf meinem Radar.

                  2. Übrigens interessant. DM kann heißen:
                    Deutsche Mark
                    Deutsche Mitte
                    DM – der Drogerie Markt. Die haben übrigens einen sehr sozial engagierten Besitzer.

                    1. @ Eckstroem

                      Ja die Drogeriemarke DM hat einen sehr sozialen Besitzer – Götz Werner – welcher die Kette eigenhändig von einer einzigen Betriebsstätte zu der heutigen Kette entwickelt und aufgebaut hat.

                      Dieser Götz Werner ist der berühmteste Vertreter des bedingungslosen Grundeinkommen.

                      Um sich der Verbreitung der Idee besser Widmen zu können, hat er auch vor Jahren schon die operative Führung seiner Handelskette abgegeben und jemanden übertragen. Seitdem unterrichtet er an irgend ner Uni Volkswirtschaft und BGE.

                      Übrigens: Das Parlament der Landeshauptstadt Kiel hat beschlossen, das BGE in Schleswig – Holstein testweise ein zu führen. Als Versuchsstadt steht ausgerechnet meine Hometown Flensburg auf dem Zettel. WOW! Wie großartig ist das denn? FreuFreuFreu!

                      Juhuu!!! Wenn die das echt machen, hat aller Mühsal ein Ende! Denn der sogg. Arbeitskampf (streiken), der in Wirklichkeit ein Einkommenskampf ist, entfällt. Die Menschen haben wieder Zeit, da für ihr Einkommen gesorgt ist. Sie können sich um Dinge kümmern, die sonst immer hinten runter fallen (z.B. Kinder). Die Armut ist vorbei. Das gezielte Quälen von Harz4lern auf dem Amt ist vorbei. Die Menschen können sich wieder mit Dinge befassen, auf die sie Lust haben. Der ganze Zwang entfällt. Was würdest Du tun, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre?

            6. Na ja, dann läuft ja NWO technisch anscheinend alles Planmäßig. Die eu war doch von vornherein zum Scheitern verurteilt geplant, wenn ich das richtig von den „strippenziehern“ verstanden habe?

            7. Und was meinen Sie wird bei Eintritt dieses Szenarios aus Kosovo? Laut sputnik verhandeln die RF und die RS über die Lieferung von S-300. Demnach wird eine erneute Zuspitzung in der Region nicht ausgeschlossen. Wenn die VSA aus Kosovo abziehen (müssen) – blieben nur noch F und D um dort die Stellung zu halten, und die fallen laut der von Ihnen zitierten Szenarien wegen eigener innerer Probleme aus. Türkei soll sogar S-400 bekommen, ist also sogar ein gegenüber Serbien privilegierter Partner (zummindest der zahlungskräftigere).

              Andererseits ergeben sich bei einer Teilung Europas nach dem römischen Szenario, d.h. mit einem vorzeitigen Ausscheiden Westroms/West-EU für Serbien sicher ganz andere Perspektiven in Ostrom/Ost-EU. S-300 wären dann mindestens standesgemäß – und wenn die RS eines von Russland lernen kann, dann dass man abtrünnigen Gebieten nicht hinterher rennt.

              1. Randanmerkung: Serbien als nicht allzu großes Land ist mit der modernen S-300 Variante gut bedient. Eine S-400 wäre nahezu kein Zugewinn. Für die türken dagegen ist der Unterschied vital.

              2. @ Radostin

                Natürlich war das ebenfalls ein Thema. Ich wollte nur nicht langweilen …

                Fr. Obrenovic meinte, dass mit Ungarn ein Vertrag abgeschlossen werden wird und danach die russ. Panzer bis an die Grenze zum Kosovo fahren werden. Daraufhin wird sich das Problem – mehr oder weniger – von selbst lösen. Bondsteel wird von den Russen übernommen. Militärbasen in der RS und Serbien „sprießen“.

                1. @ sloga

                  Wenn wir der „prophetischen Logik“ folgen, dann würde zunächst in 2018 / 2019 die Ukraine „aufgeräumt“ werden, so dass sie wieder ihr „brüderliches Herz“ für Russland entdeckt und in einen gemeinsamen „Verteidigungsraum“ mit Russland zurückkehrt.

                  Um etwa 2020 könnte dann der Vertrag mit Ungarn zustande kommen, der den russischen Streitkräften über (heute) ukrainisches Territorium den logistischen Zugang nach Serbien öffnet.

                  Ich kann mir das Szenarium ganz gut vorstellen.
                  Ich hoffe nur, dass die deutschen Politiker da nicht „durchdrehen“, sondern zu vernünftigen Positionen finden.

                  1. @ HPB

                    So ist es (mit dem Szenarium).

                    Es gibt – neben der „Propheterei“ – genügend Anzeichen, dass sich etwas bewegen wird. Viele davon habe ich bereits – hier und dort – erwähnt.

                    kleine Zusammenfassung:

                    1. Seselj läuft nach einem Dutzend Jahren Gefängnisaufenthalt in Haag „völlig unmotiviert“ mit einem Trump-Leibchen durch Belgrad, um ihn im Wahlkampf zu unterstützen. Welches Motiv hätte er? Das Kriegsverbrechertriubnal wird/wurde zu 100% von den amis kontrolliert …

                    2. Die gemeinsamen Truppenübungen (Belorus, Russland, Serbien), die vermutlich für viele nicht unbedingt einzuordnen waren (vermutlich sogar als skurril empfunden wurden), könnten sehr bald in einem ganz anderen Licht erscheinen …

                    3. Seit mehr als einem Jahr „trompeten“ fast alle serb. Machthaber den Slogan: „Wir sind der Garant für Frieden und Stabilität in der Region“. Zweifellos die Handschrift Russlands …

                    4. Seit Monaten wird über russ. Militärbasen in Banja Luka (RSrpska) und Nis (Serbien) gemunkelt/spekuliert …

                    5. Gleichfalls wird über eine Vereinigung von Serbien und der RS immer offener gesprochen.

                    6. Den Präsident der RS – Milorad Dodik – sollen russ. Leibwächter schützen …

                    7. Kein einziger der russ. Intellektuellen spricht negativ über Trump (zumindest jene, die ich übersetzte); ganz im Gegenteil.

                    usw. usf.

                    Übrigens; ich fand Ihre „Bestätigung“ bez. „merkels Sterne“ äußerst interessant. Natürlich ist das alles nicht in Stein gemeißelt. Andererseits; warum hätten sich Feldherren und Anführer durch die Bank über Jahrhunderte in diese Richtung – nachweislichst(!) – „beraten lassen“? Hätte es diesbez. keine Erfolgsmeldungen gegeben, dann wären die Beratung ja irgendwann vermutlich eingestellt worden bzw. als blanker Unsinn verworfen worden. Beides ist mWn nicht geschehen …

                    1. @ Russophilus

                      Wenn wir schon darüber reden … Fr. Obrenovic hat einen Satz gesagt, den ich hier niemanden zumuten konnte.

                      Sinngemäß: „Putin wird zufrieden/froh sein, wenn merkel die Wahlen gewinnen wird.“

                      Ganz einordnen kann ich den Satz nicht …

                    2. @ sloga

                      Mein Deutungsversuch zu dem Satz von Frau Obrenovic:
                      “ „Putin wird zufrieden/froh sein, wenn merkel die Wahlen gewinnen wird.“

                      1. Merkels Vasallen-Treue zum bisherigen Hegemon hat ihn genötigt, seine eigene Widerständigkeit zu schärfen und u. a. auch im Nahen Osten / Syrien etc. russische Interessen militärisch aktiv und erfolgreich zu verfechten.

                      2. WWP ist sich im klaren, dass der Untergang des Hegemons auf der Tagesordnung steht und welche Rolle Russland dabei spielt.

                      3. Merkel ist für ihn „ein offenes Buch“. Er durchschaut ihre Stärken und Schwächen und ist davon überzeugt, dass er sie, wenn es darauf ankommt, mit geeigneten Mitteln zu sich herüber ziehen kann.
                      Und da sie mal große Affinität zum Russischen hatte, wird das auch ohne Krieg und Katastrophen möglich sein, wenn die Ziocons ruhig gestellt sind.

                    3. „ziehen“? Ich sehe da durchaus die Option des schlichten Befehls.

                      Man sollte nicht übersehen, dass deutschland – natürlich als zum Gehorsam getriebener aber durchaus auch sehr williger Hund – in schwerster Weise gegen internationale Verträge verstieß, als man ob Russlands Schwäche meinte, das sorglos machen zu können.

                      Nun allerdings, mit einer schwachen usppa und eine starken – und dringendst gebrauchten – Russland, sieht es anders aus. So könnte Putin z.B. rechtlich völlig einwandfrei mit Panzern hier einrollen unter Verweis auf die Nichtigkeit des russischen Abzugs aufgrund schweren deutschen Vertragsbruchs.

                      Ebenfalls nicht zu vergessen ist, dass steynmeyer unter merkels Verantwortung (und vermutlich Auftrag) handelte, als er wissentlich und vorsätzlich in den illegalen Sturz eines demokratisch gewählten Präsidenten und sogar an die Planung der Ermordung desselben involviert war.

                      Vom kriegerischen Akt (denn das ist es nach internationalem Recht) der „Sanktionen“, also des wirtschaftlichen Angriffs auf Russland, brauchen wir wohl gar nicht reden; das ist hinlänglich bekannt.

                      Dass merkel die politische Partnerin von Putin wird, bezweifle ich stark. Dass Putin seiner Untergebenen ein hübsches Kanzler-Gewand lässt, halte ich dagegen für denkbar. Übrigens stellt sich die Frage zum Teil überhaupt nur deshalb, weil merkel seit Jahren präventiv jede Konkurrenz gnadenlos erstickt hat. Das wird nicht dauerhaft so bleiben.

                    4. @ Russophilus

                      Merkel wird nicht mehr und nicht weniger bedeutsam sein, als sie es heute ist; also de facto bedeutungslos – was die „ganz große Bühne“ betrifft.

                      Ich glaube, dass die größte Schwierigkeit darin besteht, den goldenen Mittelweg zu finden (wo steht D; wo stehe ICH – als Deutscher). Ich vermute, dass sich die RF mit dem Mittelweg weitaus leichter tut als D. Wie Sie bereits ausführten (apropos: zum Gehorsam getrieben – williger Hund), haben wir in D „einmal alles“ (die gesamte Bandbreite).

                      Wenn man nun davon ausgeht, dass sich die beiden „großen Kerle“ – mehr oder weniger – absprechen, dann hat es wenig Sinn, sich großartig zu rechtfertigen bzw. rechthaberisch alles bis ins kleinste Detail durchdiskutieren zu wollen. Man vergrämt damit ziemlich sicher beide Seiten.

                      Für die einen könnte man als „undankbares, falsches Arschloch, dass ja überall (fast) freiwillig mitmachte“ dastehen (ICH gebe die Vergewaltigung zu – DU jedoch auch dein süßes Leben). Die anderen könnten sagen: „Hört bitte zu jammern auf! Was sollen wir erst sagen. Wir hatten für unsere Bevölkerung – obwohl Siegermacht – in den letzten 50 Jahren KEIN Sozialsystem inkl. gesundheitlicher Vorsorge bis zum Abwinken (also nicht auf diesem Niveau!) oder gar Pensionen und Gehälter, die nur annähernd in Eurem Bereich lagen. Bitte, verschont uns!“

                      Schweigen kann manchmal tatsächlich Gold sein …

                      @HBP

                      Zustimmung.

                    5. @sloga,

                      dass sich in früheren Zeiten Feldherren astrologisch beraten ließen wusste ich und verwunderte mich auch nicht großartig. Sehr erstaunt war ich, als ich erfuhr, dass Ho Chi Minh einen sehr fähigen Mann dieses Metiers an seiner Seite hatte. Der Erfolg gab ihm wohl Recht.

                  2. @ HPB

                    Das mit der Ukraine hätte ich fast vergessen.

                    Der letzte legitime Präsident soll (aus dem russ. Exil) nach Kiev zurückkehren. Die Ukraine soll sich der RF anschließen.

                    1. Hatte ich zu dem (Janukowitsch) doch noch eine Aussage Putins in Erinnerung, die lautete glaube ich „Ich denke seine politische Karriere ist vorbei“.

                      Aber wer weiss, vllt. als Übergangspräsdent. Wäre jedenfalls wieder mal so eine besondere Portion russicher Humor, den Westen auf diese Art und Weise vorzuführen und sie den Präsidenten akzeptieren zu lassen, den sie 2014 noch mit aller Gewalt aus dem Amt geputscht haben. Der Kreis schließt sich.

                    2. @ sloga

                      Das entspricht genau meiner Intention von Anfang März 2014.
                      Ich wandte mich damals über den russischen Botschafter direkt an WWP, um einen öffentlichen „Wahrheitsprozess“ über den Putsch und dessen Vorbereitungen zu initiieren.

                      Als Sprechen, Berichterstatter und Rechenschaftsgeber in öffentlichen russischen Medien: Präsident Janukowitsch!

                      Das wurde damals ignoriert bzw. durch Abschaltung russischsprachiger Medien in der Ukraine auch technisch blockiert.
                      Die russische Aussage damals, dass Janukowitsch politisch erledigt sei, trug den allgemeinen Stimmung in Kiew und in den politischen Kanzleien der westlichen Welt Rechnung.
                      Dennoch war er legitim gewählter, rechtmäßiger Präsident. Und die ihn usurpierten, waren schlicht politische Kriminelle. Verfassungsbrecher.

                      Solange Janukowitsch lebt, wird kein Weg zur Wiederherstellung der staatlichen Ordnung in der Ukraine an ihm vorbeiführen.

                2. Klingt verdammt gut und ist nur zu hoffen für die Ex-Yu Region. Gleichzeitig auch für Ungarn, dass in der Vergangenheit immer auf der Verliererseite der Geschichte stand. Diesen Fluch will Orban offenbar ausgleichen und setzt diesmal auf die richtigen. Und endlich nützt Ungarn mal seine geographische Position etwas.

                  Na dann hoffe ich mal dass Frau Obrenovic richtig liegt, denn ihre Vision gefällt mir! Von mir aus können die russ. Panzer gleich bis zu mir ins Rheinland durchfahren!

                  Grüße

                  TaxiMan

        2. Die sogenannten Wirtschaftsweisen in D sind nichts anderes als Prostituierte (wobei ich diesen Beruf nicht in den Schmutz ziehen will – es gibt ja viele die dem etwas abgewinnen können. ..). Es sind Rückgradlose Würmer die der Hochfinanz und der Wirtschaft nach dem Mund reden nur damit diese ihnen einen kleinen Brocken vor die Füße werfen. Menschen dieses Schlages haben meine vollste Verachtung und ich frage mich ob es in deren Umfeld nicht andere gibt die ihnen mal ganz klar die Meinung geigen.

          1. Wissen wir hier seit knapp 10 J. – prof. bofinger ist eine ganz üble Figur bei diesem theaterstück, der einzige der noch halbwegs ökon. intelligent daherkommt ist prof. sinn – leider ist er gegenüber dem sonstigen finanzabschaum viel zu milde
            – hat wohl Angst, dann als rechts eingeordnet / eingenordet zu werden !?

  13. …sehr Gute Lagebeschreibung, von Russophilus……

    …..ja, ja, schreibte es schon vor Jahren…… Syrien, wird ihr Sargnagel…..

    …im Irak, konnten sie es noch verbergen, in Libyen, wurde es offensichtlich und in Syrien, die Grenzen Zions, von Russland, Iran und im Hintergrund China gezogen…..

    ……die Kraniche des Ibykus…… sagten es voraus…….

    ….genauso, wird es in der Ukraine ablaufen, trotz vs-Söldner in Kiev, bei der Militärparade…..

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. York,

      ja, Yankeesoldaten marschieren durch Kiew.. Was für ein degeneriertes Volk diese Ukrainer doch sind. Die Okkupanten, die das Land mit Hilfe der Putschisten zerstört haben, werden am Tag der Unabhängigkeit gefeiert und marschieren durch Kiew. Ich denke mal, dass es sich um eine einmalige Angelegenheit handelt. Nächstes Jahr marschieren wieder unsere russische Kameraden in Kiew. Und hoffentlch ungarische Soldaten in Karpatalja (Karpatoukraina).

      1. …..lieber Peter Pan, habe im vorhergehenden Beitrag, von Russophilus, schon eine Antwort gegeben, möchte sie deshalb, hier nicht reinsetzen, denke Sie verstehen es…. nicht Böse sein …..

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  14. Zumahl benjamin aus rael schon mit dem mossad chef sich mit Putin getroffen haben und sich beschwert haben, das Trump sie anscheinend nicht beschützt, da ja der Iraner jetzt an raels grenze militär aufbaut und waffenfabriken und sogar freie fahrt bis ans mittelmeer durch all die überfallenen staaten hat.
    Und gedroht hat rael auch schon, wenn Trump und Putin nix dagegen machen, dann jaaaa dann, „so weiß doch die welt“, würde eben rael das selber klären müssen.

    1. Putin hat das Genöle des ewig jammernden Hetzers aus israel „das verschissene kleine Land“) einfach ignoriert.

      Von diplomatisch auf deutsch übersetzt sagte Putin „Die internationalen Gepflogenheiten gebieten es nun mal, den irren Kläffer ab und an zu empfangen und ihn geifernd bellen zu lassen. Nun zu den vergleichsweise wichtigen Dingen in Russland: In Sewastopol wurde heute ein Stück Treibholz an Land gespült“.

      1. „Putin hat das Genöle des ewig jammernden Hetzers aus israel „das verschissene kleine Land“) einfach ignoriert“

        Wenn Sie gestatten, guter@Russophilus, ich sehe das etwas anders: So wohl die ermordeten Herren Sadam Hussein und Gadaffi,als auch die noch lebenden Herren Erdogan, Nethanjahu, Tamim bin Hamad Al Thani. Salman ibn Abd al-Aziz haben mal als Agenten der Firma Langley & Co klein angefangen. Wenn mich nicht alles täuscht, haben sie inzwischen die Seiten gewechselt oder sind im Begriff es zu tun. Und dann sind da noch die derzeitigen Chefs der der mächtigsten* Vasallenstaaten, die Frau Merkel und der Herr Abe:Die wissen schon lange, was die Glocke geschlagen hat und wohin der Hase läuft und pflegen auf sehr sehr unterschiedliche Weise gute Kontakte zu WWP, dem derzeitigen Herrscher aller Reußen

        Schaunwermal

        1. Merkel wird für mich immer eine der größten Drecks… bleiben, egal in welchem A… sie kriecht.
          Aber der Herrgott wirds schon richten.

          Das auch zu @slogas interessanten Post

          @sloga
          Die Dame ist unheimlich, aber ihre Prognose bzgl D ist nun weniger finster

  15. Danke für Ihren spannenden und aufklärenden Bericht. Liest sich mit Wonne. Entspricht auch dem eigenen Gefühl.
    Allerdings sollte man damit rechnen, daß die Hintergrundmächte um sich schlagen werden.
    Mögliche Szenarien kann man bei hartgeld.com täglich lesen…

    1. Ach, der gute Herr Eichelburg schreibt viel, wenn der Tag lang ist. Von seinen ständig beschriebenen kurzfristigen Apokalypsen ist noch keine einzige eingetroffen. Was nicht heißt, dass er nicht mit realen Gefahren operiert. Er rinnert mich sehr an den Fulford. Der weiß auch immer sehr viel und konstruiert daraus fantasievolle Szenarien. Beide Herren leben davon, dass sie Halbwahrheiten plausibel klingend aufbereiten und als sicheres Hintergrundwissen verkaufen.

  16. Das Trump’sche Energiezeitalter

    https://www.eike-klima-energie.eu/2017/08/23/das-trumpsche-energiezeitalter/

    „Permanentes Trump-Bashing ist ein Muss! Jedenfalls für alle deutschen Medien, egal welcher Couleur. Egal was Präsident Trump sagt oder nicht sagt, egal was er tut oder nicht tut, es ist immer falsch und muss öffentlich ausführlichst gegeißelt werden. Offenbar können sich die Medienschaffenden nicht damit abfinden, dass Präsident Trump sich keinen Deut um ihre Meinung und negativen Berichte über ihn schert. Nun ist es keineswegs so, dass wir alles gut und richtig finden, was dieser Präsident sagt oder tut. Doch wäre er dann der erste Präsident, wenn nicht der erste Mensch überhaupt, dem dies gelänge. Doch dass es mit der Berichterstattung auch anders geht, wenn man objektiv berichten will, beweist unser Autor Klaus Humpich, gerade von einer USA Reise zurückgekehrt. Lesen Sie selbst!
    …“

    1. „…wenn man objektiv berichten will, beweist unser Autor Klaus Humpich…“

      Ich glaube nicht – dass sie diesen Artikel bis zum Ende gelesen haben – unter „Der politische Aspekt“ wird fast ausschliesslich Russland Bashing betrieben.

    2. @sw
      Dieser Klaus Humpich ist bei seinem USA-Besuch aber reichlich gehirngewaschen zurückgekehrt. Zu viel Ami-Medien konsumiert oder gekauft?

    3. sw, liest man noch einige andere Artikel von Mr. Humpich biegen sich schon ein wenig meine Fußnägel. Seiner Meinung nach war z.B. Fukoshima ein „kleines Sommergewitter“ weil Japan ja alles so prima im Griff hatte. Ich denke, wir sollten Humpich hier keinen weiteren „Sendeplatz“ zur Verfügung stellen.

  17. Russophilus,

    die Yankees haben fertig, das ist klar. 20 Billionen Dollar Schulden, kaputte Infrastruktur (mit eigenen Augen gesehen), 50 Millionen Bürger in Armut, keine Wirtschaft und das umgelöste Problem mit der schwarzen Bevölkerung. Dazu die Polarisierung Links, Rechts, bzw. Patrioten Globalistenarschlöcher und alle sind bestens mit Waffen ausgerüstet.
    Der Zeitpunkt wird interessant, ich hänge das am Dollarkurs auf. Noch ist der Dollar relativ stabil, ein Zeichen dafür, daß die Zeit noch nicht gekommen ist.

    Danke auch von mir für die tollen Analysen, ich lese sie sehr interessiert.

    1. Stabil is relativ. Steigt der Dollarkurs, haben die Schwellenländer ein Problem, weil alle Dollars kaufen müssen und die Exportindustrie der VS bekommt auch Probleme, weil sich ihre Produkte im Ausland verteuern. Ist er zu niedrig freut es die Industrie, aber nicht die arbeitende Bevölkerung und die Zinserträge sind geringer. Ergo sgeht das internationale Kapital woanders hin. Die VS aber brauchen die weltweite Nachfrage nach Dollars, deshalb die langwierige und schrittweise Zinsanhebung. Der Kurs soll aber realtiv zu den anderen Währungen bloß nicht zu sehr steigen, wie weiter oben bereits erwähnt. Ein wahrer Eiertanz, damit das Vertrauen, welche sich in dem Glauben das alles gut geht oder die Regierung im Notfall interveniert etc., nicht abstürzt.
      Abgesehen davon heißt es heute Dollar, morgen Euro; nächste Woche ist es genau umgekehrt. Solange es kein komplementär gibt zur Weltreservewährung Dollar und dem schwergewicht Euro, sehe ich noch keine Ende in Sicht. Pfund ist mittelgewicht und der Yen ein leichtgewicht und es ist sehr unwahrscheinlich das sie zum Euro aufschließen werden – selbst wenn sie im Korb der SZR vertreten sind.

      1. Sehr gute Einschätzung, danke. Und Ja, es ist schon so: Wenn man wirklich eine Aenderung der Weltlage will, dann muss man den Dollar stürzen. Dazu müsste man aber erheblich Mut haben und auch Schäden für sich selber in Kauf nehmen. Die einzigen, die das könnten, wären die Chinesen (und die Russen in dessen Windschatten). Ich habe aber erheblichste Zweifel, ob sie dafür die nötigen „Eier“ haben. Ich rechne also damit, dass das Dollar-Imperium noch ein paar Jahre, wenn wir Pech haben, Dekade, weitergeht. Ausser: Der Leidensdruck wird zu hoch. Stichwort dazu: Implosion des gegenwärtigen Finanzsystems.

  18. Nächster (Stellvertreter)Krieg Afghanistan?

    Angesichts der Aufstockung der US-Truppen in Afghanistan warnen Experten vor einem neuen Stellvertreterkrieg zwischen der NATO und Russland am Hindukusch.

    Falls die NATO und Russland sich am Hindukusch mit unterschiedlichen Kräften zusammentäten, drohe dort – wie in Syrien – ein Stellvertreterkrieg.

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59657

    1. Den Stellvertreterkrieg wird’s nicht geben sondern nur haufenweise tote amis – und diesmal liegt Russland auch nicht selbst am Boden, sondern hat verschiedene Handlungsoptionen.

    2. Ach was! Ob da 8000 Amisoldaten nach Afghanistan gehen oder nicht, verändert dort…………….nichts, von zusätzlichem Nähen von Amiflaggen zum Begräbnis mal abgesehen (fördert auch ein wenig die Wirtschaft).
      Die unschlagbaren unverzichtbaren quasi „Herrscher der Welt“ mit ihren unglaublichen Superwaffen führen dort seit 16(!) Jahren Krieg, haben aber ausser einer gewaltig gesteigerten Rohopium-Produktion nichts, aber auch gar nichts auch nur im weitesten Sinne positives bewirkt. Ganz im Gegenteil !
      Zivilisten haben sie abgeschlachtet, reichlich…….und sonst?

      1. @ Roland K.
        „… ausser einer gewaltig gesteigerten Rohopium-Produktion ..“ das ist es ja gerade, die us-armee und nato ist vielleicht nur dort, um die Opium-Produktion zu sichern (die legitime Talibanregierung hatte mal kurz die Drogenproduktion verboten) und den Handel mit den gewünschten Abnehmern zu sichern; die CIA organisieren auch den Drogenschmuggel in ihr eigenes (von den Ureinwohnern gestohlenes) Land und sind auf jene Gewinne angewiesen. Dabei geht es um Milliarden von US$ um verdeckte schwerst-verbrecherische Operationen der CIA zu finanzieren.

      2. So ist es. Habe vor einem halben Jahr einen Afghanen kennen gelernt der früher im Flughafen in Kabul gearbeitet hat. Er hat mir erzähl wie er beobachten komnte, daß das ami Militär Opiumschmugel durchgeführt habe. Er meinte auch, daß Opium das profitabelste Geschäft überhaupt wäre.

        Natürlich sind die amis dort um das Opiumgeschäft am Laufen zu halten und natürlich mit Federführung der cia. Und das die scheiß EU Politclowns davon Kenntnis haben ist auch sicher.

        1. Das haben die schon im Vietnamkrieg gemacht.
          Laos und Kambodscha – das Opiumdreieck.
          Die Bushs sind schon lange im Drogenhandel.
          Großvater Bush hatte das über die Bohrtürme vor der US Küste organisiert.
          Der Drogenhandel der Angelsachsen reicht aber viel länger zurück. Stichwort Opiumkrieg mit China.

  19. — Zwischenruf —

    Wie eben offen mitgeteilt wurde, haben Russland und Syrien ihre Luftabwehr technisch und operativ zusammengeführt.

    Nicht, dass die ami jets viel Hilfe bräuchten beim aus dem Himmel fallen, aber die Ansage ist deutlich: Die amis und ihre Verbrecherfreunde täten gut daran, die nun anlaufende Endphase der Müllbeseitigung in Syrien nicht durch „Versehen“ zu stören. Falls sie es doch tun, wird die usppa reichlich Leichen- und Müllsäcke für die Überreste in die Region bringen müssen.

    1. „…Falls sie es doch tun, wird die usppa reichlich Leichen- und Müllsäcke für die Überreste in die Region bringen müssen…“

      Dazu passt diese Meldung:

      Syrien: Russland setzt erstmals simultan luft- und seegestützte Präzisionswaffen ein.

      Militärexperte Alexander Schilin:

      Im Rahmen dieser gemeinsamen Aufgabe seien den Fliegern und den seegestützten Kräften Sektoren zugewiesen worden.

      „Der Schlag war verheerend und überraschend. Die Militanten trugen große Verluste davon, weshalb die Amerikaner damit begannen, dem IS Deckung zu geben, und leider auch Zivilisten intensiv bombardierten“, so Schilin.
      „Das wurde getan, um die Aufmerksamkeit abzulenken und unsere Jungs zu stoppen.“

      https://de.sputniknews.com/politik/20170825317172955-russland-syrien-simultan-angriff/#comments

      Die Daumenschrauben sind angesetzt.

    2. …lieber Russophilus, denke, die Gemeinsame Luftverteidigung steht schon längst…..

      …man hat bisher nur abgewartet, wie sich die Amis und ihr Herr, Zionistan verhalten, um eine direkte militärische Konfrontation zu vermeiden…..

      ….da aber das Politische Sprachrohr, der Hohe Priester Zionistans, Russland und dem Iran gedroht hat, „….werden wir uns zu verteidigen wissen…“ (obwohl, niemand einen Angriff auf Zionistans plant), wurde nur die Katze aus dem Sack gelassen……

      …..wage zu bezweifeln, dass nach dieser Ansage, nochmals Zions-Flieger, grosse Dummheiten machen dürfen….

      ….Die Ansage ist doch klar, RUS, wird den Luftraum schützen, Syrien hat gar nicht die Möglichkeiten dazu….. ????

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  20. Liebe Dorfgemeinde,

    ich war heute in meiner Heimatstadt draussen in einem Cafe und beobachtete so ein bischen das Stadtgeschehen. Ich sah noch nie soviel Flaschenpfandsammler wie derzeit. Ein paar Meter weiter neben einem Einkaufszentrum lag ein Penner alkoholisiert schlafend (bzw. weggetreten) auf dem nackten Asphalt, während Unmengen von Leuten unbeteiligt an ihm vorbeigingen. Meiner Meinung nach sind wir mit unserem derzeitigem System an einem Ende angelangt. Man spürt regelrecht, dass etwas Neues in der Luft liegt und eine Veränderung kommen wird. Ist es nicht so, dass letzten Endes alle geopolitischen Geschehen aus sozialen Schieflagen heraus entstehen?

    1. Leider nicht diff, essind wirtschaftliche Ursachen. Nur keiner will sich das eingestehen. Denn sonst müsste jeder seine Lebensweise hinterfragen bzw. gleich komplett in Frage stellen.

  21. Viel Wunschdenken hier. Es läuft wohl alles planmäßig auf den großen Knall USA u. Vasallen vs. Ru & China hin. Da spielt Trump mit seiner ungebremsten Aufrüstung und dies auch für die EU einfordernd, eine maßgebliche Rolle. Die Eine-Welt-Theorie wird mit aller Macht umgesetzt- das scheint der einzige Ausweg für die westlichen Machteliten zu sein. Chaos schaffen, dann Ordo ab Chao- die NWO ist und bleibt das nahe scheinende Ziel.

  22. Der erste Kommentar bringt es auf den Punkt. Trump wäre schon zehnmal tot, wenn hinter ihm nicht 50 Millionen bewaffnete Wähler stünden.
    Bannon wird seinen Fernsehdenser organisieren und dann kommt es darauf an, Pädogate- die Verstrickung von vielen Kongreßmitgliedern in Kindersex auf einer vom Mossad betriebenen Einrichtung in der Karibik- ins Bewußtsein der breiten Mehrheit zu rücken. Es ist, wie ein deutscher Mitwisser und ehemaliger MAD Offizier des Oklahomaanschlages 1995 sagte: „Die amerikanische Bevölkerung würde wahnsinnig werden, wenn sie die wahren Abläufe kennen würde.“
    Senatoren als Kinderficker, CIA und FBI Spitzen als Kinderficker- das treibt die Revolution voran und es wird eine blutige Abrechnung.

  23. …..liebe Gemeinde, liebe Kameraden und Genossen, passt zu Russophilus Thema….. manchmal, treffen Voraussagen, von meiner bescheiden Seite, als alter Werkzeugmacher, auch ein…. hatte halt auch eine zusätzliche Lehrausbildung, bei Alois Irlmaier…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Alois_Irlmaier

    …..heute veröffentliche das Russische Propaganda-Organ, SPUTNIK, einen Artikel……. hallo Amis, zuhören…..Ohren auf……

    „Russischer Geheimdienst ortet in Syrien neue 25.000-köpfige Terror-Armee“…….

    https://de.sputniknews.com/politik/20170825317174192-neue-terror-vereinigung-in-syrien-geortet/

    …..liebe Amis, in dem Artikel steht,

    „Den Kern der neuen Vereinigung Chejat Tahrir as-Scham, zu der immer neue Gruppen hinzustießen, bilde die terroristische al-Nusra-Front, teilte General Igor Korobow vom russischen Generalstab am Freitag mit.

    „Mehr als 70 Banden haben sich bereits vereinigt, darunter auch jene Oppositionsgruppen, die bisher als gemäßigt galten.“  Die gesamte Stärke betrage mehr als 25.000 Mann, so der General.“…….

    …als Feigenblatt sagte der General, „Die neue Gruppierung kämpft gegen die Regierungstruppen und gegen die gemäßigte Opposition in den Provinzen Aleppo, Damaskus, Idlib und Hama.“……. habe mir das Lachen erspart……

    …das heisset, meinem geringen Verständnis nach, zu urteilen, nachdem Mittelsyrien bis Dair Ezzor befreit ist, der Euphrat erreicht ist, dass die vsa-zionisten-Pestbeule, in Idlib, als nächstes danach beseitigt wird….. liebe vs-kameraden, Ihr könnt EURE, Gemässigten nicht retten…..

    …..wie der Russische General, richtig bemerkte, sind sie übergelaufen, also zum Abschuss freigegeben….. wo ist der Mc Cain, wenn man ihn braucht……????
    ….liebe vsa kameraden, damit zerbricht Eure letzte Hoffnung……

    …denke, nach dieser Aussage, des Russischen Generals, werden die vsa-isis-Banden in Idlib, alle vernichtet werden, es gibt keine 4. Schutzone mehr…..

    …könnte mir vorstellen, dass Russland, alle Feuerkraft einsetzt…….

    ….die Türken, müssen Ruhe halten und die AMIS auch…..

    …denke, nächste Woche, muss ich meine Mittleren Kartoffeln ernten…..

    PS…… Ukraine, wird es ähnlich……

    …heute schönes Gewitter, brauche 3 Tage nicht giessen….

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  24. …noch eine kleinen Nachtrag, zu Syrien…..wie der Russische General bemerkte…. wird es für die Islamisten, keine Gnade geben, die Amis und die Türken müssen stille halten, im

    Gegenteil, wenn RUS und die Syrische Armee, nach der Befreiung von Dair Ezzor, in die Provinz Idlib vorrücken, haben die vsa-Islamisten, nur eine Chanche, über die Türkische Grenze, nach Märkels-bäh-er-däh zu gelangen, oder vernichtet zu werden…..

    …sagte es doch schon lange, Idlib ist das Russische Bombodrom….

    ….da können die Russischen Piloten üben, im Kampfeinsatz, gegen die vsa-zionisten-Banden…… ……sagte es doch schon vor einem Jahr……

    …und hier ein altes Jagdsignal, „Sau Tod“…..

    https://www.youtube.com/watch?v=_A6yOEwnz7Y

    ….lege noch mal ein Filmchen bei, „Uns Reichsfeldmarschall auf Jagd“…..???

    https://www.youtube.com/watch?v=RY-z1RDWeWY Hermann der GÖHRING…….

    ….habe noch was gefunden, unseren Erich, aus dem Saarland….

    ….der schreit Horido

    https://www.youtube.com/watch?v=-Npl-laOD98

    ….frage mich heute noch, warum konnten solche dumme Figuren, an die Spitze kommen, und in der Endkonsquenz, alles kaputtmachen, wie der total unfähige Gorbatschow in Russland….. und Honecker in der DDR…… ???

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Die „Russen“ werden weder die Stadt Idlib (150 000 Ei in nwohner) noch die gleichnamige Provinz mit ihren Flüchtlingslagern in ein Bombodrom verwandeln. Oberstes Prinzip der Kriegsführung seitens Assad (und selbstverstädlich auch seiner Verbündeten) ist die bedingungslose (!!!) verschonung der Zivilbetreuung: http://www.voltairenet.org/article184870.html

      Also immer schön langsam mit den jungen Pferden!

      1. …lieber helmutkönig, das Wortz „Bombodrom“, ist nur als Synonym zu verstehen……

        …weiss auch, dass die Russische Armee, weder Idlib noch dicht besiedelte Gebiete bombardieren wird…..

        ……man hat sie aber alle in einem Sack, wie mit dem Verfahren wird, werden wir sehen….
        …wenn über die Türkei, kein Nachschub mehr kommen wird, aller Art, mal sehen, wie lange dieses Gebilde bestehen bleibt….. ….Wladimir Putin dürfte Erdogan klargemacht haben, was es heisst, diesen Islamisten Nachschub zukommen zu lassen, denn da kommt die „Kurdenkarte“ ins Spiel, welche unsere Russischen Freune im Ärmel haben….

        …kann mir aber vorstellen, dass es die gleiche Vorgehensweise wie in Aleppo geben kann…
        das heisst, wenn Zentralsyrien bis zum Euphrat freigeräumt ist, stehen genügend Bodentruppen zum Erdkampf bereit….

        ….die Russische Luftwaffe, zertrümmert die Verteidigungsstellungen, welche eingerichtet wurden, die Bodentruppen besetzten das Gebiet…..

        ….in Aleppo, wurden die Verteidigungsstellungen der vs-Islamisten, welche sich weit draussen, in den Vororten befanden und in 3 Jahren ziemlich ausgebaut waren, total zerbombt…… da gab es schon seit Jahren, keine Zivilisten mehr……
        …deshalb gelang der Durchbruch der „Tiger“ und Verbündete vom Norden her, in relativ kurzer Zeit und danach brach die ganze Terroristenfront, da sie sich nicht mehr „eingraben“ konnte, sehr schnell zusammen und vor Weihnachten, war es mit dem Letzten Abzug der Terroristen erledigt…..

        ….nur die Hetz-Westpresse, verbreitete das Lügenmärchen, die Russische Luftwaffe, würde Aleppo zerbomben……

        …nach der Befreiung Aleppos, brachen die ganzen Lügen zusammen…..

        ….seitdem, liest man in den West-Hetzmedien, sehr wenig, über Syrien…. sie sind schweigsam geworden…… und jetzt, da die vs-Zionisten-Isis in Mittelsyrien, in einer atemberaubender Geschwindigkeit vernichtet wird……werden sie noch schweigsamer… ???

        …..jeden Tag, neue Videos, welche das Ausmass des Desasters, der vsa-Zionisten-Isis zeigen…..???

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Ja, in der Tat lustig, etwas vom Besten, was mir die Spaßkultur in der letzten Zeit geboten hat 🙂

      Danke für diesen erheiternden und dennoch sinnhaltigen Beitrag. Der macht jetzt hier in meinem bescheidenen sozialen Kreis die Runde…

  25. Laut Sputnik suchen die usppa nach einem Kriegsgegner, der ihnen von anbeginn unterlegen ist um aus ihrem Schlamassel herauszu kommen. Und sie finden keinen. Das haben wir Russland zu verdanken. In der Ukrainebesetzung haben sie sehr besonnen reagiert, haben Syrien unterstützt, haben mit China Vertrauen aufgebaut, lösen sich von dem Dollar und und und.
    Bin beeindruckt von der Tiefe und Weitsicht des Geschehens aus russischer Sicht. Ohne neuen Krieg ist die kriegerischste Nation der Welt am Ende. Nordkorea, Venezuela hat nicht geklappt. Vielleicht klappt ja noch Europa mit Bürgerkrieg, dann könnten sie wieder mit Kaugummi und Schokolade einspringen. Natürlich erst nach der Zerstörung.
    Aber, es wird wohl nicht klappen. Dies ist zwar nur eine Ahnung. Meistens stimmt die jedoch bei mir. Wünsche dem Dorf einen schönen Sonntag.

      1. Ja, aber mit einem direkten militärischen Eingreifen in Venezuela rechne ich nicht. Eine regime change mit der CIA ist aber immer noch im Bereiche des Möglichen – wie loyal ist im übrigen das venezuelanische Militär? Mit Militärdiktaturen haben die Amis im letzten Jahrhundert „gute“ Erfahrungen gemacht…

        1. Leider, leider steht Venezuela sehr wacklig auf den Beinen. Und da ist durchaus alles drin. Zwar hat Maduro den großen Teil des Volkes hinter sich, aber leider wenig Mittel und ein Land, das schon übel von den amis verseucht und vergiftet ist.
          Schauen Sie nur mal in die usppa selbst zum Thema „Präsident mit erheblichem Teil des Volkes hinter sich“…

          1. Ich denke, dass Trump mit seiner Drohung einer militärischen Intervention dem Lager Maduros einen großen Gefallen getan hat, denn dass verstärkt den Rückhalt dieser Regierung im Volk. Auch Unzufriedene werden nachdenken, auf welcher Seite sie jetzt stehen wollen.
            Wenn Maduro Angst vor der Armee haben müsste, hätte er nicht die umfassende Verteidigungsübung angeordnet.
            Trump hat wieder einmal eine leere Drohung ausgesprochen und das kommt immer den „Feinden“ zugute.

    1. Stubido

      Sie sind beeindruckt. Das was sie als tiefe und weitsicht beschreiben, ist der norm-al-fall.
      Nur die „geldherren“ sehen das anders.

  26. Wu Ming,
    habe gerade das Video von vimeo in meiner Heimat auf fb geteilt. Wollen mal sehen ob ich zerfetzt werde. Wichtig ist, das es geteilt wurde.
    An das Dorf! – Ich lese und ich bin dankbar für die vielen Gedanken aller Beteiligten.
    Sie treffen mich, aber sie betreffen mich oftmals nur indirekt.
    Habe heute vier Kilo Pfifferlinge eingepackt und 3,2 Kilo Multebeeren.
    Allen Almöhis und den Normalos ein Gutes Wochenende.

    1. Hallo Joachim Fisch,
      dann teilen Sie uns doch bitte auch noch mit, wann Sie von Facebook gesperrt wurden…

      DWN meldete letztens:
      Facebook hat zehntausende Profile in Deutschland gelöscht, die nach Ansicht von Facebook sogenannte Falschmeldungen zur Bundestagswahl verbreiten.

  27. …..Hurrah, Hurrah, eine neue Ami-Front ist da, jetzt offensichtlich…… betrifft Venezuela….

    …..in Sputnik, heute ein Artikel…..

    https://de.sputniknews.com/politik/20170826317185311-usa-venezuela-sanktionen-investitionen-russland-china/

    „Die US-Sanktionen gegen Venezuela sollen unter anderem Russland und China vor weiteren Investitionen in dieses Land abschrecken. Diese Auffassung vertritt ein hochrangiger Sprecher der US-Administeration.“

    „Die Sanktionen sollten dazu führen, dass Russland und China „es sich gut überlegen, bevor sie ihre Beteiligung in dieser Region vertiefen“, sagte er gegenüber der Nachrichtenagentur RIA Novosti.“………

    ……Kölle aalaaf, Mainz Helau………. es ist Fasching……. fasse es nicht…… !!!!!

    …..das Verreckende Zionisten-Imperium, will RUS und CHIN abschrecken…..

    ….dieses verreckende Imperium, der Zionisten glaubt noch immer, sie wären der Nabel der Welt…….. so erging es Rom auch, als die letzten Kaiser in Ravenna sassen, umgeben von Sümpfen, die sie schützten und schwabulierten noch von Legionen, die es längst nicht mehr gab….

    ….einen Dämpfer bekamen die damaligen Fabulierer, als der Gotenkönig Alarich, die Ewige Stadt, anno 410 eroberte….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Alarich_I.

    …..67 Jahre später, knipste der Germane Odoaker, das Licht aus, indem er dem letzten Römischen Kindkaiser, die Krone vom Kopfe nahm…. Romulus Augustulus und den Purpur, nach Konstantinopel sandte…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Odoaker

    …Eigentlich ist es nur noch interessant, wer in den vsa das Licht ausknipst…….. wird geschehen, ohne Frage……. der Niedergang, ist nicht mehr aufzuhalten…..

    …..wird es von Innen, oder Aussen ausgeknipst…… darum geht es…… ???

    …..sollte es von Aussen ausgeknipst werden, hätte ich aus der Russischen Historie, z.B. Jermak Timofejewitsch, den Erobere Sibiriens zu empfehlen….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Jermak_Timofejewitsch

    ….von der Chinesischen Seite, würde ich den Chinesischen Kaiser Yongle, empfehlen….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Yongle

    …..mit seinem Admiral Zeng He ……

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zheng_He

    …..nicht umsonst, arbeitet China seit Jahren daran, seine Flotte in einem ungeahnten Tempo, zu vergrössern…… jedes Jahr mindestens 50 Marineschiffe aufs Kiel gelegt…..

    …..Flugzeugträger, sind die Dinosaurier, des WK II…….. Fregatten und Korvetten, mit Raketen vollgepackt, sind wirkungsvoller…..

    ….Ich denke mal so, RUS und CHIN, werden dem letzten Zionisten-Kaiser, welcher dann eine total degeneriert Puppe der Zionisten ist, gemeinsam, die Krone vom Kopfe nehmen…..

    ….Russische Kosaken, Chinesische Marine und ein Millionenheer und die Grössten Militärmächte der Welt….. ….China die Grösste Wirtschaftsmacht, Russland mit den meisten Bodenschätzen der Welt….usw….

    …die Frage ist nur noch, wolle der letzte Kindkaiser der vsa-Zionisten, es ernsthaft versuchen, sich mit RUS und CHIN, im Abschiedswahn, militärisch anzulegen…..

    …die Konfrontation ist vorgezeichnet……. Zion, wird seine bisherige Weltherrschaft verlieren, ohne wenn und aber….. sagte Konfuzius…???

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Meine Lieblingsstelle:

      „Die US-Sanktionen gegen Venezuela sollen unter anderem Russland und China vor weiteren Investitionen in dieses Land abschrecken. Diese Auffassung vertritt ein hochrangiger Sprecher der US-Administeration.“

      Um es sinngemäß mit Putin (gegenüber einem dämlichen deutschen „journalisten“) zu sagen: „Ich danke den amis, dass ich den Tag mit einem lauten Lachen beenden kann“.

      Dabei müssten sogar die amis nach „1000 mal masturbieren und dabei an pamela anderson denken … aber trotzden stand pamela nie an der Tür und hat um Sex gebettelt“ doch begriffen haben, dass feuchte Träume so gut wie nie wahr werden…

      1. …lieber Russophilus, fraje mir auch, hören DIE die Glocken nicht ?????

        ….ist wie bei allen Untergegangenen Imperien, die letzten Herrscher wollten es nicht wahrhaben….. wie Sie richtig beschrieben haben……..

        ….ist bei dem Untergang, des vsa-Zionisten-Imperiums nicht anders….. besonders bäh-er-däh……..der Pöbel schaut Bundesliga, mit den den Neger-Fussballern, haben keine eigene mehr und ergötzt sich daran….. wie im Kollosseum…… da waren in der Arena, nur noch Gladiatoren aus aller Herren Länder, nur keine Römer mehr….

        …frage mich trotzdem noch, ist es Eingebildetheit, oder totaler „Cäsarenwahn“…???….

        …die Weltlage, besonders RUS und CHIN zusammen, gegen die vsa-Zionisten-Kolonie, selbst zu unterschätzen…..?????

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  28. Ich habe mir gerade mal wieder ami „Nachrichten“ für euch angesehen.

    Haltet euch fest: In einem Waschsalon in irgendeinem texanischen Kaff, in dem gerade ein Hurrikan tobt (Lieber Gott, ich danke Dir – aber warum nur 1 Hurrikan? Gib ihnen 1000!) ist eine Waschmaschine zerstört worden.

    Ich lüge euch nicht an. Das ist wirklich eine aktuelle Meldung bei (mindestens) einem der großen Sender in idiotistan.

    Un-fass-bar!

    Aber wenigstens weiss ich jetzt, warum Russland zwar Expeditionen zum Meeresgrund, in die Arktis und Antarktis und zu Jupitermonden macht, aber noch nie eine Expedition losgeschickt hat, um in den usppa Intelligenz zu finden.
    Es lohnt einfach nicht. Eher findet man auf dem Mond Bäume mit heisser, frischer Pizza dran.

    1. Haha Intelligenz finden in den USA !!!
      Vielleicht wäre es möglich, mal einen Ami durch Russland sezieren zu lassen, bestimmt werden sie da das Gehirn mit der Lupe suchen müssen !

      1. Sehr geehrter alexander, viel tragischer, für die Menschheit, würde man bei ihnen nach einer Seele fahnden, man würde keine finden, denn sie haben KEINE, ansonsten könnten sie diese Monströsen Verbrechen, an UNS Menschen nicht Begehen. Eine kalte Berechnende Intelligenz, ist alles was sie haben.

    2. Russland könnte den amis ja mal einen Tausch anbieten:
      die amis verschwinden hier und kriegen dafür den kompletten Andromedar- Nebel geschenkt.
      Evtl gehen die ja drauf ein, schließlich wollten die schon mal in die Tschechei einmarschieren statt nach Tschetschenien ?
      und ….dromedar… hört sich auch irgendwie nach Afrika an?

      Der Gedanke kam mir eben zwischendurch beim Kaffekochen.

      1. Nö, abgelehnt.

        Grund: Das wäre pädagogisch falsch, weil es den ami Aberglauben bestärken würde, noch tauschen zu können.
        Die richtige Botschaft ist „Ihr verpisst euch und dürft dafür weiter leben“.

    3. Also ich habe kürzlich mit einem jungen Russen geredet (Dr. ETH übrigens, mit 22 Jahren, die ETH ist die Eidgenössische Technische Hochschule in Zürich, einer der besten weltweit, der den Amis sehr wohlgesonnen ist, und auch er hat bestätigt, dass es eine kleine elitäre Spitze gibt im amerikanischen Hochschulbereich, die absolut Weltspitze ist, aber die grosse Masse der Unis und der zuführenden Schulen sei klar unter dem durchschnittlichen der russischen. Von der grossen Masse und deren Bildung gar nicht zu sprechen – geben Sie ja nie einem Ami eine Karte in die Hand um nach dem Weg zu fragen. Der wird nicht einmal seinen Ort finden, wo er wohnt…

      1. Die ETH kenne ich recht gut. Und: Tut mir leid, ihr russischer Bekannter liegt falsch. Es gibt keine Spitzenklasse mehr in der ami akademia.
        Schauen Sie sich nur mal die Namen der „ami“ Spitzenforscher an! Fast durch die Banke russisch, chinesisch, ab und an auch mal deutsch, usw.

        Und noch etwas sehen Sie sich bitte an: China alleine hat im letzten Jahr Hunderte Spitzenleute aus den usppa zurück gelockt, in der Regel mit *erheblich* besseren Bedingungen, denn die ami „universitäten“ haben alles erheblich eingeschränkt. Übrigens haben auch andere Länder, u.a. frankreich und kanada, ähnliche (aber deutlich schwächere) Programme.

        Ich sehe es an meinem Fachbereich: Da kam ursprünglich fast alles aus ami-Land. Inzwischen kann ich nicht nur ami-freie Projekte machen, sondern das Beste kommt meist nicht aus den usppa.
        Zwar kommt von dort noch sehr viel, aber das meiste ist wertloser Dreck. Ich könnte inzwischen keine einzige ami uni und keine 3 amis in meinem Fachbereich nennen, die noch relevant sind.

        Wobei man allerdings auch folgendes sagen muss: Wir in deutschland sind zwar nicht so hinterwäldlerisch wie man oft sagt, aber auch nur in der Nähe der Spitze sind wir recht selten. Positiv fallen auf: Die Tschechen (denkt kaum jemand), natürlich die Schweizer, vor allem ETHZ aber auch z.B. Lausanne, und auf dem Siegerpodium die franzosen. Wobei ich auch oft genug bei einem Blick auf Russland erfreut lächeln kann.

        (Und, falls das anzumerken denn irgend nötig sein sollte: Selbstverständlich geht von mir nix, aber auch gar nix, in die usppa. Da achte ich pingelig drauf).

        1. Sehr geehrter Russophilus, selbst wenn die Geschäftlich und Vom Image führensten Firmen / Marktführer, über Unseriöse Gestalten, meist Fachzeitschriften, meine Geräte zur Untersuchung zugespielt bekamen, kriegte ich die Geräte, nach Monaten, Kaputt Untersucht zurück, Sie haben aber die wesentlichen Techniken, ÜBERHAUPT nicht Begriffen, nur die Oberflächlichsten. Wie ich immer an den Neuen Geräten, dieser Firmen, danach sehen könnte.
          Die Amis, sind nicht anderes, wie Marketingspezialisten.

  29. Etwas für´s Auge.

    Vor einigen Tagen kam die russ. Mannschaft aus Krasnodar nach Belgrad, um im Rahmen der UEFA-Liga ein Qualifikationsspiel (also KEIN Freundschaftsspiel!!) gegen Roter Stern Belgrad aus zutragen.

    Die Choreographie der heimischen Anhänger ist bemerkenswert. Zu sehen: der russ. und serb. Adler samt Landesfarben. Alleine hunderte (tausende?) Fans dazu zu bewegen, die Fähnchen zu heben, wäre in div. „Individualländern“ bereits ein sehr mühsames Unterfangen … außer sie bekommen dafür Kohle – ohne Moos nichts los …

    Man sollte den Fußball nicht unterschätzen. Richtig „eingesetzt“ kann er sehr wohl so einiges bewegen; wie z.B. politische Botschaften – in erster Linie in Richtung der eigenen(!) Anführer – senden (von der Masse – für die Masse).

    Skandiert wurde übrigens (Anmk: im Video nicht zu hören): Russland – Serbien und (man höre und staune!) Korea (Anmk: spricht man in Serbien von „Korea“, so ist in der Regel Nordkorea gemeint … meint man den anderen Teil, so wird ausdrücklich „SÜD“ davorgestellt).

    https://www.youtube.com/watch?v=q-ofbvIqS_Q

  30. Ich lese diesen Blog ja schon seit längerem mit einiger Aufmerksamkeit. Muss allerdings endlich mal eine Frage loswerden. Was zum Teufel heißt das Kürzel Usppa??? Ich kann es mir einfach nicht erklären.

  31. Die USA sind immer noch der größte Schuldner Chinas. Es erscheint mir unlogisch, als Gläubiger seinen höchsten Schuldner zu ruinieren. Die drei Billionen Dollars an U.S. -Schulden in Realwerte umzusetzen war und ist das vorzügliche Ziel Chinas. Daher kommt ein niedriger Edelmetallpreis vor allem den Chinesen entgegen. China wird sich also kaum feindlich gegen die USA zeigen, solange die Amis noch einen Rest an Kreditwürdigkeit besitzen. Erst dann, wenn die Chinesen den Eindruck haben, für Ihre Dollars in der Welt immer weniger bis nichts zu bekommen, haben sie auch nichts mehr zu verlieren. Dann könnte eine teilweise goldgedeckte Währung in China eingeführt werden. Erst dann würde der Dollar verramscht und die USA wären mit ihrem Dollar am Ende. Gleichzeitig wäre der EURO gleichermaßen im Klo. Gefolgt von Aufständen und Bürgerkrieg seitens der um ihre Rücklagen Geprellten. An einen großen Krieg glaube ich nicht.

    1. Da haben Sie ein kluges Bedenken genannt. Mehr noch, (mindestens) im westen setzt so mancher Größtschuldner gezielt darauf und man sagt „Mit einem Kredit hat die bank einen an den Eiern“, was wohl die meisten bestätigen können, „ist der Kredit aber riesig genug, dann hast du die bank an den Eiern“.

      Allerdings: Dass die ami Schuldpapiere nichts wert sind, liegt daran, dass die einfach nach Belieben eigene Regeln eingeführt haben. Die dazu nötige Macht verlieren sie gerade und zum anderen sind auch die usppa durchaus erpressbar („Keine ordentliche Bezahlung? Leere walmarts!“).

      Vor allem aber verändern sich die Machtpositionen ziemlich stark und China könnte schon bald sagen „Wir sehen da einfach nur Schuldpapiere. Details, die die amis daran geknüpft haben, interessieren uns nicht. Und nun wollen wir entweder unser Geld oder aber wir holen uns entsprechende Werte“.

      1. Ich bezweifele ernsthaft, dass man ein Bank mit Recht auf fraktionelle Giralgeldschöpfung, mit to big to fail (jail) mit ESM und EFSF…. AN DEN EIERN ANPACKEN KANN.

        weil :

        DEREN EIER WURDEN AN DAS VOLK (an uns) AUSGELAGERT !!

        WIR HAFTEN FÜR DEREN EIER !!!! kapisch ?

        1. Das ist (in diesem Zusammenhang) Unsinn. Es gab zahlreiche Fälle von Großschuldnern, die die bank an den Eiern hatten und es gibt auch zahlreiche banker, die das mehr oder weniger offen einräumen.

          Schauen Sie, mit 300 tausend Schulden bin ich ein gesichtsloser Hanswurst; zahle ich nicht, machen die mich kaputt und der Betrag ist für die lächerlich.
          Habe ich aber 300 Mio Schulden, dann bin ich der „geschätze Herr ABC“ und wenn ich nicht zahlen kann, dann rollen bei der bank Köpfe – und zwar genau die, die für mich zuständig sind und wenig Interesse haben zu rollen – Geschäftsplanungen stimmen nicht mehr oder sind sogar gefährdet, große Aktionäre stellen Fragen und auch die Behörden kommen ins Spiel.

          Das was Sie meinen von wegen „am Ende zahlen wir alle“ stimmt, kommt aber erst viel später im Zyklus.

          1. Lieber Russophilus, auch hier muss ich widersprechen ! Die Mechanismen die am Ende immer uns zur Kasse bitten , „kommen nicht ganz am Ende“, sondern sind permanent-aktive Wirkmechanismen, die über Jahre (von denen) eingerichtet wurden (……wenn sie auch gegenwärtig zunehmend als das, was sie sind, ins Bewustsein von immer mehr Menschen treten, nämlich als Melkmechsnismen.)

            Es gilt, Methoden zu finden, die all diesen Mechanismen den STINKEFINGER zeigen…..und das wenn mgl. auch permanent und konsequent !

    2. Die Kreditwürdigkeit der usppa beruht AUSSCHLIEßLICH auf deren Militär(-darstellern).

      Durch wachsende S300/S400 werden immer mehr Staaten souverän – weil das bislang Luft überlegene usppa -Militär Keinen mehr ängstigen kann !

      Kurzfassung:

      Im Zweifelsfall kommt die Macht IMMER aus den Gewehrläufen. (…und nicht aus der Geldbörse !)

  32. Fakt ist: Die USA werden als Handelspartner immer uninteressanter. Ihr Exportgüter sind größtenteils Schrott und als Importeure kommen sie immer mehr in den Ruf, mit Klopapier bezahlen zu wollen. Kommt der Dollar unter die Räder, dann verhält sich das so wie das Vernichten von Schuldscheinen durch den Schuldner. Keiner wird mit so einem noch ein Geschäft machen wollen.

    Die USA werden wohl von innen heraus zerfallen und global immer weniger als Akteur auftreten. Deutschland wird sich als Exportnation Russland zuwenden -müssen- und Angloamerika als pleite und und uninteressant abschreiben.

    Das ist meine Prognose. Trump mag in dieser Situation herumhampeln, wie er mag. Solange er keinen Weltkrieg anfängt, wird es in steigende Maße gleichgültig, was in den USA passiert. Das 21. Jahrhundert finden in Eurasien statt.

    1. Woher nehmen sie diesen „Fakt“?

      Verwechseln sie hier nicht die Politik mit der Wirtschaft und der den Menschen eingetrichterten Realität mit der tatsächlichen Realität. Der Markt ist ganz sicher nicht für den deutschen Export wegzudenken. Im Gegensatz zum US-Markt geht ohne Joint-Ventures in China gar nichts und der Technologietransfer und -diebstahl ist eine immense Hürde, die Unternehmen erstmal in den Griff bekommen müssen. Mittelständler exportieren viel mehr in die US als nach China und es ist der Mittelstand der die dt. Wirtschaft ausmacht. Lediglich die Automobilindustrie samt Zulieferer wie Bosch, Simens, Cintinental profitieren vom neuen Absatzmarkt Chinas und wenige große Maschinenbaufirmen.

      http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/haribo-will-kuenftig-in-den-usa-produzieren-a-1140221.html

      http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/heckler-koch-baut-eine-waffenfabrik-in-den-usa-a-1145982.html

      Der Herr Keiser gehört zu Konsorten wie Florian Homm und Willy Wimmer, die ihre MEINUNG auf RT kundtun dürfen. Alle sind mit Vorsicht zu genießen. Speziell dieser Keiser.

      „Er studierte Theater an der New York University, […]“
      „Danach arbeitete er an verschiedenen Börsen als Broker.“

      Keine genaueren Details dazu. Dabei gibt nur folgende Amerikansche Börsen: New York Stock Exchange, New York Mercantile Exchange, NASDAQ – ja welche denn nun?

      „[…] gründete er die Hollywood Stock Exchange Holdings, deren Multiplayer-online-Spiel das Wetten auf Kinoerfolge ermöglichte […]“

      Der muss ja vor internationalem Finanzgebaren ja nahzu platzen, deshalb wohl sein Mitteilungsbedürfnis dreimal die Woche.

      „Keiser betreibt mehrere Internetseiten u.a. maxkeiser.com, von der aus er als Vertriebspartner von goldmoney.com Provisionen aus Goldkäufen seiner Leser verdient.“ Mit der Webseite karmabanque.com entwickelte Keiser ein weiteres Derivate-System, das Short-Positionen empfiehlt; Anleger sollen so Gewinne aus NGO-Boykotten gegen große Firmen (z.B. Coca-Cola) erwirtschaften können.“

      https://de.wikipedia.org/wiki/Max_Keiser

      Und so jemandem Vertrauen sie? Ich hoffe beim Anlegen ihres eigenen Geldes vertrauen sie jemand anderem. Dieser Typ ist weder ein überzeugter Kritiker – seine Show fing 2009, also 2 Jahre nach dem Chrash an – noch hat er Ahnung davon was hier in der Welt passieren wird.

      Bevor sie also weiterhin hier so einen Unsinn reinstellen und verbreiten, rate ich ihnen dringend ihre Finanztippsseiten zu überprüfen.

      p.s. Sind sie der Waltomax, der auch bei Geolitico anzutreffen ist?

      1. Sehr geehrter Phil,
        *** Der Markt ist ganz sicher nicht für den deutschen Export wegzudenken. ***
        Nur das leider die Deutschen Exporterlöse, nicht Deutschland zugute kommen zB. wie es normal wäre im Aufbau der Goldreserven, sondern gleich wieder Abfließen / Eingezogen werden. Bis 1968 wurden Exporterlöse, in Goldreseven angelegt und 1968 erreichte die Goldmenge im Eigentum der Bundesbank einen Hochstand; zum Jahresende 1968 betrug sie 4.033,8 Tonnen, danach wurden uns unsere Verdienste, nur noch ABGENOMMEN, Derzeit sollen es nur noch ca. 3300 Tonnen sein. Nach der Aufkündigung des Bretton-Woods-Systems 1973 blieb dieser Bestand bis 1977 fast unverändert bei etwa 3.658 Tonnen.
        *** der Technologietransfer und -diebstahl ist eine immense Hürde ***
        Aus China LOL
        Haben sie schon mal von dem Großen Bruder, mit Namen N S A gehört?
        Übe rings ist das nicht die Internetseite, des Effectenspiegel

        1. Was faseln sie da von Goldbeständen zur Zeit des Wirtschaftswunders. Thema verfehlt, setzen sechs!

          ——————————
          Leute! Doch bitte nicht in einem so hässlichen Ton und so unsachlich! – Russophilus

          1. @Russophilius:
            faseln ist doch nicht häßlich, sondern beschreibt lediglich die Stellungsnahme und Audrucksweise bezüglich eines Themas

            Bedeutungen:
            wirr, unverständlich daherreden

            https://de.wiktionary.org/wiki/faseln

            Zurück zum Thema:
            Es geht nicht um Deutschlands Goldreserven, sondern um die Bedeutung des amerikanischen Marktes für die deutschen Exportunternehmen. Zu behaupten er wäre uninteressant ist einfach mal am Thema vorbeigeschossen bzw. das Thema verfehlt.
            Das hat auch nichts mit der Krititk am Petro-Dollar oder mit der frationellen Reserve o.ä. zu tun.

            Und wenn jemand meint Klugscheißen zu müssen:
            „Aus China LOL
            Haben sie schon mal von dem Großen Bruder, mit Namen N S A gehört?“

            China betriebt genauso Spionage wie die VS, nur das man eben in den VS kein Joint-Venture gründen muss, um eine Fabrik zu eröffnen.

            1. Willy Wimmer´s Meinung ist also nicht glaubhaft weil er auch auf RT interviewt wird?
              Willy Wimmer hat tiefe Einblicke und Wissen in die Politik. Man sollte ihm zumindest zuhören.
              Haben sie, Phil, solches Wissen und solche Einblicke? Wohl eher nicht.
              Das zeigt sich auch ihren Zeilen.
              Der deutsche Export, gerade, in die USA wird bezahlt durch Umbuchungen. Bricht der Dollar zusammen haben wir Waren geliefert für nichts.
              Und ihre Darstellung des NSA kann nur ein Witz sein so fern der Realität ist er.

              1. sw, habe ich etwa geschrieben, das ein Willy Wimmer unglaubthaft ist oder stuss erzählt?
                Ich schrieb lediglich das er, genauso wie die beiden anderen Personen, mit Vorsicht zu genießen sind und generell Aussagen von Personen, die bezüglich ihrer Profession a.D (außer Dienst) sind, nicht ungeprüft glauben sollte. Das ist wie Gefechtsinformationen aus zweiter Hand zu bekommen, wenn ich mir diese Methapher mal erlauben darf.
                Ein Herr Keiser aber gibt nur vor diese Profession ausgeübt zu haben, die ihn dann, wie er meint und der ganzen Welt 3mal wöchentlich wissen lassen will, berechtigt als Experte zu gelten.

                „Haben sie, Phil, solches Wissen und solche Einblicke? Wohl eher nicht.
                Das zeigt sich auch ihren Zeilen.“

                Versuchen sie, wenn sie meinen ich kritisiere zu unrecht, nicht ins persönliche abzudriften, sondern zu argumentieren.

                „Der deutsche Export, gerade, in die USA wird bezahlt durch Umbuchungen. Bricht der Dollar zusammen haben wir Waren geliefert für nichts.“

                Und was wollen sie mir damit jetzt sagen?
                Der Dollar ist genauso wenig wie ein andere Währung der Welt durch Gold o.ä. gedeckt. Jede Währung, ob goldgedeckt oder nicht, hat in der Grundbetrachtung erstmal nichts mit dem Potential des Absatzmarktes gemein.
                Übrigens liefern wir Waren in die gesamte EU und das alles wird auf die Target2-Salden gebucht. Deutschland finanziert mit Krediten den Konsum der anderen Länder. Was augenscheinlich aussieht wie ein Gewinn durch den schwachen Euro ist in Wahrheit ein Verlustgeschäft. Wo bleibt ihre Kritik am Euro, an Deutschland und an den Target2-Salden. Da nehm ich doch lieber die Dollars, deren intrinsischer Wert ist wenigstens überhaupt vorhanden, was man von Einsen und Nullen nicht behaupten kann. [Achtung Sarkasmus].

                Wenn aber alles doch so schlimm ist wie sie sagen, haben die deutschen industriellen und Unternehmer jedoch wohl genügend Argumente auch weiterhin in den amerikansichen Markt zu investieren.

                Und ihre Darstellung des NSA kann nur ein Witz sein so fern der Realität ist er.

                Wo habe ich meinen Beiträgen etwas konkretes zur NSA gesagt?

                Suchen sie nur Streit oder können sie mir auch konstruktiv argumentativ beikommen?

                1. @Phil
                  Sie schrieben:
                  „Der Herr Keiser gehört zu Konsorten wie Florian Homm und Willy Wimmer, die ihre MEINUNG auf RT kundtun dürfen. Alle sind mit Vorsicht zu genießen. “

                  „Ich schrieb lediglich das er ………….. a.D (außer Dienst) sind, nicht ungeprüft glauben sollte.“
                  Wo haben sie solches auch nur angedeutet? Nirgends, es gibt nur den Kontext Willy Wimmer – Meinung – RT und „kundtun dürfen“ ist deutlich negativ behaftet.
                  Wimmer legt seine Sichtweise auf die Gegenwart dar und diese fußt auf seinem Erleben und Wissen aus der Vergangenheit. Natürlich muß oder darf man das nicht als absolute Wahrheit nehmen.

                  „Versuchen sie, wenn sie meinen ich kritisiere zu unrecht, nicht ins persönliche abzudriften, sondern zu argumentieren.“
                  Sorry, Phil, schon ihr Absatz über Wimmer-RT etc. war eine in die persönliche Diffamierung abgleitende Aussage, schieben sie mir ihre Fehler nicht unter.

                  „Und was wollen sie mir damit jetzt sagen?“
                  Steht doch da.

                  „Jede Währung, ob goldgedeckt oder nicht, …Potential des Absatzmarktes gemein.“
                  1.) Quatsch
                  2.) sie haben nichts begriffen
                  3.) Das sich die EU an diesem Spiel beteiligt sagt nur das auch hier massive Zahlungsausfälle vorprogrammiert sind.

                  „Wenn aber alles doch so schlimm ist wie sie sagen, …“
                  Wow, wo hab ich denn nur das wieder „gesagt“. Nirgends, nein, sogar das Gegenteil.
                  Hier:
                  >Der deutsche Export, gerade, in die USA wird bezahlt durch Umbuchungen. Bricht der Dollar zusammen haben wir Waren geliefert für nichts.<

                  "Wo habe ich meinen Beiträgen etwas konkretes zur NSA gesagt?"
                  na hier:

                  Zitat Felix Klinkenberg 28. August 2017 um 15:03
                  „Aus China LOL
                  Haben sie schon mal von dem Großen Bruder, mit Namen N S A gehört?“

                  Phil 29. August 2017 um 1:38
                  "China betriebt genauso Spionage wie die VS"
                  Wußten sie nicht das die NSA auch massiv, und stärker als China, Industriespionage betreibt?

                  "Suchen sie nur Streit oder können sie mir auch konstruktiv argumentativ beikommen?"
                  LOL
                  "Argumente" wie getane und nachlesbare Aussagen abstreiten?
                  Die heutigen Nato-Trolle werden qualitativ immer schlechter.

                  ——————————
                  Ich erwarte von beiden eine *sachliche* Auseinandersetzung – Russophilus

      2. @Phil

        Max Keiser ist aus meiner Sicht einer , der wie auch ich nach dem DotCom-Kollaps den BETRUG der auserwählten Finazkleptooligarchie begriffen hat und den seither schärfstens und kritisiert und offen legt.

        Dass er alternative entstaatlichte dezentrale Bank- und Geldsysteme bzw. Zahlungsmittel wie Gold und Bitcoin propagiert ist doch konsequent – wo ist das Problem ?

        Klappe die Dritte – Zitat P. Boehringer:
        Erst wenn alle Banken pleite, alle Währungen wertlos und alle Staaten insolvent geworden sind, werdet Ihr begreifen, dass man Gold (Bitcoin) nicht drucken kann.

        L.G.

        1. Ehe Sie weiter bitcoin bewerben: Es gibt Zweifel an der kryptologischen Qualität. Eine andere, mittlerweile ebenfalls etablierte Digitalwährung mit einer großen internationalen Bank im Rücken wurde mir mal vorgestellt mit Bitte um Bewertung aus technischer Sicht. Das Ergebnis war, dass ich das ablehnte, nachdem bereits ein erstes Überfliegen sehr erhebliche Mängel im Entwurf offenlegte.

          Auch gab es schon Hunderte Mio $ schwere „Vorfälle“, bei denen massiv Werte verschwanden, gestohlen wurden, usw.

          1. Ja natürlich gibt es Zweifel an einer Blockchain-Währung hinter der EINE BANK ( Gegenteil von dezentral) steht wie z.B. bei Ethereum, die also auch nicht dezentral geschöpft (gemined) wird (ist zumindest mein Kenntnisstand) – das ist ja nur alter Wein in neuen digitalen Schläuchen.
            Und dass man seinen Bitcoin (BTC) private key besser NICHT auf einem Gerät abläd, welches permanent online ist, war sicher eine sehr schmerzhafte Erfahrung für VIELE.

            Es soll ja auch viel BTC geben die ausversehen vernichtet wurden weil sie bspw zusammen mit dem geschrotteten handy verschwanden.

            Aber aus Erfahrung wird man ja manchmal auch klug werden.

            (nebenbei Russphilus: ……wenn man Ihre Geldbörse klauen würde oder Ihre Hausbank ausrauben würde, kämen Sie doch deswegen auch nicht zu der Schlussfolgerung in Zukunft keinen Euro mehr zu benutzen , oder ?)

            Ich selbst bin Computer-technisch ein reiner user und zu blöd die Programmierung der BTC blockchain zu kapieren, aber man muss ja ein Auto auch nicht bauen können, um es fahren zu dürfen.

            Bin weit weg davon in irgendeiner Form Werbung für BTC betreiben zu können oder zu wollen.

            Was ich glaube über BTC begriffen zu haben ist:
            BTC wird dezentral geschöpft,
            Buchungsvorgänge mit BTC werden dezentral verwatet und gespeichert,
            BTC blockchain Angriffe werden dezentral überwacht,
            es stehen weder Banken noch Staaten hinter BTC.

            das reicht vorerst wenigstens mir, um es interessant zu finden.

            Na und dass BTC die Banken – wie hier u.a. die Deutsche Bank – nicht toll finden, ist doch schon mal ein gutes Zeichen , oder ?

            https://www.youtube.com/watch?v=Z0niGKbPBHA

            1. Erst mal: „Bank dahinter“ heisst nicht, dass das ein privates Projekt ist, sondern dass das nicht-private e-Währungs Projekt die Bank überzeugt hat und die diese E-Währung akzeptiert und unterstützt.

              Und so wenig ich banken mag: Die sind nicht nur schlecht. Die haben z.B. Abertausende gut ausgebildete und erfahrene Spezialisten und nicht irgendwie 3 ode 15 Hobbyisten, die herummurksen. Gerade dieser Tage stolperte ich über die (glaubwürdige) Studie eines Kollegen zum Thema Netzwerk, Sicherheit und Branchen. Und raten Sie mal, welche Branche mit Abstand am besten abschnitt: Die elende finanz-Branche.
              Ist doch klar: Die haben reichlich Geld und vor allem reichlich Interesse an Sicherheit bei Anwendungen im Netzwerk (incl. Internet). Zum Vergleich: Der als relativ sicherheitsbewusst geltende öffentliche Dienst/Behörden schnitten im oberen Mittelfeld ab und Schlusslicht – wie zu erwarten – war der Sumpf der großen und kleinen Online Firmen.

              Im übrigen: Wozu noch diskutieren? Es *gab* doch bereits „Unregelmäßigkeiten“ und Probleme bei btc.

              Wissen Sie, wer der wirkliche Profiteur ist? Die Chip-Industrie. Hochwertige Graphikkarten z.B. schaffen es kaum noch bis in die Läden, weil die schon beim Hersteller in großen Stückzahlen von Minern gekauft werden. Ich weiss sogar von einem Fall, wo einer sich Mengen von Karten per Luft-Express einfliegen ließ.

              1. Die Welt braucht GeschäftsBanken, deren herauragendes Geschäftsmodell darin besteht, staatlich legalisiert , Betrugsfiatgeld zu schöpfen, wie einen KROPF, ……..ebenso brauchen die Menschen Zentralbanken , deren Geschäftsmodell darin besteht, den Steuerzahler für die tumben und verbrecherischen Machenschaften der Geschäftsbanken in Haftung zu nehmen wie eine PESTBEULE .

                FÜR SO ETWAS WERYEN BANKEN IN ZUKUNFT NICHT MEHR BENÖTIGT UND DAS IST GUT SO !!!

              2. den private Key für seinen Kryptowährungsbestand auf einem Handy ( oder einem anderen Gerät ) zu lassen, welches permanent online ist, ist ungefähr so intelligent als würde man seine große Geldbörse für alle sichtbar hinter der Frontscheibe in seinem Auto liegen lassen, dass Auto im libanesischen Bezirk von Berlin parken um anschließend für 2 Wochen in den Urlaub zu fahren.
                Die Chance das Geldbörse oder Kryptowährung danach noch da sind, ist halt sehr gering !

                Ist das NEU ?

        2. jfk, haben sie sich ansatzweise auch nur die Mühe gemacht meine Ziatet aus Wikipedia oder den ganzen Text aus Wikipedia selbst zu lesen´?

          Das jemand Kritk am Wirtschaftssystem äußert bedeudet noch lange nicht, dass jemand es auch in seiner gänze kapiert hat. Heutezutage kann jeder das fraktionelle Reserve-System kritisieren bzw. den Petro-Dollar, damit gilt er noch lange nicht als jemand der GLOBAL die ZUSAMMENHÄNGE erkennt und versteht.
          Lesen sie sich nochmal seinen Lebenslauf durch und sie werden feststellen, das dieser Typ ein Opportunist vor dem Herrn ist und seine Finanz-Expertise so zweifelhaft ist wie ein gut manikürter Ork.

        3. Sehr geehrter Phil

          spätestens seit diesem youtube Video:
          https://www.youtube.com/watch?v=7_NT4no5nHc

          und dann noch diesem:

          https://www.youtube.com/watch?v=Z23_WNuPGas

          weiss „man“, dass die Wikip. für gesellschaftspolitische Themen eine fraglich glaubhafte Referenz darstellt.

          Nachdem ich nun den Wiki-Eintrag zu Keiser gelesen habe, kann ich zu Ihren Gunsten feststellen, dass Herr Keiser dort zumindest nicht als Verschwörungstheoretiker abgetan wird, w.z.B. Daniele Ganser, wass sofort zu einer erhöhten Glaubwürdigkeit Keisers geführt hätte, …leider konnte ich aber auch bis auf die etwas aussergewöhnlichen Berufe dieser Person nichts verdächtiges feststellen

          L.G.

  33. Abzug der Alliierten aus Deutschland?

    Sie werden abziehen, wenn wir dafür bezahlen. Deutschland könnte das Geld, welches mit dem Außenhandel in Eurasien zu verdienen sein wird, die Besatzer unter Wahrung ihres Gesichtes kaufen. Auch sind die USA und GB auf die Vermittlerrolle Deutschlands und dessen Brückenfunktion in Eurasien angewiesen.

    Der „Keiser-Report“ schätzt Deutschland als das einzige (!) Land der Welt ein, das noch über eine funktionierende Ökonomie verfügt.

    1. Deutschland könnte mit dem Geld, welches mit dem Außenhandel in Eurasien zu verdienen sein wird, die Besatzer unter Wahrung ihres Gesichtes kaufen.

      …Pardon…

      1. Wäre natürlich eine Möglichkeit, die rauszukriegen. Aber wie wollen Sie das den Brd Zombies verklickern, die ja glauben, mit 2+4 vertrag einen Friedensvertrag zu haben?!? Warum sollten die ihre melkkuh aufgeben wollen? Die Kosten der besatzung werden doch von uns hier bezahlt. Ein selbstläufer sozusagen. Ne, die Deutschen selber müssen mal ihr Maul aufmachen. Ob ich das noch erleben werde?

    2. Wie fänden Sie „Ihre Frau kann die Vergewaltigungen durch uns vermeiden, indem Sie bezahlen“?

      Nein. Keine Bezahlung. „ihr dürft leben“ plus evtl. bei Wohlverhalten, einige erlassene Schulden reicht völlig. Die amis waren nie so großzügig.

  34. Passt hier zum Thema „USA im Übergang zum Abnippeln“ vielleicht auch dazu, eine Momentaufnahme der momentanen emotionalen Befindlichkeit der Reichen und Schönen überm großen Teich, die sich offenbar vermehrt Sorgen machen um ihr persönliches Überleben im Angesicht der nahenden „Zombie-Apokalypse“. Wir wollen das Szenario vorerst mal als aufziehenden Bürgerkrieg bezeichnen…

    Ein Artikel von heute in Southfront. In Englisch.
    https://southfront.org/safe-harbors-deep-pockets/

    Hier erfährt man, dass angeblich im Nov. 2016 17 mal mehr us-amerikanische Wichtige als in den Jahren 2013 bis 2015 Aufenthaltsrechte in Neuseeland, Fiji und auf den karibischen Inseln beantragt haben (Als Zahl wird 13400 genannt, allein für Neuseeland). Es werden auch ein paar Namen genannt, und ein paar Details, wie sich diese VIPs das Überleben auf halbwegs angemessenem Niveau vorstellen, also mit Helikopter und vollklimatisiertem Bunker in der Abgeschiedenheit von den sozialen Schlachtfeldern der nahen Zukunft etc. pp.

    Gegen Ende des Artikels kommt ein gewisser Robert A. Johnson zu Wort, ein wichtiger Macker, der u.a. in einer Soros-Klitsche u.v.a. mehr schon gewerkelt hat, hier O-Ton:
    “Twenty-five hedge-fund managers make more money than all of the kindergarten teachers in America combined. Being one of those twenty-five doesn’t feel good. I think they’ve developed a heightened sensitivity.” The gap is widening further.

    „25 Hedge-Fond-Manager verdienen mehr Geld als sämtliche Kindergartenpädagogen in USA.
    Einer von diesen 25 zu sein, fühlt sich nicht gut an. Ich denke, sie haben eine erhöhte Sensibilität entwickelt.“ (Anm: Die „Sensibilität“ gilt natürlich nicht den Mitmenschen, sondern der nahtlosen Fortsetzung des eigenen parasitären life-styles).
    Der Abgrund öffnet sich noch mehr…

    Die Ratten denken also so langsam daran, das Schiff zu verlassen. Das ist erfahrungsgemäß ein Indiz, das man nicht übersehen sollte bei der Lageeinschätzung.

    Schönen Tag noch an alle.

    1. ja hierzu auch heute im D-Funk die Aussage, dass es amerikanische wissenschaftler zunehmend attraktiv fänden in D zu arbeiten (und zu leben).

      Nachtigall……..erste Zeichen, dass der seit mind. 50 Jahren bestehende braindrain in Richtung usppa SEINE RICHTUNG UMKEHRT !

      1. Tja @jfk
        fragen sie doch gleich mal auch die amerikanischen Wissenschaftler ob die auch weiterhin, dem Pass nach, Amerikaner sein wollen, wenn sie gleich doppelt besteuert werden.

  35. Ich finde viel wunschdenken und wenig Realität in Kommentaren. USA ist noch lange nicht am Ende. Seit 70 Jahre würde mechanismus geschafft welche USA in jeden Hinsicht Macht in Hand gibt. Wenn nicht militärisch geht, dann werden Sanktionen eingeführt. Wenn auch das nicht geht, dann wird gesamte finanzsystem angewendet. Mit Vasalen in Hintergrund ist jede Gegner sehr schnell einsam. Putin weiss, dass USA ein zu grösse Gegner ist und einzige Weg USA zu besiegen ist, geht über ihnen ihre Waffen aus Hand zu nehmen. Petrodolar muss geschwächt werden. Gesamte Finanzsystem muss neu organisiert werden so, dass USA kein Monopol darauf hat. Diese Rolle muss China übernehmen. Wenn Chinesen zwingen Sau Arabien Oel in Yuan zu verkaufen ist ein gute Stück Arbeit getan.
    Dann müssen Vasalen ermutigt werden unabhänig zu werden. Unbewüsst übernehmen diese Rolle unsere Staatlich kontrolierte Medien, welche jede Gelegenheit nutzen Trump eine auszuwischen. Das sie dabei ihren Leser Augen aufmachen über USA schert sie zu Zeit wenig. Dann müssen gewisse Länder ermutigt werden Seite zu wechseln. Wie zumbeispiel Türkei Egypten oder Pakistan. Vor kurzem noch in US Armen suchen diese Länder neue wege. Da muss Russland dran bleiben.
    Trump hat eine Gelegenheit nächste Wahl zu gewinnen. Wenn alle diese Komissionen welche seine Beziehungen zu Russland erleutern in 3 Jahre kommen zu Schluss, dass keine Anhalts Punkte gibt, wird sie sich demokratische Partei rechtfertigen müssen wo sie ihre Zeit vergoldet hat. Das wäre Zeit in USA endlich Mehrpartei System einzuführen und erst dann werden US Bürger merken, dass diese Land nicht zusammen gehört.
    Russland liebe zu Trump liegt nicht an Vertrauen, dass mit Trump eine bessere Beziehung gebaut werden kann, sonder an rechnung, dass mit Trump diese Land unregierbar geworden ist.
    Unsere medien haben das zu Glück noch nicht verstanden.

    1. Nicht nur der Rubel und der Yuan (Renminbi) sind Sargnägel für den Tod der auserwählten Finanzkleptooligarchie …..auch BITCOIN ist einer.

        1. @phil

          Sie wollen also, dass ich mir etwas anschaue, was nur registrierte Nutzer dieser Seite sehen können ???

          oder dachten der Link reicht einfach so als ÜBERSCHRIFT (um BTC zu diskreditieren) weil im link SZR und Bitcoin zusammen in einer Zeile vorkommen. ????

          ….Sie machen es sich a weng einfach…finden Sie nicht…. aber sei´s drum

  36. Hallo Leute, ich denke „Dies und Das“ ist der richtige Ort für meine Frage.
    Es gab vorigesJahr mal das Gerücht, daß der Rothschild-Klan die Oktoberrevolution finanziert hat und Lenin im Gegenzug
    die sowjetische bzw. russiche Zentralbank für 99 Jahre in die Hand der Rohschilds gelegt hat, ebenso hieß es, das Russland diesen Vertrag nun (2016) auslaufen läßt. Ich habe das damals nicht geglaubt, es gab im Netz auch kaum/keine Infos dazu.
    In der vergangenen Woche erklärte Russland jedoch nicht nur die Reduzierung der Dalloarfakturierung, sonder gar die Verabschiedung vom Dollar als Verrechnungsmittel.
    Heute lese ich diese Meldung:
    https://newspunch.com/putin-total-indepdence-rothschild/
    Zu diesem Thema gab und gibt es nur wenige Meldungen und Meinungen.
    Weiß hier event. jemand mehr? Russophilus?

    mfg skogen

    1. Wissen tue ich es nicht, aber es erscheint mir sehr plausibel. Was ich weiss ist, dass es gewisse Verflechtungen mit dem us-$ gibt und dass Russland in Sachen Geld und Währung nicht Herr im eigenen Land war.
      Allerdings sehe ich auch die Realität. Und die sieht so aus, dass Russland inzwischen im Quadrat auf die rothschilds scheissen kann und im Fall des Falles nicht Russland Angst haben muss sondern die rothschilds.
      Sogar die berühmte Vertragstreue der Russen spielt hier mAn kaum eine Rolle. Das heutige Moskau könnte den „Vertrag“ problemlos für null und nichtig erklären, denn es ist seiner Natur nach ein verbrecherischer.

      Was den Kurs des Kremls viel mehr bestimmt haben dürfte ist die Frage, *wie* die usppa abtreten oder nötigenfalls draufgehen und *wie* man den Weg in die multipolare Weltordnung so gestaltet, dass möglichst wenige Brände (ausserhalb der usppa) entstehen.

    2. @ skogen

      Ich halte es für ausgeschlossen, dass Stalin mit solchen Typen wie Rothschild einen Vertrag über Finanzen abgeschlossen hat.
      Das würde sein ganzes Wirken auf den Kopf stellen.
      Die Rückzahlung irgendwelcher „Schulden“ des Zaren hat er ja auch abgelehnt.
      Anfang der 50 – ger Jahre war die Schaffung einer 2. Leitwährung kurz vor dem Abschluß.
      Leider wurde Stalin dann ermordet (von den Ärzten falsch behandelt) Und Chrustschow und seine Clique begannen die Sowjetunion in Richtung Dollar (und seiner Beherrscher) zurückzutreiben.

      https://sascha313.wordpress.com/2013/12/04/sowjetischer-rubel-anstatt-dollar/

        1. Phil,
          Lenin ist 1924 gestorben, dann wurde Stalin 1. Sekretär der KPDSU oder wie das damals hieß. Ich glaube nicht, das er die absolute macht hatte, immerhin gab es sowas wie ein Zentralkomitee. Aber im Endeffekt ist es schon so, das es in jedem Gremuim, auch bei formal gleichgestellten, jemanden gibt, der das Wort führt. Das hat natürlich Ursachen in der glaubwürdigkeit der Person. (Ähnlich wie bei Putin heute, da kann Medwedew offiziell nicht viel machen).
          Ich habe von Stalin die Werke Band 11 bis 15 gelesen (diese beziehen sich auf den Zeitraum von 1927 bis 1935).
          Dort ist auch nicht der kleinste Ansatz von irgendwelchen Verträgen oder Kungeleien mit den Zionisten zu finden, sondern immer das Gegenteil.
          Und er bezieht sich sehr oft auf Lenins Werke, der ja die Oktoberrevolution geleitet hatte sozusagen vor Stalins Zeit das Sagen hatte.
          Von Lenin habe ich allerdings noch nichts gelesen.

          Also kurz zusammengefaßt, aus der primären Literatur läßt sich aus meiner Sicht so ein Vertrag nicht rekonstruieren. Es ist ja auch unmöglich, den Nachweis von etwas nichtvorhandenen zu erbringen. Das ist ja auch in der Rechtssprechung ausgeschlossen.

          Übrigens sind die Werke von Lenin und Stalin auch Online zu lesen, ich glaube aber etwas gekürzt.

          Vor kurzem hatte ich danke diesem Forum mitbekommen, das Lenin „angeblich“ vorgeschlagen hat, den sowjetischen Staat nach dem Vorbild der deutschen Post zu organisieren. Ich konnte es gar nicht glauben, habe dann rechechiert und diesen Passus tatsächlich gefunden. Nur der Passus geht noch weiter; „…… allerdings zu einem Lohn, der den der Arbeiter nicht überschreitet.“

          Ob das unsere Beamten gerne hören?

          1. @ tommm

            Zur Klarstellung bzgl. Stalin und Trotzki:

            Als Lenin 1924 starb, war er schon lange krank und völlig isoliert, hatte also auch keinen Einfluss mehr auf Nachfolgeregelungen.

            Trotzki, der als Kommissar für Verteidigung/Rote Armee im Bürgerkrieg große Verdienste erworben hatte (war mit seinem Kommandantur-Eisenbahn-Zug immer unterwegs zu den Brennpunkten) galt (nach Lenin) als herausragender Theoretiker und Praktiker der Revolution und wurde allgemein als Lenins Nachfolger erwartet.

            Doch während Trotzki draußen umher reiste (1919/1920), war Stalin Sekretär des Zentralkomitees. Alle Parteiverbindungen liefen über das Sekretariat, also über ihn. Er war wie die Spinne im Netz, konnte also den Parteiapparat kontrollieren.
            Das war ein Instrument, das Trotzki im Partei-internen Machtkampf nicht zu Gebote stand. Im blieb nur die Möglichkeit des Fraktionskampfes, in dem er schließlich unterlag.

            Als ein „Nebenprodukt“ dieses Machtkampfes sehe ich die Ausarbeitung von Stalins Idee vom Aufbau des Sozialismus / Kommunismus in einem Land“, also weg von Trotzkis permanenter Revolution.

            Man könnte Stalin als eine Art Usurpator ansehen, der aus der Kanzlei kam. Etwa so wie Pippin, der als merowingischer Hausmeier nach der Macht griff und die Dynastie der Karolinger auf den Thron brachte.

      1. aus dem Link
        „Anfang der fünfziger Jahre war die UdSSR nahe dran, die amerikanische Wirtschaft zu ruinieren und die Wirtschafts- und Finanzhegemonie in der ganzen Welt zu übernehmen. Fürs erste muß man bemerken, daß nach dem Großen Vaterländischen Krieg die Sowjetunion nicht nur in unglaublich kurzer Frist wieder hergestellt werden konnte, sondern daß sie auch begann, eine schnelle wirtschaftliche Entwicklung zu nehmen.“

        Also – 5 Jahre nach Ende des Krieges welcher die westlichen Provinzen der Sowjetunion in Schutt und Asche legte (ebenso ihrer Verbündeter), immense Verluste in der Bevölkerung verursachte soll die Sowjetunion die Wirtschaft der USA, welche damals ca 50 % Weltproduktion ausmachten, ruinieren.
        Echt jetzt?

        1. Ich meine das ist hier in dem Kontext eingebettet, dass das Sowjetische Lebensmodell auf viele andere Länder überzugreifen begann. Es formierte sich eine Kommunistische Internationale die die Politik auf Moskau ausgerichtet hätten.
          Hätten diese Länder zukünftig von den Russen ihre Güter bezogen, wäre das für die getätigten Investition in Europa (Marshallplan) und vorallem für den MIK ein schwerer Schlag gewesen.

        2. sw,
          was ich daran so bedeutend finde: Sie wollten den Dollar kippen, was wir jetzt immer noch als Vorraussetzung für die Entmachtung der USA empfinden.
          Sie drucken ein paar Zettel, und finazieren damit unendliches Leid auf der Erde.

          1. Anfang der 50er war der Dollar noch keine Fiatwährung sondern fußte auf dem Dollar als Leitwährung aber auch auf der immensen Wirtschaftskraft der USA. Da half kein – sich vom Dollar ablösen, nicht für ein schwer angeschlagenes Land wie die Sowjetunion. Anfang der 50er hatte die USA auch noch einen gänzlich anderen Ruf als heute, damals war (oder wurde) es als Unterstützer von Freiheits- und Demokratiebewegungen angesehen.

            1. Der dollar war seit dem 19 jahrhundert eine Erpressungs-und Vernichtungsmaschine gegenüber der ges. Welt. Anfangs im Verbund mit den engländern, die diese Methode erstmals in großen Stil angewendet haben.

              Die „immense“ Wirtschaftskraft war von Anfang an die Kraft der erpressten Völker.

              Zitat:
              „Anfang der 50er hatte die USA auch noch einen gänzlich anderen Ruf als heute, damals war (oder wurde) es als Unterstützer von Freiheits- und Demokratiebewegungen angesehen.“

              Vorgaukeln von „Demokratie und westl Werte“ betreiben die bis heute.
              Das ist nix neues.
              Immer im Hintergrund: das zustechende Messer.
              Das war damals genau so erstunken und erlogen wie heute.

              1. @Luzifer 31. August 2017 um 9:04

                Um „eine Erpressungs-und Vernichtungsmaschine gegenüber der ges. Welt“ zu sein muß eine Während zwangsläufig Leitwährung sein. Der Dollar wurde dies aber erst mit Bretton Woods vorher war es das britische Pfund.

                „Die „immense“ Wirtschaftskraft war von Anfang an die Kraft der erpressten Völker.“
                Tatsache ist einfach das die USA die meisten Güter herstellte.

                „Vorgaukeln von „Demokratie und westl Werte“ betreiben die bis heute.
                Das ist nix neues.
                Immer im Hintergrund: das zustechende Messer.
                Das war damals genau so erstunken und erlogen wie heute.“

                Ich schrieb ja auch von „Ruf“. Natürlich basierte dieser zum größten Teil auf Propaganda.

                1. Zitat SW:
                  Um „eine Erpressungs-und Vernichtungsmaschine gegenüber der ges. Welt“ zu sein muß eine Während zwangsläufig Leitwährung sein. Der Dollar wurde dies aber erst mit Bretton Woods vorher war es das britische Pfund.

                  Das ist leider FALSCH.

                  Wir reden hier nicht nur über die Währung an sich, sondern über deren Entstehung und Funktionsweise im gewünschten Zusammenhang mit militärischer Aufrüstung, deren letztendliches Ziel diese (Währung) ist.
                  Es geht um VERDECKTE FINANZIERUNG von Militär, und zwar beinahe immer.
                  Ausschlagebend ist eben NICHT die Währung, sondern die Kanonenboote und das Militär was dahinter steht.
                  Das Militär macht die Leitwährung zur Leitwährung.

                  Alles andere ist Augenwischerei und Täuschung.

                  Das Währungssystem ist von der Bank of England 1694 für die Finanzierung und Erstellung einer Kaperflotte zum Plündern Spanischer Galeonen gegründet worden und um mehrere andere Kriege zu führen.

                  DAS war UND IST der eigentl. „Sinn“ der „Leitwährung“.

                  Ich verweise hier auf die besondere Mechanismen , welches unser Geldsystem beeinhaltet.

                  Wurde alles hier im Blog schon hundertfach aufgedröselt.

                  Bretton Woods war nur DER Zeitpunkt, an welchen die Rest- West-Welt den NASENRING verpasst bekommen hat von den amis, sonst nix.
                  Ab dem Zeitpunkt meinten diese idioten alles bestimmen zu können in der Welt.
                  Der erste und zweite WK waren eigentl. nur Vehikel um die Welt in den dollar Leitwährungsmist zu zwingen.
                  So von wegen superior.

                  Terror-superior sind die amis immerhin gerworden.

                  1. Luzifer

                    Sie haben nur teilweise recht.
                    Und ihre zeitangaben sind wahrlich geschminkt.
                    Ich habe hier schon zig videos oder pdf`s eingestellt um die ganze scheisse mal von anfang an zu erkennen.
                    Ich stelle keine mehr ein, weil es irgendwie nichts nützt.
                    Von den levitern bis zu den talmudisten, alles habe ich zum studieren gebracht…und nun kommen sie mit einer kleinkarirtheit von wegen die spanier und , zitat „Das Währungssystem ist von der Bank of England 1694 für die Finanzierung und Erstellung einer Kaperflotte zum Plündern Spanischer Galeonen gegründet worden und um mehrere andere Kriege zu führen“.
                    #wie wäre es den „goldschmied fabian“ mal anzuschauen.

                    Das zinsknechtsystem ist das übel…ansonsten nichts.

                    1. Ja, natürlich ist das Zinseszins- System EINES DER Hauptübel.
                      Das wird aber von Menschen inszeniert.
                      Es dient aber NICHT wie viele annehmen nur zu Bereicherung einzelner oder irgendwelcher Privatorganisationen, sondern in erster Linie zum AUFFÜLLEN von Kriegskassen.
                      Sonst wäre das Spiel ja gleich beendet.
                      Es geht ja darum seine Plündereien in der ges. Welt gegen Widerstände durch zu ziehen, bzw. dies zu KÖNNEN.
                      DAFÜR benötigt man Kriegskassen.
                      Das galt auch für spanische Galeonen, welche die geraubten Schätze aus Südamerika nach Spanien brachten.
                      Auf diese Schätze UND die Kolonien Spanien war england geil.

                      KRIEG zu führen kostet erstmal Geld BEVOR man daraus abschöpfen kann?

                2. SW:
                  „„Die „immense“ Wirtschaftskraft war von Anfang an die Kraft der erpressten Völker.“
                  Tatsache ist einfach das die USA die meisten Güter herstellte.“

                  Nö, Europa war VIEL stärker.
                  Tatsachen sind folgende (ganz grob):

                  Die amis waren schon 1850 u.a. in China/Japan und haben geplündert.(deren Haupbetätigung).
                  Afrika und Südamerika mit. 90 Jahre VOR Bretton Woods.
                  Europa hat nur nie mit einer Stimme gesprochen.
                  Napoleon, der kleine giftige Gartenzwerg, hat ein desaster hinterlassen, und nach waterloo war sein fronkreisch
                  von den Tommies unterwandert und insgeheim regiert.
                  Fronkreisch hatte ja dann sofort gegen Deutschland 1871 und vor allem Russland (1850 – Krim-)Kriege geführt.
                  Beides konnte man den franzmännern astrein verkaufen, von den tommies aus dem Hintergrund heraus.
                  Schon damals von rothschild mit seiner Drecksbande, u.v.m., eingestielt.

                  Als die bemerkt hatten dass sie nicht weiterkommen gabs FED Gründung 1913.
                  –> Dollarzwang sonst Kanonenboot.

                  England hat sich nach Verlusst „seiner Kolonie“ schon frühzeitig in den ami Arsch geschlichen.
                  Und zwar WEIL es militärisch schon im Hintertreffen war (sonst hätten se ja noch ihre Kolonie).

                  MMn haben die Franzosen den beinahe Untergang von Europa größtenteils ZU VERANTWORTEN.
                  Auch Holländer.
                  Skandinavien stellt auch keine rühmliche Ausnahme dar, vor allem in letzer Zeit.

      2. @ tommmm

        Nein, nicht Stalin, sondern Lenin, mit Trotzki als quasi „Kapo“. Dieser 99 Jahres-Vertrag soll die Gegenleistung für die Anschubfinanzierung und sonstiger „Diensleistungen“ im Vorfeld der Oktoberrevolution gewesen sein.
        Ausgekaspert während Lenins Exils in der Schweiz.
        Das deckt sich auch mit dem Rakowski-Protokoll, welches natürlich eine „Fälschung“ ist, aber bevor das als Fäschung
        aufgeflogen ist, war auch der alte Augstein darauf reingefallen als er sagte „Die Geschichte muss umgeschrieben werden“. Das man für das Ende eines derartigen Vertragswerkes ca. 1 Jahr braucht ist auch plausibel, siehe Hong Kong oder auch den Brexit.
        Einfach den Stpösel ziehen geht wohl nicht.

    3. Bei Nikolai Starikow erfährt man Näheres über die Finanzierung der Oktoberrevolution durch auserwählte Banken in dem Buch „Wer hat Hitler gezwungen Stalin zu überfallen “
      PDF aus dem Netz herunterladen unter:

      http://www.politaia.org/wp-content/uploads/2016/08/Starikov_Wer-hat-Hitler-gezwungen-STALIN-zu-ueberfallen_1.pdf

      was ich aus dem Buch noch weiß (bitte selbst lesen)ist : zuerst wurde (alles ging über einen deal der West-Großbanken mit Leo Trotzki) das russische Gold einkassiert/gepfändet und dann mussten die Russen über Jahre hinweg von den Schweden (vertraglich gezwungen) Eisenbahnen kaufen, obwohl die Schweden bis dato gar keine produzierten. Trotzki bekam Dollars um die Revolution auf den Weg zu bringen und musste für dieses Geld im Falle einer Machtübernahme diese Bedingungen akzeptieren. Die Eisenbahnen waren ein viel-vielfaches teurer als solche, die man hätte in modernisierten russ. Werken bauen können.

      das typische Ami-Prinzip eben:
      1) sichere Dir Geldströme über Knebelverträge (möglichst solche, die nie bedient werden können – siehe Versaille)
      2) halte Deinen Kunden abhängig (kein know how transfer)
      ….und kreiere dadurch einen ewigen Ressourcentransfer zu Dir

      aber zu aller erst:

      finde einen charismatischen, hirnamputierten Arsch mit einer „tollen“ Idee – in diesem Falle Revoluzzer Trotzki – der für Dollars sein Volk verrät . (naja …war ja nicht sein Volk…denn er wurde ja „eingeflogen „)

      1. @ Phil,

        „aber zu aller erst:
        finde einen charismatischen, hirnamputierten Arsch mit einer „tollen“ Idee – in diesem Falle Revoluzzer Trotzki – der für Dollars sein Volk verrät . (naja …war ja nicht sein Volk…denn er wurde ja „eingeflogen „)…“

        das ist überhaupt der Standartfall der Unterdrückung. Irgendwo eine Übergangs – oder Marionettenregierung installieren. Diese nehmen sofort einen Kredit über ein paar Milliarden Dollar auf („Um das Land vorwärts zu bringen“)….verteilen das Geld unter ihren Kumpanen…..und keine nachfolgende Regierung kommt aus der Nummer wieder raus.
        In unseren Medien wird das dann als Demokratie gefeiert.

            1. Ich verbiete mir mich so dreist fälschlicherweise zu zitieren,etwas was ich nicht gesagt habe und mir dann etwas, irgendwie zwischen den Zeilen gelesen, auch noch unterschieben!

              ——————–
              Sie würden sich einen Gefallen tun, das falsche Zitat konkret zu benennen. Nur mal freundlich angemerkt – Russophilus

                1. Was auch immer „in meinen Ohren klingeln“ bedeuten soll …

                  JA, ich schalte so ziemlich alles frei, was halbwegs im Rahmen der Regeln ist und nicht gegen Russland hetzt.

                  Zusätzlich nehme ich mir die Freiheit heraus, manchmal – oft sinnlos – Teilnehmer zu sachlichem Miteinander und zu Argumenten (statt nur Behauptungen) aufzufordern.

                  Ich bin ein Dorfpolizist und kein Gestapo oder Gesinnungswächter. Ich *will*, dass die Dorfbewohner hier eine Austausch vielfältiger Sichten und Meinungen führen können. Und ich bin ziemlich sicher, diesbezüglich die überwältigende Mehrheit der Dörfler und Teilnehmer hinter mir zu haben.

              1. meine Güte
                „tommm“ hat einfach die User verwechselt.
                Aus „jfk“ wurde „Phil“ daraus.

                Muß man da gleich vom „fälschen“ und „unterschieben“ faseln?

      2. @ jfk

        Also das Buch, das Sie empfehlen ist einsame Spitzenklasse! Ich habe die ersten 100 Seiten gelesen und bin nun um einiges schlauer!

        Versuch einer kurzen Zusammenfassung:
        Hitler hatte kein Vermögen. Hitler erkämpfte sich die Führungspostion in der NSDAP durch sein charismatisches, rhetorisches Redetalent. Nur konnte er die NSDAP eben nicht mit den nötigen Geldmitteln ausstatten. 1928 gabs ne Wahl in die Hitler sein gesamtes restliches Hab und Gut investierte. Die NSDAP erhielt 2,6% der Stimmen. Vernichtend! Hitler pleite. Der darauf folgende Parteitag musste wegen Geldmangel abgesagt werden. Und ein halbes Jahr später hielt die NSDAP einen Parteitag ab, der sich gewaschen hatte. Mit 50.000 SAlern in neuen Uniformen, die an Hitler stramm vorbei maschierten, Fahnen und Standarten für alle, Sonderzüge, die die Anhäger hinkarrten und weiß was ich, was noch alles dazu gehört! Fazit: Der Parteitag fuhr mit allem auf, was man damals für Geld kaufen konnte.

        Was war geschehen?
        Die Sowjetunion hatte Trotzki verbannt.
        Und Trotzki wurde vom Westen (City of London und Wallstreet) als der letzte dem Westen zugeneigte und seine Pläne verfolgende, sowjetische Parteifunktionär angesehen. Der Westen realisierte, dass er die Kontrolle über den Sowjetblock verloren hatte. Logischerweise blieb nun nur eines: die Sowjetunion mit Krieg zu zerstören. Und dafür hatte sich Hitler schon 1922 dem amerikanischen Agenten Ernst Hanfstaengl angeboten, der ihn von da an betreute. „Ich werde die Sowjetunion angreifen und vernichten!“ Das war schon frühzeitig Hitlers Wunsch. Und so schrieb er es ja auch in Mein Kampf. Und dafür warb er vor Hanfstaengl, der den direkten Draht nach ganz oben hatte.

        Und da der Westen die Kontrolle über die Sowjetunion verloren hatte, aber unermüdlich danach strebte dieses Land zu unterwerfen, nahm es diesen notorischen Russlandhasser an, und sah ihn zukünftig als denjenigen an, der Russland zu Fall bringen würde. Und so wurden die Geldschleusen geöffnet und unendliche Mittel wurden bereit gestellt (siehe den Parteitag).

        Um Russland anzugreifen, musste Deutschland aber zuerst wieder stark gemacht werden. Der Versailles Vertrag verfolgte ja genau das Gegenteil. Und nun ermöglichten die Westmächte (GB und USA / CoL und Wallstreet) Hitler seine Anfangsunternehmungen und alles, was er anfasste klappte auf sogg. „wundersame Weise“. Die Wiederbewaffnug war auf ein mal kein Problem mehr, die Rückholung von Rheinland und Saarland funktionierte, Österreich usw. Die Westmächte hätten all das mit Leichtigkeit verhindern können, aber sie hielten still –
        bzw. unterstützten die Vorhaben heimlich (auch Frankreich, da es nur ein Vasall von GB war) und Hitler feierte einen Sieg nach dem nächsten. Sogar die Sommer !!und!! Winter Olympiade warfen die Westmächte Nazi Deutschland in den Schoss, damit Hitler seinen Ruhm und seine Macht ausbauen konnte, obwohl die schändlichen Rassengesetze schon längst draußen waren. Egal, egal, egal, die Presse funktionierte, genau wie heute.
        Naja, und am 22. Juni 1941 machte er dann das, was er persönlich schon lange wollte und wofür ihm die Westmächte all die Erfolge und Siege im Vorfelde ermöglicht hatten, er griff Russland an. Ende der Diskussion.

  37. …liebe Gemeinde, musse immer Videos anschauen, vom Totalen Zusammenbruch der vsa-Zionisten-Isi in Mittelsyrien, zur Grenze zum Libanon, da ist es auch vorbei und vom Kampf gegen die Ami-FSA an der Grenze zu Jordanien….

    …..lege mal der Gemeinde, ein paar Filmchen bei, ..wie der Paul, unser Filmvorführer, damals (den Paul, nicht mit dem Führer zu wervechselnd ???),

    …..als es noch gar keinen, oder wenig WESTFERNSEHEN gab….??? ….erzähle es halt mal so, wem es zu langweilig ist, der möge diese Zeilen überlese …

    … bei uns im Dorf, war es immer Mittwochs…..das Filmauto, kam so gegen 15.30, …wir als Kinder und Jugendliche haben beim Ausladen und dem Aufbau geholfen….. die zwei Filmvorführgeräte, Stative und die Kisten mit den Filmrollen, mussten über 25 Treppenstufen, in den Dorfsaal getragen werden, darunter befanwd sich ein Stall, aus den Urzeiten eines aufgegeben Rittergutes, in welchen aber noch Kühe, vom Wirts-Hermann, war eine grosse Landwirtschaft, gehalten wurden……

    ….Pünktlich um 16.00 Uhr, begann die Kinder und Jugendvorführung….. (…welch schlimmes Wort…..???)……. der Paul, kontrollierte vor dem Ausschalten des Lichtes, dass die Mädels, nicht zu dicht bei den Jungen sassen, oder umgekehrt….. kann mich erinnern, wie er dem Fischers Dieter sagte, welcher zu nah bei der Gisela sass, er solle den Platz verlassen und sich zwei Reihen, weiter vorne hin setzten,,,,, der Dieter hat es gemacht, sonst hätte der Paul, den Projektor nicht angeschaltet………

    ….habe für wahre Begebenheiten aus meinem Leben, die Erzählform unseres Heimatdichters, Otto Ludwig, aus der Biedermeierzeit, mir als Vorbild genommen….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Ludwig

    ….dass nur so nebenbei, wem es zu langatmig gewesen ist, bitte überlesen….???

    …um zur gegenwärtigen Lage, des vs-zionisten-Isis Gebildes in Syrien zurückzukommen…..

    …kehre ich zur Erzähform, Theodor Fontanes zurück……

    ….Kriegsgefangen. Erlebtes 1870 ist ein Buch von Theodor Fontane. Es erschien vom 25. Dezember 1870 bis zum 26. Februar 1871 als Vorabdruck in der Vossischen Zeitung und anschließend als Buchausgabe bei Rudolf von Decker im Verlag der Königlichen Geheimen Ober-Hofbuchdruckerei.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsgefangen

    ….bin nicht kriegsgefangen, wie Fontane anno 70, aber von meinem Garten und Katzen,,,,, wolle aber in seinem Sinne berichten…..

    ….Ruhe jetzt, lasst die Grabscherei….. Pfoten weg, von den Mädels, die Vorführung geht los….

    Erster Film…… Eliminierung der vsa-Zionisten-Isis an der Grenze zu Jordanien…

    …das Thema wurde geschlossen, da die letzten 200 vsa-zionisten-Isis Söldner kapituliert haben und mit 500 ihrer Anhänger, nach Dair Ezzor, in die Endmühle evakuiert werden….. die freigewordenen Ttruppen der SAA und Hezbollah, rücken schon ab…… damit ist die Gesamte Grenze, zum Libanon, für die CIA wegen Waffennachschub geschlossen….

    https://www.almasdarnews.com/article/video-footage-syrian-army-capturing-new-points-near-jordanian-border/

    ….hier zweites Filmchen, Bekämpfung der vsa-Zionisten-FSA, an der Grenze zu Jordanien…. wir erinnern uns, als vor ein paar Wochen, die Luftwaffe der ISIS, die vsa-Zionisten Syrische Truppen bombardierten, als sie gegen den Syrischen Grenzübergang al Tanaaf vorgingen……. die Zeiten, sind entgültig vorbei…..

    …nach der Ansage aus Moskau, gemeinsame Luftabwehr mit Syrien, ist es vorbei, mit der vsa-Zionisten-Bomberei…..

    …deswege, können die SAA und Verbündete, das ganze Ami-Gesindel, an der Jordanischen Grenze, ausrotten…… denke, die Amis sind schon nach Jordanien….. damit entfällt auch jede Versorgungsroute aus Jordanien, für die vsa-Isis-Zionisten in Syrien…..

    …..nachdem die Grenze zum Libanon sicher ist, hat man erkannt, die Jordanische Grenze zu sichern…….. Russische Strategie, hatten wir Preussen früher auch……

    ….das besondere ist, wie es Russophilus es schon beschrieben hat, die „ISIS-Luftwaffe“, darf nicht mehr eingreiffen…….. saachte doch, eine Katze lässt man so lange im Haus, bis sie gebraucht wird…..

    …..haben die Amis, in al Taanaf, schon ihre Windeln eingepackt….. ????

    ….dauert 4,5 Minuten…..

    https://www.almasdarnews.com/article/video-footage-syrian-army-capturing-new-points-near-jordanian-border/

    ….ach die schönen vsa-zionisten-Amisöldner, müssen so verrecken und die vsa-Zionisten-Isis-Luftwaffe, darf nicht helfen….????

    ….liebe Gemeinde, der Paul, legt jetzt die Grosse Spule, mit dem Hauptfilm rein….. dauert 16 Minuten….. Vernichtung der vs-Isis-Zionisten in Mittelsyrien auf dem Weg nach Dair Ezzor….

    https://www.almasdarnews.com/article/16-min-video-syrian-army-transforms-oil-rich-desert-isis-death-trap/

    ….das waren sie, die vsa-Isis-Zionisten in Vorderasien… alles in Agfa Color aufgenommen..

    …..zur Ukraine, schreibe ich eine anderen Kommentar……

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Was für ein wunderschöner Kommentar von Yorck!

      Das wäre ein schönes kleines Buch vom Insel-Verlag:
      „Yorck (und Russophilus) werden von der Weltpolitik begleitet..“

      Danke!

      1. ….liebe Lausitzerin, bin doch nur einer von den Kommentatoren, hier im Dorf…

        ….welcher versucht, die Nebel der Lügen zu durchdringen…..

        …..Dank an Ihnen….

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

        (…als ehemaliger Tagebauschlosser im Tagebau Nochten….. schon sehr lange her……!!!)

  38. …liebe Gemeinde, nach Durchlesen der Artikel, des „Russischen Propaganda-Organs SPUTNIK“, zur Ukraine Sache, bin ich zu folgenen Schlussfolgerungen gekommen….. zuerst die Artikel…..

    …habe folgendes gefunden….

    „Die Ukraine ist momentan nicht dazu bereit, ein Mitglied der Nato zu werden. Das teilte der US-Sonderbeauftragte in der Ukraine, Kurt Volker, in einem Interview für den ukrainischen Sender „Prjamij“ mit.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170827317190157-ukraine-beitritt-nato/

    ….damit ist das Kapitel Ukraine, als NATO Aufmarschbasis geschlossen…..

    …..das Zweite…… „Kiew soll davon Abstand nehmen, ein eigens Atomprogramm zu starten. Die Absage an Massenvernichtungswaffen im Einklang mit dem Budapester Memorandum war die richtige Entscheidung. Das sagte der US-Sonderbeauftragte für die Ukraine, Kurt Volker, in einem Interview für den ukrainischen Sender „Prjamij“……

    https://de.sputniknews.com/politik/20170827317189591-usa-ukraine-atomwaffen/

    …dass heisst, den vsa-Zionisten, sind die Zügel entglitten, das von Ihnen installierte Regime, in seiner Gesamtheit zu kontrollieren…. für Russland, wäre es des Beste, wenn dieses Regime verkünden würde, ein eigenes Atomares Programm zu starten……. denke, sobald die Verkündigung erfolgt, Stunden später, wäre es beendet… keine Tage oder Wochen…. ??

    ….und hier, das Dritte, in Ihm, steckt ein Kernsatz….

    „Geschenk für ukrainische Armee? Pentagon-Chef kommt nicht mit leeren Händen nach Kiew“

    https://de.sputniknews.com/politik/20170827317189663-pentagon-chef-ukrainische-armee/

    „Ich stimme dem zu, dass Verteidigungsminister nie mit leeren Händen anreisen. Der Verteidigungsminister (der USA James Mattis – Anm. d. Red.) hat Verteidigungsausrüstung für die ukrainische Armee mitgebracht“, sagte Volker in einem Interview mit dem Sender.“…

    …..Ami-Sichtweise…..

    …weiter in dem Artikel……

    „Russland hatte wiederholt vor den Waffenlieferungsplänen in die Ukraine gewarnt, da dieser Schritt aus seiner Sicht lediglich zu einer Eskalation des Konflikts im Donbass führen werde.“

    …..wer zwischen Zeilen lesen kann, ist klar im Vorteil, der West-Pöbel definitiv nicht…..

    …die Amis wissen genau, wenn sie ihren Vasallen, in der Ukraine bewaffnen SOLLTEN, marschiert die Donbass-Armee los, hat doch Russland gesagt, oder ????

    …..weil sie es wissen, getrauen sie es sich nicht…….. denn sie denken, das jetzige Konstrukt Ukraine, ganz zu behalten……

    ….was shen wir, die vsa-Ukraine, darf von Aussen nicht bewaffnet werden, keine Atomwaffen entwickeln….. usw……

    ….Nur eine Frage der Zeit, bis Russische Städte wieder Russisch werden….

    …wie in Syrien usw…. ???

    …bin ein Hilfswahrsager, habe beim Mühlhiasl aus dem bayrischen Walde nebenbei
    gelernt….???

    https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BChlhiasl

    „Gott mit UNS“…… musse dann in mein Bett gehen….. morgen Kartoffeln ernten….???

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  39. …liebe Gemeinde, nach Durchsicht, aller Akten und Faktenlage, soweit sie mir vorliegen, soweit nicht ein Telegraph, eine andere Meldung einbringt, hat vsa-Volker die Aussicht, die Ukraine, als vs-Kolonie zu besetzen, negativ bewertet,,,,,

    …er hat begriffen, das es nichts wird…….RUS, wird in der Endkosequenz, Kiev, den Ursprung der RUS, NIE an die Amis hergeben……

    …warum war der Heinrich aus Fürth, zig mal bei Wladimir Putin……,

    ….nachdenken, Heinrich sagte sinngemäss, „Ukraine und Georgien gehören in den Russischen Machtbereich“…..

    …..dass heist, Heinrich will RUS, von CHIN wegziehen, um den Westen zu Retten, aber seine Neocons sapotieren es…..

    ….mal sehen, wie es ausgeht….

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  40. Lustig verpackt, dennoch bedenklich:
    [„…der Führer der Weltmacht Israel, Natanjahu hat den Präsidenten der Regionalmächte USA und Russland, Trump und Putin, mit ernsthaften politischen und militärischen Konsequenzen gedroht, falls sie die israelischen Anordnungen nicht befolgen.

    Demnach soll Putin Netanjahu in Reaktion auf seine Ankündigung militärischer Angriffe Israels auf Syrien schlicht freundschaftlich „Viel Glück!“ gewünscht haben, woraufhin die israelische Delegation dem russischen Eindruck nach „aus dem Gleichgewicht gebracht“ gewesen zu sein schien.

    Ebenfalls am Freitag berichtete die staatliche russische Nachrichtenagentur Tass, dass Russland und Syrien basierend auf S-400-Raketen und dem Luftverteidigungssystem Pantsir-S in Syrien ein gemeinsames, gestaffeltes, integriertes und verflochtenes Luftverteidgungsnetz aufgebaut haben, das weiter ausgebaut werde. Diese russischen Luftverteidungssysteme gelten in NATO-Kreisen als ausgesprochen leistungsfähig.“]
    aus:
    https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/08/28/israel-droht-syrien-usa-und-russland/#more-26606

  41. Ich muss noch einmal auf die DM mit dem Vorsitzenden Hörstel kommen.
    Bei Schall und Rauch kam noch ein bericht in dem er ein BND Agent ( laut eigener Aussage in seinem Buch ) gewesen ist und außerdem auch mit Mitgliedern ( höhere Chargen ) der Al Qaida
    „befreundet“ war…………..
    Auszug:
    ………..Er hat also mit radikal-islamischen Terroristen zusammengearbeitet, die gegen die Sowjetunion kämpften und russische Soldaten töteten. Jetzt macht er einen auf Russlandfreund und verurteilt den Terror. Der Kreml und der FSB werden über Hörstels Vergangenheit in Afghanistan sicher begeistert sein. ………………..

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Christoph Hörstel war ein BND-Agent http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/08/christoph-horstel-war-ein-bnd-agent.html#ixzz4r3lKMXnS

    1. @thommy

      Hier wäre noch ein Link zum Thema, überhaupt scheint man sich bei Schall & Rauch in besonderer Weise dieses Herrn Hörstel und seines DM-Projekts (kritisch) anzunehmen
      http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2017/08/warnung-vor-christoph-horstel.html

      Neulich habe ich mich schon mal hier geäußert über seine Personalentscheidung (Prof. Hörmann als geldpolitischer Sprecher, zumindest seltsam, dieser Herr), und nun muss ich aufgrund der Berichtslage doch zum Schluss kommen, dass es überhaupt wohl besser wäre, wenn sich die Menschen auf die AfD-Ebene einstimmen könnten (sofern sie den Wahlzirkus überhaupt mitmachen und aus einem guten Abschneiden der Alternativen eine Art Wende erwarten wollen), als sich mit solchen aussichtslosen Nummern wie der von Hr. Hörstel zu verzetteln.

      Soweit jedenfalls mein letzter Stand der Dinge…

      1. Sehe ich anders.
        Ich halte die AfD für ein Bot des Systems um Abspringende anzuziehen. Das Wahlprogramm der AfD ist massiv neoliberal, man muß sich nur mal die Aussagen während der Finanzkrise ansehen.
        Das Wahlprogramm der DM ist nmA absolut solide und sie sind die Einzigen welche den „Zins“ angreifen wollen.

        1. Also, das war aus meiner Sicht ein Eigentor von Hörstel. Auch weil er, finde ich, ziemlich schmierig und partei-bissig rüberkommt, aber versucht, einen auf erhaben zu machen (nur, dass er eben doch zuschlägt).

          Ich bin kein erklärter Fan von alles schall und rauch und fand schon öfter mal ziemlich Fragwürdiges dort. Man muss aber auch sehen, dass ein (ex-)banker, der den Arsch mal in den Iran bewegt und darüber wirklich positiv und ausführlich berichtet oder der im russischen Raum (ich nenn’s mal so) lebt, schon um 3 Nummern besser ist als das übliche banker-Gesocks.

          Auch das Beissen gegen die AfD wirkt befremdlich. Eine angeblich so tolle partei wie die dm sollte das nicht nötig haben.
          Aus meiner Sicht hat hörstel einfach nur Gründe vorgeführt, warum seine parteien nicht so recht abhoben und warum viele ihn für einen geschickten Redenschwinger halten, ders aber nie in der politik geschafft hat, obwohl er doch soooo toll ist.

          Dieses um sich notdürftig verkleidete Beissen erweckt kein Vertrauen.

          AfD. Jetzt erst recht.

        2. @Achim

          Wie auch immer, ich bin kein Parteienfanatiker, ich hätte das Spiel gerne i.F.v. direkter Demokratie (wobei „Demokratie“, das ist ein Thema für sich), aber hier ist inzwischen kein Wunschkonzert mehr, sondern ziemlich rauhe Wirklichkeit des Parteienzirkus, von der Machtzentrale eingerichtet, und da sehe ich folgende Spielregeln:

          Die DM wird den Einzug in den Bundestag nicht schaffen, meine ich. Auch wenn die meisten Ansagen von Hr.H. gut klingen, das Programm ist ok, was mit den einzelnen Aussagen aber wirklich gemeint ist, wird man erst hinterher sehen. Ent-Täuschung ist erfahrungsgemäß angesagt, kennen wir alles schon. Hr. H. wird das Steuer so wenig herumreissen wie es der Hr. Donald T. im Weissen Gemäuer getan hat.
          Aber noch wichtiger:
          Die Sache mit den vielen Kleinparteien: Klingt nach einer neuen Verschwörungstheorie, aber so läuft es nun mal: Wenn neben den alten 10 Klein(st)parteien antreten, kommt keine über 2 %, ergo: 10 Parteien à 2 % macht max. 20 %, aber niemand von denen ist drin. Und das System lacht, weil sich das Wahlvolk wieder mal mit partikularistischen Zicken verzettelt hat, und es regieren dann wieder die üblichen Verdächtigen von der CDUSPDGRÜNLINKFDP-Soße – auch wenn auf das neue Regierungspack letztlich nur 15 % der Stimmen (des wahlberechtigten Volkes) entfallen (weil ungültige und Nichtwähler und Kleinparteienwähler nicht zählen).
          Na ja, diese Arithmetik kennen wir alle wohl, dafür muss man nicht studiert haben.
          Die AfD hat zumindest eine Bekanntheit und Profilierung erreicht, und wenn nur die Hälfte von deren Agenda umgesetzt werden könnte, wäre D auf einem Weg der Besserung.

    2. Jeder Auslands Korrespondent, MUSS mit den Geheimdiensten Zusammenarbeiten und wenn man, wie Herr Hörstel, die Bundeswehr Einheiten, für ihren Afghanistan Einsatz schulen muss, dann erst Recht.

  42. „Harvey“ – die nahe liegende Katastrophe

    Ich hatte beim vorher gehenden Artikel in meinem Kommentar auf zwei in Bälde liegende Horoskop-Termine der VSA hingewiesen, die für gravierende gesellschaftliche Schäden bedeutsam sind. Und zwar den 05.09.2017 und den 15.09.2017!

    Der Hurrican (jetzt Tropensturm) Harvey scheint mir für die weitgehende Zerstörung der Infrastruktur im Raum Texas / Houston zu stehen. Auch der Ölförderung und -verarbeitung wird betroffen sein.
    Im Moment sieht es so aus, dass die ergiebigen Regenfälle noch bis Donnerstag oder Freitag anhalten sollen.
    Bei Houston werden insgesamt Niederschlagsmengen bis 1.230 mm erwartet. Das wäre das Vierfache anlässlich des schweren Hochwassers bei uns in Sachsen 2002.

    Die Auswirkungen des Hochwassers auf die Infrastruktur sind noch gar nicht absehbar. Wie die 2,3 Millionen-Metropole Houston das überleben wird???
    Elektroversorgung, Umspannwerke etc. sind ausgefallen/ werden ausfallen. Notstrombetrieb allerorten!!
    Die Kanalisation, Abwasserwerke geraten in einen katastrophalen Zustand usw. usf.
    Straßen und Deiche weggespült.

    Bis 05.09.2017 sind erst mal die Schulen und viele öffentliche Einrichtungen geschlossen. Dann dürfte langsam das Ausmass der Zerstörungen klar werden.
    Gewissermaßen einem lokalen Krieg auf dem eigenen Staatsgebiet entsprechend!
    Kein biblisches Ausmaß – aber ein Anzeichen des Niedergangs!!

    Für D. Trump die Gelegenheit, um internationale Hilfe zu bitten und den Helfer-Staaten mit besseren Beziehungen zu danken.

    1. Bei NHK ist von 1180 Km die Rede, das würde die Flugweite vom letzten mal (998 Km) nochmal übersteigen. Zur Höhe gibt es noch keine Angaben.

      1. Jedenfalls hoch genug, dass die ami „Luftabwehr“ und „Raketenabwehr“ Systeme nichts als dumm schauen können – was ja auch ihre wesentliche Stärke ist.

        Aber bei aller Freude: Das Ziel muss bleiben, dass Nord-Korea möglichst bald mindestens hawaii und am besten auch einen 200 km breiten Streifen an der ami Westküste und Nordgrenze erreichen kann.

        1. Interessant wird es das Apogäum zu erfahren. Bisher haben die Koreaner stets nach der „High Angle Method“ getestet, mit einer extrem gestreckten Parabel als Flugbahn. Heruntergerechnet auf eine günstigere, erdnahe Flugbahn erhöht sich die theoretische Reichweite dabei um ein vielfaches.

          Begründet haben die Koreaner dieses Vorgehen mit der Absicht, so keine Nachbarländer überfliegen zu müssen. Jetzt aber haben sie das ja getan, also würde ein Test nach der bisherigen Methode theoretisch keinen Sinn machen, da hinter Japan ja erstmal eine ganze Weile garnichts kommt außer Pazifik. Naja, mal sehen. Es bleibt jedenfalls spannend, dafür sorgen unsere koreanischen Freunde.

            1. Ja. Allerdings dürfte die Botschaft diesmal eine andere sein. Man erkennt sie recht gut, wenn man den Ausgangspunkt und den Zielpunkt nimmt und einen Reichweiten Kreis macht: Gesamt japan, der wesentliche unsinkbare Flugzeugträger der amis in der Region (neben SK, was allerdings militärisch lachhaft ist; die amis sind da schneller tot als sie noch ein letztes Mal fluchen können) ist bedroht und damit *alles* was die amis an Stützpunkten in der Region haben.

              Deshalb war auch das Überfliegen von japan wichtig. Es heisst „Unsere Raketen erreichen jeden Punkt japans und ihr könnt nichts dagegen tun“.

              Randbemerkung: Die NEMP Distand liegt deutlich ausserhalb der Reichweite der am Abwehr-Systeme…

  43. @ bloß Zuckungen?
    Im Dienst der US-Außenpolitik – Beispiel Brasilien
    „Die Welt mit think tanks auffüllen und den freien Markt verteidigen:
    Um die Wirksamkeit dieses Polit- und Kulturkampfes der Atlas-Think-Tanks in Brasilien machen können, tippte ich ihre lautstärksten Parolen ein und erhielt mit der Anzahl der im Internet für jedes Reizwort verfügbaren Videos, folgende Google-Statistik: „Dilma Trampeltier“ (7.030), „Luladrão-Lula-Dieb“ (28.200), „PT partido corrupto e ladrão – PT korrupte Gaunerpartei“ (18.800) und „Dilma raus!“ (344.000!).

    (Geber wie ExxonMobil, MasterCard, Investor John Templeton, militante neoliberale Milliardäre Charles und David Koch und Google u.a.)

    Die mit Atlas verbundenen think tanks werden vom State Department und der Nationalen Stiftung für Demokratie (NED) – einer Schlüsselorganisation des amerikanischen soft power – diskret finanziert.
    „Libertäre“ unterscheiden sich von klassischen Liberalen u.a. mit ihrer Kritik am liberalen Minimalstaat, der ihnen immer noch zu groß ist. Auch minimale staatliche Zugeständnisse, mit der Bereitstellung öffentlicher Dienstleistungen im Gesundheits- und Bildungssystem und der Anerkennung des Arbeitsrechts, lehnen sie radikal ab. Einzelne Positionen der „Libertären“ – etwa die Verwerfung von Menschenrechten und demokratischer Institutionen – lassen zweifellos ungeschminkte, totalitäre Machtansprüche der Strömung erkennen.
    Mit dem seit Ende 2016 wegen schwerer Korruption hinter Gittern sitzenden, ehemaligen Abgeordnetenkammer-Präsidenten, Eduardo Cunha, als Führer gelang schließlich mit einem parlamentarischen Putsch im April 2016 Rousseff aus dem Amt zu jagen und die korrupteste, wirtschaftsliberalste Regierung aller Zeiten in den Sattel zu hieven.“

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=39824#more-39824

    Auch in der Ukraine „zuckt“ es zum Leid ihrer Bevölkerung bereits seit über drei Jahren.

    Die aktuellen Konflikte und Kriege sind nicht durch Zufall entstanden, sie sind von gewissenlosen Psychopathen – anders kann man sie wohl nicht nennen – in Politik, Wirtschaft und Militär geplant worden.

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=39789

    Ich will nicht ausschließen, dass Putin statt MH17 abgeschossen werden sollte. Er wird nicht erst wegen Snowden genauestens im Bilde sein.
    Aber der Putsch in der Ukraine war bestimmt unmittelbare Folge von Snowden im Asyl in Russland.

    1. ….lieber The Reds,

      …Sie haben in Ihrer Betrachtung der aktuellen Sachlage, natürlich fast völlig Recht….
      …..muss was beifügen, welches schon in den Weiten der Information, verschwunden ist….

      Punkt Eins…..

      „Entspannung in Grenzregion Doklam: Indien und China ziehen Truppen ab“……

      https://de.sputniknews.com/politik/20170828317199805-entspannung-grenzregion-doklam-indien-china-truppen/

      „Indien und China haben sich nach einer zwei Monate anhaltenden Konfrontation in der Grenzregion Doklam auf einen „beschleunigten“ Truppenabzug geeinigt. Das teilte das indische Außenministerium am Montag mit.“………

      …ich denke, da hat ausser China, auch Moskau, dass sehr gute Verbindungen mit Indien hat, ein Wörtchen mitgeredet…….

      …was kann man daraus schlussfolgern ?????? ….Ohne China und Russland, geht NICHTS mehr auf dem Eurasischen Kontinent…. !!!!! …..Indien hat gehorchet, die City of London geweinet…… und in Zukunft, geht weltweit gar nichts mehr, für die Angelsächsischen Zionisten……wenn CHIN und RUS, es nicht wollen……..

      ……die Zeiten, als vs-Zionisten-Schlampe Clinton RUS und CHIN gedroht hat, sind vorbei…..

      Punkt Zwei….

      „BRICS-Gipfel: China lädt weitere fünf Staaten ein“

      „Die chinesische Regierung hat die Staatschefs von fünf weiteren Ländern zum bevorstehenden BRICS-Gipfel am 3. September in Xiamen eingeladen. Das hat der russische Botschafter in China, Andrej Denissow, mitgeteilt.“…..

      Es handele sich um Guinea, Mexiko, Thailand, Tadschikistan und Ägypten.

      https://de.sputniknews.com/politik/20170828317200413-brics-gipfel-china-einladung/

      ….das heisst, meinem kleinen unwissenden Verständnis nach, China, im Hintergrund Russland, holt schon global aus, ….. ????

      „China hat innerhalb der BRICS-Gruppe in diesem Jahr den Vorsitz inne. Deshalb habe es „ein globales Herangehen demonstriert und die Staatschefs der fünf Länder aus unterschiedlichen Weltregionen eingeladen“, sagte Denissow.“

      …..musse nochmals wiederholen….. Giunea, Mexico, Thailand, Tadschikistan (…..ist sowieso im Russischen Bereich) und Ägypten…….

      ….was ist das für ein Schlag in die Fresse der Angloamerikanischen Zionisten, dass China diese Länder einlädt… ????

      ….China denkt langfristig, wie RUS auch…..

      …..das untergehende vsa-Zionistenreich, kurzfristig und an Hohe Rendite……

      …..damit ist auch klar, warum China seine Flotte, in beschleunigten Tempo ausbaut……. sinngemäss, schrieb ein Kamerad aus China, vor ein paar Jahren im SPON, „der Ausbau der Flotte hat Vorrang, Heer und Luftwaffe sind genügend bewaffnet…“

      …..beiss mir in den Hintern….. ausgerechnet Mexico…….und Ägypten, wechselt auch die Seite….. …vs-Thailand läuft auch über……. Guinea in Schwarzafrika wird chinesisch…, (…Guter Hebel, um das ganze West- und Franzosen-Gesindel langfristig, da rauszuschmeissen….. !!!!!) …..ein Totaler Schlag in die Yankee-Fresse……. was möge die Ostküste schäumen….. ????

      …habe halt, in meinem Alter, nochmals nachgedacht…..????

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

      1. Und wahrscheinlich werden da noch einige weitere folgen: Pakistan, Afghanistan, vielleicht sogar auch Staaten auf dem südamerikanischen Kontinent wie Kuba und Venezuela, was ein echter Hammer wäre.

    2. @The Reds

      „On May 20, 2013, Snowden flew to Hong Kong after leaving his job at an NSA facility in Hawaii, and in early June he revealed thousands of classified NSA documents […]“

      „Euromaidan […] ist die Bezeichnung für die Bürgerproteste in der Ukraine ab dem 21. November 2013, ausgelöst durch die überraschende Ankündigung der ukrainischen Regierung, das Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union vorerst nicht unterzeichnen zu wollen.“

      „Der Malaysia-Airlines-Flug 17 (Flugnummer MH17 sowie Codesharing mit KLM Flug KL4103) war ein internationaler Linienflug der Malaysia Airlines von Amsterdam nach Kuala Lumpur. Am 17. Juli 2014 […]“.

      Genau The Reds, erst flieht Snowden und dann entschließt sich Janukowitsch das Assoziierungsabkommenm mit der EU nicht unterzeichnen zu wollen – ihrer Logik nach.

      1. @ Phil
        Worauf wollen Sie hinaus?
        Übernehmen sie eins zu eins die Erzählungen der Wahrheitsmedien?
        Glauben Sie im Ernst, das nicht unterschriebene“Assoziierungs-Abkommen“ hätte die Leute auf dem Maidan dazu veranlasst, die Ukraine von den USA übernehmen zu lassen?
        Die Farbrevolutionen sind e i n Mittel der USA, Interventionspolitik zu betreiben, in der Ukraine „orange“, in Venezuela „gelb“, in Hongkong „Regenschirme“…

        Schreiben Sie doch Ihre Kommentare in den Wahrheits-Medien!
        Oder machen Sie sich die Mühe, hinter die offizielle Fassade zu schauen und sensibilisieren Sie sich für das, was zwischen den Zeilen zu lesen ist!

        Was die USA in Südamerika, im Nahen Osten, in Asien, in Afrika, in der Ukraine tun oder im ehemaligen Jugoslawien, wollten und wollen sie vor allem in Russland. Zu Jelzins Zeiten hat das auch super für die „einzige Weltmacht“ (Brzezinski, 1997) geklappt.
        Seit 2006 war Poroschenko (zeitweise Außenminister der Ukraine) mit den USA im Gespräch, das „Assoziierungs-Abkommen“ ist das „make-up“ des eigentlichen Anliegens: Die Ukraine in die NATO zu übernehmen. Von „Unabhängigkeit“ kann keine Rede sein, dieses Jahr fand zur „Feier des ukrainischen Unabhängigkeitstages“ eine US-Militär-Parade mit dem Pentagon-Cheff Mattis in Kiew statt.

        „Ein Nato-Stützpunkt auf der Krim hätte gefährlich nahe an der russischen Grenze gelegen. Russland hätte sich an seiner Grenze im Asowschen Meer ebenso wie im Schwarzen Meer nicht mehr frei bewegen können und keinen freien Zugang zum Mittelmeer gehabt. Auf den Nato-Schiffen wären auch Nuklearwaffen stationiert worden. Damalige Planungen waren, die Meerenge von Kertsch durch die Nato zu blockieren.
        Deshalb habe Russlands Führung bereits im Februar 2014 „die sicherheitspolitische Reißleine“ gezogen, nachdem in Kiew eine neue Regierung per Staatsstreich an die Macht kam…“
        https://de.sputniknews.com/politik/20170830317233278-die-rettung-der-krim-wie-kreml-den-status-quo-im-schwarzen-meer-schuetzt-buch/

        Die NATO kreist seit 1997 Russland immer weiter ein, begibt sich an Russlands Grenze und: fühlt sich von Russland „bedroht“???

        Andererseits „wundern sich“ die USA, wenn Nordkorea sich durch US-Manöver ind Südkorea (was wollen die USA überhaupt da???) bedroht fühlt.

        Der Spiegel z.B. schiebt, wie üblich in den Westmedien seit 1945, die west-eigenen Schweinereien Russland in die Schuhe, die eigene „actio“ wird ausgeblendet und die russische „reactio“ als „Bedrohung“ erfunden.
        Und der deutsche Michel wie die meisten Bewohner von US-Vasallen-Staaten glauben, die aggressive und überteuerte NATO sorge für ihre „Sicherheit“:
        Zitat Spiegel:
        „Nach 2013 wird Russland in diesem Jahr wieder eine große Militärübung an der Ostgrenze des atlantischen Verteidigungsbündnisses Nato abhalten.
        2014 war eine spontane Militärübung Russlands an der Grenze zur Ukraine dem Einmarsch verdeckter russischer Kräfte in das Land vorausgegangen.“
        http://www.spiegel.de/politik/ausland/sapad-manoever-russland-kuendigt-13-000-soldaten-bei-uebung-an-a-1165100.html

        Die NATO hat sich seit „Ende“ des kalten Kriegs von 16 auf 29 Staaten erweitert, statt sich 1991 gleichzeitig mit dem Warschauer Pakt aufzulösen.
        Das wieder vereinigte Deutschland blieb in der NATO, wir haben bis heute keinen Friedensvertrag.
        Russland zog sein Militär vollständig und ohne einen Schuss aus Deutschland ab, die andern drei Besatzungsmächte sind nach wie vor drin, überwachen uns immer skupelloser. Vor allem die USA bauen ihre Macht immer weiter schamlos aus, sie eskalieren, vor allem zum Schaden Europas gegen Russland und werden darin noch von den EU- Politikern unterstützt.

        No to NATO!

        „Die Airbase Ramstein hat in den Kriegsszenarien der USA und der NATO über den Drohnenkrieg hinaus weitere zentrale Bedeutungen

        Als Befehlszentrale für alle in Europa stationierten Atomwaffen
        Als Einsatzzentrale für den Raketenabwehrschirm an der Grenze zu Russland, der alles, nur kein Verteidigungsinstrument ist
        Als Interventionseinsatzzentrale für alle luftgestützten US-Einsätze in Eurasien, und im Mittleren und Nahen Osten

        Vergessen sollten wir auch nicht die negativen ökologischen Auswirkungen durch Emissions- und Luftverschmutzungen, die Verseuchung des Grundwassers und den militärischen Missbrauch der Natur.

        Es gibt genug Gründe, für eine Schließung der Airbase einzutreten und diese zu fordern. Jede und jeder, der in Frieden leben will und auch unser Grundgesetz „von deutschem Boden darf kein Krieg ausgehen“ ernst nimmt, müsste sich dafür einsetzen.

        Die Schließung kann erreicht werden, wenn die Bundesregierung und der Deutsche Bundestag das Stationierungsabkommen (!) für Ramstein von 1990 (!) kündigt. Dann müssen die US-Streitkräfte in 24 Monaten die Base räumen.

        Die NATO ist das Korsett für diese hinterhältige Kriegspolitik und Konfrontationsstrategie.

        http://www.nachdenkseiten.de/?p=39827

        1. @The Reds
          Im § 120 GG steht:
          Die Bundesrepublick trägt die Besatzungskosten. !!!!!
          Vor diesem Hintergrund die Schließung von Ramstein zu fordern und dafür zu demonstrieren,geht den VS am Arsch vorbei.
          Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
          „Art 146
          Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“
          Auch dieser § steht noch im GG.
          Vor diesem Hintergrund sollten wir unseren Volkszertretern viel mehr in den Arsch treten, denn diese sind noch um einiges mehr als das Volk diesem GG verpflichtet

          1. Bernad
            Nein, die *Verwaltung* ist den Besatzern verpflichtet. So wurde es seinerzeit angeordnet…. Sie haben ausschliesslich im Sinne der Besatzer zu handeln und sowohl die verwalter als auch die deutsch-en haften für alle gegenteilige Aktionen.

            „… eine Verfassung in Kraft tritt, die vom *deutschen Volk* in freier …“

            Nicht die Verwaltung sondern das Volk muss das tun!!! Die Verwaltung kann und darf das gar nicht!

            ——————————–
            Wunschgemäß ergänzt – Russophilus

          2. @ Berhard
            Ich kenne das Grundgesetz, auch die von Ihnen genannten Artikel.
            Deshalb verweise ich ja auf die andere Möglichkeit:

            Stationierungsabkommen für Ramstein von 1990.

            Es wurde *nach* dem 2+4-Vertrag, der angeblich einen „Friedensvertrag“ ersetzt, geschlossen: Nachdem mit dem 2+4 Vertrag den Russen ihre Besatzungsrechte beendet wurden, konnten die USA mit dem einen NATO-D machen, was ihnen passt, bis heute.
            Allerdings könnten Politiker, denen am Wohl ihres Landes liegt, solche Schweinereien beenden!
            Erst recht, wenn der US-Präsident ganz offiziell nicht als Freund betrachtet werden muss, nicht mal von den US-abhängigen Medien…

            1. Reds
              Ja, das viermächte abkommen wurde beendet. Bleibt nur noch die beendigung der besatzung … mit den drei mächten. Zzgl. Geheime nato abkommen. Die schweine machen es einem wahrlich nicht einfach…

        2. und noch was @ Phil

          Zwei G-20-Gegner wurden vor dem Amtsgericht zu harten Strafen verurteilt. Dass sie Straftaten begangen haben, konnte jedoch nicht zweifelsfrei bewiesen werden –

          Der eine soll in der Chaosnacht im Hamburger Stadtteil Sternschanze einen Polizeibeamten mit Bierflaschen beworfen und der andere mit Pfefferspray, Feuerwerkskörpern und Murmeln bewaffnet auf dem Weg zur „G20 not welcome:

          Grenzenlose Solidarität statt G20“-Demo gewesen sein.

          Die Urteile wurden hart kritisiert.

          Aber wir alle sollten froh sein, dass der Rechtsstaat so wachsam ist.

          Am Ende würde sonst ein Trupp Nazis 10 Jahre lang quer durchs Land reisen und Migranten ermorden, fundamental-islamische Terroristen von Geheimdienstmitarbeitern durch die Gegend kutschiert, bevor sie Attentate auf belebten Plätzen verüben, und womöglich Rechtsradikale im Verbund mit Polizeibeamten und Politikern Todeslisten von Linken und aktiven Antifaschisten erstellen, die sie in einem zeitnah erwarteten Bürgerkrieg umbringen wollen. Das kann doch niemand ernsthaft wollen …

          https://www.heise.de/tp/features/G-20-Der-Rechtsstaat-zeigt-was-er-kann-3816679.html

          In der Ukraine wurden die Protestierenden, die Gebäude besetzten, sich bewaffneten und sich – auch vermummt – Schlachten mit der Polizei lieferten, von den westlichen Ländern und vielen westlichen Medien unterstützt. Es war ja eine Befreiungsbewegung gegen das angeblich repressive System, das mit massiver Polizeigewalt gegen Ausschreitungen vorging. Viele Polizisten wurden dabei verletzt, aber das waren Agenten des Bösen.

          Man hatte seinerzeit auch über Gewalt, rechtsnationale Tendenzen und Häuserbesetzungen hinweggesehen, weil es ja um das Richtige ging, den Anschluss an den Westen, die EU und die Nato.

          https://www.heise.de/tp/features/Hamburg-und-der-Maidan-in-Kiew-3767414.html

  44. ….lieber Kameraden und Genossen, noch etwas zu Syrien….. dachte, wenn ich im Dorfwirtshaus schon bin, kanne noch etwas Senf, auf eine Thüringer oder Coburger Bratwurst geben…..

    ….nebenbei, im ehemals Thüringischen Coburg (…..haben uns 1920 verraten, sind zu den Bayern übergelaufen…)….. deswegen wurde das Verräterhaus in Coburg, vor dem Ketschen-Tor, von den Amis 1945 zerbomt…..

    ….hier, Originalansicht von 1914…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Coburg_-_Ketschentor.jpg
    ….von unten kommend rechts, steht eine Gedenktafel, auch zur Erinnerung…..

    …wenn ich nun schon mal in Coburg bin, also weiter…… durch das Ketschentor, hinauf auf den Marktplatz, da stehen am Hinteren Ende, immer Zwei Bratwurstbuden, da werden die Bratwürste auf offenen Rost, mit Kiefernzapfen gebraten….. ich esse in der Regel, 5 Bratwürste, aber nur in einem Weck, lasse immer nachladen, zum Schluss, esse ich den Weck….. aufpassen, beim Reinbeissen, etwas weg halten, Fett spritzt raus….

    ….weil ich schon in Coburg bin…..liebe Gemeinde, wisst Ihr, dass die Lizbeth, welche in Engelland wohnet, als Königin, der ihre Vorfahren, Coburger waren…..

    …..hier stehts…… Königin Viktoria und der Albert, aus Coburg kamen…… von dem steht noch ein Denkmal in Coburg…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Victoria_(Vereinigtes_K%C3%B6nigreich)

    …..jetzt muss ich nur noch die Kurve, über Syrien, den Untergang des vsa-Zionistenreiches, durch CHIN und RUS kriegen, dann habe ich es geschafft…..???…… um zum Thema, von Russophilus zurückzukommen……

    …bin fast völlig erschöpft…… vom Nachdenken…. vom Erfurter Bornsenf, über Thüringer und Coburger Bratwürste, der Lizbeth aus Engelland, dem Albert aus Coburg, sowie den Geopolitischen Plan unserer Chinesischen und Russischen Kameraden….. musse jetzt Hingfong-Tropfen nehmen….

    https://medikamio.com/de-de/medikamente/hingfong-essenz-hofmanns/pil

    …meine Oma, hat sie auch jeden Tag eingenommen…. und mich dann hinlegen…… morgen mussich wieder meine Wiese mähen, also, die Grummeternte……

    .in Syrien, geht es heiß her…. liegt sicher an den Temperaturen, in der Syrischen Wüste….

    …..habe so gehöret, alle Positionen, welche die Syrische Armee einnimmt, solle es keine MÄRKEL-SOROS-Fachkrafte mehr geben……. söllen alle friedlich entschlafen sein…..

    …welch ein Pech, für Merkel und Soros…. ???

    …..auf, vom Kanapee, gehe in dein Bett, du musst morgen deine Wiese mähen…..

    ….sagte gerade, mein Kater Max zu mir……. ich eile……

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  45. Hier das Video zu Nordkoreas jüngstem Raketenstart. Der Boss, oder wie unser sehr geschätzter Teilnehmer Yorck so schön sagt „Kim der Große“, war wie immer anwesend.

    https://www.youtube.com/watch?v=w2G8B74sGRc

    Es handelte sich um eine Mittelstreckenrakete vom Typ Hwasong-12. Eine nette Grafik zu der Rakete gibt es hier:

    http://www.nti.org/analysis/articles/north-korean-ballistic-missile-models/#hwasong12

    Eine Besonderheit der letzten Tests war auch, abgesehen von der Tatsache dass man Japan mit seiner achsotollen Ami-Raketenabwehr und reichlich Amibasen überflogen hatte ohne dass die Rakete abgeschossen worden ist, dass die Rakete diesmal aus der Pjöngjanger Umgebung gestartet worden ist. Genauer aus Sunan, dem Flughafen der Hauptstadt. Daraus schließe ich, dass die Koreaner ihre Technik mittlerweile für zuverlässig genug halten.

  46. Ich habe hier doch noch mal eine Aussage zu den Schulden der Sowjetunion gefunden, und zwar in Stalins Rechenschaftsbericht zum 16. Parteitag der KPDSU von 1930

    „……Man sagt, ein Stein des Anstoßes auf dem Wege zur Besserung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen der UdSSR und den bürgerlichen Staaten sei die Schuldenfrage. Ich glaube, dass dies kein Argument für die Zahlung der Schulden, sondern ein Vorwand für aggressive Elemente zur Interventionspropaganda ist. Unsere Politik auf diesem Gebiet ist klar und vollauf begründet. Unter der Bedingung, dass uns Kredite gewährt werden, sind wir bereit, einen kleinen Teil der Vorkriegsschulden zu bezahlen, wobei wir diese Zahlung als Zuschlagszinsen für die Kredite betrachten. Ohne diese Bedingung können und dürfen wir nicht zahlen. Man verlangt mehr von uns? Mit welchem Recht? Ist es denn nicht bekannt, dass diese Schulden von der Zarenregierung aufgenommen wurden, die von der Revolution gestürzt worden ist und für deren Verpflichtungen die Sowjetregierung keine Verantwortung übernehmen kann? Man redet uns von Völkerrecht, von internationalen Verpflichtungen. Aber auf Grund welches Völkerrechts haben die Herren „Alliierten“ von der UdSSR Bessarabien losgerissen und es der Sklaverei der rumänischen Bojaren überantwortet? Auf Grund welcher internationalen Verpflichtungen sind die Kapitalisten und die Regierungen Frankreichs, Englands, Amerikas und Japans über die UdSSR hergefallen, haben sie die Intervention gegen die UdSSR vom Zaun gebrochen, haben sie die Sowjetunion drei volle Jahre hindurch geplündert und ihre Bevölkerung ruiniert? Wenn man das Völkerrecht und internationale Verpflichtung nennt, was nennt man dann Raub? (Heiterkeit, Beifall.) Ist es denn nicht klar, dass die Herren „Alliierten“ durch derartige räuberische Akte das Recht verwirkt haben, sich auf das Völkerrecht, auf internationale Verpflichtungen zu berufen? ….“

    Wenn ich das richtig sehe, hat also die Sowjetunion keine Schulden in der Zeit Ihrer Regierung gemacht, da sie keine Kredite von den kapitalistischen Ländern erhält. (Was für mich logisch ist, da diese die Sowjetunion natürlich bekämpfen).
    Es gibt jedoch Außenstände, die jedoch noch von der zaristischen Regierung stammen (Meiner Meinung nach wahrscheinlich Kriegsschulden) und Stalin bietet an, diese teilweise zurückzuzahlen, wenn sie dringend benötigte Kredite bekommen würden.
    Also wäre damit auch das Märchen von der westlichen Hilfe für die Sowjetunion erledigt.

    Quelle:
    http://www.stalinwerke.de/band12/b12-029.html

  47. Geht es nur mir so oder haben auch andere seit gestern Mittag Seitenladeprobleme wegen Zeitüberschreitung? Schon bei meinem letzten Kommentar kam ich nur nach mehreren Versuchen durch. Von 30 Ladeversuchen heute klappte jetzt gerade einer.
    Beste Grüße

  48. === SONDERMELDUNG ===

    idiotistan schließt russisches Konsulat in san francisco und gibt Russland nur 2 Tage Zeit (!), das Konsulat zu räumen.

    Die russische Reaktion?

    a) Das Aussenministerium bedauert die weitere diplomatische Eskalation durch die usppa.

    b) – wir sprechen hier ja von Russland – Putin warnt eindringlich vor einem inzwischen wahrscheinlichen Krieg zwischen usppa und Nord-Korea – wen NK dabei hinter sich hat, muss wohl nicht erwähnt werden.

    Gut so. Jegliche Friedfertigkeit und Diplomatie mit den amis ist verschwendete Mühe. Die müssen auf die harte Tour erledigt werden.

    Unschöner aber simpler Sachverhalt: Wenn diese Welt gesund werden will, dann muss idiotistan komplett gebrochen werden.

    1. Nordkorea hat von Russland und China die Rolle des Wadenbeißers zugespielt bekommen. Den debilen Kim Jong Un halten sie, da er den Amis die Frechheiten ins Gesicht schreit, die sie sich selber aus gutem Grund nicht trauen – China nicht, da es wirtschaftlich zu eng mit USA verbandelt ist, und Russland vielleicht aus Höflichkeit und diplomatischer Klugheit nicht.

      Russland und China könnten das NK-Problem sofort lösen, indem sie gemeinsam in dieses Riesen-KZ einmarschieren und Kim und seine Schergen ihren Hunden zum Fraß vorwerfen. Tun sie aber nicht, stattdessen beliefert Russland NK mit moderner Nuklearwaffentechnik. So kann es immer sagen: „Schau, wir greifen USA nicht an, wir sind friedlich“. Das Kriegsgeschrei übernimmt dann Kim.

      Allerdings kann es sein, dass NK allmählich den Bogen überspannt. Das Grollen aus Russland und China ist allmählich nicht mehr zu überhören. Auch die beiden Völker spielen nicht mehr mit, und die Regierungen lassen auch zu, dass die Welt das hört.

      1. Hui, da haben Sie aber gut aufgepasst und fleissig mitgeschrieben in der diktatura Volksbelehrungsstunde und auch all die Lehrartikel in bild und spiegel ordentlich konsumiert.

        Russland und China „trauen sich nicht“? Aha. Kim ist ein Debiler und er und seine Schergen halten das Volk in Dauerpropganda-Haft … Oops, nein, tschuldigung, die in Dauerpropganda-Haft sind ja wir…

        Wenn Sie kacken müssen, dann benützen Sie gefälligst das Klo und nicht unser blog!

  49. Die Medienhure spricht selbstverständlich nur darüber, dass die Russen mehr Konsulate im amiland haben, was grundsätzlich stimmt (Konsulate sind eher „technische Zweigstellen“, die in erster Linie ein Service für die eigenen Bürger darstellen; Dokumente ausstellen; Hilfe vor Ort etc.; mehr Russen im amiland – mehr Konsulate; weniger amis in Russland …). Sie erwähnt jedoch mit keinem Wort, dass die amis – trotz weniger Zweigstellen – erheblich mehr diplomat. Personal in Russland „beschäftigt“, weil man sich da die Frage stellen müsste: Wozu eigentlich?

    Wie auch immer … „man“ ist Kummer gewohnt …

    Hat Trump bisher tatsächlich nur rd. 15% seiner Mannschaft aufgestellt, so würde die 4 Jahre vermutlich nicht ausreichen, um eine (politisch) schlagkräftig Truppe sein Eigen zu nennen (zumal überdies sogar unter den 15% wahrscheinlich so einige Wendehälse schlummern …).

    Variante A ist somit abgehakt (ich würde sie „die russ. Variante“ – elegant mit polit. Mitteln und minimalem Kraftaufwand den Gegner außer Gefecht setzen – nennen).

    Es folgt Variante B; die Patriotenvariante (innere Unruhen, Ausnahmezustand etc.), die Trump´s Lager sowieso besser liegen sollte …

    Die Frage scheint lediglich zu sein: Welches Einstiegsszenario wird gewählt? Ein Ding vor den Latz (Westküste) geknallt? Falsche Flagge (mit einer beträchtlichen Anzahl an toten Patrioten) im Inland? Oder gar Yellowstone aktivieren (irgendwie die eleganteste Variante: es bedarf keiner Schuldzuweisungen – weder im In- noch Ausland; man könnte sich über Jahre ausschließlich mit sich selbst beschäftigen, der dollar „darf“ stürzen ect.)?

    Wir werden es ja noch sehen …

  50. Russophilus,
    auf Ihrer anderen Seite gibt es verzweifelte Leser, die sich fragen, was los ist, dass sie so schwer diese Seite hier erreichen.
    Könnten Sie vielleicht so freundlich sein, und dort ein paar erklärende Worte schreiben?
    Die Not ist groß! :o))

    Milli Sievert

    1. Leser Jochen
      Russophilus
      auch von mir die Bitte einer kurzen Nachricht auf unserer russischen Notfallseite.
      Seit 2 Tagen das erste mal unser Dorf erreicht.
      Ich hatte eine große Befürchtung, daß der Blog geschlossen wurde.
      Da bemerkt man, wie hilflos man gegenüber solcher Maßnahme wäre.
      Erst einmal bin ich erleichtert.

      LG Leser Jochen

        1. Hallo Russophilus,

          vielen Dank für die Erklärung zum technischen Ausfall (durch neuerlichen Angriff der üblichen Verdächtigen?), auch meine Wenigkeit war in den letzten paar Tagen etwas unruhig und verwundert, dass gar nix mehr geht mit dieser Webseite.
          Gut zu wissen, dass es einen „kleinen blog“ gibt – ich weiß bislang allerdings nix von ihm bzw. über die Erreichbarkeit desselben.
          Kann das noch mitgeteilt werden, wie das Dorf in solcherlei Notfällen erreichbar wäre?
          Besten Dank im Voraus!

          1. Nein, kein Angriff diesmal (obwohl es ständig mittelschwere gibt) sondern einfach nur ein technisches Problem; etwas wie „port im switch spinnt“.

            Was das Mitteilen des „Not-blogs“ angeht: Klicken Sie doch einfach mal meinen Namen an…

    1. @ Frau Valentin

      Ganz ehrlich, Ihre Fraktion scheint mir dieselbe zu sein, die auch behauptet, durch notariell beglaubigten Wahlbenachrichtigungen die Staatsangehörigkeit wieder zu erlangen…. Ergo scheinbar von den Diensten betreut. Auch Terminologien von Ihnen wie. z.B. die BRD sein eine Firma sind leider auch Indizien dafür. Genauer genommen ist die BRD eine NRO, die über ihre Verwaltungen im (UCC) Handelsrecht agiert.

      Sie vermischen geschickt Wahrheiten mit Unwahrheiten und mixen auch noch UCC Recht (also niederangiges Recht zum ursprünglichen Deutschen Recht) mitunter. Dann mischen Sie noch ein bisschen Zombie-Apokalypse darunter und fertig ist der Brei. Auf Ihre Website gehe ich gar nicht mehr ein.

      Selbst gemäß dem UCC müssten die Leute vorher, um solch Schreiben überhaupt in einem entsprechenden Rechtskreis „legitim“ zu verfassen, erst einmal diverse Weichen gestellt haben. 80 – 90 % aller „Deutschen“ hier sind durch den Personalausweis als auch durch die Meldung in der BRD einen *Privatvertrag* eingegangen und haben sich somit dem System unterworfen…. Zu allerst müssen diese höchst illegalen und unter Täuschung entstandenen Verträge rückabgewickelt werden (z.B. §119 BGB).

      Denn tote Sachen, juristische Personen wie z.B. die Person DEUTSCH hat *nichts* zu kammeln. NICHTS!

      Und natürlich haben die alliierten Verständnis dafür, das ihre Melkkuh sich die Freiheit wünscht. Und entlassen sie dann auch direkt aus ihrem Gefängnis. 😉

      Hat es Putin nicht mal gesagt, *das Volk* muss sich selber befreien?

      Für mich sieht das nach einer Aktion aus, „Leads“ für die Kartei zu generieren. Ahoi.

      1. @ WuMing

        „Selbst gemäß dem UCC müssten die Leute vorher, um solch Schreiben überhaupt in einem entsprechenden Rechtskreis „legitim“ zu verfassen, erst einmal diverse Weichen gestellt haben. 80 – 90 % aller „Deutschen“ hier sind durch den Personalausweis als auch durch die Meldung in der BRD einen *Privatvertrag* eingegangen und haben sich somit dem System unterworfen…. Zu allerst müssen diese höchst illegalen und unter Täuschung entstandenen Verträge rückabgewickelt werden (z.B. §119 BGB).“

        Aber wie kann das gehen? Oder wer kann das machen?

  51. Ihre Ausführungen sind interessant. Leider ist mir einiges nicht verständlich. Ihr Blog liefert mir leider nur ein buntes Bildchen. Können Sie bitte auf einen ausführlicheren Link verweisen?

        1. @ schuldig entschuldigen Sie bitte die späte Reaktion.
          Sie müssen einfach nur ein Stück runterscrollen, dann finden Sie alles….

  52. Ist vielleicht etwas OT.

    Ich habe zwar von der chinesischen Fuehrung grossen Respekt, da sie sich im Verein mit Russland gegen die NWO stellt.
    Aber:
    Die chinesischen Touristen, die Thailand fluten, sind in der Masse alles, nur kein Kulturvolk. Ruecksichtslos, nach unseren Massstaeben primitiv (Frauen urinieren schon mal auf einer oeffentlichen Strasse dorthin, aehnlich wie man es auf Videos von scheissenden Negern in Italien gesehen hat), laut bis zum geht nicht mehr, passen sich nicht eine Spur den landesueblichen Sitten an.
    Nehme allerdings an, dass dies die untere Mittelschicht ist, die sich einen Urlaub in Thailand, das nicht mehr sehr billig, aber wesentlich billiger wie Europa (da Tirol) ist.
    Als Tiroler, der ich in Thailand lebe, aber regelmaessig mein Heimatland besuche, interessieren mich natuerlich auch die Vorgaenge dort. Dort gibts diesbezueglich mit den Chinesen weniger bis kaum Probleme (mittlere und obere Mittelschicht?)
    Dazu kommt noch, dass die Chinesen in ihrem Wahn, dass Tigerpenise und Nashornpulver (und mehr solche Tierprodukte) die Potenz foerdert, die Tierwelt extrem gefaehrdet.

    Obwohl ich die Amis, gelinde gesagt, ueberhaupt nicht mag, die Chinesen uebertrumpfen die in Thailand noch um einiges mit ihrem Benehmen.

    Die Russen sind uebrigens in obgenanntem Land ebenfalls nicht beliebt. Ich persoenlich, der wenig Kontakt mit Touristen hat, kann aber ueber meine wenige Kontakte mit Russen nur Positives denken.

    1. Das Benehmen der Russen hier in Thailand gleicht dem der Deutschen in den 60er Jahren in Italien. Lässt mich angesichts der Parallelen immer schmunzeln. Hierher kommen meist junge russische Familien, die angesichts des Wechselkurses ein wenig sparen müssen. Bei einer Busfahrt am 22.April sass ich im Bus mit lauter Russen und kam mit denen (auf englisch) ein wenig ins Gespräch. Meine Frage, ob sie wüssten, welcher Tag heute sei, wurde nach der Lösung (Lenins Geburtstag) mit lang anhaltendem und lautem Gelächter beantwortet – sie selber wussten das nicht.Die Verabschiedung später war ausgesprochen freundlich.

  53. Moho

    Sie wohnen in thailand und müssten somit (je nachdem wie lange sie dort schon wohnen) mitbekommen haben, dass die chinesen fast alle grossen bereiche in der hand hat.
    Nicht umsonst sagt man in thailand, dass der chinese der asiatische jude (geldherr) ist.
    Auch dürfte ihnen nicht entgangen sein, dass die thais ausländer feindlich sind und nut gute miene zum bösen spile des geldes wegen machen.
    In thailand sind und bleiben sie ein „farang“ oder falang“ …heutzutage verächtlich für „weissen (ausländer)“ benutzt.

    Gruss nach thailand!

  54. @Russophilus

    Ich hätte bitte zwei Fragen beantwortet bzw. Ihre Einschätzung.

    1. Das geschlossene Konsulat in SF, könnte das auch ein Tritt Trumps in den aufsässigen kalifornischen Arsch sein? Dort ist doch auch Silicon Valley beheimat und die ansässigen Firmen haben bestimmt gerne preiswerte russisches IT-Spezialisten beschäftigt. Könnte doch eien Maßnahme in Abstimmung mit Russland sein.

    2. Trump versammelt immer mehr Militärs um sich herum. Wir das ein kalter Putsch?

    Und daraus folgend bitte noch eine dritte Frage.

    Beide Frage zusammengenommen, einige Analytiker erwarten doch eine Spaltung der USA. Steht das im Zusammenhang.

    1. Ich denke, Nein (zu beidem).

      Sicher, möglich bzw. denkbar ist viel. Aber ich gehe zu 1) davon aus, dass trump a) weniger fähig ist als ursprünglich angenommen und vor b= weitaus stärker, anhaltender und bösartiger bekämpft wird als ursprünglich erwartet.

      Zu 2): Na ja, das Militär ist der einzige Teil des Apparates, der weitgehend zu trump steht bzw. ihn zumindest als legitimen Präsidenten anerkennt.

      zu 3): Interessante Frage. Theoretisch denkbar, allerdings darf man wohl als besichert annehmen, dass die Machtgruppe hinter trump die usppa als *ein* (nicht gespaltenes) Land erhalten will.

      Wer allerdings gerne zerschlagene Brocken und verbrannte Erde hinterlässt, besonders wenn er verärgert ist über einen Hund, der nicht mehr 100% willens und fähig ist, als Kampfköter zu dienen, das sind die zionisten.

  55. Hallo Leute, was mich mal interessieren würde, so nachdem ich diesen Kommentar gelesen hatte….
    Der Kommentator machte aufmerksam, daß nach der Sonnenfinsternis in den USA der Hurrican wenige Tage später folgte……..und noch ein weiterer folgen könnte
    https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/08/31/kommentator-heraklkeios/#comment-63510

    und jetzt lese ich das ….und mache mir dahingehend Gedanken, ob Kims Spezialisten an empfindlichen tektonischen Bruchstellen zu den amis gearbeitet und geforscht haben…..

    https://de.sputniknews.com/wissen/20170903317288539-raetselhaftes-nachbeben-nach-nordkoreas-atomtest/

  56. gradischnik,

    ich hab die links von ihnen noch nicht geschaut. Aber spontan fällt mir dazu ein, dass ich vergangene woche 2 einschläge in meinem kopf hatte. Der erste war ein im hirn stromtonartiger langer ton und der zweite war dass ich in der rechten gehirnhälfte eine art schlag bekommen habe, als ob ich super zeug von einer bong geraucht hätte und den typischen einschlag bekam. Dabei viel mein kopf ohne mögliche gegenwehr minutenlang nach rechts. Ich dachte, jetzt haste nen schlaganfall.
    Aber nicht freiwillig, sondern einfach aus dem nu heraus geschehen. Mir gings vergangene woche insgesamt nicht gut.
    Heute habe ich gelesen, dass extreme sonnenstürme die erde trafen und auch, dass das die weitere massnahme befördert (von xy raumkräften) die menschheit zu reinigen und sie auf ein höheres level zu transportieren.

    Warum auf einmal NK so dermassen am weltgeschen dreht , leuchtet mir nur fantasie mässig , oder hoffnungsvoll mässig ein.

    1. @Tamas, die beschriebenen Symptome deuten auf epileptische Vorgänge hin. Die gibt es in sehr vielen Variationen. Ich würde mal zu einem guten Neurologen gehen, besser noch, in ein Zentrum für Epileptologie. Die können das eindeutig abklären, ob ja oder nein. Wenn ja, dagegen gibt es heute sehr wirksame Mittel. Außerdem muss untersucht werden, wieso das jetzt aufgetreten ist. Es muss ja eine Veränderung im Cortex stattgefunden haben, schlimmstenfalls durch einen Tumor. Aber erstmal: zwar keine Panik, aber sofort abklären ist wichtig!

      1. Hier möchte ich sofort dazwischenfunken.
        Torsten, wenn Sie hier sich offensichtlich Sorgen um Tamas machen,..dann aber etwas zurückhaltender. So,…wie ich Tamas verstanden habe, hat er sich trotz allem voll unter Kontrolle gehabt.
        Sollten Sie,…Tamas….sich zu einem Neurologen begeben müssen, dann lassen Sie nur zu, was Sie selbst kontrollieren können. Neurologen sind die Dealer der Pharmaindustrie. Ein widerlicher Arm der Schulmedizin.
        Diesen Link hier fand ich spontan recht hilfreich
        https://www.zeitenschrift.com/artikel/epilepsie-eine-neue-volkskrankheit
        Mir hat vor 5 Jahren dieses Neurologiepack einen unheilbaren Blepharospasmus diagnostiziert . Nur Botoxspritzen um die Augen herum würden helfen und als Dreingabe extreme Antidepressiva verordnet, „damit ich meine Krankheit akzeptiere“.
        Einschüchterungen fanden statt, da ich Antidepressiva verweigerte und den Behandlungsprozess boykottieren würde.
        Mit dem Botox, das habe ich dann eineinhalb jahre mitgemacht. Bin ich zu einem anderen Neurologen gegangen, haben die untereinander telefoniert und mich dann als Querulanten „gehandelt“
        Ein guter Bekannter (jetzt ein guter Freund) hatte mir geraten, mal 14 Tage echtes Wasserfasten durchzuziehen, hatte aber nur 9 Tage durchgezogen (ging jobmäßig nicht anders) hat mir verflucht gut getan……jetzt weiß ich dadurch inzwischen,….das ich eine Getreideallergie habe. Nicht zu verwechseln mit Glutenalergie.
        Aber diese Botox-kur hat bei mir heute immer noch spätnachwirkungen. Es gibt auch viele Hinweise im Netz, wie man das scheiß Aluminium aus dem körper rausschwemmen kann, was inzwischen bei jedem im Körper in großen Mengen nachweisbar ist. Näher möchte ich darauf nicht eingehen, weil mich Typen anöden, die hier schon wieder mit Verschwörungstheorien antanzen.

        1. , weil mich Typen anöden, die hier schon wieder mit Verschwörungstheorien antanzen.

          Das möchte ich noch richtig stellen. Ich meine damit die Trolle, die die Verursacher der Aluminiumpest bagatellisieren wollen und die Kritiker mit VT diskriminieren.
          Ich hoffe, ich habe das jetzt richtig gestellt.

        2. gradischnik,

          ja wie sehr sie mal wieder recht haben. Ich habe die geissel Polyneuropathi in den füssen und kenne mich aus , was neurologen betrifft.
          Meine krankenakte will ich hier nicht preisgeben.

          Ihr wort „Neurologiepack “ sagt alles und es stimmt.

        3. @gradischnik

          Ob Tamas sich während des Anfalls unter Kontrolle hatte oder nicht, ist unerheblich bei der Frage, ob es sich um ein epileptisches Geschehen handelte oder nicht. Es gibt Dut-zende verschiedener Ausprägungen von Epilepsie, vom unauffälligen, vielleicht nur 2 Se-kunden währenden Augenblinzeln bis hin zum schweren Grand mal oder sogar Status, bei dem also der Anfall entweder nicht aufhört oder ein Anfall dem nächsten folgt. Das wäre lebensgefährlich. Diesen Punkt würde ich beim Thema „Homöopathie“ gegen Epi-lepsie mal im Hinterkopf behalten.

          Warum kann ich über das Thema sprechen? Meine Frau hatte nach einer Polioschluck-impfung im Alter von 8 Jahren eine Enzephalitis (Gehirnentzündung) bekommen. Die fiel auf, als sie plötzlich in einen epileptischen Status fiel. In der Kinderklinik eröffnete man den Eltern nach zweitägigem Status, dass das Kind, falls es überhaupt wieder aufwachen würde, auf jeden Fall schwer geistig behindert sein würde. Währenddessen versuchte man natürlich, die Patientin medikamentös so einzustellen, dass die ständigen Anfälle gestoppt würden. Dies gelang auch tatsächlich nach etwa 3 Tagen. In der Folgezeit wurde sie direkt im Epilepsiezentrum Mara in Bielefeld-Bethel weiterbehandelt und stationär etwa 4 Wochen lang eingestellt. Irgendwann konnte sie entlassen werden und wieder zur Schule gehen.

          Vor der Erkrankung war sie eine sehr gute Schülerin mit einer ganz klaren Handschrift gewesen. Seit der Erkrankung litt sie aber unter schweren Einschränkungen. Ihre Schrift war am Anfang krakelig und sie musste viel mehr pauken als vorher. Sie hatte auch eine halbseitige Lähmung, die sie selbst therapierte, indem sie die sehr abschüssige Straße vor ihrem Elternhaus immer auf Rollschuhen hinunterfuhr. So oft sie stürzte und sich die Knie aufschlug, so oft stand sie auch wieder auf und machte weiter. Sie kämpfte sich un-ter Barbituraten stehend, also stark gedämpft, durch die Schule und machte ein relativ gutes Abitur. Anschließend studierte sie auf Lehramt (Lehrerin in 5. Generation). Sogar Sport belegte sie, wohl sie wirklich motorisch gehandicapt war. Die praktischen Prüfun-gen waren mit Ausnahme des Schwimmens, wo sie gut war, meist eine spannende Ange-legenheit. Aber am Ende hatte sie 4 Schulfächer studiert (2 waren gefordert) und besaß die Lehrbefähigung für die Hauptschule und die Realschule. Danach folgte noch ein Zu-satzstudium der Sonderpädagogik. Heute ist meine Frau einer sehr befähigte und vor al-lem bei Schülern und Eltern äußerst beliebte Lehrerin, die z.B. die einzige Lehrkraft an der Schule mit einem vollwertigen Englischabschluss ist.

          Bevor ich zum Thema Neurologie versus Homöopathie komme, möchte ich erwähnen, dass die Leistungseinschränkungen bei meiner Frau zum einen körperlich natürlich mit der zentralen Lähmung durch Narbenbildung im motorischen Zentrum zu tun haben, zum anderen dämpften die Medikamente nicht nur die Anfallsbereitschaft, sondern auch die geistige Leistungsfähigkeit. In den letzten Jahren konnte durch neuentwickelte Medi-kamente aber inzwischen eine ganz neue Lebensqualität realisiert werden. Meine Frau ist viel wacher, auch ausdauernder und stressresistenter.

          Leider ist ihre Epilepsie inoperabel, weil es nicht nur einen deutlich sichtbaren Kern gibt, sondern viele sehr kleine, meist sogar unsichtbare Vernarbungen. So gesehen ist sie wahrscheinlich ein idealer Fall für eine homöopathische oder sonstige alternative Be-handlung. Aber am Anfang hatte es keine Alternative zu reichhaltig dosierten schweren Medikamenten gegeben. Nur durch diese wurde das weitere Leben der Patientin, wie es verlaufen ist, möglich! Dies würde in vergleichbaren Fällen heute erst Recht gelten, denn in der Beziehung gibt es erhebliche Fortschritte. Ein generelles Neurologie- und Pharma-ziebashing ist hier also höchst unangebracht und zeugt nur von der Ahnungslosigkeit o-der dem Halbwissen solcher Kritiker. Mara ist das europaweit führende Epilepsieinstitut und die angeschlossene Neurochirurgie in den Evangelischen Kliniken Bethel ist ebenfalls führend. Der meine Frau behandelnde Chefarzt Prof. Dr. Bien ist nicht nur ein herausra-gender Arzt, sondern auch ein toller Mensch. Er ist jedenfalls mit Sicherheit kein „Dealer der Pharmaindustrie“.

          Was den verlinkten Artikel „Epilepsie – eine neue Volkskrankheit?“ angeht, so möchte ich im Augenblick nur einige Punkte beantworten, zu denen ich direkt etwas sagen kann. Fundierter könnte ich erst schreiben, nachdem ich bestimmte Wissenslücken geschlos-sen hätte, um die diversen Thesen des Autors zu kommentieren. Zwar hatte ich früher einmal ein Interessengebiet namens „Neurophysiologie“, und zwar, bevor ich meine spä-tere Frau kennenlernte. Es hatte also nichts mit ihrer Erkrankung zu tun. Aber das alles ist lange her, beruflich hatte ich nichts mehr damit zu tun. Daher meine Zurückhaltung. Nur einige Anmerkungen habe ich zum Artikel:

          • Es ist nicht wahr, dass immer mehr Menschen an Epilepsie leiden. Die genaue Zahl ist gar nicht bekannt. Man schätzt einen Bevölkerungsanteil von 3-4%.
          • Es ist nicht wahr, „daß von einem Heilungsbestreben nicht die Rede sein kann“. Das Heilungsbestreben steht immer im Vordergrund. Hintergrund ist auch die Annahme, dass seltenere Anfälle dazu führen, dass die Neuronen dann neue Ver-bindungen untereinander schaffen und das Neuronennetzwerk sozusagen „ver-lernt, Anfälle zu bekommen, währen häufigere Anfälle die dysfunktionalen Struk-turen verfestigen, so dass es immer schwerer wird, anfallsfrei zu werden.
          • Es ist nicht wahr, dass nach einer chirurgischen Entfernung eines Epilepsieherdes eine Langzeittherapie mit Antiepileptika erforderlich sei. Genau das Gegenteil ist der Fall. In den meisten Fällen werden die Patienten ohne weitere Medikamen-tengaben anfallsfrei. Das genau ist ja auch überhaupt der Sinn und Zweck der Operiererei. Es existiert ein anderes Risiko: Jede Entfernung von Hirngewebe kann auch zu einer Funktionseinschränkung in dem betr. Areal führen, die meist mit der Größe des entnommenen Gewebes sowie der Bedeutung der betroffenen Region zu tun hat. Theoretisch führt aber auch jede Operation zu einer neuen Narbenbildung. Ich habe jedoch noch nicht gehört oder gelesen, dass dies hier ei-ne bedeutsame Rolle spielen würde. Wahrscheinlich ist dies Problem heute be-herrschbar, ich will es aber nicht beschwören.
          • Dass bei jedem Anfall Tausende von Nervenzellen untergehen, glaubt man heute auch nicht mehr, anders als z.B. im Falle von Alkoholabusus.
          • Auch dass viele Entwicklungsstörungen eher mit der medikamentösen Behand-lung als mit der Krankheit selbst zu tun haben, glaube ich ebenfalls. Aber hier macht die aktuelle Entwicklung moderner Medikamente (nicht auf der Basis von Barbituratderivaten) wirklich Hoffnung. Leider sind die besten dieser Medikamen-te so teuer, dass man sie eigentlich nur als Privatpatient erhalten kann. Dies kriti-siert Bien scharf.
          • Zu den von Graetz erwähnten und auch in der „Neuen Germanischen Medizin“ verwendeten Zwei Phasen der Krankheit, insbesondere dem Schlüsselvorgang der „Dauervagotonie“ kann ich noch gar nichts sagen. Hiervon hatte ich noch nie ge-hört. Mag sein, mag nicht sein.
          • Aber wenn der Autor von heilsamen Ödemen redet, die anschwellen und eine „Neubildung von Hirnbindegewebe“ bewirken sollen, damit die epilepsieauslö-senden Kurzschlüsse „wieder isoliert werden“, dann frage ich mich, warum er glaubt, dass er mehr von der Materie versteht als die gesamte neurophysiologi-sche und neurologische Wissenschaft! Woher hat er das? Quellen suche ich bis-lang vergebens. Ausschließen mag ich aber auch solche Zusammenhänge durch-aus nicht.
          • Zum Thema „homöopathische Erstverschlimmerung“ (S. 5) hatte ich, meine Frau betreffend, schon etwas gesagt. Eine solche Behandlung hätte damals zu ihrem Tode geführt.

  57. @ gradidschnik
    Da ich wenig von Verschörungstheroien halte, aber meine Augen aufmache und dank meiner Wohnsituation den Himmel und die Berge jeden Tag studiere , kann ich mit einiger Sicherheit sagen, dass das Wetter seit ca. 2 Jahren manipuliert wird. Die Wetterwaffe ist sehr weit fortgeschritten. Ob es Nordkorea war kann ich in Bezug auf Texas nicht sagen, aber das dieser gewaltige Regensturm sich nicht weiter bewegte sondern auf der Stelle blieb, hat mit Manipulation zu tun.
    Wer das Wetter manipulieren kann ist der Herrscher der Welt. Die Wetterwaffe ist ein höchst gefährliches Instrument.

    1. Lieber Stubido…..ich kann Ihnen versichern, daß ich nicht mal im Traum daran denke, daß Kim in den usppa am Wetter gedreht hat,…..dazu fehlen denen doch gewisse Utensilien und überhaupt ein Interesse an dem perversen Spiel , womit die amis die ganze Welt terrorisieren und das nicht erst seit 2 Jahren. Tut mir leid, aber Sie haben den Zusammenhang meines Beitrages mißverstanden. Mit Verschwörungstheorie hat das garnichts zu tun. Besser, Sie begraben mal dieses widerliche Wort…..und es ist doch bemerkenswert, welche Rolle der seit jahren geschaßte Kim Jon gerade spielt. die amis scheissen sich gerade richtig ein.

      Dafür hat Tamas, ohne vorher die Links gesehen zu haben, gecheckt, worauf ich hinaus wollte. Er hat
      recht. Die Menschheit muß dringendst gereinigt werden ….und es geht bald richtig ab und nicht das ich da noch ne ganze scheiss legislaturperiode sowas wie Merkel und Schulz und diesen ganzen Abschaum ertragen muß.
      Ich denke, wir kriegen in nächster zeit recht apokalyptische Ereignisse serviert. ….und da dreht jemand ganz anderes dran

      1. @ gradischnik / Tamas
        „Die Menschheit muß dringendst gereinigt werden …. ….und da dreht jemand ganz anderes dran“

        Ihre Worte im göttlichen Ohr. Hoffen wir, das unser Karma das in die richtigen Wege leitet…

  58. Gleich gehts los Deutschland. Merkel gegen Schulz. Bier und Chips bereitstellen. Sowas von spannend. 90 Minuten Streitgesräch. Also bereit machen.😂😂😂😂😂😂

    1. Nee, sicher nicht ernst gemeint.
      Dazu erlaube ich mir mal den Michael Winkler zu zitieren: „Soll ich oder soll ich nicht? Das „Fernsehduell“ zwischen Angela Merkel und Martin Schulz ist überflüssig wie ein Kropf. Ein Schaulaufen zweier unsympathischer Menschen, die abwechselnd nichts sagen, und wenn sie etwas sagen, sich an diese Worte nicht gebunden fühlen. Anschließend erklären uns die Wahrheitsmedien, was die jeweilige Person gesagt haben soll und was sie damit sagen wollte. Wenn es hochkommt, dürfen danach ausgewählte Leute, bei denen mehr Intelligenz im Handy steckt als im Hirn, erzählen, was sie sie über die beiden denken. Natürlich nur, wenn das keine Gedanken sind vom Typ: Beide in einen Sack stecken und draufhauen, bis sich nichts mehr rührt. Da halte ich es für sinnvoller, Katzenvideos auf YouTube anzusehen.“
      Quelle: http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

      Beste Grüße

    2. @Stubido

      Also vielleicht war das ja Satire, aber wenn nicht, würde ich sagen, dass eine derartige Zeitverschwendung etwas ist, das man sich in apokalyptischen Zeiten wie diesen nicht mehr leisten sollte, wenn einem am Seelenheil noch etwas liegt.

      Ist zwar nur subjektiv, aber wenn ich schon in der YT-Liste zu meinen pol. und sonstige Anliegen diese zwei unsäglichen Gesichter mit der Drohung, dass die demnächst gemeinsam ein TV-Feature auf die deutschen Monitore bringen und ihren unsäglichen Müll den Fernsehern ins Gesicht kacken – dann reicht es mir wieder für einige Zeit.
      Man kommt ja, wenn man halbwegs informiert bleiben will, ohnehin nicht darum herum, sich mit deren schwer verdauliche verbalen Absonderungen im alternativen Medienspektrum nzu befassen…

      Andererseits mag jede andere gute Gründe haben, sich so eine Abendunterhaltung anzutun, und womöglich gibt es auch Menschen, die genau das brauchen, um Entscheidungen zu treffen, demnächst…

  59. ….lieber Kameraden und Genossen,

    …nachdem ich heute wieder den Haustürschlüssel für RUSSOPHILUS bescheidenes öffentliches Heim gefunden habe, bin ich jetzt wieder drin….???

    …habe meine Kartoffel, bis Mittwoch Abend trocken in den Keller bekommen, bevor der grosse Regen kam….

    ….meine Kartoffel sitzen im Trockenen und die vsa mit Donald, stehen angepisst von KIM, im Pacifik……

    …..gerade in den letzten Stunden bestätigt, die „westliche Unwertegemeinschaft mit ihrem Kampfköter vsa, bekommen in Syrien, nach der Befreiung Aleppos letzten Jahres, den Zweiten Tödlichen Schlag in ihre Fresse….

    ….hier Verlinkung zu SOUTH FRONT…..

    https://southfront.org/tiger-forces-enter-kharata-fields-area-deploy-in-only-about-20km-from-deir-ezzor-city-map/?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

    …die SAA und Verbündete, stehen 20 km vor Deir Ezzor Stadt…..
    ….schätze, morgen oder Übermorgen, dürfte die Belagerung durch die vsa-ISIS beendet sein…..

    …warum ich so zuversichtlich bin, vor 3 Wochen betrug die Entfernung noch ca. 150 km….
    ……durch die Tag- und Nachtangriffe der Russischen Luftwaffe, wurden sämtliche Stellungen der vsa-Isis puverisiert……. im Netz, gibt es zig Videos davon…..

    ….auf dem letzten Hügel, den die Tiger befreit haben, konnte man die Auswirkungen der Luftangriffe sehen, die „ehemaligen Soros- und Märkel Angestellten“, sind leider alle verbrannt…..

    …der uno-Sprecher de Mistura, als Angestellter der vsa, irrt sich auch…..

    „Die letzten noch verbliebenen Hochburgen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) in Syrien sollen aus Sicht des UN-Sondergesandten für Syrien, Staffan de Mistura, bis Ende Oktober fallen.“……

    https://de.sputniknews.com/politik/20170901317273629-uno-syrien-is-sieg/

    ….der Spuk der Belagerung ist in wenigen Stunden vorbei……. schon gestern hörte die belagerte Bevölkerung den Kanonendonner der sich nähernden Front und schwenkte Syrische Fahnen in der belagerten Stadt…

    (……äh, zwischendurch gucke ich…….
    „Spasskaja Baschnja“: Festival-Finalkampf der Militärorchester auf dem Roten Platz

    …… die Schotten sind gerade abmarschiert……. jetzt kommen Argentinier…..
    https://de.sputniknews.com/panorama/20170903317289372-roter-platz-festival/
    …und jetzt Kosaken…..)…..

    ….zurück zu Syrien (die Musik höre ich weiter, werde mir aber die Live-Übertragung vom Roten Platz später im Fernsehen anschauen)……

    …lege mal eine Karte von der aktuellen Lage von Syrien bei, aber schon wieder veraltet….
    http://syria.liveuamap.com/

    ….und hier vom Vormarsch….
    https://www.almasdarnews.com/article/footage-syrian-russian-forces-blast-way-deir-ezzor/

    …Russische Kampfhubschrauber, vernichen alle Soros-Märkel Söldner im 4-Schichtbetrieb, wie im Berbgbau, damals…. rund um die Uhr…… und Russische Spezialeinheiten, geben am Boden der SAA und Verbündeten, mit ihrer Technik, totale Unterstützung…..

    ….wie aus obiger Karte zu ersehen ist, wird mit der Brechung der Belagerung, das vsa-Isis Gebiet, westlich des Euphrat, in 2 Teile gespalten…….

    ….damit sind die Tage, der vsa-Isis als „Staatsgebilde“ gezählt…….. wenn die Euphrat gesichert ist, wird in wenigen Wochen geschehen sein, …..war es mit Soros-Märkels Traum, von der Gasleitung aus Kuweit, über Syrien, in die KOLONIEN in Europa entgültig zu Ende…… predige doch schon Jahre, die GAZPROM ARMEE, wird gewinnen, kaum einer hat zugehört……. ????

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Nur scheisse , dass der „altkanzler“ schröder mit von der partie ist. Dieser verbrecher und freund der oberverbrecher von maschmeier und peter hartz hat mit dazu beigetragen, das deutsche ureinwohner extremst verarmt sind und hat der mordkanzlerin das zepter im schnelldurchlauf übergeben.
      Ich hoffe, dass Putin das bereinigt, und dem freimaurer schröder in den wohlverdienten gulag bringt.

      1. ….lieber TAMAS, Sie schimpfen über Schröder….. Hartz und Konsorten, in der bäh-er-däh……

        …zu Ihrer Aufgeregtheit ewas zu sagen……. Wladimir Putin, interessiert die vsa-Kolonie bäh-er-däh, nur noch als ….geschäftspartner, im weitesten Sinne…… und in seinen Erinnerungen, als er vor 40 Jahren in Dresden tätig war…….

        …..in Russland werden im Moment, alle Beziehungen zu China, im Rahmen der BRICS usw., soweit ausgebaut, dass es keine Abhängigkeiten zu vsa-europa mehr geben wird….

        ….wie ich schon geschreibtet habe, das Märkel-Regime in der Zions-Kolonie, bäh-er-däh, hat nur Glück, dass Wladimir Putin, immer noch manchmal an Dresden denkt…..

        …wenn er dass vergisst….. was dann ???

        …Rus und Chin, schauen genüsslich zu, wie die vsa niedergeht, sie brauchen gar nichts machen, macht die vsa selbst…….

        ….müssen vielleicht, noch einen Sarg, aus Sibirischen Tannen oder Chinesischen Bambus besorgen….. ????

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    2. @yorck

      Zu Ihren Aktualisierungen im Syrien-Bezug, für die ich auch einmal DANKE sagen möchte, möchte ich gerne Ihre Auffassung kennenlernen zu dem Thema „ISIS-Deal der Hezbollah > Verfrachtung von einigen Hundert Kämpfern samt fam. Anhang vom Westen in Richtung Euphrat“:

      Der Treck wurde angeblich gestoppt in der Gegend zwischen Salamiya und AsSuknah, nach mir vorliegenden Berichten bei Sputnik oder Southfront oder AMN.
      Wie erklären Sie sich das, dass in einer Gegend, die auf den Karten ROT erscheinen (also von der ISIS-Pest befreit, Regierungskontrolle), irgendwelche Ami-Flieger dort herumbomben und jedes Fahrzeug, das sich dem steckengebliebenen Bus-Park der reisenden Terroristenfamilien zwecks humanitärer Versorgung nähert, vernichtet wird?
      Wieso dürfen dort Amis herumbomben? Wieso mischen die sich in den Handel ein? Wie ist das mit der Flugverbotszone für die USA-Kriegstreiber über dem Gebiet westlich des Euphrat? Oder werden wir falsch informiert?
      Bis jetzt ist mir der Vorgang völlig unerklärlich.
      Danke für eine gelegentliche Anmerkung dazu!

  60. Stubido

    Es gibt seit 1973 oder 74 ein in- ternationale (sowiso bullenscheisse) abkommen, wetterwaffen nicht einzusetzen,
    Als texas begann, war mein erster gedanke: manipuliert.
    Die anbeter des mammons verlieren grade alles, aber auch alles, was sie sich in ihren kinderblutsäuferischen räuschen ausgedacht haben.
    Und ich wette 100 goldmark , dass diese zombis all ihre macht einsetzen, um die samson option noch zu guter letzt einsetzen werden.
    Aber so weit ich das fühle und einschätze, werden und sind sie dabei zu verlieren.
    Und die grösste marionetenpuppe, das lesbische , hässliche merk-würden wird in drei wochen den todesstoss bekommen.
    Da hilft auch kein paraguay als fluchtpunkt mehr.
    Das „no mi me tangere“ wird beendet werden und dieses dreckstück in stücke grissen werden.

    1. @Tamas

      „…die Anbeter des Mammons verlieren gerade alles…“

      Ja, so kann man es sehen, es spricht viel dafür, dass eine gewisse Unruhe bei denen um sich greift.
      Ich will jedoch die Dinge nicht unterschätzen.

      Schon vor Jahrzehnten habe ich mich, ohne jede Ahnung von strategischen Überlegungen oder überhaupt von den Grässlichkeiten der menschenhassenden Kreaturen („Eliten“) in der „Konzernleitung“ und ihrer Büttel gefragt, warum die Dinge so laufen, wie sie laufen. Am Beispiel Staatsverschuldung zum Beispiel:

      Als junger und halbwegs anständig erzogener, aber doch ziemlich naiver Mensch verstand ich nicht, warum Politiker so blöd sein können und das ganze Volk mit immer mehr Schulden belasten, und als ich mir darüber noch mehr Gedanken machte, auch darüber, wie man aus dieser Nummer als Gemeinwesen wieder rausfinden könnte, da wurde ich gewahr, dass das überhaupt nicht geht. Es waren in den 80er Jahren bereits dermaßen horrende Milliardenbeträge, die nicht mehr rückzahlbar waren, ohne eine Revolution derer zu provozieren, die die Zeche zu bezahlen hatten. Dann wären die Verursacher des Wahnsinns auch aufgeflogen – was natürlich tunlichst zu vermeiden war.

      Das Ergebnis meiner internen Fragestellung war, nach meiner Logik, dass die spätestens im Moment, wo die Pleite (auch für die Zombies) offensichtlich wird und der Gang zum Konkursamt unvermeidlich ist, einen Krieg veranstalten, einen großen, möglichst alle Nationen umfassenden. Das hat einige Vorteile für die, die das angerichtet haben, die Verdienste für die Rüstungsindustrie bzw. deren geldgierigen Betreiber wäre einer davon. Aber das entscheidende Moment sah ich darin, dass die veranstaltete kriegerische Apokalypse die Aufmerksamkeit auf die aktuelle Not, die Überlebensängste lenkt, und der Kriegstreiber einen Verursacher nennt („der da, der böse Kim, Assad, Putin, Rohani…“ war’s“) und kaum mehr einer das altbackene (und für viele zu trockene) Thema „Staatsverschuldung“ (und deren wahre Hintergründe und Profiteure in der Hochfinanz, die wahren Machthaber hienieden) mehr aufgreifen will. Und Bingo, die wahren Verursacher sorgen dafür, dass alles vergessen und vergeben wird, und die üblichen Verdächtigen beschäftigen sich dann mit irgendwelchen Strategiefragen und wie und unter welchen Bedingungen der Krieg vielleicht doch noch beendet werden kann etc. und man wird vom Frieden reden und ja, alles dumm gelaufen, jetzt sind wir aber alle wieder schön brav…

      Das Spiel baut auf der Ahnungslosigkeit der verblödeten Massen auf, die tägliche Verdummung ab der Kita über Trash-TV bis zum Feuilleton, das wird heute turbomäßig betrieben mit Hilfe der Systemmedien und allerlei Einflussnahmen in allen Lebensbereichen. Wie wir alle täglich sehen können.

      Soweit meine eigene Zusammenfassung zu den Dingen, die sich in kaum mehr überschaubaren Einzelheiten der aktuellen Abläufe darstellen und jede Menge Verwirrung stiften…

      Soviel zum Hintergrund, und meine Schlussfolgerung wäre im Moment die, dass der Drang zum großen Waffengang und zur Vernichtung des Großteils der Menschheit noch immer vorhanden ist und vielleicht gerade jetzt zur letzten Hoffnung der Menschheitsverderber geworden ist. Oder wie Sie es ausdrücken: Option Samson.

      Darum das große Kriegsgeschrei, das wir derzeit aus jedem Kanal zu hören bekommen.
      Was bleibt, ist die Hoffnung, dass es nicht zum äußersten kommen wird/muss, wenn entsprechend viele Leute aufwachen aus dem tödlichen Schlaf der „Ungerechten“.

      Und zu „Paraguay“:
      Ja, auch diese Figuren werden dem finalen Aufräumen doch nicht entkommen. Ist nur eine Frage der Zeit.

  61. …liebe Gemeinde, schaue mir gerade im Fernsehen, (RUPTLY) die Treffen von Xi Jingping mit Wladimir Putin, anlässlich des BRCS-Gipfels in China an……sind ja mehrere….

    ….Wladimir Putin wird gezeigt, wie chinesische Künstler, nach alten Motiven, chinesische Kunstwerke herstellen….Wladimir Putin, schaut sich mit einer Lupe, die Kunstwerke, welche gerade durch handwerkliches Können erschaffen werden, genau an……

    …..wenn ich mir vorstelle, dass neben diesen beiden, in sich Ruhenden Politiker, welche streng rational handeln für die Interessen der Bevölkerung ihrer Länder….man sich einen TRUMP oder geschweige die bäh-er-däh-Soros-Gans Merkel dabei vorstellen könnte, sprengt es mir die Vorstellungskraft…..

    …die beiden Mächtigsten Politiker der Welt, zusammen……. ….Trump, wird gerade vorgeführt und das Imperium dazu…… Kim führt das Puppenspiel vor….. Sizilianisches Marionettentheater…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sizilianisches_Marionettentheater

    ….nachdem ich mir die bis jetzt vorliegenden Filmchen angeschaut habe, denke ich, nach einem Ausspruch unseres grossen Königs Friedrich, nachdem er bei einem Ausritt auf eine Schmähschrift gegen Ihn hingewiesen wurde….. solle er gesagt haben, „…..hängt es tiefer, damit die Leute es lesen können…..“
    ……wolle ja Russophilus nicht kritisieren, falls er aber, sein Trump-Bild, an der Wand, etwas tiefer hängen möchte, könnte ich behilflich sein…… habe gerade nachgeschaut in meiner Werkstatt…. Stahlnägel, Wasserwage, Metermass, Beisszangen, Bohrmaschinen, Hämmer usw….. alles vorhanden…… ???

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

      1. ….wollte mit meiner Beschreibung, Ihnen nicht zu nahe treten… ….saachte schon vor Monaten, man muss zuschauen, wie es sich entwickelt…. …habe von Anfang, nicht getraut….

        …und jetzt sehen wir die Gestalt, mit der Narrenkappe auf dem Kopf…., wie Sie richtig bemerkten….. der Typ hat keine Chance mehr, gegen Wladimir Putin oder Xi Jingping…..

        …..dieser Kasper, hat aber auch eine „Gute Seite“,

        …..denke, wir sind uns in der Betrachtungsweise einig, dass dieser „Kasper“; WEDER von Wladimir Putin oder Xi Jingping, ernst genommen wird…… er IST schon als KASPAR erkannt….

        ….RUS und CHIN, führen ihn in Korea gerade, deshalb gnadenlos vor, sowie die ganze Ostküsten-Sippe der Clintons, der Zweiten Seite der Medailie, gleich mit……

        …im Prinzip sehr gut, Clinton, hätte versucht mit allen Mitteln, das Verrecken der vsa aufzuhalten versucht, wie Sie in Ihrem Kommentar, darstellten…..

        …..dieser Typ, ruiniert das Ansehen der Iluminaten-Freimaurer-Zionisten-Gebildes, genannt vsa, in einem dreiviertel Jahr……

        …..das hätte selbst der KGB, in seinen Besten Zeiten nicht geschafft….

        ….schauen Sie sich die Filmchen in RUPTLY an, Treffen zwischen Wladimir Putin und Xi Jingping……. so entspannt, wie diese beiden Politiker miteinander umgehen, zeigt, was sie von den vsa halten….. der vs-Kasper, wird wahrgenommen, aber nicht mehr für Ernst….

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

          1. ….lieber Russophilus, ….Sie haben Recht mit Ihrer Aussage…… aber der „Tiefe Staat“, hat es erfolgreich „…in Ihrem Sinne“ verhindert“ …… weil der „Tiefe Staat“ glaubte, mit den Mitteln der Clinton und Consorten, weiter agieren zu können….

            …..Trump, hatte von Anfang, keine Chance…… ….das Problem ist nur, für den „Tiefen Staat“, dass sie sich einbilden, die Welt beherrschen zu wollen und den Dollar zu erhalten…..

            ….habe heute einen Kommentar zu Syrien geschrieben…

            .hatte neulich auch einen Kommentar eines vs-Amerikaner zitiert, ist aber untergegengen…

            …seehr geehrter Herr Russophilus, wenn ich Ihnen das sagen darf, meine Wenigkeit…; sollte man es im Komplex sehen……

            …wie ich es schon beschreibtet haben, es ist der Totale Krieg, um die Energiereserven der Welt…. in Syrien, hat die Gazprom Armee gewonnen, gegen die VSA-Esso und sonstigen Armeen….. die sämtlichen Westkonzerne, der Gas und Öl-Industrie, haben in Syrien verloren….

            ….sämtliche Schürfrechte in Syrien, besondes im Schelfgebiet, wurden an Russische Firmen übertragen, natürlich unter Beteiligung Syriens, …..dass ist der Unterschied…… Syrien, wird davon partizipieren… der Iran auch, und Kathar, von Rosneft, mit 19,5 Prozent auch… die dürfen halt keine Gasleitun durch Syrien mehr legen, nachdem die Syrische Armee, Deir Ezzor erreicht hat…..

            …lieber Russophilus, Ihrem SCHREIBEN nach, muss ich entnehmen, dass Sie es sehr bedauern, dass der DRAHT, zwischen Donald und Wladimir, sowie Xi Jingping nicht funktioniert hat…….

            ….möchte Ihnen nicht zu nahe treten….. möchte nur bemerken, man solle mal auch die Meinung, von Werkzeugmachern einholen ????? ……

            Gruß Yorck, Fränzelsmühle

          2. Mein (optimistischer) Eindruck ist, dass Trumps Berater die Situation so eingerichtet haben, dass er selbst sich von allem zurückziehen kann und den tiefen Staat sich selbst zerlegen lässt.
            Die sind so nervös aktionistisch, dass sie nur noch über ihre Blödheit stolpern können und jeder danach schauen muss, ob er selbst ungeschoren davonkommen kann.
            Auch die Politiker in D und EU wissen gar nicht mehr, wo sie stehen sollen, da sie Trump bashen müssen, aber keine US-Anweisung von „oben“, respektive „tief“ unten bekommen können…
            Dieser BT-Wahlkrampf zeigt´s deutlicher denn alle bisherigen, wie orientierungslos sie sind ohne Einflüsterer!

            1. Das ist nicht ganz richtig. obama betreibt (während alle Augen auf clinton schauen) ein ziemlich asktives Schattenkabinett, fliegt reichlich durch die Welt und hat verschiedenste Schatten-Niederlassungen, oft z.B. in den ami Botschaften.

          3. [Die beiden Vetomächte Russland und China verurteilten zwar am Wochenende Nordkorea wegen des bereits sechsten Atomtests seit 2006 scharf – am Montag übten sie aber vor allem Kritik an der Reaktion von US-Präsident Donald Trump und drohten diesem offen (Russland) und indirekt (China) mit Gegenmaßnahmen.

            China kritisierte die Drohung Trumps, mit harten Sanktionen gegen Handelspartner Nordkoreas vorzugehen, als unannehmbar und unfair. Ein Sprecher des Außenministeriums, Geng Shuang, reagierte am Montag vor der Presse in Peking auf Äußerungen Trumps auf Twitter, wonach die USA erwägen würden, „allen Handel mit Ländern einzustellen, die Geschäfte mit Nordkorea machen“: „Es ist nicht akzeptabel, dass es auf der einen Seite schwer ist, Bemühungen zur Lösung der Atomfrage zu unternehmen, und auf der anderen Seite werden die eigenen Interessen Sanktionen unterworfen und in Gefahr gebracht“, sagte der Sprecher über die Rolle Chinas in dem Konflikt. „Das ist weder objektiv noch gerecht.“

            Es ist bemerkenswert, dass China nach dem schweren Gesichtsverlust, den Nordkorea Peking mit dem Nukleartest unmittelbar vor dem in China stattfindenden BRICS-Gipfel zufügte, sich Washington als Ziel seines Unmuts aussucht.

            Noch offener abweisend reagierte Russland: Vizeaußenminister Sergej Ryabkow kündigte am Rande des BRICS-Gipfels in Xiamen an, Moskau werde reagieren, sollten die USA, wie angekündigt, ihr Raketenabwehrsystem in Südkorea ausbauen. „Das wird zwangsläufig die Frage nach unserer Reaktion und dem militärischen Gleichgewicht aufwerfen“, so Ryabkow. „Ungeschickte Schritte“ in der Nordkorea-Krise könnten einen Krieg auslösen, betonte Ryabkow sehr undiplomatisch offen in Richtung Trump. Die Lage in Nordkorea „stellt keine nukleare Bedrohung dar“, zumindest nicht für Russland, wie er hinzufügte.]
            aus: http://orf.at/stories/2405691/2405690/

            1. Nord-Korea nicht (auch) zu kritisieren, egal wie sanft oder wie (un)glaubwürdig hätte riskiert, in großen Lettern „Falle“ drauf zu schreiben. Sonderlich schlau muss man im Umgang mit amis nicht sein, aber ein blinkendes „Falle“ Schild hätten sie womöglich doch bemerkt…

              Aber man kann Russland und China loben. Gut haben sie das gemacht und geschickt. Gestern las ich, dass die amis vermehrt in der Region patroullieren wollen. Es könnte womöglich sogar mal ohne Tonkin Vorfall klappen, haha.

  62. — Anmerkung —

    Gerade vor ein paar Tagen schrieb ich, die AfD stelle sich in so manchem dämlich an. Und nun das: 31 facebook Gruppe der AfD wurden von antifa Ratten übernommen, denen es – offensichtlich problemlos und leicht – gelungen war, unter falschem Namen zu Administratoren der AfD zu werden.

    Pardon, liebe AfD, aber da habt ihr wirklich deutlich vorgeführt, wie total dämlich aussieht. Das ist kaum noch zu überbieten.

    Zuerst wart ihr so dämlich, ausgerechnet das zionisten-Instrument facebook als wesentlichsten online-Begegnungsort zu wählen und dann, weil das wohl noch nicht blöde genug war, habt ihr auch noch achtlose irgendwelchen antifa Ratten – die auch noch unter falschen Namen agierten – sozusagen Schlüssel dazu übergeben.

    1. @ Russophilus
      Mittlerweile ist heraus gekommen, das anscheinend „die Partei“ diese Gruppen selber gegründet haben und nun haben platzen lassen… Und selbst wenn die afd das scheinbat selber „verbockt“ haben – m.e. ist das alles nur großes *wahl-volkstheater* für die BRD zombies.

      1. Nein, da steckt mehr dahinter. Zum Beispiel sollte man doch davon ausgehen, dass die AfD es mitkriegt, wenn einer der ältesten Tricks der Welt verwendet wird, indem Störer oder Sozialterroristen irgendwelchen Unsinn verbreiten und dan ein anderes Etikett drauf kleben, um einem das unterzuschieben.
        Auch ist es durchaus die Aufgabe der AfD potentielle Mitglieder zu schützen und die nicht *sehr einfach* in üble Fallen laufen zu lassen.

        Aber eines der größten Zeichen von Dämlichkeit ist ohnehin, eine Opposition via facebook aufbauen zu wollen. Übersetzung: Bei der AfD sitzen an entscheidenden Stellen einige Dampfplauderer als „Berater“ (oder gar als Führungsfigur), nur ein „Offizier“, der Ahnung hat und geradeaus denken kann, ist weit und breit nicht zu sehen.

        1. „Nein, da steckt mehr dahinter. “
          Genau, nämlich ein vom system inszeniertes Volkstheater. Ich weiss auch nicht, warum Sie diese Möglichkeit scheinbar ausschliessen? Dasselbe, wie Sie sich bei Pegida beschweren, das die dass nicht filmen/nicht vorbereitet sind, wenn die antifante dort aufkreuzen…

          1. Normalerweise würde ich Ihnen zustimmen. Seit einer Weile allerdings ist der Volkszorn derart angestiegen, dass selbst alle gängigen Mittel des Schminkens nicht mehr reichen, um z.B. die Buhrufe bei merkel Auftritten zu maskieren. Und eben auch so, dass neben den zweifellos vorhandenen Systemagenten auch reichlich echter Volkswiderstand in Gruppierungen wie AfD oder auch Pegida ist.

            Nicht zuletzt sind meine Äusserungen häufig auch zu verstehen als der Versuch, auf Faktoren hinzuweisen statt eine Fertigmeinung anzubieten. Im vorliegenden Fall kommt dazu das Element, dass ich AfD Mitgliedern eine Fragestellung an die Hand geben will, mit der sie austesten können, inwieweit da Dämlichkeit (und Unerfahrenheit) oder aber böser Wille eine Rolle spielen.

            1. Die afd ist unterwandert und verseucht. Das schrieb ich schon vor über einem jahr. Die eingeschleusten (ohne das sie von ihrer eigenen einschleusung wussten, ultra-rechten mit ihren dämlichen aussagen) wurden und werden benutzt von den löckchenträgern.
              Ist aber für mich mal sekundär und scheiss egal.
              Auch wenn das alles von den mammongläubigen kinderblutsäufern so aus der entwicklung der afd heraus gedacht und schnell umgemodelt wurde /wird, kann bei normal tickenden menschen nur das kreuz bei der afd gezeichnet werden.
              Die afd wird genau wie trump der durchlauferhitzer für aufklärung, veränderung und vernichtung des weltbankertums sein.
              Und genau damit haben die mammonanbeter nicht gerechnet.
              Ich kenne nicht einen einzigen, der die mordkanzlerin, seehofer , schulz oder gar den in die presche peinlich springenden plagiator gutenberg wählen würde.
              Und dem schröder ist das eh alles egal.

              1. Auch ich denke, dass viele Diskussionen müßig sind, ebenso wie auch vor allem die jeweiligen „Programmpakete“ der parteien, die ohnehin kaum mehr als Lügen- und Täuschungspakete sind.

                Das, worum es wirklich geht, ist eine recht simple Frage, nämlich: Weiter wie bisher, egal in welcher Farbe – oder – Schluss mit dem volksfeindlichen Verbrechersystem?

                Und das läuft wiederum auf zwei Fragen hinaus: a) welche parteien wollen das kriminelle Lügensystem zerschlagen und z.B. die eu entmachten und b) welche Parteien haben überhaupt das Gewicht, jedenfalls die 5% Hürde zu überspringen?

                Spätestens zu b) bleibt nur die AfD. Eine Hörstel-dm z.B. sehe ich da als völlig chancenlos. Die Zeit, Lotto zu spielen und nochmal entscheidende 4 Jahre zu verlieren haben wir einfach nicht.

                Und machen wir uns nichts vor. Die erste Periode wird es ohnehin kaum um Renten, Ausbildung, etc. gehen können, sondern um wesentlicheres, um Grundlagen, darum z.B., die „politische Korrektheit“ abzuschaffen und „radikal rechts“ wieder zu einer sinnvollen Bedeutung zurecht zu stutzen (in etwa: *wirkliche* Rassisten). Erst wenn die grundlegende Basis wieder gegeben ist und es wieder wirkliche Meinungsfreiheit gibt, erst wenn der „tiefe Staat“ auch in unserem Land schwere Schläge eingesteckt hat und, erst dann sind wirkliche Diskussion und wirkliche politische Prgramme möglich.

                Und da sehe ich weit und breit nur eine Option, nämlich die AfD.

                Denen, die da „sorgenvoll“ von „Nazis“ jaulen, gebe ich eins mit: *Noch* kann das ganze leidlich zivilisiert laufen. Nochmal vier Jahre Einheitspartei und es werden wieder Braunhemden marschieren. Mit einer AfD an der Macht (was eh Theorie sein dürfte; man wird schon froh sein müssen, wenn die AfD mit 10, vielleicht 15% in den bundestag kommt. Aber immerhin; damit sind so manche Türen offen) würde z.B. die antifa nicht mehr folgenlos Autos anzünden und Geschäfte plündern können – aber sie würden überleben. Mit Braunhemden wäre das anders. Also die Jaulerei mal ein paar Stufen leiser stellen!

                1. Es muss nicht in braunhemden enden, es kann auch in rothemden, nämlich von beiden seiten ehrlich gemeinten volkswillen enden.
                  Nur eagl welche farbe, es wird dann wieder viele „kolateralschäden“ an zivilisten haben.

    2. @ Russophilus
      Sind für Sie „antifa“ und „Die Partei“ eins?
      Die Partei gehört zu den kreativen und wachen in der öde übermüdeten Parteienlandschaft.

      1. Man könnte da natürlich differenzieren in hübscher gekleidete und hässlichere Ratten. Allerdings: „liberale“ sind sie allesamt; die einen auf humorvoll, die anderen auf krakeelend und wieder andere mit Gewaltaktionen.
        Durchaus typisch auch, einen Fix-Antipunkt zu schaffen, der „die partei“ in den Köpfen der Menschen möglichst positiv und unschuldig verortet und fixiert; bei denen war das der ganze Zinober mit dem eu-Abgeordneten und dessen lustigen Aktionen. So wurden die als „lustig, sympathisch und anti-eu Moloch“ in den Köpfen der Menschen fixiert.

        Merke: Wenn einer mit „Nazis!“ Etiketten operiert, dann ist er entweder ein hirnloser Robot oder aber ein planvoll handelnder System-Agent.

    3. Ich erlebe seit ca einer Woche eine deutliche Zunahme von Angriffen und Beleidigungen auf meine Kommentare bei FB und Twitter.

      Die Wahl steht halt kurz bevor. Die System-Trolle fahren Sonderschichten.

    4. Guten Tag Russophilus,

      nach langer Zeit melde ich mich mal wieder zu Wort, weil derzeit einige Entwicklungen wenig Aufmerksamkeit auf sich ziehen, die eigentlich mal beleuchtet werden sollten. Zudem will ich nur dann kommentieren, wenn ich substantielles beitragen kann, oder eine wichtige Frage sich stellt.

      Zum einen verdichten sich die Anzeichen von zunehmenden, ernstzunehmenden militärischen Aktionen der sich in Todeszuckungen befindenden USA. Ich weiß, dass sie deren Militär keine Kampfkraft zubilligen, aber mit Wattebäuschen werden die auch nicht werfen.

      Ich kann hier nur eine logische Kette von zunehmenden Kriegsvorbereitungen der NATO und auch in Fernost sehen, nach der medial-propagandistischen Kriegserklärung seit 2014 mit der dann folgenden politischen und auch wirtschaftlichen Kriegserklärung durch die einseitigen Sanktionen der USA kommt als letztes Bausteinchen noch die Ebene des offenen Rechtsbruchs durch die Konsulatsdurchsuchungen gegen die Einrichtungen der RF in den USA durch die US-Behörden, die einen eklatanten Bruch internationalen Rechts darstellen. Die Konsulate sind extra-terrritoriale Hoheitsgebiete eines anderen Landes, zu diesen können sich die US-Behörden keinen Zutritt verschaffen ohne Zustimmung des entsprechenden Landes. Genau das geschieht aber mit den Konsulaten der RF in den USA. Das ist äquivalent zu unerlaubtem Betreten russischen Territoriums durch US-Polizei und Geheimdienste. Wenn das kein Casus belli ist, dann weiß ich es auch nicht mehr. Der umgekehrte Fall wäre undenkbar, da hätte es längst gekracht. Ich verstehe die Geduld und Langmütigkeit im Kreml in diesem Punkt nicht. Können Sie und aufklären?

      Es ist müßig darüber zu spekulieren, warum die das machen. Das die das tun und es kaum Resonanz in den westlichen Medien gibt, und sogar seitens Russlands nur laue Protestnoten `kommen erstaunt nicht nur mich.

      Nochmal: Die US-Stinker mögen angeschlagen sein, ..tot sind die noch lange nicht. Eine adäquate Antwort habe ich bisher nicht gehört, denn was hier passiert, ist die unmittelbare Vorstufe zum militärischen Vorgehen seitens der US-Ratten. Gibt es irgendeine Reaktion Putins, Lawrows oder Shoigus, die ich mangels Zugang zu russischsprachigen Medien nicht mitbekommen habe?

      Mein Gefühl sagt mir, die Stinker werden es bis zum Knall eskalieren lassen, zum einen wegen der Aussichtlosigkeit Ihrer Lage, zum anderen wegen der ihnen eigenen Selbstüberschätzung. Eine Einsicht, dass das Spiel verloren ist werden wir von denen nicht bekommen. Die fackeln soviel noch ab wie es geht. Bevorzugt natürlich in Europa und Asien.

      1. Nein, denke ich nicht. Die Reaktion auf die Anschläge auf russisches Territorium in idiotistan werden als kraftvolle Grundlagen zu Ratten-Ausräucherungsaktionen und zur nachhaltigen Limitierung ständiger Gesetzlosigkeit des ami „Diplomaten“ Personals in Russland dienen.
        Und was das große Problem angeht, so gab es (mal stark zusammengefasst) drei Grundvarianten: Einsicht in den usppa (die trump Hoffnung), dann, eins schlimmer, der mit freundlicher und weitgehend sehr diskreter Unterstützung Russlands und Chinas, beschleunigte Zerfall und die Selbstzersetzung der usppa und als letzte, härteste und zunehmend wahrscheinliche, weil wohl notwendige Variante, das Ausbluten der amis, hochwahrscheinlich in Südost-Asien.

        Im übrigen, ich erwähnte es bereits als Randanmerkung, gab es seitens Russlands *zwei* Reaktionen. Die eine und weithin bemerkte war die des Aussenministeriums; deren für Russland Verhältnisse (immer äussert höflich) geradezu grobschlächtigen Ansagen zeigen recht unmissverständlich, dass Herr Lawrow noch spricht, aber Herr Schoigus Stäbe schon sehr aktiv sind.
        Die zweite, kaum bemerkte Reaktion, war eine Bemerkung Putins, dass ein Krieg in Sachen usppa NK zunehmend unvermeidlich erscheint.

        Inzwischen gibt es noch eine dritte Reaktion, genau genommen sogar vier; nämlich vier Beriew 50 Maschinen. Ich bewerte das hoch, weniger weil die 600 km weit sehen können (Flugbewegungen), sondern weil sie auch ein großes Bodengebiet (Kreis mit 300 – 500 km Durchmesser) gut aufgelöst überwachen, darstellen und in die ja unlängst zusammengeführte gemeinsame RF/SY Luftabwehr einspeisen können. Und vor allen weil sie die Einsätze mehrerer RF/SY Lufteinheiten voll koordinieren können.

        Wenn man eine Achse zeichnet von „diplomatische Beschwerden über illegale feindliche Lusteinsätze … bis hin zu … alle feindlichen Flugobjekte werden umgehend abgeschossen“, dann ist nunmehr sozusagen 1 Minute vor 12.

        Das wurde in Fachkreisen übrigens auch verstanden und sorget für großen Unmut – und zwar *weil* man ernst nimmt. In israel z.B. gibt es schon großes Heulen und heftige Kritik an der eigenen Regierung. Eine Faust vor der Visage, die auch bereit ist zuzuschlagen und gegen die israel absolut nichts wirksames an Gegenmittel hat, ist man dort nicht gewöhnt.

  63. @Russophilus
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen…..manchmal muss man sich wirklich fragen wie blöd so einige doch dort sind sich irgendwelche uboote zu akquirieren …weil keiner so richtig die Hosen an hat und jeder denkt seinen eigenen Mist backen zu können…die Petry ist das beste Beispiel..als ob eine Merkel nicht ausreicht…aber sie scheint wenigstens das menschliche Grundbedürfnis zu beherrschen..was ja wohl bei der Merkel absolut fehlt…

  64. @ noch mal für Phil,
    aber auch an sonst alle hier mal bloß zur Erinnerung, die Kindersendung „Kakadu“:

    Wie umfassend und gleichgerichtet Desinformation funktioniert,
    zeigt Bittner mit einem Zitat aus der Kindersendung »Kakadu« des Deutschlandradio Kultur vom 19. Oktober 2016, wo in plattester Form und unter Nutzung des Klischees gut – böse »kindgerecht« die internationale Lage erklärt wird:

    »Putin führt derzeit zwei Kriege. Einen in der Ukraine und einen in Syrien. Bundeskanzlerin Merkel und der französische Präsident wollen Putin dazu bewegen, mit beiden Kriegen aufzuhören. Das wird wahrscheinlich nicht funktionieren, weil Putin sich nicht an internationale Regeln hält. (…)Die russische Luftwaffe bombardiert Krankenhäuser und Hilfskonvois. (…) Deshalb fliehen viele Syrer mit ihren Familien nach Deutschland.«

    https://www.jungewelt.de/artikel/317567.kriegshetze-f%C3%BCr-kinder.html

    1. …lieber The Reds…….. habe mir das schon vor längerer Zeit angeschaut….

      ……da braucht man sich nicht wundern, dass so verdummt-verdooffte, umerzogene, indoktrienierte Kinder, später als Erwachsene, die Systemparteien wählen, falls sie nicht vorher aufwachen…….

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  65. Lieber Yorck,
    Ihre Bemerkungen zu Präsident Trump teile ich voll und ganz.
    Zurzeit ist alles, was aus den USA kommt unberechenbar.
    Das Chaos nimmt zu. Es wirkt alles nur noch dekadent-reaktiv. Strategielos.
    Der tiefe Staat im Kampf gegen Trump entblättert sich vor der Weltöffentlichkeit als üble Rumpelkammer der Gewissenslosigkeit.

    Für China, Russland und weitere Staaten kann die militärisch!! abgesicherte Eurasische Landbrücke nur die Zukunft sein.

    Militär-strategisch sieht es für die USA dunkel aus.
    Syrien, Irak, Afghanistan, NK ;-), Libyen, etc.
    Wie sagte Friedrich. II, während des Siebenjährigen Krieges:
    „Eroberungen machen nur Sinn, wenn man sie militärisch halten kann.“ 🙂

    Putin hält sich zur Bewertung Europas stark zurück.
    Er wird aber die Preise bestimmen, sollte es zu einer Reaktivierung der Beziehungen kommen.

    Das Shale-Gas-Öl-Theater der USA wird auch bald seine Härtetests durchlaufen.
    Dazu kommt, dass nun Syrien als Gaskorridor ausfällt. Das macht die EU immer unruhiger. 🙁

    Sollte am 15. Oktober der IWF seine SDRs als „Weltwährung“ einführen, könnte die USA alle bedeutenden Privilegien, die mit der Druckerpresse und dem Petro-Dollar einhergehen, verlieren.
    Die BRICS-Staaten, unter Führung Russlands, Chinas und Indiens, könnten zusammen die Blockade der USA brechen und eine Mehrheit von 15,0% erreichen. 🙂
    Jetzt ist ja großes Treffen.
    Wir das Brecheisen geschmiedet?

    Zwischenzeitlich baut Russland seine wirtschaftliche Souveränität weiter aus:
    Russlands Bekleidungs- und Textilindustrie im Aufschwung
    http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=russlands-bekleidungs-und-textilindustrie-im-aufschwung,did=1780164.html

  66. …lieber Kameraden und Genossen……. schreibe auch eine Antwort an MIK hier mit, …. da ich keine Gänsefeder mehr habe, musse morgen irgend einer Dorfgans, eine Feder klauen….. ????

    …..der Russische Verteidigungsminister äusserte vor ein paar Tagen, sinngemäss, dass in Syrien, die „Mutter aller Schlachten“, gegen den vsa-Zionisten-Isis, bevorsteht…..

    „Schoigu nennt Ort der Entscheidungsschlacht um Syrien – Sputnik …“ vom 13.08.17……

    https://de.sputniknews.com/politik/20170813317005067-schoigu-nennt-entscheidenden-ort-fuer-sieg-ueber-is/

    ….wie auch ich schon mehrmals bemerkte, ….haben die letzten Preussen, welche Helmuth von Molkes Generalstab durchlaufen haben, doch einiges, wenn auch nur theoretisch, zum Siege beigetragen…… in der Taktischen Vorgehensweise……

    …siehe hier, die Schlacht bei Königgrätz……
    ….Getrennt marschieren, vereint schlagen….

    https://www.deutsche-schutzgebiete.de/deutscher_krieg_schlacht_bei_koeniggraetz.htm

    ….die Syrische Armee und Verbündete, sind in zwei Stosskeilen vorgestossen, mit ununterbrochener Unterstützung der Russischen Luftwaffe…..

    ….der Eine Stosskeil, des Syrischen Helden, General Suheil al Hassan….ist nur noch 1,5 km entfernt….. haben aber gestern mit einem Test, die Verteidungsstellungen der vsa-Zionisten-Isis getestet……

    https://pbs.twimg.com/media/DIzbmRWXYAAuMve.jpg

    …laut …
    https://riafan.ru/950088-siriya-vks-rf-obespechili-proryv-saa-k-deir-ez-zoru

    ….sind 9 Panzer und mehrere andere Militärfahrzeuge durchgestossen…….
    …..im Moment sind heftige Kämpfe im Gange, um die beiden Stosskeile abzusichern ….. vsa-Zionisten-Isis hat gestern über 10 Selbstmord Attentäter in Vehikels losgeschickt, wurden aber alle von der SAA (…..oder Russischen Spezialkräften…..was genaus weiss man nicht….)….. vernichtet…..

    …..hier, die englischen Ratten der Lizbeth, verlassen den Süden von Syrien, nachdem die Ami-Ratten schon ausgerissen sind……

    https://www.almasdarnews.com/article/british-troops-withdraw-south-syria-end-training-militants/
    ….Syr Peer schreibt auch dass Tiegerkräfte, nördlich von Dair Ezzor, über den Euphrat gegangen sind, …mit Russischer Technik……

    …lege hier mal, für das geneigte Publikum, eine etwas grobe Karte bei, …..Martin Behaim macht Urlaub in Florida, habe deswegen keine bessere Gefunden…. ist halt von Gestern….

    ….also meiner Meinung nach, wenn ich auf diese Karte schaue, die blaue Linie von Links Oben nach Rechts unten ist der Euphrat…., wenn dass stimmt was Syr Peer schreibt….. (…habe auch woanders so was gehört…….???) HEISST das, die VSA-Zionisten-Isis UND IHRE KURDEN, welche östlich des Euphrat vorrücken sollten, um wenigstens den Ostteil von Dair Ezzor, im angloamerikanischen Zionistenbereich zu halten, sind damit völlig gescheitert………

    ….die SAA und unsere Russischen Freunde, haben damit einen Sperriegel, östlich des Euphrat, um Dair Ezzor gelegt.,….. so eine Scheisse, für die Amis…… nichts geht mehr….

    …. “Sie wollten Dair Ezzor und konnten es nicht haben…..“

    ….der Syrische General, im eingeschlossenen Dair Ezzor, der Grosse Held, neben Suhail Hassan, Iissam Zahreddine, …hier, hat schon Sichtkontakt…… sie koordinieren die Zangenbewegungen,,,,,,

    https://twitter.com/miladvisor/status/904752465307979776

    …..lege mal ein altes Lied, aus dem Bauernkrieg von anno 1524/25 bei….

    https://www.youtube.com/watch?v=W1sVkM3sito

    ….wurde aber erst in den Dreissiger Jahren gesungen……. ????

    …. habe hier, auf meinem Dachboden, noch eine alte Shellackplatte gefunden….. lege sie gleich hinterher….. hat der Willy, in der Rumpelkammer auch so gemacht….. ???

    …halt, habe gelesen was was darauf steht, lasse es, sonst verwirrt es das Publikum…..???

    ……youtobe hat gesagt, kanne sie doch auflegen…….

    https://www.youtube.com/watch?v=Q8nrSQXm5ZA

    ….musse jetzt weiter im Fernsehen den BRICS-Gipfel zugucken……

    …..entschuldige mich ausdrücklich bei MIK, dass ich heute leider nicht näher, auf seinem Kommentar eingehen kann…..Antwort, wird aber kommen…….

    ….Kartoffelernte, Gras nochmals mähen, sich um Katzen kümmern, daneben der Syrienkrieg, den Donbass beobachten, nach Georgien schauen…… wird langsam zuviel…..????

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  67. …liebe Kameraden und Genossen……. habe die Karte, in meinen Wust auf meinem Tische wieder nicht gefunden…… jetzt habe ich sie…… ändert sich aber stündlich……

    …entschuldig meine Liederlichkeit……. aber in diesem Endkampf, der stündlich zu beobachten ist, kanne auch bei miche, etwas schiefgehen…… ????

    http://syria.liveuamap.com/

    …..saachte doch schon lange, Syrien ist der Beginn des Uvon wem auch nterganges…….. da kein Libyen, wo Ghaddafi dachte, es alleine zu bestehen….. ohne Unterstützung…..

    …..und jetzt tritt KIM, den vsa-Zionisten voll in die Eier…….

    …..saachte doch schon lange, sitzenbleiben im Colloseum, wir erleben, wenn ich mich nicht täuschen sollte, den Endkampf des vs-Imperiums……

    ….Kim, spielt im Auftrage, von wem auch immer, mit irgend was rum……die vsa, schäumen vor Wut, China und Russland haben gesagt, es wird keinen Krieg in Korea geben…..

    …..da nützen auch die Flugzeugträger, vor Korea nichts……. Norkorea, steht unter zweifachen Schutz……

    ….die Grösste Niederlage an der diplomatischen Front, neben der militärischen Front in Syrien…….

    ….darauf ein Liedchen, aus dem Argonnerwald……

    https://www.youtube.com/watch?v=awrM-F4z3T0

    ….ich bin ewig, dem Rönischen Kaiser, Vespasian dankbar….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vespasian

    ….er hat das Colloseum errichten, lassen, in welchem ich, als sogenannte untere Mittelschicht, aber in der Dritten Reihe, ein Plätzelein bekommen habe…….. ?????

    ….so eine Scheisse auch…….die ganzen Schwarz-Weiss-Western, damals gedreht, mit den schlimmen Indianern, und den Guten Siedlern…… sind nichts mehr wert…… ????

    …… man kann es auch so betrachten…….. nachdem Hollywood, erkannt hat, dass die Filme mit den Alten Kuhjungen – Hüten nicht mehr greifen, holte man Steve McQueen aufs Tapeet…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Steve_McQueen_(Schauspieler)

    …..nachdem er so früh verstorben ist, fand man Kris Kristofferson……

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kris_Kristofferson

    ….nachdem aber Kris, aus der Reihe getanzt ist…….. is es ruhig, in Hoolywood….. gibt es Hollywood überhaupt noch…..????

    …..gibt es morgen einen Film im brd-kino ?????

    ….lege hier, eine der Letzten Filmrollen, der Untergegangenen vsa bei…..

    https://www.youtube.com/watch?v=WZfoi59-1to

    ….möchte mich, bei allen Mitlesern, wegen meiner, mal etwas Groben Ausdrucksweise entschuldigen…….

    ….kommt nach Rom, es sind noch Plätze frei….. ????

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.