Dies und Das – Analyse, Realität und geplatzte Luftballons (I)

Fangen wir von hinten an mit der Frage, warum selbst sehr fähige Betrachter und Erklärer der Zustände sich immer mal wieder irren, mitunter auch durchaus wesentlich. Verwirrende Antwort: Weil sie gut ausgebildete Handwerker mit gut ausgestattetem Werkzeugkoffer sind (die ami geprägten Propagandisten und Kläffköter, die sich lediglich als Analysten verkleiden, bleiben hier unbeachtet).

*Natürlich* wird der Historiker die Vorgänge mit der Historiker Brille betrachten. Dabei wendet er übrigens ein Grundwerkzeug an, das es wohl schon so lange wie die Menschen selbst gibt, die Extrapolation in die Zukunft. Diese ist oft ein mächtiges Werkzeug, das sich allerdings als blind erweist, wenn eine Situation nicht im Rahmen des bereits Erlebten liegt.

Damit sind wir auch bei der Kernfrage wie auch beim Kernproblem angelangt, nämlich worauf es ankommt und warum es so oft nur unzureichend funktioniert. Die meisten Betrachter, z.B. Historiker, verlassen sich im Grunde im wesentlichen auf Mustererkennung plus Abgleich mit bereits bekannten mehr oder weniger ähnlichen Mustern.
Allerdings: Das ist nur ein relevanter Teil; diese Betrachtung erfasst in aller Regel und weitgehend nur den Kontext. Tatsächliche Ereignisse aber sind auch durch Mechanismen und durch Handelnde bestimmt. In ein und demselben Kontext handeln z.B. Hitler, Putin und obama völlig unterschiedlich.

Sie werden nicht nur ein und denselben Kontext unterschiedlich sehen, sondern sie werden auch unterschiedliche Mechanismen auswählen und selbst gleiche Mechanismen, z.B. eine militärische Aktion, unterschiedlich handhaben.
Und als ob das nicht bereits komplex genug wäre, gibt es das alles auch noch auf verschiedenen Ebenen, vom General bis zum zwangseingezogenen Fußsoldaten (dessen mitunter tragische Bedeutung man nicht unterschätzen sollte; das nur am Rande).

Und es gibt einen weiteren ganz entscheidenden Rahmen: Putin oder trump sind ja nicht Schauspieler, die mal ihre persönliche Interpretation oder Variante umsetzen, sondern sie handeln im Bezug zu Grundlininien, gleich ob diese sachlicher oder ideologischer Natur sind. Ein trump z.B. ist gezwungen, unter dem Diktat der Verarmung zu handeln (Sachdiktum) und er ist gezwungen, mit einem Staatsapparat zu handeln, der gravierend von ihm feindlich gesonnenen zionisten durchsetzt ist (Ideologiediktum). Ähnlich wird jeder russische Präsident unter dem Diktum, das sich aus der schieren Größe des Landes ergibt agieren; das ideologische Analogon zu den zionisten, die trump mit allen Mitteln bekämpfen, sind für Putin ebenfalls zionisten, vor allem in den „liberalen“ und den raubkapitalistischen Varianten.

Ein anderes Beispiel für sehr interessante und kluge Gedankengänge, die allerdings zu einer teilweise falschen Einschätzung kamen, hatten wir dieser Tage mit dem Artikel, der beengt war durch die Brille des Ökonomen.

Einer der Gründe für den obigen längeren Block liegt darin, dass ich dieser Tage gebeten wurde, mich mal zur (ich nenne es mal so) mittleren Zukunft zu äussern. Wer meinen Ausführungen soweit gefolgt ist, der wird verstehen, dass das nahezu gar nicht und jedenfalls nur sehr grob auflösend möglich ist. Es ist einfach alles zu vage; der Kontext, die Handelnden, alles.
Ich will es trotzdem versuchen, aber ich bitte den Warnhinweis auf der Verpackung zu sehen und ernst zu nehmen. Und es wird ein Zweiteiler nötig sein.

Ich fange es mal ganz pragmatisch und im Hier und Heute an und wende mich der Frage zu, was es mit dem Waffendeal von trump mit den saudis auf sich hat.
Zunächst mal gibt es da einen völlig unerwähnten aber sehr wesentlichen Zusammenhang: Ob die sau arabier, die ja beileibe nicht mehr in Gold schwimmen, sich das überhaupt leisten können, hängt ganz wesentlich vom Ölpreis ab; diesen wiederum bestimmt Russland ganz, ganz wesentlich mit. Und nur am Rande: Ein wieder höherer Ölpreis bringt *allen* Förderländern mehr Geld ein, auch Venezuela und dem Iran, also Ländern, die sau arabien und die usppa lieber kaputt als lebend sähen.

Auch stellt sich die Frage, warum die nicht mehr so reichen sau arabier überhaupt Waffen für Hunderte Milliarden $ brauchen. Meine Sicht: Panik und Lebensversicherung. Die sau arabier haben im wesentlichen vor drei Dingen gewaltig Angst, nämlich vor den eigenen Bürgern, vor den Folgen ihrer massiven terroristen Unterstützung und vor dem Iran; beides wohl begründet.

Also, blenden wir mal die völlig einseitige und akut verbogene Darstellung der medien aus und schauen uns das an. Ein völlig von nicht gerade Freunden abhängiges sau arabien, das inzwischen schon so einige Streichungen und Kürzungen vornehmen musste, gibt eine Drittel Billion $ für Waffen aus, die realistisch betrachtet eher eine psychologische als eine militärische Bedeutung haben (auch, weil die saudis so ungefähr die schlechtesten Kämpfer weit und breit sind). Da man die Bürger ganz erheblich billiger in Schach halten kann (oder zu können hofft) ist der Grund ganz offensichtlich der Iran. Oder gibt es noch einen anderen Grund? Mir scheint, ja. Ich denke dabei an all den Ärger, der durch sau arabisch gesponsorte terroristen verursacht wurde.
Kurz: Die saudis sind durch (selbst verschuldete) Panik und den akuten Drang nach einer Lebensversicherung motiviert – und verstricken sich damit noch weiter in Abhängigkeiten.

Der wirkliche Gewinner dabei ist ein unerwähnter Dritter, der Iran. Immerhin gilt der Iran ganz offensichtlich als mächtig genug, um solide Angst vor ihm zu haben, nachdem man ihn Jahrzehnte lang terrorisiert hat. Zweitens bedeutet der Waffenkauf auch, dass trump „Nein“ gesagt hat zum saudischen Wunsch, dass doch bitte die amis den Iran angreifen und zerstören mögen, auf dass für sau arabien ein goldenes Zeitalter komme.

trump wiederum hat zwei Vorteile aus dem deal gezogen. Zum einen fette Geschäfte für den – durch und durch ziocon – ami MIK und zwar fette Geschäfte, die jeweils noch viele Unterschriften und Stempel von trumps Administration brauchen werden …
Zum anderen die sicheren Arbeitsplätze, die so ein Mega-deal bringt; plus natürlich die für amis wichtige „Hurra, wir sind die Größten“ Gelegenheit, die ganz nebenbei auch trump selbst als fähigen Bringer zeigt.

Damit hat trump einen sehr klugen Schachzug gemacht. Hätte er den erz-ziocons der ami Waffenschmieden vor einem Monat abverlangt, sich artig zu benehmen, hätten die ihn ausgelacht und ihre Lobbyisten gegen ihn in den kongress geschickt. Mit einer Drittel Billion an deals vor der Nase allerdings dürften sie ihm aufmerksam zuhören und einiges an Kompromissbereitschaft zeigen …

Was haben wir also soweit? Einen trump, der seine Position erheblich verbessert hat, ein nach wie vor panisches und zunehmend abhängiges sau arabien, einen Iran, der nicht von den amis angegriffen wird und vor allem den wohl wichtigsten Grund dafür, nämlich Russland, das ganz offensichtlich als eine, wenn nicht gar als die (zumindest militärisch) wirklich wesentliche Weltmacht anerkannt ist.

Bleiben wir gleich bei Russland, bei dem Land das hinreichend bekannt ist für seine bis ins mitunter absurd formal anmutend überaus höflichen Politiker und Diplomaten. Wir müssen gar nicht weit zurückschauen; noch vor einem Jahr haben viele von uns getobt, weil Putin und Lawrow den ami Abschaum als „Partner“, ja, sogar als „Freunde“ bezeichnet haben.

Und heute? Angefangen hat es mit der Sacharowa; die hat als Erste unter den Großen gelegentlich sarkastische oder ironische Zwischenbemerkungen gemacht. Putin selbst kam, ganz der Würde des Amtes angemessen, als Letzter dazu; er hielt am längsten die formale höfliche Ebene aufrecht.
Inzwischen allerdings äussert man sich regelmäßig unverhohlen witzelnd über die amis, oder genauer, man macht kaum noch Aussagen zum Thema amis, ohne dass Witzelei mit im Spiel ist. Der Gipfelpunkt dieser Tage war wohl Putins Ansage, die (ziocon) amis seien schizophren und entweder verschlagen und bösartig oder aber schlicht unheilbar blöde.

Man vergleiche das mal mit früher! Da wäre sowas absolut undenkbar gewesen; selbst Studenten an der russischen Diplomaten-Uni hätten ihren Rausschmiss befürchtet ob solcher unverhohlenen witzelnden Anmerkungen. Und inzwischen sagt der Präsident selbst, dass halb idiodistan im Endstadium der Verblödung ist.

Ist das emotional, sind das einfach Russen, die nun wieder stark und sicher genug sind, um auch mal frech witzeln zu können? Meine Antwort ist ein klares Nein. All diese Russen sind um nichts weniger höflich und diszipliniert als sie es früher waren; im Gegenteil, sie sind und agieren eher noch disziplinierter als früher, u.a. weil Putin wieder und wieder glasklar gemacht hat, nötigenfalls auch brutal, dass er sich Korrektheit und Professionalität von den Staatsdienern erwartet.

Warum also? Ich denke, wir finden die Antwort bei Sun Tzus moderner Inkarnation und in Nord-Korea.

Erklärung: Die erste Phase musste sein, faktisch und vor allem militärisch stark genug zu sein, um diversen Angriffen jedenfalls widerstehen zu können. So gerüstet war die zweite Phase, den Hegemon usppa in die Schranken zu weisen und ihn einzuhegen; anfangs diskret und lokal aufs eigene Land und dessen unmittelbare Umgebung begrenzt, später weniger diskret und zuletzt, bei der Aufnahme der militärischen Mitwirkung in Syrien ganz unverhohlen und – bewusst – provokant.

Das war das Aufbrechen der ami Hegemonie auf der ganz pragmatischen Ebene. Im Verlauf der zweiten Phase begann, ebenfalls anfangs diskret und begrenzt, der psychologische Feldzug, der deshalb unerlässlich war, weil die amis/ziocons (und vorher auch schon die briten) sehr aktiv und großflächig Mittel der psychologischen und Informations-Kriegsführung nutzten.
Hier entwickelten, schärften und setzten die Russen zunächst (anfangs noch etwas ungeübt) das „Schwert der Wahrheit“ ein und führten später noch die sehr wichtige zweite Komponente ein, die sich heute als Spötteln und Witzeln zeigt.

Warum? Die ziocons haben ihre Unterwerfungs Feldzüge gegen die Vasallen ja (hauptsächlich durch ihr Werkzeug usppa) vor allem mit tavistock Mitteln betrieben. Dagegen vorzugehen ist notwendig ein zwei-Phasen Prozess; zunächst das Aufwecken aus der „Trance“ und dann einen Zugang zur Realität anzubieten, da der Aufgewachte und bisher Ferngesteuerte ja verwirrt nach Wahrheit sucht, diese aber innerhalb des Systems nicht finden kann. Letzteres wird weiterhin das inzwischen ja stark ausgebaute „Schwert der Wahrheit“ leisten. Aber wie kann man die Abermillionen Menschen aufwecken? Am besten durch eine Prozedur, die ganz unmittelbar und möglichst auf mehreren Ebenen ihre Gefühle anspricht und zugleich kongruent mit der Kernaussage ist – und genau das ist der Fall bei Witzelei und Spötterei über die amis und ziocons.

Allerdings haben die russischen Spötteleien einen großen Pferdefuß: Sie sind klar russisch und sie sind nicht für jeden erkennbar und wahrnehmbar als in der Realität begründet; man kann sie abtun als russische und also für uns bedeutungslose  Propaganda oder Frechheit. So gut der Ansatz also war und ist, musste doch auch eine unabhängige Variante her, eine, die die amis zwar auch als impotent erkennbar macht und zwar auf spöttelnde Weise, die aber nicht als russisch sondern soweit möglich als objektiv und faktisch begründet wahrnehmbar ist.

Nord-Korea! Ihr erinnert euch noch an den laut und brusttrommelnd angedrohten ami FZTV (Flugzeugträger Verband) der hach so brandgefährlich unterwegs war in Richtung Nord-Korea und von dem dann bekannt wurde, dass er „versehentlich“ tausende Meilen entfernt in eine ganz andere Richtung unterwegs war? Die nord-koreanische Antwort war solide aggressiv; man bedrohte seinerseits die usppa.

An dieser Stelle muss man kurz innehalten und genauer hinsehen. *Natürlich* sieht es für westlich orientierte (gehirngewaschene) Betrachter völlig absurd aus, wenn das kleine Land NK, in dem ein „irrer Diktator“ herrscht und in dem angeblich, wie seinerzeit in Russland, alle Waffen uralt und verrostet sind, den hach so mächtigen Weltenherrscher bedroht. Nur – und das ist entscheidend – eben dies sorgt für um so mehr Aufmerksamkeit und spricht die Menschen zudem auf einer tiefen psychologischen Ebene an.

Inzwischen sind etliche Wochen vergangen und NK hat nicht etwa klein beigegeben und sich dem Druck der usppa gebeugt, nein, im Gegenteil, es hat mehr ballistische Raketen als zuvor abgefeuert!
Und die amis? Tote Hose. Nicht mal mehr heisse Luft. Die meisten wissen nicht mal, ob der ami FZTV noch in der Nähe von NK oder ob er wieder heim gesegelt ist.

Zuletzt kam dann anlässlich eines weiteren Raketentests die „Bombe“. Diese Rakete stürzte nicht einfach ab, sondern sie flog planmäßig und zwar so, dass für Fachleute offensichtlich war, dass sie guam (sehr wichtiger ami Stützpunkt) erreichen könnte.
Und die Reaktion? Die japaner munkelten vage von „noch intensiver Notfallmaßnahmen vorbereiten“ (man beachte: das ist defensiv!) und die amis murmelten etwas von einem zweiten FZTV, den man schicken werde. Das kam zwar als Meldung, aber nur unter ferner liefen.

Anders ausgedrückt: Die Nord-Koreaner setzen die nächste Phase um und es ist keineswegs Zufall, dass man in Moskau justemente jetzt für russische Verhältnisse geradezu grob wird in seinen Anmerkungen. Die nord-koreanische Botschaft ist unmissverständlich: „Scheiss auf die ami Großmäuler! Die müssen doch schon froh sein, wenn ihre Kähne immerhin ungefähr da ankommen wo sie hin wollen. Und wenn sie dann endlich da sind, dann furzen sie ein bisschen und weiter nichts“.

Natürlich ist das brillant ersonnen. Nicht nur sind die Nord-Koreaner ein Ding für sich (nicht irgendwie russisch), sondern inzwischen gelten sie nicht zuletzt Dank der ami Drohfuchtelei und Großmaulbekundungen gegenüber China auch nicht mehr (wie früher immer) als quasi-chinesisch. Die amis haben also – natürlich vorhersehbar für die Russen – selbst dazu beigetragen, dass die Nord-Koreaner als recht unabhängig gelten und mithin die Botschaft noch glaubwürdiger und kraftvoller ist.

Zugleich sind den amis die Hände gebunden. Wie ich ja bereits früher ausführte, ist Nord-Korea so ziemlich der denkbar ungünstigste Kriegsschauplatz überhaupt  für die amis. Sollten sie sich dazu entschließen, NK anzugreifen, dann wäre das ihr sicherer Untergang.
Insgesamt bieten die Gewässer um NK also die ideale Bühne, um die amis als impotente und militärisch bedeutungslose Trottel vorzuführen und die Bühne ist so gestaltet, dass sie jedenfalls Prügel der einen oder der anderen Art einstecken müssen, ganz gleich, was sie tun.
Und siehe da, dieser Tage haben die amis doch noch die am wenigsten schmerzvolle Variante herausgefunden und vage von der Möglichkeit, mal mit dem „irren Diktator“ zu reden gemurmelt.

244 Gedanken zu „Dies und Das – Analyse, Realität und geplatzte Luftballons (I)“

  1. Lieber Russophilus, danke für diesen ersten Teil. Diesmal gibt es für mich sogar mehr Antworten als Fragen. Auf diesen Blickwinkel bin ich noch nicht gekommen. Nachdem ich ihn nun testweise einmal ausprobiert habe, macht er das Bild doch deutlich erkennbarer.
    Ich musste mir den Bauch halten vor lachen, als die Meldung über das „Missverständnis“ zwischen der Administration und den Schiffen berichtet wurde. Mein Navi sagt mir nach etwa zwanzig Metern, dass ich falsch fahre. Mir kann niemand erzählen, dass das Militär nicht zu jeder Sekunde exakt weiß, wo sich jedes Schiff und jedes Flugzeug aufhält. Ich hätte als Pentagon noch lieber behauptet, mein FZTV hat einen platten Reifen als dieses „die haben sich im Nebel verfahren“.
    Die spielen das Inkompetenzspiel schon richtig überzeugend mit. Was mich jedoch schon fast wieder misstrauisch macht.
    Vielleicht sind die ja doch gar nicht so doof, wie sie tun…
    Andererseits bleibt eine amerikanische Militäraktion direkt an der chinesischen und der russischen Grenze ein mehr als gewagtes Spiel. Und bietet doch so unglaublich hübsche Gelegenheiten für weitere „Missverständnisse“. Die amerikanische Kriegsmarine kämen aus dieser Knochenmühle kaum noch heraus.
    Wundert also nicht, dass das Pentagon „aus Versehen“ mal falsch abgebogen ist. Das macht auch Trumps Ankündigung, die USA aus den Kriegsschauplätzen und den Basen abzuziehen, realistischer. Eines ist auch offensichtlich, er kriegt auf diese Weise mehr Rückzug hin, als ein vielleicht zu Anfang williger Obama. Dem wurde schnell gezeigt, wie mächtig die Hand in seinem Hintern ist, die ihn als Sprechpuppe benutzt. Trump halte ich für schlau und nicht alleine. Ich hoffe, dass auch die Militärs, die er auf seinem Schoß hat, die Nase gestrichen voll davon haben, überall ihre Männer zu verheizen und ständig mehr PTSD Opfer zu haben.
    Danke für diesen Blickwinkel.

  2. „Und siehe da, … und vage von der Möglichkeit, mal mit dem „irren Diktator“ zu reden gemurmelt.“ — köstlich!

  3. Dieser Blog erinnert mich an meine Kindheit.
    Mama geht mit ihren Kindern zum einkaufen,der Bengel hatte sich schon ausgemahlt,an der Kasse sind die „Überraschungseier“, die Vorfreude auf das kommende ,das Ei ausgepackt -süße Schokolade , im inneren noch ein leckerli(Spiel/Wissen).Das heutige „Ü-EI untermalt mit süffisantem Sarkasmus,einfach herrlich.

    Der Besuch beim noch König welch ein Schauspiel,lässt er,m.M nach,die obsolete EU und anhängenden Verein alleine dastehen.Im übrigen wird die Prostitution durch das Kapital überdeutlich sichtbar und der Gewinner heißt „Kapital“.

    1. @Russophilus

      Vielen Dank für Ihre stimmige Einschätzung.

      Ich hatte gestern auch den Eindruck, dass Trumps Rede bei den Sau-Arabies, recht doppeldeutig war und das zeigte sich vorallem bei der kurzen Kamera-Bildeinblendung der Reaktion eines dieser Kopftuchtyrannen, der eine doch recht säuerliche Mine und abweisende Geste, zeigte, weil im wohl doch die Klarheit dieser, in die Öffentlichkeit posaunten Ansage, mehr als peinlich sein musste, ja ihn wohl völlig bloßstellt und bei solcher Gelegenheit zeigen sich eben doch menschliche Grundfunktionen/ Gefühle, ähnlich wie Sie es an dem Humorindikator, der disziplinierten russischen Diplomaten, aufgezeigt hatten.

      In einem solchen Kitsch-Prunksaal (‚Hello-Kitty-Stil‘ für Tyrannen) kann mensch nicht lange normal sein/ bleiben. Dagegen sind/ wirken, ja die westlichen Plenarsäle, London, Washington, Rom,… geradezu mittelalter-klösterlich, sozusagen die alte Retro-Holzklasse.

      Sie grüßend

    1. Herbert

      danke für den Link, jetzt ist mir einiges klar geworden. Man stelle sich mal vor solche Analysen kämen in den ARD oder ZDF Nachrichten…

      Russophilus

      vielen Dank für die Analyse, lese sie immer wieder gerne. Habe es nicht für möglich gehalten, daß die Anglozionisten über soviel Macht und Einfluss verfügen.

      1. Sehr geehrter Peter Pan, mehr Macht wie ihre gibt es nicht auf diesem Planeten: Sie Erschaffen und Kontrollieren, das Geld, mit dem wir A L L E, die ganze Menschheit, Umgehen müssen. Solange die Menschheit noch, mit Dollar, Pfund, Euro, Fränkli usw Bezahlt, sind wir Sklaven, in ihrem System.

  4. (gelöscht)

    Um es in Ihrer Sprachlichkeit zu sagen: Sie mögen Hans-mein-Igel sein, aber ich bin sicher nicht Ihr Hans-Wurst.
    Sie sind hiermit verwarnt und weitere Spielchenversuche von Ihnen werden kommentarlos gelöscht (aber normal kommentieren können Sie natürlich) – Russophilus

  5. Danke, Russophilos für den Artikel.
    Wie immer mit für mich neuen Aspekten. Humor als Waffe. Schlüssig.
    Russisches 5D Schach. Die Chinesen haben im Schach aufgeholt; und sie sind Go Weltmeister.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Go_(Spiel)

    Das meiste von dem, was wir in Schule und Universität eingetrichtert bekommen, ist eine Fälschung. In den Kommentaren zum Artikel von HPB wurde das für Medizin/Gesundheit/Heilung deutlich.
    Sie sprechen die Historikerzunft an. Hier ist es nicht anders. Die offizielle Geschichtsschreibung ist zu 90% gefälscht. Beispiel Mittelalter: Mehr als 90% aller Dokumente, Urkunden etc. sind Fälschungen, meist in den Klostern fabriziert.
    Es gibt kein einziges erhaltenes Original einer antiken Schrift. Das sollte doch zu denken geben.
    Geschichte ist einer meiner Interessenschwerpunkte.
    Wenn man die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, kann man das Wirken von Kräften und Gesetzmäßigkeiten sehr wohl sehen.
    Eine Möglichkeit ist es, Geschichte von der Gegenwart her zu analysieren. Klingt paradox. Doch da selbst die jüngere Geschichte nichts anderes als Ziocon-Fake ist, ist es eine effektive Methode, die Schleier zu lüften.
    Im Licht der Gegenwart die Vergangenheit erhellen:

    http://www.freiheit-wahrheit-verantwortung.de/geschichte/

    Lieber Rossophilos, Sie sprechen von Mustererkennung – ein faszinierendes Werkzeug.
    Analog, statt linear – so funktioniert die Welt im Wesentlichen.
    Im obigen Blog werden Täuschungsmuster des Kampfköters analysiert und auf die Vergangenheit – WK I – extrapoliert.

    Verschwörung ist eine Grundantriebskraft von Geschichte:
    http://www.freiheit-wahrheit-verantwortung.de/geschichte/verschwoerungen-in-der-geschichte/
    Verschwörungen in Verschwörungen in Verschwörung.
    Doch jetzt ist das Zeitalter der Transparenz.

      1. Hallo Miro,
        nicht die Serben haben Berlin gegründet, sondern die Vorfahren der Sorben, die einst nahezu ganz Ostdeutschland besiedelten, von Rostock und Rügen und Schwerin im Norden bis Gera, Chemnitz und Dresden im Süden, mit etwa der Saale und Elbe als Westgrenze.

        1. Peanuts und längst Schnee von gestern.

          Wären nicht die Wiederaufbau-Türken gewesen, läge Deutschand immer noch in Schutt und Asche.

          …und wären nicht die Wiederanpflanzer-Neger gewesen, so wären Bauer Piepenbrinks Wiesen immer noch Nazi-Wüste, statt blühender Gärten.

          …und hätten nicht die Zigauner das fließende Wasser und den zugehörigen Hahn erfunden, müsste Nazi-Oma Tüddelbeck immer noch ihr Nazi-Wasser aus Brunnen schöpfen.

          Weswegen alle diese Parasiten das Recht auf ewige Alimentation durch deutsche Arbeitssklaven haben.

          So jedenfalls steht es in den Schul-Geschichtsbüchern unser Kinder und muss also stimmen.

          1. Lieber Alfons,
            so macht man Historie.So war sie auch gemacht.Aber trotzdem,seien Beweise geblieben.Ob es jemandem gefällt oder nicht.
            Besonders behilflich dabei war die „anderen“ ziehgauner zu nennen.
            Die Ziocons haben es seit immer so gemacht.
            Und einige andere(zwar unwissentlich aber einseitig)auch.
            Danke für ihre Anmerkungen die an der Geschehnissen NICHTS ändern.
            Ich werde mit ihnen nicht mehr kommunizieren.
            Herzlichen Dank an Russophiluss für Veröffentlichung der Beiträge

            1. Tja, mit Beweisen ist es prinzipiell so eine Sache. Manchmal verschwinden die plötzlich spurlos (vor allem wenn sie nicht ins gewünschte Bild passen) oder waren bereits gefälscht, als sie das Licht der Welt erblickten. Die allermeisten „Beweise“, die wir für geschichtliche Vorgänge präsentiert bekommen, leben von der Interpretation ihrer Oberherren. Beispiele möchte ich keine nennen, weil das nur ablenkt.
              Wer an die offizielle, d.h. z.B. Wikipedia Geschichte glaubt, der ist entweder etwas „bequem“ oder schläft noch ein bisschen gemütlich vor sich hin.
              Für mich sind SÄMTLICHE Berichte aus der Vergangenheit in der „schau-mer-mal-Schublade“ gelandet. Einer näheren Überprüfung hält so gut wie nix wirklich Stand.

        2. Hallo Blaubere,
          ob es da ein Unterschied gibt-glaube ich nicht.((ein Buchstabe,und dazu viele Beweise).Bin selbst verblüfft von einigen Sachen die ich erst kürzlich erfahren habe.
          Oder:
          http://cottbus-tourismus.de/de/erleben-und-entdecken/museen-sehenswertes/artikel-wendisches-museum-serbski-muzej.html…da geht es schon um eine Buchstabe näher.
          Aber ich habe nicht vor eine Diskussion an zu zetteln darüber.
          Übrigens,das was Sie sagen bezüglich Gebieten könnte stimmen.
          ps: vor 10 Tagen bekam ich eine Europa Karte aus dem Jahr 814 und war schon erstaunt und dann das einfach missachtet,weil unglaubwürdig erschien..dieser tage lass ich das buch von dejan beric(serbische scharfschutze im donbass)…ein laussitzer serbe war am front mit ihm und hat einiges erzählt-habe im internet nachgeschaut,und fast alles gefunden..der laussitzer sagte,wir seien richtige serben ihr aber nicht-ihr habt euch vermischt mit balkanvölker

            1. Also daß die Serben Berlin gegründet hätten ist – nunja – doch etwas ungenau. Auf der Verdun-Karte, die die Lausitzerin verlinkt hat, kann man die Gebiete erkennen (gelb), die von westslawischen Stämmen besiedelt waren. (Ich selbst stamme auch aus der „Germania slavica“, nämlich aus dem Stammesgebiet der Obodriten, und bin sehr stolz auf meine Vorfahren.) Vielleicht kann man so sagen: Die Vorfahren der heutigen Sorben und die Vorfahren der heutigen Serben waren stammesgeschichtlich ziemlich nahe verwandt.
              Noch kurz zu Berlin: Spandau war eine wichtige Burg der Stodoranen (in den lateinischen Quellen: „Heveller“), östlich davon war Köpenick der Hauptort der Sprewanen, dazwischen – also genau das Gebiet der Stadt Berlin – war Grenzgebiet und demzufolge nur recht dünn besiedelt. Erst mit der deutschen Kolonisation entstand die Stadt.
              Gruß (nix für ungut – ich finde Serbien ansonsten sehr sympathisch)

              1. Lieber Borwin,
                absolut nichts für ungut.
                Ich lerne gerne.Da habe ich großen nach hol Bedarf.
                ps1: laussitzer der kämpfte im kosovo(er hieß VULE)sagte Berlin entstand von dörfer KOLIN und BERLIN)..vule war historiker
                ps2:würde laussitzerin sehr dankbar,falls sie zufällig helfen könnte um von VULE-s familie mehr zu erfahren(natürlich nicht öffentlich)…er war ein besonderer mensch…kurz aus dem buch: alahuegber kämpfer haben ihn aus dem graben gezerrt(es waren viele zu viele) und geschleppt …noch während des schleppens haben sie ihm ein hand abgeschnitten und auch anderes angefangen abzuschneiden und ein serbischer mitkämpfer(letzter lebender) hat ihn mit einem schuß erlöst

                    1. Diese Aussage gab es nie. Was es gab war die Aussage, dass in Dies und Das ohne Bezug zum aktuellen Artikelthema diskutiert werden kann.
                      Allerdings sollte Diskutiertes stets in einem Bezug zum allgemeinen Rahmen dieses blogs stehen. Also keine Kochrezepte oder Diskussionen zu Sportwägen oder eben auch zu Regionen, die deutlich über den Grundrahmen hinausgehen.

                      Weitergehende und spezifische Diskussionen z.B. zum Themenbereich Regionen des ehemaligen Jugoslawien sollten sinnvollerweise – und auch im Interesse der Beteiligten – in eigenen blogs oder Foren diskutiert werden.
                      Im übrigen haben wir uns hier doch wohl stets als interessierte und freundliche Gastgeber für serbische Themen gezeigt, auch wenn ich nun mal eine Grenze ziehe.

              2. zu den slawischen Ursprüngen im heutigen Deutschland: Sie sind schnell an der Endung erkennbar: – in wie Berlin , Schwerin oder -itz wie Chemnitz, Lausitz usw. oder -ik Köpenick usw.
                Gruß den Slawen hier und allen, denen an kultureller Vielfalt liegt.

  6. ich schließe mich dem Dank der anderen Kommentatoren an! Brillant, Russophilus!

    Bei Saudi Arabiens Mega-Waffen-Deal habe ich den Eindruck, dass der tatsächlich den Rahmen jeglicher (auch militärischer) Vernunft sprengt.
    Würde man mit dem bestellten Kriegs-Material tatsächlich „qualifiziert“ umgehen, liefe das auf die Militarisierung der kompletten Saudi-Gesellschaft hinaus.

    Vom Blickwinkel planmäßig-proportionaler Entwicklung her müsste dann ein großes Ausbildungsprogramm für die Militärs her oder ein großes Einkaufsprogramm für große Söldner-Formationen.
    Ich denke, dass das an allen Ecken und Enden haken wird.
    Dann gibt’s irgendwann die riesigen Waffen- und Munitionsvorräte auf „Halde“, mit schlechter Bewachung. Und jeder kann sich dort nach Herzenslust bedienen

    1. Fortsetzung (Mein Rechner hatte leider eine Macke!]

      Mir kommt das Ganze weniger als eine „lebensversicherung“ vor sondern eher als Danaer-Geschenk, denn es ermutigt die Saudis, ihren Weg in den Abgrund frtzusetzen

      1. Was sollen die Saudis, die nicht kämpfen können, mit Waffen, die sie nicht bedienen können. Täglich werden sie im Jemen von den Kämpfern in Gummilatschen gedemütigt. Erst vor zwei Tagen holten diese eine F-15 mit guter alter russischer Technik vom Himmel.

    2. Sehr geehrte/r HPB, was kann man über der Capo Trump sagen, er wird seinem Capo di tutti i capi mitteilen können, dass das Eintreiben von Schutzgeld, in SauArabien mal wieder SEHR Erfolgreich ist.

      1. Erst einmal vielen Dank für die brilliante Analyse!

        Bin hier stiller Mitleser und die Beiträge sorgen für deutlich
        mehr Licht auf den einzelnen Schauplätzen. Meinen herzlichen Dank dafür!

        Ich möchte ein paar Geganken zu dem in der Tat ungewöhnlichen Waffendeal der Teppichflieger loswerden:

        Die erste Frage, die sich mir stellt: Wie wird der Deal denn bezahlt? Kommen grüne Baumwollzettelchen auf den Tisch? Oder wird das in Öl-Lieferungen verrechnet?
        Man könnte ja das Guthaben in Form von Staatsanleihen gegenrechnen, dann würde man es den Cowboys gleichtun und schließlich feststellen, dass im Außenhandel nur Ware gegen Ware zählt.

        Die zweite Frage bzw. Anmerkung: Wer glaubt denn ernsthaft, dass dieser Deal bis zum Ende über die volle Laufzeit und dem vollen Volumen durchgezogen wird?
        Es ist heute üblich, dass Deals „geändert“ bzw. storniert werden. Die Cinesen haben derzeit 7 Transrapids bestellt,
        die Sektkorken flogen und nach der Lieferung des ersten
        Zuges einschl. vollständiger techn. Dokumentation hat man flux die restlichen 6 storniert. In der heutigen Zeit sollte man erst frohlocken, wenn der Rechnungsbetrag auf dem eigenen Konto eingegangen ist. Ich kenne noch einige Deals aus dem Geschäftsleben, die nicht oder nur teilweise umgesetzt wurden. Lassen wir uns überraschen, wieviel von diesem Deal wirklich umgesetzt wird. Aber erst mal kann man glänzen und medial macht sich das bestens!
        Und Trump hat seinen Ziocons erst mal eine dicke Beruhigungspille serviert.

    3. HPB:
      Wenn man die heutige Analyse betrachtet, ist sie sicherlich sehr gut.
      Aber das Heutige ist nicht das Definitive, und auch nicht, -und davor möchte ich warnen, -das Wahrscheinlichste.
      Was wir in diesem Moment beurteilen können sind flüssige Zustände eines flüssigen Szenariums, typisch einer, -ja, -defintiven Transformation der Menschengeschichte, -falls die Menschheit überlebte…
      Es geht schon nicht mehr um Zivilisationen die herrschen und zusammenfallen.
      Das Problem ist viel komplexer.
      Es geht um die Menschheit selbst.
      Wer glaubt, oder glauben lassen will, dass die amis vollkommen idiotisch und schizophrene Dinge sind, ohne irgendwelche Strategie, hat recht,
      In der Flüssigkeit der Geschehnisse.
      Irrt sich aber schrecklich, im Moment wo sich das Flüssige kristalisieren wird.
      Die amis sind, -unbestritten, -die grösste Militärmacht der Welt.
      Ohne von chemischen und biologischen Waffen zu sprechen.
      Was diese wie Trottel aussehen lässt, ist nicht ihre Unfähigkeit, oder eine geträumte und fehlende technologische Macht um die Welt zu zerstöhren.
      Das Problem ist, vielleicht wie in Rom, der innere Machtkampf, zwischen Tiefem Staat und Nation.
      Da möchte ich auf etwas sehr wichtiges hinweisen.
      Die Matrix der Globalisation ist nocht nicht formuliert.
      Das amerikanische Volk, mit Tump repträsentiert, kann den Untergang der amerikanischen Nation nicht ertragen.
      Will nicht global werden, -weil sonst nur Sklaventum, Siechentum und Tod.
      Tief gespalten, die Nation der Vereinigten Staaten von Nordamerika, hat dem Donald den Auftrag gegeben die Nation zu retten.
      Mit dieser Entscheidung können wir das Groteske der amerikanischen Situation ein wenig besser betrachten.
      Trump, wer weiss wer er wirklich ist, geht nach Sau Arabia und verkauft Waffen, um seinen Vorwahlversprechungen Recht zu geben.
      Verspricht, eine wahabische NATO aufzubauen um den Terrorismus zu bekämpfen, und den Iran zu stoppen, der den mittleren Osten destabilisiert.
      Lächeln nicht erlaubt.
      Wer ist Trump?
      Keine Ahnung.
      Für wen arbeitet er?
      Für den tiefen Staat.
      Weiss er es?
      Weiss ich nicht.
      Die positivste Analyse die ich über Trump haben könnte wäre de folgende:
      Trump, ist en „Self maid man“, typischer amerikanischer Natur.
      Ist Patriot wenn´s Geschäft ist.
      Skrupellos.
      Völlig von sich selbst eingenommen.
      In einer Zwangsjacke von Ziocons eingeschlossen.
      (Kushner, Ivanka, etc.)
      Sich der mächtigste Mann der Welt fühlend, vertraut einen selbstmörderischen Poker gegen den Tiefen Staat gewinnen zu können.
      Er hat auf seiner gespaltenen Seite der amerikanischen Nation die Hälfte des Pentagon, Dunfort inbegriffen, den die CIA in Afganistan ermorden wollte, aber fehlte…
      Mir bleiben nur wenige Zweifel dass Trump mit den Russen versuchen will, den Tiefen Staat zu vernichten.
      Diese Chance liegt unter 10%.
      Bis jetzt spielt er gut.
      Das Geschäft mit den Sau Arabiern soll dem „Jobs, Jobs, Jobs“ dienen.
      Aber auch, die Saus zu schlachten.
      Yemenkonflikt, Al Qaeda usw. beführworten hunderte von Milliarden von Dollars.
      Somit erklärt sich ja auch Tillerson.
      Ex-Ceo de Exxon, und Ziocon.
      Die Sau geschlachtet, lebe das Fracking…
      Öl, Gas, Geld, Macht.
      Ist eine Ficke Mühle.
      In diesem Konflickt wird der Pro-Nation Pentagon untergehen, der Konflikte wegen.
      Sie konnten das letztlich nur verzögern, in Süd Syria, als die amerikanische Luftwaffe syrische Truppenverbände angriff.
      Eine verzweifelte Erklärung, dass das die Entscheidung eines örtlichen Kommandanten war, konnte die russische Antwort bremsen.
      Die Flüssigkeit in der wir leben wird solche Szenariums tagtäglich provozieren.
      Was auch immer Trump machen möge, auch wenn er das beste versuchen würde, wird er immer für die Ficke Mühle arbeiten.
      Die Russen werden Ihn bis zum letzten Atemzug unterstützen.
      Ich bin der Meinung, dass sich in den nächsten Monaten die Menschengeschichte in Syirien entcheiden wird, genau dort wo das Christentum auf die Welt kam.

      1. Die amis sind, -unbestritten, -die grösste Militärmacht der Welt.
        Ohne von chemischen und biologischen Waffen zu sprechen.
        Was diese wie Trottel aussehen lässt, ist nicht ihre Unfähigkeit, oder eine geträumte und fehlende technologische Macht um die Welt zu zerstöhren.

        Das ist schlicht Unsinn. Zum Rest äussere ich mich nicht.

    4. Genau dieses scheint mir ein entscheidendes Motiv für diese Käufe zu sein. Vor allem für die Nach-USA-Nach-Sau-Arabien-Phase, die unausweichlich kommen wird. Da wurden dann schon die Werkzeuge der Anzündler bereitgestellt und warten á la Gladio auf einen Tag X um für bestimmte Insider und ihre Horden das nötige Werkzeug zur Verfügung zu haben.
      Siehe auch den „versehentlichen“ Abwurf amerikanischer Waffen auf dem Gebiet der ISIS.
      Gleiche Taktik halt. Hinterher sind alle ami Waffen, die man bei der ISIS findet notfalls eben dort abgeworfen worden.
      Es drängt sich mir der Gedanke auf, dass die Radikalisierung des Islam durch SA dafür die perfekte Vorbereitung darstellt…

  7. Ami-Lands Abgesang?
    Hier mal eine Spekulation, die durchaus was für sich hat, wenn man weiß, dass unsere transatlantischen „Befreier“ Nord-Korea seit vielen Jahren mit Lebensmitteln u.a. unterstützen.

    „Bei Trump läuft alles nach Plan – Syrien, Nordkorea, Stockholm, BVB“:
    https://www.youtube.com/watch?v=LL69OfxnI1U

    1. interessant.
      Aber Pjakin sieht hinter Trump die Globalisten am Werk während Russophilus, Analitik oder „nocheinparteibuch“ die Globalisten zb. hinter den Clinton´s verortet.

      1. Schwer zu sagen, wessen Marionette Trump ist.
        Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wenn er Ami-Land auf dem Niveau Mexikos stabilisieren soll.

        Möglicherweise ist er auch nur inthronisiert worden, um dort einen Bürgerkrieg zu entfachen, weil die Globalisten sich längst Richtung China orientieren und Ami-Land abgeschrieben haben.

        Zur Zeit sehen wir überall, wo wir hinschauen nur Gaukelspiel für’s tumbe Volk – falls es denn jemals anders war.

        1. @Alfons

          Schwer zu sagen, wessen Marionette Trump ist.

          Nationalistische „Elite.?“… würde ich sagen… Koch Industries & CO. und militärisch industrieller Komplex, unter anderen.

          Trump und sein Regime, sind eine ziemlich gute Täuschung der Öffentlichkeit. Denn in Wirklichkeit wird eine massive Verbreiterung des US-amerikanischen Tiefenstaates eingeleitet und hemmungslos durchgezogen.

          1. Ich bin immer wieder erstaunt, was da so für Theorien – bzw. eigentlich Behauptungen – aufgestellt werden ohne auch nur ein Minimum an Untermauerung.

            Ich persönlich neige dazu, so manches als übel wuchernden Auswuchs des von den zionisten eingeimpften Individualismus (unmittelbar zurückführbar auf crowley und Satanistenkumpels) zu betrachten. „*Ich* meine mal …“ reicht da völlig; scheiss auf Logik, Belege, Herleitung, Untermauerung.

          2. @Dragao und andere Trump-Nichtversteher

            Das ist ausgemachter Unsinn. Verstehe nicht, wie Sie zu dieser Einschätzung kommen können, Sie lesen immerhin auf verschiedensten Foren mit? Ganz so einfach ist die Welt doch nicht, Dragao. Es reicht nicht, alles was reich und mächtig ist, in einen Sack zu werfen und dann draufzuhauen, da muss schon noch unterschieden werden, auch aus Sicht von ‚De-/ Antizentralisten‘ und ‚Autonomen‘.

            Und natürlich hat Russophilus mit seiner Philippika (Streitrede) recht, besser und intensiver zu argumentieren, nicht nur aus dem losen Ichgefühl herausfurzen, das reicht nicht, ganz klar.

            Grüßend

            1. @Conrath

              Das ist ausgemachter Unsinn.

              und

              nicht nur aus dem losen Ichgefühl herausfurzen, das reicht nicht, ganz klar.

              Wie wäre es mit ein wenig Anstand und Gesprächskultur.?

              Trump’s Team von Multimilliardären und Goldmännern planen bestimmt nicht, im Interesse der amerikanischen Arbeitnehmerund schon gar nicht im Interesse sonstiger Weltöffentlichkei.

              Sie werden tun, was sie am besten können: Macht und Geld vermehren.

              Diese Geldbesitzer sind dabei, die beträchtliche Macht des amerikanischen Staates zu brechen und soviele regulatorische Zwänge wie möglich, auf zu lösen.

              Mit dem besonderen Blick darauf, US-Banken und US-Konzerne zu privilegieren.

              Jedoch wurde Trumps Verwaltung nicht nur von der Wall Street gekauft sondern ganz besonders auch, von der Öl-, Gas-und Kohleindustrie…. (Koch Industries)

              Die Koch-Brüder gehören zu den mächtigsten Spendern in der US-amerikanischen Politik. Sie sind die Haupterben von Koch Industries, dem zweitgrössten privaten Unternehmen der USA. Der Umsatz liegt über 100 Milliarden Dollar. Um ein Amerika nach ihren Ansichten zu formen, pumpen die Brüder riesige Geldsummen in die politischen Kanäle des Landes. Robert Greenwald, Regisseur des Films „Koch Brothers Exposed“ meint zu den Brüdern: „Hinter den Kulissen, nehmen die Brüder Einfluss auf fast alle Bereiche des amerikanischen Lebens. Sie haben die USA im Alleingang nach rechts gerückt“…

              http://www.rollingstone.com/politics/news/inside-the-koch-brothers-toxic-empire-20140924

              Also erscheint mir doch ziemlich klar, dass das Trump-Regime nicht ausserhalb des US-Tiefenstaates funktionieren kann.

              Das pure Gegenteil ist der Fall, Trump mobilisiert nationalistische Elemente, und / oder, wird von Elementen (ultra nationalkonservativ / imperiale Hardliner) des US-Tiefenstaates mobilisiert, um die USA für eine neue Mission, genauer um die monopolare Weltordnung die unter der Fraktion der globalistischen Freihändler (Obama-Regime)verloren ging, zurück zu gewinnen.

              1. Sie vermengen da. Natürlich ist trump kein netter Onkel und keine Le Pen; natürlich kann auch trump nicht ohne, geschweige denn gegen die mächtigen oligarchen regieren. Selbst wenn er wollte, wäre es nicht möglich.

                Ihr schwarz-weiss Maßstab funktioniert nicht; er mag in Bilderbüchern funktionieren aber nicht in der realen Welt.
                Im übrigen haben wir nicht nur *ein* Problem, das alles umfasst, sondern eine ganze Reihe von Problemen. Niemand wird sie auf einen Schlag lösen können.

                Es mag manchem nicht schmecken (auch mir nicht), aber es ist ein absolut entscheidender Unterschied, ob man ein raubkapitalistisch geprägter Drecksack ist, der sich aber immerhin weitgehend im legitimen Bereich bewegt, oder ob man auf alle Regeln scheisst. Bisher war es so, dass die amis so „gedacht“ und gehandelt haben, als ob dieser ganze Planet ihr Eigentum wäre, innerhalb dessen sie gewisse Eigenständigkeiten zulassen, insoweit diese die amis nicht bei ihrem Raubzug stören.
                Der Weg, den trump nun beschreitet, ist einer in Richtung Legitimität. Zweifellos egoistisch und möglichst zum Vorteil der usppa, aber eben innerhalb eines legitimen Bereichs.

                Das *ist* ein gewaltiger Fortschritt. Sätze wie die, die trump in riad sagte, wären noch vor Monaten völlig undenkbar gewesen für eine ami Präsidenten. Beispiel „Wir wollen Ihnen (etlichen Ländern) nicht sagen, was für Sie richtig und gut ist oder wie Sie zu leben haben, sondern … (Gemeinsamkeit gegen terrorismus)“.

                Im übrigen zeigen ja diverse aktuelle Vorgänge, dass Sie daneben liegen mit Ihrer Einschätzung. Lägen Sie richtig, so würden z.B. fbi und cia nicht gegen trump agieren. Dass sie das tun – und wie erbittert sie das tun – zeigt deutlich, wie wütend die globalisten auf trump sind.

                1. @ RUSSOPHILUS

                  Ihr schwarz-weiss Maßstab funktioniert nicht; er mag in Bilderbüchern funktionieren aber nicht in der realen Welt.

                  Möglich…. jedoch denk ich in dieser Hinsicht wie Pjakin. Trump wurde von einer erzkonservativen Rechtsdraussen-Clique ins Amt gehievt… und natürlich muss er nun diese Nationale Elite befrieden.

                  Die Globalisten sind vorerst draussen.. jedoch nicht eliminiert.. was wohl auch nicht das Ziel ist. Das Trump-Regime handelt nicht, um das Global-Establishment zu stürzen, sondern um es gegen die wahrgenommene Krise (Verlust der monopolaren Weltordnung) vor sich selber zu schützen und den Verlust rückgängig zu machen.

                  Den Waffendeal mit den Saudis sehe ich dementsprechend… ähnlich wie Mohammed Dschawad Sarif.

                  Trump hat die Saudis gemolken.

                  America First… dies werden nun alle zu spüren bekommen.

                2. @Dragao

                  So ist es, niemand muss Trump deswegen mögen und die Probleme der Arbeiter sind damit nicht gelöst, aber auch nicht mit dem bisherigen Weg und eine weiche Landung ist für alle besser. Meine Kritik galt Ihrer Äußerung, nicht Ihrer Person, das wissen Sie ja schon. Und Trump für alles jetzt verantwortlich zu machen, gerade wo er vollen Einsatz bringt, mit vorsätzlichen Clownseinlagen inklusive, sollte sich niemand daran beteiligen, es ist sehr billig in als Apfelsinne mit blondem Schopf darzustellen oder als was auch immer.

                  Grüßend und Danke an Russophilus, für die saubere Trennung von Wesentlichem und Unwesentlichem.

  8. *** Die sau arabier haben im wesentlichen vor drei Dingen gewaltig Angst, nämlich vor den eigenen Bürgern, vor den Folgen ihrer massiven terroristen Unterstützung und vor dem Iran; beides wohl begründet.***
    Hier muesste man meiner Meinung nach noch die USA hinzufuegen, den mit den vielen Waffendeals laufend quasi Schutzgeld gezahlt wird.
    Wenn die Saudis mal ERNSTLICH laut nachdenken wuerden, die weltweit unbestreitbar besten Luftabwehrsysteme oder hervorragenden Kampfflugzeuge von Russland zu kaufen, waere es mit der Nachsicht bezueglich 9/11 (und ueberhaupt mit der „Freundschaft“) wahrscheinlich schnell vorbei.

  9. Führende US-Wissenschaftler warnen: Die USA wollen Russland angreifen.

    „Russland hat kein im Weltraum stationiertes funktionierendes Infrarot-Frühwarnsystem
    und muss sich deshalb in erster Linie darauf verlassen, dass sein bodengestütztes
    Frühwarnradar einen US-Raketenangriff rechtzeitig entdeckt. Da diese Radarsysteme
    nicht über den Horizont sehen können, hat Russland weniger als die Hälfte der Früh –
    warnzeit der USA. Bei den USA sind es etwa 30 Minuten, bei Russland 15 Minuten
    oder weniger.“

    Deshalb drängt sich die Frage auf: Wie konnte es dazu kommen? Die Autoren der oben zitierten Studie weisen wiederholt auf die strikte Geheimhaltung hin, durch die es gelungen sei, nicht nur „die breite Öffentlichkeit“, sondern auch „Politiker innerhalb und außerhalb der US-Regierung“ zu täuschen. Das lässt darauf schließen, dass nur ein sehr kleiner Kreis krimineller Verschwörer – vermutlich nur ein halbes Dutzend oder sogar noch weniger – dieses verbrecherische Szenario geplant hat und über seine Durchführung informiert ist.

    In diesem besonderen Fall ist davon auszugehen, dass noch nicht einmal alle Minister der US-Regierung eingeweiht wurden; fest steht nur, dass Obama die Entscheidung getroffen haben muss, „alle Atomsprengköpfe auf den ballistischen Raketen der Atom-U-Boote der USA“ mit dem Super-Zünder auszurüsten, dass also hauptsächlich er für unsere heutige Situation verantwortlich zu machen ist.

    https://linkezeitung.de/2017/05/21/fuehrende-us-wissenschaftler-warnen-die-usa-wollen-russland-angreifen/

    1. comentator:
      Was die Russen im All haben, u.a., sind schlafende Satelitenzerstöhrer, die sich wie Raumschutt ansehen lassen.
      Sind wieder aktiviert worden…

  10. ….sehr gute Analyse und Betrachtungen….

    …..zu Nordkorea……. selbst ich hätte den Amis nicht zugetraut, in Nordkorea, vor der Haustür Russlands und Chinas, eine neue Front zu eröffnen….

    ….aber KiM zeigt durch sein Verhalten, und neue Raketenstarts, die Grenzen, der „UNVERZICHTBAREN Nation“, auf…….

    …..im Prinzip vorgeführt !!!!

    ….dasselbe, gilt für Sau-Arabien….. die Amis werden weder den Iran angreifen, noch mit grösseren Truppenkontigenten im Irak oder Syrien eingreifen…

    …..die gekauften Waffen, werden in der Arabischen Wüste nutzlos rumstehen…. …aber Trump, kann seine Kritiker daheim ruhigstellen…..
    ….hat aber noch einen anderen Effekt……

    …..die ganze Welt erkennt immer mehr, dass das vs-Geschwafel von „Freiheit, Demokratie, Menschenrechte usw…“ nur haltloses Geschwätz ist, auf das immer mehr Menschen, nicht mehr hereinfallen…. besonders in den vs-Kolonien….

    ….Syrien, ist im Prinzip entschieden, die SAA und Verbündete, trocknen eine nach der anderen „vs-Rebellen-Zellen“ aus, da im Hintergrund immer mehr „Freiwilligen-Battalione auftauchen, zb. Das Battalion „TURAN“…….

    SYRIEN, war das STOPP-Schild im arabischen Raum, wie es der Donbass in der Ukraine war……

    …..mal weiter sehen, was SIE (der tiefe Staat in den vsa), weiter machen wollen….???

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  11. Ein Aspekt scheint mir bei dem Waffendeal ausgeblendet: der IS und die anderen Saudi-Terroristen, vielleicht kommt das ja im zweiten Teil?

    Ich weiß nicht, welche Waffen da geordert wurden, aber falls die in den Stellvertreterkrieg nach Syrien fließen, wäre das kein so gutes Zeichen. Mag sein, dass die Saudis selbst schlecht kämpfen, aber sie haben offenbar noch genug Geld, um andere dafür zu bezahlen, dass sie Ärger machen.

    Ich finde die obige Analyse durchaus ermutigend, bin aber nach wie vor nicht sicher, welches Spiel Trump spielt. Aber vielleicht ist ja genau diese Verwirrung die Absicht.

  12. Ich bin gerade auf folgenden Link gestoßen, offensichtlich eine Vorlesung in Politik oder Geschichte. Gute Güte, erst einmal ist es wirklich interessant, die Geschichte mal aus russicher Sicht zu hören. Ich hatte nie so recht verstanden, warum Gorbatschov in Rußland so unbeliebt ist. Und auch die anderen Fakten – so langsam verstehe ich den Groll auf die USA, den manche hier haben.

    Da sind ein paar Stichworte, die ich noch weiterverfolgen muß, Abkommen von Chassawjurt, Magnitsky Act, und anderes mehr.

    So geht Bildung – Studenten bekommen Lektionen in Okkupation.
    https://www.youtube.com/watch?v=gU_4KKGmgZc

    1. Der Dozent sagt den Studenten öfter, daß Amerika in die russische Gesetzgebung mit hineinregieren könne. Er leitet das aus der Perestroika (Niederlage) ab und bezieht sich dabei auf den Artikel 15 der russischen Verfassung.

      Nun kann ich da nichts auf die USA beziehen. Das Einzige, was da meiner meiner Meinung nach in Frage käme, wäre da der Absatz 4:

      4. Die allgemein anerkannten Prinzipien und Normen des Völkerrechts und die völkerrechtlichen Verträge der Rußländischen Föderation sind Bestandteil ihres Rechtssystems. Legt ein völkerrechtlicher Vertrag der Rußländischen Föderation andere Regeln fest als die gesetzlich vorgesehenen, so werden die Regeln des völkerrechtlichen Vertrages angewandt.

      Vielleicht kann einer der Mitforisten mal was dazu sagen?

      1. Meiner Kenntnis nach wurde das – sehr zum Missmut westlicher Staaten – so abgeändert, dass Völkerrecht zwar höherranging ist als die Gesetze der RF, nicht aber, wenn sie gegen die Verfassung der RF verstoßen. Sprich, für Russen ist die eigene Verfassung das absolut höchste Recht. Und, das als private Anmerkung, genau so ist das auch richtig.

        Ich vermute, die verlinkte Lehrveranstaltung ist schon ein paar Jahre her; damals war das noch so.

        1. Ja, die Veranstaltung war wohl 2012. Der Dozent stellt auch sehr schön dar, wie Putin langfristig darauf hinarbeitet.

      2. Der Dozent sagt in einem anderen Beitrag, daß das Territorium der Sowjetunion in den 50er Jahren von den USA bombardiert wurde (die Aussage fiel im Zusammenhang mit dem Koreakrieg), daß das damals von der Sowjetunion nicht hochgekocht wurde.

        Hat jemand vielleicht einen Link dazu?

  13. Leider finde ich den Link von rt deutsch nicht mehr. Trump in Israel. Er steht mit zwei Israelis zusammen, alle drei haben diese albernen abgeschnittenen Bälle auf dem Kopf. Er lässt minutenlang Erklärungen über Bebauungsplanungen über sich ergehen. Wahrscheinlich denken die Israelis, dass ihn als Immobilienunternehmer so etwas besonders interessiert. Aber ich war schockiert und regelrecht gebannt darüber, was ich sah:

    Trump wirkte gelangweilt, sein Gesichtsausdruck war ablehnend und kurzzeitig sah er regelrecht angewidert aus. Er tat mir schon richtig leid. Scheißjob! Ja, wer jetzt assoziiert, liegt richtig: Die ganze Szene erinnerte mich stark an seinen Empfang dieser A. Merkel vor einigen Wochen. Dieser Kerl ist kein Schauspieler! Er kann sich überhaupt nicht verstellen und will es wahrscheinlich auch nicht – Trump ist ein offener Charakter und im Kern grundehrlich. Viele seiner so oft hämisch kommentierten Bemerkungen zeigen dies. Er ist das Gegenteil von einem Diplomaten, und ich finde auch, ein Staatspräsident, der ja nicht zuletzt der Führer seines Staatsvolkes sein sollte, sollte so weit eben möglich erstens Wahrheiten aussprechen und zweitens seine eigene Persönlichkeit unverfälscht zeigen. Nur so kann er Vorbild sein, den Menschen Zuversicht geben und sie überhaupt wieder ernsthaft für die großen Fragen der Gesellschaft und der Politik interessieren. Für die Diplomatie gibt es geschulte Leute wie Lawrow, die aber auch nicht so sehr die Öffentlichkeit ansprechen und Emotionen bedienen müssen, sondern so etwas wie das Öl im Getriebe der internationalen Beziehungen sein sollen. Trump ist momentan nach Putin der zweitspannendste Politiker der Gegenwart, wobei man abwarten muss, wie lange er durchhalten wird.

    1. …“alle drei haben diese albernen abgeschnittenen Bälle auf dem Kopf“….die gleichen bàlle haben auch albaner auf dem kopf….was für ein zufall

      1. Neues vom Messias:
        (50sec, nicht erschrecken!)
        https://m.youtube.com/watch?v=8NvucCh_BO0

        Da das Erwachen eine kritische Stelle (Masse?) erreicht, gibt es jetzt das:
        http://fm4.orf.at/stories/2844532/
        Gesetz gegen „Staatsfeinde“ liegt nun im Nationalrat vor
        (Darauf geht Herr Janich in seinem neuesten YT-Video ein)

        Trump ist auch ein ‚feiner‘ Redner, (so ist es Torsten!), seine Rede in SA hat subtile Sprengkraft. Zu hören bei einer körpersprachlichen Analyse. (Die YT-Autorin Bombard wird in den Blogs gerade öfter zitiert.)
        https://youtu.be/0F148Pez1x8

    2. @ Thorsten

      Guter Beitrag!!! Ich sehe Trump genau so, als das Gegenteil eines Schauspielers (z.B. Obombi war einer)!

  14. Zwischenbemerkung: Ich erfuhr eben, dass unser Artur wieder fleissig war und einen großen Leckerbissen gefunden und übersetzt hat. Vorfreude!

    Bei der Gelegenheit: In seinem letzten Ischtschenko Artikel ist noch Platz für Kommentare …

  15. @ Russophilus

    >> Die sau arabier haben im wesentlichen vor drei Dingen gewaltig Angst, nämlich vor den eigenen Bürgern, vor den Folgen ihrer massiven terroristen Unterstützung und vor dem Iran; beides wohl begründet.

    Lieber Russophilus,

    da möchte ich Ihnen ein wenig widersprechen. Es stimmt absolut, dass der Iran und KSA Erzrivalen sind.
    Aber Saudis haben keine Angst vor eigenen Bürgern. Und das obwohl die ertragsreichsten Ölfelder bei saudischen Schiiten liegen. Die Königsfamilie liefert genug Zugeständnisse an schiitischen Clans, verwehrt eine kulturelle Autonomie und baut Infrastruktur, Schulen und Gotteshäuser prächtig aus.

    Wenn wir denken, saudis schämen sich, als terrorstifter gebrandmarkt zu werden, so ist es auch nicht ganz korrekt. Sie fühlen sich sicher hinter dem am. Rücken und dienen amis als die Basis für die Bodenaufklärung im ganzen Nahen Osten. Nach draußen verkaufen sich Saudis als super-antiterror experten und amis vertrauen ihnen in manchen Sachen blind, obwohl oft reingelegt werden.

    Erinnern Sie sich an die Anforderungen, bei Flügen im Handgepäck keine Manikür Scheren zu tragen oder lächerliche Prüfungen nach Sprengsätze in Schuhabsätzen ? Diese stammen von der Abteilung für allgemeine Aufklärung der KSA und wurden nach 9/11 als Unschuld- und Fleißbeweis von Saudis amis eingeflüstert.
    Jetzt kommen wir zum größten Witz unserer Tage. Sprengladungen in Laptops, Trump und der geheime israelische V-Mann, der angeblich an Lawrow verraten wurde.

    Da lache ich mich über ganze Aufregung tot. Achten wir auf die Aussagen von Akteuren:
    Trump: Ich habe keinen verraten.
    Liebermann: keiner unserer V-Leute ist in Gefahr.
    Lawrow: Trump hat mir beim Treffen nichts neues gesagt.
    Putin: Wenn Lawrow von uns etwas versteckt hat, verdient er einen Verweis 🙂

    Die Sache ist einfach wie Kidney Bohnen aus der Aldi-Dose.
    Israelische und am. Geheimdienste sind zwar sehr stark verwoben, aber… Israelis liefern seit mehr als 30 Jahren keine Informationen über eigene Informanten und V-Leute an amis aus! Sie vertrauen ihnen nicht.

    Laut Satanowsky:
    Katar mit IS und die Türkei mit den Muslimbrüdern waren Favoriten von Obama, Trump spielt anti-Obama und seine Zuneigung zu KSA kam gelegen.

    Saudis schossen die Nebelkerze mit Laptops+IS ab, obwohl der IS derzeit für solche Manipulation kaum Experten und Mittel für solche Anliegen hat ( für al-Nusra und Konsorten können Saudis Geld für ein Musterbeispiel immer bereitstellen).
    Trump verkaufte sich als Antiterror-Experte und stellte Saudis vor Kongress als nützliche Helfer bei dem neuen Waffendeal dar.
    Am Rande erwähnt: die Flüge von Fluggesellschaften der sieben Länder nach der usppa wurden verboten, aber amis befördern Fluggäste hin und zurück bei diesen Ländern fleißiger als früher. (Zitatende)

    Führte Russland oder Israel ein Verbot für Laptops bisher ein ? Nein. Warum denn, frage ich mich.
    Die Antwort liegt…bei Trump: Jobs, Jobs, Jobs!. Es wird für ein Geldhaufen ein Scannersystem entwickelt. Für unzählige eigene Flughäfen und doofe eu-ropäer.
    Israelis haben bereits ein umfangreiches Verfahren; Russen entwickelte ein solches nach der Attentat im Auftrag von saakaschwili in Scheremetewo nach. Gefährliche Stoffe werden identifiziert auf den Transportwegen bevor ein Auto oder ein Gast das Flughafengelände betritt. Gescannt wird nach Geruch, Konsistenz, elektronische Komponente und viel mehr.

    Im Übrigen, spielen bei heutigen sau-ereien drei Faktoren die entscheidende Rolle:

    1. Erbschaftskrieg zwischen dem Thronnachfolger und dem jüngeren Nachfolger vom Nachfolger ben-Salman, der die Kriege in Jemen und und Syrien entfacht hat um Härte und Tauglichkeit zu beweisen
    2. Houthis in Jemen
    3. Geopolitische Erfolge von Vereinigten Arabischen Emiraten, die a) vom Jemen bereits ein Stück inkl. der Lieferungen von ukrainischen Waffen nach Afrika und Asien samt Aden abgebissen haben b) demnächst sowie Golf von Aden als auch Pers. Golf und sämtliche Öltransferrouten nach Suez unter ihre Kontrolle bringen.

    Die letzten drei Punkte brauchen mehr Erklärung; ich hoffe, noch finde Zeit, die Lage zu erläutern.

    1. Meinen Quellen zufolge (und für mich absolut nachvollziehbar) haben die sau araber reichlich Angst vor den eigenen Bürgern. Vor allem aus drei Gründen: Viele, besonders der jüngeren Generation, wollen mehr westliche Freiheit. Das stark gesunkene Budget lässt die Dauer-Verwöhnung der Bevölkerung nicht mehr zu; das bisherige Modell „Maul halten und Prinzen- und imam-treu handeln (oder wenigstens nicht maulen) und im Gegenzug massive Vergünstigungen durchs königshaus“ beginnt zu bröckeln. Und, besonders bedrohlich: Käme es je zu einem Krieg, so hätte der Iran bereits einen fetten großen Brückenkopf und das auch noch an den Ölquellen.

      Kurz noch zu Laptops: Ich finde ja die meisten „Sicherheits“-Bestimmungen selbst völlig lächerlich, aber Laptops sind in Fachkreisen bereits seit Jahren als erhebliche Gefahrenquelle erkannt. Eine Festplatte ist naturgemäß ein ziemlich hermetisch dichtes Gehäuse und der Sprengstoff, den man darin unterbringen könnte, reicht durchaus locker, um eine Passagiermaschine vom Himmel zu holen. Drähte (steuerung/Zündung) gehen auch rein. Und der gängige „schalten Sie das Gerät mal an“ ist mit Gigabytes Flash-Speicher auf winzigem Raum auch kein Problem.

      Sie haben noch Einschätzungen von Satanowski? Immer her damit! Den zu lesen lohnt immer.

    1. Pentagon: Haben viele Mittel
      US-Armee erhöht den Druck auf den Iran in Syrien

      Nato tritt Koalition gegen den IS bei…

      Jetzt will auch noch die Nato mithelfen beim Ölbuddeln
      und den Iranern erklären das sie die falschen Schnippchen
      haben und gefälligst verschwinden sollen aus dem Sandkasten

      das sind doch alles Spielverderber , ich meine diejenigen
      die in ihrer Heimat gar keinen Wüstensand haben und
      aus diesem Grund die Sandburg nie was wird….

  16. Nach Konzert von Ariana GrandeBerichte über Explosionen in Manchester – Polizei bestätigt Todesopfer

    0.50 Uhr: Die Polizei bestätigte auf Twitter zunächst, dass die Einsatzkräfte alarmiert sind wegen eines „Vorfalls an der Manchester Arena“. Sie rief dazu auf, sich von dem Gebiet fernzuhalten. Eine halbe Stunde später sprach die Polizei von einem „ernsten Vorfall“. Wenig später meldete die Polizei, dass es Todesopfer und Verletzte gebe. Es wurde nochmals dazu aufgerufen, sich von der Gegend fernzuhalten.

    1. Durch einen Zufall konnte allerdings Schlimmeres verhindert werden nach Aussagen von Shlomo Shpiro, Terrorismus-Experte der Universität Bar-Ilan in Tel Aviv, der zufällig vor Ort war und die ebenfalls zufällig in der Nähe stationieren Rettungshubschrauber der Freimauerer wie zuvor in London einwies.

      Dank des Reporters Gutjahr, der ebenfalls die Anschläge in Nizza und München live miterlebte und filmte, dürfte der Anschlag leicht zu rekonstruieren sein und die Handschrift der Täter entweder auf den pöhsen Putin, Assad oder den Iran verweisen.

      …oder krieg ich jetzt irgendwas durcheinander und wir sehen diesmal eine neue Variante des sonst üblichen Ablaufs?

    2. Das Allerwichtigste, ist allerdings, der Wahlkampf, ist Gekänzelt und damit muss sich die City, keine Gedanken, um dem Wahlausgang machen.

      1. Hallo Felix,sehe das auch so.Wie ich gelesen habe,wurden
        seit ca.über 20 Jahren sämtliche Bundestagswahlen
        gefälscht.Nur die erreichten die erste Stelle,die man wollte,
        und vor allem unseren Untergang mitmachen würden.
        Und da war,immer der gleiche Beschiss,und die Verlogenheit an der Tages
        ordnung,so ist sie halt die diese miese Drecksau Merkel!!!!

        1. Sehr geehrte Frau Christina, sie konnten nicht sicher sein, das sie keine Überraschung erleben und wenn der Betrug zu eklatant groß ist, fällt er auf.
          Denn das Politische Angebot, vom Labour Kandidaten Corbyn, MUSS für die Masse der Briten, sehr Verlockend sein.

        2. Na ja, so gesehen sind die Bundestagswahlen seit 1956 (?) laut Bundes“verfassungsgericht“ (von 2012?) sowieso ungültig. Es ging wohl um die Überhangsmandate… Wurde bis heute trotz Auflagen nicht geändert und der schlafmichel wählt trotzdem weiter… ergo: konkludent akzeptiert!

  17. Geschichte – jetzt wage ich mich etwas weiter vor.
    Geschichte ist so sehr anders, daß die Wahrheit kognitive Dissonanz hervorruft. Aber da muß man auf dem Weg zu Erkenntnis durch.
    Riesen. Gibt es sie nur in Märchen, Mythen und der Bibel?
    Oder wandelten sie einst in echt auf Erden?
    „Es ist alles ganz anders – 12“:
    http://www.freiheit-wahrheit-verantwortung.de/

    Eine Website, die eine Fülle von Informationen über das neue Wissen zur Verfügung stellt:

    http://megaliths.org/

    Die Autoren sind Russen, die oftmals die vedische Forschung zitieren.

      1. Danke für das Video. Werd ich für meinen Blog verwenden.
        Vor fünf Jahren hätten fast alle den Machern noch einen Vogel gezeigt.
        Inzwischen wachen die Leute weltweit auf. Interessant finde ich oftmals die Kommentare zu den Videos mit alternativen Inhalten. Hier exemplarisch ein Kommentar zu Ihrem Video:

        „Hab gerade das Buch Henoch gelesen. Gleich in den ersten Kapiteln, werden von Riesen gesprochen die 3000 Ellen groß waren. Umgerechnet sind das 1879m . Einfach krass“

        1. Ja, das ist schon heftig teilweise, Sie sagen es. Sie haben auf ihrem Kanal auch Filme mit Bildern riesiger Tierversteinerungen, auch Drachen. Oder den Vergleich von z.B. Tropfsteinhöhlen mit dem Inneren eines menschlichen Organismuses.

          Beeindruckend find ich auch die Bilder mit den riesigen Bergzügen, die aber Gesichter sind.

          Sie werden auf ihrem Kanal bestimmt einige interessante Sachen finden.

  18. Wie weit es in Deutschland bereits ist, kann man in diesem Video sehen. U.a. wer die Regierung kritisiert, weil ihm oder ihr am Wohl des Landes liegt, darf hochoffiziell von der “Anti“fa zusammengeschlagen werden und ist nicht berechtigt Schutz davor, Rehabilitaion, Entschädigung auf Gund von extremistischer Gewalt zu erhalten. Wer die Regierung (lediglich) kritisiert ist vogelfrei.

    https://youtu.be/t7FfiR8SJlw

    1. Den ganzen „beamten“ muss doch klar sein, das mittlerweile alles gut dokumentiert wird bzw. aufgrund der Digitalisierung nachvollziehbar ist… und die privat haften… irgendwann gibts einmal ein grosses Aufräumen.

      1. Sehr geehrte/r Wu Ming, diesen ganzen Erfüllunggehilfen, ist sehr klar, das sie durch ihre Verbrechen, keine andere Chance mehr haben, als bis zum ENDSIEG mitzumachen. Denn seit dem Tribunal von Nürnberg, kann sich KEINER mehr, auf Befehlsnotstand zurückziehen. Darum füllen sie Ihre Funktionen, immer Menschenverachtender und Rücksichtloser aus. Sie haben nichts mehr zu Verlieren.

  19. Darf ich ausser der Reihe erwähnen, dass mal wieder das übliche Spiel abläuft, dass ja schon seit Jahzehnten das selbe ist: Wenn im „guten Westen“ ein Attentat oder ein schreckliches Unglück passiert, sind die Zeitungen voller Empathie und Mitgefühl (Siehe Manchester aktuell), wenn aber in diesem fernen Osten, und dazu gehört natürlich auch Russland (Russland ist halt weit und kalt, mussten schliesslich schon die deutschen Landser erkennen…) das selbe passiert, dann gibt es bestenfalls einen nüchternen Bericht, im schlechten Fall sogar solche mit höhnischen Unterton (selber schuld) Und ja, Triumphbögen werden dann natürlich keine angestrahlt – weil Berlin ja keine „besonderen Beziehungen zu St. Petersburg hat“. Alleine für solche Bemerkungen müsste man die Betreffenden eigentlich gleich an die Wand stellen.

  20. ….liebe Kameraden, Genossen……
    ….nach Sichtung der Heutigen Gesamtlage in Syren, einschliesslich viele Bilder und Karten, möchte ich einige wenige, dem geneigten Publikum, nicht vorenthalten…..

    …hier das Erste von

    https://www.almasdarnews.com/article/syrian-army-opens-new-front-isis-surprise-offensive/

    …..wie man in diesem Bild sieht (….ist ein Echtes „Zigarettenbildchen“; liebe vs-kameraden, ihr dürft es ausschneiden, macht aber meinen Bildschirm nicht kaputt dabei…… ????)… klebt es neben dem Bild von George Armstrong Custer……

    ……https://de.wikipedia.org/wiki/George_Armstrong_Custer

    …ein……….vs-schenerell, welcher die Syrischen INIANER besiegen wollte, wie anno 1876, gegen Sitting Bull und Crazy Horse am Little Big Horn……

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_am_Little_Bighorn

    ….der Unterschied ist der, denke ich in meiner Einfalt, dass die Indianer in Syrien, jetzt noch besser ausgerüstet sind, als anno 1876 in Dakota……sie haben modernste Ausrüstung, eine jede Neue Einheit, bekommt immer das Neueste, egal was es kostet,, TOTAL NEUE EINHEITEN, von RUS getrimmt, ausgerüstet mit Allem…….

    …..habe heute gesehen, es werden immer mehr Fabriken in Aleppo, in Gange gesetzt……

    …..fraje miche nur, WO bekommt die SYRISCHE ARMEE und VERBÜNDETEN das ALLES her……. ???

    ….sind die Russischen Weber, halt, schlesischen Weber, nach Gerhard Hauptmann, fleissiger geworden…….. ….und was machen die Schienesen…… die haben ja das Pulver erfunden…..

    …..die andere Karte, wegen der Grenze zu Jordanien, habe ich wieder verschlampt…..???

    ……so eine Niederlage, sie dürfen auch die SAA und Verbündete, welche in einer klassischen Zangenbewegung auf den Grenzübergang, nach dem Irak unaufhaltsam vormarschieren, ständig in der Luft von Russischen SU-s abgesichert, nicht mehr bomben….

    ….die VS-ZIONISTEN-FSA SCHREIT…….“…HOLT UNS HIER RAUS….“……wie im bäh-er-däh-fernsehen……wenn Lanz und Konsorten, mit einem Vorzeige-Neger für die Hartzler kochen….. und der Donald, obwohl da unterwegs, kann nicht helfen…..

    ……so was, der freiheitskampf, versieget in Syrien……

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  21. ….liebe Kameraden, Genossen…. die Sprüche, des Vorzeigenegers aus den vsa, eingesetzt, um die Menschheit zu täuschen, die vsa als einzige Ordnungsmacht der Welt, werden gerade in Syrien, zur Geschichte……

    ….. was dieses dumme Puppe, der Finanzer eingesetzt….. früher im Deutschen Puppentheater, hat man auch solche Figuren genommen, den Kasper und das Krokodil….
    ….diese eingesetzte Puppe, hat damals ihren Zweck erfüllt…

    ….der neue Kasper, genannt Donald, wird es im Auftrage der CITY-LEUTE, auch nicht erfüllen können, …… CHIN und Rus, sind zu stark…… so einfach isss es…..

    Donald, kann nur noch versuchen, sich EINZUORDNEN, denn weder RUS und CHIN, werden sich unterorndnen……

    …siehe Syrien, ….nach der neuesten Umgruppierung der RUS und Syrischen Luftabwehr, werden es sie sich nicht getrauen, nochmals zu bombardieren, oder sie werden empfangen, wurde ihnen gesagt…..

    ….liebe Amis, träumt, alle Träume aus in Syrien, und dem Irak, ihr werdet KEINES eurer Ziele erreichen….. setzt euch in euren Planwagen und fahret durch die Wüste, nach WESTEN……

    …..gilt auch für die Ukraine…….. je schneller, ihr euch da reinsetzet…..um so schneller, seiet ihr in Nordamerika…… ??????

    (…..halt, im Hamburger Hafen noch eine Schiffsfahrkarte kaufen….???)

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  22. —- EILMEDLUNG AUS DEN PHILIPPINEN—–

    Wie Ihr sicher wisst, hat sich Duterte bzgl. China und RF inzwischen deutlich positioniert. Vor ein paar Tagen Verträge mit China abgeschlossen, vorgestern betont er würde sich jetzt an die Russen wenden(was er schon lange getan hat) und um Miilitärhilfe bitte usw. Und genau dann, nämlich gestern, gelingt es ISIS mit einigen Männern (man munkelt 500) die Stadt Marawi auf Mindanao einzunehmen und nebenbei noch hunderte Kriminelle aus dem Gefängnis zu befreien.
    Wahrscheinlich interessierts im Westen keine Sau. Aber das ist für die Philippinen ein wahnsinniger Schlag.

    1. Sehr geehrter Kropotkin, Russland hat sehr lange Erfahrungen, mit den Höllenkreaturen, der Herren“menschen“ Dynastien, der City und Wall Street, denn als erstes, wurde Russland, von ihnen im Kaukasus attackiert, die Erfahrungen von diesem Abwehrkampf, sind nun für andere Länder sehr Wertvoll, wie man zB. in Syrien sehen kann. Nun möchten auch die Philippinen, von diesen Erfahrungen lernen.
      Russland hat auf dem Gebiet, der Abwehr, dieser Höllenbrut, Weltweit eine Monopolstellung.

        1. Dafür hat die Revolution 140 Millionen russisch sprechender Völker ein besseres Leben gebracht.

          Manchmal geht das teile und herrsche Spiel eben schief.

        2. Durch den Youtube-Kanal hab ich mich auch durchgeschaut.
          Ich stolpere permanent darüber das Pjakin die Clintons (etc.) mit der nationalen US-Elite verknüpft. Nachdem was ich bisher gelesen habe erscheint mit das völlig unlogisch denn ihre Ziele sind absolut globalistisch. Die Koch-Brüder (zb.), welche Trump massiv unterstützt haben, gehören wohl zur nationalen Elite, diese müßten aber nach der Definition Pjakin´s Killary unterstützt. haben.
          ———-
          eine Sichtweise auf Trump und die saudis
          https://alexandrabader.wordpress.com/2017/05/24/teufel-und-beelzebub-trump-und-der-islam/#more-17588

          „Der Historiker und Autor Wolfgang Effenberger befasst sich mit der ersten Auslandsreise von US-Präsident Donald Trump und den Reaktionen dort, wo ohnehin kein gutes Haar an ihm gelassen wird. Übrigens wird diese Reise von einigen Anhängern auch kritisiert, weil Trump noch nicht all jene Personen aus seiner Umgebung entfernt hat, die nicht auf seiner Seite sind. Bei uns sollte jedenfalls mehr hängenbleiben als die Bilder von Melania und Ivanka Trump mit verschleierten Frauen und saudischen Männern …“

          1. Ich stolpere darüber, das er sagt, das die city/zios gerade nach china transferiert wird!? Die These geistert ja schon eine Zeit lang durchs Netz. Aber wenns schon „die Russen“ behaupten, scheint ja doch schon was dran zu sein? Ich blick da eh nicht mehr durch…

          1. Vor einer Weile habe ich auch schon den Kanal mit den (russischen) Interviews mit Herrn Pjakin gefunden, mich würde Russophilus Meinung dazu interessieren, sicherlich ein interessanter Blickwinkel mit den Ebenen der Betrachtung und die Blutlinien bereits aus der Zeit der Atlanten.
            Allerdings birgt es auch Angriffsflächen für Kritik, da es einen esoterischen Hauch hat und beweisen lässt es sich nicht, zumindest noch nicht.
            Zum russischsprachigen Kanal:
            https://www.youtube.com/user/KOBADOTU/videos

          2. Russland ungefiltert…

            https://www.youtube.com/channel/UCEoG03QA_gJnQsbWucu-tYA/videos

            Phantastischer Kanal! Alle dort verlinkten videos sind sehr sehenswert.

            Z.B. das Video „Psychohistorischer Krieg…“, das am Ende sich sehr informativ mit Stalin auseinandersetzt und mir Einsichten brachte, die ich bis dato nicht denken konnte.

            Zu W. Pjankin´s Video´s:

            Was W. Pjakins Aussagen zu Trump anbelangt, dass Trump die ausführende Marionette der Globalisten ist, und die Clintonsippschaft nur nationale Eliten sind, hat er, so glaube ich, recht.

            Normalerweise ist die Clintonsippschaft das ausführende Organ der Globalen Elite und gleichzeitig auch das der nationalen Elite. Doch seid RF den Hegemon vom Thron gestoßen hat (siehe Analitik), kommen die beiden Eliten nicht mehr miteinander aus.

            Die globale Elite denkt weiter, viel weiter, als die nationalen Eliten, welche nur um ihre Pfründe besorgt sind. Und ihre Pfründe erhalten sie, wenn sie Clinton an die Macht bringen. Das heißt mehr Zerstörung, mehr Krieg, bis zum totalen Untergang. Den totalen Untergang wollen die globalen Eliten aber nicht, deswegen der ganze Zirkus.

            Es geht darum die nationalen Eliten wieder auf Kurs zu bringen. Aber natürlich auf einen anderen Kurs, als vorher. Und weil das vielen von denen, den Job kosten wird, weigern sie sich und schreien nach Clinton.

            Deswegen hat Trump in seiner Antrittsrede auch davon gesprochen, Amerika dem Volk zurück zu geben. Das richtet sich ganz klar gegen die nationale, REIN AUSBEUTERISCH denkende Elite.

            Die globale Elite weiß, dass sie gegen eine Kraft wie Putin keine Chance haben, da Putin sein Volk hinter sich weiß. Und nur wenn das Volk hinter der Führung steht, sind Innovationen und Entwicklungen möglich, die speziell und besonders sind -> so wie die russischen Waffen. !!!So etwas kann ein Volk nur entwickeln, wenn es stolz auf das eigene Land und dessen Führung ist!!!

            Also da soll die Reise hingehen. Was ja durchaus positiv ist. Nur hat Trump in der gesamten Verwaltung nationale Eliten sitzen, die den neuen Kurs nicht begreifen wollen, weil der neue Kurs, sie arbeitslos machen wird. Deswegen das ganze Hick Hack.

            Putin zwingt den Globalen Eliten mit seiner – nennen wir es mal: dem-eigenen-Volk-zugute-kommenden-Politik – er zwingt den Globalen Eliten genau diese Politik auf. Einfach weil daneben im Wettstreit nichts bestehen kann.

            Das Trump sich nach Lawrow mit Kissinger getroffen hat, ist auch ein eindeutiges Indiz dafür, das Pjakin recht hat.

            1. Noch ein Missverständnis.
              KEINE Elite ist gut für „den kleinen Mann“.
              Die globale Elite träumte einst von 500 Mio. Sklavenmenschen -> siehe z.B. die Guidestones.
              Eliten sind, was sie sind. Schmarotzer, die mehr als ihren Anteil beanspruchen und damit Millionen von Menschen verhungern/verelenden lassen, Bildung weltweit vernichten und Atombomben bauen.
              Ich mag die nicht. KEINE!
              Alleine das Vermögen eines Bill Gates könnte das Angesicht der Erde für alle Menschen positiv verändern. Doch alle diese im veruntreuten Riesenhaufen Geld und Macht schwimmender Parasiten hindern ihresgleichen daran und setzen ihnen das Messer an die Kehle.
              Nicht dass ich glauben würde, Gates wäre so einer…

              1. Vorsicht. Das hängt sehr davon ab, wie Sie Elite definieren. Und ich weise darauf hin, dass die derzeitige Bedeutung eine selbstverliehene ist! Denn es sind die oligarchen-Räuber, die, ganz das gar nicht gute alte Spiel der Bedeutungsverdrehung spielend, sich selbst zur Elite deklarierten.

                Bedenken Sie, dass auch Putin zu einer Elite gehört, allerdings einer tatsächlichen; Shoigu, Elite; Beethoven und Bach, Elite; Kant, Elite; usw.

                demokratie? Anti-elitär dem Etikett nach – und Brutstätte der Geld- und Dunkel-„Elite“.

                1. Vielen Dank, Russophilus, das hatte ich nicht bedacht.
                  In der Tat ist dieser Sammelbegriff zu schwammig.
                  Ich möchte präzisierend ergänzen:
                  Gemeint habe ich den uralten Geldadel, den neureichen Geldadel und die Raubkapitalisten, die in Russland glücklicherweise gestoppt wurden.
                  Die Leute, die sich durch Abstammung und durch das Zusammenrauben von Macht und Geld an der Erde, der Natur und der Menschheit vergehen.

      1. Wie heißt noch mal das einzige Land, das in den letzten Jahren sein Staatsgebiet auf Kosten eines anderen vergößert hat? Nein Irrtum, es waren zwei. Israel und … stimmt, Russland!

        1. Und wie heisst der Polizist, der einen netten jungen Mann erschossen hat? Kann man so fragen. Oder man kann auch mal sehen, was vorausging, dass nämlich der „nette junge Mann“ ein terrorist war, der zuvor Menschen in die Luft gesprengt hatte.

          Und einen ganz entscheidenden Faktor haben Sie vergessen: Die ausdrückliche und durch ein Referendum rechtsgültige BITTE der Menschen auf dem Boden, dass Russland sich doch bitte diesen SEINEN Boden wieder zurück holen solle.

          Warum haben diese Menschen das in überwältigender Mehrheit so gewollt und erbeten? Weil das das Land, dem man den Boden vor einigen Jahrzehnten *verfassungswidrig* mal eben geschenkt hatte, diese Menschen mit blutrünstigen, irren Nazibestien terrorisierte und sogar anzündete.

          1. Na, da hat aber jemand die Zeitachse verknotet. Angezündet wurden Leute in Odessa, lange nach der Krim-Annexion. Dieses Verbrechen kann also der Krim-Entscheidung nicht zugrunde gelegen haben.

            Und die „ausdrückliche Bitte“ kann man so und so sehen. Zweifellos war die Sezession von der Mehrheit der Bevölkerung gewünscht. Insofern hätte Russland sehr viel cooler, weniger handstreichartig und mit weniger Kalschnikows vorgehen können. So bleibt das Bild der Annexion.

            Momentan bitten Polen und die baltischen Staaten übrigens ausdrücklich um die verstärkte Stationierung von NATO- und US-Truppen in ihrem Lande. Das muss man nicht persönlich gutheißen, aber es ist eine souveräne Entscheidung dieser Staaten, die zu akzeptieren ist.
            Die Akzeptanz fällt aber den Teilnehmern dieses Forums sehr schwer, um es vorsichtig auszudrücken.

            Syrien bat ja auch um russische Hilfe (zumindest ein wichtiger Syrer tat das). Da gab es keine Probleme mit der Akzeptanz (hier). Beschützer sind also wohl immer willkommen, wenn es Russen sind. Hier wurde ja neulich sogar die Räuberpistole verbreitet, Russland könnte rechtlich einwandfrei in Deutschland einmarschieren. Die Begründung blieb pittoresk.

            1. Nein, da hat jemand ohne ausreichende Kenntnisse versucht, schlau zu urteilen.

              Es wurde nicht nur in Odessa gezündelt. Es gibt sogar Filmbelege davon, wie friedliche Demonstranten von der Krim aus nazigrad zurück kommend überfallen, aus dem Bus gezerrt und teilweise sogar in Brand gesteckt wurde von den wunderbaren maidan-„demokraten“.

              Und was die hach so vielen Kalaschnikows angeht: Versuchen Sie mal Belege für von russischen Soldaten bei der Krim-Befreiung erschossene ukros zu finden …

              Ob es euch passt oder nicht: Die Bewohner der Krim haben mit über 95% für die Rückkehr zu Russland gestimmt und dieses Referendum war demokratischer durchgeführt als hierzulande „Wahlen“. Im übrigen scheiterten alle Versuche westlicher „Umfragen“ auf der Krim, um doch noch ein andere Ergebnis zu finden oder doch wenigstens Krimbewohner, die später bereuten. Ergebnis: Reinfall; die Krim-Bewohner waren und sind in überwältigender Mehrheit absolut dafür, wieder zu Russland zu gehören.

            2. @ Auf dem Berge

              Man sollte schon etwas mehr Grundinformationen haben, um sich seine Meinung bilden zu können.

              Seit 1990 wurden die Tataren systematisch auf staatlichem (Weide-)Land angesiedelt. Sie stellten in der Regel einfachste Holzhäuser auf und formten Siedlungen. Der ukrain. Staat hatte offensichtlich nichts dagegen (illegales Okkupieren von Staatsgebiet).

              Hätten die ukrainer (wann auch immer) das Referendum durchgeführt, so hätten sich davor vermutlich einige ukrainer (aus der restukraine) auf der Krim angemeldet. Die Tataren aus der Nachbargemeinde (Henson) hätten sich ebenfalls auf der Krim (bei ihren „Brüdern“) angemeldet. Und mit etwas „Wahlzauberei“ und unter Schirmherrschaft der OSZE wäre ein „sauberes“ und „einwandfreies“ Referendum zu Stande gekommen.

              Jedes weitere Referendum wäre noch klarer ausgefallen, da man behauptet hätte, dass viele Russen aus Enttäuschung nach Rußland gezogen seien …

              Parallelen zum Kosovo (wie mache ich – über Jahrzehnte – aus einer Mehrheit eine Minderheit) sind unübersehbar und Rußland wählte – u. a. aufgrund von einschlägigen Erfahrungswerten – die einzig richtige Option.

              1. „Rußland wählte – u. a. aufgrund von einschlägigen Erfahrungswerten – die einzig richtige Option.“

                ist mir nicht ganz verständlich denn die Zeitleiste sagt ganz klar das es
                1.) das Referendum gab das sich die Krim von der Ukraine ablöst
                und danach
                2.) die Bitte der Aufnahme in der russischen Förderation.

                Natürlich war Rußland „im Spiel“ aber „gespielt“ hat die Bevölkerung der Krim.

            3. @ Auf dem Berge

              Angezündet wurden bereits die Berkut – Ordnungskräfte (viele davon auf der Krim beheimatet) in Kiew, schon in den Tagen VOR steynmeyers Verrat an Janukowitsch.
              (Beispiele: https://www.youtube.com/watch?v=xhbzhrfY1Lo und https://www.youtube.com/watch?v=bZFesrg-idw)

              Und angezündet wurden auch DAVOR bereits friedliche Demonstranten auf deren Heimreise im Bus von Kiew zur Krim. Diese Erlebnisse haben massiv zur Entscheidung der Krimeinwohner beigetragen, sich vor eingeschleusten Schlägertruppen zu wappnen und von der Ukraine zu sezessieren.
              (Pogrom von Korsun, z.B.:
              http://quer-denken.tv/1229-das-progrom-von-korsun-und-der-anschluss-der-krim-an-russland/)

              Die Massaker von Odessa, Mariupol, Melitopol, schließlich die Luftangriffe auf Slavyansk und Donezk, gingen, wie Sie richtig bemerkt haben, tatsächlich bereits auf die Kappe des neuen, von merkel u steynmeyer, nuland, mccain etc. eingesetzten und unterstützten poroschenko-jazenjuk Regimes.

              Wenn Sie wirklich daran interessiert sind, wie sich die Lage um die Krim entwickelt hat, sollten Sie sich auch die Gegenseite anhören und dann entscheiden. In Bezug auf die Vorgänge um die Krim gibt es eine sehr gute Zusammenfassung der russischen Sichtweise:
              (https://www.klagemauer.tv/index.php?a=showportal&keyword=allvids&id=7980&from=13.06.2016&to=13.08.2016

              Und dann: Wer immer herumfaselt, die Krim sei annektiert worden, der möge anhand der Pragraphen des Völkerrechtes aufzeigen, nach welchen Absätzen in der Krimfrage eine Annektion vorliegt und warum zwischen BRD und DDR nicht.

              Dieser Versuch führt zu den wahren Verhältnissen …

              Im Übrigen:
              „Syrien bat ja auch um russische Hilfe (zumindest ein wichtiger Syrer tat das).“
              Tolle Erkenntnis. Aber was soll die besagen ohne das Gesamtbild? Auf welcher Basis zerstören denn und morden militärische Kräfte von 28 ( ?) westlichen Nationen und wüten zigtausende Söldner aus noch mehr andren Ländern in Syrien? Und ab jetzt auch noch die nato!?
              Und Sie hängen sich an den paar russichen Kräften auf, an den einzigen, die wirklich legal operieren und die einzigen, die (zusammen mit Kurden, Hisbollah; SAA) auf der richigen Seite eindeutige Erfolge vorweisen können – und zwar noch und nöcher!

              Yorck bringt doch immer NAchrichten über dei Fortschritte hier herein. Und wenn Sie wirklich um Syrien besorgt sein sollten:
              http://www.nocheinparteibuch.wordpress.com bringt seit Jahren täglich Nachrichten aus der Region, stets bemüht um Objektivität.

            4. „Krim Annexion…“

              Da habe ich aufgehört zu lesen.
              Wie kann man etwas annektieren, was einem selbst gehört?

        2. @ Genovevienne

          Wenn Sie Israel sagen, dann müssen Sie mindestens noch USA, UK, Frankreich, Deutschland mit dazu nennen, denn ohne diese Länder, oder die Unterstützung der verbrecherischen Regierungen, könnte Israel die Besatzungs-und Expansionspolitik nicht einen Tag länger betreiben. Israel betreibt seine Politik auch im Interesse dieser Länder und wird nicht bewusst nicht gestoppt.

        3. FALSCH!
          Es war nur ein Land.
          Russland kann nicht dazugezählt werden, da dieser Vorgang NICHT auf russische Initiative sondern auf vertragliche Verpflichtungen zurückgeht.
          Allenfalls könnte man sagen, dass die Menschen der Krim das russische Staatsgebiet vergrößert haben.
          Es gibt eine solche Klausel im Übergabevertrag der Krim, die Russland verpflichtet das Ergebnis einer Volksabstimmung auf der Krim umzusetzen.
          Wer sich mit den Ereignissen vor dieser Abstimmung in der Ukraine und der Krim auseinandersetzt, kann verstehen, warum diese Menschen ganz schnell wieder nach Russland zurück wollten.
          Der Osten der Ukraine beweist, dass es reiner Selbsterhaltungstrieb der Krimmer gewesen ist und die Tatsache, dass die Kiewer Nazis schon damals begonnen haben, alte Rechnungen zu begleichen.
          Natürlich wollte Russland auch seine ganz frisch abgeschossenen Pachtverträge über weitere 35 Jahre für den Stützpunkt auf der Krim eingehalten sehen.
          Große Preisfrage – wie hätte die Nato und USA wohl bei ähnlichen Ereignissen auf russische Initiative hin in Panama oder Mexiko reagiert???
          Die Krim wurde nicht annektiert – eine Anexion ist immer mit Gewaltausübung und nicht mit Jahrzehnte alten Verträgen verknüpft.
          Somit kann diese Behauptung nicht aufrecht erhalten werden.

        4. ….lieber sehr geehrter/e ….Genovevienne …..

          ….würde Ihnen empfehlen, mal ein Geschichtsbüchelein zu kaufen, aber keins aus der bäh-er-däh…….

          ….erzähle es Ihnen, mit Russland und der Krim und „Neurussland“ in Kurzform…..

          …..fange mit UNSERER DEUTSCH-RUSSISCHEN Zarin, Katharina der Grossen, mal an, sie stammte aus

          https://de.wikipedia.org/wiki/Katharina_II._(Russland)

          …Sie war Zarin von Russland von 1762 bis 1796……… in Ihrer Zeit, begann das Russische Reich, seine Ausdehnung, an das Schwarze Meer….

          …..die Küstenregionen, hatten die Türken erobert, nachdem Tataren zu schwach waren, sich gegen die Rus zu verteidigen……. die Tataren, aus der fernen Mongolei, waren übrigens 1241 aus der Mongolei, unter Batu Khan, einem Enkel Dschingis Khans, …..

          https://de.wikipedia.org/wiki/Batu_Khan

          ….Batu eroberte sämtliche Russischen Städte, auch das Dorf Moskau, ausser Nowgorod….

          ….dann zog er weiter, über Liegnitz in Schlesien…..gab eine Schlacht, welche die Deutschen Ritter und Polen verloren…

          https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Liegnitz_(1241)
          ….in Krakau, bläst jeden Tag ein Trompeter vom Turme, bis dahin, als ihn damals ein mongolischer Pfeil, im Halse traf…..

          ….Batu, zog mit seinen Feldherren Subotai…… einer der fähigsten Generale Dschengis Khans, …..

          https://de.wikipedia.org/wiki/Subutai

          ….weiter nach Ungarn, um ungarische Salami zu probieren….

          ….die haben sie probiert, und vernichteten das ungarische Heer, in der Schlacht bei Muhi…..

          https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Muhi

          ….danach, zogen sie sich auf ihren Altersruhesitz, Sarai, an der Wolga zurück….. benamten ihr Restreich, „Das Reich der Goldenen Horde“ und wurden geschichtlich bedeutungslos, die Türken, haben sie später übernommen……

          ….dazu gibt es in der Russischen Literatur, eine Romantrilogie…. ….sie wurde übersetzt, von W. Jan, bei Kiepenhäuer 1986……

          … Band Eins, Dschengis Khan, Band Zwei, Batu Khan, Band, Drei Zum letzten Meer…

          ….für die ami-froinde, lege ich ein paar Zigarettenbildchen bei, zum ausschneiden und einkleben……. ????

          https://www.google.de/search?q=W.+Jan+Batu+Khan+Kiepenheuer&client=firefox-b&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwih4cDgm47UAhVB0RQKHfJcAysQsAQILw&biw=1093&bih=458

          ….war während meines Studiums in Bautzen, über die Jahre, mein eigenes Pflicht-Fachbuch….. alle Drei Bände……

          …..komme zurück, zu UNSERER Grossen Katharina…..

          ….Sie hat erkannt, dass dieses URRUSSISCHE LAND, geraubt wurde von den Mongolen und Türken und beauftragte ihren Geliebten und Feldherren, Potjomkin, das Ufer des Schwarzen Meeres, von den Türken und Tartaren zurückzugewinnen…..

          ….https://de.wikipedia.org/wiki/Grigori_Alexandrowitsch_Potjomkin

          …..er hat NEURUSSLAND wieder zurückgeholt….. siehe Städtegründungen, Sewastopol und Odessa usw…..

          https://de.wikipedia.org/wiki/Neurussland
          …..RUSSLAND, nicht die Ukraine, spielten da eine Rolle…..

          …..warum habe ich so weit ausgeholet, wollten den angloamerikanischen Froinden und ihren nato und äh-uh-Vasallen, nur mitteilen, das weder Katharina noch Potjomkin, daran gedacht haben, UR-RUSSISCHES Land, an die angloamerikanischen-Zionisten abzutreten……

          ……ein vs-admiral in Sewastopol…….. musse jetzt lachen und mal austreten gehen…… ????

          Gruß Yorck, Fränzelsmühle

            1. ….lieber Miro, …..
              laut Wiki (habe es aber auch in verschiedensten Büchern so stehen…)…..

              …anno 1729 wurde Katharina in Stettin geboren, weil ihr Vater da Gouverneur war und aus Anhalt-Zerbst stammte….

              https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_August_(Anhalt-Zerbst)

              …ihre Mutter, Johanna Elisabeth von Schleswig-Holstein-Gottorf….. stammte aus Holstein…

              https://de.wikipedia.org/wiki/Johanna_Elisabeth_von_Schleswig-Holstein-Gottorf

              ….ihre Aussage, das Katharina die Grosse, also aus der Lausitz stammen sollte, erschliesst sich mir nicht so richtig….???

              Gruß Yorck, Fränzelsmühle

          1. Sehr geehrter Yorck,

            was die Tataren betrifft, so noch eine kleine Ergänzung von mir:

            Die Tataren sind gewissermaßen ein „Mischvolk“, an dem der ethnische Anteil der Mongolen bei 10 Prozent gelegen haben mag.
            Nach der mongolischen Eroberung Mittelasiens (Reich des Choresm-Schahs) wurden für die Heeresmacht schon Kiptschaken unter Vertrag genommen und in Tumen militärisch organisiert. Die Polowzer, die westlich siedelnden Verwandten der Kiptschaken, flohen vor den mongolischen Streitkräften nach Ungarn.

            Bei Batu Chans Westfeldzug waren die Bulgaren an der Kama (Hauptstadt Bolgar) sein erstes Opfer. Zwar wurde das Bulgarenreich erobert und zerstört, aber die (zahlreichen türkischen) Bulgaren bildeten dann die Masse der Tataren.

            Nach dem Zerfall der Goldenen Horde galt für die Bevölkerung der drei Nachfolgestaaten (Khanat Krim, Khanat Astrachan, Khanat Kasan) der Terminus Tataren.

            1. …lieber HPB, Sie haben vollkommen Recht, in Ihrem Kommentar…..
              wollte aber nicht zu weit ausholen, um das geneigte Leserpublikum, nicht zu langweilen….

              …je weiter, das ursprüngliche Mongolenheer nach Westen rückte, um so mehr wurde es ergänzt durch die Kämpfer der unterworfenen Völker….

              …möchte jetzt nicht auf die Eroberung Bagdads eingehen, durch dieses gemischte Heer anno 1258 unter Hülegü, einem Enkel von Dschengis Khan ….

              https://de.wikipedia.org/wiki/Eroberung_von_Bagdad_(1258)

              ….und auch nicht auf das Mongul-Reich in Indien eingehen……. gegründet von BABUR, einem Timuriden….. anno 1526….

              …denke, Sie haben Recht, mit den 3 Khanaten……..

              ….wenn ich mir ein kleines Krikelein, erlauben darf ?????

              …..es gab noch einige Reste des Mongolenreiches, darunter das Khanat SIBIR….. gelegen um das heutige Tobolsk…..

              https://de.wikipedia.org/wiki/Khanat_Sibir

              …nachdem die Russen diese 3 Khanate beseitigt hatten, welche Sie erwähnten, begannen
              sie ihren WICHTIGSTEN ZUG NACH OSTEN; der Eroberung Sibiriens…..

              …sehe dass so, nachdem der Russische Zar, Wladimir Wladimirowitsch I., …..
              https://de.wikipedia.org/wiki/Iwan_IV._(Russland)

              …..dem Russischen Gazprom-Konzern (damals waren es die Stroganow, ihre Soldaten waren Kosaken, des Konzerns…..)….

              https://de.wikipedia.org/wiki/Stroganow

              …die Erlaubnis erteilt hat, jenseits der Wolga vorzurücken, so weit wie möglich, haben halt die Kosaken, Sibirien für Russland erobert….bis Kamptschatka und in der Schlacht das 4. Khanat, wurde 1582 erobert…..

              https://de.wikipedia.org/wiki/Eroberung_des_Khanates_Sibir

              ….Seitdem Sibirien von Russland erober wurde, weint die angelsächsiche Hochfinanz……

              …..besonders, nach 2000, als der Zar, die Pläne der Angloamerikanischen Hochfinanz, total durchkreutze……

              ….deswegen jammmerte doch die tschechische Jüdin Albreigt; ehemals Aussenministerin, der vsa….. „….es ist ungerecht, dass Russland, so ein grosses Territorium besitz….???)“::

              …..und deswegen, hassen SIE PUTIN…..!!!!

              ….lieber HPB, verstehen Sie bitte, das als Einwand, und nicht als schulmeisterliche Belehrung…….

              Gruß Yorck, Fränzelsmühle

              R. Ischtschenko – Globalisierung auf Chinesisch

              28.05. 22:53
              ….Danke für die Übersetzung, dieses Artikels……

              …..obwohl ich manchmal herummäkele, er beschreibt den Istzustand…… und infolgedessen, den Abgang der vsa und Konsorten……

              …stimme nur in einem nicht überein, dass ja China, auch schon einen Kosmonauten in den Kosmos geschossen hat….. in der allgemeinen Industrie, ist China die Werkbank der Welt, kein westlicher Staat, kann da mithalten…… die Besten Firmen der bäh-er-däh, im Werkzeugmaschinenbau, wie Waldrich Coburg usw. wurden doch schon vor 10 Jahren, übernommen….

              ….stimme vollkommen zu, durch dieses Seidenstrassenprojektes, der Vernetzung Chinas und Asien, mit Russland und dem Anhängsel der vsa, genannt äh-uh-Kolonie, werden die Nordamerikaner, ihre bisherige Weltherrschaft verlieren…….

              ….die Zeiten, des Britischen Empires, sind seit 1946 zu Ende, als Indien unabhängig wurde…. danach übernahmen die vs-nordamerikaner, das Geschäft von Zions……

              ….und durch die von Chin und RUS angestrebte Vereinigung, Eurasiens, geht ZIONS Traum, zu ENDE…..

              ….Chin baut eine Grosse Flotte, um den Seeweg nach Afrika zu schützen….. die Amis, werden aus Diego Garcia im Indischen Ozean und noch weiter hinausgeschmissen….

              …lieber HPB, Sie haben vollkommen Recht, in Ihrem Kommentar…..
              wollte aber nicht zu weit ausholen, um das geneigte Leserpublikum, nicht zu langweilen….

              …je weiter, das ursprüngliche Mongolenheer nach Westen rückte, um so mehr wurde es ergänzt durch die Kämpfer der unterworfenen Völker….

              …möchte jetzt nicht auf die Eroberung Bagdads eingehen, durch dieses gemischte Heer anno 1258 unter Hülegü, einem Enkel von Dschengis Khan ….

              https://de.wikipedia.org/wiki/Eroberung_von_Bagdad_(1258)

              ….und auch nicht auf das Mongul-Reich in Indien eingehen……. gegründet von BABUR, einem Timuriden….. anno 1526….

              …denke, Sie haben Recht, mit den 3 Khanaten……..

              ….wenn ich mir ein kleines Krikelein, erlauben darf ?????

              …..es gab noch einige Reste des Mongolenreiches, darunter das Khanat SIBIR….. gelegen um das heutige Tobolsk…..

              https://de.wikipedia.org/wiki/Khanat_Sibir

              …nachdem die Russen diese 3 Khanate beseitigt hatten, welche Sie erwähnten, begannen
              sie ihren WICHTIGSTEN ZUG NACH OSTEN; der Eroberung Sibiriens…..

              …sehe dass so, nachdem der Russische Zar, Wladimir Wladimirowitsch I., …..
              https://de.wikipedia.org/wiki/Iwan_IV._(Russland)

              …..dem Russischen Gazprom-Konzern (damals waren es die Stroganow, ihre Soldaten waren Kosaken, des Konzerns…..)….

              https://de.wikipedia.org/wiki/Stroganow

              …die Erlaubnis erteilt hat, jenseits der Wolga vorzurücken, so weit wie möglich, haben halt die Kosaken, Sibirien für Russland erobert….bis Kamptschatka und in der Schlacht das 4. Khanat, wurde 1582 erobert…..

              https://de.wikipedia.org/wiki/Eroberung_des_Khanates_Sibir

              ….Seitdem Sibirien von Russland erober wurde, weint die angelsächsiche Hochfinanz……

              …..besonders, nach 2000, als der Zar, die Pläne der Angloamerikanischen Hochfinanz, total durchkreutze……

              ….deswegen jammmerte doch die tschechische Jüdin Albreigt; ehemals Aussenministerin, der vsa….. „….es ist ungerecht, dass Russland, so ein grosses Territorium besitz….???)“::

              …..und deswegen, hassen SIE PUTIN…..!!!!

              ….lieber HPB, verstehen Sie bitte, das als Einwand, und nicht als schulmeisterliche Belehrung…….

              Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  23. Da ich gerne nach historisch ähnlichen Mustern Ausschau halte, versuche ich das auch für Saudi-Arabien mit dem Mega-Waffen-Deal und unterstelle, dass das ein Meilenstein auf den Weg in den Abgrund ist.

    Das Ende des Vietnam-Krieges

    Am 27.01.1973 wurde in Paris der Vertrag zur Beendigung des Krieges und der Wiederherstellung des Friedens in Vietnam unterzeichnet. Die Verhandlungszeit nutzte die US-Administration von Nixon, um das südvietnamesische Regime und seine Armee zu stärken und aufzurüsten.
    Nach vielen Abkommensverstößen, die vor allem von den US-Marionetten ausgingen, eroberten die Volksbefreiungsstreitkräfte am 30.04.1975 die letzte US-Machtbasis in Saigon. Zwischen Vertragsabschluss und militärischem Finale lagen zwei Jahre und drei Monate.

    Allerdings hatte schon Johnsons Bombenkrieg gegen die Demokratische Republik Vietnam gezeigt, dass sich das Land so nicht unterwerfen lässt. Am 1. November 1968 endeten die Angriffe auf Befehl Johnsons. Das war als „Vorleistung“ für Verhandlungen gedacht, die aber von Präsidentschaftskandidat Nixon sabotiert wurden. Später verzögert durch militärische Angriffe auf Laos und Kambodscha.

    Setzt man den Anfangspunkt auf den 01.11.1968 beträgt der Zeitraum bis 30.04.1975 insgesamt sechseinhalb Jahre.

    Das Ende des sowjetischen Afghanistan-Krieges

    Am 15.02.1989 verließen die letzten sowjetischen Soldaten der kämpfenden Truppen Afghanistan. Im April 1992 brach das Regime von Präsident Mohammed Nadschibullah militärisch zusammen. Die Mudschaheddin besetzten die Hauptstadt Kabul.
    Zwischen diesen zwei Ereignissen liegen zwei Jahre und zehn Monate.

    Aber auch hier wurden die Weichen viel früher gestellt, denn bereits am 04.05.1986 wurde Mohammed Nadschibullah zum Nachfolger Babrak Karmals als Generalsekretär der DVPA und danach als Präsident gewählt. Vorausgegangen war die politische Entscheidung Gorbatschows zum Rückzug aus Afghanistan.

    Setzen wir die strategische Entscheidung Gorbatschows auf März 1986 an, so ergibt eine Frist bis zum militärischen Finale 1992 von sechs Jahren und einem Monat.

    Saudi Arabien

    Was könnte man nun für den Mega-Deal und den folgenden US-Rückzug daraus ableiten? Eine Frist zwischen zwei und sieben Jahren?
    Ich wage die Prognose, dass spätestens 2023 das heutige Saudi-Arabien nur noch ein „stinkender Müllhaufen“ sein wird, bei dem sich jeder Nachbar an der Konkursmasse zu bedienen sucht. Vor allem natürlich Israel an den verbliebenen Waffenbergen. Ein Unterfangen mit hoher Rückschlag-Wahrscheinlichkeit.

    1. @HPB

      Ist ihnen schon
      (link gelöscht)
      bekannt?

      Die ganze Geschichte, seit dem römischen Reich, wird zyklisch, wirtschaftsbasierend und nach Mustern hin bearbeitet. Reinschauen lohnt sich.

      ————————————-
      Solche typischen und kaum verdeckt kommerziellen ami links („Hr. XYZ kennt sich total aus. Werden Sie zahlendes Mitglied!“) sind unerwünscht. Evtl. durch seriöseres ersetzen – Russophilus

      1. @Russophilus

        Wie lang haben sie sich die Zeit genommen um das zu recherchieren. Nichts von ihren Unterstellungen ist zutreffend. Zahlen tut man nur wenn man seine Software benutzen möchte, den Blog zu lesen ist umsonst. Alternativ kann man auch den Film „The Forecaster“ ansehen um sich ein Bild über seine Integrität zu machen.

        1. @Phil

          vergleichen Sie den A-Blog mit DWN, es steht einiges Zutreffende drin und viel Blödsinn. Ich habe, trotz hoher Politisierung, jahrzehntelang das Handelsblatt im Abo gelesen, nicht wegen der Meinungen, Ausnahme bildete nur Wolfram Engels (der Enkel vom richtigen Junior!), sondern wegen der Vielzahl der Korrespondenten, Berichten und Sachinfos. Man lese die Gazetten und Nachrichten der Mächtigen immer schön mit, eben nur nicht naiv.

          Und diese Medien sind eben auch üble propagandistische Meinungsmacher, da hat der Sheriff nicht Unrecht, ist aber manchmal mit der Hand zu schnell am Löschungscolt, der Nerven wegen, diese ganze Mückenbrut ist einfach nur störend, auf Dauer.

          Ich lese jeden Tag auch DNND.de und Reuters, zur Info-Auslese und um den Magen zu trainieren, neben den NDS. Und selbst diese haben noch 1/3 Mist auf ihren Seiten, nicht immer, aber immer dann, wenn sie von den falschen Prämissen der Westwerte-System-Politgängster stilschweigend ausgehen. Reuters enthält zu 100 % die falsche Meinungsdeutung, das ist sicher. Aber selbst da ist es immer wieder interessant zu sehen, wie sie es anstelle, so zu lügen, oder wie weit der Arsch bereits auf Grund liegt

          Formulieren Sie doch Ihr Anliegen/ Argument/ Ihre These, R. ist der Letzte, der einer guten Diskussion ausweicht, nur weil sie inhaltsreich ist/ wird, mMn.

    2. Bei dem Fristablauf für Saudi Arabien habe ich auch andere die Krise verschärfende Faktore im Hinterkopf.

      Die Kriege in Syrien und Jemen verschlingen neben Ressourcen jede Menge Saudi-Geld. Die flüssigen Mittel trocknen aus. Die Rücklagen sind teilweise als industrielle Werte in den USA angelegt und nicht so leicht in Dollars rückzuverwandeln. Eher mit Verlust als mit Gewinn.

      Die 110 Mrd. $ Sofortzahlung des Mega-Deals dürften aus solchen sowieso beabsichtigten Umschichtungen stammen. Da wandert kaum noch ein Dollar extra von der arabischen Halbinsel in die USA.

      Aber die Rücklagen werden bis 2019 auf fast Null gehen: und dann ist Kredit-Aufnehmen im großen Stil angesagt, wenn alle „Bedürftigen“ weiter wie bisher bedient werden sollen. (Es sei denn, Allah lässt die Ölpreise wieder steigen.)

      Was aber noch schlimmer sein dürfte: Die Saudis haben ja immer wieder ihre Schwerverbrecher amnestiert, wenn diese bereit waren, für die Freilassung und andere Wohltaten in den Dshihad nach Syrien zu ziehen.
      An die Amnestie für etwa 1.000 Betroffene im September 2015 kann ich mich noch gut erinnern.

      Auch wenn ein Teil davon das Merkel-Paradies dem himmlischen mit den 72 Jungfrauen vorgezogen haben durfte und ein weiterer wirklich zu Allah reiste, so wird es noch genügend Heimkehrer geben, die dem Königshaus feindlich gesonnen sind. Vor allem wegen des Verrats an der gemeinsamen Sache (schließlich trat SA ja der Anti-IS-Koalition bei).

      Das gibt noch richtig großen Ärger. Die karmische „Ernte“ für die böse Saat.

      1. „Betreutes Denken“, was für ein passender Begriff, hatte ich bislang noch nicht gehört!
        Danke für die Einführung oder Verwendung in Ihrem Kommentar!

  24. [Inkorrekte] Worte eines Erzbischofs – Luigi Negri
    schreibt einen Brief beginnend mit „Liebe Kinder“.
    Es sind die Toten von Manchester. – Ein Auszug:

    “ … Ihr seid so aufgewachsen in der Annahme, alles zu
    haben. Wenn Ihr ein existentielles Problem hattet – so
    hat man das einmal genannt – und es Euren Eltern,
    Euren Erwachsenen mitgeteilt habt, stand bereits die
    psychoanalytische Sitzung bereit, um das Problem zu
    beheben. Sie haben allerdings vergessen, Euch zu
    sagen, daß es auch das Böse gibt. Das Böse ist eine
    Person. Es ist nicht eine Reihe von Kräften oder
    Energien. Es ist eine Person. Diese Person war dort
    bei Eurem Konzert und hat gelauert. Und der
    schreckliche Flügel des Todes, den diese Person mit
    sich führt, hat Euch mitgerissen.

    Meine Kinder, Ihr seid gestorben, so wie Ihr gelebt
    habt: sinnlos. Aber seid nicht besorgt: Sie haben Euch
    nicht geholfen, zu leben, aber dafür werden sie Euch
    ein „optimales“ Begräbnis bereiten, bei der sich die
    leere laizistische Wortblase bei Anwesenheit aller
    Vertreter von Staat und Gesellschaft – leider auch
    der religiösen – maximal aufplustern wird. Natürlich
    wird Euer Begräbnis unter freiem Himmel stattfinden,
    auch für jene, die glauben, weil der einzige akzeptierte
    Tempel nur mehr die Natur ist. Robespierre würde
    darüber lachen, weil nicht einmal er auf eine solche
    Phantasie gekommen ist.

    Abgesehen davon finden auch in den Kirchen keine
    Begräbnisse mehr statt, weil heute die Hinterbliebenen
    im Mittelpunkt stehen. Und weil heute, wie Kardinal
    Sarah mit Gedankenschärfe bemerkte, auch in der
    katholischen Kirche die Beerdigung Gottes zelebriert
    wird. Aber keine Sorge: Sie werden nicht vergessen,
    Eure Plüschtiere auf die Gehsteige zu legen und andere Erinnerungsstücke aus Eurer Kindheit und Eurer
    Jugend. Und dann wird alles ganz schnell durch die
    Rhetorik jener archiviert, die zu solchen Tragödien
    nichts zu sagen haben, weil sie insgesamt zum Leben
    nichts zu sagen haben.

    Ich hoffe, daß zumindest einige dieser Gurus des Zeitgeistes – aus Kultur, Politik und Religion – in dieser Situation ihre Worte für sich behalten … “
    http://www.katholisches.info/2017/05/brief-von-erzbischof-luigi-negri-an-die-opfer-des-islamischen-attentats-von-manchester/

  25. Guten Abend an Alle,

    1.
    Ich möchte mitteilen das syrian perspective nach einer schweren ddos Attacke wieder online ist.

    Sypers hat dann auch gleich ein video mit Agyptens Präsident al Sissi verlinkt, indem dieser die Terroristen und vor allem die Unterstützer der Terroristen angreift.

    Wo macht al Sissi das? Auf dem saudi amerikanischen Gipfel vor versammelter Terroristen Unterstützer Mannschaft. (Wobei ich Trump – der sitzt da auch – nicht als Terroristen Unterstützer sehe, bisher).

    Vielleicht hilft das Video al Sissi besser einschätzen zu können.

    Englische Untertitel, 1,34 Minuten
    https://m.youtube.com/watch?v=8vFhE1AFIuk&feature=youtu.be

    2.
    Hr Russophilus danke für Ihre Arbeit für unser Gemeinsames Dorf.

  26. Poroschenko will die Krim umbenennen.

    Poroschenko sagte, dass ohne Zustimmung der Krimbewohner, die überwiegende Mehrheit von ihnen sind ethnische Russen, die Halbinsel von der Werchowna Rada in „Krim Tataren Autonomie“ erklärt wird.

    Der ukrainische Präsident sagte dies bei einem Treffen in Kiew, gewidmet dem Jahrestag der Vertreibung der Tataren von der Krim während des Großen Vaterländischen Krieges.

    Folglich unternehmen wir die ersten Schritte bei der Schaffung einer Krimtatarischen nationalen Autonomie auf der Krim.
    Natürlich wird diese Autonomie die Gleichberechtigung und Freiheiten von Ukrainern, ethnischen Russen und Vertretern aller anderen auf der Halbinsel lebenden ethnischen Gruppen in vollem Umfang berücksichtigen.
    Die Krim ist die Ukraine und die Ukraine ist Europa. Teil der zivilisierten Welt, wo die Menschenwürde und die souveränen Rechte der Völker geschätzt werden.

    Ich bin zuversichtlich über die Befreiung der Krim. Ich bin sicher, dass die Verbrecher bestraft werden. Das Diebesland wird gezwungen werden, das Gestohlene zurückzugeben, „versicherte Poroschenko.

    https://dninews.com/article/poroshenko-going-rename-crimea

    Quelle: „PUTINISTEN (Deutsche Freunde Wladimir Putins)“

    1. Mag sein, mag sein, nur wird das weithin unbemerkt bleiben, weil nämlich zur selben Zeit etwas ganz erheblich wesentlicheres sich zutrug: In einem Dörfchen in Kalmückien furzte heute eine Kuh nach einem sehr nahrhaften und schmackhaften Aufenthalt auf der Wiese.

  27. ….liebe Kameraden, Genossen…. das neueste aus Syrien…..

    …nach den vielen Berichten auf meinem Schreibtische und den Filmstreifchen nach, sieht es so aus, dass in Syrien, im Moment ein gewaltiges Aufräumen im Gange ist…..

    ….die SAA und alle Verbündeten, löschen im Moment die vsa-zionisten-isis aus, daneben auch das im Wege stehenden vsa-fsa Gesindel…… …sie werden aus der Luft abgeschirmt, durch die Russische Luftwaffe….

    …..besonders ist das „Sowjetische Battalion“ TURAN….., mit dem Spitznamen, „Spezial Forces der UdSSR“ hervorzuheben…..
    ……Alle KÄMPFER, dieser Einheit, sind Sunnitische Moslems, aus Mittelasien und dem Kaukasus, also wie schon geschreibtet, eine Einheit, welche sich aktiv an der Vernichtung, der angloamerikanischen ISIS-Zionisten-Söldner an forderster Front beteiligt……

    ….die Tschetschenische Einheit, von Achmad Kadyrov, sichert im Moment noch, das Hinterland, in ganz Syrien….. kann aber bei Bedarf, kurzfristig eingreifen……

    …Somit hat RUS; 2 Kampfkräftige Battalione (????), ……..an Sunnitischen Moslems, gegen die vsa-zionisten-sauds……???

    ….die dumben Amis, haben gedacht, mit ihren ISIS-Zionisten-Söldnern, das Schlachtfeld zu beherrschen……

    ….stelle mal hier, eins von vielen Filmchen rein, WAS ÜBRIGGEBLIEBEN IST; VON DEN VSA-zionisten-isis-söldner, nachdem TURAN, sie vernichtet hat……. die Jungs von „TURAN“, scheinen getrimmt zu sein, sie total zu vernichten…… gibt keine Gefangene…..

    …..modernste Russische Militärausrüstung…… sollte es klappen…… ???

    „Verkohlte Leichen von Kämpfern: Special Forces „Turan“ produziert Inspektion zerstört LIH Banden in Hama (VIDEO 18+)“

    http://rusvesna.su/news/1495477323

    ….nachdem die gesamte „isis-front“ zusammenbricht, in der Syrischen Wüste…..

    …siehe hier…..

    „ISIS ist auf Run In Eastern Aleppo. Befreien Tiger Force 5 Weitere Dörfer“…der Totale Zusammenbruch……

    https://southfront.org/isis-run-eastern-aleppo-tiger-forces-liberate-5-villages/?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

    ….der Syrische General und Held, Suheil Al Hassan, vernichtet das angloamerikanische isi-gesindel, planmässig…..

    https://twitter.com/MmaGreen/status/867414349463375872/video/1

    ….hier, auch noch ein Filmchen……

    http://www.anna-news.info/siriya-operativnaya-lenta-voennyh-sobytij-24-05-2017/

    ….lache mir schlapp, die NATO will eingreiffen, um die NIEDERLAGE der vsa-Isis, zu verhindern ???????

    ….es gibt keine Gasleitung, von Quatar durch Syrien…….. das ami-gesindel, ist ausgerissen, von ihrem stützpunkt……. die Strasse nach Bagdad, wir freigeräumt, in ein paar Tagen…..

    …das Spiel, auf den Philippinen, wurde erkannt….. nur so nebenbei…..

    …..Sitzenbleiben……was lege ich heute auf………..

    „Walther von der Vogelweide“…… „Herzeliebez vrouwelin“ ………

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  28. ….liebe Kameraden, Genossen, Gemeinde, habe was vergessen, den Donbass betreffend…..

    ….hier eine Einschätzung, Russia-Vesna, was der ami gesagt hat….

    „Pentagon Intelligenz gab die Prognose auf der Donbass 2017“……

    „Der Konflikt im Osten der Ukraine zwischen, den Russland unterstützen Separatisten und den Regierungstruppen wird sich fortsetzen und das Minsker Abkommen ist bedroht“…..

    http://rusvesna.su/news/1495604113

    ….denke, es ist eine Einsicht, dass die vsa und Konsorten es einsehen, SIE können in der UKRAINE; NICHTS GEWINNEN……

    ….esse noch ein bisschen Kartoffelsalat und gehe dann in mein Bett…..

    …..saaachte doch, sitzenbleiben……… ????

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Sehr geehrter Yorck, was wirklich zu dem ganzen passt. Die NATO NAZIS der Restukraine, nehmen an einer Nato Kriegsübung, in Grafenwöhr, mit Lol Schmunzel Gröhl, Panzern teil, die noch zur Zeit der UdSSR,
      A U S G E M U S T E R T wurden.
      Sehr löblicher Umgang, mit ihrer Geschichte, das die UdSSR, soviel Militär Museen Eingerichtet hatte.
      Wobei die Kameraden, der Ostmark, den Wettbewerb gewannen und nicht die Genetischen und Geistigen Nachkommen, der SS Division Galizien, mit den Feindpanzern, das konnte auch so, nicht Harmonieren.

      1. ….lieber sehr geehrter Felix Klinkenberg….
        …Sie haben es köstlich beschrieben…….

        ….ich sehe das so, …denke, die Auftraggeber der Ostküste wissen ganz genau, dass ihr Feldzug nach Osten, in der Ukraine gescheitert ist……

        ….die Ukraine, in ihrer jetzigen Form, wird NIE Mitglied der Nato, …nach ihrer Aufteilung, vielleicht Ostgalizien um Lemberg, Frantisek usw…..

        ….man muss doch dem Bruder im Geiste und der jetzigen Kamarilla, welche von Ihren Gnaden in Kiev sitzt, die FIKTION aufrechterhalten, die Ukraine käme in die äh-uh und nato… was wollen sie auch machen…… einen Angriff auf den Donbass, können sie nicht wagen, weil, wie es Alexander Sachartschenko schon sagte, „Ein Minsk III“, wird es nicht geben…..

        …..und da braucht auch keiner der äh-uh-Figuren mehr nach Moskau zu fliegen, wie anno 2008 nach Georgien, oder nach Debaltzewo…..

        …solllte die Marionette Poroschenko, einen Angriff wagen, musse er sich schnell in ein Flug setzen und nach Florida fliegen……

        ….da ich Ihren Kommentaren entnehmen kann, dass Sie ein Kamerad/Genosse aus der Ostmark sind, führe ich hier mal ein Beispiel an…….. Getrennt marschieren, vereint schlagen….. ist schon etwas älter, die Strategie, gilt aber auch heute noch……

        ….die Schlacht bei Königgrätz…. haben wir Preussen, unseren Russischen Kameraden geraden…..

        https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_K%C3%B6niggr%C3%A4tz

        …..lege hier mal ein paar Bildchen, von der „14. Waffen-SS-Grenadier-Division „Galizien““ bei, aus der bäh-er-däh-Welt…..

        …..Wenn ukrainische SS-Veteranen ihre Division feiern….

        https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article119276549/Wenn-ukrainische-SS-Veteranen-ihre-Division-feiern.html

        ….für die geneigte Leserschaft, lege ich extra noch Zigarettenbilder bei, zum Ausschneiden……..

        https://www.google.de/search?q=waffen+ss+division+galizien+bilder&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwiRyoKq1ovUAhUCthQKHURvD54QsAQINA&biw=1093&bih=458

        ….also, wenn die Amis, nato und Konsorten, es NICHT schaffen, was der Adolf und der Heinrich wollten, trotz Unterstützung, dieser Tapferen Westukrainer, damals…… weiss ich auch nicht weiter…… vielleicht, geordeneten Rückzug……????

        ….hallo, mitlesende Amis, beim Ausschneiden, meinen Bildschirm ganz lassen…..

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    2. Lieber Yorck,

      kann hier von den Hochrhein Bergen aus leider nur bis zu den Zentralalpen schauen, dank Deiner Filmchen aber bis in die Levante, Danke Kamerad. Und sinniere gerade, für Deine Katzen wäre es hier oben, mit den Riesenkrähen und Bussarden auch einigen Falken, zu gefährlich, etwa so, wie für die Eindringlinge dort die SU-30 Falken, kann nich verantwortet werden, vor allem kleine, unerfahrene Katzen und im Morgenland diese unmotivierten Söldner, ab will Deine Katzen nich beleidigen.

      Obama und Märkel müssen jetzt schon öffentlich vorbeten, warum, Niederlagegerüchte, habe ich zwischen den Verkehrsnachrichten gehört!?? Lage ist wohl ganz schlimm und Sonne verschwindet jetzt hinter dem Hotzenwald, es kommt ein kühles Lüftchen auf, geh jetzt rein.

      Alle grüßend

      1. ….lieber Kampfkamerad/Genosse….Conrath……da, wie Du beschreibtest, nicht so weit schauen kannst, würde ich Dir ja einen Original Feldstecher von VEB Carl Zeiss Jena, Betrieb Eifeld, am liebsten schenken……. wir haben damals, ca. 170 000 Feldstecher hergestellt…… durch meine Lebensgeschichte, habe ich leider nur noch einen Original Feldstecher, den 7 x 50, also ein Nachtglas…… daneben, noch einige andere….aus Entwicklung usw……

        …..da ich keine Nachkommen habe, könnte ich diesen Feldstecher, Tausend Bücher und diverse Devonotalien, der Deutschen Geschichte vererben….. in meinem Zimmer, sieht es aus wie in einem Museum……. in den anderen Wohnungszimmern, etwas zurückhaltend, wegen meiner Frau……

        ……musse eine Schlaguhr erwähnen, welche mein Grossvater, 1935 gekauft hat, meine Oma, hat 1991, kurz vor ihrem Tode erwähnt, „Yorck, passe auf die Uhr auf, sie hat damals 35 Reichsmark gekostet…… habe auch noch das Hochzeitsgeschenk, von Ihrer Mutter, welche 1902 geheiratet hat, ein Original Spinnrad, voll funktionsfähig……und noch mehr….

        ….so, denke iche, wir sollten uns nach unsereren geschichtlichen Betrachtungen, unser Augenmerk, wieder auf den NIEDERGANG DES WELTZIONISTENREICHES widmen…

        ….danke, für Deinen Hinweis, an meine Katzen….

        …..nicht böse gemeint……. !!!!

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  29. „Die Krim ist die Ukraine und die Ukraine ist Europa. Teil der zivilisierten Welt, wo die Menschenwürde und die souveränen Rechte der Völker geschätzt werden.“

    die, die das zitieren nennen sich „PUTINISTEN (Deutsche Freunde Wladimir Putins)“

    sorry ,….aber inkonsistentere News als diese….also FakeNews aus solchen FakeSources ….kann es kaum geben, oder ?

    1. Lieber S.L.
      Gordon Duff ist Veterans Today (VT) und hat sich im Wahlkampf offen als Sprachrohr nicht für Clinton aber massivst gegen Trump betätigt. Clinton existierte einfach nicht. Etliche Kommentare meinerseits und die Reaktion von Duff auf solcher Art Kommentare in Beschimpfung der Trump-Nicht-Hasser als Idioten haben mir gezeigt, wie Duff zu bewerten ist.
      Duff ist verbrannt. Seit dieser Erkenntnis aus dem Herbst 2016 meide ich VT, Duff und dessen Seiten total. Nicht vertrauenswürdig wäre deutlich untertrieben. Eine Quelle (oder mehrere?) haben ihn und VT als Geheimdienstpuppen bezeichnet. Das konnte und kann ich nicht verifizieren. Doch der Umgang mit dem Wahlkampf und deren Protagonisten war mir deutlich genug.
      Duff ist KEINE Quelle.
      Grüße aus dem wilden Süden
      Fragender

      1. Ich hatte ja meine Gründe dafür, immer wieder vor VT zu warnen …
        Da sind zwar mitunter Krumen zu finden, nur muss dafür die Denke und die Spielchen von Diensten verstehen.

  30. Krise spitzt sich weiter zu
    Sicherheitsexperte behauptet: US-Angriff auf Nordkorea steht kurz bevor
    Die Krise zwischen der USA und Nordkorea spitzt sich weiter zu. Jetzt behauptet der US-Sicherheitsexperte George Friedman: Die Vereinigten Staaten bereiten sich für einen Angriff auf Nordkorea vor. zu lesen auf Locus…

    heute ist doch Vatertag oder doch Aprilscherz
    dann freuen wir uns auf das zurücklehnen
    im Ledersessel bei ARD und ZDF wie beim Irakkrieg
    mit Chips und Bier (das passt wieder zum Vatertag)
    wie die im Fadenkreuz punktgenau einschlagenden
    missratenen Bomben einschlagen.

    1. ….liebe Zone…….

      …..gar nichts wird passieren……. einen Krieg gegen Norkorea, an den Grenzen zu Russland und CHIN, werden die AMIS, nicht riskieren……

      …..die Trommeln nur, mehr nicht…..

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    2. Hallo Zone,die Krise spitzt sich überall zu.Die CH Bundesrätin
      Sommaruga hat einen Flüchtlingscamp in Lespo besucht.Keiner
      weiss wieso,aber zum Glück wachen auch hier einige Bürger auf.
      Man vermutet,dass sie noch einige Tausend für die Schweiz
      ausgesucht hat.Ein Kommentar,das nicht zensiert wurde,was etwas ganz neues ist,für den SFR lautet .
      Aus einer Rede von Frans Timmermans,Vize der EU-Kommision las ich: Monokulturelle Staaten müssen verschwinden! Die Umsetzung der multikulturellen Staaten
      ist weltweit zu beschleunigen.Die Upperclass der Uno und
      EU sind daran Europa zu zerstören.Na,ja,das wissen wir ja hier
      schon eine ganze Weile,aber nicht alle haben das Glück solche
      Nachrichten zu lesen.

      1. In der Schweiz läuft die Ermordung aller Schweizer ebenfalls auf Hochtouren ins blutige Finale.

        Timmermans und der sog. „EU-Flüchtlingskommissar“ Avramopoulos und die lokalen Statthalter des EU-Regimes organisieren bzw. exekutieren nur das größte Verbrechen in der Menschheitsgeschichte: die Auslöschung von 500 Millionen Europäern.

        Barroso formulierte es für die Öffentlichkeit: will die EU „Imperium“ werden, muss sie die Nationalstaaten auslöschen.

        Schon damals war klar, dass er damit nicht nur die Staaten meinte, die durch Verrat von innen durch sog. „Volksvertreter“ unter die Knute dieser Mörderbanden fielen, sondern es tatsächlich um die komplette Auslöschung aller europäischen Völker und Züchtung einer arabo-negroiden, geringst-intelligenten Sklavenrasse als Ersatz für die zu ermordenden Europäer geht.

        Wäre das nicht schon übel genug, so sehen wir uns konfrontiert mit noch weit mörderischen Kräften, die weltweit die Auslöschung der weißen Rasse durch Flutung deren Länder mit möglichst inkompatiblem Abschaum betreiben, wie in den VSA, Kanada, Australien usw. erkennbar, die dort allerdings ebenfalls nur Invasoren sind und diesmal vernichtet werden.

        Zu den „jüngeren“ Vordenkern dieses zig-millionenfachen Mordens gehören u.a. Thomas Barnett, Barbara Lerner Spectre, Coudenhove-Kalergie und viele andere.

    3. Die Amis unterstützen Nord Korea seit dem Zusammenbruch der UdSSR angeblich mit Lebensmitteln…
      Gegröle an der einen Front bedeutet meist übertönen von Meldungen und Ablenkung der Aufmerksamkeit von einer anderen Front.
      Die wollen uns ablenken. Das Navi auf den Flugzeugträgern geht doch um tausende von Kilometern falsch. Wurde vor kurzem beeindruckend bewiesen. Die finden ihren Hintern nur, wenn er Geräusche macht.
      Eine militärische Aktion im Schoß von Mama China und Bruder Russland wären wunderbare Gelegenheiten für versagende Raketenleitsysteme und gegenseitiger Beschuldigungen, wer nun den Trägerverband versenkt habe…
      Das riskiert das Pentagon nicht. Wer legt sich schon mit lahmender Technik mit zwei so starken Gegnern an… Der Angriff auf den Flugplatz hats gezeigt, ernsthaft wird das nicht zur Sache gehen. Immerhin muss doch die Illusion der Größe des Scheinriesen so lange wie möglich aufrecht erhalten werden.

  31. ….liebe Gemeinde, habe trotz Christis Himmelfahrt, mir die Arbeit gemachet…… und in der Welt rumgehorchet…….
    ….was habe ich so erfahren……

    …die Letzte Nachricht, aus dem Russen-Reiche……

    „Putin stattet Nationalgarde mit Vollmachten zur Abwehr von Aggressionen aus“….

    …sehe es so, Wladimir Putin lädt vsa und nato, zum Besuch nach Russland ein…… ????

    https://de.sputniknews.com/politik/20170525315888291-putin-nationalgarde-vollmachten-ukas/

    …..sie sollten aber Fizstiefel mitnehmen, sonst ergeht es ihnen wie der 6.Armee, in Stalingrad…… ????

    ….was haben wir noch, Mittelasien betreffend…….

    ….die Russen schaffen Iskander-Raketen nach Tadschikistan…….

    https://de.sputniknews.com/videos/20170525315882877-russland-iskander-raketen-tadschikistan/

    ….da ich nicht genau wusste, wo dieses Tadschikistan lieget, guckte ich erst mal auf Martin Behaims Globus, und habe es gefunden……

    ….das liegt ja, neben der Badewanne, von dem ehemaligen bäh-er-däh-Kriegsminister Scharping, der mit der Gräfin Pilati in der Badewanne sitzend, von Mädchenschulen und Brunnen, in Afghanistan schwafelte……

    ….wahrscheinlich, sollen die Russischen Iskander-Raketen, das Badesalz hinfliegen….. ????

    ….mit dieser Demo, wird klar, die Tage des ami-nato-gesindels, werden gezählt sein in Afghanistan….. (…..ob die Schieneesen, auch dahinter stecken, wegen der Blockade der Neuen Seidenstrasse…… ????)….. bin gespannt, wann DIE den Vorhang öffnen….. ???
    ….und was haben wir aus Syrien……. die vsa-zionisten-isis, verliert total und wird sich als Fiktion auflösen, der Rest, geht in die äh-uh……

    …hier Report von Heute…… die SAA und Verbündete, mit der Russischen Luftwaffe, vernichten sie am laufenden Bande….

    https://southfront.org/syrian-war-report-may-25-2017-govt-forces-liberate-large-areas-in-aleppo-and-homs/?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

    …noch ein Schmakerl zum Schlusse, es ist vorbei, mit der Angloamerikanischen-Zionisten-Weltherrschaft……

    …nochmals SPUTNIK…..

    „US-Geheimdienst gibt zu: Russland und China verdrängen USA vom Supermacht-Sockel“

    „Lange Zeit waren die USA die einzige Supermacht weltweit, nun weisen russische und chinesische Streitkräfte ein vergleichbares militärisches Potenzial auf, schreibt der Marine-Generalleutnant und Chef des US-Verteidigungsnachrichtendiensts (DIA) Vincent Stewart in einem aktuellen Sicherheitsbericht an das Senatskomitee für Militärangelegenheiten.“

    https://de.sputniknews.com/politik/20170525315886443-usa-supermacht-russland-china/

    ….das waren sie, die EINZIGEN und AUSERWÄHLTEN……..

    …..ruhet sanft…..

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  32. Ich hatte gehofft, dass hier jemand, der besser Englisch beherrscht, vielleicht Neuigkeiten von den Philippinen bringt. Das Land ist weit weg und geht uns scheinbar nicht viel an.

    Doch dort haben 500 IS-Leute eine Stadt mit 200 000 Einwohner unter ihre Kontrolle gebracht, enthaupteten den Polizeichef und metzelten Priester. Das lief nach dem selben Schema wie in Syrien und Irak. Strategisch wichtige Stellen besetzen, brutale Morde begehen und so den Widerstand im Keim ersticken.

    Was hat das mit uns zu tun? Wir haben hier mindestens 20 000 IS-Leute und hunderttausende Sympathisanten. Wenn die koordiniert losschlagen, ist Deutschland geliefert.

    1. Hallo Uwe.
      Ich hab dazu vor 2 oder 3 Tagen als Eilmeldung geschrieben.
      Ich weiss aber nicht mehr in welchem Teil des Forums.
      Es waren evtl sogar weniger ISIS Leute. Oder sog. „afiliates“.
      Ist ja immer so eine Sache, wer ist un „original“ oder nur Anhängsel. Sie haben jedenfalls die gleiche Taktik wie in Syrien.
      Viel Untergrundarbeit, Vorbereitungen und dann plötzlich losschlagen
      Grüße

      1. @Kropotkin,

        die Meldung habe ich gelesen. Danach sah ich noch zwei kurze Videos, die zeigten, wie Typen mit Waffen und IS-Flagge durch die Straßen zogen, während Zivilisten zu fliehen versuchten. Anschließend kam die Meldung, dass Duterte das Kriegsrecht verhängt hatte. Und danach war nichts mehr zu hören.

    2. „Wenn“ diese koordiniert zu schlagen?

      Natürlich muss es „sobald“ heißen, denn genau für diesen Job werden die Viecher schließlich ins Land gekarrt.

    3. Genau solche Reaktionen sind mMn Ziel dieser Meldungen. Ich glaube nicht an ISIS, ich denke es gibt genug Spezialkräfte im Westen mit kräftigem Bartwuchs, die „Allah akbar“ schreien können. Es sind Videos aufgetaucht, sie viele der angeblichen ISIS Köpfungen als fakes entlarvt haben. Und andere „Events“ ebenso
      Retrospektive:
      9/11 … Sandy Hook, Boston, Paris, Paris, Nizza, München, Berlin … Phillipinen …
      Entweder false flags oder komplette fakes. Außerdem gibt es in der Bevölkerung in Deutschland viele Zivilisten, die für die ISIS ganz schnell sehr unbequem werden. Viele Araber sind doch lieber millionenweise nach Europa abgehauen anstatt ihr Vaterland zu verteidigen. Die Bilder haben es zur Genüge bewiesen. 70% bis 80% der Immigranten waren Männer im wehrhaften Alter. So viele Kämpfer hat die ISIS nicht mal insgesamt. Ich gehöre auch nicht mehr in die Gruppe der Wehrhaften, aber mein Land und meine Familie würde ich jederzeit mit allen Mitteln verteidigen. Und ich bin nicht der Einzige in Deutschland. Wer glaubt, das ginge so einfach, der verrechnet sich.
      Deutschland ist nicht in Gefahr. Dafür ist unsere Infrastruktur zu wichtig.

      1. Man muss sich mal den Zeitpunkt anschauen.
        Exakt als Duterte in Moskau ist und Putin um Hilfe bittet, passierts. Für mich ein starkes Zeichen, wenn auch kein Beweis. Auch die Tatsache, dass die phil. Militärs sowie Westmincom keinerlei Hinweise hatten, darauf, dass eine ganze Stadt im Fokus der Terroristen ist, spricht Bände. Nämlich, dass der Ami diesmal nichts weitergegeben hat.
        Die phil. Intelligence ist zu 100% abhängig von den Amis

        1. Tja, dumm gelaufen. Putin und Duterte haben eine recht enge Kooperation im militärischen Bereich vereinbart. Sogar von „strategisch“ war die Rede.

          Das Land hat übrigens um die 100 Mio Einwohner. Das ist (ähnlich wie der Iran) durchaus ein gewichtiger Brocken für das System der neuen multipolaren Weltordnung. So brauchen z.B. solche Länder reichlich Passagierflieger; die werden dann wohl eher nicht bai airbus oder boeing gekauft …

          1. Nur die Russen kaufen selbst überwiegend Luftbusse und boeing. Hab von 2006 bis 2011 genau in der Einflugschneise des Koltsovo-Flughafen Ekaterinburg gewohnt. Anfangs sah man fast nur Ил, Ту, Як und Ан und fast nie einen Luftbus oder eine boeing. Aber in diesen wenigen Jahren hat sich das total umgekehrt. Selbst Aeoroflot kaufte in der Zeit fast nur Luftbusse und Boeing. Einzige Ausnahme als Ту-134-Nachfolger, der Сухой-Superjet-100 , für den der westliche Flugzeugbau kein besseres/preisgünstigeres Konkurrenzmodell liefern konnte, der aber auch mit westlichen Triebwerken fliegt.

            1. Noch.

              Mittlerweile haben die Russen ihre Flugzeug-Industrie wieder auf den Beinen und sogar Triebwerke bauen sie schon wieder selbst. Die MS-21 z.B. wird sogar deutlich günstiger in den Flugkosten sein als die westlichen Flieger.

          2. Ja, @Russophilus, das hat mich auch sehr, sehr gefreut.
            Philippinen sind ein strategischer Leckerbissen, haben Rohstoffe, sehr viel Bevölkerung und sind ein äusserst entwicklungsfähiges Land. Sollte der Ami hier offiziell raus sein und RF drin, ist das auch das offizielle Ende des Imperiums.
            Nicht umsonst wird gegen Duterte gehetzt ohne Ende. Man hat die Hosen gestrichen voll.
            Und da kommt man wohl dann auch auf die Idee auch hier die Islamistenkarte zu spielen.

            1. …Ein paar kleine aber wichtige Dinge zu den Philippinen….
              Es ist ein Inselstaat. NUR auf Mindanao gibt es seit vielen Jahren dieses Problem mit den extremen Gruppen.
              Dieses Land zentralistisch zu regieren ist beinahe unmöglich:
              a) wegen der vielen Inseln
              b) wegen der verschiedenen Ethnien.
              Genau dieses Problem wurde schon den Japanern und vorher der Spanieren / Portugiesen zum Verhängnis.
              Präs. Duterte stammt von einer alten und mächtigen Sippe ab, welche in weiten Teilen der Philippinen Einfluß bzw. Leute hat, welche Einfluß haben……
              Auf den einzelnen Inselgruppen, teilweise mit unterschiedlichen Ethnien, welche sich nicht unbedingt wohlgesoonen sind, ist ein Regieren OHNE diese vorher beschriebenen Einflüsse undenkbar.
              Nur wenn die Gefahr für die Bevölkerung sehr hoch ist, werden diese Ethnien zusammenstehen ( meistens dann unter Führung der “ Ureinwohner“, welche schon die Japaner von einer Menge Inseln ins Meer warfen ( auch OHNE Hilfe der sogenannten westlichen Welt!! )
              Ich darf von mir behaupten dass ich die Welt der Philippinos ganz gut kenne, auch ihre Eigenheiten und die Mentalität…
              Schon im letzten Jahr habe ich hier geschrieben, daß Präsident Duterte ALLES unternehmen wird um die Anglozionisten aus „seinem“ Land zu entfernen ( wurde damals nicht so richtig geglaubt…)
              Er muss noch ein großes Problem lösen:
              Die westliche Welt hat ihre schmutzigen Finger auf den Bodenschätze des Lande… Allen voran Australien und Kanada. Allkerdings gibt es mittlerweile immer mehr chinesische Firmen ( ob das gut ist, wird die Zukunft zeigen.
              Ich perönlich glaube das um hier gewissen Problemen vorzubeugen, Präs. Duterte den nahen Kontakt zu RF will ( und auch bekommt )
              Strategisch gesehen ist das Land unglaublich wichtig, da es in seiner Länge ( Luzon – Mindanao)
              für ALLE von großer Bedeutung ist.
              ( Manila-Hongkong gerade mal eine Flugstunde….)
              Ich kann mir gut vorstellen, daß Das Land dort durchaus das Pozrnzial hat, das Zünglein an der Waage zu sein.
              Warum ich das so deutlich schreibe?
              Genau dort könnte der Zusammenbruch des westlichen Systems erfolgen……………………

              1. Wie bereits geschrieben haben Putin und Duterte gerade dieser Tage eine enge Zusammenarbeit im Bereich des militärischen Sektors vereinbart; auch der Begriff „strategisch“ fiel.

                Neu: Die Streitkräfte sind bereits erfolgreich vor Ort aktiv. Etliche islamisten Mistviecher wurden bereits erledigt und die Streitkräfte haben die wesentlichen Stellungen aufgeklärt und führen bereits Schläge.

                Interessant: Etwa die Hälfte der erledigten terroristen waren – oh wie erstaunlich – Ausländer.

                Übrigens spielt sich das Ganze in autonomen muslimischen Gebieten ab. Ganz offensichtlich war es ein Fehler der Vorgängerregierungen, diese zuzulassen und mit reichlich Freiheiten auszustatten. Ich gehe davon aus, dass Präsident Duterte mit großer Härte und unbeirrbar aufräumen, die Fehler beheben und dafür sorgen wird, dass die islamisten ihre Grenzen sehr nachhaltig kennen (soweit sie überleben).

                Und wer macht schon reichlich Lärm? Das ganze Gesocks von den „Menschenrechts-Organisationen“ also genau das Gesindel, das uns hier auch islamistische Kriminelle ins Land bringt. Also: Wenn es soweit ist, bei der Hanf Kalkulation berücksichtigen, dass nicht nur die Invasoren, sondern auch ihre grünen antifa Freunde und Einschleuser …

      2. “ Ich glaube nicht an ISIS“?

        Seit Laurence von Arabien ist es immer das alte Krummnasen-Spiel von „Teile und herrsche“.

        Damals wurde das Mörderspiel noch mit Säbeln und Kannönchen gespielt – heute könnte es passieren, dass die Wachmannschaften des weltgrößten Freiluft-KZ’s ihre Atombomben rausholen.

        Tatsächlich geht es darum, diese Menschenschlächter zurück in ihre Löcher zu treiben zum endgültigen Verrecken, ohne dass diese Kreaturen der Hölle die ganze Welt in Brand stecken.

        …und dafür sind wir bereits jetzt Russland, China und selbst dem Iran zu Dank verpflichtet obwohl die Völker Europas von diesem Deck als „last Ressort“ fungiert, wo sich diese Schlächter tummeln.

        Hanf oder Knüppel – Ersäufen oder Erschlagen:
        seit Jahrhunderten sind endlose Millionen von Menschen überall auf der Welt Opfer dieser Mörderbanden, die mal als Jesuiten, mal als Krummnasen und mal als Logen-Brüder die Völker aufeinander hetzen.

        1. … vermutlich lief das böse Spiel auch schon unter Publius Cornelius Scipio Africanus.

          Ist es möglich, dass es das Schicksal aller Menschen ist, unter der Knute dieser Mörderbanden geboren zu werden, die nichts anderes sind, als Ausgeburt der Hölle hier auf Erden?

          1. Ich gehe auch davon aus, dass dieses Spiel mschon bedeutend länger läuft als wir uns vorstellen mögen. Was ich mich allerdings frage, wie die es damals gemacht habe ohne Medien (Buchdruck, Zeitungen u.s.w) die Massen zu indoktrinieren.Das muß doch ganz schlecht funktioniert haben. Oder wir unterliegen mal wieder einem Irrtum in Bezug auf Erfindung des Buchdruckes…

      3. IS ist lediglich ein Werkzeug. Wie wir in Syrien und Irak sehen können, ein recht effizienter Werkzeug, wenn nicht die Russen das Spiel durcheinander gebracht hätten.

        Als Zivilisten, die, wenn es sich nicht um alte Säcke handelt, gewaltfrei und kuschelig erzogen wurden, sind wir schon psychisch mit der Aggression und Gewalt überfordert. Hinzu kommt, dass die Angreifer Waffen haben, wir stehen mit leeren Händen da.

        Dass die großen Terror-Anschläge zum größten Teil inszeniert waren, steht meist außerfrage. Dann haben wir die privaten Überzeugungstäter, die hier schon mit Messern und Handfeuerwaffen aktiv sind und täglich ein bis drei Menschenleben kosten.

        Wenn jene, die den IS steuern, die Befehl rausgeben, dass alle gleichzeitig aktiv werden, haben wir wie in Syrien ein Problem, dass nicht mehr ohne fremde Hilfe aus der Welt geschafft werden kann.

  33. Das Team der St. Petersburger Universität für Informationstechnologien (ITMO) hat zum siebten Mal den internationalen Programmierwettbewerb für Studenten ICPC gewonnen, berichteten die Organisatoren am Donnerstag.

    Seit 2000 haben russische Teams zwölf der insgesamt 18 Wettbewerbe gewonnen, darunter alle sechs letzten Wettbewerbe. Der siebenfache Gewinner ITMO hält den Rekord bei der Zahl der Siege, die zweite Position gehört der SPbGU, die viermal beim ICPC gewann. Der Wettbewerb findet seit 1977 statt und fordert von den Teilnehmern hohe Leistungen auf den Gebieten Problemanalyse, Softwareentwicklung und Teamarbeit. Die US-Association for Computing Machinery (ACM) ist der Veranstalter des Wettbewerbs, dessen Hauptsponsor das IT- und Beratungsunternehmen IBM ist.
    https://cdnde2.img.sputniknews.com/images/31588/40/315884047.jpg

    1. Sehr geehrter Gerhard, dann muss Russland aber mal einen Riegel vorschieben, das DIE nicht wieder, wie immer in der Vergangenheit, von den Herren“menschen“ Dynastien, mit ihren Unbegrenzt druckbaren Dollar Bergen , Schlicht gekauft werden können.

  34. Thema: Russische Zentralbank.

    Kann es sein dass wir uns alle verrechnet haben? Nov 1916 + 99 abgelaufene Jahre endet Nov. 2017! Oder?

    1. @S.L.
      “ Thema: Russische Zentralbank. Kann es sein, dass wir uns alle verrechnet haben? Nov 1916 + 99 abgelaufene Jahre endet Nov. 2017!“
      Da liegst Du mit deiner Vermutung, meines Erachtens nach, goldrichtig! Die RF ist dafür bekannt, dass es Verträge stets einhält und auch nicht für eventuelle Erpressungsversuche die ihnen Vorteile einbringen könnte einsetzt, im Gegensatz zum Westen!

    2. Genau deswegen kann RU jetzt frei in Syrien agieren. RU sind durch den 100jährigen Vertrag nicht mehr die Hände gebunden. Wie es zuzeiten der Libyen Invasion noch der Fall war.
      RU kann jetzt sagen und den Ziocons deutlich machen:
      STOPP!

        1. Die Angriffe auf Libyen begannen vor sechs Jahren.
          War Russland damals militärisch noch nicht in der Lage, entsprechend zu antworten?
          Möglicherweise sind beides – Vertragsende 2017 und militärische Stärke Russlands – notwendige Voraussetzungen für die heutige aktive Position Russlands?

      1. Ich glaube du hast meinen Kommentar nicht ganz verstanden. Ich meine der Vertrag ist noch nicht abgelaufen, sondern erst November diesen Jahres.

      2. Syrien war im Gegensatz z.B Lybien nicht Teilnehmer des 2. Weltkriegs und hat auch nicht die Shaeft Verträge unterschrieben… Daher konnte auch die RF nicht bei Lybien intervenieren… Verträge… Die auch unterschrieben haben..

        1. Libyen, als Staat, hat während dem 2.Weltkrieg nicht existiert. Wie soll ein nicht existenter Staat etwas unterschreiben?

        2. Ich glaube nicht, dass die RF 2011 es schon mit den vereinten NATO Kräften aufnehmen konnten, so weit weg von eigenen Stützpunkten, Logistik. Mit einem Flugzeugträger, der nur begrenzt einsatzfähig war und ist. Das war erst ab 2015 zuende modernisiert und einsatzfähig.

          SHAEF Verträge? Drauf geschissen!

          Hält sich Deutschland oder die NATO an Verträge mit Russland? 2+4? NATO Osteweiterung? Alles Blabla.

          Diese SHAEF Verträge sind nur eine formalistische Ausrede um die damals noch nicht voll ausgebaute Interventionsfähigkeit und Einsatzbereitschaft zu begründen.

          Meine Meinung. Wer Details oder andere Begründungen hat, immer gerne.

          1. Sehr geehrter Otto Normalverbraucher, völlig richtig, die Macht gründet sich Letztendlich, auf der GÖßEREN Feuerkraft und diese bestimmt, was Recht und Gesetz ist und natürlich, was in den Geschichts-Büchern steht.
            Und wenn die Masse der Deutschen, keine Besatzung mehr dulden würde, sich eine Verfassung geben würde und den Siegermächten, einen Friedensvertrag vorlegen würde, wer soll UNS Deutsche, daran hindern.

            1. Exakt erkannt werter Felix Klinkenberg,

              jedweder Vertrag ist nur solange gültig, wie es einen Rahmen gibt der zur Einhaltung beider Seiten verpflichtet.

              Ich wüsste nicht, warum sich die RF an die SHAEF-Verträge halten muss, die NATO aber munter jedes Völkerrecht und unterschriebene Veträge im Rahmen der 2+4 Verträge brechen darf.

              Solange Putin bis 2015 noch mit den Aufräumarbeiten der Verwüstungen des Verräters Gorbatschow beschäftigt war, konnte Russland nicht viel mehr als zuschauen. Die pure Macht des faktischen. Jetzt werden einige den Georgienkrieg von 2008 anführen, wo Russland bereits seine militärische Macht gezeigt hat, aber das war ein Konflikt der praktisch auf heimischem Boden stattfand. Einen Krieg viertausend Kilometer von den eigenen Grenzen entfernt zu führen ist etwas völlig anderes. Zudem waren die Gegner 2011 sämtliche NATO- Nuklearmächte FR, GB und USA. Ferner muss man auch realistisch sehen, dass Libyen schon in seinem Schmusekurs mit dem Westen war und Russland keine Rolle mehr spielte. Wofür hätte Russland dort kämpfen sollen? Erst als der Verrat an Gaddafi sichtbar wurde hat man Russland angefleht, da war das Kind schon im Brunnen.

              Syrien dagegen ist aber von seinem pro-russischen Kurs nie abgewichen. Auch kaufen konnten Katar, Saudi Arabien und die Türkei Syrien nicht.

              Das lag vor allem an dem Alawiten Assad, die traditionell sozialistisch und pro-sowjetisch und pro-russich geprägt sind. Ein sunnitischen Moslem wie Gaddafi ist potentiell nicht zwingend pro-russich. Ein Alawit Assad aber schon.

              ——————————-
              Wunschgemäß korrigiert – Russophilus

              1. @Otto

                Die Frage nach der Legitimation der RF, als Rechtsnachfolgerin der Alliierten wurde hier schon oft behandelt. Ich vermute weiterhin, dass die Lage vorher weiter ausreifen muss und bereits Schubladen-Optionen bestehen und zwar im Zusammenhang mit der doppelten Prävention eines atomaren Befreiungsschlages der Unwerte-Angriffs-Nato, doppelt, weil einiges so ausschaut, dass die Angloamerikanischen ihren Untergang nur noch präventiv abwenden (eigentlich hinauszögern) können, nein nicht auf dem Heuchelkirchentag oder der Brüsseler Gurkentruppe, sondern vom europäischen Glazis aus. Und da wird die Trumpgruppe sehr gut informiert sein über das Angriffskonzept ihrer Antagonisten!

            2. Herr Klinkenberg, das tun die Deutschen scheinbar sehr gerne selbst.
              Das Bundesverfassungsgericht hat festgestellt, dass der Staatenbund „Deutsches Reich“ bis heute fortbesteht und mangels Regierung handlungsunfähig ist, Es bräuchte eigentlich keine Frage mehr geben (https://www.bundestag.de/presse/hib/2015_06/-/380964)?
              Vor allem gesehen vor dem Hintergrund, dass der Geltungsbereich des Grundgesetzes einfach aufgehoben wurde (Art. 23). Fakt!
              Nun ist die Gretchenfrage:
              Was ist ein Gesetz ohne Geltungsbereich?
              Richtig! Ungültig. Was ist dann mit der BRD?
              Ebenso, wie so vieles, das heute als „Recht“ mit der Anwendung willkürlicher Gewalt durchgesetzt wird.
              Schon alleine eine deutsche Staatsangehörigkeit ist eigentlich fragwürdig, wenn das Deutsche Reich – laut Bundesverfassunsgericht – weiterbesteht und die BRD nur der Verwaltungsgehilfe der Alliierten und nicht Rechtsnachfolger der vorherigen Deutschland? (Mehrzahl?) ist. Somit müsste eigentlich die Einführung einer deutschen Staatsangehörigkeit durch die unsäglichen Nazis ebenfalls unwirksam sein…?
              Fragen über Fragen…
              Stellte man diese Sachverhalte als Tatsache dar, müsste man sich darauf gefasst machen, ein Reichsbürger genannt zu werden (obwohl jedenfalls das Bundesverfassungsgericht das als Tatsache hinstellt).
              Herr Klinkenberg, unabhängig von richtig oder falsch ist schon das was sie geschrieben haben, für die heutige Gesinnungspolizei *sehr* „rechtspopulistisch“. Dennoch stimme ich ihnen zu.

              1. @Fragender

                Diese Verwirrung ist politisch offensichtlich geschaffen worden. Niemand der vernünftig Argumentiert möchte dann mit Retrohistorischen oder Minireichlern verwechselt werden. Ausweg der Minireichler wäre, sie erkennen ihre Lage und politisieren sich, erkennen ihren Anteil an der Autonomiebewegung, Selbstbestimmung, Basisdemokratie (ohne Olivgrüne) und solidarisieren sich. Ansonsten müssen sie auf Strom und Wasser-/ Abwasserservice verzichten und ihre Kinder verstecken, in DE ‚gehören‘ Kinder immer noch dem Staat, selbst dem Besatzerstaat ohne völkerrechtlich saubere Legitimation.

                Die Minireichler sollten sich daher an den letzten legitimen Friedensverwalter wenden, dessen Nachfolger die RF ist.

                1. Lieber Herr Conrath, sie haben natürlich recht. Es ist, wie es ist. Die Gewalt siegt im Moment.
                  Dennoch ist es kein Pragmatismus, pures Unrecht als Recht anzuerkennen. Das tut nicht mal das Bundesverfassungsgericht in dem es die Fakten auf diese Weise interpretiert.
                  Ich habe noch ein wenig Aufklärungsbedarf:
                  Wen bezeichnen sie als „Minireichler“ und warum verwenden sie diesen Begriff in abwertender Weise?
                  Wie stellen sie sich eine Teilnahme an Basisdemokratischen Bewegungen vor, die den radikalen Antifa-Gewalttätern allesamt in den Hintern kriechen.
                  Haben sie die letzten Jahre einen kurzen Blick Richtung Spanien oder Griechenland gewagt, wo zu sehen ist, wieviel Basisdemokratie tatsächlich möglich ist und was eine Versammlung auf der Straße bringt.
                  Ich möchte nur daran erinnern, wie die Mahnwachen von der Presse und der Schaffung der „PEGIDA“ ganz locker und mühelos ins rechte Abseits geschoben wurden. Nur für Nichtinformierte – die PEGIDA hat sich praktischer Weise ebenfalls den Montag Abend ausgesucht um auf die Straße zu gehen. Und es wurde immer darauf geachtet beides zu vermischen. Mit der Folge, dass heute kaum noch jemand einen Unterschied zwischen Mahnwachen und PEGIDA macht.
                  In unserer Mahnwache ist der größte Teil deutlich links von der Mitte angesiedelt und wir hatten zeitweise mehr Menschen mit Migrationshintergrund als in Deutschland Geborene. Keiner der üblichen Vorwürfe trifft auf unsere Gruppe zu und bei den meisten anderen Gruppen war das nicht anders – vielleicht täte es gut, die ideologische Brille abzusetzen und die Realität anzuerkennen.

                  1. @Antwortender

                    Jeder der irgendetwas Vernünftiges umsetzen will, wird von den Systemprofis, Russophilus würde die Diktion ,Systemratten‘ vorziehen und ich schwanke noch, will die Bisamtiere nicht beleidigen, jedenfalls macht es keinen Sinn andere Gruppierungen über einen Kamm zu scheren. Für mich zählt eben auch, was Minderheiten denken und wollen. Fast alles ist mittlerweile unterhöhlt, deswegen kann ich mich da nur wiederholen, der Einzelne zählt. Was denkt, handelt er wirklich. Das aber entzieht sich allermeistens der Mediendarstellung. Dort wird pauschaliert, bis der Arzt kommt. Wer für seine Familie sorgt, die Zukunft ernst nimmt und sich nicht nur um sich selbst dreht, sondern Entwicklung beurteilen kann, hat bei mir viele Pluspunkte und da gehören die Minireichler dazu. Ich verwende es nicht abwertend, das geht schon aus dem Zusammenhang deutlich hervor. Und so erwarte ich von allen, die den Betrug unserer Zeit durchschauen auch eine gewisse Basissolidarität. Unter den Zentralismus- und Machtkritikern gibt es auch Mitstreiter, auch wenn einem nicht jeder gefällt. Nur mit breiter Solidarität lässt sich was erreichen, mMn. Ansonsten sitzt man schnell einem inszenierten Religions-Gesinnungskrieg auf, erfüllt damit aber auch den Wunsch der Propagandisten!

                    1. Sorry, das war nicht die Antwort auf meine zwei Fragen.
                      1. Immer noch ist mir unklar, was ein Minireichler sein soll.
                      2. Diese Formulierung:
                      „Niemand der vernünftig Argumentiert möchte dann mit Retrohistorischen oder Minireichlern verwechselt werden.“
                      impliziert, dass vernünftig argumentieren und Minireichler sein nicht zusammengeht. Das erscheint mir abwertend zu sein. Warum widersprechen sie sich hier?
                      Ich denke jetzt sollte es verständlich sein, warum mir das abwertend vorkommt.
                      Im übrigen sind die Aussagen zum Bundesverfassungsgericht und der Gültigkeit des Grundgesetzes einfach mal Fakten. Leider haben wir nicht die Möglichkeit direkt zu kommunizieren, denn die Widersprüche in ihren Aussagen scheinen ihnen nicht aufzufallen und sind nun wirklich – da off Topic – hier nicht aufzuklären.

  35. Aus den Memoiren von Winston Churchill:
    „Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.“

    Vielleicht kann man dieses Zitat zum obigen Beitrag von mir einfügen und danach löschen. Danke im Voraus. 🙂

  36. ….liebe Kameraden/Genossen…..habe etwas mitzuteilen, aus dem fernen Morgenlande Syrien……..

    ….in der Syrischen Wüste, spielet sich gerade ein Drama, welthistorischen Ausmasses ab…… das gesamte vsa-nato-ähuh-zions-gesindel, wird von der SAA und Verbündeten, besonders auch der Russischen Luftwaffe, gnadenlos vernichtet……. alle ihre Karawanen, welche sich auf dem Rückzug befinden, werden pausenlos angegriffen und zerschossen oder bombardiert….

    …stelle nur ein Video rein, um die geneigte Leserschaft nicht zu langeweilen, dauert aber 5 Minuten….hätte noch mehr…..

    Video .. zerstörte einen großen Konvoi von Feuer Daesh syrische Streitkräfte und ihre Verbündeten in der Gegend von Homs

    https://www.youtube.com/watch?v=ZZSJzxec52U

    ….wenn ich das so sehe, in den anderen Videos, die Russischen Kampfhubschrauber, die Russischen Spezialeinheiten, am Boden, das Regiment TURAN usw….. (darf Videoaufnahmen nicht zeigen, wegen nicht Jugendfrei….????)…..

    ….hier TURAN…..„Sowjet-Sondertruppe“ rottet Terroristen in Syrien aus – Kampf-VIDEO…..

    …schon paar Tage her…….. fraje mich nur, was die mit den vsa-nato-ähuh-zions-gesindel-islamisten, in der Syrischen Wüste machen….

    https://de.sputniknews.com/videoklub/20170504315628952-sowjet-sondertruppe-terroristen-ausrotten/

    …..lassen sie sie am Leben, mit einem Pass in Märkels-Bäh-er-däh ??????

    ….der Befehl kam, die Syrische Wüste, zu reinigen und ALLE zu vernichten, der Rest, nach Europa…..

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  37. Was machen Norweger in Syrien?

    Am Samstag gab der irakische Militärkommandeur Shakir Abid bekannt, dass einer Truppe norwegischer Spezial-Einheiten erlaubt wurde, die syrische Grenze bei al-Waleed im westlichen Anbar zu überqueren. Sie betrat die Al-Tanf Region in Syrien, wo die von der US-gestützte Freie Syrische Armee FSA [d. h. auf gut deutsch arabischer Abschaum aus freigelassenen Häftlingen mit Inquisitions-Ideologie geimpfte Terroristen. D. Ü.], von der Offensive der Syrischen Arabischen Armee SAA an der Schnellstraße Damaskus – Bagdhad in die Zange genommen wird.

    Die irakische Armee, insbesondere die Grenztruppe und die irakische Bundespolizei haben dem norwegischen Kontingent sicheren Übergang gewährt, damit sie sich den US – und englischen Kräften anschließen können, die bereits östlich von Homs sind, trotz der scharfen Proteste der Regierung in Damaskus.

    Shakir Abid sagte auch, dass der Islamische Staat 50 km weiter nördlich beginnt und dass dort Kämpfe stattfinden.

    Washington zufolge sind US-geführte Koalitionskräfte seit Monaten in der Al – Tanf aktiv zusammen mit der FSA, die ursprünglich in Deir Ezzor standen. Auf den ständigen Vormatsch der SAA und paramilitärische Einheiten nach Al-Tanf hat die US-Luftwaffe schon zweimal Angriffe geflogen.

    https://www.almasdarnews.com/article/norwegian-army-enters-southern-syria-aid-endangered-rebels-border-crossing/

    1. Sehr geehrter Uwe, was gut dressierte Kampfhunde machen, wenn das Herrchen, Faaass sagt.
      Keine bange, die Landsknechte, der Bundeswehr/ KSK, sind auch gut dressiert worden.

    2. …lieber Uwe,

      …..die paar Hanseln, sollen den Sperrigel, der Angloamerikanischen Zionisten, gegen die „Schiitische Sichel“, vom Iran über den Irak nach Syrien verstärken, ……deswegen wurde ja die nato auch mit ins Boot geholt, …….vielleicht bekommt man Ostsyrien noch in den „GRIFF“, um dieses zu verhindern…… und die Gasleitung aus Quatar……kann in die äh-uh-Kolonie gelegt werden….. ????

      ……denke eher, diese Nachfahren der Wikinger, das letzte Aufgebot der angloamerikanischen Zionisten, ist gelaufen…… sollten mit ihren Wikingerbooten, am besten, wieder zurückrudern nach Norwegen……. ????

      …..in Syrien, haben RUS und Verbündete, das Sagen….. den Amis und Willigen, wird zur gegebener Zeit gesagt werden, dass sie zu verschwinden haben…… ????

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Na, wer sagt’s denn: es gibt auch noch gute Nachrichten.

      Lieber wäre mir allerdings Kissinger gewesen, der der größte noch lebende Massenmörder ist.

      1. ….lieber Alfons…. Sie haben vollkommen Recht, mit Ihrer Aussage….damals…

        …..auf die jetzige Zeit bezogen, hat sich ja Kissinger dahingehend sinngemäss geäussert, „….wer die Russische Geschichte verstehen will, wird verstehen, dass die Ukraine und Georgien, gehören zur Russischen Welt….“…..

        ….in einem Artikel in Sputnik, wurde er als „….einer der Klügsten Politiker bezeichnet….“ ???

        ….ich sehe es so, Kissinger, obwohl zum engsten Führungskreis, der „Allmächtigen“, gehörend, hat in diesem Zirkel erkannt, dass die bisherigen Instrumente, der „Allmächtigen“, versagen…… ob Ukraine, Kaukasus, Syrien usw…..

        ….denke, er gehört in diesem Zirkel, zu den „Realen Köpfen“, welche verstanden haben, dass das VSA-Imperium, als IHR Instrument, an eine Totale Grenze gekommen ist……

        ….an die Chinesische-Russische-Iranische Mauer….

        ….denke so, Kissinger will das bewahren von den vsa und Konsorten, weil er sieht, der ganze Laden vsa und Konsorten, könnte total den Bach runtergehen….

        …..die Gegenpartei, der „Allmächtigen“, will natürlich weiter, ALLES, also den Gesamten Planeten……

        ….warum besucht Kissinger so oft, Wladimir Putin……. nicht weil Wladimir Putin zu den „Auserwählten“ gehört, sondern um diese Zugeständnisse an Russland, „….durch die hintere Pforte des Kremls bringt……“ um Russland, von einer noch engeren Verbindung, wie sie jetzt schon besteht, von Peking abzuhalten……

        …..aber Heinrich Kissinger, muss erst mal seine „Jenossen“, im „Inneren Zirkel der Auserwählten“ überzeugen, die Spiele gegen RUS aufzugeben……

        ….mal sehen ob ihm das gelingt……

        „…..die Auserwählten müssen sich entscheiden, nicht RUS und schon gar nicht CHIN…..“

        …..Trump, erledigt ja gerade einiges, in seinem Sinne……. ???

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

        1. „Unsere Rasse ist die Herrenrasse.
          Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten.
          Wir sind so weit entfernt von den minder­wertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…)
          Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet.
          Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minder­wertigen Rassen zu übernehmen.
          Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden.
          Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!“
          (Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset, 25. Juni 1982)

          Tja, lieber Yorck, wie baut man mit diesen Irren Brücken – und nach wohin?

          Wie es scheint, geben sich diese Menschenschlächter nicht mit der halben Welt zufrieden, sondern gieren nach allem.

          Noch übler wird es, wenn man erkennt, dass dieser Abschaum sämtliche Institutionen unterwandert hat und jeden Widerstand sofort mit tödlicher Gewalt beantwortet.

          Was kann man anderes mit solchen Kreaturen der Hölle machen, als sie zu erschlagen oder zu ersäufen, wo immer man sie antrifft?

          1. …lieber Alfons, denke, es wurden IHNEN Brücken gebaut…..wenn Sie sie nicht besteigen, ihre Sache……

            …denke, da das REICH der MITTE, nicht unterwandert ist, kann es frei handeln, Russland ebenso……. teilweise noch etwas gehemmt…..

            ….mit dem Niedergeng der vsa, wird sich dieses Problem neu stellen…..

            ….denke nicht, dass Moses wieder vom Berge steiget und mit den „Finanzern“ SCHIMPFEN wird……

            ….denke, die „NICHT – INFIZIERTEN“; aus dem Fernen Asien, werden einen Grossen Beitrag, zur Lösung dieses Jahrtausendealten Problems beitragen……

            Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    2. Hallo Russophilus,
      genau das war auch mein erster Gedanke, als ich diese Nachricht bei Sputnik gelesen habe – das soros ist überfällig …

    3. Leider mußte dieser Zio-Fürst sich so nicht der irdischen Gerechtigkeit stellen – Sondergericht.
      Aber der göttlichen Gerechtigkeit – Karma – kann er nicht entfliehen.

      1. ….lieber/e Mikko…..

        ….möchte mich erst mal ausdrücklich bedanken, dass Sie meinen Namen erwähnt haben und auch sich die Zeit nehmen, meine beigestellten Filmchen, aus dem fernen Syrien anzusehen…..

        ….habe so rumgehorchet, überall und habe so gehöret, nachdem die nato, als inoffizieller Schutzher, der Angloamerikaner, die ISIS-Luftwaffe, in Syrien beschützen soll, mit mehr Überwachung des Syrischen und Irakischen Luftraumes, im Auftrage der Angloamerikanischen Zionisten….. haben der Präsident von Russland und der Iranische Präsident, in einem Telephon-Gespräch, ihre Zusammenarbeit besprochen und wollen weitere Schritte einleiten, um die Angloamerikanische ISIS TOTAL ZU VERNICHTEN !!!!!!

        …..da kann auch die nato, oder die norweger, auch die amis, nichts mehr machen…..

        …..das Russische Verteidigungsminsterium hat bekanntgegeben, dass die Syrische Wüste, jetzt mit allen Aufklärungsmitteln, total überwacht wird…….

        ….ich habe, so hintenherum erfahren, stand an der Kreml-Mauer, worin Zar Peter I. hauset, dass Zar Peter, die TOTALE VERNICHTUNG MIT ALLEN MITTELN, der vsa-isis befohlen hat….. (…so ähnlich wie letztes Jahr in Aleppo…)

        ….der offizielle Sprecher, des Kremels, wählt eine andere, gesetzte Wortwahl……

        ….nach meinen Berechnungen, heute haben wir Mai,……

        …nachdem die Syrische Armee, eine einheitliche Front bilden konnte, das vs-fsa-Gesindel, sitzt in zernierten Gebieten, dürfen sich nich bewegen, Ostghouta, wird in den nächsten Tagen fallen….

        ….wird der SPUK vsa-Isisi, als gebietsbeherrschender Staat, in Syrien ausgelöscht sein…..

        …siehe hier…..

        ANNA NEWS, immer das Neueste…..

        http://www.anna-news.info/siriya-operativnaya-lenta-voennyh-sobytij-27-05-2017/

        …wer übrigbleibt, geht zu Märkel-Soros-Bäherdäh als facharbeiter……

        …..als ich so an der Kremelmauer stand, der Zar war ärgerlich, auch aus dem fernen China, hörte ich stimmen……. man solle endlich Schluss machen, mit dem vs-isis-Gesindel…..

        …..denke, nach dem Russischen „Sowjetischen Battalion“ TURAN, im Kampfeinsatz, sowie nach dem Gespräch, zwischen Wladimir Putin und dem Iranischen Präsidenten, wird sich die Sache beschleunigen……. der Kaiser von China, solle sich auch geäussert haben, aber nicht zu Gunsten des vsa-nato-ähuh-zions-gesindels……

        …..auch zions-märkel, wird nichts ändern können…..sie, bekommt den Rest, was übrigbleibt….. ????

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    4. HALLELUJIAH ! ! !
      Hab das „Grand Chessboard“ noch im Bücherschrank rumstehen.
      Ein echtes Beweisstück!
      Ich meine auch, Soros, Kissinger, Papa Bush, Clinton, Clinton…
      und einige vorzeitig…
      Obama, das Erkelchen und auch das große Vorbild aller europäischen Alkoholkranken in Brüssel…
      hach, ich hätte noch einige hübsche Ideen…
      Doch wie Herr Putin bereits sagte, nicht alle sind Menschen…

      ———————————
      Bitte keine Namensspielchen. – Russophilus

    5. Ja, danke dem Überbringer einer aktuellen guten Nachricht, hab es eben auch gehört.
      Und auch in diesem besonderen Falle geht’s nicht ganz ohne Anteilnahme:
      ROAST IN HELL

  38. Zwischendurch, gibt es immer mal wieder Anlass, zur echten Freude. Einer der ekelisten Todfeinde, von uns Menschen, ist zu seinem Herren zurückgekehrt.
    Hoffentlich geht die Rückruf Aktion, zügig weiter.

  39. === Eilmeldung ===

    Die syrischen Streitkräfte haben ein israelische Drohne abgeschossen, die öfter über Syrien herumlungerte und mit der erst am Freitag mehrere Syrer ermordet wurden.

  40. Nr. 8

    Eine wurzellose Jugend, mit weggezüchteter Männlich- und Weiblichkeit ist bestens für die Übernahme durch echte Männer präpariert. Man liefert sie schutzlos aus und die Schulen und Medien spielen dabei eine entscheidende Rolle.

  41. Kampf um Einflusszonen
    Großmächte bereiten sich auf Teilung Syriens vor
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 28. Mai 2017, 0:40 Uhr

    also es fühlt sich schon ein bisschen so an
    vor allem da die Amis da unten nicht locker lassen

    1. DWN ist mit Vorsicht zu genießen.

      Im übrigen gibt es in Syrien nur eine Macht, bei deren Zustimmung eine Aufteilung Syrien möglich wäre: Russland.

      Weder IsraHell noch deren transatlantischer Kampfköter sind dort Großmacht, sondern machen sich gerade ins Höschen, weil ihr böser Spuk sich ins Gegenteil verkehrt und ihnen nicht nur dort das Licht ausbläst.

  42. Die USA haben zur Eindämmung Nordkoreas einen dritten Flugzeugträger, die „Nimitz“, in die pazifische Region geschickt. Dies berichtet Voice of America.
    https://de.sputniknews.com/politik/20170527315914001-usa-flugzeugtraeger-nordkorea/

    Der Meldung zufolge wird sich das Schiff den Flugzeugträgern „Carl Vinson“ und „Ronald Reagan“ anschließen.

    Laut Voice of America kommt es selten vor, dass die US-Flotte in friedlichen Zeiten gleich drei Flugzeugträger in eine Region entsenden.

    York meint ja wir sollen das nicht ernst nehmen
    die Russen kommentieren nur…

    1. Niedlich. Aber einen vierten sollten sie besser nicht schicken, sonst platzt mindestens einem Drittel der amis der Schädel beim Versuch, sich eine so große Zahl wie vier vorzustellen.

      Allerdings dürfte der wirkliche Grund dafür eher der sein, wie rapide SÜD-Korea Richtung Moskau und China steuert …

      1. Die „Nimitz“ ist wohl nur der Ersatz für die „Carl Vinson“, die in dieser Woche zurückkehren wird, meldet Sputnik.

    2. NK sollte seinen Atomtest machen. Spätestens dann merkt jeder, dass die Amis Nordkorea fürchten wie der Teufel das Weihwasser und das ganze nur eine gigantische Luftnummer ist.

      Stichwort Entspannungspolitik: wäre ich Kim, würde ich sowohl Seoul als auch Washington erstmal auflaufen lassen. Die werden nämlich, besonders erstere, noch auf Knien gekrochen kommen.

    3. Neues Touristen-Ziel für Chinesen: zum Angel-Urlaub vor Nord-Korea, um in den frisch geschaffenen, künstlichen Riffen nach Souveniren zu fischen?

      Ist zwar nicht jedermanns Sache, sich einen Ami-Schädel aufs Side-Board zu stellen, aber eigentlich auch nicht grausiger als ausgestopfte Fisch-Trophäen an der Wand in Florida.

    4. ….liebe Zone….. musse mal Russophilus beipflichten…….
      ….am Besten wäre, sie würden ALLE ihre Flugzeugträger, dahinschicken….. ?????
      …chinesische Werften, wären ausgelastet…… ein paar Wracks, werden die Chinesen nach Bengalen schleppen lassen, die Inder sind erfahren, im Abwracken……
      …..Kim hat neues Luftabwehsystem vorgestellt……
      ……sehe es so, die Amis werden KEINEN BLÖDSINN militärisch mit Norkorea beginnen……

      …..liebe Zone, denken Sie im Ernst, dass RUS und CHIN es zulassen würden…… ????

      …..trommel, trommel, und dann geht die Trommel kaputt ????

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

      1. @York
        „……sehe es so, die Amis werden KEINEN BLÖDSINN militärisch mit Norkorea beginnen……“

        In der Tat… DWN meldet:
        US- Verteidigungsminister James Mattis warnte am Sonntag, dass ein Krieg mit Nordkorea „katastrophal“ wäre, und die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten in der Region einer „extremen Gefahr“ aussetzen würde.

        „Das nordkoreanische Regime hat Hunderte von Artillerie-Kanonen und Raketenwerfern im Rahmen einer der am dichtesten besiedelten Städte auf der Erde, die Hauptstadt von Südkorea ist“, sagte Mattis auf CBS bei „Face the Nation“.

        „Dieses Regime ist eine Bedrohung für die Region, nach Japan, nach Südkorea, und im Falle eines Krieges würden sie auch in China und nach Russland Gefahr bringen“, fügte er hinzu. „Aber das Endergebnis wäre ein katastrophaler Krieg, wenn dies in einen Kampf verwandelt wird, wenn wir diese Situation nicht durch diplomatische Mittel lösen können.“

    5. Ich bin gespannt, wie lange der dieses Mal braucht.
      Das erinnert mich an Wazlawik – wenn etwas nicht funktioniert, dann macht man einfach noch mehr vom selben Mist…
      Ich verstehe nicht, warum die drei schicken, wenn es zwei nicht gebracht haben…
      Kann es sein, dass sie dort eine heiße Phase gegen China und die RF starten wollen??
      Das wär doch glatt das Ende von fast einem Drittel ihres Drohsteckens. Und dabei ist noch nicht berücksichtigt, dass zwei Stück grad nicht einsatzfähig sind…
      Weiß da jemand mehr?

  43. Donald Trump hat recht
    Manchester und Brüssel: der Anschlag und das Treffen der Nato. Das eine ist eine Tragödie, das andere eine Farce.

    http://bazonline.ch/ausland/europa/donald-trump-hat-recht/story/20414327

    mal was vom glorreichen G7 treffen
    treffend von der Basler Zeitung analysiert
    wo Trump ja meint es wäre Pflicht seine
    Landesgrenzen zu schützen und dem geschwurbel
    der EU-größen eine deutliche Abfuhr erteilt…

    Auszug:

    Wenn es einen Grund gibt, warum diese gut ausgebildeten, hoch bezahlten, sorgfältig ­frisierten, mit Chauffeuren und Assistentinnen ausgestatteten Herrscher diese Rede des ­Ungeliebten hören müssen, dann diesen: dass sie versagt haben. Man hört es nicht gern in diesen Kreisen.

    Doch wenn die Politiker des Westens nicht mehr in der Lage sind, zu verhindern, dass kleine Mädchen wie Saffie aus politischen ­Gründen von islamistischen Tätern jederzeit und überall abgeschlachtet werden, dann sind sie überflüssig geworden. Staaten oder Verteidigungsbündnisse, die die Sicherheit ihrer Bürger nicht mehr garantieren, sind nichts wert; eine politische Elite, die in fast sämtlichen Fragen, die uns Sorgen machen, scheitert, ist womöglich die falsche Elite, die es dringend auszuwechseln gilt.

    1. Es ist noch viel absurder.

      Wie bekannt war italien ja intensiv damit beschäftigt, „flüchtlinge“ direkt vor der afrikanischen Küste (oder in den Gefängnissen dort …) einzusammeln. Menschenrechte und so.

      Während des Gipfels in sizilien allerdings wurde die Küste großräumig komplett gesperrt und zwar schon reichlich vorher.

      Seltsam. Wo ist denn das Problem? Sind die „flüchtlinge“ etwa doch keine so tolle Bereicherung? Oder ist das nur mal wieder ein Fall von „Abschaum, Gift und Dreck für die Bürgerviecher, aber doch nicht für die selbsternannte Verbrecherelite der politiker“?

    2. Islamitische Terroristen?

      Wenn der IS ein Produkt der USA ist, dann dürfte wohl klar sein, wer die Terroristen sind.

      Analitik: Es gibt keine von Geheimdiensten unabhängigen Terrorakte
      http://analitik.de/2017/05/25/es-gibt-keine-von-geheimdiensten-unabhaengigen-terrorakte/

      Valerij Pjakin: Manchester-Anschlag – wer sendet wem welche Nachricht und warum?
      https://www.youtube.com/watch?v=12NuMmHYJD4
      Und hier noch seine Einschätzung zum BVB-Anschlag:
      https://www.youtube.com/watch?v=LL69OfxnI1U

    3. Wer behauptet, die Volkszertreter hätten versagt?

      Nur weil das tumbe Volk von diesem Mörderpack zu endlosen Millionen ins Elend und auf die Schlachtbank getrieben wird, kann doch von „Versagen“ überhaupt nicht die Rede sein, sondern diejenigen, die dies behaupten haben nicht begriffen, welche Agenda diese Menschenschlächter betreiben.

      Versagt haben diese Kreaturen der Hölle nur insofern, als dass Russland und China versuchen, in allerletzter Sekunde ihnen noch einen Strich durch ihre blutige NWO-Rechnung zu machen und sie das nicht rechtzeitig verhindert haben.

    1. ….lieber Enzo123, Danke für Ihre Mitteilung…..

      …..habe aber schon vor ein paar Tagen, über „zwielichtige“ Kanäle so gehöret, da sie in der Libyschen Wüste, keine Chance haben, da auch Ägyptens Präsident al SISI mit seiner Luftwaffe eingreift, so ähnlich wie die Russische Luftwaffe in der Syrischen Wüste, und er lobt die Russen und die SAA….

      ….denke, es wird wie vorhergesaget….. die vsa-islamisten, werden, den Totalen Untergang vor Auge, in Syrien sind sie in der Provinz-Idlib, total isoliert, am Ende ihres Weges, in die zionisten-ähu und besonders in Märkels-bäh-er-däh gehen müssen…… die SOROS-MÄRKEL, braucht ja Facharbeiter……

      ……freue mich über einen jeden „Geretteten im Mittelmeer“……

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  44. Letztens lief bei Arte der russische Film „Leviathan“. Der hatte es bis zur Oscar Nominierung gebracht. Hellywood konnte dann doch nicht über den eigenen Schatten springen.
    Mich hat der Film beeindruckt – übrigens gab es kein Happyend. In gewisser Weise doch, der Junge der plötzlich ohne Eltern dastand, wurde von Freunden der Familie aufgenommen.

    Eilmeldung von Sputnik
    Filmfest in Cannes: Russischer Regisseur Swjaginzew erhält Preis der Jury

    1. Erstaunlich, dass in de oder fr russische Filme laufen. Wobei der Film bei mir keinen Preis gekriegt hätte. Unter anderem, weil der kluge und erfahrene Anwalt, der in Moskau ganz andere Kaliber kennt, dumm wie ein Milchmädchen in die Falle läuft und einsteigt. Das wirkte völlig künstlich und unglaubwürdig auf mich. Einiges andere auch.

      Aber im allgemeinen mag ich russische Filme sehr. Und sie zeigen eine ganz andere – und viel bessere – Welt, eine, in der Menschen sich noch über Bücher unterhalten.

      1. Die Idee zum Film hat sein Ursprung in USA:

        “ Die Idee zu diesem Film, so Swjaginzew, kam ihm vor einigen Jahren. Während er in New York war, erzählte ihm seine Übersetzerin die Geschichte von Marvin Heemeyer (*), der mit einem Bulldozer das Rathaus und das Haus des früheren Bürgermeisters seiner Stadt zerstörte, weil er sich ungerecht behandelt fühlte, und sich schließlich erschoss. Dann las Swjaginzew Kleists Novelle Michael Kohlhaas. Es gehe ihm nicht darum, das Unglück eines Mannes zu zeigen, sagt er. Die Kollision mit der Macht, die kämpferische Geste, sie faszinieren ihn. Ein Mann und ein Bulldozer, der um sein Verständnis von Gerechtigkeit kämpft. In der ersten Version des Drehbuchs sollte Nikolaj mit einem Bagger das Administrationsgebäude zerstören. In der jetzigen Fassung ist es sein eigenes Haus, das zerstört wird. (…) Nikolajs Geschichte sollte keine über Russland sein, nicht über den Nordwesten, nicht über das Leben in der Provinz. Weil Swjaginzew aber ein russischer Regisseur ist, der nur Russisch spricht, verlegte er die Handlung in die Provinz seines Landes. “ (Artikel aus zon: Welt ohne Gnade)

        (*) Marvin Heemeyer : https://bloegi.wordpress.com/2009/06/13/marvin-heemeyer-ein-amerikanischer-held/

        Selbst hab ich den Film noch nicht gesehen.

  45. Macron trifft Putin
    angeblich ein ein freundlicher Empfang
    das nutzt aber nix wenn die Worte die gleichen sind
    Sanktionen beenden , Ja klar aber nur wenn das mit
    der Ukraine besser wird , das hatten wir schon
    dieses dumme Gelabere…

    Im Vorfeld
    Trotz kritischem UN-Bericht
    Schwerer Schlag für Zivilisten:
    EU verlängert Syrien-Sanktionen

    also alles wie gehabt , die Europäer lernen es nie
    am Wochenende von Trump in den Senkel gestellt
    viel starkeWorte danach ,
    sieht eher nach Verzweiflung aus
    ich geb´s auf…

    1. Die Macrone ist nur ein kleiner Zionisten-Pinscher von Rothschilds Gnaden, der sein Beinchen noch nicht mal soweit heben kann, um Putin auf den Schuh zu pissen.

      Er wurde als Ersatz-Fillon inthronisiert, um Frankreich zu liquidieren und den letzten echten Franzosen persönlich zu erschlagen.

  46. Nr. 9

    Der Asylbewerber aus Pakistan soll die Vietnamesin ermordet haben, weil sie sich von ihm getrennt hatte.

    Zur Trauer um seine Mutter kommt nun noch Wut. Denn die Deutsche Botschaft lehnte die Ausstellung eines Visums für den Sohn ab.

    Thuy Stange: „Ich habe mit ihm telefoniert, er ist völlig verzweifelt. Man hat ihm gesagt, er dürfe nicht nach Deutschland, weil man befürchtet, dass er nicht wieder ausreist.“

  47. Syrien: US-Militär warnt Damaskus mit Flugblättern vor weiterem Vorrücken auf al-Tanf
    30. Mai 2017

    https://www.konjunktion.info/2017/05/syrien-us-militaer-warnt-damaskus-mit-flugblaettern-vor-weiterem-vorruecken-auf-al-tanf/

    Derzeit rückt die syrische Armee mit Unterstützung iranischer, russischer und Kräften der Hisbollah auf die Grenzstadt al-Tanf zu. In al-Tanf befindet sich ein von den USA und Briten genutzter Stützpunkt, der für den Westen von großer strategischer Bedeutung ist und auf dem zudem Spezialkräfte beider Länder stationiert sind. Die USA haben nun Flugblätter auf der Straße nach al-Tanf abgeworfen, die das syrische Militär auffordern den Vormarsch zu stoppen und sich wieder nach Zaza zurück zu ziehen.

    1. Niedlich – und extrem unverschämt.

      Zum Realitätsabgleich: Putin, Lawrow und die Sacharowa (nebst anderen) haben *sehr deutlich* vorgeführt, wie rapide die liebenswürdige Geduld des Bären abnimmt. Die amis wurden, mittlerweile ziemlich unverhohlen, als Idioten, als inkompetent, als important, als von tiefen Staat gelenkt, ja sogar als drittklassiges Irrenhaus beschrieben.

      Wenn sie’s unbedingt darauf anlegen, ihren Platz gezeigt zu bekommen, dann werden die nato Berufsverbrecher das kriegen, worum sie so akut kriminell und unverschämt betteln. Allerdings schiene mir z.B. „ein letztes Schnitzel mit Salzkartoffeln“ ein erheblich sinnvollerer Wunsch für Todgeweihte kurz vorm Ableben zu sein. Aber nun ja, Putin hat wohl recht; nicht einmal soviel Verstand ist von den Insassen einer drittklassigen Klappse zu erwarten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.