Dies und Das – thaad und Schachmatt mit Mach 20

Die Reichweite des ami thaad Systems würde es kaum erlauben, nordkoreanisches Gebiet, geschweige denn Abschussrampen für NK Raketen zu erreichen. Das ist die Realität. Die thaad sind nämlich etwa 250 km südlich der Grenze zu NK stationiert (in Seonju). Wenn man einfach nur vertrauensselig schluckt, was die westlichen medien einem vorsetzen, dann allerdings meint man, die ami thaad wären knapp an der NK Grenze und könnten – siehe entsprechend empörte Ansagen Russlands und Chinas – womöglich auch russische und chinesische ICBMs in der Aufstiegsphase abschießen. Nein, können sie nicht; sie können nicht einmal in NK Raketen abschießen.

Übrigens nicht nur wegen der Reichweite sondern auch, wie einer der wenigen ami Professoren mit einem funktionierenden Hirn und reichlich Fachkenntnissen (der Mann gilt als der „Raketen Papst“) deutlich erklärt, weil die Trefferquote bei kaum 1% liegt.

Warum also die Aufregung? Aus zwei Gründen: Erstens Psychologie seitens Russland und China und zweitens, weil der eigentliche Wert der thaad Systeme nicht bei der nahezu inexistenten Fähigkeit, feindliche Raketen abzuschießen liegt sondern im weit reichenden Radarsystem (bis zu etwa 2.000 km). Allerdings kann ich die amis in diesem Punkt sogar verstehen, auch wenn sie es natürlich idiotisch und lärmend anstellen.

Um das – und noch so einiges mehr – zu verstehen, muss man einige Grundlagen des Krieges im 21. Jhdt. (und einigen Jahrzehnten davor) verstehen.

Grob heruntergebrochen kann man in folgende Grundtypen einteilen:

– (V): Tatsächliche Verteidigung des eigenen Staatsgebiets und der eigenen Sicherheit mit mehr oder weniger konventionellen Mitteln.

– (K): Mehr oder weniger konventionelle Kriege jenseits der eigenen Nachbarschaft, sei es als Angreifer oder als Verteidiger.

– (A): Atomkrieg, insb. im Hinblick auf MAD („garantierte gegenseitige Vernichtung“).

Wenn wir mit Blick auf die usppa die absurde Möglichkeit eines Angriffs durch Mexiko oder kanada mal ausschließen, dann scheidet Typ (V) völlig aus und nur Typ (A) und (K) sind relevant. Und in der Tat sind auch genau das die Schwerpunkte des ami Militärs.
In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu verstehen, dass kein Staat es aus Freundschaft oder Partnerschaft unternimmt, wer weiss wo mit irrwitzigem Aufwand Typ (K) Kriege zu führen oder massive Vorbereitungen hierfür zu treffen, z.B. durch die Errichtung von Stützpunkten weit weg von zuhause. Wenn ein Staat dies tut, dann hat dies grundsätzlich ganz pragmatische – und lohnende! – Gründe und meist hat es eine aggressive Natur.
Im Fall usppa und nato geht es schlicht um Macht- und Geldinteressen *nicht* der usppa (obwohl man das dort meinen mag) sondern jener globalen Gruppen, die die usppa zu eben diesem Zweck geschaffen haben und sie entsprechend einsetzen.

Der letztendlich entscheidende Typ aber ist (A). Wer in dieser Liga spielen kann, wer also prinzipiell mit dem Einsatz von Atomwaffen drohen kann, der hat in anderen Kriegsszenarien einen entscheidenden Trumpf in der Hand und kann insb. nicht-Atommächten mehr oder weniger die eigenen Regeln oder das Führen, Mitmachen oder Unterlassen von Typ (K) Kriegen aufzwingen.

Derjenige, der es sogar vermag, sich so weit an die Spitze zu setzen, dass MAD gegen ihn nicht mehr greift, der kann alle anderen Spieler weitgehend nach Laune zu allem zwingen, was ihm beliebt. *Natürlich* war es genau das, wonach die usppa strebte – oder genauer, jene Gruppen, die sich die usppa als Kampfköter für ihre Interessen halten.
Andere Länder wie insb. Russland haben das immer wieder angesprochen und gewisse „think tanks“, die den globalisten sehr nahe stehen, haben sogar recht unverhohlen über diese Bestrebungen der usppa gesprochen und sich teilweise sogar schon dem Ziel sehr nahe gefühlt.

Wir müssen also näher hinschauen, was eine solche Atommacht ausmacht; was ist nötig, um diese Weltdiktator Position zu erreichen?

Es sind zwei Komponenten, zum einen die Atomwaffen sowie die Zustellfähigkeit derselben und zum anderen die Abwehrmaßnahmen. Anders ausgedrückt, der Besitz von Atomsprengköpfen und die Fähigkeit, diese in das Gebiet des Gegners zu bringen sowie andererseits die Fähigkeit, solche Angriffe erfolgreich abzuwehren (wobei Abwehr von Atomwaffen naturgemäß eine bedingte und relative ist).

Was die Zustellung angeht, so sind zwei Grundtypen zu unterscheiden, nämlich die ballistische Rakete sowie die nicht ballistische. Erstere hat die höchste Reichweite und Schlagkraft und wird aus immobilen Bunkern, von mobilen Abschussrampen sowie von U-Booten abgeschossen. Letztere, meist in der Form einer cruise missile, kann von praktisch allen Abschussplattformen abgefeuert werden, insb. auch von Flugzeugen, hat aber eine kürzere Reichweite und eine ganz erheblich geringere Geschwindigkeit (und fast immer eine erheblich geringere Wirkung). Über Bomben rede ich hier nicht, da diese heute höchstens am Rand noch eine Rolle spielen.

Ein häufig übersehener oder nicht verstandener Faktor ist der der „ballistischen“ Raketen. Was bedeutet ballistisch? Es bedeutet, dass diese Raketen nicht oder nur sehr geringfügig lenkbar sind und sich, was ihre Flugbahn angeht, ähnlich wie Geschosse verhalten. Dies wiederum bedeutet, dass sie prinzipiell (aber nicht unbedingt praktisch) gut abzuwehren sind. Der Grund: Mit wenigen Datenpunkten, möglichst zu einem frühen Zeitpunkt im Bahnverlauf, lässt sich die komplette Flugbahn und somit auch der Einschlagspunkt bestimmen.

An genau diesem Punkt hat Russland angesetzt und begonnen, eine Reihe von Alptraum Atomwaffen zu entwickeln. Der entscheidende Punkt: Die Waffenköpfe dieser ICBMs *sind lenkbar*. Und sie sind, das ist üblich bei ballistischen Raketen, extrem schnell (aufgrund der beim Abwurf mitgenommenen sehr hohen kinetischen Energie). Aktuelle russische Systeme fliegen mit etwa der 25-fachen Geschwindigkeit von cruise missiles.

Das aber bedeutet nichts anderes als dass sämtliche (ohnehin nicht gerade tollen) Abwehrsysteme der amis wirkungslos sind. Um das Ganze noch hübscher zu machen, haben die Russen, während die amis angeberisch darüber plapperten, tatsächlich einsetzbare steuerbare Höchstgeschwindigkeits-Raketen (ram jet) entwickelt – und das gleich für diverse Einsatzzwecke. Eine leidlich „bekannte“ Variante sind die Zirkon Oniks-Nachfolger; selbes Prinzip, nur Mach 5 – 8 statt Mach 3 (was auch schon reicht, um jedwede Gegenwehr der amis auszuschließen). Weniger bekannt ist der Einsatz der Zirkon Technologie als Waffenkopf für die neueren russischen ICBM Typen. Was praktisch gesehen übrigens reiner Luxus ist, denn alleine der Umstand, dass die Waffenköpfe überhaupt steuerbar sind, ist tödlich genug.

Zugleich haben die Russen hervorragende Luftabwehr und das in mehreren „Zwiebelringen“, angefangen von Langstrecken Raketen über S-400/500 bis hin zu Buk-M2 und 3. Wobei, nebenbei bemerkt, S-400 teilweise und S-500 endgültig auch gegen extrem schnelle Ziele (wie ICBMs) eingesetzt werden können.

Unterm Strich heisst das, dass die russischen Überlebenschancen im Falle des Falles ganz wesentlich und sprichwörtlich entscheidend höher sind als die der amis (deren Überlebenschancen sehr nahe bei 0% liegen).

Ich führe das aus einem guten Grund so aus: Schachmatt. Die amis sind schachmatt in dem Sinne, dass die entscheidende ultimative atomare Option bei den Russen liegt.
Nebenbei, weil es immer mal wieder aufkommt: Nein, die zionisten wollen weder den Planeten ausrotten noch locker ihren aufwendig groß gezogenen Kampfköter usppa draufgehen lassen. Doch dazu dieser Tage mehr.

Damit aber wird so manches verständlicher.

Unter anderem die thaad. Einfach weil den amis in dieser Situation nichts anderes übrig bleibt, als Roulette zu spielen und dabei wenigstens zu versuchen, etwas zu tricksen.
Ihr erinnert euch an die vor 1, 2 Jahren großmäulig – natürlich! Die amis machen alles großmäulig – herangeschleppte „super mega giga blabla“ Radarstation auf einer schwimmenden Plattform? Nachdem diese wegen Unbrauchbarkeit (man könnte auch sagen „typischer ‚Qualität‘ des ami mik) kleinlaut diskret abgezogen wurde und nun in einer ami Marinebasis vor sich hin dümpelt, ist thaad in SK schlicht Versuch Nummer zwei, wenigstens möglichst frühzeitig Kenntnis und mit Glück sogar ein paar Daten von einem eventuellen russischen ICBM Abschuss zu kriegen.

Und noch so einiges andere wird verständlich, z.B. warum die Russen anscheinend einen auf „Bär hat keine Lust auf Krieg. Bär möchte lieber in Ruhe Tee trinken und die hübschen Blümchen auf den Wiesen genießen“ machen und erstaunlich ruhig bleiben, während die amis reichlich wild fuchteln, drohen und wichtigtuerisch plappern.

Ein militärischer Krieg gegen Russland ist einfach nicht drin und die anderen Methoden wie Unruhe im Inneren stiften und Wirtschaft kaputt sanktionieren haben ja nicht geklappt. Der Wirtschaft in Russland geht es besser als zuvor und FSB und Nationalgarde sind terroristen recht zuverlässig dabei behilflich, im Gefängnis oder bei den versprochenen 72 Jungfrauen zu landen (und die gerade mal paar Hundert Leute, die khodorkowski oder navalny auf die Straße bringen, machen im Kreml auch niemanden nervös).

Aber auch so einiges in idiotistan wird besser verständlich, z.B. die inzwischen geradezu regelmäßigen seltsamen Wandlungen der offiziellen Positionen des weissen hauses; gestern „wir verhackstücken Nord-Korea“, heute „Wir würden uns gerne treffen und reden“, morgen schaumermal.

So, das war der eine Faktor, der vieles bestimmt, vor allem in idiotistan. Dieser Tage dann der andere; und Nein, es ist nicht Geld oder Wall Street, oder zumindest ganz anders als die meisten meinen.

83 Gedanken zu „Dies und Das – thaad und Schachmatt mit Mach 20“

  1. Nur am Rande, weil die amis ja gerade die zweite minuteman II (die ami Version von ICBM) „testweise“ abgeschossen haben: Die Dinger sind über 40 Jahre alt.

    1. …aber das weiss Nordkorea doch nicht. Die haben ja auch kein Internet und so..Kim gibt jetzt sicher auf. Bestimmt sind sie in Pjöngjang gerade schon dabei, ihre Atomwaffen, Raketen usw. auf einen Lastkahn zu laden richtung USA ^^

      „Aber auch so einiges in idiotistan wird besser verständlich, z.B. die inzwischen geradezu regelmäßigen seltsamen Wandlungen der offiziellen Positionen des weissen hauses; gestern „wir verhackstücken Nord-Korea“, heute „Wir würden uns gerne treffen und reden“, morgen schaumermal.“

      hmm nennt man das nicht „manisch-depressive Persönlichkeitsstörung“?

      1. @Taxi

        Jein,

        Voltaire klärt auf:
        „Die Europäer werden natürlich überrascht sein zu erfahren, dass Donald Trump wie ein „Warlord“ gehandelt hat, um sich als Präsident eines Mitgliedstaates der Vereinten Nationen zu behaupten. Man denke an den spezifischen Kontext der Vereinigten Staaten, wo der tiefe Staat vor allem aus Militärs und in zweiter Linie aus Zivilen zusammengesetzt ist.

        Laut unseren Informationen scheint es, dass Präsident Trump akzeptiert hätte – für den Augenblick – auf die Demontage der NATO und ihres zivilen Zweiges, die Europäische Union, zu verzichten. Diese Entscheidung bedeutet, dass Washington weiterhin Russland als seinen Hauptfeind betrachtet – oder vorgibt zu betrachteten -. Der US-amerikanische tiefe Staat hätte seinerseits akzeptiert, auf die Unterstützung der Dschihadisten und die Fortführung des britischen Plans des „arabischen Frühlings“ zu verzichten.“
        http://www.voltairenet.org/article196213.html

        Ein Präsident verhandelt mit dem tiefen Staat. Nach außen sieht es aus, als wäre Trump der betrunkene Jelzin, aber sein Clownsmodus ist auf ein inneres Machtgleichgewicht berechnet. Trumps Gruppe braucht Zeit, um nach und nach alle Raten zu identifizieren. Und in den USA bekommen nur Kriegspräsidenten Anerkennung, das Land insgesamt sieht aus, als hätte es eine fortgesetzte Borderlinestörung, nicht nur der jeweilige Präsident.

        Ansonsten Dank an Russophilus für die Erhellung, bezüglich der tatsächlichen Geräteleistungen des untergehenden Hegemons.

  2. „An genau diesem Punkt hat Russland angesetzt und begonnen, eine Reihe von Alptraum Atomwaffen zu entwickeln. Der entscheidende Punkt: Die Waffenköpfe dieser ICBMs *sind lenkbar*“

    Sehr schöner Punkt. Auf der letzten Militärparade stellten unsere koreanischen Freunde etwas vor das ganz ähnlich aussieht: http://38north.org/2017/05/jschilling050117/2017-0501-kn-17/

    John Schilling, Autor bei 38North und einer der sich wohl mit Raketen auskennt (nicht zufällig der, den sie im Artikel ansprechen?), spekuliert auf „Marv“ (Maneuverable reentry vehicle) Gefechtsköpfe. Schilling untersucht das Ding als potenzieller „Carrier Killer“, kommt jedoch zu dem Schluss, dass es den Koreanern an Aufklärungsdaten über die Ami FZT-Verbände fehlen würde. Ein möglicher Fehlschluss wie ich denke. Es könnte sich ja im Ernstfall jemand finden lassen, der die Koreaner wie durch Geisterhand mit solchen Daten versorgt..

    1. Möglich, ja. Allerdings scheint es mir unwahrscheinlich bzw. noch in der Versuchsphase.
      Dessen ungeachtet sollte man Nord-Korea durchaus ernst nehmen. Die mögen nicht so viel Geld und Industrie haben, aber blöde sind die nicht.

      1. Höchstwahrscheinlich noch in der Versuchsphase, davon geht Schilling auch aus. Jedoch haben die Koreaner auf lange Sicht ihre technischen Herausforderungen stets gemeistert.

        Es ist ein kleines Land und man kann es sicher nie und nimmer mit Russland oder China vergleichen. Aber es ist schon Wahnsinn zu sehen, was die da manchmal mit den Mitteln und in der verhältnismäßig kurzen Zeit zustande bringen.

  3. Da passt das dazu:
    „Die Zielstrebigkeit unserer Konkurrenten, das Niveau ihrer Investitionen und ihre Entschlossenheit, das Zurückbleiben von den USA zu reduzieren, haben zur Folge, dass die überwiegende operative und technische Dominanz (der USA) schwindet. Diese Tendenz ist im Hinblick auf die Zukunft besorgniserregend.“ (hahaha)

    https://de.sputniknews.com/politik/20170503315623353-pentagon-vorteile-russland-china-verwaesserung/

    Aber leider gilt eben auch nach wie vor das (was Russland bewusst war und diese Umfrage betätigt):
    „Die Einwohner von mehr als 40 Ländern wollen vor allem die USA als ihren Militärverbündeten sehen, für Russland stimmen deutlich weniger, obwohl Russland auf Platz zwei in der Liste der meisterwünschten Verbündeten liegt, wie die Umfrageergebnisse von Gallup International bezeugen, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Mittwoch.“

    https://de.sputniknews.com/zeitungen/20170503315619240-ukrainer-zwischen-rus-und-us/

    1. Da gebe ich nichts drauf. Ist wie auf dem Schulhof, wo auch die meisten den kräftigen Schläger zum „Freund“ haben wollen.
      Im übrigen hat Russland doch keinen Mangel an Ländern, die sich Russland zuwenden (und nicht selten von idiotistan abwenden).

    2. Interessant das Albanien laut dieser Umfrage zu 14% Russland bevorzugen während der Kosovo 92% die USA bevorzugen. Beides sind nicht gerade Länder die Europa gebrauchen kann.

    3. The Reds
      Viele Freunde zu haben, kann auch ein Nachteil sein. Es gibt US Generale welche gerne nicht mehr Israel beschützen wollen, weil Israel kann sich selbst verteidigen. USA hat dort keine Militär Base und jede Angrif in Region aus Israels Gebiet wird Hass auf Israel neu entflammen. Ohne Israel an Bein könnte USA viel flexibiler in Nah Osten agieren.
      In Syrien hätte USA gerne Land zersplittern, aber Türkei eine von wichtigste NATO Länder hat Angst von Kurdistan entstehung. Jede Kontakt mit Iran verärgert Sau Arabien. Eigentlich USA wird langsam Opfer von verschiedene Interesse ihre Allierten.

  4. @Russophilus

    Ist das Poker oder Schach?

    Ich lese aus den Kommentaren, dass wir inzwischen ami-poker spielen.

  5. diese Meldung zum schmachvollen „Schachmatt“ find ich auch ganz nett: Qualitätsmängel US-amerikanischer Munition (geliefert an Kiew) :
    „Die SBR-Kugeln erhöhen den Verschleiß der Gewehrläufe. Diese Munition hat eine schlechtere Treffsicherheit im Vergleich zur Munition, die wir selber besorgen. Und der Hartmetallkern panzerbrechender Kugeln zerbirst beim Einschlag“, zitierte Sgurez einen Militärexperten.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20170503315625434-ukraine-militaer-us-munition-maengel/

  6. Setze mal einen Kommentar, von vorherein ein…..

    …..liebe Kameraden, liebe Genossen, besonders auch die Kampfkameraden sloga und zgvaca aus dem fernen Balkan…… ????

    ……warum Reget Ihr Euch so aufe…….

    …schon unser (bin ein Preusse….); Grosser Kanzler, Otto von Bismarck äusserte, bei der Bulgarische Krise von 1888, dass der „Balkan nicht die Knochen, eines pommerschen Grenadiers wert wäre…“…..

    ……seht Ihr, denke, so denkt Wladimir Putin auch, aber noch ganz anders……

    ….die Soros-Hure, Märkel, war in Sotschi, …….was hat sie erreicht…… GAR NICHTS……

    …..denke, man hat ihr gesagt, wenn ihr Kumpan Poroschenko so weitermacht, wird es die Jetzige Ukraine, in der Gestalt, nicht mehr geben….. lässt sich alle herauslesen……

    …..Ein Liedele, für die versagende Soros-Hure…..

    „Dunkel war’s, der Mond schien helle, schneebedeckt die grüne Flur,
    als ein Wagen blitzesschnelle, langsam aus dem Kreml fuhr…..

    Drinnen saß, das bäh-er-däh Gesindel, mit der Märkel mittendrinn, …….
    …..schweigend ins Gespräch vertieft,……als ein totgeschoss’ner Hase
    auf dem Dache, Schlittschuh lief. …….“……..

    ….LIEBE ANGELA…….. sei frohe, dass du so fortgekommet seiest…….

    (….Wladimir Putin, hat keine Soldaten, gesandet zum Grusse, wie er es bei seinem „Blutsbruder Erdokhan“ gemacht hat….)….

    Zur Erläuterung, für die Liebe Gemeinde…..

    …..also Herr Erdokhan , aus der fernen Türkei, wollte gleich nach dem Merkel, auch in Sotschi sein, wurde auch vorgelassen…….

    ….hier Erdokhan besucht Wladimir Putin… (Im Prinzip denke ich Wladimir Putin, hat die Treppe steiler bauen lassen……)

    https://www.youtube.com/watch?v=Nj9Fqefuhvo

    ….denke, nach ihrer herzlichen Begrüssung, düfte Wladimir, dem Erdo ein kleines Filmchen gezeiget haben, was sehr aufschlussreich ist……

    ….hier…..

    „Überraschung für Erdogan: Die Säule der russischen Truppen in den kurdischen Afrin- Bericht PB“……..

    https://www.youtube.com/watch?v=2fVSq-Kq29Q

    ….für das geneigte bäh-er-däh-Publikum, möchte ich mal hinzufügen, Afrin, ist eine Kurdische Stadt, im Kurdengebiet nordwestlich von Aleppe, liegt also nicht bei Duisburg und Gütersloh……

    ….denke, Erdo, wird sich riesig gefreut haben, 3 Russische Militärfahrzeuge, mit einer halben Kompanie Tschetschenen….. (…..im Hintergrund, die sieht man nicht…….)…..

    ….denke, das war der Blumenstrauss an Erdo, wie zuvor an das Märkel…….

    ……von Heute Nachmittag aus Syrien, deswegen erledigt sich auch Astana……. das gesamte Gesindel, der Angloamerikaner-Sauds, wird total vernichtet…..

    „Das Massaker in Aleppo: Syrische Armee zerstörte die Kräfte die „Straße des Lebens“ Angreiffen:::::

    https://www.youtube.com/watch?v=48MuyqaRkq0

    ……hier nochwas von Ost-Homs, die Vernichtung……der merkelschen Freiheitskämpfer…..

    https://www.youtube.com/watch?v=8BbVjjHg-xc

    ….und hier Ostghouta, nordöstlich von Damaskus, ihre Totale Vernichtung, durch die 4. Panzerdivision, Republikanische Garden und Verbündete, steht total bevor…….

    https://de.southfront.org/militarische-lage-in-syrien-am-3-mai-2017/

    …..liebe Frau Märkel, beglückwünsche Sie, dass es Ihnen nicht wie Napoleon Bonaparte erging….. der musste damals aus Moskau ausreissen, floh über die Beresina…..

    ….ich wünsche Ihnen, den Klitschko, den Poroschenko, den Janeznuk usw…… dem ganzen WEST-GESINDEL, dass sie frohe, es bis an die Ostküste schaffen…… ???

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    1. Mein lieber York,

      ja das stimmt, die schwer-steile, symbolische Treppe würde vom hiesigen Bauamt nur für Einfamilienhäuser mit Einlieger, abgenommen werden oder ist nur in Holland erlaubt, die haben es da enger. Und der Film ist echt gut, Danke.

      Und kraule Deine drei Katzen von mir, die kämen die Treppe vermutlich nur noch rauf, nicht mehr runter. Muste mal beobachten, die können schlecht rückwärts runtergehen, wie unsereiner. Aber egal, Erdogan kam, um die neusten Treppenwitze über das Määärhkel zu erfahren, tja, wie Männer so sind und Trump wird die Geschichten auch noch erfahren, sonst ist Politik einfach zu trocken..

      Sie und alle hier schwer Schuffdenden, grüßend

      1. …. lieberConrath, denke auch, der „Schuft Wladimir Putin“; hat die Treppe extra so bauen lassen, damit sie alle, fast hinaufkriechen müssen….. ????

        Gruß Yorck Fränzelsmühle

        PS. danke wegen den Wünschen, an meine 3 Katzen, 2 sind total eigen….. nur der Max, hört auf miche…..???

  7. noch einen dopprlten Kommentar hinterher……

    …..liebe Kameraden, liebe Genossen, besonders auch die Kampfkameraden sloga und zgvaca aus dem fernen Balkan…… ????

    ….würde vorschlagen, in Anbetracht der Sachlage, ein gemeinsames Liedele zu singen….

    .aus dem „vs-amerikanischen….. ????“…… alte westernschnulze, aber passend zur Gegenwart…..

    „Ronny – „Oh My Darling“ Erikalein….. oh meine Erika……wollte nie mehr gehen, von Dir allein…..

    https://www.youtube.com/watch?v=5j-FQ-4demU&list=RD5j-FQ-4demU#t=38

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    PS. ich bleibe sitzen, bis zum Schluss, habe doch gesaget, habe 5 000 Sesterzen bezahlet…… bleibet auch sitzen, dieses Drama, sollte man sich nicht entgehen lassen……

    …denket daran……

    ….schreibet es euch unhörigen Buben und Mädchen, es noch extra rein……

    ….ist von dem Schwaben, Friedrich Schiller……

    „Die Kraniche des Ibykus“…..wer weiss, was ein Kranich ist…… ???

    „Zum Kampf der Wagen und Gesänge, Der auf Korinthus‘ Landesenge
    Der Griechen Stämme froh vereint, Zog Ibykus, der Götterfreund.
    Ihm schenkte des Gesanges Gabe, Der Lieder süßen Mund Apoll,
    So wandert‘ er, an leichtem Stabe, Aus Rhegium, des Gottes voll.“…….

    …das umgevolkte bäh-er-däh-Gesindel, läuft hinterher…..

    …..Hoffe, mit meiner Auskunft, gedienet zu haben…..

    weder das märkel, noch Erdo, werden etwas zu sagen haben…

    …..wurde Ihne gesagt….

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    1. @York
      Wer wie ich am Anfang ihre K. nicht so lustig fand, gestehe ich ihnen das was ihre geschichtlichen Ergüsse und die Wortwahl zu einigen Grossversagern in dieser und den anderen Welten mittlerweile für mich äußerst unterhaltsam und auch mein Herz als Deutscher berührend, empfinde.
      Aus dem thüringischen bis zu preußischen kann ich nur sagen…weiter so….muss öfters regelrecht feixen bei ihren Ergüssen…..sehr zum Wohl und Sasdorowje…….

      1. ….lieber sehr verehrter Kamerad/Genosse,……. R.B. ……

        ….erst mal danke, dass Sie sich die Zeit nehmen, auch auf meine Schmierzettel zu schauen und sie auch zu lesen……

        ….wie ich Ihrem Schreiben, entnehmen darf, sind Sie auch enttäuschest; von den „Grossversagern“……????

        ….erlauben Sie miche, das etwas zu korrigieren………

        ….es sind KEINE GROSSVERSAGER, sondern NUR MARIONETTEN; der angloamerikanischen Hochfinanz……. ihr TUN, ist IHR Programm…..

        ….hoffe, Ihnen nicht zu heftigst, wiedersprochen zu haben…… ???

        Gruß Yorck Fränzelsmühle

  8. Ich denke THAAD hat 2 Funktionen in Südkorea:
    1. Geld, d.h. die Yankees lassen sich diesen Unverwunbarkeitsschutzschild gut bezahlen
    2. Sollten die Südkoreaner nicht spuren im Sinne der Yankees haben sie entsprechendes Druckmittel gleich vor Ort.

    1. Nein, ich denke weder noch. Erstens ist noch gar nicht klar, dass sie Geld kriegen und zweitens wäre das Kleingeld in der Liga. Und: Druckmittel? Sehe ich nicht. Wie denn?

    2. @Peter Pan
      „Unverwunbarkeitsschutzschild“?

      Mit Sicherheit generiert THAAD keine Unverwundbarkeit, es suggeriert sie allerhöchstens.

      1. Unverwunbarkeitsschutzschild war natürlich ironisch gemeint.

        Dass die Südkoreaner abgezockt werden ist doch klar. Denen wurde doch eingebläut, daß ohne das THAAD System die nukleare Zerstörung droht. Ein paar Hundertmillionen zahlen sie bestimmt. Sind zwar nur Peanuts angesichts der 20 Billionen Schulden der Yankees, aber immerhin.

        Druckmittel insofern, daß mit dem System natürlich auch ein Haufen Yankee Militärpersonal stationiert wird auf Kosten der Südkoreaner. Ist wie hier und in Osteuropa. Überall Yankee Militärbasen die vor Ort gleich eingreifen können, wenn die jeweilige Regierung nicht spurt.

        1. Auch das bezweifle ich. Südkorea hat seine Demokratie gegen den Widerstand der USA und den von ihnen eingesetzten Verwalter (ehem. Verwalter Japans) hart erkämpfen müssen. Die Masse der Bevölkerung wird wohl wissen was sie an der USA „haben“. Natürlich wird die sogenannte „Elite“, sicherlich auch durch Zwang, das US-Spiel soweit mitspielen wie es sein muß.

  9. …..liebe Kameraden, liebe Genossen, besonders auch die Kampfkameraden sloga und zgvaca aus dem fernen Balkan…… ???? …habe nochwas……

    …habe heute, in einem bäh-er-däh-Blatt gelesen, China hat vor 2 Jahren, also 2015, 40 Kriegsschiffe, auf Rede gelegt…….

    ….denke, der Chinesische Admiral, Zeng He……

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zheng_He

    …hat damit, ein gewaltiges Wort mitgeredet……..

    …….die Neue Flotte von Zheng He, wird die Ami-Flotte, im Verbund mit der Russischen Flotte, sowie den Verbündeten aus dem Iran usw….Total vernichten…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    1. @york ,
      auf einer meinen vielen Chinareisen habe ich im Schifffahrtsmuseum in Nanjing die Flotte vom Zheng bewundert .
      Es ist unfassbar wie groß diese Schiffe waren , am meisten hat mich die bewaffnung fasziniert . Die konnten ein Schiff wie wir hier zur Zeit hatten mit nur einen Schuss versenken ,sie hatten riesige Katerpulte mit denen sie Kugeln aus Stein mehr als 2km werfen konnten . Auch hatten sie Feststoffraketen die beim Aufschlag eine Art Napalm freisetzten ( ca 1km Reichweite ) . Hier ein kleine Vid wo man den Größenvergleich zu unseren Schiffen sieht ,
      https://www.youtube.com/watch?v=FI1AmTa-bV0

  10. Wenn die Raketen nicht abgefangen werden können werden die Amidioten vermutlich verstärkt auf Biowaffen setzen. Wäre nur logisch. Ich warte drauf dass in Russland Epidemien ausbrechen, SARS, Ebola… Das „Schöne“ dabei..der Verursacher bleibt erstmal unbemerkt..Gegenwehr sehr schwierig.

    1. Es steht nirgendwo geschrieben, dass Russland seine Atomwaffen *nur und ausschließlich* als Antwort auf einen anderen Atomschlag einsetzt. Im Gegenteil, Russland teilt seit Jahren öffentlich und laut mit, dass es diese Option erwägt wenn es sich, gleich wie und wodurch, ernsthaft bedroht sieht.
      Abgesehen davon: Russlands Biochemiker sind garantiert nicht weniger gescheit als andere und sehr leistungsfähige Zusteller hat man auch.

      Aber Sie haben insofern recht als die ami in der Tat einige Einrichtungen solcher Art in unmittelbarer Nähe zu Russland betreiben, u.a. in georgien und in ukrostan. Die Russen wiederum dürften a) hochsensible Sensoren in der Nähe dieser Einrichtungen, b) bereits darauf ausgerichtete Iskander und c) schon mit Zielkoordinaten in idiotistan programmierte Atomraketen für ein großes „Dankeschön“ haben.

      Ausserdem ist das Risiko viel zu groß, dass jemand vorsorglich gewisse Vorrichtungen in washington, new york, l.a., etc. installiert hat.

      1. Ja, dem stimme ich auch prinzipiell zu. Wobei das schwierige an Biowaffen ja erstmal wäre, den Angriff überhaupt erstmal als solchen zu indentifizieren. Könnte ja auch eine „natürliche“ Grippewelle o.ä. sein. Wen will man da sofort mit A-Waffen vergelten.

        Da ihr Artikel die technische Unterlegenheit bei Raketentechnik und deren unfähiger Abwehr dagegen bei den Amidioten super dargelegt hat, halte ich hier einen alternativen Angriffsweg der Zios für den wahrscheinlicheren Weg. Zumal dann, wenn man selber vorher noch ein Antiserum, Impfung o.ä. sich geben kann.

        Da A-Waffen wegen Jahrtausende langer Strahlungsprobleme als Waffen wenig taugen, sind Biowaffen durchaus als Waffe sehr gut einsetzbar, v.a. wenn man sich zuvor selbst immunisieren kann, da man ja durch die vorher bereits erfolgte Forschung und Produktion von Gegenseren, Antibiotika, etc. den Zeitpunkt des Angriffs selbst optimal steuern kann. Der Gegner bräuchte teilweise Jahre um ein Gegenmittel zu entwickeln. Zumal man auch nie weiß, womit der Angriff erfolgen würde (Bakterien-Toxin? Grippeerreger? Hämorrhagisches Fieber, ….) – Extrem schwer vorhersagbar.
        Diese Waffen sind aus vielerlei Gründen die deutlich bessere Option für einen Angreifer. Auch der psychologische Effekt einer Pandemie mit Panik, Quarantäne, etc. könnte einen Staat bis ins Mark zersetzen.

        1. Hallo Otto,also,die USA haben den Ebola-Virus
          am 26.Oktober 2009 patentiert.Siehe Patentanmeldung
          Nr.US 20120251502.Warum sagte die Sprecherin des
          US-Aussenministeriums Marie Harf,es handelt sich um
          eine“Ebola-Attacke in Afrika“ ? Die richtige Wortwahl
          wäre „Ebola Ausbruch“ oder Epidemie.Eine Attacke klingt wie von Menschen gemacht.Sie werden weiterhin
          diesen Virus,und andere einsetzen um Völkermord unter
          falscher Flagge zu begehen.Man sollte diese Verdammten in Schutt und Asche verbrennen,denn als
          Menschen kann man diese Kreaturen nicht bezeichnen.
          Und im übrigen haben die USA Millionen von Viren-
          stämmen in ihren Laboren und Bunkern,auch bei Google
          nachzulesen.Jedesmal wenn man glaubt die USA haben
          den Gipfel der Dreistigkeit erreicht,setzen sie noch einen drauf.

          1. Hallo Christina,

            ich vermute ebenfalls, dass der letzte „Ausbruch“ in Westafrika 2014 ein Testlauf war, wie effektiv die Waffe funktioniert, ebenso wie gut auch die Gegenseren und Impfstoffe im Feldversuch einsatzbereit sind.

            Der Ort des „Ausbruchs“ war ja ebenfalls untypisch, da bisher seit den 60er Jahren V.a. der Kongo und Uganda natürliche Ausbruchsorte waren.

            Diesmal brach Ebola in Guinea und Liberia sowie auch in Sierra Leone aus – alle drei Länder sind unter US-Kontrolle !

            Beweisen kann ich es nicht, aber mein Gespür sagt mir, dass es diesmal ein großangelegter Test war, vermutlich getarnt als UN-Impfkampagne o.ä.

            1. Ich habe Gründe, dieses hässliche Thema – und die zahlreichen Spekulationen dazu – möglichst zu meiden. Unter anderem auch, weil unser „freiheitlich rechtsstaatlich demokratisches“ System kaum eine wirkliche Befassung damit zulässt.
              Ich belasse es also bei einem Hinweis: Es geht denen nicht einfach darum zu massenmorden. Es geht darum *selektiv* zu massenmorden. Schwarze eignen sich (aus der perversen Sicht der Verbrecher) gleich aus mehreren Gründen ideal als Versuchskarnickel (und sind vermutlich auch eine Zielgruppe unter mehreren).

              1. War da nicht vor wenigen Wochen oder Monaten die Meldung aus Russland, man habe ein Heilserum für Ebola mit 99% Heilungsrate entwickelt? Zufälliger Forschungserfolg oder eine Ansage sinngemäss „mit dem kommt ihr bei uns auch nicht weiter“ ?

      2. Sehr geehrter Russophilus, die Biowaffenlabore um Russland herum, zielen sicherlich, auf die Russische Landwirtschaft, nicht nur das sich Russland selbst versorgen kann und keine Lebensmittel, mehr vom Westen kauft, nein die Exporte der Lebensmittel, haben die Exporte an Waffentechnik überholt. Russland hat Gentechnik untersagt und Präsident Putin sagt, mit den Unbelasteten Böden, könne Russland, die Ernährung der Welt, mit Nahrhaften und Wertvollen Lebensmitteln realisieren.

    2. Ich denke, man darf die Macht der Propaganda nicht unterschätzen.
      Zum Thema krankmachender Viren (als Ursache von SARS und Ebola werden ja Viren angegeben von offizieller Seite) empfehle ich das unten angeführte Interview mit Stefan Lanka. Ich nehme an, dass viele schon von ihm gehört haben (Stichwort Masern-Virus-Prozess), sich aber vermutlich noch nicht genauer damit beschäftigt haben. Lanka hat seine Diplom- und Doktorarbeit über Viren geschrieben und war einer der ersten HIV und AIDS-Aufklärer. Ein österr. Prof. ist mal an ihn herangetreten mit der Frage, ob er denn einen wissenschaftlich nachvollziehbarem Beweis kenne, dass HIV AIDS verursacht und ob HIV überhaupt existiert. Lanka konnte nicht glauben, dass diese Beweise nicht existieren, hat aber trotzdem gegen seinen Glauben geforscht, was ein Wissenschafter auch immer wieder machen sollte. Nach jahrzehnte langer Suche konnte er nicht nur keinen wissenschaftlich reproduzierbaren Beweis finden, dass HIV nicht existiert, er konnte keinen wissenschaftlichen, reproduzierbaren Beweis irgendeines krankmachenden Virus finden. Seine Erkenntnisse werden in dem Interview schön dargelegt:

      Viren entwirren-Teil 1
      https://m.youtube.com/watch?v=MWo-nhvPjAw

      Viren entwirren-Teil2
      https://m.youtube.com/watch?v=jTxqQjvba84

      Weitere Informationen zum Thema:
      http://tinyurl.com/mwvp8re

      1. Die doppelte Verneinung ist natürlich falsch.
        Es muss heißen:

        …konnte er nicht nur keinen wissenschaftlich reproduzierbaren Beweis finden, dass HIV existiert…

        1. Zum Thema AIDS hatte mir stets der Korrelationskoeffizient zwischen der Verbreitung des AIDS-Test und der Zahl der HIV-Neuinfektionen gereicht. Ergebnis: AIDS breitet sich im selben Maße aus wie der Test oder anders ausgedrückt nicht AIDS sondern die Zahl der getesteten Personen vermehrt sich.
          Natürlich legt dieser Zusammenhang nahe, dass unter dem Label „AIDS“ etwas entdeckt wurde, was schon lange (immer) da war. Aus irgendeinem „unerfindlichen“ Grund jedoch liegt die offizielle, wissenschaftliche Wahrheit stets auf einer Linie mit der Profitmaximierung der Pharmahersteller und der ihnen nachgeordneten Dienstleister.
          Interessant übrigens, dass laut Wikiblödia AIDS-Leugner nicht nur wirre Verschwörungstheoretiker sein sollen und natürlich die alleinige Schuld an jedem einzelnen AIDS-Toten tragen, sondern sogar in einem Atemzug mit Auschwitz-Leugnern genannte werden, womit doch wohl der Tatbestand der „Verharmlosung des Holocaust“ unzweifelhaft erfüllt sein dürfte.
          Nun, Zweifel sind in unserer liberalen Gesellschaft halt aus der Mode gekommen und wohl nur noch innerhalb des hermetisch abgeschlossenen Elfenbeinturms einer offiziösen Wissenschaft zulässig, die ihre Ergebnisse erst nach erfolgter Marktkonformitätsprüfung veröffentlicht.
          Hoch lebe die „freiwillige“ Selbstzensur!

        1. Vielen Dank für den Hinweis auf den Organatlas. Ich habe vor einiger Zeit schon überlegt, diesen zu erwerben. Ich habe das 1. Kapital jetzt mal überflogen. Es wirkt alles sehr gut aufbereitet.
          Zum Thema Germanische Heilkunde kann ich meinen oben angeführten Link empfehlen 🙂
          Darin ist die Doku auch enthalten.

  11. Wir können davon ausgehen, dass og. den Russen und amis vor – sagen wir einmal – 5 Jahren (grundsätzlich) bewußt war.

    Ich gehe davon aus, dass man (Patrioten und Russen) sich an einen Tisch gesetzt hat und sich auf einen (groben) Fahrplan für die Zukunft geeinigt hat, der erst mit einer gewissen Verzögerung (obimbo ist ja noch Präsident) auf volle Fahrt gehen kann (Chinesen wurden selbstverständlich „auf den Laufenden gehalten“ oder saßen mit am Tisch; im Grunde – nicht wesentlich).

    Der erste Punkt müßte gewesen sein, die zionisten vom Knopf wegzubringen. Das war für die Patrioten (Militär) – denke ich einmal – kein großes Problem. Hier fand mMn (wann auch immer) die eigentliche Entmachtung der zionisten im amiland statt. Sie wußten, was ansteht (Stichwort: „Wahl“ von Donald; Wahl mit sehr großen Ausrufezeichen!).

    Aus diesem Blickwinkel wären einige Ereignisse, die folgten, interessant:

    1. Die plötzlich sich bis zum Wahnsinn gesteigerte Hysterie der Medien. Die noch einzig verbliebene Waffe der ziocons, um die Menschheit vor Patrioten, Putin, Donald, Nationalisten etc. zu „bewahren“.

    2. Die letzte größere Aktion der ziocons: die Völkerwanderung nach europa. Aber die war einfach, da kein Widerstand. Wer kann den europäern schon helfen, wenn sie meinen, das Richtige zu tun bzw. Retter spielen zu müssen? Kurzum: die Aktion war ein Selbstläufer

    3. Man wird sich geeinigt haben, nicht zu provozieren, solange obimbo an der Macht ist (kleine Schritte, nichts eskalieren lassen etc.).

    4. Bei Syrien ist man übereingekommen, dass es das beste wäre, wenn Rußland sich der Sache annehmen würde. Um nicht mißverstanden zu werden; mit anderen (klareren) Worten: Rußland hat hier weder gebeten noch sich eine Genehmigung geholt. Es war abgesprochen. Hätten wir in Syrien einen ECHTEN Stellvertreterkrieg erlebt, würde die Region heute mit Sicherheit anders aussehen. Er wäre schon längst eskaliert …

    5. Donald wird „gewählt“. Im Nachhinein betrachtet; welch Wunder und Überraschung!

    6. Es kommt zu keinen Finanzturbulenzen. Wo sind die allmächtigen zionisten? Für die müßte es doch das Einfachste der Welt sein, Turbulenzen auszulösen und somit eine neue – für sie günstigere – Ausgangslage zu schaffen? Ich befürchte, dass man ihnen klar und deutlich gesagt hat, dass dies ihr erster und letzter Fehler sein könnte (Stichwort: Namenslisten, Auslöschung mit Kind und Kegel etc.) …

    Zur Klarstellung: Das sind keine Vereinbarungen unter Freunden. Den Russen ist vollkommen bewußt, dass die amis in der Sekunde auf jeden Zug aufsteigen würden (auch „neuen“ ziocon-Zug), der ihnen Vorteile bringen würde. Voraussetzung wäre natürlich, dass sie eine reale Chance sehen müßten, sich dabei gleichzeitig des „Problems Rußland“ entledigen zu können. Anders würde es nicht funktionieren …

    1. Ich habe nicht den Eindruck, dass Trump kein Kandidat der Zionisten ist. Dagegen spricht einiges, z.B. die Verbindung seines Schwiegersohns mit George Soros, die beispielsweise hier erläutert wird (Englisch):
      https://zionistreport.com/2017/04/george-soros-backed-jared-kushner-venture-cadre-250-million/

      Soros behauptet zwar, nicht gläubig zu sein, doch sind ihm starke Verbindungen zu den Rothschilds nachzuweisen. Soros ist nach seinen Aussagen KZ-Überlebender, aber das macht sein Handeln auch nicht weniger verbrecherisch. Das Bestreben zur Vermischung der Kulturen hat er vermutlich von seinem Philosophieprofessor Popper übernommen. Die Geschichte hat leider oft genug bewiesen, dass ein paar wenige Wahnsinnige zu viel Schaden anrichten können. Ich denke, dass ist ein Hauptübel unseres Geldsystems.

      Ich denke, wir sind uns aber einig, dass Trump im Vergleich zu Clinton die bessere Wahl war, wenn man auch zugeben muss, dass es hiefür nicht viel bedarf…

      1. Entschuldige. Soros gilt nicht als KZ-Überlebender, sondern als Holocaust-Überlebender. Er musste nicht ins KZ, da er gefälschte Papiere hatte und mit den Nazis kollaborierte, soweit mein Erkenntnisstand 🙂

  12. Die Russen spielen zurzeit doch wunderbar den Weltzahnarzt:

    Die Merkel bekommt vor der Operation in Sotschi eines auf die Birne…, und den Amis wird -gaaaaanz behutsam aber ohne jede überflüssige Betäubung- ein Reißzahn gezogen. Und alleine das perfide Albion drückt sich noch vor einem Termin bei dem Herrn Doktor in Moskau, und läuft lieber mit eitriger Backe durch den Brexit vor der Wahrheit weg.

    Russlands Geduld mit diesen Affen zumindest nun geht von der Pflicht in die Kür. Eintrittskarten sind allerorten kostenlos für den geneigten Beobachter zu erhalten.

    -Und warum beteiligen sich an dem nordkoreanischen Atombombengetöse England und Frankreich propagandistisch nicht?, oder Pakistan und Indien??, sondern nur die USA, China und Russland???

    Ist hier doch mehr Mythos und Mär im Spiel, und Nordkorea insistiert darauf, diesen Angstbluff platzen zu lassen!

    Angst war noch immer die größte und wirksamste Bombe vor der Selbstvernichtung-.

  13. Hinter den Kulissen scheint man sich geeinigt zu haben, daß die großen Drei: Russland, China, USA auch die aktuellen Ordnungsmächte sind. Fokus und Verständigungsebene: Nordkorea.

    Den Engländern als Strippenzieher stinkt das ganz gewaltig. Da scheint also die immer erfolgreiche englische Verbrecherpolitik -mit dem Kulminationspunkt zweier Weltkriege- des Teilens und Herrschens schnöde im Orkus wie im Klosett zu verschwinden. Einfach herabgespült nach fünfhundert Jahren- und als Futter für die Kanalratten geendet.

    Die Lumpen aus London suchen fieberhaft nach einem neuen Verbündeten, mit welchem sie das Räuberspiel weiter treiben können.

    Aber wer bietet sich an! Israel, welches schon auf gepackten Koffern nach Südamerika sitzt?-

    1. @ Hans im Igel

      Wobei ich das aktuelle Verhältnis amis – birten vor meinem geistigen Auge habe.

      Der etwas dümmliche Riese kapiert, dass das so nicht weitergehen kann. Um Frust abzubauen, benötigt er einen Schuldigen (neben den ziocons). Da kommt der hinterlistige, verwandte Zwerg gerade recht: „DU bist an allem schuld! DU hast mir das eingebrockt!“ Und der Zwerg springt – mit armlänge Abstand – um den Riesen herum und versucht, ihn zu beruhigen. RF und China stehen daneben und grinsen breit.

      Es muß einfach köstlich sein, was sich derzeit hinter den Kulissen abspielt!

  14. Zum dritten und letzten:

    1. Vielen Dank an den Blogbetreiber, der durch unermüdlichen Fleiß das Fundament für die Kommentarmöglichkeit schafft!

    2. Was Russland der Welt an politisch-diplomatischen Geschick und Vermögen zurzeit -schenkt!!, wird in den Geschichtsbüchern der Zukunft als Anschauungsbeispiel für Kraft und Friede gelehrt werden.

    3. Mögen die russischen Brüder nie wieder einschlafen und sich von den Angelsachsen erneut beschei… lassen.

    Danke für die Geduld.

  15. Zunächst mal Dank an Russophilus für diesen lehrreichen Artikel. Letztlich ist es einzig die ‚gegenseitig garantierte Zerstörung‘, die einen potentiellen Aggressor zur Vernunft zwingt. Wenn ich dann (nicht nur hier) lese, dass die Russen da gut aufgestellt sind, geht’s mir besser und ich kann ruhiger schlafen.

    (…) *Natürlich* war es genau das, wonach die usppa strebte – oder genauer, jene Gruppen, die sich die usppa als Kampfköter für ihre Interessen halten. (…)

    Eine wichtige Erkenntnis, die von der Mehrheit unserer Zeitgenossen nicht verstanden oder einfach nicht zur Kenntnis genommen wird.

    Es sind die globalen Geldeliten (auch deutsche), die die Vereinigten Staaten übernommen und zum Zwecke globaler Kontrolle als Kampfköter aufgebaut haben. Wenn man das noch weiter eingrenzen möchte, könnte man fragen: „Wer steht eigentlich an der Spitze der globalen Geldeliten?“ Wer diese Frage stellt, wird letztlich bei den ‚de Rothschilds‘ landen. Kontrolle (fast) aller Zentralbanken (m.W. außer Iran, Kuba und Nordkorea) und somit faktische Kontrolle über die globale Wertschöpfung. Gäbe es, hypothetisch gesprochen, eine ‚Weltregierung‘, wären das die Rothschilds (mit Sitz in London), allerdings nur, wenn es Russland und seine Verbündeten nicht gäbe, bzw. diese auch unter Kontrolle dieser (und nicht der eigenen) Geldeliten wären.

    Hört sich irgendwie nach Verschwörungstheorie an, oder? Zumindest im Wettbewerb der Antisemiten landet man mit solch einem Kommentar auf einem der ersten Plätze. Nun, vielleicht weiß es ja jemand besser, ich bin lernfähig.

    PS: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte…

    http://yournewswire.com/baron-david-de-rothschild-indicted-in-france-over-fraud-case/

  16. Der angebliche Skandal in der Schwuchtel- und Halal-Bundeswehr wird nun nicht von allen geglaubt. Hier eine Österr. Stimme aus dem Wochenverteiler:
    ============
    Drei Fliegen auf einen Schlag
    Franko A. und die Terrorliste

    Also hier von mir einmal die Kurzform:
    Ein „rechtsradikaler“ Offizier macht sich die Mühe, lebt ein Doppelleben mit riesigem Aufwand um als Wirtschaftsmigrant ein Attentat zu begehen mit einer Walther PPK 7,65, einem minderwirksamen Gerät mit gerade mal vorgeladen sieben Schuß. Also absolut untaugliches Werkzeug für ein Attentat.

    Wie alle Volksverblödungsorgane wie auch die dreckige Kronenzeitung hatte dieser ominöse Möchtegernattentäter eine „Todesliste wie ein Profikiller“ Also ich habe eine Liste von mind. 100 Politratten in Europa die für Volks-& Staatsverrat, Beihilfe zum Terror, Durchführung eines Genozids und Ethnozids bei einem Nürnberg 2.0 im schlimmsten Fall gehenkt werden. Da bin ich doch ein Vollprofi, oder?

    1. So jetzt hat der eine PPK mit einer Todesliste und muß auf mind. 5 meter an den armen Politiker ran um ihn überhaupt irgendwo zu treffen und verschwindet mit seinem Unsichtbarkeitsmantel ohne weiteres Aufsehen um den nächsten armen Politiker aufzulauern. Oder er dachte sich, daß alle seine Todeskandidaten mit ihm gemeinsam ein Kaffeeplauscherl abhalten damit er sie gleich auf einmal mit seiner siebenschüssigen Krachn umnieten kann. So eine Scheiß verkaufen uns jetzt tagtäglich die Politratten und ihre Prestituierten!!

    2. Da dieser ominöse Soldat mit viel Aufwand eine zweite Identität aufgebaut hatte um das „Attentat“ Migranten in die Schuhe schieben zu können hat er ja zwingend damit gerechnet, daß er gefasst wird damit das funktioniert und er nicht auffliegt! Und das mit keinerlei Kenntnissen in Arabisch!!

    So, welche Aufnahmetests gibt es in diesem Schwuchtel & Halalverein Bundeswehr, daß so ein Volltrottel durchgeht! Oder wie weit wollen uns die Politratten und deren presstituierten Wurmfortsätze noch weiter verarschen??

    Es ist eine aus den Fingern stümerhafte herausgezuzeltes Schmierengschicht‘l, das keiner mit ein IQ über 60 glauben kann. Aber es macht Sinn, drei Fliegen auf einen Schlag:

    A: Man kann die Truppenmutter van Leier mit Mutterverdienstkreuz erster Klasse, die ihre Kinder brav in den USA studieren läßt um nicht beim nächsten Russlandfeldzug dabesein zu müssen, anpatzen, damit sie der Staatsverräterin IM Erika nicht gefährlich wird.

    B: Jedermann wird eingeimpft, daß die „rechtsradikalen Umtriebe“ weitaus gefährlicher sind als die täglichen Totschläge und Vergewaltigungen durch die von der Regierung eingeschleppten Söldner.

    C: Man kann entlich mit unwilligen, unliebsamen Generälen abrechnen die sich an der Abschaffung Deutschlands nicht beteiligen wollen und auch keine Deutschen für das Amigeschmeiß in Russland verheizen wollen.

    Hier eine Abhandlung eines Blogs darüber:
    Seitdem die „Christen“ in Deutschland regieren, und insbesondere seit dem 4.11.2011, ist Deutschland der Hort der Lüge.

    In den 70ern oder 80ern konnte man noch Zeitung lesen, Radio hören und Fernsehen schauen.

    Heutzutage geht das nicht mehr, weil man von der schieren Anzahl der Lügen überrollt wird.

    Grundsätzlich ist keinem Deutschen zu vertrauen, der für den Staat arbeitet. Das gilt für Polizisten, Juristen, Gerichtsmediziner/Gutachter, Politiker und natürlich für Journalisten. Das Regime der kapitalistisch-faschistischen Bonzen kann nur durch Terror und Lügen aufrecht erhalten werden.
    Gerade im Wahljahr bemüht sich das Regime der feinen „Christen“, die Daumenschrauben anzuziehen und das Volk mit „Terror“ einzuschüchtern, so daß es sich wieder an seine Hirten wenden möge:
    In dieses Schema passt auch die Berichterstattung über den Bundeswehroffizier, der sich angeblich als Flüchtling ausgegeben hat und irgendwelche Anschläge geplant haben soll.

    Alles Schwachsinn.
    Man muss nicht besonders schlau sein um zu erkennen, daß das Regime uns nach Strich und Faden verscheißern will.

    Schauen wir uns dazu die Berichterstattung der renommierten Frankfurter Allgemeinen mit wachem Verstand an:
    Franco A. wird von der Staatsanwaltschaft in Frankfurt vorgeworfen, eine schwere staatsgefährdende Straftat geplant zu haben.
    Er war am Mittwoch im fränkischen Hammelburg festgenommen worden. Dort befindet sich der Sitz der Infanterieschule des Heeres.
    A. war Anfang Februar in Österreich aufgefallen, weil er eine rund 70 Jahre alte Pistole am Wiener Flughafen versteckt hatte.
    Äh, Moment… wie bitte?

    Ein Oberleutnant versteckt eine 70 Jahre alte Pistole am Wiener Flughafen? WARUM? Sagt mir nur einen einzigen guten Grund!
    Es gibt keinen.

    Ein Oberleutnant mit der Besoldungsstufe A10 hat eigentlich ein gutes Auskommen. Warum sollte er eine 70 Jahre alte Pistole nehmen, damit zum Wiener Flughafen fahren und sie „verstecken“? Für wen? Um was mit der Waffe zu tun? Um Ärger zu bekommen, für nichts? Um seinen Job zu verlieren, für nichts?
    Es gibt keinerlei Motiv für denjenigen, das zu tun.

    Er hatte sich zudem zum Jahreswechsel 2015/2016 als syrischer Flüchtling ausgegeben und hatte von den Behörden Schutzstatus erhalten. WARUM? Warum soll sich ein Oberleutnant als syrischer Flüchtling ausgeben? Er hat genug Geld.

    Und zudem sind die Chancen gewaltig, daß das auffliegt.
    Es reicht ja schon, wenn man Fingerabdrücke zur Identifizierung nimmt und dann feststellt, daß sie mit denen eines Oberleutnants übereinstimmen.

    Er muss damit rechnen, daß er mit anderen Syrern zusammen untergebracht wird, die ihn sofort als nicht-Syrer erkennen, weil er kein arabisch spricht, und das in der Unterkunft melden.

    Oder beim Ausfüllen der Papiere ist ihm ein arabisch-deutscher Dolmetscher behilflich, der ebenfalls sofort merkt, daß er kein arabisch kann.

    Zudem ging es ja in der Zeit recht chaotisch zu, mit stunden- oder gar tagelangen Warteschlangen vor irgendwelchen Ämtern und anschließender Unterbringung in Turnhallen.

    Warum sollte ein Oberleutnant mit geregeltem Einkommen diese Strapazen auf sich nehmen? Hat er seinen Jahresurlaub genommen, um vor einem Amt Schlange zu stehen? Was hat er zu gewinnen? Nichts. Was hat er zu verlieren? Alles.

    Es gelang ihm, sowohl seinen Dienst zu versehen als auch seine Identität als Flüchtling samt Wohnsitz in einer von seinem Stationierungsort im französischen Illkirch hunderte Kilometer entfernte Unterkunft aufrecht zu erhalten.
    FALSCH. Das ist ihm nicht gelungen. Das gelingt nämlich keinem.

    Wie soll das denn funktionieren; das ist Schwachsinn!
    Und spätestens hier wird es ja absolut grotesk, weil der Aufwand für dieses Doppelleben immer größer wird, aber es absolut keinen Gewinn für ihn gibt.

    Wir haben es also mit einer Person zu tun, die angeblich zwei Identitäten an hunderte Kilometern entfernten Orten aufrecht erhalten kann, aber UM WAS ZU TUN?

    Was hat er davon? Die Frage nach dem Motiv ist das entscheidende. Wir Menschen sind bereit, etwas zu tun, wenn Aufwand und zu erwartender Gewinn in einem vernünftigen Verhältnis zueinander stehen. Und diese Räuberpistole ist einfach irre. Ein Mann mit sicherem Arbeitsplatz und guter Bezahlung begeht angeblich lauter Verbrechen, um NICHTS zu erreichen!

    Und jetzt heißt es, daß der „rechtsextreme“ Oberleutnant zudem eine Liste mit potentiellen Anschlagszielen geführt hätte.

    Das ist alles Mist. Das ist derselbe Müll, den man uns auch beim NSU verkaufen wollte, wo man auf einem USB-Stick irgendwelche Namen und Adressen gefunden haben will (ich glaube, es waren sogar achtundachtzig Ziele). Natürlich ohne Fingerabdrücke von Zschäpe, Mundlos oder Böhnhardt.

    Wo ist bitteschön das Problem für die Dienste, sich irgendeine Liste aus dem Kreuz zu leiern und die irgendwo auf nen Stick zu laden? Sowas beweist absolut gar nichts; da waren selbst Hexenprozesse im Mittelalter in ihrer Beweisführung rechtsstaatlicher.
    Für mich und viele meiner Leser steht fest, daß es sich hier um eine typische „False Flag“-Geschichte handelt.
    Man erkennt sie daran, daß man mit Gewalt versucht, irgendwelche „lose Enden“ festzuknoten, obwohl sie nicht zueinander passen.
    So wie beim „NSU“, dem man die Dönermorde, verschiedene Bombenanschläge, Bankraube und sogar den Polizistenmord in Heilbronn in die Schuhe geschoben hat, wobei jeder Laie anhand der Vorgehensweise erkennt, daß sie von verschiedenen Tätern begangen wurden.
    So auch hier.
    Ich weiß nicht, welche Schweinerei die feinen deutschen „Christen“ wieder ausgeheckt hatten, aber es sieht so aus, als wäre irgendwas schiefgelaufen und sie verwischen nun ihre Spuren, indem sie alles einem „rechtsradikalen Ausländerhasser bei der Bundeswehr“ anhängen.

    Darum ergibt die ganze Geschichte vorne und hinten keinen Sinn; darum gibt es keine vernünftige Antwort auf die wichtigste Frage überhaupt:
    WARUM soll er das gemacht haben? Besonders peinlich für das deutsche Volk ist mal wieder der Kommentarbereich der Zeitung.

    Es gibt dort allen Ernstes Leute, die diesen Müll glauben, die also zu dumm sind, die Lügen als solche zu erkennen! Sie labern rum, wie schlimm und gefährlich doch wieder mal die bösen Rechten sind und schimpfen auf angeblich versagende Institutionen des Staates.

    Auf die naheliegendste Wahrheit, nämlich daß das alles ein Haufen Lügen sind, mit denen sich nur ein Vollidiot beschäftigt, kommt keiner (oder diese Kommentare werden zensiert).

    Dadurch macht sich das deutsche Volk zum Gespött der ganzen Welt, denn es ist eben ein Zeichen von Verstand, eine so offensichtliche Lüge zu erkennen und nicht darauf einzugehen.

    Als Gleichnis: Wenn ich sage, daß ich gerade einen Kobold gesehen habe, der mit einem Topf voll Gold an mir vorbei geflogen ist, dann wird ein Japaner, ein Türke, ein Jude, ein Chinese, ein Neger mich auslachen.

    Ein Deutscher jedoch wird mich ganz aufgeregt fragen: „In welche Richtung? In welche Richtung?!“

    Und ich werde dem Deutschen sagen: „Da, nach West-Osten!“, während alle Leute mit Verstand vor Lachen am Boden liegen…

    („Viel Vergnügen bei der Suche nach dem Oberleutnant mit der Terrrorliste, der in Frankreich stationiert war, sich in Deutschland als Syrer ausgab und in Wien auf dem Flughafen eine Pistole versteckte. Du Depp…“) Das ist die wahre Dummheit der Deutschen. Daß sie auf jeden Scheiß reinfallen.

    Daß sie sogar Lügen glauben, die ein 8-jähriger mit durchschnittlichem Verstand als solche erkennen kann.

    Man muss nun wirklich nicht schlau sein um zu merken, daß die Geschichte von „Franco A“ von vorne bis hinten erstunken und erlogen ist.
    ===================
    @ Russophilus
    bitte nach Bedarf od. bei. Nicht-Bedarfs kürzen/stanzen. DANKE

    1. @Asha
      DANKE!
      Alles richtig.
      Jetzt fragt man sich nur , was soll es sonst sein ?
      Was genau ist da schiefgegangen und was wollten „die“ stattdessen?

    2. Ich hätte da noch ein I-Tüpfelchen auf Ihren Beitrag zu setzen.

      Brigade Franco-Allemande (Deutsch-französische Brigade)
      Franco A.

    3. Asha

      natürlich ist das ein Lügenmärchen für den dummen Michel. Ich denke mal, daß Ferkel den Auftrag bekommen hat in der BW aufzuräumen und kritische Führungskräfte zu entsorgen sind, also eine Säuberungsaktion.
      Allein der Schwachsinn, daß einer ohne arabische Sprachkenntnisse und Aussehen als syrischer Flüchtling durchgeht. Oder hat er sich als taubstumm gestellt?

    4. Hier werden noch weitere Zusammenhänge zu Franco A. erwogen:
      „Am 7. November 2016 leitet ein von der Bundeswehr an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg ausgeliehener Soldat die Asyl-Anhörung von „Franco A.“.

      Nur Tage später, am 16. Dezember, bekommt der Elitesoldat und Faschist vom ihn befehligenden Staat als der Syrer „David Benjamin“ subsidiären Schutz in Deutschland, wegen politischer Verfolgung. Er bezieht Geld vom Amt. Von zwei Ämtern, eines davon beim Militär. Er wohnt an zwei Orten in zwei Staaten zugleich.

      Keiner will im Nachhinein etwas bemerkt haben.

      Am 19. Dezember 2016 rast ein LKW auf den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz vor der an die Grauen eines Weltkriegs mahnenden Gedächtniskirche und tötet 12 Menschen.“

      https://www.radio-utopie.de/2017/05/04/der-starke-tiefe-staat/

      1. Ist „Faschist“ eine willkürliche Zuordnung durch Sie oder gibt es dafür klare und glaubwürdige Hinweise?

        Und: Sind Sie gewillt, auch antifa Schläger aufs Schärfste zu verurteilen oder sind „links“ Motivierte grundsätzlich mit einem Beschönigungs-Bonus zu verwöhnen?

        1. Sie brauchen The reds nicht so hart ran zu nehmen, Russophilus. Er zitiert nur aus dem Bericht…

          N24 hat das Inhaltsverzeichnis der angeblichen
          Masterarbeit veröffentlicht und fabuliert über die Masterarbeit im weiteren:

          „Der Oberleutnant beschreibe „Diasporagruppen“ als Gefahr für die jeweilige Umgebungsgesellschaft, „da sie niemals Teil eines Volkes sein könnten“. Und diesem sogar Schaden zufügen.“

          Und

          „Durch gezielte Einwanderung, so heißt es auf Seite 102 der Masterarbeit, sei zudem ein „Genozid der Völker in Westeuropa“ im Gange. Franco A. nennt es gar „Autogenozid“.

          Das sind in etwa unsere Positionen, wenn ich nicht irre…

          1. Auslöser war die Zuordnung „Faschist“. Im übrigen wird, wer genauer hinsieht feststellen, dass ich weder typisch linke noch typisch rechte Reflexe belohne. Foren, in denen die linke oder die rechte Weltsicht zelebriert wird, in denen die Bösen immer „verdammte Faschisten“ oder „verdammte Kommunisten“ sind, gibt es reichlich. Ich gehe davon aus, dass bei uns das Interesse besteht, zumindest hinter den ersten Vorhang zu schauen.

  17. Multikulti und Flüchtlinge
    Was dürfen die Deutschen von Flüchtlingen erwarten? Muss ein Neu-Sachse oder Neu-Bayer die Nationalhymne mitsingen können? Oder sich sogar für den Holocaust verantwortlich fühlen?

    Matthias Theodor Vogt gehört dem sozialen Flügel der CDU an und ist Mitherausgeber der aktuellen Studie „Ankommen in der deutschen Lebenswelt“. Der Kulturpolitikwissenschaftler, Cellist und seit 1994 Direktor des Görlitzer Instituts für kulturelle Infrastruktur. Er entwickelte 1992-1995 das Konzept des Sächsischen Kulturraumgesetzes.

  18. …..liebe Kampfkameraden und Genossen……. würde sagen, die Ereignisse des heutigen Tages betrachtend, sollten wir ein Liedelein einstimmen……. altes doitsches Volkslied…..

    ….Zwei Gute Freunde…… gesungen von Fred Frohberg anno 1958…..

    https://www.youtube.com/watch?v=Y1GLHALidxA

    „….wie oft zogen wir durch die Weite Welt, zu zwein,……wie gern sassen wir dann beim Goldenen Wein…..und geniest nur und hofft, und denket daran……
    dass uns nichts, auf der Welt trennen kann….. Zwei Gute Freunde……, zwei Gute Freunde….. (…etwas länger anhaltend, beim Mitsingen……)……. die sagen nicht ade, beim Auseinandergehn….. denn für Zwei Freunde, zwei Gute Freunde, da gibt es irgendwann, ein Wiedersehen…..

    …hier sehen wir die zwei Freunde, bei der Begrüssung in Sotschi…..

    https://www.youtube.com/watch?v=Nj9Fqefuhvo

    …und hier nochmals, Wladimir Putins Gastgeschenk, in der Kurdenstadt Afrin……. 3 Militärfahrzeuge, eine Handvoll Tschetschenen, von der Russischen Militärpolizei…..

    https://www.youtube.com/watch?v=2fVSq-Kq29Q

    …..um dem geneigten Leser, es etwas genauer zu erklären, wer oder was, ist die Russische Miliärpolizei, gegründet, anno 2014……

    ….die Russische Militärpolizei, ist eine Unterordnung der Russischen Armee, ausschliesslich aus Tschetschenen bestehen, aus dem Fernen Kaukasus, sprechen zum grossen Teil Arabisch, vereidigt auf dem Tschetschenischen Präsidenten, welcher schon damals sagte, wir haben 10 000 tausende Leute ausgebildet, welche unser Russland schützen werden…….

    …..hier nochmals, zur Erinnerung…..

    „Kadyrow, Verpfändungen tschetschenischer Unterstützung der Russischen Föderation…“…..

    https://www.youtube.com/watch?v=Irj_4IVLBP8&feature=youtu.be

    ….das heisst, die Russische Militärpolizei, ist die INFANTERIE; des jeweiligen Russischen Präsidenten, als SUNNITISCHE Militäreinheit, gegen das angloamerikanische, bäh-er-däh-Saud Gesindel, der Salafisten….. aus sau-arabien…… und bekämpfen, mit den Iranischen Revolutionsgarden, sowie der Hezbollah, die Sölnder Sau-Aabiens……

    ….habe auch dadurch verstanden, warum RUS, ausgerechnet, an den Grenzen der „Friedenszonen“ in Syrien, die Tschetschenischen Brigaden einsetzten will……. die werden natürlich, nicht nur mit einer Roten Baskenmütze rumlaufen…..so wie es man bei RT usw. sieht…….

    …..denke, wenn die Türkenfreunde und sonstigen Freunde, des Westens und Sauarabiens, Wladimir Putins persönliche Infanterie beschiessen, werden die gesamten Froinde des „Wertewestens“; durch im Hintergrund stationierte Artillerie und Raketentruppen, total vernichtet…….

    ….Erdo, wurde es gesagt, deswegen, musste er in den Sauren Apfel beissen…..

    ….die Andere Frage ist die, was bleibt, von dem Gesindel, bis es so weit ist, noch übrig….

    …..hier aus Ostghouda…….. die vernichten sich gegenseitig, die Syrische Armee, braucht gar nicht einzugreiffen….

    ….hier, über 130 haben sich gegenseitig erschossen, auch Märkel-Sölner darunter….

    https://www.almasdarnews.com/article/130-militants-civilians-killed-east-ghouta-infighting-opposition-journalist/

    ….die Anderen, reissen alle aus…..aus Homs, die Letzten…..

    „Eine weitere Gruppe von Militanten und Zivilisten evakuiert von Al-Waer Viertel von Homs Stadt“

    https://www.almasdarnews.com/article/another-batch-militants-civilians-evacuated-al-waer-district-homs-city/

    ….Der Russische Politiker, Franz Klinzewitsch meinte, …..

    „Die Unterzeichnung des Memorandums über die Schaffung von Sicherheitszonen in Syrien wird zeigen, ob die USA zu einer friedlichen Regelung des Konflikts in der Region bereit sind. Diese Meinung äußerte der Vize-Vorsitzende des Verteidigungs- und Sicherheitsausschusses im Russischen Föderationsrat, Franz Klinzewitsch, am Donnerstag.“
    ….damit ist der Feldzug der via-marionetten, im Auftrage Zions, endgültig zusammen gebrochen…..

    ….hier noch was, von Russischen Frühling……

    „Putin und Erdogan – Freunde in alles außer Tomaten“

    http://rusvesna.su/news/1493894648

    …Wladimir Putin, schützt die Russische Landwirtschaft, auch gegen Türkische Billigtomaten…..

    ……sowie Wladimir Putin, die Russischen Erzeuger aus der Landwirtschaft, besonders auch dem Russischen Milchbauern Steffan Dürr, original Russe mit zwischendurch 500 000 Hektar Pachtland und 100 000 Kühen und 5 000 Angestellten beschütz, schützt er auch die Russischen Tomaten-Anbauer……

    …..der nächste, der Wladimir die Stiefel küsst, ist der vs-amerikaner…….. denn XI aus dem fernen Peking, wenn er im Endsommer nach Moskau kommt, …..steht mit Wladimir Putin, auf gleicher Höhe…….

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  19. …. liebe Gemeinde, liebe froinde…… mich beschäftigt, vor dem Schlafengehen, nur noch eine Fraje……..

    …..wenn also, wie in Astana ausgehandelt und von Wladimir Putin vorgeschlagen, die Russische Militärpolizei, habe es in meinem vorhergehenden Kommentare beschreibtet, wer die sind….. also den Waffenstillstand überwachen sollen, was passiert, wenn die vs-Zioniste-Söldner, aus diesen Enklaven, die Russische Militärpolizei beschiessen…… und auch noch, Wladimir Putins persönliche Infanterie……… ????

    …..ob diese Enklaven, noch lange bestehen werden, oder werden total pulverisiert…… ???

    …..denke, unsere Tschetschenischen Kameraden, sollten sie in die Kämpfe verwickelt werden, werden sehr „human“ sein……

    ……musse in mein Bett…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    PS. …..auf so eine Idee, muss man erst mal kommen…….. sie sitzen in 3 Fallen und können nicht entkommen…… KEINER…..???

  20. Mir wird langsam klar warum Europa mit Flüchtlingen geflutet wurde. Angeblich hat Ferkel den Saudi Wahabbitenarschlöchern versprochen, Flüchtlinge als Soldaten ausbilden zu lassen und diese anschließend gegen Assad kämpfen zu lassen, insbesondere die syrischen Flüchtlinge. Was für ein teuflischer Plan.
    Die Zionistennutte Clinton hat doch geschrieben, Syrien muß für Israel zerstört werden. Das gilt bis heute, egal was es kostet.

  21. …. liebe Gemeinde, liebe froinde…… musse doch noch was, ganz schnelle schreiben…… nachdem die Russische Militärpolizei, die Abriegelung übernommen hat, WER könnte, auf Wladimir Putins Infanterie, von aussen schiesen…… die Türken und die Amis nicht…… denke, eher Marsmenschen…….

    Gute Nacht……

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    1. @ Yorck
      >> …die Russische Militärpolizei, ist eine Unterordnung der Russischen Armee, ausschließlich aus Tschetschenen bestehen, aus dem Fernen Kaukasus,..

      Lieber Kamerad Yorck,

      das Thema Militärpolizei ist ein wenig komplexer als Sie denken und hat (für die Dorfgemeinde) versteckte Hintergründe.

      Zuerst, laut Kadyrow dienen in diesen Bataillonen Tschetschenen, Tataren und Inguschen.

      Zwischen Tschetschenien und Inguschetien existiert seit Jahrhunderten eine Spannung wegen der Territorien. Eine besondere Liebe war zwischen den Nachbarvölkern nicht zu bezeichnen. Das weiß jeder Russe.

      Dazu kommt Folgendes: Kadyrow hat in der sunnitischen Welt einen ausgezeichneten Ruf, dagegen der inguschetischer Gouverneur Jewkurow ist draußen kaum bekannt, genießt aber in Russland genau so hohes Ansehen.

      Durch das Absenden von tschetschenischen UND inguschetischen Einheiten verwandelt Putin diese verkrustete Fehde in eine Art der gesunden Konkurrenz bei Friedensstiftung auf dem internationalen Parkett.

      Nicht weniger wichtig: beim Anwerben in die Auslandsmission werden Männer bevorzugt, deren Verwandten bereits auf der Seite von IS und Al-Nusra kämpfen. So bekommt die Aufklärung zuverlässige Daten vor Ort und Konflikte zwischen den Gruppierungen können erfolgreicher ausgespielt werden.

      Was die dortige, syrische Bevölkerung betrifft, so Tschetschenen, Inguschen, Tscherkessen werden in Aleppo seit dem ersten Weltkrieg (massenhaft) ansässig, nach der Vertreibung aus Kaukasus durch radikalen Kurden und Armeniern („Daschnaken“). Sie alle werden von Arabern als „Tscherkessen“ bezeichnet und haben sich sehr gut beim syrischen Militär etabliert.

      Aleppo gab damals, 1915-1922 Obhut sowie verfolgten Muslimen als auch Armeniern.

      1. …. lieber Kampfkamerad Ixus…….

        ….Sie haben vollkommen Recht, mit Ihrer Darstellung, der Zusammenhänge…….

        ….ich habe es der Einfachheit halber, weil hier doch auch ab und zu vorbeilaufende „bäh-er-däh-ler“ mitlesen, welche sonst die Bildzeiung lesen, versucht, die Zusammenhänge im Kaukasus, etwas einfacher darzustellen……

        ….Ihrer Erklärung nach, möchte ich mal was von Alexander Sergejewitsch Puschkin hinzufügen, welcher ja auch im Kaukasus weilte……

        https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Sergejewitsch_Puschkin

        …..die Probleme im Kaukasus, konnte noch nicht mal Genosse Stalin lösen, siehe hier….

        https://de.wikipedia.org/wiki/Volkskommissariat_f%C3%BCr_Nationalit%C3%A4tenfragen

        …..sogar ER ist gescheitert, zusammen mit Lawrenti Beria….

        https://de.wikipedia.org/wiki/Lawrenti_Beria

        …Beide stammten aus dem Kaukasus, alle Beide, KEINE RUSSEN……

        ….Sie haben natürlich vollkommen Recht, was das Ansehen des Tschetschenischen Präsidenten, Ramzan Kadyrov, als höchst angesehen Mann des Sunnitischen Glaubens angeht…….

        ….schon sein Vater, Achmad Kadyrow, welcher 2004 von CIA Agenten ermordet wurde…..

        https://de.wikipedia.org/wiki/Achmat_Abdulchamidowitsch_Kadyrow

        …war der höchst angesehene Sunnitische Politiker und Islam Gelehrter im Kaukasus…..

        „Dazu kommt Folgendes: Kadyrow hat in der sunnitischen Welt einen ausgezeichneten Ruf, dagegen der inguschetischer Gouverneur Jewkurow ist draußen kaum bekannt, genießt aber in Russland genau so hohes Ansehen.“……

        ….Musse Ihrer Aussage, zu 100 % zustimmen…….

        ….füge zum Verständnis, der geneigten Leser, nochmals ein, wegen besseren Verständnis….. wer Kadyrow ist und wo Mekka liegt…..(…noch nicht in Duisburg…..???)…

        Präsident Ramzan Kadyrov betet mit seiner Mutter, in der Kaaba in Sauarabien……

        https://www.youtube.com/watch?v=6SmxIuORP0c

        ….lieber Volkskamerad, besser, kann es nicht dargestellt werden…..
        …..die Sau-Zionisten-Finanz-Araber, haben dem Russischen, SUNNITISCHEN Präsidenten von Tschetschenien und Gelehrten, die Türe aufschliessen müssen…..

        ….ist doch genial, eine Sunnitische Truppe, aus verschiedenen Völker, zusammen, gemeinsam, gegen das vsa-zions-salafisten-Gesindel zu schicken ????

        …..habe doch jesaget, RUS und CHIN bauen gemeinsame Sunnitische Streitkräfte auf, gesamt Mittelasien betreffend….. RUS und CHIN, haben den Vorteil, den Iran, welcher Schiitisch ist in dieser Glaubensrichtung, total auf Ihrer Seite zu haben……

        ……was wollen die Angloamerikanischen-Zionisten-Salafisten noch…..

        ….gewinnen, können sie nicht….. !!! …..sie haben schon verloren…..

        Gruß Yorck Fränzelsmühle

  22. Verwirrendes aus Mazedonien. Ein ehemaliger Terrorist und UCK-Kommandeur, Talaat Xhaferi, der früher gegen Mazedonien kämpfte (siehe Bild https://pbs.twimg.com/media/C-ddX28XUAA5xWs.jpg ) ist jetzt Sprecher des mazedonischen Parlamentes und bringt dabei seine albanische Fahne mit.
    http://ow.ly/BPDJ30boj5c

    Mehrere tausend Gewehre, Mörser und Handgranaten wurden von serbischen Sicherheitskräften beschlagnahmt, die für Albaner bestimmt waren und nach Mazedonien geschmuggelt werden sollten. Die Schmuggler waren 2 Serben mit albanischen Migrationshintergrund und ein Ausländer, dessen Herkunft nicht genannt wird.

    http://www.b92.net/eng/news/crimes.php?yyyy=2017&mm=05&dd=04&nav_id=101183

  23. Moskau sperrt US-Jets aus Teilen Syriens aus

    Provokante Ansage aus Astana: Bei den Syrien-Gesprächen zwischen Türkei, Iran und Russland verkündet der russische Delegationsleiter ein faktisches Flugverbot für Kampfflugzeuge der US-geführten Anti-IS-Allianz. Eine Reaktion aus Washington steht noch aus.

    http://www.n-tv.de/politik/Moskau-s…le19824329.html

      1. Die Antwort oder Wahrheit liegt auf’m Platz sagt man im Ruhrpott.

        Abwarten wer was durchsetzt. Wenn Captain Shlomos Air Force oder Uncle Sams Top Gun in Syrien wieder besuche abstatten kommt wissen wir Bescheid. Vorher nicht. Alle Ankündigungen sind nur danach zu beurteilen ob sie auch durchgesetzt werden. Gilt aber auch für die Amidioten und die Unaussprechlichen….wenn Sieb jetzt draußen bleiben hat es wohl funktioniert.

  24. „So, das war der eine Faktor, der vieles bestimmt, vor allem in idiotistan. Dieser Tage dann der andere“

    Ist es vielleicht der hier?

    https://www.congress.gov/bill/115th-congress/house-bill/1644 (englisch)

    (gelöscht)

    Scheinbar geht es da um NK – tatsächlich aber…….

    So sehen heute Kriegserklärungen aus.

    —————————-
    Was soll das? Es wäre sinn- und hilfreicher gewesen, die irre Grundlinie dieses „Gesetzes“ auf deutsch zusammenzufassen – Russophilus

  25. Der 8.Mai, der 9.Mai sind besondere Gedenktage, Tag der Befreiung vom Hitler-Faschismus und Tag des Sieges über das bestialische Verbrechersystem Faschismus.

    Herr Klinkenberg hat letztes Jahr in diesem Forum kurz vor dem 9.Mai auf diesen Foto-Bericht vom 9.Mai Sowjetisches Ehrenmal Treptower Park durch einen Link aufmerksam gemacht:

    https://www.knberlin.de/9-mai-unsterbliches-regiment/

    Es war ihm offenbar sehr wichtig, gegen das falsche Vergessen.
    Mir auch. Darum wiederhole ich es am 8.Mai

  26. Lieber Russophilus,
    Ich habe ein Problem mit dem herunter laden von Kommentaren, vor allen wenn es mehr als 250 sind. Haben Sie vielleicht eine Idee wie ich das überkommen kann?

    1. Nein, leider nicht. Ich habe den server wo immer möglich vernünftig konfiguriert, aber aus dem wordpress Mist lässt sich mit allem guten Willen nichts ordentliches machen.

      Wobei, da fällt mir ein: Wir haben einen Teilnehmer, der mal ein Programm für windows gemacht hat, das alle Kommentare runter lädt und sogar sortiert. Ich erinnere mich aber nicht mehr, tschuldigung. Vielleicht liest das hier ja einer der Nutzer dieses Programms und kann Ihnen den link dorthin geben.

      1. Hallo Russophilus, hallo Peter Kluegel,

        ja, meinen kleinen KommentarLeser gibt es noch auf
        ftp://gast:gast@rabatt.no-ip.org
        Sollte neben Windows auch auf Linux(mit Mono) laufen.
        Daß WordPress ab einer gewissen Verschachtelungstiefe scheitert, kann das Programm aber leider auch nicht verhindern.

        Und natürlich gibt es weiterhin Franks Buch „Die Zukunft des Deutschen Reiches“ kostenlos zum runterladen.

        @Russophilus: Ihre Seite ist mir ausgesprochen wertvoll, danke noch mal für Ihre Arbeit. Dank auch an alle anderen beteiligten.

        1. Hallo Caligulaminus,
          Herzlichen Dank für Ihre Antwort. Wie auch Sie möchte ich keinen Kommentar vermissen.
          Ich benutze normalerweise Mint oder Ubuntu aber wenn es nötig ist kann ich auf „Windoze“ zurück drehen.

  27. @ Milli Sievert
    Danke, da wird einem warm ums Herz, das sind Kämpfer, zu denen man Vertrauen haben kann, sie stehen auf der richtigen, der zutiefst menschlichen Seite.
    Ganz im Gegensatz zu diesem Militär, da kommt einem das nackte Grausen:

    „MAD-Offizier steht unter Neonazi-Verdacht
    Bei der Bundeswehr gibt es möglicherweise einen neuen Fall von Rechtsextremismus. Ein Offizier der Bundeswehr und Kölner AfD-Politiker soll bei Twitter eine NS-Parole verbreitet haben. Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ schreibt, Hendrik Rottmann sei wegen Volksverhetzung angezeigt worden. Rottmann sitzt für die AfD im Kölner Stadtrat. Außerdem ist er Hauptmann beim Militärischen Abschirmdienst, dem Geheimdienst der Bundeswehr.“
    Quelle: n-tv

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.