Starikow – Taktik und Strategie Trumps

Ein ziemlich aktueller Artikel von Nikolaj Starikow, „Die Taktik und die Strategie Donald Trumps“, übersetzt von Artur (Quelle)

Vor dem Hintergrund von stark veränderten außenpolitischen Umständen ist es wichtig, ruhig die vorfallenden Geschehnisse zu analysieren, was uns in der Perspektive die Möglichkeit gibt, das sich entfaltende Szenario [AdÜ.: der aggressiven, US-amerikanischen Schritte] zu verstehen.

Lassen Sie uns Schritt für Schritt vorgehen.

Das Erste, was wir verstehen müssen ist, dass die wichtigste Quelle von Macht auf unserem Planeten heute die Schaffung und der Umtausch von „Geldzeichen“ gegen reale Reichtümer ist. Das Wort „Geldzeichen“ schreiben wir mit Anführungsstrichen, da das Geld zu unseren Zeiten nicht nur nicht mehr aus Kreisen aus geprägtem Edelmetall besteht, sondern auch nicht mal mehr aus Papier. Vielmehr aus gewissen Computer-Nullen, welche aus dem Nichts erschaffen werden, ohne eine Basis jedweder Reichtümer. Geschaffen werden sie in einem Emissionszentrum, welches selbst schon zu einer virtuellen Funktion geworden ist.

Die wichtigste Aufgabe der Weltregierung ist die Sicherstellung der Möglichkeit des unbegrenzten und, noch wichtiger, des alternativlosen Schaffungsprozesses von „Geld“ und den Umtausch dieses gegen reale Reichtümer. Eben das ist der globale Sinn und Zweck der heutigen Weltmacht. Einige Länder schaffen Bonbonpapier, und andere kollektionieren dieses, lagern es in sogenannten „Gold- und Devisenreservefonds“. Dabei reicht es dem Schöpferland, dem Schöpfer des Geldes, aus, dieses einfach aus der Luft zu erschaffen, während Länder wie Russland ohne ihr eigenes Emissionszentrum ihre Naturreichtümer und die Resultate ihrer Arbeit verkaufen müssen, um diese „Nullen“ zu erhalten.

Von hier resultiert auch die Prosperität der westlichen Welt – sie schafft Geld, während andere Länder dieses verdienen müssen. Der Besitz einer nicht endenden Quelle von Geld bietet dann auch weitere Vorteile, so wie z.B. Technologie, „Gehirn-Zufluss“ [AdÜ.: im Sinne von „Brain-Drain“, das Abwerben von hoch qualifizierten Menschen ins eigene Land] und einen hohen Lebensstandard. Das Wichtigste bleibt jedoch die Emission, das Schaffen von Geld aus dem Nichts.

Das Zweite, was man verstehen muss ist, dass das Wort „Heimat“  [AdÜ.: bzw.  „Vaterland“ ] für die globalen Bankiers nicht existiert, genauso wie das Wort „Dankbarkeit“. Das heißt, wenn heute das Weltemissionszentrum sich in den USA befindet, so ist das nur eine Situation, hervorgerufen durch den Wunsch der Bankiers, „das Ei, die Ente und die Schatulle“ [AdÜ.: aus dem alten, russischen Märchen von „Koschtschei, dem Unsterblichen“, einem bösen Hexenmeister, welcher seine Seele außerhalb seines Körpers in einer Reihe von ineinander verschachtelten magischen Tieren und Gegenständen versteckt] weiter weg von Bolschewiken und anderen Revolutionären zu verstecken. So wurde das Zentrum zur Geldschaffung weiter weg von globalen Turbulenzen verlegt – Geld liebt, wie man weiß, seine Ruhe. Und wie erst das Zentrum ihrer luftigen Produktion Ruhe schätzt, muss man hier nicht extra erwähnen.

Was heißt das alles?

Es heißt, dass im Falle von Problemen die Weltbankiers bereit sind, die Vereinigten Staaten zu opfern, um den Grundstein zum Geldschaffen an einem anderen Ort zu legen. Es zählt nur die Möglichkeit, weiter „Nullen“ kreieren, sie „Geld“ nennen und sie gegen alles Wertvolle auf der Welt tauschen zu können. Im Falle einer „Überproduktion von Geld“, im Falle von Problemen und Katastrophen, können die Weltbankiers das Produktionszentrum von globalen Werten einfach verlegen.

Das Dritte, was wir verstehen müssen: im globalen, politischen Establishment gibt es zwei politische Strömungen. Gemeinsam haben sie, dass beide Gruppen sich für eine Fortsetzung des Banketts einsetzen, also für das Monopol der Geldproduktion. Die erste Gruppe möchte allerdings das Emissionszentrum unbedingt in den USA halten, während für die zweite Gruppe der Begriff „USA“ genauso abstrakt ist, wie „Gewissen“ oder „Ehre“. In der Meinungsverschiedenheit beider Teile des selben Machtzentrums liegt auch der Sinn des Kampfes zwischen Trump und Clinton.

Bildlich gesprochen steht Trump, die hinter ihm stehenden Kräfte, für das Bewahren der Vereinigten Staaten von Amerika als Emissionszentrum. Die Ideen, welche von Trump im Rahmen des Wahlkampfes ausgesprochen wurden, sind eben der Plan „Amerika wieder groß zu machen“, genauer – ihre Großartigkeit zu sichern, indem Betriebe zurückgebracht werden, welche anfingen, unter den Schlägen der erfolgreichen Politik Russlands und Chinas zu zerfallen.

Das ist die Strategie Trumps.

Allerdings ist, trotz des Sieges dieser Strömung, die politische Bürokratie Washingtons, also im Grunde genommen diejenigen, welche die Entscheidungen ausführen sollen, gegen solche Handlungen Trumps. Er befindet sich in einer Situation, wo von allen Seiten Schläge gegen ihn geführt werden: beginnend mit der Presse und den Satellitenstaaten der USA und endend mit dem Kongress, welcher seine Initiative zum Beseitigen der Reformen Barack Obamas in der medizinischen Sphäre („Obama-Care“) zum Scheitern brachte.

Wie kann Trump aus dieser Situation entkommen?

Er entschied sich, den Weg zu beschreiten, welchen er auch im Business ging. Er entschied sich, den Weg zu gehen, welcher im amerikanischen Film „Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt“ beschrieben wird. Dort schafft der Präsident einen virtuellen Krieg, um seine Chancen auf Wiederwahl zu erhöhen. Das Schlüsselwort ist hier: „schafft“ einen Krieg, also eine Spannung. Trump entscheidet sich dazu, seine Geschäftstricks zu wiederholen, in welchen er sich eingehend selbst als Verrückten darstellte, was ihm half, sich aus schwerwiegenden Situationen zu retten, da sich niemand mit ihm anlegen wollte.

Trumps Taktik ist die folgende: Probleme schaffen, stärkstmöglichen Druck auf Russland und China ausüben und sich als unberechenbaren, halbintelligenten Anführer darstellen. Daraufhin muss man auf Anzeichen von Schwäche vonseiten Moskaus oder Pekings warten, und sich mit dem Entgegenkommenden absprechen. Sollte unter dem Druck Peking nachgeben, so kann man sich mit den Chinesen gegen die Russen absprechen. Sollte Moskau blinzeln, so kann man mit Russland gegen China planen. Das Wichtigste ist in der Perspektive beide gegeneinander aufzuhetzen, zwei Konkurrenten aus dem Weg der USA zu entfernen. Es ist völlig egal, wo es dabei zu Chaos und Instabilitäten kommt: ob nun in Europa oder in Asien. Besser wäre „sowohl, als auch“ – dann kann das Emissionszentrum ruhig an nur einem Ort verbleiben. Und dieser Ort sind die USA.

Der Zusammenprall zwischen Russland und China würde die heutige Stationierung des Geldschaffungszentrums alternativlos machen; es können nur die USA sein. Genau das möchten Trump und die hinter ihm stehenden Teile der globalen Elite erreichen, der zweite Teil der Weltelite wird in diesem Szenario wohl oder übel gezwungen sein, sich „für die USA“ einzusetzen.

Trump braucht einen großen außenpolitischen Erfolg [AdÜ.: bzw. einen Schein- / Showerfolg] – die Schwächung Russlands oder Chinas. Von hier resultieren die gleichzeitig erfolgten, politischen Ohrfeigen an die Adresse Moskaus und Pekings vonseiten Washingtons. Russland ist gekränkt aufgrund des [AdÜ.: US-amerikanischen Tomahawk-] Angriffs auf Syrien; durch die selbe Attacke wurde auch China beleidigt, da die Form des Beginns eines US-amerikanischen Schlages während einer Visite [AdÜ.: Präsident Xi Jinpings] äußerst herabsetzend ist.

Statt Entschuldigungen findet nur ein verstärktes Anrollen vonseiten Washingtons statt. Es tauchen wieder Stimmen zur Einführung neuer Sanktionen gegen Russland auf, wo noch eine Woche zuvor Terroranschläge in Sankt Petersburg stattfanden. Statt Mitgefühl und Solidarität – neue Anschuldigungen an die Andresse Moskaus, welches angeblich Assad „half“, seine Chemiewaffen „zu sichern“, wo doch die Entwaffnung der Syrer unter der Kontrolle der US-Amerikaner stattfand. Nach dieser [AdÜ.: Marschflugkörper-] Attacke nun ein Besuch des neuen Staatssekretärs der USA [AdÜ.: Tillerson] in Moskau; und sofort eine neue Provokation im Hintergrund der Verhandlungen…

Für China hat Trump auch schon einen Vermittler vorgesehen – es ist ein Flugzeugträger, welcher statt der Küsten Australiens nun Südkorea anläuft. Dabei ist eine konkrete Absicht erkennbar, einen Schlag auf Nordkorea auszuführen. Wieso unbedingt jetzt? Weil im Rahmen der Taktik Trumps, welcher „den Kopf verloren hat“, Chaos und Krieg engstens bis an die Grenzen Chinas gebracht werden müssen.

Druckausübung und nochmals Druckausübung.

Verstehend was passiert, hat Peking seinen Unterhändler nach Seoul geschickt, dessen Aufgabe es ist, die Koreaner zu überzeugen, den Vereinigten Staaten keinen Grund und keine Möglichkeit zu bieten, einen Schlag gegen Nordkorea auszuführen. Genauso hat Russland Obama nicht die Möglichkeit geboten, einen Erstschlag gegen Syrien zu führen; es sorgte für die Beseitigung jeglicher chemischer Waffen [AdÜ.: in Syrien, da dies als Vorwand für eine Intervention genutzt wurde].

Auch Moskau versteht, was geschieht. Dementsprechen tauchte vor dem Eintreffen Rex Tillersons die Information auf, dass es höchst wahrscheinlich ist, dass das einzige, auf was er in der Hauptstadt Russlands hoffen kann, ein Gespräch mit Lawrow ist [AdÜ.: es kam letztendlich doch zum Gespräch mit Putin, jedoch sicher nicht aus Schwäche].

Die wichtigste Aufgabe Russlands und Chinas ist jetzt das Nichtzeigen von Schwäche, das Nichteingehen auf Provokationen und Aggression [AdÜ.: bzw. wohl eher das Vorspielen von Schwäche; Trump ist nicht der einzige, der eine Rolle spielen und Fallen bauen kann]. Dann werden die Vereinigten Staaten gezwungen sein, die Taktik ändern zu müssen, dabei bemüht, die strategischen Ziele so zu belassen, wie sie zurzeit sind.

Was will Trump? Wozu braucht er einen außenpolitischen Erfolg? Er hat vor, diesen zu seinem Erstarken innerhalb der USA zu konvertieren: als ein Triumphator zurückkehren, die [AdÜ.: scheinbare] Schwäche Moskaus und / oder Pekings aufzeigen; danach die Fronde der politischen Bürokraten niederschlagen, die Situation vollständig unter seine Kontrolle nehmen. Es werden Rücktritte stattfinden, durch Ansagen und durch Autounfälle, unglückliche Tode und ähnliche Attribute eines Machtkampfes, wie es sie zu allen Zeiten und in jedem Regime gab.

Die Gefahr eines realen Militärschlags gegen Nordkorea ist somit sehr stark angewachsen…

119 Gedanken zu „Starikow – Taktik und Strategie Trumps“

  1. Tja, wie schnell mittlerweile die Show-Ballone platzen können, sieht man am Beispiel der Einschätzung „der Gefahr eines realen Militärschlags gegen Nordkorea“ die sich innert Stunden von einer „atomaren Gefahr für den Weltfrieden“ als warmer Schaß herausstellt.
    Soso, der Flugzeugträger schippert ja gar nicht nach NK sonder wie ursprünglich geplant nach Australien – (Kommunikationsfehler zwischen Militär und Weißem Haus).
    Ob Trump den Braten der Falle roch die man ihm stellte, oder das Ganze ein unter den Beteiligten RU CH NK und US abgesprochenes Spiel war, vermag ich nicht einzuschätzen. Aber die Geschwindigkeit mit der Alles von Null auf Hundert und zurück zu Zero passierte, lässt bei mir einige Schubladen offen…

    1. Zunächst einmal möchte ich Artur herzlich danken für seine fleissige und gute Arbeit. Für viele vielleicht weniger interessant freue ich mich oft über Arturs Übersetzer-Anmerkungen, die das eine oder andere aus der russischen Welt näherbringen; Der böse Hexenmeister war mir zwar bekannt aber ist ein gutes Beispiel.

      Heute, gerade mal eine Woche später, sind wir schlauer als Starikow; was er abschätzen musste, ist uns deutlicher sichtbar.

      Aber ich will nicht drum herum reden. Im konkreten Bezug zur NK Situation ist das nicht der glanzvollste Artikel von Starikow.
      Dennoch habe ich mich gefreut, dass Artur ihn übersetzt hat; nicht zuletzt, weil er zweierlei aufzeigt: Zum einen eine prinzipiell wichtige, grundlegende und immer wieder auftauchende Problematik (die der Nullen und ihrer Macht), die sehr viel mehr Einfluss hat, als „unsere“ politster und Lügen-medien einen glauben lassen.
      Zum anderen, sozusagen ein Meta-Problem, das nämlich, aus welchem Blickwinkel eine Situation zu betrachten ist, welche Perspektive gerade die bestimmende ist.

      Und nicht zuletzt ergibt sich, denke ich, für die Leser auch allerlei Interessantes aus der Divergenz z.B. Starikows und meiner Perspektive (wenn ich mich da nur mal als Beispiel neben ihn stellen darf).

      Ich halte übrigens Starikows Einschätzung des entscheidenden Unterschiedes zwischen den beiden ami Hauptlagern für eine interessante und kluge (wenn sie auch nicht unbedingt ganz richtig sein mag).

      Mir fiel beim Betrachten dieser Starikow Erklärung sofort eine (aus meiner Sicht) äusserst interessante Frage auf: Gerade dieser Tage wurde offenkundig, dass swift, sozusagen das Nervensystem der internationalen Zahlungssysteme, von den amis gehackt wurde und dass die amis durchaus sehr großflächige und tiefe Einblicke hatten und haben.

      In wessen Interesse ist so eine Veröffentlichung? Gewiss nicht in dem der kriminellen Geheimdienste. Profiteur – und sehr hochwahrscheinlich auch Akteur hinter der Veröffentlichung – sind zweifellos Mächte, die den ami Geheimdiensten *aber auch dem westlich kontrollierten(!) Zahlungssystem nicht wohlgesonnen sind.

      Und welch Zufall, dass insbesondere Russland aber auch China an alternativen Systemen gearbeitet und diese einsatzfähig haben!

      Aber ich habe auch noch einen anderen Grund, hierauf hinzuweisen: Die bankster spielen ihr eigenes Spielchen und nach eigenen Regeln und scheinen nahezu grenzenlos mächtig. Nur: Schon mancher große Fürst verstarb weil ein Wagenknecht oder eine Küchenhilfe lieber jemandem anderen diente. Anders ausgedrückt: Aus dem 50. Stock eine banker Wolkenkratzers scheint die ganze Welt mit nichts weiter als einigen Worten und vielleicht noch einer Unterschrift beherrschbar zu sein – in der Realität aber werden dann doch Wagenknechte und Küchenmägde gebraucht, denn „Götter“ kochen und fahren nicht selbst. Und, das ist heute nicht ganz unwichtig, sie entwickeln auch keine Hochsicherheits IT-Systeme … was dann zu hässlichen Folgen führen kann.

      Übrigens mag das auch jene beruhigen, die erbost sind darüber, dass Putin die Zentralbank noch nicht entmachtet und den us $ aus Russland verbannt hat. Er ist einfach nur ein sehr kluger General, der weiss, dass Generalsbefehle das Eine sind, dass zu deren wirksamer Umsetzung auch komplexe Vorarbeit mit allerhand Räderwerk gehört. Auch das war einer der Gründe, warum ich schon lange beharrlich sage, dass die Enthauptung nicht der erste sondern der letzte Schritt ist.

      Abschließend möchte ich noch etwas zu bedenken geben: Nicht nur die amis können Show; das können die Russen auch, wie dieser Tage jemand klug anmerkte (ich glaube, es war Analitik). Aber – und das ist ein sehr wichtiges und absolut entscheidendes „aber“: Nur Russland und China können auch Realität.

      Den ami Trotteln möchte ich für die zwar nicht gute aber doch allemal erheiternde Komödie danken. Mehr war nicht zu erwarten. Ich schließe also mit dem klassischen Zeugnissatz „Der Betreffende gab sich große Mühe und vermittelte den Eindruck von Engagement“.

    2. Zitat Asha: „Aber die Geschwindigkeit mit der Alles von Null auf Hundert und zurück zu Zero passierte, lässt bei mir einige Schubladen offen…“

      Mir dreht bei dem ganzen Anfahren und Bremsen die Kupplung durch..

      Manchmal verflucht man als Historiker die Gegenwart. So unberechenbar und ohne jede Kenntnis des Nachspiels.
      Gut möglich -ich hoffe dass es so sein wird- lachen wir in einigen Monaten über den Gedanken, dass wir überhaupt ansatzweise das Theaterspiel ernst genommen und wirklich an Krieg gedacht bzw. die Möglichkeit in Betracht gezogen haben.

      1. Wundervoll! Hat sich doch im letzten Jahr ein US-KONVOI auf dem Weg nach Polen in der Mark Brandenburg verfahren und musste von einem Bürger aus Ff/O auf den richtigen Weg gebracht werden. Von daher alles denkbar!

          1. Lustiger ist es doch, das die nicht vorher die Route geprüft hatten und daher teilweise aufgrund maroder Infrastruktur nicht zum Ziel gelangten …

        1. hallo deduschka, wäre ich dieser mann aus ff/o, hätte ich diesen konvoi in die sächsische schweiz geschickt. Dort ist es mitunter so verwinkelt, daß die nie wieder dort rausgekommen wären.
          schade daß der herr aus ff/o so weit nicht gedacht hatte.

      2. Verfahren?
        Warum hat der Pott nicht einfach gewendet – oder ist das ne Einbahnstraße?

        Dass sich der Käptn verfahren hat, könnte daran liegen, dass die Kompass-Nadel rotiert, bei den vielen Einsatzorten, zu denen die Schlächter z. Zt. gerufen werden.

        …und jetzt werfen die auch noch ihre Flieger über Bord – ich hab da den leisen Verdacht, die haben keine Lust, den Grund vor Korea zu küssen.

  2. Reden wir doch Klartext, der laufende III Weltkrieg, mit seiner ersten Phase, dem Wirtschaft und Finanziellen Abschnitt, wird wie alle großen Kriege, erst ENDEN, wenn das Aggressionszentrum, London und New York und diverse HerrenHäuser, von Russland und China besetzt ist und die Verbrecher, die sich nicht vorher Wegschleichen konnten
    ( Giftkapsel, Smith & Wesson ), vor einem Nürnberg 2.0, zur Verantwortung gezogen werden.

    1. Dann werden WIR, die im Hoheitsgebiet, der Herren“menschen“ Dynastien, gelebt haben und sämtliche Monsterösen Verbrechen, unserer Herren, für ein paar Krumen, die vom Tisch vielen, mit Gemacht oder Hingenommen haben, für die Reparationen, an IHRE und UNSERE Opfer ; Arbeiten und Arbeiten und Arbeiten …………………………………………………….
      Denn Gerechtigkeit, bleibt Gerechtigkeit

  3. Danke @Artur für die Übersetzung.
    Der Artikel oder die „Analyse“ Starikows fängt sehr stark an und setzt völlig richtig dar, WAS der Grund ist für die Amis, Länder anzugreifen die ihre Geldmaschine in Zweifel ziehen. Völlig richtig, dass Gelddrucken auf der einen Seite und reale Arbeitsleistung bzw. deren Ausbeutung auf der anderen Seite stehen. Auch korrekt, die Stellung Trumps zu beschreiben als „Patriot“, der eben die Maschinerie in den USA behalten will im Gegensatz zu „globalen Kapitalisten“ hier Zionisten genannt, die auch woanders hinkönnten. Ist aber nicht so ganz richtig. Richtiger wäre zu sagen, dass die Zionisten weitermachen wollen wie bisher (pur Geld drucken bzw Nullen schaffen und aus der Welt Tributzahlungen, also reale Leistung erhalten) und Trump eher wieder sowas wie eine Grundlage (also reale Wirtschaft) im Sinn hat.
    Was ich nicht glaube ist, dass Trump nur „so tut“. Jede Schwäche Russlands oder Chinas (oder auch Stärke indem sie mal bös werden und auch zuschlagen) kann sofort zu einem Konflikt werden. Und ich denke der heisse Konflikt würde ihn zuhaus auch zum unumschränkten Herren machen.
    Meine Hoffnung war, und ist es heute noch, aber weniger, dass es durch die genannten Widersprüche in Ökonomie, Pleite und gleichzeitig imperial auftreten, dass diese zu einem internen Kampf in den USA bis hin zu Bürgerkrieg führen. DAS war meine Hoffnung bei Trump, der für mich tatsächlich halbgebildet und ein wenig zurückgeblieben erscheint. Bush Junior war ja auch so ne Idiotenfresse, wo man schon auf den ersten Blick sah, wie beschränkt der ist.
    RF und China müssen nun ständig aufpassen, dass ihnen Zurückweichen nicht nur als Schwäche ausgelegt wird und, dass sie am Ende wichtige Positionen aufgeben und dermassen geschwächt sind, dass der Köter USA tatsächlich angreift und Niederstarren evtl. nicht mehr hilft.

    1. Bei aller Wertschätzung gegenüber Ihren Beiträgen, ersuche ich Sie dennoch nachdrücklich, die beleidigende und herabwürdigende „Idiotenfresse“ im Zusammenhang mit dem augenscheinlich unter Autismus leidenden Kindes, das sich bei der Inauguration tapferer und authentischer verhielt als die meisten Hackfressen-Honoratioren, zu überdenken.
      So auf ein Kind einzutreten scheint mir weit unter Ihrer Würde!

  4. *** Sollte unter dem Druck Peking nachgeben, so kann man sich mit den Chinesen gegen die Russen absprechen. Sollte Moskau blinzeln, so kann man mit Russland gegen China planen. ***

    Weder Präsident Putin, noch Präsident Xi, werden Blinzeln, sie werden beide, weiter Lächeln und ihm Rahmen der Möglichkeiten, einfach weiter Gerade aus gehen.
    Die Amis werden lernen MÜSSEN, das ein Hollywood Plot, nur ein Plot ist, und nichts mit der Realität zu tun hat.

  5. Warum schreibt Starikow nicht, wohin die Geldelite umziehen will? Weiß er es nicht, oder will oder darf er es nicht schreiben? Der Plan der Mächte hinter dem Vorhang ist doch bekannt, man hat es doch seit 1985 des öfteren gesagt und auch geschrieben (z.B. im Economist). Die US-Corp. soll mitsamt den Amerikanern im Chaos untergehen und China soll den Platz einnehmen! Deshalb haben alle Fortune500-Unternehmen in Tianjin schon ihr neues HQ bezogen bzw. vorbereitet.
    Ja, es ist genau dieses Tianjin, wo der neue unterirdisch gelegene Quantenrechner am 4. August 2015 angegriffen worden ist!
    China wird bekanntlich aus Shanghai regiert, welches als Nachfolger von Hongkong agiert, und der City of London gehört, ebenso wie China weiterhin eine Kolonie der Crown ist!
    Deshalb die AIIB-Gründung zusammen mit dem IWF in China, alle europäischen Zentralbanken der Firmenstaaten sind Mitglied, Japan, Rußland etc. Nur die US-Corp. sind NICHT Mitglied!
    Die gesamte Welt und alle politischen Führer arbeiten im Auftrag von Jahwes auserwähltem Volk (Bestätigt vor kurzem aus London von einem Oberrabbiner)!
    Putin ist auch nur CEO der Firma „Russländische Föderation“, aber er hat die Aufgabe von den „wahren Russen“ hinter dem Vorhang die Souveränität von Rußland wiederzuerlangen!
    Den Schlitzaugen aus China ist jedenfalls nicht zutrauen!

      1. Russophilus
        Die Geschäftswerdung der Welt ist doch nicht zu verleugnen. Und das so gut wie alle Staaten im Handelsrecht agieren auch nicht. Hier gibt es z.B. diverse ami-handelsregister zum nachschauen oder die verprivatisierten Zentralbanken sprechen auch für sich. Auch Russland ist (noch) im Handelsrecht. Und albrecht hat oben auch auf die Zusammenhänge mit der AIIB hingewiesen. Daher sind für mich gewisse Indizien für ein mögliches doppeltes Spiel nicht zu übersehen. Und Sie argumentieren ja auch häufig anhand von Indizien oder Reaktionen, oder? Und das doppelte und dreifache Spiel ist doch eine Spezialität der zios…

        Es bleibt zu hoffen, das Putin tatsächlich der „Heilsbringer“ ist. Das er nur scheinbar das alte Spiel mitspielt …. Ansonsten ist das alles hier nur grosses Theater, um den Übergang zur nwo „glaubwürdig“ zu gestalten. Es bleibt spannend.

    1. Sehr geehrte/r albrecht, die Herren“menschen“ Dynastien, brauchen und werden nicht Umziehen, sie bleiben dort, wo sie immer schon waren, City of London, ansonsten sind sie, nicht nur Weltbeherrscher sondern auch Weltbürger, sprich die sind überall auf dem Planeten. Die Metastasen, haben den ganzen Erdenkörper befallen.
      Bei den Chinesischen Kulturträger, da täuschen sie sich, sprechen sie mal, mit Sinologen, die tief in die Unsterbliche, mindestens 6000 Jahre alte Kultur gesehen haben, weil sie sich in Hoch-chinesisch eingelesen haben und denn größten Teil, ihrer Wissenschaftlichen Arbeit, vor Ort in China verbracht haben. Diese Kultur, ist Diametral, den Seelenlosen Anhängern, von ihrem Gott Mammon. Die Chinesische Kultur, beruht auf dem Ausgleich , der Harmonisierung, von ALLEN Energien.

      1. Ich ging (noch) nicht auf albrechts Beitrag ein, weil es ohne Belege kaum mehr als wirre wilde Thesen sind.

        Zugleich muss ich mich bei unseren Lesern entschuldigen, weil ich in einem früheren Beitrag wohl einen wichtigen Punkt nicht deutlich und verständlich genug herausgearbeitet habe:

        Dass swift von westlichen (5 eyes) Geheimdiensten gehacked wurde, aber auch, dass dieser Hack wiederum öffentlich bekannt gemacht wurde zeigt

        a) dass die 5 eyes (und wohl auch andere westliche) Geheimdienste den bankstern nicht trauen, was natürlich auch bedeutet, dass die bankster ihren „Dienern für gnadenlose Kontrolle und fürs Grobe“ nicht mehr trauen und diese nicht kontrollieren können.

        b) dass eine andere Gruppe (wie z.B. Russland/China) wiederum genau Bescheid wissen über a) – inkl. schmutzige Details.

        Insgesamt zeigt sich, dass die westlichen Machtgruppen inkl. mik und bankster in einem leisen aber grundlegenden Krieg verstrickt sind und das (ich nenne es mal zum besseren Verständnis bildhaft) nato System in einem kritischen Zustand befindet – und dass Russland und China bis in operative Details informiert sind.

        Due usppa Anstalt ist nicht mehr in einer Position und Verfassung, gegen Russland und China gewinnen oder auch nur ernsthaft antreten zu können.
        Und: trumps Aufgabe besteht auch und vor allem darin, den überlebenden Köter dieser Kämpfe auf seine Seite zu holen, alle Köter entweder von der internationalen Bühne zu holen oder sie abzuschneiden und mit dem Rest, sowohl der Machtstrukturen wie auch der usppa halbwegs zu überleben, denn, wie sagte erst neulich ein ami Professor: Die amis haben nicht mal ansatzweise eine Ahnung wie extrem und bei wie vielen sie verhasst sind.

        Übrigens wird ein sehr wesentlicher „Neben“effekt dessen, was gerade vorgeht, der sein, dass die bankster nicht mehr ganz oben sitzen und nach Laune und Gutdünken regieren.
        Jenen, die meinen, Geld regiere die Welt, sage ich „Nicht mehr. Wir sind in die Phase eingetreten, in der Militär – und mil. Potential – der entscheidende Faktor ist“.

  6. Wenn ich das nächste mal hier meinen Senf zu einer so umfangreichen Übersetzung dazugebe, werde ich mich zunächst beim Übersetzter für die Mühe bedanken.
    Versprochen!
    Und um gleich heute damit zu beginnen: Danke Artur… 🙂

  7. Herzlichen Dank an Artur!

    Ruhig macht mich, daß wenigstens wir hier im Dorf wissen, was wirklich hinter den hysterischen und sich überschlagenden Aussagen steht: Nichts!

  8. Mahatma Gandhi:
    „Wenn du im Recht bist, kannst du es dir leisten, die Ruhe zu bewahren“

    Danke für die Beiträge (Arthur, Russophilus u.a.) und Kommentare hier im blog (Russophilus, York, sloga ).
    Sie sind mehr als eine Ermutigung, sie zeigen, daß eigene Gefühle und Einschätzungen nicht weltfremd sind.

  9. Sach ich doch! Das Geldsystem ist allen Übels Ursprung! Schön, dass dem mal von anderer Seite beigepflichtet wird!

    Wie funktioniert Geld?:
    https://www.youtube.com/watch?v=9BrLrwbkQWQ

    Bin ja mal gespannt, was Trump tut, wenn sich Putin und Xi nicht entzweien lassen. Oder werden die beiden gar dem Trump eine nichtreale Entzweiung vorspielen? Was wäre damit gewonnen? Könnte Trump könnte als Triumvirator nach Hause kehren, wenn sich CH und RF entzweien? Wohl eher nicht, da die Entzweiung noch kein Triumph in sich birgt, da -und das ist das entscheidende- das amerikanische Volk leider soweit nicht denken kann. Würde ich sagen.

    Bomben werfen auf Syrien oder NK bringt da schon eher was. Das ist für´s amerikanische Volk schon sehr viel greifbarer!

  10. Thierry Meyssan scheint wieder auf seinen bisherigen Kurs zurückzukehren.

    http://www.voltairenet.org/article196049.html

    Thierry Meyssan geht in diesem Artikel auf die Vorgänge während des Besuchs von Tillerson in Moskau ein, wobei er in seiner Einschätzung der voraussichtlich zu erwartenden US-Politik, auf seinen ursprünglich vertretenen Kurs zurückzukehren scheint.

  11. …..lieber Nikolaj Starikow, erst mal Danke für Ihre Analyse, möchte Ihnen aber nicht zu nahe treten…..

    …..auch Dank an Arthur, für die Übersetzung…..

    …..wenn, ich in meiner bescheidenen Weise, ein Kommentärlein dazu schreiben darf, …

    …die verreckenden vsa, werden NIEMANDEN mehr zwingen können….. ob der Donald, nun 5 Flugzeugträger hinschickt, oder nicht, wird nur die Russischen und Chinesischen Streitkräfte interessieren…… im Ernstfall, wird dieses letzte Spielzeug, der vsa, einfach versenkt…..

    …..lieber Nikolaj Starikow; vergessen Sie die Annahme, dass sich RUS und CHIN; gegen die Angloamerikaner, JE, ausspielen lassen, sonst sind Sie, für mich, einer der Soros-Jünger….

    …..denke, mit meiner Auskunft, gedienet zu haben…..

    …..lieber „Russischer Analyst“; wann erwarten sie Trumps Flotte, vor Norkorea…….

    ….wir warten auch schon…. solle viel Wind geben, im Pacifik….. also Segel setzen….. ???

    ….ein Liedele….. es war einmal ein Treuer Husar……

    https://www.youtube.com/watch?v=GObO-KRkiZA

    ….das waren Sie……. die vsa….

    Gruß Yorck Fränzelsmühle, ….auch von Wotan, solle ich Grüße ausrichten…. ????

    1. Sehr geehrter York,
      es ist mir immer wieder eine Freude Ihre Kommentare zu lesen. Besonders gefallen mir Ihre Musikeinlagen.
      Mit freundlichen Grüßen aus dem wunderschönen Thüringen, der ältere Herr.
      PS: Ich gestatte mir diese Anrede!

  12. ….wenn ich noch, mit meinem bescheidenen Wissen, noch ein Komenthärlein schreiben darfe…. hier in diesem Blog, ……der Donald, ist der Totengräber, der vsa….. wer hätte das gedacht…..

    ….es lebe der Donald Duck……

    …..musse jetzt in mein Bett……. so was, …..gegen RUS und CHIN und Verbündete antreten,

    ……Alle Achtung…… er schaffte es…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  13. herzlichsten Dank an Artur für Auswahl und Übersetzung.

    Drei Dinge sind Fakt:

    1) Die Nullenschreiber haben die Macht
    2) Amis und Nullenschreiber halten sich an keine Verträge, unterlaufen Verträge (u.a. Lybien, „Flugverbotszone“ wurde zu Bombodromzone) oder interpretieren sie um
    3) Russen sind nicht dumm

    Wäre ich Russe,und hätte mi JEMAND meine Souveränität durch einen (Gorbatschow-) Zentralbankenvertrag (einen Rubel-Druck-Erlaubnisvertrag) abgeknüpft, dann würde ich auch SO TUN ALS OB ich mich an Verträge hielte.

    denn,,,,,,,,,,,,, Würde ich mehr tun, wäre ich offenbar sehr dumm !

    1. @TaxiMan

      und die spielen da seelenruhig Volleyball auf dem Atomtestgelände..

      Weil das Ganze Getue, ja eh nichts weiter, als eine gross angelegte Show für die Globalen Bürgerdarsteller ist.

      Nicht mal der Flugzeugträger ist real….

  14. === MELDUNG ===

    Ein Durchbruch in der Hirnforschung! In den usppa ist es nun im großen Maßstab gelungen, bei einer beträchtlichen Anzahl von äusserlich menschen-Ähnlichen die gesamte Großhirnrinde komplett zu deaktivieren.

    Unmittelbar nach der vollständigen Deaktivierung aller nicht mit der Steuerung körperlicher Mechanismen befassten Teile ihrer Gehirnreste erklärte die Führung der Anstalt usppa, dass man nun auch den Iran auf dem Kieker habe.
    Konkret erklärte der für Aussenpolitik zuständige usppa Patient tillerson, der Iran sei ähnlich gefährlich wie Nord-Korea und müsse von den usppa „zur Vernunft gezwungen werden“.

    Bisher noch ungeklärt ist, ob die usspa ihre Oniks Zielobjekt-Gruppen (die sie selbst „Flugzeugträgerverbände“ nennt) von Nord-Korea abziehen und unverzüglich zur Heissluft-Produktion vor Irans Küsten entsenden will, oder ob hierzu einige weitere Oniks Zielobjekt-Gruppen gesendet werden sollen.

    Neurologen raten bis zur vollständigen Erforschung der Vorgänge sicherheitshalber Abstand zu amis zu halten, um eine Ansteckung mit dem offenkundig rapide wirkenden Hirnfraß Befall zu vermeiden.

    Es wird damit gerechnet, dass russische Einrichtungen die iranischen Partner bei der Herstellung von Arzneimitteln gegen haltlose Lachanfälle unterstützen, so dass der Alltag im Iran trotz der Strampelanfälle des ami „Militärs“ ungestört bleiben kann.

    Wichtiger Hinweis: Falls Sie ohne vorbeugende Maßnahmen überraschend irgendwelchen drohenden Erklärungen von usppa Patienten ausgesetzt sein sollten, so empfiehlt sich als Erstmaßnahme, sich wegzudrehen und etwas absolut Unlustiges anzusehen; Photos von merkel z.B. sind ideal hierzu geeignet.

    1. Donald Duck ist im Gegensatz zum Obimbi ein schlechter Schauspieler der sich ständig verplappert. Er weiss nicht mal wo Nordkorea ist und wie der jetzige Führer heisst. Er wollte Syrien bombardieren und bombardierte den Irak. Die Flugzeugträger schippern nach Australien anstatt nach Nordkorea. Hoffentlich verwechselt er nicht die Klospülung mit dem roten Knopf.

    2. Konkret erklärte der für Aussenpolitik zuständige usppa Patient tillerson, der Iran sei ähnlich gefährlich wie Nord-Korea und müsse von den usppa „zur Vernunft gezwungen werden“.

      Na hoffentlich schicken die den nächsten FZT Verband nicht an den Timmendorfer Strand.

      Wenn die ebbe kommt und den Flugzeuchsträger danach Kiel oben schwimmt werten die das evtl. als „terroristischen Angriff“

  15. Vielen Dank an Artur und Russophilus für die gute Gruppenleistung.

    Asha stimme ich zu, weil Hackfresse un-/ apolitisch ist und obendrein Krankheit diffamiert.

    Das Rätsel Trump, selbst Thiery kippelt zwischenzeitlich daran, die Herzen der Welt hat er noch nicht erobert, das steht fest, seine Pläne bezüglich der FED und der Spaltung von VCH gegen RF können aber ebenfalls, je für sich, als Show inszeniert sein.

    Erst hier sehe ich die Ebene der Donaldbeurteilung zutreffend aufgehoben!

    Warum?

    Donald ist kein Krieger, sondern von seiner Berufs-Urwahl her gesehen, Gestalter und ein schnellarbeitender Analytiker und Personalführer, beherrscht den Notausmodus der gelegentlichen Clownsrolle und hat mAn ehrliche Basisziele, erinnert Euch an seine Bibelstunde in seinem Dauerwahlkampf auf dem Flughafen in Florida. Das aber bedeutet, Donald ist „nicht“ allein, sondern von einer hervorragenden Gruppe umgeben, die vermutlich an einem neugewichteten Sonderziehungsrechtemodell arbeiten. Und die Swiftkonkurrenz ergänzt symmetrisch die Atomparität, da das Trumpteam die verlorene nichtatomare Überlegenheit der US-Amerikaner bestens kennt.

    Hat auch Analitik diese Zuversicht für einen Moment aufgegeben (Quellen für einen nahebevostehenden Angriff auf NK)?

    Wie auch immer, niemand hat die eine Glaskugel vor sich und so bleibt die Geopolitik eine Gleichung mit mehr als vier Unbekannten. Und nur im Umkehrschluss kann daher gefolgert werden, solange es so (unübersichtlich) ist, wird es von allen drei, eigentlich zwei, Seiten, den Globalisten (Analyse der ETH Zürich) gegen den Rest der formierten Finanzwelt, unter der Führung der RF & der VCH, keine harte Grenze zwischen Inszenierung und Wirklichkeit geben können, ohne Kontrollverlust oder kürzer.

    Das wesentliche der Realpolitik bleibt solange mindestens „doppelt verborgen“, nämlich vor den geheimpolitischen Gegenspielern und den Letztbetroffenen, also uns allen, den realen Menschen.

      1. @Russophilus

        Ja, das trifft mMn zu, weil sich unser aller Leben nicht in Systemwiderständen erschöpft, deutlich mehr ist. Hier war es auf den Darstellungsrahmen von Starikow bezogen, der sich in Systembetrachtung erschöpft

    1. Hallo Conrath, sehe es auch so ähnlich.Denn,genau so wird
      Schritt für Schritt eine offene Gesellschaft destabilisiert.
      Wir wissen nicht mehr,wo wir sicher sind!Ja keine Grossveranstaltung mehr.Aber das Unbehagen wird sich weiter
      festsetzen.Na,ja warten wir mal ab.

    2. @Conrath:
      Vorsicht mit Umkehrschlüssen. Diese sind trügerisch.
      Es regnet : die Straße ist nass.
      Die Straße ist nass : a) Kehrmaschine, b) Rasensprenger, c) Regen… etc.
      Ko-Relationen sind halt keine Kausalitäten.

  16. Vielen Dank an artur für die Übersetzung. Mir gefällt insbesondere an dem Starikow Artikel, die Verdeutlichung der null/einser-fraktion. Als Strippenzieher und Handlungsmotivatoren. Auch wenn einige meinen, das dass ein „alter Hut“ und ein „abgenudeltes“ Thema sei denke ich, das man die Thematik gar nicht genug – wieder und wieder– ins Gehirn der Leute trichtern kann.

  17. Ich habe eben ein Video gesehen von einer feierlichen Veranstaltung in Pjöngjang, NK, mit einer großen Anzahl von Militärs und hohen Funktionären sowie einer Musik-Kapelle und natürlich dem Staatschef.
    Im Hintergrund war auf einer riesigen Leinwand zu sehen, wie NK Atomraketen auf die usppa zu flogen und wie sie einschlugen, eine davon in einer Metropole. Als letztes Bild war eine endlose Reihe von Gräbern und ein mehr herabhängender als flatternder usppa Fetzen zu sehen.

    Das Ganze war so getimed, dass das gerade gespielte Musikstück gleichzeitig mit dem Film aufhörte, so dass nicht erwiesen ist, warum – fest steht aber, dass die NK Militär nahezu alle zu einem großen stehenden Applaus aufstanden.

    Heisst das, dass NK ernsthaft plant, die usppa mit Atomraketen anzugreifen? Sicher nicht. Dennoch ist die geschilderte Szene wichtig und aufschlussreich, weil ersichtlich wird, in welcher Phase und Verfassung man in NK ist: Man ist bereit zum Krieg und man weiss auch wofür, wogegen und warum man kämpfen würde/wird.

    Bemerkenswert auch, dass Russland erneut – was ganz normal ist – mit Langstreckenbombern in der Nähe der ami Küste (alaska) flog, diesmal aber *nicht* „abgefangen“ oder „eskortiert“ wurde. Ein ami Sprecher erklärte nur lakonisch, der ami Luftraum sei zu keiner Zeit verletzt worden.

    1. Danke für die Analysen. Ist immer wieder interessant für mich im Dorf vorbeizuschaun.

      Hier ein prinzipieller Vortrag von Jewgeni Alexejewitsch Fjodorow zur Entwicklung seit dem Ende des sogenannten Kalten Krieges, der in Wirklichkeit ein sehr langer heißer Krieg war. Der Mann liefert auf den Punkt Analysen:
      https://www.youtube.com/watch?v=gU_4KKGmgZc

      Да здра́вствует герма́но-ру́сская дру́жба.

    2. @Milli Sievert
      Danke für diesen Link. Hochinteressant und blitzgescheiter Mann.

      @ Artur
      Danke für Ihre Arbeit hier. Es ist für mich und uns alle, die (noch) nicht auf russische Quellen zugreifen können sehr wichtig, solche Übersetzungen zu bekommen!

  18. Gem. RT
    Russland verlegt Luftabwehrsysteme an Grenze zu Nordkorea wegen möglichem US-Angriff .
    Ich denke mal, die Russen zeigen Entschlossenheit.
    Ob die Amis das registrieren ? Wir werden es sehen, ob sie sich einen Kaugmmi nach dem anderen reinziehen !

  19. Werter Artur,
    auch meinerseits ein dickes Dankeschön für Ihre Übersetzungsarbeit, und ich hoffe sehr das dieser Artikel nicht wieder von der Tagesaktualität überrollt wird.
    Dawäre jemand anders vielleicht mimosenhaft aus der Haut gefahren ob der niedrigen Resonanz auf seine Arbeit.
    Sie dagegen stehen über solchen Unwichtigkeiten, wie verletzer Stolz oder Eitelkeit, und haben sich lieber eine klasse Analyse von Starikov rausgepickt um sie uns hier zugänglich zu machen.
    Eine sehr gute Wahl, Bravo.
    Auch Starikov hat das aktuelle Thema brilliant ausgeleuchtet, und mir jedenfalls wieder viel Stoff zum denken vermittelt.
    Wir alle hier lernen jeden Tag dazu, und bereichern uns alle gegenseitig, und können als Informationskrieger dazu beitragen , wervolles Gedankengut weiterzureichen, und vielleicht ein paar brachliegende Hirne mit neuem Leben zu füllen.
    Das ist mir, und und sollte uns allen hier eine wichtige Aufgabe sein, den es wimmelt doch hier geradezu von erstklassigem Informationen, Kommentaren und wohlgemeinten Worten.

    Bei den Briefing des russischen Außenamtes am Mittwoch sagte doch tatsächlich ein journo zu Maria Sacharova, das ´´Russland das intellektuellste Land´´ sei.
    Wie fein, dem sollten wir doch gerne nacheifern, auch hierzulande gibts (noch) denkende Menschen!

    1. Da kann ich mich nur anschließen, kid! Man hätte das kaum besser formulieren können! Also auch von mir ein dickes Dankeschön an Artur!

  20. ….liebe Kameraden/Genossen……

    …..habe seit gestern gewartet, dass die vs-Flotte vor Nordkorea eintrifft……..
    …..angeblich, solle ein Magnetsturm, die Kompasse verwirrt haben…… die sollen immer noch um Australien herumsegeln……

    ….mir ist es wurscht, ob Donald Duck, angeblich, den Tiefen Staat in den vsa, am Nasenring durch die Weltgeschichte führt…. sind sowieso Spekulationen, denke eher, die verreckende vsa-Kolonie der Falschgelddrucker, hat angesichts ihres Niederganges kein Konzept mehr….

    …..die 5000 Sesterzen, welche ich bezahlt habe, um die Naumachie vor Nordkores Küste, veranstaltet von der vs-marine, mit ihren Flugzeugträgern zu sehen, sind umsonst……. ob die vsa mir den Eintrittspreis, zurückerstattet……. ???

    …..musse hier was einfügen, was im Netz verschwunden ist……

    ….vor 5 Tagen, veröffentlichte SPUTNIK, einen Artikel, betreffs Nordkorea, in welchem Russische Duma-Abgeordnete zu Wort kamen und sinngemäss äusserten…. „Rus und China werden NIE mehr zulassen, die vs-Unipolare Weltstellung“……..

    …..das komische war, ich hatte die Verlinkung gespeichert und wollte sie Original hier einstellen, aber keine 24 Stunden später, war dieser Artikel in SPUTNIK, sowie die Verlinkung, auf meinem Lapetobe, nicht mehr zu finden…… auch im gesamten Netz nicht mehr…….

    …..das nächste mal, wenn so eine Botschaft kommt, werde ich wenigstens einen Bildschirmausdruck machen……

    Inhalt, war sinngemäss, von den Duma-Abgeordneten….. „RUS und China haben eine hervorragende Militärische Zusammenarbeit, welche die Zahlreichen Manöver beweisen…“…

    Der Hammer aber, war von den DUMA-Abgeordneten, die Schlussaussage……

    …Sinngemäss….“Es stehen alle Möglichkeiten offen, diese Militärische Zusammenarbeit, auf einer Neuen Ebene zu heben…..“

    …..das heisst, die Nächste Ebene, wäre über die SCO hinaus, ein Militärpackt RUS und CHIN…… wenn einer angegriffen wird, steht der Andere ihm bei……..

    …..jetzt wundert mich nichts mehr…….. RUS, hat dem Donald Duck, eine Warnung geschickt, natürlich zusammen mit CHIN verfasst, über SPUTNIK und anderen Russischen Medien…… und die Meldung nach knapp 24 Stunden total verschwinden lassen, weltweit….

    ….deswege jammert auch das führende Zionistenblatt der Kolonie rum…. die Zeit

    „Kein Termin für die Chinesen ……
    Trump droht und lockt, doch China hat auf Nordkorea keinen politischen Einfluss mehr. Es kann dem Atomstaat allenfalls den Ölhahn abdrehen. Doch was bringt das?“

    ……oh, welches Schauspiel……..

    …..der Donald Duck, zappelt am Norkoreanischen Angelhacken……

    ……und hier das Beste, ….

    „Russland und Nordkorea eröffnen Fährverbindung

    „Moskau und Pjöngjang eröffnen bald den Fähr- und Lastverkehr zwischen dem fernöstlichen Wladiwostok und Rasŏn im Nordosten Nordkoreas, wie die japanische Zeitung „Nikkei“ unter Berufung auf den Generaldirektor von InvestStrojTrest Wladimir Baranow berichtet.“

    ….deswegen, segeln die vs-ler, um Australien…… sie wollen also, der Russisch-Norkoreanischen Fährverbindung, nicht in die Quere kommen…… find ich Gut….. vsa-zionisten-schiffchen, würden nur den Verkehr behindern…..

    ….der liebe Russophilus, hat in einer Annahme, nicht Recht…….

    …..im Persischen Golf, wird auch schon, auf die Feiglinge, der Ami-Flotte gewartet……vielleicht, segeln sie an der Küste von Bengalen vorbei, zum Abwracken…… ???

    …..habe mich echt geirrt, dachte, die vsa samt kolonien werden erst ab 2020 niedergehen, dass es aber schon 2017 geschehen würde, konnte auch ich nicht vorhersehen…..

    …Entschuldigung, für meine Kurzsichtigkeit…..???

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  21. ….liebe Kameraden/Genossen……

    ….möchte noch ein Sätzelein hinzufügen…..

    ….wir sehen gerade, wie das vsa-Imperium, weltweit an seine Grenzen stösst…..

    …..errinnert mich an das Märchen, vom Hasen und dem Igel…..

    …der vs-Zionisten-Hase, sausste die Furche entlang, aber jeweils, stand an der Ackerfurche Ende, ein Igel…..

    …Der Wettlauf zwischen Hase und Igel – Janoschs Traumstunde ……..

    https://www.youtube.com/watch?v=M-3aB41y_vc

    ….im Unterschied zu damals, stehen an dem einen Ende der Ackerfurche, ein Russischer Bär und am anderen Ende, ein Chinesischer Drache…… und der vs-zionisten-Hase, sausst hin und her…… schleppt die Dollardruckpresse im Gepäck, hinterher..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  22. @Russophilus

    Das Filmchen der NK zeigt ganz klar dass man die Amis direkt im Kernland treffen muss damit dem letzten Burgerkretin klar wird dass Uncle Sam nicht ungestraft Laender ueberfallen und unterjochen kann.

  23. +++ EIL +++ Video +++ WEGEN MÖGLICHEN US-ANGRIFF GEGEN NORDKOREA: RUSSLAND VERLEGT NEBEN LUFTABWEHR-SYSTEMEN AUCH KAMPFHUBSCHRAUBER – UNWEIT NORDKOREAS GRENZE !!! +++

    Russland verlegt neben Luftabwehrsystemen an seiner fernöstliche Grenze zu Nordkorea, auch zusätzliche Kampfhubschrauber – berichteten Augenzeugen. Russische Militärkreise bestätigten heute gegenüber RT Deutsch diese Verlegung. Ein Video in den sozialen Medien zeigt das Verladen zahlreicher Systeme vom Typ TOR-M2 auf Züge an die Ostgrenze Russlands.

    https://deutsch.rt.com/russland/49462-russland-verlegt-luftabwehrsysteme-an-grenze-nordkorea/

    1. Hoffentlich nicht nur Ablenkungsmanöver der amis was
      Russische Kräfte im Osten binden soll.

      Ich frage mich manchmal, wann das Ferkel seine Koffer packt und nach Florida flüchtet.
      Aber es besteht die Gefahr, dass die amis dieses Ding, wenn es am Strand zwischen den Hispanischen Schönheiten rumwatschelt, denken, es sei Strandgut und werfen es wieder ins Meer.
      Dann könnte es vom Golfstrom erfasst werden, und ein paar Wochen später finden wir es wieder an der deutschen Bucht.
      Nicht auszudenken.

      1. Hallo Luzifer,vielen Dank für Ihre klaren Worte.Habe selbst
        schon vor Jahren gelesen,dass die Merkel,sich nach
        Florida absetzen will.Natürlich,ist dieses grosse Anwesen
        ein Dankeschön von den Zionisten,da sie die Befehle
        ausführt,und ihr eigenes Volk zerstört.Dann kommt bei mir
        die Frage,diese Frau ist die Tochter einer Polnischen
        Jüdin,wieso hat die eigentlich das Recht über uns zu
        bestimmen??? Fragen und nochmals Fragen,was läufft hier
        wirklich aus dem Ruder,dass dieses miese Dreckstück
        machen kann was ihr befohlen wird.

        1. Also, ich bin ja nun der Letzte, der im Verdacht stehen könnte, ein Fan von merkel zu sein. Das Miststück ist in diesem Land geboren und welchem Glauben ihre Mutter angehörte, sollte wohl keine Rolle spielen. Übrigens war ihr Vater ein eher wichtigerer evangelischer Pfaffe.

          1. Russophilus
            Na ja, zionistin scheint das merkel in dem *Kontext* allemale zu sein. Vater hin oder her. Vielleicht können Sie ja erklären, warum die Mutter anscheinend bewußt unter dem Tisch gefallen lassen wird?!

            1. Vielleicht weil die jüdisch ist und das viele jüdisch und zionistisch Verwechsler zur Verwchslung einlädt. Vielleicht auch weil es nur ein unbelegtes Gerücht ist (ich weiss es nicht; bin dem nie weiter nachgegangen, aber einen klaren Beleg habe ich noch nicht gesehen), Vielleicht … was weiss ich; gibt viele denkbare Gründe.

              Soweit mir aus der Lebensgeschichte vom merkel ersichtlich ist, hatte ihr Pfaffenvater nebst anderen eher unheiligen Gestalten aus diesem Umfeld jedenfalls einen größeren Einfluss.

              Wie auch immer: Dass merkel ein eifriges zionisten-Miststück ist, ist offensichtlich. Das mit „ihre Mutter ist (angeblich oder tatsächlich jüdisch) zu begründen scheint mir kurzsichtig und einseitig.

              1. @ Russophilus

                Es gibt ein Video auf youtube welches man ganz schnell findet, wo sie es selber sagt. Wie dem auch sei – wahrscheinlicher ist das wieder so eine zio-gehässigkeit, beides absichtlich zu vermischen.

                1. Tut sie das wirklich in dem besagten Video? Oder erweckt das Video nur den Eindruck?

                  Und man darf auch nicht nur einseitig hinschauen. pro-israel zu sein ist nicht jüdisch sondern *zionistisch*. Auch bedenkenswert: Die (natürlich widerwärtige) Rede vor dem israelischen „parlament“, wo sie kurz hebräisch stammelt; es ist offenkundig, dass diese Frau ungefähr so gut wie ich hebräisch spricht, nämlich gar nicht. Die hat mühsam ablesend gestammelt.

                  1. Das Video kenn ich auch. Sie bedankt sich, dass sie in ihrer Muttersprache sprechen darf und spricht dies und die Rede danach auf Deutsch. Nur am Anfang spricht sie ein paar hebräische Sätze.
                    Faszinierend, was manche als Beweis ansehen 😉
                    Mir persönlich ist das auch recht egal, welche Religionsangehörigkeit sie hat. An ihren Taten soll man sie messen. Ich bin der Meinung, dass es viele Satanisten gibt, die sich als Juden ausgeben. Einige wie Menuhin http://trutzgauer-bote.info/wp-content/uploads/2016/06/Menuhin-Gerard-Wahrheit-sagen-Teufel-jagen.pdf und Fulford sehen die Khasaren als die bösen Wichte. Ich denke, dass das noch viel zu groß gegriffen ist. Außerdem haben diese Autoren nachweislich viel Schwachsinn verbreitet.

          2. Sehr geehrter Russophilos
            In polnischen Blogs wird die Geburt der Volksveräterin in uppsa vermutet.
            Ich schreibe das nur, weil bei diesem „kunstprodukt“ alles möglich ist.
            Ihre „Religion “ hat Auswirkungen auf Ihr Handeln !!!.
            GRÜSSE

            1. Gerüchte. Ihre Religion beeinflusst ihr Handeln? 1) Keine wilden Vermutungen sondern Belege, bitte, 2) soweit irgend bekannt ist ihre Religion die evangelische. 3) Mit die schlimmsten zionisten-Eiferer, die ich kenne, sind „christliche“ amis.

              Oder seht euch die Muslime an. Im Iran: Feine, kultivierte Menschen. In sau arabien: unmenschliche Bestien.

              Ich bleibe dabei: jüdisch ist nicht dasselbe wie zionistisch.

              1. @Russophilus
                Ja, Sie haben recht. Jüdisch ist nicht das selbe wie zionistisch.
                Aber Merkel ist mAn beides. Ihre Mutter ist Jüdin und im Judentum wird die religiöse Ausrichtung von der Mutter auf die Kinder übetragen. Merkel ist also nicht evangelisch, sondern jüdisch.
                Vor Merkels Rede in der Knesset hat Netanjahu ja zu den gerade hinausgehen wollenden Mitglieder gesagt, sie sollen bleiben. Sie ist eine von uns.
                Sie erhält Orden von jüdischen Vereinen und Institutionen, die ein Nichtjude nicht erhält, usw.
                Abgesehen davon lässt ihr Handeln gegenüber Israel ja auch den starken Verdacht zu, dass sie diesem Land sehr, sehr wohlwollend gegenüber steht und ihm jede Menge Vorteile verschafft.

                1. Nehmen wir mal an, merkels Mutter wäre jüdisch (was mKn nach wie vor nicht ordentlich belegt ist), dann heisst das *nicht*, dass sie jüdisch *ist*, sondern dass sie nach diesen jüdischen Regeln die Voraussetzung erfüllt, es zu sein. Wenn mein Vater katholisch oder muslimisch ist, dann heisst das ja auch nicht, dass ich das auch *bin*, sondern nur, dass dem nach deren Regeln nichts entgegen steht.

                  Wenn satanjahu sagt „sie ist eine von uns“ dann heisst das schlicht, dass sie eine zionistin ist.

                  Und irgendwelche Orden oder Ehrungen von jüdischen Vereinen würde auch ein katholischer oder ein buddhistischer Kanzler kriegen.

                  Ich verstehe nicht, warum es einigen so wichtig ist, merkel, die bekanntermaßen eine erz-zionistische, verbrecherische und volksfeindliche Dreckf*** ist, unbedingt mit „jüdisch“ in Zusammenhang zu bringen.

                  Um Missverständnisse zu vermeiden: Es geht mir nicht darum zu sagen, dass sie keinesfalls jüdisch ist, sondern darum, dass es, soweit irgend bekannt, keine irgend nennenswerte Rolle spielt, falls sie es tatsächlich sein sollte.

                  Nehmen wir z.B. eine der irren britischen Bestien, die akut illegal hierzulande massengemordet haben. Warum höre ich da nicht „Kein Wunder, das waren Anglikaner-Christen!“. Oder bei Idi-Amin; da haben die allermeisten (inkl. mir selbst) nicht einmal eine Ahnung, welcher Religion der angehört. Aber sowie irgendwo irgend jemand was von „es gibt Hinweise auf jüdische Abstammung!“ sagt, ist das plötzlich total wichtig.

                  merkel ist ein verkommenes, verrottetes, bösartiges, verbrecherisches und erzzionistisches Dreckstück und ob ihre Mutter nun jüdisch war, katholisch, oder auch atheistisch, ist genauso belanglos wie die Frage, welchem Glauben Idi-Amins Mutter oder Vater angehörte.

                  1. Das Ganze ist deswegen so verwirrend, weil „Jude“ u.a. auch als Volkszugehörigkeit verstanden wird, die auch rassisch begründet wird. Und gleichzeitig basiert dann Alles auf der „einzigen“ Religion, dem Judaismus. Wenn einer sagt „der ist ein Jude“, meint er keineswegs nur die Religion.
                    Er meint dann was volkszugehöriges mit bestimmten Eigenschaften (ob nun negativ oder positiv, spielt keine Rolle).
                    Keine andere Religion ist so mit einer Stammes oder Volkszugehörigkeit verbunden.
                    Das hat mit der Geschichte, der Ausbreitung, dem Kampf gegen das Christentum und der besonderen Art der Religion zu tun.
                    Kein anderes Volk hat es bisher geschafft, obwohl erobert und geteilt und in alle Welt verteilt, sich völkisch UND religiös (als Kitt sozusagen) zu erhalten.
                    Indem die Religion jegliche Assimilation mit den Wirtsvölkern verbat und die gleichzeitige Ungemütlichkeit , die dadurch entsteht, dass das Wirtsvolk Druck ausübt, wurde als „Beweis“ für die eigene Auserwähltheit gesehen und als wiederum bindende positive Kraft benutzt. Das ist das Phänomen, das wir auch bei vielen Sekten sehen. Je mehr Druck von aussen, um so mehr sehen sie sich bestätigt und halten zusammen.
                    Wenn irgendwelche moslemischen Gruppen die Scharia als Staatsgrundlage wünschen, dann tun sie das an der Stelle, wo sie sich befinden. Die jüdische Variante der Scharia ist da wesentlich allgemeiner und globaler gefasst. Die Juden sind ÜBERALL das auserwählte Volk, und JEDES Land in dem sie sich befinden , soll ihnen gehören, WEIL sie ja kein eigenes haben (bis vor ein paar Jahrzehnten).
                    Das ist die Besonderheit:
                    der nationstiftende Zusammenhalt, der normalerweise örtlich geschehen ist, also da leben Leute seit 300 Jahren auf derselben Scholle, also haben sie dann eine gemeinsame Sprache, entwickeln gemeinsam Riten, essen ähnlich usw, woraus dann im Lauf der Zeit sowas wie eine Nation entsteht. Natürlich auch durch Raubkriege usw…kommen Teile zu einem Gebiet dazu und über die Zeit gewöhnt man sich usw. So entseht „normalerweise“ Nation, nationales Bewusstsein.
                    Das gilt nicht bei den Juden, die in der Welt verteilt sind. Bei ihnen ist es der Glaube und die damit verbundene Sprache. Diese sind allein nationstiftend, auch durch die Ablehnung die sie in den jeweiligen Ländern erfahren, weil sie sich eben weigern anzupassen. Und genau deswegen ist es so schwer jüdische Religion und Jude (als Rasse, Volk) auseinanderzuhalten.
                    q.e.d.

                    1. @Kropotkin

                      Sie sprechen da ein identitäsprägendes Erfolgsmodell an, was sich selbstreflexiv in verschiedensten Situationen optimiert, stabilisiert und schwer unterwanderbar gemacht hat. Seit einigen tausend Jahren.

                    2. Interessant aber unvollständig. Ich denke das Überdauern des Judentums wurde nur erreicht durch das Ghettosystem ( also abgeschottet unter sich) und die Hierachie in diesem. Das hat mit Religion nixzu tun undkann hier auch vernachlässigt werden. Was zählt ist der Psychodruck innerhalb des jüdischen Ghettos und die nicht vorhandene Fluchtmöglichkeit aus diesem für alle Zeiten. Und wenn doch, dann gibbet wieder den süßen Geruch von verbranntem Fleisch…

                    3. Ich bitte darum, die Betrachtungen zum Thema „jüdisch“ nun zu beenden, es sei denn, diese wären erkennbar relevant und die Aussagen belegbar.

              2. In den zionistischen Augen ist jeder Antizionist automatisch ein Antisemit – das erfährt man immer wieder, ………….wie jüdische Augen Antizionismus sehen, weiss ich nicht !

              3. Hallo Russophilus,Sie verteidigen die Juden,was für mich nicht immer nachvollziehbar ist.
                .Von Graschdanin wollen Sie Belege???
                Aber,hier in diesem Land,braucht man keine

                Belege mehr,tagtäglich wird einem alles serviert,was bei uns so total daneben läuft.

                1. Nein, das tue ich nicht. Was ich tue ist, auf den Unterschied zwischen „jüdisch“ und „zionistisch“ zu bestehen. Und zu hinterfragen, ob „jüdisch“ relevant ist. Wenn es das ist, kann man es natürlich auch sagen. Nur, wenn ich z.B. merkels Handeln betrachte, dann erkenne ich da absolut nicht, dass eine (angebliche oder tatsächliche) jüdische Mutter relevant ist, sondern ich sehe zionismus quer durch die letzten ca. 20 Jahre. Und übrigens sehe ich auch, dass sie (wohl nicht absichtslos) kinderlos blieb; das aber bedeutet auch, dass sie ihr (angebliches oder tatsächliches) jüdisch-Sein nicht weitergibt, sondern eine Blutlinie aussterben lässt.
                  Man muss eine Sache schon rundum betrachten, um zu einer brauchbaren Einschätzung zu kommen.

  24. Werter Russophilus
    wie bewerten Sie die chinesische Zustimmung zur UN Resulotion gegen Nord Korea? Treiben die Chinesen ein doppeltes Spiel?

    1. a) Teil des Spieles, b) erst nach Erfülling russischer Grundpositionen zustandegekommen. c) die amis können das als Erfolg darstellen (und tun das natürlich auch), dabei sind sie es, die vorrangigstes Ziel, nämlich das höher Drehen (und die Beschränkung) der Drohungs- und Gewaltspirale, nicht erreichen konnten. Und d) und überhaupt: Das ist doch nur heiss aufgeblasenes blah, blah. Die amis haben einen wertlosen formalen Fetzen Papier gekriegt, den sie nun als wer weiss was zelebrieren.

      Weitaus entscheidender sind die chinesischen und russischen Truppenverlegungen, denn diese Ebene, die der tatsächlichen Macht, zählt in der jetzigen Phase.

      Entsprechend verhielt es sich mit dem ami Kähnen; die hatten wohl noch nicht das Gefühl, hinreichend sicher zu sein und „verfuhren“ sich deshalb lieber Richtung sichere Gewässer, haha.

  25. Andrei Lankov gilt als einer der weltweit angesehensten Experten zum Thema Nordkorea. Noch zu Sowjetzeiten in Pjöngjang studiert, lehrt er derzeit an der Universität in Seoul.

    Lankov geht beim gegenwärtigen Theater von einer „diplomatischen Show“ aus. Adressiert sei das ganze an Pjöngjang und Peking. Er hält die Chancen für eine tatsächliche Konfrontation für sehr gering.

    Hier der Artikel:

    https://t.co/hz0LfOSdDe

    Lankov publiziert auf Russisch und Englisch. Für die russischsprachigen hier dürfte auch folgender Blog interessant sein, den Lankov betreibt. Notfalls hilft auch der Google Übersetzer:

    http://tttkkk.livejournal.com/

    ————————————-
    Wunschgemäß link ausgetauscht – Russophilus

  26. Russisch-Türkische Verhandlungen zum Kauf von Fla-Raketensystemen (3-RS) S-400 kurz vor ihrem Abschluss.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170421315455521-tuerkei-russland-abfangraketen-nato-verstaendnis/

    Allem Anschein nach wird der Verkauf des russischen S-400 Flugabwehrsystems an die Türkei nun tatsächlich stattfinden.

    Wenn man dabei bedenkt, dass die Türkei (offiziell) immer noch ein NATO-Land ist, handelt es sich hier um einen durchaus bemerkenswerten Vorgang. So wie ich das sehe, müssen sich die Russen ihrer Sache da schon sehr sicher sein, bevor sie einem Noch-Nato-Mitglied eine solche Waffe in die Hand geben. Ich denke, dass es nicht zu weit geht, wenn man aus diesem Vorgang schließt, dass die Nato-Mitgliedschaft der Türkei damit faktisch Geschichte ist.

    Ob und wann ein offizieller Austritt der Türkei aus der Nato stattfinden wird und ob die Türkei dann neutral oder wieder einem Bündnis beitreten wird, sowie die Reaktion der Nato auf diese Vorgänge, bleibt abzuwarten. Man kann wohl davon ausgehen, dass der Westen jede, noch so niederträchtige Taktik anwenden wird, um das zu verhindern.

    1. Die aktuellen Verlautbarungen sind wohl eher ein (mit Moskau abgestimmtes) Signal. Die türkei hat momentan schlicht nicht das nötige Geld. So sagt auch der Minister selbst, dass es keineswegs gleich morgen früh zum Vertrag kommen werde.

      Realistisch scheint mir, dass die türkei irgendwann mal, vielleicht zu günstigen Konditionen, modernisierte S-300 kriegen wird.

      1. „Die türkei hat momentan schlicht nicht das nötige Geld“

        Dazu steht im Artikel folgendes:

        Dem Chef des russischen Unternehmens Rostec, Sergej Tschemesow, zufolge ist die Türkei bereit, S-400-Systeme zu kaufen, falls Russland einen Kredit dafür gewähren sollte. Kreditverhandlungen mit dem russischen Finanzministerium seien im Gange, so Tschemesow.

        1. Lassen Sie mich’s so sagen: Wenn Russland wirklich wollte und das gleich, dann gäbe es den Kredit oder eine Verrechnungsmodalität.

          Und wozu auch Eile? Der Austritt aus der nato bzw. das Warten auf deren Zerfall braucht entweder Zeit und kleine Schritte oder aber massiv Energie.

          1. Ich wundere mich ohnehin, dass die Russen überhaupt den Verkauf eines so mächtigen Systems an die, zumindest aus meiner Sicht, in den letzten Jahren nicht gerade durch Glaubwürdigkeit aufgefallenen Türken, erwägen. Deshalb müssten sich die Russen da schon sehr sicher sein, bevor sie ein solches ‚Wagnis‘ eingehen, es sei denn, die Russen haben eine ‚Hintertür‘ in das System integriert, die es ihnen erlaubt, falls nötig, zu verhindern, dass das System jemals gegen Russland eingesetzt werden könnte. Letzteres halte ich sogar für zwingend notwendig, denn niemand weiß, was der türkischen Führung in Zukunft noch so alles einfallen wird.

  27. Sehr geehrter Russophilus,

    ich habe ein sehr interesantes Link zu einem Interview mit Хазин, allerdings nur in russisch. Allerdings sind die besprochene Themen so interesant, dass ich der Dorfgemeinde die nicht enthalten will. Darf ich das Link senden?

      1. Syrien hat nach Angaben seines Botschafters in Russland, Riad Haddad, an allen Universitäten des Landes Lehrstühle für die russische Sprache eröffnet. Auch die Kinder von Präsident Baschar al-Assad lernen Russisch, teilte der Diplomat mit.

        Auf Beschluss des Präsidenten beginne der Russischunterricht an den Schulen ab der siebten Klasse. Nach Angaben des Botschafters sind die Syrer Russland für seine Unterstützung sehr dankbar. „Es ist kein Geheimnis, dass auch die Kinder des Präsidenten jetzt Russisch lernen.“

  28. ….liebe Gemeinden, nachdem ich heute den Letzten Fränkischen Karpfen gegessen habe, ohne kleine Gräten, die werden jetzt auch angeboten, seit zwei Jahren, mit Pfeffer überbacken, vor der Karpfenlosen Zeit……..

    ….in Monaten, ohne R gibt es keine Karpfen……. macht aber Durst…… esst mal Fränkische Karpfen, aus dem Karpfenland…… ich esse ihn Nur in einer Kneipe, wo garantiert Fränkische Karpfen schwimmen…… die haben 18 eigene Teiche, also keine Importkarpfen, aus Böhmen….. tschechische Karpfen, sind eher was für die Lidl-Kundschaft……. dem verdorbenen bäh-er-däh-Gesindel, schmeckt alles……

    …Soviel zum Karpfenessen….

    …jetzt, gehe ich vom Thüringer Wald, in die weite Welt……

    …da Syrien, gleich um die Ecke liegt, habe ich mich da mal eingeknipst……
    ….also, hier Bericht aus Syrien….. um Aleppo…..
    Blutiges Gemetzel auf Weg nach Aleppo: Syrische Armee vs. Dschihadisten – VIDEO 18+

    https://de.sputniknews.com/panorama/20170421315454546-syrien-armee-terroristen-gemetzel/

    …und hier steht, die letzte Rattengruppe, verlässt Homs…… nach IDLIB……???

    https://www.almasdarnews.com/article/another-batch-rebels-leaves-last-stronghold-homs/

    …..dass heisst also, das Islamisten-Gesindel, wird in der Provinz Idlib zusammengetrieben, danach von der Syrischen Armee, mit der Russischen Luftwaffe vernichtet und geht dann in die bäh-er-däh……. im Prinzip, scheinen sich Wladimir Putin und Erdokhan, noch ganz nicht einig zu sein…… warten wir es ab, wann die Flut kommt…..

    …im Moment sieht es so aus, dass die vs-Zionisten-Terroristen, in Norhama vernichtet werden, dank Raussischer Militärschulung…..

    ….die Russen, vernichten auch die vsa-fsa gleich mit……….

    ….Donald, hat sie zum Abschuss freigegeben……… RUS bomardiert ALLE; nach dem Scheinangriff……..

    ….Totales FiASKO, der Angloamerikaner…. Es gibt für die Russische Luftwaffe, keinen Zielunterschied mehr, da es keine fsa mehr gibt…….. Hallejuhla……

    …hier nochwas, Syrischen Armee klopft 6 Panzer, 30 technicals inmitten nördlicher Hama Schlacht – vollständigen Bericht

    https://www.almasdarnews.com/article/syrian-army-knocks-6-tanks-30-technicals-amid-northern-hama-battle-full-report/

    ….dass heisst, die Russische Luftwaffe, wird das ganze VS-Saud-Zionisten-Gesindel in Syrien vernichten und Donald Duck, wir zuschauen……. wie in Nordkorea……..er wird auch nur ein Zuschauer sein…….. diesem Donald, wurden die Grenzen aufgezeigt, genau, wie mit dem Iran……

    ….denke, diese Puppe, haben RUS und CHIN im Griff…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  29. “ Bildlich gesprochen steht Trump, die hinter ihm stehenden Kräfte, für das Bewahren der Vereinigten Staaten von Amerika als Emissionszentrum. “
    Sollte das wirklich der einzige Grund sein, warum gegen Trump geschossen wurde wie nie zuvor gegen einen gewählten Präsidenten?

    Auch wenn man hier wie ein Dorfverräter wahrgenommen wird, wenn man auf den Gründer-Saker verweist:
    Dort gibt es interessante Kommentare zu
    „7 Gründe, warum es richtig war, Trump zu wählen“.

    Unter anderem wird darauf verwiesen, dass die Hillary-Podesta emails nicht gehackt, sondern geleakt wurden und der IT der Demokraten-Kampagne Seth Rich, wohl der Leaker, umgebracht wurde. Der Inhalt der emails selbst wurde nie diskutiert.
    Keiner hatte damit gerechnet, dass Trump gewinnen würde.
    Er wollte: Die Beziehung zu Russland normalisieren, mit den Interventionen und Regimechanges aufhören und hatte Gleichgewicht im internationalen Handel im Sinn.
    Seine Gegner verfügen über die weitaus effektiveren Mittel als seine Unterstützer, was Russland weiß.
    Sie sind für das totale Chaos verantwortlich, nicht die Inkompetenz von Trump oder dessen Verrat am Wähler usw.
    Sie wollen um jeden Preis einen Politikwechsel in den USA verhindern.
    Persönlich habe ich auch kein Vertrauen zu Trump, aber ich sehe nach wie vor zuversichtlich die Chance, dass hinter ihm kluge Berater stehen und dass Russland, China, Iran und auch Nordkorea und sogar die Türkei dieses Chaos beenden können ohne dass es zu riesigen Verwerfungen auf diesem Planeten kommen muss.

    1. Was für eine seltsame Suppe!

      Erst mal nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass hier NIEMALS ein Leser oder Kommentator vom ami saker angegriffen wurde!

      Ansonsten: Dass hier weniger über Details der diversen inneren Affairen gesprochen wurde als im ami saker hat durchaus gute Gründe. Zum einen ist das hier eben nicht der *ami* saker und also ist die Interessenlage eine andere. Zweitens ist bei vielem ja nicht mal bekannt, ob es überhaupt eine Affaire ist; so manches hatte ja kaum mehr als alex jones oder wirre „demokratische“ Gerüchtequellen als Grundlage. Nehmen Sie nur mal die ganze riesige „trump ist eine Marionette der Russen!!!“ Kiste oder „pizzagate“.

      Ab einem bestimmten IQ (irgendwo um die 90) ist das Interesse der Leserschaft einfach nicht groß genug, um da „investigativ“ herum zu wühlen. Daher nur mildes Interesse in Europa aber viel Interesse in der usppa Anstalt.

      Ich stehe zu der Art, wie wir uns hier mit beiden, trump wie clinton, befasst haben und wie wir halbwegs greifbaren und relevanten Verbrecheraktionen nachgegangen sind.

      Dass trump gewinnt und zum Präsident gewählt wird, war hier schon erheblich früher als beim ami saker oder sonstwo zu lesen. Ebenso habe ich von Anfang an klar und deutlich ausgeführt, dass trump kein netter Onkel ist; er ist lediglich – im Unterschied zu clinton – nicht die sichere Garantie auf reichlich Krieg, vor allem auch Krieg mit Russland und/oder China.

      Abschließend verrate ich Ihnen noch, warum ich Dagmar Henn (wie auch einige wenige andere) im Gegensatz zu vielen „Linken“ und Linken geschätzt habe: Die Frau hat einen hellwachen, klaren Verstand und lügt und verdreht nicht alles. Kein Wunder, da sie doch selbst Opfer übelster „linker“ Verdrehungen und Machenschaften wurde.

      Es steht Linken und „Linken“ (ebenso wie Rechten, aber die ticken meist anders) frei, solche Spielchen auch bei mir zu versuchen, allerdings sollten sie reichlich Masochismus mitbringen, denn mir geht die weiblich freundliche Geduld für verlogene, perfide Spielchen völlig ab. Mir liegt es eher, elende Lügner und Intriganten zu verhackstücken.

    2. Das der us.saker hier nicht so beliebt ist, kann ich gut nachvollziehen. Ich durfte die hinterhältige Nummer, als von Seiten des us.saker versucht wurde, den de.saker abzuschießen, live miterleben. Allerdings kann ich keinen Grund erkennen, warum man Kommentare vom us-saker hier nicht diskutieren sollte, solange es um politische Themen geht und nicht um Saker-Interna. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass solch eine Diskussion von hier unterbunden worden wäre, warum auch, schließlich können die Leser/Kommentatoren vom us.saker ja nichts dafür.

      Zum Kommentar von The Reds nur soviel:

      (…) Unter anderem wird darauf verwiesen, dass die Hillary-Podesta emails nicht gehackt, sondern geleakt wurden (…)

      Das wäre, zumindest für mich, eine neue, interessante Erkenntnis. Gibt es dazu zuverlässige Quellen?

      (…) Persönlich habe ich auch kein Vertrauen zu Trump, aber ich sehe nach wie vor zuversichtlich die Chance, dass hinter ihm kluge Berater stehen und dass Russland, China, Iran und auch Nordkorea und sogar die Türkei dieses Chaos beenden können ohne dass es zu riesigen Verwerfungen auf diesem Planeten kommen muss. (…)

      Abgesehen davon, dass ich das Vertrauen in Trump noch nicht verloren habe, kann ich dem vollumfänglich zustimmen.

      1. Dass die podesta/clinton Mails geleakt und nicht gehackt wurden, wurde, ausser von den msm, immer so kommuniziert. Wenn ich mich richtig erinnere, hat das auch Assange, z. B. in seinem Interview kurz vor den usppa-Wahlen, immer wieder betont.

    1. Es ist wirklich an der Zeit, das „kleine beschissene Land“ nachhaltig und unter großzügigem Gebrauch von Gewalt auf seinen Platz und bei der Gelegenheit auch gleich in die ursprünglich festgelegten Grenzen zu verweisen.

      1. Ja, Russophilus, bin der selben Meinung..wir alle hier hören das immer wieder…aber es passiert leider trotzdem nicht….trotz aller Warnungen..roter Linien…frustran für alle Widerstandssympathisanten hier

        Ich habe keinen Schimmer wieso Satanjahus Luftwaffe offensichtlich keinen Respekt vor den versammelten Luftabwehrsystemen der Russen hat.

      1. Werter Yorck,
        so wie die SAA gemeldet hat, gab es nurSach-und keinen Personenschaden.
        Gut so, jeder syrische Soldat ist schliesslich einer mehr, der zur Rattenbekämpfung gebraucht wird.
        Russland zeigt in einem aktuellen Filmchen seinen Möchtegernmitbewerbern wie effektiv so ein Luftangriff auszusehen hat, präzise und punktgenau nämlich.
        Ein is Ausbildungslager war das auserkorene, und durch genaue Koordinaten festgelegte Ziel.
        Bestes Anschauungsmaterial, schau er bitte hier:
        https://www.almasdarnews.com/article/russian-air-force-wipes-entire-al-qaeda-camp-idlib-video/

        Es ist angerichtet, was steht auf dem Menü?
        Sandrattengulasch, bon Appetit!

        1. Tja, so sieht der Unterschied aus zwischen überzeugten, gut ausgebildeten russischen Bürgern in Uniform einerseits … und dem Bodensatz der ami Gesellschaft andererseits. Die Russen treffen und machen erfolgreich ihre Arbeit … und die amis massakrieren haufenweise Zivilisten während ihrer hirnlosen Versager-Amokläufe.

        2. …zuerst einmal Dank, lieber kid, für die Verlinkung……

          …..da ich nur Hobby-Historiker und Hobby-Militär bin, denke ich, es ist der Richtige Weg, dieses vsa-zionisten-Rattenpack auszurotten und eigene Kräfte zu schonen….

          ….hat sich schon bei der Rückeroberung Ost-Aleppos gezeigt……
          ……die Russische Luftwaffe, hat ja NICHT Ostaleppo bombardiert, sondern die befestigten Verteidigungsstellungen, des Rattenpacks vor den Vorstädten…..

          …nachdem diese Rattenlinie zerschlagen war, wurden die übriggebliebenen Rattennester mit Artillerie, aller Art vernichtet und innerhalb 4 Wochen, wurde Ostaleppo befreit….

          …..die vsa-Zionistenmedien, jammerten Tag und Nacht, dass „Ihre Rebellen“; gnadenlos vernichtet wurden, bis zur Kapitulation…..

          ……dasselbe, sehen wir jetzt in Nordhama……. durch die ununterbrochenen Russischen Luftangriffe, wurde die vs-zionisten-al-Nusra-Front Verteidigungslinie komplett zerschlagen, den Rest, erledigt die Syrische Armee…. schont das Laben der Soldaten der SAA und Verbündete…….

          …..dies ist eindeutig, eine Russische Strategie…..siehe WK II, beruht aber auf der Strategie unseres Generalfeldmarschalls von Preussen, Helmuth von Moltke…… zurückgehend, auf den Deutsch-Französischen Krieg anno 70/71……..

          …..die Dritte Armee, unter Kronprinz Friedrich, in Wirklichkeit war es der General Blumenthal, welcher Moltkes Ausführungen umsetzte, ein Prinz, musste halt vorne daran stehen……. erstürmten Weissenburg und Wörth…… ohne genügend Artillerievorbereitung und mit erheblichen Verlusten…..

          ….danach, westlich von Metz, dasselbe Dilemma…..

          ….in den Schlachten bei Vionville-Mars-la-Tour, und Gravelotte, wurde ebenfalls ohne erforderliche Artillerieunterstützung angegriffen…….

          „Das Ergebnis wurde allerdings mit dem damaligen ungeheuren Verlust von 1832 Offizieren und 39 000 Mann erkauft und wurden die „Schlachttage von Metz“ genannt (14., 16. und 18. August).“……. (…..weil der dicke Württemberger, irgend ein Kronprinz, da auch mitzureden hatte……)

          ….danach, wurden durch Helmuth von Moltke, die Direktiven geändert, dahingehend, dass ein JEDER FRONTALANGRIFF, OHNE AUSREICHENDE ARTILLERIE-VORBEREITUNG, zu UNTERBLEIBEN habe…….

          ….Das Ergebnis, sah man in und um Sedan, ab 01.September 1870….

          …..Napoleon, sass mit seiner Entsatzarmee, im Talkessel von Sedan fest und fast 600 Preussisch-Deutsche Kanonen, haben Sedan zuerst sturmreif geschossen, bevor sich Napoleon und seine Armee ergab…..

          ….lieber kid, wolle IHNEN NICHT schulmeisterlich antworten, ich bin nicht der Schlaueste, versuche halt, Zusammenhänge zu begreiffen……

          ……bezüglich 1870/71…… bin ich ein bisschen emotional, weil ein Ur-Grossvater von mir, habe es schon mal geschreibtet, als Angehöriger des 95.Thüringer Infanterieregiments, eingeordnet in der 3. Armee, dies alles mit erlebt hat……. sein Soldbuch, indem ich das alles nachgelesen habe ist in meinem Wirren meines Lebens verlorengegangen, aber die Kriegsverdienstmedallie, in Form des Eisernen Kreuzes, habe ich noch in Besitz….

          ….wieder zu Syrien….

          man schreibt zwar von Syrisch-Russischer Seite, von Hunderten Toten Ratten, da aber nach diesen Luftangriffen, es wahrscheinlich nichts mehr zu zählen gibt, dürften es deutlich mehr sein…. und in IHREN sozialen Netzwerken, jammer sie rum…..

          …hier eine Verlinkung….
          Inferno: Parachute Bomben Videokonferenzen russisches nivelliert befestigten „Al-Qaida“ in Syrien (+ VIDEO)
          http://rusvesna.su/news/1492458384

          …..RUS macht ernst, sie werden ALLE ausgerottet……es gibt KEINEN RATTEN-Unterschied mehr…..

          ….nur so geht es, Total alle Widerstandsnester der Ratten zerbomben, danach die Artillerie, danach erst die Infanterie……

          …..möchte nochmals, sehr vereehrter kid, Ihnen gegenüber betonen, dass ich Nicht Ihr Schulmeister bin……

          ….die Rattenfront, bricht total zusammen…..

          http://rusvesna.su/news/1492927111

          …und hier, bei …..

          The `Nimr´ Tiger, findet man eine ganze Liste von Toten vs-zionisten-al-Nusra-Front Ratten…

          https://twitter.com/Souria4Syrians

          ….diese Verluste, dürften nicht zu ersetzen sein….. es geht dem Ende entgegen…

          ….die vsa-zionisten-FSA-Ratten, werden gleich mit vernichtet…… so nebenbei……. der Märkel und des bäh-er-däh-gesindels, Opposition….

          Gruß Yorck Fränzelsmühle

          1. Werter Yorck,
            keineswegs betrachte ich es als schulmeisterlich von Ihnen wenn Sie mit Ihrem fundierten Geschichtswissen uns /mich hier belehren (im Sinne von lernen)
            Niemand ist allwissend, jerder hat sein spezielles Wissen, und alles positive trägt dazu bei, sein Hirn auf Trab zu halten.
            Je mehr wir hier und anderswo im web nützliche Informationen bekommen, desto mehr erkennen wir doch wohl von welchem Unrat wir unsere biologische
            „Festplatte„ befreien müssen.
            Jeden Tag müssen da unwerte Daten die sich angesammelt haben dauerhaft gelöscht werden.
            Das schafft Platz für neues, wichtigeres und essentielleres.

            Russland und Syrien stehen Schulter an Schulter, da passt kein Haar mehr dazwischen, und so werden sie gemeinsam mit noch einer Menge anderer Mitstreiter der Rattenpest schon Einhalt gebieten.
            Sollte noch irgendein sanftmütiger Mitleser Zweifel daran haben mit was für stinkendem Aussatz die Menschheit es hier zu tun hat, dann sollte sie/er sich nur mal vor Augen halten was der is mit Hunden anstellt , die streunend durch das Land ziehen.
            Hunde sind ja für Mohamedaner unreine Tiere Daher siet man hier bei uns auch kaum Türken etc. die einen Hund haben, und den auch angeleint ausführen.
            Der is tötet also solche Hunde einfach zu tausenden.
            Aber nicht auf eine halbwegs humane Weisen, weit gefehlt.
            Teufel die sie nun mal sind wrd den armen Kreaturen Säure injiziert, und diese Abschaum ergötzt sich dann am Todeskampf der leidenden Tiere:
            http://www.redrocktribune.com/slaughter-thousands-dogs/
            Ich habe mir dasVideo nicht angeschaut, mir genügte schon der Screenshot.
            Also irgendeine Form von Gnade für solche Monster ist völlig fehl am Platz.

          2. Die Rattenfront mag in Syrien zusammenbrechen, nur leider sind längst Tausende dieser Höllen-Kreaturen als sog. „Familiennachzug“ im Minutentakt mit Migratten-Bombern hier eingeflogen worden.

            Demokratten sind eben echte Bestien, im Gegensatz zu sozialen, „normalen“ Ratten.

            1. Ich bin der Meinung, dass, würde jemand die wesentlichen Tausend politiker in diesem Land liquidieren, die Mehrheit der deutschen und vermutlich sogar Teile der Pass-deutschen jubilieren würden.

              Wäre ich politiker, dann würde ich Angst um mein Leben haben, denn mir wäre klar, dass das Handeln der politiker-Banden ab einem gewissen Punkt derart exzessiv volksfeindlich und kriminell war, dass es zum Todesurteil wurde.
              Die Barrieren, mit denen die zu ihrem Schutz rechnen, werden nicht halten. Meiner Meinung nach wird irgendwann jemand, z.B. der Vater einer von „flüchtlingen“ vergewaltigten und dann ermordeten Tochter, durchdrehen und den ersten polit-Verbrecher töten – und das wird ein Dammbruch sein; von da an werden politster nirgendwo in diesem Land mehr sicher sein.

              Gleich danach wird, sei es durch eine neue und volksnahe Regierung, oder sei es durch das – völlig zurecht – maßlos wütende Volk eine große Reinigungswelle unser Land vom „flüchtlings“-Problem befreien.

              Ich bin der Überzeugung, dass es für eine politische Lösung zu spät ist.

              1. Zwar bin ich ebenfalls der Meinung, dass es für eine politische Lösung des Migrations-Problems zu spät ist, aber ich glaube nicht an den Kampfeswillen oder -mut der Einheimischen.

                Viele der Übergriffe auf Frauen oder Männer geschehen im öffentlichen Raum. Es stünden also genügend Helfer für die Opfer zur Verfügung, welche die Bunten sofort plattmachen könnten. Aber es geschieht nichts.

                Jene, die sich erfolgreich gegen Übergriffe zur Wehr setzten, waren Russen oder Russlanddeutsche. Ich las noch von einem anderen Vorfall, da wurde die Nationalität nicht extra erwähnt, aber das Verhalten deutete darauf hin, dass es sich nicht um rechtgläubige Deutsche handelte. Invasoren versuchten in eine geschlosse Gesellschaft einzudringen. Der Angriff wurde abgewehrt. Nicht nur das. Man nahm die Verfolgung auf und verpasste ihnen eine Abreibung. Als die Polizei eintraf, war niemand mehr da, der zum Sachverhalt etwas sagen wollte.

                Da fällt mir gerade eine Geschichte ein, die sich vor einigen Monaten in Bayern zutrug. Einige Neubürger kamen in eine Dorfkneipe und sorgten für Krawall. Da ließen sich die Bayern nicht lange bitten und brachten den Burschen Manieren bei. Die Polizei kam an, aber niemand hatte etwas gesehen oder bemerkt. Aber die Bayern, zumindest auf dem Lande, sind schon speziell. Die schützen auch ihre Wilderer.

                1. @ Uwe
                  Richtig. Immer alles schön *privat* regeln wenn geht! Sonst bekommt noch man noch als deppen-einheimischer eine Anzeige wegen Selbstverteidigung.

      2. Lieber Yorck,

        darum geht es doch überhaupt nicht. Wenn jemand immer wieder nur zum Spaß ungefragt in Ihr Haus kommt und nach Lust und Laune Stühle umwirft und ich Ihnen sage..“ist doch nicht schlimm, welchen Schaden hat er denn angerichtet?“…sie würden denken, ich habe einen Dachschaden.

        Die offensichtliche und fehlende Angst abgeschossenen zu werden ist meines Erachtens das Problem. Niemand könnte gleiches mit Israel anstellen, da seien Sie mal sicher.

  30. Hier nochmal die gleiche Meldung auf Deutsch:

    https://de.sputniknews.com/panorama/20170422315463168-israel-luftwaffe-syrien-angriff/

    Keine Ahnung wie man verhindern will, dass die israelische Luftwaffe den close air support für Al Quaida übernimmt. So wie bisher geht es nicht. Immer wenn die Lieblingsterroristen des Westens in Klemme stecken greifen die Zios ein. Bisher nicht wirklich abgeschreckt wie man sehen kann. Vor einigen Wochen wurde der „Abschuss“ zwar als Thema behandelt, es hat aber nicht zum Ende dieser Angriffe und Eingriffe zu Gunsten von IS und Co. geführt.

    1. ….doch nur Getrommel, mehr nicht……. ernsthaft, dürfen sie die Syrische Armee nicht angreiffen….

      Gruß Yorck Fränzelsmühle

      1. Hallo Yorck,
        danke, ich sehe das auch so – die ziocons des verbrecherregimes lässt man nur so weit provozieren,, wie der Schaden hinnehmbar ist, mit der Folge, dass die gedungenen Terroristenbanden glauben sollen, dass sie von dort genügend Unterstützung erhalten und somit länger durchhalten und in der Folge wohl auch nachhaltiger dezimiert werden es hat also auch etwas „Gutes“, denn ernsthaft dieses Terrorgesocks bei sich unterbringen will doch keines der benachbarten Förderländer, am allerwenigsten sau-arabien und uschroel …

    2. keine Panik, Otto Normalverbraucher,
      bereits gestern kam die Nachricht, dass „Russland Syrien die benötigten Raketenabwehrsysteme mit oberster Priorität liefern kann“ – „Dies teilte der Chef des Sicherheitsausschusses des Föderationsrats (russisches Oberhaus), Viktor Oserow, am Samstag mit.“ und „Syrien befindet sich, wie Oserow betont, im Kriegszustand und Russland hilft dem Land im Anti-Terror-Kampf.“ Das heißt, dass Russland die Angriffe mit Flugzeugen als Terroroperationen einstuft. Weiterlesen: https://de.sputniknews.com/politik/20170422315461343-moskau-damaskus-raketenabwehr-versorgung/

      1. Ich habe auch schon ein Verdächtelchen: Russland hat inzwischen die prachtvolle neue Buk Version („M3“) fertig. Extrem präzise, sehr mobil, voll einzubinden in übergeordnete Systeme, nochmal deutlich erhöhte Reichweite.
        Und Russland hat reichlich – durchaus feine – M2 Modelle im Einsatz. Man dürfte also geneigt sein, etliche der M2 den Syrern zu geben und selbst auf M3 aufzurüsten. Zudem eignet sich Syrien wunderbar, um die eine oder andere eigene Einrichtung mit M3 zu schützen und das System unter realen Bedingungen zu testen.

        Auch erheiternd: Alle Welt starrt auf die S-400. Nun ist die S-400 zwar ein wirklich hervorragendes System, keine Frage, aber das wirkliche Sahnestückchen für die meisten Szenarien ist mAn die Buk, zumal die M3 nun auch in die Höhe noch die letzte Lücke dicht macht. Ein bescheidenes und weithin unbeachtetes System, das aber äusserst leistungsfähig ist. Russisch eben.

        Und die amis? Die haben Systeme, die in Brochüren und 3-D Animationen beeindrucken. Ich habe ja nicht grundlos erheitert gelacht, als die Laienwehr seinerzeit wichtigtuerisch patriot Mist in der türkei stationiert hat, hehe. Niedlich.

      2. …genauso ist es, den Israelis, werden jetzt die Grenzen gesetzt…..

        ….die Syrische Armee, wir ausgerüstet…… eine Warnung, an den Ben, aus Moskau….. ob er sie versteht……????

        Gruß Yorck Fränzelsmühle

  31. Was hatten wir in den letzten Tagen? Einen Rohrkrepierer und das ausgerechnet am Tag der Sonne! Der Rest fällt unter „Blinde Kuh“ und „Schiffchen-Versenken“ (präziser „Schiffchen-Suchen“).

    Wenn die Medien eine „Kreuzfahrt“ ansagen, kann/sollte daraus kein Krieg entstehen (außer man ist bereits vollkommen durchgedreht, aber da wäre das Ende bereits sehr nahe …). Motto: angesagte Kriege finden in der Regel nicht statt.

    Das Schwänzchen (um politisch korrekt zu bleiben; die Verkleinerungsform; und ich meine ausdrücklich NICHT das nordkorean. Volk damit) kann also doch nicht mit dem Hund (und der heißt NICHT amiland) wackeln …

    Russen und Chinesen werden festgestellt haben: „Solltet Ihr tatsächlich angegriffen werden, wären wir da. Nur. WER soll Euch heute und jetzt angreifen? Wer würde sich das trauen, sehr wohl wissend, dass Ihr uns habt?

    Ihr wißt das alles allzu gut. Und stellt Euch nicht dümmer an, als … Daher ersuchen wir, in Hinkunft um etwas mehr Besonnenheit. Also, keine weiteren Provokationen. Die können wir nicht brauchen. Probleme haben wir auch so mehr als genug …“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.