Zwischenruf – Abgetrennte russische Köpfe via ukrostan

Es kommt immer mal wieder vor, dass ein Ereignis oder eine Situation eigentlich einen Hinweis erfordern, aber – zumindest noch – keinen richtigen vollen Artikel verdienen oder füllen können.
Hierzu rufe ich nun eine neue Rubrik, „Zwischenruf“, ins Leben. Zwischenrufe können, meist eher kurz, auf etwas hinweisen, das nicht unbemerkt bleiben sollte. Insoweit der Gegenstand (wie z.B. in diesem Fall) es hergibt oder gar nötig macht, werden Zwischenrufe auch kurze Analysen und/oder Querverweise enthalten.

Der heutige erste Zwischenruf hat einen warnenden Charakter und weist auf eine denkbare und sich abzeichnende Entwicklung hin, die Blutvergießen, hässlich viel vergossenes Blut in sich trägt.

Hier einige maßgebliche Element der Situation, einige davon bekannt, aber noch nicht oder nicht so perspektiviert und eingeordnet, einige auch (den meisten) noch neu oder nicht im Kontext gesehen:

– trump hat de fakto ein Mittelding aus Revolution und innerem Krieg am Bein.
– ziocons und deep state betreiben zumindest ihre internationalen Hauptprojekte ungerührt wie unter obama weiter.
– führende ziocons reisen noch kurz vor dem Ende des obama Regimes und/oder sogar derzeit noch in Krisenregionen um sicherzustellen, dass die gelegten Brände nicht erlöschen.
– in Syrien steht isis unausweichlich das Ende bevor (und aus Sicht der ziocons wäre das eine Verschwendung)
– in ukrostan wird es immer enger; es gab bereits erste Flammen ernsthaften Aufstandes.

Und nun las ich davon, dass das nazi Drecksvieh jarosch – inmitten diverser anderer hässlicher Aktionen gegen den Donbass – kundtat, man werde die Donbass-Russen köpfen.

Man bemerke und beachte die Wortwahl, denn diese ist keineswegs zufällig.

Welches sind die Interessen angesichts der aktuellen Situation? Und: Lasst uns ein Märchen beenden und durch Tatsachen ersetzen.

Das Märchen ist, dass ukrostan „den westen“ und insbesondere die amis braucht. So verständlich dieses Märchen ist, da es doch die Leitlinie der Beherrschung durch westliche Kräfte ausdrückt (Man erobert und unterdrückt nicht, sondern man „bringt demokratie“ und „wird gebraucht“), so unsinnig ist es. Das sollte spätestens seit Ende Januar klar sein.

Wie sieht die Realität aus? ukrostan braucht nur dreierlei: Geld, Waffen und Mörder und Wegschauen, vielleicht auch bewusstes Vertuschen.

Die ersten beiden wurden *und werden* durch die ziocons sichergestellt, sei es nun durch eine offizielle Regierung oder durch faktische Kanäle. Und auch das Dritte kann durch die ziocons erheblich befördert werden, insoweit das denn überhaupt nötig ist. Denn, das kann man ja kaum übersehen, die eu-ropäer haben ohnehin wenig Interesse, genauer hinzusehen, auch weil man die eigene Verantwortung gerne ausblendet und reichlich genug eigene Probleme hat.

Und Situation und Interessen?

Nun, ukrostan möchte nicht untergehen oder absaufen und zumindest noch eine Weile weiter vegetieren. Und, das wurde hier bei uns ja ausgeführt, besonders die nazi Extremisten *müssen* den Brand am Leben erhalten und wenn möglich noch anheizen, weil alles andere notwendig zu ihrer – hochwahrscheinlich auch physischen – Auslöschung führen würde.

Und die amis? Die gibt es derzeit nicht. Was es gibt, ist das offizielle washington, das gerade einen inneren Krieg führt und extrem mit sich selbst beschäftigt ist – und die ziocons und erhebliche Teile der paramilitärischen Kräfte des Staates, insb. der Geheimdienste.
Diese haben zwei Probleme: Zum einen verlieren sie zunehmend den Zugriff auf die offizielle Macht und zum anderen haben sie noch Abertausende über zig Jahre, teils Jahrzehnte lang, in für viel Geld und mit viel Mühe geschaffenen islamisten Quasi-Armeen, die nun in Syrien und im Irak aufgerieben werden ohne Aussicht, dem zu entgehen.

Und, äusserst wichtig, die ziocons haben nach wie vor ihre Priorität, Russland auszuschalten, zu lähmen und zu zerschlagen. Aus ihrer Sicht mit mehr Dringlichkeit als je zuvor.

Womit wir bei dem Punkt wären, warum die ziocons den Nahen Osten in Brand gesteckt haben und warum die Russen keineswegs nur den syrischen Freunden helfen, sondern in der Tat aus Gründen der nationalen Sicherheit agieren.

Das Ziel der ziocons war es von Anfang an, das Geschwür im Nahen Osten nach dort getaner Arbeit in Richtung der südlichen russischen Flanke zu schicken und besser noch, aus deren Sicht jedenfalls, sogar in den russischen Staat selbst, in dessen südliche muslimisch geprägten Provinzen. Nicht zuletzt diente der Nahost Brand auch dazu, möglichst viele Infizierbare aus diesen Regionen in den Nahen Osten zu locken und dort weiter zu indoktrinieren und militärisch auszubilden. Man stelle sich das dreckige Grinsen in washington vor, wenn man die Kohlen, mit denen man das russische Haus in Brand setzt, auch noch aus Russlands eigenem Keller geholt hätte!

Und so hatte das russische Engagement in Syrien natürlich auch das Element der Freundschaftshilfe, aber Putin sagte absolut die Wahrheit, als er erklärte, dass man die isis terroristen (der cia) doch besser weit weg von zuhause ausschalte als im eigenen Land – denn genau darauf lief der ziocons Plan ja hinaus.

Und selbstverständlich ist auch das ziocon Projekt ukrostan als ein Element des übergeordneten Hauptprojektes der ersehnten Zerschlagung Russlands zu sehen, wenngleich es auch nebenbei noch anderen Zwecken diente, dem z.B., eu-ropa eine Würgeschlinge um den Hals zu legen.

Ein Blick auf die Landkarte zeigt es deutlich: nördlich und nordöstlich der Krim (und ursprünglich geplant mitten auf der Krim selbst) läge die östliche Flanke. Wenige Hundert km östlich davon wiederum liegen die stark muslimisch geprägten und ohnehin immer mal wieder problematischen Regionen wie Dagestan oder Tschetschenien, die ihrerseits aus dem Süden über georgien gefüttert werden könnten.

Und nun sagt das faschisten Drecksvieh jarosch öffentlich, man werde die Donbass-Russen *köpfen*, also justamente das mit ihnen tun, wofür die islamistischen terroristenviecher der cia in Syrien hässlich „berühmt“ sind.

Anders ausgedrückt: Dies ist das erste öffentliche Aussprechen der Einladung an die terroristenviecher in Syrien (und im Irak), doch lieber zu fliehen und das schmutzige Werk da zu verrichten, wo es ohnehin hauptsächlich geplant war, statt in Syrien draufzugehen.

Das ist es, worum es geht. Das ist es, warum Abschaum wie biden und mccain ihre Besuche machen. Die ukros haben versagt und die nazi-Banden dort sind zu schwach. Übrigens ist das Konzept keineswegs neu. Es waren ziemlich von Anfang an islamisten-terroristen am Überfall auf den Donbass beteiligt.

Leider komme ich nicht umhin, auch darauf hinzuweisen, dass die Kreml Taktik der seichten und sinnlosen Diplomatie und der Engelsgeduld wohl weniger klug war als mancher geradezu feiernd meinte.
Es war nie geplant, dass ukro Panzer nach Russland rollen. Es war immer geplant, dass „unkontrollierbare“ nicht-staatliche Elemente den Angriff führen. Die Schlimmsten unter ihnen sogar ganz ohne Waffen sondern nur als still Ein- und dann nach dagestan oder inguschetien Weiterreisende; die Waffen kämen dann aus dem Süden.

Es war immer geplant, einen möglichst schmerzvollen und eiternden Schwelbrand an Russlands Grenzen und ins Innere sich ausbreitend zu legen. Das Odessa-Massaker war nicht irgendein Versehen von ausser Kontrolle geratenen Irren, sondern es war ein orchestriertes Symbol für den Plan, für das, was man in washington von Anfang an vorhatte.

Was Putin zu Syrien sagte, war richtig. Es war notwendig für die Sicherheit Russlands, die islamisten-Banden der cia noch ausserhalb der eigenen Grenzen auszuschalten.
Und es wäre von Anfang an auch richtig und gültig gewesen, was den ukro-Abschaum angeht.

Zuletzt wird der Angriff nicht durch Lawrow abgewendet werden sondern durch Shoigu. Allerdings: Je später man das im Kreml begreift, desto mehr Russen werden bis dahin umkommen.

132 Gedanken zu „Zwischenruf – Abgetrennte russische Köpfe via ukrostan“

  1. Das ist dermaßen Drecksaumäßig!! Wenn man die Meldungen von den ISIS/Daesh Trainingslagern auf ukrainischem Boden in der Nähe der Krim im Hinterkopf hat.Das ergibt dann alles eine Spur.Wenn man jetzt noch die BK Ferkel in diesen Zionisten-
    Cia-Plan mit einbezieht.Dann hätten diese Verbrecher ca.1,5 Mio
    Orks allein in Deutschland für die zweite Welle geparkt!!??Da kommt einem schon die Frage, was man gegen diesen Wahnsinn tun kann.

    1. Ganz genau: Das ist eine in D geparkte Reserve Armee.
      Erst mal kann man eines tun: Nicht so Schwarz sehen. [Ich schätze die Arbeit von russophilos, aber auch er neigt zum schwarzsehen. Und seine Perspektive ist etwas einseitig.]
      Es wird immer offensichtlicher, daß auch andere Kräfte am Wirken sind. Und die sind in der Offensive, haben das Momentum auf ihrer Seite. Schwarzmalen ist schädlich und kontraproduktiv. Wir brauchen positive Visionen! Das ist jetzt gefragt. Die können sich nämlich heutzutage sehr schnell materialisieren.

      1. In solchen Angelegenheiten brauchen wir keine „Visionen“, sondern wir brauchen eine möglichst zutreffende Einschätzung.
        Positive Visionen brauchen wir für danach, für die Zeit der Genesung und des Aufbaues einer nicht zionistisch verseuchten Gesellschaft.

        1. @Russophilus
          Dem möchte ich widersprechen. Natürlich ist eine realistische und zutreffende Einschätzung wichtig, um zu wissen, wo wir stehen. Um aber zu wissen, wohin wir wollen, brauchen wir vorher ein Ziel, mit dem wir leben können. Aus der Unzufriedenheit mit dem Ist-Zustand sollte sinnvollerweise die Vision, das Ziel, erwachsen. Ohne Vision wäre Veränderung ein planloses, unkonzentriertes Vorgehen. Die Zeit danach wäre die Umsetzung der Vision.

          1. Da widerspreche wierum ich und zwar gleich doppelt.

            Für den Kampf das Überleben brauchen wir primär die realistische Einschätzung. Eine Vision für die Zukunft ist zwar hilfreich als Motivation, aber auch gefahrvoll (siehe Punkt 2). Weitaus besser ist das *Wissen* um das, was man vor dem Überfall hatte, wenn das denn eine äussere oder innere Heimat war.
            Schauen Sie Richtung Donbass. Die überstanden das alles nicht und waren nicht siegreich wegen Visionen sondern weil sie für ihre Heimat kämpften; eher eine innere als eine äussere, aber für eine Heimat, die sie verteidigten.

            Und nun schauen Sie zu uns – und Sie verstehen, warum sich hier wenig Widerstand regt.

            Zweiter Punkt: Nein. Wenn die Vision aus Unzufriedenheit mit dem (schlechten) Ist-Zustand erwächst, dann ist sie durch diesen mitbestimmt und eingetrübt, dann hat man dem Gegner schon viel zu große Macht über die Zukunft gegeben.

            Zunächst mal: Visionen? Brauchen wir nicht bzw. nur was die *Umsetzung* angeht. Das Ziel liegt ganz natürlich in uns – jedenfalls wenn wir noch halbwegs menschlich gesund sind. Projeziert Putin eine Vision? Nein. Er erinnert daran und spricht aus, was jeder gesunde Russe sowieso in sich trägt.

            1. Da haben wir wohl unterschiedliche Vorstellungen von dem Begriff „Vision“. Ich meine damit ein Ziel, eine Vorstellung davon, wie die Veränderung aussehen muss. Dies kann natürlich auch die Wiederherstellung eines alten Zustandes sein. Und natürlich brauchen wir zur Erreichung des Zieles eine realistische Einschätzung der Situation.

              1. Gut möglich, ja. Liegt sicher teilweise auch daran, dass ich den Begriff „Vision“ viel zu oft von viel zu großen Idioten missbraucht fand (damit meine ich übrigens keineswegs Sie, sondern z.B. Schwätzer-„Manager“, politster, usw.).

  2. ….lieber sehr vereehrter Herr Russophilus, Sie scheinen sehr aufgeregt zu sein….
    …überrascht Sie was, …mich nicht………

    …sollte Ihre Aufgeregenheit, sich auf Ihren Magen durchschlagen, hätte ich ein Hausrezept, aus alten Zeiten……. trinken Sie Sanikel-Tee……

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wald-Sanikel

    …hier noch ein Hinweis, auf den Sanikel, als Heilpflanze, damit Sie nicht denken, dass ich Sie vergiften wolle…..

    http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/sanikel/

    ….verstehe, diese Aufregung gar nicht……. sitze hinter den Patriziern im Colosseum und schaue mir in Ruhe, den Untergang de vsa-zionistenreiches an…. im Moment, ist eine Pause….

    ….Hallo, RUSSOPHILUS, wo sitzen Sie……. weiter Oben, oder weiter unten….. oder neben der Kaiserloge……. ????

    …nebenbei, die ukraine, wird dieses Jahr geklärt……, nachdem Syrien, klar ist……

    ….lege mal eine Platte von Händel auf….Messias: Halleluja ……

    https://www.youtube.com/watch?v=wIIH5Bva738

    …denke, dass passt…. Halleluja……. halleluh……. hall…..h….. ????

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    1. @ Yorck

      Halleluja!!!

      Ich sehe es ebenfalls eher gelassen. Der Fels in der Brandung heißt Tschtschnia. Eine Region, die sich vom Saulus zum Paulus mauserte. Die Russen haben ihnen das Spielfeld „Syrien“ mehr oder weniger überlassen.

      Was ich äußerst bemerkenswert fand: ein moslem. (sprich bosn.)-montenegrin. Staatsbediensteter (kleine Gemeinde Plav in Montengro) wurde vom Häuptling der Tschetschenen – Kadyrow – eingeladen und ihm wurden Investitionen für seine arme, kleine Gemeinde versprochen. So weit, so gut. Jedoch war die Reaktion der montengr. Offiziellen bemerkenswert. Der gute Mann wird vermutlich aus seiner Partei ausgeschlossen werden und sogar der montenegr. Botschafter in Moskau intervenierte bei den Tschetschenen: Sie mögen ihn nicht empfangen, da er kein offizielles Mandat hätte …

      Kurzum: Tschetschenien könnte die Speerspitze und gleichzeitig DER Ansprechpartner der Muslime sein bzw. werden. Da kann mMn – vor allem in Rußlands nächster Umgebung – nicht mehr allzuviel „anbrennen“ …

      Übrigens; der bosn. Montenegriner erzählte, dass man in Grosny keinerlei Spuren vom Krieg sehen kann. Das erste, was Kadyrow damals neu aufbauen ließ, war eine orthodox. Kirche, was natürlich den Russen imponierte. Er hat den „schwachen“ Punkt getroffen …

      1. ….lieber Kamerad Sloga, nachdem ich ein Schnauferle, im Schützengraben gehalten habe, habe ich nach dem Aufwachen, nochmals, wegen Tschetschenien nachdenken müssen…..

        ……siehe hier Kadyrow holt Kinder von in Deutschland getöteter Tschetschenin zurück nach Grosny….

        https://de.sputniknews.com/panorama/20170310314842448-deutschland-tschetschenin-kinder/

        und siehe hier, nur ein Teil von Kadyrows Armee…

        https://www.youtube.com/watch?v=Irj_4IVLBP8&feature=youtu.be

        ….lieber Kamerad Sloga, das Spiel geht weiter, als wir es in unser Einfalt, es vorstellen können, Europa, ist nur ein Scheissdreck, es geht um Mekka und Medina……

        ……wenn die angloamerikanischen zionistischen SAUDS, aus der arabischen Wüste, vertrieben sind, fällt der Rest des angloamerikamischen Zionisten-Reiches, weltweit in sich zusammen….

        ….habe doch Recht, warum war Achmad Kadyrow mit seiner Mutter in der Kaaba…. in Mekka….

        https://www.youtube.com/watch?v=6SmxIuORP0c

        ….wenn der Übergang, in naher Zukunft geschieht, an die Russische und Chinesische Gemeinschaft, werden auch die vs-kriege aufhören…….

        ……die 10 000 Prinzen der Sauds, können an die Ostküste der vsa zu brd Guttenberg übersiedeln….

        Gruß Yorck Fränzelsmühle

        1. Lieber Yorck,
          (ich wiederhole mich) ich lese Ihre Kommentare alle und danke Ihnen für Ihre heutigen Kommentare ausdrücklich …
          der Donbas wird mMn. erfolgreich verteidigt werden – kürzlich wurde berichtet, dass Tausende Kosaken freiwillig zur Unterstützung der Verteidiger des Donbas dorthin unterwegs seien und auch der Präsident Tschetscheniens Ramsan Kadyrow wird bei Bedarf seine streitbare Armee in den Kampf gegen das ziocon-Gesocks führen, wenn es nötig sein sollte. Da das übelste Miststück aller Zeiten (das sog. dritte reich eingeschlossen) gemeinsam mit den „flüchtiletten“ eine Armee von islamistischen Kampfviechern in unser Land geschleust hat, die womöglich für einen Angriff auf den Donbas und letztlich auf die RF benutzt werden könnten/sollten, wäre dies ein Anlass, dass sich die Prophetien (insbesondere die von Alois Irlmaier) (eventuell auch nur teilweise) bewahrheiten könnten …

          1. …liebe Axels Meinung, zuerst einmal bedanke ich mich, dass Sie mein Geschreibsel lesen….
            ….im Moment, ist die Zeit, so schnellebig, dass auch ich nicht hinterherkomme….. wo ist der Ulmer Schwabe, Albert Einstein, der die Zeit als Vierte Dimension erklärt hat…..

            ….ist bei den Schwaben immer so., wenn man sie braucht, reissen sie aus, siehe die Sieben Schwaben….

            https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Sieben_Schwaben

            ….insgesamt denke ich, dass Sie sich keine Sorgen zu machen brauchen, wegen unserer Russischen Kameraden im Donbass……

            ….wie Sie Richtig bemerkten, ……die Donbass-Armee steht plus Kosaken (Zahlen sind mir nicht bekannt…..??)……..

            ….die Verstärkungen aus dem Kaukasus, sowie Mittelasien eingerechnet….. eventuell, wenn es schwer kommen sollte, aus dem fernen Asien, wobei ich damit im Moment nicht rechne……. wird später kommen, bei der Resteverwertung der vsa……

            ….noch was zu Syrien………

            ….wie in einem obigen Kommentar beschrieben….

            ….das Ami-Gesockse, welches jetzt nach Syrien aufbricht, um Rakka am Euphrat zu befreien, denke ich, wurde von unseren Russischen Kameraden eingeladen, um die OHNMACHT der vsa, weltweit, zu demonstrieren……

            …..Frage, warum, sagte der Syrische Präsident, gestern folgendes….

            „Die Befreiung der syrischen Stadt Rakka von der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) ist für die syrische Armee vorrangig, wie der syrische Präsident Baschar al-Assad am Samstag in einem Interview mit dem Hongkonger TV-Sender „Phoenix“ sagte. Dies bedeute aber nicht, dass die Rückeroberung anderer Städte kein wichtiges Ziel sei.“

            https://de.sputniknews.com/politik/20170311314854649-assad-armee-prioritaeten/

            ….Rakka, wird von den Tigerkräften der SAA erobert, unter russischem Schutz……

            ……die 500 Ami-Söldner, sowie ihre gekauften Kurden, (….bereiten gerade den Frontwechsel vor….)……werden aus ca. 5 Km zuschauen müssen….

            …..hoffentlich, bläst kein Wüstenwind, damit sie sehen, wie die Tigerkräfte unter Russischen Schutz einrücken…….

            …..nach Aleppo, der ZWEITE SCHLAG, in die Angloamerikanische Zionistenfresse….

            ….musse mir mal was zu Essen suchen, ……komme danach wieder…

            Gruß Yorck Fränzelsmühle

        2. @ Yorck

          Kamerad Yorck! Zurück in den Schützengraben! Und dort bleiben!

          Was wäre, wenn man BEIDE Hunderudel – wo offensichtlich die kranken Schwänze mit den dummen Hunden wedeln – im Visier hätte? Was würde passieren, wenn man den dummen Hunden die kranken Schwänze abschneidet? Wachsen neue nach? Nichts weiß man nicht! Übrigens; eine Situation, wogegen Sodom und Gomorrah ein Scheißdreck war!

          Was wäre, wenn man meint: „Wir haben es zwar nicht organisiert, aber vielleicht ist es das Beste und offenbar vom Allmächtigen so gewollt, dass die dummen Hunde gegeneinander antreten und sich dabei schwächen und dezimieren.“ Ein paar wenige normale Hunde sind zwar dabei, die man nicht retten kann, da es zu aufwendig wäre. Die werden entweder ihre Rudel verlassen oder haben Pech gehabt.

          Das einzige, was man machen kann; die gesunden Hunde um sich zu scharen und letztendlich die Rudel dummer Hunde – nachdem sie sich gegenseitig genug dezimiert haben – auszumerzen …

          Wie gesagt: Nichts weiß man nicht!

      2. …..lieber Kamerad Sloga, musse leider in dieser kleinen Dorfgemeinschaft feststellen, dass Sie der Einzige sind, der sich die Dimension, welche von Ihnen beschrieben wurde, vorstellen kann…. (…..meine Wenigkeit eingeschlossen….., aber was bin ich…….. ein Regenwuermle in meinem Garten………????)

        …..hier nochmals, für alle interessierten Dorfbewohner, die Entscheidende Rede des Tschetschenischen Stammesführers, vor 20 000 Tschetschenischen Kämpfern, anno 2014 in Grosny…..

        https://www.youtube.com/watch?v=Irj_4IVLBP8&feature=youtu.be

        …Auszüge daraus……“….und wir sagen der ganzen Welt, dass wir die Infanterietruppen Wladimir Putins sind….. bei 5:43…….wenn wir einen Befehl erhalten, werden wir beweisen, dass dies tatsächlich so ist…..???)…..

        …musse selbst gestehen, dass ich, damals noch nicht ahnte, zu welcher Endkonsequenz es ab 2017 führen würde……

        ……aber spätestens, seid Achmad Kadyrow, mit seiner Mutter, in Mekka war, wurde es mir klarer……. das ……angloamerikanische Saudische Wahabitten-Gesindel, versuchte mit allen Mitteln, Achmad Kadyrow, euf seine Seite zu ziehen…….
        …..Achmad und seiner Mutter, wäre alles erlaubt worden…..

        …..hier nochmals, für interessierte…… Achmad Kadyrow und seine Mutter in Mekka….

        https://www.youtube.com/watch?v=6SmxIuORP0c

        …man beachte, für mitlesende, welch sich halt aus Tagesgeschäften, nocht so informieren können…. mit welcher Ehrfurcht, die Mutter Achmads in Mekka empfangen wurde…

        ….lieber Kamerad Sloga, …..Sie verunglimpfen das Russische Militär…… !!!!
        ….Syrien wurde nicht den Tschetschenischen Kameraden, zum Frasss HINGEWORFEN….!!!

        …..die RUSSISCHE MILITÄRPOLIZEI, kam auf Ersuchen, der Syrischen Regierung…..

        …..daaas die Russische Militärpolizei, jetzt natürlich ihren Einfluss, auf alle Landesteile ausweitet…. wer hätte das gedachtet……… ???

        ….hier Nordosten von Aleppo…. Anna NEWS……

        http://anna-news.info/%d1%80%d0%be%d1%81%d1%81%d0%b8%d0%b9%d1%81%d0%ba%d0%b0%d1%8f-%d0%b2%d0%be%d0%b5%d0%bd%d0%bd%d0%b0%d1%8f-%d0%bf%d0%be%d0%bb%d0%b8%d1%86%d0%b8%d1%8f-%d1%81%d0%b5%d0%b2%d0%b5%d1%80%d0%be-%d0%b2%d0%be/

        ….Sie Schlitzohr, vom Balkan, haben es kommen sehen, wie iche auch…….

        …..die dumpen eu-ler, verstehen nichts mehr……lasst sie untergehen……

        …..was mich noch interessiert, ……wird im Kampfe um Mekka, die Russische Sunnitische Armee mit Verbündeten, das angloamerikanische Wahabitische vs-zionisten-gesindel, besiegen…..

        …..lieber Sloga, Sie haben richtig bemerktet, es geht um den Kampf, für 1,5 Millionen Muslime….

        …..siegt das jetzige angloamerilkanische-zionisten-finanz-gesockse, oder wurde, schon Ihr Grab geschaufelt…….

        …..lieber Sloga, wenn Sie ein Blümelein drauflegen, …..

        ….ich schmeisse eine leere Bierflache, vom Bamberger Zwergla drauf….

        Gruß Yorck Fränzelsmühle

  3. ….lieber sehr vereehrter Russophilus, wenn ich in meiner Bescheidenheit, Ihnen noch einen Tipp gebe, wegen dem Sanikel Tee……

    ….am besten, frühs eine Tasse trinken, nach dem Mittagessen und dann Abends…..

    …..hat meinem Vater, junger Wehrmachtssoldat, anno 45, 18 Jahre alt, in den Rheinwiesenlagern fast verhungert, jahrelang Magenprobleme, hat geholfen……

    …mein Grossvater, wurde 44 mit 43 Jahren zur Waffen-SS eingezogen, im Kampf gegen Russland……wurde aber, nach seiner Gefangennahme, nachdem Prag ….. nach Fockschani in Rumänien in ein Lager verlegt…..

    …er erzählte mir YORCK, die Russen hatten auch nichts zu fressen, aber dass was sie hatten, haben sie mit uns geteilt……. ???

    ….jeder, möge sich seine Meinung bilden…..

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    1. Da Sie noch nachsetzen: Ich weiss nicht, wie Sie auf die Idee kommen, ich sei aufgeregt oder besorgt. Das ist nicht der Fall.

      Bedenken Sie bitte: Wenn ich hier für andere/für euch alle schreibe, dann geht es doch nicht um meine Gefühlslage, sondern darum, einen Sachverhalt und den Kontext aufzuzeigen.

      Wenn ich denn überhaupt Sorgen habe, dann die, dass der Kreml weitaus zu viel und zu lange auf Lawrow gesetzt hat statt auf Shoigu. Womit ich übrigens in keinster Weise die herausragenden Fähigkeit von Sergej Lawrow anzweifeln möchte; es ist nur einfach so, dass auch der beste Polo Spieler in einer Prügelei möglichst frühzeitig durch einen Boxer ersetzt werden sollte.

      Ich kann es auch anders sagen: Ehe das Nutten und Köterpack im westen auch nur annähernd so weit ist, sinnvoll an einem Tisch mit Lawrow sitzen zu können, brauchen sie erst mal eine kräftige Umgestaltung ihrer Visagen durch Shoigu.

      1. Ich weiss nicht, ob man es mitbekommen hat, Bei Oliver Janich.de ist ein Video von ihm veröffentlicht , in dem er Warnungen auf bevorstehende massive Anschläge durch IS geplant sind. Er fordert sogar auf, das Land zu verlassen, wenn man die Möglichkeit hätte. Weiss jemand näheres?

      2. Wie will Russland weltweit in Erscheinung treten, als Sheriff mit lockerer Waffe oder als Vertreter von staatlicher Souveränität und Bewahrer des Völkerrechts?
        Will Russland nur seine Feinde, den Westen, mit seiner Macht beindrucken oder will es nach und nach eine Gefolgschaft souveräner Staaten der ganzen Welt heranziehen? Das gilt es abzuwägen. Militärisch wäre das Eingreifen in der Ukraine durchführbar, ohne dass es sofort zum großen Krieg kommt und angesichts der Leiden der russischen Bevölkerung von Novorossija würden wir moralisch Entrüsteten es uns wünschen.
        Aber m E. muss Russland weiter denken. Es ist nicht in seinem Interesse einen dauerhaften kalten Krieg in Europa herbei zu führen. Russland braucht ein freundliches Europa für seine weitere Entwicklung zur führenden Weltmacht.
        Wir Europäer würden Russland am meisten unterstützen, wenn wir unsere „Eliten“ endlich zum Teufel jagen, nicht aber wenn wir es anfeuern, militärisch für uns die Kohlen aus dem Feuer zu holen, mit anderen Worten, für unsere westliche Freiheit große Opfer zu bringen. Wir müssen uns schon selber retten und nicht auf Russland warten.

        1. Sowas, dieses „Russland kann entweder … oder aber …“ klingt immer gut, entspricht aber nicht der Realität. In dem Sinne, dass Realität komplexer ist und *niemand* nur schwarz oder nur weiss ist oder handelt. Und auch in dem Sinne, dass es einfach nicht wahr ist. Das meiste Ansehen, daran sei mal erinnert, dadurch gewonnen, dass es und wie erfolgreich es in Syrien eingegriffen und die Situation verändert hat.

          Im übrigen bedürfen Gesetze und Regeln naturgemäß auch der Möglichkeit, ihre Durchsetzung zu erzwingen.

          Und *da* setzt meine Kritik an.
          Erstens: Natürlich ist Lawrow ein brillanter und erwiesenermaßen sehr fähiger Diplomat und *natürlich* sollten Probleme idealerweise diplomatisch gelöst werden. Allerdings funktioniert das nur, wenn *beide* Seiten z.B. internationale Rechtsnormen als verbindlich anerkennen. Dies ist schon sehr lange nicht der Fall, was die usppa angeht und derzeit *kann* es gar nicht der Fall sein, weil es keine halbwegs geschlossene usppa gibt (sondern nur miteinander kämpfende Flügel und Splittergruppen).
          Zweitens: Das Ganze ist kein Entweder-Oder, sondern es ist ein Bereich, der eine Mischung abbildet aus Rechtstreue und reiner Gewalt („Recht des Stärkeren“), die die beiden Extrempunkte bilden, sowie einer großen breiten Misch-Zone dazwischen.
          Entsprechend ist auch die beliebte und gefällige Aussage, Russland setze auf Recht nichts weiter als eine gefällig aber falsche Verkürzung. Richtig kann nur eine Aussage sein, die die gesamte Bandbreite abdeckt; ein (übrigens realistisches) Beispiel wäre „Wir bevorzugen stets Recht und Verhandlungslösungen, sind aber fähig und willens, wenn und soweit nötig, auf kriminelle Handlungen mit Gewalt zu antworten“. *Das* wäre eine Position, die die amis kapieren.

          Was (nicht nur) hier oft schön geredet wird, ist nicht nur unzureichend, sondern es hat erheblich zum unerfreulichen derzeitigen Zustand beigetragen, denn *natürlich* sehen Verbrecher das Ausbleiben einer angemessenen Reaktion als Schwäche und Einladung weiterzumachen.
          Interessant, dass so einige das hier bei uns im eigenen Land klar sehen („flüchtlinge“ als Leute 1. Klasse) und benennen, zugleich aber vermuten, aber der globalen Bühne gelte das plötzlich nicht mehr.

          Im übrigen: Was denken einige hier denn? Dass Russland sein Militär nur hat, weil Russen in Uniform schick aussehen? Nein, Russland hatte immer die Bereitschaft, seine Sicherheitsinteressen auch gewaltsam durchzusetzen. Gerade in deutschland sollte man das doch wissen.

          Lasst uns also mal dieses entweder-oder Märchen abräumen und durch eine korrekte Sicht ersetzen: Gewalt ist nicht das Gegenteil von Recht, sondern das von Verhandeln; und: Gewalt ist Teil – und zwar notwendiger – des Rechtssystems. Und so, welch Zufall, ist es auch im internationalen Recht festgeschrieben.

          Wann ist Gewalt im Rahmen des Rechts eine angebrachte Handlungsform? Wenn die andere Seite Recht ignoriert und Verhandlungen ablehnt, Vereinbarungen ignoriert und/oder Gewalt ausserhalb des rechtlichen Rahmens anwendet. Diesbezüglich sind die usppa kaum anders als der vergewaltigende „flüchtling“; beide ignorieren das Recht und handeln ausserhalb des Rechts (oder gegen das Recht) mit Gewalt. Und Russland entspricht in etwa dem deutschen Polizisten; beide hätten durch das Recht die Möglichkeit oder sogar die Pflicht, mit Gewalt einzuschreiten, tun es aber nicht.

          1. In Syrien verteidigt Russland rechtmäßig (Ersuchen der syrischen Regierung) die Souveränität Syriens und in der Ukraine, wovon die Rede ist, würde es einen souveränen Staat angreifen, wenn es im Donbass interveniert. Auch bei einem militärischen Erfolg, der keine weiteren militärischen Verwicklungen nach sich zieht, gäbe es mit Sicherheit eine geschlossene Front in der UNO gegen Russland. Das ist wohl zu berücksichtigen.
            Die gewaltsame Durchsetzung von Rechten eines Staates gegen andere Staaten bedarf außer dem Fall der Selbstverteidigung zur Rechtmäßigkeit eines Beschlusses des UN Sicherheitsrats. Russland würde durch ein nicht auf diesem Weg autorisiertes Eingreifen in der Ukraine gegen seine eigenen Prinzipien verstoßen.
            Dass die USA sich nicht an das Völkerrecht halten, hebt das Völkerrecht nicht auf. Jeder Staat, der nicht über die entsprechende Macht wie die USA verfügt, ist demgemäß gut beraten, Abhilfe mit den Mitteln des Völkerrechts zu suchen. Dies scheitert zumeist an den realen kriminellen Bedingungen der Geopolitik, zugestanden, doch sich über das Recht hinweg zu setzen, kann sich nur der absolut Stärkste erlauben. Wenn ein Staat machtlos gegen die kriminelle Gewalt der USA ist, dann antwortet er besser nicht mit Gewalt, sondern wird versuchen, die Verhältnisse zu seinen Gunsten ändern.
            Mit Ihren übrigen Ausführungen setze ich mich nicht auseinander, weil sie meines Erachtens nicht zum Verständnis dieser Fragen beitragen können (Sie wissen schon, die Äpfel und die Birnen).

            1. Ach? Das kann man auch anders sehen. So z.B., dass der letzte legitime gewählte Präsident ukrostans Russland um Hilfe bittet; und schon sind die Formalien abgehakt.

              „geschlossene Front in der uno“? Mal abgesehen davon, dass das erst mal Spekulation ist: Na und? Sie argumentieren da letztlich damit, dass jene, die auf Recht scheissen und ausschließlich als nato/ziocon Köter agieren, Russland dann ankläffen würden. Denn rechtlich könnten sie gar nichts ausrichten (wenn z.B. janukowitsch um Hilfe gebeten hätte).

              „das ist zu berücksichtigen“ – ist das so?

              „Die gewaltsame Durchsetzung von Rechten eines Staates gegen andere Staaten bedarf außer dem Fall der Selbstverteidigung zur Rechtmäßigkeit eines Beschlusses des UN Sicherheitsrats.“

              Damit sagen Sie, dass Russland jedem kriminellen Belieben der ziocon Verbrecher ausgeliefert sein soll. Im übrigen zeichnen Sie einen Kontext, der äusserst ungünstig für Russland ist. Um nur mal eine denkbare Alternative zu nennen „Wie bitte? Das war ‚responsability to protect‘. Haben wir von den usppa und nato gelernt“.

              „Jeder Staat, der nicht über die entsprechende Macht wie die USA verfügt, ist demgemäß gut beraten, Abhilfe mit den Mitteln des Völkerrechts zu suchen. Dies scheitert zumeist an den realen kriminellen Bedingungen der Geopolitik, zugestanden, doch sich über das Recht hinweg zu setzen, kann sich nur der absolut Stärkste erlauben.“

              Diese Passage ist es, die mich recht grob antworten lässt.

              Während die Opfer „Abhilfe mit den Mitteln des Völkerrechts zu suchen“ verrecken reihenweise Menschen und werden ganze Regionen oder Länder ausgeblutet.

              Und was den Stärksten angeht, den Sie ja als mit einem Freibrief ausgestattet zeichnen: Das ist doch Russland; der Stärkste. Allerdings melden sich gleich Rechts- und Friedensapostel, wenn ich zu bedenken gebe, dass dieser Stärkste, Russland, doch mal – nicht im von Kötern interpretierten Buchstaben, aber im Geiste des Rechts – *wirklich* tun könnte, was die amis immer nur völlig verlogen behauptet haben.

              „Mit Ihren übrigen Ausführungen setze ich mich nicht auseinander, weil sie meines Erachtens nicht zum Verständnis dieser Fragen beitragen können (Sie wissen schon, die Äpfel und die Birnen).“

              Na, dann danke ich untertänigst, dass Sie doch immerhin auf Teile des von mir Gesagten zu antworten geruht haben.

              1. Lieber Russophilus, es war sehr nett, es hat mich sehr gefreut. Dies war die Standardformulierung, die Kaiser Franz Joseph I bei Auftritten in der Öffentlichkeit verwendete.
                Warum reagieren Sie auf sachliche Kritik so oft emotional? Für Ihre verbalen Aufschaukelungsspielchen stehe ich nicht zur Verfügung.
                Macht- und Kriegspolitik wird besser nicht aus dem Blickwinkel eines empörten Unteroffizieres gestaltet.
                Im übrigen kehre ich zu meinem ersten Satz zurück, da mich Ihr Blog nach anfänglichem Interesse nicht überzeugt. Trotzdem wünsche ich noch viel Vergnügen.

                1. Durch die Bank verlogenes Geschwätz, äh, „subjektiv perspektiviert“.

                  Ihre Kritik war weder sachlich noch ordentlich ausgeführt. Und Sie haben, wie auch hier wieder beleidigt.

                  Der vornehmtuerische Fatzke, der sich oben und die anderen unten sieht, zieht sich zurück? Vernünftig. Ich wünsche eine angenehme Rückreise.

            2. Sehr geehrter Herr Buschmann, *** würde es einen souveränen Staat angreifen ***
              Welchen Souveränen Staat denn, den dessen Verfassung, mit dem NAZI NATO Putsch, gebrochen wurde und damit außer Funktion gesetzt wurde ? Dieses US Protektorat Restukraine, kann man nicht als Staat bezeichnen, oder haben seine Bürger, eine neue Verfassung beschlossen und damit einen Souveränen Staat Begründet ?
              Klar der Fehler der Russischen Regierung war, diesem Gebilde, durch die Gespräche mit ihm, den Anschein von Legitimität zu geben, aber diese Legitimität, kann es gar nicht haben, genauso wenig, wie das Okkupation Regime, auf Palästinensischen Boden.
              Die US Army/ Nato, kann zwar Menschen und Völkerrecht brechen und in die Tonne treten, aber nicht Abschaffen oder aus dem Köpfen der Menschheit Ausradieren.
              Und das die UN, im Machtbereich der USA in Geißelhaft sind, muss auch nicht ewig so bleiben.
              So das die Machtinstanz, bei der UNO, nicht immer ein Kommissar des Imperiums, wie Jeffery Feldman, sein wird, sondern ein aus Tariertes Spektrum, wo jeder Staat, gleichberechtigt Teil hat.

            3. @Thomas Buschmann
              Ihren Ausführungen zur UNO und zum Sicherheitsrat *könnte* man zustimmen, wenn diese im Rahmen des sich selbst auferlegten hehren Zieles tatsächlich so agieren würden, wie sie vorgeben. Die Realtität sieht anders aus. Deutlich anders!
              Ein kleines Land, wie z. B. Kuba und viele andere, hat genau Null Chancen, sich gegen den Appetit eines großen Landes, wie z. B. die USA, zu wehren und zu seinem Recht zu kommen. Und von Geschlossenheit ist die UNO auch meilenweit entfernt. Es finden sich immer einige Länder, die aus Solidarität oder mangelnder Souveränität das üble Spiel mitspielen. Dank der Vetomacht der 5 Siegermächte des 2. WK werden regelmäßig eigentlich notwendige Beschlüsse verhindert. Allerdings auch im Gegenteil dazu, dank Russlands kluger Politik, verbrecherische Beschlüsse verhindert.

              Falls Sie sich einmal ein bißchen näher mit der Geopolitik und der Rolle der UNO und des UN-Sicherheitsrates befassen möchten, empfehle ich Ihnen sehr das Buch „Illegale Kriege“ von Dr. Daniele Ganser. Bei dieser Lektüre kann einem nur schlecht werden und man verliert sehr schnell den Glauben an die UNO. Zurück bleibt gnadenlose Wut auf das dreiste, verlogene und mörderische Agieren der USA.

            4. @T. Buschmann & Russophilus

              „Russland würde durch ein nicht auf diesem Weg autorisiertes Eingreifen in der Ukraine gegen seine eigenen Prinzipien verstoßen.“ Zitatende T.B.

              De jure (Völkernotrecht) Jein und De facto Nein

              De jure hat sich die RF bisher und aus viel Gutmütigkeit lediglich auf das Spiel von Minsk eingelassen. Der massive Einfluss des Westens, der USA alleine mit 5 Milliarden $, mit verdeckter Waffenhilfe, von der CIA koordiniert, stellt niemand hier ernsthaft in Frage.

              Die RF hat sich aus vielen Gründen, auch um Zeit zu gewinnen, also aus taktischen, darauf eingelassen mit Verbrechern zu verhandeln, im Völkerrecht ein völlig normaler Vorgang(!), da das Völkerrecht immer bereits die allerletzte Instanz vor oder nach Anwendung des Kriegsrechtes war/ ist, Kant nennt dies passend Naturzustand.

              Die Option zurück, vor Minsk, bleibt der RF aber auch völkerrechtlich legitim offen.

              Warum?

              Alle Merkmale fremder Einflussnahme sind recht gut dokumentiert, die OSZE hat mittlerweile auch intern viel Kritik für Ihre Einseitigkeit der Grenzüberwachung bekommen, ist bereits angezählt und Syrien verläuft, trotz weiterer Überraschungen, erneute IS-Konzentration im Norden, Rolle von Israel, Türkische Truppen die auf eigene Faust(?) angreifen, für alle in der Welt gut sichtbar auf einen Verhandlungsfrieden hinaus.

              Die RF ist aber jetzt, sollten wirklich größere Kontingente an IS-Truppen in der Ukraine auftauchen, nicht mehr an ihre großzügige Minskentscheidung gebunden. Minsk ist nach seinen eigenen Kriterien gescheitert, vor allem wenn es jetzt zur weiteren Eskalation durch fremde Truppen kommen sollte. –

              Für Kiew kommt es einer Suizidentscheidung gleich. Technisches Problem der RF, noch kann einiges durch präzise Präventionsangriffe erreicht werden, da hat Russophilus recht, bevor es zum gefürchteten klassischen Partisanen Modus kommt. Gegen 10-15.000 IS-Kämpfer, die mit dem Rücken zur Wand stehen und als kampferprobte Elite eingesetzt werden könnten, vom massenmordwahnsinnigen Westen, hat Putin eigentlich jedes Recht zur Abwehr der viel größeren Gefahr auch mit Gewaltanwendung zu re(a)gieren, die resultiert, wenn er dies zulässt, das machen die Niederländer, nicht die Russen, mMn. Denn die IS würde, selbst nur bei einem Teilerfolg, weitermarschieren, gen Osten.

              Hatten wir den Scheiß nicht schon einmal?

              Und Gewaltverzicht darf nie zu einem Selbstzweck werden, ebenso wenig wie Gewaltanwendung Selbstzweck sein darf, das, liebe(r) The Reds, ist die moralische Grundgleichung.

              Und Herr Buschmann, noch sehr viel längeres Zuwarten des Kremls kann dann missverstanden werden. Natürlich wird versucht durch Verhandlungen weiter zu kommen, aber sollte die CIA eine Truppeneigenständigkeit erlangt haben, dann haben wir alle zurzeit nur noch Putin und die VRCH als irdische Schutzengel.

        2. Die Kosten müssen steigen für den ZIO westen.
          Die faschisten Armeen der Milliardäre müssen schneller vernichtet werden als die neues Geld DRUCKEN könnten.
          DAS ist die Wahrheit. Sonst werden die ihr Spiel endlos Spielen, und auch weiter sämtliche Staaten, welche das drecksspiel nicht mitmachen, weiter unter druck setzen können.

          Noch was: die SIEGER schreiben in Zukunft die Geschichte, nicht mehr die Lügen+Propaganda- Auftragspresse des westens.

          Möchten Sie Rücksicht auf diese Schmierer nehmen? Wen interessiert es, was die sich bis dahin noch zusammenschmieren?
          Kalibr ins k-amt damit die endlich auch das Maul halten.
          Die Rauten Sau braucht keinen Prozess.
          Verschwendete Zeit von wertvollen Menschen, wäre das.

          1. Und nochwas könnte Russland z.B. astrein durchziehen:
            „wir machen jetzt sofort NordStream2, meinetwegen auch 3.
            Danach werden in Mitteleuropa die Energiepreise für sozialschwache (die bisherigen schröpf-Opfer der GIERungen)
            ge-viertelt. Ohne Kriegs -„Märchensteuer“.
            Alternative: unser Zeigefinger schwebt gerade 2 cm über dem Roten Knopf hier. Beim geringsten falschen zucken im BT….. “

            Russland hätte danach so viele Freunde .

        3. @ Thomas Buschmann
          So sehe ich das auch.

          Vor allem sehe ich nicht, dass irgendwelche „kurzen präzise“ Schläge oder was immer man sich von militärischer Deutlichkeit verspricht, nachhaltig etwas bringen könnten.

          Ich denke nach wie vor, die Mafia lässt sich nur auf „Judo-Art“ bekämpfen, sie muss in ihre eigenen Fallen laufen, sich selbst ihrer gegen andere eingesetzten Energie und Heimtücke mit voller Wucht aussetzen.

          „Der“ Westen hat ja keinerlei Argumente und dennoch gelingt es ihm spielend, schamlos zu lügen und schlichtweg alles, was er selbst Bösartiges tut, Russland in die Schuhe zu schieben.
          Die Westmedien würden erst recht wochenlang in jeder Schlagzeile schreien, wenn Russland auch nur im geringsten das täte, was der Westen tut.
          Seit drei Jahren gilt: „Sanktionen gegen das aggressive Russland, das die Krim annektiert hat.“
          Kein Wort zum Putsch, kein Wort zu Nazis, kein Wort zu den Scharfschützen, deren Kugeln nicht zu den Gewehren der Berkut passen, keinerlei Fakten zu MH17 usw.

          Und diese actio-reactio – Verdreherei, diese Doppelmoral, dieses zweierlei Maß war schon gleich nach 1945 üblich und wurde auch nach 1990 schamlos weiter betrieben.

          Inzwischen gibt es Länder, die das nicht mehr mitmachen wollen: Italien, Tschechien zum Beispiel und auch im Baltikum werden die Stimmen lauter, die beispielsweise darauf hinweisen, dass die Bevölkerung einfach nicht gefragt wird, wie sie eigentlich dieses NATO-Gebaren im eigenen Land empfindet.

          Darauf setzt Russland: es will mündige Menschen, die sich für die Souveränität des eigenen Landes einsetzen, denn nur so ist eine multipolare Welt möglich, nur so ist Gleichberechtigung der Länder, egal, wie groß sie sind, denkbar.
          So sieht es die UNO-Charta vor – dieses Ziel ist nur zu erreichen, wenn Menschen das wollen und aus eigenen Stücken dahinterstehen und wissen, dass sie sich für Völkerrecht und der Menschenrechte immer wieder einsetzen müssen.

          Korruption, Unterwanderung, Rattenpolitik lässt sich anders nicht nachhaltig bekämpfen.
          Auch Kadyrow in Tschetschenien konnte letztlich nur durch Glaubwürdigkeit und Aufrichtigkeit die Ratten anhaltend beseitigen.

          Schon allein der Umgang Russlands mit der Türkei zeigt, wie sinnvoll es ist, nicht einfach zurückzuschlagen.

          Russland hat auch nie „die Deutschen“ als Feind behandelt, sondern immer nur die „Nazis“ (auch wenn sie wussten, dass das ganze Land hinter den Nazis stand), sie haben die Hand gereicht, obwohl in der Geschichte noch kein Land brutaler mit ihnen umgegangen ist.
          Das ist mir besonders unerträglich, dass ausgerechnet Deutschland sich so überheblich, selbstgerecht und undankbar zeigt und sich auch noch ganz vorn arrogant kriegerisch positioniert.
          Und das, wo jedem klar sein müsste, dass Deutschland keinerlei Chance hätte in einem Krieg gegen Russland.

          Folgendes Problem muss ins Auge gefasst werden, militärisch kann da Russland gar nichts ändern, das müssen die Länder im Westen selbst in die Hand nehmen:

          „Sowohl Staat als auch Kapital ernähren sich von der Bevölkerung. Sie fressen deren Ressourcen, fressen ihre Daten, fressen ihr Leben. Davon können sie leben, das Kapital und der Staat.
          Sie handeln, aus ihrer Sicht, zutiefst logisch: sie vertreten ihre eigenen Interessen und sonst keine. Sie schützen sich damit vor der Bevölkerung, von der sie fressen.
          Wie konnte es soweit kommen?
          Und warum fiel der berühmten „breiten Mehrheit“ der Bevölkerung dieses gespenstische, schleichende, klandestin organisierte Transformation ihres Staates und ihrer eigenen Persönlichkeit nicht auf?“

          „Wie das sich spieltheoretisch selbst beweisende Prinzip der Präventiv-Lüge in Staat und Gesellschaft neutralisiert werden kann“

          https://www.radio-utopie.de/2014/04/28/wie-das-sich-spieltheoretisch-selbst-beweisende-prinzip-der-praeventiv-luege-in-staat-und-gesellschaft-neutralisiert-werden-kann/

          1. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sehr mitunter an festgefahrenen (und meist ideologisch geprägten) Sichten festgehalten wird.

            Da sagt jemand z.B. (ich verkürze), es sei sowieso egal, wie Russland handelt, was den westen angeht, weil die Russen eh immer die Bösen sind. Schon seit 1945.
            Zugleich aber wird erklärt, nur die Judo Art sei der richtige Weg für Russland.

            Ich sage es also mal deutlich: Der entscheidende Punkt ist der, dass Russland die Fresse zu halten, sich niederzuknien und sich ausplündern zu lassen hat – alles andere, völlig egal was, führt jedenfalls zu „Russland ist böse!“.

            Judo, Kalibr-Schläge, egal was, Russland ist immer der Böse.

            Allerdings: Russland ist auch weit und breit der mit Abstand mächtigste Staat und muss Image Prügel, Sanktionen und Verleumdung nicht unbedingt dafür hinnehmen, dass es endlos gutmütig, rechtstreu und friedfertig agiert. Es könnte sich die Scheisse ja ebensogut dafür einfangen, dass es wirklich mal „böse“ handelt.

            „Vor allem sehe ich nicht, dass irgendwelche „kurzen präzise“ Schläge oder was immer man sich von militärischer Deutlichkeit verspricht, nachhaltig etwas bringen könnten.“

            Aha. Und das heisst, dass das auch wirklich so ist? Ich erlaube mir Zweifel.

            „Auch Kadyrow in Tschetschenien konnte letztlich nur durch Glaubwürdigkeit und Aufrichtigkeit die Ratten anhaltend beseitigen.“

            Pardon, aber so langsam wird es absurd. Ja, Glaubwürdigkeit und Aufrichtigkeit sind *ein Teil* dessen, was Kadyrows Erfolg ausmacht. Allerdings – und an der Stelle sollten Sie gut aufpassen – ist das nur möglich, weil zuerst eine Grundlage geschaffen wurde; zu dieser wurde von äusserster Härte und auch von regem Waffengebrauch berichtet …

            Und da kommen wir uns auch wieder näher. Auch ich bin natürlich für Frieden, ein funktionierendes und akzeptiertes Rechtssystem, ein ordentliches Miteinander und von mir aus zwei Stück Käsekuchen dazu – nur: Das braucht erst mal eine Basis.

            Zur Erinnerung: Der Ist Zustand ist, dass der Ex Hegemon usppa aber häufig auch seine Köter, insbesondere die nato Mitglieder seit Jahrzehnten konsequent auf Recht, Verträge und selbst Menschenrechte scheissen. Im Quadrat. Der Ist Zustand ist, dass an der russischen Grenze Tausende Russen ermordet und ganze Stadtteile bombardiert wurden – auf Wunsch und Betreiben der amis. Der Ist Zustand ist, dass im Nahen Osten Hunderttausende massakriert wurden – von den amis und ihren Komplizen oder auf Betreiben der amis durch deren terroristen.

            Wieviel deutlicher brauchen Sie die Nachricht „Die scheissen auf Recht!“ noch? Wieviel deutlicher brauchen Sie die Nachricht „Mit denen verhandeln ist sinnlos, weil die nichts ernst nehmen und grundsätzlich lügen betrügen, Vereinbarungen brechen“ noch?

            Die scheissen sogar auf ihren eigenen Präsidenten-Darsteller, wenn er ihnen nicht passt. Brauchen Sie’s noch deutlicher, oder erkennen Sie so langsam, dass einer Bande, die ganz ausschließlich im Begriff „unmittelbare Gewalt“ denkt und handelt nicht mit ideologischem Lala beizukommen ist?

            Im übrigen ignorieren Sie fortwährend Grundregeln sowohl der politik als auch des Krieges. Die z.B., dass es *immer* vor allem ums Kosten/Nutzen/Risiko Verhältnis geht. Oder die, dass Verhandlungen mit einem Revolver am Schädel erheblich anders laufen als in der Annahme, man könne auf den anderen scheissen.
            Womit wir wieder bei Hr. Kadyrow wären. Der kann heute nett und vernünftig mit allen in Tschetschenien reden, weil die genau wissen, was ihnen blüht, falls sie auf die Idee kommen, die Grundregeln zu missachten und mit Waffen zu hantieren.

            1. Genau, deren Lebenselixier ist betrügen, klauen und morden – die glauben ein (auserwähltes) Recht darauf zu haben – seit hunderten Jahren – seit Ihrer Erfindung des Zentrabankenunwesens glauben die das , und das Arbeiten haben sie verlernt, dagegen sich daran behaglich gewöhnt im (von anderen erarbeiteten) Luxus zu leben ….Parasiten in Reinkultur.

              Wenn´s nur so einfach wäre, diesen Parasiten loszuwerden wie einen Bandwurm – einmal was schlucken …….und dann ab damit ins Klo !

              Naja, wenigsten die richtige Diagnose gestellt haben wir hier schon mal !

          2. Es ließe sich einiges anmerken, ich beschränke mich auf einen Punkt.

            Die Russen sind viel intelligenter, kultivierter und christlicher als Sie (und der Rest des degenerierten westens), denn sie – oder zumindest ihre gegenwärtig einflußreichen Köpfe – wissen eben sehr genau, daß ein „ganzes Land“ eben nicht hinter seinem augenblicklich machthabenden Rattenrudel steht. Damals wie heute. In dieser jüngsten Phase des brd-regimes beginne ich zu begreifen, was während des nationalen Sozialismus überhaupt los war. Von wegen alles-und-jeder-fanatisierte-Irre-und-willige-Vollstrecker! Es wird nicht anders als heute gewesen sein. Man hat auf der einen Seite eine installierte Herrscherpartei voller Krimineller, Psychopathen, Handlanger und serviler Schleimer, entsprechend ausgerichtete Medien, entsprechend besetzte Funktionärsstellen im Staatsapparat und demgegenüber die riesige Masse von Normalsterblichen, die nichts anderes wollen als jeder andere normale Durchschnittsmensch: sein kleines, unbedeutendes Alltagsleben unbehelligt leben. Dafür kneift man – damals wie heute – bei Bedarf schon mal das eine oder andere und, wenn´s sein muß, auch beide Augen zu. Den gewöhnlichen Leuten sind Ideologien egal, sie wollen in Ruhe gelassen werden und einfach nur leben. Das war immer so und wird bis ans Ende der Zeit so bleiben. Nüchterne Realisten wie die Russen wissen das (die Ilja Ehrenburgs dieser Welt freilich nicht, aber solche blutrünstigen Bekloppten zählen nicht), daher führen sie sich in Konflikten völlig anders auf als nwo-satanistInnen.

            Totale Kriege gegen ausnahmslos verteufelte Gegner zB. (solche Untermenschen halt, die als ganzes Land hinter einem Verbrecherregime stehen) sind eher deren Spezialität.

    2. Diesen Eindruck hat mein Großvater ebenfalls aus der russischen Kriegsgefangenschaft mitgebracht….hatten selbst nichts zu beissen , aber das was sie hatten, haben sie geteilt . das weiß hier (fast) jeder !
      Und wenn ein Russe von seinem Obristen erwischt wurde beim Beklauen oder Vergewaltigen der Deutschen – wurde er nicht selten erschossen !

  4. Im Auge habe ich diese Entwicklung schon länger, und manchmal bin ich da auch recht verzagt.
    Schlußendlich komme ich aber immer wieder zu der Überzeugung zurück, daß für ein solches Vorgehen und die Planerfüllung der Ziocons allgemein ein ganz wichtiger Baustein fehlen wird und der wäre eine VSA in “ alter“ Prägung also Obama/Clinton und deren Hintergrund.
    Mit einem Trump, und da bin ich mir immer noch sicher, wird der Plan nicht aufgehen.
    Was wäre wenn Russland zum Selbstschutz mal kurz den großen Knüppel rausholt und auch benutzt und Trump und seln Militär ( natürlich eingeweiht und ausgehandelt) sagen dann…….ääääh, war was? Wo? komisch, das ist uns ja vollkommen entgangen, tststs………..

    Natürlich sehe ich, bzw. ist klar daß die Ziocons während Trumps Amtszeit keine Pause einlegen können, wollen sie doch nach einem Sturz, Abwahl der jetzigen Administration nahtlos weitermachen können ( auch Merkel verhält sich so als wäre das nur ’ne lästige, kurze Episode und wenn sie durchhält kriegt sie den White Star in XXXL und “ darf “ Europa regieren. Oder vielmehr verwalten aus Gottes /Vsa Gnaden)

    Kurz und knapp, Russland wird tun was zu tun ist, ohne Rücksicht auf UN oder dieses GummiVölkerrecht. Meinen Segen haben sie 🙂

  5. Lieber Russophilus, 2 Anmerkungen zur Ergänzung:
    1. zum POTUS Don Trump: Alle übrsehen das, ich hatte es bis vor kurzem auch übersehen: der Mann hat eine entscheidende Achillesferse, was doof formuliert ist, da Achillesfersen die Eigenschaft haben, entscheidend zu sein, darum heißen sie ja so: seine Familie!
    Die CIA ist da schon Monate vor mir draufgekommen, darum die täglichen Ausfälligkeiten gegen seine Familienmitglieder in der Gossip-Presse, die sind sich nicht zu schade, sogar auf Ivankas Neugeborenes loszugehen. Trump ist der Typ Mann, den selber zwar nichts aufhalten kann, solange es um ihn geht, der aber angreifbar wird, wenn es um die Sicherheit seiner Familie geht, und ich gehe schwer davon aus, dass die bald bedroht sein wird.

    2. ISIS; meines Überblickes nach, war der wesentliche Gund der sogenannten „Migrationaskrise“, also das Öffnen der Grenzen, das Öffnen der Schleußen, dem IS und wie sie alle heißen, die Möglichkeit einzuräumen, ihre „Soldaten“ möglichst frächendeckend in Europa zu stationieren.
    Die Merkelschen reden zwar davon, die Grenzen wieder zu schließen, was wahrscheinlich auch ihre Absicht ist, um aus wahltaktischen Gründen die Nationalkonservativen zu umgarnen, da das Ziel der Übung ist ja erreicht! Kann theoretisch auch funktionieren, die haben schließlich genau so wenig helle Köpfe wie die Linken, was man an dem depperten Elsässer gut sehen kann, der ja bei denen ein regelrechter Star ist, aber ich nehme an, bis zu den Deutsch-Wahlen können sie nicht warten.
    Sollte Marine le Pen in Frankreich die Wahlen gewinnen, ist die EU erledigt, darum lassen sie die Brut in diesem Falle von der Leine, um Frankreich in einen ausgewachsenen Bürgerkrieg zu stürzen.
    Von Anfang an war es der Plan, mit ISIS ein Kaliphat in Syrien und Irak zu errichten (siehe „al Kaida in Irak und Levante“) und von dort aus nicht nur gegen Russland, sondern auch gen Westen zu marschieren.

    1. Zu Ihrem Punkt 1: Möglich, aber ich sehe es anders. Ich gehe davon aus, dass trumps Familie sogar sehr sicher ist. Nicht vor Dreck jedweder Art seitens der medien – aber vor Anschlägen.

      Warum? 1) hätte Trump, der, nebenbei bemerkt, kaum leidend und stillhaltend reagieren würde, damit einen perfekten Vorwand zu sehr massiven Aktionen, bis hin zu Militäreinsätzen gegen die cia, Massenfestnahmen, usw. 2) würden nicht die trump Wähler, sondern auch viele andere Bürger dann ziemlich durchdrehen. 3) würden milizen, die es ja gibt und die gut bewaffnet sind, sowie auch normale amis ihre Waffen umschnallen und jeden, der auch nur entfernt liberal aussieht, einfach abknallen.

      1. Ich meinte das nicht in einem Sinne, der nach amerikanischem Gesetz gesetzwidrige Aktionen, und keinesfalls Methoden der Dikatur umfasst, ich meinte das im Sinne rechtlicher und politischer Maßnahmen, vor allem aber außenpolitischer Entscheidungen.

      2. Auch noch mal hier kurz: mein Eindruck ist, dass die globalistischen Fraktionen in Washington auf Bürgerkrieg aus sind, weshalb dein Einwand für mich eher wie eine Bestätigung wirkt, dass Trumps Familie bedroht ist. Nicht akut, aktuell wären sie in allerkürzester Zeit erledigt, weil die Snowflakes definitiv bewaffneten Trump-Leuten nicht gewachsen wären, ganz davon abgesehen, dass Trump die Unterstützung großer Teile des Militärs hat.

        1. a) Ich bin nicht „Du“ für Sie.
          b) Ich verstehe, was Sie meinen, widerspreche aber aus folgendem Grund: Das, was die ziocons damit anzünden würden, würde in allererster Linie sie selbst bedrohen und viele von ihnen das Leben kosten.

    2. @Johannes Löw
      Was genau bringt Sie dazu, den Hr. Elsässer für „deppert“ zu halten und mit den Linken in Verbindung zu bringen?
      Gibt es für Sie Gründe, seine patriotische Linie in Zweifel zu ziehen? Wenn ja, bitte begründen mit Nachweis etc.
      Seine linke Zeit ist nach meiner Erkenntnis schon recht lange her.

      1. Ich habe nichts gegen Nationalkonservative, sie haben eine gwisse ideaistische Romantik, die ich sympatisch finde und der Zombielinken – eine andere haben wir in Deutschland derzeit nicht und werden sie auch nicht mehr so bald bekommen – allemal bevorzugbar. Ich finde den Elsässer allerdings einen sehr flachen Schreiber, sehr effekthascherisch und er klaubt von überall her Zeug zusammen, ist wenig originell.
        „Deppert“ nehme ich zurück, das war mehr mein bayrischer Umgangston, der schriftlich selten verwendet werden sollte, weil er „überregional“ nicht vermittelbar ist.
        Ich habe den Herrn Elsässer selbst aber gar nicht mit Linken in Verbindung gebracht, ich haben gesagt, die Nationalkonservativen haben sehr wenige helle Köpfe, im Sinne politischer Analytik, Strategie, Konzeption etc, ebenso, wie die Linken. Jetzt kann man natürlich sagen, die heutigen Linken sind ein Abgesang auf die deutsche Linke, während die Nationalkonservativen eine völlig neue Bewegung in Deutschland sind und man noch nicht wissen kann, was dabei rauskommt.
        In Frankreich, wo die natinalkonservative Bewegung sehr gut aufgestellt ist, hat der Aufbau über 40 Jahre benötigt.

    3. Auch ich möchte zum 1.Punkt der Ausführungen meine Gedanken darlegen. Donald Trump wurde von weniger als
      50% der wahlberechtigten Bürger Amerikas gewählt, wenn ich mich nicht irre. Seine derzeitigen Zustimmumgswerte in den
      USA liegen laut mehreren übereinstimmenden Berichten bei
      ca. 75% dies bedeutet, dass ein Zuwachs von ca.25% zu verzeichnen ist. Für mich heißt dies, das das amerikanische
      Volk(einschließlich mittlerweile sicher einiger früherer Gegner) zu drei Viertel hinter ihm steht. Und ich glaube, dass
      wenn er in diesem Stile weitermacht, sich noch mehr um ihn
      scharen werden.
      Fazit der Traum der Zionisten ist ausgeträumt. Nur noch eine Frage der Zeit bis deren Pulver komplett verschossen ist.
      Die feuern ja wohl schon von Anfang an aus allen Rohren!“!

  6. Alle Faschisten, ob die narzisst faschisten oder die Islamo Faschisten, Ent stammen dem selben Uterus, sie sind alle Brüder im Geiste, der City of London und Brüder, im Blute der Wall Street. Da sie dem gleichen Geist entstammen, wundert es nicht, das sie die selben Handlungsimpulse haben. Wenn man Ratten oder Termiten im Haus hat, reicht es nicht einzelne zu Beseitigen, wenn man die Plage loswerden will, muss man das Nest aus-räuchern, sonst nimmt die Plage, immer mehr zu. Das ist die Situation, vor der die Menschheit, seit Menschengedenken steht ( zerschlagen der Wehrmacht und der SS Divisionen, dabei aber den Uterus unbehelligt gelassen ), prompt nahm die Plage, immer gigantischere Ausmaße an . Jetzt auf dem Zenit / Globalisierung, ihres Imperiums, wird es für die Menschheit, zur Frage, des Überlebens und der
    Individualität /Menschlichkeit, unserer Spezies.

  7. Jaros wollte nicht die Donbas-Führer köpfen, sonder die in Nikolaev, zumindest lt. (fragwürdige Quelle gelöscht – Russophilus)

    Krieg früher oder später oder garnicht: Russlands Politik baut auf Zeit, um den Ukrainern die Möglichkeit zu geben sich selbst aufzuzehren, alles läuft sehr kontrolliert ab, Krieg ist immer unkalkulierbar, frei nach Mike Tysson: „Jeder hat einen Plan, genau so lang bis er die erste kassiert hat“.

    1. Das („baut auf Zeit“) mag ja sein, nur: Auch da gilt, dass das kein entweder-oder ist.

      Militärisch gesehen ist die Suppe recht simpel: Die amis (inkl. die irren ziocon Psychopathen) meiden Krieg gegen Russland wie der Teufel das Weihwasser. Der Grund ist einfach: Sie würden fraglos verlieren. Daran ändert auch allerhand drohendes Geschnatter und Brustgetrommel nichts.

      *Das* ist der entscheidende Faktor. Und das bedeutet auch, dass Russland einige Freiheit bzw. Spielraum hat. Selbst ein direkter Schlag, sagen wir mit Bombern auf nazigrad, würde zu nichts als einigem Geschrei und vielleicht noch ein paar Sanktionen führen – aber es würde die Situation sehr grundlegend ändern und z.B. ukrostan die Möglichkeit, den Donbass zu belästigen, reichlich versalzen.

      Im übrigen könnte man die ganzen gängigen „Nur Frieden ist der richtige Weg für Russland“ Argumente auch – und sogar erst recht – zum Thema Syrien anwenden. Was allerdings angesichts der Erfolge und Vorteile, die Russland dort erzielt hat, lächerlich wäre.

  8. Verstehe ich auch nicht, ohne Skrupel hätte ich schon längst ein paar Kaliber in den Kiewer Sauladen geschickt.
    Merke, ein dreistfrecher Mensch versteht nur eins: wenn er eine gehörige auf seine Fresse bekommt. Alles andere ist Mumpitz !

  9. ….lieber sehr vereehrter Herr Sloga, ich denke, es läuft, irgendwie, alles nach einem Plan…

    ….nachdem jetzt in Syrien, die Angloamerikanischen ISIS-Zionisten, vernichtet werden, schicken die Amis, ihre Söldner, um noch etwas zu Retten, in Ihrem Sinne…..

    …ich denke, sie wurden „eingeladen“ um den „Fall und die Vernichtung IHRER ISISI-SÖLDNER“, einfach zu zu schauen……. und das Ami-Gesockse, steht auf Kurdischen Gebiet, und muss aus der Ferne zuschauen, wie die SAA und Russische Spezialeinheiten, Filme gibt es tagtäglich im Kino….. nur mal reingehen….

    ….sie vernichten……. wie gesagt, danach kommt die Ukraine, der verwesende vsa-nato-eu-kadaver dran….

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  10. Was soll denn diese Sprache?
    Ist ja bald wie die Fäkalsprache der BILD.
    Bringen Sie Analysen in einer klaren und verständlichen Sprache. Wenn der Leser dann als A…….. bezeichnet, bleibt ihm überlassen.

    1. Wenn Ihnen meine Sprache nicht verpasst, dann lesen Sie doch anderswo Analysen, die Ihnen formal mehr zusagen.

      „Bringen Sie …“ – Oh, ich wusste gar nicht, dass ich Ihr Untergebener bin und Befehle entgegenzunehmen habe.

  11. also,ich sehe die Sache mehr als gelassen,denn Lawrow ist ein sehr guter Teamplayer,die wissen bestimmt sehr wohl was sie machen.Putin kann man auch verstehen,er will nicht der sein der den ersten Schuss abgibt und damit einen Vorwand liefert

    der Focus hat gestern berichtet das China sämtlichen deutschen NGO`s und NRO`s die Verträge seit Januar wegen der Gefahr der subversiven Tätigkeiten gekündigt hat,mit der Auflage ihre Tätigkeiten einzustellen und neue Anträge unter Auflagen zu stellen die dann bewilligt werden können wenn das chinesische Partnerunternehmen die Gewähr der Sicherheit übernimmt.Wie man sich vorstellen kann wird sich da kein Unternehmen finden lassen das irgendeine Gewährleistung gibt.

    CBS hat gestern den Bericht gebracht das US Truppen zum Zwecke der Bekämpfung des IS Staates in Kampfhandlungen verwickelt war.Bedauerlicherweise konnten die Marines wegen fehlender großkalibiger Waffen keine nennenswerte Erfolge erzielen,auch weil kein großes Truppenkontigent in Syrien nicht vorgesehen ist wäre wohl laut CBS zu mutmaßen.Man sieht auch hier den passiven Konsens eines Trumps.Und ich möchte nicht wissen was an der mexikanischen Grenze los ist,wieviel Drogen konfisziert werden ,also der CIA Lebenssaft entzogen wird.

    Das könnte bedeuten das Trump überhaupt keine Absicht verfolgt im nahen Osten etwas zu reißen, er den ganzen CIA Laden austrocknen will und die CIA selber die Söldner bezahlen sollen oder ihre Aktivitäten zurück fahren müssen.

    Thüringen hat 266 Krieger verabschiedet,nach Mali,Lithauen und Irak wie die TA schreibt.Der zuständige Geralheini meinte wohl es wäre im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland.Mit Sicherheit wären die hier besser aufgehoben,denn sie werden hier gebraucht wo die Bevölkerung nackt an der Wand dem Terror gegenüber steht.Auch da ist das Völkerrecht ne Luftnummer

    wir können also abschätzen das hier der Panikmodus voll zugeschlagen hat seit dem Trump an der Macht ist.
    Soweit zur Lage -aber wie schon immer gesagt,das ist meine Denke ,die aber nicht stimmen muss

    1. ….das heisst, die Chinesen, haben ihre Reisbesen in die Hand genommen und gekehrt…..????

      ……wurde auch Zeit, den Dreck mal wegzukehren……… ????

      Gruß Yorck Fränzelsmühle

  12. Und zu allem Überfluss war gabriel heute in Moskau.

    Erstes Gespräch mit Lawrow. Und Lawrow dann bei der anschließenden Pressekonferenz: Wir mögen es nicht wenn der Westen seine Streitkräfte an unsere Grenzen zieht. Worauf gabriel ihn unterbrach (was unüblich ist) um zu erwidern das „der westen“ ja kein geografischer Begriff sei sondern aus einer Werteübereinstimmung kommen würde die sich aus Menschenrechten, Pressefreiheit usw. zusammen setzt. Unglaublich! Also, wenn ich diesen Vollspasti auch nur über „Werte“ reden höre, kommt mir das kalte kotzen!!! Zusätzlich, wenn er hier bei uns so etwas vor seiner Presse sagt -hmgrifsk- ja meinetwegen -zombiefutter- aber Lawrow gegenüber so was zu sagen, ist noch mal ne ganz andere Qualität!!! Die wollen keine Verständigung! Partout nicht!

    Beim Treffen danach mit Putin sprach selbiger die einleitenden Worte: „Jetzt, da wir wissen welcher Natur unsere Beziehungen sind…“ und weiter wurde erstaunlicher weise nicht übersetzt…

    Schätze mal, er wird im Anschluss in etwa folgendes gesagt haben: „Dann pack Dein Zeug zusammen und verpiss Dich aus Moskau, du fetter Vollfosten!“ Natürlich auf diplomatisch…

    ManManMan!!! So eine Chance, und? Vertan!!!

    Sicher stellen das die Drecksraute und der fette Vollfosten anwesend sind, und dann ne Kalibr ins Kanzleramt!!! Sonst macht nichts mehr Sinn!!!

    1. @ Johanniskraut

      Naja. Bleibt nur zu hoffen, dass der gutmütige Riese sich nicht allzusehr aufregt und neben dem lästigen Verwandten, der ihm in letzter Zeit sehr viel Kummer bereitet hat, nicht gleichzeitig – da ja schon auf „Betriebstemperatur“ bzw. einmal in Rage – noch den Messi-Nachbarn, der Schutzbedürftige wie Kuscheltiere hortet und ihm schon länger auf den Zeiger geht, gleich miterschlägt.

      Vielleicht sollte man weniger Geister bzw. Kalibr rufen, die einmal „angesprungen“ evtl. nicht mehr aufzuhalten sind …

    2. Lieber Johanniskraut,
      haben Sie etwa wirklich von dem dummdreist-fetten siechmar etwas anderes erwartet?!? – das plappert doch schon immer nur das, was ihm aufgetragen worden ist und die Auftraggeber sind doch hier längst klar benannt …
      Bei der Gelegenheit meinen großen Dank und Respekt an alle, die hier unermüdlich kommentieren, Analysieren und übersetzen!!!

    3. Oh Schreck @Johanniskraut, danke für die Informationen, im Boden möchte ich versinken vor Scham wegen dem Gabriel. Mein Gott ist das peinlich.

      1. tuk tuk Die ganze regierung in deutschland ist peinlich,alle altparteien einmal umrühren und man hat die selbe suppe. Ganz besonders peinlich unsere rauten murksel, und das pack gabriel,und der neue bundesprasident o ha. Mich ekels vor soviel peinlichkeit.

    4. Werter Johanniskraut,
      und wenn man dann noch liest ,das derPisser sich besorgt über die Iskander in Kaliningrad geäußert hat, weiss man genau wes Geistes Kind er ist, welche Doktrin seinen Schädel infiziert hat, wer die Stränge dieser Marionette bewegt.
      Dieses Arschloch hat nicht das geringste bisschen Haltung, und hat weniger als 1% Ahnung von Russland, fliegt aber hin um einen auf Colonel zu machen, genau wie der beschissene Sufkopp netanjahuhu, und die Gehirngefickte Faschistensau Adoof erdowahn.
      Na Mahlzeit, was für dummdreiste Volksvertreter.
      Der russische General der unlängst von einer Strassenbombe schwer verletzt wurde, hat beide Beine und ein Auge verloren,
      während diese Kanaillen jeden Tag ohne fremde Hilfe in´ne Schüssel kacken können!

      1. Ja, der russische Generalmajor, der ist dem Tod nur knapp von der Schippe gesprungen. Ungefähr eine Woche haben sie in Syrien um ihn gekämpft, damit er überlebt transportfähig wird, um dann in der Heimat optimale medizinische Betreuung zu erhalten. Und er hatte noch Glück; die meisten anderen (die meisten anscheinend Syrer) im Konvoi kamen wohl um.

        Hier hat man natürlich kaum davon gehört.

        Immerhin weiss ein russischer Soldat, dass er nicht auf den Müll geschmissen wird (wie die zigtausenden kranken ami Veteranen), sondern, dass er eine Heimat hat, eine richtige, nicht nur aufgehübschtes Nichts; und dass man sich ordentlich um ihn kümmern und sein Opfer schätzen wird.

  13. Lasst den Dicken nur machen, der wird mit Abstand der „Beste“
    Außenhanswurst dieser Republik.In meinen EMails an Bundestagsabgeordnete versäume ich nie mich über die geballte
    Intelligenz, welche sich in diesem Gebäude teilw. versammelt,
    beglückt zu äußern.Auf Dankesschreiben warte ich aber vergeblich.
    Außerdem wünsche ich mir einen Transrapit von Amsterdam bis Wladiwostok

    1. Lieber Bernhard,
      der „Außenhanswurst dieser Republik“ macht *selbst* gar nichts … – das siieechmarr ist lediglich eine Sprechpuppe, ähnlich wie das „stoltenkloo“ – ohne jegliche politische Relevanz … kennen Sie das Prinzip eines Leierkastens? – der spielt nur das, was in den Schlitzstreifen programmiert/gestanzt worden ist …
      @Alle – das unglaublich korrupte System aus raffgierigen politikdarstellern und „ö.r.“ Medien, die inzwischen ca. 6 Milliarden Euronen JÄHRLICH zurückstellen (ca. 75 % der Zwangsbeiträge) für die zugesagten Pensionen für ihre speichelleckenden und letztlich korrupten mitarbeiter vom Pförtner über die gez-Angestellten bis hin zu den Spitzen-„Verdienern“, wie z.B. illner, maischberger, gniffke … MUSS zerschlagen werden – also die Verweigerung der Zwangsabgabe ist erste Bürgerpflicht – wer den SCHEIßßß immer noch konsumiert, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

  14. Wenn jemand wie der unsägliche Jarosch etwas ankündigt, dann weiß das der russische Geheimdienst bereits wesentlich länger…….und ich bin sicher, daß im Donbass die Gräber bzw. das Massengrab für die Kopfabschneider bereits ausgehoben ist.
    Meine Überzeugung geht so weit, daß die RF die Leute schon mit Namen kennt……

  15. @ Roland

    …könnte sein. Wäre schön, wenn es wegen der ISIS-Banden nicht dazu kommt, dass noch mehr Donbass Blut fließt…Ich geb zu, mir fehlt Putins Geduld…Ist wahrscheinlich ne Art Charakteristikum eines echten Staatsmannes, die Geduld…Aber die gebührend zu empfangen, hätte auch was…

  16. @Luise,

    Oliver Janich bezieht sich auf folgenden Text, dessen Einschätzung der Anzahl von Angreifern und Opfern überoptimistisch ist.

    Bericht eines aktiven Offizier vom KSK:

    >>>Bitte Freunde/innen nehmt DAS ernst…ist KEIN Fake…Ich will niemand Angst machen…Rufe NUR zur Vorsicht auf…3/2017 !!!!

    „Derzeit werden wir explizit nicht mehr ins Ausland geschickt und speziell trainiert für den Häuserkampf – zusammen mit 3 kompletten Fallschirmjäger-Bataillionen.

    In den Nachrichten wird von 5000 IS-Attentätern gesprochen – Augenwischerei, um überhaupt etwas zu erzählen. Es handelt sich dabei NUR um die Selbstmordattentäter, wir haben KEINE Chance, etwas gegen die auszurichten, weil sie sich auch optisch an die westliche Lebensweise angepasst haben. Wir können nur abwarten, bis etwas passiert und vielleicht hier und da im Vorfeld mal einen ausschalten. DAS WAR ES ABER AUCH SCHON. Nur wird das keinem erzählt – ebenso wird nicht erwähnt, dass sich irgendwo zwischen 20.000 und 35.000 IS-Kämpfer nur in Deutschland aufhalten.

    Merkst Du in den Nachrichten die gehäuften Meldungen, dass der IS überall zurückgeschlagen wird und die Geländegewinne der USA und der syrischen Armee, aber auch der Kurden und Peshmerga immer grösser werden?

    Weil der IS nach und nach seine Leute abzieht und nach Deutschland bringt. Es war niemals das Ziel, Syrien oder Lybien oder Afghanistan oder sonst ein Land unter Kontrolle zu bekommen. Ziel war immer einen Flüchtlingsstrom auszulösen und sich darunter zu mischen. Hat Jahre gedauert, aber der Plan geht auf.

    Nach unseren Informationen soll es im Laufe des März (eher Richtung Ende März) eine großangelegte Offensive in Europa geben, beginnend mit nahezu Zeitgleichen hunderten Anschlägen an verschiedenen Orten. Ziel sind aber keine politischen oder militärischen Orte, sondern Einkaufszentren, Freizeitparks, Kirmes, Volksfeste, etc. ) Im direkten Anschluss, wenn das Chaos ausbricht und die Rettungs- und Katastrophenkräfte noch im Einsatz sind, beginnt der Angriff der Bodentruppen – auch hier sind NUR Zivilisten die Ziele. Bis wir reagieren können, sind tausende, eventuell sogar zehntausende bereits Tod. Da sie nur in Gruppen von etwa 10 bis 20 Mann operieren, wird das umso komplizierter.

    Die USA sind involviert und verstärken ihre Truppen in Europa – ausschließlich Kommandotrupps, da die reguläre Armee (wie bei uns) überfordert sein wird. Daher auch Training im Häuserkampf – dort werden sie sich verschanzen ( in DICHT bewohntem Gebiet) wo wir keine schweren Waffen einsetzen können.

    Hört sich böse an, nicht ?

    Und das ist es auch. Wir haben KEINE Lösung derzeit. Frankreich und Holland sind die nächsten Ziele (Zugang zu Hochseehäfen) und bis Mitte März wird sich die Zahl der IS-Kämpfer noch um etwa 6000 bis 10.000 erhöhen, während man sich in Syrien und Umgebung freut, dass man den IS zurückdrängt.

    Ein Scheiss – Spiel ist das und bisher haben wir immer genaue Pläne und Vorbereitungen für unsere Einsätze gehabt. Jetzt trainieren wir einfach mal „blind“, hoffen, dass es richtig ist und müssen warten, bis es losgeht. Eigentlich machen wir den ersten Schritt – das wird eine neue Erfahrung“.

    1. Uwe,
      vielen Dank für Ihre Mühe. Wir lesen heute so viel,dass man trotz Wachsamkeit einiges nicht einordnen kann. Dass das System an die Wand gefahren werden soll, ist bekannt. Dass uns niemand zur Hilfe kommt, auch. Dass die Eindringlinge für unseren Untergang sorgen, wäre möglich bzw. wahrscheinlich, damit sie endgültig ihren Bürgerkrieg und Chaos bekommen. Die Hexe trifft am 14.3.den Trump. Wir sind ein durch die uppsa besetztes Land. Ob Trump sich gegen die Ziokons durchsetzt und für uns auch ein bißchen abfällt, ist fraglich. Europa ist ziemlich verloren. Ich hoffe nach dieser Meldung nicht, dass der Ausnahmezustand beabsichtigt ist. Auf jeden Fall immer an das Wir denken. Russophilus hat es oft erwähnt, sonst sind wir ganz verloren.

      1. Noch zu Oliver Janich.
        In seinen Analysen und Veröffentlichungen ist er bisher sehr vorsichtig gewesen, deshalb wundert mich, dass er eine solche Warnung loslässt, dass wer die Möglichkeit hat, Deutschland verlassen soll.

  17. Zitat:
    Zuletzt wird der Angriff nicht durch Lawrow abgewendet werden sondern durch Shoigu. Allerdings: Je später man das im Kreml begreift, desto mehr Russen werden bis dahin umkommen.

    Meine Meinung!
    Seit 3 Jahren spielen die Menschen im Donbass die Rolle eines Bollwerks gegen die faschistischen Horden deren Ziel es ist RU zu destabilisieren,anzugreifen.
    Seit 3 Jahren wird dort Blut vergossen und es wird Zeit das sich Russland dort wesentlich intensiver einsetzt.

    Danke für den Artikel

  18. @Uwe
    Bericht eines aktiven Offizier vom KSK: blablabla

    Die Aufgaben der diversen polizeilichen und juristischen Struckturen in diesem Land waren und sind Repression gegen die eigene Bevölkerung.Dieser Aufgabe waren und sind die gewachsen und genau diese Aufagebn haben die immer im Interesse der Eliten erfüllt.
    Gegen Bedrohungen der eigenen Bevölkerung durch kriminelle,Bandenmäßig organisierte Täter sind die komplett macht-und nutzlos.
    Warum sonst giebt es ganze Städte die komplett No Go Areas sind?
    Ganz einfach,wenn sich die dort hausenden zusammenrotten und zur Gefahr für Leib und Leben der Polizei,Justitz werden,dann akzeptiert man Quasi die eigene Machtlosigkeit und schaut weg.

    Wir hatten in der DDR auch massen an Ausländern,die sich an die gesetzlichen Bestimmungen zu halten hatten.Verstießen sie dagegen wurden die nach Hause geschickt,ohne wenn und aber.
    Kriminelle Struckturen gab es da auch,dennoch wurde nie und nimmer akzeptiert das ganze Gebiete den Horden überlassen wurden.
    Die hätten Köpfe wie Kürbisse gehabt und hätten zum Abschieben keinen Schritt laufen müssen.
    Wer sich auf die hier agierenden staatlichen Repressionsorgane verlassen will,ist verlassen.Wer das tut hat nicht verstanden wie eng das Geflecht zwischen dem kriminell agierenden Abschaum und dem Eliten Abschaum ist.
    Wieviele geschmierte Polizisten,Politfratzen,Juristen,Abzocker in Nadelstreifen denkst Du laufen hier rum?
    Massen!

  19. Sehr geehrter Uwe, Wenn die aktiven Offiziere vom KSK, doch wissen, das Gesetze durch IHRE Regierung gebrochen werden und eine solche Blutmühle, hier Installiert wird. Dann ist doch die Frage, warum sie das nicht Verhindert haben, die notwendigen Werkzeuge dazu, hätten sie ja, denn die neue Reichskanzlei und die Ministerien, werden nur von ein paar Hanseln bewacht. Oder ist es nur wieder so einen Alibiveranstaltung, wie Staufenberg und sein Offiziers Kameraden. Wir wissen, es läuft was ganz Perverses und wir waren VOLL dabei. Wir machen auch was, aber selber Sicherstellen, das der gewünschte Effekt auch eintrifft, das nicht, da stellen wir das Köfferchen irgendwo ab und verpissen uns, den wir werden, für eine neue Machtstruktur, ja noch gebraucht.

  20. Lieber Russophilos, Ihre Arbeit und Ihre geopolitischen Analysen sind wertvoll. Aber Yorck und sloga kann ich nur zustimmen.

    Russophilos, weiten Sie Ihre Vision, denn jetzt ist sie zu eindimensional:

    „Und, äusserst wichtig, die ziocons haben nach wie vor ihre Priorität, Russland auszuschalten, zu lähmen und zu zerschlagen. Aus ihrer Sicht mit mehr Dringlichkeit als je zuvor.“

    Sicherlich richtig, das ist aber nur ein Ziel der Zios. Ich nehme an, dass hier jeder Coudenhove-Kalergi, Morgenthau, Kaufmann, Hooten und Konsorten kennt. Seit den römischen Invasoren gibt es einen fortdauernden Krieg gegen Europas Mitte. Ziel ist die Vernichtung des deutschen Volkes.
    Die Zios wollen beides, die Vernichtung von Russland und Deutschland. Zur Erinnerung: Friedman Rede über das Ziel der Zios, die Zusammenarbeit von R und D zu verhindern, mit allen Mitteln.
    Und sie wollen mehr: Sie wollen ALLE Völker knechten unter der NWO. Es in Ordnung und notwendig, für Russland einzustehen, aber bitte nicht so eindimensional. Vor allem: Kein Haß und negative Emotionen und Gedanken. Man kann sicher sein, das kommt zurück.
    Mehr als die Hälfte der Amerikaner stehen zu Trump. Dazu seine Leute im Hintergrund, das ist eine Macht. Selbstverständlich machen die Zios weiter, McCain und Konsorten. Hier glaubt doch wohl keiner, dass die so leicht sagen: OK, ihr habt gewonnen.

    Augen aufmachen! Die Perspektive ändern:
    Es wird immer offensichtlicher, daß auch andere Kräfte am Wirken sind. Die konnte man lange Zeit nicht so richtig wahrnehmen. Die sind jetzt aber in der Offensive, haben das Momentum auf ihrer Seite. Wir brauchen positive Visionen! Das ist jetzt gefragt. Die können sich nämlich heutzutage sehr schnell materialisieren.

    1. Wissen, Sie Herr Ratgeber, bisher lag ich immer ziemlich richtig. Und das schon eine ganze Weile und häufig lange weitab von dem, was alle anderen dachten.

      Sie wollen mir was zu trump erklären? Dann schauen Sie mal nach, wer lange, lange vor allen anderen schon gesagt hat, dass trump gewinnen wird. Das war noch zu Zeiten, als man den auslachte (und hierzulande nicht mal als Witzfigur kannte) und er noch gegen alle anderen republikanischen Anwärter antreten musste.

      Sie wollen mir was zur usppa und zu „anderen Kräften“ erklären? Dann schauen Sie mal, wer weit und breit der Erste war, der, anfangs belächelt, erklärte, es gebe kein „die usppa“ mehr, sondern nur noch diverse Fraktionen, allen voran die ziocons und (trumps) „patrioten“.

      Ich gehe meiner Aufgabe bescheiden nach und bin mir stets bewusst, dass ich kein guru oder Überflieger bin, sondern nur ein Dörfler, der gerne versteht und wissen möchte. Wenn ich dabei inzwischen nicht mehr Monate sondern Jahre durchgängig recht passabel richtig lag mit meinen Einschätzungen, dann sollte ich doch annehmen, dass meine Perspektive und meine Art zu interpretieren nicht allzu untauglich ist.

      Und wieder kommen Sie mir mit Visionen. Ich sag Ihnen was: Ein guter Analyst ist einer, der es schafft, Visionen beiseite zu schieben, um ungetrübt sehen zu können, was die Realität ist.

      Ansonsten: Sie sagen mir nichts Neues; Sie perspektivieren und formulieren nur anders, was hier schon lange geschrieben steht, z.B. über das, was die zios wollen. Wenn Sie den Pfad weiter gehen, werden Sie den Punkt erreichen, wo Sie sehen, dass Russland *DAS* entscheidende Hindernis ist, das irgendwie zu zerschlagen seit mehr als einem Jahrhundert unbedingtes und prioritäres Ziel ist.

      1. Entschuldigung. Ich wollte Ihnen keinen Rat geben. Schade, dass das so angekommen ist.
        Auf diesen Blog bin durch einen Hinweis gekommen, gerade zu Ihren Analysen und Voraussagen bzgl. Trump. Ich bin mir bewusst, dass Sie da einiges mehr wissen als andere. Deswegen wollte ich Ihnen ganz sich nicht Trump erklären.

        Mit „anderen Kräften“ zielte ich eher in Richtung des Blogs von Benjamin Fulford, den Sie sicher kennen:

        https://benjaminfulford.net/

        Fulford lag schon manchmal daneben, aber man findet dort oft Informationen, die es so ebenfalls nirgendwo anders gibt. Zumindest vermittelt er eine interessante Perspektive. F. spricht von der WHITE DRAGON SOCIETY und den White Hats. Gibt es sie, oder doch nicht? Es muß solche Gruppen geben. Schon aus Gründen des Gleichgewichts. Diese „Kräfte“ meinte ich.
        Geostrategisch sind Ihr Blog und der von Fulford bisher die informativsten für mich.

        Daß ich Ihnen bzgl. der Zio-Ziele nichts Neues sage, war mir bewusst:
        „Ich nehme an, dass hier jeder Coudenhove-Kalergi, Morgenthau, Kaufmann, Hooten und Konsorten kennt.“

        Der große Austausch in D und West- und Nordeuropa ist doch voll im Gange. Mich irritiert Ihre einseitige Perspektive auf Russland als dem letzten Bollwerk gegen die Zio-Diktatur. Putin, Dugin etc. schätze ich. Aber entsprechende Leute gibt es auch in US und Westeuropa.

        Zu den „Visionen“. Vermutlich war das eine falsche Wortwahl in einem Blog mit Kämpfern von Spezialeinheiten und Sicherheitsleuten. Was ich ausdrücken wollte, ist, dass konkrete positive Ziele gebraucht werden. Und eine umfassendere Zielvorstellung. Nur eventuelle zukünftige Szenarien zu benennen, ist zu wenig. Können Sie damit übereinstimmen? Nur wer Ziele hat, kann diese auch realisieren. Ohne Ziele reagiert man nur. Das ist sogar im Fußball zuwenig.
        Nun ja, rüde Sprache halte ich auch nicht für hilfreich. Und das aus praktischen Erwägungen.

        1. Ich will nicht herziehen über Fulford, aber offen gesagt, habe ich da so einige Zweifel. White Dragons und dergleichen, das klingt mir zu sehr nach ami „Denke“ und Märchen.
          Und auch von „schon aus Gründen des Gleichgewichts“ halte ich da wenig; ich sehe da den Denkfehler der Annahme, die Gegenkraft zum Böse müsse prinzipiell ähnlich sein, nur eben in weiss.

          Und es braucht auch gar keine solchen Organisationen. Alles, was für die gute Seite nötig ist, ist seit Jahrtausenden bekannt und es gab auch immer ein paar Menschen, die Bewahrer waren. Vielleicht in Klöstern, vielleicht im Militär, vielleicht an einer scheibar abgelegenen Uni.

          Womit wir auch bei den Visionen wären, bei den „konkreten positiven Zielen“. Das erinnert mich daran als die Mutter meiner Kinder hochschwanger war und ständig unerbetene Ratschläge kamen; später natürlich auch; ach, was sollte und „musste“ man nicht alles tun, damit die Kleinen gedeihen. Ich habe damals immer lächelnd gesagt „Lass Dich nicht irre machen. *Jede* Frau hat alles Nötige in sich“. Und ebenso haben alle Mütter und Väter dieser Welt (abzgl. ein paar Irre) alles nötige in sich, um ihre Kinder gesund und gut großzuziehen.

          Ich brauche keine Visionen. Den Nächsten als Teil eines Wir zu betrachten, als Teil eines Wir zu handeln – wozu ohne dass man dazu groß reden müsste natürlich ein gesundes Ich gehört – das Reale als wichtig zu sehen und nicht das Konstruierte, also dass alle zu essen haben und nicht dass man viele Nullen hinter einer Zahl auf einem Konto hat, usw … das sind doch alles ganz natürliche Dinge (in einer halbwegs gesunden Gesellschaft mit halbwegs gesunden Köpfen).

          Ich kann es noch weiter verkürzen. Wenn wir die ziocons abgeräumt und die amis gelähmt haben und endlich langsam wieder Menschen werden können, dann reicht das im Grunde. Der Rest ergibt sich dann.

          1. Danke für die Erklärungen. Gegen das Abräumen der Ziocons ist nichts einzuwenden. Das wollen doch bei den Amis auch nicht wenige. Kräfte bündeln?
            „Der Rest ergibt sich dann.“
            Wie wird die Zeit nach den Zios gestaltet? Darüber kann man doch nachdenken. Andere machen es sonst für einen. Und die müssen es nicht unbedingt gut meinen. Wie auch immer – Alles Gute weiterhin!

  21. Trump ist am aufräumen. Die Entlassung von dem Rudel US Staatsanwälten, welche unter Obama und dessen Vörgängern berufen worden sind, spricht dafür das der Moderator seit langem die Verältnisse richtig analysiert hat.

    Es kommt Bewegung ins Spiel.

    Ich denke nur, noch ist es zu früh für Rußland um den fetten Knüppel aus dem Sack zu holen.
    Meiner Meinung nach muß das agieren des „demokratischen guten Westen“ solange bloßgestellt werden bis selbst der dümmste im „goldenen demokratischen Westen“ feststellt „Ich bin der Täter und nicht das Opfer“. Ich bombadiere und töte all diese Menschen. Ich Ich Ich, Ich muß mich erheben um das Verbrecherregime samt Gehilfen in meiner Heimat zu richten.

    So wird ein Schuh daraus. Rußlands diplomatisches Verhalten ziehlt genau darauf hab.

    1. Ergänzend angemerkt: Das Ganze ist keine entweder-oder Szenario. Russland könnte beides tun, also auch *eng begrenzte* Schläge führen, um einigen bedrohlichen Schlangen frühzeitig die Köpfe abzuschlagen. Das muss auch nicht notwendig offiziell durch die Streitkräfte geschehen. Man sollte da nicht den Fehler machen, zu meinen, nur die amis hätten graue Kräfte, verdeckte Optionen, usw.
      Es gilt die Grundregel: Was die amis können, können die Russen schon dreimal und besser.

      1. Weitestgehend stimme ich Ihnen zu. Nur ist Zeitpunkt meiner Meinung nach noch nicht gekommen um mit der Methode “Wie du mir, so ich dir“ durchzugreifen.
        Ich könnte mir sehr gut vorstellen das eine solche Operation bereits läuft. Russland redet ja im allgemeinen nicht so viel.
        Ab und an blitzen ja (ich danke York für seine detaillierten Beobachtungen) russische Abzeichen von Spezialeinheiten in Syrien auf.

  22. Einige technische Details zur Umorientierung der Stahlindustrie in Donezker VR.

    Wie ich bereits erzählt habe, sind die Stahlproduktionsbetriebe im Südosten sehr stark verzahnt. Die bilden einen Kreis von Saporoschje (Werk Zaporoschstahl) nach Donezk, dann nach Lugansk und enden in Mariupol (als Flaggschiff dient sehr reiches Werk Asowstahl), die letzte Stadt ist der Ausfuhrhafen für Welthandel.
    Steuermäßig war es so, dass die Betriebe in den Volksrepubliken teils die Steuer alleine an die Republiken bezahlten, teils sowie in Kiew als auch in Donezk.
    Der Inhaber, Oligarch Achmetow hatte mit poro eine Abmachung: der letzte macht Augen zu bei den Waren und Rohstoffen Bewegungen zwischen den Betrieben in den Republiken und dem Kernland und wird dafür belohnt.

    „Da die Lage von poro derzeit sehr wackelig ist, wollten kolomojskij und timoschenko ihn schnell los werden und dafür die Blockade organisiert“(Zitat, R.Ischenko) . Poro geriet in eine äußerst unbequeme Situation: derjenige, der Saboteure angreifen soll, wird als Volksverräter gebrandmarkt. Deswegen verzögerte er die Beseitigung der Blockade, trotz den finanziellen Verlusten und Zwist mit Achmetow.

    Soviel zum Vorwort.

    Aus dem Interview vom Ex-Außenminister der DVR Alexander Koffmann vom 09.03.17:

    „Ich habe mit meinem Team den Plan von Trennung der Stahlwerke in Donezker Republik noch im Sommer 2014, nach dem Kessel bei Ilowajsk (vor Minsk-1, AdÜ.) ausgearbeitet. Das Problem war nicht die fehlende Kohle, sondern Vertrieb.
    Die Metallerzeugnisse brauchen (z.B. die ukrainische, AdÜ.) Zertifizierung um exportiert zu werden.
    Derzeit ist alles organisiert. Papiere laufen durch die (teils international, AdÜ.) anerkannte Republik Südossetien, Exporte per Bahn durch rus. Territorium. Die einzige Produktionssparte, die offen bleibt, sind Präzisionsbleche und -draht, diese sind zu originell um durch ein anderes Land zu vermarkten“

    Und jetzt eine interessante Hypothese. Bis jetzt gibt es keine plausible Erklärung warum die Donezker Milizen im Sommer 2014 die Stadt Mariupol nicht eroberten, obwohl diese ukronazis bereits verließen.

    Die These lautet: ja, die Hafenstadt und Asowstahl könnten leicht befreit werden, dies sollte zu dem Zeitpunkt aber zum totalen Exportstopp der gesamten Stahlproduktion und Zusammenbruch vom Achmetows Imperium führen. In der Zwischenzeit, besonders 2014-2015 bezahlte doch Achmetow sowie Löhne an die Tausende Metallarbeiter und Kumpel, dazu organisierte er Hunderte humanitäre Transporte an Bevölkerung.

    Und noch eine kleine Passage. Ukraine droht der russischen Sberbank mit Schließung der Filiale wenn sie mit Republiken weiter arbeitet. Jetzt kommt der Hammer. Da Russland ALLE ausgestellte in den Republiken Papiere anerkennt, soll angeblich die Bankverkehr durch rus. Filiale von UniCredit abgewickelt werden. Aus dem Grund, dass die Bank verpflichtet ist, alle in Russland anerkannte Kunden zu bedienen. Und ukis haben Schiss, UniCredit zu drohen. Da die UniCredit einer der wichtigsten Teilnehmer der IWF ist.

    1. Kleine aber wichtige Ergänzung: Die ukros haben die Sberbank insofern an den Eiern als die Sberbank – worüber mancher Russe sich zurecht gewaltig ärgerte – seit 2014 massiv Geld nach ukrostan gepumpt hat.

  23. „Leider komme ich nicht umhin…“

    Mann, lassen Sie dieses Geschwafel. Sie betreiben einen hervorragenden Blog. Was sollen diese billigen Entschuldigungsversuche, wo es nichts zu entschuldigen gibt!

    Wenn Ihnen die elegante Formulierung nicht im Blut ist, dann bleiben Sie bei der sachlichen Linie; die ist gut und stark.

    Buchstaben aneinander reihen ist die Kunst, den Gedanken lesbar für Dritte in Schwingung zu versetzen durch Gefühle, nicht mehr und nicht weniger.

    Der einzige deutsche Militär, welcher dichterische Qualität hatte, war ein Schüler Friedrich Schillers, Theodor Körner:

    „Deutsches Volk, du herrlichstes vor [von?] allen, / Deine Eichen stehn, du bist gefallen.

    Und im Sterben werden deine Kinder / Deiner nächsten Frühlingspracht Begründer.“ (Die Eichen, Theodor Körner, 1813?)

    Schreiben Sie bitte ihren Stiefel mit dem gleichen Selbstbewußtsein herunter wie als Administrator bei Dagmar Henn damals!, aber mit dem erweiterten Selbstbewußtsein von heute. Danke sehr.

    Gruß vom treuen Igel

    1. Das „leider komme ich nicht umhin“ war aufrichtig und angebracht. Ich *möchte* Putin und sein Team positiv sehen, ich *möchte* glauben können, dass Lawrows Arbeit angebracht und erfolgversprechend ist – aber ich habe zu erinnern, dass meine Aufgabe hier nicht die ist, mein Wollen zu beschreiben, sondern die, so gut ich es kann, die Realität erkennbar zu machen und zu beschreiben.

      Es wäre ja nicht das erste Mal, dass Putin eine hübsche (für uns; für die ziocons sind sie hässlich) Überraschung im Ärmel hat. Allerdings kommt man kaum umhin zu sehen, dass blutige Preise bezahlt wurden für die diplomatischen Versuche und auch, dass, bleiben wir mal in der Kreml-Sprachlichkeit und nennen es „Korruption“, bei weitem nicht ausreichend bekämpft wird.

      Die ami Konvois, die mit stolz flatternden ami Fetzen in Syrien auftauchten – und soweit bekannt nach wie vor die Welt durch ihre Existenz besudeln – haben eine sehr hässliche Entsprechung, z.B. in Jekaterinburg, wo ami „diplomaten“ am hellichten Tage auf alle Regeln scheissen und sich kein LKW für einen „bedauerlichen Unfall“ findet.

      1. Sie sind genauso subjektiv wie alle und der Igel auch.

        Und nur im Austausch der Gedanken können wir vielleicht den Anschein von Objektivität -Wahrheit?- erlangen; mehr nicht.

        Das ist doch der Kampf, der Wirklichkeit näher zu kommen und damit Harmonie zu finden.

        Das ehrliche Spiel der Russen ist derartig sensationell, nicht weil es sensationell ist, daß die Russen ehrlich sind, sondern weil es im Kontext zu dem betrügerischen Wesen der Engländer und ihrer us-amerikanischen Vasallen dem verschlafenen Beobachter einen Eimer eiskaltes Wasser in das Gesicht schüttet.

        Was die Russen derzeit abliefern, ist das gesunde und natürliche Verhalten eines gesunden Volkes. Wunderbar! Und das hält den versauten Völkern des Westens den Spiegel in das Gesicht: Die Grimassen fürchten sich vor ihrem eigenen Antlitz. Herrlich, der Russe kommt nicht, er hat mit seinem Selbstbewußtsein das Feld schon längst übernommen. Bravo. Das ist der Krieg des Geistes im Siegesbewußtsein.

        Bismarck als ehemaliger preußischer Botschafter in Moskau wäre begeistert über diese Weltgewandheit der russischen Politik heutiger Tage.

        Hat der Präsident Putin die „Gedanken und Erinnerungen“ des Kanzlers gelesen?: Zumindest ist Putin in der Lage, den „kranken Mann am Bosporus“ unter Kontrolle zu bringen; wie weiland Bismarck auf der Berliner Konferenz 1878-.

  24. Moin,

    an wen wendet man sich eigentlich , wenn man merkwürdige Beobachtungen macht, die gerade im Hinblick auf vieles, was ich in diesem Blog schon lesen konnte (durfte). erst merkwürdig erscheint :

    Hab heute früh meine Sohn zur Arbeit gefahren und auf dem Rückweg bin ich am Marinestützpunkt in Kiel vorbei gekommen, an dem ein mir schon vorher aufgefallener Mensch, vom Fahrrad stieg – das viel zu klein für ihn schien- , kürz über die Kante zum Wasser guckte und dann mit Kniebeugen begann – mit direktem Blick auf die Marine-Schiffe (Versorger und Truppenunterkünfte) , die da liegen -.

    Als ich den Menschen zum ersten Mal gesehen hatte, fuhr er auf dem zu kleinen Fahrrad in Richtung des Stützpunktes und ich dachte der kommt gerade von einer durchgemachten Nacht.

    Im Zusammenhang mit den Beiträgen von gestern in diesem Thread, kam mir das fast ein bißchen wire Ausspähen vor- oder ich hab einfach Paranoia, daß Kiel ja auch strategisch wegen des Nord-Ostsee-Kanals nicht uninteressant ist bei einem geplanten massiven Vorgehen…

  25. @Luise,

    die Empfehlung, Deutschland oder, was besser wäre, Europa zu verlassen, gibt Oliver Janich schon seit knapp einem Jahr. Er rät nicht nur, sondern lebt es auch und zeigte Möglichkeiten auf, wie man dort, wo er ist, mit kleinem Geld leben kann. Mir jedoch ist das Klima dort unerträglich und ich hänge nicht an meinem Leben. Ansonsten teile ich seine Sicht auf die kommenden Zeiten.

    @Felix Klinkenberg

    Warum niemand den Stauffenberg macht, sei es besagter KSK-Mann, von dem obiger Text stammen soll oder ein anderer, der nah genug an Merkel und Konsorten rankommt, um den Haufen zu erledigen, frage ich mich gelegentlich auch. Andererseits sind es Befehlsempfänger. Das steckt den Leuten im Blut oder sie wurden dazu gemacht, nichts ohne Order von oben zu tun. Außerdem wird wohl auch selektiert, wer in Merkels Nähe darf. Jemand mit mehr Grips dürfte sich fragen, was sich ändert, wenn man ein paar von den Knallchargen erledigt. Es stehen Tausende weitere bereit, die ihr Zerstörungswerk fortsetzen würden und wollen.

    Und warum schauen wir auf den KSK-Mann? Warum rollt man das Ganze nicht von unten auf? Weshalb brennen Flüchtlingsheime (falls diese nicht von ihre Bewohnern angezündet wurden) statt das Haus der Bürgermeisters, des Immobilienbesitzers und all der anderen Profiteure und Unterstützer der Terroristenansiedlungspolitik. Die Regierung hält die Migrantionswaffe in der Hand. Aber wenn man ihr die Finger bricht (die Unterstützer ausschaltet), kann sie diese nicht mehr halten.

    Man kann sich auch über die kriminellen Familenclans und Türken aufregen. Aber sie zeigen doch, wie es geht. Dort gibt es keine Polizei-Razzias, inzwischen finden nicht mal mehr Prozesse gegen sie statt, weil sich aus Angst keine Schöffen finden lassen. Sie bekommen keine Sanktionen vom Harz-Amt, sondern werden mit Kohle zugeschissen, wenn sie noch Stütze für 10 geborgte Kinder kassieren. Und warum? Weil sie nicht mit Dienstaufsichtsbeschwerden oder einem Gelben Schein den „Reichsbürger“ machen, sondern ihre Familie und Kumpel an ihrer Seite wissen und die Knarre griffbereit.

  26. Die türkei verstösst mit ihrem Ausandswahkampf gegen das eigene Wahlgesetz, das keine derartigen Veranstaltungen zulässt.
    Na prima, da haben die Holländer doch lediglich die türkei vor einem Gesetzesbruch bewahrt, solten dankbar sein, und aufhören zu maulen.
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/erdogan-verstoesst-gegen-eigenes-gesetz-tuerkisches-wahlgesetz-gestattet-keinen-wahlkampf-im-ausland-a2066485.html
    Wenn erdolf so weitermacht geht es seinem Vok noch irgendwann genau so schlecht wie den Griechen.
    Der Tourismus bricht schon ziemlich zusammen, und merkwürdigerweise wurde vor kurzem der Fährverkehr zur Krim wieder eingestellt (kein Warenfluss nach dorthin mehr)

    Die brave Marine le Pen hat sich zu dem zugelassenen Auftritt des türkischen am. geäußert.
    Bericht Sputnik:
    https://de.sputniknews.com/politik/20170313314862530-le-pen-eu-tuerkei/

    1. „..Fährverkehr zur Krim wieder eingestellt..“

      Weil die russischen Fähren weitaus günstiger sind – bleibt für die Türken kein Geschäft.

  27. …..liebe Gemeindel, lieber Sloga, und besonders unsere angloamerikanischen Feinde…..

    …….heute Mittag, hat Wladimir Putin, die Zarenkanone im Kreml gezündet….

    ….hier https://de.wikipedia.org/wiki/Zarenkanone

    …..in Sputnik, steht wie immer, nur ein kurze Mitteilung…..ist bei unseren Russischen Kameraden immer so, wegen gehäime haltung……..

    …hier stehts, „Russland übernimmt Streitkräfte Südossetiens“……

    https://de.sputniknews.com/politik/20170313314864230-russland-suedossetien-armee/

    ….damit ist klar…….. der Kaukasus, ist gesichert…….. gehet heim, vsa.amis…..

    ….liebe angloamerikaner, ihr solltet meiner Meinung nach, nach Nordamerika zurückrudern, oder mit der Maynflower, zurück nach Engelleand zur Lisbeth der Ersten segeln….

    ……ihr verkommenes-untergehendes Westgsindel, tut mir echt laide, dass ihr so untergehen werded…..

    …das die vsa und bäh-er-däh, so verrecken gehen……..

    ….noch ein LAIEDELE DRAUF……

    …hier Beethovens 2. Symphonie……

    https://www.youtube.com/watch?v=bEi, YmeeV6sI

    ….wie gesaget, der Kaukasus ist Dreiseitig gesichert, gehet haim nach nordamerika, solle es noch existieren……..????

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

  28. @ axels Meinung.
    Danke, für den Link. Beethovens 2.Sinfonie. Überall, wo Beethoven gespielt und geliebt wird , ist ein MENSCH . Ein Mensch, der voller Liebe und Optimismus seine Schritte des Lebens geht. Danke.

    1. Lieber Stubido,
      vielen Dank für Ihren herzlichen Kommentar.
      Da möchte ich mich mit einem Hinweis darauf revanchieren, dass Beethoven auch Auftragsarbeiten aus England ausgeführt hatte, zwar viel anspruchsvoller, als der Auftraggeber damals gewünscht hatten, doch Beethoven konnte nun mal nicht anders – einfach genial, welches Niveau Volksmusik in seiner Berarbeitung erreichen konnte (lieber Russophilus, ich bitte um Nachsicht, dass ich diesen Strang damit womöglich überstrapaziere):

      https://www.youtube.com/watch?v=mqajTFOFgrM
      oder eine russisch-sprachige Version:
      https://www.youtube.com/watch?v=sqfQdwikqU0
      und nun noch in deutscher Sprache:
      https://www.youtube.com/watch?v=gJLQ9G4qUTA
      und noch einmal (sehr langsam und somit eindringlich) in russischer Interpretation:
      https://www.youtube.com/watch?v=7PRs39QY3Ms

  29. In der Ukraine geht es gerade rund. Erst die Ankündigung von Sachartschenko, dass die Kontaktlinie als als Grenze der Republiken gilt. Verbunden mit der Hoffnung, dass der Rest des Donbass-Gebietes auch noch eingegliedert werden kann.

    Dann lösten Poroschenkos Truppen einige der Blockaden durch die Nazi-Truppen auf. Diese schworen Rache. Jetzt haben sie das Logistik-Zentrum von Poros Schoko-Fabrik besetzt. Ebenso die Rathäuser in einigen Orten.

    In Russland wurde Gefechtsalarm ausgelöst:

    Russische Luftstreitkräfte sind in Alarmbereitschaft versetzt worden vor 2 Stunden wurden russische Militärflugzeuge (MiG-31s ​​/ Su-24s) nach einer dringlichen Alarmierung unverzüglich nach Westsibirien berufen.

    „Der Kommandeur der russischen Streitkräfte im (südlichen) Bezirk hat einigen militärischen Formationen und Einheiten, die in den Regionen Krasnodar und Stawropol, den Astrachan- und Wolgograd-Gebieten, Karachay-Cherkessia und Adygea eingesetzt werden, einen plötzlichen Kampfbereitschaftsbefehl erteilt.,zitierte das TASS Pressebüro.

    https://t.co/VIK5fByBcn

    Rätsel gibt die Entwicklung in Syrien auf. Jedenfalls sieht das Geschehen nicht nach der erhofften Annäherung zw. Russland und USA aus.

    TRUMP MARSCHIERT IN SYRIEN EIN

    Obwohl die syrische Armee gemeinsam mit ihrem Verbündeten Russland in der letzten Woche oder so bedeutende Gewinne gegen ISIS erzielt hatte, berichtet die Washington Post heute Abend, dass Präsident Trump das erste Mal reguläres Militärpersonal der Vereinigten Staaten von Amerika in dieses Land in Kampfstellungen beordert hat.

    Das ist eine beispiellose Eskalation der Beteiligung der Vereinigten Staaten von Amerika am Krieg gegen Syrien, wobei diese ohne Vollmacht des Kongresses, ohne Vollmacht der UNO und ohne die Genehmigung der Regierung Syriens erfolgt. Kurz gesagt, sie ist in dreifacher Beziehung illegal.

    Laut Washington Post sind US-Marines von Bord ihrer Schiffe im Mittelmeer gegangen und haben einen Stützpunkt auf syrischem Territorium eingerichtet, von dem aus sie das ISIS-„Hauptquartier” in Raqqa mit Artillerie beschießen werden. Die Post weiter: Die Marines auf dem Boden schließen einen Teil einer Artillerie-Geschützgruppe mit ein, die leistungsstarke 155mm-Granaten mit M777-Haubitzen verschießen kann, sagten zwei Regierungsvertreter, die wegen der Sensitivität des Einsatzes nicht genannt werden wollen.

    Die Bodentruppe des Expeditionskorps, Battalion Landing Team 1st Batallion, 4th Marines, wird die Geschütze bemannen und Feuerunterstützung für US-unterstützte lokale Kräfte geben, die sich für einen Angriff auf die Stadt bereit machen. Zusätzliche Infanteristen der Einheit sollen wahrscheinlich Sicherheit bieten.

    Am 5. März berichtete RT über einen US-Militärkonvoi, der in der Nähe von Manbij in das Land Syrien eindrang. Die Massenmedien der Vereinigten Staaten von Amerika verschwiegen anfänglich die Geschichte, aber die Washington Post bestätigte heute, dass die Truppen dem 75. Rangerregiment in Stryker-Fahrzeugen angehörten.

    Wichtig ist, an dieser plötzlichen Eskalation der Einmischung der Vereinigten Staaten von Amerika zu verstehen, dass wenn dieses „Rennen nach Raqqa“ vom US-Militär und nicht von den syrischen Streitkräften gewonnen wird, die Chancen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika das Territorium der Regierung Assad zurückgeben werden, so gut wie null betragen.

    Anders gesagt – es geht bei dieser Operation viel weniger um die Eliminierung von ISIS aus dem östlichen Teil Syriens, sondern darum, dass die Vereinigten Staaten von Amerika den Osten Syriens als einen permanenten Brückenkopf herausschneiden, von dem aus sie zum Beispiel den ursprünglichen neokonservativ-israelisch-saudiarabischen Plan eines „Regimewechsels“ in Syrien weiter betreiben können.

    Die Vereinigten Staaten von Amerika betreiben hier einen militärischen Einsatz für ein sehr großes Stück souveränen syrischen Territoriums. Etwas, was nicht einmal Obama mit seiner außerordentlich rücksichtslosen Mittelostpolitik zu tun gewagt hätte.

    Wie werden die Russen auf diese Entwicklung reagieren? Wie werden die Russen reagieren, wenn zunehmende militärische Aktivität der Vereinigten Staaten von Amerika auf dem Boden Syriens beginnt, russische militärische Kräfte zu bedrohen, die in Syrien (mit der Zustimmung der legalen Regierung dieses Landes) operieren? Jetzt, wo die „mit Russland auskommen“-Politik Präsident Trumps in den Scherben einer Nikki Haley in der UNO und einer Fiona Hill im NSC (nationaler Sicherheitsrat) liegt, wie anders werden die Russen die Aktionen der Vereinigten Staaten von Amerika in Syrien beurteilen, als sie sie etwa noch vor einem Monat oder so beurteilt hätten?

    Täuschen Sie sich nicht: das sind wichtige Neuigkeiten. Und sehr schlimme Neuigkeiten.

    von Daniel McAdams

    Erschienen am 8. März 2017 auf der Website des > Ron Paul Institute for Peace and Prosperity > Artikel Archiv > Artikel von Daniel McAdams auf antikrieg.com

    http://www.globalresearch.ca/trump-invades-syria/5578671

    1. Die amis in Syrien werden für einigen Ärger sorgen, sind aber militärisch völlig bedeutungslos.

      Aber in ukrostan werden die Fraktionen sich entweder gegenseitig erledigen oder aber jemand anderer tut es.

      1. @Russophlus
        „Die amis in Syrien werden für einigen Ärger sorgen, sind aber militärisch völlig bedeutungslos.“

        Noch! Wir wissen nicht wieviel an Material und Soldaten sie reinpumpen werden.
        Das Ganze ist wie ein Tanz. 2 Schritte vor, einer zurück. Alle drehen sich im Reigen, beäugen sich und versuchen was. Nach jeder Drehung ist das Risiko größer und die Kosten höher.
        Die Amis legen mehr ins Geschehen und erhöhen den Preis. Syrien erlaubt Iran eine Marinebasis zu bauen. Alle Seiten
        machen ihre Einsätze. Irgendwann muss man zeigen , was man in der Hand hat.

        1. Ich wiederhole es: die amis sind bedeutungslos und zwar völlig egal, ob die 400 oder 4000 von ihren Mörderviechern losschicken.

          Die Frage, wer die derzeit einzige Supermacht ist, wurde u.a. in Syrien bereits beantwortet. Demnächst, in einigen Jahren wird es eine zweite Supermacht geben und zwar China.

          Im übrigen hat Putin (siehe meinen Beitrag von eben) bereits klar und verbindlich die einzig relevante Aussage zum Thema Syrien getroffen. Was die amis meinen oder wollen ist belanglos.

    2. @Uwe
      Danke für den Hinweis.
      Ist mir vor ein paar Tagen auch aufgefallen, dass die Amis sich nun völlig unverbrämt positionieren.
      Es ist ein Einmarsch in das Hoheitsgebiet Syriens. Ohne zu fragen, genau wie auch die Türkei.
      Kein Wort von Putin oder Lawrov. Es geht , wie Sie sagen, um das Herausbrechen eines großen Stücks Syriens. Das sehe ich schon seit Langem. Ich habe das Gefühl, dass man sich im Hintergrund schon lange über eine Teilung Syriens verständigt hat. Alle Parteien in diesem Krieg behaupten gegen ISIS zu kämpfen. In Wirklichkeit ist es ein Rennen um Positionen für die Zeit dannach. ISIS ist an und für sich erledigt. Wird aber aber künstlich am Leben erhalten durch verschiedene Massnahmen. Z.B. offen halten der Westroute aus Mossul so lange es ging. Türkei bekommt plötzlich Unterstützung von ISIS im Kampf gegen SAA, Senden von us-panzerbrechenden Waffen und anderen.
      Wir sehen ja, was mit dem Golan geschehen ist. Israel besetzte ihn und heute gibts noch nichteinmal ein Veto von Assad dagegen. Warum fordert er Israel nicht auf die Golanhöhen zurückzugeben ? Weiss er, dass er sie sowieso nie kriegen wird ? Muss er dafür einen Krieg gegen Israel führen ?
      Vermutlich. Und da das Keiner „will“, schweigt man.
      Und genau so wird es mit Raqqa und anderen „Gegenden“ passieren.
      Für RF gibt es zwei Möglichkeiten: Mit Türkei gegen die Kurden/Amis oder mit den Kurden gegen Amis/Türken.
      Die gleiche Option sehe ich für die USA. Wobei die sich wohl schon entschieden haben. Daher bleibt wohl für RF nur die Option Türkei, welche aber so sehr in der NATO steckt, dass meiner Meinung nach die Türkei die schlechtere Option ist.
      Sie ist unhandlicher, hat viel mehr Möglichkeiten ihrerseits und wesentlich weitergehende Interessen als die Kurden. Die einzige Möglichkeit das „Patt“ der Möglichkeiten zugunsten der RF/Syrien zu verschieben, wäre, dass man Kurden und Türken zusammenbringt. Allerdings auch dann würde Syrien ein großes Stück Land verlieren and die dann wohl selbstständigen Kurden. Aber die wären wohl besser zu handeln als die Türken.
      Auf jeden Fall hat RF solange Iran und Syrien zur Seite, solange Assad sich NICHT mit der Aufteilung zufrieden gibt. Wobei ich denke, dass er (Assad) da nach dem Motto vorgeht „lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach“.
      Die Frage , wie es mit der Türkei weitergeht wird sich in der Provinz Idlib entscheiden. Wird sie ihre „moderaten“ (sie sind nicht moderat, sie sind Kopfabschneider wie all die Anderen, nur SCHEINEN sie abhängig von den Türken )Rebellen unterstützen oder sein lassen. Ich befürchte sie wird sie massiv unterstützen. Dann steht RF wieder vor der Frage , was tun.

      Die Frage wer Raqqa bekommt, ist schon entschieden. Das bekommen die Kurden/Amis.

      1. Putin hat sich bei der PK mit erdogan unmissverständlich geäussert und klar und deutlich gesagt, dass die Integrität Syriens unverhandelbar ist.

        Um die 400 amis zu entsorgen braucht es nicht mal 100 Russen.

      2. @ Kropotkin

        Assad hat immer wieder unmissverständlich geäussert, dass gekämpft wird, bis der letzte Rest syrischen Territoriums befreit ist. Da gibt es keine Kompromisse und Assad wird sich keinesfalls mit dem Spatz in der Hand zufrieden geben.

        Sie sagen es ja selber, der Iran ist auch noch da. Iran wird nicht zulassen, dass sich die Amerikaner in der Grenzregion Syriens festsetzen. Man muss sich nur die Karte ansehen.

        Ein riesiger Block von Staaten, die dem Iran und Russland feindselig gegenüberstehen würden und den Zugang zum Mittelmeer versperren.

        Das war das Ziel.
        Türkei, Syrien, Irak, Jordanien, Israel. Eine dicke Mauer und Aufmarschgebiet. Auf der anderen Seite die Golfstaaten.

        Und nun in Syrien wollen die Amerikaner und Türken sich in Raqqa und Idlib festsetzen wie Zecken und Aleppo wäre dann in permanenter Gefahr. Ein unhaltbarer Zustand.

        Keinen Zentimeter für diese Verbrecher!

        Ich nehme mal an, die Russen und Iraner haben einen Plan. Auch stimme ich hier Russophilus zu. Die Marines haben keine Chance. Vielleicht ist dieser Zug eine Art „Guten Willen (seitens USA) und Bereitschaft“ zu zeigen, um die Türkei nicht allein dastehen zu lassen.

        Und was den Golan betrifft. Es gibt eine Resolution und Syrien, wie Russland, beruft sich immer auf das Völkerrecht. Und gerade Assad, wie schon sein Vater, wird nicht müde zu fordern, dass Israel die Golanhöhen zurückgibt.

        Militärisch hat sich die Lage komplett zu ungunsten Israels gewandelt. Es gibt, abgesehen von der unglaublichen Schlagkraft der Hizbollah, viele schiitische Milizen, auch im Irak, die nur das Ziel haben, den Golan zu befreien.

        Im Übrigen befinden sich iranische Revolutionsgarden bereits an der Waffenstillstandslinie von 1967 und liefern sich Gefechte mit den IDF. Ein iranischer Brigadegeneral wurde beim Besuch der Grenzlinie und einer schiitischen “ Golan Liberation Brigade“ (aus dem Irak) gesichtet. Deswegen hat sich Netanyahu bei seinem Besuch in Moskau auch so vehement gegen iranische Truppen in Syrien ausgesprochen.

        Da kann er lange predigen. Die Iraner werden nicht mehr zurückweichen. Wo sie so weit gegangen sind, gehen sie das letzte Stück auch noch. Netanhahu wurde nicht müde die Welt vor dem schiitischen islamischen Terror zu warnen. Gut so. Das wird die Iraner nur noch in ihrem Kampfwillen bestärken.

        Israel, der Terrorstaat Nr 1, zeigt mit dem Finger auf Andere. Nicht mehr lange.

        Mit der engen Zusammenarbeit Israels und der Nusrafront auf dem Golan, liefert Israel noch den perfekten Grund für einen Schlag. Es könnte daher durchaus zu einem Krieg um den Golan kommen, der Israel das Genick brechen wird.

        Hier noch ein paar Zitate von Assad bezüglich Golan:

        „In fact, there is clear popular pressure to open the Golan front to resistance. This enthusiasm is also on the Arab level; we have received many Arab delegations wanting to know how young people might be enrolled to come and fight Israel. Of course, resistance is not easy. It is not merely a question of opening the front geographically. It is a political, ideological, and social issue, with the net result being military action.“

        From H.E. President Bashar Al-Assad ‘s Interview with Al-Manar Tv, May 30,2013.

        “ Not only ISIS, of course, or Daesh, not only al-Nusra; anyone, any terrorist who holds a machinegun and started killing and destroying in Syria was supported by Israel, either indirectly through the logistical support on the frontier, or sometimes by direct intervention by Israel against Syria in different areas in Syria. Why? Because Israel is our enemy, because they occupy our lands, and they look at Syria as enemy of course, and for them they think if they undermine the position of Syria and make it weaker as a whole, as society, as army, as state, that will prevent Israel from moving toward the peace, and the price of the peace is to give back the Golan Heights to Syria. So, for them, Syria will be busy with another issue now, it would be busy to talk about the Golan or the peace process, or even to do anything to get back its land. That’s why Israel is supporting every terrorist, and there’s no contradiction between Israel and any organization like al-Nusra or ISIS or any Al Qaeda-linked organization.“

        From President Assad’s Komsomolskaya Pravda Interview, October 13, 2016

        Zusammenfassend: Es gibt keine Absprache mit Israel. Widerstand ist nicht einfach. Es ist nicht damit getan eine geographische Front zu eröffnen. Es ist ein politisches, ideologisches und soziales Thema, das zu dem Endergebnis militärischer Aktion führt.

        Assad sagt damit nichts Anderes als dass der Widerstand ein Prozess ist. Er muss auch auf die Zustimmung der Bevölkerung treffen. Die Zeit muss reifen. Genau das bestimmt meiner Ansicht nach auch die russische Politik. Alles ist ein Reifeprozess. Was heute möglich ist, wäre vor 3 oder 2 Jahren nicht möglich gewesen. Die Menschen müssen es begreifen und wollen. So wie viele Syrer jetzt erkennen, dass die, die sie ursprünglich für Revolutionäre hielten, in Wirklichkeit religiös verblendete Terroristen sind.

        Wenn man die Zeit spielen lässt, offenbaren sich die Monster von selbst.

        1. @ Demeter

          Der Reifeprozess. Ähnlich sehe ich es in der Ukraine. Die Russen schauen sich den Baum eine Zeitlang an.

          Sollte es dabei bleiben, dass nur einige wenige Äste reife Früchte tragen, werden sie diese in letzter (unumgänglicher) Konsequenz einfach abschneiden und einem gesunden Baum zuführen (und den kranken Baum absterben lassen). Sollte die Mehrzahl der Äste – wider erwarten – reife Früchte tragen, so wird man den gesamten Baum ohne übermäßigen Aufwand retten können (natürlich haben sie bei bestimmten Bäumen mehr Geduld, als bei anderen und helfen auch – heimlich – nach).

          Was die Russen nicht machen wollen: Viel Zeit, Geld und Kraft in einen Baum zu stecken, von dem sie nicht wissen, ob er es schaffen wird. Das haben sie in Syrien zwar schon getan (da der eigene Wald in Gefahr war). Sie zeig(t)en den anderen Bäumen, dass sie es schaffen können. Den Folgeschluß daraus zu ziehen, dass sie jeden gottverda…. Baum, der sich defacto bereits selbst aufgegeben hat, eines jeden Waldes retten würden, ist falsch. Sie werden es bei jenen tun, die mit einfachen Mitteln zu retten sind, da sonst die Gefahr, sich bei der Rettung selbst zu schwächen bzw. aufzureiben, schlicht zu groß ist. Der Rest der Bäume wird abgehackt oder man läßt sie verfallen.

          Falls man in Zukunft die nötigen Mitteln hat (sprich: die Zeit reif ist), wird man in den Gebieten, wo es keine Bäume mehr geben wird, neue, resistentere pflanzen. Das in der Zwischenzeit wuchernde Gestrüpp – ganz gleich, ob europ., arab., afrik. oder osman. Urspungs – stellt keine großartige Herausforderung dar …

          1. …lieber Sloga, Hervorragender Kommentar…..

            ….Sehe es genauso, Russland hat soviel Zeit, bis sich das vsa-ukrostan selbst von Innen zerlegt….

            …..die „Äste“, welche es zu Retten gibt, sind die Gebiete des ehemaligen Neurussland, mit weit überwiegender Russischer Bevölkerung, also von Charkov bis Odessa….. ca. 40 % Gebietsfläche mit ca. 50 % Bevölkerung….

            ….der Rest, wird sich auch, da wirtschaftlich dann bedeutungslos, auch noch auflösen….

            …..die jetzige Entwicklung, steuert voll darauf zu……

            Gruß Yorck Fränzelsmühle

          2. @ sloga

            Eine sehr schöne Metapher habe Sie gewählt.

            Nur die „neuen, resistenteren Bäume“ werden und müssen aus der Heimaterde wachsen und können nicht von aussen hinverpflanzt werden. Das kommt von allein. Die Erfahrungen und die Realität werden es richten.

        2. @Demeter
          Völlig richtig, was Sie schreiben.
          Ja, „wir“ wissen, wer die „Monster“ sind. Dennoch beunruhigt mich immer , dass diese Monster so arg und viel „Recht“ bekommen.
          Was wird beim Golan bestenfalls rauskommen ? Ein Refferendum, nachdem Israel die letzten 50 Jahre fleissig seine Leute dort ansiedelte.
          Im Allgemeinen: es wird noch viel Blut fliessen, bis das Alles irgendwann wieder richtig gestellt wurde.
          Ja, Russophilus, hat wahrscheinlich recht, wenn er sagt, dass der Ami auf dem absteigenden Ast ist und letztendlich verliert. Aber haben wir (oder sagen wir die armen Schweine dort unten) wirklich „die Zeit zum Reifen“?
          Also gut. Ich bin wieder still. Mir geht alles zu langsam, aber was bedeutet das schon?!
          Was mir auch unendlich auf den Keks geht, ist, dass Israel immer wieder bomben darf in Syrien, ohne, dass ein einziges Flugzeug mit dem ach so superguten S300 oder S400 – System runtergeholt wird. Ich hör ja dauern wie super diese Systeme sind und wie effizient und, dass da selbst der Ami Schiss vor hat. Nur werden sie nie eingesetzt …
          In meinem Schiffskühlschrank liegt in einer hinteren Ecke eine Flasche Wodka und ein Reisschnaps. An dem Tag, an dem Russland und China Waffenbrüderschaft , ein Militärbüdnis in jede Richtung verkünden, werde ich beide leeren. Die Flaschen liegen da nun seit 2 Jahren und lächeln mich müde an. Beim Reisschnaps bin ich mir gar nicht sicher wie lang er hält und ob er überhaupt aus China kommt. Ist aber wurscht.

          1. ……. lieber Kropotkin, meinen sie nicht, israelischer Propaganda zu glauben ????

            ..seitdem RUS in Syrien ist, haben es die Israelis unterlassen, die Syrische Armee direkt anzugreifen, wie zuvor…… sie haben 2 oder 3 Scheinangriffe gestartet, wobei es bei der Syrischen Armee, keine Verlust gab…… sie haben auf verlassenen Militärstützpunkten, LEERE Gebäde zerstört, aber NICHT wieder, wie vor Jahren, als sie bei Damaskus, den Stützpunkt der Republikanischen Garde angriffen, mit Verlusten der Republikanischen Garde, an Mensch und Personal…..

            ……so ist es bei ihrer grossen Kolonie, der vsa……… nach dem Angriff auf Dair Ezzor und die Ermordung von ca. 100 Syrischen Soldaten, letzten Jahres, habe ich nichts mehr gehört, dass die vs-Verbrecher in Syrien, vielleicht, noch mal was verwechseln……

            …..denke, das hat man dem FLOH und dem HUND, in dessen Peltz er sitzt, doch gesagt….. dem „ben“, als er neulich aus zions-reich, nach Moskau gekrochen ist….

            Gruß Yorck Fränzelsmühle

  30. „Es war notwendig für die Sicherheit Russlands, die islamisten-Banden der cia noch ausserhalb der eigenen Grenzen auszuschalten.“

    Das ist ehrenwert, kuriert allerdings nur Symptome.
    Solange das Übel nicht an der Zionisten-Wurzel gepackt wird, werden der Hydra immer wieder neue Köpfe wachsen.

    Und während Trump in den VSA versucht, diesem satantischen Abschaum den Garaus zu machen, scheinen diese Schlächter in nahezu ganz Europa noch fest im Sattel zu sitzen.

    Insbesondere, wenn man bedenkt, dass Wilders knallharter Zionist ist und in der israelischen Botschaft ein und aus geht, vermutlich ähnliches auch auf LePen und Strache zutrifft und die AfD ebenfalls ein massives Zionisten-Problem mit Petry, Prezell u.a. hat, müssen jedem Bürger die Haare zu Berge stehen.

    Hier in Europa wüteten diese Mörderbanden mehr, als sonst überall in der Welt und was uns als politische Alternative aufgezwängt wird, ist noch nichts anderes als Chimäre.

    Wenn man dazu noch die rasante Eskalation gegen die 5. Kolonne Erdowahns sieht, während die zionistischen Marionetten mit der Rauten-Ratte als oberste Massenmörderin, Europa mit weiteren 12 Millionen negroiden und islahmen Bestien fluten werden, müsste auch der letzte begriffen haben, dass die befohlene Auslöschung aller europäischen Völker ins äußerst blutige Finale läuft.

    Wir sitzen in der ersten Reihe und erleben direkt das größte Verbrechen in der Menschheitsgeschichte mit: die Ermordung von 500 Millionen Europäern – exekutiert für einen Judas-Lohn von sog. „Volksvertretern“.

    1. Der Besuch bei Trump der ….. ist wegen Schneesturm an der Ostküste abgesagt. Wikileaks hatte 10 Minuten vorher Veröffentlichungen über die Dre…… angekündigt. Es wird vermutet, dass Washington deshalb den „hohen“ Besuch auf Freitag verschoben hat. Wenn Doch endlich etwas passieren würde, dass Die zum Sturz bringt. Allerdings der ganze Anhang mit. Manchmal passieren Wunder.

      1. Genauer gesagt Wikileaks hat geschrieben:

        Terrified talk in US national security circles that WikiLeaks is going to publish many CIA or NSA intercepts of Merkel tonight or tomorrow.

        Panische Gesprächsrunden in nationalen US-Sicherheitskreisen da Wikileaks vorhat viele CIA oder NSA-Verbindungen zu Merkel heute oder morgen Nacht zu veröffentlichen.

        Für mich bedeutet dieser Satz, dass Wikileaks nicht nur unglaubliche Mengen an Material besitzt, sondern auch weiterhin offenbar beste Insiderinformationen aus diesen Kreisen erhält.
        Wenn alleine schon das Wissen um solche eine weitere Veröffentlichung dort derartige Panik auslößt möchte ich nicht wissen 😉 , was erst passiert, wenn diese Informationen in die Öffentlichkeit gehen…

        Die Absage des Trumptreffens wegen eines Schneesturms hat da zumindest schon einen sehr faden Beigeschmack, da dieser Wikileaks-Tweet doch extrem zeitnah mit der Absage kam.
        Ich bin mir auch nicht sicher ob schon früher einmal ein doch hochrangiges Gespräch wegen Schneesturms derart kurzfristig abgesagt wurde.
        Ein Sturm zieht da sicher auf ist nur die Frage, ob es wirklich nur ein Schneesturm ist.

        1. Ach, unser Ferkel wollte doch nur auf dicke Hose machen, und mit dem Verlusst von Arbeitsplätzen bei deutschen Firmen, wie sagte jemand neulich so schön, drohfuchteln.
          Deswegen waren die Wirtschaftsflüchtlinge, ähhh wollte sagen,
          Kabidäne mit an board. Lauter Scheppinos, oder wie hies der Typ vonner Concordia?
          Egal, Hauptsache als erster vom absaufenden Kahn.
          Anmutig, wie sie nun mal ist, wäre sie mit überlegener Miene zum schon auf der Treppe winselnden Trump rübergeschwebt um ihm die Beichte abzunehmen und sein Mea Culpa.
          So hat sie sich das in ihrer Sternstunde gedacht.
          Unser Ferkel.

  31. +++Dringlichkeitsmeldung+++

    Vor 2 Stunden hat Nordkorea seine gesamten Streitkräfte in den Kampfmodus versetzt.

    „Dem 1. Korps wurde befohlen, sich vollständig auf den Kampf vorzubereiten. Insbesondere wurden sie angewiesen, mechanisierte Kampfausrüstung zu strategischen Gebieten zu bewegen, darunter Artilleriestücke und Panzer, die unterirdisch untergebracht waren “

    Kim Jong Un befahl, dass ohne Ausnahme sofort jeder Soldat – auch wenn er auf Geschäftsreise, auf Urlaub, off-base für die Ausbildung, oder sogar zu einer Beerdigung eines Familienangehörigen sei – unverzüglich in die Basis zurück kehren soll. Die Behörden haben die Militärpolizei in jeder Region angeordnet, dass augenblicklich und ohne Umschweife alle Soldaten zurück in ihren Basen gebracht werden.

    https://www.dailynk.com/english/m/read.php?cataId=nk01500&num=14412

    1. Ja, gut, @Uwe, das machen die aber jedes Mal, wenn der Ami vor der Tür steht.
      Übrigens zurecht, denn die Manöver dort dauern gleich mehrere Monate und man kann ja gut aus der Bewegung heraus usw. usf…
      Auch hier hätte ich mal gern ein offenes Bekenntnis von China zu Nordkorea gehört.
      Dennoch: ich denke, dass hier mal wieder nur das übliche Maulaufreissen der Amis stattfindet.

      1. Nur kurz angemerkt: Ich bin immer relativ erfreut, wenn die amis rund um Nord Korea Ärger machen, weil das der für Russland und China optimale Kriegsschauplatz ist.
        Strunzdumm und großmäulig wie amis nunmal sind und bekanntermaßen Lichtjahre von der Fähigkeit entfernt, sich selbst realistisch einzuschätzen, pissen die aber gerade dort sehr gerne herum.

        Wundervoll. Und da die Nordkoreaner mehr als reichlich drangsaliert und terrorisiert wurden von den amis und kaum noch etwas zu verlieren haben, ist das Risiko oder Chance (je nachdem wie man’s sehen will) auch relativ groß, dass es dort zu Missverständnissen kommt.

        Besonders entzückend auch, dass sowohl Russen wie auch Chinesen das gute alte „Junge ’schießt‘ mit Holzpistole und netter erwachsener Mann stöhnt aaargs und macht auf getroffen, ich sterbe“ Spielchen spielen und die amis natürlich erfreut drauf reinfallen und meinen, ihr thaad Müll würde irgendjemandem Angst machen.

        Was noch hinzu kommt und vom westen natürlich übersehen wird, ist dass die ami-nutte, die bisher als Präsidenten-Darstellerin in Seoul agierte, a) abdanken musste und sich demnächst vor Gericht erklären muss und b) garantiert nur die Spitze eines gewaltigen Eisbergs ist und c) alle Koreaner, sowohl Nord wie auch Süd, vor allem eines wollen, nämlich eine Widervereinigung.

        Die amis haben es also geschafft, ihren seit Jahrzehnten stabil gehaltenen Blödheits-Rekord zu überbieten, indem sie ihr thaad „wir sind die Herren der Welt“ Gefurze auch noch „geschickt“ getimed haben.

        Und es gibt noch ein hübsches Element: Wenn in der Gegend auch nur ein kleines bis mittleres Scharmützel ausbricht, dann können Russland und der Iran gemütlich in ukrostan und im Nahen Osten aufräumen. Bei der Gelegenheit empfehle ich den israelis, mal einen Blick auf die ihren Verbrecher-„Staat“ begründende uno Resolution werfen, vor allem auf das ihnen zugestandene „Staats“-Gebiet und die Frage in diesem Zusammenhang anstehender Reparationszahlungen, die israel für sehr, sehr lange Zeit finanziell das Genick brechen würden.

        Ich gratuliere den amis also zum Selbstmordversuch vor Korea. Übrigens: Man ist sehr, sehr höflich in (Nord wie in Süd) Korea und spricht das nicht aus, aber die allermeisten Koreaner halten die amis für Biomüll und werden für die amis nicht sterben gehen.

        1. @Russophilus
          und ich bin immer wieder sehr erfreut über Ihre Kommentare. Und hoffe, wie immer, Sie haben Recht.
          Allerdings tut Ihr „Argument“, welches eigtl eine Prophezeihung bzw eine Rechtfertigung ist, nämlich „…dann können Russland und der Iran gemütlich in ukrostan und im Nahen Osten aufräumen.“, so als ob es nochmal und wieder eine Rechtfertigung bräuchte , um zuzuschlagen/ordentlich aufzuräumen. Da aber „unsere“ Bevölkerung schon bisher nicht findet, dass es mit den westlichen Schandtaten ein Ende haben müsste, bezweifel ich, dass ein Kampf in Korea zum erwünschten Resultat führt. Oder welches „Publikum“ meinen Sie , welches dann dem gerechtfertigten Aufräumen zustimmen sollte ? Meiner Meinung nach ist auf westlichen Gutwillen sowas von geschissen, wenn es militärisch reichen würde.

          1. Es geht nicht um Zustimmung und nicht um Rechtfertigung sondern um den „Preis“. Es wäre dann „billig“, so einiges wie geschildert aufzuräumen, weil die amis garantiert keine zweite, tausende km. entfernte Front bräuchten (und die eu-ropäer sind militärisch sowieso völlig insignifikant und würden im übrigen auch von den amis in den Koreakonflikt mit hinein gezwungen).

            Übrigens, nicht dass es nötig wäre, aber um nochmal zu zeigen, was für ein übler Abschaum die amis sind: Die haben ja seinerzeit so ganz nebenbei auch in Kambodschia reichlich massengemordet – und nun erdreisten die sich allen Ernstes, den Kambodschanern dafür 500 Mio $ zu berechnen!

            Man möchte ja menschlich und nachsichtig sein und unterscheiden, aber ich werde den Verdacht nicht los, dass es für diese Welt von entscheidender Bedeutung ist, die usppa *komplett* zu vernichten (und amis weltweit zu entsorgen), damit es auf diesem Planeten endlich wieder eine Chance für homo sapiens gibt.

      2. So ist es, same procedure as every year James. Die Amis spielen mal wieder ihr „Key Resolve/Foal Eagle“ Kriegsmanöver und der Norden antwortet wie üblich auf die Ami-Provokationen. Dabei fällt die Antwort des Nordens mal sanfter/mal härter aus. Für gewöhnlich aber Raketentests, Alarmbereitschaft der Armee, verschärfte Rhetorik, Atomtests. Der Ami tut dann ganz empört, die Freudenmädchen in der Region (Südkorea und Japan, früher die Philippinen) schreien pikiert als hätte man ihnen gerade an den Hintern gefasst und das wars dann aber auch schon. Die Amis werden Nordkorea niemals wieder angreifen. Aus zwei Gründen. Erstens würden sie sich von den Koreanern eine derart blutige Nase holen, dass sie danach geprügelt wieder nach hause trotten könnten. Ganz ähnlich wie vom Iran. Und das wissen die Amis irgendwo auch. Zweitens ist es genau der aktuelle Zustand, in dem man diesen Konflikt am effektivsten für sich instrumentalisieren kann. Wo in der Welt kann der Ami mit seinem Militär schon noch groß Tamtam machen und sich als Beschützer aufspielen, ohne dabei völlig ausgelacht zu werden. Abgesehen davon, wenn es laut Trump wirklich nominell zu einer Art Wirtschaftskrieg gegen China kommen soll, kann ich mir gut vorstellen, dass die Amis am Ende sogar noch Nordkorea in irgendeiner Form mit ins Boot holen. In Pjöngjang verachtet man die Chinesen, nicht zuletzt dafür dass Peking den Norden in den 90ern eiskalt hätte über die Klinge springen lassen. Bei den anstehenden Neuwahlen in Südkorea räume ich der oppositionellen demokratischen Partei gute Chancen ein. Danach könnte es zu einer Neuauflage der Sonnenscheinpolitik und einer erneuten Annäherung zwischen den beiden Koreas kommen. Das wäre doch mal was, ein geeintes Korea das mit den Amis zusammenarbeitet. Davor hat China nämlich wirklich Angst. Und nicht vor THAAD.

  32. Werter Admin, werte Dorfgemeinde,

    > „Insoweit der Gegenstand (wie z.B. in diesem Fall) es hergibt oder gar nötig macht, werden Zwischenrufe auch kurze Analysen und/oder Querverweise enthalten. “
    >
    > Diese Notwendigkeit erkenne ich durchaus im ein oder anderen Punkte. Gerne ergänze ich Ihren Artikel also noch mit dem ein oder anderen thematisch passenden Querverweis,
    >
    > „trump hat de fakto ein Mittelding aus Revolution und innerem Krieg am Bein. “
    >
    > Trump hat dieses Mittelding im Prinzip nicht selber am Bein, zumal er letztlich die gerade verwendete Puppe in der Show darstellt (und die Leidtragenden sind wie immer und überall ohnehin die Menschen im Lande). Weitere Hintergründe dazu finden sich hier: (gelöscht)
    >
    > „ziocons und deep state betreiben zumindest ihre internationalen Hauptprojekte ungerührt wie unter obama weiter. “
    >
    > Selbstverständlich. Alles andere gliche einem Wunder.
    >
    > „führende ziocons reisen noch kurz vor dem Ende des obama Regimes und/oder sogar derzeit noch in Krisenregionen um sicherzustellen, dass die gelegten Brände nicht erlöschen. “
    >
    > Die werden doch idR. langfristig da stationiert. Die Köpfe mögen ändern, aber die Strukturen bleiben. Schliesslich müssen diese Krisensituationen ja ‚gemanaged‘ werden.
    >
    > „in Syrien steht isis unausweichlich das Ende bevor (und aus Sicht der ziocons wäre das eine Verschwendung) “
    >
    > Das möchte ich nicht partout ausschliessen, allerdings wäre ich da nicht so sicher. Und abgesehen davon, wird ISIS (weitere Details dazu auch hier -> (gelöscht) ), sollten sie wirklich ein Ende finden, genau wie das bei Al Kaida und zuvor den Mudjaheddin geschah, bloss durch eine neue Organsiation mit anderem Namen umgewandelt. Diese Entwicklung ist längst lang und breit bewiesen (siehe z.B. bei Global Research) und seit Jahrzehnten gängige Methode.
    >
    > „die eu-ropäer haben ohnehin wenig Interesse, genauer hinzusehen “
    >
    > Ich würde das 1. nicht auf die Europäer bzw. das Gros derer beschränken und 2. gibt es dafür ja sehr gute Gründe:
    > (gelöscht)
    >
    > „warum die Russen keineswegs nur den syrischen Freunden helfen, sondern in der Tat aus Gründen der nationalen Sicherheit agieren. “
    >
    > Das kann man auch anders sehen, wenn man es auf globale, geostrategische Ebene überträgt und auch die Hintertanen – oder die Herren der Welt – nicht aus dem Blicke verliert.
    > Details dazu finden sich hier:
    > (gelöscht)
    > (gelöscht)darstelluund der Engelsgeduld wohl weniger klug war als mancher geradezu feiernd meinte. „Abschnitt sagte. 😉
    > The show must go on…
    >
    > Abgesehen davon: Herzlichen Dank für diesen überaus spannenden und informativen Beitrag.

    MfG

    ———————————–
    Ich verwarne Sie. Sie sind herzlich eingeladen hier mitzudiskutieren, aber dies war das latzte Mal, dass Sie dieses blog nahezu ausschließlich mit Inhalten aus einem anderen blog, für das Sie hier ganz offensichtlich Werbung betreiben wollen, befüllen bzw fünf(!!) links zu diesem anderen blog – Russophilus

    1. Strenger, (oder ueber die Straenge geschlagen?) werter Admin,

      Musste mich erst mal von Ihrem ‚Nachtrag‘ erholen! Die Loeschung der zum Kommentar gehoerenden Links, war brutal!
      Um zu einem richtigen Verstaendnis des Geschriebenen zu kommen, waren diese erforderlich! Das tat sehr weh!!

      Entschlossen habe ich mich von nun an, Ihre werte Dorfgemeinschaft mit weiterfuehrenden Kommentar-Links, die nur der Realitaet entsprechend weiterhelfen einen wertvollen Blick auf das ganze Drecks-System zu erlangen, zu ‚verschonen‘.

      Mein Kommentar ist ‚ohne‘ die von Ihnen deleated-geloeschten DWB-Artikeln einfach ‚unstimmig‘ und damit umsonst gewesen!

      Sie koennen den Kommentar nunmehr ganz loeschen!!
      Ich werde Sie ’nie wieder‘ mit Kommentar- und Link Einwuerfen
      belaestigen!
      Trotz diesem ‚Zwischenfall‘ wuenscht ‚fini09‘ Ihnen und der Gemeinschaft alles Gute.

      MfG

      FINI

      1. Nun übertreiben Sie mal nicht. „Brutal“ war, wenn schon, eher Ihr Beitrag, den das System aufgrund der vielen links und des links/Text Verhältnisses als Spam eingestuft hatte – und das nachdem ich Sie neulich schon deutlich gebeten hatte, Ihre Werbung für ein bestimmtes blog (gegen das ich übrigens per se nichts habe) zu unterlassen.

        Es bleibt also bei meiner Ansage: Sie sind herzlich willkommen, hier mit zu diskutieren, wobei natürlich auch mal ein link eingebracht werden kann. Dies hier allerdings weitestgehend als Litfassäule für Werbeplakate zu missbrauchen ist und bleibt inakzeptabel.

        Sollten Sie das unattraktiv finden und sich hier verabschieden, wünsche auch Ihnen alles Gute.

  33. …liebe Leute, heute ein ereignisreicher Tag…… manche Ereignisse, wie in Moskau, als der

    „….Libyscher General bekommt Unterstützung von „russischem Bären“….unsere Russischen Freunde, haben es auch for unse ferngehelten…. so eine Schweinerei, obwohl, wir es geahnt haben…..

    https://de.sputniknews.com/politik/20170315314902763-libyen-befehlshaber-unterstuetzung-russland-baer/

    ….dazu neulich der Besuch auf dem Russischen Flugdeckkreuzer…..

    https://de.sputniknews.com/videos/20170113314095830-libyens-oberbefehlshaber-russischer-flugzeugtraeger-admiral-kusnezow/

    ….das heisst, der Libysche General und das Parlament, in Tobruk, schwenken Total auf Russischer Chinesiser Seite um…

    ….es heisst aber auch, Russland bekommt jetzt den Zugriff, auf die Drei Wasserhähne….. aus dem Ersten springen Neger raus, nach juropa, aus dem Zweiten, Araber und aus dem Dritten Pakistaner usw……

    ….denke China hat soviel Fertiungskapazität mit Booten, um das Problem zu lösen…..

    …denke, dass die cia-zionisten-nutte merkel, deswegen nach RUS eingeladen wurde, um ihr deutlich zu machen, was ihrem ganzen eu-Gesindel bevorsteht……. ????

    ….nicht das Märkrl oder der trump……, zeit ist abgelaufen……

    Nehme mal Walther von der Vogelweide….. Unter der Linde….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Under_der_linden

    „Under der linden an der heide, dâ unser zweier bette was,
    dâ muget ir vinden schône beide gebrochen bluomen unde gras.
    Vor dem walde in einem tal, tandaradei, schône sanc diu nahtega“ ….

    ….das waren sie…. weils halt so gut passt, nehme nochmals Wolfram von Eschenbach hinzu…..wohnte bei mir, um die jetzige Ecke….. in Wolframs Eschenbach….

    …..hier Parzival….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Parzival

    Text………….

    …..hier noch ein Liedele, für die Untergehenden…….

    ….lege nochmals Parsifals Oventüre drauf……..

    https://www.youtube.com/watch?v=8k41D9por6c&list=RD8k41D9por6c#t=14

    und zum Endgültigen Untergang……

    ….Chris und Ella WALTZ…….. sowie den Rollertanz…..das waren Sie…….

    ….haevens Gate…..

    https://www.youtube.com/watch?v=WZfoi59-1to

    ….und der Roller-Tanz……

    …..fasse es nicht……DIE WOLLTEN GEGEN UNS ANTRETEN…….

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    PS. ……liebe angloamerikanischen untergehenden, nehmt es gelassen, ihr könnt, sowieso nichts dagegen machen, ordnet euch lieber ein…… Chin und Rus, sowie die SCO, Staaten, werden euch eure endgültigen Grenzen zeigen…….

    …..dann lieber Roller-Tanz, for euche….. euer letzter……. obwohl, die Melodie, gefällt mir sehr gut……. auch die Ella, wie sie tanzt……. wird aber alles nicht helfen….. ?????

    Gruß Yorck Fränzelsmühle

    …..dass sie so untergehen, hätte ich noch nicht mal gedacht, sitze immerhin im Colloseum, in der Dritten Reihe…..

    SALVE CÄSAR…… ???

    1. Großer Schmunzler an @Yorck.
      Bin auch der Meinung, dass RF das grossartig macht: einfach eine neue Front und der Versuch die damaligen „Fehler“ zu revidieren.
      Anführungszeichen, deswegen, weil sie vermutlich damals noch nicht so konnten, wie sie gewollt hätten.
      Wenn es bis jetzt Einer nicht gewusst haben sollte: RF ist zurück und DER Gegenspieler und damit auch wieder Alternative für all die kleinen Staaten in Afrika und sonstwo.
      War mal länger in der Mongolei und hatte bei einer großen Feier (über mehrere Tage) mit sportlichen Akten, u.a. Schachspielen. Ich war also in einem Team als Schachspieler und bekam einen Mongolen als Gegner. Als leidlich guter Vereinsspieler, der ich mal gewesen war, nahm ich in meiner Arroganz an, dass ich sowieso gewinnen würde. Erst zur Mitte des ersten Spiels wurde mir klar, dass ich eine völlig verkorkste Stellung hatte und nicht mehr gewinnen könnte, ausser der Gegner machte dumme Fehler. Was er aber nicht tat.
      Ich gab schliesslich auf und forderte Revanche. Auch das 2. Spiel verlor ich. Dannach wurde mir, ob meiner Niedergeschlagenheit, mitgeteilt, dass ich soeben gegen den amtierenden Grossmeister gespielt hatte.
      Und genau so!!!!! Genau so gehts dem Westen. Der weiss gar nicht wie ihm geschieht, denn er ist besoffen von seinen Erfolgen in den 90ern, er ist arrogant und unfähig zu sehen wie schwach und dämlich er eigtl. ist. Denn bisher hatte er es nur mit Wald und Wiesenspielern zu tun. Doch, potzblitz, ist er nun auf einen Großmeister gestossen.
      Es werden noch Jahre vergehen, bis sie verstehen, was geschehen ist. Und dann ist es, hoffentlich, zu spät.

      1. ……. lieber Kropotkin,….. Sie haben vollkommen Recht……
        …..nach 89 dachten die vs-neocons, sowie die dahinter stehenden Satanisten, dass IHR ZIEL, die Globale Weltherrschaft zu erreichen, in greifbarer Nähe liegt……

        …..sie hatten mit Windows, die globale Informationshoheit, ihre damaligen Technologien, im eigenen Lande, Coca-Cola usw….

        ….und sie dachten, RUS wird das ROHSTOFFLAND und CHIN die Arbeitsameisen…… den Rest, wie den Balkan und die arabischen Länder, erledigen wir so nebenbei……

        ….RUS ging mit Wladimir Putin, als Rohstofflieferant verloren, CHIN bekam sämtliche, bis dahin im „WESTEN“ ansässige Technologien geschenkt, RUS vereitelte die Gaspipeline in Syrien, mit militärischer Hilfe des Iran und finanzieller Chinesischer Hilfe…..

        …..die amis, werden auch unter Trump, genausowenig wie das Märkel, technologisches Wissen aus CHIN, bzw. ferigungstechnisches Wissen aus CHIN zurückholen können…..

        …bsp. Bäh-er-däh exportweltmeister…….wo, bei Autoles……… sämtliche Kabelbäume für PKW, werden in Niedriglohnländern gefertigt….

        …z.Bsp. die Nürnberger Fa. Leonie……

        https://de.wikipedia.org/wiki/Leoni_AG

        „Ende 2014 beschäftigte Leoni 67.988 Mitarbeiter; 2014 erwirtschaftete einen Umsatz in Höhe von 4,1 Milliarden Euro. Der Konzernüberschuss betrug 2014 115,1 Millionen Euro. Der Vorsteuergewinn wuchs um 12 Prozent auf 182,5 Millionen Euro. 2014 waren 6,3 % der Mitarbeiter in Deutschland beschäftigt und 90,1 % in Niedriglohnländern wie Marokko, Ägypten, Serbien, Rumänien und der Ukraine.“…..

        …..bei Anderen, ADIDAS, PUMA usw, sieht es nicht anders aus…..

        …..da sie ihre Steuenn in der bäh-er-däh zahlen, tragen sie halt zum Ruf; Exportweltmeister, mit bei……

        ……die bäh-er-däh, exportiert weder Haushaltstechnik, Heimelektronik, Kommunikationstechnik, noch Compuer-Hardware, noch Bekleidungs-und Textilindustrie, noch sonst was bemerkenswertes, ihr Maschinenbau, existiert zu 70 Prozent nicht mehr….

        ….genauso in der Druckindustrie…… aber der bäh-er-däh Pöbel, glaubt es….

        Gruß Yorck Fränzelsmühle

    2. werter york, da wir ebenfalls, zwar auf den niederen Rängen, einen Platz im Colosseum ergattert haben, hier die klingende Botschaft von Lawrow aus 2015 an das NATO – Hauptquartier in Brüssel.
      Aber Vorsicht, russ. Satire. Diese zählt lt. Stratcom aktuell zu einem „Instrument der politischen, strategischen Kommunikation“. Irrsinn hat eben keine Grenzen.
      Und nun auf ins Vergnügen.
      https://www.youtube.com/watch?v=ja6AnqQpB2Q

      1. …..liebe Kamerad lipa, habe herrlich gelacht……

        ….hätte nur ein Frägelein an Sie, wie kommen Sie darauf, im vs-Colosseum, auf den niederen Rängen mit mir zu sitzen……. das wäre ja ganz Oben…… also unter den Römischen Sonnensegeln…….

        ….ich denke, Sie und ich, sitzen in der 4. Reihe, also, nach den Römischen Rittern…. wir gehören doch nicht zum „bäh-er-däh-plebs“ ?????

        …..übrigens, das bäh-er-däh-merkel, wurde in den Kreml für den 2. Mai bestellt……

        Putin bestätigt: Merkel kommt am 2. Mai nach Russland

        https://de.sputniknews.com/politik/20170316314920155-putin-seehofer-merkel/

        …und hier, dass das zionisten-märkel aus der bäh-er-däh, sich erhofft, im Kreml, einer Strafpredigt zu entgehen, die etwa auch ihre Frisur durcheinander zu bringen, hat sie den Seehofer aus Ingolstadt, vorgeschickt…..

        …der hhoorscht aus Ingolstadt, mit den angepackten Lederhosen, solle, wie die Russischen Truppen in Syrien, die Minen entfernen…..

        https://de.news-front.info/2017/03/10/militar-uber-200-russische-pioniere-beim-antimineneinsatz-in-palmyra-beteilligt/

        ….RUS, sitzt am „Migranten-Wasserhan“ in Libyen……. durch den Obengenannten General…. das mächtigste frau der welt hat angst, dass ihre Zionisten-Kolonie total ersäuft….

        ….saachte es doch, sie werden ALLE, aus vs-zions-kolonie europa, nach Moskau kriechen….

        ….vielleicht, zeigt ihr Wladimir Putin ein Filmchen, von RT, …..

        Muslimischen Migranten in Russland Deutschland sollten lernen, wie gesetzestreue Bürger zu machen ……

        https://www.youtube.com/watch?v=VW9mOr0NHY4

        ….denke, wenn der merkel solche Filmaufnahmen gezeigt werden, weiss sie und Soros, was ihnen bevorsteht…..

        …..und die gesamten Reste, ihrer isis-Söldner, aus dem Irak und Syrien dazu……. RUS, wird sie ALLE VERNICHTEN in Syrien, mit den Bodentruppen der SAA und Verbündete dazu……

        …..ein Russischer Analyst, schrieb schon vor Monaten, die äh-uh, solle sich Sorgen machen, mit dem Rest…..

        ….denke Wladimir Putin, wird es ihr sagen……. fr.dr.murksel und Soros, Plan, total gescheitert……. vs-zions-kolonie, bekommt den Rest……. geht immer schneller, in Syrien….

        ….deswegen bekommt die Soros-Hure ANGST……

        ….hier, das vsa-eu-nato-gesindel der Islamisten, flieht aus Rakka….

        https://de.sputniknews.com/panorama/20170316314922542-is-terroristen-fliehen-rakka/

        ….und hier, „Krieg in Syrien erfährt grundlegende Wende“…..

        https://de.sputniknews.com/zeitungen/20170316314917752-krieg-syrien-wende/

        ….das Soros murksel, wurde einerseits in den Kreml zitiert……

        ….andererseits, bekommen Soros und Konsorten Angst, was nach dem bevorstehenden Zusammenbruch, IHRES ISLAMISCHEN STAATES geschieht………

        …….der Rest, geht in Merkelistan…….

        ….deswegen, kriechet das soros-märkel, nach Moskau in den Kreml…… und leckt Wladimir Putin die Stiefel und wenn es sein muss, den Arsch……. sie und Soros haben Angst, nachdem ihr Plan in Syrien schief ging, dass ihre freiheitskämpfer, nach vs-zions-eu zurückkommen……

        …..saachte doch schon lange, …….sie werden alle nach Moskau, in den Kreml kriechen….

        …auch das märkel, Prof. Sauer, bleibet hinter den Kulissen…

        Gruß Yorck Fränzelsmühle

  34. werter York, das „wir“ im Text war eine sprachliche Ungenauigkeit meinerseits. Danke, dass sie mich auch in die ehrenwerte 4. Reihe verortet haben.

    1. …..liebe Kamerad lipa, habe es mir doch gleich gedacht, Sie haben für wenig Sesterzen, in einer römischen Spelunke, eine gefälschte Eintrittskarte gekaufet……

      …….deswegen, können Sie auch nicht in meiner Reihe sitzen…… weil die Controlleure, Sie erwischt haben……

      …..zu Ihrem Troste, Sie sind aber nicht der Einzige……dem es so gegangen ist….

      …..ein Liedele….., diesen Sachverhalt betreffend…..

      https://www.volksliederarchiv.de/ueb-immer-treu-und-redlichkeit/

      „Üb immer Treu und Redlichkeit Bis an dein kühles Grab,
      Und weiche keinen Finger breit Von Gottes Wegen ab ……“ ……..

      …..hier, die Musik dazu…….

      https://www.youtube.com/watch?v=hPzfRuZlvvs

      ….Sehen Sie, lieber Kamerad, manchmal, zahlt sich halt, der Geiz nicht aus…… ein paar Sesterzen mehr, und Sie hätten in meiner Reihe sitzen können…..

      Gott zum Grusse…..

      Gruß Yorck Fränzelsmühle

  35. Bin gerade in der Ukraine, nicht weit von Kharkiv. In der Nacht zum Donnerstag ist in Balakleya ein Munitionsdepot in die Luft geflogen, 20.000 Leute evakuiert.

    Jede Menge Munition, die keine Frauen und Kinder mehr tötet und keine Wohnhäuser mehr zerstört.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.