Ischtschenko zu China und amis

Übersetzung eines Artikels von Rostislaw Ischtschenko (Quelle).

Für Russland ist nur der Konflikt zwischen den USA und China vorteilhaft, der zur Lösung herangereift ist

Flottenadmiral Harry Harris, der die Pazifikflotte der USA befehligt, hat am Mittwoch erklärt, dass Amerika bereit ist, China im Südchinesischen Meer entgegenzutreten, wenn es weiter seine „ungesetzlichen Ansprüche“ durchsetzen will.
Die Erklärung eines so hochrangigen Militärs ist an und für sich schon kein Scherz. Zur Pazifikflotte: die größte und mächtigste Gruppierung der Armee der USA, die drei operative Flotten einschließt (3., 5. und 7.) und zu der 5 Divisionen atomare Raketen-U-Boote (38 Einheiten) und 2 Expeditionskörper der Marineinfanterie gehören (insgesamt über 100000 Menschen).

Diese Erklärung wird noch bedeutsamer, wenn man berücksichtigt, dass die Erklärung sofort nach der unzweideutigen Beleidigung, die tatsächlich vom gewählten Präsidenten der USA, Donald Trump, ertönte.
Trump hatte sich telefonisch mit dem Präsidenten Taiwans (das China für sein Territorium hält) besprochen und als Antwort auf die Empörung Pekings erklärt, dass er nicht versteht, warum die USA an der Politik „des einen Chinas“ festhalten sollen, wenn es ihnen nicht gelingt, sich mit China zu anderen Fragen zu vereinbaren.
„Andere Fragen“ sind zum Beispiel eine Verlegung von Industrieunternehmen der amerikanischen Gesellschaften aus China auf das amerikanische Territorium, sowie die Forderung, den chinesischen Renminbi Yuan in Bezug auf den Dollar zu stabilisieren.
Trump versucht nicht einfach, sein Vorwahlversprechen zu erfüllen und das amerikanische Kapital zu zwingen, im Land zu investieren. Die Realisierung seiner Pläne in der chinesischen Richtung ist nicht nur die Schaffung von tausenden Arbeitsplätzen in den USA, die allerdings China verlieren wird, sondern Trump versucht auch alles, Amerika den Status „der Werkstatt der Welt“ zurückzugeben.

Deshalb wird die Forderung nach Rückführung der amerikanischen Industrie auf die heimatliche Erde von der Forderung nach der Stabilisierung des Yuans gegenüber dem Dollar begleitet. Dann muss man „nur noch“ die erzeugte Produktion verkaufen – und für die nationalen Hersteller/ Exporteure schafft der schwache Dollar dafür sehr günstige Bedingungen.

Fast ein Ultimatum

Die Gesamtheit der Erklärungen des gewählten Präsidenten der USA (und des Oberbefehlshabers der Pazifikflotte) klingt wie ein an China gestelltes Ultimatum. Entweder Peking gibt den USA die Industrie und die Märkte „freiwillig“ zurück, oder das aktuelle Niveau der militärischen Konfrontation (das ohnehin schon hoch ist) wird von Amerika bis an die Grenze geführt werden.
Es sind auch die Punkte umrissen, um die herum die Opposition geplant wird. Die USA werden die Liquidation der von China aufgebauten Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer (auf den Spratly-Inseln) fordern. Washington wird auch die Unterstützung der Taiwanpolitiker verstärken, die für die Unabhängigkeit der Insel auftreten und wird die militär-technische Hilfe für Taiwan intensivieren. Auf die gleiche Weise werden die USA alle Länder der Region unterstützen, mit denen Peking im territorialen Streit liegt. Das sind Vietnam, die Philippinen, Malaysia und erneut Taiwan.
Zusammenfassend: Trump hat sich China genau so zugewendet, wie es Clinton mit Russland gemacht hätte – sie haben bei einem Präsidenten, der sich für die Erringung seiner politischen Ziele einsetzt, die diplomatischen Verhandlungen durch militärische Erpressung ersetzt, und die Situation damit bis zu jenem feinen Rand hingeführt, hinter dem sich der Beginn von Kriegsoperationen spontan – ausgelöst von einer beliebigen Zufälligkeit – entwickeln kann.

Wer ist mit wem mehr befreundet

Dabei ist China der Verbündete (wenn auch nur inoffiziell) Russlands. Peking hat die Position Moskaus zu Syrien im Weltsicherheitsrat der UNO vor wenigen Tagen unterstützt. In den letzten Jahren werden immer umfangreichere gemeinsame Übungen der Landstreitkräfte und der Kriegsflotten Russlands und der Volksrepublik China durchgeführt.

Die Hauptsache besteht für Russland darin, dass sich ohne China die Konzeption des Großen Eurasiens, die der internationalen Politik Moskaus im letzten Jahrzehnt zugrunde gelegt war, ins Nichts auflöst. Außerdem wird diese Konzeption auch zerstört, falls China die industrielle Macht und die Möglichkeiten des internationalen Handels entzogen werden.

Wenn als Hauptlieferant der industriellen Waren nach Europa die USA den Platz Chinas einnehmen, so werden auch die Handelswege Russlands einen Umweg machen und es wird ökonomisch (und das ist natürlich auch militärisch-politisch) eine Neuausrichtung der EU auf Amerika erfolgen.
Sogar die Projekte der Transatlantischen Handels-und Anlagepartnerschaft und die Transpazifische Handelspartnerschaft, die heute noch von Trump desavouiert werden, könnten sich dann wieder als aktuell erweisen.

Im Allgemeinen kann Trump alles das, was die Globalisten im direkten Zusammenstoß mit Russland verloren haben, mit Hilfe dieses Manövers wiedergewinnen, nämlich den Hauptschlag von Russland (das sie nicht vernichten konnten) einfach zu verlegen, und zwar auf China, dessen militärische Macht sie sich wesentlich schwächer – als die russische – vorstellen.

Wenn China das Ultimatum Trumps ablehnt (und die Wahrscheinlichkeit liegt bei nahezu 100 %), wird er mit russischer Unterstützung rechnen. Dafür ist Trump offenbar dann auch zu ernsthaften Zugeständnissen gegenüber Moskau bezüglich Syriens und Europas bereit. Warum es heute nicht überlassen, wenn man im Begriff ist, es morgen – nach dem Sieg über China – wiederzugewinnen?

Ein Dreieck schaffen

Sich mit Washington im Westen zu vereinbaren, und gleichzeitig seinen Opponenten im Osten zu unterstützen wird nicht einfach sein. Die Amerikaner werden sich – entsprechend ihrer diplomatischen Tradition – bemühen, alle Probleme in einem Paket zu koordinieren und die Vereinbarungen zu Syrien, zur Ukraine und zur EU von der neutralen Position Russlands in der Opposition der USA mit China abhängig zu machen.

Solche Lösungen sind für Russland immer unannehmbar, denn wenn die USA siegen werden, so wird Moskau alle in den vergangenen anderthalb Jahrzehnten erworbenen Positionen verlieren. Wenn Peking allein und aus eigener Kraft gegen die USA gewinnen werden, dann wird es sich heftig steigern, aber wird deswegen immer noch kein Freund Russlands. Im Gegenteil, China wird auf eigene Rechnung versuchen, die Verluste aus der Opposition mit den USA zu kompensieren.

Die einzige Russland zuträgliche Variante der Östlichen Strategie ist die Organisation von dreiseitigen (Moskau-Peking-Washington) Verhandlungen. Es ist schon klar, dass die Partner nicht vor Begeisterung klatschen werden, wenn Russland versucht, sich in ihren Streit mit einer schlecht verborgenen vermittelnden Mission hineinzuzwängen.

Jedoch kann Moskau auf vollkommen amerikanische Weise in diesem Fall handeln. Da die militärische Gefahr im Pazifischen Ozean auch den Grenzen Russlands droht, kann es natürlich mit dem Vorschlag, die Region zu entmilitarisieren, auftreten. Da man eine solch komplizierte Frage nicht sofort entscheiden darf, beschränken sich die Meinungsäußerungen auf die Entfaltung der Kräfte der Flotten mit ganz klar erkennbarer Verteidigungskonfiguration.

Die Hauptkräfte der Pazifikflotte der Russischen Föderation befinden sich an den verwandten Küsten. Außerhalb von Wladiwostok, der Kurilen und Kamtschatkas hat Russland keine Basen. Für die wirksame Verteidigung der Küste Chinas muss man die Wasserfläche der küstennahen Meere kontrollieren, wofür dann Basen gebaut werden.
Also kann man sich über den Verzicht auf den Bau neuer und das Einfrieren nicht zu Ende gebauter Basen vereinbaren (wenn es zum Ende der Verhandlungen welche gibt). Die USA müssen, als vertrauensbildende Maßnahme, die operativen Flotten zu den verwandten Küsten zurückberufen. Die führenden Basen auf Hawaii und Alaska dienen zur ausreichenden Garantie der Sicherheit des Festlandes Amerikas.

Die Zeit arbeitet für Russland

Es ist klar, dass die Erringung einer Vereinbarung zu diesen oder ähnlichen Bedingungen tatsächlich unwirklich ist. Aber das Abkommen ist für uns prinzipiell auch nicht wichtig. Es geht eigentlich um einfach unendliche Verhandlungen zur Sache.

Die Situation in Syrien und in der Ukraine entwickelt sich – in der EU folgerichtig auch – so, dass die Zeit für Russland arbeitet. Bei solcher Dynamik und der Richtung der Entwicklung der Ereignisse besteht die Frage nicht darin, ob sie in die Vormundschaft Moskaus übergehen werden. Es entsteht eher die Frage wie viel vom Ganzen übergehen wird. Je länger die USA im Osten beschäftigt sind, desto mehr Zeit und Möglichkeiten hat Russland, das für sich günstigste Format des Übergangs zu entwickeln.

Am meisten muss sich Trump beeilen, der seinen Wählern schon 2019 ein Zwischenergebnis vorlegen will. China muss so schnell wie möglich sich seine Handlungsfreiheit sichern. Die regionale Krise bindet alle seine Ressourcen und lässt es nicht zu, eine aktive Politik in anderen Richtungen durchzuführen.

Für Russland ermöglicht die Konzentration der Verhandlungen im Osten, sich im Westen Handlungsfreiheit zu verschaffen und danach alle befreiten Ressourcen in der östlichen Richtung zu konzentrieren.
Außerdem wird die Tatsache des Einverständnisses der USA mit der Diskussion über die Kürzung der Anwesenheit von Militär in der Region die Positionen Moskaus im territorialen Streit mit Tokio stärken. Japan muss berücksichtigen, dass sich die Frage über den Abzug der amerikanischen Basen von ihrem Territorium, die sie jetzt versucht, auch für den Handel um die Südkurilen zu verwenden, ohne ihre Teilnahme – in direkten Verhandlungen Russlands mit den USA – entschieden werden kann.

Nach ihrem Wesen braucht heute Russland in Fernost eigentümlicherweise genauso einen lokalen „Minsker Prozess“ – Verhandlungen um der Verhandlungen wegen – das Spiel auf Zeit ist heute hier entscheidend wichtig. Ganz einfach deshalb, weil beliebige heftige Handlungen die Positionen verschlimmern und die Zeitverzögerung den Raum für mögliche Lösungen dehnen.

Zahlen, die zusätzlich dem Text beigefügt sind:

p.s. Die US-Kriegsmarine will ihre Flotte bis auf 355 Schiffe vergrößern, berichtet das Militärportal „Defense News“. Das wird die größte Erweiterung der Flotte seit den 1980er Jahren.
Zurzeit sind bei der US-Marine 308 Schiffe im Einsatz. Bald sollen ein weiterer Flugzeugträger, 16 große Schiffe, 18 Mehrzweck-U-Boote, vier Landungsfahrzeuge, drei Expeditionsplattformen und fünf Unterstützungsschiffe geliefert werden. Unter Verweis auf namentlich nicht bekannte Militärs schreibt das Portal, dass auch die Zahl der taktischen Jagdflugzeuge steigen soll, darunter Boeing F/A-18 E und F Super Hornets. Anderen Quellen zufolge soll die Zahl der Seeleute auf 350.000 Personen steigen. Zurzeit sind es 234.000 Menschen. Die Militärs hoffen dem Portal zufolge darauf, dass die neue US-Administration unter Leitung des designierten Präsidenten Donald Trump die Haushaltseinschränkungen in diesem Bereich abschwächt.

p.p.s. Nicht dass China Angst vor den Raketenabwehr – oder Marine-Plänen der USA habe: „In Wirklichkeit können die USA den Raketenschild nur in Südkorea und Japan stationieren, während das Wachstumstempo der chinesischen Kriegsflotte dermaßen groß ist, dass Peking binnen zehn Jahren alle anliegenden Meere mit seinen Geschwadern spicken kann.“
vz.ru/Sputnik

187 Gedanken zu „Ischtschenko zu China und amis“

  1. Wegen Japan musste Hitler den USA den Krieg erklären, ein schlechtes Geschäft. Russland sollte sich ja nicht mittels Bündnis an China binden, neutral bleiben, fertig.

    1. Wegen Japan mußte Hitler GAR nichts. Es war in seinem geostrategischen Interesse das die USA nicht alleine gegen Japan Krieg führt denn dann wäre der Krieg im Pazifik sehr viel schneller beendet gewesen. Danach wäre das gesamte Macht der USA gegen das deutsche Reich zum Einsatz gekommen.

      Und Japan war damals in der selben Lage wie China heute. Es benötigte Rohstoffe und Absatzmärkte. In allen Belangen wurde es allerdings von der USA diskriminiert. Ohne Krieg wäre das japanische Kaiserreich noch 1941 zusammengebrochen, dafür hätten die US-Sanktionen gesorgt.

    2. Hitlers Wehrmacht wurde bis 41 von der Wallstreet und CoL finanziert. Warscheinlich ging ihm dann auf, welchen Zweck er für die amis und engländer erfüllte –> Zerstörung Russlands.

      Russland KANN nicht neutral bleiben gegenüber China OHNE INTENSIVE /genaueste Absprachen mit usa.

      Wohin will denn Russland seine Erzeugnisse exportieren wenn der westliche „Qualitäts“- Kapitalismus zur Hölle fährt??
      Nach Timbuktu?
      Nur China ist industrialisiert und entwickelt genug UND hat den Bedarf.
      Es böte sich für Russland noch an einige andere Asiatische Länder (man beachte die Einwohnerzahlen!) mit ins Boot zu holen.

      Ausbau der Navy mit mehr Schiffen bedeutet eines: weitere Aggressionen seitens der amis,und sonst NIX.

      China sollte mMn dringend (Russophilus schrieb es schon) über
      a.) elektronische Aufklärung/Ortung von Schiffen/ Ubooten /Flieger
      b.) Raketentechnik (taktische)
      c.) Kommunikation
      nachdenken/verbessern

  2. @Thomas Roth, vielen Dank!

    ~~~~~~~~

    Zu Trump:

    Ich vermute, da haben sich paar Globalisten-Eliten in die Haare gekriegt (Pyramidenspitze bla bla bal usw usf ).

    Die einen Eliten waren für Hillary (samt der Medien-Eliten).

    Die anderen Eliten haben Donald aufgebaut.

    Mit Eliten sind hier die Global(-Finanz-Heuschrecken) gemeint; Stalin nannte sie laut Wiki „wurzellose Cosmopoliten“, die halt dorthin gehen, wo es am meisten zu holen gibt (auch auf den Mars, wenns rentiert). 😉

    Fazit:
    Trump ist auch für die eine der Seiten der Global-Heu-Schrecken unterwegs, ob nun bewusst oder nicht. *Bewusst* hat er gegen den Iran gewettert und auch gegen China!!!

    So bleibt Trump ein Freund von Ländern, die Imperialismus, versteckten/indirekten Kolonialismus, und ein kleines Land am Mittelmeer fördern wollen.

    Lieber Vorsicht bei Trump!!! (ich sage nicht, dass Trump ein schlechter Mensch ist. Kinder reagieren sehr positiv auf ihn, und auch sein jüngster Sohn wirkt nicht gerade unterdrückt oder so, wie im TV zu sehen war).

  3. Nun ja, wer mit den Amis Geschäfte macht, wird über den Tisch gezogen und Russland sollte eins bedenken: Die Amis haben sich noch nie an Verträge gehalten geschweige denn eingehalten ! Ob sich das ändert, bezweifle ich sehr stark !

  4. Erst mal Danke für den neuen Artikel, den ich sehr interessant finde, wenn auch aus „seltsamen“ Gründen.

    Ich werde Ischtschenko hier stark widersprechen, aber das wird respektvoll geschehen und ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, wie wertvoll sein Text dennoch sein kann. Zum Thema selbst sagt er uns mMn recht wenig Brauchbares; aber zu Ischtschenko, zur Denke durchaus beträchtlicher Teile der Intelligentsia und zu einer Meta-Ebene der Betrachtung, die vieles erklären und oft hilfreich sein kann, sagt er uns viel.

    Ich steige gleich beim Knackpunkt ein: Im fernen Osten fragt man mitunter nach dem dojo, in dem jemand geprägt wurde; hier bei uns fragt man mitunter nach den Eltern und nach der Uni, die einen geprägt hat. Das hat gute Gründe.
    Ischtschenko zeigt sich hier deutlich in seiner Prägung; innerhalb dieser sieht und zeichnet er Situationen mit großer Expertise und mitunter brillant. Aber sie sieht einen entscheidenden Punkt nicht, sie verharrt in einem Bild von washington, das lange richtig war, nun aber nicht mehr zutrifft. Er sieht die Fraktionierung nicht und so reicht sich (mMn) eine falsche Einschätzung an die andere, obwohl Ischtschenko wie gewohnt mit großer Expertise und hellwachem Geist betrachtet.

    Es beginnt gleich am Anfang. Was der ami Flottenadmiral sagt, ist belanglos für uns, da wir nicht wissen, ob er noch zur alten Regierung zu rechnen ist, oder ob er bereits für die Trump-Ära – die nach wie vor nicht amtlich und sicher ist – spricht. Man darf aber angesichts seiner Position (im Sinne von Rang und Funktion) wohl annehmen, dass er ein Mann der noch-Regierung ist. Das aber heisst, dass seine Worte herzlich wenig bedeuten. Ischtschenkos Analyse ist also eine, die vor 3 oder 5 Jahren ziemlich punktgenau richtig gewesen wäre, als washington ungeachtet ganz normaler innerer Verwerfungen in einem normalen Ausmaß genau eine Bedeutung hatte.

    Wo Ischtschenko mich enttäuscht sind seine rein Militär-bezogenen Aussagen. Er nennt Zahlen, die dringend qualifiziert werden müssen. Vieles von dem erwähnten Material ist völlig unbrauchbar und/oder veraltet. Der neue Flugzeugträger z.B. musste gerade erst neulich zur Notreparatur geschleppt werden.

    Schlimmer noch und ein tatsächliches und gewaltiges Problem für Trump ist das warum, aus dem sich auch ergibt, dass die usppa noch etliche Jahre überhaupt nicht kriegsfähig sein werden (über Überfälle auf halbtote kleine Länder hinaus). Nahezu sämtliche modernen (was „seit ca. 25 Jahren“ bedeutet) Waffenprogramme der amis sind in peinlichen Malheuren und militärischer Unbrauchbarkeit gemündet; Billionen verschwanden in einem gewaltigen Sumpf, ohne dass dieser mehr als Kleinkram oder mal eine ausnahmsweise nicht unbrauchbare Modernisierung ausgespuckt hätte.

    Zum Vergleich: China und insbesondere Russland haben in den vergangenen Jahren erhebliche Teile ihrer Streitkräfte mit leistungsfähigen, modernen Systemen und Waffen ausgebaut und/oder verstärkt.
    Die amis haben pervers teure f-22 und f-35 der 5. Generation, die aber unzuverlässig sind, nur unter idealen Umständen fliegen können, usw. Russland dagegen hat „nur“ 4++ Gen. Jets, die allerdings bewährt, einsatzfähig, kampfstark und nach allem, was wir wissen, in realen Szenarien überlegen sind. Und zugleich hat es seinen MIK gesundet, gestärkt, eingespielt und ausgebaut. Die Chinesen stehen etwas schlechter da; aber auch sie kopieren nicht nur, sondern haben stetig den Eigenanteil auch im Sinne der Fertigkeiten, Kenntnisse und Forschung ausgebaut.
    Und für beide, Russland wie China gilt, dass es dort im Vergleich zur usppa für das gleiche Geld ein Mehrfaches an Waffen, Kampfkraft, Lebensdauer, usw gibt.

    Ein weiterer Punkt sind Ischtschenkos Ausführungen zur Wirtschaft. Auch diese würden vor etlichen Jahren Sinn gemacht haben, heute aber nicht mehr. Trump *kann* z.B. gar nicht einfach die Industrie zurückholen. Zum einen ist Arbeitskraft in den usppa ganz erheblich teurer als in China und zum anderen und langwieriger hässlich haben die amis die Infrastuktur nicht mehr. Die ist in kläglichem Zustand; daran ändert auch der Umstand nichts, dass die amis in Sachen IT Vernetzung im vorderen Feld liegen. Eine Industrie braucht ordentliche Straßen und Brücken, eine zuverlässige und leistungsfähige Energieversorgung, ein ordentliches Bildungssystem, usw.

    Und es gibt noch einen sehr hässlichen Punkt, der ganz unerwähnt blieb: Die usppa sind extrem verschuldet und die Chinesen gehören zu den größten Gläubigern.

    Im übrigen sollte man nicht den klassischen Fehler der amis machen, jeden Furz gewaltig aufzublasen. Was ist denn wirklich und real geschehen?
    Trump hat offiziell getan – und zwar in geringfügiger, gut verdaulicher und locker als pure Höflichkeit erklärbarer Weise – was die amis schon seit Jahrzehnten ganz unverhohlen und nur formal „inoffiziell“ tun.
    Trump hat ein Glückwunschtelefonat angenommen und geführt – die obama Regierung dagegen hat Waffen für Milliarden nach taiwan geliefert.
    Kurz, die ganze Kiste ist heisse Luft mit viel ami Geschnatter drumherum. Man darf sicher sein, dass Waffen für Milliarden die Chinesen mehr verärgern als ein höfliches Telefonat.

    Wir haben also a) eine usppa die gar keinen Krieg gegen China führen *kann* und b) einen nicht vorhandenen Grund für Spannungen.

    Übrigens haben die Chinesen bereits geantwortet; der Keks ist im wesentlichen bereits gegessen und verdaut. Sie haben den amis eine (nicht geheime) Unterwasserdrohne abgenommen und ein paar Tage später zurückgegeben. Kurz: Das war Pipifax von Trump und die Chinesen haben mit Pipifax reagiert.

    *Natürlich* lächelt Trump zufrieden und scheinbar bestätigend dazu. Immerhin hat er doch im Wahlkampf China als den Feind ausgesucht und verbal attackiert, den politiker im Wahlkampf gerne nutzen.

    Allerdings hat Trump auch einen *persönlichen und langjährigen Freund* Xi’s zum Botschafter in Peking gemacht. Kriegsabsichten sehen anders aus.

    Ich bleibe bei dem, was ich schon früher sagte. Trump will und braucht keinen Krieg. Der Mann möchte sein Land a) von dem Abgrund weg holen, an dem es steht und b) sein Land wieder in Ordnung bringen.
    Dass man dabei zweifellos auch im Hinterkopf hat, eines Tages wieder Herrschaftsgelüste verfolgen zu können, ist hässlich aber normal; immerhin reden wir von den usppa, der primitivsten und unmenschlichsten Jauchegrube weit und breit. Dass Trump dabei auch mit bankstern und großkonzernen und erzkapitalistisch agieren wird, ist ebenso wenig überraschend; immerhin *ist* er selbst ein Erzkapitalist und zudem ist der Raubkapitalismus in den Genen der usppa.

    Allerdings ist die Gruppe hinter Trump, die ich die „patrioten“ nannte, klug genug, um zu wissen, was machbar ist und was nicht – und sie wissen, dass sie mit dem Rücken zur Wand und mit mehr als einem Messer am Hals antreten. Wir erleben das ja gerade sehr deutlich.

    Womit wir beim letzten Punkt wären, der all die Kriegsüberlegungen, sei es nun mit China oder mit Russland als äusserst unrealistisch bis absurd erkennbar macht.

    Der Terror, die äusserst angespannte Situation in den usppa, die wir derzeit erleben, ist was man unter „maximale Randale der liberalen schwuchteln“ zusammenfassen könnte. Was passieren würde, wenn Trump entweder am Montag betrügerisch ausgetrickst oder gar in den kommenden Wochen ermordet wird, würde das sein, was extrem verärgerte und im Schnitt gut bewaffnete konservative amis anstellen, wenn sie keinen anderen Ausweg mehr sehen. Angesichts der aktuellen Situation in den usppa könnte der Staat das nahezu sicher auch mit Gewalt nicht mehr niederschlagen, da etliche Bundesstaaten den konservativen Aufstand unterstützen würden mit ihrer Polizei und ihrem Militär. Kurz, das Risiko eines Bürgerkriegs in zumindest einigen – durchaus entscheidenden und vitalen – Teilen wäre enorm.

    Zugleich allerdings gilt auch, dass Trump nicht einfach in Ruhe regieren können wird. Die ziocons haben sehr erhebliche Machtpositionen und verfügen z.B. über weite Teile der Geheimdienste, insbesondere der cia.

    Unterm Strich läuft das darauf hinaus, dass die usppa egal unter welchem Präsidenten einen Krieg gar nicht führen *können*. Jedweder Krieg hieße einfach nur, zusätzliche Probleme zu haben, zusätzliche Angriffsfläche für *beide* den äusseren wie auch die inneren Gegner zu bieten und seine Kräfte aufteilen zu müssen und an keinem der Problemherde genügend Kräfte zu haben. Ein Gegner der Größenordnung China, ob nun mit oder ohne Russland an der Seite, wäre ein absoluter Alptraum für die amis.

    Gleich welcher Präsident wird alles an Truppen, Resourcen und Kräften im eigenen Land brauchen und um wenigstens die bequemeren Vasallen noch eine Weile zu halten.
    Es mag noch Plänkeleien geben und sicher noch etliches an Nachwehen, z.B. in ukrostan, aber der große Krieg wird ausbleiben.

    Um ihn führen zu können, muss das ami Volk erst befriedet und die Infrastruktur – inkl. des MIK – erst mal halbwegs restauriert werden. Wenn das geschehen ist, wird es für die usppa nicht mehr nötig oder attraktiv (oder möglich) sein, wie bisher zu marodieren.

    1. @ Russophilus

      Ganz meine Meinung. Schon die ersten Sätze (Flottenadmiral)zeigten, dass der Artikel in die falsche Richtung gehen könnte (was er auch tat).

      Was den Bürgerkrieg in den usa anbelangt: Vergessen wir nicht; die Trump-Wähler HABEN die Waffen. Das wäre vermutlich ein ziemlich „kurzer Prozess“. Daher würde mMn die Variante – Trump zu liquidieren – für die ziocons ins Leere laufen. Und das wissen die. Ich vermute stark, dass man den ziocons dasselbe angedroht hat, was bereits die Chinesen taten. Man würde die Liste abarbeiten …

    2. Russophilus hat ja schon Vieles beschrieben. In allererster Linie wird auch Trump „nur“ ein weiterer Präsident der USA sein. Welche Tränen der Hoffnung hatte doch die halbe westliche Welt mit der Wahl Obamas. Der Heiland war auferstanden? Nee, genauso ein Verbrecher wie sein Vorgänger.
      Das Hin und Her Trumps mit den Chinesen, glaubt mir, wird nicht so heiß gegessen. Fakt ist doch auch, daß sich die Chinesen in den USA im großen Stil bereits eingekauft haben. Da kann man doch scherzhafterweise doch mal fragen dürfen, ob das Weiße Haus überhaupt noch den USA gehört oder einer gemischten Immobiliengesellschaft mit Mehrheitsgesellschafter aus Shanghai.
      Da wird es wohl gar nicht so einfach werden, „amerikanische“ Produktion nach Hause zu holen.
      Wenn da der Gegenzug einsetzen würde …
      Zum anderen im Navy – Bereich die großartigen Sprüche der Yankees – alles heiße Luft. Die waren doch so etwas von erschrocken als die Chinesen einen eigenen ausrangierten Satelliten im Orbit abschossen. Nun sollen in der Nähe der GPS chinesische „Forschungssatteliten“ geostationär vorhanden sein, wo die Amis nicht wissen, ob das nicht auch Killer sein können. Dann bräche das gesamte US-Verteidigungssystem zusammen. Erinnern wir uns an den US-Provokationszerstörer der Liegenbleiber-Klasse im Schwarzen Meer von Frühjahr 2014, der von einer russischen SU 24 außer Gefecht gesetzt worden war.

      China als auch Rußland wissen ganz genau, daß sie mit den USA gute wirtschaftliche und auch politische Verbindungen pflegen sollten. Aber sie sollten sich keinesfalls von irgend einem Rattenpfeiffer auseinander bringen lassen. Schon der militärische Zusammenhalt RU-CH ist ein großer Garant für den Frieden der Welt.
      Ach so, die Killery Clinton wird wohl erst Ruhe geben, wenn die Gefahr besteht, daß es ihr persönlich ans Leder geht.
      Auch sie ist ja so eine ganz spezielle Freundin Chinas, wie auch Rußlands. Wie hatte sie sich bezüglich Chinas im Wahlkampf geäußert. Spätestens nach einem Jahr ihrer Präsidentschaft würde Chinas erster Mann brav aus der Hand fressen.

    3. @Thomas Roth: Danke für die Übersetzung. Ich freue mich für Sie, dass Sie einen Rahmen gefunden haben, in dem Sie Ihre Expertise und Sprachkenntnisse einbringen können und so auch dem deutschen Saker in einer schwierigen Situation eine große Hilfe sind.

      @Russophilus:
      Was Ihre Einschätzung betrifft, bin ich nah bei Ihnen.
      Gerade auf der wirtschaftlichen Seite habe ich mit Ischtschenko’s Ansichten ein wenig Bauchschmerzen.
      Es ist doch so, dass China mit seiner gigantischen Export orientierten Wirtschaft die abartige Hochrüstung der USA über viele Jahre schlicht mit finanziert hat. Die Dollars wurden einfach bei der Fed generiert und für diese Luftnummer strömten massenweise Waren in die USA. Und das waren eben nicht nur Plasteenten sondern auch alle möglichen Produkte, die ein Land benötigt, um Hochrüstung zu betreiben.
      Wenn Trump nun sagt, dass er die Wirtschaft wieder in’s Land holen will, dann ist das zum ersten völlig richtig, denn damit wird Technologie im Land gehalten und vor allem kommt es den Menschen zu gute. Das alles wird kosten, aber FÜR WEN nun die Illusion, nämlich Schulden in Dollar erzeugt wird, spielt doch keine Rolle. Es bleibt eine Illusion und für den US-Markt ist es eine gute Lösung.
      China weiß längst, dass es keine Zukunft als verlängerte Werkbank des Westens hat und die Chinesen sind auch nicht so dämlich, dass sie nicht von der Endlichkeit von Wirtschaftswachstum wüssten. Das Seidenstraßen-Projekt ist gut und richtig, es verbindet und aus chinesischer Sicht ist es ein Ventil für mehrere Jahre, um ihre Waren zu verkaufen. Aber insgesamt liegt das strategische Ziel auf der Stärkung des chinesischen Binnenmarktes. 1,3 Milliarden Menschen sind auch aus kapitalistischer Sicht ein ganz schönes Potenzial (so schlecht ich auch die Denke finde). Und in dieser Zeit kann an grundsätzlich neuen strategischen Konzepten gearbeitet werden.
      Wenn die USA sich mit der Riege um Trump tatsächlich um orientieren sollten, dann wird das auch zu einer Neuaufstellung im US-Rüstungssektor führen. Neue Konzerne werden an die Dollar-Futtertröge geführt und die an die US-Armee gelieferte Produktpalette wird eine Wandlung erfahren. Das braucht Zeit. Das Fragezeichen ist für mich der Finanzsektor. Goldman Sachs (hat ja H.C. wie Trumps Wahlkampf finanziert) und die großen Investment-Gesellschaften stecken überall drin und versuchen zu steuern, denn nur wenn der Staat weiter nickt, können Sie weiter Geld schöpfen und in´ s Casino stopfen, um es jungen zu lassen. Die Finanzhaie brauchen die Realwirtschaft als Vehikel zur Geldschöpfung und aus dieser rein Geld orientierten Sicht könnten sie ihren Frieden mit Trump machen, wenn der ihnen Partner – ausreichend in Größe und Anzahl – im eigenen Land bietet.
      Auch was die aktuellen Äußerungen von US-Militärs derzeit angeht, bin ich ihrer Meinung. Hier wird durch die Riege um Obama, die ja gewissermaßen auch die von H.C. ist, handfest weiter Politik gemacht, um noch so viel wie möglich kaputt zu machen und Trump ein maximal schweres Erbe zu hinterlassen.

      Ich wünsche dem deutschen Saker, dass er erfolgreich durch das derzeit schwere Fahrwasser hindurch kommt und weiter eine auch für mich interessante Plattform bleiben kann.

      Beste Grüße, ped43z

  5. Thomas Roth „produziert“ Übersetzungen in einem erstaunlichen Takt.
    Danke dafür

    Welcher Anteil an der chinesischen Wirtschaft stammt von US-Konzernen. Weiß das jemand?
    Mir scheint das Ischtschenko hier stark übertreibt.

    1. Ich kenne keine genaueren Zahlen, aber Ischtschenko könnte da schon richtig liegen. Man bedenke, dass nicht nur erhebliche Teile der in den usppa verkauften sondern auch der „made in usppa“ in die ganze Welt verkauften Produkte tatsächlich, zumindest zu sehr erheblichen Teilen, aus China stammen.

      Ich weiss z.B. dass praktisch alle ami IT Hersteller de fakto in China fertigen lassen; teilweise wird sogar gleich von dort zu Großkunden und Händlern geliefert. Das gilt übrigens auch für viele taiwanesischen Produkte und solchen aus anderen Ländern. Häufig sitzt dort zwar eine Firma, aber die lässt ihrerseits auch in China produzieren, wobei auf dem Produkt dann aber vielleicht steht „made in Malaysia“.

      Interessanterweise ist China schon seit einigen Jahren nicht mehr das billigste (Lohnkosten) Land. Allerdings wird das durch für viele Produkte nötige gute Ausbildung ausgeglichen.

      Übrigens gehe ich davon aus, dass Ischtschenko sauber arbeitet und nicht schlampt. Mängel habe ich bei ihm nur (wie beschrieben) an einem bestimmten, wenn auch entscheidenden Punkt gesehen. Er gehört mMn trotzdem nach wie vor zu den seriösen und hochwertigen Autoren.

      1. @Russophilus
        Ich kan vor allem Ihrer letzten Aussage vollstens zustimmen.
        Inzwischen sind Länder wie Vietnam oder Philippinen wesentlich unter den chin. Lohnkosten. Z.B. hat Stihl seine komplette Produktion von China nach Manila verlegt.
        Wenn nun die us-it-Produktion nach USA verlegt wird, ist das natürlich zuerst ein Abzug für China. Andererseits sind die Chinesen alles Andere als blöd und verfügen nun eben über das know-how. Umgekehrt wird es für die Amis nicht einfach ihre Produkte global genauso günstig zu verkaufen wie bisher. Auf dem Binnemarkt kann das anders aussehen, wenn man dann wieder Zölle erhebt gegen chin. Produkte und selbst teurer verkauft. Da wird dann ein großes Gejammer seiin, wenns dann heisst „kauft amerikanisch“.
        Zum Artikel:
        der sagt eigtl. nur mit vielen Worten eins:
        die Amis probierens jetzt mit den Chinesen und die RF sollte sich vermittelnd raushalten, was gut wäre für die RF.
        Da bin ich anderer Meinung. Erstens ist das nur Amigebrüll, was da abläuft. Die könnten sich nur unter riesigen Verlusten gegen China (allein) durchsetzen.
        Zweitens. Würde sich RF jetzt von China absetzen, wäre ein Schaden angerichtet zwischen diesen beiden Ländern und ich glaube darauf legen es die Amis an. Denn sobald China und RF zusammenkommen hat der Westen eh keine Chance mehr.
        Daher sollte Putin keinen Zweifel an einem (zukünftigen?) Pakt mit China lassen.
        Ich bin ja in den Philippinen bei einer großen Insel (keine 200 Meilen weg von den Spratleys), und durfte heut wieder zusehen wie Amihelikopter einfach mal über zivile Strukturen fliegen und mit offenen Türen und MG-Schützen sichtbar. Einfach Kreise geflogen und so tief, dass man alles sehen konnte.

      2. @Russophilus

        Eben, was ist nicht „Made in China“?

        Selbst der unlängst bei einem deutschen Sportartikelausrüster bestellte Hantelscheibenständer kam mit diesem Aufdruck.

        Nix als ein paar zusammengeschweißte Stahlbleche, sperrig und schwer- und doch günstiger, sie um die halbe Welt zu schippern, als selbst im Inland bei einem KMU ein paar Schweißnähte anzubringen.

        Und wenn ich mich recht erinnere, hatte das für meine, die klassische Musik liebenden, Frauen gekaufte „BOSE Sound Wave System“ zumindest den Vermerk „Manufactured in China“. Aber das hatten sie im Amiland wenigstens
        „engineered“.

        Das alles hatte ich ja noch verstanden- ABER ein paar schwere Blechstückl zusammenschweißen geht nicht vor Ort?

        mfg
        vom Bergvolk

        1. Wir wissen doch, dass es ist nicht schwer wäre, ebenso so produktiv wie eine Chinese zu sein, wenn aus Allem der Kredit (also die Bank,….. ergo die schon verleaste Zukunft) verschwände.

        2. Lieber Ausnahmsweise,
          bitte bestellen Sie Ihren klassische Musik liebenden Frauen einen freundlichen Gruß – wenn sie oder Sie klassische Musik lieben, sollten sie bzw. Sie keine „Soundsysteme“ verwenden und aus Prinzip schon gar nicht ami-Marken. Hören Sie und Ihre Frauen sich mal gute Aufnahmen mit Neumann KH-Modellen (früher Klein & Hummel „O“) an – die sind zwar auch nicht mehr Made in Ger., aber immerhin in Nordeuropa, meiner Erinnerung nach Island …
          – Grundsätzlich gilt für mich: nichts mehr von den amis, holländern, ischroels … kaufen!

      3. „Interessanterweise ist China schon seit einigen Jahren nicht mehr das billigste (Lohnkosten) Land“
        Hier einer von vielen Artikeln zum Thema von 2013:

        http://blickpunkt-asien.com/index.php/laender/2013-07-09-10-00-15/592-vietnam-laeuft-china-als-produktionsstandort-den-rang-ab

        „Auch beim noch nicht ganz fertigen Transpazifischen Freihandelsabkommen (TPP) mit den USA und zehn weiteren Ländern ist Vietnam dabei – nicht jedoch China.“
        und
        „In China liegt der Mindestlohn nach seiner Analyse bei 264 Dollar im Monat, in Vietnam bei gerade 112 Dollar.“

        1. Aber bitte nicht vergessen. China hat seinen Ländern in der Region ein Gegenangebot zu TTP unterbreitet. Das ist nicht ganz uninteressant. Und der Neue mit der blonden Locke hat gar keine Lust auf TTP und dieses nicht in Kraft setzen.

      4. Sehr geehrter Russophilus, vor einigen Jahren, hatte ich ein Gespräch, mit dem deutschen Boss, von Pionier Europa, bei Düsseldorf. Dabei sagte er, wir haben keine Chance mehr. am Anfang, haben die Chinesen, bei uns, die Technologien und Bauteile kaufen müssen, jetzt entwickeln sie alles selber, und fragen uns, alle paar Monate, wenn sie ihre neusten Produkte vorstellen, wollt ihr Haben und wir können nicht mehr anders, wir müssen ihnen die Produkte Abkaufen. Auf meine Frage, was geschehen wird, wenn die Chinesen, eigene Image Marken etabliert haben und sie die Firma Pioneer und die ganzen US, Japan und EU Firmen, als Vertriebsorganisation, für ihre Produkte, nicht mehr brauchen, sagte er lakonisch: Krieg

      5. Zweifellos gehört Ischtschenko zu den lesenswerten, seriösen Journalisten.
        Aber auch er hat seine Sichtweise.

        Chinesische Firmen stehen inzwischen auch in HiTec-Bereichen in Konkurrenz mit Westkonzernen und dies mit hochwertigen (teils höherwertigen) Produkten als es die westlichen Konzerne schaffen. In Europa merkt man das anscheinend noch nicht so aber es gibt auch andere Märkte.

        Und das wird sich nicht ändern wenn es Trump schafft US-Konzerne zu bewegen wieder in der USA zu produzieren.

  6. Was die chinesische Wirtschaft betrifft brauchen wir uns hier keine Sorgen zu machen, die läuft bestens . Den Chinesen den schwarzen Peter in die Schuhe zu schieben weil er den Amis Arbeitsplätze wegnimmt wird nicht funktionieren. Es sind die US Investoren die zur Gewinn maximierung auslagern ( länger Zeit aber schon nach cambodia-Indonesien abwandern weil China zu teuer ist ) Qualitativ hochwertige Produkte kosten in China auch das selbe wie im Westen , also welche Jobs will Trump zurück holen ? Die Produktion von Knallfröschen und Glückskekse ?
    Man sollte auf solche Wahlpropagander nicht hineinfallen.
    Zur Lage im Südchinesischen Meer wird der Faktor Duterte zum Sargnagel der US hägenomie , die US Basen dort werden bald Geschichte sein . Ohne fixe Grundbasis wird die Versorgung der umliegenden Stützpunkten sehr schwierig . Denke das die Uhr der Amis abgelaufen ist , egal was da so manch 5sterne schnellzieher von sich gibt

    1. Sowas ist absolut inakzeptabel! Thomas Roth macht sich eine Riesenarbeit und wird nicht mal namentlich genannt. Manchmal gibt die Software es nicht anders her und nennt dummstur den Einstellenden „Autor“. Ist hier auch so, aber da kann man doch wie hier auch gemacht einen kurzen Hinweis mit Autorennennung einfügen.

      1. Wenn man am Ende des Textes auf Quelle drückt, wird man sofort auf den Saker umgeleitet. Immerhin.
        Ansonsten allen Beteiligten und Kommentatoren danke für die Infomationen.

        1. Nix da. Wenn die einen Text einstellen, den Thomas Roth übersetzt hat, dann will ich da auch an prominenter Stelle „Übersetzung: Thomas Roth“ sehen. Wer die paar Worte nicht einfügt, der ist ein Textdieb ohne Anstand.

    2. So gehts nicht!!
      Man hat zwar wohl das selbe Ziel aber politaia müchte gern unterstützt werden. „Hier“ ist noch – von mir seit 2 Jahren besucht – alles gratis. Das muss! ausgebessert werden. Ich schreib die morgen an.

    3. In diesem Zusammenhang will ich mich mal wieder ausdrücklich für die Fortführung des Blogs bedanken und warte weiter geduldig auf die Beitragsmöglichkeit.

      Besonders auch vielen Dank an Thomas Roth für die (schwerge-) wichtigen Übersetzungen!

      Die miese Tour von politaia ist absolut unamzeptabdl!

      Ich fand dort trotz Suche überhaupt keinen Hinweis auf Thomas Roth.

      Dagegen hat man sich hier neben dem Ischtschenkow auch noch Herrn Roths letzte Übersetzung des Satanowsky angeeignet:
      http://www.politaia.org/author/proletheus/

      Scheint System zu haben, die wahre Schlüsselperson und Quelle zu verschweigen. Ob da jemand grad seinen Doktor macht …?

      Ansonsten bin ich bestürzt und zornig über Ankara /Berlin/ Schweiz und wir auch immer es weiter geht.

      Ich wünsche allen Betroffenen viel Kraft.

  7. Zum Text eingehend: Warum sollte China nicht den Stab an den Iran weiterreichen, das bietet sich doch an.

    Die Situation wenn von heute auf morgen alle Fabriken der US-Industrie in China verstaatlicht werden, ja dann ist der Krieg doch eigentlich schon vorbei. Die müssten alle abgeschrieben werden. Wie sollen die rein von den Ressorcen her wieder in den USA aufgebaut werden, machen die 1 Jahr Pause auf den Weltmärkten ?
    Eine solche Situation lässt sich nicht vorraussagen und kein verantwortlicher Präsident wird diese Situation herbeiführen wollen. Das wäre dann wie im Film the Purge bloß mit Staaten ( im Film gibt es einen Tag in den USA an dem Verbrechen nicht strafbar sind und ihm Schatten einer so großen Krise können vl. auch kleine Mächte ihre Chance wittern ungestraft zu handeln, z.B. Notkorea Pakistan/Indien, Armenien usw. was es noch auf der Welt alles für Konflikte gibt)

  8. Trump hat erkannt, dass die Neocon das Land wirtschaftlich in die Irre geführt haben und will Arbeitsplätze zurück holen. Wird aber schwer wenn man 2 Generationen Industriearbeiter nicht ausgebildet hat.

  9. Jemand schrieb gerade bei RT im thread auf das russ. Botschafterattentat in Ankara: “ tough times for the „moderates“ in Idlib to come

  10. Satanowski hat den Namen des Organisators des Mordes des russischen Botschafters in der Türkei genannt

    Hinter dem Mord an dem russischen Botschafter in der Türkei steht mit aller Wahrscheinlichkeit Saudi-Arabien. Der Anschlag ist als Rache für den Erfolg der syrischen Regierungstruppen in Aleppo zu verstehen, hält der Präsident des Institutes Naher Osten, Jewgenij Satanowski, für wahrscheinlich.
    „Aller Wahrscheinlichkeit nach waren es die Saudis und es war für Aleppo. Konkret ist es ein Erbe von Muchammad ben Salman. Die Katarer hätten es auch machen können, aber auf dem Territorium der Türkei, die heute ihre Hauptverbündete ist, werden sie es nicht machen. Die türkischen Nationalisten könnten es auch, aber sie wissen, dass sie von Erdogan soviel „Dankbarkeit“ bekommen werden, dass er sie einfach zerschlagen wird. Das bedeutet, dass es der Stil der Saudis ist.
    Nach den letzten Angaben, wurde der russische Botschafter, Andrej Karlow, in Ankara infolge eines bewaffneten Überfalls getötet, in dessen Verlauf mindestens ein weiterer Mensch verletzt wurde.
    Der Angriff ist während der Eröffnung einer Fotoausstellung geschehen. Nach den letzten Angaben wurde der Angreifer im Verlauf der Polizeioperation neutralisiert. Die türkische Ausgabe Hürriyet hat eine Fotografie des Zwischenfalles veröffentlicht, in der der vermutliche Mörder des russischen Botschafters geraten ist.
    Es wird berichtet, dass während des Angriffes der Terrorist „Alluah Akbar“ geschrien hat, um auf sich die Aufmerksamkeit zu ziehen. Später hat er noch eine Phrase gerufen, die das Wort „Aleppo“ enthielt. Dann hat der Angreifer begonnen, zu schießen und dem Botschafter in den Rücken geschossen und ihm danach noch einmal in den Rücken geschossen.
    P.S. Das Außenministerium Russlands hat den Tod Andrej Karlows, 62J., bestätigt.
    Alexej Gromow, https://cont.ws/post/464499

  11. Einfach wahnsinn!!
    Der russische Botschafter in Ankara wurde von einem islamistisch orientierten Ex-Polizisten heimtückisch in den Rücken geschossen.

    Das macht einfach unglaublich traurig und wütend.

    Der Botschafter soll inzwischen seinen Verletzungen erlegen sein.
    Mein Beileid an seine Angehörigen.
    Mein Beileid an ganz Russland.

  12. 19. Dezember. Gab es da nicht irgendwo hier eine Vorhersage, das es da hier „losgehen soll“? Hmm …

    Heute russischer Diplomat/Botschafter in Türkei erschossen…
    LKW „attentat“ in Berlin… also die sprachen *sofort* von einem „attentat“ …

    Schlimm schlimm ….

  13. Wenn die vassalin der zicons jetzt noch länger als dem 20 januar zu Trumps vereidigung (sollte er nicht totgemacht werden oder sonstiges hässliches) hält, dann ist deutschland am ende nach dem anschlag in berlin.

    1. Ja, als ich das erfuhr, war sofort ein Gedanke präsent: merkel und Komplizen haben nun ein angebrochenes Genick. Nach dem Anschlag in berlin werden es die anderen eu-ropäischen Länder leicht haben, der merkel Bande ein entschiedenes „Non!“ entgegen zu schmettern.

      Zum Anschlag selbst: Möge es möglichst wenige anständige Deutsche erwischt haben. rapefugee welcomer sind mir recht egal; die haben einfach nur wie in einem Restaurant bekommen, was sie sich bestellt haben.

      1. @Russophilus
        Ein schöner Weihnachtsmarkt, auf dem R.Breitscheitplatz an der Gedächtniskirche. Polnischer LKW verliert die Richtung, fährt durch die Buden …. Kommt auf der Budapester Str. zum Stehen. Zwei Insassen. Keine Ahnung wer gefahren ist. Einer ohne Bewußtsein, stirbt im Rettungswagen. Der andere gibt Fersengeld, wird an der Siegessäule gestoppt und vorläufig festgenommen. Polizei warnt vor der Aussage, dass es ein Anschlag war. Jetzt wird untersucht. Der polnische Spediteur ist völlig überrascht, er hatte seit 16:00 Uhr keinen Kontakt mehr. Bisher 9 Tote, 50 zum Teil Schwerstverletzte, alle wurden in die Charite gebracht. Polizei funktioniert bewundernswert nach Katastrophenplan. Jetzt machen sie gerade die Plane hoch.

        1. Das mit dem polen LKW ist leicht erklärt. Der hat irgendwo angehalten und Pause gemacht und das islamisten-Pack hat zugeschlagen und sich den LKW gekrallt.

          Letzten Meldungen zufolge soll es sich beim überlebenden Drecksvieh um einen Tschetschenen handeln.

          Nachtigall, ick hör dir trapsen! Da versucht die merkel-Bande wohl gerade, wenigstens noch einen anti-russischen Dreh reinzubringen …

          1. Das wär ja ein Ding.
            Naja. Kann als Erinnerung dienen, was mit Smertnizy „schwarze Witwen“ gemeint war.
            Hat hier nicht jeder verstanden und hilt vllt zur Aufklärung Russlands Engagment in Syrien.

          2. … @Russophilus, der polnische LKW transportierte Stahlgestelle aus Italien nach Berlin. Der Fahrer war vor 16 Uhr bei der Empfängerfirma da. Trotzdem wollte/(konnte?) man ihn nicht entladen – er sollte 16 Stunden bis Dienstag 8 Uhr warten. Darüber informierte der Fahrer seinen Cousin und Chef dieser Spedition in Gryfino um ca. 16 Uhr und, dass er sich in einem Stadtteil von Berlin befindet, in dem hauptsächlich Moslems herumlaufen. Danach wollte er essen gehen. Das war der letzte Kontakt.

            1. Stresstest – „Großraum Krefeld“

              false flag -inside job—
              um die das die menschen zu verängstigen..–Venezuela 100 pesos scheine verboten (angeblich wegen der mafia9—danach chaos unruhen und plünderungen, –jetzt erst mal wieder zugelassen… Indien…bargeldverbot.—-goldhandel im schwarzmarktsektor explodiert ..auch da…ziel nicht erreicht um den goldpreis zu drücken…. die zionkräfte zicken und zucken weltweit…mit null aussicht auf erfolg..

              1. … @Holli, also spontan und dilettantisch war dieser Anschlag in Berlin bestimmt nicht. Und ja, die Aktion mit den Rupien-Banknoten in Indien war wirklich makaber! Hab einige Artikel darüber gelesen. Damit ist Narenda Modi bei mir endgültig unten durch.

                Schade, dass die Finanzkrise schon 2008 kam. Gegenwärtig könnte sie einen viel größeren und „positiveren“ (je schlimmer, desto besser) Effekt entfalten.

          3. @ Russophilus. Ja, so scheint es zu sein.Sie sind doch die Letzten der freien Welt, mit all den Werten, die verteidigt werden müssen. Immer die gleiche Handschrift.

        2. Voreilige Schlüsse spielen nur den „Rächtzzzzpopulisten“ in die Hände.

          Wenn eine hier abgekippte islahme Migratte sich aufmacht zur Abschlachtung von uns „minderwertigen Ungläubigen“, so liegt das zumeist an der falschen Schokopudding-Sorte und hat ansonsten nix mit nix zu tun.

          Jetzt müssen wir ganz doll zusammenhalten, Lichterketten und runde Tische gegen „Rächtzzz“ und sonstiges „Pack“, „Dunkeldeutsche“ und „Pöbel“ bilden und dürfen nicht die zu endlosen Millionen hier als unsere Mörder mit dem Versprechen auf fette Beute ins Land gelockten Steinzeit-Viecher über einen Kamm scheren.

  14. ein ganz normaler tag im dezember 2016 . . .
    beim öffnen der news lauten die ersten drei einträge:
    ***Schießerei in islamischen Zenturm in Zürich: Drei Verletzte***
    ***Türkei – Russland: Russischer Botschafter in der Türkei nach Attentat gestorben***
    ***Tote bei mutmaßlichem Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt***

    ich wünsche allen die noch gelegenheit dazu haben ein paar schöne tage – ausdrücklich ausgenommen davon sind jegliches islampackgesindel – euch sei gesagt: ihr werdet hier keinen friedlichen tod sterben . . . .

    1. Es wird ja grade von einem tragischem Unfall gefaselt. ( is hat sich abgeblich bekannt)
      Doch das ist egal. Die merkel hat für das gefahrenpotential in deutschland und europa im gesamten gesorgt.

      Nie nicht fährt ein LKW einfach so in einen Weihnachtsmarkt. Selbst der Oktoberfest -anschlag in München (80ger Jahre, eine woche vorher war ich dort)war ein von höchster Stelle angestifteter Anschlag.

      Selbst wenn alles nur ein tragischer Unfall war.., die berliner Bande sorgt für Unsicherheit und Chaos , will heissen, SIE wollen uns nicht schützen , sondern töten.

      Ich rufe alle Menschen, die noch bei Verstand sind auf , die die Möglichkeit haben, die berliner mafiagang zu töten oder zu fangen und abzu-urteilen und zwar unmittelbar.
      Bewaffnet euch so gut es geht und lasst jeden wenigstens mit in den tod gehen, der Euch töten will.
      Bus, Supermarkt, Saturn, Mediamarkt , Kirche, Wochenmarkt..überall lauert die Gefahr , die uns das rollende Unglück und die maaslose merkel eingebrockt haben.

      —————————————-
      Sicher meinen Sie, dass wir uns selbst *verteidigen* sollen und dass wir im Sinne des §20 GG mit der unbedingt erforderlichen Gewalt (und nicht mit mehr) gegen die verbrecherische Bande in berlin vorgehen sollen, um die Ordnung im Sinne des GG wieder herzustellen – würden Sie es anders meinen, müsste ich Ihren Beitrag nämlich löschen.
      Im Zuge solcher §20 Maßnahmen könnte es, falls man die deutschen Gerichte für GG-ignorant hält (wozu durchaus Anlass besteht), sich auch als notwendig erweisen, ein Volkstribunal einzurichten, um die berliner Bande einem Gerichtsverfahren zuzuführen.

      Da solche Situationen naturgemäß Tohuwabohu mit sich bringen, wäre natürlich nicht auszuschließen, dass es in „bedauerlichen Einzelfällen“ (den Ausdruck haben wir von der diktatura gelernt) dazu käme, dass „traumatisierte Minderjährige“ (gerne auch mit grauen Haaren) Gewaltexzesse an Gefangenen begehen. In solchen Fällen sollte dann allerdings ein Sprecher der Volksregierung einen nichtssagenden, vage bedauernden Satz tweeten (ja, genau, wir lernen von der diktatura). – Russophilus

      1. Nun werter Russophilus, selbstverständlich wird und muss der Volkskörper im Sinne des §20 GG handeln und agieren.
        Da es sich aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um eine Mafiöse Bande nebst ihren typischen Strukturen handelt, ist nicht auszuschliessen , dass in den wirren der zeit und naher Zukunft keine bzw. kaum Rücksicht/en auf expliziete Unterscheidungen genommen werden können.

        Wie war das mit Schabowski:!?

        „Wann tritt das in Kraft?“, will einer der anwesenden Journalisten wissen.

        Schabowski schaut zunächst etwas ratlos, sucht in seinen Papieren und meint dann „Nach meiner Kenntnis – ist das sofort, unverzüglich…“

        1. Es ist auch egal, ob das inszeniert wurde um weis der Geier was auszulösen.
          Fakt ist, dass das Verbrecherregieme in Berlin samt und sonders weggefeegt werden muss.
          Und jetzt ist auch Obacht zu geben auf die, die sich jetzt / morgen und dieser Tage hervortuen.
          Auch auf die AFD.

        2. Bei n24 , grade grossartiges gelaber , und was kommt(?) , die Täter von 9/11 können nicht mehr so agieren und suchen sich nun kleinere ziele.
          Angeblich jetzt ein pakistani , der im feb. 2016 als flüchtling nach deutschland gekommen sei.

      2. Natürlich wissen wir alle, dass die wahren Mörder in den Parlamenten, den Rathäusern und in den Redaktionsstuben sitzen.

        Selbst, wenn dieser Massenmord keine Operation unter falscher Flagge war, sondern von einer echten islahmen Migratte begangen wurde, so sind diese Viecher doch nur billiges Werkzeug und werden als unsere Mörder mit dem Versprechen auf fette Beute und Strafflosigkeit zu endlosen Millionen ins Land gelockt.

        Noch läuft alles nach Plan dieses mörderischen Regimes, das die Auslöschung des eigenen Volkes exekutiert.

  15. Was mich erstaunt und mir zu denken gibt ist,dass die sogenannten sondereinsatzkraefte nicht faehig waren den Moerder zu neutralisieren und lebendig gefangenzunehmen.
    Der wurde von denen erschossen.
    Der kerl hatte nur eine Pistole und vielleicht einige Magazine und selbstmord war es anscheinend nicht.
    Reden kann der jetzt nicht mehr!

  16. Berlin-Charlottenburg
    Verkehrsunfall oder Terroranschlag
    Slomka: „Es ist Weihnachtszeit. Alle sind aufgeregt und warten … wir wissen, dass wir Ziel von Anschlägen sind…“
    Früher hat man aufgeregt aufs Christkind/Familienfeiern gewartet.

    Ein Senater gibt schon den Termin zum Trauer-Gottesdienst (18 Uhr) bekannt.

    Toll!
    Und Danke an die Regierenden
    (und Waffenfirmen – nicht vergessen, als Ramstein-Betreiber ist unsere Regierung(wir) Beteiligte: https://www.youtube.com/watch?v=STqv600KN3k dank an Thilo – der kriegt sie über kurz oder lang weich)

    1. Ja, in der Tat ein tolles Weihnachtsgeschenk von merkel und ihrer Bande!

      Die Dreckf*tze selbst schweigt übrigens. Natürlich. Sie lässt stattdessen ihren presse-blubberer seibert einen völlig nichtssagenden Satz tweeten.

      Es sei erinnert daran, dass uns noch dieser Tage mitgeteilt wurde, dass „manche deutsche“ (z.B. Pegida) Integration nötiger hätten als die rapefugees.

      Auch sei angemerkt, dass hierzulande massive Eingriffe gegen Christen und christliche Gebräuche durchgedrückt wurden, um die das Land netter zu machen für die „flüchtlinge“.

      Das Verbrecherpack in berlin muss weg! Die Toten von berlin gehen unzweifelhaft aufs Konto von merkel und ihrer Bande!

      1. Einfach mal selbst in die Kirche gehn: Merkels Tipp auf Bedenken einer Bürgerin auf eingeschleuste Terroristen https://www.youtube.com/watch?v=DE6IKihOyo0

        Oder besser noch: Religions-Change und als Martyrer sterben.
        Man könnt sie aufh..g.n – nun wollen sie wieder paar hundert aus der Rebellenhochburg Idlib (die nicht mit einer gewählten Regierung können/wollen – gibt ja nur Hilfe/Geld für Kriminelle) evakuieren. Man kennt das schon, Terroristen/Nazis aus medizinischen Gründen einschleusen und hierbehalten.

  17. Der Nizza Lkw-Anschlag und der Putsch in der Türkei waren ungefähr zur gleichen Zeit. Nizza ein wenig vorher. Der Mord an dem russischen Botschafter in der Türkei und jetzt Berlin, fast zeitgleich. Sind da Spindoktoren am Werk? Wie Helmut Schmid mal sagte: Staatsterror ist der schlimmste.

    1. Helmut Schmidt adoptievsohn eines jüdischen kaufmanns aus Hamburg, war genau wie alle anderen po-litiker seit adenauer ein insider und wusste genau, worauf der ganze schwindel hinauslaufen sollte um das deutsche volk zu vernichten.
      Schande über diese miesen Schauspieler, die mindestens 3-4 Generationen um ihr leben beschissen haben.

      1. http://analitik.de/2016/12/19/wie-angekuendigt/

        Helmut Schmidts beste Freunde waren ua. Kissinger. Wer ein wenig gräbt findet hier auch die Verbindugen zum Euro und den mit ihm verbundenen Bankern. Soviel zum Freund der Deutschen.

        Für mich gehören beide Anschläge klar zusammen.

        Meine Trauer gilt allen Opfern in Berlin und Istanbul, auch dem „vergessenen“ Polen!

        1. http://m.focus.de/politik/videos/berlin-attentat-polizei-konnte-lkw-fahrer-dank-mutigem-zeugen-schnappen_id_6380692.html

          Apropo: „Flüchtlinge“ (oft im Dunklen)

          „Der Todesfahrer flüchtete offenbar zunächst vom Unglücksort, hieß es. Er soll die Budapester Straße hinunter in Richtung Tiergarten, des großen Berliner Stadtparks, gelaufen sein. „Womöglich wollte er in der Dunkelheit Schutz suchen“, wird Polizeisprecher Winfrid Wenzel von der „Welt“ zitiert.“

          Deshalb heißt es ja besser „Migrationshintergrund“

          Auch wenn ich einen größeren Zusammenhang vermute, diesmal kann Merkel als direkte Anstifterin gelten, empfahl sie doch den „Flüchtlingen“ einen Job als Kraftfahrer
          Nach Nizza wohlgemerkt.

          https://www.welt.de/politik/deutschland/article158160682/Kraftfahrer-gesucht-Merkel-gibt-Fluechtlingen-Tipps.html

          Alle Kriminellen sofort konsequent abschieben!

          1. Tatsächlich begehen exakt 100% aller hier einfallenden Migratten mit dem ersten Schritt auf deutschem Boden zugleich ihre erste Straftat, da sie über kein gültiges Visum verfügen.

            Egal, ob negroider Fickfutschie oder islahme Gebärmaschine: kein einziger dieser „traumatisierten Schatzsuchenden“ hat nach geltenden Gesetzen hier ein Aufenthaltsrecht oder gar einen Asyl-Anspruch nach GG 16a, da sie ausnahmslos über sichere Drittstaaten einfallen.

            Natürlich sind diese Rechtsbrüche Peanuts gegen die Rechtsbrüche im Sekundentakt unserer Volkszertreter, die den Völkermord am eigenen Volk exekutieren, indem sie unsere Heimat mit diesem Abschaum fluten.

      2. „Helmut Schmidt adoptievsohn eines jüdischen kaufmanns “

        ok. Nun weise zweifelsfrei nach das dieser jüdische Kaufmann etwas mit zb. der Zionismus zu tun hat DANN hätte dieser dein Einwurf etwas substantives. So ist es nur eine ziemlich üble Verdächtigung mit einem sehr sehr üblen Beigeruch.

        KEIN einziger deutscher Politiker in der BRD ist ohne OK hoch gekommen. KEIN einziger. Gilt übrigens auch für die DDR dort natürlich mit dem да der Russen.
        Bedeutet das automatisch das sich Politiker nicht für ihr Land einsetzen? Nein.
        Dein Post ist also nur der Versuch jemanden zu verleumden.

        ———————————-
        Nein. „Sohn eines jüdischen Kaufmanns“ hat weder einen Beigeschmack, noch ist es eine „ziemlich üble Verdächtigung“; genauso wenig wie „Sohn eines evangelischen Kaufmanns“. Oder wollen *Sie*, dass „jüdisch“ negativ besetzt wird? – Russophilus

          1. Unsinn. Die Religionszugehörigkeit ist ein beliebiges Attribut, nicht anders als z.B. die Haarfarbe.

            Im übrigen, nochmal, da Sie es offensichtlich nicht verstanden haben: *Sie* sind es, der gerade den Eindruck erweckt, jüdisch zu sein, sei irgendwie negativ.

            Auch ist es in keiner Weise verboten oder auch nur anrührig, jemanden der nun mal jüdisch (oder christlich oder blond oder dick) ist, als (oder christlich oder blond oder dick) jüdisch zu bezeichnen.

            1. Schön Russophilus das SIE ALLES verstanden haben alle anderen aber, zumindest die welche nicht ihrer Meinung sind, NICHT.

              Erwähnt er das Helmut Schmidts kaufmännischer Vater schwarz- oder blond ist? Nein, nicht relevant. Erwähnt er seine Haarfarbe, seine Größe, seine Haltung? Nein, nicht relevant.

              Warum erwähnt Holli explizit die Religionszugehörigkeit und dann noch die jüdische? Aus Nichtrelevanz?
              lächerlich

              Besonders prickelnd mir dann das in die Schuhe schieben zu wollen. Mir scheint langsam einige Aussagen bei Analitik sind sehr relevant.

              1. Zitat aus wikipedia: „Schmidt’s father was born the biological son of a German Jewish banker, Ludwig Gumpel“ (Schmidts Vater wurde als biologischer Sohn eines jüdischen Bankers, L.G., geboren)

                So, nun gehen Sie denen auf den Sack statt mir.

          2. sw

            Und was ist dann mit: a.m. die tochter eines evangelischen pastor?

            Ausserdem gehts nicht um die rel. Zugehörigkeit , sondern um das wissen des h.schmidts um die pläne der kissingers und anderen potentaten.
            Immerhin und das spricht Bände (obwohl sowieso alles bei dem Mann Bände spricht)), war er mehrmals im Sommerlager »Bohemian Grove«. Falls Ihnen das was sagt. (Also dort wo man eine Eule abends anbetet und rituell Kinderpuppen verbrennt und dann zu späterer wilde Homo Orgien feiert).
            Für mich ist damit alles gesagt.

            1. >Ausserdem gehts nicht um die rel. Zugehörigkeit , sondern um >das wissen des h.schmidts um die pläne der kissingers und >anderen potentaten.

              Ja, wenn es NICHT um die rel.Zugehörigkeit geht warum haben sie das dann EXPLIZIT erwähnt?
              Interessant ist auch das H.Schmidt die Pläne Kissingers gekannt haben soll. Alle oder nur auszugsweise? Woher weiß Holli das denn?
              Im übrigen, wenn man mit solchen Argumenten ankommt sollte man auch Nachweise liefern, ansonsten isses nur Demagogie.

              ————————————-
              Holli hat sich nicht anti-jüdisch geäussert. Aber Sie versuchen hier, den Gedankenpolizisten zu geben. Sie sind hiermit verwarnt. Unterlassen Sie es, bei anderen Teilnehmern nach bösem Denken zu forschen! – Russophilus

              1. sw

                Nachweise :

                bei Suchmaschine G:
                Ungefähr 9.150.000 Ergebnisse

                ———————————
                Lassen auch Sie es gut sein. Das Ding ist durch. – Russophilus

    2. Das war auch mein Gedanke. Schließlich möchte man vor den wahlen noch den Ausnahmezustand.
      Schrecklich für ďie Angehörigen in der Weihnachtswoche. Bin ziemlich schockiert über die Nachricht am frühen Morgen u d gespannt auf die Reaktion unserer Tussi.
      Es wurde ja oft gewarnt.
      Gutes Zeichen., Russophilus!

  18. === AKTUELL ===

    Der aktuelle Stand der ami Elektorenwahl ist: 304 – Trump, 163 – clinton, 6 – andere (grüne pest, etc.). Noch nicht abgegeben und ausgewertet sind 65 Elektoren-Stimmen.

    Trump wird also der nächste Präsident (wenn sie ihn nicht noch killen).

    1. Ich frage mich wie das gehen soll?!
      Am 6 Januar sollen die versiegelten Umschläge vor dem Kongress erst geöffnet werden.
      Alles Irre…

      1. Die Stimmabgabe und die Auszählung sind *heute* (zumindest in den meisten Bundestaaten) und das ist nicht geheim. Nur die offizielle Verkündung ist am 6. Januar.

        Meine Info beruht auf einem Livestream, der z.B. auch das Procedere in texas live zeigte, ganz offiziell.

  19. ===== HINWEIS =====

    Ich habe aus gegebenem Anlass unser Logo ganz oben angepasst.
    Vermutlich habe ich das aus Profisicht von Grafikern erbärmlich gemacht, aber das ist nicht wichtig. Ich habe es so gut ich es eben kann gemacht – wichtig ist der Inhalt, die Botschaft:

    Wir beide, dieses Land und Russland, haben Anlass zu tiefer Trauer. Das wollte ich ausdrücken.

    1. @Russophilus
      Es ist doch sch…egal was ein Grafiker denkt!
      Das was Sie hiermit ausdrücken ist, so glaube ich jedenfalls, das was wir alle hier im Dorf denken und fühlen………
      GUT GEMACHT, RUSSOPHILUS
      Mein Mitgefühl gilt den betroffenen Familien und den unschuldigen Opfern.
      Ganz egal ob im Donbass, Berlin, Ankara oder Aleppo………..

      1. Danke Russophilus für die Geste mit dem Trauerfloor.
        Inzwischen mehren sich die Hinweise, dass der geflüchtete vermutliche Fahrer des LKW in Berlin ein bei uns willkommen geheißener „Schutzsuchender“ aus Afghanistan oder Pakistan sei, der den LKW vermutlich in Polen gestohlen hat.
        Seltsam erscheint mir, dass von dem tot vorgefundenen „Beifahrer“ behauptet wird, er sei verstorben vorgefunden.

        Mir scheint es eher, dass der reguläre Fahrer aus Polen von dem Terroristen umgebracht wurde, um seine Tat durchzuführen.

        Sollte sich das mit dem pakistanischen oder afghanischen „Flüchtling“ bestätigen, dürfte sich unser deutsches Regime erheblich in Erklärungsnot befinden, weshalb die auch so rumeiern, denn dann dürfte das ganze „refugees wellkom“ -Getue eine erhebliche Schlagseite bekommen.
        Mein Beileid gehört den Angehörigen der Opfer und den Verletzten dieser mörderischen Tat.

        1. Unser Regime in Erklärungsnot? War es das, als der Axtmörder durch den Zug zog, der Machetenmann die Polin häckselte, der Rucksackbomber zuschlug, die Rentnerinnen zuhause oder im Altersheim ermordet wurden oder die Studentin in Freiburg? Die einzige Reaktion war und wird sein: „Wir schaffen das! Weiter so!“ Es hat doch nichts zu befürchten. Von wem auch?

          Legalwaffenbesitzer werden enteignet, wenn sie sich politisch unzuverlässig zeigen, die Zensur wird verschärft, um den Eindruck der heilen Welt zu erhalten. Zumindest für jene, die nicht täglich draußen den Wahnsinn erleben, der sich hier abspielt.

          Wir brauchen noch mehr von diesen Anschlägen. Warum? Die ersten, welche die Folgen der Invasion zu spüren bekamen, waren die ganz Armen, die Obdachlosen. Sie bekamen plötzlich keine Winterquartiere mehr und durften draußen erfrieren, weil die Quartiersbetreiber nun 45 Euro für die Bunten pro Nacht erhielten, statt der 15 Euro für die Einheimischen. Um dem ganzen die Krone aufzusetzen, stehen in Hamburg Invasoren-Unterkünfte leer, für die weiterhin Miete gezahlt wird. Aber Obdachlose lässt man dort nicht übernachten. Das interessiert keine Sau.

          Die nächsten, welche die Folgen spürten, waren Leute wie ich, die ihr Essen von der Tafel beziehen, die Kleiderkammer nutzen oder günstigen Wohnraum benötigen. Das Angebot wurde spürbar geringer, der Ton aggressiver. Das führte soweit, dass einige Tafeln schlossen, weil die ehrenamtlichen Mitarbeiter die bunte Gewalt nicht mehr ertrugen und kündigten. Ich brauche dringend eine Wohnung. Früher waren bezahlbare Wohnungen kein Problem. Seit über einem Jahr gibt es sie nicht mehr, weil sie für die Zuwanderer reserviert sind. Es gibt nur welche draußen in der Pampa, an der polnischen Grenze, wo man ohne Auto nicht mal einkaufen fahren kann.

          Ein Anschlag wie heute sorgt dafür, dass die Folgen der Invasion auch die Mitte der Gesellschaft erreichen, die sich sonst nie dafür interessiert hat. Und wer heutzutage, ein Jahr nach täglichem Kleinterror, noch auf Feste und Weihnachtsmärkte geht, muss einfach ein Ignorant sein.

  20. @Russophilus

    Schöne Geste mit dem Trauerflor. Zutreffend für beide Völker, aber nur für eine Regierung, die Russische. Die Hochverräter in Berlin haben die Tage wütend gegen Russland geätzt bezüglich Syrien. Im Grunde idelogischer Vorbau für den Botschafter Attentäter.

    1. noch viel mehr „ideologischer Vorbau“:

      Daher: fest nachbohren und Druck machen (vielleicht auch andere Klagen anstrengen) um Aktenzeichen 200 Js 39157/16

      Warum??

      Ja , beim Winkler habe ich die verlinkte Anzeige ( der Schneider – Institute) gegen die beschuldigte Angela Merkel wegen Verdachtes auf Beihilfe gemäß § 27 StGB gefunden-

      ganz säuberlich begründet mit allem was nach höchstrichterlichen Urteilen darunter verstanden wird (also auch wenn zum Zeitpunkt der Beihilfe die Tatabsicht noch nicht feststand oder auch „psychische Beihilfe“- wenn der Täter später mit Samthandschuhen rechnen kann).

      Aufhänger ist die Vergewaltigung und Mord an der Ladenburger. Auch wenn ich mich dem karmischen „Selberschuld“ der Killerbiene anhänge (Deutsche Welcomer / Grenzenöffner+ Eltern befürwortende EU- Bonzen, Opfer selbst in der „Flüchtlingshilfe), ist die Prominenz doch hilfreich.

      Näheres siehe auch:
      Winkler- auszug: „Werfen wir einen kurzen Blick auf das Aktenzeichen 200 Js 39157/16. Unter diesem Aktenzeichen bearbeitet die Staatsanwaltschaft Freiburg eine Anzeige gegen Angela Merkel. Das Institut für Asylrecht, vertreten durch René Schneider, hat Anzeige gegen die bunte Kanzlerin erstattet. Politiker haften für ihre Flüchtlinge – wer denn sonst? Wer die Sache weiter verfolgen möchte, findet hier und hier weitere Zeugnisse….(Auszugende)

      Die Anzeige selbst:
      http://www.institut-fuer-asylrecht.de/26892.pdf

      Zu oben ergänzend: https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/12/16/maria-l-und-das-totale-karma/

      und durchaus interessant:
      https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/12/18/was-treibt-fluechtlingshelferinnen-an/

      Auszug:“…ich zitiere hier einfach aus meinem Kommentarbereich:
      EFA-Studie
      Strukturen und Motive der
      ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit (EFA) in Deutschland
      1. Forschungsbericht“
      http://www.bim.hu-berlin.de/media/2015-05-16_EFA-Forschungsbericht_Endfassung.pdf

      „…überraschend hoher Anteil, etwa 70% der Studien-Teilnehmer, ist weiblich.
      Darüber hinaus haben Ehrenamtliche in diesem Bereich besonders hohe Bildungsabschlüsse.
      Auch ist der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund unter ihnen höher als im
      Durchschnitt der Bevölkerung…
      .. Mehrheit der Befragten möchte mit ihrem Engagement nicht nur die
      humanitäre Situation der Flüchtlinge verbessern, sondern „Gesellschaft gestalten“….
      ..Umfrage zeigt einen überdurchschnittlich hohen Bildungsstand derjenigen, die ehrenamtlich mit Flüchtlingen arbeiten. 88,4 Prozent der Befragten haben Abitur oder Fachhochschulreife, einschließlich 61,1 Prozent mit einem Studienabschluss. Lediglich 7,0 Prozent geben einen Volks- bzw. Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife als höchsten Bildungsabschluss an ..
      ..Wohlstand
      Während Aussagen über den Wohlstand der ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit Engagierten
      schwierig zu treffen sind, so lässt sich feststellen, dass die überwiegende Mehrheit von über 2/3
      (69,2%) aller Befragten ihre finanzielle Situation als gut oder befriedigend einschätzen….
      Was sind die Motive und Faktoren der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit?
      …knapp die Hälfte der Befragten (48 %) waren Medienberichte Anlass für ihr Engagement, ..
      ..Vor allem ab dem 60ten Lebensjahr scheinen
      Medienberichte eine größere Rolle als bei den jüngeren zu spielen (fast 70%)
      ……(Auszugende)

      Ja, was kann der Afghane (jeder andere Primitivling auch einsetzbar) dafür, dass Deutschland ihm soviel Geld gibt?
      Was kann der „Afghane“ dafür, dass Deutschland 200 Genderinstitute bezahlt, dass der deutsche „männliche“ Nachwuchs (wenn es so etwas überhaupt noch gibt) weiter kastriert wird und ihn die gut+ sicher verdienenden Quoten“frauen“ aus diesem und anderen Schwätzerstudien ihn für ihre Selbstbestätigung (in jeder Art) brauchen und ihre gemalten Welcome- Herzerln um die Welt schicken lassen??

      No na net wird er angedüst kommen und sich- bei guter Bezahlung- von den Willfährigen den Arsch putzen lassen!

      Und dann wundert sich wer, wenn ich immer wieder betone, dass man im Kosmos immer bezahlt? Notfalls auch mit dem Untergang?

      Mfg
      Vom Bergvolk
      PS: passt auch wunderbar zum Wiener Wahlergebnis:
      a) die Gscheiterln der Großstadt wählen zu 2/3 Rotgrün bzw VdB
      b) 62% der Frauen im Ösiland bzw. 69% der Frauen bis 29 J. sind Wähler der oder selbst Welcomer
      c) beides vermengt: 80-90% der Wiener jungen Frauen BRAUCHEN die Kameltreiber so oder SO .
      Spruch: „Asylanten bleiben-FPÖ vertreiben“

      Das Karma wird sich schon noch mit Ihnen beschäftigen!

      1. Arbeitslose Pferde-FlüstererIn?

        Jetzt umschulen zur Migratten-VersteherIn!

        Kommen Sie zu uns, der Asyl-Mafia und lernen Sie die Geheimnisse des „ficki, ficki“- und „alloha kackbar“- Gestammels, dem sie an jeder Straßenecke begegnen.

        Sind sie eine besonders hässliche Frau, stehen auf lange Neger-Schwänze oder möchten Sie mal rechtlose, dauergedemütigte Sklavin von Horden islahmer Steinzeit-Viecher sein?

        Wollen Sie schon immer vergewaltigt und anschließend ersäuft werden?

        Wollten Sie schon immer von ihren Mitbürgern angefeindet werden, weil sie gedungene Räuber, Vergewaltiger und Mörder an die Fressnäpfe führen, die die Opfer zwangsweise befüllen müssen und Ihnen mit absoluter Sicherheit der Prozess gemacht wird, sollten Sie ihren Verrat und Ihre Niedertracht überleben?

        Hier bei uns sind sie in nächster Nähe, um ihre Todeswünsche wahr werden zu lassen.

        Das alles bekommen Sie als Deutschen-Hasserin und Mörderin am eigenen Volk bei uns und noch vieles mehr.

        Bewerben Sie sich jetzt bei einem der unzähligen Müllkommens-Center auch in ihrer Nähe – Wir schaffen das!

      2. Unterm Strich ist erkennbar: Diese „Welcomer“- und „No-borders“-Idioten sind offensichtlich großteils denaturierte Stadtbewohner und Halb-Intellektuelle (oder Überstudierte?), pauschal gesagt. Und enden mit ihrer offenbar degenerierten Kultivierung an einem Punkt, an dem sie die eingeschleppte Pest (> die ganzen Nixnutze und Herumsteher und Fi.kifi.ki-Forderer) und die unweigerlich folgende soziale Katastrophe für das eigentliche Volk willkommen heißen. Volksfeinde ist das rechte Wort, aber das ist sicher schon als pol.inkorrekt verbannt?
        Daran lässt sich jedenfalls unschwer erkennen, was unser Bildungssystem und die permanente Beeinflussung durch unsere Presstituierten und das Trash-TV (auch die Nachrichtensendungen gehören unbedingt dazu) angerichtet haben.
        In der (katholischen) Privatschule, in der meine Töchter Unterricht erhalten, machte sogar der Direktor Anti-Propaganda gegen Trump und Hofer. Ganz offen im Unterricht. Da waren ALLE Schülerinnen der Meinung, dass der Hr. Hofer ein ganz schlimmer Nazi sei…
        Diesem Schulsystem ist nicht zu trauen, es ist Teil der apokalyptischen Zerstörungsorgie…
        @ Ausnahmsweise: Und Danke und Anerkennung für die aufschlussreichen Einzelheiten in Ihrer Aufzählung, möge es so sein, wie Sie im Schlusswort andeuten!

  21. Im Lauf des Tages wird das Ermittlungsergebnis der Behörden veröffentlicht werden, wonach der Einzelfall Sattelschlepper in Berlin ein tragischer Unfall war.

    Als Schuldigen wird man das Navi nach genauer Prüfung dingfest machen. Der überforderte Lenker (Ausländer) hat sich einfach hörig den Anzeigen/Ansagen des Navigators ausgeliefert und ist dann in eine Schockstarre verfallen, als er den ersten Kiosk niedergewalzt hat. Sowas passiert eben. Leider.

    Die Massenmedien werden die friedliche Vorweihnachtszeit mit Kerzerldemos aufhübschen, damit der erwartete Umsatz und die Kauflaune nicht zusammenbricht. Wer jetzt noch Bedenken hat, kann sowieso via Internet seine Einkaufsrituale finalisieren.

    1. Das ist nicht komisch. Oder doch?
      Gestern gab es auf Facebook folgenden Post um ca. 23 Uhr:

      Dagmar Henn
      14 Std. ·
      Oder doch kein Anschlag?
      Es gibt zwei Punkte, die in Berlin gegen einen Anschlag sprechen:
      1. Der Fahrer ist auf die Straße zurückgefahren. Bei einem Anschlag wäre davon auszugehen, dass er die Richtung hält, um grösstmöglichen Schaden zu verursachen.
      2. Es gab im LKW einen Beifahrer, der nach bisherigen Meldungen „durch den Aufprall“ ums Leben kam. Das bedeutet allerdings, der Fahrer hat gebremst, und der Beifahrer war nicht angeschnallt. Im Falle eines Anschlags hätte ein Täter doch nicht eine zweite Person mitgenommen, die von den Absichten nichts wusste und sich daher nicht anschnallt?
      Und wir haben knapp vor Weihnachten. Viele unterbezahlte, überarbeitete Paketsubunternehmer sind unterwegs, um die Lieferungen von Amazon und Co. auszufahren. Es ist also durchaus möglich, dass der wahre Täter am Ende jemand ganz anderes war…
      Auch die Flucht des Fahrers deutet nicht auf einen Anschlag, eher auf ein Unglück hin.

      1. Finde es auch sehr unklar was tatsaelich passiert is. Wieder ein angeblicher Anschlag bei Dunkelheit. Wieder keine Fotos die irgendwas beweisen, auch zB nicht bei colonel cassad der sonst alles zeigt. Dafür die üblichen „was wir über den Anschlag wissen“ Artikel in der Zeit und Trauerflor bei Google. Also war es auf der Agenda. Heiko maas reagierte ziemlich kühl und schob die Sache gleich zum Bundesanwaltschaft. Damit also nicht die falschen ihre Nase da reinstecken. Merkel hat da wohl etwas serviert bekommen, was sie mit der Forderung Lkw Führerschein für refugees bestellt hatte.

        1. Und noch was: bei RT wurden „Augenzeugen“ interviewt, die aber nur was von dem Laster mitbekommen haben aber sonst nix. Wieder nur die übliche Panik in der man angeblich nichts mitbekommt. Das ist doch unglaubwürdig. Wenn 10m neben mir Menschen zu schaden kommen, bekommt man das ganz genau mit.

  22. Unsere Trauer und Anteilnahme gilt den Angehörigen der Opfer.
    Was muss noch passieren das diese Verbrecher in der Regierung gezwungen werden zu verschwinden??
    Das wird nicht der letzte Mord bleiben für den die Merkel-Regierung die Verantwortung zu übernehmen hat.
    Offensichtlich soll, lt. Welt, der Fahrer im Februar als sog. Flüchtling eingereist sein.
    Ein Weihnachtsgeschenk für alle Deutschen von ihrer Merkel Regierung was zum Himmel stinkt.die

  23. gefunden auf der wachter Danke bic fur den Link Kurzliche Enthullungen uber einen Padophilie-Ring, der durch und fur die [ ]

    —————————————
    Sie können hier gerne mitdiskutieren, aber ich möchte nicht, dass dieses blog missbraucht wird, um seo Werbung zu machen – Russophilus

  24. === UPDATE ===

    Die Frau, die man nicht „übelstes aller Drecksviecher“ nennen darf hat nun geruht, sich auch mal zu äussern.

    Und dabei windet sie sich wie die Schlange, die sie ist und plappert davon, wie schrecklich es doch sei, dass es *möglich* sein könnte, dass es unter den schutzsuchenden Asylbewerbern terroristen geben *könnte*.

    Zum besseren Verständnis: Als „Rechte“ einen „Anschlag“ auf eine moschee verübten und dabei die Tür etwas angekokelt wurde, eilte die „man darf sie nicht schlimmste Drecksau des ganzen Landes nennen“ allsogleich zum imam, um kundzutun, wie schockiert sie war und um sich zu entschuldigen.

    Eine Entschuldigung für die fast massakrierten Chinesen gab es nicht. Waren ja nur Chinesen und keine „Neubürger allererster Vorzugsklasse“. Und für die Opfer von gestern gab’s auch noch keine Entschuldigung. Vermutlich, weil man im kanzleramt noch nicht weiss, ob auch ein „flüchtling“ unter den Opfern war oder nur unwichtiges deutsches Bürgerzeug.

    WEIHNACHTSMARKT IM BUNDESTAG MIT MERKEL!

    Für LKWs sorgen wir, das Pack. Und Terroristen sind ja genug im Land.

  25. === MELDUNGEN ===

    – Inzwischen ist es amtlich. Der syrische UN Botschafter hat eine Liste von gefangen genommenen ausländischen Offizieren vorgelegt. Darunter sind auch nato Offiziere, u.a auch ein oder mehrere deutsche Offiziere!

    Diese Offiziere waren wohlgemerkt absolut illegal in Syrien und aktiv an illegalen Kriegshandlungen gegen das Land Syrien beteiligt.

    Dies verstößt in schwerster Weise gegen internationales Recht und gegen das Grundgesetz.

    – Wie inzwischen bekannt wurde, wurden in der Nähe des Tatorts in berlin gestern mehrere ausländer festgenommen, die Aufsehen erregten, weil sie unmittelbar nach dem Terroranschlag – offensichtlich erfreut – „allahu akbar“ riefen.

    Seltsamerweise verurteilt die berliner polit Bande dieses menschenverachtende und unsägliche Verhalten nicht.

    WEIHNACHTSMARKT IM BUNDESTAG MIT MERKEL!

    – Nachtrag – Eben reingekommen: Der Zentralrat der muslime verurteilt *mutmaßlichen* Anschlag. „Mutmaßlich“. Aha. Ein Dutzend Deutsche bestialisch massakriert von einem „flüchtlings“ islamisten-Mördervieh und seine Kumpels von Zentralrat faseln von „mutmaßlich“.

    1. Die Kakerlakenbrut zu Berlin bedarf langsam der Ausrottung.
      In Syrien aber auch Russland wachsen zur Zeit die Kenntnisse,
      wie der Kammerjäger zu arbeiten hat.
      Sollte man nicht auf
      auf diese Kenntnisse zurückgreifen und ein paar weitere Syrische „Flüchtlinge“ Importieren, also ich meine, „Mutti“ begüßt doch die Flüchtlinge?
      Sollte man ihr nicht ein kleines Weihnachtsgeschenk zukommen lassen?
      Mit netten grünen Uniformen?

      1. Ich glaube nicht, dass wir so viel Glück haben, dass die Russen hier einmarschieren und aufräumen.

        Die wahrscheinlichste – und sehr ärgerliche – Variante scheint mir die zu sein, dass schon bald zurücktritt, weil es einfach nicht mehr weitergeht. Der aktuelle Anschlag wird weitere cdu’ler von ihr weg treiben; die ist ja inzwischen etwas wie Lepra. Mit der assoziiert zu werden ist wie das sichere politische Aus; damit hat man als cdu’ler besser nichts zu tun. Und wenn man sich auf eins verlassen kann bei der politiker-Brut, dann darauf, dass sie immer die eigene Haut retten.

        Die wird, wenn wir nicht sehr viel Glück haben, nicht mal vor Gericht landen.

        Aber ihre Wiederwahl kann sie vergessen. Mit Trump im weissen Haus, Frieden und deutsche Offiziere in Syrien und jetzt noch der Terroranschlag – die kann einpacken.

        merkel ist ja nur Teil 1 des Problems. Auch 80% – 90% der deutschen sind ein Problem, Teil 2.

        Setzen Sie sich einfach mal in einen Kreml-Sessel und da kommt einer, der sagt, dass wir hier gerettet werden müssen. Tschuldigung, wenn das jetzt hart kommt, aber ich würde antworten „Nein. Die sind es nicht mehr wert; sollen sie draufgehen. Die wenigen, die noch ein funktionierendes Hirn haben, werden ihren Weg auch von alleine zu uns finden“.

        Das darf man nicht vergessen. Etwas wie merkel brauchte auch die passenden Bürger.

        1. Nicht zu vergessen: Es ist immer noch die absolute Mehrheit!!!
          und diese Mehrheit will nichts sehen und nichts hören.
          Ich werde den Eindruck nicht los, denen muss noch viel mehr eingeschenk werden, bevor der Verstand anfängt zu arbeiten

          1. Eine brei angelegte Facharbeiter-Vergewaltiger-Welle wäre da nützlich oder ein paar weitere abeschlachtete deutsche Schlafschafe mehr… In D land gehts scheinbar nur auf die harte Tour… bevor man hier versteht… traurig. Jemand ein Auswander-Tipp?!? Mich widert das hier nur noch an. Für so ein elend reisst man sich doch den Arsch nicht auf.

        2. Tatsächlich dürfte das Ende dieses mörderischen Regimes sog. „Volksparteien“ definitiv eingeläutet sein.

          War bis vor wenigen Jahren noch eine ceaucescu’sche Lösung der Ferkel-Problems zum Machterhalt des Regimes möglich, so ist dieser Zeitpunkt längst vorbei.

        3. @Russophilus- nur am Rande: die Killerbiene liest auch unseren Blog:

          https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/12/20/gedanken-zum-anschlag-in-berlin/

          Auszug:….“Die eigenartigste Theorie habe ich mir jedoch für den Schluss aufgehoben.
          Es geisterte vor Kurzem durch die alternativen Medien, in einem Bunker in Ost-Aleppo (einem von den Terroristen kontrollierten Stadtteil) habe die syrische Armee sehr viele hochrangige (NATO-) Offiziere gefangen genommen.

          Auf dem sakerblog wurde das nun von Russophilus, den ich für sehr vertrauenswürdig halte, bestätigt:
          Inzwischen ist es amtlich. Der syrische UN Botschafter hat eine Liste von gefangen genommenen ausländischen Offizieren vorgelegt.
          Darunter sind auch nato Offiziere, u.a auch ein oder mehrere deutsche Offiziere!

          Diese Offiziere waren wohlgemerkt absolut illegal in Syrien und aktiv an illegalen Kriegshandlungen gegen das Land Syrien beteiligt.
          Dies verstößt in schwerster Weise gegen internationales Recht und gegen das Grundgesetz.
          .
          Und, habt ihr etwas davon in den Medien gehört?
          Natürlich nicht.
          Ist ja auch der Super-GAU.
          All das, was die bösen Fake-News-Verschwörungstheoretiker schon seit Jahren behaupten, nämlich daß es sich beim IS in Wirklichkeit um eine Söldnerarmee der NATO handelt, würde damit auf einen Schlag bewiesen.

          Wie sonst sollten NATO-Offiziere sich im von Terroristen gehaltenen Gebiet frei bewegen können, wenn diese nicht mit ihnen zusammenarbeiten?

          Was also, wenn sowohl der Anschlag in Ankara, als auch der in Berlin, im direkten Zusammenhang damit zu sehen ist, was der syrischen Regierung da vor Kurzem in die Hände gefallen ist?
          Assad befindet sich natürlich gerade in einer tollen Situation.

          Er hat die NATO quasi bei den Eiern, denn er kann Bedingungen für einen Austausch stellen.
          Aber eigentlich ist allein die Tatsache, daß sich NATO-Offiziere im Osten von Aleppo aufgehalten haben, die mediale Bombe schlechthin.
          .
          Könnte es sich also bei dem Anschlag in Berlin um eine geheimdienstliche Operation gehandelt haben, die hauptsächlich dem Zweck diente, den eigentlichen Knaller mit den deutschen NATO-Offizieren in Aleppo zu „übertünchen“?………….
          …Auszugende

          mfg
          vom Bergvolk

          1. Meine Kollegen sind für mich immer so ein Wetterfrosch was den politischen Mainstream in ‚Schland angeht. Noch vor kurzem warfen sie die Stirn in Falten wenn die Namen Assad oder Putin fielen. Nach den Ereignissen vom Montag äußerte einer von ihnen tatsächlich die Hoffnung das Russland in Syrien Frieden schaffen wird, „nicht wie die Amerikaner“, und dass ja auch „bald eine Friedenskonferenz geplant sei“. Hä? dachte ich. Was ist denn nun los? Diese Kollegen lesen und hören nichts außer Spiegel, Tagesschau, DLF und ZEIT. Sie sind alle emotionalen Attacken gegen Petry, Trump usw. mitgegangen, die ihnen von Seiten dieser Medien angetragen worden sind. Wenn sie derart ihre Meinung über den russischen Einsatz geändert haben, dann scheint das Tauwetter in den Medien eingesetzt zu haben. Der „islamistische Anschlag“ von Berlin fast zeitgleich zu dem Anschlag auf den russischen Botschafter in der Türkei scheint sowas wie der Schulterschluss eines Teils der Sicherheitskräfte der BRD mit der eurasischen Sache gewesen zu sein. Merkel wirkt in dem Szenario allerdings wie eine getriebene („wurde bei einer Integrationsfeier von den Ereignissen überrascht“ – WELT) , d.h. eingeweiht waren wenn überhaupt der harte Kern der Sicherheitskräfte.

          2. @Ausnahmsweise

            Das würde allerdings bedeuten, dass die Ziocons die Rauten-Ratte opfern würden, die noch ihre eifrigste Arschkriecherin ist und für ihre Herren ganz Europa unter deren mörderischer Knute hält.

            Sollte allerdings Trump den Daumen über diese Bestie aus dem Stall der Clinton-Kamarilla gesenkt haben, dann gäbe es für die europäischen Völker einen Jubeltag, denn dann würde diese Bestien mitsamt Anhang endlich hängen.

            1. Alles davon gleichzeitig. Die ziocons lassen *jeden* über die Klinge springen, wenn ihnen das nützlich ist. Aber noch wird satanista merkel von ihnen gebraucht; mehr sogar als zuvor, da sie doch eu-ropa als Hochburg und Festung der ziocons halten soll.

              Allerdings: Trump wird nicht … er *hat* den Daumen bereits gesenkt. So hat Trump u.a. ganz offen gesagt, dass merkel das Land zerstört, vor allem mit ihrer „flüchtlings“-politik. Aus washington hat sie nichts Gutes zu erwarten.

              Andererseits und unerfreulich ist der derzeitige noch nicht-präsident obama dabei, bis Januar maximalen Schaden anzurichten; die Absicht ist dabei die, alles derart schlimm zu zerschlagen, dass selbst 2 Trump Amtszeiten nicht reichen sollen, um die Schäden zu reparieren. Typisch ziocon.

              Anmerkung: Ich schrieb „nicht-präsident“, weil dieser Tage nochmal die „ist barrack hussein obama überhaupt in den usppa geboren?“ Eiterbase erneut aufgeplatzt ist. Ergebnis: Nein, ist er nicht. Die berühmt gewordene Geburtsurkunde aus hawaii ist von mehreren Gerichtsexperten inzwischen als gefälscht erklärt worden; schlimmer noch, die haben sogar die andere Geburtsurkunde gefunden, aus der große Teile kopiert wurden. Es wird also bald offiziell sein, dass obama illegal – und mithin nichtig – präsident war und kriminell dazu gemacht wurde.

              Die meisten denken, man wärme das justament jetzt wieder auf, um ihren heiligen halbschwarzen präsidenten zu besudeln. Falsch. Das hat mMn er selbst ausgelöst und zwar durch zwei Wellen riesigen Ausmaßes: Zum einen hat er eine große Anzahl von executiv orders (direkte Präsidialbefehle unter Umgehung der demokratischen Prozesse) unterzeichnet und zum anderen hat er weit über 1000 Verbrecher begnadigt, darunter so etliche Kinderficker, Sklavenhändler, etc.

              Es ist so wie ich es mal in Sachen Russland-usppa beschrieb. Da legte ich Putin die Ansage in den Mund (ich komprimierte das, aber es lief tatsächlich so, nur natürlich viel vornehmer) „Ihr amis habt fertig. Eure Herrschaft ist zuende. Ihr könnt friedlich abtreten und eine wichtige Kernmacht unter 4 oder 5 bleiben, oder ihr könnt kämpfen und es auf die harte Tour bekommen, dann allerdings am Boden einer tiefen Grube enden“.

              Ganz ähnlich hielt/hält Trump es mit obama und clintons, wobei letztere inzwischen weitgehend das Schandmaul halten (öffentlich) und wenig Ärger machen (aber welchen machen lassen, z.B. durch die grüne pestschlampe), obama allerdings in seiner unermesslichen Überheblichkeit meint, schlau genug zu sein.

              *Darum* geht es bei der Geburtsurkunden Eiterbeule. So sind z.B präsidiale Begnadigungen nicht einfach widerrufbar; die Verbrecher, die obama nun freilässt, sind ziemlich sicher und nur mit gewaltigem Aufwand wieder festzusetzen.
              Wenn allerdings der (neue erzkonservative) Justizminister ein Verfahren lostritt in Sachen Geburtsurkunde obama und wenn dabei, was so gut wie sicher ist, herauskommt, dass der halbschwarze barrack hussein von vorne bis hinten ein Mogelpaket war und illegal Präsident wurde, dann kann in einem einzigen gewaltigen Schlag alles, was der angerichtet hat, für nichtig erklärt werden und die „liberalen“ (ziocon) demokraten sind gründlich erledigt. Die müssen dann froh sein, wenn sie nicht von erzürnten amis auf offener Straße niedergestreckt werden.

              Zwei Anmerkungen noch dazu. 1) Eine Menge von dem Biomüll wird dann, ratet mal wohin, flüchten (in die ziocon Hochburg deutschland). 2) Es gibt ja diverse Prophezeiungen von wegen der 44 präsident werde der letzte sein. Das bietet im eben geschilderten Zusammenhang einige Möglichkeiten der Interpretation …

    2. Wenn jetzt nicht die Polizei und die Justitz die große Verhaftungswelle der ganzen Politverbrecher im Bundestag und überall dort wo Sie sich noch verstecken einläuten,dann werden Sie alle vom „Pack“ entsorgt.Diese Kinderficker-schänder scheißen auf Recht und Ordnung .Sie führen Krieg in anderen Ländern.Sie führen Krieg gegen ihre eigenen Bürger!!Es reicht!!
      IM Erika,IM Larve und Sachsensumpf-Misere müssen die volle Härte zu spüren bekommen.Zu dem feigen Mord am russischen Botschafter führt die Spur via Sau-arab zu den ganz unschuldigen Britten.Die sind bei jeder Drecksauerei der letzten 200 Jahre immer irgendwie mit dabei.Man folge immer der Spur des Geldes!!Dort findet man dann auch die ewitschy .Aber die bekommen sicher eine „Spezial-Behandlung“ mit besten Grüßen vom russischen Volk.Das hat nämlich noch einige Rechnungen offen.
      Grüsse an alle Raegawuermle

      1. Jein.

        Wenn merkel noch eine Weile durchhält und es weiter mit blanker Missachtung und Gewalt durchzieht, dann wird dieser Punkt wohl erreicht – und dann wehe der ganzen Brut!
        Wenn sie allerdings bald geht und vielleicht auch ein bisschen Wind Richtung Abschiebungen von Bösen macht, dann werden die Leute wieder wegschalten und sich wichtigerem widmen, einem iphone Schnäppchen z.B.

        1. Ich sage nur: Das alles reicht noch lange nicht.
          Erst wenn ganze Schulklassen von Salafisten in Geiselhaft genommen sind und vor laufender Kamera Köpfe von „Kuffar“ abgeschnitten werden, dann könnte ich mir vorstellen, dass der Mehltau der Ängstlichkeit und Biederkeit und zivilem Gehorsam von vielen abfällt und der heilige Zorn den Aufrechten im Volk die Kraft gibt, mal richtig drein zu hauen, ohne Rücksicht auf was immer.
          Der Punkt ist noch nicht erreicht, noch viel zu viele sind da, die den Schuss nicht gehört haben und finden, dass die Einschläge noch nicht nahe genug an der eigenen Aura sind. Und allzu viele Nebelkerzen trüben den Blick derer, die es sich im System gemütlich eingerichtet haben und sich unangreifbar fühlen…
          Trauriger Befund, andererseits kommt die Sache ja immer mehr in Schwung. Vielleicht sehen wir bald das end-game für den Hexenladen im BK-Amt?

    3. Also, in dem Video, wo der Syrische UN-Botschafter die Namen der gefassten Offiziere verließt, ist nicht von Deutschen die Rede. Gibt es da noch mehr „Zungen“, die gefangen wurden?

    4. Zufälle gibt es!
      Da werden neben weiteren NATO auch deutsche Offiziere in Aleppo festgenommen, 1 Tag später wird der russische Botschafter in Ankara ermordet, 2 Tage später gibt es einen Anschlag in Berlin. Ein „Verdächtiger“ rennt verdammt auffällig vom Tatort weg. Kann man ja auch stellen, um den richtigen Täter die unerkannte Flucht zu ermöglichen. Daraufhin sind alle Zeitungen und NAchrichten fast ausschliesslich mit dem Anschlag voll. Und nirgends muss man über die vorlage der Liste der NATO-Offiziere bei der UN berichten. Gute Ablenkung!
      Gibt es dazu eine Quelle? Eine, die man auch in den MSM bringen kann?

      1. Das Statement des Syrischen UN-Botschafters (Video mit Deutscher Übersetzung) ist z.B. hier zu finden:
        https://deutsch.rt.com/kurzclips/44481-syrischer-un-botschafter-nennt-nato-agenten-aleppo/

        Über Deutsche „Berater“ in Aleppo konnte ich nichts finden, was diese Meldungen belegt. Das heisst ja aber nicht, dass es keine gegeben hätte.

        Southfront veröffentlichte gestern eine Zusammenfassung zu dem Thema (in Englisch):
        https://southfront.org/syria-officially-reveals-data-about-foreign-intelligence-officers-in-aleppo/
        Dort wird Bezug genommen auf eigene Quellen und die ursprüngliche, wohl erste Meldung bei Veterans Today. Danach wissen die Syrer/Russen wohl von wesentlich mehr „Beratern“, aber auch dort wurden keine Deutschen aufgelistet.

        Der Syrische UN-Botschafter spricht i.Z.m. der Liste auch gar nicht von gefangenen „Beratern“ sondern davon, dass der Westen versuche, diese aus Aleppo herauszubringen.

        1. Wie lustig, im Fahrerhaus des Lkw s. sei die Aufenthaltsgenehmigung des Täters gefunden worden. Personalausweis war wohl zu offensichtlich. Einfach tolle Schmierenkomödie.

        2. Ein Novum: Die Moderation der ARD-Tagesschau-Kommentare, die Verweise und Links auf Sputnik und RT-Deutsch ebenso wie ein Teil der dortigen User-Kommentatoren gar nicht liebt, sah sich heute (21.12. 2016 um 18:26) erstmals genötigt, auf diese Vorgänge Bezug zu nehmen und die User zu bitten, „von Spekulationen abzusehen“.
          http://meta.tagesschau.de/id/118934/evakuierung-von-ost-aleppo-laeuft-wieder#comment-2834605
          Als Primärquelle wird Voltaire-Net genannt. Das bedeutet, dass nach vorherigen User-Kommentaren, die sich nicht mehr wie üblich zensieren lassen, diesbezügliche offizielle Nachrichten kommen könnten, wenn genügend „Nachfrage“ besteht. Es ist vielleicht zu erwarten, dass Lawrow die NATO Stück für Stück dorthin manövriert, den IS in Syrien zu bekämpfen, weil sie sonst endgültig in den Augen der eigenen Öffentlichkeit das Gesicht verliert. Aber ihr Stillhalten wäre ja auch schon ein Fortschritt, zumal wichtige Operationen anzustehen scheinen.

    5. die da „alah kackt grad“ rufen sind wohl eher noch die harmloseren arschlöcher. es kreiseln mittlerweile videos im netz rum wo man alle kraft braucht um die faust in der tasche zu halten . . .
      in einem z.b. wo ein „reporter“ den üblichen schwachsinn ablässt erzählt so ein bärtiger im hintergrund das es viel zuwenig tote waren.
      auch sind videos im netz unterwegs die blutige verletzte zeigen die sich winden vor schmerzen. anstatt etwas zu helfen wird mit der kamera draufgehalten und ähnliche sprüche gemacht

  26. Danke für das Zeichen der Anteilnahme!
    Gut dass Russland besonnen bleibt.
    Ist es das Ungenannte was Obama als Vergeltung angekündigt hatte?
    Glaubt jemand an eine Verbindung der 3 Attentate?

    1. Ich vermute eher, dass etwas viel Grösseres geplant ist. Mindestens so etwas, wie hier von der ami-website Moon of Alabama berichtet wird:
      Ein ukrainisches Flugzeug wurde unterwegs nach Amman, Jordanien, „versehentlich“ in den syrischen Luftraum umgeleitet. Ein absolut unlogischer und nicht eingeplanter Umweg, und zwar sowohl auf den Hin- wie auch auf dem Rückflug. Wenn es dann von einer ‚Russischen‘ Maschine abgeschossen worden wäre, wäre die Sache klar.
      Es ist glücklicherweise nichts passiert. Wir erinnern uns auch daran, wie vor etwa 2 Monaten die Rede davon war, dass die amis eigene Flieger wie die Russischen angemalt haben. Das würde damals als übliches Vorgehen bezeichnet, um realistische Manöver durchzuführen. Spürt ihr auch ein komisches Kribbeln im Bauch, wie da die Puzzleteile plötzlich zusammen fallen?
      http://www.moonofalabama.org/2016/10/is-the-us-preparing-a-false-flag-bombing-in-syria.html
      Doch ich denke, die Satanisten planen etwas noch Grösseres, denn sie haben alles zu verlieren.

      1. Entschuldigung, der Link führt zur Flugzeug-anmalen-Meldung.
        Die Meldung zur Umleitung des Flugzeugs wurde offenbar bei MoA gelöscht! *** hat die Meldung aber noch in ihrer Datenbank:
        (link gelöscht)
        Interessant, nicht?
        Dort kann man auch in Bildschirmfotos den Weg des Fliegers nachvollziehen.

        ————————————-
        Löschungen weil a) Quelle sehr fragwürdig und b) und vor allem, weil der link zu einem ganz anderen Artikel eines ganz anderen Autors führt (nämlich zu einem des ami saker) – Russophilus

        1. @ Russophilus
          Der Artikel wurde von einem Scott beim amisaker veröffentlicht, ja. Und von der von Ihnen ausgesternten Website übernommen. Ja, beides sind nicht grossartig vertrauenswürdige Quellen, da gebe ich Ihnen recht. Aber die Belege zu Flugrouten, der Umstand, dass der Artikel offenbar beim amisaker verschwunden ist, bei der anderen Quelle nicht, geben der Meldung mMn eine genügend hohe Glaubwürdigkeit, dass da etwas im Busch war.
          MMn ist auch MoA eher dem fragwürdigen Lager zuzuordnen.
          Es war nicht meine Absicht, irgendwelche Werbung für diese Seiten zu machen. Die Möglichkeit eines grösseren Terroranschlages ist da, und das treibt einen um, wenigstens mich.

  27. Man kann nicht sagen, dass die merkel lügt.
    Immerhin hat sie letztes Jahr noch zum „Flüchtlingsthema“ gesagt:
    „Unser Land wird sich verändern“ , Und das „Wir schaffen das“ war ja an soros und kollegen gerichtet und nicht wie fälschlich gemeint an die gojims.

  28. Es gibt wenigstens einen Lichtschimmer im dunklen Tunnel: Seehofer reagierte nun. Zitat: „Wir sind es den Opfern, den Betroffenen und der gesamten Bevölkerung schuldig, dass wir unsere *gesamte* Zuwanderungs- und Sicherheitspolitik überdenken und neu justieren“ (Hervorhebung von mir)

    Ich kann die beste und *dringend* erforderliche Lösung bereits nennen: „Projekt 48“
    – „flüchtlinge“ bekommen 48 Stunden Zeit (und nicht ordentlich integrierte Ausländer kriegen 1 Woche), um unser Land zu verlassen.
    – Jedwede strafbare Handlung durch diese Ausländer wird ab sofort mit Erschießung an Ort und Stelle oder, soweit den Umständen nach möglich und bei geringere Vergehen mit harter körperlicher Strafe geahndet.
    – Alle oben beschriebenen Ausländer, die nach Ablauf der Frist noch im Land sind, werden unverzüglich und unter Einsatz auch von Gewalt auf die kostengünstigste Art abgeschoben oder, falls sie aggressiv sein/werden sollten liquidiert.
    – Sämtliche politiker, die für die „flüchtlings“-Invasion verantwortlich sind oder diese gut geheissen oder zumindest nicht ernsthaft dagegen ankämpften, werden enteignet und in für mindestens 5 Jahre Arbeitslager verbracht, um die Schäden im Land wenigstens teilweise auszugleichen. Zudem ist ihnen lebenslang jedwede politische Tätigkeit untersagt und das Wahlrecht aberkannt.

    1. @Russophilus

      Ich verfolge als eifriger Leser die Diskussionen schob einige Monate. Mir fällt aber auf, dass Sie etwas die Beherrschung verlieren. Ja es ist viel vorgefallen, aber wir sollten Verbrecher wie die Regierung nicht noch abwertender bezeichnen oder von Erschießen schreiben. Das macht diese Seite doch höchst angreifbar. Solange es sachliche Diskussionen sind, werden VS und Co die Augen Tränen vor Schmerzen, aber es droht kein Ungemach. Bei Gewaltandrohung und Beleidigung wäre ich mir da nicht so sicher.

      1. Hier wurde zu keinem Zeitpunkt jemandem Gewalt angedroht. Und Beleidigungen unterbinde ich, soweit mir als nicht Juristen erkennbar. Die Menschen sagen hier ihre Meinung und stellen Vermutungen an oder drücken Hoffnungen aus bezüglich der Zukunft. Weiter nichts.

        Und: *JA*, natürlich bin ich verärgert, kotzesauer sogar, wenn Landsleute von mir hier in unserem eigenen Land abgeschlachtet werden und das Ganze verschleiert und eilig zur bundesanwaltschaft geschoben wird, die als gehorsamer Hund des kanzleramts sattsam bekannt ist.

        1. “ Jedwede strafbare Handlung durch diese Ausländer wird ab sofort mit Erschießung an Ort und Stelle oder, soweit den Umständen nach möglich und bei geringere Vergehen mit harter körperlicher Strafe geahndet.
          – Alle oben beschriebenen Ausländer, die nach Ablauf der Frist noch im Land sind, werden unverzüglich und unter Einsatz auch von Gewalt auf die kostengünstigste Art abgeschoben oder, falls sie aggressiv sein/werden sollten liquidiert.“
          Also juristisch heikel.

          Ich teile Ihre Meinung vollkommen, aber was Sie und die anderen ausgezeichnet hat und macht ist die Analyse mit kühlem Kopf, keine hitzigen Forderungen nach Menschenleben 😉

          1. Danke fürs Kompliment. Aber erstens dienen Analysen ja zu etwas und zweitens sind wir im Krieg. Da geht’s weniger um Vornehmheit als um Ergebnisse.

            Was ich da schrieb ist ein Lösungsweg, der schnell und mit möglichst wenigen deutschen Verlusten die Gefahr beseitigt.

    2. Seehofer und Söder-Geplapper klingt wie ein Rettungsanker. Ist es mMn nicht. Die zwei machen das nur, weil sie dem bayr. Großbauer und Großgrundstücksbesitzer-Wähler in die Augen schauen müssen, deshalb verbiegen sie sich bisschen, nach dem Motto „wollen würden wir, aber können tun wir nicht“
      Das sind Systemlinge die mit merkel oder egal wem von der cdu kuscheln, damit die weiterhin im Bundestag sind.
      Warum landen denn in München unter seehofers Augen Flugzeuge mit Flüchtlinge, warum bringt jeder (mWn) kleiner Landkreisbürgermeister seine Bürger auf Linie und macht ein Grundstück nach dem andern für die Bauten für Neubürger flott. Und: warum findet die für Sotschi vorgesehene Bob-Olympiade am Königssee statt? Dachte Seehofer kann und will mit Russland gute Beziehungen.
      Die haben Euro/Dollar in die Augen und nicht etwa Kultur oder Anliegen der Bürger. Rückrat haben die keines.

    3. arbeitslager ? das know how so etwas auf die beine zu stellen und zu betreiben ist deutschland schon lange abhanden gekommen. . . .
      es würde auch die letzten kleinen reste des guten rufes den deutschland einmal in der welt hatte auch noch erledigen. warum nicht einfach die werte einziehen zugunsten des angerichteten schadens und die kadaver zusammen mit ihren lieblingen ausser landes jagen. so muss man nur sicherstellen das eine rückkehr verhindert wird.
      was können denn studierte grossköpfe/ meister der geschwätzwissenschaften schon nützliches „arbeiten“ ? die meisten von denen würden doch nicht mal soviel wert erschaffen wie sie täglich verfressen.
      man schaue sich doch nur einmal beispielhaft die weiter oben verlinkte pressekonferenz mit der sogenannten „sprecherin des auswärtigen amt“ an – studierte „politikwissenschaftlerin“ – meisterhaft beherrscht sie den gebrauch von „äh“ „ääh“ und „ääääääh“. man ist geradezu erschlagen von ihrer intellektualität. achja, sie ist wohl seit kurzem als staatssekretärin die treppe herauf gefallen . . .
      (das ist trotz sich aufdrängender hintergedanken kein sexistischer beitrag)

  29. Baronin de Rothschild enthüllt ihre Pläne – und Spritzt Schwefel aus der Hölle auf “Vollidioten, Narren, Beklagenswerte, Hündinnen, Roboter, Christen”, die Trump wählten, gelobt, er werde nicht Präsident. Preist Soros und verspricht den 3. Weltkrieg

    Das folgende ist eine Twitter-“Diskussion”, völlig von einer Baronin de Rothschild dominiert.

    —Zum Schluss des Links gibts die screenshots ihrer tweeds.
    Auf Englisch,
    http://new.euro-med.dk/20161215-baronin-de-rothschild-enthullt-ihre-plane-und-spritzt-schwefel-aus-der-holle-auf-vollidioten-narren-beklagenswerte-hundinnen-roboter-christen-die-trump-wahlten-gelobt-er-werde-nicht-pra.php

    Und dann in Sachen barry sotero der mann von der tunte michael als der first (tunten) transenlady.

    Offiziell: US-Präsident Obamas Geburtsurkunde gefälscht! Wird er jetzt wegen Betrug und Hochverrat zu Rechenschaft gezogen?

    http://www.pravda-tv.com/2016/12/offiziell-us-praesident-obamas-geburtsurkunde-gefaelscht-wird-er-jetzt-wegen-betrug-und-hochverrat-zu-rechenschaft-gezogen-video/

    1. Ja, das hatte ich vor kurzem auch auf dem Schirm.
      Also diese Geschichte mit „Michael“ (so nennt ja Obama seine Transe „Michelle“) (u.a. von Christian Anders Learning Channel gut dargestellt), und jetzt die Offenbarung der Fälschung der Geburtsurkunde, auch brillant dargestellt und für jeden, der denken kann, gut nachvollziehbar – und quasi fachmännisch unterfüttert.
      Es gibt also keinen 44. Präsidenten der V.S. eines Teils eines Teils von Amerika, der nachweisen könnte, dass er in eben diesem Staat geboren worden ist. Bingo. Oder: When the shit meets the fan …:)
      Also würde mich nicht wundern, wenn demnächst einiges hochgeht und in der Panik irgendwas Hirnrissiges angestellt wird von denen, die jetzt die Hosen runterlassen müssen.
      Wir sollten uns auf jede Art von Überraschungen einstellen.

  30. Der polit-Brut muss der Arsch gewaltig auf Grundeis gehen. Die Panik ist so groß, dass es nicht mal mehr dazu reicht, die eilig hingeschluderten „Problem? Es gibt kein Problem“ Sprüche wenigstens noch kurz an der Sekretärin zu testen.

    So rief nun irgendein Gemeinde- und Städtetags-Fuzzi (Hampel aus der dritten Reihe) allen Ernstes zu Besonnenheit auf und erklärte, die Sicherheit solcher Plätze (wie dem, wo der Anschlag stattfand) sei seit Jahren ganz oben auf der Liste.

    Hallo? Und wie kam es dann zu dem Anschlag, du hirntoter Vollspacko, wenn doch alles so wunderbar sicher ist?!

    Nur am Rande: Wo die polit-Brut (vor allem sich selbst) feiert, da ist alles rundum abgesichert und mit reichlich Beton-Hindernissen versehen. Aber das in berlin war ja nur ein Weihnachtsmarkt für Steuerzahler-Viecher, drauf geschissen, dann verrecken die eben …

    Andere extrem saublöde Variante: Die berliner Polizei will nun die Sicherheit erheblich erhöhen.

    Aha. 1) Und was habt ihr bisher so gemacht? Skat und Halma gespielt im Revier oder was? 2) *Hinterher* macht das wenig Sinn.

    Aber es kommt noch heftiger. Der pakistaner-„flüchtling“ soll es angeblich nun doch nicht gewesen sein. Na sowas.

    Ich warte nur noch darauf, dass die uns kackdreist erzählen, dass hinter dem Anschlag „Rechte“ von der Pegida stehen.

    Man riecht es förmlich, wie merkel befohlen hat „Egal wie. Egal wie dreist und lächerlich ihr lügen und die Leute verarschen müsst. Das darf keinesfalls ein „flüchtling“ gewesen sein. Hängt es irgendeinem Russen an! Los geht’s, Bewegung!“

    WEIHNACHTSMARKT IM BUNDESTAG MIT MERKEL!

    1. @ Russophilus

      Der Pole ist gefahren. Er starb an einer Alkoholvergiftung und ist in die Menge gerast. Diese besoffene Dreck…. Der Afghane war nur Beifahrer. Er wollte dem Polen – selbstverständlich völlig unentgeltlich und uneigennützig – beim Ausladen behilflich sein.

    2. @ Russuphilus. Leider geht es in diese Richtung, es war ein durchgeknallter Rechter etc., der Weihnachten hasste. Auf jedenfall darf es kein illegaler Grenzüberträter sein.
      Mein Bauchgefühl sagt mir, daß alles, was von der offiziellen Regierungsseite kommt nicht der Wahrheit entspricht und die Menschen merken es. Soll die Staatlichkeit, die den Schutz des Volkes zur Aufgabe hat, bewusst untergraben werden?
      Fragezeichen über Fragezeichen, aber die Zeit wird es zeigen.

    3. Im Prinzip ist es doch sehr vorteilhaft für die Polit-GG-Brecher und -Krieger, dass nun bis zum Abschließen der Verhandlungen zur Freilassung der NATO – kriegsverbrecher aus Aleppo nur Weihnachtsmärkte und LKW-Sperren in allen Nachrichten die Zeit füllen.

      Solche Bausteine zum Erreichen eines Ausnahmezustand-Anlasses sind per Lkw sehr schnell, mit geringem Planingsaufwand sicherem Erfolg umzusetzen.

      Perfekt- perfides Vorgehen, das sich auch kurzfristig und pünktlich umsetzen lässt, wenn man es grade braucht.

  31. (gelöscht weil als Artikel vorbereitet)
    Der Artikel ist bereits eingestellt, aber noch nicht freigeschaltet, weil ich endlich die Spendenaktion einstellen konnte (und musste). Er wird heute Abend freigeschaltet.

    Vorab schon mal: Sehr gut ausgewählt und ein toller Text. Danke! – Russophilus

  32. Vielen Dank Russophilus für ihren Kommentar.Ich wollte eigentlich ein Skirennen anschauen,so wie es im Programm
    vorgesehen war.Was aber dann kam ist das allerletzte.Diese vedammten Lügereien sind nicht mehr auszuhalten.Da gibt es
    nur eins,so schnell wie möglich abzuschalten.

  33. Man muss es immer wieder ins Bewusstsein rufen, nicht die „muslims“ haben uns das angetan.

    Es sind nicht die muslims die die westlichen massenmedien
    kontrollieren.

    Es sind nicht die muslims die das bankensystem und die sogenannte finanzindustrie besitzen und beherrschen.

    Es sind nicht die muslims die sich die politikaster im Block käuflich erwerben.

    Es sind nicht die muslims die in der Levante seit Jahrzehnten ein freiluft kz betreiben.

    Es sind nicht die muslims, deren bestes Geschäft, ja fast eine perverse Form des götzendienstes, Krieg , Not und Grenzenloses Leid ist.

    Es sind nicht die muslims die uns diesen Abschaum der Menschheit ins Land geschleust haben und es sind nicht die muslims, die von grenzenloser Gier ,Haß und Verblendung ergriffen den Planeten ins Verderben treiben.

    1. richtig ! es sind die auserwählten, die wollen, dass wir uns mit den muslims hier in D die köppe einschlagen, damit sie uns dann in die von ihnen angeführte nwo führen können, ………sie selbst sind ja zum (uns) führen von gott persönlich auserwählt worden, und dazu aufzupassen, dass es allen lämmern leidlich gut geht und sie immer schön milch geben.

      sie tun alles dafür, damit wir sie darum bitten , es zu tun ! …..uns doch bitte bitte endlich zu führen, ….. sie anflehen, uns zu führen, damit sich hinterher auch wirklich NIEMAND MEHR und NIE MEHR BESCHWEREN KANN !

    2. Find ich gut, dass Sie das so geschrieben haben.
      An meinem „fremdeln“ ist tatsächlich die Diktatura Schuld. Diese drängende Werbung explizit „eines“ (1) Kulturkreis stößt einem wie Sauerbier auf.
      Ist ähnlich, wie, wenn man 2 Kinder hat. Stellt man das eigentlich schwächere (vllt jüngere) Kind dermaßen in den Vordergrund, bewirkt man beim Stärkeren nicht, dass es sich natürlich aufs unterstützen/helfen besinnt, sondern negative Gefühle (zeitgleich beim Schwächeren ungesunde Machtgefühle). Unterm Strich verlieren Beide.
      Eigentlich könnte man von (gesunden) Moslems wieder erlernen, zb Gerechtigkeitssinn/Unterstützung von Schwächeren.
      Aber Dikatura macht gesunde Moslems krank und uns allergisch und kampfbereit. Leider auch gegenüber echten Kriegsflüchtlingen, und es verhindert, uns mit und durch Altbewährtes (schwächere und ältere zu Unterstützen) zu genesen. Zu genesen von den Kapital-ausgerichteten Sodom- und Gomorra.

  34. Der immer bestens informierte „Aufklärer“ @hubi stendahl hat heute folgendes zum Thema geschrieben (in Wirklichkeit nicht erst heute, sondern schon seit langer Zeit, nur dass das von ihm geschilderte Szenario immer realer wird).

    Der große Plan die BRD in der EU als Bundesstaat aufgehen zu lassen, steht nach wie vor auf der Agenda. Aus der Vogelperspektive betrachtet sind wir im Endstadium:

    1) Destabilisierung des Landes durch die unkontrollierte Zuwanderung
    inkompatibler Massen, in denen sich tausende IS Kämpfer verbergen
    konnten.

    2) Angst und Hass schüren mit geschickt geplanten Anschlägen unter Nutzung
    von Narrativen, die der Bevölkerung einimpft, wo der Feind zu suchen sei

    3) Gesetzesänderungen zur durchgängigen Kontrolle der Bevölkerung unter dem
    Vorwand die Sicherheit, die erst durch die Politik in Gefahr geriet,
    wiederherzustellen.

    4) weitere Gesetzesänderungen zur Gleichschaltung von Meinungen, wie es
    die NSDAP 1933 in einem Reichstagsgesetz festlegte (hier fake.news).

    Wie geht es weiter?

    5) Hohe Strafen für die Verbreitung „postfaktischer“ Zusammenhänge, um die
    Angst und den Hass zu steigern. Zerstörung alternativer Medien oder
    zumindest signifikante Reduzierung, um Part 6 zu starten.

    6) Die EU übernimmt staatstragende Elemente wie Einsatz von Militär im
    Inneren und Überwachung der Bevölkerung. Die Bürger erhalten das Angebot
    das Grundgesetz zu ändern, um eine Verfassung zu installieren. Wieder
    werden Narrative verwendet, um zu verschleiern, dass in Wahrheit die
    Ewigkeitsartikel des GG, in einem folgenden Schritt ohne Beteiligung des
    Publikums, entfernt werden sollen, damit der Weg frei ist die BRD
    aufzulösen und im Chaos ein Reset des Euros durchzuführen.

    So in etwa dürfte es kommen. Nicht von ungefähr hat man in der Politik die dümmsten und korruptesten Personen installiert, die die BRD je gesehen hat. Da sind die paar Dutzend ehemaligen Stasispitzel nur ein kleiner Baustein.
    Schaut Euch einen Gabriel einmal genauer an. Er hält es wie Soros für völlig normal, dass er als niedersächsischer Politiker im Aufsichtsrat von VW auch gleich mal mit einer eigens dafür gegründeten Firma Beraterhonorare abkassiert. Hätte ich es nicht gemacht, hätte es ein anderer getan.

    Die Politik ist (lanciert) maximal verrottet, wie es der Artikel aufzeigt. Es ist aber nur ein Baustein, für ein größeres Ziel, dass die Politiker auch nicht kennen. Sie handeln einfach selbstsüchtig und/oder ideologisch verseucht.

    Mit dem aktuellen Weihnachtsmarkt-Anschlag sind wir kurz vor Phase 4, in der durchaus ein Ausnahmezustand, analog der Franzosen, ausgerufen werden könnte. Die Wut auf die Politiker ist ebenfalls Teil des Plans zur Demontage der Staaten, denn wer sich auf Wut und Hass konzentriert, denkt nicht mehr klar.

    Im übrigen müssen sie auf Gedeih und Verderb versuchen den Staat BRD untergehen zu lassen, weil zuviele zuviel Dreck am Stecken haben.

    …genauso wird es mit großer Wahrscheinlichkeit weitergehen.

    Was können wir tun ? Nicht sehr viel, denn die meisten Aufklärungsversuche enden im Unverständnis oder gar Ablehnung (weil die Komfortzone sofort verloren geht). Also sollte sich jeder „Ungläubige“ damit abfinden, dass der große Gegenschlag der Masse nicht friedlich sein wird. Wenn demnächst die Vermögen zerstört werden, dann wird sich etwas regen, aber besonnene Wegbegleiter werden das nicht sein.

    Fazit: Jeder halbwegs Orientierte sollte den Blick auf seinen Umkreis richten, mehr ist einfach nicht machbar und der Rest wird sich (leider) von selbst ergeben.

    Entnommen von @ Greenhoop
    20. Dezember 2016 um 17:42

    http://www.konjunktion.info/2016/12/berlin-das-attentat-und-die-moeglichen-folgen/

    1. Ziel des EU-Konstrukts ist es, die Nationalstaaten und die dort lebenden europäischen Völker per Umvolkung und Vermischung mit minderwertigen Rassen zu vernichten und so eine arabo-negroide Mischrasse mit weißen Einsprengseln und mit einem Maximal-IQ von ca. 85 zu züchten (Thomas Barnett).

      Einer der Gründerväter (Coudenhove-Kalergi) dieses Mörder-Vereins erkannte dies ebenfalls als erstrebenswertes Ziel.

      Auch Barroso sagte, dass die Nationalstaaten mit ihren Völkern, ihrem Zusammenhalt aus gemeinsamer Geschichte und ihren Werten vernichtet werden müssen, will die EU „Imperium“ werden.

      Neue, von Soros und anderen Höllenwesen beeinflusste bzw. installierte „Volksvertreter“ sehen allerdings darüber hinaus vor, nicht nur alle Völker Europas zu vernichten, sondern jeglichen Familien-Zusammenhalt zu zerstören und zugleich die eigenen Identitäten der Individuen per Gender, Frühsexualisierung u.a. auszulöschen und sie damit zu willenlosen Sklaven zu machen.

      Federführend als Exekutoren dieser Bestialität hier im bunten Land, aber auch in Schweden, Holland, Frankreich u.a. sind die grünophilen Kinderficker nebst Anhang, die tatsächlich die aus der Hölle entsprungene Bestialität in Reinstform darstellen.

      Es reicht also keineswegs aus, die Rauten-Ratte und ihre direkten Kollaborateure unschädlich zu machen, sondern diese selbsternannte „Elite“ mit ihrer bestialischen Gesinnung muss mit eisernem Besen aus allen Völkern entfernt werden.

      Sollte Trump das in den VSA schaffen, so dürfte zumindest hier in Europa das Schicksal dieser aus der Hölle entsprungenen Bestien ebenfalls besiegelt sein.

  35. Die Raute seufzt „Ich bin traurig“. Ich kotze gleich … .

    Warte nur auf das neueste Highlight, wenn es heißt, nein es war kein islamfürchtiger Gotteskrieger.
    Sie haben schon einen Fehler begangen, nämlich den Täter lebend festzusetzen. Unsere Polizei muss das noch lernen. Das geht nicht. Noch ein Selbstmord mit T-Shirt zum Aufhängen nimmt man den Ermittlungsbehörden nicht mehr ab. Also muss ein neuer Täter her, der möglichst auf der Flucht erschossen werden kann. Und dann glaubt die Raute aufatmen zu können.
    Scheißchen würde ich sagen, das geht so weiter. Und immer weniger werden ihr glauben. Heute haben die Politiker-Ärsche ja reichlich versucht, zu schlichten, was das Zeug hält. Nein wir können nicht verallgemeinern. Das Geleiere kennen und erwarten wir schon. Und immer mehr Leute schütteln mit den Kopf.

  36. Na, denne, nach dem Kölner Stadtanzeiger ist der Hauptbahnhof nach einer Bombendrohung evakuiert. Schlag auf Schlag, geht doch. Alle sollen in Angst erstarren, zumindest diejenigen, die noch öffentlichen Raum betreten. Aleppo war einmal, jetzt gibt es eben viele Neu-Aleppos. Bitte verzeiht mir meinen Zynismus. Der kommt aus einer inneren Verzweifelung.

    1. @Holli #5308

      Ich habe es so verstanden: Das 2. Vatikanische Konzil
      richtete eine gewisse Öffnung zu anderen Religionen hin
      ein. Diese Öffnung schuf auch den Boden für eine gewisse
      Kritik und den Dialog zwischen den Religionen.

      Im Zuge dessen kam es auch zu Angriffen. Konflikte wurden ausgetragen und langsam veränderte sich die Sicht, auch der Duktus.
      Nunmehr wird so gesagt, wie Sie es gerade in Ihrer Frage formuliert haben.

      Um konkret zu werden laß ich einmal Wikipedia sprechen:
      „Kritik an der traditionellen Judenfürbitte fand erst nach dem Holocaust Gehör. Seit 1956 veränderte der Vatikan sie schrittweise bis zu ihrer heute gültigen Normalfassung von 1970. Diese betont Israels Erwählung zum Gottesvolk und bittet nicht um Erkenntnis Christi, sondern um Treue der Juden zu Gottes Bund und Liebe zu seinem Namen, erkennt also das Judentum an. Seit 1984 ist auch eine lateinische Ausnahmefassung nach der Liturgie von 1962 möglich. Papst Benedikt XVI. erleichterte 2007 deren Anwendung, um katholischen Traditionalisten entgegenzukommen. 2008 formulierte er diese Fassung neu: Der Einleitungssatz bittet um Erleuchtung der Juden zur Erkenntnis Christi, „des Retters aller Menschen“. Dies rief anhaltende Proteste und Störungen im katholisch-jüdischen Dialog hervor.“

  37. …habe Nachzählung veranlassen, lassen, weder von

    Gebhard Leberecht von Blüchers Korps,…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gebhard_Leberecht_von_Bl%C3%BCcher

    ….und auch nicht von Ludwig Yorck von Wartenburg……

    ….dessen Korps, zog sich nach dem abgeschlossenen Vertrag, mit dem Preussisch-Russischen General Diebitsch, in der Konvention von Tauroggen, anno 30. Dezember 1812; ohne Verluste zurück……

    https://de.wikipedia.org/wiki/Konvention_von_Tauroggen

    …also, kann es sich in diesem „Einzelfall“; der verluste, auf dem berliner weihnachstmarkt, nur um das FUSSGESINDEL der märkels und des Gegauckten, Thierse und Konsorten handeln…….

    ….Beileid, bei MIR TOTALE FEHLANZEIGE……. !!!!!!

    ….WAS HABEN DIESE BÄH-ER-DÄH-KONSORTEN, IM Namen der us-ZIONISTEN, im Arabischen Raum angerichtet……
    …..zuletzt Aleppo……. gesamt Syrien betrachtend, Libyen, dem Irak, Jugoslawien usw….
    …..wenn ich Putin wäre, gäbe es nach den Einschlägen in Berlin, noch nicht mahl mehr die Fundamente, von Adolfs Bunker…..
    …wünsche dem bäh-er-däh-Gesindel, noch viele freudige Überrasschungen……. die werden kommen, nachdem die SAA und Verbündete, ihren Angriff, auf Idlib starten werden….

    …..Ergdokhan, kann es nicht aufhalten, er wir machen müssen, was RUS und der IRAN sagen……… nebenbei, bei dem Treffen dieser drei Aussenminister, RUS TURK und IRAN, als der TURK-Aussenminister den Abzug der Iranischen Revolutionstruppe im Ausland unter General Qassem Soleimani verlangte, fast nur zynisches Gelächter…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Qassem_Soleimani

    ….das Saud-Gesindel, hat schnell eine Ergebenheitsbotschaft nach Moskau geschickt…..
    muss sie noch suchen….

    ….400 000 Tode in Syrien, 10 Millionen Vertrieben, viele Infrastruktur zerstört, und das west-gesindel, sitzt immer noch fest……

    ….was sind dagegen, 11 gauck und merkel-Tote……, ??? (…denke, es werden viele mehr, in der kommenden Zeit……????) MEINER MEINUNG NACH, VÖLLIG RICHTIG…… !!!!

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  38. ….weisse nicht, ob ich es schon mal gesendet habe……

    ….schreibe es halt nochmals…… das BÜNDNIS RUS UND CHIN STEHT……

    ….auch der letzte „Trumph“, der Angloamerikanischen Zionisten, wird es NICHT wenden können, ausser, er zahlt, aber kräftig, in der Ukraine…….. dieser Preis wird hoch werden, im Prinzip…..

    ….us-trump, hat mit der us-unterwasserdrohne, welche chinesische Fischer, aus dem Wasser zogen, einen TOTALEN SCHLAG, in die us-Fresse bekommen……

    ….das vsa-gesindel, kann gegen CHIN nicht an…….. was wollen die gegen Chin und Rus machen…… ???

    ….Fakt ist, das Ami-Gesindel, sowie seine eu-und nato-vasallen, sowie das saud- und Quatar-Gesindel, werden in dem sich jetzt anbahnenden Prozess, der Regelung des von den us-zionisten-neocons angezettelten Chaos, im arabischen Raum, KEINE ROLLE mehr spielen….

    …..die Führerschaft hat Russland übernommen, zusammen mit dem Verbündeten Iran…….

    ….und Drei mal darf man raten, WER dahinter, als die Wirtschaftliche Grossmacht steht…..

    (Frage, wer versorgt Syrien mit allem Lebensnotwendigen, ausser Russland….. habe gehöret, die Wikinger auf Spitzbergen, sollen getrockneten Dorsch liefern….)

    …. nicht die vsa, mit ihrem zerlumpten BIP, welches GAR NICHTS über die Wirtschaftskraft eines Landes aussagt…… der „Finanz-Gross-Investor Soros, das GESICHT DES TEUFELS, verschiebt 4 Billionen Dollar woanders hin, schon steigt das BIP der vsa……. den bäh-er-däh-Gesindel, kann mann das so vekaufen….. produzier ausser Windows und Cola, können sie nichts mehr…..

    ……zum Thema, sollten die überreste der vsa, diesen Welten – und Zeiten Umbruch überleben, könnte es sehr unangenehm, für sie werden……

    (….bäh-er-däh-transatlantiker Röttgen und Konsorten, haben sich schon in die Hose geschissen…..

    ….sagte schon Alois Irlmaier vorraus…..

    …lege nochmals, das lied , am Brunnen vor dem Thore…..auf…..

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=am+brunnen+vor+dem+tore

    ….. kanne ja jetzt Namen veröffentlichen, die Leute, sind schon lange gestorben….. mein Grossvater, war gelernter Holzschnitzer, schnitze viele Skulpuren, war bekannt mit anderen Holzschnitzern aus dem Thüringer Walde, dem bakannteren Carls-Alfred aus Poppenwind usw…..

    ….mein Grossvater, hat in den Dreissiger Jahren, einen massiven Schreibtisch gebaut, damaligen Stil entsprechen, und auf der Rechten Tür, einen Wanderbub, mit Stecken, sitzend nachdenklich, vor einem Dorfbrunnen sitzend…..

    ….in der linken Thüre, war die Kirche von Crock, mit dem Friedhof, wo auch die Hälfte meiner Vorfahren begraben liegt, unter anderem auch der Daniel Fischer, wie gesagt, 1870…
    ….mit einem ruhenden Mäher, mit der Sense davor….

    …hier die Kirche von Crock…

    https://de.wikipedia.org/wiki/St._Veit_(Crock)

    ….das märkel und der gauck, haben unsere HEIMAT, KAPUTT GEMACHT, im AUFTRAGE DES US-GROSSINVESTORS SOROS…….

    …..denke aber, sie haben es noch nicht ganz geschaffet….. ???

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  39. Heute Mittag, als es hieß, man hätte den falschen Täter gefasst, mutmaßte ich, dass jener Zeuge der die Polizei zum Täter gelotst hatte, entweder Teil des Komplotts war, um den echten Täter entkommen zu lassen, oder dass es sich um einen PR-Stunt handelt und am Ende wieder ein AfD-interessierter Iraker oder Deutscher als Täter präsentiert wird, wie es bereits in München funktionierte.

    Am Nachmittag kamen dann folgende Kommentare bei Hartgeld:

    Es ist eine Insider-Info hereingekommen: offenbar auf Befehl Merkels soll berichtet werden, es sei der Falsche erwischt worden. Weiters gibt es den Befehl, das Attentat nicht für politische Zwecke zu missbrauchen. Das gilt offenbar für die Regierungsparteien.WE.

    Leserkommentar-DE: Geheimhaltung zum Täter: Sie haben Recht. Sie haben den richtigen. Aber es darf nicht so benannt werden. Es ist die höchste Stufe der Geheimhaltung angeordnet worden. Bei Nichtbeachtung drohen harte Strafen.

    „Das wurde von einer anderen Quelle, die nicht genannt werden möchte, auch bestätigt.WE.“

    Es stinkt auch ein anderer Punkt an der Geschichte: Der Fahrer wollte nur bei Thyssen-Krupp seinen Stahl abladen und dann weiterfahren. Allerdings wurde ihm gesagt, dass er noch 16 Stunden zu warten habe. Wer und warum den Entladeplan geändert hat, dazu kam von Thyssen-Krupp auf Nachfrage keine Antwort.

    1. Danke Uwe.

      Würde passen. Der (Kraftfahrer)-Sturm brach ja bereits los.
      Das kann sicherlich nicht gebraucht werden.
      Zudem werden alle Beweise durch die Pozilei eingesammelt

      Würde aber ein versetztes größeres MerkelGate bedeuten. Das die ganze Riege mitmacht, verweist auf etwas weiteres im Hintergrund.

      Falls diese Anweisung stimmt, vermute ich auch, dass auf die Blogs reagiert werden könnte, zumindest auf die bekannteren.

  40. ..liebe angloamerikanisch froinde und falschgelddolladrucker, es ist perfekt, wie soeben bekannt wurde, gab es eine Einigung, zwischen RUS, dem IRAN und der Türkei…….

    ….hahahah, hahhahah, hahhaha…….. die usa und ihr gesamtes gesindel, sind raus…..

    …..lasset uns anstimmen, das

    Zelenka-Te Deum I. Chorus: Gott, wir loben dich,

    https://www.youtube.com/watch?v=ASV9LqdRfoA

    von Bach…….

    ……DAS AMI-GESINDEL IST FERTIG…….

    …..hier nochmals die Ella, der letzte Tanz, mit dem Chris…..

    https://www.youtube.com/watch?v=WZfoi59-1to

    ….musse dann, gleich in mein Bettelein gehen….., hätte noch ein Frägelein, was wolle der Trumpf, von unse…… ????

    ……halt, hier geblieben…… noch ein Lied…..

    ella waltz chris……

    https://www.youtube.com/watch?v=IiNlthlz1d8

    …hätte mal gern ein dummes FRÄGELEIN, IHR WOLLET, doch nicht im ernste, die Schwerter mit uns kreuzen……

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  41. …die Einigung……

    der Rest des Islamisten-Gesindels, welches in Ostalepppo fest sitzt, wird freie Durchfahrt nach Europa gewährleiste, danach, kann die SAA, diese letzten Reste, in Besitz nehemen….

    ….die Türkei, wird keine Massnahmen ergreiffen, diese „Flüchtlinge“; AUFZUHALTEN…..

    ….wurde vereinbart…….

    .,..also märkels bäh-er-däh-Gesindel, bekommt erst mal die ab, und oder kürzer, wenn die Offensive auf Idlib anläuft, etwas früher, noch einige mehr,….

    …..denke, die SAA könnte sich eine Ruhepause gönnen, und das märkel-Gesindel, etwas später auf die Reise schicken….

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  42. @Russophilus und natürlich auch in die Runde mal die Frage zu dem „Weihnachtsmarktereignis in Berlin“:

    Kann es auch möglich sein, dass es sich dabei um einen „Raubmord“ handelte, der durch die „Wegbringung“ des LKW und infolge der Unkenntnis über Fahrt mit einem Sattelschlepper dann eher ein Unfall war als ein terroristischer Anschlag?

    Der pol. Fahrer schien das erste mal in solch einer ‚üblen‘ Gegend zu sein – er nahm es selber als bedrohlich wahr und das offensichtlich zu Recht -.
    Ich halte es für möglich, dass er eventuell „nur“ ausgeraubt werden sollte, er sich wehrte und dabei getötet wurde. Dann hat man versucht, den LKW samt Leiche woanders hinzubringen – also möglichst weit weg vom Tatort 
    ( Raubmörder und späterer Fahrer müssen nicht identisch sein) um so falsche Fährten zu legen und von der Gegend in der der/die Mörder „zu Hause“ sind abzulenken.
    Dass es letztendlich den Weihnachtsmarkt traf, halte ich für einen Zufall – eventuell weil der „Fahrer“ dieses Riesengefährt nicht beherrschte…..?

    1. Das kommt davon, wenn man zuviel vermutet.
      Wer klaut einen 40t und hat nichts Besseres zu tun, als mitten durch die Hauptstadt abzuhauen? Dazu noch mit ner Leiche auf dem Beifahrersitz ( die nichtmal versteckt war).

      1. @Sashok

        Der 40t befand sich mitten in der Stadt und „fuhr“ dann ja auch nur die Strasse „geradeaus“, was mir logisch erscheint für einen ungeübten Fahrer.
        Die Leiche war zu diesem Zeitpunkt noch keine Leiche sondern offensichtlich schwer verletzt und bewusstlos ….. Warum sollte man Zeugen am (öffentlichen) Tatort zurück lassen ( wenn man selber am Tatort eventuell zu Hause ist und somit den Ermittlern bekannt wird)?

        Nichts für Ungut, es war nur eine Idee, da der offizielle Ablauf merkwürdig erschien….zumal der LKW ja „unerwartet“ am Ort war…..

    2. Also, von der „jemand hat ein anderes Verbrechen vertuschen wollen“ These halte ich wenig. Das wäre doch sehr, sehr seltsam.

      Meine Antwort mag Ihnen seltsam erscheinen, aber es ist eine, nämlich: Das ist völlig egal.

      Aus zwei Gründen vor allem: Zum einen war das nun mal der erste Eindruck, den nun alle haben. Den wegzuwischen wird kaum möglich sein.
      Zum anderen, weil merkel und Komplizen jedenfalls und tatsächlich eine emminente islamisten terror Gefahr geschaffen haben.Nehmen wir als Beispiel mal an, der Anschlag sei durch die cia verübt worden. Dann ist das immer noch ein Anschlag, der verdammt nach islamisten riecht und der Umstand, dass man nur das Schlimmste von den islamisten/“flüchtlingen“ erwartet, ist ja nach etlichen internationalen Anschlägen absolut begründet und er ist durch merkels politik, die Invasoren in gewaltigen Strömen ins Land zu holen entstanden.

      *Das*, merkel akut illegaler Anschlag auf das Land, ist das Kernproblem und dieses hässliche Problem hat, wie wir ja täglich erleben, noch gewaltiges Potential in sich.

      Im übrigen gibt es ja sehr, sehr deutliche und kraftvolle Indizien, die auf einen islamistischen Anschlag hinweisen. Zum Beispiel die „flüchtlinge“, die in der Nähe waren und erfreut „alahu akbar“ riefen. Das würden die ja nicht machen, wenn *irgendwas* passiert, sondern nur, wenn es einer der ihren getan hat.

      Dass man den Täter (angeblich) noch nicht hat, belegt gar nichts, ausser dass da die politiker weit oben die schmuddligen Pfoten im Spiel haben. Dafür gibt es auch noch einen weiteren Beleg, nämlich den, dass die Behörden ja bereits mitgeteilt hatten, es sei ein pakistanischer asylbewerber gewesen. Dazu muss man wissen, dass sowas ja nicht mitgeteilt wird, weil irgendein ermittelnder Polizist das herausfindet. Nein, sowas wird Etage für Etage nach oben gereicht, immer wieder abgewogen und dann erst nach draussen gegeben. Will heissen, da war man sich schon ziemlich sicher.

      Das, was wir beobachten können und wie sich die ganze Sache entwickelt, trägt ganz deutlich die Anzeichen, dass es da Befehle von oben gab, die ansagten, dass man einen anderen Täter möchte.

      Natürlich sehe ich, dass es durchaus verschiedene Varianten geben kann. Eine Möglichkeit, die sich förmlich aufdrängt ist die, dass der Geheimdienst eines anderen Landes dahintersteckt und es nur so inszenierte, dass es nach einem islamisten-Anschlag aussieht. Dafür gibt es einige Kandidaten, u.a. die türkei.

      Allerdings,

      1) hat merkel justamente LKW-Fahrer als Kurzausbildung und Job für „flüchtlinge“ vorgeschlagen. Das ist natürlich für einen Geheimdienst eine Einladung für die Gestaltung einer Postkarte.

      2) hätte man dann die Sache nicht offen gelassen. Denn das ist sie ja momentan. Dazu ist zu bedenken, dass es aus der Sicht der diktatura ja zwei Probleme gibt; eines ist es, den Täter zu finden. Ein anderes und den politikern wichtigeres ist es, den Fall für die Öffentlichkeit abzuschließen. Dass man das nicht tut, weist darauf hin, dass es a) starke Einmischung des kanzleramtes gibt und b) dass da Hilflosigkeit und Panik herrschen.

      3) Nochmal: Es ist egal, ob es ein echter Anschlag war und durch wen. merkel hat die explosive Grundlagensituation geschaffen und es werden sowieso noch weitere Anschläge, Vergewaltigungen, Morde, Exzesse passieren.

      Übrigens gibt es in der Sache noch ein kaum beleuchtetes aber sehr interessantes Element, nämlich die Schnittstelle politik-Polizei. Man muss das ja mal ganz klar sehen: Die deutschen Sicherheitsbehörden stehen wie die letzten unfähigen Affen da. Den „flüchtling“ ermittelt und erwischt zu haben, war für die Polizei ein sehr wichtiger Erfolg – und den hat die politik nun zertrampelt. Damit stehen die Polizisten als Deppen da. Erst haben sie den Anschlag nicht verhindert, dann (so sieht es aus) waren sie so dämlich, den Falschen zu erwischen und auch noch den Erfolg mitzuteilen und nun stehen sie zum dritten Mal als Deppen da, wenn sie nicht ratzfatz einen Schuldigen liefern.

      Das *kann* man machen mit Polizisten. Die haben sich ja anscheinend durch die Bank entschieden, den Verbrechern treu zu dienen und zu gehorchen. Aber beliebt macht man sich damit ganz und gar nicht. Und das ist unklug, denn die diktatura braucht die Polizei – Ohne Polizei ist die politster Brut morgen früh tot.

      1. @ Russophilus

        Mit Polizeischutz im Rücken kann es den einen oder anderen aber auch treffen – vor laufender Kamera, wir durften sogar
        zusehen.

    3. Das ist sogar die plausibelste Erklärung, seitdem gerichtsfest erwiesen ist, dass die NSU nicht nur den Eisberg vor die Titanic geschoben hat, sondern bereits zuvor den Stöpsel aus dem Krakatau gezogen hat.

  43. Das thema Sicherheit wird ja jetzt wieder bis zum erbrechen durchgekaut von wegen Betonsperren , noch mehr dies und noch mehr das.
    Einer der allen die da so betroffen rumfaseln als experten , politster etc. genau zuhört, bekommt da echt Plaque.

    Nicht einer dieser Lügner und Heuchler kommt (oder will od. darf nicht kommen) auf die Idee zu sagen:
    Sicherheit? Ja , keine Fremden mehr reinlassen und die anderen Illegalen wieder rausschmeissen.

    So einfach wäre das.

  44. === SONDERMELDUNG ===

    Mehrere regierungsnahe türkische Zeitungen berichten nun, die elende Bestie, die den russischen Botschafter ermordete, sie Mitglied in cia nahen Kreisen gewesen und die amis steckten hinter dem Mordanschlag, um eine weitere Annäherung der türkei und Russlands zu verhindern.

    Interessant und genau dazu passend finde ich, dass in zeitlicher Nähe ein „Terrorist“ Schüsse auf die ami Botschaft abgegeben haben soll. Allerdings zeigt sich, dass er nur einen Schuss in die Luft abgab und sich relativ widerstandslos abführen ließ.

    Das würde ziemlich genau in Muster der amis passen, nach dem Motto „Wir? Wir sind doch selbst Terroropfer geworden!“.

    Bemerkenwert auch in diesem Zusammenhang, dass Putin russischen Medien zufolge den Befehl gegeben haben soll, den Mord unbedingt aufzuklären. Es ist bereits ein größeres Team von Ermittlern unterwegs nach ankara.

    Eine Art Zusammenfassung lieferte ein türkischer Journalist, der sagte, die cia hätte den Anschlag verübt, um Russland und die türkei zu spalten und habe aber zuletzt nur eine Spaltung der turkei und der usppa erreicht.

    1. Die Russen äußern per „Sputnik“ 5 verschiedene Varianten für die Verursacher und dementsprechende Nutznießer
      https://de.sputniknews.com/zeitungen/20161221313856907-versionen-botschafter-mord-ankara/
      Putin soll emotinal schwer getroffen sein.
      https://de.sputniknews.com/politik/20161221313865794-mord-botschafter-angriff-russland-kreml/
      Aber dass nun die Politiker in Berlin, allen voran Merkel, eher zur Zusammenarbeit mit Rußland bei der Terrorabwehr bereit sind, wird wohl eine unerfüllte Hoffnung bleiben, fürchte ich.
      https://de.sputniknews.com/politik/20161221313866591-putin-anschlaege-ansporn-kooperation/
      Denn wer sollte sie dazu zwingen? Freiwillig tun sie es sowieso nicht.
      Und noch etwas Wichtiges wurde aus Ankara bekannt: Der Todesschütze gehörte zur Sicherungsgruppe für Erdogan.
      https://de.sputniknews.com/politik/20161221313859834-altintas-karlow-erdogan/

  45. Passt. Die usa bieten Hilfe bei der Aufklärung des Attentats an den Botschafter an.

    —————————————————————————
    Der polnische LKW-fahrer muss schwer gefoltert worden sein, bzw. einen schweren Kampf gegen mehrer ausgefochten haben.
    Sein Gesicht war zermatscht und hatte Messerstiche.

    Hier auf englisch:
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4049822/Was-truck-HIJACKED-Cousin-driver-registered-Polish-lorry-claims-making-drop-Berlin-s-revealed-haulage-firm-lost-contact-moments-crash.html

  46. Lol

    jetzt fahndet man nach einem Tunesier.
    Man hat jetzt Dokumente des Tunesiers in der Fahrerkabine gefunden.

    Mohamed Ata 9/11 lässt grüssen.

    1. Mal eine Anmerkung zu all den immer gefundenen Ausweispapieren.

      Zunächst mal ist eine u.a. deutsche Eigentümlichkeit, sich jederzeit ausweisen können zu müssen. Die meisten anderen Länder kennen das nicht. So war es z.B. in frankreich äusserst erstaunlich, dass bei gleich mehreren Attentaten Ausweisdokumente gefunden wurden. Aus einem einfachen Grund: Franzosen schleppen keine Ausweise mit sich herum. Ich habe in frankreich selbst erlebt, dass in einer Situation, in der ein Polizist wissen wollte, ob ich mich irgendwie ausweisen kann (ich war Zeuge eines Unfalls) ich in meine Brieftasche kramte, er Visitenkarten sah und fragte, ob er eine haben kann – als „Nachweis meine Identität“. Sicher wird das bei schweren Verbrechen anders gehandhabt, aber darum geht es nicht. Es geht vielmehr darum, dass es schlicht unsinnig ist; Verbrecher in den meisten Ländern haben keine Ausweisdokumente dabei; so einfach ist das.

      Zum anderen trägt man seinen Ausweis ja nicht lose in der Hemdentasche und schon gar nicht, wenn man gerade ein schweres Verbrechen begehen will. Es werden aber nie Brieftaschen oder Jacken mit Papieren darin verloren, sondern immer nur die Ausweispapiere selbst. Seltsam, nicht?

      Das machte mich schon bei charlie hebdo misstrauisch. Ausweise machen allerdings im Hinblick auf zwei Faktoren Sinn: Nämlich als „Postkarte“ und als Stinkefinger oder deutlicher Hinweis.

      Wenn ich z.B. als türkischer Geheimdienstoffizier der merkel diktatura eine Postkarte schicken will, dann möchte ich ja nicht, dass die womöglich noch wirklich meinen, das seien irgendwelche bärtigen Irren gewesen. Also lasse ich ein klares Signal zurück, nämlich Ausweispapiere. Aus genau diesem Grund hatten so viele Attentäter Ausweispapiere dabei und ließen sie liegen. So kann man dem Sicherheitsapparat des Zielstaates unauffällig vermitteln, dass es um eine Postkarte geht. Und einen „hübschen“ Nebeneffekt hat das Ganze auch noch: Der Zielstaat steht als Depp da, denn der Normalbürger sagt sich natürlich „Was brauchen die Deppen von der Polizei denn noch? Soll sich der Attentäter auch gleich selbst im nächsten Polizeirevier einliefern oder was? Reicht es nicht, wenn die seine kompletten Personendaten haben?“

      Die am Rande involvierte Firma (Thyssen Krupp) ist übrigens mMn auch nicht reiner Zufall. Die sind fett im Waffengeschäft; die haben u.a. die U-Boote gebaut, die die diktatura an die israelis zu „sehr speziellen Konditionen“ „verkauft“ hat.

      Schauen wir doch mal, ob wir nicht ein Land finden, das den polen nicht gerade wohlgesonnen ist, das ziemlich Wut auf die herrschsüchtige austerity diktatura merkels mit „wir sind der Chef in eu-ropa!“ Haltung hat, das noch ein Hühnchen mit Thyssen Krupp zu rupfen hat und das gerade erst vor kurzem kräftig gef*ckt wurde.

      Na sowas, da fällt mir gleich eins ein, auf das diese Beschreibung einwandfrei passt. Wen hat merkel wieder und wieder gef*ckt, gedemütigt und verarscht? frankreich. War vielleicht nicht so klug, denn frankreich ist uns militärisch gewaltig überlegen. Wer hat reichlich braune und schwarze „Attentäter“, die überall einwandfrei als „flüchtlinge“ durchgehen? frankreich. Wer wurde Opfer eines Terroranschlags, bei dem mit einer deutschen Maschine ein wichtiger Damm zerstört werden sollte, was erst in letzter Sekunde verhindert werden konnte? frankreich.
      Und wessen militärisch-industrieller Komplex wurde – mit tatkräftiger deutscher Hilfe und zum prächtigen Vorteil des deutschen MIK – Stück für Stück verhackstückt? Wer wurde, als er es nochmal versuchte, weit weg in Indien eine (mit Thyssen Krupp Produkten konkurrierende …) U-Boot Serie zu verkaufen, gleich wieder auf Übelste gef*ckt (indem tausende Seiten geheimer Daten über den U-Boot Typ geleakt wurden)? frankreich.

      Und nun wird’s hübsch. Nachdem Trump gewonnen hat, sieht welches Land – ganz anders als die merkel-diktatura – wieder Licht und kann endlich auch mal zuschlagen? Dreimal dürft ihr raten.

      1. Aber nach 2 Tagen finden die dokumente? Die waren doch schon am Tatort in der Kabine am wuseln.
        Da stehen die Polizisten ja jetzt zum vierten mal als die Deppen da.

        1. Das halte ich für eine Geschichte. So können/sollen mMn schon am Anfang gefundene Ausweisdokumente offiziell ins die Geschichte eingebaut werden. Wenn es einen Ausweis gab, dann wurde der garantiert gefunden und wenn keiner gefunden wurde, dann war keiner da. Diese Spurensicherer sind keine Trottel.
          Aber das, was man nach aussen erzählt hat doch in diesem Staat schon lange nichts mehr mit der Realität zu tun.

          1. Na, ich tippe darauf, dass der Innenminister nach Zweckmäßigkeit entschieden hat, woher der Inhaber der -Ausweispapiere stammen soll.

            Ein tunesischer Verdächtiger scheint sehr vorteilhaft zu sein, denn mit Tunesien, Algerien und Marokko sollen Rückführungsabkommen in Kraft treten, die momentan auf Bundesrats-Ebene noch an der Einstufung als sichere Herkunftsländer scheitern, vor allem am Widerstand der Grünen.
            Da passt ein Terrorist aus Tunesien gut ins Bild, um die Abkommen durch zu bekommen.

            Und ganz großartig für den Bundestags-Wahlkampf der jetzigen Koalitionsparteien wird es dann 2017, wenn werbewirksam ganze Flugzeugladungen von „Flüchtlingen-“ aus dem Maghreb rückgeführt werden können. Rückführungen nach Afghanistan sind offenbar auch 2017 mit allzu vielen Problemen behaftet. Deshalb musste (?) publikumswirksam °umgetopft“ werden.

            Da lacht doch jetzt schon das Herz der Diktatura. Ob‘ so kommen wird?

            1. Zustimmung mit kleiner Anmerkung: Nicht im Innenministerium. de maiziere hat zwar so ziemlich jede Sauerei von satania merkel mitgemacht, aber in Sachen „flüchtlings“-Brut hat er doch gelegentlich gezuckt und sich mitunter sogar abseits der merkel Linie geäussert. Ich glaube nicht, dass merkel ihm noch wirklich traut. Ich denke, dass da die Befehle direkt aus dem kanzleramt kommen.

      2. Auch wenn die schlafschafe Ihren Personalausweis gewohnheitsmäßig mit sich führen – laut Gesetzt herrscht in Deutschland lustigerweise aber keine Pflicht zum mitführen eines Ausweisdokuments.

      3. „Wer wurde Opfer eines Terroranschlags, bei dem mit einer deutschen Maschine ein wichtiger Damm zerstört werden sollte, was erst in letzter Sekunde verhindert werden konnte?“

        Meinen Sie da die Maschine von Adreas Lubitz (German Wings)?

    2. Ausweispapiere wie üblich ganz oben auf den frisch produzierten Leichenbergen deponiert.

      Tote erschießen sich gegenseitig.

      Erste feuerfeste CD der Welt im niedergebrannten NSU-Haus gefunden.

      Der obärmliche Neger bekommt den Friedens-Popel-Preis schon vor der ersten Abschlacht-Orgie ans Revers geheftet.

      Westwertler mahnen „Demokratie“ und Rechtsstaat“ an und drohen mit Krieg, um Friede, Freude und Eierkuchen mit Gewalt durchzusetzen.

      Unsere Demokratten wollen „Fake-News“ verbieten.

      …die Reihe ließe sich bis ins Unendliche fortsetzen.

      Und mir wird immer klarer: ich bin im Irrenhaus gelandet.

  47. Oh man, denen ist auch nichts mehr peinlich– jetzt haben die schon wieder Dokumente im LKW gefunden. Machen die das eigentlich extra?! So doof können die nicht sein. Die wollen gezielt Krawall schüren.

  48. Ein Glück, dass die aber auch immer ihre Dokumente zurück lassen. Und das die Spurensicherung immer nochmal genau nachschaut, da sie beim ersten Mal immer so viel übersehen. Allerdings fände ich es einfacher, wenn es eine App gäbe, bei der die Täter ihre Terroranschläge sachgerecht anmelden und die Bewerbungsdokumente gleich hochladen. Da müssen die trotteligen Ermittler nicht suchen oder den „Falschen“ festnehmen und voreilig Ermittlungserfolge melden.

    1. Der Fairness halber: Unsere Bullen und Ermittler sind keine Deppen. Sie werden nur durch die diktatura in diese Rolle getrieben. Der Vorwurf, der sie allerdings wirklich trifft, ist der, dass sie sich zu lange zum willigen Affen machen ließen.

      1. Es gibt mit Sicherheit eine Menge gute und gefrustete Beamte, die bei Ermittlungserfolgen dicht halten müssen, versetzt werden etc.. Dass die Polizei ermittlungstechnisch und taktisch eine Menge drauf hat, lassen sie ja gelegentlich aufblitzen. Nur das Bild, das entsteht, ist fatal. Nicht nur, dass es eine Kränkung für die Polizei ist, sondern auch, dass ihr niemand mehr etwas zutraut, worauf die Angst, die ein Volk lenkbar macht, zunimmt.

        Mein Beitrag zielte mehr darauf ab, dass es eine Beleidigung für ein halbwegs intaktes Gehirn ist, dass da immer wieder diese Ausweise rumliegen … oder dass der NSU sich erschießt und danach durchlädt, oder das die Terroristen nie die Verhandlung erleben … .

    2. Alle Annahmen sind komplett falsch und werden nur unter Verschwörungspraktikern angewandt.

      Jeder Fickilant, der hier mit seinen „Asyl, Asyl“-Stammelungen bei einer Behörde als zukünftiger Parasit vorstellig wird und sagt, er habe sämtliche Papiere verloren und hätte nur sein neuestes IPhone retten können, wird angewiesen, unverzüglich ein paar heimische Bürger abzuschlachten, denn die Wahrscheinlichkeit, dass seine Papiere bereits Stunden später vollständig und in bester Qualität am Tatort wieder auftauchen, liegt bei genau 100%.

      So löst man unbürokratisch Probleme.
      …und Schwamm drüber – kost‘ ja nix außer ein paar Berge von Leichen.

  49. Noch jemand am Zweifeln?

    Nachdem ich von Beginn an keine Zweifel hegte, dass es sich hier – wie auch zuvor in München und Paris – um eine false flag handelt und kurz darauf ein Polizeisprecher die Bevölkerung ermahnte, bloß keine Videos online zu stellen, sondern diese ausnahmslos bei der Polizei hoch zu laden, sprang mir auf RT die Schlagzeile ins Auge: >„Überwältigende Härte und Zynismus“- Putin kondoliert Merkel und Gauck<.
    Wow, so einen ungewöhnlichen Text würd’ ich vermutlich auch verfassen, hätte ich ausreichend Hinweise und Indizien, dass es sich um eine false flag handelt.

    Dann kam die „Gewissheit“ des Polizeigewerkschaftlers, dass wir die Täter bald haben werden…
    Und nun noch die Nummer mit dem „vergessenen/ Verlorenen/ liegen gelassenen Ausweis“……

    Was noch fehlt, ist, dass der Tunesier zwar gefunden, aber wg. Widerstand erschossen werden musste. Daher leider, leider keine weiteren maßgeblichen Infos… Mi, 21.12. 2016 12:41…

    1. Putin kondoliert Merkel und dem Gauckler?

      Muss es nicht „gratulieren“ heißen oder geht Putin bereits davon aus, dass die Abschlachtung der eigenen Bürger in die Hose geht und es keine weitere Gelegenheit geben wird, mit den Bestien nochmals Worte zu wechseln?

      Wie in: „ihr Dreckspack habt aber auch wirklich Pech, denn der Scharfrichter hat gerade sein ältestes, rostigstes und stumpfestes Fallbeil extra für euch eingespannt“.

  50. Asha P.

    also für ganz blöde, wie bei den Anrufgewinnspielen: Auf was freuen sich die kinder zu weinachten am meisten?
    a ) Auf Ostereier
    b) Auf Weihnachtsgeschenke

    Sobald ein Ausweis od. Dokument gefunden wird nach einem Terroranschlag, ist es ?
    a) Die Galaktische Föderation
    b) Ein anständger Terrorist, der der Polizei nicht si viel Arbeit machen will

    Pro Anruf 0,50 cent

  51. https://spotttoelpel.net/news-ungerichtet/2016/12/20/uebersicht-fragen-was-wohl-wirklich-geschah-in-berlin-weihnachtsmarkt-attentat/

    Spur oder Verwirrung?
    Sieht hier nach … aus.
    Man beachte diesen Herrn.

    Shlomo Shpiro, intelligence expert at Bar Ilan University Tel Aviv #Israel (occupied
    Palestine) was present at crime scene of #Berlin attack

    Möglicherweise bekannt mit Frau des Herrn Gutjahr.
    Er war zufällig anwesend (ev. zu offensichtliche Aufsicht bei Ausführung??) und dann länger zu Gast bei NTV wo er ua gesagt haben soll, dass die Sicherheit in Israel mittlerweile höher ist als in Europa.

    Weiteres: nach Shpiro suchen unter
    https://mobile.twitter.com/Martin_Lejeune

    Vielleicht will die Bundesregierung mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die Aktion scheint professionell durchgeführt zu sein, inklusive „unsichtbare“ Annäherung des LKW an den Tatort.

    Erinnert alles sehr an München. Auch hier: Aufmerksamkeit auf ein passenderen weniger heiklen Negativtäter lenken
    ((viell. wurde der erste ja ebenso geschickt vom … bestellt? zur maximalen Diskreditierung))

    Das Dokument ist sicher für die „dumme“ Masse, könnte aber auch ein Zeichen an Wissenderen sein, wer hier wieder seine Finger im Spiel hatte.

    http://analitik.de/2016/12/19/wie-angekuendigt/

  52. Tja liebe Leute,

    die Achse Idlib – Berlin ist wohl hiermit eröffnet.
    Deswegen durfte es wohl kein Syrer oder Ähnliches sein.

    Ich sehe „goldene“ Zeiten auf uns zukommend.

    Denke ich an Deutschland in der Nacht,
    bin ich um den Schlaf gebracht.

    Deutschland ein Wintermärchen.
    Trifft leider immer wieder zu.

    Und diese Schw***** haben nicht mal den Anstand Russland ordentlich zu kondolieren.

  53. Interessant ist doch auch der israelische Terrorexperte Shlomo Shpiro (auch Spiro/Shapiro/Shapira geschrieben), der z.Zt ein Gastprofessur in Berlin hat und zufällig auch am Breitscheidplatz war, den aber wenige Minuten VOR dem Anschlag verlassen hat. In der Folge hat er dann Interviews für NTV/BILD.. gegeben und war später noch in der Talkshow bei Maischberger, um dort zu erklären:
    „Das war 9/11 für Deutschland.“
    Das ist dreister als die „dancing israelis“ an 9/11, die erst viel später im israelischen Fernsehen Auftraten.
    Jetzt wird mehr Sicherheit/Technik gefordert (eine isr. Spezialität) wie z.B. CCTV-Kameras von NICE-Systems (isr. Weltmarktführer, jetzt umbenannt in qognify). Vermutlich stammen die 1200 CCTV-Cams in Nizza (angeschafft von Michael Estrosi, Nizzas Bürgermeister, Ehrendoktor von Haifa!) auch von denen, sind aber bei NiceAttack asgefallen?, weswegen man rechtzeitig den deutschen Top-Blogger Richard Gutjahr (verh. mit Einat Wilf, ex IDF-Offizier) auf dem Balkon platzieren musste, um brauchbares Material für die Medien zu haben. Auch weitere Bilder/Videos stammten von solchermassen eingebetteten Fotografen. Am LKW fanden sich keine Blutspuren von 84 Toten und 434 Verletzten, die übrigens ca. 300-400 MioEuro aus dem französichen Terror-Opfer-Fond bekommen, wie auch die Bataclan-Opfer ca. 350 Mio€ erhielten und die 9/11-Opfer 7 Mrd.$.
    Der „September 11th Victim Compensation Fund“ (wiki-en), wurde von Kenneth Feinberg verwaltet, der auch zuständig war/ist für
    – BP oil spill fund
    – Penn State settlement
    – Aurora victim relief fund
    – One Fund Boston
    – The Newtown-Sandy Hook Community Foundation
    – General Motors car recall
    – VW Abgas
    Insgesamt ein lohnender Industriezweig!

    1. Was mich wundert, ist, dass die Strippenzieher nahezu sämtlicher Massenmorde immer so merkwürdige Namen haben – hat aber sicher nichts zu bedeuten.

  54. [quote]Am 6. September 1976 desertierte der sowjetische Leutnant Viktor Belenko mit seiner MiG-25P und landete sie in Hakodate (Japan). Er ermöglichte damit westlichen Stellen einen tiefen Einblick in die Technik des neuen sowjetischen Flugzeugs. Das Flugzeug wurde von der Abteilung für ausländische Technologie der US Air Force in Dayton auseinandergenommen und analysiert. Nach 67 Tagen wurde das Flugzeug der Sowjetunion in Einzelteilen übergeben.[/quote]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mikojan-Gurewitsch_MiG-25

    Was sollten die Russen tun? Die Amis haben (in einer Fernsehserie) eine in China zur Landung gezwungene Spionagemaschine dort bombardiert und zerstört, und die Chinesen konnten – natürlich – nichts dagegen tun. Belenko soll heute noch in den USA leben.
    Während des Vietnamkrieges besorgten sich die Amerikaner mehrere MiG-21 (aus Lieferungen an „befreundete“ Staaten) und flogen sie am Groom-Lake (Area 51) nach, um ihre Vorzüge und Schwachstellen herauszufinden. Dieses Wissen rettete dann etlichen Phantom2-Piloten in Vietnam das Leben.
    Ob die durch die Chinesen geklaute Unterwasser-Drohne zurückgegeben wird (was ja inzwischen angekündigt wurde) oder nicht ist eigentlich irrelevant, denn ihre technischen Geheimnisse (aus denen man auch exakt den Verwendungszweck ableiten kann) sind nun ohnehin gelüftet. Die Chinesen waren in einer wesentlich besseren Ausgangsposition als die Russen, die das in Japan gelandete Flugzeug nicht bombardieren konnten: Sie waren sicher, dass die Amis wegen ihres Bündnisses mit Moskau kein Fass aufmachen würden. Ob die Kaperungsaktion gegenüber Moskau fair war oder sogar in Absprache mit ihnen durchgeführt wurde, wissen wir nicht. Es gibt aber genügend Hinweise, dass die Russen Pekings Expansionsbemühungen im Südchinesischen Meer mit einem betrübten und einem verstehenden Auge sehen. Und da liegt das eigentliche Problem: Sie wollen sich nicht in Chinas regionale Auseinandersetzungen hineinziehen lassen und gleichzeitig Probleme mit den Amis sowie deren Verbündeten vermeiden. Doch manchmal kann man sich gewissen Zwängen oder Bündnisverpflichtungen nicht entziehen. Und da die Russen so etwas während des Vietnam-Krieges (Lieferungen an Vietnam wurden durch China unterschlagen) sowie gleich danach (China überfiel Vietnam) schon einmal erlebten, sind sie gewarnt und vorsichtig.

    P.S.: zur MiG-25 (Nachfolger/Weiterentwicklung MiG-31) noch eine Anmerkung:
    Im Gegensatz zu Dummschwätzer-Artikeln (wie z.B. im Spiegel) erfüllte sie ihre Hauptaufgabe sehr wohl, wenn sie von hochqualifizierten Piloten bestimmungsgemäß eingesetzt wurde (wie aus Werneuchen). Keine der hochgelobten SR-71 traute sich zu dicht an die Grenzen des Warschauer Paktes oder Fernost. Es genügte meistens schon, wenn der MiG-25-Pilot sein Radar auf das Ziel aufschaltete.
    Der „rote Strich auf dem Machmeter (Wiki-Artikel) bei 3,2 war für „normale“ Piloten in Ausnahmefällen. Diese durften z.B. auch mit der MiG-29 keine Cobra fliegen, nur „Spezialisten“. Den Wettbewerb um den absoluten Höhen-Weltrekord setzten die Russen nach dem August 1977 (37.650 m) nicht mehr fort, weil er sinnlos geworden war.

  55. …..liebe Gemeinde, liebe angloamerikanischen Froinde…..

    ….nachdem sogar das Rote Kreuz, bestätig hat, dass alle Kranken und Verletzten aus Ostaleppo evakuiert wurden….

    https://de.sputniknews.com/panorama/20161221313868800-ost-aleppo-evakuiert/

    …steht es der Syrischen Armee, jetzt frei, das letzte US-ZIONISTEN-RATTENNEST, in Ost-Aleppo, jetzt auszurotten…..

    ….hier Aussagen, von Bewohnern Ostaleppos, welchen Tortouren sie ausgesezt waren, die letzten 4 Jahre…..

    https://de.sputniknews.com/panorama/20161221313867629-aleppo-rebellen-graeueltaten/

    …..verstehe das Gejammere, über die 12 Verreckten bäh-er-däh-ler, überhaupt nicht…..

    …..es sind nur 12 märkel-gauck-ler und sonstige draufgegangen, …… aber über die Menschen, welche 4 Jahre unter den angloamerikanischen-zioniste-Jihadisten in Ostaleppo leiden mussten, KEIN WORT…..

    …wenn ich die Drohnenaufnahmen sehe, was das angloamerikanische Zionisten-Gesindel, in Syrien angerichtet hat, sind meiner Meinung nach, noch zu wenige bäh-er-däh-Zombis draufgegangen…..

    …..mein frommer Wunsch, er wird kommen, dass es dass gesamte WEST-GESINDEL, mit voller Wucht treffen wird…… Jihadisten, kommt zurück nach Europa, in eure Heimat….

    ….der Syrische Präsident Basher al Assad hatte Recht, vor 3 Jahren, mit seiner Aussage, „…der Terrorismus wird dahin zurückkehren, wo er hergekommen ist….“

    …..KEIN BEILEID, für das angloamerikanische westdeutsche ZIONISTEN-GESINDEL…..
    ….SIE WERDEN ALLE IHREN EIGENEN DRECK FRESSEN……

    (….na ja, am Anfang waren es nur 10…. alles fängt klein an….)

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  56. …..liebe ehemaligen us-feinde und Kollegen, wie Wladimir Putin sie angeredet hat….

    ….wende mich explizit an die untergagangenen us-zionisten…. auch ihr gesamtes Gesockse, dürfen es selbstverständlich, kostenlos mitlesen, können dem Russophilus, auch ihren letzten Dollar spenden….

    …. als Umweltschutz bewusster Mensch, füttere jeden Tag 2 Vogelhäuschen, mit Mischfutter, Meisenknödel, Ernuss-Spender, musse deswegen, jeden Tag mal durch meinen Garten laufen, daneben noch 3 Katzen, die alle verschieden sind…. und untereinander Probleme bereiten, …….

    …habe mir aber heute am Abend, die Zeit genommen, während ich von dem einem Futterhäuschen, zum anderen gelaufen bin, darüber nachzudenken, wie man den us-schrott, welcher auf den Weltmeeren, im Moment noch rumschwimmt, in naher Zeit, biologisch entsorgen kann….

    …denke, die 5.us-flotte in Bahrain, könne der Iran übernehmen, nach dem Geschäft, zwischen RUS; TURK und dem Iran…. die 5. us-flotte, hat

    …..denke, Diego Garcia…….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Diego_Garcia

    …wird von den Amis kampflos geräumt werden und an Indien zurückgegeben…..

    ….im Südchinesischen Meer, werden gemeinsam, die Flotten von CHIN und RUS; nach der Kapitulation der Angloamerikanischen Zionisten-Flotte, deren Abwrackung überwachen…..

    ….denke, einen Teil davon, wird man zu den Indischen Freunden, nach Bengalen, zu der Abwrack-Küste schleppen, der Rest dürfte zum Grossen Teil, in Chinesischen Schmelzöfen verschwinden….

    ….da die Russischen Schmelzöfen, im Gebiet Primorske, zu gering sind, dürfte auch das Interresse, gering sein…..

    ….diese nasen, wollten die welt beherrschen, ….Gruß Zwerg Nase….

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.