Dies und Das – Aussichten: Neblig

Es ist momentan nicht leicht, die Lage einzuschätzen. Oberflächlich betrachtet mag es leicht aussehen, aber das liegt nur daran, dass diverse Parteien teilweise geradezu plakative Shows betreiben. Der „gute Mann des Volkes“ Trump ist da nur ein Beispiel von so etlichen.

Der vermutlich treffendste und maßgeblichste Begriff für die derzeitige Situation ist der einer Grauzone mit Tendenz zu sehr erheblichen – und zweifellos mitunter auch überraschenden – Veränderungen.

Zwei Beispiele:

erdogan schien sich von einem Tag zum nächsten um 180° zu drehen und voll auf die ziocons Linie einzuschwenken. Nahezu zeitgleich wetterte er andernorts gegen die eu und drohfuchtelte mit einer denkbaren SCO Mitgliedschaft. Moskau zeigte sich für seine Verhältnisse geradezu plakativ und laut irritiert und kurz darauf drehte erdogan sich um 150° zurück.

Warum macht der das? Ist der irre? Nein, ist er nicht. Er tut einfach in etwa das, was die Darsteller in einer Kleinstadt Inszenierung tun, die an eine Operette erinnert.

Die Grauzone. Trump, der noch nicht wirklich einschätzbar ist und das auch gar nicht sein will, ist noch nicht im Amt. Und obama. der in einem entzweiten, durch ihn jedenfalls nicht kontrollierten Scherbenhaufen sitzt, ist zwar noch präsident, aber schon lange nicht mehr der Mann, der die verbindlichen Ansagen macht. Faktisch ist die usppa zur Zeit im wesentlichen durch die ziocon Fraktion bestimmt (und durch satanistische Umtriebe, die immer offensichtlicher werden).

*Natürlich* werden Syrien, Russland und Iran die cia-gesponsorten terroristen ausschalten und Syrien befrieden. Gleich was sie will oder nicht will; es reicht doch bei der nato vorne und hinten nicht, in Syrien noch über Störfeuer und bösartige Aktionen hinaus den Gang der Dinge zu bestimmen. Aber eben das kennzeichnet die ziocons: Es muss nicht mehr sinnvoll sein, was sie tun; sie handeln zwanghaft satanistisch. Und aus deren Sicht ergibt das auch Sinn, denn nichts, absolut nichts, was ihnen hier blühen könnte, ist irgend auch nur vergleichbar mit dem, was ihnen blüht, wenn sie als Versager vor ihren Herrn treten.

erdogans Land ist geostrategisch zu attraktiv und zu wichtig, als dass die ziocons es gehen lassen könnten. Natürlich verlieren sie gerade die Macht und natürlich können sie erdogan letztlich nicht hindern. Aber sie können noch sehr großen und schmerzvollen Schaden anrichten. Kurz, erdogan *musste* – und ziemlich wahrscheinlich nicht das letzte Mal – etwas sagen, was die irren ziocons ein klein wenig beruhigt.

Zeit. Es geht um Zeit. Darum, die Zeit zu überbrücken, bis Trump im Amt ist und dann noch ein wenig Zeit, bis man halbwegs einschätzen kann, was seine wirklichen Leitlinien und Ziele sind.

Und Trump weiss das und setzt es bewusst und gezielt ein. Diese lächerliche Neuauszählingsaktion des grünen Dreckstücks z.B. hätte Trump sanft lächelnd ignorieren können. Tat er aber nicht. Er machte Äusserungen, die von den amis beider Lager als Ausraster interpretiert werden. Anders ausgedrückt: Er *will* die Ungewissheit (und die sehr geladene Atmösphäre), selbst wenn es nur eine kleine ist.
Ganz ähnlich hat Trump, nachdem der kurzfristig taktisch und operativ überaus wichtige Posten des Chefs des nationalen Sicherheitsrates besetzt war, immer wieder mit diversen Kandidaten gewunken und teilweise sogar erkennbar Spielchen à la „Ich halte euch A hin, aber dann wird es B“ gespielt. Und er hat dabei in so ziemlich jeden Topf gegriffen, von einer angesehenen aber nicht systemkonformen demokratin bis hin zu hardcore bankstern und neocons.

Warum tut der das? Immerhin riskiert er damit einiges, da sein Vorgehen nach herkömmlichen Maßstäben als unprofessionell gelten muss.
Zum einen natürlich eben deshalb. Dinge ganz anders als üblich zu machen ist naturgemäß ein ideales Signal an die Bevölkerung (und einige Interessengruppen), dass man so manches ganz anders zu machen gedenkt.
Der wohl wichtigste Grund aber dürfte der sein, dass er damit Verwirrung und Unsicherheit stiftet.

Man muss dabei sehen, dass Überraschungen in der politik verhasst sind. In gewisser Weise kann man sich politik wie so ein Spiel vorstellen, das ein Mittelding aus Labyrinth und Hindernissen ist, die teilweise verschiebbar sind. Allerdings eine große Version mit sehr vielen Hindernissen und Gängen. Dieses „Spielfeld“ gut zu kennen ist bereits eine beträchliche Leistung; Geheimdienste z.B. sind bei weitem weniger mit „007“ Aufgaben beschäftigt als damit, das Spielfeld, das ja in ein internationales eingebettet ist und mit anderen Spielfeldern verknüpft ist, immer möglichst gut zu kennen aber auch zu wissen, wo man etwas verschieben oder z.B. einen Querdurchgang im Labyrinth aufmachen kann.

Unwägbarkeiten sind einerseits Chance, andererseits und vor allen aber auch Risiko für politiker. Vor allem aber können sie kaum planen oder sinnvolle Bewegungen machen, wenn sie das Spielfeld nicht kennen. Genau da setzt Trump an. Das ist der eine Weg, wie man sie alle weitgehend lähmen kann. Nicht mit Militär, nicht mit dollars, nicht mit partei-Rankünen, sondern indem man Eisberge und Fallgruben ins Spielfeld bringt und reichlich Nebel über allem.
Übrigens, das nur am Rande, zeigt der Umstand, dass Trump das so macht, dass er brillante und sehr professionelle Strategen und Berater hat. Mir fiele auf der internationalen Bühne ansonsten nur noch Putin ein, der derart brillant und mit tiefer Kenntnis agiert. merkel oder steynmeyer sind daneben Schießbudenhampel.

Natürlich muss Trump auch Bedrohungsszenarien schaffen; immerhin ist sein Gegner zu allem entschlossen, um seine Macht zu erhalten. Vermutlich hat Trump durchaus beträchtliche Kräfte auf seiner Seite, z.B. das Gros der Polizei und zumindest sehr erhebliche Teile des Militärs. Allerdings – und da wird es interessant – hat er ein Kernproblem mit Putin gemeinsam. Auch Putin hat enorme Kräfte im Sicherheitsbereich hinter sich. Allerdings hat auch Putin stets versucht, einen anderen und oft sehr aufwendigen und langwierigen Weg zu gehen. Der Grund ist bei beiden sehr ähnlich – der Weg mit den Sicherheitsapparaten würde riskieren, massive Mengen an Leichen produzieren und selbst, wenn man gewinnt, den Staat nennenswert oder sogar erheblich schwächen.

Wie auch Putin wird Trump, so denke ich, die Kräfte im Sicherheitsapparat weitestgehend defensiv einsetzen. Ein denkbares und durchaus nicht unwahrscheinliches Szenario könnte – übrigens womöglich in Syrien – z.B. das sein, legitime Truppen loszuschicken, um den illegitimen cia Mördertruppen das Handwerk zu legen. Denn diese sind reine ziocon-truppen und scheren sich einen Dreck um ihr Land oder Gesetze; zudem sind sie eine Bedrohung der legitimen Regierung.
A propos: Von der Korruption in Russland wird häufig und gern gesprochen. Allerdings ist die usppa (und deren Vasallen ebenso) noch weitaus korrupter und vor allem viel schlimmer und hässlicher korrupt. Wer die usppa überleben und irgendwann mal gesundend sehen möchte, der wird da mit eiserner Hand aufräumen müssen.

Sie wissen alle nicht was kommt. Der nächste Aussenminister, ein für die halbe Welt extrem entscheidender und auch symbolträchtiger Posten ist nach wie vor unbesetzt. Auch Fragen wie die, ob Trump sich mit Tulsi Gabbard nur zum Vergnügen getroffen hat, sind völlig offen.

Für Russland ist das alles relativ bedeutungslos. Wenn Trump wirklich vernünftig und legitim gegenüber Russland auftreten und agieren will, schön. Wenn nicht, dann ist das russische Militär jederzeit fähig, jedwede Bedrohung nachhaltig abzuwehren und den Aggressor einen sehr, sehr hohen Preis zahlen zu lassen. Und auch, dass die Russen nich viel ausser sich selbst brauchen, ist ja nun hinreichend deutlich geworden. Aber Russland handelt ja auch wesentlich aus sich selbst.
Bei den vielen vasallen der amis dagegen sieht das ganz anders aus. Für sie ist jeder Furz aus washington von äusserster Wichtigkeit; daran kann durchaus das Fortbestehen einer „Regierung“ in eu-ropa hängen. Und sie wissen so gut wie nicht was kommt.

Wer aber nichts weiss, wer das Spielfeld nicht brauchbar gut kennt, der kann in der politik nur auf Zeit spielen oder aber auf hohes Risiko. Der italienische Hund spielt auf Risiko, andere auf Zeit. Ausser merkel. Die hat Trump den Krieg angesagt und unser Land (bös)willig zur Trutzburg der zionisten erklärt. (Die gute Nachricht dabei: Damit ist besiegelt, dass sie zumindest politisch nicht mehr lange lebt).

Zurück zu erdogan. Wird der wirklich in absehbarer Zeit der SCO beitreten? Ich glaube nicht. Es ist lediglich beiden, erdogan wie auch der SCO nützlich gewesen, ihn damit winken zu lassen. Was erdogan wohl wirklich will – und abwarten muss – ist der Verbleib in einer zunehmend zerfallenden nato mit einem fließenden Übergang für die türkei in Richtung Block-Neutralität oder eventuell, sollte das realistisch und attraktiv möglich werden, in die Mitgliedschaft als wichtiges Kernmitglied in einer regionalen Gruppierung, die auch weitgehend neutral sein wollen dürfte.
Sollte die nato zerfallen oder auch nach aussen und offiziell zur Farce verkommen (faktisch ist sie das bereits), dann ergibt sich eine Situation, in der in Europa zwangsläufig eine oder mehrere Bündnisorganisationen entstehen werden und in der es naheliegt, im Nahen Osten sehr ähnlich zu verfahren. Auch Russland und die usppa könnten damit leben, wenn diese Organisationen nicht oder nur tendenziell einer Seite zugerechnet werden.

Abschließend noch kurz das zweite Beispiel. Der iwf verzögert ukrostan die dringlich erwartete Geldspritze, was nebenbei bemerkt, in der Vorweihnachtszeit sozial und psychisch umso hässlicher ist für das zionazi-regime. Und Russland hat den ukros wohl dezent mitgeteilt, dass man alle im Zuge der „Übung“ direkt neben der Krim abgefeuerten Raketen abschießen wird und dann vielleicht Schwierigkeiten haben könnte, den russischen Generälen zu erklären, dass sie nicht gleich weitermachen sondern bitte wieder einpacken und in ihre Kasernen zurückfahren sollen.

Nebel und Eisberge überall, auch für das ukro-regime. Hässliche Ideen hätten sie viele, reichlich Druck von diversen Seiten auch, aber entscheiden können und wollen politiker nur äusserst ungern, wenn sie das Spielfeld nicht kennen.

(Anmerkung: Dieser Artikel ist bewusst (auf Anregung der Dorfbewohner hin) ein „Dies und Das“ Artikel, der bewusst auch als Gelegenheit zu nicht themenbezogenen Diskussionen dient.)

225 Gedanken zu „Dies und Das – Aussichten: Neblig“

  1. (rein persönlichee Geiferei gelöscht)

    Vielen Dank an Johanniskraut, der auf diese EU-Richtlinie aufmerksam gemacht hat.

    Gefährliche EU-Richtlinie: Jeder kritische Bürger kann ein Terrorist sein

    Mittlerweile sind alternative Medien, gemeint sind hier insbesondere systemkritische Blogs oder Portale wie KenFM, stark genug geworden, um von den Herrschenden als relevant wahrgenommen zu werden. Dass die das nicht einfach so hinnehmen, dürfte informierten Leuten wohl klar gewesen sein, die Frage war nur, wie werden sie reagieren.

    Nun wird deutlich wohin die Reise geht. Letztlich wird es auf die Kriminalisierung kritischer Stimmen im Netz, aber auch im realen Leben hinauslaufen. U.a. darf man wohl mit weiteren Einschränkungen des Demonstrationsrechts und Netzsperren rechnen. Das Endziel der „Herrschaft“ könnte dabei die völlige Abschaffung des Demonstrationsrechts und die beliebige Schließung kritischer Internetauftritte sein.

    Wie es aussieht, hat sich ausgerechnet die deutsche Kanzlerin Angela Merkel an die Spitze dieser Bewegung in Europa gesetzt. Wenn sich diese Bewegung durchsetzen sollte, kommen wirklich dunkle Zeiten auf uns zu. Um sich deutlich zu machen, was das konkret für jeden Einzelnen von uns bedeutet, braucht man sich nur einmal vorstellen, das es z.B. solche Portale wie das Parteibuch, Analitik, The Saker, aber auch RT oder Sputnik, um nur mal einige zu nennen, hier in Deutschland nicht mehr geben wird.

    In der Konsequenz bedeutet das, dass der Informationskrieg hier in DE erst mal verloren ist. Woher bekommt man dann noch freie Informationen? Woher soll man dann noch wissen was real geschieht, was wahr und was Lüge ist? Sitzen wir dann am Radio und hören heimlich „Feindsender“?

    Wenn man sich mal vor Augen führt, wie schwierig es schon jetzt ist, eine Opposition gegen die Herrschenden zu organisieren, jetzt, wo wir noch frei sprechen können, wo wir das Internet mit seinen Möglichkeiten noch frei nutzen können, es das Demonstrationsrecht noch gibt. Jeder sollte eigentlich verstehen, dass, wenn all das wegfällt, es keine Wende zum Besseren auf demokratischem Wege mehr geben wird.

    Was dann geschieht, kennen wir aus der Geschichte. Die Menschen werden sich arrangieren, den Mund halten und hoffen, dass alles bald vorüber geht und alles schon nicht so schlimm werden wird. Aber erst wenn es den Menschen so dreckig geht, dass sie es nicht mehr ertragen können, reicht der kleinste Funke um das Fass zur Explosion zu bringen.

    Wie schlecht es den Menschen hier in Deutschland gehen müsste, damit das wirklich passiert, wüsste ich selbst gerne. Wie leidensfähig ist das deutsche Volk? Wann ist der Punkt erreicht, wo man sich, ohne Rücksicht auf das eigene Leben, den Peinigern gegenüber stellt, bereit alles zu tun, um das Joch abzuwerfen? Ich weiß es nicht, aber der Blick auf die Geschichte des WK2 verheißt nichts gutes. Eines dürfte aber sicher sein, ohne Gewalt wird es dann nicht mehr gehen. In dem Zusammenhang kann man sich ja mal die Frage stellen, ob die Französische Revolution ohne Gewalt möglich gewesen wäre.

    ——————————————–
    a) Sie können hier selbstverständlich mitdiskutieren.
    b) Sie dürfen von mir halten, was immer Ihnen beliebt.
    c) Sie sind hier nicht
    der, der die Ansagen macht. Sie werden sich an Regeln und Maßgaben halten oder aber gehen.
    (d) Wenn Sie mich rein persönlich annölen, dann zelebrieren Sie sich doch wenigsten nicht auch noch als vermeintlicher Held).
    Abgesehen von der rein persönlichen Nölerei ist Ihr kompletter Kommentar ohne Änderungen freigeschaltet. Ich scheine also immerhin ein recht faires Arschloch zu sein – Russophilus

    1. Leo,
      „In dem Zusammenhang kann man sich ja mal die Frage stellen, ob die Französische Revolution ohne Gewalt möglich gewesen wäre.“ ihr Zitat

      Wenn du den Sturm auf die Bastille meinst,dann kann man dich beruhigen,denn die lief ganz ohne Blutvergießen ab.Eine Handvoll Menschen lief mit Mistgabeln auf das Tor zu und forderten die Freilassung der Gefangenen.Der Hauptmann öffnete freiwillig das Tor und die Gefangenen bestanden aus zwei Säufern, drei Schlägern und zwei Mann waren eingekerkert wegen häuslicher Gewalt und zwei Diebe sind da wohl auch befreit worden.So ganz genau weiß ich die Anzahl nicht mehr,aber vielmehr waren es nicht.—-kann man nachlesen auf Sepp Depp,sogar mit orginallinks hinterlegt wer französisch kann ,der allerdings nur stundenweise noch erreichbar ist.

      Das große Blutvergießen begann nach der Revolution, bei der Postenverteilung,sozusagen Mord und Totschlag —und deswegen heißt das auch heute noch-die Revolution frisst ihre eigenen Kinder.

      Im übrigen gabs damals nicht zu essen,der König hatte kein Geld mehr,der Adel hat nix rausgerückt und die Kirche war ebenfalls pleite.Somit kam der Gedanke vom König und dem Klerus das Volk mitregieren zu lassen was dann ja auch geschah—das Volk nannte es eben Revolution.

      Zum heutigen geschehen gibt es durchaus mehrere Möglichkeiten.Die aus meiner Sicht wahrscheinlichste ist das Trump keinen Tag regiert weil er entweder gemeuchelt wird,oder die jetztige Regierung den Notstand ausruft was ich persönlich nach den 4 Mrd Doller Zuwendung fürs Millitär für die aussichtsreichste Variante halte, dann bleibt vorerst Obama an der Macht.Im Prinzip wären alle anderen Szenarien zu undurchsichtig gestrickt weil ja auch Erdogan bestimmt auf eine Entwicklung hofft ,aber auch nicht weiß wie er sich bis dahin verhalten soll.Es ist auch irgendwie eigenartig wie die Deutschen Machthaber sich verhalten,erst richtig wie aufgescheuchte Hühner ,jetzt ruhig und beim einsammeln ihrer selbst ernannten Feinde die angeblich die Parteiendiktatur nicht anerkennen. Der Lagebericht könnte ähnlich ,nämlich Notstand,dann bleibt in jedem Fall Merkel an der Macht—–mal sehen was passiert

  2. @Russophilus

    So sehr Sie sich auch winden, die Wahrheit kann man nicht aussperren.

    ——————————–
    Mit dieser dreisten Unverschämtheit haben Sie die Grenze das noch Hinnehmbaren deutlich überschritten. Sie sind bis 15. gesperrt. – Russophilus

    1. Danke für die Erklährung Ihres argumentativen Bankrotts!

      Ich weiß schon , dass Sie das nicht freischalten, aber das passt zu Ihnen. Sie sind feige und scheuen die offene Diskussion. Sie wissen genau, dass Sie im Unrecht sind. Im Grunde verwenden Sie genau die unlauteren Methoden, die Sie vorgeben zu bekämpfen. Ich finde das einfach nur schade, weil ich glaube, dass wir im Grunde, mit unseren Lebensanschauungen, gar nicht so weit von einander entfernt sind. Ihr Problem ist einfach, dass es Ihnen offenbar übermenschliche Schmerzen bereitet, mal einen Fehler zuzugeben. (persönliche Anmerkung (zu sich selbst) aus Diskretionsgründen gelöscht)

      ——————————————–
      Tja, Sie haben mich durchschaut, aber was soll ich machen. Dumm, ahnungslos und sprachlich unbeholfen bleibt mir nur die Flucht in die Despotie. A propos: Sie sind hiermit dauerhaft gesperrt. – Russophilus

  3. Wieder eine sehr gute Analyse, wobei ich bei der Einschätzung von Trump nicht zustimme.

    Trump weiß sehr genau was er will und wie er es durchsetzt, er betrachtet die usa als Unternehmen und genauso wird er sie führen.

    Er ist auch nicht wirklich der Außenseiter, sondern er vertritt die NATIONALEN Eliten gegen die Transnationalen Eliten Konzerne.

    Wobei man sicherlich abwarten muss, was er ab 20.1. Auf den weg bringen wird. Zumindest die Zusammenstellung seines engsten Kabinetts ist höchst professionell und zeigt das er große Ahnung hat und von jeglichen Ideologien befreit ist.

    Darin ähnelt er zumindest im Ansatz Putin sehr.

    1. @Dresdner,
      Russophilus hat doch beschrieben, daß Trump genau weiß, was er will (oder anders hineininterpretiert: was er vielleicht nicht will). Ihr Kommentar stimmt letztlich den Ausführungen Russophillus zu. Oder mißverstehe ich etwas?!

      Ich selbst sehe in der wichtigsten Figur neben Trump seinen Sicherheitsberater. Der Außenminister kommt mMn erst deutlich danach.

      Gruß (ein Rand-Leipziger)

  4. …liebe Kameradinnen, Kameraden, liebe Genossinnen und Genossen,…..

    ….zum Thema Syrien, liest man im Netzt, seltsame Nachrichten, die Türken verhandeln mit unseren Russischen Freunden, um die us-weishelme, welche tagtäglich kleine Mädchen, aus den 200 zerstörten Krankenhäusern in Ostaleppo, von den Russen natürlich……. herauszubekommen…… ???

    …..diese „Menschelhelfer“; wollen in die Türkei, auch Julian Röpke von der Bild und der Blogger von der ZEIT, welcher in Ostaleppo festsitzt…….
    ….die Syrer, haben etwas dagegen, dieses Gesindel, abziehen zu lassen….

    …wie dem auch sei…… Rings um Aleppo, auf den Höhen, stand das us-zionistengesindel, auf der Wacht, schaute nieder, auf seine toten Söldner, und riss dann aus…..

    Melodie….. Fern bei Sedan, auf den Höhen……

    https://www.youtube.com/watch?v=NJ7QBepUtWk

    …also, die Filmrolle, mit der Ella und dem Chris, bekomme ich…… mit dem Rest, könnt ihr machen, was ihr wollt…. (….die Russischen und Chinesischen Freunde, haben es mir versprochen….???)

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. @York
      Nicht schon wieder…kaum dürfen Sie…kommen wieder dieses Geraspelzusammenstellungen…und dann das Sedanlied was auch im Krieg danach gern gesungen wurde und nicht das erste mal…das Krankenhausgekeife und die Weiss- helme……oje..auch mittlerweile ein alter Hut…
      York lassen sie sich mal bei Gelegenheit was geistreicheres einfallen… ..sie verlängern nur die Blogkommentare unnötigerweise….

      1. …sehr verehrter R.B.,

        …ich denke, gerade mit der TOTALEN NIEDERLAGE DER USA-NATO-EU-ZIONISTISCHEN WERTEGEMEINSCHAFT, (Kolonien Australien, Neuseeland, Japan usw.) in Syrien, werden die Weichen, weltweit NEU gestellt…….

        …egal, wer in den usa auf dem Thron gesetzt wird, diese Marionette, hat sich den Gegebenheiten, einer NEUEN WELTORDNUNG, aber anders als geplant, von den Besitzern des Dollars, einfach anzupassen….

        ….auch die Zionistenhure Clinton, welche als „Kämpferin für Demokratie und Freiheit, sowie für Zionistische Interessen“ sich in Scene gesetzt hat, hätte sich anpassen müssen….

        …RUS und CHIN, haben dem „….unvergleichlichen Staat und folck, vsa und der Lobby… so ohbama…“, die Grenzen gezeigt…….

        ….gegen die Eigeninteressen von RUS und CHIN, wird diese „ehemalige Weltmacht“; WELTWEIT, NICHTS mehr durchsetzen können….

        ….als die vsa, den Vietnamkrieg verloren, waren sie noch gross und mächtig, nachdem Niedergang der Sowjetunion, verstiegen sie sich in die Hybris, …zerbomten Jugoslawien 1999, den Irak, Libyen 2011, aber Syrien, werden sie nicht zerbomben, genau wie den Iran….

        …in Syrien, haben RUS und der Iran an der Front, sowie China hinter der Front, den vsa, ihre Grenzen gezeigt, genau wie in Georgien, der Ukraine und Transnistrien……

        ….Alle ihre Ziele, haben sie nicht erreicht, bzw., werden rückwärts gerollt…..

        …..deswegen ist es egal, welche Puppe, da auf dem Throne sitzt….

        …seit 1990, also 26 Jahre, konnten sie schalten und walten….wie sie wollten….. und Syrien, IST und WAR, der STOP !!!!! ……nix Mittelasien und Russische Bodenschätze….

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

        1. @ helmutn

          Seine Art wird aber auch von vielen NICHT gemocht.
          Auch von mir.
          Und ob der auf der richtigen Seite steht? Vielleicht stehen Sie, helmutn, auf der falschen.

      2. Tja – schade eigentlich. Ich finde @Yorcks Kommentare immer sehr interessant, kurzweilig und in wunderbarem Sprachgebrauch zum Ausdruck gebracht!

        Wenn ihnen die Weißhelme und x-tausend Krankenhäuser in Aleppo so langweilig sind, dass Sie nicht an die Lügengeschichten der MSM erinnert werden möchten, überlesen Sie ihn einfach…. anderenfalls sagt ihr Kommentar leider mehr über ihr Nervenkostüm aus als ihnen lieb sein kann…

        Nur wer mit sich selbst unzufrieden ist wird sich über jede Mücke an der Wand künstlich aufregen, oder? ;o))

        Einen geschmeidigen 2.Advent noch.

    2. 30. November – Nach türkischer Darstellung stimmten Erdogan und Putin in einem Telefonat darin überein, dass ein Waffenstillstand für Ost-Aleppo zu begrüßen wäre.

      Nach russischer Darstellung nahm das Telefonat einen etwas anderen Verlauf: Nach der Übersetzung eines Diplomaten habe Erdogan angeboten, sein umstrittenes Statement zurückzunehmen, wenn Putin im Gegenzug einer Feuerpause für Aleppo zustimmt. Putins knappe Antwort wäre gewesen: „Leck mich am Arsch“ (screw you).

      01. Dezember – Erdogan erklärt im Präsidentenpalast zu Ankara, dass die Euphrat-Schild-Operation nicht gegen einzelne Länder oder Personen gerichtet sei, sondern nur gegen den Terror und Terrororganisationen. Niemand solle versuchen dies anders zu interpretieren.

      http://www.moonofalabama.org/2016/12/putin-again-disciplines-the-wannabe-sultan.html

  5. …schicke noch ein Kommentärlein hinterher…..

    ….Schnapp hat es gemacht und die Falle war zu…..

    …die Terrorsöldner, kapitulieren massenweise und werden alle in die Provinz Idlib mit nagelneuen Reisebussen gefahren, ….diese Provinz, ist das „Endlager“ für die WEST-Zionistensöldner……. unsere Russischen Freunde, haben da gerade einen Bomben-Abwerfplatz, für ihre Luftwaffe eingerichtet…..

    …hier die Übergabe der schweren Waffen und die Abfahrt, zum Russischen Bombodrom, nach Idlib….

    https://www.youtube.com/watch?v=PAky0YhUgsc

    …soweit, aus der fernen Türkei zu hören ist, wo des Sultans Untergeben, mit den Russischen Bojaren verhandelt haben, schält sich für Aleppo, folgendes raus, die vsa und steinemeierchen aus märkels-bäh-er-däh, waren nicht dabei……

    …RUS wird dem vsa-gesindel, in Ostaleppo, Abzug gewähren, damit der Hilfsangestellte, welcher noch in der weissen Hütte wohnt, an der Ostküste, nicht total das Gesicht verliert….
    ….das ZIONISTEN-Gesindel, welches als Hilfstruppe, in Aleppo agierte, wird in die Türkei, oder Idlib transportiert……

    ….gesicherte Nachrichten vermelden, die Kampfmoral der us-zionistischen-isi-söldner, gehe gleich null….
    …..damit ist klar, da unsere türkischen Freunde, an denen auch kein Interesse haben, gibt es nur einen Ausweg, in märkels-bäh-er-däh…..

    …vermute mal, dass es eine Bedingung von den Russischen Bojaren war, als sie mit den Sultans Beamten vehandelten, die Durchreichung; in die bäh-er-däh… .schiebt die weiter, in die bäh-er-däh……oder, wir handeln anders…..

    (…die Preise an der türkischen Westküste, für alles was wie ein Boot aussieht, steigen rabide….. ???)

    http://www.anonymousnews.ru/2016/11/28/3-millionen-neue-migranten-bis-weihnachten-tuerkei-schickt-fluechtlinge-jetzt-nach-europa/

    ….märkels-bäh-er-däh, bekommt noch 1 Million Fachkräfte, mindestens…… denke aber es wird erst im Neuen Jahr richtig losgehen, wenn Aleppo befreit ist, die Enklaven ALLE AUFGELÖST SIND; was im Moment im Gange ist, und sich die WEST-Terroristen, alle in der Provinz Idlib, im Russischen Bombodrom versammelt haben…..

    ….sollte das Westgesindel, mit seinen Bluthunden, in der Ukraine ernsthaft etwas veranstalten, bekommt sie hunderttausende Ukrainische Nationalsozialisten inklusive Familienangehörigen, könnten dann leicht 3 bis 4 Millionen werden…..…..die Warnung aus Moskau steht…..

    …Aleppo, wird noch vor dem 24. Dezember befreit sein, wenn die Tiger – und sonstigen Kräfte, so weiter voranschreiten, wie Heute….

    ….egal, wer in den vsa, das Sagen hat, sie werden NICHTS mehr machen können…

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    https://www.youtube.com/watch?v=0LrN9dwS_FM

    1. @Yorck,
      wenn Sie ein Weib wären, so hätte ich Sie bestimmt sehr lieb. Aber lesen tue ich von Ihnen schon lange nichts mehr, zu unergiebig, ausschweifend, meist am derzeitigem Thema vorbei…..

      1. Leute, „lese ich gerne Yorck?“ ist doch nun wirklich nicht das Thema hier. Auch tun wir uns keinen Gefallen damit, uns gegenseitig persönlich anzugehen.

        Lesen oder weiterblättern, fertig.

        1. Ich persönlich empfinde die Kritik, unabhängig vom Kritisierten, der „Kollegen’“ als sachlich richtig. Wenn auch hier, im Kommentarstrang, Falsch platziert.

  6. Wird killary doch noch präsidentin der usppa?

    Ein interessanter Artikel in RT wirft die Möglichkeit auf, dass clinton eine lang vorbereitete Strategie verfolgt, durch die Hintertür doch noch die Präsidentschaft zu erreichen.
    Die in scheinbar ihrem Auftrag erzwungenen Nachzählungen könnten insbesondere in Pennsylvania, nicht vor dem 19. Dezember fertig sein. Dann könnten die durch die drei Staaten Pennsylvania, Michigan und Wisconsin zertifizierten Elektoren ihre Akkreditierung verlieren. Trump würde dabei 46 Elektoren verlieren. Zudem würde die breit angelegte mediale Kampagne „Clinton hat die Mehrheit der Wähler gewonnen“ einige der restlichen Elektoren dazu veranlassen, entgegen ihrem Auftrag ihr die Stimme zu geben. Bereits werde grosser Druck auf diese Elektoren ausgeübt.
    Trump scheint die Brisanz der Situation etwas spät erkannt zu haben und wehrt sich nun rechtlich gegen diese Auszählungen.
    Der Kampf ist noch lange nicht ausgefochten.
    Es bleibt spannend bis zum Schluss. Falls clinton tatsächlich gewählt würde, dann gute Nacht usa. Das würde sehr wahrscheinlich Bürgerkrieg bedeuten.

    https://www.rt.com/op-edge/369019-donald-trumped-hillary-clinton-us-presidency/

    1. Nein, nicht Trump würde 46 Stimmen verlieren, sondern die Staaten fielen insgesamt aus dem Rennen.
      Übrigens hat die grüne Ratte *nicht* bekommen, was sie wollte. Zum großen Teil flog sie auf die Schnauze.
      Dass sie z.B, in einem der Bundesstaaten keine Neuzählung *per Hand* bekam, scheint ein Detail zu sein, ist aber entscheidend. Die Neuzählung *per Hand* wäre nicht rechtzeitig zu machen; das was sie bekam aber ist machbar – und damit scheitert ihr verschlagener Plan.

      1. Die Grünin hat ihren Antrag für Pennsylvania zurückgezogen. Eine Neuauszählung würde ca. 1 Mio $ kosten und wäre nicht finanzierbar, erklärte sie.

        Das erscheint mir sehr unglaubhaft. Hätte Clinton tatsächlich größere Chancen durch eine Neuauszählung, würde sie das Geld doch wohl locker springen lassen, oder Soros.
        Wahrscheinlicher erscheint mir, dass durch eine Neuauszählung ans Tageslicht käme, was man bis jetzt verbergen konnte. Wahlbetrug und/oder erheblich weniger Stimmen für Clinton.

    2. …denke, es ist wurscht, wer auf dem Sessel kommt…

      ….denke, Rus und Chin, haben sich auf alles eingestellt, da spielt die PERSON, die geringste Rolle….

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

      1. Lieber York aus der Fränzelsmühle!
        Leider ist es garnicht so“wurscht“, wer auf dem Thron
        ser VSA sitzt. Ich möchte diese alte Nebelkrähe von
        Clinton dort partout nicht sehen und bin darin hier
        mit einigen einer Meinung. Trump sollte die Chance
        bekommenn, es besser als seine Vorgänger zu machen.
        Und dann noch was. Das Land USA wird ja wohl trotzdem
        weiter bestehen und das ist ja nicht so ganz klein!

      2. Zumal die anfängliche Freude von China über Trump verfrüht war, jetzt hat er die Chinesen ja sehr verärgert durch seinen Taiwan-Geschichte. Bin gespannt, wann er mit Honkong telefoniert, wo letztens die Farbrevolutionen inszeniert wurden.

        Ich sehe keinen Plan bei Trump. Hinter ihm stecken extrem divergente, teilweise bösartige Figuren, die jeder versuchen werden, ihn für sich zu nutzen. Er wird eine Strohpuppe dieser widerstrebenden Interessen sein. Putin ist das recht, die neue USA wird extrem schwach sein und auf den Status einer Regionalmacht zurückfallen mit gewalttätigen Unruhen zwischen Farbigen und den KuKlux-Weißen, die Trump gewählt haben. Die Gefahr eines Atomkriegs ist damit allerdings sehr gestiegen, weil die USA vor Waffen starren und Trump natürlich statt Twittern mal versehentlich auf den roten Knopf drücken könnte, falls er gerade sauer ist (oder absichtlich, wenn die Leute hinter ihm das gut finden).

        Insofern verständlich, dass Putin Zivischutzübungen abhält.

        1. Das ist doch mal wieder ein Post.
          Argumente sucht man vergebens dafür Übertreibungen, Interpretationen, Ängste und weiters blablabla.

      3. Ich denke dass es eben nicht WURSCHT ist, wer auf welchem Sessel sitzt.
        Schon gar nicht wenn auf eine Bipolare Welt, wie von Putin gefordert, gesetzt wird.

        @ York

        Denken Sie einmal scharf darüber nach, was sie hier zum Besten geben. Das hat mit Frieden nichts mehr zu tun. Wenn sie meinen, der Westen sei erledigt, dann irren sie gewaltig. Putin hat das längst erkannt. sie würden das auch schaffen können, wenn sie Putin, oder besser den Osten, ein wenig studieren würden.

        Es wird nur ein Miteinander geben können. Denn die Welt befindet sich an solch einem Abgrund, da sind Kriege fast das kleinere Übel. Umweltverschmutzung, Rohstoffversorgung, teilhabe aller am Reichtum usw.

        Es wird eine Veränderung in der Gesellschaft geben müssen. Aber dazu muss erst die alte Gesellschaftsform vernichtet werden. Die Vernichtung findet teilweise schon statt. die Frage ist doch, wer oder welche Form gewinnt die Oberhand.

        @ Gedanke

        Der Abgasskandal als wirkungsvolles Mittel Elektrofahrzeuge zu forcieren?
        Wolfsburg baut ab, Dresden baut auf…………

        1. Das „Miteinander“ ist eine wohlfeile Floskel beider Seiten. Die Wahrheit und Realität dürfte in der Mitte liegen.

          Russland und usppa sind Todfeinde, das sind sie aus vielerlei Gründen und das werden sie, zumindest potentiell, immer bleiben. Allerdings muss das ja nicht gleich Krieg heissen. Man kann ja auch in Feindschaft leidlich zivilisiert nebeneinander existieren.

              1. Was wäre Rußland ohne China? Oder China ohne Rußland? Nur zusammen können sie dem Imperium widerstehen.
                Gleiches gilt, eigentlich, für Rußland und Deutschland. Diese beide Länder in Zusammenarbeit und die Angelsachsen haben keine Macht. Auf diese Ängsten beruhen die strategische Ziele der Angelsachen seit mindestens 1870.
                Trotzdem sind dies „nur“ Ängste und haben keine realen Hintergrund. Wenn man die Bücher zb. Brzezinski´s liest erkennt man eine Menschen mit einer schwersten psychischen Störung.

        2. @Politicus
          Schon mal auf die Idee gekommen, dass @Yorck mit „der Westen ist erledigt“ tatsächlich die Sektenmitglieder der selbsternannten Elite meinen könnte?

          Sie sind doch sonst auch nicht so ein Krümelkacker…….ist heute Yorck-Bashing dran?
          Wenns um die Sache gehen sollte könnte man es anders ausdrücken oder eben fragen wenn man etwas nicht versteht..

            1. @sw
              Ganz einfach: weil @Yorck hier – wenn ich mich recht erinnere – noch nie persönliche Angriffe gegen andere Kommentatoren gefahren hat!

              wenn @Russophilus ihm den Klaps auf den Hinterkopf gab war es immer wegen einer bestimmten Wortwahl in seinen Beiträgen bezüglich „Juden/Zionisten“ aber niemals weil er ‚Dorfbewohner‘ angriff!
              Man muss ja nicht immer gleich persönlich werden zumal wenn man selber nicht immer mit Samthandschuhen auf der Tastatur klimpert ;o)

          1. @ Frl.Schneider-ich bin auch erschrocken wie sich auf einmal der Blog bzw. einige neue Dorfbewohner an Yorck abreagieren.Hat das damit zu tun das er wohl etwas in Ungnade gefallen ist oder verändert sich das Umfeld gerade.
            Ich hoffe es richtet sich wieder.Das Yorckbashing behagt mir jedenfalls überhaupt nicht!

            1. Yorck ist, jedenfalls was mich betrifft, nicht in Ungnade gefallen. Er hat wiederholt gegen die Regeln verstoßen und entsprechende Maßgaben missachtet und fing sich dafür eine entsprechende Reaktion ein.
              Nix Ungnade; er ist wieder da und ist, was mich angeht, kein bisschen schlechter (oder besser) als andere Teilnehmer gestellt.

              1. Russophilus
                Dennoch fällt hier in letzter Zeit leider ein trolliges bashing durch gewisse Personen signifikant auf. Da wird weniger auf Inhalte eingegangen als auf Personen rumgehackt…

                1. Die Sache ist nicht ganz so einfach.

                  Ich kann bzw. will ja nicht jede persönliche Rückmeldung unterdrücken. Es kann ja durchaus auch im Interesse von Teilnehmern sein zu erfahren, wie sie und ihre Art, sich zu äussern, wahrgenommen werden.
                  Zugleich will ich hier aber keine persönlichen Angriffe oder gar Feldzüge gegen einzelne Teilnehmer.

                  Bleibt im wesentlichen nur, sich um Gerechtigkeit und Fairness zu bemühen und auch mal ein Auge zuzudrücken, andererseits aber ab einem gewissen Punkt zunehmend nachdrücklich Einhalt gebieten.

    3. Die US-Präsidentschaftskandidatin der Grünen, Jill Stein, hat ihren Antrag auf eine Neuauszählung der Stimmen im Bundesstaat Pennsylvania zurückgezogen. Die geplante Überprüfung des Wahlergebnisses sei zu teuer. Ursprünglich hatte Stein in jenen drei Staaten eine Neuauszählung beantragt, in denen der designierte Präsident Donald Trump ebenso knapp wie überraschend gegen Hillary Clinton gewonnen hatte. Neben Pennsylvania sind das Michigan und Wisconsin. Trump hatte zuletzt versucht, die von Stein angestrebten Neuauszählungen juristisch zu verhindern.

      https://de.sputniknews.com/politik/20161204313620106-neuauszaehlung-us-gruener-teuer/

  7. @Russophilus
    Ich wollte nur auf einen aktuellen Mordfall an einer 19 Jährigen Studentin in Freiburg aufmerksam machen. Der mutmaßliche Täter wurde nun von der Polizei gefasst.
    Ein bestens gepamperter Flüchtling wurde ermittelt und fest genommen. Beweise liegen vor.
    Hat schön bei einer Betreuerfamilie gelebt, die nichts von seinen Ambitionen mit bekommen haben.
    Willkommenskulturelle eben.

    Falls Sie das Thema bezüglich der Studentin bereits aufgegriffen hatten, können Sie meinen Post auch löschen.

    1. Nach aktuellem Ermittlungsstand war das 19-jährige Opfer eine engagierte Willkommenskulturelle und mit ihrem 17-jährigen Mörder zumindest in einer losen Bekanntschaft.

  8. In der Tat wird von allen Beteiligten ein gewaltiges Theater veranstaltet, in dem Desinformation eine vielfach größere Rolle spielt als Information. Vor allem die Widersprüchlichkeit vieler Informationen macht es schwer bis fast unmöglich die vielen Puzzleteile miteinander zu verbinden und Entwicklungen zu verstehen.

    Das Wort „Schachbrett“ das dieser US-Brszinski benutzte, gibt mir aber stets etwas Halt, um nicht zu resignieren. Wie langfristig und  akribisch von allen einflußreichen Akteuren geplant wird, wurde 2014 nicht zuletzt durch die Ausführungen des ehemaligen Stratfor Chefs George Friedman anlässlich des damaligen Chicago Council: https://youtu.be/ablI1v9PXpI erkennbar. Wenn ich ihn nicht verachten würde, dann würde ich ihm danken. Das selbe trifft auf den US-Brszinski bzgl. seines Buches: „Die einzige Weltmacht“ zu.

    Auf der anderen Seite gestehe ich „Russland“ ebenfalls zu, dass dort seit Jahrzehnten ganz nüchtern geplant und gezielt agiert, nicht reagiert, wird. Und das schon bevor der Name Putin in aller Munde war. So eine Persönlichkeit „fällt nicht einfach aus dem Nichts auf den Planeten“ und verändert die Welt. Sicherlich mögen innerrussische Machtkämpfe stattgefunden haben, bevor „er“ möglich wurde. Nehmen wir den Putsch und die temporäre Besetzung der Ukraine durch die USA und ihren europäischen Vasallen, sowie ihrem versuchten Griff nach der Krim. Das passierte nicht plötzlich, sondern beruht auf einen Jahrzehnte langen Prozess. Ich behaupte, ohne es wissen zu können, dass die russischen Kontrahenten die USA und ihre europäischen Hiwis bewusst „kommen lassen“ haben. Warum? Nur so konnte Russland im Einklang mit dem Völkerrecht die Krim nach Russland zurückführen und dauerhaft dem Zugriff durch die USA entziehen. Des weiteren sind große Teile der ukrainischen Bevölkerung über einen sehr langen Zeitraum regelrecht russophob verblödet und die ukrainischen Mafia-Oligarchen gekauft worden. Krieg und Besatzung mit und durch Russland wären untauglich. Nein, man lässt die ukrainische Bevölkerung die bittere Frucht der Fremdbesatzung und -bestimmung ausgiebig kosten, bis sie in ihrem Land aufräumt und mit Inbrunst in die Arme des slawischen Bruders zurückkehrt.

    Das alles sind nur meine Überlegungen. Wissen tue ich nichts.

  9. Trump wird Präsident eines kollabierenden Imperiums, das unrettbar verloren ist und als Regionalmacht auf dem Niveau Mexikos enden wird.

    Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg und die dortige Nomenklatura wird sich mit Händen und Füßen gegen ihr längst besiegeltes Schicksal wehren.

    Deswegen wird Trump auch kein Präsident des Friedens sein, sondern ihm bleibt nichts anderes übrig, als die Vasallen (insbesondere die Völker Europas, die per Verrat ihrer „Volksvertreter“ unter die Knute des verbrecherischen EU-Regimes gefallen sind) weiter bis auf’s Blut auszupressen, ebenso, wie er Kriege führen wird, um die eigenen Bürger hinter sich zu scharen bei zunehmender innenpolitischer Erfolglosigkeit (und er kann keinen Erfolg haben).

    Für die Völker Europas öffnet sich allerdings ein Zeitfenster, um sich seiner installierten, CIA-zertifizierten und mörderischen Kamarilla sog. „Volksvertreter“ zu entledigen, wenn sie zügig handeln und damit die Knechtschaft unserer transatlantischen „Befreier“ abschütteln.

    Den Beginn dieser Zentrifugalkräfte erleben wir bereits in den geschundenen Ländern unter der Knute der EU-Mörderbanden, deren lokale Statthalter allmählich ahnen, dass ihr Verrat, ihre Niedertracht und Heimtücke gegenüber dem eigenen Volk sie alternativlos den Kopf kosten wird und die deswegen den Anschein erwecken wollen, sie wären die Lösung zur Beendigung ihres mörderischen Verrates, der ihre Völker in bitterstes Elend getrieben hat und ganze Generationen zu Sklaven bankrotter Staaten, Banken und Hedgefonds gemacht hat.

    Zugleich erleben wir die Flutung Europas mit endlosen Millionen des absolut übelsten Abschaums dieser Welt, mit dem Ziel, in den Völkern Chaos und Terror zu erzeugen, um sämtliche bürgerlichen Freiheiten auszuschalten, sich als Retter zu gerieren, die nur mit diktatorischer Macht möglich ist und zugleich den Zusammenhalt ihrer Völker zu vernichten durch Installation des eingefallenen Abschaums als „Beauftragte“ (siehe Özkotz uvm.) und Oktroyierung derer Bestialität als neue Regeln, denen die Bürger sich zum Zwecke der „Toleranz“ usw. zu unterwerfen hätten.

    Es ist ein perfides Spiel, in dem den Völkern nichts anderes übrig bleibt, als sich gegen den Staatsterror mit immer weiter eskalierendem Widerstand zu wehren.

    Womit diese Mörderbanden allerdings nicht gerechnet haben, ist, dass sie mit der Clinton-Clique auf’s falsche Pferd gesetzt haben und zumindest temporär ohne Schutzmacht darstehen.

    1. Trump ist Teil des Systems. Ich vermute übrigens auch Interessengegensätze innerhalb der „Eliten“ und darauf beruhend an einen Machtkampf in ihren Reihen. Womöglich um die strategische Frage, wie mit der Entstehung der multipolaren Welt umzugehen bzw. andererseits sie zu verhindern ist. Andererseits sind sie vir allem Geschäftsleute und die eurasischen Großprojekte sind sehr gewinnversprechend.

  10. Es ist im Internet bei msm Seiten und Foren nahezu unmöglich alternative Seiten als Quelle anzugeben. Es hat sich leider dank der ununterbrochenen Systempropaganda und deren bezahltem Geschmeiss durchgesetzt dass solche Quellen pfui sind, also entweder rechts, putintrolle oder VT. Die Zensur funktioniert in dem Falle gut. Vorm Internet hat die Brd übrigens massenweise Literatur auf den Index gesetzt.

  11. Nein York, so ist das nicht. Mit Trump läuft der Hase doch etwas anders. Auf Clinton warten schon die Saudis und auf die versprochenen Waffen um Syrien zu erledigen. Alles kann der Russe auch nicht stemmen.

  12. Möchte an dieser Stelle Russophilus für seine umsichtige Spielleitung danken – und habe schon fast vergessen, dass er mich indirekt schon einmal als Russlandfeind eingeordnet und zensuriert hat (darüber lache ich jetzt noch kopfschüttelnd). Aber wo gearbeitet wird, werden Fehler gemacht. Und einmal ist keinmal… Ich wünsche eine schöne Adventszeit.

  13. Mal ein kleiner Zwischenbericht zur Wahl hier in Österreich. Laut DiePresse wurden ca. 20% weniger Wahlkarten beantragt und von meinen Kontakten in den anderen Pflegeheimen wurde auch berichtet das kaum WK für demente Bewohner beantragt wurden. Alle im Freundeskreis berichtet mir das an den Wahlurnen überall externe Beisitzer überwachen und keine Wahl ohne Ausweisdokument möglich ist. Morgen wissen wir mehr.

  14. Beim Lesen aller Kommentare in letzter Zeit kam mir kein Wort über die Rede Putins zur Nation vor. Dies ist mMn ein Versäumnis.
    Ich habe mir mit großem Wohlwollen die Rede angehört. Viele neue Aspekte traten zutage, besonders im ersten Drittel die interessanten Darstellungen und Ergebnisse über die russische Wirtschaft und die Zukunft.
    Besonders fiel mir auf, dass Putin mit keinem Wort die USA und Trump erwähnte oder in seine Rede eingebaut hatte.
    Es gab daher keine Botschaft für an das Imperium.

    In Italien geht es heute auch um die Wurst, während die Conchita Wurst in Österreich zur Wahl geht, (sowie ich auch), kann man Wursts Votum und meines als Streichresultat sehen, da wir konträr wählen.

    Ein höchst interessanter Sonntag Abend steht also in Europa bevor ! Gestern noch (wie letzten Samstag auch) marschierten
    Unterstützer mit ihrer Demo unter dem Titel:
    „Fuck Hofer – refugees welcome“ in der Innenstadt zum Leidwesen der Touristen und Geschäfte.

    Bei einem Hofersieg sind weitere Demos geplant, wer weiß wie dieser Sonntag wirklich endet, in ein paar Stunden ist es soweit.

    Gott schütze Österreich

    1. Es ist, so scheint mir, im Grunde sogar völlig egal, ob Hofer gewinnt, oder ob man nochmal schiebt und den grünen Hampel „gewinnen“ lässt. Gewinnt nämlich Hofer nicht, wird also nochmal geschoben, dann wird sich das Land gegen wien erheben.
      Den vom Volk gewollten Hofer an die Macht zu lassen wäre allerdings insofern klug, weil es die zivilere Variante ist.

      Ich halte den Ösis die Daumen.

        1. Das sind doch erst mal nur erste Hochrechnungen, oder? Seid ihr sicher, dass die nicht erst mal wien ausgezählt haben?

          Sollten die Ösis den grünen %%§$“& tatsächlich gewählt haben, dann wünsche ich ihnen viel Vergnügen mit der nächsten „flüchtlings“ Welle.

    2. Ich drücke Euch Österreichern, insbesondere Ihnen @stcorona und @Ausnahmsweise meine beiden Daumen, dass die Präsidentenwahl heute bei Euch nicht wieder geschoben wird und Euch dieser widerliche grüne Fatzke erspart wird.
      Bitte berichtet, wenn es bei Euch Neuigkeiten gibt.

      1. @Axels Meinung-danke für die Wünsche!

        Ich gestehe, dass ich eine Änderung in Wien zugunsten Hofers erwartet hätte, nachdem die extreme Linke an beiden Adventsamstagen in Einkaufszentren marschiert ist , mit ihren „ihr ausländischen Kinderlein (gilt in Wien ja schon bis zur altersbedingten Osteoperose) kommet“- Schildern .

        Aber es hilft nichts und meine Abneigung gegen die Wiener ist hier ja schon bekannt (und ich möchte Tamas nicht kränken)-> Aber diesen Haufen nimmt uns niemand, nicht einmal „nachgeschmissen“, ab.

        Bleibt die Feststellung (die ja Russophilos tw. nutzte):

        es gibt nur EIN „wildes Bergvolk hinter dem Semmering (Zitat v. Kaiser)“ und das ist mit Ausnahme der Gscheiterln in der Landeshauptstadt Graz BLAU.
        Und unsere Kärntner Nachbarn (gegen die wir früher am freundschaftlichsten/respektvoll gerauft haben) sind mit Ausnahme Klagenfurts auch BLAU.

        Anm.: unser Landeshauptmann nach dem Krieg war ein Holzknecht (Krainer sen.), der angeblich, wenn e r nach Wien musste, dort einen großen FURZ lies und sagte. „Hier stinkts, I foar wieder ham“ (es hat seine Gründe , wenn man sich solche Dinge merkt)

        Ich persönlich habe ja keine negativen Erfahrungen, weder mit der Polizei noch Einwanderern (per Verfassungsgesetz hat unsere Gemeinde so an die 180 aufs Auge gedrückt bekommen):
        Nur:
        Ich glaube, zu uns kommen eh nur die Harmlosesten.

        So wie damals Österreich so blöd war, in Europa mit Abstand die meisten Tschetschenen aufzunehmen, so sind dies zu aller größten Teilen in Wien geblieben (aus dem Gemeindebau heraus lassen sich logistisch am besten Anschläge in aller Welt organisieren-> siehe Flughafen Istanbul)

        Und auch jetzt werden die mit der größten kriminellen Energie sich wehren, sich in die Berge, wo nichts los ist, abschieben zu lassen. Bitte, in einer U-Bahnstation zu dealen oder ein paar verweichlichte Kretinerl abzuzocken, ist etwas anders als ein paar Hundert Höhenmeter zum Bergbauern hoch zu schnaufen und dort dasselbe zu probieren.

        Also: ICH habe in diesem Sommer nur wenige Male ein paar „Schmalpickte“ gemeinsam durch die Straße gehen sehen(meine Frauen, die öfter unterwegs sind, auch keinen mit „frechen Blick“).

        Das Überraschendste war vor einige Wochen, als ich aus der Bank zum nächsten Geschäft stürmte und mich ein kohlrabenschwarzes Mondgesicht freundlich anlächelte und mit akzentfreien „GRÜSS GOTT“ grüßte.
        Ich war so überrascht, dass ich es versäumte zu fragen, ob es eine Verwechslung war, einheimische Erziehung oder mein Körpergewicht.

        Und jetzt kommen 7 Monate Winter mit Kaltluftseen im Becken- da lungert niemand herum, nicht einmal Einheimische.

        Der Bürgermeister grüßt freundlich, obwohl sich das mit „persönlich zur Verantwortung ziehen „(schließlich von meiner Frau dem Stadtamt 2x geschrieben) herumgesprochen haben müsste- und seine Frau winkt mir freundlich zu, wenn sie – vorbeijoggend- mich mal draußen sieht.

        Der vagabundierende , 50 jährige OSSI, den ich mal zusammenklaubte (wirr, arbeitsuntauglich, klein-zäher Straßenkämpfer& Vorbestrafter fällt mir um den Hals und nennt mich „Papa“.(Anm.: Mein Ruf bei ihm zählt mehr als „Gaunerzinken“)

        Und die Polizei? ->Selbst bei Strafen lieb.

        Die letzten Zivilen, die mich schnellgleitend auf einen Rastplatz winkten
        – >der Eine, der mit vorgestreckten Ausweis auf mich zukam, reagierte baff auf meine mit „schon gut, ich wehre mich eh nicht“ abwehrend gestreckten Hände (weil ich immer zu dem stehe, was ich tue, also auch zum Schnellgleiten) mit einem

        „Wieso, Sie sind eh stärker als ich?“(da war wiederum ich baff).
        Naja, Führerschein, Dipl. Ing,, Langstreckenpendler mit starkem Auto, damals fast 60 J (also kein Risikofaktor für die Straße) -> Ende mit Vorschlag: „Sie sagen nicht, wie (wenig) Sie bezahlt haben und ich sage nicht , wie schnell sie fuhren ->Natürlich: „OK“

        Ja und dann nutzte er die Gelegenheit, da er „Stratege “ als Beruf erfuhr, sich zu erkundigen, ob wirklich die Chinesen an den damals sehr hohen Ölpreise schuld wären. Und ich erzählte ihm über die Warenströme nach China, den Termingeschäften und wie oft bw. ein Tanker bis zur Entladung (in Erwartung von Preissteigerungen) verkauft wird. Etc

        Nach knapp 1/2 Stunde schieden wir voll Sympathie für einander.

        Und so sind alle meine realen Lebenserfahrungen! Soll ich mich also vor den gedruckten Infos( noch dazu in Wien) mehr fürchten als vor dem erlebten Leben?
        mfg
        vom Bergvolk
        PS. Ich glaube, dass Städter ihr persönliches Umfeld auf Österreich hochrechnen. So gackern die Wiener immer um Bevorzugung der Öffis (öffentliche Verkehrsmittel)
        NUR:
        das wahre Ösiland besteht aus Alpen(Haupt)kämmen, von denen nördlich+ südlich parallele Täler heruntergehen und die öffentlichen Verbindungen sind:
        in der Früh aus dem einen Tal mit dem Schülerbus raus und nachmittags ins nächste Tal mit dem anderen Schülerbus rein (und nach einer Übernachtung am nächsten Tag ebenso retour!
        Also: Nichts für Terroristen, Drogendealer und deren Kunden/ Versorger/ Betreuer, die Großstädter! Da bleiben“ wir“ lieber in Wien! Gut so!!

  15. Wurscht ist es nicht, guckst du hier, mit Hillary wäre sowas nicht möglich, aber der Fairness halber trägt Hillary erheblich zur Pointe bei.

    https://www.youtube.com/watch?v=sW85ZcswiqM

    Trump gegen Hillary, der Kampf um Einfluss geht hinter den Kulissen weiter, ein ewiges Tauziehen der Macht zwischen den National ausgerichteten Eliten (Trump, Koch-Netzwerk) und den Transnational ausgerichtete Eliten (Clinton, Rockefeller).
    Mit Trump wird es oberflächliche Kosmetik der Amerikanischen Wirtschaft geben. Ein Infrastrukturprojekt aufzuerlegen ist meiner Meinung nach das Sinnvollste was Trump machen kann, da die Infrastruktur die Lebensadern eines Landes darstellen. Wenn erstmal eine Krise da ist und der Staat kein Geld mehr hat, ist das was von dem ganzen Geld dauerhaft bestehen bleibt und dem Land zu etwas Wohlstand gereicht. Um das zu Bewerkstelligen werden mehr Schulden aufgenommen indem versucht wird die Kapitalströme nach Amerika zu lenken und gleichzeitig den Dollar bzw. den Goldpreis zu drücken. Trump versteht sich als Protektor Amerikas und und möchte die Binnenwirtschaft ankurbeln, indem Importprodukte durch Amerikanische Produkte substituiert werden. Erreicht wird dies über Steuererleichterungen für Unternehmen und andere Versprechungen. Mittels Bilaterale Abkommen schützt er den Binnenmarkt vor Billig- und Dumingprodukten. In Zeiten großer Konsolidierungen und konzentration von Wirtschaftsmacht ist deren Effektivität gegenüber Mulitlateralen Deals weitaus besser anzusehen. Denn das ist Trumps Stärke, auf persönlicher Ebene „Deals“ aushandeln. Ergo möchte Trump überall dort die Daumenschruauben anziehen wo sich noch Geld holen lässt. Sei es die Nato, TTP oder NAFTA. Das Projekt eines globalen Welthandelssystems (Nicht die WTO) ruht vorerst, da die heimische Wirtschaft und Bevölkerung langsam aufbegehrt und es viel zu lange Zeit braucht die Handelsabkommen zu implemntieren. Das Ziel mag das selbe bleiben, aber die Art und Weise wird sich unter Trump ändern. Der Dreistigkeit, die angestrebte Rechtssicherheitund Planungssicherheit bis zum Maximum per Schiedsgerichte auszureizen, wird zumindest damit ein Dämpfer versetzt. Nicht umsonst hat die Türkei bzw. Erdogan den Schritt eingeleitet, die heimische Währungen zu stützen und gleichzeitig Dollar zu verkaufen. Der Handel und die Entkopplung vom Dollar mag zwar für ein multipolares Wirtschaftsunion ein Schritt in die richtige Richtung sein. Wer nach Indien blickt wird dort aber ein ähnliches Verhaltenmuster entdecken, seitens der Steurung und Lenkung der Kapitalströme im Inland. Die Regierungen brauchen Devisen um die heimische Wirtschaft bzw. die eigene Währung zu stützen. Denn der Dollar wird früher oder später aufwerten, das weiß auch Trump, weshalb jetzt noch geholt wird was zu holen ist bevor es zu spät dafür wird.

  16. Nix zu machen.Anscheinend liegt der Van der Bello klar in Führung. Verstehe ich zwar überhaupt nicht, brauche jetzt erstmal einen Schnaps

  17. Lt. Hochrechnungen soll v.d.Bellen deutlich gewonnen haben. Die Erhebung gegen Wien wird´s wegen des Wahlergebnisses daher wohl erstmal nicht geben…

    1. Ich lehne mich da jetzt weit raus, aber:

      Doch, den Aufstand wird es geben und zwar spätestens mit der nächsten „flüchtlings“-Welle oder bei Terror-Anschlägen oder im Frühjahr, wenn das „flüchtlings“-Zeug wieder aktiver wird.

      Allerdings warte ich erst mal ab. Noch weigere ich mich zu glauben, dass die Ösis derartig saudumm sind.

      Nachtrag: Anscheinend hat Hofer inzwischen offiziell seine Niederlage eingeräumt.

      Die Ösis werden die Quittung bald kriegen, vermutlich garniert mit reichlich Blut.

      1. Das kann schon sein. Aber ich bezog mich wirklich nur auf das Wahlergebnis. Wer hätte den Aufstand führen, geschweige denn siegreich gestalten sollen, wenn´s nicht mal zur Mehrheit bei Benutzung eines Stiftes reicht… Ich sehe noch zu viele Zombies und resignierende Stillhalter.

  18. Die FPÖ erkennt die Wahlniederlage bereits offiziell an. Hat es sich gelohnt, die Wahl vorher noch einmal zu schieben.
    Gibt es schon was aus Italien?

    1. Interessante Frage. Auch ich gehe davon aus, dass die Wahl geschoben wurde und zwar wegen *extremem* Druck aus berlin.

      Warten wir ein paar Tage ab, bis Wahlkreise mit 300% Wahlbeteiligung ans Licht kommen. Allerdings gehe ich davon aus, dass sie’s diesmal etwas geschickter angestellt haben. Genug Zeit hatten sie ja.

      1. Ein Österreicher Kommentar meint:“Es hat auch sein gutes,da man jetzt die Gemeinden die van der Beulen bevorzugt gewählt haben,jetzt schön mit Flüchtlingen vollpacken kann.Ja ,der Bellen ist schon einer ,der kann Stimmen herbeizaubern wie beim letzten mal.
        Grüsse an alle

        1. @ Taylor_two

          Danke für den Hinweis!

          Mir scheint, dass Cambridge Analytica hier einen Prototyp der Massenbeeinflussung kreiert und erfolgreich erprobt hat, der noch große Anziehungskraft auf die herrschende Elite ausüben wird.
          Mit anderen Worten: Wir stehen erst ganz am Anfang solch umfassender Anwendungen, um die Leute geistig auszurichten und – falls sie zur Opposition neigen- diese Neigung auf „ungefährlichen Feldern“ ausleben zu lassen.

          Das wäre das „ideale Instrument für die NWO“, um die Untertanen geistig zu kastrieren und nach Belieben lenken zu können.

          Vermutlich gäbe es auch Segen und Fortschritt bringende Anwendungen dieser Forschungen, mit denen man die Menschen aus Egoismus, Zwietracht und Beschränktheit herausführen könnte – hin zu qualitativ neuer Ethik. Aber das ist eigentlich eine Aufgabe spiritueller, ja religiöser Dimension, die im Widerspruch zu den elitären Interessen stünde!!

  19. Eigenartig, hier in einer kleinen Stadt im Schwarzwald läuteten die Glocken mit ihrem vollen Klang der katholischen Hauptkirche seit ca. 17.40 Uhr. Habe ich um diese Uhrzeit noch nie gehört. Ist heute irgend ein besonderer. Feiertag? Aber die Uhrzeit ist trotzdem ungewöhnlich.

  20. Ein rabenschwarzer Tag für Österreich. Mittlerweile vermute ich das halb Europa mit einem Suizidvirus infiziert ist, anders kann ich es mir nicht mehr erklären.

  21. Da es in „unseren“ Lügen-medien weitestgehend vertuscht wurde:

    Die vergewaltigte und dann ermordete 19-Jährige hieß Maria Ladenburger. Ihr Vater ist clemens ladenburger und ist ein höherer Beamter im juristischen Dienst der eu kommission, wo er für die Abteilungen Wettbewerb und Soziales zuständig ist (interessante Kombination, übrigens).

    Mein Interesse wurde auch dadurch geweckt, dass die „Eltern“ der jungen Frau seinerzeit darum gebeten haben, statt Blumen fürs Grab zu bringen lieber für die „flüchtlings“-Hilfe spenden sollten.

    Anders ausgedrückt, das sind Leute, die nicht nur ihre Tochter in die Hände der Vergewaltiger und Mörder getrieben sondern dann auch noch sozusagen auf ihr Grab gepisst haben.

    Falls noch jemand Fragen hatte, was das wohl für Leute sind, die als Schergen der eu diktatura dienen…

    1. Was sind das fürBestien. Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.

      Werden die Italiener auch mauscheln? Ergebnisse leider erst morgen.

      1. Na ja, vielleicht hat man ja auch erfolgreich genug Ösis hirngewaschen.

        Allerdings kenne ich die Ösis recht gut und glaube das nicht. Die Ösis sind, mal abgesehen von den Hirnzerweichten in den Städten, liebenswerte aber sehr bodenständige Menschen, die nicht sonderlich empfänglich für idiotischen Dreck sind. Meiner Meinung nach müssten sogar etwas mehr Leute für Hofer gestimmt haben als im Mai („Jetzt erst recht!“).

        Wie auch immer. Beide Möglichkeiten sind sehr unerfreulich: Entweder sind auch in Ösiland inzwischen die Hirne zersetzt oder aber es wurde wieder geschoben.

        1. Auch wenn es hier noch nicht bemerkt worden ist. Das Wahlalter in Österreich wurde kurzfristig zu dieser Bundespräsidenten Wahl von 18 auf 16 Jahre gesenkt.

          Bei der erfolgreichen Schulbildung von jungen Menschen in den österreichischen Schulen hat man so einen wunderschönen Schachzug gegen Hofer gespielt …

        2. Ja, sehr bedauerlich, diese Entwicklung, ich hatte es echt anders eingeschätzt, und wenn ich mir das auf die schnelle Art erklären soll, dass der pensionierte Kettenraucher, TTIP-Fan und Refutschi-Welcome-Agent unsere Alpenrepublik repräsentieren soll:
          Hier sind bereit so viele Migranten (in meinem Bundesland sind in den meisten Grundausbildungs-Schulklassen der größeren Ansiedlungen die Migrantenkinder schon in der Überzahl), und von denen sehr sehr viele von Transferleistungen und Stütze aller Art abhängig, die natürlich mit Hr. Hofer nix am Hut haben (und entsprechend präpariert worden sind), sondern das System stützen wollen. Da fragt man sich an einer bestimmten Stelle, wo die Stimmen für Hr. Hofer denn herkommen sollen…
          Das müssen wir jetzt wohl zur Kenntnis nehmen. Bleibt zu hoffen, dass das Erhoffte, die „Erlösung“ von der Plage des degenerierten Systems, nicht aufgehoben, sondern nur verschoben wird: Die Wende zur Abkehr von der Links-Drift… Der Leidensdruck ist offensichtlich noch zu gering, die Verdrängungsfähigkeit zu groß.

    2. Mehr zu freiburger Mord hier.

      http://www.express.co.uk/news/world/739620/Maria-Ladenburger-murder-EU-official-daughter-killed-by-refugee-Aghan.

      ..But Dieter Salomon, the mayor of Freiburg warned people not to „apply perpetrator background for sweeping judgements, but to view it as an isolated incident”.

      …aber dieter salomon freiburgs buergermeister warnte die Buerger- den Taeterhintergrund nicht zu vorurteilen zu benutzen,sondern als isolierten Vorfall zu betrachten

    3. @ Russophilus

      „Mein Interesse wurde auch dadurch geweckt, dass die „Eltern“ der jungen Frau seinerzeit darum gebeten haben, statt Blumen fürs Grab zu bringen lieber für die „flüchtlings“-Hilfe spenden sollten.“

      Das finde ich echt schockierend!

      1. Ich persönlich denke, dass jeder menschlich halbwegs gesunde Vater seiner Tochter verbietet oder eindringlich nahelegt, „flüchtlinge“ zu meiden.
        Wie diese Leute noch schlafen und in den Spiegel sehen können, wird unsereins wohl nie verstehen können.

        Aber diese Leute regieren uns. Das sollte sehr, sehr nachdenklich machen. Und geändert werden.

        1. Wer sich an das EU-Regime oder dessen lokale Statthalter verdingt, muss besonders skrupellos sein.

          Natürlich war die Vergewaltigung und Ersäufung der eigenen Tochter so nicht geplant, sondern vernichtet werden sollen nur wir „Pack“, „Pöbel“ und „Dunkeldeutsche“.

          Schwamm drüber, gerade ist eine neue Fuhre als Ersatz für den Fickilanten abgekippt worden und wird gerade auf ihren Einsatz von anderen BahnhofsklatscherInnen und Teddybär-WerferInnen im Müllkommens-Center vorbereit.
          …und haben bereits „Einzelfall“-Frischfleisch gerochen.

    4. Nun, wenn sich die Bärchenschmeißer entscheiden ihre Kinder zu opfern, warum nicht.

      In diesen Kreisen wird hübsch getrauert, Menschlichkeit bis zur Selbstzerstörung zelebriert. Wenn so einem „Staatsbediensteten“ ein Mardin die Hand schüttelt, wird im sicherlich ein Abgang beschert. Das ist doch mehr Wert als…………..

      Es gibt interessante beobachtungen für gesamt Europa. Nämlich diejenige die besagt das die Gruppe der psychisch erkrankten, unaufhaltsam wächst.

  22. Mal etwas neben her, ich würde mir wünschen wenn zumindest aller 2 Tage ein neuer Hauptartikel käme.

    Ich habe immer mehrere Blogs auf dem Schirm, Analytik ist sicherlich in der Analyse was Geostrategie ist brilliant, aber zeigt auch deutliche schwächen weil neue Artikel fast eine Woche dauern, geht gar nicht in der heutigen Zeit .

    MeinParteibuch ist ein klassischer Blog der wesentliches aktuell zu syrien zusammen fasst und fast täglich neue gute Artikel bringt.

    ASUR (Alles SCHALL UND RAUCH )bringt auch fast täglich einen neuen Artikel, wobei ich inhaltlich da paar Divergenzen habe. Wobei Freeman nicht mehr von der Schweiz her schreibt, sondern von der Krim (finde ich gut ).

    Vielleicht gelingt es unserer Administration täglich einen Artikel zu bringen, denn die ellenlange Diskussion unter einem Artikel verliert den Kontext und Erstbesucher schauen ganz sicher nicht auf den 500. Komentar.

    1. Ich wünsche mir auch so allerlei. Wohlgemerkt, ich verstehe Ihren Wunsch. Nur: Dagmar Henn ist seit bald zwei Wochen „verschollen“ (nicht präsent und nicht erreichbar) und einer alleine kann nicht alles machen.
      Hoffen wir, dass Dagmar Henn nur überraschend erkrankt ist und bald wieder gesund ist und aktiv.

      Übrigens habe ich doch recht flott auf österreich reagiert; ein neuer Artikel ist bereits da.

      1. @Russophilus
        Ich wußte nicht, dass Frau Henn verschollen ist. im Interesse des Blogs biete ich an:
        Ich kann jeden zweiten Tag einen übersetzten Artikel liefern. Dieser wäre ausgewählt aus der russischen Blogosphäre und würde sich mit den außen- und innenpolitischen Schwerpunkten beschäftigen und unabhängig von Ihren Themen laufen – als Versuch, ein wenig hilfreich zu sein. Grüsse ….

        1. Hallo Thomas Roth,
          Ihr Kommentar ehrt Sie in zweierlei Hinsicht – 1., dass Sie offenbar weiterhin hier mitlesen und mitfühlen und 2., dass Sie Ihre – übrigens von mir sehr geschätzte und aufwendige – Übersetzungsarbeit wieder hier einbringen möchten – ich freue mich schon darauf …

    2. An Dresdner
      Seit wann ist es die Quantität, die zählt? Ich finde es ganz gut so. Und: diesen Blog hier mit ASR, den ich auch oft lese, zu vergleichen, ist ein schlechter Witz.

    3. Schaue täglich in zahlreiche Blogs. U. a. bzgl. Syrien auch ins sehr informative „Parteibuch“. In letzter Zeit auch in einigen aus den USA, Kanada etc.

      U. a.
      http://www.4thmedia.org/
      http://www.strategic-culture.org/
      http://journal-neo.org/
      http://www.globalresearch.ca/

      Viele regen sich zwar darüber auf was hie und da „für Quatsch“ geschrieben würde. Aber ich genieße und konsumiere eine breite Spanne an MEINUNGEN. Wenn mir jemand eine WAHRHEIT präsentiert dann überfliege ich das und klicke es schnell wieder weg. Letztlich sollte man auch bei den Alternativen Medien nicht das eigenständige Denken unterlassen. Auch wenn ich hie und da vom Inhalt eher nicht überzeugt bin, so hilft mir die Vielfalt an Informationen schon weiter und oftmals finde ich Ausführungen zumindestens diskussionswürdig, ob man vielleicht einen anderen Standpunkt hat oder nicht. Interessant ist für mich oft der Blickwinkel anderer Leser.

      Ich befürchte nur, dass die derzeitige „Fake News-Kampagne“ nur die Vorhut der systemischen Denunziation und Zensur ist. Der nächste logische Schritt wäre, wenn sie irgendwann zur Abschreckung das Strafrecht bemühen.

  23. 17 uhr schliessung der wahlokale und beginn der stimmenauszählung.
    17 uhr 5 tatarata
    van der beller als neuen bundespräsidenten präsentiert.
    wenn das nicht rekordverdächtig ist,dann weiss ich auch nicht.
    aber laut innenminister läuft alles nach „plan“
    hat aber auch sein gutes … rotschwarzgrünrosa haben zusammen 52 % heisst hofer kann nächstes jahr der erste blaue bundeskanzler werden.

    1. Wo isndas Rekordverdächtig?
      Die Zahlen standen schon seit Wochen fest und gefeilt wurde in den Volkszertreter-Zirkeln nur noch um die Nachkommastellen.

      Interessant ist nur, zu erfahren, an welcher Stelle diesmal die Wahl geschoben wurde.

      Schaun wir mal lieber nach Italien, da dürfte ähnliches ablaufen, damit das Regime noch eine Galgenfrist hat, bevor die Banca Monte dei Paschi endgültig absäuft und damit das finale Ende des Euro einläutet.

  24. ….liebe Dorfgemeinde, liebe Kameraden und Genossen, auch sonstige Mitleser, sitze auf meinem Sofa, eine Flasche Sekt Rotköppchen aufgemacht….. (..trinke aus der PULLE, wie damals, als ich im Tagebau Profen und der Brikettfabrik Profen arbeitet, gewohnt haben wir in Teuchern, habe in beiden gearbeitet, als Schlosser…..

    … war auch noch 3 Monate beim Geologischen Bohrtrupp, welcher die Bohrungen, zur Geologischen Erkundung des Vorfeldes niedergetrieben hat…. ca. 170 m….. aber mit einer Ramme….. die Strukturen, des Untergrundes mussten sichtbar werden, deshalb eine Ramme, Durchmesser 30 cm, kein Bohrgestänge….im Winter harte schwere Arbeit, mit der Ramme…. wir mussten die Bodenproben, mit dem Schlegel rausklopfen….. eine Ramme, schält aus einem Bohrloch, von ca. 30 cm das Erdreich aus, um die Geologische Struktur zu erhalten….. soviel, für die unwissenden…

    ….süd-westlich von Leipzig arbeitete, als wir nach der Nachtschicht, in Teuchern, in der Bahnhofskneipe, hinter der Bahnschiene Heringe gegessen haben und Rotkäppchen Sekt getrunken haben….

    ….die Geschichte im Tagebau Nochten, bei Weisswasser, erzähle ich mal später….

    ….Zuerst der Grösste Witz des Tages, hier bei Sputnik…… AMIS wollen im Irak bleiben….

    https://de.sputniknews.com/politik/20161204313623603-amerikaner-bleiben-irak-is-vernichtung-pentagon-chef/

    …hätte mir jetzt fast, mit meinem Krimsekt, auf meine Haushose gekotzt……

    ….wie lange habe ich geschrieben, „…das Verbleiben des Angloamerikanischen Gesindels mit Vasallen, hängt ALLEIN, vom Wohlwollen, der RUS; CHIN und Verbündete ab“…..

    …das AMI-WEST-ZIONISTEN-GESINDEL, wird NICHTS mehr bestimmen….

    ….schreibe noch ein Kommentärlein, explizit zu Syrien….

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  25. ….liebe Gemeinde, meine treuen Leser usw… liebe us-FEINDE….. ich als gelernter Werkzeugmacher, in vielen Firmen der DDR und bäh-er-däh herumgekommen, als Arbeiter der Stirn und Faust, kanne doch nichts dazu, da ist mein Geist zu kleine, dass die vsa und Konsorten untergehen…… Sputnik hat die Washington Post zitiert….

    „Paris, Aleppo und Washington: Wo die westliche Vorherrschaft bröckelt – WP“

    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161204313623102-paris-aleppo-washington-vorherrschaft-broeckelt/

    ….hier Auszug, Unschwer sei zu erkennen, wie die USA ihre Positionen langsam aufgeben würden, so das Blatt. Man müsse dazu nur einmal nach Aleppo sehen.

    „Nichts symbolisiert besser das Ende dieses stürmischen, historischen Moment der liberalen Demokratie“, heißt es. Der Westen sei zunehmend in sich gekehrt und überlasse das Feld in Syrien Russland, China und dem Iran.

    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161204313623102-paris-aleppo-washington-vorherrschaft-broeckelt/

    ….arme amis, schreibe aber danach, trotzdem noch ein Kommentärlein…… ihr wolltet es haben…..hat nicht geklappt……. mein Beileid, hällt sich in Grenzen….

    …im Nächsten Kommentar, singe ich noch ein Liedelei, für EURE WELTHISTORISCHE NIEDERLAGE, us-zionistischen-isi-söldner-popanz….

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  26. …Dank an die Syrischen Kameraden, der Hezbollah und allen Vebündeten, dass das Angloamerikanische ZiONISTENGESCHMEISS, in Aleppo, endlich vernichtet wird….

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  27. Exakt 29.175.494,52 Euro für nichtsnutzigen, zusätzlichen Asylklimbim aller Art:

    „Mädchentanz für Mädchen mit Migratten-Hintergrund“ für schlappe 12.000 Euronen.

    „Migrantenorganisationen heißen Flüchtlinge willkommen!“ für 13.200 Flocken.

    „Einbindung von Flüchtlingen in das Vereinsleben und Fußballspiel“: 66.000 Euronen.

    Den Vogel schießt „CALM – Counsel, Aid, Liaison for Migrants
    (Beratung, Hilfe und Vermittlung von
    Migranten) Beratung von seelisch belasteten erwachsenen
    Menschen mit Migrationshintergrund“ ab mit 1,1 Millionen Euronen (war vermutliche eine ganztägige Veranstaltung).

    Nachzulesen als Antwort auf eine kleine Anfrage der AfD-Sachsen, was denn so für die Illegalen-Beschäftigung als Reibach bei der Asyl-Mafia anfällt:
    http://afd-fraktion-sachsen.de/files/afd/fraktion-sachsen/Dokumente/Kleine%20Anfragen/2016/6_Drs_6913_1_1_1_.pdf

    Da hält der aber auch noch der letzte heimische Abschaum die Hand auf, um die eigenen Bürger ins Elend und Verrecken zu treiben.

    1. meine fresse – da wird ja wirklich mit vollen händen das geld zum fenster raus geschmissen . . .

      als kleiner kontrast dazu ein auszug aus einem abstimmungsdokument der stadt bochum mit link zu orginal dokument:

      “ 1. Antrag: „W-LAN in Flüchtlingseinrichtungen“, eingebracht von der rot-grünen Koalition, u.a. um die „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu stärken und integrative Maßnahmen zu verbessern.
      Kosten: 100.000 Euro
      (Punkt 4, Seite 2 im verlinkten Dokument)

      Dem Antrag wurde im Ausschuss zugestimmt.

      2. Antrag: „Notschlafstelle für Obdachlose“, eingebracht von der AfD, mit dem Hintergrund, Obdachlosen in Bochum-Wattenscheid eine solche zu Verfügung zu stellen.
      Kosten: 65.000 Euro
      (Punkt 11, Seite 2 im verlinkten Dokument)

      Der Antrag der AfD wurde selbstverständlich abgelehnt.

      Zum Nachlesen: https://session.bochum.de/bi/getfile.php?id=377394&type=do

  28. …bin schon wieder zu spät dran…… die Kameraden der SAA, der Hezbollah, sowie der Iranischen und Afghanischen Freiwilligen, unter dem Kommando des Iranischen Generals, Qaassim Sulaymaani ……

    …hier ….http://syrianperspective.com/2016/12/citizens-of-aleppo-called-to-return-to-homes-in-the-northeast-lt-gen-al-furayj-inspects-the-troops-before-the-final-push-to-clear-aleppo-of-all-rodents-al-muhaysini-desperate-new-areas-liberated.html

    ….die Syrischen Sturmtruppen, werden natürlich befehligt von General Suhail al Hassan….
    ….https://www.youtube.com/watch?v=OwL2wn419DA schon etwas älter…..

    ….oder hier…. „Die Einkreisung Aleppos“…..
    https://www.youtube.com/watch?v=eeOa1c-sFNE

    ….da ich halt ne Schlafmütze bin, bin ich auf dem Couragewagen der „mutti merkel“ aufgesprungen und neben wem sass ich….. ????……

    ….GENAU, neben dem „GROSSINVESTOR“ (nicht Inquisitor….), dem BEKANNTESTEN UNGARN; George Soros….. (:::IST EIN ECHTER UNGAR….. ???)……

    ….der Ritt früher, als er noch Jung war, in ungarischer Tracht, um den Balaton….???
    …der fährt immer mit, wenn das merkel in seinem Auftrage, durch die Weltgeschichte fährt…

    Wer wird Weltmacht? – US-Milliardär Soros orakelt über russisch-europäische Zukunft
    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20160621310761900-wer-wird-weltmacht/

    …..also, wie gesagt, vorne kämpften die SAA und Verbündete, gegen die Söldner des bekanntesten Ungarns, GEORGE SOROS, dahinter der Couragewagen der „mutti“ (…will vielleicht noch was erhaschen, für die resteverwertende kaputte bäh-er-däh-industrie…

    …ihr Courage-Wagen, auf dem der WELTBEKANNTESTE Ungar, George Soros sass, ich sass weiter hinten… und so fuhren wir in das befreite Ostaleppo ein……

    …Wenn das Bert Brecht wüsste, hätte er das Schauspiel, “Mutter Courage“, bestimmt nicht geschrieben und die Anna Seghers, hätte nicht DAS MERKEL spielen müssen…. und infolgedessen, ich nicht bei der Einfahrt in dem Restereich, von SOROS (…..grösster Ungar, aller Zeiten….); neben ihm, auf dem Kutschbock sitzen müssen….

    …liebe us-zionistischen Feinde…… der Schmerz, dauert nur noch, ein paar kurze Tage…. ist wie beim Zahnarzt, zuerst tut es weh, danach ist es vorbei…..

    ….ihr seid doch froh, dass die Arbeit erledigt wurde…..

    …..kümmert euch lieber um die sexuell verarmten Neubürger, wie in Freiburg im Breisgau….. die eine 19 Jahre, die andere 27 Jahre…… ????? …..gibt noch viele mehr….. ????

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  29. …musse jetzt, mitten in der Frühe, noch einen Trauerkranz, für das niedergegangene Soros-Märkel Gesindel, in Aleppo flechten……

    ….hier die musikalische Begleitung…..

    ….Trauermarsch Frederic Chopin……

    https://www.youtube.com/watch?v=Gwrm8UK1VIk

    ….tut mir unendlich leid, liebe us-feinde….. musse noch meine Katzen füttern, die Bar in laramy zuschliessen, danach in mein Bett gehen…. das waren sie, die vsa…..

    …..Gruß von meinen 3 Katzen, dem Max, der Lilly und der Mona…..

    ….die bedauern es auch aufrichtig, dass die vsa, so verschieden ist….. aber Mäuse gibt seit Millionen von Jahren…..

    …die grösste moralische Niederlage, für ein kaputtes, sich selbst eingebildetes weltreich, ist die, wenn es in seinem Niedergang, noch ins lächerliche gezogen wird….. „musse mal nachgucken, ob es in der bar in laramy, bevor ich sie zuschliesse, noch Mäuse für meine Katzen gibt…..“ ???

    …biete mal was gediegenes an, zum Untergang…..

    …..Ludwig van Beethoven, 6. Sinfonie Pastorale Ensemble Nagoya Leitung :Stefan Mohr …

    https://www.youtube.com/watch?v=fKC8Llwp0hs

    ….also, wie geschreibtet, mich un mine 3 KATZEN, tuet es undendlich laide…..

    ….musse erst mal ins Bettele, aber zur Beerdigung, werde ich mit meinem Kranze, pünktlich sein, habe meinen Wecker schon gestellet, die beerdigung der vsa, solle Vormittags,
    um 10 Uhr erfolgen…..

    …ob in Arlington, oder in Sibirien, oder der Äusseren Mongolei in China, darüber hat sich das Beerdigungsinstitut, noch nicht einigen können, mit den Erben……

    ……denke, diese Laiche, wird man in der Chinesischen Wüste, Taklamakan, neben dem Mondsee, am besten begraben lassen…… hält sich da länger, für spätere Ausgrabungen, in Sibirien, der Frost konserviert auch, wie man gesehen hat, aber die Nässe….

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle

    1. Nix da, mein geliebtes Sibirien wird nicht versaut!

      Überlasst die amis einfach sich selbst und ansonsten schickt ihnen all die Gehirngewaschenen, die sie hier produziert haben. Das reicht völlig. Wenn die nicht mehr die Welt in jeder Hinsicht ausbeuten können, gehen die von ganz alleine ein.

      1. Dann würde sich Deutschland mächtig entleeren. Ohne Scherz, ich bin der Spinner, Gehirnamputierte, Verschwörungstheoretiker, die Nervensäge. Fehlt nur noch irgendwann die Feststellung, ich sei gefährlich. Wollen wir hoffen, dass wir niemals diese Erfahrung machen werden.

  30. Es ist wirklich interessant zu beobachten ,wie sich erdowan windet um aus der Zwickmühle herauszukommen ,in die er sich manövriert hat.Auch wenn er seine 5. Kollonne (Atlantiker,Gülenleute,Freimaucher)entfernt haben die zios ihn doch an den „Eiern“,da er sich auf Dollarbasis verschuldet hat und auf neues Ziokapital angewiesen ist um das Wirtschaftswachstum aufrecht zu erhalten.Da der Dollar noch stark steigen wird bekommt
    er noch richtig Probleme mit seiner Verschuldung, das kann ihm den Rückhalt der Bevölkerung kosten.Dem Erdowan geht es jetzt wie dem Zauberlehrling:“die Geister die ich rief“ wird er nicht mehr los und machen jetzt richtig ärger.

  31. Traurige Nachrichten aus Syrien. Beim Beschuss eines russischen Feldlazaretts für die Zivilbevölkerung von Aleppo durch die demokratisch-prowestlichen Kinderkopfabschneider von nour-al-dine-al-zenki sind 2 russische Krankenschwestern ums Leben gekommen, ein russischer Arzt wurde verletzt.

    Weiterhin ist eine Su-33 bei einem missglückten Anflug auf Admiral-Kusnezow ins Mittelmeer gestürzt, als der Pilot die Bremsseile verfehlte und nicht mehr schaffte durchzustarten. Er konnte glücklicherweise mit einem Hubschrauber gerettet werden.

    1. Immer bedenken: Alles, *jede* Sauerei der terroristen ist *immer* auch den amis anzulasten.

      Und medizinisches Personal, Krankenschwestern abzuschlachten, die nichts tun als helfen wo es am dringendsten gebraucht wird, sagt einem alles, was man über ami und islamisten Abschaum wissen muss.

      Mein aufrichtiges Mitgefühl gilt den russischen Familien der Opfer der bestialischen terror-Anschläge.

      1. Konaschenkow betonte, dass die Angreifer genaue Koordinaten des Lazaretts gekannt haben. Es wird vermutet, dass die „Opposition“ von ihren westlichen Verbündeten über die Ortslage des Spitals in Kenntnis gesetzt worden war.

        https://de.sputniknews.com/politik/20161205313638040-aleppo-terroristen-beschiessen-russisches-lazarett/

        —–

        Die Usa – Grossbritannien und Frankreich sind mitunter die grössten Kriegsverbrecher die die Welt je gesehen hat.

        1. Ja, es ist absolut unerträglich, was dem friedfertigen und freundlichen russischen Volk zugemutet wird – und das von allerlei zweit- und drittklassigen Kötern.

          Die sollten inständig hoffen, dass der russische Bär nicht sehr bald zu der Einschätzung kommt, dass er mal grob draufschlagen sollte.

          Ein Lazarett. Krankenschwestern. Man muss schon wirklich der allerletzte biomüll sein, um so eine Einrichtung anzugreifen.

          Zugleich plappert ja auch der kriminelle ami aussenlaffe wieder Lawrow die Ohren zu. Ich schätze Lawrows geduldige und sehr kluge Arbeit wie viele andere sehr, aber mir scheint, es wäre höchste Zeit, das eine oder andere Thema an General Shoigu übergeben.

          1. Moskau nennt Schuldige
            … „Zweifelsohne haben die Kämpfer der ‚Opposition‘ geschossen. Wir verstehen gut, von wem die Kämpfer die genauen Angaben und Koordinaten der russischen Nothilfestation bekamen, als diese ihre Tätigkeit aufgenommen hat“, sagte Konaschenkow.

            Die Verantwortung für diese Tat trügen, so Konaschenkow, „nicht nur die direkten Ausführenden — die Kämpfer der ‚Opposition’“. Sondern: „Das Blut unserer Militärs klebt nun auch an den Händen der Auftraggeber dieses Mordes, die diese Tiere in Menschengestalt erschufen, aufzogen und bewaffneten, die sie als Ausrede vor dem eigenen Gewissen und den Wählern als ‚Opposition‘ bezeichnen“, betonte der Ministeriumssprecher. Gemeint seien damit die „Schutzpatronen der Terroristen“ aus den USA, Großbritannien, Frankreich und anderen „mitfühlenden Ländern und Organisationen“, hieß es weiter.

            1. Das liest sich für mich so, als ob Russland die Faxen dicke hätte und sehr knapp vor harten Reaktionen stünde.

              Es böte sich an, a) eine *ernstgemeinte* Flugverbotszone über Syrien einzurichten und ami und nato Flieger einfach abzuschießen. Wenn denen das nicht passt, können sie ja mal versuchen, es auf einen Krieg ankommen zu lassen. b) sämtliche und alle rattenbauten in Syrien mit nato-Verbrechern („Beratern“) darin zu zerstören.

              Es ist an der Zeit, den nato Schergen und Kläffkötern deutlich und schmerzhaft zu vemitteln, dass Russen sehr geduldig und friedliebend sind, aber keineswegs „Opfer“ auf der Stirn stehen haben.

              1. Auch von mir,mein herzlichstes Beileid an die Angehörigen der Opfer.Diese Mörder und ihre Paten sollten auf dem schnellsten Wegezu ihrem Herren und Meister zurückgeschickt werden.Ich würde auch noch den 50 Millionen Spenden Steynmeyer draufpacken.Mann oh mann was bin ich sauer.Zum Glück wird es Russland schon richtig machen.In tiefer Anteilnahme!!

              2. Diese Möglichkeiten bestehen ganz bestimmt, aber es wäre wohl die allerletzte Eskalationsstufe vor dem „All in“…
                Wenn überhaupt, wird es so etwas m.E. erst nach der Amtseinführung von Trump geben. Selbst wenn schon eine Flugverbotszone bestanden hätte, wäre der Artillerieschlag auf das Lazarett auch nicht zu verhindern gewesen. Wenn die Verantwortlichen und Beteiligten gefunden werden: Ab zum lebenslangen Straßenbau.

                1. Nein. Weil es bei den amis vorne und hinten nicht für ein „all-in“ reicht.

                  Ansonsten: Was da läuft und was zugleich auch der große Rahmen ist, sind militärisch organisierte terror-Anschläge. „lebenslanger Straßenbau“ mag zivilisiert klingen, ist aber grundlegend die falsche Kategorie. Wer im Krieg in solchen Kategorien denkt und handelt, der mag zwar zivilisiert aussehen, erzeugt aber letztlich mehr Opfer.

                  Wenn dieses islamisten-Pack wüsste – und zwar egal ob hier oder dort – dass jedweder Angriff *drastische* Folgen hat, dann würden sie’s lassen.

                  „Lustigerweise“ wird man das auch hierzulande noch begreifen. Das ist genauso wenig die Frage wie, ob Wasser abwärts fließt. Die entscheidende Frage, die aber interessanterweise keiner stellt ist diese: Wieviele Vergewaltigte und Leichen brauchen wir, bis wir das kapieren?

              3. Russland steht sehr kurz NACH sehr harten Reaktionen, unter anderem der Dauerbombardierung ziviler Ziele seit über einem Jahr mit mittlerweile 400000 Toten.

                Aber macht nichts. Fehler passieren.

                1. Warum nennen Sie das „Fehler“? Die vielen Toten sind keineswegs das Ergebnis von Fehlern sondern von schon lange ausgearbeiteten Planungen der Fraktion für die Sie hier Propaganda zu machen versuchen.

                  Falls Sie gelegentlich noch denken statt einfach nur Propaganda zu lesen und weiter zu verbreiten: Es gibt reichlich Belege und Beweise. Man muss nicht glauben; man kann prüfen, ob die Russen oder die amis und deren Vasallen die bösen Massenmörder sind.

                  Oder meinten Sie gar nicht Syrien sondern Jugoslawien? Wobei: Auch dort war alles ausgiebig und bösartig geplant. Ebenfalls von Ihrer Fraktion.

                  Und richten Sie Ihrem Chef aus, er soll das nächste Mal wenigstens halbwegs brauchbare Hetzer schicken.

        2. “ . . . genaue Koordinaten des Lazaretts gekannt haben . . . “
          Mir drängt sich da der verdacht auf das deutsche „tornado“ vögel ×××welche ja KEINE tödlichen, bewaffneten einsätze fliegen××× da eine gewisse rolle gespielt haben. Bekannterweise fliegen diese ja für die „koalition“ und in deren zentrum arbeiten ja auch militärs