Dies und Das – Rekalibrierung 2 und Recht

Das heutige Thema, Gedanken zur dringend nötigen Rekalibrierung mit besonderem Blick aufs Thema Recht ist ein schwieriges. Nicht weil ich nie Jura studiert habe, sondern wegen dem Grundgerüst und Unterbau und dem teilweise sehr komplexen (oder jedenfalls von den meisten so empfundenen) Kontext, aber auch wegen den schlimmen und teilweise sogar tragischen Verfehlungen, die wir erkennen müssen. Dies und Das – Rekalibrierung 2 und Recht weiterlesen

Dies und Das – Rekalibrierung

Ich hoffe, dass ich mich irre, aber der fußball-wm Irrsinn in Russland schreit geradezu danach, dass z.B. die ukros etwas Hässliches versuchen. Auch und vor allem in dem, was sonst mehr oder weniger seriöse russische Medien sind, herrscht blanker Wahnsinn; fußball, wohin man auch schaut. Das zum Einen und zum anderen ein sich erfolgreich fühlender – und natürlich wortbrüchiger – trump und all die (großteils erfreulichen) Verwerfungen, die von ihm ausgelöst oder befeuert werden. Insgesamt riecht das stark nach „Da kommt was Hässliches“.

Also nutze ich die Ruhe vor dem möglichen Sturm und schaue mal auf uns selbst, auf die wertewestlichen demokratien und rücke ein paar Dinge gerade.

„Müssen oder sollen wir Kriegs-Flüchtlinge aufnehmen?“ ist eine legitime Frage – und eine, auf die, jedenfalls in einer demokratie, die gesamte Gesellschaft eine Antwort finden muss. Ein unerlässlicher Schritt hierbei ist, dass das Volk die Wirklichkeit und die Wahrheit soweit irgend möglich kennt. Dies und Das – Rekalibrierung weiterlesen

Dies und Das – Augenbrauen, Eierkuchen und eine Absage

Es gibt ja so einen jährlichen „Integrationsgipfel“, auf dem besprochen und festgelegt wird, wie unser Land noch schöner und besser wird durch vergewaltigende und mordende „flüchtlinge“ und wie dafür gesorgt werden kann, dass die angestrebten Neubürger in spe sich optimal wohl fühlen.

Und Seehofer, dem nachgesagt wird, gelegentlich hübsch zu reden, zuletzt aber immer eierloses Wachs in merkels Klauen zu sein, sagt ab und schickt einen Stellvertreter! Das ist ein offenes „Danke Nein, bei dieser Betrugsnummer am deutschen Volk mache ich nicht mehr mit“ Richtung rapefugee welcomer und an die zio-Raute merkel.
Aber es kommt noch besser. Um seine Position wirklich deutlich zu machen besucht Seehofer lieber den österreichischen Kanzler Kurz, um über „Verschiedenes“ zu reden. „Verschiedenes“ sowohl wie in „vielleicht auch in der Nase bohren, mal schauen, Hauptsache nicht bei der merkel Scharade“ als auch wie in „es gibt im eu-ropa von heute ja Dringendes, über das man sprechen muss, aber nicht sprechen darf. Also läuft’s eben unter ‚Verschiedenes'“. Dies und Das – Augenbrauen, Eierkuchen und eine Absage weiterlesen

Dies und Das – Explosives Theater, Putin und eine heisse Zange

grenell, der ami Botschafter, hat dieser Tage ja für einigen Ärger gesorgt durch unprofessionell und befremdlich wirkendes Verhalten. Aber damit ist er keineswegs allein. Es fing schon frühzeitig mit einem nationalen Sicherheitschef Flynn an, der, obwohl seit Jahrzehnten Profi, den Vize-Präsidenten angelogen haben soll und es ging weiter, z.B. mit sessions, dem Justizminister, der sich, kaum im Amt, de fakto daraus zurück zog. Und dann ist da natürlich noch trump selbst. Auch er hat Jahrzehnte Erfahrung; zwar als Geschäftsmann und nicht als politiker, aber auch Geschäftsführer wissen und haben Erfahrung damit, sich zumindest nach Aussen halbwegs seriös zu geben.

Lauter Trottel also? Wohl kaum. Dies und Das – Explosives Theater, Putin und eine heisse Zange weiterlesen

Dies und Das – ITexit, bamf und eine Gruselgeschichte mit einem Geist

Alle Welt regt sich über die ganz offensichtliche eu-Diktatur in Italien auf, aber anscheinend sieht niemand die wichtigen und großen Erfolge dabei.
Man muss dazu verstehen, dass das verlogene Verbrechersystem immer das leise Halbdunkel sucht und braucht. Zweitens braucht, schafft und nutzt es stets eine dicke Lügenschicht. „demokratie“ per se ist ziemlich durchgängig ein gutes Beispiel dafür.
Betrachten wir es mal analytisch und emotionslos, so sehen wir Folgendes: Dies und Das – ITexit, bamf und eine Gruselgeschichte mit einem Geist weiterlesen

Die Gründung der Bank von England – Erscheinungen und Wesentliches danach

Dieser Artikel wurde von unserem Dorfbewohner HPB verfasst.

Vorbemerkung für die Blog-Leser:
2014 verfasste ich einen siebenteiligen Studien-Leitfaden für jedermann mit dem Titel: „Ein gültiges Urteil. Wie und woran Sie den Messias erkennen werden“. Dabei führte jeder Textteil jeweils zu einer Studien-Aufgabe hin.
Die ersten beiden Teile waren dem damals aktuellen Bezug und dem politischen Irrgarten gewidmet. Der dritte Teil führte zu der Erkenntnis hin, dass die scheinbar chaotischen Ereignisse sehr wohl gesellschaftlichen Gesetzen unterliegen, deren Wirken durch unterschiedliche oder gegensätzliche Interessen von Menschen(-gruppen) geprägt wird.
Danach geht es um Geldschuld, Zins und Wucher im historischen Werdegang. Teil 4 behandelt die Ursprünge dessen in Athen und Attika im 7. Jahrhundert v.u.Z., Teil 5 die Wucherei des Mittelalters bis zur Gründung der Bank von England. Teil 6 umfasst die Zeit bis zur Gründung der FED 1913 und trägt den Untertitel „Das Tier, das aus dem Land aufsteigt“.
Der Teil 7 reicht von 1913 bis in unsere Zeit und wurde vor etwa drei Jahren hier im Blog schon veröffentlicht. Die Gründung der Bank von England – Erscheinungen und Wesentliches danach weiterlesen

Dies und Das – Krieg, Macht und der andere Faktor

Es gibt eine – bewusst und planvoll – meist unscheinbare Macht, fast Allmacht, die alles, alle Regeln und sogar Verfassungen, insoweit diese nicht ohnehin wesentlich durch sie geprägt sind, ausser Kraft setzt. Der Panzer dieser Macht ist ebenfalls weithin unsichtbar, das Geschoss aber, das nicht aus einem sondern aus Tausend Rohren kommt, ist kein bisschen unsichtbar und will das auch gar nicht sein. Dieses Geschoss ist das Wort „anti-semitismus“.
Gerade dieser Tage wurde der 85-jährige Karikaturist Hanitzsch von der süddeutschen „Zeitung“ entlassen, weil er ein geschlechtlich undefinierbar wirkendes Dingsbums israelischer Staatsangehörigkeit, das irgendeinen Schlager-Wettbewerb gewonnen hatte, in einer Karikatur aufgegriffen und dabei mit der hässlichen Visage satanjahus gezeichnet hat. Wohlgemerkt, den Anlass dazu schuf satanjahu selbst, der diesen Sieg sofort auch auf sich münzte. Dies und Das – Krieg, Macht und der andere Faktor weiterlesen

Dies und Das – Ü-Ei, Hase und Igel

Die Streitkräfte dieses Landes sind mittlerweile in etwa auf dem Stand eines zweite-Welt Landes. Warum?
Allgemein lässt sich sagen, dass jedes Land Streitkräfte der Art und des Umfangs hat, wie es sich das leisten kann. Schwache Streitkräfte, das zeigen uns u.a. diverse afrikanische Länder aber auch das Russland der 90er Jahre, sind meist dadurch bedingt, dass man sich bessere noch nicht oder nicht mehr leisten kann.
Allerdings fehlt es im Fall deutschland gewiss nicht an den finanziellen Mitteln. So bleibt also anzunehmen, dass die layenwehr so schwächelt, weil man das in berlin so *will*.
Die drei sinnvoll denkbaren Gründe sind: Dies und Das – Ü-Ei, Hase und Igel weiterlesen

Dies und Das – Flackern, Brutalität und Atomwaffen

Sowohl das globale wie auch die Narrative der nachgeordneten Blöcke waren Jahrzehnte lang weitgehend konsistent. Nun aber gibt es bereits mehrere Bruchstellen und sichtbare Risse. Allerdings zeichnen sich zunehmend deutlich Muster dabei ab.
Das wohl wesentlichste Muster ist das einer Dualität und das gleich in doppelter Hinsicht.

Zum einen gibt es einerseits die tatsächliche – sprichwörtliche – Masse der Bevölkerungen und zum anderen gibt es – eigentlich relativ kleine – Gruppen, fast immer zwei oder zwei wesentliche (z.B. „demokraten“ und republikaner), die in der Regel vorgeben, diese Masse oder zumindest große Teile davon zu vertreten. Hierbei scheint eine weitere Dualität auf, die nämlich der Absenz einer wirklichen und tatsächlich das Denken im Volk wiederspiegelnden Wahlmöglichkeit. amis z.B. sind zu erheblichen Teilen nicht demokraten oder republikaner, weil das ihrer, geschweige denn ihrer reflektierten Sicht entspricht, sondern weil es nur diese beiden Gruppierungen als irgend relevante Optionen gibt. Dies und Das – Flackern, Brutalität und Atomwaffen weiterlesen

Der neue deutsche saker blog